Garantieversicherung für die Bauwirtschaft

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Garantieversicherung für die Bauwirtschaft"

Transkript

1 VMG Versicherungsmakler GmbH Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten Berggasse 31, A-1090 Wien Tel.: +43 (0) Fax: +43 (0) Reg.Nr G Garantieversicherung für die

2 Inhaltsübersicht Garantieversicherung für die 1. Einführung 1.1. Grundlagen 1.2. Überblick über mögliche Garantiearten 1.3. Konstruktion der Garantieversicherung Baurücklass-Versicherung 6 3. Sicherstellungen gemäß dem novellierten Bauträgervertragsgesetz (BTVG) 7 Alle Rechte an dieser Ausarbeitung sind vorbehalten. Das Werk einschließlich seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Die darin enthaltenen Informationen sind vertraulich. Die Ausarbeitung und ihre Inhalte dürfen ohne ausdrückliche Zustimmung der GrECo International AG nicht verwendet, übersetzt, verbreitet, vervielfältigt und in elektronischen Systemen verarbeitet werden. Insbesondere ist eine Weitergabe an jegliche Dritte nicht gestattet. Seite 2

3 1. Einleitung 1.1. Grundlagen Garantieversicherung für die Unternehmen in der Baubranche sowohl Bauunternehmen als auch Bauträger sind regelmäßig mit der Notwendigkeit konfrontiert, vom Kunden geleistete Zahlungen durch Sicherstellungen abzusichern. Die Garantieversicherung bietet eine Alternative zur herkömmlichen Lösung, die notwendigen Sicherstellungen in Form von Bankgarantien oder Bürgschaften bereitzustellen. Vorteile der Garantieversicherung gegenüber der Sicherstellung mit Bankgarantien: der Kreditrahmen des Unternehmens bei seiner Bank wird nicht belastet und steht ungeschmälert für das laufende Geschäft zur Verfügung Verbesserung der Liquidität und Vergrößerung des finanziellen Spielraums Verringerung der Kosten für die Ausstellung von Garantieurkunden Zu beachten ist dabei: Gegenstand der Garantieversicherung (analog zur Bankgarantie) ist ausschließlich die Sicherstellung der Forderung des Auftraggebers. Im Fall der Inanspruchnahme dieser Sicherstellung durch den Begünstigten leistet der Versicherer vor, fordert jedoch die zu zahlenden Beträge im Regressweg vom Versicherungsnehmer zurück. Bei Abschluss einer Garantieversicherung erfolgt im Vorfeld eine Bonitätsprüfung des Unternehmens durch den Versicherer, wobei als Grundlage meist die Rechnungsabschlüsse (Bilanzen, Gewinn & Verlustrechnung etc.) sowie unter Umständen auch der Schadensverlauf in der Haftpflicht dem Versicherer zur Verfügung zu stellen sind. Seite 3

4 1.2. Überblick über mögliche Garantiearten Art Kriterium Sicherungszweck Übliche Höhe Übliche Laufzeit Anmerkungen Haftrücklass- Garantien Mängelfreiheit bei Übergabe, Schlussrechnung vorhanden Abdeckung eventuell notwendiger Gewährleistungsarbeiten 3-5 % der Schlussrechnungssumme 3-5 Jahre Deckungsrücklass- Garantien Teilrechnung vorhanden Abdeckung von Überzahlungen 7-10 % der Teilrechnungssumme bis zu 18 Monaten Anzahlungsgarantien Haftungsempfänger zahlt vereinbarten Betrag zweckgebundene Verwendung für ein Projekt maximal geleisteter Betrag bis die Summe vereinbarungsgemäß verwendet (verbaut) ist Reduktion gemäss Projektfortschritt wünschenswert Erfüllungsgarantien keines vertragsgemäße Erfüllung des übernommenen Auftrags bis zu 20% des Auftragswerts maximal Projektlaufzeit (Baudauer ) Promessen keines Zusage, innerhalb der Laufzeit auf Wunsch eine Garantie auszustellen von zugesagter Garantie abhängig zukünftige Garantieart, Betrag und Laufzeit sind im Promessenantrag anzuführen Kautionen definierte Verpflichtung im Zusammenhang mit übernommenem Auftrag gemäss ONORM B 2110 oder sonstiger Zweck, z.b. einen ursprünglichen Zustand herzustellen gemäss Vereinbarung mit Haftungsempfänger Bietgarantien (Vadien) wird in Ausschreibung verlangt Dokumentation der finanziellen Leistungsfähigkeit im Falle des Zuschlags gemäss Ausschreibung bis zur vorgesehenen Auftragsvergabe ist gegenstandslos, wenn kein Zuschlag erfolgt Partnerzahlungs- Garantien Sie sind Partner einer Arbeitsgemeinschaft (ARGE) empfangene Zahlungen der ARGE oder des Bauherrn entsprechend Zahlung bzw. ARGE-Anteil Generalunternehmergarantien GU legt dem Auftraggeber Garantie für das Gesamtprojekt je nach Art der Garantie je nach Art der Garantie je nach Art der Garantie nach Vereinbarung: Liste der Subgarantien oder wahlweise zugunsten GU bzw. Versicherer ausgestellt Quelle: Coface 2006 Seite 4

5 1.3. Konstruktion der Garantieversicherung Bauunternehmer/ Bauträger (Versicherungsnehmer) 2. Garantieantrag 3. Prämie Versicherer Bauherr/ Erwerber (begünstigter) Seite 5

6 2. Baurücklass-Versicherung Bauunternehmen werden bei Bauprojekten regelmäßig vom Bauherrn vertraglich verpflichtet, Sicherstellungen für vom Kunden (=Bauherrn) geleistete Zahlungen zur Verfügung zu stellen. Die im Rahmen einer Baurücklass-Versicherung ausgestellten Garantien enthalten wie eine Bankgarantie eine abstrakte Zahlungsverpflichtung des Versicherers. Im Rahmen einer Baurücklass-Versicherung sind unterschiedliche Sicherstellungsvarianten möglich. Im Vordergrund stehen: 1. Deckungsrücklassgarantie: Die Deckungsrücklassgarantie wird vom Bauherrn als Sicherstellung für die vorzeitige Auszahlung des Deckungsrücklasses verwendet, der vereinbarungsgemäß vom Bauherrn von jeder Abschlagsrechnung bis zur Überprüfung der Schlussrechnung einbehalten werden kann. 2. Haftrücklassgarantie: Die Haftrücklassgarantie dient dem Bauherrn als Sicherstellung für die vorzeitige Auszahlung des Haftrücklasses, der von der Schlussrechnung bis zum Ablauf der Gewährleistungsfrist für die Gewährleistungsverpflichtung des Auftragnehmers (= Bauunternehmen) vom Bauherrn einbehalten werden kann. Darüber hinaus werden von einigen Versicherern noch weitere Garantiearten angeboten, wie v.a.: Anzahlungsgarantie Vadium (=Bietgarantie) Erfüllungsgarantie Weitere: vergleiche Übersicht Seite 4 Der Markt für Baurücklass-Versicherungen war bisher auf wenige Spezialversicherer beschränkt. Durch den vor kurzem erfolgten Markteintritt mehrerer großer österreichischer Allroundversicherer kommt nun Bewegung in einen bislang eher engen Markt. Neben der reinen Garantieleistung bieten die neu am Markt befindlichen Versicherer noch zusätzlich flankierende Elemente wie z.b. Rechtschutzversicherung für ungerechtfertigte Inanspruchnahme der Garantie durch den Begünstigten (= Bauherrn). Seite 6

7 3. Sicherstellungen gemäß dem novellierten Bauträgervertragsgesetz (BTVG) Mit dem Inkrafttreten der Novelle zum Bauträgervertragsgesetz (BTVG) per 1. Juli 2008 werden Bauträger mehr noch als bisher verpflichtet, Sicherstellungen im Zusammenhang mit dem Erwerb von Wohnungen, Gebäuden oder Geschäftslokalen zugunsten der Erwerber bereitzustellen und zwar insbesonders Garantien bei Ablösung des Haftrücklasses sowie Garantien für vom Erwerber geleistete Anzahlungen. Versicherungslösung Als Alternative zu den bisher üblichen Bankgarantien bieten Versicherungsgesellschaften nun auch Bauträgern eine für diesen Sicherstellungsbedarf maßgeschneiderte Garantieversicherung an. Die Inanspruchnahme der Garantien kann hier anders als in der Baurücklass-Versicherung in vielen Fällen an konkrete Sachverhalte (z.b. Einsetzung eines Sachverständigenverfahrens, gilt insbesondere für Garantien zur Ablösung des Haftrücklasses) bzw. den Eintritt bestimmter Ereignisse (z.b. Eröffnung eines Insolvenzverfahrens) geknüpft werden. Kosten Die Kosten dieser Garantien von Versicherungsunternehmen sind mit den Kosten für Bankgarantien vergleichbar. Vom BTVG (bzw. der Novelle) betroffene Unternehmen und Branchen Bauträger (z.b. Wohnbaugenossenschaften) Bauunternehmen oder sonstige Unternehmen, die als Nebengewerbe neu errichtete Wohnungen, Gebäude oder Geschäftslokale verkaufen, vermieten oder verpachten. Seite 7

STYRIABAU. Haftrücklässe Deckungsrücklässe Erfüllungsgarantien Anzahlungsgarantien Ausschreibungsgarantien (Vadien)

STYRIABAU. Haftrücklässe Deckungsrücklässe Erfüllungsgarantien Anzahlungsgarantien Ausschreibungsgarantien (Vadien) STYRIABAU Haftrücklässe Deckungsrücklässe Erfüllungsgarantien Anzahlungsgarantien Ausschreibungsgarantien (Vadien) STYRIAWEST Versicherungsmakler und Schadenservice GmbH & Co KG 8530 Deutschlandsberg,

Mehr

GrECo Online Services

GrECo Online Services GrECo International AG Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten 1191 Wien, Elmargasse 2-4 Reg.Nr. 13962G01/08 Tel. +43 (0)5 04 04-0 Fax +43 (0)5 04 04-11 999 office@greco.at www.greco.eu

Mehr

Kreditversicherung. Seite 1

Kreditversicherung. Seite 1 GrECo International AG Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten 1191 Wien, Elmargasse 2-4 Reg.Nr. 13962G01/08 Tel. +43 (0)5 04 04-0 Fax +43 (0)5 04 04-11 999 office@greco.at www.greco.eu

Mehr

Baurücklassversicherung (www.styriabau.at)

Baurücklassversicherung (www.styriabau.at) Baurücklassversicherung (www.styriabau.at) Das Produkt Der tendenziell steigende Sicherstellungsbedarf, die daraus resultierenden Kosten und die Belastung der Kreditlinien (Stichwort Basel II) haben dazu

Mehr

Nr. DEKU090001. betreffend den Bauwerkvertrag, abgeschlossen zwischen

Nr. DEKU090001. betreffend den Bauwerkvertrag, abgeschlossen zwischen Nr. DEKU090001 I. Bauleistungsversicherung II. Bauherren-Haftpflichtversicherung III. Immobilien-Kreditversicherung bei Arbeitslosigkeit IV. Verbraucherbürgschaft V. Vertragserfüllungsbürgschaft betreffend

Mehr

3 Preise, Zahlungsbedingungen, Aufrechnungs- und Zurückbehaltungsrecht

3 Preise, Zahlungsbedingungen, Aufrechnungs- und Zurückbehaltungsrecht Allgemeine Einkaufsbedingungen der Uedelhoven GmbH & Co. KG 1 Geltungsbereich dieser Bedingungen 1.1 Alle unsere Bestellungen erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Allgemeinen Einkaufsbedingungen. Diese

Mehr

Der Wachstums-Turbo für Ihr Unternehmen. Kautionsversicherung für kleine und mittlere Unternehmen

Der Wachstums-Turbo für Ihr Unternehmen. Kautionsversicherung für kleine und mittlere Unternehmen Der Wachstums-Turbo für Ihr Unternehmen Kautionsversicherung für kleine und mittlere Unternehmen Clever finanzieren gemeinsam Gas geben Mittelständische Unternehmen sind der Motor der deutschen Wirtschaft,

Mehr

BAUGEWÄHRLEISTUNG SIE GEBEN TRÄUMEN EIN ZUHAUSE. WIR DIE SICHERHEIT.

BAUGEWÄHRLEISTUNG SIE GEBEN TRÄUMEN EIN ZUHAUSE. WIR DIE SICHERHEIT. BAUGEWÄHRLEISTUNG SIE GEBEN TRÄUMEN EIN ZUHAUSE. WIR DIE SICHERHEIT. SICHERHEIT BIETEN. WETTBEWERBSVORTEILE SICHERN. Sie verwirklichen die Träume Ihrer Kunden. Dabei punkten Sie mit Qualität, Kompetenz

Mehr

13b UStG. Steuerschuldnerschaft des Leistungsempfängers. Schwerpunkt: Bauträger und Bauleistungen Klare Regeln ade?

13b UStG. Steuerschuldnerschaft des Leistungsempfängers. Schwerpunkt: Bauträger und Bauleistungen Klare Regeln ade? 13b UStG Steuerschuldnerschaft des Leistungsempfängers Schwerpunkt: Bauträger und Bauleistungen Klare Regeln ade? Bärbel Ettig Bilanzbuchhalterin 1 Mehrere BMF-Schreiben: Erweiterung 13b UStG auf Bauträger

Mehr

50 Jahre R+V-Kreditversicherung

50 Jahre R+V-Kreditversicherung KAUTIONS- VERSICHERUNG 50 Jahre R+V-Kreditversicherung R+V-Kautionsversicherung Wie Sie Sicherheiten geben und Ihre Liquidität bewahren Mit den passenden Sicherheiten haben Sie alles fest im Griff. Ihr

Mehr

Newsletter Schiedermair Rechtsanwälte Lebensversicherungen, Erbrecht und Steuern

Newsletter Schiedermair Rechtsanwälte Lebensversicherungen, Erbrecht und Steuern Newsletter Schiedermair Rechtsanwälte Lebensversicherungen, Erbrecht und Steuern Dezember 2013 Begriffe Versicherungsnehmer, das ist diejenige Person, die den Versicherungsvertrag mit dem Versicherer abgeschlossen

Mehr

Niederlassung Österreich

Niederlassung Österreich Niederlassung Österreich Die Kredit 500-Reihe Große Produkte für kleines Geld - speziell für kleine und mittlere Unternehmen Geschäfte kalkulierbar machen: Die Kompakt-Edition der R+V-Kreditversicherung

Mehr

BAURÜCKLASS PREMIUM / ANTRAG SIE BRAUCHEN SPIELRAUM. WIR SCHAFFEN IHN.

BAURÜCKLASS PREMIUM / ANTRAG SIE BRAUCHEN SPIELRAUM. WIR SCHAFFEN IHN. BAURÜCKLASS PREMIUM / ANTRAG SIE BRAUCHEN SPIELRAUM. WIR SCHAFFEN IHN. STÄRKEN SIE IHRE LIQUIDITÄT DURCH VHV GARANTIEURKUNDEN. Wer Aufträge gewinnen will, muss Sicherheiten bieten zum Beispiel in Form

Mehr

Allgemeine Vertragsbedingungen für Beratungs- und Schulungstätigkeiten der Wassermann Unternehmensberatung AG (WAG) Stand 01.08.

Allgemeine Vertragsbedingungen für Beratungs- und Schulungstätigkeiten der Wassermann Unternehmensberatung AG (WAG) Stand 01.08. Allgemeine Vertragsbedingungen für Beratungs- und Schulungstätigkeiten der Wassermann Unternehmensberatung AG (WAG) Stand 01.08.2011 1 Geltungsbereich 1. Die nachstehenden Bedingungen gelten zwischen dem

Mehr

Q&A Mietkautionspolice für privaten Wohnraum - Vermieter / Verwalter

Q&A Mietkautionspolice für privaten Wohnraum - Vermieter / Verwalter Q&A Mietkautionspolice für privaten Wohnraum - Vermieter / Verwalter Produkteigenschaften 1. Was ist eine Mietkautionspolice? Die Mietkautionspolice ist eine Versicherung zur Stellung einer Kautionssicherheit

Mehr

Vorbeugender Brandschutz

Vorbeugender Brandschutz GrECo International AG Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten 1191 Wien, Elmargasse 2-4 Reg.Nr. 13962G01/08 Tel. +43 (0)5 04 04-0 Fax +43 (0)5 04 04-11 999 office@greco.at www.greco.eu

Mehr

Das sichere Fundament für Ihren Geschäftserfolg. Kautionsversicherung

Das sichere Fundament für Ihren Geschäftserfolg. Kautionsversicherung Das sichere Fundament für Ihren Geschäftserfolg Kautionsversicherung Vertrauen ist immer der Anfang Vertrauen ist die Grundlage für gute Geschäftsbeziehun gen und somit für Ihren geschäftlichen Erfolg.

Mehr

Gegenstand. Bankgarantie Akkreditive harte Patronatserklärungen und weiche Patronatserklärungen

Gegenstand. Bankgarantie Akkreditive harte Patronatserklärungen und weiche Patronatserklärungen 1 (1) Ziffer 8 BWG Übernahme von Bürgschaften, Garantien und sonstigen Haftungen für andere, sofern die übernommene Verpflichtung auf Geldleistungen lautet (Garantiegeschäft) Gegenstand Bankgarantie Akkreditive

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DIE COMPUTERBERATER Johannes Kaiblinger IT Consulting. 1 Allgemeines. 2 Vertragsabschluss. 3 Gegenstand des Vertrages

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DIE COMPUTERBERATER Johannes Kaiblinger IT Consulting. 1 Allgemeines. 2 Vertragsabschluss. 3 Gegenstand des Vertrages ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DIE COMPUTERBERATER Johannes Kaiblinger IT Consulting 1 Allgemeines Der Auftraggeber im Nachfolgenden AG genannt hat die AGBG s gelesen und zur Kenntnis genommen und anerkannt.

Mehr

Immobilienkauf auf Zypern

Immobilienkauf auf Zypern Immobilienkauf auf Zypern Jeder europäische Bürger kann im eigenen Namen so viele Immobilien kaufen, wie er möchte. Es ist keine Zustimmung des Ministerrats mehr erforderlich, seit dem Zypern Mitglied

Mehr

Welche Liquiditätsvorteile tsvorteile bieten alternative Sicherungsinstrumente den Bauunternehmen?

Welche Liquiditätsvorteile tsvorteile bieten alternative Sicherungsinstrumente den Bauunternehmen? Welche Liquiditätsvorteile tsvorteile bieten alternative Sicherungsinstrumente den Bauunternehmen? Liquiditätsverbesserung durch neue Versicherungslösungen RA Gerhard Steyer 1 1. Einführung in Absicherungsformen

Mehr

VOB-Musterbriefe für Auftraggeber

VOB-Musterbriefe für Auftraggeber "! \.. 1.,,."" ~ Wolfgang Heiermann I Liane Linke I Matthias Hilka VOB-Musterbriefe für Auftraggeber Bauherren - Architekten - Bauingenieure 7., überarbeitete und aktualisierte Auflage PRAXIS 11 VIEWEG+

Mehr

Sophos UTM Support Services Guide

Sophos UTM Support Services Guide Sophos UTM Support Services Guide Einleitung In diesem Dokument sind die Sophos Support Services beschrieben, die von Sophos oder Sophos Partnern für die Sophos UTM Appliance, RED und Access Points geleistet

Mehr

Datenschutzrechtliche Vereinbarung nach 11 BDSG zur Verarbeitung personenbezogener Daten

Datenschutzrechtliche Vereinbarung nach 11 BDSG zur Verarbeitung personenbezogener Daten Datenschutzrechtliche Vereinbarung nach 11 BDSG zur Verarbeitung personenbezogener Daten Auftraggeber: Auftragnehmer: 1. Gegenstand der Vereinbarung Der Auftragnehmer erhebt / verarbeitet / nutzt personenbezogene

Mehr

Vorbemerkung... 1. Kurzübersicht über die Formerfordernisse nach der VOB/B... 13. Allgemeines zur Vergabe von Bauleistungen... 17

Vorbemerkung... 1. Kurzübersicht über die Formerfordernisse nach der VOB/B... 13. Allgemeines zur Vergabe von Bauleistungen... 17 Inhaltsübersicht Vorbemerkung... 1 Abkürzungsverzeichnis... 10 Literaturverzeichnis... 12 Kurzübersicht über die Formerfordernisse nach der VOB/B... 13 Allgemeines zur Vergabe von Bauleistungen... 17 1.

Mehr

Berufshaftpflichtversicherung: Deckungssummen

Berufshaftpflichtversicherung: Deckungssummen Berufshaftpflichtversicherung: Deckungssummen Chemnitz, den 6. Oktober 2015 Ralf M. Höhler, UNIT Leipzig UNIT Versicherungsmakler GmbH Ein Unternehmen der Aon Versicherungsmakler Deutschland GmbH Führender

Mehr

Neuerungen in der Kreditversicherung Christian Haushalter, VHV Hannover. 20. Februar 2014

Neuerungen in der Kreditversicherung Christian Haushalter, VHV Hannover. 20. Februar 2014 Neuerungen in der Kreditversicherung Christian Haushalter, VHV Hannover 20. Februar 2014 Neuerungen in der Kreditversicherung 1. VHV Versicherungen Spezialversicherer der Bauwirtschaft 2. NEU: VHV Forderungsausfallversicherung

Mehr

Wenn Sie jünger als 18 sind, benötigen Sie vor dem Zugriff auf die Dienste die Zustimmung Ihrer Eltern.

Wenn Sie jünger als 18 sind, benötigen Sie vor dem Zugriff auf die Dienste die Zustimmung Ihrer Eltern. Nutzungsbedingungen für Endanwender (kostenlose Anwendungen) 1. Begriffsbestimmungen Für die Zwecke der vorliegenden Bestimmungen gelten die folgenden Begriffsbestimmungen: Anwendung bedeutet jede potenzielle

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Allgemeines 2. Vertragsabschluss 3. Preise und Bezahlung 4. Lieferung/Leistung und Abnahme 5. Eigentumsvorbehalt 6. Urheberrecht 7. Gewährleistung und Schadenersatz 8.

Mehr

Beratervertrag. «Amt» «StrasseAmt» «PLZAmt» «OrtAmt» - nachstehend Auftraggeber genannt - «Anrede» «Bezeichnung» «Firma» «Strasse» «Plz» «Ort»

Beratervertrag. «Amt» «StrasseAmt» «PLZAmt» «OrtAmt» - nachstehend Auftraggeber genannt - «Anrede» «Bezeichnung» «Firma» «Strasse» «Plz» «Ort» Beratervertrag RifT-Muster L221 Land Fassung: August 2009 «Massnahme» «AktenzBez» «Aktenz» Vertrags-Nr.: «VertragNr» «SAPBez1» «SAP1» «SAPBez2» «SAP2» «SAPBez3» «SAP3» «SAPBez4» «SAP4» «SAPBez5» «SAP5»

Mehr

Versicherungen am Bau Versicherungsmöglichkeiten und Lösungen

Versicherungen am Bau Versicherungsmöglichkeiten und Lösungen Ein Informationsprodukt von SchneiderConsult - Kurt Schneider 6973 Höchst, Gärtnerweg 28a Makler und Berater in Versicherungsangelegenheiten Gew.Reg.Nr. 802 8412 DVR: 2108870 Tel: +43(0)5578 73211 Fax:

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen zur Mietkaution (AVB MK) 2011/1 der VAV

Allgemeine Versicherungsbedingungen zur Mietkaution (AVB MK) 2011/1 der VAV Allgemeine Versicherungsbedingungen zur Mietkaution (AVB MK) 2011/1 der VAV INHALTSVERZEICHNIS Artikel 1 Gegenstand der Kautionsversicherung und Klarstellungen Artikel 2 Durchführung der Kautionsversicherung

Mehr

B 3. Einschreiben. Firma. ..., am... Bauvorhaben... Auftragsschreiben. Sehr geehrte Damen und Herren!

B 3. Einschreiben. Firma. ..., am... Bauvorhaben... Auftragsschreiben. Sehr geehrte Damen und Herren! B 3 Einschreiben Firma..., am... Bauvorhaben... Auftragsschreiben Sehr geehrte Damen und Herren! Wir beziehen uns auf Ihr Angebot vom..., auf die Besprechung vom... sowie auf das Vergabeprotokoll vom...

Mehr

BEKANNTMACHUNG DES FINANZMINISTERIUMS DER TSCHECHOSLOWAKISCHEN REPUBLIK ÜBER DIE SICHERSTELLUNG DES DEUTSCHEN VERMÖGENS VOM 22.

BEKANNTMACHUNG DES FINANZMINISTERIUMS DER TSCHECHOSLOWAKISCHEN REPUBLIK ÜBER DIE SICHERSTELLUNG DES DEUTSCHEN VERMÖGENS VOM 22. BEKANNTMACHUNG DES FINANZMINISTERIUMS DER TSCHECHOSLOWAKISCHEN REPUBLIK ÜBER DIE SICHERSTELLUNG DES DEUTSCHEN VERMÖGENS VOM 22. JUNI 1945 Das Finanzministerium verordnet gemäß 23 Abs. 1 der Regierungsverordnung

Mehr

Honorar und Vertrag beim Bauen im Bestand

Honorar und Vertrag beim Bauen im Bestand Honorar und Vertrag beim Bauen im Bestand Ein rechtlicher Leitfaden für Innenarchitekten Bearbeitet von Prof. Dr. Peter Fischer, Andreas T.C. Krüger 3., aktualisierte Auflage 2014. Buch. 336 S. Kartoniert

Mehr

Antrag zur Übernahme einer Bürgschaft/Garantie

Antrag zur Übernahme einer Bürgschaft/Garantie D-30151 Hannover Antrag zur Übernahme einer Bürgschaft/Garantie Maßgebend für diesen Auftrag sind die als Anlage beigefügten Bedingungen für das Avalgeschäft Ich/Wir bitte(n) Sie, entsprechend des Rahmenvertrages

Mehr

Die GrECo JLT Gruppe. Unternehmenspräsentation GrECo International AG Risiko- und Versicherungsmanagement

Die GrECo JLT Gruppe. Unternehmenspräsentation GrECo International AG Risiko- und Versicherungsmanagement Die GrECo JLT Gruppe Unternehmenspräsentation GrECo International AG Risiko- und Versicherungsmanagement GrECo JLT Facts & Figures größter heimischer Broker und Risk Consultant (825 Mitarbeiter) 2 Mio.

Mehr

INFORMATIONSBLATT BANKGARANTIEN (Kredit für die Ausstellung von Bankgarantien mit und ohne hypothekarischer Besicherung)

INFORMATIONSBLATT BANKGARANTIEN (Kredit für die Ausstellung von Bankgarantien mit und ohne hypothekarischer Besicherung) INFORMATIONSBLATT BANKGARANTIEN (Kredit für die Ausstellung von Bankgarantien mit und ohne hypothekarischer Besicherung) INFORMATIONEN ÜBER DIE BANK Südtiroler Volksbank Genossenschaft auf Aktien Schlachthofstraße

Mehr

Auftrag zur Erstellung einer Bürgschaft/Bürgschaft auf erstes Anfordern

Auftrag zur Erstellung einer Bürgschaft/Bürgschaft auf erstes Anfordern Hinweis: Der vorliegende Vordruck ist für Sicherheiten von KUNDEN konzipiert. Bei Sicherheiten von Dritten müssten Legitimationsdaten gesondert erfasst werden; ggf. Vordruck 4.228 verwenden. Konto-Nummer

Mehr

Gesetz über die Förderung der Landwirtschaft in Wien (Wiener Landwirtschaftsgesetz), LGBl. für Wien Nr. 15/2000

Gesetz über die Förderung der Landwirtschaft in Wien (Wiener Landwirtschaftsgesetz), LGBl. für Wien Nr. 15/2000 R I C H T L I N I E F Ü R D I E G E W Ä H R U N G E I N E S Z U S C H U S S E S Z U D E N V E R S I C H E R U N G S P R Ä M I E N F Ü R V E R S I C H E R B A R E R I S I K E N I N D E R L A N D W I R T

Mehr

FAQs Bürgschaft für private Mietkaution

FAQs Bürgschaft für private Mietkaution Wer ist der Bürgschaftsgeber? FAQs Bürgschaft für private Mietkaution Bürgschaftsgeber ist die R+V Allgemeine Versicherung AG, Raiffeisenplatz 1, 65189 Wiesbaden. Die R+V Versicherung ist größter deutscher

Mehr

Vermieten ohne Kaution kann so sicher sein...

Vermieten ohne Kaution kann so sicher sein... Die Mietkaution für mehr Freiheit Vermieten ohne Kaution kann so sicher sein... der starke Mietpartner In exklusiver Zusammenarbeit mit namhaften Versicherungsgesellschaften (unter an- Mit EuroKaution

Mehr

Zurich Flex Invest. So ertragreich kann Sicherheit sein.

Zurich Flex Invest. So ertragreich kann Sicherheit sein. Zurich Flex Invest So ertragreich kann Sicherheit sein. So oder so eine gute Entscheidung: Ihre Vorsorge mit Zurich Flex Invest Mit Zurich Flex Invest nutzen Sie eine Vorsorgelösung, die Sicherheit und

Mehr

Kaution - die moderne Form von Liquidität Vertriebsturbo für den Makler

Kaution - die moderne Form von Liquidität Vertriebsturbo für den Makler Kaution - die moderne Form von Liquidität Vertriebsturbo für den Makler Die Chronologie der VHV Unsere Erfahrung: Überzeugend 1919 Gründung der VHV Versicherungen als Haftpflichtversicherungs-anstalt der

Mehr

Strategische Maßnahmen in Zeiten wirtschaftlichen Abschwungs

Strategische Maßnahmen in Zeiten wirtschaftlichen Abschwungs Strategische Maßnahmen in Zeiten wirtschaftlichen Abschwungs GrECo International AG Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten 1191 Wien, Elmargasse 2-4 Reg.Nr. 13962G01/08 Tel. +43

Mehr

Mietpreisbremse: Auswirkungen einer berechtigten Rüge Folgen für den Immobilienerwerb

Mietpreisbremse: Auswirkungen einer berechtigten Rüge Folgen für den Immobilienerwerb Mandantenveranstaltung 2015 am 04.06.2015 Malte Monjé Rechtsanwalt und Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Mietpreisbremse: Auswirkungen einer berechtigten Rüge Folgen für den Immobilienerwerb

Mehr

Versicherungsmaklervertrag

Versicherungsmaklervertrag Versicherungsmaklervertrag Makler: FD Dietmar Sullus Dietmar Sullus Altgorbitzer Ring 8 01169 Dresden Auftraggeber: Name Vorname Straße Hausnummer PLZ Ort I. Der Makler ist unabhängiger Versicherungsvermittler.

Mehr

Liechtensteinisches Landesgesetzblatt

Liechtensteinisches Landesgesetzblatt 215.229.1 Liechtensteinisches Landesgesetzblatt Jahrgang 2001 Nr. 128 ausgegeben am 10. Juli 2001 Gesetz vom 16. Mai 2001 über den Versicherungsvertrag (Versicherungsvertragsgesetz, VersVG) Dem nachstehenden

Mehr

Muster KREDITVERTRAG. 1 Kreditgewährung. Der Kreditgeber gewährt dem Kreditnehmer einen Kredit in Höhe von bis zu. 2 Kreditverwendung

Muster KREDITVERTRAG. 1 Kreditgewährung. Der Kreditgeber gewährt dem Kreditnehmer einen Kredit in Höhe von bis zu. 2 Kreditverwendung Anlage II Muster KREDITVERTRAG Zwischen der (Kreditgeber) und der (Kreditnehmer) wird hiermit auf der Grundlage der dem Kreditgeber und dem Kreditnehmer bekannten "Hinweise" folgender Kreditvertrag geschlossen.

Mehr

VMG Erste Bank Versicherungsmakler GMBH

VMG Erste Bank Versicherungsmakler GMBH VMG Erste Bank Versicherungsmakler GMBH Wer ist die VMG? VMG Erste Bank Versicherungsmakler GMBH einer der führenden Versicherungsmakler Österreichs über 30 Jahren Branchenerfahrung Versicherungsmakler

Mehr

VERÄNDERUNGEN DER YACHT-KASKO-BEDINGUNGEN

VERÄNDERUNGEN DER YACHT-KASKO-BEDINGUNGEN 1/6 VERÄNDERUNGEN DER YACHT-KASKO-BEDINGUNGEN In den vergangenen Jahren haben wir unsere Yacht-Kasko-Bedingungen den Wünschen unserer Kunden und den gesetzlichen Erfordernissen angepasst. Sie erhalten

Mehr

Weiterempfehlen & profitieren. Das «Kunde wirbt Kunde» Bonus-Programm

Weiterempfehlen & profitieren. Das «Kunde wirbt Kunde» Bonus-Programm Weiterempfehlen & profitieren. Das «Kunde wirbt Kunde» Bonus-Programm www.myhelvetia.at/kunde-wirbt-kunde www.myhelvetia.at/kunde-wirbt-kunde Gleich ausfüllen & über Prämie freuen! In 3 Schritten zu Ihrem

Mehr

Verträge mit anderen Planern, TU Dresden Verträge mit anderen Planern

Verträge mit anderen Planern, TU Dresden Verträge mit anderen Planern Verträge mit anderen Planern 1/22 Ingenieurvertrag Subplaner Tragwerksplanung Zwischen dem Architekturbüro... und dem Ingenieurbüro... wird nachfolgende Vereinbarung geschlossen: 2/22 Präambel Das Architekturbüro...

Mehr

Bürgschaften für Arbeitsgemeinschaften

Bürgschaften für Arbeitsgemeinschaften Euler Hermes informiert über Bürgschaften für Arbeitsgemeinschaften Besonders im Baugewerbe kommt es häufiger vor, dass Unternehmen sich zu einer Arbeitsgemeinschaft (ARGE) zusammenschließen, um gemeinsam

Mehr

Der Antrag, der antragsgegnerischen Versicherung die Deckung des Schadenfalles Nr. ''''''''''''''''' zu empfehlen, wird abgewiesen.

Der Antrag, der antragsgegnerischen Versicherung die Deckung des Schadenfalles Nr. ''''''''''''''''' zu empfehlen, wird abgewiesen. R S S Rechtsservice- und Schlichtungsstelle des Fachverbandes der Versicherungsmakler Johannesgasse 2, Stiege 1, 2. Stock, Tür 28, 1010 Wien Tel: 01-955 12 00 42 (Fax DW 70) schlichtungsstelle@ivo.or.at

Mehr

Das Erstellen von kumulierten Abschlags-/Teil- und Schlussrechnungen in raum level10

Das Erstellen von kumulierten Abschlags-/Teil- und Schlussrechnungen in raum level10 Das Erstellen von kumulierten Abschlags-/Teil- und Schlussrechnungen in raum level10 Das Erstellen von kumulierten Abschlagsrechnungen wird in der Praxis vor allem bei Auftraggebern der öffentlichen Hand

Mehr

DACHGESCHOSSAUSBAU MIT FAHRSTUHL 35/3 Eigentumswohnung mit großer Dachterrasse Baubeginn in Kürze

DACHGESCHOSSAUSBAU MIT FAHRSTUHL 35/3 Eigentumswohnung mit großer Dachterrasse Baubeginn in Kürze 1 35/3 Eigentumswohnung mit großer Dachterrasse Baubeginn in Kürze Ihr Ansprechpartner für dieses Objekt ist STEFAN ZEMBSCH. Mobil 0172 880 24 54 oder sales@excellencewealth.de ll lth FACTS Bauvorhaben

Mehr

Absicherung von Exporten nach Indien mit Hilfe staatlicher Garantien

Absicherung von Exporten nach Indien mit Hilfe staatlicher Garantien Absicherung von Exporten nach Indien mit Hilfe staatlicher Garantien René Kienast, Firmenberater Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb

Mehr

ELBARKADEN im Elbtorquartier

ELBARKADEN im Elbtorquartier www.elbarkaden.de ELBARKADEN im Elbtorquartier Hongkongstr. 6-10a 20457 Hamburg HafenCity Verfügbare Gesamtmietfläche ca. 5.262 m² Teilbar ab ca. 400 m² Miete pro m²/mtl. ab 18,00 bis 22,50 www.engelvoelkers.com

Mehr

Durch die Bank mobil

Durch die Bank mobil Offizieller Kooperationspartner Durch die Bank mobil Individuelle Finanzierungen für Ihr Traumfahrzeug sicher und unkompliziert Günstig. Einfach. Schnell. So wird Mobilität bezahlbar Mobilität ist eines

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen noon mediengestaltung Thomas Bartl Multimedia-Dienstleistungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen noon mediengestaltung Thomas Bartl Multimedia-Dienstleistungen Allgemeine Geschäftsbedingungen noon mediengestaltung Thomas Bartl Multimedia-Dienstleistungen Stand vom 15.05.2005 Erstellt von: WWW http://noon.at/ E-Mail office@noon.at Tel. +43-650-808 13 03 Alle Rechte

Mehr

1.1 Unsere Warenpräsentation im AMSEL & FRIENDS Online Shop stellt lediglich eine unverbindliche Aufforderung an Sie dar, bei uns Ware zu bestellen.

1.1 Unsere Warenpräsentation im AMSEL & FRIENDS Online Shop stellt lediglich eine unverbindliche Aufforderung an Sie dar, bei uns Ware zu bestellen. 1. Vertragsschluss 1.1 Unsere Warenpräsentation im AMSEL & FRIENDS Online Shop stellt lediglich eine unverbindliche Aufforderung an Sie dar, bei uns Ware zu bestellen. 1.2 Mit dem Absenden der Bestellung

Mehr

Versicherungsmaklervertrag

Versicherungsmaklervertrag Versicherungsmaklervertrag zwischen und Auftragsgegenstand Vertragsvermittlung Der Versicherungsmakler wird beauftragt, nur den vom Auftraggeber gewünschten und für ihn geeigneten Versicherungsschutz gemäß

Mehr

KSV1870 Auskunft PersonenProfil Business. Ihre Anfrage: DI.Dr.techn. Max Meier-Musterperson Testgasse 1 A-1120 Wien

KSV1870 Auskunft PersonenProfil Business. Ihre Anfrage: DI.Dr.techn. Max Meier-Musterperson Testgasse 1 A-1120 Wien Ihre Anfrage: DI.Dr.techn. Max Meier-Musterperson Testgasse 1 Ihre Referenz: AS000 Ihr Nutzer: AS000 Ihre : 7335142 Auftragsnummer: 100000279958 Ihr Auftrag von: 2015-02-19 10:31 Geliefert: 2015-02-19

Mehr

Sicherheiten bei Bauverträgen

Sicherheiten bei Bauverträgen 9. VHV-Bautag Köln / West 20.02.2014 Referent: Rechtsanwalt Rolf Zimmermanns Baugewerbliche Verbände, Düsseldorf www.ra-zimmermanns.de 1 Sicherheiten (Vertragserfüllung/Gewährleistung) - 17 VOB/B (1) 1.

Mehr

Betriebliche Gesundheitsvorsorge Auslandsreise-Krankenversicherung für Dienstreisen. Unter den Flügeln des Löwen.

Betriebliche Gesundheitsvorsorge Auslandsreise-Krankenversicherung für Dienstreisen. Unter den Flügeln des Löwen. Betriebliche Gesundheitsvorsorge Auslandsreise-Krankenversicherung für Dienstreisen Unter den Flügeln des Löwen. Produktportfolio Die Betriebliche Vorsorge der Generali Steuerfreie Zukunftssicherung gemäß

Mehr

Dienstvertrag für Entwicklungsleistungen

Dienstvertrag für Entwicklungsleistungen Dienstvertrag für Entwicklungsleistungen zwischen Ingenieurbüro Akazienweg 12 75038 Oberderdingen nachstehend AN genannt und dem Auftraggeber (Unternehmen) nachstehend AG genannt Vorbemerkung AN führt

Mehr

FINANZ-INFORMATIONSBOGEN LEBENSVERSICHERUNG FÜR ZWEIG 23

FINANZ-INFORMATIONSBOGEN LEBENSVERSICHERUNG FÜR ZWEIG 23 Typ Lebensversicherun 1 ist eine Zweig-23- Anlageversicherung, deren Reite an einen oder mehrere Investmentfos gebuen ist. Hauptdeckung Versicherungsschu Auszahlung der Reserve im Todesfall Zusatzdeckungen

Mehr

Das Angebot richtet sich an alle Interessenten und Praktiker des Holzbaus.

Das Angebot richtet sich an alle Interessenten und Praktiker des Holzbaus. 1.1 Allgemeine Hinweise und Angebot Als Ingenieur für Holztechnik mit einer Zimmererausbildung werden Dienstleistungen im Bereich der Bauplanung, Bauüberwachung und Bauausführung angeboten. Zusätzlich

Mehr

Finanzierung und Sicherung von Auslandsgeschäften

Finanzierung und Sicherung von Auslandsgeschäften Finanzierung und Sicherung von Auslandsgeschäften Finanzierung im Außenhandel Kreditinstitute vergeben zur Finanzierung von Außenhandelsgeschäften Bankkredite grundsätzlich nach vergleichbaren Bonitätsrichtlinien

Mehr

R S S RSS-0025-13-8 = RSS-E 24/13

R S S RSS-0025-13-8 = RSS-E 24/13 R S S Rechtsservice- und Schlichtungsstelle des Fachverbandes der Versicherungsmakler Johannesgasse 2, Stiege 1, 2. Stock, Tür 28, 1010 Wien Tel: 01-955 12 00 42 (Fax DW 70) schlichtungsstelle@ivo.or.at

Mehr

Mietvertrag. Name., Vorname(n)..., wohnhaft in L-..., Name..., Vorname(n)...,

Mietvertrag. Name., Vorname(n)..., wohnhaft in L-..., Name..., Vorname(n)..., Mietvertrag Zwischen den Unterzeichneten: Name....., Vorname(n)..., wohnhaft in L-..., nachfolgend der Vermieter genannt, und Name., Vorname(n)..., wohnhaft in L-..., nachfolgend der Mieter genannt, wird

Mehr

Allgemeine Vertragsbestimmungen für Architekten-/Ingenieurleistungen - AVB - (Fassung 2013)

Allgemeine Vertragsbestimmungen für Architekten-/Ingenieurleistungen - AVB - (Fassung 2013) Allgemeine Vertragsbestimmungen für Architekten-/Ingenieurleistungen - AVB - (Fassung 2013) Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine Pflichten des Auftragnehmers 2 Zusammenarbeit zwischen Auftraggeber, Auftragnehmer

Mehr

Sachversicherung und Schadensersatzpflicht des Mieters. 09.03.2007 Prof. Dr. Hans-Peter Schwintowski, Humboldt Universität zu Berlin

Sachversicherung und Schadensersatzpflicht des Mieters. 09.03.2007 Prof. Dr. Hans-Peter Schwintowski, Humboldt Universität zu Berlin Sachversicherung und Schadensersatzpflicht des Mieters Typische Fallgestaltung Mieter beteiligt sich an den Kosten der Gebäudeversicherung über die (Nebenkosten zur) Miete. Gebäude brennt durch Verschulden

Mehr

Richtlinien über die Gewährung von Vorschüssen in besonderen Fällen Vom 5. 9. 1975

Richtlinien über die Gewährung von Vorschüssen in besonderen Fällen Vom 5. 9. 1975 Nr. 1 Allgemeines Richtlinien über die Gewährung von Vorschüssen in besonderen Fällen Vom 5. 9. 1975 (1) Vorschüsse können gewährt werden, wenn durch besondere Umstände Aufwendungen notwendig werden, die

Mehr

Versicherungsmaklervertrag

Versicherungsmaklervertrag Versicherungsmaklervertrag zwischen PeSiPa Versicherungs- und Finanzmakler GmbH Rosenkrantzstr. 28-30 95326 Kulmbach (nachstehend Versicherungsmakler genannt) und (nachstehend Auftraggeber genannt) Auftragsgegenstand

Mehr

Muster der ZUSCHUSSVEREINBARUNG (Placement Agreement) für ein ERASMUS-Studierendenpraktikum (Mindestanforderungen)

Muster der ZUSCHUSSVEREINBARUNG (Placement Agreement) für ein ERASMUS-Studierendenpraktikum (Mindestanforderungen) Anlage IV.1a (Konsortien) Anlage V.5a (Hochschulen) Muster der ZUSCHUSSVEREINBARUNG (Placement Agreement) für ein ERASMUS-Studierendenpraktikum (Mindestanforderungen) Fachhochschule Köln Gustav-Heinemann-Ufer

Mehr

Forderungssicherung für den Werkunternehmer

Forderungssicherung für den Werkunternehmer Forderungssicherung für den Werkunternehmer 1. Teil: Die Bauhandwerkersicherungshypothek gem. 648 BGB I. Die Regelung Gemäss 648 Abs. 1 BGB kann der Unternehmer eines Bauwerkes (Auftragnehmer) oder eines

Mehr

Datenschutzvereinbarung

Datenschutzvereinbarung Datenschutzvereinbarung Vereinbarung zum Datenschutz und zur Datensicherheit in Auftragsverhältnissen nach 11 BDSG zwischen dem Nutzer der Plattform 365FarmNet - nachfolgend Auftraggeber genannt - und

Mehr

AMTSBLATT DER FREIEN HANSESTADT BREMEN

AMTSBLATT DER FREIEN HANSESTADT BREMEN AMTSBLATT DER FREIEN HANSESTADT BREMEN H 1270 495 2009 Ausgegeben am 12. Mai 2009 Nr. 59 Inhalt Verwaltungsvorschrift zur Übernahme von Beiträgen der Unfallversicherung und der Altersvorsorge von Pflegeeltern

Mehr

Im Rahmen der 7. Pantaenius Immobilientagung....stellt sich vor.

Im Rahmen der 7. Pantaenius Immobilientagung....stellt sich vor. Im Rahmen der 7. Pantaenius Immobilientagung...stellt sich vor. Das Produkt Die Mietbürgschaft Hamburg den 05/11/2009 2 Das Produkt Das Angebot von EuroKaution EuroKaution ist die neue Form der Mietkaution

Mehr

Mietkautionspolice. Kautionsverwaltung à la Basler. Schnellere Vermietung. Mehr Sicherheit. Weniger Aufwand.

Mietkautionspolice. Kautionsverwaltung à la Basler. Schnellere Vermietung. Mehr Sicherheit. Weniger Aufwand. Mietkautionspolice Kautionsverwaltung à la Basler. Schnellere Vermietung. Mehr Sicherheit. Weniger Aufwand. Die Mietkautionspolice Das optimierte Bürgschaftssystem Sie als Vermieter/Verwalter kennen die

Mehr

Widerrufsbelehrung. Gestaltungshinweise [1] Wird die Belehrung erst nach Vertragsschluss mitgeteilt, lautet der Klammerzusatz einem Monat.

Widerrufsbelehrung. Gestaltungshinweise [1] Wird die Belehrung erst nach Vertragsschluss mitgeteilt, lautet der Klammerzusatz einem Monat. Muster für die Widerrufsbelehrung 08.12.2004-31.03.2008 Widerrufsrecht Widerrufsbelehrung Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von [zwei Wochen] [1] ohne Angabe von Gründen in Textform (z.b. Brief,

Mehr

Grenzen Sie sich von Ihren Wettbewerbern ab und nutzen Sie die Vorteile der 5-Jahres-Garantie der ZEMAG - kostenlos*.

Grenzen Sie sich von Ihren Wettbewerbern ab und nutzen Sie die Vorteile der 5-Jahres-Garantie der ZEMAG - kostenlos*. Grenzen Sie sich von Ihren Wettbewerbern ab und nutzen Sie die Vorteile der 5-Jahres-Garantie der ZEMAG - kostenlos*. *Die Leistung ist für ZEMAG-Partner kostenlos. Die Teilnahme steht jedem frei. Teilnehmer

Mehr

Neu: Jetzt auch für fondsgebundene Policen! Lebensversicherung verkaufen statt kündigen. In Kooperation mit

Neu: Jetzt auch für fondsgebundene Policen! Lebensversicherung verkaufen statt kündigen. In Kooperation mit Neu: Jetzt auch für fondsgebundene Policen! Lebensversicherung verkaufen statt kündigen In Kooperation mit Mehr Geld für Ihre Lebensversicherung! In Deutschland existieren ca. 94 Millionen Kapitallebensoder

Mehr

Staatliche Beihilfe N 81/2008 Österreich Bürgschaftsregelung für Kleinunternehmen in Oberösterreich

Staatliche Beihilfe N 81/2008 Österreich Bürgschaftsregelung für Kleinunternehmen in Oberösterreich EUROPÄISCHE KOMMISSION Brüssel, den 02.VII.2008 K(2008)3396 Betr.: Staatliche Beihilfe N 81/2008 Österreich Bürgschaftsregelung für Kleinunternehmen in Oberösterreich Sehr geehrte Frau Bundesministerin!

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1. Kapitel Das Dokumentenakkreditiv. Von Peter Apathy unter Mitarbeit von Thomas Katzenberger

Inhaltsverzeichnis. 1. Kapitel Das Dokumentenakkreditiv. Von Peter Apathy unter Mitarbeit von Thomas Katzenberger VII Vorwort der Autoren des 5. Bandes..... Abkürzungsverzeichnis... Abgekürzt zitierte Literatur.... Autoren- und Mitarbeiterliste... Seite V XIII XXI XXV 1. Kapitel Das Dokumentenakkreditiv Von Peter

Mehr

GridSuite. Software-Lizenzvertrag. Bezeichnung des Programms: GridSuite Rechtsinhaber und Vertragspartner: Prof. Dr. Martin Fromm.

GridSuite. Software-Lizenzvertrag. Bezeichnung des Programms: GridSuite Rechtsinhaber und Vertragspartner: Prof. Dr. Martin Fromm. GridSuite Software-Lizenzvertrag Bezeichnung des Programms: GridSuite Rechtsinhaber und Vertragspartner: Prof. Dr. Martin Fromm Präambel (1) Das Programmpaket enthält das oben bezeichnete Computerprogramm

Mehr

Vermieten ohne Kaution kann so sicher sein...

Vermieten ohne Kaution kann so sicher sein... Die Mietkaution für mehr Freiheit Vermieten ohne Kaution kann so sicher sein... der starke Mietpartner Die Kautionsbürgschaft von EuroKaution Mit EuroKaution spare ich eine Menge bietet privaten und gewerblichen

Mehr

! ""#$ %&#' (' "/& 012311""4" $! # $%& ' ( ( ) *) .' )" & * ( )'"5 @"+"$ )' $ )!A )+% "" $'A #' " B$6&!#)&! 2 (42#$ "

! #$ %&#' (' /& 0123114 $! # $%& ' ( ( ) *) .' ) & * ( )'5 @+$ )' $ )!A )+%  $'A #'  B$6&!#)&! 2 (42#$ ! ""#$ %&#' ( )*"+'"!(' "$",#' -")'"!. (' "/& 012311""4" $!! "" # $%& ' ( ( ) *) +++.' )" & * ( )'"5 *)65 7$5 89&$+ 894#+ 8(2( 9 7$: 6 "!;11$47"+6( +!?$ "2(4$"+% "" @"+"$ )' $ )!A )+%

Mehr

Widerrufsrechte des Mieters bei Wohnraum-Mietverträgen:

Widerrufsrechte des Mieters bei Wohnraum-Mietverträgen: Widerrufsrechte des Mieters bei Wohnraum-Mietverträgen: rechtliche Grundlagen: Gesetz zur Umsetzung der Verbraucherrechterichtlinie und zur Änderung des Gesetzes zur Regelung der Wohnungsvermittlung vom

Mehr

Elitäre klassische Villa. 1170 Wien. Wohnfläche ca. 385 m² Grundstücksfläche ca. 763 m² Anzahl Räume 10

Elitäre klassische Villa. 1170 Wien. Wohnfläche ca. 385 m² Grundstücksfläche ca. 763 m² Anzahl Räume 10 1170 Wien Wohnfläche ca. 385 m² Grundstücksfläche ca. 763 m² Anzahl Räume 10 Kaufpreis 2.990.000 EUR www.engelvoelkers.com/wiennordwest Objekt ID W-00PU56 Eckdaten Grundstücksfläche ca. 763 m² Nutzfläche

Mehr

V 1210 F (Bekanntmachung Öffentliche Ausschreibung)

V 1210 F (Bekanntmachung Öffentliche Ausschreibung) Vergabestelle Vivantes GmbH Aroser Allee 72-76 13407 Berlin Datum 11.5.2015 Maßnahmenummer P - 0226-2015 Vergabenummer P - 0226 Baumaßnahme Klinikum am Urban Station 83 Leistung/CPV Miet - Container Bekanntmachung

Mehr

1. Grundlagen. 2. Institutionen. 3. Exportkreditversicherungen. 4. Lieferantenkredite. 5. Forfaitierung 6. Bestellerkredite. 7. Fragen & Wiederholung

1. Grundlagen. 2. Institutionen. 3. Exportkreditversicherungen. 4. Lieferantenkredite. 5. Forfaitierung 6. Bestellerkredite. 7. Fragen & Wiederholung 1. Grundlagen 2. Institutionen 3. Exportkreditversicherungen 4. Lieferantenkredite 5. Forfaitierung 6. Bestellerkredite 7. Fragen & Wiederholung Bankgesellschaft Berlin AG; Bereich Internationales Geschäft;

Mehr

VERTRAGSGESTALTUNG UND SCHADENBEARBEITUNG IN DER WOHNGEBÄUDEVERSICHERUNG SOWIE AKTUELLE IMMOBILIENTHEMEN. Dr. Wolfgang Reisinger Prof.

VERTRAGSGESTALTUNG UND SCHADENBEARBEITUNG IN DER WOHNGEBÄUDEVERSICHERUNG SOWIE AKTUELLE IMMOBILIENTHEMEN. Dr. Wolfgang Reisinger Prof. VERTRAGSGESTALTUNG UND SCHADENBEARBEITUNG IN DER WOHNGEBÄUDEVERSICHERUNG SOWIE AKTUELLE IMMOBILIENTHEMEN Dr. Wolfgang Reisinger Prof. Heinz Schinner Themen 1. Wohngebäudeversicherung 2. Sachverständigengutachten

Mehr

Allgemeine Vertragsbestimmungen - AVB - der Stadt Hagen für Verträge mit freiberuflich Tätigen

Allgemeine Vertragsbestimmungen - AVB - der Stadt Hagen für Verträge mit freiberuflich Tätigen Allgemeine Vertragsbestimmungen - AVB - der Stadt Hagen für Verträge mit freiberuflich Tätigen 1 Allgemeine Pflichten des Auftragnehmers 2 Zusammenarbeit zwischen Auftraggeber, Auftragnehmer und fachlich

Mehr

Verjährungsfalle Gewährleistungsbürgschaft. -Unterschiedliche Verjährungsfristen für Mängelansprüche und Ansprüche aus der Gewährleistungsbürgschaft

Verjährungsfalle Gewährleistungsbürgschaft. -Unterschiedliche Verjährungsfristen für Mängelansprüche und Ansprüche aus der Gewährleistungsbürgschaft Verjährungsfalle Gewährleistungsbürgschaft -Unterschiedliche Verjährungsfristen für Mängelansprüche und Ansprüche aus der Gewährleistungsbürgschaft Üblicherweise legen Generalunternehmer in den Verträgen

Mehr

s Auto-Leasing GAP-Versicherung die Risiko-Minimierung bei Diebstahl und Totalschaden Sparkassen-Finanzgruppe

s Auto-Leasing GAP-Versicherung die Risiko-Minimierung bei Diebstahl und Totalschaden Sparkassen-Finanzgruppe s Auto-Leasing GAP-Versicherung die Risiko-Minimierung bei Diebstahl und Totalschaden Sparkassen-Finanzgruppe Auto-Leasing mit GAP-Versicherung die Risiko-Minimierung bei Diebstahl und Totalschaden Gemäß

Mehr

735/AB XXIII. GP. Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich.

735/AB XXIII. GP. Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich. 735/AB XXIII. GP - Anfragebeantwortung 1 von 5 735/AB XXIII. GP Eingelangt am 26.06.2007 BM für Wirtschaft und Arbeit Anfragebeantwortung Präsidentin des Nationalrates Mag. Barbara PRAMMER Parlament 1017

Mehr

FACT SHEET LLOYD S BERUFSHAFTPFLICHTVERSICHERUNG FÜR RECHTSANWÄLTE. PRODUKTINFORMATION nach Art. 3 Abs. 1 Versicherungsvertragsgesetz (VVG)

FACT SHEET LLOYD S BERUFSHAFTPFLICHTVERSICHERUNG FÜR RECHTSANWÄLTE. PRODUKTINFORMATION nach Art. 3 Abs. 1 Versicherungsvertragsgesetz (VVG) FACT SHEET PRODUKTINFORMATION nach Art. 3 Abs. 1 Versicherungsvertragsgesetz (VVG) LLOYD S BERUFSHAFTPFLICHTVERSICHERUNG FÜR RECHTSANWÄLTE Was bietet SwissLawyersRisk? SwissLawyersRisk ist eine auf Anwälte

Mehr