Analytisches CRM und Data Mining

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Analytisches CRM und Data Mining"

Transkript

1 Analytisches CRM und Data Mining Magische Zahlen für das Marketing Computerwoche Initiative CRM 2009 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Mitglied im CRM Expertenrat

2 Beginnen wir mit einer Definition Customer Intelligence, auch Kundenanalytik oder analytisches CRM genannt, umfasst das systematische Aufzeichnen und Auswerten von Kundenkontakten und Kundenreaktionen. Ziele sind die kontinuierliche Optimierung der kundenbezogenen Geschäftsprozesse und die nachhaltigen Steigerung des Kundenwertes in allen Phasen des Kundenlebenszyklus. Gegenstand von Customer Intelligence sind interne und externe Kundendaten. Sie können sowohl in strukturierter wie auch unstrukturierter Form vorliegen... Die Analyse erfolgt analog der Analyse mittels Business Intelligence. Das umfasst Standard- und adhoc-reporting, OLAP, statistische Verfahren und Data Mining, aber neuerdings auch Text Mining und Textanalyse, also auch Such- und linguistische Verfahren. [1] [1] Dr. Wolfgang Martin und Prof. Dr. Andreas Seufert, IBI 2 Copyright 2009 SARL Martin

3 Magische Zahlen für das Marketing Business-Trends: Customer Intelligence IT-Trends: Auf die Service-Orientierung kommt es an Data Mining Trends: Entwickeln und Nutzen prädiktiver Modelle 3 Copyright 2009 SARL Martin

4 Customer Intelligence Kunden-Lebenszyklus Kundenwert Kunden- Wachstum Kunden- Akquise Kunden- Bindung 360 Kundensicht Zeit Interaktionsdaten - Angebote - Ergebnisse - Kontext - Click streams - Notizen Beschreibende Daten - Attribute - Charakteristiken - Selbstangaben - Demographie Verhaltensdaten - Bestellungen - Transaktionen - Zahlungshistorie - Verweildauer Kundencharakteristik - Meinungen - Vorlieben - Bedürfnisse & Wünsche 4 Copyright 2009 SARL Martin

5 Customer Intelligence Check 2008 Mit dem Customer Intelligence Check wollten wir den Status Quo und die Trends im deutschsprachigen Markt untersuchen, wie Customer Intelligence hier eingesetzt und gelebt wird und was die Trends sind. 5 Copyright 2009 SARL Martin

6 Ergebnisse Strategie Bedeutung von Customer Intelligence nach Phase im Customer Life Cycle Neukundengewinnung weniger 24% 9% 13% 27% Kundenentwicklung/ Erhöhung des Kundenwertes Kundenbindung 27% Vermeidung von Kundenverlusten Kundenrückgewinnung weniger 6 Copyright 2009 SARL Martin

7 Ergebnisse Prozesse/Organisation Sponsor für Customer Intelligence 8% 6% 16% 16% 50% 30% Ja nein ni cht kl ar geregel t 54% 20% Geschäftsführung/ Vorstand Leiter Vertrieb Leiter Marketing Leiter IT (CIO) Sonst i ge 7 Copyright 2009 SARL Martin

8 Ergebnisse Prozesse/Organisation Informationelle Grundlage von Customer Intelligence Kundendaten integriert 7% 11% trifft zu/ eher zu weder-noch 82% trifft nicht zu/ eher nicht zu aber nur bei 51% sind unstrukturierte Daten integriert nur 49% nutzen externe Adressen gar nur jeweils 26% demographische oder soziographische Daten. erst 24% der Befragten nutzen Daten aus dem Web Der Schatz, der in den Kundendaten steckt, ist heute nur zu einem kleinen Teil gehoben! 8 Copyright 2009 SARL Martin

9 Ergebnisse Technologie Technologieeinsatz im Rahmen von Customer Intelligence Data Warehouse 100,00% Sonstige 75,00% Standardreporting 50,00% Web ,00% 0,00% Ad-Hoc Reporting Text Mining OLAP St at ist ische Verfahren Data Mining 9 Copyright 2009 SARL Martin

10 BusinessTrends: Customer Intelligence Check Unternehmen sehen mehr Investitionsbedarf in Kundenanalytik Hohe Bedeutung von Customer Intelligence, insbesondere als Wettbewerbsvorteil 76% der Befragten wollen in 2008/09 mehr in Customer Intelligence investieren Der Markt ist noch jung: Es gibt deutliche Verbesserungspotentiale in der Organisation und im Nutzen von Technologie Fazit für Nutzer: Die Organisation von und der Technologieeinsatz für Customer Intelligence zeigt noch hohe Verbesserungspotentiale. Erfreulich ist die relativ hohe Investitionsbereitschaft in Customer Intelligence, so dass die hohe Bedeutung, die in Customer Intelligence gesehen wird, mittelfristig auch in quantifizierbaren Nutzen umgesetzt werden kann. Fazit für Anbieter: Customer Intelligence hat viel Potential für die existierenden BI-Anbieter und auch für innovative Neueinsteiger in diesen Markt. Der Markt ist noch weit offen insbesondere beim adhoc-reporting und beim Erschließen von Webdaten. Marktfelder wie Text Mining und Web 2.0 Analytik sind noch gar nicht etabliert. Fazit 10 Copyright 2009 SARL Martin

11 Magische Zahlen für das Marketing Business-Trends: Customer Intelligence IT-Trends: Auf die Service-Orientierung kommt es an Data Mining Trends: Entwickeln und Nutzen prädiktiver Modelle 11 Copyright 2009 SARL Martin

12 Intelligente Prozesse kollaborativer Geschäftsprozess Composite/Mashed Application (Web) Services Integrationsdrehscheibe (ESB) Regel Maschine prädiktive Modelle Datenintegration Analytik Externe Daten Operative Daten Data Warehouse Dynamischer Datenzugriff 12 Copyright 2009 SARL Martin

13 Service-Modelle in einer SOA Portal - Multikanal Kollaborativer Geschäftsprozess Informations- Services Analytische Services Rules Services Operative Services Kollaborative Services Entwicklungs- Services Data Integration Plattform Services Repository Enterprise Service & Service Data Bus Drittanbieter- Services (SaaS) Applikations- Services Zugriffs- Services IT Management- Services Infrastruktur-Services Web- Daten Externe Daten Data Warehouse Unstrukturierte Daten Operationale Daten 13 Copyright 2009 SARL Martin

14 WWW als Datenquelle für CRM Events als Auslöser (neue Marktspieler, neue Produkte, Kampagnen, Neuigkeiten, etc) WWW Soziale Medien (Blogs, Wikis, Podcasts, Foren, Newsgroups, Second Life, Search, Tagging, etc) Teilnehmer (Unternehmen, Kunden, Konsumenten, Presse, Organisationen, Parteien, Institute etc) 14 Copyright 2009 SARL Martin

15 Services für Echtzeit-Analytik Erschliessen des www Kontinuums Web Service Datenintegration Crawler/Parser Web Services WWW Jede Information im www kann über einen Web Service in einer SOA analog SaaS genutzt werden. Prozesse können durch Echtzeit-Web Informationen intelligent werden. 15 Copyright 2009 SARL Martin

16 IT-Trends: SOA und Analytik Prozesse stehen im Fokus des Unternehmens Mittels SOA werden Prozesse agil und industrialisiert Mittels SOA wird Analytik in Prozesse eingebettet Mittels SOA kommt Analytik an jeden Arbeitsplatz Mittels SOA werden kollaborative Services (Mensch zu System; Mensch zu Mensch) in Prozesse eingebettet Analytik ist nicht mehr auf ein Data Warehouse beschränkt Fazit 16 Copyright 2009 SARL Martin

17 Magische Zahlen für das Marketing Business-Trends: Customer Intelligence IT-Trends: Auf die Service-Orientierung kommt es an Data Mining Trends: Entwickeln und Nutzen prädiktiver Modelle 17 Copyright 2009 SARL Martin

18 Der Data Mining-Prozeß Datenexploration operative Systeme Dynamische Data Marts VSAM SAP DB2 Oracle Mikrogeographische Daten DW Datenintegration Modellbildung Echtzeit PMML Web Services Demo- und soziographische Daten 18 Copyright 2009 SARL Martin Web-Daten Neu Modellnutzung Menschen und/oder Prozesse Modell- Management

19 Modell-Bildung und Nutzung Dynamische Data Marts Automatisches Tuning Modell-Bildung Selbstlernende adaptive prädiktive Modelle Echtzeit PMML Web Services Echtzeit Nutzung Modell-Nutzung Menschen und/oder Prozesse Der DM-Prozess sollte auch SOA-basiert sein. 19 Copyright 2009 SARL Martin

20 Ereignis-orientierte Kundenansprache Entscheidung im Moment des (geplanten) Kundenkontaktes Anfrage mit Kundenmerkmalen Anfrage mit Kundenmerkmalen Dialog mit dem Kunden Entscheidung Entscheidung über über Kontakt Kontakt // Angebot Angebot Rückmeldung Rückmeldung des des Ergebnisses Ergebnisses Dynamisches Prognosemodell Dynamisierung des Prognosemodells Dynamische Selektion der individuell affinsten Kunden durch kontinuierliches Lernen Dynamische Optimierung Dynamische Reaktion auf Veränderungen 20 Copyright 2009 SARL Martin

21 Data Mining Herausforderungen komplexe Daten-Typen Nutzen von Domänen-Expertise/Wissen verteiltes Data Mining verborgene zeitliche Aspekte in den Daten Integration von Daten-Vorbereitung und Data Mining Automatische Daten-Vorbereitung Datenintegration Automatisches Tuning 21 Copyright 2009 SARL Martin

22 Strukturierte Modelle im Data Mining Die folgende Liste zeigt einige der wichtigeren und augenblicklich interessanten Vorhersage-Modelle im Data Mining. Lineare Modelle (oft regularisiert) Generalisierte additive Modelle Hot Neuronale Netze Bäume, Random Forests und Boosted Tree Modelle Support-Vektor und Kern-Maschinen Hot 22 Copyright 2009 SARL Martin

23 Textanalytik Definition: Textanalytik ist eine neue Klasse von Analytik, die linguistische Verfahren mit Suchmaschinen, Text Mining, Data Mining und Algorithmen des maschinellen Lernens verbindet. Textanalytik ist sowohl Technologie als auch Prozess zur Wissensentdeckung in kombinierten strukturierten/unstrukturierten Daten. Ziel von Textanalytik ist es, das Wissen über den Kunden, sein Agieren und seine sozialen Netze in allen Kanälen kontinuierlich umzusetzen, um den Kundenwert kontinuierlich zu steigern. 23 Copyright 2009 SARL Martin

24 Blog Tracking and Clustering Aufgabe von Textanalytik ist es in einem ersten Schritt, Entitäten (beispielsweise Namen, Daten, Orte, Bedingungen) und ihre Attribute sowie die Beziehungen, Konzepte und Stimmungen zwischen Entitäten trennscharf zu identifizieren. Beispiel: Automatische Stimmungsanalysen mittels Blog-Monitoring In einem zweiten Schritt lassen sich auf diesen Strukturen Klassifikationen aufbauen und visualisieren. Beispiel: Blog-Verlinkungen (Netzwerk) analysieren und identifizieren von Super- Seedern 24 Copyright 2009 SARL Martin

25 Analytisches CRM und Data Mining Agilität und Analytik trennen Gewinner von Verlierern im Business. Agilität schafft Reaktivität, Analytik schafft Proaktivität. Textanalytik ist die neue Klasse von Analytik, besonders zur Nutzung der Web 2.0 Quellen. SOA-basierte Prozesse schaffen die Voraussetzungen für eine geeignete Nutzung von Web 2.0 Services und Textanalytik im CRM. White Paper zu Analytik und BPM/SOA: kostenfreier Download auf Kontakt: 25 Copyright 2009 SARL Martin

Analytisches CRM und Data Mining

Analytisches CRM und Data Mining Analytisches CRM und Data Mining Magische Zahlen für das Marketing Computerwoche Initiative CRM 2009 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Mitglied im CRM Expertenrat

Mehr

Customer Centricity. Frankfurt, November 2011. Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, und Mitglied im CRM Expertenrat

Customer Centricity. Frankfurt, November 2011. Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, und Mitglied im CRM Expertenrat Customer Centricity Frankfurt, November 2011 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, und Mitglied im CRM Expertenrat Customer Centricity Kundenbeziehungs-Management Die Evolution der Modelle Outbound,

Mehr

Social CRM oder der Wandel in der Kundenkommunikation: Outbound Inbound Unbound

Social CRM oder der Wandel in der Kundenkommunikation: Outbound Inbound Unbound Social CRM oder der Wandel in der Kundenkommunikation: Outbound Inbound Unbound Executive Briefing Telco, Köln, Okt. 2010 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, und Mitglied im CRM Expertenrat Kundenorientierung

Mehr

Wo führt uns der lange Weg zum Kunden hin? Outbound Inbound Unbound

Wo führt uns der lange Weg zum Kunden hin? Outbound Inbound Unbound Wo führt uns der lange Weg zum Kunden hin? Outbound Inbound Unbound Zürich, Juni 2010 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, und Mitglied im CRM Expertenrat Der lange Weg zum Kunden Der lange Weg

Mehr

Business Intelligence Meets SOA

Business Intelligence Meets SOA Business Intelligence Meets SOA Microsoft People Ready Conference, München, Nov. 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business

Mehr

CRM trifft Big Data: vom Kundenwissen zum Marktwissen

CRM trifft Big Data: vom Kundenwissen zum Marktwissen CRM trifft Big Data: vom Kundenwissen zum Marktwissen Frankfurt, Juli 2012 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, und Mitglied im CRM Expertenrat CRM trifft Big Data Big Data. Kunde: Ich habe den

Mehr

Von BI zu Analytik. bessere Entscheidungen basiert auf Fakten. Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor

Von BI zu Analytik. bessere Entscheidungen basiert auf Fakten. Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor Von BI zu Analytik bessere Entscheidungen basiert auf Fakten Webinar Mai 2010 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor Von Business Intelligence zu Analytik Die Bedeutung

Mehr

Das intelligente Unternehmen

Das intelligente Unternehmen Das intelligente Unternehmen Das Office of the CFO als Leitstand SAP Infotage, Düsseldorf, Okt. 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut

Mehr

IT-Megatrends 2013-2020 Wissen ist Macht Kundendaten-Management als Basis für erfolgreiches Kundenbeziehungs-Management

IT-Megatrends 2013-2020 Wissen ist Macht Kundendaten-Management als Basis für erfolgreiches Kundenbeziehungs-Management IT-Megatrends 2013-2020 Wissen ist Macht Kundendaten-Management als Basis für erfolgreiches Kundenbeziehungs-Management Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, und Mitglied im CRM Expertenrat Frankfurt,

Mehr

The Need for Speed. CeBIT 2011. Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor

The Need for Speed. CeBIT 2011. Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor The Need for Speed CeBIT 2011 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor The Need for Speed Industrialisierung, Agilität und Compliance die Rolle von Performance Management

Mehr

Business Intelligence

Business Intelligence Business Intelligence TOP Priorität für CIOs? Köln 08. Mai 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business Intelligence BI TOP Priorität

Mehr

Intelligente Unternehmens- und Prozesssteuerung durch CPM

Intelligente Unternehmens- und Prozesssteuerung durch CPM Intelligente Unternehmens- und Prozesssteuerung durch CPM 5. IIR Forum BI, Mainz, Sept. 2006 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business

Mehr

Web 2.0 trifft Competitive Intelligence

Web 2.0 trifft Competitive Intelligence Web 2.0 trifft Competitive Intelligence Data Mining Cup, Leipzig, Juni 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business Intelligence

Mehr

Thesen zu Internetstrategien aus der Sicht von Kundenorientierung Pro und Kontra Multikanal

Thesen zu Internetstrategien aus der Sicht von Kundenorientierung Pro und Kontra Multikanal Thesen zu Internetstrategien aus der Sicht von Kundenorientierung Pro und Kontra Multikanal Hamburg, März 2010 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, und Mitglied im CRM Expertenrat Internetstrategien

Mehr

Prozess- und Service-Orientierung im Unternehmen mehr als Technologie

Prozess- und Service-Orientierung im Unternehmen mehr als Technologie Prozess- und Service-Orientierung im Unternehmen mehr als Technologie Presse Talk CeBIT 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business

Mehr

Wachstumsförderung mit CRM

Wachstumsförderung mit CRM Wachstumsförderung mit CRM Computerwoche CRM Initiative Feb. 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, Mitglied im CRM-Expertenrat und Research Advisor am Institut für Business Intelligence Wachstumsförderung

Mehr

Das Zettabyte. CeBIT 2011. Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor

Das Zettabyte. CeBIT 2011. Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor Das Zettabyte CeBIT 2011 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor Das Zetabyte: analytische Datenbanken Die Datenflut. Analytische Datenbanken: Was ist neu? Analytische Datenbanken:

Mehr

Themeneinführung. Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business Intelligence

Themeneinführung. Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business Intelligence Themeneinführung Zukunftswerkstatt IT, Workshop Lüneburg, Mai 2007 www.alternus.de Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business Intelligence

Mehr

Die Rolle von Stammdaten-Management in einer SOA

Die Rolle von Stammdaten-Management in einer SOA Die Rolle von Stammdaten-Management in einer SOA Frankfurt, Sept. 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business Intelligence Rolle

Mehr

Unternehmen agil gestalten und die Geschäftsprozesse industrialisieren

Unternehmen agil gestalten und die Geschäftsprozesse industrialisieren Unternehmen agil gestalten und die Geschäftsprozesse industrialisieren Oracle Fusion Middleware Event Dezember 2008 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor

Mehr

Rolle des Stammdatenmanagements in einer SOA

Rolle des Stammdatenmanagements in einer SOA Rolle des Stammdatenmanagements in einer SOA Forum Stammdatenmanagement, November 2006 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business

Mehr

Customer Golden Record

Customer Golden Record Customer Golden Record Otto Neuer, Senior VP Global Sales Seite Agenda 1 Zurück zum Tante Emma Prinzip? 2 Bad 10 Top 10 Probleme mit Kundendaten 3 Customer Golden Record 4 360 Kundensicht die Benefits

Mehr

Agile Business Services mit Business Mashups

Agile Business Services mit Business Mashups Agile Business mit Business Mashups München, Feb. 2009 Dr. Wolfgang Martin unabhängiger Analyst und ibond Partner Agile Business Verschlankung der IT: Industrialisierte Software- Produktion Jenseits von

Mehr

SOA-enabled Business Intelligence

SOA-enabled Business Intelligence SOA-enabled Business Intelligence 5. IIR Forum BI, Mainz, Sept. 2006 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business Intelligence Agilität

Mehr

Next Generation BI/CRM

Next Generation BI/CRM Next Generation BI/CRM Altran IT Praxistage BI 2006 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business Intelligence Next Generation BI/CRM

Mehr

BI im Zeitalter von Big Data Innovation durch Location Intelligence IBM Cognos/geoXtend-Event, Frankfurt/M, Mai 2012

BI im Zeitalter von Big Data Innovation durch Location Intelligence IBM Cognos/geoXtend-Event, Frankfurt/M, Mai 2012 BI im Zeitalter von Big Data Innovation durch Location Intelligence IBM Cognos/geoXtend-Event, Frankfurt/M, Mai 2012 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor Big Data und

Mehr

Master Data Management als Basis für eine Enterprise SOA Strategie

Master Data Management als Basis für eine Enterprise SOA Strategie Master Data Management als Basis für eine Enterprise SOA Strategie Executive Round Table MDM, Wien, Februar 2008 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor

Mehr

Performance Management und Analytik 2011

Performance Management und Analytik 2011 Performance Management und Analytik 2011 Status Quo und Trends Actuate Roadshow, Februar 2011 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor Performance Management und Analytik

Mehr

Webinar: Mit TIBCO Spotfire wird Business Intelligence jetzt kollaborativ, mobil und social

Webinar: Mit TIBCO Spotfire wird Business Intelligence jetzt kollaborativ, mobil und social Webinar: Mit TIBCO Spotfire wird Business Intelligence jetzt kollaborativ, mobil und social Mit TIBCO Spotfire können nun Geschäftsanwender jederzeit und überall ihre Analytics-Anwendungen selbst entwickeln,

Mehr

Business Process Management Geschäftstransformation und -optimierung

Business Process Management Geschäftstransformation und -optimierung Business Process Management Geschäftstransformation und -optimierung BEA Roadshow Jan/Feb 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für

Mehr

Standortbestimmung: Business Integration trifft SOA

Standortbestimmung: Business Integration trifft SOA Standortbestimmung: Business Integration trifft SOA SOA & Business Integration, Zürich 2006 Dr. Wolfgang Martin unabhängiger Analyst ibond Partner Business Integration trifft SOA Prozesse und Services:

Mehr

Die Rolle des Stammdatenmanagements im digitalen Unternehmen

Die Rolle des Stammdatenmanagements im digitalen Unternehmen Dr. Wolfgang Martin Analyst und Mitglied im Boulder BI Brain Trust Die Rolle des Stammdatenmanagements im digitalen Unternehmen Frankfurt, April 2015 Die Digitalisierung der Welt Nach der Globalisierung

Mehr

Mobile BI and the Cloud

Mobile BI and the Cloud Mobile BI and the Cloud CeBIT 2011 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor Mobile BI and the Cloud Evolution von Business Intelligence Cloud Computing: auf das Cloud-Modell

Mehr

Mehr Zeit für das Wesentliche Business Process Management

Mehr Zeit für das Wesentliche Business Process Management Mehr Zeit für das Wesentliche Business Process Management d.forum, Münster im Mai 2009 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor Business Process Management Unternehmen und

Mehr

Business Intelligence Governance

Business Intelligence Governance Business Intelligence Governance von der Vision zur Realität im Unternehmensalltag Webinar September 2011 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor Das intelligente Unternehmen

Mehr

Customer Intelligence 2008

Customer Intelligence 2008 Customer Intelligence 2008 Status Quo und Trends im deutschsprachigen Markt Ergebnisse einer Marktbefragung durch 2009 Institut für Business Intelligence der Steinbeis Hochschule Berlin Copyright Dieser

Mehr

Zukunftsträchtige Potentiale: Predictive Analysis mit SAP HANA & SAP BO

Zukunftsträchtige Potentiale: Predictive Analysis mit SAP HANA & SAP BO innovation@work Zukunftsträchtige Potentiale: Predictive Analysis mit SAP HANA & SAP BO thinkbetter AG Florian Moosmann 8. Mai 2013 1 Agenda Prädiktive Analyse Begriffsdefinition Herausforderungen Schwerpunktbereiche

Mehr

Wird BIG DATA die Welt verändern?

Wird BIG DATA die Welt verändern? Wird BIG DATA die Welt verändern? Frankfurt, Juni 2013 Dr. Wolfgang Martin Analyst und Mitglied im Boulder BI Brain Trust Big Data Entmythisierung von Big Data. Was man über Big Data wissen sollte. Wie

Mehr

Planung und Effizienz durch optimale Datenqualität sicherstellen Frankfurt, März 2013

Planung und Effizienz durch optimale Datenqualität sicherstellen Frankfurt, März 2013 Planung und Effizienz durch optimale Datenqualität sicherstellen Frankfurt, März 2013 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor Immer wieder: Datenqualität Begann es 1805?

Mehr

Maximieren Sie Ihr Informations-Kapital

Maximieren Sie Ihr Informations-Kapital Maximieren Sie Ihr Informations-Kapital Zürich, Mai 2014 Dr. Wolfgang Martin Analyst, Mitglied im Boulder BI Brain Trust Maximieren des Informations-Kapitals Die Digitalisierung der Welt: Wandel durch

Mehr

10 Jahre Stammdaten-Management-Forum: Rückblick, Ausblick und Trends

10 Jahre Stammdaten-Management-Forum: Rückblick, Ausblick und Trends 10 Jahre Stammdaten-Management-Forum: Rückblick, Ausblick und Trends Dr. Wolfgang Martin Analyst und Mitglied im Boulder BI Brain Trust Köln, Juni 2015 10 Jahre Stammdatenmanagement Forum Stammdaten-Management

Mehr

Customer Engagement Management im digitalen Unternehmen

Customer Engagement Management im digitalen Unternehmen Customer Engagement Management im digitalen Unternehmen Frankfurt, April 2015 Dr. Wolfgang Martin Analyst, Mitglied im Boulder BI Brain Trust und im CRM Expertenrat Die Digitalisierung der Welt Nach der

Mehr

Performance Management und Analytik

Performance Management und Analytik Performance Management und Analytik Status Quo und Trends arc planet 2011 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor Performance Management und Analytik Industrialisierung,

Mehr

SOA Check 2009 Ergebnisse einer empirischen Studie

SOA Check 2009 Ergebnisse einer empirischen Studie SOA Check 2009 Ergebnisse einer empirischen Studie Dr. Wolfgang Martin Analyst Dipl.-Wirtsch.-Ing. Julian Eckert Stellv. Leiter Forschungsgruppe IT-Architekturen, FG Multimedia Kommunikation, Technische

Mehr

TNS EX A MINE BehaviourForecast Predictive Analytics for CRM. TNS Infratest Applied Marketing Science

TNS EX A MINE BehaviourForecast Predictive Analytics for CRM. TNS Infratest Applied Marketing Science TNS EX A MINE BehaviourForecast Predictive Analytics for CRM 1 TNS BehaviourForecast Warum BehaviourForecast für Sie interessant ist Das Konzept des Analytischen Customer Relationship Managements (acrm)

Mehr

Was ist Analyse? Hannover, CeBIT 2014 Patrick Keller

Was ist Analyse? Hannover, CeBIT 2014 Patrick Keller Was ist? Hannover, CeBIT 2014 Patrick Keller Business Application Research Center Historie 1994: Beginn der Untersuchung von Business-Intelligence-Software am Lehrstuhl Wirtschaftsinformatik der Universität

Mehr

2. Microsoft Innovationstag Nord Integrierte Lösungen in der Öffentlichen Verwaltung

2. Microsoft Innovationstag Nord Integrierte Lösungen in der Öffentlichen Verwaltung 2. Microsoft Innovationstag Nord Integrierte Lösungen in der Öffentlichen Verwaltung Reporting, Analyse und Data Mining André Henkel, initions AG 22. und 23. Oktober 2013 in Hamburg

Mehr

Lars Priebe Senior Systemberater. ORACLE Deutschland GmbH

Lars Priebe Senior Systemberater. ORACLE Deutschland GmbH Lars Priebe Senior Systemberater ORACLE Deutschland GmbH Data Mining als Anwendung des Data Warehouse Konzepte und Beispiele Agenda Data Warehouse Konzept und Data Mining Data Mining Prozesse Anwendungs-Beispiele

Mehr

Integriertes Marketingmanagement 2013

Integriertes Marketingmanagement 2013 Integriertes Marketingmanagement 2013 Schneller sehen, verstehen und entscheiden Dr. Andreas Becks Senior Business Architect SAS Deutschland GmbH Agenda Integriertes Marketingmanagement 2013 Die neue Bank

Mehr

Prozess- und Datenmanagement Kein Prozess ohne Daten

Prozess- und Datenmanagement Kein Prozess ohne Daten Prozess- und Datenmanagement Kein Prozess ohne Daten Frankfurt, Juni 2013 Dr. Wolfgang Martin Analyst und Mitglied im Boulder BI Brain Trust Prozess- und Datenmanagement Erfolgreiche Unternehmen sind Prozessorientiert.

Mehr

SAP Customer Engagement Intelligence - Kundenanalysen der nächsten Generation

SAP Customer Engagement Intelligence - Kundenanalysen der nächsten Generation SAP Customer Engagement Intelligence - Kundenanalysen der nächsten Generation Alexander Schroeter, Head of Outbound PM MEE, CRM & Commerce, SAP AG Regensdorf, November 19, 2013 SAP Customer Engagement

Mehr

Information Governance die unterschätzte Unternehmensdisziplin IBM Inside 2010, Okt. 2010

Information Governance die unterschätzte Unternehmensdisziplin IBM Inside 2010, Okt. 2010 Information Governance die unterschätzte Unternehmensdisziplin IBM Inside 2010, Okt. 2010 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor Information Governance Information Management

Mehr

SAP HANA eine Plattform für innovative Anwendungen

SAP HANA eine Plattform für innovative Anwendungen SAP HANA eine Plattform für innovative Anwendungen Top Intelligence: Big Data & SAP HANA Zürich, Frankfurt, Hamburg, München, Mülheim/R Februar 2014 Dr. Wolfgang Martin Analyst und Mitglied im Boulder

Mehr

Capture Enabled BPM mobile und agile Prozesse

Capture Enabled BPM mobile und agile Prozesse Capture Enabled BPM mobile und agile Prozesse Frankfurt/M, September 2012 Dr. Wolfgang Martin unabhängiger Analyst Capture Enabled BPM BPM: Definitionen Prozess und Prozess-Infrastruktur Performance Management

Mehr

connect and get connected Wachstum durch CRM dank neuen Kunden

connect and get connected Wachstum durch CRM dank neuen Kunden connect and get connected Wachstum durch CRM dank neuen Kunden Swiss CRM Forum 2011 rbc Solutions AG, General Wille-Strasse 144, CH-8706 Meilen welcome@rbc.ch, www.rbc.ch, +41 44 925 36 36 Agenda Einleitung

Mehr

Kundenbindung und Neukundengewinnung im Vertriebskanal Selbstbedienung

Kundenbindung und Neukundengewinnung im Vertriebskanal Selbstbedienung ibi research Seite 1 In Kooperation mit Kundenbindung und Neukundengewinnung g im Vertriebskanal Selbstbedienung Status quo, Potenziale und innovative Konzepte bei Banken und Sparkassen Management Summary

Mehr

Wo andere ins Stocken geraten, finden wir die richtige Lösung für Sie.

Wo andere ins Stocken geraten, finden wir die richtige Lösung für Sie. Wo andere ins Stocken geraten, finden wir die richtige Lösung für Sie. best-reactions GmbH Hirschberger Straße 33 D 90559 Burgthann Alle Rechte vorbehalten HRB 23679, Amtsgericht Nürnberg Geschäftsführer

Mehr

DISCOVER BIG DATA & PREDICTIVE ANALYTICS DISCOVER INSIGHTS

DISCOVER BIG DATA & PREDICTIVE ANALYTICS DISCOVER INSIGHTS BIG DATA & PREDICTIVE ANALYTICS BIG DATA & PREDICTIVE ANALYTICS Turn communication into usable data. In einer zunehmend vernetzten, digitalen Service-Ökonomie müssen Sie die Wünsche Ihrer Kunden laufend

Mehr

Business Mashups. Dr. Wolfgang Martin unabhängiger Analyst und ibond Partner. Innovationspotenziale und Business-Nutzen durch neue Technologien

Business Mashups. Dr. Wolfgang Martin unabhängiger Analyst und ibond Partner. Innovationspotenziale und Business-Nutzen durch neue Technologien Business Mashups Innovationspotenziale und Business-Nutzen durch neue Technologien Böblingen, Nov. 2009 Dr. Wolfgang Martin unabhängiger Analyst und ibond Partner Business Mashups Web 2.0 und Enterprise

Mehr

CRM Customer Relationship Management. Dipl.-Psych. Anja Krol

CRM Customer Relationship Management. Dipl.-Psych. Anja Krol CRM Customer Relationship Management Gliederung Entwicklung und Einführung von Bezugspunkte und CRM - Systeme Veränderte Rahmenbedingungen Entwicklung CRM - Systeme» Deregulierung verstärkt internationalen

Mehr

BI Konsolidierung: Anspruch & Wirklichkeit. Jacqueline Bloemen. in Kooperation mit

BI Konsolidierung: Anspruch & Wirklichkeit. Jacqueline Bloemen. in Kooperation mit BI Konsolidierung: Anspruch & Wirklichkeit Jacqueline Bloemen in Kooperation mit Agenda: Anspruch BI Konsolidierung Treiber Was sind die aktuellen Treiber für ein Konsolidierungsvorhaben? Kimball vs. Inmon

Mehr

Trends in der IT-Dienstleistung

Trends in der IT-Dienstleistung Trends in der IT-Dienstleistung Dr. Kyrill Meyer Forum IT-Dienstleisterkreis Chemnitz 16. September 2009 Kurzvorstellung Die Professur (BIS) besteht am der Universität Leipzig seit dem Wintersemester 2000/2001

Mehr

Data Mining - Marketing-Schlagwort oder ernstzunehmende Innovation?

Data Mining - Marketing-Schlagwort oder ernstzunehmende Innovation? 1. Konferenz der A Benutzer KFE in Forschung und Entwicklung Data Mining - Marketing-chlagwort oder ernstzunehmende Innovation? Hans-Peter Höschel,, Heidelberg 1. Konferenz der A Benutzer KFE in Forschung

Mehr

Aktuelle Trends im CRM

Aktuelle Trends im CRM . CRM-Symposium.. Aktuelle Trends im CRM Prof. Dr. Klaus D. Wilde Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt. &. Generation KM ext Best X Aktionsorientiertes

Mehr

Mehr Wissen über Kunden und Leistungen Daten und Prozesse verbinden CeBIT, Hannover, 10.03.2014. Martin Böhn, Head of CRM, Senior Analyst

Mehr Wissen über Kunden und Leistungen Daten und Prozesse verbinden CeBIT, Hannover, 10.03.2014. Martin Böhn, Head of CRM, Senior Analyst Mehr Wissen über Kunden und Leistungen Daten und Prozesse verbinden CeBIT, Hannover, 10.03.2014 Martin Böhn, Head of CRM, Senior Analyst CRM in der heutigen Praxis: Kampf Vor-Ort- Termine Prospekte, Beispiele

Mehr

Technologischen Rahmenbedingungen und Werkzeuge für eine wertschöpfende Controller-Rolle

Technologischen Rahmenbedingungen und Werkzeuge für eine wertschöpfende Controller-Rolle Technologischen Rahmenbedingungen und Werkzeuge für eine wertschöpfende Controller-Rolle 40. Congress der Controller, Themenzentrum C, München Steffen Vierkorn, Geschäftsführer Qunis GmbH, Neubeuern Die

Mehr

Business Analytics in der Big Data-Welt

Business Analytics in der Big Data-Welt Business Analytics in der Big Data-Welt Frankfurt, Juni 2014 Dr. Wolfgang Martin Analyst und Mitglied im Boulder BI Brain Trust Big Data-Analytik "The way I look at big data analytics is it's not a technology,

Mehr

BIG DATA Impulse für ein neues Denken!

BIG DATA Impulse für ein neues Denken! BIG DATA Impulse für ein neues Denken! Wien, Januar 2014 Dr. Wolfgang Martin Analyst und Mitglied im Boulder BI Brain Trust The Age of Analytics In the Age of Analytics, as products and services become

Mehr

Mehrwerte schaffen durch den Einsatz von Business Intelligence

Mehrwerte schaffen durch den Einsatz von Business Intelligence Mehrwerte schaffen durch den Einsatz von Business Intelligence 1 Menschen beraten Menschen beraten BTC zeigt Wege auf - Sie entscheiden BTC zeigt Wege auf - Sie entscheiden Martin Donauer BTC Business

Mehr

Worum geht es beim CRM? Geben Sie den Inhalt des nachstehenden Textes mit eigenen Worten wieder.

Worum geht es beim CRM? Geben Sie den Inhalt des nachstehenden Textes mit eigenen Worten wieder. Präsenzübung Service 2.1. CRM Customer-Relationship Management a) Anliegen des CRM Worum geht es beim CRM? Geben Sie den Inhalt des nachstehenden Textes mit eigenen Worten wieder. CRM, auch Beziehungsmanagement

Mehr

Herausforderungen im Stammdaten-Management meistern: Data Governance

Herausforderungen im Stammdaten-Management meistern: Data Governance Herausforderungen im Stammdaten-Management meistern: Data Governance Bad Homburg Ts., Okt. 2009 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor Data Governance Balance zwischen

Mehr

Big Data: Nutzen und Anwendungsszenarien. CeBIT 2014 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC

Big Data: Nutzen und Anwendungsszenarien. CeBIT 2014 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC Big Data: Nutzen und Anwendungsszenarien CeBIT 2014 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC Big Data steht für den unaufhaltsamen Trend, dass immer mehr Daten in Unternehmen anfallen und von

Mehr

Effiziente Geschäftsprozesse durch Datenqualitäts-Initiativen und flexible Datenintegration Uniserv Innovative, Mai 2011

Effiziente Geschäftsprozesse durch Datenqualitäts-Initiativen und flexible Datenintegration Uniserv Innovative, Mai 2011 Effiziente Geschäftsprozesse durch Datenqualitäts-Initiativen und flexible Datenintegration Uniserv Innovative, Mai 2011 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor Immer wieder:

Mehr

Online-Kampagnen richtig gestalten

Online-Kampagnen richtig gestalten Online-Kampagnen richtig gestalten Von der Konzeption bis zur Auswertung Zürich 25. März 2010 Manfred Bacher, Ueli Preisig Unternehmensportrait Unic auf einen Blick Unternehmen 1996 in Bern als Spin-off

Mehr

Richtige und schnelle Entscheidungen trotz sich änderner Anforderungen mit Microsoft Dynamics AX und Microsoft SQL Server Reporting Services

Richtige und schnelle Entscheidungen trotz sich änderner Anforderungen mit Microsoft Dynamics AX und Microsoft SQL Server Reporting Services Launch Microsoft Dynamics AX 4.0 Richtige und schnelle Entscheidungen trotz sich änderner Anforderungen mit Microsoft Dynamics AX und Microsoft SQL Server Reporting Services Sonia Al-Kass Partner Technical

Mehr

Menschen entscheiden über Geschäftserfolg

Menschen entscheiden über Geschäftserfolg 1C01 Die Microsoft Business Intelligence- Plattform: SQL Server 2005, das 2007 Office System und Office Business Applications Steffen Krause Technologieberater Microsoft Deutschland GmbH http://blogs.technet.com/steffenk

Mehr

Big Data Vom Hype zum Geschäftsnutzen

Big Data Vom Hype zum Geschäftsnutzen Big Data Vom Hype zum Geschäftsnutzen IBM IM Forum, Berlin, 16.04.2013 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC Hype 15.04.2013 BARC 2013 2 1 Interesse an Big Data Nature 09-2008 Economist 03-2010

Mehr

Leistung schafft Vertrauen

Leistung schafft Vertrauen SOA Hintergrund und Praxis visionäre Praxis oder praxisnahe Vision Toni Gasser Integration Services 27. Oktober 2010 Leistung schafft Vertrauen Private Banking Investment Banking Asset Management Seite

Mehr

CRM von Luxusmarken. Zusammenfassung der Studienergebnisse. Juli 2010. Eine empirische Studie deutscher Luxusmarken

CRM von Luxusmarken. Zusammenfassung der Studienergebnisse. Juli 2010. Eine empirische Studie deutscher Luxusmarken CRM von Luxusmarken Eine empirische Studie deutscher Luxusmarken Zusammenfassung der Studienergebnisse Juli 2010 Inhalt 1 Management Summary 2 Zielsetzung und Studiendesign 3 Studienergebnisse 4 Handlungsempfehlungen

Mehr

Unternehmen und IT im Wandel: Mit datengetriebenen Innovationen zum Digital Enterprise

Unternehmen und IT im Wandel: Mit datengetriebenen Innovationen zum Digital Enterprise Unternehmen und IT im Wandel: Mit datengetriebenen Innovationen zum Digital Enterprise Software AG Innovation Day 2014 Bonn, 2.7.2014 Dr. Carsten Bange, Geschäftsführer Business Application Research Center

Mehr

Summary... 4. Keywords... 4. Granularität der Daten... 5. Mit Vorverdichtung hochaggregierte Daten bereithalten... 6

Summary... 4. Keywords... 4. Granularität der Daten... 5. Mit Vorverdichtung hochaggregierte Daten bereithalten... 6 Inhaltsverzeichnis Summary... 4 Keywords... 4 Granularität der Daten... 5 Mit Vorverdichtung hochaggregierte Daten bereithalten... 6 Partitionierung der Datenbestände... 7 Vergrößerter Aktionsradius von

Mehr

Customer Relationship Management CRM

Customer Relationship Management CRM Customer Relationship Management CRM 1.1 Zielsetzung von CRM...2 1.2 Komponenten einer CRM-Lösung...4 1.2.1 Aufgabenbereiche eines CRM-Systems...4 1.2.2 Analytisches CRM...7 1.2.3 Operatives CRM...7 1.2.4

Mehr

Erfolgsdruck und strategischer Verantwortung von Prof. Dr. Peter Winkelmann } 9

Erfolgsdruck und strategischer Verantwortung von Prof. Dr. Peter Winkelmann } 9 Vorwort von Kurt Sibold 1 Was ist CRM? Universität«- ^ bibliothek Mannheim 100 8 1.1 Was ist CRM? Ist CRM ein neues Wundermittel? von Martin Hubschneider 1 2 1.2 Der Nutzen von CRM: CRM macht den Mittelstand

Mehr

Business Intelligence Center of Excellence

Business Intelligence Center of Excellence Center of Excellence Eine Businessinitiative von Systematika und Kybeidos Werner Bundschuh Was ist das? In der Praxis versteht man in den meisten Fällen unter die Automatisierung des Berichtswesens (Reporting).

Mehr

Big Data: Definition, Einführung und Live Democase [C1] Arne Weitzel Uetliberg, 16.09.2014 www.boak.ch

Big Data: Definition, Einführung und Live Democase [C1] Arne Weitzel Uetliberg, 16.09.2014 www.boak.ch Big Data: Definition, Einführung und Live Democase [C1] Arne Weitzel Uetliberg, 16.09.2014 www.boak.ch Unstrukturierte Daten spielen eine immer bedeutender Rolle in Big Data-Projekten. Zunächst gilt es

Mehr

BARC-Studie Data Warehousing und Datenintegration

BARC-Studie Data Warehousing und Datenintegration Ergebnisse der BARC-Studie Data Warehouse Plattformen Dr. Carsten Bange BARC-Studie Data Warehousing und Datenintegration Data-Warehouse -Plattformen und Datenintegrationswerkzeuge im direkten Vergleich

Mehr

Kundendatenmanagement im Wandel der Zeit Big Data, Social, Cloud, Mobile und wie diese Themen Kundendatenmanagement weiterentwickeln

Kundendatenmanagement im Wandel der Zeit Big Data, Social, Cloud, Mobile und wie diese Themen Kundendatenmanagement weiterentwickeln Kundendatenmanagement im Wandel der Zeit Big Data, Social, Cloud, Mobile und wie diese Themen Kundendatenmanagement weiterentwickeln Dr. Wolfgang Martin Analyst und Mitglied im CRM Expertenrat und im Boulder

Mehr

Prognosen via Datenanalyse Predictive Analytics: Darauf müssen Unternehmen achten

Prognosen via Datenanalyse Predictive Analytics: Darauf müssen Unternehmen achten Prognosen via Datenanalyse Predictive Analytics: Darauf müssen Unternehmen achten von Jürgen Mauerer Foto: Avantum Consult AG Seite 1 von 21 Inhalt Mehrwert aufzeigen nach Analyse des Geschäftsmodells...

Mehr

Praktisches Beispiel 02.03.2008

Praktisches Beispiel 02.03.2008 Agenda CRM-Philosophie Warum CRM? Chancen und Nutzen einer CRM Lösung Das CRMCoach 4 Phasen Modell CRM Teilbereiche und Architektur Einführung einer CRM Lösung CRM-Lösungen und der Markt Zusammenfassung

Mehr

Business Intelligence Mehr Wissen und Transparenz für smartes Unternehmens- Management NOW YOU KNOW [ONTOS TM WHITE PAPER SERIES]

Business Intelligence Mehr Wissen und Transparenz für smartes Unternehmens- Management NOW YOU KNOW [ONTOS TM WHITE PAPER SERIES] NOW YOU KNOW [ SERIES] Business Intelligence Mehr Wissen und Transparenz für smartes Unternehmens- Management [YVES BRENNWALD, ONTOS INTERNATIONAL AG] 001 Potential ontologiebasierter Wissens- Lösungen

Mehr

Big Data Plattformen für polystrukturierte Daten neue Chancen und Herausforderungen

Big Data Plattformen für polystrukturierte Daten neue Chancen und Herausforderungen Big Data Plattformen für polystrukturierte Daten neue Chancen und Herausforderungen Oracle DWH-Konferenz 21. März 2012 Dr. Carsten Bange Gründer & Geschäftsführer BARC Big Data bietet Methoden und Technologien

Mehr

Schon heute wissen, wie sich Ihre Kunden morgen entscheiden Szenarien für Predictive Analytics in der Versicherungsindustrie

Schon heute wissen, wie sich Ihre Kunden morgen entscheiden Szenarien für Predictive Analytics in der Versicherungsindustrie 18. März 2010, Allianz Arena München Schon heute wissen, wie sich Ihre Kunden morgen entscheiden Szenarien für Predictive Analytics in der Versicherungsindustrie Matthias Kraus SPSS, an IBM Company Solution

Mehr

Apteco GmbH Readiness Check. Sind Sie bereit für Marketing Automation? Apteco GmbH 069/2566 9700 info@apteco.de www.apteco.de

Apteco GmbH Readiness Check. Sind Sie bereit für Marketing Automation? Apteco GmbH 069/2566 9700 info@apteco.de www.apteco.de Apteco GmbH Readiness Check Sind Sie bereit für Marketing Automation? Apteco GmbH 069/2566 9700 info@apteco.de www.apteco.de Readiness Check: Sind Sie bereit für Marketing Automation? Marketing Automation

Mehr

Datawarehouse Architekturen. Einheitliche Unternehmenssicht

Datawarehouse Architekturen. Einheitliche Unternehmenssicht Datawarehouse Architekturen Einheitliche Unternehmenssicht Was ist Datawarehousing? Welches sind die Key Words? Was bedeuten sie? DATA PROFILING STAGING AREA OWB ETL OMB*PLUS SAS DI DATA WAREHOUSE DATA

Mehr

Webinar: Sales Productivity in Microsoft Dynamics CRM

Webinar: Sales Productivity in Microsoft Dynamics CRM Webinar: Sales Productivity in Microsoft Dynamics CRM Emanuel Folle 2015 Agenda Vorstellung HSO Überblick Microsoft Dynamics CRM Demo: Sales Productivity in CRM Q & A 2 Copyright HSO Vorstellung HSO HSO

Mehr

Data/Information Quality Management

Data/Information Quality Management Data/Information Quality Management Seminar WI/Informationsmanagement im Sommersemester 2002 Markus Berberov, Roman Eder, Peter Gerstbach 11.6.2002 Inhalt! Daten und Datenqualität! Einführung und Definition!

Mehr

Vorhersagetechniken für zukünftiges Verhalten von Kunden

Vorhersagetechniken für zukünftiges Verhalten von Kunden IBM 360 Grad-Sicht auf den Kunden: Vorhersagetechniken für zukünftiges Verhalten von Kunden Sven Fessler, sven.fessler@de.ibm.com Solution Architect, IBM Germany Business Analytics & Optimization Das Spektrum

Mehr

The Cloud Consulting Company

The Cloud Consulting Company The Cloud Consulting Company The Cloud Consulting Company Unternehmen Daten & Fakten Anforderungsprofil Einstiegsmöglichkeiten Nefos ist die führende Salesforce.com Unternehmensberatung im deutschsprachigen

Mehr

PRODATIS CONSULTING AG. Folie 1

PRODATIS CONSULTING AG. Folie 1 Folie 1 Führend im Gartner Magic Quadranten für verteilte, interagierende SOA Projekte Oracle ist weltweit auf Rang 1 auf dem Markt der Enterprise Service Bus Suiten (ESB) für SOA Software 2010 26,3 %

Mehr

Schober Targeting System ecommerce

Schober Targeting System ecommerce Schober Targeting System ecommerce Crossmediale, systematische Marktbearbeitung Vom einzelnen Baustein bis zur Gesamtstrategie Modulare Lösungen sofort einsetzbar IST IHR INFORMATIONS- MANAGEMENT UP to

Mehr