Max Mustermann Roetgen Mustermannstr Roetgen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Max Mustermann 52159 Roetgen Mustermannstr. 999 52159 Roetgen"

Transkript

1 VERDIENSTABRECHNUNG Juli 2004 Personalnummer : 92/0001 Datum : Geburtsdatum : Personengruppe : 101 / BKH Eintrittsdatum : Steuerklasse : 1 Krankenkasse : BKH Konfession : EV Beitragsgruppe : 1211 Freibetrag Monat: Tätigkeit : persönlich/vertraulich Betriebs-Nr. : RV-Nr. : K504 Frau Krankenkasse : BKK für Heilberufe Mustermannstr Fahrgeld pauschal AN P5 F 51, Gehalt LB L 176, , VL-AG Anteil LB L 26, Mehrarbeitszuschlag 25 % LB L 10,00 25,00 2,82 28, Nachtzulage st+sv-frei FR F 10,00 15,00 1,69 16,90 MONATSWERTE Gesamtentgelt : 2.006,34 Gesamtbrutto : 2.006,34 Steuerbrutto : 1.938,31 Lohnsteuer : 248,83 Kirchensteuer : 22,39 SolZ : 13,68 Pauschalbrutto: 51,13 pausch. LSt AN: 7,66 pausch.kist AN: 0,53 SolZ pausch.an: 0,42 KV/PV-Brutto : 1.938,31 KV-Beitrag : 143,43 PV-Beitrag : 16,48 RV/AV-Brutto : 1.938,31 RV-Beitrag : 188,99 AV-Beitrag : 63,00 NETTOVERDIENST 1.300,93 VWL1 VWL (Bausparvertrag) 40,00- AUSZAHLUNG Zahlung per Überweisung 1.260,93 JAHRESWERTE Gesamtentgelt : ,78 Nettoverdienst: 8.925,61 Auszahlung : 8.645,61 Euro, Cent Steuerbrutto : ,97 Lohnsteuer : 1.694,83 Kirchensteuer : 152,53 SolZ : 93,18 KV-Brutto : ,97 KV-Beitrag : 991,53 RV/AV-Brutto : ,97 RV-Beitrag : 1.306,43 AV-Beitrag : 435,48 PV-Brutto : ,97 PV-Beitrag : 113,92 VWL : 280,00 steuerfr. Bez.: 16,90

2 VERDIENSTABRECHNUNG Juli 2004 Personalnummer : 92/0004 Datum : Geburtsdatum : Personengruppe : 102 / Eintrittsdatum : Steuerklasse : 1 Krankenkasse : AOS Konfession : EV Beitragsgruppe : 1211 Freibetrag Monat: Tätigkeit : persönlich/vertraulich Betriebs-Nr. : RV-Nr. : R536 Frau Krankenkasse : AOK Rheinland (Stolberg) Mustermannstr Ausbildungsvergütung LB L 475,50 MONATSWERTE Gesamtentgelt : 475,50 Gesamtbrutto : 475,50 Steuerbrutto : 475,50 Lohnsteuer : Kirchensteuer : KV/PV-Brutto : 475,50 KV-Beitrag : 33,05 PV-Beitrag : 4,04 RV/AV-Brutto : 475,50 RV-Beitrag : 46,36 AV-Beitrag : 15,45 NETTOVERDIENST 376,60 VWL1 VWL (Bausparvertrag) 40,00- AUSZAHLUNG Zahlung per Überweisung 336,60 JAHRESWERTE Gesamtentgelt : 3.328,50 Nettoverdienst: 2.636,20 Auszahlung : 2.396,20 Euro, Cent Steuerbrutto : 3.328,50 Lohnsteuer : Kirchensteuer : KV-Brutto : 3.328,50 KV-Beitrag : 231,35 RV/AV-Brutto : 3.328,50 RV-Beitrag : 324,52 AV-Beitrag : 108,15 PV-Brutto : 3.328,50 PV-Beitrag : 28,28 VWL : 240,00

3 VERDIENSTABRECHNUNG Juli 2004 Personalnummer : 92/0100 Datum : Geburtsdatum : Personengruppe : 109 / BKH Eintrittsdatum : Steuerklasse : Krankenkasse : KNA Konfession : Beitragsgruppe : 6500 Freibetrag Monat: Tätigkeit : persönlich/vertraulich Betriebs-Nr. : RV-Nr. : U506 Frau Krankenkasse : Bundesknappschaft Minijob Mustermannstr Aushilfslohn LB L 400,00 MONATSWERTE Gesamtentgelt : 400,00 Gesamtbrutto : 400,00 Steuerbrutto : 400,00 Lohnsteuer : Kirchensteuer : KV/PV-Brutto : 400,00 KV-Beitrag : PV-Beitrag : RV/AV-Brutto : 400,00 RV-Beitrag : AV-Beitrag : NETTOVERDIENST 400,00 AUSZAHLUNG Zahlung per Überweisung 400,00 JAHRESWERTE Gesamtentgelt : 2.800,00 Nettoverdienst: 2.800,00 Auszahlung : 2.800,00 Euro, Cent Steuerbrutto : Lohnsteuer : Kirchensteuer : KV-Brutto : 2.800,00 KV-Beitrag : RV/AV-Brutto : 2.800,00 RV-Beitrag : AV-Beitrag :

4 VERDIENSTABRECHNUNG Juli 2004 Personalnummer : 92/0105 Datum : Geburtsdatum : Personengruppe : 109 / Eintrittsdatum : Steuerklasse : Krankenkasse : KNA Konfession : RK Beitragsgruppe : 6600 Freibetrag Monat: Tätigkeit : persönlich/vertraulich Betriebs-Nr. : RV-Nr. : P531 Frau Krankenkasse : Bundesknappschaft Minijob Mustermannstr Aushilfslohn LB L 36,00 10,00 360,00 MONATSWERTE Gesamtentgelt : 360,00 Gesamtbrutto : 360,00 Steuerbrutto : 360,00 Lohnsteuer : Kirchensteuer : KV/PV-Brutto : 360,00 KV-Beitrag : PV-Beitrag : RV/AV-Brutto : 360,00 RV-Beitrag : AV-Beitrag : NETTOVERDIENST 360,00 AUSZAHLUNG Zahlung per Überweisung 360,00 JAHRESWERTE Gesamtentgelt : 2.160,00 Nettoverdienst: 2.160,00 Auszahlung : 2.160,00 Euro, Cent Steuerbrutto : Lohnsteuer : Kirchensteuer : KV-Brutto : 2.160,00 KV-Beitrag : RV/AV-Brutto : 2.160,00 RV-Beitrag : AV-Beitrag :

5 VERDIENSTABRECHNUNG Juli 2004 Personalnummer : 92/0200 Datum : Korrektur Juni 2004 Geburtsdatum : Personengruppe : 101 / Eintrittsdatum : Steuerklasse : 3 Krankenkasse : BKP Konfession : RK Beitragsgruppe : 1211 Freibetrag Monat: Tätigkeit : persönlich/vertraulich Betriebs-Nr. : RV-Nr. : K017 Herrn Krankenkasse : BKK Pfalz Testperson Muster Mustermannstr Aushilfslohn LB L 345,00 MONATSWERTE Gesamtentgelt : 345,00 Gesamtbrutto : 345,00 Steuerbrutto : 345,00 Lohnsteuer : Kirchensteuer : KV/PV-Brutto : 205,34 KV-Beitrag : 4,47 PV-Beitrag : 0,56 RV/AV-Brutto : 205,34 RV-Beitrag : 6,40 AV-Beitrag : 2,14 NETTOVERDIENST 331,43 NACHZAHLUNG 331,43 ( ) JAHRESWERTE Gesamtentgelt : 345,00 Nettoverdienst: 331,43 Auszahlung : Euro, Cent Steuerbrutto : 345,00 Lohnsteuer : Kirchensteuer : KV-Brutto : 205,34 KV-Beitrag : 4,47 RV/AV-Brutto : 205,34 RV-Beitrag : 6,40 AV-Beitrag : 2,14 PV-Brutto : 205,34 PV-Beitrag : 0,56

6 VERDIENSTABRECHNUNG Juli 2004 Personalnummer : 92/0200 Datum : Geburtsdatum : Personengruppe : 101 / Eintrittsdatum : Steuerklasse : 3 Krankenkasse : BKP Konfession : RK Beitragsgruppe : 1211 Freibetrag Monat: Tätigkeit : persönlich/vertraulich Betriebs-Nr. : RV-Nr. : K017 Herrn Krankenkasse : BKK Pfalz Testperson Muster Mustermannstr Aushilfslohn LB L 546,25 MONATSWERTE Gesamtentgelt : 546,25 Gesamtbrutto : 546,25 Steuerbrutto : 546,25 Lohnsteuer : Kirchensteuer : KV/PV-Brutto : 443,53 KV-Beitrag : 23,17 PV-Beitrag : 2,90 RV/AV-Brutto : 443,53 RV-Beitrag : 33,23 AV-Beitrag : 11,08 NETTOVERDIENST 475,87 ZHLN Nachzahlung/Rückforderung 331,43 AUSZAHLUNG Testperson Zahlung per Überweisung 807,30 unbekannte Bankverbindung ( ) JAHRESWERTE Gesamtentgelt : 891,25 Nettoverdienst: 807,30 Auszahlung : 807,30 Euro, Cent Steuerbrutto : 891,25 Lohnsteuer : Kirchensteuer : KV-Brutto : 648,87 KV-Beitrag : 27,64 RV/AV-Brutto : 648,87 RV-Beitrag : 39,63 AV-Beitrag : 13,22 PV-Brutto : 648,87 PV-Beitrag : 3,46

56.62000 56.21500 0251 VWL 1 Überweisungsbetrag 40,00-

56.62000 56.21500 0251 VWL 1 Überweisungsbetrag 40,00- Abrechnung der Brutto-Netto-Bezüge 1/10000 Jun/2014 Blatt: 1 Pers.-Nr. Steuer-ID Geb.dat. Eintritt Austritt St.Kl. Faktor Herrn/Frau Abt.-Nr. 1 Kinderfreibetr. St.Tg. Freibetr. jährl. Freibetr. mtl. Konfession

Mehr

Günter Hellmers, Skript Entgeltabrechnungen mit Lexware. Inhalt Skript:

Günter Hellmers, Skript Entgeltabrechnungen mit Lexware. Inhalt Skript: Günter Hellmers, Skript Entgeltabrechnungen mit Lexware Inhalt Skript: Entgeltabrechnungsdaten für 2011 Hinweise zur Handhabung des Moduls lohn+gehalt des Programmpaketes Lexware financial office Pro Erkundungsaufträge

Mehr

Quick-Lohn Beispieldaten für allgemeine Branchen

Quick-Lohn Beispieldaten für allgemeine Branchen Beispieldaten für allgemeine Branchen Diese kurzen Hinweise sollen Ihnen zum Verständnis der Beispieldaten und der dazugehörigen Musterausdrucke dienen. Es werden typische Abrechnungsfälle dargestellt.

Mehr

Stufenmodell für Herrn Mustermann

Stufenmodell für Herrn Mustermann Stufenmodell für Herrn Mustermann Ihre Situation auf einen Blick Die gesetzliche Rentenversicherung reicht heute nicht mehr aus, um den gewohnten Lebensstandard auch im Alter aufrechterhalten zu können.

Mehr

Quick-Lohn Beispieldaten für Festlohn

Quick-Lohn Beispieldaten für Festlohn Beispieldaten für Festlohn Diese kurzen Hinweise sollen Ihnen zum Verständnis der Beispieldaten und der dazugehörigen Musterausdrucke dienen. Es werden typische Abrechnungsfälle dargestellt. Trotzdem ist

Mehr

Betriebs-/Beitragskonto-Nr. Max Mustermann 12345678 von: 01.07.2004 bis: 31.07.2004 Mustermannstr. 999 +--+ +--+ 52159 Roetgen Rechtskreis Ost West X

Betriebs-/Beitragskonto-Nr. Max Mustermann 12345678 von: 01.07.2004 bis: 31.07.2004 Mustermannstr. 999 +--+ +--+ 52159 Roetgen Rechtskreis Ost West X +--+ AOK Rheinland (Stolberg) bisheriger DBN gilt erneut Frankentalstr. 16 Beitragsnachweis enthält +--+ 52222 Stolberg das abgelaufenen Kalender- +--+ Krankenversicherung -allgemeiner Beitrag- 1000 66,10

Mehr

Abrechnung der Brutto-Netto-Bezüge für April

Abrechnung der Brutto-Netto-Bezüge für April Abrechnung der Brutto-Netto-Bezüge für 15.04.2013 Pers.-Nr. RV.-Nr. Geb.-Dat. Eintritt Austritt St.Kl. Kinder Freibetr. mtl. Konfession 1 14150165H002 15.01.1965 01.07.2005 III 1,0 10 evangelisch Krankenkassenname

Mehr

00002 3 250372 060297 1 00 30 / 12250372H116 AOK Bayern Die Gesundheitskass 1460 101 1 0 1111 30. 4800 Ludwig Heindl. Zur Mangfall 27 2100 2075 6800

00002 3 250372 060297 1 00 30 / 12250372H116 AOK Bayern Die Gesundheitskass 1460 101 1 0 1111 30. 4800 Ludwig Heindl. Zur Mangfall 27 2100 2075 6800 Abrechnung der Brutto-Netto-Bezüge Nov/2011 Blatt: 1 Pers.-Nr. Abteilungs-Nr. Geb.dat. Eintritt Austritt St.Kl. Faktor Kinderfreibetr. St.Tg. Freibetr. jährl. Freibetr. mtl. Konfession 00002 3 250372 060297

Mehr

Mitarbeiter, PNR Abrechnungszeitraum: Monat 1/ Laufend Jährlich Gesamt. Gesamtbrutto 1.470, ,50

Mitarbeiter, PNR Abrechnungszeitraum: Monat 1/ Laufend Jährlich Gesamt. Gesamtbrutto 1.470, ,50 Abrechnung Laufend Jährlich Gesamt Gesamtbrutto 1.470,50 1.470,50 - Lohnsteuer 87,00 87,00 - Solidaritätszuschlag 1,20 1,20 - Kirchensteuer - AN-Beitrag KV 120,58 120,58 - AN-Beitrag PV 18,75 18,75 - AN-Beitrag

Mehr

Quick-Lohn Beispieldaten für Maler

Quick-Lohn Beispieldaten für Maler Beispieldaten für Maler Diese kurzen Hinweise sollen Ihnen zum Verständnis der Beispieldaten und der dazugehörigen Musterausdrucke dienen. Es werden typische Abrechnungsfälle dargestellt. Trotzdem ist

Mehr

Was sich Anwender für die SEPA-Umstellung in der Personalwirtschaft wünschen:

Was sich Anwender für die SEPA-Umstellung in der Personalwirtschaft wünschen: Was sich Anwender für die SEPA-Umstellung in der Personalwirtschaft wünschen: Schnelle Umsetzung im Lohnbüro Schnelle Umsetzung für die Mandanten Minimierung von Haftungsrisiken Welche Probleme und Gefahren

Mehr

Abrechnung der Brutto-Netto-Bezüge für Juni 2011

Abrechnung der Brutto-Netto-Bezüge für Juni 2011 Abrechnung der Brutto-Netto-Bezüge für Juni 2 Krankenkassenname KK-Satz Std.-Kto. Resturlaub KV RV AV PV AOK Niedersachsen 5,5 : Datum:.6.2 Pers.-Nr. RV-Nr. Geb.-Dat. Eintritt Austritt St.Kl. Kinder Freibetr.

Mehr

Erläuterungen zur Gehaltsabrechnung neu (entsprechend der ab 01.07.2013 geltenden Entgeltbescheinigungsverordnung):

Erläuterungen zur Gehaltsabrechnung neu (entsprechend der ab 01.07.2013 geltenden Entgeltbescheinigungsverordnung): Erläuterungen zur Gehaltsabrechnung neu (entsprechend der ab 01.07.2013 geltenden Entgeltbescheinigungsverordnung): 1. Kennzeichnung als Bescheinigung nach 108 Gewerbeordnung. 1 2. Anschrift Hier sehen

Mehr

18.06.2015. Steuerklasse. Muster. Bezügebestandteile Kennz./Berechnungsgr. Betrag (in EUR) Bezüge: E13/2

18.06.2015. Steuerklasse. Muster. Bezügebestandteile Kennz./Berechnungsgr. Betrag (in EUR) Bezüge: E13/2 Bezügemitteilung 06/2015 Gilt auch zur Vorlage bei Behörden Landesamt für Besoldung und Versorgung Nordrhein-Westfalen 18.06.2015 Lfd.Nr. 0011 gültig ab 06/2015 Seite 1/2 Auskunft zur Bezügemitteilung

Mehr

Mein Aktenzeichen Ansprechpartner(in)/E-Mail Telefon/Fax 0 0261 4933- Bitte immer angeben! 0261 4933-37014. Familienstand. Ehegatte / LP im OeD.

Mein Aktenzeichen Ansprechpartner(in)/E-Mail Telefon/Fax 0 0261 4933- Bitte immer angeben! 0261 4933-37014. Familienstand. Ehegatte / LP im OeD. R01 300 1826 D 00172847 00074862 WICHOWSKM ZPYXXFO_ZBV_IPEMA_NEU A2C2AA4E765E062EE10000000A07614A 0021 0001 2011-10-28 2011-11-01 Entgeltnachweis - 0005 0043 00 ZBV12442 eol Bezügemitteilung Nr. 0 / 2011

Mehr

Arbeitnehmer- und Mischfinanzierte Direktversicherung für Herrn Max Mustermann

Arbeitnehmer- und Mischfinanzierte Direktversicherung für Herrn Max Mustermann Arbeitnehmer- und Mischfinanzierte Direktversicherung für Herrn Max Mustermann Eigene Vorsorgemaßnahmen tragen dazu bei, den Lebensstandard auch im Rentenalter aufrechterhalten zu können. Der Staat fördert

Mehr

Abkürzungen im Entgeltnachweis/Gehaltsabrechnungsbogen nach der Entgeltbescheinigungsverordnung (EBeschV) Stand: 01.07.2013

Abkürzungen im Entgeltnachweis/Gehaltsabrechnungsbogen nach der Entgeltbescheinigungsverordnung (EBeschV) Stand: 01.07.2013 Abkürzungen im Entgeltnachweis/Gehaltsabrechnungsbogen nach der Entgeltbescheinigungsverordnung (EBeschV) Stand: 01.07.2013 ENTGELTABRECHNUNGSKOPF Personalnr. Eintritt anz. Eintritt Austritt Gehaltsgruppe

Mehr

Bezügemitteilung Nr. 0 / 2014

Bezügemitteilung Nr. 0 / 2014 Bezügemitteilung Nr. 0 / 2014 Landesamt für Finanzen 56062 Koblenz Frau Erika Mustermann Musterweg 1 56000 Musterhausen Hoevelstraße 10 56073 Koblenz Telefon (0261) 4933-0 Telefax (0261) 4933-37014 Poststelle@lff.fin-rlp.de

Mehr

Mein Aktenzeichen Ansprechpartner(in)/E-Mail Telefon/Fax 0 0261 4933- Bitte immer angeben! 0261 4933-37014. Familienstand. Ehegatte / LP im OeD.

Mein Aktenzeichen Ansprechpartner(in)/E-Mail Telefon/Fax 0 0261 4933- Bitte immer angeben! 0261 4933-37014. Familienstand. Ehegatte / LP im OeD. KP1 100 4203 P 06078560 00161916 WICHOWSKM ZPYXXFO_ZBV_IPEMA_NEU 843CCA4EA3162F2BE10000000A07614A 0021 0001 2011-11-22 2012-01-01 Entgeltnachweis - 0005 0043 00 ZBV12442 eol Bezügemitteilung Nr.1 / 2012

Mehr

Quick-Lohn Beispieldaten für Baubetriebe Ost

Quick-Lohn Beispieldaten für Baubetriebe Ost Beispieldaten für Baubetriebe Ost Diese kurzen Hinweise sollen Ihnen zum Verständnis der Beispieldaten und der dazugehörigen Musterausdrucke dienen. Es werden typische Abrechnungsfälle dargestellt. Trotzdem

Mehr

Quick-Lohn Beispieldaten für Baubetriebe Ost

Quick-Lohn Beispieldaten für Baubetriebe Ost Beispieldaten für Baubetriebe Ost Diese kurzen Hinweise sollen Ihnen zum Verständnis der Beispieldaten und der dazugehörigen Musterausdrucke dienen. Es werden typische Abrechnungsfälle dargestellt. Trotzdem

Mehr

Quick-Lohn Beispieldaten für Dachdecker

Quick-Lohn Beispieldaten für Dachdecker Beispieldaten für Dachdecker Diese kurzen Hinweise sollen Ihnen zum Verständnis der Beispieldaten und der dazugehörigen Musterausdrucke dienen. Es werden typische Abrechnungsfälle dargestellt. Trotzdem

Mehr

Quick-Lohn Beispieldaten für Garten- und Landschaftsbau

Quick-Lohn Beispieldaten für Garten- und Landschaftsbau Beispieldaten für Garten- und Landschaftsbau Diese kurzen Hinweise sollen Ihnen zum Verständnis der Beispieldaten und der dazugehörigen Musterausdrucke dienen. Es werden typische Abrechnungsfälle dargestellt.

Mehr

Einkommensteuertabelle für 2015 Grundtarif Kirchensteuer 8%

Einkommensteuertabelle für 2015 Grundtarif Kirchensteuer 8% Kirchensteuer 8% 8.000,00 0,00 0,00 0,00 0,00 8.000,00 0,00 % 0,00 % 8.050,00 0,00 0,00 0,00 0,00 8.050,00 0,00 % 0,00 % 8.100,00 0,00 0,00 0,00 0,00 8.100,00 0,00 % 0,00 % 8.150,00 0,00 0,00 0,00 0,00

Mehr

Steuertabelle für 2014 Grundtabelle und Splittingtabelle Kirchensteuer 0%

Steuertabelle für 2014 Grundtabelle und Splittingtabelle Kirchensteuer 0% und Kirchensteuer 0% 8.000,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 8.050,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 8.100,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 8.150,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 8.200,00

Mehr

Quick-Lohn Beispieldaten für Baubetriebe West

Quick-Lohn Beispieldaten für Baubetriebe West Beispieldaten für Baubetriebe West Diese kurzen Hinweise sollen Ihnen zum Verständnis der Beispieldaten und der dazugehörigen Musterausdrucke dienen. Es werden typische Abrechnungsfälle dargestellt. Trotzdem

Mehr

Quick-Lohn Beispieldaten für Gerüstbau

Quick-Lohn Beispieldaten für Gerüstbau Beispieldaten für Gerüstbau Diese kurzen Hinweise sollen Ihnen zum Verständnis der Beispieldaten und der dazugehörigen Musterausdrucke dienen. Es werden typische Abrechnungsfälle dargestellt. Trotzdem

Mehr

Navision 2009 im Wirtschaftsunterricht

Navision 2009 im Wirtschaftsunterricht Navision 2009 im Wirtschaftsunterricht Skript: Pflegen der Personalstammdaten und Erstellen von Entgeltabrechnungen (Verfasser: Günter Hellmers, Januar 2015) Inhalt: Info-Text 1: Hinweise zur Handhabung

Mehr

06.06.2014. Steuerklasse. Steuer-ID: 00000000000. Muster. Bezügebestandteile Kennz./Berechnungsgr. Betrag (in EUR) Bezüge (BesGr.

06.06.2014. Steuerklasse. Steuer-ID: 00000000000. Muster. Bezügebestandteile Kennz./Berechnungsgr. Betrag (in EUR) Bezüge (BesGr. ;LQH;0;1;Z_EGN_BEAM;ZZZ_EG_NACHWEIS;07248345;60240669;E064690 2;07.2014;;INT;B;DE;10000;;;;;;00005119;00005119;;E064690 2 Bezügemitteilung 07/2014 Gilt auch zur Vorlage bei Behörden Landesamt für Besoldung

Mehr

Dr. Henry Immler, Martina Schmidt. Rechnungswesen. für Wirtschaftsschulen. Band 2. 1. Auflage. Bestellnummer 48001

Dr. Henry Immler, Martina Schmidt. Rechnungswesen. für Wirtschaftsschulen. Band 2. 1. Auflage. Bestellnummer 48001 Dr. Henry Immler, Martina Schmidt Rechnungswesen für Wirtschaftsschulen Band 2 1. Auflage Bestellnummer 48001 www.bildungsverlag1.de Bildungsverlag EINS Sieglarer Straße 2, 53842 Troisdorf ISBN 978-3-427-48001-3

Mehr

Kapitel 7.4.2 Übersicht über die Zweige der Sozialversicherung Lehrbuch Seiten 456, 457 Arbeitsaufträge. Lehrbuch Seite 459

Kapitel 7.4.2 Übersicht über die Zweige der Sozialversicherung Lehrbuch Seiten 456, 457 Arbeitsaufträge. Lehrbuch Seite 459 In diesem Dokument finden Sie Aktualisierungen für den Materialienband Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen Band 1 (Best-Nr. 31954), die sich durch die Anpassung der Sozialversicherungsbeiträge

Mehr

Diese kostenlose DEMO-CD lässt keine Frage offen.

Diese kostenlose DEMO-CD lässt keine Frage offen. SUPER ECHT STARK Die ideale Lohnbuchhaltung zum Handwerkersystem Handicraft Diese kostenlose DEMO-CD lässt keine Frage offen. Starten Sie jetzt in die HANDICRAFT-Softwarewelt. Sie werden staunen, wie einfach

Mehr

Lohnabrechnung fuer Januar 2015. Wieland Mustermann Teststr. 22 55555 Testhausen. Testfirma Holzweg 444-445 66666 Testdorf

Lohnabrechnung fuer Januar 2015. Wieland Mustermann Teststr. 22 55555 Testhausen. Testfirma Holzweg 444-445 66666 Testdorf Lohnabrechnung fuer Januar 2015 * * Wieland Mustermann Teststr. 22 55555 Testhausen Stammdaten Bezeichnung einmalig laufend Monat Jahr Geburtsdatum 11.11.1966 Lohn/Gehalt 300,00 300,00 Eintritt 01.01.2000

Mehr

Bezügemitteilung 12/2014

Bezügemitteilung 12/2014 ;LPH;1;0;Z_EGN_BEAM;ZZZ_EG_NACHWEIS;07302459;02446523;C410420 3;12.2014;;001;B;DE;45481;;;;;;00004000;DE45481;;C410420 3 Bezügemitteilung 12/2014 Landesamt für Besoldung und Versorgung Nordrhein-Westfalen

Mehr

Musterprüfung. Lohn und Gehalt EDV. Frühjahr 2008

Musterprüfung. Lohn und Gehalt EDV. Frühjahr 2008 Musterprüfung Lohn und Gehalt EDV Frühjahr 2008 Diese und weitere von der Masterprüfungszentrale freigegebenen Musterprüfungen finden Sie auch den Kursbegleitmaterialien Lohn und Gehalt mit Lexware und

Mehr

Musterauswertungen. Bau financials Baulohn. - und Gehaltsabrechnung

Musterauswertungen. Bau financials Baulohn. - und Gehaltsabrechnung Musterauswertungen Bau financials Baulohn - und Gehaltsabrechnung Nemetschek Bausoftware GmbH Lohn-/Gehaltsabrechnung Januar 2014 Gilt als Bescheinigung nach 108 Absatz 3 Satz 1 GewO Nemetschek Bausoftware

Mehr

6 Geschlecht weiblich männlich. 7 Familienstand ledig verheiratet

6 Geschlecht weiblich männlich. 7 Familienstand ledig verheiratet MANDANT: Mandantennummer: Personalstammblatt Aushilfe / kurzfristig Beschäftigte Eine geringfügig entlohnte für Arbeitnehmer abgabenfreie Beschäftigung liegt vor, wenn das monatliche Arbeitsentgelt regelmäßig

Mehr

HS Personalwesen. Betriebswirtschaftliche Lösungen für kleine und mittlere Unternehmen.

HS Personalwesen. Betriebswirtschaftliche Lösungen für kleine und mittlere Unternehmen. HS Personalwesen Betriebswirtschaftliche Lösungen für kleine und mittlere Unternehmen. Halten Sie Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung auf Kurs umfassend, einfach und schnell. 2 HS Personalwesen: Die umfassende

Mehr

Brutto/Netto-Abrechnung - detailliert erklärt

Brutto/Netto-Abrechnung - detailliert erklärt Brutto/Netto-Abrechnung - detailliert erklärt So lesen Sie Ihre Brutto/Netto-Abrechnung 1. Arbeitnehmerdaten 2. Übersicht zur Arbeits- und Urlaubszeit 3. Hinweise zur Abrechnung 4. Brutto-Bezüge 5. Steuer

Mehr

Nachfolgend möchten wir Ihnen die wesentlichen Neuerungen im Detail vorstellen:

Nachfolgend möchten wir Ihnen die wesentlichen Neuerungen im Detail vorstellen: Anschrift Arbeitgeber/in Anschrift Arbeitnehmer/in Entgeltbescheinigungsverordnung; Hinweise zu den Änderungen in der Darstellung der Gehaltsabrechnung Sehr geehrte Damen und Herren, die Entgeltbescheinigungsverordnung

Mehr

Musterauswertungen Lohn & Gehalt Übersicht und Inhalt. Personal. Urlaub und Fehlzeiten. Zahlungsverkehr. Lohnsteuer. Sozialversicherung

Musterauswertungen Lohn & Gehalt Übersicht und Inhalt. Personal. Urlaub und Fehlzeiten. Zahlungsverkehr. Lohnsteuer. Sozialversicherung Musterauswertungen Lohn & Gehalt Übersicht und Inhalt Personal Lohnschein... 1 Lohnschein Baulohn Lohnschein Baulohn (mit Kostenstellen) Lohnschein mit Kostenstellen Lohnschein Summenhervorhebung Lohnschein

Mehr

q Bitte Kopie des Schülerausweises beifügen q Bitte Immatrikulationsbescheinigung beifügen

q Bitte Kopie des Schülerausweises beifügen q Bitte Immatrikulationsbescheinigung beifügen Stammdaten-Erfassung für (neue) Arbeitnehmer Bitte ausfüllen, Unterlagen beifügen und an Ihre Steuerberaterpraxis weiterleiten! Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung (Tel. 05 21 / 13 13 99).

Mehr

2 Musterazubi,Gabi 657,61 1 30 657,61 1 30 657,61 4 LFD 2 30 657,61-48,33 5,59-64,12 21,37-1 30 657,61-48,33 5,59-64,12 21,37 -

2 Musterazubi,Gabi 657,61 1 30 657,61 1 30 657,61 4 LFD 2 30 657,61-48,33 5,59-64,12 21,37-1 30 657,61-48,33 5,59-64,12 21,37 - BEITRAGSABRECHNUNG FÜR LFD. KALENDERJAHR 2004 (Lfd. Jahr) BLATT: 1 incl. Korrekturen für lfd. Kalenderjahr Krankenkasse: 24 Betriebs-Nr: 111 111 10 Arbeitgeber: 996 Beitr-Sätze: PV = 1,70 Abrechn.-Zeitraum

Mehr

Lohnabrechnung fuer Januar 2016. Wieland Mustermann Teststr. 22 55555 Testhausen. Testfirma Holzweg 444-445 66666 Testdorf

Lohnabrechnung fuer Januar 2016. Wieland Mustermann Teststr. 22 55555 Testhausen. Testfirma Holzweg 444-445 66666 Testdorf Lohnabrechnung fuer Januar 2016 * * Wieland Mustermann Teststr. 22 55555 Testhausen Stammdaten Bezeichnung einmalig laufend Monat Jahr Geburtsdatum 11.11.1966 Lohn/Gehalt 71,99 71,99 Steuer/Faktor keine

Mehr

Personal entlohnen: Gehaltsabrechnung. Situation 2

Personal entlohnen: Gehaltsabrechnung. Situation 2 Produktion und Personaleinsatz LF 7 Personalwirtschaftliche Aufgaben wahrnehmen 1 LF 7 Personal Situation / Aufgabe Personal entlohnen: Gehaltsabrechnung Situation 2 Karin Sorglos hat Herrn Richard ihre

Mehr

Lohnabrechnung. Beitragsnachweise mit Vor- und Folgemonat bei Schätzung Übersichten

Lohnabrechnung. Beitragsnachweise mit Vor- und Folgemonat bei Schätzung Übersichten Lohnzentrum (LZ) GmbH & Co. KG Lohnabrechnung Diese Unterlagen erhalten Sie als monatliches Abrechnungspaket von uns. Sie entscheiden, welche Unterlagen Sie in Papierform erhalten möchten. Sie finden grundsätzlich

Mehr

Neues Formular der Lohnabrechnung ab Juli 2008

Neues Formular der Lohnabrechnung ab Juli 2008 Neues Formular der Lohnabrechnung ab Juli 2008 Mit der Entgeltbescheinigungsverordnung werden im Rahmen der Umsetzung der Verordnungsermächtigung des 108 Abs. 3 Satz 1 der Gewerbeordnung erstmalig die

Mehr

Lohn- und Gehaltsabrechnung Sorgfältig aufbewahren! Gilt als Verdienstbescheinigung. Abrechnung Monat Jahr. Eintrittsdatum. Geburtsdatum.

Lohn- und Gehaltsabrechnung Sorgfältig aufbewahren! Gilt als Verdienstbescheinigung. Abrechnung Monat Jahr. Eintrittsdatum. Geburtsdatum. FN: Muster Anna-Lena Musterstrasse 25 Pers.Nr. 000001 01.09 -- -- ranken 01.09 28,00 28,00 inder- 01.01.09 30 1 0,0 R Rel. Z-Lst. 27.04.71 30 1 1 1 1 BAY J 101 2230 CITIBAN DDF. 30020900 010 123 HYPOVEREINSB.

Mehr

Gehaltsabrechnung - endlich verstanden

Gehaltsabrechnung - endlich verstanden Gehaltsabrechnung - endlich verstanden Inhaltsverzeichnis Die Gehaltsabrechnung... 7 Los geht s die Sozialversicherung... 13 Der feste Arbeitsplatz die Steuern... 23 Jim Panse der Sparfuchs die vermögenswirksamen

Mehr

Personalstammdaten erfassen

Personalstammdaten erfassen Diese Anlagen sind teilweise LS-Handreichungen entnommen (vgl. z.b. Handreichungen von Herrn StD Hahn u.a.) Personalstammdaten erfassen 1. Erfassen der Personalstammdaten 1.1 Mitarbeiter anlegen Die Personalstammdaten

Mehr

Kommentierung der Entgeltbescheinigungsverordnung Anhang Fallbeispiele

Kommentierung der Entgeltbescheinigungsverordnung Anhang Fallbeispiele Das Schema der Fallbeispiele stellt keinerlei Formvorgabe dar und weist nur auszugsweise die für die Fallkonstellation wesentlichen Angaben aus. Die Fallbeispiele sind als offenes Dokument konzipiert.

Mehr

Beitragsgruppenschlüssel

Beitragsgruppenschlüssel Beitragsgruppenschlüssel Bereich: LOHN - Info für Anwender Nr. 1664 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Übersicht Beitragsgruppenschlüssel 2.1. Krankenversicherung 2.2. Rentenversicherung 2.3. Arbeitslosenversicherung

Mehr

Bezügemitteilung Nr. 0 / 2014

Bezügemitteilung Nr. 0 / 2014 00000000 00000000 0000 2014-01-14 2014-02-01 EGN RR eol Bezügemitteilung Nr. 0 / 2014 Landesamt für Finanzen 56062 Koblenz Herrn Peter Mustermann Musterweg 1 56000 Musterhausen Hoevelstraße 10 56073 Koblenz

Mehr

Kontrollzahl VKZ KK-Nr. 130477/40271 016 45118687 Betriebs-/Beitragskonto-Nr. des Arbeitgebers 47377555. Schreinerei 01 2005 Teststraße 25.

Kontrollzahl VKZ KK-Nr. 130477/40271 016 45118687 Betriebs-/Beitragskonto-Nr. des Arbeitgebers 47377555. Schreinerei 01 2005 Teststraße 25. 130477/40271 016 45118687 stadt Zeitraum: von Tag Monat 01 Jahr 2005 34200 burg Rechtskreis *) Ost: West: Dauer- *) AOK Hessen Friedrichsplatz 14 34117 Kassel Korrektur- für 76,72 13,98 **) freiwillige

Mehr

Personalfragebogen Minijob:

Personalfragebogen Minijob: Persönliche Angaben Name, Vorname, ggf. Geburtsname: Straße, Hausnummer: PLZ, Ort: Geb.-Datum: Geschlecht: männlich weiblich Familienstand: ledig verheiratet getrennt lebend geschieden verwitwet Staatsangehörigkeit:

Mehr

Information zur betrieblichen Altersversorgung

Information zur betrieblichen Altersversorgung Information zur betrieblichen Altersversorgung für Klaus Kellermann erstellt am 02.01.2016 Inhalte Ihrer Information zur betrieblichen Altersversorgung Grundlagen der Berechnung Ihre vorhandene Altersversorgung

Mehr

15 Personalaufwendungen erfassen,

15 Personalaufwendungen erfassen, Personalaufwendungen erfassen, zuordnen und verbuchen 103 15 Personalaufwendungen erfassen, zuordnen und verbuchen 15.1 Grundlagen der Lohn- und Gehaltsabrechnung Als der Auszubildende Christian Eder seine

Mehr

Personalbogen zur Erfassung des Lohnkontos

Personalbogen zur Erfassung des Lohnkontos Personalbogen zur Erfassung des Lohnkontos Person Nachname... Geburtsname... Vorname... Titel... Geschlecht m / w Geburtsdatum... Geburtsland / -ort... Staatsangehörigkeit... Anschrift Straße... Hausnummer...

Mehr

Aufgabe 1. Kolloquium zur Klausurnachbesprechung Externes Rechnungswesen (BWL I) Wintersemester 2012/13. Dr. Michael Holtrup

Aufgabe 1. Kolloquium zur Klausurnachbesprechung Externes Rechnungswesen (BWL I) Wintersemester 2012/13. Dr. Michael Holtrup Aufgabe 1 Kolloquium zur Klausurnachbesprechung Externes Rechnungswesen (BWL I) Wintersemester 2012/13 Dr. Michael Holtrup Agenda Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbes. 1 Aufgabe 1a 2 Aufgabe

Mehr

Anna-Lena Martin Sulzauer Straße Stuttgart

Anna-Lena Martin Sulzauer Straße Stuttgart Abrechnung der Brutto/Netto-Bezüge für Juni 2015 08.07.2015 Blatt: 1 Personal-Nr. Geburtsdatum StKl Faktor Ki.Frbtr. Konfession Freibetrag jährl. 1 Freibetrag mtl. 1 DBA Gleitzone St.-Tg. VJ Url. üb. Url.

Mehr

Lösungen, Zusatzinformationen, Verlaufsplanungen zur 30. Auflage

Lösungen, Zusatzinformationen, Verlaufsplanungen zur 30. Auflage Katharina Jenak Lehrgang der Lohn- und Gehaltsabrechnung Lösungen, Zusatzinformationen, Verlaufsplanungen zur 30. Auflage 2014 Schäffer-Poeschel Verlag Stuttgart Lösungen zu Einzelübungen Lö 1 ABL 1.1,

Mehr

- Musterauswertungen - Lohn und Gehalt classic/comfort/compact

- Musterauswertungen - Lohn und Gehalt classic/comfort/compact - Musterauswertungen - Lohn und Gehalt classic/comfort/compact Abrechnung der Brutto/Netto-Bezüge Personal-Nr. Geburtsdatum StKl Faktor Ki.Frbtr. Konfession Freibetrag jährl. 1 Freibetrag mtl. 1 DBA Gleitzone

Mehr

FKN: 7999.68 AFN: 501431 Zeitraum: 01/2009 Kostenstellen Musterfirma Angebot 9.255/001/9.3.0b2/M Blatt: 1

FKN: 7999.68 AFN: 501431 Zeitraum: 01/2009 Kostenstellen Musterfirma Angebot 9.255/001/9.3.0b2/M Blatt: 1 FKN: 7999.68 AFN: 501431 Zeitraum: 01/2009 n Musterfirma Angebot 9.255/001/9.3.0b2/M Blatt: 1 n 1000 Angestellte SL Bezeichnung Stunden 000001 Muster Anna Lena 1000 0000 099 Gehalt 1.800,00 378,81 2.178,81

Mehr

Prozentrechnung. 2.2 Pflegeversicherung. 2.3 Rentenversicherung. 2.4 Arbeitslosenversicherung. Aktuell 1,7% Wird hälftig von AN und AG getragen

Prozentrechnung. 2.2 Pflegeversicherung. 2.3 Rentenversicherung. 2.4 Arbeitslosenversicherung. Aktuell 1,7% Wird hälftig von AN und AG getragen Prozentrechnung Herr Emsig ist Geschäftsführer des Fremdenverkehrsverbandes Heidelberg. Für 2007 wird auf seiner Lohnsteuerkarte ein Bruttogehalt von 61.232,- ausgewiesen. Wieviel Geld bleibt für Herrn

Mehr

Einkommensteuertabelle für 2015 Splittingtarif für Verheiratete Kirchensteuer 8%

Einkommensteuertabelle für 2015 Splittingtarif für Verheiratete Kirchensteuer 8% für Verheiratete Kirchensteuer 8% 16.000,00 0,00 0,00 0,00 0,00 16.000,00 0,00 % 0,00 % 16.050,00 0,00 0,00 0,00 0,00 16.050,00 0,00 % 0,00 % 16.100,00 0,00 0,00 0,00 0,00 16.100,00 0,00 % 0,00 % 16.150,00

Mehr

Einkommensteuertabelle für 2015 Splittingtarif für Verheiratete Kirchensteuer 9%

Einkommensteuertabelle für 2015 Splittingtarif für Verheiratete Kirchensteuer 9% für Verheiratete Kirchensteuer 9% 16.000,00 0,00 0,00 0,00 0,00 16.000,00 0,00 % 0,00 % 16.050,00 0,00 0,00 0,00 0,00 16.050,00 0,00 % 0,00 % 16.100,00 0,00 0,00 0,00 0,00 16.100,00 0,00 % 0,00 % 16.150,00

Mehr

Musterprüfung. Prüfung Xpert Business Lohn und Gehalt Grundlagen (1)" - Rechtslage 2008 - Name, Vorname: Geboren am:

Musterprüfung. Prüfung Xpert Business Lohn und Gehalt Grundlagen (1) - Rechtslage 2008 - Name, Vorname: Geboren am: Musterprüfung Prüfung Xpert Business Lohn und Gehalt Grundlagen (1)" - Rechtslage 2008 - Aufgaben Name, Vorname: Geboren am: in: Beginn der Prüfung: Uhr Abgabe der Prüfung: Uhr Der ganze Aufgabensatz ist

Mehr

5 Eine Gehaltsabrechnung überprüfen

5 Eine Gehaltsabrechnung überprüfen 22 Lernfeld 5, Lernsituation 5 zu Lehrbuchseiten 35 47 5 Eine Gehaltsabrechnung überprüfen Oliver Arndt, Mitarbeiter der Buchhaltung von ALLGRO, erhält Ende August 20(0) folgende Gehaltsabrechnung: Herr

Mehr

Stammblatt für geringfügig und kurzfristig Beschäftigte bis 450 /Monat

Stammblatt für geringfügig und kurzfristig Beschäftigte bis 450 /Monat Stammblatt für geringfügig und kurzfristig Beschäftigte 450 /Monat Arbeitgeber Kanzlei/Stempel Dieser Fragebogen muss jedem geringfügig Beschäftigten ausgefüllt werden. Die Anmeldung zur Bundesknappschaft

Mehr

Gehaltsabrechnung vor und nach Optimierung und Abschluss zweier neuer bavs

Gehaltsabrechnung vor und nach Optimierung und Abschluss zweier neuer bavs Gehaltsabrechnung vor und nach Optimierung und Abschluss zweier neuer bavs für: Herrn Max Pfiffig Musterweg 1 12345 Musterstadt Die Auswertung wurde erstellt von: Versicherungsbüro Mustermakler Uwe Mustermarkler

Mehr

Herrn/Frau Fehl.Tg Fehl.Std Über.Std mtl.gen.url 500 Peter Mustermann

Herrn/Frau Fehl.Tg Fehl.Std Über.Std mtl.gen.url 500 Peter Mustermann 0477/4027/07 St.Tg Freibetr.jähr. Freibetr.mtl. PGRS 00 0059 0005 0 20059K05 EK Schwäbisch Gemünd 70 0 stadt 07 Teststraße 25 4027 600 220 850 50005 Pers.-Nr. 00 500 Peter mann Std.lohn Std.lohn 2 Std.lohn

Mehr

XBA Personalwesen Minijobs, Niedriglohnbereich, Mehrfachbeschäftigung

XBA Personalwesen Minijobs, Niedriglohnbereich, Mehrfachbeschäftigung XBA Personalwesen Minijobs, Niedriglohnbereich, Mehrfachbeschäftigung Dieses Infoblatt beschreibt die Abrechnung von geringfügigen und kurzfristigen Beschäftigungen (Aushilfen, Minijobs, 450-Euro-Jobs)

Mehr

Gehaltsabrechnung vor und nach Optimierung und Abschluss einer neuen bav

Gehaltsabrechnung vor und nach Optimierung und Abschluss einer neuen bav Gehaltsabrechnung vor und nach Optimierung und Abschluss einer neuen bav für: Herrn Max Muster bav Musterweg 3 12345 Mustersee Die Auswertung wurde erstellt von: inanzportal24 GmbH Hubertus Schmidt ägerstr.

Mehr

- Musterauswertungen - BAULOHN LODAS classic/comfort

- Musterauswertungen - BAULOHN LODAS classic/comfort - Musterauswertungen - BAULOHN LODAS classic/comfort Abrechnung der Brutto/Netto-Bezüge für Februar 2011 08.01.2011 Blatt: 1 Personal-Nr. Geburtsdatum StKl Faktor Ki.Frbtr. Konfession Freibetrag jährl.

Mehr

Personalaufwand. Angestellte (und Beamte)

Personalaufwand. Angestellte (und Beamte) Allgemeines Personalkosten sind in vielen Unternehmensarten die wichtigste Kostenart. Sie wird ausgelöst durch den Einsatz des Produktionsfaktors Arbeit. Jeder Mitarbeiter der Möbio-Möbel erhält als Gegenleistung

Mehr

Monatliche Abrechnungswerte erfassen

Monatliche Abrechnungswerte erfassen Monatliche Abrechnungswerte erfassen Bei der Erfassung der monatlichen Abrechnungswerte bietet es sich an, die Lohnarten an Hand der Gliederung der Gesamtübersicht von oben nach unten systematisch zu erfassen.

Mehr

Lohn-/Gehaltsabrechnung

Lohn-/Gehaltsabrechnung Diese brechnung gilt als bescheinigung. Frau Mustermann, Marion Musterstraße 00/ 0 5950665M509 Lohnart Bezeichnung rt nzahl Satz %-Zuschlag Betrag 0 22 75 53 453 620 950 95 990 Gehalt Provision (lfd.bz.)

Mehr

Wichtige Informationen zum Jahreswechsel

Wichtige Informationen zum Jahreswechsel Wichtige Informationen zum Jahreswechsel Wie bereits angekündigt, erhalten Sie nachfolgend noch einmal die wichtigsten Informationen aktuell für die Lohnabrechnung Januar 2013. Bitte lesen Sie sich die

Mehr

Personalfragebogen für geringfügig (Minijob) oder kurzfristig Beschäftigte (grau hinterlegte Felder sind vom Arbeitgeber auszufüllen) Firma:

Personalfragebogen für geringfügig (Minijob) oder kurzfristig Beschäftigte (grau hinterlegte Felder sind vom Arbeitgeber auszufüllen) Firma: Personalfragebogen für geringfügig (Minijob) oder kurzfristig Beschäftigte (grau hinterlegte Felder sind vom Arbeitgeber auszufüllen) Name des Mitarbeiters Personalnummer Persönliche Angaben Familienname

Mehr

Bezügemitteilung 11/2014

Bezügemitteilung 11/2014 ;LPH;1;0;Z_EGN_ANGE;ZZZ_EG_NACHWEIS;05117000;06116466;P65250806 6;11.2014;;001;B;DE;58638;;;;;;00002000;DE58638;;P65250806 6 Bezügemitteilung 11/2014 03.11.2014 Seite 1/6 Lfd.Nr. 0012 gültig ab 11/2014

Mehr

Sachverhalt Ein Arbeitnehmer, 45 Jahre alt (Steuerklasse III, kinderlos, keine Kirchensteuerpflicht),

Sachverhalt Ein Arbeitnehmer, 45 Jahre alt (Steuerklasse III, kinderlos, keine Kirchensteuerpflicht), Abfindungen 1 1 Abfindungen 1.1 Abfindung, Fünftelregelung Ein Arbeitnehmer, 45 Jahre alt (Steuerklasse III, kinderlos, keine Kirchensteuerpflicht), mit einem laufenden Monatslohn von 2.620 EUR erhält

Mehr

Eine geringfügig entlohnte Beschäftigung liegt vor, wenn das Arbeitsentgelt regelmäßig 400 EUR nicht übersteigt.

Eine geringfügig entlohnte Beschäftigung liegt vor, wenn das Arbeitsentgelt regelmäßig 400 EUR nicht übersteigt. Eine geringfügig entlohnte Beschäftigung liegt vor, wenn das Arbeitsentgelt regelmäßig 400 EUR nicht übersteigt. Hiervon ausgenommen und zu unterscheiden sind Geringverdiener z.b. Auszubildende oder Personen

Mehr

Personalfragebogen. (Stand 10.09.2013) Arbeitgeber/Firma: (Firmenstempel) 1. Angaben zur Person (Bitte die entsprechenden Nachweise einreichen)

Personalfragebogen. (Stand 10.09.2013) Arbeitgeber/Firma: (Firmenstempel) 1. Angaben zur Person (Bitte die entsprechenden Nachweise einreichen) Arbeitgeber/Firma: (Firmenstempel) 1. Angaben zur Person (Bitte die entsprechenden Nachweise einreichen) Name, Vorname: Anschrift (Straße, PLZ, Wohnort): Geburtsdatum, Geburtsort, Geburtsname: Familienstand:

Mehr

Wegweiser durch die Lohnabrechnung

Wegweiser durch die Lohnabrechnung Wegweiser durch die Lohnabrechnung 1. Adressfeld Diese Feld gibt Auskunft über das Erstellungsdatum, den Abrechnungskreis (100 Hauptwerkstatt, 600 Zimmersmühlenweg), die Personalnummer, die Kostenstelle

Mehr

Musterprüfung. Prüfung Xpert Business Lohn und Gehalt Grundlagen (1)" - Rechtslage 2008 -

Musterprüfung. Prüfung Xpert Business Lohn und Gehalt Grundlagen (1) - Rechtslage 2008 - Musterprüfung Prüfung Xpert Business Lohn und Gehalt Grundlagen (1)" - Rechtslage 2008 - Lösungsvorschlag Masterprüfungszentrale Xpert Business Volkshochschulverband Baden-Württemberg e. V. Raiffeisenstraße

Mehr

Personalfragebogen. (Hinweis: für Aushilfskräfte bitte Checkliste Minijob verwenden!)

Personalfragebogen. (Hinweis: für Aushilfskräfte bitte Checkliste Minijob verwenden!) Personalfragebogen (Hinweis: für Aushilfskräfte bitte Checkliste Minijob verwenden!) 1) Personalien des Arbeitnehmers Name: Vorname: Straße: PLZ / Wohnort: Geburtsdatum: Geburtsort: Staatsangehörigkeit:

Mehr

Pape & Co. Existenz 07 Selbstständig werden selbstständig bleiben

Pape & Co. Existenz 07 Selbstständig werden selbstständig bleiben Pape & Co. Steuerberatung Wirtschaftsprüfung Existenz 07 Selbstständig werden selbstständig bleiben Landratsamt Traunstein 15. September 2007 Mit welchen Steuern muss der Gründer rechnen? Pape & Co. Wirtschaftsberatung

Mehr

Projekt Personalaufwand

Projekt Personalaufwand Projekt Personalaufwand - Infogeheft - - 1 - Arbeitspapiere Die Firma Möbio-Möbel beschäftigt sechs Personen. Zu Beginn der Beschäftigung müssen der Firma von jedem Mitarbeiter die Arbeitspapiere vorgelegt

Mehr

Was Arbeitgeber und Arbeitnehmer zu den neuen Minijobs wissen müssen

Was Arbeitgeber und Arbeitnehmer zu den neuen Minijobs wissen müssen Die Tücken stecken im Detail Was Arbeitgeber und Arbeitnehmer zu den neuen wissen müssen Ab dem 1. April 2003 werden die neu geregelt. In der Februar-Ausgabe (Seite 8-9) haben wir Ihnen einen ersten Überblick

Mehr

11/2010 99996. Entgeltabrechnung Firmen-Nr. Firma. Personal-Nr. Krankenkasse SV-Nummer Eintritt Austritt. Seite: 1 Datum: 9.11.

11/2010 99996. Entgeltabrechnung Firmen-Nr. Firma. Personal-Nr. Krankenkasse SV-Nummer Eintritt Austritt. Seite: 1 Datum: 9.11. Muster- DAK Musterstadt 02160873G512 -ID-Nr. 98765432106 15.11.03 Letzt- 2 lohnexperte.de 06842 Dessau Muster- Musterstraße 99999 Frau Claudia Musterfrau-Freiwillig Am Schloss 22 stage laufendes - alt

Mehr

Änderungsinformationen zur Lohnbuchhaltung

Änderungsinformationen zur Lohnbuchhaltung Änderungsinformationen zur Lohnbuchhaltung TOPIX:8 Version 8.8.3 Stand 06/2013 Inhalt 1 Entgeltbescheinigungsverordnung... 3 Umsetzung in TOPIX:8... 3 Änderung in den Mitarbeiter-Stammdaten (Stamm > Mitarbeiter)...

Mehr

Verlag Gottwald Neu ab Version 2015

Verlag Gottwald Neu ab Version 2015 Verlag Gottwald Neu ab Version 2015 Betriebswirtschaftlicher Verlag Bitte Kommentar lesen! Telefon 069 17 32 64 32-0 Internet www.verlaggottwald.de Sehr geehrte Damen Herren, mit dieser Excel-Arbeitsmappe

Mehr

Lohnkorrektur. Stammdaten - Lohnarten. Lohnart für Nachzahlung an Mitarbeiter

Lohnkorrektur. Stammdaten - Lohnarten. Lohnart für Nachzahlung an Mitarbeiter Lohnkorrektur Mit Hilfe dieser Erweiterung können Lohnabrechnung, welche in einem abgeschlossenen Abrec h- nungsmonat liegen, korrigiert werden, d.h. Aufgrund der aktuellen Daten (unter Berücksichtigung

Mehr

Steuerfreibeträge jährlich 0,00. Krankenversicherung. 1 - allgem. Beitragszuschlag für Kinderlose. nein

Steuerfreibeträge jährlich 0,00. Krankenversicherung. 1 - allgem. Beitragszuschlag für Kinderlose. nein P01 100 B ezügemitteilung Nr. 0 / 2015 Landesamt für Finanzen 56062 Koblenz Persönlich Herrn Peter Mustermann Musterweg 1 56000 Musterhausen Hoevelstraße 10 56073 Koblenz Telefon (0261) 4933-0 Telefax

Mehr

B ezügemitteilung Nr. 0 / 2015

B ezügemitteilung Nr. 0 / 2015 B ezügemitteilung Nr. 0 / 2015 Landesamt für Finanzen 56062 Koblenz Hoevelstraße 10 56073 Koblenz Telefon (0261) 4933-0 Telefax (0261) 4933-37014 Poststelle@lff.fin-rlp.de www.lff-rlp.de 02.01.2015 Mein

Mehr

Personalfragebogen für geringfügig (Minijob) oder kurzfristig Beschäftigte (grau hinterlegte Felder sind vom Arbeitgeber auszufüllen)

Personalfragebogen für geringfügig (Minijob) oder kurzfristig Beschäftigte (grau hinterlegte Felder sind vom Arbeitgeber auszufüllen) Persönliche Angaben Familienname ggf. Geburtsname Vorname Straße und Hausnummer inkl. Anschriftenzusatz PLZ, Ort Geburtsdatum Geschlecht männlich weiblich Versicherungsnummer gem. Sozialvers.Ausweis Familienstand

Mehr

Personalstammdaten (Seite 1-3 + 5 Arbeitnehmer/ Seite 4 + 5 Arbeitgeber )

Personalstammdaten (Seite 1-3 + 5 Arbeitnehmer/ Seite 4 + 5 Arbeitgeber ) Personalstammdaten (Seite 1-3 + 5 / Seite 4 + 5 Arbeitgeber ) Vom Beschäftigten auszufüllen: Name, Vorname: Geburtsname Geburtsort/-land: Geburtsdatum: Geschlecht : M W Staatsangehörigkeit: Kopie Personalausweis

Mehr

Erläuterungen zum neuen Entgeltnachweis für Tarifbeschäftigte

Erläuterungen zum neuen Entgeltnachweis für Tarifbeschäftigte Muster Muster Kontaktaufnahme/Allgemeine Informationen Auf Ihrer Bezügemitteilung finden sich verschiedene wichtige Angaben und Hinweise. Die Lfd. Nr. zeigt Ihnen, wie viele Bezügemitteilungen Sie erhalten

Mehr

J. Löhne und Gehälter 1. Grundlagen

J. Löhne und Gehälter 1. Grundlagen J. Löhne und Gehälter 1. Grundlagen J. Löhne und Gehälter 1. Grundlagen Fast jedes Unternehmen beschäftigt Arbeitnehmer (Arbeiter und Angestellte), die für ihre Arbeitsleistungen Lohn oder Gehalt von dem

Mehr