Steuer-1x1 für Kapitalanleger

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Steuer-1x1 für Kapitalanleger"

Transkript

1 Steuer-1x1 für Kapitalanleger Grundzüge zur Abgeltungsteuer Freistellungsaufträge optimal nutzen Steuerspartipps Urteile & Trends

2 Eigentlich könnten Sie sich als Kapitalanleger steuerlich entspannt zurücklehnen. Denn die Bank behält für Zinsen und Dividenden bereits Steuern ein und führt diese ans Finanzamt ab. Damit müssten Sie die Anlage KAP zur Einkommensteuererklärung nicht mehr ausfüllen. So viel zumindest in der Theorie. In der Praxis sieht es ganz anders aus. Es gibt nämlich eine Reihe von Gründen, warum Sie trotz der 25%igen Abgeltungsteuer die Anlage KAP zur Einkommensteuererklärung freiwillig beim Finanzamt einreichen sollten. Durch die freiwillige Abgabe der Anlage KAP profitieren Kapitalanleger vor allem in folgenden Situationen:» Bereits zu Beginn des Jahres hat der Kapitalanleger seinen 64. Geburtstag gefeiert. In diesem Fall zieht das Finanzamt einen Altersentlastungsbetrag von den Kapitalerträgen ab.» Der persönliche Einkommensteuersatz eines Sparers liegt unter 25%. Im Rahmen der Günstigerprüfung erstattet das Finanzamt im Steuerbescheid die zu viel einbehaltene Abgeltungsteuer.» Ehegatten erzielen bei verschiedenen Kreditinstituten Gewinne und Verluste aus Kapitalanlagen. Durch die Anlage KAP können dieses Gewinne und Verluste steuersparend saldiert werden. PRAXIS TIPP Wir wollen Sie in diesem Praxis- Ratgeber allerdings nicht mit der Theorie zur Abgeltungsteuer langweilen. Wir verraten Ihnen vielmehr die Besonderheiten und Steuerprivilegien, die sich für Sie als Kapitalanleger bezahlt machen. Es gibt noch zahlreiche weitere Gründe für Kapitalanleger, sich nicht mit dem Einbehalt der 25%igen Abgeltungsteuer auf Zinsen und Dividenden zu begnügen. Mit cleveren Steuerstrategien lässt sich die Rendite für Kapitalanlagen deutlich steigern. In diesem Praxis-eBook bekommen Sie zudem Tipps und Tricks an die Hand, wie Sie Steuern auf Kapitalerträge durch clevere Freistellungsaufträge, Nicht-Veranlagungsbescheinigungen und Anträge bei der Bank auf Verlustverrechnungen grundsätzlich vermeiden können. 2 Kapitalerträge

3 So funktioniert die Besteuerung von Kapitalerträgen Unterliegen Kapitalerträge wie Zinsen, Dividenden oder Veräußerungsgewinne aus einer Kapitalanlage der Abgeltungsteuer, behalten Kreditinstitute oder Versicherungen 25% Abgeltungsteuer, darauf 5,5% Solidaritätszuschlag und gegebenenfalls 8% oder 9% Kirchensteuer ein und führen diese ans Finanzamt ab. Zur Abgeltungsteuer sollten Sie folgende Besonderheiten kennen:» Sparer-Pauschbetrag: Abgeltungsteuer fällt nur an, wenn die steuerpflichtigen Kapitalerträge über dem Sparer-Pauschbetrag von 801 Euro/1.602 Euro (Ledige/zusammen veranlagte Ehegatten oder Partner eingetragener Lebenspartnerschaften) liegen.» Werbungskosten tabu: Durch den Sparer-Pauschbetrag sind sämtliche Ausgaben im Zusammenhang mit den Kapitalerträgen abgegolten. Einen Werbungskostenabzug lässt das Finanzamt bei Kapitalerträgen also nicht zu.» Steuerfreiheit: Die Abgeltungsteuer wird seit 2009 angewandt. Verkauften Sie im Jahr 2014 Aktien, die Sie 2008 oder früher ins Depot genommen haben, sind Gewinne beim Verkauf der Papiere steuerfrei.» Freistellungsauftrag: Erteilen Sie dem Finanzamt einen Freistellungsauftrag in Höhe des Sparer-Pauschbetrags, behält die Bank oder die Versicherung für Kapitaleinkünfte von bis zu 801 Euro/1.062 Euro (Ledige/ zusammen veranlagte Ehegatten oder Lebenspartner) keine Steuern ein. Beispiel: Sie erzielten im Jahr 2014 Dividenden aus Aktien in Höhe von Euro. Da das Depot, in dem die Aktien liegen, auf Ihren und auf den Namen Ihres Ehepartners läuft, haben Sie Ihrer Bank einen Freistellungsauftrag über Euro erteilt. Folge: Die Bank ermittelt die Steuerabzüge und Ihre Gutschrift nach folgendem Berechnungsschema: Dividendenertrag Euro - Sparer-Pauschbetrag bei erteiltem Freistellungsauftrag Euro = Dividende nach Abzug des Sparer-Pauschbetrags Euro - 25% = einzubehaltende und ans Finanzamt abzuführende -349,50 Euro Abgeltungsteuer - 5,5% Solidaritätszuschlag auf die Abgeltungsteuer -19,22 Euro = Gutschrift der Dividende auf Ihrem Konto 2.631,28 Euro (3.000 Euro abzgl. Steuern) 3 Kapitalerträge

4 PRAXIS TIPP Nun kann es natürlich auch vorkommen, dass Steuerzahler einen niedrigeren Steuersatz als 25% haben. Damit diese auf ihre Kapitalerträge nicht mehr Steuern zahlen müssen, können Sparer bei Abgabe einer Einkommensteuererklärung in der Anlage KAP eine Günstigerprüfung beantragen. Das Finanzamt besteuert die Kapitalerträge dann mit dem niedrigeren persönlichen Steuersatz und erstattet die zu viel einbehaltene Abgeltungsteuer. Fazit: Sind Sie kirchensteuerpflichtig, müssen Sie bei Abgabe einer Einkommensteuererklärung 2014 Ihre Kapitalerträge in der Anlage KAP erfassen, damit das Finanzamt die Kirchensteuer erheben kann. Der Vorteil der Abgeltungsteuer liegt auf der Hand: Haben Sie einen persönlichen Einkommensteuersatz von mehr als 25%, winkt Ihnen für die Kapitalerträge eine Steuerersparnis. Ziel dieses Steuergeschenks ist es, das Abziehen von Inlandsvermögen auf ausländische Konten zu verhindern. 4 Kapitalerträge

5 Was passiert steuerlich, wenn Verluste erzielt werden? Werden Verluste erzielt, beispielsweise aus dem Verkauf von Aktien, dürfen diese Verluste nur noch mit Gewinnen aus Kapitalvermögen steuersparend verrechnet werden. Eine Saldierung mit anderen Einkunftsarten ist tabu. Darüber hinaus gelten für die Verlustverrechnung bei Kapitalerträgen folgende Steuerspielregeln: Verluste aus Steuersparende Verrechnungsmöglichkeit Aktienvermögen Andere Verluste aus Kapitalvermögen Verluste aus dem Verkauf von Aktien dürfen nur mit Gewinn aus Aktien verrechnet werden. Eine steuersparende Verrechnung mit Zinsen und Dividenden ist nicht möglich. Mussten Sie beim Kauf von Anleihen Stückzinsen zahlen und erzielen daher einen Verlust, dürfen Sie diesen Verlust nur mit laufenden Dividenden und Zinsen steuersparend verrechnen. Damit bei Abgabe einer Einkommensteuererklärung überhaupt eine Verlustverrechnung stattfinden kann, müssen sich Kapitalanleger von ihrer Bank eine Verlustbescheinigung ausstellen lassen. Ohne Verlustbescheinigung der Bank verweigert das Finanzamt die steuersparende Verrechnung von Kapitalerträgen im Steuerbescheid. Der Antrag auf Verlustbescheinigung muss bis spätestens 15. Dezember des laufenden Jahres beantragt werden. PRAXIS TIPP Werden in einem Jahr Verluste aus Kapitalvermögen erzielt, aber keine Gewinne, macht die Beantragung einer Verlustbescheinigung bei der Bank trotzdem Sinn. Denn das Finanzamt stellt die Verluste aus Kapitalvermögen dann in einem Extra- Steuerbescheid fest und verrechnet diesen festgestellten Verlust in den kommenden Jahren mit Gewinnen aus Kapitalvermögen. Hat ein Kapitalanleger bei einer Bank Verluste erzielt und vergisst es, bis zum eine Verlustbescheinigung zu beantragen, ist die Verlustverrechnung nicht ganz verloren. Eine Verlustverrechnung kommt durch die Bank in Betracht, wenn in den nächsten Jahren bei derselben Bank positive Kapitalerträge erzielt werden. Beispiel: Sie erzielen als ledige Steuerzahlerin in einem Jahr Zinsen aus einem Sparguthaben in Höhe von 900 Euro, Dividendenerträge von Euro und einen Verlust aus dem Verkauf von Aktien in Höhe von Euro. Folge: Die Abgeltungsteuer fällt für Kapitalerträge in Höhe von Euro an (Zinsen 900 Euro + Dividenden Euro abzgl. Sparer-Pauschbetrag 801 Euro). Die Verluste aus dem Aktienverkauf von Euro dürfen mit den laufenden Zins- und Dividendeneinnahmen nicht verrechnet werden. Das Finanzamt hält diesen Veräußerungsgewinn in einem Verlustfeststellungsbescheid fest. Erzielen Sie im nächsten Jahr Gewinne aus Aktienverkäufen in Höhe von Euro, müssen Sie nach Saldierung mit den festgestellten Verlusten nur noch Euro versteuern. 5 Kapitalerträge

6 Ehegatten können Verlustverrechnung vorziehen Erzielt ein Sparer bei verschiedenen Banken Verluste oder erzielt ein Ehepartner Verluste aus Kapitalvermögen und der andere Ehegatte Gewinne, kann die Verlustverrechnung grundsätzlich erst bei Abgabe der Einkommensteuererklärung beantragt werden. Die Erstattung der zu viel einbehaltenen Abgeltungsteuer kann sich somit über Monate und sogar Jahre hinziehen. PRAXIS TIPP Ehegatten haben ein Privileg, das die meisten aber nicht kennen. Sie können der Bank einen gemeinsamen Freistellungsauftrag über null Euro für ihre jeweiligen Konten erteilen. Die Bank muss in diesem Fall am Jahresende eine Saldierung der Gewinne und Verluste vornehmen und die zu viel einbehaltene Abgeltungsteuer erstatten. Dadurch kommen Ehegatten deutlich schneller und unabhängig vom Steuerbescheid an die Erstattung der Abgeltungsteuer. Der gemeinsame Null-Euro-Freistellungsauftrag muss bis des Jahres gestellt werden, in dem die ehegattenübergreifende Verlustverrechnung erfolgen soll. Beispiel: Sie und Ihr Ehegatte haben bei derselben Bank jeweils eigene Depots. Ihr Ehegatte erzielt im Januar Euro Dividenden, von denen die Bank Abgeltungsteuer einbehält. Sie selbst erleiden einen Veräußerungsverlust aus einem Aktienpaket in Höhe von Euro. Geben Sie im Mai des Folgejahres eine Einkommensteuererklärung samt Anlage KAP beim Finanzamt ab und der Steuerbescheid ergeht im August, mussten Sie also 20 Monate auf die Erstattung der zu viel einbehaltenen Abgeltungsteuer aufgrund der Saldierung der Gewinne und Verluste warten. Das hätten Sie aber auch besser lösen können. Diese Möglichkeit haben übrigens auch homosexuelle Partner im Rahmen einer eingetragenen Lebenspartnerschaft, die bei der Einkommensteuer die Zusammenveranlagung beantragen. Ihnen stehen dieselben Steuerprivilegien wie Ehegatten zu. 6 Kapitalerträge

7 Neuregelung 2015: Freistellungsauftrag vergessen: na und! PRAXIS TIPP Manchmal läuft einfach alles schief. Das trifft häufig auf Kapitalanleger zu, die Geld auf einem Festgeldkonto anlegen oder sich Aktien kaufen. Denn wird vergessen, der Bank einen Freistellungsauftrag über den Sparer- Pauschbetrag von 801 Euro/1.602 Euro (Ledige/zusammen veranlagte Ehegatten/Lebenspartner) zu erteilen, behält die Bank von den erzielten Kaitalerträgen Abgeltungsteuer ein, ohne den Sparer-Pauschbetrag vorher abzuziehen. Dieser Fehler konnte in der Vergangenheit nur durch Abgabe einer Anlage KAP zur Einkommensteuererklärung ausgebügelt werden. Ab 2015 profitieren Sparer jedoch von einer Gesetzesänderung im Zollkodex-Anpassungsgesetz. Für Kapitalerträge ab kann der Sparer der Bank nachträglich einen Freistellungsauftrag erteilen. Dann muss die Bank die Abgeltungsteuer neu berechnen und die zu viel einbehaltene Abgeltungsteuer erstatten. 7 Kapitalerträge

8 Rentner können Einbehalt der Abgeltungsteuer verhindern Besonders lästig ist die Abgeltungsteuer für Rentner, die aufgrund niedriger Renten eigentlich gar keine Steuer zahlen müssen. Sie müssten jedes Jahr eine Einkommensteuererklärung inklusive Anlage KAP beim Finanzamt einreichen und die Günstigerprüfung beantragen, um die einbehaltene Abgeltungsteuer erstattet zu bekommen. Doch das geht auch einfacher. Das Zauberwort heißt hier Nicht-Veranlagungsbescheinigung, kurz NV-Bescheinigung. PRAXIS TIPP Legt ein Sparer seiner Bank eine Nicht-Veranlagungsbescheinigung vor, behält die Bank für die Gültigkeitsdauer dieser NV-Bescheinigung keine Abgeltungsteuer ein. Auch hier gilt neuerdings ab 2015: Wurde im Januar 2015 Abgeltungsteuer einbehalten, weil der Bank die NV-Bescheinigung versehentlich nicht vorgelegt wurde, kann diese nachgereicht werden. Die Bank muss die Abgeltungsteuer dann umgehend erstatten. Betragen die Renteneinkünfte zusammen mit den Kapitalerträgen nicht mehr als Euro/ Euro (ledige/zusammen veranlagte Ehegatten/ Lebenspartner), liegt das zu versteuernde Einkommen unter dem Grundfreibetrag und die Rentner müssen keine Steuern zahlen. Das müssen Rentner dem Finanzamt durch die einmalige Einreichung einer Einkommensteuererklärung nachweisen. Ändert sich an der Höhe der Einkünfte in den kommenden Jahren voraussichtlich nichts, kann gleichzeitig mit der Einkommensteuererklärung das amtliche Formular Nicht-Veranlagungsbescheinigung beim Finanzamt eingereicht werden. Kommt das Finanzamt zu der Auffassung, dass ein Rentner mit Kapitaleinkünften in den nächsten Jahren keine Steuern bezahlen muss, wird er für die nächsten drei Jahre von der Verpflichtung zur Abgabe einer Einkommensteuererklärung freigestellt. Diese NV-Bescheinigung ist auch der Freibrief für die Abgeltungsteuer. Für Rentner ohne Steuerwissen empfehlen sich hier zwei Vorgehensweisen, um an die begehrte NV-Bescheinigung zur Vermeidung der Abgeltungsteuer zu kommen:» Lohnsteuerhilfeverein: Sie beauftragen einen Lohnsteuerhilfeverein mit der Erstellung der Einkommensteuererklärung und mit der Beantragung der Nicht-Veranlagungsbescheinigung. Kosten für Mitgliedsbeitrag inklusive Aufnahmegebühr rund 150 Euro.» Steuersoftware TAXMAN : Lexware bietet mit der Steuersoftware TAXMAN 2015 für Rentner und Pensionäre eine einfach gestrickte Software, mit der Sie auch ohne spezielles Steuerwissen an das gewünschte Ziel kommen. Kosten 34,90 Euro. Bestellmöglichkeit unter 8 Kapitalerträge

9 Zinsen aus privaten Darlehen unterliegen der Abgeltungsteuer Liehen sich in der Vergangenheit nahe Angehörige Familienangehörige untereinander Geld, besteuerte das Finanzamt die Darlehenszinsen mit dem persönlichen Einkommensteuersatz, wenn der Darlehensnehmer die Darlehenszinsen steuerlich als Werbungskosten (z.b. aus Vermietung) bzw. als Betriebsausgaben (im Zusammenhang mit einer selbstständigen Tätigkeit) geltend machte. Doch der Bundesfinanzhof zeigte der Finanzverwaltung hier die rote Karte. Auch für Zinsen aus Darlehen zwischen nahen Angehörigen greift die günstige Abgeltungsteuer (BFH, Urteil v , Az. VIII R 35/13). Beispiel: Das Ehepaar Müller leiht seiner Tochter Euro für den Kauf einer Immobilie, die sie vermietet. Die Schuldzinsen in Höhe von Euro pro Jahr zieht sie als Werbungskosten aus Vermietung und Verpachtung ab. Folge: Nach dem Urteil des Bundesfinanzhofs werden die Zinsen bei den Eltern nur mit der Abgeltungsteuer besteuert und nicht mit ihrem persönlichen Einkommensteuersatz von 42%. Der Sparer-Pauschbetrag steht dem Ehepaar Müller nicht mehr zur Verfügung, weil dieser bereits für Dividendeneinkünfte verwendet wurde. Zinsen aus Privatdarlehen an Tochter So rechnet das Ehepaar Müller Euro Euro So rechneten die Finanzämter bislang Besteuerung Abgeltungsteuer Persönlicher Steuersatz Steuerbelastung (Einkommensteuer, Solidaritätszuschlag) Steuerersparnis durch BFH-Urteil 791,25 Euro 1.329,30 Euro -538,05 Euro Das Bundesfinanzministerium akzeptiert das BFH-Urteil, weist jedoch darauf hin, dass die Abgeltungsteuer zwischen nahen Angehörigen nicht greift, wenn ein Steuerzahler auf den anderen einen beherrschenden Einfluss ausüben kann (BMF, Schreiben v , Az. IV C 1 S 2252/08/10004:015). 9 Kapitalerträge

10 Wann muss eine Anlage KAP zur Einkommensteuererklärung eingereicht werden? PRAXIS TIPP Hat die Bank bei Einbehalt der 25%igen Abgeltungsteuer und des 5,5%igen Solidaritätszuschlags keine Kirchensteuer einbehalten, muss der Sparer in der Anlage KAP angeben, wie hoch die abgeführte Abgeltungsteuer war. Aus dieser Angabe inklusive der Bescheinigung der Bank zur Abgeltungsteuer errechnet das Finanzamt die fällige Kirchensteuer auf die Kapitalerträge. Da die Abgeltungsteuer nicht für alle Kapitalerträge einzubehalten ist, müssen Steuerzahler unter bestimmten Voraussetzungen zwingend die Anlage KAP zur Einkommensteuererklärung ausfüllen. Eine Anlage KAP ist in den folgenden Situationen Pflicht:» Werden Wertpapiere bei einer ausländischen Depotbank verwaltet oder Auslandskonten geführt, behalten diesen Banken natürlich keine Abgeltungsteuer ein. Folge: Sie müssen diese Kapitalerträge in der Anlage KAP angeben, damit das Finanzamt die Abgeltungsteuer erheben kann.» Auch aus Einkünften aus ausländischen thesaurierenden Fonds wird keine Abgeltungsteuer einbehalten. Deshalb müssen diese Einkünfte zwingend in der Anlage KAP zur Einkommensteuererklärung erfasst werden.» Verkaufen Sie GmbH-Anteile und Ihre Beteiligung liegt unter 1% des Stammkapitals, ist das ein Fall für das Finanzamt. Die Gewinne unterliegen der Abgeltungsteuer.» Haben Sie Zinsen auf Steuererstattungen vom Finanzamt überwiesen bekommen, müssen Sie diese versteuern. Dazu müssen Sie diese Steuererstattungszinsen zwingend in der Anlage KAP angeben.» In die Anlage KAP gehören auch Gewinne aus der Beendigung einer typisch stillen Beteiligung und Gewinne aus der Übertragung von Hypotheken-, Grund- und Rentenschulden. Achten Sie darauf, dass Unwissenheit nicht vor Strafe schützt. Geben Sie keine Anlage KAP beim Finanzamt ab, obwohl Sie dazu verpflichtet wären, stuft das Finanzamt dieses Vergehen als Steuerhinterziehung ein. Neben Steuernachzahlungen und Hinterziehungszinsen droht hier oftmals auch eine Geldstrafe. Also besser die Anlage KAP im Zweifel ausfüllen. 10 Kapitalerträge

11 Wann lohnt sich die freiwillige Abgabe einer Anlage KAP zur Einkommensteuererklärung? Das lästige und zeitaufwändige Ausfüllen der Anlage KAP zur Einkommensteuererklärung lohnt sich freiwillig vor allem in folgenden Situationen:» Der persönliche Einkommensteuersatz des Sparers liegt unter 25%.» Freistellungsaufträge waren nicht oder unvorteilhaft verteilt.» Es wurde Abgeltungsteuer nach einer Depotübertragung von einer auf eine andere Bank fällig.» Es sind Verlustverrechnungen möglich.» Sie waren zu Beginn des Jahres bereits 64 Jahre alt (Geltendmachung eines Altersentlastungsbetrags) 1. Persönlicher Einkommensteuersatz liegt unter 25% Liegt der persönliche Einkommensteuersatz eines Steuerzahlers unter 25%, sollte er freiwillig eine Einkommensteuererklärung samt Anlage KAP beim Finanzamt einreichen. Denn der Differenzbetrag zwischen persönlichen Steuersatz und der 25%igen Abgeltungsteuer wird wieder erstattet. Damit das funktioniert, muss der Sparer folgendermaßen vorgehen: 1. Es müssen in der Anlage KAP sämtliche in diesem Jahr erzielten Kapitalerträge eingetragen werden. 2. Beantragen Sie in der Anlage KAP die Günstigerprüfung. 3. Reichen Sie mit Ihrer Einkommensteuererklärung beim Finanzamt auch die Steuerbescheinigung der Bank über die einbehaltene Abgeltungsteuer ein. Das Finanzamt ermittelt nun, ob Sie mit Ihrem persönlichen Einkommensteuersatz steuerlich besser fahren als mit der Abgeltungsteuer. Falls nein, bleibt alles beim Alten. Falls ja, bekommen Sie den Differenzbetrag der zu viel einbehaltenen Abgeltungsteuer erstattet. Beispiel: Das Finanzamt stellt fest, dass Ihr persönlicher Einkommensteuersatz bei Einbeziehung der Kapitalerträge bei 19% liegt. In diesem Fall werden Ihre Kapitalerträge auch nur mit 19% besteuert. Die restlichen 6% (Differenzbetrag zwischen Einkommensteuersatz und Abgeltungsteuersatz) sowie den einbehalten Solidaritätszuschlag erhalten Sie in diesem Fall zurück. 11 Kapitalerträge

12 PRAXIS TIPP Wie bereits erwähnt gibt es ab 2015 eine Neuregelung. Für Kapitalerträge ab kann der Sparer der Bank nachträglich einen Freistellungsauftrag erteilen. Dann muss die Bank die Abgeltungsteuer neu berechnen und die zu viel einbehaltene Abgeltungsteuer erstatten. 2. Freistellungsaufträge waren nicht oder unvorteilhaft verteilt Kapitalerträge müssen nur versteuert werden, wenn diese höher sind als der Sparer-Pauschbetrag von 801 Euro/1.602 Euro (Ledige/zusammen veranlagte Ehegatten/Lebenspartner). In der Praxis kommt es häufig vor, dass es vergessen wurde, einen Freistellungsauftrag zu erteilen oder dass bestehende Freistellungsaufträge nicht steueroptimal angepasst wurden. Stellen Sie fest, dass Abgeltungsteuer einbehalten wurde, obwohl Ihre Kapitalerträge unterhalb des Sparer-Pauschbetrags liegen, empfiehlt sich das Ausfüllen der Anlage KAP. Das Finanzamt erstattet in diesem Fall die komplette Abgeltungsteuer sowie den Solidaritätszuschlag im Steuerbescheid. 3. Es wurde Abgeltungsteuer durch eine Depotübertragung von einer auf eine andere Bank fällig Lösen Sie ein Depot im Ausland auf und übertragen es auf ein Depot bei einer inländischen Bank, weiß die deutsche Bank nicht, wann und zu welchen Konditionen Sie die übertragenen Kapitalanlagen angeschafft haben. Bei Veräußerung der Kapitalanlagen schätzt die Bank die Anschaffungskosten der Depotwerte und ermittelt die steuerpflichtigen Erlöse, die der Abgeltungsteuer unterliegen. Eine freiwillige Einreichung der Anlage KAP zusammen mit der Einkommensteuererklärung empfiehlt sich in vergleichbaren Fällen immer dann, wenn» die Wertpapiere vor 2009 (also vor Einführung der Abgeltungsteuer) erworben wurden. In diesem Fall hat das Finanzamt kein Besteuerungsrecht für Veräußerungsgewinne.» die Anschaffungskosten der Depotwerte zu niedrig geschätzt sind. Als Nachweis für die höheren Anschaffungskosten und damit für die geringen Veräußerungserlöse müssen Sie dem Finanzamt Unterlagen vorlegen, aus denen sich die Anschaffungskosten ergeben. 4. Es sind Verlustverrechnungen möglich Das freiwillige Ausfüllen der Anlage KAP lohnt sich auch dann, wenn bei verschiedenen Banken Verluste erzielt wurden oder wenn Ehegatten jeweils eigene Konten unterhalten und der eine Verluste und der andere Gewinne aus Kapitalvermögen erzielt hat. Eine steuersparende Gewinn-und-Verlust- Saldierung im Steuerbescheid setzt Folgendes voraus: 1. Sie müssen in der Anlage KAP alle in einem Jahr erzielten Kapitalerträge erfassen. 2. Sie müssen für das betreffende Jahr eine Verlustbescheinigung bei der Bank beantragt haben (Antragsfrist für das laufende Jahr ) und dem Finanzamt vorlegen. 12 Kapitalerträge

13 3. Sie müssen dem Finanzamt die Steuerbescheinigung der Bank über die einbehaltene Abgeltungsteuer vorlegen. 5. Nutzung des Altersentlastungsbetrags Waren Sie und/oder Ihr Ehegatte zu Beginn des Steuerjahres bereits 64 Jahre alt, steht Ihnen für Kapitalerträge ein Altersentlastungsbetrag zu. Die Bank hat diesen Altersentlastungsbetrag bei Ermittlung der Abgeltungsteuer bislang nicht berücksichtigt. Durch Abgabe einer Anlage KAP zusammen mit Ihrer Einkommensteuererklärung kann das aber nachgeholt werden. Die Belohnung ist eine Steuererstattung, weil nur geringere Kapitalerträge der Abgeltungsteuer unterliegen. Wie hoch der Altersentlastungsbetrag ist, hängt davon ab, in welchem Jahr Sie Ihren 64. Geburtstag gefeiert haben. Wurde ein Steuerzahler beispielsweise im Jahr Jahre alt, steht ihm künftig ein Altersentlastungsbetrag von 27,2%, maximal in Höhe von Euro zu. Das auf die Vollendung des 64. Lebensjahres folgende Kalenderjahr Altersentlastungsbetrag in Prozent der Einkünfte , , , , , , , , , , , , Höchstbetrag in Euro Den Altersentlastungsbetrag gibt es für laufenden Arbeitslohn, Kapitalerträge, Vermietungseinkünfte oder Einkünfte aus Gewerbebetrieb. Keine Entlastung gibt es für Pensionen oder Renten. 13 Kapitalerträge

14 Beispiel: Rentner Huber, ledig, in Jahre alt geworden, erzielt 2014 Kapitaleinkünfte von Euro. Sein persönlicher Steuersatz beträgt 20%. Besteuerung durch die Bank (Abgeltungsteuer, Soli) Zinserträge Euro Euro abzgl. Sparerpauschbetrag -801 Euro -801 Euro = Zinseinkünfte Euro Euro abzgl. Altersentlastungsbetrag Zu versteuernde Kapitaleinkünfte Besteuerung durch das Finanzamt im Rahmen der Günstigerprüfung (Einkommensteuer, Soli) 0 Euro Euro (27,2% von Euro) Euro Euro Steuerbelastung 1.107,48 Euro 645,03 Euro Haben beide Ehegatten Anspruch auf den Altersentlastungsbetrag, macht es Sinn, dass die Konten und Depots auf den Namen beider Ehegatten laufen. Denn nur dann profitieren Ehegatten optimal vom Altersentlastungsbetrag. 14 Kapitalerträge

15 Was muss ich bei Übertragung von Kapitalvermögen auf Kinder beachten? Erben Eltern Geld oder haben sie viel gespart, übertragen sie oftmals Vermögen auf ihre Kinder. Haben die Kinder keine weiteren Einkünfte, können Kapitalerträge bis zu einer Höhe von Euro je Kind steuerfrei kassiert werden. Die Höhe der steuerfreien Bezüge berechnet sich nach folgendem Schema: Grundfreibetrag für Ledige Euro + Sparer-Pauschbetrag für Ledige 801 Euro + Sonderausgabenpauschale für Ledige 36 Euro = Höchstmöglich steuerfreie Kapitalerträge Euro PRAXIS TIPP Bei Vermögensübertragungen von Eltern auf Kinder sollte stets ein Steuerberater mit von der Partie sein. Denn mit den Steuervorteilen klappt es nur, wenn sich die Eltern an einige Steuerspielregeln halten. Außerdem gibt es auch ein paar Nachteile, die der Steuerberater beleuchten sollte. Wie bei Rentnern empfiehlt es sich, dass für das Kind eine erstmalige Einkommensteuererklärung beim Finanzamt eingereicht wird. Ist klar, dass das Kind in absehbarer Zeit keine Steuern bezahlen muss, bekommt es vom Finanzamt auf Antrag eine Nicht-Veranlagungsbescheinigung, kurz NV- Bescheinigung. Wird diese Bescheinigung der Bank vorgelegt, wird während der Gültigkeitsdauer der Bescheinigung meist drei Jahre keine Abgeltungsteuer einbehalten. Übertragen Eltern Vermögen auf ihr(e) Kind(er), um deren Steuerfreibeträge für Kapitalerträge zu nutzen, sollten sie sich folgender Besonderheiten bewusst sein:» Beträgt das übertragene Vermögen auf ein Kind mehr als Euro, fällt Schenkungsteuer an.» Erzielt ein Kind hohe Kapitalerträge, kann das dazu führen, dass das Kind aus der Familienversicherung herausfällt.» Übertragen Eltern Vermögen auf Kinder und geben die erzielten Zinsen selbst aus, liegt in den Augen des Finanzamts keine steuerwirksame Übertragung des Vermögens vor.» Ist die Übertragung in den Augen des Finanzamts steuerwirksam erfolgt, ist das Geld weg. Nun hat das Kind die Verfügungsmacht über das Geld, nicht mehr die Eltern. 15 Kapitalerträge

16 Kann ich mich gegen den Wegfall des Werbungskostenabzugs wehren? Seit Einführung der Abgeltungsteuer im Jahr 2009 sind Werbungskosten im Zusammenhang mit Einkünften aus Kapitalvermögen tabu. Hier ist das letzte Wort jedoch noch nicht gesprochen. Zu diesem Abzugsverbot laufen nämlich folgende Musterprozesse:» Selbstanzeige für Kapitalerträge vor 2009: Erklärt ein Steuerzahler im Rahmen einer Selbstanzeige Kapitalerträge beispielsweise für die Jahre 2007 und 2008 nach und ihm entstehen dabei 2014 Kosten für den Steuerberater, sind diese Steuerberaterkosten 2014 als Werbungskosten abziehbar (FG Köln, Urteil v , Az. 7 K 244/12; Revision beim BFH, Az. VIII R 34/13). Zur selben Rechtsfrage ist noch ein Musterprozess beim Bundesfinanzhof mit dem Aktenzeichen VIII R 42/14 anhängig.» Werbungskostenabzug bei Günstigerprüfung: Hier können Sie gegen die Streichung der Werbungskosten Einspruch einlegen und mit Hinweis auf zwei Musterprozesse beim Bundesfinanzhof (Az. VIII R 13/13 und Az. VIII R 18/14) ein Ruhen des Einspruchsverfahrens beantragen. 16 Kapitalerträge

17 Impressum Haufe-Lexware GmbH & Co. KG Small Business & Consumer M. Reinert Munzinger Straße Freiburg Web: verantwortlich für den redaktionellen Inhalt: CONTENTmanufaktur GmbH, München Elisabeth Matejka, Eric Kubitz Web: 17 Kapitalerträge

Welche Anträge mit der Anlage KAP 2011 zu stellen sind

Welche Anträge mit der Anlage KAP 2011 zu stellen sind Seite 243 Welche Anträge mit der Anlage KAP 2011 zu stellen sind lassen sie es besser sein und belästigen Sie damit nicht auch noch die Verwaltung Zeile 4 Günstigerprüfung nach 32d (6) EStG Jeder Ehegatte

Mehr

Abgeltungsteuer und Anlage KAP zur Einkommensteuererklärung Stand: Februar 2011

Abgeltungsteuer und Anlage KAP zur Einkommensteuererklärung Stand: Februar 2011 Abgeltungsteuer und Anlage KAP zur Einkommensteuererklärung Stand: Februar 2011 Seit 01.01.2009 erfolgt die Besteuerung privater Kapitalerträge inklusive der Veräußerungsgewinne grundsätzlich durch den

Mehr

Die Abgeltungsteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN

Die Abgeltungsteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN Die Abgeltungsteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN Passen Sie jetzt Ihre Steuer-Strategie an Die neue Abgeltungsteuer tritt am 1. Januar 2009 in Kraft. Damit Sie von den Neuerungen profitieren können, sollten

Mehr

Die Abgeltungsteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN

Die Abgeltungsteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN Die Abgeltungsteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN Passen Sie Ihre Steuer-Strategie an Seit dem 1. Januar 2009 greift die Abgeltungsteuer. Damit Sie von den Neuerungen profitieren können, sollten Sie Ihre Geldanlagen

Mehr

Kinderleicht in Frage und Antwort

Kinderleicht in Frage und Antwort Die Abgeltungsteuer Kinderleicht in Frage und Antwort Die neue Abgeltungsteuer tritt am 1.1.2009 in Kraft. Vorwort Ab 1. Januar 2009 gilt in Deutschland die Abgeltungsteuer. Anleger und Sparer müssen ab

Mehr

Die Besteuerung von Kapitalerträgen ab 2009

Die Besteuerung von Kapitalerträgen ab 2009 Die Besteuerung von Kapitalerträgen ab 2009 1 Abgeltungsteuer für Anfänger (c) Tomasz Trojanowski - Fotolia.com Der Gesetzgeber wollte die Besteuerung von Kapitalerträgen vereinfachen und hat eine Reform

Mehr

Herzlich willkommen zu

Herzlich willkommen zu Herzlich willkommen zu ERFOLG DURCH VORSPRUNG Nie mehr Mittelmaß! FACH-THEMENREIHE 2008 der Bezirksgruppe München-Südbayern Proaktives Vermögensmanagement Die wichtigsten Regelungen und Handlungsstrategien

Mehr

Die deutsche Abgeltungsteuer Auswirkungen auf Expats in Hongkong

Die deutsche Abgeltungsteuer Auswirkungen auf Expats in Hongkong Die deutsche Abgeltungsteuer Auswirkungen auf Expats in Hongkong KONTAKT Claus Schürmann claus.schuermann@wts.com.hk +852 2528 1229 Michael Lorenz michael.lorenz@wts.com.hk +852 2528 1229 Wichtiges in

Mehr

Abgeltungsteuer 2009. Patrik Nehrbass Steuerberater. Frank Büchner Steuerberater Wirtschaftsprüfer NEHRBASS & BÜCHNER. p a r t n e r s c h a f t

Abgeltungsteuer 2009. Patrik Nehrbass Steuerberater. Frank Büchner Steuerberater Wirtschaftsprüfer NEHRBASS & BÜCHNER. p a r t n e r s c h a f t Abgeltungsteuer 2009 Patrik Nehrbass Steuerberater Frank Büchner Steuerberater Wirtschaftsprüfer Abgeltungsteuer 2009 - Überblick I. Aktuelle Rechtslage bis 2008 II. Neue Rechtslage ab 2009 III. Anwendungsbereich

Mehr

DIE ABGELTUNGSTEUER. Eine Information der privaten Banken. Informationen für Privatkunden. Berlin, Februar 2008

DIE ABGELTUNGSTEUER. Eine Information der privaten Banken. Informationen für Privatkunden. Berlin, Februar 2008 DIE ABGELTUNGSTEUER Informationen für Privatkunden Berlin, Februar 2008 fokus:verbraucher Eine Information der privaten Banken DIE ABGELTUNGSTEUER Berlin, Februar 2008 BANKENVERBAND Die Abgeltungsteuer

Mehr

Spanien - Deutschland. Belastungsvergleich. bei der. Einkommensteuer. Rechtsstand

Spanien - Deutschland. Belastungsvergleich. bei der. Einkommensteuer. Rechtsstand Asesoría Gestoría Steuerberatung Tax Accountancy Consulting Belastungsvergleich bei der Einkommensteuer Rechtsstand Oktober 2009 www.europeanaccounting.net Steuerbelastungsvergleich- Einkommensteuer Einkommensteuer

Mehr

Informationsbroschüre

Informationsbroschüre Oberfinanzdirektion Magdeburg Anmerkung zur Verwendung: Diese Schrift darf weder von Parteien noch von Wahlhelfern während des Wahlkampfes zum Zwecke der Wahlwerbung verwendet werden. Missbräuchlich ist

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! DIE ABGELTUNGSTEUER Folgen für Privatanleger Gabelsbergersstraße 1 95444 Bayreuth Tel (09 21) 78 53 0 Fax: (09 21) 78 53 16 Email: beratung @steuerkanzlei-bt.de www.steuerkanzlei-bt.de

Mehr

Kapitalertragsteuer/Abgeltungsteuer Stand Februar 2010

Kapitalertragsteuer/Abgeltungsteuer Stand Februar 2010 Kapitalertragsteuer/Abgeltungsteuer Stand Februar 2010 Inhaltsverzeichnis 1 Kapitalertragsteuer 1 2 Steuerpflichtige 2 2.1 Privatpersonen 2 2.2 Betriebe / Firmen 2 2.3 Trennung Betriebs- und Privatvermögen

Mehr

Basiswissen ABGELTUNGSTEUER

Basiswissen ABGELTUNGSTEUER Basiswissen ABGELTUNGSTEUER Was Unternehmen beachten müssen Die Regeln für den Quellensteuer-Abzug auf Kapitalerträge wurden mit Einführung der Abgeltungsteuer zum 01. Januar 2009 umfassend geändert. Wie

Mehr

3.1 STEUERFREIE GERINGFÜGIGE BESCHÄFTIGUNGEN

3.1 STEUERFREIE GERINGFÜGIGE BESCHÄFTIGUNGEN 3. BESTEUERUNG 3.1 STEUERFREIE GERINGFÜGIGE BESCHÄFTIGUNGEN Geringfügige Beschäftigungen, für die vom Arbeitgeber pauschale Beiträge zur Rentenversicherung bezahlt werden, sind steuerfrei, wenn der Arbeitnehmer

Mehr

Unternehmenssteuerreform 2008 - die Abgeltungssteuer

Unternehmenssteuerreform 2008 - die Abgeltungssteuer Unternehmenssteuerreform 2008 - die Abgeltungssteuer Eine von Steinbrück und Koch geleitete Bund-Länder-Arbeitsgruppe legte am 03.11.2006 ein Eckpunktepapier vor, welches als Basis für die weitere Gesetzgebung

Mehr

Abgeltungssteuer das sollten Sie jetzt wissen!

Abgeltungssteuer das sollten Sie jetzt wissen! M e t z l e r F u n d X c h a n g Abgeltungssteuer das sollten Sie jetzt wissen! e t z l e r F u n d X c h a n g e September 2007 Die Abgeltungssteuer kommt! Am 1. Januar 2009 tritt die Abgeltungssteuer

Mehr

STEUERTIPP FREISTELLUNG VON DER ABGELTUNGSTEUER. bei Vereinen und losen Personenzusammenschlüssen

STEUERTIPP FREISTELLUNG VON DER ABGELTUNGSTEUER. bei Vereinen und losen Personenzusammenschlüssen STEUERTIPP FREISTELLUNG VON DER ABGELTUNGSTEUER bei Vereinen und losen Personenzusammenschlüssen 1. ALLGEMEinES Zinserträge, d. h. Erträge aus Kapitalforderungen (z. B. Sparguthaben oder festverzinsliche

Mehr

Stuttgarter Lebensversicherung a.g.

Stuttgarter Lebensversicherung a.g. Freistellungsauftrag für Kapitalerträge und Antrag auf ehegattenübergreifende Verlustverrechnung (Gilt nicht für Betriebseinnahmen und Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung) (Name, abweichender Geburtsname,

Mehr

Vermögenszuwachssteuer Besteuerung von Kapitaleinkünften im Privatvermögen (Vergleich zur bisherigen Rechtslage)

Vermögenszuwachssteuer Besteuerung von Kapitaleinkünften im Privatvermögen (Vergleich zur bisherigen Rechtslage) Infoblatt, Stand 11. Dezember 2012 Vermögenszuwachssteuer Besteuerung von Kapitaleinkünften im Privatvermögen (Vergleich zur bisherigen Rechtslage) 1. Wie sieht die Vermögenszuwachssteuer aus? Das Budgetbegleitgesetz

Mehr

Umsatzsteuererhöhung. 05l08. Die Abgeltungsteuer Praktische Folgen und Handlungsüberlegungen. Inhalt. Editorial

Umsatzsteuererhöhung. 05l08. Die Abgeltungsteuer Praktische Folgen und Handlungsüberlegungen. Inhalt. Editorial Umsatzsteuererhöhung Die Abgeltungsteuer Praktische Folgen und Handlungsüberlegungen 05l08 Editorial Unter dem Schlagwort Abgeltungsteuer versteht man die grundsätzlich ab 2009 geltende Neuregelung der

Mehr

Verlustausgleichs- und Regelbesteuerungsoption

Verlustausgleichs- und Regelbesteuerungsoption s- und Regelbesteuerungsoption Edeltraud Lachmayer (BMF) Symposium KESt-neu Wien, Juridicum 18.05.2011 Bisherige Rechtslage Unterschiedliche relative sverbote - bei 30 EStG auf Spekulationsgeschäfte eingeschränkt

Mehr

Informationsbrief. zum 3. November 2009. Inhalt

Informationsbrief. zum 3. November 2009. Inhalt Informationsbrief zum 3. November 2009 Inhalt 1. Allgemeines 5. Geschenke 2. Verluste aus typisch stillen Beteiligungen a) Geschenkegrenzen a) Allgemeines b) Steuerpflicht der Geschenke b) Verlustausgleich

Mehr

Kundeninformation Steuerbescheinigungen. Inhalt. Steuerbescheinigungen für den privaten Anleger

Kundeninformation Steuerbescheinigungen. Inhalt. Steuerbescheinigungen für den privaten Anleger Kundeninformation Steuerbescheinigungen Inhalt Seite Steuerbescheinigungen für den privaten Anleger Steuerbescheinigung für den privaten Anleger 1 1. Zweck und Inhalt der Steuerbescheinigung hat sich geändert

Mehr

Basiswissen Vor den Klausuren noch einmal durcharbeiten! Kein Anspruch auf Vollständigkeit

Basiswissen Vor den Klausuren noch einmal durcharbeiten! Kein Anspruch auf Vollständigkeit Basiswissen Vor den Klausuren noch einmal durcharbeiten! Kein Anspruch auf Vollständigkeit Besteuerung von Dividenden gem. 20 Abs. 1 EStG 1 Bei natürlichen Personen 1.1 Im Privatvermögen Einkünfte aus

Mehr

DIE SELBSTANZEIGE. Haubner Schäfer & Partner Steuerberater Rechtsanwälte. Eugen-Belz-Straße 13 83043 Bad Aibling 08061/4904-0

DIE SELBSTANZEIGE. Haubner Schäfer & Partner Steuerberater Rechtsanwälte. Eugen-Belz-Straße 13 83043 Bad Aibling 08061/4904-0 Eugen-Belz-Straße 13 83043 Bad Aibling 08061/4904-0 Orleansstraße 6 81669 München 089/41129777 kanzlei@haubner-stb.de DIE SELBSTANZEIGE Berlin am 22.03.2014 Vorstellung Emil Haubner Steuerberater, Rechtsbeistand

Mehr

B. Selbständige und Gewerbetreibende

B. Selbständige und Gewerbetreibende Grundlagen im internationalen Steuerrecht B. Selbständige und Gewerbetreibende Für selbständige Grenzgänger gilt Art. 9, für Gewerbetreibende Art. 5 DBA-Luxemburg. Entscheidend für die Besteuerung ist

Mehr

www.sachsen-anhalt.de

www.sachsen-anhalt.de Oberfinanzdirektion Magdeburg Anmerkung zur Verwendung: Diese Schrift darf weder von Parteien noch von Wahlhelfern während des Wahlkampfes zum Zwecke der Wahlwerbung verwendet werden. Missbräuchlich ist

Mehr

Investmentbesteuerung; Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) vom 8. September 2010 - I R 90/09 -

Investmentbesteuerung; Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) vom 8. September 2010 - I R 90/09 - Postanschrift Berlin: Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Nur per E-Mail Oberste Finanzbehörden der Länder HAUSANSCHRIFT Wilhelmstraße

Mehr

Inhalt. Detailinformationen zur Abgeltungsteuer

Inhalt. Detailinformationen zur Abgeltungsteuer Disclaimer Die nachstehende Information stellt die Auffassung der comdirect bank AG zu den steuerlichen Regelungen im Zusammenhang mit der Abgeltungsteuer dar. Die Information wurde sorgfältig zusammengestellt

Mehr

ONLINE-NEWS FRÜHLING 2012

ONLINE-NEWS FRÜHLING 2012 ONLINE-NEWS FRÜHLING 2012 Ausgabe 01/2012 Inhaltsverzeichnis: 1. Vertretungsarzt... 2 2. Vermögenszuwachssteuer... 2 3. Änderungen bei der Einkommensteuer im Jahr 2012... 4 4. Kaufen oder mieten?... 5

Mehr

Nur per E-Mail. Oberste Finanzbehörden der Länder. nachrichtlich: Bundeszentralamt für Steuern. EStG in Einkünfte i. S.

Nur per E-Mail. Oberste Finanzbehörden der Länder. nachrichtlich: Bundeszentralamt für Steuern. EStG in Einkünfte i. S. Postanschrift Berlin: Bundesministeriu m der Finanzen, 11016 Berlin POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Nur per E-Mail Oberste Finanzbehörden der Länder nachrichtlich: Bundeszentralamt

Mehr

Besteuerung der Einkünfte aus Kapitalvermögen und aus privaten Veräußerungsgeschäften im Jahr 2014 bei inländischen Privatanlegern

Besteuerung der Einkünfte aus Kapitalvermögen und aus privaten Veräußerungsgeschäften im Jahr 2014 bei inländischen Privatanlegern Besteuerung der Einkünfte aus Kapitalvermögen und aus privaten Veräußerungsgeschäften im Jahr 2014 bei inländischen Privatanlegern Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, auf Basis der in 2014 gültigen

Mehr

Abgeltungsteuer auf Kapitalerträge

Abgeltungsteuer auf Kapitalerträge Referent: Dipl.-Finanzwirt Peter Fiedler Steuerberater Informationsveranstaltung des Liberalen Mittelstand, Solingen 1 Die in dieser Präsentation enthaltenen Darstellungen und Empfehlungen wurden nach

Mehr

Besteuerung der Einkünfte aus Kapitalvermögen und aus privaten Veräußerungsgeschäften im Jahr 2013 bei inländischen Privatanlegern

Besteuerung der Einkünfte aus Kapitalvermögen und aus privaten Veräußerungsgeschäften im Jahr 2013 bei inländischen Privatanlegern Besteuerung der Einkünfte aus Kapitalvermögen und aus privaten Veräußerungsgeschäften im Jahr 2013 bei inländischen Privatanlegern Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, auf Basis der in 2013 gültigen

Mehr

Zukünftig auch mit Verlustausgleich: Kursgewinnsteuer

Zukünftig auch mit Verlustausgleich: Kursgewinnsteuer Veranlagen Zukünftig auch mit Verlustausgleich: Kursgewinnsteuer In Folge des Budgetbegleitgesetzes 2011 (inkl. neuer Kursgewinnsteuer, auch Vermögenszuwachssteuer genannt) wurde im November 2011 das neue

Mehr

Produkttrends im Jahr der Abgeltungsteuer. Invest 2008 Kristijan Tomic, Sparkassen Broker

Produkttrends im Jahr der Abgeltungsteuer. Invest 2008 Kristijan Tomic, Sparkassen Broker Produkttrends im Jahr der Abgeltungsteuer Invest 2008 Kristijan Tomic, Sparkassen Broker Der Sparkassen Broker Online Broker der Über 160.000 Kunden Kundenvermögen: ca. 4 Mrd. Euro www.sbroker.de Seite

Mehr

Die steuerlichen Spielregeln der Investment-Anlage

Die steuerlichen Spielregeln der Investment-Anlage Fonds Die steuerlichen Spielregeln der Investment-Anlage von Dr. Friedrich E. Harenberg, Barsinghausen, Vorsitzender Richter am Niedersächsischen FG und Lehrbeauftragter der Universität Hannover Die Besteuerung

Mehr

Steuerbüro H.-J. Mannebach Prenzlauer Straße 10 17258 Feldberg Tel.: 039831-20931 www.mannebach.biz

Steuerbüro H.-J. Mannebach Prenzlauer Straße 10 17258 Feldberg Tel.: 039831-20931 www.mannebach.biz Steuerbüro H.-J. Mannebach Prenzlauer Straße 10 17258 Feldberg Stand: April 2010 2 Das Gesetz sieht eine vollständige, nachhaltige Besteuerung von Leibrenten und anderen Leistungen aus in- und ausländischen

Mehr

INVESTMENTSERVICE WICHTIGE INFORMATION FÜR PRIVATANLEGER! AKTUELLER STATUS! KURSGEWINN- BESTEUERUNG BEI WERTPAPIEREN. Mitten im Leben.

INVESTMENTSERVICE WICHTIGE INFORMATION FÜR PRIVATANLEGER! AKTUELLER STATUS! KURSGEWINN- BESTEUERUNG BEI WERTPAPIEREN. Mitten im Leben. INVESTMENTSERVICE WICHTIGE INFORMATION FÜR PRIVATANLEGER! AKTUELLER STATUS! KURSGEWINN- BESTEUERUNG BEI WERTPAPIEREN Mitten im Leben. KURSGEWINNBESTEUERUNG BEI WERTPAPIERVERANLAGUNGEN FÜR PRIVATANLEGER

Mehr

Volker Kraft & Kollegen Steuerberater

Volker Kraft & Kollegen Steuerberater Volker Kraft & Kollegen Volker Kraft & Kollegen - Möhnestr. 2 59929 Brilon Unser Zeichen Volker Kraft * Meinolf Gerling * Angestellter gem. 58 StbG Dipl.-Finanzwirt Roland Herrmann * * Brilon: Möhnestr.

Mehr

Short-Cuts für Investoren

Short-Cuts für Investoren Fischmeister/Kwauka/Mörtl Short-Cuts für Investoren Am 30. Dezember 2010 wurde das Budgetbegleitgesetz 2011 ( BBG 2011 ), das umfangreiche Änderungen bei der Besteuerung von Kapitalvermögen mit sich bringt,

Mehr

Zuordnung von Darlehenszinsen als Werbungskosten bei gleichzeitiger Finanzierung eigengenutzter und vermieteter Wohnungen

Zuordnung von Darlehenszinsen als Werbungskosten bei gleichzeitiger Finanzierung eigengenutzter und vermieteter Wohnungen BUNDESFINANZHOF Zuordnung von Darlehenszinsen als Werbungskosten bei gleichzeitiger Finanzierung eigengenutzter und vermieteter Wohnungen 1. Finanziert der Steuerpflichtige die Herstellung von Eigentumswohnungen,

Mehr

www.pwc.at Expertengespräch Besteuerung von Kapitalvermögen in Österreich

www.pwc.at Expertengespräch Besteuerung von Kapitalvermögen in Österreich www.pwc.at Besteuerung von Kapitalvermögen in Österreich Thomas Steinbauer Johannes Edlbacher Die Steuerexperten von PwC, Thomas Steinbauer und Johannes Edlbacher, geben Antworten auf die wichtigsten Fragen

Mehr

BERNDT & GRESKA WIRTSCHAFTSPRÜFER STEUERBERATER

BERNDT & GRESKA WIRTSCHAFTSPRÜFER STEUERBERATER INFO 03/2014: - Geschenke an Geschäftsfreunde und Arbeitnehmer (BFH) - Kosten eines Studiums als Erstausbildung nicht abziehbar (BFH) - Zinsaufwendungen aus der Refinanzierung von Lebensversicherungen

Mehr

Jahrestagung der Fachhochschullehrer. 29. April 2008 Osnabrück

Jahrestagung der Fachhochschullehrer. 29. April 2008 Osnabrück Jahrestagung der Fachhochschullehrer 29. April 2008 Osnabrück Agenda A. Überblick B. Aufgabe des Dualismus von Kapitalertrags- und Vermögensebene C. Besteuerung von Derivaten D. Vermeidung von Strukturen

Mehr

Merkblätter. Merkblatt. Abgeltungsteuer. Inhalt

Merkblätter. Merkblatt. Abgeltungsteuer. Inhalt ZertifiziertnachQM DINENISO 9001-2008 Merkblätter SteuerberaterPfulendorf Steuerberater ChristophRimmek ausgeschiedenseit1.1.2006 Dipl.Vw.WolfgangObert Dipl.Bw.(FH)HerbertHaas ÜberlingerStraße38 88630Pfulendorf

Mehr

Steuer: ETF-Leitfaden Richtig versteuern und Vorteile nutzen

Steuer: ETF-Leitfaden Richtig versteuern und Vorteile nutzen PRAXIS Steuer: ETF-Leitfaden Richtig versteuern und Vorteile nutzen Gerade rund um den Jahreswechsel richtet sich der Blick vieler Anleger auf ihr Depot: Fällige Papiere, Bewertungen zum Jahresende und

Mehr

Hinweistexte zu der Jahressteuerbescheinigung für das Jahr 2012

Hinweistexte zu der Jahressteuerbescheinigung für das Jahr 2012 Hinweistexte zu der Jahressteuerbescheinigung für das Jahr 2012 Seit dem Jahr 2009 ist eine Jahressteuerbescheinigung nach den Vorschriften zur Abgeltungsteuer auf dem amtlich vorgeschriebenen Muster zu

Mehr

Besteuerung von Dividenden, Zinsen und Lizenzen aus der Schweiz

Besteuerung von Dividenden, Zinsen und Lizenzen aus der Schweiz Besteuerung von Dividenden, Zinsen Dieses Infoblatt informiert österreichische natürliche Personen und Kapitalgesellschaften, die in der Schweiz weder Wohnsitz, Sitz, Geschäftsleitung noch Betriebsstätte

Mehr

Merkblatt für den inländischen Steuerzahler Stand: Dezember 2014

Merkblatt für den inländischen Steuerzahler Stand: Dezember 2014 Merkblatt für den inländischen Steuerzahler Stand: Dezember 2014 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, nachfolgend geben wir Ihnen einen Überblick über die Besteuerung von Kapitalerträgen im Rahmen

Mehr

Deutschland führt die Abgeltungsteuer ein Auswirkungen auf internationale Investitionen

Deutschland führt die Abgeltungsteuer ein Auswirkungen auf internationale Investitionen Praxisfälle Deutschland führt die Abgeltungsteuer ein Auswirkungen auf internationale Investitionen von StB Heiko Kubaile und RA Dr. Christian Buck, Zürich Nach dem Vorbild Österreichs, im Ergebnis aber

Mehr

Inhalt. Abkürzungsverzeichnis... 11 Vorwort... 13

Inhalt. Abkürzungsverzeichnis... 11 Vorwort... 13 Inhalt Abkürzungsverzeichnis............................................. 11 Vorwort.......................................................................... 13 Teil 1: Die Besteuerung der Kapitaleinkünfte

Mehr

Ihr Leitfaden zur Abgeltungsteuer

Ihr Leitfaden zur Abgeltungsteuer Pioneer Investments Kapitalanlagegesellschaft mbh Apianstraße 16 20 85774 Unterföhring bei München Deutschland Gebührenfreie Telefonnummer für Anfragen aus Deutschland: 0800.888-1928 www.pioneerinvestments.de

Mehr

steuer- und sozialversicherungsrechtliche der Tagespflege ab 2009 Dipl.-Kfm. (FH) Dipl.-Jur. MBA Hendrik Hachenberg Steuerberater

steuer- und sozialversicherungsrechtliche der Tagespflege ab 2009 Dipl.-Kfm. (FH) Dipl.-Jur. MBA Hendrik Hachenberg Steuerberater steuer- und sozialversicherungsrechtliche Rahmenbedingungen der Tagespflege ab 2009 Dipl.-Kfm. (FH) Dipl.-Jur. MBA Hendrik Hachenberg Steuerberater Gliederung Neuerungen ab 2009 Krankenversicherung Rentenversicherung

Mehr

Information zur Einführung der Kursgewinnbesteuerung auf Wertpapiere

Information zur Einführung der Kursgewinnbesteuerung auf Wertpapiere Information zur Einführung der Kursgewinnbesteuerung auf Wertpapiere Nachstehend eine Übersicht über die wichtigsten Eckdaten des Budgetbegleitgesetzes/Abgabenänderungsgesetzes 2011, mit welchem u.a. die

Mehr

Abgeltungssteuer 2009

Abgeltungssteuer 2009 Abgeltungssteuer 2009 was Sparer und Anleger wissen und beachten sollen 1 Was ändert sich ab 1.1.2009? Einkünfte aus Kapitalvermögen (Zinsen, Dividenden und private Veräußerungsgewinne) werden mit einheitlichem

Mehr

Die Besteuerung von Dividenden, Zinsen und Lizenzen aus Deutschland

Die Besteuerung von Dividenden, Zinsen und Lizenzen aus Deutschland Die Besteuerung von Dividenden, Zinsen und Lizenzen aus Deutschland Dieses Infoblatt soll österreichische natürliche Personen und Kapitalgesellschaften, die in Deutschland weder Wohnsitz noch Betriebsstätte

Mehr

Die Entnahme aus dem Depot (außer Daten werden weitergegeben oder offengelegt) und der Wegzug sind ebenfalls Realisierungstatbestände.

Die Entnahme aus dem Depot (außer Daten werden weitergegeben oder offengelegt) und der Wegzug sind ebenfalls Realisierungstatbestände. Vermögenszuwachsbesteuerung (für natürliche Personen im Privatvermögen): 1. Welches Besteuerungsziel wird damit verfolgt? Ziel ist die Herstellung der Steuerneutralität von Kapitalveranlagungen durch Einbeziehung

Mehr

Lohnsteuer-Anmeldungen bzw. Umsatzsteuer-Voranmeldungen müssen bis zum Fälligkeitstag

Lohnsteuer-Anmeldungen bzw. Umsatzsteuer-Voranmeldungen müssen bis zum Fälligkeitstag Inhalt 1 Zahlungen des Arbeitnehmers bei PKW-Überlassung für Privatfahrten 2 Kursverluste bei Aktien in der Steuerbilanz zu berücksichtigen 3 Kosten für Diät keine außergewöhnliche Belastung 4 Verdeckte

Mehr

Bestellnummer: 3924600

Bestellnummer: 3924600 Hinweis: Unsere Werke sind stets bemüht, Sie nach bestem Wissen zu informieren. Die vorliegende Ausgabe beruht auf dem Stand von Dezember 2014. Verbindliche Auskünfte holen Sie gegebenenfalls bei Ihrem

Mehr

Ergänzende steuerliche Hinweise. Januar 2014

Ergänzende steuerliche Hinweise. Januar 2014 Ergänzende steuerliche Hinweise Januar 2014 Kurzangaben über die für die Anleger bedeutsamen Steuervorschriften Investmentvermögen (Seit dem 01.01.2009 geltendes Recht) 2 Inhalt Allgemeines... 4 I Anteile

Mehr

Neuregelung der Besteuerung von Renten ab 01.01.2005 durch das Alterseinkünftegesetz

Neuregelung der Besteuerung von Renten ab 01.01.2005 durch das Alterseinkünftegesetz Neuregelung der Besteuerung von Renten ab 01.01.2005 durch das Alterseinkünftegesetz 1. Mit der Entscheidung vom 06.03.2002 hat das Bundesverfassungsgericht die Besteuerung der Pensionen im Vergleich zur

Mehr

Beilage Abgeltungsteuer Besteuerung der privaten Kapitalanleger ab 2009

Beilage Abgeltungsteuer Besteuerung der privaten Kapitalanleger ab 2009 Beilage Abgeltungsteuer Besteuerung der privaten Kapitalanleger ab 2009 zum Mandanten-Rundschreiben 6/2008 1. Neues Besteuerungssystem für Kapitaleinkünfte 2. Persönliche Steuerpflicht 3. Sachliche Steuerpflicht

Mehr

Werbungskostenabzug bei nur teilweiser Weiterverwendung eines Darlehens für neuen Immobilienkauf

Werbungskostenabzug bei nur teilweiser Weiterverwendung eines Darlehens für neuen Immobilienkauf BUNDESFINANZHOF Werbungskostenabzug bei nur teilweiser Weiterverwendung eines Darlehens für neuen Immobilienkauf Veräußert ein Steuerpflichtiger seine bisher selbst genutzte und durch ein Darlehen finanzierte

Mehr

Merkblatt. Kapitallebensversicherung. Inhalt. 4 Neue Regeln durch die Erbschaftsteuerreform

Merkblatt. Kapitallebensversicherung. Inhalt. 4 Neue Regeln durch die Erbschaftsteuerreform Kapitallebensversicherung Inhalt 1 Allgemeines 2 Besteuerung von Neupolicen 2.1 Volle Erfassung zum Abgeltungstarif 2.2 Halbierte Erfassung mit der Progression 2.3 Verkauf einer Versicherung 3 Neue Kontrollen

Mehr

ABGELTUNGSTEUER. Die passende Antwort! OFFENE IMMOBILIENFONDS PROGRESSIONSVORBEHALT ABGELTUNGSTEUER SPEKULATIONSFRIST SPARERFREIBETRAG KIRCHENSTEUER

ABGELTUNGSTEUER. Die passende Antwort! OFFENE IMMOBILIENFONDS PROGRESSIONSVORBEHALT ABGELTUNGSTEUER SPEKULATIONSFRIST SPARERFREIBETRAG KIRCHENSTEUER OFFENE IMMOBILIENFONDS Abgeltungsteuer ABGELTUNGSTEUER SPARERFREIBETRAG Einheitliche Behandlung Abgeltungsteuer Sparerfreibetrag PROGRESSIONSVORBEHALT EINHEITLICHE BEHANDLUNG PROGRESSIONSVORBEHALT Spekulationsfrist

Mehr

INHALTSÜBERSICHT. Grundbegriffe der Einkommensteuer. Teil A: Teil B: Kapitalerträge und Abgeltungsteuer. Altersvorsorge und Alterseinkünfte.

INHALTSÜBERSICHT. Grundbegriffe der Einkommensteuer. Teil A: Teil B: Kapitalerträge und Abgeltungsteuer. Altersvorsorge und Alterseinkünfte. INHALTSÜBERSICHT Seite Teil A: 0. V. V V Grundbegriffe der Einkommensteuer Wesentliche Gesetzesänderungen bei Kapitalanlagen 2012 Einkünfte und Einkommen Steuertarif Kapitalanlagen Immobilien Vorsorgeaufwendungen

Mehr

AKTUELL: EU-FREIZÜGIGKEIT AB 01.05.2011 SOWIE PFLICHTEN DES ARBEITGEBERS

AKTUELL: EU-FREIZÜGIGKEIT AB 01.05.2011 SOWIE PFLICHTEN DES ARBEITGEBERS AKTUELL: EU-FREIZÜGIGKEIT AB 01.05.2011 SOWIE PFLICHTEN DES ARBEITGEBERS Bezüglich der neuen EU-Freizügigkeit ab dem 01.05.2011 (wahrscheinlich relevant für polnische und tschechische Arbeitnehmer) stellen

Mehr

Getrennt wird zwischen dem Gewinn der Kapitalgesellschaft und den Einkünften des einzelnen Gesellschafters.

Getrennt wird zwischen dem Gewinn der Kapitalgesellschaft und den Einkünften des einzelnen Gesellschafters. Die Besteuerung einer GmbH und ihrer Gesellschafter (Rechtsanwalt Valentin Schaffrath) Die wesentlichen Ertragssteuerarten sind auf Ebene der GmbH die Körperschaftsteuer und die Gewerbesteuer sowie auf

Mehr

Übung zur Vorlesung Grundzüge der Ertragsteuern

Übung zur Vorlesung Grundzüge der Ertragsteuern Europarecht Ende der Nationalen Steuersouveränität? Institut für Ausländisches und Internationales Finanz- und Steuerwesen (IIFS) Übung zur Vorlesung Grundzüge der Ertragsteuern Übung 4: Ermittlung der

Mehr

Re peat Jahrbuch Treasury und Private Banking 2009. Produkte, Märkte und Strategien zum Nachschlagen und Verstehen

Re peat Jahrbuch Treasury und Private Banking 2009. Produkte, Märkte und Strategien zum Nachschlagen und Verstehen Re peat Jahrbuch Treasury und Private Banking 2009 Produkte, Märkte und Strategien zum Nachschlagen und Verstehen Impressum Re peat Jahrbuch Treasury und Private Banking 2009 1. Ausgabe 2009 1.500 Exemplare

Mehr

Steuerquiz. Referenten: StB Andreas Rehm StB Marion Moser RA Simone Koch

Steuerquiz. Referenten: StB Andreas Rehm StB Marion Moser RA Simone Koch Steuerquiz Referenten: StB Andreas Rehm StB Marion Moser RA Simone Koch 1 Frage 1 In welchem Staat zahlen Bürger keine Steuern? o Schweiz o Namibia o Vereinigte Arabische Emirate Frage 1 In welchem Staat

Mehr

Finanzen und Steuern 2009 Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2013

Finanzen und Steuern 2009 Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2013 Statistisches Bundesamt Fachserie 14 Reihe 7.1.1 Finanzen und Steuern Jährliche Einkommensteuerstatistik Sonderthema: Einkünfte aus Kapitalvermögen 2009 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 08.Oktober

Mehr

Das Gesetz über Einkommensteuer natürlichen Personen. Rechtsgrundlage

Das Gesetz über Einkommensteuer natürlichen Personen. Rechtsgrundlage Einkommensteuer Im Laufe der Systementwicklung wurden in Polen zwei Arten von Einkommensteuer gesetzlich geregelt: das Einkommensteuer der natürlichen Personen und Pauschalsteuer von einigen Einkünften,

Mehr

INFOBLATT. zum Alterseinkünftegesetz

INFOBLATT. zum Alterseinkünftegesetz SÄCHSISCHES STAATSMINISTERIUM DER FINANZEN INFOBLATT zum Alterseinkünftegesetz Mit diesem Infoblatt gibt Ihnen das Sächsische Staatsministerium der Finanzen einen allgemeinen Überblick über die wichtigsten

Mehr

Das Wichtigste aus dem Steuerrecht

Das Wichtigste aus dem Steuerrecht Beil, Baumgart & Kollegen Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Eckardt Beil Diplom-Kaufmann Wirtschaftsprüfer Heiko Baumgart Diplom-Finanzwirt (FH) Steuerberater Das Wichtigste aus dem Steuerrecht Mai 2010

Mehr

Merkblatt Abgeltungssteuer

Merkblatt Abgeltungssteuer Merkblatt Abgeltungssteuer Die Abgeltungssteuer vereinfacht seit 1. Januar 2009 die Besteuerung der privaten Kapitalerträge. Auf Zinsen, Dividenden und private Kursgewinne zahlen Sie einheitlich 25 Prozent

Mehr

_DIE ABGELTUNGSTEUER: WIR SORGEN FÜR DURCHBLICK. Stand: Januar 2011.

_DIE ABGELTUNGSTEUER: WIR SORGEN FÜR DURCHBLICK. Stand: Januar 2011. _DIE ABGELTUNGSTEUER: WIR SORGEN FÜR DURCHBLICK. Stand: Januar 2011. _DIE ABGELTUNGSTEUER SCHRITT FÜR SCHRITT. DIE WICHTIGSTEN FRAGEN IM ÜBERBLICK. 2 WAS SIE WISSEN MÜSSEN Damit Sie wissen, welche Auswirkung

Mehr

Nutzen Sie das Inhaltsmenü: Nähere Informationen zum Inhalt finden Sie vor den einzelnen Kapiteln auf Extra-Seiten.

Nutzen Sie das Inhaltsmenü: Nähere Informationen zum Inhalt finden Sie vor den einzelnen Kapiteln auf Extra-Seiten. Stand: Februar 2009 Nutzen Sie das Inhaltsmenü: Nähere Informationen zum Inhalt finden Sie vor den einzelnen Kapiteln auf Extra-Seiten. Alle Steuersparmöglichkeiten ausschöpfen... 7 Steueränderungen 2009...

Mehr

Steuerpflicht von Rentnern. Ab wann Rentner das Finanzamt fürchten müssen

Steuerpflicht von Rentnern. Ab wann Rentner das Finanzamt fürchten müssen Steuerpflicht von Rentnern Ab wann Rentner das Finanzamt fürchten müssen Haben Sie auch schon Ihre Steueridentifikationsnummer erhalten? Eine besondere Bedeutung hat diese Nummer für Sie, wenn Sie bereits

Mehr

Grundlagen der Besteuerung des VOLKSBANK-CONVERTIBLE-BOND-FUND. A. Daten für Steuererklärungen und sonstige Eingaben bei Finanzämtern.

Grundlagen der Besteuerung des VOLKSBANK-CONVERTIBLE-BOND-FUND. A. Daten für Steuererklärungen und sonstige Eingaben bei Finanzämtern. Grundlagen der Besteuerung des VOLKSBANK-CONVERTIBLE-BOND-FUND. A. Daten für Steuererklärungen und sonstige Eingaben bei Finanzämtern. Die nachstehenden Ausführungen beziehen sich ausschließlich auf in

Mehr

Zins- und Dividendenbesteuerung - Abgeltungssteuer

Zins- und Dividendenbesteuerung - Abgeltungssteuer Zins- und Dividendenbesteuerung - Abgeltungssteuer Ab 2009 kommt es zu gravierenden Änderungen im Bereich der Kapitaleinkünfte. Durch Einführung einer Abgeltungssteuer von 25 % ( 32d Abs. 1 EStG) soll

Mehr

Land- und Forstwirtschaft (Gewinn) Betrag: Betrag: Gewerbebetrieb (Gewinn) Betrag: Betrag: Selbständiger Arbeit (Gewinn) Betrag: Betrag:

Land- und Forstwirtschaft (Gewinn) Betrag: Betrag: Gewerbebetrieb (Gewinn) Betrag: Betrag: Selbständiger Arbeit (Gewinn) Betrag: Betrag: Bitte lesen Sie erst das gesamte Formular durch, füllen dieses sorgfältig aus und senden dieses zurück an: Gemeinde Oy-Mittelberg - Steueramt - Hauptstraße 28 87466 Oy-Mittelberg Antrag auf Befreiung von

Mehr

Anlage KAP und Anlage AUS

Anlage KAP und Anlage AUS Anlage KAP Anlage SO Anlage AUS ausl InvestFonds BMF 22.12.2009 BMF 18.12.2009 Teil I Steuerbescheinigungen Anlage KAP und Anlage AUS Praxisnahe Bearbeitungshinweise und Zuordnung der gesetzlichen Vorschriften

Mehr

Einkünfte aus Kapitalvermögen I

Einkünfte aus Kapitalvermögen I Geschäftsführer GmbH Fremdgeschäftsführer: Einkünfte aus nichtselbständiger Tätigkeit bei Weisungsgebundenheit Dienstgeberbeitrag b i und Kommunalsteuer Einkünfte aus selbständiger Tätigkeit, wenn freier

Mehr

19. Steuerabkommen Schweiz

19. Steuerabkommen Schweiz Die Bescheinigung gilt für einen Zeitraum von drei Jahren ab Ausstellung und ist durch die Zahlstelle ab Vorlage zu berücksichtigen. 447 Es besteht daher keine Möglichkeit, sich eine bereits einbehaltene

Mehr

Besteuerung der Kapitalgesellschaft. Zusammenfassendes Beispiel. Lösung

Besteuerung der Kapitalgesellschaft. Zusammenfassendes Beispiel. Lösung Besteuerung der Kapitalgesellschaft Zusammenfassendes Beispiel Lösung 1. Ermittlung des zu versteuernden Einkommens der AGmbH für den Veranlagungszeitraum Vorläufiger Jahresüberschuss 600.000 Ermittlung

Mehr

Investmentfonds und Steuern

Investmentfonds und Steuern 2008 Investmentfonds und Steuern Informationen für den privaten Anleger Inhalt Eine Art Gebrauchsanweisung.................... 3 Grundprinzipien des Steuerrechts auf Fondserträge angewandt.....................

Mehr

2.5. Die steuerlich begünstigte Basis Rente

2.5. Die steuerlich begünstigte Basis Rente 2.5. Die steuerlich begünstigte Basis Rente Zum Jahresbeginn 2005 trat das Alterseinkünftegesetz in Kraft. Die hiermit eingeführte Basis Rente, auch als Rürup Rente bekannt, ist ein interessantes Vorsorgemodell

Mehr

Festgeld - Tipps und Ratschläge für den Verbraucher

Festgeld - Tipps und Ratschläge für den Verbraucher Festgeld - Tipps und Ratschläge für den Verbraucher Wo legt man sein Festgeldkonto an Die Möglichkeit, ein Festgeldkonto zu eröffnen ist breit gefächert. Im Grunde genommen geht das bei jeder Bank und

Mehr

3. Behandlung der vom Vater des A übernommenen Schuldzinsen

3. Behandlung der vom Vater des A übernommenen Schuldzinsen 3. Behandlung der vom Vater des A übernommenen Schuldzinsen Fraglich ist, ob A die vom Vater übernommenen Schuldzinsen in Höhe von 3.000 steuerwirksam geltend machen kann. In Betracht käme ein Abzug als

Mehr

MERKBLATT. Rentner. Inhaltsverzeichnis. Seite 1-2

MERKBLATT. Rentner. Inhaltsverzeichnis. Seite 1-2 Seite 1 Stand: Januar 2015 Rentner Seite 1 Stand: Januar 2015 Inhaltsverzeichnis 1. Steuerliche Transparenz durch das Alterseinkünftegesetz 1.1 Welche Renten unterliegen einer Besteuerung? 1.2 Besteuerung

Mehr

Was ändert sich ab 2009

Was ändert sich ab 2009 Keine Angst vor der Abgeltungssteuer Was ändert sich ab 2009 Skript zum Vortrag Dozent / Autor Dieter. P. Gonze Steuerberater (Gonze & Schüttler AG www.steuer-gonze.de) Gliederung: Einleitung Thematik

Mehr

ZWD Zahnärzte Wirtschaftsdienst

ZWD Zahnärzte Wirtschaftsdienst 1 von 4 28.12.2014 13:13 ZWD Zahnärzte Wirtschaftsdienst Praxisführung Recht Steuern Finanzen 09.12.2014 STEUERGESTALTUNG Steuertipps zum Jahresende: Was Sie bis zum 31.12. unbedingt noch veranlassen sollten!

Mehr

Erstellung der Einkommensteuererklärung 2009

Erstellung der Einkommensteuererklärung 2009 Erstellung der Einkommensteuererklärung 2009 1 Mantelbogen 1.1 Persönliche Daten ID-Nr. Steuer-Nr.: Familienstand Religionszugehörigkeit ID-Nr. Steuer-Nr.: Seit: Datum keine Veranlagungsform Gütergemeinschaft

Mehr

Investment - fonds und Steuern 2015

Investment - fonds und Steuern 2015 Informationen für Privatanleger Investment - fonds und Steuern 2015 Verstehen. Handeln. Investmentfonds und Steuern 2015 Inhalt 3 Eine Art Gebrauchsanweisung 4 Investmentfonds und Steuern auf einen Blick

Mehr

Abgeltungssteuer. Vertrieb Leben

Abgeltungssteuer. Vertrieb Leben 1 Abgeltungssteuer 2 Bevor wir beginnen: Denke immer daran: Geld ist nicht alles. Aber denke auch daran, zunächst viel davon zu verdienen, ehe du so einen Blödsinn denkst. Anonym 3 Fonds - Direktanlage

Mehr