Radioaktivität zum Anfassen - Das Philion-Experimentier-set

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Radioaktivität zum Anfassen - Das Philion-Experimentier-set"

Transkript

1 100. MNU Kongess Regensbug 2009 Radioaktivität zum Anfassen - Das Philion-Expeimentie-set Rudolf GeiPel' Ilenning von PhiliPsbon" I Pivate Realschule Pindl Albecht-Düe-St. I l, 93 I 28 Regenstauf 2 Fachbeeich Physik, Univesität Regensbug Regensbug Kuzfassung Das philion-expeimentie-set ist eine Zusammenstellung von Geätschaften, Quellen und Päpaaten zu Duchfühung gundlegende vesuche de Kenphysik und di Radioaktivität. Die adioaktiven Quellen im Philion- Expeimentie-Set liegen weit unte de Feigenze de Stahlenschutzveodnung, sie sind anzeige- und genehmigungsfei und können auch von Schüleinnen ud S.hüI".n ohne Gefah in vesuchen benutzt weden' FüL das Philion- Expeimentie-Set ist kein Stahlenschutz-Fachkunde-Nachweis efodelich. Mit ihm ist es nicht nu möglich, die bishe an vielen Schulen aufgund de Abneigung gegen Stahlestifte fehlenden, didaktisch wichtigen Expeimente zu Kenphysik duchzufüten] es vemittelt u*tt älä iunst und das veständnis fü das Expeimentieen mit einfachsten Mitteln. Das Philion-Expeimentie-set ist bei den Autoen ehältlich, Peise auf Anfage' l. Das Messinstument - ein Endfenste-Zihloh Das Messinstument ist nicht im Set enthalten' Es wid ein Geige-Mülle-Endfenste-Zähloh mit einem goßen Duchmesse empfohlen, das fü Alpha-, Beta- und Gammastahlung emphndlich ist. Die Autoen vewenden das Geät,,Inspecto" mit einem Endfenstezähloh mit einem Duchmesse von 45 mm und eine Einstellung fü die Zählate po Minute in Schitten von I min onj to min. Einstellungen fü die Dosisleistung sind vohanden, fü die schulischen Expeimente abe nicht von Bedeutung, denn sie müssen genau beuteilt weden. Die Göße [psv'h t1 ist eine Rechen- und keine Messgöße, die unte Andeem von de Gasfüllung des Zählohs, vom gemessenen Nuklid, de Enegie de gemessenen Stahlung und von andeen Paameten abhängt, insgesamt also von einem Kalibiefakto' In den Expeimenten wid jeweils die Zähltate fü veschiedene Messzeiten efasst. Die Zählate gibt die Zahl von Eeignissen an, die im Zähloh stattfinden' Sie ist steng zu untescheiden von de Zefallsate. (Aktivität)' geidjhaben wohl die gleiche Einheit I min-1 bzw' I s, abe Zählate und Zefallsate düfen nicht gleichgesetzt weden, was leide aus Unwissenheit oft geschieht' Messgeäte mit Angabe de Einheit Becqueel sind somii schlicht falsch und ungeeignet. Fü die Expeimente im Philion-Expeimentie-Set weden deshalb Anleitungen gegeben, wie die Messungen von Radon und seinen Folgepodukten zu beuteilen sind' Gundlegende Vesuche zu Kenntnis des Messgeäts sind zunächst Messungen des Nulleffekts an veschiedenen Oten und zu deen statistische Veteilung' Ube die Standadmessunsicheheit und die daaus esultieende Beuteilung de Signifikanz von Messungen etält man auch aussagekäftige expeimentelle Bestätigungen fü Gundkenntnisse aus de Stochastik des Mathematik-Unteichts. Abb. I i : Das Getge-Mulle-bnoenste-zanol Geige-Mülle-Endfenste-Zähloh lnspecto Hilfeich ist ein Anschluss des Inspectos an einen Compute ode ein Messinteface, um fei wählbae To- und Messzeiten zu emöglichen und die Messegebnisse auf einen Datentäge fü eine Auswetung, i.s. in einem Tabellenkalkulationspogamm' abzuspeichem. Damit sind auch Messungen übe mehee Tage möglich. Ein deatiges lntefacekabel existiete auf de Basis von MS-DOS, ist abe übe Pentium-Compute, XP ode Vista nicht meh nutzba. Ein entspechendes

2 2 univeselles Inteface fü neue Compute ist in de Entwicklung. metischen Aktivitäts-Zetifikat vesehen und besitzt etwa 200 Bq U-238. E liegt damit deutlich unte de Feigenze von l0 000 Bq fü U-238+, elaubt abe dennoch Messungen höhee Zählaten und ihe statistischen Steuung. Übe ein laminietes Millimetepapie können bestimmte Abstände von Knopf und Messgedt eingestellt weden. Damit kann die Zählate in Abhängigkeit vom Abstand gemessen weden. Veschiedene Absobeplatten emöglichen nicht nu Abschimvesuche, sonden auch Diffeenzmessungen zu Emittlung de Stahlunesaten. Abb. 2: Die..blaue Schift",ßadioaktivität und Stahlungsmessung" Zu Vetiefung de Kenntnisse und fü weitegehendes Hintegundwissen gibt es die Schift,,Radioaktivifät und Stahlungsmessung" de beiden Autoen Henning von Philipsbon und RudolfGeipel, heausgegeben vom Bayeischen Staatsministeium fü Umwelt und Gesundheit und dot kostenlos ehältlich. ln den Anleitungen zum Philion-Expeimentie-Set fnden sich Queveweise zu diese Schift. Messinstumente sind in Zeiten eine fotscheitenden Digitalisieung mit hohen Poduktionsaten leicht vefügba und meist kostengünstig. So wie die Messung mit einem Fiebethemomete abe noch nicht die Qualifikation fü einen Azt ausmacht, bedeutet eine Messung mit einem Geige-Mülle-Zähloh noch nicht gesichete Kenntnisse übe Radioaktivität und ihe Eigenschaften' Geade hie wid deutlich, dass zu einem Expeiment dei Schitte gehöen: l. Auswahl. Sammeln und Aufbeeiten de Poben, 2. Messung de Poben mit einem geeigneten Instument unte Beücksichtigung de Geometie von Pobe und Instument sowie von weiteen Faktoen und 3. Beuteilung demessegebnisse. Das nach didaktischen Gesichtspunkten aufgebaute Philion-Expeimentie-Set beücksichtigt diese,,tinität". Knopfstahle Uanglas Abb. 3: Knopfstahle 3. Die Hitfsinstumente Pobenplatten mit Klebfolie - Estellen eigene adioaktive Quellen Eine de vielfältigen Möglichkeiten des Philion- Expeimentie-Sets iesteht &in, aus de natülichen Umweltadioaktivit?it ungefähliche Quellen selbst hezustellen und diese dann zu untesuchen. Dazu sind Pobenplatten aus Polystyol enthalten, die die Göße des Inspectos mit eine Öffung passend zum Endfenste aufieisen. Die Platten sind 2 ode 4 mm dick. Von beiden Seiten kann man adongasdichte, duchsichtige Folie gegen die keisunde Öffnung kleben und zwischen die Folien bestimmte Mengen Kaliumchloid zu Kalibieung ode könige Aktivkohle, die mit Rn-222 beladen wude, einbetten. Geometie des Endfenstes und de Pobe sind aufeinande abgestimmt. w. 2. Die Stahlenquelle Uanglasknopf - höhee Zählaten, Abstand und Abschimung Im Set ist ein Uanglasknopf mit de zugehöigen Halteung enthalten, dazu passend die entspechende Halteung fü das Messgeät, so dass de Knopf in de Höhe diekt vo dem Endfenste liegt. De Knopf aus chysopasgünem Uanglas ist mit einem gammaspekto- Absland3ft6xen Pobanhaketun96 Abb. 4: Pobenhalteung mit beladene könige Aktivkohle eingebettet in adongasdichte Folien

3 4. Die Hilfsinstumente Philion-Platten mit Reib holz - Sammeln mithilfe von Reibungselektizität Eine Philion-Platte mit 7 cm x 13 cm x I mm (10 Stück enthalten) wid nach Messung de Nullate duch Reibung mit einem Buchenholz auf V (ungefählich) aufgeladen und zu Exposition auf 4 Kunststoffstäbe, die in eine Bodenplatte gesteckt sind, gelegt. Die Platte sammelt aus de Umgebungsluft (Raumluft ode Außenfuft) die Radonzefallspodukte. Die Zähkate kann in Abhängigkeit von de Expositionszeit bestimmt weden. Mithilfe de Abschimung duch Papie lassen sich Alpha- und Betastahle untescheiden. Damit ist ein einfache Nachweis de Elementumwandlung möglich. Die Messung des zeitlichen Velaufs de Zählate füht zu Aussagen übe die Halbwetszeit. Abb.6: HB-Ede in PET-Pefom Eine beladene Kohlekompette zefllt nicht in Alkohol (wohl abe in Wasse). Das Radon desobiet; es entsteht adonhaltige Alkohol, von den Autoen als Radonol bezeichnet. Radonol kann nach Bildung de Folgepodukte zu Wischtest auf veschiedenen Untelagen benutzt weden. Es sind Diffeenzmessungen Untegund - Wischtest-Läppchen möglich. Abb. 5: Philion-Platte auf Stände mit Reibebett 5. Die Radonquelle HB-Ede - Adsoption von Radon an Aktivkohle und Desoption in Alkohol 20 g HB-Ede aus de Obepfalz befinden sich in eine buchsicheen PET-Pefom. Die Ede ist mit eine Polyethylensiebkappe, die zu Auftahme von kömige Aktivkohle ode von Kohlekompetten dient, staubsiche veschlossen. Die Quelle ist mit einem gammaspektometischen Aktivitäts-Zetifikat vesehen und weist etwa 500 Bq Uan-238-sec im adioaktiven Gleichgewicht auf. Sie liegt damit ebenfalls deutlich unte de Feigenze von I ü)0 Bq fü U-238-sec. Entnimmt man de Pefom könige Aktivkohle nach I Stunde, kann man den Aufbau de Radonzefallspodukte zeitabhängig in eine Aufbaukuve messen. Könige Aktivkohle zwischen zwei adongasdichten Folien eingeschlossen dient zu zeitabhängigen Messung des Radonzefalls und zu Bestimmung de Halbwetszeit von Radon. Gemessen wid dabei nicht die Alphastahlung von Radon, die die Folie nicht duchdingen kann, sondem die Beta- und Gammastahlung de Folgepodukte. Die abklingende Aktivität diese Stahle wid duch den Zeta].J' von Rn-222 veusacht. Da kein Radon meh nachgeliefet wid, ist die abklingende Aktivität diese Stahle ein Maß fü den Zefall von Radon. Abb. 7: Siebeinsatz mit könige Aktivkohle in PET- Pefom 6. Die Hilfsinstumente Glasfasefilte. Wasse und Radonol - Untesuchung von Radonfolgepodukten Leitungswasse aus unteschiedlichen geologischen Untegünden, z.b. Juakalk, Gneis ode Ganit, Bunnenwasse, geschmolzene Schnee, Regenwasse nach eine längeen Tockenzeit ode das mithilfe de HB- Ede hegestellte Radonol weden in einem Büchne- Tichte aus Pozellan duch ein Glasfasefilte filtiet. Das Filte hat in etwa die Göße des Geige-Mülle- Endfenstes. Das nasse Filte wid auf eine Heizplatte vollständig getocknet, da sonst die Selbstabsoption des nassen Filtes die Zähhate stak mindet. lm Filte weden Radonfolgepodukte zu meh als 95o/o adsobiet. Die veschiedenen Zählaten weden zeitabhängig gemessen; es egeben sich Zefallskuven. Fü stäke stahlende Filte wid die Zähkate gemessen, anschließend wid das Filte auf das im Set enthaltene Wolfam-Blech gelegt und die Zählate eneut gemes-

4 4 sen. Die Ausbeute steigt duch Rücksteuung de Elektonen um efxa20o/o. Daübe hinaus finden sich auf de Daten-CD auch Bezugsnachweise fü die weitegehenden Vesuche und das Vebauchsmateial, viele Bilde im JPG-Fomat, z.b. zu Uanglas, Uanglasuen, Pechblende- Schwazmducken, adioaktiven Minealien und Quellen, zu Geschichte de Radioaktivität und zu Fundstellen. Folien im Wod-Fomat zu wichtigen Themen können diekt im Unteicht eingesetzt weden. Didaktische Hinweise, z.b. zum Stationenlemen, Datenblätte, Powe-Point-Votäge, Exkusionsbeichte und Veöffentlichungen de Autoen liefen Hintegundwissen und Anegungen fü den Unteicht. I i f l t l! f 9. De Inhalt des Philion-Expeimentie-Sets Sbdholle. fij, Xono-ComD M hop* Philff,Plenen mil Sbnclet Abb. 8: Büchne-Tichte mit Glasfasefilte 8. Hilfen und Anegungen - das Expeimentie- Handbuch und die Daten-CD In einem Expeimentie-Handbuch finden sich Bescheibungen alle wichtigen Vesuche nebst den zugehöigen Tabellenvoducken zum Messen sowie Veweisen auf die Schift,,Radioaktivität und Stahlungsmessung". Diese Dateien liegen auf eine Daten-CD auch als Wod-File vo und können somit individuellen Gegebenheiten angepasst weden. Zu den beschiebenen Vesuchen finden sich noch viele Anegungen zu weitegehenden Expeimenten, z.b. das Sammeln von Radonfolgepodukten aus de Luft mithilfe eines Autostaubsauges und eines Glasfasefiltes. Radioaldvität..,- f tüb.fa.fcnt tü.ft-üa:l I*i Eü,e!f.,_.,_*---\_._ vo{l GGF.I Vtült*ntG., 052(m \ - / Abb. 9: Daten-CD Anfa$en tö t qül Abb. I 0: Philion-Expeimentie-Set 10 Philion-Platten 13 cm x 7 cm x I mm zum Sammeln von Radon-Folgepodukten aus de Luft, Gundplatte und 4 Standstäbe, Reibebettchen Büchne-Tichte Pozellan 55 mm 25 Glasfasefilte MN85/90 zum Sammeln von Radonfolgepodukten aus Wasse und Ethanol, leee Flasche fü Radonol l0 Wischtest-Läppchen 20 g HB-Ede zetifziet etwa 500 Bq U-238sec, fest umschlossene Rn-222-Quelle etwa 200 Bq Uanglasknopf zetifziet etwa 200 Bq U-238, fest umschlossen in Halteung 25 g Kaliumchloid (etwa 400 Bq K-40) Standhalte fü Messgeät Inspecto 25 g Aktivkohle könig (Rn-222-Speiche) 10 Kohlekompetten fü Radonol 25 Stück gasdichte Klebfolie 8 cm x 8 cm Nagel zum Abheben de Folienückseite 2 Poben-/Abstandsmasken 2 mm Mffi

5 5 o 2Poben-/Abstandsmasken4mm Wolfamblech 0,1 mm zu Rücksteuung von Betastahlung Aluminium-Absobe I mm Bleigummi Gleichwet I mm Vebauchsmateial kann aus den üblichen Quellen nachbestellt weden, Hinweise liegen bei. Weitee Philion-Platten zu Abeit in Guppen können leicht selbst hegestellt weden. 10. Zusammenfassung Das Philion-Expeimentie-Set bietet ungefähliche Quellen weit unte de Feigenze und leicht einsetzbae Hilfsinstumente zu Duchfühung de wichtigsten gundlegenden Expeimente in de KemphysiVRadioaktivität. Es ist in de Paxis epobt und auf einen effizienten Unteicht sowohl zu Demonstation als auch zu Abeit in Schüleguppen abgestimmt. Viele Anegungen zu weitegehenden Vesuchen lassen vielfültige Einsatzmöglichkeiten mit weiteen Expeimenten offen. Die Hestellung von und die Beschäftigung mit Quellen aus de natülichen Umweltadioaktivifät vemitteln Gundwissen übe die Radioaktivität und ihe Eigenschaften und sind Voaussetzung fü den sachlichen Umgang mit einem sensiblen Themenbeeich. Das Philion-Expeimentie-Set ist sowohl im Unteicht weitefühende und beufliche Schulen bis hin zu Leistungskusen, in den Paktika und Volesungen an den Hochschulen als auch in de Stahlenschutzausbildung effizient einsetzba. Radon als seltenstes Element ist dennoch übeall vohanden und liefet anzeige- und genehmigungsfeie Quellen, die keines Stahlenschutz-Fachkunde-Nachweises bedilfen und damit Stahlenschutzbeauffagte an den Schulen übeflüssig machen. Das Philion-Expeimentie-Set stellt als angenehmen Nebeneffekt somit auch eine nicht unehebliche Einspamöglichkeit da. Liteatu [] Philipsbon, Henning von/geipel, Rudolf: Radioaktivität und Stahlungsmessung. Bayeisches Staatsministeium fü Umwelt, Gesundheit und Vebaucheschltz,244 S., 8. Auflage 2006, kostenlos zu beziehen übe [2] Philipsbom, Henning von/geipel, Rudolfi Uanfaben, Uangläse, Uanglasuen - adiometisch, technisch, histoisch. Band 46 de Schifteneihe des Begbau- und Industiemuseums Ostbayen, [3] Philipsbon, Henning von/geipel, Rudolf: Teaching Radon in the Living Envionment - School Expeiments with Ai, Liquids, and Solids, Postepdsentation, Wokshop Radon in the Living Envionment oganized by the Euopean Commission, Athen 1999 [4] Philipsbom, Henning von/geipel, Rudolf: School Expeiments with Radon and Radon Decay Poducts in Ai, Liquids, and Solids, Postepäsentation, Intemational Confeence Radiation Potection: What ae the Futue Taining Needs, Saclay 1999 [5] Philipsbom, Henning von/ Geipel, Rudolf: Neuatige Schul- und Demonstationsexpeimente zu Radioaktivität. Physikalische Blätte 55 (1999) [6] Geipel, Rudolf/Philipsbon, Henning von: Natüliche Radionuklide in Gebauchsgegenständen am Beispiel Uangläse und Uanglasuen, Stahlenschutzpaxis, 7. Jahgang 2001, Heft 1i2001 [7] Philipsbon, Henning von/ Geipel, Rudolf: Radioaktive Gebauchsgegenstände im Unteicht, Stahlenschutzaspekte bei natüliche Radioaktivit?it, 38. Jahestagung des Fachvebandes Iü Stahlenschutz e.v., Desden 2006, Tagungsband S [8] Geipel, Rudolf: Schul- und Paktikumsvesuche mit natüliche Radioaktivität, Stahlenschutzpaxis, 13. Jahgang 2007, Teil l, Heft l/2007, Teil 2, Stahlenschutzpaxis2l200'l. Die gesamten Möglichkeiten des EinsaEes von Radon im Unteicht zeigt die Synopse des Radonkeislaufs. De Kcislauf von 1o Sq (lo ". lo''' gl Rn-222, Po-21S, Pb-2fa, Bi-21a I Außenlutt Fcim, in dca wohnun9, id Xelle Flb".f.l-l t.*-;;;l l ge!g.j i A 8. I I dyngmisch 'l'. i FGstköDe als I Oüellcn uill.16. Samlet

F63 Gitterenergie von festem Argon

F63 Gitterenergie von festem Argon 1 F63 Gitteenegie von festem Agon 1. Einleitung Die Sublimationsenthalpie von festem Agon kann aus de Dampfduckkuve bestimmt weden. Dazu vewendet man die Clausius-Clapeyon-Gleichung. Wenn außedem noch

Mehr

Inhalt der Vorlesung A1

Inhalt der Vorlesung A1 PHYSIK A S 03/4 Inhalt de Volesung A. Einfühung Methode de Physik Physikalische Gößen Übesicht übe die vogesehenen Theenbeeiche. Teilchen A. Einzelne Teilchen Bescheibung von Teilchenbewegung Kineatik:

Mehr

Bestimmung der massebezogenen Aktivität von Radionukliden

Bestimmung der massebezogenen Aktivität von Radionukliden Bestiung de assebezogenen ktivität von Radionukliden ÄQUIVL/MSSKT Beabeite:. Wiechen H. Rühle K. Vogl ISS 1865-8725 Bestiung de assebezogenen ktivität von Radionukliden ÄQUIVL/MSSKT-01 Die auf die Masse

Mehr

Rollenrichtprozess und Peripherie

Rollenrichtprozess und Peripherie Rollenichtpozess und Peipheie Macus Paech Die Hestellung von qualitativ hochwetigen Dahtpodukten efodet definiete Eigenschaften des Dahtes, die duch einen Richtvogang eingestellt weden können. Um den Richtpozess

Mehr

Statische Magnetfelder

Statische Magnetfelder Statische Magnetfelde Bewegte Ladungen ezeugen Magnetfelde. Im Magnetfeld efäht eine bewegte Ladung eine Kaft. Elektische Felde weden von uhenden und bewegten Ladungen gleichemaßen ezeugt. Die Kaft duch

Mehr

Stereo-Rekonstruktion. Stereo-Rekonstruktion. Geometrie der Stereo-Rekonstruktion. Geometrie der Stereo-Rekonstruktion

Stereo-Rekonstruktion. Stereo-Rekonstruktion. Geometrie der Stereo-Rekonstruktion. Geometrie der Stereo-Rekonstruktion Steeo-Rekonstuktion Geometie de Steeo-Rekonstuktion Steeo-Kalibieung Steeo-Rekonstuktion Steeo-Rekonstuktion Kameakalibieung kann dazu vewendet weden, um aus einem Bild Weltkoodinaten zu ekonstuieen, falls

Mehr

V10 : Elektronenspinresonanz

V10 : Elektronenspinresonanz V10 : Elektonenspinesonanz Vesuchsaufbau: Kontollaum des Tandemgebäudes Beteue SS 2008 - Robet Lahmann 09131/85-27147, Raum TG223 Robet.Lahmann@physik.uni-elangen.de - Rezo Shanidze (Vetetung) 09131/85-27091,

Mehr

KOMPONENTENTAUSCH. Elmar Zeller Dipl. Ing (FH), MBA Quality-Engineering

KOMPONENTENTAUSCH. Elmar Zeller Dipl. Ing (FH), MBA Quality-Engineering KOMPONENTENTAUSCH Komponententausch Beim Komponententausch weden nacheinande einzelne Komponenten zweie Einheiten vetauscht und ih Einfluss auf das Qualitätsmekmal untesucht. Ziele und Anwendungsbeeiche:

Mehr

Abiturprüfung 2015 Grundkurs Biologie (Hessen) A1: Ökologie und Stoffwechselphysiologie

Abiturprüfung 2015 Grundkurs Biologie (Hessen) A1: Ökologie und Stoffwechselphysiologie Abitupüfung 2015 Gundkus Biologie (Hessen) A1: Ökologie und Stoffwechselphysiologie Veteidigungsstategien von Pflanzen BE 1 Benennen Sie die esten dei Tophieebenen innehalb eines Ökosystems und bescheiben

Mehr

Anhang V zur Vorlesung Kryptologie: Hashfunktionen

Anhang V zur Vorlesung Kryptologie: Hashfunktionen Anhang V zu Volesung Kyptologie: Hashfunktionen von Pete Hellekalek Fakultät fü Mathematik, Univesität Wien, und Fachbeeich Mathematik, Univesität Salzbug Tel: +43-0)662-8044-5310 Fax: +43-0)662-8044-137

Mehr

Laborpraktikum Sensorik. Versuch. Füllstandssensoren PM 1

Laborpraktikum Sensorik. Versuch. Füllstandssensoren PM 1 Otto-von-Gueicke-Univesität Magdebug Fakultät fü Elektotechnik und Infomationstechnik Institut fü Miko- und Sensosysteme (IMOS) Labopaktikum Sensoik Vesuch Füllstandssensoen PM 1 Institut fü Miko- und

Mehr

Berechnung der vorhandenen Masse von Biogas in Biogasanlagen zur Prüfung der Anwendung der StörfallV

Berechnung der vorhandenen Masse von Biogas in Biogasanlagen zur Prüfung der Anwendung der StörfallV Beechnung de vohandenen Masse von Biogas in Biogasanlagen zu Püfung de Anwendung de StöfallV 1. Gundlagen Zu Püfung de Anwendbakeit de StöfallV auf Betiebsbeeiche, die Biogasanlagen enthalten, muss das

Mehr

Für den Endkunden: Produkt- und Preissuche

Für den Endkunden: Produkt- und Preissuche Fü den Endkunden: Podukt- und Peissuche Ducke Mit finde.ch bietet PoSelle AG eine eigene, umfassende Podukt- und Peissuchmaschine fü die Beeiche IT und Elektonik. Diese basiet auf de umfassenden Datenbank

Mehr

Versuch M21 - Oberflächenspannung

Versuch M21 - Oberflächenspannung Enst-Moitz-Andt Univesität Geifswald Institut fü Physik Vesuch M1 - Obeflächensannung Name: Mitabeite: Guennumme: lfd. Numme: Datum: 1. Aufgabenstellung 1.1. Vesuchsziel Bestimmen Sie die Obeflächensannung

Mehr

2 Prinzip der Faser-Chip-Kopplung

2 Prinzip der Faser-Chip-Kopplung Pinzip de Fase-Chip-Kopplung 7 Pinzip de Fase-Chip-Kopplung Dieses Kapitel behandelt den theoetischen Hintegund, de fü das Veständnis de im Rahmen diese Abeit duchgefühten Untesuchungen de Fase-Chip- Kopplung

Mehr

Modellbasen für virtuelle Behaglichkeitssensoren

Modellbasen für virtuelle Behaglichkeitssensoren Modellbasen fü vituelle Behaglichkeitssensoen Felix Felgne, Lotha Litz felgne@eit.uni-kl.de Technische Univesität Kaiseslauten / Lehstuhl fü Autoatisieungstechnik Ewin-Schödinge-Staße 12, D-67663 Kaiseslauten

Mehr

Versuch M04 - Auswuchten rotierender Wellen

Versuch M04 - Auswuchten rotierender Wellen FACHHOCHSCHULE OSNABRÜCK Messtechnik Paktikum Vesuch M 04 Fakultät I&I Pof. D. R. Schmidt Labo fü Mechanik und Messtechnik 13.09.2006 Vesuch M04 - Auswuchten otieende Wellen 1 Zusammenfassung 2 1.1 Lenziele

Mehr

8.2 Nominaler Zinssatz und die Geldnachfrage

8.2 Nominaler Zinssatz und die Geldnachfrage 8.2 Nominale Zinssatz und die Geldnachfage Die Geldnachfage ist die Menge an monetäen Vemögensweten welche die Leute in ihen Potfolios halten wollen Die Geldnachfage hängt vom ewateten Etag, Risiko und

Mehr

MZI-BDE. Betriebsdaten-Erfassung (BDE) für Handwerks-, Kleinbetriebe und Mittelstand. Erfassungsmodul: MZI-BDE

MZI-BDE. Betriebsdaten-Erfassung (BDE) für Handwerks-, Kleinbetriebe und Mittelstand. Erfassungsmodul: MZI-BDE ! " # $ % &! '( ) * ( +, -. ( +0/ 1 2 3 2 4%576 8 9 : ; < = 8 > : 8? @ A B C B DEC FC C%C G Efassungsmodul: Fei paametisiebae Obefläche. Einfach anzuwenden. Schnell einsatzbeeit. Auch fü Femdspachen geeignet.

Mehr

Optimierung der Lagerhaltung im. bearbeitet von. betreut von. Prof. Dr. Oliver Vornberger. Am Grewenkamp 19

Optimierung der Lagerhaltung im. bearbeitet von. betreut von. Prof. Dr. Oliver Vornberger. Am Grewenkamp 19 Fachbeeich Mathematik/Infomatik Optimieung de Lagehaltung im Kaftfahzeugteile-Gohandel Diplomabeit beabeitet von Diete Stumpe beteut von Pof. D. Olive Vonbege 2. Apil 1996 Diete Stumpe Am Gewenkamp 19

Mehr

3.1 Elektrostatische Felder symmetrischer Ladungsverteilungen

3.1 Elektrostatische Felder symmetrischer Ladungsverteilungen 3 Elektostatik Das in de letzten Volesung vogestellte Helmholtz-Theoem stellt eine fomale Lösung de Maxwell- Gleichungen da. Im Folgenden weden wi altenative Methoden kennenlenen (bzw. wiedeholen), die

Mehr

Der eigentliche Druck

Der eigentliche Druck 147 De eigentliche Duck 5 Kamea: Konica Minolta Maxxum 7D Ist das Bild gut vobeeitet und teten keine Pobleme auf, so ist das Ducken mit den heutigen fü Fine-At geeigneten Tintenducken ein Vegnügen. Leide

Mehr

SCHULLAUFBAHNBERATUNG auf der 4. Schulstufe

SCHULLAUFBAHNBERATUNG auf der 4. Schulstufe WIR WISSEN WEITER SCHULLAUFBAHNBERATUNG auf de 4. Schulstufe Eine Handeichung fü Lehe/innen? IMPRESSUM: Schullaufbahnbeatung auf de 4. Schulstufe Eine Handeichung fü Leheinnen und Lehe. BMBWK, Wien 2002.

Mehr

8. Transmissionsmechanismen: Der Zinskanal und Tobins q. Pflichtlektüre:

8. Transmissionsmechanismen: Der Zinskanal und Tobins q. Pflichtlektüre: z Pof. D. Johann Gaf Lambsdoff Univesität Passau WS 2007/08 Pflichtlektüe: Engelen, C. und J. Gaf Lambsdoff (2006), Das Keynesianische Konsensmodell, Passaue Diskussionspapiee N. V-47-06, S. 1-7. 8. Tansmissionsmechanismen:

Mehr

Die Schrödingergleichung für das Elektron im Wasserstoffatom lautet Op2 e2 Or. mit

Die Schrödingergleichung für das Elektron im Wasserstoffatom lautet Op2 e2 Or. mit 4 Stak-Effekt Als Anwendung de Stöungstheoie behandeln wi ein Wassestoffatom in einem elektischen Feld. Fü den nichtentateten Gundzustand des Atoms füht dies zum quadatischen Stak-Effekt, fü die entateten

Mehr

Übung zur Einführung in die VWL / Makroökonomie. Teil 7: Das IS-LM-Modell

Übung zur Einführung in die VWL / Makroökonomie. Teil 7: Das IS-LM-Modell Begische Univesität Wuppetal FB B Schumpete School of Economics and Management Makoökonomische Theoie und Politik Übung zu Einfühung in die VWL / Makoökonomie Teil 7: Das IS-LM-Modell Thomas Domeatzki

Mehr

Preise, Form und Farbe: Fallstricke zwischen Verordnung und Einnahme von Arzneimitteln

Preise, Form und Farbe: Fallstricke zwischen Verordnung und Einnahme von Arzneimitteln Peise, Fom und Fabe: Fallsticke zwischen Veodnung und Einnahme von Azneimitteln Seit Jahen ist die Tendenz im Gesundheitswesen unvekennba, dass andee Akteue imme meh ökonomische und egulatoische Ringe

Mehr

4/09. Interview mit Prof. Margrit Kennedy: Komplementärwährungen im Aufwind. Halbjahresbericht: Bilanzsumme wächst weiter. Hauptsitz im neuen Look

4/09. Interview mit Prof. Margrit Kennedy: Komplementärwährungen im Aufwind. Halbjahresbericht: Bilanzsumme wächst weiter. Hauptsitz im neuen Look Inteview mit Pof. Magit Kennedy: Komplementäwähungen im Aufwind 12 Halbjahesbeicht: Bilanzsumme wächst weite Hauptsitz im neuen Look 4 8 www.wibank.ch INHALT Ein neues Kleid fü die WIR Bank in Basel. 8

Mehr

Software Engineering Projekt

Software Engineering Projekt FHZ > FACHHOCHSCHULE ZENTRALSCHWEIZ HTA > HOCHSCHULE FÜR TECHNIK+ARCHITEKTUR LUZERN Softwae Engineeing Pojekt Softwae Requiements Specification SRS Vesion 1.0 Patick Bündle, Pascal Mengelt, Andy Wyss,

Mehr

Generalthema: Ausgewählte Fragen der Fremdfinanzierung

Generalthema: Ausgewählte Fragen der Fremdfinanzierung Institut fü Geld- und Kaitalvekeh de Univesität Hambug Pof. D. Hatmut Schmidt Semina zu llgemeinen Betiebswitschaftslehe und Bankbetiebslehe Wintesemeste 1999/2000 Zuständige Mitabeite: Dil.-Kfm. Dik Niedeeichholz

Mehr

2 Theoretische Grundlagen

2 Theoretische Grundlagen 2 Theoetische Gundlagen 2.1 Gundlagen de dielektischen Ewämung 2.1.1 Mechanismen de dielektischen Ewämung Die dielektische Ewämung beuht auf de Wechselwikung atomae Ladungstäge elektisch nicht leitende

Mehr

Mustertexte. Auftrag nach 11 BDSG. Gegenstand Auftrag nach 11 BDSG 2009

Mustertexte. Auftrag nach 11 BDSG. Gegenstand Auftrag nach 11 BDSG 2009 Mustetexte Auftag nach 11 BDSG Gegenstand Auftag nach 11 BDSG 2009 Soweit die DMC ode eine ihe Efüllungsgehilfen als Datenschutzbeauftagte i.s. des 4f Abs. 2 Satz 3 BDSG bestellt und tätig ist, beziehen

Mehr

6. Das Energiebändermodell für Elektronen

6. Das Energiebändermodell für Elektronen 6. Das Enegiebändemodell fü Eletonen Modell des feien Eletonengases ann nicht eläen: - Unteschied Metall - Isolato (Metall: ρ 10-11 Ωcm, Isolato: ρ 10 Ωcm), Halbleite? - positive Hall-Konstante - nichtsphäische

Mehr

Musterlösung Klausur Mathematik (Wintersemester 2012/13) 1

Musterlösung Klausur Mathematik (Wintersemester 2012/13) 1 Mustelösung Klausu Mathematik Wintesemeste / Aufgabe : 8 Punkte Fü die Nahfage Dp nah einem Podukt als Funktion seines Peises p sollen folgende Szenaien modelliet weden:. Wenn de Peis um einen Euo steigt,

Mehr

1925 Einstein: Für ein ideales Bose-Gas ist in einer 3-dimensionalen Box gilt für die Temperatur T c : definiert ist als

1925 Einstein: Für ein ideales Bose-Gas ist in einer 3-dimensionalen Box gilt für die Temperatur T c : definiert ist als Übeblick. Vobemekungen. Ideale ose-gas im goßkanonischen Ensemble ose-veteilungsfunktion. Makoskopische esetzung des Gundzustandes. Übegangstempeatu c 4. Spezifische Wäme in de Umgebung von c 5. finit-size

Mehr

Rendite gesucht! Union Investment Wir optimieren Risikobudgets. r r. e i. 29. Euro

Rendite gesucht! Union Investment Wir optimieren Risikobudgets. r r. e i. 29. Euro 01-U4-JB-2009-Umschlag-Y:01-U4-JB-2008-Umschlag-A 11.03.2010 9:51 Uh Seite 1 JAHRBUCH 2010 29. Euo s unte o f n I Meh sikoi e i d www..de e manag Union Investment Wi optimieen Risikobudgets Union Investment

Mehr

Einführung in die Theoretische Physik

Einführung in die Theoretische Physik Einfühung in die Theoetische Physik De elektische Stom Wesen und Wikungen Teil : Gundlagen Siegfied Pety Fassung vom 19. Janua 013 n h a l t : 1 Einleitung Stomstäke und Stomdichte 3 3 Das Ohmsche Gesetz

Mehr

Unfallversicherungsschutz für Kinder in Tagespflege

Unfallversicherungsschutz für Kinder in Tagespflege Unfallvesicheungsschutz fü Kinde in Tagespflege Infomationen fü Tagesmütte und -väte Unfallvesicheungsschutz fü Kinde in Tagespflege Inhalt Einleitung 3 Was ist die gesetzliche Unfallvesicheung? 4 Gesetzliche

Mehr

Testnormal. Mikroprozessorgesteuerter Universal-Simulator für fast alle gängigen Prozessgrössen im Auto- Mobilbereich und Maschinenbau

Testnormal. Mikroprozessorgesteuerter Universal-Simulator für fast alle gängigen Prozessgrössen im Auto- Mobilbereich und Maschinenbau Testnomal Mikopozessogesteuete Univesal-Simulato fü fast alle gängigen Pozessgössen im Auto- Mobilbeeich und Maschinenbau Inhalt 1. Einsatzmöglichkeiten 2. Allgemeines 2.1. Einstellbae Sensoaten 2.2. Tastatu

Mehr

Clojure. magazin. Java Mag. Quo vadis Clojure 1.6. Zugriff auf relationale Datenbanken. Polyglotte Entwicklung mit Clojure und Java

Clojure. magazin. Java Mag. Quo vadis Clojure 1.6. Zugriff auf relationale Datenbanken. Polyglotte Entwicklung mit Clojure und Java De Tod de Java Application Seve: Sind sie noch zeitgemäß? 55 Java Mag Deutschland 9,80 Östeeich 10,80 Schweiz sf 19,50 Luxembug 11,15 7.2014 magazin Java Achitektuen Web Agile RoboVM SeviceMix ios-apps

Mehr

Komplexe Widerstände

Komplexe Widerstände Paktikum Gundlagen de Elektotechnik Vesuch: Komplexe Widestände Vesuchsanleitung 0. Allgemeines Eine sinnvolle Teilnahme am Paktikum ist nu duch eine gute Vobeeitung auf dem jeweiligen Stoffgebiet möglich.

Mehr

Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald / Institut für Physik Physikalisches Grundpraktikum

Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald / Institut für Physik Physikalisches Grundpraktikum Enst-Moitz-Andt-Univesität Geifswald / Institut fü Physik Physikalisches Gundpaktikum Paktikum fü Physike Vesuch E7: Magnetische Hysteese Name: Vesuchsguppe: Datum: Mitabeite de Vesuchsguppe: lfd. Vesuchs-N:

Mehr

Herrn N. SALIE danke ich für interessante Diskussionen.

Herrn N. SALIE danke ich für interessante Diskussionen. nen wi, daß das metische Feld im allgemeinen nicht konsevativ ist. Lediglich in dem Fall eines statischen metischen Feldes ( «.,4 = 0) existiet Enegieehaltung: Die bisheigen enegetischen Betachtungen basieen

Mehr

Einführung in die Finanzmathematik - Grundlagen der Zins- und Rentenrechnung -

Einführung in die Finanzmathematik - Grundlagen der Zins- und Rentenrechnung - Einfühung in die Finanzmathematik - Gundlagen de ins- und Rentenechnung - Gliedeung eil I: insechnung - Ökonomische Gundlagen Einfache Vezinsung - Jähliche, einfache Vezinsung - Untejähliche, einfache

Mehr

NEUEINSTELLUNG GERINGFÜGIG BESCHÄFTIGTE (Minijob bis 450,00 )

NEUEINSTELLUNG GERINGFÜGIG BESCHÄFTIGTE (Minijob bis 450,00 ) Fima: Pesönliche Angaben: Familienname, Voname Gebutsdatum Familienstand Anschift (Staße, Hausnumme, PLZ, Ot) Staatsangehöigkeit Rentenvesicheungsnumme Gebutsname Gebutsot Beschäftigung: Ausgeübte Tätigkeit:

Mehr

VR-FinalSparen. Raiffeisenbank Altdorf-Ergolding eg. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. h n. im 4

VR-FinalSparen. Raiffeisenbank Altdorf-Ergolding eg. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. h n. im 4 Mai 2010 - An alle Haushalte oe, T h Me sen: n i Z meh % 5 2, 3. Jah im 4 VR-FinalSpaen Unse Anlagepodukt spielt Ihnen beeits vo dem esten Anstoß de Fußball-Weltmeisteschaft 2010 in Südafika einen exklusiven

Mehr

WEKA FACHMEDIEN GmbH. Technische Spezifikationen für die Anlieferung von Online-Werbemitteln

WEKA FACHMEDIEN GmbH. Technische Spezifikationen für die Anlieferung von Online-Werbemitteln WEKA FACHMEDIEN GmbH Technische Spezifikationen fü die Anliefeung von Online-Webemitteln Jonathan Deutekom, 01.07.2012 Webefomen Webefom Beite x Höhe Fullsize Banne 468 x 60 Leadeboad 728 x 90 Rectangle

Mehr

Konzeptionierung eines Feldsondenmeßplatzes zum EMV-gerechten Design von Chip/Multichipmodulen 1

Konzeptionierung eines Feldsondenmeßplatzes zum EMV-gerechten Design von Chip/Multichipmodulen 1 Konzeptionieung eines Feldsondenmeßplatzes zum EMV-geechten Design von Chip/Multichipmodulen 1 D. Manteuffel, Y. Gao, F. Gustau und I. Wolff Institut fü Mobil- und Satellitenfunktechnik, Cal-Fiedich-Gauß-St.

Mehr

Einführung in die Physik I. Wärme 3

Einführung in die Physik I. Wärme 3 Einfühung in die Physik I Wäme 3 O. von de Lühe und U. Landgaf Duckabeit Mechanische Abeit ΔW kann von einem Gas geleistet weden, wenn es sein olumen um Δ gegen einen Duck p ändet. Dies hängt von de At

Mehr

Handbuch zur Altlastenbehandlung Teil 8

Handbuch zur Altlastenbehandlung Teil 8 Handbuch zu Altlastenbehandlung Teil 8 Sanieungsuntesuchung Sächsisches Landesamt fü Umwelt und Geologie Anlagenvezeichnis Anlage 1: Anlage 2: Anlage 3: Anlage 4: Anlage 5: Anlage 6: Anlage 7a: Anlage

Mehr

P. Knoll, Vorlesung: Raman- und Infrarot-Spektroskopie, 2std. SS 2004 Seite 1. VORLESUNG und UE. P. Knoll. Vorbesprechung

P. Knoll, Vorlesung: Raman- und Infrarot-Spektroskopie, 2std. SS 2004 Seite 1. VORLESUNG und UE. P. Knoll. Vorbesprechung P. Knoll, Volesung: Raman- und Infaot-Spektoskopie, std. SS 4 Seite 1 VORLESUNG und UE P. Knoll RAMAN- UND INFRAROT-SPEKTROSKOPIE LVA: 437783 (VO) std., 4377 (UE) std. Vobespechung Ot: HS411, Univesität

Mehr

Magische Zaubertränke

Magische Zaubertränke Magische Zaubetänke In diese Unteichtseinheit waten auf Ihe SchüleInnen magische Zaubetänke, die die Fabe wechseln. Begiffe wie Säue, Base, Indikato und Salz können nochmals thematisiet bzw. wiedeholt

Mehr

Elektrostatik. Arbeit und potenzielle Energie

Elektrostatik. Arbeit und potenzielle Energie Elektostatik. Ladungen Phänomenologie. Eigenschaften von Ladungen 3. Käfte zwischen Ladungen, quantitativ 4. Elektisches Feld 5. De Satz von Gauß 6. Potenzial und Potenzialdiffeenz i. Abeit im elektischen

Mehr

Kinematik und Dynamik der Rotation - Der starre Körper (Analogie zwischen Translation und Rotation eine Selbstlerneinheit)

Kinematik und Dynamik der Rotation - Der starre Körper (Analogie zwischen Translation und Rotation eine Selbstlerneinheit) Kinematik und Dynamik de Rotation - De stae Köpe (Analogie zwischen Tanslation und Rotation eine Selbstleneinheit) 1. Kinematische Gößen de Rotation / Bahn- und Winkelgößen A: De ebene Winkel Bei eine

Mehr

Das makroökonomische Grundmodell

Das makroökonomische Grundmodell Univesität Ulm 89069 Ulm Gemany Dipl.-WiWi Sabina Böck Institut fü Witschaftspolitik Fakultät fü Mathematik und Witschaftswissenschaften Ludwig-Ehad-Stiftungspofessu Wintesemeste 2008/2009 Übung 3 Das

Mehr

Lichtbrechung 1. Der Verlauf des Strahlenbündels wird in diesem Beispiel mit Hilfe der Vektorrechnung ermittelt.

Lichtbrechung 1. Der Verlauf des Strahlenbündels wird in diesem Beispiel mit Hilfe der Vektorrechnung ermittelt. Lichtbechung Veau eines kegeömigen Stahenbündes in eine Sammeinse Bei de Beechnung von Daten optische Ssteme untescheidet man ogende Veahen: Optikechnen tigonometische Beechnung ü Stahen in de Meidionaebene

Mehr

Aufgabenerstellung und Bewertung von Klausuren und Prüfungen für den Erwerb der. Fachhochschulreife

Aufgabenerstellung und Bewertung von Klausuren und Prüfungen für den Erwerb der. Fachhochschulreife MATHEMATIK Aufgabenestellung und Bewetung von Klausuen und Püfungen fü den Eweb de Fachhochschuleife in beuflichen Bildungsgängen im Rahmen duale ode vollqualifizieende Bildungsgänge, in de Beufsobeschule

Mehr

ERDGASENTSPANNUNGSANLAGE OBERBUCHSITEN UT WISI ENIM AD MINIM VENIAM,QUIS NOSTRUD EXERCI TATION.

ERDGASENTSPANNUNGSANLAGE OBERBUCHSITEN UT WISI ENIM AD MINIM VENIAM,QUIS NOSTRUD EXERCI TATION. ERDGASENTSPANNUNGSANLAGE OBERBUCHSITEN UT WISI ENIM AD MINIM VENIAM,QUIS NOSTRUD EXERCI TATION. DIE GASVERBUND MITTELLAND AG Die Gasvebund Mittelland AG (GVM) ist mit und 33 Pozent des nationalen Edgasabsatzes

Mehr

Blitz- und Überspannungsschutz hilft Schäden in Milliardenhöhe vermeiden

Blitz- und Überspannungsschutz hilft Schäden in Milliardenhöhe vermeiden Komponenten & Peipheie Blitz- und Übespannungsschutz hilft Schäden in Milliadenhöhe vemeiden Die vom Gesamtveband de Deutschen Vesicheungswitschaft e. V. (GDV) estellten Statistiken weisen aus, dass in

Mehr

Diplomarbeit DIPLOMINFORMATIKER

Diplomarbeit DIPLOMINFORMATIKER Untesuchung von Stöfaktoen bei de optischen Messung von Schaubenflächen Diplomabeit eingeeicht an de Fakultät Infomatik Institut fü Künstliche Intelligenz de Technischen Univesität Desden zu Elangung des

Mehr

Strömungs- und Wärmeübergangseffekte. an der rotierenden temperierten Zylinderwelle. unter Beachtung von Geometrieeinflüssen

Strömungs- und Wärmeübergangseffekte. an der rotierenden temperierten Zylinderwelle. unter Beachtung von Geometrieeinflüssen Stömungs- und Wämeübegangseffekte an de otieenden tempeieten Zylindewelle unte Beachtung on Geometieeinflüssen Uniesität de Bundesweh München Fakultät fü Luft- und Raumfahttechnik Institut fü Themodynamik

Mehr

Über eine ziemlich allgemeine Zahlenfolge und eine ziemlich allgemeine Funktion

Über eine ziemlich allgemeine Zahlenfolge und eine ziemlich allgemeine Funktion Übe eine ziemlich allgemeine Zahlenfolge und eine ziemlich allgemeine Funktion Beat Jaggi, beat.jaggi@phben.ch Abstact Ausgehend von einem veallgemeineten Mittelwet wid eine Zahlenfolge definiet, die eine

Mehr

Elektrischer Strom. Strom als Ladungstransport

Elektrischer Strom. Strom als Ladungstransport Elektische Stom 1. Elektische Stom als Ladungstanspot 2. Wikungen des ektischen Stomes 3. Mikoskopische Betachtung des Stoms, ektische Widestand, Ohmsches Gesetz i. Diftgeschwindigkeit und Stomdichte ii.

Mehr

Strahlungseffekte bei instationären Heizdrahtmessungen an porösen Wärmedämmstoffen

Strahlungseffekte bei instationären Heizdrahtmessungen an porösen Wärmedämmstoffen Stahlungseffekte bei instationäen Heizdahtmessungen an poösen Wämedämmstoffen Von de Fakultät fü Maschinenbau, Vefahens- und Enegietechnik de Technischen Univesität Begakademie Feibeg genehmigte DISSERTATION

Mehr

Zur Gleichgewichtsproblematik beim Fahrradfahren

Zur Gleichgewichtsproblematik beim Fahrradfahren technic-didact 9/4, 57 (984). u Gleichgewichtspoblematik beim Fahadfahen Hans Joachim Schlichting Gleichgewicht halten ist die efolgeichste Bewegung des Lebens. Beutelock. Einleitung Die physikalische

Mehr

34. Elektromagnetische Wellen

34. Elektromagnetische Wellen Elektizitätslehe Elektomagnetische Wellen 3. Elektomagnetische Wellen 3.. Die MXWELLschen Gleichungen Die MXWELLschen Gleichungen sind die Diffeentialgleichungen, die die gesamte Elektodynamik bestimmen.

Mehr

( ) ( ) ( ) 2. Bestimmung der Brennweite. Abbildungsgleichung. f b = + = + b g

( ) ( ) ( ) 2. Bestimmung der Brennweite. Abbildungsgleichung. f b = + = + b g 3..00 Volesun - Bestimmun de Bennweite B G F F Aildunsleichun f ; f wid fest ewählt; wid so lane eändet, is Bild schaf auf Mattscheie escheint. ( ) ( ) ( ) ( ) f f. Methode ( ) ( ) f ± Die folenden Folien

Mehr

über insgesamt Vorvertragliche Erläuterungen zum Darlehensantrag Name aller Darlehensnehner Sehr geehrter Kunde,

über insgesamt Vorvertragliche Erläuterungen zum Darlehensantrag Name aller Darlehensnehner Sehr geehrter Kunde, dessaue st. 5 I 06862 dessau-oßlau email info@pobaufi.de I www.pobaufi.de Kundenanschift Ih Anspechpatne Vovetagliche Eläuteungen zum Dalehensantag Name alle Dalehensnehne übe insgesamt Dalehensbetag Seh

Mehr

Von der Fakultät für Maschinenbau, Verfahrens- und Energietechnik der Technischen Universität Bergakademie Freiberg. genehmigte.

Von der Fakultät für Maschinenbau, Verfahrens- und Energietechnik der Technischen Universität Bergakademie Freiberg. genehmigte. Auslegung von Mikowellen-Themopozess-Anlagen unte Nutzung von hochfequenz-technischen Pinzipien - am Beispiel eines Entbindeungsofens fü keamische Günköpe Von de Fakultät fü Maschinenbau, Vefahens- und

Mehr

( ) ( ) 5. Massenausgleich. 5.1 Kräfte und Momente eines Einzylindermotors. 5.1.1 Kräfte und Momente durch den Gasdruck

( ) ( ) 5. Massenausgleich. 5.1 Kräfte und Momente eines Einzylindermotors. 5.1.1 Kräfte und Momente durch den Gasdruck Pof. D.-Ing. Victo Gheoghiu Kolbenmaschinen 88 5. Massenausgleich 5. Käfte und Momente eines Einzylindemotos 5.. Käfte und Momente duch den Gasduck S N De Gasduck beitet sich in alle Richtungen aus und

Mehr

Dynamik. Einführung. Größen und ihre Einheiten. Kraft. www.schullv.de. Basiswissen > Grundlagen > Dynamik [N] 1 N = 1 kg m.

Dynamik. Einführung. Größen und ihre Einheiten. Kraft. www.schullv.de. Basiswissen > Grundlagen > Dynamik [N] 1 N = 1 kg m. www.schullv.de Basiswissen > Gundlagen > Dynamik Dynamik Skipt PLUS Einfühung Die Dynamik bescheibt die Bewegung von Köpen unte dem Einfluss von Käften. De Begiff stammt von dem giechischen Wot dynamis

Mehr

funkschau Sicherheit im Visier Vergleichstest Monitoring M2M

funkschau Sicherheit im Visier Vergleichstest Monitoring M2M K m m u n i k a t i n s t e c h n i k f ü P f i s funkschau Ausgabe 19/2014 10. Oktbe 2014 6,00 sf 10,00 funkschau.de Sicheheit im Visie Spagat zwischen Mbilität und Sicheheit Wettbewebsvteil: Deutsche

Mehr

Verschaffe dir den Durchblick!

Verschaffe dir den Durchblick! Veschaffe di den Duchblick! Kennst du schon das geheimnisvolle Vitamin A? Mit folgenden «Duchblicken» tauchst du tiefe in die vebogene Welt de Vitamine und besondes des Vitamins A. Du kannst sowohl alle

Mehr

Technische Fachhochschule Berlin University of Applied Sciences

Technische Fachhochschule Berlin University of Applied Sciences Technische Fachhochschule Belin Univesity of Applied Sciences TFH Belin Fachbeeich III Bauingenieu- und Geoinfomationswesen Luxembuge St. 10 13353 Belin Pof. D. Jügen Schweikat Telefon: 030) 45 04-2038/2613

Mehr

Makroökonomie 1. Prof. Volker Wieland Professur für Geldtheorie und -politik J.W. Goethe-Universität Frankfurt. Gliederung

Makroökonomie 1. Prof. Volker Wieland Professur für Geldtheorie und -politik J.W. Goethe-Universität Frankfurt. Gliederung Makoökonomie 1 Pof. Volke Wieland Pofessu fü Geldtheoie und -politik J.W. Goethe-Univesität Fankfut Pof.Volke Wieland - Makoökonomie 1 Mundell-Fleming / 1 Gliedeung 1. Einfühung 2. Makoökonomische Analyse

Mehr

Parameter-Identifikation einer Gleichstrom-Maschine

Parameter-Identifikation einer Gleichstrom-Maschine Paamete-dentifikation eine Gleichtom-Machine uto: Dipl.-ng. ngo öllmecke oteile de Paamete-dentifikationvefahen eduzieung de Zeit- und Kotenaufwand im Püfpoze olltändige Püfung und Chaakteiieung von Elektomotoen

Mehr

KUNDENMASSBLATT. Vermesser: Datum: Bootstyp: Segelnummer: Revier: Kundenadresse. Name: Straße: PLZ/Ort: Tel. (priv.): Tel. (gesch.): Mobilnummer: Fax:

KUNDENMASSBLATT. Vermesser: Datum: Bootstyp: Segelnummer: Revier: Kundenadresse. Name: Straße: PLZ/Ort: Tel. (priv.): Tel. (gesch.): Mobilnummer: Fax: KUNDENASSBLATT Vemesse: Datum: Bootstyp: Segelnumme: Revie: Kundenadesse Name: Staße: PLZ/Ot: Tel. (piv.): Tel. (gesch.): obilnumme: Fax: E-ail: WICHTIG Bitte beachten! Seh geehte Kunde, bitte eschecken

Mehr

Die effektive Zinssatzberechnung bei Krediten. Dr. Jürgen Faik. - Bielefeld, 22.03.2007 -

Die effektive Zinssatzberechnung bei Krediten. Dr. Jürgen Faik. - Bielefeld, 22.03.2007 - Die effektive issatzbeechug bei edite D Jüge Faik - Bielefeld, 22327 - Eileitug: um isbegiff Ich wede i de kommede Stude zum Thema Die effektive issatzbeechug bei edite votage Nach eileitede Wote zum isbegiff

Mehr

Grundbildung Nachholbildung Kauffrau/Kaufmann

Grundbildung Nachholbildung Kauffrau/Kaufmann Gundbildung Nachholbildung Kauffau/Kaufmann mit eidg. Fähigkeitszeugnis Inhaltsvezeichnis Ih Kusstat ist zu 100 % gaantiet. 1. Nachholbildung fü Ewachsene 4 2. Zulassungsbedingungen und Voaussetzungen

Mehr

Zahnarztangst? Wege zum entspannten Zahnarztbesuch. Mit einer von Marc A. Pletzer konzipierten und gesprochenen Trance. Bearbeitet von Lea Höfel

Zahnarztangst? Wege zum entspannten Zahnarztbesuch. Mit einer von Marc A. Pletzer konzipierten und gesprochenen Trance. Bearbeitet von Lea Höfel Zahnaztangst? Wege zum entspannten Zahnaztbesuch. Mit eine von Mac A. Pletze konzipieten und gespochenen Tance Beabeitet von Lea Höfel 1. Auflage 2012. Taschenbuch. 136 S. Papeback ISBN 978 3 7945 2870

Mehr

Shift-Invarianz, periodische Funktionen, diskreter Logarithmus, hi

Shift-Invarianz, periodische Funktionen, diskreter Logarithmus, hi Shift-Invaianz, peiodische Funktionen, diskete Logaithmus, hidden-subgoup-poblem Infomation und Codieung 2 SS 200 22. Juni 200 Shift-Invaianz de Fouie-Tansfomation f (y) = 2π f (x) e iyx dx Ist (T z f

Mehr

Fußball. Ernst-Ludwig von Thadden. 1. Arbeitsmarktökonomik: Ringvorlesung Universität Mannheim, 21. März 2007

Fußball. Ernst-Ludwig von Thadden. 1. Arbeitsmarktökonomik: Ringvorlesung Universität Mannheim, 21. März 2007 Fußball Enst-Ludwig von Thadden Ringvolesung Univesität Mannheim, 21. Mäz 2007 1. Abeitsmaktökonomik: 1 Ausgangsbeobachtung: Fußballspiele sind Angestellte wie andee Leute auch. Deshalb sollte de Makt

Mehr

Die Hohman-Transferbahn

Die Hohman-Transferbahn Die Hohman-Tansfebahn Wie bingt man einen Satelliten von eine ednahen auf die geostationäe Umlaufbahn? Die Idee: De geingste Enegieaufwand egibt sich, wenn de Satellit den Wechsel de Umlaufbahnen auf eine

Mehr

ISBN 978-3-00-052134-8. Schriftenreihe Institut der Deutschen Messewirtschaft Edition 44

ISBN 978-3-00-052134-8. Schriftenreihe Institut der Deutschen Messewirtschaft Edition 44 Bibliogafische Infomation de Deutschen Bibliothek Die Deutsche Bibliothek vezeichnet diese Publikation in de Deutschen Nationalbibliogafie; detailliete bibliogafische Daten sind im Intenet unte t http://dnb.d-nb.de

Mehr

Steuerungskonzept zur Vermeidung des Schattenwurfs einer Windkraftanlage auf ein Objekt

Steuerungskonzept zur Vermeidung des Schattenwurfs einer Windkraftanlage auf ein Objekt teueungskonzept zu Vemeidung des chattenwufs eine Windkaftanlage auf ein Objekt Auto: K. Binkmann Lehgebiet Elektische Enegietechnik Feithstaße 140, Philipp-Reis-Gebäude, D-58084 Hagen, fa: +49/331/987

Mehr

Radioaktivität II. Gamma Absorption. (Lehrer AB) Abstract:

Radioaktivität II. Gamma Absorption. (Lehrer AB) Abstract: Radioaktivität II Gamma Absorption (Lehrer AB) Abstract: Den SchülerInnen soll der Umgang mit radioaktiven Stoffen nähergebracht werden. Im Rahmen dieses Versuches nehmen die SchülerInnen Messwerte eines

Mehr

Unverbindliche Musterberechnung für den Wealthmaster Classic Plan von

Unverbindliche Musterberechnung für den Wealthmaster Classic Plan von Unvebindliche Mustebeechnung fü den Wealthmaste Classic Plan von Die anteilsgebundene Lebensvesicheung mit egelmäßige Beitagszahlung bietet Ihnen die pefekte Kombination aus de Sicheheit eine Kapitallebensvesicheung

Mehr

iaf Institut für angewandte Forschung

iaf Institut für angewandte Forschung iaf Institut fü angewandte Foschung Abschlussbeicht zum Pojekt: Entwicklung eines enegiespaenden Vefahens zum Hochenegiewassestahlen gefödet von de Deutschen Bundesstiftung Umwelt unte dem Az: 23757 Band

Mehr

Deutsch und Kommunikation für Handel und Gewerbe. VERLAG schulbuch. MUSTER NEU für Berufsschule. im Schuljahr 2008/09

Deutsch und Kommunikation für Handel und Gewerbe. VERLAG schulbuch. MUSTER NEU für Berufsschule. im Schuljahr 2008/09 VERLAG schulbuch Deutsch und Kommunikation fü Handel und Gewebe MUSTER NEU fü Beufsschule im Schuljah 2008/09 haas glatz neuböck stanek fühlinge glase BS Wi weisen daauf hin, dass das Kopieen zum Schulgebauch

Mehr

Beispielsammlung. PS Statistik 1. Abteilungen Hackl und Ledolter

Beispielsammlung. PS Statistik 1. Abteilungen Hackl und Ledolter Beispielsammlung zum PS Statistik 1 Abteilungen Hackl und Ledolte 2 Übungsbeispiele PS Statistik 1 Skiptum zu diese Übungssammlung: Reinhold Hatzinge: Statistik fü Sozial und Witschaftswissenschaften,

Mehr

Vergleich von stochastischen Optimierungsstrategien mit Hilfe der Monte-Carlo-Simulation

Vergleich von stochastischen Optimierungsstrategien mit Hilfe der Monte-Carlo-Simulation UNIVERSITÄT SIEGEN FACHBEREICH - MASCHINENTECHNIK INSTITUT FÜR SYSTEMTECHNIK Lehstuhl fü Simulationstechnik und Infomatik im Maschinenbau Pof. D. Wolfgang Wiechet STUDIENARBEIT ST Vegleich von stochastischen

Mehr

Lösungshinweise und Bewertungskriterien

Lösungshinweise und Bewertungskriterien 27. Bundeswettbeweb Infomatik, 1. Runde Lösungshinweise und Bewetungskiteien Allgemeines Zuest soll an diese Stelle gesagt sein, dass wi uns seh daübe gefeut haben, dass einmal meh so viele Leute sich

Mehr

Individuelle Indienreisen

Individuelle Indienreisen Individualeisen in Süd-Indien Keala, Thekkady, Tamil Nadu, Süd-Indien www.heliches-indien.de Individuelle Vo-Ot Beteuung Pefekte Beteuung: Ihe Reisefühein ist Deutsche Authentizität: Ihe Reisefühein kennt

Mehr

Auswahl der DAM-Software. Die DAM-Benutzeroberfläche. DAM-Software für weitere Aufgaben nutzen. Verwalten des Archivs. Weitere DAM-Funktionen

Auswahl der DAM-Software. Die DAM-Benutzeroberfläche. DAM-Software für weitere Aufgaben nutzen. Verwalten des Archivs. Weitere DAM-Funktionen Auswahl de DAM-Softwae Die DAM-Benutzeobefläche DAM-Softwae fü weitee Aufgaben nutzen Vewalten des Achivs Weitee DAM-Funktionen Fallstudien 201 Die Bildvewaltungssoftwae 7 Dieses Kapitel soll Ihnen eine

Mehr

Suche nach Dunkler Materie

Suche nach Dunkler Materie Beobachtungen, Expeimente, Modelle Seminaabeit SS 00 RWTH Aachen - Stefan Höltes Beteue: Pof. C. Bege - 1 - Inhalt Vowot 1 Bestimmung de Masse von Galaxien 1.1 Rotationskuven 1. Leuchtkaft von Stenen 1.

Mehr

Brandenburgische Technische Universität Cottbus. Fakultät für Mathematik, Naturwissenschaften und Informatik Lehrstuhl Grafische Systeme.

Brandenburgische Technische Universität Cottbus. Fakultät für Mathematik, Naturwissenschaften und Informatik Lehrstuhl Grafische Systeme. Bandenbugische Technische Univesität Cottbus Fakultät fü Mathematik, atuwissenschaften und Infomatik Lehstuhl Gafische Systeme Diplomabeit Umsetzung eines vollautomatisieten Objektefassungs- Systems übe

Mehr

Energieeffiziente Abscheidung von hochkonzentrierten flüssigen Aerosolen mit einem Autogenen Raumladungsgetriebenen Abscheider (ARA) Dissertation

Energieeffiziente Abscheidung von hochkonzentrierten flüssigen Aerosolen mit einem Autogenen Raumladungsgetriebenen Abscheider (ARA) Dissertation Enegieeffiziente Abscheidung von hochkonzentieten flüssigen Aeosolen mit einem Autogenen Raumladungsgetiebenen Abscheide (ARA) Von de Fakultät fü Umweltwissenschaften und Vefahenstechnik de Bandenbugischen

Mehr

Bedingungen für die Irrelevanz persönlicher Steuern im Capital Asset Pricing Model mit deutschem Steuersystem

Bedingungen für die Irrelevanz persönlicher Steuern im Capital Asset Pricing Model mit deutschem Steuersystem Jög Wiese Bedingungen fü die Ielevanz pesönliche Steuen im Capital Asset Picing Model mit deutschem Steuesystem 003-03 0. Mai 003 übeabeitete Vesion vom 6.06.003 Univesität München, Fakultät fü Betiebswitschaft,

Mehr

Grundlagen der Elektrotechnik II

Grundlagen der Elektrotechnik II Volesungsfolien Gundlagen de Elektotechnik II Lehstuhl fü Allgemeine Elektotechnik und Plasmatechnik Pof. D. P. Awakowicz Ruh Univesität Bochum SS 009 Die Volesung wid in Anlehnung an das Buch von Pof.

Mehr

; 8.0 cm; 0.40. a) ; wenn g = 2f ist, muss auch b = 2f sein.

; 8.0 cm; 0.40. a) ; wenn g = 2f ist, muss auch b = 2f sein. Physik anwenden und vestehen: Lösunen 5.3 Linsen und optische Instumente 4 Oell Füssli Vela AG 5.3 Linsen und optischen Instumente Linsen 4 ; da die ildweite b vekleinet wid und die ennweite konstant ist,

Mehr