Nomos. Gestaltungsparameter und verhaltensbeeinflussende Wirkung ökologisch orientierter Steuerungssysteme. Eine fallstudienbasierte Untersuchung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Nomos. Gestaltungsparameter und verhaltensbeeinflussende Wirkung ökologisch orientierter Steuerungssysteme. Eine fallstudienbasierte Untersuchung"

Transkript

1 Controlling und Management Alexander Stehle Gestaltungsparameter und verhaltensbeeinflussende Wirkung ökologisch orientierter Steuerungssysteme Eine fallstudienbasierte Untersuchung Nomos

2 Die Reihe Controlling und Management wird herausgegeben von Prof. Dr. Stefan Dierkes, Georg-August-Universität Göttingen Prof. Dr. Gunther Friedl, Technische Universität München Prof. Dr. Burkhard Pedell, Universität Stuttgart Band 12

3 Alexander Stehle Gestaltungsparameter und verhaltensbeeinflussende Wirkung ökologisch orientierter Steuerungssysteme Eine fallstudienbasierte Untersuchung 2.Auflage Nomos

4 Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über abrufbar. Zugl.: Stuttgart, Univ., Diss., 2015 ISBN (Nomos Verlag, Print) ISBN (Nomos Verlag, epdf) ISBN (Versus Verlag, Print) ISBN (Versus Verlag, epdf) D Auflage 2016 Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden Printed in Germany. Alle Rechte, auch die des Nachdrucks von Auszügen, der fotomechanischen Wiedergabe und der Übersetzung, vorbehalten. Gedruckt auf alterungsbeständigem Papier.

5 Inhaltsübersicht Abbildungsverzeichnis 17 Tabellenverzeichnis 21 Anhangverzeichnis 27 Abkürzungsverzeichnis Einleitung Entwicklung des Bezugsrahmens für die Integration der ökologischen Unternehmensziele in das Steuerungssystem zur Beeinflussung der Handlungen und Entscheidungen Beschreibung des Forschungsdesigns des empirischen Teils der Arbeit und Darstellung der qualitativen Untersuchung zur Prüfung des Bezugsrahmens Entwicklung eines konzeptionellen Modells für die quantitative Untersuchung basierend auf dem Bezugsrahmen und den qualitativen Untersuchungsergebnissen Darstellung der quantitativen Untersuchung zur Überprüfung des konzeptionellen Modells Fazit zu den Forschungsergebnissen, Limitationen der Arbeit und Ausblick Anhang 377 Literaturverzeichnis 433 9

6 Abbildungsverzeichnis 17 Tabellenverzeichnis 21 Anhangverzeichnis 27 Abkürzungsverzeichnis Einleitung Problemstellung Aktueller Forschungsstand und Zielsetzung der Arbeit Methodische Herangehensweise Aufbau der Arbeit Entwicklung des Bezugsrahmens für die Integration der ökologischen Unternehmensziele in das Steuerungssystem zur Beeinflussung der Handlungen und Entscheidungen Bezugsrahmen der Arbeit und Abgrenzung der grundlegenden Begriffe Aufbau des Bezugsrahmens Umweltschutz als Dimension der Nachhaltigkeit Ökologieorientierung von Unternehmen Ökologieorientierung in den Unternehmenszielen Ökologische Unternehmensziele im betrieblichen Zielsystem Konflikte zwischen den ökologischen und anderen Unternehmenszielen Ökologieorientierung im Steuerungssystem Generelles Verständnis eines Steuerungssystems Forschungsstand ökologisch orientierter Steuerungssysteme

7 Auswahl einer Steuerungssystemkonzeption zur Fundierung des ökologisch orientierten Steuerungssystems Gestaltungsparameter ökologisch orientierter Steuerungssysteme Ökologieorientierung in den Handlungen und Entscheidungen der Mitarbeiter Ökologisch orientiertes Verhalten der Mitarbeiter Auswahl einer Verhaltenstheorie zur theoretischen Fundierung des ökologisch orientierten Verhaltens Theorie des geplanten Verhaltens Einflussfaktoren der Ökologieorientierung Einflussfaktoren der Ökologieorientierung auf organisationaler Ebene Einflussfaktoren der Ökologieorientierung auf individueller Ebene Ökologieorientierung in der Performance des Unternehmens Generelles Verständnis der Performance Ökologische Performance Beschreibung des Forschungsdesigns des empirischen Teils der Arbeit und Darstellung der qualitativen Untersuchung zur Prüfung des Bezugsrahmens 3.1 Fallstudien als Forschungsdesign dieser Arbeit Begründung des Mehrfallstudiendesigns und der Auswahl der Unternehmen Beschreibung der Fallstudienunternehmen VAUDE HANSGROHE 135 Spezifische Gütekriterien des Forschungsdesigns der Fallstudie 136 Methodik der qualitativen Untersuchung im Rahmen der Fallstudien Experteninterviews als qualitative Untersuchungsstrategie Auswertung der qualitativen Daten

8 Gütekriterien der qualitativen Untersuchung 154 Empirische Ergebnisse der qualitativen Untersuchung Fallstudie VAUDE Ökologieorientierung in den Unternehmenszielen Ökologieorientierung im Steuerungssystem Ökologieorientierung in den Handlungen und Entscheidungen der Mitarbeiter Einflussfaktoren der Ökologieorientierung Ökologieorientierung der Performance des Unternehmens 176 Empirische Ergebnisse der qualitativen Untersuchung Fallstudie HANSGROHE Ökologieorientierung in den Unternehmenszielen Ökologieorientierung im Steuerungssystem Ökologieorientierung in den Handlungen und Entscheidungen der Mitarbeiter Einflussfaktoren der Ökologieorientierung Ökologieorientierung der Performance des Unternehmens 191 Vergleichende Interpretation der qualitativen Untersuchungsergebnisse aus den beiden Fallstudien Ökologieorientierung in den Unternehmenszielen Ökologieorientierung im Steuerungssystem Ökologieorientierung in den Handlungen und Entscheidungen der Mitarbeiter Einflussfaktoren der Ökologieorientierung Ökologieorientierung der Performance des Unternehmens Modifikation des Bezugsrahmens auf der Basis der qualitativen Untersuchungsergebnisse in den beiden Fallstudien

9 Entwicklung eines konzeptionellen Modells für die quantitative Untersuchung basierend auf dem Bezugsrahmen und den qualitativen Untersuchungsergebnissen 207 Vorgehensweise in der Konzeptualisierung und Operationalisierung der Konstrukte sowie der Entwicklung des Fragebogens Konzeptualisierung der Konstrukte Operationalisierung der Konstrukte und Entwicklung des Fragebogens Berücksichtigung des Common Method Bias bei der Entwicklung des Fragebogens 218 Ergebnisse der Konzeptualisierung und Operationalisierung der Konstrukte Konstrukte auf der Basis der Theorie des geplanten Verhaltens Nutzung der Einflussfaktoren der Ökologieorientierung als Dimensionen der Konstrukte Einstellung zum Verhalten Subjektive soziale Norm Wahrgenommene Verhaltenskontrolle Verhaltensabsicht und Verhalten Ökologisch orientiertes Steuerungssystem Ökologische Performance Ökonomische Performance Herleitung der Hypothesen für die quantitative Untersuchung Wirkungsbeziehungen auf der Basis der Theorie des geplanten Verhaltens Einstellung zum Verhalten Subjektive soziale Norm Wahrgenommene Verhaltenskontrolle Verhaltensabsicht Ökologisch orientiertes Steuerungssystem Performance-Wirkungen des ökologisch orientierten Verhaltens Zusammenfassung des konzeptionellen Modells der quantitativen Untersuchung

10 Darstellung der quantitativen Untersuchung zur Überprüfung des konzeptionellen Modells 269 Methodik der quantitativen Datenanalyse im Rahmen der Fallstudien Begründung der Nutzung einer Strukturgleichungsmodellierung mittels Partial Least Squares zur Datenanalyse Aspekte des Partial-Least-Squares-Ansatzes Gütekriterien der Strukturgleichungsmodellierung mittels Partial Least Squares Gütekriterien zur Beurteilung der Messmodelle Gütekriterien zur Beurteilung des Strukturmodells (Hypothesenprüfung) 289 Empirische Ergebnisse der quantitativen Untersuchung Fallstudie VAUDE Beschreibung der Datenerhebung und -aufbereitung Analyse der sozialstatistischen Merkmale der Teilnehmer Prüfung der Daten auf Nonresponse Bias und Common Method Bias Darstellung der Ergebnisse der Strukturgleichungsmodellierung Nomologische Validität des ökologisch orientierten Steuerungssystems Konzeptionelles Modell der quantitativen Untersuchung Diskussion der Ergebnisse

11 Empirische Ergebnisse der quantitativen Untersuchung Fallstudie HANSGROHE Beschreibung der Datenerhebung und -aufbereitung Analyse der sozialstatistischen Merkmale der Teilnehmer Prüfung der Daten auf Nonresponse Bias und Common Method Bias Darstellung der Ergebnisse der Strukturgleichungsmodellierung Nomologische Validität des ökologisch orientierten Steuerungssystems Konzeptionelles Modell der quantitativen Untersuchung Diskussion der Ergebnisse 351 Vergleichende Interpretation der quantitativen Untersuchungsergebnisse aus den beiden Fallstudien Fazit zu den Forschungsergebnissen, Limitationen der Arbeit und Ausblick Zusammenfassende Darstellung der Ergebnisse zu den Forschungsfragen Limitation der Arbeit und Ausblick auf den weiteren Forschungsbedarf Anhang 377 Literaturverzeichnis