Online-Medien Datenbank. Ausschreibungsunterlagen Anlagen. Los 2

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Online-Medien Datenbank. Ausschreibungsunterlagen Anlagen. Los 2"

Transkript

1 EU-Ausschreibung Offenes Vergabeverfahren 2015/S Munich Creative Business Week 2016 (MCBW 2016) mit Verlängerungsoption MCBW 2017, 2018 und 2019 Online-Medien Datenbank Ausschreibungsunterlagen Anlagen Los 2

2 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung Die bayern design GmbH Die Munich Creative Business Week (MCBW) Vergabeverfahren Art des Verfahrens Vergabestelle Einreichungstermin und ort für Angebote Bewerberfragen Kommunikation im Verfahren, Vertraulichkeit der Unterlagen Leistungsbeschreibung Allgemeine Aufgabenstellung Zeitliche Vorgaben Aufgabenstellung im Einzelnen... 9 Los 2 Anlage 1 Formblatt Angaben zum Bieter / der Bietergemeinschaft und Angaben zur Eignung (Angebotsbestandteil 1/3) Los 2 Anlage 2 Konzeptunterlagen und Preisblatt für die Angebotswertung (Angebotsbestandteil 2/3) Los 2 Anlage 3 Vertrag (Angebotsbestandteil 3/3)

3 1. Einführung 1.1 Die bayern design GmbH Die bayern design GmbH hat zur Aufgabe, angesichts der wachsenden Bedeutung der Designwirtschaft in der innovativen Wertschöpfungskette, die Einführung und die Weiterentwicklung von Designstrategien von bayrischen Produkten und Dienstleistungen nachhaltig zu steigern, um den Freistaat zum international anerkannten Standort für Innovation und Design auszubauen. bayern design veranstaltet die Munich Creative Business Week (MCBW), Deutschlands größtes Design-Event für Gestalter und Auftraggeber, das sich in den letzten Jahren zu einem der Anziehungspunkte für internationale Top-Designer, Architekten, Kreative, Firmen sowie für alle, die sich generell für das Thema Design interessieren, entwickelt hat. Die Programme der bayern design GmbH werden vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie gefördert. bayern design entwickelt Aktivitäten auf verschiedenen Ebenen: bayern design initiiert Das Veranstaltungsangebot von bayern design ist vielfältig. Es richtet sich an Unternehmen und Designer aller Branchen. In Unternehmerforen, Vorträgen, Workshops, Ausstellungen o- der Messebeteiligungen werden aktuelle Trends diskutiert, innovative Designstrategien vorgestellt, neue Techniken präsentiert oder zukünftige Designentwicklungen zur Diskussion gestellt. Zentrale Themen sind dabei: Design im Innovationsprozess, ECO-Design und nachhaltige Markenentwicklung, Design für Alle (Universal Design), Designforschung, Designkritik, Designmanagement. bayern design qualifiziert Die Entwicklung von Workshop- und Qualifizierungsangeboten für Unternehmer ist ein wichtiges Anliegen von bayern design. In Kooperation mit externen Partnern werden Module für unterschiedliche Zielgruppen erarbeitet und regelmäßig angeboten. bayern design unterstützt Das Land Bayern bietet interessante Designfördermöglichkeiten für Unternehmen und Organisationen. bayern design ist hierbei die erste Kontaktstelle für alle Antragsteller. Es berät bei der Beantragung von Fördermitteln und steht dem Ministerium als Begutachter der Förderanträge zur Seite. bayern design organisiert darüber hinaus regelmäßig Gemeinschaftsstände auf nationalen und internationalen Messen. Der Verein - bayern design forum e.v. Der GmbH zur Seite steht bayern design forum e. V. Die Mitglieder des bayern design forums e.v. kommen aus unterschiedlichen Branchen, den Schwerpunkt bilden mittelständische und 3

4 renommierte Unternehmen sowie Designagenturen. Sie alle eint das Bewusstsein, zu einer Community zu gehören, die die Gestaltung der Umwelt nicht dem Zufall überlassen will. Weitere Informationen: 1.2 Die Munich Creative Business Week (MCBW) Die Munich Creative Business Week (MCBW) ist eine mehrtägige, international ausgerichtete Veranstaltung zum Thema Design, Kreativität und Wirtschaft, die alljährlich im Februar in München stattfindet. Die MCBW richtet sich an ein Fachpublikum (B2B Zielgruppe), aber auch an die Kunden und Nutzer von Design (B2C Zielgruppe). Sie findet vom zum fünften Mal statt. Die MCBW wird vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie gefördert und von der bayern design GmbH veranstaltet. Weitere Förderer und Sponsoren waren bis dato unter anderem die Landeshauptstadt München und die BMW Group. Die MCBW thematisiert die Bedeutung von Gestaltung, Design und Ideen für die zukünftige Entwicklung unserer Umwelt und Lebensbedingungen. Gesucht wird der Dialog und Austausch zwischen verschiedenen Interessengruppen und die gemeinsame Arbeit an der nachhaltigen Verbesserung unserer Umwelt. Die MCBW ist eine Veranstaltung von und mit Partnern. Ziel ist es, renommierte Partner für die Programmgestaltung sowie Locationpartner und Sponsoren zu gewinnen. Sie geben der Woche mit eigenen Veranstaltungen, Präsentationen oder Locations ein Profil. Alle Veranstaltungen haben das Ziel, auf die elementare Bedeutung von Design in unserer alltäglichen Lebens- und Arbeitsumwelt aufmerksam zu machen, Tendenzen in der Produkt-Kultur aufzuzeigen und einmal im Jahr im Februar frische Impulse für alle Akteure im internationalen Kreativbereich zu setzen. Andererseits sollen Besucher aus dem In- und Ausland für den Besuch der Veranstaltungswoche gewonnen werden. Seit 2015 wird die internationale Ausrichtung durch ein jährlich wechselndes Partnerland forciert. Neben Partnern für Programme und Location flankieren Creative Spots die MCBW während des gesamten Jahres, um den Kreativstandort München angemessen zu positionieren. Dabei handelt es sich um Einrichtungen/Orte/Plätze, die in Verbindung mit Design, Kreativität, Architektur und Kunst stehen, wie beispielsweise Cafés, Bistros, Galerien, Boutiquen, Geschäfte, Restaurants, Hotels oder Museen. Ab der MCBW 2014 ist die Teilnahme als Programmpartner und Creative Spot kostenpflichtig. Mit der jährlichen Durchführung der Munich Creative Business Week soll Folgendes erreicht werden: Etablierung einer internationalen Plattform zum regelmäßigen Austausch, Matchmaking und Networking rund um Themen der Gestaltung Zusammenbringen von regional bis international aufgestellten Markteilnehmern Förderung der Kooperationen zwischen Gestaltern und Unternehmen 4

5 Erhöhung des Fach- und Expertenwissens durch Designkonferenzen und zukunftsrelevante Themensetzungen Förderung und Professionalisierung junger Designer und Startup-Unternehmen der Kreativwirtschaft Leistungsschau der vorhandenen Design- und Kreativkompetenz in Bayern unter Berücksichtigung der Zielsetzung des bayerischen Wirtschaftsministeriums Sukzessive Erweiterung und zunehmende Interdisziplinarität, zum Beispiel durch die Einbindung von Mediengestaltung Lenkung der medialen Öffentlichkeit, insbesondere der internationalen, auf die Bedeutung von Design und das Potential des Wirtschaftsstandortes Bayern Information und Sensibilisierung der Öffentlichkeit / Konsumenten für Design im Kontext der gesellschaftlichen Anforderungen (Bsp. Universal Design) Wachstum der MCBW durch Ausbau strategischer Allianzen und Kooperationen mit Stakeholdern, beispielsweise der Internationalen Handwerksmesse IHM oder mit dem Tourismusreferat der Stadt München Zielgruppen Die MCBW will mit unterschiedlichen Veranstaltungsangeboten verschiedene Zielgruppen erreichen. Neben fachspezifischen und zum Teil kostenpflichtigen Konferenzen/Kongressen für ein Fachpublikum (B2B Zielgruppe) wird es zahlreiche Veranstaltungen für die breite Öffentlichkeit (B2C Zielgruppe) geben. Mit einem Schwerpunkt im Zentrum finden über die ganze Stadt verteilt Design-Events wie Ausstellungen, Konferenzen, Werkstattbesuche oder Empfänge statt. Zahlen und Fakten zur Entwicklung der MCBW in den Jahren 2014 und 2015 MCBW 2014, (Programmpartner, Location Partner, Creative Spots) 145 Veranstaltungen Ca Besucher MCBW 2015, Partner (Programmpartner, Location Partner, Creative Spots) 152 Veranstaltungen 5

6 2. Vergabeverfahren 2.1 Art des Verfahrens Die Ausschreibung erfolgt als EU-weite Ausschreibung im offenen, einstufigen Verfahren. Ablauf: Bieter müssen Angebote auf der Grundlage der in Anlage 1-3 enthaltenen Formblätter abgeben. Das Angebot besteht aus folgenden Teilen: 1. Angaben zum Bieter/ der Bietergemeinschaft und Angaben zur Eignung (Anlage 1); 2. Eine Auswahl des Auftragnehmers wird unter den geeigneten Bietern anhand von Zuschlagskriterien vorgenommen. Hierzu sind (a) Konzeptunterlagen und (b) ein Preisblatt auszufüllen (Anlage 2). 3. Bestandteil des Angebots ist der vom Bieter zu unterzeichnende Vertrag (Anlage 3). Anmerkung: Die Konzeptunterlagen und das Preisblatt werden anhand der Zuschlagskriterien (Anlage 4) bewertet. 2.2 Vergabestelle Vergabestelle ist die bayern design GmbH, Geschäftsführerin Dr. Silke Claus, Luitpoldstaße 3, Nürnberg, Tel. +49 (0)911/ ; Fax + 40 (0)911/ ; 2.3 Einreichungstermin und ort für Angebote Bieter haben ihre vollständigen Angebotsunterlagen (Anlagen 1 bis 3) einschl. der Konzeptunterlagen und evtl. weiterer ergänzender Unterlagen bis zum Dienstag, , 12:00 Uhr (Zugang) entweder persönlich oder auf dem Postwege bei Bühner & Partner Rechtsanwälte mbb Albrecht-Dürer-Platz Nürnberg 6

7 in einem verschlossenen Umschlag mit der Aufschrift Nicht Öffnen! Bewerberformular bayern design MCBW Los 2 in dreifacher Ausfertigung einzureichen. Es werden nur Angebotsunterlagen berücksichtigt, die fristgerecht eingegangen sind. 2.4 Bewerberfragen Bieter können schriftlich Fragen stellen. Diese sind ausschließlich an zu richten. Die Fragen können bis ; 12:00 Uhr gestellt werden und werden dann voraussichtlich bis beantwortet. Die Fragen/Antworten sind in anonymisierter Form im Internet abrufbar unter: 2.5 Kommunikation im Verfahren, Vertraulichkeit der Unterlagen Der Auftraggeber versendet Unterlagen im Rahmen des Vergabeverfahrens grundsätzlich in elektronischer Form an die Bieter. Sollten sich Dateien als beschädigt oder nicht zu öffnen erweisen, hat der Bieter den Auftraggeber hierüber umgehend zu informieren. Die dem Bieter nicht zugänglichen Unterlagen werden dann schnellstmöglich erneut elektronisch oder in Papierform übersandt. Die Bieter sind daher aufgefordert, umgehend nach Erhalt der Vergabeunterlagen zu prüfen, ob die Unterlagen vollständig und zu öffnen sind. 3. Leistungsbeschreibung 3.1 Allgemeine Aufgabenstellung Gesucht wird eine Agentur oder eine Bietergemeinschaft, die in enger Abstimmung mit bayern design und weiteren beteiligten Agenturen für die Durchführung der MCBW in 2016 ( ) die bisherige Website weiter entwickelt, und basierend auf der vorhandenen Typo3-Programmierung, die Datenbank für das Backend optimiert. Die Leistung der Agentur für Online und Datenbank (Los 2) ist in enger Verzahnung mit den sonstigen für die MCBW notwendigen Leistungen (Los 1 und 3) umzusetzen ist. Dafür erfolgen über den gesamten Projektzeitraum 14-tägige Statusmeetings mit dem Auftraggeber und den anderen Agenturen sowie projektabhängige Status-Calls. Die Konzeption und Durchführung der einzelnen Arbeitspakete erfolgt in enger Abstimmung mit bayern design. Die Vergabe von Unteraufträgen an externe Nachunternehmer ist möglich. Deren Einschaltung ist dem Auftraggeber vorab unter Bekanntgabe von Art und Umfang der vom Nachunternehmer zu erbringenden Leistungen anzukündigen. Die Kommunikation und Korrespondenz erfolgt dabei in deutscher Sprache. Ort für zentrale, persönliche Treffen ist in der Regel die MCBW Koordinierungsstelle, Schleißheimer Str. 4, München. 7

8 Das Auftragsvolumen für Los 2 umfasst max Euro netto (Überschreitung = Ausschlussgrund). Der Auftrag steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Stellen der Auftraggeberin und der Finanzierbarkeit. Übersteigen die Angebote das Auftragsvolumen für Los 2 in Höhe von EUR netto, so muss eine Teilaufhebung erfolgen. Übersteigen die Angebote für die Lose 1, 2 und 3 das Gesamtauftragsvolumen in Höhe von EUR netto, so kann eine Aufhebung des gesamten Vergabeverfahrens erfolgen. 3.2 Zeitliche Vorgaben Die Laufzeit des Auftrages für die MCBW 2015 erstreckt sich vss. vom bis über 12 Monate. bayern design hat eine dreimalige Verlängerungsoption jeweils für ein Jahr für die MCBW 2017, MCBW 2018, MCBW Planungsphase ab Mai 2015 Briefing, Feinkonzept mit Auftraggeber, Definierung der Arbeitspakete Zeitplandetaillierung Anmerkung zu den Vorbereitungsphasen A und B Es wird in zwei Phasen unterschieden: Phase A: Bewerbung und Anmeldung von sämtlichen Partnern der MCBW 2016 Phase A, Step 1: Bewerbung der Partner Phase A, Step 2: Verbindliche Anmeldung der Partner nach dem Kuratieren der Partnerbewerbungen durch bayern design Phase B: Programmveröffentlichung Vorbereitungsphase Webseite Phase A ab Mai /Juni 2015 Gestaltung, Weiterentwicklung als Informationsportal (Bspw. über Inhalte wie Sondershow Start-Up des Monats oder Ideen Tool), Umsetzung, ständige Betreuung der Webseite in Phase A. Phase A beinhaltet die Bewerbung + Anmeldung der Programmpartner, Locationpartner, Creative Spots; Publikation von Netzwerk- und Medienpartnern; Rubrik Über die MCBW ; MCBW News / Blog sowie sonstigen notwendigen konzeptabhängigen Rubriken wie beispielsweise MCBW FORUM und Partnerland 2016 sowie Störer und Links. Aufbauend auf dem vorhandenen Bewerbungssystem ist, analog der jeweiligen Projektphase, die Datenbank zu optimieren (Bspw. Bewerbung und Anmeldung der Teilnehmer zu optimieren; aktuelle statistische Auswertungen nach Partnertyp und Veranstaltungen zu generieren usw.). Online-Gang für Phase A, Step 1. im Look & Feel der Website entsprechend dem CI der MCBW 2016 erfolgt im Juni Start der Partnerbewerbung ist spätestens im Juli 2016 möglich. bayern design kuratiert alle eingehenden Bewerbungen. Danach muss unmittelbar 8

9 im Step 2. für den Partner bei seiner verbindlichen Anmeldung die erweiterte Datenpflege im Dashboard möglich sein. Vorbereitungsphase Webseite Phase B ab August/September 2015 Gestaltung, Umsetzung, ständige Betreuung der Webseite Phase B. Phase B betrifft und bezeichnet die Programmveröffentlichung MCBW Online-Gang des Programms und Präsentation aller Partner (Programm-, Locationpartner, Creative Spots, Sponsoren, Netzwerkpartner, Medienpartner) bis 1. Dezember Durchführungsphase der MCBW Februar 2016 Ständige Betreuung der Webseite Phase B Projektabschlussphase der MCBW März /April 2016 Archivfunktion Webseite Phase B Benutzer- und Systemdokumentation 3.3 Aufgabenstellung im Einzelnen Auf die bestehende Website und deren Struktur soll zurückgegriffen werden, Änderungen in Abhängigkeit von zu kommunizierenden Inhalten sind jedoch vorzusehen. Der bisherige Programmiercode wird zur Verfügung gestellt. Content Management Framework: Typo Frontend: Aktualisierung und Optimierung Website Die Website ist die zentrale Informationsquelle und Präsentationsplattform der MCBW 2016 für: potentielle Teilnehmer als Partner (Programmpartner, die eigene Veranstaltungen durchführen / Locationpartner, die ihre Räume für Veranstaltungen zur Verfügung stellen / Netzwerk- und Medienpartner, die mit der MCBW kooperieren / Sponsoren / Creative Spots, welche designrelevante Orte in München sind) für Besucher, die sich über das Programm informieren möchten Generell sind zwei Phasen mit unterschiedlichen Funktionalitäten in Frontends / Backends zu unterscheiden: A. Akquisition von Partnern (Bewerbung von Partnern und Anmeldeverfahren) und die Phase der B. Programmankündigung (Ausspielen und Anzeigen der Programmpunkte der MCBW) 9

10 Die Website muss im Style dem zukünftigen Erscheinungsbild der MCBW 2016 angepasst werden, was einer engen Kooperation mit der hierfür verantwortlichen Agentur für Kommunikation bedarf. Gestaltung, Layout und Programmierung der Seite richten sich nach deren Vorgaben. Dazu zählt ebenfalls die Aktualisierung des bestehenden blog.mcbw.de / MCBW News durch das neue Keyvisual. Schnittstellen und Prozesse sind zu Beginn des Projekts zwischen den Agenturen (Agentur für Online/Datenbank mit der Agentur für Kommunikation sowie der Agentur für Event-Management) abzustimmen. Die Onlineagentur ist ferner verantwortlich für Systemtexte in dt./engl. und Grafiken. Außerdem soll die Funktionalität optimiert werden. Die bisherige Einbindung und die Schnittstellen zu Social Media und MCBW News sind vorgesehen. Die Zweisprachigkeit ist durchgängig auf allen Unterseiten zu beachten. Grundsätzlich muss die Website so gestaltet sein, dass sie sowohl auf mobilen Endgeräten als auch in einer Desktopversion erscheint. Der grafische Aufbau erfolgt anhand der Anforderungen des jeweiligen Gerätes mit dem die Seite betrachtet wird. Dies betrifft insbesondere die Anordnung und Darstellung einzelner Elemente, wie beispielsweise Navigation, Seitenspalten und Texte. Anforderungen: Anpassung und Optimierung des Layouts (www.mcbw.de sowie unter Berücksichtigung der CI und der Farbwelten der MCBW 2016: Lebendigere Gestaltung der Homepage und Ausbau der MCBW-Seite als Infoportal, das über den gesamten Jahreszeitraum attraktiv ist. U.a. auch durch Einbinden von Trailern, Filmclips. Aktualisierung, Relaunch und Betreuung der MCBW-Website in den Phasen A und B im Vorfeld und während der MCBW, de/en, inklusive Übersetzungsarbeiten. Gestaltung für verschiedene Ausgabegeräte Berücksichtigung der Schnittstellen zum Blog der MCBW (blog.mcbw.de) de/en. Die Texte werden in Englisch und in Deutsch gestellt, bzw. durch Redakteure erfasst. Phase B / Programmankündigung: Anpassung/Verbesserung der Lesbarkeit Phase B/ Programmankündigung: Anpassung/Optimierung der Filterfunktion, z.b. für anmeldefrei / anmeldepflichtig Phase B / Programmankündigung: Überarbeitung und Optimierung der Suchfunktion Optimierung der Anmeldung von Besuchern zu Veranstaltungen, die nicht über einen -Client verfügen Archivierung der MCBW

11 3.3.2 Backend: Dashboard für Partnereintragungen Anforderungen: Zusammenlegung von Partner-Stammdaten und Event-Daten in einer Seite im Dashboard Optimierung der Nutzerführung: bspw. Hervorhebung von Informationsfeldern, sichtbarer Erklärungstext im Dashboard, klarer Kennzeichnung der Infos für das Ausfüllen der Felder wie Telefonnummern etc. Begrenzung der Zeichenzahl von Überschriften und Titeln Definition und Einschränkung der Bilduploads: Logos, Sprecher, Keyvisuals für den Webbereich als jpg oder png; Anforderungen für den Druck als eps oder jpg Ausgabe der Sprechernamen in der Reihenfolge: Nachname, Vorname Eingabe von Sprecherangaben und Titeln: Drop-Down Herr / Frau sowie Drop- Down mit Auswahl aus mehreren Titeln Feldergänzungen bei Events: z.b. Ansprechpartner & Stockwerk bei abweichender Lieferadresse Pflichtfeldangaben überprüfen und ggf. ergänzen: z.b. Stadtteilangabe als Pflichtfeld Einheitliche Format-Vorgaben: z.b. Eingabe von Öffnungszeiten Klare Markierung, dass Daten - wie z.b. Öffnungszeiten - auch auf Englisch eingegeben werden müssen. Creative Spots bekommen Möglichkeit der Verlinkung auf eigenes Programm während der MCBW 2016 Erweiterung des Dashboards um neues Dashboard START UP (Sub-Format): Dashboard vergleichbar zu Projekten von Programmpartnern, um von START UP Partnern selber befüllt zu werden Backend: Dashboards für Administration durch bayern design Anforderungen: Listenfunktion mit Gesamtübersicht zur Redaktions- und Vollständigkeitsprüfung/Existenzprüfung von Datensätzen. Generieren der Daten als Excel-Datei (xls) Generierung von Listen als Excel-Dateien (xls) für diverse Statistikzwecke Backend: Optimierung der Datenbank TYPO3 Anforderungen: Eindeutige Benennung von Logos und Keyvisuals bei Partnern und Veranstaltungen. Optimierung des Logo-Uploads bei Partnerboxen in TYPO3 zwingend Sonstige Aufgaben Mapping und Passwortvergabe für Login-Prozess: 11

12 Mapping der Partner bei Bewerbung optimieren. Zuordnung Partner zu Events: bspw. ein Partner zu mehreren Events zur Optimierung und Absicherung des Login-Prozesses. Handout/Kurzdokumentation Ausfüllen des Dashboards für Partner: Pdf-Datei als Download und Gebrauchsanweisung, wie das Dashboard ausgefüllt werden muss. Aufbauend auf dem Modul Touren Aktualisierung selbiger Sonstige Maßnahme zur Optimierung der Website, z.b Zusammenlegung der Karte Programmpartner und Creative Spots. Technischer Support für Partner Second-Level Support: Technische Betreuung von Partnern, bei für bayern design bzw. das Event-Management unlösbaren Belangen Benutzer- und Systemdokumentation 12

13 Los 2 Anlage 1 Formblatt Angaben zum Bieter / der Bietergemeinschaft und Angaben zur Eignung (Angebotsbestandteil 1/3) Formblatt am Ende dieses Dokuments angefügt. 13

14 Los 2 Anlage 2 Konzeptunterlagen und Preisblatt für die Angebotswertung (Angebotsbestandteil 2/3) a. Konzeptunterlagen Die im Folgenden aufgeführten Leistungen sind auf max. 11 DIN A4 Seiten darzustellen und dem Angebot beizufügen. Unterlagen zur Beschreibung der angebotenen Art der Darstel- Anzahl Seiten Leistungen Aufgabe 2 lung Gesamtkonzept Online-Medien und Datenbank Text/Beschreibung, max. 4 Seiten einschließlich grober Zeitpla- nung Grafik Modifikation der MCBW-Website als mehrere Skizzen max. 4 Seiten ganzjähriges Info-Portal Optimierung der Dashboards im Backend Text/Beschreibung max. 2 Seite Skizzen Arbeitsweise Text/Beschreibung max. 1 Seite Gesamtseitenanzahl max. 11 Seiten (Bitte Konzeptunterlagen anhand dieser Vorgaben aufbauen und beifügen. Umfang: max. 11 Seiten!) 14

15 b. Preisblatt Alle Preisangaben sind in EUR ohne Umsatzsteuer anzugeben! Lfd. Durchführung und Betreuung Nr. 1. Webseite Optimierung Frontend 1.1. Anpassung und Optimierung des Layouts (www.mcbw.de sowie unter Berücksichtigung der CI und der Farbwelten der MCBW 2016: Lebendigere Gestaltung der Homepage und Ausbau der MCBW-Seite als Infoportal, das über den gesamten Jahreszeitraum attraktiv ist. U.a. auch durch Einbinden von Trailern, Filmclips Aktualisierung, Relaunch und Betreuung der MCBW-Website in den Phasen A und B im Vorfeld und während der MCBW, de/en, inklusive Übersetzungsarbeiten Gestaltung für verschiedene Ausgabegeräte 1.4. Berücksichtigung der Schnittstellen zum Blog der MCBW (blog.mcbw.de) de/en. Die Texte werden in Englisch und in Deutsch gestellt, bzw. durch Redakteure erfasst Phase B / Programmankündigung: Anpassung/Verbesserung der Lesbarkeit 1.6. Phase B/ Programmankündigung: Anpassung/Optimierung der Filterfunktion, z.b. für anmeldefrei / anmeldepflichtig 1.7. Phase B / Programmankündigung: Optimierung der Suche 1.8. Optimierung der Anmeldung von Besuchern zu Veranstaltungen, die nicht über einen -Client verfügen Preis/Einheit/Stunde Gesamtpreis 1.9. Archivierung der MCBW Backend: Dashboard Partner 2.1. Zusammenlegung von Partner-Stammdaten und Event-Daten in einer Seite im Dashboard 2.2. Optimierung der Nutzerführung: bspw. Hervorhebung von Informationsfeldern, sichtbarer Erklärungstext im Dashboard, klarer Kennzeichnung der 15

16 Infos für das Ausfüllen der Felder wie Telefonnummern etc Begrenzung der Zeichenzahl von Überschriften und Titeln 2.4. Definition und Einschränkung der Bilduploads: Logos, Sprecher, Keyvisuals für den Webbereich als jpg oder png; Anforderungen für den Druck als eps oder jpg 2.5 Ausgabe der Sprechernamen in der Reihenfolge: Nachname, Vorname Eingabe von Sprecherangaben und Titeln: Drop- Down Herr / Frau sowie Drop-Down mit Auswahl aus mehreren Titeln 2.7. Feldergänzungen bei Events: z.b. Ansprechpartner & Stockwerk bei abweichender Lieferadresse 2.8. Pflichtfeldangaben überprüfen und ggf. ergänzen: z.b. Stadtteilangabe als Pflichtfeld 2.9. Einheitliche Format-Vorgaben: z.b. Eingabe von Öffnungszeiten Klare Markierung aller notwendigen auch auf Englisch einzugebenden Daten Für Creative Spots: Verlinkung auf eigenes Programm während der MCBW Neues Dashboard für START UP (Sub-Format) vergleichbar zu Projekten von Programmpartnern 3. Backend: Dashboard Admin 3.1. Listenfunktion mit Gesamtübersicht zur Redaktionsund Vollständigkeitsprüfung/Existenzprüfung von Datensätzen. Generieren der Daten als Excel-Datei (xls) 3.2. Generierung von Listen als Excel-Dateien (xls) für diverse Statistikzwecke 16

17 4. Optimierung der Datenbank TYPO Eindeutige Benennung von Logos und Keyvisuals bei Partnern und Veranstaltungen Optimierung des Logo-Uploads bei Partnerboxen in TYPO3 5. Sonstige Aufgaben und Leistungen 5.1. Teilnahme an 14tägigen Statusmeetings, Status- Calls, Auftakt-/Abschlussworkshop 5.2. Mapping und Passwortvergabe für Login-Prozess: Mapping der Partner bei Bewerbung optimieren. Zuordnung Partner zu Events: bspw. ein Partner zu mehreren Events zur Optimierung und Absicherung des Login-Prozesses Handout/Kurzdokumentation Ausfüllen des Dashboards für Partner: Pdf-Datei als Download und Gebrauchsanweisung, wie das Dashboard ausgefüllt werden muss Aufbauend auf dem Modul Touren Aktualisierung selbiger 5.5. Second-Level Support: Technische Betreuung von Partnern, bei für bayern design bzw. das Event-Management unlösbaren Belangen 5.6. Sonstige Maßnahme zur Optimierung der Website, z.b Zusammenlegung der Karte Programmpartner und Creative Spots. Summe Gesamtpreis 17

18 Los 2 Anlage 3 Vertrag (Angebotsbestandteil 3/3) Vertrag Zwischen bayern design GmbH, Luitpoldstr Nürnberg, vertreten durch die Geschäftsführerin Dr. Silke Claus - Auftraggeber (AG) und (Bitte ergänzen.) - Auftragnehmer (AN) wird folgender Vertrag über das Los 2 (Online-Medien/Datenbank) geschlossen: Präambel Die Munich Creative Business Week (MCBW) 2016 ist eine internationale Plattform, die jährlich Anfang Februar Kreative und Unternehmen in die Landeshauptstadt ziehen soll. Ziel ist es, renommierte Partner zu gewinnen, die der Woche mit eigenen Veranstaltungen, Präsentationen oder Locations ein Profil geben. 1 Vertragsgegenstand (1) Der AN entwickelt für den AG die bisherige Website weiter, und optimiert - basierend auf der vorhandenen Typo3-Programmierung das Frontend sowie Dashboards und Datenbank im Backend. Ferner sind die im Leistungsverzeichnis beschriebenen sonstigen Aufgaben zum Support der Website Vertragsgegenstand. 18

19 Die Leistung sind in enger Verzahnung mit den sonstigen für die MCBW notwendigen Leistungen (Los 1 und 3) umzusetzen. (2) Bestandteil des Vertrages sind die Ausschreibungsunterlagen mit Anlagen zu Los 2 (Online-Medien/Datenbank), sowie das Angebot des AN bestehend aus den Anlagen 1 und 2 zu Los 2. 2 Leistungen des AN, Ausführungsfristen (1) Der AN übernimmt die im Rahmen des Angebots vom (Bitte Datum eintragen) beschriebenen Aufgaben. Alle Arbeiten sind in Abstimmung mit dem Auftraggeber bayern design durchzuführen. (2) Der auf der Grundlage des Angebots vereinbarte Zeitplan ist Vertragsbestandteil. Der AN ist verpflichtet, die vereinbarte Leistung innerhalb der festgelegten Fristen vollständig zu erbringen. 3 Vergütung (1) Für die Leistungen aus diesem Vertrag wird entsprechend der Angebotskalkulation eine Vergütung (Festpreis) vereinbart von (Bitte Festpreis gem. Preisblatt nachstehend eintragen) Euro, zuzüglich der gesetzlichen USt. für das Angebot. (2) Mit der Vergütung nach Absatz 1 sind alle nach diesem Vertrag zu erbringenden Leistungen und alle bei der Durchführung anfallenden Kosten, alle Steuern und Abgaben, Risiko, Gewinn sowie sämtliche Ansprüche urheberrechtlicher Art abgegolten. Reisekosten und sonstige Nebenkosten werden nicht gesondert vergütet. 4 Fälligkeit der Vergütung (1) Die Vergütung nach 3 ist nach Abnahme fällig. (2) Folgende Abschlagszahlungen werden vereinbart: 1. Rate (10 % der Vergütung): Nach Auftragserteilung 2. Rate (20 % der Vergütung): Zum Rate (20 % der Vergütung): Zum

20 4. Rate (20% der Vergütung): Zum (30% der Vergütung) Schluss-Rate nach vollständiger Abnahme und Erfüllung aller Teile des Leistungsverzeichnisses (3) Die erbrachten Teilleistungen sind vor Abschlagszahlung durch nachprüfbare Aufstellungen nachzuweisen. Abschlagszahlungen gelten nicht als Abnahme von Teilen der Leistung. 5 Unteraufträge (1) Der AN ist berechtigt, Unteraufträge im eigenen Namen und auf eigene Rechnung an Dritte zu erteilen. (2) Der AN hat a) bei der Übertragung von Teilen der Leistung (Unterauftrag) nach wettbewerblichen Gesichtspunkten zu verfahren, b) bei der Einholung von Angeboten für die Unteraufträge regelmäßig kleine und mittlere Unternehmen in angemessener Weise zu beteiligen, c) dem Unterauftragnehmer insgesamt keine ungünstigeren Bedingungen insbesondere hinsichtlich der Zahlungsweise und Sicherheitsleistungen zu stellen, als zwischen ihm und dem AG vereinbart sind. (3) Vergibt der AN Aufträge an Dritte, ist er verpflichtet, den Auftraggeber rechtzeitig vor dem Einsatz des Dritten über die Person des Dritten und über Art und Umfang der von dem Dritten zu erbringenden Leistungen zu informieren. Aus wichtigem Grund, insbesondere wegen mangelnder Fachkunde, mangelnder Leistungsfähigkeit, mangelnder Gesetzestreue oder mangelnder Zuverlässigkeit des Dritten, kann der Auftraggeber dem Einsatz des Dritten widersprechen. 6 Nutzungsrechte (1) Der AG erwirbt ohne weitere Vergütung die ausschließlichen, auf alle Nutzungsarten bezogenen, unbeschränkten urheberrechtlichen und sonstigen Nutzungsrechte an der Leistung, insbesondere das Veröffentlichungsrecht unter angemessener namentlicher Nennung des AN. Der AG ist berechtigt, Bearbeitungen und Umgestaltungen der Leistung vorzunehmen und diese in gleicher Weise wie die Leistung zu nutzen. Auf schriftliches Verlangen des AN ist auf die Umgestaltung bzw. Bearbeitung hinzuweisen. (2) Der AN haftet dem AG dafür, dass er alle für die Veröffentlichung oder Verwertung erforderlichen Urheber- oder sonstigen Rechte besitzt oder erwirbt oder, soweit diese Rechte Dritten zustehen, er die entsprechenden Nutzungsrechte eingeräumt erhält und übertragen darf. 20

Rechtsgrundlagen für den Ausschluss unzuverlässiger, weil rechtsbrüchiger Unternehmen von der Vergabe öffentlicher Aufträge

Rechtsgrundlagen für den Ausschluss unzuverlässiger, weil rechtsbrüchiger Unternehmen von der Vergabe öffentlicher Aufträge Martin Runge 0507 Rechtsgrundlagen für den Ausschluss unzuverlässiger, weil rechtsbrüchiger Unternehmen von der Vergabe öffentlicher Aufträge Unternehmen, die sich offenkundig schwerer Verfehlungen wie

Mehr

Musterformblatt für vorzulegende Nachweise und Erklärungen. - Bewerber -

Musterformblatt für vorzulegende Nachweise und Erklärungen. - Bewerber - Musterformblatt für vorzulegende Nachweise und Erklärungen - Bewerber - Die Abgabe der folgenden Eigenerklärungen ist zwingend. Dafür kann dieser Vordruck verwendet werden. Die Eintragungen können leserlich

Mehr

Angebotsunterlagen - Anlage 1 - Eigenerklärung Ziff. 1

Angebotsunterlagen - Anlage 1 - Eigenerklärung Ziff. 1 Angebotsunterlagen - Anlage 1 - Eigenerklärung Ziff. 1 Selbstauskunft Ich/Wir geben folgende Selbstauskunft: Nr. Angabe Auskunft a) Name b) Hauptsitz (Adresse) c) Rechtsform d) Handelsregistereintrag e)

Mehr

Ausschreibungsunterlagen Anlagen. Los 1

Ausschreibungsunterlagen Anlagen. Los 1 EU-Ausschreibung Offenes Vergabeverfahren 2015/S 032-054383 Munich Creative Business Week 2016 (MCBW 2016) mit Verlängerungsoption MCBW 2017, 2018 und 2019 Agentur für Kommunikation Markenführung und Kampagne

Mehr

Öffentlicher Teilnahmewettbewerb

Öffentlicher Teilnahmewettbewerb Öffentlicher Teilnahmewettbewerb für Redesign der DJI-Website Strategieentwicklung und längerfristige Begleitung bei der Umsetzung eines multimedialen Content Marketing-Konzepts (Infografiken, Bewegtbild-Strategie,

Mehr

Deutscher Bundestag. Bekanntmachungstext gemäß 12 VOL/A. Referat ZT 6 - Vergaben

Deutscher Bundestag. Bekanntmachungstext gemäß 12 VOL/A. Referat ZT 6 - Vergaben Deutscher Bundestag Bekanntmachungstext gemäß 12 VOL/A a) Bezeichnung und Anschrift der zur Angebotsabgabe auffordernden Stelle, der den Zuschlag erteilenden Stelle sowie der Stelle, bei der die Angebote

Mehr

Freihändige Vergabe mit Öffentlichem Teilnahmewettbewerb Software-Tool zur Newsletter-Erstellung und -Versand (gem. 3 Abs. 1 S.

Freihändige Vergabe mit Öffentlichem Teilnahmewettbewerb Software-Tool zur Newsletter-Erstellung und -Versand (gem. 3 Abs. 1 S. Teilnehmer des Öffentlichen Teilnahmewettbewerbs Frankfurt/Main, den 07.09.2015 Anschreiben zum Öffentlichen Teilnahmewettbewerb (zum Verbleib beim Teilnehmer bestimmt) Freihändige Vergabe mit Öffentlichem

Mehr

VOF Art der geforderten Erklärungen und Nachweise Erklärung des Bewerbers J/N *)

VOF Art der geforderten Erklärungen und Nachweise Erklärung des Bewerbers J/N *) Auftraggeber Deutsche Provinz der Salesianer Don Boscos St.-Wolfgangs-Platz 10, D-81669 München Eingang des Bewerbungsbogens: Bewerber-Nr.: fristgerecht Bemerkungen Bitte die hinterlegten Felder ausfüllen

Mehr

Bekanntmachung. 1 Auftraggeber. 2 Vergabestelle. 3 Angaben zur Leistung

Bekanntmachung. 1 Auftraggeber. 2 Vergabestelle. 3 Angaben zur Leistung Bekanntmachung Untersuchung der Erforderlichkeit einer Verlängerung der Verjährungsfrist für Mängelansprüche bei Bauwerken sowie Planungs- und 1 Auftraggeber Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

Mehr

Öffentliche Ausschreibung. Notebook - Arbeitsplätze. Leistungsbeschreibung / Verdingungsunterlage

Öffentliche Ausschreibung. Notebook - Arbeitsplätze. Leistungsbeschreibung / Verdingungsunterlage Öffentliche Ausschreibung Notebook - Arbeitsplätze Leistungsbeschreibung / Verdingungsunterlage 09.01.2013 1 Allgemeine Angaben Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) ist ein gemeinnütziges

Mehr

D-Berlin: Büroreinigung 2013/S 061-102487. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen

D-Berlin: Büroreinigung 2013/S 061-102487. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen 1/6 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:102487-2013:text:de:html D-Berlin: Büroreinigung 2013/S 061-102487 Auftragsbekanntmachung Dienstleistungen Richtlinie

Mehr

Deutschland-Stuttgart: Call-Center 2014/S 213-377517. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen

Deutschland-Stuttgart: Call-Center 2014/S 213-377517. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen 1/5 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:377517-2014:text:de:html Deutschland-Stuttgart: Call-Center 2014/S 213-377517 Auftragsbekanntmachung Dienstleistungen

Mehr

Eigenerklärung für nicht präqualifizierte Unternehmen in folgendem Vergabeverfahren

Eigenerklärung für nicht präqualifizierte Unternehmen in folgendem Vergabeverfahren 124 (Eigenerklärung zur Eignung) Eigenerklärung für nicht präqualifizierte Unternehmen in folgendem Vergabeverfahren Maßnahmennummer Vergabeart Öffentliche Ausschreibung Beschränkte Ausschreibung Freihändige

Mehr

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Ausschreibung einer Beschäftigtenbefragung Standpunkte 2009 im Geschäftsbereich des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Mehr

Ausschreibung für den Druck der Broschüre des KOK e.v. in 2 Sprachen (deutsch /englisch)

Ausschreibung für den Druck der Broschüre des KOK e.v. in 2 Sprachen (deutsch /englisch) Bundesweiter Koordinierungskreis gegen Menschenhandel e.v. Ausschreibung für den Druck der Broschüre des KOK e.v. in 2 Sprachen (deutsch /englisch) 1. Auftraggeber KOK Bundesweiter Koordinierungskreis

Mehr

Besondere Geschäftsbedingungen der uvex group für Agenturleistungen

Besondere Geschäftsbedingungen der uvex group für Agenturleistungen Besondere Geschäftsbedingungen der uvex group für Agenturleistungen Allgemeines Für Bestellungen und Aufträge von Gesellschaften der uvex group (nachfolgend uvex ) für Agenturleistungen (z.b. Anzeigen-

Mehr

Datenschutzvereinbarung

Datenschutzvereinbarung Datenschutzvereinbarung Vereinbarung zum Datenschutz und zur Datensicherheit in Auftragsverhältnissen nach 11 BDSG zwischen dem Nutzer der Plattform 365FarmNet - nachfolgend Auftraggeber genannt - und

Mehr

Rahmenvertrag. zwischen der

Rahmenvertrag. zwischen der Rahmenvertrag zwischen der Innung für Orthopädie-Technik NORD, Innung für Orthopädie-Technik Niedersachsen/Bremen, Landesinnung für Orthopädie-Technik Sachsen-Anhalt Bei Schuldts Stift 3, 20355 Hamburg

Mehr

Rahmenvertrag: Übersetzungen von Normtexten vom Englischen ins Deutsche im Rahmen der CEN-Übersetzungsregelung

Rahmenvertrag: Übersetzungen von Normtexten vom Englischen ins Deutsche im Rahmen der CEN-Übersetzungsregelung Rahmenvertrag: Übersetzungen von Normtexten vom Englischen ins Deutsche im Rahmen der CEN-Übersetzungsregelung Ausschreibende Stelle: DIN Deutsches Institut für Normung e.v. Ausschreibungsort: 10787 Berlin

Mehr

Bekanntmachung. Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung. Aktenzeichen:

Bekanntmachung. Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung. Aktenzeichen: Bekanntmachung 1. Art der Vergabe Öffentliche Ausschreibung gemäß 3 Abs. 1 VOL/A Aktenzeichen: 2. der zur Angebotsabgabe auffordernden Stelle Rhein-Sieg-Kreis, Der Landrat, Zentrale Vergabestelle Kaiser-Wilhelm-Platz

Mehr

EVB-IT Pflegevertrag S (Kurzfassung) Seite 1 von 10

EVB-IT Pflegevertrag S (Kurzfassung) Seite 1 von 10 EVB-IT Pflegevertrag S (Kurzfassung) Seite 1 von 10 Vertrag über Pflegeleistungen für Standardsoftware* Inhaltsangabe 1 Gegenstand und Bestandteile des Vertrages... 3 1.1 Vertragsgegenstand... 3 1.2 Vertragsbestandteile...

Mehr

Beratervertrag. «Amt» «StrasseAmt» «PLZAmt» «OrtAmt» - nachstehend Auftraggeber genannt - «Anrede» «Bezeichnung» «Firma» «Strasse» «Plz» «Ort»

Beratervertrag. «Amt» «StrasseAmt» «PLZAmt» «OrtAmt» - nachstehend Auftraggeber genannt - «Anrede» «Bezeichnung» «Firma» «Strasse» «Plz» «Ort» Beratervertrag RifT-Muster L221 Land Fassung: August 2009 «Massnahme» «AktenzBez» «Aktenz» Vertrags-Nr.: «VertragNr» «SAPBez1» «SAP1» «SAPBez2» «SAP2» «SAPBez3» «SAP3» «SAPBez4» «SAP4» «SAPBez5» «SAP5»

Mehr

Weitere Vergabeunterlagen einschließlich Leistungsbeschreibung

Weitere Vergabeunterlagen einschließlich Leistungsbeschreibung Weitere Vergabeunterlagen einschließlich Leistungsbeschreibung zur Vergabe des Software - Pflegevertrages der Plattform Thüringen-Online.de 1 Inhaltsverzeichnis 1. Gegenstand der Leistung 1.1 Überblick

Mehr

BEWERBUNGSFORMULAR. Der Bewerbung sind die folgende Unterlagen beigefügt (bitte ankreuzen):

BEWERBUNGSFORMULAR. Der Bewerbung sind die folgende Unterlagen beigefügt (bitte ankreuzen): BEWERBUGSFORMULAR Sehr geehrte Damen und Herren, anbei erhalten Sie die Bewerbung von [ame des Dienstleisters] infolge des Aufrufs zur Interessenbekundung im Hinblick auf den Beschluss der Kommission vom

Mehr

Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb gem. 3 Abs. 3 VOL/A 2009

Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb gem. 3 Abs. 3 VOL/A 2009 Bekanntmachung 1. Art der Vergabe Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb gem. 3 Abs. 3 VOL/A 2009 2. der zur Angebotsabgabe auffordernden und der zuschlagserteilenden Stelle Landes-Gewerbeförderungsstelle

Mehr

Öffentliche Ausschreibung nach VOL/A Business Intelligence Werkzeug (BI-Tool) für den Datenkoordinationsausschuss

Öffentliche Ausschreibung nach VOL/A Business Intelligence Werkzeug (BI-Tool) für den Datenkoordinationsausschuss Öffentliche Ausschreibung nach VOL/A Business Intelligence Werkzeug (BI-Tool) für den Datenkoordinationsausschuss der KZBV 1. Auftragsgegenstand Die KZBV beabsichtigt den Aufbau eines Datenbanksystems

Mehr

Deutschland-München: Werbe- und Marketingdienstleistungen 2014/S 002-001741. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen

Deutschland-München: Werbe- und Marketingdienstleistungen 2014/S 002-001741. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen 1/5 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:1741-2014:text:de:html Deutschland-München: Werbe- und Marketingdienstleistungen 2014/S 002-001741 Auftragsbekanntmachung

Mehr

Deutschland-Mainz: Softwarepaket und Informationssysteme 2014/S 032-051355. Auftragsbekanntmachung. Lieferauftrag

Deutschland-Mainz: Softwarepaket und Informationssysteme 2014/S 032-051355. Auftragsbekanntmachung. Lieferauftrag 1/5 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:51355-2014:text:de:html Deutschland-Mainz: Softwarepaket und Informationssysteme 2014/S 032-051355 Auftragsbekanntmachung

Mehr

Projektmanagement und Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für die Lange Nacht der Wissenschaften 2014

Projektmanagement und Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für die Lange Nacht der Wissenschaften 2014 Ausschreibung für Projektmanagement und Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für die Lange Nacht der Wissenschaften 2014 Vergabeverfahren: Vergabe nach VOL/A Beschränkte Ausschreibung mit öffentlichem Teilnahmewettbewerb

Mehr

Bekanntmachung des Vereins Charta der Vielfalt e. V. Öffentliche Ausschreibung nach 3 Abs. 1 VOL/A

Bekanntmachung des Vereins Charta der Vielfalt e. V. Öffentliche Ausschreibung nach 3 Abs. 1 VOL/A Bekanntmachung des Vereins Charta der Vielfalt e. V. Öffentliche Ausschreibung nach 3 Abs. 1 VOL/A Art der Leistung Beratungs- und Unterstützungsleistungen für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im

Mehr

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber Europäische Union Veröffentlichung des Supplements zum Amtsblatt der Europäischen Union 2, rue Mercier, 2985 Luxembourg, Luxemburg Fax: +352 29 29 42 670 E-Mail: ojs@publications.europa.eu Infos und Online-Formulare:

Mehr

Vertrag zur Anerkennung als Trainingsanbieter für vorbereitende Seminare zum

Vertrag zur Anerkennung als Trainingsanbieter für vorbereitende Seminare zum Vertrag zur Anerkennung als Trainingsanbieter für vorbereitende Seminare zum UXQB Certified Professional for Usability and User Experience Foundation Level (CPUX-F) (Stand: 01.11.2014) zwischen Firma (vollständige

Mehr

Vertrag über die Koordinierung von Sicherheit und Gesundheitsschutz auf Baustellen. SiGeKo-Vertrag

Vertrag über die Koordinierung von Sicherheit und Gesundheitsschutz auf Baustellen. SiGeKo-Vertrag SiGeKo-Vertrag RifT-Muster L220 Land Fassung: August 2009 «Massnahme» «AktenzBez» «Aktenz» Vertrags-Nr.: «VertragNr» «SAPBez1» «SAP1» «SAPBez2» «SAP2» «SAPBez3» «SAP3» «SAPBez4» «SAP4» «SAPBez5» «SAP5»

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Dienstleistungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Dienstleistungen MAD Mobile Application Development GmbH Leutragraben 1-07743 Jena Tel: +49 3641 310 75 80 Fax: +49 3641 5733301 email: info@mad-mobile.de http://www.mad-mobile.de Allgemeine Geschäftsbedingungen für Dienstleistungen

Mehr

Vertrag über den Kauf von Hardware und die zeitlich unbefristete Überlassung von Standardsoftware gegen Einmalvergütung

Vertrag über den Kauf von Hardware und die zeitlich unbefristete Überlassung von Standardsoftware gegen Einmalvergütung EVB-IT Kaufvertrag Seite 1 von 6 Vertrag über den Kauf von Hardware und die zeitlich unbefristete Überlassung von Standardsoftware gegen Einmalvergütung Zwischen im Folgenden Auftraggeber genannt und im

Mehr

Zwischen. dem Auftraggeber/Lieferant. Ansprechpartner. Straße. PLZ/Ort. im Folgenden Auftraggeber genannt. und dem Auftragnehmer

Zwischen. dem Auftraggeber/Lieferant. Ansprechpartner. Straße. PLZ/Ort. im Folgenden Auftraggeber genannt. und dem Auftragnehmer Institut des Deutschen Textileinzelhandels GmbH An Lyskirchen 14, 50676 Köln Tel.: 0221/ 921509-0, Fax: -10 E-Mail: clearingcenter@bte.de Vertrag über die Erbringung von Leistungen im Rahmen der Versendung

Mehr

D-Greifswald-Insel Riems: Apparate und Geräte zum Prüfen und Testen 2010/S 253-389388 BEKANNTMACHUNG. Lieferauftrag

D-Greifswald-Insel Riems: Apparate und Geräte zum Prüfen und Testen 2010/S 253-389388 BEKANNTMACHUNG. Lieferauftrag 1/7 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:389388-2010:text:de:html D-Greifswald-Insel Riems: Apparate und Geräte zum Prüfen und Testen 2010/S 253-389388 BEKANNTMACHUNG

Mehr

vertreten durch die Geschäftsführerin Frau Heidi Kemme und dem Geschäftsführer Herrn Egon Schwanzl

vertreten durch die Geschäftsführerin Frau Heidi Kemme und dem Geschäftsführer Herrn Egon Schwanzl Zusatzvertrag zur Auftragsdatenverarbeitung zwischen DAP GmbH Gärtnerweg 4-8 60322 Frankfurt am Main - nachfolgend DAP genannt - vertreten durch die Geschäftsführerin Frau Heidi Kemme und dem Geschäftsführer

Mehr

Web-Design-Vertrag. 1 Gegenstand des Vertrages

Web-Design-Vertrag. 1 Gegenstand des Vertrages Web-Design-Vertrag Zwischen im Folgenden Anbieter genannt und im Folgenden Kunde genannt wird folgender Vertrag geschlossen: 1 Gegenstand des Vertrages (1) Gegenstand des Vertrages ist die Entwicklung

Mehr

Bekanntmachungstext. 2. Vergabeverfahren Freihändige Vergabe mit öffentlichem Teilnahmewettbewerb (VOL/A)

Bekanntmachungstext. 2. Vergabeverfahren Freihändige Vergabe mit öffentlichem Teilnahmewettbewerb (VOL/A) Bekanntmachungstext 1. Name, Anschrift, Telefonnummer und Adresse des Auftraggebers Pfalzklinikum für Psychiatrie und Neurologie Weinstraße 100 76889 Klingenmünster Tel. 06349/900-0 2. Vergabeverfahren

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGBs) (Google Places Eintrag, Suchmaschinenoptimierung SEO )

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGBs) (Google Places Eintrag, Suchmaschinenoptimierung SEO ) ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGBs) (Google Places Eintrag, Suchmaschinenoptimierung SEO ) Stand 1. Mai 2015 1. Geltungsbereich Die nachstehenden AGBs gelten für die Produkte Suchmaschinenoptimierung

Mehr

Ausschreibung 15-045-000196 46 - Neubau Geb.46 Biorepository-Elektro VOB-132-15

Ausschreibung 15-045-000196 46 - Neubau Geb.46 Biorepository-Elektro VOB-132-15 [Geben Sie Text ein] Ausschreibung 15-045-000196 46 - Neubau Geb.46 Biorepository-Elektro VOB-132-15 Helmholtz Zentrum München - Ausschreibung 15-045-000196 Offen - Ausschreibung - 12 EG VOB/A TED ist

Mehr

AGBs. Werbung Beschriftung Internet

AGBs. Werbung Beschriftung Internet AGBs Werbung Beschriftung Internet Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der DesignFactory AG 1. Geltung der AGB Für alle Aufträge an uns, gelten ausschliesslich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der

Mehr

Berufsgenossenschaft Holz und Metall. Bekanntmachung. Servicemanagement Software 2015-013-HIT

Berufsgenossenschaft Holz und Metall. Bekanntmachung. Servicemanagement Software 2015-013-HIT Berufsgenossenschaft Holz und Metall Bekanntmachung Servicemanagement Software 2015-013-HIT Öffentliche Ausschreibung nach VOL/A Servicemanagement Software 2015-013-HIT 1. Name, Anschrift, Telefon-, Telefaxnummer

Mehr

Erstellung einer multidimensionalen Software Kontakt-Management (xrm) als Kernsystem

Erstellung einer multidimensionalen Software Kontakt-Management (xrm) als Kernsystem Allgemeine Hinweise Erstellung einer multidimensionalen Software Kontakt-Management (xrm) als Kernsystem 1. Zur Angebotsabgabe auffordernde Stelle, Zuschlag erteilende Stelle und Stelle, bei der die Teilnahmeanträge

Mehr

2. Für bestimmte Dienste vereinbarte besondere Bedingungen haben im Kollisionsfall Vorrang.

2. Für bestimmte Dienste vereinbarte besondere Bedingungen haben im Kollisionsfall Vorrang. Allgemeine Geschäftsbedingungen Suchmaschinenoptimierung I. Allgemeines 1. Die RP Digital GmbH bzw. die im Auftrag von RP Digital tätigen Subunternehmer erbringen für den Auftraggeber Dienstleistungen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Inhaber: Christoph Peters Vogesenstraße 1 7919 Gundelfingen Anschrift Berlin: Malplaquetstraße 8 1337 Berlin 0175/666851 info@evedia-systems.de www.evedia-systems.de Allgemeine Geschäftsbedingungen Aufträge

Mehr

Sicherheiten in Form von Bürgschaften, die bei der Beantragung von Lizenzen bei der BLE zu hinterlegen sind

Sicherheiten in Form von Bürgschaften, die bei der Beantragung von Lizenzen bei der BLE zu hinterlegen sind Referat Lizenzen Bonn, 14.10.2014 Informationen zur Bekanntmachung zu Sicherheiten für landwirtschaftliche Erzeugnisse im Rahmen der Gemeinsamen Marktorganisationen und Handelsregelungen der Europäischen

Mehr

Beantwortung Frage 1: Ein direkter Versand von Musterexemplaren durch die Zentrale Vergabestelle erfolgt nicht.

Beantwortung Frage 1: Ein direkter Versand von Musterexemplaren durch die Zentrale Vergabestelle erfolgt nicht. Treffen Bieteranfragen zu Ausschreibungen des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus ein, werden diese baldmöglichst beantwortet und die Antworten zusammen mit den Anfragen in anonymisierter

Mehr

Zusätzliche Einkaufsbedingungen der Stadtwerke München - nachstehend Auftraggeber genannt - für Hardware und Software ZEB-IT Stand 03/2006

Zusätzliche Einkaufsbedingungen der Stadtwerke München - nachstehend Auftraggeber genannt - für Hardware und Software ZEB-IT Stand 03/2006 Zusätzliche Einkaufsbedingungen der Stadtwerke München - nachstehend Auftraggeber genannt - für Hardware und Software ZEB-IT Stand 03/2006 1. Art und Umfang der auszuführenden Leistungen 1.1 Für Art und

Mehr

Ausschreibung Erstellung einer Website Meeting Experts Award

Ausschreibung Erstellung einer Website Meeting Experts Award Ausschreibung Erstellung einer Website Meeting Experts Award Meeting Industry Service- und Event GmbH Münchener Straße 48 60329 Frankfurt am Main Germany Tel: +49 (0)69-24 29 30 0 Fax: +49 (0)69-24 29

Mehr

BEWERBUNGSBOGEN. Bewerber (Architekt) Straße. PLZ + Ort. Tel.-Nr

BEWERBUNGSBOGEN. Bewerber (Architekt) Straße. PLZ + Ort. Tel.-Nr (in Anlehnung an die VOF. Ein Anspruch auf Verhinderung der Auftragsvergaben im Wege des Primärrechtschutzes besteht nicht, da die Vergabe unterhalb des Schwellenwertes des 100 Abs.1 GWB liegt.) Eingang

Mehr

Beratungsvertrag. Zwischen. und. PRO BONO Mannheim - Studentische Rechtsberatung, vertreten durch

Beratungsvertrag. Zwischen. und. PRO BONO Mannheim - Studentische Rechtsberatung, vertreten durch Beratungsvertrag Zwischen..... im Folgenden zu Beratende/r und PRO BONO Mannheim - Studentische Rechtsberatung, vertreten durch.... Namen der Berater einfügen; im Folgenden Beratende wird folgender Beratungsvertrag

Mehr

ANMELDUNG / TEILNAHMEBEDINGUNGEN FOTOWETTBEWERB. Foto- und Malwettbewerb zum Thema Klima und Umwelt

ANMELDUNG / TEILNAHMEBEDINGUNGEN FOTOWETTBEWERB. Foto- und Malwettbewerb zum Thema Klima und Umwelt ANMELDUNG / TEILNAHMEBEDINGUNGEN FOTOWETTBEWERB Anmeldung Foto- und Malwettbewerb zum Thema Klima und Umwelt JA, ich nehme am Foto- und Malwettbewerb des Klima Projekt Neunkirchen teil und möchte ein Foto

Mehr

Seite 1 von 5. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Büroservice Lars Thias. Stand: 01.01.2013

Seite 1 von 5. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Büroservice Lars Thias. Stand: 01.01.2013 Seite 1 von 5 Allgemeine Geschäftsbedingungen des Büroservice Lars Thias Stand: 01.01.2013 Seite 2 von 5 1. Grundlagen und Geltungsbereich a. Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sind Bestandteil

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der GDV Dienstleistungs-GmbH & Co. KG für den Zugang ungebundener Vermittler zum evb-verfahren

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der GDV Dienstleistungs-GmbH & Co. KG für den Zugang ungebundener Vermittler zum evb-verfahren Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der GDV Dienstleistungs-GmbH & Co. KG für den Zugang ungebundener Vermittler zum evb-verfahren Stand: 20.12.2007 Inhaltsverzeichnis Vorbemerkung Ziff. 1 Ziff. 2 Ziff.

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Unsere Leistung wird nur aufgrund der nachfolgenden Bedingungen erbracht. Dies gilt auch, wenn im Einzelfall nicht gesondert auf die AGB Bezug genommen wird. Sie gelten

Mehr

Angebotsanforderung. Vergabeart: Öffentliche Ausschreibung beschränkte Ausschreibung freihändige Vergabe

Angebotsanforderung. Vergabeart: Öffentliche Ausschreibung beschränkte Ausschreibung freihändige Vergabe Mediatage Nord 2011/Leistungsverzeichnis Website mtn:leistungsverzeichnis website Angebotsanforderung Vergabeart: Öffentliche Ausschreibung beschränkte Ausschreibung freihändige Vergabe Einzureichen bis:

Mehr

CMS Update-Service-Vertrag

CMS Update-Service-Vertrag Zwischen MoHost Inh. ClaasAlexander Moderey WeimarerStraße 108 Bei Waterböhr D -21107 Hamburg im Folgenden Anbieter genannt Telefon: Fax: E-Mail: Internet: Ust.-IDNr.: +49 (0) 4018198254 +49 (0) 4018198254

Mehr

Öffentlicher Teilnahmewettbewerb

Öffentlicher Teilnahmewettbewerb Öffentlicher Teilnahmewettbewerb Relaunch von Struktur, Inhalten und Design der WiFF-Webseite 1. Auftraggeber: Deutsches Jugendinstitut e.v., Zentrale Verwaltung, Nockherstr. 2, 81541 München, Verwaltungsdirektor

Mehr

Leistungsbeschreibung: Empfehlung, Implementierung und Schulung

Leistungsbeschreibung: Empfehlung, Implementierung und Schulung Leistungsbeschreibung: Empfehlung, Implementierung und Schulung 1. Auftraggeber traffiq, die Lokale Nahverkehrsgesellschaft Frankfurt am Main, ist als Aufgabenträgerorganisation und Regieunternehmen der

Mehr

Vertrag über die Nutzung einer Online-Unternehmenssoftware

Vertrag über die Nutzung einer Online-Unternehmenssoftware Vertrag über die Nutzung einer Online-Unternehmenssoftware zwischen der Collmex GmbH, Lilienstr. 37, 66119 Saarbrücken, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Saarbrücken unter Nr. HRB 17054,

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma The-BIT Büro für IT Ltd. 1. Allgemeines

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma The-BIT Büro für IT Ltd. 1. Allgemeines Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma The-BIT Büro für IT Ltd. 1. Allgemeines 1.1. Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Lieferungen, Leistungen und Angebote von The-BIT Büro für IT

Mehr

Installations von Erweiterungen und Plugins Service-Vertrag

Installations von Erweiterungen und Plugins Service-Vertrag Zwischen MoHost Inh. ClaasAlexander Moderey WeimarerStraße 108 Bei Waterböhr D -21107 Hamburg im Folgenden Anbieter genannt Telefon: Fax: E-Mail: Internet: Ust.-IDNr.: +49 (0) 4018198254 +49 (0) 4018198254

Mehr

Allgemeine Nutzungsbedingungen für das Forum unter ebilanzonline.de

Allgemeine Nutzungsbedingungen für das Forum unter ebilanzonline.de Allgemeine Nutzungsbedingungen für das Forum unter ebilanzonline.de Stand: 28. April 2014 1. Geltungsbereich Für die Nutzung des Forums unter www.ebilanz-online.de, im Folgenden Forum genannt, gelten die

Mehr

Die Nutzung der Zeiterfassungssoftware askdante im Nutzungsmodell Private Server richtet sich vorbehaltlich

Die Nutzung der Zeiterfassungssoftware askdante im Nutzungsmodell Private Server richtet sich vorbehaltlich Allgemeine Geschäftsbedingungen für den askdante Private Server Die Nutzung der Zeiterfassungssoftware askdante im Nutzungsmodell Private Server richtet sich vorbehaltlich einzelvertraglicher Abreden zwischen

Mehr

V E R E I N B A R U N G

V E R E I N B A R U N G V E R E I N B A R U N G zwischen der Firma Key-Systems GmbH, Prager Ring 4 12, 66482 Zweibrücken - nachstehend KS genannt - und RSP - nachstehend RSP genannt - Vorbermerkung: Gem. 3 Abs. 1 der Denic-Domainbedingungen

Mehr

Der Auftraggeber Kundenauftrags-Nr.:... Name:... Telefon:... Fax:... D- Mobil:...

Der Auftraggeber Kundenauftrags-Nr.:... Name:... Telefon:... Fax:... D- Mobil:... MCT-IT GmbH & Co. KG Hohe Str. 9-13 Tel.: +49(0) 341 / 910 48 19 Fax: +49(0) 341 / 910 48 18 MCT-IT GmbH & Co. KG Job-Nr. Hohe Strasse 9-13 9 D- 04107 Leipzig Diagnose-Auftrag JOB Nr.: Datum: Der Auftraggeber

Mehr

BEKANNTMACHUNG. über die Vergabe von. TYPO3-Support für die Standortwebsite (Rahmenvereinbarung) im Wege einer öffentlichen Ausschreibung nach VOL/A

BEKANNTMACHUNG. über die Vergabe von. TYPO3-Support für die Standortwebsite (Rahmenvereinbarung) im Wege einer öffentlichen Ausschreibung nach VOL/A Datum: 23.10.2014 BEKANNTMACHUNG über die Vergabe von TYPO3-Support für die Standortwebsite (Rahmenvereinbarung) im Wege einer öffentlichen Ausschreibung nach VOL/A I. AUFTRAGGEBER UND AUFTRAGSGEGENSTAND

Mehr

Die Nutzung der Zeiterfassungssoftware askdante im Nutzungsmodell Cloud-Service und während kostenloser

Die Nutzung der Zeiterfassungssoftware askdante im Nutzungsmodell Cloud-Service und während kostenloser Allgemeine Geschäftsbedingungen für den askdante Cloud- Service und für die Nutzung von askdante innerhalb kostenloser Testzeiträume Die Nutzung der Zeiterfassungssoftware askdante im Nutzungsmodell Cloud-Service

Mehr

ORIDIMA Dentalinstrumente GmbH & Co.KG. Vertrag ... ... Gegenstand des Vertrages

ORIDIMA Dentalinstrumente GmbH & Co.KG. Vertrag ... ... Gegenstand des Vertrages Vertrag Zwischen: Oridima Dentalinstrumente GmbH & Co. KG Gewerbegebiet Dorfbach 2, 94496 Ortenburg Im Folgenden Anbieter genannt. und...... Im folgenden Kunde genannt. 1 Gegenstand des Vertrages (1) Gegenstand

Mehr

AGB der Inacu Solutions GmbH

AGB der Inacu Solutions GmbH AGB der Inacu Solutions GmbH Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln die Nutzung des BankITX Informationssystems der Inacu Solutions GmbH. 1 Vertragsgegenstand (1) Die Inacu Solutions

Mehr

Maintenance-Servicevertrag

Maintenance-Servicevertrag Um immer mit der aktuellsten Softwareversion arbeiten zu können, sowie Zugriff zu unseren Supportleistungen zu erhalten, empfehlen wir Ihnen, diesen Maintenance-Servicevertrag abzuschließen. Maintenance-Servicevertrag

Mehr

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis als Finanzanlagenvermittler / -berater gemäß 34 f Abs. 1 GewO

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis als Finanzanlagenvermittler / -berater gemäß 34 f Abs. 1 GewO IHK Mitgliedsnummer (falls bekannt) Firma / Name IHK Hochrhein-Bodensee Geschäftsfeld Recht Steuern Schützenstr. 8 78462 Konstanz Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis als Finanzanlagenvermittler / -berater

Mehr

Öffentliche Bekanntmachung der Stadt Brühl

Öffentliche Bekanntmachung der Stadt Brühl Öffentliche Bekanntmachung der Stadt Brühl DIENSTLEISTUNGSAUFTRAG OFFENES VERFAHREN ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N): Stadt Brühl, Stabsstelle Justitiariat

Mehr

Allgemeine Hostingbedingungen der expeer GmbH

Allgemeine Hostingbedingungen der expeer GmbH Allgemeine Hostingbedingungen der expeer GmbH Stand: 04.10.2012 1. Geltung dieser Webhostingbedingungen 1.1 Die expeer GmbH erbringt ihre Webhostingleistungen ausschließlich auf der Grundlage ihrer Allgemeinen

Mehr

Vertrag über die Nutzung des elektronischen Antrags- Tools E-Listing Strukturierte Produkte

Vertrag über die Nutzung des elektronischen Antrags- Tools E-Listing Strukturierte Produkte Vertrag über die Nutzung des elektronischen Antrags- Tools E-Listing Strukturierte Produkte zwischen der - nachfolgend Nutzer genannt - und der Börse Frankfurt Zertifikate AG Mergenthalerallee 61 D 65760

Mehr

Nebenkosten wie z.b. Reisekosten, Übernachtungskosten, Spesen usw. können nicht in Rechnung gestellt werden.

Nebenkosten wie z.b. Reisekosten, Übernachtungskosten, Spesen usw. können nicht in Rechnung gestellt werden. ARBEIT & LEBEN ggmbh Postfach2942 55019 Mainz Rheinland-Pfalz Gesellschaft für Beratung und Bildung Zweigstelle Rheinhessen-Nahe Hintere Bleiche 34 55116 Mainz Telefon - +49 6131 14086-18 Telefax - +49

Mehr

GORG. Mandatsvereinbarung. mit Haftungsbeschränkung

GORG. Mandatsvereinbarung. mit Haftungsbeschränkung GORG Mandatsvereinbarung mit Haftungsbeschränkung zwischen Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Schule und Berufsbildung, Hamburger Straße 37, 22083 Hamburg und - nachfolgend als Mandant' bezeichnet

Mehr

Vertrag über die Nutzung des elektronischen Antrags- Tools E-Listing Scoach

Vertrag über die Nutzung des elektronischen Antrags- Tools E-Listing Scoach Vertrag über die Nutzung des elektronischen Antrags- Tools E-Listing Scoach zwischen der - nachfolgend Nutzer genannt - und der Scoach Europa AG Mergenthalerallee 61 D 65760 Eschborn - nachfolgend Scoach

Mehr

Joomla Einsteiger-Schulungs-Vertrag

Joomla Einsteiger-Schulungs-Vertrag Zwischen MoHost Inh. ClaasAlexander Moderey WeimarerStraße 108 Bei Waterböhr D -21107 Hamburg im Folgenden Anbieter genannt Telefon: Fax: E-Mail: Internet: Ust.-IDNr.: +49 (0) 4018198254 +49 (0) 4018198254

Mehr

Lizenzvereinbarung zur Nutzung von Testversionen der elead-software

Lizenzvereinbarung zur Nutzung von Testversionen der elead-software Lizenzvereinbarung zur Nutzung von Testversionen der elead-software zwischen der elead GmbH, Mierendorffstr. 4, 64625 Bensheim, vertreten durch den Geschäftsführer Benjamin Heigert (nachfolgend ELEAD genannt)

Mehr

Ausschreibungsbekanntmachung

Ausschreibungsbekanntmachung Ausschreibungsbekanntmachung Offenes Verfahren Bauauftrag VOB/A HAD-Referenz-Nr.: 2018/463 Bekanntmachung Bauauftrag Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber I.1) Name, Adressen und : Postanschrift Ludwig-Erhard-Anlage

Mehr

Antrag auf Durchführung einer Erstpräqualifizierung. Hebammen/Entbindungspfleger. mit Geschäftslokal

Antrag auf Durchführung einer Erstpräqualifizierung. Hebammen/Entbindungspfleger. mit Geschäftslokal An contera GmbH Präqualifizierungsstelle Hilfsmittel Kirchenstraße 16 26919 Brake Antrag auf Durchführung einer Erstpräqualifizierung Hebammen/Entbindungspfleger mit Geschäftslokal Prüfnummer: (wird von

Mehr

Rahmenvertrag zur Personalvermittlung

Rahmenvertrag zur Personalvermittlung Rahmenvertrag zur Personalvermittlung Zwischen Stuwex Florian Brudereck Kühnemannstraße 22-24 13409 Berlin -nachfolgend Auftragnehmer genannt- und Firma Zusatz Straße PLZ, Ort -nachfolgend Auftraggeber

Mehr

a) zur Angebotsabgabe auffordernde Stelle, den Zuschlag erteilende Stelle sowie Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind:

a) zur Angebotsabgabe auffordernde Stelle, den Zuschlag erteilende Stelle sowie Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind: Beschränkte Ausschreibung mit Öffentlichem Teilnahmewettbewerb nach 3 Abs. 3 VOL/A; Nationale Bekanntmachung. Vergabe-Nr.: Tagungshotel Climate Engineering Conference 2014 a) zur Angebotsabgabe auffordernde

Mehr

PSC Personal Success Company ek

PSC Personal Success Company ek Personalberatung Coaching Consulting Training Allgemeine Geschäftsbedingungen Stand: 01.07.2010. Version 2.10 Stand: 1. Juli 2010 Alexander Pawlowski PSC Saarland Am Geisrech 3 D-66271 Kleinblittersdorf

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen Liefer- und Geschäftsbedingungen für Lieferung von Texten in analoger und digitaler Form zur Vergabe von Nutzungsrechten A. Allgemeines 1. Die nachfolgenden AGB gelten für

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN

Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN 1. Anbieter, Anwendungsbereich 1.1. Anbieter des auf der Website www.event-manager.berlin präsentierten Dienstes ist Sven Golfier

Mehr

Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung gem. 11 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)

Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung gem. 11 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung gem. 11 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) Der Auftraggeber beauftragt den Auftragnehmer FLYLINE Tele Sales & Services GmbH, Hermann-Köhl-Str. 3, 28199 Bremen mit

Mehr

UMZUG. Öffentliche Ausschreibung gem. 3 (2) VOL A. zur Veröffentlichung im Deutschen Ausschreibungsblatt

UMZUG. Öffentliche Ausschreibung gem. 3 (2) VOL A. zur Veröffentlichung im Deutschen Ausschreibungsblatt Verwaltung UMZUG Tel.: +49-6131-305 290 Fax.: +49-6131-305 0 Ausschreibung@mpic.de Datum: 8.6.2011 Öffentliche Ausschreibung gem. 3 (2) VOL A zur Veröffentlichung im Deutschen Ausschreibungsblatt a) Auftraggeber

Mehr

regelt,dennachweisihrererfüllungermöglichtunddiedauerhaftesicherheit der De-Mail-Dienste gewährleistet.

regelt,dennachweisihrererfüllungermöglichtunddiedauerhaftesicherheit der De-Mail-Dienste gewährleistet. Deutscher Bundestag Drucksache 17/3630 17. Wahlperiode 08. 11. 2010 Gesetzentwurf der Bundesregierung Entwurf eines Gesetzes zur Regelung von De-Mail-Diensten und zur Änderung weiterer Vorschriften A.

Mehr

Antrag. auf Anerkennung als Sachverständige(r) durch. das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) gemäß 3 Abs.

Antrag. auf Anerkennung als Sachverständige(r) durch. das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) gemäß 3 Abs. 09/2010 Antrag auf Anerkennung als Sachverständige(r) durch das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) gemäß 3 Abs. 1 DSAVO 1. Angaben zur Person 1.1 Persönliche Daten Titel/akademischer

Mehr

Unternehmen: Geschäftsführer: E-Mail: Telefon: Webseite/URL: Unterschrift Antragsteller, Firmenstempel. Ansprechpartner: E-Mail: Telefon:

Unternehmen: Geschäftsführer: E-Mail: Telefon: Webseite/URL: Unterschrift Antragsteller, Firmenstempel. Ansprechpartner: E-Mail: Telefon: ANTRAG AUF ERTEILUNG EINES SEO-QUALITÄTSZERTIFIKATS Hiermit beauftragen wir den BVDW mit der Prüfung und Erteilung des SEO-Qualitätszertifikats für 2015 und bestätigen, dass wir alle nachfolgenden Angaben

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN Übersetzungsbüro Translation 24 Inhaber Mag. Eva Kainbacher, im Folgenden Auftragnehmer (AN) genannt ERSTENS: Honorar / Mindesthonorar Die Honorare für Übersetzungen bestimmen

Mehr

Muster-Werkvertrag. Zwischen (Firma) (Adresse) - im folgenden Auftraggeber genannt- und. Martin Mustermann Musterstrasse 1, PLZ Musterstadt

Muster-Werkvertrag. Zwischen (Firma) (Adresse) - im folgenden Auftraggeber genannt- und. Martin Mustermann Musterstrasse 1, PLZ Musterstadt Muster-Werkvertrag Zwischen (Firma) (Adresse) - im folgenden Auftraggeber genannt- und Martin Mustermann Musterstrasse 1, PLZ Musterstadt - im folgenden Auftragnehmer genannt- wird folgender Vertrag geschlossen:

Mehr

... (Name und Adresse des Auftraggebers) Davando GmbH, Lister Meile 43, 30161 Hannover, vertreten durch den GF Jörg Andermann

... (Name und Adresse des Auftraggebers) Davando GmbH, Lister Meile 43, 30161 Hannover, vertreten durch den GF Jörg Andermann Vertrag Eigene Website Zwischen... (Name und Adresse des Auftraggebers) - nachfolgend Kunde genannt - vertreten durch... und Davando GmbH, Lister Meile 43, 30161 Hannover, vertreten durch den GF Jörg Andermann

Mehr

EVB-IT Dienstvertrag Seite 1 von 5

EVB-IT Dienstvertrag Seite 1 von 5 EVB-IT Dienstvertrag Seite 1 von 5 Vertrag über die Beschaffung von IT-DienstleistungenII Zwischen im Folgenden Auftraggeber genannt und im Folgenden Auftragnehmer genannt wird folgender Vertrag geschlossen:

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Softwarewartung (Maintenance) I. Allgemeines 1) Die nachfolgenden Vertragsbedingungen von Open-Xchange für die Wartung von Software (AGB Wartung) finden in der jeweils

Mehr