MVM LUX SICAV. Geprüfter Jahresbericht zum 31. Dezember 2010 VERWALTUNGSGESELLSCHAFT. R.C.S. Luxembourg B 83256

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "MVM LUX SICAV. Geprüfter Jahresbericht zum 31. Dezember 2010 VERWALTUNGSGESELLSCHAFT. R.C.S. Luxembourg B 83256"

Transkript

1 R.C.S. Luxembourg B Geprüfter Jahresbericht zum 31. Dezember 2010 Investmentfonds gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über Organismen für gemeinsame Anlagen in der Rechtsform einer Société d Investissement à Capital Variable (SICAV) VERWALTUNGSGESELLSCHAFT R.C.S. Luxembourg B 82183

2 Inhalt Bericht über das Geschäftsjahr Seite 2 Geographische Länderaufteilung und wirtschaftliche Aufteilung des Teilfonds MVM LUX SICAV - frontrunner global Seite 3 Zusammensetzung des Netto-Teilfondsvermögens des Teilfonds MVM LUX SICAV - frontrunner global Seite 4 Aufwands- und Ertragsrechnung des Teilfonds MVM LUX SICAV - frontrunner global Seite 5 Vermögensaufstellung des Teilfonds MVM LUX SICAV - frontrunner global Seite 6 Zu- und Abgänge vom 1. Januar 2010 bis 31. Dezember 2010 des Teilfonds MVM LUX SICAV - frontrunner global Seite 9 Geographische Länderaufteilung und wirtschaftliche Aufteilung des Teilfonds MVM LUX SICAV - frontrunner earth Seite 12 Zusammensetzung des Netto-Teilfondsvermögens des Teilfonds MVM LUX SICAV - frontrunner earth Seite 13 Aufwands- und Ertragsrechnung des Teilfonds MVM LUX SICAV - frontrunner earth Seite 14 Vermögensaufstellung des Teilfonds MVM LUX SICAV - frontrunner earth Seite 15 Zu- und Abgänge vom 1. Januar 2010 bis 31. Dezember 2010 des Teilfonds MVM LUX SICAV - frontrunner earth Seite 18 Konsolidierter Jahresbericht der MVM LUX SICAV mit den Teilfonds MVM LUX SICAV - frontrunner global und MVM LUX SICAV - frontrunner earth Seite 21 Erläuterungen zum Jahresbericht zum 31. Dezember 2010 Seite 23 Prüfungsvermerk Seite 25 Verwaltung, Vertrieb und Beratung Seite 26 Der ausführliche Verkaufsprospekt mit integrierter Satzung, der vereinfachte Verkaufsprospekt sowie der Jahres- und Halbjahresbericht des Fonds sind am Sitz der Verwaltungsgesellschaft, der Depotbank, bei den Zahlstellen und der Vertriebsstelle der jeweiligen Vertriebsländer kostenlos erhältlich. Weitere Informationen sind jederzeit während der üblichen Geschäftszeiten bei der Verwaltungsgesellschaft erhältlich. Aktienzeichnungen sind nur gültig, wenn sie auf der Basis der neuesten Ausgabe des Verkaufsprospektes (einschließlich seiner Anhänge) in Verbindung mit dem letzten erhältlichen Jahresbericht und dem eventuell danach veröffentlichten Halbjahresbericht vorgenommen werden. 1

3 Bericht über das Geschäftsjahr Der Anlageberater berichtet im Auftrag des Verwaltungsrates der Investmentgesellschaft: Nach den historisch hohen Kursgewinnen bis in den Sommer 2009 bewegten sich die Märkte lange Zeit unter extremen Schwankungen seitwärts. Diese Unentschlossenheit belegt, dass die Unsicherheiten der Finanzkrise noch nicht ausgestanden sind. Allerdings führte die extreme Liquiditätszufuhr der Zentralbanken zu einem hohen Investitionsschub, von dem insbesondere die deutsche exportlastige Wirtschaft in hohem Maße profi tierte. Mit diesem Sonderbonus ausgestattet gelang es dem deutschen Aktienindex DAX seit April 2010 sich signifi kant von den übrigen europäischen Indizes abzusetzen. Während der bankenlastige EuroSTOXX-50 im Jahresverlauf sieben Prozent abgeben musste, gelang es dem DAX im gleichen Zeitraum einen Kursanstieg von 16% zu erzielen. Mit dieser Performance erzielte der DAX unter den Industrieländern den größten Anstieg. Mit unseren beiden Aktienfonds haben wir, seit Sommer 2010, die Aktienquote kontinuierlich gesteigert und konnten an der positiven Performance partizipieren. Sehr erfreulich ist unter diesem Aspekt die Entwicklung des Teilfonds MVM LUX SICAV - frontrunner global, der im Jahresverlauf ebenso wie der DAX 15,36% erzielte und sich damit von der Entwicklung in 2009 deutlich distanzieren konnte. Auch der Teilfonds MVM LUX SICAV - frontrunner earth konnte von der Erholung der Rohstoffmärkte profi tieren und gewann auf Jahressicht 20,40%. Mit diesem Resultat konnte er den Rohstoffkorb mit einer Entwicklung von 10% deutlich hinter sich lassen. Der Anstieg der Märkte wird durch die aktuellen Fundamentaldaten gestützt, selbst Amerika, fast schon abgeschrieben, meldet steigende Konsumausgaben - einer der wichtigsten Indikatoren für einen nachhaltigen Aufschwung. Die Hausse kann also durchaus noch eine Zeitlang anhalten. Luxemburg, im Januar 2011 Der Anlageberater im Auftrag des Verwaltungsrates der MVM LUX SICAV Die in diesem Bericht enthaltenen Angaben und Zahlen sind vergangenheitsbezogen und geben keinen Hinweis auf die zukünftige Entwicklung. 2

4 MVM LUX SICAV - frontrunner global Jahresbericht 1. Januar Dezember 2010 Die Gesellschaft ist berechtigt, Aktienklassen mit unterschiedlichen Rechten hinsichtlich der Aktien zu bilden. Derzeit besteht die folgende Aktienklasse mit den Ausgestaltungsmerkmalen: WP-Kenn-Nr.: ISIN-Code: LU Ausgabeaufschlag: 5,00 % Rücknahmeabschlag: 0,00 % Verwaltungsvergütung: 2,02 % Mindestfolgeanlage: keine Ertragsverwendung: thesaurierend Währung: Geographische Länderaufteilung (nach Emittenten) Deutschland 20,15 % Vereinigte Staaten von Amerika 17,98 % Luxemburg 8,86 % Frankreich 6,26 % Schweiz 5,61 % Kanada 5,39 % Spanien 4,87 % Hongkong 4,39 % Jersey 4,05 % Wertpapiervermögen 77,56 % Terminkontrakte 0,20 % Bankguthaben 22,33 % Saldo aus sonstigen Forderungen und Verbindlichkeiten -0,09 % 100,00 % Wirtschaftliche Aufteilung Investitionsgüter 16,08 % Gebrauchsgüter & Bekleidung 11,87 % Roh-, Hilfs- & Betriebsstoffe 9,44 % Investmentfondsanteile 8,86 % Hardware & Ausrüstung 8,55 % Telekommunikationsdienste 4,87 % Verbraucherdienste 4,64 % Gesundheitswesen: Ausstattung & Dienste 4,51 % Lebensmittel, Getränke & Tabak 4,39 % Lebensmittel- und Basisartikeleinzelhandel 4,35 % Wertpapiervermögen 77,56 % Terminkontrakte 0,20 % Bankguthaben 22,33 % Saldo aus sonstigen Forderungen und Verbindlichkeiten -0,09 % 100,00 % 3

5 MVM LUX SICAV - frontrunner global Entwicklung der letzten 3 Geschäftsjahre Datum Netto- Teilfondsvermögen Mio. Umlaufende Aktien Netto- Mittelaufkommen Tsd. Aktienwert , ,22 7, , ,89 7, , ,25 8,11 Zusammensetzung des Netto-Teilfondsvermögens zum 31. Dezember 2010 Wertpapiervermögen ,38 (Wertpapiereinstandskosten: ,55) Bankguthaben ,38 Nicht realisierte Gewinne aus Terminkontrakten ,50 Nicht realisierte Gewinne aus Devisentermingeschäften ,27 Zinsforderungen 664,34 Dividendenforderungen 2.920,44 Forderungen aus Devisengeschäften , ,48 Bankverbindlichkeiten ,24 Verbindlichkeiten aus Devisengeschäften ,24 Sonstige Passiva * , ,43 Netto-Teilfondsvermögen ,05 Umlaufende Aktien ,282 Aktienwert 8,11 * Diese Position setzt sich im Wesentlichen zusammen aus Verwaltungsgebühren und Prüfungskosten. Veränderung des Netto-Teilfondsvermögens im Berichtszeitraum vom 1. Januar 2010 bis zum 31. Dezember 2010 Netto-Teilfondsvermögen zu Beginn des Berichtszeitraumes ,57 Ordentlicher Nettoaufwand ,39 Ertragsausgleich ,84 Mittelzufl üsse aus Aktienverkäufen ,43 Mittelabfl üsse aus Aktienrücknahmen ,40 Realisierte Gewinne ,46 Realisierte Verluste ,00 Nettoveränderung nicht realisierter Gewinne und Verluste ,22 Netto-Teilfondsvermögen zum Ende des Berichtszeitraumes ,05 4

6 MVM LUX SICAV - frontrunner global Entwicklung der Anzahl der Aktien im Umlauf Stück Umlaufende Aktien zu Beginn des Berichtszeitraumes ,432 Ausgegebene Aktien ,482 Zurückgenommene Aktien ,632 Umlaufende Aktien zum Ende des Berichtszeitraumes ,282 Aufwands- und Ertragsrechnung im Berichtszeitraum vom 1. Januar 2010 bis zum 31. Dezember 2010 Erträge Dividenden ,36 Erträge aus Investmentanteilen 3.421,84 Zinsen auf Anleihen 1.893,70 Bankzinsen 4.628,57 Ertragsausgleich ,78 Erträge insgesamt ,69 Aufwendungen Zinsaufwendungen -437,17 Performancegebühr ,33 Verwaltungs- und Anlageberatervergütung ,30 Depotbankvergütung ,89 Zentralverwaltungsstellenvergütung ,62 Taxe d abonnement ,39 Veröffentlichungs- und Prüfungskosten ,78 Register- und Transferstellenvergütung ,41 Staatliche Gebühren ,51 Sonstige Aufwendungen 1) ,30 Aufwandsausgleich ,62 Aufwendungen insgesamt ,08 Ordentlicher Nettoaufwand ,39 Total Expense Ratio in Prozent 2) 4,09 Performancegebühr in Prozent 0,02 1) 2) Die Position setzt sich im Wesentlichen zusammen aus Kosten und Gebühren in Zusammenhang mit allgemeinen Verwaltungskosten und Out-Of-Pocket. Siehe Erläuterungen zu diesem Bericht. 5

7 MVM LUX SICAV - frontrunner global Vermögensaufstellung zum 31. Dezember 2010 Wertpapiere Zugänge im Berichtszeitraum Abgänge im Berichtszeitraum Bestand Kurs Kurswert %-Anteil vom NTFV * Aktien, Anrechte und Genussscheine Notierte Titel Deutschland Fresenius SE , ,00 4,51 MAN SE , ,00 4,98 METRO AG , ,00 4,35 Siemens AG , ,00 6, ,00 20,15 Frankreich LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton S.A , ,00 6, ,00 6,26 Hongkong China Mobile (Hong Kong) Ltd. ADR USD , ,13 4, ,13 4,39 Jersey Randgold Resources Ltd. GBP , ,26 4, ,26 4,05 Kanada Barrick Gold Corporation USD , ,92 5, ,92 5,39 Schweiz Cie Financière Richemont AG CHF , ,02 5, ,02 5,61 Spanien Telefonica S.A , ,00 4, ,00 4,87 Vereinigte Staaten von Amerika Altria Group Inc. USD , ,67 4,39 Danaher Corporation USD , ,58 4,79 McDonald s Corporation USD , ,35 4,64 NetApp Inc. USD , ,45 4, ,05 17,98 Notierte Titel ,38 68,70 Aktien, Anrechte und Genussscheine ,38 68,70 * NTFV = Netto-Teilfondsvermögen 6

8 MVM LUX SICAV - frontrunner global Vermögensaufstellung zum 31. Dezember 2010 Wertpapiere Zugänge im Berichtszeitraum Abgänge im Berichtszeitraum Bestand Kurs Kurswert %-Anteil vom NTFV * Investmentfondsanteile 1) Luxemburg db X-Trackers S&P SELECT FRONTIER ETF , ,00 3,02 EasyETF S&P GSAL , ,00 5, ,00 8,86 Investmentfondsanteile 1) ,00 8,86 Wertpapiervermögen ,38 77,56 1) Angaben zu Ausgabeaufschlägen, Rücknahmeabschlägen sowie zur maximalen Höhe der Verwaltungsvergütung für Zielfondsanteile sind auf Anfrage am Sitz der Verwaltungsgesellschaft, bei der Depotbank und bei den Zahlstellen kostenlos erhältlich. Terminkontrakte Long-Positionen DAX Performance-Index Future März ,50-0,03 Dow Jones Stoxx Telecommunication Index (Price) Future März ,00 0, EX Dow Jones OPE STOXX Chemicals Index Future ,00 0,12 März 2011 EX Dow Jones OPE STOXX Food & Beverage Index ,00 0,09 Future März ,50 0,20 Long-Positionen ,50 0,20 Terminkontrakte ,50 0,20 Bankguthaben - Kontokorrent ,14 22,33 Saldo aus sonstigen Forderungen und Verbindlichkeiten ,97-0,09 Netto-Teilfondsvermögen in ,05 100,00 * NTFV = Netto-Teilfondsvermögen Devisentermingeschäfte Zum 31. Dezember 2010 standen folgende offene Devisentermingeschäfte aus: Währung Währungsbetrag Kurswert %-Anteil vom NTFV * AUD Währungskäufe , ,40 5,10 CAD Währungskäufe , ,86 4,44 USD Währungsverkäufe , ,99 12,70 * NTFV = Netto-Teilfondsvermögen 7

9 MVM LUX SICAV - frontrunner global Terminkontrakte Bestand Verpfl ichtungen %-Anteil vom NTFV * Long-Positionen DAX Performance-Index Future März ,00 8,75 Dow Jones Stoxx Telecommunication Index (Price) Future März ,00 5,72 EX Dow Jones OPE STOXX Chemicals Index Future März ,00 7,22 EX Dow Jones OPE STOXX Food & Beverage Index Future März ,00 3, ,00 25,41 Long-Positionen ,00 25,41 Terminkontrakte ,00 25,41 * NTFV = Netto-Teilfondsvermögen 8

10 MVM LUX SICAV - frontrunner global Zu- und Abgänge vom 1. Januar 2010 bis 31. Dezember 2010 Während des Berichtszeitraumes getätigte Käufe und Verkäufe in Wertpapieren, Schuldscheindarlehen und Derivaten, einschließlich Änderungen ohne Geldbewegungen, soweit sie nicht in der Vermögensaufstellung genannt sind. Wertpapiere Zugänge Abgänge Aktien, Anrechte und Genussscheine Notierte Titel Cayman Inseln Baidu Inc. ADR USD Deutschland Dte. Post AG Hannover Rückversicherungs AG Henkel AG & Co KGaA Henkel AG & Co KGaA -VZ SGL Carbon SE Frankreich Compagnie de Saint-Gobain S.A Großbritannien Anglo American Plc. GBP Compass Group Plc. GBP Indien Reliance Industries Ltd. GDR USD Italien Enel S.p.A Eni S.p.A Kanada Eldorado Gold Corporation Ltd. CAD Luxemburg Tenaris S.A Niederlande Heineken NV Koninklijke Philips Electronics NV Unilever NV Schweiz Novartis AG CHF Sonova Holding AG CHF Spanien Banco Santander S.A Banco Santander S.A. BZR Südafrika Anglogold Ltd. ADR USD

11 MVM LUX SICAV - frontrunner global Zu- und Abgänge vom 1. Januar 2010 bis 31. Dezember 2010 Während des Berichtszeitraumes getätigte Käufe und Verkäufe in Wertpapieren, Schuldscheindarlehen und Derivaten, einschließlich Änderungen ohne Geldbewegungen, soweit sie nicht in der Vermögensaufstellung genannt sind. Wertpapiere Zugänge Abgänge Vereinigte Staaten von Amerika Akamai Technologies Inc. USD Amazon.com Inc. USD Archer-Daniels-Midland Corporation USD Berkshire Hathaway Inc. -A- USD 0 4 Biogen Idec Inc. USD First Solar Inc. USD Furiex Pharmaceuticals Inc. USD Google Inc. -A- USD Pharmaceutical Product Developement Inc. USD Tyson Foods Inc. USD Nicht notierte Titel Spanien Banco Santander S.A. -NEU Anleihen Notierte Titel 3,600 % BMW Finance N.V. v.09(2010) Investmentfondsanteile 1) Irland ishares Markit iboxx Euro Corporate Bond Luxemburg RBS Market Access NYSE Arca Gold Bugs Terminkontrakte DAX Performance-Index Future Dezember Dow Jones OPE STOXX 600 Travel & Leisure Index Future März Dow Jones OPE STOXX Construction & Materials Index (Price) Future März Dow Jones Stoxx 600 Banks Index Future Dezember Dow Jones Stoxx 600 Banks Index Future März Dow Jones STOXX 600 Basic Resources Index (Price) () Future Dezember Dow Jones STOXX 600 Basic Resources Index (Price) () Future Juni Dow Jones STOXX 600 Basic Resources Index (Price) () Future März Dow Jones STOXX 600 Basic Resources Index (Price) () Future September Dow Jones STOXX 600 Healthcare Index Future Dezember Dow Jones STOXX 600 Healthcare Index Future Juni Dow Jones STOXX 600 Healthcare Index Future März Dow Jones STOXX 600 Healthcare Index Future September Dow Jones STOXX 600 Technology Index (Price) () Future Juni Dow Jones STOXX 600 Technology Index (Price) () Future März Dow Jones Stoxx Telecommunication Index (Price) Future Dezember Dow Jones Stoxx Telecommunication Index (Price) Future September EX 10 YR Euro-Bund Future Dezember

12 MVM LUX SICAV - frontrunner global Zu- und Abgänge vom 1. Januar 2010 bis 31. Dezember 2010 Während des Berichtszeitraumes getätigte Käufe und Verkäufe in Wertpapieren, Schuldscheindarlehen und Derivaten, einschließlich Änderungen ohne Geldbewegungen, soweit sie nicht in der Vermögensaufstellung genannt sind. Wertpapiere Zugänge Abgänge (Fortsetzung) EX Dow Jones O STOXX 50 Index Future Dezember EX Dow Jones O STOXX 50 Index Future Juni EX Dow Jones O STOXX 50 Index Future Juni EX Dow Jones O STOXX 50 Index Future März EX Dow Jones O STOXX 50 Index Future März EX Dow Jones O STOXX 50 Index Future September EX Dow Jones O STOXX 50 Index Future September EX Dow Jones OPE STOXX Chemicals Index Future Dezember EX Dow Jones OPE STOXX Chemicals Index Future Juni EX Dow Jones OPE STOXX Chemicals Index Future März EX Dow Jones OPE STOXX Food & Beverage Index Future Dezember EX Dow Jones OPE STOXX Food & Beverage Index Future Juni EX Dow Jones OPE STOXX Food & Beverage Index Future März EX Dow Jones OPE STOXX Food & Beverage Index Future September EX Dow Jones OPE STOXX Industrial G&S Index Future Juni EX Dow Jones OPE STOXX Industrial G&S Index Future März EX Dow Jones OPE STOXX Personal & Household Goods Index Future März EX Dow Jones STOXX 600 Automobiles & Parts Index Future Juni EX Dow Jones STOXX 600 Automobiles & Parts Index Future März EX Dow Jones STOXX 600 Automobiles & Parts Index Future September MDAX Performance-Index Future Juni MDAX Performance-Index Future März TecDAX Index Future März USD CME E-Mini S&P 500 Index Future Juni ) Angaben zu Ausgabeaufschlägen, Rücknahmeabschlägen sowie zur maximalen Höhe der Verwaltungsvergütung für Zielfondsanteile sind auf Anfrage am Sitz der Verwaltungsgesellschaft, bei der Depotbank und bei den Zahlstellen kostenlos erhältlich. Devisenkurse Für die Bewertung von Vermögenswerten in fremder Währung wurde zum nachstehenden Devisenkurs zum 31. Dezember 2010 in Euro umgerechnet. Australischer Dollar AUD 1 1,2957 Britisches Pfund GBP 1 0,8514 Dänische Krone DKK 1 7,4544 Hong Kong Dollar HKD 1 10,2223 Japanischer Yen JPY 1 107,7595 Kanadischer Dollar CAD 1 1,3127 Norwegische Krone NOK 1 7,8050 Schwedische Krone SEK 1 8,9928 Schweizer Franken CHF 1 1,2484 Türkische Lira TRY 1 2,0535 US-Dollar USD 1 1,

13 MVM LUX SICAV - frontrunner earth Jahresbericht 1. Januar Dezember 2010 Die Gesellschaft ist berechtigt, Aktienklassen mit unterschiedlichen Rechten hinsichtlich der Aktien zu bilden. Derzeit besteht die folgende Aktienklasse mit den Ausgestaltungsmerkmalen: WP-Kenn-Nr.: ISIN-Code: LU Ausgabeaufschlag: 5,00 % Rücknahmeabschlag: 0,00 % Verwaltungsvergütung: 1,62 % Mindestfolgeanlage: keine Ertragsverwendung: thesaurierend Währung: Geographische Länderaufteilung (nach Emittenten) Kanada 20,84 % Großbritannien 11,36 % Luxemburg 10,35 % Vereinigte Staaten von Amerika 8,89 % Australien 5,50 % Deutschland 4,90 % Indien 4,34 % Jersey 3,73 % Wertpapiervermögen 69,91 % Terminkontrakte 0,33 % Bankguthaben 26,13 % Saldo aus sonstigen Forderungen und Verbindlichkeiten 3,63 % 100,00 % Wirtschaftliche Aufteilung Roh-, Hilfs- & Betriebsstoffe 50,24 % Energie 10,79 % Investmentfondsanteile 4,76 % Lebensmittel, Getränke & Tabak 4,12 % Wertpapiervermögen 69,91 % Terminkontrakte 0,33 % Bankguthaben 26,13 % Saldo aus sonstigen Forderungen und Verbindlichkeiten 3,63 % 100,00 % 12

14 MVM LUX SICAV - frontrunner earth Entwicklung der letzten 3 Geschäftsjahre Datum Netto- Teilfondsvermögen Mio. Umlaufende Aktien Netto- Mittelaufkommen Tsd. Aktienwert , ,50 11, , ,86 9, , ,27 11,92 Zusammensetzung des Netto-Teilfondsvermögens zum 31. Dezember 2010 Wertpapiervermögen ,56 (Wertpapiereinstandskosten: ,87) Bankguthaben ,03 Nicht realisierte Gewinne aus Terminkontrakten 7.475,00 Nicht realisierte Gewinne aus Devisentermingeschäften 4.484,31 Zinsforderungen 361,14 Forderungen aus Wertpapiergeschäften , ,04 Bankverbindlichkeiten ,86 Sonstige Passiva * , ,88 Netto-Teilfondsvermögen ,16 Umlaufende Aktien ,341 Aktienwert 11,92 * Diese Position setzt sich im Wesentlichen zusammen aus Transferstellengebühren und Prüfungskosten. Veränderung des Netto-Teilfondsvermögens im Berichtszeitraum vom 1. Januar 2010 bis zum 31. Dezember 2010 Netto-Teilfondsvermögen zu Beginn des Berichtszeitraumes ,82 Ordentlicher Nettoaufwand ,59 Ertragsausgleich ,84 Mittelzufl üsse aus Aktienverkäufen ,31 Mittelabfl üsse aus Aktienrücknahmen ,21 Realisierte Gewinne ,05 Realisierte Verluste ,66 Nettoveränderung nicht realisierter Gewinne und Verluste ,28 Netto-Teilfondsvermögen zum Ende des Berichtszeitraumes ,16 13

15 MVM LUX SICAV - frontrunner earth Entwicklung der Anzahl der Aktien im Umlauf Stück Umlaufende Aktien zu Beginn des Berichtszeitraumes ,106 Ausgegebene Aktien 3.706,810 Zurückgenommene Aktien ,575 Umlaufende Aktien zum Ende des Berichtszeitraumes ,341 Aufwands- und Ertragsrechnung im Berichtszeitraum vom 1. Januar 2010 bis zum 31. Dezember 2010 Erträge Dividenden ,77 Zinsen auf Anleihen 3.096,33 Bankzinsen 2.040,42 Ertragsausgleich ,39 Erträge insgesamt ,13 Aufwendungen Zinsaufwendungen -446,75 Verwaltungs- und Anlageberatervergütung ,04 Depotbankvergütung ,29 Zentralverwaltungsstellenvergütung ,10 Taxe d abonnement ,21 Veröffentlichungs- und Prüfungskosten ,02 Register- und Transferstellenvergütung ,13 Staatliche Gebühren ,50 Sonstige Aufwendungen 1) ,91 Aufwandsausgleich 9.519,23 Aufwendungen insgesamt ,72 Ordentlicher Nettoaufwand ,59 Total Expense Ratio in Prozent 2) 6,21 1) 2) Die Position setzt sich im Wesentlichen zusammen aus Kosten und Gebühren in Zusammenhang mit allgemeinen Verwaltungskosten und Out-Of-Pocket. Siehe Erläuterungen zu diesem Bericht. 14

16 MVM LUX SICAV - frontrunner earth Vermögensaufstellung zum 31. Dezember 2010 Wertpapiere Zugänge im Berichtszeitraum Abgänge im Berichtszeitraum Bestand Kurs Kurswert %-Anteil vom NTFV * Aktien, Anrechte und Genussscheine Notierte Titel Australien BHP Billiton Ltd. ADR USD , ,68 5, ,68 5,50 Deutschland K+S Aktiengesellschaft , ,00 4, ,00 4,90 Großbritannien Antofagasta Plc. GBP , ,47 5,40 Xstrata Plc. GBP , ,68 5, ,15 11,36 Indien Reliance Industries Ltd. GDR USD , ,50 4, ,50 4,34 Jersey Randgold Resources Ltd. GBP , ,21 3, ,21 3,73 Kanada Eldorado Gold Corporation Ltd. USD , ,84 4,27 Kinross Gold Corporation CAD , ,24 4,38 Pan American Silver Corporation CAD , ,79 5,74 Precision Drilling Corp. CAD , ,58 6, ,45 20,84 Luxemburg ArcelorMittal S.A , ,00 5, ,00 5,59 Vereinigte Staaten von Amerika Archer-Daniels-Midland Corporation USD , ,52 4,12 Monsanto Co. USD , ,05 4, ,57 8,89 Notierte Titel ,56 65,15 Aktien, Anrechte und Genussscheine ,56 65,15 * NTFV = Netto-Teilfondsvermögen 15

17 MVM LUX SICAV - frontrunner earth Vermögensaufstellung zum 31. Dezember 2010 Wertpapiere Zugänge im Berichtszeitraum Abgänge im Berichtszeitraum Bestand Kurs Kurswert %-Anteil vom NTFV * Investmentfondsanteile 1) Luxemburg EasyETF S&P GSAL , ,00 4, ,00 4,76 Investmentfondsanteile ,00 4,76 Wertpapiervermögen ,56 69,91 1) Angaben zu Ausgabeaufschlägen, Rücknahmeabschlägen sowie zur maximalen Höhe der Verwaltungsvergütung für Zielfondsanteile sind auf Anfrage am Sitz der Verwaltungsgesellschaft, bei der Depotbank und bei den Zahlstellen kostenlos erhältlich. Terminkontrakte Long-Positionen Dow Jones STOXX 600 Utilities Index Future März ,00 0,18 EX Dow Jones OPE STOXX Chemicals Index Future ,00 0,15 März ,00 0,33 Long-Positionen 7.475,00 0,33 Terminkontrakte 7.475,00 0,33 Bankguthaben - Kontokorrent ,17 26,13 Saldo aus sonstigen Forderungen und Verbindlichkeiten ,43 3,63 Netto-Teilfondsvermögen in ,16 100,00 * NTFV = Netto-Teilfondsvermögen Devisentermingeschäfte Zum 31. Dezember 2010 standen folgende offene Devisentermingeschäfte aus: Währung Währungsbetrag Kurswert %-Anteil vom NTFV * USD Währungsverkäufe , ,99 26,37 * NTFV = Netto-Teilfondsvermögen 16

18 MVM LUX SICAV - frontrunner earth Terminkontrakte Bestand Verpfl ichtungen %-Anteil vom NTFV * Long-Positionen Dow Jones STOXX 600 Utilities Index Future März ,00 10,30 EX Dow Jones OPE STOXX Chemicals Index Future März ,00 8, ,00 19,05 Long-Positionen ,00 19,05 Terminkontrakte ,00 19,05 * NTFV = Netto-Teilfondsvermögen 17

19 MVM LUX SICAV - frontrunner earth Zu- und Abgänge vom 1. Januar 2010 bis 31. Dezember 2010 Während des Berichtszeitraumes getätigte Käufe und Verkäufe in Wertpapieren, Schuldscheindarlehen und Derivaten, einschließlich Änderungen ohne Geldbewegungen, soweit sie nicht in der Vermögensaufstellung genannt sind. Wertpapiere Zugänge Abgänge Aktien, Anrechte und Genussscheine Notierte Titel Bermudas SeaDrill Ltd. NOK Deutschland SGL Carbon SE Finnland UPM-Kymmene Corporation Großbritannien Anglo American Plc. GBP Rio Tinto Plc. GBP Kanada Eldorado Gold Corporation Ltd. CAD Eldorado Gold Corporation Ltd. AUD Goldcorp Inc. CAD Precision Drilling Trust CAD Precision Drilling Trust USD Sino-Forest Corporation CAD Teck Cominco Ltd. -B- CAD Luxemburg Tenaris S.A Norwegen Norsk Hydro ASA NOK Spanien Endesa S.A Südafrika Anglogold Ltd. ADR USD Vereinigte Staaten von Amerika Apache Corporation USD Chevron Corporation USD Coeur d Alene Mines Corporation USD Corn Products International Inc. USD Newmont Mining Corporation USD Anleihen Notierte Titel DEM 0,000 % Series B Euro-DM Securities Ltd. Zero v.86(2016)

20 MVM LUX SICAV - frontrunner earth Zu- und Abgänge vom 1. Januar 2010 bis 31. Dezember 2010 Während des Berichtszeitraumes getätigte Käufe und Verkäufe in Wertpapieren, Schuldscheindarlehen und Derivaten, einschließlich Änderungen ohne Geldbewegungen, soweit sie nicht in der Vermögensaufstellung genannt sind. Wertpapiere Zugänge Abgänge 0,000 % Bundesrepublik Deutschland v.03(2013) Terminkontrakte Dow Jones STOXX 600 Basic Resources Index (Price) () Future Dezember Dow Jones STOXX 600 Basic Resources Index (Price) () Future Juni Dow Jones STOXX 600 Basic Resources Index (Price) () Future Juni Dow Jones STOXX 600 Basic Resources Index (Price) () Future März Dow Jones STOXX 600 Basic Resources Index (Price) () Future März Dow Jones STOXX 600 Basic Resources Index (Price) () Future September Dow Jones STOXX 600 Oil & Gas Index (Price) () Future Dezember Dow Jones STOXX 600 Oil & Gas Index (Price) () Future Juni Dow Jones STOXX 600 Oil & Gas Index (Price) () Future März Dow Jones STOXX 600 Oil & Gas Index (Price) () Future März Dow Jones STOXX 600 Oil & Gas Index (Price) () Future September Dow Jones STOXX 600 Utilities Index Future Dezember Dow Jones STOXX 600 Utilities Index Future März Dow Jones STOXX 600 Utilities Index Future März EX Dow Jones O STOXX 50 Index Future Juni EX Dow Jones O STOXX 50 Index Future März EX Dow Jones OPE STOXX Chemicals Index Future Dezember EX Dow Jones OPE STOXX Chemicals Index Future Juni EX Dow Jones OPE STOXX Chemicals Index Future März EX Dow Jones OPE STOXX Chemicals Index Future März MDAX Performance-Index Future März

21 MVM LUX SICAV - frontrunner earth Devisenkurse Für die Bewertung von Vermögenswerten in fremder Währung wurde zum nachstehenden Devisenkurs zum 31. Dezember 2010 in Euro umgerechnet. Australischer Dollar AUD 1 1,2957 Britisches Pfund GBP 1 0,8514 Hong Kong Dollar HKD 1 10,2223 Japanischer Yen JPY 1 107,7595 Kanadischer Dollar CAD 1 1,3127 Norwegische Krone NOK 1 7,8050 Schwedische Krone SEK 1 8,9928 US-Dollar USD 1 1,

22 MVM LUX SICAV Konsolidierter Jahresbericht der MVM LUX SICAV mit den Teilfonds MVM LUX SICAV - frontrunner global und MVM LUX SICAV - frontrunner earth Zusammensetzung des Netto-Fondsvermögens zum 31. Dezember 2010 Wertpapiervermögen ,94 (Wertpapiereinstandskosten: ,42) Bankguthaben ,41 Nicht realisierte Gewinne aus Terminkontrakten ,50 Nicht realisierte Gewinne aus Devisentermingeschäften ,58 Zinsforderungen 1.025,48 Dividendenforderungen 2.920,44 Forderungen aus Wertpapiergeschäften ,00 Forderungen aus Devisengeschäften , ,52 Bankverbindlichkeiten ,10 Verbindlichkeiten aus Devisengeschäften ,24 Sonstige Passiva* , ,31 Netto-Fondsvermögen ,21 * Diese Position setzt sich im Wesentlichen zusammen aus Verwaltungsgebühren, Prüfungskosten und Transferstellengebühren. Veränderung des Netto-Fondsvermögens im Berichtszeitraum vom 1. Januar 2010 bis zum 31. Dezember 2010 Netto-Fondsvermögen zu Beginn des Berichtszeitraumes ,39 Ordentlicher Nettoaufwand ,98 Ertragsausgleich ,68 Mittelzufl üsse aus Aktienverkäufen ,74 Mittelabfl üsse aus Aktienrücknahmen ,61 Realisierte Gewinne ,51 Realisierte Verluste ,66 Nettoveränderung nicht realisierter Gewinne und Verluste ,50 Netto-Fondsvermögen zum Ende des Berichtszeitraumes ,21 21

23 MVM LUX SICAV Aufwands- und Ertragsrechnung im Berichtszeitraum vom 1. Januar 2010 bis zum 31. Dezember 2010 Erträge Dividenden ,13 Erträge aus Investmentanteilen 3.421,84 Zinsen auf Anleihen 4.990,03 Bankzinsen 6.668,99 Ertragsausgleich ,17 Erträge insgesamt ,82 Aufwendungen Zinsaufwendungen -883,92 Performancegebühr ,33 Verwaltungs- und Anlageberatervergütung ,34 Depotbankvergütung ,18 Zentralverwaltungsstellenvergütung ,72 Taxe d abonnement ,60 Veröffentlichungs- und Prüfungskosten ,80 Register- und Transferstellenvergütung ,54 Staatliche Gebühren ,01 Sonstige Aufwendungen 1) ,21 Aufwandsausgleich ,85 Aufwendungen insgesamt ,80 Ordentlicher Nettoaufwand ,98 1) Die Position setzt sich im Wesentlichen zusammen aus Kosten und Gebühren in Zusammenhang mit allgemeinen Verwaltungskosten und Out-Of-Pocket. 22

24 Erläuterungen zum Jahresbericht zum 31. Dezember ) Allgemeines Der Verwaltungsrat der Investmentgesellschaft hat die Verwaltungsgesellschaft IPConcept Fund Management S.A., eine Aktiengesellschaft nach dem Recht des Großherzogtums Luxemburg mit eingetragenem Sitz in 4, rue Thomas Edison, L-1445 Luxemburg-Strassen, mit der Anlageverwaltung und der Administration der Investmentgesellschaft betraut. Die Verwaltungsgesellschaft wurde am 23. Mai 2001 auf unbestimmte Zeit gegründet. Ihre Satzung wurde am 19. Juni 2001 im Mémorial veröffentlicht. Änderungen der Satzung der Verwaltungsgesellschaft traten am 24. Februar 2004 und am 24. Oktober 2006 in Kraft und wurden am 26. März 2004 und am 22. November 2006 im Mémorial veröffentlicht. Die Verwaltungsgesellschaft ist beim Handelsregister des Bezirksgerichts Luxemburg unter der Registernummer R.C.S. Luxembourg B eingetragen. Die Investmentgesellschaft ist eine Aktiengesellschaft mit variablem Kapital (société d investissement à capital variable), nach dem Recht des Großherzogtums Luxemburg mit eingetragenem Sitz in 4, rue Thomas Edison, L-1445 Luxemburg-Strassen. Sie wurde am 9. August 2001 unter dem Namen HPM INVEST SICAV auf unbestimmte Zeit und in Form eines Umbrella-Fonds mit mehreren Teilfonds gegründet. Mit Wirkung zum 1. Mai 2008 wird die HPM INVEST SICAV in MVM SICAV und mit Wirkung zum 8. Dezember 2008 in MVM LUX SICAV umbenannt. Eine vollständig überarbeitete Satzung der MVM LUX SICAV wurde am 6. Januar 2009 im Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations, dem Amtsblatt des Großherzogtums Luxemburg ( Mémorial ) veröffentlicht. Die Investmentgesellschaft ist beim Handels- und Gesellschaftsregister in Luxemburg unter der Registernummer R.C.S. Luxemburg B eingetragen. 2.) Wesentliche Buchführungsgrundsätze Dieser Jahresabschluss wird in der Verantwortung des Verwaltungsrates der Investmentgesellschaft in Übereinstimmung mit den in Luxemburg geltenden gesetzlichen Bestimmungen und Verordnungen zur Erstellung und Darstellung von Jahresabschlüssen erstellt. 1. Das Netto-Gesellschaftsvermögen der Investmentgesellschaft lautet auf Euro () ( Referenzwährung ). 2. Der Wert einer Aktie ( Nettoinventarwert pro Aktie ) lautet auf die im jeweiligen Anhang zum Verkaufsprospekt angegebene Währung ( Teilfondswährung ). 3. Der Nettoinventarwert pro Aktie wird von der Investmentgesellschaft oder einem von ihr Beauftragten unter Aufsicht der Depotbank an jedem Bewertungstag berechnet. Der Verwaltungsrat kann für einzelne Teilfonds eine abweichende Regelung treffen, wobei zu berücksichtigen ist, dass der Netto-Inventarwert pro Aktie mindestens zweimal im Monat zu berechnen ist. 4. Zur Berechnung des Nettoinventarwertes pro Aktie wird der Wert der zu dem jeweiligen Teilfonds gehörenden Vermögenswerte abzüglich der Verbindlichkeiten des jeweiligen Teilfonds ( Netto-Teilfondsvermögen ) an jedem im jeweiligen Anhang angegebenen Tag ( Bewertungstag ) ermittelt und durch die Anzahl der am Bewertungstag im Umlauf befi ndlichen Aktien des jeweiligen Teilfonds geteilt. Die Verwaltungsgesellschaft kann jedoch beschließen, den Aktienwert am 24. und 31. Dezember eines Jahres zu ermitteln, ohne dass es sich bei diesen Wertermittlungen um Berechnungen des Aktienwertes an einem Bewertungstag im Sinne des vorstehenden Satz 1 dieser Ziffer 4 handelt. Folglich können die Aktionäre keine Ausgabe, Rücknahme und/oder Umtausch von Aktien auf Grundlage eines am 24. Dezember und/oder 31. Dezember eines Jahres ermittelten Nettoinventarwertes pro Aktie verlangen. 5. Soweit in Jahres- und Halbjahresberichten sowie sonstigen Finanzstatistiken aufgrund gesetzlicher Vorschriften oder gemäß den Regelungen dieser Satzung Auskunft über die Situation des Netto-Gesellschaftsvermögens gegeben werden muss, werden die Vermögenswerte des jeweiligen Teilfonds in die Referenzwährung umgerechnet. Das jeweilige Netto-Teilfondsvermögen wird nach folgenden Grundsätzen berechnet: a) Wertpapiere, die an einer Wertpapierbörse amtlich notiert sind, werden zum letzten verfügbaren Kurs bewertet. Wird ein Wertpapier an mehreren Wertpapierbörsen amtlich notiert, ist der zuletzt verfügbare Kurs jener Börse maßgebend, die der Hauptmarkt für dieses Wertpapier ist. b) Wertpapiere, die nicht an einer Wertpapierbörse amtlich notiert sind, die aber an einem geregelten Markt gehandelt werden, werden zu einem Kurs bewertet, der nicht geringer als der Geldkurs und nicht höher als der Briefkurs zur Zeit der Bewertung sein darf und den die Investmentgesellschaft für den bestmöglichen Kurs hält, zu dem die Wertpapiere verkauft werden können. c) OTC-Derivate werden auf einer von der Investmentgesellschaft festzulegenden und überprüfbaren Bewertung auf Tagesbasis bewertet. d) OGAW bzw. OGA werden zum letzten festgestellten und erhältlichen Rücknahmepreis bewertet. Falls für Investmentanteile die Rücknahme ausgesetzt ist oder keine Rücknahmepreise festgelegt werden, werden diese Anteile ebenso wie alle anderen Vermögenswerte zum jeweiligen Verkehrswert bewertet, wie ihn die Verwaltungsgesellschaft nach Treu und Glauben und allgemein anerkannten, von Wirtschaftsprüfern nachprüfbaren, Bewertungsregeln festlegt. e) Falls die jeweiligen Kurse nicht marktgerecht sind und falls für andere als die unter Buchstabe a) und b) genannten Wertpapiere keine Kurse festgelegt wurden, werden diese Wertpapiere, ebenso wie die sonstigen gesetzlich zulässigen Vermögenswerte zum jeweiligen Verkehrswert bewertet, wie ihn die Investmentgesellschaft nach Treu und Glauben auf der Grundlage des wahrscheinlich erreichbaren Verkaufswertes festlegt. f) Die fl üssigen Mittel werden zu deren Nennwert zuzüglich Zinsen bewertet. g) Der Marktwert von Wertpapieren und anderen Anlagen, die auf eine andere Währung als die jeweilige Teilfondswährung lauten, wird zum letzten Devisenmittelkurs in die entsprechende Teilfondswährung umgerechnet. Gewinne und Verluste aus Devisentransaktionen, werden jeweils hinzugerechnet oder abgesetzt. Das jeweilige Netto-Teilfondsvermögen wird um die Ausschüttungen reduziert, die gegebenenfalls an die Aktionäre des betreffenden Teilfonds gezahlt wurden. 6. Die Berechnung des Nettoinventarwertes pro Aktie erfolgt nach den vorstehend aufgeführten Kriterien für jeden Teilfonds separat. Soweit jedoch innerhalb eines Teilfonds Aktienklassen gebildet wurden, erfolgt die daraus resultierende Berechnung des Nettoinventarwertes pro Aktie innerhalb des betreffenden Teilfonds nach den vorstehend aufgeführten Kriterien für jede Aktienklasse getrennt. Die Zusammenstellung und Zuordnung der Aktiva erfolgt immer pro Teilfonds. 23

25 Erläuterungen zum Jahresbericht zum 31. Dezember ) Besteuerung Besteuerung der Investmentgesellschaft Das Gesellschafts- bzw. die Teilfondsvermögen unterliegt im Großherzogtum Luxemburg einer Steuer, der sog. taxe d abonnement in Höhe von derzeit 0,05% p.a., die vierteljährlich auf das jeweils am Quartalsende ausgewiesene Netto-Gesellschaftsvermögen zahlbar ist. Soweit ein Teilfondsvermögen oder der Teil eines Teilfondsvermögens das Fondsvermögen in anderen Luxemburger Investmentfonds angelegt ist, die ihrerseits bereits der taxe d abonnement unterliegen, entfällt diese Steuer für den Teil des Fondsvermögens, welcher in solche Luxemburger Investmentfonds angelegt ist. Die Einkünfte der Investmentgesellschaft bzw. ihrer Teilfonds aus der Anlage ihres Vermögens werden im Großherzogtum Luxemburg nicht besteuert. Allerdings können diese Einkünfte in Ländern, in denen die Teilfondsvermögen angelegt sind, der Quellenbesteuerung unterworfen werden. In solchen Fällen sind weder die Depotbank noch die Investmentgesellschaft zur Einholung von Steuerbescheinigungen verpfl ichtet. Besteuerung der Erträge aus Aktien an der Investmentgesellschaft beim Aktionär In Umsetzung der Richtlinie 2003/48/EG zur Besteuerung von Zinserträgen ( Richtlinie ) wird seit dem 1. Juli 2005 im Großherzogtum Luxemburg eine Quellensteuer erhoben. Diese Quellensteuer betrifft bestimmte Zinserträge, die in Luxemburg an natürliche Personen gezahlt werden, die in einem anderen Mitgliedstaat steuerlich ansässig sind. Diese Quellensteuer kann unter bestimmten Bedingungen auch Zinserträge eines Investmentfonds betreffen. Mit der Richtlinie 2003/48/EG vereinbarten die EU-Mitgliedsstaaten, dass alle Zinszahlungen nach den Vorschriften des Wohnsitzstaates besteuert werden sollen. Dazu wurde ein automatischer Informationsaustausch zwischen den nationalen Steuerbehörden vereinbart. Davon abweichend wurde vereinbart, dass Luxemburg für eine Übergangszeit nicht an dem zwischen den anderen Staaten vereinbarten automatischen Informationsaustausch teilnehmen wird. Stattdessen wurde in Luxemburg eine Quellensteuer auf Zinserträge eingeführt. Diese Quellensteuer beträgt bis zum 30. Juni % und ab dem 1. Juli % der Zinszahlung. Sie wird anonym an die Luxemburger Steuerbehörde abgeführt und dem Anleger darüber eine Bescheinigung ausgestellt. Mit dieser Bescheinigung kann die abgeführte Quellensteuer voll auf die Steuerschuld des Steuerpfl ichtigen angerechnet werden. Durch Erteilung einer Vollmacht zur freiwilligen Teilnahme am Informationsaustausch zwischen den Steuerbehörden oder der Beibringung einer vom Finanzamt des Wohnsitzstaates ausgestellten Bescheinigung zur Ermöglichung der Abstandnahme vom Quellensteuerabzug kann der Quellensteuerabzug vermieden werden. Interessenten sollten sich über Gesetze und Verordnungen, die auf den Kauf, den Besitz und die Rücknahme von Aktien Anwendung fi nden, informieren und sich gegebenenfalls beraten lassen. Hinweis für in Deutschland steuerpflichtige Anleger: Die Besteuerungsgrundlagen gemäß 5 Abs. 1 InvStG werden innerhalb der gesetzlichen Publikationsfrist im elektronischen Bundesanzeiger unter dem Bereich Kapitalmarkt - Besteuerungsgrundlagen zum Abruf zur Verfügung gestellt. 4.) Verwendung der Erträge Der Verwaltungsrat kann die in einem Teilfonds erwirtschafteten Erträge an die Aktionäre dieses Teilfonds ausschütten oder diese Erträge in dem jeweiligen Teilfonds thesaurieren. Dies fi ndet für den jeweiligen Teilfonds in dem betreffenden Anhang zu dem Verkaufsprospekt Erwähnung. Gemäß Anhang des aktuellen Verkaufsprospektes ist vorgesehen, dass die Erträge thesauriert werden. 5.) Total Expense Ratio (TER) Für die Berechnung der Total Expense Ratio (TER) wurde folgende BVI-Berechnungsmethode angewandt: Gesamtkosten in Fondswährung TER = *100 Durchschnittliches Fondsvolumen (Basis: bewertungstäglicher NAV) Die TER gibt an, wie stark das Fondsvermögen mit Kosten belastet wird. Berücksichtigt werden neben der Verwaltungs- und Depotbankvergütung sowie der Taxe d abonnement alle übrigen Kosten mit Ausnahme der im Fonds angefallenen Transaktionskosten. Sie weist den Gesamtbetrag dieser Kosten als Prozentsatz des durchschnittlichen Fondsvolumens innerhalb eines Geschäftsjahres aus. (Etwaige performance abhängige Vergütungen werden in direktem Zusammenhang mit der TER gesondert ausgewiesen.) Sofern der Fonds in Zielfonds investiert, wird auf die Berechnung einer synthetischen TER verzichtet. 6.) Informationen zu den Gebühren bzw. Aufwendungen Angaben zu Management- und Depotbankgebühren können dem aktuellen Verkaufsprospekt entnommen werden. 24

26 Prüfungsvermerk An die Aktionäre der MVM LUX SICAV Entsprechend dem uns vom Verwaltungsrat der SICAV erteilten Auftrag haben wir den beigefügten Abschluss der MVM LUX SICAV und ihrer jeweiligen Teilfonds geprüft, der aus der Zusammensetzung des Netto-Fondsvermögens, der Aufstellung des Wertpapierbestands und der sonstigen Vermögenswerte zum 31. Dezember 2010, der Aufwandsund Ertragsrechnung und der Veränderung des Netto-Fondsvermögens für das an diesem Datum endende Geschäftsjahr, sowie aus einer Zusammenfassung bedeutsamer Rechnungslegungsmethoden und anderen erläuternden Informationen besteht. Verantwortung des Verwaltungsrats der SICAV für den Abschluss Der Verwaltungsrat der SICAV ist verantwortlich für die Aufstellung und sachgerechte Gesamtdarstellung des Abschlusses in Übereinstimmung mit den in Luxemburg geltenden gesetzlichen Bestimmungen und Verordnungen zur Aufstellung des Abschlusses und für die internen Kontrollen, die er als notwendig erachtet, um die Aufstellung des Abschlusses zu ermöglichen, der frei von wesentlichen unzutreffenden Angaben ist, unabhängig davon, ob diese aus Unrichtigkeiten oder Verstößen resultieren. Verantwortung des Réviseur d entreprises agréé In unserer Verantwortung liegt es, auf der Grundlage unserer Abschlussprüfung über diesen Abschluss ein Prüfungsurteil zu erteilen. Wir führten unsere Abschlussprüfung nach den für Luxemburg von der Commission de Surveillance du Secteur Financier angenommenen internationalen Prüfungsstandards (International Standards on Auditing) durch. Diese Standards verlangen, dass wir die beruflichen Verhaltensanforderungen einhalten und die Prüfung dahingehend planen und durchführen, dass mit hinreichender Sicherheit erkannt werden kann, ob der Abschluss frei von wesentlichen unzutreffenden Angaben ist. Eine Abschlussprüfung beinhaltet die Durchführung von Prüfungshandlungen zum Erhalt von Prüfungsnachweisen für die im Abschluss enthaltenen Wertansätze und Informationen. Die Auswahl der Prüfungshandlungen obliegt der Beurteilung des Réviseur d entreprises agréé ebenso wie die Bewertung des Risikos, dass der Abschluss wesentliche unzutreffende Angaben aufgrund von Unrichtigkeiten oder Verstößen enthält. Im Rahmen dieser Risikoeinschätzung berücksichtigt der Réviseur d entreprises agréé das für die Aufstellung und sachgerechte Gesamtdarstellung des Abschlusses eingerichtete interne Kontrollsystem, um die unter diesen Umständen angemessenen Prüfungshandlungen festzulegen, nicht jedoch, um eine Beurteilung der Wirksamkeit des internen Kontrollsystems abzugeben. Eine Abschlussprüfung umfasst auch die Beurteilung der Angemessenheit der angewandten Rechnungslegungsgrundsätze und -methoden und der Vertretbarkeit der vom Verwaltungsrat der SICAV ermittelten geschätzten Werte in der Rechnungslegung sowie die Beurteilung der Gesamtdarstellung des Abschlusses. Wir sind der Auffassung, dass die von uns erlangten Prüfungsnachweise ausreichend und geeignet sind, um als Grundlage für unser Prüfungsurteil zu dienen. Prüfungsurteil Nach unserer Beurteilung vermittelt der Abschluss in Übereinstimmung mit den in Luxemburg geltenden gesetzlichen Bestimmungen und Verordnungen betreffend die Aufstellung des Abschlusses ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild der Vermögens- und Finanzlage der MVM LUX SICAV und ihrer jeweiligen Teilfonds zum 31. Dezember 2010 sowie der Ertragslage und der Veränderung des Netto-Fondsvermögens für das an diesem Datum endende Geschäftsjahr. Sonstiges Die im Jahresbericht enthaltenen ergänzenden Angaben wurden von uns im Rahmen unseres Auftrags durchgesehen, waren aber nicht Gegenstand besonderer Prüfungshandlungen nach den oben beschriebenen Standards. Unser Prüfungsurteil bezieht sich daher nicht auf diese Angaben. Im Rahmen der Gesamtdarstellung des Abschlusses haben uns diese Angaben keinen Anlass zu Anmerkungen gegeben. PricewaterhouseCoopers S.à r.l. Luxemburg, 6. April 2011 Vertreten durch Markus Mees PricewaterhouseCoopers S.à r.l., 400 Route d Esch, B.P. 1443, L-1014 Luxembourg T: , F: , Cabinet de révision agréé. Expert-comptable (autorisation gouvernementale n ) R.C.S. Luxembourg B Capital social TVA LU

27 Verwaltung, Vertrieb und Beratung Investmentgesellschaft Verwaltungsrat der Investmentgesellschaft MVM LUX SICAV 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen Vorsitzender: Julien Zimmer (bis 25. Mai 2010) DZ PRIVATBANK S.A.*, Luxemburg-Strassen Loris Di Vora (seit 25. Mai 2010) DZ PRIVATBANK S.A.*, Luxemburg-Strassen Verwaltungsratsmitglieder: Dörthe Hirschmann DZ PRIVATBANK S.A.*, Luxemburg-Strassen Michael Hirz (bis 25. Mai 2010) MultiAsset Vermögensmanagement GmbH**, Alsfeld Michael Hohmann MultiAsset Vermögensmanagement GmbH**, Alsfeld Verwaltungsgesellschaft Verwaltungsrat der Verwaltungsgesellschaft IPConcept Fund Management S.A. R.C.S. Luxembourg B , rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen Vorsitzender: Andreas Neugebauer Administrateur-Délégué DZ PRIVATBANK S.A.* Stellvertretender Vorsitzender: Dr. Frank Müller Administrateur-Directeur DZ PRIVATBANK S.A.* Verwaltungsratsmitglied: Julien Zimmer Generalbevollmächtigter Investmentfonds DZ PRIVATBANK S.A.* Geschäftsleitung der Verwaltungsgesellschaft Abschlussprüfer der Verwaltungsgesellschaft Nikolaus Rummler Matthias Schirpke KPMG Audit S.à r.l. Cabinet de révision agréé 9, allée Scheffer L-2520 Luxemburg * Bis zum 30. Juni 2010 DZ BANK International S.A. ** Bis zum 6. September 2010 Mesterheide Vermögensmanagement GmbH 26

28 Verwaltung, Vertrieb und Beratung Depotbank DZ PRIVATBANK S.A.* 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen Zentralverwaltungsstelle sowie Register- und Transferstelle Zahlstelle Großherzogtum Luxemburg Zahl- und Informationsstelle Bundesrepublik Deutschland Vertriebs- und Informationsstelle Bundesrepublik Deutschland Anlageberater DZ PRIVATBANK S.A.* 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen DZ PRIVATBANK S.A.* 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank Frankfurt am Main Platz der Republik D Frankfurt am Main MultiAsset Vermögensmanagement GmbH** In der Au 1*** D Alsfeld MultiAsset Vermögensmanagement GmbH** (bis zum 9. August 2010) In der Au 1*** D Alsfeld MVM Swiss AG (seit 10. August 2010) Alte Landstraße 806 CH-9427 Wolfhalden Abschlussprüfer der Investmentgesellschaft PricewaterhouseCoopers S.à r.l. 400, route d Esch L-1471 Luxemburg * Bis zum 30. Juni 2010 DZ BANK International S.A. ** Bis zum 6. September 2010 Mesterheide Vermögensmanagement GmbH *** Bis zum 30. Juni 2010 Am Ringofen 2 27

29 Production: KNEIP (www.kneip.com)

FI Fund - Portfolio Global

FI Fund - Portfolio Global - Portfolio Global Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. März 2013 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen in der Rechtsform eines

Mehr

MVM Fonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. März 2011

MVM Fonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. März 2011 Anlagefonds luxemburgischen Rechts Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. März 2011 Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über Organismen für gemeinsame Anlagen in der Rechtsform

Mehr

Portikus International Opportunities Fonds

Portikus International Opportunities Fonds Portikus International Opportunities Fonds Halbjahresbericht zum 30. Juni 2014 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlage in der Rechtsform

Mehr

Stuttgarter Energiefonds

Stuttgarter Energiefonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts UNGEPRÜFTER HALBJAHRESBERICHT für den Berichtszeitraum vom 21. September 2009 bis zum 31. März 2010 Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über

Mehr

Aprima Smart Invest. Aprima Smart Invest

Aprima Smart Invest. Aprima Smart Invest Aprima Smart Invest Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Oktober 2011 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen in

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. September 2012

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. September 2012 Argentum Fonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. September 2012 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame

Mehr

Stuttgarter Dividendenfonds

Stuttgarter Dividendenfonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts UNGEPRÜFTER HALBJAHRESBERICHT für den Berichtszeitraum vom 15. November 2010 bis zum 31. März 2011 Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über

Mehr

AKZENT Invest Fonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts

AKZENT Invest Fonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts AKZENT Invest Fonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts HALBJAHRESBERICHT zum 31. März 2015 Der AKZENT Invest Fonds ist ein Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil 1 des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht für den Zeitraum 15. Dezember 2008 bis 30. Juni 2009

Ungeprüfter Halbjahresbericht für den Zeitraum 15. Dezember 2008 bis 30. Juni 2009 Wallberg: Fonds Lux Euro - European Protect Ungeprüfter Halbjahresbericht für den Zeitraum 15. Dezember 2008 bis 30. Juni 2009 Investmentfonds gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 20. Dezember 2002

Mehr

Halbjahresbericht per 31. März 2009

Halbjahresbericht per 31. März 2009 S t u t t g a r t e r - A k t i e n - F o n d s Halbjahresbericht per 31. März 2009 Investmentfonds gemäß Teil 1 des Luxemburger Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über Organismen für gemeinsame Anlagen in

Mehr

Stuttgarter-Aktien-Fonds

Stuttgarter-Aktien-Fonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts UNGEPRÜFTER HALBJAHRESBERICHT für den Berichtszeitraum vom 1. Oktober 2010 bis zum 31. März 2011 Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über

Mehr

apo VV Premium R.C.S. Luxembourg B 82 183

apo VV Premium R.C.S. Luxembourg B 82 183 Halbjahresbericht zum 31. Oktober 2014 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen in der Rechtsform eines fonds commun

Mehr

Stuttgarter-Aktien-Fonds

Stuttgarter-Aktien-Fonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts UNGEPRÜFTER HALBJAHRESBERICHT für den Berichtszeitraum vom 1. Oktober 2009 bis zum 31. März 2010 Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über

Mehr

GEPRÜFTER JAHRESBERICHT für den Berichtszeitraum vom 3. Oktober 2008 bis zum 30. September 2009

GEPRÜFTER JAHRESBERICHT für den Berichtszeitraum vom 3. Oktober 2008 bis zum 30. September 2009 S t u t t g a r t e r - A k t i e n - F o n d s A n l a g e f o n d s l u x e m b u r g i s c h e n R e c h t s GEPRÜFTER JAHRESBERICHT für den Berichtszeitraum vom 3. Oktober 2008 bis zum 30. September

Mehr

FI Fund - Stop & Go Professional

FI Fund - Stop & Go Professional - Stop & Go Professional Geprüfter Jahresbericht zum 30. September 2010 Investmentfonds gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über Organismen für gemeinsame Anlagen R.C.S. Luxembourg

Mehr

Kapital Konzept. mit den Teilfonds. Kapital Konzept Multi Asset Fund of Funds 2 Kapital Konzept Multi Asset Global

Kapital Konzept. mit den Teilfonds. Kapital Konzept Multi Asset Fund of Funds 2 Kapital Konzept Multi Asset Global Kapital Konzept mit den Teilfonds Kapital Konzept Multi Asset Fund of Funds 2 Kapital Konzept Multi Asset Global HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. JANUAR 2015 Investmentfonds gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes

Mehr

BERENBERG FUND-OF-FUNDS

BERENBERG FUND-OF-FUNDS VERWALTUNGSGESELLSCHAFT R.C.S. Luxembourg B 73663 BERENBERG FUND-OF-FUNDS Ein Anlagefonds luxemburgischen Rechts HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. DEZEMBER 2011 DEPOTBANK DZ PRIVATBANK S.A. INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

Portikus International Opportunities Fonds

Portikus International Opportunities Fonds Portikus International Opportunities Fonds Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des abgeänderten Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen

Mehr

VERWALTUNGSGESELLSCHAFT

VERWALTUNGSGESELLSCHAFT m4 Anlagefonds luxemburgischen Rechts Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 28. Februar 2014 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen

Mehr

StarCapital Allocator

StarCapital Allocator Anlagefonds luxemburgischen Rechts Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen in der Rechtsform eines Fonds Commun de Placement (FCP) Inhalt

Mehr

ADCIRCULUM (in Liquidation) mit seinem Teilfonds ADCIRCULUM - ZIEL 6+ (in Liquidation)

ADCIRCULUM (in Liquidation) mit seinem Teilfonds ADCIRCULUM - ZIEL 6+ (in Liquidation) ADCIRCULUM (in Liquidation) mit seinem Teilfonds ADCIRCULUM - ZIEL 6+ (in Liquidation) ungeprüfter Jahresbericht 1. Januar 2014-31. Dezember 2014 Anlagefonds luxemburgischen Rechts Investmentfonds gemäß

Mehr

Aprima Smart Invest. Aprima Smart Invest

Aprima Smart Invest. Aprima Smart Invest Aprima Smart Invest Geprüfter Jahresbericht zum 30. April 2011 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über Organismen für gemeinsame Anlagen Aprima Smart

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Juli 2011 HUK-VERMÖGENSFONDS

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Juli 2011 HUK-VERMÖGENSFONDS Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Juli 2011 HUK-VERMÖGENSFONDS Richtlinienkonformer Investmentfonds Luxemburger Rechts HUK-VERMÖGENSFONDS UNGEPRÜFTER HALBJAHRESBERICHT zum 31. Juli 2011 Verwaltungsgesellschaft

Mehr

Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 1. Januar 2015 bis zum 30. Juni 2015. AR Fonds Select Strategie

Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 1. Januar 2015 bis zum 30. Juni 2015. AR Fonds Select Strategie Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 1. Januar 2015 bis zum 30. Juni 2015 AR Fonds AR Fonds Select Strategie Anlagefonds luxemburgischen Rechts Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember

Mehr

CARAT (LUX) SICAV. R.C.S. Luxembourg B 73 244. Investmentfonds nach Luxemburger Recht Jahresbericht per 30. September 2010

CARAT (LUX) SICAV. R.C.S. Luxembourg B 73 244. Investmentfonds nach Luxemburger Recht Jahresbericht per 30. September 2010 CARAT (LUX) SICAV R.C.S. Luxembourg B 73 244 Investmentfonds nach Luxemburger Recht Jahresbericht per 30. September 2010 Bei der CARAT (LUX) SICAV handelt es sich um einen Luxemburger Investmentfonds gemäß

Mehr

BERENBERG FUND-OF-FUNDS II

BERENBERG FUND-OF-FUNDS II VERWALTUNGSGESELLSCHAFT R.C.S. Luxembourg B 73663 BERENBERG FUND-OF-FUNDS II Ein Anlagefonds luxemburgischen Rechts HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. DEZEMBER 2011 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil II des

Mehr

BERENBERG GLOBAL OPPORTUNITY

BERENBERG GLOBAL OPPORTUNITY VERWALTUNGSGESELLSCHAFT R.C.S. Luxembourg B 73663 BERENBERG GLOBAL OPPORTUNITY Ein Anlagefonds luxemburgischen Rechts HALBJAHRESBERICHT ZUM 30. JUNI 2011 DEPOTBANK DZ PRIVATBANK S.A. INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

BANKHAUS NEELMEYER AKTIENSTRATEGIE

BANKHAUS NEELMEYER AKTIENSTRATEGIE BANKHAUS NEELMEYER AKTIENSTRATEGIE Halbjahresbericht per 30. Juni 2014 Inhalt Geographische Länderaufteilung Bankhaus Neelmeyer Aktienstrategie Seite 2 Wirtschaftliche Aufteilung Bankhaus Neelmeyer Aktienstrategie

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Juli 2008 HUK-VERMÖGENSFONDS

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Juli 2008 HUK-VERMÖGENSFONDS Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Juli 2008 HUK-VERMÖGENSFONDS Richtlinienkonformer Investmentfonds Luxemburger Rechts HUK-VERMÖGENSFONDS UNGEPRÜFTER HALBJAHRESBERICHT zum 31. Juli 2008 Verwaltungsgesellschaft

Mehr

Ungeprüfter Zwischenbericht für den Zeitraum vom 26. August 2013 (Auflegungsdatum) bis zum 31. Dezember 2013

Ungeprüfter Zwischenbericht für den Zeitraum vom 26. August 2013 (Auflegungsdatum) bis zum 31. Dezember 2013 Ungeprüfter Zwischenbericht für den Zeitraum vom 26. August 2013 (Auflegungsdatum) bis zum 31. Dezember 2013 STARS STARS Defensiv STARS Flexibel STARS Offensiv Anlagefonds luxemburgischen Rechts Investmentfonds

Mehr

Berenberg Secundus Aktien Fonds

Berenberg Secundus Aktien Fonds Berenberg Secundus Aktien Fonds Halbjahresbericht zum 29. Februar 2012 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember

Mehr

H A L B J A H R E S B E R I C H T zum 30. Juni 2009

H A L B J A H R E S B E R I C H T zum 30. Juni 2009 H A L B J A H R E S B E R I C H T zum 30. Juni 2009 Management und Verwaltung M&W FONDSCONCEPT Verwaltungsgesellschaft: M.M.Warburg-LuxInvest S.A. 2, Place Dargent L-1413 Luxemburg Verwaltungsrat: Präsident:

Mehr

Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 1. Januar 2015 bis zum 30. Juni 2015

Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 1. Januar 2015 bis zum 30. Juni 2015 Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 1. Januar 2015 bis zum 30. Juni 2015 STARS STARS Defensiv STARS Flexibel STARS Offensiv Anlagefonds luxemburgischen Rechts Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes

Mehr

Halbjahresbericht. für. Generali AktivMix Dynamik Protect 80 01.08.2009-31.01.2010

Halbjahresbericht. für. Generali AktivMix Dynamik Protect 80 01.08.2009-31.01.2010 Halbjahresbericht für Generali AktivMix Dynamik Protect 80 01.08.2009-31.01.2010 Seite 1 Vermögensaufstellung zum 31.01.2010 Stück bzw. Bestand Käufe/ Verkäufe/ Kurs Kurswert % Gattungsbezeichnung Markt

Mehr

Stuttgarter Energiefonds

Stuttgarter Energiefonds Stuttgarter Energiefonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts HALBJAHRESBERICHT zum 31. März 2015 Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen in

Mehr

BS Best Strategies UL Fonds

BS Best Strategies UL Fonds Geprüfter Jahresbericht per 31. Dezember 2010 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über Organismen für gemeinsame Anlagen R.C.S. Luxembourg B 82183 Inhalt

Mehr

Halbjahresbericht. zum 31. März 2012. TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator

Halbjahresbericht. zum 31. März 2012. TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator Halbjahresbericht zum 31. März 2012 TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember

Mehr

BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh Frankfurt am Main

BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh Frankfurt am Main BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh Frankfurt am Main An die Anleger des Sondervermögens Invesco Global Dynamik Fonds, ISIN DE0008470469 Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen

Mehr

SWISSCANTO (LU) BOND FUND

SWISSCANTO (LU) BOND FUND SWISSCANTO (LU) BOND FUND Investmentfonds gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes in der Rechtsform eines Fonds Commun de Placement (FCP) Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Juli 215 Verwaltungsgesellschaft:

Mehr

HELLERICH Global - Dynamisch

HELLERICH Global - Dynamisch HELLERICH Global mit seinen Teilfonds (vormals HVM) HELLERICH Global - Flexibel (vormals HVM - Global Flexibel) HELLERICH Global - Dynamisch (vormals HVM - Global Dynamisch) Halbjahresbericht 1. Januar

Mehr

Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 26. August 2013 (Auflegungsdatum) bis zum 30. Juni 2014

Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 26. August 2013 (Auflegungsdatum) bis zum 30. Juni 2014 Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 26. August 2013 (Auflegungsdatum) bis zum 30. Juni 2014 STARS STARS Defensiv STARS Flexibel STARS Offensiv Anlagefonds luxemburgischen Rechts Investmentfonds gemäß

Mehr

TOMAC. Bericht zum Geschäftsverlauf

TOMAC. Bericht zum Geschäftsverlauf (FCP) Geprüfter Jahresbericht zum 30. September 2012 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen in der Rechtsform eines fonds commun

Mehr

German Masters Select Anlagefonds luxemburgischen Rechts

German Masters Select Anlagefonds luxemburgischen Rechts Anlagefonds luxemburgischen Rechts Geprüfter Schlussbericht für den Zeitraum vom 1. Januar 2014 bis zum 31. Januar 2015 (Fusionsdatum) Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember

Mehr

Berenberg Secundus Aktien Fonds

Berenberg Secundus Aktien Fonds Berenberg Secundus Aktien Fonds Halbjahresbericht zum 28. Februar 2013 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember

Mehr

ETHNA- GLOBAL DYNAMISCH

ETHNA- GLOBAL DYNAMISCH ETHNA- GLOBAL DYNAMISCH Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. Juni 2012 1 Anlagefonds luxemburgischen Rechts Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame

Mehr

ETF. Société d'investissement à Capital Variable. Geprüfter Jahresbericht für die Periode vom 17. Juli 2008 (Auflegungsdatum) bis zum 30.

ETF. Société d'investissement à Capital Variable. Geprüfter Jahresbericht für die Periode vom 17. Juli 2008 (Auflegungsdatum) bis zum 30. ETF Société d'investissement à Capital Variable Geprüfter Jahresbericht für die Periode vom 17. Juli 2008 (Auflegungsdatum) bis zum 30. Juni 2009 Es können keine Anteile auf der Basis von Finanzberichten

Mehr

SAM STRATEGIC SOLUTION FUND

SAM STRATEGIC SOLUTION FUND SAM STRATEGIC SOLUTION FUND Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlage in der Rechtsform eines

Mehr

Portikus International Opportunities Fonds

Portikus International Opportunities Fonds Portikus International Opportunities Fonds Jahresbericht für den Zeitraum vom 5. Mai 2014 bis 31. Dezember 2014 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen

Mehr

Jahresabschluss zum 31. Dezember 2013 und Bericht des Réviseur d Entreprises agréé

Jahresabschluss zum 31. Dezember 2013 und Bericht des Réviseur d Entreprises agréé Hannover Finance (Luxembourg) S.A. Jahresabschluss zum 31. Dezember 2013 und Bericht des Réviseur d Entreprises agréé 5, Rue Eugène Ruppert L-2453 Luxemburg RCS: Luxembourg B80692 KPMG Luxembourg S.a

Mehr

Investment Vario Pool

Investment Vario Pool Investment Vario Pool - Global Werte Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. März 2015 Ein Investmentfonds gemäß Teil I des geänderten Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame

Mehr

3 Banken Aktien-Dachfonds

3 Banken Aktien-Dachfonds Miteigentumsfonds gemäß 2 Abs. 1 und 2 InvFG ISIN AT0000784830 H A L B J A H R E S B E R I C H T vom 1. Juli 2014 bis 31. Dezember 2014 3 Banken-Generali Investment-Gesellschaft m.b.h. Untere Donaulände

Mehr

Credit Suisse MACS European Dividend Value Halbjahresbericht zum 31. März 2015 OGAW-Sondervermögen nach deutschem Recht

Credit Suisse MACS European Dividend Value Halbjahresbericht zum 31. März 2015 OGAW-Sondervermögen nach deutschem Recht Credit Suisse MACS European Dividend Value Halbjahresbericht zum 31. März 2015 OGAW-Sondervermögen nach deutschem Recht Vermögensaufstellung zum 31.03.2015 Berichtszeitraum: 01.10.2014 31.03.2015 Vermögensübersicht

Mehr

Roots Capital. Ungeprüfter Zwischenbericht für den Berichtszeitraum vom 8. September 2008 (Auflegungsdatum) zum 30. Juni 2009

Roots Capital. Ungeprüfter Zwischenbericht für den Berichtszeitraum vom 8. September 2008 (Auflegungsdatum) zum 30. Juni 2009 Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter als Umbrellafonds (Fonds Commun de Placement à compartiments multiples) gemäß Teil II des geänderten Luxemburger Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über Organismen

Mehr

BERENBERG FUND-OF-FUNDS

BERENBERG FUND-OF-FUNDS VERWALTUNGSGESELLSCHAFT R.C.S. Luxembourg B 73663 BERENBERG FUND-OF-FUNDS Ein Anlagefonds luxemburgischen Rechts GEPRÜFTER JAHRESBERICHT ZUM 30. JUNI 2011 DEPOTBANK DZ PRIVATBANK S.A. INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

PVV SICAV. Geprüfter Jahresbericht zum 31. Dezember 2013

PVV SICAV. Geprüfter Jahresbericht zum 31. Dezember 2013 PVV SICAV Geprüfter Jahresbericht zum 31. Dezember 2013 R.C.S. Luxembourg B 82 676 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen INHALT

Mehr

halbjahresbericht FondsSelector SMR SICAV Teilfonds: FondsSelector SMR SICAV Sauren Global Growth Plus Registernummer R.C.S. B 76964 31.

halbjahresbericht FondsSelector SMR SICAV Teilfonds: FondsSelector SMR SICAV Sauren Global Growth Plus Registernummer R.C.S. B 76964 31. halbjahresbericht FondsSelector SMR SICAV Teilfonds: FondsSelector SMR SICAV Sauren Global Growth Plus Registernummer R.C.S. B 76964 31. Dezember 2014 Verwaltungsgesellschaft Verwahrstelle Fondsmanager

Mehr

HALBJAHRESBERICHT 2014 DES INVESTMENTFONDS FRANZÖSISCHEN RECHTS CARMIGNAC PROFIL REACTIF 75

HALBJAHRESBERICHT 2014 DES INVESTMENTFONDS FRANZÖSISCHEN RECHTS CARMIGNAC PROFIL REACTIF 75 HALBJAHRESBERICHT 2014 DES INVESTMENTFONDS FRANZÖSISCHEN RECHTS CARMIGNAC PROFIL REACTIF 75 (für den Berichtszeitraum zum 30. Juni 2014) Das Fondsreglement, der Verkaufsprospekt für die Schweiz, die Wesentlichen

Mehr

Halbjahresbericht der AVANA Investmentaktiengesellschaft mit Teilgesellschaftsvermögen zum 31. Mai 2015

Halbjahresbericht der AVANA Investmentaktiengesellschaft mit Teilgesellschaftsvermögen zum 31. Mai 2015 Halbjahresbericht der AVANA Investmentaktiengesellschaft mit Teilgesellschaftsvermögen zum 31. Mai 2015 1 AVANA Investmentaktiengesellschaft mit Teilgesellschaftsvermögen, München Bilanz zum 31.05.2015

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. Juni 2010 ROOTS CAPITAL

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. Juni 2010 ROOTS CAPITAL Ungeprüfter Halbjahresbericht ROOTS CAPITAL Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter als Umbrellafonds (Fonds Commun de Placement à compartiments multiples) gemäß Teil II des geänderten Luxemburger

Mehr

vogelandfriends Invest (ehemals SV62)

vogelandfriends Invest (ehemals SV62) FCP T eil I Gesetz von 2010 vogelandfriends Invest (ehemals SV62) Halbjahresbericht zum 31. Mai 2015 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter als Umbrellafonds (fonds commun de placement à compartiments

Mehr

H & A Asset Allocation Fonds

H & A Asset Allocation Fonds FCP T eil I Gesetz von 2010 H & A Asset Allocation Fonds Halbjahresbericht zum 30. April 2015 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes

Mehr

Vereinfachter Verkaufsprospekt Stuttgarter-Aktien-Fonds

Vereinfachter Verkaufsprospekt Stuttgarter-Aktien-Fonds Vereinfachter Verkaufsprospekt Stuttgarter-Aktien-Fonds Sondervermögen, fonds commun de placement nach dem Recht des Großherzogtums Luxemburg Dieser vereinfachte Verkaufsprospekt stellt lediglich eine

Mehr

Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 42a Absatz 3 InvG den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist.

Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 42a Absatz 3 InvG den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist. Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 42a Absatz 3 InvG den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist. IPConcept Fund Management S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen Handelsregister:

Mehr

HALBJAHRESBERICHT 2014 DES INVESTMENTFONDS FRANZÖSISCHEN RECHTS CARMIGNAC PROFIL REACTIF 50

HALBJAHRESBERICHT 2014 DES INVESTMENTFONDS FRANZÖSISCHEN RECHTS CARMIGNAC PROFIL REACTIF 50 HALBJAHRESBERICHT 2014 DES INVESTMENTFONDS FRANZÖSISCHEN RECHTS CARMIGNAC PROFIL REACTIF 50 (für den Berichtszeitraum zum 30. Juni 2014) Das Fondsreglement, der Verkaufsprospekt für die Schweiz, die Wesentlichen

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht 2014 Nordea 1, SICAV

Ungeprüfter Halbjahresbericht 2014 Nordea 1, SICAV Ungeprüfter Halbjahresbericht 2014 Nordea 1, SICAV Société d Investissement à Capital Variable à compartiments multiples Investmentfonds nach Luxemburger Recht 562, rue de Neudorf L-2220 Luxemburg Großherzogtum

Mehr

AAA Multi Asset Portfolio Rendite Halbjahresbericht 31.03.2015

AAA Multi Asset Portfolio Rendite Halbjahresbericht 31.03.2015 AAA Multi Asset Portfolio Rendite Halbjahresbericht Frankfurt am Main, den Halbjahresbericht Seite 1 Hinweis für unsere Anleger Vollzogene Übertragung der Verwaltung des Sondervermögens Die Ampega Investment

Mehr

Halbjahresbericht zum 31. Dezember 2014

Halbjahresbericht zum 31. Dezember 2014 Halbjahresbericht zum 31. Dezember 2014 Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen in der Rechtsform eines fonds commun de placement (FCP) VERWALTUNGSGESELLSCHAFT

Mehr

Commerzbank Aktientrend Deutschland

Commerzbank Aktientrend Deutschland Fonds Commun de Placement Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Dezember 2012 Es können keine Anteile auf der Basis von Finanzberichten gezeichnet werden. Anteilszeichnungen sind nur gültig, wenn sie auf

Mehr

StarCapital Allocator

StarCapital Allocator Geprüfter Jahresbericht zum 31. Dezember 2014 Anlagefonds luxemburgischen Rechts Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen in der Rechtsform

Mehr

HAIG Global Concept Fonds

HAIG Global Concept Fonds FCP T eil I Gesetz von 2010 HAIG Global Concept Fonds Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes

Mehr

Frankfurt am Main. Metzler Target 2015. Auflösungsbericht zum 30. Juni 2010

Frankfurt am Main. Metzler Target 2015. Auflösungsbericht zum 30. Juni 2010 Frankfurt am Main Metzler Target 2015 Auflösungsbericht zum 30. Juni 2010 Rumpfgeschäftsjahr vom 1. Oktober 2009 bis 30. Juni 2010 1 Fondsbericht Der Metzler Target 2015 (ISIN: DE000A0KFCQ8) war ein Investmentfonds

Mehr

Jahresbericht 2014. JAHRESBERICHT zum 31. Dezember 2014 PRIMA

Jahresbericht 2014. JAHRESBERICHT zum 31. Dezember 2014 PRIMA Jahresbericht 2014 JAHRESBERICHT zum 31. Dezember 2014 PRIMA Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter als Umbrellafonds (Fonds Commun de Placement à compartiments multiples) gemäß Teil I des geänderten

Mehr

Halbjahresbericht. zum 31. März 2011. TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator

Halbjahresbericht. zum 31. März 2011. TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator Halbjahresbericht zum 31. März 2011 TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 20. Dezember

Mehr

Vermögensstrategie FT Halbjahresbericht 31.12.2014

Vermögensstrategie FT Halbjahresbericht 31.12.2014 Halbjahresbericht 31.12.2014 Frankfurt am Main, den 31.12.2014 Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015 ADUNO FUND

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015 ADUNO FUND Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015 ADUNO FUND Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter als Umbrellafonds (Fonds Commun de Placement à compartiments multiples) gemäß Teil I des Luxemburger

Mehr

HINWEIS: Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 298 Absatz 2 KAGB den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist.

HINWEIS: Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 298 Absatz 2 KAGB den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist. IPConcept (Luxemburg) S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen Luxembourg No. R.C.S. B-82183 Exklusiv Portfolio SICAV société d investissement à capital variable 4, rue Thomas Edison L-1445

Mehr

Boss Concept IPC Sicav

Boss Concept IPC Sicav Boss Concept IPC Sicav Teilfonds Boss Concept IPC Sicav - Boss Concept 2 Jahresbericht zum 31. Dezember 2014 R.C.S. Luxemburg B-60666 R.C.S. Luxembourg B 82183 Investmentgesellschaft gemäß Teil I des Luxemburger

Mehr

Vereinfachter Verkaufsprospekt TÜRKEI 75 PLUS

Vereinfachter Verkaufsprospekt TÜRKEI 75 PLUS Vereinfachter Verkaufsprospekt TÜRKEI 75 PLUS Sondervermögen - fonds commun de placementnach dem Recht des Großherzogtums Luxemburg Dieser vereinfachte Verkaufsprospekt stellt lediglich eine Zusammenfassung

Mehr

TRYCON Basic Invest HAIG

TRYCON Basic Invest HAIG FCP T eil I Gesetz von 2010 TRYCON Basic Invest HAIG Halbjahresbericht zum 31. März 2014 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes

Mehr

Geprüfter Jahresbericht für den Zeitraum vom 2. September 2013 (Auflegungsdatum) bis zum 31. Dezember 2014. AR Fonds Select Strategie

Geprüfter Jahresbericht für den Zeitraum vom 2. September 2013 (Auflegungsdatum) bis zum 31. Dezember 2014. AR Fonds Select Strategie Geprüfter Jahresbericht für den Zeitraum vom 2. September 2013 (Auflegungsdatum) bis zum 31. Dezember 2014 AR Fonds AR Fonds Select Strategie Anlagefonds luxemburgischen Rechts Investmentfonds gemäß Teil

Mehr

Pro Fonds (Lux) Vereinfachter Verkaufsprospekt Pro Fonds (Lux) Premium

Pro Fonds (Lux) Vereinfachter Verkaufsprospekt Pro Fonds (Lux) Premium Pro Fonds (Lux) Vereinfachter Verkaufsprospekt Pro Fonds (Lux) Premium Investmentgesellschaft mit einem oder mehreren Teilfonds société d investissement à capitale variable nach dem Recht des Großherzogtums

Mehr

Besteuerungsgrundlagen

Besteuerungsgrundlagen Ausschüttungen/Thesaurierungen 2011 Besteuerungsgrundlagen Allianz Global Investors Ireland S. A. Inhalt Ausschüttungen/Thesaurierungen Allianz Global Investors Fund VI Allianz RCM China Fund.......................................

Mehr

HALBJAHRESBERICHT. ASS-Global (Bezeichnung ab 01.07.2011: ETF-DACHFONDS QUANT) vom 01.12.2010 31.05.2011. Dachfonds

HALBJAHRESBERICHT. ASS-Global (Bezeichnung ab 01.07.2011: ETF-DACHFONDS QUANT) vom 01.12.2010 31.05.2011. Dachfonds HALBJAHRESBERICHT vom 01.12.2010 31.05.2011 Dachfonds ASS-Global (Bezeichnung ab 01.07.2011: ETF-DACHFONDS QUANT) Kapitalanlagegesellschaft: VERITAS INVESTMENT TRUST GmbH mainbuilding Taunusanlage 18 60325

Mehr

Halbjahresbericht. zum 30. Juni 2011 GLOCAP HAIG

Halbjahresbericht. zum 30. Juni 2011 GLOCAP HAIG Halbjahresbericht zum 30. Juni 2011 GLOCAP HAIG Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter als Umbrellafonds (fonds commun de placement à compartiments multiples) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes

Mehr

dynaax Stability THETA FUND

dynaax Stability THETA FUND FCP T eil I Gesetz von 2010 dynaax Stability THETA FUND ehemals THETA GLOBAL FUND HAIG Halbjahresbericht zum 31. März 2015 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß

Mehr

SMS Ars selecta. Geprüfter Jahresbericht. Fonds Commun de Placement. für das Geschäftsjahr vom 01.07.2013 bis 30.06.2014

SMS Ars selecta. Geprüfter Jahresbericht. Fonds Commun de Placement. für das Geschäftsjahr vom 01.07.2013 bis 30.06.2014 Fonds Commun de Placement Geprüfter Jahresbericht für das Geschäftsjahr vom 01.07.2013 bis 30.06.2014 Marktentwicklung und Tätigkeitsbericht Der SMS Ars selecta legt sein Vermögen bis zu 100% in Aktienfonds

Mehr

Teilfonds FFPB Dividenden Select

Teilfonds FFPB Dividenden Select FFPB Teilfonds FFPB Dividenden Select Anlagefonds luxemburgischen Rechts HALBJAHRESBERICHT VOM 1. OKTOBER 2014 BIS ZUM 31. MÄRZ 2015 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember

Mehr

VR Anlage Teilfonds: VR Anlage - Exclusiv

VR Anlage Teilfonds: VR Anlage - Exclusiv VR Anlage Teilfonds: VR Anlage - Exclusiv Anlagefonds luxemburgischen Rechts Halbjahresbericht zum 31. Juli 2015 R.C.S. Luxembourg B-82183 Investmentfonds gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17.

Mehr

PRO FONDS (LUX) EMERGING MARKETS

PRO FONDS (LUX) EMERGING MARKETS heute von den Marktführern von morgen profitieren. PRÄSENTATION 31. Mai 2016 1 aktuelle Länderaufteilung Polen 3,1% Philippinen 2,6% GCC 2,0% Ungarn 1,7% Ägypten 1,2% Türkei 4,0% Malaysia 3,8% China 19,6%

Mehr

Kapital multiflex. Halbjahresbericht. vom 1. August 2014 bis zum 31. Januar 2015. Anlagefonds luxemburgischen Rechts

Kapital multiflex. Halbjahresbericht. vom 1. August 2014 bis zum 31. Januar 2015. Anlagefonds luxemburgischen Rechts Kapital multiflex Halbjahresbericht vom 1. August 2014 bis zum 31. Januar 2015 Anlagefonds luxemburgischen Rechts Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame

Mehr

DBC Dynamic Return Halbjahresbericht 31.05.2015

DBC Dynamic Return Halbjahresbericht 31.05.2015 Halbjahresbericht 31.05.2015 Frankfurt am Main, den 31.05.2015 Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände

Mehr

Halbjahresbericht. zum 30. Juni 2012. BB-Mandat Aktienfonds

Halbjahresbericht. zum 30. Juni 2012. BB-Mandat Aktienfonds Halbjahresbericht zum 30. Juni 2012 BB-Mandat Aktienfonds Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen

Mehr

MVM LUX SICAV Vereinfachter Verkaufsprospekt MVM LUX SICAV frontrunner global

MVM LUX SICAV Vereinfachter Verkaufsprospekt MVM LUX SICAV frontrunner global MVM LUX SICAV Vereinfachter Verkaufsprospekt MVM LUX SICAV frontrunner global Investmentgesellschaft mit einem oder mehreren Teilfonds - société d investissement à capital variable nach dem Recht des Großherzogtums

Mehr

GET Capital Quant Global Equity Fonds

GET Capital Quant Global Equity Fonds Fonds Commun de Placement Ungeprüfter Halbjahresbericht für die Periode vom 3. September 2012 (Gründungsdatum) bis zum 28. Februar 2013 Es können keine Anteile auf der Basis von Finanzberichten gezeichnet

Mehr

MONDEOR Capital Bond Fund Halbjahresbericht 29.02.2012

MONDEOR Capital Bond Fund Halbjahresbericht 29.02.2012 MONDEOR Capital Bond Fund Halbjahresbericht Frankfurt am Main, den Halbjahresbericht Seite 1 Zusammengefasste Vermögensaufstellung Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil

Mehr

Vermögensverwaltung Dynamic Value Halbjahresbericht 31.05.2015

Vermögensverwaltung Dynamic Value Halbjahresbericht 31.05.2015 Vermögensverwaltung Dynamic Value Halbjahresbericht 31.05.2015 Frankfurt am Main, den 31.05.2015 Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse

Mehr

Öko-Aktienfonds (FCP) Anlagefonds luxemburgischen Rechts

Öko-Aktienfonds (FCP) Anlagefonds luxemburgischen Rechts (FCP) Anlagefonds luxemburgischen Rechts UNGEPRÜFTER HALBJAHRESBERICHT zum 30. SEPTEMBER 2012 Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen in der

Mehr

Halbjahresbericht. zum 31. März 2013 TRENDCONCEPT FUND

Halbjahresbericht. zum 31. März 2013 TRENDCONCEPT FUND Halbjahresbericht zum 31. März 2013 TRENDCONCEPT FUND Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen

Mehr

Commerzbank Aktientrend Deutschland UCITS ETF (vormals Commerzbank Aktientrend Deutschland)

Commerzbank Aktientrend Deutschland UCITS ETF (vormals Commerzbank Aktientrend Deutschland) Commerzbank Aktientrend Deutschland UCITS ETF (vormals Commerzbank Aktientrend Deutschland) Fonds Commun de Placement Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Dezember 2013 Es können keine Anteile auf der

Mehr

Best Global Bond Concept Anlagefonds luxemburgischen Rechts Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015

Best Global Bond Concept Anlagefonds luxemburgischen Rechts Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015 Anlagefonds luxemburgischen Rechts Ungeprüfter Halbjahresbericht Fondsverwaltung: Feri Trust (Luxembourg) S.A. R.C.S. Luxembourg B 128 987 Der Vertrieb von Fondsanteilen des Fonds ist in der Bundesrepublik

Mehr