*********************************************************************************************************

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "*********************************************************************************************************"

Transkript

1 NEWSLETTER Nr. 6/2008 "Wir sind die Zukunft" für die Aktiven in der offenen Kinder- und Jugendarbeit INHALT Editorial Infos aus dem KJHA vom Die jugendpolitischen Sprecher/innen im KJHA stellen sich vor: Christian Müller, Beatrix Burkhardt, Jutta Koller und Nadja Hirsch Aktuelle Infos zu KIKS Veranstaltungstipps Vorschau Newsletter Wir sind die Zukunft Ausgabe Impressum EDITORIAL Ganz frisch in Amt und Würden sind die Vertreterinnen und Vertreter des Münchner Stadtrats im Kinder- und Jugendhilfeausschuss. Wir haben für unseren Newsletter die Sprecherinnen und den Sprecher der vier im Stadtrat vertretenen Fraktionen kurz und knapp befragt. Außerdem möchten wir noch auf die Neuauflage des unseres gemeinsamen Flyers Wir sind die Zukunft hinweisen, der sehr schnell vergriffen war und noch vor der Sommerpause wieder erscheinen soll. Wer noch Änderungswünsche hat, kann bis zum 27. Juni eine Mail an schicken. Arbeitsgrundlage ist der Flyer vom Sommer 2007, den es als PDF unter zum Download gibt

2 Wir, das ist das Redaktionsteam: Angelika Baumgart-Jena, Leitung Öffentlichkeitsarbeit KJR München-Stadt; Martina Ortner, Planungsbeauftragte des Münchner Trichters; Jewgjenij Schuhr, Fachforum Freizeitstätten INFOS AUS DEM KINDER- UND JUGENDHILFEAUSSCHUSS VOM Qualität in Kinderkrippen Die Ergebnisse einer Studie zur Qualität der Münchner Kinderkrippen des Staatsinstituts für Frühpädagogik wurden vorgestellt. Dabei wurde deutlich, dass die städtischen Krippen und die Krippen freier Träger in Betriebsträgerschaft bedingt durch bessere finanzielle und personelle Ausstattung eine bessere Qualität bieten. Kritische Anmerkungen zur Zielgruppe der Eltern mit höherem Bildungsabschluss kamen von StRin Beatrix Burkhardt und Hans Dusolt. Ihnen fehlten Aussagen zu Eltern mit Migrationshintergrund. StRin Beatrix Zurek betonte, dass die hohe Qualität nur durch zusätzliche finanzielle Anstrengungen der Stadt München möglich würde, weil die Rahmenbedingungen des Freistaats nicht ausreichten. Weitere Beiträge befassten sich mit der hohen Qualität der Ernährung in den Krippen und mit der Integration von behinderten Kindern. Demirel Gülseren wies darauf hin, dass gerade Eltern mit Migrationshintergrund durch eine Kampagne auf die Qualität und den Wert der Bildungseinrichtung Krippe hingewiesen werden sollten. Auch die Frage des Übergangs von der Krippe zum Kindergarten und die diesbezüglichen Organisationsfragen seien im Übrigen vor dem Hintergrund der Qualität und nicht formal zu diskutieren. München sozial Sozialreferent Frieder Graffe stellte seinen jährlichen Bericht vor, der erstmals konsequent in der Produktlogik gegliedert ist. Die Beschlussvorlage ist demnächst im auf der Seite muenchen.de abzurufen. ( Dazu gab es mehrere Wortmeldungen, z.b. merkte StR Christian Müller an, dass in München 20 Prozent der Bezieher/innen von Hilfen zum Lebensunterhalt erwerbstätig sind und trotzdem kein ausreichendes Einkommen erzielen. Hier sehe man auch auf kommunaler E- bene wieder einen guten Grund für die Einführung des Mindestlohnes. Jahr der Partizipation von Kindern und Jugendlichen Die Vorlage zu einem Antrag der Fraktion der Grünen wurde auf Antrag der SPD vertagt. Markus Schön vom KJR bat in diesem Zusammenhang darum, die Vorlage mit den im Arbeitsfeld tätigen Akteuren vorher zu beraten. Die sei bisher nicht geschehen. Ohne Diskussion wurden beschlossen bzw. bekanntgegeben: Erneute Leistung eines Baukostenzuschusses nach dem BayKiBiG an die Kath. Pfarrkirchenstiftung St. Michael für die Generalsinstandsetzung der Kindertagesstätte St. Michael im 14. Stadtbezirk Berg am Laim in Höhe von Euro (Erhöhung auf insgesamt Euro) Kenntnisnahme einer Antwort des bayerischen Innenministeriums zum Antrag der Fraktion der Grünen Wie schnell und hart arbeitet die bayerische Justiz bei Jugenddelikten wirklich? Erhalt der Sozialen Einrichtung Glockenbachwerkstatt, des Pfadfinderstammes Pegasus, der Lesefüchse und Spielratz durch Ansatzerhöhung des Produktes so-

3 wie Weiterführung des Integrationskonzeptes im Neubaugebiet Ackermannbogen im Produkt in Gesamthöhe von Euro. Zusammengestellt von Franz Schnitzlbaumer, KJR München-Stadt DIE JUGENDPOLITISCHEN SPRECHER/INNEN DER FRAKTIONEN Nach der Kommunalwahl hat sich auch die Zusammensetzung des Kinder- und Jugendhilfeausschusses verändert. Wir haben die Jugendpolitischen Sprecher/innen der im Stadtrat vertretenen Fraktionen um eine Kurzvorstellung gebeten und nach ihren jugendpolitischen Schwerpunktsetzungen in der nächsten Legislaturperiode gefragt. Außerdem wollten wir wissen, welches konkrete jugendpolitische Ziel sie bis zum 1. Januar 2009 umsetzen wollen. Christian Müller, Kinder- und jugendpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion 41 Jahre, verheiratet mit Gabi Müller, vier Kinder im Alter von 1, 4, 6 und 13 Jahren. Aufgewachsen und wohnhaft in Pasing. Seit 2008 Vorsitzender des Bezirksausschusses 21 Pasing-Obermenzing. Beruflich tätig als Referent für Kindertagesstätten bei der Caritas. Die wichtigsten Ziele für die kommenden Jahre: Die Sicherung der finanziellen Basis der Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien. Außerdem Armutsbekämpfung und die Verbesserung der Bildungssituation benachteiligter Kinder und Jugendlicher sowie der bedarfsgerechte Ausbau der Angebote der Kindertagesbetreuung. Weitere Themen: Kinder- und Jugendspielflächen, aber auch die Beschäftigung mit der Frage, wie kinder- und jugendfreundliche Städte aussehen müssen. Die Sicherung und Verbesserung der Ferienangebote sowie der Kinder-, Jugend- und Familieninformation. Bis zum hoffe ich, dass der Stadtschüler/innenrat arbeitsfähig und bekannt ist. Beatrix Burkhardt, Jugendpolitische Sprecherin der CSU-Fraktion Geboren bin ich 1955 in München. Nach dem Studium für D/G/Sk an der LMU München habe ich 15 Jahre an einem Münchner Gymnasium unterrichtet. Seit 2000 bin ich am Pädagogischen Institut im Bereich der Medienpädagogik tätig. Als Schwerpunkte sehe ich den Ausbau der kulturellen Bildung und die damit verbundene Zusammenarbeit mit freien Trägern, die Sicherung der vorhandenen Jugendangebote und die bessere Positionierung des Jugend- und Medienschutzes. Die Schaffung einer verlässlichen vertraglichen Grundlage für die Zusammenarbeit zwischen freien Trägern und städtischen Bildungseinrichtungen. Jutta Koller, Jugendpolitische Sprecherin von Die Grünen/Rosa Liste Ich bin 52 Jahre alt und habe vier erwachsene Kinder. Neben meiner Stadtratstätigkeit arbeite ich sporadisch als Bildungsbegleiterin für Migrantinnen. Im Stadtrat bin ich seit 1996 unter anderem im Schul- und Kinder- und Jugendhilfe-Ausschuss.

4 Wichtig war und ist es mir einerseits die Chancen für die Jugendlichen zu verbessern, die zu den Verlierern unseres boomenden Münchens zu werden drohen und andererseits die Partizipationsmöglichkeiten von Kindern und Jugendlichen auszubauen. Bis Ende des Jahres muss die Stadtschüler/innenvertretung ihre Arbeit erfolgreich aufgenommen haben. Nadja Hirsch, Jugendpolitische Sprecherin der FDP-Fraktion Dipl.-Psych., 30 Jahre, stellv. Fraktionsvorsitzende der FDP Stadtratsfraktion; Kinder- und Jugendhilfe-, Schul-, Sozial-, und Kreisverwaltungsausschuss; Junge Menschen müssen die Möglichkeit haben, ihre Stärken und ihre Persönlichkeit zu entwickeln und eigenverantwortlich ihr Leben in die Hand zu nehmen. Deshalb setzte ich mich verstärkt für die Chancengerechtigkeit, vor allem in der Bildung, ein. Die Bekämpfung der Kinderarmut, ist für mich ein zentrales Thema. Die Ganztagesschule bietet allen Kindern optimale Möglichkeiten individuell gefördert zu werden und ihre Fähigkeiten auszubauen. Ich hoffe, dass der Kinder- und Jugendhilfeausschuss im Laufe dieses Jahres noch einige wichtige Entscheidungen treffen wird. Besonders wichtig sind mir dabei die Kooperation zwischen Schule und Jugendhilfe und die Partizipation von Kinder und Jugendlichen. Weitere im KJHA vertretene Stadträtinnen und Stadträte sind: Verena Dietl, Regina Salzmann, Irene Schmitt, Diana Stachowitz, Beatrix Zurek (alle SPD) Dr. Georg Kronawitter, Marian Offmann, Tobias Weiß (alle CSU) Demirell Gülseren (Grüne/Rosa Liste) Dagmar Henn (Die Linke) Der Vorsitz hat Bürgermeisterin Christine Strobl, SPD KINDER-KULTUR-SOMMER entdecke die Möglichkeiten! für Kinder von 5 bis 15 Jahren und Familien und Schulen 14. Juni bis 14. September 2008 KiKS - das sind 91 Tage Kinder-Kultur-Programm 180 Anlässe zum Schauen, Mitmachen, Zuhören, Ausprobieren über 300 x Zeit für Phantasie, Kreativität, Spaß und Spiel präsentiert von 123 Partnern.* KiKS - das neue Programm ist da! Von Bilderlust bis Wissensdurst, vom Spielplatz um die Ecke bis zum Zirkuszelt, vom Wasserdetektiven bis zum Radio-Reporter -- die Vielfalt an Themen, Orten und Möglichkeiten,

5 sich aktiv und kreativ in den Sommermonaten durch München zu bewegen, ist einzigartig und lädt Kinder, Familien und Schulen zum Entdecken, Erkunden und Erleben ein. Einblick und Überblick verschaffen der KiKS-Reiseführer und die KiKS-Homepage - beides ab sofort zu haben und zu erlesen: So entgeht einem Nichts! VERANSTALTUNGSTIPPS Was: Fachgespräch Eine Schule für alle Handlungsperspektiven für Reformschulen in München. Wann: Mittwoch, 2. Juli 2008 von bis Uhr Wer: Sozialpolitisches Forum München Wo: Salesanium (großer Veranstaltungssaal, Sieboldstr. 11 Anmeldung: dringend erforderlich. Anmeldungen werden bestätigt. Infos: DIE NÄCHSTE AUSGABE ERSCHEINT AM Bericht vom KJHA am Deutscher Jugendhilfetag in Essen IMPRESSUM Verantwortlich für die Inhalte: Angelika Baumgart-Jena, Öffentlichkeitsarbeit KJR München-Stadt Herausgeber: Kreisjugendring München-Stadt, Paul-Heyse-Str. 22, München. Der KJR München-Stadt übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit der Angaben oder für die Inhalte der verlinkten Seiten. Auf den Inhalt verlinkter Seiten haben wir keinen Einfluss. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung des Herausgebers wieder.

*********************************************************************************************************

********************************************************************************************************* NEWSLETTER Nr. 6/2009 "Wir sind die Zukunft" für die Aktiven in der offenen Kinder- und Jugendarbeit www.wir-sind-die-zukunft.net INHALT Editorial Infos aus dem KJHA vom 26.05.2009 Die jugendpolitischen

Mehr

*********************************************************************************************************

********************************************************************************************************* NEWSLETTER Nr. 01/2011 "Wir sind die Zukunft" für die Aktiven in der offenen Kinder- und Jugendarbeit www.wir-sind-die-zukunft.net INHALT Editorial Infos aus dem KJHA vom 11.01.2011 Abschlussbericht 23

Mehr

*********************************************************************************************************

********************************************************************************************************* 1 NEWSLETTER Nr. 08/2014 "Wir sind die Zukunft" für die Aktiven in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit www.wir-sind-die-zukunft.net INHALT Infos aus dem KJHA vom 16.09.2014 Veranstaltungstipps Vorschau

Mehr

*********************************************************************************************************

********************************************************************************************************* NEWSLETTER Nr. 8/2009 "Wir sind die Zukunft" für die Aktiven in der offenen Kinder- und Jugendarbeit www.wir-sind-die-zukunft.net INHALT Editorial Infos aus dem KJHA vom 22.09.2009 Jugendarbeit ist eine

Mehr

Editorial Infos aus dem KJHA vom Veranstaltungstipps Vorschau Newsletter Wir sind die Zukunft Ausgabe

Editorial Infos aus dem KJHA vom Veranstaltungstipps Vorschau Newsletter Wir sind die Zukunft Ausgabe NEWSLETTER Nr. 1/2012 "Wir sind die Zukunft" für die Aktiven in der offenen Kinder- und Jugendarbeit www.wir-sind-die-zukunft.net INHALT Editorial Infos aus dem KJHA vom 10.01.2012 Veranstaltungstipps

Mehr

Infos aus dem KJHA vom Stadträte und Stadträtinnen zu Besuch in der Offenen Kinder- und Jugend(kultur)arbeit

Infos aus dem KJHA vom Stadträte und Stadträtinnen zu Besuch in der Offenen Kinder- und Jugend(kultur)arbeit ********************************************************************************************************* NEWSLETTER Nr. 10/2017 "Wir sind die Zukunft" für die Aktiven in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit

Mehr

*********************************************************************************************************

********************************************************************************************************* NEWSLETTER Nr. 8/2008 "Wir sind die Zukunft" für die Aktiven in der offenen Kinder- und Jugendarbeit www.wir-sind-die-zukunft.net INHALT Editorial Infos aus dem KJHA vom 23.09. und vom 25.09.2008 Veranstaltungstipps

Mehr

*********************************************************************************************************

********************************************************************************************************* NEWSLETTER Nr. 06/2010 "Wir sind die Zukunft" für die Aktiven in der offenen Kinder- und Jugendarbeit www.wir-sind-die-zukunft.net INHALT Editorial Infos aus dem KJHA vom 08.06.2010 Die jugendpolitischen

Mehr

*********************************************************************************************************

********************************************************************************************************* NEWSLETTER Nr. 1/2013 "Wir sind die Zukunft" für die Aktiven in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit www.wir-sind-die-zukunft.net INHALT Editorial Infos aus dem KJHA vom 08.01.2013 Weihnachtsgrußaktion:

Mehr

Bildung und Sport Strategisches kommunales Bildungsmanagement RBS-KB-S

Bildung und Sport Strategisches kommunales Bildungsmanagement RBS-KB-S Telefon: 0 33-83510 Telefax: 0 33-83535 Telefon: 0 33-84391 Telefax: 0 33-84469 Seite Referat 1 von 5für Bildung und Sport Strategisches kommunales Bildungsmanagement RBS-KB-S Abteilung KITA RBS-KITA Einrichtung

Mehr

Bildung und Sport Zentrales Planungs- und Bauwesen, Immobilienmanagement

Bildung und Sport Zentrales Planungs- und Bauwesen, Immobilienmanagement Telefon: 0 233-83621 Telefax: 0 233-83680 Seite Referat 1 von für 5 Bildung und Sport Zentrales Planungs- und Bauwesen, Immobilienmanagement Gebäude- und Grundstücksverwaltung, ZIM/SG N 1 Raum- Kinderkrippe

Mehr

*********************************************************************************************************

********************************************************************************************************* ********************************************************************************************************* NEWSLETTER Nr. 11/2017 "Wir sind die Zukunft" für die Aktiven in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit

Mehr

*********************************************************************************************************

********************************************************************************************************* NEWSLETTER Nr. 7/2008 "Wir sind die Zukunft" für die Aktiven in der offenen Kinder- und Jugendarbeit www.wir-sind-die-zukunft.net INHALT Editorial Infos aus dem KJHA vom 08.07.2008 Bericht vom 13. Deutschen

Mehr

*********************************************************************************************************

********************************************************************************************************* NEWSLETTER Nr. 08/2010 "Wir sind die Zukunft" für die Aktiven in der offenen Kinder- und Jugendarbeit www.wir-sind-die-zukunft.net INHALT Editorial Infos aus dem KJHA vom 21.09.2010 Vorstellung der neuen

Mehr

EDITORIAL Jede Menge Infos aus dem KJHA und die Fortsetzung der Reihe zum Thema Ganztagsschule gibt es in dieser Ausgabe. Viel Spaß beim Lesen

EDITORIAL Jede Menge Infos aus dem KJHA und die Fortsetzung der Reihe zum Thema Ganztagsschule gibt es in dieser Ausgabe. Viel Spaß beim Lesen NEWSLETTER Nr. 3/2012 "Wir sind die Zukunft" für die Aktiven in der offenen Kinder- und Jugendarbeit www.wir-sind-die-zukunft.net INHALT Editorial Infos aus dem KJHA vom 08.03.2012 Chancen und Risiken

Mehr

und Umwelt Umweltschutz - Leitung

und Umwelt Umweltschutz - Leitung Telefon: 0 233-47701 Telefax: 0 233-47705 Seite Referat 1 von 6für Gesundheit und Umwelt Umweltschutz - Leitung RGU-UW 2 Surfen in München; Zweite Surfer-Welle im Englischen Garten erhalten Antrag Nr.

Mehr

Stadtkämmerei HA II/22

Stadtkämmerei HA II/22 Telefon: 089/233-92114 Telefax: 089/233-28998 Stadtkämmerei HA II/22 Staatliches Investitionsprogramm Kinderbetreuungsfinanzierung 2008-2014; Umgehende Aufklärung Freistaat will Zuschüsse für neue Krippen

Mehr

*********************************************************************************************************

********************************************************************************************************* NEWSLETTER Nr. 7/2013 "Wir sind die Zukunft" für die Aktiven in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit www.wir-sind-die-zukunft.net INHALT Editorial Infos aus dem KJHA vom 02.07.2013 Münchner G schichten

Mehr

*********************************************************************************************************

********************************************************************************************************* NEWSLETTER Nr. 11/2009 "Wir sind die Zukunft" für die Aktiven in der offenen Kinder- und Jugendarbeit www.wir-sind-die-zukunft.net INHALT Editorial Infos aus dem KJHA vom 01.12.2009 20 Jahre Münchner Fachforum

Mehr

Die Aufsichtsratsmitglieder der Deutsches Theater Betriebs-GmbH werden gemäß 10 (2) der Satzung vom Gesellschafter ernannt.

Die Aufsichtsratsmitglieder der Deutsches Theater Betriebs-GmbH werden gemäß 10 (2) der Satzung vom Gesellschafter ernannt. Telefon 2 33 2 81 32 Telefax 2 33 2 61 92 Kulturreferat Vertretung der Landeshauptstadt München im Aufsichtsrat der Deutsches Theater München Betriebs-GmbH und der Beschluss des Kulturausschusses vom 13.11.2003

Mehr

Sozialreferat Stadtjugendamt S-II-KT/AE

Sozialreferat Stadtjugendamt S-II-KT/AE Telefon: 233-20120 Telefax: 233-20196 Sozialreferat Stadtjugendamt S-II-KT/AE Interkulturelle Pädagogik und Sprachförderung im KinderTagesZentrum Langbürgener Straße Stadtbezirk 16, Ramersdorf - Perlach

Mehr

*********************************************************************************************************

********************************************************************************************************* NEWSLETTER Nr. 3/2013 "Wir sind die Zukunft" für die Aktiven in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit www.wir-sind-die-zukunft.net INHALT Editorial Infos aus dem KJHA vom 05.03.2013 Münchner Facility Management

Mehr

Editorial Infos aus dem KJHA vom 13.04.2010 Veranstaltungstipps Vorschau Newsletter Wir sind die Zukunft Ausgabe 04.05.

Editorial Infos aus dem KJHA vom 13.04.2010 Veranstaltungstipps Vorschau Newsletter Wir sind die Zukunft Ausgabe 04.05. NEWSLETTER Nr. 04/2010 Wir sind die Zukunft für die Aktiven in der offenen Kinder- und Jugendarbeit www.wir-sind-die-zukunft.net INHALT Editorial Infos aus dem KJHA vom 13.04.2010 Veranstaltungstipps Vorschau

Mehr

Rahmenvereinbarung und Standards Kooperation Schule - Jugendhilfe

Rahmenvereinbarung und Standards Kooperation Schule - Jugendhilfe Rahmenvereinbarung und Standards Kooperation Schule - Jugendhilfe Beschluss des KJHA vom 26.06.2007 Antragstellende Träger: Münchner Trichter und KJR München-Stadt Auftrag (in einer Arbeitsgruppe) Standards

Mehr

Ein Anhörungsrecht eines Bezirksausschusses besteht nicht.

Ein Anhörungsrecht eines Bezirksausschusses besteht nicht. Telefon: 0 233-24382 Telefax: 0 233-21269 Kulturreferat Seite 1 von 5 Abteilung 1 Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Film, Literatur, Musik, Stadtgeschichte, Wissenschaft KULT-ABT1 Bestellung des Stiftungsrats

Mehr

Beschluss des Schul- und Sportausschusses des Stadtrates vom (SB) Öffentliche Sitzung

Beschluss des Schul- und Sportausschusses des Stadtrates vom (SB) Öffentliche Sitzung Telefon 233 32112 Telefax 233 32190 Schul- und Kultusreferat Sportamt MTV München von 1879 e.v.; Gewährung eines Zuschusses zur Großinstandsetzung der Boxräume im Keller des Sportgebäudes in der Häberlstraße

Mehr

1 *********************************************************************************************************

1 ********************************************************************************************************* 1 NEWSLETTER Nr. 09/2014 "Wir sind die Zukunft" für die Aktiven in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit www.wir-sind-die-zukunft.net INHALT Infos aus dem KJHA vom 07.10.2014 Kinderkultur im Aufwind! Deutscher

Mehr

*********************************************************************************************************

********************************************************************************************************* NEWSLETTER Nr. 4/2013 "Wir sind die Zukunft" für die Aktiven in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit www.wir-sind-die-zukunft.net INHALT Editorial Infos aus dem KJHA vom 09.04.2013 Filmspot München schaut

Mehr

pädagogische Mitarbeiterin / pädagogischer Mitarbeiter für die Kooperationsprojekte Schulsozialarbeit und JADE

pädagogische Mitarbeiterin / pädagogischer Mitarbeiter für die Kooperationsprojekte Schulsozialarbeit und JADE pädagogische Mitarbeiterin / pädagogischer Mitarbeiter für die Kooperationsprojekte Schulsozialarbeit und JADE Bewerbungsschluss: 20.02.2017 Ort: Seite 1/5 Ansprechpartner: Viktor Huber-Wahlandt Kontakt:

Mehr

Jugendhilfeplanung im Landkreis Augsburg Teilplan Jugendarbeit (1. Fortschreibung)

Jugendhilfeplanung im Landkreis Augsburg Teilplan Jugendarbeit (1. Fortschreibung) Jugendhilfeplanung im Landkreis Augsburg Teilplan Jugendarbeit (1. Fortschreibung) 3.4 Empfehlungen an die Gemeinden E 4.1 Standards der Jugendarbeit in den Gemeinden Die Standards sollen den Gemeinden

Mehr

Bei der Länge des KJHA-Berichts verzichten wir auf jedes weitere Wort

Bei der Länge des KJHA-Berichts verzichten wir auf jedes weitere Wort NEWSLETTER Nr. 11/2012 "Wir sind die Zukunft" für die Aktiven in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit www.wir-sind-die-zukunft.net INHALT Editorial Infos aus dem KJHA vom 06.11.2012 Wie geht es weiter

Mehr

Kindertagesbetreuung Bereich Pädagogik und Bereich Verwaltung informieren

Kindertagesbetreuung Bereich Pädagogik und Bereich Verwaltung informieren Amt für Kinder, Jugend und Familie Ausgabe 39 / Dez 2012 Kindertagesbetreuung Bereich Pädagogik und Bereich Verwaltung informieren Aktuelles zum Bayerischen Kinderbildungsund -betreuungsgesetz (BayKiBiG)

Mehr

Schul- und Kultusreferat Abteilung Bau und Planung BP/SG 1

Schul- und Kultusreferat Abteilung Bau und Planung BP/SG 1 Telefon 233-26452 Telefax 233-25252 Schul- und Kultusreferat Abteilung Bau und Planung BP/SG 1 Neubau Kindertagesstätte St.-Michael-Straße im 14. Stadtbezirk Berg am Laim Projektkosten (Kostenobergrenze)

Mehr

Sozialreferat Amt für Soziale Sicherung S - I - APB 4

Sozialreferat Amt für Soziale Sicherung S - I - APB 4 Telefon: 233-20043 233-20012 Telefax: 233-20047 Sozialreferat Amt für Soziale Sicherung S - I - APB 4 Konzept zur pflegerischen Versorgung älterer Menschen in München Ambulante Wohnformen für alte Menschen

Mehr

Beim 1. gender-parlament im BAYerischen landtag Am 24. APril 2010

Beim 1. gender-parlament im BAYerischen landtag Am 24. APril 2010 Beim 1. gender-parlament im BAYerischen landtag Am 24. APril 2010 mit ClAudiA stamm, mdl gleichstellungspolitische sprecherin, Bündnis 90 / die grünen im BAYerischen landtag genug Von den reden der politikerinnen

Mehr

*********************************************************************************************************

********************************************************************************************************* ********************************************************************************************************* NEWSLETTER Nr. 07/2017 "Wir sind die Zukunft" für die Aktiven in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit

Mehr

Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Kommunale Beschäftigungspolitik und Qualifizierung Münchner Jugendsonderprogramm

Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Kommunale Beschäftigungspolitik und Qualifizierung Münchner Jugendsonderprogramm Telefon: 233-25156 Telefax: 233-25090 Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Kommunale Beschäftigungspolitik und Qualifizierung Münchner Jugendsonderprogramm Sitzungsvorlage Nr. 14-20 / V 10430 Bekanntgabe

Mehr

Landeshauptstadt München

Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München Vollversammlung Bitte Sitzungstag beachten! 1. Nachtrag Dienstag, 27. November 2018, 09:00 Uhr Großer Sitzungssaal des Rathauses, II. Stock 53. Sitzung der Vollversammlung des

Mehr

Landeshauptstadt München

Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München Ausschuss für Stadtplanung und Bauordnung Einladung Mittwoch, 27. März 2019, 09:30 Uhr Großer Sitzungssaal des Rathauses, II. Stock 92. Sitzung des Ausschusses für Stadtplanung

Mehr

Integration in Schulen 21. November 2013 Grundschule Berg-am-Laim München. Donnerstag,

Integration in Schulen 21. November 2013 Grundschule Berg-am-Laim München. Donnerstag, Integration in Schulen 21. November 2013 Berg-am-Laim München Donnerstag, 21. 11.2013 12.30 13.15 Uhr Ankommen und Willkommen 13.15 14.00 Uhr Schulorchester der Berg am Laim Begrüßung Schulorchester der

Mehr

Referat für Arbeit und Wirtschaft Beteiligungsmanagement Stadtwerke und MVV

Referat für Arbeit und Wirtschaft Beteiligungsmanagement Stadtwerke und MVV Telefon: 233-2 53 27 Telefax: 233-2 11 36 Frau Lang-Hornfeck Referat für Arbeit und Wirtschaft Beteiligungsmanagement Stadtwerke und MVV SWM Services GmbH Aufsichtsrat - Nachbesetzung eines Mandats - Sitzungsvorlage

Mehr

Einladung und Tagesordnung

Einladung und Tagesordnung Bezirksausschuss des 14. Stadtbezirkes Berg am Laim Landeshauptstadt München Vorsitzender Robert Kulzer Landeshauptstadt München, Direktorium Friedenstraße 40, 81660 München Privat: Annabrunner Str. 18

Mehr

Bewerbungsschluss: Ort: München. Seite 1/5

Bewerbungsschluss: Ort: München. Seite 1/5 Projektleitung auf Honorarbasis - mit einem abgeschlossenen Studium der Sozialen Arbeit (FH) oder einer vergleichbaren Qualifikation - für das Sport- und Gewaltpräventionsprojekt Giesinger Nightball Bewerbungsschluss:

Mehr

ARM aber nicht außen vor

ARM aber nicht außen vor ARM aber nicht außen vor Armut Perspektiven und Verantwortung Photo by thesweetg Abschlussveranstaltung Veranstaltungsreihe Auftaktveranstaltung Armut im Alter Frauen gehen neue Wege aus der Armut Armut

Mehr

Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft

Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Telefon: 233-20560 Telefax: 233-21136 Hans-Christian Landstorfer Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Beteiligungsmanagement Philharmonie im Gasteig Verbesserung der Akustik Antrag Nr. 08-14 / A 01364

Mehr

Jochen Ott. Ostheim. Jochen Ott. Geboren 1974 Verheiratet, eine Tochter Lehrer

Jochen Ott. Ostheim. Jochen Ott. Geboren 1974 Verheiratet, eine Tochter Lehrer Jochen Ott. Geboren 1974 Verheiratet, eine Tochter Lehrer an der Gesamtschule Brühl Seit 2004 Mitglied des Rates der Stadt Köln Vorsitzender der KölnSPD, stellvertretender Vorsitzender der NRWSPD Pfarrgemeinderat

Mehr

MINISTRANTENWALLFAHRT ROM INFOBRIEF 1

MINISTRANTENWALLFAHRT ROM INFOBRIEF 1 München, Januar 2018 Infobrief 1 Januar Intern. Ministrantenwallfahrt Rom 2018 Suche Frieden und jage ihm nach Liebe Gruppenleitungen, wir freuen uns, dass Sie sich mit Ihrer Gruppe zur Internationalen

Mehr

Telefon: Telefax: Hauptabteilung 11/23 Betriebswirtschaft

Telefon: Telefax: Hauptabteilung 11/23 Betriebswirtschaft Stadtkämmerei Telefon: 0 233-92129 Telefax: 0233-28998 Hauptabteilung 11/23 Betriebswirtschaft Vertretung der Landeshauptstadt München in Beiräten von Gesellschaften 1. Allgemeine Kommunal-Leasing Objekt

Mehr

Direktorium HA II / Verwaltungsabteilung

Direktorium HA II / Verwaltungsabteilung Telefon: 233-9 25 30 Telefax: 233-2 52 41 Direktorium HA II / Verwaltungsabteilung Austritt von Herrn Stadtrat Andre Wächter aus der Partei Liberal-Konservative Reformer und Eintritt in die BAYERNPARTEI

Mehr

Neue Chancen für lebenswerte Städte

Neue Chancen für lebenswerte Städte Neue Chancen für lebenswerte Städte Einladung Kommunalpolitischer Kongress Montag, 2. Dezember 2013, 18.30 Uhr Landtag NRW Sehr geehrte Damen und Herren, liberale Kommunalpolitik verfolgt das Ziel, das

Mehr

*********************************************************************************************************

********************************************************************************************************* NEWSLETTER Nr. 2/2013 "Wir sind die Zukunft" für die Aktiven in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit www.wir-sind-die-zukunft.net INHALT Editorial Infos aus dem KJHA vom 29.01.2013 Stadtratshearing Pornofizierung

Mehr

*********************************************************************************************************

********************************************************************************************************* NEWSLETTER Nr. 8/2013 "Wir sind die Zukunft" für die Aktiven in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit www.wir-sind-die-zukunft.net INHALT Editorial Infos aus dem KJHA vom 17.09.2013 Rechtshilfefonds für

Mehr

Einladung und Tagesordnung

Einladung und Tagesordnung Bezirksausschuss des 14. Stadtbezirkes Berg am Laim Landeshauptstadt München Vorsitzender Robert Kulzer Landeshauptstadt München, Direktorium Friedenstraße 40, 81660 München Privat: Annabrunner Str. 18

Mehr

Sozialreferat Stadtjugendamt S - II - KT

Sozialreferat Stadtjugendamt S - II - KT Telefon: 0 233-20142 Telefax: 0 233-20191 Sozialreferat Stadtjugendamt S - II - KT Investitionskostenförderung gem. der Richtlinie zur Förderung von Investitionen im Rahmen des Investitionsprogramms Kinderbetreuungsfinanzierung

Mehr

Für Gespräche mit anderen Fraktionen stehen wir vorab selbstverständlich zur Verfügung.

Für Gespräche mit anderen Fraktionen stehen wir vorab selbstverständlich zur Verfügung. Fraktion im Rat der Gemeinde Garrel SPD-OV Garrel, Holunderweg 8, 49681 Garrel-Nikolausdorf Gemeinde Garrel Hauptstraße 15 49681 Garrel Garrel, den 29. Mai 2017 Antrag auf Schaffung einer FSJ-Stelle im

Mehr

Übergänge im Jugendalter Empfehlungen der Expertengruppe des Zentrums für Eigenständige Jugendpolitik

Übergänge im Jugendalter Empfehlungen der Expertengruppe des Zentrums für Eigenständige Jugendpolitik Übergänge im Jugendalter Empfehlungen der Expertengruppe des Zentrums für Eigenständige Jugendpolitik Fachforum Wie können Übergänge gelingen? Herausforderungen, Empfehlungen Und Ausblick für eine neue

Mehr

Sozialreferat Stadtjugendamt S - II - KT

Sozialreferat Stadtjugendamt S - II - KT Telefon: 0 233-20172 Telefax: 0 233-20191 Sozialreferat Stadtjugendamt S - II - KT Investitionskostenförderung gem. der Richtlinie zur Förderung von Investitionen im Rahmen des Investitionsprogramms Kinderbetreuungsfinanzierung

Mehr

Fachtag. Schul - sozialarbeit. in NRW , 10:30-15:30 Uhr KGS Thomas Schule Blumenthalstraße Düsseldorf 1 NRW AWO NRW.

Fachtag. Schul - sozialarbeit. in NRW , 10:30-15:30 Uhr KGS Thomas Schule Blumenthalstraße Düsseldorf 1 NRW AWO NRW. Perspektiven der Schul - sozialarbeit 07. 03.2018, 10:30-15:30 Uhr KGS Thomas Schule Blumenthalstraße 11 40476 Düsseldorf 1 Perspektiven der bietet mit umfangreichen Angeboten - von der Beratung und individuellen

Mehr

Vielfalt im Blick! Gemeinsam die Zukunft der frühen Bildung gestalten

Vielfalt im Blick! Gemeinsam die Zukunft der frühen Bildung gestalten Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung lädt ein: Vielfalt im Blick! Gemeinsam die Zukunft der frühen Bildung gestalten Sehr geehrte Damen und Herren, in vielen Lebensbereichen ist Qualität für uns das

Mehr

Die Bildungslandschaft Mittelangeln

Die Bildungslandschaft Mittelangeln Die Bildungslandschaft Mittelangeln Perspektiven gemeinsam gestalten Kommunale Bildungslandschaften für den Kreis Schleswig-Flensburg 22. Mai 2014 Dipl. Päd. Annika Peters Inhalt Mittelangeln Die Bildungslandschaft

Mehr

Pressemitteilung. Migrantenorganisationen beteiligen sich am RÜM-Projekt Kooperationstreffen im Landkreis Marburg-Biedenkopf. 26.

Pressemitteilung. Migrantenorganisationen beteiligen sich am RÜM-Projekt Kooperationstreffen im Landkreis Marburg-Biedenkopf. 26. Pressemitteilung 26. Mai 2010 Migrantenorganisationen beteiligen sich am RÜM-Projekt Kooperationstreffen im Landkreis Marburg-Biedenkopf Marburg/Bielefeld: Das Kooperationstreffen fand im Rahmen des bundesweiten

Mehr

*********************************************************************************************************

********************************************************************************************************* ********************************************************************************************************* NEWSLETTER Nr. 09/2018 "Wir sind die Zukunft" für die Aktiven in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit

Mehr

Schul- und Kultusreferat Fachabteilung 3 Realschulen

Schul- und Kultusreferat Fachabteilung 3 Realschulen Telefon 2 33-2 65 72 Telefax 2 33-2 45 13 Schul- und Kultusreferat Fachabteilung 3 Realschulen Fortschreibung der Umwandlung der vierstufigen Realschulen in sechsstufige im Schuljahr 2003/04 Anlagen Beschluss

Mehr

Satzung des Jugendparlamentes der Stadt Monheim am Rhein

Satzung des Jugendparlamentes der Stadt Monheim am Rhein Satzung des Jugendparlamentes der Stadt Monheim am Rhein vom 16.07.2010 Der Rat der Stadt Monheim am Rhein hat in seiner Sitzung am 20.05.2010 folgende Satzung beschlossen: Rechtsgrundlagen: 7 und 41 Abs.

Mehr

GEMEINSAM LEBEN OHNE HINDERNISSE! Was wir machen wollen Damit Menschen mit Behinderung überall dabei sein können. BayernSPD Landtagsfraktion

GEMEINSAM LEBEN OHNE HINDERNISSE! Was wir machen wollen Damit Menschen mit Behinderung überall dabei sein können. BayernSPD Landtagsfraktion GEMEINSAM LEBEN OHNE HINDERNISSE! Was wir machen wollen Damit Menschen mit Behinderung überall dabei sein können BayernSPD Landtagsfraktion WIR WOLLEN EINE GESELLSCHAFT FÜR ALLE! Im Dezember 2006 haben

Mehr

Multiprofessionelles Team und hilfreiche Netzwerke in der Schule

Multiprofessionelles Team und hilfreiche Netzwerke in der Schule Multiprofessionelles Team und hilfreiche Netzwerke in der Schule Universität Koblenz-Landau Seminar: Lebensproblemzentrierter Unterricht Dozent: Dr. Jutta Lütjen Referent: Tobias Fromme Sommersemester

Mehr

Bewerbungsschluss: Ort: München. Seite 1/5

Bewerbungsschluss: Ort: München. Seite 1/5 Projektleitung auf Honorarbasis - mit einem abgeschlossenen Studium der Sozialen Arbeit (FH) oder einer vergleichbaren Qualifikation - für das Sport- und Gewaltpräventionsprojekt Nightball Bogenhausen

Mehr

Das Recht auf Bildung. Für jeden Menschen.

Das Recht auf Bildung. Für jeden Menschen. Das Recht auf Bildung. Für jeden Menschen. Das ist ein Text in Leichter Sprache. In dem Text geht es um Inklusive Bildung. Gemeinsames Lernen möglich machen. Was ist Inklusive Bildung? Inklusive Bildung

Mehr

Bildung und Sport Pädagogisches Institut

Bildung und Sport Pädagogisches Institut Telefon: 233-26679 Telefax: 233-28749 Seite Referat 1 für Bildung und Sport Pädagogisches Institut Hearing zum Thema Mobbing an Schulen Antrag Nr. 14-20/A02384 der Stadtratsfraktionen Die Grünen rosa Liste,

Mehr

Hunde in der Sozialen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

Hunde in der Sozialen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen Martina Kirchpfening Hunde in der Sozialen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen Mit 17 Abbildungen Ernst Reinhardt Verlag München Basel Martina Kirchpfening ist Sozialarbeiterin und Geschäftsführerin des

Mehr

Auswirkungen der demographischen Entwicklung auf die Kinder- und Jugendhilfe

Auswirkungen der demographischen Entwicklung auf die Kinder- und Jugendhilfe Auswirkungen der demographischen Entwicklung auf die Kinder- und Jugendhilfe Die demographische Entwicklung jugendhilferelevanter Altersgruppen und ihre Auswirkungen auf verschiedene Bereiche der Kinder-

Mehr

Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) Bamberg, den

Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) Bamberg, den Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) Bamberg, den 11.03.2016 Stationen Informationen über die DKJS Das Handlungsfeld: Junge Geflüchtete Das Handlungsfeld: Frühe Bildung Wir wollen Bildungserfolg

Mehr

I Rathaus Aalen I Fachgespräch Azubi statt ungelernt

I Rathaus Aalen I Fachgespräch Azubi statt ungelernt Diversity Management und interkulturelle Öffnung 22.04.2013 I Rathaus Aalen I Fachgespräch Azubi statt ungelernt Aalen bunte Stadt der Vielfalt Wohnbevölkerung der Stadt Aalen am 31.12.2011 65.762 Einwohner

Mehr

Ankommen in Deutschland Bildung und Teilhabe für geflüchtete Kinder und Jugendliche in Leipzig

Ankommen in Deutschland Bildung und Teilhabe für geflüchtete Kinder und Jugendliche in Leipzig Ankommen in Deutschland Bildung und Teilhabe für geflüchtete Kinder und Jugendliche 24.11.2014 in Leipzig Workshop Auf die Kooperation kommt es an! Integration von Flüchtlingen als kommunale Gestaltungsaufgaben

Mehr

EDITORIAL Jede Menge Infos aus dem KJHA und den Auftakt einer kleinen Reihe zum Thema Ganztagsschule gibt es in dieser Ausgabe. Viel Spaß beim Lesen

EDITORIAL Jede Menge Infos aus dem KJHA und den Auftakt einer kleinen Reihe zum Thema Ganztagsschule gibt es in dieser Ausgabe. Viel Spaß beim Lesen NEWSLETTER Nr. 2/2012 "Wir sind die Zukunft" für die Aktiven in der offenen Kinder- und Jugendarbeit www.wir-sind-die-zukunft.net INHALT Editorial Infos aus dem KJHA vom 31.01.2012 Chancen und Risiken

Mehr

Bericht aus der Kabinettssitzung

Bericht aus der Kabinettssitzung «Empfängerhinweis» N r : 3 8 3 München, 28. Juli 2009 Bericht aus der Kabinettssitzung Teil I 1. Bayern macht Tempo beim Ausbau der Ganztagsschulen / Staatsregierung stellt 13 Millionen Euro für noch mehr

Mehr

Liebe Kinder! Wir hoffen, ihr habt viel Spaß und wünschen euch lustige, erholsame und abwechslungsreiche Ferien!

Liebe Kinder! Wir hoffen, ihr habt viel Spaß und wünschen euch lustige, erholsame und abwechslungsreiche Ferien! 2018 Josefstadt spielt Liebe Kinder! Der Sommer steht vor der Tür und bestimmt könnt ihr die Ferien kaum erwarten! Wir haben euch auch heuer ein spannendes Programm zusammengestellt und laden euch herzlich

Mehr

WILLKOMMEN AUF DER HOMEPAGE DES KINDERHAUSES WILMA

WILLKOMMEN AUF DER HOMEPAGE DES KINDERHAUSES WILMA WILLKOMMEN AUF DER HOMEPAGE DES KINDERHAUSES WILMA UND DEM HORT DER 56. GRUNDSCHULE. Beide Einrichtungen liegen im Dresdner Stadtteil Trachau. Unsere Aufgabe ist es, die Eltern bei der Erziehung Ihrer

Mehr

Modellprogramm Aktiv in der Region

Modellprogramm Aktiv in der Region Information Modellprogramm Aktiv in der Region Kinder und Jugend EUROPÄISCHE UNION Seite 2 Ziele Das Modellprogramm JUGEND STÄRKEN: Aktiv in der Region stellt die Fortentwicklung der Initiative und ihrer

Mehr

Landeshauptstadt München

Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München Ausschuss für Bildung und Sport Einladung Mittwoch, 18. September 2013, 14:30 Uhr Kleiner Sitzungssaal des Rathauses, II. Stock 76. Sitzung des Ausschusses für Bildung und Sport

Mehr

Ein Projekt zum Aufbau von Kooperationsstrukturen zwischen der Internationalen Jugendarbeit und Migranten(selbst)organisationen EINLADUNG

Ein Projekt zum Aufbau von Kooperationsstrukturen zwischen der Internationalen Jugendarbeit und Migranten(selbst)organisationen EINLADUNG InterKulturell on Tour Ein Projekt zum Aufbau von Kooperationsstrukturen zwischen der Internationalen Jugendarbeit und Migranten(selbst)organisationen EINLADUNG Vielfältig unterwegs Integration durch Internationale

Mehr

POSITIONSPAPIER zum Handlungsfeld Schulbegleitung in Thüringen.

POSITIONSPAPIER zum Handlungsfeld Schulbegleitung in Thüringen. Modellprojekt zur Qualifizierung von Schulbegleitern und Schaffung von Netzwerken für die gelungene schulische Integration in Thüringen POSITIONSPAPIER zum Handlungsfeld Schulbegleitung in Thüringen. Version

Mehr

1. Unterlassene Alleepflanzungen des Baureferates Bürger

1. Unterlassene Alleepflanzungen des Baureferates Bürger Bezirksausschuss des 10. Stadtbezirkes Moosach Landeshauptstadt München Vorsitzender Wolfgang Kuhn Landeshauptstadt München, BA-Geschäftsstelle Nord Ehrenbreitsteiner Str. 28 a, 80993 München Privat: Haldenbergerstr.

Mehr

EDITORIAL Der Newsletter ist so umfangreich, da braucht es nicht auch noch ein Editorial

EDITORIAL Der Newsletter ist so umfangreich, da braucht es nicht auch noch ein Editorial NEWSLETTER Nr. 06/2011 "Wir sind die Zukunft" für die Aktiven in der offenen Kinder- und Jugendarbeit www.wir-sind-die-zukunft.net INHALT Editorial Infos aus dem KJHA vom 24.05.2011 Infos aus dem Sonder-KJHA

Mehr

63. Österreichischer Städtetag in Wels

63. Österreichischer Städtetag in Wels 63. Österreichischer Städtetag in Wels 6. Juni 2013 Arbeitskreis Qualifikation und Bildung als Schlüsselfaktoren der Zukunft 1 Entwicklung kommunaler Bildungsstrategien Städtische Bildungsaufgaben aus

Mehr

Neubildung des Kinder- und Jugendhilfeausschusses; Wahl der nicht der Vertretungskörperschaft angehörenden Mitglieder

Neubildung des Kinder- und Jugendhilfeausschusses; Wahl der nicht der Vertretungskörperschaft angehörenden Mitglieder Telefסּn: 0 233-92530 bzw. 49516 Telefax: 0 233-25241 bzw. 49503 Direktorium Seite 1 von 8 HA II/Verwaltungsabteilung Sozialreferat S-II-LG/Z Neubildung des Kinder- und Jugendhilfeausschusses; Wahl der

Mehr

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

Liebe Kollegin, lieber Kollege, Liebe Kollegin, lieber Kollege, Rheinland-Pfalz hat eine neue Landesregierung. Die sogenannte Ampel aus SPD, FDP und Grünen ist nun im Amt. Den Koalitionsvertrag haben wir aus gewerkschaftlicher Sicht

Mehr

EDITORIAL Der Newsletter ist so umfangreich, da braucht es nicht auch noch ein Editorial

EDITORIAL Der Newsletter ist so umfangreich, da braucht es nicht auch noch ein Editorial NEWSLETTER Nr. 07/2011 "Wir sind die Zukunft" für die Aktiven in der offenen Kinder- und Jugendarbeit www.wir-sind-die-zukunft.net INHALT Editorial Infos aus dem KJHA vom 28.06.2011 Die jugendpolitischen

Mehr

Festrede. von. Herrn Ministerialdirektor Michael Höhenberger. anlässlich der Einweihung des Kindergarten. Dentlein am Forst, den

Festrede. von. Herrn Ministerialdirektor Michael Höhenberger. anlässlich der Einweihung des Kindergarten. Dentlein am Forst, den Festrede von Herrn Ministerialdirektor Michael Höhenberger anlässlich der Einweihung des Kindergarten Dentlein am Forst, den 16.12.2017 Es gilt das gesprochene Wort www.stmas.bayern.de - 2 - Sehr geehrter

Mehr

Schul und Kultusreferat Abteilung Bau und Planung BP/SG 1

Schul und Kultusreferat Abteilung Bau und Planung BP/SG 1 Telefon 233 26534 Telefax 233-25252 Schul und Kultusreferat Abteilung Bau und Planung BP/SG 1 Neubau einer Kindertagesstätte mit 3 Kindergartengruppen und 2 Hortgruppen am Felsennelkenanger, Nordheide

Mehr

Das Leitbild unserer katholischen Kindertageseinrichtungen St. Marien, Herz Jesu, St. Vincenz, Neunkirchen. Katholischer Kindergarten St.

Das Leitbild unserer katholischen Kindertageseinrichtungen St. Marien, Herz Jesu, St. Vincenz, Neunkirchen. Katholischer Kindergarten St. Das Leitbild unserer katholischen Kindertageseinrichtungen St. Marien, Herz Jesu, St. Vincenz, Neunkirchen. Katholischer Kindergarten St. Vincenz Kath. Kindertagesstätte St. Marien Marienstrasse 5 66538

Mehr

JUGEND STÄRKEN im Quartier. - Aktuelle Förderphase, Ausblick auf 2019 ff. und - Bezüge zum 15. Kinder- und Jugendbericht

JUGEND STÄRKEN im Quartier. - Aktuelle Förderphase, Ausblick auf 2019 ff. und - Bezüge zum 15. Kinder- und Jugendbericht JUGEND STÄRKEN im Quartier - Aktuelle Förderphase, Ausblick auf 2019 ff. und - Bezüge zum 15. Kinder- und Jugendbericht Förderrahmen und Programminhalte l ESF-Modellprogramm, aktuell 176 Standorte l Laufzeiten:

Mehr

Landkreis München. Familienstützpunkte im Landkreis München. Weil jeder mal Fragen hat!

Landkreis München. Familienstützpunkte im Landkreis München. Weil jeder mal Fragen hat! Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration und den Landkreis München Landkreis München Familienstützpunkte im Landkreis München Weil jeder mal Fragen

Mehr

Forum Berufliche Bildung für nachhaltige Entwicklung NRW. LAAW-Projekt Nachhaltigkeit entdecken - Zugänge & Formate entwickeln

Forum Berufliche Bildung für nachhaltige Entwicklung NRW. LAAW-Projekt Nachhaltigkeit entdecken - Zugänge & Formate entwickeln 04. November 2014 (Düsseldorf) Forum Berufliche Bildung für nachhaltige Entwicklung NRW Workshop 3 LAAW-Projekt Nachhaltigkeit entdecken - Zugänge & Formate entwickeln 1 Einfach ANDERS? BNE und bildungsferne

Mehr

Gesundheitsförderung von Familien in defizitären Wohnverhältnissen

Gesundheitsförderung von Familien in defizitären Wohnverhältnissen Gesundheitskonferenz, München den 28. Oktober 2015 Andreas Mielck Gesundheitsförderung von Familien in defizitären Wohnverhältnissen Gliederung Beruflicher Hintergrund Soziale Ungleichheit und Gesundheit

Mehr

Sozialraumansätze in Singen an Bildungseinrichtungen für Kinder. Fachstelle Kinder und Familien Marika Boll Juni

Sozialraumansätze in Singen an Bildungseinrichtungen für Kinder. Fachstelle Kinder und Familien Marika Boll Juni Sozialraumansätze in Singen an Bildungseinrichtungen für Kinder Fachstelle Kinder und Familien Marika Boll Juni 2018 1 Schwerpunkte der Abteilung Fachstelle Kinder und Familien Konzeptionelle und organisatorische

Mehr

Maßnahmen zur Bekämpfung (drohender) verfestigter Jugendarbeitslosigkeit

Maßnahmen zur Bekämpfung (drohender) verfestigter Jugendarbeitslosigkeit Maßnahmen zur Bekämpfung (drohender) verfestigter Jugendarbeitslosigkeit Zielgruppe: Sozial benachteiligte junge Menschen - Unterstützung durch zielgerichtete und passgenaue Hilfen - Weiterentwicklung

Mehr

Mit herzlichen Grüßen. Dr. Alexander Dietrich, Berufsmäßiger Stadtrat und Ortsvorsitzender. Ortsvorsitzender Dr. Alexander Dietrich

Mit herzlichen Grüßen. Dr. Alexander Dietrich, Berufsmäßiger Stadtrat und Ortsvorsitzender. Ortsvorsitzender Dr. Alexander Dietrich (http://www.csu.de/verbaende/ov/moosachborstei/) Ortsverband Moosach/Borstei Über uns Liebe Moosacherinnen und Moosacher, liebe Homepagebesucher, als Ortsvorsitzender begrüße ich Sie herzlich auf den Internetseiten

Mehr

Hunde in der Sozialen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

Hunde in der Sozialen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen Martina Kirchpfening Hunde in der Sozialen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen Mit 17 Abbildungen 3., überarbeitete Auflage Ernst Reinhardt Verlag München Martina Kirchpfening ist Sozialarbeiterin und

Mehr

Geschäftsordnung Internationale Kommission der Stadt Lörrach

Geschäftsordnung Internationale Kommission der Stadt Lörrach Geschäftsordnung Internationale Kommission der Stadt Lörrach Präambel Die Internationale Kommission (IK) berät den Gemeinderat und seine Ausschüsse, unterstützt diese durch Anregungen, Empfehlungen und

Mehr