Aktienanleihe. Konstruktion, Kursverhalten und Produktvarianten Christopher Pawlik

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Aktienanleihe. Konstruktion, Kursverhalten und Produktvarianten. 18.02.2015 Christopher Pawlik"

Transkript

1 Aktienanleihe Konstruktion, Kursverhalten und Produktvarianten Christopher Pawlik

2 2 Agenda 1. Strukturierung der Aktienanleihe Ausstattungsmerkmale der Aktienanleihen Verhalten im Sekundärmarkt Verschiedene Produktvarianten 11

3 Verlust Gewinn Aktienanleihe - Konstruktion, Kursverhalten und Produktvarianten 3 Aktienanleihen - Rückblick Puffer gegen Kursverluste des Basiswertes Outperformancepunkt Break-even-point 1. Szenario 2. Szenario 3. Szenario Basiswert Kupon + Nominal Kurs Basiswert

4 4 Strukturierung einer Aktienanleihe Zero Bond Keine Couponzahlungen während der Laufzeit Wird am Laufzeitende zum Nennwert getilgt Nullkuponanleihen werden zum Emissionszeitpunkt unter dem Nominalwert ausgegeben = Disagio (Abgeld): Hier: Kurs Basiswert (Auszahlungsprofil zum Laufzeitende)

5 Gewinn/Verlust Aktienanleihe - Konstruktion, Kursverhalten und Produktvarianten 5 Strukturierung einer Aktienanleihe Put-Option (short) Der Schreiber des Short Put (Stillhalter in Geld) verpflichtet sich, einen Basiswert (hier: Aktie) zu einem bestimmten Preis (100) beim Verfallsdatum zu kaufen. Bei Verkauf der Put-Optionen, Erhalt der Prämie. Hier: 70 (10x 0,70 ) Erzeugt Cap Kurs Basiswert (Auszahlungsprofil zum Laufzeitende)

6 Gewinn/Verlust in Prozent Aktienanleihe - Konstruktion, Kursverhalten und Produktvarianten 6 Strukturierung einer Aktienanleihe Strukturierung Kupon Disagio der Anleihe Optionsprämiem Kurs Basiswert Aktienanleihe Durch die Prämie des Verkaufs der Put Option, finanziert der Emittent die überdurchschnittliche Kuponzahlung auf den Basiswert

7 7 Wie kommen die unterschiedlichen Ausstattungsmerkmale zustanden? Aktuelles Zinsniveau Höhe der erwarteten Dividendenzahlungen Volatilität des Basiswertes Abstand zum Basispreis / Barriere vs. Kuponzahlung Laufzeit der Anleihe

8 8 Wie verhalten sich Aktienanleihen im Sekundärmarkt? Parameter Preis der Aktienanleihe Kurs des Basiswertes Implizite Volatilität Dividenden Zinsen

9 9 Abgesichert: Barriere für mehr Sicherheit die Aktienanleihe Plus Analog zur klassischen Aktienanleihe Zusätzliche Sicherheitsbarriere Basiswert Rückzahlung der maximalen Rendite, wenn die Barriere nicht berührt wird Barriere Aktienanleihe Plus In summa eine niedrigere Kuponzahlung als klassische Aktienanleihe Für seitwärts tendierende oder leicht fallende Märkte 0 Gewinn Verlust Strike

10 Gewinn/Verlust in Prozent Aktienanleihe - Konstruktion, Kursverhalten und Produktvarianten 10 Strukturierung einer Aktienanleihe Plus Strukturierung Kupon Disagio der Anleihe Optionsprämiem Kurs Basiswert Down and In Put-Option (short) Erzeugt Cap & Risikopuffer durch Barriere Knock-In der Option beim Barrieren Kurs

11 11 Aktienanleihen Plus Pro Analog zur Aktienanleihe Plus + Performance aber Barrieren Mechanismus nicht über die gesamte Laufzeit aktiv, Verlust des Sicherheitspuffer nur bei Barrierebruch während Bewertungszeitraum kurzfristiger starker Kursrückgang kann nicht ausgeschlossen werden geringerer Coupon, da Wahrscheinlichkeit für Maximalrückzahlung höher Ertrag Aktienanleihe Kupon Ertrag Basiswert Barriere Basiswert Bonus Zertifikat Beobachtungszeitraum

12 12 Beispiel: Aktienanleihe Plus Pro Szenario: moderater Kursverlauf + Performance Name: Protect-Pro-Aktienanleihe auf ABC AG Kupon p.a.: 7,00% Kupon-Start: Kupon-Ende: Basispreis: 100,00 Euro Barrierekurs: 75,00 Euro Emissionstag: % Basiswert Bonus Zertifikat Rückzahlung: Zertifikat bei Endfälligkeit zu: 107% (100%Nennwert +7% Kupon) Basiswert: 95%

13 13 Beispiel: Aktienanleihe Plus Pro Szenario: kurzfristiger starker Kursverlust + Performance Name: Protect-Pro-Aktienanleihe auf ABC AG Kupon p.a.: 7,00% Kupon-Start: Kupon-Ende: Basispreis: 100,00 Euro Barrierekurs: 75,00 Euro Emissionstag: % Basiswert Bonus Zertifikat Rückzahlung: Zertifikat bei Endfälligkeit zu: 107% (100%Nennwert +7% Kupon) Basiswert: 90%

14 14 Beispiel: Aktienanleihe Plus Pro Szenario: langfristiger starker Kursverlust + Performance Name: Protect-Pro-Aktienanleihe auf ABC AG Kupon p.a.: 7,00% Kupon-Start: Kupon-Ende: Basispreis: 100,00 Euro Barrierekurs: 75,00 Euro Emissionstag: Basiswert Bonus Zertifikat 7% Rückzahlung: Zertifikat bei Endfälligkeit zu: 87% (80%Nennwert +7% Kupon) Basiswert: 80%

15 15 Multi Aktienanleihen Kombination mit der Aktienanleihe Plus Struktur + Performance Mehrere Basiswerte als Underlying, wobei die Auszahlung nach dem worst-of Prinzip vom Wert mit der schlechtesten Performance abhängt Barriere muss nur von einem Wert gebrochen werden um Schutz für das gesamte Produkt zu verlieren Der Coupon fällt höher aus als bei einer klassischen Aktienanleihe, da auch das Risiko höher ist Ertrag Basiswert B Ertrag Aktienanleihe Kupon Ertrag Basiswert A Barriere (z.b. 65% der jeweiligen Basispreise) Basiswert A Basiswert B Aktienanleihe

16 16 Multi Aktienanleihen + Performance Ertrag Basiswert A Ertrag Aktienanleihe Kupon Ertrag Basiswert B Barriere (z.b. 65% der jeweiligen Basispreise) Basiswert A Aktienanleihe Basiswert B

17 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Börse Frankfurt Zertifikate Tel. 069/ Internet: Handelsüberwachung Tel.: Tel.: +49 (0)

Bonus Zertifikate Geldanlage für Skeptiker

Bonus Zertifikate Geldanlage für Skeptiker Bonus Zertifikate Geldanlage für Skeptiker 4.12.2014 Martin Szymkowiak Eigenschaften von Bonus Zertifikaten Bonus Zertifikate 2 Für seitwärts tendierende, moderat steigende oder fallende Märkte Besitzen

Mehr

Aktienanleihen und Discount- Zertifikate. Heinrich Karasek Leiter Structured Products & Equites Bank Sal. Oppenheim jr. & Cie.

Aktienanleihen und Discount- Zertifikate. Heinrich Karasek Leiter Structured Products & Equites Bank Sal. Oppenheim jr. & Cie. Aktienanleihen und Discount- Zertifikate Heinrich Karasek Leiter Structured Products & Equites Bank Sal. Oppenheim jr. & Cie. (Österreich) AG 1 Aktienanleihen 2 Markterwartung und Anlagestrategie: Wann

Mehr

Zertifikate - eine Alternative zur Aktie

Zertifikate - eine Alternative zur Aktie Zertifikate - eine Alternative zur Aktie 04.11.2014 Christopher Pawlik Börse Frankfurt Zertifikate AG, November 2014 2 Inhaltsverzeichnis 1. Börse Frankfurt Zertifikate AG - Unternehmensprofil 2. Was sind

Mehr

Entspricht der Basiswert einem Aktienindex, so spricht man von einer Indexanleihe (oder auch Reverse- Convertible-Bond).

Entspricht der Basiswert einem Aktienindex, so spricht man von einer Indexanleihe (oder auch Reverse- Convertible-Bond). ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN WGZ ZERTIFIKATE AUF INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung Entspricht der Basiswert einem Aktienindex, so spricht

Mehr

Produkttypenbeschreibung

Produkttypenbeschreibung Produkttypenbeschreibung 09.05.2008 Hebel-Produkte Partizipations-Produkte Renditeoptimierungs-Produkte Kaptalschutz-Produkte Warrants Spread Warrants Knock-out Mini-Futures Hebel Diverse Tracker-Zertifikate

Mehr

WGZ Discount-Zertifikate

WGZ Discount-Zertifikate ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN WGZ Discount-Zertifikate ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung Das WGZ Discount-Zertifikat

Mehr

Knock-Out Zertifikate. 01.07.2015 Christopher Pawlik

Knock-Out Zertifikate. 01.07.2015 Christopher Pawlik Knock-Out Zertifikate 01.07.2015 Christopher Pawlik Knock-Out Zertifikate 2 Agenda 1. Knock-Out Zertifikate Eigenschaften von Knock-Out Produkten Beispiele von Knock-Out Produkt 2. Einsatzmöglichkeiten

Mehr

Umsetzung von Aktieninvestments mit Strukturierten Produkten September 2014

Umsetzung von Aktieninvestments mit Strukturierten Produkten September 2014 Umsetzung von Aktieninvestments mit Strukturierten Produkten September 2014 2014 Swiss Structured Products Association www.ssps-association.ch Agenda 1. Kapitalschutz Kapitalschutz-Produkt mit Partizipation

Mehr

Anlage in Finanzderivaten / Strukturierten Wertpapieren

Anlage in Finanzderivaten / Strukturierten Wertpapieren Anlage in Finanzderivaten / Strukturierten Wertpapieren Prof. Dr. Martin Schmidt Friedberg, 24.10.2012 UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES Seite 1 Übersicht 1. Wovon reden wir eigentlich? 2. Wie bekommt man

Mehr

Zertifikate-Fibel. /Indexanleihe. Stand: Februar 2015. WGZ Aktie- Allgemeines Wissen zu WGZ BANK-Zertifikaten

Zertifikate-Fibel. /Indexanleihe. Stand: Februar 2015. WGZ Aktie- Allgemeines Wissen zu WGZ BANK-Zertifikaten Stand: Februar 2015 /Indexanleihe WGZ Aktie- Zertifikate-Fibel Allgemeines Wissen zu WGZ BANK-Zertifikaten Bitte lesen Sie die rechtlichen Hinweise am Ende des Dokuments! Die Welt der strukturierten Produkte

Mehr

WGZ Bonus-Zertifikat ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN. Stand: November 2010 ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES. Produktbeschreibung

WGZ Bonus-Zertifikat ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN. Stand: November 2010 ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES. Produktbeschreibung ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN Stand: November 2010 WGZ Bonus-Zertifikat ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung

Mehr

Basiselemente strukturierter Finanzprodukte

Basiselemente strukturierter Finanzprodukte Basiselemente strukturierter Finanzprodukte Basiselemente Kassageschäfte Termingeschäfte Optionsgeschäfte Festgeschäfte Zinstitel -Nullkuponanleihen -Kuponanleihen Aktientitel -Aktien -Indizes -Baskets

Mehr

WGZ Express-Zertifikat

WGZ Express-Zertifikat ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN Stand: Dezember 2010 WGZ Express-Zertifikat ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung

Mehr

Renaissance der Aktienanleihen Hohe Kupons trotz Zinsflaute

Renaissance der Aktienanleihen Hohe Kupons trotz Zinsflaute SAL. OPPENHEIM JR. & CIE. KGAA Renaissance der Aktienanleihen Hohe Kupons trotz Zinsflaute Florian Schröder Equity Trading & Derivatives, Sal. Oppenheim jr. & Cie. KGaA INVEST Stuttgart, 24. - 26. April

Mehr

WGZ TwinWin-Zertifikat

WGZ TwinWin-Zertifikat ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN Stand: Dezember 2010 WGZ TwinWin-Zertifikat ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung

Mehr

aktienanleihen Das besondere Zinspapier

aktienanleihen Das besondere Zinspapier Das besondere Zinspapier aktienanleihen Mit Aktienanleihen der DZ BANK können Anleger, die mittelfristig von moderat steigenden bis moderat sinkenden Kursen ausgehen, attraktive Kuponzahlungen vereinnahmen.

Mehr

Down & Out Put auf DJ EuroStoxx 50 Preiswerte Absicherung & Mittel zur Replikation bekannter strukturierter Produkte

Down & Out Put auf DJ EuroStoxx 50 Preiswerte Absicherung & Mittel zur Replikation bekannter strukturierter Produkte Down & Out Put auf DJ EuroStoxx 50 Preiswerte Absicherung & Mittel zur Replikation bekannter strukturierter Produkte Gute Gründe für die Nutzung eines Down & Out Put Die Aktienmärkte haben im Zuge der

Mehr

Bonus- und Teilschutz-Zertifikate. Bank Sal. Oppenheim jr. & Cie. (Österreich) AG ERSTE Bank der oesterr. Sparkassen 1

Bonus- und Teilschutz-Zertifikate. Bank Sal. Oppenheim jr. & Cie. (Österreich) AG ERSTE Bank der oesterr. Sparkassen 1 Bonus- und Teilschutz-Zertifikate Heinrich Karasek Ronald Nemec Leiter Equities & Structured Products Leiter Equities and Derivatives Trading Bank Sal. Oppenheim jr. & Cie. (Österreich) AG ERSTE Bank der

Mehr

Derivate und Bewertung

Derivate und Bewertung . Dr. Daniel Sommer Marie-Curie-Str. 0 6049 Frankfurt am Main Klausur Derivate und Bewertung.......... Wintersemester 006/07 Klausur Derivate und Bewertung Wintersemester 006/07 Aufgabe 1: Statische Optionsstrategien

Mehr

15 Jahre Discount-Zertifikate Geschichte, Hintergründe, Einsatzbereiche

15 Jahre Discount-Zertifikate Geschichte, Hintergründe, Einsatzbereiche 15 Jahre Discount-Zertifikate Geschichte, Hintergründe, Einsatzbereiche Derivate Roundtable Frankfurt, 28. Juli 2010 Prof. Dr. Lutz Johanning Chair of Empirical Capital Market Research WHU Otto Beisheim

Mehr

Financial Engineering....eine Einführung

Financial Engineering....eine Einführung Financial Engineering...eine Einführung Aufgabe 1: Lösung Überlegen Sie sich, wie man eine Floating Rate Note, die EURIBOR + 37 bp zahlt in einen Bond und einen Standard-Swap (der EURIBOR zahlt) zerlegen

Mehr

Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte.

Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte. Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte. Die UniCredit zählt zu den größten Bankengruppen Europas. onemarkets steht insbesondere in ihren Heimatmärkten Deutschland, Österreich und Zentral-

Mehr

Spielverderber Niedrigzinsen - Profitieren mit Diversifikation und intelligenten Produkten

Spielverderber Niedrigzinsen - Profitieren mit Diversifikation und intelligenten Produkten Spielverderber Niedrigzinsen - Profitieren mit Diversifikation und intelligenten Produkten Aleksander Makuljevic Raiffeisen Centrobank AG Mag. Thomas Kößler Raiffeisenverband Salzburg Staatsverschuldung

Mehr

Die Zinsflaute überbrücken mit optimierten Aktienanleihe-Varianten

Die Zinsflaute überbrücken mit optimierten Aktienanleihe-Varianten SAL. OPPENHEIM JR. & CIE. KGAA Die Zinsflaute überbrücken mit optimierten Aktienanleihe-Varianten Florian Schröder Equity Trading & Derivatives, Sal. Oppenheim jr. & Cie. KGaA Investmenttag Frankfurt,

Mehr

Optionsstrategien. Die wichtigsten marktorientierte Strategien 12.05.2014. Jennifer Wießner

Optionsstrategien. Die wichtigsten marktorientierte Strategien 12.05.2014. Jennifer Wießner Optionsstrategien Die wichtigsten marktorientierte Strategien Jennifer Wießner Yetkin Uslu 12.05.2014 Gliederung Grundlagen Definition einer Option Begriffsbestimmungen Optionen Put Option Call Option

Mehr

INVESTMENT STRATEGIE. Aktienanleihen

INVESTMENT STRATEGIE. Aktienanleihen 1/28 INVESTMENT STRATEGIE Eine Research-Publikation der DZ BANK AG Aktienanleihen AKTIEN Von hohen Kupons profitieren Flash INHALT EINFÜHRUNG 2 DIE AKTIENANLEIHE 3 Funktionsweise 3 Kennzahlen 4 Konstruktion

Mehr

Bonus, Capped Bonus und Reverse Bonus Zertifikate

Bonus, Capped Bonus und Reverse Bonus Zertifikate BONUS ZERTIFIKATE 1 OPTIONSSCHEINE ZERTIFIKATE FONDS Bonus, Capped Bonus und Reverse Bonus Zertifikate Produktinformation 2 BONUS ZERTIFIKATE Bonus Zertifikate Warum Bonus Zertifikate? Ein Direktinvestment

Mehr

INVESTMENT STRATEGIE. Aktienanleihen

INVESTMENT STRATEGIE. Aktienanleihen 1/26 INVESTMENT STRATEGIE Eine Publikation der DZ BANK AG Aktienanleihen AKTIEN Mehr Aktie als Anleihe» Aktienanleihen bieten feste, überdurchschnittlich hohe Zinskupons für Anleger, die bereit sind, ein

Mehr

Attraktive Kupons angeln!

Attraktive Kupons angeln! Werbemitteilung. Stand: 28.12.2010 Attraktive Kupons angeln! Doppel Aktienanleihen Protect auf Deutsche Standardwerte Doppel Aktienanleihen Protect auf Deutsche Standardwerte Hohe Kupons plus Risikopuffer

Mehr

Portfoliooptimierung mit Zertifikaten Investmentchancen nutzen und Risiken reduzieren

Portfoliooptimierung mit Zertifikaten Investmentchancen nutzen und Risiken reduzieren Portfoliooptimierung mit Zertifikaten Investmentchancen nutzen und Risiken reduzieren Mathias Schölzel X markets Team Deutsche Bank AG Gliederung 1 Rendite/Risiko Profil 2 Diskont Zertifikate 2.1 Studie

Mehr

Fachbegriffe. durch den Emittenten ausgeübt. Der Inhaber. Rückzahlung erfolgt in Geld oder durch Lieferung des Basiswertes. Automatische Ausübung

Fachbegriffe. durch den Emittenten ausgeübt. Der Inhaber. Rückzahlung erfolgt in Geld oder durch Lieferung des Basiswertes. Automatische Ausübung Agio Siehe: Ausgabeaufschlag Aktienanleihe Bei Aktienanleihen ist die Rückzahlung der Anleihe an die Wertentwicklung einer bestimmten Aktie gebunden. Sinkt der Aktienkurs, erfolgt die Rückzahlung in Aktien.

Mehr

Termingeschäfte. Bedingte Termingeschäfte. Unbedingte Termingeschäfte, bedingte Ansprüche (contingent claims) unbedingte Ansprüche

Termingeschäfte. Bedingte Termingeschäfte. Unbedingte Termingeschäfte, bedingte Ansprüche (contingent claims) unbedingte Ansprüche Optionen Termingeschäfte Bedingte Termingeschäfte bedingte Ansprüche (contingent claims) Optionen Kreditderivate Unbedingte Termingeschäfte, unbedingte Ansprüche Forwards und Futures Swaps 2 Optionen Der

Mehr

Workshop 2 am 10.06.2013

Workshop 2 am 10.06.2013 Workshop 2 am Axel Jochens und Alexander Eckel Die aktuelle Situation für Anleger Zinsen gegen Null - keine schnelle Aussicht auf Besserung Bundesschatzbriefe abgeschafft wo muss wo kann ich mein ich mein

Mehr

Erfolgreich investieren im niedrigzinsumfeld: profitieren sie mit risikooptimierten zertifikaten

Erfolgreich investieren im niedrigzinsumfeld: profitieren sie mit risikooptimierten zertifikaten Raiffeisen Centrobank AG Erfolgreich investieren im niedrigzinsumfeld: profitieren sie mit risikooptimierten zertifikaten 13. Februar 2014 RBI-Konzern Der Dreistufige Aufbau Raiffeisen Bankengruppe Raiffeisen

Mehr

Vertical-Spreads Iron Condor Erfolgsaussichten

Vertical-Spreads Iron Condor Erfolgsaussichten www.mumorex.ch 08.03.2015 1 Eigenschaften Erwartung Preis Long Calls Long Puts Kombination mit Aktien Vertical-Spreads Iron Condor Erfolgsaussichten www.mumorex.ch 08.03.2015 2 www.mumorex.ch 08.03.2015

Mehr

Aktienanleihen. variantenreiches investment mit attraktiven kupons

Aktienanleihen. variantenreiches investment mit attraktiven kupons Aktienanleihen variantenreiches investment mit attraktiven kupons CLASSIC-Aktienanleihen Aktienanleihen bieten weitaus höhere Zinskupons als klassische Anleihen. Während jedoch bei klassischen Anleihen

Mehr

ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG

ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG RENDITEOPTIMIERUNG INVESTIEREN IN STAGNIERENDE MÄRKTE Seit den massiven Kurseinbrüchen im Jahr 2008 konnten sich die nmärkte

Mehr

Alternativen zu mageren Sparbuchzinsen

Alternativen zu mageren Sparbuchzinsen Alternativen zu mageren Sparbuchzinsen Zertifikate als Alternative zum Sparbuch Vortrag von Frank Weingarts, UniCredit onemarkets Mag. André Albrecht, Erste Group Bank AG Mag. Philipp Arnold, Raiffeisen

Mehr

Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. MSCI World Express Bonus Zertifikat. Kostenlose Hotline 0800-0 401 401. www.derivate.bnpparibas.

Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. MSCI World Express Bonus Zertifikat. Kostenlose Hotline 0800-0 401 401. www.derivate.bnpparibas. Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1 MSCI World Express Bonus Zertifikat Kostenlose Hotline 0800-0 401 401 www.derivate.bnpparibas.de MSCI World Express Bonus Zertifikat Der MSCI World Index Mit dem MSCI

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. db-x markets Aktienanleihen. Das Renditepotenzial verbessern Aktienanleihen

Deutsche Asset & Wealth Management. db-x markets Aktienanleihen. Das Renditepotenzial verbessern Aktienanleihen Deutsche Asset & Wealth Management db-x markets n Das Renditepotenzial verbessern n Inhalt Die Situation 3 Anleihemarkt Die Grundlagen Die Lösung 4 Eine Chance auf attraktive Renditen Die Erfolgsfaktoren

Mehr

Strukturierte Anlagelösungen aktuell

Strukturierte Anlagelösungen aktuell Vontobel Investment Banking Strukturierte Anlagelösungen aktuell Eine Präsentation für professionelle Investoren Februar 2016 Leistung schafft Vertrauen Januar 2016 Rechtlicher Hinweis Diese Präsentation

Mehr

Ölsaatenhandelstag am 18./19. September 2012

Ölsaatenhandelstag am 18./19. September 2012 NETZWERK INNOVATION SERVICE Bundeslehranstalt Burg Warberg e.v., An der Burg 3, 38378 Warberg Tel. 05355/961100, Fax 05355/961300, seminar@burg-warberg.de Ölsaatenhandelstag am 18./19. September 2012 Unsichere

Mehr

Herausgeber. Deutscher Derivate Verband

Herausgeber. Deutscher Derivate Verband Die Derivate-Liga Strukturierte Produkte für Ihren Anlageerfolg Herausgeber Deutscher Derivate Verband Wichtiger Hinweis Die in dieser Broschüre enthaltenen Informationen sind keine Empfehlung zum Kauf

Mehr

Zertifikate in volatilen Märkten

Zertifikate in volatilen Märkten Zertifikate in volatilen Märkten Wien, 19. Februar 2008 Folie 1 Übersicht Indexentwicklung ATX ATX tägliche Schlusskurse 5.500,00 4.500,00 3.500,00 2.500,00 1.500,00 500,00 19.1.1998 19.1.2000 19.1.2002

Mehr

WGZ Sprint-Zertifikate

WGZ Sprint-Zertifikate ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN Stand: Dezember 2010 WGZ Sprint-Zertifikate ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung

Mehr

Prüfung Basiswissen Finanzmarkt und Börsenprodukte. Musterfragenkatalog. Stand: Juli 2015

Prüfung Basiswissen Finanzmarkt und Börsenprodukte. Musterfragenkatalog. Stand: Juli 2015 Prüfung Basiswissen Finanzmarkt und Börsenprodukte Musterfragenkatalog Stand: Juli 2015 1 1 Überblick über den deutschen Finanzmarkt 1.1 Welche ussage ist richtig?. Die Börse dezentralisiert den Handel

Mehr

WEGE AUS DER ZINSFALLE EIN BLICK ÜBER DEN TELLERRAND

WEGE AUS DER ZINSFALLE EIN BLICK ÜBER DEN TELLERRAND Raiffeisen Centrobank AG WEGE AUS DER ZINSFALLE EIN BLICK ÜBER DEN TELLERRAND Mag. Philipp Arnold, 20. Mai 2015 RENDITEBRINGEND VERANLAGEN IN NIEDRIGZINSPHASEN ZERTIFIKATE ALS SINNVOLLE ALTERNATIVE Ò SITUATION:

Mehr

Down & Out. Hinter den Kulissen

Down & Out. Hinter den Kulissen Down & Out Hinter den Kulissen 1. Juni 2011 1. BNP Paribas, die Bank für eine Welt im Wandel 01. Juni 2011 2 BNP Paribas, die Bank für eine Welt im Wandel Allgemeine Eckdaten Ist das Elftgrößte Unternehmen

Mehr

Vontobel Investment Banking. Aktienanleihen Auch an ruhigen Passagen kann man Freude haben

Vontobel Investment Banking. Aktienanleihen Auch an ruhigen Passagen kann man Freude haben Vontobel Investment Banking Aktienanleihen Auch an ruhigen Passagen kann man Freude haben 1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 4 Swiss Quality, made in Germany 5 Vontobel Top-Anbieter für Aktienanleihen

Mehr

Klassische Turbos und Open End Stop Loss Turbos

Klassische Turbos und Open End Stop Loss Turbos Klassische Turbos und Open End Stop Loss Turbos Anschnallen, Turbo einlegen und Gas geben 2 Klassische Turbos Turbo Optionsscheine und Open End Stop Loss Turbos Wenn die Märkte nicht so recht in Fahrt

Mehr

Sichere Zinsen zum Greifen nahe

Sichere Zinsen zum Greifen nahe Sichere Zinsen zum Greifen nahe Commerzbank Aktienanleihe Protect auf SolarWorld Corporates & Markets Gemeinsam mehr erreichen Intelligent teilabsichern Commerzbank Aktienanleihe Protect auf SolarWorld

Mehr

Barwertbestimmung und Effektivzins bei Anleihen. von Fanny Dieckmann

Barwertbestimmung und Effektivzins bei Anleihen. von Fanny Dieckmann Barwertbestimmung und Effektivzins bei Anleihen von Fanny Dieckmann Inhalt Definitionen Anleihenstruktur Anleihenbewertung Barwertbestimmung Renditebestimmung Bewertung von Sonderformen Literaturverzeichnis

Mehr

Dr. Peter Putz. Strategisch Investieren. mit. Aktienoptionen. Konservativer Vermögenszuwachs. durch Stillhaltergeschäfte

Dr. Peter Putz. Strategisch Investieren. mit. Aktienoptionen. Konservativer Vermögenszuwachs. durch Stillhaltergeschäfte Dr. Peter Putz Strategisch Investieren mit Aktienoptionen Konservativer Vermögenszuwachs durch Stillhaltergeschäfte INHALT 1. EINLEITUNG 11 1.1 CHARAKTERISIERUNG 11 1.2 ÜBERBLICK 14 2. OPTIONEN 17 2.1

Mehr

ING MARKETS Anlegertag Düsseldorf Mit Charttechnik und den passenden Hebelprodukten zum Erfolg. Ingmar Königshofen

ING MARKETS Anlegertag Düsseldorf Mit Charttechnik und den passenden Hebelprodukten zum Erfolg. Ingmar Königshofen ING MARKETS Anlegertag Düsseldorf Mit Charttechnik und den passenden Hebelprodukten zum Erfolg Ingmar Königshofen 2007 2010: Produktmanager bei BNP Paribas 2010 2012: Produktmanager bei Macquarie 2012

Mehr

Aktienanleihen Preisverhalten, Pricing Parameter und Alternativen

Aktienanleihen Preisverhalten, Pricing Parameter und Alternativen GENERALLY ACCESSIBLE Aktienanleihen Preisverhalten, Pricing Parameter und Alternativen Marcel Langer, UBS 17. Juni 2009 Table of Contents ABSCHNITT 1 UBS Ein kurzes Portrait 2 ABSCHNITT 2 Die Geschichte

Mehr

Nachhaltigkeits-Check

Nachhaltigkeits-Check Nachhaltigkeits-Check Name: Memory Express Return-Zertifikat auf ThyssenKrupp ISIN: DE000CZ35CX2 Emittent: Commerzbank AG Wertpapierart / Anlageart Das Expresszertifikat ist eine Unterform des Bonuszertifikats,

Mehr

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Mini Futures Futures Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Investment Banking Vontobel Mini Futures mit minimalem Einsatz Maximales erreichen Anlegern, die das Auf und Ab der Märkte in attraktive

Mehr

Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. Top 6 Dividenden Stars Anleihe. Kostenlose Hotline 0800-0 401 401. www.derivate.bnpparibas.de

Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. Top 6 Dividenden Stars Anleihe. Kostenlose Hotline 0800-0 401 401. www.derivate.bnpparibas.de Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1 Top 6 Dividenden Stars Anleihe Kostenlose Hotline 0800-0 401 401 www.derivate.bnpparibas.de TOP 6 DIVIDENDEN STARS ANLEIHE Die zukünftige Entwicklung der Aktienmärkte

Mehr

Ein statistischer Vergleich der Rendite von langfristigen Anlagen

Ein statistischer Vergleich der Rendite von langfristigen Anlagen Was kostet eine Garantie? Ein statistischer Vergleich der Rendite von langfristigen Anlagen Uwe Wystup Version 5 April 2007 Uwe Wystup: Was kostet eine Garantie? Seite 1 Übersicht Renditen klassischer

Mehr

Sichere Zinsen zum Greifen nahe

Sichere Zinsen zum Greifen nahe Sichere Zinsen zum Greifen nahe Commerzbank Aktienanleihe Protect auf die Volkswagen Vorzugsaktie Corporates & Markets Gemeinsam mehr erreichen Intelligent teilabsichern Commerzbank Aktienanleihe Protect

Mehr

Volatilitätsstrategie mit Optionen

Volatilitätsstrategie mit Optionen MT AG MANAGING TECHNOLOGY IMPROVING BUSINESS PERFORMANCE Volatilitätsstrategie mit Optionen Referent: Guido Neander, Senior-Berater, MT AG, Ratingen Agenda Begriffsdefinitionen Optionen Volatilität Preisbestimmungsfaktoren

Mehr

Derivate. Risikomanagement mit Optionen. Falk Everding

Derivate. Risikomanagement mit Optionen. Falk Everding Derivate Risikomanagement mit Optionen Falk Everding Inhalt Einführung Kassa- und Termingeschäfte Basisgüter bei Optionen Handelsplätze von Optionen Optionsarten Funktionsweisen von Optionen Ausstattungsmerkmale

Mehr

Wie verdienen Investment Banken Ihr Geld? Uwe Wystup

Wie verdienen Investment Banken Ihr Geld? Uwe Wystup Wie verdienen Investment Banken Ihr Geld? Uwe Wystup Frankfurt am Main, 24 April 2004 22.04.04. 2 Agenda Investment Banking - Geschäftsfelder Massengeschäft Individualgeschäft Eigenhandel Beispiel 1: DAX-Sparbuch

Mehr

Klausur zur Vorlesung Financial Engineering und Structured Finance

Klausur zur Vorlesung Financial Engineering und Structured Finance Universität Augsburg Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Lehrstuhl für Finanz und Bankwirtschaft Klausur zur Vorlesung Financial Engineering und Structured Finance Prof. Dr. Marco Wilkens 6. Februar

Mehr

MERRILL LYNCH ALPHA EXPRESS EUROPA/USA ANLEIHE

MERRILL LYNCH ALPHA EXPRESS EUROPA/USA ANLEIHE KAPITALSCHUTZ MERRILL LYNCH ALPHA EXPRESS EUROPA/USA ANLEIHE Marktneutrales Investment mit Kapitalschutz! 100% KAPITALSCHUTZ ZUM LAUFZEITENDE MARKTNEUTRALE STRATEGIE CHANCE AUF ERTRAG VON 10% BIS 50% BEZOGEN

Mehr

Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. DAX Top 5 Dividenden Stars Anleihe. Kostenlose Hotline 0800-0 401 401. www.derivate.bnpparibas.

Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. DAX Top 5 Dividenden Stars Anleihe. Kostenlose Hotline 0800-0 401 401. www.derivate.bnpparibas. Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1 DAX Top 5 Dividenden Stars Anleihe Kostenlose Hotline 0800-0 401 401 www.derivate.bnpparibas.de DAX Top 5 Dividenden Stars Anleihe Die zukünftige Entwicklung der Aktienmärkte

Mehr

Alpha Express Anleihe

Alpha Express Anleihe Alpha Express Anleihe Alpha Express Anleihe WKN SG5VS1 ALPHA EXPRESS ANLEIHE Die Alpha Express Anleihe Mit der neuen Alpha Express Anleihe der Société Générale setzen Sie auf die Entwicklung dividendenstarker

Mehr

1 von 9 21.10.2015 11:54

1 von 9 21.10.2015 11:54 chweiz: Diese Aktien trotzen dem starken Franken 1 von 9 21.10.2015 11:54 SCHWEIZ von: Datum: Matthias von Arnim 16.10.2015 09:53 Uhr Wahl in der Schweiz Die Schweizer Landesfahne weht am Großen Aletschgletscher

Mehr

UBS Aktienanleihe / Aktienanleihe PLUS Attraktive Renditen auch in stagnierenden Märkten

UBS Aktienanleihe / Aktienanleihe PLUS Attraktive Renditen auch in stagnierenden Märkten UBS Aktienanleihe / Aktienanleihe PLUS Attraktive Renditen auch in stagnierenden Märkten Für UBS Marketingzwecke Strukturierte Produkte sind heute in vielen Anlegerdepots zu finden. Börsenneulinge und

Mehr

Discount Calls Die besseren Optionsscheine

Discount Calls Die besseren Optionsscheine Die besseren Optionsscheine Wie funktionieren? : gehören zur Kategorie der Hebelprodukte haben zur eindeutigen Identifikation eine WKN und ISIN sind handelbar über jede Bank und Online Broker können auch

Mehr

Private Banking. Region Ost. Risikomanagement und Ertragsverbesserung durch Termingeschäfte

Private Banking. Region Ost. Risikomanagement und Ertragsverbesserung durch Termingeschäfte Private Banking Region Ost Risikomanagement und Ertragsverbesserung durch Termingeschäfte Ihre Ansprechpartner Deutsche Bank AG Betreuungscenter Derivate Region Ost Vermögensverwaltung Unter den Linden

Mehr

Anleihen/Renten Börsenführerschein 2012

Anleihen/Renten Börsenführerschein 2012 Anleihen/Renten Börsenführerschein 2012 Agenda Anleihen I. Allgemeines I.1 Einführung I.2 Ausgabe und Motivation II Formen von Anleihen II.1 Standardanleihen II.2 Zero-Bonds II.3 Floater II.4 Aktienanleihen

Mehr

Anlagestrategien mit Hebelprodukten. Optionsscheine und Turbos bzw. Knock-out Produkte. Investitionsstrategie bei stark schwankenden Märkten

Anlagestrategien mit Hebelprodukten. Optionsscheine und Turbos bzw. Knock-out Produkte. Investitionsstrategie bei stark schwankenden Märkten Anlagestrategien mit Hebelprodukten Hebelprodukte sind Derivate, die wie der Name schon beinhaltet gehebelt, also überproportional auf Veränderungen des zugrunde liegenden Wertes reagieren. Mit Hebelprodukten

Mehr

AXER PARTNERSCHAFT. Discount-Zertifikate: Aktien mit Rabatt kaufen

AXER PARTNERSCHAFT. Discount-Zertifikate: Aktien mit Rabatt kaufen AXER PARTNERSCHAFT Köln Düsseldorf Fon 0221/47 43 440 Fax 2001/47 43 499 Uerdinger Str. 12 40474 Düsseldorf Fon 0211 / 43 83 56 0 Fax 0211 / 43 83 56 11 Discount-Zertifikate: Aktien mit Rabatt kaufen Inhaltsverzeichnis

Mehr

Fallstudie Anlagepraxis: Optionsscheine, Optionen, Futures und Zertifikate (oder auch: Die Welt der Derivate ) Lösungsvorschläge:

Fallstudie Anlagepraxis: Optionsscheine, Optionen, Futures und Zertifikate (oder auch: Die Welt der Derivate ) Lösungsvorschläge: Fallstudie Anlagepraxis: Optionsscheine, Optionen, Futures und Zertifikate (oder auch: Die Welt der Derivate ) Lösungsvorschläge: Die Laufzeiten der verwendeten realen Wertpapiere enden am 15.06.2012.

Mehr

Mit Optionsschreibestrategien durch die Krise

Mit Optionsschreibestrategien durch die Krise Mit Optionsschreibestrategien durch die Krise Harald Bareit* Die Euro-Krise erfasst immer mehr Länder und ein vorläufiges Ende ist (noch) nicht absehbar. Die Kombination aus niedrigen Zinsen, dramatisch

Mehr

IMPRESSUM 31» Sie sind somit gleich für mehrere Markterwartungen geeignet und können eine sinnvolle Alternative zum direkten Aktienkauf darstellen.

IMPRESSUM 31» Sie sind somit gleich für mehrere Markterwartungen geeignet und können eine sinnvolle Alternative zum direkten Aktienkauf darstellen. 1/32 INVESTMENT STRATEGIE Eine Research-Publikation der DZ BANK AG Bonuszertifikate AKTIEN Attraktive Renditen bei seitwärts tendierenden Märkten Flash 18122012 INHALT EINFÜHRUNG 2 DER ZERTIFIKATEMARKT

Mehr

Trading Chancen mit intelligenten Ordertypen optimal ausnutzen. 29. April 2015 Christopher Pawlik

Trading Chancen mit intelligenten Ordertypen optimal ausnutzen. 29. April 2015 Christopher Pawlik 1 Trading Chancen mit intelligenten Ordertypen optimal ausnutzen 29. April 2015 Christopher Pawlik Ordertypen an der Börse Frankfurt 2 Unlimited-Turbo Turbo Long-Turbo Smart-Mini-Short Mini Long Call-Sprinter

Mehr

Z.plus Serie Hinter den Kulissen. Was sich hinter Zertifikaten verbirgt und wie sie funktionieren. Januar 2008. Inhalt. Einleitung

Z.plus Serie Hinter den Kulissen. Was sich hinter Zertifikaten verbirgt und wie sie funktionieren. Januar 2008. Inhalt. Einleitung Inhalt 2 Einleitung 3 Entstehungsprozess von Zertifikaten 4 Strukturierung von Zertifikaten 6 Bausteine von Zertifikaten 8 Optionen und ihre Bedeutung 10 Preisbestimmende Faktoren bei Zertifikaten 12 Garantie-Papiere

Mehr

Moderne Geldanlage mit Zertifikaten Das richtige Zertifikat für Ihre Markterwartung!

Moderne Geldanlage mit Zertifikaten Das richtige Zertifikat für Ihre Markterwartung! Moderne Geldanlage mit Zertifikaten Das richtige Zertifikat für Ihre Markterwartung! Wien, 9. Februar 2005 Mag. Martina Beran Senior Account Manager Asset Management Sal. Oppenheim jr. & Cie. Österreich

Mehr

JPMorgan Structured Products Zertifikat auf Brent Crude Oil

JPMorgan Structured Products Zertifikat auf Brent Crude Oil ÖL BONUS ZERTIFIKAT II JPMorgan Structured Products Zertifikat auf Brent Crude Oil ÖL BONUS ZERTIFIKAT II WKN JPM0HS ISIN GB00B010ST694 DIE VORTEILE AUF EINEN BLICK Rendite von mindestens 5,11% p. a.,

Mehr

Raiffeisenbank Mödling Zertifikate Renditechancen für 2011

Raiffeisenbank Mödling Zertifikate Renditechancen für 2011 Raiffeisen Centrobank AG Raiffeisenbank Mödling Zertifikate Renditechancen für 2011 11. Mai 2011 MegaThemen im Veranlagungsgeschäft und die Antworten der Raiffeisen Centrobank 1. Positives Aktienumfeld

Mehr

Optionen. Vertiefungsstudium Finanzwirtschaft SS 2001 Prof. Dr. Mark Wahrenburg

Optionen. Vertiefungsstudium Finanzwirtschaft SS 2001 Prof. Dr. Mark Wahrenburg Optionen Vertiefungsstudium Finanzwirtschaft SS 2001 Prof. Dr. Mark Wahrenburg 1 Übersicht Der Optionsvertrag Pay Offs / Financial Engineering Wertgrenzen Put-Call-Paritätsbedingung Bewertung von Optionen

Mehr

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex Investment mit Puffer In Zeiten, in denen Gewinne aus reinen Aktienportfolios unsicher sind, bevorzugen Anleger Produkte mit einer höheren Rendite bei

Mehr

Zinssätze. Georg Wehowar. 4. Dezember 2007

Zinssätze. Georg Wehowar. 4. Dezember 2007 4. Dezember 2007 Grundlagen der Zinsrechnung Verschiedene Anleihen Forward Rate Agreement Forward Zinsen Allgemeines Allgemeine Grundlagen K 0... Anfangskapital K t... Kapital nach einer Zeitspanne t Z

Mehr

UBS BLOC/BLOC Plus Mehr Ertrag im Seitwärtstrend.

UBS BLOC/BLOC Plus Mehr Ertrag im Seitwärtstrend. ab UBS BLOC/BLOC Plus Mehr Ertrag im Seitwärtstrend. Optimierung Mit einem BLOC (Discount Certificate) erwerben Sie indirekt einen Basiswert zu einem Preisabschlag (Discount). Bei Verfall erhalten Sie

Mehr

Musterlösung Übung 3

Musterlösung Übung 3 Musterlösung Übung 3 http://www.hoadley.net/options/ http://www.eeh.ee.ethz.ch/en/power/power-systems-laboratory/services 1. Optionsbewertung nach Black / Scholes a) Bewerten Sie eine Call-Option mit den

Mehr

Emissionskalender B2B Sales Structured Products

Emissionskalender B2B Sales Structured Products Emissionskalender Mai 07 KW 18 KW 19 KW 20 KW 21 RBS Best-In Express Zertifikat [RBS026] 02.05.2007-31.05.2007 UBS Alpha Outperformance Zertifikate[UB96A6] 02.05.2007 31.05.2007 JPM Europa Immobilien Bonuszertifikat

Mehr

Aktienanleihen. Für alle, die mehr von ihrem Geld erwarten

Aktienanleihen. Für alle, die mehr von ihrem Geld erwarten Aktienanleihen Für alle, die mehr von ihrem Geld erwarten Inhalt 04 Für alle, die mehr von ihrem Geld erwarten 07 Zinssatz und Rendite 10 Aktienanleihe-Varianten im Überblick 12 Classic Aktienanleihe

Mehr

GARANTIE-ZERTIFIKATE CHANCEN OHNE RISIKO?

GARANTIE-ZERTIFIKATE CHANCEN OHNE RISIKO? 16 derivate produkte GARANTIE-ZERTIFIKATE CHANCEN OHNE RISIKO? Garantiezertifikate bedienen den Wunsch vieler Anleger nach Renditechancen bei gleichzeitiger Sicherheit des eingesetzten Kapitals. Neben

Mehr

PROTECT-Bonus-Zertifikate

PROTECT-Bonus-Zertifikate PROTECT-Bonus-Zertifikate Zehn goldene Regeln für die Praxis mit PROTECT-Bonus-Zertifikaten 1 Wählen Sie eine solide Aktie Bevor Sie ein PROTECT-Bonus-Zertifikat kaufen, beschäftigen Sie sich ein wenig

Mehr

Attraktiver Ertrag und Sicherheit. Erste Group Anleihen und Strukturierte Produkte.

Attraktiver Ertrag und Sicherheit. Erste Group Anleihen und Strukturierte Produkte. Attraktiver Ertrag und Sicherheit. Erste Group Anleihen und Strukturierte Produkte. Liebe Investorin, lieber Investor, die Märkte bewegen sich permanent und wie die Vergangenheit gezeigt hat, können diese

Mehr

Risikopuffer ODER ATTRAKTIVE BONUSZAHLUNG. // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat //

Risikopuffer ODER ATTRAKTIVE BONUSZAHLUNG. // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Unbegrenzte Partizipation50 % Risikopuffer Bonus Zertifikat auf den DJ Euro Stoxx 50 MIT CHANCE AUF UNBEGRENZTE RENDITE ODER ATTRAKTIVE BONUSZAHLUNG // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat

Mehr

Inspiriert investieren

Inspiriert investieren EXTRACHANCEN NUTZEN Siemens Twin-Win-Zertifikate Performance steigern, Risiken minimieren! Twin-Win-Zertifikate Mit Siemens Twin-Win-Zertifikaten profitieren Sie sowohl von einem steigenden als auch leicht

Mehr

Musterlösung Übung 2

Musterlösung Übung 2 Musterlösung Übung 2 http://www.hoadley.net/options/ http://www.eeh.ee.ethz.ch/en/power/power-systems-laboratory/services 1. Optionsbewertung nach Black / Scholes a) Bewerten Sie eine Call-Option mit den

Mehr

G. und V. Long Call Finanzierung und Investition

G. und V. Long Call Finanzierung und Investition G. und V. Long Call Finanzierung und Investition KA KA-BP-OP G/V der Option Entscheidung -126-6 Nicht ausüben! 6-12 -6 Nicht ausüben! 18-18 -6 Nicht ausüben! 3-96 -6 Nicht ausüben! 42-84 -6 Nicht ausüben!

Mehr

Gelegentliche Erträge sind nicht schlecht.

Gelegentliche Erträge sind nicht schlecht. Gelegentliche Erträge sind nicht schlecht. Mit festen Zinszahlungen werden Sie regelmäßig zum Gewinner. HVB Aktienanleihen Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte. Die UniCredit zählt

Mehr

DIE WELT DER STRUKTURIERTEN PRODUKTE DAS BUCH ZUR SVSP SWISS DERIVATIVE MAP

DIE WELT DER STRUKTURIERTEN PRODUKTE DAS BUCH ZUR SVSP SWISS DERIVATIVE MAP DIE WELT DER STRUKTURIERTEN PRODUKTE DAS BUCH ZUR SVSP SWISS DERIVATIVE MAP Martin F. Meier Paolo Vanini Philippe Béguelin Daniel Manser Eric Wasescha HERAUSGEBER PARTNER Teil 1 1 Einleitung 8 1.1 Die

Mehr

Warrants Investment mit Hebeleffekt.

Warrants Investment mit Hebeleffekt. Warrants Investment mit Hebeleffekt. Kapitalschutz Ertragsoptimierung Zertifikate Produkte mit Hebelwirkung Kleiner Kick grosse Wirkung. Mit einem Warrant erwerben Sie das Recht, aber nicht die Pflicht,

Mehr

Entdecken Sie neue Anlageperspektiven. Mit Zertifikaten der DekaBank.

Entdecken Sie neue Anlageperspektiven. Mit Zertifikaten der DekaBank. v Entdecken Sie neue Anlageperspektiven. Mit Zertifikaten der DekaBank. Ab sofort bieten wir Ihnen die interessante Möglichkeit, in Zertifikate zu investieren. Neue Perspektiven für mein Geld. * DekaBank

Mehr