PROF. DIPL.-ING. KLAUS LEGNER Bauwirtschaft und Baumanagement Construction industry / Construction management

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "PROF. DIPL.-ING. KLAUS LEGNER Bauwirtschaft und Baumanagement Construction industry / Construction management"

Transkript

1 M6.1 Bauwirtschaft Bochum University Ü06: HOAI - weitere Honorarberechnungsbeispiele 1. Projektbeispiel: "Mehrgenerationen Wohnen Starnberg" Auf einem realen Grundstück in Starnberg wird eine neue Wohnanlage errichtet. Neben zwei existierenden Geschosswohnungsbauten bereits aus den 1980er Jahren, werden zwei weitere Baukörper als Neubau im Osten und Süden ergänzt. Die dadurch entstehende Hoflage ist mit einer Großtiefgarage unterkellert. Nun sollen Sie mit den Planungsleistungen für beide Bauabschnitte (BA 1- Neubauten BA-2 Modernisierung der Bestandsgebäude) beauftragt werden und das Projekt recht zügig umgesetzt werden. Der Bauherr benötigt für die Beauftragung kurzfristig ein Angebot für Ihre Architektenleistung. Sie einigen sich, dass die Häuser A+B+C zusammen modernisiert werden und zu einer Abrechnungseinheit gezählt werden. Es wird ein Umbauzuschlag von 25% vereinbart. Im Gegenzug wird auf die Berechnung der mit zu verarbeitenden Bausubstanz vom Architekturbüro verzichtet. Die Häuser D+E werden als eine Abrechnungseinheit neu errichtet, einschl. der Tiefgarage. Als Berechnungsgrundlage für das Architektenhonorar haben Sie folgende Angaben: BA 1: Häuser D+E Neubau, Mehrfamilienhaus mit mehr als 6 bis 19 Wohnungen, mittlerer Standard Bruttogrundfläche: BGF = 5.558,00 qm (Haus D+E, einschl. TG) Mehrfamilienwohnung mehr als 6 WE BA 2: Häuser A+B+C Altbau, Mehrfamilienhaus mit mehr als 6 bis 19 Wohnungen, mittlerer Standard Bruttogrundfläche: BGF = 6.830,00 qm (Haus A+B+C) Hinweis: Bei der KG 300 (Baukonstruktion) müssen ca. 30% der alten Bausubstanz erneuert werden, der Rest kann erhalten bleiben. Die Kostengruppe KG 400 (Technische Ausstattung) muss komplett erneuert werden. Vereinbarter Umbauzuschlag = 25% (keine mitzuverarbeitende Bausubstanz) Lineare Interpolationsformel: x = (a-b)/d * c + b 01

2 Bochum University 2. Aufgabe: Berechnen Sie das Architektenhonorar für die Grundleistungen nach HOAI 2013 für beide Bauabschnitte mit den o. g. Flächenangaben und den anzusetzenden Bauwerkskosten. - Die bereits im Wettbewerb gemachten Zeichnungen sollen in den Vorentwurf einfließen. Außerdem soll die Grundlagenermittlung LPH 01 nicht vergütet werden. Darüber hinaus wird vereinbart, das die Preissumme von brutto ,00 von Ihrem Architektenhonorar abgezogen werden soll. - Des Weiteren sollen Sie prüfen, ob sich beide Bauabschnitte (BA 1 und BA 2) baurechtlich beim Bauaufsichtsamt Starnberg in Gänze umsetzen lassen? - Für die Gespräche mit seiner Bank wünscht er noch jeweils eine Visualisierung der Gesamtanlage und eine Nutzungskostenberechnung für die Neubauten Haus C+D. - Als Nebenkosten werden 3,0% pauschale vereinbart. Wie hoch ist das von Ihnen zu erwartende Architektenhonorar? Erstellen Sie hierzu ein entsprechendes Angebot. Bochum, Prof. Klaus Legner Lineare Interpolationsformel: x = (a-b)/d * c + b 02

3 Bochum Universitiy Lageplan Gesamtanlage Haus A Gebäude D Haus B Gebäude E Haus C 3

4 FACHBEREICH ARCHITEKTUR Bochum Universitiy BKI

5 Bochum Universitiy Anlage: HOAI - Honorartafel zu 35 Honorartafel für Gebäude + Innenräume 05

6 Musterhonorarrechnung Bochum Universitiy of Applied Sciences Gemeinnütziger Wohnungsbau Starnberg e.v z. H. Frau Oberweiß Himpselweg Starnberg Projekt: Mehrgenerationen Wohnen Starnberg Honorarangebot Sehr geehrte Damen und Herren, vereinbarungsgemäß bieten wir Ihnen unsere Architektenleistung auf Grundlage unseres Wettbewerbsentwurfes und dem uns Architektenvertrag vom wie folgt an. Die zu ermittelnden anrechenbaren Kosten und das daraus vereinbarte Honorar entnehmen Sie bitte in unserer beiliegenden Anlage: Honorar BA 1 (Neubau BA D+E) Honorar BA 2 (Modernisierung BA A+B+C) abzügl. Wettbewerbshonorar netto Zwischensumme Mehrwertsteuer 19 % Angebotssumme netto brutto Bei weiteren Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Bereits jetzt können wir Ihnen bei der Umsetzung Ihres Bauvorhabens unser volles Engagement zusichern. Mit freundlichen Grüßen Die Architekten Stadtsparkasse Düsseldorf Konto BLZ Anlage: Finanzamt Stuttgart St.-Nr

PROF. DIPL.-ING. KLAUS LEGNER Bauwirtschaft und Baumanagement Construction industry / Construction management

PROF. DIPL.-ING. KLAUS LEGNER Bauwirtschaft und Baumanagement Construction industry / Construction management M6.1 Bauwirtschaft Bochum University 2016-17 Ü05: HOAI - Berechnungsbeispiel - Honorar TA-Kosten mehr als 25 % 1. Aufgabenstellung: Honorarermittlung TA-Kosten > 25%, Umbau + Instand. a) Aufgabe: Für das

Mehr

Ü04 Projektkalkulation-wirtschaftliche Büroführung am Beispiel eines Einfamilienhauses in Köln

Ü04 Projektkalkulation-wirtschaftliche Büroführung am Beispiel eines Einfamilienhauses in Köln FACHBEREICH ARCHITEKTUR Ü0 Projektkalkulation-wirtschaftliche Büroführung am Beispiel eines Einfamilienhauses in Köln M. Bauwirtschaft 0- Ü0: Projektkalkulation - wirtschaftliche Büroführung. Aufgabestellung:

Mehr

Ü04 Projektkalkulation-wirtschaftliche Büroführung am Beispiel eines Einfamilienhauses in Köln

Ü04 Projektkalkulation-wirtschaftliche Büroführung am Beispiel eines Einfamilienhauses in Köln FACHBEREICH ARCHITEKTUR Ü04 Projektkalkulation-wirtschaftliche Büroführung am Beispiel eines Einfamilienhauses in Köln M6. Bauwirtschaft 206-7 Ü04: Projektkalkulation - wirtschaftliche Büroführung. Aufgabestellung:

Mehr

PROF. DIPL.-ING. KLAUS LEGNER Bauwirtschaft und Baumanagement Construction industry / Construction management

PROF. DIPL.-ING. KLAUS LEGNER Bauwirtschaft und Baumanagement Construction industry / Construction management DEPARTMENT OF ARCHITECTURE M6.1 Bauwirtschaft Bochum University 2013-14 Übung 2: DIN 277-Berechnung von Flächen- und Rauminhalten + BKI Kostenschätzung nach Grobelementen Bauwerk Dargestellt ist der Grundriss

Mehr

Die neue Honorarordnung für Architekten- und Ingenieurleistungen

Die neue Honorarordnung für Architekten- und Ingenieurleistungen Die neue Honorarordnung für Architekten- und Ingenieurleistungen Bearbeitet von Manfred von Bentheim 1. Auflage 0. CD-ROM. Mit Handbuch. Kunststoffordner ISBN 978 3 86586 213 6 Format (B x L): 20,3 x 22,8

Mehr

Testat M6.1 Bauwirtschaft TESTAT 01: KOSTENSCHÄTZUNG. Hochschule Bochum Bochum University of Applied Sciences

Testat M6.1 Bauwirtschaft TESTAT 01: KOSTENSCHÄTZUNG. Hochschule Bochum Bochum University of Applied Sciences M6.1 Bauwirtschaft 2016-17 TESTAT 01: KOSTENSCHÄTZUNG Testat 01 SS PROFESSUR BAUKONSTRUKTION 2 2016 ERHARD AN-HE KINZELBACH HOCHSCHULE BOCHUM M6.1 Bauwirtschaft BAUKO 2 HOFHAUS TESTAT 01: KOSTENSCHÄTZUNG

Mehr

4. SEMESTER, B.A. ARCHITEKTUR MODUL G.4.2 BAUBETRIEB, BAUMANAGEMENT, BAURECHT

4. SEMESTER, B.A. ARCHITEKTUR MODUL G.4.2 BAUBETRIEB, BAUMANAGEMENT, BAURECHT 4. SEMESTER, B.A. ARCHITEKTUR MODUL G.4.2 BAUBETRIEB, BAUMANAGEMENT, BAURECHT BROWN LINE: WO IST WAS WIE GEREGELT? NORMEN, VERORDNUNGEN, VERFAHREN, VORLESUNG V4.3. DER ARCHITEKTENVERTRAG HOAI.1.TEIL 2.

Mehr

PROF. DIPL.-ING. KLAUS LEGNER Bauwirtschaft und Baumanagement Construction industry / Construction management

PROF. DIPL.-ING. KLAUS LEGNER Bauwirtschaft und Baumanagement Construction industry / Construction management M6.1 Bauwirtschaft 2017-18 TESTAT 01: KOSTENSCHÄTZUNG Kostengruppe + Grobelemente Testat 01 M6.1 Bauwirtschaft T01: Kostenschätzung (Prüfungsvorleistung) 1. Aufgabe Im Zuge Ihres Studiums haben Sie bereits

Mehr

PROF. DIPL.-ING. KLAUS LEGNER Bauwirtschaft und Baumanagement Construction industry / Construction management

PROF. DIPL.-ING. KLAUS LEGNER Bauwirtschaft und Baumanagement Construction industry / Construction management DEPARTMENT OF ARCHITECTURE M6.1 Bauwirtschaft Bochum University 2015-16 Übung 2: DIN 277-Berechnung von Flächen- und Rauminhalten + BKI Kostenschätzung nach Grobelementen Bauwerk Das bereits in der Übung

Mehr

HOAI Honorarberechnung III Besondere Leistungen, Altbau, Instandsetzung

HOAI Honorarberechnung III Besondere Leistungen, Altbau, Instandsetzung M6.1 Bauwirtschaft Übung 7: HOAI Honorarberechnung III Besondere Leistungen, Altbau, Instandsetzung Einleitung Ein Projektentwickler hat ein marodes, leerstehendes Mehrfamilienhaus aus der Gründerzeit

Mehr

Testat M6.1 Bauwirtschaft TESTAT 01: KOSTENSCHÄTZUNG. Hochschule Bochum Bochum University of Applied Sciences

Testat M6.1 Bauwirtschaft TESTAT 01: KOSTENSCHÄTZUNG. Hochschule Bochum Bochum University of Applied Sciences M6.1 Bauwirtschaft 2013-14 TESTAT 01: KOSTENSCHÄTZUNG Testat 01 M6.1 Bauwirtschaft 2010-11 2013-14 Testat: Kostenschätzung (Prüfungsvorleistung) 1. Aufgabe Im Zuge Ihres Studiums haben Sie bereits schon

Mehr

Angebot. 1. Hiermit biete/n ich/wir die Erbringung der nachstehenden Leistungen nach Maßgabe des vorliegenden Angebotes an für:

Angebot. 1. Hiermit biete/n ich/wir die Erbringung der nachstehenden Leistungen nach Maßgabe des vorliegenden Angebotes an für: Name des Bieters/der Bietergemeinschaft: An die Ortsgemeinde Irrel Auf Omesen 2 D-54666 Irrel Angebot 1. Hiermit biete/n ich/wir die Erbringung der nachstehenden Leistungen nach Maßgabe des vorliegenden

Mehr

4. SEMESTER, B.A. ARCHITEKTUR MODUL G.4.2 BAUBETRIEB, BAUMANAGEMENT, BAURECHT

4. SEMESTER, B.A. ARCHITEKTUR MODUL G.4.2 BAUBETRIEB, BAUMANAGEMENT, BAURECHT 4. SEMESTER, B.A. ARCHITEKTUR MODUL G.4.2 BAUBETRIEB, BAUMANAGEMENT, BAURECHT BROWN LINE: WO IST WAS WIE GEREGELT? NORMEN, VERORDNUNGEN, VERFAHREN, VORLESUNG V4.3. DER ARCHITEKTENVERTRAG HOAI.1.TEIL 2.

Mehr

Hedwig Lipphardt. Gestaltungstipps für den Architektenvertrag

Hedwig Lipphardt. Gestaltungstipps für den Architektenvertrag Mandantenveranstaltung 30.03.2017 Hedwig Lipphardt Rechtsanwältin u. Fachanwältin für Bau- und Architektenrecht Gestaltungstipps für den Architektenvertrag 1 I. Der Klassiker: Vom Architekten vorgelegte

Mehr

1.1 Gesamtinhaltsverzeichnis

1.1 Gesamtinhaltsverzeichnis Seite 1 1.1 1.1 1 Service und Verzeichnisse 1.1 1.2 Autoren 1.3 Stichwortverzeichnis 1.4 Software-Lizenzvertrag 1.5 Arbeiten mit der CD-ROM 1.5.1 Systemanforderungen 1.5.2 Hinweise zur Demoversion 1.5.3

Mehr

vergleichende Honorarberechnung Leistungsbild Objektplanung

vergleichende Honorarberechnung Leistungsbild Objektplanung vergleichende Leistungsbild Objektplanung Grundlagen: neue Honorarordnung für Architekten und Ingenieure 2013 (HOAI) Angebote Dasch Zürn und Weindel vom 20.06.2013 (Entwurfspräsentation) Ansätze Harrer

Mehr

Die neue Honorarordnung für Architekten- und Ingenieurleistungen

Die neue Honorarordnung für Architekten- und Ingenieurleistungen Die neue Honorarordnung für Architekten- und Ingenieurleistungen Bearbeitet von Manfred von Bentheim Loseblattwerk 2012. CD-ROM. Mit Handbuch. Kunststoffordner ISBN 978 3 86586 213 6 Format (B x L): 20,3

Mehr

Angebot. 1. Hiermit biete/n ich/wir die Erbringung der nachstehenden Leistungen nach Maßgabe des vorliegenden

Angebot. 1. Hiermit biete/n ich/wir die Erbringung der nachstehenden Leistungen nach Maßgabe des vorliegenden Name des Bieters/der Bietergemeinschaft: An den Landkreis Trier-Saarburg Willy-Brandt-Platz 1 54290 Trier Angebot 1. Hiermit biete/n ich/wir die Erbringung der nachstehenden Leistungen nach Maßgabe des

Mehr

HONORARE FÜR PLANUNGSLEISTUNGEN

HONORARE FÜR PLANUNGSLEISTUNGEN HONORARE FÜR PLANUNGSLEISTUNGEN Die Preisvereinbarung mit Architekten und Ingenieuren weisen beispielsweise gegenüber den Bauverträgen mit den ausführenden Unternehmern Besonderheiten auf. Können hier

Mehr

x = (a b) / d * c + b

x = (a b) / d * c + b HOAI 2013 Teil 1: 13 Das Honorar wird mit den o. g. Parametern in Honorartafeln abgeleitet/ interpoliert. x = (a b) / d * c + b x = zu bestimmendes Honorar in a = Honorar für die nächsthöheren anrechenbaren

Mehr

Angebotssumme brutto:...

Angebotssumme brutto:... Projektdaten: Projektbezeichnung: FFW Dabringhausen Neubau ein.. Projektname: 2018-04 PLZ: 42929 Ort: Wermelskirchen - Dabringhausen Straße: L101 Vergabedaten: Art der Ausschreibung: Öffentliche Ausschreibung

Mehr

1.1 Gesamtinhaltsverzeichnis

1.1 Gesamtinhaltsverzeichnis Seite 1 1.1 1.1 1 Service und Verzeichnisse 1.1 1.2 Autoren 1.3 Stichwortverzeichnis 1.4 Software-Lizenzvertrag 1.5 Arbeiten mit der CD-ROM 1.5.1 Systemanforderungen 1.5.2 Hinweise zur Demoversion 1.5.3

Mehr

Leseprobe zum Download

Leseprobe zum Download Leseprobe zum Download Eisenhans / fotolia.com Sven Vietense / fotlia.com Picture-Factory / fotolia.com Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage, tagtäglich müssen Sie wichtige Entscheidungen

Mehr

HOCHSCHULE BOCHUM BOCHUM UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES HOAI. Leistungsphasen - Leistungsbilder.

HOCHSCHULE BOCHUM BOCHUM UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES HOAI. Leistungsphasen - Leistungsbilder. HOAI Leistungsphasen - Leistungsbilder 1 6 Grundlagen des Honorars Parameter der HOAI bei Gebäuden 1. Berechnungsgrundlage anrechenbaren Kosten DIN 276, netto 2. Planungstiefe 3. Schwierigkeit des Objektes

Mehr

Kostenschätzung nach DIN 276 KOSTENERMITTLUNG NACH DIN 276 - KOSTENSCHÄTZUNG

Kostenschätzung nach DIN 276 KOSTENERMITTLUNG NACH DIN 276 - KOSTENSCHÄTZUNG KOSTENERMITTLUNG NACH DIN 276 - KOSTENSCHÄTZUNG Kostenermittlung nach DIN 276 - Allgemein Während der verschiedenen Phasen von der Planungs-, Bau- und Nutzungsprozesse hat der Architekt die Pflicht, verschiedene

Mehr

HOAI. 6 Grundlagen des Honorars Parameter der HOAI bei Gebäuden + Innenräume. Neubau Umbau/Modernis. Instand. anrechenbaren Kosten DIN 276, netto

HOAI. 6 Grundlagen des Honorars Parameter der HOAI bei Gebäuden + Innenräume. Neubau Umbau/Modernis. Instand. anrechenbaren Kosten DIN 276, netto HOAI 1 6 Grundlagen des Honorars Parameter der HOAI bei Gebäuden + Innenräume 1. Aufgabe Neubau Umbau/Modernis. Instand. 2. Berechnungsgrundlage anrechenbaren Kosten DIN 276, netto 3. Schwierigkeit des

Mehr

Fachplanung Tragwerksplanung. Neubebauung Wohnen für Studierende auf dem Campus Königsallee in Ludwigsburg. des Studierendenwerks Stuttgart

Fachplanung Tragwerksplanung. Neubebauung Wohnen für Studierende auf dem Campus Königsallee in Ludwigsburg. des Studierendenwerks Stuttgart Fachplanung Tragwerksplanung Neubebauung Wohnen für Studierende auf dem Campus Königsallee in Ludwigsburg des Studierendenwerks Stuttgart Informationen zur Teilnahme an einem Verhandlungsverfahren nach

Mehr

Wo in Hamburg die Sonne aufgeht! aus: YouTube. Präsentation erstellt durch WRS ARCHITEKTEN & STADTPLANER

Wo in Hamburg die Sonne aufgeht! aus: YouTube. Präsentation erstellt durch WRS ARCHITEKTEN & STADTPLANER aus: YouTube 1 Hauptausschuss 15.11.2012 Vorbereitende Untersuchung des Quartiers (RISE-Programm) Lichtwarkhaus notwendig sind : bauliche Modernisierung bessere Auffindbarkeit inhaltliche Neuausrichtung

Mehr

HOCHSCHULE BOCHUM BOCHUM UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES HOAI. Preisrecht mit Spielraum?

HOCHSCHULE BOCHUM BOCHUM UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES HOAI. Preisrecht mit Spielraum? HOAI Preisrecht mit Spielraum? 1 Planung geändert, Planung wiederholt... Honorar??? Steuerung der Leistung 2 Pauschalhonorar nach Angebot Leistungsphase 01-09 Ca. 15% der Bauwerkskosten Pausch. 60.000,00

Mehr

Anlage 10 zum Entwurf des Objektplanervertrages

Anlage 10 zum Entwurf des Objektplanervertrages Anlage 10 zum Entwurf des Objektplanervertrages H O N O R A R A N G E B O T S B L A T T Objektplanung Gebäude und Innenräume gemäß 34 HOAI einschließlich Beratungsleistungen Bauphysik gemäß Anlage 1 Ziffer

Mehr

b) Rechtsverordnung seit c) letzte Stand vom

b) Rechtsverordnung seit c) letzte Stand vom Mies van der Rohe b) Rechtsverordnung seit 1976. c) letzte Stand vom 01.01.1996 1 Begriffe, Definitionen HOAI 2 Begriffe, Definitionen HOAI Honorarordnung für Architekten und Ingenieure 3 Begriffe, Definitionen

Mehr

Muster einer prüffähigen Honorarschlussrechnung für Gebäude RAe A. Morlock / K. Meurer

Muster einer prüffähigen Honorarschlussrechnung für Gebäude RAe A. Morlock / K. Meurer Merkblatt Nr. 42 Muster einer prüffähigen Honorarschlussrechnung für Gebäude RAe A. Morlock / K. Meurer Auszug aus Die HOAI in der Praxis, Werner Verlag Körperschaft des Öffentlichen Rechts Danneckerstraße

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Übersicht über die neue HOAI HOAI Teil 1: Allgemeine Vorschriften Anwendungsbereich... 8

Inhaltsverzeichnis. Übersicht über die neue HOAI HOAI Teil 1: Allgemeine Vorschriften Anwendungsbereich... 8 IX Inhaltsverzeichnis Übersicht über die neue HOAI... 1 HOAI Teil 1: Allgemeine Vorschriften... 8 1 Anwendungsbereich... 8 Sachlicher Anwendungsbereich der HOAI... 8 Anwendung der HOAI bei anteiligen Leistungen

Mehr

LEITFADEN Anrechenbare Kosten

LEITFADEN Anrechenbare Kosten LEITFADEN Anrechenbare Kosten Um in S-HOAI ein Projekt abzubilden, in dem sich die Anrechenbaren Kosten während des Projektverlaufs ändern, empfehlen wir folgende Vorgehensweise: Öffnen Sie das gewünschte

Mehr

Ausblick HVA F-StB 2014

Ausblick HVA F-StB 2014 Hauptabteilung Planung Planerische Grundsatzangelegenheiten Dirk Heidermann Ausblick HVA F-StB 2014 1 Ausblick HVA F-StB 2014 April 2014 Rahmenbedingungen Einführung Was ist neu? Ausblick Leistungstexte

Mehr

Projektbeschreibung, Bieterpräsentation und Honorar

Projektbeschreibung, Bieterpräsentation und Honorar Projektbeschreibung, Bieterpräsentation und Honorar für den Neubau eines Feuerwehrgebäudes in Wemding Übersichtslageplan M = 1 : 1000 BAUHERR Stadt Wemding Marktplatz 3 86650 Wemding Seite 1 von 6 BESCHREIBUNG

Mehr

II. Text der HOAI 2013

II. Text der HOAI 2013 II. HOAI 2013 II. Text der HOAI 2013 Verordnung über die Honorare für Architektenund Ingenieurleistungen (Honorarordnung für Architekten und Ingenieure HOAI) vom 10. Juli 2013 (BGBl. I S. 2276) Auf Grund

Mehr

HOAI Kurzüberblick zum Architektenhonorarrecht. Darstellung der wesentlichen Änderungen durch die HOAI 2013

HOAI Kurzüberblick zum Architektenhonorarrecht. Darstellung der wesentlichen Änderungen durch die HOAI 2013 HOAI 2013 Kurzüberblick zum Architektenhonorarrecht Darstellung der wesentlichen Änderungen durch die HOAI 2013 Regelungsinhalt der HOAI Preisrecht / Honorarrecht Keine Regelung der Architektenleistung

Mehr

H O N O R A R A N G E B O T S B L A T T

H O N O R A R A N G E B O T S B L A T T Anlage 18 zum Entwurf des Objektplanervertrages H O N O R A R A N G E B O T S B L A T T Objektplanung Gebäude und Innenräume gemäß 34 HOAI einschließlich Beratungsleistungen Bauphysik gemäß Anlage 1 Ziffer

Mehr

Leseprobe zum Download

Leseprobe zum Download Leseprobe zum Download Eisenhans / fotolia.com Sven Vietense / fotlia.com Picture-Factory / fotolia.com Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage, tagtäglich müssen Sie wichtige Entscheidungen

Mehr

b) Rechtsverordnung seit c) letzte Stand vom

b) Rechtsverordnung seit c) letzte Stand vom Mies van der Rohe b) Rechtsverordnung seit 1976. c) letzte Stand vom 01.01.1996 1 2 3 HOAI Honorarordnung für Architekten und Ingenieure 4 HOAI Historie: 1971: Gesetz zur Verbesserung des Mietrechts und

Mehr

Planungsbetriebslehre: HOAI und BWL

Planungsbetriebslehre: HOAI und BWL Planungsbetriebslehre: HOAI und BWL Einführung Honorarermittlung Leistungsbild Objektplanung Rahmenbedingungen der Berufsausübung http://www.a.tu-berlin.de/hoai2000plus/schlussbericht.html, Stand: 24.04.2007.

Mehr

Autoren porträt Vorwort... 7

Autoren porträt Vorwort... 7 Inhalt Autoren porträt... 1 Vorwort... 7 1 Grundsätze des Ingenieurvertrags Technische Ausrüstung... 8 1.1 Zustandekommen des Ingenieurvertrags... 8 1.1.1 Vertragsschluss - Akquisition... 8 1.1.2 Stufenweise

Mehr

Die amtliche Begründung zur HOAI 2009 beginnt mit folgendem Satz:

Die amtliche Begründung zur HOAI 2009 beginnt mit folgendem Satz: Sehr geehrte Damen und Herren, Die amtliche Begründung zur HOAI 2009 beginnt mit folgendem Satz: Nach der Koalitionsvereinbarung vom 11. November 2005 soll die Honorarordnung für Architekten und Ingenieure

Mehr

Einführung: Die Einrichtung

Einführung: Die Einrichtung Intensiv-Workshop BKI Honorarplaner Version 8 Referent: Arnold Nehm Dipl.Ing. Architekt BKI Stuttgart Stand: Januar 2015 Folie 1 von 20 Einführung: Die Einrichtung BKI Baukosteninformationszentrum Deutscher

Mehr

Kombibad Ilvesheim. Projektentwicklung und Gesamtplanung. Neubau Kombibad Ilvesheim. Zwischenstand Vorplanung und Kosten

Kombibad Ilvesheim. Projektentwicklung und Gesamtplanung. Neubau Kombibad Ilvesheim. Zwischenstand Vorplanung und Kosten Projektentwicklung und Gesamtplanung Neubau Kombibad Ilvesheim Zwischenstand Vorplanung und Kosten 06.09.2017 Vorplanung Kombibad Ilvesheim Vorplanung 3 - Beschlussvorgaben wurden umgesetzt - Optimierung

Mehr

Übungen Baubetrieb und Bauverfahrenstechnik I

Übungen Baubetrieb und Bauverfahrenstechnik I B.Sc. Bauingenieurwesen Modul 22 Baubetrieb und Bauverfahrenstechnik Vorlesung Baubetrieb und Bauverfahrenstechnik I Übung 2b WS 2011 / 12 Übungen Baubetrieb und Bauverfahrenstechnik I Übung 1: Allgemeine

Mehr

Das Honorarrecht der Architekten u. Ingenieure, TU Dresden Prüfbare Abrechnung von Architekten- und Ingenieurleistungen

Das Honorarrecht der Architekten u. Ingenieure, TU Dresden Prüfbare Abrechnung von Architekten- und Ingenieurleistungen Prüfbare Abrechnung von Architekten- und Ingenieurleistungen 1/36 Prüfbarkeit einer Abrechnung ist Voraussetzung für die Fälligkeit des Honorars vgl. 15 Abs. 1 HOAI: Das Honorar wird fällig, soweit nichts

Mehr

Weimarer Baurechtstage 2015 am 6. März 2015 in Weimar. Gestaltung des Planervertrages aus Sicht des Bauherrn

Weimarer Baurechtstage 2015 am 6. März 2015 in Weimar. Gestaltung des Planervertrages aus Sicht des Bauherrn Weimarer Baurechtstage 2015 am 6. März 2015 in Weimar Gestaltung des Planervertrages aus Sicht des Bauherrn 1 Die Grundstruktur des Architektenvertrages und seine Folgen für die Vertragsgestaltung 2 Die

Mehr

Gremium: Zweck: Art: Datum: Gemeinderat Entscheidung öffentlich

Gremium: Zweck: Art: Datum: Gemeinderat Entscheidung öffentlich Sanierung Altes Rathaus Metzingen Beauftragung Architekten und Fachplaner Vorlagen-Nr.: 058/2012-ö-60 Az.: Gremium: Zweck: Art: Datum: Gemeinderat Entscheidung öffentlich 21.06.2012 Dezernat - Amt Abteilung:

Mehr

Neubau und Sanierung Studentenwohnheim Wilhelm-Busch-Straße 8/10 - Zukünftiges Klaus-Bahlsen-Studentenwohnheim -

Neubau und Sanierung Studentenwohnheim Wilhelm-Busch-Straße 8/10 - Zukünftiges Klaus-Bahlsen-Studentenwohnheim - Projektbeschreibung G/ho/kü Seite 1 von 2 Neubau und Sanierung Studentenwohnheim Wilhelm-Busch-Straße 8/10 - Zukünftiges Klaus-Bahlsen-Studentenwohnheim - Hoher Bedarf nach studentischem Wohnraum in Hannover

Mehr

Wirtschaftlichkeits- u. Rechtsfragen im Planungsbüro, TU Dresden Prüfbare Abrechnung von Architekten- und Ingenieurleistungen

Wirtschaftlichkeits- u. Rechtsfragen im Planungsbüro, TU Dresden Prüfbare Abrechnung von Architekten- und Ingenieurleistungen Prüfbare Abrechnung von Architekten- und Ingenieurleistungen 1/22 Prüfbarkeit einer Abrechnung ist Voraussetzung für die Fälligkeit des Honorars vgl. 15 Abs. 1 HOAI: Das Honorar wird fällig, soweit nichts

Mehr

Leseprobe zum Download

Leseprobe zum Download Leseprobe zum Download Eisenhans / fotolia.com Sven Vietense / fotlia.com Picture-Factory / fotolia.com Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage, tagtäglich müssen Sie wichtige Entscheidungen

Mehr

Erläuterungen zur Fachbuchreihe BKI Baukosten Neubau

Erläuterungen zur Fachbuchreihe BKI Baukosten Neubau 33 Erläuterungen zur Fachbuchreihe BKI Baukosten Neubau Erläuterungen zur Fachbuchreihe BKI Baukosten Neubau Die Fachbuchreihe BKI Baukosten besteht aus drei Bänden: Baukosten Gebäude Neubau 2017, Statistische

Mehr

Vorwort Einführung Honorarordnung für Architekten und Ingenieure - HOAI (Text) Amtliche Begründung mit Anmerkungen des Autors 155

Vorwort Einführung Honorarordnung für Architekten und Ingenieure - HOAI (Text) Amtliche Begründung mit Anmerkungen des Autors 155 Schnellübersicht Seite Vorwort 5 1. Einführung 13 2. Honorarordnung für Architekten und Ingenieure - HOAI (Text) 17 3. Amtliche Begründung mit Anmerkungen des Autors 155 3.1 Amtliche Begründung allgemein

Mehr

Verhandlungsverfahren Neubau einer Oberschule

Verhandlungsverfahren Neubau einer Oberschule Teil E: Stand 19.04.2018 Verhandlungsverfahren Neubau einer Oberschule Planungsleistungen zum Neubau einer Oberschule mit Zweifeld-Sporthalle für die Gemeinde Fredersdorf-Vogelsdorf E. Preisblatt 1 von

Mehr

Fachplanung Technische Ausrüstung

Fachplanung Technische Ausrüstung Fachplanung Technische Ausrüstung Neubau Wohnraum für Studierende mit Kindertageseinrichtung auf dem Unicampus Stuttgart- Vaihingen am Standort Universitätsstraße des Studierendenwerks Stuttgart Informationen

Mehr

Gemeinde Dörentrup ENERGETISCHE ERTÜCHTIGUNG UND BARRIEREFREIER UMBAU DER MEHRZWECKHALLE DÖRENTRUP-ZENTRUM. Angebotsabfrage Objektplanung für LPH 3-9

Gemeinde Dörentrup ENERGETISCHE ERTÜCHTIGUNG UND BARRIEREFREIER UMBAU DER MEHRZWECKHALLE DÖRENTRUP-ZENTRUM. Angebotsabfrage Objektplanung für LPH 3-9 Gemeinde Dörentrup ENERGETISCHE ERTÜCHTIGUNG UND BARRIEREFREIER UMBAU DER MEHRZWECKHALLE DÖRENTRUP-ZENTRUM Angebotsabfrage Objektplanung für LPH 3-9 Stand: 05.10.2017 1. VORBEMERKUNGEN UND BESTANDSSITUATION

Mehr

1 Kommentierung HOAI Teil 2 Flächenplanung 1. Abschnitt 1 Bauleitplanung 17-21

1 Kommentierung HOAI Teil 2 Flächenplanung 1. Abschnitt 1 Bauleitplanung 17-21 INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis 1 Kommentierung HOAI Teil 2 Flächenplanung 1 Abschnitt 1 Bauleitplanung 17-21 l 17 Anwendungsbereich 1 Zu 17, Rdn. 1 Neuerungen durch die HOAI 2013 1 Zu 17, Rdn. 2

Mehr

ARCHITEKTENVERTRAG FÜR FREIANLAGEN

ARCHITEKTENVERTRAG FÜR FREIANLAGEN ARCHITEKTENVERTRAG FÜR FREIANLAGEN Zwischen dem Bauherrn: Stadt Burg, In der Alten Kaserne 2, 39288 Burg ggf. vertreten durch: den Bürgermeister, Herrn Rehbaum - nachfolgend Bauherr genannt - und dem Landschaftsarchitekten,

Mehr

BKI A8.book Seite 27 Donnerstag, 7. Februar :51 14 Erläuterungen

BKI A8.book Seite 27 Donnerstag, 7. Februar :51 14 Erläuterungen Erläuterungen 3 8 Erläuterungen nebenstehender Tabellen und Abbildungen Alle Kostenkennwerte enthalten die Mehrwertsteuer. Kostenstand 4.Quartal 0 Kosten und Kostenkennwerte umgerechnet auf den Bundesdurchschnitt.

Mehr

P+ Architekten Ingenieure Dipl.- Ing. [FH] Architekt Heiko Pihl

P+ Architekten Ingenieure Dipl.- Ing. [FH] Architekt Heiko Pihl Wer wir sind und was wir tun Referenzen www.ppai.eu Bausubstanz Brandschutz - Teil 1 2014 bis 2017 Berufskolleg Witten Förderschule Hiddinghausen, Sprockhövel: brandschutztechnische Ertüchtigung der vorhandenen

Mehr

Planungsstudie Hölderlinstraße. Inhalt

Planungsstudie Hölderlinstraße. Inhalt Planungsstudie Hölderlinstraße Inhalt Vorbemerkung Aufgabenstellung Historie Baurechtliche Grundlagen Grobplanung Überschlägige Flächenberechnung / Kostenschätzung Grobe Bewertungsmatrix Fotodokumentation

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort 13

Inhaltsverzeichnis. Vorwort 13 Vorwort 13 1 Die neue HOAI im Überblick 15 1.1 Entstehung der HOAI 2013 15 1.2 Überblick über die Neuerungen 16 1.2.1 Grundleistungen statt Leistungen 16 1.2.2 Baufachliche Überarbeitung der Leistungsbilder

Mehr

BKK STATIKER VORSTELLUNG DER BKK-STATIKER

BKK STATIKER VORSTELLUNG DER BKK-STATIKER BKK STATIKER VORSTELLUNG DER BKK-STATIKER BKK STATIKER Bednarowicz Kaya Kirst GmbH Planungsbüro für Statik und Baukonstruktion Vorstellung der BKK-STATIKER Aus Erfahrung besser Seit seiner Gründung im

Mehr

BKI A9.book Seite 25 Donnerstag, 11. Dezember :45 11 Erläuterungen

BKI A9.book Seite 25 Donnerstag, 11. Dezember :45 11 Erläuterungen Erläuterungen 1 3 6 Erläuterungen nebenstehender Tabellen und Abbildungen Alle Kostenkennwerte enthalten die Mehrwertsteuer. Kostenstand 3.Quartal 014 Kosten und Kostenkennwerte umgerechnet auf den Bundesdurchschnitt.

Mehr

HOAI. Honorarordnung für Architekten und Ingenieure. Mies van der Rohe. b) Rechtsverordnung seit c) letzte Stand vom

HOAI. Honorarordnung für Architekten und Ingenieure. Mies van der Rohe. b) Rechtsverordnung seit c) letzte Stand vom Mies van der Rohe b) Rechtsverordnung seit 1976. c) letzte Stand vom 01.01.1996 1 HOAI Honorarordnung für Architekten und Ingenieure 2 HOAI Historie: 1971: Gesetz zur Verbesserung des Mietrechts und zur

Mehr

PassivhausSozialPlus: Ein innovatives Bau- und Wohnprojekt in Darmstadt

PassivhausSozialPlus: Ein innovatives Bau- und Wohnprojekt in Darmstadt Ein innovatives Bau- und Wohnprojekt in Darmstadt 1 Ein innovatives Bau- und Wohnprojekt in Darmstadt errichtet auf den Konversionsflächen der Stadt Wer sind die Akteure? Bauherr: Neue Wohnraumhilfe ggmbh

Mehr

b) Rechtsverordnung seit c) letzte Stand vom

b) Rechtsverordnung seit c) letzte Stand vom Mies van der Rohe b) Rechtsverordnung seit 1976. c) letzte Stand vom 01.01.1996 1 HOAI Honorarordnung für Architekten und Ingenieure 2 HOAI Historie: 1971: Gesetz zur Verbesserung des Mietrechts und zur

Mehr

Das Honorarrecht der Architekten u. Ingenieure, TU Dresden Das Honorarrecht der Architekten und Ingenieure

Das Honorarrecht der Architekten u. Ingenieure, TU Dresden Das Honorarrecht der Architekten und Ingenieure Das Honorarrecht der Architekten und Ingenieure 1/77 Grundlagen der Vergütung ob: geregelt im BGB wie viel: zum Teil verbindlich geregelt in der HOAI zum Teil frei vereinbar 2/77 Das Ob der Vergütung 632

Mehr

Honorarordnung. Ingenieure - HOAI

Honorarordnung. Ingenieure - HOAI Honorarordnung für Architekten und Ingenieure - HOAI 2013 Textausgabe mit Einführung und Anmerkungen zu den wichtigsten Neuerungen bearbeitet von Dr. Johann Peter Hebel Rechtsanwalt in Berlin 3., neu bearbeitete

Mehr

Muster einer prüffähigen Honorarschlussrechnung für Gebäude RAe A. Morlock / K. Meurer

Muster einer prüffähigen Honorarschlussrechnung für Gebäude RAe A. Morlock / K. Meurer Merkblatt Nr. 420 Muster einer prüffähigen Honorarschlussrechnung für Gebäude RAe A. Morlock / K. Meurer Körperschaft des Öffentlichen Rechts Danneckerstraße 54 70182 Stuttgart Telefon (07 11) 21 96-0

Mehr

1 2 a) 3 b) c) d) e) f)

1 2 a) 3 b) c) d) e) f) a) b) c) d) e) f) 4 5 0 Erläuterungen nebenstehender Tabellen und Abbildungen Alle Kostenkennwerte enthalten die Mehrwertsteuer. Kostenstand.Quartal 05. Kosten und Kostenkennwerte umgerechnet auf den Bundesdurchschnitt.

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Übersicht über die neue HOAI. HOAI Teil 1: Allgemeine Vorschriften 8. 1 Anwendungsbereich 8. 2 Begriffsbestimmungen 14

Inhaltsverzeichnis. Übersicht über die neue HOAI. HOAI Teil 1: Allgemeine Vorschriften 8. 1 Anwendungsbereich 8. 2 Begriffsbestimmungen 14 VII Übersicht über die neue HOAI Inhaltsübersicht 1 Änderungen gegenüber den bisherigen Regelungen 3 i HOAI Teil 1: Allgemeine Vorschriften 8 1 Anwendungsbereich 8 Sachlicher Anwendungsbereich der HOAI

Mehr

Grundsteinlegung Rheinkiesel 714

Grundsteinlegung Rheinkiesel 714 Presse-Information Grundsteinlegung 19. Oktober 2017, 12.30 Uhr Ihre Ansprechpartnerin für Rückfragen: Kristina Freund E-Mail kristina.freund@paeschke.de Telefon 02173 9449-104 Ihre Ansprechpartnerin für

Mehr

56G- Mehrteilige Honorarrechnung

56G- Mehrteilige Honorarrechnung Programmvertriebsgesellschaft mbh Lange Wender 1 34246 Vellmar BTS STATIK-Beschreibung - Bauteil: 56G Honorarermittlung, mehrteilig Seite 1 56G- Mehrteilige Honorarrechnung (Stand: 17.02.2010) Das Programm

Mehr

Pauschalhonorar HOAI 2013

Pauschalhonorar HOAI 2013 Pauschalhonorar HOAI 2013 Einfach - Kostensicher - Unstrittig 1. Auflage 2014 2013. Buch. Hardcover ISBN 978 3 8111 1399 2 Recht > Zivilrecht > Privates Baurecht, Architektenrecht > Architektenrecht, HOAI

Mehr

BKI IR1.book Seite 19 Freitag, 27. November :41 09 Erläuterungen

BKI IR1.book Seite 19 Freitag, 27. November :41 09 Erläuterungen Erläuterungen BKI IR.book Seite 0 Freitag, 7. November 05 9:4 09 a) b) c) d) e) f) 4 5 0 Erläuterungen nebenstehender Tabellen und Abbildungen Alle Kostenkennwerte enthalten die Mehrwertsteuer. Kostenstand.Quartal

Mehr

Fachplanung Technische Ausrüstung

Fachplanung Technische Ausrüstung Fachplanung Technische Ausrüstung Neubau Wohnraum für Studierende mit Kindertageseinrichtung auf dem Unicampus Stuttgart- Vaihingen am Standort Universitätsstraße des Studierendenwerks Stuttgart Informationen

Mehr

T1_2018.book Seite 45 Donnerstag, 19. April :21 11 Erläuterungen

T1_2018.book Seite 45 Donnerstag, 19. April :21 11 Erläuterungen Erläuterungen 4 46 Erläuterung nebenstehender Tabellen und Abbildungen Kostenkennwerte für die Kosten des Bauwerks (Kostengruppe 00+400 DIN 76) Bezeichnung der Gebäudeart Kostenkennwerte für Bauwerkskosten

Mehr

Wie rechnet der Architekt sein Honorar ab?

Wie rechnet der Architekt sein Honorar ab? Merkblatt Nr. 52 Wie rechnet der Architekt sein Honorar ab? Merkblatt für den Bauherrn Architektenkammer Körperschaft des Öffentlichen Rechts Danneckerstraße 54 70182 Stuttgart Telefon (07 11) 21 96-0

Mehr

FEUERWEHR IN BAD BELZIG. Machbarkeitstudie Sanierung / Erweiterung / Neubau der Feuerwehr in Bad Belzig

FEUERWEHR IN BAD BELZIG. Machbarkeitstudie Sanierung / Erweiterung / Neubau der Feuerwehr in Bad Belzig FEUERWEHR IN BAD BELZIG Machbarkeitstudie Sanierung / Erweiterung / Neubau der Feuerwehr in Bad Belzig TERMIN: 06.11.2017 VORSTELLUNG DER ANALYSE 1. Möglichkeit der Realisierung am bestehenden Standort

Mehr

Anrechenbare Kosten. Problematik: Planerhonorar auf Grundlage der Kostenschätzung

Anrechenbare Kosten. Problematik: Planerhonorar auf Grundlage der Kostenschätzung Seite 1/13 Anrechenbare Kosten Problematik: Planerhonorar auf Grundlage der Kostenschätzung Die anrechenbaren Kosten sind für die Ermittlung der Honorare für Planungsleistungen im Bauwesen von wesentlicher

Mehr

V05 - HOAI. Mies van der Rohe. b) Rechtsverordnung seit c) letzte Stand vom HOCHSCHULE BOCHUM BOCHUM UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

V05 - HOAI. Mies van der Rohe. b) Rechtsverordnung seit c) letzte Stand vom HOCHSCHULE BOCHUM BOCHUM UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES Mies van der Rohe b) Rechtsverordnung seit 1976. c) letzte Stand vom 01.01.1996 V05 - HOAI 1 2 HOAI Honorarordnung für Architekten und Ingenieure 3 HOAI als verbindliche Rechtsverordnung 4 Stärken der

Mehr

BKI Objektdaten Neubau N13

BKI Objektdaten Neubau N13 BKI Objektdaten Neubau N3 Kosten abgerechneter Bauwerke Bearbeitet von BKI. Auflage 05. Buch. 977 S. Kartoniert ISBN 978 3 48 03394 Format (B x L): x 9 cm Gewicht: 09 g Weitere Fachgebiete > Technik >

Mehr

Architektenvertrag. Zwischen. Eheleuten Fix und Foxi Mustermann. Teststrasse 1, Minden. nachfolgend Bauherr genannt. und

Architektenvertrag. Zwischen. Eheleuten Fix und Foxi Mustermann. Teststrasse 1, Minden. nachfolgend Bauherr genannt. und Architektenvertrag Zwischen Eheleuten Fix und Foxi Mustermann Teststrasse 1, 32429 Minden nachfolgend Bauherr genannt und Dipl.-Ing. Claus-W.Trognitz Am Kohlgraben 69, 32429 Minden nachfolgend Architekt

Mehr

a) b) c) d) e) f) Musterseiten BKI Objektdaten Neubau N15

a) b) c) d) e) f) Musterseiten BKI Objektdaten Neubau N15 1 a) b) c) d) e) f) 4 5 4 Erläuterungen nebenstehender Tabellen und Abbildungen Alle Kostenkennwerte enthalten die Mehrwertsteuer. Kostenstand 4.Quartal 016. Kosten und Kostenkennwerte umgerechnet auf

Mehr

Wohnen am Park I Innenstadtlage I Barrierefrei Wohnen. Wohnanlage am Tattersall : Tel: 0931 /

Wohnen am Park I Innenstadtlage I Barrierefrei Wohnen. Wohnanlage am Tattersall : Tel: 0931 / Wohnen am Park I Innenstadtlage I Barrierefrei Wohnen Wohnanlage am Tattersall : Tel: 0931 / 880 38 87 www.wohnanlage-am-tattersall.de W o h n e n i m b e k a n n t e s t e n K u r o r t D e u t s c h

Mehr

HOAI EINFÜHRUNG IN DIE PRAXISWISSEN ARCHITEKTENRECHT. Rechtsanwalt Dr. Andreas Berger Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

HOAI EINFÜHRUNG IN DIE PRAXISWISSEN ARCHITEKTENRECHT. Rechtsanwalt Dr. Andreas Berger Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht EINFÜHRUNG IN DIE HOAI PRAXISWISSEN ARCHITEKTENRECHT Rechtsanwalt Dr. Andreas Berger Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Rechtsanwalt Dr. Heiko Fuchs Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Lehrbeauftragter

Mehr

BKI N10.book Seite 29 Mittwoch, 23. Februar :43 11 Erläuterungen

BKI N10.book Seite 29 Mittwoch, 23. Februar :43 11 Erläuterungen Erläuterungen 1 0 Erläuterungen nebenstehender Tabellen und Abbildungen Alle Kostenkennwerte enthalten die Mehrwertsteuer. Kostenstand 4.Quartal 010. Kosten und Kostenkennwerte umgerechnet auf den Bundesdurchschnitt.

Mehr

Ausschreibungsverfahren der Gemeinde Uetze. E. Preisblatt. Vergabenummer: GBU 41/16 EU St-B

Ausschreibungsverfahren der Gemeinde Uetze. E. Preisblatt. Vergabenummer: GBU 41/16 EU St-B Ausschreibungsverfahren der Gemeinde Uetze Objektplanungsleistungen Schul- und Kindergartengebäude Ortschaft Dollbergen Alle Kinder unter einem Dach E. Preisblatt Vergabenummer: GBU 41/16 EU St-B 1 von

Mehr

Beschlussvorlage Nr.: 005/2014 Datum:

Beschlussvorlage Nr.: 005/2014 Datum: Stadt Schwentinental Die Bürgermeisterin Beratungsart: X öffentlich nicht öffentlich Beschlussvorlage Nr.: 005/2014 Datum: 17.01.2014 Beratungsfolge: Nr. - Stadtvertretung/ Fachausschuss Sitzungstag 1

Mehr

ENTWURF der Vertrags- und Honorierungseckpunkte:

ENTWURF der Vertrags- und Honorierungseckpunkte: Komplexsanierung Wohnblock Ferdinand-von-Schill-Str. 19,20 Gebäude- und Tragwerksplanung Verhandlungsverfahren nach 17 VgV mit vorheriger öffentlicher Aufforderung zur Teilnahme Die Formulierungen der

Mehr

Grün: Forderungen im Abschlussbericht positiv berücksichtigt Gelb: Noch nicht abschließend geklärte Sachverhalte Rot: Ablehnung

Grün: Forderungen im Abschlussbericht positiv berücksichtigt Gelb: Noch nicht abschließend geklärte Sachverhalte Rot: Ablehnung Novellierung HOAI 2009 Synopse: Wesentliche Forderungen des Berufsstandes der Ingenieure und Architekten sowie Zwischenergebnisse nach Vorlage des Abschlussberichts BMVBS Stand: 23.09.2011 Modernisierung,

Mehr

Vertrag. zwischen. Waldorfschulverein Chemnitz e.v. Sandstr Chemnitz. - nachfolgend Auftraggeber oder AG genannt - und

Vertrag. zwischen. Waldorfschulverein Chemnitz e.v. Sandstr Chemnitz. - nachfolgend Auftraggeber oder AG genannt - und Vertrag zwischen Waldorfschulverein Chemnitz e.v. Sandstr. 102 09114 Chemnitz - nachfolgend Auftraggeber oder AG genannt - und (Auftragnehmer AN) wird zum Bauvorhaben < Waldorfschule Chemnitz: Umnutzung

Mehr

In verschiedenen Urteilen hat die Rechtsprechung in den vergangenen Jahren zum Sinn und Zweck der Prüffähigkeit einige Kernsätze herausgearbeitet:

In verschiedenen Urteilen hat die Rechtsprechung in den vergangenen Jahren zum Sinn und Zweck der Prüffähigkeit einige Kernsätze herausgearbeitet: Prüffähige Honorarrechnung Immer wieder werden von Zivilgerichten Honorarklagen von Architekten als unschlüssig, zurzeit unbegründet oder sogar als unbegründet abgewiesen, weil die Schlussrechnung nicht

Mehr