Business Analyst und Projektmanager Der gute und der böse Bulle

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Business Analyst und Projektmanager Der gute und der böse Bulle"

Transkript

1 Business Analyst und Projektmanager Der gute und der böse Bulle DI Mag Jörg Rainer, MBA Chapter Meeting 29. November Ziele des Vortrags Antworten auf, Anregungen zu, Reflexionen über Welche Bullen gibt es bei Projekten? Wann ist ein Team von Bullen effektiv? Was sollte ein Business Analyst über Projektmanagement wissen, um sein eigenes Rollenbild zu schärfen? PMBok und BABok sind Grundlagen Fokus liegt auf Erfahrungsaustausch Diskussionen interaktiv 2 Vortrag zum Chapter Austria Meeting 1

2 Zertifizierungen PMP (PMI) CPRE (IREB) CSM (Scrum Alliance) CBAP (hopefully soon) Rainer Solutions Consulting Beratung, Training Projektmanagement Business Analysis SW-Entwicklungsprozesse Umsetzung kompletter SW-Projekte Uni MBA, SAP Business School Vienna Informatik, TU Wien Mathematik/ Germanistik, Uni Innsbruck Berufserfahrung Entwicklungsleiter eines internationalen SW- und HW- Herstellers Business Analyst, Systemarchitekt, Projektleiter und Entwickler Trainer (AHS-Lehrer, WIFI Wien, Webster University) 3 Begriffe&Konzepte: Definition Projekt Ein Projekt ist ein zeitlich begrenztes Vorhaben mit dem Ziel, ein einmaliges Produkt, eine einmalige Dienstleistung oder ein einmaliges Ergebnis zu schaffen (PMBoK) Ein Projekt ist ein kontinuierlicher Dialog zwischen Auftragnehmer und Auftraggeber, der zur Erreichung des gewünschten Ergebnisses führt. (Mangold 2004) 4 Vortrag zum Chapter Austria Meeting 2

3 Warum scheitern Projekte? GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement und PA Consulting Group, 5 Begriffe&Konzepte: Rollen Projekt-Sponsor Projekt-Manager Projekt-Teammitglied Change Board Projekt-Stakeholder Change Board 6 Vortrag zum Chapter Austria Meeting 3

4 Projekt auftrag Anforderungen Scope-Statement Projektstrukturplan Ressourcenplan Projekt plan Begriffe&Konzepte: Projektphasen Kostenplan Aktivitätenliste Schedule-Plan Risikomanagementplan Risikolog Qualitätsplan Kommunikationsplan... Projekt- Initierung Projekt- Planung Projekt- Durchführung Projekt- Controlling Projekt- Abschluss Projektstatusbericht Projektabschlussbericht 7 8 Vortrag zum Chapter Austria Meeting 4

5 Begriffe&Konzepte: Das magische Dreieck Scope, Qualität Termin Kosten Bei Änderung eines Faktors wird mindestens ein weiterer beeinflusst 9 Begriffe&Konzepte: Das magische Sechseck (PMI) Scope Qualität Ressourcen Termin Risiken/Chancen Kosten Bei Änderung eines Faktors wird mindestens ein weiterer beeinflusst 10 Vortrag zum Chapter Austria Meeting 5

6 Welche Bullen sind im Spiel? Scope Qualität Ressourcen Termin Risiken/Chancen Kosten Bei Änderung eines Faktors wird mindestens ein weiterer beeinflusst 11 BA gehört ins Projektmanagementteam Projekt-Sponsor Projekt-Manager BA, Testleiter, als Mitglied des PM-Teams Change Board Projekt-Teammitglied Change Board Projekt-Stakeholder 12 Vortrag zum Chapter Austria Meeting 6

7 Rolle/Skills des Projektmanagers (6) Projektstrukturplan (WBS) (4) Schätzen (2) Typische Lücken bei Projektplanung (1) Project Scope Management (1) Integrated Change Control(3) Ein "guter" Projektmanager (4) Was soll ein BA über PM wissen? Aufgaben Linienmgr, Projektsponsor, Teammitglied (5) Projektportfoliomanagement (2) 2 Bilder zum Interpretieren (2) 13 Die Rolle des Projektmanagers vertritt das Projekt gegenüber allen Stakeholdern (Auftraggeber, Management, Dienstleister, Finanzwesen etc.) ist für die Planung, Überwachung und Steuerungdes Projektes vom Anfang bis zum Abschluss verantwortlich ist für die Leistungenund Projektergebnissealler Beteiligten verantwortlich steuert das Projektteam, hält es zusammen und delegiert Aufgaben hat für ein regelmäßiges Reportingund bei Bedarf für eine Eskalation bei Problemen zu sorgen Der Projektmanager agiert gleichzeitig als Innen- und Außenminister des Projekts 14 Vortrag zum Chapter Austria Meeting 7

8 PM-Skills 1/2 Teamfähigkeit Durchsetzungsvermögen Frustrationstoleranz Handlungsorientiertheit Vernetztes Denken Zukunftsorientiertheit Größere Vorliebe für Gruppenarbeit als für stille Einzelarbeit Sollte offen auf andere Menschen zugehen können Kann andere überzeugen Reagiert nicht mit negativen, destruktiven Gefühlen auf Misserfolg Zeigt Ausdauer und Beständigkeit Risikobereitschaft und Entscheidungswille Komplexe Zusammenhänge erkennen und die Übersicht behalten Lösungen entwickeln, Entscheidungen finden/ erreichen, bevor sie abgefragt werden proaktivagieren statt reagieren 15 PM-Skills 2/2 Generalist Wirtschaftliches Gespür Positives Bewusstsein Fähigkeit zur Selbstdarstellung Urteilfähigkeit Kommunikationsfähigkeit Breites Interessenspektrum Mut zu neuen Alternativen Systematiken, Prinzipien und Zusammenhänge wichtiger als Details Gespür für wirtschaftliche Chancen und Risiken Mut zum Abbruch unwirtschaftlicher Projektarbeit Erfolgszuversicht, wenn neue Aufgaben in Angriff zu nehmen sind. Seine Ideen und seine Projekte verkaufen können Sich ein Bild über die Situation machen können und dieses proaktivbei Projektarbeit berücksichtigen z.b.: Stärken und Schwächen von Projektmitarbeitern Kann sich in andere Leute hineinversetzen und weiß Bescheid über Informationsstand und bedarf 16 Vortrag zum Chapter Austria Meeting 8

9 Anforderungen an einen Projektmanager Kleinprojekt Großprojekt Typische Fehler von Projektmanagern Das mache ich selbst! Schätzen Das wird schon gut gehen! rosarote Brille Unrealistische Vorgaben akzeptieren Das wird schon im Sinne meiner Kunden sein! schlechte Kommunikation mit Stakeholdern 18 Vortrag zum Chapter Austria Meeting 9

10 Gemeinsamkeiten Unterschiede PM, BA Kommunikationsfähigkeit, Soziale Kompetenz, Kontaktfähigkeit Systemisches Denken Lernfähigkeit, Problemlösungsfähigkeit Verhandlungsgeschick, Konsenserreichung Kundenmanagement PM Big Picture Führung Generalverantwortung Kundenmanagement Manager BA Detail Zuhörer Fokus auf Scope und Qualität Kundenmanagement Forscher, Detektiv 19 Was ist ein Projektstrukturplan Englisch: Work breakdown structure(wbs) Graphische Ansicht der (hierarchischen) Struktur des Projektes 100% der Arbeit ist im Projektstrukturplan Insb. Arbeit für PM und anderer Overhead ist enthalten Alle weitere Planung baut auf Projektstrukturplan auf Sollte es immer geben Es sollte Templates geben Zeigt keine Abhängigkeiten zwischen Arbeitspaketen 20 Vortrag zum Chapter Austria Meeting 10

11 Beispiel für Projektstrukturplan 21 Arbeitspaket Arbeitspaket ist Blatt im Projektstrukturplan Kann geschätzt werden Kann schnell und ohne Unterbrechung fertiggestellt werden Ergebnis ist sinnvolles Deliverable Kann zugekauft oder outgesourct werden 22 Vortrag zum Chapter Austria Meeting 11

12 Projektstrukturplan Best practices Wird mit Team erstellt Zuerst ersten Level fertigstellen, dann weiter in die Tiefe gehen (meist ist erster Level durch Projekttyptemplate definiert) Das gesamte Projekt ist enthalten Ergebnisorientiert was wird produziert Es wird solange verfeinert, bis Level eines Arbeitspaketes erreicht ist 23 Schätzer = Ausführender 3 Punkt Schätzung (P+4M+O)/6 Teamschätzung Historische Information Experten fragen Schätzen 1/2 24 Vortrag zum Chapter Austria Meeting 12

13 Schätzen 2/2 Polster vermeiden. Unsicherheiten bei Schätzungen sind Risken Contingency Reserve Nicht schätzbar Arbeitspaket zu groß weiter herunterbrechen 25 Was wird oft vergessen zu planen Zeit/Kosten für Kommunikation regelmäßiges Projektmanagement Behandlung von Change-Requests Reporting, Zwischenabrechnung, Endabrechnung Projekt-Reviews unproduktive Zeit wie Schulungen/Meetings Project Closing-Aktivitäten Reserve für Risken 26 Vortrag zum Chapter Austria Meeting 13

14 Project Scope Management Sicherstellen, dass alle Arbeit erledigt wird Keine Scope-Veränderungen ohne Integrated Change Control Sicherstellen, dass Änderungen mit Projektauftrag übereinstimmen Kein Vergolden gold plating ScopeVerifikation: Cross check mit Anforderungen 27 Integrated Change-Control Kontinuierliches Managen aller Änderungen Proaktiv nach Änderungsbedingungen schauen Änderungen empfehlen Manche Änderungen ablehnen Sicherstellen, dass Änderung zur ursprünglichen Rechtfertigung des Projektes passt(projektauftrag checken!) 28 Vortrag zum Chapter Austria Meeting 14

15 Integrated Change-Control AnalysiereAuswirkungenderÄnderungenauf magisches Sechseck Entwerfe Szenarien Informiere Stakeholder über Auswirkungen der Änderungswünsche Change control board entscheidet über Änderungswünsche Stelle sicher, dass alle Dokumentation nachgezogen wird 29 Integrated Change-Control PMP exam prep S Vortrag zum Chapter Austria Meeting 15

16 Ein guter Projektmanager 1/4 Ist proaktiv, konzentriert sich auf Problemvermeidung Sammelt keine % fertig Information Verwendet historische Information Ist früher mit Risk-Liste fertig als mit Budget-und Zeitplan Passt sich an die Firmenkultur an 31 Ein guter Projektmanager 2/4 Sammelt Information über Fortschritt nicht während Team-Meetings Stellt sicher, dass jeder an den Projekt- Management-Plan glaubt Identifiertalle Arbeit und Stakeholdervor Beginn der Durchführung Involviert Stakeholder, lässt sie für das Projekt arbeiten (Riskidentifikation, Risikomanagement) Gibt klare Arbeitsaufträge 32 Vortrag zum Chapter Austria Meeting 16

17 Ein guter Projektmanager 3/4 Evaluiert Auswirkungen von Änderungen am Scope zum magischen Sechseck Stellt sicher, dass alle Änderungswünsche durch den Change Request Prozess und durch die integrated change control laufen Vermeidet, dass mehr gemacht wird als vereinbart ist (gold plating) Sollte von sich aus Verbesserungen der Unternehmensstandards, -prozesse und polices vorschlagen 33 Ein guter Projektmanager 4/4 Stellt sicher, dass Qualitätskriterien definiert sind, bevor die Arbeit beginnt Prüft Qualität, bevor eine Aktivität oder ein Workpackage auf erledigt gesetzt wird Versteht, dass Leute für Arbeit bezahlt werden wollen Stellt sicher, dass alle Rollen und Verantwortlichkeiten klar definiert sind und allen Beteiligten klar sind Dokumentiert die LessonsLearned zum Wohle zukünftiger Projekte 34 Vortrag zum Chapter Austria Meeting 17

18 Aufgaben Linienmanager RessourcenzurVerfügungstellen(Qualität, Quantität) ProjektmitarbeiterInnen mit Fachwissen unterstützen Zusammenarbeit mit ProjektmanagerIn Ressourcenanforderungen aller Mitarbeiter Innen betreffenden Projekte aktiv verfolgen 35 Aufgaben Projektmitarbeiter Tasks in ordentlicher Qualität pünktlich fertigstellen Abweichungen von sich aus melden Fortschrittsberichteliefern, Zeiteinsatzund Geldeinsatz melden 36 Vortrag zum Chapter Austria Meeting 18

19 Aufgaben Projektsponsor 1/3 Häufig scheitern Projekte weil ihnen bereits zu Beginn die Unterstützung des Management fehlt, oder im Laufe des Projektes entzogen wird 37 Aufgaben Project Sponsor 2/3 interne Promotion des Projekts Sicherstellung des Inputs der Unternehmensleitung, der Projektkunden und aller anderen relevanten Parteien vorgeben der übergreifenden strategischen Richtung des Projekts Ziele und Messkriteriendefinieren Verfügbarkeit von Budgetmitteln und Ressourcen sicherstellen 38 Vortrag zum Chapter Austria Meeting 19

20 Aufgaben Project Sponsor 3/3 Verantwortung für die Definition der Reporting-Standards, des geforderten Detaillierungsgrads und der Häufigkeit des Reportings Ernennung einer Person zur/m ProjektmanagerInund Unterstützung dieser Person Entscheidungen fällen 39 Projektportfoliomanagement Einbettung von PM in Strategie Die richtigen Dinge tun Dinge richtig tun 40 Vortrag zum Chapter Austria Meeting 20

21 PPM Prozesse & Beziehungen 41 Warum Projektmanagement? Was sagt das Bild? Erwartungen erfüllen Umfang Qualität Kosten Termin Risiko Ressourcen Änderungen planen und managen Managen des Projektteams. 42 Vortrag zum Chapter Austria Meeting 21

22 Der Turmbau zu Babel Was sagt das Bild? Die Geschichte? 43 Danke fürs Dabeisein. Auf zum Punsch! Es folgt noch Material (20) 44 Vortrag zum Chapter Austria Meeting 22

23 Project Management Institute Project Management Austria (IPMA) PM-Glossar Links html 45 Projektinitiation 1/2 ProjektmanagerIn bestimmen Firmenkultur und bestehende Systeme identifizieren Existierende Prozesse, Prozeduren identifizieren und historische Information sammeln Große Projekte in Phasen zerlegen StakeholderInnen identifizieren 46 Vortrag zum Chapter Austria Meeting 23

24 Projektinitiation 2/2 Anforderungen aus Sicht des Unternehmens dokumentieren Ziele des Projektes festlegen Annahmen und Nebenbedingungen dokumentieren Projektauftrag erstellen 47 Projektplanung 1/4 Art der Planung festlegen Team festlegen Anforderungen erheben Scope definieren Projektstrukturplan und Arbeitspaketdefinition erstellen Aktivitätsliste erstellen 48 Vortrag zum Chapter Austria Meeting 24

25 Projektplanung 2/4 Qualitätsstandards, -prozesse und metriken definieren Netzwerkdiagramm erstellen Ressourcenbedarf schätzen Zeiten und Kosten schätzen Kritische(n) Pfad(e) identifizieren Ablaufplan erstellen Budget erstellen 49 Projektplanung 3/4 Rollen und Verantwortlichkeiten definieren Kommmunikationsanforderungen festlegen Risikoidentifizierung, qualitative und quantitative Riskikoanalyse, Risikobewältigungsplan erstellen Iterationen gehe zurück Festlegen, was beschafft werden muss 50 Vortrag zum Chapter Austria Meeting 25

26 Projektplanung 4/4 Beschaffungsdokumente vorbereiten "how to execute and control" Aspekte aller Managementpläne finalisieren Prozessverbesserungsplan erstellen FinalenProjektplanerstellenund definieren, wie Performance gemessen wird Formelle Freigabe einholen Kickoff-Meeting abhalten 51 Projektdurchführung 1/3 Finales Team bestellen Projektplan ausführen Arbeiten, um Projektumfang und ziele zu erreichen Änderungen und korrigierende Eingriffe vorschlagen 52 Vortrag zum Chapter Austria Meeting 26

27 Projektdurchführung 2/3 Informationen senden und empfangen Genehmigte Änderungen, Fehlerbehebungen, präventive und korrigierende Aktionen umsetzen Kontinuierliche Verbesserungen erreichen Prozesse befolgen Team entwickeln 53 Projektdurchführung 3/3 Belohnungen austeilen Fortschrittsmeetings abhalten Arbeitspakete dürfen erst nach Authorisierung begonnen werden Anbote einholen Lieferanten auswählen 54 Vortrag zum Chapter Austria Meeting 27

28 Projektcontrolling 1/4 Messe Performance gemäß der definierten Performancemessgrößen Messe entsprechend den Managementplänen Identifiziere Abweichungen und ob korrektive Aktionen oder Änderungen notwendig sind Verifiziere Projektziele und Projektumfang 55 Projektcontrolling 2/4 Konfigurationsmanagement Änderungen, Fehlerbehebungen, präventive und korrigierende Eingriffe vorschlagen Integrated change control Änderungen, Fehlerbehebungen, präventive und korrigierende Eingriffe freigeben 56 Vortrag zum Chapter Austria Meeting 28

29 Projektcontrolling 3/4 Risk Audits Reserven managen Protokolliere Entscheidungen, besondere Vorkommnisse, offene Fragen Fördere Konfliktlösung 57 Projektcontrolling 4/4 Messe Performance der Mitarbeiter Berichte über Performance Erstelle Prognosen Verwalte Verträge 58 Vortrag zum Chapter Austria Meeting 29

30 Projektabschluss 1/2 Prozedere des Projektabschlusses festlegen Verträge erfüllen und abschließen Bestätigen, dass Arbeit gemäß den Anforderungen erledigt wurde Formale Abnahme einholen Abschließender Performancebericht 59 Projektabschluss 2/2 Daten indizieren und archivieren Lessons-Learned-Wissensbasis updaten Übergabe des fertigen Produktes MitarbeiterInnen freigeben 60 Vortrag zum Chapter Austria Meeting 30

31 Phasen und Prozesse Rita s Spiel 61 Wissensgebiete nach PMI Project Integration Management Project Scope Management Project Time Management Project Cost Management Project Quality Management Project Human Resource Management Project Communication Management Project Risk Management Project Procurement Management 62 Vortrag zum Chapter Austria Meeting 31

32 63 Vortrag zum Chapter Austria Meeting 32

Schätzen in der Business Analyse eine unterschätzte Technik der Elizitation?

Schätzen in der Business Analyse eine unterschätzte Technik der Elizitation? Schätzen in der Business Analyse eine Workshop zum Business Analyse Camp Wien, DI Mag Jörg Rainer, MBA, CBAP 1 Der traditionelle Weg Wissensgebiete Überblick über alle Wissensgebiete Sehr allgemein Für

Mehr

1 Einleitung 1. 2 PMBOK Guide, PMI und PMP 7

1 Einleitung 1. 2 PMBOK Guide, PMI und PMP 7 xv 1 Einleitung 1 2 PMBOK Guide, PMI und PMP 7 2.1 Project Management Professional (PMP )..................... 9 2.2 Andere Projektmanagementzertifikate....................... 12 2.3 PMBOK Guide in»klassischen«it-projekten................

Mehr

IT-Projektmanagement - Methoden und Techniken

IT-Projektmanagement - Methoden und Techniken IT-Projektmanagement - Methoden und Techniken Seminarunterlage Version: 6.02 Version 6.02 vom 9. April 2015 Dieses Dokument wird durch die veröffentlicht.. Alle Rechte vorbehalten. Alle Produkt- und Dienstleistungs-Bezeichnungen

Mehr

Projektmanagement. Trainingsmodule

Projektmanagement. Trainingsmodule Projektmanagement Trainingsmodule Die Projektmanagement Trainingsmodule Projekterfahrung Modul 6 Krisenmanagement in Projekten Modul 7 PMP Vorbereitung zur PMI Zertifizierung Modul 8 Projekt Portfolio

Mehr

Qualität steigern. Zeit und Kosten sparen.

Qualität steigern. Zeit und Kosten sparen. PSE Skill Management Software Qualität steigern. Zeit und Kosten sparen. Für Ihr Projekt benötigen Sie Personen mit spezifischen Fähigkeiten. Die PSE Skill Management Software ermöglicht Ihnen, die für

Mehr

Inhaltsverzeichnis Projektmanagement und PRINCE2 Über dieses Buch Projektmanagement PRINCE2-Grundlagen PRINCE2 im Überblick

Inhaltsverzeichnis Projektmanagement und PRINCE2 Über dieses Buch Projektmanagement PRINCE2-Grundlagen PRINCE2 im Überblick Inhaltsverzeichnis Projektmanagement und PRINCE2... 11 Über dieses Buch... 13 1 Projektmanagement... 15 1.1 Was ist ein Projekt?... 16 1.2 Was bedeutet Projektmanagement?... 18 1.2.1 Erfolgreiches Projektmanagement...

Mehr

Gonder. Consulting. Gonder. Consulting

Gonder. Consulting. Gonder. Consulting Portfolio und Program Standard des Project Institute (PMI ) Herbert G., PMP PMI Munich Chapter Agenda 1. Der Dschungel an Standards 2. Der kleine Dschungel an PMI - Standards 3. Projekt / Program / Portfolio

Mehr

BPM meets Business Analysis. Tagung des IIBA Germany Chapter e.v. 20. Februar 2015 Zu Gast bei der BPM&O GmbH in Köln

BPM meets Business Analysis. Tagung des IIBA Germany Chapter e.v. 20. Februar 2015 Zu Gast bei der BPM&O GmbH in Köln BPM meets Business Analysis Tagung des 20. Februar 2015 Zu Gast bei der BPM&O GmbH in Köln Agenda 1. Vorstellung 2. IIBA International und die neue Strategie 3. 4. Business Analyse Definition und Zielgruppen

Mehr

Intelligente Prozesse für das Kundenbeziehungsmanagement. Rainer Wendt, in der IHK Aachen, 23.02.2011

Intelligente Prozesse für das Kundenbeziehungsmanagement. Rainer Wendt, in der IHK Aachen, 23.02.2011 CRM Process Performance Intelligence Intelligente Prozesse für das Kundenbeziehungsmanagement Rainer Wendt, in der IHK Aachen, 23.02.2011 masventa Business GmbH Von-Blanckart-Str. 9 52477 Alsdorf Tel.

Mehr

Der Gastgeber stellt sich vor die PMP Community der Allianz. 20. März 2015. PMI Chapter München

Der Gastgeber stellt sich vor die PMP Community der Allianz. 20. März 2015. PMI Chapter München Der Gastgeber stellt sich vor die PMP Community der Allianz 20. März 2015 PMI Chapter München Die Allianz Gruppe ist weltweit in über 70 Ländern präsent. 2 Das PMP Netzwerk ist eine übergreifende Community

Mehr

Sven Kuschke. Personalprofil. Consultant AUSBILDUNG

Sven Kuschke. Personalprofil. Consultant AUSBILDUNG Personalprofil Sven Kuschke Consultant E-Mail: sven.kuschke@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG SPRACHEN 2011 Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik (Duale Hochschule Baden-Württemberg

Mehr

Vorbereitung zur Projektmanagement Zertifizierung nach IPMA Standards

Vorbereitung zur Projektmanagement Zertifizierung nach IPMA Standards Vorbereitung zur Projektmanagement Zertifizierung nach IPMA Standards Theorie und Praxis Praxisnahe Ausbildung und Vorbereitung auf die Zertifizierung als Junior ProjektmanagerIn (nach IPMA Level D) oder

Mehr

Testfragen PRINCE2 Foundation

Testfragen PRINCE2 Foundation Testfragen PRINCE2 Foundation Multiple Choice Prüfungsdauer: 20 Minuten Hinweise zur Prüfung 1. Sie sollten versuchen, alle 25 Fragen zu beantworten. 2. Zur Beantwortung der Fragen stehen Ihnen 20 Minuten

Mehr

Vorlesung am 18.11.2008. Projektmanagement. Dr. F. Sarre Wintersemester 2008 / 2009. Folie 114

Vorlesung am 18.11.2008. Projektmanagement. Dr. F. Sarre Wintersemester 2008 / 2009. Folie 114 Vorlesung am 18.11.2008 Projektmanagement Folie 114 Projektmanagement Was umfasst Projektmanagement? Organisation, Planung und die Steuerung von (IT-) Projekten Führungsaufgaben Teilprojektleitung Steuerung

Mehr

noecon betriebswirtschaftlichtechnische Projektdienstleistungen

noecon betriebswirtschaftlichtechnische Projektdienstleistungen betriebswirtschaftlichtechnische Lösungen Geschäftsfelder Der Fokus liegt auf der gleichzeitigen Betrachtung technischer und betriebswirtschaftlicher Aspekte Leistungsspektrum Langfristige Unter- nehmens-

Mehr

Software-Projektmanagement

Software-Projektmanagement Software-Projektmanagement Björn Lohrmann Software Engineering Projekt Technische Universität Berlin WS 2007/2008 February 1, 2008 Software-Projektmanagement 1/29 Gliederung Gliederung des Vortrags: Begriffe

Mehr

Riskikomanagement. No risk, no fun? No risk, no project! PROJEKTMANAGEMENT I - 18. Risikomanagement

Riskikomanagement. No risk, no fun? No risk, no project! PROJEKTMANAGEMENT I - 18. Risikomanagement Riskikomanagement No risk, no fun? No risk, no project! Risikomanagement 1 Ein paar Fragen zum Start Was sind Risiken? Wie gehen Sie mit Risiken um? Welche Bedeutung hat das Risiko in einem Projekt? Risikomanagement

Mehr

Project System Engineering Software

Project System Engineering Software Qualität steigern. Zeit und Kosten sparen. Die Project System Engineering Software ist Voraussetzung für erfolgreiches und konkurrenzfähiges Projektmanagement. www.pse-solutions.ch Seite 2/8 Project System

Mehr

Was ist PRINCE2 und was nicht?

Was ist PRINCE2 und was nicht? Was ist PRINCE2 und was nicht? Vortrag zur Projektmanagement Methode PRINCE2 beim 34. Meeting der Local Group Hamburg des PMI Frankfurt Chapter e.v. Referent: Marco Ramm (Ramm Consulting) Fr. 17.09.2010

Mehr

Kurs Grundlagen im Projektmanagement Universität Heidelberg

Kurs Grundlagen im Projektmanagement Universität Heidelberg Kurs Grundlagen im Projektmanagement Universität Heidelberg Kursziele Sie verstehen Projektmanagement auf Basis des PMBOK -Standards des Project Management Institute (PMI ) Sie kennen den Projektmanagement-Lebenszyklus,

Mehr

Qualität steigern. Zeit und Kosten sparen. www.pse-solutions.ch

Qualität steigern. Zeit und Kosten sparen. www.pse-solutions.ch PSE STAKEHOLDER Management Software Qualität steigern. Zeit und Kosten sparen. Mit der PSE Stakeholder Management Software - als Teil der Project System Engineering Software sind Sie stets in der Lage,

Mehr

Einführung in das Projektmanagement nach PMI

Einführung in das Projektmanagement nach PMI ist Global Registered Education Provider des Project Management Institute PMI ist Licensed Affiliate ist Global Registered Education Provider der ATO CONSENSUS Consulting GmbH des Project Management Institute

Mehr

Einflussfaktoren und Standards für den Weg zum Champion

Einflussfaktoren und Standards für den Weg zum Champion Einflussfaktoren und Standards für den Weg zum Champion 1 Herbert G. Gonder, PMP Bosshard & Partner Unternehmensberatung AG, Keynote Anlass, 10. April 2013 Agenda Ausgangslage Einflussfaktoren für den

Mehr

Qualität steigern. Zeit und Kosten sparen. www.pse-solutions.ch

Qualität steigern. Zeit und Kosten sparen. www.pse-solutions.ch PSE SKILL Management Software Qualität steigern. Zeit und Kosten sparen. Für Ihr Projekt benötigen Sie Personen mit spezifischen Fähigkeiten. Die PSE Skill Management Software ermöglicht Ihnen, die für

Mehr

Prince2 Practitioner. Auszug aus dem Seminarkatalog. an alliance of entrepreneurial experts. ist Global Registered Education Provider

Prince2 Practitioner. Auszug aus dem Seminarkatalog. an alliance of entrepreneurial experts. ist Global Registered Education Provider ist Global Registered Education Provider des Project Management Institute PMI ist Licensed Affiliate ist Global Registered Education Provider der ATO CONSENSUS Consulting GmbH des Project Management Institute

Mehr

Auszug aus dem Seminarkatalog. an alliance of entrepreneurial experts. ist Global Registered Education Provider. des Project Management Institute PMI

Auszug aus dem Seminarkatalog. an alliance of entrepreneurial experts. ist Global Registered Education Provider. des Project Management Institute PMI ist Global Registered Education Provider des Project Management Institute PMI ist Licensed Affiliate ist Global Registered Education Provider der ATO CONSENSUS Consulting GmbH des Project Management Institute

Mehr

Den/ Die ProjektmanagerIn führen Wozu?

Den/ Die ProjektmanagerIn führen Wozu? Projekt. Organisation. Entwicklung. Den/ Die ProjektmanagerIn führen Wozu? Franz Hub 16. Oktober 2014 Copyright Dilbert by Scott Adams www.dilbert.comaldorf Projekt. Organisation. Entwicklung. Aussagen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Abbildungsverzeichnis. Tabellenverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis. 1 Überblick und Grundlagen 1

Inhaltsverzeichnis. Abbildungsverzeichnis. Tabellenverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis. 1 Überblick und Grundlagen 1 Inhaltsverzeichnis Vorwort Abbildungsverzeichnis Tabellenverzeichnis Abkürzungsverzeichnis VII XV XXI XXIII 1 Überblick und Grundlagen 1 1.1 IT-Projekte 3 1.1.1 Probleme bei IT-Projekten 3 1.1.2 Risiken

Mehr

Projektmanagement Vorlesung 14/ 15: Wiederholung ausgewählter Themen zur Klausurvorbereitung. Prof. Adrian Müller, PMP, PSM-1, CSM FH Kaiserslautern

Projektmanagement Vorlesung 14/ 15: Wiederholung ausgewählter Themen zur Klausurvorbereitung. Prof. Adrian Müller, PMP, PSM-1, CSM FH Kaiserslautern Projektmanagement Vorlesung 14/ 15: Wiederholung ausgewählter Themen zur Klausurvorbereitung Prof. Adrian Müller, PMP, PSM-1, CSM FH Kaiserslautern phone: +49 631/3724-5329 http://www.hs-kl.de/~amueller

Mehr

Praxis-Handbuch Projektmanagement 00 / Inhaltsangabe

Praxis-Handbuch Projektmanagement 00 / Inhaltsangabe Praxis-Handbuch Projektmanagement Kapitel 01 - Einführung und Grundlagen Unternehmen im Wandel der Zeit Wandel der Organisation 01-03 Gründe für Projektmanagement 01-04 Projektdefinition Merkmale eines

Mehr

5.3.2 Projektstrukturplan

5.3.2 Projektstrukturplan 5.3.2 Der ist eine der wichtigsten Planungs- und Controllingmethoden und das zentrale Kommunikationsinstrument im Projekt. Er bildet die Basis für sämtliche weitere Projektmanagement- Pläne sowie für die

Mehr

IT-Projektmanagement - Methoden und Techniken

IT-Projektmanagement - Methoden und Techniken IT-Projektmanagement - Methoden und Techniken Seminarunterlage Version: 5.01 Version 5.01 vom 11. Juni 2013 Dieses Dokument wird durch die veröffentlicht.. Alle Rechte vorbehalten. Alle Produkt- und Dienstleistungs-Bezeichnungen

Mehr

Project Management Offices Fluch oder Segen für Projektleiter?

Project Management Offices Fluch oder Segen für Projektleiter? Project Management Offices Fluch oder Segen für Projektleiter? Anke Heines Agenda Vorstellung < Gliederungspunkt > x-x Entwicklung des Projektmanagements Projekte heute Strategisches Projektmanagement

Mehr

Integration von unterschiedlichen Vorgehensmodellen durch ein Project Management Office auf Basis des PMBoK. Werner Achtert

Integration von unterschiedlichen Vorgehensmodellen durch ein Project Management Office auf Basis des PMBoK. Werner Achtert Integration von unterschiedlichen Vorgehensmodellen durch ein Project Management Office auf Basis des PMBoK Werner Achtert Agenda Projektmanagement in IT-Projekten Einrichtung eines PMO in der BVBS PMBoK

Mehr

Strategisches Project Office (SPO) Partner für Projekt und Portfoliomanagement

Strategisches Project Office (SPO) Partner für Projekt und Portfoliomanagement Strategisches Project Office (SPO) Partner für Projekt und Portfoliomanagement Die Wahrheit über Projekte. nur 24% der IT Projekte der Fortune 500 Unternehmen werden erfolgreich abgeschlossen 46% der Projekte

Mehr

_Fact Sheet. Project Health Check. Analyse und nachhaltige Verbesserung der Erfolgsfaktoren für ein effizientes Projektmanagement

_Fact Sheet. Project Health Check. Analyse und nachhaltige Verbesserung der Erfolgsfaktoren für ein effizientes Projektmanagement Fact Sheet Project Health Check Analyse nachhaltige Verbesserung der Erfolgsfaktoren für ein effizientes Projektmanagement Severn Consultancy GmbH, Hansa Haus, Berner Str. 74, 60437 Frankfurt am Main,

Mehr

Einführung eines Project Management Office - eine Fallstudie aus Saudi-Arabien

Einführung eines Project Management Office - eine Fallstudie aus Saudi-Arabien PMI Chapter München, 21.03.2005 Einführung eines Project Management Office - eine Fallstudie aus Saudi-Arabien 1 Agenda Das Project Management Office im PMBOK Rahmenbedingungen im Ministry of Interior

Mehr

KUBUS Ihr kompetenter Ansprechpartner, wenn es um Kommunalberatung geht

KUBUS Ihr kompetenter Ansprechpartner, wenn es um Kommunalberatung geht KUBUS Ihr kompetenter Ansprechpartner, wenn es um Kommunalberatung geht Projekt- und Prozesskompetenz 6. Führungskräfteforum 2014 17.09.2014 in Kiel, 18.09.2014 in Schwerin Rahmenbedingungen in unserer

Mehr

Security Governance ProjektebeiHP

Security Governance ProjektebeiHP Security Governance ProjektebeiHP mitden AugeneinesPMP gesehen Jürgen Bachinger Projekt Manager HP Services Consulting& Integration Hewlett Packard GmbH 2005 Hewlett Packard Development Company, L.P. The

Mehr

Historie des Arbeitskreises

Historie des Arbeitskreises Requirements Engineering & Projektmanagement Arbeitskreis-Bericht Andrea Herrmann Ralf Fahney Rüdiger Weißbach Christian Rückert Historie des Arbeitskreises Erste Idee: voriges Jahr auf dem FG-Treffen

Mehr

Projektmanagement in Vorarlberg. Einleitung

Projektmanagement in Vorarlberg. Einleitung Zusammenfassung der Studienergebnisse Projektmanagement in Vorarlberg Entwicklungsstand im Projektmanagement am Beispiel der Vorarlberger Wirtschaft Kooperationspartner Einleitung Die Anforderungen an

Mehr

Positionsprofil. Projektmanager/Inhouse Consulting (m/w) Marktführer Business Travel Management/Finanzdienstleistungen

Positionsprofil. Projektmanager/Inhouse Consulting (m/w) Marktführer Business Travel Management/Finanzdienstleistungen Marktführer Business Travel Management/Finanzdienstleistungen 21.02.2013 Inhalt Das Unternehmen Die Funktion Ihr Profil Ihre Chancen Interesse Kontakt Dieses Profil wurde durch die Promerit Personalberatung

Mehr

Projektmanagement - Einführung

Projektmanagement - Einführung Projektmanagement - Einführung PMBOK, Projektorganisation, Projektplanung, Risikomanagement Die Inhalte der Vorlesung wurden primär auf Basis der angegebenen Literatur erstellt. Darüber hinaus finden sich

Mehr

TreSolutions. Projektmanagement Training

TreSolutions. Projektmanagement Training TreSolutions Projektmanagement Training Inhaltsverzeichnis Projektmanagementtraining TreSolutions Seite 1 Im Projektmanagementtraining werden die Tools und Techniken für das Leiten eines Projektes vermittelt

Mehr

Erfahrungen und Best Practices aus Projekten - Risikomanagement

Erfahrungen und Best Practices aus Projekten - Risikomanagement Erfahrungen und Best Practices aus Projekten - Risikomanagement ConSol Webcast 14.12.2012 Referent: Lutz Keller Moderator: Jens Brügmann Oh das hatten wir nicht bedacht Risikomanagement in Projekten 14.12.2012

Mehr

Information zum Download von Checklisten, Hilfsmitteln und Vorlagen

Information zum Download von Checklisten, Hilfsmitteln und Vorlagen Anhang Information zum Download von Checklisten, Hilfsmitteln und Vorlagen In unserem Downloadcenter bieten wir Ihnen praxiserprobte PM-Hilfsmittel an, die Ihnen den Transfer der beschriebenen kritischen

Mehr

Info IV IT Projekt Management

Info IV IT Projekt Management Info IV IT Projekt Management Prof. Dr. Peter Müller Software Component Technology Sommersemester 04 Einführung 2 Eine traurige Geschichte Standish Group Research Study CHAOS 1995 100% erfolgreich (rechtzeitig,

Mehr

Projektmanagement Basistraining

Projektmanagement Basistraining Projektmanagement Basistraining adensio GmbH Kaiser-Joseph-Straße 244 79098 Freiburg info@adensio.com www.adensio.com +49 761 2024192-0 24.07.2015 PM Basistraining by adensio 1 Inhalte Standard 2-Tage

Mehr

Qualität steigern. Zeit und Kosten sparen. www.pse-solutions.ch

Qualität steigern. Zeit und Kosten sparen. www.pse-solutions.ch PSE ACTION ITEM Soft ware Qualität steigern. Zeit und Kosten sparen. Die PSE Action Item Software als Teil der Project System Engineering Software ist Voraussetzung für den optimalen Überblick und Reaktionsfähigkeit

Mehr

Business Analyse in Projekten

Business Analyse in Projekten Business Analyse in Projekten Erfolgreiche Projekte durch besseres Anforderungsmanagement Rainer Wendt, PMP, CBAP, Mai 2012 v6 masventa Business GmbH Von-Blanckart-Str. 9 52477 Alsdorf Tel. 02404 91391-0

Mehr

Die Einführung von CRM in Unternehmen

Die Einführung von CRM in Unternehmen Die Einführung von CRM in Unternehmen White Paper Rainer Wendt, November 2010 1 Management Summary CRM im Unternehmen einzuführen ist keine triviale Aufgabe. Oftmals mit der Einführung einer Software gleichgesetzt,

Mehr

Projektmanagement. H.Wolf

Projektmanagement. H.Wolf Projektmanagement H.Wolf Projekt Projektdefinition Nach DIN 69901 ist ein Projekt ein befristetes Vorhaben, das im Wesentlichen durch die Einmaligkeit seiner Bedingungen in ihrer Gesamtheit gekennzeichnet

Mehr

PRAXIS: Von Projektmanagement-Methoden zur unternehmensspezifischen Methodik Erfahrungen beim Aufbau eines globalen PMO V 1.0

PRAXIS: Von Projektmanagement-Methoden zur unternehmensspezifischen Methodik Erfahrungen beim Aufbau eines globalen PMO V 1.0 PRAXIS: Von Projektmanagement-Methoden zur unternehmensspezifischen Methodik Erfahrungen beim Aufbau eines globalen PMO V 1.0 27. Juni 2013 27. Juni 2013 1 Agenda 01 02 03 04 05 06 07 Zentrale Begriffe

Mehr

Projektabschluss in globaler Konzernumgebung. 2014-08-28 Oliver Mende, Bayer Pharma AG

Projektabschluss in globaler Konzernumgebung. 2014-08-28 Oliver Mende, Bayer Pharma AG Projektabschluss in globaler Konzernumgebung 2014-08-28 Oliver Mende, Bayer Pharma AG Vorstellung Oliver Mende Diplom-Ingenieur (FH) Technische Informatik Beuth Hochschule / TFH MBA (Project and Contract

Mehr

Bedeutung für Studierende. ti PMI -Standards. Antje Plöger, PMP. Besenbinderhof 43 20097 Hamburg. Local Group Hamburg

Bedeutung für Studierende. ti PMI -Standards. Antje Plöger, PMP. Besenbinderhof 43 20097 Hamburg. Local Group Hamburg Projektmanagement heute und dessen Bedeutung für Studierende erläutert t am Beispiel i des internationalen ti PMI -Standards Antje Plöger, PMP Generali Versicherung AG Besenbinderhof 43 20097 Hamburg Agenda

Mehr

MPMB. Projektmanagementhandbuch

MPMB. Projektmanagementhandbuch MPMB Projektmanagementhandbuch 2 kapitel kapitel 3 Einleitende Worte der Geschäftsführung Liebe Mitarbeiter, liebe Kunden, komplexe Softwareprojekte bedürfen eines professionellen Projektmanagements. Denn

Mehr

Grundlagen des Projektmanagements Im Rahmen der Haupstudiumsprojekte am Fachbereich Informatik und Gesellschaft an der TU Berlin

Grundlagen des Projektmanagements Im Rahmen der Haupstudiumsprojekte am Fachbereich Informatik und Gesellschaft an der TU Berlin Grundlagen des Projektmanagements Im Rahmen der Haupstudiumsprojekte am Fachbereich Informatik und Gesellschaft an der TU Berlin Raphael Leiteritz, raphael@leiteritz.com, 22. April 2002 1 Inhalt 1 Was

Mehr

Grundlagen der Projektarbeit

Grundlagen der Projektarbeit Lerninhalte ❶ ❷ ❸ ❹ ❺ ❻ Ziele und Aufgaben des s Beteiligte des s Aufstellung der IS-Architektur (Überblick) Projektplanung Projektentwicklung Projektorganisation Lerninhalte L1 i Ziele und Aufgaben des

Mehr

Projektmanagement. Muster-Projekthandbuch

Projektmanagement. Muster-Projekthandbuch Projektmanagement Muster-Projekthandbuch Muster-Projekthandbuch Seite 2 Das Projekthandbuch (PHB) Das Projekthandbuch ist als genereller Leitfaden für die Projektarbeit im Rahmen des Lehrganges Projektmanagement-Bau

Mehr

Agenda. VP Projektmanagement SS 2007 Termin 1 Einleitung / Projektstart. VP Projektmanagement SS 07 (Termin 1) - Einleitung & Projektstart

Agenda. VP Projektmanagement SS 2007 Termin 1 Einleitung / Projektstart. VP Projektmanagement SS 07 (Termin 1) - Einleitung & Projektstart (Termin 1) - Kopfzeile VP Projektmanagement SS 2007 Termin 1 Einleitung / Projektstart Agenda Einleitung (Zeitmanagement, Vorstellung, Inhalte der Vorlesung, Spielregeln, Warum Projektmanagement?) Was

Mehr

Arbeitsgruppe Projektmanagement

Arbeitsgruppe Projektmanagement Ing. Werner Schwendt, zpm Geschäftsführer SWD-CONsulting Wien, 5. Juni 2013 Systemische Beratung und Projektmanagement Wer wir sind Zur Zeit 7 Personen aus der Praxis ProjektmanagerInnen & Systemische

Mehr

Einführung in das Projektmanagement 1

Einführung in das Projektmanagement 1 Einführung in das Projektmanagement 1 Gliederung 1. Einführung und Grundlagen 1.1 Beispiele 1.2 Grundbegriffe und Definitionen 1.3 Erfolgsfaktoren des Projektmanagements 2. Projektorganisation 3. Projektphasen

Mehr

Project Service Consulting I Coaching I Training

Project Service Consulting I Coaching I Training Project Service Consulting I Coaching I Training Ihr Partner für erfolgreiche Projektarbeit Weiterbildung «Grundlagen und Praxis des Projektmanagement» Praxisorientierte Projektarbeit im nicht-kommerziellen

Mehr

2008 Betriebswirt (Bachelor of Arts) an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Lörrach, Deutschland

2008 Betriebswirt (Bachelor of Arts) an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Lörrach, Deutschland Personalprofil Johannes Untiedt Consultant E-Mail: johannes.untiedt@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG SPRACHEN 2008 Betriebswirt (Bachelor of Arts) an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg

Mehr

Wie Sie als Projektleiter RE&M einsetzen, um Ihren Projektauftraggeber und Ihren Projektauftrag besser zu verstehen...

Wie Sie als Projektleiter RE&M einsetzen, um Ihren Projektauftraggeber und Ihren Projektauftrag besser zu verstehen... Wie Sie als Projektleiter RE&M einsetzen, um Ihren Projektauftraggeber und Ihren Projektauftrag besser zu verstehen... Jörg Glunde, PMP, VP Projects 1 Agenda Kurzvorstellung des Referenten Motivation der

Mehr

PROJEKTMANAGEMENT IN EXZELLENZ.

PROJEKTMANAGEMENT IN EXZELLENZ. PROJEKTMANAGEMENT IN EXZELLENZ. Competence-Center Projektmanagement ZUFRIEDENHEIT IST ERFAHRUNGSSACHE. inducad creativ[e] hat besondere Expertise als Strategieberater der Unternehmensführungen. Der Erfolg

Mehr

PRIMAVERA RISK ANALYSIS

PRIMAVERA RISK ANALYSIS PRIMAVERA RISK ANALYSIS In jedem Projekt gibt es Risiken. Erfolgreiche Unternehmen sind diejenigen, die sich auf diese Risiken vorbereiten durch das Antizipieren und Minimieren von Risiken und das Aufstellen

Mehr

Neuerungen in den PMI-Standards. PMI Chapter Meeting 30.3.2009 in Frankfurt/Main

Neuerungen in den PMI-Standards. PMI Chapter Meeting 30.3.2009 in Frankfurt/Main Neuerungen in den PMI-Standards PMI Chapter Meeting 30.3.2009 in Frankfurt/Main Ihr Referent Henning Zeumer, Dipl.-Kfm., PMP Selbständiger Projekt- und Programm-Manager, Projektmanagement-Berater und -Trainer

Mehr

masventa Profil und Portfolio

masventa Profil und Portfolio masventa Profil und Portfolio masventa mehr Business! Projektmanagement & Business Analyse masventa Business GmbH Von-Blanckart-Str. 9 52477 Alsdorf Tel. 02404 91391-0 Fax 02404 91391 31 rainer.wendt@masventa.de

Mehr

IKP Uni Bonn Medienpraxis EDV II Internet Projekt

IKP Uni Bonn Medienpraxis EDV II Internet Projekt IKP Uni Bonn Medienpraxis EDV II Internet Projekt WS 2001/2002 Dozentin: Lucie Prinz Grundlagen der Projektarbeit Was ist ein Projekt? Die Phasen eines Software Projektes Die Projektunterlagen Die Projektplanung

Mehr

Was macht Projekte erfolgreich?

Was macht Projekte erfolgreich? Was macht Projekte erfolgreich? Überblick in Erfolgsfaktoren des Projektmanagements Ralf Gabriel, Gabriel.management, 19.4.2012 Münchner Unternehmerkreis MUK-IT Folie 1 Gabriel.management Interim-Management

Mehr

Das Projektmanagement-Office

Das Projektmanagement-Office Gerhard Ortner Betina Stur Das Projektmanagement-Office Einführung und Nutzen fy Springer 1 Einleitung 1 2 Das Projektmanagement-Office (PMO) 3 2.1 Das Projektmanagement-Office - eine Begriffsklärung 3

Mehr

Landkreis Ludwigslust-Parchim Stand: 14.07.2015 Projektleitlinien

Landkreis Ludwigslust-Parchim Stand: 14.07.2015 Projektleitlinien 1 Grundsätze 1.1 Zweck und Umfang der Leitlinien Die unterstützen die zielgerichtete und wirtschaftliche Durchführung von Projekten beim Landkreis Ludwigslust-Parchim. Sie werden ebenfalls zur Entwicklung

Mehr

Management von Software Projekten

Management von Software Projekten Management von Software Projekten INSO Forschungsgruppe Industrielle Software Leitung Prof. Grechenig VU 183.166 2h Sommer 07 www.inso.tuwien.ac.at Pr Organisatorisches Vorlesung 26.4 3.5 11.5 GM4, 11-13

Mehr

ACTANO Trainingskatalog

ACTANO Trainingskatalog ACTANO Trainingskatalog Dieter Walcher Juni 2014 Unsere Trainings: Überblick Modul- und kundenspezifisches Training Die RPLAN Academy trainiert alle Module und Aspekte von RPLAN und kollaborativem Projektmanagement.

Mehr

PRINCE2 Zertifizierung & Best Practices. In dieser Rubrik stellen wir Ihnen unser Ausbildungsangebot rund um PRINCE2 und MSP vor.

PRINCE2 Zertifizierung & Best Practices. In dieser Rubrik stellen wir Ihnen unser Ausbildungsangebot rund um PRINCE2 und MSP vor. PRINCE2 Zertifizierung & Best Practices In dieser Rubrik stellen wir Ihnen unser Ausbildungsangebot rund um PRINCE2 und MSP vor. Triple Constraint ist Affiliate der Insights International B. V. und somit

Mehr

Methodik Projektmanagement Grundlagen und Notwendigkeit

Methodik Projektmanagement Grundlagen und Notwendigkeit Methodik Projektmanagement Grundlagen und Notwendigkeit Fachseminar: Grundlagen des Projektmanagements im Mittelstand Aian Hundegger Die nachfolgenden Inhalte sind urheberrechtliches Eigentum der Campana

Mehr

Herzlich. Willkommen

Herzlich. Willkommen Ehemaligentreffen Herzlich Willkommen Angelo Amonini 9101 Herisau amonini@structures.ch Thema der Vorlesung Projektmanagement zur Kernkompetenz des Unternehmens machen! Ziel der Vorlesung Die Wichtigkeit

Mehr

SPOL. bringt Ihr Projekt wieder auf die Beine!

SPOL. bringt Ihr Projekt wieder auf die Beine! Projektmanagement SPOL bringt Ihr Projekt wieder auf die Beine! Haben Sie von aufregenden, vielleicht sogar projektbedrohlichen Ereignissen zu berichten? Dann sind Sie bei uns richtig. Wir nehmen gewissenhaft

Mehr

Diplomlehrgang Praxisorientiertes Projektmanagement

Diplomlehrgang Praxisorientiertes Projektmanagement Diplomlehrgang Praxisorientiertes Projektmanagement www.bfi-wien.at Dieser Diplomlehrgang bietet Ihnen eine fundierte, praxisorientierte und kompakte Ausbildung zur/zum ProjektmanagerIn. Neben den Grundlagen

Mehr

Projektvorbereitung und Durchführung

Projektvorbereitung und Durchführung Projektvorbereitung und Durchführung Gründe für für das Scheitern vieler Reformprojekte in in Unternehmen und im im öffentlichen Bereich liegen oftmals in in der Missachtung grundlegender Prinzipien des

Mehr

Projektmanagement. Inhalts- und Umfangsmanagement. Version: 2.0 Stand: 09.04.2015

Projektmanagement. Inhalts- und Umfangsmanagement. Version: 2.0 Stand: 09.04.2015 Projektmanagement Inhalts- und Umfangsmanagement Version: 2.0 Stand: 09.04.2015 Lernziel Sie können die Ziele des Inhalts- und Umfangsmanagements in Projekten nennen. Sie können erklären wie Anforderung

Mehr

POCKET POWER. Projektmanagement. 3. Auflage

POCKET POWER. Projektmanagement. 3. Auflage POCKET POWER Projektmanagement 3. Auflage 3 Inhalt 1 Einleitung.................................... 5 2 Grundlagen des Projektmanagements................... 8 2.1 Projektdefinition..............................

Mehr

Projektmanagement Zertifikate im Vergleich

Projektmanagement Zertifikate im Vergleich PS Consulting International Projektmanagement Zertifikate im Vergleich Patrick Schmid PS Consulting International Stand: September 2013 PS Consulting Horber Straße 142 D-72221 Haiterbach Tel.: +49 (0)74567-95

Mehr

Übungsaufgaben zum Lerntransfer. Projektmanagement

Übungsaufgaben zum Lerntransfer. Projektmanagement Übungsaufgaben zum Lerntransfer Projektmanagement 1. Welche 4 Merkmale charakterisieren ein Projekt? Vorhaben Zeitlich befristet Einmalig Komplex 2. Wie ist der Begriff Projekt definiert? Vorhaben, das

Mehr

Der Grüne Faden des Projektmanagements

Der Grüne Faden des Projektmanagements Behrens Projektmanagement GmbH Hasenberg 6 35041 Marburg Tel.: 06421 / 294 93 26 E-Mail: info@behrens-pm.de Der Grüne Faden des Projektmanagements Planungsphase Die Weichen für ein erfolgreiches Projekt

Mehr

Spezialisierung & Rezertifizierung

Spezialisierung & Rezertifizierung Das Leben geht weiter und das Lernen hört nicht auf Spezialisieren Sie sich in einzelne Fachrichtungen und sichern Sie sich damit gleichzeitig die Rezertifizierung, indem Sie mit jeder Seminarteilnahme

Mehr

Projektmanagement Zertifikate im Vergleich

Projektmanagement Zertifikate im Vergleich PS Consulting International Projektmanagement Zertifikate im Vergleich Patrick Schmid PS Consulting International Stand: September 2010 PS Consulting Horber Straße 142 D-72221 Haiterbach Tel.: +49 (0)7456-7

Mehr

IIBA Germany Chapter Event

IIBA Germany Chapter Event IIBA Germany Chapter Gunter Wagner VP Programme Cover this area with a picture related to your presentation. It can be humorous. Make sure you look at the Notes Pages for more information about how to

Mehr

Qualität steigern. Zeit und Kosten sparen. www.pse-solutions.ch

Qualität steigern. Zeit und Kosten sparen. www.pse-solutions.ch Qualität steigern. Zeit und Kosten sparen. Die PSE Risk Management Software als Teil der Project System Engineering Software ist Voraussetzung für die Identifizierung, Analyse, Bewertung und Minimierung

Mehr

1. Methoden, Techniken und Tools: die harte Seite des Projektmanagements

1. Methoden, Techniken und Tools: die harte Seite des Projektmanagements 1 1. Methoden, Techniken und Tools: die harte Seite des Projektmanagements Herr Maier wurde von einem Tag auf den anderen Projektleiter: Übernehmen Sie das Projekt Orion, sagte sein Chef. Ohne zu wissen,

Mehr

Projektmanagement. eine kurze Einführung

Projektmanagement. eine kurze Einführung Projektmanagement eine kurze Einführung Übersicht das allerwichtigste: Qualität Ablauf eines Projektes Anforderungsanalyse Kosten- und Aufwandsabschätzung Angebot Projektplanung Projektsteuerung Protokolle

Mehr

Von der Unternehmensvision zum Workflow Was heißt Prozessmanagement wirklich?

Von der Unternehmensvision zum Workflow Was heißt Prozessmanagement wirklich? Österreichische Vereinigung für Organisation und Management www.oevo.at Von der Unternehmensvision zum Workflow Was heißt Prozessmanagement wirklich? Innsbruck, 27. September 2013 Dr. Gerd Nanz Mitglied

Mehr

Projektmanagement. Übersicht

Projektmanagement. Übersicht Projektmanagement eine kurze Einführung Markus Luczak-Rösch (luczak@inf.fu-berlin.de) Übersicht das allerwichtigste: Qualität Ablauf eines Projektes Anforderungsanalyse Kosten- und Aufwandsabschätzung

Mehr

PM & IT Business Consulting mit IS4IT FÜR SIE.

PM & IT Business Consulting mit IS4IT FÜR SIE. PM & IT Business Consulting mit IS4IT FÜR SIE. Business Consulting IT Architektur IT Projektmanagement IT Service- & Qualitätsmanagement IT Security- & Risikomanagement Strategie & Planung Business Analyse

Mehr

Ergebnisse der Projektmanagement Studie 2008 - Erfolg und Scheitern im Projektmanagement -

Ergebnisse der Projektmanagement Studie 2008 - Erfolg und Scheitern im Projektmanagement - Ergebnisse der Projektmanagement Studie 2008 - Erfolg und Scheitern im Projektmanagement - Gemeinsame Studie der GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.v. und PA Consulting Group Claus Engel,

Mehr

Die Projektphasen. Projektphasen eines Organisationsprojekt. Beispiel Messeauftritt Frankfurter Buchmesse: Phase 1: Anstoß.

Die Projektphasen. Projektphasen eines Organisationsprojekt. Beispiel Messeauftritt Frankfurter Buchmesse: Phase 1: Anstoß. Die Projektphasen Projektphasen eines Organisationsprojekt Beispiel Messeauftritt Frankfurter Buchmesse: Phase 1: Anstoß Phase 2: Konzept Phase 3: Detailplanung Phase 4: Realisierung Phase 5: Auswertung

Mehr

Projektmanagement. Dokument V 1.1. Oliver Lietz - Projektmanagement. Wie kommt es zu einem Projektauftrag? Ausführung

Projektmanagement. Dokument V 1.1. Oliver Lietz - Projektmanagement. Wie kommt es zu einem Projektauftrag? Ausführung Projektmanagement Management- und Phasen-Modelle Vom Wasserfall bis Extreme Programming / Scrum Dokument V 1.1 Wie kommt es zu einem Projektauftrag? Auftraggeber Projekt-Idee / Ziele [Anforderungen/Spezifikation/

Mehr

Projektmanagement Vorlesung 14/ 15: Risikomanagement. Prof. Adrian Müller, PMP, PSM-1, CSM FH Kaiserslautern

Projektmanagement Vorlesung 14/ 15: Risikomanagement. Prof. Adrian Müller, PMP, PSM-1, CSM FH Kaiserslautern Projektmanagement Vorlesung 14/ 15: Risikomanagement Prof. Adrian Müller, PMP, PSM-1, CSM FH Kaiserslautern phone: +49 631/3724-5329 http://www.hs-kl.de/~amueller Planung im Projektverlauf Feinplanung

Mehr

Modul 5: Service Transition Teil 1

Modul 5: Service Transition Teil 1 Modul 5: Service Transition Teil 1 1. Ziel, Wert und Aufgaben von Service Transition? 2. Prozess: Projektmanagement (Transition Planning and Support) 3. Prozess: Change Management 4. Prozess: Change-Evaluierung

Mehr