ARCH Laminoplastiesystem. Spezialsystem für Open-Door- Laminoplastie.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ARCH Laminoplastiesystem. Spezialsystem für Open-Door- Laminoplastie."

Transkript

1 ARCH Laminoplastiesystem. Spezialsystem für Open-Door- Laminoplastie. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben von der AO Foundation.

2 Bildverstärkerkontrolle Warnung Diese Beschreibung reicht zur sofortigen Anwendung der DePuy Synthes Produkte nicht aus. Eine Einweisung in die Handhabung dieser Produkte durch einen darin erfahrenen Chirurgen wird dringend empfohlen. Aufbereitung, klinische Aufbereitung, Wartung und Pflege Allgemeine Richtlinien und Informationen zur Funktionskontrolle und Demontage mehrteiliger Instrumente sowie Richtlinien zur Aufbereitung von Implantaten erhalten Sie bei Ihrer lokalen Vertriebsvertretung oder unter: Allgemeine Informationen zur klinischen Aufbereitung, Wartung und Pflege wiederverwendbarer Medizinprodukte, Instrumentensiebe und Cases von Synthes sowie zur Aufbereitung unsteriler Synthes Implantate entnehmen Sie bitte der Synthes Broschüre «Wichtige Informationen» (SE_023827), als Download erhältlich unter:

3 Inhaltsverzeichnis Einführung Übersicht 2 AO ASIF Prinzipien 4 Indikationen und Kontraindikationen 5 Produktinformation Implantate 6 Instrumente 8 Vario Case 10 Operationstechnik Laminotomie 11 A. Arch Laminoplastie ohne Spacer 13 B. Arch Laminoplastie mit Spacer 16 ARCH Laminoplastiesystem Operationstechnik DePuy Synthes 1

4 Übersicht Ziele des ARCH Laminoplastiesystems: Abstützung eines geweiteten Spinalkanals Sicherung der spinalen Stabilität Erhalt der Schutzfunktion der Wirbelsäule nach Durchführung einer Laminoplastie Vor Laminoplastie Nach Laminoplastie Nach Laminoplastie mit Spacer Mini-Platten ARCH Laminoplastiesystem-Mini-Platten sind: Vorgebogen (einfach oder doppelt gebogen) zur Anpassung an die Anatomie der dorsal erhöhten Lamina Niederprofilig zur Vermeidung von Irritation des Weichteilgewebes In 5 Grössen erhältlich Aus Reintitan hergestellt Einfach gebogen Doppelt gebogen 2 DePuy Synthes ARCH Laminoplastiesystem Operationstechnik

5 Auch für Laminoplastie-Eingriffe geeignet: Electric Pen Drive und Air Pen Drive* Die Benutzung einer geeigneten Antriebsmaschine kann dazu beitragen, die Operation zu vereinfachen und die Operationszeit bei einer Laminoplastie zu verkürzen. Electric Pen Drive und Air Pen Drive sind stiftförmige Systeme mit hoher Drehzahl zur Unterstützung der Opera-teure zum Beispiel bei der Durchführung einer Laminoplastie. Eine Vielfalt von Aufsätzen und Schneidwerkzeugen macht Electric Pen Drive und Air Pen Drive vielseitig einsatzfähig.** Für die Laminoplastie besonders geeignet sind die abgewinkelten Fräsaufsätze bei Verwendung von Stahl- oder Diamantfräsern. ** siehe auch Broschüre Electric Pen Drive ( ) und Air Pen Drive ( ) ** siehe auch Broschüre Schneidwerkzeuge für Electric Pen Drive und Air Pen Drive ( ) ARCH Laminoplastiesystem Operationstechnik DePuy Synthes 3

6 AO ASIF Prinzipien 1958 hat die AO ASIF (Arbeitsgemeinschaft für Osteosynthesefragen) vier Grundprinzipien1 erarbeitet, die zu Leitlinien für die Osteosynthese wurden. Diese Prinzipien lauten: Anatomische Reposition Stabile Osteosynthese Erhalt der Blutversorgung Frühzeitige aktive, schmerzfreie Mobilisierung Grundsätzlich sind die Ziele der Frakturbehandlung in den Extremitäten und der Wirbelsäulenversteifung die gleichen. Spezifisch für die Wirbelsäule ist das Ziel, geschädigten neuralen Elementen soviel Funktion wie möglich zurückzugeben. 2 AO ASIF Prinzipien für die Wirbelsäule3 Anatomische Ausrichtung Für die Wirbelsäule bedeutet dies Wiederherstellung und Er-halt der natürlichen Krümmung und der Schutzfunktion der Wirbelsäule. Durch die Wiederherstellung dieser natürlichen Anatomie kann die Biomechanik der Wirbelsäule verbessert und eine Linderung der Schmerzen erreicht werden. Stabile Osteosynthese In der Wirbelsäule soll mittels Osteosynthese erreicht werden, nicht nur die Integrität eines beweglichen Segmentes zu erhalten, sondern darüber hinaus das Gleichgewicht und die physiologische dreidimensionale Form der Wirbelsäule.3 Ein stabiles Wirbelsäulensegment ermöglicht Knochenfusion am Übergang von Lamina und Pedikel. Erhalt der Blutversorgung Geeignete atraumatische Technik gewährleistet minimale Retraktion oder Beeinträchtigung von Nervenwurzeln und Dura und erhält die Stabilität der Zwischenwirbelgelenke. Ideale Operationstechnik und ideales Implantatdesign minimieren die Schädigung der anatomischen Strukturen, d. h. Facettenkapseln und Weichteilansätze bleiben intakt und es wird eine physiologische Umgebung geschaffen, welche die Heilung begünstigt. Frühzeitige schmerzfreie Mobilisierung Durch die Wiederherstellung der normalen spinalen Anatomie kann es möglich sein, dass die Schmerzen unmittelbar zurückgehen und der Patient zu einem aktiveren Leben bei besserer Funktionalität zurückkehren kann. Wenn eine stabile Wirbelsäule erreicht wird, können die Schmerzen zurückgehen und die Funktion kann verbessert sein. 1 Müller ME, Allgöwer M, Schneider R, Willenegger R (1991) AO Manual of Internal Fixation. 3rd ed. Berlin: Springer 2 Ibid. 3 Aebi M, Thalgott JS, Webb JK (1998) AO ASIF Principles in Spine Surgery. Berlin: Springer 4 DePuy Synthes ARCH Laminoplastiesystem Operationstechnik

7 Indikationen und Kontraindikationen Das ARCH Laminoplastiesystem ist für die Implantation an der unteren Halswirbelsäule und der oberen Brustwirbelsäule (C3 T3) nach Durchführung einer Laminotomie vorgesehen. Indikationen Ossifikation des hinteren Längsbandes (OPLL) über multiple Höhen mit erhaltener Halslordose Kongenitale Kanalstenose mit erhaltener Halslordose Zervikale Spondylose über mehrere Höhen mit erhaltender Halslordose Posteriore Kompression durch Bandhypertrophie mit erhaltener Halslordose Kontraindikationen Das ARCH Laminoplastiesystem ist kontraindiziert bei: Spondylose über eine oder zwei Höhen ohne entwickelte Spinalkanalstenose Das ARCH Laminoplastiesystem ist kontraindiziert bei Vorliegen von: Fokaler anteriorer Kompression Nachgewiesener absoluter Kyphose Isolierter Radikulopathie Verlust der Stützung der anterioren Wirbelsäule durch Tumor, Trauma oder Infektion ARCH Laminoplastiesystem Operationstechnik DePuy Synthes 5

8 Implantate Mini-Platten Die Mini-Platten des ARCH Laminoplastiesystems sind einfach gebogen und doppelt gebogen erhältlich: Einfach gebogen 2.0 mm Mini-Platten Art. Nr. Laminalücke Gesamtlänge mm 27 mm mm 29 mm mm 31 mm mm 33 mm mm 35 mm Einfach gebogen Doppelt gebogen 2.0 mm Mini-Platten Art. Nr. Laminalücke Gesamtlänge mm 27 mm mm 29 mm mm 31 mm mm 33 mm mm 35 mm Doppelt gebogen Ausserdem erhältlich: 2.0 mm Adaptionsplatte Art. Nr. Löcher Gesamtlänge mm 6 DePuy Synthes ARCH Laminoplastiesystem Operationstechnik

9 Schrauben mit PlusDrive Antrieb Ausgezeichneter Schraubenhalt Flacher Kopf Einfach aufzunehmen Die PlusDrive Schrauben sind als selbstschneidende oder selbstbohrende Kortikalisschrauben erhältlich: Selbstschneidend, B 2.0 mm Art. Nr. Länge mm mm mm mm mm Selbstbohrend, B 2.0 mm Art. Nr. Länge mm mm mm Emergency, selbstschneidend, B 2.4 mm Art. Nr. Länge mm mm mm mm ARCH Laminoplastiesystem Operationstechnik DePuy Synthes 7

10 Instrumente Kürette, klein, abgewinkelt Zum Reinigen der Laminotomiestelle und bei Bedarf zum Anheben der Lamina Laminaheber Zum Anheben der Lamina dorsal und Dekomprimieren des Rückenmarks Probeimplantate, parallel, 4 12 mm Zur Bestimmung der geeigneten Mini- Platten-Grösse oder Spacergrösse und Form (parallel) Halter für Mini-Platten Zur kontrollierten Platzierung der Mini- Platte Kombizange für Platten zum Schneiden und Biegen Zum Anbiegen und Schneiden der Platten nach Bedarf. 8 DePuy Synthes ARCH Laminoplastiesystem Operationstechnik

11 Spiralbohrer B 1.5 mm mit Anschlag Bohrtiefen 4 12 mm Verhindert zu tiefes Bohren. Benutzung mit dem Handgriff mit Dentalkupplung Handgriff mit Dentalkupplung Benutzung mit Spiralbohrern Schraubenziehereinsatz PlusDrive 1.5/2.0, lang, selbsthaltend, für Sechskantkupplung Für 2.0 mm und 2.4 mm PlusDrive Schrauben Handstück, klein, mit Sechskantkupplung Für Schraubenziehereinsatz PlusDrive Probeimplantate, abgewinkelt, 4 12 mm Für die Bestimmung der geeigneten Spacergrösse und Form (abgewinkelt). Die Probeimplantate sind zweiseitig zur Erleichterung der Implantatauswahl. Je nach Seite des Patienten auf der der Eingriff erfolgt (rechts oder links) kann die benötigte Spacergrösse bestimmt werden Spanhalter Für kontrollierte Platzierung eines Spacers an der Laminoplastiestelle. ARCH Laminoplastiesystem Operationstechnik DePuy Synthes 9

12 Vario Case Vario Case für Arch Laminoplastiesystem Einsatz für zusätzliche Instrumente, für Vario Case Nr DePuy Synthes ARCH Laminoplastiesystem Operationstechnik

13 Laminotomie 1 OP-Zugang Den Patienten in Bauchlage positionieren. Den Hals leicht flektiert und posterior versetzt mittels Kopfklammern positionieren. Das Kopfende des Tischs sollte erhöht sein, um die Operationsstelle plan darzustellen. Mittels routinemässigem Mittellinienzugang Laminae und Facetten auf der gewünschten Höhe freilegen. Vorsichtig auf den Erhalt der Facettenkapseln, der Weichteilansätze an den Zwischenwirbelgelenken, der Dornfortsätze und der Ligg. interspinalia achten. 2 Laminotomie durchführen Nach geeigneter Freilegung die Lamina 1 cm lateral zur Mittellinie mit einem möglichst dünnen Schnitt durchschneiden. Kontakt mit der darunterliegenden Dura vermeiden. Die Kortikalis der Lamina auf der kontralateralen Seite abtragen und anschliessend 1 cm lateral zur Mittellinie gelegen eine Vertiefung bis zur halben Knochendicke einschneiden. Ligamentum flavum und Überbrückungsgefässe wie erforderlich freigeben. Option Zugunsten erleichterter Durchführung einer Laminotomie kann eine Antriebsmaschine verwendet werden, z. B. Electric Pen Drive oder Air Pen Drive mit Fräsaufsatz und Stahl- oder Diamantfräser. Optionale Instrumente Kürette, klein, abgewinkelt Zum Reinigen der Laminotomiestelle kann die kleine Kürette verwendet werden. ARCH Laminoplastiesystem Operationstechnik DePuy Synthes 11

14 Laminotomie 3 Laminaweitung Benötigte Instrumente Laminaheber Die Zinken einer Seite des Laminahebers unter die ventrale Oberfläche der vollständig durchtrennten Lamina platzieren ohne die darunter liegende Dura zu beeinträchtigen. Die Zinken der anderen Heberhälfte so auf die Mitte der kontralateralen bzw. das Scharnier bildenden Lamina setzen, dass sie bei der Laminaweitung nicht abrutschen. Die Lamina mit dem Laminaheber fest erfassen und die Lücke weiten. Hinweis: Gelingt die Bewegung der Lamina nicht wie gewünscht, muss unter Umständen an der Scharnierstelle mehr Material abgetragen werden. Optionale Instrumente Kürette, klein, abgewinkelt Alternativ kann die Lamina mit der kleinen Kürette angehoben werden. Für die Verwendung des Arch Laminoplastiesystems ohne Spacer siehe Seite 13. Für die Verwendung des Arch Laminoplastiesystems mit Spacer siehe Seite DePuy Synthes ARCH Laminoplastiesystem Operationstechnik

15 A. Arch Laminoplastie ohne Spacer 1 Grösse der Mini-Platte bestimmen Benötigte Instrumente Probeimplantate 4 12 mm Bei geweiteter Lamina kann durch Einbringen der Probeimplantate in die Laminalücke die geeignete Grösse für die Mini-Platte bestimmt werden. Die Grösse des Probeimplantats entspricht der Grösse der Mini-Platte. 2 Mini-Platte auswählen Benötigte Instrumente Halter für Mini-Platten Nach Platzieren der Platten mit dem Halter für Mini-Platten auf die geweitete Lamina und Bestimmen des optimalen anatomischen Sitzes eine einfach gebogene oder doppelt gebogene Mini-Platte auswählen. Optionale Instrumente Kombizange für Platten zum Schneiden und Biegen Alternativ zu vorgebogenen Mini-Platten kann die Adaptionsplatte verwendet und mit der Kombizange für Platten zum Schneiden und Biegen geformt werden. Hinweis: Die Platten werden geschwächt, wenn sie nach dem Anbiegen zurückgebogen werden. ARCH Laminoplastiesystem Operationstechnik DePuy Synthes 11

16 A. Arch Laminoplastie ohne Spacer 3 Mini-Platte sichern Benötigte Instrumente Handgriff mit Dentalkupplung Spiralbohrer B 1.5 mm mit Anschlag, mm Handstück, klein, mit Sechskantkupplung Schraubenziehereinsatz PlusDrive 1.5/2.0, lang, selbsthaltend, für Sechskantkupplung Zur Sicherung der Mini-Platte sind verschiedene Schrauben (selbstschneidende und selbstbohrende) erhältlich. Zum Einbringen selbstschneidender Schrauben gemäss den Schritten a, b und c vorgehen. Zum Einbringen selbstbohrender Schrauben gemäss den Schritten b und c vorgehen. a. Den geeigneten Spiralbohrer mit Anschlag am Handgriff mit Dentalkupplung anbringen. Bis zum Anschlag durch das gewünschte Plattenloch bohren. b. Den Schraubenziehereinsatz PlusDrive am Handstück mit Sechskantkupplung anbringen. c. Die erste Schraube geeigneter Grösse sollte direkt lateral zur Lücke platziert werden. Zentrieren der Einschraubstelle auf der Lamina trägt dazu bei, dem Ausbrechen der Schraube entlang den Laminakanten vorzubeugen. Hinweis: Gelingt mit der primären Schraube nur suboptimale Fixation, kann eine 2.4 mm Knochenschraube verwendet werden. 11 DePuy Synthes ARCH Laminoplastiesystem Operationstechnik

17 4 Restliche Schrauben einbringen Zwei Schrauben auf jeder Seite der Lücke platzieren. 5 Restliche Mini-Platten einbringen Die restlichen Mini-Platten gemäss den Schritten 1 bis 4 implantieren. ARCH Laminoplastiesystem Operationstechnik DePuy Synthes 11

18 B. Arch Laminoplastie mit Spacer 1 Grösse des Spacers bestimmen Benötigte Instrumente Probeimplantate, parallel, 4 12 mm Probeimplantate, abgewinkelt, 4 12 mm Bei geweiteter Lamina die geeignete Spacergrösse durch Einbringen der Probeimplantate in die angelegte Laminalücke bestimmen. Die Auswahl der Spacer im ärztlichen Ermessen vornehmen. 2 Mini-Platte auswählen Benötigte Instrumente Halter für Mini-Platten Handstück, klein, mit Sechskantkupplung Schraubenziehereinsatz PlusDrive 1.5/2.0 lang, selbsthaltend, für Sechskantkupplung Gemäss der Spacergrösse die entsprechende einfach oder doppelt gebogene Mini-Platte auswählen. Platte und Spacer an der mittigen Schraubstelle montieren. 11 DePuy Synthes ARCH Laminoplastiesystem Operationstechnik

19 Optionale Instrumente Kombizange für Platten zum Schneide und Biegen Alternativ zu vorgebogenen Mini-Platten kann die Adaptionsplatte verwendet und mit der Kombizange für Platten zum Schneiden und Biegen geformt werden. Hinweis: Die Platten werden geschwächt, wenn sie nach dem Anbiegen zurückgebogen werden. 3 Spacer platzieren Benötigte Instrumente Spanhalter Ist die Mini-Platte am Spacer befestigt, den Aufbau mit dem Spanhalter an der Zielstelle platzieren. Die darunter liegende Dura nicht schädigen. Spanhalter entfernen, sobald der Aufbau sicher zwischen den Laminakanten gehalten wird. ARCH Laminoplastiesystem Operationstechnik DePuy Synthes 11

20 B. Arch Laminoplastie mit Spacer 4 Mini-Platte sichern Benötigte Instrumente Handgriff mit Dentalkupplung Spiralbohrer B 1.5 mm mit Anschlag, mm Handstück, klein, mit Sechskantkupplung Schraubenziehereinsatz PlusDrive 1.5/2.0, lang, selbsthaltend, für Sechskantkupplung Zur Sicherung der Mini-Platte sind verschiedene Schrauben (selbstschneidende und selbstbohrende) erhältlich. Zum Einbringen selbstschneidender Schrauben gemäss den Schritten a, b und c vorgehen. Zum Einbringen selbstbohrender Schrauben gemäss den Schritten b und c vorgehen. a. Den geeigneten Spiralbohrer mit Anschlag am Handgriff mit Dentalkupplung anbringen. Bis zum Anschlag durch das gewünschte Plattenloch bohren. b. Den Schraubenziehereinsatz PlusDrive am Handstück mit Sechskantkupplung anbringen. c. Die erste Schraube geeigneter Grösse sollte direkt lateral zur Lücke platziert werden. Zentrieren der Einschraubstelle auf der Lamina trägt dazu bei, dem Ausbrechen der Schraube entlang den Laminakanten vorzubeugen. Hinweis: Gelingt mit der primären Schraube nur suboptimale Fixation, kann eine 2.4 mm Knochenschraube verwendet werden. 11 DePuy Synthes ARCH Laminoplastiesystem Operationstechnik

21 5 Restliche Schrauben einbringen Zwei Schrauben auf jeder Seite der Lücke platzieren. 6 Restliche Mini-Platten einbringen Die restlichen Mini-Platten gemäss den Schritten 1 bis 5 implantieren. ARCH Laminoplastiesystem Operationstechnik DePuy Synthes 11

22

23

24 DSEM/SPN/0316/0462a 06/16 Synthes GmbH Eimattstrasse Oberdorf Switzerland Tel: Fax: Derzeit sind nicht alle Produkte in allen Märkten erhältlich. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Alle Operationstechniken sind als PDF-Dateien abrufbar unter DePuy Synthes Spine, ein Geschäftsbereich von Synthes GmbH Alle Rechte vorbehalten

Operationstechnik. ARCH Laminoplastiesystem. Spezialsystem für Open-Door- Laminoplastie.

Operationstechnik. ARCH Laminoplastiesystem. Spezialsystem für Open-Door- Laminoplastie. Operationstechnik ARCH Laminoplastiesystem. Spezialsystem für Open-Door- Laminoplastie. Inhaltsverzeichnis Einführung Übersicht 2 AO ASIF Prinzipien 4 Indikationen und Kontraindikationen 5 Produktinformation

Mehr

Quick Lock Schrauben für HWS-Verrie- gelungsplatten.

Quick Lock Schrauben für HWS-Verrie- gelungsplatten. Quick Lock Schrauben für HWS-Verriegelungsplatten. Vormontierte Spreizkopfschraube mit Arretierschraube für die Verwendung mit Halswirbelsäulen Verriegelungsplatten (HWS-Verriegelungsplatten). Operationstechnik

Mehr

DensAccess. Anteriore Kompressionstechnik mit Zugschrauben für die Fixation von Dens- und Transversalfrakturen.

DensAccess. Anteriore Kompressionstechnik mit Zugschrauben für die Fixation von Dens- und Transversalfrakturen. DensAccess. Anteriore Kompressionstechnik mit Zugschrauben für die Fixation von Dens- und Transversalfrakturen. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente

Mehr

Quick Lock Schrauben für HWS-Verrie- gelungsplatten.

Quick Lock Schrauben für HWS-Verrie- gelungsplatten. Operationstechnik Quick Lock Schrauben für HWS-Verriegelungsplatten. Vormontierte Spreizkopfschraube mit Arretierschraube für die Verwendung mit Halswirbelsäulen Verriegelungsplatten (HWS-Verriegelungsplatten).

Mehr

Durchbohrtes Perkutanes Führungs - system. Für die perkutane Platzierung von 3.5 mm Becken- und Kortikalisschrauben im Beckenbereich.

Durchbohrtes Perkutanes Führungs - system. Für die perkutane Platzierung von 3.5 mm Becken- und Kortikalisschrauben im Beckenbereich. Durchbohrtes Perkutanes Führungs - system. Für die perkutane Platzierung von 3.5 mm Becken- und Kortikalisschrauben im Beckenbereich. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA

Mehr

T-PLIF. Minimalinvasive Instrumente und Hilfsinstrumente.

T-PLIF. Minimalinvasive Instrumente und Hilfsinstrumente. T-PLIF. Minimalinvasive Instrumente und Hilfsinstrumente. T-PLIF im Überblick Die T-PLIF Instrumentensets mit minimalinvasiven Instrumenten und Hilfsinstrumenten erleichtern die Implantation von T-PLIF

Mehr

Einhändig bedienbarer Kabelspanner

Einhändig bedienbarer Kabelspanner Teil des Kabelsystems von Synthes für orthopädische Trauma-Chirurgie Einhändig bedienbarer Kabelspanner Operationstechnik Bildverstärkerkontrolle Diese Beschreibung reicht zur sofortigen Anwendung der

Mehr

CSLP VA OPERATIONSTECHNIK. Verriegelungsplatte mit variablem Winkel für die Halswirbelsäule

CSLP VA OPERATIONSTECHNIK. Verriegelungsplatte mit variablem Winkel für die Halswirbelsäule CSLP VA Verriegelungsplatte mit variablem Winkel für die Halswirbelsäule Instrumente und Implantate von der AO Foundation zugelassen. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. OPERATIONSTECHNIK

Mehr

Kollineare Repositionsklemme

Kollineare Repositionsklemme Für minimal-invasives Reponieren von Frakturen Kollineare Repositionsklemme Operationstechnik Bildverstärkerkontrolle Diese Beschreibung reicht zur sofortigen Anwendung der DePuy Synthes Produkte nicht

Mehr

SYNMESH OPERATIONSTECHNIK. Wirbelkörperersatzsystem für die zervikale, thorakale und lumbale Wirbelsäule.

SYNMESH OPERATIONSTECHNIK. Wirbelkörperersatzsystem für die zervikale, thorakale und lumbale Wirbelsäule. SYNMESH Wirbelkörperersatzsystem für die zervikale, thorakale und lumbale Wirbelsäule. Instrumente und Implantate von der AO Foundation zugelassen. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt.

Mehr

ECD EXPANDIERBARES KORPEKTOMIE-IMPLANTAT

ECD EXPANDIERBARES KORPEKTOMIE-IMPLANTAT ECD EXPANDIERBARES KORPEKTOMIE-IMPLANTAT Stufenlos expandierbarer Wirbelkörperersatz für Tumorfälle Instrumente und Implantate von der AO Foundation zugelassen. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung

Mehr

Mini-Fixateur externe.

Mini-Fixateur externe. Mini-Fixateur externe. Operations- und Montagetechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben von der AO Foundation. Bildverstärkerkontrolle

Mehr

Operationstechnik. ECD Expandierbares Korpektomie- Implantat. Stufenlos expandierbarer Wirbelkörperersatz für Tumorfälle.

Operationstechnik. ECD Expandierbares Korpektomie- Implantat. Stufenlos expandierbarer Wirbelkörperersatz für Tumorfälle. Operationstechnik ECD Expandierbares Korpektomie- Implantat. Stufenlos expandierbarer Wirbelkörperersatz für Tumorfälle. Inhaltsverzeichnis Einführung Überblick 2 AO ASIF Prinzipien 4 Indikationen und

Mehr

MatrixNEURO. Kranialplatten-System der nächsten Generation.

MatrixNEURO. Kranialplatten-System der nächsten Generation. MatrixNEURO. Kranialplatten-System der nächsten Generation. Operationstechnik CMF Matrix Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben

Mehr

TELEFIX OPERATIONSTECHNIK. Implantatsystem zur anterioren Stabilisierung der thorakolumbalen Wirbelsäule

TELEFIX OPERATIONSTECHNIK. Implantatsystem zur anterioren Stabilisierung der thorakolumbalen Wirbelsäule TELEFIX Implantatsystem zur anterioren Stabilisierung der thorakolumbalen Wirbelsäule Instrumente und Implantate von der AO Foundation zugelassen. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt.

Mehr

Knopfplatte. Verstärkungsplatte für transossäre Fixation.

Knopfplatte. Verstärkungsplatte für transossäre Fixation. Knopfplatte. Verstärkungsplatte für transossäre Fixation. Produktinformation Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben von der AO

Mehr

Krallenplatten 3.5. Reposition und Fixation kleiner Knochenfragmente.

Krallenplatten 3.5. Reposition und Fixation kleiner Knochenfragmente. Krallenplatten 3.5. Reposition und Fixation kleiner Knochenfragmente. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Inhaltsverzeichnis Einführung Krallenplatten 3.5 /

Mehr

2,4 mm Durchbohrte Schraube. Integraler Bestandteil des Synthes Durchbohrte-Schrauben-Systems (CSS).

2,4 mm Durchbohrte Schraube. Integraler Bestandteil des Synthes Durchbohrte-Schrauben-Systems (CSS). 2,4 mm Durchbohrte Schraube. Integraler Bestandteil des Synthes Durchbohrte-Schrauben-Systems (CSS). Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. und Implantate geprüft

Mehr

Operationstechnik. SynMesh. Wirbelkörperersatz für die zervikale, thorakale und lumbale Wirbelsäule.

Operationstechnik. SynMesh. Wirbelkörperersatz für die zervikale, thorakale und lumbale Wirbelsäule. Operationstechnik SynMesh. Wirbelkörperersatz für die zervikale, thorakale und lumbale Wirbelsäule. Inhaltsverzeichnis Indikationen 3 Runde Implantate 4 Ovale Implantate 6 Verschlussschrauben 8 Operationstechnik

Mehr

Okzipito-zervikales Fusionssystem. Implantate und Instrumente für optimierte Fixation am Okziput.

Okzipito-zervikales Fusionssystem. Implantate und Instrumente für optimierte Fixation am Okziput. Okzipito-zervikales Fusionssystem. Implantate und Instrumente für optimierte Fixation am Okziput. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate

Mehr

CERVIFIX Modulares Zuggurtungssystem für die posteriore Fixation der oberen und unteren Halswirbelsäule und der oberen thorakalen Wirbelsäule.

CERVIFIX Modulares Zuggurtungssystem für die posteriore Fixation der oberen und unteren Halswirbelsäule und der oberen thorakalen Wirbelsäule. CERVIFIX Modulares Zuggurtungssystem für die posteriore Fixation der oberen und unteren Halswirbelsäule und der oberen thorakalen Wirbelsäule. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben von der

Mehr

ECD Expandierbares Korpektomie-Implantat

ECD Expandierbares Korpektomie-Implantat Stufenlos expandierbarer Wirbelkörperersatz für Tumorfälle ECD Expandierbares Korpektomie-Implantat Operationstechnik Bildverstärkerkontrolle Diese Beschreibung allein reicht zur sofortigen Anwendung der

Mehr

Operationstechnik. CSLP VA. Verriegelungsplatte mit variablem Winkel für die Halswirbelsäule.

Operationstechnik. CSLP VA. Verriegelungsplatte mit variablem Winkel für die Halswirbelsäule. Operationstechnik CSLP VA. Verriegelungsplatte mit variablem Winkel für die Halswirbelsäule. Inhaltsverzeichnis Indikationen/Kontraindikationen 2 Operationstechnik 3 Implantatentfernung 10 Implantate

Mehr

USS II ILIO-SACRAL Modulares System für stabile Fixation im Sakrum und Ilium

USS II ILIO-SACRAL Modulares System für stabile Fixation im Sakrum und Ilium USS II ILIO-SACRAL Modulares System für stabile Fixation im Sakrum und Ilium Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben von der AO Foundation. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA

Mehr

Orthopädische Fuss-Instrumente. Spezialinstrumente für rekonstruktive Fuss-Chirurgie.

Orthopädische Fuss-Instrumente. Spezialinstrumente für rekonstruktive Fuss-Chirurgie. Orthopädische Fuss-Instrumente. Spezialinstrumente für rekonstruktive Fuss-Chirurgie. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft

Mehr

LCP Distale Tibiaplatte.

LCP Distale Tibiaplatte. LCP Distale Tibiaplatte. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben von der AO Foundation. Inhaltsverzeichnis Indikationen

Mehr

Sakrum-Stäbe. Fixation des posterioren Beckens bei Frakturen oder Frakturdislokationen

Sakrum-Stäbe. Fixation des posterioren Beckens bei Frakturen oder Frakturdislokationen Sakrum-Stäbe. Fixation des posterioren Beckens bei Frakturen oder Frakturdislokationen des Sakroiliakalgelenks. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente

Mehr

C1/C2 ACCESS SYSTEM Perkutane transartikuläre Schraubenfixation.

C1/C2 ACCESS SYSTEM Perkutane transartikuläre Schraubenfixation. C1/C2 ACCESS SYSTEM Perkutane transartikuläre Schraubenfixation. Instrumente und Implantate von der AO Foundation zugelassen. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. OPERATIONSTECHNIK

Mehr

USS II ILIO-SACRAL Modulares System für stabile Fixation im Sakrum und Ilium

USS II ILIO-SACRAL Modulares System für stabile Fixation im Sakrum und Ilium USS II ILIO-SACRAL Modulares System für stabile Fixation im Sakrum und Ilium Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben von der AO Foundation. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA

Mehr

USS Variable Axis Screw

USS Variable Axis Screw USS Variable Axis Screw Polyaxiale, seitlich offene Pedikelschraube Operationstechnik Originalinstrumente und -implantate der Arbeitsgemeinschaft für Osteosynthesefragen AO/ASIF USS Variable Axis Screw

Mehr

Gebrauchsanweisung. HCS 1.5. Die versenkbare Kompressionsschraube.

Gebrauchsanweisung. HCS 1.5. Die versenkbare Kompressionsschraube. Gebrauchsanweisung HCS 1.5. Die versenkbare Kompressionsschraube. Inhaltsverzeichnis Einführung HCS 1.5 2 Indikationen 4 Operationstechnik Operationstechnik für HCS 1.5 5 Schraubenextraktion 11 Produktinformation

Mehr

CerviFix. Modulares Zuggurtungssystem für die posteriore Fixation der oberen und unteren Halswirbelsäule und der oberen thorakalen Wirbelsäule.

CerviFix. Modulares Zuggurtungssystem für die posteriore Fixation der oberen und unteren Halswirbelsäule und der oberen thorakalen Wirbelsäule. Operationstechnik CerviFix. Modulares Zuggurtungssystem für die posteriore Fixation der oberen und unteren Halswirbelsäule und der oberen thorakalen Wirbelsäule. Inhaltsverzeichnis Einführung Eigenschaften

Mehr

AXON Top-Loading-Implantatsystem zur posterioren Stabilisierung der Halsund oberen Brustwirbelsäule

AXON Top-Loading-Implantatsystem zur posterioren Stabilisierung der Halsund oberen Brustwirbelsäule AXON Top-Loading-Implantatsystem zur posterioren Stabilisierung der Halsund oberen Brustwirbelsäule Instrumente und Implantate von der AO Foundation zugelassen. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung

Mehr

Operationstechnik. LCP Distale Tibiaplatte.

Operationstechnik. LCP Distale Tibiaplatte. Operationstechnik LCP Distale Tibiaplatte. Inhaltsverzeichnis Indikationen 2 Implantate und Instrumente 3 Operationstechnik 4 Implantate entfernen 9 Bildverstärkerkontrolle Warnung Diese Beschreibung

Mehr

MatrixMIDFACE. Einfach, effektiv und effizient.

MatrixMIDFACE. Einfach, effektiv und effizient. MatrixMIDFACE. Einfach, effektiv und effizient. Ein Schrauben - durchmesser für alle Platten Eine Schrauben - zieherklinge für alle Schrauben Ein System für alle Mittelgesichts - trauma-indikationen CMF

Mehr

HWS-Verriegelungsplatte

HWS-Verriegelungsplatte Zur anterioren zervikalen Fixation HWS-Verriegelungsplatte Operationstechnik Bildverstärkerkontrolle Diese Beschreibung allein reicht zur sofortigen Anwendung der Produkte von DePuy Synthes nicht aus.

Mehr

Operationstechnik. Quadrilaterale Platten 3.5. Teil des Low Profile 3.5 Beckensystems.

Operationstechnik. Quadrilaterale Platten 3.5. Teil des Low Profile 3.5 Beckensystems. Operationstechnik Quadrilaterale Platten 3.5. Teil des Low Profile 3.5 Beckensystems. Inhaltsverzeichnis Einführung Quadrilaterale Platten 3.5 2 AO Prinzipien 4 Indikationen 5 Operationstechnik Planung

Mehr

Prodisc-L Revisionssystem. Instrumente zur Unterstützung der Entfernung von Prodisc-L.

Prodisc-L Revisionssystem. Instrumente zur Unterstützung der Entfernung von Prodisc-L. Prodisc-L Revisionssystem. Instrumente zur Unterstützung der Entfernung von Prodisc-L. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Bildverstärkerkontrolle Warnung Diese

Mehr

SYNCAGE-C OPERATIONSTECHNIK

SYNCAGE-C OPERATIONSTECHNIK SYNCAGE-C Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben von der AO Foundation. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. OPERATIONSTECHNIK Bildverstärkerkontrolle Diese Beschreibung

Mehr

Operationstechnik. Sakrum-Stäbe. Fixation des posterioren Beckens bei Frakturen oder Fraktur - dislokationen des Sakroiliakalgelenks.

Operationstechnik. Sakrum-Stäbe. Fixation des posterioren Beckens bei Frakturen oder Fraktur - dislokationen des Sakroiliakalgelenks. Operationstechnik Sakrum-Stäbe. Fixation des posterioren Beckens bei Frakturen oder Fraktur - dislokationen des Sakroiliakalgelenks. Inhaltsverzeichnis Einführung Sakrum-Stäbe 2 AO Prinzipien 3 Indikationen

Mehr

Durchbohrte Winkelplatte 3.5 und 4.5, 90.

Durchbohrte Winkelplatte 3.5 und 4.5, 90. Durchbohrte Winkelplatte 3.5 und 4.5, 90. Operationstechnik Discontinued December 2016 DSEM/TRM/0714/0112(4)a Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate von

Mehr

Sterile Röhrenverpackung

Sterile Röhrenverpackung Sterile Röhrenverpackung Sterile Verpackungslösung für Schrauben GEBRAUCHSANWEISUNG Instrumente und Implantate von der AO Foundation zugelassen. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt.

Mehr

Krallenplatten 3.5. Reposition und Fixation kleiner Knochenfragmente.

Krallenplatten 3.5. Reposition und Fixation kleiner Knochenfragmente. Krallenplatten 3.5. Reposition und Fixation kleiner Knochenfragmente. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben

Mehr

VECTRA OPERATIONSTECHNIK. Anteriores HWS-Plattensystem. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt.

VECTRA OPERATIONSTECHNIK. Anteriores HWS-Plattensystem. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. VECTRA Anteriores HWS-Plattensystem Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. OPERATIONSTECHNIK Bildverstärkerkontrolle Die vorliegende Beschreibung allein reicht zur sofortigen Anwendung

Mehr

Operationstechnik. Axon. Top-loading-Implantatsystem zur posterioren Stabilisierung der zervikalen und der oberen thorakalen Wirbelsäule.

Operationstechnik. Axon. Top-loading-Implantatsystem zur posterioren Stabilisierung der zervikalen und der oberen thorakalen Wirbelsäule. Operationstechnik Axon. Top-loading-Implantatsystem zur posterioren Stabilisierung der zervikalen und der oberen thorakalen Wirbelsäule. Inhalt AO ASIF Prinzipien 4 Indikationen und Kontraindikationen

Mehr

Sakrum-Stäbe. Fixation des posterioren Beckens bei Frakturen oder Frakturdislokationen

Sakrum-Stäbe. Fixation des posterioren Beckens bei Frakturen oder Frakturdislokationen Sakrum-Stäbe. Fixation des posterioren Beckens bei Frakturen oder Frakturdislokationen des Sakroiliakalgelenks. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Inhaltsverzeichnis

Mehr

VENTROFIX Instrumente und Implantate von der AO Foundation zugelassen. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt.

VENTROFIX Instrumente und Implantate von der AO Foundation zugelassen. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. VENTROFIX Instrumente und Implantate von der AO Foundation zugelassen. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. OPERATIONSTECHNIK Bildverstärkerkontrolle Diese Beschreibung allein

Mehr

Distale Radiusplatte 2.4/2.7 dorsal und volar

Distale Radiusplatte 2.4/2.7 dorsal und volar Distale Radiusplatte 2.4/2.7 dorsal und volar Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben von der AO Foundation. Distale

Mehr

SYNEX Der Wirbelkörperersatz mit Ratschenmechanismus

SYNEX Der Wirbelkörperersatz mit Ratschenmechanismus SYNEX Der Wirbelkörperersatz mit Ratschenmechanismus Instrumente und Implantate von der AO Foundation zugelassen. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. OPERATIONSTECHNIK Bildverstärkerkontrolle

Mehr

StarLock. Polyaxiale Schrauben winkelstabil fixiert. Operationstechnik

StarLock. Polyaxiale Schrauben winkelstabil fixiert. Operationstechnik StarLock. Polyaxiale Schrauben winkelstabil fixiert. Operationstechnik PRODUCT OBSOLETED 30th June 2017 DSEM/SPN/0217/0646a StarLock Inhaltsverzeichnis Indikationen und Kontraindikationen 4 Komponenten

Mehr

VA-LCP Maschenplatte 2.4/2.7. Teil des Vorfuss/Mittelfuss Systems 2.4/2.7 mit variablem Winkel.

VA-LCP Maschenplatte 2.4/2.7. Teil des Vorfuss/Mittelfuss Systems 2.4/2.7 mit variablem Winkel. VA-LCP Maschenplatte 2.4/2.7. Teil des Vorfuss/Mittelfuss Systems 2.4/2.7 mit variablem Winkel. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Inhaltsverzeichnis Einführung

Mehr

HCS 1.5. Die versenkbare Kompressionsschraube.

HCS 1.5. Die versenkbare Kompressionsschraube. HCS 1.5. Die versenkbare Kompressionsschraube. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben von der AO Foundation.

Mehr

2.4 mm Durchbohrte Schraube. Integraler Bestandteil des Synthes Durchbohrte-Schrauben-Systems (CSS).

2.4 mm Durchbohrte Schraube. Integraler Bestandteil des Synthes Durchbohrte-Schrauben-Systems (CSS). 2.4 mm Durchbohrte Schraube. Integraler Bestandteil des Synthes Durchbohrte-Schrauben-Systems (CSS). Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. und Implantate geprüft

Mehr

Operationstechnik. TeleFix. Implantatsystem zur anterioren Stabilisation der thorakolumbalen Wirbelsäule.

Operationstechnik. TeleFix. Implantatsystem zur anterioren Stabilisation der thorakolumbalen Wirbelsäule. Operationstechnik TeleFix. Implantatsystem zur anterioren Stabilisation der thorakolumbalen Wirbelsäule. TeleFix Inhaltsverzeichnis Indikationen und Kontraindikationen 2 Implantate 3 Operationstechnik

Mehr

ATB Anterior-Tension- Bandplatte

ATB Anterior-Tension- Bandplatte Anterior-Tension-Bandplatte zur Stabilisierung der lumbosakralen Wirbelsäule ATB Anterior-Tension- Bandplatte Operationstechnik Bildverstärkerkontrolle Diese Beschreibung allein reicht zur sofortigen Anwendung

Mehr

LCP DF und PLT. Plattensystem für das Distale Femur und die Proximale Laterale Tibia.

LCP DF und PLT. Plattensystem für das Distale Femur und die Proximale Laterale Tibia. LCP DF und PLT. Plattensystem für das Distale Femur und die Proximale Laterale Tibia. Breite Auswahl anatomisch vorgeformter Platten LCP Kombinationslöcher Winkelstabilität Inhaltsverzeichnis Einführung

Mehr

Das modulare Handsystem

Das modulare Handsystem Das modulare Handsystem Das modulare Handsystem Das modulare Handsystem Das modulare Handsystem von SYNTHES enthält neu entwickelte Implantate und Instrumente für Frakturen, Reimplantationen und Rekonstruktionen

Mehr

LCP Compact Foot/Compact Hand.

LCP Compact Foot/Compact Hand. LCP Compact Foot/Compact Hand. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben von der AO Foundation. Bildverstärkerkontrolle

Mehr

VA-LCP Maschenplatte 2.4/2.7. Teil des Vorfuss/Mittelfuss Systems 2.4/2.7 mit variablem Winkel.

VA-LCP Maschenplatte 2.4/2.7. Teil des Vorfuss/Mittelfuss Systems 2.4/2.7 mit variablem Winkel. VA-LCP Maschenplatte 2.4/2.7. Teil des Vorfuss/Mittelfuss Systems 2.4/2.7 mit variablem Winkel. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate

Mehr

Operationstechnik. LCP Compact Hand 1.5. Modul für Instrumente und Implantate.

Operationstechnik. LCP Compact Hand 1.5. Modul für Instrumente und Implantate. Operationstechnik LCP Compact Hand 1.5. Modul für Instrumente und Implantate. Inhaltsverzeichnis Einführung LCP Compact Hand 1.5 2 AO Prinzipien 4 Indikationen 5 Operationstechnik Vorbereitung 6 Implantation

Mehr

HWS-Verriegelungsplatte

HWS-Verriegelungsplatte HWS-Verriegelungsplatte Zur anterioren zervikalen Fixation Instrumente und Implantate von der AO Stiftung freigegeben. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. OPERATIONSTECHNIK Bildverstärkerkontrolle

Mehr

TRAVIOS. Röntgendurchlässiger Cage für die transforaminale Wirbelkörperfusion.

TRAVIOS. Röntgendurchlässiger Cage für die transforaminale Wirbelkörperfusion. TRAVIOS. Röntgendurchlässiger Cage für die transforaminale Wirbelkörperfusion. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben

Mehr

LCP Tarsalplatten 2.4/2.7 mit variablem Winkel. Navikularplatte und Kuboidplatten.

LCP Tarsalplatten 2.4/2.7 mit variablem Winkel. Navikularplatte und Kuboidplatten. LCP Tarsalplatten 2.4/2.7 mit variablem Winkel. Navikularplatte und Kuboidplatten. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft und

Mehr

System zur thorakolumbalen posterioren Fixation. USS Low Profile. Operationstechnik

System zur thorakolumbalen posterioren Fixation. USS Low Profile. Operationstechnik System zur thorakolumbalen posterioren Fixation USS Low Profile Operationstechnik Bildverstärkerkontrolle Diese Beschreibung allein reicht zur sofortigen Anwendung der Produkte von DePuy Synthes nicht

Mehr

CERCLAGE- UMFÜHRUNGSINSTRUMENT

CERCLAGE- UMFÜHRUNGSINSTRUMENT CERCLAGE- UMFÜHRUNGSINSTRUMENT Für die minimal invasive Implantation von Draht-Cerclagen Instrumente und Implantate von der AO Foundation zugelassen. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA

Mehr

LCP Compact Hand. Das modulare Hand-System.

LCP Compact Hand. Das modulare Hand-System. LCP Compact Hand. Das modulare Hand-System. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben von der AO Foundation. Bildverstärkerkontrolle

Mehr

Operationstechnik. 2.4/2.7 mm Winkelstabile Tarsalplatten. Talusplatte, Navikularplatte und Kuboidplatte.

Operationstechnik. 2.4/2.7 mm Winkelstabile Tarsalplatten. Talusplatte, Navikularplatte und Kuboidplatte. Operationstechnik 2.4/2.7 mm Winkelstabile Tarsalplatten. Talusplatte, Navikularplatte und Kuboidplatte. Inhaltsverzeichnis Einführung 2.4/2.7 mm Winkelstabile Tarsalplatten 2 AO Prinzipien 4 Indikationen

Mehr

Kirschner- und Cerclagedrähte. Multifunktionelle Implantate für temporäre Fixierung, Zugband, Cerclagedrähte und perkutane Spickung.

Kirschner- und Cerclagedrähte. Multifunktionelle Implantate für temporäre Fixierung, Zugband, Cerclagedrähte und perkutane Spickung. Kirschner- und Cerclagedrähte. Multifunktionelle Implantate für temporäre Fixierung, Zugband, Cerclagedrähte und perkutane Spickung. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA

Mehr

Operationstechnik. TSLP Thoracolumbar Spine Locking Plate. Anteriore thorakolumbale Wirbelsäulen-Platte.

Operationstechnik. TSLP Thoracolumbar Spine Locking Plate. Anteriore thorakolumbale Wirbelsäulen-Platte. Operationstechnik TSLP Thoracolumbar Spine Locking Plate. Anteriore thorakolumbale Wirbelsäulen-Platte. Inhaltsverzeichnis TSLP Thoracolumbar Spine Locking Plate 2 Prinzipien der AO 4 Indikationen und

Mehr

Operationstechnik. LCP Compact Foot/Compact Hand.

Operationstechnik. LCP Compact Foot/Compact Hand. Operationstechnik LCP Compact Foot/Compact Hand. Inhaltsverzeichnis Indikationen 2 Systembeschreibung LCP 3 Implantate 5 Spezifische Instrumente 8 Übersicht Instrumente 9 Operationstechnik 10 Standardschrauben

Mehr

Mandibula-Distraktor Operationstechnik

Mandibula-Distraktor Operationstechnik Mandibula-Distraktor Operationstechnik 2 Inhaltsverzeichnis Seite Indikationen 4 Distraktor 5 Operationstechnik 6 Set-Inhalt 10 3 Indikationen Indikationen für den Mandibula-Distraktor Der Mandibula-Distraktor

Mehr

Translationales anteriores HWS-Plattensystem. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den Usa bestimmt. operationstechnik

Translationales anteriores HWS-Plattensystem. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den Usa bestimmt. operationstechnik Vectra-t Translationales anteriores HWS-Plattensystem Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den Usa bestimmt. operationstechnik Bildverstärkerkontrolle Diese Beschreibung allein reicht zur sofortigen

Mehr

Kompressionstechnik. Verriegelung mit variablem Winkel. An die Anatomie angepasste Implantate

Kompressionstechnik. Verriegelung mit variablem Winkel. An die Anatomie angepasste Implantate LCP Vorfuss/Mittelfuss System 2.4/2.7 mit variablem Winkel. Platten für die fragmentspezifische Fixation bei Osteotomien, Arthrodesen und Frakturen des Fusses. Kompressionstechnik Verriegelung mit variablem

Mehr

Operationstechnik. LCP Compact Hand. Das modulare Hand-System.

Operationstechnik. LCP Compact Hand. Das modulare Hand-System. Operationstechnik LCP Compact Hand. Das modulare Hand-System. Bildverstärkerkontrolle Warnung Diese Beschreibung reicht zur sofortigen Anwendung des Instrumentariums nicht aus. Eine Einweisung in die Handhabung

Mehr

Operationstechnik. HWS-Verriegelungsplatte. Zur anterioren zervikalen Fixation.

Operationstechnik. HWS-Verriegelungsplatte. Zur anterioren zervikalen Fixation. Operationstechnik HWS-Verriegelungsplatte. Zur anterioren zervikalen Fixation. Inhaltsverzeichnis Indikationen 2 Operationstechnik 3 Bibliographie 7 BV-Kontrolle Warnung Diese Beschreibung reicht zur

Mehr

MatrixNEURO. Kranialplatten-System der nächsten Generation.

MatrixNEURO. Kranialplatten-System der nächsten Generation. MatrixNEURO. Kranialplatten-System der nächsten Generation. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben von der AO

Mehr

VECTRA-T OPERATIONSTECHNIK. Translationales anteriores HWS-Plattensystem. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt.

VECTRA-T OPERATIONSTECHNIK. Translationales anteriores HWS-Plattensystem. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. VECTRA-T Translationales anteriores HWS-Plattensystem. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. OPERATIONSTECHNIK Inhaltsverzeichnis Einführung Überblick 2 AO Prinzipien 5 Indikationen

Mehr

Operationstechnik. C1/C2 Access System. Perkutane transartikuläre Schraubenfixation.

Operationstechnik. C1/C2 Access System. Perkutane transartikuläre Schraubenfixation. Operationstechnik C1/C2 Access System. Perkutane transartikuläre Schraubenfixation. C1/C2 Access System Inhaltsverzeichnis Allgemeine Einführung 2 Indikationen/Kontraindikationen 2 Bildverstärkerunterstützte

Mehr

LCP Proximale Radiusplatten 2.4. Platten für Radiuskopf und Radiushals geeignet für individuelle Frakturmuster des proximalen Radius.

LCP Proximale Radiusplatten 2.4. Platten für Radiuskopf und Radiushals geeignet für individuelle Frakturmuster des proximalen Radius. Operationstechnik LCP Proximale Radiusplatten 2.4. Platten für Radiuskopf und Radiushals geeignet für individuelle Frakturmuster des proximalen Radius. Inhaltsverzeichnis Einführung LCP Proximale Radiusplatten

Mehr

Air Power Line II. Luftbetriebenes Antriebssystem für Orthopädie und Traumatologie.

Air Power Line II. Luftbetriebenes Antriebssystem für Orthopädie und Traumatologie. Air Power Line II. Luftbetriebenes Antriebssystem für Orthopädie und Traumatologie. Hohe Leistungsfähigkeit Präziser Schnitt Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und

Mehr

Operationstechnik. Compact 2.4 UniLOCK. Rekonstruktionssystem für den Unterkiefer.

Operationstechnik. Compact 2.4 UniLOCK. Rekonstruktionssystem für den Unterkiefer. Operationstechnik Compact 2.4 UniLOCK. Rekonstruktionssystem für den Unterkiefer. Inhaltsverzeichnis Eigenschaften und Vorteile 2 Indikationen und Kontraindikationen 3 Sets 4 Implantate und Instrumente

Mehr

Die vielseitige polyaxiale Lösung für die Universal Spine Systeme. USS II Polyaxial. Operationstechnik

Die vielseitige polyaxiale Lösung für die Universal Spine Systeme. USS II Polyaxial. Operationstechnik Die vielseitige polyaxiale Lösung für die Universal Spine Systeme USS II Polyaxial Operationstechnik Bildverstärkerkontrolle Diese Beschreibung allein reicht zur sofortigen Anwendung der Produkte von DePuy

Mehr

Standard TPLO-Vorrichtung und Sägelehren. Instrumente für die Rotationsosteotomie des Tibiaplateaus (Tibial Plateau Leveling Osteotomy TPLO).

Standard TPLO-Vorrichtung und Sägelehren. Instrumente für die Rotationsosteotomie des Tibiaplateaus (Tibial Plateau Leveling Osteotomy TPLO). Standard TPLO-Vorrichtung und Sägelehren. Instrumente für die Rotationsosteotomie des Tibiaplateaus (Tibial Plateau Leveling Osteotomy TPLO). Operationstechnik Veterinary Inhaltsverzeichnis Einführung

Mehr

Handhabungstechnik. USS Low Profile. System zur thorakolumbalen posterioren Fixation.

Handhabungstechnik. USS Low Profile. System zur thorakolumbalen posterioren Fixation. Handhabungstechnik USS Low Profile. System zur thorakolumbalen posterioren Fixation. Inhalt Einführung Indikationen und Kontraindikationen 3 USS Low Profile Implantate 4 Handhabung der Implantate mit

Mehr

Compact 2.0 LOCK Mandible. Das verriegelbare Schrauben- und Plattensystem für den Unterkiefer.

Compact 2.0 LOCK Mandible. Das verriegelbare Schrauben- und Plattensystem für den Unterkiefer. Compact 2.0 LOCK Mandible. Das verriegelbare Schrauben- und Plattensystem für den Unterkiefer. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate

Mehr

Handhabungstechnik. Kollineare Repositionsklemme. Für minimal-invasives Reponieren von Frakturen.

Handhabungstechnik. Kollineare Repositionsklemme. Für minimal-invasives Reponieren von Frakturen. Handhabungstechnik Kollineare Repositionsklemme. Für minimal-invasives Reponieren von Frakturen. Inhaltsverzeichnis Kollineare Repositionsklemme 2 Handhabungstechnik 4 Bestellinformation 10 Warnung Diese

Mehr

Operationstechnik. Orthodontisches Knochen - ankersystem (OBA). Implantate zur skelettalen Verankerung für orthodontische Zahnbewegungen.

Operationstechnik. Orthodontisches Knochen - ankersystem (OBA). Implantate zur skelettalen Verankerung für orthodontische Zahnbewegungen. Operationstechnik Orthodontisches Knochen - ankersystem (OBA). Implantate zur skelettalen Verankerung für orthodontische Zahnbewegungen. Inhaltsverzeichnis Einführung Orthodontisches Knochenankersystem

Mehr

Quadrilaterale Platten 3.5. Teil des Low Profile 3.5 Beckensystems.

Quadrilaterale Platten 3.5. Teil des Low Profile 3.5 Beckensystems. Quadrilaterale Platten 3.5. Teil des Low Profile 3.5 Beckensystems. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben von

Mehr

ZERO-P VA. OPERATIONSTECHNIK. System für profilfreie anteriore Halswirbelkörperfusion (ACIF) mit variablem Winkel.

ZERO-P VA. OPERATIONSTECHNIK. System für profilfreie anteriore Halswirbelkörperfusion (ACIF) mit variablem Winkel. ZERO-P VA. System für profilfreie anteriore Halswirbelkörperfusion (ACIF) mit variablem Winkel. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben von der AO Foundation. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung

Mehr

MatrixORTHOGNATHIC. Spezialimplantate und Instrumente für die orthognatische Chirurgie.

MatrixORTHOGNATHIC. Spezialimplantate und Instrumente für die orthognatische Chirurgie. MatrixORTHOGNATHIC. Spezialimplantate und Instrumente für die orthognatische Chirurgie. Operationstechnik CMF Matrix Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate

Mehr

PEEK Cage für posteriore lumbale Wirbelkörperfusion (PLIF) Plivios Revolution. Operationstechnik

PEEK Cage für posteriore lumbale Wirbelkörperfusion (PLIF) Plivios Revolution. Operationstechnik PEEK Cage für posteriore lumbale Wirbelkörperfusion (PLIF) Plivios Revolution Operationstechnik Bildverstärkerkontrolle Diese Beschreibung reicht zur sofortigen Anwendung der DePuy Synthes Produkte nicht

Mehr

System für den minimalinvasiven Zugang zur posterioren thorakolumbalen Wirbelsäule. Insight Retraktor. Operationstechnik

System für den minimalinvasiven Zugang zur posterioren thorakolumbalen Wirbelsäule. Insight Retraktor. Operationstechnik System für den minimalinvasiven Zugang zur posterioren thorakolumbalen Wirbelsäule Insight Retraktor Operationstechnik Bildverstärkerkontrolle Diese Beschreibung allein reicht zur sofortigen Anwendung

Mehr

Operationstechnik. LCP-Pilonplatte 2.7/3.5

Operationstechnik. LCP-Pilonplatte 2.7/3.5 Operationstechnik LCP-Pilonplatte 2.7/3.5 LCP-Pilonplatte 2.7/3.5 Inhaltsverzeichnis Indikationen 3 Implantate 4 Instrumente 5 Operationstechnik 6 Implantate entfernen 12 Bildverstärkerkontrolle Warnung

Mehr

SCFE Schraubensystem für die Fixation der Epiphysiolysis capitis femoris. Durchbohrte Schrauben B 7.3 mm.

SCFE Schraubensystem für die Fixation der Epiphysiolysis capitis femoris. Durchbohrte Schrauben B 7.3 mm. SCFE Schraubensystem für die Fixation der Epiphysiolysis capitis femoris. Durchbohrte Schrauben B 7.3 mm. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und

Mehr

Handhabungs - technik. Orthopädische Fuss-Instrumente. Spezialinstrumente für rekonstruktive Fuss-Chirurgie.

Handhabungs - technik. Orthopädische Fuss-Instrumente. Spezialinstrumente für rekonstruktive Fuss-Chirurgie. Handhabungs - technik Orthopädische Fuss-Instrumente. Spezialinstrumente für rekonstruktive Fuss-Chirurgie. Inhaltsverzeichnis Einführung Orthopädische Fuss-Instrumente 2 Indikationen 4 Handhabungstechniken

Mehr

LCP Proximale Radiusplatten 2.4. Platten für Radiuskopf und Radiushals geeignet für individuelle Frakturmuster des proximalen Radius.

LCP Proximale Radiusplatten 2.4. Platten für Radiuskopf und Radiushals geeignet für individuelle Frakturmuster des proximalen Radius. LCP Proximale Radiusplatten 2.4. Platten für Radiuskopf und Radiushals geeignet für individuelle Frakturmuster des proximalen Radius. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA

Mehr

Operationstechnik. MIRA. Minimal-invasiver Retraktorzugang.

Operationstechnik. MIRA. Minimal-invasiver Retraktorzugang. Operationstechnik MIRA. Minimal-invasiver Retraktorzugang. MIRA. Minimal-invasiver Retraktorzugang. Das MIRA System besteht aus zwei Instrumentensets, den MIRA Retraktionsinstrumenten und dem Click X Instrumentarium,

Mehr