US-Dollar, Schweizer Franken und Britisches Pfund US-Zinsvorteil nimmt allmählich zu USD %-Punkte Tendenz: Aufwertung USD Der Euro-Dollar-Kurs notiert

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "US-Dollar, Schweizer Franken und Britisches Pfund US-Zinsvorteil nimmt allmählich zu USD %-Punkte Tendenz: Aufwertung USD Der Euro-Dollar-Kurs notiert"

Transkript

1 Helaba Volkswirtschaft/Research DEVISEN KOMPAKT 5. September 2013 AUTOR Christian Apelt, CFA Telefon: 0 69/ REDAKTION Claudia Windt HERAUSGEBER Dr. Gertrud R. Traud Chefvolkswirt/Leitung Research Landesbank Hessen-Thüringen MAIN TOWER Neue Mainzer Str Frankfurt am Main Telefon: 0 69/ Telefax: 0 69/ Der US-Dollar konnte zuletzt gegenüber dem Euro etwas zulegen. Das Britische Pfund und der Australische Dollar werteten am stärksten auf. Schwellenländerwährungen allen voran die Indische Rupie sowie die Türkische Lira gaben hingegen kräftig nach. In dieser Ausgabe finden Sie Kurzanalysen zum US-Dollar, Schweizer Franken, Britischen Pfund, Japanischen Yen, zur Norwegischen Krone und zur Schwedischen Krone sowie zum Australischen Dollar, Kanadischen Dollar und zum Polnischen Zloty. Helaba Währungsprognosen Euro-Performance im Monatsvergleich % gg. Euro im Vergleich zum Vormonat (vom bis zum ) -1,3-1,6-0,3-0,4 0,1 0,7 2,6 2,8 US-Dollar Japanischer Yen Britisches Pfund Schweizer Franken Kanadischer Dollar Australischer Dollar Neuseeland-Dollar Schwedische Krone Norwegische Krone Tschechische Krone -1,6 Polnischer Zloty - Ungarischer Forint -0,4 Russischer Rubel -5,3 Türkische Lira Die Publikation ist mit größter Sorgfalt bearbeitet worden. Sie enthält jedoch lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Die Angaben beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, für deren Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität wir aber keine Gewähr übernehmen können. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden. -8,7-4,5-2,3-1,9 Kernwährungen Restliche G10 Schwellenländerwährungen Quellen: Bloomberg, Helaba Volkswirtschaft/Research 2,6 Koreanischer Won Chinesischer Yuan Indische Rupie Südafrikanischer Rand Brasilianischer Real Mexikanischer Peso HELABA VO L KSW IRT SCHAFT / RESEARCH 5. SEPT EMBER HELABA 1

2 US-Dollar, Schweizer Franken und Britisches Pfund US-Zinsvorteil nimmt allmählich zu USD %-Punkte Tendenz: Aufwertung USD Der Euro-Dollar-Kurs notiert um 1,32. Der Ausbruch aus dem Seitwärtsbands von 1,28 bis 1,34 ist zunächst gescheitert. Einige Konjunkturindikatoren aus der Eurozone überraschten zuletzt positiv, die Daten aus den USA jedoch ebenfalls. Dort wächst die Wirtschaft so solide, dass die US-Notenbank in naher Zukunft anfängt, ihr Kaufprogramm zu reduzieren. Eine Zinswende steht noch nicht an, die Kapitalmarktzinsen steigen aber. Die etwas weniger expansive US-Geldpolitik spricht für den US-Dollar, der Euro- Dollar-Kurs dürfte bis Ende 2013 auf 1,25 nachgeben. * 1-Jahres-OIS-Forward-Swap in 2 Jahren Quellen: Macrobond, Bloomberg, Helaba Volkswirtschaft/Research Steigende Zinsdifferenz belastet Franken CHF %-Punkte Tendenz: Mindestkurs hält CHF Der Euro-Franken-Kurs hält sich stabil im Bereich von 1,23 bis 1,24. Veränderungen in der Risikoneigung an den Finanzmärkten führen nur zu geringen Kursausschlägen des Frankens. Die Schweizer Notenbank behält ihre Politik mit dem Mindestkurs von 1,20 bis auf weiteres bei: Das Wachstum in der Schweiz ist zwar solide, die Inflation ist aber sehr niedrig. Die steigenden Kapitalmarktzinsen in Deutschland erhöhen den Zinsnachteil des Frankens. Daher dürfte der Euro-Franken-Kurs in den Bereich von 1,25 bis 1,30 vordringen. Pfund nur mit geringem Zinsvorteil gegenüber Euro GBP %-Punkte Tendenz: Seitwärts GBP Der Euro-Pfund-Kurs fiel dank positiver britischer Konjunkturdaten unter 5. Das britische BIP wuchs im zweiten Quartal mit 0,7 % zur Vorperiode spürbar. Auch andere Indikatoren belegen die Wachstumsbelebung. Die Bank of England signalisiert dennoch eine anhaltende Niedrigzinspolitik und bindet diese an die Arbeitslosenquote, jedoch lässt sie sich Ausstiegsklauseln offen. Das Pfund kann daher den konjunkturellen Rückenwind nicht in eine deutliche Aufwertung ummünzen. Erst mit Blick auf 2014 dürfte der Euro-Pfund-Kurs leicht fallen. HELABA VO L KSW IRT SCHAFT / RESEARCH 5. SEPT EMBER HELABA 2

3 Japanischer Yen, Norwegische Krone und Schwedische Krone Yen gegenüber US-Dollar annähernd fair bewertet JPY %-Punkte Tendenz: Erholung gegenüber Euro JPY Der Japanische Yen wertete zuletzt gegenüber Euro und US-Dollar etwas ab. Die konjunkturellen Daten Japans überraschen zwar kaum noch positiv, gleichwohl verbessert sich das Wachstum. Wegen höherer Importpreise ist die Gesamtinflation sogar positiv. Daher wird sich die Notenbank vorerst zurückhalten. Der Zinsnachteil gegenüber dem US-Dollar weitete sich aus und rechtfertigt die vorherige Abwertung. Gegenüber dem Euro wirken die Yen-Verluste nach wie vor überzogen. Bis zum Jahresende dürfte sich der Yen insbesondere gegenüber dem Euro erholen. Zinsdifferenzen stützen Norwegen-Krone NOK %-Punkte Tendenz: Aufwertung NOK Die Norwegische Krone geriet erneut unter Druck, ein Euro kostete kurzeitig mehr als 8,1 Kronen. Norwegens Wachstumszahlen für das zweite Quartal enttäuschten. Andere Indikatoren deuten aber auf eine Verbesserung hin. Zudem zieht die Inflation signifikant an. Die norwegische Zentralbank dürfte sich mit Blick auf 2014 allmählich in Richtung einer restriktiveren Politik orientieren. Der Zinsvorsprung der Krone ist bereits gewachsen. Da auch der Rohölpreis gestiegen ist, besitzt die Krone wieder spürbares Aufwertungspotenzial, zumal die Überbewertung abgebaut ist. Schweden-Krone mit Zinsvorteil SEK %-Punkte Tendenz: Aufwertungspotenzial SEK Die Schwedische Krone pendelt gegenüber dem Euro weiter um 8,7. Nach einem schwachen zweiten Quartal deuten die Stimmungsindikatoren auf eine Verbesserung hin, so dass das Wachstum insgesamt noch solide ist. Die Inflation ist derzeit niedrig. Die schwedische Notenbank wird wohl vorerst abwarten. Auf die mittlere bzw. längere Sicht besitzt Schweden Wachstumsvorteile gegenüber der Eurozone, was sich in einer vergleichsweise restriktiveren Geldpolitik widerspiegeln wird. Der Euro-Krone-Kurs dürfte dann wieder fallen. HELABA VO L KSW IRT SCHAFT / RESEARCH 5. SEPT EMBER HELABA 3

4 Australischer Dollar, Kanadischer Dollar und Polnischer Zloty Schwäche gegenüber Euro ausgelaufen %-Punkte AUD Tendenz: Erholung AUD Der Australische Dollar konnte sich von den vorherigen Verlusten gegenüber US-Dollar und Euro erholen. Trotz Abklingens des langjährigen Booms ist das BIP-Wachstum in Australien mit 0,6 % zum Vorquartal solide, vom Haupthandelspartner China gibt es positive Signale. Die Rohstoffpreise stabilisieren sich. Nach der Zinssenkung im August sind weitere Schritte zunächst ein Thema. Die Zinsdifferenzen werden sich wohl zugunsten des Aussie bewegen. Hohe Leerverkaufspositionen bieten Erholungspotenzial. Der Aussie dürfte zumindest gegenüber dem Euro zulegen. Rohölpreis signalisiert stärkeren Loonie CAD USD je Barrel, invertiert Tendenz: Aufwertung gegenüber Euro CAD Der Kanadische Dollar verlor leicht gegenüber dem US- Dollar und notiert wenig verändert gegenüber dem Euro. Die kanadische Wirtschaft wächst zwar solide, zuletzt überwogen aber die Enttäuschungen. Die Inflation steigt von niedrigem Niveau aus. Die Notenbank wartet noch längere Zeit mit einer Zinsanhebung. Der höhere Rohölpreis stützt den Loonie. Der Wechselkurs gegenüber dem US-Dollar wird wohl per saldo wenig schwanken. Gegenüber dem Euro dürfte der Loonie mittelfristig dank der besseren Wachstumsperspektiven aufwerten. Risikoaversion birgt kurzfristige Abwertungsgefahren PLN Index Tendenz: Leichte Erholung gegenüber Euro PLN Im Gegensatz zu anderen Schwellenländerwährungen geriet der Polnische Zloty zuletzt nur leicht unter Druck. Die polnische Zentralbank senkte angesichts einer historisch niedrigen Inflation mehrfach den Leitzins. Nach einer Delle im Winterhalbjahr belebt sich das Wachstum allmählich und steht im europäischen Vergleich gut da. Die polnische Außenhandelsbilanz hat sich signifikant verbessert. Eine erhöhte Risikoaversion birgt kurzfristige Abwertungsgefahren. Ein Ende der Zinssenkungen dürfte aber mittelfristig den Zloty unterstützen, der Euro-Zloty auf 4,2 zurückgehen. HELABA VO L KSW IRT SCHAFT / RESEARCH 5. SEPT EMBER HELABA 4

5 Helaba Währungsprognosen Veränderung seit aktueller Prognose Ende Stand* Q4/2013 Q1/2014 Q2/2014 Q3/2014 gg. Euro (jew eils gg. Euro, %) US-Dollar -0,1 0,7 1,32 1,25 1,25 1,20 1,20 Japanischer Yen -13,1-1, Britisches Pfund -3,9 2, Schweizer Franken -2,2-0,3 1,24 1,25 1,25 1,25 1,25 Kanadischer Dollar -5,5-0,4 1,39 1,30 1,30 1,26 1,26 Australischer Dollar -11,8 2,8 1,44 1,35 1,34 1,33 1,35 Neuseeland-Dollar -4,7 1,67 1,56 1,56 1,52 1,54 Schwedische Krone -1,4 0,1 8,71 8,60 8,50 8,40 8,30 Norwegische Krone -8,3-1,6 8,00 7,70 7,60 7,50 7,40 gg. US-Dollar (jew eils gg. USD, %) Japanischer Yen -13,0-2, Schweizer Franken -2,1-1,0 0,94 1,00 1,00 1,04 1,04 Kanadischer Dollar -5,5-1,1 1,05 1,04 1,04 1,05 1,05 Schwedische Krone -1,3-0,6 6,59 6,88 6,80 7,00 6,92 Norwegische Krone -8,2-2,3 6,06 6,16 6,08 6,25 6,17 1,57 US-Dollar gg. (jew eils gg. USD, %) Britisches Pfund -3,9 1,8 1,56 1,47 1,47 1,43 1,45 Australischer Dollar -11,7 2,1 0,92 0,93 0,93 0,90 9 Neuseeland-Dollar -4,6 0,1 0, ,79 0,78 * Quellen: Bloomberg, Helaba Volkswirtschaft/Research HELABA VO L KSW IRT SCHAFT / RESEARCH 5. SEPT EMBER HELABA 5

US-Dollar, Schweizer Franken und Britisches Pfund Zinsvorteil des US-Dollar weitet sich leicht aus USD %-Punkte Tendenz: Abwertung USD Der Euro-Dollar

US-Dollar, Schweizer Franken und Britisches Pfund Zinsvorteil des US-Dollar weitet sich leicht aus USD %-Punkte Tendenz: Abwertung USD Der Euro-Dollar Helaba Volkswirtschaft/Research DEVISEN KOMPAKT 10. August 2015 AUTOR Christian Apelt, CFA Telefon: 0 69/91 32-47 26 research@helaba.de REDAKTION Dr. Stefan Mitropoulos HERAUSGEBER Dr. Gertrud R. Traud

Mehr

US-Dollar, Schweizer Franken und Britisches Pfund US-Renditevorteil vor Trendwende? USD %-Punkte Tendenz: Abwertung USD Der Euro-Dollar-Kurs fiel zwar

US-Dollar, Schweizer Franken und Britisches Pfund US-Renditevorteil vor Trendwende? USD %-Punkte Tendenz: Abwertung USD Der Euro-Dollar-Kurs fiel zwar Helaba Volkswirtschaft/Research DEVISEN KOMPAKT 10. Januar 2017 AUTOR Christian Apelt, CFA Telefon: 0 69/91 32-47 26 research@helaba.de REDAKTION Claudia Windt HERAUSGEBER Dr. Gertrud R. Traud Chefvolkswirt/Leitung

Mehr

US-Dollar, Schweizer Franken und Britisches Pfund Zinsvorsprung des US-Dollar zieht wieder an USD %-Punkte Tendenz: Aufwertung USD Der Euro-Dollar-Kur

US-Dollar, Schweizer Franken und Britisches Pfund Zinsvorsprung des US-Dollar zieht wieder an USD %-Punkte Tendenz: Aufwertung USD Der Euro-Dollar-Kur Helaba Volkswirtschaft/Research DEVISEN KOMPAKT 11. November 2014 AUTOR Christian Apelt, CFA Telefon: 0 69/91 32-47 26 research@helaba.de REDAKTION Claudia Windt Der US-Dollar konnte weiter zulegen. Der

Mehr

US-Dollar, Schweizer Franken und Britisches Pfund Konjunkturelles Momentum stützt den US-Dollar USD Differenz der Indizes Tendenz: Aufwertung USD Der

US-Dollar, Schweizer Franken und Britisches Pfund Konjunkturelles Momentum stützt den US-Dollar USD Differenz der Indizes Tendenz: Aufwertung USD Der Helaba Volkswirtschaft/Research DEVISEN KOMPAKT 10. September 2014 AUTOR Christian Apelt, CFA Telefon: 0 69/91 32-47 26 research@helaba.de REDAKTION Claudia Windt HERAUSGEBER Dr. Gertrud R. Traud Chefvolkswirt/Leitung

Mehr

US-Dollar, Schweizer Franken und Britisches Pfund Zinsvorsprung des US-Dollar weitet sich aus USD %-Punkte Tendenz: Aufwertung USD Der Euro-Dollar-Kur

US-Dollar, Schweizer Franken und Britisches Pfund Zinsvorsprung des US-Dollar weitet sich aus USD %-Punkte Tendenz: Aufwertung USD Der Euro-Dollar-Kur Helaba Volkswirtschaft/Research DEVISEN KOMPAKT 7. April 2014 AUTOR Christian Apelt, CFA Telefon: 0 69/91 32-47 26 research@helaba.de REDAKTION Claudia Windt HERAUSGEBER Dr. Gertrud R. Traud Chefvolkswirt/Leitung

Mehr

US-Dollar, Schweizer Franken und Britisches Pfund Renditevorteil des US-Dollar wächst USD %-Punkte Tendenz: Aufwertung USD Nach wochenlanger Stagnatio

US-Dollar, Schweizer Franken und Britisches Pfund Renditevorteil des US-Dollar wächst USD %-Punkte Tendenz: Aufwertung USD Nach wochenlanger Stagnatio Helaba Volkswirtschaft/Research DEVISEN KOMPAKT 13. Oktober 2016 AUTOR Christian Apelt, CFA Telefon: 0 69/91 32-47 26 research@helaba.de REDAKTION Claudia Windt HERAUSGEBER Dr. Gertrud R. Traud Chefvolkswirt/Leitung

Mehr

US-Dollar, Schweizer Franken und Britisches Pfund US-Renditevorteil wächst unter Schwankungen USD %-Punkte USD Der US-Dollar konnte seine Gewinne gege

US-Dollar, Schweizer Franken und Britisches Pfund US-Renditevorteil wächst unter Schwankungen USD %-Punkte USD Der US-Dollar konnte seine Gewinne gege Helaba Volkswirtschaft/Research DEVISEN KOMPAKT 10. Juni 2016 AUTOR Christian Apelt, CFA Telefon: 0 69/91 32-47 26 research@helaba.de REDAKTION Claudia Windt HERAUSGEBER Dr. Gertrud R. Traud Chefvolkswirt/Leitung

Mehr

US-Dollar, Schweizer Franken und Britisches Pfund US-Renditevorteil gesunken USD %-Punkte Tendenz: Seitwärts USD Der Euro-Dollar-Kurs stieg zuletzt au

US-Dollar, Schweizer Franken und Britisches Pfund US-Renditevorteil gesunken USD %-Punkte Tendenz: Seitwärts USD Der Euro-Dollar-Kurs stieg zuletzt au Helaba Volkswirtschaft/Research DEVISEN KOMPAKT 8. April 2016 AUTOR Christian Apelt, CFA Telefon: 0 69/91 32-47 26 research@helaba.de REDAKTION Markus Reinwand, CFA HERAUSGEBER Dr. Gertrud R. Traud Chefvolkswirt/Leitung

Mehr

US-Dollar, Schweizer Franken und Britisches Pfund Geldpolitische Unterstützung für den Euro bricht ab Verhältnis USD- zu EUR-Geldbasis USD Tendenz: Au

US-Dollar, Schweizer Franken und Britisches Pfund Geldpolitische Unterstützung für den Euro bricht ab Verhältnis USD- zu EUR-Geldbasis USD Tendenz: Au Helaba Volkswirtschaft/Research DEVISEN KOMPAKT 13. Januar 2014 AUTOR Christian Apelt, CFA Telefon: 0 69/91 32-47 26 research@helaba.de REDAKTION Claudia Windt HERAUSGEBER Dr. Gertrud R. Traud Chefvolkswirt/Leitung

Mehr

US-Dollar, Schweizer Franken und Britisches Pfund Stabiler US-Renditevorteil USD %-Punkte Tendenz: Mittelfristige Aufwertung USD Der Euro-Dollar-Kurs

US-Dollar, Schweizer Franken und Britisches Pfund Stabiler US-Renditevorteil USD %-Punkte Tendenz: Mittelfristige Aufwertung USD Der Euro-Dollar-Kurs Helaba Volkswirtschaft/Research DEVISEN KOMPAKT 10. Mai 2016 AUTOR Christian Apelt, CFA Telefon: 0 69/91 32-47 26 research@helaba.de REDAKTION Claudia Windt HERAUSGEBER Dr. Gertrud R. Traud Chefvolkswirt/Leitung

Mehr

US-Dollar, Schweizer Franken und Britisches Pfund Steigt der langfristige US-Renditevorteil noch an? USD %-Punkte USD Der Euro-Dollar-Kurs notiert kau

US-Dollar, Schweizer Franken und Britisches Pfund Steigt der langfristige US-Renditevorteil noch an? USD %-Punkte USD Der Euro-Dollar-Kurs notiert kau Helaba Volkswirtschaft/Research DEVISEN KOMPAKT 12. Januar 2016 AUTOR Christian Apelt, CFA Telefon: 0 69/91 32-47 26 research@helaba.de REDAKTION Claudia Windt HERAUSGEBER Dr. Gertrud R. Traud Chefvolkswirt/Leitung

Mehr

US-Dollar, Schweizer Franken und Britisches Pfund US-Renditevorteil dürfte mittelfristig zunehmen USD %-Punkte Tendenz: Aufwertung USD Der US-Dollar p

US-Dollar, Schweizer Franken und Britisches Pfund US-Renditevorteil dürfte mittelfristig zunehmen USD %-Punkte Tendenz: Aufwertung USD Der US-Dollar p Helaba Volkswirtschaft/Research DEVISEN KOMPAKT 12. Juli 2016 AUTOR Christian Apelt, CFA Telefon: 0 69/91 32-47 26 research@helaba.de REDAKTION Claudia Windt HERAUSGEBER Dr. Gertrud R. Traud Chefvolkswirt/Leitung

Mehr

US-Dollar, Schweizer Franken und Britisches Pfund US-Daten überzeugen nicht mehr, Euro erholt sich Differenz Indexpunkte USD Tendenz: Abwertung USD De

US-Dollar, Schweizer Franken und Britisches Pfund US-Daten überzeugen nicht mehr, Euro erholt sich Differenz Indexpunkte USD Tendenz: Abwertung USD De Helaba Volkswirtschaft/Research DEVISEN KOMPAKT 12. April 2013 AUTOR Christian Apelt, CFA Telefon: 0 69/91 32-47 26 research@helaba.de REDAKTION Claudia Windt HERAUSGEBER Dr. Gertrud R. Traud Chefvolkswirt/Leitung

Mehr

% gg. Euro im Vergleich zum Vormonat (vom 14.01. bis zum 12.02.2014) -0,4-0,5 -0,1 -0,7 -0,9 -1,1

% gg. Euro im Vergleich zum Vormonat (vom 14.01. bis zum 12.02.2014) -0,4-0,5 -0,1 -0,7 -0,9 -1,1 Helaba Volkswirtschaft/Research DEVISEN KOMPAKT 13. Februar 2014 AUTOR Christian Apelt, CFA Telefon: 0 69/91 32-47 26 research@helaba.de REDAKTION Markus Reinwand, CFA HERAUSGEBER Dr. Gertrud R. Traud

Mehr

% gg. Euro im Vergleich zum Vormonat (vom 08.06. bis zum 07.07.2015) 0,5 0,2 0,1 0,2

% gg. Euro im Vergleich zum Vormonat (vom 08.06. bis zum 07.07.2015) 0,5 0,2 0,1 0,2 Helaba Volkswirtschaft/Research DEVISEN KOMPAKT 8. Juli 2015 AUTOR Christian Apelt, CFA Telefon: 0 69/91 32-47 26 research@helaba.de REDAKTION Claudia Windt HERAUSGEBER Dr. Gertrud R. Traud Chefvolkswirt/Leitung

Mehr

% gg. Euro im Vergleich zum Vormonat (vom 08.09. bis zum 07.10.2014) -0,1 -2,8-1,6 -1,6 -0,8

% gg. Euro im Vergleich zum Vormonat (vom 08.09. bis zum 07.10.2014) -0,1 -2,8-1,6 -1,6 -0,8 Helaba Volkswirtschaft/Research DEVISEN KOMPAKT 8. Oktober 2014 AUTOR Christian Apelt, CFA Telefon: 0 69/91 32-47 26 research@helaba.de REDAKTION Claudia Windt HERAUSGEBER Dr. Gertrud R. Traud Chefvolkswirt/Leitung

Mehr

US-Dollar, Schweizer Franken und Britisches Pfund Spekulanten geben Wetten gegen den Euro auf USD in % am Open Interest Tendenz: Dollar-Abwertung 2013

US-Dollar, Schweizer Franken und Britisches Pfund Spekulanten geben Wetten gegen den Euro auf USD in % am Open Interest Tendenz: Dollar-Abwertung 2013 Helaba Volkswirtschaft/Research DEVISEN KOMPAKT 10. Januar 2013 AUTOR Christian Apelt, CFA Telefon: 0 69/91 32-47 26 research@helaba.de REDAKTION Claudia Windt HERAUSGEBER Dr. Gertrud R. Traud Chefvolkswirt/Leitung

Mehr

Devisenfokus 13. September 2012. Japanischer Yen. Helaba Volkswirtschaft/Research

Devisenfokus 13. September 2012. Japanischer Yen. Helaba Volkswirtschaft/Research Helaba Volkswirtschaft/Research Devisenfokus 13. September 2012 Japanischer Yen Autor: Christian Apelt, CFA Telefon: 0 69/91 32-47 26 research@helaba.de Redaktion: Claudia Windt Der Euro erholte sich in

Mehr

Devisenfokus 25. Juli 2012. Schweizer Franken. Helaba Volkswirtschaft/Research

Devisenfokus 25. Juli 2012. Schweizer Franken. Helaba Volkswirtschaft/Research Helaba Volkswirtschaft/Research Devisenfokus 25. Juli 2012 Schweizer Franken Autor: Christian Apelt, CFA Telefon: 0 69/91 32-47 26 research@helaba.de Redaktion: Claudia Windt Der Euro verlor in den letzten

Mehr

Die Ein- und Ausfuhr von Ägyptischen Pfund ist auf 5.000 EGP beschränkt.

Die Ein- und Ausfuhr von Ägyptischen Pfund ist auf 5.000 EGP beschränkt. Ägypten Ägyptische Pfund / EGP Die Ein- und Ausfuhr von Ägyptischen Pfund ist auf 5.000 EGP beschränkt. Mitnahme von EURO-Bargeld oder Reiseschecks, da der Umtausch in Ägypten ca. 10% günstiger ist. Ein

Mehr

> Währungsanlagekonto 13 starke Devisen für Sie! Weltweite Chancen für Ihr Geld

> Währungsanlagekonto 13 starke Devisen für Sie! Weltweite Chancen für Ihr Geld > Währungsanlagekonto 13 starke Devisen für Sie! Weltweite Chancen für Ihr Geld > Ihre Vorteile im Überblick! Von starken Währungen profitieren Investieren Sie in Devisen wie US-Dollar oder Britisches

Mehr

Ausblick für Konjunktur und Finanzmärkte Internationale Aktionswochen 2015

Ausblick für Konjunktur und Finanzmärkte Internationale Aktionswochen 2015 Ausblick für Konjunktur und Finanzmärkte Internationale Aktionswochen 215 Patrick Franke Senior Economist Verl, 18.3.215 Geldpolitik seit der Krise 2 Finanzkrise? Schuldenkrise? Konjunkturelle Schwäche?

Mehr

1.1 US-Dollar: Zwischen Pest und Cholera Der US-Dollar beendete zunächst seine Schwächephase Anfang August. Lange Zeit dümpelte der Euro-Dollar-Kurs i

1.1 US-Dollar: Zwischen Pest und Cholera Der US-Dollar beendete zunächst seine Schwächephase Anfang August. Lange Zeit dümpelte der Euro-Dollar-Kurs i Helaba Volkswirtschaft/Research Devisenreport 17. September 2010 Autor: Christian Apelt, CFA Telefon: 0 69/91 32-47 26 research@helaba.de Redaktion: Claudia Windt 1 Im Fokus 1 1.1 US-Dollar: Zwischen Pest

Mehr

1.1 US-Dollar: Keine Stärke aus eigener Kraft Der Euro hat sich stabilisiert. Von seinem Januar-Tief bei 1,6 hat sich der Euro-Dollar-Kurs bis auf 1,3

1.1 US-Dollar: Keine Stärke aus eigener Kraft Der Euro hat sich stabilisiert. Von seinem Januar-Tief bei 1,6 hat sich der Euro-Dollar-Kurs bis auf 1,3 Helaba Volkswirtschaft/Research Devisenreport 15. Februar 1 Autor: Christian Apelt, CFA Telefon: 69/91 3-47 6 research@helaba.de Im Fokus 1.1 US-Dollar: Keine Stärke aus eigener Kraft 1. Britisches Pfund:

Mehr

GBP: Die schottische Frage 7 Jahre nach dem Sieg in der Schlacht von Bannockburn streben die Schotten erneut nach der Unabhängigkeit. Am 18. September

GBP: Die schottische Frage 7 Jahre nach dem Sieg in der Schlacht von Bannockburn streben die Schotten erneut nach der Unabhängigkeit. Am 18. September Helaba Volkswirtschaft/Research DEVISENFOKUS 8. September 214 Britisches Pfund AUTOR Christian Apelt, CFA Telefon: 69/91 32-47 26 research@helaba.de REDAKTION Dr. Stefan Mitropoulos HERAUSGEBER Dr. Gertrud

Mehr

Sorten und Devisenkurse

Sorten und Devisenkurse Sorten und Devisenkurse Was sind Sorten? Sorten sind Noten und Münzen in fremder Währung. Mit ihnen werden Barzahlungen im Ausland getätigt. Was sind Devisen? Devisen sind Zahlungsmittel in ausländischer

Mehr

Quartalsupdate Oktober Dezember 2013 für Devisen (30.09.13)

Quartalsupdate Oktober Dezember 2013 für Devisen (30.09.13) Kurzfassung: Quartalsupdate Oktober Dezember 2013 für Devisen (30.09.13) Das Comeback des US-Dollar, kurzfristig unterbrochen durch die Entscheidung der US- Notenbank die Reduzierung der Anleihekäufe nicht

Mehr

Prognose der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. 22. November Marcel Koller Chefökonom AKB

Prognose der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. 22. November Marcel Koller Chefökonom AKB Prognose der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen 22. November 2011 Marcel Koller Chefökonom AKB Disclaimer Disclaimer Die vorliegende Präsentation illustriert die aktuelle Einschätzung der zukünftigen Entwicklung

Mehr

Anhang 16 der AGB der OeKB CSD Korrespondenzbankverbindungen der OeKB CSD. 1 Dotation EUR-Geldkonten: 2 Dotation Fremdwährungs-Geldkonten:

Anhang 16 der AGB der OeKB CSD Korrespondenzbankverbindungen der OeKB CSD. 1 Dotation EUR-Geldkonten: 2 Dotation Fremdwährungs-Geldkonten: Anhang 16 der AGB verbindungen 1 Dotation EUR-Geldkonten: Die Dotation der EUR-Geldkonten bei erfolgt über das T2-Geldkonto Nr. OCSDATWWXXX bei der OeNB. 2 Dotation Fremdwährungs-Geldkonten: Für die unten

Mehr

Aufgabe 1: Folgende Daten liegen zur Eurozone und dem US Dollar vor: die Inflationsrate in der Eurozone betrug in den letzten 12 Monaten: 2,5%

Aufgabe 1: Folgende Daten liegen zur Eurozone und dem US Dollar vor: die Inflationsrate in der Eurozone betrug in den letzten 12 Monaten: 2,5% Aufgabe 1: Folgende Daten liegen zur urozone und dem US Dollar vor: die Inflationsrate in der urozone betrug in den letzten 12 Monaten: 2,5% in den USA betrug sie im gleichen Zeitraum: 2,9 % der aktuelle

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013. Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013. Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Marktbericht Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013 Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung China erkennbare Wachstumsstabilisierung Einkaufsmanagerindex & Wachstum Einkaufsmanagerindizes

Mehr

Rechnen mit Währungen

Rechnen mit Währungen Arbeitsanweisung Arbeitsauftrag: Die Schüler lesen einen kurzen Info-Text und lösen das Arbeitsblatt. Ziel: Die Schüler lernen, mit Fremdwährungen zu rechnen und Umrechnungstabellen zu lesen. Material:

Mehr

Vorteil der Renminbi-Nutzung für den internationalen Handel Dr. Norbert Schraad Mitglied des Vorstands, Helaba Landesbank Hessen-Thüringen

Vorteil der Renminbi-Nutzung für den internationalen Handel Dr. Norbert Schraad Mitglied des Vorstands, Helaba Landesbank Hessen-Thüringen Vorteil der Renminbi-Nutzung für den internationalen Handel Dr. Norbert Schraad Mitglied des Vorstands, Helaba Landesbank Hessen-Thüringen Frankfurt, 07. Juli 2014 Exportweltmeister China: Schon 2009 an

Mehr

1.1 US-Dollar: Euro-Schuldenkrise dominiert Die europäische Schuldenkrise zieht ihre Kreise. Nachdem im Zuge des EU-Gipfels vor einigen Wochen sich de

1.1 US-Dollar: Euro-Schuldenkrise dominiert Die europäische Schuldenkrise zieht ihre Kreise. Nachdem im Zuge des EU-Gipfels vor einigen Wochen sich de Helaba Volkswirtschaft/Research Devisenreport 22. November 211 Autor: Christian Apelt, CFA Telefon: 69/91 32-47 26 research@helaba.de 1 Im Fokus 1.1 US-Dollar: Euro-Schuldenkrise dominiert 1.2 Britisches

Mehr

Devisenreport 14. April 2011. 1 Im Fokus. Helaba Volkswirtschaft/Research

Devisenreport 14. April 2011. 1 Im Fokus. Helaba Volkswirtschaft/Research Helaba Volkswirtschaft/Research Devisenreport 14. April 2011 Autor: Christian Apelt, CFA Telefon: 0 69/91 32-47 26 research@helaba.de Redaktion: Claudia Windt 1 Im Fokus 1.1 US-Dollar: Keine grenzenlose

Mehr

Makro Research Volkswirtschaft Währungen

Makro Research Volkswirtschaft Währungen Euro profitiert von Wechselkursorientierung der internationalen Geldpolitik Spätestens seit Mai 2014 ist die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank ein schwerer Belastungsfaktor für den Euro. Die EZB

Mehr

Konjunktur Wochenrückblick

Konjunktur Wochenrückblick Konjunktur Wochenrückblick 25. Juni 29. Juli 2016 Übersicht Deutschland ifo-geschäftsklimaindex nach Brexit-Votum leicht gesunken USA Verbrauchervertrauen sinkt minimal Italien Geschäftsklimaindex steigt

Mehr

STARTKLAR FÜR DIE WEITE WELT. Machen Sie Ihr deutsches PayPal-Geschäftskonto fit für den internationalen Handel.

STARTKLAR FÜR DIE WEITE WELT. Machen Sie Ihr deutsches PayPal-Geschäftskonto fit für den internationalen Handel. STARTKLAR FÜR DIE WEITE WELT. Machen Sie Ihr deutsches PayPal-Geschäftskonto fit für den internationalen Handel. ALLE INHALTE AUF EINEN BLICK: 1. INTERNATIONAL KOMMUNIZIEREN 3 1.1 Sprache des PayPal-Geschäftskontos

Mehr

Unterstützung I. Das britische BIP ist voraussichtlich im ersten Quartal um 0,3 % gewachsen

Unterstützung I. Das britische BIP ist voraussichtlich im ersten Quartal um 0,3 % gewachsen Die starke Korrelation zwischen den Aktienmärkten und dem Euro brach in dieser Woche zusammen: Der Euro erholte sich von seinem Tiefststand, aber die Aktienmärkte testeten die Flash-Crash-Tiefststände

Mehr

Makro Research Volkswirtschaft Währungen

Makro Research Volkswirtschaft Währungen Das Währungsjahr 2016 Der Euro hat ein gemischtes Jahr 2016 hinter sich. Dies zeigt der Blick auf die Wechselkurse gegenüber den fünf wichtigsten Handelspartnern der Europäischen Währungsunion (chinesischer

Mehr

Jahresausblick 2015 Der Euro als Einbahnstraße? Sonja Marten (Leiterin Devisenresearch)

Jahresausblick 2015 Der Euro als Einbahnstraße? Sonja Marten (Leiterin Devisenresearch) Jahresausblick 2015 Der Euro als Einbahnstraße? Januar 2015 Sonja Marten (Leiterin Devisenresearch) Dramatischer EUR/USD Verfall löst Paritätsspekulation aus EUR/USD auf tiefsten Ständen seit 2005/2006

Mehr

Volkswirtschaftliche Lagebeurteilung September 2012. Marcel Koller Chefökonom

Volkswirtschaftliche Lagebeurteilung September 2012. Marcel Koller Chefökonom Volkswirtschaftliche Lagebeurteilung September 2012 Marcel Koller Chefökonom Highlights September 2012 Makroökonomisches Umfeld Globale Konjunktur: Erste vorsichtige Anzeichen einer Stabilisierung USA

Mehr

Währungspaare - Schwellenländer

Währungspaare - Schwellenländer Währungspaare - Schwellenländer Symbol /Max. EURCZK Euro zur Tschechischen Krone im Interbankenmarkt EUR 100 000 0.001 0.001 / 30 / 100 0.1 / 50 0.01 EURCZK. Euro zur Tschechischen Krone im Interbankenmarkt

Mehr

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 22.

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 22. PWM Marktbericht Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main,. August 011 Wachstum der Weltwirtschaft auf dem Prüfstand Wachstumsraten ausgewählter Länder und Regionen Wachstum

Mehr

Unterstützung I. Der kanadische Verbraucherpreisindex wird voraussichtlich bei 1,8 % unverändert bleiben

Unterstützung I. Der kanadische Verbraucherpreisindex wird voraussichtlich bei 1,8 % unverändert bleiben Die Aktienmärkte zeigten in dieser Woche eine starke Leistung: der S&P 500 Index kletterte 26 Punkte oder 2,4 %, um die Woche bei 1117 zu beschließen. Der Benchmark-Index durchbrach mit Leichtigkeit den

Mehr

Haushaltskonsolidierung rückt in den Fokus

Haushaltskonsolidierung rückt in den Fokus Helaba Volkswirtschaft/Research UK Monthly 10. Dezember 2009 Autor: Christian Apelt, CFA Telefon: 0 69/91 32-47 26 research@helaba.de Redaktion: Claudia Windt Herausgeber: Haushaltskonsolidierung rückt

Mehr

Rubel unter Druck [Von Dr. Christian Wipperfürth]

Rubel unter Druck [Von Dr. Christian Wipperfürth] Rubel unter Druck [Von Dr. Christian Wipperfürth] Die russische Zentralbank interveniert täglich am Devisenmarkt, um den Kurs des Rubels innerhalb einer festgelegten Schwankungsbreite zu halten. Russland

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Dr. Elke Speidel-Walz 15. Juni Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Dr. Elke Speidel-Walz 15. Juni Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Marktbericht Dr. Elke Speidel-Walz 15. Juni 215 Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Schwellenländer: Wachstumsausblick nach Ländern und Regionen Prognosen für das Wirtschaftswachstum ()

Mehr

Bitte faxen Sie den ausgefüllten Fragebogen an EUROMONEY-UMFRAGE 2006 ZUM INTERNATIONALEN DEVISENGESCHÄFT

Bitte faxen Sie den ausgefüllten Fragebogen an EUROMONEY-UMFRAGE 2006 ZUM INTERNATIONALEN DEVISENGESCHÄFT Bitte faxen Sie den ausgefüllten Fragebogen an +44 20 7198 0862. EUROMONEY-UMFRAGE 2006 ZUM INTERNATIONALEN DEVISENGESCHÄFT Bitte helfen Sie mit, Euromoney's achtundzwanzigste jährlich stattfindende Umfrage

Mehr

Eine Währung sucht ihren Weg

Eine Währung sucht ihren Weg Informationen aus dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln Wechselkurse 05.02.2015 Lesezeit 4 Min Eine Währung sucht ihren Weg Der Euro fällt und fällt das macht kaum jemanden so nervös wie die jahrzehntelang

Mehr

Weekly News. www.bellerivebanking.ch

Weekly News. www.bellerivebanking.ch Weekly News Woche 29 / 13. Juli 2015 www.bellerivebanking.ch untergewichtet neutral übergewichtet Liquidität Anleihen Staatsanleihen Besicherte Anleihen Corporate Bonds Total Wandelanleihen Aktien Schweiz

Mehr

WÄHRUNGSINFORMATION. Marktkommentar IN DIESER AUSGABE DZ PRIVATBANK. Ausgabe 12 / Dezember 2015 EURO AUF DER ÜBERHOLSPUR EZB ENTTÄUSCHT DIE MÄRKTE

WÄHRUNGSINFORMATION. Marktkommentar IN DIESER AUSGABE DZ PRIVATBANK. Ausgabe 12 / Dezember 2015 EURO AUF DER ÜBERHOLSPUR EZB ENTTÄUSCHT DIE MÄRKTE Ausgabe 12 / Dezember 2015 Marktkommentar IN DIESER AUSGABE EURO AUF DER ÜBERHOLSPUR EZB ENTTÄUSCHT DIE MÄRKTE Im Zeitraum von Mitte November bis Mitte Dezember legte die europäische Gemeinschaftswährung

Mehr

Devisenkursstatistik Januar Statistisches Beiheft 5 zum Monatsbericht

Devisenkursstatistik Januar Statistisches Beiheft 5 zum Monatsbericht Statistisches Beiheft 5 zum Monatsbericht 2 Deutsche Bundesbank Wilhelm-Epstein-Straße 14 60431 Frankfurt am Main Postfach 10 06 02 60006 Frankfurt am Main Fernruf 069 9566-0 Durchwahlnummer 069 9566-8604

Mehr

Pressemitteilung Seite 1

Pressemitteilung Seite 1 Seite 1 Essen, den 18. März 2008 RWI Essen: Deutsche Konjunktur derzeit im Zwischentief Das RWI Essen geht für das Jahr 2008 weiterhin von einem Wachstum des realen Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 1,7%

Mehr

Devisenkursstatistik Februar 2015. Statistisches Beiheft 5 zum Monatsbericht

Devisenkursstatistik Februar 2015. Statistisches Beiheft 5 zum Monatsbericht Statistisches Beiheft 5 zum Monatsbericht 2 Deutsche Bundesbank Wilhelm-Epstein-Straße 14 60431 Frankfurt am Main Postfach 10 06 02 60006 Frankfurt am Main Fernruf 069 9566-0 Durchwahlnummer 069 9566-8604

Mehr

Devisenkursstatistik Januar Statistisches Beiheft 5 zum Monatsbericht

Devisenkursstatistik Januar Statistisches Beiheft 5 zum Monatsbericht Statistisches Beiheft 5 zum Monatsbericht 2 Deutsche Bundesbank Wilhelm-Epstein-Straße 14 60431 Frankfurt am Main Postfach 10 06 02 60006 Frankfurt am Main Fernruf 069 9566-0 Durchwahlnummer 069 9566-8604

Mehr

Makro Research Volkswirtschaft Währungen

Makro Research Volkswirtschaft Währungen Wechselkurs hinterlässt Spuren in der US-Geldpolitik Im September überraschte die US-Notenbank mit der Verschiebung der Leitzinswende. Auf der Pressekonferenz hat die Präsidentin der US-Notenbank Janet

Mehr

Claudia Windt Tel.: Wochen-Quartals-Tangente Spürbare Kursverluste am Rentenmarkt und ein Aktienmarkt, der mehr oder weniger auf d

Claudia Windt Tel.: Wochen-Quartals-Tangente Spürbare Kursverluste am Rentenmarkt und ein Aktienmarkt, der mehr oder weniger auf d Helaba Volkswirtschaft/Research WOCHENAUSBLICK 6. September 2013 EZB im Dilemma REDAKTION Dr. Stefan Mitropoulos Tel.: 0 69/91 32-46 19 research@helaba.de HERAUSGEBER Dr. Gertrud R. Traud Chefvolkswirt/

Mehr

Europäische Wachstumsperspektiven. Frankfurt am Main, 8. September 2015

Europäische Wachstumsperspektiven. Frankfurt am Main, 8. September 2015 Europäische Wachstumsperspektiven Frankfurt am Main, 8. September 215 Fachinformation für professionelle Kunden keine Weitergabe an Privatkunden Europäische Wachstumsperspektiven Frankfurt am Main 8. September

Mehr

WÄHRUNGSINFORMATION. Marktkommentar IN DIESER AUSGABE DZ PRIVATBANK. Ausgabe 1 / Januar 2015 DER JAHRESBEGINN VERLIEF AN DEN FINANZMÄRKTEN TURBULENT

WÄHRUNGSINFORMATION. Marktkommentar IN DIESER AUSGABE DZ PRIVATBANK. Ausgabe 1 / Januar 2015 DER JAHRESBEGINN VERLIEF AN DEN FINANZMÄRKTEN TURBULENT Ausgabe 1 / Januar 2015 Marktkommentar IN DIESER AUSGABE DER JAHRESBEGINN VERLIEF AN DEN FINANZMÄRKTEN TURBULENT Die Entscheidung der Schweizerischen Nationalbank (SNB) die Wertuntergrenze von 1,20 Schweizer

Mehr

1.2 Wochen-Quartals-Tangente

1.2 Wochen-Quartals-Tangente Helaba Volkswirtschaft/Research WOCHENAUSBLICK 29. Januar 216 USA im Fokus REDAKTION Dr. Stefan Mitropoulos Tel.: 69/91 32-46 19 research@helaba.de HERAUSGEBER Dr. Gertrud R. Traud Chefvolkswirt/ Leitung

Mehr

Treasury News 11. Mai 2011 15:35 Uhr

Treasury News 11. Mai 2011 15:35 Uhr Treasury News 11. Mai 2011 15:35 Uhr Autor: Jacqueline Pescoll - Raiffeisenlandesbank Vorarlberg Datenquellen: REUTERS; Bloomberg Die Inflation im April hat sich in Deutschland stärker beschleunigt als

Mehr

Informationen aus dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln

Informationen aus dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln Informationen aus dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln Euro 19.06.2014 Lesezeit 4 Min Das Trilemma der EZB Als der Eurokurs vor kurzem über 1,40 Dollar zu steigen drohte, wurde lauthals gefordert,

Mehr

Makro Research Volkswirtschaft Währungen

Makro Research Volkswirtschaft Währungen Euro-Aufwertung: kein negativer Konjunkturschock Die Renditen zehnjähriger deutscher Staatsanleihen sind innerhalb von zwei Wochen von 5 Basispunkten auf bis zu 74 Basispunkte angestiegen. Dieser Zinsschock

Mehr

Konjunktur Wochenrückblick

Konjunktur Wochenrückblick Konjunktur Wochenrückblick 24. Oktober 28. Oktober 2016 Übersicht Frankreich Einkaufsmanagerindex knackt Wachstumsschwelle Eurozone Einkaufsmanagerindex mit stärkstem Zuwachs seit Jahresbeginn Deutschland

Mehr

Schiller Gymnasium Hof Manuel Friedrich OStR, 2010 Manuel Friedrich -

Schiller Gymnasium Hof Manuel Friedrich OStR, 2010 Manuel Friedrich - Außenwirtschaftspolitik Warum schwanken Wechselkurse? Müssen sie überhaupt schwanken? Wie lautet der Kurs des Euros zum Dollar? 1 EUR hat hteinen Wert von 141$ 1,41 1 $ hat einen Wert von Man unterscheidet

Mehr

Devisenkursstatistik Januar 2015. Statistisches Beiheft 5 zum Monatsbericht

Devisenkursstatistik Januar 2015. Statistisches Beiheft 5 zum Monatsbericht Statistisches Beiheft 5 zum Monatsbericht 2 Deutsche Bundesbank Wilhelm-Epstein-Straße 14 60431 Frankfurt am Main Postfach 10 06 02 60006 Frankfurt am Main Fernruf 069 9566-0 Durchwahlnummer 069 9566-8604

Mehr

2. Anwendung der Grundlagen des wirtschaft - lichen Rechnens bei Bankgeschäften

2. Anwendung der Grundlagen des wirtschaft - lichen Rechnens bei Bankgeschäften 2. Anwendung der Grundlagen des wirtschaft - lichen Rechnens bei Bankgeschäften 2.1. Fremdwährungen Sie möchten ein Wochenende in London verbringen und besorgen sich daher vorsorglich bereits in Österreich

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Johannes Müller Frankfurt, 13. Januar Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Johannes Müller Frankfurt, 13. Januar Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Marktbericht Johannes Müller Frankfurt, 13. Januar 2014 Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung US Notenbank (Fed): Wertpapierkäufe Reduktion der monatlichen Wertpapierkäufe hat begonnen Fed:

Mehr

Ausgabe 09/2015 September / Oktober 2015

Ausgabe 09/2015 September / Oktober 2015 Das "große Warten" auf Leitzinserhöhungen Die Geldpolitik ist ein wichtiger Einflussfaktor an den Devisenmärkten. So hat sich vor dem Hintergrund der unterschiedlichen Wege der Geldpolitik in den USA und

Mehr

Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung

Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Marktbericht Jochen Weidekamm Frankfurt am Main, 06. Mai 2013 Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung 0 China & USA Treiber des globalen Wachstums Globaler Wachstumsbeitrag im Jahr 2013 nach

Mehr

Devisenkursstatistik Dezember 2012. Statistisches Beiheft 5 zum Monatsbericht

Devisenkursstatistik Dezember 2012. Statistisches Beiheft 5 zum Monatsbericht Statistisches Beiheft 5 zum Monatsbericht 2 Deutsche Bundesbank Wilhelm-Epstein-Straße 14 60431 Frankfurt am Main Postfach 10 06 02 60006 Frankfurt am Main Fernruf 069 9566-0 Durchwahlnummer 069 9566-8604

Mehr

Halbjahresbericht zum 31. Mai 2016 VB Europa-Rent

Halbjahresbericht zum 31. Mai 2016 VB Europa-Rent Halbjahresbericht zum 31. Mai 2016 VB Europa-Rent Verwaltungsgesellschaft: Union Investment Austria GmbH (vor dem 31.12.2015 Volksbank Invest Kapitalanlagegesellschaft m.b.h.) Inhaltsverzeichnis Daten

Mehr

Wertschriftensparen für Sparen 3- und Freizügigkeitsguthaben. 2015/2016: Rück- und Ausblick

Wertschriftensparen für Sparen 3- und Freizügigkeitsguthaben. 2015/2016: Rück- und Ausblick Wertschriftensparen für Sparen - und Freizügigkeitsguthaben 2015/2016: Rück- und Ausblick Impressum Diese Broschüre wird von der Swisscanto Anlagestiftung, Zürich, in Zusammenarbeit mit der Zürcher Kantonalbank

Mehr

21.01 21.01. Schweiz Schweizer Franken. Leimgruber/Prochinig: Rechnungswesen für Kaufleute 1 Verlag SKV, 2012

21.01 21.01. Schweiz Schweizer Franken. Leimgruber/Prochinig: Rechnungswesen für Kaufleute 1 Verlag SKV, 2012 Fremde Währungen 21 21 Fremde Währungen Aufgabe 01 21.01 21.01 a) Wie heissen diese Länder und ihre Währungen? Vgl. Schweiz. b) Malen Sie auf der Karte alle Länder mit dem Euro als Zahlungsmittel an. Schweiz

Mehr

Finanzierung Kapitel V: Internationale Bezüge

Finanzierung Kapitel V: Internationale Bezüge Finanzierung Kapitel V: Internationale Bezüge 1 Bibliography Eiteman, David K./Stonehill, Arthur I./Moffet, Michael H.: Multinational Business Finance, Boston. Desai, Mihir A.: International Finance, Hoboken.

Mehr

Indien Der Goldtreiber

Indien Der Goldtreiber Indien Der Goldtreiber 22. November 2010 Obwohl das Jahr 2010 noch nicht zuende ist, hat der indische Goldverbrauch die asiatische Nation bereits zum weltweit größten Verbraucher des Edelmetalls gemacht,

Mehr

Ulf Krauss Tel.: 0 69/ Wochen-Quartals-Tangente Der deutsche Aktienmarktindex DAX kann sich über der er-Marke festsetzen. Trotz g

Ulf Krauss Tel.: 0 69/ Wochen-Quartals-Tangente Der deutsche Aktienmarktindex DAX kann sich über der er-Marke festsetzen. Trotz g Helaba Volkswirtschaft/Research WOCHENAUSBLICK 29. Juli 2016 Geldpolitische Lockerung in Großbritannien REDAKTION Dr. Stefan Mütze Tel.: 0 69/91 32-38 50 research@helaba.de HERAUSGEBER Dr. Gertrud R. Traud

Mehr

Länder-Bonität 7/14. PK Assets AG Egglirain 22, Postfach 251, 8832 Wilen +41 (0)44 787 80 20 www.pkassets.ch

Länder-Bonität 7/14. PK Assets AG Egglirain 22, Postfach 251, 8832 Wilen +41 (0)44 787 80 20 www.pkassets.ch Länder-Bonität 7/14 PK Assets AG Egglirain 22, Postfach 251, 8832 Wilen +41 (0)44 787 80 20 www.pkassets.ch 1 1. Rangierung Rangliste der Länder nach Bonität 2 Die grossen Währungsblöcke 3 Währung, Volkswirtschaft

Mehr

Konjunktur Wochenrückblick

Konjunktur Wochenrückblick Konjunktur Wochenrückblick 31. Oktober 04. November 2016 Übersicht Deutschland Arbeitslosenzahlen gehen weiter zurück Japan Industrieproduktion wächst langsamer als gedacht UK Einkaufsmanagerindex im Auf

Mehr

1 Die Woche im Überblick

1 Die Woche im Überblick Helaba Volkswirtschaft/Research WOCHENAUSBLICK 11. September 2015 Traut sie sich? REDAKTION Dr. Stefan Mitropoulos Tel.: 0 69/91 32-46 19 research@helaba.de HERAUSGEBER Dr. Gertrud R. Traud Chefvolkswirt/

Mehr

Kapitalmarkt-Update 9. Januar 2017

Kapitalmarkt-Update 9. Januar 2017 Kapitalmarkt-Update 9. Januar 2017 1.1 Einkaufsmanager: Weltkonjunktur weiter verbessert 59 57 55 53 51 49 47 45 Markit US Manufacturing PMI SA 2 1.1 Einkaufsmanager: Weltkonjunktur weiter verbessert 59

Mehr

Landwirte-Frühstück Allgemeiner Ausblick auf die Geld- und Kapitalmärkte

Landwirte-Frühstück Allgemeiner Ausblick auf die Geld- und Kapitalmärkte Landwirte-Frühstück Allgemeiner Ausblick auf die Geld- und Kapitalmärkte Konjunktur und Finanzmärkte Konjunktur Eurozone: Nahezu Nullwachstum seit Ende der Lehman-Rezession Quelle: Bloomberg, UniCredit

Mehr

https://usrep.live.gftforex.com/userreports/detail_transaction.jsp?report_id=2&accou...

https://usrep.live.gftforex.com/userreports/detail_transaction.jsp?report_id=2&accou... Seite 1 von 9 Detail Transaktionsbericht Schmidt, Joerg Koetzschenbrodaer Strasse 13 Radebeul, 01445 DE Germany 00493514797578 joerg4@gmx.de Konto: 592245 Datum: 20:52:46 Zeitraum: 19:00:00 19:00:00 lft

Mehr

Bankgeschäfte nachgerechnet!

Bankgeschäfte nachgerechnet! Bankgeschäfte nachgerechnet! Fremdwährung - Girokonto - Wertpapiere - Veranlagung - Finanzierung von Alexandra Kuhnle-Schadn, Rainer Kuhnle 3., aktualisierte und erweiterte Auflage 2010 Bankgeschäfte nachgerechnet!

Mehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Für Überweisungsverträge zwischen Kunde und Bank gelten die folgenden Bedingungen. I. Ausführung von Überweisungen 1 Allgemeine Voraussetzungen für die Ausführung

Mehr

ZA6646. Flash Eurobarometer 424 (Possible Obstacles to Using the Euro in International Trade) Country Questionnaire Germany

ZA6646. Flash Eurobarometer 424 (Possible Obstacles to Using the Euro in International Trade) Country Questionnaire Germany ZA Flash Eurobarometer (Possible Obstacles to Using the Euro in International Trade) Country Questionnaire Germany FL - The use of euro An alle Zu Beginn möchte ich Ihnen ein paar allgemeine Fragen zu

Mehr

Wirtschaft und Finanzmärkte 2017!

Wirtschaft und Finanzmärkte 2017! Wirtschaft und Finanzmärkte 2017! Prof. Dr. Klaus W. Wellershoff! Ersparniskasse Schaffhausen // 20. Januar 2017! Wachstum: Weltwirtschaft! Wachstum des Volkseinkommens und Stimmung der Unternehmen 2!

Mehr

China insgesamt. Frankfurt am Main, 23. Juni 2016

China insgesamt. Frankfurt am Main, 23. Juni 2016 China insgesamt Frankfurt am Main, 23. Juni 216 Fachinformation für professionelle Kunden keine Weitergabe an Privatkunden Marktcharts China China Insgesamt Frankfurt am Main Juni 216 China: Konvergenz

Mehr

Makro Research Volkswirtschaft Währungen

Makro Research Volkswirtschaft Währungen Zinsanstieg zu schwach für Wende am Devisenmarkt Der Euro sah sich in den vergangenen Wochen einem starken Zinsanstieg ausgesetzt. Allein seit Anfang Juni sind die Renditen der zehnjährigen Bundesanleihen

Mehr

18.01 Schweiz Schweizer Franken

18.01 Schweiz Schweizer Franken 18.01 Schweiz Schweizer Franken 18.02 Devisen Kauf Verkauf Länder ISO-Kürzel Noten Kauf Verkauf Notierung in Einheiten 0.99 1.02 Australien 0.96 1.05 21.06 21.71 Dänemark 20.45 22.45 2.61 2.68 Grossbritannien

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Bjoern Pietsch 9. Februar Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Bjoern Pietsch 9. Februar Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Marktbericht Bjoern Pietsch 9. Februar 205 Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung CIO View: Prognoseanpassungen /2 Revidierte Prognosen für 205 Bruttoinlandprodukt: Konstante Wachstumsprognosen

Mehr

1 Die Woche im Überblick

1 Die Woche im Überblick Helaba Volkswirtschaft/Research WOCHENAUSBLICK 13. November 2015 Halb voll oder halb leer? REDAKTION Dr. Stefan Mitropoulos Tel.: 0 69/91 32-46 19 research@helaba.de HERAUSGEBER Dr. Gertrud R. Traud Chefvolkswirt/

Mehr

Pressemitteilung sentix Konjunkturindex 07. März 2016

Pressemitteilung sentix Konjunkturindex 07. März 2016 Anmeldungen zum Presseverteiler und weitere Informationen unter www.sentix.de Patrick Hussy CEFA, Geschäftsführer patrick.hussy@sentix.de sentix GmbH Wiesenhüttenstraße 17, 60329 Frankfurt am Main Tel.

Mehr

Einzelaufstellung der Finanzinstrumente PROFESSIONAL Floating Spread direkte Marktausführung

Einzelaufstellung der Finanzinstrumente PROFESSIONAL Floating Spread direkte Marktausführung Einzelaufstellung der Finanzinstrumente PROFESSIONAL Floating Spread direkte Marktausführung CFDs Forex, Indizes, Rohstoffe Symbol AUDCAD.. AUDCHF.. AUDJPY.. AUDNZD.. AUDUSD.. CADCHF.. Bezeichnung zum

Mehr

Whg. Letzte Nachrichten Währungseinfluss

Whg. Letzte Nachrichten Währungseinfluss Whg. Letzte Nachrichten Währungseinfluss Bank of England hält an Niedrigzins fest Die britische Notenbank hält die Zinsen weiterhin auf ein historisch niedriges Niveau. Gestern wurde der Schlüsselsatz

Mehr

Devisen Tradingbrief. Wochentip AUD/USD. www.steffenkappesser.de. Fundamentale Trend Schnellübersicht:

Devisen Tradingbrief. Wochentip AUD/USD. www.steffenkappesser.de. Fundamentale Trend Schnellübersicht: Devisentradingbrief Datum 01.03.2009 1 copyright by www.steffenkappesser.de Devisen Tradingbrief www.steffenkappesser.de Fundamentale Trend Schnellübersicht: COT Fund. Letzte Woche EUR up down GPB - up

Mehr

Marktkommentar Zinsen Euro-Zone

Marktkommentar Zinsen Euro-Zone Ausblick auf die Finanzmärkte Marktkommentar Zinsen Euro-Zone Kurzfristige Zinsen Eurozone 6,0 3M - Euribor Die Geldmarktzinsen der Eurozone dürften noch über einen längeren Zeitraum im negativen Bereich

Mehr

Handelsinformationen der Währungspaare und CFD-Werte, für QTrade FX, MetaTrader 4

Handelsinformationen der Währungspaare und CFD-Werte, für QTrade FX, MetaTrader 4 Handelsinformationen der Währungspaare und CFD-Werte, für QTrade FX, MetaTrader 4 Forex-Werte Punktwerte, Spread und Hebel Seite 2-3 Swap Seite 3 CFD-Werte Spread-, und Hebelangaben, Punkt- und Tickwerte

Mehr

Marktüberblick, 15.06.2011 DANIEL ZINDSTEIN

Marktüberblick, 15.06.2011 DANIEL ZINDSTEIN Marktüberblick, 15.06.2011 DANIEL ZINDSTEIN 1 Die Märkte sehen zur Zeit überall Probleme: Reihenweise schwächere Konjunkturdaten vor allem aus USA. Arbeitsmarktbericht war viel schlechter als erwartet.

Mehr