J a h r e s a b r e c h n u n g

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "J a h r e s a b r e c h n u n g"

Transkript

1 Garnisonstr.22, 4021 Linz, Telefon 0732/9396 Sitz/FB-Gericht: Linz/Linz Firmenbuchnummer i, DVR-Nr Linz, am L A W O G Gemeinn.Landeswohn.Gen.mbH/OÖ Garnisonstr.22, 4021 Linz Frau Maria Maller Lederergasse 18/ Schörfling J a h r e s a b r e c h n u n g 2010 Betriebs- und Verwaltungskosten: Für die Nachforderung oder das Guthaben aus dem Vorjahr ist jene Person zuständig, die derzeit die Wohnung inne hat (laut Entscheidung des Obersten Gerichtshofes 5Ob24/85). Heizkosten: Wenn eine Verbrauchsablesung erfolgte, sind Heizkosten laut Heizkostenabrechnungsgesetz anteilig nach dem Benützungszeitraum aufzuteilen. Wenn keine Verbrauchsablesung erfolgt, werden die Heizkosten nach Heizquadratmeter bzw. Parifikat auf den letzten Verrechnungspartner aufgeteilt. Sollten Sie Ihre Wohnung als Geschäft nutzen, ersuchen wir um Mitteilung, da die Versteuerung mit 20% USt erfolgen muß. Die Einspruchsfrist beträgt ab Vorlage der Abrechnung 6 Monate. Jahresabrechnung 2010 Forderung per ,10 ABBUCHUNGSAUFTRAG: Der Rückstand wird mit der Vorschreibung JULI 2011 abgebucht. Mit freundlichen Grüßen L A W O G Seite 1

2 Garnisonstr.22, 4021 Linz, Telefon 0732/9396 Sitz/FB-Gericht: Linz/Linz Firmenbuchnummer i, DVR-Nr Linz, am Frau Maria Maller Lederergasse 18/ Schörfling Kundennummer Bestandsart Typus UID-Nr. Rech.Nr E.Wo. / 04 + St Eigentümer ATU J a h r e s a b r e c h n u n g für den Zeitraum vom bis Objekt: 4810 WEG-Schörfling,Leder.18,20,22 Lederergasse 18,20,22 im Auftrag der Eigentümergemeinschaft Gesamtübersicht: Betriebskosten - Guthaben Verwaltungskosten - Nachforderung Heizkosten - Nachforderung Annuitäten - Guthaben lt. Beilage Gesamt-Rückstand 57,20 1,32 173,35 57,37 60,10 Übersicht Aufteilungskennzeichen: Gesamt Ihr Anteil WO Nutzfläche Parifikat indiv. Aufteilung Parifikat in m2 in Anteilen Wohnung 1.680, , Seite 2

3 Betriebskosten Gesamt USt Auft.Kz Ihr Anteil Kosten: Grundsteuer Kanalgebühr Müllgebühr Wassergebühr Stromkosten Versicherungen Sonstige Betriebskosten Spielplatz -Korr.10% USt/Gar./Gesch +Korr.20% USt/Gar./Gesch 325, , , ,48 365, ,84 0,32 76,40-411,35 411,35 18,23 181,36 138,23 73,32 20,49 132,06 0,02 4,28-23,07 23,07 Summe Kosten ,21 567,99 Erträge: Vorschreibung Betriebsko.Akonti 10% davon: Betriebskosten ,52-622,08 Summe Erträgnisse ,52-622,08 Differenz: Saldo -965,31-54,09 Umsatzsteuer: 10% von Kosten 20% von Kosten 10% von Vorschreibung 544,92 23,07-622,08 54,49 4,61-62,21 Summe Umsatzsteuer -54,09-3,11 Betriebskosten - Guthaben 57, Seite 3

4 Verwaltungskosten Gesamt USt Auft.Kz Ihr Anteil Kosten: Verwaltg.Kosten/Whg.10% Verwaltg.Kosten/Stpl.20% Rundungsdifferenzen 5.109,32 510,92-0,06 290,72 29,07 Summe Kosten 5.620,18 319,79 Erträge: Vorschreibung VW-Akonti/Wohnung 10% davon: Verwaltung VW-Akonti/Gar./Stdpl.20% Verwaltung/Stpl ,52-509,04-289,68-28,92 Summe Erträgnisse ,56-318,60 Differenz: Saldo 20,62 1,19 Umsatzsteuer: 10% von Kosten 20% von Kosten 10% von Vorschreibung 20% von Vorschreibung 290,72 29,07-289,68-28,92 29,07 5,81-28,97-5,78 Summe Umsatzsteuer 1,19 0,13 Verwaltungskosten - Nachforderung 1, Seite 4

5 Heizkosten Gesamt USt Auft.Kz Ihr Anteil Kosten: Stromkosten Kaminfeger Sonstige Heizkosten Wartungskosten Messkosten/Fremdfirmen Energie-/Öl-/Gaskosten Grundpreis/Fremdfirma Heizkosten lt. beilieg. Abrechnung 386,20 63,92-0,03 479,35 866, ,12 64,07 794,74 Summe Kosten ,89 794,74 Erträge: Vorschreibung Heizkosten/Akonti 20% davon: Heizung ,96-650,28 Summe Erträgnisse ,96-650,28 Differenz: Saldo -659,07 144,46 Umsatzsteuer: 20% von Kosten 20% von Vorschreibung 794,74-650,28 158,95-130,06 Summe Umsatzsteuer 144,46 28,89 Heizkosten - Nachforderung 173, Seite 5

6 Instandhaltung Gesamt USt Auft.Kz Ihr Anteil B e i t r ä g e z u r R ü c k l a g e (nachrichtlich) Stand per Guthaben ,84 Kosten: Allgem.Reparaturkosten Schäden/Versicherung Bankspesen Kapitalertragsteuer 1.763, ,00 206,96 509,96 % % % 100,32 231,64 11,78 29,02 Summe Kosten netto 6.551,08 372,76 Umsatzsteuer: +Ustaufwand f. alle +Ustaufwand f. Wohnungen +Ustaufwand f. Garagen +Ustaufwand f. Lokale 176,32 WO GA LO 10,03 Summe Kosten brutto 6.727,40 382,79 Erträge: Sonstige Einnahmen Einzahlg./Versicherung Zinsenertrag Vorschreibung VS/Instandh.Rücklage , , ,72 Summe Erträgnisse ,60 Stand per Guthaben ,04 Beiträge zur Rücklage davon Ihr Anteil abzügl.bereits vorgeschrieben 6.897,72 392,52-392, Seite 6

7 ** Vorsteuerabzug ** (nachrichtlich) Gesamt Auft.Kz Ihr Anteil Ust 10% für Betriebskosten Ust 20% für Betriebskosten Ust 10% für Verwaltungskosten Ust 20% für Verwaltungskosten Ust 20% für Heizkosten Ust 10% für Instandhaltung abzügl. in Rechnung gestellte Ust aus Vorschreibung 176,32 WO 54,49 4,61 29,07 5,81 158,95 10,03-227,02 Ust-Saldo aus Jahresabrechnung 35, Seite 7

8 EINZELABRECHNUNG Maller Maria Lederergasse Maller Maria 18/1/ Schörfling Lederergasse 18/1/ Schörfling E02 Liegenschaft O/93/7612/00 Liegenschaft Nutzernummer O/93/7612/ Nutzernummer EDV-Nummer EDV- Nummer Abrechnungszeitraum Nutzungszeitraum beheizb. Nutzfläche m2 Abrechnungsdatum Abrechnungszeitraum Nutzungszeitraum beheizb. Nutzfläche m2 Abrechnungsdatum AUFSTELLUNG DER GESAMTKOSTEN DER WÄRMEVERSORGUNGSANLAGE Energiek. HZ 18, Kubikmeter EUR 9, Sonst.Kosten - Heizung EUR 1, GESAMTKOSTEN EUR 10, ================ AUFTEILUNG DER ENERGIEKOSTEN HZ Feste Kosten 35 % von EUR 9, = EUR 3, HZ Verbrauchskosten 65 % von EUR 9, = EUR 5, ERMITTLUNG PREIS JE EINHEIT Gesamtbetrag :Sum.Einheiten = Preis je Anteil HZ Feste Kosten EUR : m2 = EUR/m2 HZ Verbrauchskosten EUR : VE = EUR/VE Sonst.Kosten - Heizung EUR : m2 = EUR/m2 Ista Österreich GmbH A Wien Simmeringer Hauptstrasse 497a Telefon 01 / DVR - NR UID ATU Firmenbuch Nr.: FN m Gerichtsstand Wien

9 EINZELABRECHNUNG Seite Seite 2 2 Liegenschaft O/93/7612/00 Liegenschaft O/93/7612/00 Nutzernummer 0130 Nutzernummer 0130 Abrechnungszeitraum Nutzungszeitraum beheizb. Nutzfläche m2 beheizb. Nutzfläche m2 IHRE ABRECHNUNG HZ Feste Kosten m2 x EUR/m2 = EUR HZ Verbrauchskosten VE x EUR/VE = EUR Sonst.Kosten - Heizung m2 x EUR/m2 = EUR GESAMTKOSTEN HEIZUNG EUR GESAMTKOSTEN EUR ===================== ================ ERMITTLUNG DER VERBRAUCHSEINHEITEN Gemäß Ablesung vom Raum GerNr Skala AnfStand EndStand Verbrauch Bemerkung Kiz x Woz Küc Verbr.Ann.-HK ohne Inf.demont Woz 040 9x Kiz Bad Vor Verbr.Ann.-HK ohne Inf.demont Summe Heizung Datum Kalendertage Heizgradtage Abrechnungszeitraum: , Nutzungszeitraum: , INFORMATION Verrechnung nur über Hausverwaltung! Zeichenerklärung: HZ... Heizung m2... beheizbare Nutzfläche WW... Warmwasser m3... cbm Wasser KW... Kaltwasser VE... Verbrauchseinheiten Ant... Anteile Pau... Pauschale Soweit Sie nicht binnen sechs Monaten nach Erhalt dieser Abrechnung schriftlich begründete Einwendungen erheben, gilt diese Abrechnung als genehmigt. Hinsichtlich der Behandlung von sich aus der Abrechnung ergebenden Überschüssen bzw. Fehlbeträgen, allfälligen nachträglich notwendigen Berichtigungen der Abrechnung wie auch Wärmeabnehmerwechsel wird auf die 21 bis 24 HeizKG (Heizkostenabrechnungsgesetz) in der geltenden Fassung verwiesen. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unser Büro Linz Telefon: (0732) Rechnungsnummer: 1012O Ista Österreich GmbH A Wien Simmeringer Hauptstrasse 497a Telefon 01 / DVR - NR UID ATU Firmenbuch Nr.: FN m Gerichtsstand Wien

10 L A W O G Gem.Landeswohnungsgen.m.b.H. Garnisonstr Linz 0732/9396 Sitz/FB-Gericht: Linz/Linz Firmenbuchnummer i Linz, L A W O G Gem.Landeswohnungsgen.m.b.H. Garnisonstr Linz 0732/9396 Frau Maria Maller Lederergasse 18/ Schörfling Kunden-Nummer: Objekt: ANNUITÄTENABRECHNUNG 2010 für den Zeitraum Jänner bis Dezember 4810 WEG-Schörfling,Leder.18,20,22 im Auftrag der Eigentümergemeinschaft Im oben angeführten Abrechnungszeitraum sind folgende Annuitäten angefallen: Darlehen Tilgung Zinsen Zuschuss Restschuld BA 1.914,28 691, ,38 WOB , , ,91 Summe Darlehen 2.380, , ,29 Summe Tilgung und Zinsen 4.316,03 - Summe Zuschuss - vorgeschriebene Annuität ,40 + bereits berücksichtigter Zuschuss in Vorschreibung ergibt ein Guthaben von 57,37 Vortrag vorgeschriebener Ansparraten: Darlehen Betrag Betrag/Vorj. Differenz WOB ,03 Seite 1

11 NEU!!! I KUNDENCENTER I PARTEIENVERKEHR I MO.-Fr.: Wohnungseigentumsgemeinschaft Schörfling, Lederergasse 18,20,22 Schörfling Datum: Abteilung: RechnungswesenllT-Organisation ' ~ Bearb.: Frau Fleischanderl ~ Zeichen: Mag.Arnold --"""~""-',."" '8 DW: I ~ z ICIl ~ Betrifft: Beilage zur Betriebskostenjahresabrechnung 2010 Entgeltrückstände Um der gesetzlichen Informationspflicht im Zusammenhang mit unserer Verwaltungstätigkeit nachzukommen teilen wir mit, dass per bei Ihrem Wohnobjekt Entgeltrückstände \.' aufscheinen. Diese betreffen: BN.-NR. NAME BETRAG BEMERKUNG Pausch Susanne 10 Lederergasse 20/ ,50 Mahnklage!. (, I ' (? ('=';\ ~ Die LAWOG als Verwalter wird sehr bemüht sein, diese Rückstände einbringlich zu macb.~jjij) ~ > uj und dazu alle exekutiven Schritte in die Wege zu leiten. Selbstverständlich werden wir:die:im;'j ~ Wohnungseigentumsgesetz geschaffene Möglichkeit der Eintragung eines Vorzugspfandr'ecn:=~~>~:i ~ // \\ 1il tes zugunsten der Eigentumsgemeinschaft nutzen. Sollten diese Bemühungen entgege~!,un- )i ~ \\ j / ~ seren Erwartungen erfolglos und die Forderungen damit uneinbringlich sein, so müssten diese?_=-=;/ bl Rückstände der Rücklage (Instandhaltungsfond) entnommen werden. ~"< ~ Bietet diese keine Deckung, haften die Miteigentümer als Solidargemeinschaft für den AQsfali--'.:1 ~,-' --"""-'---, lil im Verhältnis Ihrer Anteile ( 27 WEG 2). /// , ~ j \ Rückstände zum , die in der Zwischenzeit voll bezahlt wurden, scheinen hi~u1ichcc_' ~...,... _._.'. '"..._.J ~ C'< auf. ~ Mit freundlichen Grüßen ~ 6 Gl'i"'1eirwi!T.' iq, ".:j,::c. '1hnun~sgel1ossen:oci~; t.je >erosterrelch eincl'~f"qp," (~'" os-se~lschatt mit 1">.."" 11 nkl Ha1tun,9 _'.~;:.:.; :.:::.r::; Jnstr-aße 22

12 INFORMATION ZUR JAHRESABRECHNUNG Allgemeines: Die Jahresabrechnung beinhaltet die Gegenüberstellung der tatsächlich angefallenen Kosten für Aufwendungen, welche die Betriebs-/Verwaltungs- und Heizkosten betreffen, mit den geleisteten Akontozahlungen der Bestandnehmer (Nutzer). Viele dieser Aufwendungen wie z.b. Kommunalgebühren (Kanal, Müll etc.) sind durch den Nutzer bzw. die Gebäudeverwaltung leider nicht oder nur teilweise (durch sparsamen Umgang) beeinflussbar. Auch Aufwendungen, welche auf Grund von gesetzlichen Bestimmungen (Sicherheitsprüfungen bei Spielplätzen, Personenaufzügen etc.) anfallen, sind unumgänglich. Selbstverständlich kann durch einen sorgsamen und sparsamen Umgang (z.b. Sauberhalten der Wohnanlage = Vermeidung von Sonderentsorgungen von Sperrmüll) eine Kosteneinsparung erzielt werden. Erläuterungen: Betriebskosten: Aufwendungen zur regelmäßigen Anlagenbetreuung, Kommunalgebühren, Service- und Wartungskosten, Allg. Stromkosten und dgl. Verwaltungskosten: Gesetzlich geregelte Verwaltungssätze Heizkosten: Energiekosten (z.b. Öl, Gas, etc.), Strom zum Betrieb der Heizanlage, Heizungswartung und dgl. Annuitäten: je nach Beilage Instandhaltungsübersicht: Nur nachrichtlich! Diese Aufwendungen betreffend Instandhaltung, Erhaltung, Sanierung, Versicherungsschäden, etc. haben keinen Einfluss auf die Jahresabrechnung. Rückfragen: Allgemein zur Jahresabrechnung: Hr. Gerhard Frauenhuber Tel. 0732/ , Speziell zur Heizkostenabrechnung (bei Verbrauchsablesung): Wenden Sie sich bitte direkt an die jeweilige Abrechnungsfirma gemäß beiliegender Einzelabrechnung.

Informationen zur Betriebskosten- und Heizkostenabrechnung. www.heimstaette.de. Da bin ich zuhause.

Informationen zur Betriebskosten- und Heizkostenabrechnung. www.heimstaette.de. Da bin ich zuhause. Informationen zur Betriebskosten- und Heizkostenabrechnung www.heimstaette.de Da bin ich zuhause. Betriebskosten-Musterabrechnung Erklärungen auf Seite 4 2 Herrn Klaus Mustermann Musterweg 1 89077 Ulm

Mehr

Herrn Max Mustermann Bahnhofstraße 1 Hausgeldabrechnung 2011 01234 Dresden WE Nummer: 1006 E / 10.001

Herrn Max Mustermann Bahnhofstraße 1 Hausgeldabrechnung 2011 01234 Dresden WE Nummer: 1006 E / 10.001 Herrn Max Mustermann Bahnhofstraße 1 Hausgeldabrechnung 2011 01234 Dresden WE Nummer: 1006 E / 10.001 Lage: WE 1, EG Datum: 29.05.2012 Sehr geehrter Herr Mustermann, Wohnungseigentümergemeinschaft Bahnhofstraße

Mehr

Aufstellung der Gesamtkosten

Aufstellung der Gesamtkosten HGH Service & Abrechnungen GmbH Berliner Straße 120 10713 Berlin Telefon: 030-3384391-00 Telefax: 030-3384391-24 HGH Service & Abrechnungen GmbH-Berliner Straße 120-10713 Berlin Hausverwaltung Manfred

Mehr

Auftraggeber. Frau. Rita Regenbogen. Beispielstraße 12 63571 Gelnhausen Objekt. Heiz- und Betriebskostenabrechnung.

Auftraggeber. Frau. Rita Regenbogen. Beispielstraße 12 63571 Gelnhausen Objekt. Heiz- und Betriebskostenabrechnung. Auftraggeber mesura metering-service * Zieglerfeld 8 * 97773 Aura im Sinngrund 2011 Sehr geehrte Regenbogen, vielen Dank für Ihren Auftrag, anbei erhalten Sie die Nutzer-en sowie verschiedene Übersichten

Mehr

10 x 130,00 Erstattung 222,41 Ihre Heizkosten 841,28 abzgl. Vorauszahlungen 850,00

10 x 130,00 Erstattung 222,41 Ihre Heizkosten 841,28 abzgl. Vorauszahlungen 850,00 Ferdinand Vermieter Ferienhausweg 15 12345 Berlin +49 (30) 1234567 Ferdinand Vermieter - Ferienhausweg 15-12345 Berlin Objekt Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung Düsseldorf Hermesallee 127 40036 Düsseldorf

Mehr

Heizkostenabrechnung 2012

Heizkostenabrechnung 2012 www.heizware.de Vertriebsbüro ctw wilhelm * Unter den Weingärten 44 * 63546 Hammersbach Vertriebsbüro ctw-wilhelm Inh. Ralph Wilhelm Unter den Weingärten 44 63546 Hammersbach Vertriebsbüro ctw wilhelm

Mehr

HAUSVERWALTUNG MIETVERWALTUNG

HAUSVERWALTUNG MIETVERWALTUNG H. Weingart Schafhofstr. 2 73479 Ellwangen Max 2 Jahresabschlußrechnungsmappe (Muster) 0 / Sehr geehrter Herr, anbei übersenden wir Ihnen die Abrechnung des Wirtschaftsjahres 2004.) Einladung zur Eigentümerversammlung

Mehr

Erklärung zur Stromrechnung

Erklärung zur Stromrechnung Erklärung zur Stromrechnung Herrn, Frau, Firma: Anlagenadresse: 1. Infobox Hier finden Sie die wesentlichen Informationen zu Ihrer Anlage (z. B. Ihre Kundennummer), die Sie bereithalten sollten, wenn Sie

Mehr

leicht verständlich www.gww-wiesbaden.de

leicht verständlich www.gww-wiesbaden.de Nebenkosten leicht verständlich www.gww-wiesbaden.de Anlage 1 Nebenkostenabrechnung Abrechnungszeitraum: Ihr anteiliger Zeitraum: Mieteinheit: Mieter: 01.01.2013 31.12.2013 (365 Tage) 01.01.2013 31.12.2013

Mehr

Ihre Abrechnung Kostenart Einheitspreis Einheiten Betrag

Ihre Abrechnung Kostenart Einheitspreis Einheiten Betrag *** Fragen zur Abrechnung richten Sie bitte an Ihre Hausverwaltung. Zahlungen bitte nur an die Hausverwaltung *** Einzelabrechnung Mustermann Hausverwaltung Liegenschaftsnummer: 999999900/001 Whg-Nr. 0001/004

Mehr

IGEL Software & Unternehmensberatung

IGEL Software & Unternehmensberatung 1988 Markteinführung in Österreich seit 2003 in Osteuropa tätig IGEL Software & Unternehmensberatung Entwicklung, Herstellung, Vertrieb und Support von kaufmännischer Software Unternehmensberatung als

Mehr

Heiz- und Nebenkosten - Prüfung vom 22. Jul 09

Heiz- und Nebenkosten - Prüfung vom 22. Jul 09 Heiz- und Nebenkosten - Prüfung vom 22. Jul 9 für Name: Straße: Grimmstraße 14 PLZ/Ort: Wohnung: Straße: PLZ/Ort: Vermieter: Verwalter: dto NK.-Ersteller: Zeitraum Gesamt: 1.1.28 bis 31.12.28 Gesamt Tage:

Mehr

Abrechnung aller Nutzer für Heizung, Warmwasser, Kaltwasser und Betriebskosten 2014/2015

Abrechnung aller Nutzer für Heizung, Warmwasser, Kaltwasser und Betriebskosten 2014/2015 Minol Messtechnik - 70766 Leinfelden-Echterdingen Rainer Zufall Musterriedener Str. 10 33333 Musterstadt Abrechnung aller Nutzer für Heizung, Warmwasser, Kaltwasser und Betriebskosten 2014/2015 Musterallee

Mehr

Rechnungsübersicht 17.11.2011

Rechnungsübersicht 17.11.2011 Energie vernünftig nutzen EVN EVNAG. Postfach100. 2344MariaEnzersdorf Firma Reinhard Bimashofer Kunstvermittlung Fotografie& Journalismus Falkenierg. 4 Rechnungsservice EVN Mödling Telefon: Fax: E-Mail:

Mehr

Jahresverbrauchsrechnung für die Zeit vom 04.05.2006 bis 10.05.2007.

Jahresverbrauchsrechnung für die Zeit vom 04.05.2006 bis 10.05.2007. VAC S0000R ET 0300 Petzak KP Stadtwerke Lutherstadt Eisleben GmbH - Postfach 1211-06290 Lutherstadt Eisleben 1 Herr Max Mustermann Musterstraße

Mehr

Gesamtabrechnung der Betriebs-, Strom,- Heiz- und sonstigen Kosten 05/06. Berechnung der Betriebskosten

Gesamtabrechnung der Betriebs-, Strom,- Heiz- und sonstigen Kosten 05/06. Berechnung der Betriebskosten Berechnung der Betriebskosten Betriebskosten ohne Wasser Wohnfläche 387,41 m² Abrechnung Zeitraum Zeitraum Monate Jahreskosten Umlage auf m² Summe BK ohne Wasser und Sat- Anl. Umlage auf m² und Zeit Satellitenanlage

Mehr

Jahresverbrauchsrechnung für die Zeit vom 05.09.2006 bis 04.09.2007.

Jahresverbrauchsrechnung für die Zeit vom 05.09.2006 bis 04.09.2007. Stadtwerke Lutherstadt Eisleben GmbH - Postfach 1211-06290 Lutherstadt Eisleben 1 Herr Max Mustermann Musterstraße 0 00000 Musterhausen 3 Bitte stets angeben! 2 Kundennr. 00000-00000 Rechnungsdatum 09.10.2007

Mehr

Hausverwaltung Strandhaus GmbH Beispielhausverwaltung

Hausverwaltung Strandhaus GmbH Beispielhausverwaltung Hausverwaltung Strandhaus GmbH Beispielhausverwaltung Heinrich-Heine-Allee 24 10119 Berlin Zentrale Telefax E-Mail 030-78451244 030-78451245 info@hv-strandhaus-berlin.de Hausverwaltung Strandhaus GmbH

Mehr

JAHRESGESAMT- UND EINZELABRECHNUNG München, den 13.05.2013

JAHRESGESAMT- UND EINZELABRECHNUNG München, den 13.05.2013 Kaemena & Köpke GmbH, Vegesacker Heerstr. 62, Herrn Ihre gespeicherten Daten: Dr.Gerhard Hübner qm-nutzfläche 33,16 Romanstr.3 Anteil Wohnung 26,9500 80639 München Anteil Garage 2,0000 Anz.Wohnungen 1

Mehr

Alle Kosten sofort im Überblick.

Alle Kosten sofort im Überblick. Auftraggeber Musterstr. 15 Abrechnungseinheit Musterallee 32 D-65760 Eschborn Seite 1/3 SERVICEINFORMATION für Mieter Max Musterauftraggeber Musterstr. 10 D-56789 Musterstadt Techem Energy Services GmbH

Mehr

Erläuterungen zu Ihrer Wärmerechnung

Erläuterungen zu Ihrer Wärmerechnung Wärmerechnung Erläuterungen zu Ihrer Wärmerechnung Damit Ihre Rechnung verständlicher und übersichtlich für Sie wird, haben wir unser Rechnungsformular überarbeitet. Die wichtigsten Positionen der Rechnung

Mehr

Zusammenstellung der Gesamtkosten. Gesamtkosten Heizung + Warmwasser 722,67

Zusammenstellung der Gesamtkosten. Gesamtkosten Heizung + Warmwasser 722,67 Kostenaufteilung Zusammenstellung der Gesamtkosten Liegenschafts-Nr: : Erstellt am: Ansprechpartner: Frau Verena Rauth Telefon: 06130-940280 Brennstoffkosten Heizung Nebenkosten Heizung Heizöl in Liter

Mehr

HDO Hausverwaltung Dienstleistung Oser 83052 Bruckmühl Tel.: 08062/4765 Email: info@hdo-oser.de

HDO Hausverwaltung Dienstleistung Oser 83052 Bruckmühl Tel.: 08062/4765 Email: info@hdo-oser.de Bilanz zum 31.12.2009 Bilanz 2009 Mustermann1 Mustemann2 Mustermann3 Gesamtsumme: Stand 01.01.09: 0,00 0,00 0,00 Nebenkostenabrechnung 2009 Forderung (+) / Guthaben (-): -7,28-486,99-334,48 Abschlußsaldo

Mehr

Aufteilung der VERBRAUCHSKOSTEN mittels Wärmezähler.

Aufteilung der VERBRAUCHSKOSTEN mittels Wärmezähler. Erstellt im Auftrag und nach Angaben von: Herr Hausverwaltung Franz Müller Mustergasse 47 Nutzer 1 Mustergasse 003 Liegenschafts-Nr.: Testgasse 3 Nutzer-Nr.: 0001.0 003 Heiz-/Hausnebenkostenabrechnung

Mehr

Aufstellung der Gesamtkosten

Aufstellung der Gesamtkosten NORDON Messtechnik Bei der Gerasmühle 12A 90453 Nürnberg Telefon: 0911-268612 Telefax: 0911-266585 NORDON Messtechnik-Bei der Gerasmühle 12A-90453 Nürnberg Frau M.Mustermann Musterstraße 1 Liegenschaft-Nr.

Mehr

Hausverwaltung Göhnert Rohrweg 12 37671 Höxter

Hausverwaltung Göhnert Rohrweg 12 37671 Höxter Hausverwaltung Göhnert Rohrweg 12 37671 Höxter Hausverwaltung Göhnert - Rohrweg 12-37671 Höxter Eheleute Dieter und Erika Müller Teststr.10 42893 Testhausen Telefon: 05271/9291000 Fax: 05271/9291010 E-Mail:

Mehr

Formularbeschreibung

Formularbeschreibung Formularbeschreibung Ihre Daten 1. Vorname des Eigentümers 2. Nachname des Eigentümers 3. Straße / Hausnummer des Eigentümers 4. Postleitzahl / Wohnort des Eigentümers 5. Telefonnummer des Eigentümers

Mehr

Die Musterabrechnung für Wohnungseigentümergemeinschaften des Verbands der nordrhein-westfälischen Immobilienverwalter (VNWI e.v.)

Die Musterabrechnung für Wohnungseigentümergemeinschaften des Verbands der nordrhein-westfälischen Immobilienverwalter (VNWI e.v.) ZMR Sonderheft 2010, 7 Die Musterabrechnung für Wohnungseigentümergemeinschaften des Verbands der nordrhein-westfälischen Immobilienverwalter (VNWI e.v.) Inhaltsverzeichnis Anschreiben Jahresabrechnung

Mehr

ABRECHNUNG 01.01.2009-31.12.2009 024/ 9999001 001 Maiglöckchenweg 100, 09999 Musterstadt EG/DGR

ABRECHNUNG 01.01.2009-31.12.2009 024/ 9999001 001 Maiglöckchenweg 100, 09999 Musterstadt EG/DGR Im Auftrag des Eigentümers/Verwalters 099999 Musterstadt Datum 26.04.2010 ABRECHNUNG 024/, Sehr geehrte Damen und Herren, in der Anlage bzw. auf der Rückseite finden Sie die detaillierten Angaben zu Ihrer

Mehr

Gesamtübersicht. der Hausnebenkosten 2005

Gesamtübersicht. der Hausnebenkosten 2005 Hausverwaltung/Hausbesitzer Mustermann Hausverwaltung Erstellt am: 28.05.2006 Musterstraße 1 Für den Zeitraum: 01.01.2005-31.12.2005 10101 Musterort Grad-/Kalendertage: 1.000,0/365 Objektstraße 1 10101

Mehr

Rechnungserklärung. Haus der Stadtwerke Kröpeliner Straße 32 18055 Rostock. Info-Telefon 0381 805-2000 FAX 0381 805-2166 E-mail kundenzentrum@swrag.

Rechnungserklärung. Haus der Stadtwerke Kröpeliner Straße 32 18055 Rostock. Info-Telefon 0381 805-2000 FAX 0381 805-2166 E-mail kundenzentrum@swrag. Rechnungserklärung Die Rechnung - oft ein Buch mit sieben Siegeln. Bei uns nicht: Wir sagen Ihnen, was sich hinter den einzelnen Bestandteilen unserer Rechnung konkret verbirgt. Keine Frage: Die Rechnung

Mehr

** Umlagerahige Konten **

** Umlagerahige Konten ** Viehrig Hausverwaltungs GmbH Am Mühlberg 37,64354 Reinheim Tel: 06J 62-93390 Fax: 06162-6020 Frau Abrechnung der Bewirtschaftungskosten Währung: EURO ReNr.: 023BOl.006001207 06.10.2008 Objekt: Grundbuch-Nr.

Mehr

Stadtwerke Sangerhausen GmbH Druck: 02.04.2008 V - A

Stadtwerke Sangerhausen GmbH Druck: 02.04.2008 V - A Ihre Rechnung von den Stadtwerken Sangerhausen für Sie erklärt Es ist uns wichtig, dass unsere Rechnungen für Sie verständlich sind. Deshalb sollen die nachfolgenden Ausführungen zu zwei ausgewählten Beispielrechnungen

Mehr

Rechnungserklärung Das Übersichtsblatt

Rechnungserklärung Das Übersichtsblatt Das Übersichtsblatt Hier erfahren Sie übersichtlich auf einem Blatt Ihre Energiekosten Ihre gesamten Stromkosten Ihren gesamten Stromverbrauch Ihren neuen Teilzahlungsbetrag 1 Kundendaten Wichtig für Rückfragen

Mehr

Rechnungserklärung. Haus der Stadtwerke Kröpeliner Straße 32 18055 Rostock. Info-Telefon 0381 805-2000 FAX 0381 805-2166 E-mail kundenzentrum@swrag.

Rechnungserklärung. Haus der Stadtwerke Kröpeliner Straße 32 18055 Rostock. Info-Telefon 0381 805-2000 FAX 0381 805-2166 E-mail kundenzentrum@swrag. Rechnungserklärung Die Rechnung - oft ein Buch mit sieben Siegeln. Bei uns nicht: Wir sagen Ihnen, was sich hinter den einzelnen Bestandteilen unserer Rechnung konkret verbirgt. Keine Frage: Die Rechnung

Mehr

Übersicht Heiz-u nd Warmwasserkostenabrechn u ng

Übersicht Heiz-u nd Warmwasserkostenabrechn u ng Lieoenschaft: 00107777 do Arn-Musterplatz '12345 5 Meisterbach Übersicht Heiz-u nd Warmwasserkostenabrechn u ng Erstellt am: 19.01.201 Gedrucktafi: 1Lo1,2ol1 Herrn lrrtum vorbehalten. Diese Abrechnung

Mehr

Ertragsprognose BHKW Datenaufnahme Datum

Ertragsprognose BHKW Datenaufnahme Datum Datenaufnahme Datum 9.4.14 letzte Änderung Frau/Herr/Fam: Name: Straße: PLZ / Ort: WEG BHKW-Auswahl 2 Stk. Gas-BHKW 84, kw Deckung 54,15% Wärmeversorgung bisher: Öl Baujahr des bisherigen Kessels: 2 des

Mehr

Zusammenstellung der Gesamtkosten

Zusammenstellung der Gesamtkosten Kostenaufteilung VE 2946 Zusammenstellung der Gesamtkosten 100- Erstellt am: 04.08.2011 Ansprechpartner: Herr Marc Meffert Telefon: 06157-9116173 Brennstoffkosten Heizung Nebenkosten Heizung Erdgas H (kwh)

Mehr

65,19 Gesamtbetrag inkl. USt. 553,15 geleistete Zahlungen. -516,50 Unsere Restforderung 36,65

65,19 Gesamtbetrag inkl. USt. 553,15 geleistete Zahlungen. -516,50 Unsere Restforderung 36,65 Stadtwerke Kufstein Ges.m.b.H., Fischergries 2, Herr Mustermann Max Musterstraße /Top Rechnungsnummer: Rechnungsdatum: Verrechnungszeitraum: 298765432/0/5 4.04.5 0.04.4 bis 3.03.5 Kundennummer: 37890 Wir

Mehr

HAUSVERWALTUNG MIETVERWALTUNG. Harry Weingart Immobilienfachwirt IHK. Schafhofstraße 21 73479 Ellwangen

HAUSVERWALTUNG MIETVERWALTUNG. Harry Weingart Immobilienfachwirt IHK. Schafhofstraße 21 73479 Ellwangen HAUSVERWALTUNG MIETVERWALTUNG Harry Weingart Immobilienfachwirt IHK Schafhofstraße 21 73479 Ellwangen Immoment Seite 2 «ALLES RUND UM DIE IMMOBILIE!» Ihr Hausbesitz muss Ihnen Freude bereiten und sich

Mehr

NOVALIS Software -Vertrieb: Hofele GmbH- Weilheimer Str. 34, 73119 Zell u.a. Telefon: 07164/9441-288 Fax: -199

NOVALIS Software -Vertrieb: Hofele GmbH- Weilheimer Str. 34, 73119 Zell u.a. Telefon: 07164/9441-288 Fax: -199 (Sachnik - 1 Einheit: 1 1) Hofele GmbH, Weilheimer Str. 34, 73119 Zell Herrn Erich Sachnik Herrn Erich Sachnik Zell u. A., 25.03.2014 Abrechnung für die Einheit 1 vom 01.01.2009-31.12.2009 Sehr geehrter

Mehr

Amtsgericht Bielefeld IM NAMEN DES VOLKES. Urteil

Amtsgericht Bielefeld IM NAMEN DES VOLKES. Urteil 5 C 125/07 Verkündet am 12.04.2007 P. Justizamtsinspektor als Urkundsbeamter der Geschäftsstelle Amtsgericht Bielefeld IM NAMEN DES VOLKES Urteil In dem Rechtsstreit des Herrn,, Bielefeld Herrn,, Bielefeld

Mehr

Lösungen zum Geschäftsfall (Büro/Einzelhandel)

Lösungen zum Geschäftsfall (Büro/Einzelhandel) Lösungen zum Geschäftsfall (Büro/Einzelhandel) Aufgabe 1: Rechnungserstellung Franz Holzer Großhandel Sturzgasse 26 1150 Wien Tel.: (01) 786 35 29-0 Fax: (01) 786 35 29-11 E-Mail: office@holzer.at Homepage:

Mehr

Unterkunft und Heizung Wohnnebenkosten bei Mietwohnungen und für selbstgenutzte Eigenheime 35-1-4 35 SGB XII

Unterkunft und Heizung Wohnnebenkosten bei Mietwohnungen und für selbstgenutzte Eigenheime 35-1-4 35 SGB XII Suchbegriffe: Nebenkosten (Miete), Eigenheim (Kosten), Betriebskosten Seite: 1 Die hier durchgehend verwendete männliche Form gilt auch für Frauen. Inhaltsverzeichnis 1. Kosten der Unterkunft für Mietverhältnisse,

Mehr

Inhalt Was sind Mietnebenkosten? Was gilt bei einer Warmmiete? Wenn über Nebenkosten abgerechnet wird

Inhalt Was sind Mietnebenkosten? Was gilt bei einer Warmmiete? Wenn über Nebenkosten abgerechnet wird 2 Inhalt Was sind Mietnebenkosten? 5 Zusatzkosten, die es in sich haben 6 Welche Nebenkosten dürfen auf Sie umgelegt werden? 8 Was darf nicht auf Sie umgelegt werden? 9 Was gilt bei einer Warmmiete? 13

Mehr

Steuerberater. Rechtsanwälte. Referent: Jens Waigel. Herzlich Willkommen 06.10.2011. Karlsruhe. Baden-Baden. Landau

Steuerberater. Rechtsanwälte. Referent: Jens Waigel. Herzlich Willkommen 06.10.2011. Karlsruhe. Baden-Baden. Landau Herzlich Willkommen Referent: Jens Waigel Erneuerbare Energien Ihre Chancen aus dem Energiewandel Die private Photovoltaikanlage Wirtschaftlichkeitsberechnung Fragen zur Einkommensteuer und Umsatzsteuer

Mehr

Heizkosten- und Kaltwasserabrechnung 2012

Heizkosten- und Kaltwasserabrechnung 2012 www.heizware.de Vertriebsbüro ctw wilhelm * Unter den Weingärten 44 * 63546 Hammersbach Vertriebsbüro ctw-wilhelm Inh. Ralph Wilhelm Unter den Weingärten 44 63546 Hammersbach Vertriebsbüro ctw wilhelm

Mehr

für den Abrechnungszeitraum 01.01.2009 bis 31.12.2009 erhalten Sie hiermit die Jahresverbrauchsabrechnung. Verbrauch Vorverbrauch *

für den Abrechnungszeitraum 01.01.2009 bis 31.12.2009 erhalten Sie hiermit die Jahresverbrauchsabrechnung. Verbrauch Vorverbrauch * Versorgungsbetriebe Hoyerswerda GmbH, PF 1263, 02962 Hoyerswerda Jahresabrechnung Die Verbrauchsstelle bezeichnet Ihre gewünschte die Lieferstelle für die der Strom- und Rechnungsanschschrift Gasverbrauch

Mehr

Heiz-/Hausnebenkostenabrechnung

Heiz-/Hausnebenkostenabrechnung Erstellt im Auftrag und nach Angaben von: Herr Hausverwaltung Franz Müller Mustergasse 47 Meier Nutzer 1 Name 2 Testgasse 1 Heiz-/Hausnebenkostenabrechnung Liegenschafts-Nr.: Hatzfeldstr. 55 Hatzfeldplatz

Mehr

Sehr geehrte Frau Mustermann,nachfolgend erhalten Sie Ihre Jahresabrechnung bestehend aus:

Sehr geehrte Frau Mustermann,nachfolgend erhalten Sie Ihre Jahresabrechnung bestehend aus: Hausgeldabrechnung vom WEG Musterstr. 1 5021 Brühl FOCUS Immobilienverwaltung Auguste-Viktoria-Str. 22 5021 Brühl Marina Mustermann Musterstr. 1 5021 Brühl Brühl, 2.0.201 Jahresabrechnung für Ihre Wohnung

Mehr

Aufstellung der Gesamtkosten

Aufstellung der Gesamtkosten WZS Heizkosten-Messdienst.de-Deggendorfer Str.79-94327 Bogen Deggendorfer Str.79 94327 Bogen Telefon: 09422-4019742 Telefax: 09422-4019743 Abrechnung erstellt am 01.03.11 Aufstellung der Gesamtkosten Brennstoffkosten

Mehr

Zusammenstellung der Gesamtkosten

Zusammenstellung der Gesamtkosten Kostenaufteilung VE 2946 Zusammenstellung der Gesamtkosten Liegenschafts-Nr: 100-D-31582-0001-001 Ansprechpartner: Herr Marc Meffert Telefon: 06157-9116173 Brennstoffkosten Heizung Nebenkosten Heizung

Mehr

SERVICEINFORMATION für Bewohner. Ablesung nach Maß: So einfach geht s. Erfassungs- und Abrechnungsservice

SERVICEINFORMATION für Bewohner. Ablesung nach Maß: So einfach geht s. Erfassungs- und Abrechnungsservice SERVICEINFORMATION für Bewohner Ablesung nach Maß: So einfach geht s. Erfassungs- und Abrechnungsservice VERDUNSTER Der schnelle Weg zur gerechten Abrechnung: Verdunster von Techem. Der Ableser erfasst

Mehr

Ihr starker Partner in allen Fragen rund um Ihre Immobilie

Ihr starker Partner in allen Fragen rund um Ihre Immobilie HSP Hausverwaltung Spiegel Seidenweberstraße 32 40723 Hilden Mietverwaltung WEG Verwaltung Hausmeisterservice Immobilienmakler Ihr starker Partner in allen Fragen rund um Ihre Immobilie Unser Team Herr

Mehr

Einnahmen und Ausgaben buchen und auswerten

Einnahmen und Ausgaben buchen und auswerten Einnahmen und Ausgaben buchen und auswerten Wo und wie buche ich Rechnungen, Mieten und Hausgelder? Kann ich diese auswerten lassen? Sie können alle Formen von Einnahmen und Ausgaben buchen. Wichtig für

Mehr

1. andere Anlagen, Betriebs- und Geschäftsausstattung 900,00 775,00. 1. sonstige Vermögensgegenstände 27.044,88 19.185,03

1. andere Anlagen, Betriebs- und Geschäftsausstattung 900,00 775,00. 1. sonstige Vermögensgegenstände 27.044,88 19.185,03 Blatt 1 Vorläufige Bilanz zum 31. Dezember 2014 AKTIVA Geschäftsjahr EUR Vorjahr EUR A. Anlagevermögen I. Sachanlagen 1. andere Anlagen, Betriebs- und Geschäftsausstattung 900,00 775,00 B. Umlaufvermögen

Mehr

Abrechnungsgrundlagen. Was ist bei der Heizkostenabrechnung zu beachten

Abrechnungsgrundlagen. Was ist bei der Heizkostenabrechnung zu beachten Abrechnungsgrundlagen Was ist bei der Heizkostenabrechnung zu beachten Umlagefähige Betriebskosten Gemäß Verordnungen Abrechnungsgrundlagen warme Betriebskosten Verteilung nach 7 + 8 HKVO Grundkosten (max.

Mehr

MUSTER. Fällig bei Erhalt

MUSTER. Fällig bei Erhalt Meine Rechnung für März 204 Rechnung nach Produktwechsel und/oder Umzug Sie haben ein neues UPC Produkt dazu bestellt, sind auf ein anderes Produkt umgestiegen oder umgezogen? Im folgenden Beispiel erklären

Mehr

Objekt (Adresse): (Adresse) Heizkosten- Abschlag

Objekt (Adresse): (Adresse) Heizkosten- Abschlag Kostenerfassungsformular Datum:..20 Objekt (Adresse): Vermieter: (Adresse) Gebäude-Skizze (ggf.): Mieter 1: Seite 1 von 8 Geschäftsführer: TB Dissmann Tel. (02261) 230 210 Andreas Dissmann Lebrechtstraße

Mehr

1212-1234. Forderung. Guthaben

1212-1234. Forderung. Guthaben 1212-12 1 2 orderung 5 Guthaben 6 7 8 9 1 2 Die Kundennummer und Rechnungsnummer ermöglichen die genaue Zuordnung Ihrer Verbrauchsstelle zu Ihren persönlichen Daten. Bitte geben Sie daher bei allen ragen,

Mehr

Zahlungsaufteilung Währung: EURO 26.10.2012. Abrechnung der Bewirtschaftungskosten ReNr.: 999B01.001001211

Zahlungsaufteilung Währung: EURO 26.10.2012. Abrechnung der Bewirtschaftungskosten ReNr.: 999B01.001001211 Sachbearbeiterin Frau Mustermann Bergisch Gladbacher Str. 821, 51069 Köln Tel: 0221-6161525 Fax: 0221-6161527 email: info@gewo-hausverwaltung.de Internet: www.gewo-hausverwaltung.de Frau A. Mustermann

Mehr

Rechnungserläuterung der Gasversorgung Ismaning GmbH

Rechnungserläuterung der Gasversorgung Ismaning GmbH Rechnungserläuterung der Gasversorgung Ismaning GmbH Herr Max Mustermann Musterstraße 1 12345 Musterstadt Max Mustermann Musterstraße 1 12345 Musterstadt (Verb.St 1) 3001234/1 000123456 Herr Mustermann,

Mehr

Die Erstellung der Abrechnungen

Die Erstellung der Abrechnungen Die Erstellung der Abrechnungen Die Abrechnungen erstellen! Worauf muss geachtet werden und wie gehe ich am besten vor? Sie haben nun sämtliche Abgaben hinterlegt und alle, den Abrechnungszeitraum betreffende,

Mehr

Wir haben die Jahresabrechnung. gestaltet. Mit diesem Informationsblatt. wir Ihnen helfen, sie noch schneller zu verstehen.

Wir haben die Jahresabrechnung. gestaltet. Mit diesem Informationsblatt. wir Ihnen helfen, sie noch schneller zu verstehen. . Empfänger und Absender Als Empfänger werden Sie mit Ihrer Rechnungsanschrift aufgeführt. Der Absender ist hier die Köthen Energie GmbH.. Rechnungsidentifizierung Im rechten oberen Block finden Sie unsere

Mehr

Rechnungserläuterung der Stromversorgung Ismaning GmbH

Rechnungserläuterung der Stromversorgung Ismaning GmbH Rechnungserläuterung der Stromversorgung Ismaning GmbH Herr Max Mustermann Musterstraße 1 12345 Musterstadt Max Mustermann Musterstraße 1 12345 Musterstadt (Wohnung 1) 12345/1 000123456 Herr Mustermann,

Mehr

UMSATZSTEUER AUF WARMWASSERBEREITUNG

UMSATZSTEUER AUF WARMWASSERBEREITUNG UMSATZSTEUER AUF WARMWASSERBEREITUNG FW Sieggraben Copyright, 1996 Dale Carnegie & Associates, Inc. So sehen wir bisher das Heizwerk Die Heizwerke beliefern die Kunden mit Wärme - Wärme als Einheit, gemessen

Mehr

Musterabrechnung Photovoltaik-Anlage - gültig für Anlagen mit Inbetriebnahme zwischen Juli 2010 und März 2012

Musterabrechnung Photovoltaik-Anlage - gültig für Anlagen mit Inbetriebnahme zwischen Juli 2010 und März 2012 ZEBI N01 Rev.: P_ P6CM1601100515D 20131015 Bayernwerk AG Postfach 12 52 84005 Landshut Bayernwerk AG Postfach 12 52 84005 Landshut www.bayernwerk.de Bei Fragen zur Rechnung: T 0871 965 60120 F 0871 965

Mehr

Nebenkosten 01.Aug.2005-31.Juli 2006

Nebenkosten 01.Aug.2005-31.Juli 2006 Nebenkosten 01.Aug.2005-31.Juli 2006 MFH Niklaus-Konrad-Strasse 11 4500 Solothurn Lokale Pro Monat Pro Jahr inkl. WC m2 Bezahlt Effektiv Bezahlt Effektiv Differenz Lokal Süd 46 120.00 165.30 1'440.00 1'984.23

Mehr

Jahresabrechnung 21.03.2013 - Seite 1 99-WEG Musterstraße 9 / 01.01.2012-31.12.2012

Jahresabrechnung 21.03.2013 - Seite 1 99-WEG Musterstraße 9 / 01.01.2012-31.12.2012 - Frau und Herrn Sabine und Michael Mustermann Musterstraße 9 99999 Musterstadt Zahlungen bitte nur auf: WEG Musterstraße 9 Konto Nr. 56565656 Landesbank Baden-Württemberg BLZ 60050101 Rechnung Nr. A.21.2012.000001

Mehr

Hausverwaltung/Hausbesitzer Mustermann Hausverwaltung Liegenschaftsnummer: 999999900/001 Objektstraße 1

Hausverwaltung/Hausbesitzer Mustermann Hausverwaltung Liegenschaftsnummer: 999999900/001 Objektstraße 1 Mustermann Hausverwaltung Liegenschaftsnummer: 999999900/001 Objektstraße 1 Musterstraße 1 10101 Objektort 10101 Musterort Für den Zeitraum: 01.01.2005-31.12.2005 Grad-/Kalendertage: 1.000,0/365 Whg-Nr.

Mehr

LEISTUNGSKATALOG VERWALTUNG WOHNUNGSEIGENTUM

LEISTUNGSKATALOG VERWALTUNG WOHNUNGSEIGENTUM LEISTUNGSKATALOG VERWALTUNG FÜR WOHNUNGSEIGENTUM A. ALLGEMEINE VERWALTUNG B. TECHNISCHE VERWALTUNG C. KAUFMÄNNISCHE VERWALTUNG D. ZUSATZLEISTUNGEN Seite 2 A. ALLGEMEINE VERWALTUNG 1.1 Festlegung und Kompetenzabgrenzung

Mehr

September 2015 Dkfm. Dirk Dose. Sehr geehrter Kunde! Wir freuen uns, Ihnen folgende Immobilie anbieten zu können: Büro - Miete. Obj.Nr.

September 2015 Dkfm. Dirk Dose. Sehr geehrter Kunde! Wir freuen uns, Ihnen folgende Immobilie anbieten zu können: Büro - Miete. Obj.Nr. BONREAL Immobilienvermittlung GmbH Kärntner Ring 5-7 (7. Stock), A-1010 Wien Tel: 0664-266 73 25 Fax: 01 253 672 218 23 office@bonreal.com Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien AG Kto. Nr. 12 320

Mehr

Heizkostenabrechnung 2015

Heizkostenabrechnung 2015 www.eddi24.de - heizkostenabrechnung online eddi24 GmbH * Mündener Straße 31 * Firma eddi24 GmbH eddi24 GmbH Mündener Straße 31 Tel.: 0561/70164970 Fax: 0561/70164978 info@eddi24.de Heizkostenabrechnung

Mehr

Die 5 häufigsten Abrechnungsfehler. Dr. Georg Jennißen

Die 5 häufigsten Abrechnungsfehler. Dr. Georg Jennißen Die 5 häufigsten Abrechnungsfehler Dr. Georg Jennißen Platz 5 Fehlerhafte Verteilungsschlüssel I Verwalterhonorar: Verteilung nach Anzahl der Wohnungen statt nach MEA (LG Lüneburg ZWE 2013, 27) Kosten

Mehr

Checkliste Betriebskostenabrechnung Seite 1/8

Checkliste Betriebskostenabrechnung Seite 1/8 Checkliste Betriebskostenabrechnung Seite 1/8 A. Vorab 1. Sind im Mietvertrag Betriebskostenvorauszahlungen vereinbart? 2. Wurden Betriebskostenvorauszahlungen in der Vergangenheit abgerechnet? Erstvermietung

Mehr

Fällig am Nettobetrag Mehrwertsteuer Bruttobetrag

Fällig am Nettobetrag Mehrwertsteuer Bruttobetrag goldgas SL GmbH Mergenthalerallee 73-75 65760 Eschborn Tel: 0800 290 0 900 (kostenlose Hotline) Fax: 0800 250 250 2 www.goldgas.de goldgas SL GmbH, Mergenthalerallee 73-75, 65760 Eschborn 12345 Musterstadt

Mehr

Brennstoffkosten: Datum Menge EUR Brennstoffart: Erdgas in kwh neutr. Rechnung 31.12.2009 48990,00 kwh 4021,00 EUR

Brennstoffkosten: Datum Menge EUR Brennstoffart: Erdgas in kwh neutr. Rechnung 31.12.2009 48990,00 kwh 4021,00 EUR Diese Gesamtabrechnung wurde erstellt von CAC GmbH Schulstraße 6 90542 Eckental www.cac-gmbh.de Heiz- und Wasserkostenabrechnung Bei Rückfragen bitte angeben: Objektnummer Erstellt am: 13.12.2011 um 14:06:02

Mehr

Einzelabrechnung. Kostenaufstellung. Warmwasserkosten. Verteilung der Gesamtkosten. der Heiz- und Hausnebenkosten 2007. 10000 Berlin Lage: EGL

Einzelabrechnung. Kostenaufstellung. Warmwasserkosten. Verteilung der Gesamtkosten. der Heiz- und Hausnebenkosten 2007. 10000 Berlin Lage: EGL WEG Mustermann Liegenschaftsnummer: 100630016/001 Köpenicker Chausse 100 Für den Zeitraum: 01.01.2007-31.12.2007 Grad-/Kalendertage: 1.000,0/365 Whg-Nr. WE 0 LEERSTAND Für den Zeitraum: 01.01.2007-31.10.2007

Mehr

2. Einheit Fernanteil Arbeitsdatum: 28. Jänner 20XX

2. Einheit Fernanteil Arbeitsdatum: 28. Jänner 20XX Blockunterricht Arbeitsdatum: 20. Jänner 20XX 2. Einheit Fernanteil Arbeitsdatum: 28. Jänner 20XX Kontrolle und Überarbeitung des Fernanteiles der 1. Einheit Kontrolle der Organisation der Mappen sowie

Mehr

PageLines Launchpad - Payment Receipt 1 message

PageLines Launchpad - Payment Receipt 1 message Gmail - PageLines Launchpad - Payment Receipt 16.12.13 01:42 Ferdinand Lischka PageLines Launchpad - Payment Receipt 1 message PageLines To: Ferdinand

Mehr

Abrechnungen erstellen: Heizkostenabrechnung

Abrechnungen erstellen: Heizkostenabrechnung Abrechnungen erstellen: Heizkostenabrechnung Die Heizkostenabrechnungen erstellen! Worauf muss geachtet werden und wie gehe ich am besten vor? Sie haben nun sämtliche Abgaben hinterlegt und alle, den Abrechnungszeitraum

Mehr

Ratgeber Mietrecht. Nebenkostenabrechnung des Vermieters: Was ist zu beachten? Autorin: Rechtsanwältin Simone Scholz, Stuttgart

Ratgeber Mietrecht. Nebenkostenabrechnung des Vermieters: Was ist zu beachten? Autorin: Rechtsanwältin Simone Scholz, Stuttgart Ratgeber Mietrecht Nebenkostenabrechnung des Vermieters: Was ist zu beachten? Autorin: Rechtsanwältin Simone Scholz, Stuttgart Inhaltsverzeichnis 1. Voraussetzung einer Nebenkostenabrechnung 2. Form einer

Mehr

1. Die Dachfläche der Realschule Nellingen wird an die Stadtwerke Ostfildern zum Bau und Betrieb einer Photovoltaikanlage verpachtet.

1. Die Dachfläche der Realschule Nellingen wird an die Stadtwerke Ostfildern zum Bau und Betrieb einer Photovoltaikanlage verpachtet. Vorlage 2005 Wasser, Wärme, Tiefgaragen Nr. 125 Geschäftszeichen: 81 09. September 2005 ATU 21.09.2005 nö Beratung GR 05.10.2005 ö Beschluss Thema Photovoltaikanlage Realschule Nellingen Beschlussantrag

Mehr

Wohnungseigentümergemeinschaft Winterstr. 10 in 1000 Berlin Winterstr Berlin Datum WE-Nummer 046 E /

Wohnungseigentümergemeinschaft Winterstr. 10 in 1000 Berlin Winterstr Berlin Datum WE-Nummer 046 E / Rüdrich Immobilien - Uhlandstr. 42-13156 Berlin. Frau Sommer WEG Jahresabrechnung 2011 Wohnungseigentümergemeinschaft Winterstr. 10 in 1000 Berlin Winterstr. 10 1000 Berlin Datum 04.05.2012 WE-Nummer 046

Mehr

A U F T R A G. Bankverbindung: STUNDUNGSHÖCHSTBETRAG je Stundungszeitraum

A U F T R A G. Bankverbindung: STUNDUNGSHÖCHSTBETRAG je Stundungszeitraum A U F T R A G ÖKOMBI Stundungskonto Ich/Wir beantrage/n bei Ihnen den Abschluss einer ÖKOMBI-Stundungsvereinbarung gemäß Ihren von mir/uns zustimmend zur Kenntnis genommenen Geschäftsbedingungen für das

Mehr

Muster GmbH Haus- und Grundbesitzverwaltung Musterstraße 2 12345 Düsseldorf Tel. 0211-0000000 Fax 0211-0000001. Abrechnung

Muster GmbH Haus- und Grundbesitzverwaltung Musterstraße 2 12345 Düsseldorf Tel. 0211-0000000 Fax 0211-0000001. Abrechnung Muster GmbH Haus- und Grundbesitzverwaltung Musterstraße 2 12345 Düsseldorf Tel. 0211-0000000 Fax 0211-0000001 Muster GmbH Musterstraße 2 12345 Düsseldorf Herrn Hans Mustermann Frau Helena Mustermann Musterstraße

Mehr

Bildung von Buchungssätzen

Bildung von Buchungssätzen Kapitel: Bücher der doppelten Buchführung Lerneinheit: Weitere Nebenbücher Bildung von Buchungssätzen Die Ausgangssituation Die in Aflenz handelt mit österreichischem Quellwasser höchster Qualität, Fruchtsirupen

Mehr

Haushaltssatzung Wasser- und Bodenverband Seekanal

Haushaltssatzung Wasser- und Bodenverband Seekanal Haushaltssatzung Wasser- und Bodenverband Seekanal Kreis Rendsburg-Eckernförde Der Verbandsvorsteher Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2015 Aufgrund der 7 ff. des Landeswasserverbandsgesetzes wird

Mehr

Betriebskostenabrechnung

Betriebskostenabrechnung 45117 Essen Geschäftszeiten montags - donnerstags 8:00-16:00 Uhr 8:00-13:00 Uhr Eheleute Max Wolfram & Maxi & Ulrike Mustermann Strache Musterstr. Hövenerwiese 1 10 45149 Essen Ihr Kundenservice Bereich:

Mehr

Jahresverbrauchsabrechnung für die Entnahmestelle: Musterstr. 1, 45701 Herten

Jahresverbrauchsabrechnung für die Entnahmestelle: Musterstr. 1, 45701 Herten Familie mann str. 1 DE-45701 Herten 2 3 4 Lieferzeitraum beginnt mit dem frühesten Abrechnungsdatum; detailierte Zeiträume können den Aufstellungen auf den Folgeseiten entnommen werden. Abgerechneter Verbrauch

Mehr

Gottschling Immobilien

Gottschling Immobilien Gottschling Immobilien Gemarkenstr. 1, 45147 Essen Tel. 0201/45875433, Fax 0201/45875354 EMail: info@gottschling-immobilien.de, Internet: www.gottschling-immobilien.de Gottschling Immobilien, Gemarkenstr.

Mehr

Inhalt. 1. Ein erster Überblick und die Regelungen des ABGB... 9. 2. Die Betriebskostenabrechnung für Mieter... 27

Inhalt. 1. Ein erster Überblick und die Regelungen des ABGB... 9. 2. Die Betriebskostenabrechnung für Mieter... 27 Inhalt 1. Ein erster Überblick und die Regelungen des ABGB................................................................ 9 Rechtliche Grundlagen für die richtige Abrechnung......... 11 Betriebskosten,

Mehr

der infoservice für kunden des Jobcenters dortmund ihre BetrieBskostenaBreChnung

der infoservice für kunden des Jobcenters dortmund ihre BetrieBskostenaBreChnung argumente der infoservice für kunden des Jobcenters dortmund ihre BetrieBskostenaBreChnung Was gehört zu den Betriebskosten? 1x im Jahr ist es soweit. Ihr Vermieter erstellt eine Jahresabrechnung für die

Mehr

Stephan Bolz. VOB/B kompakt. 150 Antworten auf die wichtigsten Fragen zur VOB. Aktualisierungsbeilage zur VOB/B 2012 ISBN 978-3-481-02636-3

Stephan Bolz. VOB/B kompakt. 150 Antworten auf die wichtigsten Fragen zur VOB. Aktualisierungsbeilage zur VOB/B 2012 ISBN 978-3-481-02636-3 Stephan Bolz VOB/B kompakt 150 Antworten auf die wichtigsten Fragen zur VOB Aktualisierungsbeilage zur VOB/B 2012 ISBN 978-3-481-02636-3 Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, im September 2012 ist

Mehr

GEMEINDE KÖNGERNHEIM 1.779.557 1.714.842 64.715

GEMEINDE KÖNGERNHEIM 1.779.557 1.714.842 64.715 GEMEINDE Ergebnishaushalt (beinhaltet Erträge und Aufwendungen innerhalb des Haushaltsjahres, incl. Abschreibungen, Rückstellung und Sonderposten) geplant: 1.779.557 1.714.842 64.715 Erträge Aufwendungen

Mehr

Entwurf. Gesetz zur Änderung des Haushaltsgesetzes 2015 (Zweites Nachtragshaushaltsgesetz 2015) Artikel 1. Änderung des Haushaltsgesetzes 2015

Entwurf. Gesetz zur Änderung des Haushaltsgesetzes 2015 (Zweites Nachtragshaushaltsgesetz 2015) Artikel 1. Änderung des Haushaltsgesetzes 2015 Entwurf Gesetz zur Änderung des Haushaltsgesetzes 2015 (Zweites Nachtragshaushaltsgesetz 2015) Artikel 1 Änderung des Haushaltsgesetzes 2015 Das Haushaltsgesetz 2015 vom 18. Dezember 2014 (Nds. GVBl. S.

Mehr

Antragsteller/Antragstellerin (z.b. Eigentümergemeinschaft): PLZ: Ort: Straße: HNr.: PLZ: Ort: Straße(n): HNr.:

Antragsteller/Antragstellerin (z.b. Eigentümergemeinschaft): PLZ: Ort: Straße: HNr.: PLZ: Ort: Straße(n): HNr.: Amt der Vorarlberger Landesregierung Abt. (IIId) Römerstraße 15 6901 Bregenz Eingangsstempel des Landes: Bestätigung der Gemeinde: Das Gebäude ist älter als 20 Jahre Es handelt sich nach dem Baugesetz

Mehr

Gesetzentwurf. Der Niedersächsische Ministerpräsident Hannover, den 19.06.2013

Gesetzentwurf. Der Niedersächsische Ministerpräsident Hannover, den 19.06.2013 Gesetzentwurf Der Niedersächsische Ministerpräsident Hannover, den 19.06.2013 Herrn Präsidenten des Niedersächsischen Landtages Hannover Sehr geehrter Herr Präsident, anliegend übersende ich den von der

Mehr

Beschlussvorlage für die Sitzung des Gemeinderates der Stadt Schriesheim

Beschlussvorlage für die Sitzung des Gemeinderates der Stadt Schriesheim Stadt Schriesheim Amt/Sachbearbeiter AZ.: Anlagen Betreff: Hauptamt/Eszterle 465.051 1 Aufstellung Kinderkrippe Tausendfüßler UG hier: 1. Festsetzung Zuschuss 2013 2. Vorauszahlungen auf den Zuschuss 2014

Mehr

Hier sehen Sie Ihren direkten Ansprechpartner mit sämtlichen Kontaktdaten. Hier finden Sie Ihre Angaben zum Verbrauch bzw. zur Verbrauchsstelle.

Hier sehen Sie Ihren direkten Ansprechpartner mit sämtlichen Kontaktdaten. Hier finden Sie Ihre Angaben zum Verbrauch bzw. zur Verbrauchsstelle. Erläuterung Rechnung und Gebührenbescheid Kundennummer: Unsere Kunden sind für uns zwar keine Nummern, aus verwaltungstechnischen Gründen ist eine solche namentliche Zuordnung allerdings notwendig. Bitte

Mehr