Publikationen Frauenklinik 2005

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Publikationen Frauenklinik 2005"

Transkript

1 Publikationen Frauenklinik 2005

2 Artikel inkl. Editorials Abele H, Meyer-Wittkopf M. Diagnostik und Therapie fetaler Rhythmusstörungen. Therapeut Umsch 2005; 62: Abele H, Schauf B, Meyer-Wittkopf M. Diagnostik und Therapie fetaler Rhythmusstörungen. Geburtsh Frauenheilk 2005; 65: Andres RH, Ducray AD, Huber AW, Perez-Bouza A, Krebs SH, Schlattner U, Seiler RW, Wallimann T, Widmer HR. Effects of creatine treatment on survival and differen-tiation of GABAergic neurons in cultured striatal tissue. J Neurochem 2005; 95: Andres RH, Ducray AD, Perez-Bouza A, Schlattner U, Huber AW, Krebs SH, Seiler RW, Wallimann T, Widmer HR. Creatine supplementation improves dopaminergic cell survival and protects against MPP+ toxicity in an organotypic tissue culture sys-tem. Cell Transplant 2005; 14: Andres RH, Huber AW, Schlattner U, Perez-Bouza A, Krebs SH, Seiler RW, Wallimann T, Widmer HR. Effects of creatine treatment on the survival of dopaminergic neurons in cultured fetal ventral mesencephalic tissue. Neuroscience 2005; 133: Bersinger NA, Odegard RA. Serum levels of macrophage colony stimulating, vascular endothelial, and placenta growth factor in relation to later clinical onset of preeclampsia and a small-for-gestational age birth. Am J Reprod Immunol 2005; 54: Bersinger NA, Smarason AK. Pre-eclampsia: increased, unchanged, and decreased serum markers in comparison to healthy third trimester pregnancy. A synopsis. Im-munoanal Biol Spec 2005; 20: Bersinger NA, Vanderlick F, Birkhäuser MH, Janecek P, Wunder D. First trimester serum concentrations of placental proteins in singleton and multiple IVF pregnancies: implications for Down syndrome screening. Immunoanal Biol Spec 2005; 20: Birkhäuser MH, Braendle W, Keller PJ, Kiesel L, Kuhl H, Neulen J. Empfehlungen zur Hormon-Substitution mit Oestrogenen und Gestagenen im Klimakterium und in der Postmenopause. 33. Arbeitstreffen des Zürcher Gesprächskreises, Oktober Frauenarzt 2005; 46(3) Birkhäuser MH, Schneider HPG, Mueck AO. Guidelines zur Hormonbehandlung von Frauen während und jenseits der Wechseljahre. Stellungnahme des Exekutivkommtees der Internationalen Menopausengesellschaft. Frauenarzt 2005; 46: Birkhäuser MH. The Women s Health Initiative Conundrum. Arch Womens Ment Health 2005; 8: 7-11 Birkhäuser MH. Was bedeuten die Resultate der Women s Health-Initiative zur Hormonersatztherapie für die tägliche klinische Arbeit? Swiss Medical Forum 2005; 5(15): Birkhäuser MH. Altersassoziierte Krankheiten bei Frauen: Weder Schicksal noch Tabu. Geriatrie Praxis 2005; 9 Birkhäuser MH. Kardiovaskuläres Risiko und Hormonersatztherapie bei Frauen vor und nach der Menopause in Europa. Medical Journal 2005; 1: 1-3 Birkhäuser MH. Le Tibolon comme option de traitement postménopausique. Editorial J Menopause 2005; 2: 7-8 Birkhäuser MH. Tibolon als postmenopausale Therapieoption. Editorial J Menopause 2005; 2: 5-6 Bitzer J, Tschudin S, Stadlmayr W. Die Menstruation und ihre Bedeutung für die Frauengesundheit (Menstruation and its impact on women s health). Zentralbl Gynakol 2005; 127: Bitzer J, Tschudin S, Stadlmayr W. Menstruation and its impact on women s health. Zentralbl Gynakol 2005; 127: Bodmer Ch. Editorial zu Sonderheft 1/2005 LISA (Livial International Study in sexual Arousal disorders), Journal Menopause 2005; 2: 3 Blattmann F., Stähler.K, Nelle M. Ohr - Akupunkturpunkte bei Neonaten Bonel HM, Jager L, Frei KA, Galiano S, Srivastav SK, Flohr T, Reiser MF, Dinkel HP. Optimization of MDCT of the wrist to achieve diagnostic image quality with minimum radiation exposure. AJR Am J Roentgenol 2005 Sep; 185(3): Büchi S, Rentsch J. Klare Kompetenzen. Deutsche Hebammenzeitschrift, 2005; 7: Chennakesava CS, Di Santo S, Ziemiecki A, Schneider H, Andres AC. Differential Expression of the Receptor Tyrosine Kinase EphB4 and its Ligand Ephrin-B2 During Human Placental Development. Placenta 2005; Dec 9 Cignacco E, Oggier W. Response to comment on the article Midwife assisted delivery in a Swiss hospital by Anne Rameil in Pflege issue 6/2004. Pflege 2005; 18: 60-1 Cignacco E. Schmerz bei Frühgeborenen. Ein in der Klinik verkanntes Phänomen. Ars Medici, Pädiatrie, 2005; 5 + 6: Cignacco E. Schmerz bei Frühgeborenen. Ein lang verkanntes Phänomen mit Folgen. Soziale Medizin, 2005; 1/05: 8-9 Cromi A, Ghezzi F, Duerig P, Travaglini M, Buttarelli M, Raio L. Sonographic atypical vascular coiling of the umbilical cord. Prenat Diagn. 2005; 25: 1-6. Cromi A, Ghezzi F, Durig P, Di Naro E, Raio L. Sonographic umbilical cord mor-phometry and coiling patterns in twintwin transfusion syndrome. Prenat Diagn. 2005; 25: Dubuisson JB, Dube MJ, Stucki D, Hagmann PD, Hess T, Hoogewoud HM, Jacob S, Kinkel K, Mueller MD, Sporri S, Steiner R, Wenger JM. Practice guidelines: Conser-vative treatment of fibroids. Rev Med Suisse 2005; Nov 9; 1(40): Eicher MR. Pflegeexpertise bei Frauen mit Brustkrebs - Ein systematischer Literaturüberblick zur Wirksamkeit von Inter-

3 ventionen durch spezialisierte Pflegende. Pflege. Die wissenschaftliche Zeitschrift 2005; 18: Frei KA, Bonel HM, Pelte MF, Hylton NM, Kinkel K. Paget disease of the breast: find-ings at magnetic resonance imaging and histopathologic correlation. Invest Radiol 2005; 40: Frei KA, Duwe DG, Bonel HM, Durig P, Schneider H. Posterior sacculation of the uterus in a patient presenting with flank pain at 29 weeks of gestation. Obstet Gyne-col 2005; 105: Frei KA, Günter Duwe D, Bonel HM, P. Dürig MD, Schneider H. Posterior sacculation of the uterus in a patient presenting with flank pain at 29 weeks of gestation. Obstet Gynecol Mar; 105(3): Frei-Kleiner S, Schaffner W, Rahlfs VW, Bodmer Ch, Birkhäuser MH. Cimicifuga ra-cemosa dried ethanolic extract in menopausal disorders: a double blind placebo-controlled clinical trial. Maturitas 2005; Aug 16, 51(4): Ghezzi F, Cromi A, Raio L, Bergamini V, Triacca P, Serati M, Kuhn A. Influence of the type of anesthesia and hydrodissection on the complication rate after tensionfree vaginal tape procedure. Eur J Obstet Gynecol Reprod Biol. 2005; 118: Ghezzi F, Raio L, Cromi A, Duwe DG, Beretta P, Buttarelli M, Mueller MD. Kissing ovaries : a sonographic sign of moderate to severe endometriosis. Fertil Steril 2005; Jan 83(1): Ghezzi F, Raio L, Gunter Duwe D, Cromi A, Karousou E, Durig P. Sonographic umbilical vessel morphometry and perinatal outcome of fetuses with a lean umbilical cord. J Clin Ultrasound. 2005; 33: Gupta AK, Rusterholz C, Huppertz B, Malek A, Schneider H, Holzgreve W, Hahn S. A comparative study of the effect of three different syncytiotrophoblast micro-particles preparations on endothelial cells. Placenta 2005; 26: Hirrle B, Birkhäuser MH, Bass B. Blutungen höchstens alle drei Monate. Standpunkte zur hormonalen Kontrazeption mittels Langzyklus. Gynäkologie 2005; 5: 9-14 Holzgreve W, Surbek D. Nabelschnurblutbanken - Private vs. Public. Proceedings, Internationales Symposium Die Zukunft der Transplantation von Zellen, Geweben und Organen Monte Verità, Ascona, 2005 Holzgreve W, Surbek D. Stammzellen aus Nabelschnurblut: Klinische Erfahrungen und neue Konzepte. Proceedings, Symposium Deutsch-Ungarische Gesellschaft Gynäkologie und Geburtshilfe, Plattensee, Kenemans P, Speroff L, Birkhäuser MH, Bundred N, Burger H, Genazzani AR, Kiesel L, Mueck AO, Neves e Castro M, Palacios S, Stevenson JC, van der Mooren MJ, von Schoultz B. Tibolone: Clinical Recommendation and Practical Guidlines: A report of the International Tibolone Consensus Group. Maturitas 2005; May 16, 51(1): 21-8 Kinkel K, Frei KA, Balleyguier C, Chapron C. Diagnosis of endometriosis with imaging: a review. Eur Radiol 2006 Feb; 16(2): Kostka U, Surbek D, Holzgreve W, Gratwohl A, Baltzer N, Bürkli P, Danzer E, Bondolfi A, Tichelli A, Seelmann K. Research on embryonic and umbilical cord blood stem cells and organ donation: a co mparison of acceptance among affected groups. Proceedings, Kongress Transplantationsmedizin, München 2005 Kraemer A.L., Ohr - Akupunkturpunkte bei Neonaten Kuhn A, Dreher E. Emergencies in Gynecology What must not be forgotten. Ther Umsch 2005; 62(6): Kuhn A, Gelman W, O Sullivan S, Monga A. The feasibility, efficacy and functional outcome of local anaesthetic repair of anterior and posterior vaginal wall prolapse. Eur J Obstet Gynecol Reprod Biol 2005; 124(1): Kuhn A, Hiltebrand R, Birkhäuser M. Micturition disorders in Transsexuals. Int Urogynecol J Pelvic Floor Dysfunct 2005; 16(2): Kuhn A, Kuhn P, Stanton SL. Urethrale Funktionsteste: Was bringen sie wirklich? Geburtsh Frauenheilk 2005; 65: Kuhn A, Vits K, Kuhn P, Monga A. Do women with urinary incontinence really know where all the toilets are? The Toilet Paper. Eur J Obstet Gynecol Reprod Biol 2005; 3: Lapaire O, Züst S, Schneider MC, Stotz M, Surbek DV, Holzgreve W, Hösli I. Oral Misoprostol as a second-line alternative to intravenous oxytocin in preventing post-operative blood loss after non-scheduled cesarean section: a randomized, double-blind, placebo-controlled pilot study. Int J Gynecol Obstet 2005; 85 Malek A, Bersinger NA, Di Santo S, Mueller MD, Sager R, Schneider H, Ghezzi F, Karousou E, Passi A, De Luca G, Raio L. C-Reactive Protein Production in Term Human Placental Tissue. Placenta 2005; Jul 15 Meyer-Wittkopf M, Kaulitz R, Schauf B, Hofbeck M, Wallwiener D. Interventional fetal balloon valvuloplasty for congenital heart disease current shortcomings and possible perspectives. Gynecol Surg 2005; 2: Meyer-Wittkopf M, Raio L, Nelle M, Pavlovic M, Carrel T, Surbek D. Vorgeburtliche Diagnostik und Therapieplanung angeborener Herzfehler Grenzen und Möglichkeiten. Swiss Med Forum (2005, in press) Montavon C, Krause E, Holzgreve W, Hosli I. Uterine gas gangrene through clostridium perfringens sepsis after uterus rupture postpartum. Z Geburtshilfe Neonatol 2005; 209: Mueller MD, Vigne JL, Streit M, Tee MK, Raio L, Dreher E, Bersinger NA, Taylor RN. 2,3,7,8-Tetrochlorodibenzo-p-dioxin increases glycodelin gene and protein expression in human endometrium. J Clin Endocrinol Metab 2005; 90:

4 Naftolin F, Schneider HP, Sturdee ID, Birkhäuser MH, Brincat MP, Gambacciani M, Genazzani AR, Limpaphayom KK, O Neil S, Palacios S, Pines A, Siseles N, Tan D, Burger HG. Executive Committee of the International Menopause Society. Guidelines for hormone treatment of women in the menopausal transition and beyond: position statement by the Executive Committee of the International Menopause Society. Maturitas 2005; 51: Oestensen M, L.Raio. A woman with rheumatoid arthritis whose condition did not improve during pregnancy. Nature Clinical Practice 2005; 1: Pritts EA, Ryan IP, Mueller MD, Lebovic DI, Shifren JL, Zaloudek CJ, Korn AP, Dar-ney PD, Taylor RN. Angiogenic effects of norplant contraception on endometrial histology and uterine bleeding. J Clin Endocrinol Metab 2005; Apr 90(4): Raio L, Cromi A, Ghezzi F, Passi A, Karousou E, Viola M, Vigetti D, De Luca G, Bolis P. Hyaluronan content of Wharton s jelly in healthy and Down syndrome fetuses. Matrix Biol 2005; 24: Ruetsche AG, Kneubuehl R, Birkhäuser MH, Lippuner K. Cortical and trabecular bone mineral density in transsexuals after longterm crosssex hormonal treatment: a cross-sectional study. Oesteporosis Int 2005; Jul 16 (7): Schaller B, Andres RH, Huber AW, Meyer M, Perez-Bouza A, Ducray AD, Seiler RW, Widmer HR. Effect of GDNF on differentiation of cultured ventral mesencephalic dopaminergic and non-dopaminergic calretinin-expressing neurons. Brain Res 2005; 1036: Schoeberlein A, Holzgreve W, Dudler L, Hahn S, Surbek DV. In utero transplantation of autologous and allogeneic fetal liver stem cells in ovine fetuses. Am J Obstet Gynecol 2004; 191: Schoeberlein A, Holzgreve W, Dudler L, Hahn S, Surbek DV. Tissue-specific engraftment after in utero transplantation of mesenchymal stem cells into sheep fetuses. Am J Obstet Gynecol 2005; 192: Sieber Ch, Bigler G. Was tut sich auf dem Antikonzeptionsmarkt? Planes-Infoblatt zu Antikonzeptiva 2005 Spycher Ch. Providing sexual and reproductive health counselling for migrant women: the Swiss experience. Choices IPPF EN 2005: Stoffel L, Cignacco E, Hamers JP, van Lingen RA, McDougall J, Nelle M. The efficacy of non-pharmacological interventions in the management of pain in preterm and term neonates. A systematic literature review. Pflege 2005; 18: Surbek D, Portmann B, Schoeberlein A. Developmental plasticity of fetal and placental stem cells and their potential for prenatal and peripartum tissue regeneration. News Letter DKF 2005; Mai: 2-3 Surbek D. Der Embryo als Spender und Empfänger von Stammzellen. Proceedings, Internationales Symposium Die Zukunft der Transplantation von Zellen, Geweben und Organen Monte Verità, Ascona, 2005 Surbek D. Multiple gestation: complicated twin, triplet and high order multifetal pregnancy (ACOG practice bulletin). Der Frauenarzt 2005; 46: 11 Troeger C, Surbek D, Schoeberlein A, Schatt S, Dudler L, Hahn S, Holzgreve W. In utero hematopoietic stem cell transplantation experiences in mice, sheep and hu-mans. Swiss Medical Weekly 2005 (in press) Troeger C, Surbek DV., Holzgreve W. Stammzellen aus Nabelschnurblut. Stand der bisherigen Erkenntnisse und Ausblick. Der Gynäkologe 2005; 38: Wunder D, Bersinger NA, Fux C, Weber R, Bernasconi E, Cavassini M, Bucher HC, Schiffer V, Schmid P, Furrer HJ. Plasma leptin levels in men are not related to the development of lipoatrophy during antiviral therapy. AIDS 2005; 19: Wunder DM, Kretschmer R, Bersinger NA. Concentrations of leptin and C-reactive protein in serum and follicular fluid during assisted reproductive cycles. Hum Reprod 2005; 20: Wunder DM, Limoni C, Birkhäuser MH, Swiss FIVNAT-Group. Lack of seasonal variations in fertilization, pregnancy and implantation rates in women undergoing IVF. Hum Reprod 2005; Nov 20(11): Wunder DM, Mueller MD, Birkhäuser MH, Bersinger NA. Steroids and protein markers in the follicular fluid as indicators of oocyte quality in patients with and without endometriosis. J Assist Reprod Genet 2005; 22: Zanetti-Dällenbach R, Krause E, Holzgreve W, Wight E. Inzidenz von lobulären Mammakarzinomen unter Hormonersatztherapie an der Universitäts-Frauenklinik Basel über 10 Jahre. Senologie Zeitschrift für Mammadiagnostik und Therapie 2005: 2 Zihlmann KB, Ducray AD, Schaller B, Huber AW, Krebs SH, Andres RH, Seiler RW, Meyer M, Widmer HR. The GDNF family members neurturin, artemin and persephin promote the morphological differentiation of cultured ventral mesencephalic dopaminergic neurons. Brain Res Bull 2005; 68: Stoffel L, Cignacco E, Hamers JPH, van Lingen R, Mc Dougall J, Nelle M. Effektivität nichtmedikamentöser Interventionen zur Schmerzlinderung in der Neonatologie. Eine Literaturübersicht. Pflege. Die wissenschaftliche Zeitschrift 2005; 18:

5 Bücher/Buchkapitel Publizierte Abstracts inkl. Posters Birkhäuser MH. How representative are the results of the WHI for daily clinical decisions about hormone therapy in other regions of the world? In: Climacteric Medicine: - where do we go? Edited by Hermann P.G. Schneider and Frederick Naftolin/ Published under the auspices of the International Menopause Society (London; Taylor and Francis). 2005: Cignacco E. (Hrsg) Johnson R, Taylor W. Lehrbuch Hebammenfertigkeiten. Verlag Hans Huber, Bern, Göttingen, New York, Juni Eicher M. Verantwortungsbewusste Experten oder Virtuosen der Empathie? Patientenkontakt auf onkologischen Abteilungen im Vergleich der Berufsgruppen Ärzte und Pflegende. In: Schnell M. Ethik der Interpersonalität. Die Zuwendung zum anderen Menschen im Licht der empirischen Forschung. Hannover: Schlüttersche, 2005 Kuhn A, Schüssler B. Urinary incontinence and voiding dysfunction. In: Pelvic Floor Rehabilitation, Editors. Stanton SL, Schüssler B. Springer Verlag, 2005 Staehler K. Laserneedle Acupuncture, Science and Practice. Pabst Science Publishers, Gerhard Litscher und Detlef Schikora (Eds.) 2005 Pabst Science Publishers, Lengerich, Germany, ISBN (Europe), ISBN (USA), p Surbek DV, Holzgreve W. Intrauterine stem cell transplantation and gene therapy: new strategies. In: Nicolaides KH, Cha S. (Eds.) Update in Fetal Medicine 2005 Surbek DV, Tercanli S, Holzgreve W. Multiple pregnancy and delivery: pregnancy evaluation by ultrasonography. In: Kurjak A. (Ed.) Textbook of Perinatal Medicine, 2nd edition, 2005 Tanzberger R, Kuhn A, Möbs R. Der Beckenboden Funktion, Anpassung und The-rapie. Kuhn A: überarbeitete Auflage, Urban und Fischer, München Baumann M, Lanz S, Schneider H, Raio L. Bedeutung der Plazenta-Sonographie. Gynäkol Geburtshilfliche Rundsch 2005; 45: /P XI/117 Bénayat M, Raio L, Dürig P, Schneider H. Doppler und computerisierte Cardioto-kographische Überwachung von wachstumsretardierten Feten. Gynäkol Geburtshilfliche Rundsch 2005; 45: /P XII/124 Bersinger NA, Dreher E, Mueller MD. Elevated peritoneal fluid levels of pregnancy-associated plasma protein A (PAPP- A) and osteoprotegerin (OPG) together with in-terleukin-8 (IL-8) and RANTES in women with endometriosis. 61st ASRM Meeting, Montréal, Canada, 15th-19th October Fertil Steril 2005; 84, 192 Bersinger NA, Von Roten S, Wunder DM, Raio L, Dreher E, Mueller MD. PAPP-A und Osteoprotegerin, zusammen mit Interleukin-8 und RANTES, sind erhöht in der Peritonealflüssigkeit von Frauen mit Endometriose. Gynäkol Gebh Rundschau 2005; 45: 202 Bersinger NA, Von Roten S, Wunder DM, Raio L, Dreher E, Mueller MD. PAPP-A und Osteoprotegerin, zusammen mit Interleukin-8 und RANTES, sind erhöht in der Peritonealflüssigkeit von Frauen mit Endometriose. Gynäkol Geburtshilfliche Rundsch 2005; 45: /P IX/92 Bodmer C, Limoni C, Wunder D, Birkhäuser MH. The Climacteric Syndrome a com-parison between young and old. Climacteric 2005; 8/Supplement 2: 197 Bodmer C, Limoni C,Wunder D, Birkhäuser MH. Das klimakterische Syndrom Ein Vergleich zwischen Jung und Alt. Gynäkol geburtshilfliche Rundschau 2005; 45: Chennakesava CS, Malek A, Bischof P, Ziemiecki A, Andres A-C, Schneider H. Role of EPHB4/EPHRIN-B2 in trophoblast and endothelial cellinteractions of human placenta. Placenta 2005; 26: A13 Cromi A, Ghezzi F, Raio L, Passi A, Karousou E, Tomera S, De Luca G, Bolis B. Col-lagen typevi in the umbilical cord of trisomy 21 and euploid fetuses. Am J Obstet Gynecol 2005; 193: S160 Cromi A, Grezzi F, Di Naro E, Serati M, Meier Wittkopf M, Frei K, Surbek D, Raio L. Single umbilical artery in twin pregnancies. Am J Obstet Gynecol 2005; 193: S149 Eicher M. Wirkung spezialisierter pflegerischer Beratung auf individuelle Bedürfnisse und Lebensqualität von Frauen mit onkologischen Erkrankungen. 5. internationale Konferenz für Pflege und Pflegewissenschaft, September 2005 in Nürnberg/Fürth. Frei KA, Bonel HM, Kinkel K. Paget`s disease of the breast. Findings at MR Imaging and histopathologic correlation. Gemeinsame Jahrestagung der Österreichischen und Deutschen Gesellschaft für Senologie (25. Jahrestagung) September 2005.

6 Frei KA, Dürig P, Kuhn P, Fässler S, Schneider H, Raio L. Outcome von Zwillingsschwangerschaften mit singulärer Nabelschnurarterie. Gynäkol Geburtshilfliche Rundsch 2005; 45: /FM I/11 Frei KA, Dürig P, Kuhn P, Fässler S, Waber H, Schneider H, Raio L. Outcome von Zwillingsschwangerschaften mit singulärer Nabelschnurarterie. Schweizerische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe, Juni 2005 Lugano. Gairing A., Surbek D., Holzgreve W., Hösli I. Geburtseinleitung bei intrauterinem Fruchttod mittels einer Kombination von Mifepriston und Prostaglandinen eine retrospektive Analyse. Gynäkol Geburtsh Rundschau 2005; 45: 187 Günter D, Dreher E, Mueller MD, Stucki D, Lüscher K, Maurer F. Pilotstudie: Verändert die Hysteroskopie das Tumorstadium des Endometrium-Karzinoms? Gynäkol Gebh Rundschau 2005; 45: 177 Hoffmann K, Lanz S, Raio L. Blutflussgeschwindigkeit in der Vene von Nabelschnüren mit singulärer Arterie. Gynäkol Geburtshilfliche Rundsch 2005; 45: /FM IV/44 Kang A., Zanetti R., Surbek D., Wight E., Holzgreve W., Hösli I. Endometrioides Adenokarzinom der Zervix in der Spätschwangerschaft - Management: Zwei Fallbeispiele. Z Geburtsh Neonatol 2005; 209: S136 Kuchar I, Schneider H, Dürig P, Kuhn P, Nelle M, Raio L. Monochorial-biamniote Gemelli mit selektiver intrauteriner Wachstumsretardierung. Gynäkol Geburtshilfliche Rundsch 2005; 45: /P XII/122 Kuhn A. Senkungsoperationen unter Lokalanästhesie: Outcome, Patientinnenakzeptanz und Machbarkeit. SGGG 2005, Lugano Künzi N, Lanz S, Raio L. Sonomorphologische Aspekte einer pathologischen Nackentransparenz und ihre Korrelation zur Aneuploidie. Gynäkol Geburtshilfliche Rundsch 2005; 45: /P XII/123 Lengsfeld D, Dreher E, Mueller MD. Kombinierte Behandlung von vaginalen und vulvären Dysplasien mittels CO2-Laser und Imiquimod. Gynäkol Gebh Rundschau 2005; 45: 207 Malek A, Bersinger N, Cromi A, Grezzi F, Tomera S, Schneider H, Surbek D, Raio L. Changes in angiogenic factors levels and acute phase reactants concentrations throughout pregnancy. Am J Obstet Gynecol 2005; 193: S76 Malek A, Bersinger NA, Di Santo S, Muellera MD, Schneidera H, Ghezzi F, Karousoud E, Passi A, De Luca G, Raio L. Expression of C reactive protein in term human placental tissue. Placenta 2005; 26: A40. Matthey M-L, Sonnenschein M, Dreher E, Mueller MD, Bratschi HU, Eggimann T, Gyr Th, Lüscher KP, Steiner R, Stucki D. Laparoskopische Therapie bei Borderline-Tumoren des Ovars. Gynäkol Gebh Rundschau 2005; 45: 183 Meyer-Wittkopf M, Raio L, Surbek D. Dreidimensionale Fetalechokariographie zur Darstellung und Ausmessung von Ventrikelseptumdefekten. Geburtsh Frauenheilk 2005; 65: S16 Meyer-Wittkopf M, Raio L, Surbek D. Threedimensional echocardiographic evalua-tion of ventricular septal defects in the fetus. Ultrasound Obstet Gynecol 2005; 26: S 391 Meyer-Wittkopf M, Raio L, Surbek D. Fetal Echocardiography in ventricular septal defects. Ultraschall Med 2005; 26: S56 Neukomm C, Kuhn P, Dürig P, Schneider H, Raio L. Das feto fetale Transfusions-syndrom: Ergebnisse nach Laserbehandlung, ein Update. Kongress Schweizerische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe, Lugano 2005 Neukomm C, Raio L, Dürig P, Kuhn P, Schneider H. Maximalgeschwindigkeit in der Nabelschnurvene beim feto-fetalen Transfusionssyndrom vor und nach Laserbehandlung. Jubiläumstagung Oberrheinische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe, Zürich 2005 Nietlispach B, Maier T, Surbek D, Troeger C, Meyer-Monnard S, Tichelli A, Holzgreve W. Nabelschnurblut-Banking: Bakterielle und virale Kontamination von Nabelschnurblutspenden. Gynäkol Geburtsh Rundschau 2005; 45: 214 Ochsenbein-Imhof N, Gloor B, Fleischmann A, Dreher E, Mueller MD. Endometriose im Septum rectovaginale: ist eine Darmresektion meistens notwendig? Gynäkol Gebh Rundschau 2005; 45: 169 Ochsenbein-Imhof N.1), Gloor B.2), Fleischmann A.3), Dreher E.1), Mueller MD1) 1) Kliniken und Polikliniken für Frauenheilkunde, Inselspital Bern 2) Klinik für Viszerale und Transplantationschirurgie, Inselspital Bern 3) Institut für Pathologie der Universität Bern Endometriose im Septum rectovaginale: meistens ist eine Darmresektion notwendig? Freie Mitteilung, SGGG Portmann-Lanz B, Huber A, Sager R, Malek A, Holzgreve W, Surbek D. Placental mesenchymal stem cells as potential autologous graft for pre- and perinatal neuroregeneration. Am J Obstet Gynecol 2005; 193: S24 Raio L, Malek A, Mueller MD, Di Santo S, Bersinger N, Ghezzi F, Passi A, Schneider H. Produktion von C reaktivem Protein in Plazentagewebe am Termin. Gynäkol Gebh Rundschau 2005; 45: 166 Raio L, Malek A, Mueller MD, Passi A, Di Santo S, Bersinger N, Surbek D, Schneider H. Produktion von C reaktivem Protein in Plazentagewebe. Geburtsh Frauenheilk 2005; 65: S3 Raio L, Malek A, Mueller MD, Passi A, Surbek D, Schneider H. Produktion von C reaktivem Protein in Plazentagewebe. XIX Akademische Tagung deutschsprechender Hochschullehrer in der Gynäkologie und Geburtshilfe14. und 15. Oktober 2005 Santi A, Gyr Th, Eberhard M, Lanz S, Dreher E, Mueller MD. Endometriumkarzinom: Maximal therapeutischer Ansatz trotz minimal-invasiver Chirurgie. Gynäkol Gebh Rundschau 2005; 45: 176

7 Santi A., Gyr Th., Eberhard M., Lanz S., Dreher E., Mueller M.D., Enometriumkarzinom: maximal therapeutischer Ansatz trotz minimal-invasiver Chirurgie, SGGG Kongress 2005, Lugano Schilling J, Huth S, Hagmann D, Hess T, Fink D, Infanger E, Wyss O, Surbek D. Qualitätssicherung der Indikationsstellung und der Ergebnisse in der Gynäkologie am Beispiel der Hysterektomie. Gynäkol Geburtsh Rundschau 2005; 45: 177 Stadlmayr W, Amsler F, Müller S, Bauer C, Surbek D, Bitzer J. Befindlichkeit und selbst berichtetes Beziehungserleben der Wöchnerin zu Kind & Partner 3 Wochen nach der Geburt ; X. Jahrestagung der deutschsprachigen Gesellschaft für Seelische Gesundheit in der Frühen Kindheit GAIMH ( ), Hamburg (Dr. Bindt) Stadlmayr W, Amsler F, Müller S, Bitzer J. Traumatische Reaktionen 3 Wochen pp und ihre intrapartalen Vorläufer sowie postpartale Begleitphänomene (Depressivität und Belastetheit). Abstract, Oberrheinische Gesellschaft für Geburtshilfe und Gynäkologie, Zürich April 2005 Stadlmayr W, Lemola S, Amselr F, Stein S, Cignacco E, Surbek D, Bitzer J. Depres-sive Verstimmungen und/oder traumatogene Reaktionen 3 Wochen postpartum: Entwicklung eines postpartalen Screenings (3.+4. Tag pp) mittels SIL-Ger_12. Z Geburtsh Neonatol 2005; 209: S122 Stadlmayr W, Lemola S, Amsler F, Stein S, Cignacco E, Surbek D, Bitzer J. Depres-sive Verstimmungen und/oder traumatogene Reaktionen 3 Wochen postpartum: Entwicklung eines postpartalen Screenings (3.+4. Tag pp) mittels SIL-Ger_ Deutscher Kongress für Perinatale Medizin, Deutsche Gesellschaft für Perinatale Medizin, bis Berlin Stadlmayr W, Lemola S, Amsler F, Stein S, Cignacco E, Surbek D, Bitzer J. Depressive Verstimmungen und/ oder traumatogene Reaktionen 3 Wochen postpartum: Entwicklung eines postpartalen Screenings (3.+4. Tag pp) mittels SIL Ger_12 (Poster 07.11). Z Geburtsh Neonatol 2005; 209: 122 Stadlmayr W, Stein S, Amsler F, Bitzer J, Surbek D. Befindlichkeit und selbst-berichtetes Beziehungserleben der Wöchnerin zu Kind und Partner 3 Wochen nach der Geburt Zusammenhänge zu depressiver Verstimmung und traumatischen Reaktionen 3 Wochen pp, Geburtserleben Std. pp und somatischen Geburts-Variablen. Abstract, Jahrestagung der deutschsprachigen Gesellschaft für Seelische Gesundheit in der Frühen Kindheit GAIMH, Hamburg September 2005 Staehler K. FM I, 23 Paraurethrale Injektionen: Zuidex versus Contigen. Effektivität + Patientenakzeptanz. Gynäkol Geburtshilfliche Rundsch 2005; Thana NG, Minikb O, Sumegib B, Thanc GN, Bohnd H, Schneider H, Malek A. Production of placental protein (PP13, PP17, PP23, PP25) during ex vivo perfusion of human placental tissues. Placenta 2005; 26: A41. Wörner A, Schwendener K, Casaulta C, Wolf R, Raio L, Nelle M. Bilaterale pulmonale Sequestration bei einem Neugeborenen. Neonatologiekongress 2005

12. Juni 2003 Fachexamen Gynäkologie und Geburtshilfe, FMH Gynäkologie und Geburtshilfe

12. Juni 2003 Fachexamen Gynäkologie und Geburtshilfe, FMH Gynäkologie und Geburtshilfe Curriculum Vitae Name/Vorname: FREI BONEL, KATHRIN ANNE Personalien Geburtsdatum: 8.4.1970 Zivilstand: verheiratet mit Professor Dr. med. Harald Marcel Bonel Kinder: Sina, 17.1.2004, Luana 5.3.2007 Heimatort:

Mehr

Ultraschalltagung.de. Nabelschnur-Anomalien und Management. Renaldo Faber Sabine Riße. www.praenatalmedizin-leipzig.de

Ultraschalltagung.de. Nabelschnur-Anomalien und Management. Renaldo Faber Sabine Riße. www.praenatalmedizin-leipzig.de Nabelschnur-Anomalien und Management Ultraschalltagung.de Renaldo Faber Sabine Riße www.praenatalmedizin-leipzig.de Nabelschnur-Anomalien NS-Anatomie NS-Insertion NS-Schlinge Anomalien der NS-Anatomie

Mehr

Komplementäre und alternative Therapiemethoden

Komplementäre und alternative Therapiemethoden Komplementäre und alternative Therapiemethoden M.W. Beckmann Inanspruchnahme komplementärer Therapien bei Brustkrebs 78% mindestens eine Therapiemethode 43% zwei oder mehr 23% drei oder mehr (außer Physiotherapie)

Mehr

II. Hanseatische Sonografie Akademie

II. Hanseatische Sonografie Akademie Sonografie_Programm_2015 24.07.14 11:44 Seite 1 IOTA Zertifizierung zur Diagnose von Adnextumoren PROGRAMM II. Hanseatische Sonografie Akademie Vom Symptom zur Diagnose 7. März 14. März 2015 Kongresshotel

Mehr

Schwangerschaft nach Mammakarzinom Update 2015. Dr. Teelke Beck Brust-Zentrum t.beck@brust-zentrum.ch www.brust-zentrum.ch

Schwangerschaft nach Mammakarzinom Update 2015. Dr. Teelke Beck Brust-Zentrum t.beck@brust-zentrum.ch www.brust-zentrum.ch Schwangerschaft nach Mammakarzinom Update 2015 Dr. Teelke Beck Brust-Zentrum t.beck@brust-zentrum.ch www.brust-zentrum.ch Situation heute Verlegung der Schwangerschaft ins höhere Alter ca. 7-10% der Pat.mit

Mehr

Versorgungsforschung: ein MUSS für Interdisziplinarität?

Versorgungsforschung: ein MUSS für Interdisziplinarität? Versorgungsforschung: ein MUSS für Interdisziplinarität? Tanja Stamm Medizinische Universität Wien, Abt. f. Rheumatologie FH Campus Wien, Department Gesundheit, Ergotherapie & Health Assisting Engineering

Mehr

Medienorientierung: Eckenstein-Geigy Professur für Pädiatrische Pharmakologie

Medienorientierung: Eckenstein-Geigy Professur für Pädiatrische Pharmakologie Medienorientierung: Eckenstein-Geigy Professur für Pädiatrische Pharmakologie Mittwoch, 25. Juni 2014 Bibliothek UKBB (4. OG), Spitalstrasse 33, Basel Programm 10.00 Uhr Begrüssung Dr. med. Conrad E. Müller,

Mehr

Remission in Non-Operated Patients with Diffuse Disease and Long-Term Conservative Treatment.

Remission in Non-Operated Patients with Diffuse Disease and Long-Term Conservative Treatment. 5th Congenital Hyperinsulinism International Family Conference Milan, September 17-18 Remission in Non-Operated Patients with Diffuse Disease and Long-Term Conservative Treatment. PD Dr. Thomas Meissner

Mehr

Nicht PubMed-gelistete Zeitschriften

Nicht PubMed-gelistete Zeitschriften Nicht PubMed-gelistete Zeitschriften 1. Holzgreve, W., Rehder, H., Pränataler Nachweis der Potter-Symptomatik, Wissenschaftliche Informationen, 9, 3, 127-132, 1983. 2. Holzgreve, W., Miny, P., Beller,

Mehr

Therapietoleranz. Ernährung und Sport. Olav Heringer Klinik für Hämatologie und Onkologie Krankenhaus Nordwest Frankfurt am Main

Therapietoleranz. Ernährung und Sport. Olav Heringer Klinik für Hämatologie und Onkologie Krankenhaus Nordwest Frankfurt am Main Therapietoleranz Ernährung und Sport Olav Heringer Klinik für Hämatologie und Onkologie Krankenhaus Nordwest Frankfurt am Main Wer sagt, daß es gesund ist, sich zu bewegen? Sport und Krebs Patient: - jetzt

Mehr

TOP III Kommunikative Kompetenz im ärztlichen Alltag Verstehen und Verständigen

TOP III Kommunikative Kompetenz im ärztlichen Alltag Verstehen und Verständigen 118. Deutscher Ärztetag Frankfurt am Main 12.-15 Mai 2015 TOP III Kommunikative Kompetenz im ärztlichen Alltag Verstehen und Verständigen Nicole Ernstmann IMVR Abteilung Medizinische Soziologie nicole.ernstmann@uk-koeln.de

Mehr

Nabelschnurblutspende Information für werdende Eltern

Nabelschnurblutspende Information für werdende Eltern Nabelschnurblutspende Information für werdende Eltern Eine Informationsbroschüre übersetzt aus dem Englischen* und an schweizerische Verhältnisse angepasst 1 Die wichtigsten Punkte in Kürze Nabelschnurrestblut

Mehr

Mediziner nur noch Ärzte oder auch noch Forscher?

Mediziner nur noch Ärzte oder auch noch Forscher? Mediziner nur noch Ärzte oder auch noch Forscher? Prof. em. Dr. med. Peter Meier-Abt, Schweizerischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften (SAMW) Basel Erfolge von Wissenschaften und Innovationen

Mehr

Was gibt es Neues zur Stammzelltransplantation. E Holler Klinik f Innere Medizin III Klinikum der Universität Regensburg

Was gibt es Neues zur Stammzelltransplantation. E Holler Klinik f Innere Medizin III Klinikum der Universität Regensburg Was gibt es Neues zur Stammzelltransplantation E Holler Klinik f Innere Medizin III Klinikum der Universität Regensburg Themen Aktuelle Entwicklungen der Indikationen: Fortschritte generell? Neue allogene

Mehr

treffen und informieren Der Teva-Kongress-Service für den onkologisch verantwortlichen Arzt ASH 2014 San Francisco Programm Teva Onkoversum

treffen und informieren Der Teva-Kongress-Service für den onkologisch verantwortlichen Arzt ASH 2014 San Francisco Programm Teva Onkoversum treffen und informieren Der Teva-Kongress-Service für den onkologisch verantwortlichen Arzt ASH 2014 San Francisco Programm Teva Onkoversum Der Teva-Kongress-Service für den onkologisch verantwortlichen

Mehr

Home Monitoring in der sektorenübergreifenden. Versorgung

Home Monitoring in der sektorenübergreifenden. Versorgung Home Monitoring in der sektorenübergreifenden Versorgung BIOTRONIK // Cardiac Rhythm Management Herzschrittmacher mit Home Monitoring in der sektorenübergreifenden Versorgung VDE MedTech 2013 26. September

Mehr

Publikationsliste 2014

Publikationsliste 2014 Hier finden Sie alle Publikationen und Vorträge aus dem Jahr 2014 vom nach Themengebieten sortiert. Publikationen Qualitätsmanagement allgemein Sens B. Eine Frage der Kultur. Risikomanagement. f&w 2014;

Mehr

Tabellarischer Lebenslauf

Tabellarischer Lebenslauf Tabellarischer Lebenslauf Name Geburtsdatum/-ort Staatsangehörigkeit Derzeitige Positionen Prof. Dr. med. Jalid Sehouli 19. April 1968 / Berlin Deutsch Direktor der Klinik für Gynäkologie, Charité Campus

Mehr

Aktuelle Behandlungsstrategien Studien des European MCL net Prof. Dr. Martin Dreyling Medizinische Klinik III LMU München

Aktuelle Behandlungsstrategien Studien des European MCL net Prof. Dr. Martin Dreyling Medizinische Klinik III LMU München Medizinische Klinik und Poliklinik III Direktor: Prof. Dr. W. Hiddemann Aktuelle Behandlungsstrategien Studien des European MCL net Prof. Dr. Martin Dreyling Medizinische Klinik III LMU München Disclosures

Mehr

A. Wutte, J. Plank, M. Bodenlenz, C. Magnes, W. Regittnig, F. Sinner, B. Rønn, M. Zdravkovic, T. R. Pieber

A. Wutte, J. Plank, M. Bodenlenz, C. Magnes, W. Regittnig, F. Sinner, B. Rønn, M. Zdravkovic, T. R. Pieber Proportional ose Response Relationship and Lower Within Patient Variability of Insulin etemir and NPH Insulin in Subjects With Type 1 iabetes Mellitus A. Wutte, J. Plank, M. Bodenlenz, C. Magnes, W. Regittnig,

Mehr

ARTCLINE GmbH BMBF-Innovationsforum Bioaktive Zellfilter. März 2011

ARTCLINE GmbH BMBF-Innovationsforum Bioaktive Zellfilter. März 2011 ARTCLINE GmbH BMBF-Innovationsforum Bioaktive Zellfilter März 2011 Aktueller Stand der Extrakorporalen Zelltherapie für Sepsis-Patienten SEPSIS 1,5 Mio. Tote in Industrieländern Definition: = Generalisierte

Mehr

Publication list Zimmermann R, MD

Publication list Zimmermann R, MD Publication list Zimmermann R, MD Orals: 1. Zimmermann R, Thüroff S, Chaussy C (1998) Global vs. Selective treatment of localized prostate cancer with high intensive focused Ultrasound. Congress of the

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health)

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) 1 Utilitarian Perspectives on Inequality 2 Inequalities matter most in terms of their impact onthelivesthatpeopleseektoliveandthethings,

Mehr

Das Mammakarzinom der jungen Patientin. Dr. C.Kreisel-Büstgens Onkologische Schwerpunktpraxis Minden Lübbecke

Das Mammakarzinom der jungen Patientin. Dr. C.Kreisel-Büstgens Onkologische Schwerpunktpraxis Minden Lübbecke Das Mammakarzinom der jungen Patientin Dr. C.Kreisel-Büstgens Onkologische Schwerpunktpraxis Minden Lübbecke Flurweg 13, 32457 Porta Westfalica Dr. Martin Becker Dr. Christiane Kreisel-Büstgens Dr. Enno

Mehr

Allogene Stammzelltransplantation Status quo 2015

Allogene Stammzelltransplantation Status quo 2015 Allogene Stammzelltransplantation Status quo 2015 Rainer Schwerdtfeger Abteilung für Hämatologie, Onkologie und Tumorimmunologie Helios Klinikum Berlin-Buch 11. Februar 2015 DRST-Bericht 2013 Status quo

Mehr

Faktenblatt: Vitamin E März 2014 Verantwortlich: Dr. J. Hübner, Prof. K. Münstedt, Prof. O. Micke, PD Dr. R. Mücke, Prof. F.J.

Faktenblatt: Vitamin E März 2014 Verantwortlich: Dr. J. Hübner, Prof. K. Münstedt, Prof. O. Micke, PD Dr. R. Mücke, Prof. F.J. Faktenblatt: Vitamin E März 2014 Verantwortlich: Dr. J. Hübner, Prof. K. Münstedt, Prof. O. Micke, PD Dr. R. Mücke, Prof. F.J. Prott Methode/Substanz Vitamin E ist in Pflanzenölen, Weizenkeimen, Eiern,

Mehr

Morbus Bosporus. Dr. Senol Elmas Ev. Krankenhaus Weende-Göttingen Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie

Morbus Bosporus. Dr. Senol Elmas Ev. Krankenhaus Weende-Göttingen Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie Morbus Bosporus Dr. Senol Elmas Ev. Krankenhaus Weende-Göttingen Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie Inhalt Aktuelle Studien Arzt-Patienten-Verhältniss Beeinflusst ein türkischer Migrationshintergrund

Mehr

MEETING FRIENDS M.A.S.T.E.R.-Conference International Members Meeting & Training Courses. M.A.S.T.E.R. Conference. Berlin, September 12 & 13

MEETING FRIENDS M.A.S.T.E.R.-Conference International Members Meeting & Training Courses. M.A.S.T.E.R. Conference. Berlin, September 12 & 13 M.A.S.T.E.R. Conference International Members Meeting NETWORK-Lipolysis & NETWORK-Globalhealth MEETING FRIENDS M.A.S.T.E.R.-Conference International Members Meeting & Training Courses Berlin, September

Mehr

Sir Archibald L. Cochrane

Sir Archibald L. Cochrane Die Cochrane Collaboration und der Review Manager (RevMan) Tutorial Software zur Durchführung von Metaanalysen 55. GMDS-Jahrestagung, 05.09.2010, Mannheim Joerg Meerpohl, DCZ email: meerpohl@cochrane.de

Mehr

Transgene Tiere: Genmodifikation in der Maus

Transgene Tiere: Genmodifikation in der Maus Transgene Tiere: Genmodifikation in der Maus Gentechnik und Genomics WiSe 2007/2008 Kristian M. Müller Institut für Biologie III Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Nobelpreis Physiologie und Medizin 2007

Mehr

Gesundheit Institut für Pflege. Rehabilitationspflege macht einen Unterschied Mobilitätsfördernde Pflegeintervention (RCT) Bild 28.

Gesundheit Institut für Pflege. Rehabilitationspflege macht einen Unterschied Mobilitätsfördernde Pflegeintervention (RCT) Bild 28. Gesundheit Institut für Pflege Rehabilitationspflege macht einen Unterschied Mobilitätsfördernde Pflegeintervention (RCT) 21. September 2015 3-Länderkonferenz Konstanz Susanne Suter-Riederer 1,2, MScN,

Mehr

TZM-Essentials. Fortgeschrittenes Rektumkarzinom und Rezidiv M. E. Kreis

TZM-Essentials. Fortgeschrittenes Rektumkarzinom und Rezidiv M. E. Kreis CAMPUS GROSSHADERN CHIRURGISCHE KLINIK UND POLIKLINIK DIREKTOR: PROF. DR. MED. DR. H.C. K-W. JAUCH TZM-Essentials Fortgeschrittenes Rektumkarzinom und Rezidiv M. E. Kreis Ludwig-Maximilians Universität

Mehr

Diabetes mellitus The silent killer. Peter Diem Universitätspoliklinik für Endokrinologie, Diabetologie und Klinische Ernährung Inselspital - Bern

Diabetes mellitus The silent killer. Peter Diem Universitätspoliklinik für Endokrinologie, Diabetologie und Klinische Ernährung Inselspital - Bern Diabetes mellitus The silent killer Peter Diem Universitätspoliklinik für Endokrinologie, Diabetologie und Klinische Ernährung Inselspital - Bern Diabetes mellitus und KHK Diabetiker leiden häufig an KHK

Mehr

The impact of patient age on carotid atherosclerosis results from the Munich carotid biobank

The impact of patient age on carotid atherosclerosis results from the Munich carotid biobank Klinik und Poliklinik für Vaskuläre und Endovaskuläre Chirurgie Interdisziplinäres Gefäßzentrum Klinikum rechts der Isar (MRI) der TU München (TUM) Headline bearbeiten The impact of patient age on carotid

Mehr

Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland

Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland Monatsbericht September 2008 Berichtsmonat September 2008 Die KfW hat im Zeitraum vom 1. September 2008 bis zum 30. September 2008 3,95 Mio. EU-Emissionsberechtigungen

Mehr

Studienregister für die Schweizer Öffentlichkeit welche Information ist (nicht) verfügbar?

Studienregister für die Schweizer Öffentlichkeit welche Information ist (nicht) verfügbar? Studienregister für die Schweizer Öffentlichkeit welche Information ist (nicht) verfügbar? Forum Klinische Forschung Schweizerischer Nationalfonds Mittwoch, 30.01.2013, Bern Andri Christen, PhD Epidemiologist

Mehr

Ethik der Interpersonalität

Ethik der Interpersonalität Martin W. Schnell (Hrsg.) Ethik der Interpersonalität Die Zuwendung zum anderen Menschen im Licht empirischer Forschung Bibliografische Information Der Deutschen Bibliothek Die Deutsche Bibliothek verzeichnet

Mehr

ISO 15504 Reference Model

ISO 15504 Reference Model Prozess Dimension von SPICE/ISO 15504 Process flow Remarks Role Documents, data, tools input, output Start Define purpose and scope Define process overview Define process details Define roles no Define

Mehr

Eisen- und Vitamin- D- Mangel: Sterilitätsfaktor oder Modetrend? Dr. Cornelia Urech- Ruh 19.1.2015

Eisen- und Vitamin- D- Mangel: Sterilitätsfaktor oder Modetrend? Dr. Cornelia Urech- Ruh 19.1.2015 Eisen- und Vitamin- D- Mangel: Sterilitätsfaktor oder Modetrend? Dr. Cornelia Urech- Ruh 19.1.2015 Eisenmangel und Kinderwunsch Kein Zusammenhang nachgewiesen zu Unexplained InferClity Bei weiblichen RaHen:

Mehr

Act on Human Genetic Testing (Genetic Diagnosis Act; GenDG)

Act on Human Genetic Testing (Genetic Diagnosis Act; GenDG) Legal provisions related to genetic testing in Germany Act on Human Genetic Testing (Genetic Diagnosis Act; GenDG) Holger Tönnies Robert Koch-Institut Genetic Diagnostic Commission Head of Office European

Mehr

Guidelines zur Arthrosetherapie

Guidelines zur Arthrosetherapie Guidelines zur Arthrosetherapie Interpretation und Umsetzung lukas.wildi@usz.ch 1 Arthrose - Therapie Therapiemodalitäten Guidelines Wie interpretieren 2 Körperliche Aktivität Gewichtsverlust Physiotherapie

Mehr

Wissenschaftliche Studien über QI GONG

Wissenschaftliche Studien über QI GONG Wissenschaftliche Studien über QI GONG Im asiatischen Raum wird Qi Gong schon seit mehreren Jahrzehnten erfolgreich wissenschaftlich untersucht. Wissenschaftliche Fakten untermauern somit die Wirksamkeit

Mehr

Geschäftsführender Oberarzt an der Frauenklinik der. Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Geschäftsführender Oberarzt an der Frauenklinik der. Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Priv.-Doz. Dr. med. Gerhard Gebauer, MHM, MBA Curriculum vitae Name Geburtsdatum und -ort Dienstanschrift derzeitige Position Priv.-Doz. Dr. med. Gerhard Gebauer, MHM, MBA 16.12.1968, Hannover Frauenklinik

Mehr

Frauenklinik Baden-Baden Bühl

Frauenklinik Baden-Baden Bühl Klinikum Mittelbaden ggmbh Informationen Klinikum Mittelbaden Baden-Baden Balg Balger Str. 50 76532 Baden-Baden info.balg@klinikum-mittelbaden.de Klinikum Mittelbaden Bühl Robert-Koch-Str. 70 77815 Bühl

Mehr

Gibt es eine Palliative Geriatrie?

Gibt es eine Palliative Geriatrie? Gibt es eine Palliative Geriatrie? Oder geht es um Palliative Care in der Geriatrie? Wenn ja, wann beginnt dann Palliative Care? Oder ist Geriatrie gleich Palliative Care? Dr. med. Roland Kunz Chefarzt

Mehr

Neue Frauenklinik. Ihre Ansprechpartner. Kompetenz, die lächelt.

Neue Frauenklinik. Ihre Ansprechpartner. Kompetenz, die lächelt. Neue Frauenklinik Ihre Ansprechpartner Kompetenz, die lächelt. Chefarzt Chefarztsekretariat: Tel. 041 205 35 02 Sprechstunde: Tel. 041 205 36 09 Prof. Dr. med. Andreas Günthert Facharzt Gynäkologie und

Mehr

HWS Handling Wissenschaft Spezialisierung

HWS Handling Wissenschaft Spezialisierung HWS Handling Wissenschaft Spezialisierung Symposium Muskuloskelettale Physiotherapie Samstag, 14. März 2015 Hauptsponsoren Schweizerischer Verband Orthopädischer Manipulativer Physiotherapie www.svomp.ch

Mehr

ehealth Interoperability 101 workshop 9.9.2015, Zürich, forum digitale gesundheit #fdg15 9.9.2015 Forum Digitale Gesundheit- Zürich #FDG15 - Oliver

ehealth Interoperability 101 workshop 9.9.2015, Zürich, forum digitale gesundheit #fdg15 9.9.2015 Forum Digitale Gesundheit- Zürich #FDG15 - Oliver ehealth Interoperability 101 workshop 9.9.2015, Zürich, forum digitale gesundheit #fdg15 9.9.2015 Forum Digitale Gesundheit- Zürich #FDG15 - Oliver Egger ahdi gmbh image: wikimedia commons interoperabel

Mehr

St.Anton am Arlberg London St. Pancras International

St.Anton am Arlberg London St. Pancras International Mein Fahrplanheft gültig vom 15.12.2014 bis 28.08.2015 St.Anton am Arlberg London St. Pancras International 2:10 Bus 4243 2:51 Landeck-Zams Bahnhof (Vorplatz) 2:51 Fußweg (1 Min.) nicht täglich a 2:52

Mehr

Frauen. ungeplant SS 86 Mio. Adipositas 300 Mio. Best Practice&Research Clinical Endocrionology & Metabolism 27 (2013), Kate A.

Frauen. ungeplant SS 86 Mio. Adipositas 300 Mio. Best Practice&Research Clinical Endocrionology & Metabolism 27 (2013), Kate A. Frauen Adipositas 300 Mio ungeplant SS 86 Mio Best Practice&Research Clinical Endocrionology & Metabolism 27 (2013), Kate A. Shaw, Fallbeispiel Frau T. C. 1977 Pat LSC Magenbypass 2/2014 36 kg Gewichtsverlust

Mehr

Einstellungen zu Gesundheitssystemen und Ungleichheiten in der Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen im internationalen Vergleich

Einstellungen zu Gesundheitssystemen und Ungleichheiten in der Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen im internationalen Vergleich Monika Mischke, Claus Wendt Einstellungen zu Gesundheitssystemen und Ungleichheiten in der Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen im internationalen Vergleich Literatur / Quellen: Reibling, Nadine und

Mehr

Konservative Behandlung der Arthrose an der Hand: What's in and what's out?

Konservative Behandlung der Arthrose an der Hand: What's in and what's out? SGH-Weiterbildung 27. August 2015 Konservative Behandlung der Arthrose an der Hand: What's in and what's out? Lisa Neukom Einleitung Arthrose im Bereich der Hand: Prävalenz radiologisch (> 70 Jahre): bis

Mehr

Evidenzbasierte Gesundheitsversorgung. Erfahrungen aus Deutschland - unter besonderer Berücksichtigung medizinischer Leitlinien

Evidenzbasierte Gesundheitsversorgung. Erfahrungen aus Deutschland - unter besonderer Berücksichtigung medizinischer Leitlinien Evidenzbasierte Gesundheitsversorgung Erfahrungen aus Deutschland - unter besonderer Berücksichtigung medizinischer Leitlinien Prof. Dr. Günter Ollenschläger Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin,

Mehr

DER emutterpass. Prof. Dr. R. Zimmermann Direktor Klinik für Geburtshilfe

DER emutterpass. Prof. Dr. R. Zimmermann Direktor Klinik für Geburtshilfe DER emutterpass Prof. Dr. R. Zimmermann Direktor Klinik für Geburtshilfe Perinat 5.0 GEB KIS Eigen Entwicklung, bottom up Entwicklerteam: Prof. J. Kurmanavicius, J. Taktak 1. Vorläufer 1985 (D base), eigentl.

Mehr

50 Jahre Transplantation in Zürich

50 Jahre Transplantation in Zürich 8. jährliches Symposium des Transplantationszentrums USZ 50 Jahre Transplantation in Zürich Organ donation. The gift of life. Freitag, 21. November 2014, 13.15 18.30 Uhr, Grosser Hörsaal Nord Einleitung

Mehr

Research, Development and Application under one Umbrella. The Centre for Dental and Life Science Research in Germany

Research, Development and Application under one Umbrella. The Centre for Dental and Life Science Research in Germany Research, Development and Application under one Umbrella The Centre for Dental and Life Science Research in Germany ZBZ The Centre of Dental and Life Science Research For companies and projects relating

Mehr

Qualitätskriterien in der ambulanten und stationären Behandlung

Qualitätskriterien in der ambulanten und stationären Behandlung Qualitätskriterien in der ambulanten und stationären Behandlung Welche Voraussetzungen sind zu erfüllen um anerkannte Behandlungsleitlinien umsetzen zu können? NICE Guidelines, Wiener Konsensus AN Telefonumfrage

Mehr

Klinische chirurgische Forschung in Deutschland. Biometrie in der Chirurgischen Forschung 13.09.2006 Leipzig C. M. Seiler

Klinische chirurgische Forschung in Deutschland. Biometrie in der Chirurgischen Forschung 13.09.2006 Leipzig C. M. Seiler Klinische chirurgische Forschung in Deutschland Biometrie in der Chirurgischen Forschung 13.09.2006 Leipzig C. M. Seiler Hintergrund Chirurgie 5-24 % aller Therapien in der Chirurgie basieren auf Ergebnissen

Mehr

Pleura Lunge - Rippen

Pleura Lunge - Rippen Pleura Lunge - Rippen Konrad Friedrich Stock Nephrologischer Ultraschall, Abteilung für Nephrologie, II. Medizinische Klinik Kurs Basisnotfallsonographie vom 18.-20.8.2014 Kantonsspital St. Gallen/REA

Mehr

Mastektomie Möglichkeiten der Wiederherstellung

Mastektomie Möglichkeiten der Wiederherstellung Mastektomie Möglichkeiten der Wiederherstellung Professor Dr. med. Axel-Mario Feller, Kongresspräsident 2013 der Deutschen Gesellschaft für Senologie (DGS), Gemeinschaftspraxis für Ästhetisch-Plastische

Mehr

Concepts and Strategies for personalized telemedical Biofeedback-Therapies

Concepts and Strategies for personalized telemedical Biofeedback-Therapies Concepts and Strategies for personalized telemedical Biofeedback-Therapies Med-e-Tel 18.04.07 in Luxembourg Telemetric Personal Health Monitoring Platform for medical sensors and devices Combination of

Mehr

Lebenslauf. Dr. med. Henning W. Woitge. Praxis Dr. Woitge

Lebenslauf. Dr. med. Henning W. Woitge. Praxis Dr. Woitge Lebenslauf persönliche Daten 2 Medizinische Ausbildung 2 Medizinische Weiterbildung 2 Zusätzliche Qualifikationen 3 Wissenschaftliche Erfahrungen und Akademischer Titel 3 Preise und Auszeichnungen 4 Mitgliedschaften

Mehr

Entscheidungsunterstützung durch Big Data. Perspektiven und Chancen für die Zukunft. Holger Cordes. Chief Operations Officer, Cerner Europe

Entscheidungsunterstützung durch Big Data. Perspektiven und Chancen für die Zukunft. Holger Cordes. Chief Operations Officer, Cerner Europe Entscheidungsunterstützung durch Big Data Perspektiven und Chancen für die Zukunft Holger Cordes Chief Operations Officer, Cerner Europe Enorme Beschleunigung der Wissensgewinnung Medizinisches Wissen

Mehr

Ist geriatrische Rehabililtation wirksam?

Ist geriatrische Rehabililtation wirksam? Ist geriatrische Rehabililtation wirksam? Dr. med. Stefan Bachmann Chefarzt Rheumatologie/muskuloskelettale Rehabilitation Rehabilitationszentrum Klinik Valens Leiter Forschung Geriatrie Universität Bern

Mehr

Media Backgrounder: Entzündlich bedingter Rückenschmerz Eine Initiative in Zusammenarbeit mit:

Media Backgrounder: Entzündlich bedingter Rückenschmerz Eine Initiative in Zusammenarbeit mit: Media Backgrounder: Entzündlich bedingter Rückenschmerz Eine Initiative in Zusammenarbeit mit: Copyright 2014 AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG, Mainzer Straße 81, 65189 Wiesbaden ENTZÜNDLICHER RÜCKENSCHMERZ

Mehr

Selbstkritik und neue Horizonte: Transparenz in der Psychologie

Selbstkritik und neue Horizonte: Transparenz in der Psychologie Forum klinische Forschung / Recherche Clinique 30.1.2013, Schweizer Nationalfonds / Fonds National Suisse Selbstkritik und neue Horizonte: Transparenz in der Psychologie Mirjam A. Jenny Max Planck Institut

Mehr

Effizientere Versorgungsprozesse und mehr Lebensqualität mit Home Monitoring

Effizientere Versorgungsprozesse und mehr Lebensqualität mit Home Monitoring Effizientere Versorgungsprozesse und mehr Lebensqualität mit Home Monitoring Dr. Jens Günther leitender Arzt und Partner am Kardiologischen Centrum / Klinik Rotes Kreuz Frankfurt 17.10.2014 ehealth-konferenz

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Inhalte des Vortrags

Inhalte des Vortrags Ist disease management evidenzbasiert? Gibt es Nachweise für den Nutzen von strukturierten Betreuungsmodellen? Mag. Alois Alkin Dinghoferstr. 4, 4010 Linz Tel: 0732 / 778371/243 Email: qualitaet@aekooe.or.at

Mehr

Nabelschnurblutspende Informationen für werdende Eltern

Nabelschnurblutspende Informationen für werdende Eltern Nabelschnurblutspende Informationen für werdende Eltern Liebe werdende Eltern In nächster Zeit soll Ihr Kind zur Welt kommen. Wir möchten Sie daher auf die Möglichkeit der öffentlichen Nabelschnurblutspende

Mehr

Informationsbroschüre. Kinderwunsch und Traditionelle Chinesische Medizin, TCM

Informationsbroschüre. Kinderwunsch und Traditionelle Chinesische Medizin, TCM Informationsbroschüre Kinderwunsch und Traditionelle Chinesische Medizin, TCM Vorwort Sehr geehrtes Paar, Die vorliegende Patienteninformation hat zum Ziel, Sie über die Behandlungsmöglichkeiten ungewollter

Mehr

Work-Life Balance in der Hausarztmedizin

Work-Life Balance in der Hausarztmedizin Universitäres Zentrum für Hausarztmedizin beider Basel / () Work-Life Balance in der Hausarztmedizin Wenn die Wertschätzung ausbleibt führt das zum work-familiy Konflikt? Andreas Zeller 16. April 2015

Mehr

Renommierte amerikanische Auszeichnung an Grazer Forscher

Renommierte amerikanische Auszeichnung an Grazer Forscher Presseinformation zur sofortigen Freigabe Medizinische Universität Graz, April 2004 Renommierte amerikanische Auszeichnung an Grazer Forscher Erstmals Effekte einer schmerzfreien, optischen Akupunkturstimulation

Mehr

Students intentions to use wikis in higher education

Students intentions to use wikis in higher education Students intentions to use wikis in higher education Christian Kummer WI2013, 27.02.2013 Motivation Problem Web 2.0 changed the way that students search for, obtain, and share information Uncertainty about

Mehr

Zufriedenheit und Lebensqualität nach Ästhetisch-Plastisch- Chirurgischen Eingriffen 15 Jahre Patientenbefragung

Zufriedenheit und Lebensqualität nach Ästhetisch-Plastisch- Chirurgischen Eingriffen 15 Jahre Patientenbefragung Zufriedenheit und Lebensqualität nach Ästhetisch-Plastisch- Chirurgischen Eingriffen 15 Jahre Patientenbefragung EMCO-Privatklinik Bad Dürrnberg/Salzburg Barbara Iris Gruber Walther Jungwirth Wieso Zufriedenheitsmessung?

Mehr

Menopause - Interdisziplinärer Dialog

Menopause - Interdisziplinärer Dialog Deutsche Menopause Gesellschaft e.v. Menopause - Interdisziplinärer Dialog Catharina Elisabeth Aja Goethe (1731-1808) 15. bis 16. November 2013 Maritim-Hotel, Frankfurt am Main Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Mehr

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf.

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf. 1 The zip archives available at http://www.econ.utah.edu/ ~ ehrbar/l2co.zip or http: //marx.econ.utah.edu/das-kapital/ec5080.zip compiled August 26, 2010 have the following content. (they differ in their

Mehr

Verzeichnis der wissenschaftlichen Veröffentlichungen von Prof. Dr. med. Alexander Scharf, MBA, MHM Stand 14. April 2009

Verzeichnis der wissenschaftlichen Veröffentlichungen von Prof. Dr. med. Alexander Scharf, MBA, MHM Stand 14. April 2009 Verzeichnis der wissenschaftlichen Veröffentlichungen von Prof. Dr. med. Alexander Scharf, MBA, MHM Stand 14. April 2009 Originalarbeiten in gelisteten Publikationsorganen 1 Scharf A, Scherr O, Enders

Mehr

Sekundärprävention von TVT/LE

Sekundärprävention von TVT/LE Sekundärprävention von TVT/LE Sekundärprävention TVT/ LE Studienlage Rivaroxaban (Xarelto ) Dabigatranetexilat (Pradaxa ) Apixaban (Eliquis ) Edoxaban (Lixiana ) Vergleich der 4 Substanzen bezogen auf

Mehr

Klinische Forschung. Klinische Forschung. Effectiveness Gap. Versorgungsforschung und evidenzbasierte Medizin. Conclusion

Klinische Forschung. Klinische Forschung. Effectiveness Gap. Versorgungsforschung und evidenzbasierte Medizin. Conclusion Versorgungsforschung und evidenzbasierte Medizin Klinische Forschung 00qm\univkli\klifo2a.cdr DFG Denkschrift 1999 Aktuelles Konzept 2006 Workshop der PaulMartiniStiftung Methoden der Versorgungsforschung

Mehr

Inhalt der Präsentation. Ausgangsüberlegungen zum Konzept des Berichtes. Inhalte des Gesundheitsberichts. Nationale Gesundheitsberichte

Inhalt der Präsentation. Ausgangsüberlegungen zum Konzept des Berichtes. Inhalte des Gesundheitsberichts. Nationale Gesundheitsberichte - Herausfordernde somatische und mentale Gesundheitsprobleme Prof. Dr. Katharina Meyer, MPH Inselspital, Universität Bern PCS Schweiz, Tagung 11.-12. Juni 2009, Bern Inhalt der Präsentation. Exkurs: Konzept

Mehr

epatient & Health 2.0

epatient & Health 2.0 epatient & Health 2.0 Gesundheitsmanagement digital MediData / EDI Podium 2011 / 17.Juni, 14.55 15.15 Silvio Frey, Head of Sales EMEA Personal Health Solutions InterComponentWare (Schweiz) AG connect.

Mehr

VERÖFFENTLICHUNGEN Distribution pattern of macrophages in testis biopsies of infertile men Bilaterales Mammakarzinom bei Peutz-Jeghers-Syndrom

VERÖFFENTLICHUNGEN Distribution pattern of macrophages in testis biopsies of infertile men Bilaterales Mammakarzinom bei Peutz-Jeghers-Syndrom VERÖFFENTLICHUNGEN, Nieschlag E, Bergmann M, Distribution pattern of macrophages in testis biopsies of infertile men Winter Meeting of the Society for the Study of Fertility in Rolduc, Holland, 1993 Journal

Mehr

über die volkswirtschaftlichen Folgen der Ein-Kind-Politik nachgedacht wird, scheint diese bei uns aus gesellschaftspolitischen

über die volkswirtschaftlichen Folgen der Ein-Kind-Politik nachgedacht wird, scheint diese bei uns aus gesellschaftspolitischen IN DER DISKUSSION Reproduktionsmedizin als Lifestyle-Konzept Peter Husslein 1, Maximilian Franz 2 Lassen Sie sich doch heute einmal provozieren! lautete der Titel eines Beitrags, in dem 1997 Tendenzen

Mehr

Institut für Ethik und Geschichte der Medizin Die revidierte Fassung der Deklaration von Helsinki, Fortaleza 2013 des Weltärztebundes

Institut für Ethik und Geschichte der Medizin Die revidierte Fassung der Deklaration von Helsinki, Fortaleza 2013 des Weltärztebundes Die revidierte Fassung der Deklaration von Helsinki, Fortaleza 2013 des Weltärztebundes Urban Wiesing WORLD MEDICAL ASSOCIATION DECLARATION OF HELSINKI Adopted by the 18th WMA General Assembly, Helsinki,

Mehr

mie: Kein Ziel mehr?

mie: Kein Ziel mehr? Normoglykämie mie: Kein Ziel mehr? Christian Madl Universitätsklinik für Innere Medizin III Intensivstation 13H1 AKH Wien christian.madl@meduniwien.ac.at Umpierrez ; J Clin Endocrinol Metab 2002 Hyperglykämie

Mehr

Evaluation of the methodological quality of 218 articles on autologous breast reconstruction

Evaluation of the methodological quality of 218 articles on autologous breast reconstruction Arbeitsgemeinschaft für ästhetische, Operationsverfahren plastische und in der Evaluation of the methodological quality of 218 articles on autologous breast reconstruction Katherine J Taylor, Ulrike Bussas,

Mehr

Socio-economic importance of water in the Alps

Socio-economic importance of water in the Alps Socio-economic importance of water in the Alps Thomas Egger Director of the Swiss center for mountain regions (SAB) Observer at the Alpine Convention for Euromontana Seilerstrasse 4, 3001 Bern Waterbalance

Mehr

Ernährung bei akuter Pankreatitis: Was gibt es Neues?

Ernährung bei akuter Pankreatitis: Was gibt es Neues? Ernährung bei akuter Pankreatitis: Was gibt es Neues? Prof. Dr J. Ockenga Medizinische Klinik II Gastroenterologie, Hepatologie, Endokrinologie & Ernährungsmedizin Klinikum Bremen Mitte DGEM/ESPEN, Guidelines

Mehr

Ausbildungsinhalte Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe an der Universitätsfrauenklinik Magdeburg

Ausbildungsinhalte Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe an der Universitätsfrauenklinik Magdeburg Ausbildungsinhalte Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe an der Universitätsfrauenklinik Magdeburg Direktor: Prof. Dr. med. Dr. h. c. S.-D. Costa Grundlage Weiterbildungsordnung Sachsen-Anhalt

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

Angst bei Patientinnen mit gynäkologischen Tumoren erweiterte pflegerische Interventionen

Angst bei Patientinnen mit gynäkologischen Tumoren erweiterte pflegerische Interventionen Angst bei Patientinnen mit gynäkologischen Tumoren erweiterte pflegerische Interventionen Sara Marquard, MScN Florence-Nightingale-Krankenhaus Düsseldorf ANP Tagung im FNK am 10.05.2012 Prozentualer Anteil

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

http://www.mig.tu-berlin.de

http://www.mig.tu-berlin.de Management im Gesundheitswesen IV: Gesundheitsökonomische Evaluation Studientypen und Datenquellen; Erfassung und Bewertung von klinischen Ergebnisparametern Querschnittstudie Überblick Studientypen Beobachtungsstudien

Mehr

German hospital nurses attitudes concerning evidence-based nursing practice

German hospital nurses attitudes concerning evidence-based nursing practice German hospital nurses attitudes concerning evidence-based nursing practice Anja Behncke, Katrin Balzer, Sascha Köpke Evidence-based practice (EBP) Claim for EBP best research evidence patient values clinical

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

Zielgerichtete Therapie mit Olaparib bei BRCA1/2- Mutationsträgerinnen

Zielgerichtete Therapie mit Olaparib bei BRCA1/2- Mutationsträgerinnen Zielgerichtete Therapie mit Olaparib bei BRCA1/2- Mutationsträgerinnen Prof. Dr. med. Brigitte Schlegelberger 670513011/15 Olaparib Zulassung in Europa: Rezidiv eines Platin-sensitiven Ovarialkarzinoms

Mehr

Entwicklung und Evaluation eines interaktiven Informationssystems für Patienten/innen mit chronischen Erkrankungen

Entwicklung und Evaluation eines interaktiven Informationssystems für Patienten/innen mit chronischen Erkrankungen Entwicklung und Evaluation eines interaktiven Informationssystems für Patienten/innen mit chronischen Erkrankungen Nina Weymann, Martin Härter, Jörg Dirmaier Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Institut

Mehr