Bei der SEPA-Basislastschrift können Zahlungsempfänger und Zahlungspflichtiger "Verbraucher" und/oder "Nichtverbraucher" sein!

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bei der SEPA-Basislastschrift können Zahlungsempfänger und Zahlungspflichtiger "Verbraucher" und/oder "Nichtverbraucher" sein!"

Transkript

1 Aufgabenliste für Kunden der Volksbank Bad Münder eg zur Nutzung der SEPA-Basislastschrift (bisher Lastschrift mit Einzugsermächtigung) Neu: - SEPA Direct Debit Core - Der nachfolgende Ablauf gibt einen Überblick zur Anwendung von SEPA-Basislastschrifteinzügen. Es zeigt sich ein umfangreicher Umstellungsaufwand. Daher empfehlen wir Ihnen, mit der Umstellung rechtzeitig zu beginnen. Während der Umstellungsphase kann das bisherige Einzugsermächtigungsverfahren weiter verwandt werden jedoch nur bis zum 31. Januar Spätestens am 1. Februar 2014 muss das neue SEPA-Basislastschriftverfahren zur Anwendung kommen. (Generell sollten Sie künftig Ihre Bankverbindung auf Ihren Rechnungen, relevanten Formularen, Zahlscheinen etc. zusätzlich mit IBAN und BIC angeben.) Sie benötigen eine eigene Gläubigeridentifikationsnummer (Creditor Identifier / CI)! Die Beantragung nehmen Sie über die Deutsche Bundesbank " vor. Bitte teilen Sie uns, Ihrer Hausbank, die Gläubiger-ID mit. Sie treffen mit uns eine neue Lastschriftinkassovereinbarung "Vereinbarung über den Einzug von Forderungen durch Lastschriften". Dies ist die rechtliche Voraussetzung für SEPA-Lastschrifteinzüge zwischen Ihnen und uns. Bei der SEPA-Basislastschrift können Zahlungsempfänger und Zahlungspflichtiger "Verbraucher" und/oder "Nichtverbraucher" sein! Sie benötigen IBAN und BIC des Zahlungspflichtigen! Die Verwendung von IBAN und BIC sind im SEPA-Zahlungsverkehr zwingend notwendig. - Lassen Sie sich IBAN und BIC von Ihren Kunden geben. - Ist Ihr Kunde gleichzeitig Kunde der Volksbank Bad Münder eg und ist Ihnen die bisherige Kontonummer bereits bekannt, können Sie über unsere Internetseite " -->"Firmenkunden" -->"Zahlungsverkehr" -->"SEPA" -->"Zum IBAN-Rechner" die IBAN ermitteln. - Ist Ihr Kunde bei einem anderen Institut und ist Ihnen die bisherige Kontonummer bereits bekannt, besteht die Möglichkeit, über unsere Internetseite " -->"Firmenkunden" -->"Zahlungsverkehr" -->"SEPA" -->"Zum IBAN-Konverter" mit dem Download der kostenlosen Software die IBAN zu ermitteln. Für die Installation des Konverters benötigen Sie ein Kennwort. Dieses können Sie an gleicher Stelle unter -->"Kennwort anfragen" von uns abfordern. Bitte legen Sie die "Mandatsreferenz" Ihres Kunden (Zahlungspflichtigen) fest. Jedes Mandat muss mit einer von Ihnen frei wählbaren, max. 35-stelligen, alphanumerischen Mandatsreferenz versehen werden. Das kann die von Ihnen bereits angewendete Kunden-Nummer, Vertrags-Nummer, Mitglieds-Nummer etc. sein. In Verbindung von Gläubigeridentifikations- und Mandatsreferenznummer kann jedes Mandat eindeutig zugeordnet werden. Sie benötigen ein "SEPA-Basislastschrift-Mandat" Ihres Kunden (Zahlungspflichtigen)! Dieses Mandat ersetzt die bisherige Einzugsermächtigung. Unter Anderem werden hierfür die Gläubiger-ID und die Mandatsreferenz benötigt. Bestehende Einzugsermächtigungen brauchen nicht ersetzt zu werden. Mit den per geänderten Sonderbedingungen für den Lastschriftverkehr wurden diese SEPA-fähig umgewandelt. Das Datum der umgewandelten SEPA-Basislastschriftmandate, also der Altmandate, ist individuell von Ihnen festzulegen. Es kann zwischen dem und fünf Tage vor Fälligkeit der ersten SEPA-Basislastschrift liegen. Das Datum eines SEPA-Lastschriftmandats ist Inhalt einer SEPA-Lastschrift. Der Fomularsatz ist zweiteilig: - Ausfertigung für den Zahlungsempfänger - Ausfertigung für den Zahlungspflichtigen Die Bank des Zahlungspflichtigen erhält keine Ausfertigung.

2 Sie benötigen eine SEPA-fähige Software, die das einheitliche SEPA-Datenformat auf XML-Basis verarbeiten kann! Sofern Sie das von uns angebotene Programm "VR-Networld" in der aktuellen Version verwenden, besteht für Sie derzeit kein Handlungsbedarf. Sofern Sie ein anderes Programm im Einsatz haben wenden Sie sich bitte an Ihren Software-Anbieter. Die Einreichung von SEPA-Lastschriften erfolgt ausschließlich elektronisch keine papierhaften Belege! Hinweis: Jeder Dateisatz darf nur einheitliche Lastschriften mit jeweils gleichen Fälligkeiten beinhalten. Ein vermischter Dateisatz wird abgewiesen. Informieren Sie Ihren Kunden (Zahlungspflichtigen) rechtzeitig über den erstmaligen SEPA-Lastschrifteinzug! "Pre-Notification" Bei erstmaliger Anwendung des SEPA-Basislastschrift-Verfahrens sind Sie verpflichtet, Ihrem Kunden, dem Zahlungspflichtigen, eine Vorabinformation bzw. die Pre-Notification zuzustellen. Diese Information muss 14 Tage vor Fälligkeit erfolgen, über individuelle Vereinbarungen sind andere Regelungen möglich. Bei Folgelastschriften entfällt die Pre-Notification. Bei geändertem Betrag und/oder Fälligkeitsrhythmus ist wiederum eine Pre-Notifikation notwendig. Inhalt der Pre-Notifikation (Vorabinformation bei erstmaligem SEPA-Lastschrifteinzug). Wechsel des Verfahrens, Gläubiger-ID des Zahlungsempfängers, Mandatsreferenz des Zahlungspflichtigen, Datum und Höhe des ersten Lastschrifteinzuges unter SEPA. (Wird ohnehin eine Rechnung erstellt, kann diese SEPA-fähig ergänzt werden.) Unterscheiden Sie Ihre Lastschrifteinreichungen nach Erstmaliger-, Folge- oder Einmal-Lastschrift. Diese Kennzeichnung ist gemäß den Lastschriftbedingungen im jeweiligen Zahlungsverkehrsprogramm erforderlich. (Eine erstmalige Lastschrift wird im weiteren Verlauf zu einer Folgelastschrift.) Reichen Sie die Ihre SEPA-Basislastschrift-Einzüge rechtzeitig ein: - Frühestens 14 Kalendertage vor Fälligkeitstermin - Spätestens 4 bzw. 7 Geschäftstage von Lastschriftfälligkeit Reichen Sie die SEPA-Basislastschriften frühestens 14 Kalendertage vor Fälligkeitstermin ein, jedoch spätestens 7 Geschäftstage vor Lastschriftfälligkeit bei Erst- und Einmallastschriften und spätestens 4 Geschäftstage vor Lastschriftfälligkeit bei Folgelastschriften. Der Einzug der fälligen Beträge erfolgt dann zu den von Ihnen angegebenen Fälligkeitsterminen. Liegt uns die Zahlungsverkehrsdatei erst später vor, müssen wir die Zahlungen zurückweisen. Die Buchungen der Lastschriften auf der Zahler- und auf der Empfängerseite erfolgen gleichzeitig am Fälligkeitstag mit Wertstellung der Fälligkeit. Am vorgegebenen Fälligkeitstag erhält der Lastschrifteinreicher seine Gutschrift. Gleichzeitig wird der Zahler belastet. Die Buchungen erfolgen auf beiden Seiten mit Wertstellung der Fälligkeit. Widerspruchsfrist des Zahlungspflichtigen bei der SEPA-Basislastschrift Innerhalb von 8 Wochen seit Belastung (gilt seit dem auch für Lastschriften im Einzugsermächtigungsverfahren). Innerhalb von 13 Monaten bei "nicht autorisierten" Lastschriften. z.b. - Es gibt kein Mandat / Einzugsermächtigung - Dem Mandat oder der Einzugsermächtigung wurde vor der Belastung widersprochen. Achtung: Nachweis muss erbracht werden Nach 13 Monaten gibt es keine Rückgabemöglichkeit mehr. Die Gültigkeit der Mandate ist zu überwachen! Wird ein erteiltes Lastschriftmandat länger als 36 Monate nicht genutzt, so ist das Mandat verfallen und es muss ein neues gestellt werden. Bei grenzüberschreitenden Zahlungen sind die Meldepflichten gem. Außenwirtschaftsgesetz zu beachten! Auch SEPA-Lastschriften ab einem Betrag von EUR unterliegen ggf. der Meldepflicht nach der Außenwirtschaftsverordnung (AWV), die Meldung erfolgt für meldepflichtige Zahlungen per Vordruck Z4. Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die kostenlose Hotline der Deutschen Bundesbank:

3 Aufgabenliste Aktivität SEPA-Basislastschrift (..) evtl Aktivitäten SEPA-Verantwortlichen festgelegt Empfohlen wurde festgelegt muss noch festgelegt werden Erledigt am: Beantragung einer Gläubigeridentifikationsnummer bei der Deutschen liegt vor Bundesbank muss noch beantragt werden Erledigt am: Abschluss einer Inkassovereinbarung mit der Hausbank muss noch abgeschlossen werden erledigt Erledigt am: Überprüfung der Zahlungssoftware und der Finanzbuchhaltung auf SE- erledigt PA-Fähigkeit wird angepasst Erledigt am: Einholung eines SEPA-Basislastschriftmandates bei Neugeschäft unter SEPA / Bestehende Einzugsermächtigungen brauchen nicht ersetzt werden. (evtl. Kombi-Mandat) Erstellung einer eindeutigen Mandatsreferenznummer (max. 35stellig alphanumerisch) Besorgung IBAN und BIC des Zahlungspflichtigen (falls nicht im Mandat aufgeführt) Information über Lastschrifteinzug an den Zahlungspflichten (spätestens 14 Kalendertage vor Fälligkeit) Beachtung der Dateieinlieferungszeiten für SEPA-Lastschriften (zur Einhaltung des Fälligkeitstermins) Überwachung der Mandatsgültigkeit nach letzter Lastschriftnutzung (36 Monate) Organisation der Aufbewahrung der Originalmandate Erstellung Meldung nach Außenwirtschaftsgesetz (AWV) ab ,-- per Vordruck Z4 erledigt liegt vor Wichtig: Kopie des Mandats liegt der Bank des Zahlungspflichtigen vor! Erledigt am: bereits erstellt muss noch erstellt werden Erledigt am: bekannt wird angefordert Erledigt am: ist individuell vereinbart generell: frühestens 14 Tage vor Fälligkeit Erst- und Einmallastschriften spätestens 7 Bankarbeitstage Erledigt am: Folgelastschriften spätestens 4 Bankarbeitstage innerhalb der Gültigkeit muss neu ausgetauscht werden Erledigt am: ggf. notwendig Einzug ist nicht melderelevant Meldung erfolgt automatisch Erledigt am: Meldung muss noch vorgenommen werden

4

5 Aufgabenliste für Kunden der Volksbank Bad Münder eg zur Nutzung der SEPA-Firmenlastschrift (bisher Lastschrift mit Abbuchungsauftrag) Neu: - SEPA Direct Debit B2B - Der nachfolgende Ablauf gibt einen Überblick zur Anwendung von SEPA-Firmenlastschrifteinzügen. Es zeigt sich ein umfangreicher Umstellungsaufwand. Daher empfehlen wir Ihnen, mit der Umstellung rechtzeitig zu beginnen. Während der Umstellungsphase kann das bisherige Abbuchungsverfahren weiter verwandt werden jedoch nur bis zum 31. Januar Spätestens am 1. Februar 2014 muss das neue SEPA-Firmenlastschriftverfahren zur Anwendung kommen. (Generell sollten Sie künftig Ihre Bankverbindung auf Ihren Rechnungen, relevanten Formularen, Zahlscheinen etc. zusätzlich mit IBAN und BIC angeben.) Sie benötigen eine eigene Gläubigeridentifikationsnummer (Creditor Identifier / CI)! Die Beantragung nehmen Sie über die Deutsche Bundesbank vor. Bitte teilen Sie uns, Ihrer Hausbank, die Gläubiger-ID mit. Sie treffen mit uns eine neue Lastschriftinkassovereinbarung Vereinbarung über den Einzug von Forderungen durch Lastschriften. Dies ist die rechtliche Voraussetzung für SEPA-Lastschrifteinzüge zwischen Ihnen und uns. Bei der SEPA-Firmenlastschrift müssen Zahlungsempfänger und Zahlungspflichtiger Nichtverbraucher sein! Ist der Zahlungspflichtige ein Verbraucher, so kann die SEPA-Firmenlastschrift nicht angewandt werden. Für solche Fälle ist die SEPA-Basislastschrift vorgesehen. Sie benötigen IBAN und BIC des Zahlungspflichtigen! Die Verwendung von IBAN und BIC sind im SEPA-Zahlungsverkehr zwingend notwendig. - Lassen Sie sich IBAN und BIC von Ihren Kunden geben. - Ist Ihr Kunde gleichzeitig Kunde der Volksbank Bad Münder eg und ist Ihnen die bisherige Kontonummer bereits bekannt, können Sie über unsere Internetseite " -->"Firmenkunden" -->"Zahlungsverkehr" -->"SEPA" -->"Zum IBAN-Rechner" die IBAN ermitteln. - Ist Ihr Kunde bei einem anderen Institut und ist Ihnen die bisherige Kontonummer bereits bekannt, besteht die Möglichkeit, über unsere Internetseite " -->"Firmenkunden" -->"Zahlungsverkehr" -->"SEPA" -->"Zum IBAN-Konverter" mit dem Download der kostenlosen Software die IBAN zu ermitteln. Für die Installation des Konverters benötigen Sie ein Kennwort. Dieses können Sie an gleicher Stelle unter -->"Kennwort anfragen" von uns abfordern. Bitte legen Sie die Mandatsreferenz Ihres Kunden (Zahlungspflichtigen) fest! Jedes Mandat muss mit einer von Ihnen frei wählbaren, max. 35-stelligen, alphanumerischen Mandatsreferenz versehen werden. Das kann die von Ihnen bereits angewendete Kunden-Nummer, Vertrags-Nummer, Mitglieds-Nummer etc. sein. In Verbindung von Gläubigeridentifikations- und Mandatsreferenznummer kann jedes Mandat eindeutig zugeordnet werden. Sie benötigen ein neues SEPA-Firmenlastschrift-Mandat Ihres Kunden (Zahlungspflichtigen)! Hierfür werden u.a. Gläubiger-ID und Mandatsreferenz benötigt. Dieses Mandat ersetzt den bisherigen Abbuchungsauftrag. Bestehende Abbuchungsaufträge können nicht umgewandelt werden. Der Formularsatz ist dreiteilig: - Ausfertigung für den Zahlungsempfänger - Ausfertigung für den Zahlungspflichtigen - Ausfertigung für die Bank des Zahlungspflichtigen. (Muss vor dem SEPA-Lastschrifteinzug dort vorliegen) Die Hausbank des Zahlungspflichtigen benötigt von dem SEPA-Firmenlastschrift-Mandat die Ausfertigung für die Bank des Zahlungspflichtigen und zwar vor der Einlösung der SEPA-Firmen-Lastschrift! Liegt der Hausbank des Zahlungspflichtigen das SEPA-Firmenlastschrift-Mandat nicht vor, so kann die SEPA-Lastschrift nicht eingelöst werden.

6 Sie benötigen eine SEPA-fähige Software, die das einheitliche SEPA-Datenformat auf XML-Basis verarbeiten kann! Sofern Sie das von uns angebotene Programm VR-NetWorld in der aktuellen Version verwenden, besteht für Sie derzeit kein Handlungsbedarf. Sofern Sie ein anderes Programm im Einsatz haben wenden Sie sich bitte an Ihren Software-Anbieter. Die Einreichung von SEPA-Lastschriften erfolgt ausschließlich elektronisch keine papierhaften Belege! Hinweis: Jeder Dateisatz darf nur einheitliche Lastschriften mit jeweils gleichen Fälligkeiten beinhalten. Ein vermischter Dateisatz wird abgewiesen. Informieren Sie Ihren Kunden (Zahlungspflichtigen) rechtzeitig über den erstmaligen SEPA-Lastschrifteinzug! Pre-Notification Bei erstmaliger Anwendung des SEPA-Firmenlastschrift-Verfahrens sind Sie verpflichtet, Ihrem Kunden, dem Zahlungspflichtigen, eine Vorabinformation bzw. die Pre-Notification zuzustellen. Diese Information muss 14 Tage vor Fälligkeit erfolgen, über individuelle Vereinbarungen sind andere Regelungen möglich. Bei Folgelastschriften entfällt die Pre-Notification. Bei geändertem Betrag und/oder Fälligkeitsrhythmus ist wiederum eine Pre-Notifikation notwendig. Inhalt der Pre-Notifikation (Vorabinformation bei erstmaligem SEPA-Lastschrifteinzug). Gläubiger-ID des Zahlungsempfängers, Mandatsreferenz des Zahlungspflichtigen, Datum und Höhe des ersten Lastschrifteinzuges unter SEPA. (Wird ohnehin eine Rechnung erstellt, kann diese SEPA-fähig ergänzt werden.) Unterscheiden Sie Ihre Lastschrifteinreichungen nach Erstmaliger-, Folge- oder Einmal-Lastschrift. Diese Kennzeichnung ist gemäß den Lastschriftbedingungen erforderlich. (Eine erstmalige Lastschrift wird im weiteren Verlauf zu einer Folgelastschrift.) Reichen Sie die Ihre SEPA-Firmenlastschrift-Einzüge rechtzeitig ein: - Frühestens 14 Kalendertage vor Fälligkeitstermin - Spätestens 3 Geschäftstage von Lastschriftfälligkeit Reichen Sie die SEPA-Firmenlastschriften frühestens 14 Kalendertage vor Fälligkeitstermin ein, jedoch spätestens 3 Geschäftstage vor Lastschriftfälligkeit. Der Einzug der fälligen Beträge erfolgt dann zu den von Ihnen angegebenen Fälligkeitsterminen. Liegt uns die Zahlungsverkehrsdatei erst später vor, müssen wir die Zahlungen zurückweisen. Die Buchungen der Lastschriften auf der Zahler- und auf der Empfängerseite erfolgen gleichzeitig zum Fälligkeitstag mit Wertstellung der Fälligkeit. Am vorgegebenen Fälligkeitstag erhält der Lastschrifteinreicher seine Gutschrift. Gleichzeitig wird der Zahler belastet. Die Buchungen erfolgen auf beiden Seiten mit Wertstellung der Fälligkeit. Keine Rückgabemöglichkeit für den Zahlungspflichtigen bei der SEPA-Firmenlastschrift Gem. Sonderbedingungen für den Lastschriftverkehr kann der Zahlungspflichtige einer SEPA-Firmenlastschrift bei einer autorisierten Zahlung keine Erstattung/Rückbuchung des seinem Konto belasteten Lastschriftbetrages verlangen. Die Gültigkeit der Mandate ist zu überwachen! Wird ein erteiltes Lastschriftmandat länger als 36 Monate nicht genutzt, so ist das Mandat verfallen und es muss ein neues gestellt werden. Bei grenzüberschreitenden Zahlungen sind die Meldepflichten gem. Außenwirtschaftsgesetz zu beachten! Auch SEPA-Lastschriften ab einem Betrag von EUR unterliegen ggf. der Meldepflicht nach der Außenwirtschaftsverordnung (AWV), die Meldung erfolgt für meldepflichtige Zahlungen per Vordruck Z4. Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die kostenlose Hotline der Deutschen Bundesbank:

7 Aufgabenliste Aktivität SEPA-Firmenlastschrift (..) evtl Aktivitäten SEPA-Verantwortlichen festgelegt Empfohlen wurde festgelegt muss noch festgelegt werden Erledigt am: Beantragung einer Gläubigeridentifikations-nummer bei der Deutschen liegt vor Bundesbank muss noch beantragt werden Erledigt am: Abschluß einer Inkassovereinbarung mit der Hausbank muss noch abgeschlossen werden erledigt Erledigt am: Überprüfung der Zahlungssoftware und der Finanzbuchhaltung auf erledigt SEPA-Fähigkeit wird angepasst Erledigt am: Austausch eines SEPA-Firmenlastschriftmandates mit dem Zahlungspflichtigen Erstellung einer eindeutigen Mandatsreferenznummer (max. 35stellig alphanumerisch) Besorgung IBAN und BIC des Zahlungspflichtigen (falls nicht im Mandat aufgeführt) Information über Lastschrifteinzug an den Zahlungspflichten (spätestens 14 Kalendertage vor Fälligkeit) erledigt liegt vor Wichtig: Kopie des Mandats liegt der Bank des Zahlungspflichtigen vor! Erledigt am: bereits erstellt muss noch erstellt werden Erledigt am: bekannt wird angefordert Erledigt am: ist individuell vereinbart Beachtung der Dateieinlieferungszeiten für SEPA-Lastschriften frühestens 14 Tage vor Fälligkeit generell: (zur Einhaltung des Fälligkeitstermins) Erst-, Einmal- und Folgelastschriften spätestens 3 Bankarbeitstage Überwachung der Mandatsgültigkeit nach letzter Lastschriftnutzung (36 Monate) Organistion der Aufgewahrung der Originalmandate Erstellung Meldung nach Außenwirtschaftsgesetz (AWV) ab ,-- per Vordruck Z4 Erledigt am: innerhalb der Gültigkeit muss neu ausgetauscht werden Erledigt am: ggf. notwendig Einzug ist nicht melderelevant Meldung erfolgt automatisch Erledigt am: Meldung muss noch vorgenommen werden

Die Bank aus der Region für die Region. Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa

Die Bank aus der Region für die Region. Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Europäische Lastschriften Aktuelles Verfahren zukünftiges Verfahren Einzugsermächtigungslastschriftverfahren SDD Core SEPA-Basis-Lastschrift Abbuchungslastschriftverfahren

Mehr

SEPA-Leitfaden. Inhaltsverzeichnis

SEPA-Leitfaden. Inhaltsverzeichnis SEPA-Leitfaden für Firmen und Vereine - Stand 1.1.2013 Inhaltsverzeichnis Teil A: Überweisungsverkehr... 2 Kennen Sie Ihre persönliche IBAN und BIC und haben Sie Ihre Rechnungs- Formulare bereits um diese

Mehr

Fragen und Antworten zur SEPA-Lastschrift

Fragen und Antworten zur SEPA-Lastschrift Fragen und Antworten zur SEPA-Lastschrift INHALTSVERZEICHNIS 1. Was ändert sich durch SEPA beim Lastschriftverfahren?... 2 2. Was ist das SEPA-Basislastschriftverfahren?... 2 3. Was ist das SEPA-Firmenlastschriftverfahren?...

Mehr

Sind Sie bereit für den neuen einheitlichen Zahlungsverkehr zum 01. Februar 2014? Nicht lange warten jetzt schon starten!

Sind Sie bereit für den neuen einheitlichen Zahlungsverkehr zum 01. Februar 2014? Nicht lange warten jetzt schon starten! S Sparkasse der Stadt Straelen SEPA-Checkliste Sind Sie bereit für den neuen einheitlichen Zahlungsverkehr zum 01. Februar 2014? Nicht lange warten jetzt schon starten! Diese Liste dient als Orientierungshilfe

Mehr

Kundenpräsentation SEPA-Lastschrifteinreicher Firmen. Stand: 30.09.13 1

Kundenpräsentation SEPA-Lastschrifteinreicher Firmen. Stand: 30.09.13 1 Kundenpräsentation SEPA-Lastschrifteinreicher Firmen Stand: 30.09.13 1 Einleitung/Disclaimer Diese Präsentation dient lediglich zu Informationszwecken und bietet einen allgemeinen Überblick zur Umsetzung

Mehr

SEPA Umstellung auf die SEPA- Lastschrift

SEPA Umstellung auf die SEPA- Lastschrift SEPA Umstellung auf die SEPA- Lastschrift 01.02.2014 Volksbank Eisenberg eg 1 Gliederung 1) Was hat sich unter SEPA geändert? 1.1) Aus Einzugsermächtigung wurde SEPA- Basislastschrift 1.2) Der Abbuchungsauftrag

Mehr

Raiffeisenbank Aiglsbach eg

Raiffeisenbank Aiglsbach eg Raiffeisenbank Aiglsbach eg SEPA im Überblick 1. Februar 2014: Der Countdown läuft Starten Sie jetzt mit der Umstellung Aufgrund gesetzlicher Vorgaben der EU werden zum 1. Februar 2014 die nationalen Zahlungsverfahren

Mehr

SEPA-Basis-Lastschrift (DD Core)

SEPA-Basis-Lastschrift (DD Core) SEPA-Basis-Lastschrift (DD Core) Das SEPA-Verfahren (Direct Debit Core) ist vergleichbar mit dem der bisherigen Lastschrifteinzugsermächtigung. Steht Ihnen eine Zahlung zu, vereinbaren Sie hierfür ein

Mehr

S(ingle) E(uro) P(ayments) A(rea)

S(ingle) E(uro) P(ayments) A(rea) S(ingle) E(uro) P(ayments) A(rea) Herausforderung und Chance (verbindlich ab 01.02.2014) 1 Hartwig Schlange Dipl.-Bankbetriebswirt (ADG) Bereichsleiter Firmen- und Geschäftskunden Volksbank eg Jacobsonstr.

Mehr

SEPA-Checkliste für Vereine

SEPA-Checkliste für Vereine SEPA-Checkliste für Vereine Sie ziehen Ihre Mitgliedsbeiträge per Lastschrift ein. Damit Ihr Verein fit für SEPA wird, haben wir für Sie eine Checkliste entwickelt. Für Fragen steht Ihnen Ihre Volksbank

Mehr

1. Allgemeine Checkliste für Vereine

1. Allgemeine Checkliste für Vereine 1. Allgemeine Checkliste für Vereine Gibt es eine(n) SEPA-Verantwortliche(n) für Ihren Verein? o erledigt am:... o ist vorhanden o Name der(s) SEPA-Verantwortlichen:. Nur mit Festlegung einer(s) SEPA-Verantwortlichen

Mehr

Checklisten für die SEPA-Umstellung im Unternehmen

Checklisten für die SEPA-Umstellung im Unternehmen Checklisten für die SEPA-Umstellung im Unternehmen 1. Organisatorische Maßnahmen o Bennen Sie einen oder mehrere SEPA-Verantwortliche/Ansprechpartner o Zeit- und Umsetzungsplan entwickeln o Entscheidung,

Mehr

Fit für SEPA Checkliste

Fit für SEPA Checkliste Fit für SEPA Checkliste Sehr geehrte Damen und Herren, der deutsche Zahlungsverkehr wird zum 01. Februar 2014 auf einen in Europa einheitlichen Standard umgestellt. Dies bedeutet, dass alle nationalen

Mehr

SEPA-Checkliste für Firmen

SEPA-Checkliste für Firmen Seite 1 / 5 Ihre SEPA-Ansprechpartner bei der Stadtsparkasse Hilchenbach: Bereich Ansprechpartner Telefonnummer Mailadresse Allgemeine Fragen Andreas Schneider 02733/285-255 sepa@spk-hi.de Zahlungsverkehr

Mehr

Checkliste für Vereine zur Umstellung auf SEPA

Checkliste für Vereine zur Umstellung auf SEPA Bisher ziehen Sie Ihre Mitgliedsbeiträge per Lastschrift im Einzugsermächtigungsverfahren ein? Wir haben für Sie eine Checkliste entwickelt, damit Ihr Verein fit für SEPA wird. Für Rückfragen und Unterstützung

Mehr

Wir machen den Weg frei.

Wir machen den Weg frei. t- uk Prod info! Ihr genereller SEPA Einstieg 1. Besteht bereits ein SEPA-Beauftragter für Ihre Firma? Noch nicht Ja, ist bereits vorhanden. Name: Unser Tipp: Nur mit der Festlegung eines SEPA-Verantwortlichen

Mehr

Wie Sie schnell und gebührenfrei in Euro bezahlen SEPA-Basis- und -Firmenlastschrift (SEPA Core und B2B Direct Debit) für Zahlungspflichtige

Wie Sie schnell und gebührenfrei in Euro bezahlen SEPA-Basis- und -Firmenlastschrift (SEPA Core und B2B Direct Debit) für Zahlungspflichtige Wie Sie schnell und gebührenfrei in Euro bezahlen SEPA-Basis- und -Firmenlastschrift (SEPA Core und B2B Direct Debit) für Zahlungspflichtige SEPA-Lastschriftverfahren Zahlungspflichtige SEPA-Lastschrift

Mehr

Haben Sie eine(n) SEPA-Verantwortliche(n) für Ihre Firma? Noch nicht erledigt am: Ist vorhanden Name der(s) SEPA-Verantwortlichen:

Haben Sie eine(n) SEPA-Verantwortliche(n) für Ihre Firma? Noch nicht erledigt am: Ist vorhanden Name der(s) SEPA-Verantwortlichen: SEPA-Checkliste für Firmenkunden 1. Checkliste für Ihren SEPA-Einstieg: Haben Sie eine(n) SEPA-Verantwortliche(n) für Ihre Firma? erledigt am: Ist vorhanden Name der(s) SEPA-Verantwortlichen: Nur mit Festlegung

Mehr

SEPA Checkliste für Firmenkunden

SEPA Checkliste für Firmenkunden SEPA Checkliste für Firmenkunden A) Checkliste allgemein: Geben Sie auf Ihren Rechnungen / Formularen / Briefbögen zusätzlich IBAN und BIC bei Ihrer Bankverbindung an (Ihre IBAN und BIC finden Sie auf

Mehr

Änderungen im Zahlungsverkehr durch SEPA per 01.02.2014

Änderungen im Zahlungsverkehr durch SEPA per 01.02.2014 Änderungen im Zahlungsverkehr durch SEPA per 01.02.2014 Vorstellung Mark Gohmert Bereichsleiter Firmenkunden Sarah Walter Beraterin für elektronische Bankdienstleistungen Agenda Einführung SEPA-Überweisung

Mehr

SEPA jetzt vorbereiten!

SEPA jetzt vorbereiten! SEPA jetzt vorbereiten! Sehr geehrte Damen und Herren, am 14. Februar 2012 hat das Europäische Parlament die EU-Verordnung zur Festlegung der technischen Vorschriften für Überweisungen und Lastschriften

Mehr

Agenda 19.04.2013. Stand: April 2013. Allgemeine Informationen & aktueller Stand. SEPA-Überweisung. SEPA-Lastschriften. SEPA-Basis-Lastschriften

Agenda 19.04.2013. Stand: April 2013. Allgemeine Informationen & aktueller Stand. SEPA-Überweisung. SEPA-Lastschriften. SEPA-Basis-Lastschriften Stand: April 2013 1 2 1 Was ist SEPA? SEPA steht für Single Euro Payments Area Verschmelzung des Inlands-Zahlungsverkehrs und des EU-Zahlungsverkehrs SEPA löst die nationalen Verfahren ab SEPA betrifft

Mehr

SEPA Single Euro Payment Area. Frank Ziegler 27.06.2013

SEPA Single Euro Payment Area. Frank Ziegler 27.06.2013 SEPA Single Euro Payment Area Frank Ziegler 27.06.2013 Warum SEPA? EU-Richtlinien 260/2012 bzw. 2007/64/EG Ziele: Stärkung der europäischen Wirtschaft Entwicklung effizienter europäischer Zahlungsverkehrsinstrumente

Mehr

Informationsveranstaltung SEPA

Informationsveranstaltung SEPA Text Bild Text Ende Informationsveranstaltung SEPA Volksbank Bruhrain-Kraich-Hardt eg Text Bild Text Ende Themen des heutigen Tages Vorstellung Was ist SEPA? Wie stelle ich meinen Zahlungsverkehr auf SEPA

Mehr

SEPA Single Euro Payments Area. Informationsveranstaltung zum Lastschrifteinzug für Vereine

SEPA Single Euro Payments Area. Informationsveranstaltung zum Lastschrifteinzug für Vereine SEPA Single Euro Payments Area Informationsveranstaltung zum Lastschrifteinzug für Vereine Unsere Themen Allgemeine Informationen zu SEPA Voraussetzungen für den Einzug von SEPA-Basis-Lastschriften Umstellung

Mehr

SEPA-Checkliste für Vereine

SEPA-Checkliste für Vereine Aufgrund von EU-Vorgaben werden die heutigen nationalen Zahlverfahren für Überweisungen und Lastschriften mit Kontonummer und Bankleitzahl zum 1. Februar 2014 durch die SEPA-Zahlverfahren mit internationaler

Mehr

Information für Kunden der EthikBank. Umstellung auf die SEPA- Lastschrift 01.02.2014 1

Information für Kunden der EthikBank. Umstellung auf die SEPA- Lastschrift 01.02.2014 1 Information für Kunden der EthikBank Umstellung auf die SEPA- Lastschrift 01.02.2014 1 Gliederung 1. Was hat sich unter SEPA geändert? 1.1 Aus Einzugsermächtigung wurde SEPA-Basislastschrift 1.2 Der Abbuchungsauftrag

Mehr

SEPA. Die neuen europäischen Lastschriften sind einsatzbereit Regionalrat Wirtschaft / Simmern

SEPA. Die neuen europäischen Lastschriften sind einsatzbereit Regionalrat Wirtschaft / Simmern Die neuen europäischen Lastschriften sind einsatzbereit. 21.02.2011 Regionalrat Wirtschaft / Simmern Geografische Dimension des Zahlungsverkehrsraums. 21.2.2011 Seite 2 IBAN und BIC statt Kontonummer und

Mehr

S PA Single Euro Payments Area Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum

S PA Single Euro Payments Area Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum S PA Single Euro Payments Area Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum Ein Leitfaden für unsere Firmenkunden Der SEPA-Raum in Zahlen >> 32 Staaten >> 27 Sprachen >> über 500 Mio. Einwohner >> über 25 Mio.

Mehr

Checkliste für Firmenkunden zur Umstellung auf SEPA-Lastschriften

Checkliste für Firmenkunden zur Umstellung auf SEPA-Lastschriften Checkliste für Firmenkunden zur Umstellung auf SEPA-Lastschriften Sie ziehen Ihre Forderungen per Lastschrift mit Einzugsermächtigung oder Abbuchungsauftrag ein? Damit Ihre Firma fit für SEPA wird, haben

Mehr

Die neuen SEPA-Lastschriften

Die neuen SEPA-Lastschriften Die neuen SEPA-Lastschriften Die Gläubiger-Identifikations-Nummer (Gläubiger-ID) (Englischer Name: Creditor-ID) Um Lastschriften einziehen zu können, benötigen Sie eine Gläubiger-Identifikations- Nummer.

Mehr

Aufgaben Informationen Erledigt / Notizen 1. Benennen Sie einen SEPA-Verantwortlichen in Ihrer Firma bzw. bilden Sie eine Projektgruppe

Aufgaben Informationen Erledigt / Notizen 1. Benennen Sie einen SEPA-Verantwortlichen in Ihrer Firma bzw. bilden Sie eine Projektgruppe Checkliste für Firmen Voraussetzungen Aufgaben Informationen Erledigt / Notizen 1. Benennen Sie einen SEPA-Verantwortlichen in Ihrer Firma bzw. bilden Sie eine Projektgruppe Nur mit Festlegung von Verantwortlichen

Mehr

SEPA-Checkliste für Vereine. Nur mit Festlegung einer(s) SEPA-Verantwortlichen lässt sich die Umstellung auf SEPA reibungslos bewerkstelligen.

SEPA-Checkliste für Vereine. Nur mit Festlegung einer(s) SEPA-Verantwortlichen lässt sich die Umstellung auf SEPA reibungslos bewerkstelligen. SEPA-Checkliste für Vereine 1. Allgemeine Checkliste: o Gibt es eine(n) SEPA-Verantwortliche(n) für Ihren Verein? o ist vorhanden o Name der(s) SEPA-Verantwortlichen:. Nur mit Festlegung einer(s) SEPA-Verantwortlichen

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr. für Deutschland und Europa

Neuerungen im Zahlungsverkehr. für Deutschland und Europa Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa 1 Was ist SEPA? SEPA steht für Single Euro Payments Area Verschmelzung des Inlands-Zahlungsverkehrs und des EU-Zahlungsverkehrs SEPA löst die nationalen

Mehr

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei.

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Sie ziehen Ihre fälligen Zahlungen per Lastschrift ein? Dann müssen Sie künftig einiges beachten: Ab 01.02.2014 sind nur noch Lastschriften

Mehr

Der neue Zahlungsverkehr in Deutschland und Europa: SEPA Single Euro Payments Area

Der neue Zahlungsverkehr in Deutschland und Europa: SEPA Single Euro Payments Area Der neue Zahlungsverkehr in Deutschland und Europa: SEPA Single Euro Payments Area Ein Formular grenzenloses Überweisen Die SEPA-Überweisung Seite 2 Zur eindeutigen Identifikation des Zahlungsempfängers

Mehr

Aufgaben Informationen Erledigt / Notizen 1. Legen Sie eine(n) SEPA-Verantwortliche(n) für Ihren Verein fest

Aufgaben Informationen Erledigt / Notizen 1. Legen Sie eine(n) SEPA-Verantwortliche(n) für Ihren Verein fest Checkliste für Vereine Voraussetzungen Aufgaben Informationen Erledigt / Notizen 1. Legen Sie eine(n) SEPA-Verantwortliche(n) für Ihren Verein fest Nur mit Festlegung eines Verantwortlichen lässt sich

Mehr

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei.

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Sie ziehen Ihre fälligen Zahlungen per Lastschrift ein? Dann müssen Sie künftig einiges beachten: Ab 01.02.2014 sind nur noch Lastschriften

Mehr

Kundenpräsentation SEPA-Lastschrifteinreicher Vereine. Stand: 30.09.13 1

Kundenpräsentation SEPA-Lastschrifteinreicher Vereine. Stand: 30.09.13 1 Kundenpräsentation SEPA-Lastschrifteinreicher Vereine Stand: 30.09.13 1 Einleitung/Disclaimer Diese Präsentation dient lediglich zu Informationszwecken und bietet einen allgemeinen Überblick zur Umsetzung

Mehr

SEPA-Lastschrift (Basis- bzw. Firmenlastschrift)

SEPA-Lastschrift (Basis- bzw. Firmenlastschrift) SEPA-Lastschrift (Basis- bzw. Firmenlastschrift) aus Sicht der Zahlungsempfängerin bzw. des Zahlungsempfängers Eine unserer Unternehmen. Stärken. 150 x in 5 Ländern Europas. Oberbank. Ein bisschen mehr

Mehr

SEPA-Lastschriftverfahren 4B B#5

SEPA-Lastschriftverfahren 4B B#5 SEPA-Lastschriftverfahren 4B B#5 %*. ;* ## C /.#"-.#B! " Gläubiger-Identifikationsnummer Creditor Identifier (CI) * %(-,+$./012!234 56553478;!2934!.25!##3%%4 notwendige Voraussetzung für die europäischen

Mehr

s Sparkasse Lippstadt

s Sparkasse Lippstadt Checkliste zur SEPA-Umstellung für Vereine Ab Februar 2014 wird SEPA den bisherigen Zahlungsverkehr vollständig ersetzen. In Ihrem Verein müssen Sie dabei viele Prozesse berücksichtigen, die nur mit einem

Mehr

SEPA-Checkliste für Vereine

SEPA-Checkliste für Vereine SEPA-Checkliste für Vereine Damit Ihr Verein fit für SEPA wird, haben wir für Sie eine Check- und Arbeitsliste entwickelt. Für Fragen steht Ihnen Ihre Waldecker Bank gern zur Verfügung und unterstützt

Mehr

S Sparkasse Münsterland Ost. SEPA-Umstellung im Unternehmen

S Sparkasse Münsterland Ost. SEPA-Umstellung im Unternehmen S Sparkasse Münsterland Ost SEPA-Umstellung im Unternehmen SEPA Einheitlicher Zahlungsverkehr Der Begriff SEPA steht für Single Euro Payments Area und damit für einen einheitlichen europäischen Zahlungsverkehrsraum,

Mehr

S(ingle)E(uro)P(ayments)A(rea)

S(ingle)E(uro)P(ayments)A(rea) S(ingle)E(uro)P(ayments)A(rea) Ihre Institution fit für SEPA in 60 Minuten (Informationen für Vereine und Verbände) 1 Der Binnenmarkt fürs Geld Mit den neuen Regelungen und Standards, kann jedes Unternehmen

Mehr

Welche Arten von Zahlungsverkehrsaufträgen werden erstellt? - Überweisungen - Lastschriften

Welche Arten von Zahlungsverkehrsaufträgen werden erstellt? - Überweisungen - Lastschriften Checklisten für die SEPA-Umstellung im Verein 1. Organisatorische Maßnahmen o Benennen Sie einen SEPA-Verantwortlichen im Vereinsvorstand o Zeit- und Umsetzungsplan entwickeln o Entscheidung, ob Umstellung

Mehr

Achtung: Übergangsfrist bis zum 31.07.2014!

Achtung: Übergangsfrist bis zum 31.07.2014! FAQ zu Fragen rund um SEPA und zu den Änderungen der Sonderbedingungen zum Lastschriftverkehr und zum Lastschrifteinzug Achtung: Übergangsfrist bis zum 31.07.2014! 1. Allgemeine Fragen rund um SEPA SEPA

Mehr

1.4 Sind Ihnen IBAN und BIC Ihrer Geschäftspartner und Kunden bekannt?

1.4 Sind Ihnen IBAN und BIC Ihrer Geschäftspartner und Kunden bekannt? SEPA-Checkliste für Unternehmen 1. 1.1 Welche Unternehmensbereiche sind betroffen? Finanzwesen Rechnungsstellung (IBAN, BIC, Formulare, Zahlungsvereinbarungen) Buchhaltung (Hinterlegung von IBAN und BIC,

Mehr

SEPA-Checkliste für Unternehmen

SEPA-Checkliste für Unternehmen SEPA-Checkliste für Unternehmen Aufgrund gesetzlicher Vorgaben der EU lösen die SEPA-Zahlverfahren für Überweisungen und Lastschriften mit Nutzung der internationalen Kontonummer IBAN und der internationalen

Mehr

S PA. Fit in allen Disziplinen. Single Euro Payments Area Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum. Stichtag 01.02.2014

S PA. Fit in allen Disziplinen. Single Euro Payments Area Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum. Stichtag 01.02.2014 Stichtag 01.02.2014 S PA Single Euro Payments Area Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum Name, Vorname Straße Plz, Ort Kontonummer IBAN BIC Berater Datum GENODEF1ND2 Stand: 01/2013 SEPA - Basisinformation

Mehr

FIRMENKUNDEN. Themen dieser Ausgabe - auf einen Blick:

FIRMENKUNDEN. Themen dieser Ausgabe - auf einen Blick: Themen dieser Ausgabe - auf einen Blick: Details zur SEPA-Basis-Lastschrift Umdeutungslösung - eine deutliche Erleichterung für Ihr Unternehmen Glossar Inhaltsverzeichnis der bisherigen Ausgaben Die Neuerungen

Mehr

Allgemeine Information

Allgemeine Information Allgemeine Information Aufgrund gesetzlicher Vorgaben der europäischen Union werden zum 01.02.2014 die nationalen Verfahren für Überweisungen und Lastschriften mit Kontonummer und Bankleitzahl durch das

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! 1 Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum Single Euro Payments Area - SEPA Informationen für Vereine 2 Allgemeines zu S PA S PA Ziele Der S PA-Raum Der Zeitplan zur Umsetzung Lastschrifteinzug

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Deggingen, 18.09.2013 DZ BANK AG, Katja Eiberger, stv. Abteilungsdirektorin TxB Übersicht Ziele und Beteiligte Der SEPA-Raum Zeitplan

Mehr

Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum

Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum Was ist SEPA? Europa wächst immer weiter zusammen. Aus diesem Grund gibt es seit 2008 einen einheitlichen Zahlungsverkehrsraum in Europa, kurz

Mehr

Volksbank Plochingen eg. Auswirkungen auf Überweisungen, Lastschriften und die EDV bei Firmen und Vereinen

Volksbank Plochingen eg. Auswirkungen auf Überweisungen, Lastschriften und die EDV bei Firmen und Vereinen Volksbank Plochingen eg Auswirkungen auf Überweisungen, Lastschriften und die EDV bei Firmen und Vereinen Umstellung SEPA Bundesbank warnt! Quelle: http://www.handelsblatt.com/finanzen/rechtsteuern/unternehmensrecht/sepa-umstellung-bundesbanksieht-probleme-bei-vereinen-und-betrieben/8653234.html

Mehr

Herzlich Willkommen im Raiffeisen-FinanzCenter

Herzlich Willkommen im Raiffeisen-FinanzCenter Herzlich Willkommen im Raiffeisen-FinanzCenter 1 2 11. Juni 2013 Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften SEPA-Basis-Lastschriften EURO-Eil-Lastschriften SEPA-Firmen-Lastschriften

Mehr

SEPA kommt! Die Zukunft des Zahlungsverkehrs

SEPA kommt! Die Zukunft des Zahlungsverkehrs SEPA kommt! Die Zukunft des Zahlungsverkehrs Agenda 1. Einleitung 2. SEPA-Überweisung 3. SEPA-Lastschrift 4. Hinweise für die Umstellung 2 1. Einleitung Was ist SEPA? Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum

Mehr

Agenda 26.02.2013. Allgemeine Informationen & aktueller Stand. SEPA-Überweisung. SEPA-Lastschriften. SEPA-Basis-Lastschriften

Agenda 26.02.2013. Allgemeine Informationen & aktueller Stand. SEPA-Überweisung. SEPA-Lastschriften. SEPA-Basis-Lastschriften Thomas Alze Bereich Zahlungsverkehr 1 Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften SEPA-Basis-Lastschriften SEPA-Firmen-Lastschriften Umgang in der Praxis / Handlungsempfehlungen

Mehr

Anforderungen bei der Umstellung auf SEPA. Volksbank Kaiserslautern- Nordwestpfalz eg

Anforderungen bei der Umstellung auf SEPA. Volksbank Kaiserslautern- Nordwestpfalz eg Anforderungen bei der Umstellung auf SEPA Volksbank Kaiserslautern- Nordwestpfalz eg 15.August 2012 Thomas Wildenauer, IT-Prüfung Gennossenschaftsverband e.v. Seite 1 SEPA - Produkte Die europäischen Überweisung:

Mehr

Checkliste für Vereine zur Umstellung auf SEPA

Checkliste für Vereine zur Umstellung auf SEPA Checkliste für Vereine zur Umstellung auf SEPA Sie ziehen Ihre Mitgliedsbeiträge per Lastschrift mit Einzugsermächtigung ein? Damit Ihr Verein fit für SEPA wird, haben wir für Sie eine Check- und Aufgabenliste

Mehr

Erfahren Sie mehr über SEPA und den Ablauf der Umstellung bei euroshell. Copyright of INSERT COMPANY NAME HERE

Erfahren Sie mehr über SEPA und den Ablauf der Umstellung bei euroshell. Copyright of INSERT COMPANY NAME HERE Erfahren Sie mehr über SEPA und den Ablauf der Umstellung bei euroshell. Was bedeutet SEPA? SEPA ist die Abkürzung für Single Euro Payments Area, zu Deutsch: einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum. Dieser

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: 01 / 2013 Informationsveranstaltung Raiffeisenbank Seebachgrund eg Übersicht Allgemeiner Teil IBAN und BIC SEPA Überweisung

Mehr

Checkliste für Vereine zur Umstellung auf SEPA

Checkliste für Vereine zur Umstellung auf SEPA Checkliste für Vereine zur Umstellung auf SEPA Sie ziehen Ihre Mitgliedsbeiträge per Lastschrift mit Einzugsermächtigung ein? Damit Ihr Verein fit für SEPA wird, haben wir für Sie eine Check- und Arbeitsliste

Mehr

SEPA Von den nationalen Verfahren hin zu SEPA!

SEPA Von den nationalen Verfahren hin zu SEPA! SEPA Von den nationalen Verfahren hin zu SEPA! 11.07.2013 Volksbank Eisenberg eg 1 Gliederung 1) Was ist SEPA? 2) Welche Bereiche sind von SEPA betroffen? 3) Ab wann gilt SEPA? 4) Was ändert sich unter

Mehr

Höchste Zeit für Unternehmen, sich auf SEPA vorzubereiten

Höchste Zeit für Unternehmen, sich auf SEPA vorzubereiten Nr. 02 München 01/2013 SEPA aktuell Höchste Zeit für Unternehmen, sich auf SEPA vorzubereiten Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, ab 2014 verändert SEPA den bargeldlosen Zahlungsverkehr auch in Deutschland:

Mehr

Anlage einer SEPA Lastschrift oder SEPA Firmenlastschrift

Anlage einer SEPA Lastschrift oder SEPA Firmenlastschrift Anlage einer SEPA Lastschrift oder Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Mandatsanlage... 3 2.1 Bezeichnung...4 2.2 Creditor ID...4 2.3 Mandatsreferenz...4 2.4 Art der Verwendung...4 3. SEPA

Mehr

Information für Firmenkunden

Information für Firmenkunden Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Thomas Höll, stellv. Abteilungsdirektor, DZ BANK Stand: 1. März 2013 Information für Firmenkunden Übersicht Ziele und Beteiligte

Mehr

Juni 2013. Herzlich Willkommen zu der heutigen Informationsveranstaltung der Volksbank Rhein-Wupper eg mit freundlicher Unterstützung der WGZ Bank AG

Juni 2013. Herzlich Willkommen zu der heutigen Informationsveranstaltung der Volksbank Rhein-Wupper eg mit freundlicher Unterstützung der WGZ Bank AG Juni 2013 Herzlich Willkommen zu der heutigen Informationsveranstaltung der Volksbank Rhein-Wupper eg mit freundlicher Unterstützung der WGZ Bank AG 1 Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand

Mehr

Checkliste für Vereine zur Umstellung auf SEPA

Checkliste für Vereine zur Umstellung auf SEPA Checkliste für Vereine zur Umstellung auf SEPA Aufgaben Information Erledigt? Voraussetzungen 1. Beantragen einer Gläubiger- Jeder Lastschrifteinreicher benötigt eine Identifikationsnummer bei der eindeutige

Mehr

Checkliste für Vereine Voraussetzungen Erledigt Datum

Checkliste für Vereine Voraussetzungen Erledigt Datum Sparkasse Wittenberg Checkliste für Vereine Voraussetzungen Erledigt Datum 1. Beantragen einer Gläubiger-Identifikationsnummer (Gläubiger- ID) bzw. bei der Deutschen Bundesbank Jeder Lastschrifteinreicher

Mehr

Organisatorische Themen Notizen Erledigt

Organisatorische Themen Notizen Erledigt 1 SEPA Checkliste Organisatorische Themen Notizen Erledigt Stellen Sie die nötigen zeitlichen und personellen Ressourcen für die SEPA Umstellung zur Verfügung. Legen Sie fest, wann die einzelnen Bereiche

Mehr

Ist Ihre Buchhaltung fit für SEPA (Single Euro Payment Area)?

Ist Ihre Buchhaltung fit für SEPA (Single Euro Payment Area)? Ist Ihre Buchhaltung fit für SEPA (Single Euro Payment Area)? Zum 1. Februar 2014 werden die nationalen Zahlverfahren (Überweisungen und Lastschriften) zugunsten der europaweiten SEPA-Zahlverfahren abgeschaltet.

Mehr

SEPA im Verein. Eine Information für Vereinskunden der Raiffeisenbank Kemnather Land Steinwald eg

SEPA im Verein. Eine Information für Vereinskunden der Raiffeisenbank Kemnather Land Steinwald eg SEPA im Verein Eine Information für Vereinskunden der Inhalt 1. Einleitung 2. Exkurs IBAN und BIC 3. Die SEPA-Überweisung 4. Die SEPA-Lastschrift Gläubiger-ID Inkasso-Vereinbarung mit der Bank SEPA Lastschriftmandat

Mehr

S PA. Herausforderung & Chance. Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa. Thema

S PA. Herausforderung & Chance. Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa. Thema S PA Herausforderung & Chance Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Volksbank Bonn Rhein-Sieg 25.09.2012 Frank Ackermann Seite - 1 - Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand

Mehr

SEPA-Newsletter Nr. 2 Stand: August 2012

SEPA-Newsletter Nr. 2 Stand: August 2012 SEPA-Newsletter Nr. 2 Stand: August 2012 Sehr geehrte Damen und Herren, in unserem zweiten SEPA-Newsletter stellen wir Ihnen das neue SEPA-Basislastschriftverfahren näher vor. Sie erfahren ausführlich,

Mehr

Checkliste für Vereine zur Umstellung auf SEPA

Checkliste für Vereine zur Umstellung auf SEPA Checkliste für Vereine zur Umstellung auf SEPA Sie ziehen Ihre Mitgliedsbeiträge per Lastschrift mit Einzugsermächtigung ein? Damit Ihr Verein fit für SEPA wird, haben wir für Sie eine Check- und Arbeitsliste

Mehr

SEPA ist da! Jetzt den Zahlungsverkehr umstellen.

SEPA ist da! Jetzt den Zahlungsverkehr umstellen. Gesetzliche Änderungen im Zahlungsverkehr SEPA ist da! Jetzt den Zahlungsverkehr umstellen. Die Vereinheit lichung des inländischen und europäischen Euro-Zahlungsverkehrs SEPA Single Euro Payments Area

Mehr

Informationen für Vereine

Informationen für Vereine 1 Informationen für Vereine Was ist SEPA? SEPA steht für Single Euro Payments Area Verschmelzung des Inlands-Zahlungsverkehrs und des EU-Zahlungsverkehrs SEPA löst die nationalen Verfahren ab SEPA betrifft

Mehr

SEPA einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum

SEPA einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum SEPA einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum Ehingen, 19.03.2013 Steffen Ehe Leiter Electronic Banking Projektleiter SEPA Übersicht 1. SEPA-Information 2. Zeitplan 3. SEPA-Zahlungsverkehrsinstrumente SEPA-Überweisung

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa. Informationen für Vereine

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa. Informationen für Vereine Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Informationen für Vereine Was ist SEPA? SEPA steht für Single Euro Payments Area Verschmelzung des Inlands-Zahlungsverkehrs und des EU- Zahlungsverkehrs

Mehr

Checkliste für Vereine

Checkliste für Vereine für die Umstellung auf SEPA-Zahlverfahren Seite 1 Sofort erledigen Benennen Sie einen SEPA- Verantwortlichen. Beantragen Sie bei der Deutschen Bundesbank eine Gläubiger Identifikationsnummer. Da die Umstellung

Mehr

Sepa-Checkliste für Vereine. 1 Organisation. 2 EDV-Systeme. Checkliste SEPA.xls Seite 1

Sepa-Checkliste für Vereine. 1 Organisation. 2 EDV-Systeme. Checkliste SEPA.xls Seite 1 1 Organisation Benennen Sie einen SEPA-Verantwortlichen Analysieren Sie Ihren eigenen Zahlungsverkehr Wo bzw. in welchen Systemen/Programmen entstehen Zahlungen (Überweisungen und Lastschriften)? Analysieren

Mehr

März 2013. Informationen für die Kunden der Raiffeisenbank Junkersdorf eg Geschäftsfeld Zahlungsverkehr

März 2013. Informationen für die Kunden der Raiffeisenbank Junkersdorf eg Geschäftsfeld Zahlungsverkehr März 2013 Informationen für die Kunden der Raiffeisenbank Junkersdorf eg Geschäftsfeld Zahlungsverkehr 1 Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften SEPA-Basis-Lastschriften

Mehr

Checkliste für Vereine zur Umstellung auf SEPA

Checkliste für Vereine zur Umstellung auf SEPA Checkliste für Vereine zur Umstellung auf SEPA Sie ziehen Ihre Mitgliedsbeiträge per Lastschrift mit Einzugsermächtigung ein? Damit Ihr Verein fit für SEPA wird, haben wir für Sie eine Check- und Arbeitsliste

Mehr

1. Allgemeine Checkliste für Firmenkunden/öffentliche Stellen etc.

1. Allgemeine Checkliste für Firmenkunden/öffentliche Stellen etc. 1. Allgemeine Checkliste für Firmenkunden/öffentliche Stellen etc. Gibt es eine(n) SEPA-Verantwortliche(n) bzw. eine Projektgruppe in Ihrem Unternehmen? o erledigt am:..... o ist vorhanden o Name der(s)

Mehr

Checkliste für Stämme zur Umstellung auf das SEPA-System

Checkliste für Stämme zur Umstellung auf das SEPA-System Checkliste für Stämme zur Umstellung auf das SEPA-System Voraussetzungen Aufgabe Information Erledigt? 1. Beantragen einer Gläubiger- Identifikationsnummer bei der Deutschen Bundesbank 2. Abschluss einer

Mehr

SEPA-Mandate in Lexware buchalter verwalten

SEPA-Mandate in Lexware buchalter verwalten SEPA-Mandate in Lexware buchalter verwalten Inhalt 1. SEPA-Lastschriftverfahren... 1 1.1. SEPA-Basislastschrift (SEPA Core Direct Debit)... 1 1.2. SEPA-Firmenlastschrift (SEPA Business to Business Direct

Mehr

Agenda 28.05.2013. Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance. Informationen für Vereine

Agenda 28.05.2013. Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance. Informationen für Vereine Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance Informationen für Vereine Christian Sabel Bereichsleiter Firmenkunden 1 Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für. Herausforderung & Chance. Informationen für Firmenkunden

Neuerungen im Zahlungsverkehr für. Herausforderung & Chance. Informationen für Firmenkunden Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance Informationen für Firmenkunden Referenten: Werner Fronholt, Prokurist WGZ BANK Bereich Zahlungsverkehr Thorsten Preßler,

Mehr

Checkliste für Firmen zur Umstellung auf SEPA

Checkliste für Firmen zur Umstellung auf SEPA Checkliste für Firmen zur Umstellung auf SEPA Sie ziehen Beträge per Lastschrift mit Einzugsermächtigung oder Abbuchungsauftrag ein? Damit Ihre Firma fit für SEPA wird, haben wir für Sie eine Check- und

Mehr

Einstellungen für SEPA-Lastschriften in der VR-NetWorld-Software

Einstellungen für SEPA-Lastschriften in der VR-NetWorld-Software Einstellungen für SEPA-Lastschriften in der VR-NetWorld-Software Um in der VR-NetWorld-Software SEPA-Lastschriften einziehen zu können, ist folgendes zu berücksichtigen: 1. SEPA-Lastschriften sind nur

Mehr

S PA auch Ihr Verein ist betroffen!

S PA auch Ihr Verein ist betroffen! S PA auch Ihr Verein ist betroffen! Herzlich willkommen zum Vereinsforum! Unser Programm für Sie Ehrenamt wichtiger Baustein unserer Gesellschaft S PA Auswirkungen für Ihren Verein Grundzüge der Vereinsbesteuerung

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Weinheim, 23.10.2013 DZ BANK AG, Wolfgang Grün Volksbank Weinheim eg 1 Übersicht Ziele und Beteiligte Der SEPA-Raum Zeitplan Neuerungen

Mehr

Praxistipps zum Umgang mit Lastschrift-Mandaten

Praxistipps zum Umgang mit Lastschrift-Mandaten Themen dieser Ausgabe - auf einen Blick: Praxistipps zum Umgang mit Mandaten FAQ s - Teil 2 Inhaltsverzeichnis der bisherigen Ausgaben In der heutigen Ausgabe unseres Newsletters widmen wir uns dem Thema

Mehr

Sparkasse Bonndorf-Stühlingen

Sparkasse Bonndorf-Stühlingen Checkliste für Unternehmen Lastschriften beleglos (online) Ab dem 01.02.2014 wird der nationale bargeldlose Zahlungsverkehr durch die SEPA-Zahlverfahren abgelöst: Alle Überweisungen und Lastschriften in

Mehr

SEPA Die Stadtverwaltung Plauen stellt um

SEPA Die Stadtverwaltung Plauen stellt um SEPA Die Stadtverwaltung Plauen stellt um Inhalt Was ist SEPA? Was ist IBAN und BIC? Was bedeutet SEPA für die Bürger? bei Überweisungen bei Lastschriften Was bedeutet SEPA für die Stadt Plauen? Wo findet

Mehr

Änderungen im Zahlungsverkehr durch SEPA per 01.02.2014

Änderungen im Zahlungsverkehr durch SEPA per 01.02.2014 Änderungen im Zahlungsverkehr durch SEPA per 01.02.2014 Vorstellung Mark Gohmert Bereichsleiter Firmenkunden Sarah Walter Beraterin für elektronische Bankdienstleistungen Agenda Einführung SEPA-Überweisung

Mehr

SEPA-Umstellung im Verein.

SEPA-Umstellung im Verein. SEPA-Umstellung im Verein. Vorwort Inhalt Änderungen Kontodaten Änderungen Zahlungsverkehr Gläubiger-ID beantragen SEPA-Basis-Lastschrift SEPA-Lastschrift-Mandat Umdeutung von Einzugsermächtigungen Checkliste

Mehr

Checkliste für Vereine zur Umstellung auf SEPA

Checkliste für Vereine zur Umstellung auf SEPA Checkliste für Vereine zur Umstellung auf SEPA Sie ziehen Ihre Mitgliedsbeiträge per Lastschrift mit Einzugsermächtigung ein? Damit Ihr Verein fit für SEPA wird, haben wir für Sie eine Check- und Arbeitsliste

Mehr