Kraftfahrzeugtechnik

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kraftfahrzeugtechnik"

Transkript

1 EUROP-FCHBUCHREIHE Krftfrzugtik Forml Krftfrzugtik Britt vo Gwrlrr u Igiur 7. uflg VERG EUROP-EHRMITTE Noury, Vollmr GmH & Co. KG üsslrgr Strß H-Gruit Euro-Nr.: 061

2 utor: Fisr, Rir Stuiirktor Mü Gsil, Rolf Stuiirktor Wi-Stuttgrt Hir, Uw Kfz-Elktrikr-Mistr,Trir ui G Nkrsulm-Oim Hom, Brtol Stuiirktor Evrsrg-Ms Kil, Wolfgg Orstuiirktor Mü M, Jo il. Gwl. Orstuirt Sororf-Stuttgrt Slgl, Br il. Gwl. Stuiirktor Gggu-Rsttt Wimmr, lois Orstuirt Stuttgrt Wormr, Gütr il.-igiur Krlsru itug s ritskriss u ktort: Rolf Gsil, Stuiirktor, Wi-Stuttgrt Bilritug: Ziüro s Vrlgs Euro-rmittl, ifl-etrig Forml Krftfrzugtik wur i ust usg r IN-Blättr zugru glgt. Vrili si jo ur i IN-Blättr slst. i IN-Blättr k vo r But Vrlg GmH, Burggrfstrß 6, Brli, zog wr. s vorlig Bu wur uf r Grulg r u mtli Rtsri rgl rstllt. 7. uflg 008 ruk 5 4 ll ruk isr uflg si rlll istzr, si is uf i Bug vo rukflr utrir uvrärt si. ISBN ll Rt vorlt. s Wrk ist urrrtli gsützt. J Vrwrtug ußrl r gstzli grglt Fäll muss vom Vrlg sriftli gmigt wr. 008 y Vrlg Euro-rmittl, Noury, Vollmr GmH & Co. KG, 4781 H-Gruit tt:// Stz: RKTxt, 4799 ilig ruk: Mi Prit Iformtiostologi, Pror

3 Iltsvrziis Grulg 4 8 Mtmtis Zi, Prozt-, Zis-, Misugstll Wiklfuktio äg Flä Volum, Mtlflä, Orflä Mss, it, Krft, Kräftzusmmstzug, -zrlgug Flikrft Gswiigkit Bsluigug, Vrzgrug, Ürol rit, Ergi, istug, Wirkugsgr rmomt, Hlgstz, Flszug Fstigkit Riug, ruk Hyrulik Pumtik Wärmtik Rimtri, Zrtri Brug m Motor Motor 9 40 Hurum, Vritug, Huvrältis, Kolwg Gsruk, Kolkrft, Kräft m Kurltri Sturwikl, Sturzit, Vtilffugszit, Gsgswiigkit uftvrältis, ifrgr, uftvrru, uftrf Krftstoffvrru, Misugsvrältis -Tkt-Motor Gfrirsutzmisug, Motorkülug Motorlistug, istugsmssug m Motorrüfst, Motorwirkugsgr Kgrß vo Vrrugsmotor trisstrg Krftürtrgug Kulug, Kulugstätigug Wslgtri sgtri usglisgtri Gsmttriwrk Frwirstä Frwrk skräft, uflgrkräft kgtri Brms Ürstzug, itugsruk, umtis Vrstärkug Brmsmomt, Brmskrft, Brmsrit, Brmslistug Flussigrmm zur Brug vo yrulis Brms Elktrotik 57 6 Sug, Strom, Wirst, Wirstssltug istug, rit, Wirkugsgr Sugstilr Bttri Wslstrom, rstrom Elktrois Bulmt, Wikl u Zit im Züvorgg Pulswitmoultio, türtrgug Swortvrziis

4 4 Grulg Mtmtis Zi (uswl) Zi Erklärug is, u so witr is = gli = it gli, ugli roortiol är, zu gli, ru, tw tsrit < klir ls > grßr ls grßr or gli, mists gli klir or gli, sts gli + lus, mr, u Umrug vo frür Eiit u SI-Eiit ruk Ergi, rit 1 t = 1 k/m = 981 mr 1 mm WS = 1 k/m = 0,098 mr 1 kl = 4186,8 J 4, J = = 1, kw 1 r = 10 N/m = 1000 P 1 km = 9,81 J = 9,81 Nm Prozt-, Zis-, Misugsr Proztr G P E mx E mi Proztstz i %. Er git, wi vil Hurtstl vom Gruwrt zu m si. Gruwrt. Er ist r Wrt uf m si im Proztr zit. Proztwrt. Er ist r Til s Gruwrts, r m Proztstz tsrit. Er t isl Eiit wi r Gruwrt. Ewrt, vrmrt Ewrt, vrmirt Zisr Zi Erklärug Zi Erklärug mius, wigr lt, Zi f. iffrz y Qurtwurzl us kogrut ml (r Pukt stt uf ~ äli lr Zil) Wikl : / ur, gtilt ur, B Strk B iviirt ur +B Bog B % Prozt, vom Hurt Í Summ Promill, vom Tus Eulrs Zl ( ) [ ] { } ru, kig, gswift =, Klmmr uf u zu π Pi = 3,14159 rlll uli u it rlll log ogritmus (llgmi) k rtwiklig zu, lg Zrlogritmus skrt uf l türlir ogritmus E mx = G + P E mi = G P G = 100 P P = G 100 istug 1 PS = 735 W = 0,735 kw = = 735 Nm/s 1 kw = 1,36 PS = 100 P G G = 10 0 Emx G = 10 0 Emi 100 z Zis i Zisstz i % k Kitl i t Zit i Jr or Zit i Tg 1 Zisjr 360 Tg 1 Zismot 30 Tg Misugsr m Gsmtmg m 1 Tilmg 1 m Tilmg x Summ r til x 1 til r Tilmg 1 x til r Tilmg t = 1 00 z k k = 10 0 z t = 10 0 z k t m 1 = m x 1 x x 1 = m 1 x m m = m 1 x x 1 x = m x 1 m1 Jrszis z = k t 100 Tgszis k t z = m x = m1 x 1 m = m 1 + m + x = x 1 + x +

5 Wiklfuktio 5 Ktt Hyotus Ktt 1. i rt Wikl il Sit u iß Ktt. i m rt Wikl ggürlig Sit ißt Hyotus 3. i m sitz Wikl å zw. lig Sit zw. ißt ktt 4. i m sitz Wikl å zw. ggürlig Sit zw. ißt Ggktt i Sitvrältiss im rtwiklig rik wr Wiklfuktio zw. trigoomtris Fuktio gt. Sius = G gktt Hyotus si å = = si å = si å si = = si = si Cosius kt t = H yotu s os å = = os å = o s å os = = os = o s Tgs = G gkt t ktt t å = = t å = t å t = = t = t ktt Cotgs = G gktt ot å = = ot å = o t å ot = = ot = o t Brug vo Wiklfuktio mit m Tsrr (Bisil) Bisil 1: = 10 m; = 50 m; å =? ; sug: si å = : = 10 m : 50 m = 0, 1 0 y 5 0 = 0. INV SIN 11, INV '" Wiklfuktio m Eiitskris ot ( ) 90 + ot (+) si (+) 180 os (-) R=1m 70 os (+) t ( ) t (+) si (+) Bsor Wiklfuktioswrt Wikl å Fuktio Sius å y 1 y3 1 Cosius å 1 1 y3 1 y 1 0 Tgs å y3 1 y3 Cotgs å y y3 0 Wiklfuktio im sifwiklig rik,, Sitläg (mm) C å,, Wikl, i jwils Sit,, ggür lig ( ) Siusstz g B = = si å si si Kosiusstz = + os å = + os = + os

6 6 äg ägtilug Tilug ost Tilugszl ozl Tilugsläg = = +1 = ( 1) 1 = = 1 = ( + 1) +1 = π π = U = = = U = π Kttläg X Kttläg Tilug Glirrit, Igli Glirzl = X = X X = Gog äg Krisumfg U Umfg urmssr U = π = U π Krisogläg Ellisumfg B m m s Gstrkt äg (i Wrkstoffik s > 3 mm) i gstrkt äg m is gog Tils ist gli r äg sir utrl Fsr. B Bogläg urmssr å Mittluktswikl i U R r Umfg urmssr urmssr Rius Rius m gstrkt äg, äg r utrl Fsr m mittlrr urmssr ußurmssr Iurmssr å Mittluktswikl i s Wrkstoffik U m mittlrr Umfg B = π å 360 å = 36 0 B 360 = B π π å U $π + $ U U $ π π gur: U $π y (R + r ) m = π 3 m å 60 U m = π m m = + m = s m = + s

7 rstz s Pytgors 7 3 s Hyotusqurt ist gli r Summ r i Kttqurt. 1 = + 3 C Hyotus i m rt Wikl ggürlig Sit = + B 1, Ktt i rt Wikl il Sit 1,, 3 Flä = y + = y = y Rglmäßig Vilk Für rglmäßig Vilk gilt: Iwikl ußwikl zl r Ek å = 36 0 = ( ) 180 =180 å Rglmäßigs Vilk zl r Ek Umkris- Ekmß Ikris- Slüsslwit SW Sitläg Umfg U Gsmtflä rik = 1,154 = 0,578 = 0,866 = 3 = = 0,5 = 1,730 = 0,35 = 1,99 = 0,433 Qurt = 1,414 = = 0,707 = 4 = 1,414 = 0,707 = = 0,5 SW = = = SW = Ssk = = 1,73 = 0,5 = 6 = 1,155 = 0,866 = 0,577 = 0,649 SW = = SW = 0,866 =,598 tk =,614 =,414 = 0,383 = 8 = 1,08 = 0,94 = 0,414 = 0,707 SW = = SW = 0,89 = 4,88 Zwlfk = 3,864 = 3,73 = 0,59 = 1 = 1,035 = 0,966 = 0,68 = 0,750 = = SW = 0,804 = 11,196

8 8 Grliig grzt Flä Flä äg m mittlr äg Brit U Umfg Ekmß Qurt = y = = = y = 1,414 = = 0,707 1,4 14 U = 4 Romus (Rut) = = = U = 4 Rtk = = U = = = U = y + U = + Romoi (Prlllogrmm) 1 = = U 1 = 1 = U = U = + 1 rik = = = U = Summ llr Sit Trz 1 = ; = 1 + = 1 + = 1 m m = 1 + = m 1 1 = m = m 1 U = Summ llr Sit Vilk å = 36 0 (rglmäßig) = SW å Iwikl ußwikl SW Slüsslwit Umkrisurmssr Ikrisurmssr = ( ) 180 =180 å = si 18 0 = si å = y = S W = = 4 Gsmtflä Ikrisurmssr zl r Ek Sitläg Brit

9 Krisfrmig or ogfmig grzt Flä 9 Flä, urmssr B Bogläg äg (S) U Umfg R, r Rius å Mittluktswikl Brit (Bog) Kris = 4 π = π 4 = 0,785 ; = π r = U π U = π Krisrig s = + 4 π = 4 π 1 = π 4 = π 4 ( ) = π m s m = π 4 = 1 Krisussitt (Sktor) B r r B = r r = B = r si å B = π å 360 = B r = π 4 å 36 0 U = B + r Krissitt B = π å (Sgmt) 360 = B r (r ) B = r yr/4 å = t 4 = y r = r si å r = + r = 8 B = π 4 å (r ) U = + B Ellis groß s kli s 4 = π 4 = π gur: U $π y (R + r ) = π 4 U $π + Zusmmgstzt Flä 1 4 gs 3 Zusmmgstzt Flä wr zur Brug irr Gsmtflä i Tilflä zrlgt. ur itio u Sutrktio r Tilflä rält m i Gsmtflä. gs = llgmi gilt: gs = 1 ± ± 3 ±

10 10 Volum V Volum äg î Mtl ür r Rius Ekmß Flä Brit Mtl ür M Mtlflä Fläigol H, urmssr s Mtl O Orflä f Rumigol Gliik Krr Würfl f = 3 y V = 1,414 f = 1,73 gs = 1 M = 4 = 4 O = 6 = 6 V = V = V = 3 Prism = V = V V = Zylir 4 V = π 4 V = π V = π 4 = V = V O = π + π 4 M = π V = Holzylir 4 V = π ( ) = + 4 V = 4 V π π = π 4 1 = π 4 O = π ( + ) + π ( ) 4 V = π 4 ( ) V =( 1 ) V = V V 1 Sitz Krr V = /3 Pyrmi ä 1 = 3 V = 3 V î = 3 V = 3 V 3 V = = y + /4 = y/4 + V = 3 V = 3 1 = y + /4 1 = y /4 î + M = î + O = M + Kgl = 1 V π = 1 V π V = 1 π 3 4 s = 3 V 3 V = M = π r y + r M = π s M = π r s s = y + r O = M + V = π 1 V = 3

Kraftfahrzeugtechnik

Kraftfahrzeugtechnik EUROP-FCHBUCHREIHE Krftfrzugtik Forml Krftfrzugtik Britt vo Gwrlrr u Igiur 8. uflg VERG EUROP-EHRMITTE Noury, Vollmr GmH & Co. KG üsslrgr Strß 3 4781 H-Gruit Euro-Nr.: 061 utor: Fisr, Rir Stuiirktor Pollig

Mehr

Die Kraft der guten Worte

Die Kraft der guten Worte ! k h c s l l o iv Ds Büchr, C chmck, ft Ptsch A trß PLZ / Ort L A ll i sivoll schk möcht! mit vil Fr f ll it rit. Wi k ich hlf? Dis Frg h sich sichr scho vil vo s gstllt. Zm Bispil mit sr Gschk, r Erlös

Mehr

Welche Informationen N e w s K o mpa s s G mb H s a m melt und wie wir die D aten verwenden

Welche Informationen N e w s K o mpa s s G mb H s a m melt und wie wir die D aten verwenden Daten s chutzinformation V i el e n D a n k f ür I hr I nt e r e s s e a n u n s e r e r W e b s it e u n d u n s e r e A n g e b o t e s o w i e I hr V e rtr a u e n i n u n - s e r U n t e r n e h m

Mehr

Hartfolien- Verpackungen öffnen

Hartfolien- Verpackungen öffnen Mxr rg 20 E pr Tropf Spülttl d tw Wr 28 d Mxr gb, fx, pül, br! 29 Hlt & Rg Hlt & Rg 19 Swrg, w gwßtr Doöffr gkft wrd. Hrtfol- Vrpkg öff B Stbxr fktort d Przp bfll, w d Wr d Spülttl Br gbt. I Hrtfol gwßt

Mehr

Spektralbilder einer Oktav-Tonleiter in C-Dur

Spektralbilder einer Oktav-Tonleiter in C-Dur Spktrlbilr inr Oktv-Tonlitr in C-Dur (Zum Tm Tonlitr vl. u i Ausürunn zu Tonlitr Quint -- un i usürlin Txt zum lin Tm u r Sit Hörbispil - Tonlitr) ' (us Hörbispil Tonlitr Tl-8 5'57) Im Untrsi zu n Spktrlbilrn

Mehr

Herr laß deinen Segen fließen

Herr laß deinen Segen fließen = 122 sus2 1.rr 2.rr lss wir i bit rr lß inn Sgn flißn nn tn 7 S gn fli ßn, ic um i lung, 7 wi in wo Strom ins r wi S sus4 t l Txt un Mloi: Stpn Krnt Mr. wint. sus2 nn Lß wirst u ic spü rn wi i 7 r spi

Mehr

Qualität, auf die Sie bauen können. Quality Living im lebenswerten Mariahilf. 1060 Wien, Gumpendorfer Straße 123 www.gumpendorferstrasse123.

Qualität, auf die Sie bauen können. Quality Living im lebenswerten Mariahilf. 1060 Wien, Gumpendorfer Straße 123 www.gumpendorferstrasse123. Qulität, uf di Si bun könnn. Qulity Livi i lbnswrtn rihilf 1060 Win, upndorfr Strß 123 www.gupndorfrstrs123.t JAJA In City-Näh it ttrktivn Nhvrsorn, bstr Vrkhrsnbindu und Infrtruktur D ist Qulity Livi

Mehr

Kondensator an Gleichspannung

Kondensator an Gleichspannung Musrlösung Übungsbla Elkrochnisch Grundlagn, WS / Musrlösung Übungsbla 2 Prof. aiingr / ammr sprchung: 6..2 ufgab Spul an Glichspannung Ggbn is di Schalung nach bb. -. Di Spannung bräg V. Di Spul ha di

Mehr

MIT VIELEN ANGEBOTEN VOM 18. BIS EINSCHL. 26. APRIL 2015

MIT VIELEN ANGEBOTEN VOM 18. BIS EINSCHL. 26. APRIL 2015 SFII 110 I VSCHID FAB I 10 TOPF (gülig b ofo bi icl. 26.04.; olg Vo ic.) HÄGPLAGOI 110 DOPPLT GSTCKT I FAB D I 10 TOPF (gülig b ofo bi icl. 26.04.; olg Vo ic.) Blkowoc IT VIL AGBOT VO 18. BIS ISCHL. 26.

Mehr

FREUZEITSPORT mit Union Trendsport Weichberger 2012 Nr. 2 - P.b.b. 05Z036131 S 3100 St. Pölten, Fuhrmannsgasse 9/7, (ZVR: 887639717)

FREUZEITSPORT mit Union Trendsport Weichberger 2012 Nr. 2 - P.b.b. 05Z036131 S 3100 St. Pölten, Fuhrmannsgasse 9/7, (ZVR: 887639717) RUZITORT Ui T Wi 0-05Z0363 300 öl 9/7 (ZVR 88763977) L i i L*ROMOTIO W D GH 35 Kff/i U Oß 7 Tl +43 676 700 30 90 -il ffi@li UID TU994940 9366 LG öl 0 l iöi öl Iil l Mli ÖT i i K f i ö Oi 0 75 5 l 85 0

Mehr

Musterlösung der Klausur 1 Aufgabe 1 - Biomassenutzung Aufgabe 1.1: Aufgabe 1.2:

Musterlösung der Klausur 1 Aufgabe 1 - Biomassenutzung Aufgabe 1.1: Aufgabe 1.2: Musrlösug r lusur ug - Biossuzug ug.: P 500 W l η 0,9 (lrisr Wirugsgr s Bloizrwrs i P η * * H l BG η l l P * H l BG u,ugs u,ogs 500 W * 0,8 0,9 * 7000J s 659 ug.: pro ol C H O? H O 6 0 5 ~ * M H O H O

Mehr

4. Thermische Eigenschaften von Kristallen - spezifische Wärme

4. Thermische Eigenschaften von Kristallen - spezifische Wärme 4. rmisc igscaft vo Kristall - spzifisc Wärm f.: spz. Wärm bi ost. olum: S tropi, ir rgi, mpratur S primtll: - bi Zimmrtmpratur ist N M bi fast all Fstörpr (ulog-ptitsc Rgl), N Azal dr Atom, M Mass ds

Mehr

Da Dafrerte. Allegretto SOPRAN ALT TENOR BASS. I geh nim - mer, i geh nim - mer, nim- mer, nim- mer, nim- mer, i geh nim - mer, i geh nim - mer,

Da Dafrerte. Allegretto SOPRAN ALT TENOR BASS. I geh nim - mer, i geh nim - mer, nim- mer, nim- mer, nim- mer, i geh nim - mer, i geh nim - mer, SOPRAN ALT TENOR BASS Allegretto I g i g I g i D Drerte i g g i g Stz: Blduin Sulzer i g i g I g i g i g i g 6 I g i i g i g g mer us si ins V i g i i g dern sein g 10 Lus, es wchst nix und wird nix, is

Mehr

a c b e h k r s l m a) 224380.035.901 VE: 4 b) 224380.022.101 VE: 4 c) 224380.035.101 VE: 4 d) 224380.022.901 VE: 4

a c b e h k r s l m a) 224380.035.901 VE: 4 b) 224380.022.101 VE: 4 c) 224380.035.101 VE: 4 d) 224380.022.901 VE: 4 r ü r ) 224380.035.901 VE: 4 ) 224380.022.101 VE: 4 ) 224380.035.101 VE: 4 ) 224380.022.901 VE: 4 ) 224362.021.355 VE: 2 ) 224362.017.355 VE: 4 i x w ) 224365.013.355 VE: 4 ) 224364.009.355 VE: 6 i) 224234.015.901

Mehr

2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 [Nm] 350 330 310 290 270 250 230 210 190 170 150 130 110 90 70 [Nm] 400 380 360 340 320 130 PS 110 PS 85 PS 50 1000 1500 2000 2500 3000 3500 4000 RPM [kw] [PS] 100 136 0 4500 90 122

Mehr

Beispielfragen QM9(3) Systemauditor nach ISO 9001 (1 st,2 nd party)

Beispielfragen QM9(3) Systemauditor nach ISO 9001 (1 st,2 nd party) QM9(3) Systmuitor nh ISO 9001 (1 st,2 n prty) Allgmin Hinwis: Es wir von n Tilnhmrn rwrtt, ss usrihn Knntniss vorhnn sin, um i Frgn 1.1 is 1.10 untr Vrwnung r ISO 9001 innrhl von 20 Minutn zu ntwortn (Slsttst).

Mehr

Matrizenmultiplikation. Matrizenmultiplikation. Multiplikation nach Winograd. Multiplikation nach Winograd. Multiplikation nach Winograd

Matrizenmultiplikation. Matrizenmultiplikation. Multiplikation nach Winograd. Multiplikation nach Winograd. Multiplikation nach Winograd Iormt II Sommrsmstr Dr. Iv Ro Fol. Uvrstät Krlsru H Mtrzmultplto Wozu? Gomtr: Mtrx lr lu Mtrxprout Htrrusüru Grp: Mtrx zzmtrx Multplto z.. ür trstv Hüll Sl: Fltr Dsrt Fourr rsormto Iormt II Sommrsmstr

Mehr

2 Mengen bzgl. Knoten r (Wurzel): A = {Knoten v mit ungerader Weglänge (r,v)} B = {Knoten v mit gerader Weglänge (r,v)}

2 Mengen bzgl. Knoten r (Wurzel): A = {Knoten v mit ungerader Weglänge (r,v)} B = {Knoten v mit gerader Weglänge (r,v)} K. 1.2: t P D. Pt tz Lt ü At E, LS11 3. VO 30. Ot 2006 Ü Ot: Pü / Ü Pt t ü tt G Pt t ü G x t 2 Püt ü Fü: Ü VO 2 Ü 2: 6LP A: Zä Gt Sz Ft t NEU: ( ätt : äß tv tt Ü, t ) ü Pü: St VO Ü, 20 t Püt Ltw: Ü VO

Mehr

Aufgabe 4: 7-Segmentanzeige

Aufgabe 4: 7-Segmentanzeige Au : 7-Smntnzi G. Kmnitz, C. Gismnn, TU Clusthl, Institut ür Inormtik 7. Juni 25 Di Vrsuhsurupp ht in -stlli 7-Smnt-Anzi mit vrunnn Kthonsinln un minsmr Ano j Zir, so ss zu jm Zitpunkt nur in Zir nzit

Mehr

Chapter 1 : þÿ b e t a t h o m e l e i c h t v e r d i e n t e s G e l d c h a p t e r

Chapter 1 : þÿ b e t a t h o m e l e i c h t v e r d i e n t e s G e l d c h a p t e r Chapter 1 : þÿ b e t a t h o m e l e i c h t v e r d i e n t e s G e l d c h a p t e r þÿ P o s t e d b y S t e v e o n T h u 6 J u l 2 0 0 6 a t 2 2 : 0 3 b e n e a t h t h e s t a n d a r d D e b i a

Mehr

5.5. Aufgaben zur Integralrechnung

5.5. Aufgaben zur Integralrechnung .. Aufgn ur Ingrlrchnung Aufg : Smmfunkionn Bsimmn Si jwils ll Smmfunkionn für di folgndn Funkionn: ) f() f) f() k) f() n mi n R\{} p) f() 6 + 7 + ) f() g) f() l) f() + 6 q) f() f() h) f() m) f() + + r)

Mehr

Chapter 1 : þÿ b e t a t h o m e S p o r t w e t t e n c h a p t e r

Chapter 1 : þÿ b e t a t h o m e S p o r t w e t t e n c h a p t e r Chapter 1 : þÿ b e t a t h o m e S p o r t w e t t e n c h a p t e r þÿ p r o g r e s s i v e n J a c k p o t s, t o l l e w ö c h e n t l i c h e u n d, e i n M i t d e m 5 0 % T r e u e b o n u s. F

Mehr

Basiswissen > Geometrie im Raum > Trigonometrie in Körpern > Streckenzug

Basiswissen > Geometrie im Raum > Trigonometrie in Körpern > Streckenzug www.shullv.d Bsiswissn > Gomtri im Rum > Trigonomtri in Körprn > Strknzug Strknzug Spikzttl Augn 1. Läng ds Strknzugs rhnn In disr Aug sollst du dn Strknzug ds gzihntn Hus vom Nikolus rhnn. Am inhstn ist

Mehr

FORD RANGER Ranger_2013.5_Cover_V2.indd 1 12/02/2013 12:59

FORD RANGER Ranger_2013.5_Cover_V2.indd 1 12/02/2013 12:59 FORD RANGER 1 2 3 4 5 1.8 m3 6 7 8 9 10 11 3 7 8 5 1 2 4 6 9 10 12 13 3500kg 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 [Nm] 475 450 425 400 375 350 325 [kw] [PS] 180 245 165 224 150 204 135 184

Mehr

FORD RANGER _Ranger_2015.5_COVER_V2.indd /08/ :39:54

FORD RANGER _Ranger_2015.5_COVER_V2.indd /08/ :39:54 FORD RANGER 2 3 4 5 1.8 m3 6 7 8 9 10 11 1 4 6 10 9 7 2 8 5 3 12 13 3500kg 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 28 28 29 29 [Nm] 475 [kw] [PS] 180 245 30 450 425 400 375 165 224 150 204 135 184 31 350

Mehr

FORD RANGER _Ranger_2015.5_COVER_V2.indd /08/ :39:54

FORD RANGER _Ranger_2015.5_COVER_V2.indd /08/ :39:54 FORD RANGER 2 3 4 5 1.8 m3 6 7 8 9 10 11 3 7 8 5 1 2 4 6 9 10 12 13 3500kg 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 28 28 29 29 [Nm] 475 [kw] [PS] 180 245 30 450 425 400 375 165 224 150 204 135 184 31

Mehr

M i t t w o c h, 1 7. J u l i 2 0 1 3

M i t t w o c h, 1 7. J u l i 2 0 1 3 M i t t w o c h, 1 7. J u l i 2 0 1 3 M a n k a n n s e i n e M e i n u n g j a m a l r e v i d i e r e n! J a h r 2 0 1 3 : F r i e d r i c h f o r d e r t D e u t s c h e z u m e h r D a t e n s c h

Mehr

60.Differentialrechnung

60.Differentialrechnung 60.Diffrtilrchug Vrsio: 60. Alitugsrgl Diffrttiosrgl Bschriug: Fuktio: Alitug: Bispil: Summrgl : Kosttrgl: f ± g f ud g si Fuktio k f g ' = f ' ± g' ± 5 ' 0 5 + 5 k = + = + = 5000 = 0 Alitug kosttr Fuktio

Mehr

Weiterbildung WBA Allgemeine Zahnmedizin SSO: Beurteilung der Weiterbildungspraxis durch die Assistenzzahnärztinnen und Assistenzzahnärzte

Weiterbildung WBA Allgemeine Zahnmedizin SSO: Beurteilung der Weiterbildungspraxis durch die Assistenzzahnärztinnen und Assistenzzahnärzte Witrbildug WBA Allgmi Zhmdizi SSO: Burtilug dr Witrbildugprxi durch di Aitzzhärzti ud Aitzzhärzt Witrbildugtätt/-prxi: Aitti/Aitt: ---------------------------------------------- -----------------------------------------------

Mehr

Analysen und Ergebnisse der Qualifizierungsberater im III. Quartal 2010

Analysen und Ergebnisse der Qualifizierungsberater im III. Quartal 2010 Analysn d Egbniss d Qualifizigsbat im III. Quatal 2 III. Quatal 2 Batgn d Analysn d Qualifizigsbat Im 3. Quatal ds Jahs 2 wudn 83 Btib bzw. Untnhmn batn. In 38 Untnhmn wud in Qualifizigsbdaf fü.3 Mitabit

Mehr

Lektion 14 Test Lösungen

Lektion 14 Test Lösungen Lktion 14 Grmmtik 1 Ws ist rihtig? Kruzn Si n. Lktion 14 Tst Lösungn X Jr J Js Jn Jm Pilot ruht vil Erhrung. Glust u, ss jr j X js jn jm Angymnsium gut ist? Wir kommn jr j js X jn jm Mont pünktlih unsr

Mehr

Die sieben Worte Jesu Christi am Kreuz Heinrich Schütz ( )

Die sieben Worte Jesu Christi am Kreuz Heinrich Schütz ( ) Sopr Alt Tnor I Tnor II Bass Introitus Da Da Da Da Di sibn Wort su Christi am Kruz Kru Kru Kru Kru z z st. z z st st st ihm s Lich ihm ihm Hrich Schütz (15851672) s s nam Lich nam Lich nam 7 da vr vr Da

Mehr

Bundestagswahlkreis 083

Bundestagswahlkreis 083 o kw lö k Cy Gü zu i Fi lu -J u Fi ll K i iu P Ky R i o Do U li z u Gl o F Gö Li iz l J lä ow ll Ro F l u o o k u L G Ru l E l pl o Fku i N u O k l l i ü li l H i w G i Ko G E Ki zi ä D i l y i o z u zi

Mehr

Formelsammlung Mathematik

Formelsammlung Mathematik Formelsmmlung Mthemtik Inhlt Mßumwnlungen... Längenmße... Flähenmße... Rum- un Hohlmße... Zeitmße... Rehtek... Qurt... llgemeines Dreiek... 4 Rehtwinkeliges Dreiek... 4 Gleihshenkliges Dreiek... 5 Gleihseitiges

Mehr

fããéê=ãéüê=^êäéáíöéäéê=ü~äéå=påüïáéêáöâéáíéåi=é~ëëéåçéë=méêëçå~ä=òì=êéâêìíáéêéå=ó=a~ë=evdf^=~äë=mçëáíáîäéáëéáéä

fããéê=ãéüê=^êäéáíöéäéê=ü~äéå=påüïáéêáöâéáíéåi=é~ëëéåçéë=méêëçå~ä=òì=êéâêìíáéêéå=ó=a~ë=evdf^=~äë=mçëáíáîäéáëéáéä łaáé=êáåüíáöéå=^ìëòìäáäçéåçéå=òì=ñáåçéåi=ïáêç=áããéê=ëåüïáéêáöéê I=ÇáÉëÉå=p~íò=â ååíé=ïçüä=ëç=ã~ååüéê=råíéêåéüãéê=ìåíéêëåüêéáäéåk=evdf^jdéëåü ÑíëÑΩÜêÉê=`Üêáëíá~å=e~ÉêíäÉ=EîçêåÉ=äáåâëF=ìåÇ=nì~äáJ í íëã~å~öéêáå=h~íêáå=sçééä=eîçêåé=êéåüíëf=ü~äéå=éáå=ãçíáîáéêíéë=k~åüïìåüëjqé~ã=öéñçêãík=nrm=h~åçáç~íéå=ü~äéå=äéáçé=éáåöéä~çéåi=ìã=nr=h~åçáç~íéå=~ìëòìï

Mehr

Entdecken Sie. in Lostorf. - mit einer schönen Wanderung. - mit dem Auto. - mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Schloss Wartenfels

Entdecken Sie. in Lostorf. - mit einer schönen Wanderung. - mit dem Auto. - mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Schloss Wartenfels Entdckn Si Schlo Wrtnfl in Lotorf - mit inr chönn Wndrung - mit dm Auto - mit dn öffntlichn Vrkhrmittln Schlo W r tn fl Wi rrich ich d Schlo Wrtnfl pr Auto? mit Auto Von Zürich: - Autobhnufhrt Aru Ot Hunznchwil,

Mehr

Sachsen-Anhalt 2013/2014. Volksbanken Raiffeisenbanken

Sachsen-Anhalt 2013/2014. Volksbanken Raiffeisenbanken R H E M T G N I R DER! N B A N I E R FAI BEWERB FÜR MEHR MIT S-Al 2013/2014 TT DER WE Vl Rii 2 l i H R i D ä p Mii v i i F Gß z W, zi i i p ii i S W W ll i z ß F v i i i i iß: Fi Hil, l i p z i i J S K

Mehr

Bachelorstudiengang Architektur. Konzeption BA Stand

Bachelorstudiengang Architektur. Konzeption BA Stand hlorstuingng rhitktur Konzption Stn 01.02.2009 hlorstuingng F rhitktur TU rmstt Stn 13.01.2009 htung: i r nshlißnn rstllung s hlor- Stuingngs hnlt s sih noh um inn Entwurf. i kkritirung (=nrknnung s Stuingngs

Mehr

DOWNLOAD VORSCHAU. Vertretungsstunden Mathematik 30. zur Vollversion. 10. Klasse: Strahlensätze. Vertretungsstunden Mathematik 9./10.

DOWNLOAD VORSCHAU. Vertretungsstunden Mathematik 30. zur Vollversion. 10. Klasse: Strahlensätze. Vertretungsstunden Mathematik 9./10. DOWNLOAD Mro Bttnr/Erik Dins Vrtrtunsstunn Mtmtik 30 10. Klss: Strlnsätz Brorr Untrritsin Mro Bttnr/Erik Dins Downlouszu us m Oriinltitl: Vrtrtunsstunn Mtmtik 9./10. Klss Soort instzr lrplnorintirt sstmtis

Mehr

DOWNLOAD. Vertretungsstunden Mathematik Klasse: Strahlensätze. Vertretungsstunden Mathematik 9./10. Klasse. Marco Bettner/Erik Dinges

DOWNLOAD. Vertretungsstunden Mathematik Klasse: Strahlensätze. Vertretungsstunden Mathematik 9./10. Klasse. Marco Bettner/Erik Dinges DOWNLOAD Mro Bttnr/Erik Dins Vrtrtunsstunn Mtmtik 30 10. Klss: Strlnsätz Mro Bttnr/Erik Dins Brorr Untrritsin Downlouszu us m Oriinltitl: Vrtrtunsstunn Mtmtik 9./10. Klss Soort instzr lrplnorintirt sstmtis

Mehr

Formeln zu Mathematik für die Fachhochschulreife

Formeln zu Mathematik für die Fachhochschulreife Fomeln zu Mtemtik fü die Fcocsculeife Beeitet von B. Gimm und B. Sciemnn 3. Auflge VERLAG EUROPA-LEHRMITTEL Nouney, Vollme GmH & Co. KG Düsselege Stße 3 4781 Hn-Guiten Euop-N.: 8519 Autoen: Bend Gimm Bend

Mehr

Welcher Akku hält länger?

Welcher Akku hält länger? Wchr Akk h gr? Ei Vrgich vo y v Br www.-gh. W vrrch i Arg i Akk i r Vorgg chich or chich? Di Awor i. Ei Akk i i Vrchißrok Ag ri i Vr Hrr gi. Ähich ir g Fr öch r Akk irig Fkor ir Aggfor rückkhr. Wi ch i

Mehr

Lektion 14 Test. Obwohl Herr Stuber gern in der Stadt arbeiten / er einen Bauernhof haben möchten

Lektion 14 Test. Obwohl Herr Stuber gern in der Stadt arbeiten / er einen Bauernhof haben möchten Lktion 14 Grmmtik 1 Ws ist rihtig? Kruzn Si n. Lktion 14 Tst Bispil: Niht X jr j js jn jm Arzt möht Notrzt sin. Jr J Js Jn Jm Pilot ruht vil Erhrung. Glust u, ss jr j js jn jm Angymnsium gut ist? Wir kommn

Mehr

Graphische Datenverarbeitung und Bildverarbeitung

Graphische Datenverarbeitung und Bildverarbeitung Grps Dtvrrtu u Blvrrtu Hosul Nrr Mtmts u llm Grul Grps D u B, R Pol,. Mtmts u llm Grul Eoru Ilt r orlsu Eüru mtmts u llm Grul Hrwr ür Grpk u Blvrrtu Grps Grulortm (Z rpsr Prmtv, Mto ür Atls, Fülllortm)

Mehr

Reihenentwicklung die Taylorentwicklung

Reihenentwicklung die Taylorentwicklung Rihtwicklug di Taylortwicklug Motivatio: Es lig i Potrih olgdr Form vor: Durch Umorm rgibt sich: s s s s s K K K Für udlich groß rgibt sich im Wrtbrich < < i dlich Summ s. Dis lässt sich als Fuktio vo

Mehr

KOELLMANN KOELLMANN H-TEC Industriegetriebe Präzision garantiert KOELLMANN UNEX Extrudergetriebe Spitzentechnologie nach Maß Sondergetriebe

KOELLMANN KOELLMANN H-TEC Industriegetriebe Präzision garantiert KOELLMANN UNEX Extrudergetriebe Spitzentechnologie nach Maß Sondergetriebe of Tilaus Tcologis GmbH prcisio rivs WELTWEITER SERVICE Zu bsor Stärk vo Kollma Gar zält r umfass Srvic für Gtrib. Dabi bitt r Wrkskuist sowol turusmäßig Wartugsarbit als auc scll u ubürokratisc Hilf im

Mehr

4. Übung: Messen quasistatischer Drücke in verschiedenen Messbereichen

4. Übung: Messen quasistatischer Drücke in verschiedenen Messbereichen Hinweise zum Prktikum Messen Nichtelektrischer Größen Stnd: 08.03.13 / Prof. Plme Nchfolgend sind wesentliche Rhmendten, Geräte-/ und Berechnungsverfhren der Übungen zusmmengefsst mit Hinweisen zur der

Mehr

> H i l f r e i c h e Links zur Unterkunftssuche/ Helpful links fo r f i n d i n g a n a c c o mo d a t i o n :

> H i l f r e i c h e Links zur Unterkunftssuche/ Helpful links fo r f i n d i n g a n a c c o mo d a t i o n : Unterkünfte/ Accomodation TWE Alle Preisangaben gelten pro Nacht + Zimme r. / All prices p e r n i g h t + r o o m. > H i l f r e i c h e Links zur Unterkunftssuche/ Helpful links fo r f i n d i n g a

Mehr

Anwendungsbeispiel neutrale Dreieckssäule zum Aufhängen

Anwendungsbeispiel neutrale Dreieckssäule zum Aufhängen Kmbiti us Rttugswgschil 001 + 002 u Richtugsgb 005 u 006 3 srt Gl 3 srt Zit 3 srt Lgr 3 u lt ch 2 i 1 Origil Awugsbisil utrl Drickssäul zum Auhäg z.b. -Hk Bst.-Nr. 5890010 Ktktt, Bst.-Nr. 5890000 z.b.

Mehr

1 9 5 2-2 0 1 2. 6 0 J a h r e E r f a h r u n g

1 9 5 2-2 0 1 2. 6 0 J a h r e E r f a h r u n g 1 9 5 2-2 0 1 2 6 0 J h r E r f h r u n g 60 Jhr innoviv Tchnik... und wir gbn wir Gs! 60 Jhr Dibod Firmngründr Hmu & Id Dibod 195 2 Fir Firmngr M m H ündu sä chni mu ng sch WDibo rk d - 1965 Di dmig Frigung

Mehr

Anforderungen/Termine (4 ECTS)

Anforderungen/Termine (4 ECTS) PS: Kommuikatiostraiig Nacbsprcug Jär 05 Uivrsität Salzburg Facbric Erziugswissscaft Adras Pasco & Grgö Horsa Afordrug/Trmi ( ECTS) Awsit: Trmi Vorbsprcug: Mo,. Oktobr 7.00-9.00.05 UN Tst: Mo, 7. Novmbr

Mehr

ev. Jugend Böckingen Freizeit Programm 2015

ev. Jugend Böckingen Freizeit Programm 2015 v. Jugd Böckig Fzt Poga 2015 Zltlag fü 9-13 Jähig 2. - 15. August 2015 Wi sog fü gaos ud uvgsslich Fzt i Mt ds Hohloh Walds, i Etthaus kl gütlich Dof. Dikt vo Bauhof ba gibt s täglich fischst Milch du

Mehr

d Beweis. Knoten 1 den Grad k hat.

d Beweis. Knoten 1 den Grad k hat. 4 Bäum un Mnmlrüst Dnton 4.. Es n G = (V, E n zusmmnännr Grp. H = (V, E ßt Grüst von G w. wnn H n Bum st un E E lt. Bmrkun 4.. En Grüst st lso n zusmmnännr, zyklnrr, uspnnnr Untrrp von G. Bspl 4.. Gr üst

Mehr

Eigenschaften geometrischer Figuren und Körper

Eigenschaften geometrischer Figuren und Körper Eignshtn gomtrishr Figurn un Körpr 1. En Figurn 1.1. Grnkruzungn 1.1.1. Einh Grnkruzung δ h g Shitlwinkl = ggnürlign Winkl, hir: un, un δ Nnwinkl = nninnrlign Winkl hir: un, un usw. - Shitlwinkl sin glih

Mehr

HINWEISE ZUR ANTRAGSTELLUNG GASTSPIELFÖRDERUNG THEATER

HINWEISE ZUR ANTRAGSTELLUNG GASTSPIELFÖRDERUNG THEATER HINWEISE ZUR ANTRAGSTELLUNG GASTSPIELFÖRDERUNG THEATER I. VERGABEKRITERIEN 1. D i e g a s t i e r e n d e Gr u p p e k o m m t a u s e i n e m a n d e r e n B u n d e s l a n d. 2. D i e g e p l a n t

Mehr

:46 1/9 Kinder gut betreut

:46 1/9 Kinder gut betreut 30.09.2017 02:46 1/9 gut btrut LANDKREIS AUGSBURG (DRUCKANSICHT) KINDER GUT BETREUT KINDERTAGESSTÄTTEN & SCHULISCHE BETREUUNGSANGEBOTE IM LANDKREIS AUGSBURG Di G mi d im La dkr is Aug sbu rg vrf üg üb

Mehr

1. Mönchengladbach Der Standort für Ihren Erfolg

1. Mönchengladbach Der Standort für Ihren Erfolg Möchldbch r tdrt für hr rfl Mit rud iwhr ist Möchldbch di rößt tdt idrrhi s izusbit rricht bi i dius v il rud Milli Mch ktull twicklu Möchldbch bfidt sich wi i dr ufwärtsbwu i ilzhl dr rlisirt Prjkt i

Mehr

RA/8000, RA/8000/M ISO/VDMA Zylinder

RA/8000, RA/8000/M ISO/VDMA Zylinder R/8000, R/8000/M ISO/VDM Zylinder Doppeltwirkend - Ø 32... 320 mm Entsprechend ISO 15552, ISO 6431, VDM 24562 und NFE 49-003-1 Leistungsstark, robust und zuverlässig efestigungselemente entsprechend ISO

Mehr

Gegeben: Menge von Objekten mit positiven Attributwerten a i R + (1 i d). Gesucht:

Gegeben: Menge von Objekten mit positiven Attributwerten a i R + (1 i d). Gesucht: G:. Skir M vo Ojkt mit positiv Attriutwrt i R + ( i ). Gsut: Eris tät Ojkt i vo kim r Ojkt omiirt wr,.. ki rs Ojkt ist ssr z. r Attriut. Form: Vktor =(,.., ) R omiirt Vktor =(,.., ) R w it: om(,) ( i i

Mehr

Entschließung des 2 0 5. P lenum s a m 2 3. 1 1. 2 0 0 5 Zur Europäischen Charta f ü r F orscher und z um V erhal tensk od ex f ü r d ie Einstel l ung v on F orschern HRK Hoc h s c h u l r e k t or e n

Mehr

2)Ein gleichschenkeliges Dreieck hat einen Flächeninhalt von 2640 mm² und eine 55 mm lange Höhe h c. Berechne den Umfang des Dreiecks (Skizze)!

2)Ein gleichschenkeliges Dreieck hat einen Flächeninhalt von 2640 mm² und eine 55 mm lange Höhe h c. Berechne den Umfang des Dreiecks (Skizze)! M4 Üung für di 1. Sulrit Nm: 1)Von inr Rut knnt mn di Läng dr igonln f und di Sitnläng. rn dn Fläninlt! f 4 m; 5 m f )Ein glisnkligs rik t inn Fläninlt von 640 mm² und in 55 mm lng Hö. rn dn Umfng ds riks

Mehr

Formelsammlung für den Mittleren Schulabschluss in Schleswig-Holstein

Formelsammlung für den Mittleren Schulabschluss in Schleswig-Holstein Formelsmmlug für de Mittlere Shulshluss i Shleswig-Holstei gültig : 5/6 Figure Dreiek g rudseite gh h Höhe FläheihltA si( γ ), Seite Umfgu g + + γ Wikel Qudrt Fläheihlt A Umfgu 4 Rehtek Seite Fläheihlt

Mehr

Wir können auch unkompliziert Ihre eigenen Zeichen, Logos, etc. in bestehende oder neue Schriftsätze integrieren. Kontakt: piktogramme@creadrom.

Wir können auch unkompliziert Ihre eigenen Zeichen, Logos, etc. in bestehende oder neue Schriftsätze integrieren. Kontakt: piktogramme@creadrom. . ü ü ü ü ü ü,, Ü ü,,, ä. ö,, ( 000, ). () - ä. ü,., ä ü, ü. ü ä. ö,,. ä. : @. ) ) -. >.. ) ü ä. ü. _ 0 _ (-) Ω ) ) ) ) ) ) ) ) ) ) ) ) ) ) ) ) * * 5%... ä. ä ü ( ). Ω = Ω 0 4 5 6 0 4 5 6,,,, ü ö é ü.

Mehr

Nützliche Tastenkombinationen

Nützliche Tastenkombinationen Nützlich Tastnkombinationn Nützlich Tastnkombinationn Nutzn von Tastnkombinationn Tastnkombinationn könnn Si vrwnn, um Winows 10 schnllr zu binn. Wichtig Systmprogramm zigt Winows 10 an, wnn Si rückn.

Mehr

Laptops für alle - wird der Unterricht wirklich besser?

Laptops für alle - wird der Unterricht wirklich besser? Lptops für - wird dr Utrrit wirki bssr? Ausggssitutio ud Zivorstug Dr Computristz im dwirtsfti Btrib immt städig zu. Di Nutzug ktroisr Mdi wird zu ir ztr Süssquifiktio für d dwirtsfti Utrmr dr Zukuft.

Mehr

Lösungen der Übungsaufgaben TM II Dynamik

Lösungen der Übungsaufgaben TM II Dynamik L Lösungen der Übungsaufgaben TM II Dynamik Einleiung und Grundlagen Aufgabe a) ẋ() A cos B sin, ẋ. () A 2 sin B 2 cos 2 x() b) ẋ() C sin, ẋ. () C 2 cos 2 x() c) ẋ Ce cos Ce sin, ẋ. Ce 2 2 cos 2 sin d)

Mehr

1 1 d. const. exp. 2 Grundlagen der Quantenmechanik 2.1 Spektrum des Schwarzen Körpers. Wiensches Strahlungsgesetz (für kleine Wellenlängen)

1 1 d. const. exp. 2 Grundlagen der Quantenmechanik 2.1 Spektrum des Schwarzen Körpers. Wiensches Strahlungsgesetz (für kleine Wellenlängen) xperimetlpysi III U Dortmu WS4 Sut K @ U - Dortmu. e Kpitel Grulge er Qutemei. Spetrum es Swrze Körpers Sir Jmes Jes 77-946 Jo Strutt (Bro Ryleig) 4-99 Wilelm Wie 64-9 Mx Pl 5-947 Wieses Strlugsgesetz

Mehr

Formelsammlung WS 2005/06

Formelsammlung WS 2005/06 Forelslug WS 005/06 FH Düsseldorf Fhereih Mshieu ud Verfhrestehik Mthetik für Igeieure Prof. Dr. W. Sheideler Ausreitug: Sevd Mer Ihltsverzeihis. Zeihe für esodere Zhleege 3. Poteze 3 Reheregel für Poteze

Mehr

Das dine&shine KOnzept für Anlässe mit nachhaltiger Wirkung

Das dine&shine KOnzept für Anlässe mit nachhaltiger Wirkung Das &sh KOzt für Aläss mt achhaltgr Wrkug Lass S us gmsam guts Tu. catrg solutos a r o v b y & s h a r o v b y & s h Usr acht Ltsätz Um usr Abscht kokrt lb u mss zu kö, hab wr acht Ltsätz frt. Ds Ltsätz

Mehr

2765a Proj. Strassenrand. Proj. Fahrbahn (Ersatz Koffer) Proj. Fahrbahn (Ersatz Belag) Proj. Anpassung. Proj. Trottoir

2765a Proj. Strassenrand. Proj. Fahrbahn (Ersatz Koffer) Proj. Fahrbahn (Ersatz Belag) Proj. Anpassung. Proj. Trottoir Lg 26 Gmi B Ktosstss J stss "" Stssuit & Bushltstll Bupojkt - Sumissio Stsspojkt + Kotiug Situtio 20 D Ktosigiu Pl N 20D Rv Visum 2020 2602206 ts / uo Auftg-N Plfomt 0-000 0 x 8 0 000 00% uf 222m TS=2

Mehr

Chapter 1 : þÿ b e t a t h o m e R o l l A n f o r d e r u n g c h a p t e r

Chapter 1 : þÿ b e t a t h o m e R o l l A n f o r d e r u n g c h a p t e r Chapter 1 : þÿ b e t a t h o m e R o l l A n f o r d e r u n g c h a p t e r þÿ D o w n l o a d t h e A n d r o i d A p p f r o m P a d d y P o w e r! S i g n u p f o r y o u r P a d d y P o w e r. 1 0.

Mehr

1 Übungen und Lösungen

1 Übungen und Lösungen ST ING Eltrotchni 4 - - _ Übngn nd ösngn Übngn EINTOE Z Schn Si ds Impdnzvrhltn für di vir drgstlltn Eintor mit dn Normirngn bzihngswis Stlln Si ds Impdnzvrhltn (trg) f doppltlogrithmischm Ppir dr Stlln

Mehr

12 Schweißnahtberechnung

12 Schweißnahtberechnung 225 12 Schweißnherechnung 12 Schweißnherechnung Die Berechnung der ufreenden Spnnungen in Schweißnähen erfolg im Regelfll mi Hilfe der elemenren Gleichungen der esigkeislehre. Auf weierführende Berechnungsverfhren,

Mehr

Fachberichte INFORMATIK

Fachberichte INFORMATIK AWPN 2 7. Workshop Algorithmen und Werkzeuge für Petrinetze Koblenz, 2.-3. Oktober 2 Stephan Philippi (Hrsg.) 7/2 Fachberichte INFORMATIK Universität Koblenz-Landau Institut für Informatik, Rheinau, D-5675

Mehr

Am Spitzenbach. Königswinter Denkmal Königswinter Fähre. Oberdollendorf Nord

Am Spitzenbach. Königswinter Denkmal Königswinter Fähre. Oberdollendorf Nord Köigswit Bo-Obkassl Ramsdof Bo bf s Bul kt Augusti igbug Bf s 66 igbug Bf Kust- ud Ausstllugshall d Budspublik Dutschld Abdgym Kkhaus igbug Gym Wi Zg lh lm chul Md t F Rhi-ig kt Augusti Foto: Pssamt Budsstadt

Mehr

Sparkasse Staufen-Breisach. Kleine Zinsen für große Wünsche. Der Sparkassen-Privatkredit.

Sparkasse Staufen-Breisach. Kleine Zinsen für große Wünsche. Der Sparkassen-Privatkredit. 2 Jahr ImmobiliCtr = 2 Jahr Komptz, Erfahrug ud Qualität Stauf-Briach i h c ut G Wir lad Si i! Damit Si vo Afag a auf dm richtig Wg id, bit wir Ih al rt Schritt Ihr prölich Fiaz-Chck. Wir rarbit gmiam

Mehr

3 4 5 6 7 8 9 2 63 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 85 PS 22 23 [Nm] 350 330 310 290 270 250 230 210 190 170 150 130 130 PS 110 110 PS 90 70 50 1000 1500 2000 2500 3000 3500 4000 RPM [Nm] 400 380 360

Mehr

Die Taxi-Aktions-Angebote. Ihre Vorte

Die Taxi-Aktions-Angebote. Ihre Vorte Di Txi-Akti-Agbt il: Ihr Vrt ti PLUS TxiGr l t grt K 016 vrlä.2 6.0 0 3 bi Akti rug Fizi g ti ü - ud G lughm h z I v ti Attrk gprämi r privt Erbru uch fü lä h c N tiv hrzug Attrk Ihbrf t tz u g Bi ur Txi-Bipkt

Mehr

Aufenthalts- und B e s chäftigung srecht für drittstaat s an gehörige K ün stler_innen

Aufenthalts- und B e s chäftigung srecht für drittstaat s an gehörige K ün stler_innen Aufenthalts- und B e s chäftigung srecht für drittstaat s an gehörige K ün stler_innen (Stand: 2014) Erstellt von RA Mag.a Doris Einwallner Schönbrunner Straße 26/3, 1050 Wien, T +43 1 581 18 53 www.einwallner.com

Mehr

Untersuchung zum optimalen Reihenabstand aufgeständerter PV-Anlagen

Untersuchung zum optimalen Reihenabstand aufgeständerter PV-Anlagen Utrs zm optimal Rihabsta astärtr PV-Ala C. Blsk, R. Hl Dr. Valti EriSotwar GmbH Stlar Platz 34 D-10243 Brli Tl.: +49 (0)30 588 439 ax: +49 (0)30 588 439 11 E-Mail: io@valti. Itrt: http://www.valti. 1 Eilit

Mehr

StudiumPlus- SS 2017 Torsten Schreiber

StudiumPlus- SS 2017 Torsten Schreiber StudiumPlus- SS 07 Torst Schribr 44 Dis rg sollt Si uch oh Skript btwort kö: N Si di wichtigst Eigschft vo Mg! Wi kö Si i Itrvll dfiir? Wi fuktioirt di Modulo-Oprtio? Wofür brucht m ds d Morg Gstz? Ws

Mehr

LED-REFLEKTOR. 210 Lumen. 210 Lumen A + 4 kwh/1000h A ++ B C D E. 4 W Energie 33 W Licht. 4 W Energie 33 W Licht

LED-REFLEKTOR. 210 Lumen. 210 Lumen A + 4 kwh/1000h A ++ B C D E. 4 W Energie 33 W Licht. 4 W Energie 33 W Licht ML aricle# filename arwrk blercard size rsell durc 32731 32555_--4W-ww_HOFR_NTWURF_004 110 x 170 mm M.lausen (.Ile) rsell am 01.09.2015 I-2016-0241: 2016er Versin vn 32555 r.#, N, QR & aeiname 1.9.15mc

Mehr

Clubbeitrag: Der Clubbeitrag wird problemlos monatlich von Ihrem Konto per Bankeinzugsverfahren abgebucht.

Clubbeitrag: Der Clubbeitrag wird problemlos monatlich von Ihrem Konto per Bankeinzugsverfahren abgebucht. & K Clu Amlug s 4 Woch ch E s sucht Kurs tfällt ANMELDEGEÜH vo 10,-- (pro K) - uch m spätr Clutrtt ch Ihrr Whl - Motlchr Clutrg hltt: Kurstlhm: Kurstlhm vo K mt Eltrtl (Säuglgsgrupp s 3.-6. Lsjhr) Kurstlhm

Mehr

Logarithmus - Übungsaufgaben. I. Allgemeines

Logarithmus - Übungsaufgaben. I. Allgemeines Eie Gleichug höhere Grdes wie z. B. Gymsium / Relschule Logrithmus - Üugsufge Klsse 0 I. Allgemeies k ch ufgelöst werde, idem m die Wurzel zieht. Tritt die Uekte jedoch im Epoete eier Potez uf, spricht

Mehr

háí~ëw=bêòáéüéê áã=píêéáâ

háí~ëw=bêòáéüéê áã=píêéáâ GOLDANKAUF Unseren Schmuck finden Sie auch unter www.smv-web.de mohr & more Im Hause Karstadt ^åòéáöéåw=p=vm=mt=sm= =häéáå~åòéáöéåw=mummlp=vm=mt=ttg= =c~ñw=p=vm=mt=rp= =oéç~âíáçåw=p=vm=mt=rm= =========EGâçëíÉåäçëF

Mehr

Vernetztes Laden eine Herausforderung

Vernetztes Laden eine Herausforderung Vntzts Ldn in Husfodun NTT DATA Mobilitätskonfnz 2. Oktob 2014, Win Jün Hiß, Lit Pilotiun & Klinsin EnBW Options Ws ist ds Zilbild in d E-Mobilität? Vntzts Ldn in Husfodun 2 E-Mobilität ist Til ds vntztn

Mehr

?FK<C J:?N<@Q<I?F=# J@CJ$D8I@8 QLI :BC<?E<E LE; ><E@<JJ<E

?FK<C J:?N<@Q<I?F=# J@CJ$D8I@8 QLI :BC<?E<E LE; ><E@<JJ<E séêä~åç=péçêí=h=hìäíìê=mçëí=påüïéáòs ^ëëçåá~íáçå=péçêí=h=`ìäíìêé=mçëíé=pìáëëés ^ëëçåá~òáçåé=péçêí=h=`ìäíìê~=mçëí~=pîáòòéê~s ïïïkîëâéëkåü MQ=L=OMNM kéïëiéííéê dêéåòωäéêëåüêéáíéåçé=éìêçé áëåüé=hìäíìê=ü~ìíå~ü=ãáíéêäéäéå=>

Mehr

Einstellwerte für das H Streuwerk. für Güstrower Großflächenstreuer ( Bandstreuer )

Einstellwerte für das H Streuwerk. für Güstrower Großflächenstreuer ( Bandstreuer ) Einsllwr für das H rwrk für Güsrowr Großflächnsrr ( Bandsrr ) Maschinn- nd Anrischnik GmH & Co. KG Glaswizr Chass 30 Tl: (D) 03843/21750 D 18273 Güsrow Fax: (D) 03843/218851 www.ma-landchnik.d Frar 2010

Mehr

L Hospital - Lösungen der Aufgaben B1

L Hospital - Lösungen der Aufgaben B1 L Hospital - Lösug dr Aufgab B Gsucht: = Übrprüf ob di Rgl vo L'Hospital agwdt wrd darf Für ght dr Zählr gg L'Hospital darf agwdt wrd, Für ght dr Nr gg = da Zählr ud Nr gg gh Zählr ud Nr diffrzir: ' =

Mehr

a) Wie groß ist das Feuchtedefizit D? b) Wie groß ist die Taupunkttemperatur? c) Was bedeutet das Erreichen der Taupunkttemperatur physikalisch?

a) Wie groß ist das Feuchtedefizit D? b) Wie groß ist die Taupunkttemperatur? c) Was bedeutet das Erreichen der Taupunkttemperatur physikalisch? Kluur Ingniurhydrologi I Sptmbr 006 Aufgb 1: Auf inm Grgndch, d 7 m lng und m brit it, oll ich in.5 cm trk ichicht mit inr Dicht ρ=97 kg/m bfindn. Di ichicht oll in Tmprtur von t=0 C hbn. ) Wlch M i ligt

Mehr

Lineare Algebra. Formelsammlung. Vektoren und Matrizen. Christian Moser. 13. September a - b. Warps. w 2. w 1. v v 1. w 3

Lineare Algebra. Formelsammlung. Vektoren und Matrizen. Christian Moser. 13. September a - b. Warps. w 2. w 1. v v 1. w 3 Wps J k i ik k ii h i -Fko shi Folsl Li l W is i Fko i ä ik i is, i sih i Sll s spülih ks i ik - ko Mi hisi Mos Sp o: hisi Mos : Sp Fhl i Ml i os@hsh Folsl Li l ko Folsl Li l Mi Äqil äqil Zi ko si Äqil,

Mehr

16. Minimale Spannbäume

16. Minimale Spannbäume Dnton.:. Mnml Spnnäum. En wttr unrttr Grp (G,w) st n unrttr Grp G=(V,E) zusmmn mt nr Gwtsunkton w :E R.. Ist H=(U,F), U V,F E, n Tlrp von G, so st s Gwt w(h) von H nrt ls ( ) = w( ) w H F SS 00 Mnml Spnnäum

Mehr

Kleine Algebra-Formelsammlung

Kleine Algebra-Formelsammlung Immnuel-Knt-Gymnsium Heiligenhus Gierhrt Kleine Alger-Formelsmmlung Mittelstufe (is Klsse 0) Drgestellt sin ie wichtigsten Fkten un Gesetze, woei iverse Ausnhmeregeln wie z.b. s Verot er Division urch

Mehr

Formelsammlung für den Mittleren uchulabschluss in uchleswig-holstein

Formelsammlung für den Mittleren uchulabschluss in uchleswig-holstein Formelsmmlug für de Mittlere uhulshluss i uhleswig-holstei gültig : 5/6 Figure Dreiek g rudseite g h Fläheihlt A si( ), Seite Umfgu g + + Wikel Qudrt Fläheihlt A Umfgu 4 Rehtek Seite Fläheihlt A, Seite

Mehr

Sonntag, 16. Mai 2010

Sonntag, 16. Mai 2010 ÖLV 2021/10 30. H f d S Sg, 16. M 2010 21. WALDVIERTLER LÄUFERCUP S/Z: Sppz Bdsgymsm H Bfz HOBBYLAUF 5km Bfz NORDIC WALKIN 5km HAUPTLAUF 10km NACHWUCHSLÄUFE 300m - 1500m Bfz STAFFELLAUF 2 x 2,5km 09.30

Mehr

5. Allgemeine Bäume und Binärbäume

5. Allgemeine Bäume und Binärbäume 5. llgmin äum un inäräum äum - Ürlik - Orintirt äum - Drstllungsrtn - Gornt äum inär äum: griff un Dfinitionn Spihrung von inärn äumn - Vrkttt Spihrung - Flum-Rlisirung - Squntill Spihrung - ufu von inäräumn

Mehr

Einheitliche Heizwert- und Energiekennzahlenberechnung. der Schweizer KVA nach europäischem Standardverfahren. Resultate 2012

Einheitliche Heizwert- und Energiekennzahlenberechnung. der Schweizer KVA nach europäischem Standardverfahren. Resultate 2012 Eidgnössischs Dpartmnt für Umwlt, Vrkhr, Enrgi und Kommunikation UVEK Bundsamt für Umwlt BAFU Bundsamt für Enrgi BFE Rsultat 26. April 213 Sit 2 von 12 EINLEITUNG Im Rahmn ds Projkts Einhitlich Hu- und

Mehr

Auswertung P2-60 Transistor- und Operationsverstärker

Auswertung P2-60 Transistor- und Operationsverstärker Auswrtung P2-60 Trnsistor- und Oprtionsrstärkr Michl Prim & Tobis Volknndt 26. Juni 2006 Aufgb 1.1 Einstufigr Trnsistorrstärkr Wir butn di Schltung gmäß Bild 1 uf, wobi wir dn 4,7µ F Kondnstor, sttt ds

Mehr