Begleitskript zum VBA Einführungskurs

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Begleitskript zum VBA Einführungskurs"

Transkript

1 Begleitskript zum VBA Einführungskurs c 2006 Jochen Grundmann Dieser Text unterliegt der GNU General Public License. Er darf als Ganzes oder in Auszügen kopiert werden, vorausgesetzt, dass sich dieser Copyright Vermerk auf jeder Kopie befindet. Version 0.8.5, 3. März 2006

2 Seite 2

3 Inhaltsverzeichnis 1 Der VBA Editor Der Projekt Explorer Das Eigenschaftenfenster Das Codefenster Datentypen und Variablen Variablen Datentypen Ein- und Ausgabefenster InputBox MessageBox Rückgabewerte Verzweigungen If...Then If...Then...Else If...Then...ElseIf Select Case Schleifen For...Next Do...Loop With...End With Auto-Makros Auto-Makro Bezeichnungen in Word Auto-Makro Bezeichnungen in Excel Userforms Die Werkzeugsammlung Beispiel für einen Umrechner CommandButtons Frames Labels TextBoxen OptionButtons CheckBoxen Seite 3

4 VBA mit Word und Excel 7.3 Programmierung der Steuerelemente Die Abbrechen Schaltfläche Aktivierung der Rechnen Schaltfläche Einblenden der CheckBox Die Löschen Schaltfläche Die Schaltfläche Rechnen Userforms aufrufen Die Aktivierreihenfolge Seite 4

5 1 Der VBA Editor Der VBA Editor ist die Entwicklungsumgebung für Makros. Er kann über das Menü Extras -> Makro -> Visual Basic Editor oder über die Tastenkombination ALT + F11 gestartet werden. Abbildung 1.1: Der VBA Editor Standardmäßig sind drei Fenster eingeblendet. 1. Der Projekt Explorer 2. Das Code Fenster 3. Das Eigenschaftenfenster Seite 5

6 VBA mit Word und Excel Über das Menü Ansicht können diese Fenster, wenn sie geschlossen wurden, wieder eingeblendet werden. Alternativ dazu kann der Projekt Explorer auch mit der Tastenkombination STRG + R, das Eigenschaftenfenster mit der Taste F4 und das Codefenster mit der Taste F7 eingeblendet werden. 1.1 Der Projekt Explorer Der Projekt Explorer zeigt alle geöffneten Dateien an. In Word können Makros in einer Dokumentvorlage oder in einem Dokument gespeichert werden. Makros in der globalen Vorlage normal.dot stehen immer und überall zur Verfügung. In Excel besteht die Möglichkeit Makros in einer so genannten persönlichen Maktoarbeitsmappe zu speichern. Diese wird automatisch angelegt, wenn der über den Makrorekorder ein Makro aufgezeichnet wird und diese Mappe ausgewählt wird. Diese Mappe wird automatisch beim Start von Excel geöffnet, so dass von allen Mappen aus auf diese Makros zugegriffen werden kann. Um den Überblick über die Makros nicht zu verlieren, können diese in Modulen zusammen gefasst werden. Wird ein Makro aufgezeichnet, wird in Word automatisch ein Modul mit dem Namen NewMacros angelegt, in die aufgezeichneten Makros zu finden sind. In Excel wird der Name Modul1 verwendet. 1.2 Das Eigenschaftenfenster Über das Eigenschaftenfenster können die Eigenschaften eines Objekt geändert werden. dieses wird vor allem bei Userforms und Steuerelementen verwendet und wird ausführlich in Kapitel 7 auf Seite 22 behandelt. 1.3 Das Codefenster Das Codefenster zeigt den Code der einzelnen Makros an. Diese werden optisch durch eine horizontale Linie von einander getrennt. Jedes Makro beginnt mit Sub Makroname() und endet mit. Diese Grundgerüst kann kann entweder über das Menü Einfügen -> Prozedur oder über das Symbol in der Symbolleiste eingefügt werden. Abbildung 1.2: Neue Prozedur Seite 6

7 2 Datentypen und Variablen Variablen werden verwendet um innerhalb eines Programms Werte zu speichern, um sie anschließend weiter verarbeiten zu können. Um nicht unnötig Speicherplatz zu verschwenden, sollte man zu Beginn jeder Prozedur festlegen, von welchen Datentyp eine Variable ist. 2.1 Variablen Variablen kann an einer beliebigen Stelle im Programm ein Wert zugewiesen werden. Dies geschieht folgendermaßen: Syntax Variablenname = Wert Beispiel zahl = 5 nachricht = "Hallo Welt" Wenn kein Datentyp festgelegt wurde verwendet VBA immer den Typ Variant. Bei der Vergabe von Variablennamen müssen folgende Punkte beachtet werden. Variablennamen müssen mit einem Buchstaben beginnen. Erlaubte Zeichen sind Buchstaben, Zahlen und der Unterstrich. Die max. Länge beträgt 255 Zeichen Variablennamen dürfen nicht mit VBA Schlüselwörtern übereinstimmen. 2.2 Datentypen Der Datentyp für eine Variable wird zu Beginn der Prozedur über die Anweisung dim bestimmt. Syntax dim Variablenname as Datentyp Beispiel Seite 7

8 VBA mit Word und Excel dim zahl as long dim nachricht as string Typenname Größe in Byte Beschreibung und Wertebereich Array Abhängig vom Typ und der Anzahl der Array-Elemente Jeder Bereich eines Array-Elements ist identisch mit dem Basistyp. Die Zahl der Elemente in einem Array ist nicht begrenzt. Byte 1 (8 Bit) Speichert positive Zahlen von 0 bis 255. Boolean 2 (16 Bit) Speichert logische Werte; kann nur die Werte True oder False enthalten. Currency 8 (64 Bit) ,5808 bis ,5807 Date 8 (64 Bit) Speichert Datums- und Zeitangaben. Das Datum reicht vom 1. Januar 0100 bis zum 31. Dezember Der Bereich für die Zeitangabe erstreckt sich von 00:00:00 bis 23:59:59. Double 8 (64 Bit) Negative Zahlen: von 1, $x bis 4, $x10-324, Positive Zahlen: von 4, $x bis 1, $x Integer 2 (16 Bit) Ganze Zahlen von bis Long 4 (32 Bit) Ganze Zahlen von bis Object 4 (32 Bit) Ermöglicht den Verweis auf jedes beliebige VBA- Objekt. Speichert die Adresse des Objekts. Single 4 (32 Bit) Negative Zahlen: von 3,402823$x10 38 bis 1,401298$x10-45 und Positive Zahlen: von 1,401298$x10-45 bis 3,402823$x10 38 String 1 Byte pro Zeichen Speichert Text, der 0 Zeichen bis ungefähr 2 Milliarden Zeichen enthalten kann. Variant 16 Byte plus 1 Byte pro Zeichen Im Typ Variant können alle möglichen Datentypen gespeichert werden. Der Bereich des Datentyps Variant hängt von den tatsächlich gespeicherten Daten ab: Bei Textdaten ist der Bereich identisch mit dem des Typs String und bei numerischen Daten mit dem des Typs Double. Über die Anweisung option explicit zu Beginn des Codes kann die Deklaration der Variablen erzwungen werden. Diese Einstellung kann auch als Standardeinstellung im VBA Editor gemacht werden. Dies geschieht im Menü Extras -> Optionen. Seite 8

9 Abbildung 2.1: Variablendeklaration In der Registerkarte Editor muss die Option Variablendeklaration erforderlich aktiviert werden. Seite 9

10 VBA mit Word und Excel 3 Ein- und Ausgabefenster Für einfache Ein- und Ausgaben stellt VBA die Funktionen InputBox und MessageBox zur Verfügung. 3.1 InputBox Mit InputBoxen können einfache Eingaben eines Benutzers weiter verarbeitet werden. Die Eingabe selbst wird als String gespeichert. Syntax InputBox(prompt[, title] [, default] [, xpos] [, ypos] [, helpfile, context]) Eine InputBox benötigt mindestens einen Meldungstext, den so genannten prompt. Weitere Argumente sind optional. Die Argumente der Funktion werden jeweils durch ein Komma getrennt. Beispiel Public Sub Beispiel1() Dim name As String name = InputBox("Bitte geben Sie Ihren Namen ein.") Abbildung 3.1: InputBox Inputboxen müssen an eine Variable gebunden werden, wenn die Eingabe weiter verarbeitet werden soll. Mit dem Argument Title kann die Titelleiste mit einem individuellen Text versehen werden. Beispiel Seite 10

11 Public Sub Beispiel2() Dim name As String name = InputBox("Bitte geben Sie Ihren Namen ein.", "Eingabefenster") Abbildung 3.2: InputBox mit Titel 3.2 MessageBox MessageBoxen werden verwendet um Meldungen auszugeben. Einziges obligatorisches Argument ist der Meldungstext (prompt). Syntax MsgBox(Prompt [, Buttons, Title, HelpFile, Context]) Beispiel Public Sub Beispiel3() MsgBox "Hallo Welt" Abbildung 3.3: MessageBox Dieses Beispiel gibt den Text Hallo Welt aus. Wenn z.b. abgefragt werden soll, welche Schaltfläche gewählt wurde, muss auch die MessageBox an eine Variable gebunden werden. Beispiel Seite 11

12 VBA mit Word und Excel Public Sub Beispiel4() Dim nachricht As String nachricht = MsgBox("Hallo Welt") Das Argument Buttons legt fest, welche Schaltflächen in der Messagebox angezeigt werden sollen. Wird das Argument nicht angegeben, wird nur die Schaltfläche OK angezeigt. Sollen z.b die Schaltflächen Ja und Nein angezeigt werden, sieht der Code so aus. Dim nachricht As String nachricht = MsgBox("Hallo Welt", vbyesno + vbinformation, _ "Wichtige Nachricht") Die Möglichkeiten des Arguments Buttons können auch miteinander kombiniert werden. Dann muss als Verkettungsoperator das + Zeichen verwendet werden. Über das Argument Title kann wie bei der InputBox ein Text für die Titelleiste angegeben werden. Abbildung 3.4: Messagebox mit Titel Je nach Länge des Textes, der in der MessageBox ausgegeben wird, werden die Zeilen auomatisch umgebrochen. Mit der Funktion Chr kann der Zeilenumbruch selbst bestimmt werden. Syntax Chr(Zeichencode) Das Argument Zeichencode erhält den Code des jeweiligen ASCII Zeichens, das ausgegeben werden soll., wobei die Zeichencodes 0-31 den nicht darstellbaren Zeichen entsprechen. Der Zeichencode 13 entspricht z. B. der Entertaste, also einem Zeilenumbruch. Beispiel Public Sub Beispiel8() MsgBox "Hallo Welt" + Chr(13) + _ "Heute lernen wir VBA",, "Meldung" Seite 12

13 Abbildung 3.5: Zeilenumbruch Rückgabewerte Jede Schaltfläche liefert einen Wert zurück, über den die gewählte Schaltfläche in der MessageBox abgefragt werden kann. Konstante Wert Beschreibung vbok 1 OK vbcancel 2 Abbrechen vbabort 3 Abbruch vbretry 4 Wiederholen vbignore 5 Ignorieren vbyes 6 Ja vbno 7 Nein Ein Beispiel zur Abfrage der Schaltflächen finden sie in Kapitel 4.3 auf Seite 15 Seite 13

14 VBA mit Word und Excel 4 Verzweigungen Verzweigungen kommen zum Einsatz, wenn der Programmablauf in verschiedene Richtungen gehen kann. Dazu stellt VBA die If-Anweisung und die Select Case Anweisung zur Verfügung. 4.1 If...Then In der einfachsten Form wird über die If-Anweisung eine Variable auf einen bestimmten Wert hin überprüft. Anschließend folgt die Anweisung, die ausgeführt werden soll, wenn die Bedingung zutrifft. Syntax If Bedingung Then Anweisung Beispiel Eingabe = InputBox("Geben Sie einen Namen ein.") If Eingabe = "Jochen" Then MsgBox "Sie haben " + Eingabe + " eingegeben" Stimmt die Eingabe mit dem Namen Jochen überein wird eine Messagebox mit dem Namen ausgegeben, trifft sie nicht zu, passiert nichts. Wenn mehrere Anweisungen nach der Prüfung durchgeführt werden sollen, müssen die Anweisung in jeweils einer neuen Zeile stehen und die If-Anweisung mit End If abgeschlossen werden. Syntax If Bedingung Then Anweisung1 Anweisung2 End If Beispiel Public Sub beispiel5() Dim name As String name = InputBox("Bitte geben Sie Ihren Namen ein.", "Eingabefenster") If name = "Jochen" Then MsgBox "Sie haben " + name + " eingegeben." Selection.InsertAfter Text:=name Seite 14

15 End If In diesem Beispiel wird der eingegebene Name in einer MessageBox ausgegeben und anschließend im Dokument an der Cursor Position eingefügt. 4.2 If...Then...Else Bei dieser Variante wird für den Fall, dass die Eingabe nicht mit der Vorgabe übereinstimmt, ebenfalls eine Aktion durchgeführt. Public Sub Beispiel6() Dim name As String name = InputBox("Bitte geben Sie Ihren Namen ein.", "Eingabefenster") If name = "Jochen" Then MsgBox "Sie haben " + name + " eingegeben." Else MsgBox "Falsche Eingabe" End If In diesem Beispiel wird bei korrekter Eingabe eine MessageBox mit der Eingabe ausgegeben. Bei jeder anderen Eingabe erscheint eine MessageBox mit einer Fehlermeldung. 4.3 If...Then...ElseIf Bei dieser Variante können mehrere Bedingungen abgefragt werden. Trifft eine Bedingung zu, werden die entsprechenden Anweisungen durchgeführt. Public Sub Beispiel7() Dim nachricht As String nachricht = MsgBox("Bitte wählen Sie eine Schaltfläche", _ vbabortretryignore, "Nachricht") If nachricht = vbabort Then MsgBox "Schaltfläche Abbrechen gewählt" ElseIf nachricht = vbretry Then MsgBox "Schaltfläche Wiederholen gewählt" ElseIf nachricht = vbignore Then MsgBox "Schaltfläche Ignorieren gewählt" End If Seite 15

16 VBA mit Word und Excel In diesem Beispiel werden die Schaltflächen der MessageBox abgefragt und eine entsprechende Meldung ausgegeben. 4.4 Select Case Mit der Select Case Anweisung kann ebenfalls eine Verzweigung innerhalb eines Programms durchgeführt werden. Syntax Select Case Testausdruck Case Ausdrucksliste Anweisung(en) Case Else Anweisung(en) End Select Beispiel Public Sub beispiel1() nachricht = MsgBox("Hallo Welt", vbyesnocancel, "Nachricht") Select Case nachricht Case vbyes MsgBox "Schaltfläche Ja gewählt",, "Ergebnis" Case vbno MsgBox "Schaltfläche Nein gewählt",, "Ergebnis" Case Else MsgBox "Schaltfläche Abbrechen gewählt",, "Ergebnis" End Select Fragt man auf diese Weise Schaltflächen in MessageBoxen ab, werden die verschiedenen Möglichkeiten mit der Case Anweisung abgefragt. Anschließend folgt ein Block mit Anweisungen, die durchgeführt werden sollen. Die Case Anweisung muss mit End Select aufhören. Wenn keiner der abgefragten Fälle zutrifft, wird als letztes eine Case Else Anweisung eingefügt, deren Anweisungsblock auf jeden Fall durchgeführt wird. Seite 16

17 5 Schleifen Schleifen dienen zur Wiederholung von Vorgängen. 5.1 For...Next Eine For...Next Schleife wird verwendet um eine Aktion wiederholt auszuführen. Dabei ist allerdings die Anzahl der Wiederholungen festgelegt. Syntax For Zähler = Anfang To Ende [Step Schrittweite] Anweisungen Next [Zähler] Beispiel Sub test4() Dim zahl As Byte For zahl = 1 To 10 ActiveCell.FormulaR1C1 = zahl ActiveCell.Offset(1, 0).Range("A1").Select Next zahl Dieses Beispiel durchläuft die Schleife zehnmal, erhöht dabei die Variable zahl jeweils um 1 und gibt den aktuellen Wert der Variablen in einer Messagebox aus. Eine For...Next Schleife kann unterbrochen werden, indem die Anweisung Exit For in den Anweisungsblock eingefügt wird. Sub test4() Dim zahl As Byte For zahl = 1 To 10 If zahl = 5 Then Exit For MsgBox Str(zahl) Next zahl Seite 17

18 VBA mit Word und Excel Hier wird die Schleife beim fünften Durchlauf verlassen, da die Abbruchbedingung erfüllt ist. Auf diese Weise können Endlosschleifen abgebrochen werden. 5.2 Do...Loop Wesentlich flexibler als eine For...Next Schleife sind Do...Loop Schleifen. Hier wird eine Aktion solange durchgeführt, bis eine Bedingung erfüllt ist. Die Do...Loop Schleife kann aber auch so aufgebaut werden, dass die Anweisungen durchgeführt werden, während eine Bedingung erfüllt ist. Syntax Do While Bedingung Anweisungen Loop Beispiel Sub test9() Dim zahl1 As Integer Dim zahl2 As Integer zahl1 = InputBox("Mit welcher Zahl soll begonnen werden?") zahl2 = InputBox("Mit welcher Zahl soll aufgehört werden?") Do While zahl1 <= zahl2 ActiveCell.FormulaR1C1 = zahl1 ActiveCell.Offset(1, 0).Range("A1").Select zahl1 = zahl1 + 1 Loop Solange zahl1 kleiner oder gleich zahl2 ist, ist die Bedingung erfüllt, d. h. die Bedingung liefert den Wert True zurück, also werden die Anweisungen durchgeführt. Im Gegensatz zur For...Next Schleife muss hier durch eine weitere Anweisung der Wert der Variablen bei jedem Durchlauf um 1 erhöht werden. Syntax Do Until Bedingung Anweisungen Loop Beispiel Seite 18

19 Sub test8() Dim zahl1 As Integer Dim zahl2 As Integer zahl1 = InputBox("Mit welcher Zahl soll begonnen werden?") zahl2 = InputBox("Mit welcher Zahl soll aufgehört werden?") Do Until zahl1 > zahl2 ActiveCell.FormulaR1C1 = zahl1 ActiveCell.Offset(1, 0).Range("A1").Select zahl1 = zahl1 + 1 Loop Bei diesem Aufbau der Do...Loop Schleife werden die Anweisungen solange durchgeführt, bis die Abbruchbedingung nicht mehr erfüllt ist, d. h. die Bedingung liefert den Wert False zurück. Die Bedingung kann auch hinter der Loop Anweisung eingegeben werden, dann wird die Schleife auf jeden Fall einmal durchlaufen. Beispiel Sub test10() Dim zahl1 As Integer Dim zahl2 As Integer zahl1 = InputBox("Mit welcher Zahl soll begonnen werden?") zahl2 = InputBox("Mit welcher Zahl soll aufgehört werden?") Do ActiveCell.FormulaR1C1 = zahl1 ActiveCell.Offset(1, 0).Range("A1").Select zahl1 = zahl1 + 1 Loop Until zahl1 > zahl2 5.3 With...End With With Schleifen werden verwendet um mehrere Eigenschaften eines Objektes gleichzeitig zu verwenden. Um einen markierten Textteil in der Schriftart Arial, Schriftgrad 14, Fett und Kapitälchen zu formatieren wären folgende Anweisungen notwendig. Selection.Font.Name = "Arial" Selection.Font.Size = 14 Selection.Font.Bold = True Selection.Font.SmallCaps = True Seite 19

20 VBA mit Word und Excel Für jede Formatierung muss explizit das Objekt Selection.Font angegeben werden, was zum einen sehr viel Tipparbeit ist und zum anderen den Code auch sehr unübersichtlich macht. Wenn stattdessen eine With Schleife verwendet wird sieht der Code so aus. With Selection.Font.Name = "Arial".Size = 14.Bold = True.SmallCaps = True End With Hier muss das Objekt nur einmal angegeben werden. Innerhalb der Schleife erfolgt dann die Zuweisung der Werte zu den entsprechenden Eigenschaften. Seite 20

21 6 Auto-Makros Auto-Makros dienen dazu bei bestimmten Aktionen ein Makro automatisch auszuführen. Leider sind die Namen, die dazu vergeben werden müssen in Word und Excel nicht identisch. 6.1 Auto-Makro Bezeichnungen in Word Makroname AutoExec AutoNew AutoOpen AutoClose AutoExit Ausführung Beim Starten von Word oder Laden einer globalen Vorlage Beim Erstellen eines neuen Dokuments Beim Öffnen eines vorhandenen Dokuments Beim Schließen eines Dokuments Beim Beenden von Word oder Entladen einer globalen Vorlage 6.2 Auto-Makro Bezeichnungen in Excel Makroname Auto_Exec Auto_New Auto_Open Auto_Close Auto_Exit Ausführung Beim Starten von Excel Beim Erstellen einer neuen Arbeitsmappe Beim Öffnen einer vorhandenen Arbeitsmappe Beim Schließen einer Arbeitsmappe Beim Beenden von Excel Seite 21

22 VBA mit Word und Excel 7 Userforms Eine neue Userform wird über das Menü Einfügen -> Userform oder das entsprechende Symbol (siehe Kapitel 1.2 auf Seite 6) eingefügt. Im Projekt Explorer wird automatisch ein Ordner mit dem Namen Formulare eingeblendet, in dem alle Userforms aufgelistet werden. Eine leere Userform und die Werkzeugsammlung erscheinen auf dem Bildschirm. Abbildung 7.1: leere Userform Die Markierungspunkte dienen zum Vergrößern und Verkleinern der Userform. Das Eigenschaftenfenster zeigt nun die Eigenschaften der Userform an, über die sie modifiziert werden kann. Wichtige Eigenschaften einer Userform Eigenschaft Name Caption Backcolor Font Funktion Ein eindeutiger Name für die Userform, über den sie angesprochen wird. Die Beschriftung der Titelleiste Ändert die Hintergrundfarbe der Userform. Ändert die Schriftart und -größe. Standardschriftart ist Tahoma. Seite 22

23 7.1 Die Werkzeugsammlung Die Werkzeugsammlung enthält Steuerelemente, die in die Userform eingefügt werden können. Dieses geschieht durch Auswahl des gewünschten Elements und anschließendes Zeichnen in der Userform. Abbildung 7.2: Die Werkzeugsammlung Steuerelemente Die folgende Tabelle listet die wichtigsten Steuerelemente auf. Bezeichnung Label TextBox ComboBox ListBox Checkbox OptionButton ToggleButton Frame CommandButton Einsatzzweck Dient zum Beschriften von Steuerelementen, die keine eigene Beschriftung besitzen. Ein Eingabefeld für Dateneingaben Gibt eine Liste von Einträgen vor, aus denen ein Benutzer auswählen kann und außerdem die Möglichkeit selbst einen Eintrag zu schreiben. Gibt eine Liste von Einträgen vor, aus denen ein Benutzer auswählen kann Kontrollkästchen zum Aktivieren von Einstellungen, werden verwendet um eine Mehrfachauswahl zu ermöglichen Optionsfelder werden verwendet um von mehreren Einträgen nur einen wählen zu können. ähnelt von der Funktion der CheckBox, die Darstellung ist der einer Schaltfläche, die entweder, gedrückt oder nicht gedrückt erscheint dient zum Gruppieren von Steuerelementen, die zusammen gehören Befehlsschaltfläche für Aktionen wie OK oder Abbrechen Ein markiertes Steuerelement kann jederzeit über die Markierungspunkte vergrößert oder verkleinert werden oder an eine andere Position verschoben werden. Mit der ENTF Taste werden Steuerelemente gelöscht. Seite 23

24 VBA mit Word und Excel 7.2 Beispiel für einen Umrechner Im folgenden soll ein Beispiel für einen Umrechner von Zoll in Zentimeter und umgekehrt programmiert werden, an dem das Erstellen von Userforms und das Arbeiten mit Steuerelementen gezeigt werden soll. Der fertige Dialog soll beim ersten Aufruf folgendermaßen aussehen. Abbildung 7.3: Der fertige Dialog Nachdem die notwendigen Eingaben gemacht wurden, soll der Dialog folgende Aussehen haben. Seite 24

25 Abbildung 7.4: Der fertige Dialog CommandButtons Zunächst wird das Steuerelement CommandButton ausgewählt und an einer beliebigen Stelle in der Userform gezeichnet. Da der Beispieldialog insgesamt drei Schaltflächen benötigt wird dieser CommandButton anschließend zweimal kopiert und wie im obigen Beispiel angeordnet. Dadurch bekommen alle Schaltflächen die gleiche Größe. Die Namen werden von VBA automatisch geändert. Anschließend werden die Eigenschaften der CommandButtons angepasst. Die Eigenschaft Name Die Steuerelemente sollten zunächst mit einem aussagekräftigen Namen versehen werden, da in VBA die einzelnen Elemente lediglich durchnummeriert werden. Da der Name im Programmcode häufig benötigt wird, erleichtert dieses Verfahren die Programmierung. Die Eigenschaft Caption Die Eigenschaft Caption ist für die Beschriftung der Schaltfläche zuständig. Die Änderung dieser Eigenschaft kann auch direkt in der Schaltfläche durchgeführt werden. Dazu reicht ein Klick auf die aktuelle Beschriftung der Schaltfläche. Die Eigenschaft Default In einem Dialog kann üblicherweise eine Schaltfläche auch über die Enter Taste aktiviert werden, die so genannte Standardschaltfläche. Dieses geschieht über die Eigenschaft Default. Für die Rechnen Schaltfläche wird dieser Wert auf True gesetzt. Dieses kann nur bei einer Seite 25

26 VBA mit Word und Excel Schaltfläche geschehen. Die Änderung bei einer weiteren Schaltfläche bewirkt, dass sie bei der bereits geänderten Schaltfläche wieder auf False gesetzt wird. Die Eigenschaft Cancel Wird diese Eigenschaft auf True gesetzt, reagiert die gewählte Schaltfläche auf die Taste Esc. Dieses geschieht üblicherweise bei der Abbrechen Schaltfläche. Auch diese Eigenschaft kann nur bei einem CommandButton auf True stehen. Die Eigenschaft Enabled Wenn die Eigenschaft Enabled auf False gesetzt wird, wird der CommandButton deaktiviert dargestellt. Im obigen Beispiel wird die Rechnen Schaltfläche erst aktiv, wenn eine Zahl in das Textfeld eingegeben wurde. Die folgende Tabelle zeigt die gewählten Eigenschaften für die drei CommandButtons. Name Caption Default Cancel Enabled CommandButton1 cmd_ok Rechnen True False False CommandButton2 cmd_del Löschen False False True CommandButton3 cmd_cancel Abbrechen False True True Frames Frames dienen zum Gruppieren von zusammen gehörigen Elementen. Im obigen Dialog wurden drei Frames eingefügt, um die drei Bereiche Werte, Optionen und Ergebnis optisch voneinander zu trennen und entsprechend hervor zu heben. Hier wurden lediglich die Eigenschaften Name und Caption geändert. Name Caption Frame1 Frame_Werte Werte Frame2 Frame_opt Optionen Frame3 Frame_erg Ergebnis Labels Labels dienen zum Beschriften von Steuerelementen, die über keine eigene Beschriftung verfügen. Im obigen Beispieldialog wurden zwei Labels eingefügt, die das Textfeld und die Optionsfelder mit einer Überschrift versehen. Ein drittes Label gibt das Ergebnis der Umrechnung aus. Bei diesem Label wird keine Beschriftung vergeben. Dies geschieht erst, wenn die Rechnen Schaltfläche betätigt wurde. Seite 26

27 Name Caption Font Label1 lbl_wert Wert Label2 lbl_rechnen Umrechnen in Label3 lbl_erg Tahoma, 16, Fett TextBoxen TextBoxen sind Eingabefelder für Dateneingaben. Hier wird nur eine TextBox benötigt, die den Wert aufnimmt, der umgerechnet werden soll. Hier wurde nur die Eigenschaft Name in txt_wert geändert OptionButtons OptionButtons werden verwendet um aus einer Mehrfachauswahl eine Wert auswählen zu können. Zusammengehörige OptionButtons müssen in einen Frame gesetzt werden, wenn mehrere Gruppen von OptionButtons in einem Dialog verwendet werden sollen. Im obigen Beispiel wird über OptionButtons ausgewählt ob Zoll in Zentimeter oder Zentimeter in Zoll umgerechnet werden sollen. Name Caption Value OptionButton1 ob_cm cm True OptionButton2 ob_zoll Zoll False CheckBoxen CheckBoxen sind Kontrollkästchen die eine Mehrfachauswahl ermöglichen. Sie sind entweder aktiviert oder deaktiviert. Im obigen Beispiel werden CheckBoxen verwendet um das Ergebnis der Umrechnung in die Tabelle einfügen zu lassen. Über die erste CheckBox wird festgelegt, ob das Ergebnis in die Tabelle eingefügt werden soll. Wird die CheckBox aktiviert, wird die zweite CheckBox eingeblendet, die bestimmt, ob das Ergebnis in die aktive Zelle oder in die Zelle A1 eingefügt werden soll. Die Deaktivierung der ersten CheckBox bewirkt das erneute Ausblenden der zweiten CheckBox. Name Caption Visible CheckBox1 chk_einfuegen in Tabelle einfügen True CheckBox2 chk_aktiv aktive Zelle False Seite 27

28 VBA mit Word und Excel 7.3 Programmierung der Steuerelemente Die fertige Userform sollte nach dem Einfügen der Steuerelemente folgendes Aussehen haben. Abbildung 7.5: Die fertige Userform Jetzt kann damit begonnen werden, die Steuerelemente mit VBA-Code zu versehen, der die gewünschte Funktionalität gewährleistet. Durch einen Doppelklick auf ein Steuerelement wird zu der Codeansicht umgeschaltet. Es wird automatisch eine Prozedur mit dem Namen des Steuerelements und einem auslösenden Ereignis eingefügt. Durch einen Doppelklick auf den Namen der Userform im Projekt Explorer gelangt man wieder zurück zur Objektansicht Die Abbrechen Schaltfläche Am einfachsten ist die Programmierung der Abbrechen Schaltfläche. Diese soll die Userform lediglich schließen. Dazu wird der folgende Code verwendet. Private Sub cmd_cancel_click() Unload Me Seite 28

29 Das Standardereignis bei Schaltflächen ist click. Die Anweisung Unload Me beendet den Dialog und entfernt ihn aus dem Speicher. Da die Schaltfläche Rechnen bei Aufruf des Dialogs noch deaktiviert ist, muss zunächst für ihre Aktivierung gesorgt werden. Dieses soll geschehen, sobald etwas in die TextBox eingegeben wurde. Dazu wird durch einen Doppelklick in die Code Ansicht für die TextBox umgeschaltet Aktivierung der Rechnen Schaltfläche Das Standardereignis bei TextBoxen ist Change, d. h. der Code wird ausgeführt, wenn sich die Eigenschaft Value der TextBox ändert. Private Sub txt_wert_change() cmd_ok.enabled = True In diesem Fall wird der Eigenschaft Enabled der Rechnen Schaltfläche der Wert True zugewiesen, sobald in die TextBox etwas eingegeben wird Einblenden der CheckBox Der Dialog bietet dem Benutzer die Möglichkeit das Ergebnis der Umrechnung in die Tabelle, und zwar in die Zelle A1 einzufügen. Dazu wird die CheckBox chk_einfuegen verwendet. Sobald diese CheckBox aktiviert wird, soll eine zweite CheckBox eingeblendet werden, die es erlaubt das Ergebnis in die aktive Zelle einzufügen. Dazu wird der folgende Code benötigt. 1 Private Sub chk_einfuegen_click() 2 If chk_einfuegen.value = True Then 3 chk_aktiv.visible = True 4 Else 5 With chk_aktiv 6.Visible = False 7.Value = False 8 End With 9 End If 10 In Zeile 2 wird abgefragt, ob das Kontrollkästchen chk_einfuegen aktiviert ist. Ist das der Fall, wird die Eigenschaft Visible der CheckBox chk_aktiv auf True gesetzt. Falls der Benutzer sich nach einer Aktivierung dazu entscheidet die CheckBox wieder zu deaktivieren, wird den Eigenschaften Visible und Value der CheckBox chk_aktiv wieder der Wert False zugewiesen (Zeilen 4-8). Seite 29

30 VBA mit Word und Excel Die Löschen Schaltfläche Die Löschen Schaltfläche soll den Dialog wieder in den Anfangszustand zurücksetzen, d.h. die TextBox leeren, den Fokus auf die TextBox setzen und das Ergebnis löschen. Um dieses zu gewährleisten, müssen den Eigenschaften der entsprechenden Steuerelemente wieder der Anfangswert zugewiesen werden. Dieses erledigt der folgende Code. 1 Private Sub cmd_del_click() 2 With txt_wert 3.Value = "" 4.SetFocus 5 End With 6 lbl_erg.caption = "" 7 chk_einfuegen.value = False 8 chk_aktiv.visible = False 9 cmd_ok.enabled = False 10 Zuerst wird der Eigenschaft Value der TextBox ein leerer String zugewiesen und mit der Methode SetFocus der Eingabefokus auf sie gesetzt. Das Ergebnis wird gelöscht, indem die Eigenschaft Caption ebenfalls einen leeren String bekommt. Anschließend werden noch die Eigenschaften Value, Visible und Enabled der entsprechenden Steuerelemente auf False gesetzt Die Schaltfläche Rechnen Die Schaltfläche Rechnen soll den eingegebenen Wert in die gewählte Maßeinheit umrechnen. Dabei sind mehrere Punkte zu beachten. Der eingegebene Wert muss eine Zahl sein, darf also weder leer sein noch Text enthalten. Das Ergebnis soll im Label lbl_erg ausgegeben werden. Das Einfügen des Ergebnisses in die Tabelle muss berücksichtigt werden. Um den Code leichter erläutern zu können wurden die einzelnen Zeilen nummeriert, diese gehören natürlich nicht zum Code. 1 Private Sub cmd_ok_click() 2 If Not IsNumeric(txt_wert.Value) Then 3 MsgBox "Bitte geben Sie eine Zahl ein", vbcritical, "Fehler" 4 With txt_wert 5.Value = "" 6.SetFocus 7 End With 8 cmd_ok.enabled = False Seite 30

31 9 Else 10 If ob_zoll.value = True Then 11 erg = Round(txt_wert.Value / 2.54, 2) 12 lbl_erg.caption = txt_wert.value & " cm = " _ 13 & erg & " Zoll" 14 Else 15 erg = Round(txt_wert.Value * 2.54, 2) 16 lbl_erg.caption = txt_wert.value & " Zoll = " _ 17 & erg & " cm" 18 End If 19 End If 20 If (chk_einfuegen.value = True) And _ 21 (chk_aktiv.value = True) Then 22 ActiveCell.FormulaR1C1 = erg 23 ElseIf (chk_einfuegen.value = True) And _ 24 (chk_aktiv.value = False) Then 25 Range("A1") = erg 26 End If 27 Zuerst wird in Zeile 2 überprüft, ob der eingegebene Wert eine Zahl ist. Dazu wird die Funktion isnumeric verwendet. Der eingegebene Wert selbst wird in der Eigenschaft Value der TextBox gespeichert. Ist das nicht der Fall, wird eine Fehlermeldung in einer MessageBox ausgegeben (Zeile 3). Anschließend wird in den Zeilen 4 bis 7 der ungültige Wert wieder gelöscht, in dem der Eigenschaft Value ein leerer String zugewiesen wird und der Fokus erneut auf die TextBox gesetzt. Da die TextBox wieder leer ist, wird in Zeile 9 noch die Rechnen Schaltfläche deaktiviert. In der Else Anweisung ab Zeile 9 werden die beiden OptionButtons abgefragt und die entsprechende Umrechnung durchgeführt. Das Ergebnis der Berechnung wird der Eigenschaft Caption des labes lbl_erg zugewiesen. In der letzten If Anweisung wird zunächst überprüft ob beide CheckBoxen aktiviert wurden (Zeile 20-21). Ist das der Fall wird das Ergebnis in die aktive Zelle eingefügt (Zeile 22). In der ElseIf Anweisung wird abgefragt, ob nur die erste CheckBox aktiviert wurde. In diesem Fall wird das Ergebnis in die Zelle A1 eingefügt (Zeile 25). 7.4 Userforms aufrufen Um eine Userform aus einem Dokument oder einer Arbeitsmappe aufzurufen, muss eine entsprechende Prozedur eingefügt werden, da keine Möglichkeit besteht von der Anwendung aus direkt auf die Userform zuzugreifen. Seite 31

32 VBA mit Word und Excel Syntax NamederUserform.show Beispiel Public Sub umrechner() frm_umrechner.show Die Methode Show zeigt den gewählten Dialog auf dem Bildschirm an. 7.5 Die Aktivierreihenfolge Mit der Aktivierreihenfolge wird die Reihenfolge der Steuerelemente bezeichnet, in der sie mit der Maus aktiviert werden können. Diese richtet sich nach der Reihenfolge, in der die Steuerelemente in die Userform eingefügt werden. Da dieses nicht unbedingt die endgültige Reihenfolge ist, sollte sie am Ende geändert werden. Dazu wird das Menü Ansicht -> Aktivierreihenfolge aufgerufen. Abbildung 7.6: Aktivierreihenfolge Mit den Schaltflächen Nach oben und Nach unten kann das ausgewählte Steuerelement verschoben werden. Seite 32

5 DATEN. 5.1. Variablen. Variablen können beliebige Werte zugewiesen und im Gegensatz zu

5 DATEN. 5.1. Variablen. Variablen können beliebige Werte zugewiesen und im Gegensatz zu Daten Makro + VBA effektiv 5 DATEN 5.1. Variablen Variablen können beliebige Werte zugewiesen und im Gegensatz zu Konstanten jederzeit im Programm verändert werden. Als Variablen können beliebige Zeichenketten

Mehr

Überschrift/Caption. Eigenschaftenfenster

Überschrift/Caption. Eigenschaftenfenster UsserrForrm errssttel llen Dass Codeffensstterr 22000044 NNi iikkoo BBeecckkeerr Öffnen Sie EXCEL und wechseln Sie mit der Tastenkombination Alt + F11 in den Visual Basic-Editor. Alternativ können Sie

Mehr

Neben dem Symbol Entwurfsmodus ist das Symbol Befehlschaltfläche zu sehen.

Neben dem Symbol Entwurfsmodus ist das Symbol Befehlschaltfläche zu sehen. Visual Basic / EXCEL Unterrichtsreihe von Herrn Selbach / Makro Programmierung 1. Die Steuerelemente Toolbox Durch Ansicht Symbolleisten Steuerelemente-Toolbox kann man Befehlschaltflächen (CommandButton),

Mehr

P r o g r a m m a b l a u f s t e u e r u n g

P r o g r a m m a b l a u f s t e u e r u n g Jede Programmiersprache braucht Konstrukte zur Steuerung des Programmablaufs. Grundsätzlich unterscheiden wir Verzweigungen und Schleifen. Schleifen dienen dazu, bestimmte Anweisungen wiederholt auszuführen,

Mehr

Zusammenfassung Was haben wir bisher gelernt?

Zusammenfassung Was haben wir bisher gelernt? 1. Kennenlernen der MsgBox Beispiel: Private Sub Workbook_Open() MsgBox "Hallo User" 2. Kennenlernen der Inputbox Private Sub Worksheet_Activate() Worksheets( Tabelle1 ).Range( A3 ) = InputBox("Bitte geben

Mehr

Excel VBA. Teil 11.8. Zusammenfassung! Was wir können sollten! V0.5 5.4.2013

Excel VBA. Teil 11.8. Zusammenfassung! Was wir können sollten! V0.5 5.4.2013 Excel VBA Teil 11.8 Zusammenfassung! Was wir können sollten! V0.5 5.4.2013 1 von 17 Inhaltsverzeichnis Seite 3... Modul einfügen Seite 4... Prozeduren oder Funktionen Seite 5... Ein/Ausgaben Seite 6...

Mehr

VBA Grundlagen. VBA Grundlagen - Steuerelemente. VBA Grundlagen - Variable. VBA Grundlagen Namensbildung, Kommentar

VBA Grundlagen. VBA Grundlagen - Steuerelemente. VBA Grundlagen - Variable. VBA Grundlagen Namensbildung, Kommentar VBA Grundlagen Basic = Programmiersprache (Beginners All Purpose Symbolic Instruction Code). Wurde 1964 als einfache Programmiersprache entwickelt. Bestandteil vom Anfang des MS-DOS (1981) an als BASICA,

Mehr

Modul 122 VBA Scribt.docx

Modul 122 VBA Scribt.docx Modul 122 VBA-Scribt 1/5 1 Entwicklungsumgebung - ALT + F11 VBA-Entwicklungsumgebung öffnen 2 Prozeduren (Sub-Prozeduren) Eine Prozedur besteht aus folgenden Bestandteilen: [Private Public] Sub subname([byval

Mehr

Einführung in VisualBasic for Applications. Stefan Mahlitz

Einführung in VisualBasic for Applications. Stefan Mahlitz Einführung in VisualBasic for Applications Stefan Mahlitz Stefan Mahlitz Einführung in VBA 27.08.00 Inhaltsverzeichnis 1. Grundlagen der VisualBasic for Applications (VBA) Programmierung...2 1.1 Variablen,

Mehr

Erweiterung der Aufgabe. Die Notenberechnung soll nicht nur für einen Schüler, sondern für bis zu 35 Schüler gehen:

Erweiterung der Aufgabe. Die Notenberechnung soll nicht nur für einen Schüler, sondern für bis zu 35 Schüler gehen: VBA Programmierung mit Excel Schleifen 1/6 Erweiterung der Aufgabe Die Notenberechnung soll nicht nur für einen Schüler, sondern für bis zu 35 Schüler gehen: Es müssen also 11 (B L) x 35 = 385 Zellen berücksichtigt

Mehr

1 MAKROS AUFZEICHNEN. 1.1 EinfÄhrung

1 MAKROS AUFZEICHNEN. 1.1 EinfÄhrung Makro Aufzeichnen Makro + VBA effektiv 1 MAKROS AUFZEICHNEN 1.1 EinfÄhrung Sie kçnnen Excel sehr einfach automatisieren, indem Sie ein Makro aufzeichnen. Ühnlich wie bei einem Kassettenrecorder werden

Mehr

10 Anwenderfreundlich mit Makros

10 Anwenderfreundlich mit Makros 10 Anwenderfreundlich mit Makros»Ogni bel gioco dura poco. Alles Schöne hat einmal ein Ende.«Dies ist das letzte Kapitel, das sich schwerpunktmäßig mit Makros beschäftigt. Aber keine Angst, VBA ist ja

Mehr

BAUINFORMATIK. SS 2013 Vorlesung 1 Johannes Lange

BAUINFORMATIK. SS 2013 Vorlesung 1 Johannes Lange BAUINFORMATIK SS 2013 Vorlesung 1 Johannes Lange Vorstellung 2 Dr.-Ing. Johannes Lange Softwareentwicklung, Organisation Projekt-, Qualitätsmanagement CAD Gebäudebetrachtung Technische Ausrüstung (TGA)

Mehr

Visual Basic Basisbefehle Hinweis: Der Text in eckigen Klammern [ ] ist variabel, z.b. [var] => 5.3. Eckige Klammern sind stets wegzulassen!

Visual Basic Basisbefehle Hinweis: Der Text in eckigen Klammern [ ] ist variabel, z.b. [var] => 5.3. Eckige Klammern sind stets wegzulassen! Visual Basic Basisbefehle Hinweis: Der Text in eckigen Klammern [ ] ist variabel, z.b. [var] => 5.3. Eckige Klammern sind stets wegzulassen! Grundstrukturen: Sub [name]([übergabe]) End Sub [Übergabe] ist

Mehr

Programmieren in Anwendungen

Programmieren in Anwendungen Programmieren in Anwendungen Annette Bieniusa Technische Universität Kaiserslautern bieniusa@cs.uni-kl.de 18.04.2013 1 / 27 Überblick Organisatorisches Einführung in VBA Was ist VBA? Entwicklungsumgebung

Mehr

Microsoft Visio 2007-Programmierung

Microsoft Visio 2007-Programmierung René Martin Microsoft Visio 2007-Programmierung ISBN-10: 3-446-41084-8 ISBN-13: 978-3-446-41084-8 Leseprobe Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-41084-8 sowie im

Mehr

Programmieren mit Excel VBA Teil 2 Formulare als Benutzerschnittstellen

Programmieren mit Excel VBA Teil 2 Formulare als Benutzerschnittstellen Programmieren mit Excel VBA Teil 2 Formulare als Benutzerschnittstellen Peter K. Antonitsch HTBL Mössingerstr. 25 pantonit@htblmo-klu.ac.at Formulare VBA-Editor: Einfügen User Form Peter K. Antonitsch

Mehr

Access 2010. für Windows. Ricardo Hernández García 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Dezember 2011. Automatisierung, Programmierung ACC2010P

Access 2010. für Windows. Ricardo Hernández García 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Dezember 2011. Automatisierung, Programmierung ACC2010P Ricardo Hernández García 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Dezember 2011 Access 2010 für Windows Automatisierung, Programmierung ACC2010P 4 Access 2010 für Windows - Automatisierung, Programmierung 4 Mit

Mehr

Das Ergebnis der beiden Beispielcodes ist dasselbe.

Das Ergebnis der beiden Beispielcodes ist dasselbe. VBA Allgemein Makro + VBA effektiv Übungen: Liter in Kg... 62 Adresse in Rechnung... 79 3 VBA ALLGEMEIN In diesem Abschnitt sind allgemeine Funktionen von VBA beschreiben. Wenn Sie bereits grundlegende

Mehr

Fehler finden und beheben

Fehler finden und beheben Kapitel 9 Fehler finden und beheben In diesem Kapitel lernen Sie welche Testfenster die VBA-Umgebung anbietet wie der Debugger genutzt werden kann, um Fehler aufzuspüren wie fehlertolerant VBA im Allgemeinen

Mehr

Word 2010 Online Formulare mit Vorversionstools

Word 2010 Online Formulare mit Vorversionstools WO.021, Version 1.0 5.10.2015 Kurzanleitung Word 2010 Online Formulare mit Vorversionstools Als Online Formulare werden in Word Vorlagen bezeichnet, welche neben einem gleichbleibenden Standard-Text auch

Mehr

3 VBA ALLGEMEIN. 3.1. With Anweisung

3 VBA ALLGEMEIN. 3.1. With Anweisung VBA Allgemein Makro + VBA effektiv 3 VBA ALLGEMEIN In diesem Abschnitt sind allgemeine Funktionen von VBA beschreiben. Wenn Sie bereits grundlegende Kenntnisse von VisualBasic oder VBA aus anderen Office

Mehr

Datei Kategorie Größe Erstellt Preisvergleich Produkt - Land.xls Bedingte Formatierung\ 36,864 KB 08.04.01 Adresse der letzten ausgefüllten Zelle.

Datei Kategorie Größe Erstellt Preisvergleich Produkt - Land.xls Bedingte Formatierung\ 36,864 KB 08.04.01 Adresse der letzten ausgefüllten Zelle. Datei Kategorie Größe Erstellt Preisvergleich Produkt - Land.xls Bedingte Formatierung\ 36,864 KB 08.04.01 Adresse der letzten ausgefüllten Zelle.xls Formeln\ 31,744 KB 15.04.01 Gleiche Artikel zählen

Mehr

Projekt 3 Der Makrorekorder

Projekt 3 Der Makrorekorder Projekt 3 Der Makrorekorder Die Programmiersprache VBA stellt in den einzelnen Applikationen mehrere Tausend Elemente zur Verfügung, darunter fallen Anweisungen wie MsgBox, Objekte, Eigenschaften, Methoden,

Mehr

VisualBasic - Variablen

VisualBasic - Variablen Typisch für alle Basic-Dialekte ist die Eigenschaft, dass Variablen eigentlich nicht deklariert werden müssen. Sobald Sie einen Bezeichner schreiben, der bisher nicht bekannt war, wird er automatisch angelegt

Mehr

Download der Beispieldateien 12 Die Icons 12 Unterstützung für dieses Buch 12 Über den Autor 13

Download der Beispieldateien 12 Die Icons 12 Unterstützung für dieses Buch 12 Über den Autor 13 Download der Beispieldateien 12 Die Icons 12 Unterstützung für dieses Buch 12 Über den Autor 13 1.1 Excel für die Programmierung vorbereiten 15 Die Sicherheitsstufe heruntersetzen 15 Das Werkzeug Entwicklertools

Mehr

Einführung in Visual Basic 6.0

Einführung in Visual Basic 6.0 Einführung in Visual Basic 6.0 Grundlagen Die Windows-Philosophie Die Art und Weise, wie die Kommunikation mit dem Benutzer abläuft, dürfte wohl der gravierendste Unterschied zwischen den klassischen Betriebssystemen

Mehr

12. ArcView-Anwendertreffen 2010. Workshop Programmierung in ArcGIS. Daniel Fuchs. Wo kann eigene Programmierung in ArcGIS verwendet werden?

12. ArcView-Anwendertreffen 2010. Workshop Programmierung in ArcGIS. Daniel Fuchs. Wo kann eigene Programmierung in ArcGIS verwendet werden? Wo kann eigene Programmierung in ArcGIS verwendet werden? 12. ArcView-Anwendertreffen 2010 Workshop Programmierung in ArcGIS Daniel Fuchs 1) Makros für die Automatisierung einzelner Arbeitsschritte im

Mehr

Programmieren in Anwendungen

Programmieren in Anwendungen Programmieren in Anwendungen Annette Bieniusa Technische Universität Kaiserslautern bieniusa@cs.uni-kl.de 23.04.2015 1 / 29 Überblick Organisatorisches Einführung in VBA Was ist VBA? Entwicklungsumgebung

Mehr

VBA mit Office 97 lernen

VBA mit Office 97 lernen Rene Martin 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. VBA mit Office 97 lernen Einstieg in die Welt der Makro-Programmierung

Mehr

VBA mit Excel Grundlagen und Profiwissen

VBA mit Excel Grundlagen und Profiwissen Rene Martin VBA mit Excel Grundlagen und Profiwissen ISBN-10: 3-446-41506-8 ISBN-13: 978-3-446-41506-5 Leseprobe Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-41506-5 sowie

Mehr

VBA- Programmierung. Integrierte Lösungen mit Office 2013. Ricardo Hernández García. 1. Ausgabe, November 2013

VBA- Programmierung. Integrierte Lösungen mit Office 2013. Ricardo Hernández García. 1. Ausgabe, November 2013 VBA- Programmierung Ricardo Hernández García 1. Ausgabe, November 2013 Integrierte Lösungen mit Office 2013 VBA2013 3 VBA-Programmierung - Integrierte Lösungen mit Office 2013 3 Die VBA-Entwicklungsumgebung

Mehr

4 Schleifen -= Entstanden unter Excel 2003 =-

4 Schleifen -= Entstanden unter Excel 2003 =- Excel KnowHow / Visual Basic (VBA) 4 Schleifen -= Entstanden unter Excel 2003 =- Die erste Schleife habe ich bereits im letzten Kapitel benutzt: Die FOR-Schleife. Schauen wir uns das Beispiel noch einmal

Mehr

Access [basics] Aktionsabfragen per VBA ausführen. Beispieldatenbank. Aktionsabfragen. Die Execute-Methode. Datenzugriff per VBA

Access [basics] Aktionsabfragen per VBA ausführen. Beispieldatenbank. Aktionsabfragen. Die Execute-Methode. Datenzugriff per VBA Aktionsabfragen lassen sich bequem mit der Entwurfsansicht für Abfragen zusammenstellen. Sie können damit Daten an Tabellen anfügen, bestehende Daten ändern oder löschen und sogar gleich die passende Tabelle

Mehr

xcall White Paper Wählen-Buttons in Excel

xcall White Paper Wählen-Buttons in Excel xcall White Paper Wählen-Buttons in Excel Seite 2 White Paper... 1 Wählen-Buttons in Excel... 1 Wählen-Button in einer Tabelle... 3 Schritt 1: Excel-Datei öffnen... 3 Schritt 2: Button einbauen... 3 Schritt

Mehr

2 Einführung in die VBA-Programmierung mit Access 2007

2 Einführung in die VBA-Programmierung mit Access 2007 2 Einführung in die VBA-Programmierung mit Access 2007 2.1 Grundlagen Visual Basic for Applications (VBA) ist eine zu den Microsoft-Office-Programmen gehörende Skriptsprache. Sie wurde aus dem von Microsoft

Mehr

Access 2010 Programmierung Schleifen

Access 2010 Programmierung Schleifen Access 2010 Programmierung Schleifen Gehe nach links oder rechts Gehe solange geradeaus... Beispiel für Schleifen In einem Formular gibt der Benutzer für den Farbanteil Rot einen Unter- und Obergrenze

Mehr

1 MAKROS AUFZEICHNEN. 1.1 Einführung

1 MAKROS AUFZEICHNEN. 1.1 Einführung Makro Aufzeichnen Makro + VBA 2010 effektiv 1 MAKROS AUFZEICHNEN 1.1 Einführung Sie können Excel sehr einfach automatisieren, indem Sie ein Makro aufzeichnen. Ähnlich wie bei einem Kassettenrecorder werden

Mehr

Programmieren in Anwendungen

Programmieren in Anwendungen Programmieren in Anwendungen Annette Bieniusa Technische Universität Kaiserslautern bieniusa@cs.uni-kl.de 23.05.2013 1 / 41 Überblick Visual Basic for Applications (VBA) Ausdrücke Kontrollstrukturen Prozeduren

Mehr

Access-Benutzeroberfläche

Access-Benutzeroberfläche Mit Access 2007 hat Microsoft das Ribbon eingeführt und Access seiner Werkzeuge beraubt, Menüleisten und über die Benutzeroberfläche zu erstellen. Nun gut: Menüleisten gibt es nicht mehr, aber können in

Mehr

Entwurf von Algorithmen - Kontrollstrukturen

Entwurf von Algorithmen - Kontrollstrukturen Entwurf von Algorithmen - Kontrollstrukturen Eine wichtige Phase in der Entwicklung von Computerprogrammen ist der Entwurf von Algorithmen. Dieser Arbeitsschritt vor dem Schreiben des Programmes in einer

Mehr

Arbeitsbuch. Makroprogrammierung mit Excel

Arbeitsbuch. Makroprogrammierung mit Excel Arbeitsbuch Die Struktur des Arbeitsbuches ist folgender Tabelle zu entnehmen: Symbol Bezeichnung Funktion Situationsbeschreibung Problematisierung und praxisnahe Hinführung Aufgabe, die am PC ausgeführt

Mehr

Alternative Schutzmechanismen für Excel

Alternative Schutzmechanismen für Excel Alternative Schutzmechanismen für Excel Bernd Held, Vaihingen an der Enz Neben dem in Excel standardmäßig angebotene Tabellenschutz können Sie weitere Schutzmechanismen in Excel einsetzen. Dazu bedarf

Mehr

Aufzeichnen eines einfachen Makros

Aufzeichnen eines einfachen Makros Makrross,, Prrozzeduren, r, Varriablen,, i l Konsstanten, t t, Dattenffel lderr l etcc.. t 22000022 NNi ikkoo BBeecckkeer r Beim bisherigen Nacharbeiten unserer Übungsaufgaben wurden Sie gelegentlich schon

Mehr

Integration des VBA-Codes in Excel-Tabellen, Zugriff auf Datenbanken. Bernd Blümel

Integration des VBA-Codes in Excel-Tabellen, Zugriff auf Datenbanken. Bernd Blümel Integration des VBA-Codes in Excel-Tabellen, Zugriff auf Datenbanken Bernd Blümel Version: 25. Mai 2004 Inhaltsverzeichnis 1 Integration des VBA-Codes in Excel 2 1.1 Benutzerdefinierte Tabellenfunktionen.........................

Mehr

3 Datentypen, Variablen und Konstanten

3 Datentypen, Variablen und Konstanten 3 Datentypen, Variablen und Konstanten Das folgende Kapitel bildet die Voraussetzung für eine strukturierte Programmierung in Excel. Mit Variablen speichern Sie Informationen dauerhaft während der Laufzeit

Mehr

Excel Funktionen durch eigene Funktionen erweitern.

Excel Funktionen durch eigene Funktionen erweitern. Excel Funktionen durch eigene Funktionen erweitern. Excel bietet eine große Anzahl an Funktionen für viele Anwendungsbereiche an. Doch es kommt hin und wieder vor, dass man die eine oder andere Funktion

Mehr

Programmieren in Anwendungen

Programmieren in Anwendungen Programmieren in Anwendungen Annette Bieniusa Technische Universität Kaiserslautern bieniusa@cs.uni-kl.de 08.05.2014 1 / 48 Überblick Wiederholung: Visual Basic for Applications (VBA) Datentypen Ausdrücke

Mehr

VBA-Programmierung WS 2008/09

VBA-Programmierung WS 2008/09 VBA-Programmierung Sibylle Schwarz Westsächsische Hochschule Zwickau Dr. Friedrichs-Ring 2a, RII 263 http://wwwstud.fh-zwickau.de/~sibsc/ sibylle.schwarz@fh-zwickau.de WS 2008/09 Organisation der Lehrveranstaltung

Mehr

E-PRIME TUTORIUM Die Programmiersprache BASIC

E-PRIME TUTORIUM Die Programmiersprache BASIC E-PRIME TUTORIUM Die Programmiersprache BASIC BASIC Beginner s All-purpose Symbolic Instruction Code symbolische Allzweck-Programmiersprache für Anfänger Design-Ziel klar: Eine einfache, für Anfänger geeignete

Mehr

Einführung in die Excel-Makroprogrammierung

Einführung in die Excel-Makroprogrammierung Einführung in die Excel-Makroprogrammierung J. Abulawi HAW / Fb F+F / J. Abulawi SS 2005 Excel-Makros 1/38 1 Themenübersicht 1. Einführung Was ist VBA? 2. Der VBA-Editor 3. Einfache Anweisungen 4. Variablen

Mehr

Access 2003 Programmierung mit Visual Basic

Access 2003 Programmierung mit Visual Basic Access 2003 Programmierung mit Visual Basic Autor: Andreas Klein 3. Auflage: 2005 Merkwerk Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil des Werkes darf in irgendeiner Form ohne Genehmigung der Firma Merkwerk reproduziert

Mehr

Visio 2007 Programmierung

Visio 2007 Programmierung Rene Martin Microsoft Visio 2007 Programmierung HANSER Inhalt Vorwort XI 1 ShapeSheet-Programmierung 1 1.1 Das ShapeSheet-Fenster 1 1.2 Aufbau des ShapeSheets 2 1.3 Shape Transform 4 1.3.1 Punkte festsetzen

Mehr

www.computeria-olten.ch Monatstreff für Menschen ab 50 Merkblatt 69 EXCEL 2007 03.02.2011 Peter Aeberhard, Computeria Olten

www.computeria-olten.ch Monatstreff für Menschen ab 50 Merkblatt 69 EXCEL 2007 03.02.2011 Peter Aeberhard, Computeria Olten www.computeria-olten.ch Monatstreff für Menschen ab 50 Merkblatt 69 EXCEL 2007 03.02.2011 Peter Aeberhard, Computeria Olten 1 EXCEL Lektion 2 Kurz-Repetition Lektion 1 Kalkulationstabellen( + - / * % )

Mehr

Makros erstellen und aufrufen Dr. V.Thormählen

Makros erstellen und aufrufen Dr. V.Thormählen Inhalt Mit Makros arbeiten... 2 Makro erstellen... 3 Makro aufrufen... 4 1. Tastenkürzel zuordnen... 4 2. Schnellzugriffsleiste anpassen... 6 3. Menüband anpassen... 8 Fazit... 11 Listings Listing 1: Codezeilen

Mehr

Richtig Einsteigen: Excel 2007 mit VBA programmieren lernen Weber

Richtig Einsteigen: Excel 2007 mit VBA programmieren lernen Weber Richtig Einsteigen: Excel 2007 mit VBA programmieren lernen Von aufgezeichneten Makros bis zu professionellen VBA-Code von Monika Weber 1. Auflage Richtig Einsteigen: Excel 2007 mit VBA programmieren lernen

Mehr

11.1 Warum überhaupt VBA?

11.1 Warum überhaupt VBA? 11 VBA ausprobieren»chi lascia la strada vecchia per la nuova, sa quel che lascia ma non quel che trova. Wer die alte Straße wegen der neuen verlässt, weiß, was er verlässt, aber nicht, was er findet.«in

Mehr

EURO-Umrechnung in Excel 2010

EURO-Umrechnung in Excel 2010 E14Euroumrechnung.xlma Excel - AddIn EURO-Umrechnung in Excel 2010 Daniel Deckensattl disi@gmx.ch 1 Add-In für die Euro-Franken-Umrechnung 1.1 Einleitung Wer häufig mit Euro zu tun hat und diesen Betrag

Mehr

Dropdown-Formularfelder mit mehr als 25 Einträgen Erklärung

Dropdown-Formularfelder mit mehr als 25 Einträgen Erklärung Dropdown-Formularfelder mit mehr als 25 Einträgen Erklärung Diese Einschränkung hängt wohl mit dem Aussehen von Dropdown-Formularfeldern zusammen, welches ein «Scrolling» (Blättern) nicht zulässt. Dies

Mehr

1.4.12 Sin-Funktion vgl. Cos-Funktion

1.4.12 Sin-Funktion vgl. Cos-Funktion .4. Sgn-Funktion Informatik. Semester 36 36.4.2 Sin-Funktion vgl. Cos-Funktion Informatik. Semester 37 37 .4.3 Sqr-Funktion Informatik. Semester 38 38.4.4 Tan-Funktion Informatik. Semester 39 39 .5 Konstanten

Mehr

Microsoft Access 2010 Bilder

Microsoft Access 2010 Bilder Microsoft Access 2010 Bilder Hyperlinks... arbeiten ähnlich wie ein Link in einer Webseite. sind ein Verweis auf eine Datei (access2010\material\beispiel\tabledevelop\automat.accdb). können ein Verweis

Mehr

Eine eigene Zugangsverwaltung für Excel

Eine eigene Zugangsverwaltung für Excel Eine eigene Zugangsverwaltung für Excel 1 Eine eigene Zugangsverwaltung für Excel Bernd Held, Vaihingen an der Enz Inhalt 1 Benutzerverwaltung einrichten...1 2 Die Schutz-Makros...3 3 Aktionen verhindern...6

Mehr

Code des Objektes frmdatenvisualisierung

Code des Objektes frmdatenvisualisierung Code des Objektes frmdatenvisualisierung Option Explicit 'Alle Variablen müssen deklariert sein Dim Zeit As String 'Für die Umwandlung der Datei Erstellungszeit Dim DateiName As String 'Name der zu speichernden

Mehr

Verteilte Datenbanken

Verteilte Datenbanken Verteilte Datenbanken André Minhorst, Duisburg Kleinere Datenbankanwendungen mit wenigen Inhalt Benutzern und nicht allzu großem Datenverkehr 1 Gründe für verteilte Anwendungen... 1 können auch im Netzwerk

Mehr

zu große Programme (Bildschirmseite!) zerlegen in (weitgehend) unabhängige Einheiten: Unterprogramme

zu große Programme (Bildschirmseite!) zerlegen in (weitgehend) unabhängige Einheiten: Unterprogramme Bisher Datentypen: einfach Zahlen, Wahrheitswerte, Zeichenketten zusammengesetzt Arrays (Felder) zur Verwaltung mehrerer zusammengehörender Daten desselben Datentypes eindimensional, mehrdimensional, Array-Grenzen

Mehr

Steuern des GSR-Interface mit QBasic

Steuern des GSR-Interface mit QBasic Steuern des GSR-Interface mit QBasic Erstellt von Jochen Sendler, Geschwister-Scholl-Realschule Mannheim Inhaltsverzeichnis 1. Die Programmiersprache QBasic 3 2. Starten von QBasic 3 3. Ansteuern einzelner

Mehr

Windows programmieren mit VisualBasic Einführung in die objektorientierte Programmiersprache

Windows programmieren mit VisualBasic Einführung in die objektorientierte Programmiersprache Dipl. Ing. (FH) Hans-Peter Kiermaier Windows programmieren mit VisualBasic Einführung in die objektorientierte Programmiersprache 1 Allgemeines Die Geschichte von VisualBasic oder kurz VB: 1991 Visual

Mehr

1 MAKROS AUFZEICHNEN. 4 MAKRO + VBA EFFEKTIV Edi Bauer

1 MAKROS AUFZEICHNEN. 4 MAKRO + VBA EFFEKTIV Edi Bauer Makro Aufzeichnen 1 MAKROS AUFZEICHNEN 1.1 Einführung Sie können Excel sehr einfach automatisieren, indem Sie ein Makro aufzeichnen. Ähnlich wie bei einem Kassettenrecorder werden dabei alle Befehlen und

Mehr

Ein Vortrag von: Matthias Mokosch Sven Hühne Pawel Matuszyk Sandra Mierz

Ein Vortrag von: Matthias Mokosch Sven Hühne Pawel Matuszyk Sandra Mierz Ein Vortrag von: Matthias Mokosch Sven Hühne Pawel Matuszyk Sandra Mierz Gliederung 1. Einleitung und Motivation 2. Entwicklungsumgebung 3. VBA-Programmierung in Excel 4. Kommunikation mit dem Benutzer

Mehr

Excel Allgemeine Infos

Excel Allgemeine Infos Spalten Zeilen Eine Eingabe bestätigen Die Spalten werden mit Buchstaben benannt - im Spaltenkopf Die Zeilen werden durchnumeriert - im Zeilenkopf Mit der Eingabe Taste Bewegen innerhalb der Arbeitsmappe

Mehr

Michaela Weiss 30. März 2015. Lerneinheit 3: VBA Teil 1: Eingabe/Ausgabe

Michaela Weiss 30. März 2015. Lerneinheit 3: VBA Teil 1: Eingabe/Ausgabe Michaela Weiss 30. März 2015 Lerneinheit 3: Teil 1: Eingabe/Ausgabe Seite 2 Was ist das? Visual Basic: Programmiersprache von Microsoft Applications: Programme der Office-Familie (z.b. Excel, Word, ) :

Mehr

VBA-Programmierung: Zusammenfassung

VBA-Programmierung: Zusammenfassung VBA-Programmierung: Zusammenfassung Programmiersprachen (Definition, Einordnung VBA) Softwareentwicklung-Phasen: 1. Spezifikation 2. Entwurf 3. Implementierung Datentypen (einfach, zusammengesetzt) Programmablaufsteuerung

Mehr

Einstieg in Visual Basic for Application mit Excel 2003

Einstieg in Visual Basic for Application mit Excel 2003 Einstieg in Visual Basic for Application mit Excel 2003 Marc Guentert März 2006 1 / 38 1 EINLEITUNG... 1 1.1 Softwareumgebung:... 1 1.2 Quelle... 1 1.3 Vorauseinstellungen damit Excel mit VBA korrekt verwendet

Mehr

Theorie Excel - VBA (Visual Basic Application)

Theorie Excel - VBA (Visual Basic Application) Inhaltsverzeichnis 1 Einstieg... 2 1.1 Symbolleiste Visual Basic... 2 1.2 Editor... 3 1.3 Befehle... 4 2 Vorgehensweise beim Programmieren... 4 2.1 Betroffene Dateien festhalten... 4 2.2 Ablauf festhalten...

Mehr

Einführung zum Arbeiten mit Microsoft Visual C++ 2010 Express Edition

Einführung zum Arbeiten mit Microsoft Visual C++ 2010 Express Edition In den nachfolgenden Schritten finden Sie beschrieben, wie Sie in der Entwicklungsumgebung Microsoft Visual Studio 2010 eine Projektmappe, ein Projekt und einen ersten Quellcode erstellen, diesen kompilieren,

Mehr

I Inhaltsverzeichnis B Beispielverzeichnis Vorwort... 17

I Inhaltsverzeichnis B Beispielverzeichnis Vorwort... 17 I Inhaltsverzeichnis I Inhaltsverzeichnis... 5 B Beispielverzeichnis... 11 Vorwort... 17 1 Einleitung in Visual-Basic for Applications... 21 1.1 Programmierung in Excel: Was und Warum...21 VBA 6.0 in Office

Mehr

Übung 1: Ein Haupt-/Unterformular mit dem Formular-Assistenten erstellen

Übung 1: Ein Haupt-/Unterformular mit dem Formular-Assistenten erstellen Übung 1: Ein Haupt-/Unterformular mit dem Formular-Assistenten erstellen Problem: In relationalen Datenbanken verteilen sich die Informationen i.d.r. auf mehrere Tabellen. Die Eingabe neuer Daten und die

Mehr

zu große Programme (Bildschirmseite!) zerlegen in (weitgehend) unabhängige Einheiten: Unterprogramme

zu große Programme (Bildschirmseite!) zerlegen in (weitgehend) unabhängige Einheiten: Unterprogramme Bisher Datentypen: einfach Zahlen, Wahrheitswerte, Zeichenketten zusammengesetzt Arrays (Felder) zur Verwaltung mehrerer zusammengehörender Daten desselben Datentypes eindimensional, mehrdimensional, Array-Grenzen

Mehr

Gestaltung und Einrichtung der Word Formatvorlagen Für den Etikettendruck in Ratio (Word Versionen 8.0 und 9.0)

Gestaltung und Einrichtung der Word Formatvorlagen Für den Etikettendruck in Ratio (Word Versionen 8.0 und 9.0) Gestaltung und Einrichtung der Word Formatvorlagen Für den Etikettendruck in Ratio (Word Versionen 8.0 und 9.0) Allgemeines Die Formatvorlage für den Etikettendruck in Ratio befindet sich nicht wie die

Mehr

10 Makros. 10.1 Makros aufzeichnen

10 Makros. 10.1 Makros aufzeichnen 10 Makros Ein Makro besteht aus einer Reihe von Befehlen, die gespeichert und dann immer wieder aufgerufen, d.h. durchgeführt werden können. Das dient zur Automatisierung häufig auftretender Aufgaben.

Mehr

VBA KURZTUTORIUM... 1

VBA KURZTUTORIUM... 1 VBA Kurztutorium Oliver Hoffmann Universität der Bundeswehr München Werner-Heisenberg-Weg 39 85577 Neubiberg Stand: 17.März 2003 2 VBA Kurz-Tutorium VBA KURZTUTORIUM... 1 1 GRUNDLAGEN UND BEGRIFFSDEFINITIONEN...

Mehr

Arbeiten mit dem Blattschutz ab EXCEL XP

Arbeiten mit dem Blattschutz ab EXCEL XP Arbeiten mit dem Blattschutz ab EXCEL XP In vielen Fällen bietet sich an, dass Tabellen- und Diagrammblätter innerhalb einer Arbeitsmappe geschützt Das ist aus mehreren Gründen angebracht. Einmal hat man

Mehr

Inhalt. 1. Einführung in die Informatik. 2. Algorithmen. 3. Programmiersprache Visual Basic. 4. Grundlagen der Datenbanktechnologie.

Inhalt. 1. Einführung in die Informatik. 2. Algorithmen. 3. Programmiersprache Visual Basic. 4. Grundlagen der Datenbanktechnologie. 1. Einführung in die Informatik Inhalt 2. Algorithmen 3. Programmiersprache Visual Basic 4. Grundlagen der Datenbanktechnologie Peter Sobe 1 Programmiersprache Visual Basic Inhalt des Abschnitts Varianten

Mehr

Änderungen im Vertrags-Manager

Änderungen im Vertrags-Manager Änderungen im Vertrags-Manager 2009-01-27 Version 1.0.0.13... 2 2007-08-09 Version 1.0.0.12... 3 2007-07-25 Version 1.0.0.11... 4 2006-11-07 Version 1.0.0.10... 5 2006-09-27 Version 1.0.0.9... 7 2006-06-28

Mehr

Paul-Weber-Schule Homburg

Paul-Weber-Schule Homburg Paul-Weber-Schule Homburg Einführung in die Programmierung mit VBA (unter Excel 97/2000/XP...) Sub Mein_Erstes_Programm() MsgBox Hallo Leute End Sub La 1999 2 Makros mit dem Makrorekorder aufzeichnen und

Mehr

Programmieren in Anwendungen

Programmieren in Anwendungen Programmieren in Anwendungen Annette Bieniusa Technische Universität Kaiserslautern bieniusa@cs.uni-kl.de 07.05.2015 1 / 29 Überblick Aufwärmübung Arbeit mit dem Dateisystem Ereignisorientierte Programmierung

Mehr

4 Inhalt bearbeiten und anlegen

4 Inhalt bearbeiten und anlegen 4 Inhalt bearbeiten und anlegen 4.1 Seite aufrufen Im Funktionsmenü Seite aufrufen. Die Ordner und Seiten Ihres Baukastens erscheinen (= Seitenbaum). Klick auf - Symbol ermöglicht Zugriff auf Unterseiten

Mehr

Überreicht von IT-Schulungen Volkard Schwarz www.it-schulungen.info

Überreicht von IT-Schulungen Volkard Schwarz www.it-schulungen.info en für Windows WIN + E WIN + D WIN + M F2 STRG beim Ziehen eines Elements STRG + A F3 ALT + F4 ALT+TAB ALT+ESC F5 Windows Explorer öffnen Desktop anzeigen Alle Programme / Fenster minimieren Gewähltes

Mehr

Folienübergänge und Animationen Folien Übergänge Animationen und Effekte. Unterschiede zwischen Impress und PowerPoint Unterschiede

Folienübergänge und Animationen Folien Übergänge Animationen und Effekte. Unterschiede zwischen Impress und PowerPoint Unterschiede Eine neue Präsentation erstellen Autopilot Folien einfügen Folien auswählen Eine Seite formatieren Eine Folie formatieren Arbeitsbereich Ansichten Die Präsentation ausführen Folienübergänge und Animationen

Mehr

Die Menüleiste in einem Programm aktivieren. Das aktuelle Fenster i. e. MDI-Programm schließen

Die Menüleiste in einem Programm aktivieren. Das aktuelle Fenster i. e. MDI-Programm schließen Globale Tastenkombinationen F10 Alt + unterstrichener Buchstabe Strg + F4 Alt + F4 Strg + X Strg + C Strg + V Strg + A Strg + Z Entf Die Menüleiste in einem Programm aktivieren Den gewünschten Menübefehl

Mehr

Schnellübersichten. Access 2016 Fortgeschrittene Techniken für Datenbankentwickler

Schnellübersichten. Access 2016 Fortgeschrittene Techniken für Datenbankentwickler Schnellübersichten Access 2016 Fortgeschrittene Techniken für Datenbankentwickler 1 Abfragen mit Funktionen 2 2 Abfragen mit erweiterten Funktionen 3 3 Formular in der Entwurfsansicht erstellen 4 4 Eigenschaften

Mehr

Computer selbst programmieren Kleine Programme mit VisualBasic erstellen

Computer selbst programmieren Kleine Programme mit VisualBasic erstellen Computer selbst programmieren Kleine Programme mit VisualBasic erstellen vorgestellt von Dipl.Ing. (FH) Hans-Peter Kiermaier Fakultät Elektrotechnik/Wirtschaftsingenieurwesen Überblick Programmiersprachen:

Mehr

Mit Schleifen und Zusammenfassungen arbeiten

Mit Schleifen und Zusammenfassungen arbeiten Mit Schleifen und Zusammenfassungen arbeiten Der Einstieg in die VBA- Programmierung In diesem Kapitel: Mit Schleifen arbeiten 160 Codezeilen zusammenfassen 168 Geschwindigkeit von Prozeduren messen 170

Mehr

Access 2010 Programmierung Funktionen in Access

Access 2010 Programmierung Funktionen in Access Access 2010 Programmierung Funktionen in Access Module... kapseln Code zu einem Thema. sind Container für Code. In dem Container wird eine bestimmte Aufgabe des Gesamtprojekts gelöst. fassen Programmiercode

Mehr

Auswertungen von Mitgliedsdaten. Dokumentvorlagen für MS Word entwerfen. Tipps und Tricks Ausgabe aus D'ORG - 2. Teil. Bestehende Vorlagen kopieren

Auswertungen von Mitgliedsdaten. Dokumentvorlagen für MS Word entwerfen. Tipps und Tricks Ausgabe aus D'ORG - 2. Teil. Bestehende Vorlagen kopieren Auswertungen von Mitgliedsdaten Um unter D'ORG Auswertungen über Mitgliedsdaten zu erhalten muss man den Knopf "Auswertung" drücken. 1. Aufruf der Partnerverwaltung aus dem Menü D'ORG 2. Suchen des Mitglieds

Mehr

Text-Zahlen-Formatieren

Text-Zahlen-Formatieren Text-Zahlen-Formatieren Beobachtung: Bei der Formatierung einer Zahl in eine Textzahl und umgekehrt zeigt Excel ein merkwürdiges Verhalten, welches nachfolgend skizziert werden soll: Wir öffnen eine neue

Mehr

PowerPoint 2002 und 2003

PowerPoint 2002 und 2003 PowerPoint 2002 und 2003 Klick-für-Klick-Anleitung Inhaltsfolie (3) Das PowerPoint-Anwendungsfenster (4) Leere Präsentation aktivieren (5) Titel durch Klicken hinzufügen (6) Automatische Korrektur (7)

Mehr

Fisch schwimmt gegen eine radioaktive Tonne.

Fisch schwimmt gegen eine radioaktive Tonne. Fisch schwimmt gegen eine radioaktive Tonne. Aufgabe: Ein Grafikobjekt ( Fisch ) soll langsam von links nach rechts auf ein zweites Grafikobjekt ( Tonne ) stoßen und nach sofortigem Ableben in die Rückenlage

Mehr

Einstieg in VBA mit Excel Galileo Press

Einstieg in VBA mit Excel Galileo Press Thomas Theis Einstieg in VBA mit Excel Galileo Press Geleitwort des Fachgutachters 15 loooodoooooooockx)ock90000000aqoc^oc}ooaooooooooocx>c)ooocxx3ao 1 1 Was wird besser durch Makros und VBA? 17 12 Arbeiten

Mehr

Excel VBA Bedingte Anweisungen und Schleifen

Excel VBA Bedingte Anweisungen und Schleifen Excel VBA Bedingte Anweisungen und Schleifen Algorithmus Genau definierte Verarbeitungsvorschrift zur Lösung einer Aufgabe. Eine Folge von Arbeitsschritten zur Lösung eines Problems. Endliche Folge von

Mehr