ECD EXPANDIERBARES KORPEKTOMIE-IMPLANTAT

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ECD EXPANDIERBARES KORPEKTOMIE-IMPLANTAT"

Transkript

1 ECD EXPANDIERBARES KORPEKTOMIE-IMPLANTAT Stufenlos expandierbarer Wirbelkörperersatz für Tumorfälle Instrumente und Implantate von der AO Foundation zugelassen. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. OPERATIONSTECHNIK

2 Bildverstärkerkontrolle Warnung Diese Beschreibung allein reicht zur sofortigen Anwendung der Produkte von DePuy Synthes nicht aus. Eine Einweisung in die Handhabung dieser Produkte durch einen darin erfahrenen Chirurgen wird dringend empfohlen. Aufbereitung, Wiederaufbereitung, Wartung und Pflege Allgemeine Richtlinien und Informationen zur Funktionskontrolle und Demontage mehrteiliger Instrumente erhalten Sie bei Ihrer lokalen Vertretung oder unter: Für allgemeine Hinweise zur Aufbereitung, Wartung und Pflege von Mehrweginstrumenten, Instrumentenablagen und Instrumentenkoffern von Synthes ziehen Sie bitte das Merkblatt Wichtige Informationen" (SE_023827) heran oder gehen Sie zu:

3 INHALTSVERZEICHNIS EINFÜHRUNG ECD Expandierbares Korpektomie-Implantat 2 AO ASIF Prinzipien 4 Indikationen und Kontraindikationen 5 PRODUKTINFORMATIONEN Implantate/Set 6 Instrumente 7 OPERATIONSTECHNIK Präoperative Planung 8 Patientenlagerung und Zugang 9 Operationstechnik 10 ECD Expandable Corpectomy Device (Expandierbares Korpektomie-Implantat) Operationstechnik DePuy Synthes 1

4 ECD EXPANDIERBARES KORPEKTOMIE-IMPLANTAT ECD ist ein Wirbelkörperersatz für die Halswirbelsäule und die obere Brustwirbelsäule. Sein Expansionsmechanismus erlaubt gleichmäßige, kontinuierliche Expansion in situ. Röntgenstrahlendurchlässige PEEK-Implantate mit unterschiedlichen Höhen und Endplattenwinkeln ermöglichen es dem Operateur, das für das individuelle Krankheitsbild oder Verletzungsmuster und die anatomischen Gegebenheiten geeignete Implantat auszuwählen. Kurze Operationszeit Nur ein Instrument zum Halten und Expandieren des Implantats 2 DePuy Synthes ECD Expandable Corpectomy Device (Expandierbares Korpektomie-Implantat) Operationstechnik

5 KOMBINIERBAR MIT BEWÄHRTEN SYNTHES LÖSUNGEN Zervikales Retraktor-System ermöglicht eine klare Darstellung des Operationsgebietes Vectra/Vectra-T für dynamische anteriore Fixation Anatomisch geformte Endplatten Vectra Vectra-T Gleichmäßiger Expansionsmechanismus, expandierbar in situ Electric/Air Pen Drive erleichtert die Entfernung von Knochen Cervical Spine Locking Plates (CSLP) für rigide anteriore Fixation Verriegelungsklammer, sichert das expandierte Implantat zur Verhinderung von Mikrobewegungen Synapse für posteriore Fixation. CSLP Classic CSLP Schmal CSLP Variabler Winkel ECD Expandable Corpectomy Device (Expandierbares Korpektomie-Implantat) Operationstechnik DePuy Synthes 3

6 AO ASIF PRINZIPIEN AO ASIF Prinzipien der Osteosynthese 1958 hat die AO/ASIF (Arbeitsgemeinschaft für Osteosynthesefragen) vier Grundprinzipien 1 erarbeitet, die zu Leitlinien für die Osteosynthese wurden. Diese Prinzipien lauten Anatomische Reposition Stabile interne Fixation Erhaltung der Blutversorgung Frühzeitige, aktive, schmerzfreie Mobilisierung Grundsätzlich sind die Ziele der Frakturbehandlung in den Extremitäten und bei der Wirbelsäulenversteifung die gleichen. Spezifisch für die Wirbelsäule ist das Ziel, geschädigten neuralen Elementen so viel Funktion wie möglich zurückzugeben. 2 AO ASIF Prinzipien für die Wirbelsäule 2 Anatomische Reposition Die Wiederherstellung der physiologischen Ausrichtung der Wirbelsäule verbessert die Biomechanik der Wirbelsäule. Stabile interne Fixation Stabilisierung des Spinalsegments, um die knöcherne Fusion zu begünstigen. Erhaltung der Blutversorgung Schaffung einer optimalen Umgebung für die Fusion. Frühzeitige schmerzfreie Mobilisierung Die Minimierung der Schädigung von Spinalgefäßen, Rückenmarkshaut und neuralen Elementen kann Schmerzen verringern und zu verbesserter Funktion für den Patienten beitragen. 1 M.E. Müller, M. Allgöwer, R. Schneider, and R. Willenegger: AO Manual of Internal Fixation, 3rd Edition. Berlin; Springer-Verlag M. Aebi, J.S. Thalgott, and J.K. Webb. AO ASIF Principles in Spine Surgery. Berlin; Springer-Verlag DePuy Synthes ECD Expandable Corpectomy Device (Expandierbares Korpektomie-Implantat) Operationstechnik

7 INDIKATIONEN UND KONTRAINDIKATIONEN ECD ist ein Wirbelkörperersatz zur Stabilisierung der Hals- (C3 bis C7) und oberen Brustwirbelsäule (T1 bis T2). Abhängig von den anatomischen und pathologischen Erfordernissen kann ECD für den Ersatz eines Wirbelkörpers oder von zwei oder drei benachbarten Wirbelkörpern in Frage kommen. Indikationen Primäre oder sekundäre Tumoren der Hals- oder oberen Brustwirbelsäule. Hinweis: ECD stets mit einem zusätzlichen, stabilen internen anterioren, posterioren oder einem kombinierten (anterior/posterior) Fixationssystem anwenden, das Zugkräften sowie Torsions-, Flexions- und Extensionsbelastungen standhält. Kontraindikationen Schwere Osteoporose Rekonstruktion von mehr als drei benachbarten Wirbelkörpern ECD Expandable Corpectomy Device (Expandierbares Korpektomie-Implantat) Operationstechnik DePuy Synthes 5

8 IMPLANTATE/SET IMPLANTATE ECD - Expandierbares Korpektomie-Implantat, PEEK, steril Unterschiedliche Endplattenwinkel und Höhen Überlappende Größen Röntgenstrahlendurchlässiges Material (PEEK) Art. Nr. Höhe Winkel S mm 4.5º S mm 4.5º S mm 6º S mm 6º S mm 7º S mm 7º S mm 7º ECD-Verriegelungsklammer, PEEK, steril Sichert das expandierte Implantat zur Verhinderung von Mikrobewegungen Art. Nr S ECD-Verriegelungsklammer SET Vario Case für ECD, mit Deckel, ohne Inhalt 6 DePuy Synthes ECD Expandable Corpectomy Device (Expandierbares Korpektomie-Implantat) Operationstechnik

9 INSTRUMENTE Halte- und Distraktionsinstrument, für ECD Halteinstrument für ECD- Verriegelungsklammer Schieblehre für Korpektomie, kurz X Röntgenschablone für ECD in PEEK ECD Expandable Corpectomy Device (Expandierbares Korpektomie-Implantat) Operationstechnik DePuy Synthes 7

10 PRÄOPERATIVE PLANUNG 1 Höhe des Implantats bestimmen Benötigtes Instrument X Röntgenschablone für ECD in PEEK Zur Bestimmung der Implantathöhe kann die Röntgenschablone verwendet werden. Schablone auf das a.p. oder laterale Röntgenbild der zu überbrückenden Wirbel legen. Die benachbarten Endplatten als Messpunkte verwenden. Geeignetes Implantat auswählen. 8 DePuy Synthes ECD Expandable Corpectomy Device (Expandierbares Korpektomie-Implantat) Operationstechnik

11 PATIENTENLAGERUNG UND ZUGANG 1 Patientenlagerung Den Patienten in Rückenlage lagern. Vor dem Abdecken die richtige Lagerung anhand eines Röntgenbildes kontrollieren. Hinweis: Physiologische Ausrichtung lässt sich nicht immer erreichen. Beim Lagern des Patienten stets sehr vorsichtig vorgehen. 2 Zugang Empfohlenes Set Zervikale Retraktoren Wirbelkörper durch einen entsprechenden Zugang zur Halswirbelsäule darstellen. Für eine klare Darstellung des Operationsgebietes kann das Synthes Zervikale Retraktor-System benutzt werden. ECD Expandable Corpectomy Device (Expandierbares Korpektomie-Implantat) Operationstechnik DePuy Synthes 9

12 OPERATIONSTECHNIK 1 Korpektomie durchführen und Endplatten vorbereiten Abhängig vom pathologischen Befund eine teilweise oder vollständige Korpektomie durchführen. Folgende Punkte beachten: Das Zwischenwirbelmaterial und die Knorpelschichten an der Oberfläche der benachbarten Endplatten exzidieren. Wichtig für die vaskuläre Versorgung ist dabei eine entsprechende Reinigung der Endplatte, besonders ihrer peripheren Teile. Allerdings kann ein zu starkes Debridement des Gewebes und die Entfernung von hartem Knochen die Endplatte schwächen und den Sitz des ECD beeinträchtigen. Um die mechanische Stabilität der benachbarten Wirbelkörper-Endplatten zu gewährleisten, sollten weder Knochenmeißel benutzt noch Knochenanteile reseziert werden. 2 Segment distrahieren Segment zur Wiederherstellung der anatomischen Höhe distrahieren. 11 DePuy Synthes ECD Expandable Corpectomy Device (Expandierbares Korpektomie-Implantat) Operationstechnik

13 3 Größe des Implantats bestimmen Benötigtes Instrument Schieblehre für Korpektomie Mit Hilfe der Schieblehre für Korpektomie die Größe des entstandenen Wirbelsäulendefekts unter Berücksichtigung der gewünschten Korrektur bestimmen. Geeignete Implantatgröße bestimmen. In neutraler Position sollte die Höhe des Implantats kleiner als der Defekt sein. In expandiertem Zustand sollte die Höhe des Implantats, einschließlich der gewünschten Verankerung, größer als der Defekt sein. Hinweis: Optimaler Applikationsbereich für das Implantat ist zwischen seiner neutralen Position und 2/3 seines Hubs. ECD Expandable Corpectomy Device (Expandierbares Korpektomie-Implantat) Operationstechnik DePuy Synthes 11

14 Operationstechnik 4 Implantat aufnehmen 1 2 Benötigtes Instrument Halte- und Distraktionsinstrument, für ECD Das Implantat mit dem Halte- und Distraktionsinstrument aufnehmen: Verriegelungshülse zurückziehen (1) (UNLOCK). Haltezungen in die Kerben des Implantats setzen (2). Verriegelungshülse freigeben. Durch Federkraft wird der Mechanismus wieder in die ursprüngliche Position gebracht, so dass das Implantat sicher am Instrument angebracht ist. Hinweis: Beim Aufnehmen des Implantats sicherstellen, dass die nach kranial zeigenden Pfeile am Implantat auf die mit CRANIAL gekennzeichnete Seite des Instruments zeigen. 11 DePuy Synthes ECD Expandable Corpectomy Device (Expandierbares Korpektomie-Implantat) Operationstechnik

15 5 Implantation ECD in den resezierten Teil der Wirbelsäule einbringen und in sagittaler und frontaler Ebene ausrichten. Die optimale Position für das ECD ist in der Mitte der Wirbelkörperendplatte. Um die Endplatten des Implantats etwas freien Raum belassen, damit die Knochenfusion erfolgen kann. Mit Hilfe eines Bildverstärkers die Position des ECD zu den Wirbelkörpern in der Frontal- und Sagittalebene überprüfen. Drei Röntgenmarker in jeder Implantatendplatte dienen zur Kontrolle der Position des PEEK-Implantats. ECD Expandable Corpectomy Device (Expandierbares Korpektomie-Implantat) Operationstechnik DePuy Synthes 11

16 Operationstechnik 6 Implantat expandieren 3 1 Benötigtes Instrument Halte- und Distraktionsinstrument, für ECD ECD mit Hilfe des Halte- und Distraktionsinstruments in situ expandieren. Drehgriff (1) in die am Instrument markierte Richtung ( expand ) drehen, bis die gewünschte Höhe und Verankerung erreicht ist. 2 Hinweis: Sobald die Implantatendplatten die Wirbelkörperendplatten berühren, das Instrument leicht nach kaudal schieben, um eine optimale Funktion des Expansionsmechanismus zu gewährleisten. Zur Freigabe des Implantats die Verriegelungshülse zurückziehen (UNLOCK) (2). Wichtig: Eine visuelle Markierung (3) am Implantat zeigt die maximale Expansionsposition. Bei Überexpansion nach Erreichen dieser Hubgrenze kann das Implantat zerstört werden. Die Expansion muss im physiologischen Bereich bleiben. Nach Erreichen der Hubgrenze nicht weiter expandieren. Bei zu kleiner Implantatgröße das Implantat entfernen und durch ein größeres ersetzen. Mit Hilfe eines Bildverstärkers die Endposition des ECD zu den Wirbelkörpern in der Frontal- und Sagittalebene überprüfen. 11 DePuy Synthes ECD Expandable Corpectomy Device (Expandierbares Korpektomie-Implantat) Operationstechnik

17 7 Implantat mit Verriegelungsklammer sichern Benötigtes Instrument Halteinstrument für ECD- Verriegelungsklammer Die Stifte des Halteinstruments in die Verriegelungsklammer platzieren. Verriegelungsklammer in die kaudalen Kerben des Implantats einbringen. Instrument in kranialer Richtung anheben, um es von der Verriegelungsklammer zu entfernen. Hinweis: Nötigenfalls kann die Verriegelungsklammer entsprechend entfernt werden. ECD Expandable Corpectomy Device (Expandierbares Korpektomie-Implantat) Operationstechnik DePuy Synthes 11

18 Operationstechnik 8 Knochenspäne oder chronos hinzufügen Bereich um das ECD, insbesondere den anterioren Teil, mit Knochenspänen oder chronos* auffüllen. 9 Zusätzliche Fixation Zusätzliche anteriore, posteriore oder anterior/posterior kombinierte Fixation ist erforderlich, z. B. mit Vectra. * Siehe Broschüre chronos in der Wirbelsäulenchirurgie" ( ). 11 DePuy Synthes ECD Expandable Corpectomy Device (Expandierbares Korpektomie-Implantat) Operationstechnik

19

20 DSEM/SPN/1215/0389a 07/2016 Synthes GmbH Eimattstrasse Oberdorf Switzerland Tel: Fax: Derzeit sind nicht alle Produkte auf allen Märkten erhältlich. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Alle Operationstechniken sind als PDF-Dateien abrufbar unter DePuy Synthes Spine, ein Geschäftsbereich der Synthes GmbH Alle Rechte vorbehalten

Operationstechnik. ECD Expandierbares Korpektomie- Implantat. Stufenlos expandierbarer Wirbelkörperersatz für Tumorfälle.

Operationstechnik. ECD Expandierbares Korpektomie- Implantat. Stufenlos expandierbarer Wirbelkörperersatz für Tumorfälle. Operationstechnik ECD Expandierbares Korpektomie- Implantat. Stufenlos expandierbarer Wirbelkörperersatz für Tumorfälle. Inhaltsverzeichnis Einführung Überblick 2 AO ASIF Prinzipien 4 Indikationen und

Mehr

ECD Expandierbares Korpektomie-Implantat

ECD Expandierbares Korpektomie-Implantat Stufenlos expandierbarer Wirbelkörperersatz für Tumorfälle ECD Expandierbares Korpektomie-Implantat Operationstechnik Bildverstärkerkontrolle Diese Beschreibung allein reicht zur sofortigen Anwendung der

Mehr

SYNEX Der Wirbelkörperersatz mit Ratschenmechanismus

SYNEX Der Wirbelkörperersatz mit Ratschenmechanismus SYNEX Der Wirbelkörperersatz mit Ratschenmechanismus Instrumente und Implantate von der AO Foundation zugelassen. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. OPERATIONSTECHNIK Bildverstärkerkontrolle

Mehr

Quick Lock Schrauben für HWS-Verrie- gelungsplatten.

Quick Lock Schrauben für HWS-Verrie- gelungsplatten. Quick Lock Schrauben für HWS-Verriegelungsplatten. Vormontierte Spreizkopfschraube mit Arretierschraube für die Verwendung mit Halswirbelsäulen Verriegelungsplatten (HWS-Verriegelungsplatten). Operationstechnik

Mehr

T-PLIF. Minimalinvasive Instrumente und Hilfsinstrumente.

T-PLIF. Minimalinvasive Instrumente und Hilfsinstrumente. T-PLIF. Minimalinvasive Instrumente und Hilfsinstrumente. T-PLIF im Überblick Die T-PLIF Instrumentensets mit minimalinvasiven Instrumenten und Hilfsinstrumenten erleichtern die Implantation von T-PLIF

Mehr

Quick Lock Schrauben für HWS-Verrie- gelungsplatten.

Quick Lock Schrauben für HWS-Verrie- gelungsplatten. Operationstechnik Quick Lock Schrauben für HWS-Verriegelungsplatten. Vormontierte Spreizkopfschraube mit Arretierschraube für die Verwendung mit Halswirbelsäulen Verriegelungsplatten (HWS-Verriegelungsplatten).

Mehr

Operationstechnik. synex. Wirbelkörperersatz mit Ratschenmechanismus.

Operationstechnik. synex. Wirbelkörperersatz mit Ratschenmechanismus. Operationstechnik synex. Wirbelkörperersatz mit Ratschenmechanismus. Inhaltsverzeichnis Indikationen/Kontraindikationen 2 Implantate 3 Operationstechnik 4 Reinigung der Instrumente 10 Optionale Spreizinstrumente

Mehr

Operationstechnik. SynMesh. Wirbelkörperersatz für die zervikale, thorakale und lumbale Wirbelsäule.

Operationstechnik. SynMesh. Wirbelkörperersatz für die zervikale, thorakale und lumbale Wirbelsäule. Operationstechnik SynMesh. Wirbelkörperersatz für die zervikale, thorakale und lumbale Wirbelsäule. Inhaltsverzeichnis Indikationen 3 Runde Implantate 4 Ovale Implantate 6 Verschlussschrauben 8 Operationstechnik

Mehr

SYNMESH OPERATIONSTECHNIK. Wirbelkörperersatzsystem für die zervikale, thorakale und lumbale Wirbelsäule.

SYNMESH OPERATIONSTECHNIK. Wirbelkörperersatzsystem für die zervikale, thorakale und lumbale Wirbelsäule. SYNMESH Wirbelkörperersatzsystem für die zervikale, thorakale und lumbale Wirbelsäule. Instrumente und Implantate von der AO Foundation zugelassen. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt.

Mehr

DensAccess. Anteriore Kompressionstechnik mit Zugschrauben für die Fixation von Dens- und Transversalfrakturen.

DensAccess. Anteriore Kompressionstechnik mit Zugschrauben für die Fixation von Dens- und Transversalfrakturen. DensAccess. Anteriore Kompressionstechnik mit Zugschrauben für die Fixation von Dens- und Transversalfrakturen. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente

Mehr

Kollineare Repositionsklemme

Kollineare Repositionsklemme Für minimal-invasives Reponieren von Frakturen Kollineare Repositionsklemme Operationstechnik Bildverstärkerkontrolle Diese Beschreibung reicht zur sofortigen Anwendung der DePuy Synthes Produkte nicht

Mehr

Einhändig bedienbarer Kabelspanner

Einhändig bedienbarer Kabelspanner Teil des Kabelsystems von Synthes für orthopädische Trauma-Chirurgie Einhändig bedienbarer Kabelspanner Operationstechnik Bildverstärkerkontrolle Diese Beschreibung reicht zur sofortigen Anwendung der

Mehr

TELEFIX OPERATIONSTECHNIK. Implantatsystem zur anterioren Stabilisierung der thorakolumbalen Wirbelsäule

TELEFIX OPERATIONSTECHNIK. Implantatsystem zur anterioren Stabilisierung der thorakolumbalen Wirbelsäule TELEFIX Implantatsystem zur anterioren Stabilisierung der thorakolumbalen Wirbelsäule Instrumente und Implantate von der AO Foundation zugelassen. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt.

Mehr

Durchbohrtes Perkutanes Führungs - system. Für die perkutane Platzierung von 3.5 mm Becken- und Kortikalisschrauben im Beckenbereich.

Durchbohrtes Perkutanes Führungs - system. Für die perkutane Platzierung von 3.5 mm Becken- und Kortikalisschrauben im Beckenbereich. Durchbohrtes Perkutanes Führungs - system. Für die perkutane Platzierung von 3.5 mm Becken- und Kortikalisschrauben im Beckenbereich. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA

Mehr

Prodisc-L Revisionssystem. Instrumente zur Unterstützung der Entfernung von Prodisc-L.

Prodisc-L Revisionssystem. Instrumente zur Unterstützung der Entfernung von Prodisc-L. Prodisc-L Revisionssystem. Instrumente zur Unterstützung der Entfernung von Prodisc-L. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Bildverstärkerkontrolle Warnung Diese

Mehr

CSLP VA OPERATIONSTECHNIK. Verriegelungsplatte mit variablem Winkel für die Halswirbelsäule

CSLP VA OPERATIONSTECHNIK. Verriegelungsplatte mit variablem Winkel für die Halswirbelsäule CSLP VA Verriegelungsplatte mit variablem Winkel für die Halswirbelsäule Instrumente und Implantate von der AO Foundation zugelassen. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. OPERATIONSTECHNIK

Mehr

SYNCAGE-C OPERATIONSTECHNIK

SYNCAGE-C OPERATIONSTECHNIK SYNCAGE-C Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben von der AO Foundation. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. OPERATIONSTECHNIK Bildverstärkerkontrolle Diese Beschreibung

Mehr

USS II ILIO-SACRAL Modulares System für stabile Fixation im Sakrum und Ilium

USS II ILIO-SACRAL Modulares System für stabile Fixation im Sakrum und Ilium USS II ILIO-SACRAL Modulares System für stabile Fixation im Sakrum und Ilium Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben von der AO Foundation. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA

Mehr

USS II ILIO-SACRAL Modulares System für stabile Fixation im Sakrum und Ilium

USS II ILIO-SACRAL Modulares System für stabile Fixation im Sakrum und Ilium USS II ILIO-SACRAL Modulares System für stabile Fixation im Sakrum und Ilium Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben von der AO Foundation. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA

Mehr

Krallenplatten 3.5. Reposition und Fixation kleiner Knochenfragmente.

Krallenplatten 3.5. Reposition und Fixation kleiner Knochenfragmente. Krallenplatten 3.5. Reposition und Fixation kleiner Knochenfragmente. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Inhaltsverzeichnis Einführung Krallenplatten 3.5 /

Mehr

Operationstechnik. CSLP VA. Verriegelungsplatte mit variablem Winkel für die Halswirbelsäule.

Operationstechnik. CSLP VA. Verriegelungsplatte mit variablem Winkel für die Halswirbelsäule. Operationstechnik CSLP VA. Verriegelungsplatte mit variablem Winkel für die Halswirbelsäule. Inhaltsverzeichnis Indikationen/Kontraindikationen 2 Operationstechnik 3 Implantatentfernung 10 Implantate

Mehr

TRAVIOS. Röntgendurchlässiger Cage für die transforaminale Wirbelkörperfusion.

TRAVIOS. Röntgendurchlässiger Cage für die transforaminale Wirbelkörperfusion. TRAVIOS. Röntgendurchlässiger Cage für die transforaminale Wirbelkörperfusion. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben

Mehr

Orthopädische Fuss-Instrumente. Spezialinstrumente für rekonstruktive Fuss-Chirurgie.

Orthopädische Fuss-Instrumente. Spezialinstrumente für rekonstruktive Fuss-Chirurgie. Orthopädische Fuss-Instrumente. Spezialinstrumente für rekonstruktive Fuss-Chirurgie. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft

Mehr

ARCH Laminoplastiesystem. Spezialsystem für Open-Door- Laminoplastie.

ARCH Laminoplastiesystem. Spezialsystem für Open-Door- Laminoplastie. ARCH Laminoplastiesystem. Spezialsystem für Open-Door- Laminoplastie. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben

Mehr

Mini-Fixateur externe.

Mini-Fixateur externe. Mini-Fixateur externe. Operations- und Montagetechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben von der AO Foundation. Bildverstärkerkontrolle

Mehr

CERVIFIX Modulares Zuggurtungssystem für die posteriore Fixation der oberen und unteren Halswirbelsäule und der oberen thorakalen Wirbelsäule.

CERVIFIX Modulares Zuggurtungssystem für die posteriore Fixation der oberen und unteren Halswirbelsäule und der oberen thorakalen Wirbelsäule. CERVIFIX Modulares Zuggurtungssystem für die posteriore Fixation der oberen und unteren Halswirbelsäule und der oberen thorakalen Wirbelsäule. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben von der

Mehr

Operationstechnik. TeleFix. Implantatsystem zur anterioren Stabilisation der thorakolumbalen Wirbelsäule.

Operationstechnik. TeleFix. Implantatsystem zur anterioren Stabilisation der thorakolumbalen Wirbelsäule. Operationstechnik TeleFix. Implantatsystem zur anterioren Stabilisation der thorakolumbalen Wirbelsäule. TeleFix Inhaltsverzeichnis Indikationen und Kontraindikationen 2 Implantate 3 Operationstechnik

Mehr

Knopfplatte. Verstärkungsplatte für transossäre Fixation.

Knopfplatte. Verstärkungsplatte für transossäre Fixation. Knopfplatte. Verstärkungsplatte für transossäre Fixation. Produktinformation Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben von der AO

Mehr

Operationstechnik. SynCage-C

Operationstechnik. SynCage-C Operationstechnik SynCage-C SynCage-C Inhaltsverzeichnis Implantate 2 Indikationen/Kontraindikationen 2 Operationstechnik 3 Bildverstärkerkontrolle Warnung Diese Beschreibung reicht zur sofortigen Anwendung

Mehr

Sterile Röhrenverpackung

Sterile Röhrenverpackung Sterile Röhrenverpackung Sterile Verpackungslösung für Schrauben GEBRAUCHSANWEISUNG Instrumente und Implantate von der AO Foundation zugelassen. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt.

Mehr

ACIS ANTERIORER ZERVIKALER CAGE. Ein umfassendes Implantate und Instrumentensystem für die Wirbelkörperfusion.

ACIS ANTERIORER ZERVIKALER CAGE. Ein umfassendes Implantate und Instrumentensystem für die Wirbelkörperfusion. ACIS ANTERIORER ZERVIKALER CAGE. Ein umfassendes Implantate und Instrumentensystem für die Wirbelkörperfusion. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben von der AO Foundation. Dieses Dokument

Mehr

Operationstechnik. Sakrum-Stäbe. Fixation des posterioren Beckens bei Frakturen oder Fraktur - dislokationen des Sakroiliakalgelenks.

Operationstechnik. Sakrum-Stäbe. Fixation des posterioren Beckens bei Frakturen oder Fraktur - dislokationen des Sakroiliakalgelenks. Operationstechnik Sakrum-Stäbe. Fixation des posterioren Beckens bei Frakturen oder Fraktur - dislokationen des Sakroiliakalgelenks. Inhaltsverzeichnis Einführung Sakrum-Stäbe 2 AO Prinzipien 3 Indikationen

Mehr

Sakrum-Stäbe. Fixation des posterioren Beckens bei Frakturen oder Frakturdislokationen

Sakrum-Stäbe. Fixation des posterioren Beckens bei Frakturen oder Frakturdislokationen Sakrum-Stäbe. Fixation des posterioren Beckens bei Frakturen oder Frakturdislokationen des Sakroiliakalgelenks. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente

Mehr

Operationstechnik. Quadrilaterale Platten 3.5. Teil des Low Profile 3.5 Beckensystems.

Operationstechnik. Quadrilaterale Platten 3.5. Teil des Low Profile 3.5 Beckensystems. Operationstechnik Quadrilaterale Platten 3.5. Teil des Low Profile 3.5 Beckensystems. Inhaltsverzeichnis Einführung Quadrilaterale Platten 3.5 2 AO Prinzipien 4 Indikationen 5 Operationstechnik Planung

Mehr

StarLock. Polyaxiale Schrauben winkelstabil fixiert. Operationstechnik

StarLock. Polyaxiale Schrauben winkelstabil fixiert. Operationstechnik StarLock. Polyaxiale Schrauben winkelstabil fixiert. Operationstechnik PRODUCT OBSOLETED 30th June 2017 DSEM/SPN/0217/0646a StarLock Inhaltsverzeichnis Indikationen und Kontraindikationen 4 Komponenten

Mehr

CerviFix. Modulares Zuggurtungssystem für die posteriore Fixation der oberen und unteren Halswirbelsäule und der oberen thorakalen Wirbelsäule.

CerviFix. Modulares Zuggurtungssystem für die posteriore Fixation der oberen und unteren Halswirbelsäule und der oberen thorakalen Wirbelsäule. Operationstechnik CerviFix. Modulares Zuggurtungssystem für die posteriore Fixation der oberen und unteren Halswirbelsäule und der oberen thorakalen Wirbelsäule. Inhaltsverzeichnis Einführung Eigenschaften

Mehr

PEEK Cage für posteriore lumbale Wirbelkörperfusion (PLIF) Plivios Revolution. Operationstechnik

PEEK Cage für posteriore lumbale Wirbelkörperfusion (PLIF) Plivios Revolution. Operationstechnik PEEK Cage für posteriore lumbale Wirbelkörperfusion (PLIF) Plivios Revolution Operationstechnik Bildverstärkerkontrolle Diese Beschreibung reicht zur sofortigen Anwendung der DePuy Synthes Produkte nicht

Mehr

Cervios und Cervios chronos. Röntgenstrahlendurchlässiges Cage-System für die anteriore Halswirbelkörper-Fusion.

Cervios und Cervios chronos. Röntgenstrahlendurchlässiges Cage-System für die anteriore Halswirbelkörper-Fusion. Cervios und Cervios chronos. Röntgenstrahlendurchlässiges Cage-System für die anteriore Halswirbelkörper-Fusion. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente

Mehr

MatrixNEURO. Kranialplatten-System der nächsten Generation.

MatrixNEURO. Kranialplatten-System der nächsten Generation. MatrixNEURO. Kranialplatten-System der nächsten Generation. Operationstechnik CMF Matrix Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben

Mehr

AXON Top-Loading-Implantatsystem zur posterioren Stabilisierung der Halsund oberen Brustwirbelsäule

AXON Top-Loading-Implantatsystem zur posterioren Stabilisierung der Halsund oberen Brustwirbelsäule AXON Top-Loading-Implantatsystem zur posterioren Stabilisierung der Halsund oberen Brustwirbelsäule Instrumente und Implantate von der AO Foundation zugelassen. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung

Mehr

Handhabungstechnik. Kollineare Repositionsklemme. Für minimal-invasives Reponieren von Frakturen.

Handhabungstechnik. Kollineare Repositionsklemme. Für minimal-invasives Reponieren von Frakturen. Handhabungstechnik Kollineare Repositionsklemme. Für minimal-invasives Reponieren von Frakturen. Inhaltsverzeichnis Kollineare Repositionsklemme 2 Handhabungstechnik 4 Bestellinformation 10 Warnung Diese

Mehr

Operationstechnik. ARCH Laminoplastiesystem. Spezialsystem für Open-Door- Laminoplastie.

Operationstechnik. ARCH Laminoplastiesystem. Spezialsystem für Open-Door- Laminoplastie. Operationstechnik ARCH Laminoplastiesystem. Spezialsystem für Open-Door- Laminoplastie. Inhaltsverzeichnis Einführung Übersicht 2 AO ASIF Prinzipien 4 Indikationen und Kontraindikationen 5 Produktinformation

Mehr

2,4 mm Durchbohrte Schraube. Integraler Bestandteil des Synthes Durchbohrte-Schrauben-Systems (CSS).

2,4 mm Durchbohrte Schraube. Integraler Bestandteil des Synthes Durchbohrte-Schrauben-Systems (CSS). 2,4 mm Durchbohrte Schraube. Integraler Bestandteil des Synthes Durchbohrte-Schrauben-Systems (CSS). Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. und Implantate geprüft

Mehr

VENTROFIX Instrumente und Implantate von der AO Foundation zugelassen. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt.

VENTROFIX Instrumente und Implantate von der AO Foundation zugelassen. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. VENTROFIX Instrumente und Implantate von der AO Foundation zugelassen. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. OPERATIONSTECHNIK Bildverstärkerkontrolle Diese Beschreibung allein

Mehr

HWS-Verriegelungsplatte

HWS-Verriegelungsplatte Zur anterioren zervikalen Fixation HWS-Verriegelungsplatte Operationstechnik Bildverstärkerkontrolle Diese Beschreibung allein reicht zur sofortigen Anwendung der Produkte von DePuy Synthes nicht aus.

Mehr

C1/C2 ACCESS SYSTEM Perkutane transartikuläre Schraubenfixation.

C1/C2 ACCESS SYSTEM Perkutane transartikuläre Schraubenfixation. C1/C2 ACCESS SYSTEM Perkutane transartikuläre Schraubenfixation. Instrumente und Implantate von der AO Foundation zugelassen. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. OPERATIONSTECHNIK

Mehr

Durchbohrte Winkelplatte 3.5 und 4.5, 90.

Durchbohrte Winkelplatte 3.5 und 4.5, 90. Durchbohrte Winkelplatte 3.5 und 4.5, 90. Operationstechnik Discontinued December 2016 DSEM/TRM/0714/0112(4)a Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate von

Mehr

Gebrauchsanweisung. HCS 1.5. Die versenkbare Kompressionsschraube.

Gebrauchsanweisung. HCS 1.5. Die versenkbare Kompressionsschraube. Gebrauchsanweisung HCS 1.5. Die versenkbare Kompressionsschraube. Inhaltsverzeichnis Einführung HCS 1.5 2 Indikationen 4 Operationstechnik Operationstechnik für HCS 1.5 5 Schraubenextraktion 11 Produktinformation

Mehr

USS Variable Axis Screw

USS Variable Axis Screw USS Variable Axis Screw Polyaxiale, seitlich offene Pedikelschraube Operationstechnik Originalinstrumente und -implantate der Arbeitsgemeinschaft für Osteosynthesefragen AO/ASIF USS Variable Axis Screw

Mehr

Handhabungs - technik. Orthopädische Fuss-Instrumente. Spezialinstrumente für rekonstruktive Fuss-Chirurgie.

Handhabungs - technik. Orthopädische Fuss-Instrumente. Spezialinstrumente für rekonstruktive Fuss-Chirurgie. Handhabungs - technik Orthopädische Fuss-Instrumente. Spezialinstrumente für rekonstruktive Fuss-Chirurgie. Inhaltsverzeichnis Einführung Orthopädische Fuss-Instrumente 2 Indikationen 4 Handhabungstechniken

Mehr

Operationstechnik. TSLP Thoracolumbar Spine Locking Plate. Anteriore thorakolumbale Wirbelsäulen-Platte.

Operationstechnik. TSLP Thoracolumbar Spine Locking Plate. Anteriore thorakolumbale Wirbelsäulen-Platte. Operationstechnik TSLP Thoracolumbar Spine Locking Plate. Anteriore thorakolumbale Wirbelsäulen-Platte. Inhaltsverzeichnis TSLP Thoracolumbar Spine Locking Plate 2 Prinzipien der AO 4 Indikationen und

Mehr

X-TENZ TM. Kurzinformation. Das Wirbelsäulensystem

X-TENZ TM. Kurzinformation. Das Wirbelsäulensystem X-TENZ TM Kurzinformation Das Wirbelsäulensystem X-tenz WIRBELKÖRPERERSATZ Mechanische Instabilitäten und Deformitäten der Wirbelsäule mit chronischen Schmerzsyndromen und der Gefahr von Rückenmarkskompression

Mehr

ZERO-P VA. OPERATIONSTECHNIK. System für profilfreie anteriore Halswirbelkörperfusion (ACIF) mit variablem Winkel.

ZERO-P VA. OPERATIONSTECHNIK. System für profilfreie anteriore Halswirbelkörperfusion (ACIF) mit variablem Winkel. ZERO-P VA. System für profilfreie anteriore Halswirbelkörperfusion (ACIF) mit variablem Winkel. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben von der AO Foundation. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung

Mehr

Air Power Line II. Luftbetriebenes Antriebssystem für Orthopädie und Traumatologie.

Air Power Line II. Luftbetriebenes Antriebssystem für Orthopädie und Traumatologie. Air Power Line II. Luftbetriebenes Antriebssystem für Orthopädie und Traumatologie. Hohe Leistungsfähigkeit Präziser Schnitt Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und

Mehr

ATB Anterior-Tension- Bandplatte

ATB Anterior-Tension- Bandplatte Anterior-Tension-Bandplatte zur Stabilisierung der lumbosakralen Wirbelsäule ATB Anterior-Tension- Bandplatte Operationstechnik Bildverstärkerkontrolle Diese Beschreibung allein reicht zur sofortigen Anwendung

Mehr

Kirschner- und Cerclagedrähte. Multifunktionelle Implantate für temporäre Fixierung, Zugband, Cerclagedrähte und perkutane Spickung.

Kirschner- und Cerclagedrähte. Multifunktionelle Implantate für temporäre Fixierung, Zugband, Cerclagedrähte und perkutane Spickung. Kirschner- und Cerclagedrähte. Multifunktionelle Implantate für temporäre Fixierung, Zugband, Cerclagedrähte und perkutane Spickung. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA

Mehr

Krallenplatten 3.5. Reposition und Fixation kleiner Knochenfragmente.

Krallenplatten 3.5. Reposition und Fixation kleiner Knochenfragmente. Krallenplatten 3.5. Reposition und Fixation kleiner Knochenfragmente. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben

Mehr

Cervios und Cervios chronos

Cervios und Cervios chronos Röntgenstrahlendurchlässiges Cage-System für die anteriore Halswirbelkörper-Fusion Cervios und Cervios chronos Operationstechnik Bildverstärkerkontrolle Diese Beschreibung allein reicht zur sofortigen

Mehr

Operationstechnik. C1/C2 Access System. Perkutane transartikuläre Schraubenfixation.

Operationstechnik. C1/C2 Access System. Perkutane transartikuläre Schraubenfixation. Operationstechnik C1/C2 Access System. Perkutane transartikuläre Schraubenfixation. C1/C2 Access System Inhaltsverzeichnis Allgemeine Einführung 2 Indikationen/Kontraindikationen 2 Bildverstärkerunterstützte

Mehr

Operationstechnik. Axon. Top-loading-Implantatsystem zur posterioren Stabilisierung der zervikalen und der oberen thorakalen Wirbelsäule.

Operationstechnik. Axon. Top-loading-Implantatsystem zur posterioren Stabilisierung der zervikalen und der oberen thorakalen Wirbelsäule. Operationstechnik Axon. Top-loading-Implantatsystem zur posterioren Stabilisierung der zervikalen und der oberen thorakalen Wirbelsäule. Inhalt AO ASIF Prinzipien 4 Indikationen und Kontraindikationen

Mehr

CERCLAGE- UMFÜHRUNGSINSTRUMENT

CERCLAGE- UMFÜHRUNGSINSTRUMENT CERCLAGE- UMFÜHRUNGSINSTRUMENT Für die minimal invasive Implantation von Draht-Cerclagen Instrumente und Implantate von der AO Foundation zugelassen. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA

Mehr

SynCage. Operationstechnik. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate von der AO Foundation zugelassen.

SynCage. Operationstechnik. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate von der AO Foundation zugelassen. SynCage Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate von der AO Foundation zugelassen. Bildverstärkerkontrolle Warnhinweis Diese Beschreibung

Mehr

EXTRAKTIONSSET PROXIMALER FEMURNAGEL

EXTRAKTIONSSET PROXIMALER FEMURNAGEL EXTRAKTIONSSET PROXIMALER FEMURNAGEL für PFN, TFN und PFNA/PFNA-II Instrumente und Implantate von der AO Stiftung zugelassen. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. OPERATIONSTECHNIK

Mehr

PLIVIOS REVOLUTION PEEK-Cage für die posteriore lumbale Fusion (PLIF)

PLIVIOS REVOLUTION PEEK-Cage für die posteriore lumbale Fusion (PLIF) PLIVIOS REVOLUTION PEEK-Cage für die posteriore lumbale Fusion (PLIF) Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben von der AO Foundation. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt.

Mehr

Standard TPLO-Vorrichtung und Sägelehren. Instrumente für die Rotationsosteotomie des Tibiaplateaus (Tibial Plateau Leveling Osteotomy TPLO).

Standard TPLO-Vorrichtung und Sägelehren. Instrumente für die Rotationsosteotomie des Tibiaplateaus (Tibial Plateau Leveling Osteotomy TPLO). Standard TPLO-Vorrichtung und Sägelehren. Instrumente für die Rotationsosteotomie des Tibiaplateaus (Tibial Plateau Leveling Osteotomy TPLO). Operationstechnik Veterinary Inhaltsverzeichnis Einführung

Mehr

HWS-Verriegelungsplatte

HWS-Verriegelungsplatte HWS-Verriegelungsplatte Zur anterioren zervikalen Fixation Instrumente und Implantate von der AO Stiftung freigegeben. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. OPERATIONSTECHNIK Bildverstärkerkontrolle

Mehr

Sakrum-Stäbe. Fixation des posterioren Beckens bei Frakturen oder Frakturdislokationen

Sakrum-Stäbe. Fixation des posterioren Beckens bei Frakturen oder Frakturdislokationen Sakrum-Stäbe. Fixation des posterioren Beckens bei Frakturen oder Frakturdislokationen des Sakroiliakalgelenks. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Inhaltsverzeichnis

Mehr

SynCage Anteriore lumbale Wirbelkörperfusion

SynCage Anteriore lumbale Wirbelkörperfusion Anteriore lumbale Wirbelkörperfusion Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben von der AO Foundation. Originalinstrumente

Mehr

Plivios Revolution. PEEK-Cage für die posteriore lumbale Fusion (PLIF).

Plivios Revolution. PEEK-Cage für die posteriore lumbale Fusion (PLIF). Plivios Revolution. PEEK-Cage für die posteriore lumbale Fusion (PLIF). Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben

Mehr

Operationstechnik. Cervios und Cervios chronos. Röntgenstrahlendurchlässiges. für die anteriore Halswirbelkörper-Fusion.

Operationstechnik. Cervios und Cervios chronos. Röntgenstrahlendurchlässiges. für die anteriore Halswirbelkörper-Fusion. Operationstechnik Cervios und Cervios chronos. Röntgenstrahlendurchlässiges Cage-System für die anteriore Halswirbelkörper-Fusion. Inhaltsverzeichnis Einführung Cervios und Cervios chronos 2 AO-Prinzipien

Mehr

Die vielseitige polyaxiale Lösung für die Universal Spine Systeme. USS II Polyaxial. Operationstechnik

Die vielseitige polyaxiale Lösung für die Universal Spine Systeme. USS II Polyaxial. Operationstechnik Die vielseitige polyaxiale Lösung für die Universal Spine Systeme USS II Polyaxial Operationstechnik Bildverstärkerkontrolle Diese Beschreibung allein reicht zur sofortigen Anwendung der Produkte von DePuy

Mehr

VECTRA OPERATIONSTECHNIK. Anteriores HWS-Plattensystem. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt.

VECTRA OPERATIONSTECHNIK. Anteriores HWS-Plattensystem. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. VECTRA Anteriores HWS-Plattensystem Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. OPERATIONSTECHNIK Bildverstärkerkontrolle Die vorliegende Beschreibung allein reicht zur sofortigen Anwendung

Mehr

SYNFRAME RL UND SYNFRAME

SYNFRAME RL UND SYNFRAME SYNFRAME RL UND SYNFRAME Modulares Zugangs- und Retraktionssystem Instrumente und Implantate von der AO Foundation zugelassen. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. OPERATIONSTECHNIK

Mehr

Kompressionstechnik. Verriegelung mit variablem Winkel. An die Anatomie angepasste Implantate

Kompressionstechnik. Verriegelung mit variablem Winkel. An die Anatomie angepasste Implantate LCP Vorfuss/Mittelfuss System 2.4/2.7 mit variablem Winkel. Platten für die fragmentspezifische Fixation bei Osteotomien, Arthrodesen und Frakturen des Fusses. Kompressionstechnik Verriegelung mit variablem

Mehr

System für den minimalinvasiven Zugang zur posterioren thorakolumbalen Wirbelsäule. Insight Retraktor. Operationstechnik

System für den minimalinvasiven Zugang zur posterioren thorakolumbalen Wirbelsäule. Insight Retraktor. Operationstechnik System für den minimalinvasiven Zugang zur posterioren thorakolumbalen Wirbelsäule Insight Retraktor Operationstechnik Bildverstärkerkontrolle Diese Beschreibung allein reicht zur sofortigen Anwendung

Mehr

SynCage-LR 45 / 90 für anterolateralen und lateralen Zugang

SynCage-LR 45 / 90 für anterolateralen und lateralen Zugang SynCage-LR 45 / 90 für anterolateralen und lateralen Zugang Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben von der AO

Mehr

LCP DF und PLT. Plattensystem für das Distale Femur und die Proximale Laterale Tibia.

LCP DF und PLT. Plattensystem für das Distale Femur und die Proximale Laterale Tibia. LCP DF und PLT. Plattensystem für das Distale Femur und die Proximale Laterale Tibia. Breite Auswahl anatomisch vorgeformter Platten LCP Kombinationslöcher Winkelstabilität Inhaltsverzeichnis Einführung

Mehr

CLICK X PERFORIERT Augmentierbare Pedikelschrauben für osteoporotische Knochen

CLICK X PERFORIERT Augmentierbare Pedikelschrauben für osteoporotische Knochen CLICK X PERFORIERT Augmentierbare Pedikelschrauben für osteoporotische Knochen Instrumente und Implantate von der AO Foundation zugelassen. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt.

Mehr

Operationstechnik. PFNA/PFNA-II. Extraktionsset für Klingen.

Operationstechnik. PFNA/PFNA-II. Extraktionsset für Klingen. Operationstechnik PFNA/PFNA-II. Extraktionsset für Klingen. Inhaltsverzeichnis Einführung Entfernung von Implantaten 3 PFNA/PFNA-II Extraktionsset für Klingen 4 Beispiele für klinische Fälle von beschädigten

Mehr

Mandibula-Distraktor Operationstechnik

Mandibula-Distraktor Operationstechnik Mandibula-Distraktor Operationstechnik 2 Inhaltsverzeichnis Seite Indikationen 4 Distraktor 5 Operationstechnik 6 Set-Inhalt 10 3 Indikationen Indikationen für den Mandibula-Distraktor Der Mandibula-Distraktor

Mehr

Zervikale Implantate. Für jeden Hals die perfekte Lösung.

Zervikale Implantate. Für jeden Hals die perfekte Lösung. Zervikale Implantate Für jeden Hals die perfekte Lösung. 1 Platten Stab-Schrauben- Systeme Wirbelkörperersatz Cages Für jeden Hals Zervikale Implantate ulrich medical Wirbelsäulensysteme überzeugen auf

Mehr

Translationales anteriores HWS-Plattensystem. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den Usa bestimmt. operationstechnik

Translationales anteriores HWS-Plattensystem. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den Usa bestimmt. operationstechnik Vectra-t Translationales anteriores HWS-Plattensystem Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den Usa bestimmt. operationstechnik Bildverstärkerkontrolle Diese Beschreibung allein reicht zur sofortigen

Mehr

Okzipito-zervikales Fusionssystem. Implantate und Instrumente für optimierte Fixation am Okziput.

Okzipito-zervikales Fusionssystem. Implantate und Instrumente für optimierte Fixation am Okziput. Okzipito-zervikales Fusionssystem. Implantate und Instrumente für optimierte Fixation am Okziput. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate

Mehr

2.4 mm Durchbohrte Schraube. Integraler Bestandteil des Synthes Durchbohrte-Schrauben-Systems (CSS).

2.4 mm Durchbohrte Schraube. Integraler Bestandteil des Synthes Durchbohrte-Schrauben-Systems (CSS). 2.4 mm Durchbohrte Schraube. Integraler Bestandteil des Synthes Durchbohrte-Schrauben-Systems (CSS). Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. und Implantate geprüft

Mehr

Dynamische Zervikale Stabilisierung

Dynamische Zervikale Stabilisierung Dynamisches Zervikales Implantat Dynamische Zervikale Stabilisierung PARADIGM SPINE Stabilisierung Dynamische Zervikale Schutz der Anschlusssegmente Das DCI Implantat * erlaubt die dynamisch funktionelle

Mehr

Zero-P und Zero-P chronos. Profilfreies System für anteriore Halswirbelkörperfusion (ACIF)

Zero-P und Zero-P chronos. Profilfreies System für anteriore Halswirbelkörperfusion (ACIF) Zero-P und Zero-P chronos. Profilfreies System für anteriore Halswirbelkörperfusion (ACIF) Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate von

Mehr

FACET WEDGE Implantat für die Fixation des Facettengelenks

FACET WEDGE Implantat für die Fixation des Facettengelenks FACET WEDGE Implantat für die Fixation des Facettengelenks Instrumente und Implantate von der AO Foundation zugelassen. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. OPERATIONSTECHNIK Bildverstärkerkontrolle

Mehr

Handhabungstechnik. Wirbelsäulenkabelsystem.

Handhabungstechnik. Wirbelsäulenkabelsystem. Handhabungstechnik Wirbelsäulenkabelsystem. Inhaltsverzeichnis Indikationen/Merkmale 2 Instrumente 3 Handhabungstechnik: Kabel, doppelt 4 Handhabungstechnik: Kabel, einfach 8 Warnung Diese Beschreibung

Mehr

Operationstechnik. HWS-Verriegelungsplatte. Zur anterioren zervikalen Fixation.

Operationstechnik. HWS-Verriegelungsplatte. Zur anterioren zervikalen Fixation. Operationstechnik HWS-Verriegelungsplatte. Zur anterioren zervikalen Fixation. Inhaltsverzeichnis Indikationen 2 Operationstechnik 3 Bibliographie 7 BV-Kontrolle Warnung Diese Beschreibung reicht zur

Mehr

MEFiSTO Segmenttransport. Monolaterales Externes Fixations-System für Trauma und Orthopädie.

MEFiSTO Segmenttransport. Monolaterales Externes Fixations-System für Trauma und Orthopädie. MEFiSTO Segmenttransport. Monolaterales Externes Fixations-System für Trauma und Orthopädie. Operationstechnik Montagetechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und

Mehr

SYNCAGE-LR Implantate und Instrumente für die anteriore Lendenwirbelkörperfusion

SYNCAGE-LR Implantate und Instrumente für die anteriore Lendenwirbelkörperfusion SYNCAGE-LR Implantate und Instrumente für die anteriore Lendenwirbelkörperfusion Instrumente und Implantate von der AO Foundation zugelassen. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt.

Mehr

Proximale Humerusplatte. Für komplexe und instabile Frakturen.

Proximale Humerusplatte. Für komplexe und instabile Frakturen. Proximale Humerusplatte. Für komplexe und instabile Frakturen. Eigenschaften und Vorteile Anatomisch vorgeformte Platte und niedriges Profil (2,2mm) 95 Kein Biegen erforderlich Minimierte Weichteilirritation

Mehr

Operationstechnik. MIRA. Minimal-invasiver Retraktorzugang.

Operationstechnik. MIRA. Minimal-invasiver Retraktorzugang. Operationstechnik MIRA. Minimal-invasiver Retraktorzugang. MIRA. Minimal-invasiver Retraktorzugang. Das MIRA System besteht aus zwei Instrumentensets, den MIRA Retraktionsinstrumenten und dem Click X Instrumentarium,

Mehr

VA-LCP Maschenplatte 2.4/2.7. Teil des Vorfuss/Mittelfuss Systems 2.4/2.7 mit variablem Winkel.

VA-LCP Maschenplatte 2.4/2.7. Teil des Vorfuss/Mittelfuss Systems 2.4/2.7 mit variablem Winkel. VA-LCP Maschenplatte 2.4/2.7. Teil des Vorfuss/Mittelfuss Systems 2.4/2.7 mit variablem Winkel. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Inhaltsverzeichnis Einführung

Mehr

Operationstechnik. LCP Olekranonplatte. Das anatomische Fixationssystem mit Winkelstabilität für Frakturen von Olekranon und proximaler Ulna.

Operationstechnik. LCP Olekranonplatte. Das anatomische Fixationssystem mit Winkelstabilität für Frakturen von Olekranon und proximaler Ulna. Operationstechnik LCP Olekranonplatte. Das anatomische Fixationssystem mit Winkelstabilität für Frakturen von Olekranon und proximaler Ulna. Inhaltsverzeichnis Einführung Eigenschaften und Vorzüge 2 AO

Mehr