SAP ERP Branchenlösung für Automotive

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SAP ERP Branchenlösung für Automotive"

Transkript

1 SAP ERP Branchenlösung für Automotive

2 SAP s Kundenbasis Gehobener Mittelstand 59% Großunternehmen 19% 22% Kleiner Mittelstand Nicht nur für die Großen Mehr als 80% der SAP Kunden sind mittelständische Unternehmen. Source: IWP as of November 2006, 2400 customers, 259 customers are not assigned to customers segments

3 Umfeld Automotive: Komplex, Dynamisch, eng verzahnt Lieferant Lohnbearbeiter Lieferant Finanzierungspartner Komponentenfertiger Engineering Partner Automotive Kunde Vertriebs- und Servicepartner Vertriebs- und Servicepartner

4 SAP for Automotive die IT Lösung für die Automobilindustrie Grundprinzipien für die Entwicklung des SAP Lösungsportfolios für die Automobilindustrie Umfassende und detaillierte Industrie-Funktionalität zur Unterstützung von Best Practice Geschäftsprozessen Minimierung der IT Gesamtkosten durch Reduzierung der Anzahl erforderlicher Systeme Unterstützung von Geschäftsprozessen über Unternehmensgrenzen hinweg Erweiterbarkeit der IT-Lösung in neue Geschäftsprozesse und -bereiche sowie neue geographische Regionen Flexible Anpassung der IT-Lösung an sich ändernde Marktbedingungen

5 SAP ERP Einführung Ziele Eine ERP Lösung muss industriespezifische Prozesse und Funktionen abdecken flexibel anpassbar sein bezahlbar sein Software, Einführung & laufende Kosten mit dem Unternehmen wachsen können die heutigen und zukünftigen Anforderungen des Unternehmens abdecken können zukunftssicher sein Hersteller & Technologie

6 SAP ERP Branchenlösung für Automotive unterstützt folgende Geschäftsprozesse Entwicklung Beschaffung Produktion Versand Vertrieb Dokumenten-Mgmt Projektverwaltung in der Entwicklung Stücklisten, Arbeitspläne Änderungsdienst, Änderungsindex Werkzeugbau, Werkzeugverwaltung Erstmusterabwickung Disposition Bestellanforderungen Anfragen, Angebote Bestellung, Lieferplan Bestandsführung Leihgutabwicklung Qualitätsprüfung Rücklieferung Rechnungsprüfung Inventur, Bewertung Vorplanung Plan- und verbrauchsgesteuerte Disposition Produktionsplanung Kapazitätsplanung Serienfertigung Handling Units Chargen/Serialnummern Anfragen, Angebote Preisvereinbarungen Kundenaufträge Lieferpläne EDI-Anbindung Fakturierung Gutschriftsverfahren Kundenstammblatt Liefervorräte Bestandsführung Kommissionierung Lieferung Transporte Versand Retouren Auswertungen Änderungen Entwicklungskosten Bestellverfolgung Lieferantenbewertung Plan-Ist-Kosten Handling Unit Monitor Umsatzauswertung Liefer-/Feinabrufanalyse Lieferübersicht Rechnungswesen Kreditorenbuchhaltung Debitorenbuchhaltung Hauptbuchhaltung Kassenbuchhaltung Materialkalkulation Kostenstellenrechnung Kostenträgerrechnung Ergebnisrechnung Periodische Abschlüsse Anlagenbuchhaltung

7 Entwicklung Dokumentenmanagement Projektverwaltung in der Entwicklung Stücklisten, Arbeitspläne Erstmusterabwicklung

8 Entwicklung Beschaffung Versand Vertrieb Termine, mit Kunden abgestimmt Produktion von Erstmustern & Vorserien Werkzeugbau Rückmeldung des Projektfortschritts und Abrechnung der Kosten ggf. Faktura Projektanlage optional mit Vorlage Meilensteinzuordnung, Kostenplanung Projektfreigabe Projektdokumentation Erlösbuchung auf Projekt Projektabschluss Dokumentenmanagement Vorlageprojekt Meilensteinvorlagen Dokumentenmanagement Änderungsdienst Arbeitsplan Stückliste Integrierte Datenhaltung Rechnungswesen Auswertungen

9 Beschaffung Disposition Bestellanforderungen Anfragen, Angebote Bestellung Lieferplan Bestandsführung Qualitätsprüfung, Rücklieferung Rechnungsprüfung Inventur, Bewertung

10 Beschaffung von Lagermaterial Ware prüfen, Verwendungsentscheid treffen QM-aktiv Bestellanforderung Anfrage Angebot bearbeiten Preise vergleichen Infosatz aktualisieren Bestellanforderung zuordnen Bestellung Wareneingang buchen Rechnung hinzufügen Material Lieferant Bestellung Infosatz Lagerbestand Integrierte Datenhaltung Rechnungswesen Auswertungen

11 Beschaffung über Kontrakt / Lieferplan Ware prüfen, Verwendungsentscheid treffen Lieferplan Bestellanforderung Bestellanforderung zuordnen Lieferplan einteilen QM-aktiv Mengenkontrakt Bestellanforderung Bestellanforderung zuordnen Abrufbestellung Wareneingang buchen Rechnung hinzufügen Material Lieferant Lieferplan Kontrakt Infosatz Lagerbestand Integrierte Datenhaltung Rechnungswesen Auswertungen

12 Inventur mit Bilanzbewertung Inventurbeleg Sperrkennzeichen setzen Inventurzahlung erfassen Inventurdifferenzen prüfen Differenzen ausbuchen Bilanzbewertung durch Niederstwertermittlung Material Bestände Integrierte Datenhaltung Rechnungswesen Auswertungen

13 Produktion Vorplanung Plan- und verbrauchsgesteuerte Disposition Produktionsplanung Serienfertigung Verpackung Handling Units (behälterorientierter Materialfluss) Chargen, Serialnummern

14 Disposition Einteilung oder Bestellung Kundenbedarf Vorplanung Sekundärbedarfe, Reservierungen etc. Disposition Losgrößen Terminierung Dispoliste mit Ausnahmen Produktionsvorschläge Serienfertigung Integrierte Datenhaltung Stückliste Material Rechnungswesen Auswertungen

15 Produktion Vertrieb Bestände Bestände Versand Bedarfe Vertrieb Produktion Produktionsplanung Serienfertigung Vorplanung Änderungsdienst Plan- oder verbrauchsgesteuerte Disposition Kapazitätsauswertung Stückliste Material Arb.plan Arb.platz Etikettendruck Packvorschriften Rückmeldungen der Handling Units Warenentnahme Warenzugang Chargen/ Serialnummern Integrierte Datenhaltung Kalkulation Rechnungswesen Auswertungen Kostenstellen und Tarife Produktionskostensammler

16 Produktion von Erstmustern mit Fertigungsaufträgen Entwicklung Fertigungsaufträge (Umsetzung) mit Verfügbarkeitsprüfung und Terminierung Arbeitsvorrat Rückmeldungen der Handling Units Warenentnahme Warenzugang Produktionsvorschläge Aufträge freigeben (optional) Warenentnahmen durchführen Etikettendruck Arbeitsplan Material Packvorschriften Chargen/ Serialnummern Integrierte Datenhaltung Kostenstellen und Tarife Kalkulation Auftrag abrechnen Rechnungswesen Auswertungen Zuschläge ermitteln

17 Vertrieb Anfragen, Angebote Kundenaufträge Lieferpläne Fakturierung Gutschriftsverfahren Kundenstammblatt

18 Lieferplanabwicklung Produktion Verpacken Handling Units Bestände Versand Liefer-/ Feinabruf Fakturierung/ Gutschrift Preise Material Kunde Lieferplan Integrierte Datenhaltung Rechnungswesen Zahlen und Mahnen Auswertungen

19 Kundenauftragsabwicklung Produktion Verpacken Handling Units Bestände Versand Angebot Anfrage Auftrag Preisfindung Bedarfsübergabe Verfügbarkeitsprüfung Fakturierung/ Gutschrift Kunden Preise Konditionen Material Integrierte Datenhaltung Rechnungswesen Zahlen und Mahnen Auswertungen

20 Retouren Bestände Lieferung Gutschriften freigeben Retourenauftrag zum Lieferplan Wareneingang buchen Gutschriftsanforderung Gutschrift Integrierte Datenhaltung Kunden Material Preise Konditionen Zahlung durchführen Rechnungswesen Auswertungen

21 Versand Liefervorräte Bestandsführung Lieferung Kommissionierung Transport Warenausgang der Behälter Retouren

22 Versand Vertrieb Bestände Bestände Faktura Lieferungen Transport erzeugen Warenausgang der Handling Units buchen Liefervorrat Kommissionierung Kunde Material Spediteur Leihgutkonto Chargen/ Serialnummern Handling Units Integrierte Datenhaltung Rechnungswesen Auswertungen

23 Externes Rechnungswesen (Finanzbuchhaltung) Rechnungswesen Hauptbuchhaltung vordefinierter Kontenplan elektronischer Bankauszug Musterbelege Dauerbuchungen Abschlussarbeiten für Bilanz und GuV Anlagenbuchhaltung Anlagenstamm mit vordefinierten Anlagenklassen und Bewertungsverfahren versch. Abschreibungsverfahren Zu- und Abgänge Debitorenbuchhaltung Integration Logistik Stammdaten Anzahlungen Kreditmanagement Mahnen und Zahlen Korrespondenzen Periodenabschluss Abschreibungen buchen Mahnungen Steuer (Zahllast) Kreditorenbuchhaltung Integration Logistik Stammdaten Anzahlungen Zahlungsverkehr

24 Internes Rechnungswesen (Controlling) Rechnungswesen Kostenstellenrechnung Kostenstellenhierarchie Stat. Kennzahlen Umlagen politische Tarife Kostenträgerrechnung Integration Logistik Abweichungsermittlung Ware in Arbeit Zuschläge Materialkalkulation Integration Logistik Kalkulationslauf Materialpreis pflegen Bewertung

25 SAP ERP für Automotive Lösungspaket Festpreis Beratung und Implementierung SAP Best Practices SAP ERP System Infrastruktur

26 Optional Projektfinanzierung mit SAP Financing Alles Inklusive Finanzierbaren Projekt-Leistungen: SAP Software Hardware Externe Software von der SAP Preisliste Externe Projekt-Dienstleistungen Interne Project costs Pflege bis zu 1 Jahr während der Implementierungsphase SAP Financing Flexibel Gesamt-Laufzeit bis zu 7 Jahre Ratenhöhe individuell anpassbar Vorfinanzierungsphase bis zu 1 Jahr Schnelle und einfache Schätzung der monatlichen Kosten (mit dem Investment Calculator) Erschwinglich Attraktive Konditionen Kreditlinien werden geschont Für IT-Investitionen zurückgestellte Mittel können an anderer Stelle in die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens investiert werden

27 Gute Gründe für SAP ERP Branchenlösung Automotive Sicherheit bei Ihrer IT-Investition Sie setzen auf die neueste technische Basis mit bewährter ERP-Funktionalität. Langfristig klar kalkulierbares IT-Budget. Hohe Investitionssicherheit durch breite Kundenbasis Schnelligkeit im Projekt, die sich sofort bezahlt macht Gehen Sie in wenigen Monaten produktiv. Lassen Sie Ihre Anwender vom ersten Projekttag am System arbeiten / schulen. Schnelligkeit im Projekt macht Ihr Unternehmen schnell mit der neuen Software erfolgreich. Flexibilität Ihrer IT-Architektur für neue Unternehmensstrategien Setzen Sie auf ein Standardsystem, das Ihren Unternehmensanforderungen entspricht. Erweitern Sie Ihre IT nach Ihren Bedürfnissen. Ihre individuelle IT-Architektur können Sie mit unserer Lösung schnell umbauen. Transparenz auf Knopfdruck im Unternehmen, zu jeder Zeit Profitieren Sie von einer einheitlichen Sicht auf Kosten, Mengen, Erlöse, Ressourcen. Verhindern Sie Systembrüche im Unternehmen. Viele Gespräche mit Kunden haben gezeigt, dass die Transparenz durch IT Sie massiv unterstützt, Kosten zu senken.

28 Referenzen im Automotive Umfeld Die Advanced Applications verfügt über eine Reihe von Referenzkunden im Automotive-Umfeld, sowohl hinsichtlich SAP Einführung und SAP Betrieb bzw. SAP Hosting. Gerne nennen wir auf Nachfrage entsprechende Referenzkunden.

29 Kontakt Advanced Applications GmbH An ATS Company Auf dem Wall Rottweil, Germany Phone Fax Standorte: Rottweil, Göppingen, Shanghai

SAP ERP Branchenlösung für Kunststofffertiger

SAP ERP Branchenlösung für Kunststofffertiger SAP ERP Branchenlösung für Kunststofffertiger - Herausforderungen / Anforderungen Make-to-Stock Make-to-Order Engineer-to-Order Standardprodukt / keine Varianten Verschiedene Produktvarianten Kundenspezifisches

Mehr

SAP ERP Branchenlösung für Projektfertiger

SAP ERP Branchenlösung für Projektfertiger SAP ERP Branchenlösung für Projektfertiger - Herausforderungen / Anforderungen Make-to-Stock Make-to-Order Engineer-to-Order Standardprodukt / keine Varianten Verschiedene Produktvarianten Kundenspezifisches

Mehr

myfactory.projektfertiger Branchenlösung für Projektfertiger Betriebswirtschaftliche Softwarelösungen - modern und mobil MESS- UND REGEL- TECHNIK

myfactory.projektfertiger Branchenlösung für Projektfertiger Betriebswirtschaftliche Softwarelösungen - modern und mobil MESS- UND REGEL- TECHNIK Betriebswirtschaftliche Softwarelösungen - modern und mobil Branchenlösung für Projektfertiger ANLAGEN- BAU SONDER- MASCHINEN- BAU AUTOMATI- SIERUNGS- TECHNIK MESS- UND REGEL- TECHNIK 1. Einsatzbereich

Mehr

myfactory.projektfertiger Branchenlösung für Projektfertiger Betriebswirtschaftliche Softwarelösungen - modern und mobil MESS- UND REGEL- TECHNIK

myfactory.projektfertiger Branchenlösung für Projektfertiger Betriebswirtschaftliche Softwarelösungen - modern und mobil MESS- UND REGEL- TECHNIK Betriebswirtschaftliche Softwarelösungen - modern und mobil Branchenlösung für Projektfertiger ANLAGEN- SONDER- MASCHINEN- AUTOMATI- SIERUNGS- MESS- UND REGEL- 1. Einsatzbereich Die Branchenlösung für

Mehr

myfactory.kfz-teilehandel

myfactory.kfz-teilehandel Betriebswirtschaftliche Softwarelösungen - modern und mobil Branchenlösung für Teilehandel TEILEEINZEL- LKW- BUS- 1. Einsatzbereich Die Branchenlösung für Teilehandel ist ausgelegt für Spezialisten im

Mehr

myfactory.it-unternehmen

myfactory.it-unternehmen Betriebswirtschaftliche Softwarelösungen - modern und mobil Branchenlösung für IT-Unternehmen SYSTEM- HÄUSER SOFTWARE- HÄUSER, ISV VAR VAD IT- DIENST- LEISTER 1. Einsatzbereich Die Branchenlösung für IT-Unternehmen

Mehr

myfactory.it-unternehmen

myfactory.it-unternehmen Betriebswirtschaftliche Softwarelösungen - modern und mobil Branchenlösung für IT-Unternehmen SYSTEM- HÄUSER SOFTWARE- HÄUSER, ISV VAR VAD IT- DIENST- LEISTER 1. Einsatzbereich Die Branchenlösung für IT-Unternehmen

Mehr

Logistik mit SAP. Lehrstuhl für Produktion & Logistik der Universität Wien. Materialwirtschaft. Franz Birsel. AC Solutions Wien, Österreich 1

Logistik mit SAP. Lehrstuhl für Produktion & Logistik der Universität Wien. Materialwirtschaft. Franz Birsel. AC Solutions Wien, Österreich 1 Logistik mit SAP Materialwirtschaft Franz Birsel AC Solutions Wien, Österreich 1 Übersicht Stammdaten für den Einkauf Bezugsquellenfindung Kontrakt Bestellanforderung Bestellung Lieferplan Wareneingang

Mehr

myfactory.technischer Kundendienst

myfactory.technischer Kundendienst Betriebswirtschaftliche Softwarelösungen - modern und mobil Branchenlösung für Technischen Kundendienst KUNDEN- DIENST GERÄTE- VERWALTUNG VERBRAUCHS- ABRECHNUNG 1. Einsatzbereich Die Branchenlösung für

Mehr

myfactory.onlinehandel Branchenlösung für Onlinehandel Betriebswirtschaftliche Softwarelösungen - modern und mobil TELESHOPPINGANBIETER

myfactory.onlinehandel Branchenlösung für Onlinehandel Betriebswirtschaftliche Softwarelösungen - modern und mobil TELESHOPPINGANBIETER Betriebswirtschaftliche Softwarelösungen - modern und mobil Branchenlösung für Onlinehandel INTERNETVERSANDHANDEL MULTICHANNELVERSENDER TELESHOPPINGANBIETER HERSTELLERVERSENDER 1. Einsatzbereich Die Branchenlösung

Mehr

Enterprise Resource Planning und Supply Chain Management

Enterprise Resource Planning und Supply Chain Management Enterprise Resource Planning und Supply Chain Management Architektur und Funktionen von Norbert Gronau Oldenbourg Verlag München Wien Inhalt Teil 1: EnterpriseResource Planning-Begriff und Beispiele...

Mehr

Akademie der Saarwirtschaft

Akademie der Saarwirtschaft Akademie der Saarwirtschaft ERP-Anwendungen Dozent: Dr. Lauterbach Script created by: David Biermann Auftragseingang (schriftl. und telef. Auftragsannahme durch Kundenservice) Materialbedarfsplanung parallel:

Mehr

SAP Grundlagen. (Basis SAP Kurs: SAP01) Arbeitslose und von Arbeitslosigkeit bedrohte Personen. montags-freitags von 08:00 Uhr - 16:00 Uhr

SAP Grundlagen. (Basis SAP Kurs: SAP01) Arbeitslose und von Arbeitslosigkeit bedrohte Personen. montags-freitags von 08:00 Uhr - 16:00 Uhr SAP Grundlagen (Basis SAP Kurs: SAP01) Anmelden am SAP System - Die grafische Benutzeroberfläche, Navigation - Grundlegende Systemkenntnisse - Personalisierung - Systemfunktionalitäten - Die SAP Hilfefunktionen

Mehr

Euro-Schulen West-Sachsen GmbH. ProfiTrain SAP Live inkl. Anwender oder / und Berater. SAP Anwender - AC010 Geschäftsprozesse im FI

Euro-Schulen West-Sachsen GmbH. ProfiTrain SAP Live inkl. Anwender oder / und Berater. SAP Anwender - AC010 Geschäftsprozesse im FI ort: ProfiTrain SAP Live inkl. Anwender / und Berater SAP Anwender - SAP 01 SAP Overview (von allen TN zu belegen) anschließend Finanzbuchhaltung SAP Anwender - AC010 Geschäftsprozesse im FI - Hauptbuchhaltung

Mehr

ANWENDERZERTIFIZIERUNG

ANWENDERZERTIFIZIERUNG ANWENDERZERTIFIZIERUNG 1 ANWENDERZERTIFIZIERUNG Hinweise zu den rollenbasierten Tests für die Anwenderzertifizierung Mit der SAP Anwenderzertifizierung können SAP-Anwender ihr Grundwissen über den möglichst

Mehr

UNTERNEHMERSTRATEGIEN SICHERHEITSSTRATEGIEN SAP-STRATEGIEN

UNTERNEHMERSTRATEGIEN SICHERHEITSSTRATEGIEN SAP-STRATEGIEN 1. DIMA Network-Seminar Integrierte Geschäftsprozesse Dauer: 4 Tage 1. Tag 1. Das Zusammenspiel der SAP Module 2. Organisationsstrukturen Arten und Abhängigkeiten Organisationsstrukturen im Vertrieb Organisationsstrukturen

Mehr

Enterprise Resource Planning

Enterprise Resource Planning Enterprise Resource Planning Architektur, Funktionen und Management von ERP-Systemen von Norbert Gronau 2., erweiterte Auflage Oldenbourg Verlag München Inhalt Vorwort V Aus dem Vorwort zur 1. Auflage

Mehr

Norbert Gronau. Enterprise. Resource Planning. Architektur, Funktionen und Management von ERP-Systemen. 3. Auflage DE GRUYTER OLDENBOURG

Norbert Gronau. Enterprise. Resource Planning. Architektur, Funktionen und Management von ERP-Systemen. 3. Auflage DE GRUYTER OLDENBOURG Norbert Gronau Enterprise Resource Planning Architektur, Funktionen und Management von ERP-Systemen 3. Auflage DE GRUYTER OLDENBOURG Inhaltsverzeichnis Vorwort Aus dem Vorwort zur 2. Auflage Aus dem Vorwort

Mehr

ResourcePlanning: SAP bringt Transparenz in

ResourcePlanning: SAP bringt Transparenz in Dipl.-Ök. Schömburg / Zakhariya Sommersemester 2009 Veranstaltung 3 Folie 1 computerzeitung.de (08.5.): Enterprise ResourcePlanning: SAP bringt Transparenz in den Nutzen seiner Wartungsverträge http://www.computerzeitung.de/articles/sap_bringt_transparenz_in_den_nutzen_seiner_wartungsvertrae

Mehr

Vorlesung Enterprise Resource Planning, WS 04/05, Universität Mannheim Übungsblatt

Vorlesung Enterprise Resource Planning, WS 04/05, Universität Mannheim Übungsblatt Vorlesung Enterprise Resource Planning Übungsblatt mit Antworten Aufgabe 1: Planungsprozesse Erläutern Sie bitte kurz die Aufgaben und Zielsetzungen der folgenden Planungsprozesse: Absatz und Produktionsgrobplanung

Mehr

Produktionsplanung und -Steuerung mit SAP ERP

Produktionsplanung und -Steuerung mit SAP ERP Jörg Thomas Dickersbach, Gerhard Keller Produktionsplanung und -Steuerung mit SAP ERP Galileo Press Bonn Boston Auf einen Blick 1 Einleitung 15 2 Aufgaben im Industriebetrieb 19 3 Produktionsplanung und-steuerung

Mehr

SIAB Cabs Supply Chain Management

SIAB Cabs Supply Chain Management Herzliche Willkommen zum heutigen Webseminar: SIAB Cabs Supply Chain Management 27.02.2015, 11:00 11:30 Stefan Lampl, Thomas Grasser, SIAB Business Solutions GmbH Agenda Webseminar SIAB Cabs 1 2 3 4 5

Mehr

beveb best business software...increasing your business

beveb best business software...increasing your business -erp Das -erp System ist nahezu unschlagbar, wenn es um Funktionalität gepaart mit Flexibilität geht. Die volle Integration der einzelnen Module, die konsequente Nutzung der Webtechnologie auf Basis führender

Mehr

Produktionsplanung und -Steuerung mit SAP ERP

Produktionsplanung und -Steuerung mit SAP ERP Jörg Thomas DickeVsbach, Gerhard Keller Produktionsplanung und -Steuerung mit SAP ERP Galileo Press Bonn Boston «V Vorwort 13 OOOOCODOOOOOOOC)C)OOOOCOOC300000000000(XKDOOOOOOOOOOaOOOaOOOOCX300aOO 1.1 Ziel

Mehr

SAP-Produkteinsatz in Deutschland Computerwoche (03.06)

SAP-Produkteinsatz in Deutschland Computerwoche (03.06) Dipl.-Ök. Schömburg / Zakhariya Sommersemester 2009 Veranstaltung 8 Folie 1 SAP-Chef Apotheker will lieber kaufen als gekauft werden heiseonline (05.06) http://www.heise.de/newsticker/sap-chef-apotheker-will-lieber-kaufen-als-gekauft-werden--

Mehr

Klausur ERP-Software am 25. August 2008 (B_Inf1.0/2.0 v360, B_WInf1.0 v361, IAW3.2 503 Dauer: 120 Minuten)

Klausur ERP-Software am 25. August 2008 (B_Inf1.0/2.0 v360, B_WInf1.0 v361, IAW3.2 503 Dauer: 120 Minuten) Klausur ERP-Software am 25. August 2008 (B_Inf1.0/2.0 v360, B_WInf1.0 v361, IAW3.2 503 Dauer: 120 Minuten) Aufgabe 1 - Antworten bitte jeweils im Kontext eines SAP ERP Systems Welche Bedeutung hat die

Mehr

1 Einführung... 13. 2 SAP Business Suite... 27

1 Einführung... 13. 2 SAP Business Suite... 27 1 Einführung... 13 An wen richtet sich dieses Buch?... 15 Betriebswirtschaftliche Bedeutung der Logistik... 15 Aufbau dieses Buchs... 20 Orientierungshilfen in diesem Buch... 24 Danksagung... 25 2 SAP

Mehr

Werkstatt- Reparaturabwicklung. in SAP CS

Werkstatt- Reparaturabwicklung. in SAP CS Werkstatt- abwicklung Anwenderschulung in SAP CS Frank Ostwald Prozess der abwicklung Kunde meldet defekte Geräte Servicemeldung Kundenreparaturauftrag Geräte treffen ein Wareneingang Technische Prüfung

Mehr

Klausur ERP-Software am 27. August 2007 (B_Inf1.0 v360, B_WInf1.0 v361 Dauer: 90 Minuten) Aufgabe 1:

Klausur ERP-Software am 27. August 2007 (B_Inf1.0 v360, B_WInf1.0 v361 Dauer: 90 Minuten) Aufgabe 1: Klausur ERP-Software am 27. August 2007 (B_Inf1.0 v360, B_WInf1.0 v361 Dauer: 90 Minuten) Aufgabe 1: Stelle den Zusammenhang zwischen den SAP R/3 Organisationseinheiten Buchungskreis, Einkaufsorganisation,

Mehr

Anbieter. Beschreibung des Angebotes. Weitere Informationen zum Angebot. Beratungsteam Zwickau

Anbieter. Beschreibung des Angebotes. Weitere Informationen zum Angebot. Beratungsteam Zwickau SAP Power-User Materialwirtschaft (MM), Versand und Lagerverwaltung (LE-WM) in Zwickau Angebot-Nr. 00842439 Bereich Angebot-Nr. 00842439 Anbieter Berufliche Weiterbildung Termin 01.06.2015-21.08.2015 alfatraining

Mehr

Das Lernprogramm eignet sich für Anfänger ebenso wie für Personen mit Vorkenntnissen. Die einzelnen Lektionen gliedern sich in 4 Abschnitte:

Das Lernprogramm eignet sich für Anfänger ebenso wie für Personen mit Vorkenntnissen. Die einzelnen Lektionen gliedern sich in 4 Abschnitte: Informationen zum Seminar SAP-Anwenderschulung Das Lernprogramm TutorWIN für SAP R/3 Dieses Lernprogramm wurde in Kooperation mit der Unternehmensberatung Hartung und der Smartforce-Prokoda entwickelt.

Mehr

Prozess- und Systemverständnis - Erfahrungen mit ERP-Programmen im Oberstufenzentrum Bürowirtschaft und Dientsleistungen in Berlin -

Prozess- und Systemverständnis - Erfahrungen mit ERP-Programmen im Oberstufenzentrum Bürowirtschaft und Dientsleistungen in Berlin - Prozess- und Systemverständnis - Erfahrungen mit ERP-Programmen im Oberstufenzentrum Bürowirtschaft und Dientsleistungen in Berlin - Geschäftsprozesse Arbeitsprozesse Module Downsizing/Upsizing 1 SAP,

Mehr

Open Source ERP und CRM Lösung ADempiere für das steirische Produktionsunternehmen LD Pool

Open Source ERP und CRM Lösung ADempiere für das steirische Produktionsunternehmen LD Pool Open Source ERP und CRM Lösung ADempiere für das steirische Produktionsunternehmen LD Pool cibex gmbh Dr. Thomas Krausse www.cibex.net / t.krausse@cibex.net Praktische Open Source ERP und CRM Lösung ERP

Mehr

Berufsbegleitende SAP Kurse. Seminarkatalog 2015

Berufsbegleitende SAP Kurse. Seminarkatalog 2015 Berufsbegleitende SAP Kurse Seminarkatalog 2015 KATALOG SAP BERUFSBEGLEITEND BASISKURSE SAP-Überblick: Grundlagentraining für Anwender mit SAP ERP Basiskurs intensiv: SAP ERP Systembedienung mit SAP Anwenderzertifizierung

Mehr

Berufsbegleitende SAP Kurse. Seminarkatalog 2014

Berufsbegleitende SAP Kurse. Seminarkatalog 2014 Berufsbegleitende SAP Kurse Seminarkatalog 2014 KATALOG SAP BERUFSBEGLEITEND BASISKURSE SAP-Überblick: Grundlagentraining für Anwender mit SAP ERP Basiskurs intensiv: SAP ERP Systembedienung mit SAP Anwenderzertifizierung

Mehr

SAP-Workshop. Finanzwesen (FI) und Controlling (CO) Prof. Dr. Martin Schreiber

SAP-Workshop. Finanzwesen (FI) und Controlling (CO) Prof. Dr. Martin Schreiber SAP-Workshop Finanzwesen (FI) und Controlling (CO) Funktionen SAP ERP Financials Financial Accounting (FI) Management Accounting (CO) Financial Supply Chain Management Corporate Governance Financial Analytics

Mehr

Anbieter. alfatraining. Bildungszentru. m Leipzig. Angebot-Nr. 00726994. Angebot-Nr. Bereich. Berufliche Weiterbildung. Termin 09.02.2015-30.04.

Anbieter. alfatraining. Bildungszentru. m Leipzig. Angebot-Nr. 00726994. Angebot-Nr. Bereich. Berufliche Weiterbildung. Termin 09.02.2015-30.04. SAP KeyUser Produktionsplanung (PP) mit den Zusatzqualifikationen MM und Berechtigungskonzepte in Leipzig Angebot-Nr. 00726994 Bereich Angebot-Nr. 00726994 Anbieter Berufliche Weiterbildung Termin 09.02.2015-30.04.2015

Mehr

W SAP R/3 Anwenderschulungen. Grundlagen Kundenauftragsbearbeitung (ABSW10)

W SAP R/3 Anwenderschulungen. Grundlagen Kundenauftragsbearbeitung (ABSW10) W SAP R/3 Anwenderschulungen Grundlagen Kundenauftragsbearbeitung (ABSW10) Zielgruppe: Bringen Sie Ihre Mitarbeiter in Topform: SAP-Anwenderschulungen! Als einer von bundesweit 11 Schulungspartnern, haben

Mehr

myfactory.energieabrechnung

myfactory.energieabrechnung Betriebswirtschaftliche Softwarelösungen - modern und mobil Branchenlösung für Energieabrechnung STROMGASWÄRME MESSSTELLENDIENSTLEISTER ENERGIEERZEUGER ENERGIEHÄNDLER 1. Einsatzbereich Die Branchensoftware

Mehr

CVS academy. Schulungsbroschüre. Jahr 2011. CVS IT-Systeme Schwabenheimer Weg 58 55543 Bad Kreuznach. www.cvs-computer.de info@cvs-computer.

CVS academy. Schulungsbroschüre. Jahr 2011. CVS IT-Systeme Schwabenheimer Weg 58 55543 Bad Kreuznach. www.cvs-computer.de info@cvs-computer. Jahr 2011 CVS academy Schulungsbroschüre CVS IT-Systeme Schwabenheimer Weg 58 55543 Bad Kreuznach www.cvs-computer.de info@cvs-computer.de Telefon: +(49) 671 89 09 8-0 Telefax: +(49) 671 89 09 8-745 1.

Mehr

Andre Maassen Markus Schoenen Ina Werr

Andre Maassen Markus Schoenen Ina Werr Andre Maassen Markus Schoenen Ina Werr Grundkurs SAP R/3 Lern- und Arbeitsbuch mit durchgehendem Fallbeispiel - Konzepte, Vorgehensweisen und Zusammenhänge mit Geschäftsprozessen Mit 256 Abbildungen und

Mehr

SAP COMPETENCE CENTER. srh-sapcc.de

SAP COMPETENCE CENTER. srh-sapcc.de SAP COMPETENCE CENTER Willkommen Inhalt Die SRH ist ein führender Anbieter von Bildungs- und Gesundheitsdienstleistungen. Wir betreiben bundesweit private Hochschulen, Bildungszentren, Schulen und Krankenhäuser.

Mehr

täglichen Wettbewerb ComSol AG - Ihr Partner für SAP - Lösungen im Handel

täglichen Wettbewerb ComSol AG - Ihr Partner für SAP - Lösungen im Handel Der Vorsprung im täglichen Wettbewerb ComSol AG - Ihr Partner für SAP - Lösungen im Handel Umwege einsparen... Stammdaten Management Lückenlose Unterstützung sämtlicher Geschäftsprozesse csshop ist eine

Mehr

Steffen Roschek Consulting GmbH. Marl, den 10. Nov 2004 http://www.jwconsulting.de

Steffen Roschek Consulting GmbH. Marl, den 10. Nov 2004 http://www.jwconsulting.de Consulting GmbH Marl, den 10. Nov 2004 http://www.jwconsulting.de Kontinuierliche Fertigung Kontinuierliche Ressourcenauslastung, stabile Produktionsbedingungen Kampagnenfertigung zur Minimierung von Rüstzeiten

Mehr

SAP Business One. ERP für klein- und mittelständische Unternehmen. Ihr komplettes Business in einem System... in Echtzeit abgebildet!

SAP Business One. ERP für klein- und mittelständische Unternehmen. Ihr komplettes Business in einem System... in Echtzeit abgebildet! ERP für klein- und mittelständische Unternehmen Ihr komplettes Business in einem System...... in Echtzeit abgebildet! Das ERP-System für den Klein- und Mittelstand Mit SAP Business One steht Ihnen eine

Mehr

Inhaltsverzeichnis VIII

Inhaltsverzeichnis VIII 1 Microsoft Dynamics AX ein Überblick... 1 1.1 Axapta und die Entwicklung von Dynamics AX... 1 1.2 Technologie und Systemarchitektur... 2 1.3 Funktionale Komponenten...4 2 Grundlagen Microsoft Dynamics

Mehr

Grundkurs Microsoft Dynamics AX

Grundkurs Microsoft Dynamics AX Andreas Luszczak Grundkurs Microsoft Dynamics AX Die Business-Lösung von Microsoft in Version AX 2009 2., aktualisierte und erweiterte Auflage Mit 177 Abbildungen PRAXIS VIEWEG+ TEUBNER 1 Microsoft Dynamics

Mehr

BW2 ERP. Produktivität ist planbar.

BW2 ERP. Produktivität ist planbar. BW2 ERP Produktivität ist planbar. Intelligente Planung ist die Grundlage für Leistungsfähigkeit. Erfolgsfaktor Enterprise Resource Planning. Nicht die Grossen fressen die Kleinen, sondern die Schnellen

Mehr

Lagerort, Sparte und Vertriebsweg sind keine Organisationseinheiten. Buchungskreis, Werk und Materialstamm sind Organisationseinheiten

Lagerort, Sparte und Vertriebsweg sind keine Organisationseinheiten. Buchungskreis, Werk und Materialstamm sind Organisationseinheiten 1. Wobei handelt es sich um die Kernaktivitäten der Logistik Produktion, Beschaffung und Finanzbuchhaltung Personalwirtschaft, Beschaffung und Unternehmensleitung Produktion, Kundenauftragsmanagement und

Mehr

Einsatz der Software SAP ERP (SAP = Systeme, Anwendungen, Produkte; ERP = Enterprise Resource Planning)

Einsatz der Software SAP ERP (SAP = Systeme, Anwendungen, Produkte; ERP = Enterprise Resource Planning) Einsatz der Software SAP ERP (SAP = Systeme, Anwendungen, Produkte; ERP = Enterprise Resource Planning) EBP = Enterprise Buyer Professional; SRM = Supplier Relationship Management) Folgende Module (Modul

Mehr

Alles aus einem Guss. Die IT-Lösung für Gießereien. www.ba-gmbh.com

Alles aus einem Guss. Die IT-Lösung für Gießereien. www.ba-gmbh.com Alles aus einem Guss Die IT-Lösung für Gießereien www.ba-gmbh.com IT-Lösungen nach Maß Warum brauche ich als Gießerei eine spezielle IT-Lösung? Bestimmt haben Sie sich auch schon einmal gefragt, ob Sie

Mehr

Prozesse im ERP-Contest 2011

Prozesse im ERP-Contest 2011 Prozesse im ERP-Contest Zeichnung Kontakte G&V / Bilanz L&G- Summen Kosten Buchung AZ und Material Auftrag / Buchung Angebot Ergebnisrechnung Bedarf Lieferavis Einladung Einladung nrechnung nrechnung mit

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 11 Ein rascher Einstieg... 12 Zielgruppe... 13 Übungsaufgaben und Lösungen... 13

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 11 Ein rascher Einstieg... 12 Zielgruppe... 13 Übungsaufgaben und Lösungen... 13 Inhaltsverzeichnis Vorwort................................................................................ 11 Ein rascher Einstieg.................................................................... 12

Mehr

IT-Projektmanagement

IT-Projektmanagement IT-Projektmanagement BEB Fachtagung Informationsverarbeitung/Informationstechnologie Fulda, 28.04.2010 Agenda Vorstellung LBU Systemhaus AG Die Bedeutung der IT in der Sozialwirtschaft IT Projektmanagement

Mehr

SAP Kompakt Berufsbegleitend zum Erfolg

SAP Kompakt Berufsbegleitend zum Erfolg SAP Kompakt Berufsbegleitend zum Erfolg SAP Kompakt Berufsbegleitend zum Erfolg Dieses Angebot richtet sich an Firmen- und Privatkunden. SAP Kompakt-Seminare können durch die Bildungsprämie gefördert werden.

Mehr

ALL FOR MACHINE. Die SAP-Branchenlösung für den Maschinen- und Anlagenbau.

ALL FOR MACHINE. Die SAP-Branchenlösung für den Maschinen- und Anlagenbau. ALL FOR MACHINE. Die SAP-Branchenlösung für den Maschinen- und Anlagenbau. UNSERE 800 KUNDEN AUS DEM MASCHINEN- UND ANLAGENBAU sind ein Spiegelbild der Branche: mittelständisch geprägte Unternehmen, die

Mehr

www.teia.cle Warenwirtschaft: Systeme und Dienste für kleine und mittelständische Unternehmen Wissen, das sich auszahlt

www.teia.cle Warenwirtschaft: Systeme und Dienste für kleine und mittelständische Unternehmen Wissen, das sich auszahlt www.teia.cle Warenwirtschaft: Systeme und Dienste für kleine und mittelständische Unternehmen Wissen, das sich auszahlt INHALT SEITE 16 [1] 17 18 13 22 22 23 28 28 30 3! 33 34 36 38 37 37 38 33 41 Einführung

Mehr

BRANCHENLÖSUNG FÜR DIE ETIKETTEN-, FOLIEN- UND VERPACKUNGSINDUSTRIE. Eine Branchenlösung auf Basis von Microsoft Dynamics NAV 2009

BRANCHENLÖSUNG FÜR DIE ETIKETTEN-, FOLIEN- UND VERPACKUNGSINDUSTRIE. Eine Branchenlösung auf Basis von Microsoft Dynamics NAV 2009 BRANCHENLÖSUNG FÜR DIE ETIKETTEN-, FOLIEN- UND VERPACKUNGSINDUSTRIE Eine Branchenlösung auf Basis von Microsoft Dynamics NAV 2009 BRANCHENLÖSUNG FÜR DIE ETIKETTEN-, FOLIEN- UND VERPACKUNGSINDUSTRIE Eine

Mehr

DIE BrancHEnlösunG für food, GrossHanDEl,

DIE BrancHEnlösunG für food, GrossHanDEl, DIE BrancHEnlösunG für food, GrossHanDEl, frischdienst und Tk. www.b1-food.de Die Lösung: SAP Business One 4 Food SAP Business One 4 Food ist eine für den Mittelstand maßgeschneiderte ERP Software. Die

Mehr

Controlling-von. von-controllern.de Konzepte, Beratung und praxisnahe Softwarelösungen

Controlling-von. von-controllern.de Konzepte, Beratung und praxisnahe Softwarelösungen 1 C.v.C. Retail Module - Einkauf - Verkauf - Rechnungswesen - Stammdaten 2 Einkauf Warenwirtschaft für Kleinunternehmer - Materialbewegungen - Warenbedarf ermitteln - Bestellvorschläge - Bestellungen auslösen

Mehr

Supplyupply Chain. Management C-Artikel Solutions S

Supplyupply Chain. Management C-Artikel Solutions S Supplyupply Chain Management C-Artikel Solutions S Innovation beginnt damit, die Dinge einmal ganz anders zu sehen! 2 Fazit Nur wer seine Wertschöpfungskette beherrscht, kann seinen Unternehmenserfolg

Mehr

LICENSE COMPARISON CHART FOR SAP BUSINESS ONE LICENSE USER TYPES

LICENSE COMPARISON CHART FOR SAP BUSINESS ONE LICENSE USER TYPES LICENSE COMPARISON CHART FOR SAP BUSINESS ONE LICENSE USER TYPES Modul Funktion Professional Limited CRM Finanzwesen Administration Limited Logistics Limited Financials Neue Firma anlegen Voll Voll Firma

Mehr

Copyright 2012 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice.

Copyright 2012 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice. Die Metall- und Stahlindustrie befindet sich im Umbruch: Die Anforderungen der globalen Märkte, Lieferketten, Kunden und Wettbewerber stellen Unternehmen vor neue große Herausforderungen. Hinzu kommen

Mehr

Programmfunktionen im Versionsvergleich

Programmfunktionen im Versionsvergleich Programmfunktionen im Versionsvergleich System Windows 7 Freigabe Windows 8 Freigabe 64-bit Freigabe SQL-Server 2008 R2 Unterstützung Office 2010 Frontend Multifunktionsleiste.NET Technologie Fremdsprachige

Mehr

Projektcontrolling mit SAP'

Projektcontrolling mit SAP' Martin Munzel, Renata Munzel Projektcontrolling mit SAP' Galileo Press Bonn Boston 1.1 An wen richtet sich dieses Buch? 11 1.2 Aufbau des Buches 12 1.3 Wie können Sie mit dem Buch arbeiten? 13 1.4 Voraussetzungen

Mehr

Mobile Business Mobiles Lagermanagement oxando GmbH

Mobile Business Mobiles Lagermanagement oxando GmbH Mobile Business Mobiles Lagermanagement oxando GmbH 2010 oxando GmbH, Mobiles Lagermanagement 1 Mobiles Lagermanagement Übersicht Unterstützte Geschäftsprozesse und Funktionen Wareneingänge erfassen Warenausgänge

Mehr

PROCONCEPT EASY START

PROCONCEPT EASY START PROCONCEPT EASY START Entdecken Sie die Vorteile einer Schweizer Business Software Lösung, welche speziell für die Bedürfnisse von KMUs entwickelt wurde. VON EINEM KMU FÜR KMUs ENTWICKELT Mit ProConcept

Mehr

Rechnungsprüfung mit SAP* N\N\

Rechnungsprüfung mit SAP* N\N\ Stefan Bomann, Torsten Hellberg Rechnungsprüfung mit SAP* N\N\ Galileo Press Bonn Boston Inhalt 2.1 Definition von Organisationsebenen 20 2.2 Zuordnung der Organisationsebenen 22 2.2.1 Die Beziehungen

Mehr

ALL FOR CONSUMER. Die SAP-Branchenlösung für die Konsumgüterindustrie.

ALL FOR CONSUMER. Die SAP-Branchenlösung für die Konsumgüterindustrie. ALL FOR CONSUMER. Die SAP-Branchenlösung für die Konsumgüterindustrie. Kaum eine Branche ist so vielseitig wie die Konsumgüterindustrie. Und doch stehen die zahlreichen Subbranchen vor ähnlichen Herausforderungen.

Mehr

ERP - der Kern der Operations eines Unternehmens Der funktionale Umfang

ERP - der Kern der Operations eines Unternehmens Der funktionale Umfang ERP - der Kern der Operations eines Unternehmens Der funktionale Umfang Die KINAMU ERP Appliance basiert auf SAP ERP 6.0 - der letzten und aktuellsten Version der ERP Lösung von SAP. Dabei handelt es sich

Mehr

12.1.2004 / 17:00 / RZ1+4

12.1.2004 / 17:00 / RZ1+4 ERP-Systeme 12.1.2004 / 17:00 / RZ1+4 Teil Fallstudien zu den Modulen SD, MM, PP, FI und CO Für eine sehr gute Beurteilung dieses Klausurteils sind mindestens 50 von maximal 63 erreichbaren Punkten erforderlich.

Mehr

Menüpfade und Transaktionscodes

Menüpfade und Transaktionscodes Olaf Schulz Menüpfade und Transaktionscodes zum Buch Der SAP -Grundkurs für Einsteiger und Anwender Bonn Boston Der SAP -Grundkurs für Einsteiger und Anwender Menüpfade und Transaktionscodes Allgemein

Mehr

Kreativ denken innovativ handeln

Kreativ denken innovativ handeln Kreativ denken innovativ handeln ERFOLG BRAUCHT EINE SOLIDE BASIS Liebe Kunden und Geschäftspartner, seit über dreißig Jahren entwickelt und liefert CPL IT-Lösungen für mittelständische Handels- und Industrieunternehmen.

Mehr

SAP CS (Servicemanagement) Funktionsüberblick. Frank Ostwald, Leiter Marketing/Vertrieb

SAP CS (Servicemanagement) Funktionsüberblick. Frank Ostwald, Leiter Marketing/Vertrieb SAP CS (Servicemanagement) Funktionsüberblick Frank Ostwald, Leiter Marketing/Vertrieb Servicemanagement FI FI Finanz- Finanzwirtschaft wirtschaft CO CO Controlling Controlling AM AM Anlagen- Anlagenwrtschaft

Mehr

Inside. IT-Informatik. Die besseren IT-Lösungen.

Inside. IT-Informatik. Die besseren IT-Lösungen. Inside IT-Informatik Die Informationstechnologie unterstützt die kompletten Geschäftsprozesse. Geht in Ihrem Unternehmen beides Hand in Hand? Nutzen Sie Ihre Chancen! Entdecken Sie Ihre Potenziale! Mit

Mehr

Office Line Evolution

Office Line Evolution Office Line System 3. Windows 7 Freigabe 6-bit Freigabe SQL-Server 2008 Unterstützung Office 2007 Frontend Multifunktionsleiste.NET Technologie Fremdsprachige Benutzeroberfläche Englisch Dublettenanalyse

Mehr

myfactory.heizkostenabrechnung

myfactory.heizkostenabrechnung Betriebswirtschaftliche Softwarelösungen - modern und mobil Branchenlösung für Heizkostenabrechnung HEIZKOSTEN- ABRECHNUNG MESSDIENST- ABRECHNUNG WOHNUNGS- WIRTSCHAFT ENERGIE- VERSORGER 1. Einsatzbereich

Mehr

Produktbeschreibung MS Dynamics Nav 5.0

Produktbeschreibung MS Dynamics Nav 5.0 Produktbeschreibung MS Dynamics Nav 5.0 Microsoft Dynamics NAV ist eine vollständig integrierte ERP Businesslösung, mit der Sie alle Unternehmensbereiche verbinden und die Sie im gesamten Unternehmen einsetzen

Mehr

IKS Integrated Kanban System Software for electronic Kanban

IKS Integrated Kanban System Software for electronic Kanban IKS Integrated Kanban System Software for electronic Kanban AWF Arbeitsgemeinschaften Gelsenkirchen, 02.-03. Dezember 2008 Warum e-kanban? manufactus GmbH All rights reserved Page 2 www.manufactus.com

Mehr

master template bizagi bpm V34 Bizagi Modeler

master template bizagi bpm V34 Bizagi Modeler master template bizagi bpm V34 Bizagi Modeler Table of Contents MASTER TEMPLATE BIZAGI BPM V34...1 BIZAGI MODELER...1 1 PROZESSLANDKARTE...7 1.1 PROZESSLANDKARTE (AUSSCHNITT)...8 1.1.1 Process Elements...8

Mehr

Globales Beschaffungsmanagement für direktes und indirektes Material

Globales Beschaffungsmanagement für direktes und indirektes Material Globales Beschaffungsmanagement für direktes und indirektes Material SupplyOn, die gemeinsame Supply-Chain- Kollaborationsplattform der Fertigungsindustrie Thomas Bickert 25.11.2014 SupplyOn Business Lunch

Mehr

BUSINESS IN THE FAST LANE. mybusiness Supplier. Übersicht

BUSINESS IN THE FAST LANE. mybusiness Supplier. Übersicht BUSINESS IN THE FAST LANE mybusiness Supplier Übersicht E-World, Essen, 10.02.2015 Vollautomatisierte Erfüllung aller Prozesse des Lieferanten. Motivation In der Marktrolle des Lieferanten haben Sie heute

Mehr

PIKON Lösungen. Integrierter Vertriebsprozess. Neueinführung. Optimierung. Preisfindung. Verfügbarkeitsprüfung. Fakturapläne und Anzahlungsabwicklung

PIKON Lösungen. Integrierter Vertriebsprozess. Neueinführung. Optimierung. Preisfindung. Verfügbarkeitsprüfung. Fakturapläne und Anzahlungsabwicklung PIKON Lösungen Integrierter Neueinführung Der alte kann nicht (1zu1 / einfach) in das neu einzuführende SAP System übernommen werden. Optimierung Der heute im SAP abgebildete passt nicht mehr. Preisfindung

Mehr

Sage Start Einfach starten. Erfolgreich wachsen.

Sage Start Einfach starten. Erfolgreich wachsen. Sage Start Einfach starten. Erfolgreich wachsen. Jetzt 60 Tage kostenlos testen! www.sagestart.ch Fakturierung Finanzbuchhaltung Lohnbuchhaltung Sage Start Buchhaltung Modul Finanzbuchhaltung Debitoren-

Mehr

Planung und Abwicklung der Beschaffung

Planung und Abwicklung der Beschaffung und steuerung Die Beschaffung in der Materialwirtschaft (MM Material Management) Die externe Beschaffung im SAP-System basiert auf einem Zyklus genereller Aktivitäten. Im einzelnen umfaßt der typische

Mehr

C B S F o o d. Die Branchenlösung für Nahrungsmittelproduktion und -handel auf Basis Microsoft Business Solution Dynamics AX

C B S F o o d. Die Branchenlösung für Nahrungsmittelproduktion und -handel auf Basis Microsoft Business Solution Dynamics AX C B S F o o d Die Branchenlösung für Nahrungsmittelproduktion und -handel auf Basis Microsoft Business Solution Dynamics AX Herausforderungen Die Lebensmittelbranche unterliegt vielen Herausforderungen.

Mehr

SAP Waste and Recycling Mid-Market

SAP Waste and Recycling Mid-Market SAP Waste and Recycling Mid-Market Die Standard-SAP-Lösung speziell für den Mittelstand Germany Malaysia Switzerland U K USA SAP Waste and Recycling Mid-Market Die Standard-SAP-Lösung speziell für den

Mehr

Anwendungen der Lagerverwaltung. Wir erfassen was Sie brauchen

Anwendungen der Lagerverwaltung. Wir erfassen was Sie brauchen Anwendungen der Lagerverwaltung am Beispiel SAP R/3 /ECC6.0 Wir erfassen was Sie brauchen Gliederung Typische Standard- buchungen im Lager Vorstellung Etiscan SAPConnect.net als Schnittstelle zu SAP-Systemen

Mehr

ACCELERATE BUSINESS LÖSUNG FÜR HIGH TECH UND KOMPLEXE PRODUKTE

ACCELERATE BUSINESS LÖSUNG FÜR HIGH TECH UND KOMPLEXE PRODUKTE ACCELERATE BUSINESS LÖSUNG FÜR HIGH TECH UND KOMPLEXE PRODUKTE Stand: März 2008 Verantwortlich für den Inhalt: Centric InOne Germany GmbH Robert-Koch-Str. 37 D-55129 Mainz Germany Der Inhalt dieser Broschüre

Mehr

www.teia.de Warenwirtschaft: Systeme und Dienste für kleine und mittelständische Unternehmen 1

www.teia.de Warenwirtschaft: Systeme und Dienste für kleine und mittelständische Unternehmen 1 www.teia.de Warenwirtschaft: Systeme und Dienste für kleine und mittelständische Unternehmen 1 Wissen, das sich auszahlt J INHALT SEITE 16 [1] Einführung in die Warenwirtschaft 17 1.1 Warenwirtschaft 18

Mehr

Microsoft Dynamics NAV 2009 Grundlagen

Microsoft Dynamics NAV 2009 Grundlagen Andreas Luszczak, Robert Singer Microsoft Dynamics NAV 2009 Grundlagen Microsoft Press Inhaltsverzeichnis Vorwort 11 Ein rascher Einstieg 12 Zielgruppe 13 Übungsaufgaben und Lösungen 13 Danksagung 14 1

Mehr

Integrierte Informationssysteme Fallstudie SAP ERP

Integrierte Informationssysteme Fallstudie SAP ERP Integrierte Informationssysteme Fallstudie SAP ERP Helmut Roos Diplom-Ingenieur Freier SAP-Berater D-67067 Ludwigshafen +49 (621) 5 29 44 65 http://www.tf72.de Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim

Mehr

Klausur ERP-Software am 24. August 2009 (AI13.0 h940, B_Inf1.0/2.0 v360, B_WInf1.0 v361, IAW3.2 503 Dauer: 120 Minuten)

Klausur ERP-Software am 24. August 2009 (AI13.0 h940, B_Inf1.0/2.0 v360, B_WInf1.0 v361, IAW3.2 503 Dauer: 120 Minuten) Klausur ERP-Software am 24. August 2009 (AI13.0 h940, B_Inf1.0/2.0 v360, B_WInf1.0 v361, IAW3.2 503 Dauer: 120 Minuten) Aufgabe 1 - Antworten bitte jeweils im Kontext eines SAP ERP Systems Hinweis: Volle

Mehr

3 Produktionsplanung und -Steuerung in mysap ERP 61

3 Produktionsplanung und -Steuerung in mysap ERP 61 Vorwort zur 2. Auflage 13 Einleitung 1.1 Ziel 15 1.2 Zielgruppe 16 1.3 Aufbau und Inhalt 16 1.4 Einschränkungen 17 2 Aufgaben im Industriebetrieb 2.1 Technisch orientierte Aufgaben 21 2.1.1 Entwicklung/Konstruktion

Mehr

Microsoft Dynamics NAV 2009 - Geschäft so fojpcca

Microsoft Dynamics NAV 2009 - Geschäft so fojpcca Jürgen Holtstiege, Christoph Köster, Michael Ribbert, Thorsten Ridder Microsoft Dynamics NAV 2009 - Geschäft so fojpcca ш richtig abbilden Ein praxisorientierter Compliance-Leitfaden Inhaltsverzeichnis

Mehr

Die Branchenlösung für Den

Die Branchenlösung für Den Die Branchenlösung für Den handel MiT arzneimitteln und healthcare-produkten www.b1-pharma.de Der Großhandel mit Arzneimitteln stellt besondere Anforderungen an Software-Lösungen. SAP Business One 4Pharma

Mehr

MailCenter die Software für SAP Geschäftsprozesse per E Mail

MailCenter die Software für SAP Geschäftsprozesse per E Mail MailCenter die Software für SAP Geschäftsprozesse per E Mail Beschreibung Geschäftspost digital, günstig und praktisch. Unternehmen möchten Ihre SAP Business-Dokumente, wie Bestellungen, Aufträge oder

Mehr

CS Warenwirtschaft Das universelle Programmpaket von der einfachen Fakturierung bis zur komplexen Warenwirtschaft.

CS Warenwirtschaft Das universelle Programmpaket von der einfachen Fakturierung bis zur komplexen Warenwirtschaft. CS Warenwirtschaft Das universelle Programmpaket von der einfachen Fakturierung bis zur komplexen Warenwirtschaft. Hirte Systemberatung, Hermann-Hummel-Str. 25, D-82166 Gräfelfing/München, Tel. 089/8980/83-0,

Mehr

Sonderbestände und Sonderbeschaffungsformen (MM-IM)

Sonderbestände und Sonderbeschaffungsformen (MM-IM) Sonderbestände und Sonderbeschaffungsformen (MM-IM) HELP.MMIM Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen

Mehr