Stadt Sassnitz Sassnitz, Der Präsident der Stadtvertretung. Ergebnisniederschrift der Stadtvertretersitzung am 14.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Stadt Sassnitz Sassnitz, 01.12.2014 Der Präsident der Stadtvertretung. Ergebnisniederschrift der Stadtvertretersitzung am 14."

Transkript

1 Stadt Sassnitz Sassnitz, Der Präsident der Stadtvertretung Ergebnisniederschrift der Stadtvertretersitzung am 14. Oktober 2014 Ort: Ratssaal des Rathauses, Hauptstraße 33 Beginn: 17:00 Uhr Ende: 21:30 Uhr Anwesend: Die Linke-Fraktion: Herr Kracht, Frau Lehmann, Frau Lüdke, Frau Holtz, Herr Schier, Herr Schult CDU-Fraktion: SPD-Fraktion: AFW-Fraktion: FDP-Fraktion: fraktionslos: Frau Zillmer,, Herr Witt Herr Benedict, Herr Zunke, Frau Schwanck Herr Kursikowski, Herr Schröers Herr Buettler, Herr Kordes Frau Wünscher, Herr Gärtig Anwesend von der Verwaltung: Herr Holtz (Bürgermeister), Frau Wilke (1. Stellv. des BGM, Leiterin Ordnungsamt), Frau Thiele (2. Stellv. d. BGM, Leiterin Hauptamt), Frau Schmidt (Leiterin Kämmerei), Frau Schmeling (stellv. Leiterin Bauverwaltung), Herr Dalski (Leiter Amt für Wirtschaftsförderung/ Tourismus/Kultur), Frau Partecke (Büro der Stadtvertretung, Protokoll) Entschuldigt: Herr Thomas (CDU), Herr Peters (CDU), Herr Müller (CDU) Gäste: Herr Kahl (GSOM mbh, Sanierungsträger) zu TOP 9.2 Herr Schwarzlose (BIG-Städtebau GmbH, Sanierungsträger) zu TOP 9.3 Herr Rösing (Vorhabenträger) Herr Dr.-Ing. Raith (Planungsbüro) zu TOP 9.4 Herr Beier (Projektebetreuer) weitere Anwesende: Einwohner und Presse TOP 1 Eröffnung durch den Präsidenten der Stadtvertretung Feststellen der ordnungsgemäßen Ladung Feststellen der Anwesenheit und Beschlussfähigkeit Herr Kracht begrüßt alle Anwesenden und eröffnet die Stadtvertretersitzung. Gegen Form, Inhalt und Frist der Zustellung der Einladung gibt es keine Einwände. Es sind 18 Stadtvertreter anwesend, die Beschlussfähigkeit ist gegeben.

2 Seite 2 zur Niederschrift der STV-Sitzung TOP 2 Würdigung für über 20jährige ehrenamtliche Tätigkeit in der Stadtvertretung Sassnitz mit Übergabe von Ehrennadeln des Städte- und Gemeindetages M-V sowie Dank an die Stadtvertreterinnen und Stadtvertreter der Wahlperiode , die der jetzigen Vertretung nicht mehr angehören Herr Holtz würdigt das langjährige ehrenamtliche Wirken der ehemaligen Stadtvertreter Annelies Wittkop, Norbert Schier, Dieter Neels und Norbert Thomas und übergibt Frau Wittkop und Herrn Schier die Ehrennadel. Die Herren Neels und Thomas sind nicht anwesend. Erstmals mit einer Ehrenmedaille der Stadt Sassnitz werden die Stadtvertreterinnen und Stadtvertreter der vorangegangenen Wahlperiode gewürdigt. Namentlich sind das: Annelies Wittkop, Dr. Silke Steiner, Hannelore Pechacek, Arno Tetzlaff, Bernd Kolbe, Siegfried Kraffzik, Gerd Slowy, Fred Lojewski, Jörg Piecha und Jörg Lenz. Die folgenden nicht anwesenden ehemaligen Stadtvertreter erhalten ebenfalls diese Ehrenmedaille: Ekkehard Westphal, Günther Mach und Ute Oehmichen. TOP 3 Einwohnerfragestunde Herr Judith Herr Judith wiederholt seine Fragen aus der letzten Stadtvertretersitzung: Ist es richtig, dass der städtische Tierpark ein Defizit von jährlich 300 T hat? Was kostet die Stadt eine Gehwegplatte? Das Jahresergebnis des Tierpark betrug im T und im Jahr T. Hinsichtlich der Reparatur von Gehwegen gibt es bestimmte Verfahrensweisen. Zunächst erfolgt eine Ausschreibung seitens der Stadt, sodann reichen Firmen ihre Angebote ein. Nach der Auswertung dieser Angebote erfolgt die Vergabe an den günstigsten Anbieter. Frau Pechacek 1. Ist es richtig, was in der Ostsee-Zeitung zu lesen war, dass die Stadt kein Geld für die Dorfstraße ab dem Bahnübergang hat? 2. Kann man den ZWAR, der derzeit Arbeiten an der Dorfstraße durchführt, bitten, die Straßen nach Feierabend zumindest einspurig befahrbar zu machen? 3. In der Dorfstraße fehlen Bäume sind Ersatzpflanzungen geplant? zu 1. Die Antwort erfolgt in TOP 7 Bericht des Bürgermeisters. zu 2. Ab dem kommenden Freitag beginnt Die Bahn mit ihren Bauarbeiten. Ab dann ist die Straße ohnehin gesperrt. zu 3. Das kann noch nicht gesagt werden. Jörg Richter Wie haben sich Stadtvertreter zu verhalten, wenn sie bei bestimmten Beschlussvorlagen persönlich betroffen sind? A/ Herr Kracht Bei persönlicher Betroffenheit meldet der Stadtvertreter selbst Befangenheit an. Im öffentlichen Teil der Sitzung genügt es, wenn der Stadtvertreter im Zuschauerraum Platz nimmt; im nicht-öffentlichen Teil verlässt der Stadtvertreter den Sitzungssaal. Frau Wittkop Beklagt den Vandalismus an der ehemaligen Oberschule 4 (alte Sporthalle). Inwieweit ist das bekannt?

3 Seite 3 zur Niederschrift der STV-Sitzung Die Verwaltung wird prüfen, ob die Polizei hier mit eingebunden werden kann. TOP 4 Änderungsanträge zur Tagesordnung Es gibt keine Änderungsanträge. Es wird nach Tagesordnung verfahren. TOP 5 Kenntnisnahme der Ergebnisniederschrift der 3. Sitzung vom öffentlicher Teil Es gibt keinen Aussprachebedarf. Billigung der Ergebnisniederschrift: TOP 6 Mitteilungen des Präsidenten der Stadtvertretung Herr Kracht berichtet über Folgendes: - Tagung des Präsidiums am und Verabschiedung chinesische Jugenddelegation Teilnahme am Europatag in Bergen auf Rügen und Teilnahme an Terminen mit der Schulkonferenz der Regionalen Schule Ministerbesuch zum Tag des Zoos im Sassnitzer Tierpark Termin mit Rechtsaufsicht zu verschiedenen Themen Besuch der Partnerstadt Trelleborg inkl. Übergabe der Ehrenbürger-Urkunde an J. Sjöstedt Reise in die Partnerstadt Klaipeda ausführlicher Bericht - Bürgersprechstunde jeden 1. Dienstag im Monat TOP 7 Bericht des Bürgermeisters Herr Holtz informiert zu folgenden Themen: - Dank an alle, die sich mit Themenkomplex Asylbewerber beschäftigen - Haushalt o Haushaltssatzung für 2014/2015 gefasst o Nachtrag für 2015 ist absehbar o 2017 veränderte Situation durch Finanzausgleich o Kreisumlage wird auch weiter steigen o Jahresabschluss 2012 ist fertig, 2013 nahezu - Baumaßnahme Bahnübergang Lancken 22 T eingestellt; innerhalb des Deckungsring Differenz aufbringen und Baumaßnahme durchführen - Anfrage FDP-Fraktion Die Möglichkeit der Auszahlung von Zuschüssen an Vereine/Verbände besteht grundsätzlich nur dann, wenn der entsprechende Haushalt genehmigt ist. Mit nicht-genehmigtem Haushalt müssen extra Anträge gestellt werden. Der Bürgermeister prüft und entscheidet dann im Einzelfall. - LAP bis Jahresende noch offen - Hauptausschuss BV bzgl. außerpl. Ausgabe für Baumfällarbeiten an der Grundschule - Tierpark Beschlüsse der Stadtvertretung werden umgesetzt - Parkdeck - neue Förderung für Brücke 3 im Stadthafen beantragt - Straße der Jugend derzeit Bautätigkeit - Waldhalle Teilabriss erfolgt - Radweg Stubbenkammer Kostenermittlung für Deckschicht durch Planungsbüro im Gange

4 Seite 4 zur Niederschrift der STV-Sitzung - außerpl. Ausgabe Jugendblasorchester im HA besprochen - Raumbedarf Schulen - Fährhafen Sassnitz AR-Sitzung, Fährverbindungen, Frachtverkehr - Konferenz: 20 Jahre Abzug russischer Truppen aus Deutschland - Trelleborg Kommunalwahl gelaufen; Ehrung J. Sjöstedt - verstärkt ausländische Gäste in Sassnitz - Kurabgabesatzung in Kraft - Shuttle Hafen-Königsstuhl gut angenommen - Wegfall Infopunkt an Hagener Kreuzung dadurch verkehrstechnische Probleme - Radweg Mukran-Dubnitz an 6. Stelle der Prioritätenliste des Landkreises V-R - Knotenpunkt L29-Mukraner Straße Lichtsignalanlage soll installiert werden - Termin zu Küstenschutz mit dem STALU in 43. KW - Verlegung Stolpersteine Verlegung durch Künstler Demnig am möglich - Seniorenfreundliche Kommune Jury war am in der Stadt; gute Aussichten für Sassnitz, wieder Platzierung zu erreichen TOP 8 Anfragen der Stadtvertreter Herr Benedict 1. Wann wird es einen Neubau des Buswartehäuschens an der B96 geben, an der die Haltestelle kürzlich erneuert wurde? Wer übernimmt die Kosten? 2. Es wurde für den ein Antrag auf eine Sondersitzung gestellt. Eine Information darüber, warum diese nicht stattgefunden hat, gab es nicht. Ist das der neue Umgangston? 3. Warum wurden andere Stadtvertreter und Fraktionsvorsitzende nicht zu dem Termin in den Tierpark eingeladen, als Minister Backhaus zugegen war? A/ Frau Schmeling zu 1. Die Kosten für die (Neu-)Errichtung des Buswartehäuschens trägt die Stadt. Vermutlich ist es in drei Wochen fertiggestellt. A/ Herr Kracht zu 2. Der Antrag ist im Präsidium beraten worden. Im Anschluss gab es eine Gesprächsrunde mit den Herren Benedict, Grunau, Thomas und Kracht beim Bürgermeister. In dieser wurden die rechtlich untermauerten Gründe für eine andere Terminierung dargelegt. Die Antwort auf den per gestellten Antrag wurde per an die Fraktionen der SPD und der CDU versandt. Künftig werden Anfragen/Anträge grundsätzlich schriftlich beantwortet. zu 3. Der Termin, dass Herr Backhaus zum Zootag in den Sassnitzer Tierpark kommt, wurde sehr kurzfristig abgesprochen. Im Hauptausschuss wurde der Termin jedoch bekanntgegeben. 1. Ist hinsichtlich des vom Bürgermeister angesprochenen Deckungsrings, dessen Finanzmittel für die Baumaßnahmen am Bahnübergang Lancken in Anspruch genommen werden sollen, berücksichtigt worden, dass ein Teil dieser Ansätze aus dieser Produktgruppe für die Rückführung des zinslosen Darlehens aus dem Schlagloch-Programm Verwendung finden sollten? 2. Ausbau Sanierung Straße Westhafen ist es möglich, zeitnah eine Aufstellung über den aktuellen Stand/die Einhaltung des Bauzeitenplans zu bekommen? 3. Gibt es Verwendungsabsichten für das Pförtnerhäuschen am Abzweig Stubbenkammerstraße? Es besteht Interesse eines Vereins, der hier für Jugendarbeit tätig ist. zu 3. Das Häuschen ist Eigentum der Nationalparkzentrum Königsstuhl GmbH. Interessenten müssten sich mit dem Geschäftsführer, Herrn Steiner, in Verbindung setzen.

5 Seite 5 zur Niederschrift der STV-Sitzung zu 2. Diese Frage kann unter TOP 9.3 gestellt und beantwortet werden, wenn Herr Schwarzlose zugegen ist. A/ Frau Schmidt zu 1. Die Darlehen werden grundsätzlich im Produkt Allgemeine Finanzwirtschaft veranschlagt. Die von Herrn Grunau angesprochene Tilgung findet sich demnach nicht im Produkt Gemeindestraßen wieder. Herr Kordes 1. Bittet darum, den Vereinen Zwischenbescheide zuzusenden, wenn sie abfordern sollen, was ihnen in Aussicht gestellt wurde. Nach Beschlussfassung zu den Zuschüssen sollten diese Bescheide erstellt werden. 2. Es gibt die Entwicklung eines neuen LEADER-Programms für die Insel Rügen, in das Sassnitz hineinfallen würde. Gibt es seitens der Stadtverwaltung einen Ansprechpartner für die Begleitung der Workshops und der Antragsgestaltung? 3. Erhielt Anruf vom Jugendblasorchester. Es gibt Irritationen bezüglich des Umzugs und der damit verbundenen Mietzahlungen. zu 2. Ansprechpartner ist zunächst Herr Dalski. Wie es weitergeht, wird man dann sehen. zu 3. Im nicht-öffentlichen Teil der Sitzung wird es eine Aussage hierzu geben. TOP 9 Beschlussvorlagen TOP 9.1 Beschlussvorlage Nr /14 STV 4. Änderungssatzung zur Hauptsatzung der Stadt Sassnitz Herr Benedict 1. Die Gleichstellungsbeauftragte soll ehrenamtlich tätig sein und eine monatliche Aufwandsentschädigung i. H. v. 130 bekommen. 2. Das Sitzungsgeld sollte bei 25 bleiben. Die Differenz zur beabsichtigten Erhöhung auf 30 könnte vielmehr für die ehrenamtlich Tätigen dieser Stadt verwendet werden. Herr Kracht Gibt die Sitzungsleitung an seine Stellvertreterin, Frau Zillmer, ab, um zum TOP sprechen zu können. Herr Kracht weist darauf hin, dass das Verfahren im Zusammenhang mit einer Hauptsatzungsänderung zu aufwendig ist (Anzeige Rechtsaufsicht usw.), als dass sie häufig geändert werden sollte. Änderungsantrag der Fraktion Die Linke Die Fraktion Die Linke beantragt, den 2 Absatz 3, Satz 3 zu streichen ( Die Fragen, Vorschläge und Anregungen dürfen sich dabei nicht auf Beratungsgegenstände der nachfolgenden Sitzung der Stadtvertretersitzung beziehen. ). Nach Verschiedenen Redebeiträgen, beantragt Herr Benedict eine Auszeit, die sodann erfolgt. Antrag Frau Schwanck Nach der Auszeit beantragt Schwanck, dem Hauptausschuss mit der Begründung zu folgen, dass die Fraktionsvorsitzenden und fraktionslosen Mitglieder sich zu der Hauptsatzung noch einmal verständigen sollten. Abstimmung über den Antrag von Fr. Schwanck: Abstimmung über den Änderungsantrag Die Linke: 8 dafür / 9 dagegen / 1 Enthaltung 10 dafür / 8 dagegen / 0 Enthaltungen

6 Seite 6 zur Niederschrift der STV-Sitzung Nach Diskussionen und weiteren zwei Auszeiten, verliest Herr Kracht den schriftlich ausformulierten Antrag der Fraktion Die Linke: Die 4. Änderung der Hauptsatzung der Stadt Sassnitz soll in der nächsten STV-Sitzung gefasst werden. Der in der letzten Legislatur gefasste Beschluss zur Gleichstellungsbeauftragten ist auch in dieser Stadtvertretung gültig. Der Bürgermeister soll unverzüglich tätig werden, im Sinne dieses Beschlusses. Abstimmung über den vorgenannten Antrag : Frau Zillmer übergibt sodann die Sitzungsleitung wieder an Herrn Kracht. TOP 9.2 Beschlussvorlage Nr /14 STV Städtebauliche Erneuerung Sassnitz Altstadt Förderungsantrag 2015 Gast: Herr Kahl (GSOM mbh, Sanierungsträger) Herr Kahl Erklärt den Anwesenden, welche Vorhaben in Sassnitz mittelfristig umgesetzt werden sollen: - Sanierung Rathausflügel - Sanierung Kurmuschel - Neugestaltung Parkplätze Molenfuß. Bei einer Fördermittelsumme von 750 T bräuchte die Stadt Eigenmittel i. H. v. 150 T. Herr Holtz Hinsichtlich des Kurplatzes gibt es bestimmte Vorstellungen von Bürgern. Diese sollen mit einbezogen werden. Im Weiteren bemüht sich eine Stiftung (Wüstenrot) um die Sanierung. Im November wird bekannt, ob diese Stiftung die Finanzierung der Sanierung übernehmen kann. Hinsichtlich des offenen Briefes zur baulichen und zur Parkplatzsituation in der Altstadt, kündigt Herr Holtz eine Informationsveranstaltung für den 28. Oktober, Uhr im Ratssaal des Rathauses an. Frau Holtz Der Abschnitt von der Weddingstraße bis zum Kreisverkehr ist in einem schlechten Zustand. Kann man hier tätig werden? A/ Herr Kahl Die Weddingstraße liegt außerhalb des Sanierungsgebietes. TOP 9.3 Beschlussvorlage Nr /14 STV Förderungsantrag zum Programmjahr 2015 der Städtebauförderung Sanierungsgebiet Stadthafen Gast: Herr Schwarzlose (BIG-Städtebau GmbH, Sanierungsträger) Herr Schwarzlose Erklärt das Prozedere der Beantragung in den vorangegangenen Jahren und den Inhalt des jetzigen Antrages -> Hafenbahntrasse und Umgestaltung des Kistenplatzes. Gibt es einen Bauzeitenplan für die Straße der Jugend? Sind regelmäßige Berichte im Bauausschuss möglich?

7 Seite 7 zur Niederschrift der STV-Sitzung A/ Herr Schwarzlose Für die Straße der Jugend sind bauvorbereitende Maßnahmen im Gange. Derzeit liegt man im Bauzeitenplan. Eine regelmäßige Berichterstattung ist möglich. Herr Buettler Gibt es einen Verantwortlichen für die Einhaltung des Bauzeitenplans? A/ Herr Schwarzlose Seine Person, neben weiteren. Herr Schröers Erinnert an den Vorschlag von Herrn Peters, den Baufortschritt zeitnah ins Internet zu stellen. A/ Herr Schwarzlose Sagt zu, sich darum zu kümmern. In München fand die Expo Real (Immobilienmesse) statt. Dort wurden exponierte Investitionsvorhaben des Landes Mecklenburg-Vorpommern für Kommunen präsentiert, die allein zu schwach wären, um sich zu präsentieren. Gibt es die Möglichkeit, im Rahmen einer solchen Messe, auf das B-Plangebiet Stadthafen in der Hoffnung hinzuweisen, externe Investoren zu finden, die sich für die westlich gelegenen Flächen interessieren könnten? A/ Herr Schwarzlose Die Grundstücke gehören noch nicht der Stadt, sondern zum Teil der Deutschen Bahn. Mit dem Einverständnis selbiger wurde bereits ein kleines Exposé aufbereitet. Am Messestand der Hafenentwicklungsgesellschaft Rostock sowie am Stand von Schleswig Holstein wurde dieses ausgestellt. Es gab Resonanzen, die sich jedoch in einem frühen Verhandlungsstadium befinden. Interessant wäre auch ein Engagement der Stadt selbst auf diesem Grundstück. TOP 9.4 Beschlussvorlage Nr /14 STV Abwägungs- und Satzungsbeschluss zum vorhabenbezogenen B-Plan Nr. 4 Aparthotel Königslinie Gäste: Herr Rösing (Vorhabenträger), Herr Dr.-Ing. Raith (Planungsbüro), Herr Beier (Projektebetreuer) Anmerkung: Herr Kursikowski verlässt den Sitzungssaal. Damit sind 17 Stadtvertreter anwesend. Herr Rösing Zeigt den Anwesenden via Power-Point-Präsentation die beabsichtigte Investitionsmaßnahme. Herr Dr. Raith Erklärt das Projekt aus planungsrechtlicher Sicht. Herr Beier Herr Beier visualisiert die Bauweise der Mobilheime und erklärt die Vorteile dieses Modells der Unterbringung, insbesondere für den Fährhafen und das angesiedelte Gewerbe. Herr Benedict In vorangegangen Berichten zu diesem Projekt war stets die Rede von einer Variante des preiswerten Urlaubs, Camping-Urlaub usw. Im heutigen Vortrag wurde das nicht mehr erwähnt. Das irritiert etwas.

8 Seite 8 zur Niederschrift der STV-Sitzung Die Mitarbeiter der Fa. Eupec kamen seinerzeit im Stadtgebiet unter. Wo ist jetzt der konkrete Bedarf für die Siemens-Mitarbeiter? A/ Herr Rösing Herr Rösing erklärt, dass die Fa. Siemens sowohl im Hafen, als auch im Ortsteil Mukran nach passenden Unterkunftsmöglichkeiten für Siemens-Mitarbeiter suchten, sprich, sie haben konkrete Bedarfe geäußert. Frau Lehmann Gibt zu bedenken, dass Mukran ein Ortsteil von Sassnitz und demnach gleichermaßen förderwürdig ist, wie das Stadtgebiet selbst. Herr Kordes Fragt, ob sicher davon ausgegangen werden kann, dass keine gebrauchten Wagen dort hingestellt werden. Hat sich bezüglich der Gestaltung verständigt. Ein entsprechender Zusatz im Durchführungsvertrag könnte derartigen Bedenken entkräften. Herr Dr. Raith Bezieht sich ebenfalls auf den Zusatz im Durchführungsvertrag. Man hat sich auf einen Hersteller verständigt. Frau Zillmer Erklärt als Vorsitzende des Wirtschaftsausschusses, dass in selbigem Herr Kräusche, seinerseits Mitarbeiter des Fährhafens (und sachkundiger Einwohner des Wirtschaftsausschusses) klar äußerte, dass Unterkünfte Standortfaktoren für Investoren sind. Bekräftigt die Aussage von Frau Zillmer. Auch der Geschäftsführer des Fährhafens hält die ortsnahen Unterkünfte für den Standort dienlich. mahnt gleichermaßen an, dass die Branche Beherbung` auf der Insel Überkapazitäten hat. Die hier vorgestellte Variante ist ungerecht gegenüber Beherbergen, die fest gebaut haben. Frau Wünscher Wie lange braucht die Fa. Siemens die Unterkünfte in etwa? A/ Herr Rösing Das vorgestellte Modell fußt nicht allein auf den Unterbringungsbedarfen der Fa. Siemens. Herr Benedict Wünscht sich Qualität statt Quantität in der Beherbergung. Mit diesem Projekt würde möglicherweise ein Präzedenzfall geschaffen. Außerdem habe sich die Stadt noch nicht entschieden, wohin die Entwicklung im Ortsteil Mukran gehen soll. Nach weiterer Diskussion stellt Herr Schier den Antrag auf Geschäftsordnung: Ende der Debatte. Abstimmung über den Antrag: 13 dafür / 0 dagegen / 4 Enthaltungen 8 dafür / 8 dagegen / 1 Enthaltung Anmerkung: Herr Kursikowski nimmt wieder an der Sitzung teil. Somit sind 18 Stadtvertreter anwesend.

9 Seite 9 zur Niederschrift der STV-Sitzung TOP 9.5 Beschlussvorlage Nr /14 STV Entwurfs- und Auslegungsbeschluss zur 1. Ergänzung des B-Planes Nr Gutshof Lancken Es gibt keinen Aussprachebedarf. TOP 9.6 Beschlussvorlage Nr /14 STV Benennung eines Verwaltungsangestellten als Vertreter der Stadt für die Verbandsversammlung des Zweckverbandes Kommunaler Anteilseignerverband Ostseeküste der E.ON edis AG Es gibt keinen Aussprachebedarf. TOP 10 Berufung einer/s sachkundigen Einwohnerin/Einwohners in den Ausschuss für Bau, Planung und städtebauliche Sanierungsvorhaben wegen Mandatsrückgabe des sachkundigen Einwohners Christian Behrens Schlägt Herrn Hußmann für die vakante Stelle des sachkundigen Einwohners im Ausschuss für Bau, Planung und städtebauliche Sanierungsvorhaben vor. gez. gez. F. Kracht K. Partecke Präsident der Stadtvertretung Schriftführerin

Monika Fiala (B 90/Die Grünen) Dr. Mignon Löffler-Ensgraber (FDP)

Monika Fiala (B 90/Die Grünen) Dr. Mignon Löffler-Ensgraber (FDP) Niederschrift über die öffentliche Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung am Mittwoch, 28. Januar 2009, im Sitzungssaal des ehem. Rathauses Erbach, Markt 1 Anwesend unter dem Vorsitz des Stadtverordneten

Mehr

BVA. Stadt Stolberg (Rhld.) Der BÜRGERMEISTER. Niederschrift. über die Sondersitzung Bau und Vergabeausschusses

BVA. Stadt Stolberg (Rhld.) Der BÜRGERMEISTER. Niederschrift. über die Sondersitzung Bau und Vergabeausschusses Stadt Stolberg (Rhld.) Der BÜRGERMEISTER Niederschrift über die Sondersitzung Bau und Vergabeausschusses des Sitzungskennziffer: XVI / 23 Tag der Sitzung: Mittwoch, 14.12.2011 Sitzung Rathaus, Ratssaal

Mehr

Der Oberbürgermeister

Der Oberbürgermeister Der Oberbürgermeister N i e d e r s c h r i f t über die 2. -außerordentlichen- öffentlichen Sitzung des Ausschusses für Finanzen, Wirtschaft und Grundstücke am Donnerstag, 07.12.2006 im Sitzungsraum 114,

Mehr

N i e d e r s c h r i f t

N i e d e r s c h r i f t Gemeinde Heilshoop Nr. 3/ 2013-2018 N i e d e r s c h r i f t über die öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung Heilshoop am 05. Dezember 2013 in Heilshoop, Hauptstraße 3, Landhaus Heilshoop Anwesend:

Mehr

- ö f f e n t l i c h - Für diese Sitzung enthalten die Seiten 1 bis 5 Verhandlungsniederschriften und Beschlüsse mit den lfd. Nr. 1 bis 6.

- ö f f e n t l i c h - Für diese Sitzung enthalten die Seiten 1 bis 5 Verhandlungsniederschriften und Beschlüsse mit den lfd. Nr. 1 bis 6. P R O T O K O L L Ü B E R D I E S I T Z U N G AV z. K. D E R G E M E I N D E V E R T R E T U N G K A L Ü B B E - ö f f e n t l i c h - Sitzung: vom 16. Juli 2013 im Sportheim des SC Kalübbe von 20:00 Uhr

Mehr

Hansestadt Wismar 9. April 2010. Protokoll der 10. Sitzung der Bürgerschaft der Hansestadt Wismar am 8.4.2010 (Wahlperiode 2009 2014)

Hansestadt Wismar 9. April 2010. Protokoll der 10. Sitzung der Bürgerschaft der Hansestadt Wismar am 8.4.2010 (Wahlperiode 2009 2014) Hansestadt Wismar 9. April 2010 Protokoll der 10. Sitzung der Bürgerschaft der Hansestadt Wismar am 8.4.2010 (Wahlperiode 2009 2014) Beginn: 17.00 Uhr Ende: 18.15 Uhr Anwesenheit: Kerstin Adam, SPD Fraktion

Mehr

Ausschusses für Stadtplanung, Bauwesen, Landwirtschaft und Umwelt

Ausschusses für Stadtplanung, Bauwesen, Landwirtschaft und Umwelt Gemeinde Niederschrift über die öffentliche Sitzung Nr. 5/2/2007 des Ausschusses für Stadtplanung, Bauwesen, Landwirtschaft und Umwelt am 18.10.2007 in in den Vereinsräumen der Wetterauhalle, Södeler Weg

Mehr

N I E D E R S C H R I FT T E I L N E H M E R V E R Z E I C H N I S

N I E D E R S C H R I FT T E I L N E H M E R V E R Z E I C H N I S N I E D E R S C H R I FT Körperschaft: Stadt Bützow Gremium: Ausschuss für Bildung, Kultur, Freizeit, Tourismus und Städtepartnerschaft Sitzung am: 02.10.2013 Sitzungsort: Rathaus, Beratungsraum 2. OG.

Mehr

N I E D E R S C H R I F T über die Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Sehestedt vom 21.09.2010, Ort: Landhaus Sehestedt

N I E D E R S C H R I F T über die Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Sehestedt vom 21.09.2010, Ort: Landhaus Sehestedt - 1 - N I E D E R S C H R I F T über die Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Sehestedt vom 21.09.2010, Ort: Landhaus Sehestedt Beginn: Ende: 19:30 Uhr 21:03 Uhr Anwesend waren: a) stimmberechtigt:

Mehr

Niederschrift zur 6. öffentlichen/nicht öffentlichen Sitzung des Ausschusses für Finanzen der Stadt Zossen

Niederschrift zur 6. öffentlichen/nicht öffentlichen Sitzung des Ausschusses für Finanzen der Stadt Zossen Niederschrift zur 6. öffentlichen/nicht öffentlichen Sitzung des Ausschusses für Finanzen der Stadt Zossen Sitzungstermin: Donnerstag, den 17.10.2013 Sitzungsbeginn: Sitzungsende: Ort, Raum: 18:00 Uhr

Mehr

NIEDERSCHRIFT ÜBER DIE 35. SITZUNG DER STADTVERORDNETENVERSAMMLUNG

NIEDERSCHRIFT ÜBER DIE 35. SITZUNG DER STADTVERORDNETENVERSAMMLUNG STADT LANGEN DIE STADTVERORDNETENVORSTEHERIN Postadresse: Südliche Ringstr. 80 63225 Langen (Hessen) Zentrale: 06103 203 0 magistrat@langen.de www.langen.de Bürgerbüro: Mo. bis Fr. 8 bis 12 Uhr Di. und

Mehr

N i e d e r s c h r i f t

N i e d e r s c h r i f t N i e d e r s c h r i f t über die öffentliche und nichtöffentliche Sitzung des Ortsgemeinderates Bärweiler vom 07. Januar 2015 Sitzungsort: Haus am Dorfplatz Anwesend: Schriftführer/in: Es fehlen: Vorsitzender:

Mehr

Protokoll über die Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Röfingen am 06.07.2015 im Sitzungssaal des Rathauses Röfingen.

Protokoll über die Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Röfingen am 06.07.2015 im Sitzungssaal des Rathauses Röfingen. Protokoll über die Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Röfingen am 06.07.2015 im Sitzungssaal des Rathauses Röfingen. TAGESORDNUNG ÖFFENTLICHER TEIL: 1. Bauanträge 2. Baumaßnahmen in der Grundschule

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

der Gemeinde Sundhagen

der Gemeinde Sundhagen Gemeinde Sundhagen 1 Niederschrift der öffentlichen 44. Gemeindevertretersitzung vom 13.06.2013 Ort: Beginn: Ende: anwesend: entsch.: Gäste: Sitzungssaal des Amtes Miltzow 19.00 Uhr 21.50 Uhr Herr Hahn,

Mehr

Stadtrat 26.04.2012 27/2012 (lfd.nr./ Jahr)

Stadtrat 26.04.2012 27/2012 (lfd.nr./ Jahr) STADT SINZIG N I E D E R S C H R I F T Gremium Sitzungstag Sitzungs-Nr. Stadtrat 26.04.2012 27/2012 (lfd.nr./ Jahr) Sitzungsort Sitzungsdauer Sitzungssaal im Rathaus 18.00 bis 19.55 Uhr Öff. Sitzung mit

Mehr

Anwesenheitsliste Niederschrift Nr. 1/2013

Anwesenheitsliste Niederschrift Nr. 1/2013 - 1 - Anwesenheitsliste Niederschrift Nr. 1/2013 Konstituierende Sitzung der Gemeindevertretung Prinzenmoor am 17.06.2013 in Prinzenmoor von 19:30 bis 20:45Uhr Sitzungsraum Haus der Feuerwehr Unterbrechungen

Mehr

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide Stadt Heide Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide 2015 Nr. 5 Mittwoch, 18. Februar 2015 von Seite 29 bis 35 Inhalt dieser Ausgabe: AMTLICHER TEIL Haushaltssatzung KDWV Seite 30 Eichung von Messgeräten

Mehr

Herr Rüdiger Ziethmann Schriftführerin. Tagesordnung:

Herr Rüdiger Ziethmann Schriftführerin. Tagesordnung: Niederschrift über die öffentliche Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am Montag, dem 27. April 2009, 18:30 Uhr, im Sitzungssaal des ehemaligen Rathauses im Stadtteil Erbach, Markt 1 Anwesend unter

Mehr

4. Initiativ- und Vorschlagsrecht zu seniorengerechten Maßnahmen bzw. Veranstaltungen.

4. Initiativ- und Vorschlagsrecht zu seniorengerechten Maßnahmen bzw. Veranstaltungen. Satzung für den Seniorenbeirat der Stadt Bad Iburg gemäß der 5 und 10 des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes (NKomVG) in der z.zt. gültigen Fassung: I. Aufgaben, Rechtsstellung 1 Aufgabe des

Mehr

Niederschrift. über die 14. öffentliche Sitzung des Hauptausschusses am 30.11.2010 im Großen Sitzungssaal des Rathauses

Niederschrift. über die 14. öffentliche Sitzung des Hauptausschusses am 30.11.2010 im Großen Sitzungssaal des Rathauses Niederschrift über die 14. öffentliche Sitzung des Hauptausschusses am 30.11.2010 im Großen Sitzungssaal des Rathauses Anwesend: Vorsitzende/r 1. Bürgermeister Armin Schaupp Stadträte Erich Angerer Arndt

Mehr

Amtsblatt. für den Salzlandkreis. - Amtliches Verkündungsblatt - 23. Jahrgang Bernburg (Saale), 11. April 2012 Nummer 14 I N H A L T

Amtsblatt. für den Salzlandkreis. - Amtliches Verkündungsblatt - 23. Jahrgang Bernburg (Saale), 11. April 2012 Nummer 14 I N H A L T Amtsblatt für den Salzlandkreis - Amtliches Verkündungsblatt - 23. Jahrgang Bernburg (Saale), 11. April 2012 Nummer 14 I N H A L T A. Amtliche Bekanntmachungen des Salzlandkreises Sitzung des Haushalts-

Mehr

Der Oberbürgermeister

Der Oberbürgermeister Der Oberbürgermeister N i e d e r s c h r i f t über die 36. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Finanzen, Wirtschaft und Grundstücke am Dienstag, 21.03.2006 im Sitzungsraum 126, Hiroshimaplatz

Mehr

Satzung für den Seniorenbeirat. der Großen Kreisstadt Selb

Satzung für den Seniorenbeirat. der Großen Kreisstadt Selb Satzung für den Seniorenbeirat der Großen Kreisstadt Selb Die Stadt Selb erlässt auf Grund des Art. 23 der Gemeindeordnung für den Freistaat Bayern (GO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 22. August

Mehr

NIEDERSCHRIFT. über die Sitzung des Betriebsausschusses Abwasser des Rates der Stadt Erwitte (10. Sitzung der Wahlperiode 2004/2009)

NIEDERSCHRIFT. über die Sitzung des Betriebsausschusses Abwasser des Rates der Stadt Erwitte (10. Sitzung der Wahlperiode 2004/2009) NIEDERSCHRIFT über die Sitzung des Betriebsausschusses Abwasser des Rates der Stadt Erwitte (10. Sitzung der Wahlperiode 2004/2009) Sitzungsdatum : 07.12.2006 Sitzungsbeginn : 18:00 Uhr Sitzungsende :

Mehr

Amtsblatt. für den Salzlandkreis. - Amtliches Verkündungsblatt - 19. Jahrgang Bernburg (Saale), 3. Juni 2008 Nummer 30 I N H A L T

Amtsblatt. für den Salzlandkreis. - Amtliches Verkündungsblatt - 19. Jahrgang Bernburg (Saale), 3. Juni 2008 Nummer 30 I N H A L T Amtsblatt für den Salzlandkreis - Amtliches Verkündungsblatt - 19. Jahrgang Bernburg (Saale), 3. Juni 2008 Nummer 30 I N H A L T A. Amtliche Bekanntmachungen des Salzlandkreises Beschlüsse des Kreistages

Mehr

Niederschrift über den öffentlichen Teil der 8. Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Gudendorf

Niederschrift über den öffentlichen Teil der 8. Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Gudendorf Seite 1 Niederschrift über den öffentlichen Teil der 8. Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Gudendorf Sitzung am Montag, den 27.04.2015 Beginn: 19:30 Uhr Ende: 21:45 Uhr in Gudendorf, Gastwirtschaft

Mehr

GEMEINDE ZORNEDING Zorneding, 29. Juli 2013 NIEDERSCHRIFT. über die. öffentliche und nicht-öffentliche Sitzung des. Gemeinderates

GEMEINDE ZORNEDING Zorneding, 29. Juli 2013 NIEDERSCHRIFT. über die. öffentliche und nicht-öffentliche Sitzung des. Gemeinderates GEMEINDE ZORNEDING Zorneding, 29. Juli 2013 NIEDERSCHRIFT über die öffentliche und nicht-öffentliche Sitzung des Gemeinderates vom 25.07.2013 im großen Sitzungssaal T a g e s o r d n u n g 1. Genehmigung

Mehr

N I E D E R S C H R I F T

N I E D E R S C H R I F T N I E D E R S C H R I F T über die öffentliche Sitzung des Verwaltungsausschusses am Dienstag, den 3. Februar 2015 um 19:00 Uhr im kleinen Sitzungssaal des Rathauses Grünwald ANWESEND: 1. Bürgermeister

Mehr

Ortsgemeinde Fluterschen

Ortsgemeinde Fluterschen Niederschrift 5/2014-2019 Seite 16 Ortsgemeinde Fluterschen Niederschrift über die Sitzung des Ortsgemeinderats Tag Dienstag, 20. Januar 2015 Ort Beginn der Sitzung Ende der Sitzung Landgasthof Koch 19:05

Mehr

Amtlicher Teil: Öffentliche Bekanntmachungen: Bekanntmachungen des Landkreises Barnim

Amtlicher Teil: Öffentliche Bekanntmachungen: Bekanntmachungen des Landkreises Barnim Jahrgang 2012 Eberswalde, 23. Mai 2012 Nr. 08/2012 Inhaltsverzeichnis: Amtlicher Teil: Öffentliche Bekanntmachungen: Bekanntmachungen des Landkreises Barnim Seite 2 Bekanntmachung zu den Beschlüssen der

Mehr

Haushaltssatzung der Stadt Marlow

Haushaltssatzung der Stadt Marlow Stadt Marlow Der Bürgermeister Am Markt 1 18337 Marlow Amtliche Bekanntmachung Nr.: I/10-0006-15 Haushaltssatzung der Stadt Marlow für das Haushaltsjahr 2015 Aufgrund der 45 ff. Kommunalverfassung des

Mehr

Niederschrift zur Jahresversammlung am 10. Mai 2014 in Feldafing Im Tagungsraum des Hotels Residence Starnberger See

Niederschrift zur Jahresversammlung am 10. Mai 2014 in Feldafing Im Tagungsraum des Hotels Residence Starnberger See Niederschrift zur Jahresversammlung am 10. Mai 2014 in Feldafing Im Tagungsraum des Hotels Residence Starnberger See TOP 1 Formalien 1.1 Begrüßung Herr Prof. Dr.-Ing. Prof. h. c. Dieter Böhme begrüßte

Mehr

Protokoll der 45. Sitzung der Gemeindevertretung Banzkow am 31.01.2013

Protokoll der 45. Sitzung der Gemeindevertretung Banzkow am 31.01.2013 Gemeindevertretung Banzkow Banzkow, 01.02.2013 Protokoll der 45. Sitzung der Gemeindevertretung Banzkow am 31.01.2013 Ort: Gemeinde Banzkow, Schulsteig 4 Tag: 31.01.2013 Beginn: 19.30 Uhr Ende: 21.35 Uhr

Mehr

Niederschrift. Berichtigung der Niederschrift des Haupt- und Finanzausschusses vom 24.02.2015

Niederschrift. Berichtigung der Niederschrift des Haupt- und Finanzausschusses vom 24.02.2015 Niederschrift über die 7. öffentliche Sitzung des Gemeinderates der Ortsgemeinde Rheinbrohl am Dienstag, dem 09. Juni 2015, um 18.30 Uhr im Rathaus Gertrudenhof. Ortsbürgermeister Oliver Labonde eröffnet

Mehr

Die Beschlussfähigkeit der Versammlung wird festgestellt. Die Einladung ist frist und formgerecht erfolgt. Einwände werden nicht erhoben.

Die Beschlussfähigkeit der Versammlung wird festgestellt. Die Einladung ist frist und formgerecht erfolgt. Einwände werden nicht erhoben. Niederschrift Nr. 16 über die öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung Süderheistedt am Donnerstag, 10. Mai 2012, in der Gastwirtschaft 'Zum Eichenhain' Beginn: 20:00 Uhr Ende: 22:45 Uhr Anwesend: Herr

Mehr

N I E D E R S C H R I F T

N I E D E R S C H R I F T GEMEINDE WESTENSEE Seite: 141 N I E D E R S C H R I F T über die öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung Westensee am Donnerstag, dem 28. Juni 2012, um 19.30 Uhr, im Bürgerhaus in Westensee Beginn:

Mehr

Rathaus, Raum 415/416, Ritter-Wulf-Platz 1, 21493 Schwarzenbek

Rathaus, Raum 415/416, Ritter-Wulf-Platz 1, 21493 Schwarzenbek Niederschrift Finanzausschuss 27.08.2013, um 18:30 Uhr (2. Sitzung) öffentlicher Teil Rathaus, Raum 415/416, Ritter-Wulf-Platz 1, 21493 Schwarzenbek Protokollverantwortliche/r: Jens-Ole Johannsen (Tel.:

Mehr

Gemeinde Ostseebad Heringsdorf Protokoll

Gemeinde Ostseebad Heringsdorf Protokoll Gemeinde Ostseebad Heringsdorf Protokoll Gremium Sitzung am Sitzung Nr. Finanzausschuss/Sozialausschuss 20.06.2013 01/13 Sitzungsort Sitzungssaal der Gemeinde Ostseebad Heringsdorf, Kurparkstraße 4 in

Mehr

Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist

Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist 13. Jahrgang Ausgabetag: 06.1.011 Nr. 33 Inhalt: 1. Öffentliche Bekanntmachung zur Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 71 im Bahnhofsumfeld Weilerswist Beschränkte Öffentlichkeitsbeteiligung

Mehr

Abwasserzweckverband 'Obere Röder", Sitz Radeberg

Abwasserzweckverband 'Obere Röder, Sitz Radeberg STADTUERW. GRDF 3: IZ +49 35952 28351 28-2- 1:27 [391 ttf RADEBERG +49 3528 433 419 5.2 Hier klicken, um zur übergeordneten Seite zu gelangen Abwasserzweckverband 'Obere Röder", Sitz Radeberg Gemeinsame

Mehr

Geschäftsordnung für den Verwaltungsrat der KfW und seine Ausschüsse

Geschäftsordnung für den Verwaltungsrat der KfW und seine Ausschüsse Geschäftsordnung für den Der Verwaltungsrat der KfW gibt sich mit Wirkung zum 1. August 2014 die folgende Geschäftsordnung: Inhaltsübersicht 1 Sitzungen des Verwaltungsrats 3 2 Beschlussfassung des Verwaltungsrats

Mehr

Geschäftsordnung zur Verbandssatzung des Zweckverbandes für Wasserversorgung und Abwasserbehandlung RENNSTEIGWASSER vom 29.10.2013

Geschäftsordnung zur Verbandssatzung des Zweckverbandes für Wasserversorgung und Abwasserbehandlung RENNSTEIGWASSER vom 29.10.2013 Geschäftsordnung zur Verbandssatzung des Zweckverbandes für Wasserversorgung und Abwasserbehandlung RENNSTEIGWASSER vom 29.10.2013 Auf Grund der 26 ff. des Gesetzes über die kommunale Gemeinschaftsarbeit

Mehr

Ergebnis-P r o t o k o l l. Sitzungssaal des Rathauses ------------------------------------------------------------------

Ergebnis-P r o t o k o l l. Sitzungssaal des Rathauses ------------------------------------------------------------------ Ergebnis-P r o t o k o l l über die Sitzung des Gemeinderates am 9. Februar 2015 in Ostrhauderfehn, Sitzungssaal des Rathauses ------------------------------------------------------------------ Anwesend:

Mehr

Hauptsatzung der Gemeinde Alt Sührkow

Hauptsatzung der Gemeinde Alt Sührkow Hauptsatzung der Gemeinde Alt Sührkow Auf der Grundlage des 5 des Gesetzes über die Kommunalverfassung und zur Änderung weiterer kommunalrechtlicher Vorschriften (Kommunalverfassung - KV M-V) vom 13.07.2011

Mehr

Niederschrift über die öffentliche Sitzung des Marktgemeinderates Kaufering 04/2014 vom 05.03.2014

Niederschrift über die öffentliche Sitzung des Marktgemeinderates Kaufering 04/2014 vom 05.03.2014 Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz hat in seinem 14. Tätigkeitsbericht (Landtagsdrucksache 12/9430) zur Veröffentlichung von Niederschriften öffentlicher Gemeinderatssitzungen in gemeindlichen

Mehr

Geschäftsordnung (GeschO) für die Gremien der

Geschäftsordnung (GeschO) für die Gremien der Geschäftsordnung (GeschO) für die Gremien der hochschule 21 ggmbh Ersteller Freigeber Version mbe; redaktionell überarbeitet: uso Senat GeschO/I/15.11.2005 Seite: 1 von 6 1 Einladung 3 2 Protokoll 3 3

Mehr

N i e d e r s c h r i f t

N i e d e r s c h r i f t Siek, 10.03.2011 A.Z.: 10.24.63 N i e d e r s c h r i f t über die gemeinsame Sitzung des Bau- und Umweltausschusses der Gemeinde Stapelfeld Nr. 16/ 2008-2013 und des Werkausschusses Fernwärmeversorgung

Mehr

Niederschrift über die öffentliche Sitzung des Gemeinderates der Marktgemeinde Hohenau an der March vom 30. August 2011

Niederschrift über die öffentliche Sitzung des Gemeinderates der Marktgemeinde Hohenau an der March vom 30. August 2011 Niederschrift über die öffentliche Sitzung des Gemeinderates der Marktgemeinde Hohenau an der March vom 30. August 2011 Niederschrift über die am Dienstag, dem 30. August 2011, um 19.30 Uhr im Sitzungssaal

Mehr

Öffentliche Bekanntmachungen der Stadt Wuppertal

Öffentliche Bekanntmachungen der Stadt Wuppertal Öffentliche Bekanntmachungen der Stadt Wuppertal Zusammenstellung der Bekanntmachungen und Mitteilungen der Stadt Wuppertal, die vom 08.12.2006 an im Eingangsbereich des Rathauses Barmen (Johannes-Rau-Platz

Mehr

Protokoll zur Sitzung der Gemeindevertretung Köchelstorf

Protokoll zur Sitzung der Gemeindevertretung Köchelstorf Gemeindevertretung Köchelstorf Rehna, den 2. Dezember 2009 Anwesend sind: Frau Böttcher, Annemarie Herr Böttcher, Mirko Frau Cameron, Diana Herr Gaul, Hans Werner Herr Werner, Frank Protokoll zur Sitzung

Mehr

BESCHLUSS-PROTOKOLL. A. Anwesend. I. Ausschussvorsitzender. Dr. Blechschmidt, Frank (FDP) Ausschussmitglieder CDU SPD BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN FDP FWG

BESCHLUSS-PROTOKOLL. A. Anwesend. I. Ausschussvorsitzender. Dr. Blechschmidt, Frank (FDP) Ausschussmitglieder CDU SPD BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN FDP FWG BESCHLUSS-PROTOKOLL über die 3. Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses des Hochtaunuskreises als Akteneinsichtsausschuss in der IX. Wahlzeit am Montag, dem 23.12.2010, im Landratsamt Bad Homburg v.d.höhe.

Mehr

Stadtverwaltung Beelitz

Stadtverwaltung Beelitz Stadtverwaltung Beelitz Hauptausschuss NIEDERSCHRIFT über die 15. Sitzung des Hauptausschusses am 31.01.2011. 01.02.2011 Tagungsort: Ratssaal, Berliner Straße 202, Beelitz Beginn der Sitzung: 18.30 Uhr

Mehr

Das Amtsblatt finden Sie auch im Internet unter www.velbert.de

Das Amtsblatt finden Sie auch im Internet unter www.velbert.de Nr.23/2012 vom 5. Dezember 2012 20. Jahrgang Inhaltsverzeichnis: (Seite) Bekanntmachungen 2 Einladung zur Ratssitzung am 11.12.2012 Das Amtsblatt finden Sie auch im Internet unter www.velbert.de Das Amtsblatt

Mehr

Niederschrift zur öffentlichen Sitzung der Gemeindevertretung Vorbeck

Niederschrift zur öffentlichen Sitzung der Gemeindevertretung Vorbeck Niederschrift zur öffentlichen Sitzung der Gemeindevertretung Vorbeck Sitzungstermin: Montag, den 07.02.2011 Sitzungsbeginn: Sitzungsende: Ort, Raum: 19:00 Uhr 21:00 Uhr Gemeindezentrum Vorbeck Anwesend

Mehr

Niederschrift über die Sitzung des Hauptausschusses am Dienstag, 9. August 2005, um 16.30 Uhr im Roten Saal des Rathauses Nr.

Niederschrift über die Sitzung des Hauptausschusses am Dienstag, 9. August 2005, um 16.30 Uhr im Roten Saal des Rathauses Nr. Niederschrift über die Sitzung des Hauptausschusses am Dienstag, 9. August 2005, um 16.30 Uhr im Roten Saal des Rathauses Nr. 42/2003-2008 Beginn der Sitzung: Anwesend: 16.30 Uhr a) stimmberechtigte Ausschussmitglieder

Mehr

Einladung. Tagesordnung

Einladung. Tagesordnung Weiden i.d.opf., 02.07.2012 Einladung für die am Donnerstag, 12.07.2012 um 14:30 Uhr stattfindende öffentliche Sitzung des Wirtschaftsbeirates im kleinen Sitzungssaal des Neuen Rathauses. Tagesordnung

Mehr

Niederschrift über die 8. öffentliche Sitzung. der Gemeindevertretung. der Gemeinde Immenstedt

Niederschrift über die 8. öffentliche Sitzung. der Gemeindevertretung. der Gemeinde Immenstedt Seite 39 Niederschrift über die 8. öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Immenstedt Sitzung am Montag, dem 3. März 2011 Beginn: 19:30 Uhr Ende: 20:47 Uhr in Immenstedt, im Dienstzimmer

Mehr

Niederschrift Nr. 9. Vor Eintritt in die Tagesordnung beantragt der Vorsitzende diese um einen Tagesordnungspunkt

Niederschrift Nr. 9. Vor Eintritt in die Tagesordnung beantragt der Vorsitzende diese um einen Tagesordnungspunkt Niederschrift Nr. 9 über die öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung Süderheistedt am Mittwoch, 23. Februar 2011, in der Gastwirtschaft 'Zum Eichenhain' Beginn: 20:00 Uhr Ende: 21:45 Uhr Gesetzliche

Mehr

Allgemeiner Studierendenausschuss der FH Aachen Stephanstraße 58-62 52064 Aachen. Protokoll der 39. AStA Sitzung. vom 07.05.2013

Allgemeiner Studierendenausschuss der FH Aachen Stephanstraße 58-62 52064 Aachen. Protokoll der 39. AStA Sitzung. vom 07.05.2013 Allgemeiner Studierendenausschuss der FH Aachen Stephanstraße 58-62 52064 Aachen Protokoll der 39. AStA Sitzung vom 07.05.2013 Beginn der Sitzung: 19:10 Uhr Anwesend: David Müller, Maximilian Seibert,

Mehr

Niederschrift über die 7. Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Niddatal am 16.11.2006 im Bürgerhaus Bönstadt

Niederschrift über die 7. Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Niddatal am 16.11.2006 im Bürgerhaus Bönstadt Niederschrift über die 7. Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Niddatal am 16.11.2006 im Bürgerhaus Bönstadt Beginn: Ende: 20:00 Uhr 21:15Uhr Als stimmberechtigt waren anwesend Hans-Peter

Mehr

Hauptsatzung der Gemeinde Klein Wesenberg, Kreis Stormarn

Hauptsatzung der Gemeinde Klein Wesenberg, Kreis Stormarn Hauptsatzung der Gemeinde Klein Wesenberg, Kreis Stormarn Die nachstehende Fassung umfasst folgende Satzung und Änderungssatzungen: a) Hauptsatzung der Gemeinde Klein Wesenberg, Kreis Stormarn, vom 17.12.2001,

Mehr

Ergebnisvermerk. der 2. Sitzung des Lenkungsausschusses zur Steuerung des Projektes Zentrale Holzabsatzförderung am 21.

Ergebnisvermerk. der 2. Sitzung des Lenkungsausschusses zur Steuerung des Projektes Zentrale Holzabsatzförderung am 21. Plattform Forst & Holz Claire-Waldoff-Straße 7 10117 Berlin T 030. 31 904 560 F 030. 31 904 564 Plattform Forst & Holz Claire-Waldoff-Straße 7 10117 Berlin An die Mitglieder des Lenkungsausschusses Nachrichtlich

Mehr

1. Nachtragshaushaltssatzung Stadt Marlow für das Haushaltsjahr 2014. 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt

1. Nachtragshaushaltssatzung Stadt Marlow für das Haushaltsjahr 2014. 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt Stadt Marlow Der Bürgermeister Am Markt 1 18337 Marlow Amtliche Bekanntmachung Nr.: I/10-0054-14 1. Nachtragshaushaltssatzung Stadt Marlow für das Haushaltsjahr 2014 Aufgrund des 48 i. V. m. 47 Kommunalverfassung

Mehr

Geschäftsordnung für die Rheinisch-Westfälisch-Lippische Arbeitsrechtliche Kommission (GO.ARK-RWL)

Geschäftsordnung für die Rheinisch-Westfälisch-Lippische Arbeitsrechtliche Kommission (GO.ARK-RWL) Geschäftsordnung ARK-RWL GO.ARK-RWL 1010 Geschäftsordnung für die Rheinisch-Westfälisch-Lippische Arbeitsrechtliche Kommission (GO.ARK-RWL) Vom 22. Januar 2003 (KABl. 2003 S. 71) Änderungen Lfd. Nr. Änderndes

Mehr

Amtsblatt. für den Salzlandkreis. - Amtliches Verkündungsblatt - 21. Jahrgang Bernburg (Saale), 17. Februar 2010 Nummer 5 I N H A L T

Amtsblatt. für den Salzlandkreis. - Amtliches Verkündungsblatt - 21. Jahrgang Bernburg (Saale), 17. Februar 2010 Nummer 5 I N H A L T Amtsblatt für den Salzlandkreis - Amtliches Verkündungsblatt - 21. Jahrgang Bernburg (Saale), 17. Februar Nummer 5 I N H A L T A. Amtliche Bekanntmachungen des Salzlandkreises Sitzung des Haushalts- und

Mehr

Verwaltungsrat SIH Iserlohn I Hemer

Verwaltungsrat SIH Iserlohn I Hemer Verwaltungsrat SIH Iserlohn I Hemer Sitzungsniederschrift öffentlicher Teil 12. Sitzung, 23. Oktober 2014 Beginn: 17.05 Uhr, Ende: 19.10 Uhr Sitzungsort: Sauerlandpark Hemer Teilnehmer/innen Vorsitzender

Mehr

1 Haushaltssatzung des Städtebaulichen Sondervermögens Altstadt für das Haushaltsjahr 2015

1 Haushaltssatzung des Städtebaulichen Sondervermögens Altstadt für das Haushaltsjahr 2015 Veröffentlichung: 17.04.2015 Inkrafttreten: 18.04.2015 1 Haushaltssatzung des Städtebaulichen Sondervermögens Altstadt für das Haushaltsjahr 2015 Aufgrund der 45 ff. Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Mehr

Lange, Bork. TOP 4 Entscheidung über Einwendungen zur Niederschrift der letzten Sitzung

Lange, Bork. TOP 4 Entscheidung über Einwendungen zur Niederschrift der letzten Sitzung 1 P r o t o k o l l der 33. Sitzung des Ausschusses für Finanzen, Wirtschaftsförderung, Tourismus und Rechnungsprüfung der Stadtverordnetenversammlung Lübben (Spreewald) am: 10.01.2012 Beginn: 19:00 Uhr

Mehr

NIEDERSCHRIFT. Punkt 1 Begrüßung, Eröffnung der Sitzung, Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung und der Beschlussfähigkeit

NIEDERSCHRIFT. Punkt 1 Begrüßung, Eröffnung der Sitzung, Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung und der Beschlussfähigkeit NIEDERSCHRIFT über die öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung Taarstedt am Dienstag, dem 23. Oktober 2012, um 20:00 Uhr im Dorfgemeinschaftsraum in Taarstedt. Anwesend sind: Bürgermeister Hans-Werner

Mehr

Einladung. Tagesordnung Öffentlich

Einladung. Tagesordnung Öffentlich Weiden i.d.opf., 03.01.2013 Einladung für die am Dienstag, 08.01.2013 um 09:30 Uhr stattfindende Sitzung des Finanz-, Vergabe, Grundstücks- und Sanierungsausschusses im großen Sitzungssaal des Neuen Rathauses.

Mehr

Protokoll der Sitzung des Handlungsfeldes Bürgerschaftliches Engagement am 31.10.2012 im Sitzungssaal des Landratsamtes

Protokoll der Sitzung des Handlungsfeldes Bürgerschaftliches Engagement am 31.10.2012 im Sitzungssaal des Landratsamtes Protokoll der Sitzung des Handlungsfeldes Bürgerschaftliches Engagement am 31.10.2012 im Sitzungssaal des Landratsamtes Beginn: Ende: 17.30 Uhr 18.55 Uhr Teilnehmer: siehe Anwesenheitsliste TOP 1: Eröffnung

Mehr

Satzung der Stadt Erlangen für das Jugendparlament

Satzung der Stadt Erlangen für das Jugendparlament Satzung der Stadt Erlangen für das Jugendparlament Präambel...2 1 Jugendparlament...2 2 Aufgaben und Rechte...2 3 Pflichten...3 4 Zusammensetzung...3 6 Wahlvorschläge...4 7 Wahlvorgang...4 8 Geschäftsgang...4

Mehr

Mitglieder desausschusses für Wirtschaft und Finanzen der Stadt Rathenow, Mitglieder des Wirtschaftsförderungsausschusses des Lankreises

Mitglieder desausschusses für Wirtschaft und Finanzen der Stadt Rathenow, Mitglieder des Wirtschaftsförderungsausschusses des Lankreises Ausschuss für Wirtschaft und Finanzen Der Stadtverordnetenversammlung Rathenow,12.10.2004 prot-prem051004 P r o t o k o l l über die gemeinsame Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft und Finanzen der Stadt

Mehr

Nordwestdeutscher Schützenbund e.v.

Nordwestdeutscher Schützenbund e.v. Bassum den 12.07.2013 Liebe Schützenschwestern! Liebe Schützenbrüder! Im April dieses Jahres fand der Nordwestdeutsche Schützentag in den Hallen unseres neuen Landesleistungszentrums statt. In vielen Grußworten

Mehr

N I E D E R S C H R I F T

N I E D E R S C H R I F T N I E D E R S C H R I F T über die öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Beirates für Migration und Integration am 30.01.2013 im Sitzungsraum 5 (EG) der Kreisverwaltung Bad Kreuznach Vorsitzender: Schriftführerin:

Mehr

1 Name und Sitz Der Verein trägt den Namen Augsburger Tafel e.v. und ist in das Vereinsregister des AG Augsburg unter VR 2152 eingetragen.

1 Name und Sitz Der Verein trägt den Namen Augsburger Tafel e.v. und ist in das Vereinsregister des AG Augsburg unter VR 2152 eingetragen. SATZUNG DER AUGSBURGER TAFEL 1 Name und Sitz Der Verein trägt den Namen Augsburger Tafel e.v. und ist in das Vereinsregister des AG Augsburg unter VR 2152 eingetragen. Der Verein hat seinen Sitz in Augsburg.

Mehr

Mieterbeirat der Landeshauptstadt München

Mieterbeirat der Landeshauptstadt München Mieterbeirat der Landeshauptstadt München Büro: Burgstraße 4, 80331 München Tel. (089) 2332 4334 Fax (089) 2332 11 80 Mail: mieterbeirat@ems.muenchen.de München, 16.07.2013 Protokoll der 3. öffentlichen

Mehr

Information zur. 32. Sitzung Gemeindevertretung, Legislaturperiode 2011/2016, Donnerstag, 12.02.2015, Saalbau, Bahnhofstraße 34, 64569, Nauheim.

Information zur. 32. Sitzung Gemeindevertretung, Legislaturperiode 2011/2016, Donnerstag, 12.02.2015, Saalbau, Bahnhofstraße 34, 64569, Nauheim. Beginn: 19:34 Uhr Nauheim, 13.02.2015 Ende: 21:40 Uhr Information zur 32. Sitzung Gemeindevertretung, Legislaturperiode 2011/2016, Donnerstag, 12.02.2015, Saalbau, Bahnhofstraße 34, 64569, Nauheim. TOP

Mehr

Ausgabe 01/11 05. Januar 2011 Amtliches Mitteilungsblatt der Stadt Haldensleben Seite 1

Ausgabe 01/11 05. Januar 2011 Amtliches Mitteilungsblatt der Stadt Haldensleben Seite 1 Ausgabe 01/11 05. Januar 2011 Amtliches Mitteilungsblatt der Stadt Haldensleben Seite 1 Tagung des Wirtschafts- und Finanzausschusses Die nächste Tagung des Wirtschafts- und Finanzausschusses findet am

Mehr

Niederschrift 287. Sitzung des Ortsbeirates Mitte am 09.07.2014 Neues Rathaus, Raum D 604

Niederschrift 287. Sitzung des Ortsbeirates Mitte am 09.07.2014 Neues Rathaus, Raum D 604 Ortsbeirat Mitte Kiel, 18.07.2014 Niederschrift 287. Sitzung des Ortsbeirates Mitte am 09.07.2014 Neues Rathaus, Raum D 604 Beginn: Ende: 17:00 Uhr 20:30 Uhr Anwesende: Melanie Klein - Vorsitzende - Hardy

Mehr

Haushaltssatzung der Gemeinde Gager für das Haushaltsjahr 2015

Haushaltssatzung der Gemeinde Gager für das Haushaltsjahr 2015 Haushaltssatzung der Gemeinde Gager für das Haushaltsjahr 2015 Aufgrund der 45 ff der Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird nach Beschluss der Gemeindevertretung Gager vom 20.04.2015

Mehr

BEKANNTMACHUNG der Gemeinde Lancken-Granitz

BEKANNTMACHUNG der Gemeinde Lancken-Granitz BEKANNTMACHUNG der Gemeinde Lancken-Granitz Haushaltssatzung der Gemeinde Lancken-Granitz für das Haushaltsjahr 2015 Aufgrund der 45 ff der Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird nach

Mehr

Protokoll der Sitzung des Stadtrates der Stadt Brandis vom 28.06.2011 öffentlicher Teil

Protokoll der Sitzung des Stadtrates der Stadt Brandis vom 28.06.2011 öffentlicher Teil Seite 1 von 6 Protokoll der Sitzung des Stadtrates der Stadt Brandis vom 28.06.2011 öffentlicher Teil Beginn: 18.30 Uhr Ende: 20.13 Uhr Ort: Ratssaal der Stadtverwaltung Brandis, Markt 1 3 Anwesend und

Mehr

des öffentlichen Teils des Finanzausschusses am 13.10.2014 im Gemeindesaal Eichhornstr. 4 5 Beginn ö. T.: 19:00 Uhr Ende ö. T.

des öffentlichen Teils des Finanzausschusses am 13.10.2014 im Gemeindesaal Eichhornstr. 4 5 Beginn ö. T.: 19:00 Uhr Ende ö. T. F E S T L E G U N G S N I E D E R S C H R I F T des öffentlichen Teils des Finanzausschusses am 13.10.2014 im Gemeindesaal Eichhornstr. 4 5 Beginn ö. T.: 19:00 Uhr Ende ö. T.: 21:55 Uhr Anwesenheit: siehe

Mehr

Im Folgenden finden Sie weitere Informationen über den Runden Tisch bzw. Stadtseniorenrat Sindelfingen:

Im Folgenden finden Sie weitere Informationen über den Runden Tisch bzw. Stadtseniorenrat Sindelfingen: Im Folgenden finden Sie weitere Informationen über den Runden Tisch bzw. Stadtseniorenrat Sindelfingen: Inhaltsverzeichnis: 1. Großes Potenzial für Seniorenarbeit 2. Gründung Runder Tisch - Seniorenarbeit

Mehr

Der Vorsitzende teilt mit, dass Frau StS Thöne (SenFin) und Herr Schmitz (CdS) dienstlich verhindert sind.

Der Vorsitzende teilt mit, dass Frau StS Thöne (SenFin) und Herr Schmitz (CdS) dienstlich verhindert sind. Öffentliche Sitzung 15. Wahlperiode Plenar- und Ausschussdienst Beschlussprotokoll Ausschuss für Verwaltungsreform und Kommunikations- und Informationstechnik 37. Sitzung 30. September 2004 ---- Beginn:

Mehr

Amtsblatt. für den Landkreis Teltow-Fläming. 15. Jahrgang Luckenwalde, 27. März 2007 Nr. 9

Amtsblatt. für den Landkreis Teltow-Fläming. 15. Jahrgang Luckenwalde, 27. März 2007 Nr. 9 für den Landkreis Teltow-Fläming 15. Jahrgang Luckenwalde, 27. März 2007 Nr. 9 Inhaltsverzeichnis Amtlicher Teil Haushaltssatzung des Gewässerunterhaltungsverbandes Nieplitz für das Haushaltsjahr 2007...

Mehr

BEKANNTMACHUNG der Gemeinde Ostseebad Göhren

BEKANNTMACHUNG der Gemeinde Ostseebad Göhren BEKANNTMACHUNG der Gemeinde Ostseebad Göhren 1. Aufgrund der 45 ff. der Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird nach Beschluss der Gemeindevertretung vom 15.03.2010 und mit Genehmigung

Mehr

Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2013 - Altstadt -

Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2013 - Altstadt - Veröffentlichung: 20.12.2013 Inkrafttreten: 21.12.2013 Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2013 - Altstadt - Aufgrund der 45 ff. Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird nach Beschluss

Mehr

Dem Gesetzentwurf der Landesregierung Drucksache 14/5680 zuzustimmen.

Dem Gesetzentwurf der Landesregierung Drucksache 14/5680 zuzustimmen. Landtag von Baden-Württemberg 14. Wahlperiode Drucksache 14 / 5716 Beschlussempfehlung und Bericht des Finanzausschusses zu dem Gesetzentwurf der Landesregierung Drucksache 14/5680 Haushaltsbegleitgesetz

Mehr

SAMTGEMEINDE OSTHEIDE

SAMTGEMEINDE OSTHEIDE SAMTGEMEINDE OSTHEIDE Niederschrift über die 10. Sitzung des Bau- und Wegeausschusses der Samtgemeinde Ostheide am Dienstag, den 27.11.2012, im Sitzungssaal des Rathauses der Samtgemeinde Ostheide, Schulstraße

Mehr

Mittwoch, dem 29. April 2015. In der 12. Sitzung des Stadtrates am 25.03.2015 wurden folgende Beschlüsse nichtöffentlich gefasst:

Mittwoch, dem 29. April 2015. In der 12. Sitzung des Stadtrates am 25.03.2015 wurden folgende Beschlüsse nichtöffentlich gefasst: Stadt Bad Elster 30.04.2015 Bürgermeister Bekanntmachung der Beschlüsse des Stadtrates Bad Elster Der Stadtrat der Stadt Bad Elster fasste in seiner Sitzung am folgende Beschlüsse: Mittwoch, dem 29. April

Mehr

Esther Begon, Raphael Braun, Christian Fandel, Mario Kosira, Dagobert Schmidt, Lukas Wawrik, Davina Weintz, Anna-Lena Wölwer

Esther Begon, Raphael Braun, Christian Fandel, Mario Kosira, Dagobert Schmidt, Lukas Wawrik, Davina Weintz, Anna-Lena Wölwer Fachschaft WiSo Universität Trier Raum C335 Universitätsring 15 54286 Trier Sitzungsprotokoll Fachschaft WiSo Datum: 31.10.2013 Uhrzeit: Ort: Anwesend: Abwesend (entschuldigt): Leitung: 14:12 Uhr 15:16

Mehr

Flecken Neuhaus (Oste) Neuhaus (Oste), 6. März 2015

Flecken Neuhaus (Oste) Neuhaus (Oste), 6. März 2015 Flecken Neuhaus (Oste) Neuhaus (Oste), 6. März 2015 N i e d e r s c h r i f t über die 2. öffentliche Sitzung des Wirtschaftsförderungs- und Tourismusausschusses am Dienstag, 03. Mai 2011, 19.00 Uhr, Historischer

Mehr

Auf der nächsten Sitzung der Schulkonferenz müssen beide Protokolle durch die Schulkonferenz genehmigt werden.

Auf der nächsten Sitzung der Schulkonferenz müssen beide Protokolle durch die Schulkonferenz genehmigt werden. Protokoll der Schulkonferenz 08.11.2006 Anwesende: Herr Umlauf (EV GS) Frau Borowy, Frau Przybill (EV Sek I), Herr Pahl (Vorstand), Herr Beese (Förderverein) Nora Jensen (SV, 7/8 D), Silke Hingst (SV,

Mehr

Bezirksamt Mitte von Berlin 22.Juni 2015 Jugendhilfeausschuss - 9018-23518. Protokoll. der 40. Sitzung in der IV. Wahlperiode. Jugendhilfeausschuss

Bezirksamt Mitte von Berlin 22.Juni 2015 Jugendhilfeausschuss - 9018-23518. Protokoll. der 40. Sitzung in der IV. Wahlperiode. Jugendhilfeausschuss Bezirksamt Mitte von Berlin 22.Juni 2015 Jugendhilfeausschuss - 9018-23518 Protokoll der 40. Sitzung in der IV. Wahlperiode Jugendhilfeausschuss am Donnerstag, dem 04. Juni 2015, 17.30 Uhr im BVV-Saal

Mehr

20/23/24 LINIE. Klein Zicker - Göhren - Binz - Sassnitz - Königsstuhl / Bergen. Rügener Personennahverkehrs GmbH

20/23/24 LINIE. Klein Zicker - Göhren - Binz - Sassnitz - Königsstuhl / Bergen. Rügener Personennahverkehrs GmbH LINIE Rügener Personennahverkehrs GmbH Klein Zicker - Göhren - Binz - Sassnitz - Königsstuhl / Bergen 20/23/24 Montag - Freitag S S F F S S S S S E S S U ab Klein Zicker 04:50 05:50 06:00 06:50 07:24 08:10

Mehr

AMTSBLATT. Nr. 09/2015 Ausgegeben am 13.03.2015 Seite 69. Inhalt:

AMTSBLATT. Nr. 09/2015 Ausgegeben am 13.03.2015 Seite 69. Inhalt: AMTSBLATT Nr. 09/2015 Ausgegeben am 13.03.2015 Seite 69 Inhalt: 1. Bekanntmachung der Tagesordnung einer öffentlichen/ nicht öffentlichen Sitzung des Kreisausschusses des Landkreises Mayen-Koblenz am 16.03.2015

Mehr

AMTSBLATT. für den Wasser- und Abwasserverband Havelland. Jahrgang 22 Nauen, den 31.07.2015 01/2015. Inhaltsverzeichnis

AMTSBLATT. für den Wasser- und Abwasserverband Havelland. Jahrgang 22 Nauen, den 31.07.2015 01/2015. Inhaltsverzeichnis Nauen, den 31. Juli 2015 1 AMTSBLATT für den mit den Mitgliedsgemeinden Beetzseeheide (OT Gortz), Brieselang, Groß Kreutz (Havel) (OT Deetz und OT Schmergow), Päwesin, Roskow (OT Roskow und OT Weseram),

Mehr