Zertifikate-Fibel. /Indexanleihe. Stand: Februar WGZ Aktie- Allgemeines Wissen zu WGZ BANK-Zertifikaten

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Zertifikate-Fibel. /Indexanleihe. Stand: Februar 2015. WGZ Aktie- Allgemeines Wissen zu WGZ BANK-Zertifikaten"

Transkript

1 Stand: Februar 2015 /Indexanleihe WGZ Aktie- Zertifikate-Fibel Allgemeines Wissen zu WGZ BANK-Zertifikaten Bitte lesen Sie die rechtlichen Hinweise am Ende des Dokuments! Die Welt der strukturierten Produkte und Zertifikate präsentiert sich aufgrund des vielfältigen und reichhaltigen Angebots auf den ersten Blick sehr komplex. Als Emissionshaus liegen der WGZ BANK Produktklarheit und -verständlichkeit am Herzen. In dieser Zertifikate-Fibel möchte Ihnen die WGZ BANK Wissen zu ausgewählten Zertifikatkategorien und strukturierten Produktgattungen vermitteln. Die allgemeine Funktionsweise von Zertifikaten derselben Kategorie ist bei den meisten Emittenten zwar grundsätzlich identisch, jedoch kann es u.u. wesentliche Unterschiede im Detail geben. Deshalb wird die WGZ BANK die in dieser Fibel behandelten Zertifikatkategorien und ihre Ausprägungsformen stets nur aus Sicht und nach dem Verständnis der WGZ BANK erklären. Zunächst werden dabei die Charakteristika der jeweiligen Zertifikatkategorie in ihren Grundzügen erläutert und daran anknüpfend die allgemeinen Chancen und Risiken der Produktgattung aufgezeigt. Das allgemeine Auszahlungsprofil am Laufzeitende wird sowohl grafisch als auch durch ein Rechenbeispiel veranschaulicht. Die dazu verwendeten Produktparameter sind rein exemplarisch und können je nach Marktlage erheblich variieren. Sowohl der Ausgabepreis eines Zertifikats als auch die während der Laufzeit von der Emittentin gestellten An- und Verkaufspreise basieren auf internen Preisbildungsmodellen der Emittentin. Insbesondere ist in diesen Preisen ein Vertriebserlös enthalten, der unter anderem die Kosten für die Strukturierung des Wertpapiers, für die Risikoabsicherung der Emittentin und für den Vertrieb abdeckt. Bei Erwerb, Verkauf oder Bestand des Zertifikats können dem Anleger zudem weitere Kosten, wie zum Beispiel Orderentgelte, Börsencourtage oder Depotentgelte entstehen. Die vorgenannten Preise und Kosten fallen im Einzelfall sehr unterschiedlich aus. Sie bleiben daher bei der vorliegenden allgemeinen Wissensvermittlung bei den Auszahlungsprofilen und Rechenbeispielen unberücksichtigt. Als Anleger sollten Sie nur die Zertifikate kaufen, die zu Ihrer individuellen Markteinschätzung sowie zu Ihren persönlichen Anlagewünschen und zielen passen. Bitte beachten Sie, dass dieses Dokument ausschließlich allgemeinen Informationszwecken dient und weder eine Finanzanalyse noch ein öffentliches Angebot oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten darstellt. Diese Informationen ersetzen keine individuelle Anlageberatung durch eine Bank/einen Vertriebspartner sowie den fachkundigen steuerlichen oder rechtlichen Rat. Die vollständigen Angaben zu den Wertpapieren oder Finanzinstrumenten, insbesondere zu den verbindlichen Bedingungen, Risiken sowie Angaben zur Emittentin können den jeweiligen Endgültigen Bedingungen des Zertifikats i.v.m. dem dazugehörigen Basisprospekt entnommen werden.

2 Kapitel Airbag-Zertifikat mit Cap 3 Aktienanleihe / Indexanleihe 6 Aktien-/ Index-Zertifikat Plus (Pro) 13 Bonus-Zertifikat 19 Discount-Zertifikat 27 Express-Zertifikat 32 Garant-Zertifikat mit Cap 40 Outperformance-Zertifikat 46 Sprint-Zertifikat 51 Strukturierte Anleihen 57 TwinWin-Zertifikat 61 Rechtliche Hinweise 68

3 Airbag-Zertifikat mit Cap Das Zertifikat bezieht sich auf eine Aktie oder einen Aktienindex, den Basiswert. Es bietet die Möglichkeit, an Kurssteigerungen des Basiswerts am Ende der Laufzeit in Höhe eines Oberen Partizipationsfaktors teilzunehmen. Die Rückzahlung ist durch eine Obergrenze (nachfolgend Cap) begrenzt. Anleger sind bis zu einem Sicherheitslevel vor Kursrückgängen des Basiswerts zum Laufzeitende geschützt. Die Höhe der Rückzahlung des Zertifikats ist abhängig vom Referenzpreis, dem Schlusskurs des Basiswerts am Bewertungstag, verglichen mit dem Basispreis. o Notiert der Referenzpreis oberhalb des Basispreises, nimmt der Anleger an Kursgewinnen des Basiswerts in Höhe des Oberen Partizipationsfaktors teil. Der Rückzahlungsbetrag ist durch den Cap begrenzt. o Notiert der Referenzpreis unterhalb oder auf dem Basispreis aber oberhalb oder auf dem Sicherheitslevel, erfolgt die Rückzahlung zum Nominalbetrag. Der Sicherheitslevel ist nur am Bewertungstag aktiv. Während der Laufzeit bleibt die Airbag-Funktion erhalten, wenn der Basiswert darunter notieren würde. o Ein Verlust bei Fälligkeit entsteht, wenn der Referenzpreis unter dem Sicherheitslevel notiert. Die über den Sicherheitslevel hinausgehenden Kursrückgänge werden mit dem Unteren Partizipationsfaktor angerechnet und vom Nominalbetrag abgezogen. Chancen und Risiken Das Zertifikat bietet die Chance auf eine Partizipation an der positiven Wertentwicklung des Basiswerts am Laufzeitende bis zum Cap. Das Zertifikat richtet sich i.d.r. an Anleger, die von steigenden Kursen des Basiswerts bis zum Cap profitieren möchten. Das Zertifikat kann in der Regel börslich oder außerbörslich gekauft oder verkauft werden. Während der gesamten Laufzeit kann es zu Kursschwankungen des Zertifikats kommen, welche in erster Linie hervorgerufen werden durch Kursschwankungen und Volatilitätsänderungen (Veränderungen der vom Markt erwarteten Häufigkeit und Intensität der Kursschwankungen) des Basiswerts, Zinssatzänderungen für Kapitalmarktanlagen und Refinanzierungen mit entsprechender Laufzeit, die Dividendenentwicklung des Basiswerts, die Restlaufzeit des Zertifikats und die allgemeine Marktstimmung. Durch Veräußerung vor Laufzeitende können sich diese Risiken realisieren. Bei Fälligkeit ist ein Verlust bis zum Totalverlust möglich, wenn der Referenzpreis unter dem Sicherheitslevel notiert. Es erfolgt keine Dividendenzahlung. Allgemeines Wissen zu WGZ BANK-Zertifikaten Seite 3 von 68

4 Die von der Emittentin zu leistenden Rückzahlungen am Laufzeitende hängen von der Zahlungsfähigkeit der Emittentin ab. Das Bonitätsrisiko bezeichnet das Risiko des Geldverlusts wegen Zahlungsverzugs oder Zahlungsunfähigkeit der Emittentin. Auszahlungsprofil am Laufzeitende Auszahlungsprofil Airbag-Zertifikat mit Cap Basiswert Zertifikat Cap Performance in % Airbag Oberer Partizipationsfaktor Unterer Partizipationsfaktor Basispreis Referenzpreis (in Euro) Rechenbeispiel mit Produktexempel Der Basiswert notiert am Stichtag bei 100,00 Euro. Der Basispreis wird in Höhe von 100,00 Euro festgesetzt. Der Anleger partizipiert mit 100,00 % an den Kurssteigerungen des Basiswerts bis zum Cap. Der Cap (Obergrenze) liegt bei 140,00 Euro. Der Sicherheitslevel beträgt 75,00 % des Basispreises zum Laufzeitende. Der Untere Partizipationsfaktor bei Kursverlusten von mehr als 25 % beträgt 133,33 %. Airbag-Zertifikat mit Cap Basispreis (in Euro) 100,00 Kurs des Basiswerts bei Emission (in Euro) 100,00 Oberer Partizipationsfaktor (in %) 100,00 Sicherheitslevel am Laufzeitende (in %) 75,00 Cap (in Euro) 140,00 Unterer Partizipationsfaktor (in %) 133,33 Allgemeines Wissen zu WGZ BANK-Zertifikaten Seite 4 von 68

5 Szenarioanalyse Referenzpreis Performance des Basiswerts Performance des Zertifikats Auszahlungsbetrag des Zertifikats 0,00 Euro -100,00 % -100,00 % 0,00 Euro 10,00 Euro -90,00 % -86,67 % 13,34 Euro 20,00 Euro -80,00 % -73,33 % 26,67 Euro 30,00 Euro -70,00 % -60,00 % 40,00 Euro 40,00 Euro -60,00 % -46,67 % 53,33 Euro 50,00 Euro -50,00 % -33,33 % 66,67 Euro 60,00 Euro -40,00 % -20,00 % 80,00 Euro 70,00 Euro -30,00 % -6,67 % 93,33 Euro 75,00 Euro -25,00 % 0,00 % 100,00 Euro 80,00 Euro -20,00 % 0,00 % 100,00 Euro 90,00 Euro -10,00 % 0,00 % 100,00 Euro 100,00 Euro 0,00 % 0,00 % 100,00 Euro 110,00 Euro 10,00 % 10,00 % 110,00 Euro 120,00 Euro 20,00 % 20,00 % 120,00 Euro 130,00 Euro 30,00 % 30,00 % 130,00 Euro 140,00 Euro 40,00 % 40,00 % 140,00 Euro 150,00 Euro 50,00 % 40,00 % 140,00 Euro 160,00 Euro 60,00 % 40,00 % 140,00 Euro 170,00 Euro 70,00 % 40,00 % 140,00 Euro 180,00 Euro 80,00 % 40,00 % 140,00 Euro 190,00 Euro 90,00 % 40,00 % 140,00 Euro 200,00 Euro 100,00 % 40,00 % 140,00 Euro Allgemeines Wissen zu WGZ BANK-Zertifikaten Seite 5 von 68

6 Aktienanleihe / Indexanleihe Die Aktien- oder Indexanleihe bezieht sich auf eine Aktie oder einen Aktienindex, dem Basiswert. Sie bietet eine feste Verzinsung. Die Zinsen werden in der Regel am Ende der Laufzeit nachträglich gezahlt, unabhängig von der Kursentwicklung des zugrunde liegenden Basiswerts. Je nach Kursentwicklung des Basiswerts erfolgt die Rückzahlung der Aktien-/ Indexanleihe am Laufzeitende entweder zum Nominalbetrag oder zum anteiligen Basiswertkurs. o Notiert der Referenzpreis, der Schlusskurs des Basiswerts am Bewertungstag, über oder auf dem Basispreis, erfolgt die Rückzahlung zum Nominalbetrag zuzüglich Zinsbetrag. o Ein Verlust auf den Nominalbetrag bei Endfälligkeit entsteht, wenn der Referenzpreis unter dem Basispreis notiert. In diesem Fall erfolgt die Rückzahlung am Laufzeitende zum anteiligen Referenzpreis (Nominalbetrag der Aktien-/ Indexanleihe abzüglich des prozentualen Kursverlusts bezogen auf den Basispreis in Euro) zuzüglich Zinsbetrag. Chancen und Risiken Die Aktien-/ Indexanleihe bietet eine feste Verzinsung, die für gewöhnlich am Ende der Laufzeit für die gesamte Laufzeit nachträglich ausgezahlt wird. Die Laufzeit einer Aktien-/ Indexanleihe ist zumeist kürzer als zwei Jahre. Die Aktien-/ Indexanleihe richtet sich in der Regel an Anleger, die sowohl bei leicht steigenden, sich seitwärts bewegenden oder leicht nachgebenden Kursen des Basiswerts Erträge erzielen möchten. Die Aktien-/ Indexanleihe kann in der Regel börslich oder außerbörslich gekauft oder verkauft werden. Während der gesamten Laufzeit kann es zu Kursschwankungen der Aktien-/ Indexanleihe kommen, welche in erster Linie hervorgerufen werden durch Kursschwankungen und Volatilitätsänderungen (Veränderungen der vom Markt erwarteten Häufigkeit und Intensität der Kursschwankungen) des Basiswerts, Zinssatzänderungen für Kapitalmarktanlagen und Refinanzierungen mit entsprechender Laufzeit, die Dividendenentwicklung des Basiswerts, die Restlaufzeit der Aktien-/ Indexanleihe und die allgemeine Marktstimmung. Durch Veräußerung vor Laufzeitende können sich diese Risiken realisieren. Zum Laufzeitende ist ein Verlust auf den Nominalbetrag bis zum Totalverlust möglich, wenn der Referenzpreis unter dem Basispreis notiert. Es erfolgt keine Dividendenzahlung. Die von der Emittentin zu leistenden Zinszahlungen und Rückzahlungen am Laufzeitende hängen von der Zahlungsfähigkeit der Emittentin ab. Das Bonitätsrisiko bezeichnet das Risiko des Geldverlusts wegen Zahlungsverzugs oder Zahlungsunfähigkeit der Emittentin. Allgemeines Wissen zu WGZ BANK-Zertifikaten Seite 6 von 68

7 Auszahlungsprofil am Laufzeitende Auszahlungsprofil Aktien-/Indexanleihe Basiswert Aktienanleihe 60 Performance in % Basispreis Zinssatz Basiswertkurs Kurs Referenzpreis des Basiswerts (in Euro) (in Euro) Rechenbeispiel mit Produktexempel Der Basiswert notiert am Stichtag bei 100,00 Euro. Der Basispreis wird in Höhe von 100,00 Euro festgesetzt. Die Anleihe wird zu 1.000,00 Euro begeben, womit das Bezugsverhältnis 1.000:100 beträgt. Der Zinssatz beträgt 15,00 % p.a. Aktien-/Indexanleihe Nominalbetrag (in Euro) 1.000,00 Basispreis (in Euro) 100,00 Kurs des Basiswerts bei Emission (in Euro) 100,00 Zinssatz p.a. (in %) 15,00 Bezugsverhältnis 1.000:100 Allgemeines Wissen zu WGZ BANK-Zertifikaten Seite 7 von 68

8 Szenarioanalyse Referenzpreis Performance des Basiswerts Performance der Aktien-/ Indexanleihe Auszahlungsbetrag der Aktien-/ Indexanleihe inkl. Zinsbetrag 0,00 Euro -100,00 % -85,00 % 150,00 Euro 10,00 Euro -90,00 % -75,00% 250,00 Euro 20,00 Euro -80,00 % -65,00 % 350,00 Euro 30,00 Euro -70,00 % -55,00 % 450,00 Euro 40,00 Euro -60,00 % -45,00 % 550,00 Euro 50,00 Euro -50,00 % -35,00 % 650,00 Euro 60,00 Euro -40,00 % -25,00% 750,00 Euro 70,00 Euro -30,00 % -15,00 % 850,00 Euro 80,00 Euro -20,00 % - 5,00 % 950,00 Euro 85,00 Euro -15,00 % - 0,00 % 1.000,00 Euro 90,00 Euro -10,00 % 5,00 % 1.050,00 Euro 100,00 Euro 0,00 % 15,00 % 1.150,00 Euro 110,00 Euro 10,00 % 15,00 % 1.150,00 Euro 120,00 Euro 20,00 % 15,00 % 1.150,00 Euro 130,00 Euro 30,00 % 15,00 % 1.150,00 Euro 140,00 Euro 40,00 % 15,00 % 1.150,00 Euro 150,00 Euro 50,00 % 15,00 % 1.150,00 Euro 160,00 Euro 60,00 % 15,00 % 1.150,00 Euro 170,00 Euro 70,00 % 15,00 % 1.150,00 Euro 180,00 Euro 80,00 % 15,00 % 1.150,00 Euro 190,00 Euro 90,00 % 15,00 % 1.150,00 Euro 200,00 Euro 100,00 % 15,00 % 1.150,00 Euro Konstruktion ( Stripping ) Eine Aktien-/ Indexanleihe ist ein aus verschiedenen Finanzinstrumenten zusammengesetztes Produkt. Die Zerlegung eines so genannten strukturierten Produkts in seine einzelnen Bestandteile wird als Stripping bezeichnet. Die folgenden Ausführungen stellen eine Möglichkeit der Strukturierung auf Basis der oben beschriebenen Aktien-/ Indexanleihe dar und erfolgen aus Sicht des Investors. Eine Aktien-/ Indexanleihe kombiniert in ihrer Grundstruktur den Kauf einer Kupon-Anleihe (Bond) mit dem Verkauf einer europäischen Verkaufsoption (European Short Put) auf den zugrunde liegenden Basiswert. Dabei wird die Anleihenkomponente so gewählt, dass bei Fälligkeit der Nominalbetrag der Aktien-/ Indexanleihe und die Zinsen gezahlt werden können. Im Beispiel würde ein Bond, der bei Fälligkeit 15,00 % Zinsen zahlt zu 1.100,00 Euro gekauft werden. Allgemeines Wissen zu WGZ BANK-Zertifikaten Seite 8 von 68

9 Der überdurchschnittliche Zins wird durch die Aktienkomponente finanziert. Durch den Short Put mit Basispreis 100,00 Euro erhält der Stillhalter eine Optionsprämie von in diesem Beispiel 10,00 %, was bezogen auf den Nominalbetrag 100,00 Euro entspricht. Notiert der Basiswert jedoch bei Fälligkeit unterhalb des Basispreises der Option, wird diese ausgeübt. Der Optionsverkäufer ist verpflichtet, den Basiswert vom Optionskäufer zum Basispreis, der in diesem Fall über dem aktuellen Marktpreis liegt, zu kaufen. Statt der effektiven Lieferung des Basiswerts zahlt der Optionsverkäufer i.d.r. eine Ausgleichszahlung in Höhe der Differenz zwischen Basispreis und Referenzpreis. Bis zu einem gewissen Kursniveau ist der Investor durch den erhöhten Zinssatz vor Kursverlusten (in diesem Beispiel 85,00 % des Basispreises) geschützt. Darüber hinaus erleidet er jedoch einen Verlust auf den Nominalbetrag abgefedert durch den zu zahlenden Zinsbetrag. Referenzpreis Performance Bond Performance Short Put Performance Aktien-/ Indexanleihe 0,00 Euro 5,00 % -90,00 % -85,00 % 10,00 Euro 5,00 % -80,00 % -75,00 % 20,00 Euro 5,00 % -70,00 % -65,00 % 30,00 Euro 5,00 % -60,00 % -55,00 % 40,00 Euro 5,00 % -50,00 % -45,00 % 50,00 Euro 5,00 % -40,00 % -35,00 % 60,00 Euro 5,00 % -30,00 % -25,00 % 70,00 Euro 5,00 % -20,00 % -15,00 % 80,00 Euro 5,00 % -10,00 % -5,00 % 85,00 Euro 5,00 % -5,00 % 0,00 % 90,00 Euro 5,00 % 0,00 % 5,00 % 100,00 Euro 5,00 % 10,00 % 15,00 % 110,00 Euro 5,00 % 10,00 % 15,00 % 120,00 Euro 5,00 % 10,00 % 15,00 % 130,00 Euro 5,00 % 10,00 % 15,00 % 140,00 Euro 5,00 % 10,00 % 15,00 % 150,00 Euro 5,00 % 10,00 % 15,00 % Die Grafik auf der folgenden Seite veranschaulicht das Auszahlungsprofil der einzelnen Stripping- Komponenten einer Aktien-/ Indexanleihe zum Laufzeitende. Zum Vergleich werden auch die jeweiligen Auszahlungsprofile der Aktien-/ Indexanleihe und des Basiswerts aufgezeigt. Allgemeines Wissen zu WGZ BANK-Zertifikaten Seite 9 von 68

10 Konstruktion Aktien-/Indexanleihe Basiswert Performance in % Bond (15 % Zinsen) Aktienanleihe Short Put Kurs des Basiswerts Kursreagibilität während der Laufzeit Nachdem nun die Bausteine der Aktien-/ Indexanleihe freigelegt wurden, sind auch Rückschlüsse auf die Kursreagibilität während der Laufzeit möglich. Denn während sich der Auszahlungsbetrag der Aktien- / Indexanleihe bei Fälligkeit nur an dem Referenzpreis orientiert, kann der Preis während der gesamten Laufzeit deutlichen Kursschwankungen unterliegen. Aufgrund des inhärenten Zins-Bonds nimmt das Zinsniveau für Anleihen mit vergleichbarer Laufzeit großen Einfluss auf den Kurs der Aktien-/ Indexanleihe. Wie bei normalen festverzinslichen Anleihen oder Zerobonds beeinflusst eine Erhöhung des Zinsniveaus den Kurs negativ und umgekehrt. Zudem wird der Kurs der Aktien-/ Indexanleihe durch Wertänderungen der zugrunde liegenden Option, deren Preis sich aus Innerem Wert und Zeitwert zusammensetzt, beeinflusst. Der Innere Wert einer Option errechnet sich aus der Differenz zwischen dem aktuellen Kurs des Basiswerts und dem Basispreis. Der Zeitwert ist bei Standardoptionen die Differenz zwischen dem Basiswertkurs und dem Inneren Wert. Der Zeitwert wird von mehreren preisbestimmenden Faktoren wie der Dividendenrendite des Basiswerts und dessen Volatilität sowie dem Zinsniveau für Anleihen mit vergleichbarer Laufzeit beeinflusst. Am Ende der Laufzeit nimmt der Zeitwert einer Option überproportional stark ab und tendiert letztlich zu null, womit sich der Kurs der Option und somit der der Aktien-/ Indexanleihe immer mehr seinem Inneren Wert nähert. Eine während der Laufzeit sinkende implizite Volatilität hat eine positive Wirkung auf den Wert der Aktien-/ Indexanleihe, denn ausgehend vom Basiswertkurs bei Emission nimmt im Zustand geringer Allgemeines Wissen zu WGZ BANK-Zertifikaten Seite 10 von 68

11 Schwankungen die Wahrscheinlichkeit eines Unterschreitens des Basispreises ab. Darüber hinaus ist der Einfluss der Volatilität höher, wenn die jeweilige Restlaufzeit länger ist. Folgende Tabelle zeigt die tendenzielle Kursentwicklung der Aktien-/ Indexanleihe in Abhängigkeit von der Entwicklung der Kurseinflussfaktoren seit Emission. Bei Abwandlungen der Aktien-/ Indexanleihe, die aus einer Variation des Strippings resultiert, kann sich entsprechend auch die Auswirkung der kursbeeinflussenden Faktoren ändern. Entwicklung Kurs Volatilität Dividendenrendite Zinsniveau Basiswert Aktien-/ Indexanleihe Weitere Ausprägungsformen Aktien-/ Indexanleihe Plus (Pro) Aktien-/ Indexanleihen Plus (Pro) sind eine Abwandlung der klassischen Aktien-/ Indexanleihen. Gegenüber der klassischen Aktien-/ Indexanleihe grenzt sich die Aktien-/ Indexanleihe Plus durch ein reduziertes Risiko mittels Einzug einer zusätzlichen Barriere unterhalb des Basispreises ab. Die Rückzahlung der Aktien-/ Indexanleihe Plus erfolgt am Laufzeitende zum Nominalbetrag zuzüglich Zinsbetrag für die gesamte Laufzeit, wenn der Basiswert während des gesamten Beobachtungszeitraums über der Barriere notiert. Bei einer Barrierenverletzung funktioniert das Produkt wie eine klassische Aktien-/ Indexanleihe. Unter dem Zusatz Pro versteht die WGZ BANK, dass der Beobachtungszeitraum für die Barriere nicht die gesamte Laufzeit, sondern nur z.b. die letzten drei Monate oder nur den Bewertungstag, umfasst. Performance in % Auszahlungsprofil Aktien-/Indexanleihe Plus Pro Basiswert Aktien-/Indexanleihe Plus Pro Barriere während der letzten 3 Monate Zinssatz Zusätzliche Sicherheit Referenzpreis Kurs des Basiswerts (in Euro) Allgemeines Wissen zu WGZ BANK-Zertifikaten Seite 11 von 68

12 MiniMax-Aktienanleihe (Plus) (Pro) / MiniMax-Indexanleihe (Plus) (Pro) Die MiniMax-Aktienanleihe (Plus) (Pro) / MiniMax-Indexanleihe (Plus) (Pro) verbindet strukturierte Aktienkomponenten mit strukturierten Zinskomponenten. Das Produkt bezieht sich auf eine Aktie oder einen Aktienindex, den Basiswert. Es bietet eine variable Verzinsung mit einer Zinsuntergrenze (Floor) und einer Zinsobergrenze (Cap). Referenzzinssatz ist i.d.r. ein Geldmarktsatz wie beispielsweise der 3-Monats-Euribor, der gemäß einer im Vorfeld festgelegten Formel die Höhe der Verzinsung ergibt (Bsp. 2 x 3-Monats-Euribor). Notiert dieser Wert an einem der Zinsfeststellungsterminen unter der Zinsuntergrenze, erfolgt die Verzinsung zum Mindestzins. Die Teilnahme an steigenden Zinsen ist durch die Zinsobergrenze begrenzt. Notiert die maßgebliche Verzinsung oberhalb dieser Zinsobergrenze, erfolgt die Verzinsung zum Cap. Die Zinsbeträge werden zum jeweiligen Zinstermin nachträglich gezahlt. Die Ergänzung Plus steht für den Einzug einer zusätzlichen Barriere unterhalb des Basispreises. Die Rückzahlung erfolgt am Laufzeitende zum Nominalbetrag zuzüglich Zinsbetrag für die letzte Zinsperiode, wenn der Basiswert während des gesamten Beobachtungszeitraums über der Barriere notiert. Bei einer Barrierenverletzung erfolgt die Rückzahlung wie bei einer klassischen Aktien-/ Indexanleihe zum anteiligen Referenzpreis zuzüglich Zinsbetrag für die letzte Zinsperiode. Unter dem Zusatz Pro versteht die WGZ BANK, dass der Beobachtungszeitraum für die Barriere nicht die gesamte Laufzeit, sondern nur z.b. die letzten drei Monate oder nur den Bewertungstag umfasst. Allgemeines Wissen zu WGZ BANK-Zertifikaten Seite 12 von 68

13 Aktien-/ Index-Zertifikat Plus (Pro) Das Aktien-/ Index-Zertifikat Plus (Pro) bezieht sich auf eine Aktie oder einen Aktienindex, den Basiswert. Es bietet die Möglichkeit unbegrenzt an steigenden Kursen des Basiswerts teilzunehmen. Die Rückzahlungshöhe des Zertifikats am Laufzeitende erfolgt entweder zum Nominalbetrag oder zum anteiligen Basiswertkurs. Ausschlaggebend hierfür ist der Schlusskurs des Basiswerts am Bewertungstag und ob dieser eine vorab definierte Barriere während des Beobachtungszeitraums berührt oder unterschritten hat. o Notiert der Referenzpreis, der Schlusskurs des Basiswerts am Bewertungstag, über dem Basispreis, erfolgt die Rückzahlung zum anteiligen Basiswert, d.h. der Anleger nimmt an der positiven Kursentwicklung des Basiswerts unbegrenzt teil. o Die Rückzahlung des Zertifikats erfolgt zum Nominalbetrag, wenn der Basiswert am Bewertungstag auf oder unterhalb des Basispreises notiert und während des Beobachtungszeitraums die Barriere niemals berührt oder unterschritten hat. o Ein Verlust auf den Nominalbetrag bei Endfälligkeit entsteht, wenn der Referenzpreis während des Beobachtungszeitraums die Barriere berührt oder unterschritten hat und am Bewertungstag unter dem Basispreis notiert. In diesem Fall erfolgt die Rückzahlung am Laufzeitende zum anteiligen Referenzpreis (Nominalbetrag des Zertifikats abzüglich des prozentualen Kursverlusts bezogen auf den Basispreis in Euro). Unter dem Zusatz Pro versteht die WGZ BANK, dass der Beobachtungszeitraum für die Barriere nicht die gesamte Laufzeit, sondern nur ein Zeitfenster (beispielsweise die letzten drei Laufzeitmonate des Zertifikats) umfasst. Chancen und Risiken Das Aktien-/ Index-Zertifikat Plus (Pro) bietet die Chance auf eine unbegrenzte Partizipation an der positiven Wertentwicklung des Basiswerts am Laufzeitende. Das Zertifikat richtet sich in der Regel an Anleger, die eine steigende Kursentwicklung des Basiswerts erwarten. Das Zertifikat kann in der Regel börslich oder außerbörslich gekauft oder verkauft werden. Während der gesamten Laufzeit kann es zu Kursschwankungen des Aktien-/ Index-Zertifikats Plus (Pro) kommen, welche in erster Linie hervorgerufen werden durch Kursschwankungen und Volatilitätsänderungen (Veränderungen der vom Markt erwarteten Häufigkeit und Intensität der Kursschwankungen) des Basiswerts, Zinssatzänderungen für Kapitalmarktanlagen und Refinanzierungen mit entsprechender Laufzeit, die Dividendenentwicklung des Basiswerts, die Restlaufzeit des Zertifikats und die allgemeine Marktstimmung. Durch Veräußerung vor Laufzeitende können sich diese Risiken realisieren. Zum Laufzeitende ist ein Verlust auf den Nominalbetrag bis zum Totalverlust möglich, wenn der Referenzpreis auf oder unter der Barriere notiert. Allgemeines Wissen zu WGZ BANK-Zertifikaten Seite 13 von 68

14 Es erfolgt keine Dividendenzahlung. Die von der Emittentin zu leistenden Rückzahlungen am Laufzeitende hängen von der Zahlungsfähigkeit der Emittentin ab. Das Bonitätsrisiko bezeichnet das Risiko des Geldverlusts wegen Zahlungsverzugs oder Zahlungsunfähigkeit der Emittentin. Auszahlungsprofil am Laufzeitende Barriere Basiswertkurs bei Emission Rechenbeispiel mit Produktexempel Der Basiswert notiert am Stichtag bei 100,00 Euro. Der Basispreis wird in Höhe von 100,00 Euro festgesetzt. Die Barriere liegt bei 70,00 Euro. Das Bezugsverhältnis beträgt 1:1. Aktien-/Index-Zertifikat Plus (Pro) Emissionspreis (in Euro) 100,00 Kurs des Basiswerts bei Emission (in Euro) 100,00 Bezugsverhältnis 1:1 Barriere (in Euro) 70,00 Allgemeines Wissen zu WGZ BANK-Zertifikaten Seite 14 von 68

15 Szenarioanalyse Szenario 1: Die Barriere wurde während des Beobachtungszeitraums nicht berührt oder unterschritten. Referenzpreis Performance des Basiswerts Performance des Zertifikats Auszahlungsbetrag des Zertifikats 70,01 Euro -29,99 % 0,00 % 100,00 Euro 80,00 Euro -20,00 % 0,00 % 100,00 Euro 85,00 Euro -15,00 % 0,00 % 100,00 Euro 90,00 Euro -10,00 % 0,00 % 100,00 Euro 100,00 Euro 0,00 % 0,00 % 100,00 Euro 110,00 Euro 10,00 % 10,00 % 110,00 Euro 120,00 Euro 20,00 % 20,00 % 120,00 Euro 130,00 Euro 30,00 % 30,00 % 130,00 Euro 140,00 Euro 40,00 % 40,00 % 140,00 Euro 150,00 Euro 50,00 % 50,00 % 150,00 Euro Szenario 2: Die Barriere wurde während des Beobachtungszeitraums berührt oder unterschritten. Referenzpreis Performance des Basiswerts Performance des Zertifikats Auszahlungsbetrag des Zertifikats 0,00 Euro -100,00 % -100,00 % 0,00 Euro 10,00 Euro -90,00 % -90,00% 10,00 Euro 20,00 Euro -80,00 % -80,00 % 20,00 Euro 30,00 Euro -70,00 % -70,00 % 30,00 Euro 40,00 Euro -60,00 % -60,00 % 40,00 Euro 50,00 Euro -50,00 % -50,00 % 50,00 Euro 60,00 Euro -40,00 % -40,00% 60,00 Euro 70,00 Euro -30,00 % -30,00 % 70,00 Euro 80,00 Euro -20,00 % - 20,00 % 80,00 Euro 85,00 Euro -15,00 % - 15,00 % 85,00 Euro 90,00 Euro -10,00 % - 10,00 % 90,00 Euro 100,00 Euro 0,00 % 0,00 % 100,00 Euro 110,00 Euro 10,00 % 10,00 % 110,00 Euro 120,00 Euro 20,00 % 20,00 % 120,00 Euro 130,00 Euro 30,00 % 30,00 % 130,00 Euro 140,00 Euro 40,00 % 40,00 % 140,00 Euro 150,00 Euro 50,00 % 50,00 % 150,00 Euro 160,00 Euro 60,00 % 60,00 % 160,00 Euro 170,00 Euro 70,00 % 70,00 % 170,00 Euro Allgemeines Wissen zu WGZ BANK-Zertifikaten Seite 15 von 68

16 180,00 Euro 80,00 % 80,00 % 180,00 Euro 190,00 Euro 90,00 % 90,00 % 190,00 Euro 200,00 Euro 100,00 % 100,00 % 200,00 Euro Konstruktion ( Stripping ) Ein Aktien-/ Index-Zertifikat Plus (Pro) ist ein aus verschiedenen Finanzinstrumenten zusammengesetztes Produkt. Die Zerlegung eines so genannten strukturierten Produkts in seine einzelnen Bestandteile wird als Stripping bezeichnet. Die folgenden Ausführungen stellen eine Möglichkeit der Strukturierung auf Basis des oben beschriebenen Zertifikats dar und erfolgen aus Sicht des Investors. Ein Aktien-/ Index-Zertifikat Plus (Pro) kombiniert in seiner Grundstruktur den Kauf des zugrunde liegenden Basiswerts bei gleichzeitigem Kauf einer europäischen Verkaufsoption auf diesen Basiswert, einem Long Down-and-Out-Put. Diese Option verbrieft zwar auch ein Verkaufsrecht, aber verglichen mit einem gewöhnlichen Put existiert bei einem Down-and-Out-Put eine Barriere, die das Recht sofort beendet (out), wenn sie einmal während der Beobachtungsperiode berührt oder unterschritten (down) wird. Zur Abbildung der Wertentwicklung des Basiswerts, dient der so genannte Long Zero Strike Call. Der Name dieser Option geht zurück auf den Basispreis (Strike) in Höhe von 0,00 Euro. Der Gleichlauf zwischen Long Zero Strike Call und Basiswert ist jedoch genau genommen nur beinahe eins zu eins, denn diese Option verbrieft keinen Anspruch auf die vom Basiswert während der Laufzeit ausgeschütteten Dividenden, das heißt, dass der Wert der Option dem Wert des Basiswerts abzüglich der verbarwerteten Dividenden entspricht. Dieser Abschlag wird zur Finanzierung der zuvor beschriebenen Komponenten (dem Down-and-Out-Put) verwandt. Die Rückzahlung zum Nominalbetrag wird durch den Long Barrier Put (down-and-out) mit einem Strike in Höhe des Basispreises fixiert. Liegt der Referenzpreis unter dem Basispreis und wurde die Option nicht durch Berühren oder Unterschreiten der Barriere während der Laufzeit deaktiviert, kann der Basiswert zum Basispreis verkauft werden. Der Investor bekommt den Gegenwert in Euro ausgezahlt. Wurde die Barriere während der Laufzeit berührt oder unterschritten, verfällt die Option wertlos (Knock- Out). Die Entwicklung des Zertifikats basiert nach einem Knock-out lediglich auf dem Wert des Long Zero Strike Calls. Im Folgenden wird mit den Parametern des vorherigen Beispiels die Konstruktion erläutert. Der Ausgabepreis für ein Zertifikat liegt bei 100,00 Euro. Davon wird der Long Zero Strike Call zum Preis von 95,00 Euro gekauft. Die Barrier down-and-out Verkaufsoption mit Strike bei 100,00 Euro und einer Barriere bei 70,00 Euro wird zum Preis von 5,00 Euro gekauft. Die Performance des Zertifikats ergibt sich aus der Summe der Performances der einzelnen Stripping-Komponenten. Hierbei ist zu beachten, Allgemeines Wissen zu WGZ BANK-Zertifikaten Seite 16 von 68

17 dass mit dem jeweiligen Gewinn oder Verlust der Komponente die Prämienzahlung verrechnet werden muss. Referenzpreis Performance Long Zero Strike Call Performance Long Put down + out Performance Zertifikat 70,01 Euro -25,00 % 25,00 % 0,00 % 80,00 Euro -15,00 % 15,00 % 0,00 % 90,00 Euro -5,00 % 5,00 % 0,00 % 100,00 Euro 0,00 % 0,00 % 0,00 % 110,00 Euro 15,00 % -5,00 % 10,00 % 120,00 Euro 25,00 % -5,00 % 20,00 % 130,00 Euro 35,00 % -5,00 % 30,00 % 140,00 Euro 45,00 % -5,00 % 40,00 % 150,00 Euro 55,00 % -5,00 % 50,00 % 160,00 Euro 65,00 % -5,00 % 60,00 % 170,00 Euro 75,00 % -5,00 % 70,00 % 180,00 Euro 85,00 % -5,00 % 80,00 % 190,00 Euro 95,00 % -5,00 % 90,00 % 200,00 Euro 105,00 % -5,00 % 100,00 % Kursreagibilität während der Laufzeit Nachdem nun die Bausteine des Zertifikats freigelegt wurden, sind auch Rückschlüsse auf die Kursreagibilität während der Laufzeit möglich. Denn während sich der Auszahlungsbetrag des Zertifikats bei Fälligkeit nur am Referenzpreis orientiert, weicht der Preis während der Laufzeit i.d.r. davon ab. Ursächlich dafür sind Wertänderungen der zugrunde liegenden Optionen, deren Preis sich aus Innerem Wert und Zeitwert zusammensetzt. Der Innere Wert einer normalen Kaufoption errechnet sich aus der Differenz zwischen dem aktuellen Kurs des Basiswerts und dem Basispreis. Der Zeitwert ist die Differenz zwischen dem Optionspreis und dem Inneren Wert. Der Zeitwert wird von mehreren Faktoren wie der Dividendenrendite des Basiswerts und dessen Volatilität sowie dem Zinsniveau für Anleihen mit vergleichbarer Laufzeit beeinflusst. Am Laufzeitende nimmt der Zeitwert einer Option überproportional stark ab und tendiert letztlich zu null, womit sich der Preis der Option und somit der Kurs des Zertifikats immer mehr seinem Inneren Wert nähert. Bei Optionen mit Barrieren und daraus abgeleitet bei Zertifikaten mit Barrier-Optionen, können sich je nach Abstand des Basiswertkurses zu diesen Schwellen die Sensitivitäten gegenüber den Kurseinflussfaktoren abmildern, erhöhen oder sogar umkehren. Nachfolgende Tabelle zeigt die tendenzielle Kursreagibilität des Zertifikats während der Laufzeit ausgehend von der Entwicklung der Kurseinflussfaktoren seit Emission. Um Wirkungszusammenhänge zwischen den einzelnen Einflussfaktoren und dem Zertifikate-Preis aufzuzeigen, wird jeweils ein Parameter erhöht, während alle weiteren konstant gehalten werden. Bei Abwandlungen des Zertifikats, Allgemeines Wissen zu WGZ BANK-Zertifikaten Seite 17 von 68

18 die aus einer Variation des Strippings resultieren, kann sich entsprechend auch die Auswirkung der kursbeeinflussenden Faktoren ändern. Entwicklung Kurs Volatilität Dividendenrendite Zinsniveau Basiswert Zertifikat Allgemeines Wissen zu WGZ BANK-Zertifikaten Seite 18 von 68

19 Bonus-Zertifikat Das Bonus-Zertifikat bezieht sich auf eine Aktie oder einen Aktienindex, dem Basiswert, und bietet die Möglichkeit auf eine Ertragszahlung, nachfolgend Bonusbetrag, am Laufzeitende. Ausgehend vom Basispreis sind die Bonuszahlung und die Höhe der Rückzahlung des Zertifikats von einem möglichen Berühren oder Unterschreiten der Barriere während des Beobachtungszeitraums abhängig. o Die Rückzahlung des Zertifikats erfolgt am Laufzeitende zum Nominalbetrag zuzüglich Bonusbetrag, wenn der Basiswertkurs während des Beobachtungszeitraums die Barriere niemals berührt oder unterschritten hat. Notiert der Referenzpreis über den Bonuslevel, nehmen Anleger an diesen Kurssteigerungen unbegrenzt teil. o Die Rückzahlung des Zertifikats erfolgt am Laufzeitende zum anteiligen Referenzpreis, dem Schlusskurs des Basiswerts am Bewertungstag, wenn der Basiswert während des Beobachtungszeitraums die Barriere mindestens einmal berührt oder unterschritten hat. In diesem Fall ist ein Verlust auf den Nominalbetrag bis zum Totalverlust möglich. Chancen und Risiken Das Zertifikat bietet die Chance auf einen Bonusbetrag am Laufzeitende. Das Zertifikat richtet sich in der Regel an Anleger, die sowohl bei leicht steigenden, sich seitwärts bewegenden oder moderat nachgebenden Kursen des Basiswerts Erträge erzielen möchten. Das Zertifikat kann in der Regel börslich oder außerbörslich gekauft oder verkauft werden. Während der gesamten Laufzeit kann es zu Kursschwankungen des Zertifikats kommen, welche in erster Linie hervorgerufen werden durch Kursschwankungen und Volatilitätsänderungen (Veränderungen der vom Markt erwarteten Häufigkeit und Intensität der Kursschwankungen) des Basiswerts, Zinssatzänderungen für Kapitalmarktanlagen und Refinanzierungen mit entsprechender Laufzeit, die Dividendenentwicklung des Basiswerts, die Restlaufzeit des Zertifikats und die allgemeine Marktstimmung. Durch Veräußerung vor Laufzeitende können sich diese Risiken realisieren. Zum Laufzeitende ist ein Verlust auf den Nominalbetrag bis zum Totalverlust möglich, wenn der Basiswertkurs während des Beobachtungszeitraums mindestens einmal auf oder unterhalb der Barriere notiert. Es erfolgt keine Dividendenzahlung. Die von der Emittentin zu leistenden Rückzahlungen am Laufzeitende hängen von der Zahlungsfähigkeit der Emittentin ab. Das Bonitätsrisiko bezeichnet das Risiko des Geldverlusts wegen Zahlungsverzugs oder Zahlungsunfähigkeit der Emittentin. Allgemeines Wissen zu WGZ BANK-Zertifikaten Seite 19 von 68

20 Auszahlungsprofil Performance in % Auszahlungsprofil Bonus-Zertifikat Basiswert Zertifikat ohne Barrierenverletzung Zertifikat mit Barrierenverletzung Bonusbetrag Barriere Bonuslevel Basispreis Kurs des Basiswertes (in Euro) Rechenbeispiel mit Produktexempel Der Basiswert notiert am Stichtag bei 100,00 Euro. Der Basispreis wird in Höhe von 100,00 Euro festgesetzt. Das Bezugsverhältnis beträgt 1:1. Die Barriere liegt bei 70,00 Euro Der Bonusbetrag liegt bei 20,00 Euro. Bonus-Zertifikat Basispreis (in Euro) 100,00 Kurs des Basiswerts bei Emission (in Euro) 100,00 Barriere (in Euro) 70,00 Bonusbetrag (in Euro) 20,00 Bezugsverhältnis 1:1 Allgemeines Wissen zu WGZ BANK-Zertifikaten Seite 20 von 68

21 Szenarioanalyse Szenario 1: Die Barriere wurde nicht verletzt. Referenzpreis Performance des Basiswerts Performance des Zertifikats Auszahlungsbetrag des Zertifikats 70,01 Euro -29,99 % 20,00 % 120,00 Euro 80,00 Euro -20,00 % 20,00 % 120,00 Euro 90,00 Euro -10,00 % 20,00 % 120,00 Euro 100,00 Euro 0,00 % 20,00 % 120,00 Euro 110,00 Euro 10,00 % 20,00 % 120,00 Euro 120,00 Euro 20,00 % 20,00 % 120,00 Euro 130,00 Euro 30,00 % 30,00 % 130,00 Euro 140,00 Euro 40,00 % 40,00 % 140,00 Euro 150,00 Euro 50,00 % 50,00 % 150,00 Euro Szenario 2: Die Barriere wurde verletzt. Referenzpreis Performance des Basiswerts Performance des Zertifikats Auszahlungsbetrag des Zertifikats 0,00 Euro -100,00 % -100,00 % 0,00 Euro 10,00 Euro -90,00 % -90,00 % 10,00 Euro 20,00 Euro -80,00 % -80,00 % 20,00 Euro 30,00 Euro -70,00 % -70,00 % 30,00 Euro 40,00 Euro -60,00 % -60,00 % 40,00 Euro 50,00 Euro -50,00 % -50,00 % 50,00 Euro 60,00 Euro -40,00 % -40,00 % 60,00 Euro 70,00 Euro -30,00 % -30,00 % 70,00 Euro 80,00 Euro -20,00 % -20,00 % 80,00 Euro 90,00 Euro -10,00 % -10,00 % 90,00 Euro 100,00 Euro 0,00 % 0,00 % 100,00 Euro 110,00 Euro 10,00 % 10,00 % 110,00 Euro 120,00 Euro 20,00 % 20,00 % 120,00 Euro 130,00 Euro 30,00 % 30,00 % 130,00 Euro 140,00 Euro 40,00 % 40,00 % 140,00 Euro 150,00 Euro 50,00 % 50,00 % 150,00 Euro 160,00 Euro 60,00 % 60,00 % 160,00 Euro 170,00 Euro 70,00 % 70,00 % 170,00 Euro 180,00 Euro 80,00 % 80,00 % 180,00 Euro 190,00 Euro 90,00 % 90,00 % 190,00 Euro 200,00 Euro 100,00 % 100,00 % 200,00 Euro Allgemeines Wissen zu WGZ BANK-Zertifikaten Seite 21 von 68

22 Konstruktion ( Stripping ) Ein Bonus-Zertifikat ist ein aus verschiedenen Finanzinstrumenten zusammengesetztes Produkt. Die Zerlegung eines so genannten strukturierten Produkts in seine einzelnen Bestandteile wird als Stripping bezeichnet. Das Funktionsprinzip dieses Zertifikats ist bei diversen Emittenten stets sehr ähnlich, jedoch kann es Unterschiede in der exakten Zusammensetzung geben. Die folgenden Ausführungen stellen eine Möglichkeit der Strukturierung am oben beschriebenen Beispiels und erfolgen aus Sicht eines Zertifikate-Käufers. Ein Bonus-Zertifikat in seiner Grundstruktur ist die Kombination aus dem Kauf des zugrunde liegenden Basiswerts bei gleichzeitigem Kauf einer europäischen Verkaufsoption auf diesen Basiswert, einem Long Down-and-Out-Put. Diese Option verbrieft zwar auch ein Verkaufsrecht, aber verglichen mit einem gewöhnlichen Put existiert bei einem Down-and-Out-Put eine Barriere, die das Recht sofort beendet (out), wenn sie einmal während der Beobachtungsperiode berührt oder unterschritten (down) wird. Zur Darstellung der zweiten Wertkomponente und damit zur Abbildung der Wertentwicklung des Basiswerts, wird ein so genannter Long Zero Strike Call erworben. Der Name dieser Option geht zurück auf den Basispreis (Strike) in Höhe von 0,00 Euro. Der Gleichlauf zwischen Long Zero Strike Call und Basiswert ist jedoch genau genommen nur beinahe eins zu eins, denn diese Option verbrieft keinen Anspruch auf die vom Basiswert während der Laufzeit ausgeschütteten Dividenden, das heißt, dass der Wert der Option dem Wert des Basiswerts abzüglich der verbarwerteten Dividenden entspricht. Dieser Abschlag wird zur Finanzierung unter der zuvor beschriebenen Komponente (dem Down-and-Out-Put) verwandt. Das Bonus-Niveau wird durch den Long Barrier Put (down-and-out) mit einem Strike in Höhe des Bonuslevels fixiert. Liegt der Referenzpreis unter dem Bonuslevel und wurde die Option nicht durch Berühren oder Unterschreiten der Barriere während der Laufzeit deaktiviert, kann der Basiswert zum Bonuslevel verkauft werden. Der Investor bekommt den Gegenwert in Euro ausgezahlt. Wurde die Barriere während der Laufzeit berührt oder unterschritten, verfällt die Option wertlos (Knock-Out). Die Entwicklung des Zertifikats basiert nach einem Knock-out lediglich auf dem Wert des Long Zero Strike Calls. Im Folgenden wird mit den Parametern des vorherigen Beispiels die Konstruktion erläutert. Der Ausgabepreis für ein Zertifikat liegt bei 100,00 Euro. Davon wird der Long Zero Strike Call zum Preis von 93,00 Euro gekauft. Die Barrier down-and-out Verkaufsoptionen mit Strike bei 120,00 Euro und einer Barriere bei 70,00 Euro wird zum Preis von 7,00 Euro gekauft. Die Performance des Zertifikats ergibt sich aus der Summe der Performances der einzelnen Stripping-Komponenten. Hierbei ist zu beachten, dass mit dem jeweiligen Gewinn oder Verlust der Komponente die Prämienzahlung verrechnet werden muss. Allgemeines Wissen zu WGZ BANK-Zertifikaten Seite 22 von 68

23 Referenzpreis Performance Long Zero Strike Call Performance Long Put down + out Performance Zertifikat 70,01 Euro -23,00 % 43,00 % 20,00 % 80,00 Euro -13,00 % 33,00 % 20,00 % 90,00 Euro -3,00 % 23,00 % 20,00 % 100,00 Euro 7,00 % 13,00 % 20,00 % 110,00 Euro 17,00 % 3,00 % 20,00 % 120,00 Euro 27,00 % -7,00 % 20,00 % 130,00 Euro 37,00 % -7,00 % 30,00 % 140,00 Euro 47,00 % -7,00 % 40,00 % 150,00 Euro 57,00 % -7,00 % 50,00 % 160,00 Euro 67,00 % -7,00 % 60,00 % 170,00 Euro 77,00 % -7,00 % 70,00 % 180,00 Euro 87,00 % -7,00 % 80,00 % 190,00 Euro 97,00 % -7,00 % 90,00 % 200,00 Euro 107,00 % -7,00 % 100,00 % Die untere Grafik veranschaulicht das Auszahlungsprofil der einzelnen Stripping-Komponenten des Bonus-Zertifikats zum Laufzeitende, wenn die Barriere während der Laufzeit nicht verletzt wurde. 100 Konstruktion Bonus-Zertifikat Long Put down and out Basiswert Performance Long Zero Strike Call Zertifikat - ohne Barrierenverletzung Kurs Referenzpreis des Basiswertes (in Euro) (in Euro) Allgemeines Wissen zu WGZ BANK-Zertifikaten Seite 23 von 68

24 Kursreagibilität während der Laufzeit Nachdem nun die Bausteine des Zertifikats freigelegt wurden, sind auch Rückschlüsse auf die Kursreagibilität während der Laufzeit möglich. Denn während sich der Auszahlungsbetrag des Zertifikats bei Fälligkeit nur am Referenzpreis orientiert, weicht der Preis während der Laufzeit i.d.r. davon ab. Ursächlich dafür sind Wertänderungen der zugrunde liegenden Optionen, deren Preis sich aus Innerem Wert und Zeitwert zusammensetzt. Der Innere Wert einer normalen Kaufoption errechnet sich aus der Differenz zwischen dem aktuellen Kurs des Basiswerts und dem Basispreis. Der Zeitwert ist die Differenz zwischen dem Optionspreis und dem Inneren Wert. Der Zeitwert wird von mehreren Faktoren wie der Dividendenrendite des Basiswerts und dessen Volatilität sowie dem Zinsniveau für Anleihen mit vergleichbarer Laufzeit beeinflusst. Am Laufzeitende nimmt der Zeitwert einer Option überproportional stark ab und tendiert letztlich zu null, womit sich der Preis der Option und somit der Kurs des Zertifikats immer mehr seinem Inneren Wert nähert. Bei Optionen mit Barrieren und daraus abgeleitet bei Zertifikaten mit Barrier-Optionen, können sich je nach Abstand des Basiswertkurses zu diesen Schwellen die Sensitivitäten gegenüber den Kurseinflussfaktoren abmildern, erhöhen oder sogar umkehren. Nachfolgende Tabelle zeigt die tendenzielle Kursreagibilität des Zertifikats während der Laufzeit ausgehend von der Entwicklung der Kurseinflussfaktoren seit Emission. Um Wirkungszusammenhänge zwischen den einzelnen Einflussfaktoren und dem Zertifikate-Preis aufzuzeigen, wird jeweils ein Parameter erhöht, während alle weiteren konstant gehalten werden. Bei Abwandlungen des Zertifikats, die aus einer Variation des Strippings resultieren, kann sich entsprechend auch die Auswirkung der kursbeeinflussenden Faktoren ändern. Entwicklung Kurs Volatilität Dividendenrendite Zinsniveau Basiswert Zertifikat Allgemeines Wissen zu WGZ BANK-Zertifikaten Seite 24 von 68

25 Weitere Ausprägungsformen Bonus-Zertifikat mit Cap Notiert der Referenzpreis bei Bonus-Zertifikaten mit Cap (oder Capped-Bonus-Zertifikate) über dem Bonuslevel, nehmen Anleger an diesen Kurssteigerungen nicht unbegrenzt teil. Die Rückzahlung erfolgt maximal zum Cap. In der Regel entspricht der Cap dem anteiligen Nominalbetrag zuzüglich Bonusbetrag. Performance in % Auszahlungsprofil Bonus-Zertifikat mit Cap Basiswert Zertifikat ohne Barrierenverletzung Zertifikat mit Barrierenverletzung Bonuslevel/ Cap Barriere Bonusbetrag Basiswertkurs bei Emission Kurs Referenzpreis des Basiswertes (in Euro) (in Euro) Bonus Pro-Zertifikat Bonus Pro-Zertifikate sind eine Abwandlung der klassischen Bonus-Zertifikate. Unter dem Zusatz Pro versteht die WGZ BANK, dass der Beobachtungszeitraum für die Barriere nicht die gesamte Laufzeit, sondern nur z.b. die letzten drei Monate oder nur den Bewertungstag, umfasst. Reverse-Bonus-Zertifikat Reverse-Bonus-Zertifikate entwickeln sich im Vergleich zum Basiswert grundsätzlich in entgegengesetzter Richtung, denn sie profitieren von sinkenden Kursnotierungen des Basiswerts. So schütten sie den Bonusbetrag aus, wenn der Kurs des Basiswerts die Barriere, welche oberhalb des Basispreises liegt, während des Beobachtungszeitraums nicht berührt oder überschreitet. Allgemeines Wissen zu WGZ BANK-Zertifikaten Seite 25 von 68

26 Performance in % Auszahlungsprofil Reverse-Bonus-Zertifikat Basiswert Zertifikat ohne Barrierenverletzung Zertifikat mit Barrierenverletzung Bonuslevel Bonusbetrag Basiswertkurs bei Emission Barriere Kurs Referenzpreis des Basiswertes (in Euro) (in Euro) Allgemeines Wissen zu WGZ BANK-Zertifikaten Seite 26 von 68

27 Discount-Zertifikat Das Zertifikat bezieht sich auf eine Aktie oder einen Aktienindex, den Basiswert. Es bietet die Möglichkeit, an der Kursentwicklung des Basiswerts teilzunehmen. Bei Emission des Zertifikats liegt der Ausgabepreis unter dem aktuellen Kurs des Basiswerts unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses. Für diesen Abschlag (Discount) ist im Gegenzug der maximale Rückzahlungsbetrag des Zertifikats auf einen Höchstbetrag begrenzt, das heißt, Anleger nehmen an Kurssteigerungen des Basiswerts über eine festgelegte Obergrenze (nachfolgend Cap) hinaus nicht teil. Je nach Kursentwicklung des Basiswerts erfolgt die Rückzahlung des Zertifikats am Laufzeitende entweder zum Höchstbetrag oder zum anteiligen Basiswertkurs. Dies ist abhängig vom Referenzpreis, dem Schlusskurs des Basiswerts am Bewertungstag, an dem dieser mit dem Cap verglichen wird. o Notiert der Referenzpreis auf oder über dem Cap, erfolgt die Rückzahlung des Zertifikats am Laufzeitende zum Höchstbetrag. o Notiert der Referenzpreis unter dem Cap, erfolgt die Rückzahlung des Zertifikats am Laufzeitende zum Referenzpreis unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses. Ein Verlust bei Endfälligkeit entsteht, wenn der Basiswertverlust bis zum Laufzeitende größer ist als der Discount zum Zeitpunkt des Zertifikateerwerbs. Chancen und Risiken Das Zertifikat bietet die Möglichkeit mit einem Discount auf den aktuellen Stand des Basiswerts zu investieren. Die Laufzeit des Zertifikats ist zumeist kürzer als zwei Jahre. Das Zertifikat richtet sich in der Regel an Anleger, die sowohl bei leicht steigenden, sich seitwärts bewegenden oder moderat nachgebenden Kursen des Basiswerts Erträge erzielen möchten. Das Zertifikat kann in der Regel börslich oder außerbörslich gekauft oder verkauft werden. Während der gesamten Laufzeit kann es zu Kursschwankungen des Zertifikats kommen, welche in erster Linie hervorgerufen werden durch Kursschwankungen und Volatilitätsänderungen (Veränderungen der vom Markt erwarteten Häufigkeit und Intensität der Kursschwankungen) des Basiswerts, Zinssatzänderungen für Kapitalmarktanlagen und Refinanzierungen mit entsprechender Laufzeit, die Dividendenentwicklung des Basiswerts, die Restlaufzeit des Zertifikats und die allgemeine Marktstimmung. Durch Veräußerung vor Laufzeitende können sich diese Risiken realisieren. Zum Laufzeitende ist ein Verlust bis zum Totalverlust möglich, wenn der Referenzpreis unter dem Cap notiert. Es erfolgt keine Dividendenzahlung. Allgemeines Wissen zu WGZ BANK-Zertifikaten Seite 27 von 68

28 Die von der Emittentin zu leistenden Rückzahlungen am Laufzeitende hängen von der Zahlungsfähigkeit der Emittentin ab. Das Bonitätsrisiko bezeichnet das Risiko des Geldverlusts wegen Zahlungsverzugs oder Zahlungsunfähigkeit der Emittentin. Auszahlungsprofil am Laufzeitende Performance in % Auszahlungsprofil Discount-Zertifikat Basiswert Zertifikat Höchstbetrag/ Cap Emission Ausgabepreis Discount Basiswertkurs bei Emission -100 Referenzpreis Kurs des Basiswerts (in Euro) Rechenbeispiel mit Produktexempel Der Basiswert notiert am Stichtag bei 100,00 Euro. Der Ausgabepreis wird in Höhe von 85,00 Euro festgesetzt. Das Bezugsverhältnis beträgt 1:1. Der Höchstbetrag liegt bei 105,00 Euro. Discount-Zertifikat Ausgabepreis (in Euro) 85,00 Kurs des Basiswerts bei Emission (in Euro) 100,00 Höchstbetrag (in Euro) 105,00 Cap (in Euro) 105,00 Bezugsverhältnis 1:1 Allgemeines Wissen zu WGZ BANK-Zertifikaten Seite 28 von 68

29 Szenarioanalyse Referenzpreis Performance des Basiswerts Performance des Zertifikats Auszahlungsbetrag des Zertifikats 0,00 Euro -100,00 % -85,00 % 0,00 Euro 10,00 Euro -90,00 % -75,00 % 10,00 Euro 20,00 Euro -80,00 % -65,00 % 20,00 Euro 30,00 Euro -70,00 % -55,00 % 30,00 Euro 40,00 Euro -60,00 % -45,00 % 40,00 Euro 50,00 Euro -50,00 % -35,00 % 50,00 Euro 60,00 Euro -40,00 % -25,00 % 60,00 Euro 70,00 Euro -30,00 % -15,00 % 70,00 Euro 80,00 Euro -20,00 % -5,00 % 80,00 Euro 85,00 Euro -15,00 % 0,00 % 85,00 Euro 90,00 Euro -10,00 % 5,00 % 90,00 Euro 100,00 Euro 0,00 % 15,00 % 100,00 Euro 105,00 Euro 5,00 % 20,00 % 105,00 Euro 110,00 Euro 10,00 % 20,00 % 105,00 Euro 120,00 Euro 20,00 % 20,00 % 105,00 Euro 130,00 Euro 30,00 % 20,00 % 105,00 Euro 140,00 Euro 40,00 % 20,00 % 105,00 Euro 150,00 Euro 50,00 % 20,00 % 105,00 Euro Konstruktion ( Stripping ) Ein Discount-Zertifikat ist ein aus verschiedenen Finanzinstrumenten zusammengesetztes Produkt. Die Zerlegung dieses so genannten strukturierten Produkts in seine einzelnen Bestandteile wird als Stripping bezeichnet. Das Funktionsprinzip dieses Zertifikats ist bei den verschiedenen Emittenten stets sehr ähnlich, jedoch kann es Unterschiede in der exakten Zusammensetzung geben. Die folgenden Ausführungen stellen eine Möglichkeit der Strukturierung am Beispiel eines fiktiven Discount-Zertifikats dar und erfolgen aus Sicht des Zertifikate-Käufers. Ein Discount-Zertifikat in seiner Grundstruktur ist die Kombination aus dem Kauf des zugrunde liegenden Basiswerts bei gleichzeitigem Verkauf einer europäischen Kaufoption (Short Call) auf denselben. Da das Zertifikat die zukünftig erwarteten Dividenden jedoch bereits einpreist und diese nicht ausgezahlt werden, handelt es sich genau genommen nicht um den Kauf des zugrunde liegenden Basiswerts, sondern um den Kauf einer europäischen Kaufoption auf den Basiswert mit einem Basispreis von 0,00 Euro (Long Zero Strike Call). Allgemeines Wissen zu WGZ BANK-Zertifikaten Seite 29 von 68

WGZ Discount-Zertifikate

WGZ Discount-Zertifikate ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN WGZ Discount-Zertifikate ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung Das WGZ Discount-Zertifikat

Mehr

WGZ Bonus-Zertifikat ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN. Stand: November 2010 ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES. Produktbeschreibung

WGZ Bonus-Zertifikat ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN. Stand: November 2010 ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES. Produktbeschreibung ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN Stand: November 2010 WGZ Bonus-Zertifikat ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung

Mehr

Entspricht der Basiswert einem Aktienindex, so spricht man von einer Indexanleihe (oder auch Reverse- Convertible-Bond).

Entspricht der Basiswert einem Aktienindex, so spricht man von einer Indexanleihe (oder auch Reverse- Convertible-Bond). ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN WGZ ZERTIFIKATE AUF INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung Entspricht der Basiswert einem Aktienindex, so spricht

Mehr

WGZ TwinWin-Zertifikat

WGZ TwinWin-Zertifikat ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN Stand: Dezember 2010 WGZ TwinWin-Zertifikat ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung

Mehr

WGZ Sprint-Zertifikate

WGZ Sprint-Zertifikate ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN Stand: Dezember 2010 WGZ Sprint-Zertifikate ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung

Mehr

WGZ Express-Zertifikat

WGZ Express-Zertifikat ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN Stand: Dezember 2010 WGZ Express-Zertifikat ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung

Mehr

Bonus Zertifikate Geldanlage für Skeptiker

Bonus Zertifikate Geldanlage für Skeptiker Bonus Zertifikate Geldanlage für Skeptiker 4.12.2014 Martin Szymkowiak Eigenschaften von Bonus Zertifikaten Bonus Zertifikate 2 Für seitwärts tendierende, moderat steigende oder fallende Märkte Besitzen

Mehr

Produkttypenbeschreibung

Produkttypenbeschreibung Produkttypenbeschreibung 09.05.2008 Hebel-Produkte Partizipations-Produkte Renditeoptimierungs-Produkte Kaptalschutz-Produkte Warrants Spread Warrants Knock-out Mini-Futures Hebel Diverse Tracker-Zertifikate

Mehr

Aktienanleihe. Konstruktion, Kursverhalten und Produktvarianten. 18.02.2015 Christopher Pawlik

Aktienanleihe. Konstruktion, Kursverhalten und Produktvarianten. 18.02.2015 Christopher Pawlik Aktienanleihe Konstruktion, Kursverhalten und Produktvarianten 18.02.2015 Christopher Pawlik 2 Agenda 1. Strukturierung der Aktienanleihe 04 2. Ausstattungsmerkmale der Aktienanleihen 08 3. Verhalten im

Mehr

Aktuelles zum Thema: Aktienmarkt.

Aktuelles zum Thema: Aktienmarkt. v Auf Papas Schultern die Welt erforschen. Aktuelles zum Thema: Aktienmarkt. Werbemitteilung Steigen die Kurse? Oder fallen sie? Wer als Anleger Entwicklungen an den Aktienmärkten nutzen und dabei Risiken

Mehr

Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte.

Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte. Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte. Die UniCredit zählt zu den größten Bankengruppen Europas. onemarkets steht insbesondere in ihren Heimatmärkten Deutschland, Österreich und Zentral-

Mehr

Werbemitteilung. DuoRendite Wertpapiere. Ein Konzept. Rückzahlung in zwei Schritten.

Werbemitteilung. DuoRendite Wertpapiere. Ein Konzept. Rückzahlung in zwei Schritten. Werbemitteilung DuoRendite Wertpapiere Ein Konzept. Rückzahlung in zwei Schritten. Sicherheit und Rendite: ein attraktives Duo So wie Kirschen meist paarweise wachsen und ein starkes Duo bilden, bestehen

Mehr

Nachhaltigkeits-Check

Nachhaltigkeits-Check Nachhaltigkeits-Check Name: Memory Express Return-Zertifikat auf ThyssenKrupp ISIN: DE000CZ35CX2 Emittent: Commerzbank AG Wertpapierart / Anlageart Das Expresszertifikat ist eine Unterform des Bonuszertifikats,

Mehr

Gelegentliche Erträge sind nicht schlecht.

Gelegentliche Erträge sind nicht schlecht. Gelegentliche Erträge sind nicht schlecht. Mit festen Zinszahlungen werden Sie regelmäßig zum Gewinner. HVB Aktienanleihen Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte. Die UniCredit zählt

Mehr

Down & Out Put auf DJ EuroStoxx 50 Preiswerte Absicherung & Mittel zur Replikation bekannter strukturierter Produkte

Down & Out Put auf DJ EuroStoxx 50 Preiswerte Absicherung & Mittel zur Replikation bekannter strukturierter Produkte Down & Out Put auf DJ EuroStoxx 50 Preiswerte Absicherung & Mittel zur Replikation bekannter strukturierter Produkte Gute Gründe für die Nutzung eines Down & Out Put Die Aktienmärkte haben im Zuge der

Mehr

Aktienanleihen und Discount- Zertifikate. Heinrich Karasek Leiter Structured Products & Equites Bank Sal. Oppenheim jr. & Cie.

Aktienanleihen und Discount- Zertifikate. Heinrich Karasek Leiter Structured Products & Equites Bank Sal. Oppenheim jr. & Cie. Aktienanleihen und Discount- Zertifikate Heinrich Karasek Leiter Structured Products & Equites Bank Sal. Oppenheim jr. & Cie. (Österreich) AG 1 Aktienanleihen 2 Markterwartung und Anlagestrategie: Wann

Mehr

Zertifikate - eine Alternative zur Aktie

Zertifikate - eine Alternative zur Aktie Zertifikate - eine Alternative zur Aktie 04.11.2014 Christopher Pawlik Börse Frankfurt Zertifikate AG, November 2014 2 Inhaltsverzeichnis 1. Börse Frankfurt Zertifikate AG - Unternehmensprofil 2. Was sind

Mehr

Anlagestrategien mit Hebelprodukten. Optionsscheine und Turbos bzw. Knock-out Produkte. Investitionsstrategie bei stark schwankenden Märkten

Anlagestrategien mit Hebelprodukten. Optionsscheine und Turbos bzw. Knock-out Produkte. Investitionsstrategie bei stark schwankenden Märkten Anlagestrategien mit Hebelprodukten Hebelprodukte sind Derivate, die wie der Name schon beinhaltet gehebelt, also überproportional auf Veränderungen des zugrunde liegenden Wertes reagieren. Mit Hebelprodukten

Mehr

Commerzbank Aktienanleihe

Commerzbank Aktienanleihe Commerzbank Aktienanleihe Protect auf Deutsche Bank Equity Markets & Commodities I Seite 2 Gewinnchancen erhöhen Commerzbank Aktienanleihe Protect auf Deutsche Bank Aktienanleihen stellen eine attraktive

Mehr

Risikopuffer ODER ATTRAKTIVE BONUSZAHLUNG. // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat //

Risikopuffer ODER ATTRAKTIVE BONUSZAHLUNG. // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Unbegrenzte Partizipation50 % Risikopuffer Bonus Zertifikat auf den DJ Euro Stoxx 50 MIT CHANCE AUF UNBEGRENZTE RENDITE ODER ATTRAKTIVE BONUSZAHLUNG // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat

Mehr

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Mini Futures Futures Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Investment Banking Vontobel Mini Futures mit minimalem Einsatz Maximales erreichen Anlegern, die das Auf und Ab der Märkte in attraktive

Mehr

Anlage in Finanzderivaten / Strukturierten Wertpapieren

Anlage in Finanzderivaten / Strukturierten Wertpapieren Anlage in Finanzderivaten / Strukturierten Wertpapieren Prof. Dr. Martin Schmidt Friedberg, 24.10.2012 UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES Seite 1 Übersicht 1. Wovon reden wir eigentlich? 2. Wie bekommt man

Mehr

ZinsMarkt-Anleihe 06/09

ZinsMarkt-Anleihe 06/09 ZinsMarkt-Anleihe 06/09 Sie wollen Ihr Geld sicher investieren und legen Wert auf regelmäßige Erträge? Dann ist die ZinsMarkt-Anleihe 06/09 die richtige Anlage für Sie. Ausgehend von einer Mindestverzinsung

Mehr

Basiselemente strukturierter Finanzprodukte

Basiselemente strukturierter Finanzprodukte Basiselemente strukturierter Finanzprodukte Basiselemente Kassageschäfte Termingeschäfte Optionsgeschäfte Festgeschäfte Zinstitel -Nullkuponanleihen -Kuponanleihen Aktientitel -Aktien -Indizes -Baskets

Mehr

Aktuelles zum Thema: Niedrigzinsen.

Aktuelles zum Thema: Niedrigzinsen. Möglichst viel draußen sein. Neue Orte kennenlernen. Aktuelles zum Thema: Niedrigzinsen. Werbemitteilung Schwierige Zeiten für Anleger: Niedrige Zinsen lassen Vermögen auf Dauer schrumpfen. Zertifikate

Mehr

Safe Zertifikate. Produktinformation. Gemeinsam mehr erreichen

Safe Zertifikate. Produktinformation. Gemeinsam mehr erreichen Safe Zertifikate Produktinformation Gemeinsam mehr erreichen Inhalt Safe Zertifikate Immer ein Sicherheitsnetz gespannt 4 Was zeichnet Safe Zertifikate aus? 4 Safe Zertifikate Classic Nach oben gute Chancen,

Mehr

Sichere Zinsen zum Greifen nahe

Sichere Zinsen zum Greifen nahe Sichere Zinsen zum Greifen nahe Commerzbank Aktienanleihe Protect auf die Volkswagen Vorzugsaktie Corporates & Markets Gemeinsam mehr erreichen Intelligent teilabsichern Commerzbank Aktienanleihe Protect

Mehr

INVEST 2011 - Volker Meinel. Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick

INVEST 2011 - Volker Meinel. Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick INVEST 2011 - Volker Meinel Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick Agenda Wertpapiere fürs Trading: 1. Turbo Optionsscheine 2. Mini Futures 3. Unlimited Turbos 25/03/2011 2 Turbo Optionsscheine

Mehr

Sichere Zinsen zum Greifen nahe

Sichere Zinsen zum Greifen nahe Sichere Zinsen zum Greifen nahe Commerzbank Aktienanleihe Protect auf SolarWorld Corporates & Markets Gemeinsam mehr erreichen Intelligent teilabsichern Commerzbank Aktienanleihe Protect auf SolarWorld

Mehr

Fallstudie Anlagepraxis: Optionsscheine, Optionen, Futures und Zertifikate (oder auch: Die Welt der Derivate ) Lösungsvorschläge:

Fallstudie Anlagepraxis: Optionsscheine, Optionen, Futures und Zertifikate (oder auch: Die Welt der Derivate ) Lösungsvorschläge: Fallstudie Anlagepraxis: Optionsscheine, Optionen, Futures und Zertifikate (oder auch: Die Welt der Derivate ) Lösungsvorschläge: Die Laufzeiten der verwendeten realen Wertpapiere enden am 15.06.2012.

Mehr

S Sparkasse. Strukturierte Anlageprodukte: Aktuelle Highlights.

S Sparkasse. Strukturierte Anlageprodukte: Aktuelle Highlights. S Sparkasse Strukturierte Anlageprodukte: Aktuelle Highlights. - LBBW Safe-Anleihen mit Cap - LBBW Index-Floater - LBBW Aktien-Anleihen - LBBW Deep-Express-Zertifikate Gelassen investieren. LBBW Safe-Anleihen

Mehr

aktienanleihen Das besondere Zinspapier

aktienanleihen Das besondere Zinspapier Das besondere Zinspapier aktienanleihen Mit Aktienanleihen der DZ BANK können Anleger, die mittelfristig von moderat steigenden bis moderat sinkenden Kursen ausgehen, attraktive Kuponzahlungen vereinnahmen.

Mehr

Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank.

Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank. Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank. Weltspartag 2014 Express- Zertifikat Relax der DekaBank Neue Perspektiven für mein Geld. 1 DekaBank Deutsche Girozentrale 1 Informationen

Mehr

Faktor Zertifikate. Immer der richtige Faktor für jeden Anlegertyp. Gemeinsam mehr erreichen. Produktinformation

Faktor Zertifikate. Immer der richtige Faktor für jeden Anlegertyp. Gemeinsam mehr erreichen. Produktinformation Faktor Zertifikate Immer der richtige Faktor für jeden Anlegertyp. Produktinformation Gemeinsam mehr erreichen Hebeln Sie die Märkte 3 Hebeln Sie die Märkte Der Lichtschutzfaktor von Sonnencreme eignet

Mehr

Floater-Anleihe mit Mindest- und Maximalzinssatz Konditionen, 05.10.2009

Floater-Anleihe mit Mindest- und Maximalzinssatz Konditionen, 05.10.2009 1/7 Produktbeschreibung Die Floater-Anleihe 1 der Deutschen Bank hat eine Laufzeit von 4 Jahren. Während der Laufzeit ist die Höhe des Zinssatzes von der Entwicklung des Basiswertes abhängig. Die Mindestverzinsung

Mehr

Entdecken Sie neue Anlageperspektiven. Mit Zertifikaten der DekaBank.

Entdecken Sie neue Anlageperspektiven. Mit Zertifikaten der DekaBank. v Entdecken Sie neue Anlageperspektiven. Mit Zertifikaten der DekaBank. Ab sofort bieten wir Ihnen die interessante Möglichkeit, in Zertifikate zu investieren. Neue Perspektiven für mein Geld. * DekaBank

Mehr

Financial Engineering....eine Einführung

Financial Engineering....eine Einführung Financial Engineering...eine Einführung Aufgabe 1: Lösung Überlegen Sie sich, wie man eine Floating Rate Note, die EURIBOR + 37 bp zahlt in einen Bond und einen Standard-Swap (der EURIBOR zahlt) zerlegen

Mehr

Herausgeber. Deutscher Derivate Verband

Herausgeber. Deutscher Derivate Verband Die Derivate-Liga Strukturierte Produkte für Ihren Anlageerfolg Herausgeber Deutscher Derivate Verband Wichtiger Hinweis Die in dieser Broschüre enthaltenen Informationen sind keine Empfehlung zum Kauf

Mehr

Inspiriert investieren

Inspiriert investieren EXTRACHANCEN NUTZEN Siemens Twin-Win-Zertifikate Performance steigern, Risiken minimieren! Twin-Win-Zertifikate Mit Siemens Twin-Win-Zertifikaten profitieren Sie sowohl von einem steigenden als auch leicht

Mehr

Aktienanleihen. variantenreiches investment mit attraktiven kupons

Aktienanleihen. variantenreiches investment mit attraktiven kupons Aktienanleihen variantenreiches investment mit attraktiven kupons CLASSIC-Aktienanleihen Aktienanleihen bieten weitaus höhere Zinskupons als klassische Anleihen. Während jedoch bei klassischen Anleihen

Mehr

MEMORY EXPRESS-ZERTIFIKAT AUF STOXX EUROPE 600 OIL & GAS

MEMORY EXPRESS-ZERTIFIKAT AUF STOXX EUROPE 600 OIL & GAS WERBEMITTEILUNG STAND: FEBRUAR 2015 MEMORY EXPRESS-ZERTIFIKAT MEMORY EXPRESS-ZERTIFIKAT AUF STOXX EUROPE 600 OIL & GAS FÜR KUNDEN DER COMDIRECT BANK www.sg-zertifikate.de MEMORY EXPRESS- ZERTIFIKAT AUF

Mehr

Aktienanleihen. Für alle, die mehr von ihrem Geld erwarten

Aktienanleihen. Für alle, die mehr von ihrem Geld erwarten Aktienanleihen Für alle, die mehr von ihrem Geld erwarten Inhalt 04 Für alle, die mehr von ihrem Geld erwarten 07 Zinssatz und Rendite 10 Aktienanleihe-Varianten im Überblick 12 Classic Aktienanleihe

Mehr

Bonus, Capped Bonus und Reverse Bonus Zertifikate

Bonus, Capped Bonus und Reverse Bonus Zertifikate BONUS ZERTIFIKATE 1 OPTIONSSCHEINE ZERTIFIKATE FONDS Bonus, Capped Bonus und Reverse Bonus Zertifikate Produktinformation 2 BONUS ZERTIFIKATE Bonus Zertifikate Warum Bonus Zertifikate? Ein Direktinvestment

Mehr

Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. MSCI World Express Bonus Zertifikat. Kostenlose Hotline 0800-0 401 401. www.derivate.bnpparibas.

Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. MSCI World Express Bonus Zertifikat. Kostenlose Hotline 0800-0 401 401. www.derivate.bnpparibas. Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1 MSCI World Express Bonus Zertifikat Kostenlose Hotline 0800-0 401 401 www.derivate.bnpparibas.de MSCI World Express Bonus Zertifikat Der MSCI World Index Mit dem MSCI

Mehr

GÜNSTIG EINSTEIGEN. Discount-Zertifikate. Den Basiswert mit Rabatt erwerben und zusätzlich vom Risikopuffer profitieren!

GÜNSTIG EINSTEIGEN. Discount-Zertifikate. Den Basiswert mit Rabatt erwerben und zusätzlich vom Risikopuffer profitieren! GÜNSTIG EINSTEIGEN Discount-Zertifikate Den Basiswert mit Rabatt erwerben und zusätzlich vom Risikopuffer profitieren! Discount-Zertifikate Wenn Sie ein zusätzliches Renditepotenzial für Marktphasen mit

Mehr

Bevor Sie sich zu einer Anlage in Investmentfonds entscheiden, sollten Sie sich unbedingt vollständig der damit verbundenen Risiken bewusst sein.

Bevor Sie sich zu einer Anlage in Investmentfonds entscheiden, sollten Sie sich unbedingt vollständig der damit verbundenen Risiken bewusst sein. Risikohinweise Bevor Sie sich zu einer Anlage in Investmentfonds entscheiden, sollten Sie sich unbedingt vollständig der damit verbundenen Risiken bewusst sein. Die zukünftigen Werte und Erträge von Investmentfondsanteile

Mehr

Inflationsanleihe 06/10 Kundeninformation. Bei dieser Unterlage handelt es sich um eine Werbeinformation.

Inflationsanleihe 06/10 Kundeninformation. Bei dieser Unterlage handelt es sich um eine Werbeinformation. Kundeninformation Bei dieser Unterlage handelt es sich um eine Werbeinformation. Kategorie Kapitalschutz-Produkte, Quelle: Statistik Deutscher Derivate Verband, 4. Quartal 2009 Garantiert 2,75% p. a. für

Mehr

BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh, Frankfurt am Main

BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh, Frankfurt am Main 22. August 2013 BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh, Frankfurt am Main NACHTRAG GEMÄß 16 ABS. 1 WERTPAPIERPROSPEKTGESETZ ("WPPG") ZU DEM FOLGENDEN DREITEILIGEN BASISPROSPEKT, BESTEHEND AUS

Mehr

Spekulation ist die meist kurzfristige, gewinnorientierte Ausnutzung erwarteter Preisänderungen.

Spekulation ist die meist kurzfristige, gewinnorientierte Ausnutzung erwarteter Preisänderungen. 2. Spekulation Spekulation ist die meist kurzfristige, gewinnorientierte Ausnutzung erwarteter Preisänderungen. Dazu kann auf verschiedene Szenarien spekuliert werden: ( nur eine Auswahl ) Spekulation

Mehr

Genießen Sie interessante Aussichten.

Genießen Sie interessante Aussichten. Genießen Sie interessante Aussichten. Odenwald Express-Zertifikat Relax der DekaBank. Neue Perspektiven für mein Geld. Informieren Sie sich jetzt. DekaBank Deutsche Girozentrale Unser Angebot. Odenwald

Mehr

JPMorgan Structured Products Zertifikat auf Brent Crude Oil

JPMorgan Structured Products Zertifikat auf Brent Crude Oil ÖL BONUS ZERTIFIKAT II JPMorgan Structured Products Zertifikat auf Brent Crude Oil ÖL BONUS ZERTIFIKAT II WKN JPM0HS ISIN GB00B010ST694 DIE VORTEILE AUF EINEN BLICK Rendite von mindestens 5,11% p. a.,

Mehr

Schätze der Erde III-Zertifikate

Schätze der Erde III-Zertifikate Schätze der Erde III-Zertifikate Sparkassen-Finanzgruppe Bei dieser Broschüre handelt es sich um eine Marketingmitteilung. Schätze der Erde III- Zertifikate Mit den Schätze der Erde III-Zertifikaten bietet

Mehr

Attraktive Kupons angeln!

Attraktive Kupons angeln! Werbemitteilung. Stand: 28.12.2010 Attraktive Kupons angeln! Doppel Aktienanleihen Protect auf Deutsche Standardwerte Doppel Aktienanleihen Protect auf Deutsche Standardwerte Hohe Kupons plus Risikopuffer

Mehr

Manchmal geht wenig voran.

Manchmal geht wenig voran. Manchmal geht wenig voran. Holen Sie das Maximum für sich heraus. HVB Optionsscheine Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte. Die UniCredit zählt zu den größten Bankengruppen Europas.

Mehr

Renditechancen im Fokus 4. Zinssatz und Rendite 7. Aktienanleihe-Varianten im Überblick 10. Classic Aktienanleihe 12. Aktienanleihe Chance 14

Renditechancen im Fokus 4. Zinssatz und Rendite 7. Aktienanleihe-Varianten im Überblick 10. Classic Aktienanleihe 12. Aktienanleihe Chance 14 Aktienanleihen Inhalt Renditechancen im Fokus 4 Zinssatz und Rendite 7 Aktienanleihe-Varianten im Überblick 10 Classic Aktienanleihe 12 Aktienanleihe Chance 14 Aktienanleihe Plus 16 Aktienanleihe PlusPro

Mehr

Knock-Out Zertifikate. 01.07.2015 Christopher Pawlik

Knock-Out Zertifikate. 01.07.2015 Christopher Pawlik Knock-Out Zertifikate 01.07.2015 Christopher Pawlik Knock-Out Zertifikate 2 Agenda 1. Knock-Out Zertifikate Eigenschaften von Knock-Out Produkten Beispiele von Knock-Out Produkt 2. Einsatzmöglichkeiten

Mehr

Bonus- und Teilschutz-Zertifikate. Bank Sal. Oppenheim jr. & Cie. (Österreich) AG ERSTE Bank der oesterr. Sparkassen 1

Bonus- und Teilschutz-Zertifikate. Bank Sal. Oppenheim jr. & Cie. (Österreich) AG ERSTE Bank der oesterr. Sparkassen 1 Bonus- und Teilschutz-Zertifikate Heinrich Karasek Ronald Nemec Leiter Equities & Structured Products Leiter Equities and Derivatives Trading Bank Sal. Oppenheim jr. & Cie. (Österreich) AG ERSTE Bank der

Mehr

Es handelt sich i.d.r. um eigenständig handelbare Verträge, die dem Käufer das Recht zur Forderung von Ausgleichzahlungen einräumen, wenn

Es handelt sich i.d.r. um eigenständig handelbare Verträge, die dem Käufer das Recht zur Forderung von Ausgleichzahlungen einräumen, wenn Bei Zinsbegrenzungsverträgen werdenzinsoptionen angewandt. Es handelt sich i.d.r. um eigenständig handelbare Verträge, die dem Käufer das Recht zur Forderung von Ausgleichzahlungen einräumen, wenn ein

Mehr

DWS Bonuszertifikate Bonuschance, Risikopuffer und unbegrenzte Chancen nach oben

DWS Bonuszertifikate Bonuschance, Risikopuffer und unbegrenzte Chancen nach oben DWS Bonuszertifikate Bonuschance, Risikopuffer und unbegrenzte Chancen nach oben Bonus, Risikopuffer und unbegrenzte Renditechancen Die Aktienmärkte lösten bei Anlegern in den vergangenen Jahren ein Wechselbad

Mehr

Termingeschäfte. Bedingte Termingeschäfte. Unbedingte Termingeschäfte, bedingte Ansprüche (contingent claims) unbedingte Ansprüche

Termingeschäfte. Bedingte Termingeschäfte. Unbedingte Termingeschäfte, bedingte Ansprüche (contingent claims) unbedingte Ansprüche Optionen Termingeschäfte Bedingte Termingeschäfte bedingte Ansprüche (contingent claims) Optionen Kreditderivate Unbedingte Termingeschäfte, unbedingte Ansprüche Forwards und Futures Swaps 2 Optionen Der

Mehr

Deutsche Bank AG, London (Ratings: Moody's Aa3, Standard & Poor's A+) Bis zu 10.000.000 Anleihen ("Anleihe").

Deutsche Bank AG, London (Ratings: Moody's Aa3, Standard & Poor's A+) Bis zu 10.000.000 Anleihen (Anleihe). 1 / 6 Produktbeschreibung Die der Deutschen Bank hat eine Laufzeit von 6 Jahren und ist ein zu 100% des Nennbetrags per Laufzeitende kapitalgeschütztes Produkt, das an die Wertentwicklung des EURO STOXX

Mehr

Discount Calls Die besseren Optionsscheine

Discount Calls Die besseren Optionsscheine Die besseren Optionsscheine Wie funktionieren? : gehören zur Kategorie der Hebelprodukte haben zur eindeutigen Identifikation eine WKN und ISIN sind handelbar über jede Bank und Online Broker können auch

Mehr

ING MARKETS Anlegertag Düsseldorf Mit Charttechnik und den passenden Hebelprodukten zum Erfolg. Ingmar Königshofen

ING MARKETS Anlegertag Düsseldorf Mit Charttechnik und den passenden Hebelprodukten zum Erfolg. Ingmar Königshofen ING MARKETS Anlegertag Düsseldorf Mit Charttechnik und den passenden Hebelprodukten zum Erfolg Ingmar Königshofen 2007 2010: Produktmanager bei BNP Paribas 2010 2012: Produktmanager bei Macquarie 2012

Mehr

Basisprospekt. gem. 6 Wertpapierprospektgesetz. vom 23. Juni 2010. über. WGZ BANK Zertifikate. in Form von. Bonus-Zertifikate

Basisprospekt. gem. 6 Wertpapierprospektgesetz. vom 23. Juni 2010. über. WGZ BANK Zertifikate. in Form von. Bonus-Zertifikate Basisprospekt gem. 6 Wertpapierprospektgesetz vom 23. Juni 2010 über WGZ BANK Zertifikate in Form von Bonus-Zertifikate Outperformance-Zertifikate Sprint-Zertifikate Discount-Zertifikate Airbag-Zertifikate

Mehr

ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG

ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG RENDITEOPTIMIERUNG INVESTIEREN IN STAGNIERENDE MÄRKTE Seit den massiven Kurseinbrüchen im Jahr 2008 konnten sich die nmärkte

Mehr

Private Banking. Region Ost. Risikomanagement und Ertragsverbesserung durch Termingeschäfte

Private Banking. Region Ost. Risikomanagement und Ertragsverbesserung durch Termingeschäfte Private Banking Region Ost Risikomanagement und Ertragsverbesserung durch Termingeschäfte Ihre Ansprechpartner Deutsche Bank AG Betreuungscenter Derivate Region Ost Vermögensverwaltung Unter den Linden

Mehr

Kapital & Märkte. Investmentlösungen in Seitwärtsmärkten. Ausgabe Februar 2014

Kapital & Märkte. Investmentlösungen in Seitwärtsmärkten. Ausgabe Februar 2014 Kapital & Märkte Ausgabe Februar Investmentlösungen in Seitwärtsmärkten Vor diesem Hintergrund müssen sich Anleger, die bereits über ein Aktiendepot verfügen oder mit dem Gedanken spielen, Aktieninvestments

Mehr

3% Floater-Anleihe 1/ 6

3% Floater-Anleihe 1/ 6 1/ 6 Produktbeschreibung Die 3% Floater-Anleihe der Deutschen Bank hat eine Laufzeit von 6 Jahren. Die Höhe des Zinssatzes ist dabei von der Entwicklung des 6-Monats Euribor Zinssatzes ( Basiswert ) abhängig,

Mehr

Spielverderber Niedrigzinsen - Profitieren mit Diversifikation und intelligenten Produkten

Spielverderber Niedrigzinsen - Profitieren mit Diversifikation und intelligenten Produkten Spielverderber Niedrigzinsen - Profitieren mit Diversifikation und intelligenten Produkten Aleksander Makuljevic Raiffeisen Centrobank AG Mag. Thomas Kößler Raiffeisenverband Salzburg Staatsverschuldung

Mehr

Renaissance der Aktienanleihen Hohe Kupons trotz Zinsflaute

Renaissance der Aktienanleihen Hohe Kupons trotz Zinsflaute SAL. OPPENHEIM JR. & CIE. KGAA Renaissance der Aktienanleihen Hohe Kupons trotz Zinsflaute Florian Schröder Equity Trading & Derivatives, Sal. Oppenheim jr. & Cie. KGaA INVEST Stuttgart, 24. - 26. April

Mehr

Werbemitteilung. DAX Kupon Korridor-Anleihen. Renditechancen mit Kapitalschutz.

Werbemitteilung. DAX Kupon Korridor-Anleihen. Renditechancen mit Kapitalschutz. Werbemitteilung DAX Kupon Korridor-Anleihen Renditechancen mit Kapitalschutz. Wie geschaffen für Seitwärtsmärkte und Niedrigzinsphasen Immer wieder gibt es an den Börsen lange Zeiträume, in denen die Märkte

Mehr

Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank.

Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank. 1 Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank. DekaBank 2,50 % Deka-DividendenStrategie CF (A) Aktienanleihe 02/2017 der Kreissparkasse Freudenstadt. Neue Perspektiven für mein

Mehr

Investieren in Gold und Silber

Investieren in Gold und Silber Investieren in Gold und Silber Airbag-Zertifikat auf Gold und Silber WKN SG1LVL Airbag-zertifikat auf gold und silber Investieren in Gold und Silber Im Vergleich zu allen anderen Rohstoffen besitzen Edelmetalle

Mehr

Klassische Turbos und Open End Stop Loss Turbos

Klassische Turbos und Open End Stop Loss Turbos Klassische Turbos und Open End Stop Loss Turbos Anschnallen, Turbo einlegen und Gas geben 2 Klassische Turbos Turbo Optionsscheine und Open End Stop Loss Turbos Wenn die Märkte nicht so recht in Fahrt

Mehr

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko.

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. Performance PERLES ermöglichen Ihnen, einfach und effizient die Wertentwicklung eines Basiswertes nachzubilden. PERLES Plus bieten zudem eine bedingte

Mehr

IMPRESSUM 31» Sie sind somit gleich für mehrere Markterwartungen geeignet und können eine sinnvolle Alternative zum direkten Aktienkauf darstellen.

IMPRESSUM 31» Sie sind somit gleich für mehrere Markterwartungen geeignet und können eine sinnvolle Alternative zum direkten Aktienkauf darstellen. 1/32 INVESTMENT STRATEGIE Eine Research-Publikation der DZ BANK AG Bonuszertifikate AKTIEN Attraktive Renditen bei seitwärts tendierenden Märkten Flash 18122012 INHALT EINFÜHRUNG 2 DER ZERTIFIKATEMARKT

Mehr

RZB EUR Zinscap. ..Absicherung gegen steigende Zinsen.

RZB EUR Zinscap. ..Absicherung gegen steigende Zinsen. RZB EUR Zinscap..Absicherung gegen steigende Zinsen. Das Produkt ist geeignet für Kunden, die eine variable Finanzierung in EUR gewählt haben und sich gegen das Risiko steigender Zinsen absichern wollen.

Mehr

Ein Cap ist eine vertragliche Vereinbarung, bei der der kaufenden Partei gegen Zahlung einer Prämie eine Zinsobergrenze garantiert wird.

Ein Cap ist eine vertragliche Vereinbarung, bei der der kaufenden Partei gegen Zahlung einer Prämie eine Zinsobergrenze garantiert wird. Zinsoptionen Eine Option ist eine Vereinbarung zwischen zwei Vertragsparteien, bei der die kaufende Partei das Recht hat, ein bestimmtes Produkt während eines definierten Zeitraums zu einem vorher bestimmten

Mehr

discount Investieren mit Rabatt

discount Investieren mit Rabatt Investieren mit Rabatt discount ZERTIFIKATE Mit Discountzertifikaten der DZ BANK erhalten Anleger einen Abschlag (Discount) gegenüber dem Direktinvestment in den Basiswert. > Jetzt informieren: eniteo.de/discounter

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. db-x markets Aktienanleihen. Das Renditepotenzial verbessern Aktienanleihen

Deutsche Asset & Wealth Management. db-x markets Aktienanleihen. Das Renditepotenzial verbessern Aktienanleihen Deutsche Asset & Wealth Management db-x markets n Das Renditepotenzial verbessern n Inhalt Die Situation 3 Anleihemarkt Die Grundlagen Die Lösung 4 Eine Chance auf attraktive Renditen Die Erfolgsfaktoren

Mehr

INVESTMENT STRATEGIE. Discountzertifikate

INVESTMENT STRATEGIE. Discountzertifikate 1/30 INVESTMENT STRATEGIE Eine Research-Publikation der DZ BANK AG Discountzertifikate AKTIEN Mit niedrigerem Kaufpreis zu höheren Renditen Flash INHALT EINFÜHRUNG 2 DER ZERTIFIKATEMARKT 3 DAS DISCOUNTZERTIFIKAT

Mehr

LIGA Bank eg. Basisprospekt. gemäß 6 Wertpapierprospektgesetz vom 11. Juni 2012. zu Inhaber-Teilschuldverschreibungen als.

LIGA Bank eg. Basisprospekt. gemäß 6 Wertpapierprospektgesetz vom 11. Juni 2012. zu Inhaber-Teilschuldverschreibungen als. LIGA Bank eg Basisprospekt gemäß 6 Wertpapierprospektgesetz vom 11. Juni 2012 zu Inhaber-Teilschuldverschreibungen als Festzinsanleihe Nachrangige Festzinsanleihe Anleihe mit Variabler Verzinsung Floater,

Mehr

TWIN WIN GARANT ZERTIFIKAT

TWIN WIN GARANT ZERTIFIKAT TWIN WIN GARANT ZERTIFIKAT AUF DEN DAX (PERFORMANCE-) INDEX WKN HV5AFY MIT KAPITAL- SCHUTZ von einem steigenden oder fallenden DAX profitieren! MIT DIESER STRATEGIE HABEN SIE GUTE KARTEN! Denn jetzt können

Mehr

Entry. BEST ENTRY EUROPa ZERTifik at 2. // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat //

Entry. BEST ENTRY EUROPa ZERTifik at 2. // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Entry Für den optimalen EinstiegBest BEST ENTRY EUROPa ZERTifik at 2 optimiert in EUROPäiSChE aktienwerte EiNSTEiGEN UND überproportional VON GEwiNNEN PROFitiEREN // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat

Mehr

Konto-Nummer. Depot-Nummer. Ort, Datum

Konto-Nummer. Depot-Nummer. Ort, Datum Bitte auf Seite 5 unterschreiben! 457.181-010 Wichtige Information An (Name und Anschrift des Kunden) Konto-Nummer Depot-Nummer Ort, Datum Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, Ihre bisherige Anlagepraxis

Mehr

HVB ExpressBonus Zertifikat. auf die Aktie der Siemens AG WKN HV16EB

HVB ExpressBonus Zertifikat. auf die Aktie der Siemens AG WKN HV16EB HVB ExpressBonus Zertifikat auf die Aktie der Siemens AG WKN HV16EB Nutzen Sie mit Siemens Ihre Chance auf 10,03 % Rendite p. a. SIEMENS BIETET IHNEN JETZT NOCH MEHR! Wenn Sie daran denken, in die Aktie

Mehr

Fachbegriffe. durch den Emittenten ausgeübt. Der Inhaber. Rückzahlung erfolgt in Geld oder durch Lieferung des Basiswertes. Automatische Ausübung

Fachbegriffe. durch den Emittenten ausgeübt. Der Inhaber. Rückzahlung erfolgt in Geld oder durch Lieferung des Basiswertes. Automatische Ausübung Agio Siehe: Ausgabeaufschlag Aktienanleihe Bei Aktienanleihen ist die Rückzahlung der Anleihe an die Wertentwicklung einer bestimmten Aktie gebunden. Sinkt der Aktienkurs, erfolgt die Rückzahlung in Aktien.

Mehr

Optionsstrategien. Die wichtigsten marktorientierte Strategien 12.05.2014. Jennifer Wießner

Optionsstrategien. Die wichtigsten marktorientierte Strategien 12.05.2014. Jennifer Wießner Optionsstrategien Die wichtigsten marktorientierte Strategien Jennifer Wießner Yetkin Uslu 12.05.2014 Gliederung Grundlagen Definition einer Option Begriffsbestimmungen Optionen Put Option Call Option

Mehr

WEGE AUS DER ZINSFALLE EIN BLICK ÜBER DEN TELLERRAND

WEGE AUS DER ZINSFALLE EIN BLICK ÜBER DEN TELLERRAND Raiffeisen Centrobank AG WEGE AUS DER ZINSFALLE EIN BLICK ÜBER DEN TELLERRAND Mag. Philipp Arnold, 20. Mai 2015 RENDITEBRINGEND VERANLAGEN IN NIEDRIGZINSPHASEN ZERTIFIKATE ALS SINNVOLLE ALTERNATIVE Ò SITUATION:

Mehr

Zeit- und Dividendeneinfluss. auf einen amerikanischen Aktien-Call-Optionsschein.

Zeit- und Dividendeneinfluss. auf einen amerikanischen Aktien-Call-Optionsschein. HSBC Zertifikate-Akademie Zeit- und Dividendeneinfluss auf einen amerikanischen Aktien-Call-Optionsschein Liebe Leserinnen und Leser der HSBC Zertifikate-Akademie In den vergangenen Ausgaben wurden verschiedene

Mehr

EXPRESS-Zertifikate und CASH COLLECT-Zertifikate

EXPRESS-Zertifikate und CASH COLLECT-Zertifikate EXPRESS-Zertifikate und CASH COLLECT-Zertifikate In den Aktienmarkt einsteigen und das eingesetzte Geld plus Gewinn schon frühzeitig zurückbekommen diese Möglichkeit bieten EXPRESS-Zertifikate. Sie sind

Mehr

TARGOBANK AG & Co. KGaA A Kasernenstraße 10 Ergänzende Produktinformationen der TARGOBANK. 40213 Düsseldorf AG & Co.

TARGOBANK AG & Co. KGaA A Kasernenstraße 10 Ergänzende Produktinformationen der TARGOBANK. 40213 Düsseldorf AG & Co. A A A TARGOBANK AG & Co. KGaA A Kasernenstraße 10 Ergänzende Produktinformationen der TARGOBANK 40213 Düsseldorf AG & Co. KGaA (TARGOBANK) zur Barclays Bank PLC Gold Protect Anleihe WKN / ISIN: BC9 GLG

Mehr

Optionen und Zertifikate

Optionen und Zertifikate Börsenführerschein Teil III Dat Tran Ziel der Veranstaltungsreihe Informationen rund um das Thema Börsen mit den Schwerpunkten: 23.10.2012 Börse, Kapitalmarkt und Handel 30.10.2012 Aktien, Renten und Fonds

Mehr

Portfoliooptimierung mit Zertifikaten Investmentchancen nutzen und Risiken reduzieren

Portfoliooptimierung mit Zertifikaten Investmentchancen nutzen und Risiken reduzieren Portfoliooptimierung mit Zertifikaten Investmentchancen nutzen und Risiken reduzieren Mathias Schölzel X markets Team Deutsche Bank AG Gliederung 1 Rendite/Risiko Profil 2 Diskont Zertifikate 2.1 Studie

Mehr

Die Zinsflaute überbrücken mit optimierten Aktienanleihe-Varianten

Die Zinsflaute überbrücken mit optimierten Aktienanleihe-Varianten SAL. OPPENHEIM JR. & CIE. KGAA Die Zinsflaute überbrücken mit optimierten Aktienanleihe-Varianten Florian Schröder Equity Trading & Derivatives, Sal. Oppenheim jr. & Cie. KGaA Investmenttag Frankfurt,

Mehr

Dieses Dokument stellt einen Nachtrag (der Nachtrag ) gemäß 16 des Wertpapierprospektgesetzes dar.

Dieses Dokument stellt einen Nachtrag (der Nachtrag ) gemäß 16 des Wertpapierprospektgesetzes dar. Dieses Dokument stellt einen Nachtrag (der Nachtrag ) gemäß 16 des Wertpapierprospektgesetzes dar. Nachtrag vom 24. Juni 2014 zu den nachfolgenden Basisprospekten (jeweils ein Basisprospekt und zusammen

Mehr

PROTECT-Bonus-Zertifikate

PROTECT-Bonus-Zertifikate PROTECT-Bonus-Zertifikate Zehn goldene Regeln für die Praxis mit PROTECT-Bonus-Zertifikaten 1 Wählen Sie eine solide Aktie Bevor Sie ein PROTECT-Bonus-Zertifikat kaufen, beschäftigen Sie sich ein wenig

Mehr

Aufgaben Brealey/Myers [2003], Kapitel 21

Aufgaben Brealey/Myers [2003], Kapitel 21 Quiz: 1, 2, 4, 6, 7, 10 Practice Questions: 1, 3, 5, 6, 7, 10, 12, 13 Folie 0 Lösung Quiz 7: a. Das Optionsdelta ergibt sich wie folgt: Spanne der möglichen Optionspreise Spanne der möglichen Aktienkurs

Mehr

Fußball-Anleihe 2014

Fußball-Anleihe 2014 Werbemitteilung S Sparkasse Einen zielsicheren Treffer landen. 1,54 % 1,74 % 1,90 % 2,014 % (jeweils p. a., erste Zinsperiode 1,75 Jahre, letzte Zinsperiode 1,25 Jahre) Fußball-Anleihe 2014 Zeichnen Sie

Mehr

Marktzinsanleihe mit Mindest- und Maximalzinssatz Konditionen, 17. Januar 2011

Marktzinsanleihe mit Mindest- und Maximalzinssatz Konditionen, 17. Januar 2011 1/7 Produktbeschreibung Die Marktzinsanleihe 1 der Deutschen Bank hat eine Laufzeit von 5 Jahren, die sich in 5 Zinsperioden aufteilt. In den ersten 2 Zinsperioden weist die Marktzinsanleihe einen fixen

Mehr