Einführung ins Online-Marketing

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Einführung ins Online-Marketing"

Transkript

1 Intro Einführung ins Online-Marketing Nina Korolewski, M.A. 16. Dezember 2008 mstreet-fortbildung für Auszubildende und Praktikanten

2 Kursinhalte Inhalte 1. Einstieg: Marketing Online-Marketing 2. Grundlagen für professionelle -Korrespondenz 3. Newsletter-Marketing 4. Die Website als Marketing-Instrument Exkurs: Grundlagen der Website-Konzeption 5. Die Website im Online-Marketing 5.1. Linking-Strategie 5.2. Suchmaschinenmarketing 5.3. Banner-Werbung 5.4. Affiliate-Marketing 5.5. Controlling

3 Einführung: Marketing und Online-Marketing -Grundlagen

4 Marketing Marketing Marketing ist die Planung, Koordination und Kontrolle aller auf die aktuellen und potentiellen Märkte ausgerichteten Unternehmensaktivitäten. H. Meffert, Marketing. Grundlagen marktorientierter Unternehmensführung

5 Marketingprozess Marketingprozess Marketinganalyse Marketingziele Marketingstrategien Marketing-Mix Controlling

6 Marketing-Mix Marketing-Mix - Produktpolitik (Product) - Preispolitik (Price) - Kommunikationspolitik (Promotion) Werbung Direktmarketing Verkaufsförderung Public Relation / Öffentlichkeitsarbeit Persönlicher Verkauf bzw. Außendienst - Distributionspolitik (Place)

7 Online-Marketing Online-Marketing = die Gesamtheit aller Marketingmaßnahmen, die über das Internet geplant und realisiert werden. E-Business = (integrierte) elektronische Geschäftsprozesse E-Commerce = elektronischer Handel

8 Online Marketing Newsletter Pressemeldungen Portale, Datenbanken Online-Marketing Suchmaschinen, Kataloge Website Magazine, Download-Dokumente Blogs Multimedia

9 Online-Marketing Aspekte des Online-Marketing - Weltweite Verbreitung - Ortsungebundenheit - Ständige Verfügbarkeit - Kommunikation in Echtzeit - Multimediaeinsatz (Bild, Sound, Video) - Interaktivität - Personalisierung / Individualisierung

10 Online-Marketing Instrumente des Online-Marketing - -/Newsletter-Marketing - Die Website - Linking-Strategie (Linkpartnerschaften, Portale) - Suchmaschinenmarketing - Search Engine Optimization, SEO - Search Engine Advertising, SEA - Banner-Werbung - Affiliate-Marketing (Partnerprogramme) - Online-PR

11 Grundlagen für professionelle -Korrespondenz -Grundlagen

12 -Adresse - seriöse -Adresse verwenden - Achtung bei Fre -Footern -Grundlagen

13 Absendename - in den -Kontoinformationen eintragen -Grundlagen

14 Outlook -Grundlagen

15 GMX -Grundlagen

16 Signatur - mit den wichtigsten Kontaktdaten verwenden (Anschrift, Tel., Fax, Website) - Firmenname und Position bei Unternehmen - Titel und/oder Profession bei Einzelunternehmen Signatur

17 Signatur: Impressumspflicht -gilt für den Kaufmann ( 37a HGB), die GmbH ( 35a GmbHG) und die Aktiengesellschaft ( 80 AktG) Signatur Inhalte: -Name, Anschrift - Rechtsform (bei Personenvereinigungen), Vorstand - -Adresse, Telefonnummer - Angaben zu den zuständigen Aufsichtsbehören - Handelsregister-, Umsatzsteueridentifikationsnummer

18 Signatur: Impressumspflicht Signatur

19 Signatur kann als Werbefläche für Veranstaltungshinweise, Services o.a. dienen Signatur

20 Textgestaltung - Zeilenumbruch einstellen (max. 68 Zeichen), denn die meisten -Programme fügen automatische Zeilenumbrüche ein. -Text - reine Textnachricht versenden. HTML-Mails stellen ein Sicherheitsrisiko dar. - Zeichensatz einstellen ISO oder ISO (notfalls UTF8), um Sonderzeichen korrekt darzustellen

21 Weitere Tipps zur -Korrespondenz - korrekte Rechtschreibung und Grammatik - aussagekräftiger Betreff [subject] -Text Antworten und weiterleiten: - Ursprungsnachricht nach unten stellen - Präfix vor jede Zeile (">") Linkformatierung: - <http://www.example.com/intern/web/...>, -

22 Dateianhänge (attachments) Dateianhänge

23 Dateianhänge Dateianhänge - werden "angehängt" nicht "eingefügt" - plattformübergreifende Formate: PDF (oder RTF), ggf. Bilddateien (JPG, GIF, PNG) * Virengefahr: keine Office-Dateien versenden! - max. Dateigröße von etwa 1 MB (je nach Zielgruppe) * bei größeren Dateien Rücksprache halten - Benamung ohne Leer- und Sonderzeichen

24 Dateianhänge Dateianhänge: Hinweis - Name und Dateigröße des Attachment nennen

25 Dateianhänge Exkurs: Portable Document Format (PDF) - plattformunabhängiger Standard für Internet-Publikationen - kostenloser Adobe Reader - Dokumenteneigenschaften werden von Google indiziert - Wichtige Dokumenteneigenschaften für Google: Titel, Verfasser, Thema für die Lesefreundlichkeit: Seitenlayout, Vergrößerung

26 Dateianhänge

27 Einige Tipps zur Pressemitteilungen per Pressemitteilung

28 Pressemitteilung Pressemitteilungen per - Anschreiben + Pressetext als -Text (txt) versenden - Link zum Pressespiegel auf der Website einfügen - Pressetext als PDF (ggf. mit Bildern) anfügen - keine Lesebestätigung verlangen - Pressetext grundsätzlich ohne Silbentrennung und künstliche Formatierungsumbrüche. - druckfähige Bilddateien (z.b. JPG, 300 dpi) - nur auf Anfrage versenden - im Pressebereich der Website zum Download zur Verfügung stellen

29 Newsletter-Marketing Newsletter-Marketing

30 Newsletter-Marketing Instrument des - Direkt- oder Dialogmarketing d.h. setzt auf Response Newsletter-Marketing - Permission Marketing = "Marketing mit Erlaubnis" - One-to-One-Marketing, d.h. ermöglichen eine gezielte, "persönliche" Kundenansprache (sofern individualisiert)

31 Vorteile des Newsletter-Marketing - Kosteneffizienz - Schnelligkeit, Aktualität - Individualisierbarkeit - Interaktivität (durch Links) - geringe Streuverluste - hohe Kundenbindung - Response ist messbar Newsletter-Marketing

32 Newsletter-Marketing Software-Lösungen für Newsletter Einstiegslösungen (low budget): Lokales Mailprogramm + Exceltabelle (bis ca. 100 Adressen) Webbasierte Free bzw. Groupware: z.b. google group oder mailinglisten Professionelle Lösung: Dienstleister für Mailserver-Hosting: Einrichtung: ca , monatl. Gebühr ca

33 Verteiler (Newsletter) Rechtliche Aspekte zu Newslettern Newsletter gelten als Werbung im Sinne des Gesetzes gegen unlauteren Wettbewerb (UWG)

34 Verteiler (Newsletter) Rechtliche Aspekte - Newsletter dürfen nicht unaufgefordert versandt werden - Empfänger müssen dem Empfang zustimmen (am besten: Double-Opt-in)

35 Verteiler (Newsletter) Rechtliche Aspekte - Abbestellen muss jederzeit möglich sein (jederzeitige Widerspruchsmöglichkeit lt. UWG)

36 Verteiler (Newsletter) Rechtliche Aspekte - Datenschutz ist zu beachten: Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), Teledienstedatenschutzgesetz (TDDSG), Mediendienstestaatsvertrag (MDStV) - Pflicht zur Unterrichtung bezüglich der Zweckbestimmung, Verarbeitung und Nutzung der Daten - Weitergabe der Daten nicht ohne Einwilligung - Auskunftspflicht bezüglich der gespeicherten Daten

37 Verteiler (Newsletter) Rechtliche Aspekte - Empfänger müssen verborgen sein (!)

38 Verteiler (Newsletter) Rechtliche Aspekte Impressumspflicht gilt lt. 5 Telemediengesetzes (TMG) für alle geschäftsmäßigen Teledienst (auch für Newsletter)! Angaben zum Herausgeber: - Name, Anschrift - Rechtsform (bei Personenvereinigungen), Vorstand - -Adresse, Telefonnummer - Angaben zu den zuständigen Aufsichtsbehören - Handelsregister-, Umsatzsteueridentifikationsnummer

39 Verteiler (Newsletter) Weitere Hinweise - Newsletter sollte optional als HTML oder Text-Mail zu bestellen sein.

40 Verteiler (Newsletter) Weitere Hinweise - Erscheinungsweise sollte genannt werden

41 Verteiler (Newsletter) Weitere Hinweise - Hinweise auf Inhalte oder Probe-Newsletter sollten zur Verfügung stehen

42 Verteiler (Newsletter) Weitere Hinweise - Inhaltsverzeichnis und Gliederung für bessere Lesbarkeit Siehe auch: Text -Newsletter Standard (TEN Standard) für blinde und sehbehinderte Nutzern

43 Newsletter-Marketing Newsletter: Methoden der Erfolgsmessung - Einfache Logile-Analyse: Zugriffe auf die Website nach dem Versand - Post-Click-Tracking: Zugriffe auf spezielle Response-Sites - Open-Rate (in HTML-Newslettern): Aktivierung eines Response-Link beim Öffnen der Mail

44 Newsletter-Marketing Post-Click-Tracking - spezielle Response-Sites für die Newsletter-Links

45 Newsletter-Marketing Open-Rate - geöffnete s / versendete Mails x 100 = Öffnungsquote z.b. 50 geöffnet von 200 gesendet = 25% - Einbinden eines 1pix.gif in den HTML-Code des Newsletters Bildquelle z.b.

46 Website als Marketinginstrument Die Website als als Marketinginstrument

47 Typologie Website-Typologie - Digitale Visitenkarte - Persönliche Website z.b. - Corporate Website z.b. - E-Commerce-Site z.b. - Portal z.b. - Suchmaschine z.b. - Applikation z.b. - Web 2.0 z.b.

48 Nutzungsgrad Nutzungsgrad einer Website - Information - Kommunikation - Interaktion - Transaktion

49 Formen Marketingstrategische Bedeutung einer Website - Präsentationsplattform z.b. viele KMU - Interaktive Kommunikationsplattform z.b. faz.net - Zusätzliche Vertriebsplattform z.b. Tschibo - Kernsäule des Geschäftsmodells z.b. ebay Grad der Digitalisierung von Geschäftsprozessen

50 Marketingziele Marketingstrategische Ziele einer Website - Steigerung des Bekanntheitsgrades - Verbesserung der Kundenkommunikation - Verbesserung des Kundenservices - Imagepflege - Erhöhung des Absatzes - Ausweitung des Marktgebietes...

51 Aspekte Marketingrelevante Aspekte einer Website - Inhalte - Informationsgehalt - Aktualität - Funktionalität - Technische Funktionalität - Grad der Interaktivität - Usability - Gestaltung Zielgruppenrelevanz Zielgruppenansprache - Vertrauenswürdigkeit - Seriosität

52 Fragen Marketingrelevante Fragen - Welche Ziele werden mit der Website verfolgt (Neukundengewinnung, Information o.a.)? - Welche Zielgruppe soll erreicht werden? - Welche Wünsche, Bedürfnisse hat die Zielgruppe? - Welche Botschaft soll vermittelt werden? - Welche Angebote sollen der Zielgruppe gemacht werden?

53 Zielgruppen Zielgruppen - Soziodemographische Kriterien Alter,Bildung, Sozialer Status... Sprache... - Psychographische Kriterien Einstellungen, Lebensstile... Erwartungen... - Verhaltenskriterien Informations-/Kaufverhalten, Mediennutzung... Nutzerführung... - Geographische Kriterien regional, überregional, international Lokalisierung...

54 Website-Konzeption Exkurs: Grundlagen der Website-Konzeption

55 Infoarchitecture Begrifflichkeiten - Informationsarchitektur = anwenderadäquate Konstruktion eines Informationsraumes (Hyperstrukturen) - Storyboard = ein Planungsdokument zur Entwicklung von Websites und Multimediaanwendungen - Content = digitale Informationen, die kommuniziert werden sollen

56 Infoarchitecture Information architecture "Information architecture involves the design of organization, labeling, navigation, and searching systems to help people find and manage information more successfully." Louis Rosenfeld and Peter Morville Information Architecture for The World Wide Web O'Reilly & Associates, rd ed., Verlag: O'Reilly Media 2006

57 Infoarchitecture Informationsarchitektur 1. Analyse des Content: Welche Inhalte sollen kommuniziert werden? 2. Aufbereitung des Content: Wie sollen die Inhalte kommuniziert werden? 3. Strukturierung und Kategorienbildung: Wie lassen sich die Inhalte gliedern? (nach Themen, Zielgruppen, Anwendungen, Medien usw.) 4. Benamung: Welche Labels sind passend? 5. Festlegung der Zugangswege: Auf welche Weise soll der Nutzer auf die Inhalte zugreifen (Navigation)?

58 1. Analyse des Content Infoarchitecture

59 2. Aufbereitung des Content Infoarchitecture

60 Kategorien 3. Strukturierung und Kategorienbildung - Informationserschließung durch Klassifikation - Taxonomie als hierarchisches Klassifikationssystem Das Unternehmen Philosophie Produkte Dienstleistungen Geschirr Möbel Schlafzimmer Büro

61 3. Strukturierung und Kategorienbildung Kategorien - Bildung der Kategorien aus Anwendersicht Philosophie Geschirr Das Unternehmen Produkte Möbel Neuheiten Sonderangebote Dienstleistungen Material / Farbe... Online-Vertrieb Schlafzimmer Büro

62 Kategorien 4. Benamung: Labels - Labels (Ettiketten) bezeichnen die Kategorien - "sprechen die Sprache des Anwenders" Wir über uns Shop Services Philosophie Produkte Dienstleistungen

63 Kategorien 4. Benamung: Labels - Konventionen (Standards) Welche Labels sind gängig und vertraut? Unternehmensdarstellung -> "Über uns" - Vernetztes Denken (Kontext) Welche Labels sind im Anwendungszusammenhang sinnvoll? Im Shop -> "Zur Kasse" - Assoziationen (Emotionen) Welche Labels sprechen an? Einkaufswelt, Shop, Galerie, Lifestyle...

64 5. Navigationsstruktur (Zugangswege) Navigation

65 Navigation 5. Navigationsstruktur (Zugangswege) - gezielte Benutzerführung - Steuerung der Interaktion

66 Navigation 5. Navigation in einem Magazin - gezielte Benutzerführung - Steuerung der Interaktion

67 5. Navigation in einem Shop (Kasse) Navigation

68 Navigation 5. Navigationssysteme - sollten verschiedene Zugangswege eröffnen - sollten verschiedene Navigationsstrategien berücksichtigen

69 Storyboard Website-Konzeption: Das Storyboard - ist das Planungsdokument in der Internet- und Multimedia-Produktion - fixiert und visualisiert die Struktur (inkl. Zugansgwege und Kategorien/Labels) - ist für alle am Prozess Beteiligten verständlich

70 Storyboard: Strukturbaum Storyboard

71 Storyboard: Einzelscreen und Module Storyboard

72 Usabilty Usability = Benutzerfreundlichkeit / Gebrauchstauglichkeit

73 Usabilty Usability einer Website - zielgruppenadäquate, verständliche Benutzerführung - klar strukturierte, selbsterklärende Navigation - nachvollziehbare Strukturierung der Inhalte - verständliche Sprache - sinnvoller Einsatz von Multimedia - einwandfreie technische Funktionsfähigkeit

74 Normen der Dialoggestaltung Software-Ergonomie (nach ISO 9241) 1. Aufgabenangemessenheit 2. Selbstbeschreibungsfähigkeit 3. Steuerbarkeit 4. Erwartungskonformität 5. Fehlertoleranz 6. Individualisierbarkeit 7. Lernförderlichkeit Normen Multimediaergonomie (nach ISO 14915) 1. Eignung für kommunikatives Ziel 2. Eignung für Wahrnehmung und Verständnis 3. Eignung für Informationsfindung 4. Eignung für Benutzerbeteiligung

75 Usabilty Usability: Lesen im Web 1. Phase: Scannen - hohe "schwebende" Aufmerksamkeit, markante Informationen (Grafiken, Überschriften, Links, Bilder) werden überflogen, hohe Informationsmenge von niedriger Qualität 2. Phase: Skimmen - geringere Lesegeschwindigkeit, Menge der aufgenommenen Informationen nimmt zu, auch Teile des Fließtextes finden Beachtung. 3. Phase: Lesen - Geschwindigkeit nimmt weiter ab, die Informationen werden systematisch aufgenommen, die Aufmerksamkeit fokussiert.

76 Usability: Lesen im Web Usabilty

77 Die Website im Online-Marketing Website im Online-Marketing

78 Website als zentrales Marketinginstrument Marketinginstrument

79 Inhalte Die Website im Online-Marketing - Linking-Strategie - Suchmaschinenmarketing - Banner-Werbung - Affiliate-Marketing - Web-Controlling

80 Linking-Strategie Link-Strategie

81 Linkpopularity Einträge Grundlagen - Linkpopularity Anzahl der eingehenden Links - PageRank Anzahl der eingehenden Links + Bedeutung / Gewichtung der Backlink-Site Rankingverfahren u.a. von Google

82 Einträge Einträge in Datenbanken - Suchmaschinen - Kataloge und Webverzeichnisse - Branchen- oder regionale Verzeichnisse - Adressbücher - Spezialverzeichnisse und Communities - Social Bookmark Systeme

83 Einträge Suchmaschinenanmeldung 1. manueller Eintrag 2. Eintragsdienste (z.b. google aktualisiert den Index beim nächsten Web-Durchgang Überblick Suchmaschinen: Klug-Suchen: Suchfibel:

84 Einträge Einträge in weitere Datenbanken Veranstaltungskalender Businessportale Internetverzeichnisse Regionale Portale u.v.m

85 Linkpartnerschaften Linkpartnerschaften - Strategischer Linktausch, um "traffic" über Partnersites zu generieren - Partner: gut besuchte oder Komplementär-Sites - gezielt spezifische Zielgruppen erreichen - preiswertes Marketinginstrument - erhöht den PageRank aber: "Meiden Sie insbesondere Links zu Webspammern oder schlechte Nachbarschaft im Web" google

86 Linkpartnerschaften

87 Suchmaschinenmarketing Suchmaschinenmarketing Search Engine Marketing, SEM

88 SEO 1. Suchmaschinenoptimierung Search Engine Optimization, SEO Entscheidend für die Platzierung - PageRank OffPage-Optimierung - Indexierung in Suchmaschinen OnPage-Optimierung

89 SEO 1. Suchmaschinenoptimierung OnPage-Optimierung - Meta-Angaben (Keywords, Description) - title-tag - syntaktisch korrektes HTML - Keyword-Dichte im Text (Überschriften, Auszeichnung usw. erhöhen die Relevanz) - alt-tag für Bilder - Keine Frames, kein Flash - Site regelmäßig aktualisieren - Keywords in URI/URL - Keywords als Linktext (z.b. Sitemap)

90 SEO Meta-Angaben und title-tag <title>mediennetzwerk Potsdamer/Bülowstraße</title> <meta http-equiv="content-language" content="de" /> <meta name="title" content="mediennetzwerk Potsdamer/Bülowstraße" /> <meta name="description" lang="de" content="das Medienportal bietet eine gemeinsame Plattform für alle Medienschaffenden des Mediensstandorts Potsdamer Straße und Bülowstraße" /> <meta name="keywords" lang="de" content="medien, Netzwerk, Potsdamer Straße, Bülowstraße, Berlin, Branchenbuch, Medienschaffende, Kreative, Verlag, Agentur, Film, Grafik, IT, Medienservice, Druck, Theater, Produktion" /> Quelltext:

91 SEA 2. Suchmaschinenwerbung Search Engine Advertising, SEA - bezahlpflichtige Aufnahme einer Website in die Ergebnisseiten bei den Suchmaschinen = Online-Anzeigen = sponsored links, keyword advertising - bei Google: AdWords - bei Yahoo: Sponsored Search

92 SEA Google AdWords * Marktanteil von Google in Deutschland: rund 90% - Keyword-bezogene Werbung - Textanzeige: Überschrift á 25 Zeichen, 2 Zeilen á 35 Zeichen + URL - Bezahlung: pay per click Kunde gibt den maximalen Klickpreis vor - Klickpreis und Klickrate bestimmen die Position - Auswertung über AdWords-Konto

93 Banner-Werbung Banner-Werbung

94 Banner Banner - standardisiertes grafisches Werbeformat - statisch oder interaktiv - eingebettet, als Layer oder Pop-Up - Formate: GIF, JPG, Flash - Standardgrößen: Full Banner 468x60, Super Banner 728x Auslieferung über Adserver - Bezahlung: - PPV = pay per view / TKP = Tausender Kontakt Preis (1-50 ) - PPC = pay per click (ab ca. 0,25 Cent)

95 Banner Banner - Super Banner: 768 x 90 px, am Kopf - Skyscraper: hochformatig - Rectangle: im redaktionellen Teil - Wallpaper: Hintergrund bzw. ganzseitige Balken

96 Banner Banner Die Klickrate ist abhängig von: - der Platzierung im Content - der Größe bzw. Fläche der Werbeform - 'Over-the-Page-Werbeformen' weisen eine deutlich höhere Klickrate auf. - 'In-the-Page-Werbeformen' werden als glaubwürdiger eingestuft und deutlich stärker akzeptiert.

97 Affiliate-Marketing Affiliate Marketing

98 Affiliate Affiliate-Marketing - Werbepartnerschaft zwischen Online-Händler (Merchant) und Partnerwebsite (Affiliate)

99 Affiliate Affiliate-Marketing - Vorreiter amazon

100 Affiliate Affiliate-Marketing Abrechnungsmodelle: - pay per view: für jede Einblendung - pay per click: für jeden Klick auf Link - pay per lead: für Generierung einer Kundenaktion - pay per sale: für jeden Verkauf (Umsatzbeteiligung) - größte dt. Affiliate Netzwerke: Zanox, Affilinet, DKM Internet

101 Controlling Controlling

102 Controlling Logfile-Analyse Basiskennzahlen: - Hit (Dateizugriff) - Anfrage an den Server - Page View (Page Impression) - Sichtkontakt - Visit/Session - zusammenhängender Nutzungsvorgang - (Unique) User - identifizierter Nutzer (z.b. durch IP-Adresse, Cookies)

103 Controlling Logfile-Analyse Aussage über: - Anzahl der Besucher - Herkunft (IP-Adresse, Hostname) - Verweildauer, Uhrzeit/Wochentage-Frequenz - Ein- bzw. Ausstiegsseiten, Navigationspfade - Suchworte - Betriebssystem, Browser usw.

104 Beispiel: webalizer Controlling

105 Controlling Controlling Logfile-Analyse bietet keine Aussage über: - Verhältnis von Besucher Kunde - Imagebildung - Markeneffekte daher: Kombination der (quantitativen) Logfile-Analyse mit anderen marketingrelevanten Daten

106 Controlling Controlling...umfasst die Überwachung und Anpassung aller Marketingaktivitäten in Hinblick auf gesetzte Ziele.... ist ein kontinuierlicher Prozess, der den Charakter eines Lernprozesses hat.

107 Vielen Dank Ende Nina Korolewski, M.A. Tel.:

Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung...

Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung... Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung...8 Affiliate Marketing...9 Video Marketing... 10 2 Online Marketing

Mehr

SEO, Full Size, PageRank, Google, Html, Tracking, generische Keywords,, Flight, Inventory, Split-Tests, MySQL, Affiliate, Merchant, Backlinks,

SEO, Full Size, PageRank, Google, Html, Tracking, generische Keywords,, Flight, Inventory, Split-Tests, MySQL, Affiliate, Merchant, Backlinks, Google, Html, Tracking, generische Keywords,, Sponsored Links, SEM, Broad, Match, Sitemap, SEO, Full Size, Meta Tags, Merchant, Backlinks, PageRank, Exact Match,, W3C, Skyscraper, Yahoo, Suchmaschinenoptimierung,

Mehr

Keyword-Advertising Mit Suchwortwerbung Kunden über das Internet gewinnen. Markus Mattscheck Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Keyword-Advertising Mit Suchwortwerbung Kunden über das Internet gewinnen. Markus Mattscheck Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Keyword-Advertising Mit Suchwortwerbung Kunden über das Internet gewinnen Markus Mattscheck Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 14. September 2009 Vorstellung Markus Mattscheck 15 Jahre Interneterfahrung

Mehr

Herzlich willkommen zum Vortrag Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Herzlich willkommen zum Vortrag Suchmaschinenoptimierung (SEO) Herzlich willkommen zum Vortrag Suchmaschinenoptimierung (SEO) Elisabeth Langwieser Die Konzepter Marketing online.offline Independence Day - Friendsfactory München, 1. März 2012 3 x 10 = 45 Agenda 10

Mehr

Werbeformen des Internet Marketings. Referenten: Dirk Wrana (DMK-Internet) Marc Esslinger (Online Verlag Freiburg)

Werbeformen des Internet Marketings. Referenten: Dirk Wrana (DMK-Internet) Marc Esslinger (Online Verlag Freiburg) Werbeformen des Internet Marketings Referenten: Dirk Wrana (DMK-Internet) Marc Esslinger (Online Verlag Freiburg) Mediennutzung Internetnutzer in Deutschland (1) Gesamt: 63,7% (entspricht 41,32 Mio. über

Mehr

Segment Digital Business Stand: 09/2015

Segment Digital Business Stand: 09/2015 Segment Digital Business Stand: 09/2015 1 Digital Business Das Segment für Entscheider aus der digitalen Wirtschaft Im Segment Digital Business" werden informationshungrige Köpfe mit aktuellen Nachrichten

Mehr

Vortrag: Internet Marketing - Referent: Dirk Wrana

Vortrag: Internet Marketing - Referent: Dirk Wrana Werbeformen des Internet Marketings E-Mail Marketing Social Media Marketing Display Marketing Internetpräsenz Affiliate Marketing Suchmaschinen Marketing Suchmaschinen Marketing ca. 90% ca. 2,5% ca. 2%

Mehr

CHECKLISTE SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG

CHECKLISTE SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG CHECKLISTE SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG Suchmaschinenoptimierung, auch Search Engine Optimization (SEO) genannt, ist ein Marketing-Instrument, das dazu dient, Websites auf den Ergebnisseiten der Suchmaschinen

Mehr

Praxiswissen Online-Marketing

Praxiswissen Online-Marketing Erwin Lammenett Praxiswissen Online-Marketing Affiliate- und E-Mail-Marketing, Suchmaschinenmarketing, Online-Werbung, Social Media, Online-PR 3., aktualisierte Auflage Springer Gabler Vorwort Vorwort

Mehr

MARKETING CLUB ROSTOCK e.v.

MARKETING CLUB ROSTOCK e.v. MARKETING CLUB ROSTOCK e.v. Erfolgreiches Online Marketing für Ihr Unternehmen Internetwerbung boomt nach wie vor Massive Zuwächse im Bereich Online-Marketing: Im Jahr 2011 13,2 % Steigerung Im Jahr 2012

Mehr

SEM - Suchmaschinenmarketing

SEM - Suchmaschinenmarketing 1 Das wachstumsstärkste Online Medium richtig nutzen So optimieren Sie den Online-Auftritt Ihres Unternehmens SEM - Suchmaschinenmarketing Was ist dieses SEM eigentlich? 2 Defi nition: SEM (Search Engine

Mehr

Onlinemarketing. Brauchen Gründer eine Webseite?

Onlinemarketing. Brauchen Gründer eine Webseite? Onlinemarketing Brauchen Gründer eine Webseite? Gliederung 1. Warum brauchen Gründer eine Webseite? 2. Wie muss die Webseite aussehen? 3. Was ist Onlinemarketing? 4. Warum sollten Gründer Onlinemarketing

Mehr

Online-Marketing Online-Werbung

Online-Marketing Online-Werbung Online-Marketing Online-Werbung Schön, dass Sie da waren am 18. November 2009 F Besucherzählung Besucherzählung I LogFiles Besucherzählung II 2 Newsletter-Abo Cookies Umfragen/Gewinnspiele Registrierung/Mitgliedschaft

Mehr

Online-Marketing. 12.05.2011 Karl-Heinz Zappia. - Dipl.-Betriebswirt -

Online-Marketing. 12.05.2011 Karl-Heinz Zappia. - Dipl.-Betriebswirt - 12.05.2011 Karl-Heinz Zappia - Dipl.-Betriebswirt - ATB Consulting Dipl.-Kfm. Florian Büttner atb@atb-consulting.de www.atb-consulting.de Brückleweg 5 79426 Buggingen Tel.: +49 7631 7482960 Fax. +49 7631

Mehr

Die Unternehmenswebseite

Die Unternehmenswebseite Die Unternehmenswebseite Sie im Netz Suchmaschinenoptimierung Online Marketing Online Pressearbeit Meta-Tags Analyse Software Die Umsetzung der Webseite NetzMagister Sie im Netz! 1 Sie im Netz - Anforderungen

Mehr

Möglichkeiten und Trends im Onlinemarketing

Möglichkeiten und Trends im Onlinemarketing Möglichkeiten und Trends im Onlinemarketing Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Biberach, 17.09.2014 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen

Mehr

Praktikables Online-Marketing

Praktikables Online-Marketing Einführung ins Onlinemarketing Zusammenarbeit mit IHK Cottbus und ebusiness-lotse Südbrandenburg 07.10.2014 Einst lebten wir auf dem Land, dann in Städten und von jetzt an im Netz. Mark Zuckerberg im Film.

Mehr

Ihre Firmenpräsentation im Web - auf was Sie achten sollten.

Ihre Firmenpräsentation im Web - auf was Sie achten sollten. Ihre Firmenpräsentation im Web - auf was Sie achten sollten. Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Christian Baumgartner Ulmer Cross Channel Tag, 27.04.2015 Agenda Die ersten Schritte

Mehr

Firmenpräsentation im Web

Firmenpräsentation im Web Firmenpräsentation im Web Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Ulm, 23.03.2015 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen 11 Förderprojekte 10

Mehr

Im Web gefunden werden

Im Web gefunden werden Existenz 2013 Bad Tölz Im Web gefunden werden Suchmaschinen-Marketing von SEA bis SEO Franz-Rudolf Borsch 1 Die kommenden 45min 1. 2. Sie sind nicht alleine Herkunft der Besucher 3. Suchmaschinen locken

Mehr

Das www ist Ihre Bühne! Vorhang auf für digitales Marketing. Mag. Bettina Schifko Graz, 24.3.2015

Das www ist Ihre Bühne! Vorhang auf für digitales Marketing. Mag. Bettina Schifko Graz, 24.3.2015 Das www ist Ihre Bühne! Vorhang auf für digitales Marketing Mag. Bettina Schifko Graz, 24.3.2015 Bettina Schifko Styria Media Group AG: Über 10 Jahre Erfahrung als Führungskraft m4! MediendienstleistungsgmbH:

Mehr

Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Textmasterformate durch Klicken bearbeiten. Online Ad Specials. Heinz Wittel

Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Textmasterformate durch Klicken bearbeiten. Online Ad Specials. Heinz Wittel Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Textmasterformate durch Klicken bearbeiten Online Ad Specials Heinz Wittel Suchmaschinen Grafische Werbeformen Online Ad Specials 1. Suchmaschinen Bedienen Sie

Mehr

medani webdesign Webagentur in Wien Gründung: 1998 Suchmaschinenoptimierung: seit 2004

medani webdesign Webagentur in Wien Gründung: 1998 Suchmaschinenoptimierung: seit 2004 medani webdesign Webagentur in Wien Gründung: 1998 Suchmaschinenoptimierung: seit 2004 Weitere Dienstleistungen: Webdesign, Online-Shops, Google AdWords Mitarbeiter: 5 Internet: www.medani.at email: office@medani.at

Mehr

Suchmaschinen I Suchmaschinenoptimierung I Besucher werden Kunden. Wie werde ich im Internet gefunden!

Suchmaschinen I Suchmaschinenoptimierung I Besucher werden Kunden. Wie werde ich im Internet gefunden! Wie werde ich im Internet gefunden! Funktionsweise von Suchmaschinen? Informationen automatisch sammeln (robots, crawler, spider...) Informationen speichern und bewerten ( Datenbanken) Ergebnisausgabe

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Danksagung... V. Vorwort...VII. Inhaltsverzeichnis... IX TEIL A: KONZEPTE, UMSETZUNG UND CONTROLLING...1

Inhaltsverzeichnis. Danksagung... V. Vorwort...VII. Inhaltsverzeichnis... IX TEIL A: KONZEPTE, UMSETZUNG UND CONTROLLING...1 Danksagung... V Vorwort...VII Inhaltsverzeichnis... IX TEIL A: KONZEPTE, UMSETZUNG UND CONTROLLING...1 1 Stellenwert von Suchmaschinen im Online-Marketing...3 1.1 Suchmaschinen als virtuelle Intermediäre...3

Mehr

Praxiswissen Online-Marketing

Praxiswissen Online-Marketing Erwin Lammenett Praxiswissen Online-Marketing Affiliate- und E-Mail-Marketing Keyword-Advertising Online-Werbung Suchmaschinen-Optimierung 2., aktualisierte und erweiterte Auflage GABLER Inhaltsverzeichnis

Mehr

www.schuhundco.at MARKEN MODE TRENDS

www.schuhundco.at MARKEN MODE TRENDS Online-Mediadaten 2016 www.schuhundco.at MARKEN MODE TRENDS Aktuelles Fachbereiche Branche Karriere Bundesgremien Service Veranstaltungen Downloads Zielgruppe: schuhundco.at ist Österreichs Fachportal

Mehr

Marketing & Kundengewinnung extern

Marketing & Kundengewinnung extern Marketing & Kundengewinnung extern Inhalt Suchmaschinen-Optimierung Social Media Marketing Affiliate Netzwerke Partnershops Preisvergleichsportale Community Marketing Persönliche Beantwortung von Fragen

Mehr

Erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung (SEO) - Wie SEO-Agenturen Sie dabei unterstützen -

Erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung (SEO) - Wie SEO-Agenturen Sie dabei unterstützen - Chris Wagner Senior Manager SEO Erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung (SEO) - Wie SEO-Agenturen Sie dabei unterstützen - Vortrag IHK 19. Juni 2008 Agenda Die Zieltraffic AG im Überblick Grundlagen der

Mehr

Die neue arzt-wirtschaft.de

Die neue arzt-wirtschaft.de 2015 Die neue arzt-wirtschaft.de 2 Porträt und technische Angaben 3 Preise/Werbeformen Webseite 4 Preise/Werbeformen Advertorial 5 Preise/Werbeformen Newsletter 6 Ansprechpartner 7 2015 Die neue arzt-wirtschaft.de...

Mehr

Den meisten Unternehmen ist sicherlich nicht bewußt, daß ihre Startseite für das Produkt Herzlich Willkommen oder das Angebot Startseite optimiert ist

Den meisten Unternehmen ist sicherlich nicht bewußt, daß ihre Startseite für das Produkt Herzlich Willkommen oder das Angebot Startseite optimiert ist Den meisten Unternehmen ist sicherlich nicht bewußt, daß ihre Startseite für das Produkt Herzlich Willkommen oder das Angebot Startseite optimiert ist Oliver Fischer, VDMA DIE-WEBBOXER.DE ANDREAS KAUFMANN

Mehr

Suchmaschinenoptimierung. Grundlagen zur Optimierung der eigenen Internetseite

Suchmaschinenoptimierung. Grundlagen zur Optimierung der eigenen Internetseite Suchmaschinenoptimierung Grundlagen zur Optimierung der eigenen Internetseite Gliederung Überblick Arbeitsweise von Suchmaschinen Internetseiten optimieren No-Gos Praxis Ein Überblick Suchmaschinen Google

Mehr

Praxiswissen Online-Marketing

Praxiswissen Online-Marketing Erwin Lammenett Praxiswissen Online-Marketing Affiliate- und E-Mail-Marketing Keyword-Advertising Online-Werbung Suchmaschinen-Optimierung GABLER 1 Vorwort. 11 2 Einleitung. 3 Affiliate-Marketing. 3.1

Mehr

Marketing im Internet

Marketing im Internet Marketing im Internet Social Media Intercity-Meeting RC Günzburg und RC Dillingen 30. April 2012 Daniel Müller Head of Business Development & Sales Lusini GmbH AGENDA 1. Intro: Was ist Online Marketing?

Mehr

Multimedia Kommunikation. Laura Bender, Eric Rädisch & Susann Kammler

Multimedia Kommunikation. Laura Bender, Eric Rädisch & Susann Kammler Multimedia Kommunikation Laura Bender, Eric Rädisch & Susann Kammler Konzeptvorstellung für Ihre Multimediakommunikation Definition Multimediakommunikation bedeutet die zielgerichtete, systematische Analyse,

Mehr

Locken, lotsen, liefern Digitale Kundenakquise

Locken, lotsen, liefern Digitale Kundenakquise Locken, lotsen, liefern Digitale Kundenakquise Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg Einführung ins Online- Marketing Entweder - oder Und? Kundenakquise mit SEO/SEA You have mail! Email-Marketing für

Mehr

Tipps und Tricks der Suchmaschinenoptimierung

Tipps und Tricks der Suchmaschinenoptimierung Tipps und Tricks der Suchmaschinenoptimierung Thomas Kleinert Institut für Wirtschaftsinformatik (IWi) im DFKI 16. Juli 2014 Agenda Was ist Suchmaschinenmarketing? Wie arbeiten Suchmaschinen? On-Page Optimierung

Mehr

Log Files geben Informationen

Log Files geben Informationen Online- Marketing Log Files geben Informationen welche Dateien wie oft abgerufen wurden wie lange die Besucher blieben von welcher Seite sie kamen (Refering- Websites) mit welchem Browser sie surfen welches

Mehr

Google, Facebook & Co. Online-Turbo für den Mittelstand

Google, Facebook & Co. Online-Turbo für den Mittelstand Remscheider Business Breakfast, 5.3.2013 Google, Facebook & Co. Online-Turbo für den Mittelstand Dr. Michael A. Peschke Geschäftsführer Mittelstandswissen Services GmbH 1 Meine Themen heute: 1. Google

Mehr

Einfach Geld verdienen 100% kostenlos und seriös. einfachgeldverdienen.de

Einfach Geld verdienen 100% kostenlos und seriös. einfachgeldverdienen.de Einfach Geld verdienen 100% kostenlos und seriös Geld verdienen im Internet Ich zeige kostenlos, wie Du mit einer Homepage Geld verdienen kannst! Schritt für Schritt Anleitung Beispiele, Tools & Vorlagen

Mehr

TEIL A: KONZEPTE, UMSETZUNG UND CONTROLLING...

TEIL A: KONZEPTE, UMSETZUNG UND CONTROLLING... Inhaltsverzeichnis TEIL A: KONZEPTE, UMSETZUNG UND CONTROLLING...1 1 Stellenwert von Suchmaschinen im Online-Marketing...3 1.1 Suchmaschinen als virtuelle Intermediäre...3 1.2 Einordnung des Suchmaschinen-Marketings...5

Mehr

Die Agentur für moderne Öffentlichkeitsarbeit

Die Agentur für moderne Öffentlichkeitsarbeit Die Agentur für moderne Öffentlichkeitsarbeit Alexander Monnerjahn prxpert GmbH INHALT 1. Die eigene Website mehr als nur eine digitale Visitenkarte 2. Gewusst wie Aufbau, Gestaltung, Texte & Bilder 3.

Mehr

Suchmaschinen-Marketing für KMU und FE in Netzwerken

Suchmaschinen-Marketing für KMU und FE in Netzwerken Suchmaschinen-Marketing für KMU und FE in Netzwerken Finnwaa GmbH Jena, Leipzig, Saalfeld Jena, 2009 Agenda» (1) Kurze Vorstellung der Agentur» (2) Aktuelles» (3) Trends & Möglichkeiten Agenturprofil»

Mehr

Google Wie komme ich nach oben? Bonn, den 08.09.2015 Sabina Bravo Sanchez

Google Wie komme ich nach oben? Bonn, den 08.09.2015 Sabina Bravo Sanchez Google Wie komme ich nach oben? Bonn, den 08.09.2015 Sabina Bravo Sanchez 5.3 Milliarden Suchanfragen in Deutschland pro Monat (lt. Sistrix 2012 geschätzt) Europa ist Googleland Google ist eine Diva! SEM

Mehr

Suchmaschinen als Erfolgs-Multiplikator. Harald J. Koch

Suchmaschinen als Erfolgs-Multiplikator. Harald J. Koch Suchmaschinen als Erfolgs-Multiplikator ecommerce Channels Die wichtigsten ecommerce Channels SEA CPC/Cost-per-click Marketing Adwords, Yahoo Searchmarketing, Miva, etc. Banner Marketing Display advertising

Mehr

ROSIK Mittelstandsforum

ROSIK Mittelstandsforum ROSIK Mittelstandsforum Von Google profitieren und Chance nutzen 9. Oktober 2008 Über TechDivision TechDivision ist eine Full Service Agentur aus Rosenheim mit dem Schwerpunkt Kommunikation im Bereich

Mehr

Skiresort Ads & Banner

Skiresort Ads & Banner Skiresort Ads: Qualifizierte Besucher für Ihre Webseite Banner: Hohe Aufmerksamkeit und Platz für kreativen Spielraum www.skiresort.de www.skiresort.info 1 Über Skiresort.de Skiresort.info Das Portal für

Mehr

Mit digitaler Kommunikation zum Erfolg. Sabine Betzholz-Schlüter 19. November 2015

Mit digitaler Kommunikation zum Erfolg. Sabine Betzholz-Schlüter 19. November 2015 Mit digitaler Kommunikation zum Erfolg Sabine Betzholz-Schlüter 19. November 2015 Überblick Warum digitale Kommunikation/ Internet-Marketing? Einfaches Vorgehen zur Planung und Umsetzung im Überblick Vorstellung

Mehr

Erfolgreiches Online-Marketing. Ihre Vorteile und Ziele der modernen Kommunikation

Erfolgreiches Online-Marketing. Ihre Vorteile und Ziele der modernen Kommunikation Ihre Vorteile und Ziele der modernen Kommunikation 23.04.2014 Dozentenvorstellung Katja Raasch Leitung Produktberatung, Praxiswerkstatt, Trainerin Schlütersche Verlagsgesellschaft mbh & Co. KG Mailto:raasch@schluetersche.de

Mehr

MEDIADATEN ONLINE PREISE UND INFORMATIONEN 2014

MEDIADATEN ONLINE PREISE UND INFORMATIONEN 2014 MEDIADATEN ONLINE PREISE UND INFORMATIONEN 2014 Inhalt gültig ab 01. November 2013 Inhaltsverzeichnis Standardwerbeformate... 3 Wallpaper... 4 Billboard... 5 EdgeAd... 6 Premium Fullsize... 7 Artikelwerbung...

Mehr

In 7 Schritten zum ersten Newsletter

In 7 Schritten zum ersten Newsletter In 7 Schritten zum ersten Newsletter Präsentation der XQueue GmbH Webchance Academy 2014 Frankfurt am Main, den 10. Januar 2014 Robert Loos X Q ueue 2014 2013 1/37 Kurzvorstellung XQueue Überblick Status

Mehr

Online Marketing Einstieg für Gründer

Online Marketing Einstieg für Gründer Online Marketing Einstieg für Gründer Gründertag Hannover, 7. November 2009 Dr. Elmar Weißnicht begin E-Business-Beratungszentrum der IHK Hannover Das E-Business-Beratungszentrum Gefördert vom BMWi Netzwerk

Mehr

Effektive Suchmaschinenoptimierung für ein besseres Google-Ranking

Effektive Suchmaschinenoptimierung für ein besseres Google-Ranking Effektive Suchmaschinenoptimierung für ein besseres Google-Ranking Lassen Sie sich von Ihren Kunden finden! Kathrin Schubert M.A. Texterin und Freie Lektorin ADM Metzstr. 35 81667 München Tel. 089 54 80

Mehr

Mein Internetauftritt auf dem Prüfstand

Mein Internetauftritt auf dem Prüfstand Mein Internetauftritt auf dem Prüfstand Praxisseminar am 13.03.2008 Dr. Wolfgang Krauß Krauß-Marketing Unternehmensberatung Chemnitz www.krauss-marketing.de Das Marketing befindet sich im Umbruch These:

Mehr

MEDIADATEN OnlineMarketing.de Stand: 11/2015

MEDIADATEN OnlineMarketing.de Stand: 11/2015 MEDIADATEN OnlineMarketing.de Stand: 11/2015 1 Factsheet OnlineMarketing.de www.onlinemarketing.de OnlineMarketing.de - Das führende deutschsprachige Fachportal OnlineMarketing.de ist das führende deutschsprachige

Mehr

Suchmaschinen - Werbemarkt

Suchmaschinen - Werbemarkt Universität Hamburg, Fachbereich Medienkultur, SS 2006 Seminar "Neue Wissensordnungen im Netz?" Dozent: Theo Röhle Referenten: Max Kunze und Hannes Alpen Suchmaschinen - Werbemarkt Gliederung Geschichte

Mehr

«Online-Marketing: Erfolgsstrategien für KMU s»

«Online-Marketing: Erfolgsstrategien für KMU s» März 2013 Contrexx Partnertag 2013 Online Marketing Erfolgstrategien «Online-Marketing: Erfolgsstrategien für KMU s» Contrexx Partnertag 21. März 2013 Inhalt Ziele der Webseite und Online Marketing Übersicht

Mehr

Das bietet Schäfer WebService

Das bietet Schäfer WebService Das bietet Schäfer WebService Experte für mobiles Webdesign und Newsletter-Marketing Viele Webdesigner sind hervorragende Programmierer und erstellen Webseiten nach dieser Priorität. Ob die meisten Besucher

Mehr

Online-Werbeformen und Sonderwerbeformen ein Überblick

Online-Werbeformen und Sonderwerbeformen ein Überblick Online-Werbeformen und Sonderwerbeformen ein Überblick Totgesagte leben länger Die Zukunft der Online-Werbung 16. Medientage München Panel 7.2 am 16.10.2002 Nils Klupp MSBK Proximity MSBK Proximity in

Mehr

>> Inhaltsverzeichnis

>> Inhaltsverzeichnis >> Inhaltsverzeichnis Herzlich willkommen...................................... 13 Teil I Unternehmensgründung und Unternehmensführung 22 Kapitel 1 Existenzgründung.........................................

Mehr

1. Grundfrage: Zweck der Unternehmensführung

1. Grundfrage: Zweck der Unternehmensführung Online-Marketing Digitale Medien als Wekzeug in Kommunikation und Marketing Projekt WebSite Grundlagen von Web-Projekten und deren Promotion Seminarbaustein: Media & Marketing Mitteldeutsche Akademie für

Mehr

SEM? Suchmaschinenmarketing: Erfolg durch Google

SEM? Suchmaschinenmarketing: Erfolg durch Google VMM Breakfast 2012 SEM? Suchmaschinenmarketing: Erfolg durch Google 10.10.2012 Zur Person Thomas Zeithaml Referent der Akademie für Suchmaschinenoptimierung Suchmaschinenoptimierung seit 2001 Geschäfstführer

Mehr

Kunden gewinnen mit dem richtigen e-commerce Mediaplan

Kunden gewinnen mit dem richtigen e-commerce Mediaplan Kunden gewinnen mit dem richtigen e-commerce Mediaplan Durch eine Vernetzung von Display Werbung, Search und edialog bietet der richtige Mediaplan im Online Marketing viele Chancen im ecommerce den Umsatz

Mehr

Im Internet gefunden werden

Im Internet gefunden werden Im Internet gefunden werden Wie Ihre Webseite bei Suchmaschinen Eindruck macht Vortrag bei der Wirtschaftsförderung Rüsselsheim 01. Oktober 2014 Dr. Sabine Holicki, cki.kommunikationsmanagement Ihre Webseite

Mehr

Gesucht und gefunden wie geht s?

Gesucht und gefunden wie geht s? Gesucht und gefunden wie geht s? Osnabrück, den 31. März 2014 Falk Neubert, M.Sc. Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fach BWL/Management Support und Wirtschaftsinformatik / Universität Osnabrück Mitglied

Mehr

SES Search Engine Services

SES Search Engine Services Target Marketing Performance Media SES Search Engine Services Social Media Marketing Online Marketing Service Mediaplanung Affiliate Marketing SEO Suchmaschinenoptimierung Netzwerk Marketing Markenrecht

Mehr

Marketinginformationen Tipps für Suchmaschinenmarketing

Marketinginformationen Tipps für Suchmaschinenmarketing Marketinginformationen Tipps für Suchmaschinenmarketing Inhalt 1 Vorbemerkung 3 2 Tipp 1 - Keywords 4 3 Tipp 2 - Linkpopularität ist wichtig 5 4 Tipp 3 - Content is King 6 5 Tipp 4 - Sponsored-Links 7

Mehr

Kunden gewinnen. Mit intelligentem Online-Marketing. Cornelia Heck BWL-Diplomandin

Kunden gewinnen. Mit intelligentem Online-Marketing. Cornelia Heck BWL-Diplomandin Kunden gewinnen Mit intelligentem Online-Marketing Cornelia Heck BWL-Diplomandin Quelle Grafik: http://www.dettlingdesign.de/pageimages/onlinemarketing.jpg Agenda I. Einführung II. Website III. Suchmaschinen

Mehr

Top-Rankings bei Google und Co.

Top-Rankings bei Google und Co. Kim Weinand Top-Rankings bei Google und Co. *"S. Galileo Press Inhalt 1 Sind Sie bereit für SEO?-Praxis 11 2 Google - Geliebt, gehasst und vergöttert! 17 2.1 Brauche ich Google? 18 2.1.1 Kann Google Ihrem

Mehr

Website-Check: Erfolgreiche Internet-Auftritte unter der Lupe

Website-Check: Erfolgreiche Internet-Auftritte unter der Lupe Agentur für Internet und Printmedien www.suscho.de 2009, Susanne Scholl, www.suscho.de 1 Über 42 Millionen Deutsche nutzen regelmäßig das Internet. (Quelle: Marktplatz Mittelstand, Stand 28.05.09) 2009,

Mehr

Torsten Schwarz. 30 Minuten für. Online-Marketing

Torsten Schwarz. 30 Minuten für. Online-Marketing Torsten Schwarz 30 Minuten für Online-Marketing Inhalt Vorwort 6 1. Die Bedeutung des Online-Marketing 8 Trends im Online-Marketing 9 Offline und Online kombinieren 17 Online auf Offline hinweisen 19 Zielgruppen

Mehr

Marketing im Internet

Marketing im Internet Existenzgründung Marketing im Internet Seien Sie von Anfang an gut aufgestellt. Einst lebten wir auf dem Land, dann in Städten und von jetzt an im Netz. Mark Zuckerberg im Film. The social Network. Projekt:

Mehr

SEO was es ist und warum es immer noch nicht tot ist

SEO was es ist und warum es immer noch nicht tot ist SEO was es ist und warum es immer noch nicht tot ist Contao Konferenz 2015 Mai 2015 Alexander Schultz Informatik Studium in Passau und Erlangen Seit 2007 im Online Marketing tätig Fachwirt Online Marketing

Mehr

MEDIADATEN business-handel.de Stand: 08/2015

MEDIADATEN business-handel.de Stand: 08/2015 MEDIADATEN business-handel.de Stand: 08/2015 1 Factsheet Business: Handel www.business-handel.de Business-handel.de Das Magazin für Unternehmer und Manager Das Online-Portal von BusinessHandel, dem Magazin

Mehr

Werbeflächen und Tarife - auf bonus.ch kommunizieren 1

Werbeflächen und Tarife - auf bonus.ch kommunizieren 1 Werbeflächen und Tarife - auf bonus.ch kommunizieren 1 Werbeflächen und Tarife - Netzwerk 2 bonus.ch Audience Das Netzwerk Mit einer über 10-jährigen Tätigkeit ist bonus.ch eine der wichtigsten Vergleichswebseiten

Mehr

Auf einen Blick. Sind Sie bereit für SEO? Praxis... 2. Google geliebt, gehasst und vergöttert... 3

Auf einen Blick. Sind Sie bereit für SEO? Praxis... 2. Google geliebt, gehasst und vergöttert... 3 Auf einen Blick Auf einen Blick 1 Sind Sie bereit für SEO? Praxis... 13 2 Google geliebt, gehasst und vergöttert... 19 3 Mehrwert für Besucher eine Website dient nicht dem Selbstzweck... 49 4 SEO die Arbeit

Mehr

MARKETING 3.0. Neue Kanäle für mehr Geschäftserfolg

MARKETING 3.0. Neue Kanäle für mehr Geschäftserfolg MARKETING 3.0 Neue Kanäle für mehr Geschäftserfolg 3.4.2013 Über e-dialog gegründet 2003 23 angestellte Mitarbeiter Märkte: D-A-CH (plus Konzerntöchter) Branchen: alle, die Geschäft machen Seite 2 Was

Mehr

Femme Digitale am 09.09. 2008 Referentin: Martina Müller, pr-ide 2008 by pr-ide

Femme Digitale am 09.09. 2008 Referentin: Martina Müller, pr-ide 2008 by pr-ide Online Marketing Femme Digitale am 09.09. 2008 Referentin: Martina Müller, pr-ide 2008 by pr-ide Online-Marketing Marketing im Internet warum? Welche Möglichkeiten? - Website - Die Suchmaschinen - Web

Mehr

Referent Thomas Kaiser Gründer & Geschäftsführer cyberpromote GmbH tel: 089/81 89 81 710 thomas.kaiser@cyberpromote.com. Stand C124 SEO 2014

Referent Thomas Kaiser Gründer & Geschäftsführer cyberpromote GmbH tel: 089/81 89 81 710 thomas.kaiser@cyberpromote.com. Stand C124 SEO 2014 Referent Thomas Kaiser Gründer & Geschäftsführer cyberpromote GmbH tel: 089/81 89 81 710 thomas.kaiser@cyberpromote.com SEO 2014 Stand C124 Was nicht geht, kann man nicht verkaufen Was man verkaufen kann,

Mehr

«Nutzung Social Media bei KMU»

«Nutzung Social Media bei KMU» «Nutzung Social Media bei KMU» Gewerbeapéro Seftigen, 23.3.2016 Wer hat twitter? #seftigen @mbinggeli Welche Ziele haben Sie online? Grundtypen von KMU (1 bis 500 MA) Gewerbe / Industrie Handel Dienstleistungen

Mehr

Website Porträt/Nutzungsdaten 1

Website Porträt/Nutzungsdaten 1 Porträt/Nutzungsdaten 1 1 Web-Adresse: www.fleischerei.de 2 Kurzcharakteristik: fleischerei.de ist der Webauftritt des Fachmagazins 'Die Fleischerei'. Fleischverarbeiter in Handwerk und Industrie finden

Mehr

MEDIADATEN compliance-manager.net Stand: 11/2015

MEDIADATEN compliance-manager.net Stand: 11/2015 MEDIADATEN compliance-manager.net Stand: 11/2015 1 Fact Sheet compliance-manager www.compliance-manager.net Die zentrale Plattform der Compliance Szene Das Compliance Manager Magazin sowie compliance-manager.net

Mehr

SEO für Online-Shops. 2016 Cathrin Tusche tusche-online.de facebook.com/tuscheonlinemarketing google.com/+cathrintusche

SEO für Online-Shops. 2016 Cathrin Tusche tusche-online.de facebook.com/tuscheonlinemarketing google.com/+cathrintusche SEO für Online-Shops info@tusche-online.de 2 Suchmaschinen in Deutschland 95 % 3 Und kennen Sie diese? 4 Wie funktioniert SEO? 5 1. ich brauche nur ein paar Keywords eingeben 6 2. dann bin ich morgen auf

Mehr

Wir sind der Link zu Ihren Kunden. Online-Werbung auf shop.oz-verlag.de

Wir sind der Link zu Ihren Kunden. Online-Werbung auf shop.oz-verlag.de Wir sind der Link zu Ihren Kunden Online-Werbung auf shop.oz-verlag.de Ihre Kunden sind bei uns Über den Online-Shop des OZ-Verlags können unsere Leser das gesamte OZ-Verlagssortiment bestellen: Zeitschriften

Mehr

SUCHMASCHINEN- OPTIMIERUNG / SEO

SUCHMASCHINEN- OPTIMIERUNG / SEO SUCHMASCHINEN- OPTIMIERUNG / SEO Zur besseren Auffindbarkeit in den Suchmaschinen präsentieren Sie sich ganz oben in den Suchergebnissen! Besser gefunden werden bei Google & Co.: auf die richtigen Keywords

Mehr

Onlinewerbung. e-paper. Download unter www.crossvertise.com/downloads

Onlinewerbung. e-paper. Download unter www.crossvertise.com/downloads Onlinewerbung e-paper We efo e Ve s hafe Sie si h ei e Ü e li k ü e die i higste We efo e i I te et 6 Tipps u d T i ks Wo auf Sie ei Ih e O li e- We eka pag e a hte sollte 35 Inhaltsverzeichnis 1 Kurzvorstellung...

Mehr

DER SCHNACK FÜR ZWISCHENDURCH

DER SCHNACK FÜR ZWISCHENDURCH FOLIE 1 MESSBAR MEHR ERFOLG DER SCHNACK FÜR ZWISCHENDURCH Performance Marketing 27. August 2012 FOLIE 2 WEIL ES MEHR ALS EIN BACKLINK IST! FOLIE 3 PERFORMANCE-MARKETING (ENGL.: PERFORMANCE: LEISTUNG) IST

Mehr

2. KOMMUNIKATIONSTAG Frau in der Wirtschaft. Vortrag 3x7 Tipps für Ihr Suchmaschinen Marketing

2. KOMMUNIKATIONSTAG Frau in der Wirtschaft. Vortrag 3x7 Tipps für Ihr Suchmaschinen Marketing Fachhochschule Urstein 2. Kommunikationstag von Frau in der Wirtschaft 2. KOMMUNIKATIONSTAG Frau in der Wirtschaft Vortrag 3x7 Tipps für Ihr Suchmaschinen Marketing Michael Kohlfürst Eigentümer PromoMasters

Mehr

AdWords MEHR ERFOLG FÜR IHREN FIXFERTIG SHOP

AdWords MEHR ERFOLG FÜR IHREN FIXFERTIG SHOP MEHR ERFOLG FÜR IHREN FIXFERTIG SHOP Was ist das? Was sind Google AdWords? Werbung auf den Google-Suchseiten Werbeanzeigen, die zusammen mit den organischen, nicht kommerziellen Suchergebnissen auf den

Mehr

Contao SEO für Redakteure

Contao SEO für Redakteure Contao SEO für Redakteure ZIEL 1 ONLINE MARKETING 2 ONPAGE SEO 3 INHALT UND FORMATIERUNG 3 SEITENSTRUKTUR 4 SEMANTIK 5 SEMANTIK BEI DER INHALTSPFLEGE 5 SEMANTIK BEI DER PROGRAMMIERUNG 5 ONPAGE SEO IN CONTAO

Mehr

Wie werde ich bei Google gefunden?

Wie werde ich bei Google gefunden? Alles SEO? Wie werde ich bei Google gefunden? Tim Charzinski Onlinemarketing-Manager / Bühnen GmbH Agenda Agenda Überblick Onlinemarketing: Alles SEO? SEO» Search Suchmaschinen-Optimierung Engine Optimisation

Mehr

Inhaltsverzeichnis Internet, Kommunikation & Marketing Strat egien

Inhaltsverzeichnis Internet, Kommunikation & Marketing Strat egien ix 1 Internet, Kommunikation & Marketing 1 1.1 Die Begriffe»Internet«und»Online«... 1 1.2 Eine kurze Internet-Marketing-Historie... 2 1.3 Multi-Kommunikations-Instrument Internet... 5 1.4 Medien- und Kommunikationsapparat

Mehr

Keyword Advertising. Mehr Erfolg durch Keyword Advertising von dmc Neukundengewinnung und Umsatzsteigerung durch Suchmaschinenmarketing

Keyword Advertising. Mehr Erfolg durch Keyword Advertising von dmc Neukundengewinnung und Umsatzsteigerung durch Suchmaschinenmarketing Keyword Advertising Mehr Erfolg durch Keyword Advertising von dmc Neukundengewinnung und Umsatzsteigerung durch Suchmaschinenmarketing Einführung Suchmaschinen sind zu einem unverzichtbaren Instrument

Mehr

Das Internet wird normal. Die Zukunft des E-Mail-Marketing. Agenda. Das Internet wird normal. Wachstum hat sich verlangsamt

Das Internet wird normal. Die Zukunft des E-Mail-Marketing. Agenda. Das Internet wird normal. Wachstum hat sich verlangsamt Die Zukunft des E-Mail-Marketing E-Marketing Werbeformen in der Online-Welt Das Internet wird normal Wachstum hat sich verlangsamt 28.11.2006 3 Agenda Trend: Das Internet wird zusehends normaler. Trend:

Mehr

Suchmaschinen-Marketing pr nord. Suchmaschinen lieben Text. Eine Disziplin, in der wir schon lange sehr gut sind.

Suchmaschinen-Marketing pr nord. Suchmaschinen lieben Text. Eine Disziplin, in der wir schon lange sehr gut sind. Suchmaschinen lieben Text. Eine Disziplin, in der wir schon lange sehr gut sind. 3 Suchmaschinen-Marketing. 4 Suchmaschinen. Facts. 5 Wie funktioniert Suchmaschinen-Optimierung? 6 Der erste Schritt. Analyse

Mehr

Suchmaschinenoptimierung 2011. Referent: Dennis Sohm weit gestreut Internet Marketing

Suchmaschinenoptimierung 2011. Referent: Dennis Sohm weit gestreut Internet Marketing Suchmaschinenoptimierung 2011 Referent: Dennis Sohm weit gestreut Internet Marketing Wer steht vor Ihnen? Dennis Sohm + 26 Jahre alt + Seit 2007 im Online Marketing tätig + Seit 2009 Selbständig in den

Mehr

CAD-CAM-CAE-Anwendern als Einstiegsseite ins Internet und als Begleitung in der täglichen Konstruktions- und Planungsarbeit dienen, da

CAD-CAM-CAE-Anwendern als Einstiegsseite ins Internet und als Begleitung in der täglichen Konstruktions- und Planungsarbeit dienen, da Http:// Www.cad.de Was istcad.de?ß http://www.cad.de www.cad.de stehtgleichlautendfür Computer aided Design im world wide web. DieserBegriffsprichtweltweit8-10Mio.(in Deutschlandetwa300.000)Anwenderund

Mehr

plista Content Distribution

plista Content Distribution plista Content Distribution Ihr Content an die richtigen Nutzer: intelligente Content Verbreitung Nachhaltiges Branding auf Basis von Content Oplayo GmbH für Content Distribution Marketing bis dato: Marken

Mehr

SEO & Social Media Tools, Mechaniken und Strategien. queo GmbH Jan Pötzscher, Consultant Social Media Marketing on Tour, 02.

SEO & Social Media Tools, Mechaniken und Strategien. queo GmbH Jan Pötzscher, Consultant Social Media Marketing on Tour, 02. SEO & Social Media Tools, Mechaniken und Strategien queo GmbH Jan Pötzscher, Consultant Social Media Marketing on Tour, 02. November 2011 Seite 2 in the beginning was the word Seite 3 Social Media Strategie

Mehr

Über Uns. Mag. Johannes Meßner. Geschäftsführender Gesellschafter COOLSHOP. Studium der Betriebswirtschaftslehre

Über Uns. Mag. Johannes Meßner. Geschäftsführender Gesellschafter COOLSHOP. Studium der Betriebswirtschaftslehre Über Uns Mag. Johannes Meßner Geschäftsführender Gesellschafter COOLSHOP Studium der Betriebswirtschaftslehre Erfahrung im Großhandel, Investment Banking & IT-Management COOLSHOP Unternehmensgründung 2013

Mehr