Online Hilfe. CFD Trader

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Online Hilfe. CFD Trader"

Transkript

1 Online Hilfe CFD Trader 1

2 Inhaltsverzeichnis A. Einführung... 4 Auftragserteilung... 4 Abwicklung eines Auftrags... 4 Auftragsarten... 4 Gültigkeit... 4 Auftrags-Parameter... 5 Auftragsprüfung (Validierung)... 5 Prüfung des Preises/Kurses... 5 Volumenprüfung... 5 Prüfung des Kontostandes... 5 Auftragsstatus... 5 Handelsplattform... 7 Konzept Docking Container... 7 Ausdocken von Fenstern... 7 Funktionen innerhalb eines Tabs (Fensters)... 7 B. Beschreibung Das Willkommensfenster Der Statusbalken Das Hauptmenü Handel Offene Positionen Offene Aufträge Kontoübersicht (Positionsübersicht & Auftragsübersicht) Auftragshistorie Handelshistorie Handelskonditionen Wichtige Benachrichtigungen Postfach (Docking Container) Konto Konto-Informationen GuV Historie Kontobewegungen Tagesübersicht Auszahlungen Extras Charts (Docking Container)

3 Autochartist Nachrichten (Docking Container) News Ticker (Nachrichten Ticker) Watchlisten (Docking Container) Alarmierungen Instrumentenübersicht Einstellungen Benutzerprofil-Einstellungen Kontotyp ändern Benutzer-Informationen Verbindungshistorie Ansicht Standard Layout Layout speichern Layout verwalten Ansicht eindocken Standard Größen Standard Anordnung Nach vorne bringen Info Kontakt Konto eröffnen Konditionen Formulare Social Media Webinare Suchfunktion / Anzeige Layout Sentiment Index Kursanzeigen Quick Buttons Panik Button Über Hilfe Willkommensfenster Status

4 A. Einführung Auftragserteilung Abwicklung eines Auftrags Sobald ein Instrument ausgewählt ist, kann ein Auftrag über das Auftragseingabefenster eingegeben und platziert werden. Der Auftrag durchläuft verschiedene Überprüfungen und kann abgelehnt, ausgeführt oder deaktiviert werden. Nicht ausgeführte Aufträge können weiter bearbeitet werden. Auftragsarten Die folgenden Auftragsarten werden angeboten: Market Auftrag Kauf/Verkauf wird zum aktuellen Geld-/Briefkurs ausgeführt Stop-Market Auftrag Kauf/Verkauf wird bei Erreichen oder Über-/Unterschreiten der Stopp-Marke ausgeführt Stop-Limit Auftrag Kauf/Verkauf wird bei Erreichen oder Über-/Unterschreiten der Stopp-Marke aktiviert; nachdem das definierte Preislimit erreicht wurde zum angegebenen Limit oder besser ausgeführt Limit Auftrag Kauf/Verkauf wird zum angegebenen Limit oder besser ausgeführt Aufträge können mit einer bestimmten Spezifikation zur Aktivierung eingegeben werden: IF Done Auftrag Bedingter Auftrag, der aus einem Auftragspaar besteht. Die zwei Aufträge sind miteinander verknüpft. Die Aktivierung des zweiten Auftrages ist direkt mit der Ausführung des ersten Auftrages verbunden. Der verknüpfte (zweite) Auftrag wird nicht ausgeführt, solange der eigentliche (erste) Auftrag nicht ausgeführt wurde. One Cancels Other Auftrag (OCO) Bedingter Auftrag, der aus einem Auftragspaar besteht. Die zwei Aufträge sind miteinander verknüpft. Die Ausführung eines Auftrags hat zur Folge, dass der andere automatisch gelöscht wird. Stop-Loss / Take-Profit eine bestehende Position kann mit einem Stopp- oder Limit- Auftrag zur Verlustbegrenzung oder Gewinnmitnahme abgesichert werden. Gültigkeit Hier kann die Gültigkeit eines Auftrags eingestellt werden. (1) Ein ohne ausdrückliche Bestimmung der Gültigkeitsdauer erteilter Auftrag hat nur am Handelstag der Auftragserteilung Gültigkeit (GFD - Good For Day). (2) Ein mit ausdrücklicher Bestimmung der Gültigkeitsdauer erteilter Auftrag hat bis zum Geschäftsschluss des so bestimmten Handelstages Gültigkeit (GTD - Good Till Date). (3) Ein mit ausdrücklicher Bestimmung bis zum Widerruf erteilter Auftrag hat bis zur Löschung desselben Gültigkeit (GTC Good Till Cancelled). 4

5 Auftrags-Parameter Ein Auftrag hat folgende Parameter: Anzahl Stückzahl an CFDs, die ge- oder verkauft werden soll. Margin dies ist ein optionaler Parameter. Sobald die Margin eingegeben wurde, wird die Anzahl, basierend auf dem aktuellen Kurs, ermittelt. Auftragsprüfung (Validierung) Prüfung des Preises/Kurses Werden Limit- oder Stopp-Aufträge erfasst, prüft das System den eingegebenen Preis/Kurs in Bezug auf den zuletzt festgestellten Marktpreis. Weicht der eingegebene Preis/Kurs stark vom Marktpreis ab, wird eine entsprechende Information Hohe Abweichung vom Marktpreis! Fortfahren? angezeigt, die mit Ja bzw. Nein bestätigt werden muss. Volumenprüfung Das Auftrags-Volumen wird wie folgt geprüft: Für jedes Instrument ist ein maximales Auftrags-Volumen und ein maximales Positions- Volumen vordefiniert (siehe Max. Ordermenge bzw. Max. Position in der Instrumentenübersicht ). Maximales Auftrags-Volumen Übersteigt ein Auftrag das vorgegebene maximale Auftrags-Volumen, kann der Auftrag dennoch vom Handelspartner angenommen und bestätigt werden. Maximales Positions-Volumen Übersteigt ein Auftrag das maximale Positions-Volumen, bzw. würde ein Auftrag zur Positionsaufstockung dazu führen, dass das maximale Positions-Volumen überschritten wird, wird dieser Auftrag abgelehnt. Prüfung des Kontostandes Ein Auftrag kann nicht ausgeführt werden, wenn das freie Kapital nicht ausreichend ist, um die Marginanforderung zu erfüllen. Auftragsstatus Folgende Status sind vorübergehend: Aktiv der Auftrag ist eingegeben, geprüft und kann je nach Preis und Art ausgeführt werden. Ein Auftrag kann als aktiv gekennzeichnet im Bereich Offene Aufträge stehen, wenn bspw. die Auftragseingabe außerhalb der Handelszeiten erfolgte. Stoppund Limit-Aufträge haben ebenfalls den Status aktiv. Deaktiviert der Auftrag wird auf halten gesetzt und eine Ausführung ist nicht möglich. Es wird hierfür keine Margin geblockt. Ein Auftrag kann unmittelbar bei Auftragseingabe im Auftragseingabefenster deaktiviert 5

6 werden oder nach Eingabe im Bereich Offene Aufträge solange eine Ausführung noch nicht erfolgt ist. Systemseitig kann eine Deaktivierung erfolgen, wenn ein Leerverkauf erfasst wird in einem Instrument für das Short Selling ausgeschlossen ist. Ebenfalls, wenn die Bedingungen für die Ausführung eines bereits im Bereich Offene Aufträge bestehenden Auftrags zwar erreicht sind (Markteröffnung; Preis erreicht), das freie Kapital aber nicht ausreichend ist, um die Marginanforderung zu erfüllen. Die folgenden Status sind abschließend, d. h. sie beenden die Abwicklung des Auftrags: gelöscht der offene Auftrag wurde gelöscht abgelehnt der Auftrag wurde abgelehnt ausgeführt der offene Auftrag wurde ausgeführt verfallen der Auftrag ist verfallen ohne ausgeführt worden zu sein 6

7 Handelsplattform Konzept Docking Container Das Layout der Handelsplattform besteht aus so genannten Docking Containern. Folgende Container sind vorhanden: Watchlisten Charts Handel & Konto Nachrichten Postfach (Produkte/Märkte (Instrumentenübersicht)) Diese Docking Container oder Boxen haben ihren festen Platz innerhalb des Layouts, können aber in der Größe (Höhe und Breite) individuell angepasst werden. Die einzelnen Boxen können zudem miteinander ausgetauscht werden. D. h. zieht man per Drag & Drop den Header (Titel) der Box Nachrichten auf den Header (Titel) der Box Watchlisten, tauschen diese beiden Container ihre Position. Ausdocken von Fenstern Innerhalb dieser Docking Container, gibt es wiederum einzelne Fenster, die in einer Tab-Ansicht (Reiter) angezeigt/angeordnet werden. Es besteht die Möglichkeit alle einzelnen Tabs, auch Charts und Auftragsfenster auszudocken. Mit dieser Funktion kann unabhängig von der Plattform gearbeitet und ausgedockte Fenster überall auf dem Bildschirm (Bildschirmen) nach Belieben angeordnet werden. Mit einem Rechtsklick auf den auszudockenden Tab, erscheint der Menüpunkt Tab ausdocken. Sobald diese Funktion gewählt wurde, lässt sich das neu generierte Fenster (Windows Fenster) beliebig verschieben. Das so neu generierte Windows-Fenster kann über die Funktionen in der rechten oberen Ecke minimiert werden, so dass es in der Taskleiste des PCs angezeigt wird; maximiert, wieder in den Container eingedockt oder geschlossen werden. Funktionen innerhalb eines Tabs (Fensters) Eine Spalte innerhalb eines Tabs (Fensters) kann durch Ziehen der Spalten-Überschrift an die gewünschte Position innerhalb der Tabelle verschoben werden. Die Reihenfolge innerhalb der Spalten kann aufsteigend und absteigend sortiert werden, hierzu genügt ein Klick auf die gewünschte Spalte. Zudem können Spalten ein-/ und ausgeblendet werden. 7

8 Mittels Klick auf das Symbol am rechten oberen Rand eines Tabs öffnet sich ein Kontextmenü, indem die jeweilige Auswahl getroffen werden kann: Über dieses Kontextmenü können zudem drei weitere Funktionen ausgewählt werden. Ein horizontaler Rollbalken kann eingeblendet; alle oder eine einzelne ausgewählte Spalte können automatisch an die jeweilige Breite angepasst werden. Über die Symbole lassen sich die Informationen als CSV-Datei oder als PDF- Datei abspeichern oder drucken. 8

9 B. Beschreibung 1. Das Willkommensfenster Das Willkommensfenster wird nach der erfolgreichen Einwahl in die Handelsplattform eingeblendet. Hier werden aktuelle Informationen zu diversen Aktionen o.ä. angezeigt. Zugang Das Willkommensfenster kann über das Hauptmenü Einstellungen > Benutzerprofil Einstellungen in den Allgemeinen Einstellungen aktiviert oder deaktiviert werden. Ebenso kann ein Aufruf über die Quick Buttons erfolgen: 9

10 2. Der Statusbalken Der Statusbalken zeigt von links nach rechts, den Gewinn und Verlust (nach der Durchschnittsmethode), das auf dem Konto verfügbare Gesamtkapital, die aktuell hinterlegte Margin und das daraus resultierende freie Kapital, sowie den effektiven Hebel. Der effektive Hebel ist das Verhältnis des Marktwerts aller offenen Positionen (in EUR) zum Gesamtkapital. Über das Symbol erhält man seine benutzerdefinierten Informationen wie zum Beispiel Angaben zum Betriebssystem, Java Version, IP Adresse etc. Es besteht die Möglichkeit einen Snapshot dieses Fensters zu erstellen. Mit einem Klick auf öffnet sich ein Fenster über besonders wichtige Benachrichtigungen. Der Button öffnet in einem neuen Fenster die Funktion Autochartist für die Chartmustererkennung. Ganz rechts findet sich das aktuelle Datum inklusive der Uhrzeit und die Funktion sich aus der Handelplattform auszuloggen. 10

11 3. Das Hauptmenü Die Menüführung ist in verschiedene Tabs unterteilt. Durch Klicken auf das entsprechende Symbol wird eine Aktion ausgelöst. Folgende Tabs stehen im Hauptmenü zur Verfügung: a. Handel b. Konto c. Extras d. Einstellungen e. Info f. Ansicht 11

12 Handel Offene Positionen Das Fenster Offene Positionen zeigt den Gesamtbestand aller offenen Positionen an und ermöglicht die Bearbeitung derselben. Die Bewertung erfolgt in Echtzeit. Rechtsklick auf eine Zeile (offene Position) öffnet ein Kontextmenü, über das ein Öffnen des Chart Fensters ( Chart öffnen ) oder des Auftragseingabefensters ( Auftragsfenster öffnen ) möglich ist. Ebenso kann die Position geschlossen ( Position(en) schließen ) oder der Wert zur Watchliste ( Instrument(e) zur Watchliste hinzufügen ) hinzugefügt werden. Der Doppelklick auf eine Zeile (offene Position) öffnet eine integrierte Orderzeile innerhalb des Fensters Offene Positionen. Dieses weitere Auftragseingabefenster ist jeweils mit der gegenläufigen Position vorbelegt, so dass ein schnelle Schließen der Position ermöglich wird. Halte ich eine Long Position über 1 CFD, so ist die Orderzeile vorbelegt mit Verkaufen Anzahl 1 Auftragsart: Market. Generell können die Auftragsoptionen (Kaufen/Verkaufen, Auftragsart, Anzahl, Limit- /Stopppreis, Gültigkeit) jedoch auch verändert werden. Übersicht Offene Positionen Spaltenbezeichnung Beschreibung Durch Klicken des + Symbols werden Details aller Einzeltrades der jeweiligen Position angezeigt. Basismarkt Instrument Währung L/S Bezeichnung des Marktes Grafische Kennzeichnung der Märkte (z.b. Indizes, Währungen, Rohstoffe), denen ein Instrument zugeordnet ist Vollständiger Name des Instruments Referenzwährung des Instruments Angabe der Handelsausrichtung (Long / Short) 12

13 Anzahl Einstandskurs (Ø) Marktpreis Positionswert Marktwert Handel GuV Devisenkurs FX GuV (EUR) Handel GuV (EUR) Margin (EUR) Total GuV (EUR) Verlust bis Stop Loss Geplanter Rollover Positionsoptionen Stückzahl, die für die jeweilige Position gehalten wird Preis, zu dem die Position eröffnet wurde auf Basis der Bewertungsmethode Mark to Market (täglicher Neubewertungsprozess) Wenn mehrere Einzelaufträge vorhanden sind, dann Durchschnittskurs auf Mark to Market Basis Echtzeitkurs; in Abhängigkeit der Handelsrichtung entweder aktueller Geld bzw. Brief Kurs (Short = Brief/ Long = Geld) Aktueller Positionswert basierend auf dem Einstandskurs (Einstandskurs (Ø) x Anzahl) Aktueller Wert der Position, basierend auf dem aktuellen Marktpreis (Marktpreis x Anzahl) Gewinne/Verluste der in Echtzeit bewerteten Position auf Bewertungsmethode Mark to Market (Durchschnittsmethode/Average) Setzt sich die Gesamtposition aus mehreren Einzelaufträgen zusammen, entspricht der ausgewiesene Wert der Summe aller GuV auf Basis der Bewertungsmethode Mark to Market. Detailansicht (+) zeigt die aufgelaufenen Gewinne/Verluste des Einzelauftrages (Einstandspreis minus Marktpreis) nach FiFo Methode Echtzeitkurs für alle nicht in Euro notierten Produkte Aus Veränderungen der Wechselkurse resultierende Gewinne/Verluste. Werden summiert, wenn die Gesamtposition aus mehreren Einzelaufträgen besteht. Bewertungsmethode Mark to Market (Neubewertungsprozess) Handel GuV in EUR (s.o.) Höhe der Sicherheitsleistung bezogen auf die jeweilige Gesamtposition in EUR Summe aus Handel GuV (EUR) plus FX GuV (EUR) in EUR Zeigt den Abstand in EUR (bezogen auf die Anzahl) zwischen aktuellem Kurs und Stop Loss Kurs, bis der Stop Loss ausgeführt wird Termin des nächsten geplanten Rollover Termins in diesem Instrument Eingabe und Bearbeitung von Stop Loss und Take Profit Aufträgen Die Reihenfolge innerhalb der Spalten kann aufsteigend und absteigend sortiert werden, hierzu genügt ein Klick auf die gewünschte Spalte. Eine Spalte kann auch durch Ziehen der Spalten-Überschrift an die gewünschte Position innerhalb der Tabelle verschoben werden. Zudem können Spalten ein-/ und ausgeblendet werden. 13

14 Mittels Klick auf das Symbol am rechten oberen Rand eines Tabs öffnet sich ein Kontextmenü, indem die jeweilige Auswahl getroffen werden kann: Über dieses Kontextmenü können zudem drei weitere Funktionen ausgewählt werden. Ein horizontaler Rollbalken kann eingeblendet; alle oder eine einzelne ausgewählte Spalte können automatisch an die jeweilige Breite angepasst werden. Positionsoptionen Mittels der jeweiligen Button hinter den einzelnen Positionen, können für diese Position SL Stop Loss (oder Trailing Stop Loss) oder TP Take Profit Aufträge erfasst werden; X schließt die Position. Werden beide Auftragsarten für eine offene Position verwendet, werden diese beiden Aufträge automatisch als OCO-Order verknüpft. Eingestellte Aufträge Take Profit und Stop Loss (oder Trailing Stop Loss) sind im Fenster Offene Aufträge ersichtlich, werden aber im Bereich Positionsoptionen im Fenster Offene Positionen bearbeitet oder gelöscht. Wird die Stückzahl (Anzahl) der Position erhöht, nachdem Take Profit oder Stop Loss aktiviert wurden, wird der entsprechende Button im Bereich Positionsoptionen im Fenster Offene Positionen rot. Die Stückzahl des Auftrags kann geändert werden, indem der Auftrag mittels des entsprechenden Buttons erneut erteilt wird. Wird die Stückzahl (Anzahl) der Position reduziert, wird der offene Auftrag automatisch auf die verbleibende Positionsgröße angepasst. Stop Loss Um einen potentiellen Verlust einer Position zu begrenzen, gilt folgende Vorgehensweise: 1. Klicken des Button SL (Stop Loss) hinter der entsprechenden Position öffnet ein Stop Loss Fenster 2. Eingabe des Stopp Kurses (Trigger) 3. Klicken des Button Speichern zur Übernahme des Triggers Stop Loss Aufträge sind standardmäßig GTC gültig (bis auf Widerruf). 14

15 Trailing Stop Loss Neben dem zuvor genannten Stop Loss kann mittels Auswahl einer der relevanten Checkboxen ein Trailing Stop Loss gesetzt werden. Der Trailing Stop Loss zieht das Stop Niveau im Falle einer - je nach Positionsausrichtung - günstigen Kursentwicklung automatisch nach. Der Trailing-Stop wird mit einem zuvor bestimmten Abstand (absolut oder relativ) zum aktuellen Kursniveau gesetzt. Hierbei ist ein instrumentenspezifisch definierter Mindestabstand einzuhalten. Der pro Instrument anwendbare instrumentenspezifische Mindestabstand und die instrumentenspezifisch definierte Schrittgröße können den Handelskonditionen entnommen werden. Take Profit Um einen möglichen Gewinn zu realisieren, sind folgende Schritte durchzuführen: 1. Klicken des Button TP ( Take Profit ) hinter der entsprechenden Position öffnet ein Take-Profit Fenster 2. Eingabe des Limit Preises 3. Klicken des Button Speichern zur Übernahme des Limits Take Profit Aufträge sind standardmäßig GTC gültig (bis auf Widerruf). 15

16 Schließen aller offenen Positionen Alle offenen Positionen können mit einem Klick auf den SOS -Button (Panik Button) in der Symbolleiste komplett geschlossen werden (market). Vor der endgültigen Ausführung dieses Befehls wird nochmals eine Bestätigung gefordert. Dieser Funktion löscht auch alle offenen Aufträge! Zugang Das Fenster Offene Positionen kann über das Hauptmenü (Handel > Offene Positionen) geöffnet werden. Ebenso werden die offenen Positionen in der Konto-Übersicht (Handel > Konto-Übersicht) dargestellt. Docking Container: Handel & Konto Offene Aufträge Das Fenster Offene Aufträge ermöglicht die Bearbeitung von noch nicht ausgeführten Aufträgen. 16

17 Übersicht Offene Aufträge Spaltenbezeichnung Beschreibung Auftragsnummer Basismarkt Instrument Split K / V Verknüpfung Anzahl Stop Preis Preislimit Wert Auftragstyp Zeitstempel Status Gültigkeit Gültigkeit Datum Währung Trailing-Abstand Marginsatz Eindeutiges Identifizierungsmerkmal des Auftrags Bezeichnung des Marktes Grafische Kennzeichnung der Märkte (z.b. Indizes, Währungen, Rohstoffe), denen das Instrument zugeordnet ist Vollständiger Name des Instruments Button zur Aufhebung einer Verknüpfung Angabe der Handelsausrichtung (Kauf / Verkauf) Art der Verknüpfung ( IF-Done, OCO, keine) Stückzahl an CFDs für diesen Auftrag Kurs zu dem ein Stopp Auftrag aktiviert/getriggert wird (siehe Stop Loss oder Take Profit ) Preislevel, zu dem ein limitierter Auftrag ausgeführt werden soll (Limit- und Stopp-Limit-Aufträge) Auftragswert ( Preislimit / Stopp Preis x Anzahl) Typ des Auftrags (Market, Limit, Stop) Datum und Uhrzeit der Auftragserteilung Aktueller Status eines Auftrags (offen, deaktiviert, ausgeführt) Gültigkeit des Auftrags (GFD Good For Date, GTC Good Till Cancelled, GTD Good Till Date) Angabe eines Datums, sofern zuvor eine Gültigkeit gewählt wurde Referenzwährung des Instruments Abstand (absolut oder relativ) des Trailing Stop Loss Kurses zum aktuellen Kurs Anzeige des verwendeten (gewählten) Marginsatzes Die Reihenfolge innerhalb der Spalten kann aufsteigend und absteigend sortiert werden, hierzu genügt ein Klick auf die gewünschte Spalte. Eine Spalte kann auch durch Ziehen der Spalten-Überschrift, in die gewünschte Position innerhalb der Tabelle gebracht werden. Auftragsänderung Mittels der jeweiligen Button hinter den einzelnen Aufträgen, können diese geändert <>, gelöscht x oder (de)aktiviert ll werden. Im Falle von <> ändern, wird die Änderung durch Klicken auf den Button Auftrag senden übernommen. 17

18 Zugang Das Fenster Offene Aufträge kann über das Hauptmenü (Handel > Offene Aufträge) geöffnet werden. Ebenso werden die offenen Aufträge in der Konto-Übersicht (Handel > Konto-Übersicht) dargestellt. Docking Container: Handel & Konto Kontoübersicht (Positionsübersicht & Auftragsübersicht) Im Fenster Kontoübersicht werden offenen Aufträgen und offenen Positionen gemeinsam dargestellt. Siehe auch: Offene Aufträge und Offene Positionen. Über die Symbole lassen sich die Informationen als CSV-Datei oder als PDF- Datei abspeichern oder drucken. Zugang Das Fenster Kontoübersicht kann über das Hauptmenü (Handel > Kontoübersicht) geöffnet werden. Die Darstellung erfolgt in einem separaten Tab in Handel & Konto. Docking Container: Handel & Konto Auftragshistorie Die Auftragshistorie ermöglicht es, sich zu jeder Auftragsnummer den Lebenszyklus dieser Order anzeigen zu lassen. Jede Änderung (Limit Preis, Stopp Kurs, Deaktivierung/Aktivierung, Verknüpfung etc.) wird in einer Zeile dargestellt. 18

19 Übersicht Auftragshistorie Spaltenbezeichnung Beschreibung Auftrags-Nr. Instrument Kürzel Zeitstempel K / V Auftragsart Verknüpfung Verknüpft mit C/O Handels-Nr. Ausführungspreis Stop Preis Limit Preis Anzahl Währung VWAP Zustand Status Positions-Nr. Eindeutiges Identifizierungsmerkmal des Auftrags Vollständiger Name des Instruments Kürzel des Instruments Datum und Uhrzeit der jeweiligen Orderversion (Orderstatus, -zeile) Angabe der Handelsausrichtung (Kauf / Verkauf) Market, Stop, Limit, Trailing Stop Art der Verknüpfung ( IF-Done, OCO, keine) Auftragsnummer des verknüpften Auftrags O Open; C Close; I Increase; R Reduce; T Turn; C/O Close/Open Eindeutiges Identifizierungsmerkmal des Trades Kurs, zu dem die Ausführung des Auftrags erfolgte Kurs zu dem ein Stopp Auftrag aktiviert/getriggert wird (siehe Stop Loss oder Take Profit ) Preislevel, zu dem ein limitierter Auftrag ausgeführt wurde (Limit- und Stopp-Limit-Aufträge) Stückzahl an CFDs für diesen Auftrag Referenzwährung des Instruments Volume Weighted Average Price, volumengewichteter Durchschnittskurs zu dem die Ausführung des Auftrags erfolgte (siehe auch Volume Weighted Average Price (VWAP; 3a.) ) Aktueller Zustand eines Auftrags (aktiviert, deaktiviert etc.) Status der jeweiligen Orderversion (erstellt, ausgeführt, geändert, gelöscht, verfallen etc.) Eindeutiges Identifizierungsmerkmal der Position Suchfunktion Im Drop Down Menü Status kann nach Aufträgen in einem bestimmten Status gesucht werden. Über die Checkboxen (Auftrags-Nr., Handels-Nr., Instrument) in Verbindung mit dem Textfeld kann nach einer bestimmten ID bzw. nach einem Instrument gesucht werden. Auswahl des Zeitraumes Ein fest definierter Zeitraum kann durch Aktivieren der Auswahlmöglichkeit Zeitraum gewählt werden. Hier stehen weitere Auswahlmöglichkeiten wie Heute, letze 24 Stunden, letzte 3 Tage, letzte 7 Tage, letzte 30 Tage oder letzte 60 Tage zur Verfügung. Ein Zeitintervall kann durch die Auswahl von und bis bestimmt werden. 19

20 Filter Der Button Filter dient zur abschließenden Bestätigung der zuvor definierten Auswahlkriterien, um die gewünschte Auftragshistorie zu erhalten. Werden keine Daten wiedergegeben, so trifft kein Instrument auf die definierten Auswahlkriterien zu. Zugang Die Auftragshistorie kann über das Hauptmenü (Handel > Auftragshistorie) geöffnet werden und erscheint in Handel & Konto als neuer Tab. Docking Container: Handel & Konto Handelshistorie Die Handelshistorie spiegelt eine Übersicht aller ausgeführten Aufträge innerhalb eines definierten Zeitraumes wieder. Übersicht Handelshistorie Spaltenbezeichnung Beschreibung Handels-Nr. Basismarkt Icon Kürzel Instrumentenname K/V Anzahl Preis Positionswert in EUR Positionswert in FX FiFo GuV EUR Währung Kommission in EUR Eindeutige Identifikationsnummer des getätigten Geschäfts Bezeichnung des Marktes Grafische Kennzeichnung der Märkte (z.b. Indizes, Währungen, Rohstoffe), denen ein Instrument zugeordnet ist Kurzbezeichnung des Instruments Vollständiger Name des Instruments Angabe der Handelsausrichtung (Kauf/Verkauf) Stückzahl an CFDs, die in der jeweiligen Position gehandelt wurde Preis, zu dem der Auftrag ausgeführt wurde Bei Verkauf: Verkaufs(Geld-)kurs x Anzahl an Kontrakten Bei Kauf: Kauf(Brief-)kurs x Anzahl an Kontrakten Gesamtwert der Position (Preis x Anzahl) Gesamtwert der Position (Preis x Anzahl) in Fremdwährung Gewinn / Verlust nach Berechnungsmethode FiFo in EUR Referenzwährung des Instruments Transaktionskosten, die für diesen Auftrag berechnet wurden 20

21 Zeitstempel FX GuV EUR Datum und Uhrzeit der Auftragsausführung Aus Wechselkursdifferenzen resultierende GuV (in EUR) Menüleiste In der Menüleiste besteht die Möglichkeit, die Handelshistorie anzeigen zu lassen, diese als CSV zu exportieren oder zu drucken. Der Pfeil öffnet den Bereich zur Eingabe von Filtermöglichkeiten. Suchfunktion (Auswahl eines Instruments) Eine Auswahl erfolgt über die Funktion Suche erweitern (Direkteingabe des Instrumentenkürzels oder des Namens des Instruments). Auswahl des Zeitraumes Ein fest definierter Zeitraum kann durch Aktivieren der Auswahlmöglichkeit Zeitraum gewählt werden. Hier stehen weitere Auswahlmöglichkeiten wie Heute, letze 24 Stunden, letzte 3 Tage, letzte 7 Tage, letzte 30 Tage oder letzte 60 Tage zur Verfügung. Ein Zeitintervall kann durch die Auswahl von und bis bestimmt werden. Filter Der Button Filter dient zur abschließenden Bestätigung der zuvor definierten Auswahlkriterien, um die gewünschte Handelshistorie zu erhalten. Werden keine Daten wiedergegeben, so trifft kein Instrument auf die definierten Auswahlkriterien zu. Zugang Das Fenster Handelshistorie kann über das Hauptmenü (Handel > Handelshistorie) geöffnet werden und erscheint im Fenster Handel & Konto als neuer Tab. Docking Container: Handel & Konto Handelskonditionen In den Handelskonditionen lassen sich alle Details anzeigen. zu dem gewählten Instrument Rechtsklick auf ein Instrument öffnet ein Kontextmenü. Über die Auswahl Details im Kontextmenü wird ein separates Fenster mit der Produkt-Spezifikation des jeweiligen CFDs angezeigt. Diese Spezifikation kann als CSV- oder PDF-Datei exportiert werden. Markieren von Zur Watchliste hinzufügen oder Chart öffnen im Kontextmenü ermöglicht es auszuwählen, ob das Instrument der Standard Watchliste oder einer neuen 21

22 Watchliste bzw. einem bestehenden Instrument im Chart (bestehendes Instrument wird angezeigt) hinzugefügt werden oder in einem neuen Chart geöffnet werden soll. Ebenso kann das Auftragsfenster ( Auftragsfenster öffnen ) geöffnet werden. Folgende Informationen werden für jedes Instrument angezeigt: Spaltenbezeichnung Instrument Handels-Status Tickgröße Tickwert Margin Maximale Auftragsmenge (Auftragsgröße) Maximale Position Leerverkauf Kommission Leihesatz Währung Handelszeit Geplanter Rollover Trailing Stop Mindestabstand in % Trailing Stop Schrittgröße Beschreibung Vollständiger Name des Instruments Trading opened, Trading closed, Suspended Kleinstmögliche handelbare Preisänderung eines Instruments (minimale Preisveränderung) Geldwert der Preisveränderung eines Instruments um einen Tick Sicherheitsleistung in Prozent, die für Aufträge im jeweiligen Instrument geblockt wird Maximal mögliche Anzahl, die pro Auftrag für das entsprechende Instrument gekauft/verkauft werden kann Maximales Gesamtvolumen, das in einer Position gehalten werden kann Zeigt an, ob eine Short-Position in diesem Wert eröffnet werden kann Transaktionskosten, die für diesen Auftrag berechnet werden Leihesatz (Gebühr), der dem Kunden für über Nacht gehaltene Shortpositionen berechnet wird Referenzwährung des Instruments Zeitraum, in dem die Instrumente über die elektronische Handelsplattform gehandelt werden können Geplanter Termin für den nächsten Rollover im jeweiligen Instrument Systemseitig vorgegebener Abstand, der bei Eingabe des Trailing Stop Loss zum aktuellen Kurs gehalten werden muss Größe/Höhe der Kursveränderung, die erfolgen muss, bevor der Trailing Stop Loss nachgezogen wird Zugang Das Fenster Handelskonditionen kann über das Hauptmenü (Handel > Handelskonditionen) geöffnet werden und wird in Handel & Konto als neuer Tab angezeigt. Docking Container: Handel & Konto 22

23 Wichtige Benachrichtigungen Das Fenster Wichtige Benachrichtigungen beinhaltet wichtige Information, zu bestimmten Ereignisse. Wird eine wichtige Benachrichtigung empfangen, wird dies im Statusbalken im entsprechenden Symbol durch ein farbiges Ausrufezeichen signalisiert:. Die farbige Hinterlegung bleibt solange bestehen, wie ungelesene Benachrichtigungen vorhanden sind. Zugang Das Fenster Wichtige Benachrichtigungen kann über das Hauptmenü (Handel > Wichtige Benachrichtigungen) geöffnet werden. Ebenso kann ein Aufruf über das Symbol im Statusbalken erfolgen. Postfach (Docking Container) Das Postfach beinhaltet alle eingehenden Benachrichtigungen, die über bestimmte Ereignisse informieren. Das Postfach und das Fenster Wichtige Benachrichtigungen umfassen folgende Informationen: Spaltenbezeichnung Beschreibung Typ Betreff Thema der Benachrichtigung (Benachrichtigungsart) Zum Beispiel: Auftrag ausgeführt, Einzahlung Instrument gelöscht 23

24 Erhalten Fälligkeit Gelesen am Zeitstempel der Zustellung der Benachrichtigung Zeitstempel des Fälligkeitsdatums (sofern eine Fälligkeit für diese Benachrichtigung besteht) Zeitstempel des Lesedatums Öffnen/Lesen einer Benachrichtigung Durch Anklicken der Benachrichtigung in der Übersicht, wird diese im unteren Teil des Fensters angezeigt. Löschen von Benachrichtigungen Die im Posteingang ausgewählte Benachrichtigung kann durch Öffnen des Kontextmenüs (Rechtsklick) und Auswahl Ausgewählte löschen entfernt werden. Mit der Auswahl Alle Löschen im Kontextmenü werden alle vorhandenen Benachrichtigungen gelöscht. Die endgültige Löschung erfolgt über die Bestätigung mit Ja. Zugang Das Postfach wird über das Hauptmenü (Handel > Postfach) erreicht. Docking Container: Postfach 24

25 Konto Konto-Informationen Neben Informationen über die aktuelle Kapitalsituation (Gesamtkapital, Freies Kapital Margin, Gewinn/Verlust, offene Positionen und offene Aufträge), werden auch die Kapitalsituation des vorangegangenen Handelstages sowie die zu diesem Zeitpunkt gehaltenen Positionen dargestellt. Ebenso werden taggleiche Kontobewegungen angezeigt. Zugang Das Fenster Konto-Informationen kann über das Hauptmenü (Konto > Konto- Informationen) geöffnet werden und wird in Handel & Konto in einem eigenen Tab angezeigt. Docking Container: Handel & Konto GuV Historie Die Gewinn / Verlust Historie zeigt eine Übersicht über Gewinne und Verluste einer Position innerhalb eines definierten Zeitraumes an. Übersicht GuV Historie Spaltenbezeichnung Beschreibung Basismarkt Icon Kürzel Bezeichnung des Marktes Grafische Kennzeichnung der Märkte (z.b. Indizes, Währungen, Rohstoffe), denen ein Instrument zugeordnet ist Kurzbezeichnung des Instruments 25

Markets-pro Software Update: Version 5.5. User Guide

Markets-pro Software Update: Version 5.5. User Guide Markets-pro Software Update: Version 5.5 User Guide Dezember 2008 2 Inhalt 1 Einführung...3 2 Überblick...3 3 Instrumentenbaum, Suche, Favoriten...4 3.1 Instrumentenbaum...4 3.2 Suche...4 3.3 Favoriten...5

Mehr

SmartOrder Benutzerhandbuch

SmartOrder Benutzerhandbuch SmartOrder Benutzerhandbuch (November 2010) ActivTrades PLC 1 Inhalt I. Einleitung... 3 II. Installation... 3 III. Starten der Anwendung... 3 IV. Funktionalitäten... 4 A. Ein Instrument auswählen... 4

Mehr

2. Das Chart-Icon Wie füge ich einen Indikator hinzu. 3. Das Handels-Icon Wie kann man eine Order schließen. 4. Das Historie-Icon

2. Das Chart-Icon Wie füge ich einen Indikator hinzu. 3. Das Handels-Icon Wie kann man eine Order schließen. 4. Das Historie-Icon A B C Wo kann man den MetaTrader 5 für iphone und ipad herunterladen? Wie kann man sich in ein existierendes Konto einloggen oder ein Demokonto eröffnen? Wie erfolgt der Handel über die App? 1. Das Preis-Icon

Mehr

SmartOrder 2 Benutzerhandbuch

SmartOrder 2 Benutzerhandbuch SmartOrder 2 Benutzerhandbuch (Juni 2012) ActivTrades PLC 1 Inhalt 1. Allgemeine Informationen... 3 2. Installation... 3 3. Starten der Anwendung... 3 4. Aktualisieren der Anwendung... 4 5. Multi-Sprach

Mehr

Kurzhandbuch Futures

Kurzhandbuch Futures DAB bank Direkt Anlage Bank DAB Margin Trader die neue Handelsplattform der DAB Bank AG Kurzhandbuch Futures DAB Margin Trader 1 die neue Handelsplattform der DAB ank Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...

Mehr

QTrade GmbH Landshuter Allee 8-10 80637 München 089 381536860 info@qtrade.de Seite 1

QTrade GmbH Landshuter Allee 8-10 80637 München 089 381536860 info@qtrade.de Seite 1 QCentral - Ihre Tradingzentrale für den MetaTrader 5 (Wert 699 EUR) QTrade GmbH Landshuter Allee 8-10 80637 München 089 381536860 info@qtrade.de Seite 1 Anwendung Aktuell stehen Ihnen vier Pads zur Auswahl:

Mehr

2. Das Chart-Icon Wie füge ich einen Indikator hinzu. 3. Das Handels-Icon Wie kann man eine Order schließen. 4. Das Historie-Icon

2. Das Chart-Icon Wie füge ich einen Indikator hinzu. 3. Das Handels-Icon Wie kann man eine Order schließen. 4. Das Historie-Icon A B C Wo kann man den MetaTrader 4 für iphone und ipad herunterladen? Wie kann man sich in ein existierendes Konto einloggen oder ein Demokonto eröffnen? Wie erfolgt der Handel über die App? 1. Das Kotierungs-Icon

Mehr

>Das comdirect Musterdepot

>Das comdirect Musterdepot >Das comdirect Musterdepot Einleitung Das comdirect Musterdepot ist eine Depot-Simulation auf Basis aktueller Börsenkurse. In Ihrem Musterdepot können Sie Wertpapiere virtuell verwalten - genau so bequem

Mehr

1 Benutzeroberfläche gestalten

1 Benutzeroberfläche gestalten CFX Trader Quickstarter CFX Trader - Quick-Starter 1 Benutzeroberfläche gestalten Sehr geehrter Kunde, Mit unserem Quickstarter lernen Sie den Umgang mit unseren Handelsplattformen in wenigen einfachen

Mehr

Dokumentation Orderrouting

Dokumentation Orderrouting Dokumentation Orderrouting Inhalt 1. Schnelleinstieg 1.1 Einrichten eines Brokers 1.2 Platzieren einer Kauforder aus einer Watchliste 1.3 Platzieren einer Kauforder aus einem Chart 1.4 Platzieren einer

Mehr

2. Das Chart-Icon Wie füge ich einen Indikator hinzu? 3. Das Handels-Icon Wie kann man eine Order schließen? 4. Das Historie-Icon

2. Das Chart-Icon Wie füge ich einen Indikator hinzu? 3. Das Handels-Icon Wie kann man eine Order schließen? 4. Das Historie-Icon A B C Wo kann man den MetaTrader 4 für Android herunterladen? Wie kann man sich in ein existierendes Konto einloggen oder ein Demokonto eröffnen? Wie erfolgt der Handel über die App? 1. Das Preis-Icon

Mehr

DAB Margin Trader. die neue Handelsplattform der DAB bank AG. Margin Trading. DAB Margin Trader 1. die neue Handelsplattform der DAB bank

DAB Margin Trader. die neue Handelsplattform der DAB bank AG. Margin Trading. DAB Margin Trader 1. die neue Handelsplattform der DAB bank DAB Margin Trader AG Margin Trading DAB Margin Trader 1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1 Einloggen... 3 2 Anforderung mobiletan... 3 3 Einsehen von Details der Devisenpaare... 4 4 Ordereingabe

Mehr

SmartLines Handbuch. E-Mail: support@activtrades.com Live-Chat: www.activtrades.com Telefon: +49 (0)69 2547 2476 Fax: +44 (0)207 680 7301

SmartLines Handbuch. E-Mail: support@activtrades.com Live-Chat: www.activtrades.com Telefon: +49 (0)69 2547 2476 Fax: +44 (0)207 680 7301 SmartLines Handbuch E-Mail: support@activtrades.com Live-Chat: www.activtrades.com Telefon: +49 (0)69 2547 2476 Fax: +44 (0)207 680 7301 1 Übersicht Verwenden Sie Chart-Trendlines, um Ihrem Handel neue

Mehr

METATRADER für iphone. Benutzerhandbuch

METATRADER für iphone. Benutzerhandbuch METATRADER für iphone Benutzerhandbuch Version 1.0 Januar 2013 Inhaltsverzeichnis 1. Wo kann ich MetaTrader 4 oder MetaTrader 5 für iphone und ipad herunterladen?... 1 2. Wie kann ich mich in ein existierendes

Mehr

MetaTrader für IPhone. Benutzerhandbuch

MetaTrader für IPhone. Benutzerhandbuch MetaTrader für IPhone Benutzerhandbuch Inhalt Wo kann man MT4/5 für iphone und ipad herunterladen... 3 Wie kann man sich in ein existierendes Konto einloggen oder ein Demokonto eröffnen... 3 1. Quotes

Mehr

Bedienungsanleitung. Stand: 26.05.2011. Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de

Bedienungsanleitung. Stand: 26.05.2011. Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de GEVITAS-Sync Bedienungsanleitung Stand: 26.05.2011 Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de Inhalt 1. Einleitung... 3 1.1. Installation... 3 1.2. Zugriffsrechte... 3 1.3. Starten... 4 1.4. Die Menü-Leiste...

Mehr

Depotbezogen in der Depotübersicht, indem Sie auf die Zahl der ungelesenen Dokumente in der Kopfspalte der Depotübersicht klicken.

Depotbezogen in der Depotübersicht, indem Sie auf die Zahl der ungelesenen Dokumente in der Kopfspalte der Depotübersicht klicken. Postbox FAQ/Hilfe Wie rufe ich die Postbox auf? Nach dem Einloggen in Ihren persönlichen Transaktionsbereich können Sie die Postbox an 3 unterschiedlichen Stellen aufrufen. Depotbezogen in der Depotübersicht,

Mehr

DAB bank AG Depot-Manager Endkundenzugriff

DAB bank AG Depot-Manager Endkundenzugriff DAB bank AG Depot-Manager Endkundenzugriff Präsentation Handel-, Lese- und Überweisungszugriff https://b2b-tradingcenter.dab.com Stand: 18.01.2010 Depot-Manager Login 3 Erstmaliges Login Wenn Sie sich

Mehr

2. Das Chart-Icon Wie füge ich einen Indikator hinzu. 3. Das Handels-Icon Wie kann man eine Order schließen. 4. Das Historie-Icon

2. Das Chart-Icon Wie füge ich einen Indikator hinzu. 3. Das Handels-Icon Wie kann man eine Order schließen. 4. Das Historie-Icon TRADING-SOFTWARE METATRADER5 APPFÜRANDROID A B C Wo kann man den MetaTrader 5 für Android herunterladen? Wie kann man sich in ein existierendes Konto einloggen oder ein Demokonto eröffnen? Wie erfolgt

Mehr

CFX Trader Quick-starter CFDs

CFX Trader Quick-starter CFDs CFX Trader Quick-starter CFDs CFX Trader Schnellstart-Anleitungen für CFDs einleitung Sehr geehrter Kunde, das Ziel dieses Quick-starters ist es, Ihnen möglichst schnell die wichtigsten Funktionen unserer

Mehr

Weitere Informationen zu folgenden Themen: Probieren Sie es aus. Schnellstart-Leitfäden. * Select Language

Weitere Informationen zu folgenden Themen: Probieren Sie es aus. Schnellstart-Leitfäden. * Select Language Schnellstart-Leitfäden Weitere Informationen zu folgenden Themen: So handeln Sie mit Devisen So handeln Sie mit CFDs So handeln Sie Futures So handeln Sie gemanagte Fonds So handeln Sie mit Wertpapieren

Mehr

MetaTrader 4/5 für Android. Benutzerhandbuch

MetaTrader 4/5 für Android. Benutzerhandbuch 1 MetaTrader 4/5 für Android Benutzerhandbuch 2 Inhalt Wo kann man MT4/5 für Android herunterladen... 3 Wie kann man sich in ein existierendes Konto einloggen oder ein Demokonto eröffnen...3 1. Quotes...

Mehr

AKB e-banking praktisch und schnell. Tipps & Tricks In diesem Dokument wird Ihnen aufgezeigt, wie Sie das neue AKB e-banking effizient nützen können.

AKB e-banking praktisch und schnell. Tipps & Tricks In diesem Dokument wird Ihnen aufgezeigt, wie Sie das neue AKB e-banking effizient nützen können. AKB e-banking praktisch und schnell Tipps & Tricks In diesem Dokument wird Ihnen aufgezeigt, wie Sie das neue AKB e-banking effizient nützen können. Inhaltsverzeichnis 1 Einstellungen... 3 2 e-banking

Mehr

METATRADER 4 Benutzerhandbuch

METATRADER 4 Benutzerhandbuch METATRADER 4 Benutzerhandbuch Version 1.0 Januar 2013 Inhaltsverzeichnis 1. Installation der Handelsplattform... 1 1.1 Eröffnung eines Demokontos... 1 1.2 Login... 3 2. Hauptfenster... 5 2.1 Der Markt...

Mehr

Leitfaden zur neuen Nutzeroberfläche des Online-Brokerage der Kreissparkasse Biberach

Leitfaden zur neuen Nutzeroberfläche des Online-Brokerage der Kreissparkasse Biberach Ab dem 13. Oktober 2014 ist das Online-Brokerage der Kreissparkasse Biberach nicht mehr im separaten Börsenorder-System untergebracht, sondern direkt in Ihren bereits bekannten und gewohnten Online-Banking-Zugang

Mehr

Handout für die Nutzung von Open Sankoré

Handout für die Nutzung von Open Sankoré Handout für die Nutzung von Open Sankoré Rechte Funktionsleiste bietet 4 Ansichten (von links nach rechts): (1) Board: Arbeitsfläche (2) Internet: Direkter Aufruf eines Webbrowsers innerhalb von Open Sankoré

Mehr

Handbuch: Trade-through Charts

Handbuch: Trade-through Charts Handbuch: Trade-through Charts Inhalt Einführung.............................................. 3 Konfiguration von Trade-through Charts Charttypen............................................ 4 Zeiträume.............................................

Mehr

Orderarten im Wertpapierhandel

Orderarten im Wertpapierhandel Orderarten im Wertpapierhandel Varianten bei einer Wertpapierkauforder 1. Billigst Sie möchten Ihre Order so schnell wie möglich durchführen. Damit kaufen Sie das Wertpapier zum nächstmöglichen Kurs. Kurs

Mehr

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Arbeiten mit Acrobat Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Vollbildmodus Wählen Sie das Menü Fenster Vollbildmodus. Die aktuell angezeigte Seite verdeckt

Mehr

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de SWN-NetT Webmail Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de Übersicht Einstieg... 2 Menü... 2 E-Mail... 3 Funktionen... 4 Auf eine neue Nachricht

Mehr

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Wer hat sich nicht schon darüber geärgert, dass standardmässig die Kontakte im Adressbuch nach den Vornamen sortiert und nicht nach Nachnamen. Durch eine einfache

Mehr

Das Wertpapierdepot in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0

Das Wertpapierdepot in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 Das Wertpapierdepot in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 In dieser Anleitung möchten wir Ihnen die Einrichtung und zur Verfügung stehenden Funktionen des Wertpapierdepots in StarMoney erläutern.

Mehr

Anmeldung bei FXFlat Schritt 1: Demokonto eröffnen

Anmeldung bei FXFlat Schritt 1: Demokonto eröffnen Anmeldung bei FXFlat Schritt 1: Demokonto eröffnen Klicken Sie auf Jetzt anmelden, um ein Demokonto zu eröffnen. Schritt 2: Adressdaten eingeben Nachdem Sie Ihre Adressdaten eingegeben haben, klicken Sie

Mehr

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop Windows 7 Der Desktop und seine Elemente Der Desktop Nach der erfolgten Anmeldung an den Computer wird der DESKTOP angezeigt Der Desktop ist mit einem Schreibtisch zu vergleichen auf welchem Dokumente

Mehr

CFX trader Quick-Starter devisen

CFX trader Quick-Starter devisen CFX trader Quick-Starter devisen CFX Trader Schnellstart-Anleitungen für Devisen einleitung Sehr geehrter Kunde, das Ziel des Quick-Starters ist es, Ihnen möglichst schnell die wichtigsten Funktionen unserer

Mehr

Einstellungen des Windows-Explorers

Einstellungen des Windows-Explorers Einstellungen des Windows-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Rechtsklick auf Start oder über Start Alle

Mehr

Webmail. Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach. http://webmail.willytel.de

Webmail. Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach. http://webmail.willytel.de Webmail Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach http://webmail.willytel.de Inhalt: Inhalt:... 2 Übersicht:... 3 Menü:... 4 E-Mail:... 4 Funktionen:... 5 Auf neue Nachrichten überprüfen... 5 Neue Nachricht

Mehr

Anleitung Markttechnik-Paket im TraderFox Trading-Desk (Version 1.0) Zur Bestellseite

Anleitung Markttechnik-Paket im TraderFox Trading-Desk (Version 1.0) Zur Bestellseite Anleitung Markttechnik-Paket im TraderFox Trading-Desk (Version 1.0) Zur Bestellseite Die Funktionen des Markttechnik-Pakets sind im TraderFox Trading-Desk auf https://traderfox.com integriert. Die Funktionen

Mehr

Bedienungsanleitung NetTrader Kunde Rel.5.0

Bedienungsanleitung NetTrader Kunde Rel.5.0 Bedienungsanleitung NetTrader Kunde Rel.5.0 1) Einstieg Im Internet wird die Seite https://fxnet.akb.ch aufgerufen. Nachdem die JAVA Version geladen ist erscheint das Einstiegsbild. Kunde: Kunden Nr. eingeben

Mehr

Disclaimer mit OK bestätigen und im folgenden Fenster Ihren Usernamen und Passwort eingeben.

Disclaimer mit OK bestätigen und im folgenden Fenster Ihren Usernamen und Passwort eingeben. QUICK REFERENCE-GUIDE HSH NORDBANK TRADER Start des Traders Den Internet-Browser öffnen und https://hsh-nordbank-trader.com/client.html eingeben Disclaimer mit OK bestätigen und im folgenden Fenster Ihren

Mehr

Nutzungsbedingungen für 1-Click Trading auf der Next Generation Handelsplattform der CMC Markets UK Plc

Nutzungsbedingungen für 1-Click Trading auf der Next Generation Handelsplattform der CMC Markets UK Plc Nutzungsbedingungen für 1-Click Trading auf der Next Generation Handelsplattform der CMC Markets UK Plc (Gesellschaft nach englischem Recht, eingetragen beim Registrar of Companies for England and Wales

Mehr

E-MAIL VERWALTUNG. Postfächer, Autoresponder, Weiterleitungen, Aliases. http://www.athost.at. Bachstraße 47, 3580 Mödring office@athost.

E-MAIL VERWALTUNG. Postfächer, Autoresponder, Weiterleitungen, Aliases. http://www.athost.at. Bachstraße 47, 3580 Mödring office@athost. E-MAIL VERWALTUNG Postfächer, Autoresponder, Weiterleitungen, Aliases http://www.athost.at Bachstraße 47, 3580 Mödring office@athost.at Loggen Sie sich zunächst unter http://www.athost.at/kundencenter

Mehr

AGORA DIRECT Online-Broker Das Tor zu den Weltmärkten Tel. (+49) 030-781 7093

AGORA DIRECT Online-Broker Das Tor zu den Weltmärkten Tel. (+49) 030-781 7093 Kurzanleitung Tel. (+49) 030-781 7093 Optionen - Kauf / Verkauf Wir glauben, dass wir die Kurzanleitung so gestaltet haben, dass auch weniger geübte Nutzer von Computern und mit nur fragmentarischen Börsenwissen

Mehr

> VR-NetWorld Software - was ist neu?

> VR-NetWorld Software - was ist neu? > VR-NetWorld Software - was ist neu? Die VR-NetWorld Software Version 5.0 hat teilweise ihr Gesicht verändert. Einige Funktionalitäten wurden auch geändert. Um Ihnen den Umstieg leichter zu machen, finden

Mehr

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung Vorwort Eines der wichtigsten, aber auch teuersten Ressourcen eines Unternehmens sind die Mitarbeiter. Daher sollten die Mitarbeiterarbeitszeiten

Mehr

Handbuch Website. Handbuch Redakteure Fakultät. Handbuch Website. CMS TYPO3 (Version 4.6) Dokument-Version: 1.0

Handbuch Website. Handbuch Redakteure Fakultät. Handbuch Website. CMS TYPO3 (Version 4.6) Dokument-Version: 1.0 Handbuch Website Handbuch Redakteure Fakultät CMS TYPO3 (Version 4.6) Dokument-Version: 1.0 Herausgeber: Kreativoli Mediendesign Altstadt 195 84028 Landshut Tel.: (0871) 9 66 41 33 Fax: (0871) 9 66 41

Mehr

3 ANSICHTEN DER E-MAIL-FENSTER

3 ANSICHTEN DER E-MAIL-FENSTER MS Outlook 00 Kompakt Ansichten der E-Mail-Fenster 3 ANSICHTEN DER E-MAIL-FENSTER 3. Tabellarische Ansicht In einer tabellarischen Ansicht werden in einer Kopfzeile die Namen der Spalten eingeblendet,

Mehr

Neues Projekt anlegen... 2. Neue Position anlegen... 2. Position in Statikdokument einfügen... 3. Titelblatt und Vorbemerkungen einfügen...

Neues Projekt anlegen... 2. Neue Position anlegen... 2. Position in Statikdokument einfügen... 3. Titelblatt und Vorbemerkungen einfügen... FL-Manager: Kurze beispielhafte Einweisung In dieser Kurzanleitung lernen Sie die wichtigsten Funktionen und Abläufe kennen. Weitere Erläuterungen finden Sie in der Dokumentation FLManager.pdf Neues Projekt

Mehr

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach 1. elektronisches Postfach 1.1. Prüfung ob das Postfach bereits für Sie bereit steht. 1.2. Postfach aktivieren 1.3. Neue Mitteilungen/Nachrichten von

Mehr

Einstellungen. Installation und Einstellungen des Trader-Helfers

Einstellungen. Installation und Einstellungen des Trader-Helfers Installation und Einstellungen des Trader-Helfers Sofort nach Eröffnen einer Order (manuell / pending Order) werden StopLoss (SL) und ggf. TakeProfit gesetzt, dann wird, falls so eingestellt, in Stufen

Mehr

Übersichtlichkeit im Dokumentenmanagement

Übersichtlichkeit im Dokumentenmanagement Übersichtlichkeit im Dokumentenmanagement Workshop Software GmbH Siemensstr. 21 47533 Kleve 02821 / 731 20 02821 / 731 299 www.workshop-software.de Verfasser: SK info@workshop-software.de Datum: 02/2012

Mehr

Anleitung VR-NetWorld Software 5

Anleitung VR-NetWorld Software 5 Bei einem Update von einer bestehenden Version 4.x führen Sie bitte vor der Installation der Version 5.x eine Datensicherung durch (Datei>Daten sichern)! Nach erfolgreicher Installation und Einrichtung

Mehr

Handelsintegration für ViTrade

Handelsintegration für ViTrade ViTrader Handelsintegration für ViTrade TeleTrader Software GmbH Inhalt Erste Schritte mit der ViTrade Handelsintegration 3 Zugriff auf Ihr Depot 6 Depots erstellen... 7 Anmelden bei einem Depot... 7 Symbole

Mehr

TYPO3 Redaktoren-Handbuch

TYPO3 Redaktoren-Handbuch TYPO3 Redaktoren-Handbuch Kontakt & Support: rdv interactive ag Arbonerstrasse 6 9300 Wittenbach Tel. 071 / 577 55 55 www.rdvi.ch Seite 1 von 38 Login http://213.196.148.40/typo3 Username: siehe Liste

Mehr

3 Nachrichten bearbeiten und automatisieren

3 Nachrichten bearbeiten und automatisieren Outlook 2007 Einführung Nachrichten bearbeiten 3 Nachrichten bearbeiten und automatisieren Ziele diese Kapitels! Sie lernen, wie Sie Nachrichten gruppieren und sortieren, um Mails schneller wieder zu finden!

Mehr

> Handbuch der CFD-Handelsplattform

> Handbuch der CFD-Handelsplattform > Handbuch der CFD-Handelsplattform > Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns, dass Sie sich für das CFD-Angebot von comdirect entschieden haben. Dieses Handbuch wird Sie mit der CFD-Handelsplattform

Mehr

Word 2007 Serienbriefe erstellen

Word 2007 Serienbriefe erstellen Word 2007 Serienbriefe erstellen Einladung zu... Hannover, d. 01.12.08 Hannover, d. 01.12.08 Emil Müller An der Leine 4 30159 Hannover, d. 01.12.08

Mehr

Meta-trader.de übernimmt die Programmierung Ihrer eigenen Handelsstrategie

Meta-trader.de übernimmt die Programmierung Ihrer eigenen Handelsstrategie 1) Einfügen eines Expert-Advisors (EA- Automatisiertes Handelssystem) in die Handelsplattform Meta Trader 2) Einfügen eines Indikators in die Handelsplattform Meta Trader Installationsanleitung Um Ihren

Mehr

Kundeninformation zur neuen Version 5.0

Kundeninformation zur neuen Version 5.0 Kundeninformation zur neuen Version 5.0 Kundeninformation Die Version 5.0 hat teilweise ihr Gesicht verändert. Einige Funktionalitäten wurden auch geändert. Um Ihnen den Umstieg leichter zu machen, finden

Mehr

SharePoint Foundation 2013. für Anwender. Dr. Benjamin S. Bergfort. 1. Ausgabe, November 2013

SharePoint Foundation 2013. für Anwender. Dr. Benjamin S. Bergfort. 1. Ausgabe, November 2013 SharePoint Foundation 2013 Dr. Benjamin S. Bergfort 1. Ausgabe, November 2013 für Anwender SHPAN2013 3 SharePoint Foundation 2013 für Anwender 3 SharePoint 2013 anwenden In diesem Kapitel erfahren Sie

Mehr

Es öffnet sich sofort die Depotübersicht, falls nicht, klicken Sie auf den angezeigten Link.

Es öffnet sich sofort die Depotübersicht, falls nicht, klicken Sie auf den angezeigten Link. FAQs Trading Masters Als erstes loggen Sie sich auf der Trading Masters Seite ein. Es öffnet sich sofort die Depotübersicht, falls nicht, klicken Sie auf den angezeigten Link. 1. Kauf: Bei jedem Kauf und

Mehr

A-Plan 12.0. Zeiterfassung 2.0. Ausgabe 1.1. Copyright. Warenzeichenhinweise

A-Plan 12.0. Zeiterfassung 2.0. Ausgabe 1.1. Copyright. Warenzeichenhinweise A-Plan 12.0 Zeiterfassung 2.0 Ausgabe 1.1 Copyright Copyright 1996-2014 braintool software gmbh Kein Teil dieses Handbuches darf ohne ausdrückliche Genehmigung von braintool software gmbh auf mechanischem

Mehr

VON ANFANG AN! TAG 9: TRADING

VON ANFANG AN! TAG 9: TRADING Admiral Academy TRADING VON ANFANG AN! TAG 9: TRADING Orderarten: sofortige Ausführung. Pending Order. SL und TP Orderarten: sofortige Ausführung Die gängigste Orderart: Sie möchten jetzt zum gerade aktuellen

Mehr

GeODin Newsletter: Januar 2012

GeODin Newsletter: Januar 2012 Beyond Geology 25: Ein neues Eingabegitter macht die Datenerfassung- und pflege mit den Proben-, Ausbau- und Sondierungseditoren viel übersichtlicher. Außerdem ein wichtiger Update-Hinweis! Eingabegitter

Mehr

µoffice V2.5 Benutzerhandbuch Usersicht

µoffice V2.5 Benutzerhandbuch Usersicht Vorwort µoffice bietet die perfekte online Zeiterfassung und webbasiertes Projektmanagement inklusive Mitarbeiter- und Kundenverwaltung. Die tägliche Arbeitszeit unkompliziert und projektbezogen zu dokumentieren,

Mehr

MetaTrader 4 Tipps & Tricks

MetaTrader 4 Tipps & Tricks MetaTrader 4 Tipps & Tricks MetaTrader beschleunigen Extras > Optionen > Diagramme Balken Max. in Historie: 9999999999 (MT4 setzt automatisch die Höchstzahl ein) Balken Max. im Chart: 3000 Beispiel: Balken

Mehr

CMC MARKETS UK PLC Grundsätze zur CFD- Auftragsausführung

CMC MARKETS UK PLC Grundsätze zur CFD- Auftragsausführung CMC MARKETS UK PLC Grundsätze zur CFD- Auftragsausführung Juli 2013 Registered in England. Company No. 02448409 Authorised and regulated by the Financial Conduct Authority. Registration No. 173730 CMC

Mehr

Handelsintegration für Flatex

Handelsintegration für Flatex Flatex Trader 2.0 Handelsintegration für Flatex TeleTrader Software GmbH Inhalt Erste Schritte mit der Flatex Handelsintegration 3 Zugriff auf Ihr Depot 6 Anmelden bei einem Depot... 7 Symbole aus einem

Mehr

Mini.Terminal Handbuch

Mini.Terminal Handbuch Mini.Terminal Handbuch 1.Orderaufgabe über den 1-Click Trade Manager (Mini.Terminal) 1.1 Platzierung von Buy/Sell Orders Sobald das 1-Click Terminal aktiv ist, können Sie Kauf- und Verkaufsorders (Long

Mehr

FIBU-Anmeldung (ASCII-Version)

FIBU-Anmeldung (ASCII-Version) Wenn Sie die Buchhaltung aufrufen, wird zunächst die nachfolgend abgebildete Mandanten-Auswahlmaske eingeblendet. Über die Pfeiltasten markieren Sie die gewünschte Firma und bestätigen die Auswahl mit

Mehr

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de @HERZOvision.de Kurzanleitung WebClient v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 E-Mails direkt im Browser bearbeiten... 3 Einführung in den WebClient

Mehr

Mit Limitzusätzen im VR-ProfiBroker erfolgreich handeln

Mit Limitzusätzen im VR-ProfiBroker erfolgreich handeln Seite 1 Mit Limitzusätzen im VR-ProfiBroker erfolgreich handeln DZ BANK AG Seite 2 Verfügbare Orderarten und deren Zusätze im VR-ProfiBroker Sofortige Orderaufträge ohne besondere Bedingungen Orderaufträge

Mehr

FH Zeiterfassung Genehmiger- und Mitarbeiterportal

FH Zeiterfassung Genehmiger- und Mitarbeiterportal 1 Inhaltsverzeichnis: Anmeldung. 3 Erstmalige Anmeldung. 4 Hauptmenü. 5 Monatsübersicht: Standard.. 6 Monatsübersicht: Individuell 8 Monatsübersicht: Zeitbuchungen beantragen. 9 Monatsübersicht: Zeitbuchungen

Mehr

Im Folgenden sehen Sie die Projektzeit erfassen - Maske eines Mitarbeiters (Renner Rudi) direkt nach Aufruf des Menüpunktes.

Im Folgenden sehen Sie die Projektzeit erfassen - Maske eines Mitarbeiters (Renner Rudi) direkt nach Aufruf des Menüpunktes. Projektzeit erfassen Allgemeines Die Projektzeit erfassen - Maske bietet dem Benutzer die Möglichkeit, Projektzeiten die nicht direkt per Stoppuhr (Projektzeit-Buchung 1 ) verbucht wurden, im Nachhinein

Mehr

Anleitung VR-NetWorld Software 5

Anleitung VR-NetWorld Software 5 Anleitung VR-NetWorld Software 5 Die Version 5 der VR-NetWorld Software erfordert zwingend die Eingabe eines Lizenzschlüssels innerhalb von 60 Tagen nach der Installation. Folgende Schritte sind hierfür

Mehr

> Handbuch der CFD-Handelsplattform

> Handbuch der CFD-Handelsplattform > Handbuch der CFD-Handelsplattform > Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns, dass Sie sich für das CFD-Angebot von comdirect entschieden haben. Dieses Handbuch wird Sie mit der CFD-Handelsplattform

Mehr

Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles

Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles Den eigenen Internetauftritt verwalten so geht s! Eine Orientierungshilfe der NetzWerkstatt Programmierung: Die NetzWerkstatt GbR Geschäftsführer: Dirk Meinke und Sven

Mehr

Veränderung in der VR-NetWorld Software 5.0. 1. Was ist neu?

Veränderung in der VR-NetWorld Software 5.0. 1. Was ist neu? Information zur neuen 5.0 Veränderung in der 5.0 Die Version 5.0 hat teilweise ihr Aussehen verändert. Ebenso wurden einige Funktionalitäten geändert. Um Ihnen den Umstieg leichter zu machen, finden Sie

Mehr

KONVERTIERUNG VON EXTERNEN DTA DATEIEN (LASTSCHRIFTEN)

KONVERTIERUNG VON EXTERNEN DTA DATEIEN (LASTSCHRIFTEN) ACHTUNG: Diese Anleitung gilt für die VR-NetWorld Software ab der Version 5.0 Build 33. Die VR-NetWorld Software bietet zur Erleichterung des Umstiegs auf den SEPA Zahlungsverkehr die diversesten Möglichkeiten

Mehr

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang interner OWA-Zugang Neu-Isenburg,08.06.2012 Seite 2 von 15 Inhalt 1 Einleitung 3 2 Anmelden bei Outlook Web App 2010 3 3 Benutzeroberfläche 4 3.1 Hilfreiche Tipps 4 4 OWA-Funktionen 6 4.1 neue E-Mail 6

Mehr

Vorgehensweise für die Umstellung von Quicken-Konten bei Bargeldbuchungen auf ein Wertpapierkonto

Vorgehensweise für die Umstellung von Quicken-Konten bei Bargeldbuchungen auf ein Wertpapierkonto Vorgehensweise für die Umstellung von Quicken-Konten bei Bargeldbuchungen auf ein Wertpapierkonto Bevor Sie Ihre Datei nach Quicken 2010, bzw. 2011 konvertieren, können Sie in Ihrer jetzt benutzten Version

Mehr

Outlook Express Anleitung

Outlook Express Anleitung Mit dem Programm versenden. Outlook Express können Sie E-Mails empfangen und 1. E-Mail Adressen Um andere Personen via E-Mail erreichen zu können, benötigen Sie - wie auf dem regulären Postweg - eine Adresse.

Mehr

LOGOS. Die neue Handelsplattform der DAB Bank AG. Handbuch

LOGOS. Die neue Handelsplattform der DAB Bank AG. Handbuch LOGOS. Die neue Handelsplattform der DAB Bank AG. Handbuch Die Anders Bank. www.dab.com DAB bank DAB bank Die Direkt Die Direkt Anlage Bank Inhaltsverzeichnis 1. LOGOS - die innovative Handelsplattform

Mehr

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement HTL-Website TYPO3- Skriptum II Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig Qualitätsmanagement Erstellt Geprüft Freigegeben Name RUK Datum 02.06.2010 Unterschrift Inhaltsverzeichnis

Mehr

5 (c) Elmar Weigel. 2.2 Das Betriebssystem Windows XP. Quick - Soft

5 (c) Elmar Weigel. 2.2 Das Betriebssystem Windows XP. Quick - Soft 2.2 Das Betriebssystem Windows XP 5 (c) Elmar Weigel p Der Start-Bildschirm Nach dem PC-Start meldet sich das Betriebssystem mit einem hellgrauen Desktop oder mit einem Bild als Hintergrund und - am unteren

Mehr

Browser Grid Funktionalitäten

Browser Grid Funktionalitäten Browser Grid Funktionalitäten Die Browser Grid Funktionalitäten können durch rechts Klick auf dem Grid eines Browsers aufgerufen werden. Fig. 1 Die erste Option Gruppe (bis zur ersten linie in Fig.1) enthält

Mehr

tentoinfinity Apps 1.0 EINFÜHRUNG

tentoinfinity Apps 1.0 EINFÜHRUNG tentoinfinity Apps Una Hilfe Inhalt Copyright 2013-2015 von tentoinfinity Apps. Alle Rechte vorbehalten. Inhalt der online-hilfe wurde zuletzt aktualisiert am August 6, 2015. Zusätzlicher Support Ressourcen

Mehr

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. XTB Expert Builder. Anleitung

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. XTB Expert Builder. Anleitung X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. XTB Expert Builder Anleitung Inhaltsverzeichnis Installation... 3 Rechtshinweis... 7 Erste Anpassungen / Eigenschaften... 7 Sprache... 7 Plattform-Verzeichnis... 8 Vista/Windows

Mehr

CRM. Weitere Schritte

CRM. Weitere Schritte CRM Weitere Schritte 1. Allgemein... 3 2. Anpassen der Auswahllisten... 3 3. Aufgabenverwaltung... 4 4. Web2Lead... 6 4.1 Erstellen Sie ein individuelles Kontaktformular...6 4.2 Optionen...6 4.3 Benachrichtigungen...7

Mehr

Erste Schritte mit der neuen Benutzeroberfläche in Brainloop Secure Dataroom 8.20

Erste Schritte mit der neuen Benutzeroberfläche in Brainloop Secure Dataroom 8.20 Erste Schritte mit der neuen Benutzeroberfläche in Brainloop Secure Dataroom 8.20 Copyright Brainloop AG, 2004-2012. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentversion: 1.0 Alle in diesem Dokument angeführten Marken

Mehr

Arbeitshilfe für die Veröffentlichung von Unterlagen der Rechnungslegung Eingabeformulare für kleine Gesellschaften (im Sinne von 267 Abs.

Arbeitshilfe für die Veröffentlichung von Unterlagen der Rechnungslegung Eingabeformulare für kleine Gesellschaften (im Sinne von 267 Abs. Arbeitshilfe für die Veröffentlichung von Unterlagen der Rechnungslegung Eingabeformulare für kleine Gesellschaften (im Sinne von 267 Abs. 1 HGB) Eingabeformulare für kleine Gesellschaften (im Sinne von

Mehr

3 ORDNER UND DATEIEN. 3.1 Ordner

3 ORDNER UND DATEIEN. 3.1 Ordner Ordner und Dateien PC-EINSTEIGER 3 ORDNER UND DATEIEN Themen in diesem Kapitel: Erstellung von Ordnern bzw Dateien Umbenennen von Datei- und Ordnernamen Speicherung von Daten 3.1 Ordner Ordner sind wie

Mehr

ACS Data Systems AG. Bestellungen. (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen. ACS Data Systems AG. Bozen / Brixen / Trient. Tel +39 0472 27 27 27

ACS Data Systems AG. Bestellungen. (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen. ACS Data Systems AG. Bozen / Brixen / Trient. Tel +39 0472 27 27 27 ACS Data Systems AG Bestellungen (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen ACS Data Systems AG Bozen / Brixen / Trient Tel +39 0472 27 27 27 obu@acs.it 2 Inhaltsverzeichnis 1. BESTELLUNGEN... 3 1.1

Mehr

Outlook 2000 Thema - Archivierung

Outlook 2000 Thema - Archivierung interne Schulungsunterlagen Outlook 2000 Thema - Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Grundeinstellungen für die Auto in Outlook... 3 3. Auto für die Postfach-Ordner einstellen... 4 4. Manuelles Archivieren

Mehr

Erste Schritte mit SFirm32 (EBICS)

Erste Schritte mit SFirm32 (EBICS) Erste Schritte mit SFirm32 (EBICS) Um Ihnen den Start mit SFirm32 zu erleichtern, haben wir auf den folgenden Seiten die Schritte zum Ausführen von Zahlungen und Abfragen Ihrer Kontoauszüge dargestellt.

Mehr

WORKFLOWS. Vivendi NG, Vivendi PD Workflows, CRM VERSION: 6.17. Frage:

WORKFLOWS. Vivendi NG, Vivendi PD Workflows, CRM VERSION: 6.17. Frage: WORKFLOWS PRODUKT(E): KATEGORIE: Vivendi NG, Vivendi PD Workflows, CRM VERSION: 6.17 Frage: Unter Vivendi NG und Vivendi PD finde ich die Schaltfläche: Wofür kann ich diese Funktion nutzen? Antwort: Ab

Mehr

telemail 2.5 Benutzerhandbuch

telemail 2.5 Benutzerhandbuch telemail 2.5 Benutzerhandbuch Seite 1 von 26 1. telemail-navigation 1.1 Datei 1.1.1 Beenden telemail wird beendet. 1.2 Bearbeiten 1.2.1 Alles markieren Alle E-Mails in dem aktuellen Ordner werden markiert.

Mehr

Leitfaden #1a. "zanox Publisher-Statistik" (next generation)

Leitfaden #1a. zanox Publisher-Statistik (next generation) Leitfaden #1a "zanox Publisher-Statistik" (next generation) Thema: Sortieren von Leads und Sales nach dem Bearbeitungsdatum (inklusive Abschnitt "Filterung nach Transaktionsstatus") 1/8 Leitfaden "Sortieren

Mehr

Administration Gruppen (Institution)

Administration Gruppen (Institution) Administration Gruppen (Institution) Kurzanleitung für den Moderator (mit Administrationsrechten) (1) Loggen Sie sich ein und klicken Sie auf den Reiter Institution. (2) Wählen Sie rechts oben über die

Mehr