Vorausgefüllte Steuererklärung nutzen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vorausgefüllte Steuererklärung nutzen"

Transkript

1 Vorausgefüllte Steuererklärung nutzen Bereich: ESt - Info für Anwender Nr Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzungen 3. Vorgehensweise 3.1. Berechtigungsmanagement 3.2. Belege abrufen 3.3. Belege übernehmen 4. Details 4.1. Vorhandene Freischaltung in Agenda übernehmen 4.2. Vorausgefüllte Steuererklärung deaktivieren 4.3. Registrierung im ElsterOnline-Portal 5. Wichtige Informationen

2 Seite 2 1. Ziel Das Info erklärt, wie Sie die vorausgefüllte Steuererklärung (VaSt) nutzen. Mit der vorausgefüllten Steuererklärung können Sie folgende von der Finanzverwaltung gespeicherten Daten 1 abrufen: Stammdaten (z. B. Anschrift, Bankverbindung) Lohnsteuerbescheinigungen Bescheinigungen über Lohnersatzleistungen Mitteilungen über den Bezug von Rentenleistungen Beiträge zu Kranken- und Pflegeversicherungen Vorsorgeaufwendungen (z. B. Riester- oder Rürup-Verträge) 1 auch Belege genannt 2. Voraussetzungen Technische Voraussetzungen 1. Fachanwendung Agenda ESt. 2. Ein Berechtigungsverfahren muss eingerichtet sein: Nr Vorausgefüllte Steuererklärung mit ELSTER einrichten Nr Vorausgefüllte Steuererklärung über Vollmachtsdatenbank einrichten Rechtliche Voraussetzungen Zum Abruf von Belegen anderer Personen benötigen Sie eine entsprechende Vollmacht. Eine Vollmacht zur Unterschrift können Sie anhand der Vorlage»AGENDA Vollmacht zur Vertretung in Steuersachen«in Agenda DMS ausstellen. Die Vollmacht entspricht den Vorgaben des BMF-Schreibens IV A 3 - S 0202/11/10001 vom Die Vorlage»Vollmacht zur Vertretung in Steuersachen«kann in der Anwendung DMS über»stammdaten Vorlagenverwaltung«und»Transfer Import Agenda Vorlagen«aus dem gewünschten Ordner (»StB - mit/ohne Absenderangaben«) importiert werden. Für den Belegabruf insbesondere bei Nutzung der Vollmachtsdatenbank müssen Sie diese Vollmacht verwenden.

3 Seite 3 3. Vorgehensweise Wenn im Vorfeld Personen für die vorausgefüllte Steuererklärung aktiviert wurden (bspw. über das ElsterOnline-Portal oder die Vollmachtsdatenbank), beachten Sie den Punkt: Vorhandene Freischaltung in Agenda übernehmen. Überblick 1. Berechtigungsmanagement 2. Belege abrufen 3. Belege übernehmen 3.1. Berechtigungsmanagement Sie können Belege anderer Personen nur abrufen, wenn Sie im Rahmen des sogenanntes Berechtigungsmanagement dazu autorisiert sind. Berechtigungsverfahren Die Finanzverwaltung sieht zwei Berechtigungsverfahren vor: ELSTER Vollmachtsdatenbank (VDB) Empfehlung Empfohlen wird ELSTER als Berechtigungsverfahren, da keine gesonderten Gebühren anfallen. Dennoch wird auch das Berechtigungsverfahren Vollmachtsdatenbank unterstützt, das von der DATEV im Auftrag der Steuerberaterkammer betrieben wird. Die Tabelle zeigt die Besonderheiten beider Berechtigungsverfahren: Berechtigungsverfahren ELSTER (empfohlen) Besonderheiten Kostenloses Angebot der Finanzverwaltung. Keine laufenden Gebühren (außer Kosten für Sicherheitsstick von 45 Euro bzw. Signaturkarte: je nach Anbieter). Steuerpflichtiger erhält nach Antragstellung einen Freischaltcode per Post. Der Freischaltcode muss vom Berater in Agenda erfasst werden. Vollmachtsdatenbank Angebot der Steuerberaterkammer über den Dienstleister DATEV (ggf. ges. Nutzungsvereinbarung notwendig). Webportal zur Pflege der Vollmachten (kein Export in Agenda möglich). Gebühr pro Vollmacht und Jahr von 0,60 Euro. Steuerpflichtiger wird 35 Tage nach dem Eintrag in die Vollmachtsdatenbank automatisch freigeschaltet (sofern kein Widerspruch).

4 Seite 4 Authentifizierungsverfahren Je Berechtigungsverfahren sind unterschiedliche Authentifizierungsverfahren zulässig: Berechtigungsverfahren: ELSTER (empfohlen) Authentifizierungsverfahren Wird die elektronische Steuerkontenabfrage bereits genutzt? Ja Nein Geplant Vorhandene Signaturkarte verwenden. ELSTER-Sicherheitsstick bestellen. ELSTERPlus-fähige Signaturkarte bestellen. Der Sicherheitsstick bzw. die Signaturkarte muss mit einem Organisationszertifikat verknüpft sein. Nr Vorausgefüllte Steuererklärung mit ELSTER einrichten Berechtigungsverfahren: Vollmachtsdatenbank Authentifizierungsverfahren Sie benötigen: Kammermitgliedsausweis (für Mitglieder der Steuerberaterkammer) Zugangskarte zur Vollmachtsdatenbank (für Mitglieder der Wirtschaftsprüferkammer) DATEV Smartcard classic für Berufsträger, sofern im Berufsregister der Kammer eingetragen (bei den Steuerberaterkammern München und Nürnberg nicht möglich) DATEV midentity für Berufsträger, sofern im Berufsregister der Kammer eingetragen (bei den Steuerberaterkammern München und Nürnberg nicht möglich) Beachten Sie: Den Kammermitgliedsausweis bestellen Sie bei Ihrer Steuerberaterkammer. Zur Bestellung einer DATEV Smartcard bzw. midentity wenden Sie sich an die DATEV. Die Zugangskarte zur Vollmachtsdatenbank bestellen Sie bei Ihrer Wirtschaftsprüferkammer. Bei Verwendung des Kammermitgliedsausweis oder der DATEV Smartcard für Berufsträger benötigen Sie zusätzlich ein unterstütztes Smartcard-Lesegerät. Zudem muss das DATEV-Sicherheitspaket (Smartcard für Berufsträger) bzw. DATEV-Sicherheitspaket compact (Kammermitgliedsausweis und midentity) installiert werden. Die Vollmachtsdatenbank kann nur mit dem Microsoft Internet Explorer ab Version 8.0 genutzt werden.nr Vorausgefüllte Steuererklärung über Vollmachtsdatenbank einrichten Überblick 1. Freischalten von Personen über ELSTER (empfohlen) 2. Freischalten von Personen über Vollmachtsdatenbank 3. Freischalten von mehreren Mandanten

5 Seite Freischalten von Personen über ELSTER (empfohlen) Beispiel Für den Steuerpflichtigen Rex Colbeth sollen im Rahmen der Erstellung der Einkommensteuererklärung für den Veranlagungszeitraum 2014 die beim Finanzamt gespeicherten Belege abgerufen werden. Die Freischaltung soll über ELSTER erfolgen. Überblick 1. Vorausgefüllte Steuererklärung in den Kanzleidaten aktivieren (einmalig pro Kanzlei) 2. Vorausgefüllte Steuererklärung in den Adressdaten aktivieren (pro Mandant und Person) 3. Freischaltcode erfassen 1. Vorausgefüllte Steuererklärung in den Kanzleidaten aktivieren (einmalig pro Kanzlei) 1. Kanzleidaten öffnen:»arbeitsplatz Bestand Kanzleidaten bearbeiten«. 2. Register»VaSt«öffnen. 3. Kontrollkästchen <Vorausgefüllte Steuererklärung nutzen> anhaken. 4. Kontrollkästchen <ELSTER verwenden> anhaken. Sie können ELSTER und die Vollmachtsdatenbank gleichzeitig aktivieren. Wir empfehlen allerdings, nur eines der beiden Verfahren zu nutzen. 5.Authentifizierungsmedium im Feld»Sicherheitsstick/Signaturkarte«wählen. Der Gerätetreiber für den ELSTER-Sicherheitsstick bzw. die Signaturkarte muss zu diesem Zeitpunkt bereits installiert sein.

6 Seite 6 2. Vorausgefüllte Steuererklärung in den Adressdaten aktivieren (pro Mandant und Person) 1. Adressdaten öffnen:»arbeitsplatz Bestand Mandant bearbeiten«. 2. Register»VaSt«öffnen. 3. Kontrollkästchen <Vorausgefüllte Steuererklärung für diese Person aktivieren> anhaken. Sind nicht alle für die Aktivierung der vorausgefüllten Steuererklärung notwendigen Stammdaten erfasst, erhalten Sie einen entsprechenden : 4. Option <ELSTER> auswählen. Es stehen nur die Berechtigungsverfahren zur Verfügung, die Sie in der Kanzlei hinterlegt haben. 5. Wiederholen ggf. Sie die Schritte 2 bis 4 für die weiteren Personen (Ehegatte, Kinder). 6. Beim Speichern bzw. Verlassen der Adressdaten müssen die vorgenommenen Änderungen (VaSt aktivieren) synchronisiert, d. h. an ELSTER übermittelt werden. Beim Synchronisieren muss der Zugriff auf den Sicherheitsstick bzw. die Signaturkarte möglich sein. Zudem müssen Sie den zugehörigen PIN eingeben.

7 Seite 7 3. Freischaltcode erfassen Zu diesem Zeitpunkt ist noch kein Belegabruf möglich. Um die Freischaltung abzuschließen, benötigen Sie den Freischaltcode der freigeschalteten Person. Das Finanzamt schickt diesen per Post dem Steuerpflichtigen. 1. Adressdaten öffnen:»arbeitsplatz Bestand Mandant bearbeiten«. 2. Register»VaSt«öffnen. 3. Freischaltcode erfassen. 4. Beim Speichern bzw. Verlassen der Adressdaten müssen die vorgenommenen Änderungen (VaSt aktivieren) synchronisiert, d. h. an ELSTER übermittelt werden. Dabei muss der Zugriff auf den Sicherheitsstick bzw. die Signaturkarte möglich sein. Sie müssen auch den zugehörigen PIN eingeben! 5. Die Aktivierung der vorausgefüllten Steuererklärung ist abgeschlossen. Der Belegabruf ist damit Agenda ESt möglich: Belege abrufen. In der Regel dauert es ein bis zwei Tage bis alle Belege zum Abruf stehen.

8 Seite Freischalten von Personen über Vollmachtsdatenbank Beispiel Für den Steuerpflichtigen Andreas Mustermann, dessen Ehefrau Andrea und die Tochter Anna sollen im Rahmen der Erstellung der Einkommensteuererklärung für den Veranlagungszeitraum 2014 die beim Finanzamt gespeicherten Belege abgerufen werden. Die Freischaltung soll über die Vollmachtsdatenbank erfolgen. Überblick 1. Vorausgefüllte Steuererklärung in den Kanzleidaten aktivieren (einmalig pro Kanzlei) 2. Vorausgefüllte Steuererklärung in den Adressdaten aktivieren (pro Mandant und Person) 3. Freischaltung 1. Vorausgefüllte Steuererklärung in den Kanzleidaten aktivieren (einmalig pro Kanzlei) 1. Kanzleidaten öffnen:»arbeitsplatz Bestand Kanzleidaten bearbeiten«. 2. Register»VaSt«öffnen. 3. Kontrollkästchen <Vollmachtsdatenbank (VDB) verwenden> anhaken. 4. Kontrollkästchen <ELSTER verwenden> anhaken. Sie können ELSTER und die Vollmachtsdatenbank gleichzeitig aktivieren. Wir empfehlen allerdings, nur eines der beiden Verfahren zu nutzen. 5.Authentifizierungsmedium im Feld»Sicherheitsstick/Signaturkarte«wählen. Der Gerätetreiber bzw. die Signaturkarte muss zu diesem Zeitpunkt bereits installiert sein.

9 Seite 9 2. Vorausgefüllte Steuererklärung in den Adressdaten aktivieren (pro Mandant und Person) 1. Adressdaten öffnen:»arbeitsplatz Bestand Mandant bearbeiten«. 2. Register»VaSt«öffnen. 3. Kontrollkästchen <Vorausgefüllte Steuererklärung für diese Person aktivieren> anhaken. Sind nicht alle für die Aktivierung der vorausgefüllten Steuererklärung notwendigen Stammdaten erfasst, erhalten Sie einen entsprechenden : 4. Option <Vollmachtsdatenbank (VDB)> auswählen. Es stehen nur die Berechtigungsverfahren zur Verfügung, die Sie in der Kanzlei hinterlegt haben. Wir empfehlen, pro Mandant nur ein Berechtigungsverfahren zu verwenden. 5. Wiederholen ggf. Sie die Schritte 2 bis 4 für die weiteren Personen (Ehegatte, Kinder).

10 Seite Beim Speichern bzw. Verlassen der Adressdaten werden die Stammdaten exportiert. Die Vollmachtsdatenbank kann nicht direkt aus der Anwendung heraus angesprochen werden. Daher erzeugen wir eine CSV-Datei mit den notwendigen Stammdaten. Diese können Sie direkt in der Vollmachtsdatenbank (Webportal) importieren. 7. Öffnen Sie nun die Vollmachtsdatenbank: Die erstmalige Registrierung zur Nutzung der Vollmachtsdatenbank erfolgt über die Homepage Ihrer Steuerberaterkammer. Nach der Registrierung können Sie die Vollmachtsdatenbank über den Link in der Meldung öffnen. Zum Öffnen der Vollmachtsdatenbank muss die registrierte Signaturkarte eingelegt sein. Zudem benötigen Sie die PIN. Die Vollmachtsdatenbank kann nur mit dem Microsoft Internet Explorer ab Version 8.0 genutzt werden. Andere Browser werden aktuell nicht unterstützt.

11 Seite In der Vollmachtsdatenbank auf <Stammdaten importieren> klicken. 9. Wählen Sie die von Agenda erstelle CSV-Datei aus und starten den Importvorgang. Die CSV-Datei wird standardmäßig im Ordner \Agenda\Winzmiv\VaSt abgelegt. 10. Ergänzen Sie die Angaben aus der Ihnen vorliegenden Vollmacht. Klicken Sie hierzu doppelt auf das -Symbol.

12 Seite Vollmacht übermitteln. 3. Freischaltung Zu diesem Zeitpunkt ist noch kein Belegabruf möglich. Die Freischaltung erfolgt automatisch 35 Tage nach Übermittlung der Vollmacht. Ein Freischaltcode wie bei ELSTER ist nicht notwendig. Anschließend ist der Belegabruf in Agenda ESt möglich: Belege abrufen.

13 Seite Freischalten von mehreren Mandanten Möchten Sie mehrere Mandanten in einem Arbeitsgang freischalten, verwenden Sie die Funktion»Vorausgefüllte Steuererklärung«im»Infocenter«des ARBEITSPLATZ. Aktivieren Sie im Vorfeld das gewünschte Berechtigungsverfahren in den Kanzleidaten und legen Ihr Authentifizierungsmedium fest ( ELSTER bzw. VDB). Im Tabellenfenster stehen Ihnen folgende Filter zur Verfügung: Nr- Feld Beschreibung Zuständigkeit <alle> Zeigt alle Mandanten, unabhängig von dem in den Adressdaten hinterlegten Sachbearbeiter. <Sachbearbeiter> Zeigt nur die Mandanten, bei denen in den Adressdaten der gewählte Sachbearbeiter hinterlegt ist. Status <alle> Zeigt alle Mandanten mit der Mandantenart»Person«oder»Person mit Firma«. <Nur VaSt aktiviert> Zeigt nur Mandanten für die die vorausgefüllte Steuererklärung (Spalte»VaSt aktiv«) aktiviert ist. <Nur VaSt deaktiviert> Zeigt nur Mandanten für die die vorausgefüllte Steuererklärung (Spalte «VaSt aktiv«) nicht aktiviert ist. <Nur ESt-Mandate> Zeigt nur Mandanten für die die Anwendung ESt aktiviert ist. <Alle Mandanten> Zeigt alle Mandanten mit der Mandanten-Art»Person mit Firma«und»Natürliche Person«, unabhängig vom Aktivkennzeichen. <Nur aktive Mandanten> Zeigt nur Mandanten mit der Mandanten-Art»Person mit Firma«und»Natürliche Person«, bei denen das Aktiv-Kennzeichen gesetzt ist.

14 Seite 14 Beispiel Für die Mandanten bis soll die vorausgefüllte Steuererklärung aktiviert werden. Die Freischaltung erfolgt über ELSTER. Überblick Funktion aufrufen Wenn Berechtigungsverfahren = ELSTER Wenn Berechtigungsverfahren = Vollmachtsdatenbank 1. Funktion aufrufen 1. ARBEITSPLATZ öffnen. 2. Navigationsschaltfläche»Infocenter«öffnen. 3. Navigationspunkt»Vorausgefüllte Steuererklärung«öffnen. 4. Je nach Einstellung in den Kanzleidaten haben Sie zwei Möglichkeiten: Berechtigungsverfahren = ELSTER Schaltfläche <VaSt aktivieren ELSTER> Berechtigungsverfahren = Vollmachtsdatenbank Schaltfläche <VaSt aktivieren VDB>

15 Seite 15 2.a Wenn Berechtigungsverfahren = ELSTER 1. Schaltfläche <VaSt aktivieren ELSTER> anklicken. 2. Die Stapelverarbeitung zeigt die anstehenden Aufträge. Sollen diese jetzt ausgeführt werden, klicken Sie auf <Starten>, andernfalls <Schließen>. Im Beispiel wird der Auftrag (Vorgang)»VaSt mit ELSTER aktivieren«ausgeführt. Das Ergebnis der Stapelverarbeitung finden Sie in der entsprechenden Spalte. Fehlt. z. B. die Identifikationsnummer, kann die vorausgefüllte Steuererklärung nicht aktiviert werden. 3. Ergänzen Sie im nächsten Schritt die notwendigen Angaben. Tipp Markieren Sie hierzu den betroffenen Datensatz. Klicken Sie auf die Schaltfläche <VaSt aktivieren ELSTER>. Erfassen Sie im folgenden Dialog die fehlenden Angaben.

16 Seite Verwenden Sie nun die Schaltfläche <Synchronisieren>, um die Aktivierung an ELSTER zu übermitteln. Zur Übermittlung wird das in den Kanzleidaten hinterlegte Authentifizierungsmedium (Sicherheitsstick oder Signaturkarte) sowie die PIN benötigt. 5. Nach erfolgreicher Übermittlung des ELSTER-Antrags erhalten die entsprechenden Personen nun vom Finanzamt den Freischaltcode per Post. Erfassen Sie den Freischaltcode im Anschluss direkt im Feld»ELSTER Freischaltcode«. Nach einer erneuten Synchronisierung (Schaltfläche <Synchronisieren>) ist die Freischaltung abgeschlossen. Der Belegabruf ist damit Agenda ESt möglich: Belege abrufen.

17 Seite 17 2.b Wenn Berechtigungsverfahren = Vollmachtsdatenbank 1. Schaltfläche <VaSt aktivieren VDB> anklicken. 2. Verwenden Sie nun die Schaltfläche <Synchronisieren>, um die Exportdatei für die Vollmachtsdatenbank zu erstellen. Die Vollmachtsdatenbank kann nicht direkt aus der Anwendung heraus angesprochen werden. Daher erzeugen wir eine CSV-Datei mit den notwendigen Stammdaten. Diese können Sie in der Vollmachtsdatenbank importieren. 3. Folgen Sie den Schritten in der Meldung.

18 Seite Belege abrufen Der Belegabruf ist ab dem Veranlagungszeitraum 2013 möglich. Beachten Sie besonders: Um Belege abrufen zu können, muss die vorausgefüllte Steuererklärung in den Kanzleidaten aktiviert und der aktuell geöffnete Mandant freigeschaltet sein. Andernfalls erhalten Sie einen entsprechenden. Zum Abruf muss das Authentifizierungsmedium (Sicherheitsstick oder Signaturkarte) an dem jeweiligen Arbeitsplatz angeschlossen und eingerichtet sein. Für den Belegabruf mit dem Kammermitgliedsausweis, der DATEV SmartCard für Berufsträger oder dem DATEV midentity für Berufsträger muss diese/r im ElsterOnline-Portal registriert sein: Registrierung im ElsterOnline-Portal. Aktuell werden die Belege des Steuerpflichtigen und der Ehefrau abgerufen. Der Belegabruf der Kinder wird im Laufe des Jahres 2016 integriert. Der Belegabruf ist im Agenda ARBEITSPLATZ und in Agenda ESt möglich. Beim Abruf im ARBEITSPLATZ können in einem Schritt mehrere Mandanten und/oder Veranlagungszeiträume abgerufen werden. Der Abruf in Agenda ESt erfolgt hingegen immer für den aktuell geöffneten Mandanten und Veranlagungszeitraum Belegabruf im Agenda ARBEITSPLATZ Beispiel Für die Mandanten bis sollen die beim Finanzamt zur Einkommensteuerveranlagung 2014 gespeicherten Belege abgerufen werden. Das Authentifizierungsmedium (Sicherheitsstick oder Signaturkarte) ist nur an einem Computer eingerichtet. Lösung Für den Belegabruf wird der Sicherheitsstick bzw. die Signaturkarte sowie die zugehörige PIN benötigt. Führen Sie die folgenden Schritte daher an dem Computer aus an dem das Authentifizierungsmedium eingerichtet ist. 1. Agenda ARBEITSPLATZ öffnen. 2. Navigationspunkt»Infocenter Vorausgefüllte Steuererklärung«öffnen. 3. Mandanten bis markieren. 4. Schaltfläche <VaSt-Belege abrufen> verwenden.

19 Seite Zeitraum für den Belegabruf wählen: 6. Belegabruf für <Markierte Personen> starten. 7. Zum Zeitpunkt der Bearbeitung: Im jeweiligen Mandanten Schaltfläche <Belege abrufen> verwenden. 8. Im ARBEITSPLATZ abgerufene Belege mit <bereits vorhandene Belege anzeigen> übernehmen. Alternativ <Belege erneut abrufen> um einen neuen Belegabruf zu starten.

20 Seite Belegübernahme mit Schaltfläche <zur Belegübernahme wechseln> starten. 10.Folgen Sie der Beschreibung im Kapitel Belege übernehmen. Die Belegübernahme kann jederzeit erneut durchgeführt werden. Verwenden Sie hierzu die Schaltfläche <Belege anzeigen> im Mantelbogen.

21 Seite Belegabruf in Agenda ESt Beispiel Für den Mandanten Kelsey Vierlung sollen im Rahmen der Einkommensteuererklärung 2014 die beim Finanzamt gespeicherten Belege abgerufen werden. Lösung Für den Belegabruf wird der Sicherheitsstick bzw. die Signaturkarte sowie die zugehörige PIN benötigt. Führen Sie die folgenden Schritte daher an dem Computer aus an dem das Authentifizierungsmedium eingerichtet ist. 1. Mandant in ESt 2014 öffnen. 2. Schaltfläche <Belege abrufen> verwenden. 3. Ggf. bereits abgerufene Belege mit <bereits vorhandene Belege anzeigen> übernehmen. Alternativ <Belege erneut abrufen> um einen neuen Belegabruf zu starten.

22 Seite Belegübernahme mit Schaltfläche <zur Belegübernahme wechseln> starten. 5. Folgen Sie der Beschreibung im Kapitel Belege übernehmen. Die Belegübernahme kann jederzeit erneut durchgeführt werden. Verwenden Sie hierzu die Schaltfläche <Belege anzeigen> im Mantelbogen.

23 Seite Belege übernehmen Nach dem Belegabruf erfolgt die Belegübernahme. Es gibt zwei Möglichkeiten, die Belegübernahme zu starten: Direkt nach dem Belegabruf über die Schaltfläche <zur Belegübernahme wechseln>. Im Mantelbogen über die Schaltfläche <Belege anzeigen> und anschließend <zur Belegübernahme wechseln>. Beispiel Die für den Mandant Kelsey Vierling abgerufenen Belege sollen in die Einkommensteuererklärung 2014 übernommen werden. Lösung 1. Direkt nach»belege abrufen«schaltfläche <zur Belegübernahme wechseln> oder jederzeit im Mantelbogen Schaltfläche <Belege anzeigen> anklicken. 2. Zu übernehmende Belege aktivieren.

24 Seite 24 Erläuterungen Pro Belegart (zum Beispiel Stammdaten, Religionszugehörigkeit, Lohnsteuerbescheinigung oder Rentenbezugsmitteilung) wird über das Kontrollkästchen bestimmt ob die Werte in die entsprechenden Anlagen (zum Beispiel Mantelbogen, Anlage N oder Anlage R) übernommen werden sollen. In der Spalte»Status«wird dargestellt ob die abgerufenen Werte von den aktuell erfassten Werten abweichen. Es gibt hier folgende Kennungen: Status Beschreibung + Wert aus Belegabruf, keine Wert in Agenda ESt erfasst <> Wert aus Belegabruf weicht vom Wert in Agenda ESt ab = Wert aus Belegabruf entspricht Wert in Agenda ESt Um den einzelnen Beleg zu übernehmen,aktivieren Sie das zugehörige Kontrollkästchen. Um alle Belege zu übernehmen, verwenden Sie das Kontrollkästchen in der Symbolleiste. 3. Belegübernahme mit <Daten der markierten Belege nach ESt übernehmen> starten. Werte aus dem Belegabruf werden in der Formularerfassung in blauer Schrift und mit Kennung»VaSt«dargestellt.

25 Seite Details Überblick 1. Vorhandene Freischaltung in Agenda übernehmen 2. Vorausgefüllte Steuererklärung deaktivieren 3. Registrierung im ElsterOnline-Portal 4.1. Vorhandene Freischaltung in Agenda übernehmen Eine Person kann nur ein Mal pro Authentifizierungsmedium (Sicherheitsstick bzw. Signaturkarte) freigeschaltet werden. Eine erneute Freischaltung ist nicht möglich und wird mit dem Fehler»Die Antragsprüfung ist fehlgeschlagen. Es besteht bereits eine Berechtigung mit der gleichen Gültigkeitsdauer«abgewiesen. Sie können also nicht Steuerpflichtige in Agenda freischalten, die bereits außerhalb Agenda für die vorausgefüllte Steuererklärung freigeschaltet wurden (z. B. im ElsterOnline-Portal oder in der Vollmachtsdatenbank). Übernahme der Freischaltung in Agenda 1. Vorausgefüllte Steuererklärung in den Kanzleidaten aktivieren. Bestimmen Sie das Berechtigungsverfahren, das Sie für künftige Freischaltungen verwenden möchten. Wählen Sie das Authentifizierungsmedium(Sicherheitsstick bzw. Signaturkarte), mit dem Sie die bisherigen Freischaltungen vorgenommen haben. Freischalten von Personen über ELSTER (empfohlen) Freischalten von Personen über Vollmachtsdatenbank 2. Im ARBEITSPLATZ»Infocenter Vorausgefüllte Steuererklärung«öffnen. 3. Alle Personen markieren, für die Sie die Freischaltung bereits durchgeführt haben. (Oder verwenden Sie die Tastenkombination +, um alle Personen zu markieren).

26 Seite Im Kontextmenü (rechte Maustaste) den Befehl»Status aktualisieren«wählen. Für die Statusprüfung wird der Sicherheitsstick bzw. die Signaturkarte sowie die zugehörige PIN benötigt. Bereits freigeschaltete Personen erhalten nun den Status»VaSt ist aktiviert (Berechtigungsmanagement unbekannt). Belegabruf in ESt möglich.«

27 Seite Vorausgefüllte Steuererklärung deaktivieren Um den Belegabruf zu deaktivieren, entfernen Sie in den Mandanten-Adressdaten den Haken im Kontrollkästchen <Vorausgefüllte Steuererklärung für diese Person aktivieren>. Oder verwenden Sie Schaltfläche <VaSt deaktivieren> im Infocenter des ARBEITSPLATZ. Die Änderung muss im Anschluss mit ELSTER bzw. der Vollmachtsdatenbank synchronisiert werden je nachdem welches Berechtigungsverfahren die Freischaltung erfolgte. Insbesondere bei Verwendung der Vollmachtsdatenbank sollten Sie»alte«Vollmachten löschen, da pro Vollmacht und Jahr Gebühren von 0,60 Euro anfallen. Besonderheit bei Status»VaSt ist aktiviert (Berechtigungsverfahren unbekannt)«bei Personen, die außerhalb Agenda für die vorausgefüllte Steuererklärung freigeschaltet wurden, müssen Sie vor dem Deaktivieren das ursprünglich verwendete Berechtigungsverfahren wählen.

28 Seite Registrierung im ElsterOnline-Portal 1. Registrierung im ElsterOnline-Portal durchführen 1. Browser starten. Internetadresse eingeben: 2. Im»Öffentlicher Bereich«auf den Link»Registrierung«klicken.

29 Seite ELSTER-Variante wählen Entscheiden Sie zwischen zwei Möglichkeiten: Bei Einsatz einer Signaturkarte ELSTERPlus wählen. Bei Verwendung des Sicherheitssticks ELSTERSpezial wählen. 3. Registrierung durchführen 1. Registrierung durchführen. Alle erforderlichen Angaben eingeben. Beantragen Sie ein Organisationszertifikat. 2. Die Angaben werden an die Finanzverwaltung übermittelt und überprüft. Sie erhalten eine , die einen Bestätigungslink enthält. Auf Bestätigungslink klicken. 3. Sie erhalten eine weitere , die eine Aktivierungs-ID enthält. Sie wird für die spätere Freischaltung Ihres Benutzerkontos beim ElsterOnline-Portal benötigt. 4. Die Finanzverwaltung schickt nach Prüfung der Angaben per Post einen Aktivierungscode.

30 Seite Benutzerkonto freischalten Benutzerkonto mithilfe der Aktivierungs-ID und des Aktivierungscodes im ElsterOnline-Portal freischalten und mit der Signaturkarte verknüpfen. Fragen bzgl. der Registrierung richten Sie direkt an ELSTER ( Hier finden Sie auch häufig gestellte Fragen (FAQ) und die Kontaktdaten zur ELSTER-Hotline. Die Agenda- Anwendungsberatung kann zur Registrierung beim ElsterOnline-Portal leider keine Auskunft geben. 5. Wichtige Informationen Infos für Anwender Nr Vorausgefüllte Steuererklärung mit ELSTER einrichten Nr Vorausgefüllte Steuererklärung über Vollmachtsdatenbank einrichten Häufige Fragen zur vorausgefüllten Steuererklärung: Allgemeine Fragen Fragen zum Berechtigungsmanagement Fragen zum Belegabruf

Vorausgefüllte Steuererklärung

Vorausgefüllte Steuererklärung Vorausgefüllte Steuererklärung Bereich: ZDÜ - Info für Anwender Nr. 86227 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzungen 3. Vorgehensweisen 3.1. Berechtigungsmanagement 3.2. Belege abrufen 3.3. Belege übernehmen

Mehr

Vorausgefüllte Steuererklärung mit ELSTER einrichten

Vorausgefüllte Steuererklärung mit ELSTER einrichten Vorausgefüllte Steuererklärung mit ELSTER einrichten Bereich: ZDÜ - Info für Anwender Nr. 81031 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorgehensweisen 2.1. Mit Signaturkarte 2.2. Mit Sicherheitsstick 3. Details

Mehr

Authentifiziertes Versenden von Steuerdaten an die Finanzverwaltung

Authentifiziertes Versenden von Steuerdaten an die Finanzverwaltung Authentifiziertes Versenden von Steuerdaten an die Finanzverwaltung Bereich: DELFIN - Info für Anwender Nr. 0908 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzung 3. Rechtliche Information 4. Vorgehensweise

Mehr

Authentifiziertes Versenden von Steuerdaten an die Finanzverwaltung

Authentifiziertes Versenden von Steuerdaten an die Finanzverwaltung Authentifiziertes Versenden von Steuerdaten an die Finanzverwaltung Bereich: DELFIN - Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2 2. Voraussetzung 2 3. Rechtliche Information 3 4. Vorgehensweise 5 4.1. Registrierung

Mehr

Vollmachtsdatenbank und Vorausgefüllte Steuererklärung

Vollmachtsdatenbank und Vorausgefüllte Steuererklärung Vollmachtsdatenbank und Vorausgefüllte Steuererklärung Seite Vorausgefüllte Steuererklärung Start Anfang 2014 Die Finanzverwaltung hat die Vorausgefüllte Steuererklärung Anfang 2014 eingeführt. Datenumfang

Mehr

Vollmachtsdatenbank und vorausgefüllte Steuererklärung

Vollmachtsdatenbank und vorausgefüllte Steuererklärung Vollmachtsdatenbank und vorausgefüllte Steuererklärung Begriff Vorausgefüllte Steuererklärung Vereinfachung des Massenveranlagungsverfahrens bei der ESt Vorausgefüllte Steuererklärung (VaSt) = Ausfüllhilfe

Mehr

voks: Datenübernahme STEUERN

voks: Datenübernahme STEUERN voks: Datenübernahme STEUERN Bereich: Allgemein - Info für Anwender Nr. 6235 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzungen 2.1. Programmstand 2.2. Installation von Agenda 2.3. Mandanten-Adressdaten 3.

Mehr

Steuerberaterkammer Niedersachsen. Vorausgefüllte Steuererklärung und Vollmachtsdatenbank

Steuerberaterkammer Niedersachsen. Vorausgefüllte Steuererklärung und Vollmachtsdatenbank Vorausgefüllte Steuererklärung und Vollmachtsdatenbank Vorausgefüllte Steuererklärung (VaSt) und Vollmachtsdatenbank 1. Vorausgefüllte Steuererklärung VaSt Ziel der Finanzverwaltung Ziele aus Sicht des

Mehr

KASSENBUCH ONLINE mit Agenda FIBU

KASSENBUCH ONLINE mit Agenda FIBU KASSENBUCH ONLINE mit Agenda FIBU Bereich: FIBU - Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2 2. Allgemeine Hinweise 2 3. Überblick 2 4. Voraussetzungen 3 5. Vorgehensweise 3 5.1. Mandanten-Adressdaten prüfen 3 5.2.

Mehr

Die Registrierung im ElsterOnline-Portal. ELSTER. Die elektronische Steuererklärung. www.elster.de

Die Registrierung im ElsterOnline-Portal. ELSTER. Die elektronische Steuererklärung. www.elster.de Die Registrierung im ElsterOnline-Portal. ELSTER. Die elektronische Steuererklärung. www.elster.de ELSTER Ihre papierlose Steuererklärung Mit dem ElsterOnline-Portal wird ein barrierefreier und plattformunabhängiger

Mehr

Informationsveranstaltung Steuerberaterkammer Düsseldorf und Steuerberaterverband e.v. Düsseldorf

Informationsveranstaltung Steuerberaterkammer Düsseldorf und Steuerberaterverband e.v. Düsseldorf Informationsveranstaltung Steuerberaterkammer Düsseldorf und Steuerberaterverband e.v. Düsseldorf 1 Grundlagen/Umsetzung der Finanzverwaltung - VaSt Vollmachtsdatenbank Funktion/Workflow und Prozessbeteiligte

Mehr

Schritt für Schritt zum ELSTER-Zertifikat

Schritt für Schritt zum ELSTER-Zertifikat Schritt für Schritt zum Zertifikat Alt-Lankwitz 94, 12247 Berlin, Tel.: 030/767 03 123, Fax: 030/767 03 125, Internet: www.prologica.com, E-Mail: info@prologica.com Geprüft in den Programmmodulen Lexware

Mehr

Mediumwechsel - VR-NetWorld Software

Mediumwechsel - VR-NetWorld Software Mediumwechsel - VR-NetWorld Software Die personalisierte VR-NetWorld-Card wird mit einem festen Laufzeitende ausgeliefert. Am Ende der Laufzeit müssen Sie die bestehende VR-NetWorld-Card gegen eine neue

Mehr

DATEV pro: Datenübernahme FIBU

DATEV pro: Datenübernahme FIBU DATEV pro: Datenübernahme FIBU Bereich: FIBU - Info für Anwender Nr. 1195 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorgehensweisen 2.1. Sach- und Personenkonten exportieren und importieren 2.2. Buchungen exportieren

Mehr

6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ

6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ 6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ 6HKUJHHKUWH6RIW&OHDQ $QZHQGHU LQ XQVHUHP 6RIW&OHDQ 8SGDWHV 'RZQORDGEHUHLFK ILQGHQ 6LH ]ZHL $UWHQ YRQ 8SGDWHV 1DFKIROJHQGHUIDKUHQ6LHZHOFKHV8SGDWHI U6LHGDVULFKWLJHLVWXQGZLH6LHGDV8SGDWHDXI,KUHP$UEHLWVSODW]GXUFKI

Mehr

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Die neue Datenraum-Center-Administration in Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Leitfaden für Datenraum-Center-Manager Copyright Brainloop AG, 2004-2014. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentversion:

Mehr

teamspace TM Outlook Synchronisation

teamspace TM Outlook Synchronisation teamspace TM Outlook Synchronisation Benutzerhandbuch teamsync Version 1.4 Stand Dezember 2005 * teamspace ist ein eingetragenes Markenzeichen der 5 POINT AG ** Microsoft Outlook ist ein eingetragenes

Mehr

DATEV pro: Datenübernahme FIBU

DATEV pro: Datenübernahme FIBU DATEV pro: Datenübernahme FIBU Bereich: FIBU - Info für Anwender Nr. 1195 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorgehensweisen 2.1. Sach- und Personenkonten exportieren und importieren 2.2. Buchungen exportieren

Mehr

Vorausgefüllte Steuererklärung: Bequemer Belegabruf mit dem WISO Steuer:Mac

Vorausgefüllte Steuererklärung: Bequemer Belegabruf mit dem WISO Steuer:Mac Vorausgefüllte Steuererklärung: Bequemer Belegabruf mit dem WISO Steuer:Mac 1 Seit Jahresbeginn können Steuerpflichtige viele der über sie gespeicherten Informationen vom Finanzamts- Server herunterladen

Mehr

Einmalige Registrierung von Arbeitgebern/Unternehmern im ElsterOnline-Portal

Einmalige Registrierung von Arbeitgebern/Unternehmern im ElsterOnline-Portal Einmalige Registrierung von Arbeitgebern/Unternehmern im ElsterOnline-Portal Um die Funktionen des ElsterOnline-Portals als Arbeitgeber/Unternehmer nutzen zu können (z.b. zur Übermittlung von Lohnsteuer-Anmeldungen

Mehr

Electronic Banking. Inhaltsverzeichnis. 1. Ziel. 2. Voraussetzungen. 3. Vorgehensweise. 4. Details. 5. Wichtige Informationen

Electronic Banking. Inhaltsverzeichnis. 1. Ziel. 2. Voraussetzungen. 3. Vorgehensweise. 4. Details. 5. Wichtige Informationen Electronic Banking Bereich: FIBU - Info für Anwender Nr. 1197 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzungen 3. Vorgehensweise 3.1. Kontoauszüge im MT940-Format einlesen 3.2. Kontoauszüge im CSV-Format

Mehr

DATEV Steuerkonto online. Programmbedienung

DATEV Steuerkonto online. Programmbedienung DATEV Steuerkonto online Programmbedienung Überblick das Verfahren Voraussetzungen Registrierung Abfrage aktuelle Informationen 08.03.2011 DATEV Steuerkonto online 2 Das Verfahren Kanzlei 1. Registrierung

Mehr

Start und Überblick. Die folgende Grafik zeigt die Oberfläche der Vollmachtsdatenbank. Weiter zu Arbeitsabläufe in der Vollmachtsdatenbank

Start und Überblick. Die folgende Grafik zeigt die Oberfläche der Vollmachtsdatenbank. Weiter zu Arbeitsabläufe in der Vollmachtsdatenbank Start und Überblick Die Vollmachtsdatenbank (VDB) ist eine Datenbank für die Verwaltung von Vollmachten zur Vertretung in Steuersachen zwischen Berufsträger und Mandant. Ziel ist es, die elektronische

Mehr

Wichtige Hinweise zu den neuen Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge

Wichtige Hinweise zu den neuen Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge Wichtige Hinweise zu den neuen Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge Ab der Version forma 5.5 handelt es sich bei den Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge nicht

Mehr

DATEV pro: Datenübernahme FIBU alle Mandanten

DATEV pro: Datenübernahme FIBU alle Mandanten DATEV pro: Datenübernahme FIBU alle Mandanten Bereich: FIBU - Info für Anwender Nr. 1237 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzungen 3. Vorgehensweise 4. Details 5. Wichtige Informationen 2 2 4 10 14

Mehr

Registrierung am Elterninformationssysytem: ClaXss Infoline

Registrierung am Elterninformationssysytem: ClaXss Infoline elektronisches ElternInformationsSystem (EIS) Klicken Sie auf das Logo oder geben Sie in Ihrem Browser folgende Adresse ein: https://kommunalersprien.schule-eltern.info/infoline/claxss Diese Anleitung

Mehr

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein Einrichtung von orgamax-mobil Um die App orgamax Heute auf Ihrem Smartphone nutzen zu können, ist eine einmalige Einrichtung auf Ihrem orgamax Rechner (bei Einzelplatz) oder Ihrem orgamax Server (Mehrplatz)

Mehr

Schnelleinstieg KASSENBUCH ONLINE (Mandanten-Version)

Schnelleinstieg KASSENBUCH ONLINE (Mandanten-Version) Seite 1 Schnelleinstieg KASSENBUCH ONLINE (Mandanten-Version) Bereich: Online-Services Inhaltsverzeichnis 1. Zweck der Anwendung 2. Voraussetzungen 2.1. Voraussetzung für die Nutzung 2.2. Organisationsanweisung

Mehr

Mandant in den einzelnen Anwendungen löschen

Mandant in den einzelnen Anwendungen löschen Mandant in den einzelnen Anwendungen löschen Bereich: ALLGEMEIN - Info für Anwender Nr. 6056 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein 2. FIBU/ANLAG/ZAHLUNG/BILANZ/LOHN/BELEGTRANSFER 3. DMS 4. STEUERN 5. FRISTEN

Mehr

Im Folgenden wird Ihnen an einem Beispiel erklärt, wie Sie Excel-Anlagen und Excel-Vorlagen erstellen können.

Im Folgenden wird Ihnen an einem Beispiel erklärt, wie Sie Excel-Anlagen und Excel-Vorlagen erstellen können. Excel-Schnittstelle Im Folgenden wird Ihnen an einem Beispiel erklärt, wie Sie Excel-Anlagen und Excel-Vorlagen erstellen können. Voraussetzung: Microsoft Office Excel ab Version 2000 Zum verwendeten Beispiel:

Mehr

Einmalige Registrierung des Arbeitnehmers im ElsterOnline-Portal

Einmalige Registrierung des Arbeitnehmers im ElsterOnline-Portal Stand 08.10.2012 Einmalige Registrierung des Arbeitnehmers im ElsterOnline-Portal Um die ELStAM Funktionen nutzen zu können, ist die Erzeugung eines ELSTER Zertifikates notwendig, mit dem der Arbeitnehmer

Mehr

Mediumwechsel - VR-NetWorld Software

Mediumwechsel - VR-NetWorld Software Mediumwechsel - VR-NetWorld Software Die personalisierte VR-BankCard mit HBCI wird mit einem festen Laufzeitende ausgeliefert. Am Ende der Laufzeit müssen Sie die bestehende VR-BankCard gegen eine neue

Mehr

Schnelleinstieg AUSWERTUNGEN ONLINE (Steuerberater-Version)

Schnelleinstieg AUSWERTUNGEN ONLINE (Steuerberater-Version) Schnelleinstieg AUSWERTUNGEN ONLINE (Steuerberater-Version) Bereich: AUSWERTUNGEN ONLINE - Inhaltsverzeichnis 1. Zweck der Anwendung 2 2. Einrichtung zum Start 3 3. Arbeitsablauf: Bereitstellung der Auswertungen

Mehr

voks: Datenübernahme ANLAG

voks: Datenübernahme ANLAG voks: Datenübernahme ANLAG Bereich: Allgemein - Info für Anwender Nr. 86230 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzungen 2.1. Programmstand 2.2. Installation von Agenda 2.3. Mandanten-Adressdaten 3. Vorgehensweise

Mehr

Datev Lohn & Gehalt: Datenübernahme LOHN

Datev Lohn & Gehalt: Datenübernahme LOHN Datev Lohn & Gehalt: Datenübernahme LOHN Bereich: LOHN - Info für Anwender Nr. 105 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel. Voraussetzung 3. Vorgehensweise 3.1. Export 3.. Import 3.3. Nachbearbeitung der Personaldaten

Mehr

Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer

Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer Version 1.0 Arbeitsgruppe Meldewesen SaxDVDV Version 1.0 vom 20.07.2010 Autor geändert durch Ohle, Maik Telefonnummer 03578/33-4722

Mehr

Kurzanleitung Authentifizierung (ausführliche Anleitung anschließend)

Kurzanleitung Authentifizierung (ausführliche Anleitung anschließend) Kurzanleitung Authentifizierung (ausführliche Anleitung anschließend) Registrierung für eine elektronische Unterschrift (Authentifizierung) Vorbemerkung: - Umsatzsteuervoranmeldungen, Lohnsteueranmeldungen

Mehr

Anleitung VR-NetWorld Software 5

Anleitung VR-NetWorld Software 5 Anleitung VR-NetWorld Software 5 Die Software gibt es in einer kostenlosen 60-Tage-Testversion auf unserer Internetseite: www.vrbank-biedglad.de Dort haben Sie außerdem die Möglichkeit einen Lizenzschlüssel

Mehr

> VR-NetWorld Software - was ist neu?

> VR-NetWorld Software - was ist neu? > VR-NetWorld Software - was ist neu? Die VR-NetWorld Software Version 5.0 hat teilweise ihr Gesicht verändert. Einige Funktionalitäten wurden auch geändert. Um Ihnen den Umstieg leichter zu machen, finden

Mehr

LEXinform/Info-Datenbank

LEXinform/Info-Datenbank Seite 1 von 5 AGB Datenschutz Impressum Meine Abos LEXinform/Info-DB LEXinform/Info-Datenbank Dok.-Nr.: 1080468 DATEV-Serviceinformation Hintergrund vom 08.12.2015 Relevant für: Vollmachtsdatenbank Vollmachtsdatenbank:

Mehr

ELSTER-Authentifizierung beantragen. ADDISON Agrosoft HANNIBAL

ELSTER-Authentifizierung beantragen. ADDISON Agrosoft HANNIBAL ADDISON Agrosoft HANNIBAL HANNIBAL ELSTER-Authentifizierung Stand: Oktober 2012 Copyright (C) 2012 ADDISON Agrosoft GmbH Die Angaben in den folgenden Unterlagen können ohne gesonderte Mitteilung geändert

Mehr

Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010

Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010 Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010 Mehr unterstützte Webbrowser Ansicht Unterhaltung Ein anderes Postfach öffnen (für den Sie Berechtigung haben) Kalender freigeben

Mehr

Auswertung erstellen: Liste mit E-Mail-

Auswertung erstellen: Liste mit E-Mail- Anleitung Auswertung erstellen: Liste mit E-Mail-Adressen Auswertung erstellen: Liste mit E-Mail- Adressen Das Beispiel Sie möchten für den Versand eines Newletters per E-Mail eine Liste der in mention

Mehr

AUF LETZTER SEITE DIESER ANLEITUNG!!!

AUF LETZTER SEITE DIESER ANLEITUNG!!! BELEG DATENABGLEICH: Der Beleg-Datenabgleich wird innerhalb des geöffneten Steuerfalls über ELSTER-Belegdaten abgleichen gestartet. Es werden Ihnen alle verfügbaren Belege zum Steuerfall im ersten Bildschirm

Mehr

DATEV Lohn & Gehalt: Datenübernahme LOHN

DATEV Lohn & Gehalt: Datenübernahme LOHN DATEV Lohn & Gehalt: Datenübernahme LOHN Bereich: LOHN - Info für Anwender Nr. 1605 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzung 3. Vorgehensweise 3.1. Export 3.2. Import 3.3. Nachbearbeitung der Personaldaten

Mehr

Freischaltung beim steuer:abrufservice

Freischaltung beim steuer:abrufservice Freischaltung beim steuer:abrufservice 1 Viele Ihrer beim Finanzamt gespeicherten Daten und Belege können Sie mit der Vorausgefüllten Steuererklärung (VaSt) in Ihre Steuererklärung übernehmen. Mit dem

Mehr

Die Registrierung im ElsterOnline-Portal. ELSTER. Die moderne Steuererklärung. www.elster.de

Die Registrierung im ElsterOnline-Portal. ELSTER. Die moderne Steuererklärung. www.elster.de Die Registrierung im ElsterOnline-Portal. ELSTER. Die moderne Steuererklärung. www.elster.de ELSTER Ihre papierlose Steuererklärung Registrieren Sie sich: einmalig schnell kostenlos Die Finanzverwaltung

Mehr

VisiScan 2011 für cobra 2011 www.papyrus-gmbh.de

VisiScan 2011 für cobra 2011 www.papyrus-gmbh.de Überblick Mit VisiScan für cobra scannen Sie Adressen von Visitenkarten direkt in Ihre Adress PLUS- bzw. CRM-Datenbank. Unterstützte Programmversionen cobra Adress PLUS cobra Adress PLUS/CRM 2011 Ältere

Mehr

FREISCHALTUNG BEIM STEUER:ABRUFSERVICE

FREISCHALTUNG BEIM STEUER:ABRUFSERVICE FREISCHALTUNG BEIM STEUER:ABRUFSERVICE 1 Viele Ihrer beim Finanzamt gespeicherten Daten und Belege können Sie mit der Vorausgefüllten Steuererklärung (VaSt) in Ihre Steuererklärung übernehmen. Mit dem

Mehr

Vorausgefüllte Steuererklärung: So funktioniert der Belegabruf

Vorausgefüllte Steuererklärung: So funktioniert der Belegabruf Vorausgefüllte Steuererklärung: So funktioniert der Belegabruf Ab 2014 bieten die Finanzämter einen neuen Service: Steuerpflichtige können ab diesem Jahr viele der über sie gespeicherten Informationen

Mehr

Checkliste zur Anmeldung zum Kirchensteuerabzugsverfahren

Checkliste zur Anmeldung zum Kirchensteuerabzugsverfahren Dok.-Nr.: 1050254 DATEV-Serviceinformation Checkliste vom 22.07.2014 Relevant für: Kapitalertragsteuer 2013 Kapitalertragsteuer 2014 Körperschaftsteuer VZ 2012 Körperschaftsteuer VZ 2013 Checkliste zur

Mehr

DATEV pro: Datenübernahme DATEV-Archiv-DVD

DATEV pro: Datenübernahme DATEV-Archiv-DVD DATEV pro: Datenübernahme DATEV-Archiv-DVD Bereich: FIBU - Info für Anw ender Nr. 6076 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorgehensweisen 2.1. Datenübernahme DATEV-Archiv-CD (DATEV Kanzlei Rewe) 2.2. Datenübernahme

Mehr

Installation KVV Webservices

Installation KVV Webservices Installation KVV Webservices Voraussetzung: KVV SQL-Version ist installiert und konfiguriert. Eine Beschreibung dazu finden Sie unter http://www.assekura.info/kvv-sql-installation.pdf Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis

Mehr

SEPA-Leitfaden für die VR-NetWorld Software 4.4x Inhalt

SEPA-Leitfaden für die VR-NetWorld Software 4.4x Inhalt Inhalt 1. Voraussetzungen... 2 2. Konto auf SEPA-Verarbeitung umstellen... 3 3. SEPA-Überweisungen... 5 4. SEPA-Lastschriften... 6 4.1. Gläubiger-Identifikationsnummer... 6 4.2. Mandatsverwaltung... 6

Mehr

Whitepaper. Produkt: combit Relationship Manager / address manager. Dateiabgleich im Netzwerk über Offlinedateien

Whitepaper. Produkt: combit Relationship Manager / address manager. Dateiabgleich im Netzwerk über Offlinedateien combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz Whitepaper Produkt: combit Relationship Manager / address manager Dateiabgleich im Netzwerk über Offlinedateien Dateiabgleich im Netzwerk über Offlinedateien

Mehr

VORAUSGEFÜLLTE STEUERERKLÄRUNG II: BELEGABRUF STARTEN UND DATEN BEARBEITEN

VORAUSGEFÜLLTE STEUERERKLÄRUNG II: BELEGABRUF STARTEN UND DATEN BEARBEITEN VORAUSGEFÜLLTE STEUERERKLÄRUNG II: BELEGABRUF STARTEN UND DATEN BEARBEITEN 1 Die komplett vorausgefüllte Steuererklärung (VaSt) ist zwar noch Zukunftsmusik. Mit dem komfortablen VaSt-Assistenten lassen

Mehr

FEHLER! TEXTMARKE NICHT DEFINIERT.

FEHLER! TEXTMARKE NICHT DEFINIERT. Inhaltsverzeichnis 1 ALLGEMEINE INFORMATIONEN 2 2 SYNCHRONISATION MIT DEM GOOGLE KALENDER FEHLER! TEXTMARKE NICHT DEFINIERT. 3 OPTIONALE EINSTELLUNGEN 5 1. Allgemeine Informationen Was ist neu? Ab sofort

Mehr

Webakte in Advolux Verfasser : Advolux GmbH Letze Änderung : 10. Juli 2015 1

Webakte in Advolux Verfasser : Advolux GmbH Letze Änderung : 10. Juli 2015 1 Webakte in Advolux Verfasser : Advolux GmbH Letze Änderung : 10. Juli 2015 1 Inhaltsverzeichnis WIE NUTZEN SIE DIE FUNKTIONALITÄTEN DER WEBAKTE IN ADVOLUX?... 3 E-CONSULT-ZUGANG ERSTMALIG EINRICHTEN...

Mehr

ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC

ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC Lastschriftvorlagen, die Sie in ebanking Business gespeichert haben,

Mehr

Schritt für Schritt zum ELSTER-Zertifikat

Schritt für Schritt zum ELSTER-Zertifikat Schritt für Schritt zum ELSTER-Zertifikat Was ist ein ELSTER-Zertifikat? Ein ELSTER-Zertifikat ist eine elektronische Unterschrift. Mit einem ELSTER-Zertifikat können Sie Daten unterschreiben, die Sie

Mehr

Kontenrahmen wechseln in Agenda FIBU automatisch

Kontenrahmen wechseln in Agenda FIBU automatisch Kontenrahmen wechseln in Agenda FIBU automatisch Bereich: FIBU - Info für Anwender Nr. 1121 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzungen 3. Vorgehensweise 4. Details 4.1. Kontenanzeige in der Kontenüberleitung

Mehr

Auftrags- und Rechnungsbearbeitung. immo-office-handwerkerportal. Schnelleinstieg

Auftrags- und Rechnungsbearbeitung. immo-office-handwerkerportal. Schnelleinstieg Auftrags- und Rechnungsbearbeitung immo-office-handwerkerportal Schnelleinstieg Dieser Schnelleinstieg ersetzt nicht das Handbuch, dort sind die einzelnen Funktionen ausführlich erläutert! Schnelleinstieg

Mehr

Belegabruf Vorausgefüllte Steuererklärung. Häufig gestellte Fragen. Vorausgef. ELSTER. Belegabruf (FAQ) üllte. Steuererklärung FAQ

Belegabruf Vorausgefüllte Steuererklärung. Häufig gestellte Fragen. Vorausgef. ELSTER. Belegabruf (FAQ) üllte. Steuererklärung FAQ Belegabruf Vorausgefüllte Steuererklärung Häufig gestellte Fragen Vorausgef (FAQ) üllte ELSTER. Belegabruf Steuererklärung FAQ Vorausgefüllte Steuererklärung (Belegabruf) 1. Was ist die vorausgefüllte

Mehr

Vorausgefüllte Steuererklärung I: Belegabruf beantragen und freischalten

Vorausgefüllte Steuererklärung I: Belegabruf beantragen und freischalten Vorausgefüllte Steuererklärung I: Belegabruf beantragen und freischalten 1 Das Finanzamt weiß eine Menge über Sie: Einen Teil dieser Informationen können Sie vom Finanzamts-Server herunterladen und direkt

Mehr

Wenn diese Voraussetzungen nicht erfüllt sind, kann das Programm nicht installiert werden.

Wenn diese Voraussetzungen nicht erfüllt sind, kann das Programm nicht installiert werden. Für die Installation der KEMPER Dendrit CAD Version benötigen Sie folgende Systemvoraussetzungen: - Microsoft Windows XP oder höher - PC mit 1 GHZ (Systemtakt) oder höher - Arbeitsspeicher 1024 MB RAM

Mehr

Erste Schritte mit SFirm32 (HBCI-Chipkarte)

Erste Schritte mit SFirm32 (HBCI-Chipkarte) Erste Schritte mit SFirm32 (HBCI-Chipkarte) Um Ihnen den Start mit SFirm32 zu erleichtern, haben wir auf den folgenden Seiten die Schritte zum Ausführen von Zahlungen und Abfragen Ihrer Kontoauszüge dargestellt.

Mehr

HOAI für Excel - Handbuch. Inhalt

HOAI für Excel - Handbuch. Inhalt Inhalt 1. Lizensierung oder Testversion... 2 2. Honorarberechnung erstellen... 3 2.1. Planerinformationen eingeben... 4 2.2. Projektinformationen... 5 2.3. Honorarberechnung... 6 2.4. Ermittlung der anrechenbaren

Mehr

DATEV pro: Datenübernahme FIBU

DATEV pro: Datenübernahme FIBU DATEV pro: Datenübernahme FIBU Bereich: FIBU - Info für Anwender Nr. 1195 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorgehensweisen 2.1. Sach- und Personenkonten exportieren und importieren 2.2. Buchungen exportieren

Mehr

Wiederkehrende Buchungen

Wiederkehrende Buchungen Wiederkehrende Buchungen Bereich: FIBU - Info für Anwender Nr. 1133 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorgehensweise 2.1. Wiederkehrende Buchungen erstellen 2.2. Wiederkehrende Buchungen einlesen 3. Details

Mehr

E-Mail-Versand an Galileo Kundenstamm. Galileo / Outlook

E-Mail-Versand an Galileo Kundenstamm. Galileo / Outlook E-Mail-Versand an Galileo Kundenstamm Galileo / Outlook 1 Grundsätzliches...1 2 Voraussetzung...1 3 Vorbereitung...2 3.1 E-Mail-Adressen exportieren 2 3.1.1 Ohne Filter 2 3.1.2 Mit Filter 2 4 Mail-Versand

Mehr

Anbindung an easybill.de

Anbindung an easybill.de Anbindung an easybill.de Stand: 14. Dezember 2011 2011 Virthos Systems GmbH www.pixtacy.de Einleitung Pixtacy verfügt ab Version 2.3 über eine Schnittstelle zu dem Online-Fakturierungsprogramm easybill.de.

Mehr

Anleitung zum Import und der Umwandlung von Lastschriftvorlagen in SEPA-Lastschriftvorlagen

Anleitung zum Import und der Umwandlung von Lastschriftvorlagen in SEPA-Lastschriftvorlagen Seite 1 von 5 Anleitung zum Import und der Umwandlung von Lastschriftvorlagen in SEPA-Lastschriftvorlagen Mit dieser Anleitung möchten wir Ihnen Schritt für Schritt bei der Umstellung Ihrer bereits vorhandenen

Mehr

Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System

Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System Seite 1 von 21 Inhaltsverzeichnis 1 Voraussetzungen... 3 2 Installation... 4 2.1 Setup starten... 4 2.2 Startseite

Mehr

KURZANLEITUNG MSDAS DMS SYSTEM - SILVERDAT II SCHNITTSTELLE

KURZANLEITUNG MSDAS DMS SYSTEM - SILVERDAT II SCHNITTSTELLE Das MSDas DMS System (KfzWin Basic) bietet Ihnen eine Schnittstelle zur SilverDAT II der DAT. Zur Nutzung der Schnittstelle im DMS System finden Sie nachfolgend die entsprechenden Hinweise zur Einrichtung.

Mehr

Anleitung für die Lohnmeldung via ELM-Standard mittels PartnerWeb

Anleitung für die Lohnmeldung via ELM-Standard mittels PartnerWeb Ausgleichskasse Gewerbe St. Gallen Lindenstrasse 137 Postfach 245 9016 St. Gallen Telefon 071 282 29 29 Telefax 071 282 29 30 info@ahv-gewerbe.ch www.ahv-gewerbe.ch Anleitung für die Lohnmeldung via ELM-Standard

Mehr

Bedienungsanleitung. für den Sage Aktivierungsassistenten

Bedienungsanleitung. für den Sage Aktivierungsassistenten Bedienungsanleitung für den Sage Aktivierungsassistenten Sage Schweiz AG Infoline: 0848 868 848 Telefax: 058 944 18 18 info@sageschweiz.ch www.sageschweiz.ch Bedienungsanleitung für den Sage Aktivierungsassistenten

Mehr

Arbeiten mit der ECT-DATEV-Schnittstelle

Arbeiten mit der ECT-DATEV-Schnittstelle BESCHREIBUNG: MultiBox-Schnittstelle Stand: 16.11.2013 Seite 1 von 14 Arbeiten mit der ECT-DATEV-Schnittstelle 1. Vorarbeiten Öffnen Sie Excel. Die Schnittstelle ist eine Microsoft-Excel-Mappe mit Makros.

Mehr

A1 WLAN Box Thomson Gateway 789 für Windows XP

A1 WLAN Box Thomson Gateway 789 für Windows XP Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box Thomson Gateway 789 für Windows XP Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen

Mehr

Die Erinnerungsfunktion in DokuExpert.net

Die Erinnerungsfunktion in DokuExpert.net in DokuExpert.net buchner documentation GmbH Lise-Meitner-Straße 1-7 D-24223 Schwentinental Tel 04307/81190 Fax 04307/811999 www.buchner.de Inhaltsverzeichnis 1. SINN UND ZWECK...3 2. ERINNERUNGEN ANLEGEN...3

Mehr

Handbuch. MiniRIS-Monitor

Handbuch. MiniRIS-Monitor Handbuch MiniRIS-Monitor Ersteller: EWERK MUS GmbH Erstellungsdatum: 09.05.2011 Inhalt 1 Vorwort... 3 2 Installation... 4 2.1 Voraussetzungen... 4 2.2 Installation... 4 3 Einstellungen... 5 4 Handhabung...

Mehr

Dokumentenverwaltung. Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH

Dokumentenverwaltung. Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH Dokumentenverwaltung Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS ist eingetragenes Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere Begriffe können Warenzeichen oder anderweitig

Mehr

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Anleitung zur Installation und Konfiguration von x.qm Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Systemvoraussetzungen... 3 SQL-Server installieren... 3 x.qm

Mehr

Kurzanleitung VR-NetWorld-Software Stand 02/2015

Kurzanleitung VR-NetWorld-Software Stand 02/2015 Kurzanleitung VR-NetWorld-Software Stand 02/2015 Inhaltsverzeichnis 1. Installation der Software 2. Aktivierung des Lizenzschlüssels 3. Kontoumsätze abholen 4. Erfassen und Senden von Überweisungen 5.

Mehr

Tutorial: Wie nutze ich den Mobile BusinessManager?

Tutorial: Wie nutze ich den Mobile BusinessManager? Tutorial: Wie nutze ich den Mobile BusinessManager? Im vorliegenden Tutorial erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe des Mobile BusinessManagers über ein mobiles Endgerät, z. B. ein PDA, jederzeit auf die wichtigsten

Mehr

Lexware: Datenübernahme LOHN

Lexware: Datenübernahme LOHN Lexware: Datenübernahme LOHN Bereich: LOHN - Info für Anwender Nr. 1607 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorgehensweise: Personalstammdaten 2.1. Export 2.2. Import 2.3. Nachbearbeitung der Personaldaten 2.4.

Mehr

Kurzanleitung zur Erlangung eines Software-Zertifikats (*.pfx Datei) und zur Verwendung in PA32 und DBH32 v2

Kurzanleitung zur Erlangung eines Software-Zertifikats (*.pfx Datei) und zur Verwendung in PA32 und DBH32 v2 Kurzanleitung zur Erlangung eines Software-Zertifikats (*.pfx Datei) und zur Verwendung in PA32 und DBH32 v2 Beantragung eines Software-Zertifikats Steueranmeldungen (Lohnsteuer, Umsatzsteuer) können und

Mehr

Handbuch. zur Registrierung / Aktivierung der Lizenzdatei. 4. Auflage. (Stand: 24.09.2014)

Handbuch. zur Registrierung / Aktivierung der Lizenzdatei. 4. Auflage. (Stand: 24.09.2014) Handbuch zur Registrierung / Aktivierung der Lizenzdatei 4. Auflage (Stand: 24.09.2014) Copyright 2015 by NAFI GmbH Unerlaubte Vervielfältigungen sind untersagt! Einführung Um mit dem NAFI Kfz-Kalkulator

Mehr

Handbuch für die Termindatenbank

Handbuch für die Termindatenbank Handbuch für die Termindatenbank der NetzWerkstatt Kostenlos Termine im Internet veröffentlichen wie wird s gemacht? Eine Orientierungshilfe von der NetzWerkstatt Veranstalter Inhalt Usergruppen 3 Veranstalter

Mehr

Schnelleinstieg LEISTUNG

Schnelleinstieg LEISTUNG Schnelleinstieg LEISTUNG Bereich: OFFICE - Info für Anwender Nr. 3109 Inhaltsverzeichnis 1. Zweck der Anwendung 2. Einrichtung zum Start 2.1. Kanzlei als Mandant 2.2. Stammdaten 2.3. Gegenstandswerte 3.

Mehr

Bedienungsanleitung. Stand: 26.05.2011. Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de

Bedienungsanleitung. Stand: 26.05.2011. Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de GEVITAS-Sync Bedienungsanleitung Stand: 26.05.2011 Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de Inhalt 1. Einleitung... 3 1.1. Installation... 3 1.2. Zugriffsrechte... 3 1.3. Starten... 4 1.4. Die Menü-Leiste...

Mehr

A1 WLAN Box Thomson Gateway 585 für Windows 7

A1 WLAN Box Thomson Gateway 585 für Windows 7 Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box Thomson Gateway 585 für Windows 7 Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen

Mehr

Zur Umsetzung dieser Methode sind drei Arbeitsschritte in der dargestellten Reihenfolge vorgesehen:

Zur Umsetzung dieser Methode sind drei Arbeitsschritte in der dargestellten Reihenfolge vorgesehen: 3.5 Krankenkassen 3.5.1 Verwaltung der Krankenkassen Die einzelnen Krankenkassen aller Lohnmandanten werden in der Sage KHK Classic Line über den so genannten mandantenübergreifenden Krankenkassenstamm

Mehr

voks: Datenübernahme LOHN

voks: Datenübernahme LOHN voks: Datenübernahme LOHN Bereich: Allgemein - Info für Anwender Nr. 86231 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzungen 2.1. Programmstand 2.2. Installation von Agenda 2.3. Mandanten-Adressdaten 2.4.

Mehr

Datenimport von Dateien aus anderen Programmen nach REHADAT-Elan

Datenimport von Dateien aus anderen Programmen nach REHADAT-Elan Datenimport von Dateien aus anderen Programmen nach REHADAT-Elan Kurzanleitung Inhalt Vorgehensweise... 2 1. Daten exportieren... 2 2. Importmenü aufrufen... 2 3. Art des Imports wählen... 2 4. Importdatei

Mehr

Workshop GS-BUCHHALTER Umzug des Datenbankordners GSLINIE

Workshop GS-BUCHHALTER Umzug des Datenbankordners GSLINIE Herzlich willkommen zu den Workshops von Sage. In diesen kompakten Anleitungen möchten wir Ihnen Tipps, Tricks und zusätzliches Know-how zu Ihrer Software von Sage mit dem Ziel vermitteln, Ihre Software

Mehr

Outlook 2010 Daten importieren und exportieren

Outlook 2010 Daten importieren und exportieren OU.018, Version 1.0 20.07.2015 Kurzanleitung Outlook 2010 Daten importieren und exportieren Alle Outlook-Elemente wie Nachrichten, Termine, Kontakte und Aufgaben speichert Outlook in sogenannten Datendateien,

Mehr

Schritt- für- Schritt Anleitung: Einrichten der Datenvererbung

Schritt- für- Schritt Anleitung: Einrichten der Datenvererbung Schritt- für- Schritt Anleitung: Einrichten der Datenvererbung Inhaltsverzeichnis Schritt- für- Schritt Anleitung: Einrichten der Datenvererbung 1 Überblick: Rollen bei der Datenvererbung 1 So aktivieren

Mehr

DATEV pro: Datenübernahme DATEV-Archiv-DVD

DATEV pro: Datenübernahme DATEV-Archiv-DVD DATEV pro: Datenübernahme DATEV-Archiv-DVD Bereich: FIBU - Info für Anwender Nr. 6076 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzungen 3. Vorgehensweisen 3.1. Datenübernahme Rechnungswesen-Archiv pro-dvd/datev-format

Mehr

Anleitung VR-Networld Software 5

Anleitung VR-Networld Software 5 Anleitung VR-Networld Software 5 1. Registrierung Die Version 5.0 der VR-NetWorld Software erfordert zwingend die Eingabe eines Lizenzschlüssels innerhalb von 60 Tagen nach der Installation. Den Lizenzschlüssel

Mehr

HBCI-Diskette bzw. USB-Stick unter VR-NetWorld einrichten

HBCI-Diskette bzw. USB-Stick unter VR-NetWorld einrichten HBCI-Diskette bzw. USB-Stick unter VR-NetWorld einrichten 1. Neue HBCI-Kennung anlegen Um nun eine Bankverbindung einrichten zu können, melden Sie sich bitte mit Ihrem Supervisor- Passwort an, das Sie

Mehr