Alphabetisches Register der Pflanzen, Tiere und Pilze

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Alphabetisches Register der Pflanzen, Tiere und Pilze"

Transkript

1 Abies alba Tanne 79, 183 Acer pseudoplatanus Berg-Ahorn 92 Achillea millefolium agg. Schafgarbe, Eigentliche Echt- 16, 17, 191 Acinos alpinus Alpen-Steinquendel 29 Ackerhornkraut Cerastium arvense ssp. 28 strictum Aconitum lycoctonum Eisenhut, Bunt- 70 Aconitum variegata Eisenhut, Wolfs- 70 Actaea spicata Christophskraut 71 Adenostyles alliariae Alpendost, Grau- 57 Adenostyles glabra Alpendost, Kalk- 52 Adlerfarn Pteridium aquilinum 114 Adscita geryon Widderchen, Sonnenröschen 31 Grün- Aglais urticae Fuchs, Kleiner 18 Akelei Aquilegia vulgaris 126 Allium ursinum Bärlauch 121, 181 Alnus alnobetula Erle, Grün- 67 Alpendost, Grau- Adenostyles alliariae 57 Alpendost, Kalk- Adenostyles glabra 52 Alpen-Milchlattich Cicerbita alpina 66 Alpenmohn, Nordost- Papaver alpinum sstr. 49 Alpen-Steinquendel Acinos alpinus 29 Amanita muscaria Fliegenpilz 78 Ampfer, Schild- Rumex scutatus 47 Anemone nemorosa Busch-Windröschen 12, 119 Angelica sylvestris Engelwurz, Wald- 63 Anthriscus sylvestris Kerbel, Wiesen- 64 Anthyllis vulneraria Wundklee 32 Apollofalter Parnassius apollo 30 Aquilegia vulgaris Akelei 126 Arctostaphylos alpinus Bärentraube, Alpen- 137 Argynnis paphia Kaisermantel 173 Arnica montana Arnika 17,18, 180 Arnika Arnica montana 17,18, 180 Artemisa absinthium Wermut, Echt- 148, 194 Aruncus dioicus Geißbart 69 Aschenkraut, Steppen- Tephroseris integrifolia 21 Asplenium scolopendrium Hirschzunge 69 Atrichum undulatum Katharinenmoos 108 Atropa belladonna Tollkirsche 61, 191 Augentrost Euphrasia sp. 30, 180 Aurikel, Petergstamm Primula auricula 40 Avenella flexuosa Drahtschmiele 111 Baldrian, Berg- Valeriana montana 35 Baldrian, Felsen- Valeriana saxatilis 41 Baldrian, Ostalpen- Valeriana elongata 49 Bärentraube, Alpen- Arctostaphylos alpinus 137 1/11

2 Bärlapp, Schlangen- Lycopodium annotinum 113 Bärlauch Allium ursinum 121, 181 Becherflechte Cladonia sp. 109 Beinwell, Knollen- Symphytum tuberosum 123 Bellis perennis Gänseblümchen 27 Berberis vulgaris Berberitze 135 Berberitze Berberis vulgaris 135 Berg-Ahorn Acer pseudoplatanus 92 Bergfarn Dryopteris sp., Athyrium sp., 65,67 Thelypteris sp. Betula pendula Birke, Hänge- 95, 101, 181 Bibernelle, Groß- Pimpinella major 65, 67, 181 Bingelkraut Mercurialis perennis 123 Birke, Hänge- Betula pendula 95, 101, 181 Blaugras Sesleria albicans 38 Blechnum spicant Rippenfarn 113 Bocksbart, Großer Wiesen- Tragopogon orientalis 10 Boletus sp. Herrenpilz 78 Botrychium lunaria Mondraute 29 Bovist Lycoperdon sp. 77 Brennnessel, Groß- Urtica dioica 60, 182 Bupestris sp. Prachtkäfer 167 Buphthalmum salicifolium Ochsenauge 55 Bürstling Nardus stricta 13 Busch-Windröschen Anemone nemorosa 12, 119 Byrrhus pilula Pillenkäfer 167 Calamagrostis villosa Reitgras, Woll- 115 Caloplaca sp. Schönfleckflechte 42 Campanula beckiana Glockenblume, 151 Niederösterreich- Campanula persicifolia Glockenblume, Wald- 129 Campanula pulla Glockenblume, Österreich- 50 Cardamine bulbifera Zahnwurz, Zwiebel- 120 Cardamine enneaphyllos Zahnwurz, Neunblättchen- 120 Carduus defloratus sstr. Ringdistel, Grasgrüne Alpen- 19 Carduus personata Ringdistel, Kletten- 54 Carex firma Polstersegge 38 Centaurea scabiosa Flockenblume, Scabiosen- 11 Cephalanthera longifolia Waldvöglein, Schmalblatt- 127 Cephalanthera rubra Waldvöglein, Purpur- 127 Cerastium arvense ssp. Ackerhornkraut 28 strictum Cerastium carinthiacum Hornkraut, Südalpen- 48 Chaerophyllum hirsutum Kälberkropf, Wimper- 64 Chamorchis alpina Zwergständel 39 Christophskraut Actaea spicata 71 Cicerbita alpina Alpen-Milchlattich 66 Cirsium eriophorum Kratzdistel, Woll- 19 2/11

3 Cirsium oleraceum Kohldistel 116 Cladonia sp. Becherflechte 109 Clematis vitalba Waldrebe 135 Colchicum autumnale Herbstzeitlose 9, 10, 185 Collema Collema sp. 42 Collema sp. Collema 42 Convallaria majalis Maiglöckchen 124 Cornus mas Kornelkirsche 132 Corydalis cava Lerchensporn, Hohl- 122 Corylus avellana Hasel, Gewöhnlich- 96 Crepis aurea Pippau, Gold- 27 Crepis jaquinii sstr. Pippau, Östlicher Felsschutt- 167 Cupressus sempervirens Zypresse 81 Cuscuta epithymi Teufelszwirn 175 Cyanus montanus Flockenblume, Berg- 28 Cyclamen purpurascens Zyklame 132 Daphne mezereum Seidelbast, Echt- 136 Dianthus carthusianorum Kartäuser-Nelke, Eigentliche 20 (Steinnelke) Dicranum scoparium Gabelzahnmoos 108 Digitalis grandiflora Fingerhut, Groß- 131 Donarsbart Jovibarba globifera ssp. hirta 35 Dost, Echt- Origanum vulgare 173 Drahtschmiele Avenella flexuosa 111 Dryopteris sp., Athyrium sp., Bergfarn 65,67 Thelypteris sp. Eberesche, Vogelbeerstrauch Sorbus aucuparia 90, 91 Ehrenpreis, Groß- Veronica teucrium 148 Eibe Taxus baccata 86 Eisenhut, Bunt- Aconitum lycoctonum 70 Eisenhut, Wolfs- Aconitum variegata 70 Engelwurz, Wald- Angelica sylvestris 63 Enzian, Niedrig- Gentiana pumila 32 Enzian, Ostalpen- Gentiana pannonica 15, 182 Enzian, Schwalbenwurz- Gentiana asclepiadea 13 Epilobium angustifolium Weidenröschen, Schmalblatt- 72 Episyrphus sp. Schwebfliege 30 Equisetum sylvaticum Schachtelhalm, Wald- 115 Equisetum telmateia Schachtelhalm, Riesen- 116 Erica carnea Erika, Schnee-Heide 33, 137 Erica carnea Schnee-Heide, Erika 33, 137 Erika, Schnee-Heide Erica carnea 33, 137 Erle, Grün- Alnus alnobetula 67 Esche Fraxinus excelsior 89, 90 Etagenmoos Hylocomium splendens 108 Euonymus europaea Spindelstrauch, Gewöhnlich- 133 Euonymus verrucosa Spindelstrauch, Warzen- 133 Eupatorium cannabinum Wasserhanf 59 3/11

4 Euphorbia amygdaloides Wolfsmilch, Mandelblatt- 131 Euphorbia cyparissias Wolfsmilch, Zypressen- 28 Euphrasia sp. Augentrost 30, 180 Fagus sylvatica Rot-Buche, Rotbuche 26, 75, 87, 88, 101, 103, 104 Festuca versicolor Schwingel, 159 Verschiedenfarben-Bunt- Fetthenne, Quirl-Wald- Hylotelephium maximum 37 Fichte Picea abies 57, 75, 76, 77, 101, 102, 103, 104, 183 Filipendula ulmaria Mädesüß, Groß- 176, 189 Fingerhut, Groß- Digitalis grandiflora 131 Fingerkraut, Clusius- Potentilla clusiana 168 Fliegenpilz Amanita muscaria 78 Flockenblume, Berg- Cyanus montanus 28 Flockenblume, Scabiosen- Centaurea scabiosa 11 Fraxinus excelsior Esche 89, 90 Frühlings-Platterbse Lathyrus vernus 122 Fuchs, Kleiner Aglais urticae 18 Gabelzahnmoos Dicranum scoparium 108 Galeobdolon sp. Goldnessel 58 Galium anisophyllum Labkraut, Alpen- 29 Galium odoratum Waldmeister 125 Gamander, Edel- Teucrium chamaedrys 31 Gämse Rupicapra rupicapra 50 Gänseblümchen Bellis perennis 27 Geißbart Aruncus dioicus 69 Gentiana asclepiadea Enzian, Schwalbenwurz- 13 Gentiana pannonica Enzian, Ostalpen- 15, 182 Gentiana pumila Enzian, Niedrig- 32 Gentianella sp. Kranzenzian (=Feldenzian) 32 Geotrupes vernalis Mistkäfer 14 Geranium pyrenaicum Storchenschnabel, Pyrenäen- 10 Germer, Weißer- Veratrum album 15, 26 Gilbweiderich, Rispen- Lysimachia vulgaris 60 Glockenblume, Campanula beckiana 151 Niederösterreich- Glockenblume, Österreich- Campanula pulla 50 Glockenblume, Wald- Campanula persicifolia 129 Goldnessel Galeobdolon sp. 58 Goldrute, Echt- Solidago virgaurea 114, 184 Greiskraut, Fuchs- Senecio ovatus 60 Gymnadenia conopsea ssp. Händelwurz, Dichtblüten 169 densiflora Mücken- Haarmützenmoos Polytrichum sp. 107 Haarstrang, Quirl- Peucedanum verticillare 62 Habichtskraut, Wald- Hieracium murorum 71, 129 4/11

5 Hahnenfuß, Alpen- Ranunculus alpestris 41 Hahnenfuß, Platanen- Rancunculus platanifolius 71 Hahnenfuß, Scharfer- u.a. Ranunculus acris, u.a. 8, 26 Hahnenfuß, Woll- Ranunculus lanuginosus 61 Hainsimse, Groß- Luzula sylvatica 111 Händelwurz, Dichtblüten Gymnadenia conopsea ssp. 169 Mücken- densiflora Hasel, Gewöhnlich- Corylus avellana 96 Hasenlattich Prenanthes purpurea 130 Heckenkirsche, Alpen- Lonicera alpigena 134 Heckenkirsche, Gewöhnlich- Lonicera xylosteum 134 Heckenrose, Alpen- Rosa pendulina 150 Heidelbeere Vaccinium myrtillus 107, 110, 184 Helianthemum sp. Sonnenröschen 20 Helleborus niger Schneerose, Christrose 118 Herbstzeitlose Colchicum autumnale 9, 10, 185 Herrenpilz Boletus sp. 78 Hieracium murorum Habichtskraut, Wald- 71, 129 Himbeere Rubus idaeus 45, 59, 185 Hippocrepis comosa Hufeisenklee 29 Hirschzunge Asplenium scolopendrium 69 Holunder, Erd- Sambucus ebulus 99 Holunder, Rot- Sambucus racemosa 98 Holunder, Schwarz- Sambucus nigra 60, 98, 99, 186 Hornkraut, Südalpen- Cerastium carinthiacum 48 Hufeisenklee Hippocrepis comosa 29 Huflattich Tussilago farfara 51, 52, 53, 54, 187 Hylocomium splendens Etagenmoos 108 Hylotelephium maximum Fetthenne, Quirl-Wald- 37 Hypericum maculatum Johanniskraut, Geflecktes- 16, 188 Immenblatt Melittis melissophyllum 125 Impatiens noli-tangere Springkraut, Groß- 117 Johanniskraut, Geflecktes- Hypericum maculatum 16, 188 Jovibarba globifera ssp. hirta Donarsbart 35 Juncus monanthos Simse, Einblüten- 48 Kaisermantel Argynnis paphia 173 Kälberkropf, Wimper- Chaerophyllum hirsutum 64 Kartäuser-Nelke, Eigentliche Dianthus carthusianorum 20 (Steinnelke) Katharinenmoos Atrichum undulatum 108 Kerbel, Wiesen- Anthriscus sylvestris 64 Kiefer, Rot-Föhre Pinus sylvestris 90, 91, 101, 104 Klappertopf Rhinanthus sp. 30,151 Klee, Berg- Trifolium montanum 18 Knabenkraut, Helm - Orchis militaris 33 Knabenkraut, Pracht-Manns- Orchis mascula ssp. signifera 34 5/11

6 Knotenfuß Streptopus amplexifolius 66 Kohldistel Cirsium oleraceum 116 Kornelkirsche Cornus mas 132 Krabbenspinne Vertreter der Thomisidae 30 Kranzenzian (=Feldenzian) Gentianella sp. 32 Kratzdistel, Woll- Cirsium eriophorum 19 Kreuzblume, Buchs- Polygala chamaebuxus 136 (Zwergbuchs) Kreuzotter Vipera berus 45 Labkraut, Alpen- Galium anisophyllum 29 Lacerta agilis Zauneidechse 46 Lamium maculatum Taubnessel, Flecken- 58 Lärche Larix decidua 84, 85, 101, 183 Larix decidua Lärche 84, 85, 101, 183 Laserkraut, Breitblatt- Laserpitium latifolium 62 Laserpitium latifolium Laserkraut, Breitblatt- 62 Lathyrus vernus Frühlings-Platterbse 122 Latsche Pinus mugo 83, 84, 183 Leontodon sp., Taraxacum sp Löwenzahn 30 Lerchensporn, Hohl- Corydalis cava 122 Leucanthemum sp. Margerite, Wiesen- 11 Lilium martagon Türkenbund-Lilie 21 Linde, Sommer- Tilia platyphyllos 93 Linde, Winter- Tilia cordata 93, 156, 189 Lonicera alpigena Heckenkirsche, Alpen- 134 Lonicera xylosteum Heckenkirsche, Gewöhnlich- 134 Löwenzahn Leontodon sp., Taraxacum sp 30 Lunaria rediviva Mondviole 68 Lungenkraut, Echt- Pulmonaria officinalis 119, 189 Luzula sylvatica Hainsimse, Groß- 111 Lycoperdon sp. Bovist 77 Lycopodium annotinum Bärlapp, Schlangen- 113 Lysimachia vulgaris Gilbweiderich, Rispen- 60 Mädesüß, Groß- Filipendula ulmaria 176, 189 Maianthemum bifolium Schattenblümchen, Zweiblatt- 109, 110 Maiglöckchen Convallaria majalis 124 Margerite, Wiesen- Leucanthemum sp. 11 Marmota marmota Murmeltier 26 Mauerlattich Mycelis muralis 130 Mauerpfeffer, Mild- Sedum sexangulare 37 Mehlbeere, Echt- Sorbus aria 91 Mehlbeere, Österreich- Sorbus austriaca 91 Meisterwurz Peucedanum ostruthium 63, 190 Melampyrum sp. Wachtelweizen 112 Melittis melissophyllum Immenblatt 125 Mercurialis perennis Bingelkraut 123 6/11

7 Mistkäfer Geotrupes vernalis 14 Moehringia muscosa Moos-Nabelmiere 39 Mondraute Botrychium lunaria 29 Mondviole Lunaria rediviva 68 Moos-Nabelmiere Moehringia muscosa 39 Murmeltier Marmota marmota 26 Mycelis muralis Mauerlattich 130 Nardus stricta Bürstling 13 Neottia nidus-avis Vogel-Nestwurz 128 Ochsenauge Buphthalmum salicifolium 55 Ophrys insectifera Ragwurz, Fliegen- 33 Orchis mascula ssp. signifera Knabenkraut, Pracht-Manns- 34 Orchis militaris Knabenkraut, Helm - 33 Origanum vulgare Dost, Echt- 173 Orobanche sp. Sommerwurz 51 Oxalis acetosella Sauerklee 112 Papaver alpinum sstr. Alpenmohn, Nordost- 49 Papilio machaon Schwalbenschwanz 44, 65 Pappel, Zitter-, Populus tremula 97 Parnassia palustris Studentenröschen 175 Parnassius apollo Apollofalter 30 Pestwurz, Alpen- Petasites paradoxus 51,55 Pestwurz, Bach- Petasites hybridus 56 Pestwurz, Weiß- Petasites albus 52, 53, 54 Petasites albus Pestwurz, Weiß- 52, 53, 54 Petasites hybridus Pestwurz, Bach- 56 Petasites paradoxus Pestwurz, Alpen- 51,55 Petergstamm, Aurikel Primula auricula 40 Peucedanum ostruthium Meisterwurz 63, 190 Peucedanum verticillare Haarstrang, Quirl- 62 Phyteuma spicatum Teufelskralle, Ähren- 128 Picea abies Fichte 57, 75, 76, 77, 101, 102, 103, 104, 183 Pillenkäfer Byrrhus pilula 167 Pimpinella major Bibernelle, Groß- 65, 67, 181 Pinus mugo Latsche 83, 84, 183 Pinus nigra Schwarz-Föhre, Schwarzföhre, Schwarzkiefer 81, 82, 83, 100, 104, 141 Pinus sylvestris Kiefer, Rot-Föhre 90, 91, 101, 104 Pinus sylvestris Rot-Föhre, Rotföhre, Kiefer 90, 91, 101, 104 Pippau, Gold- Crepis aurea 27 Pippau, Östlicher Felsschutt- Crepis jaquinii sstr. 167 Plagiothecium undulatum Schiefbüchsenmoos, Welliges 108 Plantago lanceolata Wegerich, Spitz- 192, 193 Plantago major Wegerich, Breit- 192, 193 7/11

8 Plantago media Wegerich, Mittel- 192, 194 Platanthera bifolia Waldhyazinthe, Weiß- 34 Pleurozium schreberi Rotstengelmoos 108 Polstersegge Carex firma 38 Polygala chamaebuxus Kreuzblume, Buchs- 136 (Zwergbuchs) Polygonatum odoratum Weißwurz, Duft- 124 Polytrichum sp. Haarmützenmoos 107 Populus tremula Pappel, Zitter-, 97 Potentilla clusiana Fingerkraut, Clusius- 168 Prachtkäfer Bupestris sp. 167 Preiselbeere Vaccinium vitis-idaea 138 Prenanthes purpurea Hasenlattich 130 Primel, Erd- Primula vulgaris 118 Primula auricula Aurikel, Petergstamm 40 Primula auricula Petergstamm, Aurikel 40 Primula veris Schlüsselblume 9, 185 Primula vulgaris Primel, Erd- 118 Pteridium aquilinum Adlerfarn 114 Pulmonaria officinalis Lungenkraut, Echt- 119, 189 Quendel Thymus sp. 31, 190 Ragwurz, Fliegen- Ophrys insectifera 33 Rancunculus platanifolius Hahnenfuß, Platanen- 71 Ranunculus acris, u.a. Hahnenfuß, Scharfer- u.a. 8, 26 Ranunculus alpestris Hahnenfuß, Alpen- 41 Ranunculus ficaria Scharbockskraut 119 Ranunculus lanuginosus Hahnenfuß, Woll- 61 Reitgras, Woll- Calamagrostis villosa 115 Rhinanthus sp. Klappertopf 30,151 Rhytidiadelphus triquetrus Runzelbruder, Dreikantiger- 108 Ringdistel, Grasgrüne Alpen- Carduus defloratus sstr. 19 Ringdistel, Kletten- Carduus personata 54 Rippenfarn Blechnum spicant 113 Rosa pendulina Heckenrose, Alpen- 150 Rot-Buche, Rotbuche Fagus sylvatica 26, 75, 87, 88, 101, 103, 104 Rot-Föhre, Rotföhre, Kiefer Pinus sylvestris 90, 91, 101, 104 Rotklee Trifolium pratense 151 Rotstengelmoos Pleurozium schreberi 108 Rubus idaeus Himbeere 45, 59, 185 Rumex acetosa Sauerampfer, Wiesen- 8, 27 Rumex alpestris Sauerampfer, Berg- 8, 27 Rumex scutatus Ampfer, Schild- 47 Runzelbruder, Dreikantiger- Rhytidiadelphus triquetrus 108 Rupicapra rupicapra Gämse 50 Salbei, Kleb- Salvia glutinosa 126 Salbei, Quirl- Salvia verticillata 11 8/11

9 Salbei, Wiesen- Salvia pratensis 8, 11 Salix appendiculata Weide, Großblatt- 73 Salix purpurea Weide, Purpur- 73 Salvia glutinosa Salbei, Kleb- 126 Salvia pratensis Salbei, Wiesen- 8, 11 Salvia verticillata Salbei, Quirl- 11 Sambucus ebulus Holunder, Erd- 99 Sambucus nigra Holunder, Schwarz- 60, 98, 99, 186 Sambucus racemosa Holunder, Rot- 98 Sauerampfer, Berg- Rumex alpestris 8, 27 Sauerampfer, Wiesen- Rumex acetosa 8, 27 Sauerklee Oxalis acetosella 112 Saxifraga paniculata Steinbrech, Trauben- 40 Schachtelhalm, Riesen- Equisetum telmateia 116 Schachtelhalm, Wald- Equisetum sylvaticum 115 Schafgarbe, Eigentliche Echt- Achillea millefolium agg. 16, 17, 191 Scharbockskraut Ranunculus ficaria 119 Schattenblümchen, Zweiblatt- Maianthemum bifolium 109, 110 Schiefbüchsenmoos, Welliges Plagiothecium undulatum 108 Schlüsselblume Primula veris 9, 185 Schnee-Heide, Erika Erica carnea 33, 137 Schneerose, Christrose Helleborus niger 118 Schönfleckflechte Caloplaca sp. 42 Schwalbenschwanz Papilio machaon 44, 65 Schwarz-Föhre, Schwarzföhre, Schwarzkiefer Pinus nigra 81, 82, 83, 100, 104, 141 Schwebfliege Episyrphus sp. 30 Schwingel, Festuca versicolor 159 Verschiedenfarben-Bunt- Sedum sexangulare Mauerpfeffer, Mild- 37 Seidelbast, Echt- Daphne mezereum 136 Senecio ovatus Greiskraut, Fuchs- 60 Sesleria albicans Blaugras 38 Simse, Einblüten- Juncus monanthos 48 Solidago virgaurea Goldrute, Echt- 114, 184 Sommerwurz Orobanche sp. 51 Sonnenröschen Helianthemum sp. 20 Sorbus aria Mehlbeere, Echt- 91 Sorbus aucuparia Eberesche, Vogelbeerstrauch 90, 91 Sorbus aucuparia Vogelbeerstrauch, Eberesche 90, 91 Sorbus austriaca Mehlbeere, Österreich- 91 Spindelstrauch, Gewöhnlich- Euonymus europaea 133 Spindelstrauch, Warzen- Euonymus verrucosa 133 Springkraut, Groß- Impatiens noli-tangere 117 Stachys alpina Ziest, Alpen- 172 Stachys sylvatica Ziest, Wald- 117 Steinbrech, Trauben- Saxifraga paniculata 40 Storchenschnabel, Pyrenäen- Geranium pyrenaicum 10 9/11

10 Streptopus amplexifolius Knotenfuß 66 Studentenröschen Parnassia palustris 175 Symphytum tuberosum Beinwell, Knollen- 123 Tanne Abies alba 79, 183 Taubnessel, Flecken- Lamium maculatum 58 Taxus baccata Eibe 86 Tephroseris integrifolia Aschenkraut, Steppen- 21 Teucrium chamaedrys Gamander, Edel- 31 Teufelskralle, Ähren- Phyteuma spicatum 128 Teufelszwirn Cuscuta epithymi 175 Thymus sp. Quendel 31, 190 Tilia cordata Linde, Winter- 93, 156, 189 Tilia platyphyllos Linde, Sommer- 93 Tollkirsche Atropa belladonna 61, 191 Tragopogon orientalis Bocksbart, Großer Wiesen- 10 Trifolium montanum Klee, Berg- 18 Trifolium pratense Rotklee 151 Türkenbund-Lilie Lilium martagon 21 Tussilago farfara Huflattich 51, 52, 53, 54, 187 Ulme, Berg- Ulmus glabra 94 Ulmus glabra Ulme, Berg- 94 Urtica dioica Brennnessel, Groß- 60, 182 Vaccinium myrtillus Heidelbeere 107, 110, 184 Vaccinium vitis-idaea Preiselbeere 138 Valeriana elongata Baldrian, Ostalpen- 49 Valeriana montana Baldrian, Berg- 35 Valeriana saxatilis Baldrian, Felsen- 41 Veilchen Viola sp. 118 Veratrum album Germer, Weißer- 15, 26 Veronica teucrium Ehrenpreis, Groß- 148 Vertreter der Thomisidae Krabbenspinne 30 Viola sp. Veilchen 118 Vipera berus Kreuzotter 45 Vogelbeerstrauch, Eberesche Sorbus aucuparia 90, 91 Vogel-Nestwurz Neottia nidus-avis 128 Wachtelweizen Melampyrum sp. 112 Waldhyazinthe, Weiß- Platanthera bifolia 34 Waldmeister Galium odoratum 125 Waldrebe Clematis vitalba 135 Waldvöglein, Purpur- Cephalanthera rubra 127 Waldvöglein, Schmalblatt- Cephalanthera longifolia 127 Wasserhanf Eupatorium cannabinum 59 Wegerich, Breit- Plantago major 192, 193 Wegerich, Mittel- Plantago media 192, 194 Wegerich, Spitz- Plantago lanceolata 192, 193 Weide, Großblatt- Salix appendiculata 73 Weide, Purpur- Salix purpurea 73 10/11

11 Weidenröschen, Schmalblatt- Epilobium angustifolium 72 Weißwurz, Duft- Polygonatum odoratum 124 Wermut, Echt- Artemisa absinthium 148, 194 Widderchen, Sonnenröschen Adscita geryon 31 Grün- Widderchen, Veränderliches Zygaena ephialtes 19 Wolfsmilch, Mandelblatt- Euphorbia amygdaloides 131 Wolfsmilch, Zypressen- Euphorbia cyparissias 28 Wundklee Anthyllis vulneraria 32 Zahnwurz, Neunblättchen- Cardamine enneaphyllos 120 Zahnwurz, Zwiebel- Cardamine bulbifera 120 Zauneidechse Lacerta agilis 46 Ziest, Alpen- Stachys alpina 172 Ziest, Wald- Stachys sylvatica 117 Zwergständel Chamorchis alpina 39 Zygaena ephialtes Widderchen, Veränderliches 19 Zyklame Cyclamen purpurascens 132 Zypresse Cupressus sempervirens 81 11/11

Zeigerpflanzen-Gruppen: Schlüsselarten

Zeigerpflanzen-Gruppen: Schlüsselarten Zeigerpflanzen-Gruppen: Schlüsselarten Gruppe A Wissenschaftlicher Name Blechnum spicant Luzula multiflora Deutscher Name Rippenfarm Vielblüt. Hainsimse Zeigereigenschaften der Artengruppe Starker Säurezeiger

Mehr

Rehletal - Ramberg angesprochene Pflanzen

Rehletal - Ramberg angesprochene Pflanzen Rehletal - Ramberg 20.5.2006 Thesium rostratum Geschnäbeltes Leinblatt Santalaceae Arabis hirsuta Rauhhaarige Gänsekresse Brassicaceae Daphne cneorum Heideröschen, Flaumiger Seidelbast Thymelaceae Euphorbia

Mehr

Blühprotokoll _Blühprotokoll_Bienenstand.xlsx 1 von 9

Blühprotokoll _Blühprotokoll_Bienenstand.xlsx 1 von 9 Blühprotokoll Erle (Schwarzerle) Alnus glutinea Schneeglöckchen Galantus nivalis, Amarilidaceae Gänseblümchen Bellis perennis Märzenbecher Leucojum vernum, Amarilidaceae Krokus Crocus neapolitanus, Iridaceae

Mehr

Hochstaudenfluren mit Senecio cacaliaster

Hochstaudenfluren mit Senecio cacaliaster Hochstaudenfluren mit Senecio cacaliaster Tall-herb communities with Senecio cacaliaster Dietmar Brandes, Braunschweig An den Nordhängen der Karnischen Alpen fallen im Bereich der Plöckenpaßstraße sehr

Mehr

Weisungen nach Artikel 59 und Anhang 4 der Verordnung über die Direktzahlungen an die Landwirtschaft (Direktzahlungsverordnung, DZV)

Weisungen nach Artikel 59 und Anhang 4 der Verordnung über die Direktzahlungen an die Landwirtschaft (Direktzahlungsverordnung, DZV) Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF Bundesamt für Landwirtschaft BLW Direktionsbereich Direktzahlungen und Ländliche Entwicklung Januar 2014 Weisungen nach Artikel 59

Mehr

Die Winterhärte ist unterschiedlich zu beurteilen und dem regionalen Klima anzupassen.

Die Winterhärte ist unterschiedlich zu beurteilen und dem regionalen Klima anzupassen. Wissenschaftlicher Name Deutscher Name Blütenfarbe/ Nadelfarbe Höhe Blütezeit empfohlene Substratstärke Anemone nemorosa BuschWindröschen weiß 1015 35 20 cm Anemone sylvestris WaldWindröschen weiß 2530

Mehr

Auszug aus dem Fachbuch Waldgesellschaften des Kantons Zug (2014) Kanton Zug, Direktion des Inneren, Amt für Wald und Wild. 4.1 Laubholzanteil...

Auszug aus dem Fachbuch Waldgesellschaften des Kantons Zug (2014) Kanton Zug, Direktion des Inneren, Amt für Wald und Wild. 4.1 Laubholzanteil... 1 Auszug aus dem Fachbuch Waldgesellschaften des Kantons Zug (2014) Kanton Zug, Direktion des Inneren, Amt für Wald und Wild Teil D - Tabellen 4.1 Laubholzanteil...2 4.2 Forstwirtschaftl. der Waldgesellschaten.3

Mehr

ND-Nr.: 65 FND Jungingen. Bisher gültige Verordnung: Fläche (qm): 8.299

ND-Nr.: 65 FND Jungingen. Bisher gültige Verordnung: Fläche (qm): 8.299 ND-Nr.: 65 FND Jungingen Halbtrockenrasen im Gewann Hagener Tal Bisher gültige Verordnung: 30.06.83 Fläche (qm): 8.299 TK Flurkarte Rechtswert Hochwert 7525 SO 0661 3573208 5369934 Flurnummer 486 Gewann

Mehr

Anhang. Beschriebe Stichprobenflächen Rohdaten Wirkungskontrolle Auslichtungen Potentialstandorte Wirkungskontrolle

Anhang. Beschriebe Stichprobenflächen Rohdaten Wirkungskontrolle Auslichtungen Potentialstandorte Wirkungskontrolle Auslichtungen Potentialstandorte Wirkungskontrolle 2007 Anhang Beschriebe Stichprobenflächen Rohdaten Wirkungskontrolle 2007 26. Januar 2008 Adrienne Frei Urs Rutishauser Heiri Schiess 1 mittlere von drei

Mehr

Von waren diese Pflanzen im Haltergraben beschriftet

Von waren diese Pflanzen im Haltergraben beschriftet Ahorn, Berg- Acer pseudoplatanus Ahorn, Spitz- Acer platanoides Alpenglöckchen, Gemeines Soldanella alpina Ampfer, Krauser Rumex crispus Ampfer, Sauer Rumex acetosa - Apfelbaum Pirus malus Bachbunge Samolus

Mehr

Heidekraut (Calluna vulgaris) Gruppe

Heidekraut (Calluna vulgaris) Gruppe 1 Heidekraut (Calluna vulgaris) Gruppe Bodenfeuchtigkeit: trocken - mäßig trocken Basenversorgung: gering (saures Ausgangsgestein) Schaf-Schwingel Festuca ovata 3 3 x 7 H Heidekraut Calluna vulgaris x

Mehr

Stauden, einheimisch, mehrjährig (nach Nektar- und Pollenwert)

Stauden, einheimisch, mehrjährig (nach Nektar- und Pollenwert) Zeichenerklärung: Licht: s = sonnig, h = halbschattig, d = schattig; Boden: s = sandig, l = lehmig, k = kalkhaltig, sr = sauer Feuchte: t = trocken, m = mäßig feucht, f = feucht D = geeignet für Dachbegrünung

Mehr

Stauden, einheimisch, mehrjährig (alphabetisch)

Stauden, einheimisch, mehrjährig (alphabetisch) Zeichenerklärung: Licht: s = sonnig, h = halbschattig, d = schattig; Boden: s = sandig, l = lehmig, k = kalkhaltig, sr = sauer Feuchte: t = trocken, m = mäßig feucht, f = feucht D = geeignet für Dachbegrünung

Mehr

B I O T O P I N V E N T A R

B I O T O P I N V E N T A R Gemeinde: Waidring Bezirk: Kitzbühel interne ID: 1837 Biotopnummer: 4028-102/10 4028-103/10 interner Key: 419_40282_10 419_40283_10 Biotopname: Hecken und Bachgehölze zwischen Unterwasser und Strub Biotoptypen:

Mehr

Färbepflanzen Liste KlosterGut Schlehdorf

Färbepflanzen Liste KlosterGut Schlehdorf Akazien (gewöhnl. Robinie) Robinia pseudoacacia Frühling Bastige Rinde Amarant Apfelbaum Pyrus malus Januar/ Februar Rinde Bärentraube Arctostaphylos uva-ursi Ende Juli Berberitze Berberis vulgaris Sommer

Mehr

Tourismus Lenzerheide Bikeparcours Lenzerheide Alpenlattich-Fichtenwald mit Heidelbeere Homogyno-Piceetum vaccinetosum myrtilli

Tourismus Lenzerheide Bikeparcours Lenzerheide Alpenlattich-Fichtenwald mit Heidelbeere Homogyno-Piceetum vaccinetosum myrtilli Tourismus Lenzerheide Bikeparcours Lenzerheide Alpenlattich-Fichtenwald mit Heidelbeere Homogyno-Piceetum vaccinetosum myrtilli Objekt Nr.: 1 5 Flurname: Scharmoin Lebensraum Nr: 57V Höhenlage: 1700-1850

Mehr

Kooperationsprojekt Charakteristische Arten von Lebensraumtypen nach FFH-RL

Kooperationsprojekt Charakteristische Arten von Lebensraumtypen nach FFH-RL Kooperationsprojekt Charakteristische Arten von Lebensraumtypen nach FFH-RL Im Rahmen einer Kooperation mit dem Land Schleswig-Holstein sollen in den nächsten Jahren schwerpunktmäßig bestimmte charakteristische

Mehr

Kräuter. Stand

Kräuter. Stand Kräuter Gartenkräuter 1. Oregano (Origanum vulgare) 2. Sandthymian (Thymus serphyllum) 3. Silber-Salbei (Salvia officinalis) 4. Wermut (Artemisia absinthium) 5. Zitronenmelisse (Melissa officinalis) 6.

Mehr

Was sagt der Pflanzenbestand über den Zustand meiner Wiese aus?

Was sagt der Pflanzenbestand über den Zustand meiner Wiese aus? Was sagt der Pflanzenbestand über den Zustand meiner Wiese aus? Dr. Zeigerpflanzen im Wirtschaftsgrünland Zeigerpflanzen sind Arten (Bioindikatoren), deren Vorkommen oder Fehlen Zu- oder Abnahme in einem

Mehr

Das Naturwaldreservat Hinterer Oiswald HERFRIED STEINER GEORG FRANK BRUNO REGNER

Das Naturwaldreservat Hinterer Oiswald HERFRIED STEINER GEORG FRANK BRUNO REGNER Das Naturwaldreservat Hinterer Oiswald HERFRIED STEINER GEORG FRANK BRUNO REGNER Das Naturwaldreservat Hinterer Oiswald wurde als eines der ersten des Öster - reichischen Naturwaldreservate-Programmes

Mehr

Bedarfsliste für die Erstbepflanzung des Baumparks Rüdershausen

Bedarfsliste für die Erstbepflanzung des Baumparks Rüdershausen E R L Ä U T E R U N G Die Bepflanzung ist im Oktober 2012 vorgesehen (Liefertermin ab 42. KW) Gepflanzt werden generell einheimische Gehölze in Anlehnung an das bisher ausgewählte Sortiment der sog. Bäume

Mehr

Liste einheimischer Heckenpflanzen

Liste einheimischer Heckenpflanzen Liste einheimischer Heckenpflanzen Dornbüsche Weissdorn Crataegus sp. 4 5 m Heckenrose canina Gewöhnliche Berberitze Stachelbeere Ribes uvacrispa Purgier- Kreuzdorn Schwarzdorn Feld-Rose Hecken-Rose Wein-Rose

Mehr

Pflanzen auf den Ruderalflächen im Kirchfeld

Pflanzen auf den Ruderalflächen im Kirchfeld Pflanzen auf den Ruderalflächen im Kirchfeld Natur- und Umweltschutzstelle Horw Pflanzenliste 2012 INHALTSVERZEICHNIS Ruderalflächen Definition.. 4 Lavendel...2 Hopfenklee...2 Gewöhnlicher Natterkopf...2

Mehr

Am Lohwiesengraben. Botanische Erfassung zweier Ökokonto-Flächen der Stadt Puchheim

Am Lohwiesengraben. Botanische Erfassung zweier Ökokonto-Flächen der Stadt Puchheim Am Lohwiesengraben Botanische Erfassung zweier Ökokonto-Flächen der Stadt Puchheim Umweltbeirat 4.7.2017 Toni Schmid Ökokonto Grundsätzlich dienen Ökokonto-Flächen als Kompensationsmaßnahmen (Ausgleichs-

Mehr

Preisliste Pflanzgarten 2017

Preisliste Pflanzgarten 2017 Preisliste Pflanzgarten 2017 FORSTREVIER RÜTI-WALD-DÜRNTEN Rütistrasse 80 8636 Wald +41 55 240 42 29 info@frwd.ch Besuchen Sie uns auf unserer neu gestalteten Website unter: www.frwd.ch Preisliste Pflanzgarten

Mehr

Vegetationsaufnahmen Brandschänkeried

Vegetationsaufnahmen Brandschänkeried Vegetationsaufnahmen Brandschänkeried 3. Juni / 1. Juli 2014 Terminologie gemäss Synonymie-Index der Schweizer Flora und der Angrenzenden Gebiete (SISF), 2005 Legende Fett, mit dom. beschriftet Blaue Schrift,

Mehr

Die Artenvielfalt der Pflanzen am Weissensee. von Detlev Wiesner

Die Artenvielfalt der Pflanzen am Weissensee. von Detlev Wiesner Die Artenvielfalt der Pflanzen am Weissensee von Detlev Wiesner Vorwort Die vorliegende Broschüre über die vielfältigen, seltenen Pflanzen am Weissensee soll bei unseren Gästen das Interesse an diesem

Mehr

B I O T O P I N V E N T A R

B I O T O P I N V E N T A R B I O T O P I N V E N T A R Gemeinde: Roppen Bezirk: Imst Biotopnummer: 1923-100/38 1924-103/11 interner Key: 216_19230_38 216_19243_11 Biotopname: Hecken und Feldgehölze Biotoptypen: Feldgehölze (MFG);

Mehr

Teil B - Zeigerpflanzen

Teil B - Zeigerpflanzen 1 Auszug aus dem Fachbuch Waldgesellschaften des Kantons Zug (2014) Kanton Zug, Direktion des Inneren, Amt für Wald und Wild Teil B - Zeigerpflanzen Zeigerpflanzen... 4 Moose Torfmoos (Sphagnum sp.)...

Mehr

Regionale Vegetationsgruppierung

Regionale Vegetationsgruppierung Waldökologische Standortskartierung Regionale Vegetationsgruppierung Wuchsgebiet: 4 Neckarland (mit Kraichgau, Bauland und Taubergrund) Einzelwuchsbezirk 4/20 Oberes Gäu und Heckengäu Regionalwald: Submontaner

Mehr

10.4 Tannen-Fichtenwälder der hochmontanen Stufe

10.4 Tannen-Fichtenwälder der hochmontanen Stufe 10.4 nnen-chtenwälder der hochmontanen Stufe 46 Typischer Heidelbeer-nnen-chtenwald Vaccinio myrtillii-abieti-piceetum typicum 46M Heidelbeer-nnen-chtenwald auf Podsol Vaccinio myrtillii-abieti-piceetum

Mehr

Schwellenkorporation Adelboden, Engstligenstrasse 12, 3715 Adelboden Projekt Hochwasserschutz Uelis Grabe, Adelboden Ökologisches Gutachten

Schwellenkorporation Adelboden, Engstligenstrasse 12, 3715 Adelboden Projekt Hochwasserschutz Uelis Grabe, Adelboden Ökologisches Gutachten Schwellenkorporation Adelboden, Engstligenstrasse 12, 3715 Adelboden Projekt Hochwasserschutz Uelis Grabe, Adelboden Ökologisches Gutachten Roland Teuscher, Fichtenweg 6, 3715 Adelboden Juni, August 2011

Mehr

Blüten- und Farnpflanzen im Märchenwald Einbeck Bearbeitungsstand

Blüten- und Farnpflanzen im Märchenwald Einbeck Bearbeitungsstand Biologische Untersuchungen im Märchenwald Einbeck Website: maerchenwald-einbeck.de 174 Arten erfasst von Henning Städtler mit zahlreichen Ergänzungen von Dr. Reiner Theunert RL = Gefährdungsstatus in der

Mehr

Entwicklung Zielflora, Zielarten auf ausgewählten Untersuchungsflächen

Entwicklung Zielflora, Zielarten auf ausgewählten Untersuchungsflächen Projekt HOCHWASSERSCHUTZ UND AUENLANDSCHAFT THURMÜNDUNG Erfolgskontroll-Programm 2009, Modul Lichter Wald - Entwicklung Zielflora, Zielarten auf ausgewählten Untersuchungsflächen Dokumentation Ausgangszustand

Mehr

Liste der Pflanzen im Biosphärengebiet Schwäbische Alb

Liste der Pflanzen im Biosphärengebiet Schwäbische Alb Liste der Pflanzen im Biosphärengebiet Schwäbische Alb Wissenschaftlicher Name Deutscher Name RL BW RL ALB Aceras anthropophorum Ohnsporn 2 2 Acer campestre Feld-Ahorn Acer platanoides Spitz-Ahorn Acer

Mehr

Feld-Ahorn. Acer campestre. Wuchshöhe: 15 m. Blütezeit: Mai Blütenfarbe: gelb. Bemerkung: Bienenweide, Blattschmuck, Rindenschmuck.

Feld-Ahorn. Acer campestre. Wuchshöhe: 15 m. Blütezeit: Mai Blütenfarbe: gelb. Bemerkung: Bienenweide, Blattschmuck, Rindenschmuck. Inhalt LEK Sattel Landschaftsentwicklungskonzept Ahorn Berg- Ahorn Feld- Ahorn Spitz- Akelei Dunkle Aster Alpen- Baldrian Berg- Baldrian Sumpf- Berberitze Gewöhnliche Betonie Gebräuchliche Bibernelle Grosse

Mehr

Biotop. Rastenbachklamm 2016

Biotop. Rastenbachklamm 2016 Biotop Rastenbachklamm 2016 W asser ist Leben heißt ein Spruch. Wasser an sich ist nicht Leben im biologischen Sinn; es ist aber auf unserer Erde engstens mit dem Leben verbunden. Lebewesen bestehen zum

Mehr

9110 Hainsimsen-Buchenwald (Luzulo-Fagetum) Birgitte Billetoft; Brünhild Winter-Huneck; Jens Peterson; Wolfgang Schmidt

9110 Hainsimsen-Buchenwald (Luzulo-Fagetum) Birgitte Billetoft; Brünhild Winter-Huneck; Jens Peterson; Wolfgang Schmidt 9110 Hainsimsen-Buchenwald (Luzulo-Fagetum) Birgitte Billetoft; Brünhild Winter-Huneck; Jens Peterson; Wolfgang Schmidt 1 Beschreibung und wertbestimmende Faktoren 1.1 Vegetationskundliche und strukturelle

Mehr

Zur Flora des Bahnhofs Halberstadt

Zur Flora des Bahnhofs Halberstadt S.1/5 Zur Flora des Bahnhofs Halberstadt Dietmar Brandes Halberstadt (ca. 41.500 Einwohner) hatte als ein wichtiges Zentrum im nordöstlichen Harzvorland auch eine wesentliche Bedeutung als Eisenbahnknotenpunkt.

Mehr

Alpen-Massliebchen. Mai August Quellfluren, lichte Bergwälder, bis weit über 2000 m Alpen, Gebirge Mittel- und Südeuropa

Alpen-Massliebchen. Mai August Quellfluren, lichte Bergwälder, bis weit über 2000 m Alpen, Gebirge Mittel- und Südeuropa Zum Blumenweg Alpen-Massliebchen Aster bellidiastrum Korbblütler Mai August Quellfluren, lichte Bergwälder, bis weit über 2000 m Alpen, Gebirge Mittel- und Südeuropa Trollblume Trollins europaeus Hahnenfussgewächs

Mehr

Wildpflanzen für den Schatten Naturnahe Gärten gestalten. Heimisch in S-H(Schleswig-Holstein); in D(Deutschland), E(eingebürgert)

Wildpflanzen für den Schatten Naturnahe Gärten gestalten. Heimisch in S-H(Schleswig-Holstein); in D(Deutschland), E(eingebürgert) Wildpflanzen für den Naturnahe Gärten gestalten Heimisch in S-H(Schleswig-Holstein); in D(Deutschland), E(eingebürgert) Abkürzungen: A(Ameisen),B(Honig-+Wildbienen), H(Hummeln), F(Fliegen), K(Käfer), SF(Schwebfliegen),

Mehr

Optigrün-Pflanzenliste Flachballenstauden in 5/6 cm Töpfen

Optigrün-Pflanzenliste Flachballenstauden in 5/6 cm Töpfen Wissenschaftlicher Name Deutscher Name Blütenfarbe Höhe Blütezeit Achillea tomentosa Teppichschafgarbe gelb 20 6-7 Allium schoenoprasum Schnittlauch lila 30 6-7 Allium sphaerocephalon Kugelkopflauch lila

Mehr

Weisungen nach Artikel 59 und Anhang 4 der Verordnung über die Direktzahlungen an die Landwirtschaft (Direktzahlungsverordnung, DZV)

Weisungen nach Artikel 59 und Anhang 4 der Verordnung über die Direktzahlungen an die Landwirtschaft (Direktzahlungsverordnung, DZV) August 2014 Weisungen nach Artikel 59 und Anhang 4 der Verordnung über die Direktzahlungen an die Landwirtschaft (Direktzahlungsverordnung, DZV) vom 23. Oktober 2013, SR 910.13 Extensiv genutzte Wiesen,

Mehr

Exkursion Oberjoch. X = Bild vorhanden Familie (lat.) Bild Stammpflanze (lat.) Stammpflanze (dt.) Alliaceae X Allium victorialis Allermannsharnisch

Exkursion Oberjoch. X = Bild vorhanden Familie (lat.) Bild Stammpflanze (lat.) Stammpflanze (dt.) Alliaceae X Allium victorialis Allermannsharnisch Exkursion Oberjoch X = Bild vorhanden Familie (lat.) Bild Stammpflanze (lat.) Stammpflanze (dt.) Alliaceae X Allium victorialis Allermannsharnisch Anthericaceae X Anthericum ramosum Ästige Graslilie Apiaceae

Mehr

9180 * Schlucht- und Hangmischwälder Tilio-Acerion * Prioritär zu schützender Lebensraum

9180 * Schlucht- und Hangmischwälder Tilio-Acerion * Prioritär zu schützender Lebensraum 9180 * Schlucht- und Hangmischwälder Tilio-Acerion * Prioritär zu schützender Lebensraum Birgitte Billetoft; Brünhild Winter-Huneck; Jens Peterson; Wolfgang Schmidt 1 Beschreibung und wertbestimmende Faktoren

Mehr

Heimische krautige Pflanzen.

Heimische krautige Pflanzen. Natürlich hier. Heimische krautige Pflanzen. Trachtkalender für Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein. Der echte Norden. Gemeinsam mit dem Landesverband Schleswig-Holsteinischer und Hamburger Imker e.

Mehr

Exkursion in den nördlichen Hegau 5.6.2005

Exkursion in den nördlichen Hegau 5.6.2005 Exkursionsprotokoll J.W. Bammert, Gottenheim 5.6.2005 Die fünf Stationen der Exkursion werden nacheinander protokolliert. Es sind: 1. Neuhewen, 2. NSG bei Zimmerholz, 3. Im Tal bei Talmühle, 4. NSG Schoren

Mehr

Optgrün-Pflanzenliste: extensiv, schattig

Optgrün-Pflanzenliste: extensiv, schattig Wissenschaftlicher Name Deutscher Name Blütenfarbe Höhe Blütezeit empfohlene Substratstärke Stauden: Ajuga reptans Kriechender Günsel blau -15 5-6 Allium schoenoprasum Schnittlauch rosa -40 6-8 15 Alchemilla

Mehr

Heimische Bäume, Sträucher und Stauden für den vogelfreundlichen Garten (Lebensraum und Nahrung oder besonders insektenfreundlich)

Heimische Bäume, Sträucher und Stauden für den vogelfreundlichen Garten (Lebensraum und Nahrung oder besonders insektenfreundlich) Gärtnern mit der Natur LBV-Empfehlungen für einen naturfreundlichen Garten Heimische Bäume, Sträucher und Stauden für den vogelfreundlichen Garten (Lebensraum und Nahrung oder besonders insektenfreundlich)

Mehr

Kulinarische Maiexkursion nach Friesen am Geologie:

Kulinarische Maiexkursion nach Friesen am Geologie: Kulinarische Maiexkursion nach Friesen am 28.04.2013 Geologie: Botanik Berg-Ahorn (Acer pseudoplatanus) Spitz-Ahorn (Acer platanoides) Im Frühjahr enthält der Blutungssaft 3-4 % Zucker Feld-Ahorn (Acer

Mehr

Von waren diese Pflanzen im Haltergraben beschriftet

Von waren diese Pflanzen im Haltergraben beschriftet Ahorn, Berg- Acer pseudoplatanus Ahorn, Spitz- Acer platanoides Alpenglöckchen, Gemeines Soldanella alpina Ampfer, Krauser Rumex crispus Ampfer, Sauer Rumex acetosa - Apfelbaum Pirus malus Bachbunge Samolus

Mehr

Tafel 4. Äcker, Gärten, Wege, Schutt

Tafel 4. Äcker, Gärten, Wege, Schutt Tafel Tafel Wiesen, Weiden und Raine Tafel Tafel Trockene Standorte, Bergweiden, Heiden, Felsen Tafel 5 Tafel 6 Sumpfiges Gelände, Ufer, Wasser Sumpfiges Gelände, Ufer, Wasser Tafel 7 Echter Baldrian (Valeriana

Mehr

Artenliste des UFA-Samensortimentes. Fettwiese

Artenliste des UFA-Samensortimentes. Fettwiese e Achillea erba-rotta Moschus-Schafgarbe x Achillea macrophylla Grossblättrige Schafgrarbe x x x Achillea millefolium Wiesen-Schafgarbe x x Achillea ptarmica -Schafgarbe x x Acinos alpinus Alpen-Steinquendel

Mehr

3. Exkursion am Feldflur N Schöllbronn, 105 Minuten, 2,25 km (Th. Breunig)

3. Exkursion am Feldflur N Schöllbronn, 105 Minuten, 2,25 km (Th. Breunig) Kartierstand 3.6. 2012: 332 Sippen 1. Exkursion am 3.3. 2012, Watthalde, 75 Minuten, 0,6 km (Th. Breunig, U. Fessenbecker, H. Herwanger, N. Höll, R. Hofbauer, E. Koch, N. Leist, A. Rosenbauer, M. Sonnberger,

Mehr

Anhang. Abbildung 1: Triesting. Abbildung 2: Triesting

Anhang. Abbildung 1: Triesting. Abbildung 2: Triesting Anhang Abbildung 1: Triesting Abbildung 2: Triesting Abbildung 3: Triesting mit Stromschnellen unterhalb des Kleinkraftwerkes; UKW6 + 7 Abbildung 4: Angeschwemmtes und umgefallenes Totholz mit Stromschnellen;

Mehr

Bäume und ihre Bewohner

Bäume und ihre Bewohner Margot und Roland Spohn Bäume und ihre Bewohner Haupt Verlag Margot Spohn, Roland Spohn Bäume und ihre Bewohner Der Naturführer zum reichen Leben an Bäumen und Sträuchern Margot Spohn hat Biologie mit

Mehr

B I O T O P I N V E N T A R

B I O T O P I N V E N T A R B I O T O P I N V E N T A R Gemeinde: Pill Bezirk: Schwaz interne ID: 3358 Biotopnummer: 2625-102/18 interner Key: 921_26252_18 Biotopname: Scheibenbach Biotoptypen: Vegetationsfreie, -arme Gewässer (SV);

Mehr

6 Listen wichtiger Zeigerpflanzen

6 Listen wichtiger Zeigerpflanzen 6 Listen wichtiger Zeigerpflanzen Zeigerpflanzen gedeihen unter besonderen standörtlichen Verhältnissen. Sie können deshalb zur Charakterisierung der Standortstypen verwendet werden. Je mehr verschiedene

Mehr

Waldartenliste der Farn- und Blütenpflanzen Deutschlands. 1. Vorbemerkungen. 2. Erläuterung der Felder und Zeichen

Waldartenliste der Farn- und Blütenpflanzen Deutschlands. 1. Vorbemerkungen. 2. Erläuterung der Felder und Zeichen Waldartenliste der Farn- und Blütenpflanzen Deutschlands MARCUS SCHMIDT, JÖRG EWALD 1,2, WOLF-ULRICH KRIEBITZSCH 1,2, THILO HEINKEN 1,2, WOLFGANG SCHMIDT 1,2, CLEMENS ABS 1, ERWIN BERGMEIER 1, JÜRGEN BRAND

Mehr

KaninchenInfo EU www.kanincheninfo.eu

KaninchenInfo EU www.kanincheninfo.eu KaninchenInfo EU www.kanincheninfo.eu Wild- und Gartenpflanzen Diese Pflanzen sind für Kaninchen giftig. Sie sind nach dem deutschen Namen geordnet, der botanische Name steht daneben. Stark giftige Arten

Mehr

Hieracium pilosella 1 2 Verbuschung 1 Nährstoffeintrag. Hypericum perforatum 2 Lotus corniculatus 2 1 Verbrachung

Hieracium pilosella 1 2 Verbuschung 1 Nährstoffeintrag. Hypericum perforatum 2 Lotus corniculatus 2 1 Verbrachung Stand der Nachführung: 3..4 59 Strasse Aufnahmedatum.08.4 ) Handlungsbedarf 0 Grstk Nr 4330 Waldegg (Wintersingerstrasse) Link Geoviewer Koordinate 63093 6096

Mehr

Bienenfreundliche Pflanzen mit Bildern (Fachberater Wühlmäuse 2000)

Bienenfreundliche Pflanzen mit Bildern (Fachberater Wühlmäuse 2000) Bienenfreundliche Pflanzen mit Bildern (Fachberater Wühlmäuse 2000) Blütezeit Farbe Pflanzenname Lateinischer Name Besonderheiten I-V Weiß, Gelb,Rosa, Blau, Lila Primel Primula 1 II-III Gelb Schlüsselblume

Mehr

Pflanzenliste HEGO Heilkräuter Gorges GmbH & Co.KG 2015

Pflanzenliste HEGO Heilkräuter Gorges GmbH & Co.KG 2015 Pflanzenliste HEGO Heilkräuter Gorges GmbH & Co.KG 2015 Grün gekennzeichnete Felder entsprechen Verordnung ( EWG) Nr.: 2092/91 Artikelnummer lateinische Bezeichnung deutsche Bezeichnung Pflanzenteile Anbau

Mehr

Artenliste Farn- und Blütenpflanzen (Mai 2008)

Artenliste Farn- und Blütenpflanzen (Mai 2008) Artenliste Farn- und Blütenpflanzen (Mai 2008) Art RL Niedersachs en RL Deutschland Schutzst atus Nordmanntanne Abies nordmanniana - - - Feld-Ahorn Acer campestre - - - Spitz-Ahorn Acer platanoides - -

Mehr

Zur Ökologie und Bedeutung

Zur Ökologie und Bedeutung Institut für Forstbotanik und Forstzoologie Zur Ökologie und Bedeutung seltener Baumarten im Wald Prof. Andreas Roloff www.tu-dresden.de/forstbotanik Sorbus und Taxus in Thüringen, Ilmenau 23.9.2016 Ökologie

Mehr

a adventiv (angesät, angepflanzt oder verwildert), f nur ältere Angaben bekannt (vor 1960), u unsichere Angabe

a adventiv (angesät, angepflanzt oder verwildert), f nur ältere Angaben bekannt (vor 1960), u unsichere Angabe Artenliste Pflanzen Familien, Reihenfolge und Namen meist nach Flora Helvetica (4. Auflage) a adventiv (angesät, angepflanzt oder verwildert), f nur ältere Angaben bekannt (vor 1960), u unsichere Angabe

Mehr

6.1.4 Fraxinion Eschen-Auenwald. Lebensraumbeschrieb

6.1.4 Fraxinion Eschen-Auenwald. Lebensraumbeschrieb Lebensraum 6.1.4 Fraxinion Eschen-Auenwald Lebensraumbeschrieb PLZ, Ort Flurname Koordinaten Höhe Exposition Datum der Aufnahme Ausprägung und Ökologie Geologie, Bodenkunde und Entstehung Nutzung, Störung

Mehr

Pflanzen für unsere Gärten

Pflanzen für unsere Gärten n für unsere Gärten nliste einheimische Gehölze Laubgehölze Standort Acer campestre Feldahorn 12.00 Mai grün gelb X X Acer platanoides Spitzahorn 20.00 gelbgrün Apr grün gelb Acer pseudoplatanus Bergahorn

Mehr

Zahnwurze, Cardamine subg. Dentaria

Zahnwurze, Cardamine subg. Dentaria Zahnwurze, Cardamine subg. Dentaria Die Gattung Cardamine aus der Familie der Kreuzblütler umfasst 150 Arten, welche nach SCHULZ in 13 Sektionen unterteilt wird. Die Untergattung Dentaria stellt dabei

Mehr

Biodiversitätsförderflächen (BFF) Zeigerpflanzen von artenreichen Grün- und Streueflächen im Sömmerungsgebiet

Biodiversitätsförderflächen (BFF) Zeigerpflanzen von artenreichen Grün- und Streueflächen im Sömmerungsgebiet Biodiversitätsförderflächen (BFF) Zeigerpflanzen von artenreichen Grün- und Streueflächen im Sömmerungsgebiet Impressum Herausgeberin Autorin Zusammenarbeit Fotos Illustrationen Layout Druck AGRIDEA Jordils

Mehr

Liste der geschützten Pflanzen

Liste der geschützten Pflanzen Anhang A 785.131 Anhang A Liste der geschützten Pflanzen Aconitum compactum Anthericum sp. Anthyllis vulneraria Aquilegia sp. Aster amellus Betonica officinalis Blechnum spicant Buphthalmum salicifolium

Mehr

Loibingdorf 13 Mobil: +43 (0) Sipbachzell Fax: +43 (0)

Loibingdorf 13 Mobil: +43 (0) Sipbachzell Fax: +43 (0) Biobaumschule Ottenberg E-Mail: christian.rumplmayr@aon.at Loibingdorf 13 Mobil: +43 (0) 650 6065169 4621 Sipbachzell Fax: +43 (0) 732 210022 7111 EU-Pflanzenpassnummer: AO-1078 SORTIMENTSLISTE 2015 WILDGEHÖLZE

Mehr

Erste Ergebnisse der Untersuchung der Auswirkungen potenziell invasiver Neophyten

Erste Ergebnisse der Untersuchung der Auswirkungen potenziell invasiver Neophyten Erste Ergebnisse der Untersuchung der Auswirkungen potenziell invasiver Neophyten Philipp Brade Katrin Schneider & Annabell Hormann Hippophae rhamnoides am Schießberg bei Sandersleben Zeitraum: 2012 bis

Mehr

GARTENPFLANZEN FÜR DAS GRÜNE BAND

GARTENPFLANZEN FÜR DAS GRÜNE BAND Landschaftsperlen für mehr Biodiversität GARTENPFLANZEN FÜR DAS GRÜNE BAND Mehr Biodiversität in der Siedlung 1 Vorwort Rheintaler sind Gartenfreunde Der Verein St.Galler Rheintal setzt sich für mehr Biodiversität

Mehr

Jura IV: Gewässer, Klima, Vegetation - 1 -

Jura IV: Gewässer, Klima, Vegetation - 1 - Jura IV: Gewässer, Klima, Vegetation - 1-4. Gewässer 4.1. Geologischer Hintergrund Größere Flüsse in antezedenten Tälern (schon vor Faltung vorhanden); Erosion bereits während der Faltung. 4.2. Ausprägung

Mehr

Vielfalt bewegt! Alpenverein

Vielfalt bewegt! Alpenverein Vielfalt bewegt! Alpenverein Protokoll zum Workshop auf der Dümlerhütte (1.495 m) vom 06.08.-07.08.2015 9 Teilnehmer Foto 1: Dümlerhütte (Foto: R. Plunger) Zur Schärfung der Aufgabenstellung wird nochmals

Mehr

Pflanzen im Alpengarten Schönwald

Pflanzen im Alpengarten Schönwald Pflanzen im Alpengarten Schönwald Nummer auf den Pflanzschildern, Bodenart: N=Normal, M=Moor, K=Kalk Stückzahl 1 Adonisröschen Adonis vernalis K 2 Adonis vernalis - Köhler s Medizinal-Pflanzen-152 von

Mehr

AG für Botanik im Heimatverband für den Kreis Steinburg e.v. Rhön-Exkursion 2011 Liste der gefundenen Pflanzenarten

AG für Botanik im Heimatverband für den Kreis Steinburg e.v. Rhön-Exkursion 2011 Liste der gefundenen Pflanzenarten AG für Botanik im Heimatverband für den Kreis Steinburg e.v. Rhön-Exkursion 2011 Liste der gefundenen Pflanzenarten Zusammengestellt von: Gerd-Uwe Kresken, Hans-Ulrich Piontkowski, Dieter Wiedemann. Ergänzungen

Mehr

Bestellliste für Garten- und Heckenpflanzen

Bestellliste für Garten- und Heckenpflanzen Seite 1/7 Bestellliste für Garten- und Heckenpflanzen Garten- und Heckenpflanzen- für: Firma: Name: Strasse: PLZ: Telefon: Ort: Vorname: Datum: Anmerkungen zur : Die ist zu senden an: info@frwd.ch oder

Mehr

W ü r d i g u n g. zur Ausweisung des flächenhaften Naturdenkmals Kapf Gemarkung Neufra, Stadt Rottweil

W ü r d i g u n g. zur Ausweisung des flächenhaften Naturdenkmals Kapf Gemarkung Neufra, Stadt Rottweil BAUEN UND STADTENTWICKLUNG Abt. Tiefbau sowie Abt. Bauordnung / Denkmalschutz AZ: Fa/Ke/HK W ü r d i g u n g zur Ausweisung des flächenhaften Naturdenkmals Kapf Gemarkung Neufra, Stadt Rottweil 1. Gebietsbeschreibung

Mehr

Saisonale Naturprodukte. (Lebensmittel, Medizinische, Praktisches)

Saisonale Naturprodukte. (Lebensmittel, Medizinische, Praktisches) Saisonale Naturprodukte (Lebensmittel, Medizinische, Praktisches) Januar Blüten(knospen): Spitzahorn, Hasel, Kornelkirsche Blätter und Nadeln: Früchte: Hagebutten, Schlehen, Vogelbeeren Saft: Birkenwasser,

Mehr

B I O T O P I N V E N T A R

B I O T O P I N V E N T A R Gemeinde: Haiming Bezirk: Imst interne ID: 39 Biotopnummer: 1924-103/9 2024-100/12 2024-102/34 interner Key: 202_19243_9 202_20240_12 202_20242_34 Biotopname: Tschirgantbergstürze Biotoptypen: Karbonathaltige

Mehr

Ökologische Standortbestimmung: Methodik zur Einschätzung des Ist- Zustandes im Rahmen des Kulturlandplans

Ökologische Standortbestimmung: Methodik zur Einschätzung des Ist- Zustandes im Rahmen des Kulturlandplans Ökologische Standortbestimmung: Methodik zur Einschätzung des Ist- Zustandes im Rahmen des Kulturlandplans Hintergrund Um sinnvolle und angemessene Naturschutzmaßnahmen für zukünftige Entwicklungen und

Mehr

Zur Gefäßpflanzenflora von Burgruinen in Niederösterreich

Zur Gefäßpflanzenflora von Burgruinen in Niederösterreich Braunschweiger Geobotanische Arbeiten, 9: 249-310, März 2008 Zur Gefäßpflanzenflora von Burgruinen in Niederösterreich Erich Hübl und Ernst Scharfetter Abstract The vascular flora of 55 ruins mostly of

Mehr

Allgemeine Informationen. Objekt-Nr.: BK Gebietsname: Waldnaturschutzgebiet / Waldreservat "Obereimer"

Allgemeine Informationen. Objekt-Nr.: BK Gebietsname: Waldnaturschutzgebiet / Waldreservat Obereimer Allgemeine Informationen Objekt-Nr.: BK-4514-002 Gebietsname: Waldnaturschutzgebiet / Waldreservat "Obereimer" Schutzstatus: NSG, bestehend Biotoptypen nach Par. 62 LG NWZ, bestehend Ort: Kreis: Arnsberg

Mehr

Artenliste 2009 Wiesenblumen CH-Wildformen

Artenliste 2009 Wiesenblumen CH-Wildformen Artenliste 2009 Wiesenblumen CH-Wildformen Namen der Blumen nach dem Buch (siehe unten). Bei den auf dieser Liste aufgeführten Wiesenblumen-Samen handelt es sich durchwegs um schweizerische

Mehr

Checkliste der Flora des Monte Baldo (Italien) Checklist of the flora of the Monte Baldo (Italy) 2., enlarged and revised version (April 2005)

Checkliste der Flora des Monte Baldo (Italien) Checklist of the flora of the Monte Baldo (Italy) 2., enlarged and revised version (April 2005) D. Brandes & F. Gatto (2005): Checkliste der Flora des Monte Baldo (Italien). 2. Version (April 2005) 1/61 Checkliste der Flora des Monte Baldo (Italien) 2. ergänzte und überarbeitete Version (Stand: April

Mehr

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesforstgarten Rankweil. Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesforstgarten Rankweil

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesforstgarten Rankweil. Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesforstgarten Rankweil Land Vorarlberg Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesforstgarten Rankweil Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesforstgarten Rankweil Sulzerweg 2, 6830 Rankweil, Österreich T +43 5552 73232 landesforstgarten@vorarlberg.at

Mehr

B-Plan "Dorfgebiet obere Siedlung Waltersdorf"

B-Plan Dorfgebiet obere Siedlung Waltersdorf B-Plan "Dorfgebiet obere Siedlung Waltersdorf" k a t j a a e h n l i c h dipl.-ing. (fh) für landespflege vinetastraße 19 17459 koserow isdn 038375 / 22056 k.aehnlich@yahoo.de Baumbestandliste 1 Acer pseudplatanus

Mehr

Biotop-Nr. A A A A

Biotop-Nr. A A A A Biotop-Nr. A-0154-001 A-0154-002 A-0154-003 A-0154-004 Datum 29.08.1992 22.04.2003 Fläche [m²] 190836 (A-0154-001) 5945 (A-0154-002) 6420 (A-0154-003) 23946 (A-0154-004) Schutztyp 30 / Art. 23 Beschreibung

Mehr

Checkliste der Flora des Monte Baldo (Italien) Checklist of vascular plants of the Monte Baldo area (Italy)

Checkliste der Flora des Monte Baldo (Italien) Checklist of vascular plants of the Monte Baldo area (Italy) Checkliste der Flora des Monte Baldo (Italien) Checklist of vascular plants of the Monte Baldo area (Italy) 1. Version (Stand 1999) First version Dietmar Brandes & Francesco Gatto Abstract: The first checklist

Mehr

Schwarz-Kiefer Pinus nigra 129 F vital; Krone nicht nach N wg. Engstand

Schwarz-Kiefer Pinus nigra 129 F vital; Krone nicht nach N wg. Engstand 380835 Spitz-Ahorn Acer platanoides 110 F vital 380836 Spitz-Ahorn Acer platanoides 73 F vital 380837 Spitz-Ahorn Acer platanoides 85/122 F vital 380838 Hain-Buche Carpinus betulus 99 F vital 380839 Rot-Fichte

Mehr

Artenvielfalt auf der Pferdeweide

Artenvielfalt auf der Pferdeweide Artenvielfalt auf der Pferdeweide Grünland erkennen Zeigerpflanzen deuten 1. Auflage Dr. Renate Ulrike Vanselow 3 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 3 1 Vorwort 4 2 Vegetationstypen der Weiden und Wiesen

Mehr

Erhebungsbogen - Wald-Lebensraumtypen

Erhebungsbogen - Wald-Lebensraumtypen Erfassungseinheit Nummer 265183412001 Odenwald bei Schriesheim / Edellaubholz-lockwälder am Ölberg und Wendenkopf earbeiter/in hristoph Vogt-Rosendorff Erfassungsdatum 31.05.2006 Tk-lattnummer(n) 6518

Mehr

PREISE Einzelsaaten STAND 2018

PREISE Einzelsaaten STAND 2018 Achillea millefolium agg. - Schafgarbe 55,00 Achillea ptarmica - Sumpf-Schafgarbe 325,00 Actaea spicata - Christophskraut Aegopodium podagraria - Giersch 140,00 Agrimonia eupatoria - Gewöhnlicher Odermennig

Mehr

PREISE Einzelsaaten STAND 2017

PREISE Einzelsaaten STAND 2017 Achillea millefolium agg. - Schafgarbe 55,00 Achillea ptarmica - Sumpf-Schafgarbe 325,00 Actaea spicata - Christophskraut 650,00 Aegopodium podagraria - Giersch 140,00 Agrimonia eupatoria - Gewöhnlicher

Mehr

Objektblatt Waldrand R 2

Objektblatt Waldrand R 2 Objektblatt Waldrand R 2 Objektnummer: R 2 Objekttyp: Waldrand Flurname: Holdenweid Bewertung: sehr wertvoll Koordinaten: 625'723 / 253'978 Fläche: 30 Länge x Breite (m): 1497 x 20 Exposition: SW Höhe

Mehr

B I O T O P I N V E N T A R

B I O T O P I N V E N T A R B I O T O P I N V E N T A R Gemeinde: Schwaz Bezirk: Schwaz Biotopnummer: 2625-101/19 interner Key: 926_26251_19 Biotopname: Feuchtflächen bei der Pirchneraste Biotoptypen: Kleinseggenrieder (FKS) Fläche

Mehr

Hamburger Naturdach Pflanzenliste für die extensive Dachbegrünung mit regionalen Arten 1

Hamburger Naturdach Pflanzenliste für die extensive Dachbegrünung mit regionalen Arten 1 Hamburger Naturdach Pflanzenliste für die extensive Dachbegrünung mit regionalen Arten Durchwurzelbare Aufbaudicke: 8-15 cm Stand: 1.4.2016 Das extensive Hamburger Naturdach" bietet viel Raum für eine

Mehr

Floristisches aus dem. Norden. Baden-Württembergs

Floristisches aus dem. Norden. Baden-Württembergs Floristisches aus dem Norden Baden-Württembergs Rudi Schneider, Külsheim 28.1.2017 Floristische Kartierung von 2009 bis 2016 im nördlichen und mittleren Main-Tauber-Kreis sowie im nordöstlichen Neckar-Odenwaldkreis

Mehr