Prüfbericht. Universitätsmedizin Göttingen. 1. Fragestellung:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Prüfbericht. Universitätsmedizin Göttingen. 1. Fragestellung:"

Transkript

1 Universitätsmedizin Göttingen Abteilung Medizinische Mikrobiologie Akkreditiertes Trinkwasser- und Hygienelabor Dr.med. Dipl.-Chem. Dipl.-Ing.(FH) Ulrich Schmelz Ärztlicher Leiter UMG, Trinkwasser - und Hygienelabor, Dr.med.U.Schmelz Humboldtallee 34A, D Göttingen Akkreditiertes analytisches Labor und Beratungsstelle Humboldtallee 34A D Göttingen Dr. med. Ulrich Schmelz Datum: 24. April 2013 Prüfbericht Bestimmung des Keimrückhaltevermögens von Membranfilterkartuschen für Trinkwasser im anwendungsnahen Versuch unter Einsatz des Testkeims Brevundimonas diminuta entsprechend DIN Fragestellung: Im Rahmen dieses Gutachtens wird die mikrobiologische Retentionsfähigkeit (Keimrückhaltevermögen) von Mahle - Membranfilterkartuschen im anwendungsnahen Versuch am Beispiel des Testkeims (Modellmikroorganismus) BREVUNDIMONAS DIMINUTA analog DIN geprüft. BREVUNDIMONAS DIMINUTA ist ein gramnegatives Stäbchenbakterium, welches ein fakultativ dimorphes Wachstum zeigt. Der Keim kann sich sowohl an Oberflächen anheften, als auch frei in wäßrigen Matrices auftreten. Daher dient dieser Keim einerseits als Modellmikroorganismus für im Trinkwasser auftretende Biofilmbildner, wie LEGIONELLA SPP. und PSEUDOMONAS SPP.. Andererseits ist dieser Keim auch gleichzeitig ein Modellmikroorganismus für Fäkalindikatorkeime des Wassers (coliforme Bakterien, einschließlich E.coli). Durch Einsatz von BREVUNDIMONAS DIMINUTA als Modellmikroorganismus kann demnach großes ein Spektrum von hygrophilen Keimen des Trinkwassers mit hygienetechnischer Relevanz abgebildet werden. Die mit dem oben beschriebenen Modellmikroorganismus zu prüfenden Filterkartuschen sollen entsprechend der Angaben des Herstellers eine Keimreduktionsleistung > 1*10 7 KbE/cm² Filterfläche erreichen.

2 Technische Daten des Filtergehäuses und der zur prüfenden Kartuschen: Gehäuse: o Membranfilter mit optionalem Vorfilter, ¾ -Anschluß, Home-Serie o Höhe * Breite * Tiefe = 350mm * 430mm * 150mm Membranfilterkartusche (=Filterkartusche, Prüfgegenstand): o Trenngrenze = Ultra / Mikrofiltration o Membranmaterial = hydrophiles Polyethersulfon o Membranfläche je Kartusche = 0,77m² o Filtrationsrichtung von außen nach innen Es werden nacheinander fünf Filterkartuschen unter konstanten Bedingungen geprüft. Die geprüften Filterkartuschen tragen die Seriennummern 342, 538, 414, 580 und Prüfprocedere: Die Prüfung der mikrobiologischen Retentionsfähigkeit erfolgt analog DIN Folgende Prüfapparatur (Prüfanordnung) wird verwendet: Quelle: DIN 58356, Bild 1 - Prüfanordnung 2

3 Hierin sind: 1 Absperrarmatur (¾ ) 2 Kontrollfilter 3 Druckmeßgerät 4 Integritätsmeßgerät 5 Kerzenfiltergehäuse mit Filterprüflingen 6 Druchflußmeßgerät 7 Regelarmatur 8 Sterilfiltereinheit 9 Diffusionsmessung 10 Prüfsuspension Hinweis: In der Untersuchung wird auf den Kontrollfilter verzichtet. Das Filtrat des zu prüfenden Kerzenfilters (5) wird zu Beginn der Prüfung, während der Prüfung und am Ende der Prüfung aufgefangen und bezüglich der vorhandenen Keimzahl untersucht. Hierdurch kann festgestellt werden, ob die Retentionsleistung sowohl zu Beginn, als auch am Ende der Prüfung identisch sind. Ein Durchbrechen des Filters unter Prüfbedingungen wird ebenfalls indiziert. Zunächst wird eine Keimsuspension von BREVUNDIMONAS DIMINUTA erzeugt. Diese Keimsuspension soll eine McFarland-Trübung von 3 bis 4 aufweisen (ca KbE/mL). Die Keimzahl der Keimsuspension wird mittels einer Verdünnungsreihe in Zehnerpotenzen und anschließendes Ausspateln eines Volumenaliquots (0,1mL) auf Caso-Agar bestimmt. Es wird der Nährboden der Verdünnungsstufe für die Auswertung verwendet, der 10 bis 100 Kolonien zeigt. Unter Berücksichtigung der Koloniezahl des für die Auswertung verwendeten Nährbodens, der Verdünnungsstufe und des ausgespatelten Volumenaliquots wird die genaue Keimzahl der Keimsuspension in KbE/mL berechnet (die Trübung nach McFarland-Standard ist nur eine Abschätzung der Größenordnung der Keimzahl, die genaue Bestimmung erfolgt immer mittels Verdünnungsreihe). Die Keimsuspension wird in sterilem Leitungswasser, das auf eine Gesamthärte von 30 dh aufgehärtet wurde, angelegt. Es werden ca. 260L Keimsuspension hergestellt und für die mikrobiologische Prüfung der fünf Prüfmuster (Filterkerzen) verwendet. Die Prüfung erfolgt bei einer Temperatur von 20 C. Insgesamt werden, wie vorbemerkt, fünf Filtermuster nacheinander geprüft. Die Filtermuster werden mit je 50 Liter Keimsuspension beaufschlagt. Der Volumenstrom beträgt 120L*m -2 *h -1, d.h. bei 0,77m² Filterfläche je Filterkartusche wird pro Stunde ein Volumenstrom V von 92,4L durch Regelung der Abflußseite an der Absperrarmatur (1) eingestellt. Die Filter werden mit einem Druck von 8bar beaufschlagt, der Differenzdruck über dem Filter wird zu Beginn der Prüfung (V=0), während der Prüfung (V=25L) und am Ende der Prüfung (V=50L) bestimmt. Zu Beginn der Prüfung eines jeden Filtermusters, während der Prüfung und am Ende der Prüfung werden, wie zuvor beschrieben, Filtratproben entnommen, die mikrobiologisch bezüglich der Keimzahl des Testkeims BREVUNDIMONAS DIMINUTA untersucht werden. Auf diese Weise kann im Vergleich mit der Keimzahl der Ausgangssuspension die Retentionsleistung des Filters von Beginn der Prüfung bis zum Ende der Prüfung bestimmt werden. Gleichzeitig wird der Druckverlust über den Filter bei vorgegebenem Volumenstrom V über die Prüfung abgebildet. 3

4 3. Ergebnisse: Keimzahl der Prüfsuspension = KbE/mL BREVUNDIMONAS DIMINUTA Hinweis: Der Testkeim wurde bzgl. Identität bestätigt. Filter 342: p initial = 8,06 bar 7,99 bar 7,91 bar 7,85 bar Filter 538: p initial = 8,12 bar 8,01 bar 7,93 bar 7,88 bar Filter 414: p initial = 8,08 bar 7,94 bar 7,81 bar 4

5 7,75 bar Filter 580: p initial = 8,13 bar 8,03 bar 7,94 bar 7,69 bar Filter 354: p initial = 8,07 bar 7,95 bar 7,78 bar 7,67 bar 5

6 4. Interpretation der Ergebnisse: Die geprüften 5 Filtermuster erreichen unter Beaufschlagung eines Volumenstromes von 92,4L*h -1 = 120L*m -2 *h -1 (bei einer Filterfläche von 0,77m²) eine Sterilfiltration, d.h. im Filtrat wurde der Testkeim BREVUNDIMONAS DIMINUTA nicht nachgewiesen. Unter Vorliegen einer Beaufschlagung von 9,25 * 10 9 KbE je Filter und einer Filterfläche von 0,77m² wird bei einem Druck von 8 bar eine vollständige Retention von bakteriellen Mikroorganismen am Beispiel des Modellmikroorganismus BREVUNDIMONAS DIMINUTA erreicht. Unter Belastung der Filter mit insgesamt 9,25 * 10 9 KbE wird ferner kein Durchbruch des Filters beobachtet. Des weiteren wurden unter den geprüften Bedingungen Druckverluste über den Filter von deutlich < 0,5bar festgestellt. Damit kann bestätigt werden, daß die geprüften Filter eine Sterilfiltration des behandelten Wassers bedingen und daher als Filter in der Hausinstallation eingesetzt werden können, sofern eine temporäre oder konstante Keimbelastung des zugeführten Trinkwassers vorliegt. Das dem Filter nachgeschaltete Installationssystem wird auf diese Weise vor trinkwasserbedingten Mikroorganismen und der Gefahr einer Sekundärverkeimung geschützt. Mit freundlichen Grüßen Dr.med. Dipl.-Chem. Dipl.-Ing.(FH) Ulrich F. Schmelz Ärztlicher Leiter des Trinkwasser- und Hygienelabors der UMG 6

Chemische und Mikrobiologische Untersuchung von mittels YVE-310-Filterkanne aufbereitetem Leitungswasser

Chemische und Mikrobiologische Untersuchung von mittels YVE-310-Filterkanne aufbereitetem Leitungswasser REPORT Chemische und Mikrobiologische Untersuchung von mittels YVE-310-Filterkanne aufbereitetem Leitungswasser DI Otmar Plank Verteiler: 1-3 Fa. YVE & BIO GmbH, Bremen 4 Otmar Plank 5 HET August 2014

Mehr

Wasserspenderüberwachung in öffentlichen. Einrichtungen

Wasserspenderüberwachung in öffentlichen. Einrichtungen Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei Wasserspenderüberwachung in öffentlichen Einrichtungen Patricia Becker Schlemmin Einleitung Wasserspender / Watercooler: Erfrischungsgetränkeautomat,

Mehr

Chemische und Mikrobiologische Untersuchung von mittels EVA -Wasserfiltersystem aufbereitetem Leitungswasser

Chemische und Mikrobiologische Untersuchung von mittels EVA -Wasserfiltersystem aufbereitetem Leitungswasser REPORT Chemische und Mikrobiologische Untersuchung von mittels EVA -Wasserfiltersystem aufbereitetem Leitungswasser DI Otmar Plank Verteiler: 1-3 Fa. Aquadec GmbH, Bremen 4 Otmar Plank 5 HET Berichtsnummer:

Mehr

Medizinische Fakultät RWTH Aachen

Medizinische Fakultät RWTH Aachen UNIVERSITÄTSKLINIKUM A A C H E N Zentralbereich für Krankenhaushygiene und Infektiologie Universitätsklinikum Aachen 52057 Aachen Zentralbereich für Krankenhaushygiene und Infektiologie Zentrum für Infektiologie

Mehr

FEI-Kooperationsforum Produkt- und Prozesssicherheit in der Lebensmittelproduktion

FEI-Kooperationsforum Produkt- und Prozesssicherheit in der Lebensmittelproduktion FEI-Kooperationsforum Produkt- und Prozesssicherheit in der Lebensmittelproduktion Abtrennung von Mikroorganismen und Viren aus Lebensmitteln Neue Ansätze und Parallelitäten zur Biotechnologie Lehrstuhl

Mehr

Die Empfehlung des Umweltbundesamtes zur Untersuchung auf Legionellen gemäß geltender Trinkwasserverordnung

Die Empfehlung des Umweltbundesamtes zur Untersuchung auf Legionellen gemäß geltender Trinkwasserverordnung Die Empfehlung des Umweltbundesamtes zur Untersuchung auf Legionellen gemäß geltender Trinkwasserverordnung Dr. Dietmar Petersohn, Leiter Qualitätssicherung Berliner Wasserbetriebe EMPFEHLUNG 23. August

Mehr

Filtergehäuse ARBO BORN TO RESIST CORROSION. Separate Filtergehäuse. Allgemeine Eigenschaften

Filtergehäuse ARBO BORN TO RESIST CORROSION. Separate Filtergehäuse. Allgemeine Eigenschaften Filtergehäuse Allgemeine Eigenschaften Komplett aus massivem Kunststoff PP oder PVDF gefertigt Keine Metallteile in der Flüssigkeit Deckelverschluss, keine losen Teile Sicherheitsrand Standardmässig geliefert

Mehr

Wasserkeime reduzieren

Wasserkeime reduzieren Ihr Spezialist für Wasserhygiene! Wasserkeime reduzieren Biofilmbildung minimieren Was ist Biofilm? Ein Biofilm besteht aus einer Schleimschicht, der EPS (Extrazelluläre Polymere Substanz), in der sich

Mehr

FILTERTECHNIK. Filter- und Desinfektionstechnik

FILTERTECHNIK. Filter- und Desinfektionstechnik FIRMA Swissfilter, ein Unternehmen mit Geschichte Der Grundstein der Firma Swissfilter wurde vor über 30 Jahren gelegt. 1974 wurde die Firma Filtertechnomie AG gegründet. Sie spezialisierte sich auf Filtertechnik

Mehr

Sauberkeit und Hygiene

Sauberkeit und Hygiene Sauberkeit und Hygiene Spirig Pharma AG 18.10.2012, C. Laeri Inhalt Rechtliche Grundlagen «Schmutz»-Quellen Massnahmen dagegen Überprüfung der Massnahmen Gesetzliche Grundlagen EU-GMP Leitfaden: Gute Herstellpraxis

Mehr

TOTO WC. Wiederholungstestung 2015

TOTO WC. Wiederholungstestung 2015 TOTO WC Wiederholungstestung 2015 BERICHT 07.08.2015 1 INHALTSVERZEICHNIS Tabellenverzeichnis... 3 Abbildungsverzeichnis... 4 Zielstellung... 5 Ausgangsposition... 5 Projektbeschreibung... 5 Durchführung

Mehr

Lohrhaupten Freibad Becken rechts, Nichtschwimmerbereich 25.06.200914:15 durch Institut Dr. Nuss 25.06.2009 U.-Nr.: 22053

Lohrhaupten Freibad Becken rechts, Nichtschwimmerbereich 25.06.200914:15 durch Institut Dr. Nuss 25.06.2009 U.-Nr.: 22053 Institut für Wasser, Umwelt und Qualitätskontrolle Dr. Nuss. Schönbomstraße 34 97688 Bad Kissingen Tel. (09 71) 78 560, Fax (09 71) 78 56213, EMail: Institut.Dr.Nuss@TOnline.de Flörsbaehtal Hauptstr. 14

Mehr

Untersuchungen zum Leistungsvermögen der Filterpatrone "NFP 2,0" bzw. "NFP Premium"

Untersuchungen zum Leistungsvermögen der Filterpatrone NFP 2,0 bzw. NFP Premium TÜV Anlagentechnik GmbH Regionalbereich Berlin TÜV Rheinland/Berlin-Brandenburg Magirusstraße 5 12103 Berlin Tel.: +49 30 7562-0 Untersuchungen zum Leistungsvermögen der Filterpatrone "NFP 2,0" bzw. "NFP

Mehr

Leitungsgebundene Tafelwasseranlagen. für Kliniken, Schulen und Unternehmen

Leitungsgebundene Tafelwasseranlagen. für Kliniken, Schulen und Unternehmen Leitungsgebundene Tafelwasseranlagen für Kliniken, Schulen und Unternehmen Wasser ist Leben Wasser ist ein zentraler Bestandteil unseres Lebens. Angesichts der weltweiten Rohstoffverknappung und drohenden

Mehr

Herzlich Willkommen! Danny Martin Ruhnke Oventrop GmbH & Co. KG

Herzlich Willkommen! Danny Martin Ruhnke Oventrop GmbH & Co. KG Herzlich Willkommen! Danny Martin Ruhnke Oventrop GmbH & Co. KG Produkte für effiziente, einwandfrei funktionierende Systeme Systeme für hygienische Trinkwassererwärmung und -Verteilung Optimieren von

Mehr

Spritzenfilter - Spritzenvorsatzfilter - zertifiziert für die HPLC

Spritzenfilter - Spritzenvorsatzfilter - zertifiziert für die HPLC - TITAN2 Spritzenfilter sind in Bezug auf Leistung und Reproduzierbarkeit für die HPLC zertifiziert. Jedes einzelne Batch wird einer sehr strengen Qualitätskontrolle unterzogen. Mittels einer Standard-Testlösung

Mehr

Erprobungsbericht: Entkeimung wassermischbarer Kühlschmierstoffe mittels UV-Licht-Anlage

Erprobungsbericht: Entkeimung wassermischbarer Kühlschmierstoffe mittels UV-Licht-Anlage Erprobungsbericht: Entkeimung wassermischbarer Kühlschmierstoffe mittels UV-Licht-Anlage Situation Uwe Wellmann, MTU Aero Engines AG Zur Reduzierung der Keim- und Schimmelbelastung in wassermischbaren

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-18176-01-02 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 1 und nach Richtlinien 90/385/EWG 2 und 93/42/EWG 3

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-18176-01-02 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 1 und nach Richtlinien 90/385/EWG 2 und 93/42/EWG 3 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-18176-01-02 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 1 und nach Richtlinien 90/385/EWG 2 und 93/42/EWG 3 Gültigkeitsdauer: 18.09.2014 bis

Mehr

Münchner Trinkwasser-Analysewerte

Münchner Trinkwasser-Analysewerte Münchner Trinkwasser-Analysewerte Stand: Januar 2015 Münchner Trinkwasser-Analysewerte Stand: Januar 2015 M-Wasser: Ein erstklassiges Naturprodukt Das Münchner Trinkwasser zählt zu den besten in ganz Europa.

Mehr

ILH BERLIN. Gutachten INSTITUT FÜR LUFTHYGIENE

ILH BERLIN. Gutachten INSTITUT FÜR LUFTHYGIENE INSTITUT FÜR LUFTHYGIENE Prof. Dr. med. H. Rüden Dr.-Ing. M. Möritz (GbR) ILH BERLIN Kluckstraße 35 D - 10785 Berlin Gutachten über die Leistungsfähigkeit des HI-TECH NATURE SYSTEM der Fa. Expansion Electronic

Mehr

Online Probendaten aufnehmen (OPa)

Online Probendaten aufnehmen (OPa) Mit der Anwendung können Daten zu Proben oder anderen Datenerfassungen (Desinfektionen, GFA, hydraulischer Abgleich, ) aufgenommen, bearbeitet und exportiert werden. Alle Daten werden gespeichert und können

Mehr

Secuflow EN7 Abzug für hohe thermischer Lasten

Secuflow EN7 Abzug für hohe thermischer Lasten Spezialabzüge Secuflow EN7 Abzug für hohe thermischer Lasten Abzüge und Absaugungen Verwendungszweck Für Arbeiten mit hohen thermischen Lasten im Abzugsinnenraum (Wärmequellen von 4 KW je Meter lichte

Mehr

Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH

Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-14103-01-02 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 1 und den Richtlinien 90/385/EWG 2 und 93/42/EWG 3 als Prüflaboratorium Gültigkeitsdauer:

Mehr

Legionellen-Analytik: Die häufigsten Fragen

Legionellen-Analytik: Die häufigsten Fragen Legionellen-Analytik: Die häufigsten Fragen Stand Juli 2013 1. Was sind Legionellen? Legionellen sind Bakterien, die nahezu in allen natürlichen und künstlichen feuchten Lebensräumen vorkommen können.

Mehr

GESCHMACK IN REINSTER FORM.

GESCHMACK IN REINSTER FORM. WE ENGINEER VALUES. GESCHMACK IN REINSTER FORM. Effiziente und produktschonende Weinfiltration mit MAHLE OenoStar-Anlagen. PRODUKTPORTFOLIO FILTRATION MEHR WERTE FÜR IHREN ERFOLG. Wir betrachten uns nicht

Mehr

Leitfaden für Mikrobiologisches Qualitätsmanagement (MQM) kosmetischer Mittel

Leitfaden für Mikrobiologisches Qualitätsmanagement (MQM) kosmetischer Mittel Leitfaden für Mikrobiologisches Qualitätsmanagement (MQM) kosmetischer Mittel 1. Einleitung Der Leitfaden enthält Anregungen und Vorschläge, die dazu beitragen sollen, bei der Herstellung, Entwicklung

Mehr

UV-Desinfektion von Ultraschallköpfen: Praxistestung

UV-Desinfektion von Ultraschallköpfen: Praxistestung UV-Desinfektion von Ultraschallköpfen: Praxistestung Priv. Doz. Dr. Magda Diab-El Schahawi Universitätsklinik für Krankenhaushygiene und Infektionskontrolle Med Uni Wien Literatur zu mangelnder Aufbereitung

Mehr

14. ADKA-Symposion Herstellung in der Krankenhausapotheke Med. Druckluft in der Apothekenpraxis

14. ADKA-Symposion Herstellung in der Krankenhausapotheke Med. Druckluft in der Apothekenpraxis 14. ADKA-Symposion Herstellung in der Krankenhausapotheke Med. Druckluft in der Apothekenpraxis Dr. Sebastian Herbig Apotheke des Universitätsklinikum Essen sebastian.herbig@uk-essen.de ADKA-Ausschuss

Mehr

PC-Programme zur Mechanischen Verfahrenstechnik Inhaltsübersicht

PC-Programme zur Mechanischen Verfahrenstechnik Inhaltsübersicht PC-Programme zur Mechanischen Verfahrenstechnik Inhaltsübersicht Martin Zogg Kirchstutz 3 Prof.Dr.sc.techn. CH-3414 Oberburg Verfahrenstechnik (+41)34-422-07-85 MVT für Windows Version 2.0 Filtration Das

Mehr

Postfach 10 34 44 70029 Stuttgart E-Mail: poststelle@mlr.bwl.de FAX: 0711/126-2255 oder 2379 (Presse)

Postfach 10 34 44 70029 Stuttgart E-Mail: poststelle@mlr.bwl.de FAX: 0711/126-2255 oder 2379 (Presse) MINISTERIUM FÜR L ÄND LICHEN RAUM UND VERBRAUCHERSCHUTZ B ADEN-WÜRTTEMBERG Postfach 10 34 44 70029 Stuttgart E-Mail: poststelle@mlr.bwl.de FAX: 0711/126-2255 oder 2379 (Presse) An den Präsidenten des Landtags

Mehr

Hygieneservice Filterservice Reinraumservice. MEWES Tempowerkring 21c 21079 Hamburg Tel. 040 6778915 Fax 040 67045417 www.lueftungshygiene.

Hygieneservice Filterservice Reinraumservice. MEWES Tempowerkring 21c 21079 Hamburg Tel. 040 6778915 Fax 040 67045417 www.lueftungshygiene. Hygieneservice Filterservice Reinraumservice Lüftungsanlagenservice - Wartung, Reinigung und Desinfektion von Lüftungs- und Klimaanlagen - Überprüfung von Brandschutzklappen Krankenhaushygiene - Desinfektion

Mehr

Drei Schritte zur Perfektion.

Drei Schritte zur Perfektion. Drei Schritte zur Perfektion. Wir sind die Wasserexperten. Reines Wasser sollte ein Recht und kein Privileg sein. Wasser sollte unkompliziert, klar und einfach sein. So wie unseres. Das Wasser aus Waterlogic

Mehr

An die Studiobetreiber. Internetanfrage. Sehr geehrte Damen und Herren,

An die Studiobetreiber. Internetanfrage. Sehr geehrte Damen und Herren, 05092012rev.2 TÜV Rheinland LGA Products GmbH 51101 Köln An die Studiobetreiber Ihnen schreibt Michael Comos Tel: 0221 806-4320 Fax: 0221 806-1609 Mail: michael.comos @de.tuv.com Köln, 15. Oktober 2012

Mehr

Wir sorgen für reine Luft.

Wir sorgen für reine Luft. www.jackfilter.at Wir sorgen für reine Luft. SCHWEBSTOFF-FILTER FÜR DIE REINRAUMTECHNIK PRODUKTPROGRAMM 2013 / 2014 Zentrum für Reinraumtechnk - Eröffnung Juli 2014 Jack Filter entwickelte sich seit der

Mehr

Untersuchungsbericht. über die Änderung. der Trinkwasserqualität. nach der Umstellung. im Versorgungsbereich. Bomlitz / Benefeld 10-06-15

Untersuchungsbericht. über die Änderung. der Trinkwasserqualität. nach der Umstellung. im Versorgungsbereich. Bomlitz / Benefeld 10-06-15 Untersuchungsbericht über die Änderung der Trinkwasserqualität nach der Umstellung im Versorgungsbereich Bomlitz / Benefeld 1 Inhaltsverzeichnis Seite Aufgabe 3 Untersuchung 4-5 Ergebnis 6 Vergleich des

Mehr

EP: Kolar & Sohn. Presseinformation zur Aquatherm 2014. BWT E1 Einhebelfilter: Schutzfilter mit innovativen Komfort- und Hygienevorteilen

EP: Kolar & Sohn. Presseinformation zur Aquatherm 2014. BWT E1 Einhebelfilter: Schutzfilter mit innovativen Komfort- und Hygienevorteilen Presseinformation zur Aquatherm 2014 BWT E1 Einhebelfilter: Schutzfilter mit innovativen Komfort- und Hygienevorteilen BWT Austria GmbH Gerald Nußbaumer Walter-Simmer-Straße 4 A-5310 Mondsee Telefon +43

Mehr

SERIE UF: ULTRAFILTRATIONS-ANLAGEN UF 1D6 UF 8D6

SERIE UF: ULTRAFILTRATIONS-ANLAGEN UF 1D6 UF 8D6 ULTRAFILTRATION SERIE UF: ULTRAFILTRATIONS-ANLAGEN UF 1D6 UF 8D6 70 1100 m³/tag bzw. 3 48 m³/h Rahmenstandanlage zur Filtration von vorfiltriertem oder vorgefälltem Oberflächen- oder Brunnenwasser, basierend

Mehr

Prüfgegenstand : Fahrwerksänderung Typ : 55.10.16 (29924) Antragsteller : H&R Spezialfedern GmbH & Co. KG, 57368 Lennestadt

Prüfgegenstand : Fahrwerksänderung Typ : 55.10.16 (29924) Antragsteller : H&R Spezialfedern GmbH & Co. KG, 57368 Lennestadt (29924) Prüfgegenstand : Fahrwerksänderung Antragsteller : H&R Spezialfedern GmbH & Co. KG Elsper Str. 36 57368 Lennestadt Institut für Verkehrssicherheit Telefon: +49(0)221/806-2744 TL_FEDER.DOT-2.0-30.04.97

Mehr

5 Teil 1: Keimlandschaft in pharmazeutischer Produktion

5 Teil 1: Keimlandschaft in pharmazeutischer Produktion Seite 42 von 160 Effektivität Ebenfalls durch div, Planungshilfen konnten parallele oder doppelte Prüfungen identifiziert werden und so unnötige Prüfungen weitgehend vermieden werden. Durch die einfache

Mehr

Kreiselpumpen. Charakteristik einer Kreiselpumpe. Q/H-Kennlinie

Kreiselpumpen. Charakteristik einer Kreiselpumpe. Q/H-Kennlinie Charakteristik einer Kreiselpumpe Kreiselpumpen sind Strömungsmaschinen zur Energieerhöhung in einem rotierenden Laufrad. Man spricht auch vom hydrodynamischen Förderprinzip. Bei diesem Prinzip wird das

Mehr

DRINGENDER SICHERHEITSHINWEIS Herzchirurgie: Risiko durch Mykobakterien Desinfektion und Reinigung von Hypothermiegeräten von Sorin

DRINGENDER SICHERHEITSHINWEIS Herzchirurgie: Risiko durch Mykobakterien Desinfektion und Reinigung von Hypothermiegeräten von Sorin «Name1» «Name2» «Name3» «Adresse» «Adresse» DRINGENDER SICHERHEITSHINWEIS Herzchirurgie: Risiko durch Mykobakterien Desinfektion und Reinigung von Hypothermiegeräten von Sorin Identifikation der betroffenen

Mehr

T5 Füllen von Erdwärmesondenanlagen

T5 Füllen von Erdwärmesondenanlagen Technische Merkblätter AWP T5 Füllen von Erdwärmesondenanlagen Technische Merkblätter AWP 2/6 Inhalt 1. Wichtige Punkte beim Füllen von Erdwärmesondenanlagen 1.1. Schmutz im Primärkreislauf 1.2. Schlecht

Mehr

Nutzen der EN-Prüfungen von Desinfektionsmitteln

Nutzen der EN-Prüfungen von Desinfektionsmitteln Nutzen der EN-Prüfungen von Desinfektionsmitteln Im Rahmen der FDA-Richtlinie für die pharmazeutische Industrie Production hygiene is of major importance in many areas, as it is directly related to the

Mehr

Wasser ist unsere Welt

Wasser ist unsere Welt Wasser ist unsere Welt Leitungsgebundene Wasserspender für hygienisch sicheren und kostengünstigen Trinkgenuss. Individuelle Konzepte für Kliniken, Altenheime, Schulen, Kitas, Unternehmen und vieles mehr.

Mehr

Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen

Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen D-TRUST GmbH Kommandantenstraße 15 10969 Berlin für den Zertifizierungsdienst D-TRUST SSL Class 3 CA 1 EV

Mehr

Luftentkeimung in neuer Dimension

Luftentkeimung in neuer Dimension Luftentkeimung in neuer Dimension DER LUFTENTKEIMUNGSSPEZIALIST 26.10.2011 Virobuster Inhalt Präsentation Virobuster Unternehmen Lufthygiene Unsere Technologie Unsere Produkte Das Resultat Bedeutung in

Mehr

Hygieneanforderungen an die Produktion

Hygieneanforderungen an die Produktion Institut für Textil- und Verfahrenstechnik Hygieneanforderungen an die Produktion Dipl.-Bio. Evi Held-Föhn ITV Denkendorf ? Welche Gesetzesgrundlagen? Produktion im Reinraum gefordert? Welche Reinraumklasse?

Mehr

Hygienemängel bei Wasserspendern

Hygienemängel bei Wasserspendern Hygienemängel bei Wasserspendern Aktualisierte Gesundheitliche Bewertung* Nr. 047/2005 des BfR vom 1. September 2005 Wasserspender werden in Arztpraxen, Krankenhäusern, Altenheimen, Apotheken, Arbeitsund

Mehr

von Gabor Doka, Doka Ökobilanzen, Zürich, Juli 2001

von Gabor Doka, Doka Ökobilanzen, Zürich, Juli 2001 von Gabor Doka, Doka Ökobilanzen, Zürich, Juli 2001 Die Frage wird gestellt, ob es ökologischer sei: A B C Trinkwasser am Hahn laufen zu lassen, bis es kalt fliesst oder Trinkwasser mit Eiswürfeln zu kühlen,

Mehr

encathopedia Volume 1 Harnwegsinfektionen Vermeidung einer HWI Was ist eine HWI? Symptome einer HWI

encathopedia Volume 1 Harnwegsinfektionen Vermeidung einer HWI Was ist eine HWI? Symptome einer HWI encathopedia Volume 1 Harnwegsinfektionen Was ist eine HWI? Vermeidung einer HWI Symptome einer HWI Symptome einer HWI Eine Harnwegsinfektion beinhaltet in der Regel eine Veränderung des Ausscheidungsverhaltens.

Mehr

DRYPOINT RA DAS KÄLTETROCKNER-PROGRAMM

DRYPOINT RA DAS KÄLTETROCKNER-PROGRAMM RA DAS KÄLTETROCKNER-PROGRAMM BEKO HAT DAS UMFASSENDE TROCKNER-PROGRAMM DIE PASSENDE LÖSUNG FÜR JEDE AUFGABE BEKO ist weltweit bekannt für innovative, lösungsorientierte Druckluft-Technik kundennah bietet

Mehr

"TRINK WASSER" - aber welches?

TRINK WASSER - aber welches? "TRINK WASSER" - aber welches? eine Betrachtung über Trinkwasser aus Leitungen, Gebinden, Wasserspendern und darüber hinaus Klinisches Institut für Hygiene und Medizinische Mikrobiologie der Universität

Mehr

Erweiterung Prüfinstitut im Bereich Elektronik/Mechatronik

Erweiterung Prüfinstitut im Bereich Elektronik/Mechatronik Gefördert durch Erweiterung Prüfinstitut im Bereich Elektronik/Mechatronik Im Rahmen des Förderprogramms RegioCluster.NRW 2008 RC 005 Cluster Schließen, Sichern & Beschlag haben wir unser Prüfinstitut

Mehr

Energieeffizienz hört nicht bei Wärmedämmung und moderner Heizungsanlage auf!

Energieeffizienz hört nicht bei Wärmedämmung und moderner Heizungsanlage auf! Energieeffizienz hört nicht bei Wärmedämmung und moderner Heizungsanlage auf! Nachhaltig saubere Rohrleitungen, erhöhen ebenfalls die Energieeffizienz! Gründung November 2011 Mitarbeiter 4 Niederlassung

Mehr

Bedienungsanleitung AP OSMOSIS mit Hygieneprotektion

Bedienungsanleitung AP OSMOSIS mit Hygieneprotektion Prinzipbeschreibung Standardanlage: Die Anlage wird mit einem T-Stück an eine Kaltwasserleitung angeschlossen. In der Zuleitung L1 befindet sich ein Absperrhahn. Das Wasser fließt zunächst durch 2 Vorfilter

Mehr

Bayerische Landesliste für Trinkwasseruntersuchungsstellen

Bayerische Landesliste für Trinkwasseruntersuchungsstellen Bayerische Landesliste für Trinkwasseruntersuchungsstellen nach 15 Abs. 4 S. 4TrinkwV 2011 Grundlage: Zulassung von Trinkwasseruntersuchungsstellen Darstellungen in der Landesliste: Die Zulassung als Trinkwasseruntersuchungsstelle

Mehr

3M TM Wasserfiltration für Ihre Anwendung. 3M Wasserfiltration. für Ihre Anwendung

3M TM Wasserfiltration für Ihre Anwendung. 3M Wasserfiltration. für Ihre Anwendung 3M TM Wasserfiltration für Ihre Anwendung 3M Wasserfiltration für Ihre Anwendung Inhalt Post-Mix Insbesondere bei Kaltwasseranlagen spielen Erreger eine große Rolle. Durch den Einsatz von 3M Wasserfilter

Mehr

Ärztliches Gutachten zur Feststellung der Berufsunfähigkeit gemäß 22 der Satzung des Versorgungswerks der Landestierärztekammer Hessen

Ärztliches Gutachten zur Feststellung der Berufsunfähigkeit gemäß 22 der Satzung des Versorgungswerks der Landestierärztekammer Hessen Ärztliches Gutachten zur Feststellung der Berufsunfähigkeit gemäß 22 der Satzung des Versorgungswerks der Landestierärztekammer Hessen Name des Mitglieds: Mitgliedsnummer: -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Bild 1: Siedeverhalten im beheizten Rohr (Nach VDI- Wärmeatlas, hier liegend gezeichnet)

Bild 1: Siedeverhalten im beheizten Rohr (Nach VDI- Wärmeatlas, hier liegend gezeichnet) erdampfung Labor für Thermische erfahrenstechnik bearbeitet von Prof. r.-ing. habil. R. Geike. Grundlagen der erdampfung In der chemischen, pharmazeutischen und Lebensmittelindustrie sowie in weiteren

Mehr

Leistung, die überzeugt

Leistung, die überzeugt Protegra CS RO Serie Allen Ansprüchen gelassen begegnen RO- und RO EDI-systeme Manometer RO-Modul RO- Pumpe Vorfiltration Serviceventil Leitfähigkeitsmessung Druckschalter Rückschlagventil Reduzierblende

Mehr

Akkreditierungsumfang der Prüfstelle (ISO/IEC 17025) b.i.s. analytics GmbH / (Ident.Nr.: 0254)

Akkreditierungsumfang der Prüfstelle (ISO/IEC 17025) b.i.s. analytics GmbH / (Ident.Nr.: 0254) 1 BVL G 30.40-4 2013-01 Nachweis einer bestimmten, häufig in gentechnisch veränderten Organismen (GVO) verwendeten DNA- Sequenz aus dem bar-gen von Streptomyces hygroscopicus in Pflanzen - Element-spezifisches

Mehr

Praktikum Nr. 3. Fachhochschule Bielefeld Fachbereich Elektrotechnik. Versuchsbericht für das elektronische Praktikum

Praktikum Nr. 3. Fachhochschule Bielefeld Fachbereich Elektrotechnik. Versuchsbericht für das elektronische Praktikum Fachhochschule Bielefeld Fachbereich Elektrotechnik Versuchsbericht für das elektronische Praktikum Praktikum Nr. 3 Manuel Schwarz Matrikelnr.: 207XXX Pascal Hahulla Matrikelnr.: 207XXX Thema: Transistorschaltungen

Mehr

Druckbegrenzungsventil Typ VRH 30, VRH 60 und VRH 120

Druckbegrenzungsventil Typ VRH 30, VRH 60 und VRH 120 Datenblatt Druckbegrenzungsventil Typ VRH 30, VRH 60 und VRH 120 Konstruktion und Funktion Das Druckbegrenzungsventil dient zum Schutz der Komponenten eines Systems vor Überlastung durch eine Druckspitze.

Mehr

Untersuchung der Auswahl der Hauptfreiheitsgrade zum Import eines Modells von ANSYS nach SIMPACK

Untersuchung der Auswahl der Hauptfreiheitsgrade zum Import eines Modells von ANSYS nach SIMPACK IMW - Institutsmitteilung Nr. 35 (2010) 103 Untersuchung der Auswahl der Hauptfreiheitsgrade zum Import eines Modells von ANSYS nach SIMPACK M. Leng; Z. Liang Die Auswahl der Hauptfreiheitsgrade spielt

Mehr

Thermo Scientific Zentrale Wasseraufbereitungsanlagen Kundenspezifische Lösungen

Thermo Scientific Zentrale Wasseraufbereitungsanlagen Kundenspezifische Lösungen Thermo Scientific Zentrale Wasseraufbereitungsanlagen Kundenspezifische Lösungen für einen Tagesbedarf von 300 bis >100.000 L Zuverlässige und effiziente Reinwasseraufbereitung mit einem System Wasser

Mehr

T E I L E G U T A C H T E N

T E I L E G U T A C H T E N Labor für Fahrzeugtechnik Ein Unternehmen der TÜV Mitte Gruppe T E I L E G U T A C H T E N Nr.: über die Vorschriftsmäßigkeit eines Fahrzeugs bei bestimmungsgemäßem Ein- oder Anbau von Teilen gemäß 19

Mehr

LED Beleuchtung - Fehlerbetrachtung bei der Beleuchtungsstärkemessung

LED Beleuchtung - Fehlerbetrachtung bei der Beleuchtungsstärkemessung LED Beleuchtung - Fehlerbetrachtung bei der Beleuchtungsstärkemessung Bei einem Beleuchtungsstärkemessgerät ist eines der wichtigsten Eigenschaften die Anpassung an die Augenempfindlichkeit V(λ). V(λ)

Mehr

Sauberes Wasser Herausforderungen an die Analytik von heute und morgen

Sauberes Wasser Herausforderungen an die Analytik von heute und morgen Die Ressource H 0 - bewusster Umgang & neue Potentiale: Sauberes Wasser Herausforderungen an die Analytik von heute und morgen Dr. Thomas Lendenfeld, mbonline GmbH 4.0.3 Zur Person Dr. Thomas Lendenfeld

Mehr

11 DYNAMISCHES GRUNDWASSERMANAGEMENT- SYSTEM

11 DYNAMISCHES GRUNDWASSERMANAGEMENT- SYSTEM Kapitel 11: Dynamisches Grundwassermanagementsystem 227 11 DYNAMISCHES GRUNDWASSERMANAGEMENT- SYSTEM 11.1 Übersicht Das entwickelte Optimierungssystem für instationäre Verhältnisse lässt sich in der praktischen

Mehr

Herausforderung Trinkwasser(kontrolle)

Herausforderung Trinkwasser(kontrolle) Thurgau Herausforderung Trinkwasser(kontrolle) Grussbotschaft zur 50. Wasserwerkleitertagung 6. November 2014 Wasser mehr als ein Getränk Im Haushalt zur Zubereitung von Lebensmitteln, als Getränk, zur

Mehr

H 2 O 2 -Begasung von Sicherheitswerkbänken, Filtern und Räumen mit VHP-Verfahren

H 2 O 2 -Begasung von Sicherheitswerkbänken, Filtern und Räumen mit VHP-Verfahren H 2 O 2 -Begasung von Sicherheitswerkbänken, Filtern und Räumen mit VHP-Verfahren Initiator Dipl.-Ing. Walter Ritz (TÜV SÜD) Veranstalter Dipl.-Ing. Gerhard Lauth (STERIS Deutschland) Veranstaltungsort

Mehr

Bedienungsanleitung. Bacchi Espressomaschine. Bestell-Nr. 87724

Bedienungsanleitung. Bacchi Espressomaschine. Bestell-Nr. 87724 Bedienungsanleitung Bacchi Espressomaschine Bestell-Nr. 87724 Lesen Sie sich die Bedienungsanleitung vor Inbetriebnahme der Espressomaschine sorgfältig durch! Beachten Sie die Sicherheitshinweise! Bewahren

Mehr

+ SET-Laugen- Membranfiltration

+ SET-Laugen- Membranfiltration LAUGE 7 000-000 mg/l 000-500 NTU KURZ-SCRIPT LAUGENFILTRATION: MEMBRANFILTRATION DER HAUPTLAUGE AN FLASCHENREINIGUNGSMASCHINEN MIT INNEN-AUSSPÜLUNG DER FLASCHE UND AUSSEN-ABSPÜLUNG DES TRANSPORTSYSTEMES

Mehr

Implementierung der Novellierung der TrinkwV für den medizinischen und nicht-medizinischen Bereich

Implementierung der Novellierung der TrinkwV für den medizinischen und nicht-medizinischen Bereich Qualitätssicherung in der Hausinstallation -Rechtliche und technische Aspekte für Betreiber- 29.2.2012 Donaueschingen Implementierung der Novellierung der TrinkwV für den medizinischen und nicht-medizinischen

Mehr

Wärme spüren. Solarspeicher....Wärme clever speichern!

Wärme spüren. Solarspeicher....Wärme clever speichern! Wärme spüren Solarspeicher...Wärme clever speichern! Schema Gruppenbeschreibung Unsere Solarspeicher sind optimal für die solare Warmwasserbereitung geeignet. Werden Sie ein Teil der Zukunft und nutzen

Mehr

Multiresistente Erreger Eine Herausforderung für die Krankenhausreinigung

Multiresistente Erreger Eine Herausforderung für die Krankenhausreinigung Multiresistente Erreger Eine Herausforderung für die Krankenhausreinigung Dr. Nina Parohl Dr. Birgit Ross Krankenhaushygiene Multiresistente Erreger MRSA Methicillinresistenter Staphylococcus aureus VRE

Mehr

Leiter: MS-Verantwortliche: Telefon: Telefax: E-Mail: Internet: Erstakkreditierung: Letzte Akkreditierung: Aktuellste Version:

Leiter: MS-Verantwortliche: Telefon: Telefax: E-Mail: Internet: Erstakkreditierung: Letzte Akkreditierung: Aktuellste Version: Seite 1 von 6 Prüfstelle für chemisch-analytische Untersuchungen von Umweltproben (Boden, Abfall, Wasser) sowie ökotoxikologische Untersuchungen von chemischen Produkten und Gebrauchsgegenständen BMG Engineering

Mehr

Durchführung des Case Managements während des Rehabilitationsgeldbezuges durch den Krankenversicherungsträger

Durchführung des Case Managements während des Rehabilitationsgeldbezuges durch den Krankenversicherungsträger Rehabilitationsgeld ab 1.1.2014 in der Krankenversicherung Durchführung des Case Managements während des Rehabilitationsgeldbezuges durch den Krankenversicherungsträger OÖ Gebietskrankenkasse Neue Aufgaben

Mehr

Das Warmwasser-Temperaturhaltesystem und Legionella Pneumophila

Das Warmwasser-Temperaturhaltesystem und Legionella Pneumophila Das Warmwasser-Temperaturhaltesystem und Legionella Pneumophila Anwenderinformation Inhalt 1. Legionellose: Krankheitsbild - Ursache - Prävention 2. Legionellenprävention durch Temperaturerhöhung 3. HWAT-R

Mehr

Akkreditierungsumfang der Prüfstelle (ISO/IEC 17025) Amt der Tiroler Landesregierung, Chemisch-technische Umweltschutzanstalt / (Ident.Nr.

Akkreditierungsumfang der Prüfstelle (ISO/IEC 17025) Amt der Tiroler Landesregierung, Chemisch-technische Umweltschutzanstalt / (Ident.Nr. Amt der Tiroler Landesregierung, Chemisch-technische Umweltschutzanstalt / (Ident.: 0100) Titel 1 BGBl. II 292/2001 2001-08 Verordnung des Bundesministers für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft

Mehr

Materialbeanspruchung durch thermische und chemische Desinfektionsmaßnahmen

Materialbeanspruchung durch thermische und chemische Desinfektionsmaßnahmen 10. Sanitärtechnisches Symposium FH Münster 20. Februar 2008 Materialbeanspruchung durch thermische und chemische Desinfektionsmaßnahmen J.W. Erning Dr. Erning FH Münster 02/2008 1 Einleitung Trinkwasser

Mehr

LuciPac -Pen Aqua. Von Kikkoman

LuciPac -Pen Aqua. Von Kikkoman LuciPac -Pen Aqua Von Kikkoman Zur Untersuchung der Verunreinigung von Flüssigkeiten durch ATP/AMP-Messung mittels Lumitester PD20, z.b. im Rahmen der Kontaminationskontrolle von Wassern und Abwassern.

Mehr

Anforderungen an die Hygiene in der Zahnmedizin

Anforderungen an die Hygiene in der Zahnmedizin Fortbildungsveranstaltung 2005 für den Öffentlichen Gesundheitsdienst Anforderungen an die Hygiene in der Zahnmedizin Prof. Dr. Jürgen Becker Poliklinik für Zahnärztliche Chirurgie und Aufnahme Westdeutsche

Mehr

2 Umgebungsmonitoring in der Parenteralia-Produktion

2 Umgebungsmonitoring in der Parenteralia-Produktion Seite 9 von 160 zur Bewertung der Reinraumqualität entwickelt werden. Mit denen soll anhand von Qualitätskennzahlen nachgewiesen werden, dass eine geeignete Reinraumqualität für die Freigabe produzierter

Mehr

Gutachterliche Stellungnahme zur Wirksamkeit von Brauseschläuchen mit FlexClean -Technologie gegen Biofilme

Gutachterliche Stellungnahme zur Wirksamkeit von Brauseschläuchen mit FlexClean -Technologie gegen Biofilme PROF. DR. MED. M. EXNER Direktor des Institutes für Hygiene und Öffentliche Gesundheit der Universität Bonn Hygiene-Institut - Sigmund-Freud-Str. 25 - D-53105 Bonn Wolf Umwelttechnologie Martinweg 2 83329

Mehr

Sartorius Laborkatalog Produkte und Lösungen für Wissenschaft und Forschung

Sartorius Laborkatalog Produkte und Lösungen für Wissenschaft und Forschung Sartorius Laborkatalog Produkte und Lösungen für Wissenschaft und Forschung Inhaltsverzeichnis Filtrationsapplikationen Sartorius in Kürze 5 Filtrationsapplikationen 7 Probenreinigung: Entfernung von Partikeln

Mehr

ESBL. - Fragen und Antworten - LandesArbeitsgemeinschaft Resistente Erreger LARE BAYERN. Inhaltsverzeichnis

ESBL. - Fragen und Antworten - LandesArbeitsgemeinschaft Resistente Erreger LARE BAYERN. Inhaltsverzeichnis LandesArbeitsgemeinschaft Resistente Erreger LARE BAYERN ESBL - Fragen und Antworten - Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Einführung/allgemeine Fragen... 2 1.1. Was bedeutet ESBL...2 1.2. Wie bemerke ich

Mehr

Wasserfiltration mit PURITY C. Die neue Filterkerzengeneration mit PURITY Technologie

Wasserfiltration mit PURITY C. Die neue Filterkerzengeneration mit PURITY Technologie Wasserfiltration mit PURITY C Die neue Filterkerzengeneration mit PURITY Technologie Optimale Wasserqualität Höchste Produktsicherheit Einfache Handhabung Große Technologie im kleinen Format. Filterköpfe

Mehr

Prüfbericht Nr. 12HUM04UM3077

Prüfbericht Nr. 12HUM04UM3077 TESTfactory Leuschnerstraße 1 70174 Stuttgart www.testfactory.de www.wekanet.de TESTfactory Leuschnerstr. 1 D-70174 Stuttgart häberlein & mauerer ag Franz-Joseph-Str. 1 Heinz Lemke Telefon +49 (0) 711/207030-7503

Mehr

Arbeitsblatt zur Ventilberechnung Berechnungsbeispiele

Arbeitsblatt zur Ventilberechnung Berechnungsbeispiele Arbeitsblatt zur Ventilberechnung Berechnungsbeisiele Inhalt Seite Ventilberechnung bei Flüssigkeiten Ventilberechnung bei Wasserdamf 5 Ventilberechnung bei Gas und Damf 7 Ventilberechnung bei Luft 9 Durchfluss

Mehr

KNX BAOS Gadget. Installations- und Bedienanleitung. WEINZIERL ENGINEERING GmbH. DE-84508 Burgkirchen E-Mail: info@weinzierl.de Web: www.weinzierl.

KNX BAOS Gadget. Installations- und Bedienanleitung. WEINZIERL ENGINEERING GmbH. DE-84508 Burgkirchen E-Mail: info@weinzierl.de Web: www.weinzierl. Installations- und Bedienanleitung DE-84508 Burgkirchen E-Mail: info@weinzierl.de Web: www.weinzierl.de 2013-08-12 Seite 1/6 Inhaltsverzeichnis 1. BESCHREIBUNG... 3 2. SYSTEMVORAUSSETZUNGEN... 3 3. INSTALLATION...

Mehr

HYGEA (Hygiene in der Gastroenterologie ± Endoskop-Aufbereitung): Studie zur Qualität der Aufbereitung von flexiblen Endoskopen in Klinik und Praxis*

HYGEA (Hygiene in der Gastroenterologie ± Endoskop-Aufbereitung): Studie zur Qualität der Aufbereitung von flexiblen Endoskopen in Klinik und Praxis* Zusammenfassung L. Bader 1 G. Blumenstock 2 B. Birkner 3 O. Leiû 4 J. Heesemann 1 J. F. Riemann H.-K. Selbmann 2 Die Qualität der Aufbereitung von Gastroskopen, Koloskopen und Duodenoskopen im Arbeitsalltag

Mehr

Cleanroom Solutions. Testo Industrial Services Mehr Service, mehr Sicherheit. Sicherheit und Compliance für Ihre Reinräume. www.testotis.

Cleanroom Solutions. Testo Industrial Services Mehr Service, mehr Sicherheit. Sicherheit und Compliance für Ihre Reinräume. www.testotis. Cleanroom Solutions Sicherheit und Compliance fr Ihre Reinräume Testo Industrial Services Mehr Service, mehr Sicherheit www.testotis.de Cleanroom Solutions GMP-Fokus: Reinraum Full-Service nach Maß Mit

Mehr

Messung des Vitamin C Gehaltes in Orangen mit und ohne Schalen written by Cyril Hertz, 3dMN, 25.11.2004

Messung des Vitamin C Gehaltes in Orangen mit und ohne Schalen written by Cyril Hertz, 3dMN, 25.11.2004 1. Fragestellung: Das Ziel des Versuches war, herauszufinden, ob sich die Ascorbinsäure 1 eher im Fruchtfleisch oder in der Schale von Orangen befindet. Zu diesem Zweck wurden Orangen mit und ohne Schale

Mehr

Studie zur Inaktivierung von Mikroben durch das Gerät AQUA HP-SYSTEM

Studie zur Inaktivierung von Mikroben durch das Gerät AQUA HP-SYSTEM Übersetzung der spanischen Studie Universität Barcelona Original liegt dem Hersteller vor 01/2004 Studie zur Inaktivierung von Mikroben durch das Gerät AQUA HP-SYSTEM Universität Barcelona Heck Trade S.L.

Mehr

Trinkwasser in Ulm und Neu-Ulm

Trinkwasser in Ulm und Neu-Ulm Trinkwasser in Ulm und Neu-Ulm 2 Trinkwasser Lebensmittel Nr. 1 Trinkwasser ist unersetzlich. Denn der Mensch besteht zu rund 63 Prozent aus Wasser. Und: Trinkwasser ist ein wertvolles Gut. In der Region

Mehr

GMP-gerechte Betriebshygiene und mikrobiologisches Monitoring in der Arzneimittel herstellenden Apotheke

GMP-gerechte Betriebshygiene und mikrobiologisches Monitoring in der Arzneimittel herstellenden Apotheke GMP-gerechte Betriebshygiene und mikrobiologisches Monitoring in der Arzneimittel herstellenden Apotheke Referenten: Dr. Klaus Haberer (Compliance Advice and Services in Microbiology GmbH in Köln) Dr.

Mehr

Zertifiziertes Design. Beschläge in Edelstahl und Aluminium. Unser Qualitätsanspruch im Objektbereich

Zertifiziertes Design. Beschläge in Edelstahl und Aluminium. Unser Qualitätsanspruch im Objektbereich Zertifiziertes Design Beschläge in Edelstahl und Aluminium Unser Qualitätsanspruch im Objektbereich DIN EN 1906 DIN CERTCO Prüfzertifikat Anhang zum Prüfzertifikat Erfüllung der DIN EN 1906 für Objektbeschläge

Mehr

Metallring Flüssigkeitslamelle Flüssigkeit (Wasser +/-Pril)

Metallring Flüssigkeitslamelle Flüssigkeit (Wasser +/-Pril) Name: PartnerIn in Crime: Datum : Versuch: Oberflächenspannung und innere Reibung 1105B Einleitung: Oberflächenspannung wird durch zwischenmolekulare Kräfte kurzer Reichweite hervorgerufen (Kohäsionskräfte).

Mehr

Anlagensicherheit durch Automatikfilter

Anlagensicherheit durch Automatikfilter Anlagensicherheit durch Automatikfilter xxxxx Friedrich Wilhelm HYDAC Process Technology GmbH Neunkirchen / Deutschland Christian Furtner HYDAC Hydraulik GmbH Büro Wolfurt / Österreich HYDAC Process Technology

Mehr