274 STRAFBARE VOORBEREIDING

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "274 STRAFBARE VOORBEREIDING"

Transkript

1 Literatuur ANNEVELDT, E.J. Strafrechtelijke aansprakelijkheid van medeplegers en andere derden, diss. RUG, s-gravenhage ALDRIDGE, T.M. Criminal Law Act 1977, London ARCHBOLD Criminal Pleading, Evidence and Practice, London 1992, 1998, ARZT, G. - Bedingter Entschluß und Vorbereitungshandlung, JZ 1969, p Zur Revision des Strafgesetzbuches vom 9. Oktober 1981 im Bereich der Gewaltverbrechen, ZStrR 1983, p Strafbarer Versuch und Vorbereitung, recht 1985, p Vorsatz und Fahrlässigkeit, recht 1988, p ASHWORTH, A. Principles of Criminal Law, Oxford BAUMANN, J., e.a. Alternativ-Entwurf eines Strafgesetzbuches, Allgemeiner Teil, Tübingen BAUMANN, J./WEBER, U. Strafrecht: allgemeiner Teil; ein Lehrbuch, Bielefeld BEMMELEN, J.M. VAN/VEEN, TH.W. VAN Ons strafrecht 1: Het materiële strafrecht. Algemeen deel. Bewerkt door D.H. de Jong en G. Knigge, Arnhem BERGE HENEGOUWEN, S.T. VAN Strafbaarstelling van voorbereidingshandelingen, NJB 1992, p BINSBERGEN, W.C. VAN Voornemen waartoe? (Art. 45 Sr.), TvS 1966, p BOLLE, P-H. Premier bilan de la réforme du Code pénal suisse, relative aux actes de violence criminels ( ), ZStrR 1990, p BROUNS, P.J.H.M. Opzet in het Wetboek van strafrecht, diss. RUG, Arnhem BRUIGOM, M.J. Poging, Trema 1994, p BUITING, TH.J.B. Strafbare poging, diss. RUU, Utrecht BUSCH, J-D. Die Strafbarkeit der erfolglosen Teilnahme und die Geschichte des 49a StGB, diss. Marburg 1964.

2 274 STRAFBARE VOORBEREIDING BUSCH, R. Zur Teilnahme an den Handlungen des 49a StGB, in: F-C. Schröder/H. Zipf, (Hrsg.), Festschrift für Reinhart Maurach, Karlsruhe CARD, R. Card, Cross and Jones: Criminal Law, London, Dublin, Edinburgh CHAN, W./SIMESTER, A.P. Intention Thus Far, Crim LR 1997, p CLARKSON, C.M.V. Complicity, Powell and Manslaughter, Crim LR 1998, p CLARKSON, C.M.V./KEATING, H.M. Criminal Law: Text and Materials, London CORSTENS, G.J.M. Het Nederlands strafprocesrecht, Arnhem DEMEERSSEMAN, H.A. Met voorbedachte rade, Arnhem DENNIS, I.H. The Rationale of Criminal Conspiracy, LQR 1977, p DRION, H. Een hergroepering der elementen van art. 45 W.v.S., TvS 1944, p DUFF, R.A. - Intention, Agency and Criminal Liability: Philosophy of Action and the Criminal Law, Oxford Criminal Attempts, Oxford ELLIOTT, D.W. Mens Rea in Statutory Conspiracy; (1) A Comment, Crim LR 1978, p FLETCHER, G.P. Rethinking Criminal Law, Boston, Toronto GERBER, R. - Rechtliche Probleme beim Raub, ZStrR 1974, p Materiellrechtliche Probleme der Bekämpfung des Terrorismus, Kriminalistik 1979, p GERMANN, O.A. - Über den Grund der Strafbarkeit des Versuchs, diss. Aarau, Rechtssicherheit, ZStrR 1935, p Das Verbrechen im neuen Strafrecht, Zürich Schweizerisches Strafgesetzbuch vom 21. Dezember 1937: Taschenausgabe mit kurzen Erlaüterungen, Rechtsprechung des Bundesgerichtes und ergänzenden Hinweisen auf andere Strafbestimmungen, Materialien, Systematik und Sachregister, Zürich 1956, GRIEW, E. The Theft Acts 1968 and 1978, London GROENHUIJSEN, M.S. - Schadevergoeding voor slachtoffers van delicten in het strafgeding, diss. RUL, Nijmegen Mäteriële dogmatiek en de modernisering van het strafrecht, in: De schets nader bekeken: beschouwingen naar aanleiding van de Schets materieel strafrecht van W. Nieboer, Arnhem 1992.

3 LITERATUUR 275 GRUBB, A. The Criminal Attempts Act 1981, CLJ 1982, p HAENTJENS, R.C.P. Is de voorgestelde wijziging van de opiumwet een strafrechtelijk monstrum?, DD 1984, p HETHERINGTON, S. (ed.) Halsbury s Laws of England - annual abridgement 1998, London LORD HAILSHAM OF ST. MARYLEBONE (ed.) Halsbury s Laws of England, Volume 11(1): Criminal law, evidence and procedure, London HARTOG, A. DEN/STAMHUIS, E.F. Onderhandelen in strafzaken, Deventer HAZELL, R. Conspiracy and Civil Liberties, London HERINGA, A.W. Preventief recht; een verdachte regressie, in: Staatkundig Jaarboek , Leiden 1982, p HERZBERG, R-D. Täterschaft, Mittäterschaft und Akzessorietät der Teilnahme, ZStW 1987, p HIRST, M. Criminal Law Statutes, Exeter HOLLAND, W.A. Is de deelnemingsfiguur medeplegen een bodemloos vat?, in: Dynamisch strafrecht: opstellen ter gelegenheid van het afscheid van Prof.mr. G.J.M. Corstens van de Katholieke Universiteit Nijmegen, Arnhem HORAN, S. The Firearms Act Section 18 (1): Guilty of Committing a Crime While Wearing a Fancy Dress?, Crim LR 1997, p HULLU, J. DE - Zijn er grenzen aan de strafrechtelijke aansprakelijkheid?, oratie KUB, Arnhem Materieel Strafrecht, Deventer HÜNERFELD, P. Mittelbare Täterschaft und Anstiftung im Kriminalstrafrecht der Bundesrepublik Deutschland, ZStW 1987, p JACOBS, G. Kriminalisierung im Vorfeld einer rechtsgutsverletzung, ZStW 1985, p JESCHECK, H-H. - Entwicklung, Aufgaben und Methoden der Strafrechtsvergleichung, Antrittsrede Universität Freiburg i. Br., Tübingen Strafrechtsreform in Deutschland, Allgemeiner Teil, ZStrR 1975, p Versuch und Rücktritt bei Beteiligung mehrere Personen an der Straftat, ZStW 1987, p

4 276 STRAFBARE VOORBEREIDING JESCHECK, H-H. (HRSG.) - Die Vorverlegung des Strafrechtsschutzes durch Gefährdungs und Unternehmensdelikte, Berlin/New York Strafgesetzbuch: Leipziger Kommentar; Großkommentar, Berlin/New York JESCHECK, H-H./WEIGEND, TH. Lehrbuch des Strafrechts, Allgemeiner Teil, Berlin JONG, D.H. DE - Strafbaarstelling van voorbereidingshandelingen, DD 1989, p Voorbereidingshandelingen en de grenzen van het strafrecht, RM Themis 1989, p Voorbereidingshandelingen in het algemeen deel: een slag in de lucht, DD 1992, p KEIJZER, N. - Strafbaarheid van voorbereidingshandelingen, Arnhem Het wetsvoorstel inzake algemene strafbaarstelling van voorbereidingshandelingen: Enkele vragen, MRT 1992, p KEYSER-RINGNALDA, L.F./ROZEMOND, K. Het hellend vlak argument in strafrechtelijke discussies, DD 1993, p KNIGGE, G. Doen en laten; enkele opmerkingen over daderschap, DD 1992, p KÜHL, K. Grundfälle zu Vorbereitung, Versuch und Vollendung und Beendigung, JuS 1979, p en p ; JuS 1980, p , , , en ; JuS 1981, p ; JuS 1982, p KÜPER, W. Versuchs- und Rücktrittprobleme bei mehreren Tatbeteiligten, JZ 1979, p LACKNER, K. (HRSG.) Strafgesetzbuch: mit Erläuterungen von K. Lackner und K. Kühl, München LETZGUS, K Vorstufen der Beteiligung; Erscheinungsformen und ihre Strafwürdigkeit, Diss. Berlin LYNCH, A Mens Rea in Statutory Conspiracy; (2) A Further Comment, Crim LR 1978, p MAURACH, R. Die Problematik der Verbrechensverabredung, JZ 1961, p MAURACH, R./ZIPF, H. Strafrecht, Allgemeiner Teil 1, Heidelberg MAURACH, R./GÖSSEL, K-H./ZIPF, H. Strafrecht, Allgemeiner Teil 2, Heidelberg MEINDL, W. Die Selbstverpflichtung im Strafrecht, diss. Regensburg MEYER, J. Kritik an der Neuregelung der Versuchsstrafbarkeit, ZStW 1975, p

5 LITERATUUR 277 MEYLAN, J-F. Les actes preparatoires délictueux en droit pénal suisse (art. 260 bis CP), diss. Lausanne MOLS, G.P.M.F. - Rondom het strafbare feit: voorbereiding en begunstiging, in: J.P. Balkema e.a. (red.), Gedenkboek honderd jaar wetboek van strafrecht, Arnhem 1986, p Mariënburcht - Wolters Noordhof Complex, Advocatenblad 1990, p Strafbare samenspanning, diss. RUU, Arnhem MOLS, G.P.M.F./ROOS, TH.A. DE Naar een algemene strafbaarstelling van voorbereidingshandelingen, NJB 1992, p MOLS, G.P.M.F./WÖRETSHOFER, J. Poging en voorbereidingshandelingen, Nijmegen MORTON, J. The Criminal Justice Acts 1987 and 1988: a commentary, Exeter MUSKENS, M.E.W. Poging tot deelneming, deelneming aan poging, in: J.L. van der Neut (red.), Daderschap en deelneming, (derde druk) Arnhem 1993, p NEUT, J.L. VAN DER (red.) Daderschap en deelneming, (derde druk) Arnhem 1993, (vierde druk) Deventer NIEBOER, W. - Schets materieel strafrecht, Arnhem Wetens en willens, oratie KUB, Arnhem NIEDERSCHRIFTEN ÜBER DIE SITZUNGEN DER GROßEN STRAFRECHTS- KOMMISSION, 2. Band, Allgemeiner Teil, Bonn NOLL, P./TRECHSEL, S. Schweizerisches Strafrecht, Allgemeiner Teil, Zürich NOYON, T.J./LANGEMEIJER, G.E. /REMMELINK, J. Het Wetboek van Strafrecht, Arnhem (losbladig). OSINGA, P. Artikel 46 Wetboek van Strafrecht, een gewenste interpretatie (I en II), Advocatenblad 1995, p en PARSONS, S. Criminal Liability for the Act of Another: Accessorial Liability and the Doctrine of Joint Enterprise, JCL 1998, p PELSER, C.M. De naam van het feit, Arnhem 1995, p POMPE, W.P.J. De rechtspraak van den Hoogen Raad omtrent poging, NJB 1934, p RAPPORT VAN DE WERKGROEP STRAFBAARSTELLING VAN VOORBE- REIDINGSHANDELINGEN, S-GRAVENHAGE 31 OKTOBER 1988.

6 278 STRAFBARE VOORBEREIDING REHBERG, J. - Strafrecht I, Verbrechenslehre, Zürich Strafrecht IV, Delikte gegen die Allgemeinheit, Zürich Schweizerisches Strafgesetzbuch, Zürich REMMELINK, J. Mr. D. Hazewinkel-Suringa's Inleiding tot de studie van het Nederlandse Strafrecht, Deventer RÖLING, B.V.A. De strafbaarheid van de rechtspersoon, TvS 1957, p ROOS, TH.A DE Uitbreiding strafbaarstelling van voorbereidingshandelingen?, NJB 1989, p ROXIN, C./STREE, W./ZIPF, H./JUNG, H. Einführung in das neue Strafrecht, München ROXIN, C. - Bemerkungen zum Täter hinter dem Täter, in: Lange-Festschrift, 1976, p Die Strafbarkeit van Vorstufen der Beteiligung, JA 1979, p Tatentschluß und Anfang der Ausführung beim Versuch, JuS 1979, p Täterschaft und Tatherrschaft, Berlin - New York Anmerkung bei BGH StR 98/94, JZ 1995, p ROZEMOND, K. - Het strafbaarstellen van voorbereidingshandelingen, NJB 1992, p De algemene strafbaarstelling van voorbereidingshandelingen in het licht van de pogingsjurisprudentie van de Hoge Raad, DD 1994, p RUDOLPHI, H-J. Notwendigkeit und Grenzen einer Vorverlagerung des Strafrechtsschutzes im Kampf gegen den Terrorismus, ZRP 1979, p RUDOLPHI, H-J. e.a. Systematischer Kommentar zum Strafgesetzbuch, (Losebl. Aufl.). RUTGERS, M. - Artikel 140 Sr: een twee-eiige eenling, DD 1987, p Strafbaarstelling van voorbereidingshandelingen ongewenst, DD 1989, p Strafbaarstelling van voorbereidingshandelingen, diss. RUL, Arnhem SCHILD, G. Strafbefreiender Rücktritt von den Strafbaren Vorbereitungshandlungen gemäss Art. 260 bis StGB, recht 1993, p SCHILD TRAPPE, G.M.L. Harmlose Gehilfenschaft?, diss. Bern, SCHINDLER,W. Die Strafbarkeit von Vorbereitung in rechtsstaatlicher Sicht, diss. Frankfurt am Main SCHMID, W. Bedingter Handlungswille beim Versuch und im Bereich der strafbaren Vorbereitungshandlungen, ZStrW 1962, p

7 LITERATUUR 279 SCHÖNKE, A./SCHRÖDER, H./LENCKNER, TH. (e.a.) Strafgesetzbuch: Kommentar, München SCHRÖDER, H. Grundprobleme des 49a StGB, JuS 1967, p SCHUBARTH, M. - Schweizerische Gesetzinitiative zur Regelung von Gewaltverbrechen, ZRP 1979, p Kommentar zum schweizerischen Strafgesetzbuch Besonderer Teil, 3. Band: Delikte gegen die Ehre, den Geheim- oder Privatbereich und gegen die Freiheit, Art StGB, Bern SCHULTZ, H. - Gewaltdelikte, Geiselnahmen und Revision des Strafgesetzbuches, ZBJV 1979, p Einführung in den Allgemeinen Teil des Strafrechts, Bd. I & II, Bern Zur Revision des Strafgesetzbuches vom 9. Oktober 1981: Gewaltverbrechen, ZStrR 1984, p Die kriminelle Vereinigung, ZStrR 1989, p Strafbare Vorbereitungshandlungen nach StrGB Art. 260 bis und deren Abgrenzung vom Versuch, ZStrR 1990, p SCHWENTER, J.M. De quelques problèmes, réels ou imaginaires, posés par les nouvelles dispositions réprimant les actes de violence, ZStrR 1983, p SIMMELINK, J./SMITH, P. Deelneming en voorbereiding, in: J.L. van der Neut (red.), Daderschap en deelneming, Deventer 1999, p SLAPPER, G. Joint Enterprise, NLJ 1997, p SMIDT, H.J. Geschiedenis van het Wetboek van Strafrecht, deel I, tweede druk, herzien en aangevuld met de wijzigingen, door J.W. Smidt, Haarlem SMITH, J.C. - Conspiracy under the Criminal Law Act 1977 (1), Crim LR 1977, p Conspiracy under the Criminal Law Act 1977 (2), Crim LR 1977, p Mens Rea in Statutory Conspiracy; (3) Some Answers, Crim LR 1978, p Secondary Participation and Inchoate Offences, in: C. Tapper (ed.), Crime Proof and Punishment: Essays in Memory of Sir Rupert Cross, London Smith & Hogan: Criminal Law, London, Edinburgh, Dublin Proving Conspiracy, Crim LR 1996, p More on Proving Conspiracy, Crim LR 1997, p Criminal Liability of Accessories: Law and Law Reform, LQR 1997, p SMITH, K.J.M. - A Modern Treatise on the Law of Criminal Complicity, Oxford An Objectivist s Account of Criminal Attempts, MLR 1998, p SPICER, R. Conspiracy: Law, Class and Society, London 1981.

8 280 STRAFBARE VOORBEREIDING STRATENWERTH, G. - Schweizerisches Strafrecht: Allgemeiner Teil I, Bern Schweizerisches Strafrecht: Besonderer Teil II, Bern STRIJARDS, G.A.M. - Strafuitsluitingsgronden, Zwolle Aansprakelijkheidsgronden, Zwolle Strafbare voorbereidingshandelingen, Zwolle THORMANN, PH. Über die Strafbarkeit der Vorbereitungshandlungen, ZStrR 1935, p TOORENBURG, M.M. Medeplegen, diss. KUB, Deventer TORRINGA, R.A. Strafbaarheid van rechtspersonen, diss. RUG, Arnhem TRECHSEL, S. Schweizerisches Strafgesetzbuch, Kurzkommentar, Zürich TRÖNDLE, H./FISCHER, TH. Strafgesetzbuch und Nebengesetze, Beck sche Kurzkommentare, München VEEN, TH.W. VAN/WEDZINGA, W. Medeplegen, in: J.L. van der Neut, Daderschap en deelneming, Arnhem 1993, p VEEN, TH.W. VAN - Voorbereidingshandelingen en anterieure zorgplichten, in: De schets nader bekeken: beschouwingen naar aanleiding van de Schets materieel strafrecht van W. Nieboer, Arnhem Art. 46 e.v. Sr: De gaten in de kaas, DD 1995, p VELLINGA-SCHOOTSTRA, F. - Het daderschap van de natuurlijke persoon, in: Daderschap en deelneming, Alphen aan den Rijn De dader heeft het gedaan, in: Liber Amicorum Th.W. van Veen, Arnhem 1985, p VELLINGA-SCHOOTSTRA, F./VELLINGA, W.H./STRIEN, A.L.J. VAN Het daderschap van de rechtspersoon, in: Daderschap en deelneming, Alphen aan den Rijn VRIES-LEEMANS, M.J.H.J. Art. 140 Wetboek van Strafrecht. Een onderzoek naar de strafbaarstelling van deelneming aan misdaadorganisaties, diss. KUB, Arnhem WAARD, R. DE Strafbaarstelling van voorbereidingshandelingen, NJB 1992, p WAIBLINGER, M. Die Abgrenzung des strafbaren Versuchs von der straflosen Vorbereitungshandlung, ZStrR 1957, p WALDER, H. Straflose Vorbereitung und strafbarer Versuch. Kritische anmerkungen zum subjektiven Versuchsbegriff, ZStrR 1982, p

9 LITERATUUR 281 WEDZINGA, W. - Openlijke geweldpleging, diss. RUG, Arnhem Herziening van de deelnemingsregeling, AA 1994, p Voorarrest, Nijmegen Medeplegen, in: J.L. van der Neut (red.), Daderschap en deelneming, Arnhem 1999, p WILLIAMS, G. - Textbook of Criminal Law, London Oblique Intention, CLJ 1987, p WOENSEL, A.M. VAN - In de daderstand verheven, diss. UvA, Arnhem De zorgen van de functionele dader, AA 1994, p WRIGHT, R.S. The Law of Criminal Conspiracies and Agreements, London ZIESCHANG, F. Mittäterschaft bei bloßer Mitwirkung im Vorbereitungsstadium?, ZStW 1995, p

10 Verkort aangehaalde literatuur Archbold Archbold, Criminal Pleading, Evidence and Practice, London 1992, 1998, Ashworth A. Ashworth, Principles of Criminal Law, Oxford Baumann/Weber J. Baumann/U. Weber, Strafrecht: allgemeiner Teil; ein Lehrbuch, Bielefeld Van Bemmelen/Van Veen I J.M. van Bemmelen/Th.W. van Veen, Ons strafrecht 1: Het materiële strafrecht. Algemeen deel. Bewerkt door D.H. de Jong en G. Knigge, Arnhem Card, Cross & Jones R. Card, Card, Cross and Jones: Criminal Law, London, Dublin, Edinburgh Corstens G.J.M. Corstens, Het Nederlands strafprocesrecht, Arnhem Halsbury s Laws Lord Hailsham of St. Marylebone (ed.) Halsbury s Laws of England, Volume 11(1): Criminal law, evidence and procedure, London HSR J. Remmelink, Mr. D. Hazewinkel-Suringa's Inleiding tot de studie van het Nederlandse Strafrecht, Deventer De Hullu, Materieel Strafrecht J. de Hullu, Materieel Strafrecht, Deventer Jescheck AT H-H. Jescheck, H-H./Th. Weigend, Lehrbuch des Strafrechts, Allgemeiner Teil, Berlin Lackner/Kühl K. Lackner (Hrsg.), Strafgesetzbuch: mit Erläuterungen von K. Lackner und K. Kühl, München LK H-H. Jescheck (Hrsg.), Strafgesetzbuch: Leipziger Kommentar; Großkommentar, Berlin, New York Maurach/Zipf AT 1 R. Maurach/ H. Zipf, Strafrecht: Allgemeiner Teil 1, Heidelberg 1992.

11 284 STRAFBARE VOORBEREIDING Maurach/Gössel AT 2 R. Maurach/K-H. Gössel/H. Zipf, Strafrecht: Allgemeiner Teil 2, Heidelberg Niederschriften Niederschriften über die Sitzungen der großen Strafrechtskommission, 2. Band, Allgemeiner Teil, Bonn NLR T.J. Noyon/G.E. Langemeijer/J. Remmelink, Het Wetboek van Strafrecht, Arnhem (losbladig). Noll/Trechsel, AT I P. Noll/S. Trechsel, Schweizerisches Strafrecht, Allgemeiner Teil, Zürich Rehberg, Strafrecht I J. Rehberg, Strafrecht I, Verbrechenslehre, Zürich Rehberg, Strafrecht IV J. Rehberg, Strafrecht IV, Delikte gegen die Allgemeinheit, Zürich Rehberg, StGB J. Rehberg, Schweizerisches Strafgesetzbuch, Zürich Schönke/Schröder/(...) A. Schönke./H. Schröder/Th. Lenckner (e.a.), Strafgesetzbuch: Kommentar, München Schultz, Einführung H. Schultz, Einführung in den Allgemeinen Teil des Strafrechts, Bd. I & II, Bern Smidt I H.J. Smidt, Geschiedenis van het Wetboek van Strafrecht, deel I, tweede druk, herzien en aangevuld met de wijzigingen, door J.W. Smidt, Haarlem Smith & Hogan J.C. Smith, Smith & Hogan: Criminal Law, London, Edinburgh, Dublin Stratenwerth, AT I G. Stratenwerth, Schweizerisches Strafrecht: Allgemeiner Teil I, Bern Stratenwerth, BT II G. Stratenwerth, Schweizerisches Strafrecht: Besonderer Teil II, Bern Trechsel, Kurzkommentar S.Trechsel, Schweizerisches Strafgesetzbuch, Kurzkommentar, Zürich Tröndle/Fischer H. Tröndle/Th. Fischer, Strafgesetzbuch und Nebengesetze, Beck sche Kurz- kommentare, München Williams G. Williams, Textbook of Criminal Law, London 1983.

Teil IV: Rezensionen und Rezensionsabhandlungen

Teil IV: Rezensionen und Rezensionsabhandlungen Teil IV: Rezensionen und Rezensionsabhandlungen 1. Literaturbericht. Allgemeiner Teil in: ZStW, Band 77, 1965, S. 60-105 a) Die kriminalpolitischen Aufgaben der Strafrechtsreform. Verhandlungen des 43.

Mehr

Hinweise für die Anfertigung von Hausarbeiten im Strafrecht

Hinweise für die Anfertigung von Hausarbeiten im Strafrecht Universität Potsdam Wintersemester 2013/14 Prof. Dr. Uwe Hinweise für die Anfertigung von Hausarbeiten im Strafrecht I. Formalien der Hausarbeit 1. Für Hausarbeiten sind Seiten im DIN A4-Format zu verwenden,

Mehr

Literatur zum Strafrecht

Literatur zum Strafrecht Strafrecht I SoSe 2010 Prof. Dr. D. Klesczewski Literatur zum Strafrecht 1. Kommentare zum Strafgesetzbuch Alternativkommentar Kommentar zum Strafgesetzbuch, Reihe Alternativkommentare (AK-StGB) hrsg.

Mehr

Mittäterschaft ( 25 Abs. 2 StGB)

Mittäterschaft ( 25 Abs. 2 StGB) Mittäterschaft ( 25 Abs. 2 StGB) I. Voraussetzungen 1. Gemeinsamer Tatentschluss 2. Objektiver Tatbeitrag a) Zeitpunkt nach hm genügt Beitrag im Vorbereitungsstadium, nach aa ist der Beitrag im Stadium

Mehr

Literatur zum Strafrecht

Literatur zum Strafrecht Strafrecht BT III WS 2014/2015 Prof. Dr. D. Klesczewski Literatur zum Strafrecht 1. Kommentare zum Strafgesetzbuch Alternativkommentar (AK-StGB) Kommentar zum Strafgesetzbuch, Reihe Alternativkommentare

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS I. ALLGEMEINER TEIL ZUR DOGMATIK IM STRAFRECHT ZUM FRAGMENTARISCHEN CHARAKTER DES STRAFRECHTS ENTWICKLUNGSTENDENZEN DES STRAFRECHTS

INHALTSVERZEICHNIS I. ALLGEMEINER TEIL ZUR DOGMATIK IM STRAFRECHT ZUM FRAGMENTARISCHEN CHARAKTER DES STRAFRECHTS ENTWICKLUNGSTENDENZEN DES STRAFRECHTS INHALTSVERZEICHNIS I. ALLGEMEINER TEIL HANS WELZEL, BONN ZUR DOGMATIK IM STRAFRECHT SEITE 3 MANFRED MAIWALD. HAMBURG ZUM FRAGMENTARISCHEN CHARAKTER DES STRAFRECHTS SEITE 9 GÜNTHER KAISER, FREIBURG I. BR.

Mehr

AIDS und Strafrecht. Nomos Verlagsgesellschaft Baden-Baden. Klaus Scherf

AIDS und Strafrecht. Nomos Verlagsgesellschaft Baden-Baden. Klaus Scherf Klaus Scherf AIDS und Strafrecht Schaffung eines Gefährdungstatbestandes zur Bestrafung ungeschützten Geschlechtsverkehrs Nomos Verlagsgesellschaft Baden-Baden Inhaltsverzeichnis A. Einführung in die medizinischen

Mehr

3. Teil: Verwendung von Literatur und Berücksichtigung des Aktuellen. 1. Abschnitt: Wichtige Literaturarten

3. Teil: Verwendung von Literatur und Berücksichtigung des Aktuellen. 1. Abschnitt: Wichtige Literaturarten 1. Abschnitt: Wichtige Literaturarten I. Lehrbücher II. III. IV. Kommentare Definitionensammlungen Problemsammlungen V. Sammlungen von Aufbauschemata VI. VII. VIII. IX. Skripten Fallsammlungen Anleitungen

Mehr

Die Strafbarkeit von Submissionsabsprachen gemäß 298 StGB unter besonderer Berücksichtigung von BGH 2 StR 154/12

Die Strafbarkeit von Submissionsabsprachen gemäß 298 StGB unter besonderer Berücksichtigung von BGH 2 StR 154/12 ROXIN RECHTSANWÄLTE LLP Die Strafbarkeit von Submissionsabsprachen gemäß 298 StGB unter besonderer Rechtsanwalt Dr. Alexander von Saucken www.roxin.com Themen und Gliederung A. 298 StGB Wettbewerbsbeschränkende

Mehr

Thema: Abgrenzung Tötung in mittelbarer Täterschaft (straflose) Teilnahme an fremder Selbsttötung

Thema: Abgrenzung Tötung in mittelbarer Täterschaft (straflose) Teilnahme an fremder Selbsttötung BGH, Urteil vom 5. Juli 1983, BGHSt 32, 38 Sirius-Fall Sachverhalt: Anton unterhält eine Beziehung mit der ihm hörigen Berta. Im Mittelpunkt ihrer Beziehung stehen Gespräche über Psychologie und Philosophie.

Mehr

Die Strafbarkeit des Vertreters bei der Steuerhinterziehung

Die Strafbarkeit des Vertreters bei der Steuerhinterziehung Prof. A. Donatsch Widenbüelstrasse 24 804 Unterengstringen Die Strafbarkeit des Vertreters bei der Steuerhinterziehung auf der Grundlage des harmonisierten Steuerstrafrechts. Ausgangslage Gemäss Art. 56

Mehr

Schrifttumsverzeichnis

Schrifttumsverzeichnis 1 Schrifttumsverzeichnis I. Monographien 1. Die Nebentäterschaft im Strafrecht. Ein Beitrag zu einer personalen Tatherrschaftslehre, Duncker u. Humblot, Strafrechtliche Abhandlungen Bd. 81, Berlin 1993

Mehr

Basiswissen Strafrecht Allgemeiner Teil

Basiswissen Strafrecht Allgemeiner Teil Basiswissen - Alpmann-Schmidt Basiswissen Strafrecht Allgemeiner Teil Bearbeitet von Dr. Rolf Krüger 4. Auflage 2015. Buch. IV, 154 S. Kartoniert ISBN 978 3 86752 400 1 Format (B x L): 16,5 x 23,0 cm Gewicht:

Mehr

Strafrecht Allgemeiner Teil

Strafrecht Allgemeiner Teil Academia Iuris - Basisstudium Strafrecht Allgemeiner Teil Die Straftat von Prof. Dr. Günther Stratenwerth, Prof. Dr. Lothar Kuhlen 6., überarbeitete Auflage Strafrecht Allgemeiner Teil Stratenwerth / Kuhlen

Mehr

Vorbereitung und Strafrecht

Vorbereitung und Strafrecht DOI 10.1515/jura-2013-0087 Juristische Ausbildung 2013(7): 696 704 Repetitorium StR Prof. Dr. Wolfgang Mitsch Vorbereitung und Strafrecht Wolfgang Mitsch: Der Autor ist Professor für Strafrecht an der

Mehr

Glücksspiel im Internet

Glücksspiel im Internet Glücksspiel im Internet von Dr. iur. Annette Volk Carl Heymanns Verlag Vorwort VII Teil 1: Problemstellung I Teil 2: Die Strafnorm des Glücksspiels 3 A. Kriminalgeschichtlicher Überblick 3 I. Geschichtliche

Mehr

FESTSCHRIFT FÜR ULRICH KLUG ZUM 70. GEBURTSTAG

FESTSCHRIFT FÜR ULRICH KLUG ZUM 70. GEBURTSTAG FESTSCHRIFT FÜR ULRICH KLUG ZUM 70. GEBURTSTAG Herausgegeben von Günter Kohlmann Band II Strafrecht Prozeßrecht Kriminologie Strafvollzugsrecht Dr. Peter Deubner Verlag GmbH Köln 1983 e Band II 2. Straf

Mehr

Versicherungsmißbrauch ( 265 StGB) und besonders schwerer Fall des Betrugs ( 263 III 2 Nr. 5 StGB)

Versicherungsmißbrauch ( 265 StGB) und besonders schwerer Fall des Betrugs ( 263 III 2 Nr. 5 StGB) U NIVERSITÄT T ÜBINGEN JURISTISCHE F AKULTÄT P ROF. DR. GÜNTHER PROF. DR. DR. KÜHL PROF. DR. WEBER Strafrechtliches Seminar im Wintersemester 1998/99 zum Thema Das 6. Strafrechtsreformgesetz Versicherungsmißbrauch

Mehr

Mittäterschafts- und Teilnahmekonstellationen beim Mord 28 StGB und die Mordmerkmale

Mittäterschafts- und Teilnahmekonstellationen beim Mord 28 StGB und die Mordmerkmale Mittäterschafts- und Teilnahmekonstellationen beim Mord Stefanie Samland 1 Mittäterschafts- und Teilnahmekonstellationen beim Mord 28 StGB und die Mordmerkmale 211 Mord (1) Der Mörder wird mit lebenslanger

Mehr

Vertiefung zu Täterschaft und Teilnahme

Vertiefung zu Täterschaft und Teilnahme Vertiefung zu Täterschaft und Teilnahme I. Teilnahme ( 26, 27 StGB) Ist ein Tatbeteiligter kein Täter i. S.d. 25 StGB, so ist zu prüfen, ob er Teilnehmer an der Tat ist. Teilnahme kann in Form der Anstiftung

Mehr

MA-Thesis / Master. Geldwäsche. Die Organisierte Kriminalität und die Infizierungstheorie. Joachim Monßen. Bachelor + Master Publishing

MA-Thesis / Master. Geldwäsche. Die Organisierte Kriminalität und die Infizierungstheorie. Joachim Monßen. Bachelor + Master Publishing MA-Thesis / Master Joachim Monßen Geldwäsche Die Organisierte Kriminalität und die Infizierungstheorie Bachelor + Master Publishing Joachim Monßen Geldwäsche Die Organisierte Kriminalität und die Infizierungstheorie

Mehr

Die Auswirkungen einer unrichtigen gemeinsamen Steuererklärung im Steuerstrafrecht

Die Auswirkungen einer unrichtigen gemeinsamen Steuererklärung im Steuerstrafrecht Die Auswirkungen einer unrichtigen gemeinsamen Steuererklärung im Steuerstrafrecht von stud. iur. Sebastian Meyer, Bielefeld I. Die Steuerhinterziehung gem. 370 AO Wer in seiner Einkommenssteuererklärung

Mehr

FESTSCHRIFT FÜR EDUARD DREHER ZUM 70. GEBURTSTAG

FESTSCHRIFT FÜR EDUARD DREHER ZUM 70. GEBURTSTAG FESTSCHRIFT FÜR EDUARD DREHER ZUM 70. GEBURTSTAG am 29. April 1977 Herausgegeben von Hans-Heinrich ]escheck und Hans Lüttger Walter de Gruyter Berlin New York Inhalt Professor Dr. KARL LACKNER, Heidelberg:

Mehr

HIV-Prävention durch Strafrecht? Arndt Sinn. A. Einleitung

HIV-Prävention durch Strafrecht? Arndt Sinn. A. Einleitung HIV-Prävention durch Strafrecht? Arndt Sinn A. Einleitung Einen Zusammenhang zwischen HIV-Prävention und Strafrecht herzustellen, fällt auf den ersten Blick nicht leicht. Das liegt daran, dass das Strafrecht

Mehr

Script zur Vorlesung Strafrecht - Strafverfahrensrecht Katharina Batz Fachanwältin für Strafrecht SS 11

Script zur Vorlesung Strafrecht - Strafverfahrensrecht Katharina Batz Fachanwältin für Strafrecht SS 11 Versuch, Rücktritt vom Versuch, tätige Reue Strafbarkeit des Versuchs: stets bei Verbrechen, bei Vergehen nur, wenn das Gesetz es ausdrücklich bestimmt, 23 Was ist Versuch? 22 sagt, den Versuch einer Straftat

Mehr

Gesetzesantrag des Landes Hessen

Gesetzesantrag des Landes Hessen Gesetzesantrag des Landes Hessen Entwurf eines zweiundvierzigsten Strafrechtsänderungsgesetzes - Gesetz zur Bekämpfung des Aufenthalts in terroristischen Ausbildungslagern - (42. StrÄndG) A. Problem und

Mehr

V. Birklbauer/Hilf/Luef-Kölbl/Steininger, Strafprozessrecht, Fälle und Lösungen nach alter und neuer Rechtslage, Wien, Graz 2006 (176 Seiten)

V. Birklbauer/Hilf/Luef-Kölbl/Steininger, Strafprozessrecht, Fälle und Lösungen nach alter und neuer Rechtslage, Wien, Graz 2006 (176 Seiten) ao.univ.prof.dr. Marianne Hilf (vormals Löschnig-Gspandl) Institut für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie Karl-Franzens-Universität Graz Universitätsstrasse 15/B 3 A-8010 Graz Stand: November

Mehr

Steuerstrafrecht. Grüne Reihe Band 15. einschl. Steuerordnungswidrigkeiten und Verfahrensrecht

Steuerstrafrecht. Grüne Reihe Band 15. einschl. Steuerordnungswidrigkeiten und Verfahrensrecht Grüne Reihe Band 15 Steuerstrafrecht einschl. Steuerordnungswidrigkeiten und Verfahrensrecht Von Prof. Dr. jur. Jo Lammerding Prof. Dr. jur. Rüdiger Hackenbroch Alfred Sudau, Ltd. Regierungsdirektor a.

Mehr

Übung im Strafrecht für Vorgerückte Ferienhausarbeit Lösungshinweise

Übung im Strafrecht für Vorgerückte Ferienhausarbeit Lösungshinweise Prof. Dr. Walter Perron Wintersemester 2014/2015 Prof. Dr. Roland Hefendehl Übung im Strafrecht für Vorgerückte Ferienhausarbeit Lösungshinweise 1 Erster Tatkomplex: Betreiben der Webseite A. Strafbarkeit

Mehr

Prof. Dr. Uwe Murmann. Lösungskizze Hausarbeit StR I Sommersemester 2012. Tatkomlex I: Der Tod der D. Strafbarkeit des B

Prof. Dr. Uwe Murmann. Lösungskizze Hausarbeit StR I Sommersemester 2012. Tatkomlex I: Der Tod der D. Strafbarkeit des B Prof. Dr. Uwe Murmann Lösungskizze Hausarbeit StR I Sommersemester 2012 Tatkomlex I: Der Tod der D Strafbarkeit des B A. Strafbarkeit des B nach 212 Abs. 1 1 zulasten der D Indem B einen Schuss auf D abfeuerte,

Mehr

Script zur Vorlesung Strafrecht - Strafverfahrensrecht Katharina Batz Fachanwältin für Strafrecht SS 11

Script zur Vorlesung Strafrecht - Strafverfahrensrecht Katharina Batz Fachanwältin für Strafrecht SS 11 Das StGB ist in zwei Teile aufgeteilt, dem allgemeinen Teil und dem besonderen Teil Im allgemeinen Teil sind die Vorschriften geregelt, die für alle Straftaten und Straftäter gelten. Dieser Teil findet

Mehr

DIE SUBSIDIARITÄTSKLAUSEL DER UNTERSCHLAGUNG DISSERTATION

DIE SUBSIDIARITÄTSKLAUSEL DER UNTERSCHLAGUNG DISSERTATION DIE SUBSIDIARITÄTSKLAUSEL DER UNTERSCHLAGUNG DISSERTATION ZUR ERLANGUNG DES AKADEMISCHEN GRADES EINES DOKTORS DER RECHTSWISSENSCHAFT DER FAKULTÄT FÜR RECHTSWISSENSCHAFT DER UNIVERSITÄT BIELEFELD VORGELEGT

Mehr

Criminal Compliance. Nomos. Handbuch

Criminal Compliance. Nomos. Handbuch Prof. Dr. Thomas Rotsch [Hrsg.], Professur für Deutsches, Europäisches und Internationales Straf- und Strafprozessrecht, Wirtschaftsstrafrecht und Umweltstrafrecht Begründer und Leiter des CCC Center for

Mehr

Strafrecht BT Einführung Vermögensdelikte

Strafrecht BT Einführung Vermögensdelikte Strafrecht BT Einführung Vermögensdelikte 3. Fall Lösung: Überraschung am Wochenende Strafbarkeit von A und B I. Strafbarkeit A und B (nach 249 Abs. 1, 25 StGB, durch Schlagen, Fesseln und bedrohen des

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort...

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... Vorwort.................................................. XI Knut Amelung Dr. iur., em. Universitätsprofessor (Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht und Rechtstheorie), Technische Universität Dresden

Mehr

PD Dr. Joerg Brammsen. Wissenschaftliche Veröffentlichungen. I. Selbständige Werke

PD Dr. Joerg Brammsen. Wissenschaftliche Veröffentlichungen. I. Selbständige Werke PD Dr. Joerg Brammsen Wissenschaftliche Veröffentlichungen I. Selbständige Werke 2. Der strafrechtliche Schutz der Wirtschaftsgeheimnisse, - erscheint 2016 1. Die Entstehungsvoraussetzungen der Garantenpflichten,

Mehr

Vorbereitimgshandlung und Versuch im Steuerstrafrecht

Vorbereitimgshandlung und Versuch im Steuerstrafrecht Vorbereitimgshandlung und Versuch im Steuerstrafrecht Eine Darstellung unter besonderer Berücksichtigung einzelner Steuerarten von Rechtsanwalt Dr. Jürgen Höser Hürth juristische Gesamtbibliothek de '

Mehr

Die strafrechtliche Verantwortlichkeit bei Mehrheitsentscheidungen von Gremien in Aktiengesellschaften

Die strafrechtliche Verantwortlichkeit bei Mehrheitsentscheidungen von Gremien in Aktiengesellschaften Die strafrechtliche Verantwortlichkeit bei Mehrheitsentscheidungen von Gremien in Aktiengesellschaften Insbesondere des Verwaltungsrates und der Geschäftsleitung Dissertation der Rechtswissenschaftlichen

Mehr

Die zivil- und strafrechtliche Haftung des Registrars in der Schweiz (bei rechtsverletzenden Domain-Namen)

Die zivil- und strafrechtliche Haftung des Registrars in der Schweiz (bei rechtsverletzenden Domain-Namen) Die zivil- und strafrechtliche Haftung des Registrars in der Schweiz (bei rechtsverletzenden Domain-Namen) RA Clara-Ann Gordon LL.M. Partnerin Pestalozzi Rechtsanwälte, Zürich Domain pulse 1./2. Februar

Mehr

SK-Nr. 2006/386. vom 14. August 2007. in der Strafsache gegen. B. amtlich vertreten durch Fürsprecher M.

SK-Nr. 2006/386. vom 14. August 2007. in der Strafsache gegen. B. amtlich vertreten durch Fürsprecher M. SK-Nr. 2006/386 Urteil der 2. Strafkammer des Obergerichts des Kantons Bern, unter Mitwirkung von Obergerichtssuppleant Hänni (Präsident i.v.), Oberrichter Righetti und Oberrichter Räz sowie Kammerschreiberin

Mehr

Repetitorium Strafrecht (AT II) 1 Täterschaft und Teilnahme

Repetitorium Strafrecht (AT II) 1 Täterschaft und Teilnahme Prof. Dr. Bernd Hecker SS 2010 FB V Straf- und Strafprozessrecht Repetitorium Strafrecht (AT II) 1 Täterschaft und Teilnahme Wichtiger Hinweis: Der in Ihrem Arbeitspapier dargelegte Sachverhalt in Fall

Mehr

Strafrecht Allgemeiner Teil

Strafrecht Allgemeiner Teil Juristische Kurz-Lehrbücher Strafrecht Allgemeiner Teil Ein Studienbuch von Prof. Dr. Helmut Frister 4. Auflage Strafrecht Allgemeiner Teil Frister schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE

Mehr

V. Subjektiver Tatbestand

V. Subjektiver Tatbestand 7. Raub 139 meinung die 249, 250 I Nr. 1 b (Fesseln) anwenden würde. Daneben sind in Tatmehrheit 239 I und 240 I (Duldung der Flucht) zu bejahen, die ihrerseits in Tateinheit stehen (Rengier, BT II, 22

Mehr

Prof. Dr. Dr. h.c. Heike Jung. AG im Strafrecht I Probeklausur

Prof. Dr. Dr. h.c. Heike Jung. AG im Strafrecht I Probeklausur Prof. Dr. Dr. h.c. Heike Jung WS0203 AG im Strafrecht I Probeklausur Jimmy Spieler (S) und Bobby Zocker (Z) treffen sich jedes Jahr an Rosenmontag, um an einem traditionellen Pokerturnier teilzunehmen.

Mehr

Konversatorium Strafrecht III Nichtvermögensdelikte

Konversatorium Strafrecht III Nichtvermögensdelikte Konversatorium Strafrecht III Nichtvermögensdelikte 10. Stunde: Beleidigungsdelikte Viviana Thompson Lehrstuhl Prof. Dr. Schuster Prüfungsschema: Beleidigung nach 185 StGB I. Tatbestand 1. Objektiver Tatbestand

Mehr

Fall 5. Strafbarkeit von T und F? Die Strafbarkeit wegen dem Überfall auf die Tankstelle ist nicht zu prüfen. Gutachten. A. Strafbarkeit der F

Fall 5. Strafbarkeit von T und F? Die Strafbarkeit wegen dem Überfall auf die Tankstelle ist nicht zu prüfen. Gutachten. A. Strafbarkeit der F Fall 5 T hat einen Raubüberfall auf eine Tankstelle begangen. Einige Zeit später kommt es zur Anklage vor dem Landgericht Saarbrücken. Da T nicht eindeutig identifiziert werden konnte, weil er während

Mehr

Je höher das Einkommen eines Bürgers ist, desto eher ist er steuerpflichtig.

Je höher das Einkommen eines Bürgers ist, desto eher ist er steuerpflichtig. Das Erst-Recht-Argument, argumentum a fortiori 1. Die vier Formen des Erst-Rechtschlusses Jedes Erst-Recht-Argument basiert auf einem steigerungsfähigen Begriff und einer mit Hilfe dieses Begriffs gebildeten

Mehr

Juristisches Repetitorium emmer

Juristisches Repetitorium emmer Strafrecht Hauptkurs Folie- Seite 1 Versuch und Rücktritt (zu Fall 2 Teil 1) A. Versuch, 22 Tatentschluss regelmäßig straflos (Ausnahme: z. B. 30 II) Vorbereitung regelmäßig straflos (Ausnahme: z. B. 80,

Mehr

Einführung in das Strafrecht (AT) 13/1

Einführung in das Strafrecht (AT) 13/1 Einführung in das Strafrecht (AT) 13/1 DIE STRAFTAT 3. Abschnitt - Irrtumslehre 13 Irrtum 1 GROPP 13; ROXIN 12, 21; KINDHÄUSER AT (5.A. 2011), 26-29; JÄGER EXREP AT (5.A. 2011), 5 RN 187-189, 211-221,

Mehr

Lösungsskizze für die integrierte Hausarbeit im Strafrecht Sommersemester 2012

Lösungsskizze für die integrierte Hausarbeit im Strafrecht Sommersemester 2012 Lösungsskizze für die integrierte Hausarbeit im Strafrecht Sommersemester 2012 Strafbarkeit des H A. 212, 22, 23 I StGB I. Nichtvollendung der Haupttat (+) II. Strafbarkeit des Versuchs: 23 I, 12 I StGB

Mehr

Lösung von Fall 1: A. 242, 22 i. V. m. 243 Abs. 1 S. 2 Nr. 1

Lösung von Fall 1: A. 242, 22 i. V. m. 243 Abs. 1 S. 2 Nr. 1 Lösung von Fall 1: A. 242, 22 i. V. m. 243 Abs. 1 S. 2 Nr. 1 I. Vorprüfung 1. Nichtvollendung, da Wegnahme fehlt 2. Strafbarkeit des Versuchs, 242 Abs. 2 II. Tatentschluß 1. Vorsatz des T zur Wegnahme

Mehr

Studienkommentar StGB

Studienkommentar StGB Studienkommentar StGB - Strafgesetzbuch - von Prof. Dr. Wolfgang Joecks 9. Auflage Studienkommentar StGB Joecks schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Thematische Gliederung:

Mehr

Ehrverletzungen bei der Parteiinstruktion und deren Weiterverbreitung durch Rechtsschriften und Äusserungen des Rechtsanwalts

Ehrverletzungen bei der Parteiinstruktion und deren Weiterverbreitung durch Rechtsschriften und Äusserungen des Rechtsanwalts Auszug aus der Festschrift für Franz Riklin Herausgegeben von M. A. Niggli / José Hurtado Pozo / Nicolas Queloz Ehrverletzungen bei der Parteiinstruktion und deren Weiterverbreitung durch Rechtsschriften

Mehr

famos Januar 2007 Bremsleitungs-Fall

famos Januar 2007 Bremsleitungs-Fall famos Der Fall des Monats im Strafrech t Humboldt-Universität zu Berlin Juristische Fakultät Professur für Strafrecht, Strafprozessrecht und Rechtsphilosophie Prof. Dr. Klaus Marxen sowie Mitarbeiterinnen

Mehr

Gewerbsmäßige Steuerhinterziehung von Antidumping-Zöllen

Gewerbsmäßige Steuerhinterziehung von Antidumping-Zöllen Gewerbsmäßige Steuerhinterziehung von Antidumping-Zöllen von Peter Henseler, Rechtsanwalt/Fachanwalt für Steuerrecht/vereidigter Buchprüfer, Düsseldorf Der folgende oder ähnliche Sachverhalt beschäftigt

Mehr

MONITEUR BELGE 05.03.2009 BELGISCH STAATSBLAD

MONITEUR BELGE 05.03.2009 BELGISCH STAATSBLAD 19745 Art. 8 - Das Gesetz vom 2. August 1971 zur Einführung einer Regelung, mit der Gehälter, Löhne, Pensionen, Beihilfen und Zuschüsse zu Lasten der Staatskasse, bestimmte Sozialleistungen, für die Berechnung

Mehr

Anstiftung oder Täterschaft? Organisationsherrschaft in Wirtschaftsunternehmen

Anstiftung oder Täterschaft? Organisationsherrschaft in Wirtschaftsunternehmen Anstiftung oder Täterschaft? Organisationsherrschaft in Wirtschaftsunternehmen Von Privatdozent Dr. Joerg Brammsen, cand. iur. Simon Apel, Bayreuth I. Einleitung und Überblick Als der BGH 1962 erstmals

Mehr

19 Fälle im Straf- und Strafprozessrecht

19 Fälle im Straf- und Strafprozessrecht Angelika Murer Mikolásek Dr. iur., Lehrbeauftragte an der Universität Zürich, Gerichtsschreiberin am Obergericht des Kantons Zürich und Ersatzbezirksrichterin am Bezirksgericht Winterthur Thomas Vesely

Mehr

FAMOS Der Fall des Monats im Strafrecht

FAMOS Der Fall des Monats im Strafrecht FAMOS Der Fall des Monats im Strafrecht Humboldt-Universität zu Berlin Juristische Fakultät Professur für Strafrecht, Strafprozessrecht und Rechtsphilosophie Prof. Dr. Klaus Marxen sowie Mitarbeiterinnen

Mehr

Dr. jur. Gülpen Arbeitsgemeinschaft Strafrecht AG - Nr. 56 SS 2009

Dr. jur. Gülpen Arbeitsgemeinschaft Strafrecht AG - Nr. 56 SS 2009 Voraussetzungen der wirksamen Einwilligung gemäß 228 StGB Zur Rechtswirksamkeit der rechtfertigenden Einwilligung bedarf es neben dem Einklang mit den guten Sitten zuvorderst den üblichen Voraussetzungen

Mehr

Strafrecht Allgemeiner Teil

Strafrecht Allgemeiner Teil Schriftenreihe der juristischen Schulung/ Studium 196 Strafrecht Allgemeiner Teil von Prof. Dr. Dr. Eric Hilgendorf, Prof. Dr. Brian Valerius 1. Auflage Strafrecht Allgemeiner Teil Hilgendorf / Valerius

Mehr

Wintersemester 2013 / 2014. Klausurenkurs zur Examensvorbereitung im Strafrecht 4. Klausur / 22.11. 2013. Die geldgierige Ehefrau

Wintersemester 2013 / 2014. Klausurenkurs zur Examensvorbereitung im Strafrecht 4. Klausur / 22.11. 2013. Die geldgierige Ehefrau Prof. Dr. Wolfgang Mitsch Universität Potsdam Wintersemester 2013 / 2014 Klausurenkurs zur Examensvorbereitung im Strafrecht 4. Klausur / 22.11. 2013 Die geldgierige Ehefrau Thomas (T) wohnt zusammen mit

Mehr

Der gehängte Henker. Eine kriminalhistorische Studie. Von Prof. HANS v. HENTIG, Bonn 32

Der gehängte Henker. Eine kriminalhistorische Studie. Von Prof. HANS v. HENTIG, Bonn 32 INHALT - SOMMAIRE Les notions de préventation du crime et de traitement des délinquants dans les législations européennes modernes. Par MARC ANCEL, Conseiller à la Cour de Cassation de France 1 Aufgaben,

Mehr

Die Berücksichtigung des Opferverhaltens beim Betrug am Beispiel der Werbung

Die Berücksichtigung des Opferverhaltens beim Betrug am Beispiel der Werbung Die Berücksichtigung des Opferverhaltens beim Betrug am Beispiel der Werbung INAUGURAL-DISSERTATION zur Erlangung der Doktorwürde der Juristischen Fakultät der Eberhard Karls Universität Tübingen vorgelegt

Mehr

Lösungsvorschläge und Materialien für die Fälle 1 und 2

Lösungsvorschläge und Materialien für die Fälle 1 und 2 Lösungsvorschläge und Materialien für die Fälle 1 und 2 Ein Vorschlag zur Bildung von Tatkomplexen: 1. Tatkomplex: Bis zum Unfall Zu Fall 1 Beleidigung/ üble Nachrede = 185 ff. StGB? Verkehrsdelikte =

Mehr

Datenbeschädigung und Malware im Schweizer Strafrecht

Datenbeschädigung und Malware im Schweizer Strafrecht Zürcher Studien zum Strafrecht Herausgegeben im Auftrag der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich von A. Donatsch, D. Jositsch, F. Meyer, C. Schwarzenegger, B. Tag und W. Wohlers Annina

Mehr

Hinweis: Die Anwendbarkeit des deutschen Strafrechts ergibt sich aus 9 II 1,2 StGB.

Hinweis: Die Anwendbarkeit des deutschen Strafrechts ergibt sich aus 9 II 1,2 StGB. Lösung Fall 1 1 212 I, 211, 27 StGB A könnte sich wegen Beihilfe zum Mord in 246 Fällen nach 212 I, 211, 27 StGB strafbar gemacht haben, indem er u.a. die Post der Attentäter erledigte. Hinweis: Die Anwendbarkeit

Mehr

STRAFGESETZBUCH (StGB)

STRAFGESETZBUCH (StGB) STRAFGESETZBUCH (StGB) Blautopia 1 Verpflichtung gegenüber dem Staat und dem Gesetz (1) Alle Bürgerinnen und Bürger Blautopias sowie alle Besucher sind zur Einhaltung der Gesetze des Staates verpflichtet.

Mehr

Schriftenverzeichnis

Schriftenverzeichnis Schriftenverzeichnis I. Monographien - Die Formel Schwerpunkt der Vorwerfbarkeit bei der Abgrenzung von Tun und Unterlassen?, Berlin, 1992, 499 S. (zugleich: Köln, Universität, Dissertation, 1991). - Behandlungsabbruch

Mehr

Materielles Strafrecht Formelles Strafrecht Strafvollzugsrecht regelt regelt regelt Strafbestände, d.h. die mit Strafe bedrohten Verhaltensweisen

Materielles Strafrecht Formelles Strafrecht Strafvollzugsrecht regelt regelt regelt Strafbestände, d.h. die mit Strafe bedrohten Verhaltensweisen Hinweis: Die umfassende Revision des allgemeinen Teils des Strafgesetzbuches auf den 1. Januar 2007 bringt ein erweitertes und flexibleres Sanktionensystem. Dieses hat Auswirkungen auf die Straftatbestände

Mehr

AG zur Vorlesung Strafrecht Besonderer Teil 2 18. Juni 2009 Sommersemester 2009. 9. Bankräuber-Fall

AG zur Vorlesung Strafrecht Besonderer Teil 2 18. Juni 2009 Sommersemester 2009. 9. Bankräuber-Fall Prof. Dr. Klaus Marxen Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht und Rechtsphilosophie http://marxen.rewi.hu-berlin.de/ AG zur Vorlesung Strafrecht Besonderer Teil 2 18. Juni 2009 Sommersemester 2009

Mehr

Festschrift für HERBERT TRÖNDLE zum 70. Geburtstag am 24. August 1989

Festschrift für HERBERT TRÖNDLE zum 70. Geburtstag am 24. August 1989 Festschrift für HERBERT TRÖNDLE zum 70. Geburtstag am 24. August 1989 Herausgegeben von Hans-Heinrich Jescheck und Theo Vogler wde G 1989 Walter de Gruyter Berlin New York Inhalt EDUARD DREHER, Dr. iur.,

Mehr

Arztgeheimnis - Kann sich der Arzt, der sich an einen Anwalt wendet, auf Notstand berufen? von

Arztgeheimnis - Kann sich der Arzt, der sich an einen Anwalt wendet, auf Notstand berufen? von Arztgeheimnis - Kann sich der Arzt, der sich an einen Anwalt wendet, auf Notstand berufen? von Prof. Dr. Martin Schubarth, Altbundesrichter, Avocat-conseil, Lausanne/Basel 1. Ausgangspunkt unserer Überlegungen

Mehr

Kriminologisches Blockseminar im SS 2010. Strafrechtliche Sanktionen Neuere Entwicklungen in Deutschland und Europa.

Kriminologisches Blockseminar im SS 2010. Strafrechtliche Sanktionen Neuere Entwicklungen in Deutschland und Europa. Prof. Dr. Dr. h.c. H.-J. Albrecht Universität Freiburg Seminar Schwerpunktbereich 3: Strafrechtliche Rechtspflege SS 2010 Kriminologisches Blockseminar im SS 2010 Strafrechtliche Sanktionen Neuere Entwicklungen

Mehr

44: Begünstigung ( 257)

44: Begünstigung ( 257) 44: Begünstigung ( 257) I. Allgemeines 257 schützt nach h.m. die staatliche Rechtspflege (Verfolgungsinteresse als Allgemeininteresse) und das Restitutionsinteresse des durch die Vortat Verletzten (als

Mehr

ASKUMA-Newsletter. 7. Jahrgang. Juni 2008 bis April 2009

ASKUMA-Newsletter. 7. Jahrgang. Juni 2008 bis April 2009 ASKUMA-Newsletter Juni 2008 bis April 2009 ASKUMA Newsletter - 1 - INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS...2 AUSGABE JUNI 2008...3 Inhaltsverzeichnis... 3 Artikel... 4 AUSGABE AUGUST 2008...11 Inhaltsverzeichnis...

Mehr

Heiko Hoffmann. Die AusschluBtatbestande der Selbstanzeige bei Steuerhinterziehung. Zur Sperrwirkung des 371 Abs. 2 AO. ffnft

Heiko Hoffmann. Die AusschluBtatbestande der Selbstanzeige bei Steuerhinterziehung. Zur Sperrwirkung des 371 Abs. 2 AO. ffnft Heiko Hoffmann Die AusschluBtatbestande der Selbstanzeige bei Steuerhinterziehung Zur Sperrwirkung des 371 Abs. 2 AO ffnft BERLINVERLAG Arno Spitz GmbH Nomos Verlagsgesellschaft IX Inhaltsverzeichnis Abkiirzungsverzeichnis

Mehr

Quick guide 360-45011

Quick guide 360-45011 Quick guide A. KEUZE VAN DE TOEPASSING EN: SELECTION OF APPLICATION CHOIX D UNE APPLICATION DE: AUSWAHL DER ANWENDUNGSPROGRAMME DIM Memory Off DIM Memory = Off User: Display: 1. EXIT Press Niko (Back light)

Mehr

4. KAPITEL Der Versuch und der Rücktritt vom Versuch

4. KAPITEL Der Versuch und der Rücktritt vom Versuch 4. KAPITEL Der Versuch und der Rücktritt vom Versuch Bei der Begehung einer vorsätzlichen Straftat unterscheidet man verschiedene Phasen der Deliktsverwirklichung. Aufgelistet in chronologischer Reihenfolge

Mehr

Die strafrechtliche Verantwortlichkeit der Provider in der Schweiz (im Zusammenhang mit illegalen Internet-Inhalten)

Die strafrechtliche Verantwortlichkeit der Provider in der Schweiz (im Zusammenhang mit illegalen Internet-Inhalten) Die strafrechtliche Verantwortlichkeit der Provider in der Schweiz (im Zusammenhang mit illegalen Internet-Inhalten) RAin lic. iur. Nicole Beranek Zanon Domain pulse 2006 2005 SWITCH Aktuelle Rechtslage

Mehr

MAGISTERARBEIT -EINSCHRÄNKUNGEN DER NOTWEHR AUS SOZIALETHISCHEN UND VERFASSUNGSRECHTLICHEN GRÜNDEN - UNIVERSITÄT PASSAU JURISTISCHE FAKULTÄT

MAGISTERARBEIT -EINSCHRÄNKUNGEN DER NOTWEHR AUS SOZIALETHISCHEN UND VERFASSUNGSRECHTLICHEN GRÜNDEN - UNIVERSITÄT PASSAU JURISTISCHE FAKULTÄT UNIVERSITÄT PASSAU JURISTISCHE FAKULTÄT AUFBAUSTUDIENGANG: MAGISTER IM DEUTSCHEN RECHT FÜR AUSLÄNDISCHE JURISTEN (LL.M.) MAGISTERARBEIT -EINSCHRÄNKUNGEN DER NOTWEHR AUS SOZIALETHISCHEN UND VERFASSUNGSRECHTLICHEN

Mehr

Klausurenkurs zur Examensvorbereitung im Strafrecht. Wintersemester 2009/2010 Vorlesungsfreie Zeit. 1. Klausur / 26. 2. 2010. Das vergessene Messer

Klausurenkurs zur Examensvorbereitung im Strafrecht. Wintersemester 2009/2010 Vorlesungsfreie Zeit. 1. Klausur / 26. 2. 2010. Das vergessene Messer Prof. Dr. Wolfgang Mitsch Universität Potsdam Klausurenkurs zur Examensvorbereitung im Strafrecht Wintersemester 2009/2010 Vorlesungsfreie Zeit 1. Klausur / 26. 2. 2010 Das vergessene Messer I. Anton (A)

Mehr

Universität Hamburg Fakultät für Rechtswissenschaft

Universität Hamburg Fakultät für Rechtswissenschaft Hamburger Examenskurs Universität Hamburg Fakultät für Rechtswissenschaft Juris_18_Degener-Sonnen_end.indd 1 13.10.2008 14:41:37 Juris_18_Degener-Sonnen_end.indd 2 13.10.2008 14:41:37 Hamburger Examenskurs

Mehr

Semester: -- Workload: 150 h ECTS Punkte: 5

Semester: -- Workload: 150 h ECTS Punkte: 5 Modulbezeichnung: Modulnummer: DLRSTR Grundzüge des Wirtschaftsstrafrecht Semester: -- Dauer: Minimaldauer 1 Semester Modultyp: Pflicht Regulär angeboten im: WS, SS Workload: 150 h ECTS Punkte: 5 Zugangsvoraussetzungen:

Mehr

Strafrecht Musterklausuren fürs Examen Fall 1 1

Strafrecht Musterklausuren fürs Examen Fall 1 1 Strafrecht Musterklausuren fürs Examen Fall 1 1 Fall 1: Sachverhalt: Artur erkennt auf dem Heimweg um 23 Uhr, dass Cäsar seinen Wagen nicht abgeschlossen und mit steckendem Zündschlüssel hat stehen lassen.

Mehr

4) Die Katalogisierungsregeln. 4.3) Nationale Regelwerke

4) Die Katalogisierungsregeln. 4.3) Nationale Regelwerke 4.3) Nationale Regelwerke Pierre Gavin, bi... c/o www.informationsverbund.ch 1 sur 13 Inhaltsverzeichnis 4) Die Katalogisierungsregeln 4.3) Nationale Regelwerke a) AACR2 = Anglo-American cataloguing rules

Mehr

Sommersemester 2013. Klausurenkurs zur Examensvorbereitung im Strafrecht. 4. Klausur / 17.5.2013

Sommersemester 2013. Klausurenkurs zur Examensvorbereitung im Strafrecht. 4. Klausur / 17.5.2013 Prof. Dr. Wolfgang Mitsch Universität Potsdam Sommersemester 2013 Klausurenkurs zur Examensvorbereitung im Strafrecht 4. Klausur / 17.5.2013 Steuerhinterziehung Sachverhalt A. Ausgangsfall Paul Potter

Mehr

Geldwäsche ( 261 StGB)

Geldwäsche ( 261 StGB) Geldwäsche ( 261 StGB) Lösung Fall 1 (OLG Karlsruhe NJW 2005, 767) A. Strafbarkeit der A gem. 259 I durch Annahme der Gelder (-), A war bei Annahme der Gelder gutgläubig, handelte ohne Vorsatz. B. Strafbarkeit

Mehr

Schikanen am Arbeitsplatz: Arbeitsrechtliche Möglichkeiten

Schikanen am Arbeitsplatz: Arbeitsrechtliche Möglichkeiten Schikanen am Arbeitsplatz: Arbeitsrechtliche Möglichkeiten Rechtsanwalt Kanzlei: Implerstr. 2 81371 München Tel 089 39295610 info@rechtsanwalt-ursel.de www.rechtsanwalt-ursel.de Inhalte I. Definition II.

Mehr

Inhalt 1. TEIL BEITRÄGE ZUM SYMPOSIUM PROF. DR. ELLEN SCHLÜCHTER

Inhalt 1. TEIL BEITRÄGE ZUM SYMPOSIUM PROF. DR. ELLEN SCHLÜCHTER Inhalt Vorwort V 1. TEIL BEITRÄGE ZUM SYMPOSIUM PROF. DR. ELLEN SCHLÜCHTER Prof. Dr. Günter Warda, Bochum Begrüßung 3 Prof. Dr. Gunnar Duttge, München Leitgedanken und Erinnerung 7 Ministerialdirektor

Mehr

Anwendungskurs Strafrecht Allgemeiner Teil II und Eigentumsdelikte. - Diebstahl; Mittäterschaft; Teilnahme -

Anwendungskurs Strafrecht Allgemeiner Teil II und Eigentumsdelikte. - Diebstahl; Mittäterschaft; Teilnahme - Anwendungskurs Strafrecht Allgemeiner Teil II und Eigentumsdelikte - Diebstahl; Mittäterschaft; Teilnahme - Fall 9 A ist überschuldeter Eigentümer eines Imbisswagens. Um diesen renovieren und an die Wünsche

Mehr

Kriminalistik-Veranstaltungskalender. Zeit Ort Thema / Veranstalter

Kriminalistik-Veranstaltungskalender. Zeit Ort Thema / Veranstalter 1 Kriminalistik-Veranstaltungskalender Zeit Ort Thema / Veranstalter 19. 21.01.2015 Dubai 23. Congress of the International Academy of Legal Medicine 04.- 06.03.2015 Lippstadt- Eickelborn 30. Eickelborner

Mehr

Übung im Strafrecht für Fortgeschrittene 1. Hausarbeit Prof. Dr. Gerhard Wolf

Übung im Strafrecht für Fortgeschrittene 1. Hausarbeit Prof. Dr. Gerhard Wolf Johannes Pogoda 3. April 2011 Große Scharrnstr. 27 15230 Frankfurt (Oder) +49(0)179 4686868 J.Pogoda@gmx.de Matrikelnr.: 33097 3. Semester Übung im Strafrecht für Fortgeschrittene 1. Hausarbeit Prof. Dr.

Mehr

Meinungsstreite Strafrecht BT/2. Examensrelevante Probleme Meinungen Argumente, 211 266 b StGB. o. Professor an der Universität Rostock

Meinungsstreite Strafrecht BT/2. Examensrelevante Probleme Meinungen Argumente, 211 266 b StGB. o. Professor an der Universität Rostock Meinungsstreite Strafrecht BT/2 Examensrelevante Probleme Meinungen Argumente, 211 266 b StGB von Dr. Christian Fahl o. Professor an der Universität Rostock und Dr. Klaus Winkler Rechtsanwalt in München

Mehr

zu Punkt... der 900. Sitzung des Bundesrates am 21. September 2012

zu Punkt... der 900. Sitzung des Bundesrates am 21. September 2012 Bundesrat Drucksache 409/1/12 10.09.12 Empfehlungen der Ausschüsse - Fz - In - zu Punkt der 900. Sitzung des Bundesrates am 21. September 2012 Vorschlag für eine ichtlinie des Europäischen Parlaments und

Mehr

F A M O S. Dezember 2000. Weihnachtseinkaufs - Fall

F A M O S. Dezember 2000. Weihnachtseinkaufs - Fall F A M O S (Der Fall des Monats im Strafrecht) Dezember 2000 Weihnachtseinkaufs - Fall Fälschung einer EC-Karte / Nutzung im elektronischen Lastschriftverfahren 152 a Abs. 1 StGB Leitsatz der Verf.: Nach

Mehr

Täterschaft und Teilnahme

Täterschaft und Teilnahme Täterschaft und Teilnahme Von Rechtsanwalt Manzur Esskandari und Rechtsanwältin Nicole Schmitt A. Grundwissen I. Einführung Sind mehrere Personen an einer Straftat beteiligt, so unterscheidet das StGB

Mehr