Microsoft Access 2010 Gruppierte Daten in Berichten

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Microsoft Access 2010 Gruppierte Daten in Berichten"

Transkript

1 Microsoft Access 2010 Gruppierte Daten in Berichten

2 Berichte... zeigen Daten zum Lesen an. können Daten gruppieren und berechnen. beziehen die Daten aus einer Tabelle oder Abfrage / SQL- Anweisung. bereiten die Daten für einen Ausdruck auf. werden für eine tabellarische Präsentation genutzt. Access Einführung, Seite 2

3 Hinweise zum Entwurf Definition der Aufgabe: Welche Frage soll der Bericht beantworten? Welche Daten werden für die Beantwortung der Frage benötigt? Nur die benötigten Daten werden in dem Bericht angezeigt. Welche Daten werden gruppiert? Wie werden die Gruppen von Daten dargestellt? Access Einführung, Seite 3

4 gruppieren Sortierte Ablage von Daten nach Kategorien. Die Daten werden mit Hilfe eines Oberbegriffes zusammengefasst. Zum Beispiel: Kunden werden mit Hilfe der Ortsangabe zusammengefasst. Bildung von Gruppen von Datensätzen in Abhängigkeit bestimmter Bedingungen. Berechnungen über eine bestimmte Anzahl von Datensätzen. Access Einführung, Seite 4

5 erstellen Das Menüband Erstellen ist aktiv. In der Gruppe Berichte werden verschiedene Möglichkeiten zur Erstellung angeboten. Bericht erstellt automatisiert ein Bericht für die, im Navigationsbereich markierte Tabelle / Abfrage erstellt. Berichtsentwurf zeigt einen leeren Bericht in der Entwurfsansicht an. Leerer Bericht zeigt einen leeren Bericht in der Layoutansicht an. Berichtsassistent erstellt ein Bericht mit Hilfe eines Assistenten. Etiketten druckt Adress-Etiketten. Access Einführung, Seite 5

6 mit Hilfe des Berichtsassistenten erstellen Das Menüband Erstellen ist aktiv. Mausklick auf den Befehl Berichtsassistent im Bereich Berichte. Anschließend öffnet sich der Assistent. Access Einführung, Seite 6

7 1. Schritt: Auswahl der Datenquelle Access Einführung, Seite 7

8 2. Schritt: Gruppierung hinzufügen Access Einführung, Seite 8

9 Nach Feld gruppieren In dem farbig hinterlegten Vorschaubild wird die Gruppierung dargestellt. Bis zu vier Gruppierungsebenen können dargestellt werden. Mausklick auf ein Element in der Liste der Feldnamen. Mit Hilfe der Schaltfläche Pfeilspitze nach rechts wird ein Feld in die Vorschau übernommen und als Gruppierung dargestellt. Der gewählte Feldname wird aus der Liste entfernt. Access Einführung, Seite 9

10 Gruppierung entfernen Mausklick auf die zu löschenden Gruppierung in dem Vorschaubild. Die aktive Gruppierung wird in Fettschrift dargestellt. Mit Hilfe der Schaltfläche Pfeilspitze nach links wird die Gruppierung entfernt und der Feldname in der Liste angezeigt. Access Einführung, Seite 10

11 Reihenfolge der Gruppierungen Die Datensätze werden entsprechend der angegebenen Gruppierungen von oben nach unten gruppiert. Mausklick auf die zu verschiebende Gruppierung in dem Vorschaubild. Die aktive Gruppierung wird in Fettschrift dargestellt. Mit Hilfe der Schaltflächen Pfeil nach oben und Pfeil nach unten kann die markierte Gruppierung um eine Position nach oben oder unten verschoben werden. Access Einführung, Seite 11

12 Gruppierungsoptionen Klick auf die Schaltfläche Gruppierungsoptionen. In dem Dialogfenster werden die Gruppierungsintervalle festgelegt. Die möglichen Intervalle werden in Abhängigkeit des Datentyps des Feldes angeboten. Zum Beispiel kann Text in Abhängigkeit einer bestimmten Anzahl von Buchstaben gruppiert werden. Access Einführung, Seite 12

13 3. Schritt: Sortierung Access Einführung, Seite 13

14 Zusammenfassungsoptionen Klick auf die Schaltfläche Zusammenfassungsoption. Numerische Werte können für die Gruppe mit Hilfe von Funktion zusammengefasst werden. In einem Bericht können die einzelnen Werte und / oder nur die berechneten Werte für die Gruppe angezeigt werden. Es kann ein prozentualer Anteil für jede Gruppe in Abhängigkeit des gesamten Berichts angezeigt werden. Access Einführung, Seite 14

15 4. Schritt: Layout-Einstellungen Access Einführung, Seite 15

16 Layout Abgestuft... entspricht einem tabellarischen Layout. zeigt zuerst die gruppierten und dann die nicht gruppierten Felder spaltenweise an. zeigt in der ersten Zeile der Tabelle die Spaltenüberschriften an. zeigt in der ersten Zeile der Gruppe den Wert der Kategorie und in den nachfolgenden Zeilen die dazugehörigen Werte der nicht gruppierten Felder an. Access Einführung, Seite 16

17 Beispiel Access Einführung, Seite 17

18 Layout Block... entspricht einem tabellarischen Layout. zeigt zuerst die gruppierten und dann die nicht gruppierten Felder spaltenweise an. zeigt in der ersten Zeile der Tabelle die Spaltenüberschriften an. zeigt gruppierte Daten nur am Anfang einer Gruppe an. Der gruppierte Wert wird nicht für die einzelnen Datensätze der Gruppe wiederholt. Access Einführung, Seite 18

19 Beispiel Access Einführung, Seite 19

20 Layout Gliederung... schreibt in die erste Zeile der Gruppe die Bezeichnung und den Wert der Gruppe. schreibt in die zweite Spalte der Gruppe die Spaltenüberschriften für alle nicht gruppierten Felder. schreibt in den nächsten Felder die dazugehörigen Werte in die passenden Spalten. entspricht der Gliederung Kapitel Abschnitt in einem Buch. Access Einführung, Seite 20

21 Beispiel Access Einführung, Seite 21

22 5. Schritt: Eingabe eines Titels Access Einführung, Seite 22

23 in der Berichtsvorschau Access Einführung, Seite 23

24 Erläuterung Die Berichtsvorschau entspricht der Seitenansicht. Formatierung der Seite für einen Bericht. Druckvorschau auf den Bericht. Exportieren der Daten in ein anderes Format. Befehl Schließen in der Gruppe Vorschau schließen auf der Registerkarte Seitenansicht wechselt in die Entwurfsansicht eines Berichts, wenn der Bericht über den Berichtsassistent geöffnet wurde. Andernfalls wird in die Berichtsansicht gewechselt. Access Einführung, Seite 24

25 Entwurfsansicht Access Einführung, Seite 25

26 Erläuterung Der Aufbau des Berichts wird angezeigt. Die Steuerelemente in den verschiedenen Berichtsbereichen werden angezeigt. Festlegung der Eigenschaften des Berichts und der, darin enthaltenen Steuerelemente. Sicht des Entwicklers. Access Einführung, Seite 26

27 Bereiche eines Berichts... beginnen mit dem grauen Balken. Auf dem Balken wird der Name des Bereichs angezeigt. können in der Höhe variieren. Die Breite des Berichts ist abhängig von der Seitenbreite. können ein- oder ausgeblendet werden. Access Einführung, Seite 27

28 Detailbereich... ist immer eingeblendet. zeigt in der Formularansicht die Daten aus der Quelle an. enthält Steuerelemente, die an Feldern in der Quelle gebunden sind. Access Einführung, Seite 28

29 Seitenkopf und -fuß... entsprechen den Kopf- und Fußzeilen eines Dokuments. zeigen die Spaltenüberschriften bei einem tabellarischen Layout an. zeigen die Seitenzahl an. können nur gemeinsam ein- oder ausgeblendet werden. Access Einführung, Seite 29

30 Berichtskopf- und fuß entspricht dem Deckblatt und der letzten Seite eines Dokuments. zeigen den Titel für den Bericht an. enthalten Berechnungen, die den gesamten Bericht betreffen. zeigen mit Hilfe von Aggregatfunktionen berechnete Werte an. können nur paarweise ein- oder ausgeblendet werden. Access Einführung, Seite 30

31 Gruppenkopf und -fuß In der Kopfzeile wird die Bezeichnung der Gruppe angezeigt. Falls die Gruppe gegliedert ist, wird der Wert sowie die Spaltenüberschriften für die Datensätze eingeblendet. Im Gruppenfuß werden Berechnungen angezeigt, die die gesamte Gruppe betreffen. Die Werte werden mit Hilfe von Aggregatfunktionen zusammengefasst. Access Einführung, Seite 31

32 Bereiche ein- und ausblenden Klick mit der rechten Maustaste auf den Beginn eines Bereiches (grauer Balken). Der Detailbereich kann nicht ein- oder ausgeblendet werden. Klick auf Seitenkopf / -fuß. Falls der Bereich eingeblendet ist, wird der Befehl farbig hinterlegt. Klick auf Bereichskopf / -fuß. Falls der Bereich eingeblendet ist, wird der Befehl farbig hinterlegt. Der Gruppenkopf / -fuß wird durch Löschung der Gruppe im Dialogfenster Gruppieren, Sortieren und Summe entfernt. Access Einführung, Seite 32

33 Bericht speichern Die Tastenkombination <STRG>+<S> speichert das Formular. Falls das Formular neu erstellt wurde, wird ein Dialogfeld zur Eingabe einer Bezeichnung geöffnet. Folgende Befehle auf dem Menüband Datei können zur Speicherung von Objekten genutzt werden: Objekt speichern als speichert ein neu erstelltes Objekt. Speichern speichert Änderungen an dem aktuellen Objekt. Access Einführung, Seite 33

34 Eigenschaften eines Berichts... geben Auskunft über die Datenquelle. legen die Seitengröße und das Verhalten der verschiedenen Bereiche zur Seite fest. verändern die Größe eines Berichts. Access Einführung, Seite 34

35 anzeigen Die Berichtslayouttools Entwurf sind aktiv. Klick auf den Befehl Eigenschaftenblatt in der Gruppe Tools. Access Einführung, Seite 35

36 Eigenschaftenblatt Auf den Registerkarten werden zeilenweise Eigenschaften für ein Objekt angezeigt. Die angezeigten Eigenschaften sind immer abhängig vom Objekttyp. Der Name des gewählten Objektes wird in dem Kombinationsfeld angezeigt. Einige Eigenschaften haben voreingestellte Werte. Mit Hilfe des schwarzen Kreuzes am rechten Rand wird das Eigenschaftenblatt geschlossen. Access Einführung, Seite 36

37 Registerkarten Format: Layout und Anordnung des Objektes. Daten: Woher kommen die Daten? Zugriffsrechte auf die Daten. Ereignis: Reaktion auf eine Benutzeraktion. Andere: Name des Objektes. Access Einführung, Seite 37

38 Eigenschaftenblatt öffnen 1. Möglichkeit: Der Mauszeiger befindet sich über ein Steuerelement oder den Bereichskopf. Im Kontextmenü wird der Befehl Eigenschaften ausgewählt. 2. Möglichkeit: Der Bericht befindet sich in der Layout- oder Entwurfsansicht. Das Menüband Entwurf ist eingeblendet. Klick auf den Befehl Eigenschaftenblatt im Bereich Tools. Access Einführung, Seite 38

39 Werte für die Eigenschaften eingeben In der linken Spalte wird der Name der Eigenschaft angezeigt. In der rechten Spalte wird der aktuelle Wert angezeigt. Einige Eigenschaften haben Standardwerte. Durch einen Mausklick in einer Zeile in der rechten Spalte, wird eine Einfügemarke eingeblendet. Der Wert wird mit Hilfe der Tastatur eingegeben. wird am rechten Rand ein schwarzer Pfeil nach unten eingeblendet. In der Liste des Kombinationsfeldes werden alle möglichen Werte aufgelistet. wird eine Schaltfläche mit drei Punkten eingeblendet. Der Wert kann mit Hilfe eines Assistenten ausgewählt werden. Access Einführung, Seite 39

40 Datenquelle des Berichts Registerkarte Daten. Datensatzquelle. Aus welcher Tabelle oder Abfrage werden Daten angezeigt. Die Daten können auch mit Hilfe einer SQL- Anweisung zusammengestellt werden. Access Einführung, Seite 40

41 Beschriftung und Standardansicht Registerkarte Format. Beschriftung zeigt den Titel für den Reiter der Registerkarte des Berichts an. Standardansicht. In der welcher Ansicht wird der Bericht nach dem Öffnen angezeigt. Access Einführung, Seite 41

42 Formatierungen bezüglich der Seite Registerkarte Format. Gruppe zusammenhalten. Kann eine Gruppe über mehrere Seiten angezeigt werden? Seitenkopf und Seitenfuß. Wird der Berichtskopf / -fuß mit dem Seitenkopf / -fuß gemeinsam auf eine Seite gedruckt? An Seite anpassen. Der Bericht wird automatisch an die Seitengröße des Drucks angepasst. Seitenränder anzeigen. Die Seitenränder werden durch eine gestrichelte Linie in der Layoutansicht dargestellt. Access Einführung, Seite 42

43 Breite eines Bereichs Der Mauszeiger schwebt über den rechten Rand des Berichts. Mit Hilfe der gedrückt gehaltenen linken Maustaste wird die Breite vergrößert oder verkleinert. Sobald die Maustaste losgelassen wird, wird die Breite für den gesamten Bericht angepasst. Access Einführung, Seite 43

44 im Eigenschaftenblatt Registerkarte Format. Breite. Die Maßeinheit ist abhängig von den Regions- und Spracheinstellungen des Computers. Access Einführung, Seite 44

45 Hinweise Falls die Breite größer als die Druckseite ist, wird in Entwurfsansicht des Formulars ein grünes Dreieck in der oberen linken Ecke angezeigt. Die Gesamtbreite eines Berichts ist mindestens die Summe der größten Breiten aller Steuerelemente in einer Zeile plus deren Abstand zueinander. Ein Steuerelement befindet sich nie außerhalb eine Berichtes. Access Einführung, Seite 45

46 Eigenschaften der Bereiche Klick auf den Bereichskopf (grauer Balken). Der Bereich ist aktiv. Die Berichtslayouttools Entwurf sind aktiv. Klick auf den Befehl Eigenschaftenblatt in der Gruppe Tools. Die Höhe sowie die Hintergrundfarbe kann eingestellt werden. Der Name des Bereichs kann verändert werden. Access Einführung, Seite 46

47 Höhe eines Bereichs Der Mauszeiger schwebt über den oberen Rand des grauen Balkens eines Bereiches. Mit Hilfe der gedrückt gehaltenen linken Maustaste wird der Balken verschoben. Nach dem Loslassen der Maustaste wird je nach Verschiebung der vorherige und der dazugehörige Bereich in der Höhe verändert. Access Einführung, Seite 47

48 im Eigenschaftenblatt Registerkarte Format. Höhe. Die Maßeinheit ist abhängig von den Regions- und Spracheinstellungen des Computers. Access Einführung, Seite 48

49 Sichtbarkeit eines Bereichs Registerkarte Format. Sichtbar. Der Bereich wird in der Entwurfsansicht angezeigt, aber nicht in der Seitenansicht oder Berichtsansicht. Besser: Anzeigen. Der Bereich wird beim Drucken und / oder am Bildschirm angezeigt. Access Einführung, Seite 49

50 Hintergrundfarbe Hintergrundfarbe legt mit Hilfe eines Assistenten eine Hintergrundfarbe für den Bereich fest. Alternative Hintergrundfarbe legt mit Hilfe eines Assistenten für jede zweite Zeile eine weitere Farbe fest. Durch diese Farbe wird das Lesbarkeit von langen Listen erhöht. Access Einführung, Seite 50

51 Bereiche und die Druckseite Registerkarte Format. Zusammenhalten für Bereichskopf /-fuß, Gruppenkopf / -fuß und Detailbereich. Der Bereich wird vollständig auf eine Seite gedruckt. Neue Seite für Bereichskopf /-fuß, Gruppenkopf / -fuß und Detailbereich. Vor dem Bereich wird ein Seitenumbruch eingefügt. Der Bereich beginnt mit einer neuen Seite. Bereich wiederholen für Gruppenkopf / -fuß. Der Gruppenkopf / - fuß wird auf jeder Seite wiederholt. Access Einführung, Seite 51

52 Daten sortieren und gruppieren Das Menüband Berichtslayouttools oder Berichtsentwurfstools ist aktiv. Die Registerkarte Entwurf ist eingeblendet. Klick auf den Befehl Gruppieren und Sortieren im Bereich Gruppierungen und Summen. Access Einführung, Seite 52

53 Im Dialogfeld arbeiten Für jede Gruppe / Sortierung wird eine Zeile angelegt. Die Einrückungen kennzeichnen die Reihenfolge. Klick auf die gepunktete Schaltfläche. Die Zeile ist aktiv. Änderungen an den Einstellungen sind möglich. Klick auf das schwarze Kreuz einer aktiven Zeile. Die Sortierung / Gruppe wird entfernt. Klick auf den Pfeil nach unten oder oben. Die Reihenfolge wird verändert. Access Einführung, Seite 53

54 Sortieren nach... In Fettschrift wird der Feldname angezeigt, nach dem sortiert wird. von A nach Z. Wie wird sortiert? Durch einen Klick auf den schwarzen Pfeil rechts von der Beschriftung kann die Sortierung verändert werden. Access Einführung, Seite 54

55 neu hinzufügen Klick auf die Schaltfläche Sortierung hinzufügen. In der Liste Feld auswählen wird ein Datenfeld aus der Datenquelle des Berichts ausgewählt werden. Das gewählte Feld wird auf- oder absteigend sortiert. Access Einführung, Seite 55

56 Gruppieren nach... In Fettschrift wird der Feldname angezeigt, nach dem sortiert wird. Durch ein Klick auf den Text Mehr werden alle Einstellungsmöglichkeiten angezeigt. Durch ein Klick auf den Text Weniger werden die weiteren Einstellungsmöglichkeiten ausgeblendet. Access Einführung, Seite 56

57 Einstellungsmöglichkeiten In Fettschrift wird der Feldname angezeigt, nach dem sortiert wird. Durch ein Klick auf den Text Mehr werden alle Einstellungsmöglichkeiten angezeigt. Durch ein Klick auf den Text Weniger werden die weiteren Einstellungsmöglichkeiten ausgeblendet. Access Einführung, Seite 57

58 Gruppierungsintervall Standardmäßig wird in Abhängigkeit der Werte gruppiert. Falls zu viel Gruppen vorhanden sind, können die Werte in Abhängigkeit ihres Datentyps zu größeren Gruppen zusammengefasst werden. Access Einführung, Seite 58

59 Zusammenfassung von Werten Mit Hilfe eines Wertes können die Gruppen untereinander verglichen werden. Berechnung von Daten über x Datensätze. Access Einführung, Seite 59

60 Einstellungsmöglichkeiten Summe für zeigt das Datenfeld an, deren Werte für die Gruppe zusammengefasst werden. Typ zeigt die Zusammenfassungsfunktion an. Anzeige der Gesamtsumme für den Bericht. Zwischensumme in der Kopf- oder Fußzeile anzeigen. Die Summe der Gruppe im Verhältnis zur Gesamtsumme anzeigen. Access Einführung, Seite 60

61 Typ für alle Datensätze Werte zählen. Datensätze, die einen Wert in dem angegebenen Datenfeld haben, werden gezählt. Datensätze zählen. Alle Datensätze werden gezählt. Access Einführung, Seite 61

62 Typ für numerische Werte Funktion Summe([Feld]) Mittelwert([Feld]) Minimum([Feld]) Maximum([Feld]) Standardabweichung([Feld]) Varianz([Feld]) Erläuterung Summe einer Spalte. Durchschnitt einer Spalte. Kleinster Wert einer Spalte. Größter Wert einer Spalte. Geschätzte Werte für die Standardabweichung bei mindestens zwei Datensätzen. Geschätzte Werte für die Varianz bei mindestens zwei Datensätzen. Access Einführung, Seite 62

63 Weitere Einstellungen Muss die Gruppe auf einer Seite zusammengehalten werden? Eingabe eines festen Titels. Die Bezeichnung wird in dem Gruppenkopf über jede Gruppe angezeigt. Wird ein Gruppenkopf und / oder fuß eingefügt? Access Einführung, Seite 63

64 Gruppierung hinzufügen Klick auf die Schaltfläche Gruppe hinzufügen. Auswahl eines Datenfeldes aus der Liste Feld auswählen. Das Gruppierungsintervall etc. werden eingestellt. Access Einführung, Seite 64

65 Über einen Ausdruck gruppieren Klick auf die Schaltfläche Gruppe hinzufügen. Auswahl des Eintrags Ausdruck aus der Liste Feld auswählen. Mit Hilfe des Ausdrucksgenerators wird der gewünschte Ausdruck zusammengestellt. Das Gruppierungsintervall etc. werden eingestellt. Access Einführung, Seite 65

Microsoft Access 2010 Formulare automatisiert entwerfen

Microsoft Access 2010 Formulare automatisiert entwerfen Microsoft Access 2010 Formulare automatisiert entwerfen Formulare... bieten eine grafische Benutzeroberfläche zur Anzeige und / oder Bearbeitung von Daten. sind elektronische Masken zum Sammeln und Anzeigen

Mehr

Microsoft Access 2010 Auswahlabfragen erstellen. Leibniz Universität IT Services Anja Aue

Microsoft Access 2010 Auswahlabfragen erstellen. Leibniz Universität IT Services Anja Aue Microsoft Access 2010 Auswahlabfragen erstellen Leibniz Universität IT Services Anja Aue Abfragen... stellen Informationen aus ein oder mehreren Tabellen neu zusammen. verknüpfen mehrere Tabellen. sortieren

Mehr

Abb. 1. Abb. 2. www.accessuebungen.de

Abb. 1. Abb. 2. www.accessuebungen.de Bericht 2010 Niko Becker Wenn Sie in ACCESS Informationen präsentieren, übersichtlich gruppieren oder ausdrucken wollen, kann das mit Hilfe eines Berichts erfolgen. Als Datensatzquelle dient dabei eine

Mehr

ERSTELLEN /BERICHTE /BERICHTS-

ERSTELLEN /BERICHTE /BERICHTS- MS Access 2013 Aufbau Berichte 5 Die Informationen, die aus Tabellen oder Abfragen zusammengestellt werden, können in einen Bericht zusammengefasst werden. Dieser Bericht wird über Assistenten oder in

Mehr

Schnellübersichten. Access 2016 Grundlagen für Anwender

Schnellübersichten. Access 2016 Grundlagen für Anwender Schnellübersichten Access 2016 Grundlagen für Anwender 1 Access kennenlernen 2 2 Mit Datenbanken arbeiten 3 3 Dateneingabe in Formulare 4 4 Dateneingabe in Tabellen 5 5 Daten suchen, ersetzen und sortieren

Mehr

Microsoft Access 2010 Einführung Berichte nutzen

Microsoft Access 2010 Einführung Berichte nutzen Microsoft Access 2010 Einführung Berichte nutzen Berichte... zeigen Daten zum Lesen an. können Daten gruppieren und berechnen. beziehen die Daten aus einer Tabelle oder Abfrage / SQLAnweisung. bereiten

Mehr

Access Verbrecherdatenbank Teil 2

Access Verbrecherdatenbank Teil 2 Access Verbrecherdatenbank Teil 2 Allgemeines Im ersten Teil dieser Übung hast du mit Microsoft Access eine Verbrecherdatenbank inklusive Formular erstellt. In zweiten Teil lernst du nun, wie man einen

Mehr

Schnellübersichten. Access 2016 Fortgeschrittene Techniken für Datenbankentwickler

Schnellübersichten. Access 2016 Fortgeschrittene Techniken für Datenbankentwickler Schnellübersichten Access 2016 Fortgeschrittene Techniken für Datenbankentwickler 1 Abfragen mit Funktionen 2 2 Abfragen mit erweiterten Funktionen 3 3 Formular in der Entwurfsansicht erstellen 4 4 Eigenschaften

Mehr

Microsoft Access 2010 Navigationsformular (Musterlösung)

Microsoft Access 2010 Navigationsformular (Musterlösung) Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft Access 2010 Navigationsformular (Musterlösung) Musterlösung zum Navigationsformular (Access 2010) Seite 1 von 5 Inhaltsverzeichnis Vorbemerkung...

Mehr

Übung 1: Ein Haupt-/Unterformular mit dem Formular-Assistenten erstellen

Übung 1: Ein Haupt-/Unterformular mit dem Formular-Assistenten erstellen Übung 1: Ein Haupt-/Unterformular mit dem Formular-Assistenten erstellen Problem: In relationalen Datenbanken verteilen sich die Informationen i.d.r. auf mehrere Tabellen. Die Eingabe neuer Daten und die

Mehr

Schnellübersichten. Access 2016 Grundlagen für Datenbankentwickler

Schnellübersichten. Access 2016 Grundlagen für Datenbankentwickler Schnellübersichten Access 2016 Grundlagen für Datenbankentwickler 1 Access kennenlernen 2 2 Mit Datenbanken arbeiten 3 3 Tabellen 4 4 Feldeigenschaften 6 5 Indizes festlegen 7 6 Beziehungen zwischen Tabellen

Mehr

Microsoft Word 2010. Mit Tabellen arbeiten. Microsoft Word 2010 - Tabellen

Microsoft Word 2010. Mit Tabellen arbeiten. Microsoft Word 2010 - Tabellen Microsoft Word 2010 Mit Tabellen arbeiten Martina Hoffmann-Seidel Otto-Hirsch-Straße 34, 71686 Remseck www.hoffmann-seidel.de, info@hoffmann-seidel.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis Grundlagen... 3 Befehle

Mehr

Formulare. Datenbankanwendung 113

Formulare. Datenbankanwendung 113 Formulare Wenn Sie mit sehr umfangreichen Tabellen arbeiten, werden Sie an der Datenblattansicht von Access nicht lange Ihre Freude haben, sind dort doch immer zu wenig Felder gleichzeitig sichtbar. Um

Mehr

Microsoft Access 2013 Navigationsformular (Musterlösung)

Microsoft Access 2013 Navigationsformular (Musterlösung) Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft Access 2013 Navigationsformular (Musterlösung) Musterlösung zum Navigationsformular (Access 2013) Seite 1 von 5 Inhaltsverzeichnis Vorbemerkung...

Mehr

Microsoft Access 2010 Formulare manuell entwerfen

Microsoft Access 2010 Formulare manuell entwerfen Microsoft Access 2010 Formulare manuell entwerfen Formulare... bieten eine grafische Benutzeroberfläche zur Anzeige und / oder Bearbeitung von Daten. sind elektronische Masken zum Sammeln und Anzeigen

Mehr

Access [basics] Rechnen in Berichten. Beispieldatenbank. Datensatzweise berechnen. Berechnung im Textfeld. Reporting in Berichten Rechnen in Berichten

Access [basics] Rechnen in Berichten. Beispieldatenbank. Datensatzweise berechnen. Berechnung im Textfeld. Reporting in Berichten Rechnen in Berichten Berichte bieten die gleichen Möglichkeit zur Berechnung von Werten wie Formulare und noch einige mehr. Im Gegensatz zu Formularen bieten Berichte die Möglichkeit, eine laufende Summe zu bilden oder Berechnungen

Mehr

Excel Allgemeine Infos

Excel Allgemeine Infos Spalten Zeilen Eine Eingabe bestätigen Die Spalten werden mit Buchstaben benannt - im Spaltenkopf Die Zeilen werden durchnumeriert - im Zeilenkopf Mit der Eingabe Taste Bewegen innerhalb der Arbeitsmappe

Mehr

Microsoft Access 2010 Bilder

Microsoft Access 2010 Bilder Microsoft Access 2010 Bilder Hyperlinks... arbeiten ähnlich wie ein Link in einer Webseite. sind ein Verweis auf eine Datei (access2010\material\beispiel\tabledevelop\automat.accdb). können ein Verweis

Mehr

Abb. 1. Abb. 2. Schaltflächen Speichern und Bericht öffnen. Abb. 3. www.accessuebungen.de

Abb. 1. Abb. 2. Schaltflächen Speichern und Bericht öffnen. Abb. 3. www.accessuebungen.de Befehlsschaltfläche, Makro 2010 Niko Becker Mit Hilfe von Steuerelementen können Sie Formulare nicht nur ansprechend gestalten, sondern auch eine Art Benutzerführung einrichten, indem Sie beispielsweise

Mehr

3 ANSICHTEN DER E-MAIL-FENSTER

3 ANSICHTEN DER E-MAIL-FENSTER MS Outlook 00 Kompakt Ansichten der E-Mail-Fenster 3 ANSICHTEN DER E-MAIL-FENSTER 3. Tabellarische Ansicht In einer tabellarischen Ansicht werden in einer Kopfzeile die Namen der Spalten eingeblendet,

Mehr

Microsoft Access Abfragen: Informationen anzeigen und sortieren

Microsoft Access Abfragen: Informationen anzeigen und sortieren Microsoft Access Abfragen: Informationen anzeigen und sortieren Alle Kunden Die Namen der Mitarbeiter und deren E-Mail-Adresse Bestellungen, nach dem Datum sortiert Anja Aue 16.11.16 Abfragen Zusammenstellung

Mehr

EinführunginMSAccess Teil 4: Formulare, Berichte, VBA

EinführunginMSAccess Teil 4: Formulare, Berichte, VBA Teil 4: Formulare, Berichte, VBA Formulare FormularefürdieDateneingabe BisjetzthabenSiealleDatendirektindieTabellen in der Datenblattansicht eingegeben. Diese Arbeitsweise ist aber nicht sehr komfortabel,

Mehr

Inhalt 1 2. Über dieses Buch 9. Eigene Web Apps erstellen 15. Web Apps weiterentwickeln 27

Inhalt 1 2. Über dieses Buch 9. Eigene Web Apps erstellen 15. Web Apps weiterentwickeln 27 Inhalt 1 2 3 Über dieses Buch 9 Neue Funktionen in Access 2013........................................... 10 Ein kurzer Überblick...................................................... 12 Voraussetzungen.........................................................

Mehr

Microsoft Access 2010 - Das offizielle Trainingsbuch, Jubiläumsausgabe zum Sonderpreis

Microsoft Access 2010 - Das offizielle Trainingsbuch, Jubiläumsausgabe zum Sonderpreis Microsoft Access 2010 - Das offizielle Trainingsbuch, Jubiläumsausgabe zum Sonderpreis Machen Sie sich fit für Access 2010! von Joyce Cox, Joan Lambert 1. Auflage Microsoft Access 2010 - Das offizielle

Mehr

Modul 5 Access Syll. 5.0

Modul 5 Access Syll. 5.0 EC DL - VO O R B E R E I T U N G S K U R S Modul 5 Access Syll. 5.0 Datenbank - Allgemeines Datenbankprogramm starten bzw. beenden bestehende Datenbank öffnen bzw. schließen Schaltfläche "Start" Programme

Mehr

Tutorial Excel Übung 8 Datenbanken II -1- Die Aufgabenstellung ist der folgenden URL zu entnehmen: Übung 8.

Tutorial Excel Übung 8 Datenbanken II -1- Die Aufgabenstellung ist der folgenden URL zu entnehmen: Übung 8. Tutorial Excel Übung 8 Datenbanken II -1-1 Aufgabenstellung Die Aufgabenstellung ist der folgenden URL zu entnehmen: Übung 8. 2 Abfragen auf Muster und nach Listenelementen Zur Formulierung von Abfragen

Mehr

ACCESS EINFÜHRUNG. Inhaltsverzeichnis

ACCESS EINFÜHRUNG. Inhaltsverzeichnis ACCESS EINFÜHRUNG INHALT Inhaltsverzeichnis 1 Access starten... 1 2 Einleitung... 2 2.1 Von der Kartei zur Datei... 2 2.2 Was ist eine Datenbank / Definitionen... 2 3 Eine kleine Rundreise...3 3.1 Eine

Mehr

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Arbeiten mit Acrobat Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Vollbildmodus Wählen Sie das Menü Fenster Vollbildmodus. Die aktuell angezeigte Seite verdeckt

Mehr

Schnellübersichten. ECDL Datenbanken mit Windows 10 und Access 2016

Schnellübersichten. ECDL Datenbanken mit Windows 10 und Access 2016 Schnellübersichten ECDL Datenbanken mit Windows 10 und Access 2016 1 Access kennenlernen 2 2 Access verwenden 3 3 Tabellen 4 4 Informationen abfragen 5 5 Formulare 6 6 Outputs 7 1 Access kennenlernen Datenbank

Mehr

Revu Tutorial: Markup-Liste

Revu Tutorial: Markup-Liste Revu Tutorial: Markup-Liste Die Markup-Liste ist eine spezialisierte Registerkarte mit einer horizontalen Anordnung, die leistungsstarke Funktionen bereithält, um auf die Anmerkungen in einer PDF-Datei

Mehr

Word 2010 Online Formulare mit Vorversionstools

Word 2010 Online Formulare mit Vorversionstools WO.021, Version 1.0 5.10.2015 Kurzanleitung Word 2010 Online Formulare mit Vorversionstools Als Online Formulare werden in Word Vorlagen bezeichnet, welche neben einem gleichbleibenden Standard-Text auch

Mehr

4.5 Tabelle ausdrucken

4.5 Tabelle ausdrucken 4 Tabellen DATENERFASSUNG 4.5 Tabelle ausdrucken Druckvorbereitung Seitenansicht Wenn Sie die Datensätze einer Tabelle ausdrucken wollen, so sollten Sie zuvor in der Seitenansicht kontrollieren, ob der

Mehr

1. Wählen Sie Tabelle1 in der Beispieldatei. Markieren Sie zumindest eine Zelle in dem dort vorhandenen Datenblock.

1. Wählen Sie Tabelle1 in der Beispieldatei. Markieren Sie zumindest eine Zelle in dem dort vorhandenen Datenblock. 5 PivotTables & Co. Was sich hinter den Begriffen PivotTable und PivotChart verbirgt, ist auf den ersten Blick nicht so leicht zu verstehen. Wenn man aber erst einmal den Sinn begriffen hat, wird man dieses

Mehr

Inhalt Einführung... 1 MS Access Datenbanken... 7 Datenbankobjekte... 23 Neue Datenbank erstellen... 39

Inhalt Einführung... 1 MS Access Datenbanken... 7 Datenbankobjekte... 23 Neue Datenbank erstellen... 39 Inhalt 1. Einführung... 1 Allgemeines zu Datenbanken... 1 Typische Anwendungsbeispiele... 2 Datenbanken mit Access... 3 Zusammenfassung... 5 2. MS Access Datenbanken... 7 Fensterkomponenten... 8 Menüband...

Mehr

1.1 Der Berichts-Assistent

1.1 Der Berichts-Assistent 1.1 Der Berichts-Assistent Aufgabe 1 Bericht erstellen 1. Im Datenbank-Fenster Schulung klicken Sie in der linken Objektleiste auf die Schaltfläche Berichte. In die Berichte wechseln 2. Klicken Sie auf

Mehr

Excel 2013 Grundlagen

Excel 2013 Grundlagen Simone Keitel personal- und it-coaching Impressum Copyright 12/2013 Simone Keitel personal- und it-coaching Bütze 4 78354 Sipplingen Telefon.: 07551 948548 mail@simonekeitel.de www.simonekeitel.de Dieses

Mehr

Wichtige Standardaktionen durchführen

Wichtige Standardaktionen durchführen Anhang A Wichtige Standardaktionen durchführen Die Themen dieses Anhangs So geht es mit Access 2013 So geht es mit Access 2010 So geht es mit Access 2007 So geht es mit Access 2003 In diesem Anhang wird

Mehr

3 Durch einen Klick auf das Ordnersymbol, können Sie den Speicherort auf Ihrem PC oder Server festlegen.

3 Durch einen Klick auf das Ordnersymbol, können Sie den Speicherort auf Ihrem PC oder Server festlegen. Lektion 1 Erste Schritte satzzwecke, weitere Vorlagen stehen unter office.com-vorlagen zum Download zur Verfügung. Auf die Verwendung von Vorlagen wird in dieser Schulungsunterlage nicht weiter eingegangen.

Mehr

Leibniz Universität Hannover IT Services. Pivot-Tabelle

Leibniz Universität Hannover IT Services. Pivot-Tabelle Pivot-Tabelle Bücher Stephan Nelles: Excel 2010 im Controlling; Galileo Computing Helmut Schuster: Excel 2010 Pivot-Tabellen; Microsoft Press Seite 2 Hilfe im Internet http://office.microsoft.com/de-de/excel-help/erstellen-oderloschen-eines-pivottable-oder-pivotchart-berichtshp010342375.aspx

Mehr

1 Erste Schritte...13

1 Erste Schritte...13 Inhalt 1 Erste Schritte...13 1.1 Access starten, Datenbank öffnen... 14 1.2 Eine neue Datenbank erstellen... 17 Mit einer leeren Datenbank beginnen... 18 Dateiformate... 19 1.3 Bestandteile einer Access

Mehr

Access Verbrecherdatenbank Teil 1

Access Verbrecherdatenbank Teil 1 Access Verbrecherdatenbank Teil 1 Allgemeines In dieser Übung erstellst du mit Microsoft Access eine Verbrecherdatenbank. Dabei lernst du die wesentlichen Elemente einer Datenbank wie Tabellen, Formulare

Mehr

TIPPS & TRICKS SAP CM Teil 3

TIPPS & TRICKS SAP CM Teil 3 TIPPS & TRICKS SAP CM Teil 3 Schwerpunkte dieses Dokuments: Listeinstellungen Autor: Peter Nötzli Datum: 30.06.2014 Version: 2.0 Seite 1 Versionsverwaltung Vers.Nr Änd. Beschreibung Wer / Kürzel. Datum

Mehr

- ebook. Microsoft. Excel 2010. Pivot-Tabellen Anleitung + Beispiele. Edi Bauer

- ebook. Microsoft. Excel 2010. Pivot-Tabellen Anleitung + Beispiele. Edi Bauer - ebook Microsoft Excel 2010 Pivot-Tabellen Anleitung + Beispiele Edi Bauer Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1 Pivot-Tabelle... 6 1.1 Was ist eine Pivot-Tabelle?... 6 Datenquelle...

Mehr

DAS EINSTEIGERSEMINAR. Microsoft Office. Access 2010. Winfried Seimert LERNEN ÜBEN ANWENDEN

DAS EINSTEIGERSEMINAR. Microsoft Office. Access 2010. Winfried Seimert LERNEN ÜBEN ANWENDEN DAS EINSTEIGERSEMINAR Microsoft Office Access 2010 Winfried Seimert LERNEN ÜBEN ANWENDEN A Abfrage-Assistent...209 Auswahlabfrage-Assistent... 210 Duplikatsuche...214 Inkonsistenzsuche...215 Kreuztabelle...213

Mehr

Eine Abfrage ist keine Tabelle, sondern nur ein Zeiger auf eine oder mehrere Ursprungstabellen.

Eine Abfrage ist keine Tabelle, sondern nur ein Zeiger auf eine oder mehrere Ursprungstabellen. 1 Abfragen In der täglichen Arbeit mit der Datenbank möchten Sie oft nur auf Daten zugreifen, die bestimmte Bedingungen erfüllen oder beispielsweise nur für den Datenbankentwurf benötigte Daten nicht ausgeben.

Mehr

ACCESS das Datenbankprogramm. (Aufbau) DI (FH) Levent Öztürk

ACCESS das Datenbankprogramm. (Aufbau) DI (FH) Levent Öztürk ACCESS das Datenbankprogramm Vom Microsoft (Aufbau) DI (FH) Levent Öztürk Inhalt Projektentwicklung Planung einer Datenbank Implementierung einer Datenbank Testen der Datenbank Formulare Berichte SQL-Abfragen

Mehr

ECDL-VORBEREITUNGSKURS Modul 3 (Word) - Syllabus 5

ECDL-VORBEREITUNGSKURS Modul 3 (Word) - Syllabus 5 ECDL-VORBEREITUNGSKURS Modul 3 (Word) - Syllabus 5 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden Dokument öffnen, schließen Neues Dokument erstellen basierend auf: Standardvorlage oder anderer Vorlage Dokument

Mehr

MS Access 2010 Kompakt

MS Access 2010 Kompakt 2 ABFRAGEN Eine Abfrage ist im Wesentlichen der Filterung eines Datenbestandes sehr ähnlich. Auch hier werden aus einer Menge von Informationen nur jene Datensätze ausgewählt, die einem vorher definierten

Mehr

Word 2007 Serienbriefe erstellen

Word 2007 Serienbriefe erstellen Word 2007 Serienbriefe erstellen Einladung zu... Hannover, d. 01.12.08 Hannover, d. 01.12.08 Emil Müller An der Leine 4 30159 Hannover, d. 01.12.08

Mehr

Benutzerhandbuch Mediathek Verlag Versicherungswirtschaft GmbH

Benutzerhandbuch Mediathek Verlag Versicherungswirtschaft GmbH Benutzerhandbuch Mediathek Verlag Versicherungswirtschaft GmbH In diesem Handbuch finden Sie Informationen, die Ihnen den Einstieg in die Arbeit mit der Mediathek erleichtern. Übersicht Bibliothek Funktionen

Mehr

Adobe Photoshop CS2 Teil 1

Adobe Photoshop CS2 Teil 1 Adobe Photoshop CS2 Teil 1 Das Programm starten Auf die WINDOWS-STARTSCHALTFLÄCHE klicken Im Menü die Schaltfläche Im Untermenü auf die Schaltfläche klicken Im geöffneten Ordner das Programm mit der Schaltfläche

Mehr

Microsoft Access 2013 auf einen Blick

Microsoft Access 2013 auf einen Blick Andrew Couch Microsoft Access 2013 auf einen Blick Dieses Buch ist die deutsche Übersetzung von: Andrew Couch: Microsoft Access 2013 Plain & Simple O Reilly Media, Inc. 1005 Gravenstein Highway North Sebastopol,

Mehr

Microsoft Access 2010 Daten importieren

Microsoft Access 2010 Daten importieren Microsoft Access 2010 Daten importieren Daten nach Access importieren Klick auf den Reiter des Menübandes Externe Daten. In der Gruppe Importieren und Verknüpfen werden mit Hilfe von Befehlen die verschiedenen

Mehr

Fusszeile mit Datumsfeld und Dateiname

Fusszeile mit Datumsfeld und Dateiname Fusszeile mit Datumsfeld und Dateiname Für innerbetriebliche Rundschreiben kann es nützlich sein, in der Fusszeile den Namen der Autorin bzw. des Autors und das Datum mit der Uhrzeit als Feld einzufügen.

Mehr

Notizen erstellen und organisieren

Notizen erstellen und organisieren 261 In diesem Kapitel lernen Sie wie Sie Notizen erstellen und bearbeiten. wie Sie Notizen organisieren und verwenden. Es passiert Ihnen vielleicht manchmal während der Arbeit, dass Ihnen spontan Ideen

Mehr

Handbuch zum Statistiktool Pentaho Stand: Dezember 2013

Handbuch zum Statistiktool Pentaho Stand: Dezember 2013 Handbuch zum Statistiktool Pentaho Stand: Dezember 2013 Sie erreichen das Tool über folgenden Link http://reports.onleihe.de/pentaho/login Anmeldung Startbildschirm Oben: Navigation Linke Spalte: Ordner

Mehr

Folienlayouts, Designs und Master

Folienlayouts, Designs und Master 6 Folienlayouts, Designs und Master In diesem Kapitel: n Folienlayouts ein Überblick n Foliendesigns ein Überblick n Mit Folienlayouts arbeiten n Mit Foliendesigns arbeiten n Folienmaster ein Überblick

Mehr

Einstellungen des Datei-Explorers

Einstellungen des Datei-Explorers Einstellungen des Datei-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Datei-Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Klick auf in der Taskleiste oder mit Rechtsklick

Mehr

Kommentare in PDF-Dokumenten. Leibniz Universität IT Services Anja Aue

Kommentare in PDF-Dokumenten. Leibniz Universität IT Services Anja Aue Kommentare in PDF-Dokumenten Leibniz Universität IT Services Anja Aue Kommentare Korrekturen in einem Dokument von verschiedenen Personen in einem Team. Markierung von Änderungen im Dokument. Anmerkungen

Mehr

2 KONTAKTE IN MS OUTLOOK

2 KONTAKTE IN MS OUTLOOK MS Office 2010 Kontakte in MS Outlook 2 KONTAKTE IN MS OUTLOOK Die Verwaltung von Adressmaterial ist sowohl im privaten Bereich als auch in Unternehmungen ein wichtiges Thema. Outlook stellt dafür auf

Mehr

10 Anwenderfreundlich mit Makros

10 Anwenderfreundlich mit Makros 10 Anwenderfreundlich mit Makros»Ogni bel gioco dura poco. Alles Schöne hat einmal ein Ende.«Dies ist das letzte Kapitel, das sich schwerpunktmäßig mit Makros beschäftigt. Aber keine Angst, VBA ist ja

Mehr

Vorbemerkungen. Definitionen und Begriffe. Datenbank. Tabellen. Datenbank- Administrator. Nutzer 1 SQL. Nutzer 2 SQL SQL. Nutzer 3 SQL.

Vorbemerkungen. Definitionen und Begriffe. Datenbank. Tabellen. Datenbank- Administrator. Nutzer 1 SQL. Nutzer 2 SQL SQL. Nutzer 3 SQL. Inhaltsverzeichnis Vorbemerkungen Definitionen und Begriffe Datenbank Nutzer 1 Nutzer 2 Nutzer 3 Nutzer 4 Graphical User Interface Graphical (GUI) User Interface Graphical (GUI) User Interface Graphical

Mehr

2 SolidWorks Vorlagendateien

2 SolidWorks Vorlagendateien 9 2 SolidWorks Vorlagendateien 2.1 Erstellung einer Teil-Vorlage In einer Dokumentenvorlage sind Dokumenteneinstellungen, angepasst an firmen- oder schulspezifische Besonderheiten, eingestellt. Sie können

Mehr

4 ANALYSE VON TABELLEN

4 ANALYSE VON TABELLEN MS Excel 2010 Aufbau Analyse von Tabellen 4 ANALYSE VON TABELLEN Lernen Sie in diesem Kapitel die Möglichkeiten kennen, Tabelleninhalte optimal auszuwerten und mit was wäre wenn die Daten zu analysieren.

Mehr

Arbeiten mit Text. Textfelder. PowerPoint 2003. Arbeiten mit Text

Arbeiten mit Text. Textfelder. PowerPoint 2003. Arbeiten mit Text In diesem Kapitel erarbeiten Sie den Umgang mit Text in PowerPoint Folien. Sie können nach Durcharbeit dieses Kapitels Texte erstellen, löschen, formatieren und gliedern. Was erfahren Sie in diesem Kapitel?

Mehr

Migration in Access 2010

Migration in Access 2010 Inhalt dieses Handbuchs Microsoft Microsoft Access 2010 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von Access 2003. Daher wurde dieses Handbuch erstellt, damit Sie schnell mit der neuen Version vertraut werden.

Mehr

10 Makros. 10.1 Makros aufzeichnen

10 Makros. 10.1 Makros aufzeichnen 10 Makros Ein Makro besteht aus einer Reihe von Befehlen, die gespeichert und dann immer wieder aufgerufen, d.h. durchgeführt werden können. Das dient zur Automatisierung häufig auftretender Aufgaben.

Mehr

Access [basics] Gruppierungen in Abfragen. Beispieldatenbank. Abfragen gruppieren. Artikel pro Kategorie zählen

Access [basics] Gruppierungen in Abfragen. Beispieldatenbank. Abfragen gruppieren. Artikel pro Kategorie zählen Abfragen lassen sich längst nicht nur dazu benutzen, die gewünschten Felder oder Datensätze einer oder mehrerer Tabellen darzustellen. Sie können Daten auch nach bestimmten Kriterien zu Gruppen zusammenfassen

Mehr

Scia Engineer Seminar 2014 Workshop 08. Mai

Scia Engineer Seminar 2014 Workshop 08. Mai Seminar 2014 Workshop 08. Mai Einführung in das neue Scia Engineer Berechnungsprotokoll Cornelius Schmidt Warum ein neues Dokument? Erhöhte Stabilität der Daten neues Layout vorhersehbares Verhalten Erweiterung

Mehr

6 Formulare entwerfen

6 Formulare entwerfen 6 Formulare entwerfen Ein Formular ist ein Microsoft Access-Datenbankobjekt, das die Eingabe, Ansicht und Änderung von in Tabellen gespeicherten Daten ermöglicht. Es besteht im Wesentlichen aus einer Arbeitsfläche,

Mehr

Pivot - Diagramme (PivotChart) Anja Aue

Pivot - Diagramme (PivotChart) Anja Aue Pivot - Diagramme (PivotChart) Anja Aue 22.07.16 Handbücher Excel 2010 Fortgeschrittene Techniken und Excel 2016 Fortgeschrittene Techniken als E-Book. Excel 2013 Fortgeschrittene Techniken als E-Book

Mehr

Anleitung zur Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung

Anleitung zur Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung Anleitung zur Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung 1 Vorbereiten der Gefährdungsbeurteilung 1.1 Richten Sie mit Hilfe des Windows-Explorers (oder des Windows-Arbeitsplatzes) einen neuen Ordner ein,

Mehr

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Arbeiten mit Acrobat Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Kommentare geben ein Feedback zu einem Dokument, welches von mehreren Personen bearbeitet

Mehr

Excel 2010 Zwischenergebnisse automatisch berechnen

Excel 2010 Zwischenergebnisse automatisch berechnen EX.031, Version 1.0 14.10.2013 Kurzanleitung Excel 2010 Zwischenergebnisse automatisch berechnen Wenn man in Excel mit umfangreichen Listen oder Tabellen arbeitet, interessiert vielfach nicht nur das Gesamtergebnis,

Mehr

Präsentationen vorführen

Präsentationen vorführen 13 Präsentationen vorführen In diesem Kapitel: Bildschirmpräsentationen starten und beenden Durch die Folien navigieren Mit Stift und Anmerkungen arbeiten Die Folien sind erstellt, die Präsentation eingerichtet,

Mehr

Access 2000 und MS SQL Server im Teamwork

Access 2000 und MS SQL Server im Teamwork Access 2000 und MS SQL Server im Teamwork von Irene Bauder, Jürgen Bär 1. Auflage Hanser München 2000 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 446 21473 6 Zu Inhaltsverzeichnis schnell und

Mehr

0DNUREHIHKOHLQ$SSURDFKXQGGLHGD]XJHK ULJHQ(UNOlUXQJHQ

0DNUREHIHKOHLQ$SSURDFKXQGGLHGD]XJHK ULJHQ(UNOlUXQJHQ 0DNUREHIHKOHLQ$SSURDFKXQGGLHGD]XJHK ULJHQ(UNOlUXQJHQ $QVLFKW Zu einer anderen Ansicht in der Approach-Datei gehen, eine Ansicht anzeigen oder verbergen. $XVI KUHQ Einen anderen Makro oder ein globales

Mehr

Bildbearbeitung in Word und Excel

Bildbearbeitung in Word und Excel Bildbearbeitung Seite 1 von 9 Bildbearbeitung in Word und Excel Bilder einfügen... 1 Bilder aus der Clipart-Sammlung einfügen:... 2 Bilder über Kopieren Einfügen in eine Datei einfügen:... 2 Bild einfügen

Mehr

Inhaltsverzeichnisse

Inhaltsverzeichnisse Inhaltsverzeichnisse Überschriften zuweisen Formatieren Sie die Überschriften mit Hilfe der integrierten Formatvorlagen als Überschrift. Klicken Sie dazu in die jeweilige Überschrift und dann auf der Registerkarte

Mehr

Überreicht von IT-Schulungen Volkard Schwarz www.it-schulungen.info

Überreicht von IT-Schulungen Volkard Schwarz www.it-schulungen.info en für Windows WIN + E WIN + D WIN + M F2 STRG beim Ziehen eines Elements STRG + A F3 ALT + F4 ALT+TAB ALT+ESC F5 Windows Explorer öffnen Desktop anzeigen Alle Programme / Fenster minimieren Gewähltes

Mehr

Microsoft Access Arbeiten mit Tabellen. Anja Aue

Microsoft Access Arbeiten mit Tabellen. Anja Aue Microsoft Access Arbeiten mit Tabellen Anja Aue 10.11.16 Tabellen in der Datenblattansicht Ansicht des Anwenders. Eingabe von neuen Daten. Bearbeiten von vorhandenen Informationen. Microsoft Access Einführung

Mehr

Über die Autoren 7 Über den Übersetzer 7 Über den Übersetzer der Vorauflage 8. Einführung 21

Über die Autoren 7 Über den Übersetzer 7 Über den Übersetzer der Vorauflage 8. Einführung 21 Inhaltsverzeichnis Über die Autoren 7 Über den Übersetzer 7 Über den Übersetzer der Vorauflage 8 Einführung 21 Über dieses Buch 21 Einige Annahmen über Sie als Leser 21 Symbole, die in diesem Buch verwendet

Mehr

Adobe Acrobat Professional - Portfolio. Leibniz Universität IT Services Anja Aue

Adobe Acrobat Professional - Portfolio. Leibniz Universität IT Services Anja Aue Adobe Acrobat Professional - Portfolio Leibniz Universität IT Services Anja Aue Portfolio Bündelung von mehreren Dateien in verschiedenen Formaten in einer Datei. Mappe, in der mehrere Dateien zu einem

Mehr

Access 2010. für Windows. Tanja Bossert, Andrea Weikert 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, September 2011. Grundlagen für Datenbankentwickler ACC2010D

Access 2010. für Windows. Tanja Bossert, Andrea Weikert 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, September 2011. Grundlagen für Datenbankentwickler ACC2010D Tanja Bossert, Andrea Weikert 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, September 2011 Access 2010 für Windows Grundlagen für Datenbankentwickler ACC2010D 8 Access 2010 - Grundlagen für Datenbankentwickler 8 Formulare

Mehr

1PROGRAMM VERWENDEN. 1.1 Arbeiten mit Dokumenten. 1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen

1PROGRAMM VERWENDEN. 1.1 Arbeiten mit Dokumenten. 1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen 1PROGRAMM VERWENDEN Microsoft Office WORD 2007 ist der offizielle Name des Textverarbeitungsprogramms von Microsoft. In der vorliegenden Lernunterlage wird das Programm unter dem Betriebssystem Windows

Mehr

Folienübergänge und Animationen Folien Übergänge Animationen und Effekte. Unterschiede zwischen Impress und PowerPoint Unterschiede

Folienübergänge und Animationen Folien Übergänge Animationen und Effekte. Unterschiede zwischen Impress und PowerPoint Unterschiede Eine neue Präsentation erstellen Autopilot Folien einfügen Folien auswählen Eine Seite formatieren Eine Folie formatieren Arbeitsbereich Ansichten Die Präsentation ausführen Folienübergänge und Animationen

Mehr

Enthält neben dem Dokument und Programmnamen die Windows- Elemente Minimierfeld, Voll- / Teilbildfeld und Schließfeld.

Enthält neben dem Dokument und Programmnamen die Windows- Elemente Minimierfeld, Voll- / Teilbildfeld und Schließfeld. PowerPoint 2007 Die Elemente des Anwendungsfensters Allgemeine Bildschirmelemente Element Titelleiste Minimierfeld Voll-, Teilbildfeld Schließfeld Bildlaufpfeile / Bildlauffelder Erläuterung Enthält neben

Mehr

Datenbanken Microsoft Access 2010

Datenbanken Microsoft Access 2010 Datenbanken Microsoft Access 2010 Abfragen Mithilfe von Abfragen kann ich bestimmte Informationen aus einer/mehrerer Tabellen auswählen und nur diese anzeigen lassen die Daten einer/mehrerer Tabellen sortieren

Mehr

FERNHEIZWERKE Software zur Sammlung der Betriebsdaten

FERNHEIZWERKE Software zur Sammlung der Betriebsdaten FERNHEIZWERKE Software zur Sammlung der Betriebsdaten Über dieses Programm können die Betriebsdaten einer Anlage eingegeben werden und dann automatisch via E-Mail ans Amt für Energieeinsparung an die Email

Mehr

Access 2010. Grundlagen für Anwender. Andrea Weikert 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juli 2012. inkl. zusätzlichem Übungsanhang ACC2010-UA

Access 2010. Grundlagen für Anwender. Andrea Weikert 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juli 2012. inkl. zusätzlichem Übungsanhang ACC2010-UA Andrea Weikert 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juli 2012 Access 2010 Grundlagen für Anwender inkl. zusätzlichem Übungsanhang ACC2010-UA 3 Access 2010 - Grundlagen für Anwender 3 Daten in Formularen bearbeiten

Mehr

Am oberen Rand des Excel - Fensters ist eine breite Leiste mit vielen Symbolen aber auch weiteren Elementen zur Programmsteuerung.

Am oberen Rand des Excel - Fensters ist eine breite Leiste mit vielen Symbolen aber auch weiteren Elementen zur Programmsteuerung. Wichtiges Excel effektiv 7 WICHTIGES 7.1 MenÄsystem Am oberen Rand des Excel - Fensters ist eine breite Leiste mit vielen Symbolen aber auch weiteren Elementen zur Programmsteuerung. Office SchaltflÉche

Mehr

Seriendruck. Word 2010 - Aufbau ZID/Dagmar Serb V.02/Jun 2013

Seriendruck. Word 2010 - Aufbau ZID/Dagmar Serb V.02/Jun 2013 Seriendruck Word 2010 - Aufbau ZID/Dagmar Serb V.02/Jun 2013 SERIENDRUCK... 1 ERSTELLEN EINES SERIENBRIEFES... 1 Datenquelle erstellen... 1 Hauptdokument mit Datenquelle verbinden... 2 Seriendruckfelder

Mehr

Datenauswertung mit Hilfe von Pivot-Tabellen in Excel

Datenauswertung mit Hilfe von Pivot-Tabellen in Excel Datenauswertung mit Hilfe von Pivot-Tabellen in Excel Begleitendes Manual zu den Workshops zur Datenerfassung und verarbeitung im Juni / Juli 2004 Datenauswertung mit Hilfe von Pivot-Tabellen in Excel...3

Mehr

My.OHMportal Kalender

My.OHMportal Kalender My.OHMportal Kalender Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 4 Oktober 2014 DokID: kalweb Vers. 4, 20.08.2015, RZ/THN Informationen des

Mehr

1 Aufgaben verwalten und delegieren

1 Aufgaben verwalten und delegieren 1 Aufgaben verwalten und delegieren Unter Aufgaben versteht man in Outlook Vorgänge, die keinen festgelegten Zeitrahmen haben, aber dennoch erledigt werden müssen. Sie haben allerdings die Möglichkeit,

Mehr

HappyFoto Designer 5.4 Wichtige Funktionen und Gestaltung

HappyFoto Designer 5.4 Wichtige Funktionen und Gestaltung HappyFoto Designer 5.4 Wichtige Funktionen und Gestaltung Seit 1. Oktober 2014 ist die neue Version 5.4 des HappyFoto Designers verfügbar. Diese Version besticht durch ein komplett überarbeitetes Design

Mehr

ECDL Europäischer Computer Führerschein. Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, Juni 2014 ISBN 978-3-86249-544-3

ECDL Europäischer Computer Führerschein. Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, Juni 2014 ISBN 978-3-86249-544-3 ECDL Europäischer Computer Führerschein Jan Götzelmann 1. Ausgabe, Juni 2014 Modul Präsentation Advanced (mit Windows 8.1 und PowerPoint 2013) Syllabus 2.0 ISBN 978-3-86249-544-3 ECDLAM6-13-2 3 ECDL -

Mehr

Berechnungen in Access Teil I

Berechnungen in Access Teil I in Access Teil I Viele Daten müssen in eine Datenbank nicht eingetragen werden, weil sie sich aus anderen Daten berechnen lassen. Zum Beispiel lässt sich die Mehrwertsteuer oder der Bruttopreis in einer

Mehr

CompuTreff 14. April 2011. Ergänzung mit Exel Version 10

CompuTreff 14. April 2011. Ergänzung mit Exel Version 10 CompuTreff 14. April 2011 Ergänzung mit Exel Version 10 Der Wechsel von Exel 2003 auf Exel 2010 bereitet den Benutzern vor allem Mühe mit dem veränderten Aussehen der Menüs. Man findet die gewohnten Befehle

Mehr

TABELLEN IN DER ENTWURFSANSICHT...

TABELLEN IN DER ENTWURFSANSICHT... Inhalt 1 1. TABELLEN... 2 1.1 TABELLEN ERSTELLEN UND BEARBEITEN... 2 1.2 FILTERN UND SORTIEREN... 2 2. TABELLEN IN DER ENTWURFSANSICHT... 3 2.1 GRUNDLEGENDE EIGENSCHAFTEN... 3 2.2 ERWEITERTE EIGENSCHAFTEN...

Mehr