Inhaltsverzeichnis Ersatzteilverwaltung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Inhaltsverzeichnis Ersatzteilverwaltung"

Transkript

1 Inhaltsverzeichnis Ersatzteilverwaltung Hauptübersicht Programm registrieren Verwaltung Artikelverwaltung Bestellformular Lagerpersonal Lagerplätze Firmeninformationen Fuhrpark Lieferanten Mengeneinheiten Buchungsjournale Berichtsvorschau Löschvorschau Bestellung Löschen Druckvorschau Materialausgabeschein Programmhinweis Ersatzteilverwaltung Seite 1 von 25 Ross Software

2 Hauptübersicht Sie arbeiten mit einer unregistrierten Version, die nur bedingt nutzen können. Klicken Sie auf das Icon Schlüssel um vorerst mit der unregistrierten Version dieses Programms zu arbeiten. Ersatzteilverwaltung Seite 2 von 25 Ross Software

3 Bei der unregistrierten Version, ist die Funktion Verwaltung eingeschränkt. Wenn Ihnen Ersatzteilverwaltung gefällt, registrieren Sie bitte das Programm. Klicken Sie hierzu auf das Icon Info und dann im eingeblendeten Formular auf die Schaltfläche Ersatzteilverwaltung Seite 3 von 25 Ross Software

4 Programm registrieren Haben Sie Ihre Registrierdaten per erhalten, klicken Sie auf die Schaltfläche Registrieren um die Registrierdaten einzugeben. Geben Sie den Benutzernamen und das Kennwort ein, dass wir Ihnen per mitgeteilt haben und klicken dann auf die Entertaste. Bei der richtigen Eingabe der Registrierdaten erscheint die angezeigte Meldung. Klicken Sie auf OK um mit der registrierten Version zu arbeiten. Ersatzteilverwaltung Seite 4 von 25 Ross Software

5 Verwaltung Durch Klicken auf einer der Schaltflächen werden die entsprechenden Formulare zur Dateneingabe geöffnet. Weitere Informationen zu den einzelnen Formularen erhalten Sie in der weiteren Beschreibung. Hinweis: Geben Sie zum Öffnen der Verwaltung das Kennwort bz ein. Ersatzteilverwaltung Seite 5 von 25 Ross Software

6 Artikelverwaltung In diesem Formular können Sie Ihre Artikel bzw. Ersatzteile anlegen. Klicken Sie beim Öffnen der Artikelverwaltung auf die Schaltfläche Meldebestände, um Sich eventuelle Fehlbestände anzeigen zu lassen. Ein Melde-Bestand wird dann angezeigt, wenn der Lagerbestand des entsprechenden Ersatzteils bzw. Artikels, kleiner oder gleich des eingegebenen Melde-Bestands ist (siehe Beispiel, unteres Bild). Der im Melde-Bestand angezeigte Artikel kann sofort nachbestellt werden. Klicken Sie hierzu auf die Schaltfläche Bestellvorschlag- Weitere Informationen (siehe Hilfethema Bestellvorschlag). Ersatzteilverwaltung Seite 6 von 25 Ross Software

7 Legen Sie Ihre Artikel bzw. Ersatzteile an (siehe Beispiel). Über das Auswahlfeld Lieferant, kann der entsprechende Hersteller bzw. Zulieferer des Ersatzteiles ausgewählt werden. Im Feld Bestell- Nr. wird die Bestell bzw. die Artikelnummer das Lieferanten eingetragen. Über das Auswahlfeld Einheit, wählen Sie die entsprechende Bestelleinheit aus. Geben Sie den Melde- und den aktuellen Lagerbestand ein. Über das Auswahlfeld Lagerplatz kann der entsprechende Lagerplatz für den Artikel ausgewählt werden. Das Feld Bemerkung ist selbsterklärend. Hinweis Der Artikel in der Artikelverwaltung kann jederzeit überschrieben bzw. geändert werden. Öffnen Sie hierzu das Feld Suchen mit einem Doppelklick in das Feld oder einen Klick auf v, geben Sie den Anfangsbuchstaben der entsprechenden Artikels ein, oder wählen Sie den Artikel direkt aus. Der ausgewählte Artikel wird angezeigt und kann geändert werden. Beim Schließen der Artikelverwaltung werden Ihre Eingaben gespeichert. Lieferungen bzw. Wareneingänge werden im Dialog Lieferungen buchen vorgenommen. Geben Sie die Liefermenge ein und klicken auf die Schaltfläche Liefermenge buchen- Bei Falschbuchungen kann die Liefermenge durch Klicken auf die Schaltfläche Rückgängig buchenzurück gebucht werden. Ersatzteilverwaltung Seite 7 von 25 Ross Software

8 Schaltflächenerklärung Klicken Sie in das Feld Artikelbezeichnung. Klicken Sie auf die Schaltfläche Suchen. Geben Sie den korrekten Suchbegriff ein. Artikel löschen Meldebestände anzeigen Zeigt eine Übersicht aller angelegten Artikel. Beim Auswählen eines Artikels, wird dieser In die Artikelverwaltung übernommen. Neuen Artikel anlegen Einblenden eines Bestellformulars zum Bestellen von Artikeln (siehe Hilfethema Bestellformular) Selbsterklärend Ersatzteilverwaltung Seite 8 von 25 Ross Software

9 Bestellformular Über diesem Formular, können Sie Ihre Artikel bei den entsprechenden Lieferanten bestellen. Es gibt zwei Arten von Bestellungen, die manuelle Bestellung und den Bestellvorschlag. Bei der manuellen Bestellung, werden alle angelegten Ersatzteile im Auswahlfeld Artikel angezeigt, während beim Bestellvorschlag (abhängig vom Meldebestand) nur das Ersatzteil angezeigt wird, welches Sie für den Lagerbestand dringend benötigen. Bei der Auswahl des Artikels, werden die Felder Einheit, Artikel-Nr, Preis/Einheit und Lieferant automatisch mit Daten gefüllt, vorausgesetzt, diese wurden zum entsprechenden Artikel angelegt. Es muss nur noch die Menge eingegeben werden. Wichtiger Hinweis Die Bestellung wird nur dann generiert, wenn im Auswahlfeld Name der Name des Bestellers bzw. Mitarbeiters ausgewählt wird (siehe Bild unten). Ersatzteilverwaltung Seite 9 von 25 Ross Software

10 Zum Bestellen des Artikels, doppelklicken Sie in das Feld Lieferant. Das Formular Bestellinformationen wird geöffnet. Geben Sie im Feld AKZ, ihr firmeninternes Auftragskennzeichen und im Feld Liefertermin, das Lieferdatum ein. Wichtige Informationen für den Lieferanten, können im Feld Zusatztexte eingegeben werden. Klicken Sie auf die Schaltfläche Ansicht Bestellung-, um die Bestellung in der Seitenansicht zu öffnen. Zum Drucken klicken Sie auf die Schaltfläche Bestellung- Wichtiger Hinweis Beim Bestellen mehrer Artikel beim gleichen Lieferanten, muss der entsprechende Lieferant, nur einmal per Doppelklick ausgewählt werden (Filtereffekt). Schaltflächenerklärung Selbsterklärend Bestellen von Artikeln, unabhängig von Melde- und Lagerbestand Bestellen von Artikeln, abhängig von Melde- und Lagerbestand Einen Datensatz löschen Ersatzteilverwaltung Seite 10 von 25 Ross Software

11 Lagerpersonal In diesem Formular legen Sie Mitarbeiter an, die mit diesem Programm arbeiten. Das Formular ist selbsterklärend. Der Name im Formular Lagerpersonal kann jederzeit überschrieben bzw. geändert werden. Öffnen Sie hierzu das Feld Suchen mit einem Doppelklick in das Feld oder einen Klick auf v, geben Sie den Anfangsbuchstaben der entsprechenden Namens ein, oder wählen Sie den Namen direkt aus. Der ausgewählte Name wird angezeigt und kann geändert werden. Beim Schließen des Formulars Personal werden Ihre Änderungen gespeichert. Ersatzteilverwaltung Seite 11 von 25 Ross Software

12 Lagerplätze In diesem Formular legen Sie den Lagerplatz Ihrer Artikel an. Die Lagerplätze können jederzeit überschrieben bzw geändert werden. Öffnen Sie hierzu das Feld Suchen mit einem Doppelklick in das Feld oder einen Klick auf v, geben Sie den Anfangsbuchstaben der entsprechenden Lagerplatzes ein, oder wählen Sie den Lagerplatz direkt aus. Der ausgewählte Lagerplatz wird angezeigt und kann geändert werden. Beim Schließen des Formulars Lagerplätze werden Ihre Änderungen gespeichert. Ersatzteilverwaltung Seite 12 von 25 Ross Software

13 Firmeninformationen In diesem Formular können Sie Ihre Firmeninformationen hinterlegen. Füllen Sie das Formular möglichst vollständig aus. Diese Daten finden Sie dann später auf den Bestellformularen. Ihre Firmeninformationen werden beim Schließen des Formulars gespeichert. Ersatzteilverwaltung Seite 13 von 25 Ross Software

14 Fuhrpark Legen Sie in diesem Formular Ihre Fahrzeuge an. Der Fahrzeug-Typ im Formular Fuhrpark kann jederzeit überschrieben bzw. geändert werden. Öffnen Sie hierzu das Feld Suchen mit einem Doppelklick in das Feld oder einen Klick auf v, geben Sie den Anfangsbuchstaben des entsprechenden Fahrzeug-Typ ein, oder wählen Sie den Fahrzeug-Typ direkt aus. Der ausgewählte Fahrzeug-Typ wird angezeigt und kann geändert werden. Beim Schließen des Formulars Fuhrpark werden Ihre Änderungen gespeichert. Tipp In diesem Formular können auch Fahrzeuge aller Art angelegt werden. Für die spätere Auswertung (siehe Beschreibung Berichtsvorschau) ist nur der Fahrzeugtyp entscheidend. Schaltflächenerklärung Fahrzeug löschen Neues Fahrzeug anlegen Selbsterklärend Ersatzteilverwaltung Seite 14 von 25 Ross Software

15 Lieferanten In diesem Formular werden Ihre Lieferanten, bei welchen Sie Ihre Artikel bestellen, angelegt. Bitte füllen Sie das Formular, bei jedem Lieferanten vollständig aus. Die Firma im Formular Lieferantenstamm kann jederzeit überschrieben bzw. geändert werden. Öffnen Sie hierzu das Feld Suchen mit einem Doppelklick in das Feld oder einen Klick auf v, geben Sie den Anfangsbuchstaben der entsprechenden Firma ein, oder wählen Sie die Firma direkt aus. Die ausgewählte Firma wird angezeigt und kann geändert werden. Beim Schließen des Formulars Lieferantenstamm werden Ihre Änderungen gespeichert. Schaltflächenerklärung Lieferanten Löschen Lieferanten Neu anlegen {bml Sschließen.gif} Ersatzteilverwaltung Seite 15 von 25 Ross Software

16 Mengeneinheiten In diesem Formular werden Ihre Mengeneinheiten eingegeben. Klicken Sie auf die Schaltfläche Mengeneinheiten Neu -, um neue Mengeneinheiten anzulegen. Ersatzteilverwaltung Seite 16 von 25 Ross Software

17 Buchungsjournale In diesen Journalen können Sie sich alle Lageraus- und Eingänge, sowie alle Korrekturbuchungen anzeigen lassen (sie nachstehende Bilder). Klicken Sie hierzu auf einer der Schaltflächen. Ersatzteilverwaltung Seite 17 von 25 Ross Software

18 Ersatzteilverwaltung Seite 18 von 25 Ross Software

19 Berichtsvorschau Klicken Sie auf eines Optionsfelder, um die entsprechenden Berichte in der Seitenansicht zu öffnen. Zum Drucken klicken Sie die rechte Maustaste und wählen dann Drucken aus. Optionsfelderklärung Artikelbestand Selbsterklärend Artikel pro Fahrzeug Welche Artikel werden pro Fahrzeug benötigt Artikel Top 20 Anzeige der 20 meist benötigten Artikel Archiv Bestellausgänge Anzeige aller Bestellausgänge, mit Datum und Besteller Archiv Materialscheine Anzeige aller Lagerentnahmen, mit Fahrzeugangabe, Datum und Name des Mitarbeiters Kosten pro Fahrzeug Anzeige einer Liste mit den Gesamtkosten aller Fahrzeuge Materialscheine nach Benutzer Selbsterklärend Ersatzteilverwaltung Seite 19 von 25 Ross Software

20 Löschvorschau Durch Klicken auf einer der Schaltflächen werden die entsprechenden Formulare zum Löschen von Eintragungen geöffnet. Weitere Informationen zu den einzelnen Formularen erhalten Sie in der weiteren Beschreibung. Ersatzteilverwaltung Seite 20 von 25 Ross Software

21 Bestellung Löschen Markieren Sie die Bestellung die Sie Löschen wollen. Klicken Sie auf die Schaltfläche Löschen. Der Hinweis Bestellung Löschen? wird eingeblendet. Wenn Sie auf die Schaltfläche OK klicken, wird die markierte Bestellung gelöscht. Beim Klicken auf die Schaltfläche NEIN wird der Hinweis geschlossen. Die Bestellung wird nicht gelöscht. Hinweis: Die oben beschriebene Vorgehensweise beim Löschen gilt für ALLE EINTRAGUNGEN in den entsprechenden Formularen der Löschvorschau. Ersatzteilverwaltung Seite 21 von 25 Ross Software

22 Druckvorschau Durch Klicken auf einer der Schaltflächen werden die entsprechenden Dokumente gedruckt. Ersatzteilverwaltung Seite 22 von 25 Ross Software

23 Materialausgabeschein In diesem Formular wird der Materialausgabeschein zur Lagerentnahme generiert. Wählen Sie aus den Auswahlfeldern, das Fahrzeug und den Namen des Lagermitarbeiters aus. Wählen Sie in der Entnahmeliste die Artikel aus, die Sie Entnehmen wollen. Geben Sie die zu entnehmende Menge ein, der derzeitige Lagerbestand wird rot angezeigt (siehe nachstehendes Bild). Ersatzteilverwaltung Seite 23 von 25 Ross Software

24 Buchen Sie die Lagerentnahme mit einem Klick auf die Schaltfläche Entnahme buchen und drucken- Eine Meldung wird angezeigt. Klicken Sie bei der Meldung auf die Schaltfläche OK wird der Materialentnahmeschein gedruckt. Das Formular Materialausgabeschein wird geschlossen. Ersatzteilverwaltung Seite 24 von 25 Ross Software

25 Programmhinweis Ersatzteilverwaltung ist ein Produkt von: Ross Software Robert Ross Tilman-Riemenschneider- Straße Höchstadt Telefon +49 (0) Ross Software - Alle Rechte vorbehalten. Ersatzteilverwaltung Seite 25 von 25 Ross Software

Rechnung schreiben-------------------------------------------------------------------------------------12

Rechnung schreiben-------------------------------------------------------------------------------------12 Inhaltsverzeichnis Bestellabwicklung Programm registrieren----------------------------------------------------------------------------------4 Kundenbestellungen -------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Programm registrieren 3 Zeiteingabe 4 Gleittag 5

Programm registrieren 3 Zeiteingabe 4 Gleittag 5 Inhaltsverzeichnis Zeiterfassung Hauptübersicht 1 Programm registrieren 3 Zeiteingabe 4 Gleittag 5 Zeitformular 6 Programmhinweis 9 Hauptübersicht Sie arbeiten mit einer unregistrierten Version, die nur

Mehr

Register Materialkostenermittlung----------------------------------------------------------------------------------- 31

Register Materialkostenermittlung----------------------------------------------------------------------------------- 31 Inhaltsverzeichnis Kalkulation Hauptübersicht --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 2 Programm registrieren ---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Inhalt. Fahrrad-Konfigurator 8 Allgemeine Bedienung 8 Laden von Internet Konfigurationen 9 Anlegen und bearbeiten von Vorordern 10.

Inhalt. Fahrrad-Konfigurator 8 Allgemeine Bedienung 8 Laden von Internet Konfigurationen 9 Anlegen und bearbeiten von Vorordern 10. 1 Inhalt Allgemeines 3 Module von Veloport 3 Arbeiten mit den Auswahldialogen 5 Anlegen von Lieferanten für die Online-Bestellung 6 Laufrad-Konfigurator 7 Seite Fahrrad-Konfigurator 8 Allgemeine Bedienung

Mehr

Alerts für Microsoft CRM 4.0

Alerts für Microsoft CRM 4.0 Alerts für Microsoft CRM 4.0 Benutzerhandbuch Der Inhalt des Dokuments ist Änderungen vorbehalten. Microsoft und Microsoft CRM sind registrierte Markenzeichen von Microsoft Inc. Alle weiteren erwähnten

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Ersatzteilwesen PROGRAMMDOKUMENTATION SPCM

Inhaltsverzeichnis. Ersatzteilwesen PROGRAMMDOKUMENTATION SPCM Inhaltsverzeichnis 1. Ersatzteilbestellung... 2 1.1 Direkte Eingabe von ET-Nummern... 4 1.2 Bestellung über Match-Code... 6 1.3 Auftragsbezogene Ersatzteilbestellung... 12 Schritt 1 Ändern des WFM Datums

Mehr

Anwendungsbeschreibung Tobit David.fx Client Web

Anwendungsbeschreibung Tobit David.fx Client Web Anwendungsbeschreibung Tobit David.fx Client Web Stand: Oktober 2009 ...Inhalt Inhalt Inhalt...1-2 1.) Vorabinformation...1-3 2.) Starten des David.fx Client Web im Browser...2-3 3.) Arbeiten mit E-Mails...3-11

Mehr

Faktura. IT.S FAIR Faktura. Handbuch. Dauner Str.12, D-41236 Mönchengladbach, Hotline: 0900/1 296 607 (1,30 /Min)

Faktura. IT.S FAIR Faktura. Handbuch. Dauner Str.12, D-41236 Mönchengladbach, Hotline: 0900/1 296 607 (1,30 /Min) IT.S FAIR Faktura Handbuch Dauner Str.12, D-41236 Mönchengladbach, Hotline: 0900/1 296 607 (1,30 /Min) 1. Inhalt 1. Inhalt... 2 2. Wie lege ich einen Kontakt an?... 3 3. Wie erstelle ich eine Aktion für

Mehr

Microsoft Word Vorlage einrichten

Microsoft Word Vorlage einrichten Microsoft Word Vorlage einrichten Im Folgenden erhalten Sie eine Beschreibung zur Anpassung der Vorlagen Datei für die Ausgabe Ihrer Aufträge aus Lexware über Word. Die Anleitung basiert auf MS Word 2010.

Mehr

Das Modul BESTELLWESEN ermöglicht es Ihnen, Bestellungen zu erstellen, zu drucken und bis zum Wareneingang zu verwalten.

Das Modul BESTELLWESEN ermöglicht es Ihnen, Bestellungen zu erstellen, zu drucken und bis zum Wareneingang zu verwalten. FAKTURA Bestellwesen 1 Modul BESTELLWESEN Das Modul BESTELLWESEN ermöglicht es Ihnen, Bestellungen zu erstellen, zu drucken und bis zum Wareneingang zu verwalten. Die Erstellung von Bestellungen wird durch

Mehr

2.1 Briefkopf Klicken Sie im Menü Einstellungen auf den Button Briefkopf. Folgendes Formular öffnet sich:

2.1 Briefkopf Klicken Sie im Menü Einstellungen auf den Button Briefkopf. Folgendes Formular öffnet sich: Installation 1 Installation 1 2 Einstellungen 1 2.1 Briefkopf 1 2.2 Logo 2 2.3 Zusatztext 2 2.4 Fußzeile 2 2.5 Mehrwertsteuer (Umsatzsteuer) 3 2.6 Rechnungsnummer 4 2.7 Drucken 4 2.8 Einheiten 5 3 Artikelverwaltung

Mehr

PC-Kaufmann 2014 Inventur durchführen

PC-Kaufmann 2014 Inventur durchführen PC-Kaufmann 2014 Inventur durchführen Impressum Business Software GmbH Primoschgasse 3 9020 Klagenfurt Copyright 2014 Business Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden mit sehr großer

Mehr

Auftrag WAWI01 KFM zu WAWI Version 3.7.6

Auftrag WAWI01 KFM zu WAWI Version 3.7.6 Auftrag WAWI01 KFM zu WAWI Version 3.7.6 EDV Hausleitner GmbH Bürgerstraße 66, 4020 Linz Telefon: +43 732 / 784166, Fax: +43 1 / 8174955 1612 Internet: http://www.edv-hausleitner.at, E-Mail: info@edv-hausleitner.at

Mehr

Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer

Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer Version 1.0 Arbeitsgruppe Meldewesen SaxDVDV Version 1.0 vom 20.07.2010 Autor geändert durch Ohle, Maik Telefonnummer 03578/33-4722

Mehr

ACS Data Systems AG. Bestellungen. (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen. ACS Data Systems AG. Bozen / Brixen / Trient. Tel +39 0472 27 27 27

ACS Data Systems AG. Bestellungen. (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen. ACS Data Systems AG. Bozen / Brixen / Trient. Tel +39 0472 27 27 27 ACS Data Systems AG Bestellungen (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen ACS Data Systems AG Bozen / Brixen / Trient Tel +39 0472 27 27 27 obu@acs.it 2 Inhaltsverzeichnis 1. BESTELLUNGEN... 3 1.1

Mehr

'RNXPHQWDWLRQ EHUGDV :DUHQZLUWVFKDIWVV\VWHP

'RNXPHQWDWLRQ EHUGDV :DUHQZLUWVFKDIWVV\VWHP 'RNXPHQWDWLRQ EHUGDV :DUHQZLUWVFKDIWVV\VWHP % UR3OXV1H[7 Inhaltsverzeichnis 2,QKDOWVYHU]HLFKQLV,QKDOWVYHU]HLFKQLV 9RUZRUW (LQI KUXQJ $QJHERW 2.1 Angebot: Adresse... 10 2.2 Angebot: Positionen... 11 2.3

Mehr

Stammdaten- Synchronisierung

Stammdaten- Synchronisierung DESK GmbH Stammdaten- Synchronisierung Zusatzmodul zur Sage Office Line Evolution ab 2011 Benjamin Busch 01.07.2011 DESK Software und Consulting GmbH Im Heerfeld 2-4 35713 Eibelshausen Tel.: +49 (0) 2774/924

Mehr

Einkaufslisten verwalten. Tipps & Tricks

Einkaufslisten verwalten. Tipps & Tricks Tipps & Tricks INHALT SEITE 1.1 Grundlegende Informationen 3 1.2 Einkaufslisten erstellen 4 1.3 Artikel zu einer bestehenden Einkaufsliste hinzufügen 9 1.4 Mit einer Einkaufslisten einkaufen 12 1.4.1 Alle

Mehr

Installationsanleitung INFOPOST

Installationsanleitung INFOPOST Um mit dem Infopost-Manager effektiv arbeiten zu können, sollte Ihr PC folgende Mindestvoraussetzungen erfüllen: RAM-Speicher: mind. 2 GB Speicher Festplatte: 400 MB freier Speicher Betriebssystem: Windows

Mehr

3 ANSICHTEN DER E-MAIL-FENSTER

3 ANSICHTEN DER E-MAIL-FENSTER MS Outlook 00 Kompakt Ansichten der E-Mail-Fenster 3 ANSICHTEN DER E-MAIL-FENSTER 3. Tabellarische Ansicht In einer tabellarischen Ansicht werden in einer Kopfzeile die Namen der Spalten eingeblendet,

Mehr

20 Modul Lager und Inventur

20 Modul Lager und Inventur 20 Modul Lager und Inventur Alle Lagerbewegungen (Verkauf, Einkauf, Umbuchungen, Inventur) werden aufgezeichnet um die Lagerstände von Artikeln nachvollziehbar zu machen. Das Modul ist ab Version Standard

Mehr

Das Imbiss Shopsystem

Das Imbiss Shopsystem Das Imbiss Shopsystem Für wen ist dieses Shopsystem geeignet? Für jeden Imbiss/ Pizzeria/ jedes Restaurant mit Lieferservice. Ermöglichen Sie durch dieses Shopsystem ihren Kunden eine einfache und bequeme

Mehr

Funktionsbeschreibung. Lieferantenbewertung. von IT Consulting Kauka GmbH

Funktionsbeschreibung. Lieferantenbewertung. von IT Consulting Kauka GmbH Funktionsbeschreibung Lieferantenbewertung von IT Consulting Kauka GmbH Stand 16.02.2010 odul LBW Das Modul LBW... 3 1. Konfiguration... 4 1.1 ppm... 4 1.2 Zertifikate... 5 1.3 Reklamationsverhalten...

Mehr

Novell Client. Anleitung. zur Verfügung gestellt durch: ZID Dezentrale Systeme. Februar 2015. ZID Dezentrale Systeme

Novell Client. Anleitung. zur Verfügung gestellt durch: ZID Dezentrale Systeme. Februar 2015. ZID Dezentrale Systeme Novell Client Anleitung zur Verfügung gestellt durch: ZID Dezentrale Systeme Februar 2015 Seite 2 von 8 Mit der Einführung von Windows 7 hat sich die Novell-Anmeldung sehr stark verändert. Der Novell Client

Mehr

teamspace TM Outlook Synchronisation

teamspace TM Outlook Synchronisation teamspace TM Outlook Synchronisation Benutzerhandbuch teamsync Version 1.4 Stand Dezember 2005 * teamspace ist ein eingetragenes Markenzeichen der 5 POINT AG ** Microsoft Outlook ist ein eingetragenes

Mehr

Zur Bestätigung wird je nach Anmeldung (Benutzer oder Administrator) eine Meldung angezeigt:

Zur Bestätigung wird je nach Anmeldung (Benutzer oder Administrator) eine Meldung angezeigt: K U R Z A N L E I T U N G D A S R Z L WE B - P O R T A L D E R R Z L N E W S L E T T E R ( I N F O - M A I L ) RZL Software GmbH Riedauer Straße 15 4910 Ried im Innkreis Version: 11. Juni 2012 / mw Bitte

Mehr

Import, Export und Löschung von Zertifikaten

Import, Export und Löschung von Zertifikaten Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer 1 Zertifikat importieren Starten Sie den Internet Explorer Wählen Sie in der Menüleiste unter Extras den Unterpunkt Internetoptionen

Mehr

Basic-Funktionen von dsbüro: apsubtables (externe Untertabellen)

Basic-Funktionen von dsbüro: apsubtables (externe Untertabellen) dsbüro: apsubtables Basic-Funktionen von dsbüro: apsubtables (externe Untertabellen) Einsetzbar mit cobra Adress PLUS V 11, V12 und folgende (Access Version) Es können max. 3 Zusatztabellen (begrenzt durch

Mehr

ANLEITUNG ÜBERWEISERBRIEF

ANLEITUNG ÜBERWEISERBRIEF ANLEITUNG ÜBERWEISERBRIEF Pionier der Zahnarzt-Software. Seit 1986. 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines 1 2. Erfassen der Informationen für Überweiserbrief 2 2.1. Anlegen der Überweiseradressen 2 2.2.

Mehr

F ABRECHNUNGSFREIGABE / RÜCKMELDUNG

F ABRECHNUNGSFREIGABE / RÜCKMELDUNG F ABRECHNUNGSFREIGABE / RÜCKMELDUNG Schritt 1: Programmwechsel Um den gefahrenen Auftrag für die Erstellung der Ausgangsrechnung vorzubereiten, wechseln Sie über die Taskleiste in das bereits gestartete

Mehr

HANDBUCH KAPITAL UND DARLEHEN

HANDBUCH KAPITAL UND DARLEHEN HANDBUCH KAPITAL UND DARLEHEN KIGST-GMBH SYSTEMHAUS DER KIRCHEN STAND: OKTOBER 2010 KIGST GmbH 2010 Seite 1 von 38 Inhalt Allgemeine Hinweise... 3 Grundlegendes... 4 Stammdaten der Kassengemeinschaft...

Mehr

Mobile Versandkontrolle für die SelectLine-Warenwirtschaft

Mobile Versandkontrolle für die SelectLine-Warenwirtschaft Mobile Versandkontrolle für die SelectLine-Warenwirtschaft Kernfunktionen: Packkontrolle (Soll-/Ist-Vergleich) Kartonverwaltung Palettenverwaltung Druck von Begleitpapieren Layer 2 GmbH Eiffestraße 664b

Mehr

Kurzübersicht. Grundeinstellungen. 1) Im Rakuten Shop

Kurzübersicht. Grundeinstellungen. 1) Im Rakuten Shop Kurzübersicht Die Anbindung an Rakuten ermöglicht es Ihnen Bestellungen aus Ihrem Rakuten Shp zu imprtieren und hieraus Lieferscheine und Rechnungen zu erstellen. Prdukte lassen sich aus dem Rakuten Shp

Mehr

Vertrieb durch: h+f Informatik und Elektrotechnik Washingtonstrasse 32 CH-9400 Rorschach Tel: +41 (0)71 845 45 40 Mobile: +41 (0)79 600 80 57

Vertrieb durch: h+f Informatik und Elektrotechnik Washingtonstrasse 32 CH-9400 Rorschach Tel: +41 (0)71 845 45 40 Mobile: +41 (0)79 600 80 57 ELEKTRONISCHES RESERVIERUNGSSYSTEM Reservierung Version 9.0 Vertrieb durch: h+f Informatik und Elektrotechnik Washingtonstrasse 32 CH-9400 Rorschach Tel: +41 (0)71 845 45 40 Mobile: +41 (0)79 600 80 57

Mehr

Handbuch CSS Group Inventur 2007

Handbuch CSS Group Inventur 2007 http://www.sds-office.de Handbuch Inventur 2007 Seite: 1 Handbuch CSS Group Inventur 2007 Handbuch CSS Group Inventur 2007... 1 1. Einführung... 2 2. Inventur einrichten... 2 2.1. Inventur Neu / Inventur

Mehr

Kundenleitfaden Manuelle Umstellung mit EBICS in SFirm

Kundenleitfaden Manuelle Umstellung mit EBICS in SFirm Kundenleitfaden Manuelle Umstellung mit EBICS in SFirm Ausgabe Juli 2011 Version: 11.07.00 vom 25.07.2011 Sparkassen-Finanzgruppe Inhalt 1 Manuelle Umstellung mit EBICS...3 1.1 Abholung der Kontoinformation...

Mehr

Zahlungsinstruktionen Version > 9.4xx. protel hotelsoftware GmbH. Europaplatz 8 44269 Dortmund Tel.: (+49) 0231-915 93 0 Fax: (+49) 0231-915 93 999

Zahlungsinstruktionen Version > 9.4xx. protel hotelsoftware GmbH. Europaplatz 8 44269 Dortmund Tel.: (+49) 0231-915 93 0 Fax: (+49) 0231-915 93 999 Zahlungsinstruktionen Version > 9.4xx protel hotelsoftware GmbH Europaplatz 8 44269 Dortmund Tel.: (+49) 0231-915 93 0 Fax: (+49) 0231-915 93 999 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Zahlungsinstruktionen...

Mehr

Wie richte ich den DNS unter Plesk ein?

Wie richte ich den DNS unter Plesk ein? Keyweb FAQ Administrationssoftware Plesk Wie richte ich den DNS unter Plesk ein? Wie richte ich den DNS unter Plesk ein? Inhalt 1. Vorbetrachtungen 3 1.1. Warum muss ich den Nameserver konfigurieren?...3

Mehr

Anleitung MEZGER Online-Shop

Anleitung MEZGER Online-Shop Anleitung MEZGER Online-Shop 1. Internetseite Unseren neuen Online-Shop erreicht man über den Link Online-Bestellsystem auf unserer Homepage www.mezger.de oder direkt über www.mezger.de/shop 2. Anmeldung

Mehr

6 Lagerverwaltung. Einführung Lagerverwaltung. Artikelbestände automatisch austragen - Läger stimmen

6 Lagerverwaltung. Einführung Lagerverwaltung. Artikelbestände automatisch austragen - Läger stimmen Einführung Lagerverwaltung Die Lagerverwaltung von msufakt!, msuprojekt, premiumhandel verschafft Ihnen die Übersicht über den Bestand von Artikeln in Ihrem Lager. Der Lagerbestand wird in der Artikelkarteikarte

Mehr

Schnelleinstieg. EXPOSÉ ImmobilienScout 24- Version. = perfektes ImmobilienMarketing

Schnelleinstieg. EXPOSÉ ImmobilienScout 24- Version. = perfektes ImmobilienMarketing Schnelleinstieg EXPOSÉ ImmobilienScout 24- Version = perfektes ImmobilienMarketing node Gesellschaft für gewerbliche System und Softwarelösungen mbh Kantstr. 149 10623 Berlin Tel: +49 30 893 6430 Fax:

Mehr

Miete6-Schnittstelle. Miete6 - Schnittstelle. procar informatik AG Stand: 07/2009 Eschenweg 7 64331 Weiterstadt 1

Miete6-Schnittstelle. Miete6 - Schnittstelle. procar informatik AG Stand: 07/2009 Eschenweg 7 64331 Weiterstadt 1 Miete6 - Schnittstelle 64331 Weiterstadt 1 Inhaltsverzeichnis 1 - Aktivieren der Plugins...3 2 - Einrichten der Plugins...4 3 - Übermittlung von Adressen...6 3.1 - Manuelle Übertragung...6 3.2 - Automatische

Mehr

Meldewesen Plus. TIPP: Nach Möglichkeit sollten Sie vor dem Erstellen von Etiketten die Vorlagen dupliziert haben!

Meldewesen Plus. TIPP: Nach Möglichkeit sollten Sie vor dem Erstellen von Etiketten die Vorlagen dupliziert haben! Meldewesen Plus Etikettendruck Bitte prüfen Sie vor Erstellung der Etiketten die Seiteneinstellungen unter: Datei - Seitenformat: Wichtig ist, dass bei den ersten 4 Feldern 0cm und links 0,499cm steht.

Mehr

Wichtige Hinweise zu den neuen Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge

Wichtige Hinweise zu den neuen Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge Wichtige Hinweise zu den neuen Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge Ab der Version forma 5.5 handelt es sich bei den Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge nicht

Mehr

Schnelleinstieg KASSENBUCH ONLINE (Mandanten-Version)

Schnelleinstieg KASSENBUCH ONLINE (Mandanten-Version) Seite 1 Schnelleinstieg KASSENBUCH ONLINE (Mandanten-Version) Bereich: Online-Services Inhaltsverzeichnis 1. Zweck der Anwendung 2. Voraussetzungen 2.1. Voraussetzung für die Nutzung 2.2. Organisationsanweisung

Mehr

Handbuch für die Termindatenbank

Handbuch für die Termindatenbank Handbuch für die Termindatenbank der NetzWerkstatt Kostenlos Termine im Internet veröffentlichen wie wird s gemacht? Eine Orientierungshilfe von der NetzWerkstatt Veranstalter Inhalt Usergruppen 3 Veranstalter

Mehr

Unsere Wurst. online. Eigene Produktblätter für. erstellen und anpassen Handbuch

Unsere Wurst. online. Eigene Produktblätter für. erstellen und anpassen Handbuch Unsere Wurst online Eigene Produktblätter für Unsere Wurst erstellen und anpassen Handbuch 2 INHALT Begriffserklärung... 3 Übersicht der wichtigsten funktionen... 4 Produktübersicht... 4 eigenes Produktblatt

Mehr

4.5 Tabelle ausdrucken

4.5 Tabelle ausdrucken 4 Tabellen DATENERFASSUNG 4.5 Tabelle ausdrucken Druckvorbereitung Seitenansicht Wenn Sie die Datensätze einer Tabelle ausdrucken wollen, so sollten Sie zuvor in der Seitenansicht kontrollieren, ob der

Mehr

Dokumentation PuSCH App. iphone

Dokumentation PuSCH App. iphone Dokumentation PuSCH App iphone Inhaltsverzeichnis Mit dem PuSCH App am Smartphone wird das Bestellen deutlich vereinfacht und beschleunigt! Die PuSCH App ist eine mobile Erweiterung zum Partnerportal auf

Mehr

ReynaPro EOS manual. ReynaPro EOS Manual. 23-12-2015 Reynaers Aluminium NV 1

ReynaPro EOS manual. ReynaPro EOS Manual. 23-12-2015 Reynaers Aluminium NV 1 ReynaPro EOS Manual 23-12-2015 Reynaers Aluminium NV 1 1. Allgemein EOS = Electronic Ordering System Mit diesem System können Sie eine Bestellung elektronisch an uns übermitteln. Ihre Bestellung wird dann

Mehr

Dokumentation Exchange

Dokumentation Exchange Dokumentation Exchange Inhalt 1 Ressourcen... 2 1.1 Liste der verfügbaren Ressourcen... 2 1.1.1 Räume... 2 1.1.2 Geräte... 2 1.2 Ressource buchen... 2 1.2.1 Ressource buchen mit Outlook 2007... 2 1.2.2

Mehr

Kurzanleitung. Anleitung zur Anwendung der Besteller Software Release 3.0

Kurzanleitung. Anleitung zur Anwendung der Besteller Software Release 3.0 Kurzanleitung TecLocal Anleitung zur Anwendung der Besteller Software Release 3.0 INHALT I. Anmeldung II. III. Funktionsbereiche Artikelauswahl a. Manuelle Artikelauswahl b. Artikelauswahl aus elektronischem

Mehr

Bedienungsanleitung Online-Shop Mobility Solutions. Ersatzteile

Bedienungsanleitung Online-Shop Mobility Solutions. Ersatzteile Bedienungsanleitung Online-Shop Mobility Solutions Ersatzteile Inhaltsverzeichnis Anmeldung, Anmeldemaske 2 Ersatzteilkatalog Mobility Solutions Einstiegsbild 4 Artikelsuche 5 Artikelsuche mittels Suchfunktion

Mehr

für den Helpdesk TOPIX Informationssysteme AG

für den Helpdesk TOPIX Informationssysteme AG Ticket-System für den Helpdesk TOPIX Informationssysteme AG Inhalt Tickets...2 Eigenschaften...2 Einstellungen...3 Das erste Ticket...4 Verknüpfungen mit den Tickets...5 Kategorienamen...6 Funktionen in

Mehr

Datenaustausch mit dem BVK Data Room

Datenaustausch mit dem BVK Data Room BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR ANGESCHLOSSENE ARBEITGEBER Datenaustausch mit dem BVK Data Room In diesem Manual erfahren Sie, wie Sie den «Data Room» (Datenlogistik ZH) der BVK bedienen. Anmeldung und Login im

Mehr

Installation des Zertifikats. Installationsanleitung für Zertifikate zur Nutzung des ISBJ Trägerportals

Installation des Zertifikats. Installationsanleitung für Zertifikate zur Nutzung des ISBJ Trägerportals Installationsanleitung für Zertifikate zur Nutzung des ISBJ Trägerportals 1 43 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Microsoft Internet Explorer... 4 Mozilla Firefox... 13 Google Chrome... 23 Opera... 32

Mehr

Server Windows XP professionell Workstation: Win 98 SE OK!!! Server: Win 98 SE Workstation: Windows XP NICHT OK!

Server Windows XP professionell Workstation: Win 98 SE OK!!! Server: Win 98 SE Workstation: Windows XP NICHT OK! Update Informationen 2008-11 Allgemein... 1 Achtung! Wichtige Info für Netzwerke!!!... 1 Reporte / Formulare testen und übernehmen... 2 Testausdrucke einschalten... 2 Reportname feststellen... 2 Reporte

Mehr

Handbuch i3 System 1 4.8. Lagerverwaltung

Handbuch i3 System 1 4.8. Lagerverwaltung i3 Software GmbH Handbuch i3 System 1 4.8. Lagerverwaltung Anwenderhandbuch Elisabeth Holzmann 03. Jänner 2010 Vorwort Herzlich willkommen im i3 System 1 Benutzerhandbuch. Sie haben sich mit i3 System

Mehr

Die Registrierkassa entstand durch die Gesetzesnovelle Jeder Kunde benötigt einen Beleg

Die Registrierkassa entstand durch die Gesetzesnovelle Jeder Kunde benötigt einen Beleg Die entstand durch die Gesetzesnovelle Jeder Kunde benötigt einen Beleg Links befindet sich die Preisliste Rechts die zu verrechnete Ware Durch Klick auf den linken, grauen Bereich wird diese Position

Mehr

REFLEX Zusatzmodul Auftragsversionen

REFLEX Zusatzmodul Auftragsversionen Inhalt 1. Einleitung... 1 2. Öffnen eines Auftrags, Versionsfenster öffnen... 2 3. Kopieren eines Auftrags, neue Version anlegen... 3 4. Kopieren einer Version in eine neue Version... 3 5. Bearbeiten einer

Mehr

Sälker IT Solutions GmbH & Co. KG - LagerApp Dokumentation

Sälker IT Solutions GmbH & Co. KG - LagerApp Dokumentation Dokumentation Firma: Sälker IT Solutions GmbH & Co. KG Ort: 48480 Spelle Straße: Südfelde 13 Telefon: 05977 768 55 0 Inhaltsverzeichnis: 1. Allgemeine Informationen zum Programm 2. Bedienung des LagerApp:

Mehr

KUNERT BRANDSCHUTZDATENTECHNIK

KUNERT BRANDSCHUTZDATENTECHNIK WARTUNGS- VERWALTUNGS- UND ABRECHNUNGSSYSTEME Modul: Vorbeugender Brandschutz KUNERT BRANDSCHUTZDATENTECHNIK email: kunert@feuerwehrsoftware.de URL: http://www.feuerwehrsoftware.de Inhaltsverzeichnis 1.0

Mehr

Bedienanleitung zum Excel-Erfassungsprogramm für die Kinder- und Jugendhilfestatistik - Kinder und tätige Personen in Tageseinrichtungen

Bedienanleitung zum Excel-Erfassungsprogramm für die Kinder- und Jugendhilfestatistik - Kinder und tätige Personen in Tageseinrichtungen Bedienanleitung zum Excel-Erfassungsprogramm für die Kinder- und Jugendhilfestatistik - Kinder und tätige Personen in Tageseinrichtungen In der Bedienanleitung finden Sie Hinweise und Hilfen für Ihre Arbeit

Mehr

Ersterfassung Volksbank Office Banking

Ersterfassung Volksbank Office Banking Ersterfassung Volksbank Office Banking (Datenbank, Benutzer, Verfüger und Produkte einrichten) Nach erfolgreicher Programminstallation finden Sie im Startmenü und auf dem Desktop Ihres PC das Volksbank

Mehr

TIKOS Leitfaden. Reparatur & Nachwäsche

TIKOS Leitfaden. Reparatur & Nachwäsche TIKOS Leitfaden Reparatur & Nachwäsche Copyright 2015, Alle Rechte vorbehalten support@socom.de 06.05.2015 Inhalt 1. Allgemeine Hinweise... 3 2. Reparaturgründe anlegen... 3 3. Nachwäschegründe anlegen...

Mehr

1: Access starten und beenden

1: Access starten und beenden Schnelleinstieg in Access 1 In diesem Kapitel können Sie sich einen ersten Überblick über die Grundfunktionen von Access verschaffen. Sie erstellen eine Access- Datenbank mit einer einfachen Adressverwaltung.

Mehr

Fakultät für Elektro- und Informationstechnik - Aktuelle Meldungen -

Fakultät für Elektro- und Informationstechnik - Aktuelle Meldungen - HOCHSCHULE KARLSRUHE TECHNIK UND WIRTSCHAFT FAKULTÄT FÜR ELEKTRO- UND INFOMRATIONSTECHNIK Studiengang Energie- und Automatisierungstechnik Fakultät für Elektro- und Informationstechnik - Aktuelle Meldungen

Mehr

Benutzerhandbuch. Herbert

Benutzerhandbuch. Herbert 1 Benutzerhandbuch Herbert 2 Inhaltsverzeichnis Allgemeines Erste Schritte Anlegen eines Kunden Anlegen eines Lieferanten Erstellung eines Angebots über Dokumente Umwandlung eines Angebots in einen Auftrag

Mehr

Tumorbank Molekulare Onkologie

Tumorbank Molekulare Onkologie Tumorbank Molekulare Onkologie Hilfe für die Dokumentation Kontakt Bei Fragen wenden Sie sich bitte an ihre Ansprechpartnerin Katharina Pieber, zu erreichen unter katharina.pieber@meduniwien.ac.at oder

Mehr

Bedienungsanleitung V1.0. PC-Programm / Konverter EP-Schachtmanagement. TECTUS Transponder Technology GmbH

Bedienungsanleitung V1.0. PC-Programm / Konverter EP-Schachtmanagement. TECTUS Transponder Technology GmbH Bedienungsanleitung V1.0 PC-Programm / Konverter EP-Schachtmanagement TECTUS Transponder Technology GmbH Eurotecring 39 D-47445 Moers ALLGEMEIN 4 Installation 4 PROGRAMMBESCHREIBUNG 5 1 TASKLEISTEN SYMBOL

Mehr

Photoalben anlegen und verwalten.

Photoalben anlegen und verwalten. ClubWebMan GKMB Gallery Photoalben anlegen und verwalten. geeignet für TYPO Version.5 bis.6 Die Arbeitsschritte A. Upload der Bilder in die Dateiliste B. Bilder beschriften und sortieren B. Album im Ordner

Mehr

Quickstart AVIOBusiness. 2007 GMConcept Informatic GmbH

Quickstart AVIOBusiness. 2007 GMConcept Informatic GmbH 2007 GMConcept Informatic GmbH Quickstart AVIOBusiness Installation Der Installer startet automatisch beim Einlegen der CD in das Laufwerk (sollte der Installer nicht automatisch starten, dann starten

Mehr

pgz-online www.pgz-online.de registrieren / anmelden Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und Nutzerbedingungen!

pgz-online www.pgz-online.de registrieren / anmelden Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und Nutzerbedingungen! pgz-online www.pgz-online.de registrieren / anmelden Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und Nutzerbedingungen! Registrieren Es empfiehlt sich diese Seite als Favorit/Lesezeichen zu speichern nach

Mehr

Anleitung zum Bestellformular für Visitenkarten UZH

Anleitung zum Bestellformular für Visitenkarten UZH Anleitung zum Bestellformular für Visitenkarten UZH Wählen Sie zurück ein Thema zur Übersicht durch Anklicken Auftraggeber/ Rechnungsadresse Erfassung der administrativen Angaben des Auftraggebers UZH-Einheit

Mehr

Vorwort... 2. Installation... 3. Hinweise zur Testversion... 4. Neuen Kunden anlegen... 5. Angebot und Aufmaß erstellen... 6. Rechnung erstellen...

Vorwort... 2. Installation... 3. Hinweise zur Testversion... 4. Neuen Kunden anlegen... 5. Angebot und Aufmaß erstellen... 6. Rechnung erstellen... Inhalt Vorwort... 2 Installation... 3 Hinweise zur Testversion... 4 Neuen Kunden anlegen... 5 Angebot und Aufmaß erstellen... 6 Rechnung erstellen... 13 Weitere Informationen... 16 1 Vorwort Wir freuen

Mehr

KUNERT BRANDSCHUTZDATENTECHNIK

KUNERT BRANDSCHUTZDATENTECHNIK WARTUNGS- VERWALTUNGS- UND ABRECHNUNGSSYSTEME Modul: Kleiderkammer KUNERT BRANDSCHUTZDATENTECHNIK email: kunert@feuerwehrsoftware.de URL: http://www.feuerwehrsoftware.de Inhaltsverzeichnis 1.0 Programmstart

Mehr

Bedienungsanleitung. Version 2.0. Aufruf des Online-Update-Managers. Bedienungsanleitung Online-Update Stand Juni 2010

Bedienungsanleitung. Version 2.0. Aufruf des Online-Update-Managers. Bedienungsanleitung Online-Update Stand Juni 2010 Bedienungsanleitung Online-Update Version 2.0 Aufruf des Online-Update-Managers Von Haus aus ist der Online-Update-Manager so eingestellt, dass die Updates automatisch heruntergeladen werden. An jedem

Mehr

Fakturierung/Zahlungseingänge/Mahnen

Fakturierung/Zahlungseingänge/Mahnen Fakturierung/Zahlungseingänge/Mahnen :: Hilfreiche Module :: Durchdachte Tool :: Zeitsparend :: Zukunftsorientiert INSIEME Aus dem Hause der Curion Informatik AG Die Vereinssoftware Mehr als nur eine Mitgliederverwaltung

Mehr

Beschreibung Bestell-App für Smartphone

Beschreibung Bestell-App für Smartphone Beschreibung Bestell-App für Smartphone Suchen Sie im App Store nach synthesa bestell und laden Sie die kosten lose App herunter. Um sich in der App anmelden zu können, ist es notwendig sich über unsere

Mehr

Auswertung erstellen: Liste mit E-Mail-

Auswertung erstellen: Liste mit E-Mail- Anleitung Auswertung erstellen: Liste mit E-Mail-Adressen Auswertung erstellen: Liste mit E-Mail- Adressen Das Beispiel Sie möchten für den Versand eines Newletters per E-Mail eine Liste der in mention

Mehr

In der grafischen Darstellungen wie Raumbelegungsplan, Referentenbelegung usw. können Sie Ihre eigenen Farben und Einträge darstellen.

In der grafischen Darstellungen wie Raumbelegungsplan, Referentenbelegung usw. können Sie Ihre eigenen Farben und Einträge darstellen. Seite 1 von 10 1. FARBEINSTELLUNGEN DER SEMINARE In der grafischen Darstellungen wie Raumbelegungsplan, Referentenbelegung usw. können Sie Ihre eigenen Farben und Einträge darstellen. WICHTIG: diese Farbeinstellungen

Mehr

Tipps & Tricks - Neuerungen Nr. 6/ 2015

Tipps & Tricks - Neuerungen Nr. 6/ 2015 Tipps & Tricks - Neuerungen Nr. 6/ 2015 V01 26-06-2015 Inhalte 1. Splittung des Einkaufswagens nach Einkäufern / Warengruppen... 2 2. Anpassungen am Wareneingang / Suche nach Bestellnummer... 2 3. Erweiterung

Mehr

Excel-Anwendung Lagerverwaltung

Excel-Anwendung Lagerverwaltung Excel-Anwendung Lagerverwaltung 1. Eigenschaften 2. Installation 3. Makros in Excel 2010 aktivieren 4. Hinweise zur Eingabe der Daten 5. Dateneingabe 6. Suchblatt 7. Autor 1. Eigenschaften (zurück) Lagerverwaltung

Mehr

hekatec Erste Schritte in MAGPlan

hekatec Erste Schritte in MAGPlan Erste Schritte in MAGPlan Der Weg zum ersten automatisch generierten Wartungsauftrag. Mit MAGPlan ist der Aufwand von der Definition der Wartungsplanung bis zum ersten automatisch generierten Wartungsauftrag

Mehr

Dokumentation KundenpreisManagerLX Pro. Version 2.0

Dokumentation KundenpreisManagerLX Pro. Version 2.0 Dokumentation KundenpreisManagerLX Pro Version 2.0 2 Dokumentation KundenpreisManagerLX Pro Version 2.0.207.1 Was ist KundenpreisManagerLX Pro? KundenpreisManagerLX Pro ist ein Programm zum einfachen Exportieren,

Mehr

Bedienungsanleitung. DVR-Manager UFS 922

Bedienungsanleitung. DVR-Manager UFS 922 Bedienungsanleitung DVR-Manager UFS 922 INHALT INHALT... 2 WICHTIGE HINWEISE... 3 SICHERHEITSHINWEISE... 3 ALLGEMEINER HINWEIS... 3 SYSTEM-VORAUSSETZUNG... 3 BENÖTIGTE SOFTWARE... 3 GEKREUZTES NETZWERKKABEL...

Mehr

Vorlagen im Online Banking. Anlegen von Vorlagen

Vorlagen im Online Banking. Anlegen von Vorlagen Vorlagen im Online Banking Beiträge werden üblicherweise regelmäßig wiederkehrend eingezogen. Daher ist es sinnvoll, die Lastschriften mit den Bankdaten der Mitglieder als sogenannte Vorlagen anzulegen.

Mehr

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de @HERZOvision.de Kurzanleitung WebClient v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 E-Mails direkt im Browser bearbeiten... 3 Einführung in den WebClient

Mehr

HANDBUCH JTL-WAWI. sumonet.de

HANDBUCH JTL-WAWI. sumonet.de HANDBUCH JTL-WAWI JTL-CONNECTOR.SUMONET.DE - HAND- BUCH Inhalt Die JTL-Connector.SumoNet.de Schnittstelle bietet die Möglichkeit, mit wenigen Klicks die Artikeldaten der JTL-Wawi in das SumoNet zu übertragen

Mehr

Workshop SQL Server-Installation Installation des Microsoft SQL Server 2005 EXPRESS

Workshop SQL Server-Installation Installation des Microsoft SQL Server 2005 EXPRESS Herzlich willkommen zu den Workshops von Sage. In diesen kompakten Anleitungen möchten wir Ihnen Tipps, Tricks und zusätzliches Know-how zu Ihrer Software von Sage mit dem Ziel vermitteln, Ihre Software

Mehr

Die Erinnerungsfunktion in DokuExpert.net

Die Erinnerungsfunktion in DokuExpert.net in DokuExpert.net buchner documentation GmbH Lise-Meitner-Straße 1-7 D-24223 Schwentinental Tel 04307/81190 Fax 04307/811999 www.buchner.de Inhaltsverzeichnis 1. SINN UND ZWECK...3 2. ERINNERUNGEN ANLEGEN...3

Mehr

1. Einschränkung für Mac-User ohne Office 365. 2. Dokumente hochladen, teilen und bearbeiten

1. Einschränkung für Mac-User ohne Office 365. 2. Dokumente hochladen, teilen und bearbeiten 1. Einschränkung für Mac-User ohne Office 365 Mac-User ohne Office 365 müssen die Dateien herunterladen; sie können die Dateien nicht direkt öffnen und bearbeiten. Wenn die Datei heruntergeladen wurde,

Mehr

Access 2013. Grundlagen für Anwender. Susanne Weber. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juni 2013

Access 2013. Grundlagen für Anwender. Susanne Weber. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juni 2013 Access 2013 Susanne Weber 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juni 2013 Grundlagen für Anwender ACC2013 2 Access 2013 - Grundlagen für Anwender 2 Mit Datenbanken arbeiten In diesem Kapitel erfahren Sie was

Mehr

Veränderung in der VR-NetWorld Software 5.0. 1. Was ist neu?

Veränderung in der VR-NetWorld Software 5.0. 1. Was ist neu? Information zur neuen 5.0 Veränderung in der 5.0 Die Version 5.0 hat teilweise ihr Aussehen verändert. Ebenso wurden einige Funktionalitäten geändert. Um Ihnen den Umstieg leichter zu machen, finden Sie

Mehr

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop Windows 7 Der Desktop und seine Elemente Der Desktop Nach der erfolgten Anmeldung an den Computer wird der DESKTOP angezeigt Der Desktop ist mit einem Schreibtisch zu vergleichen auf welchem Dokumente

Mehr

Erste Schritte mit KS1 3.2

Erste Schritte mit KS1 3.2 Offene Systeme Software! Erste Schritte mit KS1 3.2 KS1 Installation KS1 Basics Stammdaten verwalten Angebote und Aufträge erstellen Copyright Copyright 2006 Offene Systeme Software! Die Weiterverwertung

Mehr

Access Verbrecherdatenbank Teil 1

Access Verbrecherdatenbank Teil 1 Access Verbrecherdatenbank Teil 1 Allgemeines In dieser Übung erstellst du mit Microsoft Access eine Verbrecherdatenbank. Dabei lernst du die wesentlichen Elemente einer Datenbank wie Tabellen, Formulare

Mehr

Aufträge bearbeiten in euro-bis flow

Aufträge bearbeiten in euro-bis flow Aufträge bearbeiten in euro-bis flow Zunächst sollte darauf geachtet werden, in welchem Status sich ein Auftrag oder eine einzelne Position befindet. Davon abhängig stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten

Mehr

Kurzanleitung AquantaGet

Kurzanleitung AquantaGet Ausgabe: Woche 6/2004 Allgemeine Einstellungen: Hier werden die für alle Projekte die Grundeinstellungen vorgenommen. Auswahl der Verzeichnisse: Datenverzeichnis: Hier werden die Daten der Projekte abgespeichert.

Mehr

Newssystem für den eigenen Lehrstuhl einrichten

Newssystem für den eigenen Lehrstuhl einrichten Newssystem für den eigenen Lehrstuhl einrichten Zunächst muss unterhalb des Lehrstuhlordners (im Beispiel Schulpädagogik) ein Neuer Ordner config angelegt werden: Der Dateiname des neuen Ordners sollte

Mehr