Ansatz oder Wirklichkeit?

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ansatz oder Wirklichkeit?"

Transkript

1 Ansatz oder Wirklichkeit? Herausforderungen und Regeln zur Kommunikation im Unternehmensprozess Praktische Ansätze Tendenzen und Potenziale Referent : Steffen Schaar, Mitglied der Geschäftsleitung The Quality Group

2 The Quality Group Zukunftsweisend Anbieter eines der führenden und zukunftsweisenden Informations- und Risikomanagement systemen (EIM-Enterprise Information Management) für alle Arten von Dokumenten und Vorgängen basierend auf modularen Bausteinen. Die TQG Product Suite LCM ist standardisiert und zeichnet sich durch hochgradige Integration in die ERP-Landschaft aus. Erfahrung Mehr als 25 Jahre Erfahrung bei der Einführung von Produkten und die ständigen Erweiterungen unseres Portfolios, getrieben durch die Entwicklungen der Unternehmen und Branchen, bringen Ihnen den Mehrwert bei der Einführung der Produkte mit der TQG. Standards setzend Technologisch standardisierte Lösungen und die zuverlässige, geprüfte und zertifizierte Integration mit SAP bieten Ihnen absolut sichere Abläufe und eine nachhaltige Abbildung Ihrer administrativen Unternehmensprozesse mit der TQG Product Suite LCM Ihr Nutzen ist unser Anspruch!

3 Produkt-Portfolio EIM Basis EIM AddOns Purchase Legal Real Estate Akten- und Vorgangsmanagement DMS- Dokument Management System Vertragsmanagement Wiedervorlagenmanage ment, Termine, Fristen Kontaktmanagement ComplianceManagement Administration Cockpit Reporting Business Intelligence Document Builder / Vertragserstellung Template Management In/Outputmanagement (OCR, Inbound, elektr. Signatur, ) IT Asset Management Service-TimeSheet Rating / Bewertungen Finanz Support Integration Gateways (Datenübernahmen,etc.) Best Practice - Pakete Lieferantenmanagement (-Portfolio, -vergleich, - ausschreibungsportal, - selbstauskunft, Spend Analysis, Beschaffungsakte) Materialgruppenmanagement Compliance Cockpit / Checkliste Zivilprozessakte / Gesellschaftsakte Lawyer Database Markenrecht / Markenakte Claims Reporting LCM LPO Management der komplette Legal Process Outsourcing Prozess LCM SRM Supplier Relationship Management (strategischer Einkauf) LCM eakte / WebAkte der komplette Vorgang in einem Dokument Einheiten und Immobilienverwaltung Mietvertrags/Inventarverwaltung Liegenschaftsverwaltung/Grundstücksakte Pachtverwaltung Kosten-/Leistungsabrechnung/Wertsicherung Mittelstandspakte go!lcm Akte Mittelstandspaket für Aktenverwaltung (5 User) go!lcm Contract Mittelstandspaket Vertragsverwaltung (5 User)

4 der Ansatz

5 Ansatz EIM - Enterprise Information Management ist die ganzheitliche Verwaltung aller Informationen im Unternehmen, unabhängig von Ort, Nutzer, Autor, erzeugendem System, Anwendung, Format, Device und Zeit. Information Lifecycle Management Enterprise Content Management Ressource Planning Governance-Risk-Compliance Management Infrastructure Data Warehousing Enterprise Search Output Management Business Intelligence Business Process Management BIM ECM LCM MES

6 Ansatz

7 Ansatz

8 Ansatz Daten Prozesse Lösungen Potenziale Menschen

9 in Wirklichkeit? Herausforderungen und Regeln im Unternehmensprozess

10 Herausforderungen und Regeln Vorgänge Vorgänge Vorgänge Vorgänge Akten Akten Akten Akten Product Suite LCM Schafft Verbindlichkeit durch Transparenz Dokumente Verträge Dokumente Verträge Integriert Verantwortung und Entscheidung in den Dokumenten- und Ablageprozess Archiv Verkürzt und optimiert Suchund Wiedervorlageprozesse Legt die Grundlage für den Einstieg in eine papierlose Administration Wiedervorlage Fristen Prozesse Mitarbeiter Kontakte Verantwortliche Kontakte Mitarbeiter

11 Herausforderungen und Regeln > 80% der wichtigen Informationen aus Verträgen, Angeboten, Dokumenten etc. liegen in unstrukturierten Texten verhandelte und dokumentierte Chancen aus Verträgen werden nur unvollständig wahrgenommen Fakt ist: Die Suche nach wichtigen Informationen nimmt pro Arbeitsplatz zwischen 10-30% der Arbeitszeit in Anspruch. Die Produktivität im Umgang und der Nutzung von Wissen stagniert. Die Risiken nehmen mit steigenden Anzahl von Compliance relevanten Vorgängen und Verträgen zu.

12 Herausforderungen und Regeln Die Risiken nehmen zu! Grund: die steigende Anzahl von Compliance relevanten Vorgängen und Verträgen Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften Inhaltliche Risiken in Verträgen, Akten, Dokumenten Verträgen/Dokumente nicht wiederfindbar Versäumnisse von Fristen, Terminen, Verträgen Mangelhafter Bearbeitungs- und Freigabeprozess Lange Durchlaufzeiten, kein Vertragscontrolling Bilanz- und Revisionssicherheit gefährdet

13 Herausforderungen und Regeln Ca. 45 Prozent der Manager geben an, dass ihre Organisation in den Bereichen Strategie, Informationsintegration und Risikosowie Chancenmanagement nicht effizient genug ist. *) Wie können wir die richtigen Dinge tun, wenn wir die Inhalte der Verträge nicht kennen?**) Über die gesamte Finanzagenda hinweg werden zwei Aufgaben besonders viel Gewicht beigemessen *: Informationsintegration und Risikomanagement Die Finanzabteilung braucht übergreifende integrierte Informationen sowohl aus dem Finanz- als auch aus dem operativen Bereich* Ich brauche für nachhaltige Entscheidungen ein integriertes Berichtswesen mit einem umfassenden Informationsmanagementsystem (CEO) Business-Performance messen/überwachen Beteiligung an der Entwicklung der Unternehmensstrategie Informationsintegration im Unternehmen vorantreiben Unternehmensrisiken absichern/managen/reduzieren Kostensenkungen im Finanzwesen vorantreiben Compliance-Programme und interne Kontrollen ausbauen *) Bei der Internationalisierung ist Vertragsmanagement nicht nur ein heißes Compliance-Thema sondern entscheidend dafür, ob Unternehmen ihre Ziele erreichen **) *) Insights from the Global Chief Financial officer Study The New Value Integrator IBM April 2010: The Study is based on conversations with more than 1900 CFOs worldwide **) How Excellent Contract Management Can Improve your Business Success BearingPoint: Survey Contract Management 2010

14 in Wirklichkeit! Praktische Ansätze

15 Praktische Ansätze Vertrauen ist gut - Vertragen ist besser vertragen - dokumentieren - wiederfinden nahezu jede unternehmerische Entscheidung basiert auf einer vertraglichen Vereinbarung oder mündet in eine vertragliche Vereinbarung. Vertragsmanagement ist in der Praxis das Fundament für betriebswirtschaftliches Handeln einer Organisation! es ist eine globale Organisationsaufgabe!

16 Praktische Ansätze Compliance- und Risikoprozesse mit LCM erfolgreich steuern! Regeln definieren Kommunizieren und Motivieren Verbessern und entwickeln Wissen Handeln Erfolg sichern!

17 in Wirklichkeit! Tendenzen und Potenziale

18 Tendenzen und Potenziale schafft Verbindlichkeit durch Transparenz integriert Verantwortung in den Dokumenten- und Ablageprozess verkürzt und optimiert Such- und Wiedervorlageprozesse Grundlage für den Einstieg in die papierlose Administration

19 Tendenzen und Potenziale E R P E I M Die Zukunft gestalten heißt: Unternehmensdaten Informationsprozesse Transaktionsgesteuertes Standard ERP Starke integrative Admin-Bausteine (FI,CO,SD,MM,..) Best Practice Ansatz für administrative Prozesse Abdeckung der administrativen Prozesse Übergreifende Compliance-Sicherstellung durch transparente Informationsflüsse Aufdeckung von Einsparungs-und OrganisationsPotenzialen Anwenderfreundliches AddOn zum ERP- System

20 E C M Enterprise Information Management Tendenzen und Potenziale Business Intelligence (Enterprise Cockpit) Legal Einkauf IT Compliance F&E Personal Input Management Business Process Management Output Management Dokumenten Management System

21 E C M Enterprise Information Management Tendenzen und Potenziale Business Intelligence (Enterprise Cockpit) Legal Einkauf IT Compliance F&E Prozess-orientiert: Workflow Termine, Vorgänge Aktentypen, Verträge Marken Anwenderfreundlichkeit Personal Fachbereichs-Wissen Prozess-Wissen Verknüpfungs-Wissen Input Management Busniness Process Management Dokumenten Management System Output Management IT- orientiert: Dateien,Dokumente Technologisch In/Out Zugriffssicherheit Mengenorientiert ablegen, finden

22 Tendenzen und Potenziale schafft nachhaltige Transparenz der Informationen steigert messbar die Informations- und Prozessqualität reduziert die Kosten (> 30 % Zeitersparnis/Abt.) verbessert die Leistungsfähigkeit in der Organisation Standardisiert und beschleunigt die Prozesse

23 Tendenzen und Potenziale Rechtsabteilung Einhaltung gesetzlicher Vorschriften im Vertragswesen Revision Verbesserung der Audit- Fähigkeit über existierende Verträge, und Transparenz aller Vertragsprozesse Einkauf Dokumentation der Ausschreibung, Erstellung und Abwicklung von Verträgen mit Lieferanten. Geschäftsleitung (CEO) Aufbau und Optimierung des internen Kontrollsystems (IKS), sowie Kostenreduzierungen auf Basis eingeschränkter und kalkulierbarer Vertragsrisiken. Controlling aktive Risikobewertung in Anlehnung an existierende Vertragsverhältnisse

24

Ganz klar persönlich.

Ganz klar persönlich. Enterprise Information Management: Wunsch oder Wirklichkeit im strategischen Einkauf? Ganz klar persönlich. Nutzung von EIM in der Praxis Sichere und aktuelle Bereitstellung von Dokumenten, Verträgen und

Mehr

EIM- da kommen wir gerade her!

EIM- da kommen wir gerade her! Ganz klar persönlich. EIM - da kommen wir gerade her! Einblicke, Tendenzen, Trends, Ansätze Warum ist EIM die Zukunft - ein Panoptikum Seite Nr. 2 das kennen Sie! Produkte Beratung Vertrieb Seite Nr. 3

Mehr

Business Process Management (BPM) als Wissensbasis für Enterprise Information Management

Business Process Management (BPM) als Wissensbasis für Enterprise Information Management Business Process Management (BPM) als Wissensbasis für Enterprise Information Management Erfahrung und Kompetenz Seit über 20 Jahren sind unsere ca. 100 Experten an zwei Standorten für Sie im Einsatz (Böblingen,

Mehr

Legal Process Managment (LPM)

Legal Process Managment (LPM) Vom Mandat über Verträge bis hin zum Reporting mit Legal Process Managment (LPM) sicher für die Zukunft aufgestellt Ganz klar persönlich. rechtliche Gestaltung von Verträgen Beratung der Geschäftsleitung

Mehr

product SUItE Lcm Integriertes und standardisiertes Enterprise Information Management

product SUItE Lcm Integriertes und standardisiertes Enterprise Information Management product SUItE Lcm Integriertes und standardisiertes Enterprise Information Management SIE KENNEN DAS? Sie verbringen Stunden mit der Suche von Vertragsunterlagen? Schon wieder haben Sie das Problem einer

Mehr

VERTRAGSMANAGEMENT Potenziale erkennen Zukunft sichern

VERTRAGSMANAGEMENT Potenziale erkennen Zukunft sichern VERTRAGSMANAGEMENT Potenziale erkennen Zukunft sichern 13:30 14:00 Halle 6 E26 Referent: Stefan Schiller Vertragsmanagement Definition & Facts Motivation Vertragsprozess - Agilität steigern Potenziale

Mehr

LCM LEGAL. Management für Verträge, Akten, Compliance und Risiken - die Lösung für die moderne Rechtsabteilung

LCM LEGAL. Management für Verträge, Akten, Compliance und Risiken - die Lösung für die moderne Rechtsabteilung Management für Verträge, Akten, Compliance und Risiken - die Lösung für die moderne Rechtsabteilung 2/3 The Quality The Quality Group Group ist eines der istführenden eines der führenden Software- und

Mehr

Bedarfsqualifizierung

Bedarfsqualifizierung Bedarfsqualifizierung Checkliste für die Lösungsunterstützung eines Vertragsmanagement Systems Ihre Ansprechpartner The Quality Group GmbH Konrad-Zuse-Platz 1 71034 Böblingen Telefon: +49 7031 306974-100

Mehr

Compliance Excellence

Compliance Excellence Compliance Excellence Freiräume schaffen und Risiken reduzieren mit Hilfe innovativer IT-Systeme!? Ganz klar persönlich. Steffen Schaar, Mitglied der Geschäftsleitung Juristen im Wandel der Unternehmen

Mehr

BPMN2.0 Geschäftsprozesse effizient gestalten. Ganz klar persönlich.

BPMN2.0 Geschäftsprozesse effizient gestalten. Ganz klar persönlich. BPMN2.0 Geschäftsprozesse effizient gestalten Ganz klar persönlich. Theorie BPMN2.0 Business Prozess Model and Notation ist eine grafische Spezifikationssprache und stellt Symbole zur Verfügung, mit denen

Mehr

Integrationsmöglichkeiten des Microsoft Office Systems mit LCM Legal Contract Management

Integrationsmöglichkeiten des Microsoft Office Systems mit LCM Legal Contract Management Integrationsmöglichkeiten des Microsoft Office Systems mit LCM Legal Contract Management Schneller und einfacher auf Vertragsdaten und Risikoinformationen aus der Unternehmensanwendung LCM zugreifen Positionierung

Mehr

digital business solution Vertragsmanagement

digital business solution Vertragsmanagement digital business solution Vertragsmanagement 1 Digitales Vertragsmanagement Marke d.velop ermöglicht den transparenten Überblick über alle aktiven Verträge, Fristen und Laufzeiten über den gesamten Vertragslebenszyklus

Mehr

Ganz klar persönlich.

Ganz klar persönlich. Ansätze für effizientes Kostenmanagement in der Rechtsabteilung Ganz klar persönlich. Kostenkontrolle in der Zusammenarbeit mit externen Anwälten Beispiele für Leistungs/Kostenoptimierungen im Anwaltsnetzwerk

Mehr

Enterprise Information Management

Enterprise Information Management Enterprise Information Management Risikominimierung durch Compliance Excellence Stefan Schiller Compliance Consultant Ganz klar persönlich. Überblick Vorstellung The Quality Group Status Quo und Herausforderungen

Mehr

CSI Informationstechnik. consulting solutions. Vertragsmanagement: Fragen Idee Sicherheit Ablegen Wiederfinden Verteilen Verwalten 1

CSI Informationstechnik. consulting solutions. Vertragsmanagement: Fragen Idee Sicherheit Ablegen Wiederfinden Verteilen Verwalten 1 CSI Informationstechnik consulting solutions it-education Vertragsmanagement: Fragen Idee Sicherheit Ablegen Wiederfinden Verteilen Verwalten 1 consulting Organisationsberatung und IT-Dienstleistungen

Mehr

Mehrwerte schaffen durch den Einsatz von Business Intelligence

Mehrwerte schaffen durch den Einsatz von Business Intelligence Mehrwerte schaffen durch den Einsatz von Business Intelligence 1 Menschen beraten Menschen beraten BTC zeigt Wege auf - Sie entscheiden BTC zeigt Wege auf - Sie entscheiden Martin Donauer BTC Business

Mehr

IT & Recht - Wien - 08. März 2011. Vertragsmanagement Spider Contract

IT & Recht - Wien - 08. März 2011. Vertragsmanagement Spider Contract IT & Recht - Wien - 08. März 2011 Vertragsmanagement Spider Volker Diedrich Senior Business Consultant 1 1989-2010 brainwaregroup Themen Risikomanagement und Compliance- Anforderungen im Vertragsmanagement

Mehr

Unternehmensprozesse Optimieren Wissen ist Macht Daten und Informationen Professionell Managen

Unternehmensprozesse Optimieren Wissen ist Macht Daten und Informationen Professionell Managen Unternehmensprozesse Optimieren Wissen ist Macht Daten und Informationen Professionell Managen, M.Sc. IM Universität Koblenz-Landau Institut für Wirtschafts- und Verwaltungsinformatik Professur für Betriebliche

Mehr

Knowledge City Einsatz eines Enterprise Portals

Knowledge City Einsatz eines Enterprise Portals the Business to Enterprise Portal Knowledge City Einsatz eines Enterprise Portals World Trade Center - Zürich, 12. April 2002 Seite 1 These Eine integrierte Immobiliengesellschaft kann nur mittels einer

Mehr

Fachtagung Beschaffung 2014. asem group/q_perior/sap Schweiz 29.4.2014

Fachtagung Beschaffung 2014. asem group/q_perior/sap Schweiz 29.4.2014 Fachtagung Beschaffung 2014 asem group/q_perior/sap Schweiz 29.4.2014 Organisatorisches Ausfahrtickets für den Parkplatz vor der SAP erhalten Sie beim Empfang. Bei Abgabe des Fragebogen bis zur Pause wird

Mehr

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions Vom OLAP-Tool zur einheitlichen BPM Lösung BI orientiert sich am Business

Mehr

SAP Supplier Relationship Management

SAP Supplier Relationship Management SAP Supplier Relationship Management IT-Lösung nach Maß www.ba-gmbh.com SAP Supplier Relationship Management Optimierung der Einkaufsprozesse Auch in Ihrem Unternehmen ruhen in Einkauf und Beschaffung

Mehr

SAP -Dienstleistungen Personalmanagement, Rechnungswesen und Logistik. Sparkassen-Finanzgruppe. S finanz informatik

SAP -Dienstleistungen Personalmanagement, Rechnungswesen und Logistik. Sparkassen-Finanzgruppe. S finanz informatik SAP -Dienstleistungen Personalmanagement, Rechnungswesen und Logistik Sparkassen-Finanzgruppe S finanz informatik Für Landesbanken, Verbundpartner und Individualkunden Die Erwartungen an die IT-Unterstützung

Mehr

Wertorientierte Unternehmenssteuerung. NOVO Business Consultants AG

Wertorientierte Unternehmenssteuerung. NOVO Business Consultants AG Wertorientierte Unternehmenssteuerung NOVO Business Consultants AG Agenda Kurzvorstellung der Referenten Einleitung in die Wertorientierte Unternehmenssteuerung Lösungsportfolio der SAP Systemdemo Fragen

Mehr

xft contract manager Vertragsverwaltung und Contract Lifecycle Management für SAP

xft contract manager Vertragsverwaltung und Contract Lifecycle Management für SAP xft contract manager Vertragsverwaltung und Contract Lifecycle Management für SAP Der xft contract manager bietet eine umfassende Vertragsverwaltung in SAP, die alle relevanten Vertragsinformationen, von

Mehr

Einsatzmöglichkeiten der Open Text SharePoint Erweiterungen an einem Beispielprojekt

Einsatzmöglichkeiten der Open Text SharePoint Erweiterungen an einem Beispielprojekt Einsatzmöglichkeiten der Open Text SharePoint Erweiterungen an einem Beispielprojekt BTC NetWork Forum ECM Bernd Hennicke Portfolio Manager Microsoft Solutions September 29, 2010 Rev 1.1 02092009 Slide

Mehr

8. April 2013 Vorlagenmanagement effizient umgesetzt

8. April 2013 Vorlagenmanagement effizient umgesetzt 8. April 2013 Vorlagenmanagement effizient umgesetzt Präsentiert von Martin Seifert, CEO Agenda Über officeatwork Vorlagenmanagement oder «EDC»? Die «EDC» Herausforderung officeatwork Konzepte officeatwork

Mehr

ELO Archivierungssoftware. arbeitet jetzt Hand in Hand mit der ELO Archivierungssoftware.

ELO Archivierungssoftware. arbeitet jetzt Hand in Hand mit der ELO Archivierungssoftware. ELO Archivierungssoftware arbeitet jetzt Hand in Hand mit der ELO Archivierungssoftware. 1 ELO Dokumenten Management System Revisionssichere Archivierung von Daten Sichere und strukturierte Ablage von

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! die Business Suite für Ihr Unternehmen Alexander Sturm Telefon: +49 (711) 1385 367 Alexander.Sturm@raber-maercker.de Agenda Kurzvorstellung Raber+Märcker Die Business Suite für Ihr

Mehr

Steffen Güntzler. Vertriebsleiter Midmarket, BPLM & ASL. 2013 IBM Corporation

Steffen Güntzler. Vertriebsleiter Midmarket, BPLM & ASL. 2013 IBM Corporation Steffen Güntzler Vertriebsleiter Midmarket, BPLM & ASL 17,7 Mrd 2 23. April 2013 25,4 Mrd 3 23. April 2013 108 4 23. April 2013 549.000 5 23. April 2013 Werden Sie noch HEUTE Mitglied des IBM Softwareteams

Mehr

ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität

ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager & ISO 20000 Consultant 9. März 2009 IT-Service Management ISO 20000, ITIL Best Practices, Service

Mehr

DSAG. Novell Identity Manager in SAP NetWeaver B2B Umgebung bei Endress+Hauser. 2007 Endress+Hauser / Novell. Folie 1

DSAG. Novell Identity Manager in SAP NetWeaver B2B Umgebung bei Endress+Hauser. 2007 Endress+Hauser / Novell. Folie 1 Novell Identity Manager in SAP NetWeaver B2B Umgebung bei Endress+Hauser Folie 1 Agenda Endress+Hauser Unternehmenspräsentation IT Strategie B2B Identity Management Überblick Kundenportal Technologie /

Mehr

Evidanza AG Strategie und Lösungen

Evidanza AG Strategie und Lösungen Evidanza AG Strategie und Lösungen Jochen Schafberger VP Business Development evidanza AG Folie 1 Unternehmensentwicklung bis dato Was sind unsere Ziele? Unsere Wurzeln Einführung der ersten BI Software

Mehr

NetWork Shop SAP Solution Manager 7.1

NetWork Shop SAP Solution Manager 7.1 NetWork Shop SAP Solution Manager 7.1 Termin 1 - Neuerungen zur Effizienzsteigerung und Kostensenkung Hamburg,.1.2012 15:00 Uhr 17:30 Uhr Diese Eröffnungsveranstaltung soll Ihnen neben einem allgemeinem

Mehr

Dokumente einfach und sicher verwalten!

Dokumente einfach und sicher verwalten! Dokumente einfach und sicher verwalten! PROXESS PROXESS Belegerkennung E-Mail-Archiv Werden Ihre Eingangsrechnungen immer noch von Hand erfasst und bearbeitet? Suchen Sie nach Möglichkeiten, Ihre Auftragsbearbeitung

Mehr

Cedric Read, Hans-Dieter Scheuermann und das mysap Financials Team CFO - Die integrative Kraft im Unternehmen

Cedric Read, Hans-Dieter Scheuermann und das mysap Financials Team CFO - Die integrative Kraft im Unternehmen Cedric Read, Hans-Dieter Scheuermann und das mysap Financials Team CFO - Die integrative Kraft im Unternehmen Technische Universität Darmstadt Fachbereich 1 Betriebswirtschaftliche Bibliothek Inventar-Nr.:

Mehr

Ganzheitliches E-Mail Management unter Storage Management Aspekten Fluch oder Segen?

Ganzheitliches E-Mail Management unter Storage Management Aspekten Fluch oder Segen? Ganzheitliches E-Mail Management unter Storage Management Aspekten Fluch oder Segen? Stefan Ehmann Bedeutung von E-Mails E-Mail hat sich zu einem zentralen Element der Unternehmens Kommunikation entwickelt

Mehr

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Products & Systems Processes & Software DI Werner Schöfberger, Leiter Business Unit Process Automation; Siemens AG Österreich Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Inhalt Herausforderungen

Mehr

Unser Wissen und unsere Erfahrung bringen Ihr E-Business-Projekt sicher ans Ziel.

Unser Wissen und unsere Erfahrung bringen Ihr E-Business-Projekt sicher ans Ziel. M/S VisuCom Beratung Unser Wissen und unsere Erfahrung bringen Ihr E-Business-Projekt sicher ans Ziel. Design Auch das Erscheinungsbild Ihres E-Business-Projektes ist entscheidend. Unsere Kommunikationsdesigner

Mehr

SAP SharePoint Integration. e1 Business Solutions GmbH

SAP SharePoint Integration. e1 Business Solutions GmbH SAP SharePoint Integration e1 Business Solutions GmbH Inhalt Duet Enterprise Überblick Duet Enterprise Use Cases Duet Enterprise Technologie Duet Enterprise Entwicklungs-Prozess Duet Enterprise Vorteile

Mehr

Product Lifecycle Management Studie 2013

Product Lifecycle Management Studie 2013 Product Lifecycle Studie 2013 PLM Excellence durch die Integration der Produktentwicklung mit der gesamten Wertschöpfungskette Dr. Christoph Kilger, Dr. Adrian Reisch, René Indefrey J&M Consulting AG Copyright

Mehr

AGILITA AG ECM-Lösungsportfolio. ECM-Tag, Baden 12. November 2013. Für Sie in Bewegung

AGILITA AG ECM-Lösungsportfolio. ECM-Tag, Baden 12. November 2013. Für Sie in Bewegung AGILITA AG ECM-Lösungsportfolio ECM-Tag, Baden 12. November 2013 Für Sie in Bewegung AGILITA stellt sich vor Schwesterfirma als SAP Service-Partner ABILITA AG, 8105 Regensdorf Standorte: Althardstrasse

Mehr

Am Anfang Stand die Information wie lange brauchen wir noch das Papier als Informationsträger. Präsentiert durch Karsten Müller Dipl.-Ing.

Am Anfang Stand die Information wie lange brauchen wir noch das Papier als Informationsträger. Präsentiert durch Karsten Müller Dipl.-Ing. Am Anfang Stand die Information wie lange brauchen wir noch das Papier als Informationsträger Präsentiert durch Karsten Müller Dipl.-Ing. (FH) Seite 1 Was sagt die Wissenschaft Quelle: Zukunftsinstitut,

Mehr

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Balanced Scorecard Strategien umsetzen CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. UnternehMenSSteUerUng Mit ViSiOn UnD StrAtegie Strategien umsetzen. Jedes Unternehmen hat strategische Ziele und

Mehr

Richtige und schnelle Entscheidungen trotz sich änderner Anforderungen mit Microsoft Dynamics AX und Microsoft SQL Server Reporting Services

Richtige und schnelle Entscheidungen trotz sich änderner Anforderungen mit Microsoft Dynamics AX und Microsoft SQL Server Reporting Services Launch Microsoft Dynamics AX 4.0 Richtige und schnelle Entscheidungen trotz sich änderner Anforderungen mit Microsoft Dynamics AX und Microsoft SQL Server Reporting Services Sonia Al-Kass Partner Technical

Mehr

Wertschöpfung durch Einkaufsoptimierung

Wertschöpfung durch Einkaufsoptimierung Wertschöpfung durch Einkaufsoptimierung Einkauf Strategie Operative Dienstleistung Ihr Partner für Unternehmensoptimierung und profitables Wachstum Mit System zu optimaler Einkaufseffizienz Hintergrund

Mehr

LCM COMPLIANCE EXCELLENCE. Compliance Webinare. Geschäftserfolg effizient mit wirksamer Compliance ermöglichen. Gleich anmelden:

LCM COMPLIANCE EXCELLENCE. Compliance Webinare. Geschäftserfolg effizient mit wirksamer Compliance ermöglichen. Gleich anmelden: LCM COMPLIANCE EXCELLENCE Geschäftserfolg effizient mit wirksamer Compliance ermöglichen. Gleich anmelden: Compliance Webinare www.tqg.de/compliance-excellence/webinar Status Quo in Unternehmen Aufsichtsrat,

Mehr

ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc

ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc INHALT Ausgangssituation ITSM Consulting ITSM Box Zentrales Anforderungsmanagement Beispielhafter Zeitplan Nutzen von ITSM Projekten mit R-IT Zusammenfassung

Mehr

cenitconnect APM cenitconnect Advanced Process Management Intelligente Prozesssteuerung auf SAP Standard Basis

cenitconnect APM cenitconnect Advanced Process Management Intelligente Prozesssteuerung auf SAP Standard Basis cenitconnect APM cenitconnect Advanced Process Management Intelligente Prozesssteuerung auf SAP Standard Basis www.cenit.com/de/sap/apm Funktionsübergreifende Prozess- und Aktivitäten-Lenkung cenitconnect

Mehr

Die Finanzfunktion als Treiber des Wandels am Beispiel SAP

Die Finanzfunktion als Treiber des Wandels am Beispiel SAP Die Finanzfunktion als Treiber des Wandels am Beispiel SAP Luka Mucic, CFO, COO und Mitglied des Vorstands, SAP SE SAP-Forum für Finanzmanagement und GRC, 13. 14. April 2015 Public SAP s Line of Business

Mehr

xft contract manager: Vertragsverwaltung und Contract Lifecycle Management für SAP Integrating your business processes

xft contract manager: Vertragsverwaltung und Contract Lifecycle Management für SAP Integrating your business processes xft contract manager: Vertragsverwaltung und Contract Lifecycle Management für SAP xft GmbH SAP Partner-Port Altrottstr. 31 69190 Walldorf Tel. (06227) 54 555 0 Fax (06227) 54 555 44 info@xft.com www.xft.com

Mehr

Explore. Share. Innovate.

Explore. Share. Innovate. Explore. Share. Innovate. Vordefinierte Inhalte & Methoden für das Digitale Unternehmen Marc Vietor Global Consulting Services Business Development and Marketing Vordefinierte Inhalte & Methoden für das

Mehr

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop In Zusammenarbeit mit der Seite 1 Um eine SharePoint Informationslogistik aufzubauen sind unterschiedliche Faktoren des Unternehmens

Mehr

Total Supplier Management

Total Supplier Management Einladung zum Workshop Total Supplier Management Toolbox und Methoden für ein durchgängiges und effizientes Lieferantenmanagement Praxisorientierter Vertiefungsworkshop Strategisches Lieferantenmanagement

Mehr

TRAVEL MANAGER IM MITTELSTAND

TRAVEL MANAGER IM MITTELSTAND TRAVEL MANAGER IM MITTELSTAND Kerstin Klee, Travel Managerin, Webasto SE Aufgaben, Herausforderungen und Positionierung im Unternehmen Was tun wir in den nächsten 90 Minuten Wir sprechen über folgende

Mehr

SAP. Ihr Partner für prozessbasierte Managementberatung... in der Life Science Industrie. GxP ... LOGISTIK MANAGEMENT IT SERVICE MANAGEMENT COMPLIANCE

SAP. Ihr Partner für prozessbasierte Managementberatung... in der Life Science Industrie. GxP ... LOGISTIK MANAGEMENT IT SERVICE MANAGEMENT COMPLIANCE Ihr Partner für prozessbasierte beratung... SAP GxP... LOGISTIK IT SERVICE COMPLIANCE in der Life Science Industrie Das zeichnet uns aus Exzellente Expertise in der Life Science Industrie: Erfahrung: Orientierung

Mehr

MEHRWERK. Einheitliche Kundenkommunikation

MEHRWERK. Einheitliche Kundenkommunikation MEHRWERK Einheitliche Kundenkommunikation Alle Prozesse und Daten aus bestehenden Systemen werden im richtigen Kontext für relevante Geschäftsdokumente eingesetzt. Flexible Geschäftsprozesse Änderungszyklen

Mehr

wikima4 mesaforte firefighter for SAP Applications

wikima4 mesaforte firefighter for SAP Applications 1 wikima4 mesaforte firefighter for SAP Applications Zusammenfassung: Effizienz, Sicherheit und Compliance auch bei temporären Berechtigungen Temporäre Berechtigungen in SAP Systemen optimieren die Verfügbarkeit,

Mehr

Marco Grimm, Thorsten Fiedler Techn. Consultant, Senior Manager Consulting SAPERION AG, MERENTIS GmbH

Marco Grimm, Thorsten Fiedler Techn. Consultant, Senior Manager Consulting SAPERION AG, MERENTIS GmbH Marco Grimm, Thorsten Fiedler Techn. Consultant, Senior Manager Consulting SAPERION AG, MERENTIS GmbH Agenda SAPERION End-to-End ECM Integration mit Microsoft Produkten Nutzen von End-to-End ECM MERENTIS

Mehr

Business Intelligence

Business Intelligence Business Intelligence TOP Priorität für CIOs? Köln 08. Mai 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business Intelligence BI TOP Priorität

Mehr

Share.Docs Einführung in Lübeck E-Akte für integriertes Informations-Mgmt. Vitako-Regionalkonferenz Jörg Wenghöfer 13.2.14

Share.Docs Einführung in Lübeck E-Akte für integriertes Informations-Mgmt. Vitako-Regionalkonferenz Jörg Wenghöfer 13.2.14 Share.Docs Einführung in Lübeck E-Akte für integriertes Informations-Mgmt Vitako-Regionalkonferenz Jörg Wenghöfer 13.2.14 Ausgangssituation Bekannte Faktoren: Angespanntes Budget Demographie-Falle + =>

Mehr

CENIT Beschwerdemanagement Beschwerden bearbeiten, analysieren und vermeiden. Stefan Jamin, Leiter ECM Zürich, 25.11.2014

CENIT Beschwerdemanagement Beschwerden bearbeiten, analysieren und vermeiden. Stefan Jamin, Leiter ECM Zürich, 25.11.2014 CENIT Beschwerdemanagement Beschwerden bearbeiten, analysieren und vermeiden Stefan Jamin, Leiter ECM Zürich, 25.11.2014 Beschwerden allgemein Beschwerden können in vielen verschiedenen Bereichen auftreten

Mehr

Die GISA GmbH. Strategie. Ideen. Zukunft. 2014 GISA GmbH Leipziger Chaussee 191 a 06112 Halle (Saale) www.gisa.de

Die GISA GmbH. Strategie. Ideen. Zukunft. 2014 GISA GmbH Leipziger Chaussee 191 a 06112 Halle (Saale) www.gisa.de Strategie. Ideen. Zukunft. 2014 GISA GmbH Leipziger Chaussee 191 a 06112 Halle (Saale) www.gisa.de Agenda Gebündelte IT-Kompetenz GISA-Portfolio Branchenkompetenz Kompetenznetzwerk Partnerschaften Best

Mehr

Workflowmanagement. Business Process Management

Workflowmanagement. Business Process Management Workflowmanagement Business Process Management Workflowmanagement Workflowmanagement Steigern Sie die Effizienz und Sicherheit Ihrer betrieblichen Abläufe Unternehmen mit gezielter Optimierung ihrer Geschäftsaktivitäten

Mehr

QM-Prozesse elektronisch abbilden und managen

QM-Prozesse elektronisch abbilden und managen QM-Prozesse elektronisch abbilden und managen OPTIMAL SYSTEMS Vertriebsgesellschaft mbh Bielefeld Inhalt TOP 1 / TOP 2 / TOP 3 / TOP 4 / TOP 5 / TOP 6 / Probleme papierbasierter Prozesse Lösungsmöglichkeiten

Mehr

Management-System im Intranet

Management-System im Intranet SAQ Sektion Aargau / Solothurn 07.12.06 Herzlich Willkommen Management-System im Intranet Papierloses / elektronisches Management-Handbuch im Firmen-Netzwerk Referent: Ariano Nijsen Firma: TEE Management

Mehr

Transparenz mit System Qualität im IT-Management sichert wichtige Ressourcen und schafft Vertrauen

Transparenz mit System Qualität im IT-Management sichert wichtige Ressourcen und schafft Vertrauen IT-DIENST- LEISTUNGEN Transparenz mit System Qualität im IT-Management sichert wichtige Ressourcen und schafft Vertrauen TÜV SÜD Management Service GmbH IT-Prozesse bilden heute die Grundlage für Geschäftsprozesse.

Mehr

ICH WILL RELEVANTE INFORMATIONEN UND EFFIZIENTERE ABLÄUFE!

ICH WILL RELEVANTE INFORMATIONEN UND EFFIZIENTERE ABLÄUFE! ICH WILL RELEVANTE INFORMATIONEN UND EFFIZIENTERE ABLÄUFE! MANAGED CONTENT SERVICES VON DER INFORMATIONSFLUT ZUM WETTBEWERBSVORTEIL Tag für Tag wächst die Menge an Informationen und Dokumenten in Form

Mehr

d.3 Rechnungsworkflow Die digitale und automatisierte Rechnungsverarbeitung von d.velop

d.3 Rechnungsworkflow Die digitale und automatisierte Rechnungsverarbeitung von d.velop Die digitale und automatisierte Rechnungsverarbeitung von d.velop Das Produkt digitalisiert und automatisiert die manuellen Abläufe in der Rechnungsverarbeitung. Das führt zu absoluter Transparenz in den

Mehr

Wir sind Ihr kompetenter Partner für das komplette HR

Wir sind Ihr kompetenter Partner für das komplette HR Wir sind Ihr kompetenter Partner für das komplette HR Application Outsourcing Prozesse Projekte Tools Mit PROC-IT die optimalen Schachzüge planen und gewinnen In der heutigen Zeit hat die HR-Organisation

Mehr

Agenda. Vorstellung Business Process Management und IT Umsetzungsbeispiel

Agenda. Vorstellung Business Process Management und IT Umsetzungsbeispiel Vom Prozess zur IT Agenda Vorstellung Business Process Management und IT Umsetzungsbeispiel Das Unternehmen Seit etwa 30 Jahren Anbieter von Business Communication Lösungen Planung und Realisierung von

Mehr

BUILD YOUR BUSINESS ...MIT COMMVAULT & BCD-SINTRAG

BUILD YOUR BUSINESS ...MIT COMMVAULT & BCD-SINTRAG BUILD YOUR BUSINESS...MIT COMMVAULT & BCD-SINTRAG BAUEN SIE AUF DIE NEUEN SIMPANA SOLUTION SETS Bringen Sie hochprofessionelles Datenmanagement zu Ihren Kunden! BACKUP & RECOVERY I CLOUD MANAGEMENT I ENDPUNKTDATENSCHUTZ

Mehr

04.05.2007. Carsten Wilms. 1 www.decos.de. Lösungen von Decos Architektur Das Produkt und die Beispiele. 2 www.decos.de

04.05.2007. Carsten Wilms. 1 www.decos.de. Lösungen von Decos Architektur Das Produkt und die Beispiele. 2 www.decos.de So flexibel wie Ihrer Organisation Carsten Wilms Marco de Wit 1 www.decos.de Programm Lösungen von Decos Architektur Das Produkt und die Beispiele 2 www.decos.de 1 Bereiche des Decos ECM s Navision/ Automatische

Mehr

Was ist SAM? Warum brauche ich SAM? Schritte zur Einführung Mögliche Potentiale Fragen

Was ist SAM? Warum brauche ich SAM? Schritte zur Einführung Mögliche Potentiale Fragen Software Asset Management (SAM) Vorgehensweise zur Einführung Bernhard Schweitzer Manager Professional Services Agenda Was ist SAM? Warum brauche ich SAM? Schritte zur Einführung Mögliche Potentiale Fragen

Mehr

Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense

Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense Heute die Unternehmenszahlen von morgen analysieren. Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense Corporate Planner ist ein

Mehr

Brainloop Secure Boardroom

Brainloop Secure Boardroom Brainloop Secure Boardroom Efficient and Secure Collaboration for Executives Jörg Ganz, Enterprise Sales Manager, Brainloop Switzerland AG www.brainloop.com 1 Is your company at risk of information leakage?

Mehr

SAP Finanz- und Risikolösungen. Volker Mohr, SAP SE 20. Mai 2015 Public

SAP Finanz- und Risikolösungen. Volker Mohr, SAP SE 20. Mai 2015 Public SAP Finanz- und Risikolösungen Volker Mohr, SAP SE 20. Mai 2015 Public Agenda Überblick Integrierte Finanz- und Risikoarchitektur Relevanz eines integrierten Ansatzes Innovationen und Roadmap Zusammenfassung

Mehr

Human Capital Management

Human Capital Management Human Capital Management Peter Simeonoff Nikolaus Schmidt Markt- und Technologiefaktoren, die Qualifikation der Mitarbeiter sowie regulatorische Auflagen erfordern die Veränderung von Unternehmen. Herausforderungen

Mehr

Corporate Montage Europe GmbH Ganzheitliches Data Lifecycle Management

Corporate Montage Europe GmbH Ganzheitliches Data Lifecycle Management Corporate Montage Europe GmbH Ganzheitliches Data Lifecycle Management Ihr Lösungsanbieter Corporate Montage Ihr Mehrwert unser Ziel Wir, die Corporate Montage Europe GmbH, beraten, konzipieren, projektieren,

Mehr

Jetzt Handeln - Passgenaue ECM

Jetzt Handeln - Passgenaue ECM Jetzt Handeln - Passgenaue ECM Im SAP-Umfeld bieten wir Komplett-Lösungen auf Basis von Folders Management, Business Workflow und Add-on Produkten an. BeGlobal Unübersichtlicher Markt Über 300 mittelständische

Mehr

Was machen Sie 2015 mit Ihren Eingangsrechnungen?

Was machen Sie 2015 mit Ihren Eingangsrechnungen? Perfekt in Ihre Diamant Finanzbuchhaltung integriert! Was machen Sie 2015 mit Ihren Eingangsrechnungen? www.portalsystems.de/am-liebsten-abfackeln d.velop und Portal Systems Wir haben die Lösung(en)! Was

Mehr

pro.s.app invoice Eingangsrechnungsverarbeitung

pro.s.app invoice Eingangsrechnungsverarbeitung pro.s.app invoice Eingangsrechnungsverarbeitung mit SAP ERP 1 Diese speziell für SAP entwickelte Lösung digitalisiert und automatisiert die manuellen Abläufe in der Rechnungsverarbeitung. Das führt zu

Mehr

Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group

Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group Agenda Vorstellung Alegri International Überblick Microsoft Business Intelligence Sharepoint Standard Business Intelligence Tool Excel Service

Mehr

Was ist eigentlich ein integriertes Management. System (IMS)? Aufbau eines integrierten Management-Systems (IMS)

Was ist eigentlich ein integriertes Management. System (IMS)? Aufbau eines integrierten Management-Systems (IMS) 1 Was ist eigentlich ein integriertes Management System (IMS)? Aufbau eines integrierten Management-Systems (IMS) Integriertes Managementsystem Das Integrierte Managementsystem (IMS) fasst Methoden und

Mehr

Unternehmenspräsentation. 2007 Raymon Deblitz

Unternehmenspräsentation. 2007 Raymon Deblitz Unternehmenspräsentation 2007 Raymon Deblitz Der zukünftige Erfolg vieler Unternehmen hängt im Wesentlichen von der Innovationsfähigkeit sowie von der Differenzierung ab Vorwort CEO Perspektive Anforderungen

Mehr

Erfahrene Berater in einer starken Gruppe

Erfahrene Berater in einer starken Gruppe Company Profile Erfahrene Berater in einer starken Gruppe GOPA IT Gründung 1998 Erfahrene Berater aus namhaften IT Unternehmen kommen 2004 bei GOPA IT zusammen. Durchschnitt > 15 Jahre IT/SAP Erfahrung

Mehr

Strategische Unternehmenssteuerung immer in Richtung Erfolg

Strategische Unternehmenssteuerung immer in Richtung Erfolg Strategische Unternehmenssteuerung immer in Richtung Erfolg CP-Strategy ist ein Modul der Corporate Planning Suite. STRATEGISCHE UNTERNEHMENSSTEUERUNG Immer in Richtung Erfolg. Erfolgreiche Unternehmen

Mehr

ICH WILL RELEVANTE INFORMATIONEN UND EFFIZIENTERE ABLÄUFE!

ICH WILL RELEVANTE INFORMATIONEN UND EFFIZIENTERE ABLÄUFE! ICH WILL RELEVANTE INFORMATIONEN UND EFFIZIENTERE ABLÄUFE! MANAGED CONTENT SERVICES VON DER INFORMATIONSFLUT ZUM WETTBEWERBSVORTEIL Tag für Tag wächst die Menge an Informationen und Dokumenten in Form

Mehr

Bringen Sie frischen Wind in Ihr Vertragsmanagement mit Microsoft SharePoint

Bringen Sie frischen Wind in Ihr Vertragsmanagement mit Microsoft SharePoint Bringen Sie frischen Wind in Ihr Vertragsmanagement mit Microsoft SharePoint Berührungspunkte zu Verträgen ziehen sich durch nahezu alle Abteilungen eines Unternehmens und betreffen nicht nur den Einkauf

Mehr

Collaboration Ein wesentlicher Baustein Ihrer EIM/ECM Strategie

Collaboration Ein wesentlicher Baustein Ihrer EIM/ECM Strategie CENIT EIM Innovations-Tag 3.Juli 2014 Mit Analyse und Strategie zum Erfolg! Collaboration Ein wesentlicher Baustein Ihrer EIM/ECM Strategie Steffen Lörcher Leiter Collaboration Management Agenda Collaboration

Mehr

Ihre Einkaufssituation heute?

Ihre Einkaufssituation heute? jb-x srm suite Ihre Einkaufssituation heute? Optimieren Sie Ihren Wertbeitrag des Einkaufs am Unternehmenserfolg! Trotz IT-basierter Unternehmensabläufe erfolgen Beschaffungsvorgänge häufig manuell per

Mehr

Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis.

Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis. Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis. Ihr erfahrener und kompetenter SAP Allround - Dienstleister Die Profis für Ihre IT. SAP optimal nutzen: Setzen Sie auf die geballte Manpower der Goetzfried

Mehr

Technische Integration des Informationssystems über SAP (1/6)

Technische Integration des Informationssystems über SAP (1/6) Technische Integration des Informationssystems über SAP (1/6) Software Systemsoftware Anwendungssoftware Betriebssysteme Standardsoftware Individualsoftware Übersetzungsprogramme Dienstprogramme andere

Mehr

Herzlich willkommen. ACP Gruppe Österreich & Deutschland. 2007 ACP Gruppe

Herzlich willkommen. ACP Gruppe Österreich & Deutschland. 2007 ACP Gruppe Herzlich willkommen ACP Gruppe Österreich & Deutschland Präsentation am 27.02.2008 Conect Informunity Optimieren der Infrastruktur Markus Hendrich ACP Business Solutions/Geschäftsführer Agenda ACP als

Mehr

Mit In-Memory Technologie zu neuen Business Innovationen. Stephan Brand, VP HANA P&D, SAP AG May, 2014

Mit In-Memory Technologie zu neuen Business Innovationen. Stephan Brand, VP HANA P&D, SAP AG May, 2014 Mit In-Memory Technologie zu neuen Business Innovationen Stephan Brand, VP HANA P&D, SAP AG May, 2014 SAP Medical Research Insights : Forschung und Analyse in der Onkologie SAP Sentinel : Entscheidungsunterstützung

Mehr

Unternehmensdaten auswerten und planen - Vorstellung von Infor PM 10

Unternehmensdaten auswerten und planen - Vorstellung von Infor PM 10 Unternehmensdaten auswerten und planen - Vorstellung von PM 10 Global Solutions Dominik Lacić, Dr. Rolf Gegenmantel 12. Februar 2009 Copyright 2008. All rights reserved. www.infor.com. Agenda 1. Einführung

Mehr

PROXESS Dokumenten Management System Weniger Papier, mehr Leistung

PROXESS Dokumenten Management System Weniger Papier, mehr Leistung Herzlich Willkommen PROXESS Dokumenten Management System Weniger Papier, mehr Leistung Die PROXESS Historie 2012 2010 PROXESS 5 Sicheres DMS PROXESS 5+ kmpl. Neuer Client + Benutzer-Oberfläche 2009 Akzentum

Mehr

BUILD YOUR BUSINESS ...MIT COMMVAULT & ADN

BUILD YOUR BUSINESS ...MIT COMMVAULT & ADN BUILD YOUR BUSINESS...MIT COMMVAULT & ADN BAUEN SIE AUF DIE NEUEN SIMPANA SOLUTION SETS Bringen Sie hochprofessionelles Datenmanagement zu Ihren Kunden! BACKUP & RECOVERY I CLOUD MANAGEMENT I ENDPUNKTDATENSCHUTZ

Mehr

Social Media trifft Business

Social Media trifft Business Social Media trifft Business Intelligence Social Media Analysis als Teil der Unternehmenssteuerung Tiemo Winterkamp, VP Global Marketing Agenda Social Media trifft Business Intelligence Business Intelligence

Mehr

Identity-Management flexible und sichere Berechtigungsverwaltung

Identity-Management flexible und sichere Berechtigungsverwaltung Identity-Management flexible und sichere Berechtigungsverwaltung Neue Herausforderungen im nationalen und internationalen Einsatz erfordern dynamische IT- Prozesse Bonn, 06. November 2009 Herausforderungen

Mehr