SEPA: Ausblick auf die Änderungen des nächsten ESV Updates

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SEPA: Ausblick auf die Änderungen des nächsten ESV Updates"

Transkript

1 SEPA: Ausblick auf die Änderungen des nächsten ESV Updates Import von Rücklastschriften IBAN only Lastschriften & Gutschriften Version 3.0 Spezifikation der Datenformate -1-

2 Import von Rücklastschriften Neue Funktion Rücklastschriften importieren verfügbar im Menü Beitragswesen -2-

3 Rücklastschriften importieren : Voraussetzungen Kontoauszug muss als XML-Datei im Format camt.052 vorliegen camt Cash Management camt.052 SEPA Bank to Customer Account Report Dateien im camt.052 Format enthalten untertägige Umsatzinformationen -3-

4 Rücklastschriften importieren : Voraussetzungen Wie speichert man Kontoauszüge im camt.052 Format? direkt im Online-Banking: Online-Banking der Sparkassen, Bereich Umsätze -4-

5 Rücklastschriften importieren : Voraussetzungen Wie speichert man Kontoauszüge im camt.052 Format? in Sfirm (Version 3.2): -5-

6 Rücklastschriften importieren : Voraussetzungen Wie speichert man Kontoauszüge im camt.052 Format? in Sfirm (Version 3.2): Automatische Speicherung als camt.052 bei Abholung Umsätze -6-

7 Rücklastschriften importieren : Voraussetzungen Wie speichert man Kontoauszüge im camt.052 Format? in Profi cash (Version 11): Menü Datei Untermenü Ausführen Export Funktion CAMT-Datei erstellen -7-

8 Rücklastschriften importieren : Voraussetzungen Wie speichert man Kontoauszüge im camt.052 Format? in Star Money: (fast) gar nicht!!! Star Money Business 7 kann abgeholte Umsätze analog zu Sfirm nur speichern, wenn die Abholung der Umsätze per EBICS erfolgt Datenexport im camt-format liefert camt.053-dateien -8-

9 Rücklastschriften importieren : Ablauf des Imports 1. Validierung der Kontoauszugsdatei 2. Auslesen aller gebuchten Soll-Umsätze 3. Identifizierung der Rücklastschriften 4. Zuordnung der Rücklastschrift zu einem Mitglied 5. Verarbeitung der Rücklastschrift -9-

10 Rücklastschriften importieren : Ablauf des Imports Was heißt Validierung der Kontoauszugsdatei? Für das camt.052 Format gibt es eine Schemadatei mit der Beschreibung des korrekten Dateiaufbaus. Nur wenn eine Kontoauszugsdatei diesem Schema entspricht, kann sie eingelesen werden. -10-

11 Rücklastschriften importieren : Ablauf des Imports Wie lassen sich Rücklastschriften identifizieren? -11- Buchungsdatum gebuchter Soll-Umsatz BankTransactionCode Gesamtbetrag Originalbetrag Gebühr Ende-zu-Ende-ID NRTI+109++<Ergänzung> Code für Rücklast Code für Rücklastgrund Lastschrift-<Rechnungsnr>-<Zahlungseingang> von ESV bei der Rechnungstellung vergeben

12 Rücklastschriften importieren : Ablauf des Imports Wie wird die Rücklastschrift verarbeitet? Ende-zu-Ende-ID Buchungsdatum BankTransactionCode Gebühr -12-

13 Rücklastschriften importieren : Ablauf des Imports Welche Plausibilitätskontrollen gibt es? stimmt Zahlungseingang der Buchungen mit Zahlungseingang der Ende-zu-Ende-ID überein? stimmt die Summe der Buchungsbeträge mit dem Originalbetrag überein? Anzeige unverarbeiteter Rücklastschriften nach Importende -13-

14 IBAN only Lastschriften & Gutschriften IBAN only bezeichnet die Möglichkeit, Überweisungen und Lastschriften nur durch Angabe der IBAN und des Kontoinhabers zu tätigen. Weder der BIC noch der Bankname werden für eine Transaktion benötigt. seit : IBAN-only innerhalb Deutschlands möglich seit : IBAN-only innerhalb EU/EWR möglich EU/EWR = alle SEPA-Länder außer Schweiz, Monaco, San Marino sowie Saint Pierre und Miquelon -14-

15 IBAN only Lastschriften & Gutschriften Gegenwart in ESV: Keine Unterstützung internationaler Konten Keine Unterstützung des IBAN only Verfahrens Zukunft in ESV: Unterstützung aller Konten aus dem Bereich EU/EWR Konsequente Nutzung von IBAN only -15-

16 IBAN only Lastschriften & Gutschriften Alle überflüssigen Felder werden aus ESV entfernt -16-

17 IBAN only Lastschriften & Gutschriften Analoge Vorgehensweise bei Vereinskonten und Übungsleitern Ersatzloses Streichen der Banken -17-

18 IBAN only Lastschriften & Gutschriften Land Prüfziffer Kontoindentifikation Land: 2 Buchstaben, Prüfziffer: 2 Ziffern, Konto: Zeichen Kontoidentifikation kann auch Buchstaben enthalten Format für jedes Land eindeutig festgelegt -18-

19 IBAN only Lastschriften & Gutschriften Zeichen 1+2: DE vorbelegt Anpassung der IBAN Eingabe in ESV: Alle EU/EWR Länder bei Länderkennung zugelassen Änderung der Länderkennung: Löschung Rest der IBAN und Vorgabe passendes Eingabeformat Korrektheit der IBAN mittels Prüfziffer verifizieren -19-

20 IBAN only Lastschriften & Gutschriften Bankenfusion in ESV: Neue Funktion Bankenfusion im Menü Sonstiges Eingabe der alten und der neuen BLZ Umstellung aller mit DE beginnenden IBANs, die die alte BLZ enthalten, auf die neue BLZ und Berechnung der korrekten Prüfziffer -20-

21 Version 3.0 Spezifikation der Datenformate Seit 20. November 2106 gilt Version 3.0 der Schnittstellenspezifikation für DFÜ der Deutschen Kreditwirtschaft Umsetzung der Implementation guidelines des EPC (European Payment Council) Es gibt Veränderungen mit Auswirkungen auf ESV -21-

22 Version 3.0 Spezifikation der Datenformate Änderungen mit Auswirkungen auf ESV: Es wird nicht mehr zwischen CORE und COR1 (Eillastschriften) unterschieden. Zukünftig gilt einheitliche Vorlauffrist von 1 Bankarbeitstag Auswirkungen auf Systemeinstellungen: -22-

23 Version 3.0 Spezifikation der Datenformate Änderungen mit Auswirkungen auf ESV: Erstlastschriften müssen nicht mehr von Folgelastschriften unterschieden werden. Auswirkungen auf SEPA-Mandat: Konsequenz: Anzahl der Exportdateien für Lastschriften sinkt -23-

Neuerungen in ELBA

Neuerungen in ELBA Neuerungen in ELBA 5.7.0 www.raiffeisen-ooe.at 1 Neuerungen in ELBA 5.7.0 Seite 2 IBAN anstatt Kontonummer / Bankleitzahl Anpassungen bei der Erfassung von Zahlungsaufträgen Neuer Import von Zahlungsdateien

Mehr

Änderungen SEPA ab

Änderungen SEPA ab Änderungen SEPA ab 01.02.2014 Inhalt Allgemeines Änderungen in < Parameter - Vorgang > Änderungen in der Kundenakte Änderungen im Ausdruck Änderungen in < Buchhaltung - Onlinebanking - Bankclearing > Allgemeines

Mehr

Die wichtigsten Begriffe

Die wichtigsten Begriffe Die wichtigsten Begriffe Inhalt BIC... 2 IBAN... 2 Gläubiger-Identifikationsnummer... 2 Sepa... 2 Sepa- Überweisung... 2 Sepa- Basis- Lastschriftverfahren... 3 Sepa- Firmen- Lastschriftverfahren... 3 Sepa

Mehr

ELBA electronic banking

ELBA electronic banking Neuerungen in ELBA 5.7.0 ELBA electronic banking HYPO STMK, CAZ/ZVP, Februar 2014 1 Neuerungen in ELBA 5.7.0 IBAN anstatt Kontonummer/Bankleitzahl Anpassungen bei der Erfassung von Zahlungsaufträgen Neuer

Mehr

IBAN anstatt Kontonummer / Bankleitzahl. Anpassungen bei der Erfassung von Zahlungsaufträgen

IBAN anstatt Kontonummer / Bankleitzahl. Anpassungen bei der Erfassung von Zahlungsaufträgen ELBA 5.7.0 Was ist neu? IBAN anstatt Kontonummer / Bankleitzahl Anpassungen bei der Erfassung von Zahlungsaufträgen Neuer Import von Zahlungsdateien Konvertierung von bestehenden Aufträgen und Vorlagen

Mehr

VR-NetWorld. Die 1. Bank-Adresse für Kirche und Caritas

VR-NetWorld. Die 1. Bank-Adresse für Kirche und Caritas VR-NetWorld SEPA Zahlungsverkehr (Single Euro Payments Area) in Inhalt 1. SEPA-Stammdaten 1.1 IBAN und BIC 1.2 Gläubiger-Identifikationsnummer 2. SEPA-Überweisungen erfassen 3. SEPA-Lastschriften erfassen

Mehr

Einfach und schnell zum Ziel: Sfirm Quicksteps für Anwender

Einfach und schnell zum Ziel: Sfirm Quicksteps für Anwender Sfirm Quicksteps Ihrer Sparkasse Westmünsterland / Einfach und schnell zum Ziel: Sfirm Quicksteps für Anwender Die wichtigsten Fakten im Überblick S Sparkasse Westmünsterland Sfirm Quicksteps Ihrer Sparkasse

Mehr

ISO 20022, der neue Zahlungsstandard

ISO 20022, der neue Zahlungsstandard ISO 20022, der neue Zahlungsstandard PostFinance AG führt per 1.1.2018 den neuen Zahlungsstandard ein, die meisten Banken folgen sechs Monate später. Es ist also wichtig dass die Kreditoren-, Debitoren-

Mehr

nach dem Update auf telebanking Elba 5.7.0:

nach dem Update auf telebanking Elba 5.7.0: nach dem Update auf telebanking Elba 5.7.0:... mit dem Update auf die aktuelle Version Ihrer telebanking Software haben Sie einen wichtigen Schritt für die kommende Umstellung des europäischen Zahlungsverkehrs

Mehr

KGVV 6.0 und SEPA Seite 1/12

KGVV 6.0 und SEPA Seite 1/12 KGVV 6.0 und SEPA Seite 1/12 KGVV 6.0 und SEPA Inhalt Lastschriften mit SEPA... 2 Gläubigeridentifikationsnummer... 2 Verwaltung der Lastschriftmandate... 3 Benachrichtigung der Mitglieder zur Umstellung

Mehr

In S-Firm wird nur angeboten die Datei auf Diskette zu exportieren; die Einstellung für HBCI ist ausgegraut.

In S-Firm wird nur angeboten die Datei auf Diskette zu exportieren; die Einstellung für HBCI ist ausgegraut. S-Firm/StarMoney/StarMoney Business mehrere Stapel über HBCI Problembeschreibung: Die oben genannten Produkte der Star Finanz GmbH, Hamburg nachfolgend Banking Software genannt, erlauben in der aktuellen

Mehr

Umstellung des Zahlungsverkehrs auf SEPA

Umstellung des Zahlungsverkehrs auf SEPA Sparkasse Umstellung des Zahlungsverkehrs auf SEPA Informationsveranstaltung der Handwerkskammer am 25. April 2013 Mathias Koller Leiter Produktmanagement & ebanking der Sparkasse Agenda 1. Allgemeines

Mehr

Abgleich von Ein- und Ausgangsrechnungen in Odoo

Abgleich von Ein- und Ausgangsrechnungen in Odoo Abgleich von Ein- und Ausgangsrechnungen in Odoo Funktions- und Leistungsbeschreibung Version 1.5 Der Vorgang des manuellen Abgleichens der offenen Ein- und Ausgangsrechnungen mit Zahlungen in Odoo ist

Mehr

Einstellungen für SEPA-Lastschriften in der VR-NetWorld Software

Einstellungen für SEPA-Lastschriften in der VR-NetWorld Software Einstellungen für SEPA-Lastschriften in der VR-NetWorld Software Um in der VR-NetWorld Software SEPA-Lastschriften einziehen zu können, müssen Sie folgende Einstellungen treffen: 1. SEPA-Lastschriften

Mehr

2. Ist Ihr VR-NetWorld auf dem aktuellen Stand? 3. Gläubiger ID eingeben

2. Ist Ihr VR-NetWorld auf dem aktuellen Stand? 3. Gläubiger ID eingeben Einstellungen für SEPA-Lastschriften in der VR-NetWorld Software Bitte beachten Sie diese Punkte wenn Sie in der VR-NetWorld Software Lastschriften einziehen wollen 1. SEPA-Lastschriften sind nur noch

Mehr

Neuerungen in ELBA 5.8.0

Neuerungen in ELBA 5.8.0 Neuerungen in ELBA 5.8.0 Neuerungen in ELBA 5.8.0 Unterstützung SEPA-Rulebook SCT 8.0 / SDD 9.0 Anpassungen SEPA Lastschrift Automatikmodus für Datenträger-Import Anzeige Einzeltransaktionen am elektr.

Mehr

SEPA Ein Blick auf die technischen Anforderungen. Nachrichtenformate der SEPA

SEPA Ein Blick auf die technischen Anforderungen. Nachrichtenformate der SEPA Nr. 06 München 04/2013 SEPA aktuell SEPA Ein Blick auf die technischen Anforderungen Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, mit diesem bereits sechsten Newsletter zur Umstellung auf die neuen SEPA-

Mehr

Herzlich Willkommen zur November Versammlung des Gehörlosenverein 1910 Ludwigshafen e.v.

Herzlich Willkommen zur November Versammlung des Gehörlosenverein 1910 Ludwigshafen e.v. Herzlich Willkommen zur November Versammlung des Gehörlosenverein 1910 Ludwigshafen e.v. Wir möchten euch heute über das neue Bankzahlungssystem SEPA informieren. Mit der Einführung der SEPA (Single Euro

Mehr

Umstellung-Anleitung für PIN/TAN-Zugang StarMoney Version 10 und 11 und StarMoney Business Version 7 und 8

Umstellung-Anleitung für PIN/TAN-Zugang StarMoney Version 10 und 11 und StarMoney Business Version 7 und 8 1. Schritt: Sichern Sie Ihre Bestandsdaten Wählen Sie das Sicherungsverzeichnis und drücken Sie Schaltfläche Speichern 1 2. Schritt: Suchen Sie Ihre Zugangsdaten Klicken Sie auf die Schaltfläche Kontenliste

Mehr

Neuerungen in ELBA 5.7.0

Neuerungen in ELBA 5.7.0 Neuerungen in ELBA 5.7.0 Neuerungen in ELBA 5.7.0 IBAN anstatt Kontonummer / Bankleitzahl Anpassungen bei der Erfassung von Zahlungsauftr gen Neuer Import von Zahlungsdateien Konvertierung von bestehenden

Mehr

Europaweit überweisen. Mit SEPA.

Europaweit überweisen. Mit SEPA. SEPA Europaweit überweisen. Mit SEPA. Gut vorbereitet. Seit Februar 2014 gelten im Euroraum neue Verfahren für Überweisungen und Lastschriften. Wir haben Ihnen alles Wissenswertes zu SEPA zusammengestellt.

Mehr

Konzept IBAN/BIC & SEPA vendit. MDSI 05/2012 Version 1.1

Konzept IBAN/BIC & SEPA vendit. MDSI 05/2012 Version 1.1 Konzept IBAN/BIC & SEPA vendit - MDSI 05/2012 Version 1.1 MDSI Branchensoftware IBAN/BIC & SEPA - Version 1.1 DOKUMENT CHANGELOG 3 IBAN/BIC 4 BEGRIFFSERKLÄRUNG 4 IBAN DEFINITION 5 BIC DEFINITION 7 IBAN

Mehr

Einstellungen für SEPA-Lastschriften in der VR NetWorld-Software

Einstellungen für SEPA-Lastschriften in der VR NetWorld-Software Einstellungen für SEPA-Lastschriften in der VR NetWorld-Software Um in der VR-NetWorld-Software SEPA-Lastschriften einziehen zu können, müssen Sie folgende Einstellungen treffen: 1. SEPA-Lastschriften

Mehr

Um das SEPA-Verfahren anstelle vom alten DTAUS verwenden zu können sind einige Änderungen in WinVetpro notwendig gewesen.

Um das SEPA-Verfahren anstelle vom alten DTAUS verwenden zu können sind einige Änderungen in WinVetpro notwendig gewesen. SEPA in WinVetpro Ab 1. Febuar 2014 (Update: verschoben auf 1. August 2014) gilt ausschließlich das SEPA- Verfahren für Lastschriften. Für Überweisungen ab Februar 2016. Statt Kontonummer und Bankleitzahl

Mehr

Neuerungen in ELBA V5.7.0

Neuerungen in ELBA V5.7.0 Neuerungen in ELBA V5.7.0 Neuerungen in ELBA 5.7.0 IBAN/BIC anstatt Kontonummer/Bankleitzahl Neue Darstellung der Kontoinformationen (XML-Format) Ablöse von MT940, Cremul, Debmul durch CAMT05x Anpassungen

Mehr

Wichtige Informationen zu SEPA in SFIRM 2.5

Wichtige Informationen zu SEPA in SFIRM 2.5 Wichtige Informationen zu SEPA in SFIRM 2.5 Liegt die aktuelle SFIRM-Version vor? Als erstes prüfen Sie, ob Sie die aktuelle Version 2.5 von SFirm einsetzen. Prüfen können Sie dies, indem Sie das gelbe

Mehr

Anlage Sammellastschriften im Internet-Banking Stand:

Anlage Sammellastschriften im Internet-Banking Stand: Kreissparkasse Ahrweiler Seite 1 von 5 Medialer Vertrieb Anlage Sammellastschriften im Internet-Banking Stand: 06.01.2017 Nach der Anmeldung zum Online-Banking rufen Sie zur Erfassung von Einzel- oder

Mehr

Beitragseinzüge mit SPG-Verein - Anleitung -

Beitragseinzüge mit SPG-Verein - Anleitung - Sparkasse Hochsauerland Electronic Banking-Team Am Markt 4, 59929 Brilon email: banking@spk-hochsauerland.de Telefon 02961/793-145 Beitragseinzüge mit SPG-Verein - Anleitung - Inhaltsverzeichnis 1 Sicherstellen,

Mehr

Vorbereitung SEPA-Umstellung. ab Version 4.10 Stand: August 2012

Vorbereitung SEPA-Umstellung. ab Version 4.10 Stand: August 2012 Vorbereitung SEPA-Umstellung Stand: August 2012 Inhalt SEPA Allgemein...4 Banken importieren...5 Banken übernehmen...6 SEPA-Daten für Zentralstellen generieren...7 SEPA-Daten generieren...8 Empfängerverwaltung...10

Mehr

Umstellung auf SEPA. Überweisungen / Lastschriften. Workshop Software GmbH Siemensstr. 21 47533 Kleve 02821 / 731 20 02821 / 731 299

Umstellung auf SEPA. Überweisungen / Lastschriften. Workshop Software GmbH Siemensstr. 21 47533 Kleve 02821 / 731 20 02821 / 731 299 Umstellung auf SEPA Überweisungen / Lastschriften Workshop Software GmbH Siemensstr. 21 47533 Kleve 02821 / 731 20 02821 / 731 299 www.workshop-software.de Verfasser: SK info@workshop-software.de Datum:

Mehr

ebanking Business Edition

ebanking Business Edition ebanking Business Edition SEPA-Lastschriftvorlagen (z.b. Mitglieder) anlegen, ändern und löschen Lastschriften werden üblicherweise regelmäßig wiederkehrend eingezogen. Daher ist es sinnvoll, die SEPA-Lastschriften

Mehr

Neuerungen in ELBA 5.7.1

Neuerungen in ELBA 5.7.1 Neuerungen in ELBA 5.7.1 Neuerungen in ELBA 5.7.1 Verbesserungen bei den Kontoinformationen ( camt ) Variable Feldauswahl in Kontoauszug/Umsatzübersicht Einblenden der Detaildaten zu einem Einzelumsatz

Mehr

WICHTIG: Diesen Menüpunkt sollten Sie bis zur abschließenden Umstellung auf SEPA nach jeder Installation eines Updates von PROFI cash ausführen.

WICHTIG: Diesen Menüpunkt sollten Sie bis zur abschließenden Umstellung auf SEPA nach jeder Installation eines Updates von PROFI cash ausführen. Generelle Vorbereitungen Programm aktualisieren Kundendaten um IBAN /BIC ergänzen Fällige Aufträge versenden Aufträge aus anderen Anwendungen übernehmen Sie sollten die Version 10 inklusive des aktuellen

Mehr

Vortragstitel/Projekt SEPA. Das neue Zahlungssystem. Wien, 29. Jänner 2014

Vortragstitel/Projekt SEPA. Das neue Zahlungssystem. Wien, 29. Jänner 2014 SEPA Das neue Zahlungssystem Wien, 29. Jänner 2014 1 Schritte zum einheitlichen europäischen Zahlungsverkehr 1999 Euro als Buchgeld 2002 Euro als Bargeld 2008 Einführung der SEPA Überweisung 2009 2014

Mehr

SEPA-Umstellung für Lastschriften

SEPA-Umstellung für Lastschriften SEPA-Umstellung für Lastschriften Ab dem 1. Februar 2014 soll SEPA den bargeldlosen Zahlungsverkehr europaweit erleichtern. SEPA steht für Single Euro Payments Area (einheitlicher Euro-Zahlungsverkehr)

Mehr

Themen dieser Ausgabe - auf einen Blick:

Themen dieser Ausgabe - auf einen Blick: Themen dieser Ausgabe - auf einen Blick: Details zur SEPA-Basis-Lastschrift Umdeutungslösung - eine deutliche Erleichterung für Ihr Unternehmen Glossar Inhaltsverzeichnis der bisherigen Ausgaben Die Neuerungen

Mehr

Nur noch 11 Monate. Themen dieser Ausgabe - auf einen Blick: IBAN-Konverter R-Transaktionen bei SEPA-Lastschriften.

Nur noch 11 Monate. Themen dieser Ausgabe - auf einen Blick: IBAN-Konverter R-Transaktionen bei SEPA-Lastschriften. Themen dieser Ausgabe - auf einen Blick: IBAN-Konverter R-Transaktionen bei SEPA-Lastschriften Nur noch 11 Monate In der Ausgabe Nr. 11 berichteten wir über eine sehr verhaltene Vorbereitung seitens der

Mehr

Umsetzung SEPA-Lastschriften im Internet-Banking Stand: 20.06.2013

Umsetzung SEPA-Lastschriften im Internet-Banking Stand: 20.06.2013 S Sparkasse Mainz Seite 1 von 5 Umsetzung SEPA-Lastschriften im Internet-Banking Stand: 20.06.2013 Dieser Leitfaden soll Ihnen den Umstieg vom alten inländischen Zahlungsformat DTAUS auf das europäische

Mehr

SEPA VR-Networld Software 4.4x

SEPA VR-Networld Software 4.4x SEPA VR-Networld Software 4.4x SEPA (Single Euro Payments Area) ist der neue europäische Zahlungsverkehr. Gemäß Vorgabe der EU müssen alle Bankkunden in Europa auf diese Verfahren umgestellt werden. Voraussetzung

Mehr

kf - F I S - Friedhofsinformationssystem Anleitung SEPA-Umstellung

kf - F I S - Friedhofsinformationssystem Anleitung SEPA-Umstellung kf - F I S - Friedhofsinformationssystem Anleitung SEPA-Umstellung Fragen, Wünsche, Hinweise bitte an: Kommunalfabrik, Ertle & Ertle GbR OT Bad Kösen Borlachstraße 1 06628 Naumburg Tel.: 034463/600520

Mehr

Der Navigationsbereich

Der Navigationsbereich NC Payments Export Quick Guide NCP 8.10 für Microsoft Dynamics NAV 2016* *NC Payments 8.10 ist verfügbar für Navision Attain 3.60, Microsoft Business Solutions Navision 3.70, Microsoft Business Solutions

Mehr

SEPA. Es ist zwei vor zwölf! Thorsten Quast

SEPA. Es ist zwei vor zwölf! Thorsten Quast SEPA Es ist zwei vor zwölf! 14.10.2013 Die Stadtsparkasse Düsseldorf (2012) gegründet 1825 lange Tradition als Kreditinstitut für die Menschen und die Wirtschaft in Düsseldorf und in der Region Unter den

Mehr

Änderungen im Zahlungsverkehr durch SEPA per 01.02.2014

Änderungen im Zahlungsverkehr durch SEPA per 01.02.2014 Änderungen im Zahlungsverkehr durch SEPA per 01.02.2014 Vorstellung Mark Gohmert Bereichsleiter Firmenkunden Sarah Walter Beraterin für elektronische Bankdienstleistungen Agenda Einführung SEPA-Überweisung

Mehr

Beitragseinzüge mit SPG-Verein - Anleitung -

Beitragseinzüge mit SPG-Verein - Anleitung - Tel.:02751 / 922-1015 Beitragseinzüge mit SPG-Verein - Anleitung - Inhaltsverzeichnis 1 Sicherstellen, dass alle für SEPA erforderlichen Daten erfasst sind 2.1 Testlauf 2.2 Beitragserhebungsliste I 3.1

Mehr

Sepa Informationen zu ProfiCash 10

Sepa Informationen zu ProfiCash 10 Für die Erfassung von SEPA-Überweisungen und SEPA-Lastschriften muss lediglich die Auftragsart geändert werden. Allerdings können SEPA-Aufträge nur dann erfasst werden, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt

Mehr

Datenformat XML (Kennzeichnung als CORE ) XML (Kennzeichnung als COR1 )

Datenformat XML (Kennzeichnung als CORE ) XML (Kennzeichnung als COR1 ) Themen dieser Ausgabe - auf einen Blick: Aktuelles FAQ s - Teil 1 Inhaltsverzeichnis der bisherigen Ausgaben Seit Januar 2012 stellen wir Ihnen im Monatsrhythmus unseren SEPA- zur Verfügung. Dies werden

Mehr

Überweiserechnung verbuchen

Überweiserechnung verbuchen Einwahl Bankprogramm und Export der Zahlungseingänge Bitte wählen Sie das Einzahlungsskonto Filtern Sie die Umsätze eines Zeitraums Exportieren Sie die Zahlungseingänge im CSV Format Speichern Sie die

Mehr

Kann ich SEPA-Zahlungen auch in den Währungen der anderen Teilnehmerländer abwickeln?

Kann ich SEPA-Zahlungen auch in den Währungen der anderen Teilnehmerländer abwickeln? Was bedeutet eigentlich SEPA, welche Länder nehmen daran teil, welche Vorteile bringt SEPA für Sie Antworten auf diese und viele andere Fragen finden Sie hier. Was bedeutet SEPA? SEPA ist die Abkürzung

Mehr

FIRMENKUNDEN. Themen dieser Ausgabe - auf einen Blick:

FIRMENKUNDEN. Themen dieser Ausgabe - auf einen Blick: Themen dieser Ausgabe - auf einen Blick: Details zur SEPA-Basis-Lastschrift Umdeutungslösung - eine deutliche Erleichterung für Ihr Unternehmen Glossar Inhaltsverzeichnis der bisherigen Ausgaben Die Neuerungen

Mehr

SOFTWORLD SOFTWAREENTWICKLUNG ZEITERFASSUNGSSYSTEME EDV-SCHULUNGEN. DTA-to-SEPA. Version 1.0

SOFTWORLD SOFTWAREENTWICKLUNG ZEITERFASSUNGSSYSTEME EDV-SCHULUNGEN. DTA-to-SEPA. Version 1.0 DTA-to-SEPA Version 1.0 Import von DTA-Dateien zur automatischen Erstellung von SEPA - Dateien Dokumentation Softworld IT - Consulting 53859 Niederkassel (Deutschland) Inhaltsverzeichnis ALLGEMEINES...

Mehr

SEPA-Leitfaden ProfiCash Stand vom 01.08.2013

SEPA-Leitfaden ProfiCash Stand vom 01.08.2013 SEPA-Leitfaden ProfiCash Stand vom 01.08.2013 Inhalt 1. Allgemeine Hinweise Seite 2 1.1 Voraussetzungen für die SEPA-Überweisung Seite 2 1.2 Voraussetzungen für die SEPA-Lastschrift Seite 2 1.3 Einreichungsfristen

Mehr

Informationsveranstaltung SEPA Referent: Yves Fuchs. Volksbank Bruhrain-Kraich-Hardt eg

Informationsveranstaltung SEPA Referent: Yves Fuchs. Volksbank Bruhrain-Kraich-Hardt eg Informationsveranstaltung SEPA 30.10.2013 Referent: Yves Fuchs Volksbank Bruhrain-Kraich-Hardt eg Themen des heutigen Tages Vorstellung Was ist SEPA? Wie stelle ich meinen Verein auf SEPA um? Pre-Notification

Mehr

Volksbank Lüdinghausen-Olfen eg

Volksbank Lüdinghausen-Olfen eg Themen dieser Ausgabe - auf einen Blick: Auszugsinformationen CAMT / MT9xx Rahmenmandat vs. Einzelmandat Die WGZ BANK als Zentralinstitut der genossenschaftlichen FinanzGruppe in Nordrhein- Westfalen und

Mehr

Beitragseinzüge mit SPG-Verein - Anleitung -

Beitragseinzüge mit SPG-Verein - Anleitung - Beitragseinzüge mit SPG-Verein - Anleitung - Inhaltsverzeichnis 1 Sicherstellen, dass alle für SEPA erforderlichen Daten erfasst sind 2.1 Testlauf 2.2 Beitragserhebungsliste I 3.1 Originallauf 3.2 Beitragserhebungsliste

Mehr

Einführungsseminar SEPA: Machen Sie Ihre Vereinsverwaltung fit für SEPA! Lutz-Peter Klose Lutz-Peter Klose

Einführungsseminar SEPA: Machen Sie Ihre Vereinsverwaltung fit für SEPA! Lutz-Peter Klose Lutz-Peter Klose Einführungsseminar SEPA: Machen Sie Ihre Vereinsverwaltung fit für SEPA! Lutz-Peter Klose 07.05.2013 Seite 1 Inhaltsübersicht Begriffsbestimmungen Welche Vorteile bietet SEPA? Die wichtigsten Änderungen

Mehr

Volksbank Plochingen eg. Hilfestellungen und Umsetzungsmöglichkeiten für.!!! Letzter Aufruf!!!

Volksbank Plochingen eg. Hilfestellungen und Umsetzungsmöglichkeiten für.!!! Letzter Aufruf!!! Volksbank Plochingen eg Hilfestellungen und Umsetzungsmöglichkeiten für!!! Letzter Aufruf!!! Übersicht Noch verbleibende Zeit Handlungsfelder und Auswirkungsbereiche Eigene IBAN und BIC Umrechnung IBAN

Mehr

SEPA-Funktionen. Profi cash 10. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt.

SEPA-Funktionen. Profi cash 10. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Profi cash 10 SEPA-Funktionen Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Bargeldloser Inlands- und Auslandszahlungsverkehr für den professionellen Anwender DTA-Überweisungen als SEPA-Aufträge einlesen DTA-Dateien

Mehr

Neuerungen in ELBA 5.8.0

Neuerungen in ELBA 5.8.0 Neuerungen in ELBA 5.8.0 Neuerungen in ELBA 5.8.0 Unterstützung SEPA-Rulebook SCT 8.0 / SDD 9.0 Anpassungen SEPA Lastschrift Automatikmodus für Datenträger-Import Anzeige Einzeltransaktionen am elektr.

Mehr

Auswirkungen für spendenwerbende

Auswirkungen für spendenwerbende Die Zahlungsanweisung, SEPA und die Auswirkungen für spendenwerbende NPOs 23. Juni 2010 Was ist SEPA? Ziel Innerhalb SEPA sollen Bürger, Händler und Unternehmen e e zukünftig Zahlungen im gesamten e Euro

Mehr

Neuerungen ELBA 5.8.0

Neuerungen ELBA 5.8.0 Neuerungen ELBA 5.8.0 Zahlungsverkehr/CAZ Jänner 2017 / erstellt durch CAZ / Neuerungen in ELBA 5.8.0 1 Neuerungen in ELBA 5.8.0 Unterstützung SEPA-Rulebook SCT 8.0/SDD 9.0 Anpassungen SEPA Lastschrift

Mehr

Anleitung SEPA-Lastschriften mit VR-NetWorld Software 5

Anleitung SEPA-Lastschriften mit VR-NetWorld Software 5 Anleitung SEPA-Lastschriften mit VR-NetWorld Software 5 Ergänzend zu Informationen zur VR-NetWorld Software Version 5 wird hier dargestellt, wie bestehende Lastschriften in SEPA-Lastschriften konvertiert

Mehr

Fallbeispiel 2: Fehlermeldung: Die Zahlung ist nicht SEPA-fähig. Fallbeispiel 3: Fehlermeldung: Die eingegebene TAN ist falsch im chiptan Verfahren

Fallbeispiel 2: Fehlermeldung: Die Zahlung ist nicht SEPA-fähig. Fallbeispiel 3: Fehlermeldung: Die eingegebene TAN ist falsch im chiptan Verfahren Fallbeispiel 1: Fehlermeldung: Die Zahlung ist nicht SEPA-fähig. Fallbeispiel 2: Fehlermeldung: Die Zahlung ist nicht SEPA-fähig. falsche BIC Kombination IBAN / BLZ Fallbeispiel 3: Fehlermeldung: Die eingegebene

Mehr

windata professional 8

windata professional 8 windata professional 8 Der neue SEPA-Zahlungsverkehr mit windata professional windata GmbH & Co.KG Stefan Balk Michael Rudhart www.windata.de SEPA Single Euro Payments Area Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum

Mehr

Nur noch. 5 Monate FIRMENKUNDEN. Themen dieser Ausgabe - auf einen Blick: Auszugsinformationen CAMT / MT9xx. Rahmenmandat vs.

Nur noch. 5 Monate FIRMENKUNDEN. Themen dieser Ausgabe - auf einen Blick: Auszugsinformationen CAMT / MT9xx. Rahmenmandat vs. Themen dieser Ausgabe - auf einen Blick: Auszugsinformationen CAMT / MT9xx Rahmenmandat vs. Einzelmandat Nur noch 5 Monate Die WGZ BANK als Zentralinstitut der genossenschaftlichen FinanzGruppe in Nordrhein-

Mehr

SEPA Nutzung der SEPA-Funktionen im HWP / PRIMUS SQL Edition

SEPA Nutzung der SEPA-Funktionen im HWP / PRIMUS SQL Edition SEPA Nutzung der SEPA-Funktionen im HWP / PRIMUS SQL Edition 1 Vorbereitende Massnahmen 2 Ausführen von Überweisungen/Lastschriften 3 Hinweise / Formatierungsfehler 4 Einbinden der Platzhalter in Formulare

Mehr

Die Implementierung des Schweizer ISO Standards ist stärker abgestimmt. Istvan Teglas, Senior Product Manager SIX Interbank Clearing AG

Die Implementierung des Schweizer ISO Standards ist stärker abgestimmt. Istvan Teglas, Senior Product Manager SIX Interbank Clearing AG Die Implementierung des Schweizer ISO-20022-Standards ist stärker abgestimmt Istvan Teglas, Senior Product Manager SIX Interbank Clearing AG Agenda ISO 20022 im Schweizer Zahlungsverkehr Die Schweizer

Mehr

Infoanlass für Business-Software-Anbieter EBICS und ISO 20022: Ihre Summe ist mehr als ihre Einzelteile

Infoanlass für Business-Software-Anbieter EBICS und ISO 20022: Ihre Summe ist mehr als ihre Einzelteile Infoanlass für Business-Software-Anbieter EBICS und ISO 20022: Ihre Summe ist mehr als ihre Einzelteile Peter Ruoss, UBS Switzerland AG Head Product Management Payment Products Agenda Die Symbiose von

Mehr

NEUE FUNKTIONEN IM ÜBERBLICK

NEUE FUNKTIONEN IM ÜBERBLICK Neue SEPA-Komfortfunktionen NEUE FUNKTIONEN IM ÜBERBLICK SEPA-Konvertierung alter Datenbestände Wandeln Sie auf Knopfdruck alte Datenbestände (z.b. Inlandsüberweisungen/-lastschriften oder EU- Standardüberweisungen)

Mehr

Nur noch 11 Monate FIRMENKUNDEN. Themen dieser Ausgabe - auf einen Blick: IBAN-Konverter. R-Transaktionen bei SEPA-Lastschriften.

Nur noch 11 Monate FIRMENKUNDEN. Themen dieser Ausgabe - auf einen Blick: IBAN-Konverter. R-Transaktionen bei SEPA-Lastschriften. Themen dieser Ausgabe - auf einen Blick: IBAN-Konverter R-Transaktionen bei SEPA-Lastschriften Nur noch 11 Monate In der Ausgabe Nr. 11 berichteten wir über eine sehr verhaltene Vorbereitung seitens der

Mehr

Leitfaden zur SEPA-Umstellung für die Profi cash Software 10.4

Leitfaden zur SEPA-Umstellung für die Profi cash Software 10.4 Leitfaden zur SEPA-Umstellung für die Profi cash Software 10.4 Inhaltsverzeichnis Seite 1. Voraussetzungen und SEPA-Einstellungen 2 1.1 Versionsstand prüfen 2 1.2 SEPA-Fähigkeit prüfen 3 1.3 IBAN und BIC

Mehr

Module H-UB. SEPA Rahmenbedingungen. SEPA Grundlagen. SEPA Überweisung. SEPA Lastschrift. SEPA Mandat. SEPA Mandatsverwaltung. SEPA Kartenzahlung

Module H-UB. SEPA Rahmenbedingungen. SEPA Grundlagen. SEPA Überweisung. SEPA Lastschrift. SEPA Mandat. SEPA Mandatsverwaltung. SEPA Kartenzahlung H-UB e SEPA Rahmenbedingungen SEPA Grundlagen SEPA Überweisung SEPA Lastschrift SEPA Mandat SEPA Mandatsverwaltung SEPA Kartenzahlung SEPA Rückläuferverarbeitung 1 H-UB e Scheckverfahren im SEPA Format

Mehr

Neuerungen in ELBA 5.8.0

Neuerungen in ELBA 5.8.0 Neuerungen in ELBA 5.8.0 1 Neuerungen in ELBA 5.8.0 Unterstützung SEPA-Rulebook SCT 8.0 / SDD 9.0 Anpassungen SEPA Lastschrift Automatikmodus für Datenträger-Import Anzeige Einzeltransaktionen am elektr.

Mehr

PROFI cash Erfassung von SEPA-Lastschriften (und Mandanten)

PROFI cash Erfassung von SEPA-Lastschriften (und Mandanten) PROFI cash Erfassung von SEPA-Lastschriften (und Mandanten) Voraussetzung für den SEPA-Zahlungsverkehr ist die Nutzung von PROFI cash 10 Sollten Sie derzeit noch eine ältere Version (z.b. 9.6) im Einsatz

Mehr

Einstellung des Datenträgeraustauschverfahrens auf Grund gesetzlicher Vorschriften zum 31. Januar 2014

Einstellung des Datenträgeraustauschverfahrens auf Grund gesetzlicher Vorschriften zum 31. Januar 2014 Themen dieser Ausgabe - auf einen Blick: Einreichung von Zahlungen auf Datenträgern Auszugsinformationen CAMT / MT9xx Rahmenmandat vs. Einzelmandat Nur noch 5 Monate Wichtig, bitte beachten: Einstellung

Mehr

Einfach und schnell zum Ziel: SFirm 3.2 Quicksteps für Anwender. Die wichtigsten Schritte im Überblick

Einfach und schnell zum Ziel: SFirm 3.2 Quicksteps für Anwender. Die wichtigsten Schritte im Überblick Einfach und schnell zum Ziel: SFirm. Quicksteps für Anwender Die wichtigsten Schritte im Überblick SFirm. Banking und Finanzmanagement für Unternehmen völlig neu definiert Moderne Oberfläche Intuitive

Mehr

S Sparkasse Münsterland Ost. SEPA-Umstellung im Verein

S Sparkasse Münsterland Ost. SEPA-Umstellung im Verein S Sparkasse Münsterland Ost SEPA-Umstellung im Verein Inhalt 1. Änderung der Kontodaten 2. Die SEPA-Instrumente 3. Voraussetzungen für die SEPA-Lastschrift 4. Details zur SEPA-Basis-Lastschrift 5. Neue

Mehr

Leitfaden zu windata professional 8

Leitfaden zu windata professional 8 Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung Wir machen den Weg frei. Leitfaden zu windata professional 8 Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem Wissen und Gewissen

Mehr

Einblick in SEPA NEU BIC, IBAN, Gläubiger ID und Manda(n)t Was muss der Verein tun? Was muss das Mitglied tun? Wenn nicht jetzt wann dann?

Einblick in SEPA NEU BIC, IBAN, Gläubiger ID und Manda(n)t Was muss der Verein tun? Was muss das Mitglied tun? Wenn nicht jetzt wann dann? Was ist das Ziel für den Abend Einblick in SEPA NEU BIC, IBAN, Gläubiger ID und Manda(n)t Was muss der Verein tun? Was muss das Mitglied tun? Wenn nicht jetzt wann dann? Warum SEPA SEPA = Single Euro Payments

Mehr

Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz

Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz Electronic Banking Attila Imre Produktmanager Electronic Banking Der Zahlungsverkehr im Umbruch EPC Directory end-to-end Referenz EPC Bank Identifier BIC / SWIFT

Mehr

Onlinebanking im Browser

Onlinebanking im Browser Onlinebanking im Browser Lastschriften im Onlinebanking Im Onlinebanking per Browser können Sie über die Formularfunktion Basis-Lastschriften und Euro-Eil-Lastschriften (COR1) einziehen lassen. Sie können

Mehr

SFirm. Vorteile Produktinformation. 14.12.2012 Seite 1

SFirm. Vorteile Produktinformation. 14.12.2012 Seite 1 SFirm Vorteile Produktinformation Seite 1 Inlands-Überweisungen rationell, günstig und sicher abwickeln Ende 1.2.2014 Empfänger neu erfassen oder bereits gespeicherte Empfängerdaten abrufen Hier starten

Mehr

Ohne Standardisierung keine Digitalisierung Swiss Banking Operations Forum. Peter Ruoss UBS Switzerland AG, Vorsitz PaCoS Zürich, 17.

Ohne Standardisierung keine Digitalisierung Swiss Banking Operations Forum. Peter Ruoss UBS Switzerland AG, Vorsitz PaCoS Zürich, 17. Ohne Standardisierung keine Digitalisierung Swiss Banking Operations Forum Peter Ruoss UBS Switzerland AG, Vorsitz PaCoS Zürich, 17. Mai 2017 Agenda Die Symbiose von EBICS und ISO 20022 ist mehr als ihre

Mehr

AUFTRAGSFORMATE. EU-Überweisung / SEPA Überweisung. für Nicht-Banken

AUFTRAGSFORMATE. EU-Überweisung / SEPA Überweisung. für Nicht-Banken AUFTRAGSFORMATE EU-Überweisung / SEPA Überweisung für Nicht-Banken VTB Bank (Deutschland) AG Auftragsformate EU-Standardüberweisung für Nicht-Banken Version 5 (04/17) Seite 1 / 5 Inhaltsverzeichnis Document

Mehr

Neuerungen in ELBA 5.7.0

Neuerungen in ELBA 5.7.0 Neuerungen in ELBA 5.7.0 Neuerungen in ELBA 5.7.0 IBAN anstatt Kontonummer / Bankleitzahl Anpassungen bei der Erfassung von Zahlungsaufträgen Import von Zahlungsdateien Konvertierung von bestehenden Aufträgen

Mehr

Import von SEPA-Lastschriften in der VR-NetWorld-Software über Excel

Import von SEPA-Lastschriften in der VR-NetWorld-Software über Excel Import von SEPA-Lastschriften in der VR-NetWorld-Software über Excel 1. Vorhandene Excel-Tabelle der Mitglieder für SEPA erweitern Ihre vorhandene Excel-Tabelle besteht bisher aus folgenden Spalten: Mitgliedsnummer

Mehr

SEPA-Lastschriftenverfahren in der WinLine

SEPA-Lastschriftenverfahren in der WinLine SEPA-Lastschriftenverfahren in der WinLine Voraussetzungen: Gläubiger - ID Im Rahmen des SEPA-Lastschriftenverfahrens wird ein verpflichtendes Merkmal zur kontounabhängigen, eindeutigen Kennzeichnung des

Mehr

SEPA Informationen zur Einführung. Mehr als eine Bank

SEPA Informationen zur Einführung. Mehr als eine Bank SEPA Informationen zur Einführung Mehr als eine Bank 1 Karin Karnitzschky Leiterin ebanking & Vereinsbetreuung SEPA WAS ÄNDERT SICH FÜR VEREINE? 2 Welche Änderungen erwarten uns? 3 Überblick: SEPA - Hintergrundinfos

Mehr

Neuerungen in ELBA 5.8.0

Neuerungen in ELBA 5.8.0 www.raiffeisen.at/ktn Neuerungen in ELBA 5.8.0 Neuerungen in ELBA 5.8.0 Unterstützung SEPA-Rulebook SCT 8.0 / SDD 9.0 Anpassungen SEPA Lastschrift Automatikmodus für Datenträger-Import Anzeige Einzeltransaktionen

Mehr

S PA Single Euro Payments Area Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum

S PA Single Euro Payments Area Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum S PA Single Euro Payments Area Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum Ein Leitfaden für unsere Vereinskunden Der SEPA-Raum in Zahlen >> 32 Staaten >> 27 Sprachen >> über 500 Mio. Einwohner >> über 25

Mehr

Umsetzung SEPA-Lastschriften in SFirm Stand: 14.01.2013

Umsetzung SEPA-Lastschriften in SFirm Stand: 14.01.2013 Sparkasse Koblenz Seite 1 von 8 Electronic Banking Umsetzung SEPA-Lastschriften in SFirm Stand: 14.01.2013 Dieser Leitfaden soll Ihnen beim Umstieg vom alten inländischen Lastschrift-Format auf das neue

Mehr

Copyright 2013 NTT DATA Corporation, Christian Fink. SEPA - Chancen und Herausforderungen

Copyright 2013 NTT DATA Corporation, Christian Fink. SEPA - Chancen und Herausforderungen Copyright 2013 NTT DATA Corporation, Christian Fink SEPA - Chancen und Herausforderungen Wann geht s los? Noch 185 Arbeitstage Copyright 2013 NTT DATA Corporation, Christian Fink 2 Agenda 1. Vorstellung

Mehr

SEPA. Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum

SEPA. Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum SEPA Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum Januar Mai 2013 Agenda Die SEPA-Migrationsverordnung Die SEPA-Überweisung Die SEPA-Lastschrift Was ist konkret zu tun? 2 SEPA bezeichnet die Single Euro

Mehr

Handbuch ELV Implementierungs- Handbuch

Handbuch ELV Implementierungs- Handbuch Handbuch ELV Implementierungs- Handbuch PaySquare SE Hahnstraße 25 60528 Frankfurt Telefon : 0800 72 34 54 5 support.de@ecom.paysquare.eu Inhaltsverzeichnis Einführung... 3 SEPA ELV... 4 Bestandteile eines

Mehr

gem. Verteiler Telefon: 06131/ Einführung SEPA-Zahlungen 17. Juli 2012

gem. Verteiler Telefon: 06131/ Einführung SEPA-Zahlungen 17. Juli 2012 Postfach 2927 55019 Mainz Landeshochschulkasse Mainz Schillerstraße 9 An die der Landeshochschulkasse angeschlossenen Dienststellen Rückgebäude (Wichern Haus) gem. Verteiler Telefon: 06131/393 6711 Telefax:

Mehr

Anleitung SEPA-Lastschriften mit VR-NetWorld Software 5.0

Anleitung SEPA-Lastschriften mit VR-NetWorld Software 5.0 Anleitung SEPA-Lastschriften mit VR-NetWorld Software 5.0 Hier erfahren Sie, wie bestehende Lastschriften in SEPA-Lastschriften konvertiert werden und wie SEPA-Lastschriften angelegt und verwaltet werden.

Mehr

Sparkasse Aichach-Schrobenhausen SFirm Anleitung zur Umstellung auf SEPA-Basis-Lastschriften

Sparkasse Aichach-Schrobenhausen SFirm Anleitung zur Umstellung auf SEPA-Basis-Lastschriften Inhaltsverzeichnis 1 Vor der Umstellung von SEPA-Lastschriften 1.1 Beantragung einer Gläubiger-ID 1.2 Erforderliche Verträge mit Ihrer Sparkasse 1.3 Voraussetzungen SFIRM 2 Umstellung SFIRM 2.1 Einrichtung

Mehr

Herzlich Willkommen zum Unternehmerfrühstück in der Kölner Bank. 'Fit für SEPA' mit dem Zahlungsverkehr der Kölner Bank eg

Herzlich Willkommen zum Unternehmerfrühstück in der Kölner Bank. 'Fit für SEPA' mit dem Zahlungsverkehr der Kölner Bank eg Herzlich Willkommen zum Unternehmerfrühstück in der Kölner Bank 1 Vorstellung Jörg Schödder Produkt- und Qualitätsmanagement Frank Sawusch Electronic-Banking Harald Sokol Electronic-Banking 2 Agenda Allgemeine

Mehr

Lastschriften mit der ebanking Business Edition für Firmen und Vereine

Lastschriften mit der ebanking Business Edition für Firmen und Vereine Lastschriften mit der ebanking Business Edition für Firmen und Vereine 1. Inhalt 1. Inhalt...1 2. Lastschriftvorlagen...2 2.1. Import durch CSV...2 Einige Hinweise:...2 2.2. Manuelle Eingabe...4 3. Lastschriftvorlagen

Mehr

Die Umsetzung des einheitlichen Euro-ZV (SEPA) SEPA wird Wirklichkeit

Die Umsetzung des einheitlichen Euro-ZV (SEPA) SEPA wird Wirklichkeit SEPA wird Wirklichkeit Einheitliche Basisverfahren im EU-Zahlungsverkehr Europaweit einheitliche Formate auf XML-Basis Einheitlicher Rechtsrahmen* für EU-Zahlverfahren 1. Schritt 2. Schritt SEPA-Überweisung

Mehr