Knauf Fireboard Trägerund Stützen-Bekleidungen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Knauf Fireboard Trägerund Stützen-Bekleidungen"

Transkript

1 K Trockenau-Syseme 06/11 K Knauf Fireoar Trägerun Süzen-Bekleiungen K2 Knauf Fireoar Salräger-Bekleiung K3 Knauf Fireoar Salsüzen-Bekleiung K4 Knauf Fireoar Holzräger-Bekleiung K5 Knauf Fireoar Holzsüzen-Bekleiung

2 K Knauf Fireoar Träger- un Süzen-Bekleiungen Inal Grunlagen Ermilung von U/-Weren ei Salrägern un Salsüzen Salräger-Beplankungsicken Salsüzen-Beplankungsicken Seie K2 Salräger-Bekleiung mi Meall-Unerkonsrukion - gescrau mi Fireoar-Sreifen one Meall-Unerkonsrukion - geklaer 6 7 Sal-Bekleiung K3 Salsüzen-Bekleiung K2 / K3 Deails mi Meall-Unerkonsrukion - gescrau one Unerkonsrukion - geklaer nsclüsse an Salräger/-süzen-Bekleiungen Salräger - zweiseiige Bekleiung Salsüze - reiseiige Bekleiung Trapezlecanscluss Salräger-Bekleiung von Kappenecken Salräger ünig / nic ünig mi Beonecke Holz-Bekleiung K4 Holzräger-Bekleiung K5 Holzsüzen-Bekleiung one Unerkonsrukion - geklaer 12 one Unerkonsrukion - geklaer 12 llgemeines Maerialearf usscreiungsexe Konsrukion / Monage / Verspacelung Bescicungen / Nacaligkei / Besonere Hinweise Fireoar Die Spezial-Gipsplae 1 für en ocwerigen Branscuz. Fireoar weren in Trockenau-Sysemen eingesez, ie insesonere opimiere Branscuzlösungen ieen. Nic rennar 1 Gipsplaen mi Vliesarmierung gem. BZ Z zw. DIN EN 283-1

3 K2/ K3 Salräger/-süzen-Bekleiungen Ermilung von U/-Weren ei Salrägern un Salsüzen Scemazeicnungen Konsrukionsmerkmale Branean- sprucung U/ Konsrukionsmerkmale Branean- sprucung U/, un in cm, Fläce in cm² m -1, un in cm, Fläce in cm² m -1 Flacsal Flansc 4 -seiig 4 -seiig Träger oer Süze Träger oer Süze 4 -seiig Flansc Winkel Beon oer Mauerwerk 3 -seiig Träger oer Süze 4 -seiig 4 -seiig seiig Träger oer Süze Winkel 4 -seiig seiig Träger Doppelwinkel 3 -seiig seiig Träger Holprofile, Süzen 3 -seiig seiig Träger 4 -seiig 4 3 -seiig 2 + Copyrig y Knauf Gips KG - I:\psparciv\10\02\0\K_TECHDT San Seie 03

4 K2 Knauf Fireoar Salräger-Bekleiung Beplankungsicken Das vollfläcige Verspaceln mi Fireoar- Spacel is für en Branscuz nic erforerlic. Wir jeoc ie Träger-Bekleiung mi einer 3 icken vollfläcigen Fireoar-Verspacelung ausgefür, kann ie Plaenicke gegenüer en Taellen um 5 reuzier weren. Minesicken von Fireoar in ängigkei vom U/ - Wer Knauf Fireoar-Bekleiung für Salräger K2 Feuerwier- Verälniswer U/ es Salprofiles (m ) ei Plaenicke sansklasse F F F Plaenicke Fireoar Für Salräger aus Sanarprofilen sin ier in ängigkei von er Feuerwiersansklasse ie ei ireker Bekleiung zw. Beplankung auf Meallunerkonsrukionen erforerlicen Fireoaricken angegeen Beplankungsicken ei 3- seiiger Braneansprucung alle Maße in Profilaren Die angegeenen Minesicken für Fireoar gelen für 1-4 -seiige Braneansprucung. Nacweis: BP P-39/883/07 Feuerwiersansklasse Warmgewalze, scmale I-Träger I F F F Warmgewalze, mielreie I-Träger Warmgewalze, reie I-Träger, leice us- fürung Warmgewalze, reie I-Träger IPE HE HEB F F F F F F F F F 4 Warmgewalze, reie I-Träger, verseife usfürung HEM Copyrig y Knauf Gips KG - I:\psparciv\10\02\0\K_TECHDT San F F F Seie 04

5 K3 Knauf Fireoar Salsüzen-Bekleiung Beplankungsicken Minesicken von Fireoar in ängigkei vom U/ - Wer Knauf Fireoar-Bekleiung für Salsüzen K3 Feuerwier- Verälniswer U/ es Salprofiles (m-1) ei Plaenicke () sansklasse F F F Beplankungsicken Profilaren ei 4- seiiger Braneansprucung Plaenicke Fireoar Für Salsüzen aus Sanarprofilen sin ier in ängigkei von er Feuerwiersansklasse ie ei ireker Bekleiung zw. Beplankung auf Meallunerkonsrukionen erforerlicen Fireoaricken angegeen 60 Die angegeenen Minesicken für Fireoar gelen für 1-4 -seiige Braneansprucung. Das vollfläcige Verspaceln mi Fireoar- Spacel is für en Branscuz nic erforerlic. Weren jeoc ei Süzen-Bekleiungen Eckscuzscienen in Kominaion mi 3 icker vollfläciger Fireoar-Verspacelung ausgefür, kann ie Plaenicke gegenüer en Taellen um 5 reuzier weren. Nacweis: BP P-39/883/07 alle Maße in Feuerwiersansklasse Warmgewalze, scmale I-Träger I F F F Warmgewalze, mielreie I-Träger IPE F F F Warmgewalze, reie I-Träger, leice us- fürung HE F F F Warmgewalze, reie I-Träger, verseife usfürung HEB HEM Warmgewalze, reie I-Träger Copyrig y Knauf Gips KG - I:\psparciv\10\02\0\K_TECHDT San F F F F F F 5 Seie 05

6 K2 Knauf Fireoar Salräger-Bekleiung mi Meall-Unerkonsrukion - gescrau nsic Scemazeicnung - alle Maße in 750 san z.b. Knauf Deckennagel Fireoar-Sreifen am Plaensoß o. Darsellung Träger einlagig eplank Scrauasan Deails - Trägeröe K2-UK-Q1 Querscni - einlagig eplank 750 san Süzen-Clip Maßsa 1:5 Deail - Trägeröe > / Flansce > 16 K2-UK-Q3 Fireoar-Sreifen am Plaensoß o. Trägeröe > z.b. Knauf Deckennagel, a 750 Winkelprofil xx07 Fireoar-Sreifen in Beplankungsicke, Breie 0 o. am Plaensoß inerlegen Fireoar mi Fireoar Spacel verkle Fireoar-Sreifen in Beplankungsicke, Breie 0 o. am Plaensoß inerlegen Spannweie Beplankung K2-UK-Q2 Querscni - zweilagig eplank max. Süzweie CD-Profil ei einlagiger Beplankung 1 un ei zweilagiger Beplankung 1 wicklungslänge er Bekleiung 0 z.b. Knauf Deckennagel, a 750 UD-Profil mi CD-Profil vernieen oer verscrauen alle un am Plaensoß zur Befesigung er Sirnkanen Scnellauscraue TN Blecscraue LB 3,5x9,5 Winkelveriner 90 6 Fireoar-Spacel z.b. Knauf Deckennagel, a 750 Winkelprofil xx07 Fireoar Salräger Süzen-Clip (Flansce is 16 ) Die Dicke er Beplankung is aängig vom geforeren Branscuz un vom Profilfakor U/ er Salräger. Beplankungsicken siee Seie 4. Zul. Spannweie er Beplankung ( ei Fireoar ). Trägeröe > usfürung gem. Deail K2-UK-Q3. Bei einlagiger Beplankung Soßinerlegung erforerlic. Befesigung er Beplankung an Unerkonsrukion Fireoar Meall-Unerkonsrukion 1) Max. Scrauasäne 1. Lage 2. Lage Scnellauscrauen TN / TN 3,5x TN 3,5x TN 3,5x + TN 3,5x + TN 3,5x Spannweie Fireoar-Spacel 2x / + TN 3,5x + TN 3,5x55 Beplankung Scnellauscraue TN 2x TN 3,5x + TN 4,5x70 Plaensöße er einzelnen Lagen versezen 1) Blecicke s 0,7 (Durcringung 10 ) Copyrig y Knauf Gips KG - I:\psparciv\10\02\0\K_K-DETIL San Seie 06

7 K2 Knauf Fireoar Salräger-Bekleiung mi Fireoar-Sreifen one Meall-Unerkonsrukion - geklaer nsic Scemazeicnung - alle Maße in 0 0 1) Verklaerung am Plaensoß 50 Fireoar-Sreifen als Hinerfüerung Darsellung Träger zweilagig eplank Klaerasan san Hinerfüerung Deails - Trägeröe K2-Q4 K2-Q5 Querscni - einlagig eplank Fireoar-Sreifen in Beplankungsicke, min., press einsezen, Breie 0, im san von un am Plaensoß Fireoar-Sreifen in Beplankungsicke, 5 Breie 0, am Plaensoß Spannweie Beplankung Querscni - zweilagig eplank 5 Spannweie Beplankung Fireoar-Spacel Salklaer (fläcig) Salräger Fireoar Salklaer (sirnseiig) Fireoar-Spacel Salklaer (fläcig) Fireoar-Sreifen in Dicke er größeren Beplankungslage, min., press einsezen, Breie 0, im san von un am Plaensoß Salräger Fireoar Salklaer (sirnseiig) Fireoar-Spacel Plaensöße er einzelnen Lagen versezen Maßsa 1:5 Copyrig y Knauf Gips KG - I:\psparciv\10\02\0\K_K-DETIL San Gülig für Profile IPE, HE, HEB, HEM is Segöe. Zul. Spannweie er Beplankung ( ei Fireoar ). Trägeröe > Unerkonsrukion erforerlic (siee Seie 6 - Deail K2-UK-Q3). Die Dicke er Beplankung is aängig vom geforeren Branscuz un vom Profilfakor U/ er Salräger. Beplankungsicken siee Seie 4. Bei einlagiger Beplankung Soßinerlegung erforerlic. Verklaern aller Beplankungslagen mi Salklaern nac DIN (z.b. Hauol oer Poppers-Senco) in Hinerfüerung aus Fireoar-Sreifen. Fläciges Verklaern er Beplankung Fireoar Fireoar- Klaer- Max. Klaerasäne Sreifen längen 1. un 2. am Plaen- Lage soß1) x x ) er äußersen Plaenlage Sirnseiiges Verklaern er Beplankung Fireoar + 2x + 2x Klaerlängen Max. Klaerasäne 1. Lage 2. Lage - 7 Seie 07

8 K3 Knauf Fireoar Salsüzen-Bekleiung mi Meall-Unerkonsrukion - gescrau nsicen Scemazeicnungen - alle Maße in Deails Maßsa 1:5 einlagig eplank K3-UK-H1 Horizonalscni - einlagig eplank falls erforerlic Eckscuzsciene 0 san Süzen-Clip Salsüze Fireoar Süzen-Clip (Flansce is 16 ) Salsüze Fireoar Scrauasan Scnellauscraue TN Fireoar-Spacel zweilagig eplank K3-UK-H2 Horizonalscni - zweilagig eplank Salsüze falls erforerlic Eckscuzsciene 0 san Süzen-Clip Fireoar Süzen-Clip (Flansce is 16 ) Salsüze Fireoar Scrauasan Soßversaz er Lagen Scnellauscraue TN Fireoar-Spacel Befesigung er Beplankung an Unerkonsrukion Fireoar Meall-Unerkonsrukion 1) Max. säne Scnellauscrauen TN / + 2x / + 2x + / + + 2x TN 3,5x TN 3,5x TN 3,5x TN 3,5x + TN 3,5x TN 3,5x + TN 3,5x55 TN 3,5x + TN 4,5x70 TN 3,5x + TN 4,5x70 TN 3,5x + TN 3,5x55 + TN 5,5x90 1) Blecicke s 0,7 (Durcringung 10 ) 8 Copyrig y Knauf Gips KG - I:\psparciv\10\02\0\K_K-DETIL San Die Dicke er Beplankung is aängig vom geforeren Branscuz un vom Profilfakor U/ er Salsüzen. Beplankungsicken siee Seie 5. Seie 08

9 K3 Knauf Fireoar Salsüzen-Bekleiung one Unerkonsrukion - geklaer nsicen einlagig eplank Scemazeicnungen - alle Maße in Deails Maßsa 1:5 K3-H3 Horizonalscni - einlagig eplank falls erforerlic Eckscuzsciene Salsüze Salklaer (sirnseiig) Fireoar Fireoar Klaerasan 5 5 Salsüze Fireoar-Spacel zweilagig eplank K3-H4 Horizonalscni - zweilagig eplank Salsüze Fireoar falls erforerlic Eckscuzsciene Salklaer (sirnseiig) Fireoar Klaerasan Soßversaz er Lagen 5 5 Salsüze Fireoar-Spacel Sirnseiiges Verklaern er Beplankung Fireoar Klaerlängen + 2x + 2x x Max. säne Copyrig y Knauf Gips KG - I:\psparciv\10\02\0\K_K-DETIL San Die Dicke er Beplankung is aängig vom geforeren Branscuz un vom Profilfakor U/ er Salsüzen. Beplankungsicken siee Seie 5. Verklaern er Beplankung mi Salklaern nac DIN (z.b. Hauol oer Poppers-Senco). 9 Seie 09

10 K2/ K3 Salräger/-süzen-Bekleiungen Deails Deails - Beispiele alle Maße in - Maßsa 1:5 K2-UK-S3 zweiseiige Bekleiung (Salräger) K3-UK-S3 reiseiige Bekleiung (Salsüze) Salräger-Bekleiung ei angrenzenen Baueilen, ein- is zweiseiige Bekleiung z.b. Knauf Deckennagel, a 750 UD-Profil zw. Winkelprofil xx07 Salräger Fireoar für en Unergrun geeignees nic rennares Befesigungsmiel, a 750 Süzen-Clip, a 750 Winkelprofil K2 - xx07 zw. UD-Profil Scnellauscraue TN, siee Seie 6 für en Unergrun geeignees nic rennares Befesigungsmiel, a 750 Scnellauscraue TN, siee Seie 8 Salsüzen-Bekleiung ei angrenzenen Baueilen, ein- is reiseiige Bekleiung Süzen-Clip, a 0 Salsüze Fireoar K3 - Fireoar- Spacel K3-UK-S1 Wananscluss (Salsüze) K3-S2 Wananscluss (Salsüze) K3 - Fireoar-Spacel Trennwanki z.b. W112 - Knauf Universalscraue FN Fireoar-Spacel + Glasfaser-Fugenecksreifen U/-Wer eacen U/-Wer eacen K3 - Fugenecksreifen Kur Knauf Harmu z.b. W112 - Trennwanki Fireoar-Spacel K2-UK-S1 K2 - U/-Wer eacen CW-Profil Fireoar z.b. W112 - Sarrer nscluss (Salräger) Fireoar-Spacel UW-Profil Knauf Universalscraue FN Scnellauscraue TN (nic mi UW-Profil verscrauen) Scließen an Salaueile mi Feuerwiersansklasse Salaueile one Feuerwiersansklasse an, müssen iese ei F is auf einer Länge von min. un ei F is F auf einer Länge von min. gescüz weren. Dicke er Beplankung aängig vom Profilfakor U/ es anzuscließenen Baueils. Beim nscluss von raumascließenen Trennwänen mi einer Feuerwiersansklasse von F, oer muss ie Beplankung von Salsüzen oer -rägern eine Minesicke von (F is ) zw. () aufweisen. Sofern auf Grun es U/-Verälnisses un er geforeren Feuerwiersansklasse es Salprofils größere Beplankungsicken erforerlic sin, sin iese auszufüren. 10 Einen sarren nscluss ausfüren, wenn ie geforeren Feuerwiersansklassen er Salräger-Bekleiung un ie er Wan gleic sin. Copyrig y Knauf Gips KG

11 K2/ K3 Salräger/-süzen-Bekleiungen Deails Deails - Beispiele K2-S4 Trapezlecanscluss (Salräger) alle Maße in - Maßsa 1:5 ufau üer Trapezlec Salklaer (fläcig), siee Seie 7 Beplankungsicke is aängig vom geforeren Branscuz + Minuen un vom Profilfakor U/ er Salräger Beplankungsicken: siee Seie 4 Mineralwolle S Fireoar Fireoar-Sreifen in Beplankungsicke, min., press einsezen, Breie 0, im san von un am Plaensoß Salklaer (sirnseiig), siee Seie 7 Mineralwolle-Däscic nac DIN EN S Bausoffklasse Scmelzpunk 0 C Roice 50 kg/m³ nac DIN z.b. Knauf Insulaion 5 Fireoar-Sreifen in Beplankungsicke, Breie 0, am Plaensoß K2-S10 Salräger-Bekleiung von Kappenecken K2-S11 Uniflo Fireoar 50 Salräger nic ünig mi Beonecke a Feuerwiersansklasse a 1) in in F 10 F F ) Minesicke eines nicrennaren Esrics für en Unergrun geeignees, ranscuzecnisc zugelassenes Befesigungsmiel, a 170 Fireoar-Sreifen in Beplankungsicke, Breie 0, am Plaensoß, Verklaerung siee Seie 7 K2-S12 Salräger nic ünig mi Beonecke Fireoar usfürung siee Seie 7 K2-S13 50 Copyrig y Knauf Gips KG 5 Salräger ünig mi Beonecke Fireoar für en Unergrun zugelassenes nic rennares Befesigungsmiel, a Fireoar-Sreifen in Beplankungsicke, Breie 0, am Plaensoß, Verklaerung siee Seie 7 50 usfürung siee Seie 7 Fireoar für en Unergrun zugelassenes nic rennares Befesigungsmiel, a Die Dicke er Beplankung is aängig vom geforeren Branscuz un vom Profilfakor U/ er Salprofile. Ermilung von U/-Weren siee Seie 3 Beplankungsicken von Salrägern siee Seie 4 Beplankungsicken von Salsüzen siee Seie 5 Bei einlagiger Beplankung von Salrägern Soßinerlegung erforerlic. 11

12 K4/ K5 Holzräger/-süzen-Bekleiungen one Unerkonsrukion K4 Holzräger-Bekleiung Scemazeicnung - alle Maße in Deail Maßsa 1:5 nsic K4-Q1 Querscni 50 Fireoar-Spacel + Holzräger x x Klaerasan Holzräger Fireoar Salklaer (fläcig), a Fireoar-Spacel Holzräger x x Biegespannung: 10 N/² Sorierklasse: S10 / C24M S13 / CM Fläciges Verklaern mi Salklaern ei Holzrägern K5 Holzsüzen-Bekleiung Scemazeicnung - alle Maße in Deail Maßsa 1:5 nsic K5-H1 Horizonalscni falls erforerlic Eckscuzsciene Fireoar Holzsüze Salklaer (sirnseiig), a Holzsüze x x Fireoar Klaerasan Vollolzsüze x x Knickspannung: D 8,5 N/² Sorierklasse: S10 / C24M S13 / CM Fireoar-Spacel Sirnseiiges Verklaern mi Salklaern ei Holzsüzen K4 / K5 Beplankungsicken Fläciges Verklaern - Holzräger Sirnseiiges Verklaern - Holzsüze Klaerlängen Feuerwier- sansklasse F Beplankungsicke Max. säne fläcig Plaensoß Beplankungs- icke Klaerlängen Max. säne Beplankungsicke + Einringiefe n Nacweise: K4 BP P-3497/3879 n = Nennurcmesser K5 BP P-82/0729 Verklaern er Beplankung mi Salklaern nac DIN (z.b. Hauol oer Poppers-Senco) Copyrig y Knauf Gips KG - I:\psparciv\10\02\0\K_K-DETIL San Seie 12

13 K Knauf Fireoar Träger- un Süzen-Bekleiungen Maerialearf von ausgewälen Beispielen Maerialearf je m Fireoar-Bekleiung one Verlus- un Verscnizusclag n. B. = nac Bearf Freaerial = kursiv geruck K2 - Salräger-Bekleiung 1 reiseiig, mi Unerkonsrukion Salräger I 00 lang Fireoar gescrau auf Meallprofilen 2 reiseiig, one Unerkonsrukion Salräger IPE 00 lang Fireoar geklaer K3 - Salsüzen-Bekleiung 3 reiseiig, mi Unerkonsrukion Salsüze HEB 00 lang Fireoar gescrau auf Meallprofilen 4 vierseiig, one Unerkonsrukion Salsüze HEB 00 lang Fireoar geklaer 5 vierseiig, mi Unerkonsrukion Salsüze HEB 00 lang Fireoar gescrau auf Meallprofilen K4 - Holzräger-Bekleiung 6 reiseiig, one Unerkonsrukion Holzräger x 00 lang Fireoar geklaer K5 - Holzsüzen-Bekleiung 7 vierseiig, one Unerkonsrukion Holzsüze x 0 lang Fireoar geklaer Bezeicnung Einei Menge als Durcscniswer K2 K3 K4 K5 Unerkonsrukion Knauf Winkelprofil xx0,7; 4 m lang zw. Knauf UD-Profil 28x27x0,6; 3 m lang Knauf ; 4 m lang Knauf Muliveriner für Knauf Süzen-Clip (Flansce is 16 ) für en Unergrun geeignees, en Branscuzanforerungen ensprecenes Befesigungsmaerial verwenen. z.b. Knauf Deckennagel ei Saleon Beplankung Fireoar (Plaensreifen) Fireoar Fireoar (Plaensreifen) Fireoar Verscrauung Länge siee jeweiliges Sysem Knauf Scnellauscrauen TN Verklaerung Länge siee jeweiliges Sysem Salklaern - fläcig verklaer S Salklaern - sirnseiig verklaer Verspacelung Fireoar-Spacel (Fugen) zw. Fireoar-Spacel (Fugen + 1 vollfläcig spaceln) Fireoar-Spacel (Fugen + 3 vollfläcig spaceln) Fireoar-Spacel (Verkleen er Fireoar-Sreifen) Knauf Glasfaser-Fugenecksreifen Knauf, 65 rei, selskleen Knauf Eckscuzsciene 31x31x0,4 ; 3 m lang m m S S S m² m² kg m m m , ,2-2,9-5, ,2-3, , , , ,75 0,75 0,9 1,1 0,65 0, ,85 0,85 0,9 0,85 0,9 0,85 0,85 1, 1,1 1,3 1,2 1, 1,0 1,0 2,75 2,65 2,5 3,0 3,6 2,2 2, 0, ,4 2, 2, 4,55 4,7 2,3 4,55 2,4 2, 2, 0,3 0,7 2,3 0,3 n. B. n. B. n. B. n. B. n. B. n. B. n. B. Copyrig y Knauf Gips KG 13

14 K Knauf Fireoar Träger- un Süzen-Bekleiungen usscreiungsexe Pos. Bescreiung Menge Eineispreis Gesampreis Salräger-Bekleiung Trägerekleiung, innen, einseiig/ zweiseiig/ reiseiig/ vierseiig *, Einauöe er Unerkane in m.... Träger aus Sal, Maße in cm.... Feuerwiersansklasse DIN : F/ / / F/ F *. Beplankung/Bekleiung Bausoffklasse 1 DIN usfürung mi/ one * Meall-Unerkonsrukion gemäß Knauf Deailla K. Sysem: Knauf Salräger-Bekleiung K2... m Salsüzen-Bekleiung Süzenekleiung, innen, einseiig/ zweiseiig/ reiseiig/ vierseiig *, Höe in in m.... Süze aus Sal, Maße in cm.... Feuerwiersansklasse DIN : F/ / / F/ F *. Beplankung/Bekleiung Bausoffklasse 1 DIN usfürung mi/ one * Meall-Unerkonsrukion gemäß Knauf Deailla K. Sysem: Knauf Salsüzen-Bekleiung K3... m Holzräger-Bekleiung Trägerekleiung, innen, einseiig/ zweiseiig/ reiseiig/ vierseiig *, Einauöe er Unerkane in m.... Träger aus Voll-/ Brescicolz *, Maße in cm.... Feuerwiersansklasse DIN : F/ / *. Beplankung/Bekleiung Bausoffklasse 1 DIN usfürung gemäß Knauf Deailla K. Sysem: Knauf Holzräger-Bekleiung K4... m Holzsüzen-Bekleiung Süzenekleiung, innen, einseiig/ zweiseiig/ reiseiig/ vierseiig *, Höe in m.... Süze aus Vollolz, Maße in cm.... Feuerwiersansklasse DIN : F/ / *. Beplankung/Bekleiung Bausoffklasse 1 DIN usfürung gemäß Knauf Deailla K. Sysem: Knauf Holzsüzen-Bekleiung K5... m Vollfläcig, 3 ick *, spaceln als Zulage für Träger-/ Süzen- * Bekleiung. Erzeugnis: Knauf Fireoar-Spacel... m ußenecke mi Eckscuzsciene 31/31, als Zulage für Träger-/ Süzen- * Bekleiung. Erzeugnis: Knauf Eckscuzsciene 31/31... m T-Verinung als Zulage für Träger-/ Süzen- * Bekleiung. usfürung gemäß Zeicnung Nr S * Niczureffenes sreicen Sue...

15 K Knauf Fireoar Träger- un Süzen-Bekleiungen Konsrukion / Monage / Verspacelung Konsrukion Branscuzekleiungen von Trägern un Süzen aus Sal sin mi Fireoar is zur Feuerwiersansklasse F möglic, Branscuzekleiungen von Trägern un Süzen aus Holz is zur Feuerwiersansklasse. Knauf Fireoar sin Spezial-Gipsplaen 1 für en Branscuz, Typ GM-F gemäß DIN EN 283-1, Nacweis BZ Z Knauf Fireoar sin in Dicken von,, un verfügar. Fireoar-Salsüzen- un Salräger-Bekleiungen weren mi Meall-Unerkonsrukion un gescrauer Beplankung oer one Unerkonsrukion mi Fireoar-Sreifen un geklaerer Beplankung ausgefür. Fireoar-Holzsüzen- un Holzräger-Bekleiungen weren one Unerkonsrukion ausgefür. Fireoar-Bekleiungen ei Holzrägern weren irek geklaer, ei Holzsüzen weren ie Fireoar an en Sirnseien geklaer. Monage K2 Salräger-Bekleiung mi Meall-Unerkonsrukion Winkelprofil xx0,7 mi Knauf Deckennagel (Einsaz un Monage gemäß ET- 07/0049) mi san 750 ei Saleonecken zw. ei anerem Maerial es Befesigungsunergrunes mi geeigneen un zugelassenen Verankerungselemenen efesigen. Knauf Süzen-Clip im san 750 auf Salräger-Flansce (Dicke 16 ) aufsecken un CD-Profile 60/27 mi Süzen-Clip verinen. Fireoar mi Scnellauscrauen im san von max. (äußerse Lage) zw. max. (unerse Lage) efesigen. Sirnkanensoßinerlegung mi Fireoar- Sreifen ( Beplankungsicke, 0, Verkleung mi Fireoar-Spacel), ei einlagiger Beplankung. Plaensöße versez anornen, ei merlagiger Beplankung Lagen versezen. K2 Salräger-Bekleiung one Meall-Unerkonsrukion mi Fireoar-Sreifen - geklaer Fireoar-Sreifen ( Beplankungsicke, min., 0 ) am Plaensoß un als Hinerfüerung mi csasan von max. zwiscen Salräger-Flansce einkleen, an er Trägerunerseie (ei einlagiger Beplankung) am Plaensoß einlegen. Verklaern er Fireoar mi en Plaensreifen un sirnseiig mi san, an en Plaensößen er äußersen Plaenlage mi san 50. Salklaern gemäß DIN verwenen. Plaensöße versez anornen, ei merlagiger Beplankung Lagen versezen. K4 Holzräger-Bekleiung one Unerkonsrukion Verklaern er Fireoar an en Holzräger mi san, an Plaensößen mi san 50. Plaensöße versez anornen. K3 Salsüzen-Bekleiung mi Meall-Unerkonsrukion Knauf Süzen-Clip im san von 0 auf ie Flansce (Dicke 16 ) er Salsüzen secken. Verinen er CD-Profile mi en Süzen-Clips. Verscrauen er Fireoar mi en CD-Profilen miels Scnellauscrauen im san von max.. Plaensöße versez anornen, ei merlagiger Beplankung Lagen versezen. K3 Salsüzen-Bekleiung one Unerkonsrukion Verklaern er Fireoar sirnseiig im san. Plaensöße versez anornen, ei merlagiger Beplankung Lagen versezen. K5 Holzsüzen-Bekleiung one Unerkonsrukion Verklaern er Fireoar sirnseiig im san. Plaensöße versez anornen. Verspacelung Spacelmaerial Fireoar-Spacel: Hanverspacelung von Fireoar mi Glasfaser-Fugenecksreifen usfürung Bei merlagiger Beplankung alle Fugen er uneren Lagen mi Fireoar-Spacel füllen. lle Plaenfugen sicarer Beplankungslagen füllen un mi Glasfaserfugenecksreifen verspaceln. Sicare Scrauenköpfe zw. Klaern verspaceln. Ein zusäzlices Üerzieen er Fläce mi Fireoar-Spacel empfiel sic, wenn esonere nforerungen an ie Oerfläce gesell weren. Bei Süzen wir ie Verwenung von Eckscuzscienen empfolen. nsclussfugen nsclussfugen aller Beplankungslagen füllen. nsclüsse an flankierene Trockenaukonsrukionen (Wan) aängig von en Gegeeneien un en nforerungen an ie Rissesicerei mi oer Knauf Fugenecksreifen Kur ausfüren. nsclüsse an Massivaueile mi ausfüren. Merkla Nr. 3 Gipsplaenkonsrukionen - Fugen u. nsclüsse es BVG (IGG) eacen. llgemeiner Hinweis: Das Füllen er Fugen verecker Beplankungslagen ei merlagiger Beplankung is nowenig für ie Gewärleisung er ranscuzecniscen Eigenscafen! Verareiungsemperaur/ Klima Das Verspaceln arf ers erfolgen, wenn keine größeren Längenänerungen er Knauf Plaen, z. B. infolge von Feuce- oer Temperauränerungen, mer aufreen. Für as Verspaceln arf ie Raum- un Unergrunemperaur ewa +10 C nic unerscreien. Bei Gussaspal-, Zemen- un Fließesric Knauf Plaen ers nac Esricverlegung verspaceln. Hinweise es Merklaes Nr. 1 Bauselleneingungen es BVG (IGG) eacen. Tecnisce Bläer er Knauf Prouke eacen

16 K Knauf Fireoar Träger- un Süzen-Bekleiungen Bescicungen / Informaionen zur Nacaligkei / Besonere Hinweise Bescicungen Voreanlung Vor em ufringen einer Bescicung muss ie gespacele Fläce saufrei sein. Fireoar grunieren; Gruniermiel auf nacfolgene nsricmiel/ Bescicungen asien. Geeignee Bescicungen Folgene Bescicungen können auf Knauf Fireoar aufgerac weren: nsrice: - Knauf Dispersionsfaren (z.b. Inol E.L.F., Malerweiss E.L.F.), nsricsoffe mi Merfareneffek, Dispersions-Silikafaren mi geeigneer Grunierung. Nic geeigne sin: lkalisce Bescicungen wie Kalk-, Wasserglas- un Rein-Silikafaren. Informaionen zur Nacaligkei von Knauf Prouken un Fireoar Träger- un Süzen-Bekleiungen Geäueewerungssyseme sicern ie nacalige Qualiä von Geäuen un aulicen nlagen urc eine eailliere Bewerung ökologiscer, ökonomiscer, sozialer, funkionaler un ecniscer speke. In Deusclan aen ie Zerifizierungssyseme DGNB (Deusces Güesiegel Nacaliges Bauen) un LEED (Leaersip in Energy an Environmenal Design) esonere Relevanz. Knauf Fireoar Träger- un Süzen-Bekleiungen können ier zalreice Krierien posiiv eeinflussen. DGNB Ökologisce Qualiä Krierium: Risiken für ie lokale Umwel Bausoff Gips als ökologisces Maerial Ökonomisce Qualiä Krierium: Geäueezogene Kosen im Leenszyklus wirscaflice Knauf Trockenauweise Soziokulurelle un funkionale Qualiä Krierium: Umnuzungsfäigkei flexile Knauf Trockenauweise Tecnisce Qualiä Krierium: Branscuz umfassene Knauf Branscuzkompeenz Krierien: Rückauarkei, Recyclingfreunlickei, Demonagefreunlickei erfüll mi Knauf Trockenauweise LEED Maerials an Resources Crei: Recycle Conen Recyclinganeil im Fireoarspacel Crei: Regional Maerials kurze Transporwege urc fläceneckene Knauf Proukionssäen Deailliere Informaionen auf nfrage Besonere Hinweise Hiermi wir versicer, ass ie im Deailla K Knauf Fireoar Träger- un Süzen-Bekleiungen - usgae 06/11 enalenen Konsrukionsvarianen, usfürungseails un aufgefüren Prouke en jeweils zu iesem Zeipunk güligen auaufsiclicen Nacweisen in vollem Umfang ensprecen. Zusäzlic sin aupysikalisce (Branscuz un Scallscuz), konsrukive un saisce nforerungen erücksicig. Die angegeenen konsrukiven, saiscen un aupysikaliscen Eigenscafen von Knauf Sysemen können nur erreic weren, wenn ie ausscließlice Verwenung von Knauf Sysemkomponenen oer von Knauf empfolenen Prouken sicergesell is. Die Güligkei un kualiä er angegeenen Nacweise is zu eacen. Knauf Direk Tecniscer uskunf-service: Tel.: * Fax: ** K/sc./D/06.11/FB/D Knauf Trockenau-Syseme m Banof 7, Ipofen * ** Ein nruf ei Knauf Direk wir mi 0,39 /Min. erecne. nrufer, ie nic mi Telefonnuer in er Knauf Gips KG ressaenank inerleg sin, z.b. privae Bauerren oer Nic-Kunen, zalen 1,69 /Min. aus em euscen Fesnez. Moilfunk-nrufe können aweicen, sie sin aängig vom Nezereier un Tarif. Fax: 0,14 /Min. Tecnisce Änerungen vorealen. Es gil ie jeweils akuelle uflage. Unsere Gewärleisung ezie sic nur auf ie einwanfreie Bescaffenei unseres Maerials. Verraucs-, Mengen- un usfürungs angaen sin Erfarungswere, ie im Falle aweicener Gegeeneien nic one weieres üerragen weren können. Die enalenen ngaen ensprecen unserem erzeiigen San er Tecnik. Es kann aer nic er Gesamsan allgemein anerkanner Regeln er Bauecnik, einsclägiger Normen, Riclinien un anwerklicen Regeln enalen sein. Diese müssen vom usfürenen neen en Verareiungsvorscrifen ensprecen eace weren. lle Rece vorealen. Änerungen, Nacrucke un foomecanisce sowie elekronisce Wieergae, auc auszugsweise, eürfen er ausrücklicen Genemigung er Firma Knauf Gips KG, m Banof 7, Ipofen, Tel.: , Fax: Lieferung üer en Facanel l. unserer jeweils güligen llgemeinen Gescäfs-, Lieferungs- un Zalungseingungen (GB).

Innenraum-Lasttrennschalter H 22. Ein- oder Dreipolige Ausführung Bemessungs-Spannung 12, 25 und 38,5 kv Bemessungs-Strom 630 und 1250 A

Innenraum-Lasttrennschalter H 22. Ein- oder Dreipolige Ausführung Bemessungs-Spannung 12, 25 und 38,5 kv Bemessungs-Strom 630 und 1250 A Innenrm-Lsrennshler H 22 Ein- oer Dreiolige sührng Bemessngs-Snnng 12, 25 n 8,5 Bemessngs-Srom n 12 Inhl: DRIESCHER - Innenrm-Lsrennshler n Lsshler- Siherngs-Kominion H 22 nh EN 60265-1 n EN 62271-105

Mehr

Brandschutz 4. Nicht tragende, aber brandabschnittsbildende. (ohne Verklebung) sind die Bauteile nicht luftdicht. Bei brandabschnittsbildenden

Brandschutz 4. Nicht tragende, aber brandabschnittsbildende. (ohne Verklebung) sind die Bauteile nicht luftdicht. Bei brandabschnittsbildenden 4.1 optiolz und Brandscutz In der Lignum-Dokumentation Brandscutz sind optiolz -Bauteile für tragende und/oder brandabscnittsbildende Decken und Wände bis zu einer Feuerwiderstandsdauer von 60 Minuten

Mehr

SERVICE NEWSLETTER. Einführung in die Mechanik Teil 2: Kinematik (2)

SERVICE NEWSLETTER. Einführung in die Mechanik Teil 2: Kinematik (2) Einührung in ie Mechanik Teil : Kinemaik Ausgabe: 9 / 4 In iesem Teil er Reihe wollen wir anhan eines Zahlenbeispiels en Deomaionsgraienen als zenrale Größe zur Beschreibung er Deormaion in er Kinemaik

Mehr

KS-ORIGINAL. Bautechnische Werte. www.kalksandstein.info

KS-ORIGINAL. Bautechnische Werte. www.kalksandstein.info KS-ORIGINAL. Bautechnische Werte. www.kalksanstein.info INHALT KS-Steinbezeichnungen, statische Werte 3 Nicht tragene KS-Außenwäne 4 Nicht tragene KS-Innenwäne 5 KS-ISO-Kimmsteine, KS-Stürze, KS-U-Schalen

Mehr

3.2 Festlegung der relevanten Brandszenarien

3.2 Festlegung der relevanten Brandszenarien B Anwendungsbeispiel Berechnungen Seie 70.2 Feslegung der relevanen Brandszenarien Eine der wichigsen Aufgaben beim Nachweis miels der Ingenieurmehoden im Brandschuz is die Auswahl und Definiion der relevanen

Mehr

Optische Abbildung mit Einzel- und Tandemobjektiven

Optische Abbildung mit Einzel- und Tandemobjektiven Optische Abbilung mit Einzel- un Tanemobjektiven. Wirkungsgra einer Abbilung mit einem Einzelobjektiv Mit einem Einzelobjektiv wir ein strahlener egenstan er Fläche A [m ] un er Ausstrahlung M W m au ein

Mehr

Bericht zur Prüfung im Oktober 2007 über Finanzmathematik und Investmentmanagement

Bericht zur Prüfung im Oktober 2007 über Finanzmathematik und Investmentmanagement Berich zur Prüfung im Okober 7 über Finanzmahemaik und Invesmenmanagemen (Grundwissen) Peer Albrech (Mannheim) Am 5 Okober 7 wurde zum zweien Mal eine Prüfung im Fach Finanzmahemaik und Invesmenmanagemen

Mehr

Hilfsrelais HR 116. Bilfinger Mauell GmbH

Hilfsrelais HR 116. Bilfinger Mauell GmbH Bilfinger Muell GmH Hilfsrelis HR 11 Die Hilfsrelis ienen zur glvnishen Trennung, Kontktvervielfhung un Trennung zwishen Hilfs- un Steuerstromkreisen. Bilfinger Muell GmH Inhltsverzeihnis Inhlt Seite Anwenung

Mehr

D13.de Knauf Freitragende Decken

D13.de Knauf Freitragende Decken D3.de A dem 0.04.204 gelten neue Regelungen für Konstruktionen mit Anforderungen an den Feuerwiderstand. Die dann gültigen Lösungen für diese Konstruktionen finden Sie im entsprechenden Aschnitt des Knauf

Mehr

Aufgaben zu den Würfen. Aufgaben

Aufgaben zu den Würfen. Aufgaben Aufaben zu den Würfen Aufaben. Ein Körper wird i der Gecwindikei 8 - nac oben eworfen. Vo Lufwiderand ee an ab. Berecnen Sie die Wurföe und die Zei bi zu Erreicen de öcen Punke der Ban. Berecnen Sie die

Mehr

Neue GuideLed Sicherheitsleuchten

Neue GuideLed Sicherheitsleuchten CEAG GuideLed Sicereitsleucten Neue GuideLed Sicereitsleucten Geradliniges Design kombiniert mit oer Wirtscaftlickeit C-C8 C-C GuideLed SL., 2. CG-S Deckeneinbau EN 838 LED * GuideLed SL. CG-S IP GuideLed

Mehr

Veröffentlichungen am IKFF. Integrierte Wegmessung in Lineardirektantrieben

Veröffentlichungen am IKFF. Integrierte Wegmessung in Lineardirektantrieben Veröffenlichungen am IKFF Inegriere Wegmessung in Lineardirekanrieben C. Welk, B. Gundelsweiler, W. Schinköhe (IKFF, Sugar) Beirag zur GMM IMM Fachagung Innovaive Klein und Mikroanriebe Mainz 15./16. Mai

Mehr

D11 Knauf Plattendecken

D11 Knauf Plattendecken Neu 01.02.2015: Feuershutzpltte Knuf Pino GKF/GKFI 12,5 ersetzt Knuf Feuershutzpltte GKF/GKFI 12,5 A dem 01.04.2014 gelten neue Regelungen für Konstruktionen mit Anforderungen n den Feuerwiderstnd. Die

Mehr

Technische Hinweise 2

Technische Hinweise 2 transport- und prozessänder Tecnisce Hinweise 2 Besondere Ausrüstungen und Eigenscaften Inalt Profile und Wellkanten 2 Strukturen 8 Bandeareitungen 10 Bandkantenversiegelungen 11 Messeränder 12 Kurvenänder

Mehr

Armacell International GmbH

Armacell International GmbH Patent- un Markenstrategien in einem international agierenen Unternehmen Armacell International GmbH mae by Armacell Präsentiert von Mechthil Ruthmann Manager Intellectual Property & Risk Management mae

Mehr

DS Sandwichelemente. Sandwichelemente für Dach und Wand

DS Sandwichelemente. Sandwichelemente für Dach und Wand DS Sanwichelemente Sanwichelemente für Dach un Wan 1 2 DS Stålprofil Sanwichelemente» Inhalt: DS Sanwichelemente s. 3 DS Farbkarte s. 4 DS Siscoroof 4G 1000 s. 5 DS Monowall 1000 s. 6 DS Superwall ML s.

Mehr

Bericht zur Prüfung im Oktober 2006 über Finanzmathematik und Investmentmanagement

Bericht zur Prüfung im Oktober 2006 über Finanzmathematik und Investmentmanagement Berich zur Prüfung im Okober 006 über Finnzmhemik und Invesmenmngemen Grundwissen Peer Albrech Mnnheim Am 07. Okober 006 wurde zum ersen Ml eine Prüfung im Fch Finnzmhemik und Invesmenmngemen nch PO III

Mehr

Leitfaden Sicherheitstechnik Pneumatische und elektrische Lösungen

Leitfaden Sicherheitstechnik Pneumatische und elektrische Lösungen Leifaden Sicherheisechnik Pneumaische und elekrische Lösungen STR STR SLS v 0 0 0 0 v 0 0 SS2 SSR SSR v s 0 0 SLP SLS v s v s 0 v SOS SS2 SOS SS1 STO vs SBC v s v s SSR SLP v M s 0 0 SS2 SOS SDI SS1 STO

Mehr

GESTRA SPECTORcom-Gateway. Kessel- und Brennersteuerung Durch das Intranet, Internet oder GSM-Netz ins Kesselhaus

GESTRA SPECTORcom-Gateway. Kessel- und Brennersteuerung Durch das Intranet, Internet oder GSM-Netz ins Kesselhaus GESTRA -Gtewy - un steuerung Durh s Intrnet, oer GSM-Netz ins hus Die Systemvorteile im einzelnen Mit em -Gtewy ist es GESTRA gelungen, ie Welt er steuerung mit er er Wsserseite zu verinen. Ein kleines,

Mehr

Grundlagen der Technischen Informatik. Bausteine der Digitaltechnik - Binäre Schalter und Gatter. Kapitel 7.1

Grundlagen der Technischen Informatik. Bausteine der Digitaltechnik - Binäre Schalter und Gatter. Kapitel 7.1 Busteine er Digitltehnik - Binäre Shlter un Gtter Kpitel 7. Dr.-Ing. Stefn Wilermnn ehrstuhl für rwre-softwre-co-design Entwurfsrum - Astrktionseenen SYSTEM-Eene + MODU-/RT-Eene (Register-Trnsfer) ogik-/gatter-eene

Mehr

Kapazitätsspektrum: 0,01 mf bis 6,8 mf Nennspannungen: 63 V, 100 V, 250 V, 400 V-, 630 V-,

Kapazitätsspektrum: 0,01 mf bis 6,8 mf Nennspannungen: 63 V, 100 V, 250 V, 400 V-, 630 V-, IMA SM-S SM-olienkonensatoren aus metallisiertem olyphenylensulfi (S) in eherumhüllung Spezielle igenshaften Size Coes 1812, 2220, 2824, 4030, 5040 un 6054 in S un umhüllt Anwenungstemperatur is 140 C

Mehr

Uponor ISI Box. schnell und sicher installieren! NEU

Uponor ISI Box. schnell und sicher installieren! NEU Uponor ISI Box scnell und sicer instllieren! NEU Die Uponor ISI Box die einfce und scnelle Instlltionslösung im Trockenu. Vorkonfektioniert und nsclussfertig efinden sic lle Komponenten sicer und geprüft

Mehr

Kompaktfördergeräte FX 2000/FX 2500 Compact Hopper Loaders FX 2000/FX 2500

Kompaktfördergeräte FX 2000/FX 2500 Compact Hopper Loaders FX 2000/FX 2500 Kompaktförergeräte F 0/F 0 Compact opper Loaers F 0/F 0 Wartungsarme Eelstal-Ausfürung für leicte Reinigung Gerätekopf scwenkbar mit integriertem Tragegriff un großem Filter für staubfreie Förerung Geräuscarme

Mehr

Bericht zur Prüfung im Oktober 2009 über Grundprinzipien der Versicherungs- und Finanzmathematik (Grundwissen)

Bericht zur Prüfung im Oktober 2009 über Grundprinzipien der Versicherungs- und Finanzmathematik (Grundwissen) Berich zur Prüfung i Okober 9 über Grundrinziien der Versicherungs- und Finanzaheaik (Grundwissen Peer lbrech (Mannhei 6 Okober 9 wurde zu vieren Mal eine Prüfung i Fach Grundrinziien der Versicherungs-

Mehr

Diamant Technologie -

Diamant Technologie - iamant Technologie - Wirtschaftlichkeit y KE. I Fräser - Nettopreisliste 2014 lackline P fräser - lackline Z 1, mit P ohrschneie NEU nwenung: Zum Formatieren, Nuten, Fügen Zur ufnahme im Spannzangenfutter

Mehr

Aufgaben Arbeit und Energie

Aufgaben Arbeit und Energie Aufgaben Arbei und Energie 547. Ein Tank oll i Hilfe einer Pupe i aer gefüll werden. Der Tank ha für den Schlauch zwei Anchlüe, oben und unen. ie verhäl e ich i der durch die Pupe zu verricheen Arbei,

Mehr

Dispersion DADOS. Problemstellung. Technische Daten, DADOS. Rechnung

Dispersion DADOS. Problemstellung. Technische Daten, DADOS. Rechnung Dispersion DADOS Problemstellung Für ie Auswertung von Spektren ist es notwenig, ie Nichtlinearität er Wellenlängenskala auf em CCD Chip zu berücksichtigen. Dies wir hier am Beispiel es DADOS urchgerechnet,

Mehr

.302 Latten dickengehobelt, 0 m2...

.302 Latten dickengehobelt, 0 m2... NPK Bau Projekt: 254 - Holzständerwände Seite 1 333D/14 Holzbau: en undausba u (V'15) 000 Bedingungen Reservepositionen: Positionen, die nicht dem Originaltext NPK entsprechen, dürfen nur in den dafür

Mehr

1 Kinematik der geradlinigen Bewegung eines Punktes 1.1 Freier Fall; Geschwindigkeit, Fallzeit, kinematische Diagramme

1 Kinematik der geradlinigen Bewegung eines Punktes 1.1 Freier Fall; Geschwindigkeit, Fallzeit, kinematische Diagramme Inhal / Übersich der Aufgaben mi Lösungen XI Aufgabe Erläuerung "Info"-Bild Seie 1 1 Kinemaik der geradlinigen Bewegung eines Punkes 1.1 Freier Fall; Geschwindigkei, Fallzei, kinemaische Diagramme 5 1.2

Mehr

SACE Emax 2. Offene Niederspannungs-Leistungsschalter Emax E1.2-E2.2-E4.2-E6.2. Gebrauchsanleitungen der Schutzauslöser Ekip Touch und ihres Zubehörs.

SACE Emax 2. Offene Niederspannungs-Leistungsschalter Emax E1.2-E2.2-E4.2-E6.2. Gebrauchsanleitungen der Schutzauslöser Ekip Touch und ihres Zubehörs. DOK. Nr. 1SDH001316R0003 - L8843 SACE Emax 2 Offene Niederspannungs-Leisungsschaler Emax E1.2-E2.2-E4.2-E6.2 Gebrauchsanleiungen der Schuzauslöser Ekip Touch und ihres Zubehörs. 2 2014 ABB 1SDH001316R0003

Mehr

Diamant Technologie - Wirtschaftlichkeit by AKE.

Diamant Technologie - Wirtschaftlichkeit by AKE. iamant Technologie - Wirtschaftlichkeit y KE. iamant Fräser 2014 lackline P fräser - lackline F 900 Z 1, mit P ohrschneie NEU NWENUNG: MSCHINE: ZHN: Zum Formatieren, Nuten, Fügen Zur ufnahme im Spannzangenfutter

Mehr

1 Einführung. Bild 1-1: Ein digitales Kommunikationssystem

1 Einführung. Bild 1-1: Ein digitales Kommunikationssystem 1 Einführung Ein digiales Kommunikaionssysem, das sicherlich viele Leser aus eigener Erfahrung kennen, zeig Bild 1-1: Ein Compuer is über ein Modem mi einem Kommunikaionsnez verbunden und ausch Daen mi

Mehr

2411- KATHRIN 2412- KATHRIN KATHRIN 2411- / 2412- 2411-05.. 2411-07.. 2411-15.. 2411-42.. 2411-75.. 2411-85.. 9999-9997 9999-4022

2411- KATHRIN 2412- KATHRIN KATHRIN 2411- / 2412- 2411-05.. 2411-07.. 2411-15.. 2411-42.. 2411-75.. 2411-85.. 9999-9997 9999-4022 VENJAKO MÖEL ALPAETISCE ÜERSICT STULNAMEN MIT ESTELL-NUMMERN KATRIN 2411- / 2412- STOFFGRUPPEN / Soff 2411- KATRIN T S 46 cm 99 cm 59 cm 48 cm 2412- KATRIN T S AL 53 cm 99 cm 59 cm 48 cm 65 cm Abbi l du

Mehr

Absicherung mit inversen ETFs

Absicherung mit inversen ETFs Technik Wirschaf Gesalung Absicherung mi inversen ETFs Leo Schuber Prof. Dr. Leo Schuber BWL-Sudienschwerpunke an der Universiä Augsburg: Markeing und Unernehmensforschung. 1985: Promoion über Mehoden

Mehr

mach. Nebeniusstr. 8, D-76137 Karlsruhe Fon +49 (0)721 48 52 391, FAX +49 (0)322 24 130144 Email info@machidee.de, Web www.machidee.

mach. Nebeniusstr. 8, D-76137 Karlsruhe Fon +49 (0)721 48 52 391, FAX +49 (0)322 24 130144 Email info@machidee.de, Web www.machidee. Terminals für Meienanwenungen Einfache Beienung, klares Konzept, ansprechenes Design Für en Einsatz unterschielicher Präsentationen haben wir eine spezielle Box für interaktive Anwenungen entwickelt, ie.

Mehr

INTRO VERSE 1 Auf uns HI-C7514

INTRO VERSE 1 Auf uns HI-C7514 2 Au uns Text: Julius Hartog, Andreas Bourani, Thomas Olbrich S INTRO q = 126 4 /B E7 Musik: Julius Hartog, Andreas Bourani, Thomas Olbrich Arrangement: Oliver ies M A T 4 4 4 B? 4 5 VERSE 1 /B E7? J Ó

Mehr

Knauf. Freitragende Decken F90

Knauf. Freitragende Decken F90 Detaillatt Ausgae 06/2005 Knauf Freitragende Decken f K n a u it P ro d u k te n M S y s te m S ic h e rh e it im Freitragende Decken F90 siehe Detaillatt K219 Knauf Freitragende Decke Metallunterkonstruktion

Mehr

Technik aktuell. Brandschutzlösungen für Holzständerwände mit Rigips Platten. KAI StT. Nr. 04 05/09 20. Mai 2009. Sehr geehrte Damen und Herren,

Technik aktuell. Brandschutzlösungen für Holzständerwände mit Rigips Platten. KAI StT. Nr. 04 05/09 20. Mai 2009. Sehr geehrte Damen und Herren, Technik aktuell Brandschutzlösungen für Holzständerwände mit Rigips Platten KAI StT Nr. 04 05/09 20. Mai 2009 Sehr geehrte Damen und Herren, Holzrahmenbauten gewinnen in Deutschland einen immer größeren

Mehr

Hilfe zum neuen Online-Shop

Hilfe zum neuen Online-Shop Hilfe zum neuen Online-Sop Hier finden Sie umfassend bescrieben, wie Sie sic in unserem neuen Sop zurectfinden. Wenn Sie Fragen zur Kunden-Nr., Kunden-ID oder zum Passwort aben, rufen Sie uns bitte an:

Mehr

Working Paper Dividenden und Aktienrückkäufe unter der Abgeltungssteuer

Working Paper Dividenden und Aktienrückkäufe unter der Abgeltungssteuer econsor www.econsor.eu er Open-Access-Publikaionsserver der ZBW Leibniz-Informaionszenrum Wirschaf The Open Access Publicaion Server of he ZBW Leibniz Informaion Cenre for Economics Podlech, Nils Working

Mehr

McAfee Firewall Enterprise Control Center

McAfee Firewall Enterprise Control Center Hnuh für en Shnellstrt Revision A MAfee Firewll Enterprise Control Center Version 5.3.1 In iesem Hnuh für en Shnellstrt finen Sie llgemeine Anweisungen zum Einrihten von MAfee Firewll Enterprise Control

Mehr

Newsletter 24 März 2013

Newsletter 24 März 2013 Newsletter 24 März 2013 Inhalt: Sonernewsletter Nummer 24: Einlaung: Programm: Anmelung / Anfahrt: Impressum: Sonernewsletter Nummer 24: Sehr geehrte Damen un Herren, wir möchten Sie recht herzlich zu

Mehr

HeiTel Produkte Empfohlene Verkaufspreisliste gültig ab 01. Oktober 2010

HeiTel Produkte Empfohlene Verkaufspreisliste gültig ab 01. Oktober 2010 Bildüberragung, Bildspeicherung 4604 CamTel SVR 4 hybridfähig* Digiales Bildüberragungssysem für 4 analoge Kameras mi inegrierer Eherneschniselle (DSL) für Bildüberragung/Fernparamerierung/Fernwarung (opional:

Mehr

3 Ebene elektromagnetische Wellen

3 Ebene elektromagnetische Wellen 3 bene elekomagneisce Wellen nscaulice Besceibung 6 3 bene elekomagneisce Wellen In diesem bscni weden ebene elekomagneisce Wellen in omogenen Medien beandel. Dabei sollen die fü die Besceibung elekomagneisce

Mehr

Lichtmanagementsysteme: Szenen.

Lichtmanagementsysteme: Szenen. www.osram.de/ms Lictmanagementsysteme: Szenen. Kompettes LMS-Sortiment zur mutifunktionaen Bedienung von Lictgruppen und Lictszenen. LMS SZENEN Mutifunktiona und fexie: Szenenasierte Beeuctung. In Räumen,

Mehr

Schriftliche Prüfung Schuljahr: 2008/2009 Schulform: Gymnasium. Mathematik

Schriftliche Prüfung Schuljahr: 2008/2009 Schulform: Gymnasium. Mathematik Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Prüfungen am Ende der Jargangsstufe 10 Scriftlice Prüfung Sculjar: 2008/2009 Sculform: Matematik Allgemeine Arbeitsinweise Die Prüfungszeit beträgt 160 Minuten.

Mehr

Motivation. Finanzmathematik in diskreter Zeit

Motivation. Finanzmathematik in diskreter Zeit Moivaion Finanzmahemaik in diskreer Zei Eine Hinführung zu akuellen Forschungsergebnissen Alber-Ludwigs-Universiä Freiburg Prof. Dr. Thorsen Schmid Abeilung für Mahemaische Sochasik Freiburg, 22. April

Mehr

1 Verbindungsleitungen

1 Verbindungsleitungen 1 Verbinungsleitungen Für ie Funktion aller elektronischen Schaltungen sin Verbinungsleitungen zischen en Bauelementen unverzichtbar. Ihre Aufgabe ist es, Signale von einem Baustein zum nächsten zu transportieren.

Mehr

8. Energie, Impuls und Drehimpuls des elektromagnetischen

8. Energie, Impuls und Drehimpuls des elektromagnetischen 8. Energie, Impuls un Drehimpuls es elektromagnetischen Feles 8.1 Energie In Abschnitt.5 hatten wir em elektrostatischen Fel eine Energie zugeornet, charakterisiert urch ie Energieichte ω el ɛ 0 E. (8.1

Mehr

Knauf Fireboard-Systeme. Ausgabe 07/03

Knauf Fireboard-Systeme. Ausgabe 07/03 Knuf Fireord-ysteme usge 07/03 Brndverhlten von Bustoffen und Buteilen 3 Feuerwiderstndsklssen für trgende und/ rumshließende Buteile Feuerwiderstndsklssen und uufsihtlihe Benennung Klssifizierung der

Mehr

Planungsunterlage. Heizkreis-SchnellmontageSysteme für bodenstehende. und wandhängende Kessel

Planungsunterlage. Heizkreis-SchnellmontageSysteme für bodenstehende. und wandhängende Kessel Planungsunterlage Heizkreis-ScnellmontageSysteme für bodensteende und wandängende Kessel Ausgabe 04/2002 Inalt Inalt 1 Heizkreis-Scnellmontage-Systeme............................................... 3 1.1

Mehr

Preisliste w a r e A u f t r a g 8. V e r t r b 8. P C K a s s e 8. _ D a t a n o r m 8. _ F I B U 8. O P O S 8. _ K a s s a b u c h 8. L o h n 8. L e t u n g 8. _ w a r e D n s t l e t u n g e n S c h

Mehr

Nachtrag Nr. 71 a. gemäß 10 Verkaufsprospektgesetz (in der vor dem 1. Juli 2005 geltenden Fassung) Unvollständigen Verkaufsprospekt

Nachtrag Nr. 71 a. gemäß 10 Verkaufsprospektgesetz (in der vor dem 1. Juli 2005 geltenden Fassung) Unvollständigen Verkaufsprospekt London Brnch Nchrg Nr. 71 gemäß 10 Verkufsprospekgesez (in der vor dem 1. Juli 2005 gelenden Fssung) vom 6. Novemer 2006 zum Unvollsändigen Verkufsprospek vom 31. März 2005 üer Zerifike uf * üer FlexInves

Mehr

Zunächst ein paar Fragen zu Ihrer Person:

Zunächst ein paar Fragen zu Ihrer Person: Zunähst ein paar Fragen zu Ihrer Person: Sehr geehrte Damen un Herren! Wir laen Sie herzlih zu ieser Gesunheitsefragung ein, a uns Ihre Gesunheit wihtig ist. Darum führen wir ei itworks as Projekt (f)itworks

Mehr

D19. Knauf Deckendesign. D191 Knauf Falttechnik D192 Knauf Biegetechnik D193 Knauf Kuppeln. Trockenbau-Systeme 09/2009

D19. Knauf Deckendesign. D191 Knauf Falttechnik D192 Knauf Biegetechnik D193 Knauf Kuppeln. Trockenbau-Systeme 09/2009 D19 Trockenbau-Systeme 09/2009 D19 Knauf Deckendesign D191 Knauf Falttechnik D192 Knauf Biegetechnik D193 Knauf Kuppeln D19 Knauf Deckendesign Inhalt Seite Knauf Formteile Gebogene Knauf Profile D191 D192

Mehr

Rechtliche Rahmenbedingungen der Preiskalkulation

Rechtliche Rahmenbedingungen der Preiskalkulation Rechliche Rahmenbedingungen der Preiskalkulaion Preishöhe überhöhe Preise Predaory Pricing Angebo uner Einsandsreis verikale Preisbindung Preisabsrachen Universiä Greifswald ehrsuhl für BW insb. Markeing

Mehr

7 Arbeit, Energie, Leistung

7 Arbeit, Energie, Leistung Seite on 6 7 Abeit, Enegie, Leitung 7. Abeit 7.. Begiffekläung Abeit wid ie dann eictet, wenn ein Köpe unte de Einflu eine äußeen Kaft läng eine ege ecoben, becleunigt ode efot wid. 7.. Eine kontante Kaft

Mehr

CLOUD CX163 ZONEN MISCHER

CLOUD CX163 ZONEN MISCHER COUD CX ZONEN MISCHE Clearly better son CX POWE ZONE ZONE 4 4 MICOPHONE EVE EVE EVE MICOPHONE EVE SOUCE SOUCE 4 4 ZONE STEEO AUDIO MIXE Clo CX Zone Mixer - front panel view FUSE ATING POWE 40 + 0% N Clo

Mehr

Zahlungsverkehr und Kontoinformationen

Zahlungsverkehr und Kontoinformationen Zahlungsverkehr und Konoinformaionen Mulibankfähiger Zahlungsverkehr für mehr Flexibilä und Mobiliä Das Zahlungsverkehrsmodul biee Ihnen für Ihre Zahlungsverkehrs- und Konenseuerung eine Vielzahl mulibankenfähiger

Mehr

SMARTPHONE, TABLET UND PHABLET JA! KOSTENFALLE NEIN!... und so funktioniert s!

SMARTPHONE, TABLET UND PHABLET JA! KOSTENFALLE NEIN!... und so funktioniert s! Telefonie Nachrich Inerne WLAN Messenger Daenschuz Orung Tarif SMARTPHONE, TABLET UND PHABLET JA! KOSTENFALLE NEIN!... und so funkionier s! Wer Smarphone, Phable oder Table mi einer SIM-Kare nuz, solle

Mehr

Vertragsbedingungen MAILOFANT Stand Januar 2011

Vertragsbedingungen MAILOFANT Stand Januar 2011 Vertrgseingungen MAILOFANT Stn Jnur 2011 1 Funktionsweise 1.1 Beshreiung Der MAILOFANT ist ein revisionssiheres wesiertes E-Milrhiv, welhes E-Mils unveränerr un lükenlos rhiviert. 1.2 Anlge es Arhivs Der

Mehr

Formelsammlung. Fachangestellte für Bäderbetriebe Meister für Bäderbetriebe. Inhalt

Formelsammlung. Fachangestellte für Bäderbetriebe Meister für Bäderbetriebe. Inhalt Forelsalung Facangestellte für Bäderbetriebe Meister für Bäderbetriebe Erstellt von Dipl.-Ing. (FH) Wolfgang Hetteric, BVS it Ergänzungen von Dipl.-Ing. (FH) Peter Vltavsky, BS Lindau Inalt llgeeine Mecanik...

Mehr

BMW Umweltschutz. Umwelterklärung 2003 BMW Werk Berlin. BMW Group. Umweltschutz ist die Voraussetzung für eine langfristig gesicherte Zukunft.

BMW Umweltschutz. Umwelterklärung 2003 BMW Werk Berlin. BMW Group. Umweltschutz ist die Voraussetzung für eine langfristig gesicherte Zukunft. Umwelerklärung 23 BMW Werk Berlin BMW Umwelschuz Umwelschuz is die Voraussezung für eine langfrisig gesichere Zukunf. Nachfolgend sellen wir die Inpu-Oupu-Bilanz für das Jahr 23 dar und beschreiben die

Mehr

MarketingManager Das branchenspezifische PIM-System für Ihr Multi-Channel-Marketing

MarketingManager Das branchenspezifische PIM-System für Ihr Multi-Channel-Marketing Mi MarkeingManager vereinfachen und beschleunigen Sie die Verwalung, Konrolle und Vereilung aller relevanen Produkinformaionen. Dabei spiel es keine Rolle, ob es sich um Foos, Videos, Layouvorlagen, echnische

Mehr

Aufgabenblatt 1. Lösungen. A1: Was sollte ein Arbitrageur tun?

Aufgabenblatt 1. Lösungen. A1: Was sollte ein Arbitrageur tun? Aufgabenbla 1 Lösungen 1 A1: Was solle ein Arbirageur un? Spo-Goldpreis: $ 5 / Unze Forward-Goldpreis (1 Jahr): $ 7 / Unze Risikoloser Zins: 1% p.a. Lagerkosen: Es gib zwei Handelssraegien, um in einem

Mehr

Category Management Basics 2-tägiges Seminar. ... aus dem Hause des Lehrgangs zum Zertifizierten ECR D-A-CH Category Manager

Category Management Basics 2-tägiges Seminar. ... aus dem Hause des Lehrgangs zum Zertifizierten ECR D-A-CH Category Manager Caegory Managemen Basics 2-ägiges Seminar... aus dem Hause des Lehrgangs zum Zerifizieren ECR D-A-CH Caegory Manager Seminarermine 2012 Caegory Managemen is ein Prozess, bei dem Kaegorien als sraegische

Mehr

Medienmitteilung Rothenburg, 26. April 2013

Medienmitteilung Rothenburg, 26. April 2013 Pistor AG Medienmitteilung Rotenburg, 26. April 2013 Gescäftsjar 2012 Ausblick 2013 Pistor mit gutem Ergebnis Die Pistor ist gut unterwegs. Im Jar 2012 wurde mit dem Bau des neuen Tiefkülcenters erneut

Mehr

Der Tabelle kann entnommen werden, welche Einschränkungen sich aufgrund der bestehenden Doppelbesteuerungsabkommen

Der Tabelle kann entnommen werden, welche Einschränkungen sich aufgrund der bestehenden Doppelbesteuerungsabkommen DEPARTEMENT FINANZEN UND RESSOURCEN Kntonles Steuermt Aru, 6. Ferur 2013 MERKBLATT Quellenesteuerung von Hypothekrzinsen n Personen ohne Wohnsitz oer Aufenthlt in er Schweiz ( 124 As. 1 StG un Art. 94

Mehr

6. Die Exponentialfunktionen (und Logarithmen).

6. Die Exponentialfunktionen (und Logarithmen). 6- Funktionen 6 Die Eponentialfunktionen (und Logaritmen) Eine ganz wictige Klasse von Funktionen f : R R bilden die Eponentialfunktionen f() = c ep( ) = c e, ier sind, c feste reelle Zalen (um Trivialfälle

Mehr

Risikomanagement und Mehrzielentscheidungsunterstützung

Risikomanagement und Mehrzielentscheidungsunterstützung Risikomanagemen und Mehrzielenscheidungsunersüzung uner Unsicherhei am Beispiel der Planung effiziener Nofallmaßnahmen nach kernechnischen Sörfällen Prof. Dr. Jua Geldermann 1 Dr. Valenin Bersch 2 Dr.

Mehr

Risikomanagement für IT-Projekte Oliver F. LEHMANN

Risikomanagement für IT-Projekte Oliver F. LEHMANN Risikomanagemen für IT-Projeke Oliver F. LEHMANN Oliver Lehmann, PMP, Informaion Technology Training, Wendelseinring 11, D-85737 Ismaning, oliver@oliverlehmann.com 1 METHODISCHE GRUNDLAGE Mehr noch als

Mehr

AVK BERMAD Regelventile

AVK BERMAD Regelventile AVK MITTELMANN ARMATUREN GMB AVK BERMAD Regelventile asserversorgung & Industrie Serie 700 & 800 Inalt Serie 700 & 800 Inaltsverzeicnis Seite Inalt 1 Ausscreibungstexte 2 Prüfungen und Zertifikate 3 Einfürung

Mehr

IV. Dielektrische Werkstoffe. 1. Klassifizierung

IV. Dielektrische Werkstoffe. 1. Klassifizierung IV. Dielektrische Werkstoffe 1. Klassifizierung Dielektrische Werkstoffe, oer kurz Dielektrika genannt, begegnen uns, ob gewollt oer ungewollt, in allen elektrischen Bauelementen, Baugruppen un Geräten.

Mehr

Communication Simplified Effektive Zusammenarbeit und optimale Kommunikation für Banken und Versicherungen

Communication Simplified Effektive Zusammenarbeit und optimale Kommunikation für Banken und Versicherungen Communication Simplifie Effektive Zusammenarbeit un optimale Kommunikation für Banken un Versicherungen Your business technologists. Powering progress Heutzutage reicht es nicht mehr aus, hervorragene

Mehr

Working Paper Value-at-Risk-Limitstrukturen zur Steuerung und Begrenzung von Marktrisiken im Aktienbereich

Working Paper Value-at-Risk-Limitstrukturen zur Steuerung und Begrenzung von Marktrisiken im Aktienbereich econsor www.econsor.eu Der Open-Access-Publikaionsserver der ZBW Leibniz-Informaionszenrum Wirschaf The Open Access Publicaion Server of he ZBW Leibniz Informaion Cenre for Economics Beeck, Helmu; Johanning,

Mehr

Anfrage aus dem Kantonsrat KR-Nr. 11 U2000 betreffend schulische und berufliche Förderung jugendlicher Mütter

Anfrage aus dem Kantonsrat KR-Nr. 11 U2000 betreffend schulische und berufliche Förderung jugendlicher Mütter Bilungsirektion es Kantons Zürich Mittelschul- un Berufsbilungsarnt Bilungsentwicklung 25.4.2000 000425/b Bilungsentwicklung Tel. O1 347 27 71 E-Mail: bach@schulnetz ch INFO-PARTNER Amt für Jugen un Berufsberatung

Mehr

Zwei unbekannte Zahlen und alle vier Rechenarten

Zwei unbekannte Zahlen und alle vier Rechenarten Zwei unekannte Zahlen und alle vier Rechenarten HELMUT MALLAS Online-Ergänzung MNU 8/1 (15.1.015) Seiten 1, ISSN 005-58, Verlag Klaus Seeerger, Neuss 1 HELMUT MALLAS Zwei unekannte Zahlen und alle vier

Mehr

Fachbereich II Mathematik - Physik - Chemie

Fachbereich II Mathematik - Physik - Chemie R Fachbereich II Mahemaik - Physik - Chemie 03/200 Karl Michael Ormann as Modell von Neuburger in der Krankenversicherungsmahemaik The Neuburger model in healh insurance mahemaics (in German) Repors in

Mehr

Handbuch für Gründer. Stand: 13.12.2013. Verbundpartner

Handbuch für Gründer. Stand: 13.12.2013. Verbundpartner Stand: 13.12.2013 Verbundpartner Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines... 3 2. Zugang zur Gründungswerkstatt... 4 3. Login... 5 4. Meine Werkstatt... 6 5. Businessplan... 7 5.1. Bearbeiten des Businessplans...

Mehr

Rohr-In-Line-Widerstandsthermometer Typ TR472

Rohr-In-Line-Widerstandsthermometer Typ TR472 Elektrische Temperaturmesstechnik Rohr-In-Line-Wierstansthermometer Typ TR472 WIKA Datenblatt TE 60.28 Anwenungen T Nahrungs- un Genussmittelinustrie, Molkereien, Schank- un Abfüllanlagen, Brauereien T

Mehr

ochs Display- und Shoplösungen ochs F O R B E T T E R S A L E S Direkt vom Hersteller www.ochs-web.com F O R B E T T E R S A L E S

ochs Display- und Shoplösungen ochs F O R B E T T E R S A L E S Direkt vom Hersteller www.ochs-web.com F O R B E T T E R S A L E S Display- und Shoplösungen Direk vom Herseller 10 11 www.-web.com Kundenspezifische Display- und Shoplösungen Aus Kunssoff, Holz, Meall und Glas Direk vom Herseller Die Ochs GmbH biee seinen Kunden mi einem

Mehr

Richtlinie Wohnungsbau

Richtlinie Wohnungsbau es Lnes Brnenurg für ie Üernhme von Bürgshften zur Förerung es Wohnungswesens Gemeinsmer Runerlss es Ministeriums er Finnzen un es Ministeriums für Sttentwiklung, Wohnen un Verkehr - jetzt: Ministerium

Mehr

c) Berechne aus dieser die mechanische Arbeit, die bei ebener Strecke nötig ist, um dieses Fahrzeug 100 km weit zu bewegen.

c) Berechne aus dieser die mechanische Arbeit, die bei ebener Strecke nötig ist, um dieses Fahrzeug 100 km weit zu bewegen. Aufben Arbei und Enerie 547. Ein Tnk oll i Hilfe einer Pupe i Wer efüll werden. Der Tnk für den Scluc zwei Anclüe, oben und unen. Wie eräl e ic i der durc die Pupe zu erriceen Arbei, u den Tnk olländi

Mehr

Customer Lifetime Value

Customer Lifetime Value Cusomer Lifeime Value Monia Seyerle Fachhochschule Nüringen 72603 Nüringen monia.seyerle@web.de Zusammenfassung Der Cusomer Lifeime Value (CLV) is der ganzheiliche Wer eines Kunden für ein besimmes Unernehmen

Mehr

d d d d Versicherungsrecht Schlüssel-Sicherung Prämienbegünstigte Zukunftsvorsorge Anlegerberatung Erfüllungs- statt Vertrauensinteresse

d d d d Versicherungsrecht Schlüssel-Sicherung Prämienbegünstigte Zukunftsvorsorge Anlegerberatung Erfüllungs- statt Vertrauensinteresse FACHZEITSCHRIFT FÜR WIRTSCHAFTSRECHT DEZEMBER 2012 12 Versicherungsrecht Schlüssel-Sicherung Prämienbegünstigte Zukunftsvorsorge Anlegerberatung Erfüllungs- statt Vertrauensinteresse Rom I un Rom II vor

Mehr

Working Paper Kapitalmarktorientierte Risikosteuerung in Banken: Marktwertsteuerung statt Marktzinsmethode

Working Paper Kapitalmarktorientierte Risikosteuerung in Banken: Marktwertsteuerung statt Marktzinsmethode econsor www.econsor.eu Der Open-Access-Publikaionsserver der ZBW Leibniz-Informaionszenrum Wirschaf he Open Access Publicaion Server of he ZBW Leibniz Informaion Cenre for Economics Reichard, Rolf Working

Mehr

Hilfestellung zur inflationsneutralen Berechnung der Erwartungswertrückstellung in der Krankenversicherung nach Art der Lebensversicherung

Hilfestellung zur inflationsneutralen Berechnung der Erwartungswertrückstellung in der Krankenversicherung nach Art der Lebensversicherung Viere Unersuchung zu den quaniaiven Auswirkungen von Solvabiliä II (Quaniaive Impac Sudy 4 QIS 4) Hilfesellung zur inflaionsneuralen Berechnung der Erwarungswerrücksellung in der Krankenversicherung nach

Mehr

Fachhochschule Dortmund

Fachhochschule Dortmund Ausbildungszyklus im Masersudium an der FH Ausbildungszyklus im Masersudium an der FH Vorgesell vom akkrediieren Forschungsschwerpunk Compuersimulaion im Maschinenbau Offiziell ernanner Parner der 2 Ausbildungszyklus

Mehr

Visualisierung von Transponder-Daten mittels Mashup

Visualisierung von Transponder-Daten mittels Mashup Insiu für angewande Informaionsechnologie InIT Visualisierung von Transponder-Daen miels Mashup Miarbeier: Michael Jäger Andreas Loeber Daniel Kramarz Marco Vergari Prof. Dr. Marcel Rupf Prof. Dr. Karl

Mehr

Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten. Industriemeister Metall / Neu

Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten. Industriemeister Metall / Neu Fragen / Themen zur Vorbereiung auf die mündliche Prüfung in dem Fach Berücksichigung naurwissenschaflicher und echnischer Gesezmäßigkeien Indusriemeiser Meall / Neu Die hier zusammengesellen Fragen sollen

Mehr

V Welche Leistung bringt ein Mensch beim Fahrrad Fahren? Einleitung (Hier wird erklärt, warum der Versuch durchgeführt wird)

V Welche Leistung bringt ein Mensch beim Fahrrad Fahren? Einleitung (Hier wird erklärt, warum der Versuch durchgeführt wird) AB Energie Leiung Scüler, Seie 1 V Welce Leiung bring ein Menc bei arrad aren? Einleiung (Hier wird erklär, waru der Veruc durcgefür wird) Mecanice Energie E wird dann auf einen Körper überragen, wenn

Mehr

Lehrstuhl für Finanzierung

Lehrstuhl für Finanzierung Lehrsuhl für Finanzierung Klausur im Fach Finanzmanagemen im Winersemeser 1998/99 1. Aufgabe Skizzieren Sie allgemein die von Kassenhalungsproblemen miels (sochasischer) dynamischer Programmierung! Man

Mehr

Ökonomische Potenziale einer Online-Kundenwertanalyse zur gezielten Kundenansprache im Internet

Ökonomische Potenziale einer Online-Kundenwertanalyse zur gezielten Kundenansprache im Internet Ökonomische Poenziale einer Online-Kundenweranalyse zur gezielen Kundenansprache im Inerne von Julia Heidemann, Mahias Klier, Andrea Landherr, Florian Probs Dezember 2011 in: D. C. Mafeld, S. Robra-Bissanz

Mehr

45 Würzburg Maidbronn Rimpar Gramschatz

45 Würzburg Maidbronn Rimpar Gramschatz ürzurg Mironn Rimpr Grmshtz gültig : 01.04.2013, Drukzeitpunkt: 21.03.2013 15:38:59, eite: 1 Fhrt er Linie F BB ürzurg, örthstrße -, Busf./ Bussteig 6 5.32 6.00 6.30 6.55 6.55 7.37 8.20 9.00 9.30 10.00

Mehr

Referat. zum Proseminar: Programmiersysteme. Thema: Serialisierung. von Benedict Fehringer. Betreuer: Guido Tack Lehrstuhl: Prof. Dr.

Referat. zum Proseminar: Programmiersysteme. Thema: Serialisierung. von Benedict Fehringer. Betreuer: Guido Tack Lehrstuhl: Prof. Dr. Referat zum Proseminar: Programmiersysteme Thema: Serialisierung von Beneict Fehringer Betreuer: Guio Tack Lehrstuhl: Prof. Dr. Gert Smolka Inhaltsverzeichnis: 1. Einführung 1.1 Anwenung 1.2 Umsetzung

Mehr

Angewandte Versicherungsmathematik und Risikomanagement

Angewandte Versicherungsmathematik und Risikomanagement Angewande Versicherungsmahemaik und Risikomanagemen Vorlesung am Insiu für Mahemaik der Universiä Wien Winersemeser 6/7 Skripum Version. Dr. Huber Schickeanz Dr. Huber Schickeanz Angewande Versicherungsmahemaik

Mehr

PROTEKTOR PD -100 TPS 25 JuSTIERBAR TRITTSCHALLSCHuTZ PRoFIL-SySTEM, BAuHÖHE 25 MM

PROTEKTOR PD -100 TPS 25 JuSTIERBAR TRITTSCHALLSCHuTZ PRoFIL-SySTEM, BAuHÖHE 25 MM PROTEKTOR PD -100 TPS 25 JuSTIERBAR TRITTSCHALLSCHuTZ PRoFIL-SySTEM, BAuHÖHE 25 MM 24 Profile und Zubehör Konstruktion PD -100 TPS 25 TPS-CD-Profil 5104 CD 55-18,5 0,60 49,5 4000 12/480 Stk TPS-Federclip

Mehr

www.osram.de LED Leuchten Dragonpoint Die anschlussfertigen Beleuchtungslösungen von OSRAM.

www.osram.de LED Leuchten Dragonpoint Die anschlussfertigen Beleuchtungslösungen von OSRAM. www.osram.de LED Leucten Dragonpoint und DRAGONSPOT Die ansclussfertigen Beleuctungslösungen von OSRAM. Einleitung Ein perfektes Zusammenspiel. Möcten Sie Ire Einrictung oder Ire Akzent-Beleuctung gezielt

Mehr

Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz

Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz FERMACELL Firepanel A1 Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz Firepanel A1 Die neue Brandschutzplatte von FERMACELL Die Brandschutzplatte FERMACELL Firepanel A1 ist die neue Dimension im Brandschutz

Mehr

HAFixD Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA Baader Bank AG Bayerische Börse AG Juni 2015 Leitfaden zum Aktienindex HAFixD Seite 1/14

HAFixD Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA Baader Bank AG Bayerische Börse AG Juni 2015 Leitfaden zum Aktienindex HAFixD Seite 1/14 Leifaden zum Akienindex HAFixD Seie 1/14 Leifaden zum Akienindex HAFixD* Juni 2015 * Der HAFixD is ein Index der, der von der Baader Bank AG berechne und von der Bayerische Börse AG über die Börse München

Mehr