SEPA Direct Debit B2B

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SEPA Direct Debit B2B www.volksbank.at"

Transkript

1 SEPA-INFORMATION FÜR UNTERNEHMER SEPA-Lastschrift SEPA Direct Debit Cre SEPA Direct Debit COR1 SEPA-Firmenlastschrift SEPA Direct Debit B2B Fassung Juni 2013 Österreichische Vlksbanken-AG, Verbundrganisatin, Klingasse 14 16, 1090 Wien Alle Recherchen wurden srgfältig durchgeführt, sind aber hne Gewähr. Haftungsansprüche sind ausgeschlssen.

2 Allgemeines Im Rahmen vn SEPA (Single Eur Payments Area) wurde ein eurpaweit standardisiertes Einzugsverfahren entwickelt. Die SEPA-Lastschriftverfahren lösen mit die bisher geltenden natinalen Einzugsverfahren (Abbuchungs- und Einzugsermächtigungsverfahren) ab. Durch die Standardisierung und dem einheitlichen Rechtsrahmen können mittels SEPA- Lastschriftverfahren Frderungen in Eur innerhalb vn Österreich und auch grenzüberschreitend vn einem in einem anderen EU-Land ansässigen Zahlungspflichtigen eingezgen werden. Der Datenaustausch zwischen Kunde und Bank und zwischen den österreichischen Banken erflgt mittels nrmierter XML-Nachrichten. Im Rahmen vn SEPA müssen auch Firmen ihre SEPA-Przesse und ihren Zahlungsverkehr auf die SEPA XML-Frmate umstellen. Eine Beschreibung der SEPA XML- Frmate finden Sie im Dwnladbereich unter Kntkennung (Kntidentifikatr) Die SEPA-Zahlungsverkehrsinstrumente (SEPA-Überweisung, SEPA-Lastschriftverfahren, etc.) sehen an Stelle vn Knt und Bankleitzahl die eurpaweit einheitliche Darstellung in Frm vn IBAN und BIC verpflichtend vr. Damit ist für Zahlungen innerhalb des Eur-Zahlungsraumes als einziger eindeutiger Kntindentifikatr die IBAN (Internatinale Bankkntnummer) swie der BIC (Business Identifier Cde) erfrderlich. Kntnummer und Bankleitzahl verlieren ab 1. Februar 2014 ihre Gültigkeit. Für Zahlungen innerhalb vn Österreich ist die IBAN alleine ausreichend. IBAN (Internatinal Bank Accunt Number) Die IBAN ist die internatinale Darstellung einer Bankverbindung (Kntnummer und Bankleitzahl). Beispiel einer österreichischen IBAN: Die integrierte Prüfziffer ermöglicht es, die IBAN auf Richtigkeit zu überprüfen, nch bevr die Zahlung durchgeführt wird. Je nach natinaler Spezifikatin kann die IBAN unterschiedlich lang sein, jedch maximal 34 Stellen umfassen. Eine österreichische IBAN besteht immer aus 20 Stellen. Die IBAN finden Sie auf Ihrem Kntauszug, auf der Bankmatkarte und im Vlksbank Electrnic Banking in der Umsatzübersicht. BIC (Business Identifier Cde) Der BIC (SWIFT-Adresse) ist die weltweit gültige und eindeutige Kurzbezeichnung eines Kreditinstitutes. Sie umfasst 8 der 11 Stellen, z.b. BIC einer österreichischen Bank: Beschreibung der neuen SEPA-Lastschriftverfahren 2

3 Für Zahlungen innerhalb vn Österreich ist die Angabe der BIC nicht erfrderlich. Bei grenzüberschreitenden Zahlungen innerhalb der EU muss nch bis zusätzlich zur IBAN auch der BIC angegeben werden. Den BIC Ihrer Bank finden Sie ebenfalls am Kntauszug, der Bankmatkarte und der Umsatzübersicht in Ihrem Vlksbank Electrnic Banking. IBAN-Knvertierungsservice Im Vlksbank Electrnic Banking steht Ihnen ein kstenlses Knvertierungs-Service zur Verfügung, um Kntnummer/Bankleitzahl Ihrer in Empfängerdaten/Vrlagen gespeicherten inländischen Geschäftspartner auf IBAN/BIC umzuwandeln. Mit diesem Service erhalten Sie nach kurzer Zeit knvertierte und geprüfte Empfängerdaten direkt in Ihr Vlksbank Electrnic Banking retur. Bitte beachten Sie, dass nicht alle Banken in Österreich an diesem Service teilnehmen und smit nicht zu allen Empfängerdatensätzen ein knvertiertes Ergebnis ermittelt werden kann. Nach dem bzw. für alle Aufträge, die bereits vr diesem Termin mit einem Durchführungsdatum nach dem erfasst werden, sind IBAN/BIC (in Österreich nur IBAN) an Stelle vn Kntnummer/Bankleitzahl verpflichtend anzugeben. Setzen Sie sich ggf. direkt mit Ihren Geschäftspartnern in Verbindung, um deren IBAN und die BIC deren Bank einzuhlen. Die Varianten der SEPA-Lastschriftverfahren Flgende SEPA-Lastschriftverfahren stehen zur Verfügung: SEPA-Lastschrift Für Österreich und grenzüberschreitend... SEPA Direct Debit Cre Nur für Einzüge innerhalb vn Österreich... SEPA Direct Debit COR1 SEPA-Firmenlastschrift Für Österreich und grenzüberschreitend... SEPA Direct Debit B2B SEPA Direct Debit Cre/COR1 ähnelt dem derzeitigen österreichischen Einzugsermächtigungsverfahren und wird erstrangig für Einzüge vn Verbrauchern, jedch auch für Einzüge vn Geschäftskunden, verwendet. SEPA Direct Debit B2B (B2B = business t business ) ist ausschließlich für Einzüge vn Geschäftskunden vrgesehen. Für beide SEPA-Verfahren gelten Regelungen, die eingehalten werden müssen, damit Einzüge als SEPA Direct Debit durchgeführt werden können. Das SEPA Direct Debit COR1-Verfahren ist ein ptinales Service mit einer verkürzten Einreichfrist vn nur einem Geschäftstag vr Fälligkeit und ist nur für Einzüge innerhalb vn Österreich möglich. SEPA-Lastschrift vs. SEPA-Firmenlastschrift Bei der Wahl des SEPA-Lastschriftverfahrens ist es sinnvll, vrab Ihre Zahlungspflichtigen zu analysieren. Ziehen Sie Frderungen vn Verbraucher ein, der vn Unternehmer? Ggf. wäre es auch möglich, beide Verfahren zu nutzen. Haben Sie sich für ein Verfahren entschieden, s prüfen Sie, b die Banken Ihrer Zahlungspflichtigen für das gewählte Einzugsverfahren erreichbar sind. Infrmatinen zu erreichbaren Bezgenenbanken finden Sie unter In der nachflgenden Tabelle finden Sie die wesentlichen Unterscheidungen zwischen der SEPA- Lastschrift und der SEPA-Firmenlastschrift im Überblick. Beschreibung der neuen SEPA-Lastschriftverfahren 3

4 SEPA-Lastschrift SEPA Direct Debit Cre/COR1 SEPA-Firmenlastschrift SEPA Direct Debit B2B Zahlungspflichtiger Für Einzüge vn Verbraucher und Unternehmer. Geltungsbereich Wenn die Bank natinale Einzugsverfahren für Verbraucher anbietet, dann besteht eine verpflichtende Teilnahme der Bank am Verfahren. Fristen Erst- der Einmallastschrift 5 Geschäftstage vr Fälligkeit. Wiederkehrende Lastschriften 2 Geschäftstage vr Fälligkeit. Lastschriften innerhalb vn Österreich (COR1) 1 Geschäftstag vr Fälligkeit. Rückgaberecht Mit einem gültigen Mandat 56 Kalendertage hne Angabe vn Gründen. Ohne einem gültigen Mandat 13 Mnate ab Belastungstag. Widerrufsfrist der Zahlungspflichtigen-Bank Ausschließlich für Einzüge vn Unternehmer. Teilnahme der Bank ist ptinal. Generell 1 Geschäftstag vr Fälligkeit, gleichgültig b grenzüberschreitend der innerhalb vn Österreich. Einzug ist final und es besteht kein Rückgaberecht für den Zahlungspflichtigen. 5 Geschäftstage 2 Geschäftstage Vraussetzungen Flgende Vraussetzung müssen erfüllt sein, damit Frderungen mittels SEPA-Lastschriftverfahren vn Zahlungspflichtigen eingezgen werden können. Bank des Zahlungspflichtigen (Debtr-Bank) nimmt am SEPA-Lastschriftverfahren teil (in Österreich unterstützen alle Banken das SEPA-Lastschriftverfahren). Es muss eine entsprechende Vereinbarung zwischen dem Zahlungsempfänger (Creditr) und der Vlksbank abgeschlssen werden. Die Identifikatin des Lastschrifteinreichers (Zahlungsempfänger) erflgt mittels Creditr- Identifikatin (Creditr-ID). Zahlungspflichtiger ermächtigt den Zahlungsempfänger durch das Mandat, ffene Frderungen vn seinem Knt einzuziehen. Sfern keine andere Frist vereinbart wurde, muss der Zahlungspflichtige vm Zahlungsempfänger mind. 14 Kalendertage vr dem Einzug infrmiert werden. Bei der SEPA-Firmenlastschrift muss das Mandat (bzw. die Mandatsänderung) vr dem ersten Einzug bei der Bank des Zahlungspflichtigen vrliegen. Die Übermittlung des Mandates an die Bank erflgt durch den Zahlungspflichtigen. Beschreibung der neuen SEPA-Lastschriftverfahren 4

5 Merkmale der SEPA-Lastschriftverfahren Die SEPA Lastschriftverfahren verfügen über flgende Merkmale: Elektrnische Anlieferung im SEPA XML-Datenfrmat (Spezifikatin unter IBAN (Internatinal Bank Accunt Number) und BIC (Business Identifier Cde) an Stelle vn Kntnummer und Bankleitzahl; innerhalb vn Österreich ist keine BIC erfrderlich, grenzüberschreitend ist der BIC nch bis anzugeben. Währung ausschließlich in Eur. Lastschrifteinreicher (Zahlungsempfänger) benötigt eine Creditr-Identifikatin (=eindeutige Kennung des Zahlungsempfängers; wird durch die Bank bei der OeNB beantragt). Einzug erflgt an einem definierten Fälligkeitstag, wmit dem Zahlungspflichtigen der exakte Tag der Kntbelastung bekannt ist und er für Kntdeckung srgen kann. Für jeden Einzug muss der Zahlungsempfänger ein Mandat (=Lastschriftvereinbarung) vm Zahlungspflichtigen einhlen und dafür eine eindeutige Mandatsreferenz (z.b. Plizzennummer) vergeben. Geregelte Rückgabefristen (bei gültigem Mandat 56 Kalendertage bzw. hne gültigem Mandat 13 Mnate bei SEPA-Lastschrift und kein Rückgaberecht bei SEPA- Firmenlastschrift). Die Creditr-Identifikatin (Creditr-ID) Die Creditr-ID (Gläubiger- bzw. Zahlungsempfängerkennung) muss mit jeder SEPA-Lastschrift und jeder SEPA-Firmenlastschrift mitgegeben werden. Sie dient der eindeutigen Identifizierung des Creditrs (Lastschriftseinreicher) und in Verbindung mit der Mandatsreferenznummer auch der Identifizierung des Mandats. Die Creditr-ID kann zum Einzug im gesamten SEPA-Raum verwendet werden. Sie ändert sich bei einem Wechsel der Bankverbindung nicht. In Österreich hat die Creditr ID immer eine Gesamtlänge vn 18 Stellen. Sie besteht aus dem ISO- Ländercde (Stelle 1-2), einer Prüfziffer (Stelle 3-4), dem Business Area Cde (Stelle 5-7) und einem natinalen Identifikatinsmerkmal (Stelle 8-18). Der Business Area Cde wird bei der Vergabe immer mit ZZZ belegt und kann, da er in die Prüfziffernrechnung nicht mit einbezgen wird, vm Creditr zur Kennzeichnung verschiedener Geschäftsbereiche durch alphanumerische Zeichen ersetzt werden (z.b. durch KFZ für KFZ-Versicherung der UNF für Unfall-Versicherung, etc.). Der Creditr beantragt die Creditr-ID über seine Vlksbank und die Vlksbank frdert die Creditr-ID bei der Österreichischen Natinalbank (OeNB) an. Eine direkte Beantragung durch den Creditr bei der OeNB ist nicht möglich. Für die Creditr-ID wird seitens OeNB ein einmaliger geringer Kstenanteil berechnet. Über die genaue Höhe infrmiert Sie Ihr Bank-Berater gerne. Beschreibung der neuen SEPA-Lastschriftverfahren 5

6 Das SEPA-Mandat Vraussetzung für den Einzug einer SEPA-Lastschrift der SEPA-Firmenlastschrift ist ein gültiges Mandat. Das Mandat muss vm Zahlungspflichtigen unterschrieben sein und ist die Vereinbarung zwischen dem Zahlungsempfänger und dem Zahlungspflichtigen. Das Aussehen des SEPA-Mandats kann vm Zahlungsempfänger frei gestaltet werden, jedch muss es flgende Bestandteile beinhalten: Bezeichnung SEPA-Lastschrift-Mandat der SEPA-Firmenlastschrift-Mandat Mandatsreferenz (Angabe nicht verpflichtend, jedch empfhlen) Art der Zahlung (einmalig der wiederkehrend) Den für das jeweilige SEPA-Lastschriftverfahren definierten Textbaustein zur Ermächtigung und Belastungsanweisung Name des Zahlungspflichtigen (=Debtr) Adresse des Zahlungspflichtigen (Land, PLZ, Ort, Straße, Nr.) IBAN des Zahlungspflichtigen BIC der Bank des Zahlungspflichtigen Name des Zahlungsempfängers (=Creditr) Adresse des Zahlungsempfängers (Land, PLZ, Ort, Straße, Nr.) Creditr-ID des Zahlungsempfängers Ort, Datum und Unterschrift(en) Das Mandat ist derzeit nur in beleghafter Frm gültig und muss vm Zahlungsempfänger im Original aufbewahrt werden. Da bei Streitigkeiten die Nachweispflicht beim Zahlungsempfänger liegt, ist das Mandat auf Verlangen vm Zahlungsempfänger vrzulegen. Die Aufbewahrungsfrist beträgt mindestens 13 Mnate nach Erlöschen des Mandats, davn unberührt ist die gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Das Mandat kann vm Zahlungspflichtigen jederzeit schriftlich widerrufen werden und verliert autmatisch bei 36 Mnaten Nichtverwendung nach Fälligkeitsdatum des letzten Einzuges seine Gültigkeit. Bei einer SEPA-Firmenlastschrift ist zu beachten, dass das Mandat direkt vm Zahlungspflichtigen nach Unterfertigung an seine Hausbank übermittelt werden muss. Um die verpflichtende Prüfung der Bank bei Belastung zu ermöglichen, muss das Mandat im System der Bank eingetragen werden. Ist am Fälligkeitstag kein Mandat eingetragen, wird der Einzug autmatisch rückgeleitet. Der Zahlungsempfänger hat smit den Zahlungspflichtigen zu infrmieren, dass die Übermittlung des Mandats an die Hausbank des Zahlungspflichtigen unbedingt erfrderlich ist, andernfalls es zu einer Nichteinlösung und Rückleitung der SEPA-Firmenlastschrift kmmt. Die Mandatsgestaltung Das Mandat muss die ben genannten verpflichtenden Bestandteile beinhalten, das Aussehen kann jedch vm Zahlungsempfänger frei gestaltet werden. Wird das Mandat im Rahmen eines Vertrages verwendet, s muss es vm Vertrag ptisch getrennt und vm Zahlungspflichtigen separat unterschrieben werden. Für die Verwendung in Österreich muss das Mandat zumindest in deutscher Sprache ausgestellt sein, bei grenzüberschreitenden SEPA-Lastschriften und SEPA-Firmenlastschriften ist die Ausstellung in der jeweiligen Landessprache erfrderlich. Falls die verwendete Sprache für den Zahlungsempfänger nicht eindeutig ist, s ist das Mandat zusätzlich in englischer Sprache auszuführen. Die verpflichtenden Mandatstexte in den Sprachen der verschiedenen SEPA-Länder sind unter verfügbar. Beschreibung der neuen SEPA-Lastschriftverfahren 6

7 Mandatsvrlage für SEPA-Lastschrift und SEPA-Firmenlastschrift Das Aussehen des SEPA-Lastschrift-Mandats und SEPA-Firmenlastschrift-Mandats kann vm Zahlungsempfänger frei gestaltet werden. Das Mandat muss die für das jeweilige Verfahren geltenden verpflichtenden Bestandteile und Frmulierung enthalten und kann zusätzliche ptinale Bestandteile umfassen. Die Bestandteile des SEPA-Lastschrift/Firmenlastschrift-Mandats verpflichtende Bestandteile Titel SEPA-Lastschrift-Mandat bzw. SEPA- Firmenlastschrift-Mandat Art der Zahlung (Einmalig, Wiederkehrend) Name des Zahlungspflichtigen Adresse des Zahlungspflichtigen (Land, PLZ, Ort, Straße, Hausnummer) IBAN des Zahlungspflichtigen BIC der Bank des Zahlungspflichtigen Name des Zahlungsempfängers Adresse des Zahlungsempfängers (Land, PLZ, Ort, Straße, Hausnummer) Optinale Bestandteile Mandatsreferenz Zahlungspflichtiger-Kennung Ursprünglicher Zahlungspflichtiger Ursprünglicher Zahlungspflichtiger-Kennung Ursprünglicher Zahlungsempfänger Ursprünglicher Zahlungsempfänger-Kennung Vertragsnummer Vertragsbeschreibung Creditr-ID des Zahlungsempfängers Ort, Datum der Unterschrift(en) und Unterschrift(en) Zur Textierung des SEPA Cre/COR1-Mandats ist am Frmular flgende Textierung zu verwenden: Ich ermächtige/wir ermächtigen <Name Zahlungsempfänger>, Zahlungen vn meinem/unserem Knt mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein/weisen wir unsere Bank an, die vn <Name Zahlungsempfänger> auf mein/unser Knt gezgenen Lastschriften einzulösen. Hinweis: Ich kann/wir können innerhalb vn acht Wchen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meiner/unserer Bank vereinbarten Bedingungen. Zur Textierung des SEPA B2B-Mandats ist am Frmular flgende Textierung zu verwenden: Ich ermächtige/wir ermächtigen <Name Zahlungsempfänger>, Zahlungen vn meinem/unserem Knt mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein/weisen wir unsere Bank an, die vn <Name Zahlungsempfänger> auf mein/unser Knt gezgenen Lastschriften einzulösen. Hinweis: Dieses Lastschriftmandat dient nur dem Einzug vn Lastschriften, die auf Knten vn Unternehmern gezgen sind. Ich bin/wir sind nicht berechtigt, nach der erflgten Einlösung eine Erstattung des belasteten Betrages zu verlangen. Ich bin/wir sind berechtigt, meine/unsere Bank bis zum Fälligkeitstag anzuweisen, Lastschriften nicht einzulösen. Beschreibung der neuen SEPA-Lastschriftverfahren 7

8 Abb. SEPA-Lastschrift-Mandat (Cre/COR1) Beschreibung der neuen SEPA-Lastschriftverfahren 8

9 Abb. SEPA-Firmenlastschrift-Mandat (B2B) Beschreibung der neuen SEPA-Lastschriftverfahren 9

10 Die Mandatsreferenz Als Mandatsreferenz stehen dem Zahlungsempfänger bis zu 35 alphanumerische Stellen zur Verfügung. Snderzeichen und Umlaute sind nicht erlaubt. Die Mandatsreferenz ist frei wählbar und kennzeichnet das Mandat eindeutig, z.b. durch eine Kundennummer, eine Vertragsnummer der eine Plizzennummer, etc. Es wird empfhlen, zu jedem Basisvertrag ein eigenes Mandat auszustellen. Die Lastschriftkennzeichnung (Sequenztyp) SEPA-Lastschriften und SEPA-Firmenlastschriften sind bei Beauftragung im XML-Meldungselement nach der Art der Verwendung (ein-, erst-, letztmalig der wiederkehrender Einzug) zu kennzeichnen. Art der Lastschrift Beschreibung Status Einmalige Lastschrift Einmaliger Einzug, keine weiteren Einzüge OOFF Erst-Lastschrift Erster Einzug vn mehreren Einzügen FRST Wiederkehrende Lastschrift Flge-Einzug nach Erst-Einzug (Einzüge nach dem Erst-Einzug) RCUR Letztmalige Lastschrift Letzter Einzug, es kmmen keine weiteren Einzüge FNAL Migratin bestehender Mandate auf SEPA-Lastschrift Bei Umstieg auf SEPA-Lastschrift (Cre/COR1) ist bei bestehenden Mandaten keine Neuausstellung ntwendig. Bestehende Abbuchungsaufträge und Einzugsermächtigungen können übernmmen werden. Es wird empfhlen, den Zahlungspflichtigen vr der ersten SEPA-Lastschrift schriftlich über den Umstieg auf das neue Verfahren zu infrmieren und dabei auch die Creditr-ID des Lastschrifteinreichers und die Mandatsreferenz bekannt zu geben. Diese Infrmatin an den Zahlungspflichtigen kann auch im Rahmen der Prentificatin (Vrabankündigung des ersten Einzuges, z.b. mittels Rechnung) erflgen. Migratin bestehender Mandate auf SEPA-Firmenlastschrift Bei Umstieg auf SEPA-Firmenlastschrift (B2B) können bestehende Abbuchungsaufträge und Einzugsermächtigungen nicht übernmmen werden. Im Rahmen der SEPA-Firmenlastschrift müssen auch bei bestehenden Vereinbarungen neue Mandate abgeschlssen werden. Beschreibung der neuen SEPA-Lastschriftverfahren 10

11 Abb. Musterbrief Mandatsmigratin Beschreibung der neuen SEPA-Lastschriftverfahren 11

12 Rückgabeverfahren nach Fälligkeit Rückgabeverfahren vr Fälligkeit Prentificatin (Vrabankündigung) Sfern keine kürzere Frist vereinbart wurde, muss der Zahlungspflichtige mindestens 14 Kalendertage vr Fälligkeit einer SEPA-Lastschrift der SEPA-Firmenlastschrift über den bevrstehenden Einzug infrmiert werden. Diese Vrabankündigung sll dem Zahlungspflichtigen Zeit geben, damit er für die ntwendige Deckung auf seinem Knt srgen kann. Die Infrmatin kann im Rahmen eines Vertrages der einer Rechnung erflgen. Sie muss Creditr- ID, Betrag, Fälligkeitsdatum und Mandatsreferenz beinhalten. Bei gleichbleibenden Einzügen (gleichbleibender Betrag/Termin/Intervall) ist eine einmalige Vrabankündigung ausreichend. Bei Zeitangaben, z.b. am 1. des Mnats, muss die Vrabankündigung einen Zusatz enthalten, dass, wenn dieser Tag ein Samstag, Snntag der Feiertag ist, der nächstmögliche Geschäftstag als Fälligkeitstag gilt. Änderung vn Mandatsdaten Ändern sich Mandatsdaten, s ist kein neues Mandat auszustellen. Änderungen sind schriftlich an den Zahlungspflichtigen bzw. vm Zahlungspflichtigen an den Zahlungsempfänger (z.b. wenn sich die Bankverbindung des Zahlungspflichtigen ändert) zu melden. Die Infrmatinen sind vm Zahlungsempfänger beim Originalmandat aufzubewahren. Geänderte Mandatsdaten sind beim ersten Einzug auch elektrnisch anzuliefern. Bei Änderung der Bank des Zahlungspflichtigen ist die Kennung als erstmalige SEPA Lastschrift erfrderlich. Dabei sind die für eine Erst-Lastschrift geltenden längeren Vrlaufzeiten zu berücksichtigen (bei COR1 keine längeren Fristen). Änderungen zu SEPA-Firmenlastschrift-Mandaten müssen durch den Zahlungspflichtigen an die Bank des Zahlungspflichtigen übermittelt werden. Darstellung Ablauf einer SEPA-Lastschrift (Cre) D-14 Kalendertage Empfhlener Termin für Mandatsunterzeichnung Prentificatin: Wenn nicht anders vereinbart, Benachrichtigung durch den Empfänger an den Zahlungspflichtigen D-5 Geschäftstage D-2 Geschäftstage Due Date Fälligkeitstag Späteste Übermittlung an die Bank des Zahlungspflichtigen bei Einmal- und Erst- Lastschriften ( Cut-Off -Zeiten beachten!) Späteste Übermittlung an Bank des Zahlungspflichtigen bei wiederkehren Lastschriften ( Cut-Off -Zeiten beachten!) Belastung Zahlungspflichtiger* Valuta Gutschrift für Einreicher *Wenn Due Date bei Debtr-Bank ein Geschäftstag ist! D+5 Geschäftstage Mögliche Rückbelastung durch die Bank des Zahlungspflichtigen D+8 Wchen D+13 Mnate Mögliche Rückgabe hne Angabe vn Gründen durch den Zahlungspflichtigen Mögliche Rückgabe durch den Zahlungspflichtigen wenn kein Mandat vrhanden ist (nicht autrisierter Einzug) Beschreibung der neuen SEPA-Lastschriftverfahren 12

13 Rückgabeverfahren nach Fälligkeit Rückgabeverfahren vr Fälligkeit Darstellung Ablauf einer SEPA-Firmenlastschrift (B2B) D-14 Kalendertage Empfhlener Termin für Mandatsunterzeichnung Prentificatin: Wenn nicht anders vereinbart, Benachrichtigung durch den Empfänger an den Zahlungspflichtigen D-1 Geschäftstag Due Date Fälligkeitstag Späteste Übermittlung an die Bank des Zahlungspflichtigen bei Einmal- und Erst- Lastschriften ( Cut-Off -Zeiten beachten!) Belastung Zahlungspflichtiger* Valuta Gutschrift für Einreicher *Wenn Due Date bei Debtr-Bank ein Geschäftstag ist! D+2 Geschäftstage Mögliche Rückbelastung durch die Bank des Zahlungspflichtigen Rückgabe vn SEPA-Lastschriften Rückgabe einer SEPA-Lastschrift VOR Fälligkeit Durch die Debtr-Bank (Bank des Zahlungspflichtigen), weil der Einzug nicht verarbeitungsfähig ist, z.b. Knt gelöscht der Frmatfehler, etc. Durch den Zahlungspflichtigen, z.b. Mandat gelöscht. NACH Fälligkeit Durch den Debtr (Zahlungspflichtiger), z.b. bei Kundeneinspruch. Bei Cre/COR1 innerhalb vn 56 Kalendertagen und hne bzw. bei ungültigem Mandat innerhalb vn 13 Mnaten. Durch die Debtr-Bank (Bank des Zahlungspflichtigen), z.b. bei Rückleitung wegen Nichteinlösung der nicht vrhandener IBAN. Bei Cre/COR1 5 Geschäftstage nach Fälligkeit, bei B2B 2 Geschäftstage. Durch den Zahlungsempfänger, z.b. bei einem irrtümlichen Einzug. Auftrag durch Creditr (Zahlungsempfänger) zum Strn nach Durchführung, z.b. bei Dppeleinzug. Der Debtr (Zahlungspflichtige) hat bei der SEPA-Firmenlastschrift (B2B) bei einem gültigen Mandat keine Rückgabemöglichkeit. Ist kein gültiges Mandat vrhanden, s muss die Zahlungspflichtigen-Bank den Einzug mit Rückleitungsgrund kein Mandat vrhanden rückleiten. Beschreibung der neuen SEPA-Lastschriftverfahren 13

14 SEPA-Lastschriftverfahren im Vlksbank Electrnic Banking Um SEPA-Lastschrift der/und SEPA-Firmenlastschrift im Vlksbank Electrnic Banking als Lastschrifteinreicher (Creditr) zu nutzen, ist eine entsprechende Vereinbarung mit der Vlksbank ntwendig. Mit Abschluss der Vereinbarung wird der bzw. werden die mit der Vlksbank vereinbarten Electrnic Banking-Verfüger und Knten mit den Berechtigungen für das mit der Bank vereinbarte SEPA- Lastschriftverfahren (SEPA-Lastschrift der/und SEPA-Firmenlastschrift) ausgestattet. Zusätzlich muss die Creditr-ID des Lastschrifteinreichers im Banksystem eingetragen sein. Die Creditr-ID wird im Vlksbank Electrnic Banking bei Auswahl eines SEPA-Lastschriftverfahrens dargestellt, bzw. sind mehrere Creditr-IDs im Banksystem gespeichert, w wird im Vlksbank Electrnic Banking eine Auswahl angebten. Der Lastschrifteinreicher (Creditr) beantragt die Creditr-ID über seine Vlksbank und die Vlksbank frdert die Creditr-ID bei der Österreichischen Natinalbank (OeNB) an. Eine direkte Beantragung durch den Creditr bei der OeNB ist nicht möglich. Für die Creditr-ID wird seitens OeNB ein einmaliger geringer Kstenanteil berechnet. Über die genaue Höhe infrmiert Sie Ihre Bank-Berater gerne. Flgende Vlksbank Electrnic Banking-Prdukte unterstützen die SEPA-Lastschriftverfahren: Vlksbank Internet-Banking Vlksbank Office Banking Für die Erfassung vn SEPA-Lastschriften und SEPA-Firmenlastschriften wird im jeweiligen Vlksbank Electrnic Banking-Prdukt der selbe Aufbau der Auftragserfassungsmaske verwendet. Für beide Auftragsarten gelten jedch unterschiedliche Vrlaufzeiten in Bezug auf den Durchführungstermin, was bei der Auftragserfassung entsprechend geprüft wird. Beschreibung der neuen SEPA-Lastschriftverfahren 14

15 SEPA Glssar Abweichender Zahlungsempfänger Abweichender Zahlungspflichtiger Letztbegünstigter einer Zahlung, der nicht zwangsläufig Inhaber des Zahlungsempfängerknts ist. Eigentlicher Schuldner gegenüber dem Zahlungsempfänger, der nicht zwangsläufig Inhaber des Knts des Zahlungspflichtigen ist. Avisierung des Einzugs Vr der Übermittlung des Einzugs an die Bank des Zahlungsempfängers benachrichtigt der Zahlungsempfänger den Zahlungspflichtigen über die Summe und das gewünschte Fälligkeitsdatum. Avisierung kann mit der als Teil vn Dkumenten (z.b. Rechnung) der unabhängig davn verschickt werden. Bank des Zahlungsempfängers Bank des Zahlungspflichtigen BIC Creditr-Bank; Eine Bank, bei der das Knt des Zahlungsempfängers (Creditr) unterhalten wird. Debtr-Bank; Eine Bank, bei der das Knt des Zahlungspflichtigen (Debtr) unterhalten wird. Ein BIC (Business Identifier Cde) ist ein 8- der 11-stelliger ISO- Cde und dient der eindeutigen Identifizierung einer Bank. Creditr Creditr-Identifier (CID) Debtr Due Date EPC Fälligkeitsdatum Gläubiger- Identifikatinsnummer (Creditr-ID) IBAN Mandat (SEPA- Lastschriftmandat/SEPA- Firmenlastschriftmandat) Der Creditr ist der Einreicher vn SEPA-Lastschriften und/der SEPA-Firmenlastschriften und der Empfänger der Zahlung. Die Creditr-CID ist ein 18-stelliger alphanumerischer Schlüssel und identifiziert den Einreicher vn SEPA-Lastschriften und SEPA- Firmenlastschriften. Sie wird über das Kreditinstitut des Creditrs beantragt und in Österreich vn der Österreichischen Natinalbank (OeNB) vergeben. Der Debtr ist der Zahlungspflichtige der Lastschrift, vn dessen Knt der Betrag abgebucht wird. Das Due Date ist das zwischen Creditr und Debtr vereinbarte Fälligkeitsdatum. Damit ist dem Debtr das exakte Datum der Kntbelastung bekannt (Kntdeckung). Der Eurpean Payments Cuncil (EPC), ein Zusammenschluss vn Banken und Bankenverbänden aus ganz Eurpa, ist der Eigner der SEPA-Verfahren und definiert die Regeln. Ein TARGET-Tag, an dem das Knt des Zahlungspflichtigen (Debtr) durch seine Bank belastet werden sll. Eine eurpaweit einheitlich aufgebaute und standardisierte Nummer, die den Zahlungsempfänger eindeutig identifiziert und ihm erlaubt, eine SEPA-Lastschrift kntunabhängig einzuziehen. IBAN steht für Internatinal Bank Accunt Number und ist die internatinal standardisierte Darstellung einer Kntnummer. Der Debtr erteilt dem Creditr ein SEPA-Lastschrift-mandat bzw. ein SEPA-Firmenlastschriftmandat, damit dieser Frderungen vn seinem Knt einziehen darf. Das Mandat unterliegt strengen Frmvrschriften und muss bestimmte Bestandteile, z.b. Creditr- ID, Mandatsreferenz, usw., enthalten, um das Mandat eurpaweit eindeutig identifizieren zu können. Beschreibung der neuen SEPA-Lastschriftverfahren 15

16 Mandatsreferenz pacs pain R-Transaktin Diese Referenz identifiziert für einen Zahlungsempfänger jedes für ihn unterschriebene Mandat eines Zahlungspflichtigen. Diese Nummer muss für jedes Mandat zusammen mit der Gläubiger- Identifikatinsnummer (Creditr-ID) des Zahlungsempfängers eindeutig sein. Steht für Payments Clearing and Settlement und bezeichnet XML-Meldungen im Interbankverkehr gemäß den Definitinen des ISO Standards. Steht für Payments Initiatin und bezeichnet eine XML-Meldung im Verkehr Kunde-Bank gemäß den Definitinen des ISO Standards. Als R-Transaktinen werden Lastschriftrückweisungen und Lastschriftsrückgaben bezeichnet. Request fr Refund Refunds (Rückvergütungen) sind Frderungen des Zahlungspflichtigen (Debtr) um Rückerstattung einer Lastschrift. Diese Frderung muss innerhalb vn 8 Wchen nach Buchung an die Bank des Zahlungspflichtigen geleitet werden, die wiederum den Betrag vn der Bank des Zahlungsempfängers (Creditr) mittels R-Transaktin zurückfrdert. Refusal Ein Refusal (Ablehnung) ist eine vm Zahlungspflichtigen ausgelöste Frderung an seine Bank, den Lastschrifteinzug vr der Verrechnung nicht zu begleichen. Die Ablehnung hat zur Flge, dass die Bank des Zahlungspflichtigen den entsprechenden Einzug zurückweist. Reject Die Bank des Zahlungspflichtigen kann den Reject (Rückweisung) eines Einzugs vr der Verrechnung aus technischen Gründen veranlassen der weil es aus anderweitigen Gründen nicht in der Lage ist, den Einzug anzunehmen ( R- Transaktin ). Request fr Cancellatin Return Reversal Revcatin SCT Frderung seitens der Bank des Zahlungsempfängers um Annullierung (Strnierung) eines Lastschrifteinzuges vr der Verrechnung. Ein Return (Rückgabe) wird vn der Bank des Zahlungspflichtigen veranlasst, sfern der Einzug nach der Verrechnung vn der regulären Abwicklung abweicht (z.b. Knt geschlssen, mangelnde Deckung, kein SEPA Knt, Kntinhaber verstrben). Ein Reversal (Rücküberweisung) kann vm Zahlungsempfänger bis spätestens zwei Bankwerktage nach Verrechnung der Lastschrift ausgelöst werden. Der Zahlungsempfänger hat die Möglichkeit, den Lastschrifteinzug vr der Akzeptanz des Zahlungsauftrages durch die Bank des Zahlungsempfängers zurückzurufen (Rückruf). SEPA Credit Transfer = SEPA-Überweisung SDD SEPA Direct Debit = SEPA-Lastschrift der SEPA- Firmenlastschrift SECA Single Eur Cash Area = einheitlicher Eur- Zahlungsverkehrsraum Beschreibung der neuen SEPA-Lastschriftverfahren 16

17 SEPA SEPA-B2B- Lastschriftverfahren (SEPA- Firmenlastschrift) Single Eur Payments Area (einheitlicher Eur-Zahlungsraum). SEPA ist das Gebiet der EU/EWR-Länder und der Schweiz swie Mnac, in dem Bürger, Unternehmen und andere Wirtschaftsakteure Zahlungen in Eur tätigen und entgegennehmen können, unabhängig davn, b diese innerhalb der Landesgrenzen der über diese hinaus abgewickelt werden, und zwar zu gleichen Bedingungen, mit gleichen Rechten und Verpflichtungen. Das SEPA-B2B-Lastschriftverfahren ist das Zahlungsverfahren für die Abwicklung vn Lastschriften in Eur im SEPA-Raum ausschließlich für Firmenkunden als Zahlungsempfänger und Zahlungspflichtige. SEPA-Cre- Lastschriftverfahren (SEPA- Lastschrift) Das SEPA-Cre-Lastschriftverfahren ist das Zahlungsverfahren für die Abwicklung vn Lastschriften in Eur im SEPA-Raum, dass alle Bankkunden nutzen können. SEPA-Lastschrift-Mandat Das Mandat dient der Ermächtigung seitens des Zahlungspflichtigen gegenüber dem Zahlungsempfänger, ihm die Initiierung vn Einzügen zulasten seines angegebenen Knts einzuräumen. Der Zahlungspflichtige ermächtigt damit seine Bank stillschweigend und im Einklang mit den Bestimmungen des Regelwerks (Rulebk), slche Einzüge abzuwickeln. SEPA, Single Eur (pean) Payments Area SEPA Mitgliedsstaaten Einheitlicher Eur (eurpäischer) Zahlungsverkehrsraum. Mitgliedsstaaten der EU und des EWR swie die Schweiz und Mnac. Sequenztyp Ein XML-Meldungselement, das die zugrunde liegende Transaktinssequenz entweder als ein-, erst-, letztmalig der als wiederkehrend identifiziert. STUZZA TARGET-Tag Verbraucher XML Studiengesellschaft für Zusammenarbeit im Zahlungsverkehr. Plattfrm der österreichischen Kreditinstitute, krdiniert u.a. die technische SEPA-Migratin in Österreich. Bankarbeitstag, an dem das TARGET2-System (Zahlungssystem des Eursystems = EZB und natinale Zentralbanken der EU) in Betrieb ist. Nicht-TARGET-Tage sind Samstage und Snntage swie Neujahrstag, Karfreitag und Ostermntag, 1. Mai, 25./26. Dezember. Zahlungsempfänger der Zahlungspflichtiger, der keine Bank und kein Unternehmen ist. extensible Markup Language = ein strukturiertes Datenfrmat. ZaDiG ZahlungsDiensteGesetz = Rechtsbestimmungen für den Zahlungsverkehr in Österreich. Zahlungsempfänger Zahlungsempfängerreferenz Zahlungspflichtiger Eine Einzelpersn der Gesellschaft, die eine Lastschrift auslöst. Eine vm Zahlungsempfänger vergebene, eindeutige Infrmatin zur Lastschrift. Eine Einzelpersn der Gesellschaft, dessen Knt mit einer Lastschrift belastet wird. Beschreibung der neuen SEPA-Lastschriftverfahren 17

18 Ntizen VERTRAUEN VERBINDET. Um die Wünsche und Träume unserer Kunden zu beflügeln, vertrauen wir als unabhängiger Finanzpartner auf die Grundwerte Reginalität, Flexibilität und Freiheit. Beschreibung der neuen SEPA-Lastschriftverfahren 18

LEITFADEN SEPA IBAN und BIC sind nicht genug

LEITFADEN SEPA IBAN und BIC sind nicht genug LEITFADEN SEPA IBAN und BIC sind nicht genug Mit diesem Leitfaden soll der Umstieg erleichtert werden. Für weitere Informationen steht Ihr Bankenteam gerne zur Verfügung. Inhalt 1. Wozu es SEPA gibt...1

Mehr

To-Do-Checkliste für die SEPA-Lastschrift (SDD CORE/SDD B2B).

To-Do-Checkliste für die SEPA-Lastschrift (SDD CORE/SDD B2B). To-Do-Checkliste für die SEPA-Lastschrift, Seite 1 von 11 To-Do-Checkliste für die SEPA-Lastschrift (SDD CORE/SDD B2B). Für Ihre (grenzüber schrei tenden) Zahlungseinzüge in Euro. Die Einführung des einheitlichen

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum Umstellung auf SEPA

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum Umstellung auf SEPA Einheitlicher Eur-Zahlungsverkehrsraum Umstellung auf SEPA Infrmatinen zum neuen Zahlungsverfahren mit Checkliste für die Umstellung 2 SEPA einheitlicher Eur-Zahlungsverkehrsraum SEPA steht für Single

Mehr

S PA. 1. Februar 2014. Umstellung auf SEPA. Wir machen den Weg frei. Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum

S PA. 1. Februar 2014. Umstellung auf SEPA. Wir machen den Weg frei. Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum S PA 1. Februar 2014 Einheitlicher Eur-Zahlungsverkehrsraum Wir machen den Weg frei. Umstellung auf SEPA Infrmatinen zum neuen Zahlungsverfahren mit Checkliste für die Umstellung 2 SEPA einheitlicher Eur-Zahlungsverkehrsraum

Mehr

Agenda 26.02.2013. Allgemeine Informationen & aktueller Stand. SEPA-Überweisung. SEPA-Lastschriften. SEPA-Basis-Lastschriften

Agenda 26.02.2013. Allgemeine Informationen & aktueller Stand. SEPA-Überweisung. SEPA-Lastschriften. SEPA-Basis-Lastschriften Thomas Alze Bereich Zahlungsverkehr 1 Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften SEPA-Basis-Lastschriften SEPA-Firmen-Lastschriften Umgang in der Praxis / Handlungsempfehlungen

Mehr

SEPA Lastschrift (Basis- bzw. Firmenlastschrift) aus Sicht des Zahlungspflichtigen

SEPA Lastschrift (Basis- bzw. Firmenlastschrift) aus Sicht des Zahlungspflichtigen SEPA Lastschrift (Basis- bzw. Firmenlastschrift) aus Sicht des Zahlungspflichtigen Neben den bekannten nationalen Lastschrift-/Einzugsermächtigungsverfahren werden von der Oberbank mit dem SEPA Basislastschrift/Direct

Mehr

SEPA-Checkliste für Firmenkunden

SEPA-Checkliste für Firmenkunden SEPA-Checkliste für Firmenkunden 1. Checkliste für den generellen SEPA-Einstieg: Haben Sie eine(n) SEPA-Verantwrtliche(n) für Ihre Firma? erledigt am:..... Ist vrhanden Name der(s) SEPA-Verantwrtlichen:.

Mehr

Single Euro Payments Area 2

Single Euro Payments Area 2 SEPA-Lastschriften Als ein lokales Zahlungsinstrument für den gesamten EU/EWR-Raum, die Schweiz und Monaco stellt die SEPA 1 -Lastschrift angesichts der momentanen Vielfalt nationaler Systeme eine bemerkenswerte

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr. für Deutschland und Europa

Neuerungen im Zahlungsverkehr. für Deutschland und Europa Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa 1 Was ist SEPA? SEPA steht für Single Euro Payments Area Verschmelzung des Inlands-Zahlungsverkehrs und des EU-Zahlungsverkehrs SEPA löst die nationalen

Mehr

Informationsmappe SEPA-Lastschriften

Informationsmappe SEPA-Lastschriften Unternehmen und Verbraucher können Waren und Dienstleistungen heute in ganz Europa ohne besondere Hürden erwerben. Rechnungen begleichen und Forderungen einziehen ist mit SEPA, dem einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum,

Mehr

SEPA: Alle Fakten auf einen Blick... 2 SEPA-Überweisung... 3 SEPA-Lastschrift... 4. SEPA im Vorher-Nachher-Vergleich... 7 FAQs...

SEPA: Alle Fakten auf einen Blick... 2 SEPA-Überweisung... 3 SEPA-Lastschrift... 4. SEPA im Vorher-Nachher-Vergleich... 7 FAQs... Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis SEPA: Alle Fakten auf einen Blick... 2 SEPA-Überweisung... 3 SEPA-Lastschrift... 4 Vorgeschriebene Inhalte im SEPA-Mandat... 5 Basis- und Firmenlastschrift im Vergleich...

Mehr

Wenn Sie noch keine Creditor ID (CID) haben, beantragen Sie diese bitte über Ihre Hausbank.

Wenn Sie noch keine Creditor ID (CID) haben, beantragen Sie diese bitte über Ihre Hausbank. SEPA B2B-Lastschrift-Verfahren Beiliegend übermitteln wir Ihnen die Vereinbarung über den Einzug von Forderungen durch das SEPA B2B-Lastschrift- Verfahren (SEPA Firmenlastschrift). Damit ermächtigen Sie

Mehr

Änderungen im Zahlungsverkehr durch SEPA per 01.02.2014

Änderungen im Zahlungsverkehr durch SEPA per 01.02.2014 Änderungen im Zahlungsverkehr durch SEPA per 01.02.2014 Vorstellung Mark Gohmert Bereichsleiter Firmenkunden Sarah Walter Beraterin für elektronische Bankdienstleistungen Agenda Einführung SEPA-Überweisung

Mehr

SEPA. Produkte und Umsetzung

SEPA. Produkte und Umsetzung SEPA Produkte und Umsetzung SEPA SEPA = Single Euro Payments Area Einheitlicher Zahlungsverkehr für 33 Länder Überweisungen und Lastschriften Konto und Währung in Euro IBAN und BIC Gesetzlich geregelt

Mehr

Checkliste zur SEPA-Umstellung für Zahlungsverkehrsverantwortliche

Checkliste zur SEPA-Umstellung für Zahlungsverkehrsverantwortliche Checkliste zur SEPA-Umstellung für Zahlungsverkehrsverantwortliche Organisatorischer Bereich 1. Wir empfehlen Ihnen jetzt auf die SEPA-Produkte umzusteigen. Gesetzliche Fristen: Umstellung Ihres beleghaften

Mehr

Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr

Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr Ihre begleitet Sie als zuverlässiger Partner Pönitz, 03.04.2013 SEPA wird Wirklichkeit Einheitliche Basisverfahren im EU-Zahlungsverkehr Nur noch Europaweit

Mehr

Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum

Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum Was ist SEPA? Europa wächst immer weiter zusammen. Aus diesem Grund gibt es seit 2008 einen einheitlichen Zahlungsverkehrsraum in Europa, kurz

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Gaukler-Brunnen Bären-Brunnen Wasser-Stau Rathaus-Brunnen Bormann-Brunnen Dortmund Hamm Unna Schwerte Castrop-Rauxel Agenda Allgemeine Informationen SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften

Mehr

s Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen

s Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen s Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, mit der neuen europäischen SEPA-Lastschrift können Sie fällige Forderungen Ihrer

Mehr

S PA. Fit in allen Disziplinen. Single Euro Payments Area Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum. Stichtag 01.02.2014

S PA. Fit in allen Disziplinen. Single Euro Payments Area Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum. Stichtag 01.02.2014 Stichtag 01.02.2014 S PA Single Euro Payments Area Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum Name, Vorname Straße Plz, Ort Kontonummer IBAN BIC Berater Datum GENODEF1ND2 Stand: 01/2013 SEPA - Basisinformation

Mehr

SEPA Checkliste für Firmenkunden

SEPA Checkliste für Firmenkunden SEPA Checkliste für Firmenkunden A) Checkliste allgemein: Geben Sie auf Ihren Rechnungen / Formularen / Briefbögen zusätzlich IBAN und BIC bei Ihrer Bankverbindung an (Ihre IBAN und BIC finden Sie auf

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN zum Themenfrühstück:

HERZLICH WILLKOMMEN zum Themenfrühstück: HERZLICH WILLKOMMEN zum Themenfrühstück: SEPA ist nicht nur IBAN und BIC! Ist Ihr Unternehmen schon auf die SEPA-Umstellung vorbereitet? Christian SIEBERT Produktmanagement Zahlungsverkehr & Consulting

Mehr

Kolumnentitel XXXXXXXX. S Stadtsparkasse Augsburg. Titelzeile. SEPA-Umstellung. Überschrift BOLD. Fließtext Flattertext.

Kolumnentitel XXXXXXXX. S Stadtsparkasse Augsburg. Titelzeile. SEPA-Umstellung. Überschrift BOLD. Fließtext Flattertext. Kolumnentitel XXXXXXXX S Stadtsparkasse Augsburg Titelzeile SEPA-Umstellung Überschrift BOLD Fließtext Flattertext Bildunterschrift Vorwort SEPA Einheitlicher Zahlungsverkehr SEPA Single Euro Payments

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Juni 2013 Information für Vereine SEPA auf einen Blick Bargeldlose Euro-Zahlungen von einem einzigen Konto national und grenzüberschreitend

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Mai 2013

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Mai 2013 Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Mai 2013 Information für Firmenkunden Ein Vortrag von Marcus Mandel Übersicht Ziele und Beteiligte Der SEPA-Raum Zeitplan

Mehr

Fit für SEPA (Single Euro Payments Area SEPA) Der EURO-Zahlungsverkehr wird Realität

Fit für SEPA (Single Euro Payments Area SEPA) Der EURO-Zahlungsverkehr wird Realität (Single Euro Payments Area SEPA) Der EURO-Zahlungsverkehr wird Realität Information für Vereine Matthias Straub Übersicht 1. Ziele und Beteiligte 2. Wesentliche Neuerungen - IBAN und BIC - Europäische

Mehr

Sparkasse. SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen

Sparkasse. SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, mit der neuen europäischen SEPA-Lastschrift können Sie fällige Forderungen Ihrer

Mehr

Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum

Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum Was ist SEPA? Europa wächst immer weiter zusammen. Aus diesem Grund gibt es seit 2008 einen einheitlichen Zahlungsverkehrsraum in Europa, kurz

Mehr

SEPA-NEWSLETTER für Firmenkunden

SEPA-NEWSLETTER für Firmenkunden Themen dieser Ausgabe - auf einen Blick: Details zur SEPA-Basis-Lastschrift Umdeutungslösung - eine deutliche Erleichterung für Ihr Unternehmen Glossar Die Neuerungen bzgl. Gläubiger-ID, SEPA-Lastschriftmandat,

Mehr

Sparkasse Nördlingen. Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr

Sparkasse Nördlingen. Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr Sparkasse Nördlingen Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr IAN und IC die neue Kontokennung IAN Pflicht ab 01.02.2014 International ank Account Number/ Internationale ankkontonummer esteht in Deutschland

Mehr

S Stadtsparkasse Augsburg. SEPA-Umstellung im Verein

S Stadtsparkasse Augsburg. SEPA-Umstellung im Verein S Stadtsparkasse Augsburg SEPA-Umstellung im Verein Vorwort Inhalt Änderung der Kontodaten Änderungen im Zahlungsverkehr Gläubiger-ID beantragen SEPA-Basis-Lastschrift SEPA-Lastschrift-Mandat Umdeutung

Mehr

S(ingle)E(uro)P(ayments)A(rea)

S(ingle)E(uro)P(ayments)A(rea) S(ingle)E(uro)P(ayments)A(rea) Ihre Institution fit für SEPA in 60 Minuten (Informationen für Vereine und Verbände) 1 Der Binnenmarkt fürs Geld Mit den neuen Regelungen und Standards, kann jedes Unternehmen

Mehr

www.apobank.at Kundeninformation SEPA-Checkliste für Konsumenten

www.apobank.at Kundeninformation SEPA-Checkliste für Konsumenten www.apobank.at Kundeninformation SEPA-Checkliste für Konsumenten SEPA-Information für Konsumenten SEPA ist die Abkürzung der englischen Bezeichnung Single Euro Payments Area und soll den bargeldlosen Zahlungsverkehr

Mehr

Checkliste für die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr für Firmenkunden

Checkliste für die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr für Firmenkunden Checkliste für die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr für Firmenkunden Nicht lange warten jetzt schon starten! Ab Februar 2014 wird SEPA den bisherigen Zahlungsverkehr vollständig ersetzen. In Ihrer

Mehr

SEPA für Microsoft Dynamics NAV

SEPA für Microsoft Dynamics NAV SEPA für Microsoft Dynamics NAV 24. September 2013 Inhaltsverzeichnis 1 Überblick 3 1.1 SEPA Technischer Standard 3 1.1.1 IBAN 3 1.1.2 BIC 4 1.1.3 Gläubiger-Identifikationsnummer 4 1.1.4 SEPA-Überweisung

Mehr

SEPA-Checkliste. S Sparkasse Hattingen. Organisatorische Maßnahmen. IBAN und BIC

SEPA-Checkliste. S Sparkasse Hattingen. Organisatorische Maßnahmen. IBAN und BIC SEPA-Checkliste Organisatorische n Im Rahmen der SEPA-Umstellung müssen Sie einige Prüfungen und organisatorische Anpassungen vornehmen. Wir empfehlen Ihnen, rechtzeitig damit zu beginnen. Denn nur mit

Mehr

Informationen für Vereine

Informationen für Vereine Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Informationen für Vereine Stand: Juli 2013 1 Volksbank Darmstadt Südhessen eg Agenda Allgemeine Informationen und aktueller Stand SEPA-Überweisung

Mehr

Welche SEPA-Produkte gibt es? Es gibt die SEPA-Überweisung, die SEPA-Lastschrift und SEPA-Kartenzahlungen.

Welche SEPA-Produkte gibt es? Es gibt die SEPA-Überweisung, die SEPA-Lastschrift und SEPA-Kartenzahlungen. Häufig gestellte Fragen zum Thema SEPA Was bedeutet SEPA? SEPA ist die Abkürzung für "Single Euro Payments Area", dem einheitlichen Euro- Zahlungsverkehrsraum. Dieser besteht aus 32 europäischen Ländern.

Mehr

SEPA Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr. SEPA Auswirkungen für den Bürger

SEPA Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr. SEPA Auswirkungen für den Bürger SEPA Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr Ein Wort aber eine große Auswirkung. Auch wir als Kommune sind davon betroffen. Zahlreiche Vorarbeiten laufen bereits in Zusammenarbeit mit unserem Rechenzentrum

Mehr

SEPA der Zahlungsverkehr der Zukunft

SEPA der Zahlungsverkehr der Zukunft Sparkasse Aschaffenburg-Alzenau SEPA der Zahlungsverkehr der Zukunft Informationen für Unternehmenskunden der Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee 26.02.2013 Seite 1 Agenda 1. Der Weg zum SEPA Zahlverfahren

Mehr

25.10.2013. Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa. Herausforderung & Chance 24.10.2013

25.10.2013. Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa. Herausforderung & Chance 24.10.2013 1 Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance Informationen für Firmen, Gewerbekunden und Vereine Thomas Alze, WGZ BANK 2 1 Agenda Allgemeine Informationen & aktueller

Mehr

Der EURO-Zahlungsverkehr wird Realität Fit für SEPA

Der EURO-Zahlungsverkehr wird Realität Fit für SEPA Der EURO-Zahlungsverkehr wird Realität Fit für SEPA Gliederung Information für Firmenkunden 25.09.2013 Seite 2 1. SEPA Allgemeine Informationen 2. Die SEPA Überweisung 3. Die SEPA Lastschriftverfahren

Mehr

SEPA einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum

SEPA einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum SEPA einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum Ehingen, 19.03.2013 Steffen Ehe Leiter Electronic Banking Projektleiter SEPA Übersicht 1. SEPA-Information 2. Zeitplan 3. SEPA-Zahlungsverkehrsinstrumente SEPA-Überweisung

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Februar 2013 Information für Firmenkunden, Kommunen und Vereine SEPA auf einen Blick Bargeldlose Euro-Zahlungen von einem

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Volksbank Rathenow eg AGENDA! Allgemeine Informationen! SEPA-Überweisung! SEPA-Lastschriften! SEPA-Basis-Lastschriften! SEPA-Firmen-Lastschriften!

Mehr

Herzlich Willkommen Die Volksbank Aller - Weser eg begrüßt Sie ganz herzlich zu der Informationsveranstaltung: SEPA Was bedeutet das für Sie?

Herzlich Willkommen Die Volksbank Aller - Weser eg begrüßt Sie ganz herzlich zu der Informationsveranstaltung: SEPA Was bedeutet das für Sie? Seite 1 Herzlich Willkommen Die Volksbank Aller - Weser eg begrüßt Sie ganz herzlich zu der Informationsveranstaltung: SEPA Was bedeutet das für Sie? Seite 2 Agenda 1. SEPA Was ist das? 2. Veränderungen

Mehr

SEPA FAQ. Welche Zahlungsarten sind von der SEPA-Migrationsverordnung betroffen?

SEPA FAQ. Welche Zahlungsarten sind von der SEPA-Migrationsverordnung betroffen? SEPA FAQ Allgemeine Fragen zu SEPA Was bedeutet SEPA? SEPA (Single Euro Payments Area) ist der einheitliche EuroZahlungsverkehrsraum für Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen. Die neuen Zahlungsverkehrsstandards

Mehr

Die häufigsten Fragen

Die häufigsten Fragen Die häufigsten Fragen SEPA Zahlungsverkehr ohne Grenzen Seit Anfang 2008 werden nach und nach europaweit einheitliche Standards für Überweisungen, Lastschriften sowie Kartenzahlungen umgesetzt. Der Zahlungsverkehr

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Information für Firmenkunden

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Information für Firmenkunden Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Information für Firmenkunden Übersicht Ziele und Beteiligte Der SEPA-Raum Zeitplan Neuerungen im Überblick IBAN und BIC SEPA-Zahlungsverkehrs-Instrumente

Mehr

SEPA Die häufigsten Fragen

SEPA Die häufigsten Fragen SEPA Die häufigsten Fragen SEPA Die häufigsten Fragen Seite 2 Allgemeine Fragen zu SEPA Welche Neuerungen bringt SEPA? Im Euro-Zahlungsverkehrsraum wird es einheitliche Standards und Regelungen für Überweisungen,

Mehr

Herzlich Willkommen! Informationsveranstaltung zum Thema Änderungen und Neuerungen im Zahlungsverkehr (SEPA)

Herzlich Willkommen! Informationsveranstaltung zum Thema Änderungen und Neuerungen im Zahlungsverkehr (SEPA) Herzlich Willkommen! Informationsveranstaltung zum Thema Änderungen und Neuerungen im Zahlungsverkehr (SEPA) Allgemeines zu SEPA (Single Euro Payments Area) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum 2 Allgemeines

Mehr

Herzlich willkommen zur. SEPA-Informations-Veranstaltung. Ihrer Raiffeisenbank Gilching eg

Herzlich willkommen zur. SEPA-Informations-Veranstaltung. Ihrer Raiffeisenbank Gilching eg Herzlich willkommen zur SEPA-Informations-Veranstaltung Ihrer Raiffeisenbank Gilching eg Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area è SEPA) Stand: Mai 2013 Information für Firmenkunden

Mehr

Agenda. Allgemeine Informationen & aktueller Stand. SEPA-Überweisung. SEPA-Basis-Lastschriften. SEPA-Firmen-Lastschriften

Agenda. Allgemeine Informationen & aktueller Stand. SEPA-Überweisung. SEPA-Basis-Lastschriften. SEPA-Firmen-Lastschriften 1 Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften SEPA-Basis-Lastschriften SEPA-Firmen-Lastschriften Umgang in der Praxis / Handlungsempfehlungen 2 Was ist SEPA? SEPA

Mehr

SEPA kommt! Die Zukunft des Zahlungsverkehrs

SEPA kommt! Die Zukunft des Zahlungsverkehrs SEPA kommt! Die Zukunft des Zahlungsverkehrs Agenda 1. Einleitung 2. SEPA-Überweisung 3. SEPA-Lastschrift 4. Hinweise für die Umstellung 2 1. Einleitung Was ist SEPA? Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum

Mehr

Die SEPA-Überweisung und das SEPA-Lastschriftmandat Was bedeutet das für die Kassiererinnen und Kassierer?

Die SEPA-Überweisung und das SEPA-Lastschriftmandat Was bedeutet das für die Kassiererinnen und Kassierer? Die SEPA-Überweisung und das SEPA-Lastschriftmandat Was bedeutet das für die Kassiererinnen und Kassierer? SEPA kommt! Ab dem 1. Februar 2014 sollen auch in der SPD nur noch die neuen Zahlungswege verwendet

Mehr

Information für Firmenkunden

Information für Firmenkunden Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: 2013 Information für Firmenkunden Raiffeisen-Volksbank Neuburg/Donau eg Übersicht Ziele und Beteiligte Der SEPA-Raum Zeitplan

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! 1 Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum Single Euro Payments Area - SEPA Informationen für Firmenkunden der Volksbank Alzey-Worms 2 Allgemeines zu S PA S PA Ziele Der S PA-Raum Der

Mehr

FAQ zu Fragen rund um SEPA

FAQ zu Fragen rund um SEPA FAQ zu Fragen rund um SEPA 1. Allgemeine Fragen Was ist ein Mandat? Ein Mandat ist vergleichbar mit der heutigen Einzugsermächtigung; der Unterschied liegt darin, dass ein Mandat wesentlich mehr Informationen

Mehr

Information für Vereine

Information für Vereine Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Information für Vereine Raiffeisenbank eg Wolfhagen Übersicht Hintergrund und Ziele Zeitplan IBAN und BIC SEPA-Zahlungsverkehrs-Instrumente

Mehr

Die SEPA-Basis-Lastschrift. für Geldeinzüge in ganz Europa

Die SEPA-Basis-Lastschrift. für Geldeinzüge in ganz Europa Die SEPA-Basis-Lastschrift für Geldeinzüge in ganz Europa Die SEPA-Basis-Lastschrift für Geldeinzüge in ganz Europa ist erschienen in der Reihe Fit für SEPA mit der Bank 1 Saar als dritte von insgesamt

Mehr

1. Allgemeine Checkliste für Firmenkunden/öffentliche Stellen etc.

1. Allgemeine Checkliste für Firmenkunden/öffentliche Stellen etc. 1. Allgemeine Checkliste für Firmenkunden/öffentliche Stellen etc. Gibt es eine(n) SEPA-Verantwortliche(n) bzw. eine Projektgruppe in Ihrem Unternehmen? o erledigt am:..... o ist vorhanden o Name der(s)

Mehr

Informationen für Vereine 03.05.13

Informationen für Vereine 03.05.13 Informationen für Vereine 1 Was ist SEPA? SEPA steht für Single Euro Payments Area Verschmelzung des Inlands-Zahlungsverkehrs und des EU- Zahlungsverkehrs SEPA löst die nationalen Verfahren ab à SEPA

Mehr

SEPA-Umstellung 01.02.2014. Der Countdown läuft. SEPA Lastschrift und SEPA Firmenlastschrift. Leitfaden der neuen SEPA Lastschriftverfahren

SEPA-Umstellung 01.02.2014. Der Countdown läuft. SEPA Lastschrift und SEPA Firmenlastschrift. Leitfaden der neuen SEPA Lastschriftverfahren SEPA-Umstellung 01.02.2014 Der Countdown läuft SEPA Lastschrift und SEPA Firmenlastschrift Leitfaden der neuen SEPA Lastschriftverfahren Stand: März 2013 SEPA Lastschrift und SEPA Firmenlastschrift Allgemein

Mehr

Die SEPA-Basis-Lastschrift SEPA CORE DIRECT DEBIT

Die SEPA-Basis-Lastschrift SEPA CORE DIRECT DEBIT SEPA Auf einen Blick Die neuen SEPA-Instrumente für Privat- und Firmenkunden Für alle SEPA-Zahlverfahren gilt: Die SEPA-Basis-Lastschrift SEPA CORE DIRECT DEBIT Die SEPA-Firmen-Lastschrift SEPA B2B DIRECT

Mehr

Erstellen Sie einen Zeit- und Umsetzungsplan für die SEPA-Umstellung Ihres Vereins und benennen Sie zuständige Beteiligte und Verantwortliche

Erstellen Sie einen Zeit- und Umsetzungsplan für die SEPA-Umstellung Ihres Vereins und benennen Sie zuständige Beteiligte und Verantwortliche Die Vorbereitung: Ihr aktueller Zahlungsverkehr Erstellen Sie einen Zeit- und Umsetzungsplan für die SEPA-Umstellung Ihres Vereins und benennen Sie zuständige Beteiligte und Verantwortliche Stellen Sie

Mehr

Information für Firmenkunden + Vereine

Information für Firmenkunden + Vereine Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Thomas Höll, stellv. Abteilungsdirektor, DZ BANK Stand: 1. Juni 2013 Information für Firmenkunden + Vereine Übersicht Ziele und

Mehr

SEPA-Firmen-Lastschrift. SEPA-Migration. SEPA-Lastschriftmandat. Überblick über die SEPA-Zahlverfahren

SEPA-Firmen-Lastschrift. SEPA-Migration. SEPA-Lastschriftmandat. Überblick über die SEPA-Zahlverfahren SEPA-Firmen-Lastschrift Länge und Aufbau der aus maximal 35 Stellen bestehenden Mandatsreferenz kann vom Zahlungsempfänger individuell festgelegt und z. B. mit der gewohnten Kundennummer oder der Vertragsnummer

Mehr

FAQs zum Thema Umstellung auf SEPA

FAQs zum Thema Umstellung auf SEPA FAQs zum Thema Umstellung auf SEPA 1. Was ist SEPA? SEPA steht für Single Euro Payments Area und ist ein Projekt der Europäischen Union mit dem Ziel einen einheitlichen Zahlungsraumes für Europa zu schaffen.

Mehr

Informationsbroschüre, Februar 2014. SEPA Single Euro Payments Area

Informationsbroschüre, Februar 2014. SEPA Single Euro Payments Area Informationsbroschüre, Februar 2014 SEPA Single Euro Payments Area INHALTSVERZEICHNIS EINFÜHRUNG 3 ZIELE, ÜBERSICHT UND ZEITPLAN 4 SEPA-RAUM 5 NEUE STANDARDS 6 IBAN 6 BIC 6 ISO 20022 SEPA- Zahlungsanweisung

Mehr

SEPA Kunden-Veranstaltung am 24.10.2013. Informationen für Firmenkunden und Vereine der Raiffeisenbank Eichenbühl und Umgebung eg

SEPA Kunden-Veranstaltung am 24.10.2013. Informationen für Firmenkunden und Vereine der Raiffeisenbank Eichenbühl und Umgebung eg SEPA Kunden-Veranstaltung am 24.10.2013 Informationen für Firmenkunden und Vereine der Raiffeisenbank Eichenbühl und Umgebung eg SEPA-Kunden Veranstaltung Übersicht: 1. Kurze -Einführung in SEPA 1. SEPA-Überweisung

Mehr

Informationsveranstaltung für Firmenkunden und Vereine

Informationsveranstaltung für Firmenkunden und Vereine Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Bilfingen, 05.03.2013 DZ BANK AG, Katja Eiberger, stv. Abteilungsdirektorin TxB Informationsveranstaltung für Firmenkunden und Vereine

Mehr

Häufig gestellte Fragen zum Thema SEPA 1 / 7

Häufig gestellte Fragen zum Thema SEPA 1 / 7 Häufig gestellte Fragen zum Thema SEPA 1 / 7 Was bedeutet SEPA? SEPA ist die Abkürzung für "Single Euro Payments Area", dem einheitlichen Euro- Zahlungsverkehrsraum. Dieser besteht aus 32 europäischen

Mehr

Die Umstellung auf die SEPA-Zahlverfahren tangiert unterschiedlichste Aufgabenfelder

Die Umstellung auf die SEPA-Zahlverfahren tangiert unterschiedlichste Aufgabenfelder SEPA Single Euro Payments Area: Checkliste zur Umstellung Stand: August 2013 Die Umstellung auf die SEPA-Zahlverfahren tangiert unterschiedlichste Aufgabenfelder In Abhängigkeit von Unternehmensgröße und

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Juli 2013 Information für Firmenkunden, Kommunen und Vereine SEPA auf einen Blick Bargeldlose Euro-Zahlungen von einem einzigen

Mehr

Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr

Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr Ihre begleitet Sie als zuverlässiger Partner 23. und 25. April 2013 Auf dem Weg zum europäischen innenmarkt 1999 Eurobuchgeldeinführung 2002 Eurobargeldeinführung

Mehr

SEPA Single Euro Payments Area: Neue Zahlungsverkehrsprodukte für Deutschland und Europa

SEPA Single Euro Payments Area: Neue Zahlungsverkehrsprodukte für Deutschland und Europa s Finanzgruppe Sparkasse Deutscher Coburg - Lichtenfels Sparkassen- und Giroverband SEPA Single Euro Payments Area: Neue Zahlungsverkehrsprodukte für Deutschland und Europa Version: Oktober 2013 SEPA Single

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: April 2013 Information für Firmenkunden, Kommunen und Vereine SEPA auf einen Blick Bargeldlose Euro-Zahlungen von einem einzigen

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung und Chance. Informationen für Vereine. Stand Juli 2013

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung und Chance. Informationen für Vereine. Stand Juli 2013 Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung und Chance Informationen für Vereine 1 Stand Juli 2013 Agenda Allgemeine Informationen und aktueller Stand SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften

Mehr

SEPA jetzt vorbereiten!

SEPA jetzt vorbereiten! SEPA jetzt vorbereiten! Sehr geehrte Damen und Herren, der Endspurt hat begonnen. Ab Februar 2014 können Überweisungen und Lastschriften im bisherigen nationalen Verfahren nicht mehr durchgeführt werden

Mehr

SEPA. Single Euro Payments Area Wesentliche Neuerungen bei der Nutzung des SEPA-Lastschriftverfahrens

SEPA. Single Euro Payments Area Wesentliche Neuerungen bei der Nutzung des SEPA-Lastschriftverfahrens SEPA Single Euro Payments Area Wesentliche Neuerungen bei der Nutzung des SEPA-Lastschriftverfahrens 2 3 Der europäische Zahlungsverkehr wird Realität Mit SEPA (Single Euro Payments Area) wird der EU-Zahlungsverkehr

Mehr

Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum umfasst 32 Teilnehmerstaaten. Diese Staaten müssen erst im Oktober 2016 SEPA-ready sein!

Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum umfasst 32 Teilnehmerstaaten. Diese Staaten müssen erst im Oktober 2016 SEPA-ready sein! Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum umfasst 32 Teilnehmerstaaten 18 Teilnehmerländer mit Belgien Deutschland Estland Finnland Frankreich Griechenland Irland Italien Luxemburg Malta Monaco Niederlande

Mehr

Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr

Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr SEPA Fragen, Antworten, Hintergründe SEPA Single Euro Payments Area: Einheitlicher Zahlungsverkehrsraum in Europa Definition SEPA ist der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum,

Mehr

Volksbank Untere Saar eg

Volksbank Untere Saar eg Volksbank Untere Saar eg Machen Sie Ihr Unternehmen fit für SEPA! 1 Agenda Allgemeine Informationen SEPA Überweisung SEPA Lastschriften SEPA-Basis-Lastschrift EUR-Eil-Lastschrift (Einführung am 04.11.2013)

Mehr

SEPA Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum

SEPA Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum SEPA Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum Agenda Hintergründe und Ziele Der SEPA-Raum im Überblick IBAN, BIC und Gläubiger-ID SEPA-Überweisung SEPA-Mandate SEPA-Basislastschrift SEPA-Firmenlastschrift

Mehr

S Sparkasse Olpe Drolshagen Wenden. SEPA-Umstellung im Verein.

S Sparkasse Olpe Drolshagen Wenden. SEPA-Umstellung im Verein. S Sparkasse Olpe Drolshagen Wenden SEPA-Umstellung im Verein. Vorwort Inhalt Änderungen Kontodaten Änderungen Zahlungsverkehr Gläubiger-ID beantragen SEPA-Basis-Lastschrift SEPA-Lastschrift-Mandat Umdeutung

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung und Chance. Informationen für Firmen. Stand Januar 2013

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung und Chance. Informationen für Firmen. Stand Januar 2013 Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung und Chance Informationen für Firmen Stand Januar 2013 Volksbank Raiffeisenbank Würzburg eg Folie 1 Agenda Allgemeine Informationen

Mehr

S Kreissparkasse Saarlouis. SEPA-Umstellung für Vereine und sonstige Lastschrifteinreicher.

S Kreissparkasse Saarlouis. SEPA-Umstellung für Vereine und sonstige Lastschrifteinreicher. S Kreissparkasse Saarlouis SEPA-Umstellung für Vereine und sonstige Lastschrifteinreicher. Vorwort Inhalt Änderungen Kontodaten Änderungen Zahlungsverkehr Gläubiger-ID beantragen SEPA-Basis-Lastschrift

Mehr

Raiffeisenbank Iller-Roth-Günz eg

Raiffeisenbank Iller-Roth-Günz eg Raiffeisenbank Iller-Roth-Günz eg Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung und Chance Informationen für Vereine Stand März 2013 1 Agenda Allgemeine Informationen und aktueller

Mehr

SEPA-Checkliste für Unternehmen

SEPA-Checkliste für Unternehmen SEPA-Checkliste für Unternehmen Aufgrund gesetzlicher Vorgaben der EU lösen die SEPA-Zahlverfahren für Überweisungen und Lastschriften mit Nutzung der internationalen Kontonummer IBAN und der internationalen

Mehr

S PA. 12.Juni 2013. Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa. Informationen für Vereine. RaiffeisenVolksbank eg Gewerbebank.

S PA. 12.Juni 2013. Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa. Informationen für Vereine. RaiffeisenVolksbank eg Gewerbebank. S PA Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Informationen für Vereine 12.Juni 2013 Folie 1 Agenda Allgemeine Informationen und aktueller Stand SEPA-Lastschriften SEPA-Basis-Lastschriften

Mehr

S Sparkasse Bielefeld. SEPA-Umstellung im Verein.

S Sparkasse Bielefeld. SEPA-Umstellung im Verein. S Sparkasse Bielefeld SEPA-Umstellung im Verein. Vorwort Inhalt Änderungen Kontodaten Änderungen Zahlungsverkehr Gläubiger-ID beantragen SEPA-Basis-Lastschrift SEPA-Lastschrift-Mandat Umdeutung von Einzugsermächtigungen

Mehr

Einführung. SEPA Verfahren. Information der Stadt Kitzingen

Einführung. SEPA Verfahren. Information der Stadt Kitzingen Einführung SEPA Verfahren Information der Stadt Kitzingen Inhaltsübersicht Fragestellungen SEPA was ist das überhaupt? Was bedeuten IBAN und BIC? Wo finde ich meine persönliche IBAN und BIC? Was geschieht

Mehr

Allgemeine Information

Allgemeine Information Allgemeine Information Aufgrund gesetzlicher Vorgaben der europäischen Union werden zum 01.02.2014 die nationalen Verfahren für Überweisungen und Lastschriften mit Kontonummer und Bankleitzahl durch das

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Information für Firmenkunden und Vereine der Volksbanken Raiffeisenbanken Ein Vortrag von Christian Diehl Übersicht Ziele

Mehr

SEPA-Check. Ihr persönlicher SEPA-Check

SEPA-Check. Ihr persönlicher SEPA-Check SEPA-Check Kunde: Ihr Berater: Ihr persönlicher SEPA-Check Die SEPA ist der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum, in dem grenzüberschreitende und inländische Zahlungen nach gleichen Regeln behandelt

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Thomas Höll, stellv. Abteilungsdirektor, DZ BANK Stand: Januar 2013

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Thomas Höll, stellv. Abteilungsdirektor, DZ BANK Stand: Januar 2013 Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Thomas Höll, stellv. Abteilungsdirektor, DZ BANK Stand: Januar 2013 Information für Firmenkunden Übersicht Ziele und Beteiligte

Mehr

Checkliste zur Umstellung auf SEPA

Checkliste zur Umstellung auf SEPA Checkliste zur Umstellung auf SEPA Aufgaben Themen Informationen Erledigt? Allgemeines Briefbogen und Rechnungen mit Ihren SEPA-Daten ergänzen Ergänzen Sie bereits jetzt Ihre IBAN und BIC der Raiffeisenbank

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung und Chance. Informationen für Vereine. Stand Juni 2013

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung und Chance. Informationen für Vereine. Stand Juni 2013 Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung und Chance Informationen für Vereine 1 Stand Juni 2013 Agenda Allgemeine Informationen und aktueller Stand SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften

Mehr

Checklisten für die SEPA-Umstellung im Unternehmen

Checklisten für die SEPA-Umstellung im Unternehmen Checklisten für die SEPA-Umstellung im Unternehmen 1. Organisatorische Maßnahmen o Bennen Sie einen oder mehrere SEPA-Verantwortliche/Ansprechpartner o Zeit- und Umsetzungsplan entwickeln o Entscheidung,

Mehr