Innovationen, die sich rechnen. Innovations of Great Value.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Innovationen, die sich rechnen. Innovations of Great Value."

Transkript

1 ZF-Systemtechik für Baumaschie ud Baustellefahrzeuge ZF Systems Techology for Costructio Machiery ad Costructio-Site Vehicles Iovatioe, die sich reche. Iovatios of Great Value.

2 Ihalt Overview Iovatioe, die sich reche. 3 ZF der Techologieführer 5 ZF cpower für Radlader 6 ZF HC 85 für Kompaktlader 7 ZF i Baumaschie 9 ZF-ERGOPOWER Hybrid 10 ZF MT-L 3125 für Radlader 11 ZF i Baustellefahrzeuge 13 ZF-Ecomix II für Fahrmischer 14 AS Troic / NMV 15 Drehmometwadler W400 WK 16 CALM / CDC 17 Torsiosdämpfer / Zweischeibekupplug 18 ZF Services 19 Iovatios of Great Value. 21 ZF the techology leader 23 ZF cpower for wheel loaders 24 ZF HC 85 for compact loaders 25 ZF i Costructio Machiery 27 ZF-ERGOPOWER Hybrid 28 ZF MT-L 3125 for wheel loaders 29 ZF i Costructio-Site Vehicles 31 ZF-Ecomix II for trasport mixers 32 AS Troic / NMV 33 Torque coverter W400 WK 34 CALM / CDC 35 Torsioal damper / Twi-disk clutch 36 ZF Services 37 ZF worldwide 38

3 Iovatioe, die sich reche. Kostereduzierug, gerigerer Verbrauch ud Steigerug der Produktivität bestimme die Treds i der Baubrache. Viele Neuvorstelluge, Iovatioe ud techische Hochleistuge werde dem Awederutze besodere Aufmerksamkeit scheke. So auch ZF. Mit Iovatioe, die sich reche. Sekug des Kraftstoffverbrauchs Steigerug der Produktivität Geräuschreduzierug Eifachere Bedieug Erhöhter Fahrkomfort ud Sicherheit ZF Iovatioe reche sich! Sie brige Vorteile für Fahrer, Betreiber ud Hersteller gleichermaße. Die Baumaschie- ud Baustellefahrzeugbrache kozetriert sich verstärkt auf Theme wie Reduzierug des Kraftstoffverbrauchs, mehr Fahrkomfort ud bessere Umweltverträglichkeit. 3

4 ZF der Techologieführer

5 ZF der Techologieführer Techologiesprug im Bereich der Baumaschie Als größter uabhägiger Spezialist für Atriebs- ud Fahrwerk - techik setzt ZF stets eue Techologietreds. Die Neuetwickluge der ZF Igeieure reiche dabei vo der Kompoete über das System bis hi zum komplette Atriebsstrag. Auf der Suche ach Iovatioe, die sich reche hat ZF ei Getriebe etwickelt, das wieder Maßstäbe setzt: Als Techologieführer setzt ZF die Treds cpower ist der Begi eies eue Techologiezeitalters i der Baumaschie. Durch die Weiteretwicklug der aus der Lad - maschie bekate leistugsverzweigte Stufelostechologie lasse sich i der Baumaschie sigifikate Verbrauchsvorteile ud Produktivitätssteigeruge erziele. Kurz die perfekte Lösug für alle Aweduge. Durch das Agebot vo eue, zukuftsorietierte Produkte will ZF lagfristig seie Marktpositio als Techologieführer sicher ud sich vo der Kokurrez abhebe. Mit der Etwicklug eies stufelose Getriebes für Off-Highway Aweduge, sowie eier Hybridlösug auf Basis eies Ergopowergetriebes hat der Bereich Atriebsud Fahrwerktechik für Baumaschie eie etscheidede Schritt i diese Richtug geta hat. 5

6 + Effiziez ZF cpower Stufeloses Getriebe für Radlader Merkmale / Fuktio Stufeloser Atrieb über de gesamte Fahrbereich vorwärts wie rückwärts Hydrostatisch-mechaisch leistugsverzweigt i alle Geschwidigkeitsbereiche Absekug der Dieselmotordrehzahl uabhägig vo der Fahrgeschwidigkeit Eibaukompatibel zum ZF-ERGOPOWER Hoher Hydrostatikwirkugsgrad durch Weitwikel-Schrägachseeiheite i Doppeljochgehäuse Vorzüge Bis zu 30 % Kraftstoffeisparug Bis zu 20 % höherer Wirkugsgrad Alle Vorteile des stufelose Getriebes bei typische Arbeitszykle Neuheit 6

7 + Schaltqualität 2HC 85 Merkmale /Fuktio Hydrostatisches Getriebe bis zu eiem Fahrzeuggewicht vo10 t Ausgestattet mit 2 Kurbelwelle- Radialkolbemotore, dadurch wird ei höherer Wirkugsgrad erzielt ud somit der Kraftstoffverbrauch reduziert Fahrgeschwidigkeite bis zu 50 km/h Vorzüge Verbesserug des Fahrkomforts, stufelos ohe Schaltvorgäge Keie Zugkraftuterbrechug, dadurch Verbesserug der Arbeitsleistug Die elektroische Fahratriebsregelug sorgt für eie iedrige Afahrdrehzahl, die Leistugsregelug (Grezlastregelug) für eie optimale Dieseldrehzahl auch uter Last Durch die Verwedug vo Kurbelwelle-Radialkolbemotore wird ei höherer Wirkugsgrad erzielt ud somit der Kraftstoffverbrauch reduziert. Die kleiere Hydromotordrehzahle führe zu eier Geräuschreduzierug Mehr kostruktive Freiheit im Fahrzeugbau durch sehr kompakte Bauform 7

8 ZF i der Baumaschie

9 ZF i Baumaschie Leistugsstarke Zukuftstechologie scho heute Im harte Praxiseisatz bilde Fahrer ud Baumaschie eie Eiheit: Nur perfekt aufeiader abgestimmt köe sie die Schwerstarbeit bewältige. Die Asprüche sid hoch, schelles, millimetergeaues Arbeite, höchste Produktivität bei gleichzeitiger Sekug der Betriebskoste. Für jede Fahrer ud Fahrzeughalter ist das eie große Herausforderug. Fahrzeuge mit ZF Atriebs- ud Fahrwerktechik meister diese hervorraged. Warum? ZF bietet eie Reihe vo Systeme, die eierseits de Komfort ud die Bedieug vo Baumaschie für de Fahrer verbesser, adererseits de Fahrzeughalter ermögliche, ihre Betriebskoste zu seke. ZF bietet Hybridtechik vo der elektrische Maschie bis zum komplette Hybridsystem aus eier Had a. Das ZF-Hybridsystem eiget sich für alle ZF Getriebeforme ud ka sowohl bei direktem als auch bei getretem Abau des Getriebes eigesetzt werde. Das ZF Efficiecy Package setzt mit bis zu 20 % Kraftstoffeisparug ud bis zu 40 % Produktivitätssteigerug derzeit Maßstäbe. Die ZF Hybridkompoete auf Basis der bewährte ERGOPOWER Bau - reihe ist die logische Evolutiosstufe hi zum elektrische Atrieb ud trägt dem Tred zu mehr Umwelt - schutz ud Ressourceschoug Rechug. 9

10 + Produktivität ZF-ERGOPOWER Hybrid Neuheit Merkmale /Fuktio Hybridtechik vo der elektrische Maschie bis zum komplette Hybridsystem Hybridsystem ka sowohl bei direktem als auch bei getretem Abau des Getriebes eigesetzt werde ZF-ERGOPOWER Hybrid arbeitet als Parallelhybrid mit eier leistugsfähige eletrische Maschie, die je ach Größe bis zu 85 oder 120 kw Leistug liefert Komplettes Hybridsystem umfasst ebe der Leistugselektroik für die elektrische Maschie auch eie Lithium-Ioe Batterie ud ei Hybridsteuergerät Kombiatio auch mit ZF Getriebe (cpower, HL oder HC 85) möglich Vorzüge Sekug des Kraftstoffverbrauchs durch Start/Stopp Fuktio Rekuperatio vo Bremseergie Motorbetriebspuktverschiebug Etlastug des Partikelfilterbreers durch Motorberuhigug Elektrifizierte Nebeaggregate Reduzierug der Abgasemissioe durch Motorberuhigug ud Motorbetriebspuktverschiebug Möglichkeit zum Motordowsizig Steigerug der Arbeitsleistug durch Leistugsboost Sekug der Betriebskoste durch reduzierte Verbrauch ud eifachere Abgasachbehad - lugssysteme 10

11 - Verschleiß ZF MT-L 3125 für Radlader Merkmale / Fuktio Für Fahrzeugleergewichte bis zu 40,5 t mm Achsflaschmaß Drehmometkapazität um 33 % erhöht Nm Achsabtriebsmomet Nebe der lagsamlaufede Betriebsbremse ud dem offee Differetial das mit eier lastschaltbare Kupplug gesperrt werde ka, sid es viele Detailmaßahme die helfe dem Megatred Kraftstoffeisparug als Etwicklugsziel Rechug zu trage Vorzüge Betriebsbremse lagsam laufed (= Raddrehzahl) Niedrige Verlustleistug - durch iedrigere Differezdrehzahle i der Bremse - Zyliderrollelager im Plaetetrieb Geriger Kraftstoffverbrauch Lagsame Ölalterug durch iedriges Temperaturlevel i der Achse Optimierterer Ölfluss zwische Achsstruktur ud Radkopf führt zu eiem homogee Temperaturiveau ierhalb der Achse zwische Radkopf ud Differezial 11

12 ZF i Baustellefahrzeuge

13 ZF i Baustellefahrzeuge Idividuell für jede Awedug Geügte es früher, dass Baufahrzeuge zuverlässig ud kraftvoll ihre Aufgabe erledigte, sid die Aforderuge heute eorm gestiege. Sie müsse mituter auch komfortabel bei Bedieug ud Wartug, sparsam im Verbrauch ud Uterhalt sei. Gefordert sid deshalb Atriebs- ud Fahrwerkkompoete, die dem eueste Stad der Techik etspreche. Die Etwickluge im Automobil- ud Nutzfahrzeugbereich zeige auf, was i pucto Komfort ud Bedieerfreudlichkeit möglich ist. ZF-Systemkompoete, die sich im Ferverkehr lägst etabliert habe, sid daher auch auf der Baustelle auf dem Vormarsch, z. B.: Automatische Getriebesysteme wie die ZF-AS Troic oder CALM, die Kabiedämpfug mit itegrierter Niveauregulierug. Die eue Geeratio der ECOMIX- Reihe vom Typ CLM 10 ist ca. 20 % leichter ud 50% kürzer. Die besodere Kostruktio der eue Mischeratriebsreihe ECOMIX II bietet aber och eie breite Palette a weitere Vorteile. Durch ei robustes Lagerkozept kote die Lagertragzahl deutlich erhöht werde, dies führt zu eier gerigere Empfidlichkeit im Geläde. 13

14 + Präzisio ECOMIX II für Mischer Merkmale / Fuktio Mischeratrieb für Fahrmischer bis zu 10 m³ Trommelihalt ud eiem Abtriebsmomet bis zu Nm Die Verwedug der patetierte Elastomerlagerug vo ZF Boge Elastmetall lässt eie größere Trommelbodeplaschlag ud größere Eibauwikelabweichuge zu Vorzüge Kompakte Leichtbauweise: 20 % leichter ud um 50 % kürzer als das Vorgägermodell PLM 9 Höhere Lagertragzahl durch robustes Lagerkozept Eibauwikel bis zu 20 Trommel wird akustisch ud mechaisch vom Fahrzeug etkoppelt, dies führt zu Geräuschreduzierug, eier höhere Laufruhe ud eier Steigerug des Fahrkomforts Höhere Servicefreudlichkeit durch separate Ölhaushalt ud bessere Zugäglichkeit 14

15 + Bediekomfort AS Troic NMV Merkmale / Fuktio Automatisches Getriebesystem für Nutzfahrzeuge mit bewährte AS Troic- Schalt- ud Kupplugsmodule ZF-Nebeabtriebsprogramm mit kupplugsud fahrabhägige Nebeabtriebe Vorzüge Reduzierter Kraftstoffverbrauch durch optimierte Gagstufe ud verbesserte Wirkugsgrad Keie Eikuppelstöße ud Lastwechselschläge, kei Kupplugspedal Leichtestes Getriebe seier Leistugsklasse Erhöhte Lebesdauer der Kupplug Eifache Bedieug Merkmale / Fuktio Der motorabhägige Nebeabtrieb ist uabhägig vo der Kupplug ud läuft immer mit der Motordrehzahl Eibau im Sadwich-Prizip zwische dem Getriebe ud dem jeweilige Fahrzeugmotor. Nebeabtriebe bis Nm a eier oder bis Nm a zwei Nebeabtriebsstelle verfügbar Vorzüge Ei- oder zwei Nebeabtriebstelle verdoppel die Abtriebsleistug gegeüber kupplugsseitige Nebeabtriebe Höhere Wirtschaftlichkeit, die Rüstzeit bei z. B. Krafahrzeuge halbiert sich SAE-Schittstelle 15

16 - Kraftstoffverbrauch Drehmometwadler W400 WK vo ZF Sachs Merkmale / Fuktio Effiziete Drehmometwadler für Baumaschie mit Motormomete vo 500 bis Nm Hydrodyamische Durchmesser vo 280 bis 440 Millimeter Vorzüge Idividuelle Apassug a jede Awedug Wadlerüberbrückugskupplug sorgt für Kraftstoffersparis ud hohe Wirtschaftlichkeit Kompakte ud gewichtsoptimierte Bauweise i Blechtechologie sowie die Geometrie des Ölkreislaufs gewährleiste ei Maximum a Flexibilität i der Fahrzeugperipherie 16

17 + Serviceitervalle Cabi Air Levelig Module Cotiuous Dampig Cotrol Merkmale / Fuktio Dämpfug ud Luftfederug mit itegrierter Niveauregulierug für das Fahrerhaus CALM bewährt sich uter härteste Bediguge auch i Baustellefahrzeuge ud Traktore Vorzüge Gerigere Afälligkeit für extere Eiflüsse Modulare Bauweise Gerigerer Bauraumbedarf Keie Justierug i der Motage Weiger Eizelteile Kei exteres Regelvetil Merkmale / Fuktio Elektroisch verstellbares Dämpfersystem CDC Das Regelsystem überwacht permaet eie Vielzahl vo Eiflussfaktore auf die Fahrsituatio ud stellt die optimale Dämpfkraft ei Vorzüge Deutlich mehr Komfort für de Fahrer, z. B. bei städig wechselde Eisatzbediguge (Baustelle, Straße usw.) Gerigere Belastug empfidlicher Bauteile 17

18 + Fahrkomfort Torsiosdämpfer Zweischeibekupplug Merkmale / Fuktio Als Stadardausführug auf die Techologie vo Kupplugsscheibe aufbaued Durch uterschiedliche Aschlussbleche gut a vorhadee Schwugräder adaptierbar Als DyaDamp mit der bewährte Schwigugsdämpfugs-Techologie aus dem Zweimasseschwugrad für höchste Asprüche i der Schwigugsreduzierug Vorzüge Reduzierug der Motorschwiguge erhöht de Fahrkomfort ud schot die Aggregate im Atriebsstrag Itegratio i verschiedeste Atriebssträge Thermische Stabilität über die komplette Lebesdauer durch die Verwedug vo hitzeuempfidliche Stahlfeder im Dämpfer Merkmale / Fuktio Großes Potezial zur Schwigugsetkopplug durch zwei Torsiosdämpfer Verdopplug der Reibflächeazahl Höheres Wärmeaufahmevermöge Geeiget für Motormomete bis ~ Nm Vorzüge Lage Lebesdauer durch großes Belagvolume ud hohes Wärmeaufahmevermöge Exzellete Treeigeschafte durch die Zwischeplattesteuerug ud eie gemeisame Nabe beider Scheibe Verrigerte Life-Cycle-Costs durch Vermeidug vo Werkstattkoste beim Kupplugswechsel Gute Automatisierbarkeit durch besoders safte Mometeaufbau 18

19 ZF Services der techisch kompetete Parter Iovative Produkte, schelle Verfügbarkeit ud weltweite Kudeähe. Damit puktet ZF Services, das eue Geschäftsfeld, i dem der Automobilzulieferer ZF seie After-Sales Aktivitäte büdelt. Zur bauma präsetiert ZF Services icht ur sei breites Produktagebot, soder auch die korrespodierede Serviceleistuge. Isgesamt verfügt das Geschäftsfeld ZF Services bei eiem für 2009 hochgerechete Umsatz vo etwa 1,4 Milliarde Euro über 76 eigee Stadorte i 36 Läder sowie 650 Serviceparter weltweit. Dieses flächedeckede Service-Netzwerk sichert die Uterstützug der Kude, wohi auf dieser Welt sie auch expadiere. ZF Services deckt mit seie Kerproduktgruppe 20 Prozet des weltweite Ersatzteilpotezials ab. Im Ersatzteilegeschäft werde uter der Marke Sachs Stoßdämpfer ud Kuppluge vertriebe, mit Lemförder werde die Bereiche Fahrwerk/Lekug ud Gummimetallteile abgedeckt, währed uter ZF Parts Lekgetriebe ud Lekugspumpe vertriebe werde. Oberstes Ziel des ZF Services-Agebot ist es stets, dass der Arbeitsplatz Baumaschie dem Fahrer maximale Produktivität bietet. 19

20 ENGLISH

21 Iovatios of Great Value ENGLISH Cost reductio, less cosumptio ad icreased productivity are the mai topics of the costructio idustry. May ew product presetatios, iovatios ad highest techical performaces are particularly puttig user beefits i the limelight. So does ZF. With iovatios that add up. Less fuel cosumptio Icreased productivity Noise reductio Higher levels of automatio Improved shift quality Easier operatio ZF Iovatios add up! They offer advatages for driver, carrier ad maufacturer i equal measure. The idustry of costructio machiery ad costructio site vehicles is more ad more focused o topics like reduced fuel cosumptio, comfort or evirometal compatibility. 21

22 ZF the techology leader

23 ZF the techology leader Techological leap i the costructio machiery idustry As the world s largest idepedet maufacturer specializig i drivelie ad chassis systems, ZF always comes up with ew techology treds. The ew developmets from ZF egieers exted from the compoets through the system to the complete drivelie. I the search for Iovatios of Great Value ZF has developed a trasmissio that agai sets the bechmark: As techological leader, ZF is settig the treds cpower is the begiig of a ew techological era i costructio machiery. The fully powersplit, cotiuously variable techology beefits from the log-term experiece gaied o the agricultural machiery sector ad offers sigificat cosumptio beefits ad productivity icreases for the vehicle ower. I short the perfect solutio for ay applicatio. Offerig ew, dowstream products will eable ZF to maitai its market positio as a techology leader i the log ru ad to stad out agaist competitors. With the developmet of the cotiuously variable trasmissio for off-highway applicatios ad the hybrid solutio o the basis of Ergopower techology, the sector drivelie ad chassis techology for costructio machiery has made decisive steps i this directio. 23

24 + efficiecy ZF cpower Cotiuously variable trasmissio for wheel loader Features / Fuctio Cotiuously variable drive over the whole rage Hydrostatic-mechaical powersplittig i all drivig rages, icludig the frequetly used rage up to 10 km/h Reductio of diesel motor speed idepdet of drivig speed High hydrostatic efficiecy through wide-agle-bet-axis uits i dual-yoke housig Advatages Up to 30 % less cosumptio Up to 20 % more efficiecy All advatages of the cotiuously variable trasmissio i typical operatig cycles Iovatio 24

25 + shift quality 2HC 85 Features / Fuctio Hydrostatic trasmissio for vehicles up to 10 t Equipped with 2 crakshaft radial pisto motors esurig icreased efficiecy ad reduced fuel cosumptio Vehicle speeds up to 50 km/h Advatages Icreased ridig comfort, cotiuously variable without gear shifts No tractive effort iterruptio, resultig i higher work output The electroically cotrolled drivelie maagemet provides a low start-up speed; the load sesig cotrol esures optimized diesel speed eve uder load Ehaced efficiecy ad reduced fuel cosumptio levels by crakshaft radial pisto motors. Noise reductio by lower hydrostatic motor speeds Icreased degree of freedom regardig vehicle costructio thaks to a very compact desig 25

26 ZF i Costructio Machiery

27 ZF i Costructio Machiery Highly efficiet future techology already available today Durig hard, practical applicatio the driver ad the costructio machie form oe uit. It is oly whe each is perfectly matched to the other that the heaviest work ca be carried out. The demads are high, fast work with millimeter accuracy ad the highest productivity with the simultaeous reductio of operatig costs. This is a great challege for every driver ad vehicle ower. Vehicles with ZF drivelie ad chassis techology master them i a excellet maer. Why? ZF offers a variety of systems, which are improvig comfort ad operatio of costructio machies for the driver ad at the same time eable vehicle owers to reduce their operatig costs. ZF offers hybrid techology coverig electric machies ad complete hybrid systems from oe source. The ZF hybrid system is suitable for all ZF trasmissio forms ad ca be implemeted for direct ad separate trasmissio moutig. The ZF Efficiecy Package is settig bechmarks with up to 20 % fuel savigs ad up to 40 % productivity icrease. The ZF hybrid compoet o the basis of the well-prove ERGOPOWER series is the logical evolutioary step towards a electric drive ad is keepig pace with the tred towards more evirometal protectio ad preservatio of resources. 27

28 + productivity ZF-ERGOPOWER Hybrid Iovatio Features / Fuctio Hybrid techology coverig electric machies ad complete hybrid systems from oe source Hybrid system ca be implemeted for direct ad separate trasmissio moutig The ZF-ERGOPOWER hybrid works as a parallel hybrid with a efficiet electric machie, providig up to 85 or 120 kw performace, depedig o the size The complete hybrid system comprises a power electroics for the electric machie ad a lithium io battery as well as a hybrid cotrol uit Possible: combiatio with ZF trasmissios (cpower, HL oder HC 85) Advatages Reductio of fuel cosumptio by start/stop fuctio Recuperatio of brakig eergy Shiftig of egie operatio poit Relief of the burer for the particulate filter through a stabilizatio of the egie Electrified auxiliaries Reductio of exhaust emissios thaks to a stabilizatio of the egie ad shiftig of the egie operatio poit Possibility for egie dow sizig Icrease of work output by performace boost Reductio of operatig costs by reduced cosumptio ad simplified exhaust aftertreatmet systems 28

29 - wear ZF MT-L 3125 for wheel loader Features / Fuctio For empty vehicle weights up to 40.5 t 2,600 mm flage to flage dimesio of the axle Torque capacity icreased by 33 % 263,000 Nm axle output torque I additio to the low speed operatig brake ad the ope differetial, which ca be locked by a powershiftable clutch, a high quatity of idividual measures is cotributig to the fuel savigs target Advatages Operatig brake low speed (= wheel speed) Low power dissipatio - Thaks to lower differetial speeds i the brake - Cylidrical roller bearigs i the plaetary drive Low fuel cosumptio Low oil agig due to low temperature level i the axle More optimized oil flow betwee axle structure ad wheel head leads to a homogeous temperature level withi the axle betwee wheel head ad differetial 29

30 ZF i Costructio-Site Vehicles

31 ZF i Costructio-Site Vehicles Idividually for ay applicatio It used to be sufficiet if costructio vehicles did the job reliably with plety of power, but these days the requiremets are much more demadig. The vehicles must also be coveiet to operate ad service, low o cosumptio ad ecoomical to keep. Cosequetly, drivelie ad chassis compoets reflectig the latest state of techology are demaded. Developmets i the automobile ad commercial vehicle sectors demostrate what ca be achieved i terms of comfort ad operator coveiece. ZF system compoets, which are log established i log distace traffic, are therefore also gaiig groud o the buildig site. For example: Automatic trasmissio systems such as the ZF- AS Troic or CALM, the cabi dampig system with itegrated level cotrol. The ew geeratio of ECOMIX rage type CLM 10 is approx. 20 % lighter ad 50 % shorter. However, the special desig of the ew mixer trasmissio rage ECOMIX II also offers a wide rage of further advatages. Thaks to a tough bearig cocept it was possible to sigificatly icrease the output bearig stregth, which leads to less sesibility at off-road operatio. 31

32 + precisio ECOMIX II for mixers Features / Fuctio Mixer trasmissio for cocrete mixers up to 10 m³ drum capacity ad a output torque up to 62,000 Nm The use of pateted elastomer uits from ZF Boge Elastmetall allow a icrease of the axial ru-out at drum bottom ad a icrease of misaligmet of the drum Advatages Compact lightweight costructio: 20 % lighter ad 50 % shorter i compariso to previous models (PLM 9) Sigificat icrease of the output bearig stregth due to a tough bearig cocept Istallatio agle up to 20 Acoustic ad mechaical decouplig of drum ad vehicle frame leads to cosiderable oise reductio durig operatio ad improved drivig comfort Serviceability has bee improved thaks to separate oil for trasmissio ad hydrostatic system as well as a improved accessibility 32

33 + comfort AS Troic NMV Features / fuctio Automatic trasmissio system for commercial vehicles with tried ad tested AS Troic shift ad clutch modules ZF-PTO program with clutch ad road-speed depedet PTOs Advatages Reduced fuel cosumptio due to optimum gear steps ad improved efficiecy No clutch egagemet joltig ad release shocks, o clutch pedal Slightest trasmissio i its power class Icreased clutch service life Easy operatio Features / Fuctio The egie-depedet PTO is idepedet of clutch ad always rus at egie speed Istallatio betwee trasmissio ad the vehicle egie based o the sadwich priciple Torques up to 2,000 Nm available at oe, or up to 1,000 Nm at two PTO locatios Advatages Oe or two PTO locatios double the output power versus PTOs at clutch side Ehaced ecoomy, oly half of toolig time is required e.g. for crae vehicles SAE-iterface 33

34 - fuel cosumptio Torque coverter W400 WK Features / Fuctio Efficiet torque coverters for costructio machiery with egie torques of 500 up to 2,700 Nm Hydrodyamic diameter of 280 up to 440 mm Advatages Idividually adapted to ay give applicatio Torque coverter lock-up fuctio esures fuel savigs ad a high level of ecoomic viability Compact ad weight-optimized desig eabled by metal-shapig techology as well as the geometries of the oil circuit esure maximum flexibility i the fields of vehicle peripheries 34

35 + exteded service itervals Cabi Air Levelig Module Cotiuous Dampig Cotrol Features / Fuctio Dampig ad peumatic suspesio with itegrated ride-height cotrol for the cabi CALM has prove its worth uder the toughest coditios icludig i costructio vehicles ad tractors Advatages Reduced susceptibility to exteral iflueces Modular costructio Less istallatio space required No adjustmet durig istallatio Fewer idividual parts No exteral regulatig valve Features / Fuctio CDC electroically cotrolled dampig The cotrol system permaetly moitors multiple iflueces o the drivig situatio ad selects the optimum dampig force Advatages Cosiderably ehaced ride comfort, such as whe drivers face chagig coditios (offroad, o-road, etc) CDC reduces strai o vehicle compoets 35

36 + drivig comfort Torsioal damper Twi-disc clutch Features / Fuctio Stadard model based o clutch disc techology Easily adaptable to existig flywheels via differet termial paels DyaDamp model with prove vibratioal dampig techology from the dual-mass flywheel meets highest demads for reducig vibratios Advatages Reductio i egie vibratios meas greater drivig comfort ad protectio for powertrai assemblies Easy to itegrate i a wide rage of powertrais Thermal stability over complete service life due to heat-isesitive steel sprigs i the damper Use of mass productio techology esures highest product quality Features / Fuctio Two torsioal dampers offer high potetial for decouplig vibratios Twice the umber of frictio surfaces Greater heat absorptio capacity Suitable for egie torque levels of up to ~ 3,800 Nm Advatages Log service life thaks to large facig volume ad high thermal absorptio capacity Excellet separatig properties thaks to the itermediate-plate cotrol mechaism ad a commo hub for the two discs Lower life-cycle costs due to avoidig maiteace costs for clutch replacemet 36

37 ZF Services The Techically Competet Parter Iovative products, quick availability, ad global customer proximity. ZF Services, the ew busiess uit i which the automotive supplier ZF has budled its after-sales activities, has thus scored high. At the bauma trade show, ZF Services is ot oly presetig its broad rage of products, but also its correspodig services. Overall, the ZF Services busiess uit, with sales for 2009 of aroud Euro 1.4 billio, has 76 separate facilities i 36 coutries ad 650 service parters worldwide. This dese service etwork meas customers will have support wherever they expad throughout the world. With its core product groups, ZF Services covers 20 percet of the global spare parts potetial. I the spare parts busiess, shock absorbers ad clutches are sold uder the Sachs brad, the Lemförder brad covers chassis/steerig ad rubber-metal parts, while steerig drives ad pumps are sold uder the ZF Parts brad. The mai aim of the ZF Services portfolio is for the costructio machie workplace to always offer the driver maximum productivity. 37

38 ZF worldwide 123 Productio Compaies Europe Germay 32, Frace 7, Great Britai 3, Italy 3, Netherlads 1, Austria 2, Russia 1, Slovakia 3, Spai 5, Czech Republic 2, Turkey 2, Hugary 2 North America Mexico 4, USA 12 South America Argetia 1, Brazil 5 Asia-Pacific Australia 2, Chia 19, Idia 4, Idoesia 1, Ira 1, Malaysia 1, South Korea 2, Taiwa 1, Thailad 1 Africa Algeria 1, South Africa 5 6 Mai Developmet Locatios, 37 Service Ceters, 12 Represetative Offices, more tha 650 Service Parters worldwide ZF is amog the top te compaies o the rakig list of the largest automotive suppliers worldwide. 38

39 ZF Friedrichshafe AG Divisio Idustrial Techology Busiess Uit Costructio Machiery Systems Passau Germay Phoe Fax ZF Friedrichshafe AG Divisio Idustrial Techology Busiess Uit Special Drivelie Techology Friedrichshafe Germay Phoe Fax ZF Friedrichshafe AG Erst-Sachs-Straße Schweifurt Germay Phoe Fax ZF Idustries, Ic. Idustrial Park South 1261 Palmour Drive, SW Gaiesville, GA USA Phoe Fax Drivelie ad Chassis Techology ZF 2010

Komfortabel und wirt schaftlich vorankommen. DIWA.3E

Komfortabel und wirt schaftlich vorankommen. DIWA.3E Komfortabel ud wirt schaftlich vorakomme. DIWA.E 1 DIWA-Getriebe Wirtschaftlichkeit ud Komfort durch überzeugede Techik. Heute köe ahezu alle Midi-, Stadt- oder Überladliiebusse mit Voith Automatgetriebe

Mehr

LS Retail. Die Branchenlösung für den Einzelhandel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV

LS Retail. Die Branchenlösung für den Einzelhandel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV LS Retail Die Brachelösug für de Eizelhadel auf Basis vo Microsoft Dyamics NAV akquiet Focus auf das Wesetliche User Focus liegt immer auf der Wirtschaftlichkeit: So weig wie möglich, soviel wie ötig.

Mehr

ASP Application-Service- Providing

ASP Application-Service- Providing ASP Applicatio-Service- Providig Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio Ageda ASP... 4 3 Highlights... 5 3.1 Der Termialserver... 5 3.2 Dateüberahme/Ibetriebahme... 5 3.3 Sicherheit...

Mehr

Wenig Zeit für viel Arbeit? Reibungsloser Wechsel zu iskv_21c

Wenig Zeit für viel Arbeit? Reibungsloser Wechsel zu iskv_21c Click it Weig Zeit für viel Arbeit? Reibugsloser Wechsel zu iskv_21c Zeit zu wechsel Seit dem Jahr 2006 ist klar: Das ISKV-Basissystem wird i absehbarer Zeit ausgediet habe. Mit der Neuetwicklug iskv_21c

Mehr

Sichtbar im Web! Websites für Handwerksbetriebe. Damit Sie auch online gefunden werden.

Sichtbar im Web! Websites für Handwerksbetriebe. Damit Sie auch online gefunden werden. Sichtbar im Web! Websites für Hadwerksbetriebe. Damit Sie auch olie gefude werde. Professioelles Webdesig für: Hadwerksbetriebe Rudum-sorglos-Pakete Nur für Hadwerksbetriebe Webdesig zu Festpreise - ukompliziert

Mehr

CRM Maxx. Die Kundenmanagement-Software. Die innovative Softwarelösung für eine gewinnbringende Gestaltung Ihrer Vertriebsund Marketingprozesse

CRM Maxx. Die Kundenmanagement-Software. Die innovative Softwarelösung für eine gewinnbringende Gestaltung Ihrer Vertriebsund Marketingprozesse CRM Maxx Die Kudemaagemet-Software Die iovative Softwarelösug für eie gewibrigede Gestaltug Ihrer Vertriebsud Marketigprozesse CRM Maxx die itelligete CRM-Software Die besodere Fuktioalität ud Vielseitigkeit

Mehr

echurchweb echurchweb für Kirchgemeinden

echurchweb echurchweb für Kirchgemeinden echurchweb für Kirchgemeide echurchweb begit bei de Prozesse Verwaltugsverfahre beihalte viele mehr oder weiger komplexe Etscheidugsprozesse. Etspreched hoch sid die Aforderuge a die Flexibilität ud Modularität

Mehr

INNOVATE THE FUTURE. Komplexe Aufgaben verlangen anspruchsvolle. Lösungen. Wägen, Dosieren und Fördern mit System.

INNOVATE THE FUTURE. Komplexe Aufgaben verlangen anspruchsvolle. Lösungen. Wägen, Dosieren und Fördern mit System. INNOVATE THE FUTURE» Komplexe Aufgabe verlage aspruchsvolle Lösuge Wäge, Dosiere ud Förder mit System. » VarioBatch Produktiosud Materialmaagemet Gip ei iovatives Uterehme erfahre Was muss ei Produktiosleitsystem

Mehr

Wir verbessern jede Photovoltaik-Anlage!

Wir verbessern jede Photovoltaik-Anlage! Wir verbesser jede Photovoltaik-Alage! Kompetez durch Erfahrug Solarpark Katharierieth II 2.0 MWp Sichere Erträge seit 2011 eergizig a clea future Solarpark Westmill 5.0 MWp Solarpark Huge 2.9 MWp Solarpark

Mehr

Verkehrsmanagementsysteme

Verkehrsmanagementsysteme Efficiet. Techology. Efficiet. Techology. Worldwide. Worldwide. Verkehrsmaagemetsysteme Produktkatalog Fahrscheidrucker Bordrecher Mobile Verkaufssysteme eticketig EKS Automate Bedarfsverkehr Verkaufsapplikatioe

Mehr

cubus EV als Erweiterung für Oracle Business Intelligence

cubus EV als Erweiterung für Oracle Business Intelligence cubus EV als Erweiterug für Oracle Busiess Itelligece... oder wie Oracle-BI-Aweder mit Essbase-Date vo cubus outperform EV Aalytics (cubus EV) profitiere INHALT 01 cubus EV als Erweiterug für die Oracle

Mehr

egovweb egovweb für öffentliche Verwaltungen

egovweb egovweb für öffentliche Verwaltungen egovweb für öffetliche Verwaltuge E-Govermet begit bei de Prozesse Verwaltugsverfahre beihalte viele mehr oder weiger komplexe Etscheidugsprozesse. Etspreched hoch sid die Aforderuge a die Flexibilität

Mehr

Erleben Sie. Ihre professionelle. Unified Communications. Lösung

Erleben Sie. Ihre professionelle. Unified Communications. Lösung Erebe Sie Ihre professioee Uified Commuicatios Lösug Der Ker der Seheiser-Cisco Kooperatio Das DevCoect Program vo Seheiser ud Cisco bietet ei breites Spektrum a Premium Headsets, die mit de Teefoe vo

Mehr

Innovative Komplettlösungen vom Spezialisten! engineering in its entirety

Innovative Komplettlösungen vom Spezialisten! engineering in its entirety Iovative Komplettlösuge vom Spezialiste! egieerig i its etirety Ihre Effiziez user Atrieb Bracheuabhägige Etwicklugsdiestleistuge ud Produktlösuge etlag Ihrer Wertschöpfugskette, Projekte ud Produkte aus

Mehr

PrivatKredit. Direkt ans Ziel Ihrer Wünsche

PrivatKredit. Direkt ans Ziel Ihrer Wünsche PrivatKredit Direkt as Ziel Ihrer Wüsche Erlebe Sie eue Freiräume. Leiste Sie sich, was Ihe wichtig ist. Sie träume scho seit lagem vo eier eue Aschaffug, wie z. B.: eiem eue Auto eue Möbel Oder es stehe

Mehr

Der Durchbruch in der Zusammenarbeit. Health Relations

Der Durchbruch in der Zusammenarbeit. Health Relations Der Durchbruch i der Zusammearbeit Health Relatios Warum isoft Health Relatios? Der demografische Wadel hat Folge für die Behadlugsbediguge: Es müsse immer mehr Patiete versorgt werde bei gleichzeitig

Mehr

OnC PressSens Präzise Druck- und Niveau- transmitter für alle Anwendungen

OnC PressSens Präzise Druck- und Niveau- transmitter für alle Anwendungen OC PressSes Präzise Druck- ud Niveau- trasmitter für alle Aweduge 1 OC TrasValve 300 mit OC PressSes 154 2 OC PressSes 125 3 OC PressSes 154 Hochwertige Drucksesore für alle Aforderuge I der Papierproduktio

Mehr

Lehrstück: Green IT an Hannoveraner Schulen

Lehrstück: Green IT an Hannoveraner Schulen Lehrstück: Gree IT a Haoveraer Schule Workshop der Deutsche Umwelthilfe Gree IT: Mehr Effiziez, weiger Koste 3. Februar 2011, Leipzig Erich Weber Geschäftsführer christma iformatiostechik + medie GmbH

Mehr

Aspekte einer SOA in Hinblick auf die erfolgreiche Optimierung von Geschäftsprozessen. IBM Vorgehensweise zur Umsetzung einer SOA

Aspekte einer SOA in Hinblick auf die erfolgreiche Optimierung von Geschäftsprozessen. IBM Vorgehensweise zur Umsetzung einer SOA Aspekte eier SOA i Hiblick auf die erfolgreiche Optimierug vo Geschäftsprozesse Dr. Gottfried uef IT Architect Aspekte eier SOA 18.4.07 IB Vorgehesweise zur Umsetzug eier SOA odellierug Architecture CB

Mehr

BEST-Projekt GARDENA Manufacturing GmbH. Ergebnisbericht Metallverarbeitung. Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg

BEST-Projekt GARDENA Manufacturing GmbH. Ergebnisbericht Metallverarbeitung. Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg Ladesastalt für Umwelt, Messuge ud Naturschutz Bade-Württemberg BEST-Projekt GARDENA Maufacturig GmbH Ergebisbericht Metallverarbeitug LUBW Ergebisbericht Metallverarbeitug 1 IMPRESSUM HERAUSGEBER LUBW

Mehr

Erleben Sie. Ihre professionelle. Unified Communications. Lösung

Erleben Sie. Ihre professionelle. Unified Communications. Lösung Erebe Sie Ihre professioee Uified Commuicatios Lösug Exzeete Soudquaität bei Headset- Fexibiität Der Ker der IBM -Seheiser Kooperatio: Wir biete usere beiderseitige Kude die vostädige Kompatibiität zwische

Mehr

Die KOMET GRUPPE ist der Experte der Innenbearbeitung

Die KOMET GRUPPE ist der Experte der Innenbearbeitung 1 Die KOMET GRUPPE ist der Experte der Iebearbeitug Seit Jahrzehte sid die Uterehme KOMET, Dihart ud JEL mit ihre Präzisioswerkzeuge für Bohre, Reibe ud Gewide führed ud richtugsweised. Durch die Zusammeführug

Mehr

Erleben Sie. Ihre professionelle. Unified Communications. Lösung

Erleben Sie. Ihre professionelle. Unified Communications. Lösung Erebe Sie Ihre professioee Uified Commuicatios Lösug Der Ker der IBM -Seheiser Kooperatio Wir biete usere beiderseitige Kude die vostädige Kompatibiität zwische Seheiser Headsets ud IBM Sametime ab Versio

Mehr

Potenzial-Evaluations-Programm

Potenzial-Evaluations-Programm T e l. + 4 1 3 1 3 1 2 0 8 8 0 i m d e @ i m d e. e t w w w. i m d e. e t Potezial-Evaluatios-Programm für Maagemet, Verkauf ud Sachbearbeitug vo Persoalexperte für Persoalexperte. Vorauswahl (MiiPEP)

Mehr

Crossmediale Redaktionssysteme als Basis für mehrmediales Publizieren

Crossmediale Redaktionssysteme als Basis für mehrmediales Publizieren Crossmediale Redaktiossysteme als Basis für mehrmediales Publiziere Crossmediales Publiziere, Cotet-Maagemet-Systeme, Digital Asset Maagemet (DAM), E-Books Verlage wadel sich zu itegrierte Medieuterehme.

Mehr

HS Auftragsbearbeitung für DATEV

HS Auftragsbearbeitung für DATEV HS Auftragsbearbeitug für DATEV Optimales Zusammespiel mit DATEV für Effiziez, Sicherheit ud Komfort. Flexibel, praxisgerecht, wirtschaftlich Die Herausforderug EFFIZiENTE PROZESSE EINFACH, FLEXIBEL, KOSTENGÜNSTIG

Mehr

Nachhaltige Lichtlösungen für Industrie und Technik

Nachhaltige Lichtlösungen für Industrie und Technik Nachhaltige Lichtlösuge für Idustrie ud Techik Eie Checkliste ud ei Fallbeispiel zur Sekug vo Eergiekoste ud CO bei gleichzeitiger Verbesserug der Lichtqualität. Nachhaltige Lichtlösuge Die Eiflussfaktore

Mehr

Nur wer die richtigen Fragen stellt, kann die intelligenteste Lösung finden. Industrielle Computersysteme

Nur wer die richtigen Fragen stellt, kann die intelligenteste Lösung finden. Industrielle Computersysteme Nur wer die richtige Frage stellt, ka die itelligeteste Lösug fide. Idustrielle Computersysteme Die IoNet Computer GmbH wurde 1998 gegrüdet. Der Hersteller ud Etwickler vo idustrielle Computersysteme betreut

Mehr

Die Instrumente des Personalmanagements

Die Instrumente des Personalmanagements 15 2 Die Istrumete des Persoalmaagemets Zur Lerorietierug Sie solle i der Lage sei:! die Ziele, Asätze ud Grüde eier systematische Persoalplaug darzulege;! die Istrumete der Persoalplaug zu differeziere;!

Mehr

easy san Die Branchensoftware für den Sanitätsfachhandel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV easy san

easy san Die Branchensoftware für den Sanitätsfachhandel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV easy san easy sa Die Brachesoftware für de Saitätsfachhadel auf Basis vo Microsoft Dyamics NAV easy sa easy sa Flexible Lösuge für eie dyamische Markt Kaum ei Markt ist so aspruchsvoll ud dyamisch wie die Gesudheitsbrache.

Mehr

CampusSourceEngine HISLSF

CampusSourceEngine HISLSF Kopplug Hochschuliformatiossysteme ud elearig CampusSourceEgie Dipl.-Iform. Christof Veltma Uiversität Dortmud leartec, Karlsruhe, 14.02.2006 - Hochschuliformatiossysteme allgemei: Iformatiossysteme ud

Mehr

EU setzt auf grüne Ventilatoren

EU setzt auf grüne Ventilatoren ErP-Richtliie fordert hohe Wirkugsgrade: EU setzt auf grüe Vetilatore gettyimages/steve Che 9 ErP-Richtliie fordert hohe Wirkugsgrade: EU setzt auf grüe Vetilatore Vetilatore i GreeTech EC-Techologie übertreffe

Mehr

Softwaregestütztes Projekt- und Skillmanagement Ergebnisse eines Forschungsprojektes

Softwaregestütztes Projekt- und Skillmanagement Ergebnisse eines Forschungsprojektes Pers 0 Schützeallee - 09 Haover Softwaregestütztes Projekt- ud Skillmaagemet Ergebisse eies Forschugsprojektes Autor: Prof. Dr.-Ig. Hartmut F. Bier. Eileitug Die Globalisierug fordert vo alle Uterehme,

Mehr

Check in and find out Source Code Management mit Subversion

Check in and find out Source Code Management mit Subversion Check i ad fid out Source Code Maagemet mit Subversio Adreas Heiduk adreas.heiduk@mathema.de www.mathema.de Check i ad fid out Adreas Heiduk Copyright 2010 MATHEMA Software GmbH 1 Baumpflege http://commos.wikimedia.org/wiki/file:arbor-scietiae.pg

Mehr

Mathematischer Vorkurs zum Studium der Physik

Mathematischer Vorkurs zum Studium der Physik Uiversität Heidelberg Mathematischer Vorkurs zum Studium der Physik Übuge Aufgabe zu Kapitel 1 (aus: K. Hefft Mathematischer Vorkurs zum Studium der Physik, sowie Ergäzuge) Aufgabe 1.1: SI-Eiheite: a)

Mehr

Wir machen einen Haken dran.

Wir machen einen Haken dran. Wir mache eie Hake dra. MAN Service Complete. Der Komplettservice für Auflieger, Ahäger ud Abauteile. 1 MAN Service Complete. Maximaler Service, maximale Effiziez. Mehr für die Kude bewege das ist die

Mehr

Container our Challenge

Container our Challenge Cotaier our Challege Mehr Fläche für Leistug auf höchstem Niveau More Space for more Performace Als Atwort auf das rasche Wachstum des Uterehmes hat NTB am Firmesitz Bremerhave im Jahr 2007 ei eues Gebäude

Mehr

AVL The Thrill of Solutions. Paul Blijham, Wien, 04.07.2005

AVL The Thrill of Solutions. Paul Blijham, Wien, 04.07.2005 AVL The Thrill of Solutions Paul Blijham, Wien, 04.07.2005 The Automotive Market and its Importance 58 million vehicles are produced each year worldwide 700 million vehicles are registered on the road

Mehr

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health)

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) 1 Utilitarian Perspectives on Inequality 2 Inequalities matter most in terms of their impact onthelivesthatpeopleseektoliveandthethings,

Mehr

Documents to Go : mobil, sicher, überall

Documents to Go : mobil, sicher, überall Mai 2009 Ausgabe #2-09 Deutschlad Euro 9,60 ISSN: 1864-8398 4 260122 090006 Die Zukuft des Dokumets Co-Creatio als Paradigma Wissesmaagemet im Web 2.0 Dokumete-Maagemet ud Usability Documets to Go : mobil,

Mehr

Kunde Studie: Erfolgsfaktoren von Online-Communities

Kunde Studie: Erfolgsfaktoren von Online-Communities Kude Studie: Erfolgsfaktore vo Olie-Commuities Titel Frakfurt, des Projekts 17. September 2007 Durchgeführt vo: HTW Dresde, Prof. Dr. Ralph Sotag BlueMars GmbH, Tobias Kirchhofer, Dr. Aja Rau Mit freudlicher

Mehr

INDUSTRIENETZWERK HANNOVER MENSCH, DATEN & MASCHINEN

INDUSTRIENETZWERK HANNOVER MENSCH, DATEN & MASCHINEN VISIT US AT HANNOVER MESSE! 13. 17.04.2015 Hall 16 Booth H03 Der HANNOVER-Stad INDUSTRIENETZWERK HANNOVER MENSCH, DATEN & MASCHINEN WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG haoverimpuls IHR NETZWERK /YOUR NETWORK THOMAS BÄUMER

Mehr

Remote Control Services. www.r-c-t.biz www.r-c-s.biz ON / OFF. Messen Kommunizieren Auswerten Agieren

Remote Control Services. www.r-c-t.biz www.r-c-s.biz ON / OFF. Messen Kommunizieren Auswerten Agieren Remote Cotrol www.r-c-t.biz www.r-c-s.biz C ON / OFF 0...5 V Messe Kommuiziere Auswerte Agiere Die RCS Web Applikatio Itelligete Ferberwachug via Iteret Alle Takihalte, Zählerstäde, Temperature, Gebäude

Mehr

Beste Voraussetzungen für Ihren Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNG PRODUKTION

Beste Voraussetzungen für Ihren Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNG PRODUKTION Beste Voraussetzuge für Ihre Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNG PRODUKTION Betriebswirtschaftliche Software für Produktiosuterehme. Erfolg besteht dari, dass ma geau die Fähigkeite hat, die im Momet gefragt sid.

Mehr

Digitales Belegbuchen

Digitales Belegbuchen Digitales Belegbuche Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Belege scae ud sede... 5 3.2 Belege buche... 6 3.3 Schelle Recherche... 7 3.4

Mehr

Einkommensaufbau mit FFI:

Einkommensaufbau mit FFI: For English Explanation, go to page 4. Einkommensaufbau mit FFI: 1) Binäre Cycle: Eine Position ist wie ein Business-Center. Ihr Business-Center hat zwei Teams. Jedes mal, wenn eines der Teams 300 Punkte

Mehr

Bereichsleitung Fitness und GroupFitness (IST)

Bereichsleitung Fitness und GroupFitness (IST) Leseprobe Bereichsleitug Fitess ud GroupFitess (IST) Studieheft Persoalmaagemet Autori Corelia Trikaus Corelia Trikaus ist Diplom-Ökoomi ud arbeitet als wisseschaftliche ud pädagogische Mitarbeiteri bei

Mehr

KASSENBUCH ONLINE Online-Erfassung von Kassenbüchern

KASSENBUCH ONLINE Online-Erfassung von Kassenbüchern KASSENBUCH ONLINE Olie-Erfassug vo Kassebücher Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Ituitive Olie-Erfassug des Kassebuchs... 5 3.2 GoB-sicher

Mehr

Modellierung und Requirements Management Ein starkes Team

Modellierung und Requirements Management Ein starkes Team advertorial Rudolf Hauber Susae Mühlbauer (Rudolf.Hauber@HOOD-Group.com) betreut bei der HOOD Group als Seior Cosultat das Thema Aforderugsmodellierug ud ist dort für de Bereich Aerospace ud Defese zustädig.

Mehr

WIRTSCHAFT. Höhere Duale WIRTSCHAFT. Höhere Duale WIRTSCHAFT. www.hdtirol.at

WIRTSCHAFT. Höhere Duale WIRTSCHAFT. Höhere Duale WIRTSCHAFT. www.hdtirol.at Höhere Duale Höhere Duale Höhere Duale Gemeisam i die Zukuft Die Bildug ist ei wesetlicher Atrieb ud Grudstei für das Wachstum eier Wirtschaft. Qualifizierte Mitarbeiterie ud Mitarbeiter sid etscheided

Mehr

TomTom WEBFLEET Tachograph

TomTom WEBFLEET Tachograph TomTom WEBFLEET Tachograph Installation TG, 17.06.2013 Terms & Conditions Customers can sign-up for WEBFLEET Tachograph Management using the additional services form. Remote download Price: NAT: 9,90.-/EU:

Mehr

Vom Serverkammerl zum Data Center

Vom Serverkammerl zum Data Center Vom Serverkammerl zum Data Ceter Magistratsabteilug 14 Leitug IKT-Betrieb Alteberger Ig. Christia christia.alteberger@wie.gv.at +43 1 4000 91701 +43 676 8118 91701 Serverkammerl Data Ceter Iterer IKT-Diestleister

Mehr

Übersicht. über die Vorlesung Solarenergie. Vorläufige Terminplanung Vorlesung Solarenergie WS 2005/2006 Stand: 10.11.2005

Übersicht. über die Vorlesung Solarenergie. Vorläufige Terminplanung Vorlesung Solarenergie WS 2005/2006 Stand: 10.11.2005 Übersicht über die Vorlesug Solareergie Vorläufige Termiplaug Vorlesug Solareergie WS 2005/2006 Stad: 10.11.2005 Termi Thema Dozet Di. 25.10. Wirtschaftliche Lemmer/Heerig Aspekte/Eergiequelle Soe Fr.

Mehr

Bau- und Wohncenter Stephansplatz

Bau- und Wohncenter Stephansplatz Viele gute Grüde, auf us zu baue Bau- ud Wohceter Stephasplatz Parter der Bak Austria Silvia Nahler Tel.: 050505 47287 Mobil: 0664 20 22 354 Silvia.ahler@cityfiace.at Fiazservice GmbH Ralph Decker Tel.:

Mehr

Formularkonzept DRG. Druck. Ausgereifte Formularkonzepte. Die kompakte Dokumentation für Medizin und Pflege.

Formularkonzept DRG. Druck. Ausgereifte Formularkonzepte. Die kompakte Dokumentation für Medizin und Pflege. Formularkozept DRG Ausgereifte Formularkozepte Die kompakte Dokumetatio für Medizi ud Pflege. Auf der Grudlage jahrzehtelager Erfahrug etwickel wir mit Ihe Formularsysteme, die alle Aforderuge gerecht

Mehr

MCC - MyCallCenter for SwyxWare

MCC - MyCallCenter for SwyxWare MCC - MyCallCeter for SwyxWare ... is what you get: MCC - MyCallCeter MCC - MyCallCeter steht für professioelle Softwarelösuge, die bereits i der Kozeptiosphase die Praxis im Auge habe. Kosequet auf Zeit-

Mehr

Robuste Asset Allocation in der Praxis

Robuste Asset Allocation in der Praxis Fiazmarkt Sachgerechter Umgag mit Progosefehler Robuste Asset Allocatio i der Praxis Pesiosfods ud adere istitutioelle Aleger sid i aller Regel a ei bestimmtes Rediteziel (Rechugszis) gebude, das Jahr

Mehr

DTS Systeme. Datacenter I Systemintegrator I Security

DTS Systeme. Datacenter I Systemintegrator I Security DTS Systeme Dataceter I Systemitegrator I Security DTS SYSTEME Usere Kerkompeteze DATACENTER I SYSTEMINTEGRATOR I SECURITY persölich.techisch.authetisch DTS SYSTEME Beratug, Implemetierug ud Betrieb Als

Mehr

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US)

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) HELP.PYUS Release 4.6C Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Product Lifecycle Manager

Product Lifecycle Manager Product Lifecycle Manager ATLAS9000 GmbH Landauer Str. - 1 D-68766 Hockenheim +49(0)6205 / 202730 Product Lifecycle Management ATLAS PLM is powerful, economical and based on standard technologies. Directory

Mehr

Das FSB Geldkonto. Einfache Abwicklung und attraktive Verzinsung. +++ Verzinsung aktuell bis zu 3,7% p.a. +++

Das FSB Geldkonto. Einfache Abwicklung und attraktive Verzinsung. +++ Verzinsung aktuell bis zu 3,7% p.a. +++ Das FSB Geldkoto Eifache Abwicklug ud attraktive Verzisug +++ Verzisug aktuell bis zu 3,7% p.a. +++ zuverlässig servicestark bequem Kompeteter Parter für Ihr Wertpapiergeschäft Die FodsServiceBak zählt

Mehr

Exceed ondemand. Exceed ondemand. Zuverlässiger, verwalteter Anwendungszugriff

Exceed ondemand. Exceed ondemand. Zuverlässiger, verwalteter Anwendungszugriff Exceed odemad Exceed odemad Zuverlässiger, verwalteter Awedugszugriff Exceed odemad Zuverlässiger, verwalteter Awedugszugriff Produktivität Sicherheit ud Compliace Grafikleistug Zuverlässiger Mobilität

Mehr

JONATHAN JONA WISLER WHD.global

JONATHAN JONA WISLER WHD.global JONATHAN WISLER JONATHAN WISLER WHD.global CLOUD IS THE FUTURE By 2014, the personal cloud will replace the personal computer at the center of users' digital lives Gartner CLOUD TYPES SaaS IaaS PaaS

Mehr

New Business & Performance Strategien In Buyer 2.0 Märkten! Sales Talent Programm! Sales Excellence! Für Young Professionals!!

New Business & Performance Strategien In Buyer 2.0 Märkten! Sales Talent Programm! Sales Excellence! Für Young Professionals!! Sales Talet Programm Sales Excellece Für Youg Professioals DER NEW BUSINESS MANAGER 2.0 Value Sellig i Buyer 2.0 Märkte +++ Ausbildugsiitiative zum Sales Professioal 2.0 +++ 2014 NEW BIZNESS INTERNATIONAL

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Feedback-Based Development: Wie kann Softwarequalität gesteigert werden?

Feedback-Based Development: Wie kann Softwarequalität gesteigert werden? Feedback-Based Developmet: Wie ka Softwarequalität gesteigert werde? Feedback-Based Developmet: Wie ka Softwarequalität gesteigert werde? Die Softwareetwicklug uterliegt i de letzte Jahre eiem starke Wadel

Mehr

Demand and Supply Chain Management. Impuls-Apéro 2001 Zürich, 10. Mai 2001

Demand and Supply Chain Management. Impuls-Apéro 2001 Zürich, 10. Mai 2001 Demad ad Supply Chai Maagemet Impuls-Apéro 2001 Zürich, 10. Mai 2001 Michael Jug ROI Maagemet Cosultig AG Müche Die vier Stufe der Logistik 1. Ihalt der Logistik ist die physische Abwicklug der raumzeitliche

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

Sparen + Zahle. E-Banking. Sicher und flexibel

Sparen + Zahle. E-Banking. Sicher und flexibel Spare + Zahle e g le A + ziere + Fia rge + Vorso eile = 5 Vort s mehr Zi ahle ei z fr e spes rag mehr Ert ie rs Bous fü rt versiche optimal tze samtu = Ihr Ge E-Bakig Sicher ud flexibel E-Bakig auf eie

Mehr

3 Die Außenfinanzierung durch Fremdkapital (Kreditfinanzierung)

3 Die Außenfinanzierung durch Fremdkapital (Kreditfinanzierung) 3 Die Außefiazierug durch Fremdkapital (Kreditfiazierug) 3.1 Die Charakteristika ud Forme der Kreditfiazierug Aufgabe 3.1: Idealtypische Eigeschafte vo Eige- ud Fremdkapital Stelle Sie die idealtypische

Mehr

RDKS in der Zunkunft. Poing, März 2013. Johannes Kraus (Body& Security)/ Stefan Dötsch (Independent Aftermarket)

RDKS in der Zunkunft. Poing, März 2013. Johannes Kraus (Body& Security)/ Stefan Dötsch (Independent Aftermarket) RDKS in der Zunkunft Poing, März 2013 Johannes Kraus (Body& Security)/ Stefan Dötsch (Independent Aftermarket) Continental Corporation 5 starke Divisionen Chassis & Safety Powertrain Reifen ContiTech Electronic

Mehr

Lastmanagement. Starke Lösungen für echtes Energiemanagement. Lastmanagement-Systeme von Landis+Gyr

Lastmanagement. Starke Lösungen für echtes Energiemanagement. Lastmanagement-Systeme von Landis+Gyr Lastmaagemet Starke Lösuge für echtes Eergiemaagemet Lastmaagemet-Systeme vo Ladis+Gyr Dezetrale Stromerzeugug Optimale Netzwerkstabilität Ereuerbare Eergie Massgescheiderte Migratioslösuge Smart Meterig

Mehr

Ofenanlagen für die Stahl- und Kupfer-Industrie. Furnace systems for the steel and copper industry.

Ofenanlagen für die Stahl- und Kupfer-Industrie. Furnace systems for the steel and copper industry. Ofealage für die Stahl- ud Kupfer-Idustrie. Furace systems for the steel ad copper idustry. www.adritz.com Metals Experiece Metals Experiece Mit Erfahrug ud Iovatio i die Zukuft. Movig ahead with experiece

Mehr

betrieblichen Altersvorsorge

betrieblichen Altersvorsorge Reforme i der Alterssicherug 13 1. Basisiformatioe zur eue betriebliche Altersvorsorge 1.1 Reforme i der Alterssicherug Nach de große Reforme i der Alterssicherug der Jahre 2000/2001 u. a. mit dem Altersvermögesgesetz,

Mehr

Aussteller- und Sponsoreninformation. zur 17. Internet World am 19.-20. März 2013

Aussteller- und Sponsoreninformation. zur 17. Internet World am 19.-20. März 2013 Aussteller- ud Sposoreiformatio zur 17. Iteret World am 19.-20. März 2013 Date ud Fakte Seit 1997 ist die Iteret World die E-Commerce-Messe der Evet für Iteret-Professioals ud Treffpukt für Etscheider

Mehr

DMS Dokumenten- Management-System

DMS Dokumenten- Management-System DMS Dokumete- Maagemet-System Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Scae, verschlagworte ud archiviere i eiem Arbeitsgag... 5 3.2 Dokumete

Mehr

Das Digitale Archiv des Bundesarchivs

Das Digitale Archiv des Bundesarchivs Das Digitale Archiv des Budesarchivs 2 3 Ihaltsverzeichis Das Digitale Archiv des Budesarchivs 4 Techische Ifrastruktur 5 Hilfsmittel zur Archivierug 5 Archivierugsformate 6 Abgabe vo elektroische Akte

Mehr

Rechnungswesen und wirtschaftsinformatik integrierte informationssysteme entwicklung geht weiter

Rechnungswesen und wirtschaftsinformatik integrierte informationssysteme entwicklung geht weiter r echugswese AuguST-wilhelm Scheer Rechugswese ud wirtschaftsiformatik itegrierte iformatiossysteme etwicklug geht weiter der artikel basiert auf dem festvortrag alässlich des dr.-kausch-preises 2012 am

Mehr

HARTNAGEL Etikettiermaschinen für Verpackungsbecher und Automation. Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400

HARTNAGEL Etikettiermaschinen für Verpackungsbecher und Automation. Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400 Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400 Die Firma Hartnagel, begann vor über 15 Jahren den ersten Etikettierautomaten zu entwickeln und zu bauen. Geleitet von der Idee, das hinsichtlich der Produktführung

Mehr

Distributed testing. Demo Video

Distributed testing. Demo Video distributed testing Das intunify Team An der Entwicklung der Testsystem-Software arbeiten wir als Team von Software-Spezialisten und Designern der soft2tec GmbH in Kooperation mit der Universität Osnabrück.

Mehr

Zitiervorschlag: Dr. Bernd Kiefer, Fichtner Management Consulting AG an CVP-Tagung Energiewende von unten, 22. September 2012

Zitiervorschlag: Dr. Bernd Kiefer, Fichtner Management Consulting AG an CVP-Tagung Energiewende von unten, 22. September 2012 Bürgerbeteiliguge als Teil der Eergiewede CVP Kato Zürich vom 22. September 2012 Dr. Berd Kiefer Zitiervorschlag: Dr. Berd Kiefer, Fichter Maagemet Cosultig AG a CVP-Tagug Eergiewede vo ute, 22. September

Mehr

PESTLIN & Co. Mergers & Acquisitions Real Estate Corporate Finance

PESTLIN & Co. Mergers & Acquisitions Real Estate Corporate Finance pestli & Co. 9 / 2009 www.pestli.de 1 PESTLIN & Co. Mergers & Acquisitios Real Estate Corporate Fiace pestli & Co. ist ei Beratugshaus im Bereich Uterehmestrasaktio ud Corporate Fiace. Wir begleite usere

Mehr

Wenn Sie wissen, dass Dunkelverarbeitung nichts mit Schwarzarbeit zu tun hat, dann sind Sie bei uns richtig!

Wenn Sie wissen, dass Dunkelverarbeitung nichts mit Schwarzarbeit zu tun hat, dann sind Sie bei uns richtig! We Sie wisse, dass Dukelverarbeitug ichts mit Schwarzarbeit zu tu hat, da sid Sie bei us richtig! INVOICE-Auditor Iovative Softwarelösuge für Uterehme ud die Versicherugsidustrie Die itelligete Software

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

Desperately seeking! Fachkräftemangel in der Außenwirtschaft. 200 TAGE IM AMT Der neue Zoll-Chef im Interview

Desperately seeking! Fachkräftemangel in der Außenwirtschaft. 200 TAGE IM AMT Der neue Zoll-Chef im Interview Kompaktwisse für de Außehadel Ausgabe 3/2013 200 TAGE IM AMT Der eue Zoll-Chef im Iterview SANKTIONSLISTENPRÜFUNG Mitarbeiterscreeig outsource? Kee Sie scho das eue Fachmagazi für die Außewirtschaft? TÜRKEI-EU

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

System Center 2012. Ganzheitliche Verwaltung Ihrer Infrastruktur, Anwendungen, Private und Public Cloud. www.microsoft.

System Center 2012. Ganzheitliche Verwaltung Ihrer Infrastruktur, Anwendungen, Private und Public Cloud. www.microsoft. System Ceter 2012 Gazheitliche Verwaltug Ihrer Ifrastruktur, Aweduge, Private ud Public Cloud www.microsoft.com/systemceter Ihalt System Ceter 2012 Virtual Machie Maager 3 Verwaltug heterogeer virtueller

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Das Media-Organisationssystem.

Das Media-Organisationssystem. Das Media-Orgaisatiossystem. motivatio Die Idee Kommuikatio Orgaisatio kreative Idee, soder auch vo eier effektive ud fache Mediaplaug ud schafft die Grudlage, um die zielgruppegerechte Mediaplaug. Mediaplaer,

Mehr

Die neue arzt-wirtschaft.de

Die neue arzt-wirtschaft.de 2016 Die eue arzt-wirtschaft.de 2 Porträt ud techische Agabe 3 Preise/Werbeforme Webseite 4 Preise/Werbeforme Advertorial 5 Preise/Werbeforme Newsletter 6 Asprechparter 7 2016 Die eue arzt-wirtschaft.de...

Mehr

Die Risiken der privaten Altersvorsorge und deren Handling durch die Anbieter

Die Risiken der privaten Altersvorsorge und deren Handling durch die Anbieter Die ud dere Hadlig durch die Abieter 1 Übersicht Sichere Altersvorsorge: Was erwarte wir vo der private Altersvorsorge? Was macht die private Altersvorsorge usicher? Altersvorsorge i volatile Kapitalmärkte

Mehr

Stefanie Grimm, Dr. Jörg Wenzel, Dr. Gerald Kroisandt, Prof. Dr. Ralf Korn, Dr. Johannes Leitner, Dr. Peter Ruckdeschel, Dr. Christina Erlwein-Sayer,

Stefanie Grimm, Dr. Jörg Wenzel, Dr. Gerald Kroisandt, Prof. Dr. Ralf Korn, Dr. Johannes Leitner, Dr. Peter Ruckdeschel, Dr. Christina Erlwein-Sayer, Stefaie Grimm, Dr. Jörg Wezel, Dr. Gerald Kroisadt, Prof. Dr. Ralf Kor, Dr. Johaes Leiter, Dr. Peter Ruckdeschel, Dr. Christia Erlwei-Sayer, Dr. Berhard Kübler, Dr. Sascha Desmettre, Dr. Roma Horsky, Dr.

Mehr

HS Personalmanagement

HS Personalmanagement HS Persoalmaagemet Betriebswirtschaftliche Lösuge für kleie ud mittlere Uterehme. Ihre Zeit ist wertvoll. 2 HS Persoalmaagemet HS Programme zum Persoalmaagemet: Ihre Zeit ist wertvoll. Ihr Nutze auf eie

Mehr

HONORAR Honorarabrechnung

HONORAR Honorarabrechnung HONORAR Hoorarabrechug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Freie Formulargestaltug... 5 3.2 Positiosvorschläge aus Leistuge bzw. Gegestadswerte...

Mehr

fastpim 1 H fast switching H bridge module Features: - 1 Phase Input Rectifier Bridge - 1 Phase fast switching IGBT + FRED full H bridge - NTC

fastpim 1 H fast switching H bridge module Features: - 1 Phase Input Rectifier Bridge - 1 Phase fast switching IGBT + FRED full H bridge - NTC fast switching H bridge module Features: - 1 Phase Input Rectifier Bridge - 1 Phase fast switching IGBT + FRED full H bridge - NTC Copyright by Vincotech 1 Revision: 1 module types / Produkttypen Part-Number

Mehr

Enterprise Risk Management Solutions

Enterprise Risk Management Solutions Eterprise Risk Maagemet Solutios Iteral Cotrols Systems Eterprise Risk Maagemet Goverace, Risk ud Compliace Operatioal Risk Maagemet & Measuremet Swiss Quality ad Iovatio Ageda Eiführug Firme- ud Produkte-Highlights

Mehr

ProjectFinder Der Kommunen Optimierer! Lassen Sie sich ProjectFinder noch heute vorführen. Warum auch Sie ProjectFinder nutzen sollten

ProjectFinder Der Kommunen Optimierer! Lassen Sie sich ProjectFinder noch heute vorführen. Warum auch Sie ProjectFinder nutzen sollten ProjectFider Der Kommue Optimierer! Lasse Sie sich ProjectFider och heute vorführe. Warum auch Sie ProjectFider utze sollte re re abwickel ojekte r P ich e r g fol Er Op tim ie e Si Ih g u Pla Behalte

Mehr

Kosten- und Leistungsverrechnung

Kosten- und Leistungsverrechnung Systems & Process Club Koste- ud Leistugsverrechug Bericht vom 10. November 2008 2 Systems & Process Club Trasparez ist Trumpf Zum zweite Systems & Process Club vo PricewaterhouseCoopers Schweiz trafe

Mehr

System Das Bechmarkig- & Trasferprojekt "Produktivität mit System" Ausbilduge orietierte Traiigsmodule Rolle im Projekt Methode- Experte Produktio Umsetzer Produktio Führugskraft Umsetzer Istadhaltug Koordiator

Mehr