MEGAFIL Nahtlose Fülldrähte

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "MEGAFIL Nahtlose Fülldrähte"

Transkript

1 MEGAFIL Nahtlose Fülldrähte

2 ITW Welding - Die erste Wahl, wenn es ums Schweißen geht Unsere Leidenschaft ist das Schweißen, was unser einzigartiges Angebot beweist: Egal, ob es sich um die erstklassigen Schweißzusatzwerkstoffe unserer Marke Hobart oder Anlagen von Miller handelt: Unsere Kunden erwerben damit das fortschrittlichste und efizienteste Zubehör rund ums Schweißen. Hobart ist führend in der Entwicklung und Herstellung von Schweißzusatzwerkstoffen und verfügt über das Know-how, selbst anspruchsvollste Schweißaufgaben zu bewältigen. Seit 1917 vereint dieser Markenname Expertenwissen rund ums Schweißen und Schweißzusatzwerkstoffe von höchster Leistungsfähigkeit. Für die speziischen Anforderungen anspruchsvoller Industriezweige wie z. B. Offshore, Öl & Gas sowie Rohrwerke haben wir spezielle Schutzgas-Drähte entwickelt, die mit modernsten Produktionsverfahren hergestellt werden. Unsere zukunftsweisenden nahtlosen Fülldrähte tragen den Namen MEGAFIL und zeichnen sich durch extrem niedrigen Gehalt an diffusiblem Wasserstoff aus. Ein Team engagierter Mitarbeiter, spezialisiert auf die Entwicklung integraler Lösungen, vertreibt unsere MEGAFIL -Fülldrähte, die sowohl als Metallpulver-, Rutil-, als auch basische Typen erhältlich sind. Durch die Partnerschaft mit ITW Welding proitieren unsere Kunden von dem umfassenden Wissen und der Erfahrung unserer Ingenieure. Zudem verfügen wir über bestens ausgestattete Labore, in denen wir fundierte Anwendungsforschung betreiben. ITW Welding versteht sich als Ansprechpartner integrierter Lösungen in der Schweißtechnik. Ob als Anbieter für Schweißköpfe und -brenner, Traktoren, Orbitalschweißanlagen, Schweißautomatenträger und keramische Badsicherungen oder als Partner zur Realisierung von Trocknungs- und Vorwärmanlagen - ITW Welding ist die erste Wahl, wenn es ums Schweißen geht. Unsere Leistungen erstrecken sich über die Ausführungsplanung bis hin zur Realisierung schlüsselfertiger Lösungen. Das macht uns zum idealen Partner für Ihren Bedarf, denn wir liefern alles aus einer Hand. MEGAFIL A PRODUCT OF HOBART WELCOMES YOUR CHALLENGES 2. Aulage 2

3 Inhaltsverzeichnis MEGAFIL Kurzübersicht... 4 MEGAFIL Fülldraht - Produktionstechnologie... 9 MEGAFIL Eigenschaften und Vorteile Übersicht MEGAFIL Nahtlose Fülldrähte Empfehlung zur Lagerung Verpackung Packschema Zulassungen Umrechnungstabellen Verbindungsschweißen MEGAFIL Produktdatenblätter Brennerwinkel und -handhabung Einsatz von keramischen Badsicherungen Abschmelzleistung von Fülldrähten Schweißparameter / Schweißkosten MEGAFIL Schweißparameter-Richtwerte: Metallpulver-Fülldraht MEGAFIL Schweißparameter-Richtwerte: Rutil-Fülldraht MEGAFIL Schweißparameter-Richtwerte: Basischer Fülldraht EN ISO A: Fülldrahtelektroden für das Metall-Lichtbogenschweißen von unlegierten Stählen und Feinkornstählen mit und ohne Schutzgas EN ISO A: Fülldrahtelektroden für das Metall-Lichtbogenschweißen von hochfesten Stählen mit und ohne Schutzgas EN ISO A: Fülldrahtelektroden für das Metall-Lichtbogenschweißen von warmfesten Stählen mit Schutzgas AWS A5.18: Speziikation für unlegierte Drahtelektroden und -stäbe und Metallpulver-Fülldraht zum Metall-Lichtbogenschweißen mit Schutzgas AWS A5.20: Speziikation für unlegierte, schlackeführende Fülldrahtelektroden zum Metall-Lichtbogenschweißen mit Schutzgas AWS A5.28: Speziikation für niedriglegierte Drahtelektroden und Metallpulver-Fülldraht zum Metall-Lichtbogenschweißen mit Schutzgas AWS A5.29: Speziikation für niedriglegierte, schlackeführende Fülldrahtelektroden zum Metall-Lichtbogenschweißen mit Schutzgas AWS A5.36: Speziikation für kohlenstoffhaltige und niedriglegierte Draht- und Fülldrahtelektroden zum Metall-Lichtbogenschweißen mit Schutzgas Auftragschweißen MEGAFIL Produktdatenblätter Was versteht man unter dem Begriff Auftragschweißen? Wann und wo wird Auftragschweißen angewendet Was versteht man unter Verschleiß Praxisbeispiele für Tribosysteme Auswahlkriterien MEGAFIL Schweißparameter-Richtwerte: Metallpulver-Fülldraht MEGAFIL Schweißparameter-Richtwerte: Basischer Fülldraht MEGAFIL Schweißparameter-Richtwerte: 8-er Serie Metallpulver-Fülldraht EN 14700: Schweißzusätze zum Hartauftragen Haftungsausschluss: Die hierin enthaltenen Informationen gelten als genau und verlässlich, sie sind dennoch nur Referenzangaben. Typische Daten sind solche, die beim Schweißen und Prüfen auf Grundlage vorgeschriebener Normen und Richtlinien entstehen. Andere Prüfungen können zu unterschiedlichen Ergebnissen führen, und typische Daten dürfen nicht als Grundlage für das Erzielen ähnlicher Ergebnisse in einer besonderen Anwendung oder bei einem speziellen Schweißbauteil herangezogen werden. ITW Welding übernimmt keine Verantwortung für Ergebnisse, die von Personen erzielt wurden, auf die wir keinen Einluss haben. Wir raten Nutzern, die Tauglichkeit der hierin erwähnten Produkte oder Verfahren für einen bestimmten Zweck zu prüfen. Im Hinblick darauf lehnt ITW Welding insbesondere die Übernahme jeglicher ausdrücklicher oder impliziter Garantien ab, dazu gehört auch die Garantie auf Vermarktbarkeit und Eignung für eine speziische Anwendung, außerdem jegliche Haftung für Folge- oder Nebenschäden sowie entgangener Gewinn. 3

4 MEGAFIL Kurzübersicht Produkt Eigenschaften Seite Unlegierte Stähle und Feinkornstähle MEGAFIL 710 M Metallpulver-Fülldrahtelektrode für unlegierte Stähle < 460 MPa Streckgrenze. 18 Geeignet für Roboter-Anwendungen. Ideal für die Anwendung im Kurz- und Sprühlichtbogen. Für Mischgas 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlenstoffdioxid (CO 2 und 100% Kohlenstoffdioxid (CO 2. Ausgezeichnete Kerbschlagzähigkeitswerte bis -60 C mit Mischgas. CTOD geprüft -20 C. MEGAFIL 240 M Metallpulver-Fülldrahtelektrode mit < 1.0% Ni für unlegierte Stähle < 500 MPa Streckgrenze. 19 Geeignet für Roboter-Anwendungen. Ideal für die Anwendung im Kurz- und Sprühlichtbogen. Für Mischgas 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlenstoffdioxid (CO 2 und 100% Kohlenstoffdioxid (CO 2. Ausgezeichnete Kerbschlagzähigkeitswerte bis -60 C mit Mischgas. CTOD geprüft -20 C. MEGAFIL 713 R Mikrolegierte Rutil-Fülldrahtelektrode für unlegierte Stähle < 460 MPa Streckgrenze. 20 Schnell erstarrende Schlacke für höhere Abschmelzleistungen in allen Schweißpositionen. Für Mischgas 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlenstoffdioxid (CO 2 und 100% Kohlenstoffdioxid (CO 2. MEGAFIL 716 R Mikrolegierte Rutil-Fülldrahtelektrode für unlegierte Stähle < 460 MPa Streckgrenze. 21 Schnell erstarrende Schlacke für höhere Abschmelzleistungen in allen Schweißpositionen. Für Mischgas 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlenstoffdioxid (CO 2 und 100% Kohlenstoffdioxid (CO 2. Ausgezeichnete Kerbschlagzähigkeitswerte bis -60 C mit Mischgas, sowohl im unbehandelten wie im spannungsarm geglühten Zustand. CTOD geprüft -20 C. MEGAFIL 821 R Mikrolegierte Rutil-Fülldrahtelektrode mit < 1.0% Ni für unlegierte Stähle < 500 MPa Streckgrenze. 22 Schnell erstarrende Schlacke für höhere Abschmelzleistungen in allen Schweißpositionen. Für Mischgas 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlenstoffdioxid (CO 2. Ausgezeichnete Kerbschlagzähigkeitswerte bis -60 C mit Mischgas, sowohl im unbehandelten wie im spannungsarm geglühten Zustand. CTOD geprüft -20 C. MEGAFIL 822 R Mikrolegierte Rutil-Fülldrahtelektrode mit < 1.0% Ni für unlegierte Stähle < 500 MPa Streckgrenze. 23 Schnell erstarrende Schlacke für höhere Abschmelzleistungen in allen Schweißpositionen. Für Mischgas 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlenstoffdioxid (CO 2 und 100% Kohlenstoffdioxid (CO 2. Ausgezeichnete Kerbschlagzähigkeitswerte bis -60 C mit Mischgas. MEGAFIL 731 B Basische Fülldrahtelektrode für unlegierte Stähle < 460 MPa Streckgrenze. Extrem widerstandsfähig gegen 24 Rissbildung im Schweißgut. Sehr gut geeignet zum Schweißen kohlenstoffhaltiger Stähle und kritischer Grundwerkstoff-Kombinationen. Ideale metallurgische Wahl bei Reparaturschweißungen und Pufferlagen. Für Mischgas 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlenstoffdioxid (CO 2 und 100% Kohlenstoffdioxid (CO 2. MEGAFIL 740 B Basische Fülldrahtelektrode mit < 1.0% Ni für unlegierte Stähle < 500 MPa Streckgrenze. Extrem widerstands- 25 fähig gegen Rissbildung im Schweißgut. Sehr gut geeignet zum Schweißen kohlenstoffhaltiger Stähle und kritischer Grundwerkstoff-Kombinationen. Für Mischgas 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlenstoffdioxid (CO 2. Ausgezeichnete Kerbschlagzähigkeitswerte bis -60 C mit Mischgas. Witterungsbeständige Stähle MEGAFIL 281 M Metallpulver-Fülldrahtelektrode mit < 1.0% Ni, 0.5% Cu und 0.5% Cr für witterungsbeständige Stähle < 460 MPa 26 Streckgrenze. Hohe Abschmelzleistung, ausgezeichnete Kerbschlagzähigkeitswerte bis -40 C. Geeignet für Roboter-Anwendung. Ideal für die Anwendung im Kurz- und Sprühlichtbogen. Für Mischgas 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlenstoffdioxid (CO 2. MEGAFIL 781 R Mikrolegierte Rutil-Fülldrahtelektrode mit < 1.0% Ni und 0.5% Cu für witterungsbeständige Stähle < 460 MPa 27 Streckgrenze. Schnell erstarrende Schlacke für höhere Abschmelzleistungen in allen Schweißpositionen. Für Mischgas 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlenstoffdioxid (CO 2. Ausgezeichnete Kerbschlagzähigkeitswerte bis -40 C mit Mischgas. 4

5 Produkt Eigenschaften Seite Hochfeste Feinkornstähle MEGAFIL 940 M Metallpulver-Fülldrahtelektrode mit 2.0% Ni für hochfeste Stähle < 550 MPa Streckgrenze. 28 Speziell entwickelt für das Schweißen von Schiffbaustählen der Güte HY80, mit WIWEB Zulassung und CTOD geprüft -40 C. Ideal für die Anwendung im Kurz- und Sprühlichtbogen. Ausgezeichnete Kerbschlagzähigkeitswerte bis -60 C mit Mischgas. MEGAFIL 610 M Metallpulver-Fülldrahtelektrode mit 1.0% Ni für hochfeste Stähle < 620 MPa Streckgrenze. 29 Hohe Abschmelzleistung. Geeignet für Roboter-Anwendung. Ideal für die Anwendung im Kurz- und Sprühlichtbogen. Ausgezeichnete Kerbschlagzähigkeitswerte bis -60 C mit Mischgas. MEGAFIL 620 M Metallpulver-Fülldrahtelektrode mit 1.7% Ni für hochfeste Stähle < 620 MPa Streckgrenze. 30 Hohe Abschmelzleistung. Geeignet für Roboter-Anwendung. Ideal für die Anwendung im Kurz- und Sprühlichtbogen. Ausgezeichnete Kerbschlagzähigkeitswerte bis -60 C mit Mischgas. MEGAFIL 742 M Metallpulver-Fülldrahtelektrode mit Ni, Mo und Cr für hochfeste Stähle < 690 MPa Streckgrenze. 31 Ideal für die Anwendung im Kurz- und Sprühlichtbogen. Geeignet für Roboter-Anwendung. Ausgezeichnete Kerbschlagzähigkeitswerte bis -60 C mit Mischgas. MEGAFIL 1100 M Metallpulver-Fülldrahtelektrode mit Ni, Mo und Cr für hochfeste Stähle < 960 (1100 MPa Streckgrenze. 32 Geeignet für Roboter-Anwendung. Ideal für die Anwendung im Kurz- und Sprühlichtbogen. Ausgezeichnete Kerbschlagzähigkeitswerte bis -40 C mit Mischgas. MEGAFIL 550 R Mikrolegierte Rutil-Fülldrahtelektrode mit > 1.0% Ni für hochfeste Stähle < 550 MPa Streckgrenze. 33 Schnell erstarrende Schlacke für höhere Abschmelzleistungen in allen Schweißpositionen. Für Mischgas 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlenstoffdioxid (CO 2, 100% Kohlenstoffdioxid (CO 2 möglich. Ausgezeichnete Kerbschlagzähigkeitswerte bis -60 C mit Mischgas. MEGAFIL 610 R Mikrolegierte Rutil-Fülldrahtelektrode mit 1.0% Ni für hochfeste Stähle < 620 MPa Streckgrenze. 34 Schnell erstarrende Schlacke für höhere Abschmelzleistungen in allen Schweißpositionen. Für Mischgas 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlenstoffdioxid (CO 2. Ausgezeichnete Kerbschlagzähigkeitswerte bis -40 C mit Mischgas. MEGAFIL 620 R Mikrolegierte Rutil-Fülldrahtelektrode mit 1.7% Ni für hochfeste Stähle < 620 MPa Streckgrenze. 35 Schnell erstarrende Schlacke für höhere Abschmelzleistungen in allen Schweißpositionen. Für Mischgas 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlenstoffdioxid (CO 2. Ausgezeichnete Kerbschlagzähigkeitswerte bis -40 C mit Mischgas. MEGAFIL 690 R Mikrolegierte Rutil-Fülldrahtelektrode für hochfeste Stähle < 690 MPa Streckgrenze. 36 Schnell erstarrende Schlacke für höhere Abschmelzleistungen in allen Schweißpositionen. Für Mischgas 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlenstoffdioxid (CO 2. Ausgezeichnete Kerbschlagzähigkeitswerte bis -40 C mit Mischgas. MEGAFIL 610 B Basische Fülldrahtelektrode mit 1.0% Ni für hochfeste Stähle < 620 MPa Streckgrenze. 37 Extrem widerstandsfähig gegen Rissbildung im Schweißgut. Für Mischgas 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlenstoffdioxid (CO 2. Ausgezeichnete Kerbschlagzähigkeitswerte bis -60 C mit Mischgas. 5

6 MEGAFIL Kurzübersicht Produkt Eigenschaften Seite MEGAFIL 742 B Basische Fülldrahtelektrode mit Ni, Mo und Cr für hochfeste Stähle < 690 MPa Streckgrenze. 38 Extrem widerstandsfähig gegen Rissbildung im Schweißgut. Ausgezeichnete Kerbschlagzähigkeitswerte bis -60 C mit Mischgas im unbehandelten wie im spannungsarm geglühten Zustand. MEGAFIL 745 B Basische Fülldrahtelektrode mit Ni, Mo und Cr für hochfeste Stähle < 960 (1100 MPa Streckgrenze. 39 Extrem widerstandsfähig gegen Rissbildung im Schweißgut. Ausgezeichnete Kerbschlagzähigkeitswerte bis -40 C mit Mischgas. Vergütungsstähle MEGAFIL 807 M Metallpulver-Fülldrahtelektrode für unlegierte Stähle < 890 MPa Streckgrenze und vergütete, hochfeste 40 Feinkornstähle <700 MPa. (vergütet 25CrMo4; 34CrMo4; 28NiCrMo5-5; 42CrMo4 und typischerweise nach ASTM A 829 M. Warmfeste Stähle MEGAFIL 235 M Metallpulver-Fülldrahtelektrode mit 0.5% Mo für warmfeste Stähle < 460 MPa Streckgrenze. 41 Gute Wiederzündeigenschaften des Lichtbogens selbst bei kalter Kontaktdüse, geeignet für Roboter-Anwendung. Ideal für die Anwendung im Kurz- und Sprühlichtbogen. Ausgezeichnete Spaltüberbrückung beim Schweißen der Wurzellage. Hochefizienter Typ für die wirtschaftliche Verarbeitung von Mo-Stählen bis 500 C. Ausgezeichnete Kerbschlagzähigkeitswerte bis -40 C mit Mischgas. MEGAFIL P36 M Metallpulver-Fülldrahtelektrode mit 1.0% Ni und 0.5% Mo für warmfeste Stähle < 550 MPa Streckgrenze. 42 Für Mischgas 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlenstoffdioxid (CO 2. Ausgezeichnete Spaltüberbrückung beim Schweißen der Wurzellage. Geeignet für Stähle wie 20MnMoNi4-5 / 15NiCuMoNb5 (WB36. Ausgezeichnete Kerbschlagwertezähigkeitswerte bis -40 C mit Mischgas im unbehandelten wie im spannungsarm geglühten Zustand. MEGAFIL 236 M Metallpulver-Fülldrahtelektrode mit 1.0% Cr und 0.5% Mo für warmfeste Stähle < 460 MPa Streckgrenze. 43 Gute Wiederzündeigenschaften des Lichtbogens selbst bei kalter Kontaktdüse, geeignet für Roboter-Anwendung. Ideal für die Anwendung im Kurz- und Sprühlichtbogen. Ausgezeichnete Spaltüberbrückung beim Schweißen der Wurzellage. Hochefizienter Typ für die wirtschaftliche Verarbeitung von CrMo-Stählen bis 550 C. Ausgezeichnete Kerbschlagzähigkeitswerte bis -20 C mit Mischgas im spannungsarm geglühten Zustand. MEGAFIL 237 M Metallpulver-Fülldrahtelektrode mit 2.25% Cr und 1.0% Mo für warmfeste Stähle < 460 MPa Streckgrenze. 44 Gute Wiederzündeigenschaften des Lichtbogens selbst bei kalter Kontaktdüse, geeignet für Roboter-Anwendung. Ideal für die Anwendung im Kurz- und Sprühlichtbogen. Hochefizienter Typ für die wirtschaftliche Verarbeitung von warmfesten Stählen und druck-/wasserstoffbeständigen 2¼Cr1Mo-Stählen. Ausgezeichnete Kerbschlagzähigkeitswerte bis -20 C mit Mischgas im spannungsarm geglühten Zustand. 6

7 Produkt Eigenschaften Seite MEGAFIL P5 M Metallpulver-Fülldrahtelektrode mit 5.0% Cr und 0.5% Mo für warmfeste Stähle < 460 MPa Streckgrenze. 45 Gute Wiederzündeigenschaften des Lichtbogens selbst bei kalter Kontaktdüse, geeignet für Roboter-Anwendung. Ideal für die Anwendung im Kurz- und Sprühlichtbogen. Hochefizienter Typ für die wirtschaftliche Verarbeitung von warmfesten Stählen und druck-/wasserstoffbeständigen 5Cr1Mo-Stählen. MEGAFIL 825 R Mikrolegierte Rutil-Fülldrahtelektrode mit 0.5% Mo für warmfeste Stähle < 460 MPa Streckgrenze. 46 Schnell erstarrende Schlacke für höhere Abschmelzleistungen in allen Schweißpositionen. Für Mischgas 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlenstoffdioxid (CO 2. Hochefizienter Typ für die wirtschaftliche Verarbeitung von Mo-Stählen bis 500 C. MEGAFIL 836 R Mikrolegierte Rutil-Fülldrahtelektrode mit 1.0% Cr und 0.5% Mo für warmfeste Stähle < 460 MPa Streckgrenze. 47 Schnell erstarrende Schlacke für höhere Abschmelzleistungen in allen Schweißpositionen. Für Mischgas 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlenstoffdioxid (CO 2. Hochefizienter Typ für die wirtschaftliche Verarbeitung von CrMo-Stählen bis 550 C. MEGAFIL 735 B Basische Fülldrahtelektrode mit 0.5% Mo für warmfeste Stähle < 460 MPa Streckgrenze. 48 Extrem widerstandsfähig gegen Rissbildung im Schweißgut. Für Mischgas 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlenstoffdioxid (CO 2. Hochefizienter Typ für die wirtschaftliche Verarbeitung von Mo-Stählen bis 500 C. Ausgezeichnete Kerbschlagzähigkeitswerte bis -40 C mit Mischgas im unbehandelten wie im spannungsarm geglühten Zustand. MEGAFIL P36 B Basische Fülldrahtelektrode mit 1.0% Ni und 0.5% Mo für hochfeste Stähle < 550 MPa Streckgrenze. 49 Extrem widerstandsfähig gegen Rissbildung im Schweißgut. Für Mischgas 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlenstoffdioxid (CO 2. Gut geeignet für Stähle wie 20MnMoNi4-5 / 15NiCuMoNb5 (WB36. Ausgezeichnete Kerbschlagzähigkeitswerte bis -40 C mit Mischgas im unbehandelten wie im spannungsarm geglühten Zustand. MEGAFIL 736 B Basische Fülldrahtelektrode mit 1.0% Cr und 0.5% Mo für warmfeste Stähle < 460 MPa Streckgrenze. 50 Extrem widerstandsfähig gegen Rissbildung im Schweißgut. Für Mischgas 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlenstoffdioxid (CO 2. Hochefizienter Typ für die wirtschaftliche Verarbeitung von CrMo-Stählen bis 550 C. Ausgezeichnete Kerbschlagzähigkeitswerte bis -40 C mit Mischgas im spannungsarm geglühten Zustand. MEGAFIL 737 B Basische Fülldrahtelektrode mit 2.25% Cr und 1.0% Mo für warmfeste Stähle < 550 MPa Streckgrenze. 51 Extrem widerstandsfähig gegen Rissbildung im Schweißgut. Für Mischgas 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlenstoffdioxid (CO 2. Hochefizienter Typ für die wirtschaftliche Verarbeitung von warmfesten Stählen und druck-/wasserstoffbeständigen Stählen. 7

8 MEGAFIL Kurzübersicht Produkt Eigenschaften Seite Auftragsdrähte MEGAFIL A 220 M Metallpulver-Fülldrahtelektrode für das Auftragschweißen mit Mischgas M Einsetzbar an Verschleißteilen mit Stoß- und Schlagbeanspruchung. Härte HRC ab der 3. Lage des reinen Schweißgutes. MEGAFIL A 730 M Metallpulver-Fülldrahtelektrode für das Auftragschweißen mit Mischgas M Einsetzbar an Verschleißteilen mit Stoßbeanspruchung. Härte HRC ab der 3. Lage des reinen Schweißgutes. MEGAFIL A 740 M Metallpulver-Fülldrahtelektrode für das Auftragschweißen mit Mischgas M Einsetzbar an Verschleißteilen mit hoher Stoßbeanspruchung. Härte HRC ab der 3. Lage des reinen Schweißgutes. MEGAFIL A 750 M Metallpulver-Fülldrahtelektrode für das Auftragschweißen mit Mischgas M Einsetzbar an Verschleißteilen mit hoher Stoßbeanspruchung. Härte HRC ab der 3. Lage des reinen Schweißgutes. MEGAFIL A 760 M Metallpulver-Fülldrahtelektrode für das Auftragschweißen mit Mischgas M Einsetzbar an Verschleißteilen mit hoher Stoßbeanspruchung. Härte HRC ab der 3. Lage des reinen Schweißgutes. MEGAFIL A 760 B Basische-Fülldrahtelektrode für das Auftragschweißen mit Mischgas M Einsetzbar an Verschleißteilen mit hoher Stoßbeanspruchung. Härte HRC ab der 3. Lage des reinen Schweißgutes. MEGAFIL A 861 M Hochlegierte Metallpulver-Fülldrahtelektrode für das Auftragschweißen mit Mischgas M Eine Verarbeitung ohne Schutzgas ist möglich. Einsetzbar an Verschleißteilen mit hoher Stoßbeanspruchung und schmirgelndem Verschleiß. Härte HRC ab der 2. Lage des reinen Schweißgutes. MEGAFIL A 863 M Hochlegierte Metallpulver-Fülldrahtelektrode für das Auftragschweißen mit Mischgas M Eine Verarbeitung ohne Schutzgas ist möglich. Einsetzbar an Verschleißteilen mit schmirgelndem Verschleiß. Härte HRC ab der 2. Lage des reinen Schweißgutes. MEGAFIL A 864 M Hochlegierte Metallpulver-Fülldrahtelektrode für das Auftragschweißen mit Mischgas M Eine Verarbeitung ohne Schutzgas ist möglich. Einsetzbar an Verschleißteilen mit schmirgelndem Verschleiß. Härte HRC ab der 2. Lage des reinen Schweißgutes. MEGAFIL A 867 M Hochlegierte Metallpulver-Fülldrahtelektrode für das Auftragschweißen mit Mischgas M Eine Verarbeitung ohne Schutzgas ist möglich. Einsetzbar an Verschleißteilen mit schmirgelndem Verschleiß. Härte HRC ab der 2. Lage des reinen Schweißgutes. 8

9 MEGAFIL Fülldraht-Produktionstechnologie Die einzigartige Produktionstechnologie, die ITW Welding einsetzt, um den nahtlosen MEGAFIL Fülldraht herzustellen, bietet dem Endverbraucher wertvolle Produktvorteile. Der Herstellungsprozess gliedert sich wie folgt: Band wird zu einem Rohr geformt, HF-verschweißt und dann auf den Fülldurchmesser gezogen. 1. Band 2. Rohrherstellung aus Massivband durch HF-Schweißen 3. Rekristallisationsglühen und Kalibrieren auf Fülldurchmesser 4. Herstellung des agglomerierten Füllpulvers Im nächsten Schritt wird das Rohr mittels eines Vibrationssystems mit agglomeriertem Pulver gefüllt. Danach wird der Draht geglüht, auf den Enddurchmesser gezogen und mit Kupfer umhüllt. 5. Einbringen des Füllpulvers durch Vibration Abschließend wird der Draht auf verschiedene Spulengrößen lagenweise präzise aufgewickelt. Das Ergebnis ist ein vollständig geschlossener Fülldraht mit einem extrem trockenen Pulverkern, der während der Lagerung und des Schweißvorgangs keinerlei Feuchtigkeit aufnimmt. 6. Vorzug auf Glühdurchmesser und Glühen des gefüllten Rohres 7. Ziehen auf Enddurchmesser und Verkupferung der Oberläche 8. Spulung zum verkaufsfertigen Produkt 9

10 MEGAFIL Eigenschaften und Vorteile Garantiert keine Aufnahme von Feuchtigkeit MEGAFIL Fülldrähte werden durch vollständig durchgeschweißte Nähte geschlossen und nehmen keinerlei Feuchtigkeit auf, selbst in extremen klimatischen Verhältnissen mit tropischen Temperaturen und sehr hoher relativer Luftfeuchtigkeit. Die Füllung bleibt während des gesamten Prozesses der Lagerung und des Schweißens trocken. Wasserstofinduzierte Rissbildung durch Feuchtigkeitseinluss wird vermieden. Bei der Lagerung von MEGAFIL - Fülldraht sind keine besonderen Vorkehrungen notwendig; ebenso entfällt das Rücktrocknen vor dem Schweißen. Das spezielle Herstellungsverfahren der nahtlosen MEGAFIL - Fülldrähte bietet dem Anwender einzigartige Vorteile: Rücktrocknung entfällt, selbst nach Lagerung in feuchter Umgebung. Beständig gegen Feuchtigkeitsaufnahme auch nach Entnahme aus der Packung, z. B. bei Befestigung auf Drahtvorschubeinheit. Keine Fehlstellen in der Füllung - dadurch zuverlässige Schweißguteigenschaften. Kupferbeschichtung für optimale Schweißstromübertragung zwischen Kontaktdüse und Draht und zur Minimierung des Kontaktdüsenverschleißes. Exzellente Drahtfördereigenschaften und drallfreier Eintritt in die Kontaktdüse durch sorgfältig kontrollierte Abmessungen, Cast und Helix. Ideal für Roboter-Schweißungen. Vermeidung von wasserstoffinduzierter Rissbildung. Der Wasserstoffgehalt im Schweißgut, geprüft nach EN und AWS, liegt unter 4 ml/100 g. Typische Werte liegen unter 3 ml/100g. Besondere Vorkehrungen bei der Lagerung sind nicht nötig. Kann wie Massivdraht auf unbestimmte Zeit gelagert werden. Kein Risiko der Feuchtigkeitsaufnahme. Nahtlose MEGAFIL - Fülldrähte sind für die meisten Stahlgüten mit einem breiten Spektrum von Zulassungen von Gesellschaften wie ABS, DNV, LR und TÜV erhältlich. Der Draht kann mit einem 3.1-Zeugnis bestellt werden, das die wirklichen Werte der chemischen Zusammensetzung und der mechanischen Eigenschaften der gelieferten Charge aulistet. 10

11 Übersicht MEGAFIL Nahtlose Fülldrähte Verbindungsschweißen Unlegierte Stähle und Feinkornstähle Produkt EN ISO AWS AWS A5.36 Seite MEGAFIL 710 M T 46 6 M M 1 H5 AWS A5.18: E70C-6M H4 E71T15-M21A8-CS1-H4 18 MEGAFIL 240 M T Ni M M 1 H5 AWS A5.28: E80C-Ni1 H4 E81T15-M21A8-Mi1-H4 19 MEGAFIL 713 R M21: T 46 4 P M 1 H5 AWS A5.20: M21: E71T-1M-J H4, M21: E71T1-M21A4-CS1-H4 20 CO 2 : T 46 2 P C 1 H5 AWS A5.20: CO 2 : E71T-1C-J H4 CO 2 : E71T1-C1A0-CS1-H4 MEGAFIL 716 R T 46 6 P M 1 H5 AWS A5.20: E71T-9M-J H4 E71T1-M21A8-CS1-H4 21 MEGAFIL 821 R T Ni P M 1 H5 AWS A5.29: E81T1-Ni1M-J H4 E81T1-M21A8-NI1-H4 22 MEGAFIL 822 R CO 2 : T Ni P C 1 H5 AWS A5.29: CO 2 : E81T1-Ni1C-J H4 CO 2 : E81T1-C1A4-Ni1-H4 23 M21: T Ni P M 1 H5 AWS A5.29: M21: E81T1-Ni1M-J H4 M21: E81T1-M21A8-Ni1-H4 MEGAFIL 731 B M21: T 46 6 B M 3 H5 M21: E70T5-M21A8-CS1-H4 24 CO 2 : T 42 4 B C 3 H5 CO 2 : E70T5-C1A4-CS1-H4 MEGAFIL 740 B T Ni B M 3 H5 AWS A5.29: E80T5-Ni1M-J H4 E80T5-M21A8-Ni1-H4 25 Witterungsbeständige Stähle Produkt EN ISO AWS AWS A5.36 Seite MEGAFIL 281 M T 46 4 Z M M 1 H5 AWS A5.28: E80C-W2 H4 E81T15-M21A4-W2-H4 26 MEGAFIL 781 R T 46 4 Z P M 1 H5 AWS A5.29: E81T1-G H4 E81T1-M21A4-G-H4 27 Hochfeste Feinkornstähle Produkt EN ISO AWS AWS A5.36 Seite MEGAFIL 940 M T 55 6 Mn2,5Ni M M21 1 H5 E91T15-M21A8-K7-H4 28 MEGAFIL 610 M T 62 6 Mn1Ni M M21 1 H5 E101T15-M21A8-K2-H4 29 MEGAFIL 620 M T 62 6 Mn1,5Ni M M21 1 H5 E101T15-M21A8-K2-H4 30 MEGAFIL 742 M T 69 6 Mn2NiCrMo M M21 1 H5 AWS A5.28: E110C-K4 H4 E111T15-M21A8-K4-H4 31 MEGAFIL 1100 M T 89 4 Mn2Ni1CrMo M M21 1 H5 AWS A5.28: ~ E120C-K4 H4 E131T15-M21A4-K4-H4 32 MEGAFIL 550 R T 55 6 Mn1,5Ni P M1 H5 AWS A5.29: E91T1-K2M-J H4 E91T1-M21A8-K2-H4 33 MEGAFIL 610 R T 62 4 Mn1Ni P M21 1 H5 E101T1-M21A4-K2-H4 34 MEGAFIL 620 R T 62 4 Mn1,5Ni P M21 1 H5 AWS A5.29: E101T1-K2M H4 E101T1-M21A4-K2-H4 35 MEGAFIL 690 R T 69 6 Z P M21 1 H5 AWS A5.29: E111T1-G M-J H4 E111T1-M21A4-G-H4 36 MEGAFIL 610 B T 62 6 Mn1Ni B M21 3 H5 E100T5-M21A8-K2-H4 37 MEGAFIL 742 B T 69 6 Mn2NiCrMo B M21 3 H5 AWS A5.29: E110T5-K4M H4 E110T5-M21A8-K4-H4 38 MEGAFIL 745 B T 89 4 Mn2Ni1CrMo B M21 3 H5 E130T5-M21A4-K4-H

12 Übersicht MEGAFIL Nahtlose Fülldrähte Vergütungsstähle Produkt EN ISO AWS AWS A5.36 Seite MEGAFIL 807 M T 69 0 Z M M21 1 H5 E111T15-M21P0-G-H4 40 T 89 0 Z M M21 1 H5 E131T15-M21A0-G-H4 Warmfeste Stähle Produkt EN ISO EN ISO AWS AWS A5.36 Seite MEGAFIL 235 M T Mo M M21 1 H5 AWS A5.28: E80C-G H4 E81T15-M21P4-A1-H4 41 MEGAFIL P36 M T Z M M21 1 H5 T NiMo M M21 1 H5 E91T15-M21P4-K1-H4 42 MEGAFIL 236 M T CrMo1 M M21 1 H5 AWS A5.28: E80C-B2 H4 E81T15-M21P4-B2-H4 43 MEGAFIL 237 M T CrMo2 M M21 1 H5 AWS A5.28: E90C-B3 H4 E91T15-M21P0-B3-H4 44 MEGAFIL P5 M T CrMo5 M M21 1 H5 AWS A5.28: E80C-B6 H4 E81T15-M21P0-B6-H4 45 MEGAFIL 825 R T MoL P M21 1 H5 AWS A5.29: E81T1-A1M H4 E81T1-M21PY-A1-H4 46 MEGAFIL 836 R T CrMo1 P M21 1 H5 AWS A5.29: E81T1-B2M H4 E81T1-M21PY-B2-H4 47 MEGAFIL 735 B T Mo B M21 3 H5 AWS A5.29: E80T5-G H4 E80T5-M21P4-A1-H4 48 MEGAFIL P36 B T Z B M21 3 H5 T NiMo B M21 3 H5 E90T5-M21P4-K1-H4 49 MEGAFIL 736 B T CrMo1 B M21 3 H5 AWS A5.29: E80T5-B2M H4 E80T5-M21P4-B2-H4 50 MEGAFIL 737 B T CrMo2 B M21 3 H5 AWS A5.29: E90T5-B3M H4 E90T5-M21P0-B3-H

13 Übersicht MEGAFIL Nahtlose Fülldrähte Auftragschweißen Produkt EN ISO Seite MEGAFIL A 220 M T Fe9 74 MEGAFIL A 730 M T Fe1 75 MEGAFIL A 740 M T Z Fe2 76 MEGAFIL A 750 M T Z Fe2 77 MEGAFIL A 760 M T Fe2 78 MEGAFIL A 760 B T Fe2 79 MEGAFIL A 861 M T Fe8 80 MEGAFIL A 863 M T Z Fe14 81 MEGAFIL A 864 M T Fe13 82 MEGAFIL A 867 M T Z Fe

14 Empfehlungen zur Lagerung MEGAFIL Nahtlose Fülldrähte sind völlig unempindlich gegen Feuchtigkeitsaufnahme und können auf unbestimmte Zeit gelagert werden. Zu beachten ist, dass sie wie Massivdrahtelektroden mit Kupfer ummantelt sind, daher muss vermieden werden, dass sie in direkten Kontakt mit Flüssigkeiten aller Art - insbesondere Wasser - geraten. Auf der Elektrodenoberläche darf sich kein Flugrost absetzen. Eine mögliche Ursache für Wasserstoff im Schweißgut ist der Rost, der auch die Ursache für mangelhaften Drahtvorschub sein kann. Daher empfehlen wir unseren Kunden, MEGAFIL -Fülldrähte in trockener Umgebung, geschützt vor Witterungseinlüssen, zu lagern. Die Elektroden sollten in der Originalverpackung bleiben. Vermeiden Sie plötzlichen Temperatursturz, der die Bildung von Feuchtigkeitskondensat begünstigt. Dazu ist es ausreichend, den Lagerraum während der Kälteperiode leicht zu heizen. Nur teilweise aufgebrauchte Drahtspulen müssen wieder in den Original-Plastikbeutel eingepackt, sorgfältig verschlossen und aufbewahrt werden. Lagerungsempfehlungen für MEGAFIL - Fülldrähte auf einen Blick: Draht in trockener Umgebung in der verschlossenen Originalverpackung lagern Kontakt zwischen Draht und Substanzen wie Wasser oder anderen Flüssigkeiten sowie Dampf, Öl, Fett oder Rost vermeiden Drahtoberläche nie mit bloßen Händen berühren Aufbewahrung des Drahtes unterhalb des Taupunktes vermeiden Ungeschützte Drahtspulen nicht über Nacht in der Werkstatt lassen Draht im Original-Plastikbeutel und Karton aufbewahren, wenn er nicht verwendet wird Lagerentnahme: FIFO 14

15 Verpackung Korbspulen oder Kunststoffspulen 200 Kunststoffspule KD 200 Durchmesser: 200 mm Breite: 55 mm Auf eine 50er Nabe passend Kunststoffspule KD 300 Durchmesser: 300 mm Breite: 103 mm Auf eine 50er Nabe passend Korbspule K 300 Durchmesser: 300 mm Breite: 98 mm Auf eine 50er Nabe passend Korbspule K 3000 Durchmesser: 300 mm Breite: 98 mm Auf eine 50er Nabe passend Fass Durchmesser: 570 mm Gewicht: 300 kg Abmessung: 1,0 mm - 1,4 mm = 300 kg Abmessung: 1,6 mm = 250 kg Andere Typen auf Anfrage

16 Packschema Für Spularten K 300 / KD 300 / K Spulen auf einer Euro-Palette Netto-Gewicht: 1024kg Für Spulart KD Spulen in 60 Kartons auf einer Euro-Palette Netto-Gewicht: 1200kg 16

17 Verbindungsschweißen 17

18 MEGAFIL 710 M AWS A5.18: E70C-6M H4 AWS A5.36: E71T15-M21A8-CS1-H4 EN ISO A: T 46 6 M M 1 H5 EIGENSCHAFTEN Extrem niedriger diffusibler Wasserstoffgehalt im Schweißgut Gute Wiederzündeigenschaften Im Kurz- und Sprühlichtbogenbereich universell einsetzbar Exzellente Spaltüberbrückbarkeit beim Wurzelschweißen Hohe Abschmelzleistung Keine Schlackebildung Stabiler Lichtbogen VORTEILE Sehr risssicheres Schweißgut Keine Rücktrocknung Besonders geeignet für Roboteranwendungen CTOD geprüft -20 C Verringerte Nacharbeit, verbesserte Wirtschaftlichkeit Wurzelschweißung ohne Badsicherung Automatisierte Wurzelschweißung möglich ANWENDUNGEN SCHWEISSPOSITIONEN: Automatisiertes und vollmechanisiertes Schweißen Allgemeiner Stahlbau Offshore Rohrleitungsbau Unlegierte Stähle und Feinkornstähle Behälterbau Allgemeiner Maschinenbau Schienenbau Ein- und Mehrlagenschweißungen DRAHTTYP Metallpulver-Fülldraht für das Schutzgasschweißen SCHUTZGAS 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlendioxid (CO 2 ; 100% Kohlendioxid (CO 2 ; Schutzgasmenge l/min STROMART Pluspol STANDARDABMESSUNGEN Ø mm DIFFUSIBLER WASSERSTOFFGEHALT (TYPISCH* < 3.0 ml / 100 g; Für die gesamte Verarbeitungsdauer wird ein Gehalt < 4.0 ml / 100 g garantiert RÜCKTROCKNUNG Aufgrund der nahtlosen Ausführung nicht erforderlich LAGERUNG Wie Massivdraht. Der Draht sollte in einer trockenen, geschlossenen Umgebung in ursprünglicher, intakter Verpackung gelagert werden. *Ermittelt nach der Trägergas-Methode, in Übereinstimmung mit den geltenden Anforderungen nach AWS und ISO VERSCHWEISSBARE WERKSTOFFE * Schiffbaustähle A, B, D, AH 32 - EH 36 Unlegierte Baustähle Rel 355 MPa S185 - S355, A 106 Gr.B, A 333 Gr.6 Kesselstähle Rel 355 MPa P235GH - P355GH Rohrstähle Rel 460 MPa P235T1/T2 - P460NL2; L210 - L445MB Feinkornbaustähle Rel 460 MPa S235 - S460QL1 Stähle nach API Norm Rel 460 MPa X42 - X60 * Die angegebenen Werkstoffe sind unvollständig und nur beispielhaft aufgeführt. Die Auswahl des Schweißzusatzes bezüglich des eingesetzten Grundwerkstoffes richtet sich nach den speziischen Festigkeits- und Zähigkeitswerten. CHEMISCHE ZUSAMMENSETZUNG DES REINEN SCHWEISSGUTES (% (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Kohlenstoff (C 0.05 Nickel (Ni - Mangan (Mn 1.5 Molybdän (Mo - Silizium (Si 0.7 Chrom (Cr - Schwefel (S Phosphor (P MECHANISCHE GÜTEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Zugfestigkeit Rm 600 MPa MPa Streckgrenze Rp MPa > 460 MPa Dehnung A5 28% 26% KERBSCHLAGBIEGEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2-40 C 140 J > 47 J -60 C 100 J > 47 J ZULASSUNGEN: TÜV, DB, BV, LR, ABS, CWB, DNV GL, RINA 18

19 MEGAFIL 240 M AWS A5.28: E80C-Ni1 H4 AWS A5.36: E81T15-M21A8-Ni1-H4 EN ISO A: T Ni M M 1 H5 EIGENSCHAFTEN Extrem niedriger diffusibler Wasserstoffgehalt im Schweißgut Gute Wiederzündeigenschaften Im Kurz- und Sprühlichtbogenbereich universell einsetzbar Exzellente Spaltüberbrückbarkeit beim Wurzelschweißen Hohe Abschmelzleistung Keine Schlackebildung Stabiler Lichtbogen VORTEILE Sehr risssicheres Schweißgut Keine Rücktrocknung Besonders geeignet für Roboteranwendungen CTOD geprüft -20 C Verringerte Nacharbeit, verbesserte Wirtschaftlichkeit Wurzelschweißung ohne Badsicherung Automatisierte Wurzelschweißung möglich ANWENDUNGEN SCHWEISSPOSITIONEN: Automatisiertes und vollmechanisiertes Schweißen Allgemeiner Stahlbau Offshore Rohrleitungsbau Unlegierte Stähle und Feinkornstähle Behälterbau Allgemeiner Maschinenbau Ein- und Mehrlagenschweißungen DRAHTTYP Metallpulver-Fülldraht für das Schutzgasschweißen SCHUTZGAS 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlendioxid (CO 2 ; 100% Kohlendioxid (CO 2 ; Schutzgasmenge l/min STROMART Pluspol STANDARDABMESSUNGEN Ø mm DIFFUSIBLER WASSERSTOFFGEHALT (TYPISCH* < 3.0 ml / 100 g; Für die gesamte Verarbeitungsdauer wird ein Gehalt < 4.0 ml / 100 g garantiert RÜCKTROCKNUNG Aufgrund der nahtlosen Ausführung nicht erforderlich LAGERUNG Wie Massivdraht. Der Draht sollte in einer trockenen, geschlossenen Umgebung in ursprünglicher, intakter Verpackung gelagert werden. *Ermittelt nach der Trägergas-Methode, in Übereinstimmung mit den geltenden Anforderungen nach AWS und ISO VERSCHWEISSBARE WERKSTOFFE * Schiffbaustähle A, B, D, AH 32 - EH 36 Unlegierte Baustähle Rel 500 MPa S185 - S500, A 106 Gr.B, A 333 Gr.6, A 516 Kesselstähle Rel 500 MPa P235GH - P485GH Rohrstähle Rel 500 MPa P235T1/T2 - P500NL2; L210 - L485MB Feinkornbaustähle Rel 500 MPa S235 - S500QL1 Stähle nach API Norm Rel 500 MPa X42 - X70 * Die angegebenen Werkstoffe sind unvollständig und nur beispielhaft aufgeführt. Die Auswahl des Schweißzusatzes bezüglich des eingesetzten Grundwerkstoffes richtet sich nach den speziischen Festigkeits- und Zähigkeitswerten. CHEMISCHE ZUSAMMENSETZUNG DES REINEN SCHWEISSGUTES (% (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Kohlenstoff (C 0.05 Nickel (Ni 0.9 Mangan (Mn 1.3 Molybdän (Mo - Silizium (Si 0.7 Chrom (Cr - Schwefel (S Phosphor (P MECHANISCHE GÜTEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Zugfestigkeit Rm 620 MPa MPa Streckgrenze Rp MPa > 500 MPa Dehnung A5 27% 24% KERBSCHLAGBIEGEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2-40 C 120 J > 47 J -60 C 90 J > 47 J ZULASSUNGEN: TÜV, DB, DNV GL 19

20 MEGAFIL 713 R AWS A5.20: M21: E71T-1M-J H4 AWS A5.36: M21: E71T1-M21A4-CS1-H4 EN ISO A: M21: T 46 4 P M 1 H5 CO 2 : E71T-1C-J H4 CO 2 : E71T1-C1A0-CS1-H4 CO 2 : T 46 2 P C 1 H5 SCHWEISSPOSITIONEN: EIGENSCHAFTEN Extrem niedriger diffusibler Wasserstoffgehalt im Schweißgut Geringe Rauchentwicklung und Spritzerbildung Leichte Schlackelöslichkeit Gute Kerbschlagzähigkeit Stabiler Lichtbogen VORTEILE Sehr risssicheres Schweißgut, auch in Zwangslagen Keine Rücktrocknung Exzellente Modellierfähigkeit in Zwangslagen Verringerte Nacharbeit Verbesserte Produktivität Manuelle und automatisierte Wurzelschweißung auf keramischer Badsicherung ANWENDUNGEN Automatisiertes und vollmechanisiertes Schweißen Allgemeiner Stahlbau Offshore Rohrleitungsbau Unlegierte Stähle und Feinkornstähle Schiffbau Allgemeiner Maschinenbau Ein- und Mehrlagenschweißungen DRAHTTYP Rutil-Fülldraht mit schnell erstarrender Schlacke für das Schutzgasschweißen SCHUTZGAS 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlendioxid (CO 2 ; 100% Kohlendioxid (CO 2 ; Schutzgasmenge l/min STROMART Pluspol STANDARDABMESSUNGEN Ø mm DIFFUSIBLER WASSERSTOFFGEHALT (TYPISCH* < 3.0 ml / 100 g; Für die gesamte Verarbeitungsdauer wird ein Gehalt < 4.0 ml / 100 g garantiert RÜCKTROCKNUNG Aufgrund der nahtlosen Ausführung nicht erforderlich LAGERUNG Wie Massivdraht. Der Draht sollte in einer trockenen, geschlossenen Umgebung in ursprünglicher, intakter Verpackung gelagert werden. *Ermittelt nach der Trägergas-Methode, in Übereinstimmung mit den geltenden Anforderungen nach AWS und ISO VERSCHWEISSBARE WERKSTOFFE * Schiffbaustähle A, B, D, AH 32 - EH 36 Unlegierte Baustähle Rel 355 MPa S185 - S355, A 106 Gr.B, A 333 Gr.6 Kesselstähle Rel 355 MPa P235GH - P355GH Rohrstähle Rel 460 MPa P235T1/T2 - P460NL2; L210 - L445MB Feinkornbaustähle Rel 460 MPa S235 - S460QL1 Stähle nach API Norm Rel 460 MPa X42 - X60 * Die angegebenen Werkstoffe sind unvollständig und nur beispielhaft aufgeführt. Die Auswahl des Schweißzusatzes bezüglich des eingesetzten Grundwerkstoffes richtet sich nach den speziischen Festigkeits- und Zähigkeitswerten. CHEMISCHE ZUSAMMENSETZUNG DES REINEN SCHWEISSGUTES (% (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Kohlenstoff (C 0.05 Nickel (Ni - Mangan (Mn 1.3 Molybdän (Mo - Silizium (Si 0.5 Chrom (Cr - Schwefel (S Phosphor (P MECHANISCHE GÜTEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Zugfestigkeit Rm 600 MPa MPa Streckgrenze Rp MPa > 460 MPa Dehnung A5 26% 22% KERBSCHLAGBIEGEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 und 100% CO 2 Mechanische Tests Typische Werte Garantierte Werte ZULASSUNGEN: TÜV, DB, BV, LR, RINA, ABS, CWB, DNV GL 20 82% Ar / 18% CO 2 100% CO 2 82% Ar / 18% CO 2 100% CO 2-20 C 100 J 70 J > 47 J > 47 J -40 C 70 J > 47 J

21 MEGAFIL 716 R AWS A5.20: E71T-9M-J H4 AWS A5.36: E71T1-M21A8-CS1-H4 EN ISO A: T 46 6 P M 1 H5 EIGENSCHAFTEN Extrem niedriger diffusibler Wasserstoffgehalt im Schweißgut Geringe Rauchentwicklung und Spritzerbildung Leichte Schlackelöslichkeit Exzellente Kerbschlagzähigkeit Stabiler Lichtbogen VORTEILE Sehr risssicheres Schweißgut, auch in Zwangslagen Keine Rücktrocknung Exzellente Modellierfähigkeit in Zwangslagen Verringerte Nacharbeit CTOD geprüft -20 C Verbesserte Produktivität Manuelle und automatisierte Wurzelschweißung auf keramischer Badsicherung ANWENDUNGEN SCHWEISSPOSITIONEN: Automatisiertes und vollmechanisiertes Schweißen Allgemeiner Stahlbau Offshore Rohrleitungsbau Unlegierte Stähle und Feinkornstähle Schiffbau Allgemeiner Maschinenbau Ein- und Mehrlagenschweißungen DRAHTTYP Rutil-Fülldraht mit schnell erstarrender Schlacke für das Schutzgasschweißen SCHUTZGAS 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlendioxid (CO 2 ; 100% Kohlendioxid (CO 2 ; Schutzgasmenge l/min STROMART Pluspol STANDARDABMESSUNGEN Ø 1.2 mm DIFFUSIBLER WASSERSTOFFGEHALT (TYPISCH* < 3.0 ml / 100 g; Für die gesamte Verarbeitungsdauer wird ein Gehalt < 4.0 ml / 100 g garantiert RÜCKTROCKNUNG Aufgrund der nahtlosen Ausführung nicht erforderlich LAGERUNG Wie Massivdraht. Der Draht sollte in einer trockenen, geschlossenen Umgebung in ursprünglicher, intakter Verpackung gelagert werden. *Ermittelt nach der Trägergas-Methode, in Übereinstimmung mit den geltenden Anforderungen nach AWS und ISO VERSCHWEISSBARE WERKSTOFFE * Schiffbaustähle A, B, D, AH 32 - EH 36 Unlegierte Baustähle Rel 355 MPa S185 - S355, A 106 Gr.B, A 333 Gr.6 Kesselstähle Rel 355 MPa P235GH - P355GH Rohrstähle Rel 460 MPa P235T1/T2 - P460NL2; L210 - L445MB Feinkornbaustähle Rel 460 MPa S235 - S460QL1 Stähle nach API Norm Rel 460 MPa X42 - X60 * Die angegebenen Werkstoffe sind unvollständig und nur beispielhaft aufgeführt. Die Auswahl des Schweißzusatzes bezüglich des eingesetzten Grundwerkstoffes richtet sich nach den speziischen Festigkeits- und Zähigkeitswerten. CHEMISCHE ZUSAMMENSETZUNG DES REINEN SCHWEISSGUTES (% (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Kohlenstoff (C 0.05 Nickel (Ni 0.4 Mangan (Mn 1.3 Molybdän (Mo - Silizium (Si 0.5 Chrom (Cr - Schwefel (S Phosphor (P MECHANISCHE GÜTEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Zugfestigkeit Rm 600 MPa MPa Streckgrenze Rp MPa > 460 MPa Dehnung A5 27% 22% KERBSCHLAGBIEGEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 und 100% CO 2 Mechanische Tests Typische Werte Garantierte Werte 82% Ar / 18% CO 2 100% CO 2 82% Ar / 18% CO 2 100% CO 2-40 C 100 J 60 J > 47 J > 47 J -60 C 70 J > 47 J ZULASSUNGEN: TÜV, DB, DNV GL 21

22 MEGAFIL 821 R AWS A5.29: E81T1-Ni1M-J H4 AWS A5.36: E81T1-M21A8-Ni1-H4 EN ISO A: T Ni P M 1 H5 EIGENSCHAFTEN Extrem niedriger diffusibler Wasserstoffgehalt im Schweißgut Geringe Rauchentwicklung und Spritzerbildung Leichte Schlackelöslichkeit Exzellente Kerbschlagzähigkeit Stabiler Lichtbogen VORTEILE Sehr risssicheres Schweißgut, auch in Zwangslagen Keine Rücktrocknung Exzellente Modellierfähigkeit in Zwangslagen Verringerte Nacharbeit CTOD geprüft -20 C Verbesserte Produktivität Manuelle und automatisierte Wurzelschweißung auf keramischer Badsicherung ANWENDUNGEN SCHWEISSPOSITIONEN: Automatisiertes und vollmechanisiertes Schweißen Allgemeiner Stahlbau Offshore Rohrleitungsbau Unlegierte Stähle und Feinkornstähle Schiffbau Allgemeiner Maschinenbau Ein- und Mehrlagenschweißungen DRAHTTYP Rutil-Fülldraht mit schnell erstarrender Schlacke für das Schutzgasschweißen SCHUTZGAS 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlendioxid (CO 2 ; Schutzgasmenge l/min STROMART Pluspol STANDARDABMESSUNGEN Ø mm DIFFUSIBLER WASSERSTOFFGEHALT (TYPISCH* < 3.0 ml / 100 g; Für die gesamte Verarbeitungsdauer wird ein Gehalt < 4.0 ml / 100 g garantiert RÜCKTROCKNUNG Aufgrund der nahtlosen Ausführung nicht erforderlich LAGERUNG Wie Massivdraht. Der Draht sollte in einer trockenen, geschlossenen Umgebung in ursprünglicher, intakter Verpackung gelagert werden. *Ermittelt nach der Trägergas-Methode, in Übereinstimmung mit den geltenden Anforderungen nach AWS und ISO VERSCHWEISSBARE WERKSTOFFE * Schiffbaustähle A, B, D, AH 32 - EH 46 Unlegierte Baustähle Rel 500 MPa S185 - S355, A 106 Gr.B, A 333 Gr.6 Kesselstähle Rel 500 MPa P235GH - P485GH bis A516; A537; A455 Rohrstähle Rel 500 MPa P235T1/T2 - P485NL2; L210 - L485MB bis A 572 Feinkornbaustähle Rel 500 MPa S235 - S500(NL1,2 bis A 572 Stähle nach API Norm Rel 500 MPa X42 - X70 * Die angegebenen Werkstoffe sind unvollständig und nur beispielhaft aufgeführt. Die Auswahl des Schweißzusatzes bezüglich des eingesetzten Grundwerkstoffes richtet sich nach den speziischen Festigkeits- und Zähigkeitswerten. CHEMISCHE ZUSAMMENSETZUNG DES REINEN SCHWEISSGUTES (% (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Kohlenstoff (C 0.05 Nickel (Ni 0,9 Mangan (Mn 1.3 Molybdän (Mo - Silizium (Si 0.5 Chrom (Cr - Schwefel (S Phosphor (P MECHANISCHE GÜTEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Zugfestigkeit Rm 620 MPa MPa Streckgrenze Rp MPa > 500 MPa Dehnung A5 26% 22% Die angegebene Werte gelten sowohl für den unbehandelten als auch für den spannungsarm geglühten Zustand 580 C/120 min KERBSCHLAGBIEGEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2-40 C 110 J > 47 J -60 C 80 J ZULASSUNGEN: TÜV, DB, BV, LR, ABS, CWB, DNVGL > 47 J Die angegebene Werte gelten sowohl für den unbehandelten als auch für den spannungsarm geglühten Zustand 580 C/120 min ZULASSUNGEN: TÜV, DB, BV, LR, ABS, CWB, DNV GL 22

23 MEGAFIL 822 R AWS A5.29: CO 2 : E81T1-Ni1C-J H4 AWS A5.36: CO 2 : E81T1-C1A4-Ni1-H4 EN ISO A: CO 2 : T Ni P C 1 H5 M21: E81T1-Ni1M-J H4 M21: E81T1-M21A8-Ni1-H4 M21: T Ni P M 1 H5 SCHWEISSPOSITIONEN: EIGENSCHAFTEN Extrem niedriger diffusibler Wasserstoffgehalt im Schweißgut Geringe Rauchentwicklung und Spritzerbildung Leichte Schlackelöslichkeit Gute Kerbschlagzähigkeit Stabiler Lichtbogen VORTEILE Sehr risssicheres Schweißgut, auch in Zwangslagen Keine Rücktrocknung Exzellente Modellierfähigkeit in Zwangslagen Verringerte Nacharbeit Verbesserte Produktivität Manuelle und automatisierte Wurzelschweißung auf keramischer Badsicherung ANWENDUNGEN Automatisiertes und vollmechanisiertes Schweißen Allgemeiner Stahlbau Offshore Rohrleitungsbau Unlegierte Stähle und Feinkornstähle Schiffbau Allgemeiner Maschinenbau Ein- und Mehrlagenschweißungen DRAHTTYP Rutil-Fülldraht mit schnell erstarrender Schlacke für das Schutzgasschweißen SCHUTZGAS 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlendioxid (CO 2 ; 100% Kohlendioxid (CO 2 ; Schutzgasmenge l/min STROMART Pluspol STANDARDABMESSUNGEN Ø mm DIFFUSIBLER WASSERSTOFFGEHALT (TYPISCH* < 3.0 ml / 100 g; Für die gesamte Verarbeitungsdauer wird ein Gehalt < 4.0 ml / 100 g garantiert RÜCKTROCKNUNG Aufgrund der nahtlosen Ausführung nicht erforderlich LAGERUNG Wie Massivdraht. Der Draht sollte in einer trockenen, geschlossenen Umgebung in ursprünglicher, intakter Verpackung gelagert werden. *Ermittelt nach der Trägergas-Methode, in Übereinstimmung mit den geltenden Anforderungen nach AWS und ISO VERSCHWEISSBARE WERKSTOFFE * Schiffbaustähle A, B, D, AH 32 - EH 46 Unlegierte Baustähle Rel 500 MPa S185 - S355, A 106 Gr.B, A 333 Gr.6 Kesselstähle Rel 500 MPa P235GH - P485GH bis A516; A537; A455 Rohrstähle Rel 500 MPa P235T1/T2 - P485NL2; L210 - L485MB bis A 572 Feinkornbaustähle Rel 500 MPa S235 - S500(NL1,2 bis A 572 Stähle nach API Norm Rel 500 MPa X42 - X70 * Die angegebenen Werkstoffe sind unvollständig und nur beispielhaft aufgeführt. Die Auswahl des Schweißzusatzes bezüglich des eingesetzten Grundwerkstoffes richtet sich nach den speziischen Festigkeits- und Zähigkeitswerten. CHEMISCHE ZUSAMMENSETZUNG DES REINEN SCHWEISSGUTES (% (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Kohlenstoff (C 0.05 Nickel (Ni 0,8 Mangan (Mn 1.2 Molybdän (Mo - Silizium (Si 0.5 Chrom (Cr - Schwefel (S Phosphor (P MECHANISCHE GÜTEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Zugfestigkeit Rm 620 MPa MPa Streckgrenze Rp MPa > 460 MPa Dehnung A5 26% 22% KERBSCHLAGBIEGEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 und 100% CO 2 Mechanische Tests Typische Werte Garantierte Werte 82% Ar / 18% CO 2 100% CO 2 82% Ar / 18% CO 2 100% CO 2-40 C 90 J 60 J > 47 J > 47 J -60 C 60 J > 47 J ZULASSUNGEN: TÜV, DB, LR, ABS, DNV GL 23

24 MEGAFIL 731 B AWS A5.20: M21: E70T-5M-J H4 AWS A5.36: M21: E70T5-M21A8-CS1-H4 EN ISO A: M21: T 46 6 B M 3 H5 CO 2 : E70T-5C-J H4 CO 2 : E70T5-C1A4-CS1-H4 CO 2 : T 42 4 B C 3 H5 SCHWEISSPOSITIONEN: EIGENSCHAFTEN Basische Schlacke Extrem niedriger diffusibler Wasserstoffgehalt im Schweißgut Im Misch- und Sprühlichtbogen verschweißbar Exzellente Kerbschlagzähigkeit bei niedrigen Temperaturen Geringe Spritzerbildung Leichte Schlackelöslichkeit VORTEILE Sehr risssicheres Schweißgut Keine Rücktrocknung Hohe Zähigkeit Für hochgekohlte Stähle und schweißkritische Mischverbindungen Für Pufferlagen ANWENDUNGEN Allgemeiner Stahlbau Schwerer Maschinenbau Für härteste Einsatzbedingungen Unlegierte Stähle und Feinkornstähle Schiffbau Allgemeiner Maschinenbau Ein- und Mehrlagenschweißungen Eisenbahnschienen Maschinen für Erdbewegung DRAHTTYP Basischer Fülldraht für das Schutzgasschweißen SCHUTZGAS 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlendioxid (CO 2 ; 100% Kohlendioxid (CO 2 ; Schutzgasmenge l/min STROMART Pluspol STANDARDABMESSUNGEN Ø mm DIFFUSIBLER WASSERSTOFFGEHALT (TYPISCH* < 3.0 ml / 100 g; Für die gesamte Verarbeitungsdauer wird ein Gehalt < 4.0 ml / 100 g garantiert RÜCKTROCKNUNG Aufgrund der nahtlosen Ausführung nicht erforderlich LAGERUNG Wie Massivdraht. Der Draht sollte in einer trockenen, geschlossenen Umgebung in ursprünglicher, intakter Verpackung gelagert werden. *Ermittelt nach der Trägergas-Methode, in Übereinstimmung mit den geltenden Anforderungen nach AWS und ISO VERSCHWEISSBARE WERKSTOFFE * Schiffbaustähle A, B, D, AH 32 - EH 46 Unlegierte Baustähle Rel 355 MPa S185 - S355, A 106 Gr.B, A 333 Gr.6 Kesselstähle Rel 355 MPa P235GH - P355GH Rohrstähle Rel 460 MPa P235T1/T2 - P460NL2; L210 - L445MB Feinkornbaustähle Rel 460 MPa S235 - S460QL1 Stähle nach API Norm Rel 460 MPa X42 - X60 * Die angegebenen Werkstoffe sind unvollständig und nur beispielhaft aufgeführt. Die Auswahl des Schweißzusatzes bezüglich des eingesetzten Grundwerkstoffes richtet sich nach den speziischen Festigkeits- und Zähigkeitswerten. CHEMISCHE ZUSAMMENSETZUNG DES REINEN SCHWEISSGUTES (% (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Kohlenstoff (C 0.05 Nickel (Ni - Mangan (Mn 1.4 Molybdän (Mo - Silizium (Si 0.6 Chrom (Cr - Schwefel (S Phosphor (P MECHANISCHE GÜTEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Zugfestigkeit Rm 600 MPa MPa Streckgrenze Rp MPa > 460 MPa Dehnung A5 27% 22% KERBSCHLAGBIEGEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 und 100% CO 2 Mechanische Tests Typische Werte Garantierte Werte 82% Ar / 18% CO 2 100% CO 2 82% Ar / 18% CO 2 100% CO 2-40 C 140 J 100 J > 47 J > 47 J -60 C 100 J > 47 J ZULASSUNGEN: TÜV, DB, BV, DNV, ABS, DNV GL 24

25 MEGAFIL 740 B AWS A5.29: E80T5-Ni1M-J H4 AWS A5.36: E80T5-M21A8-Ni1-H4 EN ISO A: T Ni B M 3 H5 EIGENSCHAFTEN Basische Schlacke Extrem niedriger diffusibler Wasserstoffgehalt im Schweißgut Im Misch- und Sprühlichtbogen verschweißbar Exzellente Kerbschlagzähigkeit bei niedrigen Temperaturen Geringe Spritzerbildung Leichte Schlackelöslichkeit VORTEILE Sehr risssicheres Schweißgut Keine Rücktrocknung Hohe Zähigkeit Für hochgekohlte Stähle und schweißkritische Mischverbindungen Für Pufferlagen ANWENDUNGEN SCHWEISSPOSITIONEN: Allgemeiner Stahlbau Schwerer Maschinenbau Unlegierte Stähle und Feinkornstähle Schiffbau Allgemeiner Maschinenbau Ein- und Mehrlagenschweißungen Maschinen für Erdbewegung DRAHTTYP Basischer Fülldraht für das Schutzgasschweißen SCHUTZGAS 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlendioxid (CO 2 ; Schutzgasmenge l/min STROMART Pluspol STANDARDABMESSUNGEN Ø mm DIFFUSIBLER WASSERSTOFFGEHALT (TYPISCH* < 3.0 ml / 100 g; Für die gesamte Verarbeitungsdauer wird ein Gehalt < 4.0 ml / 100 g garantiert RÜCKTROCKNUNG Aufgrund der nahtlosen Ausführung nicht erforderlich LAGERUNG Wie Massivdraht. Der Draht sollte in einer trockenen, geschlossenen Umgebung in ursprünglicher, intakter Verpackung gelagert werden. *Ermittelt nach der Trägergas-Methode, in Übereinstimmung mit den geltenden Anforderungen nach AWS und ISO VERSCHWEISSBARE WERKSTOFFE * Schiffbaustähle A, B, D, AH 32 - EH 36 Unlegierte Baustähle Rel 500 MPa S185 - S500, A 106 Gr.B, A 333 Gr.6, A 516 Kesselstähle Rel 500 MPa P235GH - P485GH Rohrstähle Rel 500 MPa P235T1/T2 - P500NL2; L210 - L485MB Feinkornbaustähle Rel 500 MPa S235 - S500QL1 Stähle nach API Norm Rel 500 MPa X42 - X70 * Die angegebenen Werkstoffe sind unvollständig und nur beispielhaft aufgeführt. Die Auswahl des Schweißzusatzes bezüglich des eingesetzten Grundwerkstoffes richtet sich nach den speziischen Festigkeits- und Zähigkeitswerten. CHEMISCHE ZUSAMMENSETZUNG DES REINEN SCHWEISSGUTES (% (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Kohlenstoff (C 0.05 Nickel (Ni 0,9 Mangan (Mn 1.2 Molybdän (Mo - Silizium (Si 0.4 Chrom (Cr - Schwefel (S Phosphor (P MECHANISCHE GÜTEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Zugfestigkeit Rm 620 MPa MPa Streckgrenze Rp MPa > 500 MPa Dehnung A5 27% 22% KERBSCHLAGBIEGEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2-40 C 130 J > 47 J -60 C 100 J > 47 J ZULASSUNGEN: TÜV, DB 25

26 MEGAFIL 281 M AWS A5.28: E80C-W2 H4 AWS A5.36: E81T15-M21A4-W2-H4 EN ISO A: T 46 4 Z M M 1 H5 EIGENSCHAFTEN Extrem niedriger diffusibler Wasserstoffgehalt im Schweißgut Gute Wiederzündeigenschaften Im Kurz- und Sprühlichtbogenbereich universell einsetzbar Exzellente Spaltüberbrückbarkeit beim Wurzelschweißen Hohe Abschmelzleistung Keine Schlackebildung Stabiler Lichtbogen VORTEILE Sehr risssicheres Schweißgut Keine Rücktrocknung Besonders geeignet für Roboteranwendungen Verringerte Nacharbeit, verbesserte Wirtschaftlichkeit Wurzelschweißung ohne Badsicherung Automatisierte Wurzelschweißung möglich ANWENDUNGEN SCHWEISSPOSITIONEN: Witterungsbeständige Stähle Allgemeiner Stahlbau Offshore Rohrleitungsbau Unlegierte Stähle und Feinkornstähle Allgemeiner Maschinenbau Automatisiertes und vollmechanisiertes Schweißen Ein- und Mehrlagenschweißungen DRAHTTYP Metallpulver-Fülldraht für das Schutzgasschweißen SCHUTZGAS 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlendioxid (CO 2 ; Schutzgasmenge l/min STROMART Pluspol STANDARDABMESSUNGEN Ø mm DIFFUSIBLER WASSERSTOFFGEHALT (TYPISCH* < 3.0 ml / 100 g; Für die gesamte Verarbeitungsdauer wird ein Gehalt < 4.0 ml / 100 g garantiert RÜCKTROCKNUNG Aufgrund der nahtlosen Ausführung nicht erforderlich LAGERUNG Wie Massivdraht. Der Draht sollte in einer trockenen, geschlossenen Umgebung in ursprünglicher, intakter Verpackung gelagert werden. *Ermittelt nach der Trägergas-Methode, in Übereinstimmung mit den geltenden Anforderungen nach AWS und ISO VERSCHWEISSBARE WERKSTOFFE * Witterungsbeständige Stähle CuNi-legierte Stähle S235JRW - S355JRW; 9CrNiCuP3-2-4, A 572, A 588 oder A 709 Gr 50W Unlegierte Baustähle Rel 355 MPa S185 - S355, A 106 Gr.B, A 333 Gr.6 Kesselstähle Rel 355 MPa P235GH - P355GH Rohrstähle Rel 460 MPa P235T1/T2 - P460NL2; L210 - L445MB Feinkornbaustähle Rel 460 MPa S235 - S460QL1 * Die angegebenen Werkstoffe sind unvollständig und nur beispielhaft aufgeführt. Die Auswahl des Schweißzusatzes bezüglich des eingesetzten Grundwerkstoffes richtet sich nach den speziischen Festigkeits- und Zähigkeitswerten. CHEMISCHE ZUSAMMENSETZUNG DES REINEN SCHWEISSGUTES (% (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Kohlenstoff (C 0.05 Nickel (Ni 0.7 Mangan (Mn 1.2 Molybdän (Mo - Silizium (Si 0.7 Chrom (Cr 0.5 Schwefel (S Kupfer (Cu 0.5 Phosphor (P MECHANISCHE GÜTEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Zugfestigkeit Rm 630 MPa MPa Streckgrenze Rp MPa > 470 MPa Dehnung A5 25% 22% KERBSCHLAGBIEGEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2-20 C 100 J > 47 J -40 C 70 J > 47 J 26

27 MEGAFIL 781 R AWS A5.29: E81T1-G H4 AWS A5.36: E81T1-M21A4-G-H4 EN ISO A: T 46 4 Z P M 1 H5 EIGENSCHAFTEN Extrem niedriger diffusibler Wasserstoffgehalt im Schweißgut Geringe Rauchentwicklung und Spritzerbildung Leichte Schlackelöslichkeit Gute Spaltüberbrückbarkeit ohne Durchbrand Gute Kerbschlagzähigkeit Stabiler Lichtbogen VORTEILE Sehr risssicheres Schweißgut, auch in Zwangslagen Keine Rücktrocknung Exzellente Modellierfähigkeit in Zwangslagen Verringerte Nacharbeit Verbesserte Produktivität Manuelle und automatisierte Wurzelschweißung auf keramischer Badsicherung ANWENDUNGEN SCHWEISSPOSITIONEN: Witterungsbeständige Stähle Allgemeiner Stahlbau Offshore Rohrleitungsbau Unlegierte Stähle und Feinkornstähle Automatisiertes und vollmechanisiertes Schweißen Allgemeiner Maschinenbau Ein- und Mehrlagenschweißungen DRAHTTYP Rutil-Fülldraht mit schnell erstarrender Schlacke für das Schutzgasschweißen SCHUTZGAS 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlendioxid (CO 2 ; Schutzgasmenge l/min STROMART Pluspol STANDARDABMESSUNGEN Ø mm DIFFUSIBLER WASSERSTOFFGEHALT (TYPISCH* < 3.0 ml / 100 g; Für die gesamte Verarbeitungsdauer wird ein Gehalt < 4.0 ml / 100 g garantiert RÜCKTROCKNUNG Aufgrund der nahtlosen Ausführung nicht erforderlich LAGERUNG Wie Massivdraht. Der Draht sollte in einer trockenen, geschlossenen Umgebung in ursprünglicher, intakter Verpackung gelagert werden. *Ermittelt nach der Trägergas-Methode, in Übereinstimmung mit den geltenden Anforderungen nach AWS und ISO VERSCHWEISSBARE WERKSTOFFE * Witterungsbeständige Stähle CuNi-legierte Stähle S235JRW - S355JRW; 9CrNiCuP3-2-4, A 572, A 588 oder A 709 Gr 50W Unlegierte Baustähle Rel 355 MPa S185 - S355, A 106 Gr.B, A 333 Gr.6 Kesselstähle Rel 355 MPa P235GH - P355GH Rohrstähle Rel 460 MPa P235T1/T2 - P460NL2; L210 - L445MB Feinkornbaustähle Rel 460 MPa S235 - S460QL1 * Die angegebenen Werkstoffe sind unvollständig und nur beispielhaft aufgeführt. Die Auswahl des Schweißzusatzes bezüglich des eingesetzten Grundwerkstoffes richtet sich nach den speziischen Festigkeits- und Zähigkeitswerten. CHEMISCHE ZUSAMMENSETZUNG DES REINEN SCHWEISSGUTES (% (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Kohlenstoff (C 0.05 Nickel (Ni 1.0 Mangan (Mn 1.3 Molybdän (Mo - Silizium (Si 0.5 Chrom (Cr - Schwefel (S Kupfer (Cu 0.5 Phosphor (P MECHANISCHE GÜTEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Zugfestigkeit Rm 620 MPa MPa Streckgrenze Rp MPa > 460 MPa Dehnung A5 24% 22% KERBSCHLAGBIEGEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2-20 C 110 J > 47 J -40 C 80 J > 47 J 27

28 MEGAFIL 940 M AWS A5.36: E91T15-M21A8-K7-H4 EN ISO A: T 55 6 Mn2,5Ni M M21 1 H5 SCHWEISSPOSITIONEN: EIGENSCHAFTEN Extrem niedriger diffusibler Wasserstoffgehalt im Schweißgut Gute Wiederzündeigenschaften Im Kurz- und Sprühlichtbogenbereich universell einsetzbar Exzellente Spaltüberbrückbarkeit beim Wurzelschweißen Hohe Abschmelzleistung Keine Schlackebildung Stabiler Lichtbogen VORTEILE BWB-WIWEB Zulassung CTOD geprüft -40 C Sehr rissicheres Schweißgut Keine Rücktrocknung Besonders geeignet für Roboteranwendungen Verringerte Nacharbeit, verbesserte Wirtschaftlichkeit Wurzelschweißung ohne Badsicherung Automatisierte Wurzelschweißung möglich ANWENDUNGEN Automatisiertes und vollmechanisiertes Schweißen Allgemeiner Stahlbau Offshore Rohrleitungsbau Unlegierte Stähle und Feinkornstähle Schiffbau Schwerer Maschinenbau Ein- und Mehrlagenschweißungen DRAHTTYP Metallpulver-Fülldraht für Schutzgasschweißen SCHUTZGAS 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlendioxid (CO 2 ; Schutzgasmenge l/min STROMART Pluspol STANDARDABMESSUNGEN Ø 1.2 mm DIFFUSIBLER WASSERSTOFFGEHALT (TYPISCH* < 3.0 ml / 100 g; Für die gesamte Verarbeitungsdauer wird ein Gehalt < 4.0 ml / 100 g garantiert RÜCKTROCKNUNG Aufgrund der nahtlosen Ausführung nicht erforderlich LAGERUNG Wie Massivdraht. Der Draht sollte in einer trockenen, geschlossenen Umgebung in ursprünglicher, intakter Verpackung gelagert werden. *Ermittelt nach der Trägergas-Methode, in Übereinstimmung mit den geltenden Anforderungen nach AWS und ISO VERSCHWEISSBARE WERKSTOFFE * Schiffbaustähle Rel 550 MPa 15NiCrMo10-6, G19NiCrMo12-6 (HY80 Rohrstähle Rel 550 MPa P235T1/T2 - P460N - L2; L210 - L550MB Feinkornbaustähle Rel 550 MPa S255(NL 1/2 - S550(QL /1 Stähle nach API Norm Rel 550 MPa bis X80 * Die angegebenen Werkstoffe sind unvollständig und nur beispielhaft aufgeführt. Die Auswahl des Schweißzusatzes bezüglich des eingesetzten Grundwerkstoffes richtet sich nach den speziischen Festigkeits- und Zähigkeitswerten. CHEMISCHE ZUSAMMENSETZUNG DES REINEN SCHWEISSGUTES (% (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Kohlenstoff (C 0.05 Nickel (Ni 2.2 Mangan (Mn 1.4 Molybdän (Mo - Silizium (Si 0.6 Chrom (Cr - Schwefel (S Phosphor (P MECHANISCHE GÜTEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Zugfestigkeit Rm 690 MPa MPa Streckgrenze Rp MPa > 550 MPa Dehnung A5 23% 18% KERBSCHLAGBIEGEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2-40 C 120 J > 47 J -60 C 100 J > 47 J ZULASSUNGEN: BWB-WIWEB 28

29 MEGAFIL 610 M AWS A5.36: E101T15-M21A8-K2-H4 EN ISO A: T 62 6 Mn1Ni M M21 1 H5 SCHWEISSPOSITIONEN: EIGENSCHAFTEN Extrem niedriger diffusibler Wasserstoffgehalt im Schweißgut Gute Wiederzündeigenschaften Im Kurz- und Sprühlichtbogenbereich universell einsetzbar Exzellente Spaltüberbrückbarkeit beim Wurzelschweißen Hohe Abschmelzleistung Keine Schlackebildung Stabiler Lichtbogen VORTEILE Sehr risssicheres Schweißgut Keine Rücktrocknung Besonders geeignet für Roboteranwendungen Verringerte Nacharbeit, verbesserte Wirtschaftlichkeit Wurzelschweißung ohne Badsicherung Automatisierte Wurzelschweißung möglich ANWENDUNGEN Automatisiertes und vollmechanisiertes Schweißen Allgemeiner Stahlbau Offshore Rohrleitungsbau Unlegierte Stähle und Feinkornstähle Schiffbau Schwerer Maschinenbau Ein- und Mehrlagenschweißungen DRAHTTYP Metallpulver-Fülldraht für das Schutzgasschweißen SCHUTZGAS 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlendioxid (CO 2 ; Schutzgasmenge l/min STROMART Pluspol STANDARDABMESSUNGEN Ø mm DIFFUSIBLER WASSERSTOFFGEHALT (TYPISCH* < 3.0 ml / 100 g; Für die gesamte Verarbeitungsdauer wird ein Gehalt < 4.0 ml / 100 g garantiert RÜCKTROCKNUNG Aufgrund der nahtlosen Ausführung nicht erforderlich LAGERUNG Wie Massivdraht. Der Draht sollte in einer trockenen, geschlossenen Umgebung in ursprünglicher, intakter Verpackung gelagert werden. *Ermittelt nach der Trägergas-Methode, in Übereinstimmung mit den geltenden Anforderungen nach AWS und ISO VERSCHWEISSBARE WERKSTOFFE * Unlegierte Baustähle Rel 620 MPa A 517, A537 Kesselstähle Rel 620 MPa P500GH - P620GH Rohrstähle Rel 620 MPa P500T1/T2 - P620NL2 - L620MB Feinkornbaustähle Rel 620 MPa S500 - S620QL1 Stähle nach API Norm Rel 620 MPa bis X90 * Die angegebenen Werkstoffe sind unvollständig und nur beispielhaft aufgeführt. Die Auswahl des Schweißzusatzes bezüglich des eingesetzten Grundwerkstoffes richtet sich nach den speziischen Festigkeits- und Zähigkeitswerten. CHEMISCHE ZUSAMMENSETZUNG DES REINEN SCHWEISSGUTES (% (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Kohlenstoff (C 0.05 Nickel (Ni 1.1 Mangan (Mn 1.6 Molybdän (Mo < 0.2 Silizium (Si 0.6 Chrom (Cr - Schwefel (S Phosphor (P MECHANISCHE GÜTEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Zugfestigkeit Rm 750 MPa MPa Streckgrenze Rp MPa > 620 MPa Dehnung A5 21% 18% KERBSCHLAGBIEGEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2-40 C 110 J > 47 J -60 C 80 J > 47 J 29

30 MEGAFIL 620 M AWS A5.36: E101T15-M21A8-K2-H4 EN ISO A: T 62 6 Mn1,5Ni M M21 1 H5 SCHWEISSPOSITIONEN: EIGENSCHAFTEN Extrem niedriger diffusibler Wasserstoffgehalt im Schweißgut Gute Wiederzündeigenschaften Im Kurz- und Sprühlichtbogenbereich universell einsetzbar Exzellente Spaltüberbrückbarkeit beim Wurzelschweißen Hohe Abschmelzleistung Keine Schlackebildung Stabiler Lichtbogen VORTEILE Sehr risssicheres Schweißgut Keine Rücktrocknung Besonders geeignet für Roboteranwendungen Verringerte Nacharbeit, verbesserte Wirtschaftlichkeit Wurzelschweißung ohne Badsicherung Automatisierte Wurzelschweißung möglich ANWENDUNGEN Automatisiertes und vollmechanisiertes Schweißen Allgemeiner Stahlbau Offshore Rohrleitungsbau Unlegierte Stähle und Feinkornstähle Schiffbau Schwerer Maschinenbau Ein- und Mehrlagenschweißungen DRAHTTYP Metallpulver-Fülldraht für das Schutzgasschweißen SCHUTZGAS 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlendioxid (CO 2 ; Schutzgasmenge l/min STROMART Pluspol STANDARDABMESSUNGEN Ø 1.2 mm DIFFUSIBLER WASSERSTOFFGEHALT (TYPISCH* < 3.0 ml / 100 g; Für die gesamte Verarbeitungsdauer wird ein Gehalt < 4.0 ml / 100 g garantiert RÜCKTROCKNUNG Aufgrund der nahtlosen Ausführung nicht erforderlich LAGERUNG Wie Massivdraht. Der Draht sollte in einer trockenen, geschlossenen Umgebung in ursprünglicher, intakter Verpackung gelagert werden. *Ermittelt nach der Trägergas-Methode, in Übereinstimmung mit den geltenden Anforderungen nach AWS und ISO VERSCHWEISSBARE WERKSTOFFE * Unlegierte Baustähle Rel 620 MPa A 517, A 537 Kesselstähle Rel 620 MPa P500GH - P620GH Rohrstähle Rel 620 MPa P500T1/T2 - P620NL2 - L620MB Feinkornbaustähle Rel 620 MPa S500 - S620QL1 Stähle nach API Norm Rel 620 MPa bis X90 * Die angegebenen Werkstoffe sind unvollständig und nur beispielhaft aufgeführt. Die Auswahl des Schweißzusatzes bezüglich des eingesetzten Grundwerkstoffes richtet sich nach den speziischen Festigkeits- und Zähigkeitswerten. CHEMISCHE ZUSAMMENSETZUNG DES REINEN SCHWEISSGUTES (% (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Kohlenstoff (C 0.05 Nickel (Ni 1.7 Mangan (Mn 1.4 Molybdän (Mo < 0,2 Silizium (Si 0.5 Chrom (Cr - Schwefel (S Phosphor (P MECHANISCHE GÜTEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Zugfestigkeit Rm 750 MPa MPa Streckgrenze Rp MPa > 620 MPa Dehnung A5 21% 18% KERBSCHLAGBIEGEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2-40 C 110 J > 47 J -60 C 80 J > 47 J 30

31 MEGAFIL 742 M AWS A5.28: E110C-K4 H4 AWS A5.36: E111T15-M21A8-K4-H4 EN ISO A: T 69 6 Mn2NiCrMo M M21 1 H5 SCHWEISSPOSITIONEN: EIGENSCHAFTEN Extrem niedriger diffusibler Wasserstoffgehalt im Schweißgut Gute Wiederzündeigenschaften Im Kurz- und Sprühlichtbogenbereich universell einsetzbar Exzellente Spaltüberbrückbarkeit beim Wurzelschweißen Hohe Abschmelzleistung Keine Schlackebildung Stabiler Lichtbogen VORTEILE BWB-WIWEB Zulassung Sehr risssicheres Schweißgut Keine Rücktrocknung Besonders geeignet für Roboteranwendungen Verringerte Nacharbeit, verbesserte Wirtschaftlichkeit Wurzelschweißung ohne Badsicherung Automatisierte Wurzelschweißung möglich ANWENDUNGEN Automatisiertes und vollmechanisiertes Schweißen Allgemeiner Stahlbau Offshore Rohrleitungsbau Unlegierte Stähle und Feinkornstähle Schiffbau Schwerer Maschinenbau Ein- und Mehrlagenschweißungen DRAHTTYP Metallpulver-Fülldraht für das Schutzgasschweißen SCHUTZGAS 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlendioxid (CO 2 ; Schutzgasmenge l/min STROMART Pluspol STANDARDABMESSUNGEN Ø mm DIFFUSIBLER WASSERSTOFFGEHALT (TYPISCH* < 3.0 ml / 100 g; Für die gesamte Verarbeitungsdauer wird ein Gehalt < 4.0 ml / 100 g garantiert RÜCKTROCKNUNG Aufgrund der nahtlosen Ausführung nicht erforderlich LAGERUNG Wie Massivdraht. Der Draht sollte in einer trockenen, geschlossenen Umgebung in ursprünglicher, intakter Verpackung gelagert werden. *Ermittelt nach der Trägergas-Methode, in Übereinstimmung mit den geltenden Anforderungen nach AWS und ISO VERSCHWEISSBARE WERKSTOFFE * Unlegierte Baustähle Rel 690 MPa S620 - S690, A 106, A 600 Kesselstähle Rel 690 MPa P620GH - P620GH bis A517; A537; A625 Rohrstähle Rel 690 MPa P620 - P690 Feinkornbaustähle Rel 690 MPa S620 - S620QLI bis A 625 Stähle nach API Norm Rel 690 MPa X70 - X100 / HY100 * Die angegebenen Werkstoffe sind unvollständig und nur beispielhaft aufgeführt. Die Auswahl des Schweißzusatzes bezüglich des eingesetzten Grundwerkstoffes richtet sich nach den speziischen Festigkeits- und Zähigkeitswerten. CHEMISCHE ZUSAMMENSETZUNG DES REINEN SCHWEISSGUTES (% (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Kohlenstoff (C 0.05 Nickel (Ni 2.2 Mangan (Mn 1.6 Molybdän (Mo 0.5 Silizium (Si 0.4 Chrom (Cr 0.5 Schwefel (S Phosphor (P MECHANISCHE GÜTEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Zugfestigkeit Rm 820 MPa (unter Beachtung der t8/5-zeit MPa Streckgrenze Rp MPa (unter Beachtung der t8/5-zeit > 690 MPa Dehnung A5 20% 17% KERBSCHLAGBIEGEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2-40 C 120 J > 69 J -60 C 90 J > 69 J ZULASSUNGEN: TÜV, LR, DNV GL ABS, BV, BWB-WIWEB 31

32 MEGAFIL 1100 M AWS A5.28 : ~ E120C-K4 H4 AWS A5.36: E131T15-M21A4-K4-H4 EN ISO A: T 89 4 Mn2NiCrMo M M21 1 H5 SCHWEISSPOSITIONEN: EIGENSCHAFTEN Extrem niedriger diffusibler Wasserstoffgehalt im Schweißgut Gute Wiederzündeigenschaften Im Kurz- und Sprühlichtbogenbereich universell einsetzbar Exzellente Spaltüberbrückbarkeit beim Wurzelschweißen Hohe Abschmelzleistung Keine Schlackebildung Stabiler Lichtbogen VORTEILE Sehr risssicheres Schweißgut Keine Rücktrocknung Besonders geeignet für Roboteranwendungen Verringerte Nacharbeit, verbesserte Wirtschaftlichkeit Wurzelschweißung ohne Badsicherung Automatisierte Wurzelschweißung möglich ANWENDUNGEN Automatisiertes und vollmechanisiertes Schweißen Allgemeiner Stahlbau Offshore Rohrleitungsbau Unlegierte Stähle und Feinkornstähle Schiffbau Schwerer Maschinenbau Ein- und Mehrlagenschweißungen DRAHTTYP Metallpulver-Fülldraht für das Schutzgasschweißen SCHUTZGAS 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlendioxid (CO 2 ; Schutzgasmenge l/min STROMART Pluspol STANDARDABMESSUNGEN Ø 1.2 mm DIFFUSIBLER WASSERSTOFFGEHALT (TYPISCH* < 3.0 ml / 100 g; Für die gesamte Verarbeitungsdauer wird ein Gehalt < 4.0 ml / 100 g garantiert RÜCKTROCKNUNG Aufgrund der nahtlosen Ausführung nicht erforderlich LAGERUNG Wie Massivdraht. Der Draht sollte in einer trockenen, geschlossenen Umgebung in ursprünglicher, intakter Verpackung gelagert werden. *Ermittelt nach der Trägergas-Methode, in Übereinstimmung mit den geltenden Anforderungen nach AWS und ISO VERSCHWEISSBARE WERKSTOFFE * TM Rohrstähle Rel 890 MPa bis S890QL1 Rohrstähle Rel 890 MPa X120 Hochfeste Feinkornbaustähle Rel 890 MPa S890 - S1100QL1 ASTM Rel 890 MPa A517 * Die angegebenen Werkstoffe sind unvollständig und nur beispielhaft aufgeführt. Die Auswahl des Schweißzusatzes bezüglich des eingesetzten Grundwerkstoffes richtet sich nach den speziischen Festigkeits- und Zähigkeitswerten. CHEMISCHE ZUSAMMENSETZUNG DES REINEN SCHWEISSGUTES (% (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Kohlenstoff (C 0.07 Nickel (Ni 2.6 Mangan (Mn 1.5 Molybdän (Mo 0.6 Silizium (Si 0.5 Chrom (Cr 0.6 Schwefel (S Phosphor (P MECHANISCHE GÜTEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Zugfestigkeit Rm 1050 MPa (unter Beachtung der t8/5-zeit MPa Streckgrenze Rp MPa (unter Beachtung der t8/5-zeit > 890 MPa Dehnung A5 17% 15% KERBSCHLAGBIEGEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2-20 C 80 J > 47 J -40 C 60 J > 47 J ZULASSUNGEN: TÜV 32

33 MEGAFIL 550 R AWS A5.29: M21: E91T1-K2M-J H4 AWS A5.36: M21: E91T1-M21A8-K2-H4 EN ISO A: M21: T 55 6 Mn1,5Ni P M21 1 H5 CO 2 : E91T1-K2C-J H4 CO 2 : E91T1-C1A8-K2-H4 CO 2 : T 55 6 Mn1,5Ni P C1 1 H5 SCHWEISSPOSITIONEN: EIGENSCHAFTEN Extrem niedriger diffusibler Wasserstoffgehalt im Schweißgut Geringe Rauchentwicklung und Spritzerbildung Leichte Schlackelöslichkeit Gute Spaltüberbrückbarkeit ohne Durchbrand Exzellente Kerbschlagzähigkeit Stabiler Lichtbogen VORTEILE Sehr risssicheres Schweißgut, auch in Zwangslagen Keine Rücktrocknung Exzellente Modellierfähigkeit in Zwangslagen Verringerte Nacharbeit Verbesserte Produktivität Manuelle und automatisierte Wurzelschweißung auf keramischer Badsicherung ANWENDUNGEN Automatisiertes und vollmechanisiertes Schweißen Allgemeiner Stahlbau Offshore Rohrleitungsbau Unlegierte Stähle und Feinkornstähle Schiffbau Allgemeiner Maschinenbau Ein- und Mehrlagenschweißungen DRAHTTYP Rutil-Fülldraht mit schnell erstarrender Schlacke für das Schutzgasschweißen SCHUTZGAS 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlendioxid (CO 2 ; 100% Kohlendioxid (CO 2 möglich; Schutzgasmenge l/min STROMART Pluspol STANDARDABMESSUNGEN Ø 1.2 mm DIFFUSIBLER WASSERSTOFFGEHALT (TYPISCH* < 3.0 ml / 100 g; Für die gesamte Verarbeitungsdauer wird ein Gehalt < 4.0 ml / 100 g garantiert RÜCKTROCKNUNG Aufgrund der nahtlosen Ausführung nicht erforderlich LAGERUNG Wie Massivdraht. Der Draht sollte in einer trockenen, geschlossenen Umgebung in ursprünglicher, intakter Verpackung gelagert werden. *Ermittelt nach der Trägergas-Methode, in Übereinstimmung mit den geltenden Anforderungen nach AWS und ISO VERSCHWEISSBARE WERKSTOFFE * Schiffbaustähle A, B, D, AH 32 - EH 46 Unlegierte Baustähle Rel 550 MPa S185 - S550, A 106 Gr.B, A 333 Gr.6 Kesselstähle Rel 550 MPa P235GH - P550GH bis A516; A537; A455 Rohrstähle Rel 550 MPa P235T1/T2 - P550NL2; L210 - L550MB bis A 572 Feinkornbaustähle Rel 550 MPa S235 - S550QL1 bis A 572 Stähle nach API Norm Rel 550 MPa X42 - X80 * Die angegebenen Werkstoffe sind unvollständig und nur beispielhaft aufgeführt. Die Auswahl des Schweißzusatzes bezüglich des eingesetzten Grundwerkstoffes richtet sich nach den speziischen Festigkeits- und Zähigkeitswerten. CHEMISCHE ZUSAMMENSETZUNG DES REINEN SCHWEISSGUTES (% (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Kohlenstoff (C 0.08 Nickel (Ni 1.5 Mangan (Mn 1.5 Molybdän (Mo < 0.2 Silizium (Si 0.5 Chrom (Cr - Schwefel (S Phosphor (P MECHANISCHE GÜTEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Zugfestigkeit Rm 700 MPa MPa Streckgrenze Rp MPa > 550 MPa Dehnung A5 24% 18% KERBSCHLAGBIEGEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 und 100% CO 2 Mechanische Tests Typische Werte Garantierte Werte 82% Ar / 18% CO 2 100% CO 2 82% Ar / 18% CO 2 100% CO 2-40 C 120 J > 55 J -60 C 90 J 80 J > 55 J > 47 J ZULASSUNGEN: LR, DNV, ABS, DNV GL 33

34 MEGAFIL 610 R AWS A5.36: E101T1-M21A4-K2-H4 EN ISO A: T 62 4 Mn1Ni P M21 1 H5 SCHWEISSPOSITIONEN: EIGENSCHAFTEN Extrem niedriger diffusibler Wasserstoffgehalt im Schweißgut Geringe Rauchentwicklung und Spritzerbildung Leichte Schlackelöslichkeit Gute Spaltüberbrückbarkeit ohne Durchbrand Exzellente Kerbschlagzähigkeit Stabiler Lichtbogen VORTEILE Sehr risssicheres Schweißgut, auch in Zwangslagen Keine Rücktrocknung Exzellente Modellierfähigkeit in Zwangslagen Verringerte Nacharbeit Verbesserte Produktivität Manuelle und automatisierte Wurzelschweißung auf keramischer Badsicherung ANWENDUNGEN Automatisiertes und vollmechanisiertes Schweißen Allgemeiner Stahlbau Offshore Rohrleitungsbau Unlegierte Stähle und Feinkornstähle Schiffbau Allgemeiner Maschinenbau Ein- und Mehrlagenschweißungen DRAHTTYP Rutil-Fülldraht mit schnell erstarrender Schlacke für das Schutzgasschweißen SCHUTZGAS 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlendioxid (CO 2 ; Schutzgasmenge l/min STROMART Pluspol STANDARDABMESSUNGEN Ø 1.2 mm DIFFUSIBLER WASSERSTOFFGEHALT (TYPISCH* < 3.0 ml / 100 g; Für die gesamte Verarbeitungsdauer wird ein Gehalt < 4.0 ml / 100 g garantiert RÜCKTROCKNUNG Aufgrund der nahtlosen Ausführung nicht erforderlich LAGERUNG Wie Massivdraht. Der Draht sollte in einer trockenen, geschlossenen Umgebung in ursprünglicher, intakter Verpackung gelagert werden. *Ermittelt nach der Trägergas-Methode, in Übereinstimmung mit den geltenden Anforderungen nach AWS und ISO VERSCHWEISSBARE WERKSTOFFE * Unlegierte Baustähle Rel 620 MPa A517, A537 Kesselstähle Rel 620 MPa P500GH - P620GH Rohrstähle Rel 620 MPa P500T1/T2 - P620NL2 - L620MB Feinkornbaustähle Rel 620 MPa S500 - S620QL1 Stähle nach API Norm Rel 620 MPa bis X90 * Die angegebenen Werkstoffe sind unvollständig und nur beispielhaft aufgeführt. Die Auswahl des Schweißzusatzes bezüglich des eingesetzten Grundwerkstoffes richtet sich nach den speziischen Festigkeits- und Zähigkeitswerten. CHEMISCHE ZUSAMMENSETZUNG DES REINEN SCHWEISSGUTES (% (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Kohlenstoff (C 0.08 Nickel (Ni 1.1 Mangan (Mn 1.6 Molybdän (Mo < 0.2 Silizium (Si 0.6 Chrom (Cr - Schwefel (S Phosphor (P MECHANISCHE GÜTEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Zugfestigkeit Rm 750 MPa MPa Streckgrenze Rp MPa > 620 MPa Dehnung A5 21% 18% KERBSCHLAGBIEGEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2-20 C 110 J > 47 J -40 C 80 J > 47 J -60 C 55 J > 47 J ZULASSUNGEN: TÜV 34

35 MEGAFIL 620 R AWS A5.29: E101T1-K2M H4 AWS A5.36: E101T1-M21A4-K2-H4 EN ISO A: T 62 4 Mn1,5Ni P M21 1 H5 SCHWEISSPOSITIONEN: EIGENSCHAFTEN Extrem niedriger diffusibler Wasserstoffgehalt im Schweißgut Geringe Rauchentwicklung und Spritzerbildung Leichte Schlackelöslichkeit Gute Spaltüberbrückbarkeit ohne Durchbrand Exzellente Kerbschlagzähigkeit Stabiler Lichtbogen VORTEILE Sehr risssicheres Schweißgut, auch in Zwangslagen Keine Rücktrocknung Exzellente Modellierfähigkeit in Zwangslagen Verringerte Nacharbeit Verbesserte Produktivität Manuelle und automatisierte Wurzelschweißung auf keramischer Badsicherung ANWENDUNGEN Automatisiertes und vollmechanisiertes Schweißen Allgemeiner Stahlbau Offshore Rohrleitungsbau Unlegierte Stähle und Feinkornstähle Schiffbau Allgemeiner Maschinenbau Ein- und Mehrlagenschweißungen DRAHTTYP Rutil-Fülldraht mit schnell erstarrender Schlacke für das Schutzgasschweißen SCHUTZGAS 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlendioxid (CO 2 ; Schutzgasmenge l/min STROMART Pluspol STANDARDABMESSUNGEN Ø 1.2 mm DIFFUSIBLER WASSERSTOFFGEHALT (TYPISCH* < 3.0 ml / 100 g; Für die gesamte Verarbeitungsdauer wird ein Gehalt < 4.0 ml / 100 g garantiert RÜCKTROCKNUNG Aufgrund der nahtlosen Ausführung nicht erforderlich LAGERUNG Wie Massivdraht. Der Draht sollte in einer trockenen, geschlossenen Umgebung in ursprünglicher, intakter Verpackung gelagert werden. *Ermittelt nach der Trägergas-Methode, in Übereinstimmung mit den geltenden Anforderungen nach AWS und ISO VERSCHWEISSBARE WERKSTOFFE * Schiffbaustähle A, B, D, AH 32 - EH 36 Unlegierte Baustähle Rel 620 MPa A517, A537 Kesselstähle Rel 620 MPa P500GH - P620GH Rohrstähle Rel 620 MPa P500T1/T2 - P620NL2 - L620MB Feinkornbaustähle Rel 620 MPa S500 - S620QL1 Stähle nach API Norm Rel 620 MPa bis X90 * Die angegebenen Werkstoffe sind unvollständig und nur beispielhaft aufgeführt. Die Auswahl des Schweißzusatzes bezüglich des eingesetzten Grundwerkstoffes richtet sich nach den speziischen Festigkeits- und Zähigkeitswerten. CHEMISCHE ZUSAMMENSETZUNG DES REINEN SCHWEISSGUTES (% (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Kohlenstoff (C 0.08 Nickel (Ni 1.7 Mangan (Mn 1.4 Molybdän (Mo < 0.2 Silizium (Si 0.5 Chrom (Cr - Schwefel (S Phosphor (P MECHANISCHE GÜTEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Zugfestigkeit Rm 750 MPa MPa Streckgrenze Rp MPa > 620 MPa Dehnung A5 21% 18% KERBSCHLAGBIEGEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2-20 C 110 J > 47 J -40 C 80 J > 47 J -60 C 55 J > 47 J ZULASSUNGEN: LR, ABS 35

36 MEGAFIL 690 R AWS A5.36: E111T1-M21A4-G-H4 EN ISO A: T 69 6 Z P M21 1 H5 SCHWEISSPOSITIONEN: EIGENSCHAFTEN VORTEILE ANWENDUNGEN Extrem niedriger diffusibler Wasserstoffgehalt im Schweißgut Geringe Rauchentwicklung und Spritzerbildung Leichte Schlackelöslichkeit Gute Spaltüberbrückbarkeit ohne Durchbrand Exzellente Kerbschlagzähigkeit Stabiler Lichtbogen Sehr risssicheres Schweißgut, auch in Zwangslagen Keine Rücktrocknung Exzellente Modellierfähigkeit in Zwangslagen Verringerte Nacharbeit Verbesserte Produktivität Manuelle und automatisierte Wurzelschweißung auf keramischer Badsicherung Automatisiertes und vollmechanisiertes Schweißen Allgemeiner Stahlbau Offshore Rohrleitungsbau Unlegierte Stähle und Feinkornstähle Schiffbau Allgemeiner Maschinenbau Ein- und Mehrlagenschweißungen DRAHTTYP Rutil-Fülldraht mit schnell erstarrender Schlacke für das Schutzgasschweißen SCHUTZGAS 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlendioxid (CO 2 ; Schutzgasmenge l/min STROMART Pluspol STANDARDABMESSUNGEN Ø 1.2 mm DIFFUSIBLER WASSERSTOFFGEHALT (TYPISCH* < 3.0 ml / 100 g; Für die gesamte Verarbeitungsdauer wird ein Gehalt < 4.0 ml / 100 g garantiert RÜCKTROCKNUNG Aufgrund der nahtlosen Ausführung nicht erforderlich LAGERUNG Wie Massivdraht. Der Draht sollte in einer trockenen, geschlossenen Umgebung in ursprünglicher, intakter Verpackung gelagert werden. *Ermittelt nach der Trägergas-Methode, in Übereinstimmung mit den geltenden Anforderungen nach AWS und ISO VERSCHWEISSBARE WERKSTOFFE * Unlegierte Baustähle Rel 690 MPa S620 - S690, A 106, A 600 Kesselstähle Rel 690 MPa P620GH - P690GH bis A517; A537; A625 Rohrstähle Rel 690 MPa P620T1/T2 - P690NL2 bis A 625 Feinkornbaustähle Rel 690 MPa S620 - S629QL1 bis A 625 Stähle nach API Norm Rel 690 MPa X70 - X100 / HY100 * Die angegebenen Werkstoffe sind unvollständig und nur beispielhaft aufgeführt. Die Auswahl des Schweißzusatzes bezüglich des eingesetzten Grundwerkstoffes richtet sich nach den speziischen Festigkeits- und Zähigkeitswerten. CHEMISCHE ZUSAMMENSETZUNG DES REINEN SCHWEISSGUTES (% (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Kohlenstoff (C 0.08 Nickel (Ni 2.0 Mangan (Mn 1.7 Molybdän (Mo 0.15 Silizium (Si 0.5 Chrom (Cr - Schwefel (S Phosphor (P MECHANISCHE GÜTEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Zugfestigkeit Rm 820 MPa (unter Beachtung der t8/5-zeit MPa Streckgrenze Rp MPa (unter Beachtung der t8/5-zeit > 690 MPa Dehnung A5 18% 17% KERBSCHLAGBIEGEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2-40 C 80 J > 69 J -60 C 60 J > 47 J ZULASSUNGEN: BV, LR, ABS, DNV GL, TÜV 36

37 MEGAFIL 610 B AWS A5.36: E100T5-M21A8-K2-H4 EN ISO A: T 62 6 Mn1Ni B M21 3 H5 SCHWEISSPOSITIONEN: EIGENSCHAFTEN Basische Schlacke Extrem niedriger diffusibler Wasserstoffgehalt im Schweißgut Im Misch- und Sprühlichtbogen verschweißbar Exzellente Kerbschlagzähigkeit bei niedrigen Temperaturen Geringe Spritzerbildung Leichte Schlackelöslichkeit VORTEILE Sehr risssicheres Schweißgut Keine Rücktrocknung Hohe Zähigkeit ANWENDUNGEN Allgemeiner Stahlbau Schwerer Maschinenbau Unlegierte Stähle und Feinkornstähle Schiffbau Allgemeiner Maschinenbau Ein- und Mehrlagenschweißungen Maschinen für Erdbewegung DRAHTTYP Basischer Fülldraht für das Schutzgasschweißen SCHUTZGAS 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlendioxid (CO 2 ; Schutzgasmenge l/min STROMART Pluspol STANDARDABMESSUNGEN Ø 1.2 mm DIFFUSIBLER WASSERSTOFFGEHALT (TYPISCH* < 3.0 ml / 100 g; Für die gesamte Verarbeitungsdauer wird ein Gehalt < 4.0 ml / 100 g garantiert RÜCKTROCKNUNG Aufgrund der nahtlosen Ausführung nicht erforderlich LAGERUNG Wie Massivdraht. Der Draht sollte in einer trockenen, geschlossenen Umgebung in ursprünglicher, intakter Verpackung gelagert werden. *Ermittelt nach der Trägergas-Methode, in Übereinstimmung mit den geltenden Anforderungen nach AWS und ISO VERSCHWEISSBARE WERKSTOFFE * Unlegierte Baustähle Rel 620 MPa A 517, A537 Kesselstähle Rel 620 MPa P500GH - P620GH Rohrstähle Rel 620 MPa P500T1/T2 - P620NL2 - L620MB Feinkornbaustähle Rel 620 MPa S500 - S620QL1 Stähle nach API Norm Rel 620 MPa bis X90 * Die angegebenen Werkstoffe sind unvollständig und nur beispielhaft aufgeführt. Die Auswahl des Schweißzusatzes bezüglich des eingesetzten Grundwerkstoffes richtet sich nach den speziischen Festigkeits- und Zähigkeitswerten. CHEMISCHE ZUSAMMENSETZUNG DES REINEN SCHWEISSGUTES (% (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Kohlenstoff (C 0.05 Nickel (Ni 1.1 Mangan (Mn 1.6 Molybdän (Mo < 0.2 Silizium (Si 0.6 Chrom (Cr - Schwefel (S Phosphor (P MECHANISCHE GÜTEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Zugfestigkeit Rm 750 MPa MPa Streckgrenze Rp MPa > 620 MPa Dehnung A5 22% 18% KERBSCHLAGBIEGEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2-40 C 120 J > 47 J -60 C 90 J > 47 J ZULASSUNGEN: TÜV 37

38 MEGAFIL 742 B AWS A5.29: E110T5-K4M H4 AWS A5.36: E110T5-M21A8-K4-H4 EN ISO A: T 69 6 Mn2NiCrMo B M21 3 H5 SCHWEISSPOSITIONEN: EIGENSCHAFTEN Basische Schlacke Extrem niedriger diffusibler Wasserstoffgehalt im Schweißgut Im Misch- und Sprühlichtbogen verschweißbar Exzellente Kerbschlagzähigkeit bei niedrigen Temperaturen Geringe Spritzerbildung Leichte Schlackelöslichkeit VORTEILE Sehr risssicheres Schweißgut Keine Rücktrocknung Hohe Zähigkeit ANWENDUNGEN Allgemeiner Stahlbau Schwerer Maschinenbau Unlegierte Stähle und Feinkornstähle Schiffbau Allgemeiner Maschinenbau Ein- und Mehrlagenschweißungen Maschinen für Erdbewegung DRAHTTYP Basischer Fülldraht für das Schutzgasschweißen SCHUTZGAS 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlendioxid (CO 2 ; Schutzgasmenge l/min STROMART Pluspol STANDARDABMESSUNGEN Ø 1.2 mm DIFFUSIBLER WASSERSTOFFGEHALT (TYPISCH* < 3.0 ml / 100 g; Für die gesamte Verarbeitungsdauer wird ein Gehalt < 4.0 ml / 100 g garantiert RÜCKTROCKNUNG Aufgrund der nahtlosen Ausführung nicht erforderlich LAGERUNG Wie Massivdraht. Der Draht sollte in einer trockenen, geschlossenen Umgebung in ursprünglicher, intakter Verpackung gelagert werden. *Ermittelt nach der Trägergas-Methode, in Übereinstimmung mit den geltenden Anforderungen nach AWS und ISO VERSCHWEISSBARE WERKSTOFFE * Unlegierte Baustähle Rel 690 MPa S620 - S690, A 106, A 600 Kesselstähle Rel 690 MPa P620GH - P690GH bis A517; A537; A625 Rohrstähle Rel 690 MPa P6205T1/T2 - P690NL2; bis A 625 Feinkornbaustähle Rel 690 MPa S620 - S690QL1 bis A 625 Stähle nach API Norm Rel 690 MPa X70 - X100 / HY100 * Die angegebenen Werkstoffe sind unvollständig und nur beispielhaft aufgeführt. Die Auswahl des Schweißzusatzes bezüglich des eingesetzten Grundwerkstoffes richtet sich nach den speziischen Festigkeits- und Zähigkeitswerten. CHEMISCHE ZUSAMMENSETZUNG DES REINEN SCHWEISSGUTES (% (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Kohlenstoff (C 0.05 Nickel (Ni 2.2 Mangan (Mn 1.6 Molybdän (Mo 0.5 Silizium (Si 0.4 Chrom (Cr 0.5 Schwefel (S Phosphor (P MECHANISCHE GÜTEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Zugfestigkeit Rm 820 MPa (unter Beachtung der t8/5-zeit MPa Streckgrenze Rp MPa (unter Beachtung der t8/5-zeit > 690 MPa Dehnung A5 20% 17% KERBSCHLAGBIEGEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2-40 C 120 J > 69 J -60 C 90 J > 69 J ZULASSUNGEN: TÜV, DB, LR, BV, ABS, DNV GL 38

39 MEGAFIL 745 B AWS A5.36: E130T5-M21A4-K4-H4 EN ISO A: T 89 4 Mn2Ni1CrMo B M21 3 H5 SCHWEISSPOSITIONEN: EIGENSCHAFTEN Basische Schlacke Extrem niedriger diffusibler Wasserstoffgehalt im Schweißgut Im Misch- und Sprühlichtbogen verschweißbar Exzellente Kerbschlagzähigkeit bei niedrigen Temperaturen Geringe Spritzerbildung Leichte Schlackelöslichkeit VORTEILE Sehr risssicheres Schweißgut Keine Rücktrocknung Hohe Zähigkeit ANWENDUNGEN Allgemeiner Stahlbau Schwerer Maschinenbau Unlegierte Stähle und Feinkornstähle Schiffbau Allgemeiner Maschinenbau Ein- und Mehrlagenschweißungen Maschinen für Erdbewegung DRAHTTYP Basischer Fülldraht für das Schutzgasschweißen SCHUTZGAS 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlendioxid (CO 2 ; Schutzgasmenge l/min STROMART Pluspol STANDARDABMESSUNGEN Ø mm DIFFUSIBLER WASSERSTOFFGEHALT (TYPISCH* < 3.0 ml / 100 g; Für die gesamte Verarbeitungsdauer wird ein Gehalt < 4.0 ml / 100 g garantiert RÜCKTROCKNUNG Aufgrund der nahtlosen Ausführung nicht erforderlich LAGERUNG Wie Massivdraht. Der Draht sollte in einer trockenen, geschlossenen Umgebung in ursprünglicher, intakter Verpackung gelagert werden. *Ermittelt nach der Trägergas-Methode, in Übereinstimmung mit den geltenden Anforderungen nach AWS und ISO VERSCHWEISSBARE WERKSTOFFE * TM Rohrstähle Rel 890 MPa bis S890QL1 Rohrstähle Rel 890 MPa to X120 Hochfeste Feinkornbaustähle Rel 890 MPa S890 - S1100QL1 ASTM Rel 890 MPa A517 * Die angegebenen Werkstoffe sind unvollständig und nur beispielhaft aufgeführt. Die Auswahl des Schweißzusatzes bezüglich des eingesetzten Grundwerkstoffes richtet sich nach den speziischen Festigkeits- und Zähigkeitswerten. CHEMISCHE ZUSAMMENSETZUNG DES REINEN SCHWEISSGUTES (% (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Kohlenstoff (C 0.05 Nickel (Ni 1.8 Mangan (Mn 1.6 Molybdän (Mo 0.6 Silizium (Si 0.4 Chrom (Cr 0.5 Schwefel (S Phosphor (P MECHANISCHE GÜTEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Zugfestigkeit Rm 1050 MPa (unter Beachtung der t8/5-zeit MPa Streckgrenze Rp MPa (unter Beachtung der t8/5-zeit > 890 MPa Dehnung A5 17% 15% KERBSCHLAGBIEGEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2-20 C 80 J > 47 J -40 C 70 J > 47 J 39

40 MEGAFIL 807 M AWS A5.28: E110C-G H4 / ~E120C-G H4 AWS A5.36: E111T15-M21P0-G-H4 / E131T15-M21A0-G-H4 EN ISO A: T 69 0 Z M M21 1 H5 / T 89 0 Z M M21 1 H5 SCHWEISSPOSITIONEN: EIGENSCHAFTEN Extrem niedriger diffusibler Wasserstoffgehalt im Schweißgut Gute Wiederzündeigenschaften Im Kurz- und Sprühlichtbogenbereich universell einsetzbar Exzellente Spaltüberbrückbarkeit beim Wurzelschweißen Hohe Abschmelzleistung Keine Schlackebildung Stabiler Lichtbogen VORTEILE Vergütbares Schweißgut Sehr risssicheres Schweißgut Keine Rücktrocknung Besonders geeignet für Roboteranwendungen Verringerte Nacharbeit, verbesserte Wirtschaftlichkeit Wurzelschweißung ohne Badsicherung Automatisierte Wurzelschweißung möglich ANWENDUNGEN Automatisiertes und vollmechanisiertes Schweißen Allgemeiner Stahlbau Offshore Rohrleitungsbau Unlegierte Stähle und Feinkornstähle Schiffbau Allgemeiner Maschinenbau Schienenbau Ein- und Mehrlagenschweißungen DRAHTTYP Metallpulver-Fülldraht für das Schutzgasschweißen SCHUTZGAS 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlendioxid (CO 2 ; Schutzgasmenge l/min STROMART Pluspol STANDARDABMESSUNGEN Ø 1.2 mm DIFFUSIBLER WASSERSTOFFGEHALT (TYPISCH* < 3.0 ml / 100 g; Für die gesamte Verarbeitungsdauer wird ein Gehalt < 4.0 ml / 100 g garantiert RÜCKTROCKNUNG Aufgrund der nahtlosen Ausführung nicht erforderlich LAGERUNG Wie Massivdraht. Der Draht sollte in einer trockenen, geschlossenen Umgebung in ursprünglicher, intakter Verpackung gelagert werden. *Ermittelt nach der Trägergas-Methode, in Übereinstimmung mit den geltenden Anforderungen nach AWS und ISO VERSCHWEISSBARE WERKSTOFFE * TM Rohrstähle Rel 890 MPa bis S890QL1 Rohrstähle Rel 890 MPa bis X120 Hochfeste Feinkornstähle Rel 890 MPa S890 - S1100QL1 ASTM Rel 890 MPa A517 Hochfeste, vergütete Feinkornbaustähle 25CrMo4; 34CrMo4; 28NiCrMo5-5; 42 CrMo4 typical ASTM A 829 M * Die angegebenen Werkstoffe sind unvollständig und nur beispielhaft aufgeführt. Die Auswahl des Schweißzusatzes bezüglich des eingesetzten Grundwerkstoffes richtet sich nach den speziischen Festigkeits- und Zähigkeitswerten. CHEMISCHE ZUSAMMENSETZUNG DES REINEN SCHWEISSGUTES (% (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Kohlenstoff (C 0.05 Nickel (Ni 2.3 Mangan (Mn 1.7 Molybdän (Mo 0.6 Silizium (Si 0.6 Chrom (Cr 0.6 Schwefel (S Phosphor (P MECHANISCHE GÜTEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 unvergütet / vergütet (680 C / 120 min unvergütet / vergütet (680 C / 120 min Zugfestigkeit Rm 980 MPa 900 MPa MPa MPa Streckgrenze Rp MPa 740 MPa > 890 MPa > 700 MPa Dehnung A5 17% 20% 15% 15% KERBSCHLAGBIEGEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 0 C 80 J > 47 J -20 C 60 J > 27 J 40

41 MEGAFIL 235 M AWS A5.28: E80C-G H4 AWS A5.36: E81T15-M21P4-A1-HA EN ISO A: T Mo M M21 1 H5 EIGENSCHAFTEN Extrem niedriger diffusibler Wasserstoffgehalt im Schweißgut Gute Wiederzündeigenschaften Im Kurz- und Sprühlichtbogenbereich universell einsetzbar Exzellente Spaltüberbrückbarkeit beim Wurzelschweißen Hohe Abschmelzleistung Keine Schlackebildung Stabiler Lichtbogen VORTEILE Sehr risssicheres Schweißgut Keine Rücktrocknung Besonders geeignet für Roboteranwendungen Verringerte Nacharbeit, verbesserte Wirtschaftlichkeit Wurzelschweißung ohne Badsicherung Automatisierte Wurzelschweißung möglich ANWENDUNGEN SCHWEISSPOSITIONEN: Automatisiertes und vollmechanisiertes Schweißen Allgemeiner Stahlbau Rohrleitungsbau Unlegierte Stähle und Feinkornstähle Behälterbau (Mo-legierte Stähle für Einsatztemperaturen bis 500 C Allgemeiner Maschinenbau Ein- und Mehrlagenschweißungen DRAHTTYP Metallpulver-Fülldraht für das Schutzgasschweißen SCHUTZGAS 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlendioxid (CO 2 ; Schutzgasmenge l/min STROMART Pluspol STANDARDABMESSUNGEN Ø mm DIFFUSIBLER WASSERSTOFFGEHALT (TYPISCH* < 3.0 ml / 100 g; Für die gesamte Verarbeitungsdauer wird ein Gehalt < 4.0 ml / 100 g garantiert RÜCKTROCKNUNG Aufgrund der nahtlosen Ausführung nicht erforderlich LAGERUNG Wie Massivdraht. Der Draht sollte in einer trockenen, geschlossenen Umgebung in ursprünglicher, intakter Verpackung gelagert werden. *Ermittelt nach der Trägergas-Methode, in Übereinstimmung mit den geltenden Anforderungen nach AWS und ISO VERSCHWEISSBARE WERKSTOFFE * Schiffbaustähle A, B, D, AH 32 - EH 36 Unlegierte Baustähle Rel 355 MPa S185 - S355, A 106 Gr.B, A 333 Gr.6 Kesselstähle Rel 355 MPa P235GH - P355GH, 16Mo3 Rohrstähle Rel 460 MPa P235T1/T2 - P460NL2; L210 - L445MB Feinkornbaustähle Rel 460 MPa S235 - S460QL1 Stähle nach API Norm Rel 460 MPa X42 - X70 * Die angegebenen Werkstoffe sind unvollständig und nur beispielhaft aufgeführt. Die Auswahl des Schweißzusatzes bezüglich des eingesetzten Grundwerkstoffes richtet sich nach den speziischen Festigkeits- und Zähigkeitswerten. CHEMISCHE ZUSAMMENSETZUNG DES REINEN SCHWEISSGUTES (% (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Kohlenstoff (C 0.07 Nickel (Ni - Mangan (Mn 1.1 Molybdän (Mo 0.5 Silizium (Si 0.7 Chrom (Cr - Schwefel (S Phosphor (P MECHANISCHE GÜTEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Zugfestigkeit Rm 600 MPa MPa Streckgrenze Rp MPa > 470 MPa Dehnung A5 26% 22% Die angegebenen Werte gelten für den spannungsarm geglühten Zustand 600 C / 60 min KERBSCHLAGBIEGEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2-20 C 120 J > 47 J -40 C 100 J > 47 J Die angegebenen Werte gelten für den spannungsarm geglühten Zustand 600 C / 60 min ZULASSUNGEN: TÜV, DB 41

42 MEGAFIL P36 M AWS A5.36: E91T15-M21P4-K1-H4 EN ISO A: T Z M M21 1 H5 EN ISO A: T NiMo M M21 1 H5 SCHWEISSPOSITIONEN: EIGENSCHAFTEN Extrem niedriger diffusibler Wasserstoffgehalt im Schweißgut Gute Wiederzündeigenschaften Im Kurz- und Sprühlichtbogenbereich universell einsetzbar Exzellente Spaltüberbrückbarkeit beim Wurzelschweißen Hohe Abschmelzleistung Keine Schlackebildung Stabiler Lichtbogen VORTEILE Sehr risssicheres Schweißgut Keine Rücktrocknung Besonders geeignet für Roboteranwendungen Verringerte Nacharbeit, verbesserte Wirtschaftlichkeit Wurzelschweißung ohne Badsicherung Automatisierte Wurzelschweißung möglich ANWENDUNGEN Automatisiertes und vollmechanisiertes Schweißen Allgemeiner Stahlbau Rohrleitungsbau Unlegierte Stähle und Feinkornstähle Behälterbau (Mo-legierte Stähle für Einsatztemperaturen bis 500 C Allgemeiner Maschinenbau Ein- und Mehrlagenschweißungen DRAHTTYP Metallpulver-Fülldraht für das Schutzgasschweißen SCHUTZGAS 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlendioxid (CO 2 ; Schutzgasmenge l/min STROMART Pluspol STANDARDABMESSUNGEN Ø 1.2 mm DIFFUSIBLER WASSERSTOFFGEHALT (TYPISCH* < 3.0 ml / 100 g; Für die gesamte Verarbeitungsdauer wird ein Gehalt < 4.0 ml / 100 g garantiert RÜCKTROCKNUNG Aufgrund der nahtlosen Ausführung nicht erforderlich LAGERUNG Wie Massivdraht. Der Draht sollte in einer trockenen, geschlossenen Umgebung in ursprünglicher, intakter Verpackung gelagert werden. *Ermittelt nach der Trägergas-Methode, in Übereinstimmung mit den geltenden Anforderungen nach AWS und ISO VERSCHWEISSBARE WERKSTOFFE * Edelbaustähle Rel 540 MPa 15NiCuMoNb5, 20MnMoNi4-5, 11NiMoV53, 17MnMoV6-4 * Die angegebenen Werkstoffe sind unvollständig und nur beispielhaft aufgeführt. Die Auswahl des Schweißzusatzes bezüglich des eingesetzten Grundwerkstoffes richtet sich nach den speziischen Festigkeits- und Zähigkeitswerten. CHEMISCHE ZUSAMMENSETZUNG DES REINEN SCHWEISSGUTES (% (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Kohlenstoff (C 0.07 Nickel (Ni 1.0 Mangan (Mn 1.3 Molybdän (Mo 0.5 Silizium (Si 0.5 Chrom (Cr - Schwefel (S Phosphor (P MECHANISCHE GÜTEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Zugfestigkeit Rm 650 MPa MPa Streckgrenze Rp MPa > 550 MPa Dehnung A5 23% 18% Die angegebenen Werte gelten für den spannungsarm geglühten Zustand 620 C / 60min KERBSCHLAGBIEGEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2-20 C 120 J > 47 J -40 C 80 J > 47 J Die angegebenen Werte gelten für den spannungsarm geglühten Zustand 620 C / 60min 42

43 MEGAFIL 236 M AWS A5.28: E80C-B2 H4 AWS A5.36: E81T15-M21P4-B2-H4 EN ISO A: T CrMo1 M M21 1 H5 SCHWEISSPOSITIONEN: EIGENSCHAFTEN Extrem niedriger diffusibler Wasserstoffgehalt im Schweißgut Gute Wiederzündeigenschaften Im Kurz- und Sprühlichtbogenbereich universell einsetzbar Exzellente Spaltüberbrückbarkeit beim Wurzelschweißen Hohe Abschmelzleistung Keine Schlackebildung Stabiler Lichtbogen VORTEILE Sehr risssicheres Schweißgut Keine Rücktrocknung Besonders geeignet für Roboteranwendungen Verringerte Nacharbeit, verbesserte Wirtschaftlichkeit Wurzelschweißung ohne Badsicherung Automatisierte Wurzelschweißung möglich ANWENDUNGEN Automatisiertes und vollmechanisiertes Schweißen Allgemeiner Stahlbau Rohrleitungsbau Gußstähle Dampfkessel und Dampfturbinen (Mo-legierte Stähle für Einsatztemperaturen bis 550 C Ein- und Mehrlagenschweißungen DRAHTTYP Metallpulver-Fülldraht für das Schutzgasschweißen SCHUTZGAS 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlendioxid (CO 2 ; Schutzgasmenge l/min STROMART Pluspol STANDARDABMESSUNGEN Ø mm DIFFUSIBLER WASSERSTOFFGEHALT (TYPISCH* < 3.0 ml / 100 g; Für die gesamte Verarbeitungsdauer wird ein Gehalt < 4.0 ml / 100 g garantiert RÜCKTROCKNUNG Aufgrund der nahtlosen Ausführung nicht erforderlich LAGERUNG Wie Massivdraht. Der Draht sollte in einer trockenen, geschlossenen Umgebung in ursprünglicher, intakter Verpackung gelagert werden. *Ermittelt nach der Trägergas-Methode, in Übereinstimmung mit den geltenden Anforderungen nach AWS und ISO VERSCHWEISSBARE WERKSTOFFE * Kesselstähle Rel 460 MPa 13CrMo4-5 Stahlguss Rel 460 MPa G17CrMo5-5, G22CrMo5-4 Legierungsähnliche Einsatz-, Vergütungs- und Nitrierstähle * Die angegebenen Werkstoffe sind unvollständig und nur beispielhaft aufgeführt. Die Auswahl des Schweißzusatzes bezüglich des eingesetzten Grundwerkstoffes richtet sich nach den speziischen Festigkeits- und Zähigkeitswerten. CHEMISCHE ZUSAMMENSETZUNG DES REINEN SCHWEISSGUTES (% (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Kohlenstoff (C 0.05 Nickel (Ni - Mangan (Mn 1.0 Molybdän (Mo 0.5 Silizium (Si 0.3 Chrom (Cr 1.1 Schwefel (S Phosphor (P MECHANISCHE GÜTEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Zugfestigkeit Rm 620 MPa MPa Streckgrenze Rp MPa > 470 MPa Dehnung A5 24% 20% Die angegebenen Werte gelten für den spannungsarm geglühten Zustand 690 C / 60 min KERBSCHLAGBIEGEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 RT 150 J > 47 J -40 C 55 J > 47 J Die angegebenen Werte gelten für den spannungsarm geglühten Zustand 690 C / 60 min ZULASSUNGEN: TÜV 43

44 MEGAFIL 237 M AWS A5.28: E90C-B3 H4 AWS A5.36: E91T15-M21P0-B3-H4 EN ISO A: T CrMo2 M M21 1 H5 SCHWEISSPOSITIONEN: EIGENSCHAFTEN Extrem niedriger diffusibler Wasserstoffgehalt im Schweißgut Gute Wiederzündeigenschaften Im Kurz- und Sprühlichtbogenbereich universell einsetzbar Exzellente Spaltüberbrückbarkeit beim Wurzelschweißen Hohe Abschmelzleistung Keine Schlackebildung Stabiler Lichtbogen VORTEILE Sehr risssicheres Schweißgut Keine Rücktrocknung Besonders geeignet für Roboteranwendungen Verringerte Nacharbeit, verbesserte Wirtschaftlichkeit Wurzelschweißung ohne Badsicherung Automatisierte Wurzelschweißung möglich ANWENDUNGEN Automatisiertes und vollmechanisiertes Schweißen Allgemeiner Stahlbau Rohrleitungsbau Dampfkessel und Dampfturbinen (2 ¼ Cr1Mo-Stähle Maschinenbau Ein- und Mehrlagenschweißungen DRAHTTYP Metallpulver-Fülldraht für das Schutzgasschweißen SCHUTZGAS 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlendioxid (CO 2 ; Schutzgasmenge l/min STROMART Pluspol STANDARDABMESSUNGEN Ø 1.2 mm DIFFUSIBLER WASSERSTOFFGEHALT (TYPISCH* < 3.0 ml / 100 g; Für die gesamte Verarbeitungsdauer wird ein Gehalt < 4.0 ml / 100 g garantiert RÜCKTROCKNUNG Aufgrund der nahtlosen Ausführung nicht erforderlich LAGERUNG Wie Massivdraht. Der Draht sollte in einer trockenen, geschlossenen Umgebung in ursprünglicher, intakter Verpackung gelagert werden. *Ermittelt nach der Trägergas-Methode, in Übereinstimmung mit den geltenden Anforderungen nach AWS und ISO VERSCHWEISSBARE WERKSTOFFE * Kesselstähle Rel 540 MPa 10CrMo9-10, 12CrMo9-10 * Die angegebenen Werkstoffe sind unvollständig und nur beispielhaft aufgeführt. Die Auswahl des Schweißzusatzes bezüglich des eingesetzten Grundwerkstoffes richtet sich nach den speziischen Festigkeits- und Zähigkeitswerten. CHEMISCHE ZUSAMMENSETZUNG DES REINEN SCHWEISSGUTES (% (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Kohlenstoff (C 0.07 Nickel (Ni - Mangan (Mn 1.0 Molybdän (Mo 1.1 Silizium (Si 0.3 Chrom (Cr 2.3 Schwefel (S Phosphor (P MECHANISCHE GÜTEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Zugfestigkeit Rm 650 MPa MPa Streckgrenze Rp MPa > 540 MPa Dehnung A5 22% 18% Die angegebenen Werte gelten für den spannungsarm geglühten Zustand 690 C / 60 min KERBSCHLAGBIEGEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 RT 130 J > 47 J -20 C 90 J > 47 J Die angegebenen Werte gelten für den spannungsarm geglühten Zustand 690 C / 60 min ZULASSUNGEN: TÜV 44

45 MEGAFIL P5 M AWS A5.28: E80C-B6 H4 AWS A5.36: E81T15-M21P0-B6-H4 EN ISO A: T CrMo5 M M21 1 H5 SCHWEISSPOSITIONEN: EIGENSCHAFTEN Extrem niedriger diffusibler Wasserstoffgehalt im Schweißgut Gute Wiederzündeigenschaften Im Kurz- und Sprühlichtbogenbereich universell einsetzbar Exzellente Spaltüberbrückbarkeit beim Wurzelschweißen Hohe Abschmelzleistung Keine Schlackebildung Stabiler Lichtbogen VORTEILE Sehr risssicheres Schweißgut Keine Rücktrocknung Besonders geeignet für Roboteranwendungen Verringerte Nacharbeit, verbesserte Wirtschaftlichkeit Wurzelschweißung ohne Badsicherung Automatisierte Wurzelschweißung möglich ANWENDUNGEN Automatisiertes und vollmechanisiertes Schweißen Druckbehälter Pumpen und Armaturen Warmfeste und zunderbeständige Stähle für Einsatztemperaturen bis 600 C Dampfturbinen Komponeneten für Wasserkraftwerke Ein- und Mehrlagenschweißungen DRAHTTYP Metallpulver-Fülldraht für das Schutzgasschweißen SCHUTZGAS 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlendioxid (CO 2 ; Schutzgasmenge l/min STROMART Pluspol STANDARDABMESSUNGEN Ø 1.6 mm DIFFUSIBLER WASSERSTOFFGEHALT (TYPISCH* < 3.0 ml / 100 g; Für die gesamte Verarbeitungsdauer wird ein Gehalt < 4.0 ml / 100 g garantiert RÜCKTROCKNUNG Aufgrund der nahtlosen Ausführung nicht erforderlich LAGERUNG Wie Massivdraht. Der Draht sollte in einer trockenen, geschlossenen Umgebung in ursprünglicher, intakter Verpackung gelagert werden. *Ermittelt nach der Trägergas-Methode, in Übereinstimmung mit den geltenden Anforderungen nach AWS und ISO VERSCHWEISSBARE WERKSTOFFE * Kesselstähle Rel 460 MPa X12CrMo5 * Die angegebenen Werkstoffe sind unvollständig und nur beispielhaft aufgeführt. Die Auswahl des Schweißzusatzes bezüglich des eingesetzten Grundwerkstoffes richtet sich nach den speziischen Festigkeits- und Zähigkeitswerten. CHEMISCHE ZUSAMMENSETZUNG DES REINEN SCHWEISSGUTES (% (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Kohlenstoff (C 0.07 Nickel (Ni - Mangan (Mn 1.0 Molybdän (Mo 0.6 Silizium (Si 0.4 Chrom (Cr 5.2 Schwefel (S Phosphor (P MECHANISCHE GÜTEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Zugfestigkeit Rm 610 MPa MPa Streckgrenze Rp MPa > 470 MPa Dehnung A5 23% 20% Die angegebenen Werte gelten für den spannungsarm geglühten Zustand 745 C / 60 min KERBSCHLAGBIEGEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 RT 100 J > 47 J Die angegebenen Werte gelten für den spannungsarm geglühten Zustand 745 C / 60 min 45

46 MEGAFIL 825 R AWS A5.29: E81T1-A1M H4 AWS A5.36: E81T1-M21PY-A1-H4 EN ISO A: T MoL P M21 1 H5 EIGENSCHAFTEN Extrem niedriger diffusibler Wasserstoffgehalt im Schweißgut Exzellente Modellierfähigkeit Besonders geeignet für vollmechanisiertes MAG Schweißen Ideal für Positionsschweißungen auf keramischer Badsicherung Geringe Spritzerbildung Leichte Schlackelöslichkeit Stabiler Lichtbogen VORTEILE Sehr risssicheres Schweißgut Wirtschaftliches Zwangslagenschweißen Hohe Flexibilität Keine Oberlächenvorbehandlung Verringerte Nacharbeit Leichte Handhabung ANWENDUNGEN SCHWEISSPOSITIONEN: Mechanisierte Schweißungen Allgemeiner Stahlbau Behälterbau (Mo-legierte Stähle für Einsatztemperaturen bis 500 C Rohrleitungsbau Ein- und Mehrlagenschweißungen Allgemeiner Maschinenbau DRAHTTYP Rutil-Fülldraht mit schnell erstarrender Schlacke für das Schutzgasschweißen SCHUTZGAS 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlendioxid (CO 2 ; Schutzgasmenge l/min STROMART Pluspol STANDARDABMESSUNGEN Ø 1.2 mm DIFFUSIBLER WASSERSTOFFGEHALT (TYPISCH* < 3.0 ml / 100 g; Für die gesamte Verarbeitungsdauer wird ein Gehalt < 4.0 ml / 100 g garantiert RÜCKTROCKNUNG Aufgrund der nahtlosen Ausführung nicht erforderlich LAGERUNG Wie Massivdraht. Der Draht sollte in einer trockenen, geschlossenen Umgebung in ursprünglicher, intakter Verpackung gelagert werden. *Ermittelt nach der Trägergas-Methode, in Übereinstimmung mit den geltenden Anforderungen nach AWS und ISO VERSCHWEISSBARE WERKSTOFFE * Kesselstähle Rel 355 MPa P235GH - P355GH, 16Mo3 Stahlguss Rel 460 MPa P235T1/T2 - P460NL2, L210 - L445MB Feinkornbaustähle Rel 460 MPa S255 - S460 * Die angegebenen Werkstoffe sind unvollständig und nur beispielhaft aufgeführt. Die Auswahl des Schweißzusatzes bezüglich des eingesetzten Grundwerkstoffes richtet sich nach den speziischen Festigkeits- und Zähigkeitswerten. CHEMISCHE ZUSAMMENSETZUNG DES REINEN SCHWEISSGUTES (% (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Kohlenstoff (C 0.07 Nickel (Ni - Mangan (Mn 1.1 Molybdän (Mo 0.5 Silizium (Si 0.5 Chrom (Cr - Schwefel (S Phosphor (P MECHANISCHE GÜTEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Zugfestigkeit Rm 600 MPa MPa Streckgrenze Rp MPa > 470 MPa Dehnung A5 23% 22% Die angegebenen Werte gelten für den spannungsarm geglühten Zustand 600 C / 60 min KERBSCHLAGBIEGEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 RT 80 J > 47 J Die angegebenen Werte gelten für den spannungsarm geglühten Zustand 600 C / 60 min ZULASSUNGEN: TÜV 46

47 MEGAFIL 836 R AWS A5.29: E81T1-B2M H4 AWS A5.36: E81T1-M21PY-B2-H4 EN ISO A: T CrMo1 P M21 1 H5 EIGENSCHAFTEN Extrem niedriger diffusibler Wasserstoffgehalt im Schweißgut Exzellente Modellierfähigkeit Besonders geeignet für vollmechanisiertes MAG Schweißen Ideal für Positionsschweißungen auf keramischer Badsicherung Geringe Spritzerbildung Leichte Schlackelöslichkeit Stabiler Lichtbogen VORTEILE Sehr risssicheres Schweißgut Wirtschaftliches Zwangslagenschweißen Hohe Flexibilität Keine Oberlächenvorbehandlung Verringerte Nacharbeit Leichte Handhabung ANWENDUNGEN SCHWEISSPOSITIONEN: Mechanisierte Schweißungen Allgemeiner Stahlbau Dampfkessel und Dampfturbinen (CrMo-legierte Stähle für Einsatztemperaturen bis 550 C Rohrleitungsbau Ein- und Mehrlagenschweißungen Allgemeiner Maschinenbau DRAHTTYP Rutil-Fülldraht mit schnell erstarrender Schlacke für das Schutzgasschweißen SCHUTZGAS 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlendioxid (CO 2 ; Schutzgasmenge l/min STROMART Pluspol STANDARDABMESSUNGEN Ø 1.2 mm DIFFUSIBLER WASSERSTOFFGEHALT (TYPISCH* < 3.0 ml / 100 g; Für die gesamte Verarbeitungsdauer wird ein Gehalt < 4.0 ml / 100 g garantiert RÜCKTROCKNUNG Aufgrund der nahtlosen Ausführung nicht erforderlich LAGERUNG Wie Massivdraht. Der Draht sollte in einer trockenen, geschlossenen Umgebung in ursprünglicher, intakter Verpackung gelagert werden. *Ermittelt nach der Trägergas-Methode, in Übereinstimmung mit den geltenden Anforderungen nach AWS und ISO VERSCHWEISSBARE WERKSTOFFE * Kesselstähle Rel 460 MPa 13CrMo4-5 Stahlguss Rel 460 MPa G17CrMo5-5, G22CrMo5-4 * Die angegebenen Werkstoffe sind unvollständig und nur beispielhaft aufgeführt. Die Auswahl des Schweißzusatzes bezüglich des eingesetzten Grundwerkstoffes richtet sich nach den speziischen Festigkeits- und Zähigkeitswerten. CHEMISCHE ZUSAMMENSETZUNG DES REINEN SCHWEISSGUTES (% (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Kohlenstoff (C 0.05 Nickel (Ni - Mangan (Mn 1.0 Molybdän (Mo 0.5 Silizium (Si 0.3 Chrom (Cr 1.1 Schwefel (S Phosphor (P MECHANISCHE GÜTEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Zugfestigkeit Rm 620 MPa MPa Streckgrenze Rp MPa > 470 MPa Dehnung A5 21% 20% Die angegebenen Werte gelten für den spannungsarm geglühten Zustand 690 C / 60 min KERBSCHLAGBIEGEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 RT 70 J > 47 J Die angegebenen Werte gelten für den spannungsarm geglühten Zustand 690 C / 60 min 47

48 MEGAFIL 735 B AWS A5.29: E80T5-G H4 AWS A5.36: E80T5-M21P4-A1-H4 EN ISO A: T Mo B M21 3 H5 EIGENSCHAFTEN Extrem niedriger diffusibler Wasserstoffgehalt im Schweißgut Sehr sauberes Schweißbad Ideal für Reparaturschweißungen Geringe Spritzerbildung Leichte Schlackelöslichkeit VORTEILE Sehr risssicheres Schweißgut Hohe Zähigkeitsreserve und Widerstandsfähigkeit gegen Rissbildung Hohe Flexibilität Keine Oberlächenvorbehandlung Verringerte Nacharbeit ANWENDUNGEN SCHWEISSPOSITIONEN: Allgemeiner Stahlbau Allgemeiner Maschinenbau Behälterbau (Mo-legierte Stähle für Einsatztemperaturen bis 500 C Rohrleitungsbau Ein- und Mehrlagenschweißungen DRAHTTYP Basischer Fülldraht für das Schutzgasschweißen SCHUTZGAS 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlendioxid (CO 2 ; Schutzgasmenge l/min STROMART Pluspol STANDARDABMESSUNGEN Ø mm DIFFUSIBLER WASSERSTOFFGEHALT (TYPISCH* < 3.0 ml / 100 g; Für die gesamte Verarbeitungsdauer wird ein Gehalt < 4.0 ml / 100 g garantiert RÜCKTROCKNUNG Aufgrund der nahtlosen Ausführung nicht erforderlich LAGERUNG Wie Massivdraht. Der Draht sollte in einer trockenen, geschlossenen Umgebung in ursprünglicher, intakter Verpackung gelagert werden. *Ermittelt nach der Trägergas-Methode, in Übereinstimmung mit den geltenden Anforderungen nach AWS und ISO VERSCHWEISSBARE WERKSTOFFE * Kesselstähle Rel 355 MPa P235GH - P355GH, 16Mo3 Rohrstähle Rel 460 MPa P235T1/T2 - P460NL2; L210 - L445MB Feinkornbaustähle Rel 460 MPa S255 - S460QL1 * Die angegebenen Werkstoffe sind unvollständig und nur beispielhaft aufgeführt. Die Auswahl des Schweißzusatzes bezüglich des eingesetzten Grundwerkstoffes richtet sich nach den speziischen Festigkeits- und Zähigkeitswerten. CHEMISCHE ZUSAMMENSETZUNG DES REINEN SCHWEISSGUTES (% (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Kohlenstoff (C 0.07 Nickel (Ni - Mangan (Mn 1.1 Molybdän (Mo 0.5 Silizium (Si 0.3 Chrom (Cr - Schwefel (S Phosphor (P MECHANISCHE GÜTEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Zugfestigkeit Rm 600 MPa MPa Streckgrenze Rp MPa > 470 MPa Dehnung A5 26% 22% Die angegebenen Werte gelten für den spannungsarm geglühten Zustand 600 C / 60 min KERBSCHLAGBIEGEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2-20 C 140 J > 47 J -40 C 120 J > 47 J Die angegebenen Werte gelten für den spannungsarm geglühten Zustand 600 C / 60 min ZULASSUNGEN: TÜV 48

49 MEGAFIL P36 B AWS A5.36: E90T5-M21P4-K1-H4 EN ISO A: T Z B M21 3 H5 EN ISO A: T NiMo B M21 3 H5 SCHWEISSPOSITIONEN: EIGENSCHAFTEN Extrem niedriger diffusibler Wasserstoffgehalt im Schweißgut Sehr sauberes Schweißbad Ideal für Reparaturschweißungen Geringe Spritzerbildung Leichte Schlackelöslichkeit VORTEILE Sehr risssicheres Schweißgut Hohe Zähigkeitsreserve und Widerstandsfähigkeit gegen Rissbildung Hohe Flexibilität Keine Oberlächenvorbehandlung Verringerte Nacharbeit ANWENDUNGEN Allgemeiner Stahlbau Allgemeiner Maschinenbau Behälterbau (Mo-legierte Stähle für Einsatztemperaturen bis 500 C Rohrleitungsbau Ein- und Mehrlagenschweißungen DRAHTTYP Basischer Fülldraht für das Schutzgasschweißen SCHUTZGAS 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlendioxid (CO 2 ; Schutzgasmenge l/min STROMART Pluspol STANDARDABMESSUNGEN Ø 1.2 mm DIFFUSIBLER WASSERSTOFFGEHALT (TYPISCH* < 3.0 ml / 100 g; Für die gesamte Verarbeitungsdauer wird ein Gehalt < 4.0 ml / 100 g garantiert RÜCKTROCKNUNG Aufgrund der nahtlosen Ausführung nicht erforderlich LAGERUNG Wie Massivdraht. Der Draht sollte in einer trockenen, geschlossenen Umgebung in ursprünglicher, intakter Verpackung gelagert werden. *Ermittelt nach der Trägergas-Methode, in Übereinstimmung mit den geltenden Anforderungen nach AWS und ISO VERSCHWEISSBARE WERKSTOFFE * Edelbaustähle Rel 540 MPa 15NiCuMoNb5, 20MnMoNi4-5, 11NiMoV53, 17MnMoV6-4 * Die angegebenen Werkstoffe sind unvollständig und nur beispielhaft aufgeführt. Die Auswahl des Schweißzusatzes bezüglich des eingesetzten Grundwerkstoffes richtet sich nach den speziischen Festigkeits- und Zähigkeitswerten. CHEMISCHE ZUSAMMENSETZUNG DES REINEN SCHWEISSGUTES (% (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Kohlenstoff (C 0.07 Nickel (Ni 1.0 Mangan (Mn 1.3 Molybdän (Mo 0.5 Silizium (Si 0.3 Chrom (Cr - Schwefel (S Phosphor (P MECHANISCHE GÜTEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Zugfestigkeit Rm 650 MPa MPa Streckgrenze Rp MPa > 550 MPa Dehnung A5 24% 18% Die angegebenen Werte gelten für den spannungsarm geglühten Zustand 620 C / 60 min KERBSCHLAGBIEGEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2-20 C 120 J > 47 J -40 C 80 J > 47 J Die angegebenen Werte gelten für den spannungsarm geglühten Zustand 620 C / 60 min 49

50 MEGAFIL 736 B AWS A5.29: E80T5-B2M H4 AWS A5.36: E80T5-M21P4-B2-H4 EN ISO A: T CrMo1 B M21 3 H5 EIGENSCHAFTEN VORTEILE ANWENDUNGEN SCHWEISSPOSITIONEN: Extrem niedriger diffusibler Wasserstoffgehalt im Schweißgut Sehr sauberes Schweißbad Ideal für Reparaturschweißungen Geringe Spritzerbildung Leichte Schlackelöslichkeit Sehr risssicheres Schweißgut Hohe Zähigkeitsreserve und Widerstandsfähigkeit gegen Rissbildung Hohe Flexibilität Keine Oberlächenvorbehandlung Verringerte Nacharbeit Containerbau Kessel- & Maschinenteile Dampfkessel und Dampfturbinen (CrMo-legierte Stähle für Einsatztemperaturen bis 550 C Rohrleitungsbau Ein- und Mehrlagenschweißungen DRAHTTYP Basischer Fülldraht für das Schutzgasschweißen SCHUTZGAS 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlendioxid (CO 2 ; Schutzgasmenge l/min STROMART Pluspol STANDARDABMESSUNGEN Ø mm DIFFUSIBLER WASSERSTOFFGEHALT (TYPISCH* < 3.0 ml / 100 g; Für die gesamte Verarbeitungsdauer wird ein Gehalt < 4.0 ml / 100 g garantiert RÜCKTROCKNUNG Aufgrund der nahtlosen Ausführung nicht erforderlich LAGERUNG Wie Massivdraht. Der Draht sollte in einer trockenen, geschlossenen Umgebung in ursprünglicher, intakter Verpackung gelagert werden. *Ermittelt nach der Trägergas-Methode, in Übereinstimmung mit den geltenden Anforderungen nach AWS und ISO VERSCHWEISSBARE WERKSTOFFE * Kesselstähle Rel 460 MPa 13CrMo4-5 Rohrstähle Rel 460 MPa G17CrMo5-5, G22CrMo5-4 Legierungsähnliche Einsatz-, Vergütungs- und Nitrierstähle * Die angegebenen Werkstoffe sind unvollständig und nur beispielhaft aufgeführt. Die Auswahl des Schweißzusatzes bezüglich des eingesetzten Grundwerkstoffes richtet sich nach den speziischen Festigkeits- und Zähigkeitswerten. CHEMISCHE ZUSAMMENSETZUNG DES REINEN SCHWEISSGUTES (% (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Kohlenstoff (C 0.05 Nickel (Ni - Mangan (Mn 1.0 Molybdän (Mo 0.5 Silizium (Si 0.3 Chrom (Cr 1.1 Schwefel (S Phosphor (P MECHANISCHE GÜTEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Zugfestigkeit Rm 620 MPa MPa Streckgrenze Rp MPa > 470 MPa Dehnung A5 25% 20% Die angegebenen Werte gelten für den spannungsarm geglühten Zustand 690 C / 60 min KERBSCHLAGBIEGEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 RT 160 J > 47 J -40 C 70 J > 47 J Die angegebenen Werte gelten für den spannungsarm geglühten Zustand 690 C / 60 min ZULASSUNGEN: TÜV 50

51 MEGAFIL 737 B AWS A5.29: E90T5-B3M H4 AWS A5.36: E90T5-M21P0-B3-H4 EN ISO A: T CrMo2 B M21 3 H5 EIGENSCHAFTEN VORTEILE ANWENDUNGEN SCHWEISSPOSITIONEN: Extrem niedriger diffusibler Wasserstoffgehalt im Schweißgut Sehr sauberes Schweißbad Ideal für Reparaturschweißungen Geringe Spritzerbildung Leichte Schlackelöslichkeit Sehr risssicheres Schweißgut Hohe Zähigkeitsreserve und Widerstandsfähigkeit gegen Rissbildung Hohe Flexibilität Keine Oberlächenvorbehandlung Verringerte Nacharbeit Containerbau Kessel- & Maschinenteile Dampfkessel und Dampfturbinen (2 ¼ Cr1Mo-Stähle Rohrleitungsbau Ein- und Mehrlagenschweißungen DRAHTTYP Basischer Fülldraht für das Schutzgasschweißen SCHUTZGAS 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlendioxid (CO 2 ; Schutzgasmenge l/min STROMART Pluspol STANDARDABMESSUNGEN Ø 1.2 mm DIFFUSIBLER WASSERSTOFFGEHALT (TYPISCH* < 3.0 ml / 100 g; Für die gesamte Verarbeitungsdauer wird ein Gehalt < 4.0 ml / 100 g garantiert RÜCKTROCKNUNG Aufgrund der nahtlosen Ausführung nicht erforderlich LAGERUNG Wie Massivdraht. Der Draht sollte in einer trockenen, geschlossenen Umgebung in ursprünglicher, intakter Verpackung gelagert werden. *Ermittelt nach der Trägergas-Methode, in Übereinstimmung mit den geltenden Anforderungen nach AWS und ISO VERSCHWEISSBARE WERKSTOFFE * Kesselstähle Rel 540 MPa 10CrMo9-10, 12CrMo9-10 * Die angegebenen Werkstoffe sind unvollständig und nur beispielhaft aufgeführt. Die Auswahl des Schweißzusatzes bezüglich des eingesetzten Grundwerkstoffes richtet sich nach den speziischen Festigkeits- und Zähigkeitswerten. CHEMISCHE ZUSAMMENSETZUNG DES REINEN SCHWEISSGUTES (% (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Kohlenstoff (C 0.07 Nickel (Ni - Mangan (Mn 1.0 Molybdän (Mo 1.1 Silizium (Si 0.3 Chrom (Cr 2.3 Schwefel (S Phosphor (P MECHANISCHE GÜTEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Zugfestigkeit Rm 650 MPa MPa Streckgrenze Rp MPa > 540 MPa Dehnung A5 22% 18% Die angegebenen Werte gelten für den spannungsarm geglühten Zustand 690 C / 60 min KERBSCHLAGBIEGEWERTE DES REINEN SCHWEISSGUTES (für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 RT 130 J > 47 J -20 C 90 J > 47 J Die angegebenen Werte gelten für den spannungsarm geglühten Zustand 690 C / 60 min ZULASSUNGEN: TÜV 51

52 Brennerwinkel und -handhabung Schlackebildner Rutil (Typ MEGAFIL 713 R Basisch (Typ MEGAFIL 731 B Schlackefreie Typen Metallpulver-Fülldraht (Typ MEGAFIL 710 M Schleppend Stechend Positionsschweißen mit MEGAFIL Rutil-Fülldraht V-Stumpfnaht in Position PF/3G mit keramischer Badsicherung Kehlnaht in Position PF/3G Wurzellage 10 Senkrecht aufwärts schweißen ist auch ohne Pendeln möglich Zwischen- und Decklage 52

53 Einsatz von keramischen Badsicherungen Keramische Badsicherungen werden verwendet, um das Schweißgut zu stützen, wenn nur von einer Seite geschweißt wird. Mit dieser äußerst effizienten Methode rationalisieren Sie das Schweißen, verbessern die Qualität der Wurzellage und senken die Produktionskosten. Senkung der Produktionskosten Auf der Rückseite ist kein Ausfugen, Schleifen und Versiegeln der Schweißnaht nötig. Kein Drehen von schweren Bauteilen. Verbesserte Produktivität beim Schweißen der Wurzellage in den Lagen PA/1G, PC/2G und PF/3G. Einfachere Nahtvorbereitung und kürzere Aufbauzeiten aufgrund größerer Wurzelspalttoleranzen. Verbesserung der Qualität Glatte, ebene Wurzelraupe mit leicht konvexem Proil, ausgezeichneter Nahtübergang zum Grundwerkstoff Das keramische Material enthält keine Feuchtigkeit und sondert keine Dämpfe ab. Ideal für Anwendungen mit geringem Wasserstoffgehalt. Keine Verschmutzung des Arbeitsbereiches durch Lärm und Stäube infolge von Ausfugen, Schleifen und Versiegeln der Schweißnaht. Typische Beispiele für keramische Schweißbadsicherungen Lage/Gegenlage- Schweißen erfordert zus. Zeitaufwand für: 1. Ausfugen 2. Schleifen 3. Erneutes Schweißen auf der Rückseite, je nach Art des Bauteils Ein-Lagen-Schweißen mit Fülldraht und Badsicherung: Bedeutend höhere Produktivität, da die ganze Mehrarbeit gespart werden kann. Zeitvergleich, gesamt, % Schweißen der Gegenlage Ausfugen und schweißen Schweißen der Wurzel * Badsicherung anbringen * Schweißen der Wurzel Lage-/Gegenlage- Schweißen Ein-Lagen- Schweißen auf keramischer Badsicherung 53

54 X- und K-Nähte Inhalt L = 30 mm D = 6 mm MEGAFIL Rutil- und Metallpulver-Fülldrahtelektrode Wurzelspalt: 3-5 mm Länge der Platte: 30 mm Art. Nr Stück pro Karton: 40 Stück pro Palette: 4480 X- und K-Nähte Inhalt L = 30 mm D = 8 mm MEGAFIL Rutil- und Metallpulver-Fülldrahtelektrode Wurzelspalt: 4-6 mm Länge der Platte: 30 mm Art. Nr Stück pro Karton: 40 Stück pro Palette: 4480 X- und K-Nähte Inhalt L = 30 mm D = 10 mm MEGAFIL Rutil- und Metallpulver-Fülldrahtelektrode Wurzelspalt: 5-7 mm Länge der Platte: 30 mm Art. Nr Stück pro Karton: 40 Stück pro Palette: 4480 X- und K-Nähte Inhalt L = 30 mm D = 12 mm MEGAFIL Rutil- und Metallpulver-Fülldrahtelektrode Wurzelspalt: 7-10 mm Länge der Platte: 30 mm Art. Nr Stück pro Karton: 30 Stück pro Palette: mm V-Nähte Inhalt 8.5 mm 26 mm 1.3 mm MEGAFIL Rutil-Fülldrahtelektrode Wurzelspalt: 3-8 mm Länge der Platte: 25 mm Art. Nr Stück pro Karton: 30 Stück pro Palette: mm V-Nähte Inhalt 8 mm 26 mm 1.3 mm MEGAFIL Metallpulver-Fülldraht- u. Massivdrahtelektr. Wurzelspalt: 3-5 mm Länge der Platte: 25 mm Art. Nr Stück pro Karton: 30 Stück pro Palette: mm V-Nähte Inhalt 8 mm 26 mm 1.3 mm MEGAFIL Rutil-Fülldrahtelektrode Wurzelspalt: 3-7 mm Länge der Platte: 25 mm Art. Nr Stück pro Karton: 30 Stück pro Palette: 3360 Übersicht über die keramischen Schweißbadsicherungen von ITW Welding. Es handelt sich bei allen um graue keramische Badsicherungen auf Aluminium-Klebeband. Länge pro Stück: 600 mm. Geeignet für unlegierte und niedriglegierte Stähle sowie rostfreie Stähle. 54

55 Abschmelzleistung von MEGAFIL Fülldrähten Abschmelzleistung von rutilen oder basischen MEGAFIL Fülldrähten 10/22 Ø 2.0 mm Ø 2.4 mm Ø 3.2 mm 8/18 Ø 1.4 mm Ø 1.6 mm Abschmelzleistung - kg/h 6/13 Ø 1.2 mm Ø 1.0 mm 4/8.8 2/ Stromstärke, DC+ I [A] Abschmelzleistung von MEGAFIL Metallpulver-Fülldrähten 12/24 10/22 Ø 1.4 mm Ø 1.6 mm Ø 3.2 mm Ø 2.4 mm Ø 2.0 mm 8/18 Ø 1.2 mm Abschmelzleistung - kg/h 6/13 Ø 1.0 mm 4/8.8 2/ Stromstärke, DC+ I [A] 55

56 Schweißparameter / Schweißkosten Wirtschaftlichkeitsvergleich beim Schweißen von V-Nähten in Position PF / 3G MEGAFIL 713 R SG2 / G3Si1 Drahtdurchmesser 1,2 mm 1,2 mm Lohnkosten- u. Gemeinkosten L 40 /h 40 /h Stromstärke I 260 A 170 A Abschmelzleistung A 5,5 kg/h 2,8 kg/h Einschaltdauer ED 70 % 70 % Zusatzwerkstoffpreis Zp 3 /kg * 1 /kg * Ausbringung E 85 % 95 % Gaspreis Gp 0,006 /l 0,006 /l Ausfugung der Kapplage Gasdurchsatz Gs 12 l/min 15 l/min Gasverbrauch = 60 x GS / Ax ED Gv 187,01 L/kgSG 459,184 L/kgSG Gaskosten = Gp x Gv Gk 1,12 /kgsg 2,76 /kgsg Zusatzw.kosten = Zp / E x 100 Zk 3,53 /kgsg 1,05 /kgsg Fertigungskosten = L / A x ED Fk 10,39 /kgsg 20,41 /kgsg Gesamtkosten = Fk + Zk + Gk 15,04 /kgsg 24,22 /kgsg Blechdicke s [mm] 20,0 Nahtöffnungswinkel 50 Spaltbreite b [mm] 3,0 Steghöhe h [mm] 1,0 Nahtüberhöhung [mm] 2 Kapplage (falls erforderlich 1,0 Tiefe t [mm] 1 Breite b2 [mm] Nahtgewicht [mm] 1,987 Herstellkosten pro Meter Schweißnaht [kg/msn] 29,75 Benötigte Drahtmenge [kg/msn] Massivdraht od. Metallpulver-Fülldraht* Rutil oder basischer -Fülldraht* 47,90 2,06 2,25 Bemerkungen: * Der Preis des verwendeten Schweißzusatzes hängt von der Bestellmenge ab *Bei schlackeführendem Fülldraht 86% bei Massiv u. Metallpulver-Fülldraht 96 % Ausbringung berücksichtigt. 56

57 MEGAFIL Schweißparameter-Richtwerte: Metallpulver-Fülldraht MEGAFIL - Metallpulver-Fülldraht - Ø 1.0 mm; Gasdurchfluss l/min Position Blechdicke Lage Stromstärke [ A ] Spannung [ V ] Drahtvorsch. [ m/ min ] Spalt max (mm Symbol PA 1G 1 (Wurzel 90 ± ± n 220 ± ± PC 2G 1 (Wurzel 90 ± ± n 220 ± ± (Wurzel 90 ± ± PF 3G ± ± n 140 ± ± (Wurzel 100 ± ± (3 PA 1F PE 4G min 1.5 mm Pendelraupe 2-n 120 ± ± Strichraupen 2-n 200 ± ± < 5 mm 100 ± ± < 10 mm 220 ± ± > 10 mm 220 ± ± PB 2F min 1.5 mm < 5 mm 120 ± ± < 10 mm 220 ± ± > 10 mm 220 ± ± PF 3F 1-lagig 100 ± ± mehrlagig 120 ± ± PD 4F < 5 mm 120 ± ± > 5 mm 220 ± ±

58 MEGAFIL Schweißparameter-Richtwerte: Metallpulver-Fülldraht MEGAFIL - Metallpulver-Fülldraht - Ø 1.2 mm; Gasdurchfluss l/min Position Blechdicke Lage Stromstärke [ A ] Spannung [ V ] Drahtvorsch. [ m/ min ] Spalt max (mm Symbol PA 1G 1 (Wurzel 90 ± ± n 240 ± ± PC 2G 1 (Wurzel 90 ± ± n 230 ± ± (Wurzel 90 ± ± PF 3G ± ± n 120 ± ± PA 1F PB 2F PE 4G min 1.5 mm min 1.5 mm 1 (Wurzel 100 ± ± (3 Pendelraupe 2-n 130 ± ± 1 3 Strichraupen 2-n < 5 mm 120 ± ± < 10 mm 220 ± ± < 15 mm 240 ± ± > 15 mm 300 ± ± < 5 mm 120 ± ± < 10 mm 220 ± ± < 15 mm 240 ± ± > 15 mm 300 ± ± PF 3F 1-lagig 140 ± ± mehrlagig 160 ± ± PD 4F < 5 mm 160 ± ± > 5 mm ±

59 MEGAFIL Schweißparameter-Richtwerte: Metallpulver-Fülldraht MEGAFIL - Metallpulver-Fülldraht - Ø 1.6 mm; Gasdurchfluss l/min Position Blechdicke Lage Stromstärke [ A ] Spannung [ V ] Drahtvorsch. [ m/ min ] Spalt max (mm Symbol PA 1G 1 (Wurzel ± (3 2-n 250 ± ± PC 2G 1 (Wurzel ± (4 2-n 220 ± ± (Wurzel ± PF 3G ± ± PA 1F PB 2F min 1.5 mm min 1.5 mm 3-n 140 ± ± < 5 mm 120 ± ± < 10 mm 220 ± ± < 15 mm 240 ± ± > 15 mm 300 ± ± < 5 mm 120 ± ± < 10 mm 220 ± ± < 15 mm 240 ± ± > 15 mm 300 ± ± PF 3F 1-lagig 120 ± ± mehrlagig 140 ± ± PD 4F < 5 mm 140 ± ± > 5 mm 220 ± ±

60 MEGAFIL Schweißparameter-Richtwerte: Rutil-Fülldraht MEGAFIL - Rutil-Fülldraht - Ø 1.0 mm; Gasdurchfluss l/min Position Blechdicke Lage Stromstärke [ A ] Spannung [ V ] Drahtvorsch. [ m/ min ] Spalt max (mm Symbol PA 1G ± ± n 220 ± ± PC 2G ± ± n 220 ± ± PF 3G t < 12 mm t > 12 mm ± ± n 200 ± ± ± ± n 220 ± ± PE 4G ± ± n 220 ± ± PA 1F ± ± PB 2F PF 3F PD 4F 1-lagig mehrlagig 1-lagig mehrlagig 1-lagig mehrlagig t < 12 mm 200 ± ± t > 12 mm ± ± ± ± n 220 ± ± t < 12 mm 160 ± ± t > 12 mm ± ± ± ± n 220 ± ± t < 12 mm 160 ± ± t > 12 mm ± ± ± ± n 200 ± ±

61 MEGAFIL Schweißparameter-Richtwerte: Rutil-Fülldraht MEGAFIL - Rutil-Fülldraht - Ø 1.2 mm; Gasdurchfluss l/min Position Blechdicke Lage Stromstärke [ A ] Spannung [ V ] Drahtvorsch. [ m/ min ] Spalt max (mm Symbol PA 1G ± ± n 250 ± ± PC 2G ± ± n 210 ± ± PF 3G t < 12 mm t > 12 mm ± ± n 200 ± ± ± ± n 240 ± ± PE 4G ± ± n 220 ± ± PA 1F ± ± PB 2F PF 3F PD 4F 1-lagig mehrlagig 1-lagig mehrlagig 1-lagig mehrlagig t < 12 mm 180 ± ± t > 12 mm ± ± ± ± n 240 ± ± t < 12 mm 160 ± ± 1 5 t > 12 mm ± ± ± ± n 230 ± ± t < 12 mm 160 ± ± 1 5 t > 12 mm ± ± ± ± n 200 ± ±

62 MEGAFIL Schweißparameter-Richtwerte: Rutil-Fülldraht MEGAFIL - Rutil-Fülldraht - Ø 1.6 mm; Gasdurchfluss l/min Position Blechdicke Lage Stromstärke [ A ] Spannung [ V ] Drahtvorsch. [ m/ min ] Spalt max (mm Symbol PA 1G ± ± n 250 ± ± 1 4 PC 2G ± ± n 220 ± ± PF 3G t < 20 mm t > 20 mm ± ± n 220 ±10 25 ± ± ± n 240 ± ± PA 1F t > 20 mm ± ± PB 2F PF 3F PD 4F 1-lagig mehrlagig 1-lagig mehrlagig 1-lagig mehrlagig t < 20 mm 240 ± ± t > 20 mm ± ± ± ± n 240 ± ± t < 20 mm 180 ± ± t > 20 mm ± ± ± ± n 220 ± ± t < 20 mm 180 ± ± t > 20 mm ± ± ± ± n 200 ± ±

63 MEGAFIL Schweißparameter-Richtwerte: Basischer Fülldraht MEGAFIL - Basischer Fülldraht - Ø 1.0 mm; Gasdurchfluss l/min Position Blechdicke Lage Stromstärke [ A ] Spannung [ V ] Drahtvorsch. [ m/ min ] Spalt max (mm Symbol PA 1G ± ± n 220 ± ± 1 13 PC 2G ± ± n 220 ± ± 1 13 PA 1F 1-lagig > 10 mm ± ± mehrlagig 2-n 220 ± ± 2 13 PB 2F 1-lagig > 10 mm ± ± mehrlagig 2-n 220 ± ± 2 13 MEGAFIL - Basischer Fülldraht - Ø 1.2 mm; Gasdurchfluss l/min Position Blechdicke Lage Stromstärke [ A ] Spannung [ V ] Drahtvorsch. [ m/ min ] Spalt max (mm Symbol PA 1G ± ± n 220 ± ± PC 2G ± ± n 220 ± ± 1 9 PA 1F 1-lagig > 10 mm ± ± mehrlagig 2-n 240 ± ± PB 2F 1-lagig > 10 mm ± ± mehrlagig 2-n 220 ± ±

64 MEGAFIL Schweißparameter-Richtwerte: Basischer Fülldraht MEGAFIL - Basischer Fülldraht - Ø 1.6 mm; Gasdurchfluss l/min Position Blechdicke Lage Stromstärke [ A ] Spannung [ V ] Drahtvorsch. [ m/ min ] Spalt max (mm Symbol PA 1G ± ± n 250 ± ± 1 5 PA 1F 1-lagig > 10 mm ± ± mehrlagig 2-n 240 ± ± PB 2F 1-lagig > 10 mm ± ± 1 5 mehrlagig 2-n 220 ± ±

65 EN ISO A: Schweißzusatzwerkstoffe Fülldrahtelektroden für das Metall-Lichtbogenschweißen von unlegierten Stählen und Feinkornstählen mit und ohne Schutzgas (Auszug Beispiel: MEGAFIL 240 M T Ni M M 1 H5 T - Fülldraht Festigkeitseigenschaften (Mehrlagenschweißen Symbol Rel/Rp 0.2 min. Rm A min. MPa MPa % Festigkeitseigenschaften (Einlagenschweißen Symbol Rel/Rp 0.2 min. Rm Grundwerkstoff Schweißn. MPa MPa 3T T T Kerbschlagarbeit Symbol Min. 47 J bei C Z keine Anforderungen A Schweißpositionen Symbol Positionen 1 PA, PB, PC, PD, PE, PF & PG 2 PA, PB, PC, PD, PE & PF 3 PA & PB 4 PA 5 PA, PB & PG Wasserstoffgehalt im Schweißgut Symbol ml / 100 g Schweißgut, max. H5 5 H10 10 H15 15 Anforderungen an die chemische Zusammensetzung des reinen Schweißgutes (% 1,2 Symbol C Mn Si P S Cr Ni Mo V Nb Al 2 Cu Kein Sym Mo MnMo Ni Ni Ni Ni Mn1Ni NiMo Z Andere vereinbarte Analyse 1 Einzelwerte sind Maximalwerte 2 Nur für Elektroden ohne Schutzgas Art der Füllung Symbol Eigenschaften Art der Schweißnaht Schutzgas R Rutil, langsam erstarrende Schlacke 1-lagig/mehrlagig Erforderlich P Rutil, schnell erstarrende Schlacke 1-lagig/mehrlagig Erforderlich B Basisch 1-lagig/mehrlagig Erforderlich M Metallpulverelektrode 1-lagig/mehrlagig Erforderlich V Rutil oder luoridbasisch 1-lagig Nicht erforderlich W Basisch-luoridisch, langsam erst. Schl. 1-lagig/mehrlagig Nicht erforderlich Y Basisch-luoridisch, schnell erst. Schlacke 1-lagig/mehrlagig Nicht erforderlich Z Andere Arten Schutzgas C Schutzgas gemäß EN ISO C1 (100% CO 2 M Schutzgaskombinationen gemäß EN ISO M2 65

66 EN ISO A: Schweißzusatzwerkstoffe Fülldrahtelektroden für das Metall-Lichtbogenschweißen von hochfesten Stählen mit und ohne Schutzgas (Auszug Beispiel: MEGAFIL 742 B T 69 6 Mn2NiCrMo B M21 3 H5 T - Fülldraht Festigkeitseigenschaften (Mehrlagenschweißen Symbol Rel/Rp 0.2 min. Rm A min. MPa MPa % Kerbschlagarbeit Symbol Min. 47 J bei C Z Keine Anforderungen A Schweißpositionen Symbol Positionen 1 PA, PB, PC, PD, PE, PF & PG 2 PA, PB, PC, PD, PE & PF 3 PA & PB 4 PA 5 PA, PB & PG Wasserstoffgehalt im Schweißgut Symbol ml / 100 g Schweißgut, max. H5 5 H10 10 H15 15 Anforderungen an die chemische Zusammensetzung des reinen Schweißgutes (% 1, 2 Symbol C Mn Si P S Ni Cr Mo V MnMo Mn1Ni Mn1.5Ni Mn2.5Ni NiMo NiMo NiMo Mn1NiMo Mn2NiMo Mn2NiCrMo Mn2Ni1CrMo Z Andere vereinbarte Analyse 1 Einzelwerte sind Maximalwerte 2 Cu < 0.3 Nb < 0.05 Art der Füllung Symbol Eigenschaften R Rutil, langsam erstarrende Schlacke P Rutil, schnell erstarrende Schlacke B Basisch M Metallpulverelektrode Z Andere Arten Schutzgas Die Kennzeichen für Schutzgas müssen ISO 14175:2008 entsprechen, z.b.: Das Kennzeichen M12 für Mischgase muss angewendet werden, wenn die Einteilung mit Schutzgas ISO M12, aber ohne Helium durchgeführt wurde; das Kennzeichen M13 muss angewendet werden, wenn die Einteilung mit Schutzgas ISO M13 durchgeführt wurde; das Kennzeichen M20 für Mischgase muss angewendet werden, wenn die Einteilung mit Schutzgas ISO M20, aber ohne Helium durchgeführt wurde; das Kennzeichen M21 für Mischgase muss angewendet werden, wenn die Einteilung mit Schutzgas ISO M21, aber ohne Helium durchgeführt wurde; das Kennzeichen C1 muss angewendet werden, wenn die Einteilung mit Schutzgas ISO C1, Kohlendioxid durchgeführt wurde; das Kennzeichen Z wird für nicht festgelegtes Schutzgas verwendet. 66

67 EN ISO A: Schweißzusatzwerkstoffe Fülldrahtelektroden für das Metall-Lichtbogenschweißen von warmfesten Stählen mit Schutzgas (Auszug Beispiel: MEGAFIL 236 M T CrMo1 M M21 1 H5 T - Fülldraht Schweißpositionen Symbol Positionen 1 PA, PB, PC, PD, PE, PF & PG 2 PA, PB, PC, PD, PE & PF 3 PA & PB 4 PA 5 PA, PB & PG Wasserstoffgehalt im Schweißgut Symbol ml / 100 g Schweißgut, max. H5 5 H10 10 H15 15 Anforderungen an die chemische Zusammensetzung des reinen Schweißgutes (Auszug 1, 2 Symbol C Mn Si P S Ni Cr Mo V Mo MoL MoV CrMo CrMo1L CrMo CrMo2L CrMo Z Andere vereinbarte Zusammensetzung 1 Einzelwerte sind Maximalwerte 2 Cu < 0.3 Nb < 0.1 Anforderungen an die mechanischen Eigenschaften des reinen Schweißgutes Symbol Rp 0.2 min. Rm min. A Min. Kerbschlagarbeit bei +20 C Vorwärm- und Wärmenach- Mittelwert Einzelwert min. Zwischenlagen behandlung Zeit (MPa (MPa (% J J temp. ( C ( C min. Mo < MoL < MoV CrMo CrMo1L CrMo CrMo2L CrMo Z Wie zwischen Käufer und Hersteller vereinbart Art der Füllung Symbol R P B M Z Eigenschaften Rutil, langsam erstarrende Schlacke Rutil, schnell erstarrende Schlacke Basisch Metallpulverelektrode Andere Arten Kennzeichen für das Schutzgas Die Kennzeichen für das Schutzgas müssen ISO entsprechen, mit der Ausnahme, dass das Kennzeichen NO für Fülldrahtelektroden, die ohne Schutzgas verschweißt werden, anzuwenden ist. 67

68 AWS A5.18: Schweißzusatzwerkstoffe Spezifikation für unlegierte Drahtelektroden und -stäbe und Metallpulver-Fülldraht zum Metall-Lichtbogenschweißen mit Schutzgas (Auszug Beispiel: MEGAFIL 710 M E70C-6 M H4 Bezeichnet entweder die Verwendung als Elektrode o. Stab (ER o. nur als Elektrode (E Zeigt an, ob es sich um einen Massivdraht (S oder einen Metallpulver-Fülldraht (C handelt Schutzgas C CO 2 M 75-80% Ar/Rest CO 2 Wasserstoffgehalt im Schweißgut Symbol ml / 100 g Schweißgut, max. H16 16 H8 8 H4 4 Anforderungen an die chemische Zusammensetzung des reinen Schweißgutes von Fülldrahtelektroden im unbehandelten Zustand (% 1 Mehrlagig Schutzgas C Mn Si S P Ni 2 Cr 2 Mo 2 V 2 Cu E70C-3X 75-80% Ar/Rest CO 2 oder CO E70C-6X 75-80% Ar/Rest CO 2 oder CO E70C-G(X 3 Nicht spez. Single pass E70C-GS(X 3 Nicht spez. 1 Einzelwerte sind Maximalwerte 2 Summe aus Ni, Cr, Mo + V darf 0.50% nicht überschreiten 3 Schutzgas vereinbart zwischen Käufer und Lieferant, außer wenn durch C oder M-Anhang deiniert 4 Zusammensetzung wie zwischen Käufer und Hersteller vereinbart Anforderungen an die Festigkeit im unbehandelten Zustand Schutzgas Zugfestigkeit (min. Streckgrenze (min Dehnung (min psi MPa psi MPa % E70C-3X 75-80% Ar/Rest CO 2 oder CO E70C-6X 75-80% Ar/Rest CO 2 oder CO E70C-G(X Wie vereinbart E70C-GS(X Wie vereinbart Nicht speziiziert Anforderungen an die Kerbschlagarbeit im unbehandelten Zustand E70C-3X 27 J bei -20 C E70C-6X E70C-G(X E70C-GS(X 27 J bei -30º C Wie zwischen Käufer und Hersteller vereinbart Nicht erforderlich 68

69 AWS A5.20: Schweißzusatzwerkstoffe Spezifikation für unlegierte, schlackeführende Fülldrahtelektroden zum Metall-Lichtbogenschweißen mit Schutzgas (Auszug Beispiel: MEGAFIL 713 R E71T - 1 C - J - H4 E71T - 1 M - J - H4 Bezeichnet entweder die Verwendung als Elektrode o. Stab (ER o. nur als Elektrode (E Bezeichnung für Fülldraht (T Anforderungen an die mech. Eigenschaften des reinen Schweißgutes im unbehand. Zustand Klassiikation Zugfestig- Min. Streck- Min. Min. keit (ksi grenze (ksi Dehnung (% Kerbschlagarbeit (J E6XT-G Nicht speziiziert E7XT-G Nicht speziiziert E7XT-1C, -1M J bei -20º C E7XT-5C, -5M J bei -30º C Schutzgas C 100% CO 2 M 75-80% Ar/CO 2 Anforderungen an die Einsatzfähigkeit der Elektroden Bezeichner Klassiikation Schweißposition Schutzgas Polarität Anwendung 1 E70T-1C H, F CO 2 DCEP M E70T-1M H,F 75-80% Ar/CO 2 DCEP M E71T-1C H, F, VU, OH CO 2 DCEP M E71T-1M H, F, VU, OH 75-80% Ar/CO 2 DCEP M 5 E70T-5C H, F CO 2 DCEP M E70T-5M H,F 75-80% Ar/CO 2 DCEP M E71T-5C H, F, VU, OH CO 2 DCEP oder DCEN M E71T-5M H, F, VU, OH 75-80% Ar/CO 2 DCEP oder DCEN M G E60T-G H, F Nicht speziiziert Nicht speziiziert M E70T-G H, F Nicht speziiziert Nicht speziiziert M E61T-G H, F, VD o.vu, OH Nicht speziiziert Nicht speziiziert S E71T-G H, F, VD o. VU, OH Nicht speziiziert Nicht speziiziert S H=horizontal F=lach VU=vertikal aufwärts VD=vertical abwärts OH=überkopf DCEP=Gleichstromelektrode positiv DCEN=Gleichstromelektrode negativ M=1-lagig oder mehrlagig S=1-lagig J Bezeichnung für verbesserte Zähigkeit von min. (27 J bei -40º C Wasserstoffgehalt im Schweißgut Symbol ml / 100g Schweißgut, max. H16 16 H8 8 H4 4 69

70 AWS A5.28: Schweißzusatzwerkstoffe Spezifikation für niedriglegierte Drahtelektroden und Metallpulver-Fülldraht zum Metall-Lichtbogenschweißen mit Schutzgas (Auszug Beispiel: MEGAFIL 742 M E110C - K4 H4 Bezeichnet entweder die Verwendung als Elektrode oder Stab (ER oder nur als Elektrode (E Gibt an, ob es sich um einen Massivdraht (S oder einen Metallpulver-Fülldraht (C handelt Anforderungen an die chemische Zusammensetzung des reinen Schweißgutes im unbehandelten Zustand 1 Klassiikation C Mn Si P S Ni Cr Mo V Ti Zr Al Cu Andere, ges. Chrom-Molybdän-Schweißgut E80C-B E90C-B E80C-B Nickelstahl-Elektroden und -Stäbe E80C-Ni E70C-Ni E80C-Ni E80C-Ni Andere Elektroden und Stäbe für niedriglegierte Stähle E90C-K E100C-K E110C-K E110C-K E120C-K E80C-W EXXC-G 1 Nicht speziiziert Einzelwerte sind Maximalwerte Anforderungen an die Festigkeitseigenschaften des reinen Schweißgutes Klassiikation Schutzgas Zugfestigkeit (min. Streckgrenze (min. Dehnung Prüfbedingung MPa MPa psi MPa % E80C-B PWHT E90C-B PWHT E80C-B PWHT E80C-Ni1 Ar/1-5%O wie geschweißt E70C-Ni2 Ar/1-5%O PWHT E80C-Ni2 Ar/1-5%O PWHT E90C-K3 Ar/5-25%O wie geschweißt E100C-K3 Ar/5-25%O wie geschweißt E110C-K3 Ar/5-25%O wie geschweißt E110C-K4 Ar/5-25%O wie geschweißt E120C-K4 Ar/5-25%O wie geschweißt E80C-W2 Ar/5-25%O wie geschweißt Wasserstoffgehalt im Schweißgut Symbol ml / 100 g Schweißgut, max. H16 16 H8 8 H4 4 70

71 AWS A5.29: Schweißzusatzwerkstoffe Spezifikation für niedriglegierte, schlackeführende Fülldrahtelektroden zum Metall-Lichtbogenschweißen mit Schutzgas (Auszug Beispiel: MEGAFIL 742 B E110T5 - K4 M H4 Bezeichnet entweder die Verwendung als Elektrode o. Stab (ER o. nur als Elektrode (E Bezeichnung für Fülldraht (T Schweißpositionen 0 Flach & Horizontal 1 Alle Positionen Schutzgas C 100% CO 2 M 75-80% Ar/CO 2 Anforderungen an die mech. Eigenschaften des reinen Schweißgutes im unbehandelten Zustand Klassiikation Zustand Zugfestig- Min. Streck- Min. Min. Kerbschlagkeit (ksi grenze (ksi Dehnung (% arbeit (J E8XT1-A1C, -A1M PWHT Nicht speziiziert E8XT1-B2C, -B2M PWHT Nicht speziiziert E8XT5-B2C, -B2M PWHT Nicht speziiziert E9XT5-B3C, -B3M PWHT Nicht speziiziert E9XT1-K2C, -K2M WG J bei -20º C E9XT5-K2C, -K2M WG J bei -50º C E10XT1-K3C, -K3M WG J bei -20º C E11XT1-K3C, -K3M WG J bei -20º C E11XT5-K4C, -K4M WG J bei -20º C E12XT5-K4C, -K4M WG J bei -50º C EXXTX-G, -GC, -GM Chemische Zusammensetzung, Prüfbedingung und mechanische Eigenschaften wie zwischen Lieferant und Käufer vereinbart. Anforderungen an die Einsatzfähigkeit der Elektroden Bezeichner Klassiikation Schweißposition Schutzgas Polarität Anwendung 1 EX0T1-XC H, F CO 2 DCEP M EX0T1-XM H,F 75-80% Ar/CO 2 DCEP M EX1T1-XC H, F, VU, OH CO 2 DCEP M EX1T1-XM H, F, VU, OH 75-80% Ar/CO 2 DCEP M 5 EX0T5-XC H, F CO 2 DCEP M EX0T5-XM H,F 75-80% Ar/CO 2 DCEP M EX1T5-XC H, F, VU, OH CO 2 DCEP oder DCEN M EX1T5-XM H, F, VU, OH 75-80% Ar/CO 2 DCEP M G EX0TX-G H, F keine g M EX0TX-GC H, F CO 2 g M EX0TX-GM H, F 75-80% Ar/CO 2 g M H=horizontal F=lach VU=vertikal aufwärts VD=vertikal abwärts OH=überkopf DCEP=Gleichstromelektrode positiv DCEN=Gleichstromelektrode negativ M=1-lagig oder mehrlagig S=1-lagig Wasserstoffgehalt im Schweißgut Symbol ml / 100 g Schweißgut, max. H16 16 H8 8 H4 4 71

72 AWS A5.36: Schweißzusatzwerkstoffe Spezifikation für niedriglegierte Draht- und Fülldrahtelektroden zum Metall-Lichtbogenschweißen mit Schutzgas (Auszug Beispiel: MEGAFIL 1100 M E 13 1 T15 M21 A 4 K4 H4 Bezeichnet die Verwendung als Elektrode (E Schweißposition 0 Flach & Horizontal 1 Alle Positionen Prüfbedingungen A Schweißzustand P Wärmebehandelt Schutzgase Bezeichnung Oxidierungskomponenten %CO 2 %O 2 C1 100 M CO 2 5 M CO 2 3 M CO CO 2 3 M20 5 CO 2 15 M21 15 CO 2 25 M22 3 CO 2 10 M CO CO 2 10 Anforderungen an die Kerbschlagarbeit Kürzel max. Prüftemp. max. Prüftemp. min. durchschnittliche ( F ( C Kerbschlagenergie [J] (ftlbf Y ( Zulässiger Wasserstoffgehalt im Schweißgut Kürzel durchschnittlicher Gehalt an diffusiblem Wasserstoff im Schweißgut H16 16 H8 8 H4 4 H2 2 Anforderungen an die Zugfestigkeit Kürzel Zugfestikeit Min. Streckgrenze Min. Dehnung Zugfestigkeit Min. Streckgrenze Min. Dehnung ksi ksi % Mpa Mpa % Chemische Zusammensetzung des reinen Schweißgutes Kürzel C Mn Si S P Ni Cr Mo V Al Cu Other K K h K K K K h K K h K Einzelwerte sind Höchstwerte. h nur auf selbstschützende Elektroden anwendbar Charakteristische Merkmale Kürzel Prozess Allgemeine Beschreibung des Elektrodentyps Typische Schweißposition Polarität T1 FCAW-G Fülldrahtelektroden diesen Typs werden unter Schutzgas geschweißt und haben eine rutile H, F, VU & OH DCEP Schlackebasis. Charakteristisch sind der Werkstoffübergang im Sprühlichtbogen, die geringe Spritzerbildung und eine moderate Schlackendecke, welche das Schweißbad vollständig bedeckt. T5 FCAW-G Fülldrahtelektroden diesen Typs werden unter Schutzgas geschweißt. Charakteristisch sind der H, F, VU & OH DCEP od. DCEN grobtropige Werkstoffübergang, eine leicht konvexe Nahtausbildung und eine dünne Schlackendecke, welche das Schweißbad möglicherweise nicht vollständig bedeckt. Die Schlacke ist Kalzium-Fluorid basiert. Gegenüber den T1 -Typen zeichnen sich diese Elektroden durch bessere Kerbschlagzähigkeiten und eine höhere Unempindlichkeit gegen Kaltrisse aus. T15 FCAW-G Dieser Typ bezeichnet Metallpulver-Fülldrahtelektroden oder Verbundelektroden. Die Kern- H, F, VU & OH DCEP od. DCEN bestandteile sind überwiegend metallischer Art. Das Gewicht der nichtmetallischen Bestandteile des Kerns beträgt in der Regel weniger als 1% des Gesamtgewichtes der Elektrode. Charakteristisch sind der Werkstoffübergang im Sprühlichtbogen und eine optisch ansprechende Nahtausbildung. Die Einsatzgebiete gleichen in vielerlei Hinsicht denen von Massivdrahtelektroden. 72

73 Auftragschweißen 73

74 MEGAFIL A 220 M EN ISO 14700: T Fe9 SCHWEISSPOSITIONEN: EIGENSCHAFTEN Einsetzbar an Verschleißteilen mit Stoß- und Schlagbeanspruchung Das Schweißgut zeigt die Eigenschaften einer Manganhartlegierung Gute Wiederzündeigenschaften Keine Schlackebildung Stabiler Lichtbogen VORTEILE Das Schweißgut ist spanabhebend bearbeitbar Härtung ist möglich Keine Rücktrocknung Geeignet für Roboteranwendungen ANWENDUNGEN Automatisiertes und vollmechanisiertes Schweißen Recyclinganlagen Schneidkanten Baggereimerschaufeln Förderschnecken Brecherwalzen und -kegel DRAHTTYP SCHUTZGAS STROMART STANDARDABMESSUNGEN RÜCKTROCKNUNG LAGERUNG Hochlegierter Metallpulver-Fülldraht für das Auftragschweißen mit Schutzgas 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlendioxid (CO 2 ; Schutzgasmenge l/min Pluspol Ø 1.6 mm Aufgrund der nahtlosen Ausführung nicht erforderlich Wie Massivdraht. Der Draht sollte in einer trockenen, geschlossenen Umgebung in ursprünglicher, intakter Verpackung gelagert werden. SCHWEISSGUTANALYSE (% (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Kohlenstoff (C 0.6 Nickel (Ni 0.2 Mangan (Mn 14.5 Silizium (Si 0.6 Chrom (Cr 3.8 Molybdän (Mo - HÄRTE DES REINEN SCHWEISSGUTES AB DER 3. LAGE (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Härte Rockwell (HRC Die erreichte Härte sowie die Struktur der Panzerung sind unter anderem abhängig von: Grundwerkstoff, Schweißparametern, Arbeits- und Zwischenlagentemperatur, Aufwärmen, Abkühlen, Anzahl der Lagen, Art der Auftragung und Form des Bauteils. 74

75 MEGAFIL A 730 M EN ISO 14700: T Fe1 SCHWEISSPOSITIONEN: EIGENSCHAFTEN Einsetzbar an Verschleißteilen mit Stoßbeanspruchung Gute Wiederzündeigenschaften Keine Schlackebildung Stabiler Lichtbogen VORTEILE Das Schweißgut ist spanabhebend bearbeitbar Härtung ist möglich Keine Rücktrocknung Geeignet für Roboteranwendungen ANWENDUNGEN Automatisiertes und vollmechanisiertes Schweißen Decklagen von Schienenherzstücken Spurkränze und Laufrollen Seilrollen Verschleißteile von Kettenfahrzeugen DRAHTTYP SCHUTZGAS STROMART STANDARDABMESSUNGEN RÜCKTROCKNUNG LAGERUNG Mittellegierter Metallpulver-Fülldraht für das Auftragschweißen mit Schutzgas 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlendioxid (CO 2 ; Schutzgasmenge l/min Pluspol Ø 1.2 mm Aufgrund der nahtlosen Ausführung nicht erforderlich Wie Massivdraht. Der Draht sollte in einer trockenen, geschlossenen Umgebung in ursprünglicher, intakter Verpackung gelagert werden. SCHWEISSGUTANALYSE (% (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Kohlenstoff (C 0.22 Nickel (Ni - Mangan (Mn 1.5 Silizium (Si 0.6 Chrom (Cr 1.3 Molybdän (Mo - HÄRTE DES REINEN SCHWEISSGUTES AB DER 3. LAGE (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Härte Rockwell (HRC Die erreichte Härte sowie die Struktur der Panzerung sind unter anderem abhängig von: Grundwerkstoff, Schweißparametern, Arbeits- und Zwischenlagentemperatur, Aufwärmen, Abkühlen, Anzahl der Lagen, Art der Auftragung und Form des Bauteils. 75

76 MEGAFIL A 740 M EN ISO 14700: T Z Fe2 SCHWEISSPOSITIONEN: EIGENSCHAFTEN Einsetzbar an Verschleißteilen mit hoher Stoßbeanspruchung Gute Wiederzündeigenschaften Keine Schlackebildung Stabiler Lichtbogen VORTEILE Eine Pufferlage ist nur bei schweißkritischen Grundwerkstoffen erforderlich Das Schweißgut ist spanabhebend bearbeitbar Härtung ist möglich Keine Rücktrocknung Geeignet für Roboteranwendungen ANWENDUNGEN Automatisiertes und vollmechanisiertes Schweißen Lauflächen von Förderanlagen Bandagen Verschleißteile an Baumaschinen DRAHTTYP SCHUTZGAS STROMART STANDARDABMESSUNGEN RÜCKTROCKNUNG LAGERUNG Mittellegierter Metallpulver-Fülldraht für das Auftragschweißen mit Schutzgas 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlendioxid (CO 2 ; Schutzgasmenge l/min Pluspol Ø 1.2 mm Aufgrund der nahtlosen Ausführung nicht erforderlich Wie Massivdraht. Der Draht sollte in einer trockenen, geschlossenen Umgebung in ursprünglicher, intakter Verpackung gelagert werden. SCHWEISSGUTANALYSE (% (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Kohlenstoff (C 0.15 Nickel (Ni - Mangan (Mn 1.3 Silizium (Si 0.4 Chrom (Cr 5.0 Molybdän (Mo 0.5 HÄRTE DES REINEN SCHWEISSGUTES AB DER 3. LAGE (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Härte Rockwell (HRC Die erreichte Härte sowie die Struktur der Panzerung sind unter anderem abhängig von: Grundwerkstoff, Schweißparametern, Arbeits- und Zwischenlagentemperatur, Aufwärmen, Abkühlen, Anzahl der Lagen, Art der Auftragung und Form des Bauteils. 76

77 MEGAFIL A 750 M EN ISO 14700: T Z Fe2 SCHWEISSPOSITIONEN: EIGENSCHAFTEN Einsetzbar an Verschleißteilen mit hoher Stoßbeanspruchung Gute Wiederzündeigenschaften Keine Schlackebildung Stabiler Lichtbogen VORTEILE Eine Pufferlage ist nur bei schweißkritischen Grundwerkstoffen erforderlich Das Schweißgut ist spanabhebend bearbeitbar Härtung ist möglich Keine Rücktrocknung Geeignet für Roboteranwendungen ANWENDUNGEN Automatisiertes und vollmechanisiertes Schweißen Lauflächen von Förderanlagen Bandagen Verschleißteile an Baumaschinen DRAHTTYP SCHUTZGAS STROMART STANDARDABMESSUNGEN RÜCKTROCKNUNG LAGERUNG Mittellegierter Metallpulver-Fülldraht für das Auftragschweißen mit Schutzgas 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlendioxid (CO 2 ; Schutzgasmenge l/min Pluspol Ø 1.2 mm Aufgrund der nahtlosen Ausführung nicht erforderlich Wie Massivdraht. Der Draht sollte in einer trockenen, geschlossenen Umgebung in ursprünglicher, intakter Verpackung gelagert werden. SCHWEISSGUTANALYSE (% (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Kohlenstoff (C 0.3 Nickel (Ni - Mangan (Mn 1.5 Silizium (Si 0.4 Chrom (Cr 5.5 Molybdän (Mo 0.5 HÄRTE DES REINEN SCHWEISSGUTES AB DER 3. LAGE (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Härte Rockwell (HRC Die erreichte Härte sowie die Struktur der Panzerung sind unter anderem abhängig von: Grundwerkstoff, Schweißparametern, Arbeits- und Zwischenlagentemperatur, Aufwärmen, Abkühlen, Anzahl der Lagen, Art der Auftragung und Form des Bauteils. 77

78 MEGAFIL A 760 M EN ISO 14700: T Fe2 SCHWEISSPOSITIONEN: EIGENSCHAFTEN Einsetzbar an Verschleißteilen mit hoher Stoßbeanspruchung Gute Wiederzündeigenschaften Keine Schlackebildung Stabiler Lichtbogen VORTEILE Eine Pufferlage ist nur bei schweißkritischen Grundwerkstoffen erforderlich Das Schweißgut ist spanabhebend bearbeitbar Härtung ist möglich Keine Rücktrocknung Geeignet für Roboteranwendungen ANWENDUNGEN Automatisiertes und vollmechanisiertes Schweißen Greifer- und Baggerzähne Förderschnecken Brecherbacken und -kegel DRAHTTYP SCHUTZGAS STROMART STANDARDABMESSUNGEN RÜCKTROCKNUNG LAGERUNG Mittellegierter Metallpulver-Fülldraht für das Auftragschweißen mit Schutzgas 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlendioxid (CO 2 ; Schutzgasmenge l/min Pluspol Ø mm Aufgrund der nahtlosen Ausführung nicht erforderlich Wie Massivdraht. Der Draht sollte in einer trockenen, geschlossenen Umgebung in ursprünglicher, intakter Verpackung gelagert werden. SCHWEISSGUTANALYSE (% (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Kohlenstoff (C 0.5 Nickel (Ni - Mangan (Mn 1.5 Silizium (Si 0.6 Chrom (Cr 6.0 Molybdän (Mo 0.5 HÄRTE DES REINEN SCHWEISSGUTES AB DER 3. LAGE (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Härte Rockwell (HRC Die erreichte Härte sowie die Struktur der Panzerung sind unter anderem abhängig von: Grundwerkstoff, Schweißparametern, Arbeits- und Zwischenlagentemperatur, Aufwärmen, Abkühlen, Anzahl der Lagen, Art der Auftragung und Form des Bauteils. 78

79 MEGAFIL A 760 B EN ISO 14700: T Fe2 SCHWEISSPOSITIONEN: EIGENSCHAFTEN Einsetzbar an Verschleißteilen mit hoher Stoßbeanspruchung Gute Wiederzündeigenschaften Keine Schlackebildung Stabiler Lichtbogen VORTEILE Schutzgas C1 (100% CO 2 möglich Eine Pufferlage ist nur bei schweißkritischen Grundwerkstoffen erforderlich Das Schweißgut ist spanabhebend bearbeitbar Härtung ist möglich Keine Rücktrocknung Geeignet für Roboteranwendungen ANWENDUNGEN Automatisiertes und vollmechanisiertes Schweißen Greifer- und Baggerzähne Förderschnecken Brecherbacken und -kegel DRAHTTYP SCHUTZGAS STROMART STANDARDABMESSUNGEN RÜCKTROCKNUNG LAGERUNG Mittellegierter basischer Fülldraht für das Auftragschweißen mit Schutzgas 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlendioxid (CO 2 ; 100% CO 2 möglich; Schutzgasmenge l/min Pluspol Ø 1.2 mm Aufgrund der nahtlosen Ausführung nicht erforderlich Wie Massivdraht. Der Draht sollte in einer trockenen, geschlossenen Umgebung in ursprünglicher, intakter Verpackung gelagert werden. SCHWEISSGUTANALYSE (% (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Kohlenstoff (C 0.5 Nickel (Ni - Mangan (Mn 1.5 Silizium (Si 0.6 Chrom (Cr 6.0 Molybdän (Mo 0.5 HÄRTE DES REINEN SCHWEISSGUTES AB DER 3. LAGE (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Härte Rockwell (HRC Die erreichte Härte sowie die Struktur der Panzerung sind unter anderem abhängig von: Grundwerkstoff, Schweißparametern, Arbeits- und Zwischenlagentemperatur, Aufwärmen, Abkühlen, Anzahl der Lagen, Art der Auftragung und Form des Bauteils. 79

80 MEGAFIL A 861 M EN ISO 14700: T Fe8 SCHWEISSPOSITIONEN: EIGENSCHAFTEN Hohe Härte durch Sonderkarbide Gute Wiederzündeigenschaften Keine Schlackebildung Stabiler Lichtbogen Das Schweißgut ist nur durch Schleifen bearbeitbar Eine Pufferlage wird empfohlen bei schweißkritischen Grundwerkstoffen oder bei Mehrlagenaufbau VORTEILE Einsetzbar an Verschleißteilen mit Stoßbeanspruchung und schmirgelndem Verschleiß Rissfreie Oberläche Keine Rücktrocknung Geeignet für Roboteranwendungen Verarbeitung ohne Schutzgas möglich ANWENDUNGEN Automatisiertes und vollmechanisiertes Schweißen Greifer- und Baggerzähne Förderschnecken Brecherbacken und -kegel DRAHTTYP SCHUTZGAS STROMART STANDARDABMESSUNGEN RÜCKTROCKNUNG LAGERUNG Hochlegierter Metallpulver-Fülldraht für das Auftragschweißen 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlendioxid (CO 2 ; Verarbeitung ohne Schutzgas möglich; Schutzgasmenge l/min Pluspol Ø 1.6 mm Aufgrund der nahtlosen Ausführung nicht erforderlich Wie Massivdraht. Der Draht sollte in einer trockenen, geschlossenen Umgebung in ursprünglicher, intakter Verpackung gelagert werden. SCHWEISSGUTANALYSE (% (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Kohlenstoff (C 1.3 Nickel (Ni - Mangan (Mn 0.8 Molybdän (Mo - Silizium (Si 1.4 Chrom (Cr 6.5 Niob (Nb 6.5 HÄRTE DES REINEN SCHWEISSGUTES AB DER 2. LAGE (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Härte Rockwell (HRC Die erreichte Härte sowie die Struktur der Panzerung sind unter anderem abhängig von: Grundwerkstoff, Schweißparametern, Arbeits- und Zwischenlagentemperatur, Aufwärmen, Abkühlen, Anzahl der Lagen, Art der Auftragung und Form des Bauteils. 80

81 MEGAFIL A 863 M EN ISO 14700: T Z Fe14 SCHWEISSPOSITIONEN: EIGENSCHAFTEN Das Schweißgut zeigt die gleichen Eigenschaften und das Gefüge einer Chromhartlegierung Gute Wiederzündeigenschaften Keine Schlackebildung Stabiler Lichtbogen Das Schweißgut ist nur durch Schleifen bearbeitbar Die Panzerung ist rissbehaftet VORTEILE Hervorragende Widerstandsfähigkeit gegen schmirgelnden Verschleiß durch mineralische Stoffe Keine Rücktrocknung Geeignet für Roboteranwendungen Verarbeitung ohne Schutzgas möglich ANWENDUNGEN Automatisiertes und vollmechanisiertes Schweißen Reparaturen an Bergwerks- und Stahlwerkseinrichtungen Verschleißteile an Maschinen der Bau- und Landwirtschaft Förderschnecken Zement- und Betonpumpen DRAHTTYP SCHUTZGAS STROMART STANDARDABMESSUNGEN RÜCKTROCKNUNG LAGERUNG Hochlegierter Metallpulver-Fülldraht für das Auftragschweißen 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlendioxid (CO 2 ; Verarbeitung ohne Schutzgas möglich; Schutzgasmenge l/min Pluspol Ø 1.6 mm Aufgrund der nahtlosen Ausführung nicht erforderlich Wie Massivdraht. Der Draht sollte in einer trockenen, geschlossenen Umgebung in ursprünglicher, intakter Verpackung gelagert werden. SCHWEISSGUTANALYSE (% (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Kohlenstoff (C 2.6 Nickel (Ni - Mangan (Mn 0.9 Molybdän (Mo - Silizium (Si 0.6 Chrom (Cr 17 Bor (B 0.9 HÄRTE DES REINEN SCHWEISSGUTES AB DER 2. LAGE (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Härte Rockwell (HRC Die erreichte Härte sowie die Struktur der Panzerung sind unter anderem abhängig von: Grundwerkstoff, Schweißparametern, Arbeits- und Zwischenlagentemperatur, Aufwärmen, Abkühlen, Anzahl der Lagen, Art der Auftragung und Form des Bauteils. 81

82 MEGAFIL A 864 M EN ISO 14700: T Fe13 SCHWEISSPOSITIONEN: EIGENSCHAFTEN Die Hartauftragung enthält mit Bor gebildete Sonderkarbide Gute Wiederzündeigenschaften Keine Schlackebildung Stabiler Lichtbogen Das Schweißgut ist nur durch Schleifen bearbeitbar Die Panzerung ist rissbehaftet VORTEILE Hervorragende Widerstandsfähigkeit gegen schmirgelnden Verschleiß durch mineralische Stoffe Keine Rücktrocknung Geeignet für Roboteranwendungen Verarbeitung ohne Schutzgas möglich ANWENDUNGEN Automatisiertes und vollmechanisiertes Schweißen Reparaturen an Bergwerks- und Stahlwerkseinrichtungen Verschleißteile an Maschinen der Bau- und Landwirtschaft Förderschnecken Zement- und Betonpumpen DRAHTTYP SCHUTZGAS STROMART STANDARDABMESSUNGEN RÜCKTROCKNUNG LAGERUNG Hochlegierter Metallpulver-Fülldraht für das Auftragschweißen 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlendioxid (CO 2 ; Verarbeitung ohne Schutzgas möglich; Schutzgasmenge l/min Pluspol Ø 1.2 und 1.6 mm Aufgrund der nahtlosen Ausführung nicht erforderlich Wie Massivdraht. Der Draht sollte in einer trockenen, geschlossenen Umgebung in ursprünglicher, intakter Verpackung gelagert werden. SCHWEISSGUTANALYSE (% (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Kohlenstoff (C 0.5 Nickel (Ni 1.5 Mangan (Mn 1.1 Molybdän (Mo - Silizium (Si 0.3 Chrom (Cr 0.3 Bor (B 4.8 HÄRTE DES REINEN SCHWEISSGUTES AB DER 2. LAGE (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Härte Rockwell (HRC Die erreichte Härte sowie die Struktur der Panzerung sind unter anderem abhängig von: Grundwerkstoff, Schweißparametern, Arbeits- und Zwischenlagentemperatur, Aufwärmen, Abkühlen, Anzahl der Lagen, Art der Auftragung und Form des Bauteils. 82

83 MEGAFIL A 867 M EN ISO 14700: T Z Fe13 SCHWEISSPOSITIONEN: EIGENSCHAFTEN Die Hartauftragung enthält neben Cr-Karbiden weitere mit Bor gebildete Sonderkarbide Gute Wiederzündeigenschaften Keine Schlackebildung Stabiler Lichtbogen Das Schweißgut ist nur durch Schleifen bearbeitbar Die Panzerung ist rissbehaftet VORTEILE Hervorragende Widerstandsfähigkeit gegen schmirgelnden Verschleiß durch mineralische Stoffe Keine Rücktrocknung Geeignet für Roboteranwendungen Verarbeitung ohne Schutzgas möglich ANWENDUNGEN Automatisiertes und vollmechanisiertes Schweißen Reparaturen an Bergwerks- und Stahlwerkseinrichtungen Verschleißteile an Maschinen der Bau- und Landwirtschaft Förderschnecken Zement- und Betonpumpen DRAHTTYP SCHUTZGAS STROMART STANDARDABMESSUNGEN RÜCKTROCKNUNG LAGERUNG Hochlegierter Metallpulver-Fülldraht für das Auftragschweißen 75-85% Argon (Ar/Rest Kohlendioxid (CO 2 ; Verarbeitung ohne Schutzgas möglich; Schutzgasmenge l/min Pluspol Ø 1.6 mm Aufgrund der nahtlosen Ausführung nicht erforderlich Wie Massivdraht. Der Draht sollte in einer trockenen, geschlossenen Umgebung in ursprünglicher, intakter Verpackung gelagert werden. SCHWEISSGUTANALYSE (% (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Kohlenstoff (C 1.8 Nickel (Ni - Mangan (Mn 0.8 Molybdän (Mo - Silizium (Si 0.6 Chrom (Cr 8.1 Bor (B 4.2 HÄRTE DES REINEN SCHWEISSGUTES AB DER 2. LAGE (typische Werte für Mischgas 82% Ar / 18% CO 2 Härte Rockwell (HRC Die erreichte Härte sowie die Struktur der Panzerung sind unter anderem abhängig von: Grundwerkstoff, Schweißparametern, Arbeits- und Zwischenlagentemperatur, Aufwärmen, Abkühlen, Anzahl der Lagen, Art der Auftragung und Form des Bauteils. 83

84 1. Was versteht man unter dem Begriff Auftragschweißen? Auftragschweißen wird dort angewendet, wo die Oberläche abriebgefährdeter Maschinenteile durch Verschleiß, Korrosion oder Hitzeentwicklung geschädigt wird. Unterscheidung laut Norm: Auftragung: Durch eine Auftragung wird abgenutzten oder neuen Werkstücken lediglich eine neue Form gegeben. Die Auftragschweißung ist dem Verwendungszweck anzupassen. Ihre Eigenschaften weichen nicht wesentlich von denen des Grundwerkstoffes ab. Panzerung: Durch eine Panzerung werden dem Werkstoff an der Oberläche Eigenschaften gegeben, die von denjenigen des Grundwerkstoffes abweichen, z.b. höhere Beständigkeit gegen Korrosion und / oder Verschleiß. 2. Wo und wann wird Auftragschweißen angewendet? Neufertigung Wirtschaftlichkeit Qualität Legierungsbildung Reparatur Wirtschaftlichkeit Terminplanung Lebensdauer 84

85 3. Was versteht man unter Verschleiß? Deinition: Verschleiß ist der fortschreitende Materialverlust aus der Oberläche eines festen Körpers, hervorgerufen durch mechanische Ursache, d.h. Kontakt und Relativbewegung eines festen, lüssigen oder gasförmigen Gegenkörpers. Adhäsion: Ausbildung und Trennung von Grenzlächen - Haftverbindungen (Mikroverschweißungen - Metall / Metall-Paarung Abrasion: Materialabtrag durch ritzende Beanspruchung zweier Werkstoffe mit unterschiedlicher Härte. Oberflächenzerrüttung: Ermüdung und Rissbildung durch Wechselbeanspruchung (Risse, Ausbrüche. Überschreitung der Dauerfestigkeit des Werkstoffes, Bsp.: Zahnräder, Wälzlager. Tribomechanische Reaktionen: Entstehung von Produkten durch chemische Wechselwirkung (Reibkorrosion. Elemente des Tribosystems zur Analyse von Verschleißvorgängen.! Gegenkörper Zwischenstoff Grundkörper Umgebungsmedium (fest, lüssig, gasförmig 85

86 4. Praxisbeispiele für Tribosysteme: Systemstruktur Verschleißart Bauteilbeispiele Legierungskurzzeichen nach EN Festkörper - Festkörper Festkörper - Reibung Grenzreibung Mischreibung Gleitverschleiß Prallverschleiß Stoßverschleiß Führungsbahn, Gleitschiene Schmiedehammer Kipphebel, Nocken Fe1, Fe2, Fe3, Cu1 Fe9, F10, Al1, Ni2, Ni4 Fe1, Fe2, Fe3 Straßenbahnschienen, Weiche Fe9, Fe10 Rollverschleiß Wälzverschleiß Laufrad Fe1, Fe2, Fe3, Fe9 Bahnschiene Fe1, Fe9, Fe10 Strangführungsrolle Fe7 Roll-Stoßverschleiß Thermoschock Rollgangsrolle Treiberrolle, Haspel Fe3, Fe6, Fe7, Fe8 Fe3 Schmiedegesenk Fe3, Fe4, Fe6, Fe8, Co1, Co2, Co3, Ni2, Ni4 Stoß-Gleitverschleiß, kalt Schermesser, Schneidkante Fe4, Fe5, Fe8, Co1, Co2, Co3 Stoß-Gleitverschleiß, warm Warmschermesser Lochdorn Fe4, Fe3, Co2, Ni2, Ni4 Fe4, Fe3, Co2, Ni2, Ni4 Festkörper Festkörper und Partikel Stoß-Gleitverschleiß Brechbacke, Brechhammer Schlagleiste Stachelbrecher Bandage für Zement- Walzenbrecher Kohle-, Erzmahlring Fe6, Fe8, Fe9, Fe14 Fe6, Fe8, Fe9 Fe6, Fe8, Fe9, Fe13, Fe14, Fe15 Fe6, Fe8 Fe6, Fe8, Fe13, Fe14, Fe15, Fe16 Roststab, Rostbalken Fe13, Fe14, Fe15 Kohlemühlenschläger Fe8, Fe13, Fe14, Fe15 Schleißblech Fe13, Fe14, Fe15 Plugschar, Eimermesser Fe15, Fe20, Ni20 Festkörper - Partikel hohe Flächenpressung und Stoß Stoß-Gleitverschleiß Abwurftisch, Schurre Schleißblech Fe14, Fe15, Fe20, Ni20 Fe14, Fe15, Ni1, Ni2, Ni3, Ni4, Ni20 86

87 5. Praxisbeispiele für Tribosysteme: Systemstruktur Verschleißart Bauteilbeispiele Festkörper-Festkörper und Partikel, hohe Flächenpressung Extruder Förderschnecken Eimermesser Legierungskurzzeichen nach EN Fe14, Fe15, Fe20, Ni1, Ni3, Ni20, Co2, Co3, Cr1 Fe14, Fe15, Fe20, Ni1, Ni3, Ni20, Co2, Cr1 Fe15, Fe20, Ni20 Furchungsverschleiß Reißzahn, Aufreißer Plugschar Mischerteil, Mischerboden Ziegelpressform Mahlsegment, Mahlring Fe6, Fe2, Fe8 Fe2, Fe6, Fe8, Fe20, Ni20 Fe6, Fe8, Fe14, Fe20, Ni1, Ni3, Ni20 Fe6, Fe8, Fe14, Ni1, Ni3 Fe14 Festkörper-Partikel und Gas Gichtgasventil Gichtgasglocke, Sitzläche Hochofenfülltrichter Fe6, Fe7, Fe8 Fe6, Fe3, Fe8, (Fe16 Fe15, Fe16 Korngleitverschleiß bei T 500 C Ofenamaturen, - schieber Fe7, Co1, Co2 Ventilator-, Laufradschaufel, Verstärkungsleiste Fe10, Fe15, Fe16, Fe20, Ni1, Ni2, Ni3, Ni4, Ni20 Stachelbrecher, Rostbalken Fe15, Fe16 Lüfterrad, Schleißblech Fe14, Fe15, Fe20, Ni1, Ni3, Ni20 Festkörper Flüssigkeit und Partikel Spülverschleiß, Flüssigkeitserosion Stahlrohrleitung, Schleißblech Seebaggergleitführung, Schäkel Flüssigkeitspumpe Fe14, Fe15 Fe6, Fe8 Fe6, Fe7, Fe8, Ni1, Ni3 Mischerteile Fe6, Fe7, Fe8 Erosionskorrosion Schiffsschraube Wasserturbine Cu1 Fe7, Cu1 Festkörper-Flüssigkeit Korrosion Chemieapparate Armaturendichtläche Fe7, Fe11, Fe12 Fe7, Co1, Co2, Co3 87

88 6. Auswahlkriterien Hilfsstoffe Schweißzusatzwerkstoff Schweißverhalten Beschichtung! Beanspruchung Verträglichkeit Fertigungsbedingungen Verfügbarkeit Bauteil (Grundkörper 7. Folgende 5 grundsätzliche Fragen helfen bei der Auswahl: Grundkörper: Ist er ein fester Körper (Metall, der durch Art, Form (Maß, Oberlächenbeschaffenheit, Härte, Gefüge und Temperatur deiniert ist? Gegenstoff: Liegt er in festem, lüssigen oder gasförmigen Zustand vor? Feste Gegenstoffe (Metall, Mineral, Holz, Kunststoff werden gekennzeichnet wie Grundkörper. Zwischenstoff: Ist der Zwischenstoff festkörnig (Verschleißkörner, lüssig (Schmierstoff oder gasförmig (Luft? Merke: Mineralien können Gegenstoff oder Zwischenstoff sein. Bewegung: Ist die Bewegung des Grundkörpers zum Gegenstoff durch seine Art (gleiten, rollen, stoßen, durch die Dauer (Zeit, Gleitweg, sowie durch seinen Geschwindigkeitsablauf (gleichmäßig, wechselnd, langsam, schnell gekennzeichnet? Belastung: Ist die Belastung kennzeichnend durch Art (ruhend, schwingend, schlagartig sowie durch den zeitlichen Ablauf der Flächenpressung? 88

MEGAFIL Nahtlose Fülldrähte

MEGAFIL Nahtlose Fülldrähte MEGAFIL Nahtlose Fülldrähte ITW Welding - Die erste Wahl, wenn es ums Schweißen geht Unsere Leidenschaft ist das Schweißen, was unser einzigartiges Angebot beweist: Egal, ob es sich um die erstklassigen

Mehr

Einsatz von Fülldrahtelektroden

Einsatz von Fülldrahtelektroden Einsatz von Fülldrahtelektroden Gliederung Einsatz von Fülldrahtelektroden Lichtbogenschweißen mit Schutzgas Einteilung der Elektroden Einsatzmöglichkeiten der verschiedenen Typen Handhabung Wirtschaftlichkeit

Mehr

Einsatz von Fülldrahtelektroden

Einsatz von Fülldrahtelektroden Einsatz von Fülldrahtelektroden Lichtbogenschweißen mit Schutzgas by R. Latteier 1 Einsatz von Fülldrahtelektroden Gliederung Einteilung der Elektroden Einsatzmöglichkeiten der verschiedenen Typen Handhabung

Mehr

Einsatz von Fülldrahtelektroden: Verbindungsschweißen mit und ohne Schutzgas

Einsatz von Fülldrahtelektroden: Verbindungsschweißen mit und ohne Schutzgas Einsatz von Fülldrahtelektroden: Verbindungsschweißen mit und ohne Schutzgas Roland Latteier Roland Latteier 1 Einsatz von Fülldrahtelektroden Gliederung Einteilung der Elektroden Einsatzmöglichkeiten

Mehr

Die Nummer eins unter den nahtlosen Fülldrähten

Die Nummer eins unter den nahtlosen Fülldrähten Die Nummer eins unter den nahtlosen Fülldrähten Von den führenden Entwicklern von Schweißzusätzen voestalpine Böhler Welding www.voestalpine.com/welding Profitieren Sie vom Spezialisten für nahtlose Fülldrähte

Mehr

2. Zusatzwerkstoffe für das Schweißen nicht rostender und hitzebeständiger Stähle

2. Zusatzwerkstoffe für das Schweißen nicht rostender und hitzebeständiger Stähle 2. Zusatzwerkstoffe für das Schweißen nicht rostender und hitzebeständiger Stähle 2 Zusatzwerkstoffe für das Schweißen nicht rostender und hitzebeständiger Stähle 2.1 Umhüllte Stabelektroden für das Schweißen

Mehr

Selbstschützende Fülldrähte in Theorie und Praxis

Selbstschützende Fülldrähte in Theorie und Praxis Selbstschützende Fülldrähte in Theorie und Praxis - theoretische Grundlagen - Typenübersicht - Schweißeigenschaften - Anwendungsgebiete Der Prozess: Metall-Lichtbogenschweißen mit Fülldrahtelektrode ohne

Mehr

Schweißzusatzwerkstoffe

Schweißzusatzwerkstoffe 4 Stabelektroden EUROTRODE E 7003 E 42 0 RC 1 E6013 Eigenschaften und Anwendungsgebiete: Rutil zelluloseumhüllte Stabelektrode Universell in allen Positionen einsetzbar; bei Heftschweißungen und schlechten

Mehr

MAG-Schweißen mit Fülldrahtelektroden

MAG-Schweißen mit Fülldrahtelektroden MAG-Schweißen mit Fülldrahtelektroden 1. Allgemeines Durch den immer härter werdenden Wettbewerb stellt sich die Frage: Wie kann man kostengünstiger, bei gleichzeitiger Qualitätssteigerung fertigen? Eine

Mehr

Thermomechanisch gewalzte Feinkornstähle. Technische Lieferbedingungen für Grobbleche. voestalpine Grobblech GmbH www.voestalpine.

Thermomechanisch gewalzte Feinkornstähle. Technische Lieferbedingungen für Grobbleche. voestalpine Grobblech GmbH www.voestalpine. Thermomechanisch gewalzte Feinkornstähle Technische Lieferbedingungen für Grobbleche voestalpine Grobblech GmbH www.voestalpine.com/grobblech Thermomechanisch gewalzte Feinkornstähle alform Stahlsorten

Mehr

Erläuterungen zur Prüfung nach DIN EN ( ) Auszug aus der Norm Kursstätte Heilbronn

Erläuterungen zur Prüfung nach DIN EN ( ) Auszug aus der Norm Kursstätte Heilbronn Erläuterungen zur Prüfung nach DIN EN 287-1 (2011-11) Auszug aus der Norm Kursstätte Heilbronn DIN EN 287-1 111 T BW 1.2 RB t05.0 D120.0 PH ss nb siehe Abschnitt 4 5.3 5.4 5.5 5.6 5.7 5.8 5.9 Abschnitt

Mehr

SCHWEISSZUSATZWERKSTOFFE

SCHWEISSZUSATZWERKSTOFFE 220 221 222 DRAHTELEKTRODEN FÜR DAS UNTERPULVERSCHWEISSEN (UP) 225 SCHWEISSZUSATZWERKSTOFFE GEBINDEGRÖSSEN UND ABLAUFVORRICHTUNGEN 225 GASSCHWEISSSTÄBE (WIG / TIG) 226 STABELEKTRODEN ZUM SCHWEISSEN 226

Mehr

Schweißzusatzwerkstoffe

Schweißzusatzwerkstoffe 4 Schweißdrähte/ stäbe W. Nr. 1.4316 G 19 19 L Si ER308LSi 1.4316 W 19 9 L ER308L Eigenschaften und Anwendungsgebiete: Nichtrostend; IK beständig (Nasskorrosion bis 350 C) Korrosionsbeständig wie artgleiche

Mehr

6. Stabelektroden für die Auftragsschweißung sowie für Reparaturen an Kalt-, Warm- und Schnellarbeitsstählen

6. Stabelektroden für die Auftragsschweißung sowie für Reparaturen an Kalt-, Warm- und Schnellarbeitsstählen 1. Stabelektroden zum Schweißen nichtrostender Stähle 2. Stabelektroden zum Schweißen hitzebeständiger Stähle 3. Stabelektroden zum Schweißen hochwarmfester Stähle 4. Stabelektroden zum Schweißen von kaltzähen

Mehr

Für jede Anwendung der geeignete Schweisszusatz

Für jede Anwendung der geeignete Schweisszusatz Für jede Anwendung der geeignete Schweisszusatz 1. Stabelektroden 1. Stabelektroden 2. Drahtelektroden für das Schutzgasschweissen 3. WIG/TIG-Schweisstäbe 4. Fülldrahtelektroden 1.1 Stabelektroden für

Mehr

Fülldrahtschweißen von Dickblechen, eine wirtschaftliche Alternative

Fülldrahtschweißen von Dickblechen, eine wirtschaftliche Alternative Günter Metting GAE Team Deutschland Tel: 0211 5378 277 E-Mail: guenter.metting@voestalpine.com Fülldrahtschweißen von Dickblechen, eine wirtschaftliche Alternative 19.11.2015 DVS BV Gelsenkirchen www.voestalpine.com/welding

Mehr

Einteilung der Stähle nach

Einteilung der Stähle nach Einteilung der Stähle nach chemischer Zusammensetzung und Gebrauchseigenschaft Unlegierter legierter Stahl, nicht rostender Stahl, Qualitätsstahl, Edelstahl Gefügeausbildung ferritischer, perlitischer,

Mehr

MSG-Drahtelektroden WIG-Schweißstäbe UP-Drahtelektroden Gas-Schweißstäbe. Produktionsprogramm

MSG-Drahtelektroden WIG-Schweißstäbe UP-Drahtelektroden Gas-Schweißstäbe. Produktionsprogramm MSG-Drahtelektroden WIG-Schweißstäbe UP-Drahtelektroden Gas-Schweißstäbe Produktionsprogramm Einleitung Die Firma Fliess wurde 1915 von Hermann Fliess in Duisburg gegründet. Binnen weniger Jahre etablierte

Mehr

DIN EN ISO 2560-A E 42 0 RR 1 2

DIN EN ISO 2560-A E 42 0 RR 1 2 Erläuterung des Normzeichen-Aufbaus Text gemäß DIN EN ISO 2560-A Umhüllte Stabelektroden zum Lichtbogenhandschweißen von unlegierten Stählen und stählen Beispiel: Stabelektrode EUROTRODE E 7006 DIN EN

Mehr

WERKSTOFFE. Werkstoffe

WERKSTOFFE. Werkstoffe WERKSTOFFE 102 MAG Schutzgas-Schweißdrähte niedriglegiert, IT:SG Fassspulung IT:SG 2 IT:SG 3 Zentrieradapter IT:SG 2 Niedriglegierte Drahtelektrode für das Metall-Schutzgasschweißen an unlegierten und

Mehr

Rutil / basisch. Aufgrund des geschlossenen Drahtmantels weisen die nahtlosen Typen gegenüber den Falzdrähten folgende Vorteile auf:

Rutil / basisch. Aufgrund des geschlossenen Drahtmantels weisen die nahtlosen Typen gegenüber den Falzdrähten folgende Vorteile auf: Fülldrahtelektroden für das MAG-Schweißen Herstellung, Technologie und ihre Einsatzgründe Dr.-Ing. E. Engindeniz Eigenschaften der Schutzgas-Fülldrahtelektroden Es gibt auf dem Markt sehr viele gefüllte

Mehr

Schweißschutzgase Zusammensetzung Anwendung

Schweißschutzgase Zusammensetzung Anwendung Sauerstoffwerk Steinfurt E. Howe GmbH & Co. KG Sellen 106 48565 Steinfurt Tel.: 0 25 51/ 93 98-0 Fax: 0 25 51/ 93 98-98 Schweißschutzgase Zusammensetzung Anwendung Einstufung der Howe-Schweißschutzgase

Mehr

Fülldraht- und Tandemschweißen. Draht gegen Maschine. Fachkonferenz Schweißtechnologie , Dr. R. Vallant

Fülldraht- und Tandemschweißen. Draht gegen Maschine. Fachkonferenz Schweißtechnologie , Dr. R. Vallant Fülldraht- und Tandemschweißen Draht gegen Maschine Fachkonferenz Schweißtechnologie 18.4.2006, Dr. R. Vallant R. Enzinger Vallant // 18.4.2006 Inhalt Fülldraht-Schweißen / Tandem-Schweißen Charakteristika

Mehr

5. Stabelektroden zum Schweißen von Austenit-Ferrit- Verbindungen

5. Stabelektroden zum Schweißen von Austenit-Ferrit- Verbindungen 5. Stabelektroden zum Schweißen von Austenit-Ferrit- Verbindungen Artikel-Bezeichnung 4370 B E 307 15 4370 R E 307 16 4370 R 160 CRNIMO B E 308 Mo 15 CRNIMO R E 308 Mo 16 CRNIMO R 140 E 308 Mo 16 4332

Mehr

Böhler Schweißzusätze mit 1 % igem Nickelanteil

Böhler Schweißzusätze mit 1 % igem Nickelanteil Böhler Schweißzusätze mit 1 % igem Nickelanteil Ein komplettes Angebot für anspruchsvolle Aufgaben voestalpine Böhler Welding www.voestalpine.com/welding 1 Dauerhafte Verbindungen Der wichtigste Aspekt

Mehr

Verschleißfeste Stähle. Technische Lieferbedingungen für Grobbleche. voestalpine Grobblech GmbH

Verschleißfeste Stähle. Technische Lieferbedingungen für Grobbleche. voestalpine Grobblech GmbH Verschleißfeste Stähle Technische Lieferbedingungen für Grobbleche voestalpine Grobblech GmbH www.voestalpine.com/grobblech Verschleißfeste Stähle durostat durostat 400 durostat 450 durostat 500 durostat

Mehr

BBBB^ Beuth DIN. Schweißtechnik 1. DIN-DVS-Taschenbuch 8. Schweißzusätze. Herausgeber: DIN Deutsches Institut für Normung e. V.

BBBB^ Beuth DIN. Schweißtechnik 1. DIN-DVS-Taschenbuch 8. Schweißzusätze. Herausgeber: DIN Deutsches Institut für Normung e. V. Deutscher DIN BBBB^ DINDVSTaschenbuch 8 Schweißtechnik 1 Schweißzusätze 17. Auflage Stand der abgedruckten Normen: Oktober 2012 Herausgeber: DIN Deutsches Institut für Normung e. V. DVS Verband für Schweißen

Mehr

Potentiale von Nickelbasis- Fülldrahtelektroden 5. Werkstoffkongress / Leoben

Potentiale von Nickelbasis- Fülldrahtelektroden 5. Werkstoffkongress / Leoben Potentiale von Nickelbasis- Fülldrahtelektroden 5. Werkstoffkongress / Leoben Michael Fiedler 1, Gerhard Posch 1, Rudolf Vallant 2, W. Klagges 1, H. Cerjak 2 1 Böhler Schweißtechnik Austria GmbH 2 Institute

Mehr

Schutzgas-Schweißen Ausgewählte Übersichtstabellen

Schutzgas-Schweißen Ausgewählte Übersichtstabellen Schutzgas-Schweißen Ausgewählte Übersichtstabellen Schutzgas-Schweißen Ausgewählte Übersichtstabellen Auf einen Blick Diese kurzgefasste usammenstellung von Übersichtstabellen dient der Orientierung beim

Mehr

Schutzgas-Schweissen Ausgewählte Übersichtstabellen

Schutzgas-Schweissen Ausgewählte Übersichtstabellen Schutzgas-Schweissen Ausgewählte Übersichtstabellen Schutzgas-Schweissen Ausgewählte Übersichtstabellen Auf einen Blick Diese kurzgefasste usammenstellung von Übersichtstabellen dient der Orientierung

Mehr

ANLAGEN. zum. Abschlußbericht zum Projekt S 516:

ANLAGEN. zum. Abschlußbericht zum Projekt S 516: ANLAGEN zum Abschlußbericht zum Projekt S 516: Entwicklung neuer und Optimierung vorhandener MSG-Fülldrähte für das Schweißen hochfester Feinkornstähle A0 3. Stand der bisherigen Forschung bzw. Technik

Mehr

- Roheisen a) weißes Roheisen Mangan b) graues Roheisen - Silicium - Gichtgas ( für Heizzwecke der Winderhitzer )

- Roheisen a) weißes Roheisen Mangan b) graues Roheisen - Silicium - Gichtgas ( für Heizzwecke der Winderhitzer ) Werkstofftechnologie 1. Teilen Sie Werkstoffe nach ihren Eigenschaften ein. a. Physikalische Eigenschaften: wichtig für die Verwendung Dichte, Härte, Festigkeit, Dehnung, Schmelzpunkt, Elastizität und

Mehr

Tput_HB2005_d_TitelCD :21 Uhr Seite 1 Schweißzusätze

Tput_HB2005_d_TitelCD :21 Uhr Seite 1 Schweißzusätze Schweißzusätze Schweißzusätze Böhler Thyssen Schweisstechnik Deutschland GmbH Unionstr. 1 D-59067 Hamm Tel.: +49 (0) 23 81-271-02 Fax: +49 (0) 23 81-271-402 www.t-put.com Member of the BÖHLER-UDDEHOLM

Mehr

Information zum Stand der ISO Prüfung von Schweißern - Stähle -

Information zum Stand der ISO Prüfung von Schweißern - Stähle - Information zum Stand der ISO 9606-1 Prüfung von Schweißern - Stähle - Schweißtechnische Lehr- und Versuchsanstalt SLV München Niederlassung der GSI mbh 1 Derzeitiger Stand DIN EN ISO 9606-2 Aluminium

Mehr

8. Bezeichnung der Stähle DIN EN 10020: (Einteilung der Stähle)

8. Bezeichnung der Stähle DIN EN 10020: (Einteilung der Stähle) 8. Bezeichnung der Stähle DIN EN 10020: (Einteilung der Stähle) - Stähle sind Fe-C-Legierungen mit weniger als 2%C, Fe hat den größten %-Anteil in der Legierung, - Einteilung nach chem. Zusammensetzung

Mehr

Alloy 15-5 PH UNS S15500

Alloy 15-5 PH UNS S15500 Aushärtbarer nichtrostender CrNiCu-Stahl für Bauteile, die hohe Korrosionsbeständigkeit und gute Festigkeitseigenschaften bei Temperaturen bis etwa 300 C aufweisen sollen. Enpar Sonderwerkstoffe GmbH Betriebsweg

Mehr

Tipps für Praktiker. Gase zum Schweissen und Formieren.

Tipps für Praktiker. Gase zum Schweissen und Formieren. Tipps für Praktiker. Gase zum Schweissen und Formieren. Inhalt: 1. MAG-Schweissen 2. MIG-Schweissen 3. WIG-Schweissen 4. Plasma-Schweissen 5. Formieren 6. Metall-Schutzgas-Löten Schutzgase EN ISO 14175

Mehr

Entwicklung neuer und Optimierung vorhandener MSG-Fülldrähte für das Schweißen hochfester Feinkornstähle

Entwicklung neuer und Optimierung vorhandener MSG-Fülldrähte für das Schweißen hochfester Feinkornstähle Abschlußbericht zum Projekt S 516: Entwicklung neuer und Optimierung vorhandener MSG-Fülldrähte für das Schweißen hochfester Feinkornstähle Laufzeit: vom 01.11.2001 bis 31.12.2002 Gefördert durch: Stiftung

Mehr

Sie haben die Wahl. Un- und niedriglegierte MIG-Drähte

Sie haben die Wahl. Un- und niedriglegierte MIG-Drähte Sie haben die Wahl When Aliquam Toughness vitae Has est An eu Kerbschlagarbeit urna varius Un- und niedriglegierte MIG-Drähte OUTERSHIELD lobortis et ac lorem 81K2-H Lincoln ist der weltweit größte Hersteller

Mehr

Stahlrohre, nahtlos, warm gefertigt für Kugellagefertigung nach GOST 800-78

Stahlrohre, nahtlos, warm gefertigt für Kugellagefertigung nach GOST 800-78 Stahlrohre, nahtlos, warm gefertigt für Kugellagefertigung nach GOST 800-78 Chemische Zusammensetzung Мassenanteil der Elemente, % S P Ni Cu C Mn Si Cr max. ШХ15 0,95-1,05 0,20-0,40 0,17-0,37 1,30-1,65

Mehr

Schutzgas-Schweißen Ausgewählte Übersichtstabellen

Schutzgas-Schweißen Ausgewählte Übersichtstabellen Schutzgas-Schweißen Ausgewählte Übersichtstabellen Schutzgas-Schweißen Ausgewählte Übersichtstabellen Auf einen Blick Diese kurzgefasste Zusammenstellung von Übersichtstabellen dient der Orientierung beim

Mehr

Schweißzusatzwerkstoffe / Lote

Schweißzusatzwerkstoffe / Lote Schweißzusatzwerkstoffe / Lote Inhaltsverzeichnis 8.01-1, -2, -3 8.02-1 8.03-1, -2 8.04-1 8.05-1 8.06-1, -2 8.06-3 8.06-4 8.06-5 8.07-1 8.07-2 8.07-3 8.08-1 8.08-2 8.08-3 8.09-1 8.09-2 8.10-1 8.11-1 8.11-2

Mehr

Schutzgas-Schweißen Ausgewählte Übersichtstabellen

Schutzgas-Schweißen Ausgewählte Übersichtstabellen Schutzgas-Schweißen Ausgewählte Übersichtstabellen Schutzgas-Schweißen Ausgewählte Übersichtstabellen Auf einen Blick Diese kurzgefasste usammenstellung von Übersichtstabellen dient der Orientierung beim

Mehr

Verbesserte technologische Eigenschaften

Verbesserte technologische Eigenschaften Maschinen-, Formenund Werkzeugbau Multiform SL Verbesserte technologische Eigenschaften Schaubild Durchvergütbarkeit: Ein großer Vorteil der neuen Sondergüte gegenüber dem Standardwerkstoff 1.2311 ist

Mehr

Das Verhalten der Stähle beim Schweißen

Das Verhalten der Stähle beim Schweißen Boese Das Verhalten der Stähle beim Schweißen Teil I: Grundlagen 4, überarbeitete und erweiterte Auflage Inhaltsverzeichnis Vorwort 1 Die Metalle 11 111 112 113 114 115 116 117 118 119 Aufbau und Eigenschaften

Mehr

ALUNOX ist Ihr Programm: Kupfer.

ALUNOX ist Ihr Programm: Kupfer. ALUNOX ist Ihr Programm: Das ALUNOX Programm zu Schweißzusätze Massivdrähte/WIG-Stäbe AX-CuAg 2.1211 AX-CuAl8 2.0921 AX-CuAl9Fe 2.0937 AX-CuAl8Ni2 2.0922 AX-CuAl8Ni6 2.0923 AX-CuMn13Al7 2.1367 AX-CuSi3

Mehr

Handbuch des Unterpulverschweißens

Handbuch des Unterpulverschweißens Handbuch des Unterpulverschweißens Teil V: Berechnung und Gestaltung von Schweißkonstruktionen Schweißtechnologien - Anwendungsbeispiele von Ing. (grad.) P. Müller und Prof. Dr.-Ing. L. Wolff DEUTSCHER

Mehr

Der verschleissfeste Stahl

Der verschleissfeste Stahl Der verschleissfeste Stahl Walzprofile. Hohe Qualität. STEEL FOR LIFE WARRANTY ESTRONG ist ein kohlenstoffarmer Legierungsstahl mit hohem Gehalt an Bor, Molybdän und Nickel, die die mechanischen Merkmale

Mehr

Schweißzusätze für die Verbindungsschweißung

Schweißzusätze für die Verbindungsschweißung Schweißzusätze für die Verbindungsschweißung voestalpine Böhler Welding www.voestalpine.com/welding Böhler Welding Lasting Connections Verbindungen von höchster Qualität Böhler Welding, ein Zusaenschluss

Mehr

A. Weiß. Schweißanweisung DIN EN ISO 15609. Anforderungen und Qualifizierung von Schweißverfahren für metallische Werkstoffe. weiss@slv-muenchen.

A. Weiß. Schweißanweisung DIN EN ISO 15609. Anforderungen und Qualifizierung von Schweißverfahren für metallische Werkstoffe. weiss@slv-muenchen. GSI Gesellschaft für Schweißtechnik International mbh Niederlassung SLV München DIN EN ISO 15609 Anforderungen und Qualifizierung von Schweißverfahren für metallische Werkstoffe Schweißanweisung A. Weiß

Mehr

Einstieg in professionelle MIG/MAG-Impulstechnik. Nahezu spritzerfreies Schweißen für minimierte Nacharbeit mit der Picomig 305 puls von EWM

Einstieg in professionelle MIG/MAG-Impulstechnik. Nahezu spritzerfreies Schweißen für minimierte Nacharbeit mit der Picomig 305 puls von EWM Einstieg in professionelle MIG/MAG-Impulstechnik Nahezu spritzerfreies Schweißen für minimierte Nacharbeit mit der Picomig 305 puls von EWM Mündersbach, 23. Oktober 2012 Mit den leichten und preiswerten

Mehr

Schweißdraht. copyright

Schweißdraht. copyright Schweißdraht 1 Schweißdraht Sidergas 2 Schweißdraht Novofil 3 Schweißdraht Isaf 4 Schweißdraht Hyundai 5 mittellegierte Schweißdrähte 6 Hochlegierte Schweißdrähte und Hochlegierte Stäbe 7 Schweißstäbe

Mehr

Maxx Gase. Für bessere Nahtqualitäten, eine Steigerung der Produktivität und geringere Umweltbelastungen.

Maxx Gase. Für bessere Nahtqualitäten, eine Steigerung der Produktivität und geringere Umweltbelastungen. Maxx Gase Für bessere Nahtqualitäten, eine Steigerung der Produktivität und geringere Umweltbelastungen. Die Ferromaxx Gase wurden speziell für das MAG-Schweißen von un- und niedriglegierten Stählen entwickelt.

Mehr

ALUNOX ist Ihr Programm: Nickel.

ALUNOX ist Ihr Programm: Nickel. ALUNOX ist Ihr Programm: Das ALUNOX Programm zu Schweißzusätze Nickel Massivdrähte/ WIG-Stäbe AX-82 AX-625 AX-NiTi3 AX-NiCu30 AX-FeNi AX-2.4607 AX-2.4886 AX-2.4611 Fülldrähte AX-FD-82 AX-FD-625 AX-FD-FeNi

Mehr

Wieso ist Schutzgas wichtig für das Schweißen? 1. Aufgabe und Wirkung von Schutzgasen Seite Sondergase Seite 4

Wieso ist Schutzgas wichtig für das Schweißen? 1. Aufgabe und Wirkung von Schutzgasen Seite Sondergase Seite 4 Wieso ist Schutzgas wichtig für das Schweißen? 1. Aufgabe und Wirkung von Schutzgasen Seite 2 2. Sondergase Seite 4 3. Einstellhinweise zum WIG und MIG/MAG-Schweißen Seite 8 4. Welches Gas für welche Schweißaufgabe

Mehr

Materialdatenblatt - FlexLine. EOS StainlessSteel 17-4PH. Beschreibung

Materialdatenblatt - FlexLine. EOS StainlessSteel 17-4PH. Beschreibung EOS StainlessSteel 17-4PH EOS StainlessSteel 17-4PH ist eine auf Eisen basierende Legierung, die speziell für die Verarbeitung auf EOS DMLS Systemen entwickelt wurde. Dieses Dokument enthält Informationen

Mehr

Schweißen mit hochlegierten Fülldrahtelektroden. F. Winkler

Schweißen mit hochlegierten Fülldrahtelektroden. F. Winkler Schweißen mit hochlegierten Fülldrahtelektroden F. Winkler Teil II Schweißen mit hochlegierten Fülldrähten Inhalt Vorteile hochlegierter, schlackeführender Fülldrähte Positionsschweißbare Fülldrähte Metallpulverdrähte

Mehr

Produktinformationen. Un-/mittel- und hochlegierte Schweißdrähte von Böhler

Produktinformationen. Un-/mittel- und hochlegierte Schweißdrähte von Böhler Produktinformationen Un-/mittel- und hochlegierte Schweißdrähte von Böhler Auswahlhilfe Grundwerkstoffe ASTM (Beispiele) SMAW FCAW GTAW (GW) GMAW SAW Seite Seite Seite Seite Seite Unlegierte Stähle Re

Mehr

~ Inhaltsverzeichnis. Vorwort

~ Inhaltsverzeichnis. Vorwort ~-----.. Inhaltsverzeichnis Vorwort 1 1.1 1.1.1 1.1.2 1.1.3 1.2 1.2.1 1.2.2 1.3 1.3.1 1.3.2 1.3.3 1.4 1.4.1 1.4.2 1.4.3 1.5 1.5.1 1,5.2 1.5.3 1.5.4 1.5.5 1.5.6 1.5.7 1.5.8 1.6 1.6.1 ~;;s~~it":e~:rc~~~~~!~a~~~e~~

Mehr

Kleine Werkstoffkunde für das Schweißen von Stahl und Eisen. 8., überarbeitete und erweiterte Auflage

Kleine Werkstoffkunde für das Schweißen von Stahl und Eisen. 8., überarbeitete und erweiterte Auflage Lohrmann. Lueb Kleine Werkstoffkunde für das Schweißen von Stahl und Eisen 8., überarbeitete und erweiterte Auflage Inhaltsverzeichnis Vorwort zur 8. Auflage 1 Entwicklung der Eisen- und Stahlerzeugung

Mehr

10. Verwendungshinweise und technische Daten

10. Verwendungshinweise und technische Daten 10. Verwendungshinweise und technische Daten Nichtrostende Stähle - Schweißelektroden Werkstoff Nr. Kurzzeichen Schweißelektrode artgleich/ artähnlich Datenblatt Seite höher ELEKTRODE legiert Datenblatt

Mehr

Produkteübersicht Stahl-Platten

Produkteübersicht Stahl-Platten Produkteübersicht Stahl-Platten HABA-Produktebezeichnung K52 (Konstrukta 52) Planstahl EC80 Werkstoffnummer 1.0577 1.0577 1.7131 Stahl-Art Edelbaustahl Edelbaustahl Einsatzstahl DIN/EN-Bezeichnung S355J2+N

Mehr

Kupfer runter, Produktivität rauf. Die neue Generation unverkupferter MAG-Drahtelektroden

Kupfer runter, Produktivität rauf. Die neue Generation unverkupferter MAG-Drahtelektroden Kupfer runter, Produktivität rauf. Die neue Generation unverkupferter MAG-Drahtelektroden Dipl.-Ing. Bruno Schwarz Neues innovatives Drahtoberflächenkonzept für niedriglegierte MAG-Drahtelektroden für

Mehr

Schweißzusatzwerkstofe

Schweißzusatzwerkstofe Handbuch 3. Auflage 2 Handbuch Schweißzusatzwerkstofe Inhaltsverzeichnis Technische Hinweise 5 Drahtelektroden 39 WIG-Schweißstäbe 107 Stabelektroden 149 Detaillierte Informationen zu unseren einzelnen

Mehr

Schweißen von WELDOX und HARDOX

Schweißen von WELDOX und HARDOX Schweißen Schweißen von WELDOX und HARDOX Konstruktionsstahl WELDOX und Verschleißstahl HARDOX zeichnen sich durch hohe Beanspruchbarkeit und hervorragende Schweißbarkeit aus. Diese Werkstoffe lassen

Mehr

DIN EN 287-1: Anhang B (informativ) Bezeichnungsbeispiele (korrigierte Fassung; Beispiel 8 ergänzt)

DIN EN 287-1: Anhang B (informativ) Bezeichnungsbeispiele (korrigierte Fassung; Beispiel 8 ergänzt) DIN EN 287-1:2011-11 Anhang B (informativ) Bezeichnungsbeispiele (korrigierte Fassung; Beispiel 8 ergänzt) B.1 Beispiel 1 EN 287-1 135 P 1.2 S t10 PB ml 135 Schweißprozess MAG-Schweißen mit Massivdrahtelektrode

Mehr

2-BASISCH NIEDRIG LEGIERT B56 AWS A5.1 E B56S AWS A5.1 E B7016Sp AWS A5.1 E7016 B7028 AWS A5.1 E7028 B7018S AWS A5.

2-BASISCH NIEDRIG LEGIERT B56 AWS A5.1 E B56S AWS A5.1 E B7016Sp AWS A5.1 E7016 B7028 AWS A5.1 E7028 B7018S AWS A5. 1-RUTIL NIEDRIG LEGIERT 48SP EN 499 E42 0 RC 11 51 AWS A5.1 E6013 54 AWS A5.1 E6013 55 EN 499 E42 0 RR 12 D6 AWS A5.1 E6013 160 AWS A5.1 E7024 180 AWS A5.1 E7024 C6010 AWS A5.1 E6010 C8010 AWS A5.5 E8010-G

Mehr

Kundenevent Qualitech Innotec, , Technorama Winterthur

Kundenevent Qualitech Innotec, , Technorama Winterthur Verfahrens- und Personalqualifikation Qualifizierung von Schweissverfahren und Schweisspersonal unter Berücksichtigung aktueller Normen Verfahrens- und Personalqualifikation Agenda Einleitung Qualifizierung

Mehr

Ihr Dreifach-Sparbuch. Zeit, Arbeit und Geld sparen mit den Dreistoffgemischen von Messer.

Ihr Dreifach-Sparbuch. Zeit, Arbeit und Geld sparen mit den Dreistoffgemischen von Messer. Ihr Dreifach-Sparbuch Zeit, Arbeit und Geld sparen mit den Dreistoffgemischen von Messer. Messers Dreistoffgemische sind Dreifachsparer Moderne Werkstoffe erfordern moderne Gase In der Metallverarbeitung

Mehr

Schweißen. Empfehlung für Schienenstähle

Schweißen. Empfehlung für Schienenstähle Schweißen Empfehlung für Schienenstähle Die Schweißempfehlung......basiert u. a. auf Informationen und Erfahrungen von vielen Prüfinstituten, Schweißfachfirmen und Nahverkehren, die an der Erstellung dieser

Mehr

Kupfer & Kupferlegierungen CuNi2Si (OF 2400)

Kupfer & Kupferlegierungen CuNi2Si (OF 2400) KUPFER & KUPFERLEGIERUNGEN Seite 1 von 5 Alle Angaben ohne Gewähr 10/2013 Cu Zn Pb Sn Fe Mn Ni Al Si As Co Cr Sonstige min. Rest - - - - - 1,6-0,4 - - - - max. - - 0,02-0,2 0,1 2,5-0,8 - - - 0,3 Anwendungsmöglichkeiten

Mehr

BVM-AH-002 Qualifizierung des Schweißverfahrens nach EN ISO 15610

BVM-AH-002 Qualifizierung des Schweißverfahrens nach EN ISO 15610 BVM-AH-002 Qualifizierung des Schweißverfahrens nach EN ISO 15610 Arbeitshilfe für Metallbauer Die Norm EN ISO 15610 gibt Informationen und Erläuterungen wieder, um Schweißverfahren nach geprüften Schweißzusätzen

Mehr

CHRONIFER M-15X. Martensitischer härtbarer rostfreier Stahl für Automaten

CHRONIFER M-15X. Martensitischer härtbarer rostfreier Stahl für Automaten Besonderheiten & Haupteigenschaften Einsatz & Verwendungszweck Werkstoff Nummer und Normen Richtanalyse % Abmessungen und Toleranzen Ausführung, Abmessungen, Lieferform, Verfügbarkeit und mechanische Eigenschaften

Mehr

Schweissen mit hochlegierten Fülldrahtelektroden

Schweissen mit hochlegierten Fülldrahtelektroden Schweissen mit hochlegierten Fülldrahtelektroden Gebrauchseigenschaften Erfüllung der Kundenerwartung hinsichtlich Werkstoffeigenschaften des Schweißgutes Verarbeitungseigenschaften (Schweißeigenschaften)

Mehr

Edelstahl. Vortrag von Alexander Kracht

Edelstahl. Vortrag von Alexander Kracht Edelstahl Vortrag von Alexander Kracht Inhalt I. Historie II. Definition Edelstahl III. Gruppen IV. Die Chemie vom Edelstahl V. Verwendungsbeispiele VI. Quellen Historie 19. Jh. Entdeckung, dass die richtige

Mehr

3. Stabelektroden zum Schweißen hochwarmfester Stähle

3. Stabelektroden zum Schweißen hochwarmfester Stähle 3. Stabelektroden zum Schweißen hochwarmfester Stähle Artikel-Bezeichnung 4936 B 4948 B E 308 15 82 B E NiCrFe 3 82 R 140 625 B E NiCrMo 3 Stabelektroden zum Schweißen warm- und hochwarmfester Stähle Warmfeste

Mehr

Was ist? Edelbaustahl / Stefan Eugster thyssenkrupp Materials Schweiz

Was ist? Edelbaustahl / Stefan Eugster thyssenkrupp Materials Schweiz Was ist? Edelbaustahl 2016 / Stefan Eugster Edelbaustähle im thyssenkrupp-sortiment Einsatzstahl Vergütungsstahl Nitrierstahl Federstahl Kugellagerstahl Alle diese Stähle sind für eine Wärmebehandlung

Mehr

Hochfeste Stahlrohre (HSS) für den Stahl- und Maschinenbau

Hochfeste Stahlrohre (HSS) für den Stahl- und Maschinenbau Hochfeste Stahlrohre (HSS) für den Stahl- und Maschinenbau 2 Tenaris produziert eine große Abmessungspalette an nahtlosen Rohren aus hochfesten Stählen für Anwendungen im Stahl- und Maschinenbau, bei denen

Mehr

1. Stahlbezeichnungen (gemäß EN ) Allgemeine Baustähle Vergütungsstähle Einsatzstähle Gusswerkstoffe

1. Stahlbezeichnungen (gemäß EN ) Allgemeine Baustähle Vergütungsstähle Einsatzstähle Gusswerkstoffe Werkstoffbezeichnungen: Übersicht 1. Stahlbezeichnungen (gemäß EN 100027-1) Unlegierte Stähle Legierte Stähle Niedriglegierte Stähle Hochlegierte Stähle 2. Verschiedene Werkstoffgruppen Allgemeine Baustähle

Mehr

2. Schweißzusätze für die Aluminiumschweißung. Schweißzusätze für das Titan-Schweißen.

2. Schweißzusätze für die Aluminiumschweißung. Schweißzusätze für das Titan-Schweißen. 1. Schweißzusätze zum Schweißen nichtrostender Stähle. Schweißzusätze zum Schweißen hitze-, zunderbeständiger und hochkorrosionsfester Stähle. Schweißzusätze zum Schweißen von Austenit-Ferrit-Verbindungen.

Mehr

Ihr Dreifach-Sparbuch. Zeit, Arbeit und Geld sparen mit den Dreistoffgemischen von Messer.

Ihr Dreifach-Sparbuch. Zeit, Arbeit und Geld sparen mit den Dreistoffgemischen von Messer. Ihr Dreifach-Sparbuch Zeit, Arbeit und Geld sparen mit den Dreistoffgemischen von Messer. 1 Moderne Werkstoffe erfordern moderne Gase In der Metallverarbeitung wird die Gesamteffektivität der Produktion

Mehr

Materialdatenblatt. EOS CobaltChrome MP1. Beschreibung

Materialdatenblatt. EOS CobaltChrome MP1. Beschreibung EOS CobaltChrome MP1 EOS CobaltChrome MP1 ist ein Kobalt-Chrom-Molybdän-basiertes Superlegierungs-Pulver, welches speziell für die Verarbeitung in EOSINT M-Systemen optimiert wurde. Dieses Dokument bietet

Mehr

Kupfer und Kupferlegierungen EN Werkstoff Nr: Sonderl. CuZn31Ni7Al4Si2Fe (OF 2278)

Kupfer und Kupferlegierungen EN Werkstoff Nr: Sonderl. CuZn31Ni7Al4Si2Fe (OF 2278) Kupfer und Kupferlegierungen EN Werkstoff Nr: Sonderl. KUPFER & KUPFERLEGIERUNGEN Seite 1 von 3 Alle Angaben ohne Gewähr 092013 Kupfer und Kupferlegierungen EN Werkstoff Nr: Sonderl. Cu Zn Pb Sn Fe Mn

Mehr

Besonderheiten beim Schweißen von Mischverbindungen

Besonderheiten beim Schweißen von Mischverbindungen Besonderheiten beim Schweißen von Mischverbindungen G. Weilnhammer SLV München Niederlassung der GSI mbh Schweißtechnische Lehr- und Versuchsanstalt München - Niederlassung der GSI mbh 1 - unlegiert mit

Mehr

Stahlsortenvergleich Grobblech ASTM / EN bzw. Deutsche Normen (allgemeine Hinweise am Ende der Übersicht)

Stahlsortenvergleich Grobblech ASTM / EN bzw. Deutsche Normen (allgemeine Hinweise am Ende der Übersicht) - Stahlsorte Stahlsortenvergleich Grobblech / EN bzw. Deutsche Normen A 36 M 1.0044 S275JR DIN EN 10025-2 Streckgrenze A 53 M Grade B (Type E) 1.0459 L245GA DIN EN 10208-1 (API 5L Gr. B-PSL1) A 105 M siehe

Mehr

PHYWELD 625. Der weltweit führende Spezialist für nickel basierte Legierungen

PHYWELD 625. Der weltweit führende Spezialist für nickel basierte Legierungen PHYWELD 625 Niedrig kohlenstoff- und eisenhaltige - Nickel - Chrom - Molybdän - Niob - Legierung PHYWELD 625 zeigt > eine hervorragende Korrosionsbeständigkeit verschiedensten Umgebungen. > eine besondere

Mehr

Schweißzusatzwerkstoffe. Schweißzusatzwerkstoffe. Seiten. Stabelektroden - für Gußeisen. - un u. niedriglegiert. - hochlegiert.

Schweißzusatzwerkstoffe. Schweißzusatzwerkstoffe. Seiten. Stabelektroden - für Gußeisen. - un u. niedriglegiert. - hochlegiert. Seiten Stabelektroden - für Gußeisen - un u. niedriglegiert - hochlegiert 6 7 8 19 20 34 - Nickelbasis - Verschleißauftragung WIG/MSG - un u. niedriglegiert - hochlegiert - Nickelbasis - Verschleißauftragung

Mehr

Schweißzusatzwerkstoffe

Schweißzusatzwerkstoffe Schweißzusatzwerkstoffe 1 für niedriglegierte Stähle 2 MAG-Schweißdraht WIG-Schweißstäbe für niedriglegierte Stähle 3 4 MAG-Schweißdraht WIG-Schweißstäbe für hochlegierte Stähle 5 MIG-Schweißdraht WIG-Schweißstäbe

Mehr

Zusatzwerkstoffe und Lote

Zusatzwerkstoffe und Lote Stabelektroden für Stabelektroden für nierdriglegierte Stähle hochlegierte Stähle Seite 84-91 Seite 92-97 Schweißdraht, WIG- MIG/MAG Drähte, Stäbe, Gasschweißstäbe mittellegiert Seite 98 Seite 99 UP-Draht

Mehr

Schweißzusatzwerkstoffe

Schweißzusatzwerkstoffe Zertifikat-Reg.-Nr. 068574 QM/UM-System Schweißzusatzwerkstoffe Themenkatalog Schweißzusatzwerkstoffe 1 NIEDRIGLEGIERTE STABELEKTRODEN Tigra... für alle Positionen Zugfestigkeit: 510-610 MPa Streckgrenze:

Mehr

Schweißzusatzwerkstoffe und Lote

Schweißzusatzwerkstoffe und Lote Alu WIG-Schweißstäbe 1450 EN ISO (S Al 1450) Wst.-Nr. (3.0805) Eigenschaften und Anwendungsgebiete: Schweißstäbe und Drahtelektroden zum WIG- und MIG-Schweißen von Reinaluminium Kornverfeinerung im Schweißgut

Mehr

Technisches Datenblatt GS120S-G

Technisches Datenblatt GS120S-G 02.09.200 Seite von GS20S-G Bezeichnungen EN ISO 6834 : AWS A5.28-05: Mn4Ni2CrMo ER20S-G Schutzgasdraht für das Schweißen von hochfesten, vergüteten Feinkornbaustählen. Schutzgasdraht für das Schweißen

Mehr

SCHWEISSZUSATZ- WERKSTOFFE UND LOTE

SCHWEISSZUSATZ- WERKSTOFFE UND LOTE SCHWEISSZUSATZ- WERKSTOFFE UND LOTE Normen der Schweißtechnik nach DIN EN 2560 Die Angebote gelten nur für gewerbliche Abnehmer. 4/2 Normen der Schweißtechnik nach DIN EN 1600 Alle Preise zzgl. gesetzl.

Mehr

EWM hilft und spart Ihnen Zeit und Geld!

EWM hilft und spart Ihnen Zeit und Geld! Das EWM EN 1090 WPQR-Paket EWM hilft und spart Ihnen Zeit und Geld! Zertifizierung nach EN 1090 leicht gemacht! Stahlschweißen Für EWM MIG/MAG-Inverter-Stromquellen alpha Q, Phoenix, Taurus Synergic, Picomig

Mehr

2 - MIG/MAG Schweißen

2 - MIG/MAG Schweißen 2 - MIG/MAG Schweißen 2 SCHWEISSEN MIG/MAG MIG/MAG Brenner.......................................... 2-1 bis 2-5 Zubehör............................................................................ 2-6

Mehr

Produkteübersicht Alu-Platten

Produkteübersicht Alu-Platten Produkteübersicht Alu-Platten HABA-Produktebezeichnung G-AlMg3 gefräst G-Alu25 gefräst G-Alu25 gesägt McBasic Werkstoffnummer Gussplatte Gussplatte Gussplatte Gussplatte Bezeichnungen ähnlich EN AW-5754

Mehr

AUSGABE 1 PANORAMA ELEKTRODEN

AUSGABE 1 PANORAMA ELEKTRODEN AUSGABE 1 PANORAMA ELEKTRODEN Komplette Produktpalette Elektroden Hohe der Produktpalette Hochlegiert Große Auswahl an Elektroden für Reparatur und Unterhalt Rezepturen gemäß Kundenspezifikationen möglich

Mehr

C Si Mn P S Cr Ni N. min. - 1, ,0 19,0 - max. 0,2 2,5 2,0 0,045 0,015 26,0 22,0 0,11. C Si Mn P S Cr Ni. min. - 1, ,0 19,0

C Si Mn P S Cr Ni N. min. - 1, ,0 19,0 - max. 0,2 2,5 2,0 0,045 0,015 26,0 22,0 0,11. C Si Mn P S Cr Ni. min. - 1, ,0 19,0 NICHTROSTENDER AUSTENITISCHER STAHL CHEMISCHE ZUSAMMENSETZUNG (IN MASSEN-% NACH DIN EN 195) C Si Mn P S Cr Ni N min. - 1,5 - - - 24, 19, - max.,2 2,5 2,,45,15 26, 22,,11 CHEMISCHE ZUSAMMENSETZUNG (IN MASSEN-%

Mehr

Kupfer und Kupferlegierungen EN Werkstoff Nr: CW307G CuAl10Ni5Fe4 (OF 2232)

Kupfer und Kupferlegierungen EN Werkstoff Nr: CW307G CuAl10Ni5Fe4 (OF 2232) Kupfer und Kupferlegierungen KUPFER & KUPFERLEGIERUNGEN Seite 1 von 5 09/2013 Kupfer und Kupferlegierungen Cu Zn Pb Sn Fe Mn Ni Al Si As Co Cr Sonstige min. Rest - - - 3,0-4,0 8,5 - - - - - max. - 0.4

Mehr

Anforderung und Qualifizierung von Schweißverfahren für metallische Werkstoffe. Mit Sch(w)eißanweisung wäre das nicht passiert!! Oder???

Anforderung und Qualifizierung von Schweißverfahren für metallische Werkstoffe. Mit Sch(w)eißanweisung wäre das nicht passiert!! Oder??? Mit Sch(w)eißanweisung wäre das nicht passiert!! Oder??? Links Handbücher http://oerlikonacademy.com/deutsch/sonder/db/kennblatt.html http://www.oerlikon-online.de/handbuch/index.html http://www.boehlerwelding.com/german/files/weldingguide_ger.pdf

Mehr