VII. Inhaltsverzeichnis

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "VII. Inhaltsverzeichnis"

Transkript

1 Inhaltsverzeichnis VII Erster Teil: Richtig beraten Welchen Versicherungsschutz braucht der Kunde?... 1 A. Umfang der Beratungspflicht... 3 B. Welchen Versicherungsschutz braucht der Kunde?... 7 I. Kfz-Haftpflichtversicherung Was leistet die Kfz-Haftpflichtversicherung? Welche Versicherungssumme abschließen? Wer braucht keine Kfz-Haftpflichtversicherung? Welcher Versicherungsumfang ist sinnvoll?... 9 II. Kaskoversicherung Welchen Versicherungsumfang abschließen? Vollkasko oder Teilkasko versichern? III. Autoschutzbrief Die wichtigsten Leistungen Die 50-km-Grenze IV. Kfz-Unfallversicherung Die Kritik der Verbraucherschützer Versicherungsvarianten Welche Summen abschließen? Unfallversicherung als Schadenversicherung Zweiter Teil: Der Abschluss des Versicherungsvertrags A. Der Versicherungsantrag I. Vertragserklärung des Versicherungsnehmers II. Vor Antragstellung auszuhändigende Unterlagen Inhalt des Informationspakets Form der Informationserteilung Rechtzeitigkeit der Aushändigung Verzicht auf Aushändigung des Informationspakets Einbeziehung der AGB nach neuem Recht B. Annahme C. Vertragsschluss nach dem Invitatiomodell D. Kontrahierungszwang in der Kfz-Haftpflichtversicherung E. Inhalt des Versicherungsscheins weicht vom Antrag ab... 31

2 VIII Inhaltsverzeichnis F. Widerrufsrecht G. Beginn des Versicherungsschutzes I. Beginn mit Einlösung des Versicherungsscheins II. Vorläufige Deckung Zustandekommen Informationspflichten Einbeziehung der AVB Beendigung mit Beginn des Hauptvertrags Rückwirkender Wegfall Kein Widerrufsrecht Kündigung Dritter Teil: Wie berechnet sich der Beitrag? A. Grundsätze der Tarifierung B. Regionalklassen C. Typklassen D. Welchen Einfluss hat der Beruf? E. Die sonstigen Tarifmerkmale F. Saisonkennzeichen G. Beitragsanpassungsklauseln H. Das System der Schadenfreiheitsklassen Schadenfreiheitsklassen nur in der Kfz-Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung Einstufung in die Schadenfreiheitsklassen a) Ersteinstufung in die Klasse SF b) Sondereinstufung in die Klasse SF ½ c) Sondereinstufung in die Klasse SF d) Einstufung von Fahranfängern e) Erstmaliger Abschluss einer Vollkaskoversicherung f) Wann lohnt sich eine Vorverlegung des Versicherungsbeginns? Besserstufung bei schadenfreiem Verlauf a) Grundregel b) Aus den Einstiegsklassen SF 0 und SF 1/ c) Nach einer Unterbrechung d) Wirksamwerden... 61

3 Inhaltsverzeichnis IX 4. Rückstufung im Schadenfall a) Rückstufung unabhängig von der Höhe des Schadens b) Umfang der Rückstufung c) Einverständnis des Versicherungsnehmers mit der c) Regulierung nicht erforderlich d) Wirksamwerden e) Rabattschutz f) Den Schaden selber bezahlen? Fahrzeugwechsel Versichererwechsel Rabattübertragung auf eine andere Person Vierter Teil: Die Zulassung des Kraftfahrzeugs A. Überwachung des Versicherungsschutzes Zulassung des Fahrzeugs Anzeige des Wegfalls des Versicherungsschutzes B. Welche Unterlagen werden benötigt? C. Die wichtigsten Kennzeichen Fünfter Teil: Die Kfz-Haftpflichtversicherung A. Was ist versichert? Befriedigung begründeter und Abwehr unbegründeter Schadenersatzansprüche Gesetzliche Haftpflichtbestimmungen privatrechtlichen Inhalts Gebrauch des Fahrzeugs Versicherte Personen Versicherungsumfang bei Anhängern Ansprüche nach dem Umweltschadensgesetz B. Wann besteht kein Versicherungsschutz? (Ausschlüsse) Vorsatz Genehmigte Rennen Schäden am versicherten Fahrzeug Beschädigung von Anhängern und abgeschleppten Fahrzeugen Beschädigung von beförderten Sachen Ansprüche des Versicherungsnehmers gegen mitversicherte Personen... 91

4 X Inhaltsverzeichnis 7. Vermögensschäden durch die Nichteinhaltung von Liefer- und Beförderungsfristen Vertragliche Ansprüche Schäden durch Kernenergie Sechster Teil: Die Kaskoversicherung A. Was ist versichert? Das versicherte Fahrzeug und seine Teile a) Versichertes Fahrzeug b) Angebaute Fahrzeugteile c) Sonstige mitversicherte Fahrzeug- und Zubehörteile d) Bis zu einem Höchstbetrag mitversicherte Teile e) Nicht versicherbare Teile Versicherte Gefahren in der Teilkaskoversicherung a) Brand und Explosion b) Entwendung c) Sturm, Hagel, Blitzschlag, Überschwemmung d) Wildschaden e) Glasschaden f) Kurzschlussschäden an der Verkabelung Versicherte Gefahren in der Vollkaskoversicherung a) Unfall b) Mut- oder böswillige Beschädigungen B. Nachweis des Versicherungsfalls C. Ersatzleistung Reparaturfall Totalschaden Neupreisentschädigung Ersatzleistung bei Diebstahl D. Wann besteht kein Versicherungsschutz? (Ausschlüsse) Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit a) Quotelung bei grober Fahrlässigkeit b) Mitversicherung der groben Fahrlässigkeit Rennen Reine Reifenschäden Erdbeben, Kriegsereignisse, innere Unruhen, Maßnahmen der Staatsgewalt Schäden durch Kernenergie

5 Inhaltsverzeichnis XI Siebenter Teil: Welche Pflichten hat der Versicherungsnehmer? A. Übersicht über die wichtigsten Vertragspflichten B. Pflicht zur Prämienzahlung Abgrenzung zwischen Erst- und Folgeprämie Nicht rechtzeitige Zahlung der Erstprämie a) Rechtsfolgen b) Voraussetzung der Leistungsfreiheit c) Rücktrittsrecht Nichtzahlung der Folgeprämie a) Rechtsfolgen der verspäteten Zahlung der Folgeprämie b) Voraussetzung der Leistungsfreiheit c) Kündigungsrecht C. Richtige Angaben bei Antragstellung D. Gefahrerhöhung Rechtsfolgen der Gefahrerhöhung Voraussetzungen der Leistungsfreiheit Kündigungsrecht Recht zur Beitragserhöhung oder Ausschluss der höheren Gefahr E. Vertragliche Obliegenheiten Obliegenheiten vor Eintritt des Versicherungsfalles a) Verwendungsklausel b) Schwarzfahrerklausel c) Führerscheinklausel d) Alkoholklausel e) Rennklausel f) Ruheversicherungsklausel Obliegenheiten im Versicherungsfall a) Anzeigepflicht b) Anzeige bestimmter Kaskoschäden bei der Polizei c) Aufklärungspflicht d) Schadenminderungspflicht e) Pflicht zur Weisungseinholung Voraussetzungen der Leistungsfreiheit a) Verletzung einer vertraglichen Obliegenheit b) Grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz c) Kausalität d) Belehrung bei Auskunfts- und Aufklärungsobliegenheiten Quotelung bei grob fahrlässiger Obliegenheitsverletzung

6 XII Inhaltsverzeichnis 5. Leistungsfreiheit bei Pflichtverletzung durch mitversicherte Personen Begrenzung der Leistungsfreiheit in der Kfz- Haftpflichtversicherung F. Repräsentantenhaftung in der Kaskoversicherung Achter Teil: Schutz des Verkehrsopfers in der Kfz-Haftpflichtversicherung A. Direktanspruch B. Dritthaftung C. Nachhaftung D. Verkehrsopferhilfe Anwendungsfälle Umfang der Leistungspflicht Ansprüche geltend machen Neunter Teil: Ein Schaden Was nun? A. Verhalten am Unfallort Sofort anhalten Unfallstelle sichern Erste Hilfe leisten Polizei rufen (außer bei Bagatellunfällen) Beweise sichern Unfallprotokoll erstellen Vorsicht vor unseriösen Geschäftemachern B. Wie werden die Ansprüche bei der Versicherung gestellt? Wo sind die Ansprüche geltend zu machen? Welche Fristen sind zu beachten? Welche Unterlagen müssen eingereicht werden? Besichtigen lassen? a) Kaskoversicherung b) Kfz-Haftpflichtschaden Einen Rechtsanwalt einschalten? Abfindungsvergleich unterschreiben? Kleine Schäden selbst bezahlen?

7 Inhaltsverzeichnis XIII Zehnter Teil: Haftung bei Verkehrsunfällen A. Verschuldenshaftung B. Gefährdungshaftung C. Haftungsverteilung Elfter Teil: Welche Ansprüche hat der Geschädigte? A. Grundlagen des Schadenersatzes B. Materieller und immaterieller Schaden C. Fahrzeugschaden Reparaturkosten a) Reparatur in Fachwerkstatt (konkrete Abrechnung) b) Obergrenze bei Reparatur in Fachwerkstatt (130%-Grenze) c) Abrechnung nach Gutachten (fiktive Abrechnung) d) Obergrenze bei fiktiver Abrechnung nach Gutachten Abzug neu für alt Wertminderung Totalschaden Neupreis Ab- und Anmeldekosten Abschleppkosten D. Mehrwertsteurer E. Mietwagen Zeitraum der Anmietung In welcher Höhe besteht der Anspruch? F. Nutzungsausfall Zeitraum des Anspruchs Höhe des Anspruchs G. Rechtsanwaltsgebühren Außergerichtliche Regulierung Außergerichtliche Regulierung mit Einigungsgespräch Abrechnungsvereinbarungen Außergerichtliche Regulierung mit anschließendem Prozess

8 XIV Inhaltsverzeichnis 5. Einfachschäden Auszug aus der Gebührentabelle Prozesskostenhilfe H. Finanzierungskosten I. Unkostenpauschale J. Ansprüche bei Personenschäden Schmerzensgeld Erwerbsschaden Heilbehandlungskosten Haushaltsführungsschaden Zwölfter Teil: Versicherungsschutz bei Auslandsfahrten A. In welchen Ländern besteht Versicherungsschutz? Kfz-Haftpflichtversicherung Kaskoversicherung B. Grüne Karte C. Geltendmachung von Ansprüchen im Ausland Dreizehnter Teil: Wann kann die Versicherung gekündigt werden? A. Kündigungsmöglichkeiten des Versicherungsnehmers Ordentliche Kündigung zum Vertragsablauf Kündigung im Schadenfall Kündigung bei Beitragserhöhung Kündigung bei Bedingungsänderungen Kündigung bei geänderter Verwendung des Fahrzeugs B. Kündigungsmöglichkeiten des Versicherers C. Veräußerung des Fahrzeugs D. Stilllegung E. Wagniswegfall Index

GRUNDLAGEN! PRAXIS. Die Kfz-Versicherung. grundlagen-und-praxis.de

GRUNDLAGEN! PRAXIS. Die Kfz-Versicherung. grundlagen-und-praxis.de GRUNDLAGEN! PRAXIS Die Kfz-Versicherung Martin Stadler I Uwe Gail grundlagen-und-praxis.de Einfach erklärt! 5 Vorwort der Autoren 7 1 Richtig beraten - Welchen Versicherungsschutz benötigt der Kunde? 17

Mehr

2. Leistungsfreiheit des Versicherers... 61 II. Verspätete Zahlung einer Folgeprämie... 61 1. Qualifizierte Mahnung... 62 2. Rechtsfolgen... 63 G.

2. Leistungsfreiheit des Versicherers... 61 II. Verspätete Zahlung einer Folgeprämie... 61 1. Qualifizierte Mahnung... 62 2. Rechtsfolgen... 63 G. Inhalt Einleitung... 13 Teil 1 Kraftfahrtversicherung A. Rechtsgrundlagen... 17 I. Allgemeines... 17 II. Auslegung von Allgemeinen Versicherungsbedingungen... 19 III. Wirksamkeitskontrolle von Allgemeinen

Mehr

Allgemeine Kraftfahrtbedingungen (AKB)

Allgemeine Kraftfahrtbedingungen (AKB) Heymanns Kommentare Allgemeine Kraftfahrtbedingungen (AKB) von Wolfgang E. Halm, Andrea Kreuter, Hans-Josef Schwab 2. Auflage Carl Heymanns Köln 2015 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978

Mehr

Das neue VVG im Straßenverkehrsrecht

Das neue VVG im Straßenverkehrsrecht Das neue VVG im Straßenverkehrsrecht von Dr. Michael Burmann, Prof. Dr. Rainer Heß, Bernd-Matthias Höke, Kerstin Stahl 1. Auflage Das neue VVG im Straßenverkehrsrecht Burmann / Heß / Höke / et al. schnell

Mehr

KFZ-Versicherung. Pflicht für jeden Besitzer! Beratung durch:

KFZ-Versicherung. Pflicht für jeden Besitzer! Beratung durch: KFZ-Versicherung Pflicht für jeden Besitzer! Beratung durch: AVB Assekuranz Kontor GmbH Demmlerplatz 10 19053 Schwerin Tel.: 0385 / 71 41 12 Fax: 0385 / 71 41 12 avb@avb-schwerin.de http://www.avb-schwerin.de

Mehr

Die Akteure. Weitere Infos. Fortbildung zum/zur geprüften Kraftfahrzeugschadens- Manager/in. Kurz zu meiner Person. Yves Junker

Die Akteure. Weitere Infos. Fortbildung zum/zur geprüften Kraftfahrzeugschadens- Manager/in. Kurz zu meiner Person. Yves Junker Fortbildung zum/zur geprüften Kraftfahrzeugschadens- Manager/in Schadens- und Versicherungsrecht Dozent: RA Yves W. Junker 1 Kurz zu meiner Person Yves Junker Clemensstr. 5-7 (am Neumarkt) 50676 Köln T:

Mehr

Handbuch Bauversicherungsrecht

Handbuch Bauversicherungsrecht Handbuch Bauversicherungsrecht herausgegeben von Dr. Florian Krause-Allenstein Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bau- u. Architektenrecht, Hamburg unter Mitarbeit von Per Heinrichs Rechtsanwalt, Bad Bramstedt

Mehr

KFZ-VERSICHERUNG. Gute Fahrt!

KFZ-VERSICHERUNG. Gute Fahrt! KFZ-VERSICHERUNG Gute Fahrt! Sonderausstattung inklusive Ein gutes Auto erkennt man an der Zuverlässigkeit und der Ausstattung. Genauso ist es bei einer guten Kfz-Versicherung. Mit einer RheinLand Kfz-Versicherung

Mehr

C. Die Parteien des Versicherungsverhältnisses... 37 I. Versicherungsnehmer... 37 II. Versicherungsunternehmen bzw. Versicherer... 38 III.

C. Die Parteien des Versicherungsverhältnisses... 37 I. Versicherungsnehmer... 37 II. Versicherungsunternehmen bzw. Versicherer... 38 III. Inhalt Vorbemerkungen... 15 1. Teil Allgemeines Versicherungsrecht A. Grundlagen des Versicherungsvertragsrechts... 19 I. Allgemeine Grundlagen des Versicherungsvertrags... 19 1. Rechtsquellen des Versicherungsvertrags

Mehr

Rechtsanwalt und Notar Dr. Hans-Werner Schrader

Rechtsanwalt und Notar Dr. Hans-Werner Schrader Rechtsanwalt und Notar Dr. Hans-Werner Schrader Unfallstelle sichern 2 Unfallstelle sichern Kennzeichen der Beteiligten und Zeugenfahrzeuge notieren 3 Unfallstelle sichern Kennzeichen der Beteiligten und

Mehr

Seite Vorwort 5 Literaturverzeichnis 25

Seite Vorwort 5 Literaturverzeichnis 25 Inhaltsverzeichnis Seite Vorwort 5 Literaturverzeichnis 25 I.Teil: Versicherungsrecht bei der Unfallregulierung 27 1 Übernahme des Mandats 27 A. Beratungspflichten 27 B. Rechtsschutzversicherung 28 C.

Mehr

Meine Mobilität ist mir wichtig mit Sicherheit.

Meine Mobilität ist mir wichtig mit Sicherheit. Kfz-Versicherung Privat Kfz-Haftpflichtversicherung Kaskoversicherung Beim Kfz-Schaden bis zu 150 sparen! Meine Mobilität ist mir wichtig mit Sicherheit. Finanziellen Schutz und exzellenten Schadenservice

Mehr

Schnellvergleich der Leistungen für Pkw Produktwelt mobil komfort / mobil kompakt

Schnellvergleich der Leistungen für Pkw Produktwelt mobil komfort / mobil kompakt Schnellvergleich der Leistungen für Pkw Produktwelt mobil komfort / mobil kompakt Übergreifende Extras mobil komfort mobil kompakt Leistungsversprechen Verbessern wir unsere Leistungen für neu bei uns

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhalt. Inhalt Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis. Seite. Abkürzungs- und Literaturverzeichnis... Teil 1.

Inhaltsverzeichnis. Inhalt. Inhalt Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis. Seite. Abkürzungs- und Literaturverzeichnis... Teil 1. Inhalt Inhalt Abkürzungs- und Literaturverzeichnis... XV Teil 1. Texte 1. Allgemeine Bedingungen für die Bauleistungsversicherung durch Auftraggeber (ABN 2008)... 1 2. lauseln zu den Allgemeinen Bedingungen

Mehr

Kfz-Versicherung nach dem neuen VVG

Kfz-Versicherung nach dem neuen VVG VRR Schriften für die Verkehrsrechtspraxis Kfz-Versicherung nach dem neuen VVG von Jost Henning Kärger Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verkehrsrecht, München ISBN: 978-3-89655-346-1 ZAP Verlag LexisNexis

Mehr

VHV-Angebot zu Ihrer Kfz-Versicherung Flotte-GARANT 1+

VHV-Angebot zu Ihrer Kfz-Versicherung Flotte-GARANT 1+ Claudia Kroll Vertriebsdirektion Süd Postfach 20 20 20 80020 München Telefon +49.53299.695 Fax +49.53299.689 E-Mail CKroll@vhv.de 27. Oktober 2015 VHV-Angebot zu Ihrer Kfz-Versicherung Flotte-GARANT 1+

Mehr

Inhaltsverzeichnis VII

Inhaltsverzeichnis VII Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeiner Teil des VVG................................... 1 A. Grundlagen.............................................. 1 B. Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB)..................

Mehr

Der Exklusivtarif Ihre Kfz-Versicherung.

Der Exklusivtarif Ihre Kfz-Versicherung. Der Exklusivtarif Ihre Kfz-Versicherung. Starten Sie jetzt durch! www.continentale.de Eine saubere Sache: Der Continentale Exklusivtarif! Viele Versicherer stellen im Schadenfall unangenehme Fragen nach

Mehr

AL_KFZ. Mit uns haben Sie Spaß beim Fahren! Unser Versicherungsschutz ist so individuell wie die Bindung zu Ihrem Fahrzeug.

AL_KFZ. Mit uns haben Sie Spaß beim Fahren! Unser Versicherungsschutz ist so individuell wie die Bindung zu Ihrem Fahrzeug. AL_KFZ Mit uns haben Sie Spaß beim Fahren! Unser Versicherungsschutz ist so individuell wie die Bindung zu Ihrem Fahrzeug. Mit Ihrem Kfz sicher unterwegs! Sei es die Fahrt zur Arbeit, in den Urlaub oder

Mehr

Produktbeschreibung zur Kfz-Versicherung

Produktbeschreibung zur Kfz-Versicherung Produktbeschreibung zur Kfz-Versicherung Die folgende auszugsweise Beschreibung unserer Produkte gibt Ihnen einen Überblick über die Möglichkeiten, einen optimalen Versicherungsschutz zu vereinbaren. Kfz-Haftpflicht

Mehr

Versicherungsrecht im Straßenverkehr: KfZ-Versicherungsrecht

Versicherungsrecht im Straßenverkehr: KfZ-Versicherungsrecht Versicherungsrecht im Straßenverkehr: KfZ-Versicherungsrecht Kraftfahrthaftpflicht-, Kasko- und Unfallversicherung von Dr. Michael Burmann, Prof. Dr. Rainer Heß, Kerstin Stahl 2. Auflage Versicherungsrecht

Mehr

Vorwort zur 2. Auflage Geleitwort Bearbeiterverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Literaturverzeichnis

Vorwort zur 2. Auflage Geleitwort Bearbeiterverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Literaturverzeichnis Vorwort zur 2. Auflage Geleitwort Bearbeiterverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Literaturverzeichnis V VII IX XXXI XLIII Gesetz über den Versicherungsvertrag (Versicherungsvertragsgesetz- WG) 1 Vorbemerkung

Mehr

A. Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Haftpflichtersicherung für Überführungsund

A. Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Haftpflichtersicherung für Überführungsund AIG Europe Direktion für Deutschland Oberlindau 76-78 60323 Frankfurt Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Haftpflichtversicherung für Überführungs- und Ausfuhrkennzeichen Inhaltsverzeichnis A. Allgemeine

Mehr

Basis- und Top-Tarif. Tipps

Basis- und Top-Tarif. Tipps Gestalten Sie Ihre Kfz-Versicherung ganz individuell: Mit der Auto-Haftpflicht sichern Sie sich gegen Ansprüche Dritter ab. Bei Schäden am eigenen Fahrzeug oder im Fall eines Diebstahls sind Sie mit einer

Mehr

Die Kraftfahrtversicherung

Die Kraftfahrtversicherung NJW-Praxis 25 Die Kraftfahrtversicherung Systematik, Verfahren, Rechtsschutz von Dr. Günter Bauer 6., neubearbeitete Auflage Die Kraftfahrtversicherung Bauer schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de

Mehr

Der Schadenfreiheitsrabatt ein wesentlicher Einflussfaktor auf die Höhe der Versicherungsprämie

Der Schadenfreiheitsrabatt ein wesentlicher Einflussfaktor auf die Höhe der Versicherungsprämie Mitgliedermitteilung Nr. I.9/2012 SB Der Schadenfreiheitsrabatt ein wesentlicher Einflussfaktor auf die Höhe der Versicherungsprämie Was gilt es bei Versicherungswechsel und -neuabschluss zu beachten?

Mehr

Der Fahrleistungstarif Ihre Kfz-Versicherung. Hier kommt Freude auf! www.continentale.de

Der Fahrleistungstarif Ihre Kfz-Versicherung. Hier kommt Freude auf! www.continentale.de Der Fahrleistungstarif Ihre Kfz-Versicherung. Hier kommt Freude auf! www.continentale.de Pure Freude: Der Continentale Fahrleistungstarif! Sie wählen die Leistungen aus. Wir berücksichtigen Ihr persönliches

Mehr

Teil 7: Zusatzversicherung für Mietwagen Kfz-Haftpflichtversicherung. (Pkw, Kombi, Wohnmobil)

Teil 7: Zusatzversicherung für Mietwagen Kfz-Haftpflichtversicherung. (Pkw, Kombi, Wohnmobil) Teil 7: Zusatzversicherung für Mietwagen Kfz-Haftpflichtversicherung (PKW, Kombi, Wohnmobil) Inhaltsverzeichnis 1. Erläuterungen/Hinweise zur SpardaMasterCard Platinum Kfz-Haftpflichtversicherung für Mietfahrzeuge

Mehr

Abkürzungsverzeichnis Vorbemerkungen 1. Erster Teil: Haftpflichtrecht 5

Abkürzungsverzeichnis Vorbemerkungen 1. Erster Teil: Haftpflichtrecht 5 VII Abkürzungsverzeichnis Vorbemerkungen 1 Erster Teil: Haftpflichtrecht 5 A. Haftpflicht nach dem BGB 7 1. Gesetzliche Haftpflicht aus unerlaubten Handlungen (Deliktshaftung) 7 a) Allgemeine Haftpflichtgrundsätze

Mehr

Anlage Der Vertrag über eine Dienstfahrt-Fahrzeugversicherung (DFFV) zwischen dem Freistaat Bayern vertreten durch das Bayerische Staatsministerium der Finanzen Odeonsplatz 4 80539 München und der Versicherungskammer

Mehr

Kundeninformation. Die Hauptgeschäftstätigkeit liegt im Betrieb der Schaden- und Unfallversicherung, ausgenommen Rechtschutzversicherungen.

Kundeninformation. Die Hauptgeschäftstätigkeit liegt im Betrieb der Schaden- und Unfallversicherung, ausgenommen Rechtschutzversicherungen. Kundeninformation Informationen zum Versicherer o Condor Allgemeine Versicherungs-Aktiengesellschaft Admiralitätstr. 67 20459 Hamburg Telefon: 040 / 3 61 39-0 Telefax: 040 / 3 61 39-100 E-Mail: kontakt@condor-versicherungsgruppe.de

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kraftfahrt- Haftpflichtversicherung für Kurzzeitkennzeichen (AKB) AKB 2010 Stand 01.01.2010

Allgemeine Bedingungen für die Kraftfahrt- Haftpflichtversicherung für Kurzzeitkennzeichen (AKB) AKB 2010 Stand 01.01.2010 Allgemeine Bedingungen für die Kraftfahrt- Haftpflichtversicherung für Kurzzeitkennzeichen (AKB) AKB 2010 Stand 01.01.2010 Übersicht A Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung? Kfz-Haftpflichtversicherung

Mehr

ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DIE KRAFTFAHRT- HAFTPFLICHTVERSICHERUNG (AKB 20150801)

ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DIE KRAFTFAHRT- HAFTPFLICHTVERSICHERUNG (AKB 20150801) GEFION INSURANCE A/S ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DIE KRAFTFAHRT- HAFTPFLICHTVERSICHERUNG () Inhaltsverzeichnis 1. Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung?... 4 1.1 Was ist versichert?... 4 1.2 Wer

Mehr

Haftpflicht, Teil- und Vollkasko

Haftpflicht, Teil- und Vollkasko Haftpflicht, Teil- und Vollkasko Finden Sie die richtige Versicherung für Sie und Ihr Auto Welche Kfz-Versicherung passt zu mir? Die richtige Police für Sie und Ihr Fahrzeug finden Ein Haftpflichtversicherung

Mehr

Kundeninformation der Volksfürsorge

Kundeninformation der Volksfürsorge Kundeninformation der Volksfürsorge 1. Identität des Versicherers Name: Volksfürsorge Deutsche Sachversicherung AG Anschrift: Besenbinderhof 43, 20097 Hamburg Rechtsform: Aktiengesellschaft Sitz: Besenbinderhof

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) A Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung? 4

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) A Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung? 4 Gemeinnützige Haftpflicht-Versicherungsanstalt Darmstadt Anstalt des öffentlichen Rechts Bartningstraße 59 Tel.: 06151 3603-0 64289 Darmstadt Fax: 06151 3603-135 www.ghv-darmstadt.de info@ghv-darmstadt.de

Mehr

zur Kfz-Versicherung Fahrleistungstarif

zur Kfz-Versicherung Fahrleistungstarif Vertragsinformation zur Kfz-Versicherung Fahrleistungstarif Stand: 01.10.2015 Continentale Sachversicherung AG Ein Unternehmen des Continentale Versicherungsverbundes auf Gegenseitigkeit Direktion: Ruhrallee

Mehr

Anlage 2. Schutzklick Reifenschutzbrief-Versicherung Produktinformation

Anlage 2. Schutzklick Reifenschutzbrief-Versicherung Produktinformation Anlage 2 Schutzklick Reifenschutzbrief-Versicherung Produktinformation Stand 04.2014 Produktinformationsblatt Schutzklick Reifenschutzbrief-Versicherung - Stand 04.2014 nach 4 VVG-Informationspflichtenverordnung

Mehr

Adolf Nürnberg Rechtsanwalt

Adolf Nürnberg Rechtsanwalt Unser Referent: Adolf Nürnberg Rechtsanwalt Waldschmidtstr. 12, 94315 Straubing 09421 91063 Kfz-Haftpflichtversicherung Haftung, oder wer ist an einem Unfall schuld? Leistungsstörungen, wann ist der Versicherungsschutz

Mehr

Muster Privat-Pkw. Produktinformationsblatt. für die Kfz-Versicherung

Muster Privat-Pkw. Produktinformationsblatt. für die Kfz-Versicherung Produktinformationsblatt für die Kfz-Versicherung Mit den nachfolgenden Informationen möchten wir Ihnen einen ersten Überblick über die von Ihnen gewünschte Versicherung geben. Diese Informationen sind

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Erscheinungsformen des Versicherungsbetruges durch manipulierte Verkehrsunfälle

Inhaltsverzeichnis. Erscheinungsformen des Versicherungsbetruges durch manipulierte Verkehrsunfälle Inhaltsverzeichnis I. Entstehung der Kriminalität 1 Allgemeines... 15 1.1 Schadenregulierung vor dem Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH)... 22 1.2 Veränderung der Rechtslage durch das Bürgerliche Gesetzbuch

Mehr

Versicherungsbedingungen für die Fahrrad-Teilkaskoversicherung (FVW 2014) - Stand 01.04.2015 - Inhaltsverzeichnis. Fahrrad und Fahrradteile

Versicherungsbedingungen für die Fahrrad-Teilkaskoversicherung (FVW 2014) - Stand 01.04.2015 - Inhaltsverzeichnis. Fahrrad und Fahrradteile Versicherungsbedingungen für die Fahrrad-Teilkaskoversicherung (FVW 2014) - Stand 01.04.2015 - Inhaltsverzeichnis A Fahrrad und Fahrradteile 1 Versicherte Sachen 2 Versicherte Gefahren und Schäden, Ausschlüsse

Mehr

Allianz Mein Porsche MeinAuto

Allianz Mein Porsche MeinAuto Allianz Mein Porsche MeinAuto So individuell wie Ihr Leben. In Kooperation mit Jeder hat andere Wünsche und Bedürfnisse. Da können Pauschalversicherungen einfach nicht mithalten. Deshalb gibt es Allianz

Mehr

Vertragsinformation. für die Kfz-Versicherung. Stand: 01.10.2015

Vertragsinformation. für die Kfz-Versicherung. Stand: 01.10.2015 Vertragsinformation für die Kfz-Versicherung Stand: 01.10.2015 EUROPA-go ist eine Marke der EUROPA Versicherung AG Ein Unternehmen des Continentale Versicherungsverbundes auf Gegenseitigkeit Direktion:

Mehr

Internetantrag. Antrag auf die ADAC-AutoVersicherung Kompakt ab dem 26.08.2008. Ihre persönlichen Angaben. Ihr Fahrzeug

Internetantrag. Antrag auf die ADAC-AutoVersicherung Kompakt ab dem 26.08.2008. Ihre persönlichen Angaben. Ihr Fahrzeug ADAC Autoversicherung AG Abt. PMA Am Westpark 8 81373 München Internetantrag Antrag auf die ADAC-AutoVersicherung Kompakt ab dem 26.08.2008 (Mit * gekennzeichnete Angaben haben keinen Einfluss auf die

Mehr

DIE KASKOVERSICHERUNG FÜR LUFTFAHRZEUGE

DIE KASKOVERSICHERUNG FÜR LUFTFAHRZEUGE Dr. Torsten Stade DIE KASKOVERSICHERUNG FÜR LUFTFAHRZEUGE PETER LANG Europäischer Verlag der Wissenschaften Inhaltsverzeichnis Vorwort A. Grundlagen 17 I. Wesen und Bedeutung der Luftfahrtkaskoversicherung

Mehr

Vertragsinformation. für die Kfz-Versicherung. Stand: 01.10.2013

Vertragsinformation. für die Kfz-Versicherung. Stand: 01.10.2013 Vertragsinformation für die Kfz-Versicherung Stand: 01.10.2013 EUROPAgo ist eine Marke der EUROPA Versicherung AG Direktion: Piusstraße 137, 50931 Köln www.europa-go.de Inhalt: Seite 1. Internetgerechte

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung (AKB)

Allgemeine Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung (AKB) Allgemeine Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung (AKB) Kraftfahrt Kraftfahrt alternativ Kraftfahrt standard Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht A. Allgemeine Bestimmungen A. Allgemeine Bestimmungen

Mehr

Die Doppelkarte wird seit 2008 durch einen siebenstelligen Code (elektronische Versicherungsbestätigung abgekürzt EVB) ersetzt.

Die Doppelkarte wird seit 2008 durch einen siebenstelligen Code (elektronische Versicherungsbestätigung abgekürzt EVB) ersetzt. FAQ: Autoversicherung Sparen Sie bei Ihrer Kfz-Versicherung bis zu 60 % und mehr. Ein Wechsel des Versicherers kann leicht mehrere hundert Euro an Einsparung ausmachen. Ob Neu-, Zweit- oder Gebrauchtwagen,

Mehr

KFZ-Versicherung: Ich blicke durch?

KFZ-Versicherung: Ich blicke durch? KFZ-Versicherung: Ich blicke durch? Kfz-Haftpflichtversicherung Pflichtversicherung Gesetzlich vorgeschrieben (für zulassungspflichtige Fahrzeuge) Deckt Schadensansprüche: (die einem Dritten durch den

Mehr

Haftpflichtversicherung

Haftpflichtversicherung Haftpflichtversicherung Kommentar zu den Allgemeinen Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHB) von Dr. Bernd Späte Regierungsdirektor im Bundesaufsichtsamt für das Versicherungswesen

Mehr

Bauversicherungsrecht

Bauversicherungsrecht Bauversicherungsrecht Haftungsfragen und Versicherungsschutz für Architekten, Ingenieure und Bauuntemehmen Rechtsanwalt Frank Meier, Hannover 1. Auflage 2006 $6 flurlstische GesamtbibllotheK {Technische

Mehr

Vorwort... 5. Abkürzungsverzeichnis... 15

Vorwort... 5. Abkürzungsverzeichnis... 15 Vorwort... 5 Abkürzungsverzeichnis... 15 1 Mandatsannahme (Reisert)... 17 I. Einführung... 17 1. Allgemeines zum Berufsrecht... 18 2. Besonderheiten im Verkehrsrecht... 21 3. Fachanwaltschaften... 22 II.

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB 2016)

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB 2016) Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB 2016) Inhaltsverzeichnis Stand 01.01.2016 B 250056 (01.2016) A Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung? A.1 Kfz-Haftpflichtversicherung für

Mehr

Versicherungsbedingungen für Ihre AllSecur Kfz-Versicherung (AKB) (PKRB 251/05)

Versicherungsbedingungen für Ihre AllSecur Kfz-Versicherung (AKB) (PKRB 251/05) Inhaltsverzeichnis Versicherungsbedingungen für Ihre AllSecur Kfz-Versicherung (AKB) (PKRB 251/05) Im Rahmen Ihrer AllSecur Kfz-Versicherung können Sie verschiedene rechtlich selbständige Verträge (Leistungsbausteine)

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung von Fahrzeugen mit Versicherungskennzeichen (AKB-Moped 2014) Stand: 01.03.2014

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung von Fahrzeugen mit Versicherungskennzeichen (AKB-Moped 2014) Stand: 01.03.2014 Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung von Fahrzeugen mit Versicherungskennzeichen (AKB-Moped 2014) Stand: 01.03.2014 Gliederung A Welche Leistungen umfasst Ihre Kfz-Versicherung? A.1 Kfz-Haftpflichtversicherung

Mehr

Der passende Schutz für alle Ansprüche. Zurich Kfz-Versicherung

Der passende Schutz für alle Ansprüche. Zurich Kfz-Versicherung Der passende Schutz für alle Ansprüche Zurich Kfz-Versicherung Für jeden genau das Richtige Wenn es um den passenden Schutz für Sie und Ihr Fahrzeug geht, kommt es darauf an, eine Versicherung zu finden,

Mehr

A Umfang der zivilrechtlichen Organhaftung 1 1. Wie haften Manager? 1 2. Wie haften leitende Angestellte? 3

A Umfang der zivilrechtlichen Organhaftung 1 1. Wie haften Manager? 1 2. Wie haften leitende Angestellte? 3 VII Abkürzungsverzeichnis XIII Teil 1 Die zivilrechtliche und strafrechtliche Verantwortung von Managern und Aufsichtsräten 1 I. Die zivilrechtlichen Grundlagen der Haftung 1 A Umfang der zivilrechtlichen

Mehr

Inhaltsverzeichnis VII

Inhaltsverzeichnis VII Inhaltsverzeichnis A. Einleitung... 1 I. Einführung... 1 II. Stand der Forschung... 2 III. Gang der Untersuchung... 4 B. Grundlegung... 7 I. Rechtsnatur von Obliegenheiten... 7 1. Rechtszwangtheorie...

Mehr

NÜRNBERGER AutoVersicherung - einfach besser!

NÜRNBERGER AutoVersicherung - einfach besser! NÜRNBERGER AutoVersicherung - einfach besser! Neu ab 01.04.2007 Zielkundenbeitrag bereits ab SF 1 (KH) Zubehör-Bausteine RabattSchutz und KaskoPlus schon ab SF 1 Neu: RabattSchutz Kasko Neu: GAP-Versicherung

Mehr

VERÄNDERUNGEN DER YACHT-KASKO-BEDINGUNGEN

VERÄNDERUNGEN DER YACHT-KASKO-BEDINGUNGEN 1/6 VERÄNDERUNGEN DER YACHT-KASKO-BEDINGUNGEN In den vergangenen Jahren haben wir unsere Yacht-Kasko-Bedingungen den Wünschen unserer Kunden und den gesetzlichen Erfordernissen angepasst. Sie erhalten

Mehr

Die zivilrechtliche und strafrechtliche Verantwortung von Managern und Aufsichtsräten 1. I. Die zivilrechtlichen Grundlagen der Haftung 1

Die zivilrechtliche und strafrechtliche Verantwortung von Managern und Aufsichtsräten 1. I. Die zivilrechtlichen Grundlagen der Haftung 1 VII Abkürzungsverzeichnis XIII Teil 1 Die zivilrechtliche und strafrechtliche Verantwortung von Managern und Aufsichtsräten 1 I. Die zivilrechtlichen Grundlagen der Haftung 1 A Umfang der zivilrechtlichen

Mehr

Produktinformationsblatt für eine Kfz-Versicherung

Produktinformationsblatt für eine Kfz-Versicherung Produktinformationsblatt für eine Kfz-Versicherung Mit den nachfolgenden Informationen möchten wir Ihnen einen ersten Überblick über die Ihnen angebotene Versicherung geben. Diese Informationen sind jedoch

Mehr

Kfz-Versicherung im Detail. Ihr Beifahrer ist ein gutes Gefühl.

Kfz-Versicherung im Detail. Ihr Beifahrer ist ein gutes Gefühl. Kfz-Versicherung im Detail Ihr Beifahrer ist ein gutes Gefühl. Ein Unternehmen der Generali Deutschland Unterwegs ein gutes Gefühl. Das Fundament Ihrer Absicherung. Die Kfz-Haftpflichtversicherung stellt

Mehr

Vorwort A. Systematische Einordnung der Sachversicherung 1 B. Grundbegriffe und Deckungen im Überblick 5

Vorwort A. Systematische Einordnung der Sachversicherung 1 B. Grundbegriffe und Deckungen im Überblick 5 Inhaltsverzeichnis Vorwort A. Systematische Einordnung der Sachversicherung 1 B. Grundbegriffe und Deckungen im Überblick 5 I. Grundbegriffe 5 II. Deckungen im Überblick 7 1. Zweige der klassischen Sachversicherung

Mehr

Vertragsinformation. zur Kfz-Versicherung. Stand: 01.10.2015

Vertragsinformation. zur Kfz-Versicherung. Stand: 01.10.2015 Vertragsinformation zur Kfz-Versicherung Stand: 01.10.2015 EUROPA Versicherung AG Ein Unternehmen des Continentale Versicherungsverbundes auf Gegenseitigkeit Direktion: Piusstraße 137, 50931 Köln www.europa.de

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einleitung...25. 1. Versicherungszwang und Verkehrsopferschutz...35

Inhaltsverzeichnis. Einleitung...25. 1. Versicherungszwang und Verkehrsopferschutz...35 Inhaltsverzeichnis Einleitung...25 A. Problemstellung...25 I. Sozialer Hintergrund...25 II. Rechtlicher Hintergrund...25 III. Die Notwendigkeit eines Zusammenspiels zwischen KH-Versicherung und verschuldensunabhängiger

Mehr

Kraftfahrtversicherung Einfach sicher für Pkw ohne Vermietung

Kraftfahrtversicherung Einfach sicher für Pkw ohne Vermietung für Pkw ohne Vermietung Stand: 28.03.2015, SAP-Nr. 33 25 30; 03/15 fr Dies sind wichtige Vertragsunterlagen (bitte bewahren Sie sie zusammen mit dem Versicherungsschein auf) I. Allgemeine Bedingungen für

Mehr

Für mein Auto will ich zuverlässigen Kfz-Schutz AXA bietet mir die Sicherheit, die ich brauche.

Für mein Auto will ich zuverlässigen Kfz-Schutz AXA bietet mir die Sicherheit, die ich brauche. Fahrzeuge Für mein Auto will ich zuverlässigen Kfz-Schutz AXA bietet mir die Sicherheit, die ich brauche. Kfz-Versicherung mobil kompakt Große Leistungen zu kleinen Beiträgen. Sie wollen zuverlässigen

Mehr

Künftigen Schriftwechsel sowie Versicherungsscheine und -nachträge erhalten Sie unter dem Namen EUROPA-go.

Künftigen Schriftwechsel sowie Versicherungsscheine und -nachträge erhalten Sie unter dem Namen EUROPA-go. Der Bestand an deutsche internet versicherung -Kfz-Versicherungsverträgen der Mannheimer AG Holding ist nach Genehmigung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht am 10.07.2014 auf die EUROPA

Mehr

Aktuelle Entwicklungen in der Fahrzeugversicherung. Hamburg Juni 2015. Oliver Meixner Fachanwalt für Versicherungsrecht

Aktuelle Entwicklungen in der Fahrzeugversicherung. Hamburg Juni 2015. Oliver Meixner Fachanwalt für Versicherungsrecht Aktuelle Entwicklungen in der Fahrzeugversicherung Hamburg Juni 2015 Umstellungsverfahren Prämien Struktur der neuen AVB Besonderheiten zur vorläufigen Deckung Obliegenheiten und Kausalität KH-Regress

Mehr

Vertragsinformationen gemäß VVG-InfoV

Vertragsinformationen gemäß VVG-InfoV KB 3.11 (03.15) Informationen zu Versicherungen von Fahrzeugen mit Versicherungskennzeichen der Landschaftlichen Brandkasse Hannover Stand 01. März 2015 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vor Antragstellung

Mehr

Ihr Schlüssel zum individuellen Schutz. Kfz-Versicherung

Ihr Schlüssel zum individuellen Schutz. Kfz-Versicherung Ihr Schlüssel zum individuellen Schutz Kfz-Versicherung IHR LEBEN IN BEWEGUNG. Genießen Sie die Fahrt. Wir sind dafür da, Dinge einfacher und stressfrei zu machen. Am besten so, dass Sie sich nicht mehr

Mehr

Unfallversicherung: AUB

Unfallversicherung: AUB Unfallversicherung: AUB ommentar zu den Allgemeinen Unfallversicherungsbedingungen (AUB) mit Sonderbedingungen von Wolfgang Grimm 4., neubearbeitete Auflage Unfallversicherung: AUB Grimm schnell und portofrei

Mehr

Allgemeine Angaben zur Tarifierung:

Allgemeine Angaben zur Tarifierung: Allgemeine Angaben zur Tarifierung: 1 Halter / Versicherungsnehmer / Fahrer des Fahrzeugs: 1.1 Halter des Fahrzeuges Name: Anschrift: Geb.-Datum: 1.2 Versicherungsnehmer: Name: Straße: Plz / Ort: Geb.-Datum:

Mehr

Produktinformationsblatt zur Privat-Haftpflichtversicherung

Produktinformationsblatt zur Privat-Haftpflichtversicherung Produktinformationsblatt zur Privat-Haftpflichtversicherung Mit den nachfolgenden Informationen möchten wir Ihnen einen ersten Überblick über die Ihnen angebotene Versicherung geben. Diese Informationen

Mehr

Das Kleinflotten-Konzept damit fahren Sie immer gut. Die gewerbliche Kfz-Versicherung für Fuhrparks Stand 10.2014. www.continentale.

Das Kleinflotten-Konzept damit fahren Sie immer gut. Die gewerbliche Kfz-Versicherung für Fuhrparks Stand 10.2014. www.continentale. Das Kleinflotten-Konzept damit fahren Sie immer gut Die gewerbliche Kfz-Versicherung für Fuhrparks Stand 10.2014 www.continentale.de Als Firmeninhaber ist die Absicherung Ihrer Fahrzeuge besonders wichtig

Mehr

Vertragsinformation. zur Kfz-Versicherung. Stand: 01.10.2014. EUROPA Versicherung AG Direktion: Piusstraße 137, 50931 Köln www.europa.

Vertragsinformation. zur Kfz-Versicherung. Stand: 01.10.2014. EUROPA Versicherung AG Direktion: Piusstraße 137, 50931 Köln www.europa. Vertragsinformation zur Kfz-Versicherung Stand: 01.10.2014 EUROPA Versicherung AG Direktion: Piusstraße 137, 50931 Köln www.europa.de Inhalt: Seite 1. Allgemeine Hinweise 3 2. Information nach 1 der Verordnung

Mehr

Merkblatt Irrtümer in der Kraftfahrtversicherung

Merkblatt Irrtümer in der Kraftfahrtversicherung Merkblatt Irrtümer in der Kraftfahrtversicherung Infolge von sinkenden Einnahmen, welche die Kfz-Versicherer durch ihren "Rabattwahn" selbst verursacht haben, setzen die Versicherungsunternehmen bei der

Mehr

Verbraucherinformation zu Ihrer Kraftfahrtversicherung Für Fahrzeuge mit versicherungskennzeichen. Stand 03/16. Kraftfahrt

Verbraucherinformation zu Ihrer Kraftfahrtversicherung Für Fahrzeuge mit versicherungskennzeichen. Stand 03/16. Kraftfahrt Verbraucherinformation zu Ihrer Kraftfahrtversicherung Für Fahrzeuge mit versicherungskennzeichen Stand 03/16 Kraftfahrt Inhaltsverzeichnis Seite Wichtige Hinweise zu Ihrer Kraftfahrtversicherung für

Mehr

Verzögern Versicherer Leistungen?

Verzögern Versicherer Leistungen? Verzögern Versicherer Leistungen? Präsentation von Rüdiger Hackhausen Fachbereichsleiter Schaden, Allianz Versicherungs-AG Pressegespräch am 3. Juli 2013 2 Fallbeispiele KFZ-HAFTPFLICHTVERSICHERUNG 3 Grundzüge

Mehr

Sonderbedingungen für Sparkassen-AutoTopGarant Ausgabe 01. April 2012

Sonderbedingungen für Sparkassen-AutoTopGarant Ausgabe 01. April 2012 Sonderbedingungen für Sparkassen-AutoTopGarant Inhaltsverzeichnis: A Welche Leistungen umfasst Sparkassen-AutoTopGarant? 2 A.1 Fahrerschutz - wenn der Fahrer verletzt oder getötet wird 2 A.1.1 Was ist

Mehr

Verbraucherinformation zur Kraftfahrtversicherung für Fahrzeuge mit Versicherungskennzeichen

Verbraucherinformation zur Kraftfahrtversicherung für Fahrzeuge mit Versicherungskennzeichen Verbraucherination zur Kraftfahrtversicherung für Fahrzeuge mit Versicherungskennzeichen Stand 01.03.2015 INHALTSVERZEICHNIS Beiträge für Fahrzeuge mit Versicherungskennzeichen Verkehrsjahr 2015/2016...

Mehr

Beschlussempfehlung und Bericht

Beschlussempfehlung und Bericht Deutscher Bundestag Drucksache 16/5862 16. Wahlperiode 28. 06. 2007 Beschlussempfehlung und Bericht des Rechtsausschusses (6. Ausschuss) zu dem Gesetzentwurf der Bundesregierung Drucksache 16/3945 eines

Mehr

Merkblatt Kraftfahrzeugversicherung

Merkblatt Kraftfahrzeugversicherung Merkblatt Kraftfahrzeugversicherung Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist Pflicht für jeden Halter eines Kraftfahrzeugs oder eines Anhängers. Über die Kaskoversicherung sollten Sie je nach Wert des Fahrzeugs

Mehr

Vertragsinformationen zur Dienstreisekaskoversicherung (Stand 01.01.2016)

Vertragsinformationen zur Dienstreisekaskoversicherung (Stand 01.01.2016) Vertragsinformationen zur Dienstreisekaskoversicherung (Stand 01.01.2016) Inhaltsverzeichnis Produktinformationsblatt für die Dienstreisekaskoversicherung 4 Vertragsinformationen zur Dienstreisekaskoversicherung

Mehr

Stand 01. September 2012. Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Stand 01. September 2012. Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen. Stand 1. September 212 Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen. Bitte lesen Sie die nachfolgenden Geschäftsbedingungen in Ruhe durch und bestätigen Sie mit Ihrer zweiten Unterschrift auf dem Antrag, dass

Mehr

KFZ IHR PLUS AN PERSÖNLICHER BERATUNG. Die R+V-KfzPolicen rundum sicher und bestens beraten.

KFZ IHR PLUS AN PERSÖNLICHER BERATUNG. Die R+V-KfzPolicen rundum sicher und bestens beraten. KFZ IHR PLUS AN PERSÖNLICHER BERATUNG. Die R+V-KfzPolicen rundum sicher und bestens beraten. R+V-KfzPolice-Plus Ein Auszug des umfassenden Schutzes: > Neuwertentschädigung bis 24 Monate nach Erstzulassung

Mehr

Künftigen Schriftwechsel sowie Versicherungsscheine und -nachträge erhalten Sie unter dem Namen EUROPA-go.

Künftigen Schriftwechsel sowie Versicherungsscheine und -nachträge erhalten Sie unter dem Namen EUROPA-go. Der Bestand an deutsche internet versicherung -Kfz-Versicherungsverträgen der Mannheimer AG Holding ist nach Genehmigung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht am 10.07.2014 auf die EUROPA

Mehr

OPEL AUTOVERSICHERUNG VOLLE RÜCKENDECKUNG. opel-autoversicherung.de

OPEL AUTOVERSICHERUNG VOLLE RÜCKENDECKUNG. opel-autoversicherung.de OPEL AUTOVERSICHERUNG VOLLE RÜCKENDECKUNG. opel-autoversicherung.de Direkt beim Opel Partner versichern und viele Vorteile nutzen. Bei Ihrem Opel Partner sind Sie in allen Fragen rund um Ihr Auto in besten

Mehr

Kraftfahrtversicherung Einfach sicher für Pkw ohne Vermietung

Kraftfahrtversicherung Einfach sicher für Pkw ohne Vermietung Marke der OVAG Ostdeutsche Versicherung AG für Pkw ohne Vermietung Stand: 01.09.2014, SAP-Nr. 33 25 30; 09/14 fr Dies sind wichtige Vertragsunterlagen (bitte bewahren Sie sie zusammen mit dem Versicherungsschein

Mehr

Vertragsunterlagen zu Ihrer Kfz-Versicherung

Vertragsunterlagen zu Ihrer Kfz-Versicherung So einfach geht Versicherung Vertragsunterlagen zu Ihrer Kfz-Versicherung Inhaltsverzeichnis Seite Informationen nach 7 Abs. 1 und 2 Versicherungsvertragsgesetz (VVG) in Verbindung mit 1 Abs. 1 VVG-Informationspflichtenverordnung

Mehr

Vertragsgrundlagen und weitere Informationen. Kraftfahrtversicherung

Vertragsgrundlagen und weitere Informationen. Kraftfahrtversicherung Vertragsgrundlagen und weitere Informationen Kraftfahrtversicherung 1 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde! Die nachfolgenden Informationen erhalten Sie auf Grund der Verordnung über Informationspflichten

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung. AKB 2015 Stand: 19.05.2015

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung. AKB 2015 Stand: 19.05.2015 Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung AKB 2015 Stand: 19.05.2015 Verfasser: Arbeitsgruppe Bedingungen und betriebliche Grundsatzfragen der Kommission Kraftfahrt Betrieb (KKB) Unverbindliche Bekanntgabe

Mehr

Versicherungsbedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) (KRB 410/02) Teil A - Leistungsbausteine. Teil C - Allgemeine Regelungen

Versicherungsbedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) (KRB 410/02) Teil A - Leistungsbausteine. Teil C - Allgemeine Regelungen Inhaltsverzeichnis Versicherungsbedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) (KRB 410/02) Im Rahmen Ihrer Kfz-Versicherung können Sie verschiedene rechtlich selbständige Verträge (Leistungsbausteine) abschließen.

Mehr

Künftigen Schriftwechsel sowie Versicherungsscheine und -nachträge erhalten Sie unter dem Namen EUROPA-go.

Künftigen Schriftwechsel sowie Versicherungsscheine und -nachträge erhalten Sie unter dem Namen EUROPA-go. Der Bestand an deutsche internet versicherung -Kfz-Versicherungsverträgen der Mannheimer AG Holding ist nach Genehmigung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht am 10.07.2014 auf die EUROPA

Mehr

Ich will erstklassigen Schutz für mein Auto mobil komfort erfüllt meine hohen Ansprüche.

Ich will erstklassigen Schutz für mein Auto mobil komfort erfüllt meine hohen Ansprüche. Fahrzeuge Ich will erstklassigen Schutz für mein Auto mobil komfort erfüllt meine hohen Ansprüche. Kfz-Versicherung mobil komfort mit außergewöhnlichen Leistungen Starke Leistungen für Rundum-Sicherheit.

Mehr

Kraftfahrtversicherung

Kraftfahrtversicherung Vertragsunterlagen www.bavariadirekt.de Kraftfahrtversicherung Stand: 26.09.2015, SAP-Nr. 32 63 61; 09/15 ek * Wichtige Vertragsunterlagen bitte zusammen mit dem Versicherungsschein aufbewahren. Seite

Mehr