Effekte nach der Outlook- Umstellung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Effekte nach der Outlook- Umstellung"

Transkript

1 Effekte nach der Outlook- Umstellung (im Rahmen der Exchange-Server-Umstellung am ) Inhalt Effekte nach der Outlook-Umstellung...1 Inhalt...1 Änderungen an diesem Dokument...1 Einleitung...2 Hilfe...2 Probleme durch Verweise auf den alten Mailserver...2 Unzustellbare Mails durch Benutzung zwischengespeicherter, alter Mailadressen...2 Alte Verteiler- / Mailinglisten...3 Aktualisierung alter Verteilerlisten...4 Lösung 1: Nur wenige Einträge in der Verteilerliste...4 Lösung 2: Viele Einträge in der Verteilerliste...4 Unzustellbare Mails durch Benutzung von alten Verteiler-/Mailinglisten...5 Verknüpfungen auf Kalender / Posteingänge von Kollegen/innen schlagen fehl...6 Neue Verknüpfungen auf Kalender / Posteingänge können nicht erstellt werden...6 Alte Verknüfungen auf der Outlook-Startleiste funktionieren nicht...7 Kontakte-Ordner beim Schreiben einer nicht verfügbar...7 Doppelte Einträge wie Calendar / Kalender oder Contacts / Kontakte...7 Es gibt mehr als einen Eintrag für einen Adressaten...8 Benutzung des Web-basierten Mail-Zugriffs...8 Anmeldung am Web-Interface schlägt fehl...8 Änderungen an diesem Dokument Version Datum Grund Erste Version des Dokumentes Neu: Unzustellbare Mails durch Benutzung von früheren Mailinglisten 1.02 Neu: Behandlung fehlerhafter Mailinglisten unter Lösung

2 Einleitung Die Umstellung des Microsoft Mailserver-Systems ntmail (Exchange) erforderte die Umkonfiguration von Outlook auf den neuen Mailserver daraus resultierten Effekte, die in diesem Dokument zusammengefasst werden sollen. Gleichzeitig soll das Dokument dazu dienen, bei Bedarf Anleitung zur Behebung zu geben. Zielgruppe dieses Dokumentes sind insbesondere erfahrene Outlook-Benutzer, insofern werden teilweise Detailkenntnisse vorausgesetzt, die nicht extra noch Erwähnung hier finden. Ein Wort vorweg: Dass diese Effekte auftreten, hängt wesentlich von der Weise ab, mit der mit Outlook gearbeitet worden ist. Hilfe Weitere Hilfe erhalten Sie bei Bedarf beim User Consulting Office (UCO) unter Tel oder per an Beachten Sie bitte ggf. auch noch die folgende Webseite mit allgemeinen Informationen zur Mailserver- Umstellung: Probleme durch Verweise auf den alten Mailserver Kurz gesagt: Outlook merkt sich zur einfacheren Benutzung durch den Benutzer viele Einstellungen leider bedeutet dies bei einer solchen Umstellung, wie sie bei DESY durchgeführt wurde, auch, dass viele alte Verweise wie Verknüpfungen, Mailadressen, Kontakteordner etc. noch direkt auf den alten Mailserver zeigen. Da dieser aber nicht mehr zur Verfügung steht, führt das zu unterschiedlichen Effekten. Unzustellbare Mails durch Benutzung zwischengespeicherter, alter Mailadressen Es kann vorkommen, dass Sie Mail als unzustellbar markiert mit Absender Systemadministrator zurück erhalten außer dass es natürlich möglich ist, dass der Empfänger tatsächlich nicht existiert, kann das daran liegen, dass sich Outlook eine nun falsche Adresse gemerkt hat. Abhilfe schafft dann das Löschen der NK2-Datei(en) in H:\Application Data\Microsoft\Outlook beziehungsweise in H:\Anwendungsdaten\Microsoft\Outlook: 1. Öffnen Sie den Explorer. 2. Wechseln Sie zum o.a. Verzeichnis. 3. Markieren Sie die Dateien mit der Endung NK2 (oder Office Data File ). 4. Benennen Sie diese Dateien um. 5. Damit ist der so genannte Nickname-Cache von Outlook gelöscht. Anm.: Wenn die automatische Outlook-Umstellung durch NetInstall erfolgreich war, sollte dies alles nicht notwendig sein, da NetInstall genau dies macht das NetInstall-Verfahren schlägt allerdings fehl, wenn: 1. Outlook zum Zeitpunkt des NetInstall-Ablaufes entweder auf dem Rechner, auf dem der Ablauf gerade stattfand oder auf einem anderen Rechner des gleichen Benutzers gerade geöffnet gewesen ist oder Seite 2

3 2. nicht mit dem Standard-Outlook-Profil von NetInstall gearbeitet wurde/wird dieses Profil heißt Default Outlook Profile. Anm.: Es werden so viele NK2-Dateien angelegt, wie Outlook-Profile des Benutzers vorhanden sind. Alte Verteiler- / Mailinglisten Über den zentralen unterstützten Mailinglisten-Server hinaus zur Beschreibung siehe im Web unter war es in Outlook beziehungsweise auf Exchange auch möglich, selbst eigene Verteilerlisten ( distribution lists ) anzulegen oder diese in öffentlichen Ordnern abzulegen. Sofern noch nicht versucht wurde, diese Verteilerlisten per Schaltfläche Jetzt aktualisieren in der Bearbeitungsoberfläche einer solchen Verteilerliste zu aktualisieren, sollten diese Mailinglisten wie gewohnt funktionieren sofern es allerdings bereits versucht wurde, sei auf den Abschnitt weiter unten verwiesen. Grundsätzlich sollten allerdings alle alten von Anwendern über Outlook angelegten Verteilerlisten einmal aktualisiert werden, weil alte darin existierende Einträge vielfach auf den alten Mailserver zeigen dürften; dass dies gegeben ist, lässt sich wie folgt kontrollieren. 1. Öffnen Sie die Verteilerliste, so dass die rechts exemplarisch gezeigte Oberfläche erscheint. Ein erstes Indiz, dass es in der Verteilerliste alte Einträge gibt ist, dass in der Spalte E- mail-adressen auftauchen, die die folgende Form haben: 2. Eine genauere Kontrolle ist möglich, indem einzelne Einträge per Doppelklick geöffnet werden sehen diese aus wie unten links gezeigt, ist eine Aktualisierung wie weiter unten beschrieben angezeigt drücken Sie nicht die Schaltfläche Jetzt aktualisieren! Einträge wie unten rechts gezeigt sind dagegen unkritisch der Unterschied ist, dass wie unten links aussehende Einträge über die Funktion Mitglieder auswählen aus dem alten Mailserver- Adressbuch hinzugefügt wurden und damit von der Mailsystemumstellung betroffen sind, während Einträge der Form unten rechts manuell über Neu hinzufügen vorgenommen wurden. Seite 3

4 Aktualisierung alter Verteilerlisten Zur Aktualisierung alter Verteilerlisten gibt es zwei Möglichkeiten, die nun beschrieben werden. Lösung 1: Nur wenige Einträge in der Verteilerliste Entfernen Sie alle Einträge, deren -Adresse mit desy.de endet aus der Verteilerliste und fügen Sie die gewünschten Empfänger anschließend wieder über die Funktion Mitglieder auswählen hinzu. Lösung 2: Viele Einträge in der Verteilerliste Wenn Lösung 1 bei umfangreichen Verteilerlisten droht, zu lange zu dauern, gehen Sie wie folgt vor Achtung dieses Verfahren ist ohne Änderung so nur anwendbar, wenn Sie nur desy.de- -adressen haben, die vormals per Mitglieder auswählen hinzugefügt wurden: 1. Kopieren Sie die zu bearbeitende Verteilerliste aus Sicherheitsgründen. (Einfachstes Kopier-Vorgehen: Bevor Sie die Verteilerliste öffnen, markieren Sie die Verteilerliste zunächst per einfachem Mausklick, drücken einmal Strg-C und dann Strg-V dies fügt eine Verteilerliste gleichen Namens in den Kontakteordner ein, die dann umbenannt werden sollte etwa in Name der Verteilerliste Orginal.) 2. Öffnen Sie nun die entsprechende Mailingliste. 3. Klicken Sie im Menü des Fensters der Verteilerliste auf Datei. 4. Klicken Sie auf Speichern unter. 5. Es öffnet sich der nebenstehende Dialog speichern Sie die Liste zum Beispiel auf dem Desktop und achten Sie beim Speichern darauf, dass dies im Format Nur Text (*.txt) erfolgt (siehe rechts). 6. Löschen Sie nun aus der Verteilerliste in Outlook alle alten Einträge. 7. Öffnen Sie per Klick auf Mitglieder auswählen den entsprechenden Dialog. 8. Öffnen Sie die auf dem Desktop abgelegte Textdatei mit den Daten der alten Verteilerliste per Doppelklick. 9. Markieren Sie beispielsweise per Maus nur die -Adressdaten wie rechts im Beispiel gezeigt und kopieren Sie diese Daten per Bearbeiten Kopieren (oder Strg-c); markieren Sie nicht den oberen Bereich! Seite 4

5 10. Wechseln Sie nun in den Mitglieder auswählen - Dialog von Outlook. 11. Klicken Sie in das weiße Feld unter Zur Verteilerliste hinzufügen. 12. Fügen Sie die aus der Textdatei kopierten Daten dort über die Tastenkombination Strg-V ein. 13. Stören Sie sich nicht an dem unformatierten Aussehen und bestätigen Sie Ihre Eingaben per Klick auf OK. 14. Wenn Sie nun auf einen der so erzeugten Einträge doppelklicken, sollten die Felder des Bildes auf Seite 3 ganz unten links nicht mehr leer, sondern mit Informationen gefüllt sein. 15. Speichern und schließen Sie Ihre so aktualisierte Verteilerliste. 16. Löschen Sie dann noch die auf dem Desktop abgelegte Datei. Unzustellbare Mails durch Benutzung von alten Verteiler-/Mailinglisten Sollten Sie bei der Verwendung alter Ver- teilerlisten als unzustellbare gekennzeich- nete Rückläufer erhalten, ist eventuell eine Mailingliste verwendet worden, bei der durch betätigen der Jetzt aktualisieren - Schaltfläche versucht wurde, die Einträge zu aktualisieren. Dies ist in einer Verteilerliste dadurch ersichtlich, dass die Einträge der Verteilerlis- te nicht mehr wohl formatiert aussehen, sondern von der Form sind, wie im Bild rechts zu sehen. Wenden Sie sich in einem solchen Fall zum Vorgehen bitte an das UCO. Seite 5

6 Verknüpfungen auf Kalender / Posteingänge von Kollegen/innen schlagen fehl In Outlook hat man unter der Voraussetzung, die entsprechenden Zugriffsberechtigungen zu haben, die Möglichkeit, auf anderer Personen Posteingänge, Kalender, etc. Zugriff zu nehmen. Dies richtet man wie rechts stehend gezeigt ein, indem man Datei Öffnen Ordner eines anderen Benutzers wählt. Dadurch wird einerseits der Ordner geöffnet, andererseits auch wie rechts gezeigt eine dauerhafte Verknüpfung in diesem Menü angelegt. Derartige existierende alte Verknüpfungen schlagen nun fehl und sollten vor dem Anlegen neuer Zugriffe gelöscht werden. Leider macht Microsoft dies nicht einfach es ist nur über einen Registry-Eingriff möglich und sollte nur von damit vertrauten (!) Personen durchgeführt werden. Vorgehen: 1. Schließen Sie ggf. Outlook noch und starten Sie Regedit. 2. Ggf. einen Sicherheitsexport des folgenden Registry-Zweiges vornehmen 3. Wert 101e0390 in HKEY_Current_User\Software\Microsoft\WindowsNT\CurrentVersion\Windows Messaging Subsystem\Profiles\<ProfileName>\0a0d c löschen. (siehe auch Neue Verknüpfungen auf Kalender / Posteingänge können nicht erstellt werden Dies kann zwei Ursachen haben: 1. Sie besitzen nicht die Berechtigungen, darauf zuzugreifen bitte überprüfen Sie die Berechtigungen auf Seiten desjenigen, der / die Ihnen Zugriff gewähren möchte: Rechter Mausklick auf den Ordner, auf den zugegriffen werden soll (also etwa Kalender) Eigenschaften Karteikarte Berechtigungen. 2. Beim o.g. Vorgehen schlägt Outlook verschiedene Kategorien vor, auf die man Zugriff bekommen soll: Posteingang, Kalender, Kontakte - wurden die Berechtigungen überprüft und es ist beispielsweise doch kein Zugriff auf den Kalender möglich, so liegt das mit hoher Wahrscheinlichkeit daran, dass es ein Ordnerkollisionsproblem beim Zugriff-Gebenden gibt derart, dass dort beispielsweise nicht nur der Ordner Kalender existiert, sondern auch der Ordner Calendar, der dann in diesem Fall tatsächlich von Outlook angesprochen wird (ebenso für Posteingang Inbox, Kontakte Contacts, etc. ). Seite 6

7 Schnelle Lösung in diesem Fall: Kopieren aller Daten aus dem einen in den anderen Ordner, wobei es Tricks gibt, dies sehr schnell zu tun - Anleitung an dieser Stelle aus Zeitgründen wohl später, derzeit fragen Sie bitte im UCO um Hilfe dazu nach. Alte Verknüfungen auf der Outlook-Startleiste funktionieren nicht Dies kann passieren, wenn Verknüpfungen auf der Outlook-Startleiste links im Bild von Outlook nicht neu erstellt wurden oder aber früher von Hand angelegt wurden löschen Sie in diesem Fall einfach die alte, nicht funktionierende Verknüpfung und erstellen Sie eine neue (rechter Mausklick z.b. auf den Kalender-Ordner Zur Outlook-Leiste hinzufügen. Kontakte-Ordner beim Schreiben einer nicht verfügbar Wenn Sie beim Adressieren einer neuen Mail in der Mail die An / To -Schaltfläche verwenden und versuchen, den Kontakte / Contacts -Eintrag Ihres persönlichen Adressbuches zu verwenden, kann das fehl schlagen, wenn dies noch der alte Eintrag ist, der auf den alten Ordner vom alten Mailsystem zeigt. Um das Problem zu beheben und Ihr Adressbuch wieder auf diese Weise verwenden zu können, gehen Sie bitte wie folgt vor: 1. Starten Sie Outlook 2. Wählen Sie Extras Konten (Englisches Outlook: Tools Accounts) 3. Vorhandene Verzeichnisse oder Adressbücher anzeigen oder bearbeiten / View or change existing directories or address books 4. Klicken Sie auf die Weiter -Schaltfläche 5. Markieren Sie den Eintrag Outlook Adressbuch / Outlook Address Book per Mausklick links 6. Klicken Sie die Ändern - / Change -Schaltfläche 7. Markieren Sie das Adressbuch: Kontakte: Mailbox Name / Contacts: Mailbox Name 8. Klicken Sie auf Adressbuch entfernen / Remove Address Book 9. Bestätigen Sie Ihre Aktion mit Schließen / Close und danach mit Fertigstellen / Finish 10. Das alte Adressbuch ist nun entfernt. 11. Schließen Sie Outlook komplett. 12. Starten Sie Outlook erneut. 13. Klicken Sie auf den Ordner Kontakte / Contacts in der Ordnerliste mit der rechten Maustaste 14. Wählen Sie im Menü nun aus: Eigenschaften / Properties 15. Unter dem Punkt Outlook Adressbuch / Outlook Address Book aktivieren Sie die Option Diesen Ordner als Adressbuch anzeigen / Show this folder as an address book 16. Bestätigen Sie Ihre Eingaben per OK Doppelte Einträge wie Calendar / Kalender oder Contacts / Kontakte Teilweise sehen Sie bei der Umstellung doppelte Einträge in Ihrer Mailbox auftauchen wie etwa Calendar / Kalender, Contacts / Kontakte, Inbox / Posteingang, etc.. Dies ist technisch bedingt und in vielen Fällen vorerst eher kosmetischer Natur. Probleme treten dann auf, wenn man etwa noch eine Verknüpfung auf der Outlook-Startleiste hat, die etwa auf Kalendar zeigte und nun nicht mehr funktioniert alte Verknüpfung löschen und neu für den aktuellen Kalender-Eintrag anlegen (s.o.). Seite 7

8 Probleme gibt es auch dann, wenn andere Personen versuchen, z.b. auf den Kalender zuzugreifen diese Zugriffe gehen dann immer auf den Calendar -Ordner (auch wenn Kalender angezeigt wird). Hintergrund: Es gibt sogenannte vordefinierte Systemordner in jeder Mailbox sowie vom Benutzer selbst angelegte Ordner zu unterscheiden sind diese Systemordner von anderen dadurch, dass diese nicht vom Benutzer gelöscht oder umbenannt werden können. Es gibt mehr als einen Eintrag für einen Adressaten Beim Schreiben einer Mail erhält man mehrere Einträge für die Person, an die man schreiben möchte dies passiert derzeit noch, weil es viele Personen bei DESY gibt, die zu unterschiedlichsten Zwecken mehrere Mailadressen alle unter dem gleichen Namen haben. Lösungsmöglichkeiten: 1. Schreiben Sie explizit an 2. Versuchen Sie, über die Eigenschaften des Empfängers (rechter Mausklick auf den Namen) anhand der zugehörigen Account-Namen herauszufinden, welches der richtige Empfänger ist. 3. Wenn Sie sich unsicher sind, schreiben Sie an alle möglichen Empfänger des gleichen Namens. Künftig sollen die Extra-Adressen auch dementsprechend in Outlook gekennzeichnet werden das Verfahren ist in Arbeit und soll diese Woche noch zur Verfügung stehen. Benutzung des Web-basierten Mail-Zugriffs Es ist möglich, Web-basiert Mail auf dem neuen Server bearbeiten zu können dabei hängen die Bearbeitungsmöglichkeiten wesentlich vom verwendeten Browser ab: Mit dem Internet Explorer ist annähernd die gleiche Funktionalität gegeben wie mit Outlook. Zu erreichen ist der Mailserver über und die weiterleitende Verknüpfung hinter dem Verweis Zugang zu Exchange 2003 (https://owa.desy.de/exchange). Anmeldung am Web-Interface schlägt fehl Die Anmeldung am Mailserver über das Web-Interace kann aus zwei Gründen fehlschlagen: 1. Es ist nun einzugeben Domäne\Benutzername also etwa win\tmeyer. 2. Sie haben kein oder ein ungültiges Passwort für die neue Windows-Umgebung Bitte wenden Sie sich an das UCO oder Ihren Administrator. Seite 8

Effekte nach der Outlook- Umstellung

Effekte nach der Outlook- Umstellung Effekte nach der Outlook- Umstellung (im Rahmen der Exchange-Server-Umstellung am 15.-17.04.2005) Inhalt Effekte nach der Outlook-Umstellung...1 Inhalt...1 Änderungen an diesem Dokument...1 Einleitung...2

Mehr

Version Datum Grund 1.01 12.04.05 Abschnitt Automatische Umstellung hinzugefügt und Hilfe ergänzt um Webseiten

Version Datum Grund 1.01 12.04.05 Abschnitt Automatische Umstellung hinzugefügt und Hilfe ergänzt um Webseiten Outlook-Umstellung (im Rahmen der Exchange-Server-Umstellung am 15.-17.04.2005) Änderungen in diesem Dokument Version Datum Grund 1.01 Abschnitt Automatische Umstellung hinzugefügt und Hilfe ergänzt um

Mehr

(im Rahmen der Exchange-Server-Umstellung am 15.-17.04.2005)

(im Rahmen der Exchange-Server-Umstellung am 15.-17.04.2005) Outlook-Umstellung (im Rahmen der Exchange-Server-Umstellung am 15.-17.04.2005) Die Umstellung des Microsoft Mailserver-Systems ntmail (Exchange) erfordert vielfach auch eine Umkonfiguration des Programms

Mehr

Outlook-Umstellung. Inhalt. Änderungen an diesem Dokument

Outlook-Umstellung. Inhalt. Änderungen an diesem Dokument Outlook-Umstellung (im Rahmen der Exchange-Server-Umstellung am 15.-17.04.2005) Inhalt Outlook-Umstellung... 1 Inhalt... 1 Änderungen an diesem Dokument... 1 Einleitung... 2 Hilfe... 2 Automatische Umstellung...

Mehr

Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren. Outlook - Elemente freigeben. Outlook - Freigegebene Elemente öffnen

Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren. Outlook - Elemente freigeben. Outlook - Freigegebene Elemente öffnen Microsoft Outlook 1 Nutzung der Groupware mit Microsoft Outlook 1.1 Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren 4 1.2 Outlook - Elemente freigeben 11 1.3 Outlook - Freigegebene Elemente öffnen

Mehr

Einrichtung von Outlook 2000 und Import alter Emails

Einrichtung von Outlook 2000 und Import alter Emails Einrichtung von Outlook 2000 und Import alter Emails Voraussetzung: Sie haben vorher mit Outlook Express oder Outlook gearbeitet. Sie benutzen die Computer in den Computerpools der FH. Schritte: 1. Outlook

Mehr

Outlook Web App 2010 Kurzanleitung

Outlook Web App 2010 Kurzanleitung Seite 1 von 6 Outlook Web App 2010 Einleitung Der Zugriff über Outlook Web App ist von jedem Computer der weltweit mit dem Internet verbunden ist möglich. Die Benutzeroberfläche ist ähnlich zum Microsoft

Mehr

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch Skyfillers Hosted SharePoint Kundenhandbuch Kundenhandbuch Inhalt Generell... 2 Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 Zugriff & Einrichtung... 3 Windows... 3 SharePoint als

Mehr

Anwendungsbeschreibung Tobit David.fx Client Web

Anwendungsbeschreibung Tobit David.fx Client Web Anwendungsbeschreibung Tobit David.fx Client Web Stand: Oktober 2009 ...Inhalt Inhalt Inhalt...1-2 1.) Vorabinformation...1-3 2.) Starten des David.fx Client Web im Browser...2-3 3.) Arbeiten mit E-Mails...3-11

Mehr

Arbeiten mit UAG. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Voraussetzungen

Arbeiten mit UAG. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Voraussetzungen Arbeiten mit UAG Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...1 2. Voraussetzungen...1 2.1. Windows...1 2.2. Mac OS X...1 3. Dienste und Programme...2 4. Vorgehen mit Windows 7...2 4.1. Eintragen der SRZA-Adresse

Mehr

Newsletter. 1 Erzbistum Köln Newsletter

Newsletter. 1 Erzbistum Köln Newsletter Newsletter 1 Erzbistum Köln Newsletter Inhalt 1. Newsletter verwalten... 3 Schritt 1: Administration... 3 Schritt 2: Newsletter Verwaltung... 3 Schritt 3: Schaltflächen... 3 Schritt 3.1: Abonnenten Verwaltung...

Mehr

Einrichten von Pegasus Mail zur Verwendung von MS Exchange und Übertragen der alten Maildaten auf den neuen Server

Einrichten von Pegasus Mail zur Verwendung von MS Exchange und Übertragen der alten Maildaten auf den neuen Server Einrichten von Pegasus Mail zur Verwendung von MS Exchange und Übertragen der alten Maildaten auf den neuen Server Worum geht es? Nach erfolgter Umstellung auf den MS Exchange Server kann es nötig sein,

Mehr

Persönliche Ordner (*.pst) Persönliche Ordner Best practice für Desktop-Nutzer Best practice für Laptop-Nutzer

Persönliche Ordner (*.pst) Persönliche Ordner Best practice für Desktop-Nutzer Best practice für Laptop-Nutzer Persönliche Ordner (*.pst) Ist die Postfachgröße (z.b. 30 MB) begrenzt, kann es notwendig sein, die E-Mail-Ablage aus dem Exchange-Bereich in Persönliche Ordner (hier Archiv 2006-2008) zu verlagern. Persönliche

Mehr

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben!

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben! IMAP EINSTELLUNGEN E Mail Adresse : Art des Mailservers / Protokoll: AllesIhrWunsch@IhreDomain.de IMAP SMTP Server / Postausgangsserver: IhreDomain.de (Port: 25 bzw. 587) IMAP Server / Posteingangsserver:

Mehr

telemail 2.5 Benutzerhandbuch

telemail 2.5 Benutzerhandbuch telemail 2.5 Benutzerhandbuch Seite 1 von 26 1. telemail-navigation 1.1 Datei 1.1.1 Beenden telemail wird beendet. 1.2 Bearbeiten 1.2.1 Alles markieren Alle E-Mails in dem aktuellen Ordner werden markiert.

Mehr

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Nach dem Update auf die Version 1.70 bekommen Sie eine Fehlermeldung,

Mehr

Kurzanleitung E-Mail System bildung-rp.de

Kurzanleitung E-Mail System bildung-rp.de Kurzanleitung E-Mail System bildung-rp.de VERSION: 1.3 DATUM: 22.02.12 VERFASSER: IT-Support FREIGABE: Inhaltsverzeichnis Benutzername und Passwort... 1 Support... 1 Technische Konfiguration... 2 Webmail-Oberfläche...

Mehr

UNIVERSITÄT HAMBURG / RRZ. Outlook Umstellung. Anleitung. Martina Hopp Version 1.2

UNIVERSITÄT HAMBURG / RRZ. Outlook Umstellung. Anleitung. Martina Hopp Version 1.2 UNIVERSITÄT HAMBURG / RRZ Outlook Umstellung Anleitung Martina Hopp Version 2 Anleitung zum Einrichten von Outlook als E-Mail-Client mit Übertragung der Daten aus Thunderbird und Webmail Inhalt Vor der

Mehr

Installation des Zertifikats. Installationsanleitung für Zertifikate zur Nutzung des ISBJ Trägerportals

Installation des Zertifikats. Installationsanleitung für Zertifikate zur Nutzung des ISBJ Trägerportals Installationsanleitung für Zertifikate zur Nutzung des ISBJ Trägerportals 1 43 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Microsoft Internet Explorer... 4 Mozilla Firefox... 13 Google Chrome... 23 Opera... 32

Mehr

Einrichten eines Postfachs mit Outlook Express / Outlook bis Version 2000

Einrichten eines Postfachs mit Outlook Express / Outlook bis Version 2000 Folgende Anleitung beschreibt, wie Sie ein bestehendes Postfach in Outlook Express, bzw. Microsoft Outlook bis Version 2000 einrichten können. 1. Öffnen Sie im Menü die Punkte Extras und anschließend Konten

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand Februar 2015 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

Einrichten von Windows Live Mail

Einrichten von Windows Live Mail Einrichten von Windows Live Mail Emails werden bei Ihrem E-Mail-Dienstleister (Provider) auf deren Computern (Server) in Postfächern gelagert. Um sich die Emails anzusehen, bieten viele Provider die Möglichkeit,

Mehr

Outlook Web Access (OWA) für UKE Mitarbeiter

Outlook Web Access (OWA) für UKE Mitarbeiter Outlook Web Access (OWA) für UKE Mitarbeiter 1. Einloggen... 1 2. Lesen einer Nachricht... 1 3. Attachments / E-Mail Anhänge... 2 5. Erstellen einer neuen Nachricht... 3 6. Beantworten oder Weiterleiten

Mehr

Konfiguration von Outlook 2007

Konfiguration von Outlook 2007 {tip4u://048} Version 4 Zentraleinrichtung für Datenverarbeitung (ZEDAT) www.zedat.fu-berlin.de Konfiguration von Outlook 2007 Outlook 2007 ist ein Mailprogramm, mit dem auf das eigene Postfach auf dem

Mehr

Anleitung POP3 Konfiguration E-Mail-Client Mailhost

Anleitung POP3 Konfiguration E-Mail-Client Mailhost Anleitung POP3 Konfiguration E-Mail-Client Mailhost Diese Anleitung richtet sich an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die ihr E-Mail-Konto auf dem Mail-Server (Mailhost) der Universität Hamburg haben.

Mehr

Handbuch Groupware - Mailserver

Handbuch Groupware - Mailserver Handbuch Inhaltsverzeichnis 1. Einführung...3 2. Ordnerliste...3 2.1 E-Mail...3 2.2 Kalender...3 2.3 Kontakte...3 2.4 Dokumente...3 2.5 Aufgaben...3 2.6 Notizen...3 2.7 Gelöschte Objekte...3 3. Menüleiste...4

Mehr

Anleitung IMAP Konfiguration E-Mail-Client Mailhost

Anleitung IMAP Konfiguration E-Mail-Client Mailhost Anleitung IMAP Konfiguration E-Mail-Client Mailhost Diese Anleitung richtet sich an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die ihr E-Mail-Konto auf dem Mail-Server (Mailhost) der Universität Hamburg haben.

Mehr

3.7 Horde-Kalender abonnieren

3.7 Horde-Kalender abonnieren 3.7 Horde-Kalender abonnieren Abbildung 70: Abonnement-Button in der Kalendersidebar Der Horde-Kalender lässt sich in anderen Programmen abonnieren. Somit bietet sich die Möglichkeit, Ihren Kalender in

Mehr

Outlook Express-Daten in anderes Windows übertragen

Outlook Express-Daten in anderes Windows übertragen Outlook Express-Daten in anderes Windows übertragen In diesem Artikel zeige ich, wie Outlook-Express-Daten, also z.b. der Posteingang, und die Kontaktadressen in ein anderes XP übertragen und wie sie in

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand April 2008 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage Die Dateiablage In Ihrem Privatbereich haben Sie die Möglichkeit, Dateien verschiedener Formate abzulegen, zu sortieren, zu archivieren und in andere Dateiablagen der Plattform zu kopieren. In den Gruppen

Mehr

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Fachhochschule Eberswalde IT-Servicezentrum Erstellt im Mai 2009 www.fh-eberswalde.de/itsz Die folgende Anleitung beschreibt die Einrichtung eines E-Mail-Kontos über IMAP

Mehr

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Wer hat sich nicht schon darüber geärgert, dass standardmässig die Kontakte im Adressbuch nach den Vornamen sortiert und nicht nach Nachnamen. Durch eine einfache

Mehr

Arbeiten mit dem Outlook Add-In

Arbeiten mit dem Outlook Add-In Arbeiten mit dem Outlook Add-In Das Outlook Add-In ermöglicht Ihnen das Speichern von Emails im Aktenlebenslauf einer Akte. Außerdem können Sie Namen direkt aus BS in Ihre Outlook-Kontakte übernehmen sowie

Mehr

OWA Benutzerhandbuch. Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010

OWA Benutzerhandbuch. Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010 Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010 P:\Administratives\Information\Internet\hftm\OWA_Benutzerhandbuch.docx Seite 1/25 Inhaltsverzeichnis Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010... 1 1 Zugang zur Webmail-Plattform...

Mehr

6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ

6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ 6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ 6HKUJHHKUWH6RIW&OHDQ $QZHQGHU LQ XQVHUHP 6RIW&OHDQ 8SGDWHV 'RZQORDGEHUHLFK ILQGHQ 6LH ]ZHL $UWHQ YRQ 8SGDWHV 1DFKIROJHQGHUIDKUHQ6LHZHOFKHV8SGDWHI U6LHGDVULFKWLJHLVWXQGZLH6LHGDV8SGDWHDXI,KUHP$UEHLWVSODW]GXUFKI

Mehr

Vier Schritte, um Sunrise office einzurichten

Vier Schritte, um Sunrise office einzurichten Vier Schritte, um Sunrise office einzurichten Bitte wenden Sie das folgende Vorgehen an: 1. Erstellen Sie ein Backup der bestehenden E-Mails, Kontakte, Kalender- Einträge und der Aufgabenliste mit Hilfe

Mehr

Archiv. Zum Vergrößern auf das Bild klicken.

Archiv. Zum Vergrößern auf das Bild klicken. Konfiguration von Microsoft Entourage Links: Entourage ist Teil von Microsoft Office für Mac OS X. Es kann als reines Mail-Programm für beliebige POP- oder IMAP-Postfächer benuzt werden, aber erst im Zusammenspiel

Mehr

Einrichten eines MAPI- Kontos in MS Outlook 2003

Einrichten eines MAPI- Kontos in MS Outlook 2003 Einrichten eines MAPI- Kontos in MS Outlook 2003 Um mit dem E-Mail-Client von Outlook Ihr E-Mail Konto der Uni Bonn mit MAPI einzurichten, müssen Sie sich als erstes an den Postmaster wenden, um als MAPI-Berechtigter

Mehr

Hochschulrechenzentrum. chschulrechenzentrum #96. Freie Universität Berlin

Hochschulrechenzentrum. chschulrechenzentrum #96. Freie Universität Berlin #96 Version 1 Konfiguration von Outlook 2010 Um Ihre E-Mails über den Mailserver der ZEDAT herunterzuladen oder zu versenden, können Sie das Programm Outlook 2010 verwenden. Die folgende Anleitung demonstriert

Mehr

Einrichtung E-Mail V2009/01

Einrichtung E-Mail V2009/01 Einrichtung E-Mail V2009/01 Wir haben versucht, alle gängigen Mailprogramme in dieser Anleitung zu berücksichtigen. Bitte blättern Sie gleich weiter zu der, auf der Ihr persönliches Mailprogramm beschrieben

Mehr

Rechenzentrum. E Mail und Kalendersystem Zimbra. Inhalt. Hinweise zur Nutzung (Ergänzungen folgen) Stand: 27. August 2014

Rechenzentrum. E Mail und Kalendersystem Zimbra. Inhalt. Hinweise zur Nutzung (Ergänzungen folgen) Stand: 27. August 2014 Rechenzentrum E Mail und Kalendersystem Zimbra Hinweise zur Nutzung (Ergänzungen folgen) Stand: 27. August 2014 Inhalt 1. Anmeldung... 2 2. Mail... 2 3. Einstellungen... 2 3.1 Sprache und Schrift... 3

Mehr

Installation KVV Webservices

Installation KVV Webservices Installation KVV Webservices Voraussetzung: KVV SQL-Version ist installiert und konfiguriert. Eine Beschreibung dazu finden Sie unter http://www.assekura.info/kvv-sql-installation.pdf Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Anleitung für die Einrichtung einer HTML-Signatur mit Bild und Verlinkung

Anleitung für die Einrichtung einer HTML-Signatur mit Bild und Verlinkung Anleitung für die Einrichtung einer HTML-Signatur mit Bild und Verlinkung Inhaltsverzeichnis Vorwort...1 Hinweise...2 Einrichtung unter Microsoft Outlook 2003...3 Einrichtung unter Outlook 2007...4 Einrichtung

Mehr

Wichtige Hinweise zu den neuen Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge

Wichtige Hinweise zu den neuen Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge Wichtige Hinweise zu den neuen Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge Ab der Version forma 5.5 handelt es sich bei den Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge nicht

Mehr

Anleitung Einrichtung Hosted Exchange. Zusätzliches Outlookprofil einrichten

Anleitung Einrichtung Hosted Exchange. Zusätzliches Outlookprofil einrichten Anleitung Einrichtung Hosted Exchange Folgende Anleitung veranschaulicht die Einrichtung des IT-auf-Abruf Hosted Exchange Zugangs auf einem Windows XP Betriebssystem mit Microsoft Outlook 2003. Mindestvoraussetzungen:

Mehr

KSN-OUTLOOK-BASICS. November 2008. Grundlagen zum Thema Lokaler Mail-Client. Lokale Mailclients konfigurieren

KSN-OUTLOOK-BASICS. November 2008. Grundlagen zum Thema Lokaler Mail-Client. Lokale Mailclients konfigurieren Seite1 KSN-OUTLOOK-BASICS Grundlagen zum Thema Lokaler Mail-Client Lokale Mailclients konfigurieren WebMail bezeichnet eine Methode E-Mail direkt mit dem Web-Browser nach Eingabe von Benutzername und Kennwort

Mehr

E-Mail Einrichtung. Content Management AG 2012 1 www.cm4allbusiness.de

E-Mail Einrichtung. Content Management AG 2012 1 www.cm4allbusiness.de E-Mail Einrichtung Als Kunde von CM4all Business haben Sie die Möglichkeit sich E-Mail-Adressen unter ihrer Domain einzurichten. Sie können sich dabei beliebig viele Email-Adressen einrichten, ohne dass

Mehr

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Version 3.0, 15. April 2014 Exchange Online via Browser nutzen Sie können mit einem Browser von einem beliebigen Computer aus auf Ihr MIT-Hosted Exchange

Mehr

Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business

Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business Der Umstieg Microsoft Outlook 2013 hat ein anderes Erscheinungsbild als Lotus Notes 8.5, aber Sie werden schnell feststellen, dass Sie mit Outlook alles

Mehr

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de @HERZOvision.de Kurzanleitung WebClient v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 E-Mails direkt im Browser bearbeiten... 3 Einführung in den WebClient

Mehr

Überprüfung der digitalen Unterschrift in PDF

Überprüfung der digitalen Unterschrift in PDF Überprüfung der -Dokumenten Um die digitale Unterschrift in PDF-Dokumenten überprüfen zu können sind die folgenden Punkte erforderlich: Überprüfung der Stammzertifikats-Installation und ggf. die Installation

Mehr

Installation von Zertifikaten

Installation von Zertifikaten Version vom 16.01.2012 Vertrauensstelle nach 299 SGB V Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1 Einleitung... 3 2 Mozilla Firefox... 4 3 Microsoft Internet Explorer... 7 Seite 2 / 12 1 Einleitung Dieses

Mehr

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang interner OWA-Zugang Neu-Isenburg,08.06.2012 Seite 2 von 15 Inhalt 1 Einleitung 3 2 Anmelden bei Outlook Web App 2010 3 3 Benutzeroberfläche 4 3.1 Hilfreiche Tipps 4 4 OWA-Funktionen 6 4.1 neue E-Mail 6

Mehr

Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer

Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer DIRECTION DES SERVICES IT SERVICE DIT-MI DIREKTION DER IT-DIENSTE DIENSTSTELLE DIT-MI 1/9 1 Inhaltsverzeichnis 2 Einleitung... 3 3 Outlook Daten...

Mehr

Outlook 2010 Stellvertretung

Outlook 2010 Stellvertretung OU.008, Version 1.0 14.01.2013 Kurzanleitung Outlook 2010 Stellvertretung Sind Sie häufig unterwegs oder abwesend, dann müssen wichtige Mitteilungen und Besprechungsanfragen in Outlook nicht unbeantwortet

Mehr

Grundfunktionen von Webmail Outlook Office365 Mail-System der KPH Wien/Krems

Grundfunktionen von Webmail Outlook Office365 Mail-System der KPH Wien/Krems Grundfunktionen von Webmail Outlook Office365 Mail-System der KPH Wien/Krems Office365, das Mailsystem der KPH Wien/Krems, bietet Ihnen mit seiner Microsoft Exchange Web- Outlook-Oberfläche zahlreiche

Mehr

Webmail. Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach. http://webmail.willytel.de

Webmail. Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach. http://webmail.willytel.de Webmail Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach http://webmail.willytel.de Inhalt: Inhalt:... 2 Übersicht:... 3 Menü:... 4 E-Mail:... 4 Funktionen:... 5 Auf neue Nachrichten überprüfen... 5 Neue Nachricht

Mehr

Anleitung: Umstieg von POP/SMTP zu IMAP für Outlook Express 6. Einrichtung eines IMAP-Kontos für Outlook Express 6

Anleitung: Umstieg von POP/SMTP zu IMAP für Outlook Express 6. Einrichtung eines IMAP-Kontos für Outlook Express 6 Einrichtung eines IMAP-Kontos für Outlook Express 6 Im Folgenden wird die Erstellung eines IMAP-Kontos für die E-Mailadresse des tubit-kontos für das Programm Outlook Express 6 beschrieben. Schritt 1:

Mehr

Einrichtung Ihres Exchange-Kontos in Outlook 2010/2013

Einrichtung Ihres Exchange-Kontos in Outlook 2010/2013 Einrichtung Ihres Exchange-Kontos in Outlook 2010/2013 Mit Microsoft Exchange können Sie u.a. Ihre Termine im Ihrem Kalender einpflegen, Besprechungsanfragen verschicken, Aufgaben verwalten und Ressourcen

Mehr

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK.

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. INHALT 2 3 1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 3 2 OUTLOOK 3 3 ADD-IN INSTALLIEREN 4 4 OUTLOOK EINRICHTEN 4 4.1 KONTO FÜR KONFERENZSYSTEM

Mehr

Anleitung für TYPO3... 1. Bevor Sie beginnen... 2. Newsletter anlegen... 2. Inhalt platzieren und bearbeiten... 3. Neuen Inhalt anlegen...

Anleitung für TYPO3... 1. Bevor Sie beginnen... 2. Newsletter anlegen... 2. Inhalt platzieren und bearbeiten... 3. Neuen Inhalt anlegen... Seite 1 von 11 Anleitung für TYPO3 Inhalt Anleitung für TYPO3... 1 Bevor Sie beginnen... 2 Newsletter anlegen... 2 Inhalt platzieren und bearbeiten... 3 Neuen Inhalt anlegen... 3 Bestehenden Inhalt bearbeiten...

Mehr

XPRIS Update. Updates 2011. XPRIS Version: 8.0256 bis 8.0261. Mosberger EDV AG Lettenstrasse 7 6343 Rotkreuz. www.xpris.ch. Mosberger EDV AG Seite 1

XPRIS Update. Updates 2011. XPRIS Version: 8.0256 bis 8.0261. Mosberger EDV AG Lettenstrasse 7 6343 Rotkreuz. www.xpris.ch. Mosberger EDV AG Seite 1 Updates 2011 XPRIS Version: 8.0256 bis 8.0261 Mosberger EDV AG Lettenstrasse 7 6343 Rotkreuz www.xpris.ch Mosberger EDV AG Seite 1 Inhalt Dokumente pro Kunde... 3 Ein Dokument im Kundenstamm ablegen...

Mehr

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de SWN-NetT Webmail Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de Übersicht Einstieg... 2 Menü... 2 E-Mail... 3 Funktionen... 4 Auf eine neue Nachricht

Mehr

H A N D B U C H MOZILLA T H U N D E R B I R D. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.

H A N D B U C H MOZILLA T H U N D E R B I R D. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you. H A N D B U C H MOZILLA T H U N D E R B I R D Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz Inhaltsverzeichnis S C H R I T T 1 : KONTO EINRICHTEN... 3 S C H R I T T 2 : EINSTELLUNGEN... 7 S C H R I T T 3 : ALLGEMEINES

Mehr

2004 Neuberger & Hughes GmbH

2004 Neuberger & Hughes GmbH 2004 Neuberger & Hughes GmbH A: Quickinstall exchange4linux Server mit Outlook XP(TM) mit Mail über e4l (MAPI) (dies ist der beste Weg um exchange4linux mit Outlook zu nutzen) B: Quickinstall exchange4linux

Mehr

Filterregeln... 1. Einführung... 1. Migration der bestehenden Filterregeln...1. Alle eingehenden Nachrichten weiterleiten...2

Filterregeln... 1. Einführung... 1. Migration der bestehenden Filterregeln...1. Alle eingehenden Nachrichten weiterleiten...2 Jörg Kapelle 15:19:08 Filterregeln Inhaltsverzeichnis Filterregeln... 1 Einführung... 1 Migration der bestehenden Filterregeln...1 Alle eingehenden Nachrichten weiterleiten...2 Abwesenheitsbenachrichtigung...2

Mehr

Dateipfad bei Word einrichten

Dateipfad bei Word einrichten Dateipfad bei Word einrichten Word 2003 1. In der Menüleiste klicken Sie auf Ansicht, anschließend auf den Unterpunkt Kopf- und Fußzeile : 2. Wechseln Sie nun in die Fußzeile. 3. Im Autotext-Menü klicken

Mehr

Detaillierte Anleitung zum Konfigurieren gängiger E-Mail-Clients

Detaillierte Anleitung zum Konfigurieren gängiger E-Mail-Clients Detaillierte Anleitung zum Konfigurieren gängiger E-Mail-Clients Im Folgenden finden Sie detaillierte Anleitungen (mit Screenshots) zu folgenden E-Mail-Client- Programmen: 1. Microsoft Office Outlook 2010

Mehr

Einführung in OWA. Inhalt

Einführung in OWA. Inhalt Inhalt Online Kommunikation über OWA...2 Anmelden...2 Integration von OWA im Schulportal...2 OWA-Arbeitsoberfläche...2 Neue E-Mail senden...3 E-Mail-Adressen/Verteilerlisten suchen (Zusammenfassung und

Mehr

Mailing primarweinfelden.ch

Mailing primarweinfelden.ch Mailing primarweinfelden.ch Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine Angaben / Wichtig... 1 2 Mails an private Adresse weiterleiten... 2 3 Mailing übers Internet (Webmail = Outlook Web App = OWA)... 4 4 Mailing

Mehr

E-Mail Client Konfiguration Leitfaden

E-Mail Client Konfiguration Leitfaden E-Mail Client Konfiguration Leitfaden 1 Impressum Herausgeber Deutsche Telekom Technischer Service GmbH, Zentraler Service Anschrift der Redaktion Deutsche Telekom Technischer Service GmbH Zentraler Service

Mehr

Kurzanleitung zum Einrichten von emailkonten für Outlook Express 6

Kurzanleitung zum Einrichten von emailkonten für Outlook Express 6 Kurzanleitung zum Einrichten von emailkonten für Outlook Express 6 Um sicher und bequem Nachrichten mit Outlook zu verwalten, muss der E-Mail Client passend zu unseren E-Mail Einstellungen konfiguriert

Mehr

FAQ s für die Exchange Migration

FAQ s für die Exchange Migration FAQ s für die Exchange Migration Inhalt Wie stelle ich fest dass ich bereits in die neuen Domäne migriert bin?... 2 Ich bekomme Mails als unzustellbar zurück... 3 Wie sind die technischen Parameter für

Mehr

Outlook 2000 Thema - Archivierung

Outlook 2000 Thema - Archivierung interne Schulungsunterlagen Outlook 2000 Thema - Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Grundeinstellungen für die Auto in Outlook... 3 3. Auto für die Postfach-Ordner einstellen... 4 4. Manuelles Archivieren

Mehr

IMAP-Konfiguration für Mozilla/Netscape auf Windows und UNIX/Linux

IMAP-Konfiguration für Mozilla/Netscape auf Windows und UNIX/Linux Abteilung Informationstechnologie Sektion Benutzerunterstützung IMAP-Konfiguration für Mozilla/Netscape auf Windows und UNIX/Linux Bevor Sie Ihr Mail-Konto richtig einstellen können, sollten Sie die folgenden

Mehr

IServ Anleitung Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium

IServ Anleitung Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium Anleitung und erste Schritte In dieser Anleitung werden die wesentlichen Funktionen von IServ erklärt. Für weitere, ausführliche Informationen und Erklärungen kann jederzeit in IServ auf die Hilfe -Funktion

Mehr

Outlook Express Anleitung

Outlook Express Anleitung Mit dem Programm versenden. Outlook Express können Sie E-Mails empfangen und 1. E-Mail Adressen Um andere Personen via E-Mail erreichen zu können, benötigen Sie - wie auf dem regulären Postweg - eine Adresse.

Mehr

INDEX. Öffentliche Ordner erstellen Seite 2. Offline verfügbar einrichten Seite 3. Berechtigungen setzen Seite 7. Öffentliche Ordner Offline

INDEX. Öffentliche Ordner erstellen Seite 2. Offline verfügbar einrichten Seite 3. Berechtigungen setzen Seite 7. Öffentliche Ordner Offline Öffentliche Ordner Offline INDEX Öffentliche Ordner erstellen Seite 2 Offline verfügbar einrichten Seite 3 Berechtigungen setzen Seite 7 Erstelldatum 12.08.05 Version 1.1 Öffentliche Ordner Im Microsoft

Mehr

E-Mailversand mit Microsoft Outlook bzw. Mozilla Thunderbird

E-Mailversand mit Microsoft Outlook bzw. Mozilla Thunderbird E-Mailversand mit Microsoft Outlook bzw. Mozilla Thunderbird Sie benötigen: Ihre E-Mailadresse mit dazugehörigem Passwort, ein Mailkonto bzw. einen Benutzernamen, die Adressen für Ihre Mailserver. Ein

Mehr

K u r z b e s c h r e i b u n g z u r Ab f r a g e u n d z u m V e r s a n d I h r e r E - M a i l s ü b e r d i e z a - i n t e r n e t G m b H

K u r z b e s c h r e i b u n g z u r Ab f r a g e u n d z u m V e r s a n d I h r e r E - M a i l s ü b e r d i e z a - i n t e r n e t G m b H K u r z b e s c h r e i b u n g z u r Ab f r a g e u n d z u m V e r s a n d I h r e r E - M a i l s ü b e r d i e z a - i n t e r n e t G m b H 2001 za-internet GmbH Abfrage und Versand Ihrer Mails bei

Mehr

SharePoint Schnittstelle für Microsoft Dynamics CRM 2011

SharePoint Schnittstelle für Microsoft Dynamics CRM 2011 SharePoint Schnittstelle für Microsoft Dynamics CRM 2011 Benutzerhandbuch zur SharePoint Schnittstelle für MS CRM 2011 Schnittstellenversion: 5.2.2 Dokumentenversion: 3.1 Inhalt 1. Vorwort... 4 2. Funktionsbeschreibung...

Mehr

FAQ IMAP (Internet Message Access Protocol)

FAQ IMAP (Internet Message Access Protocol) FAQ IMAP (Internet Message Access Protocol) Version 1.0 Ausgabe vom 04. Juli 2013 Inhaltsverzeichnis 1 Was ist IMAP?... 2 2 Wieso lohnt sich die Umstellung von POP3 zu IMAP?... 2 3 Wie richte ich IMAP

Mehr

Leitfaden zum Umgang mit Mautaufstellung und Einzelfahrtennachweis

Leitfaden zum Umgang mit Mautaufstellung und Einzelfahrtennachweis E-Mail Zustellung: Leitfaden zum Umgang mit Mautaufstellung und Einzelfahrtennachweis Die folgenden Informationen sollen Ihnen die Handhabung der Dateien mit der Mautaufstellung und/oder mit dem Einzelfahrtennachweis

Mehr

Anleitung zur Nutzung des zentralen Mailsystems der Fachhochschule Köln

Anleitung zur Nutzung des zentralen Mailsystems der Fachhochschule Köln Anleitung zur Nutzung des zentralen Mailsystems der Fachhochschule Köln Kurzfassung Campus IT Service-Desk Tel.: 0221 / 8275 2323 support@campus-it.fh-koeln.de Inhaltsverzeichnis 1 Über das Dokument...3

Mehr

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Die neue Datenraum-Center-Administration in Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Leitfaden für Datenraum-Center-Manager Copyright Brainloop AG, 2004-2014. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentversion:

Mehr

Rechenzentrum. E-Mail- und Kalendersystem Webmail. Inhalt. Hinweise zur Nutzung (Ergänzungen folgen) Stand: 14. April 2015

Rechenzentrum. E-Mail- und Kalendersystem Webmail. Inhalt. Hinweise zur Nutzung (Ergänzungen folgen) Stand: 14. April 2015 Rechenzentrum E-Mail- und Kalendersystem Webmail Hinweise zur Nutzung (Ergänzungen folgen) Stand: 14. April 2015 Inhalt 1. Anmeldung... 2 2. E-Mail... 2 3. Einstellungen... 2 3.1 Sprache und Schrift...

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch für das IntelliWebs - Redaktionssystem

Ihr Benutzerhandbuch für das IntelliWebs - Redaktionssystem Ihr Benutzerhandbuch für das IntelliWebs - Redaktionssystem Der IntelliWebs-Mailadministrator ermöglicht Ihnen Mailadressen ihrer Domain selbst zu verwalten. Haben Sie noch Fragen zum IntelliWebs Redaktionssystem?

Mehr

Hochschulrechenzentrum

Hochschulrechenzentrum #91 Version 5 Um Ihre E-Mails über den Mailserver der ZEDAT herunterzuladen oder zu versenden, können Sie das Mailprogramm Thunderbird von Mozilla verwenden. Die folgende bebilderte Anleitung demonstriert

Mehr

Maileinstellungen Outlook

Maileinstellungen Outlook Maileinstellungen Outlook Auf den folgenden Seiten sehen sie die Einstellungen diese bitte exakt ausfüllen bzw. die angeführten Bemerkungen durchlesen und die Eingaben entsprechend anpassen. Je nach Versionsstand

Mehr

Startup-Anleitung für Macintosh

Startup-Anleitung für Macintosh Intralinks VIA Version 2.0 Startup-Anleitung für Macintosh Intralinks-Support rund um die Uhr USA: +1 212 543 7800 GB: +44 (0) 20 7623 8500 Zu den internationalen Rufnummern siehe die Intralinks-Anmeldeseite

Mehr

Musterlösung für Schulen in Baden-Württemberg. Windows 2003. Basiskurs Windows-Musterlösung. Version 3. Stand: 19.12.06

Musterlösung für Schulen in Baden-Württemberg. Windows 2003. Basiskurs Windows-Musterlösung. Version 3. Stand: 19.12.06 Musterlösung für Schulen in Baden-Württemberg Windows 2003 Basiskurs Windows-Musterlösung Version 3 Stand: 19.12.06 Impressum Herausgeber Zentrale Planungsgruppe Netze (ZPN) am Kultusministerium Baden-Württemberg

Mehr

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook Express

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook Express Import des persönlichen Zertifikats in Outlook Express 1.Installation des persönlichen Zertifikats 1.1 Voraussetzungen Damit Sie das persönliche Zertifikat auf Ihrem PC installieren können, benötigen

Mehr

Umstellung Ihrer Mailbox von POP zu IMAP

Umstellung Ihrer Mailbox von POP zu IMAP Rechenzentrum Umstellung Ihrer Mailbox von POP zu IMAP Vorbereitende Hinweise für die Umstellung auf das neue E-Mail- und Kalendersystem Zimbra Stand: 02.Juli 2014 Inhalt Einleitung... 1 Vorgehensweise

Mehr

Office 2013 ist eingerichtet - aber es gibt noch keinen Zugang zu dem Postfach im neuen Mailsystem

Office 2013 ist eingerichtet - aber es gibt noch keinen Zugang zu dem Postfach im neuen Mailsystem Outlook 2013 auf Windows 7 ohne Domäne für das neue Mailsystem Symptom: Office 2013 ist eingerichtet - aber es gibt noch keinen Zugang zu dem Postfach im neuen Mailsystem Problem: E-Mail-Profil für Outlook

Mehr

Benutzeranleitung emailarchiv.ch

Benutzeranleitung emailarchiv.ch Benutzeranleitung emailarchiv.ch Luzern, 14.03.2014 Inhalt 1 Zugriff... 3 2 Anmelden... 3 2.1 Anmeldung über den Browser... 3 2.2 Anmeldung über das Outlook Plug-In... 4 3 Das Mailarchiv... 5 3.1 Überblick...

Mehr

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Um mit IOS2000/DIALOG arbeiten zu können, benötigen Sie einen Webbrowser. Zurzeit unterstützen wir ausschließlich

Mehr

Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter. Mozilla Thunderbird

Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter. Mozilla Thunderbird Seite 1 von 13 Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Mozilla Thunderbird Seite 2 von 13 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Installation... 2 2.1 Herunterladen der Installationsdatei...

Mehr

Einrichtung der E-Mail-Dienste

Einrichtung der E-Mail-Dienste ADM/ABL/2008/ Version 1.0, Januar 2008 Wien, 21. Jänner 2008 Einrichtung der E-Mail-Dienste Jeder Benutzer erhält zu seinem Account eine weltweit gültige E-Mail-Adresse. Die E-Mail-Adressen haben das Format

Mehr

SIHLNET E-Mail-Konfiguration

SIHLNET E-Mail-Konfiguration SIHLNET E-Mail-Konfiguration Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines...2 2. OWA...2 2.1. Anmeldung... 2 2.2. Arbeiten mit OWA... 3 2.2.1. Neue E-Mail versenden... 3 2.2.2. E-Mail beantworten / weiterleiten...

Mehr