Pro Fonds (Lux) Investmentgesellschaft luxemburgischen Rechts mit variablem Kapital R.C.S. Luxembourg B 45890

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Pro Fonds (Lux) Investmentgesellschaft luxemburgischen Rechts mit variablem Kapital R.C.S. Luxembourg B 45890"

Transkript

1 Pro Fonds (Lux) Investmentgesellschaft luxemburgischen Rechts mit variablem Kapital R.C.S. Luxembourg B Pro Fonds (Lux) Inter-Bond Pro Fonds (Lux) Emerging Markets Pro Fonds (Lux) Premium Geprüfter Jahresbericht zum 31. Dezember 2014 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen

2 Pro Fonds (Lux) Jahresbericht zum 31. Dezember 2014 Inhaltsverzeichnis Seite Verwaltung, Vertrieb und Beratung 2 Pro Fonds (Lux) konsolidierter Jahresbericht Zusammensetzung des Netto-Fondsvermögens 4 Aufwands- und Ertragsrechnung 5 Pro Fonds (Lux) Inter-Bond Bericht zum Geschäftsverlauf 6 Geographische Länderaufteilung und wirtschaftliche Aufteilung 7 Zusammensetzung des Netto-Teilfondsvermögens 9 Aufwands- und Ertragsrechnung 11 Vermögensaufstellung zum 31. Dezember Zu- und Abgänge vom 1. Januar 2014 bis 31. Dezember Pro Fonds (Lux) Emerging Markets Bericht zum Geschäftsverlauf 20 Geographische Länderaufteilung und wirtschaftliche Aufteilung 21 Zusammensetzung des Netto-Teilfondsvermögens 22 Aufwands- und Ertragsrechnung 23 Vermögensaufstellung zum 31. Dezember Zu- und Abgänge vom 1. Januar 2014 bis 31. Dezember Pro Fonds (Lux) Premium Bericht zum Geschäftsverlauf 33 Geographische Länderaufteilung und wirtschaftliche Aufteilung 34 Zusammensetzung des Netto-Teilfondsvermögens 35 Aufwands- und Ertragsrechnung 37 Vermögensaufstellung zum 31. Dezember Zu- und Abgänge vom 1. Januar 2014 bis 31. Dezember Erläuterungen zum Jahresbericht zum 31. Dezember Prüfungsvermerk 49 Der Verkaufsprospekt mit integrierter Satzung, die wesentlichen Anlegerinformationen sowie der Jahres- und Halbjahresbericht des Fonds sind am Sitz der Verwaltungsgesellschaft, der Depotbank, bei den Zahlstellen, der Vertriebsstelle der jeweiligen Vertriebsländer und bei dem Vertreter in der Schweiz kostenlos per Post, per Telefax oder per erhältlich. Weitere Informationen sind jederzeit während der üblichen Geschäftszeiten bei der Verwaltungsgesellschaft erhältlich. Aktienzeichnungen sind nur gültig, wenn sie auf der Basis der neuesten Ausgabe des Verkaufsprospektes (einschließlich seiner Anhänge) in Verbindung mit dem letzten erhältlichen Jahresbericht und dem eventuell danach veröffentlichten Halbjahresbericht vorgenommen werden. 1

3 Pro Fonds (Lux) Verwaltung, Vertrieb und Beratung Investmentgesellschaft Pro Fonds (Lux) Société d Investissement à Capital Variable 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen Verwaltungsrat Vorsitzender des Verwaltungsrates: Nikolaus Rummler IPConcept (Luxemburg) S.A. Luxemburg-Strassen stellvertretender Vorsitzender: Prof. Dr. Urban Bacher FIDUKA-Depotverwaltung GmbH, München Mitglieder: Ole Klose Bankhaus Lampe KG, Düsseldorf Marco Herrmann FIDUKA-Depotverwaltung GmbH, München Verwaltungsgesellschaft IPConcept (Luxemburg) S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen Vorstand der Verwaltungsgesellschaft Nikolaus Rummler Michael Borelbach Aufsichtsrat der Verwaltungsgesellschaft Aufsichtsratsvorsitzender: Dr. Frank Müller Mitglied des Vorstandes DZ PRIVATBANK S.A. stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender: Ralf Bringmann Mitglied des Vorstandes DZ PRIVATBANK S.A. Aufsichtratsmitglied: Julien Zimmer Generalbevollmächtigter Investmentfonds DZ PRIVATBANK S.A. Depotbank, Zentralverwaltung sowie Register- und Transferstelle DZ PRIVATBANK S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen Fondsmanager FIDUKA-Depotverwaltung GmbH Kaufingerstrasse 12 D München Anlageberater für die Teilfonds - Pro Fonds (Lux) Inter-Bond und Pro Fonds (Lux) Emerging Markets Investas AG Zeughausgasse 28 CH-3000 Bern Abschlussprüfer der Verwaltungsgesellschaft Ernst & Young S.A. 7, rue Gabriel Lippmann Parc d Activité Syrdall 2 L-5365 Munsbach Abschlussprüfer der Investmentgesellschaft PricewaterhouseCoopers, Société coopérative 2, rue Gerhard Mercator B.P L-1014 Luxemburg Zahlstelle Großherzogtum Luxemburg: DZ PRIVATBANK S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen Zahl- und Informationsstelle Bundesrepublik Deutschland: DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank Platz der Republik D Frankfurt am Main Vertriebs- und Informationsstelle Bundesrepublik Deutschland: FIDUKA-Depotverwaltung GmbH Kaufingerstrasse 12 D München Vertriebsstelle und Vertreter Schweiz: PMG Fonds Management AG Sihlstrasse 95 CH-8001 Zürich 2

4 Pro Fonds (Lux) Verwaltung, Vertrieb und Beratung Zahl- und Informationsstelle Schweiz: InCore Bank AG Dreikönigstrasse 8 CH-8022 Zürich Deutsche Wertpapierkennnummern Pro Fonds (Lux) Emerging Markets B Pro Fonds (Lux) Emerging Markets C A1WZXL Pro Fonds (Lux) Emerging Markets I A1C5XL Pro Fonds (Lux) Inter-Bond A Pro Fonds (Lux) Inter-Bond B Pro Fonds (Lux) Inter-Bond C A1WZXJ Pro Fonds (Lux) Inter-Bond D A1WZXK Pro Fonds (Lux) Inter-Bond E A1JDH7 Pro Fonds (Lux) Inter-Bond I A1C5XK Pro Fonds (Lux) Premium B Pro Fonds (Lux) Premium I A1C5XM Schweizer Valorennummern Pro Fonds (Lux) Emerging Markets B Pro Fonds (Lux) Emerging Markets C Pro Fonds (Lux) Emerging Markets I Pro Fonds (Lux) Inter-Bond A Pro Fonds (Lux) Inter-Bond B Pro Fonds (Lux) Inter-Bond C Pro Fonds (Lux) Inter-Bond D Pro Fonds (Lux) Inter-Bond E Pro Fonds (Lux) Inter-Bond I Pro Fonds (Lux) Premium B Pro Fonds (Lux) Premium I

5 Pro Fonds (Lux) Konsolidierter Jahresbericht des Pro Fonds (Lux) mit den Teilfonds Pro Fonds (Lux) Inter-Bond, Pro Fonds (Lux) Emerging Markets und Pro Fonds (Lux) Premium Zusammensetzung des Netto-Fondsvermögens zum 31. Dezember 2014 Wertpapiervermögen (Wertpapiereinstandskosten: CHF ,85) CHF ,79 Bankguthaben ,04 Zinsforderungen ,20 Dividendenforderungen ,04 Forderungen aus Absatz von Aktien , ,29 Verbindlichkeiten aus Rücknahmen von Aktien ,54 Nicht realisierte Verluste aus Terminkontrakten -962,32 Zinsverbindlichkeiten -406,56 Sonstige Passiva , ,46 Netto-Fondsvermögen ,83 Diese Position setzt sich im Wesentlichen aus Verwaltungs- und Anlageberatergebühren zusammen. Veränderung des Netto-Fondsvermögens im Berichtszeitraum vom 1. Januar 2014 bis zum 31. Dezember 2014 CHF Netto-Fondsvermögen zu Beginn des Berichtszeitraumes ,92 Ordentlicher Nettoertrag ,02 Ertrags- und Aufwandsausgleich ,51 Mittelzufl üsse aus Aktienverkäufen ,14 Mittelabfl üsse aus Aktienrücknahmen ,15 Realisierte Gewinne ,39 Realisierte Verluste ,45 Nettoveränderung nicht realisierter Gewinne und Verluste ,54 Ausschüttung ,09 Netto-Fondsvermögen zum Ende des Berichtszeitraumes ,83 Für die Konsolidierung wurden die Vermögenswerte in zum Devisenkurs per 31. Dezember 2014 in CHF umgerechnet: 1 CHF = 0,8313. Durch die Umrechnung der Vermögenswerte zu verschiedenen Devisenkursen kann es zu Abweichungen zwischen dem Netto-Fondsvermögen zu Beginn des Berichtzeitraumes und dem Netto-Fondsvermögen zum Ende des vorgehenden Berichtszeitraumes kommen. 4

6 Pro Fonds (Lux) Konsolidierter Jahresbericht des Pro Fonds (Lux) mit den Teilfonds Pro Fonds (Lux) Inter-Bond, Pro Fonds (Lux) Emerging Markets und Pro Fonds (Lux) Premium Aufwands- und Ertragsrechnung im Berichtszeitraum vom 1. Januar 2014 bis zum 31. Dezember 2014 CHF Erträge Dividenden ,62 Erträge aus Investmentanteilen ,63 Zinsen auf Anleihen ,91 Erträge aus Quellensteuerrückerstattung ,96 Bankzinsen ,81 Bestandsprovisionen 8.508,46 Ertragsausgleich ,42 Erträge insgesamt ,97 Aufwendungen Zinsaufwendungen ,63 Verwaltungsvergütung / Fondsmanagementgebühr ,36 Depotbankvergütung ,98 Zentralverwaltungsstellenvergütung ,98 Taxe d abonnement ,82 Veröffentlichungs- und Prüfungskosten ,24 Satz-, Druck- und Versandkosten der Jahres- und Halbjahresberichte -691,67 Register- und Transferstellenvergütung ,50 Staatliche Gebühren ,15 Sonstige Aufwendungen ,53 Aufwandsausgleich ,91 Aufwendungen insgesamt ,95 Ordentlicher Nettoertrag ,02 Für die Konsolidierung wurden die Vermögenswerte in zum Devisenkurs per 31. Dezember 2014 in CHF umgerechnet: 1 CHF = 0,8313. Durch die Umrechnung der Vermögenswerte zu verschiedenen Devisenkursen kann es zu Abweichungen zwischen dem Netto-Fondsvermögen zu Beginn des Berichtzeitraumes und dem Netto-Fondsvermögen zum Ende des vorgehenden Berichtszeitraumes kommen. Schweizer PTR nach der Richtlinie der Swiss Funds & Asset Management Association (SFAMA) vom 16. Mai ) Zeitraum vom 1. Januar 2014 bis zum 31. Dezember 2014 Schweizer PTR in % Pro Fonds (Lux) Inter-Bond 63,43 % Pro Fonds (Lux) Emerging Markets 96,70 % Pro Fonds (Lux) Premium 174,88 % Im Zeitraum vom 1. Januar 2014 bis zum 31. Dezember 2014 ist keine Performance Fee angefallen. 2) Die Position setzt sich im Wesentlichen aus Lagerstellen- und Verwaltungsratgebühren zusammen. Siehe Erläuterungen zu diesem Bericht. 5

7 Pro Fonds (Lux) Inter-Bond Bericht zum Geschäftsverlauf zum 31. Dezember 2014 Das Fondsmanagement berichtet im Auftrag des Verwaltungsrates der SICAV: Rückblick und Anlagepolitik Das Jahr 2014 wurde entgegen den Erwartungen der meisten Marktakteure wiederum ein Jahr der Festverzinslichen Wertpapiere. Vor allem Investoren, die sich auf Euro(Peripherie-) Staatsanleihen mit längeren Laufzeiten und/oder auf Unternehmensanleihen am unteren Ende des Investment Grade Bereichs fokussierten, konnten erneut überaus attraktive Erträge erwirtschaften. Mit geschickten Engagements in ausgesuchten Währungen konnten diese Erträge sogar noch weiter gesteigert werden. Die sich im Jahresverlauf 2014 per Saldo lediglich anämische entwickelnde Konjunktur im Euroraum hat dazu geführt, dass die EZB neben zwei Zinssenkungen im Juni und September weitere langfristige Refi nanzierungsoperationen sowie zwei Anleihekaufprogramme (Covered Bonds und Asset-Backed-Securities) und damit weitere expansive geldpolitische Maßnahmen implementiert hat. Die US-Notenbank hingegen hat im Oktober 2014 ihre Anleihekäufe ( Tapering -Programm) beendet. Sie sagte jedoch, dass der US-Leitzins noch längere Zeit nach Auslaufen dieses Anleiheaufkaufprogramms unverändert tief bleibt, solange die US-Infl ationsrate unter 2% liegt. Da die gesunkenen Rohstoffpreise auch im kommenden Jahr die US-Infl ationsrate zunächst weiter gedrückt halten sollte, könnte die erste US-Zinserhöhung erst in der zweiten Jahreshälfte 2015 erfolgen. Diese sowohl im Euroraum, als auch in den USA bislang extrem expansive Geldpolitik in den Industriestaaten hat dazu beigetragen, dass viele Schwellenländer in den letzten Jahren starke Kapitalzufl üsse zu verzeichnen hatten und ihre Geldpolitik daher kräftig lockern mussten. Die Ankündigung der US-Notenbank im vergangenen Oktober, aus der ultra-expansiven Geldpolitik sukzessive auszusteigen, hat zwischenzeitlich zu starken Kapitalabfl üssen - mit entsprechenden Verlusten in den betreffenden Valuten - geführt. Bedingt durch fallende Rohstoffpreise sind vor allem die rohstoffl astigen Valuten wie etwa der Russische Rubel (-38,1%) oder die Norwegische Krone (-7,7%) unter kräftigen Abwertungsdruck zum Euro geraten. In diesem Konjunkturumfeld sind die Renditen Festverzinslicher Wertpapiere in allen Laufzeit- und Bonitäts-Segmenten entgegen den Erwartungen der meisten Marktteilnehmer zu Jahresbeginn weiter gesunken. Bei 10-jährigen Staatsanleihen wurden vielfach neue historische Allzeit-Tiefs markiert. So rentierten beispielweise 10-jährige deutsche Bundesanleihen Ende 2014 bei 0,54%. Von dieser Renditekompression konnten auch die immer noch angeschlagenen südeuropäischen Schuldnerstaaten Italien und Spanien in Form stark fallender Refi nanzierungskosten profi tieren. Lagen die Renditen in Italien (Spanien) zu Jahresbeginn noch bei 4,08% (4,13%), so drückten Kauforders mutiger Investoren deren jeweilige Effektivverzinsung bis Ende des Jahres ebenfalls kräftig auf lediglich noch 1,88% (1,60%). Neben dem permanenten Austausch von nicht mehr attraktiven (Euro-) Wertpapieren wurde vor allem der US-Dollaranteil am Fondsvermögen aufgrund der sich abzeichnenden Stärke der US-Valuta im Jahresverlauf sukzessive erhöht. Neben den beiden Valuten Südafrikanischer Rand sowie Brasilianischer Real letztere ist vor allem aufgrund der hohen Realrenditen attraktiv, wurde dem Fonds ferner eine Position in Neuseeländischen Dollar hinzugefügt. Aufgrund der soliden Haushaltspolitik und vergleichsweise niedrigerer Staatsverschuldung wurde die Norwegischen Krone ebenfalls im Fonds in überschaubarer Gewichtung berücksichtigt. Der Pro Fonds (Lux) Inter-Bond konnte sich in diesem Kapitalmarktumfeld auf Jahresbasis mit einer Performance von +4,5% (Aktienklasse B in CHF) bzw. 6,2% (Aktienklasse E in Euro) bei nur geringer Schwankungsintensität wiederum recht gut entwickeln. Ausblick Während die EZB wegen der defl ationären Tendenzen und des weiterhin homöopathischen Wachstums in der Eurozone auf einen noch expansiveren geldpolitischen Lockerungskurs ( Quantitative Easing ) setzt, wird die US-Notenbank mit hoher Wahrscheinlichkeit damit beginnen, restriktiver zu agieren und die Zinsen wenn auch nur marginal spätestens in der zweiten Jahreshälfte 2015 erstmals wieder zu erhöhen. Im Rahmen dieses avisierten EZB- Quantitative Easing -Programms könnten auf der Kaufl iste der EZB neben Unternehmensanleihen auch Euro-Staatsanleihen stehen, da die bisher ergriffenen Notenbank-Maßnahmen nicht ausreichen werden, um die angestrebte EZB-Bilanz auf das Niveau von Mitte 2012 von rd. drei Billionen Euro auszuweiten. Damit würde die europäische Notenbank ihr Arsenal im Kampf gegen eine zu niedrige Infl ation und eine nicht ausreichende Kreditvergabe komplett ausschöpfen. Als Folge dieses Maßnahmenbündels dürften die Leitzinsen daher zumindest für die Laufzeit der Kaufprogramme die Programme für Asset-Backed-Securities und Covered Bonds laufen bis Ende 2016 auf dem heutigen sehr niedrigen Niveau verharren bzw. eventuell sogar nochmals absinken. Trotz der expansiven Geldpolitik vieler bedeutender Notenbanken ist Infl ation derzeit kein Thema; der niedrigere Ölpreis sowie der Rückgang vieler anderer Rohstoffpreise drücken zunächst weiter auf die Infl ationsrate. Vielmehr nimmt die Gefahr einer leichten Defl ation für die Eurozone zu. Neben Staatsanleihen von Euro-Peripherie-Schuldnern dürften daher auch Bundesanleihen trotz des geringen Rendite-Niveaus weiter zulegen können. Vor dem Hintergrund der höheren Wachstumsdynamik in den USA sowie des insgesamt deutlich erfreulicheren ökonomischen Datenkranzes dürfte der US-Dollar gegenüber dem Euro weiter an Terrain gewinnen. An der bisherigen Investitionsstrategie werden wir auch im kommenden Jahr unverändert festhalten und uns primär weiterhin auf attraktiv verzinste Unternehmensanleihen fokussieren. Wenngleich nach der erneuten Rallye dieses Segments im vergangenen Jahr keine weitere Spread-Einengung in diesem Umfang mehr erwartet werden kann, so dürften Investoren mit Unternehmensanleihen relativ gesehen immer noch die besten Erträge erzielen können. Da wir derzeit kein signifi kantes Zinsänderungsrisiko sehen, werden Neuengagements primär bei Anleihen mittel- bis längerer Laufzeiten vorgenommen, um vor allem vom aktuell höheren Rendite-Niveau bei längeren Laufzeiten zu partizipieren. Die Währungsallokation im Fonds mit einem mehrheitlichen Schwerpunkt im Euro wird ebenfalls weiter beibehalten werden. Zur Portfolio-Arrondierung sowie zur Ausschöpfung möglicher Performance-Potenziale insbesondere bei vielen der im Jahr 2013 stark unter Druck geratenen Emerging Markets Valuten ist vorgesehen, die Gewichtung dieses Segments opportunistisch wieder etwas anzuheben. Luxemburg, im Januar 2015 Der Verwaltungsrat der Pro Fonds (Lux) SICAV Die in diesem Bericht enthaltenen Angaben und Zahlen sind vergangenheitsbezogen und geben keinen Hinweis auf die zukünftige Entwicklung. 6

8 Pro Fonds (Lux) Inter-Bond Jahresbericht 1. Januar Dezember 2014 Die Gesellschaft ist berechtigt, Aktienklassen mit unterschiedlichen Rechten hinsichtlich der Aktien zu bilden. Derzeit bestehen die folgenden Aktienklassen mit den Ausgestaltungsmerkmalen: Aktienklasse A Aktienklasse B Aktienklasse C Aktienklasse D Aktienklasse E Aktienklasse I WP-Kenn-Nr.: A1WZXJ A1WZXK A1JDH7 A1C5XK ISIN-Code: LU LU LU LU LU LU Ausgabeaufschlag: bis zu 3,00 % bis zu 3,00 % keiner keiner bis zu 3,00 % bis zu 7,00 % Rücknahmeabschlag: bis zu 1,00 % bis zu 1,00 % bis zu 1,00 % bis zu 1,00 % bis zu 1,00 % bis zu 1,00 % Verwaltungsvergütung: 0,07 % p.a. zzgl. 600 Euro p.m. Fixum 0,07 % p.a. zzgl. 600 Euro p.m. Fixum 0,07 % p.a. zzgl. 600 Euro p.m. Fixum 0,07 % p.a. zzgl. 600 Euro p.m. Fixum 0,07 % p.a. zzgl. 600 Euro p.m. Fixum 0,07 % p.a. zzgl. 600 Euro p.m. Fixum Mindestfolgeanlage: 100,00 CHF 100,00 CHF , ,00 CHF 100, ,00 CHF Ertragsverwendung: ausschüttend thesaurierend thesaurierend thesaurierend ausschüttend ausschüttend Währung: CHF CHF CHF CHF Das Fixum fällt pro Teilfonds an. Geographische Länderaufteilung Luxemburg 16,27 % Deutschland 15,42 % Frankreich 10,39 % Niederlande 7,44 % Supranationale Institutionen 7,23 % Österreich 3,75 % Vereinigte Staaten von Amerika 3,37 % Irland 2,92 % Finnland 2,24 % Schweiz 2,21 % Dänemark 2,19 % Spanien 2,18 % Portugal 2,01 % Polen 1,86 % Ungarn 1,59 % Belgien 1,39 % Italien 1,34 % Australien 1,31 % Cayman Inseln 1,18 % Großbritannien 1,16 % Estland 1,13 % Schweden 1,10 % Insel Man 1,07 % Türkei 1,07 % Jersey 1,03 % Norwegen 1,01 % Südafrika 1,00 % Jungferninseln (GB) 0,25 % Wertpapiervermögen 95,11 % Bankguthaben 2,67 % Saldo aus sonstigen Forderungen und Verbindlichkeiten 2,22 % Wirtschaftliche Aufteilung Banken 14,15 % Roh-, Hilfs- & Betriebsstoffe 13,13 % Investitionsgüter 7,79 % Energie 7,17 % Hardware & Ausrüstung 7,17 % Investmentfondsanteile 7,04 % Versorgungsbetriebe 6,68 % Automobile & Komponenten 4,90 % Transportwesen 4,57 % Sonstiges 3,96 % Versicherungen 3,41 % Geschäfts- und öffentliche Dienstleistungen 2,91 % Pharmazeutika, Biotechnologie & Biowissenschaften 2,47 % Groß- und Einzelhandel 2,31 % Gesundheitswesen: Ausstattung & Dienste 2,24 % Lebensmittel, Getränke & Tabak 2,19 % Diversifi zierte Finanzdienste 1,91 % Immobilien 1,11 % Wertpapiervermögen 95,11 % Bankguthaben 2,67 % Saldo aus sonstigen Forderungen und Verbindlichkeiten 2,22 % 100,00 % Inkl. Staatsanleihen 100,00 % 7

9 Pro Fonds (Lux) Inter-Bond Entwicklung der letzten 3 Geschäftsjahre Entwicklung seit Auflegung Aktienklasse A Datum Netto- Teilfondsvermögen Mio. CHF Umlaufende Aktien Netto- Mittelaufkommen Tsd. CHF Aktienwert CHF Aktienklasse C Datum Netto- Umlaufende Netto- Teilfondsvermögen Aktien Mio. CHF Mittelaufkommen Tsd. CHF Aktienwert CHF Aktienwert , ,37 96, , ,01 97, , ,63 99, Aufl egung ,97 100, , ,59 123,99 101, , ,60 129,82 107,92 Aktienklasse B Datum Netto- Teilfondsvermögen Mio. CHF Umlaufende Aktien Netto- Mittelaufkommen Tsd. CHF Aktienwert CHF Aktienklasse D Datum Netto- Teilfondsvermögen Mio. CHF Umlaufende Aktien Netto- Mittelaufkommen Tsd. CHF Aktienwert CHF , ,13 220, , ,58 228, , ,64 238, Aufl egung , , ,12 100, , ,18 105,68 Aktienklasse E Datum Netto- Umlaufende Netto- Teilfondsvermögen Aktien Mio. CHF Mittelaufkommen Tsd. CHF Aktienwert CHF Aktienwert , ,63 129,84 107, , ,47 130,85 106, , ,60 134,80 112,06 umgerechnet Devisenkurse in Schweizer Franken per 31. Dezember Schweizer Franken = 0,8276 per 10. Oktober Schweizer Franken = 0,8132 per 31. Dezember Schweizer Franken = 0,8175 per 31. Dezember Schweizer Franken = 0,8313 Aktienklasse I Datum Netto- Teilfondsvermögen Mio. CHF Umlaufende Aktien Netto- Mittelaufkommen Tsd. CHF Aktienwert CHF , ,00 1, , ,00 1, , ,00 1,09 8

10 Pro Fonds (Lux) Inter-Bond Zusammensetzung des Netto-Teilfondsvermögens zum 31. Dezember 2014 CHF Wertpapiervermögen ,86 (Wertpapiereinstandskosten: CHF ,53) Bankguthaben ,44 Zinsforderungen ,02 Forderungen aus Absatz von Aktien , ,58 Verbindlichkeiten aus Rücknahmen von Aktien ,10 Sonstige Passiva , ,02 Netto-Teilfondsvermögen ,56 Diese Position setzt sich im Wesentlichen aus Verwaltungsgebühren und Prüfungskosten zusammen. Zurechnung auf die Aktienklassen Aktienklasse A Anteiliges Netto-Teilfondsvermögen ,08 CHF Umlaufende Aktien ,262 Aktienwert 99,06 CHF Aktienklasse B Anteiliges Netto-Teilfondsvermögen ,09 CHF Umlaufende Aktien ,406 Aktienwert 238,83 CHF Aktienklasse C Anteiliges Netto-Teilfondsvermögen ,04 CHF Umlaufende Aktien ,000 Aktienwert 129,82 CHF Aktienwert 107,92 2) Aktienklasse D Anteiliges Netto-Teilfondsvermögen ,12 CHF Umlaufende Aktien ,000 Aktienwert 105,68 CHF Aktienklasse E Anteiliges Netto-Teilfondsvermögen ,01 CHF Umlaufende Aktien ,208 Aktienwert 134,80 CHF Aktienwert 112,06 2) Aktienklasse I Anteiliges Netto-Teilfondsvermögen ,22 CHF Umlaufende Aktien ,000 Aktienwert 1,09 CHF 2) umgerechnet Devisenkurs in Schweizer Franken per 31. Dezember Schweizer Franken = 0,8313 9

11 Pro Fonds (Lux) Inter-Bond Veränderung des Netto-Teilfondsvermögens im Berichtszeitraum vom 1. Januar 2014 bis zum 31. Dezember 2014 Total Aktienklasse A Aktienklasse B Aktienklasse C Aktienklasse D Aktienklasse E Aktienklasse I CHF CHF CHF CHF CHF CHF CHF Netto-Teilfondsvermögen zu Beginn des , , , , , , ,41 Berichtszeitraumes Ordentlicher Nettoertrag , , , , , , ,78 Ertrags- und Aufwandsausgleich , , , , , , ,71 Mittelzufl üsse aus Aktienverkäufen , , , , , ,88 0,00 Mittelabfl üsse aus Aktienrücknahmen , , , , , , ,00 Realisierte Gewinne , , , , , , ,03 Realisierte Verluste , , , , , , ,14 Nettoveränderung nicht realisierter , , , , , , ,43 Gewinne und Verluste Ausschüttung , ,09 0,00 0,00 0, ,00 0,00 Netto-Teilfondsvermögen zum Ende des Berichtszeitraumes , , , , , , ,22 10

12 Pro Fonds (Lux) Inter-Bond Aufwands- und Ertragsrechnung im Berichtszeitraum vom 1. Januar 2014 bis zum 31. Dezember 2014 Total Aktienklasse A Aktienklasse B Aktienklasse C Aktienklasse D Aktienklasse E Aktienklasse I CHF CHF CHF CHF CHF CHF CHF Erträge Erträge aus Investmentanteilen , , , , , , ,72 Zinsen auf Anleihen , , , , , , ,04 Bankzinsen , , , , , , ,25 Bestandsprovisionen 8.508, , , , , ,63 316,86 Ertragsausgleich , , , , , , ,48 Erträge insgesamt , , , , , , ,39 Aufwendungen Zinsaufwendungen ,61-433,98-210,00-207,79-219,33-172,28-49,23 Verwaltungsvergütung / , , , , , , ,51 Fondsmanagementgebühr / ggf. Anlageberatergebühr Depotbankvergütung , , , , , , ,52 Zentralverwaltungsstellenvergütung , , , , , , ,35 Taxe d abonnement , , , , , , ,60 Veröffentlichungs- und Prüfungskosten , , , , , , ,77 Register- und Transferstellenvergütung , ,80-588,03-589,95-616,23-497,22-137,26 Staatliche Gebühren ,54-767,21-374,16-370,58-391,86-324,44-84,29 Sonstige Aufwendungen , , , , , , ,85 Aufwandsausgleich , ,68 438, , , , ,77 Aufwendungen insgesamt , , , , , , ,61 Ordentlicher Nettoertrag , , , , , , ,78 Transaktionskosten im Geschäftsjahr gesamt 2) 6.540,70 Total Expense Ratio in Prozent 2) 1,34 1,26 1,08 0,98 1,33 1,33 Schweizer Total Expense Ratio ohne Performancegebühr in Prozent 2) (für den Zeitraum vom 1. Januar 2014 bis 31. Dezember 2014) 1,34 1,26 1,08 0,98 1,33 1,33 Schweizer Total Expense Ratio mit Performancegebühr in Prozent 2) (für den Zeitraum vom 1. Januar 2014 bis 31. Dezember 2014) 1,34 1,26 1,08 0,98 1,33 1,33 Schweizer Performancegebühr in Prozent 2) (für den Zeitraum vom 1. Januar 2014 bis 31. Dezember 2014) Schweizer PTR nach der Richtlinie der Swiss Funds & Asset Management Association (SFAMA) vom 16. Mai ) Zeitraum vom 1. Januar 2014 bis zum 31. Dezember 2014 Schweizer PTR in % Pro Fonds (Lux) Inter-Bond 63,43 % Im Zeitraum vom 1. Januar 2014 bis zum 31. Dezember 2014 ist keine Performance Fee angefallen. 2) Die Position setzt sich im Wesentlichen aus Lagerstellen- und Verwaltungsratgebühren zusammen. Siehe Erläuterungen zu diesem Bericht. 11

13 Pro Fonds (Lux) Inter-Bond Wertentwicklung in Prozent Stand: 31. Dezember 2014 Fonds ISIN 6 Monate 1 Jahr 3 Jahre 10 Jahre WKN Pro Fonds (Lux) Inter-Bond A LU ,08 4,43 19,03 21,21 seit Pro Fonds (Lux) Inter-Bond B LU ,08 4,52 19,15 21,33 seit Pro Fonds (Lux) Inter-Bond C LU ,18 6, seit A1WZXJ Pro Fonds (Lux) Inter-Bond D LU ,28 4, seit A1WZXK Pro Fonds (Lux) Inter-Bond E LU ,09 6,22 20,60 - seit A1JDH7 Pro Fonds (Lux) Inter-Bond I LU ,00 3,81 18,50 - seit A1C5XK Auf Basis veröffentlichter Anteilwerte (BVI-Methode), entspricht im Ergebnis der Richtlinie zur Berechnung und Publikation der Performance von kollektiven Kapitalanlagen der Swiss Funds & Asset Management Association vom 16. Mai Die historische Performance stellt keinen Indikator für die laufende oder zukünftige Performance dar. Die Performancedaten lassen die bei der Abgabe und Rücknahme der Anteile erhobenen Kommissionen und Kosten unberücksichtigt. Entwicklung der Anzahl der Aktien im Umlauf Aktienklasse A Aktienklasse B Aktienklasse C Aktienklasse D Aktienklasse E Aktienklasse I Stück Stück Stück Stück Stück Stück Umlaufende Aktien zu Beginn des Berichtszeitraumes , , , , , ,000 Ausgegebene Aktien , , , , ,750 0,000 Zurückgenommene Aktien , , , , , ,000 Umlaufende Aktien zum Ende des Berichtszeitraumes , , , , , ,000 12

14 Pro Fonds (Lux) Inter-Bond Vermögensaufstellung zum 31. Dezember 2014 ISIN Wertpapiere Zugänge im Berichtszeitraum Anleihen Börsengehandelte Wertpapiere Abgänge im Berichtszeitraum Bestand Kurs Kurswert CHF %-Anteil vom NTFV BRL XS ,000 % International Finance Corporation v.13(2017) XS ,000 % Kreditanstalt für Wiederaufbau v.13(2016) , ,07 0, , ,37 1, ,44 2,95 FR ,750 % Air France-KLM S.A , ,89 1,62 v.09(2016) FR ,250 % Air France-KLM S.A , ,65 0,49 v.12(2018) XS ,375 % Allianz Finance BV Perp , ,39 1,03 XS ,875 % Allied Irish Banks Plc. EMTN , ,55 1,08 v.13(2016) XS ,750 % ArcelorMittal S.A. EMTN , ,16 1,34 v.12(2018) FR ,250 % Areva S.A. v.13(2020) , ,05 1,52 PTBESWOM0013 5,875 % Banco Espírito Santo S.A , ,05 0,91 EMTN v.12(2015) DE000A11QR65 3,000 % Bayer AG Reg.S. EMTN Fix-to , ,36 1,08 Float v.14(2075) XS ,375 % Bharti Airtel International , ,23 1,11 Reg.S. v.14(202 FR ,311 % Casino Guichard-Perrachon , ,09 1,18 S.A. EMTN v.13(2023) XS ,875 % Dürr AG v.14( , ,68 0,40 XS ,875 % EDP Finance BV EMTN , ,50 0,87 v.12(2020) XS ,125 % EDP Finance BV EMTN , ,84 1,17 v.13(202 XS ,500 % Eesti Energia AS v.05(2020) , ,11 1,13 XS ,125 % Eurofi nds Scientifi c SE , ,31 1,11 v.13(2018) XS ,750 % Fiat Chrysler Finance Europe , ,06 0,86 EMTN v.13(2019) XS ,750 % Fiat Chrysler Finance Europe , ,59 0,82 v.12(2016) PTGALIOE0009 4,125 % Galp Energia S.A. EMTN , ,20 1,10 v.13(2019) XS ,750 % Gategroup Finance S.A , ,53 1,18 v.12(2019) FR ,000 % GdF Suez SA Fix-to-Float , ,16 0,15 Reg.S. Perp. XS ,500 % HeidelbergCement Finance , ,00 1,97 Luxembourg S.A. EMTN v.11(2018) DE000A12TZ95 2,625 % Hochtief AG v.14(2019) , ,30 0,31 XS ,875 % MOL Hungarian Oil and Gas , ,50 1,59 PCL EMTN v.10(2017) XS ,767 % Munich Re Finance BV FRN , ,79 1,07 Perp. FI ,000 % Neste Oil Corporation v.12(2019) , ,01 1,07 NTFV = Netto-Teilfondsvermögen 13

Die Ein- und Ausfuhr von Ägyptischen Pfund ist auf 5.000 EGP beschränkt.

Die Ein- und Ausfuhr von Ägyptischen Pfund ist auf 5.000 EGP beschränkt. Ägypten Ägyptische Pfund / EGP Die Ein- und Ausfuhr von Ägyptischen Pfund ist auf 5.000 EGP beschränkt. Mitnahme von EURO-Bargeld oder Reiseschecks, da der Umtausch in Ägypten ca. 10% günstiger ist. Ein

Mehr

Jahresbericht 2014. JAHRESBERICHT zum 31. Dezember 2014 PRIMA

Jahresbericht 2014. JAHRESBERICHT zum 31. Dezember 2014 PRIMA Jahresbericht 2014 JAHRESBERICHT zum 31. Dezember 2014 PRIMA Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter als Umbrellafonds (Fonds Commun de Placement à compartiments multiples) gemäß Teil I des geänderten

Mehr

BGF Euro Short Duration Bond Fund A2 EUR ISIN LU0093503810 WKN 989694 Währung EUR

BGF Euro Short Duration Bond Fund A2 EUR ISIN LU0093503810 WKN 989694 Währung EUR ISIN LU0093503810 WKN 989694 Währung Stammdaten ISIN / WKN LU0093503810 / 989694 Fondsgesellschaft Fondsmanager Vertriebszulassung Schwerpunkt Produktart Fondsdomizil BlackRock Asset Management Deutschland

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht 2014 Nordea 1, SICAV

Ungeprüfter Halbjahresbericht 2014 Nordea 1, SICAV Ungeprüfter Halbjahresbericht 2014 Nordea 1, SICAV Société d Investissement à Capital Variable à compartiments multiples Investmentfonds nach Luxemburger Recht 562, rue de Neudorf L-2220 Luxemburg Großherzogtum

Mehr

FI Fund - Portfolio Global

FI Fund - Portfolio Global - Portfolio Global Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. März 2013 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen in der Rechtsform eines

Mehr

Credit Suisse MACS European Dividend Value Halbjahresbericht zum 31. März 2015 OGAW-Sondervermögen nach deutschem Recht

Credit Suisse MACS European Dividend Value Halbjahresbericht zum 31. März 2015 OGAW-Sondervermögen nach deutschem Recht Credit Suisse MACS European Dividend Value Halbjahresbericht zum 31. März 2015 OGAW-Sondervermögen nach deutschem Recht Vermögensaufstellung zum 31.03.2015 Berichtszeitraum: 01.10.2014 31.03.2015 Vermögensübersicht

Mehr

Halbjahresbericht. Valartis Euro Bond Fund

Halbjahresbericht. Valartis Euro Bond Fund Halbjahresbericht Valartis Euro Bond Fund 01. November 2013 30. April 2014 HALBJAHRESBERICHT Valartis Euro Bond Fund Miteigentumsfonds gemäß InvFG für das Rechenschaftshalbjahr vom 1. November 2013 bis

Mehr

Apollo Euro Convertible Bond Fund Miteigentumsfonds gemäß InvFG

Apollo Euro Convertible Bond Fund Miteigentumsfonds gemäß InvFG Apollo Euro Convertible Bond Fund Miteigentumsfonds gemäß InvFG Halbjahresbericht für das Halbjahr vom 1. Oktober 2014 bis 31. März 2015 Burgring 16, A-8010 Graz Security Kapitalanlage Aktiengesellschaft,

Mehr

Sorten und Devisenkurse

Sorten und Devisenkurse Sorten und Devisenkurse Was sind Sorten? Sorten sind Noten und Münzen in fremder Währung. Mit ihnen werden Barzahlungen im Ausland getätigt. Was sind Devisen? Devisen sind Zahlungsmittel in ausländischer

Mehr

PVV SICAV. Geprüfter Jahresbericht zum 31. Dezember 2013

PVV SICAV. Geprüfter Jahresbericht zum 31. Dezember 2013 PVV SICAV Geprüfter Jahresbericht zum 31. Dezember 2013 R.C.S. Luxembourg B 82 676 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen INHALT

Mehr

Halbjahresbericht zum 31. Dezember 2014

Halbjahresbericht zum 31. Dezember 2014 Halbjahresbericht zum 31. Dezember 2014 Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen in der Rechtsform eines fonds commun de placement (FCP) VERWALTUNGSGESELLSCHAFT

Mehr

Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 1. Januar 2015 bis zum 30. Juni 2015

Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 1. Januar 2015 bis zum 30. Juni 2015 Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 1. Januar 2015 bis zum 30. Juni 2015 STARS STARS Defensiv STARS Flexibel STARS Offensiv Anlagefonds luxemburgischen Rechts Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes

Mehr

halbjahresbericht Veri etf-allocation emerging markets

halbjahresbericht Veri etf-allocation emerging markets Werte schaffen mit system halbjahresbericht Veri etf-allocation emerging markets vom 01.01.2014 bis 30.06.2014 Veritas investment Gmbh VermÖGensaUfstellUnG Zusammengefasste Vermögensaufstellung zum 30.

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. September 2012

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. September 2012 Argentum Fonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. September 2012 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame

Mehr

Capital Bank - Ertragsoptimiertes Portfolio Miteigentumsfonds gemäß InvFG

Capital Bank - Ertragsoptimiertes Portfolio Miteigentumsfonds gemäß InvFG Capital Bank - Ertragsoptimiertes Portfolio Miteigentumsfonds gemäß InvFG Halbjahresbericht für das Rumpfhalbjahr vom 12. Juni 2014 bis 30. November 2014 Burgring 16, A-8010 Graz Security Kapitalanlage

Mehr

Rechnen mit Währungen

Rechnen mit Währungen Arbeitsanweisung Arbeitsauftrag: Die Schüler lesen einen kurzen Info-Text und lösen das Arbeitsblatt. Ziel: Die Schüler lernen, mit Fremdwährungen zu rechnen und Umrechnungstabellen zu lesen. Material:

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013. Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013. Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Marktbericht Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013 Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung China erkennbare Wachstumsstabilisierung Einkaufsmanagerindex & Wachstum Einkaufsmanagerindizes

Mehr

Pro Fonds (Lux) Premium Das Prime Time Konzept immer zur besten Zeit investiert. PRÄSENTATION 31. August 2015

Pro Fonds (Lux) Premium Das Prime Time Konzept immer zur besten Zeit investiert. PRÄSENTATION 31. August 2015 Das Prime Time Konzept immer zur besten Zeit investiert PRÄSENTATION 31. August 2015 1 Investmentkonzept: Sell in May and go away : Wer hat diese Börsenregel nicht schon einmal gehört? Tatsächlich weisen

Mehr

EDG-Rentenfonds. Halbjahresbericht für das Wertpapier-Sondervermögen für die Zeit vom 01.06.2014 bis 30.11.2014

EDG-Rentenfonds. Halbjahresbericht für das Wertpapier-Sondervermögen für die Zeit vom 01.06.2014 bis 30.11.2014 EDG-Rentenfonds Halbjahresbericht für das Wertpapier-Sondervermögen für die Zeit vom 01.06.2014 bis 30.11.2014 Herausgeber dieses Halbjahresberichtes: NORD/LB Asset Management AG Prinzenstrasse 12, 30159

Mehr

Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 1. Januar 2015 bis zum 30. Juni 2015. AR Fonds Select Strategie

Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 1. Januar 2015 bis zum 30. Juni 2015. AR Fonds Select Strategie Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 1. Januar 2015 bis zum 30. Juni 2015 AR Fonds AR Fonds Select Strategie Anlagefonds luxemburgischen Rechts Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember

Mehr

PVV SICAV. Jahresbericht zum 31. Dezember 2014

PVV SICAV. Jahresbericht zum 31. Dezember 2014 PVV SICAV Jahresbericht zum 31. Dezember 2014 R.C.S. Luxembourg B 82 676 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen INHALT Bericht

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht für den Zeitraum 15. Dezember 2008 bis 30. Juni 2009

Ungeprüfter Halbjahresbericht für den Zeitraum 15. Dezember 2008 bis 30. Juni 2009 Wallberg: Fonds Lux Euro - European Protect Ungeprüfter Halbjahresbericht für den Zeitraum 15. Dezember 2008 bis 30. Juni 2009 Investmentfonds gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 20. Dezember 2002

Mehr

Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 26. August 2013 (Auflegungsdatum) bis zum 30. Juni 2014

Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 26. August 2013 (Auflegungsdatum) bis zum 30. Juni 2014 Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 26. August 2013 (Auflegungsdatum) bis zum 30. Juni 2014 STARS STARS Defensiv STARS Flexibel STARS Offensiv Anlagefonds luxemburgischen Rechts Investmentfonds gemäß

Mehr

PVV SICAV. Halbjahresbericht zum 30. Juni 2014

PVV SICAV. Halbjahresbericht zum 30. Juni 2014 PVV SICAV Halbjahresbericht zum 30. Juni 2014 R.C.S. Luxembourg B 82 676 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen INHALT PVV SICAV

Mehr

Halbjahresbericht. zum 31. März 2012. TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator

Halbjahresbericht. zum 31. März 2012. TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator Halbjahresbericht zum 31. März 2012 TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember

Mehr

Aprima Smart Invest. Aprima Smart Invest

Aprima Smart Invest. Aprima Smart Invest Aprima Smart Invest Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Oktober 2011 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen in

Mehr

FIVV-Aktien-China-Select-UI

FIVV-Aktien-China-Select-UI KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 30. JUNI 2014 VERWAHRSTELLE: BERATUNG UND VERTRIEB: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle Universal-Investment-Gesellschaft

Mehr

H & A Asset Allocation Fonds

H & A Asset Allocation Fonds FCP T eil I Gesetz von 2010 H & A Asset Allocation Fonds Halbjahresbericht zum 30. April 2015 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes

Mehr

StarCapital Allocator

StarCapital Allocator Anlagefonds luxemburgischen Rechts Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen in der Rechtsform eines Fonds Commun de Placement (FCP) Inhalt

Mehr

Stuttgarter Dividendenfonds

Stuttgarter Dividendenfonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts UNGEPRÜFTER HALBJAHRESBERICHT für den Berichtszeitraum vom 15. November 2010 bis zum 31. März 2011 Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über

Mehr

H A L B J A H R E S B E R I C H T 2010/11

H A L B J A H R E S B E R I C H T 2010/11 H A L B J A H R E S B E R I C H T 2010/11 Geschäftsjahr vom 1. August 2010 bis 31. Jänner 2011 - 2 - TIROLINVEST - Kapitalanlagegesellschaft m. b. H. Anschrift 6020 Innsbruck, Sparkassenplatz 1 Telefon:

Mehr

3 Banken Aktien-Dachfonds

3 Banken Aktien-Dachfonds Miteigentumsfonds gemäß 2 Abs. 1 und 2 InvFG ISIN AT0000784830 H A L B J A H R E S B E R I C H T vom 1. Juli 2014 bis 31. Dezember 2014 3 Banken-Generali Investment-Gesellschaft m.b.h. Untere Donaulände

Mehr

Vermögensstrategie FT Halbjahresbericht 31.12.2014

Vermögensstrategie FT Halbjahresbericht 31.12.2014 Halbjahresbericht 31.12.2014 Frankfurt am Main, den 31.12.2014 Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Juli 2011 HUK-VERMÖGENSFONDS

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Juli 2011 HUK-VERMÖGENSFONDS Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Juli 2011 HUK-VERMÖGENSFONDS Richtlinienkonformer Investmentfonds Luxemburger Rechts HUK-VERMÖGENSFONDS UNGEPRÜFTER HALBJAHRESBERICHT zum 31. Juli 2011 Verwaltungsgesellschaft

Mehr

HINWEIS: Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 298 Absatz 2 KAGB den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist.

HINWEIS: Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 298 Absatz 2 KAGB den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist. StarCapital S.A. 2, rue Gabriel Lippmann L-5365 Munsbach Handelsregister: Luxembourg No. R.C.S. B-132185 HINWEIS: Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 298 Absatz 2 KAGB den Anlegern unverzüglich

Mehr

Halbjahresbericht. European High Yield Bond Fund

Halbjahresbericht. European High Yield Bond Fund Halbjahresbericht European High Yield Bond Fund 1. Jänner 2013 30. Juni 2013 HALBJAHRESBERICHT des European High Yield Bond Fund Miteigentumsfonds gemäß InvFG 2011 für das Halbjahr vom 1. Jänner 2013 bis

Mehr

C23, HALBJAHRESBERICHT 30. JUNI 2014 MITEIGENTUMSFONDS GEM. INVFG

C23, HALBJAHRESBERICHT 30. JUNI 2014 MITEIGENTUMSFONDS GEM. INVFG C23, MITEIGENTUMSFONDS GEM. INVFG HALBJAHRESBERICHT 30. JUNI 2014 der Gutmann Kapitalanlageaktiengesellschaft 1010 W i e n, S c h w a r z e n b e r g p l a t z 16 INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis

Mehr

Wir informieren Sie!

Wir informieren Sie! Wir informieren Sie! 1. Aktuelles vom Markt 2. Portfolio per 3. Bericht des Fondsmanagers per 4. Vermögensaufstellung per 1 AKTUELLES Mai 2015 Indizes: 13.5.2015 Barclays EuroAgg TR Unhedged EUR: -3,14%

Mehr

SEB Total Return Bond Fund

SEB Total Return Bond Fund KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. MAI 2015 VERWAHRSTELLE: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle Universal-Investment-Gesellschaft mbh

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht. JPMorgan Investment Funds Société d Investissement à Capital Variable, Luxembourg

Ungeprüfter Halbjahresbericht. JPMorgan Investment Funds Société d Investissement à Capital Variable, Luxembourg Ungeprüfter Halbjahresbericht JPMorgan Investment Funds Société d Investissement à Capital Variable, Luxembourg 30. Juni 2015 JPMorgan Investment Funds Ungeprüfter Halbjahresbericht Inhalt Verwaltungsrat

Mehr

Halbjahresbericht der AVANA Investmentaktiengesellschaft mit Teilgesellschaftsvermögen zum 31. Mai 2015

Halbjahresbericht der AVANA Investmentaktiengesellschaft mit Teilgesellschaftsvermögen zum 31. Mai 2015 Halbjahresbericht der AVANA Investmentaktiengesellschaft mit Teilgesellschaftsvermögen zum 31. Mai 2015 1 AVANA Investmentaktiengesellschaft mit Teilgesellschaftsvermögen, München Bilanz zum 31.05.2015

Mehr

HALBJAHRESBERICHT ETF-DACHFONDS RENTEN

HALBJAHRESBERICHT ETF-DACHFONDS RENTEN WERTE SCHAFFEN MIT SYSTEM HALBJAHRESBERICHT ETF-DACHFONDS RENTEN vom 01.01.2013 bis 30.06.2013 Veritas Investment GmbH Zusammengefasste Vermögensaufstellung zum 30. Juni 2013 Kurswert in EUR % des Fondsvermögens

Mehr

easyfolio Bestandteile

easyfolio Bestandteile easyfolio Bestandteile Aus der folgenden Aufstellung können Sie die ETFs und deren Zielgewichtung entnehmen. Zielallokation EASY30 EASY50 EASY70 Aktien Europa SPDR MSCI Europa 4,41% 7,35% 10,29% Aktien

Mehr

Halbjahresberichte. SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh. zum 31. Oktober 2014. gemischte Sondervermögen nach deutschem Recht

Halbjahresberichte. SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh. zum 31. Oktober 2014. gemischte Sondervermögen nach deutschem Recht Halbjahresberichte GlobalManagement Chance 100 GlobalManagement Classic 50 gemischte Sondervermögen nach deutschem Recht zum 31. Oktober 2014 SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh VERTRIEB: GlobalManagement

Mehr

Finance & Ethics Research

Finance & Ethics Research b Finance & Ethics Research Demodepot Datenauswertung Stichtag: 31.01.2015 Wertpapierarten lt. Depot Fonds Anleihen Wertpapierarten lt. Depotaufstellung 31.01.2015 Fonds 79,999 417 856,99 16,288 85 075,05

Mehr

Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen mit Änderung der Anlagegrundsätze

Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen mit Änderung der Anlagegrundsätze Wichtiger Hinweis für die Anleger des Richtlinienkonformen Sondervermögens NordConcept WKN: 701270 Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen mit Änderung der Anlagegrundsätze 1) Namensänderung in: Pioneer

Mehr

Stuttgarter-Aktien-Fonds

Stuttgarter-Aktien-Fonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts UNGEPRÜFTER HALBJAHRESBERICHT für den Berichtszeitraum vom 1. Oktober 2010 bis zum 31. März 2011 Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über

Mehr

SIRIUS 59, HALBJAHRESBERICHT 30. JUNI 2014

SIRIUS 59, HALBJAHRESBERICHT 30. JUNI 2014 SIRIUS 59, MITEIGENTUMSFONDS GEM. INVFG HALBJAHRESBERICHT 30. JUNI 2014 der Gutmann Kapitalanlageaktiengesellschaft 1010 W i e n, S c h w a r z e n b e r g p l a t z 16 INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis

Mehr

FG&W Fund (FCP) Geprüfter Jahresbericht zum 30. September 2012

FG&W Fund (FCP) Geprüfter Jahresbericht zum 30. September 2012 Fund (FCP) R.C.S. Luxembourg B-82183 Geprüfter Jahresbericht zum 30. September 2012 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame

Mehr

Boss Concept IPC Sicav

Boss Concept IPC Sicav Boss Concept IPC Sicav Teilfonds Boss Concept IPC Sicav - Boss Concept 2 Jahresbericht zum 31. Dezember 2014 R.C.S. Luxemburg B-60666 R.C.S. Luxembourg B 82183 Investmentgesellschaft gemäß Teil I des Luxemburger

Mehr

Wir informieren Sie!

Wir informieren Sie! Wir informieren Sie! 1. Aktuelles vom Markt 2. Portfolio per 3. Bericht des Fondsmanagers per 4. Vermögensaufstellung per 1 AKTUELLES August 2015 24.08.2015 20.08.2015 2 Portfolio Strategische Asset Allokation

Mehr

Credit Suisse MACS Absolut Halbjahresbericht zum 31. März 2014 Gemischtes Sondervermögen nach deutschem Recht

Credit Suisse MACS Absolut Halbjahresbericht zum 31. März 2014 Gemischtes Sondervermögen nach deutschem Recht SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh Credit Suisse MACS Absolut Halbjahresbericht zum 31. März 2014 Gemischtes Sondervermögen nach deutschem Recht Vermögensaufstellung zum 31.03.2014 Berichtszeitraum:

Mehr

VOLKSBANK-GOEAST-BOND Miteigentumsfonds gemäß 20 InvFG. Verwaltung. ISIN. Depotbank.

VOLKSBANK-GOEAST-BOND Miteigentumsfonds gemäß 20 InvFG. Verwaltung. ISIN. Depotbank. VOLKSBANK-GOEAST-BOND HALBJAHRESBERICHT RECHNUNGSJAHR 2008/2009 VOLKSBANK-GOEAST-BOND Miteigentumsfonds gemäß 20 InvFG. Halbjahresbericht über das dritte Rechnungsjahr vom 1. Februar 2008 bis 31. Juli

Mehr

Sydbank Vermögensverwaltung Klassisch

Sydbank Vermögensverwaltung Klassisch KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 30. NOVEMBER 2014 VERWAHRSTELLE: BERATUNG UND VERTRIEB: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle Universal-Investment-Gesellschaft

Mehr

HSBC Trinkaus Strategie Emerging Markets

HSBC Trinkaus Strategie Emerging Markets HSBC Trinkaus Strategie Emerging Markets Halbjahresbericht zum 31.10.2014 Inhalt Ihre Partner 3 Vermögensübersicht gem. 9 KARBV Vermögensaufstellung Wertpapierkurse bzw. Marktsätze Während des Berichtszeitraums

Mehr

ETHNA- GLOBAL DYNAMISCH

ETHNA- GLOBAL DYNAMISCH ETHNA- GLOBAL DYNAMISCH Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. Juni 2012 1 Anlagefonds luxemburgischen Rechts Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame

Mehr

Stuttgarter-Aktien-Fonds

Stuttgarter-Aktien-Fonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts UNGEPRÜFTER HALBJAHRESBERICHT für den Berichtszeitraum vom 1. Oktober 2009 bis zum 31. März 2010 Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über

Mehr

Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager

Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager Der Kampf ums Öl geht in die nächste Runde 2 Marktbilanz Rohöl (Angebot-Nachfrage) in Mio.

Mehr

(die "Einzubringenden Teilfonds") und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der "Aufnehmende Teilfonds")

(die Einzubringenden Teilfonds) und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der Aufnehmende Teilfonds) "1741 ASSET MANAGEMENT FUNDS SICAV" société d investissement à capital variable Atrium Business Park 31, ZA Bourmicht, L-8070 Bertrange Luxemburg R.C.S. Luxemburg, Nummer B131432 (die "Gesellschaft") Mitteilung

Mehr

Demografie und Finanzmärkte. Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011

Demografie und Finanzmärkte. Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011 Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011 Demographie und Finanzmärkte Die demografische Entwicklung Weltbevölkerung wird im 21. Jhd. aufhören zu

Mehr

OGAW-SONDERVERMÖGEN NACH DEUTSCHEM RECHT. ZUM 30. April 2014. SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh PORTFOLIOMANAGER/ VERTRIEB:

OGAW-SONDERVERMÖGEN NACH DEUTSCHEM RECHT. ZUM 30. April 2014. SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh PORTFOLIOMANAGER/ VERTRIEB: HALBJAHRESBERICHT HMT Corporates RiskControl OGAW-SONDERVERMÖGEN NACH DEUTSCHEM RECHT ZUM 30. April 2014 SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh PORTFOLIOMANAGER/ VERTRIEB: Vermögensübersicht zum

Mehr

2014 Chance oder Risiko? Franz Schulz, Geschäftsführer Quint:Essence

2014 Chance oder Risiko? Franz Schulz, Geschäftsführer Quint:Essence Investment I Einfach I Anders 2014 Chance oder Risiko? Franz Schulz, Geschäftsführer Quint:Essence Ausgangssituation Liquiditätsflut Rettungspakete Folgen der Krise Potenzielle Blasen Immobilien Aktien

Mehr

halbjahresbericht Veri etf-allocation Dynamic

halbjahresbericht Veri etf-allocation Dynamic Werte schaffen mit system halbjahresbericht Veri etf-allocation Dynamic vom 01.01.2014 bis 30.06.2014 Veritas investment Gmbh Zusammengefasste Vermögensaufstellung zum 30. Juni 2014 Kurswert in eur % des

Mehr

% gg. Euro im Vergleich zum Vormonat (vom 08.09. bis zum 07.10.2014) -0,1 -2,8-1,6 -1,6 -0,8

% gg. Euro im Vergleich zum Vormonat (vom 08.09. bis zum 07.10.2014) -0,1 -2,8-1,6 -1,6 -0,8 Helaba Volkswirtschaft/Research DEVISEN KOMPAKT 8. Oktober 2014 AUTOR Christian Apelt, CFA Telefon: 0 69/91 32-47 26 research@helaba.de REDAKTION Claudia Windt HERAUSGEBER Dr. Gertrud R. Traud Chefvolkswirt/Leitung

Mehr

Risikoprofil. Kontakt

Risikoprofil. Kontakt Factsheet Stand: 31.07.2015 Seite 1 Stammdaten ISIN DE0009763300 WKN 976330 Fondsart Fondswährung Kapitalverwaltungsgesellschaft Verwahrstelle Aktienfonds Euro Metzler Investment GmbH B. Metzler seel.

Mehr

Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 42a Absatz 3 InvG den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist.

Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 42a Absatz 3 InvG den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist. Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 42a Absatz 3 InvG den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist. IPConcept Fund Management S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen Handelsregister:

Mehr

KST Vermögensverwaltung Fonds

KST Vermögensverwaltung Fonds KST Vermögensverwaltung Fonds Miteigentumsfonds gemäß 20 InvFG Halbjahresbericht für das Halbjahr vom 1. Oktober 2010 bis 31. März 2011 Burgring 16, A-8010 Graz KST Vermögensverwaltung Fonds Seite 1 Security

Mehr

GENERALI INVESTMENTS SICAV Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30.06.2015. RCS Luxembourg N B86432

GENERALI INVESTMENTS SICAV Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30.06.2015. RCS Luxembourg N B86432 GENERALI INVESTMENTS SICAV Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30.06.2015 RCS Luxembourg N B86432 Für die folgenden Teilfonds ist keine Anzeige nach 310 Kapitalanlagegesetzbuch erstattet worden und dieser

Mehr

GENERALI FONDSSTRATEGIE AKTIEN GLOBAL Halbjahresbericht zum 30.06.2015. Generali Investments Luxembourg S.A.

GENERALI FONDSSTRATEGIE AKTIEN GLOBAL Halbjahresbericht zum 30.06.2015. Generali Investments Luxembourg S.A. GENERALI FONDSSTRATEGIE AKTIEN GLOBAL Halbjahresbericht zum 30.06.2015 Generali Investments Luxembourg S.A. Generali FondsStrategie Aktien Global Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30.06.2015 Inhaltsübersicht

Mehr

D e Ent n w t icklun u g n g de d r Ka K pi p ta t lmä m rkte t - Be B richt h t de d s Fo F n o d n s d ma m na n ge g rs

D e Ent n w t icklun u g n g de d r Ka K pi p ta t lmä m rkte t - Be B richt h t de d s Fo F n o d n s d ma m na n ge g rs Allianz Pensionskasse AG Quartalsbericht 01/2015 VRG 14 / Sub-VG 2 (ehem. VRG 14) Stand 31.03.2015 Die Entwicklung der Kapitalmärkte - Bericht des Fondsmanagers 1. Quartal 2015 Der Start der Anleihekäufe

Mehr

DBC Dynamic Return Halbjahresbericht 31.05.2015

DBC Dynamic Return Halbjahresbericht 31.05.2015 Halbjahresbericht 31.05.2015 Frankfurt am Main, den 31.05.2015 Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände

Mehr

HALBJAHreSBerIcHt Börsenampel Fonds Global

HALBJAHreSBerIcHt Börsenampel Fonds Global Werte schaffen Mit System Ohne Prognosen HALBJAHreSBerIcHt Börsenampel Fonds Global vom 01.12.2014 bis 31.05.2015 mainbuilding taunusanlage 18 60325 Frankfurt am Main Handelsregister: Frankfurt HrB 34125

Mehr

MONDEOR Capital Bond Fund Halbjahresbericht 28.02.2013

MONDEOR Capital Bond Fund Halbjahresbericht 28.02.2013 MONDEOR Capital Bond Fund Halbjahresbericht Frankfurt am Main, den Halbjahresbericht Seite 1 Zusammengefasste Vermögensaufstellung Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil

Mehr

BERENBERG FUND-OF-FUNDS II

BERENBERG FUND-OF-FUNDS II VERWALTUNGSGESELLSCHAFT R.C.S. Luxembourg B 73663 BERENBERG FUND-OF-FUNDS II Ein Anlagefonds luxemburgischen Rechts HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. DEZEMBER 2011 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil II des

Mehr

HMT Global Antizyklik

HMT Global Antizyklik KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 30. APRIL 2015 VERWAHRSTELLE: ASSET MANAGEMENT UND VERTRIEB: Niederlassung Frankfurt am Main Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft

Mehr

Anlagepolitik und aktuelle Asset Allocation des. Bankhaus Bauer Premium Select. 31. Dezember 2011 1

Anlagepolitik und aktuelle Asset Allocation des. Bankhaus Bauer Premium Select. 31. Dezember 2011 1 Anlagepolitik und aktuelle Asset Allocation des Bankhaus Bauer Premium Select 31. Dezember 2011 1 Die Anlagepolitik des Bankhaus Bauer Premium Select 2 Die Anlagepolitik des Premium Select genügend Freiraum

Mehr

Postbank Megatrend Halbjahresbericht 30.06.2015. Frankfurt am Main, den 30.06.2015 Halbjahresbericht Seite 1

Postbank Megatrend Halbjahresbericht 30.06.2015. Frankfurt am Main, den 30.06.2015 Halbjahresbericht Seite 1 Halbjahresbericht Frankfurt am Main, den Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände 20.717.630,92

Mehr

KlawInvest-Trading A0M1UF 327,0111 33,3400 EUR 10.902,55 19,23 % 3 03.07.2015 (F) 10.000,00 902,55 (9,03%/18,70% p.a.)

KlawInvest-Trading A0M1UF 327,0111 33,3400 EUR 10.902,55 19,23 % 3 03.07.2015 (F) 10.000,00 902,55 (9,03%/18,70% p.a.) Lahnau, 05.07.2015 FONDS UND MEHR Dipl.Ökonom Uwe Lehmann Vermögensberatung Lilienweg 8, 35633 Lahnau FONDS UND MEHR Dipl.Ökonom Uwe Lehmann Vermögensberatung Lilienweg 8 35633 Lahnau Vermögensübersicht

Mehr

WBB Rendite Berlin 30 Fonds

WBB Rendite Berlin 30 Fonds HALBJAHRESBERICHT ZUM 31.12.2014 WBB Rendite Berlin 30 Fonds KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT Meriten Investment Management GmbH Herzogstraße 15, 40217 Düsseldorf VERWAHRSTELLE BNP Paribas Securities Services

Mehr

HAIG Global Concept Fonds

HAIG Global Concept Fonds FCP T eil I Gesetz von 2010 HAIG Global Concept Fonds Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes

Mehr

AQUILA 87, HALBJAHRESBERICHT 30. JUNI 2013 MITEIGENTUMSFONDS GEM. INVFG

AQUILA 87, HALBJAHRESBERICHT 30. JUNI 2013 MITEIGENTUMSFONDS GEM. INVFG AQUILA 87, MITEIGENTUMSFONDS GEM. INVFG HALBJAHRESBERICHT 30. JUNI 2013 der Gutmann Kapitalanlageaktiengesellschaft 1010 W i e n, S c h w a r z e n b e r g p l a t z 16 INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis

Mehr

Primus. Miteigentumsfonds gemäß 166 InvFG ISIN AT0000A054R3 H A L B J A H R E S B E R I C H T

Primus. Miteigentumsfonds gemäß 166 InvFG ISIN AT0000A054R3 H A L B J A H R E S B E R I C H T Miteigentumsfonds gemäß 166 InvFG ISIN AT0000A054R3 H A L B J A H R E S B E R I C H T vom 1. Jänner 2015 bis 30. Juni 2015 3 Banken-Generali Investment-Gesellschaft m.b.h. Untere Donaulände 28 4020 Linz,

Mehr

BHF-BANK Schweiz - Aktien Weltweit Auflösungsbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom 01.12.2013 bis 31.08.2014

BHF-BANK Schweiz - Aktien Weltweit Auflösungsbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom 01.12.2013 bis 31.08.2014 BHF-BANK Schweiz - Aktien Weltweit Auflösungsbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom 01.12.2013 bis 31.08.2014 Frankfurt am Main, den 03.11.2014 Jahresbericht Seite 1 Tätigkeitsbericht Auflösungsbericht

Mehr

Aprima Smart Invest. Aprima Smart Invest

Aprima Smart Invest. Aprima Smart Invest Aprima Smart Invest Geprüfter Jahresbericht zum 30. April 2011 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über Organismen für gemeinsame Anlagen Aprima Smart

Mehr

HALBJAHRESBERICHT ADVISORY ACTIVE TECHNOLOGY MITEIGENTUMSFONDS IN WERTPAPIEREN FÜR DAS RUMPFHALBJAHR VOM 28. JUNI 2000 BIS 30.

HALBJAHRESBERICHT ADVISORY ACTIVE TECHNOLOGY MITEIGENTUMSFONDS IN WERTPAPIEREN FÜR DAS RUMPFHALBJAHR VOM 28. JUNI 2000 BIS 30. HALBJAHRESBERICHT ADVISORY ACTIVE TECHNOLOGY MITEIGENTUMSFONDS IN WERTPAPIEREN FÜR DAS RUMPFHALBJAHR VOM 28. JUNI 2000 BIS 30. SEPTEMBER 2000 HALBJAHRESBERICHT des Advisory Active Technology Miteigentumsfonds

Mehr

Universal Floor Fund

Universal Floor Fund KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. MÄRZ 2015 VERWAHRSTELLE: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle Universal-Investment-Gesellschaft mbh

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht. JPMorgan Investment Funds Société d Investissement à Capital Variable, Luxembourg

Ungeprüfter Halbjahresbericht. JPMorgan Investment Funds Société d Investissement à Capital Variable, Luxembourg Ungeprüfter Halbjahresbericht JPMorgan Investment Funds Société d Investissement à Capital Variable, Luxembourg 30. Juni 2011 JPMorgan Investment Funds Ungeprüfter Halbjahresbericht Inhalt Verwaltungsrat

Mehr

Monega Ertrag. by avicee.com

Monega Ertrag. by avicee.com by avicee.com Monega Ertrag Der Monega Ertrag (WKN 532108) ist ein Dachfonds, der bis 100% in Rentenfonds mit einer hohen Bonität investiert. Je nach Marktsituation und um auch von den Aktienmärkten zu

Mehr

ACATIS CHAMPIONS SELECT. RCS Nr. B 137988. Geprüfter Jahresbericht des ACATIS CHAMPIONS SELECT 1. Oktober 2013-30. September 2014 mit den Teilfonds

ACATIS CHAMPIONS SELECT. RCS Nr. B 137988. Geprüfter Jahresbericht des ACATIS CHAMPIONS SELECT 1. Oktober 2013-30. September 2014 mit den Teilfonds RCS Nr. B 137988 ACATIS CHAMPIONS SELECT Geprüfter Jahresbericht des ACATIS CHAMPIONS SELECT 1. Oktober 2013-30. September 2014 mit den Teilfonds ACATIS CHAMPIONS SELECT - WALLBERG ACATIS VALUE INSIDE

Mehr

HALBJAHreSBerIcHt Ve-rI Listed real estate

HALBJAHreSBerIcHt Ve-rI Listed real estate Werte schaffen Mit System Ohne Prognosen HALBJAHreSBerIcHt Ve-rI Listed real estate vom 01.01.2015 bis 30.06.2015 mainbuilding taunusanlage 18 60325 Handelsregister: Frankfurt HrB 34125 Gescha ftsfu hrung:

Mehr

Renditen von 2-jährigen Staatsanleihen 0,00% 2,00% 4,00% 6,00% 8,00% 10,00% 12,00% 14,00% 16,00% 18,00%

Renditen von 2-jährigen Staatsanleihen 0,00% 2,00% 4,00% 6,00% 8,00% 10,00% 12,00% 14,00% 16,00% 18,00% Sehr geehrte Damen und Herren, im Februar sorgten die globalen Wirtschaftsdaten für etwas Beruhigung an den Kapitalmärkten. Folgerichtig kam es auch zu einer entsprechenden Reduzierung der Marktvolatilität.

Mehr

Pioneer Funds Emerging Markets Equity

Pioneer Funds Emerging Markets Equity Pioneer Funds Emerging Markets Equity Von der Dynamik wachstumsstarker Schwellenländer profitieren Aktienfonds Emerging Markets S&P Fund Management Rating: A MANAGER RATING M2+ www.fitchratings.com Pioneer

Mehr

Dr. Johannes Rogy. Nur für professionelle Investoren

Dr. Johannes Rogy. Nur für professionelle Investoren Dr. Johannes Rogy Nur für professionelle Investoren Nordea 1 Stable Return Fund Nur für professionelle Investoren* storen, die gemäß MiFID-Definition im eigenen Namen anlegen. Nur für professionelle Investoren

Mehr

Premium Select Optistyle Funds Halbjahresbericht 30.06.2015

Premium Select Optistyle Funds Halbjahresbericht 30.06.2015 Halbjahresbericht Frankfurt am Main, den Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände 9.171.340,17

Mehr

Halbjahresbericht. Stadtsparkasse Düsseldorf. zum 30. Juni 2015. Berater/Vertrieb: OGAW-Sondervermögen

Halbjahresbericht. Stadtsparkasse Düsseldorf. zum 30. Juni 2015. Berater/Vertrieb: OGAW-Sondervermögen Halbjahresbericht Stadtsparkasse Düsseldorf TOP-Return OGAW-Sondervermögen nach deutschem Recht zum 30. Juni 2015 Berater/Vertrieb: Vermögensaufstellung zum 30.06.2015 Vermögensübersicht I. Vermögensgegenstände

Mehr

Credit Suisse (D) Optima Konservativ BI Halbjahresbericht zum 28. Februar 2015 OGAW-Sondervermögen nach deutschem Recht

Credit Suisse (D) Optima Konservativ BI Halbjahresbericht zum 28. Februar 2015 OGAW-Sondervermögen nach deutschem Recht Credit Suisse (D) Optima Konservativ BI Halbjahresbericht zum 28. Februar 2015 OGAW-Sondervermögen nach deutschem Recht Vermögensaufstellung zum 28.02.2015 Berichtszeitraum: 01.09.2014 28.02.2015 Vermögensübersicht

Mehr

Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen Halbjahresbericht 31.03.2015

Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen Halbjahresbericht 31.03.2015 Halbjahresbericht Frankfurt am Main, den Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände 902.052.725,82

Mehr

HALBJAHRESBERICHT vom 30. April 2015 bis 30. Juni 2015 WARBURG GLOBAL ETFS-STRATEGIE STABILISIERUNG

HALBJAHRESBERICHT vom 30. April 2015 bis 30. Juni 2015 WARBURG GLOBAL ETFS-STRATEGIE STABILISIERUNG HALBJAHRESBERICHT vom 3. April 215 bis 3. Juni 215 WARBURG GLOBAL ETFS-STRATEGIE STABILISIERUNG INHALTSVERZEICHNIS Seite Management und Verwaltung 2 Vermögensübersicht zum 3. Juni 215 3 Vermögensaufstellung

Mehr

Monega Zins ProAktiv. by avicee.com

Monega Zins ProAktiv. by avicee.com by avicee.com Monega Zins ProAktiv Der Monega Zins ProAktiv (WKN 532109) ist ein Dachfonds und investiert in das gesamte Spektrum fest verzinslicher Wertpapiere. Dabei gehören klassische Staatsanleihen

Mehr

Kapital multiflex. Halbjahresbericht. vom 1. August 2014 bis zum 31. Januar 2015. Anlagefonds luxemburgischen Rechts

Kapital multiflex. Halbjahresbericht. vom 1. August 2014 bis zum 31. Januar 2015. Anlagefonds luxemburgischen Rechts Kapital multiflex Halbjahresbericht vom 1. August 2014 bis zum 31. Januar 2015 Anlagefonds luxemburgischen Rechts Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame

Mehr