Putzausführung und Details

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Putzausführung und Details"

Transkript

1 WDVS mit Holzfaser Putzausführung und Details Gliederung WDVS mit Holzfaserplatten Gewerkeübergreifender Dialog für die Planung und Ausführung Schadensfälle und Detailausbildung rund ums Fenster Putzausführung mit zweilagiger Arbeitsweise Vorteile und Erfahrungen Holzfaserplatten l geklebt auf Massivmauerwerk Was hat der Stuckateur zu beachten? Eine Marke der quick-mix Gruppe 2

2 Hauptsächliche Ausführungsvarianten nach Zulassung Z Holzständerkonstruktion z.b. Neubau Holzständerkonstruktion auf MW Eine Marke der quick-mix Gruppe 3 Hauptsächliche Ausführungsvarianten nach Zulassung Z Holzständerkonstruktion z.b. Neubau Holzständerkonstruktion auf MW Eine Marke der quick-mix Gruppe 4

3 Gewerkeübergreifender Dialog Eine Marke der quick-mix Gruppe 5 Planung Ausführung - Koordination der Gewerke Eine Marke der quick-mix Gruppe 6

4 Sockelausbildung Holzfaser-Dämmplatte Sockelprofil Basis Kunststoff 300 mm m Dichtband Perimeterdämmplatte Bauwerksabdichtung Sockeldetail mit Sockelprofil und Sockelaufsteckprofil Das Sockelprofil ist erst ab einer Dämmstoffdicke von 60 mm erhältlich! Eine Marke der quick-mix Gruppe 7 Seitlicher Fensteranschluss: Fensteranschlussprofil APU PUR-EX pro (W29pro) Dicht- und Anschlussleiste mit integriertem Dichtband Das Profil muss bei der Plattenmontage zur Verfügung stehen! Eine Marke der quick-mix Gruppe 8

5 Seitlicher Fensteranschluss: Fensteranschlussprofil APU PUR-EX pro (W29pro) Dicht- und Anschlussleiste mit integriertem Dichtband Eine Marke der quick-mix Gruppe 9 Gewerkeübergreifender Dialog Eine Marke der quick-mix Gruppe 10

6 Gewerkeübergreifender Dialog Bedeutung Die Anschlussdetails müssen vom Planer entwickelt und präzise vorgegeben werden und entsprechend kommuniziert werden. Wenn kein Planer vorhanden ist so fällt diese Aufgabe dem Zimmereibetrieb, bzw. dem Stuckateurbetrieb zu. Bereits bei der Plattenmontage müssen durch den Zimmerer diverse Anschlussleisten, Profile und Dichtbänder mit in das Dämmsystem integriert i t werden. Eine Absprache zwischen Zimmerer, Stuckateur und Planer bezüglich der Detailanschlüsse ist zwingend notwendig. Die Gewerkeübergabe ist schriftlich an Hand einer Checkliste durchzuführen. Eine Marke der quick-mix Gruppe 11 Checkliste zur Übergabe putzfähiger Untergrund Eine Marke der quick-mix Gruppe 12

7 Schadensfälle und Detailplanung l rund ums Fenster Eine Marke der quick-mix Gruppe 13 Schadensfälle keine zweite wasserführende Ebene Eine Marke der quick-mix Gruppe 14

8 Keine zweite wasserführende Ebene Feuchtigkeit unter dem Fenster Eine Marke der quick-mix Gruppe 15 Kein ausreichendes Gefälle der Fensterbank Eine Marke der quick-mix Gruppe 16

9 Dämmplattendurchfeuchtung aufgrund fehlender zweiter wasserführender Ebene Der Einbau der zweiten wasserführenden Ebene fällt in das Gewerk des Zimmerers Eine Marke der quick-mix Gruppe 17 Querbalken unter dem Fenster deutlich geschädigt g Eine Marke der quick-mix Gruppe 18

10 Querbalken unter dem Fenster deutlich geschädigt g Eine Marke der quick-mix Gruppe 19 Das Resultat einer nicht funktionalen Fensterbank Eine Marke der quick-mix Gruppe 20

11 Detail unterer Fensteranschluss: Zweite wasserführende Ebene Eine Marke der quick-mix Gruppe 21 Praxis Zweite wasserführende Ebene Eine Marke der quick-mix Gruppe 22

12 Zweite wasserführende Ebene Falsche Ausführung Eine Marke der quick-mix Gruppe 23 Zweite wasserführende Ebene Falsche Ausführung Eine Marke der quick-mix Gruppe 24

13 Ligninausblühungen g unter der Fensterbank Eine Marke der quick-mix Gruppe 25 Ligninausblühungen g unter der Fensterbank Eine Marke der quick-mix Gruppe 26

14 Ursachenforschung Eine Marke der quick-mix Gruppe 27 Häufige Ursachen für Profilablösungen Fenster nicht richtig gereinigt Keine Abreißprobe mit Profil durchgeführt Bewegung des Fensters übersteigt die Bewegungsaufnahme des Profils. Empfehlung: Zweiteiliges Profil mit hoher Bewegungsaufnahme APU-PUR-EX Pro Lasche zur Aktivierung des Profils wurde nach dem Verputzen nicht aktiviert Profil wurde mit überstrichen und ist dadurch verklebt Kein ausreichender Platz für den Einsatz eines Profils vorhanden Eine Marke der quick-mix Gruppe 28

15 Zu kleine Laibungen für Profile Eine Marke der quick-mix Gruppe 29 Ursachenforschung Ligninausblühungen g unter der Fensterbank Eine Marke der quick-mix Gruppe 30

16 Fensterelemente sind nicht dicht Eine Marke der quick-mix Gruppe 31 Schäden und Detailanschlüsse rund ums Fenster - Fenterbank Falsches Bordprofil ohne Gleitfunktion Putzschließt nicht bündig ambordprofil ab Eine Marke der quick-mix Gruppe 32

17 Begrenzung g der Ausdehnung der Fensterbank? Eine Marke der quick-mix Gruppe 33 Funktionaler Anschluss an das Bordprofil? Dichtband auf Bordprofil? Sanierung des Anschlusses mit Dichtstoff. Wenn mit Dichtstoff saniert wird, ist geeigneter Dichtstoff z.b. PU oder MS Polymer einzusetzen Eine Marke der quick-mix Gruppe 34

18 Funktionsprinzip: p Anschluss Fenster und Bordprofil Rolladenführungsschiene Anputzleiste Edelputz + Anstrich Armierungsputz mit Gewebe Leibungsplatte HF Trennband, z.b. Mapapolk-Band Dichtband Fensterbank mit Gleitfunktion Eine Marke der quick-mix Gruppe 35 Auskragende Rollladen- und Jalousiekästen Eine Marke der quick-mix Gruppe 36

19 Auskragende Rollladen- und Jalousiekästen Eine Marke der quick-mix Gruppe 37 Auskragende Rollladen- und Jalousiekästen Eine Marke der quick-mix Gruppe 38

20 Auskragende Bauteile Schäden am Schwellholz Eine Marke der quick-mix Gruppe 39 Auskragende Bauteile Sanierung Schwelle und Ständer Eine Marke der quick-mix Gruppe 40

21 Detail Jalousiekasten überdämmt Überdeckung des Jalousiekastens mit einer Putzträgerplatte Eine Marke der quick-mix Gruppe 41 Praxis überdämmter Rolladenkasten Eine Marke der quick-mix Gruppe 42

22 Praxis überdämmter Rolladenkasten Rollladenführungsschiene wird später montiert Eine Marke der quick-mix Gruppe 43 Sanierungslösung: g Einbau des Jalousiekastens nach den Putzarbeiten Eine Marke der quick-mix Gruppe 44

23 Was tun bei intensiver Dämmplatten Bewitterung? Gefahr der Einwanderung von Holzinhaltsstoffen lt t (Lignin) i in die Putzlage (gelbliche Verfärbungen). Eine Marke der quick-mix Gruppe 45 Erfolgreiche Ausführung mit zweilagiger g Arbeitsweise Eine Marke der quick-mix Gruppe 46

24 Vorgehensweise zur Vermeidung von Ligin-Verfärbungen g Eine Marke der quick-mix Gruppe 47 Holzfaser WDVS auf Massivwänden Eine Marke der quick-mix Gruppe 48

25 Holzfaser WDVS auf Massivwänden Stuckateur bringt die Platten selbst an Das Gewerk WDVS ist somit komplett in der Hand des Stuckateurs Zulassung beantragt! Eine Marke der quick-mix Gruppe 49 Schneiden der Holzfaserdämmplatten Steico protect dry Elektrische Kettensäge mit dünner Kette und Absaugung Eine Marke der quick-mix Gruppe 50

26 Schneiden der Holzfaserdämmplatten Steico protect dry Schneiden mit Bandsäge Eine Marke der quick-mix Gruppe 51 Kleben der Holzfaserdämmplatten Steico protect dry ca. 110 kg/m³ Eine Marke der quick-mix Gruppe 52

27 Kleben der Holzfaserdämmplatten Steico protect dry Eine Marke der quick-mix Gruppe 53 Setzen der Schraubdübel STR-U Eine Marke der quick-mix Gruppe 54

28 Schließen von Fugen Fugen bis 5 mm werden mit STEICOmulti fill verschlossen. Eine Marke der quick-mix Gruppe 55 Entfernen von Dämmplattenversätzen durch Schleifen Eine Marke der quick-mix Gruppe 56

29 Untergrundreinigung g g Reinigen der Dämmplatten- oberfläche durch Abkehren Absaugen Ölfreie Druckluft Eine Marke der quick-mix Gruppe 57 Fazit Zweite wasserführende Ebene muss eingebaut werden durch Stuckateur Wenn kein Planer vorhanden ist: Kiti Kritische Anschlussbereiche h wie z.b. Jalousie- und Rollladenkästen, Attika sind durch den Stuckateur zu planen Festlegung g der Sockellinie und Sockelausführung (Richtlinie) Stuckateur muss das Gewerk vor Feuchtigkeit schützen Eine Marke der quick-mix Gruppe

30 Freibewitterung Plattenoberfläche bei normaler Witterung: ca. 4 Wochen Armierungsputz mit Gewebeeinlage: ca. 5 Monate oder alternativ: 2 mm Spachtelputz ohne Gewebeeinlage Abplanen der Fläche / Gerüst Eine Marke der quick-mix Gruppe 59 Witterungsschutz Eine Marke der quick-mix Gruppe 60

31 Neue Broschüren Eine Marke der quick-mix Gruppe 61 Fragen Eine Marke der quick-mix Gruppe 62

Capatect Anputzleisten. Flexibel. Schlagregendicht. Sicher.

Capatect Anputzleisten. Flexibel. Schlagregendicht. Sicher. Capatect Anputzleisten Flexibel. Schlagregendicht. Sicher. Fassaden- und Dämmtechnik Anputzleisten von Caparol Sichere Lösungen im System Für die dauerhaft hohe Funktionsfähigkeit einer Fassadendämmung

Mehr

Fassade Wärmedämm-Verbundsysteme Zubehör. Sto-Anputzleisten für Fenster- und Türanschlüsse

Fassade Wärmedämm-Verbundsysteme Zubehör. Sto-Anputzleisten für Fenster- und Türanschlüsse Fassade Wärmedämm-Verbundsysteme Zubehör n für Fenster- und Türanschlüsse Anputzleisten für den Massiv- und Holzbau Allgemeine Hinweise n Dienen dem schlagregendichten Anschluss des WDVS an Fenster und

Mehr

Checkliste. für Gewerkeübergang von Fertigstellung Plattenmontage auf Putzauftrag. 1. Objektdaten: 2. Konstruktionsbeschreibung:

Checkliste. für Gewerkeübergang von Fertigstellung Plattenmontage auf Putzauftrag. 1. Objektdaten: 2. Konstruktionsbeschreibung: Checkliste www.schneider-holz.com für Gewerkeübergang von Fertigstellung Plattenmontage auf Putzauftrag 1. Objektdaten: 1.1 Bauherr 1.2 Architekt/Planer 1.3 Objektstandort 1.4 Adresse ausführende Firma

Mehr

Nachfolgende Fachinformationen sollen als technische Anleitungen bei der Ausführung eines Wärmedämmverbundsystems dienen.

Nachfolgende Fachinformationen sollen als technische Anleitungen bei der Ausführung eines Wärmedämmverbundsystems dienen. Im Falle eines Feuers im inneren des Objektes unterliegen Fenster, Türen und alle anderen Gebäudeöffnungen einer besonderen Belastung durch den Flammenaustritt. Nachfolgende Fachinformationen sollen als

Mehr

Detaillösungen. Kragplatte bzw. Terrassendecke durch gedämmtes Bauteil Anschluss an Balkonen oder Terrassenkragplatten

Detaillösungen. Kragplatte bzw. Terrassendecke durch gedämmtes Bauteil Anschluss an Balkonen oder Terrassenkragplatten Detaillösungen 1 Sockelausbildung und Perimeterdämmung Detaillösung 1.1. Detaillösung 1.2. Detaillösung 1.3. Sockelabschluss über Erdreich Sockelabschluss unter Erdreich mit Sockelversatz Sockelabschluss

Mehr

Putzeckleisten Profil 5. Putzeckleisten Profil 15. Putzeckleisten Profil 17. Putzeckleisten Profil 18. Putzeckleisten Profil 19

Putzeckleisten Profil 5. Putzeckleisten Profil 15. Putzeckleisten Profil 17. Putzeckleisten Profil 18. Putzeckleisten Profil 19 Putzeckleisten Profil 5 Kantenprofil Innenputz verzinktes Stahlblech, 1,25 m 95100711 0,36 1,50 m 95100715 0,36 2,00 m 95100720 0,36 2,25 m 95100723 0,36 2,50 m 95100725 0,36 2,75 m 95100728 0,36 3,00

Mehr

Anschlüsse WDV-Systeme / Fenster

Anschlüsse WDV-Systeme / Fenster Fassaden- und Dämmtechnik Anschlüsse WDV-Systeme / Fenster Welche Anforderungen sind bei der Fenstermontage gegeben? Wie müssen WDVS- Anschlüsse beschaffen sein? Folie 1 Der Fensteranschluß stellt eine

Mehr

«Sockelausbildung wie macht man es richtig?» Chance um Geld und Zeit zu sparen. Jürg Pfefferkorn

«Sockelausbildung wie macht man es richtig?» Chance um Geld und Zeit zu sparen. Jürg Pfefferkorn «Sockelausbildung wie macht man es richtig?» Chance um Geld und Zeit zu sparen 1 Regeln der Baukunde, betreffend das Thema Sockel --- zur Erinnerung 2 Regeln der Baukunde, betreffend das Thema Sockel ---

Mehr

Auftraggeber: Südtirol Fenster GmbH Industriezone Gais Italien. Bauvorhaben/Projekt: --

Auftraggeber: Südtirol Fenster GmbH Industriezone Gais Italien. Bauvorhaben/Projekt: -- Seite 1 von 19 Auftraggeber: Südtirol Fenster GmbH Industriezone 16 39030 Gais Italien Bauvorhaben/Projekt: -- Inhalt: Vergleich des thermischen Verhaltens des Fenstersystems Primus 92 mit und ohne Einbausituation

Mehr

Dämmung und Fenstereinbau: Die Tücke liegt im Detail

Dämmung und Fenstereinbau: Die Tücke liegt im Detail Dämmung und Fenstereinbau: Die Tücke liegt im Detail Wärmedämmung lückenlose Dämmung der Gebäudehülle entsprechende Dämmstoffstärken * * U-Werte abhängig vom Bauteilaufbau des Bestandsgebäudes 1 Qualitätskriterien

Mehr

Fenstermontage im Neubau und Altbausanierung- Fensteraustausch nach DIN und EnEV

Fenstermontage im Neubau und Altbausanierung- Fensteraustausch nach DIN und EnEV Material zur Abdichtung von Maueranschlussfugen nach DIN, RAL und EnEV Fenstermontage im Neubau und Altbausanierung- Fensteraustausch nach DIN und EnEV Bei neuen Häusern sind die Mauerlaibungen meistens

Mehr

FEMA-Aluminium-Fensterbänke und Zubehör

FEMA-Aluminium-Fensterbänke und Zubehör Technisches Merkblatt für Neubauten, Renovierung und Wärmedämmung FEMA-Alu-Fensterbank NB 40 Bei einer Althausrenovierung haben die alten Fensterbänke in den wenigsten Fällen den notwendigen Überstand,

Mehr

Fassade WDVS-Produkte und Zubehör Profile. Sto-Anputzleisten für Fenster- und Türanschlüsse

Fassade WDVS-Produkte und Zubehör Profile. Sto-Anputzleisten für Fenster- und Türanschlüsse Fassade WDVS-Produkte und Zubehör Profile n für Fenster- und Türanschlüsse Anputzleisten für den Massiv- und Holzbau Allgemeine Hinweise n Dienen dem schlagregendichten Anschluss des WDVS an Fenster und

Mehr

MONTAGELEITFADEN. für die Fenster- und Haustürmontage

MONTAGELEITFADEN. für die Fenster- und Haustürmontage MONTAGELEITFADEN für die Fenster- und Haustürmontage Stand: März 2016 seefelder.net Fenster- und Haustürmontage nach den anerkannten Regeln der Technik RAL-konforme Montage Die allgemeinen Anforderungen

Mehr

Schnittstelle Fassade Lösungen Detailausbildungen WDVS Oliver Simon Projektmanager Sto AG

Schnittstelle Fassade Lösungen Detailausbildungen WDVS Oliver Simon Projektmanager Sto AG Schnittstelle Fassade Lösungen Detailausbildungen WDVS Oliver Simon Projektmanager Sto AG Schnittstelle Fassade VC Offenburg 2014 PjM Oliver Simonr 1 Schnittstelle Sockel Schnittstelle Fassade VC Offenburg

Mehr

HOMATHERM Sanierungsbahn MK

HOMATHERM Sanierungsbahn MK (Stand: 07/2014) Seite 1... mit luftdichter und hochdiffusionsoffener Funktionsmembran Universell einsetzbar als Luftdichtungsbahn in der Dachsanierung und als winddichte / in Neubau und Sanierung Hauptanwendungen:

Mehr

Sockel flächenbündig, geringe Einbindung ins Erdreich

Sockel flächenbündig, geringe Einbindung ins Erdreich WDVS 101 Rondelle mind. 15 cm über OK Gelände mind. 30 cm über OK Gelände OK Gelände Sockel-/Perimeterdämmplatte (sockelgeeignet) Feuchteschutz Noppenbahn (vlieskaschiert) Sockel flächenbündig, geringe

Mehr

TOPneuheit! DryPro - Das Alu-Fensterbank-Abschlussprofil mit den herausnehmbaren Lamellen für Sonnenschutzsysteme mit Führungsschienen.

TOPneuheit! DryPro - Das Alu-Fensterbank-Abschlussprofil mit den herausnehmbaren Lamellen für Sonnenschutzsysteme mit Führungsschienen. Das innovative Alu-Fensterbank-Abschlussprofil! TOPneuheit! Vorgestanzte Lamellen - einfach zum Herausnehmen! Hält Ihr Mauerwerk trocken! DryPro - Das Alu-Fensterbank-Abschlussprofil mit den herausnehmbaren

Mehr

Anmerkungen. 1. Die Detailzeichnungen sind Standardlösungen, deshalb können objektbezogene Änderungen notwendig werden.

Anmerkungen. 1. Die Detailzeichnungen sind Standardlösungen, deshalb können objektbezogene Änderungen notwendig werden. Anmerkungen 1. Die Detailzeichnungen sind Standardlösungen, deshalb können objektbezogene Änderungen notwendig werden. 2. Die Detailzeichnungen erheben somit keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder als

Mehr

Black-Topping. Gliederung. Einleitung Was ist Black-Topping? Warum Black-Topping? Schichtenverbund Ausführung Beispiele Vor- und Nachteile Ausblick

Black-Topping. Gliederung. Einleitung Was ist Black-Topping? Warum Black-Topping? Schichtenverbund Ausführung Beispiele Vor- und Nachteile Ausblick Black-Topping Dipl.-Ing. Rupert Schmerbeck Gliederung Einleitung Was ist Black-Topping? Warum Black-Topping? Schichtenverbund Ausführung Beispiele Vor- und Nachteile Ausblick forum strasse olten 2013 Schmerbeck

Mehr

SOLAR- SYSTEM-HAUS. Abenteuer Altbau! Wie Sie Ihren Altbau wieder flott machen können!

SOLAR- SYSTEM-HAUS.  Abenteuer Altbau! Wie Sie Ihren Altbau wieder flott machen können! Abenteuer Altbau! Wie Sie Ihren Altbau wieder flott machen können! Vorgetragen von Dipl.Ing. Alexander Kionka Agenda 1. Wo sind die Schwachstellen? 2. Thermische Hülle richtig dämmen! 3. Haustechnik effiziente

Mehr

SAKRET Flexsockelabdichtung FSA Schutz vor Wasser und Feuchtigkeit. Einer muss es können.

SAKRET Flexsockelabdichtung FSA Schutz vor Wasser und Feuchtigkeit. Einer muss es können. SAKRET Flexsockelabdichtung FSA Schutz vor Wasser und Feuchtigkeit Einer muss es können. SAKRET Flexsockelabdichtung FSA Einer muss es können. Zuverlässiger Schutz für Ihr Haus. Unter dem Sockel versteht

Mehr

CaSi-Systems Muster-LV Klimaplatten aus Calciumsilikat zur Innendämmung

CaSi-Systems Muster-LV Klimaplatten aus Calciumsilikat zur Innendämmung CaSi-Systems Muster-LV Klimaplatten aus Calciumsilikat zur Innendämmung Technisches Merkblatt Vers. 12/02.13 Pos. 1.0 m² Prüfen des Untergrundes Zulage für das Prüfen und Beurteilen des Untergrundes gemäß

Mehr

Ihre Heizkosten explodieren??

Ihre Heizkosten explodieren?? Haus dämmen, aber richtig was bei Energiesparmaßnahmen beachtet werden muss Praxis Infos für die energetische Gebäudesanierung an Bestandsgebäuden. Ihre Heizkosten explodieren?? Möglichkeiten für energetische

Mehr

Loyalität die hält. Planung Ausschreibung IsoFux SOL-PAD 280 Fensterbank- Montagevorbereitung

Loyalität die hält. Planung Ausschreibung IsoFux SOL-PAD 280 Fensterbank- Montagevorbereitung Loyalität die hält Planung Ausschreibung IsoFux SOL-PAD 280 Fensterbank- Montagevorbereitung Sichere Fensterbank-Anschlüsse sind eine lohnende Investition in die Zukunft Dämmfassaden im Fensterbankbereich

Mehr

Stand 1. März Fachinformation Rollladenkästen Natürlich Bauen.

Stand 1. März Fachinformation Rollladenkästen Natürlich Bauen. Stand 1. März 2014 Fachinformation Rollladenkästen Natürlich Bauen. Rollläden- und Jalousiekästen Typenreihe Pumix ECO TT mit Thermischer Trennung Pumix 365 ECO TT Breite: 36,5 cm Psi = 0,13 W(mK) Schallschutzklasse:

Mehr

Einputzbare Elemente. Hinweise und Einputzempfehlungen

Einputzbare Elemente. Hinweise und Einputzempfehlungen Einputzbare Elemente Hinweise und Einputzempfehlungen 0 02 Inhalt Allgemeine Hinweise zu Putzanschlüssen Putzanschluss an Kasten und 04 Anschluss Schiene an Fensterbank 05 Allgemeine Vorgehensweise zum

Mehr

Konstruktionen. Detailkatalog. natürlich bauen & wohnen. Umweltfreundliche Bauprodukte aus nachwachsenden Rohstoffen

Konstruktionen. Detailkatalog. natürlich bauen & wohnen. Umweltfreundliche Bauprodukte aus nachwachsenden Rohstoffen Detailkatalog Umweltfreundliche Bauprodukte aus nachwachsenden Rohstoffen Konstruktionen Stand: 02 / 2008. Irrtum und technische Änderungen vorbehalten. Es gilt die aktuellste Version. INHALT Anschlussdetails

Mehr

QUALITÄT IM EINSATZ PUTZPROFILAUSWAHL FÜR DEN AUSSENBEREICH

QUALITÄT IM EINSATZ PUTZPROFILAUSWAHL FÜR DEN AUSSENBEREICH QUALITÄT IM EINSATZ PUTZPROFILAUSWAHL FÜR DEN AUSSENBEREICH SCHNELLER ZUM ZIEL MIT PROFIL PROTEKTOR ist Ihr Partner für alle Baudetails rund um den Außenputz. Unsere Qualitätsprofile erleichtern die Arbeit

Mehr

hat aber auch früher schon nicht immer geklappt

hat aber auch früher schon nicht immer geklappt hat aber auch früher schon nicht immer geklappt Eine Vielzahl von kritischen Fassadenbereichen und Einflussnahmen Durchdringungen Vorsprünge Anschlüsse Tropfkanten Materialwechsel Aussen und Innenecken

Mehr

Energetische Sanierung der äußeren Gebäudehülle - Dach, Fassade, Fenster, Haustür. Dipl.-Ing. (FH) Richard Heinz esatop GmbH, Neu-Ulm

Energetische Sanierung der äußeren Gebäudehülle - Dach, Fassade, Fenster, Haustür. Dipl.-Ing. (FH) Richard Heinz esatop GmbH, Neu-Ulm Energetische Sanierung der äußeren Gebäudehülle - Dipl.-Ing. (FH) Richard Heinz esatop GmbH, Neu-Ulm 1 2 3 4 5 Gründe für die energetische Sanierung Sicherheit Schönheit Werterhaltung und Wertsteigerung

Mehr

Multipor Wärmedämm-Verbundsystem Verarbeitungsanleitung

Multipor Wärmedämm-Verbundsystem Verarbeitungsanleitung Multipor Wärmedämm-Verbundsystem Verarbeitungsanleitung Multipor WDVS Das Multipor Wärmedämm- Verbundsystem und seine Komponenten im Überblick Das Multipor Wärmedämm-Verbundsystem ist ein hochwertiges

Mehr

PLANUNG UND AUSFÜHRUNG DIPL.-ING. JOACHIM SCHULZ

PLANUNG UND AUSFÜHRUNG DIPL.-ING. JOACHIM SCHULZ PLANUNG UND AUSFÜHRUNG DIPL.-ING. JOACHIM SCHULZ Dipl.-Ing. Joachim Schulz Architekt + Beratender Ingenieur, ö.b.u.v. Sachverständiger IHK Dozent : Baukonstruktion, Bauschäden SCHULZ Architekten www.igs-schulz.de

Mehr

BUG-Alutechnik. Einbauempfehlung für das Fensterbank-Anschlusspofil BUG 2step

BUG-Alutechnik. Einbauempfehlung für das Fensterbank-Anschlusspofil BUG 2step Das BUG 2step Anschlussprofil ermöglicht die Abdichtung zur Putz- oder zur Wärmedämmfassade und stellt im Anschlussbereich zum Fenster die genaue Lagefixierung und Abdichtung sicher. Da zwischen der Fensterbank

Mehr

FEHLERVERMEIDUNG BEI DER PLANUNG UND AUSFÜHRUNG JOACHIM SCHULZ

FEHLERVERMEIDUNG BEI DER PLANUNG UND AUSFÜHRUNG JOACHIM SCHULZ FEHLERVERMEIDUNG BEI DER PLANUNG UND AUSFÜHRUNG JOACHIM SCHULZ WDVS-Fassade Wärmedämmverbundsystem Was ist bei der Planung und Ausschreibung zu beachten? Welche baulichen Voraussetzungen sind erforderlich?

Mehr

Fassade Fassadendämmsysteme. Sto-Anputzleisten Schlagregensicher

Fassade Fassadendämmsysteme. Sto-Anputzleisten Schlagregensicher Fassade Fassadendämmsysteme Sto-Anputzleisten Schlagregensicher Bei den nachfolgend in der Broschüre enthaltenen Angaben, Abbildungen, generellen technischen Aussagen und Zeichnungen ist darauf hinzuweisen,

Mehr

Fassade dämmen. Lassen Sie nichts durchgehen! Das brauchen Sie für Ihr Projekt:

Fassade dämmen.  Lassen Sie nichts durchgehen! Das brauchen Sie für Ihr Projekt: 1 von 6 18.07.2011 11:52 Mein Markt Muthmannstrasse 4 80939 München-Fröttmaning Öffnungszeiten Montag bis Samstag: 07:00-20:00 Uhr Kontakt: Tel.: 089/12711410 E-Mail: service@hornbach.com Fassade dämmen

Mehr

Mehr auf obi.de. Schimmelvermeidung mit Kalziumsilikatplatten in 10 Schritten. Schritt-für-Schritt-Anleitung. Einleitung. Schwierigkeitsgrad.

Mehr auf obi.de. Schimmelvermeidung mit Kalziumsilikatplatten in 10 Schritten. Schritt-für-Schritt-Anleitung. Einleitung. Schwierigkeitsgrad. 1 Schimmelvermeidung mit Kalziumsilikatplatten in 10 Schritten Schritt-für-Schritt- Inhalt Einleitung S. 1 Materialliste S. 2 Werkzeugliste S. 2 S. 3-5 Schwierigkeitsgrad Ambitioniert Dauer ca. 0,5 Stunden

Mehr

www.weber-terranova.at Detailzeichnungen weber.therm WDV-Systeme 2009 sanieren renovieren modernisieren

www.weber-terranova.at Detailzeichnungen weber.therm WDV-Systeme 2009 sanieren renovieren modernisieren www.weber-terranova.at Detailzeichnungen weber.therm WDV-Systeme 00 sanieren renovieren modernisieren Inhaltsverzeichnis. Sockelausbildungen.. Rückspringender Sockel und geringe Einbindung ins Erdreich..

Mehr

Sto-System-Zubehör. Schneller, besser, passt:

Sto-System-Zubehör. Schneller, besser, passt: Sto-System-Zubehör Durchdacht bis ins Detail Schneller, besser, passt: Sto-System-Zubehör Bei den nachfolgend in der Broschüre enthaltenen Angaben, Abbildungen, generellen technischen Aussagen und Zeichnungen

Mehr

Montage von Bauelementen in der Dämmebene

Montage von Bauelementen in der Dämmebene Montage von Bauelementen in der Dämmebene Erstellen von Laibungen für die einfache Montage tremco illbruck GmbH & Co. KG Frank Unglaub tremco illbruck Auf einen Blick Geschäftsfeld: Abdichtung und Verklebung

Mehr

LÖSUNG ZWEITE ENTWÄSSERUNGSEBENE FENSTERBANK BESCHREIBUNG - PLANUNG - AUSFÜHRUNG

LÖSUNG ZWEITE ENTWÄSSERUNGSEBENE FENSTERBANK BESCHREIBUNG - PLANUNG - AUSFÜHRUNG LÖSUNG ZWEITE ENTWÄSSERUNGSEBENE FENSTERBANK BESCHREIBUNG - PLANUNG - AUSFÜHRUNG ÜBERSICHT Wanne aus AIRSTOP Bitumenkautschukband Variante: verputzte Fassade 3 Variante: hinterlüftete Fassade 5 Wanne aus

Mehr

VERLEGEHINWEIS AVELINA auf Drainagebeton

VERLEGEHINWEIS AVELINA auf Drainagebeton Schön, dass Sie sich für AVELINA entschieden haben. Damit Sie lange und von Anfang an Freude mit AVELINA haben, möchten wir Ihnen einige Tipps zur Verlegung an die Hand geben. Bitte beachten Sie auch die

Mehr

Mauerrisse reparieren

Mauerrisse reparieren Schritt-für-Schritt- 1 Inhalt Einleitung S. 1 Materialliste S. 2 Werkzeugliste S. 2 S. 3-5 Schwierigkeitsgrad Grundkenntnisse Dauer Dauer: ca. 3 Std Einleitung Frost und Hitze zermürben mit der Zeit auch

Mehr

Alfred Eckertsberger Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger

Alfred Eckertsberger Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger Tel.: 0676/5531588 E-Mail: alfred.eckertsberger@aon.at INHALTSVERZEICHNIS 1. ALLGEMEINE ANGABEN... 1.1 Auftrag... 1.2 Zweck... 1.3 Vorgangsweise und Methodik... 1.4 Ortsbesichtigung und Befundaufnahme...

Mehr

Dämmung * Abdeckleiste **

Dämmung * Abdeckleiste ** seitlicher Fensteranschluss mit Rollladenkasten Blech * Trennlage * Dampfsperre' Holzwerkstoffplatte * Dämmung * Abdeckleiste ** Miwo oder Schaum ** Dichtband ** 160 seitl. Fensterabdeckung * 1 anschluss

Mehr

SAKRET Innendämmung IDS 101. Fundament - Außenwand mit Innendämmung. Detailzeichnungen stellen nur eine Empfehlung dar und ersetzen keine Fachplanung

SAKRET Innendämmung IDS 101. Fundament - Außenwand mit Innendämmung. Detailzeichnungen stellen nur eine Empfehlung dar und ersetzen keine Fachplanung SAKRET IDS 101 Armierung Fundament - Außenwand mit SAKRET IDS 102 Außen Fensterbank Außenputz (vorh.) Wärmedämmung Dichtband, vorkomprimiert Luftdichte Ausführung Neues Fenster nach RAL Anputzleiste mit

Mehr

Multipor Mineraldämmplatten Allgemeine Einführung in die Verarbeitung

Multipor Mineraldämmplatten Allgemeine Einführung in die Verarbeitung Diese Verarbeitungsrichtlinie soll dem Unternehmer und Verarbeiter helfen, die Multiporprodukte besser und einfacher zu verarbeiten. 1. Vorbereiten des Untergrundes Der Untergrund muss sauber, trocken

Mehr

Ausschreibungstexte. RAL- gütegesichertes Fugendichtungssystem RAL GÜTEZEICHEN. Der professionelle Weg für Architekten und Bauherren.

Ausschreibungstexte. RAL- gütegesichertes Fugendichtungssystem RAL GÜTEZEICHEN. Der professionelle Weg für Architekten und Bauherren. Ausschreibungstexte RAL- gütegesichertes Fugendichtungssystem RAL GÜTEZEICHEN. Der professionelle Weg für Architekten und Bauherren. Übersicht der RAL-Ausschreibungstexte Oberer- und seitlicher Fensteranschluss

Mehr

BUG-Alutechnik. Rollladen-Führungsschienen- System, RF-Distance

BUG-Alutechnik. Rollladen-Führungsschienen- System, RF-Distance BUG-Alutechnik Rollladen-Führungsschienen- System, RF-Distance Ausgabe 2005 2 Besondere Anforderungen erfordern besondere Maßnahmen! Die gesetzliche Energieeinsparverordnung (EnEV) stellt spezielle Anforderungen

Mehr

VERLEGEHINWEIS AVELINA in Klebemörtel

VERLEGEHINWEIS AVELINA in Klebemörtel Schön, dass Sie sich für AVELINA entschieden haben. Damit Sie lange und von Anfang an Freude mit AVELINA haben, möchten wir Ihnen einige Tipps zur Verlegung an die Hand geben. Bitte beachten Sie auch die

Mehr

2 Sockelabschluss mit Sockeldämmung und Tropfkante. 3 Sockelabschluss mit Sockeldämmung flächenbündig

2 Sockelabschluss mit Sockeldämmung und Tropfkante. 3 Sockelabschluss mit Sockeldämmung flächenbündig Detailzeichnungen 1 Sockelabschluss über Erdreich 2 Sockelabschluss mit Sockeldämmung und Tropfkante 3 Sockelabschluss mit Sockeldämmung flächenbündig 4 Sockelabschluss aufgehende Bauteile 5 Dach-/Wandanschluss

Mehr

Schneller, besser, passt. Sto-System-Zubehör

Schneller, besser, passt. Sto-System-Zubehör Sto-System-Zubehör Durchdacht bis ins Detail Schneller, besser, passt Sto-System-Zubehör WDVS sicher verarbeiten mit dem Sto-System-Zubehör! Die aktuellen Verarbeitungsfilme finden Sie auf dem Sto-YouTube-Channel!

Mehr

DIE ÖKOLOGISCHE WOHLFÜHL-DÄMMUNG HAERING Wärmedämm-Verbundsystem HFD Holzfaser-Dämmplatten

DIE ÖKOLOGISCHE WOHLFÜHL-DÄMMUNG HAERING Wärmedämm-Verbundsystem HFD Holzfaser-Dämmplatten DIE ÖKOLOGISCHE WOHLFÜHL-DÄMMUNG HAERING Wärmedämm-Verbundsystem HFD Holzfaser-Dämmplatten VORTEILE Energie-Einsparung CO2-Reduktion Schallschutz Mehr Behaglichkeit Die Vorteile im Überblick diffusionsoffenes

Mehr

Verputzen von Wandheizungssystemen

Verputzen von Wandheizungssystemen Technik informiert Ausgabe 10/2010 Verputzen von Wandheizungssystemen Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 2 Technische Grundlagen 3 Anforderungen an den Putzgrund 4 Putzgrundvorbehandlung 5 Anforderungen an

Mehr

Aussteifende Holzfaser-Dämmplatten im STEICO Bausystem

Aussteifende Holzfaser-Dämmplatten im STEICO Bausystem Aussteifende Holzfaser-Dämmplatten im Umweltfreundliches Bausystem aus nachwachsenden Rohstoffen ung s s a l Zu e u e 826 N 1. 9 Z AbZ Aussteifung allein mit STEICOprotect H Die ersten Holzfaser-Dämmplatten,

Mehr

Kork als ökologische Dämmvariante: (siehe Prospekt Dämmen mit Kork )

Kork als ökologische Dämmvariante: (siehe Prospekt Dämmen mit Kork ) Wärmedämmverbundsystem (WDVS) mit ISO CORK 040 Das WDVS ist ein System zur Dämmung hauptsächlich von Außenwänden. Man spricht hier auch von Thermohaut und Vollwärmeschutz. Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher

Mehr

Leitfaden zur Montage von Fenstern und Haustüren

Leitfaden zur Montage von Fenstern und Haustüren Technische Richtlinie des Glaserhandwerks in Zusammenarbeit mit Bundesinnungsverband des Glaserhandwerks Bundesverband Holz und Kunststoff Verband der Fenster- und Fassadenhersteller e.v. RAL - Gütegemeinschaft

Mehr

Feuchtraumabdichtung mit AQUAFIN-2K bzw. Aquafin-2K/M einschliesslich der Fliesenverlegung mit Soloflex (Beanspruchungsklasse A1 / A2)

Feuchtraumabdichtung mit AQUAFIN-2K bzw. Aquafin-2K/M einschliesslich der Fliesenverlegung mit Soloflex (Beanspruchungsklasse A1 / A2) MUSTERLEISTUNGSVERZEICHNIS Nr. 3.20 Feuchtraumabdichtung mit AQUAFIN-2K bzw. Aquafin-2K/M einschliesslich der Fliesenverlegung mit Soloflex (Beanspruchungsklasse A1 / A2) Bauvorhaben: in: Bauherr: Bauleitung:

Mehr

Montagerichtlinien für energeto Kunststoff - Fenster

Montagerichtlinien für energeto Kunststoff - Fenster Montagerichtlinien für energeto Kunststoff - Fenster Die nachfolgenden wichtigsten allgemeinen und speziellen Montagehinweise sind unbedingt zu den sonst üblichen Montagehinweisen für Kunststoff-Fenster

Mehr

WDVS -Montageelemente. Montage von Fremdbauteilen in WDVS Aber richtig!

WDVS -Montageelemente. Montage von Fremdbauteilen in WDVS Aber richtig! WDVS -Montageelemente Montage von Fremdbauteilen in WDVS Aber richtig! Montage in WDV-Systemen. Sicher ist sicher! Das Problem Wärmebrücken sind schädlich. Selbst kleine Wärmebrücken können die Ursache

Mehr

greenteq Klima Konform System AUFLAGE I / 2013 Alles einfach. Einfach alles.

greenteq Klima Konform System AUFLAGE I / 2013 Alles einfach. Einfach alles. greenteq Klima Konform System AUFLAGE I / 2013 Alles einfach. Einfach alles. KLIMA KONFORM SYSTEM: EIN SYSTEM, VIELE MÖGLICHKEITEN DAS PERFEKTE ERGEBNIS greenteq Klima Konform System 1.050 Pa Schlagregendichtheit

Mehr

WDV-(Alt)System Sanierung und Aufdoppelung 2014

WDV-(Alt)System Sanierung und Aufdoppelung 2014 WDV-(Alt)System Sanierung und Aufdoppelung 2014 Energetische Sanierung + Schadensbehebung durch WDV-System-Aufdoppelung WDVS-Aufdoppelung 2014 / Folie Nr. 1 WDV-System-Aufdopplung Themen WDVS-Sanierung

Mehr

IR-Bericht. Gebäude: xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx; Wohnung EG, rechts. Bestandsaufnahme: 24.02.2014, ab 8.00 Uhr, Außentemperatur: -1 C

IR-Bericht. Gebäude: xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx; Wohnung EG, rechts. Bestandsaufnahme: 24.02.2014, ab 8.00 Uhr, Außentemperatur: -1 C IR Bewertung/xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx Seite 1 von 6 IR-Bericht Gebäude: xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx; Wohnung EG, rechts Bestandsaufnahme: 24.02.2014, ab 8.00 Uhr, Außentemperatur: -1 C

Mehr

Einbau von VELUX Fenstern in ein Unterdach mit Unterdeckplatten (z.b. Pavatex)

Einbau von VELUX Fenstern in ein Unterdach mit Unterdeckplatten (z.b. Pavatex) Diese Beschreibung wurde in Zusammenarbeit mit der Firma PAVATEX GmbH erarbeitet. Produktbeschreibung, Produktaufbau Detailzeichnung Einbaudetails Besonderheiten beim Einbau Produktbeschreibung, Produktaufbau

Mehr

Warum ist eine fachgerechte Fenstermontage so wichtig?

Warum ist eine fachgerechte Fenstermontage so wichtig? Warum ist eine fachgerechte Fenstermontage so wichtig? In den letzten Jahren haben die führenden Fensterhersteller ihre Fenstersysteme in Bezug auf U-Werte, Rahmenkonstruktion und Verglasung optimiert.

Mehr

Muster-Leistungsverzeichnis

Muster-Leistungsverzeichnis Muster-Leistungsverzeichnis Auftraggeber: erstellt von: Das Dokument umfasst 8 Seiten LV-Datum: Seite 2 Inhaltsverzeichnis 00001 Baustelleneinrichtung 3 00002 SikuSan Pro System 4 Zusammenstellung 8 Seite

Mehr

Verlegevorschriften. von steinothan PUR/PIR Dämmplatten in Warmdachkonstruktionen

Verlegevorschriften. von steinothan PUR/PIR Dämmplatten in Warmdachkonstruktionen Verlegevorschriften von steinothan PUR/PIR Dämmplatten in Warmdachkonstruktionen Datum Stand: Beschreibung Erstellt 27.05.2013 04. Juni 2013 Ersatz für Stand: Oktober 2011 eh FlachdachVorschriftsteinothan-02

Mehr

Inhaltsverzeichnis Rollo für Fenster

Inhaltsverzeichnis Rollo für Fenster Inhaltsverzeichnis Rollo für Fenster Rollo für Fenster Serie RF4 offener Rahmen, Kastengröße 49 mm RF4/2 für Holzfenster oder Aluminium- und Kunststofffenster mit Rollladen Seite 4 RF4/9 für Aluminium-

Mehr

DELTA -SOFTFLEXX DIN- Die Mauerwerkssperre mit höchster Elastizität. gerecht

DELTA -SOFTFLEXX DIN- Die Mauerwerkssperre mit höchster Elastizität. gerecht DELTA schützt Werte. Spart Energie. Schafft Komfort. Die Mauerwerkssperre mit höchster Elastizität. DELTAFTE GEPRÜ t um i g Bi Optimale Sicherheit gegen Feuchtigkeit. UV-beständig und äußerst robust. Hochelastisch,

Mehr

Ausschreibungstext Vorgehängte hinterlüftete Fassaden mit Holz - Unterkonstruktion und Senoplan Bekleidungsplatten

Ausschreibungstext Vorgehängte hinterlüftete Fassaden mit Holz - Unterkonstruktion und Senoplan Bekleidungsplatten Ausschreibungstext Vorgehängte hinterlüftete Fassaden mit Holz - Unterkonstruktion und Senoplan Bekleidungsplatten Vorbemerkungen Allgemein: Der Bieter hat komplett, inklusive: - Baustelleneinrichtung,

Mehr

Die Dämmsation des Jahres. weber.therm plus ultra

Die Dämmsation des Jahres. weber.therm plus ultra Die Dämmsation des Jahres weber.therm plus ultra maximale Dämmleistung Vergleich Wärmeleitfähigkeit λ WDVS Dämmstoffe Das dämm plus ultra der Wärmedämmung! 0,028 0,04 0,032 0,04 0,035 0,045 0,022 0,015

Mehr

Lehmputz auf Wandheizung

Lehmputz auf Wandheizung Lehmputz auf Wandheizung August 2008 Firma Strasse PLZ Ort Tel.: Tel. Fax: Fax Projekt: W-P_1_maxit_Muster-LVs_IP_Neubau Inhaltsverzeichnis (Mit klicken auf die Seitenzahl gelangen Sie zum Abschnitt) 1

Mehr

Außendämmung. Achten Sie auf eine gute Dämmung der Außenwände

Außendämmung. Achten Sie auf eine gute Dämmung der Außenwände Außendämmung Achten Sie auf eine gute Dämmung der Außenwände Die Außenwand eines Hauses ist starken Temperaturschwankungen und Witterungseinflüssen ausgesetzt. Das kann zu Abnutzungen der Fassade und einem

Mehr

Verlegeanleitung für. Flüssigkunststoff. Produkte und Leistungen der swisspor-gruppe

Verlegeanleitung für. Flüssigkunststoff. Produkte und Leistungen der swisspor-gruppe Verlegeanleitung für Flüssigkunststoff Produkte und Leistungen der swisspor-gruppe Inhaltsverzeichnis BIKUCOAT-PUR Komponenten 3 Verarbeitung winkelförmiger Anschluss 4 Verarbeitung Deckstreifen-Abschluss

Mehr

Umweltfreundliche Bauprodukte aus nachwachsenden Rohstoffen. Sortimentsübersicht. Ihr Wohlbefinden. liegt uns am Herzen. Das Naturbausystem

Umweltfreundliche Bauprodukte aus nachwachsenden Rohstoffen. Sortimentsübersicht. Ihr Wohlbefinden. liegt uns am Herzen. Das Naturbausystem Umweltfreundliche Bauprodukte aus nachwachsenden Rohstoffen Sortimentsübersicht Ihr Wohlbefinden liegt uns am Herzen Das Naturbausystem Holz immerwährendes Geschenk der Natur Holz als natürlich nachwachsender

Mehr

LOBATHERM Wärmedämm-Verbundsysteme mit Hochleistungsdämmstoffen effektiv und innovativ

LOBATHERM Wärmedämm-Verbundsysteme mit Hochleistungsdämmstoffen effektiv und innovativ www.quick-mix.de LOBATHERM Wärmedämm-Verbundsysteme mit Hochleistungsdämmstoffen effektiv und innovativ Perfekte Energieeinsparung bei maximalem Raumgewinn! LOBATHERM Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS) mit

Mehr

Feuchteschäden durch Baufeuchte in Ausbau und an Fassaden Schadenbilder, Ursachen und Vermeidung

Feuchteschäden durch Baufeuchte in Ausbau und an Fassaden Schadenbilder, Ursachen und Vermeidung Feuchteschäden durch Baufeuchte in Ausbau und an Fassaden Schadenbilder, Ursachen und Vermeidung Walter Schläpfer akkred. Fachexperte SMGV Technischer Dienst Gipsergewerbe SMGV 8304 Wallisellen 1 2 Gliederung

Mehr

Planen, Bauen, Wohnen Jenaer Energieratgeber. Die Gebäudehülle. Heft 3 Energieverluste Dämmung Fenster Wärmebrücken

Planen, Bauen, Wohnen Jenaer Energieratgeber. Die Gebäudehülle. Heft 3 Energieverluste Dämmung Fenster Wärmebrücken Planen, Bauen, Wohnen Jenaer Energieratgeber Die Gebäudehülle Heft 3 Energieverluste Dämmung Fenster Wärmebrücken Quelle: Quelle: St. Ernst Kind, Rose Gebäudeanalytik, www.pixelio.de Jena Die Gebäudehülle

Mehr

SCHREINER LERN-APP: «2.6.1 DICHTUNGSMASSEN»

SCHREINER LERN-APP: «2.6.1 DICHTUNGSMASSEN» Was ist eine Dichtstofffuge? Wie viel dehnen sich folgende vier Baumaterialien bei 100 Kelvin Temperaturunterschied in mm/m aus? - Aluminium - Beton / Stahl - Glas - Hart-PVC. Welche Kritierien sind bei

Mehr

Fugentyp I. Fugentyp II. Dachdetail: Bewegungsfuge

Fugentyp I. Fugentyp II. Dachdetail: Bewegungsfuge Fugentyp I Fugentyp II Dachdetail: Bewegungsfuge Bitumenabdichtung von Bewegungsfugen Werden Bauteile, die zum zwängungsfreien Ausgleich durch Bewegungsfugen voneinander getrennt sind, ab - gedichtet,

Mehr

Die nicht brennbare und druckfeste Sockeldämmung

Die nicht brennbare und druckfeste Sockeldämmung Multipor Sockeldämmplatte Die nicht brennbare und druckfeste Sockeldämmung Ohne Brandriegel! Bei einheitlichem WDVS-Aufbau mit Multipor Multipor Sockeldämmplatte Unter härtesten Bedingungen besonders leistungsfähig

Mehr

JB-D /L System schnelle + sichere Fenstermontage an der Laibungskante

JB-D /L System schnelle + sichere Fenstermontage an der Laibungskante JB-D /L System schnelle + sichere Fenstermontage an der Laibungskante Forderung LzM Leitfaden zur Montage "Für die sichere Fenstermontage an der Laibungskante ist ein Mindestrandabstand von 60 mm einzuhalten."

Mehr

Umweltfreundliche Bauprodukte aus nachwachsenden Rohstoffen. Sortimentsübersicht. Ihr Wohlbefinden. liegt uns am Herzen. natürlich besser dämmen

Umweltfreundliche Bauprodukte aus nachwachsenden Rohstoffen. Sortimentsübersicht. Ihr Wohlbefinden. liegt uns am Herzen. natürlich besser dämmen Umweltfreundliche Bauprodukte aus nachwachsenden Rohstoffen Sortimentsübersicht Ihr Wohlbefinden liegt uns am Herzen natürlich besser dämmen Holz immerwährendes Geschenk der Natur Holz als natürlich nachwachsender

Mehr

Rollladen. Sonnen-/ Insektenschutz. Der feineunterschied

Rollladen. Sonnen-/ Insektenschutz. Der feineunterschied 1 Rollladen Sonnen-/ Insektenschutz Der feineunterschied DerfeineUnterschied Just in Time! Spitzenqualität und Service nach Maß Gut Ding muss nicht immer Weile haben. Zumindest nicht, wenn die Wahl auf

Mehr

Rigips System Grün das Produktprogramm für Feuchträume. System Grün. Alles im grünen Bereich in Küche und Bad!

Rigips System Grün das Produktprogramm für Feuchträume. System Grün. Alles im grünen Bereich in Küche und Bad! System Grün Alles im grünen Bereich in Küche und Bad! Ein Traum von Bad? Der Raum für Rigips System Grün. Alles dicht, alles gut: Rigips System Grün. Ein schönes Bad empfinden die meisten Menschen als

Mehr

Gleitabschlusssystem. SlidePal und SlideAlu

Gleitabschlusssystem. SlidePal und SlideAlu Gleitabschlusssystem SlidePal und SlideAlu Gleitabschluss - Systeme Gleitabschluss - Systeme SlidePal / SlideAlu Normgerechter Einbau von Fensterbänken in Verbindung mit Sonnenschutz - Führungsschienen

Mehr

RECHNET SICH DER IMMOPASS?

RECHNET SICH DER IMMOPASS? Dämmung und Dampfsperre im Dachraum: dichte Verlegung der Dampfsperre wegen der Vielzahl der Durchdringungspunkte (mindestens 12) praktisch nicht durchführbar Zugerscheinungen, Wärmeverluste, Gefahr der

Mehr

Lösungsansätze für kritische Fassadenbereiche

Lösungsansätze für kritische Fassadenbereiche Lösungsansätze für kritische Fassadenbereiche Wo haben wir kritische Fassadenbereiche? Sockelzonen, Fremdbauteilanschlüsse, Durchdringungen etc. Sockelzonen Korrekte Ausführung? Kein Problem! Was ist zu

Mehr

LEISTUNGSERKLÄRUNG nach EU-Bauproduktenverordnung Nr. 305/2011 ALG-13_001_09/0356. ÄLLFÄtherm Mineralwolle expert.org nach ETA-09/0356

LEISTUNGSERKLÄRUNG nach EU-Bauproduktenverordnung Nr. 305/2011 ALG-13_001_09/0356. ÄLLFÄtherm Mineralwolle expert.org nach ETA-09/0356 A IGATOR LEISTUNGSERKLÄRUNG nach EUBauproduktenverordnung Nr. 305/2011 ALG13_001_09/0356 ÄLLFÄtherm expert.org nach ETA09/0356 Typ/Charge Vorgesehene Anwendung Systemanbieter Zulassung Erklärte Leistung

Mehr

Luftdichte Gelenklager

Luftdichte Gelenklager Produktinformation Luftdichte Gelenklager Prüfergebnisse zur Luftdichtheit von GEIGER-Gelenklagern durch das ift Rosenheim Vormerkung GEIGER Antriebstechnik war Projektpartner am Forschungsvorhaben Luftdichtheit

Mehr

Verarbeitungsrichtlinie. Tektalan TK-DB

Verarbeitungsrichtlinie. Tektalan TK-DB Verarbeitungsrichtlinie Tektalan TK-DB Inhalt Produktbeschreibung... 2 Anwendungskurzzeichen nach DIN 4108-10... 2 Anwendungsbereiche... 2 Mitgeltende Dokumente... 2 Lagerung... 2 Werkzeuge... 3 Zubehör...

Mehr

Außenfassade dämmen in 11 Schritten Schritt-für-Schritt-Anleitung

Außenfassade dämmen in 11 Schritten Schritt-für-Schritt-Anleitung Schritt-für-Schritt- 1 Einleitung Die Außenfassade des eigenen Hauses mit Dämmplatten zu isolieren ist in 11 Schritten leicht selber gemacht. Wir erklären, wie es geht, welche Materialien und Werkzeuge

Mehr

TwoSafe Fensterbanksystem. Darüber hinaus bietet das TwoSafe -Fensterbanksystem weitere Vorteile:

TwoSafe Fensterbanksystem. Darüber hinaus bietet das TwoSafe -Fensterbanksystem weitere Vorteile: TwoSafe Fensterbanksystem bestehend aus speziellem TS-Gleitendstück, Stoßverbinder, Antidröhn-Beschichtung, werkseitig aufgebrachtem Dichtband, Maueranker etc. Eigenschaften Die positive Wirkungsweise

Mehr

Wir zeigen Ihnen, wie Sie professionell Fenster einbauen!

Wir zeigen Ihnen, wie Sie professionell Fenster einbauen! MONTAGEANLEITUNG FENSTER Wir zeigen Ihnen, wie Sie professionell Fenster einbauen! Welches Werkzeug benötigen Sie? Maßband Säge Brecheisen Akkuschrauber Montagekeile/Holzblättchen (Gummi)-Hammer Wasserwage

Mehr

Umweltfreundliche Bauprodukte aus nachwachsenden Rohstoffen. Sortimentsübersicht. Ihr Wohlbefinden. liegt uns am Herzen. natürlich besser dämmen

Umweltfreundliche Bauprodukte aus nachwachsenden Rohstoffen. Sortimentsübersicht. Ihr Wohlbefinden. liegt uns am Herzen. natürlich besser dämmen Umweltfreundliche Bauprodukte aus nachwachsenden Rohstoffen Sortimentsübersicht Ihr Wohlbefinden liegt uns am Herzen natürlich besser dämmen natürlich besser dämmen Holz und Hanf immerwährende Geschenke

Mehr

Muster-Leistungsverzeichnis

Muster-Leistungsverzeichnis Muster-Leistungsverzeichnis SikuSan Pro Wandsanierung Auftraggeber: erstellt von: Das Dokument umfasst 7 Seiten LV-Datum: LV-Bezeichnung: SikuSan Pro Wandsanierung Inhaltsverzeichnis Seite 2 00001 Baustelleneinrichtung

Mehr

50% Wärmedämmung mit System. Produktbeschreibung. Wärmedämmung mit echten Klinker-Riemchen Fassadensanierung ohne Fundament für Alt- und Neubau

50% Wärmedämmung mit System. Produktbeschreibung. Wärmedämmung mit echten Klinker-Riemchen Fassadensanierung ohne Fundament für Alt- und Neubau Wärmedämmung mit System Produktbeschreibung bis zu 50% Heizkostenersparnis Der Traum vom neuen Haus kann so einfach, schnell und preiswert sein! Wärmedämmung mit echten Klinker-Riemchen Fassadensanierung

Mehr

ISOTEC- KLIMAPLATTE 1

ISOTEC- KLIMAPLATTE 1 ISOTEC- KLIMAPLATTE 1 Bauzustandsuntersuchung Geometrische Wärmebrücke Anbringen eines Wärmedämmverbundsystems (WDVS) Eine Außendämmung ist die technisch gesehen optimale Lösung zur Erhöhung der Wärmedämmung!

Mehr

H2 1862 mm. H1 1861 mm

H2 1862 mm. H1 1861 mm 1747 mm 4157 mm H2 1862 mm H1 1861 mm L1 4418 mm L2 4818 mm H2 2280-2389 mm H1 1922-2020 mm L1 4972 mm L2 5339 mm H3 2670-2789 mm H2 2477-2550 mm L2 5531 mm L3 5981 mm L4 6704 mm H1 2176-2219 mm L1 5205

Mehr