Makler 32. Katasteramt 32. Liegenschaftsamt HOAI - Honorarordnung für Architekten und Ingenieure

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Makler 32. Katasteramt 32. Liegenschaftsamt 32. 1.5 HOAI - Honorarordnung für Architekten und Ingenieure"

Transkript

1 1 Allgemeine Grundlagen und Begriffsdefinitionen Grundstück Grundstücksklassifizierungen Grundstückbewertung Grundstückswert Grundstückskauf Checkliste zum Baugrundstück Öffentliches Bau- und Planungsrecht Übersicht Bundesbaugesetz (BauGB) Baunutzungsverordnung (BauNVO) Bauordnungsrecht: Landesbauordnung (hier: LBO NRW) Erschließungen Öffentliche Erschließung Nichtöffentliche Erschließung Erschließungskosten Am Bau Beteiligte 31 Vermessungsingenieur 31 Makler 32 Katasteramt 32 Liegenschaftsamt HOAI - Honorarordnung für Architekten und Ingenieure Grundlagenermittlung nach HOAI, Leistungsphase Vorplanung Auswertung der Grundlagen Beispiel: Dreifamilienhaus Lageplan Vorplanung (Projekt- und Planungsvorbereitung) nach HOAI, Leistungsphase Vorentwurf Baukosten Kostenschätzung Rentabilität Finanzierung Kostenkontrolle 49

2 2.9.2 Finanzierungsplan Genehmigungsfähigkeit Bauberatung Aktennotiz Bauvoranfrage Am Bau Beteiligte 51 Architekt Checkliste zur Vorplanung 56 3 Entwurf Anforderungen an den Entwurf Verbindlichkeit und Vollständigkeit des Entwurfes Entwurfsplanung nach HOAI, Leistungsphase Durcharbeiten des Vorplanungskonzeptes Zeichnerische Darstellung des Gesamtobjektes Objektbeschreibung Zusammenfassung der Entwurfsunterlagen Kostenberechnung Kostenberechnung nach DIN 276, 2. Ebene Auswertung der Baukostenfeststellung Schlüssel für die Baukostenaufstellung Wirtschaftlichkeitsberechnung Am Bau Beteiligte 69 Tragwerksplaner 69 Staatlich anerkannter Sachverständiger 69 4 Baugenehmigung Bauaufsichtsbehörde Genehmigungsverfahren Notwendigkeit der Genehmigung Genehmigungsfreie Vorhaben nach 65 LBO NRW Genehmigungsfreie Wohngebäude, Stellplätze und Garagen nach 67 LBO NRW Vereinfachtes BAugenehmigungsverfahren nach 68 LBO NRW Genehmigungsbedürftige Bauvorhaben nach 63 LBO NRW Ausnahmen und Befreiungen Wichtige Paragraphen der LBO NRW zu baulichen Anlagen 77

3 4.5 Bauvorlageberechtigung Bauvorlagen im Einzelnen Berechnung des umbauten Raumes Wohnflächenberechnung Bautechnische Nachweise Checkliste zu den Unterlagen zur Baugenehmigung Fachunternehmerbescheinigungen Genehmigungsplanung nach HOAI, Leistungsphase Erteilung der Baugenehmgung Am Bau Beteiligte 87 Bauherrin, Bauherr 87 Entwurfsverfasser 88 5 Ausführungsplanung Ausführungspläne Detailpläne Checkliste zur Ausführungsplanung Qualitätsbeschreibung Koordinierungspflicht Ausführungsplanung nach HOAI, Leistungsphase Am Bau Beteiligte 98 Fachingenieur für technische Gebäudeausrüstung 98 6 Vergabe von Bauleistungen - Leistungsbeschreibung VOB Leistungsbeschreibung mit Einzelpreisverzeichnis Gliederung Bestandteile Deckblatt Positionsarten Ausschreibungstexte Leistungsbeschreibung mit Leistungsprogramm (funktionale Leistungsbeschreibung) Mengenermittlung Vorbereitung der Vergabe nach HOAI, Leistungsphase Am Bau Beteiligte 109

4 Unternehmer Checkliste zur Leistungsbeschreibung Bauvertrag VOB Teil B, DIN Kostenanschlag Prüfen und Werten der Angebote Mitwirkung bei der Vergabe Verhandeln mit Bietern bei öffentlichen Ausschreibungen Auftragserteilung durch den privaten Auftraggeber Zusätzliche Vertragsbedingungen zur VOB Teil B Bauvertrag Mitwirkung bei der Vergabe nach HOAI, Leistungsphase Bauausführung Am Bau Beteiligte 129 Auftragnehmer 129 Bauleiter 130 Bauleiter des Auftraggebers 130 Bauleiter des Auftragnehmers 130 Bauleiter nach 59 a LBO NRW 131 Vollmacht des Bauleiters des Auftraggebers 131 Vollmacht des Bauleiters des Auftragnehmers Objektüberwachung nach HOAI, Leistungsphase Aufgaben der Objektüberwachung Qualitätskontrolle Beweissicherung bei Nachbarbebauung Bauzeitenplan Terminkontrolle Kostenkontrolle Checkliste zur Ausführung Baustelle Baustelleneinrichtung Checkliste zur Baustelleneinrichtung Baustelleneinrichtungsplan 144

5 8.5.4 Baustellensicherheit - Baustellenverordnung Aufmaß und Abrechnung von Bauleistungen Grundlagen der Abrechnung Prüfung der Abrechnung Allgemeine Technische Vertragsbedingungen für Bauleistungen (ATV) - Auszüge aus VOB Teil C Abnahme Objektübergabe, -dokumentation und Gewährleistung Objektübergabe bzw. Dokumentation Kostenfeststellung (Ebene 3) Objektbetreuung Objektbetreuung und Dokumentation nach HOAI, Leistungsphase Anhang Bauantrag Erhebungsbogen Gebäudeansichten Gebäudeschnitt, Maßstab 1: Grundrisse, Maßstab 1: Baubeschreibung Berechnung des umbauten Raumes nach DIN Berechnung der Wohnfläche Kostenberechnung nach DIN 276 (Ebene 3) HOAI-Vertrag für Gebäude Ausführungspläne, Maßstab 1: Literaturhinweise 215 Stichwortverzeichnis 217

+ mit 61 Mustervorlagen und 10 Checklisten

+ mit 61 Mustervorlagen und 10 Checklisten Praxis-Handbuch Bauleiter Bauleistungen sicher überwachen mit 124 Abbildungen und 21 Tabellen + mit 61 Mustervorlagen und 10 Checklisten Prof. Dr.-Ing. Ullrich Bauch Bauingenieur, Geschäftsführender Gesellschafter

Mehr

Leistungsübersicht LM Bau

Leistungsübersicht LM Bau Leistungsübersicht LM Bau 1. Leistungsphasen nach HOAI 2013 Grundlagenermittlung Vorplanung Entwurfsplanung Genehmigungsplanung Ausführungsplanung Vorbereitung der Auftragsvergabe Mitwirkung bei der Vergabe

Mehr

Sebastian Moser Dipl.-Ing. (FH) Architekt

Sebastian Moser Dipl.-Ing. (FH) Architekt Sebastian Moser Dipl.-Ing. (FH) Architekt Neubeuern, 08.10.2013 Vorstellung Architekt bei der Bauunternehmung Emil Hönninger in München Tätigkeit im Bereich Schlüsselfertigbau und Generalunternehmerkalkulation

Mehr

Projektmanagement im Bauwesen. Dipl. Ing.(FH) Michael Kreck Bauunternehmung b. wassermann Kempten

Projektmanagement im Bauwesen. Dipl. Ing.(FH) Michael Kreck Bauunternehmung b. wassermann Kempten Projektmanagement im Bauwesen Dipl. Ing.(FH) Michael Kreck Bauunternehmung b. wassermann Kempten 1 Bauunternehmung B. Wassermann Gründung im Mai 2005 als Spinn-off aus der Firma Josef Hebel Memmingen nach

Mehr

6. Baukirchmeistertagung 20./21.09.2013 Kleine Einführung in die HOAI 2013

6. Baukirchmeistertagung 20./21.09.2013 Kleine Einführung in die HOAI 2013 6. Baukirchmeistertagung 20./21.09.2013 Kleine Einführung in die HOAI 2013 Was bedeutet HOAI? HOAI bedeutet: Honorarordnung für Architekten und Ingenieure Die HOAI ist eine Preisrechtsregelung (ähnlich

Mehr

Bauantrag. 1. - normales Baugenehmigungsverfahren nach 67 LBO -

Bauantrag. 1. - normales Baugenehmigungsverfahren nach 67 LBO - Bauantrag 1. - normales Baugenehmigungsverfahren nach 67 LBO - Wer bearbeitet im Fachdienst Bauaufsicht des Kreises Rendsburg-Eckernförde Bauanträge? Die/Den für die jeweilige Stadt oder Gemeinde zuständige/n

Mehr

Beauftragung freiberuflicher Leistungen. Querschnittsprüfung des Thüringer Rechnungshofs

Beauftragung freiberuflicher Leistungen. Querschnittsprüfung des Thüringer Rechnungshofs Beauftragung freiberuflicher Leistungen Querschnittsprüfung des Thüringer Rechnungshofs Prüfung des Thüringer Rechnungshofs Querschnittprüfung in Thüringer Kommunen bis 50.000 EW Thema: Beauftragung freiberuflicher

Mehr

Vertrag -Tragwerksplanung-

Vertrag -Tragwerksplanung- Vertrag -Tragwerksplanung- RifT-Muster L213 Land Fassung: April 2005 «Massnahme» «AktenzBez» «Aktenz» Vertrags-Nr.: «VertragNr» «SAPBez1» «SAP1» «SAPBez2» «SAP2» «SAPBez3» «SAP3» «SAPBez4» «SAP4» «SAPBez5»

Mehr

Lode Projektmanagement GmbH Projektsteuerung Bauüberwachung Objektbetreuung

Lode Projektmanagement GmbH Projektsteuerung Bauüberwachung Objektbetreuung Lode Projektmanagement GmbH Projektsteuerung Bauüberwachung Objektbetreuung 01067 Dresden, Berliner Strasse 7 Telefon 0351 494 17 12 Telefax 0351 494 17 16 IHRE PROJEKTE NEUBAU SANIERUNG MODERNISIERUNG

Mehr

Wie rechnet der Architekt sein Honorar ab?

Wie rechnet der Architekt sein Honorar ab? Merkblatt Nr. 52 Wie rechnet der Architekt sein Honorar ab? Merkblatt für den Bauherrn zur aktuellen Honorarordnung für Architekten und Ingenieure vom 11.08.2009 Körperschaft des Öffentlichen Rechts Danneckerstraße

Mehr

Leitfaden für Bauherren

Leitfaden für Bauherren Leitfaden für Bauherren Seite 1 Leitfaden für Bauherren aufgestellt von puschmann architektur in der Fassung vom 26.05.2014 Sehr geehrter Bauherr, dies ist eine Zusammenstellung der wichtigsten Begriffe,

Mehr

7.3 Bauen mit freien Planern durch Ingenieuroder

7.3 Bauen mit freien Planern durch Ingenieuroder 7.3 Bauen mit freien Planern durch Ingenieuroder Architektenvertrag Entwurfsverfasser (z.b. Architekt) Fachingenieure Bauleiter Müssen gefunden werden, am besten über Referenzen Die Planungsleistungen

Mehr

P R O J E K T D A T E N

P R O J E K T D A T E N Blatt 1 von 5 P R O J E K T D A T E N Bauvorhaben : Inhaltsverzeichnis : Blatt 1 Deckblatt Sanierungsprogramm Westpark Blatt 2 Allgemeine Daten im 7. Stadtbezirk Sendling-Westpark Blatt 3 Verfahrensstand

Mehr

ANGEBOT ARCHITEKTURLEISTUNGEN

ANGEBOT ARCHITEKTURLEISTUNGEN Seite1von6 ANGEBOT ARCHITEKTURLEISTUNGEN Projektname, Bauherr B.01 Vorentwurfsplanung PLANUNGSPHASE 1 B.01.01 B.01.02 Vorentwurf Klärung der Aufgabenstellung, Analyse der Planungsgrundlagen und Klärung

Mehr

Wolfgang Rosel Antonius Busch. AVA-Handbuch. Ausschreibung - Vergabe - Abrechnung 6., iiberarbeitete Auflage STUDIUM VIEWEG+ TEUBNER

Wolfgang Rosel Antonius Busch. AVA-Handbuch. Ausschreibung - Vergabe - Abrechnung 6., iiberarbeitete Auflage STUDIUM VIEWEG+ TEUBNER Wolfgang Rosel Antonius Busch AVA-Handbuch Ausschreibung - Vergabe - Abrechnung 6., iiberarbeitete Auflage STUDIUM VIEWEG+ TEUBNER IX Inhalt 1 Rechtliche Grundlagen 1 1.1 Allgemeine Hinweise auf gesetzliche

Mehr

Vergabeunterlagen - Vollständigkeit der Ausschreibung

Vergabeunterlagen - Vollständigkeit der Ausschreibung M 6.5 AusschreibungVergabeAbrechnung Vergabeunterlagen - Vollständigkeit der Ausschreibung sandra.voigt@hs-bochum.de 1 35 Gliederung 1) Vorbereitung der Vergabe 2) Mitwirkung bei der Vergabe 3) Der Bauvertrag

Mehr

Freier Sachverständiger für Schäden an Gebäuden Mitglied beim Bundesverband freier Sachverständiger. Nr.1380 / 4606

Freier Sachverständiger für Schäden an Gebäuden Mitglied beim Bundesverband freier Sachverständiger. Nr.1380 / 4606 Über den Autor: Er ist gewerblich tätiger Architekt / Generalplanung und Baubetreuung. Eingetragen in die Architektenliste bei der Architektenkammer Baden - Württemberg unter Nr. 30 494 Freier Sachverständiger

Mehr

Wolfgang Rösel Antonius Busch. AVA-Handbuch. Ausschreibung - Vergabe - Abrechnung. 5., vollständig überarbeitete Auflage. vieweg

Wolfgang Rösel Antonius Busch. AVA-Handbuch. Ausschreibung - Vergabe - Abrechnung. 5., vollständig überarbeitete Auflage. vieweg Wolfgang Rösel Antonius Busch AVA-Handbuch Ausschreibung - Vergabe - Abrechnung 5., vollständig überarbeitete Auflage vieweg VII Inhalt Rechtliche Grundlagen 1 Allgemeine Hinweise auf gesetzliche Regelungen

Mehr

Architektenleistungen Ausschreibung und Vergabe

Architektenleistungen Ausschreibung und Vergabe Claudia Fries Architektenleistungen Ausschreibung und Vergabe Wilhelm Fink Inhaltsverzeichnis 7 Inhalt Vorwort Abkürzungen 5 13 1 1. 1 1 2 1 3 1 4 Das Vergaberecht in Deutschland Begriffsbestimmung Ursprung

Mehr

Seminarreihe Basiswissen Bauleitung

Seminarreihe Basiswissen Bauleitung Seminarreihe Basiswissen Bauleitung 9 Module / 4 Tagesseminare mit je 8 Unterrichtseinheiten Seminarinhalt: Vor allem Bauleitungsunerfahrene tun sich schwer mit vielen Formvorschriften die während der

Mehr

Die Stadt Andernach möchte mithelfen, Informationslücken zu schließen und Bauinteressenten einen brauchbaren Leitfaden in die Hand geben.

Die Stadt Andernach möchte mithelfen, Informationslücken zu schließen und Bauinteressenten einen brauchbaren Leitfaden in die Hand geben. Aufbauendes für Andernacher Bauwillige Wer bauen will, steht vor wichtigen Entscheidungen. Vom Entschluss, ein Haus zu bauen, bis hin zur Baufertigstellung ist es ein weiter, oftmals auch beschwerlicher

Mehr

Hinweise zur Erstellung von Brandschutznachweisen und Brandschutzkonzepten im Landkreis Biberach. Landratsamt Biberach Kreisfeuerwehrstelle

Hinweise zur Erstellung von Brandschutznachweisen und Brandschutzkonzepten im Landkreis Biberach. Landratsamt Biberach Kreisfeuerwehrstelle Hinweise zur Erstellung von Brandschutznachweisen und Brandschutzkonzepten im Landkreis Biberach Landratsamt Biberach Kreisfeuerwehrstelle Stand: August 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Geltungsbereich und Zweck

Mehr

f ü r S t u d i u m, A u s b i l d u n g u n d F o r t b i l d u n g Dr. Hansjochen Dürr Carmen Seiler-Dürr Baurecht o 2.

f ü r S t u d i u m, A u s b i l d u n g u n d F o r t b i l d u n g Dr. Hansjochen Dürr Carmen Seiler-Dürr Baurecht o 2. f ü r S t u d i u m, A u s b i l d u n g u n d F o r t b i l d u n g Dr. Hansjochen Dürr Carmen Seiler-Dürr Baurecht o 2. Auflage Nomos Inhaltsverzeichnis Literaturverzeichnis 13 1. Allgemeines 15 1.1.

Mehr

Ihr Architekt in Nordbayern in der Metropolregion Nürnberg Fürth Erlangen Bamberg Bayreuth.

Ihr Architekt in Nordbayern in der Metropolregion Nürnberg Fürth Erlangen Bamberg Bayreuth. Ihr Architekt in Nordbayern in der Metropolregion Nürnberg Fürth Erlangen Bamberg Bayreuth. ARCHITEKTUR UND INNENARCHITEKTUR passivhaus-eco ARCHITEKTURBÜRO steht für ökologisches, gesundes Bauen und Wohnen

Mehr

Planung und Bau von Ausfallrechenzentren

Planung und Bau von Ausfallrechenzentren Planung und Bau von Ausfallrechenzentren Was ist zu beachten und wie kann eine Lösung für kleine und mittelständische Unternehmen aussehen? Stefan Maier Vortragsziel mögliche Wege, von der ersten konkreten

Mehr

Wolfgang Rösel Antonius Busch. AVA-Handbuch. Ausschreibung - Vergabe - Abrechnung. 8., überarbeitete und aktualisierte Auflage.

Wolfgang Rösel Antonius Busch. AVA-Handbuch. Ausschreibung - Vergabe - Abrechnung. 8., überarbeitete und aktualisierte Auflage. Wolfgang Rösel Antonius Busch AVA-Handbuch Ausschreibung - Vergabe - Abrechnung 8., überarbeitete und aktualisierte Auflage ^ Springer Vieweg vn 1 Rechtliche Grundlagen 1 1.1 Allgemeine Hinweise auf gesetzliche

Mehr

Gebäude-Schadstoffe aus juristischer Sicht

Gebäude-Schadstoffe aus juristischer Sicht DCONex Schadstoff Management: Gebäude-Schadstoffe aus juristischer Sicht - Pflichten und Verantwortung von Eigentümern, Planern und Schadstoff-Sachverständigen - Rechtsanwalt und Notar M. Wilke Fachanwalt

Mehr

Inhalt. 3 Angebotsverfahren...17 3.1 Vergabearten...17 3.2 Wettbewerbsteilnehmer...18

Inhalt. 3 Angebotsverfahren...17 3.1 Vergabearten...17 3.2 Wettbewerbsteilnehmer...18 VII 1 Rechtliche Grundlagen...1 1.1 Allgemeine Hinweise auf gesetzliche Regelungen...1 1.2 Die Vertragschließenden...2 1.3 Vertragsform...4 1.3.1 Dienstvertrag...4 1.3.2 Werkvertrag...4 1.3.3 Architektenvertrag...4

Mehr

Neue HOAI 2013 Gebäude und Innenräume

Neue HOAI 2013 Gebäude und Innenräume Praxishinweis Neue HOAI 2013 Gebäude und Innenräume 1. Inkrafttreten und Übergangsvorschrift Die Novelle der HOAI wird am Tag nach der Bekanntmachung im Bundesanzeiger in Kraft treten. Leider ist das Datum

Mehr

PLANUNG und BAUAUSFÜHRUNG von BÄCKEREIEN RUDLOFF, WILD & PARTNER A R C H I T E K T E N D I P L O M I N G E N I E U R E

PLANUNG und BAUAUSFÜHRUNG von BÄCKEREIEN RUDLOFF, WILD & PARTNER A R C H I T E K T E N D I P L O M I N G E N I E U R E RUDLOFF, WILD & PARTNER Athenstraße 10 97424 Schweinfurt Tel. 09721/7717-0 Fax 09721/7717-77 www.rwp-architekten.de info@rwp-architekten.de PLANUNG und BAUAUSFÜHRUNG von BÄCKEREIEN Seite von 7 P L A N

Mehr

Siemon-Tabellen zur Honorarberechnung von Einzelleistungen (Bewertungstabellen für die wichtigsten Planbereiche)

Siemon-Tabellen zur Honorarberechnung von Einzelleistungen (Bewertungstabellen für die wichtigsten Planbereiche) Seite 1 von 12 Dokumentanzeige (Materialien) Siemon-Tabellen zur Honorarberechnung von Einzelleistungen (Bewertungstabellen für die wichtigsten Planbereiche) Honorarberechnung von Einzelleistungen: Bewertungstabellen

Mehr

Bauherrenpflichten beim Grundstückskauf

Bauherrenpflichten beim Grundstückskauf Bauherrenpflichten beim Grundstückskauf Kaufvertrag mit dem Beglaubigung Notar Gebühren Verkäufer Grundbuchauszug Notar, Grundbuchamt Gebühren Katasterauszug / amtlicher Lageplan öffentlich bestellte Vermessungsingeneure

Mehr

1 Gegenstand des Vertrages und Leistungen des Architekten 2. 2 Aufgaben des Bauherrn 5. 3 Grundlagen des Honorars des Architekten 7

1 Gegenstand des Vertrages und Leistungen des Architekten 2. 2 Aufgaben des Bauherrn 5. 3 Grundlagen des Honorars des Architekten 7 Merkblatt Nr. 40 ARCHITEKTENVERTRAG Entwurf als Anhaltspunkt und Orientierungshilfe für den individuell auszuarbeitenden Vertrag Architektenkammer Körperschaft des Öffentlichen Rechts Danneckerstraße 54

Mehr

Bauen im Außenbereich Ein Privileg für die Landwirtschaft?! Landwirtschaftsamt, SG 33.1, Alexander Wegerhof L a n d r a t s a m t H e i l b r o n n

Bauen im Außenbereich Ein Privileg für die Landwirtschaft?! Landwirtschaftsamt, SG 33.1, Alexander Wegerhof L a n d r a t s a m t H e i l b r o n n Bauen im Außenbereich Ein Privileg für die Landwirtschaft?! Gliederung 1. Baugenehmigungsverfahren 2. Bauen im Außenbereich Öffentliches Baurecht Öffentliches Baurecht Bauplanungsrecht (Bund) "Wo darf

Mehr

Baunebenkosten. Inhalt: Script: Baunebenkosten

Baunebenkosten. Inhalt: Script: Baunebenkosten Baunebenkosten Zuletzt überarbeitet am: 24.08.2014, trotzdem keine Gewähr für Fehlerfreiheit und Vollständigkeit; Hinweise, Fehlermeldungen und Verbesserungsvorschläge werden dankend entgegen genommen.

Mehr

Leistungsbild Architekturbüro

Leistungsbild Architekturbüro Leistungsbild Architekturbüro Stand: 2015 1. Allgemein Die Gesamtleistung des Architekten umfasst als einheitliches Ganzes die im Punkt 2 aufgezählten Teilleistungen. Mehrleistungen gemäß Pkt. 3 sind gesondert

Mehr

Verfahrensablauf zum Bauantrag

Verfahrensablauf zum Bauantrag Sehr geehrte Bauherrin, sehr geehrter Bauherr, Verfahrensablauf zum Bauantrag Der Bauantrag ist mit allen erforderlichen Bauvorlagen bei der Stadtverwaltung einzureichen. Es wird der Vordruck "Antrag auf

Mehr

L e h r p l a n. Baubetrieb. Fachschule für Technik. Fachrichtung Bautechnik. Fachrichtungsbezogener Lernbereich

L e h r p l a n. Baubetrieb. Fachschule für Technik. Fachrichtung Bautechnik. Fachrichtungsbezogener Lernbereich L e h r p l a n Baubetrieb Fachschule für Technik Fachrichtung Bautechnik Fachrichtungsbezogener Lernbereich Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft Hohenzollernstraße 60, 66117 Saarbrücken Postfach

Mehr

Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger,

Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger, Die Stadt Eberswalde ist Ihre Baugenehmigungsbehörde Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger, die Stadt Eberswalde nimmt die Aufgaben der unteren Bauaufsichtsbehörde nach Brandenburgischer Bauordnung (BbgBO) wahr

Mehr

Allgemeine Vertragsbedingungen der Merck KGaA für Ingenieur- und Architektenleistungen (AVIA)

Allgemeine Vertragsbedingungen der Merck KGaA für Ingenieur- und Architektenleistungen (AVIA) Seite 1 Allgemeine Vertragsbedingungen der Merck KGaA (AVIA) Seite 2 PRÄAMBEL...3 1 VERTRAGSGEGENSTAND...3 2 VERTRAGSBESTANDTEILE...3 3 LEISTUNGSUMFANG...4 4 KOSTEN...5 5 SONDERFACHLEUTE...6 6 VERGÜTUNG...6

Mehr

Wie rechnet der Architekt sein Honorar ab?

Wie rechnet der Architekt sein Honorar ab? Merkblatt Nr. 52 Wie rechnet der Architekt sein Honorar ab? Merkblatt für den Bauherrn zur aktuellen Honorarordnung für Architekten und Ingenieure vom 10. Juli 2013 (in Kraft getreten am 17. Juli 2013)

Mehr

Maßgeschneiderte Konzepte, wirtschaftliche Lösungen.

Maßgeschneiderte Konzepte, wirtschaftliche Lösungen. Bautechnik Kompetente Objektplanung für Hoch- und Tiefbau Bautechnik Komplettleistungen Kontinuierliche Begleitung des Bauprojektes Maßgeschneiderte Konzepte, wirtschaftliche Lösungen. Die ISW-Technik

Mehr

FORTBILDUNG IN DER BERUFS- PRAKTISCHEN TÄTIGKEIT

FORTBILDUNG IN DER BERUFS- PRAKTISCHEN TÄTIGKEIT FORTBILDUNG IN DER BERUFS- PRAKTISCHEN TÄTIGKEIT Anerkennung von Seminarveranstaltungen anderer Anbieter für die Eintragung in die niedersächsische Architektenliste Hintergrund Laut niedersächsischem Architektengesetz

Mehr

Bau- und Vergaberecht

Bau- und Vergaberecht Bau- und Vergaberecht - VOB, VOL, VOF für Sportvereine - Informationsveranstaltung des BLSV Mittelfranken am 12. November 2008 Thema: Bau Sanierung Unterhalt Überblick 1. Vergaberecht 2. Architektenrecht

Mehr

Informationen für Bauherren

Informationen für Bauherren Informationen für Bauherren Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, Sie haben sich entschlossen zu bauen. Als beteiligte Gemeinde sind wir bemüht, Ihren Antrag schnellstmöglich zu bearbeiten. Dieses setzt

Mehr

Das öffentliche Baurecht

Das öffentliche Baurecht Das öffentliche Baurecht 2008 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Das öffentliche Baurecht... 3 Das Planungsrecht... 3 Zulässigkeit von Vorhaben im Geltungsbereich eines Bebauungsplanes gemäß 30

Mehr

Bayerische Architektenkammer

Bayerische Architektenkammer Bayerische Architektenkammer K KOSTENBERECHNUNG Merkblatt 1 HOAI 2009 Einführung Dieses Merkblatt soll Hilfestellung sein, die Kostenberechnung korrekt zu erarbeiten; gleichzeitig sollen die Auswirkungen

Mehr

Brandschutz im Genehmigungsverfahren

Brandschutz im Genehmigungsverfahren Brandschutz im Genehmigungsverfahren im Hause oemig + partner Westring 455 24106 Kiel Mail: info@oemig-u-partner.de Web: www.oemig-u-partner.de Seminarablauf Teil 1 Erfordernis von Brandschutznachweisen

Mehr

Kosten! Kosten! Kosten! Ermittlung, Steuerung und Haftung

Kosten! Kosten! Kosten! Ermittlung, Steuerung und Haftung Kosten! Kosten! Kosten! Ermittlung, Steuerung und Haftung Siemon Sachverständige + Ingenieure GmbH Kasseler Str. 92, 344246 Vellmar Tel.: 0561 97915050 Friedrichstraße 95, 10117 Berlin Tel.: 030 2096 3938

Mehr

BEILAGE ZUM ANGEBOT FÜR ARCHITEKTENLEISTUNGEN

BEILAGE ZUM ANGEBOT FÜR ARCHITEKTENLEISTUNGEN BEILAGE ZUM ANGEBOT FÜR ARCHITEKTENLEISTUNGEN 1) Leistung und Teilleistungen der Planungsleistung Teilleistungen, aus denen die Gesamtleistung 1) besteht, sind: (b) (d) (e) (f) Vorentwurf Analyse der Grundlagen

Mehr

-Prüfung der Tragwerksplanung-

-Prüfung der Tragwerksplanung- Vertrag -Prüfung der Tragwerksplanung- RifT-Muster L214 Land Fassung: April 2005 «Massnahme» «AktenzBez» «Aktenz» Vertrags-Nr.: «VertragNr» «SAPBez1» «SAP1» «SAPBez2» «SAP2» «SAPBez3» «SAP3» «SAPBez4»

Mehr

Aufbewahrungspflichten

Aufbewahrungspflichten Merkblatt Nr. 39 Aufbewahrungspflichten Architektenkammer Körperschaft des Öffentlichen Rechts Danneckerstraße 54 70182 Stuttgart Telefon (07 11) 21 96-0 Telefax (07 11) 21 06-103 info@akbw.de www.akbw.de

Mehr

Der Bauleiter im Bauunternehmen

Der Bauleiter im Bauunternehmen Der Bauleiter im Bauunternehmen Bauablaufstörungen, Nachträge, Dokumentation mit 64 Abbildungen und 67 Tabellen 3., überarbeitete und erweiterte Auflage Manuel Biermann Dipl.-Ing., öffentlich bestellter

Mehr

Unverbindliche Kalkulationsempfehlung

Unverbindliche Kalkulationsempfehlung INHALT Seite 1. Anwendungsbereich 2 2. Grundlagen der Bearbeitungszeit. 2 3. Bearbeitungsklassen für Planungsleistungen. 3 4. Leistungsumfang. 4 5. Erfahrungsgemäßer, durchschnittlicher Stundenaufwand

Mehr

Bauantrag. Alle Bauvorlagen müssen vom Antragsteller und dem Entwurfsverfasser unterschrieben

Bauantrag. Alle Bauvorlagen müssen vom Antragsteller und dem Entwurfsverfasser unterschrieben Bauantrag Für einen Bauantrag sind folgende Unterlagen erforderlich: - Bauantragsmappe (3-fach), im Schreibwarenhandel erhältlich. - Bauantrag (3-fach) unter Verwendung des zwingend vorgeschriebenen landeseinheitlichen

Mehr

Vorwort zur 5. Auflage

Vorwort zur 5. Auflage Vorwort V Vorwort Vorwort zur 5. Auflage Bei der Bearbeitung dieser fünften Auflage des 1978 zum ersten Mal erschienenen und bewährten Buches haben sich der Seniorautor nach seiner Verabschiedung als Universitätsprofessor

Mehr

Neue Entwicklungen im Architektenrecht

Neue Entwicklungen im Architektenrecht Neue Entwicklungen im Architektenrecht Prof. Dr. Mathias Preussner Weimar 2012 Drum prüfe Friedrich von Schiller Umbauzuschlagbei Erweiterungsbauten DIE Chance auf Nachschlag? Umbauzuschlag auch für

Mehr

Bauen. Projektkompetenz und Verfahrenssicherheit

Bauen. Projektkompetenz und Verfahrenssicherheit Bauen Projektkompetenz und Verfahrenssicherheit Die Geschäftsbereiche Bundes- und Landesbau der GMSH entwickeln und errichten alle Hochbauprojekte des Landes und des Bundes in Schleswig-Holstein. Dazu

Mehr

BAUTRÄGER-HANDBUCH. Praxishilfen für Vertragsgestaltung, Kalkulation, Wertermittlung und schlüsselfertiges Bauen

BAUTRÄGER-HANDBUCH. Praxishilfen für Vertragsgestaltung, Kalkulation, Wertermittlung und schlüsselfertiges Bauen Rudolf Waterstradt Bernd Seydel Peter Stuhlinger 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. BAUTRÄGER-HANDBUCH

Mehr

Vertragsmuster Objektplanung - Gebäude

Vertragsmuster Objektplanung - Gebäude Anhang 10 BMVBS 2009 Vertragsmuster Objektplanung - Gebäude Zwischen vertreten durch. vertreten durch... (Fachaufsicht führende Ebene).... (Straße) (Ort) diese vertreten durch....... (Baudurchführende

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis. Literaturverzeichnis. A. Einleitung 1 1

Inhaltsverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis. Literaturverzeichnis. A. Einleitung 1 1 Abkürzungsverzeichnis Literaturverzeichnis XI XV A. Einleitung 1 1 B. Bauleitplanung 37 23 I. Planungsgrundsätze 37 23 1. Bauleitplanung als kommunale Aufgabe 37 27 2. Leitsätze in der Bauleitplanung 58

Mehr

Individuelle Planung mit Architekten und Ingenieuren

Individuelle Planung mit Architekten und Ingenieuren Individuelle Planung mit Architekten und Ingenieuren Der Bau eines Architektenhauses Auswahl des Architekten Leistungen des Architekten Architektenhonorar Verträge Versicherungen beim Hausbau Info - Blatt

Mehr

Von der Idee zur Realität

Von der Idee zur Realität Panoramastraße 3 73340 Amstetten Tel.: 07331 / 71 222 Fax: 07331 / 71 54 50 E-Mail: info@max-hagmeyer.de www.max-hagmeyer.de Von der Idee zur Realität Aufgabe: Ein multifunktionales Gebäude mit 2.562 m²

Mehr

Pflichtenheft Projektsteuerung Auftraggeber: Projekt:

Pflichtenheft Projektsteuerung Auftraggeber: Projekt: Pflichtenheft Projektsteuerung Auftraggeber: Projekt: Das folgende Leistungsbild basiert auf den Untersuchungen zum Leistungsbild des 31 HOAI und zur Honorierung für die Projektsteuerung erarbeitet von

Mehr

II. Allgemeine Projektmanagementgrundsätze III. Die Rolle des Auftraggebers. V. Baupreisbildung Kalkulation von Bauleistungen VI.

II. Allgemeine Projektmanagementgrundsätze III. Die Rolle des Auftraggebers. V. Baupreisbildung Kalkulation von Bauleistungen VI. Stand der Vorlesung: I. Der Baumarkt II. Allgemeine Projektmanagementgrundsätze III. Die Rolle des Auftraggebers IV. Planung von Baumaßnahmen V. Baupreisbildung Kalkulation von Bauleistungen VI. Der Bauablauf

Mehr

PROJEKTSTEUERUNG im Bauunternehmen durch ablauforientiertes QUALITÄTSMANAGEMENT

PROJEKTSTEUERUNG im Bauunternehmen durch ablauforientiertes QUALITÄTSMANAGEMENT Praktische PROJEKTSTEUERUNG im Bauunternehmen durch ablauforientiertes QUALITÄTSMANAGEMENT r' Oskar Hessing Dipl.-Ing. Architekt Bibliotheks- und Infornnationszentrum Rudolf Müller Inhaltsverzeichnis 1

Mehr

an die untere Baurechtsbehörde Eingangsvermerk der Baurechtsbehörde

an die untere Baurechtsbehörde Eingangsvermerk der Baurechtsbehörde Anlage 4 Über die Gemeinde Eingangsvermerk der Gemeinde an die untere Baurechtsbehörde Eingangsvermerk der Baurechtsbehörde Antrag auf Baugenehmigung ( 49 LBO) Aktenzeichen Bauvorbescheid ( 57 LBO) Zutreffendes

Mehr

Bieter: NN. Es muss zumindest zu Ziffer 1 eine Referenz vorliegen (Ausschlusskriterium).

Bieter: NN. Es muss zumindest zu Ziffer 1 eine Referenz vorliegen (Ausschlusskriterium). 1 Bieter: NN Architekturbüro Feldsieper Christophstr. 4 70178 Stuttgart Vergabe-Nr. : Projekt : Neubau psychosomatische Sonnenberg Klinik, Stuttgart VOF-Vergabeverfahren ohne Planung Sehr geehrte Damen

Mehr

über Bauunterlagen und die bautechnische Prüfung (BauuntPrüfVO) Vom 16. Juni 1987 [zuletzt geändert durch Verordnung vom 27.

über Bauunterlagen und die bautechnische Prüfung (BauuntPrüfVO) Vom 16. Juni 1987 [zuletzt geändert durch Verordnung vom 27. Landesverordnung über Bauunterlagen und die bautechnische Prüfung (BauuntPrüfVO) Vom 16. Juni 1987 [zuletzt geändert durch Verordnung vom 27. Mai 1999] Aufgrund des 85 Abs. 2 Satz 1 und Abs. 4 Satz 1 Nr.

Mehr

Die Bauordnung für Berlin

Die Bauordnung für Berlin Die Bauordnung für Berlin Herausgeber: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Kommunikation Württembergische Straße 6 10707 Berlin Inhaltliche Konzeption, Koordination und Bearbeitung Senatsverwaltung für

Mehr

VORSICHT FALLE: DIE ÖFFENTLICH-RECHTLICHE VERANTWORTLICHKEIT DES ARCHITEKTEN

VORSICHT FALLE: DIE ÖFFENTLICH-RECHTLICHE VERANTWORTLICHKEIT DES ARCHITEKTEN VORSICHT FALLE: DIE ÖFFENTLICH-RECHTLICHE VERANTWORTLICHKEIT DES ARCHITEKTEN Recht kompakt: Haftungsfragen bei Genehmigungsverfahren und Bauleitung Das Thema der Verantwortlichkeit des Architekten für

Mehr

Individuelle Planung mit Architekten und Ingenieuren

Individuelle Planung mit Architekten und Ingenieuren Individuelle Planung mit Architekten und Ingenieuren Individuelle Planung mit Architekten und Ingenieuren Der Bauwerksvertrag Info - Blatt Nr. 3.3 Inhaltsverzeichnis 1 Individuelle Planung mit Architekten

Mehr

Brandschutz in der Planungspraxis

Brandschutz in der Planungspraxis Brandschutz in der Planungspraxis SS 2015 Aufgabenstellung von Dipl.-Ing. Thomas Kempen Dipl.-Ing. Thomas Kempen Vorstellung Geschäftsführender Gesellschafter der Kempen Krause Ingenieure in Aachen, Köln,

Mehr

Neue HOAI 2013 Landschaftsarchitektur und Stadtplanung

Neue HOAI 2013 Landschaftsarchitektur und Stadtplanung Praxishinweis Neue HOAI 2013 Landschaftsarchitektur und Stadtplanung Dieser Praxishinweis gibt eine Übersicht der wesentlichen und wichtigen Änderungen. Er kann leider den Besuch eines Seminars mit einer

Mehr

Leistungen und Honorar bei der Örtlichen Bauüberwachung

Leistungen und Honorar bei der Örtlichen Bauüberwachung ingside Insider Beratung für Ingenieure Verbände Dipl.-Ing. Ulrich Welter Sachverständiger für Ingenieurhonorare nach HOAI Informationen 07.12.2009 Neue HOAI 2009: Leistungen Honorar bei der Örtlichen

Mehr

5. EErfahrungsaustausch der Koordinatoren

5. EErfahrungsaustausch der Koordinatoren Erfahrungsaustausch 5. EErfahrungsaustausch der Koordinatoren für Sicherheit und Gesundheitsschutz auf Baustellen 27. November 2002, 09.00-16.30 Uhr RAB 30: Geeigneter Koordinator Diese Regel bietet dem

Mehr

Kanalsanierung Rechtliche Vorgaben Planung Ausschreibung Vergabe

Kanalsanierung Rechtliche Vorgaben Planung Ausschreibung Vergabe Kanalsanierung Rechtliche Vorgaben Planung Ausschreibung Vergabe Dr.-Ing. Kai Klinksieg IPW Ingenieurplanung 1 Rechtliche Vorgaben WHG 2010 tritt am 01.03.2010 in Kraft Abwasserbeseitigung 54 bis 61 LWG:

Mehr

ARCHITEKTENVERTRAG FÜR GEBÄUDE

ARCHITEKTENVERTRAG FÜR GEBÄUDE ARCHITEKTENVERTRAG FÜR GEBÄUDE Zwischen vertreten durch und dem/der/den Architekten(in) nachfolgend Bauherr genannt MICHAEL Architekten Sachsenring 51a 50677 Köln wird folgender Architektenvertrag geschlossen:

Mehr

Welcher Architekt entwirft mein Haus? Telefonbuch, Bekannte nach ihren Erfahrungen fragen

Welcher Architekt entwirft mein Haus? Telefonbuch, Bekannte nach ihren Erfahrungen fragen Grundsätzliche Fragen, die Sie sich stellen sollten Will ich eine Eigentumswohnung erwerben, will ich ein gebrauchtes Haus erwerben, oder will ich einen Neubau realisieren? Bin ich an einen bestimmten

Mehr

Planungs- und Baubetreuungsbüro

Planungs- und Baubetreuungsbüro EINLEITUNG Mit livinghaus-ed GmbH bauen bedeutet ohne Stress bauen. Dafür sorgen wir als Ihre persönlichen Baubetreuer. Wir haben ein umfangreiches Dienstleistungspaket zusammengestellt, welches alle notwendigen

Mehr

Sebastian Moser Dipl.-Ing. (FH) Architekt

Sebastian Moser Dipl.-Ing. (FH) Architekt Sebastian Moser Dipl.-Ing. (FH) Architekt Neubeuern, 07.10.2014 Vorstellung Architekt bei der Bauunternehmung Emil Hönninger in München Tätigkeit im Bereich Schlüsselfertigbau und Generalunternehmerkalkulation

Mehr

Die Nutzung der Geothermie aus der Sicht eines Projektplaners

Die Nutzung der Geothermie aus der Sicht eines Projektplaners 11. NRW Geothermiekonferenz 11.09.2015 Die Nutzung der Geothermie aus der Sicht eines Projektplaners Dipl.-Ing. (FH) Andreas Heuer M.Eng., MBA Andreas Heuer MBA Business Management M. Eng. Technisches

Mehr

Einzelbewertung von Planungsleistungen Wirtschaftsdienst Ingenieure & Architekten

Einzelbewertung von Planungsleistungen Wirtschaftsdienst Ingenieure & Architekten Sonderdruck Einzelbewertung von Planungsleistungen Wirtschaftsdienst Ingenieure & Architekten Honorargestaltung. Planungsleistungen. Musterverträge Büro-Management. Steuergestaltung Honorarberechnung von

Mehr

Wahlpflichtfach Ausschreibung

Wahlpflichtfach Ausschreibung Wahlpflichtfach Ausschreibung 28.4.2015 Stefan Scholz DATUM WPF Ausschreibung und Terminplanung 17:00 19:00 (A06x) 1 14.04.15 Einführungsveranstaltung Einführung, Anmeldung, Erläuterung der Seminarleistung

Mehr

Ansprechpartner. JOBCODE - Agentur Markkleeberg Arbeitsvermittler Jennifer Fischer Kastanienweg 5 04416 Markkleeberg

Ansprechpartner. JOBCODE - Agentur Markkleeberg Arbeitsvermittler Jennifer Fischer Kastanienweg 5 04416 Markkleeberg Ansprechpartner JOBCODE - Agentur Markkleeberg Arbeitsvermittler Jennifer Fischer Kastanienweg 5 04416 Markkleeberg jennifer.fischer@jobcode.de http://www.jobcode.de/ Lebenslauf Persönliche Daten Name

Mehr

LBO Novelle 2010. Hubert Baur Kreisbaumeister

LBO Novelle 2010. Hubert Baur Kreisbaumeister LBO Novelle 2010 Hubert Baur Kreisbaumeister 1 Übersicht Die neue LBO ist gültig ab 1. März 2010 Wesentliche Änderungen sind: neues vereinfachtes Baugenehmigungsverfahren Abstandsflächenrecht Ersetzung

Mehr

Die Leistungsbeschreibung im Architektenvertrag

Die Leistungsbeschreibung im Architektenvertrag Die Leistungsbeschreibung im Architektenvertrag Verfasser: Karl Georg Wierer Inhaltsübersicht Seite 1. Einführung 76 2. Grundsätze für die detaillierte Beschreibung von Architekten- und Ingenieurleistungen

Mehr

GPA-Mitteilung Bau 2/2007

GPA-Mitteilung Bau 2/2007 GPA-Mitteilung Bau 2/2007 Az. 799.034 01.07.2007 Sicherheit und Gesundheitsschutz auf Baustellen 1 Rechtsgrundlagen Rechtsgrundlagen sind das Gesetz über die Durchführung von Maßnahmen des Arbeitsschutzes

Mehr

Fair Play Rules von Aisslinger + Bracht ARCHITEKTEN and8, Amandastrasse 60, 20357 Hamburg

Fair Play Rules von Aisslinger + Bracht ARCHITEKTEN and8, Amandastrasse 60, 20357 Hamburg P Die Erfüllung des Architektenvertrages setzt ein Vertrauensverhältnis zwischen dem Bauherrn und dem Architekten voraus und erfordert eine enge partnerschaftliche Zusammenarbeit, damit der Architekt als

Mehr

(4) Gleichartigkeit oder wiederholte Verwendung von Leistungen werden nach Maßgabe des 13 berücksichtigt.

(4) Gleichartigkeit oder wiederholte Verwendung von Leistungen werden nach Maßgabe des 13 berücksichtigt. Besonderer Teil der Honorarordnung für Architekten (HOA 2002) (in der Fassung der 159. Verordnung der Bundeskammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten, Zl. 147/01, gültig ab 1.1.2002) ABSCHNITT A

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Präambel... 3. Technische Gebäudeausrüstung (TGA)... 4

Inhaltsverzeichnis. Präambel... 3. Technische Gebäudeausrüstung (TGA)... 4 Inhaltsverzeichnis Präambel... 3 Technische Gebäudeausrüstung (TGA)... 4 LPH 0 Projektvorbereitung... 5 LPH 1 Grundlagenermittlung... 6 LPH 2 Vorentwurf... 6 LPH 3 Entwurf... 6 LPH 4 Einreichung... 7 LPH

Mehr

Münchner Baurechtszirkel Aufgaben und Pflichten des Projektmanagements

Münchner Baurechtszirkel Aufgaben und Pflichten des Projektmanagements Münchner Baurechtszirkel Aufgaben und Pflichten des Projektmanagements Prof. Dr.-Ing. Thomas Bohn, Drees & Sommer, München 27./28. Oktober 2005 Projektsteuerung und Projektmanagement Bauherr Bauherr Projektleitung

Mehr

Deutschland-Grafenau: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden 2013/S 157-274364. Auftragsbekanntmachung.

Deutschland-Grafenau: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden 2013/S 157-274364. Auftragsbekanntmachung. 1/6 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:274364-2013:text:de:html Deutschland-Grafenau: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden 2013/S 157-274364

Mehr

Muster einer prüffähigen Honorarschlussrechnung für Gebäude RAe A. Morlock / K. Meurer

Muster einer prüffähigen Honorarschlussrechnung für Gebäude RAe A. Morlock / K. Meurer Merkblatt Nr. 420 Muster einer prüffähigen Honorarschlussrechnung für Gebäude RAe A. Morlock / K. Meurer Körperschaft des Öffentlichen Rechts Danneckerstraße 54 70182 Stuttgart Telefon (07 11) 21 96-0

Mehr

HRI LEISTUNGSBILD INNENARCHITEKTUR

HRI LEISTUNGSBILD INNENARCHITEKTUR HONORARRICHTLINIEN FÜR LEISTUNGEN DER TECHNISCHEN BÜROS INGENIEURBÜROS HRI LEISTUNGSBILD INNENARCHITEKTUR Wurde laut Beschluss des Kartellgerichts GZ: 25Kt357/04-2 vom Fachverband TB-IB widerrufen 2 Die

Mehr

DYNAMIK WINDENERGIEPROJEKTE ERFOLGREICH UMSETZEN KOMMUNEN STADTWERKE & VERSORGER INDUSTRIE & GEWERBE

DYNAMIK WINDENERGIEPROJEKTE ERFOLGREICH UMSETZEN KOMMUNEN STADTWERKE & VERSORGER INDUSTRIE & GEWERBE DYNAMIK WINDENERGIEPROJEKTE ERFOLGREICH UMSETZEN KOMMUNEN STADTWERKE & VERSORGER INDUSTRIE & GEWERBE DER EINFACHE WEG ZUM PROJEKTERFOLG Windenergie an Land ist ein fester Bestandteil der Energiewende in

Mehr

Abgrenzung zwischen Akquisition und honorarpflichtiger Tätigkeit

Abgrenzung zwischen Akquisition und honorarpflichtiger Tätigkeit Merkblatt Nr. 58 Abgrenzung zwischen Akquisition und honorarpflichtiger Tätigkeit (Auszug aus Die HOAI in der Praxis, Morlock/Meurer, 7. Auflage; Werner Verlag) Verfasser: RA A. Morlock Architektenkammer

Mehr

Genehmigungsrechtliche Grundlagen für die Errichtung von Kleinwindanlagen in NRW

Genehmigungsrechtliche Grundlagen für die Errichtung von Kleinwindanlagen in NRW Genehmigungsrechtliche Grundlagen für die Errichtung von Kleinwindanlagen in NRW _ Windkraft zur Eigenstromerzeugung in der Landwirtschaft Bildnachweis: Wolf Birke (2013) Vertikalachswindkraft, Fa. Eovent

Mehr

Baurecht Nordrhein-Westfalen

Baurecht Nordrhein-Westfalen Kompendien für Studium, Praxis und Fortbildung Dürr Middeke Schulte Beerbühl Baurecht Nordrhein-Westfalen 4. Auflage Nomos Kompendien für Studium, Praxis und Fortbildung http://www.nomos-shop.de/14630

Mehr

Martin Halfmann Dipl.-Ing. Architekt BDA. Dr. jur. Christoph Halfmann, Fachanwalt für Bauund Architektenrecht HOAI 2009

Martin Halfmann Dipl.-Ing. Architekt BDA. Dr. jur. Christoph Halfmann, Fachanwalt für Bauund Architektenrecht HOAI 2009 Martin Halfmann Dipl.-Ing. Architekt BDA Dr. jur. Christoph Halfmann, Fachanwalt für Bauund Architektenrecht HOAI 2009 Ziele der neuen HOAI Honoraranpassung europarechtskonforme Ausgestaltung Abkoppelung

Mehr