Willensmängel bei der Einwilligung als Tatzurechnungsproblem, in: ZStW 109 (1997), S

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Willensmängel bei der Einwilligung als Tatzurechnungsproblem, in: ZStW 109 (1997), S. 490 518."

Transkript

1 Literaturverzeichnis Albrecht, Andreas Amelung, Knut / Eymann, Frieder Die hypothetische Einwilligung im Strafrecht, Berlin 2010 (zit.: Albrecht, Hypothetische Einwilligung). Willensmängel bei der Einwilligung als Tatzurechnungsproblem, in: ZStW 109 (1997), S Irrtum und Täuschung als Grundlage von Willensmängeln bei der Einwilligung des Verletzten, Berlin 1998 (zit.: Amelung, Irrtum und Täuschung). Buchbesprechung von Rönnau, Thomas: Willensmängel bei der Einwilligung im Strafrecht, Tübingen 2001, in: ZStW 115 (2003), S Grundsätzliches zur Freiwilligkeit der Einwilligung des Verletzten, in: NStZ 2006, S Die Einwilligung des Verletzten im Strafrecht, in: JuS 2001, S Arzt, Gunther Willensmängel bei der Einwilligung, Frankfurt 1970 (zit.: Arzt, Willensmängel). / Weber, Ulrich/ Heinrich, Bernd/ Hilgendorf, Eric Die Aufklärungspflicht des Arztes aus strafrechtlicher Sicht, in: Wolfgang Wiegand (Hrsg.), Arzt und Recht, Bern 1985, S (zitiert: Arzt, in: Arzt und Recht). Über die subjektive Seite der objektiven Zurechnung, in: Gedächtnisschrift für Ellen Schlüchter, Köln/Berlin/Bonn/ München 2002, S (zit.: Arzt, GS Schlüchter). Strafrecht Besonderer Teil, 2. Auflage, Bielefeld 2009 (zit.: Bearbeiter, in: Arzt/Weber/Heinrich/Hilgendorf, Strafrecht BT). N. Hengstenberg, Die hypothetische Einwilligung im Strafrecht, Veröffentlichungen des Instituts für Deutsches, Europäisches und Internationales Medizinrecht, Gesundheitsrecht und Bioethik der Universitäten Heidelberg und Mannheim 40, DOI / , Springer-Verlag Berlin Heidelberg

2 432 Literaturverzeichnis Baier, Horst Bamberger, Heinz G./ Roth, Herbert Bammann, Kai/ Stöver, Heino Bauer, Wolfgang Baumann, Jürgen/ Arzt, Gunther/ Weber, Ulrich Baumann, Jürgen/ Weber, Ulrich/ Mitsch, Wolfgang Baumann, Adolf/ Lauterbach, Wolfgang/ Albers, Jan/ Hartmann, Peter Beling, Ernst Beppel, Antje Bernsmann, Klaus/ Zieschang, Frank Berz, Ulrich Beulke, Werner Der Werte- und Strukturwandel im Gesundheitswesen mit medizinsoziologischem Blick auf die Sozialmedizin inmitten der Erlebnisgesellschaft, in: Becker, Volker/Schipperges, Heinrich, Medizin im Wandel Wissenschaftliche Festsitzung der Heidelberger Akademie der Wissenschaften zum 90. Geburtstag von Hans Schaefer, Berlin/Heidelberg 1997, S (zit.: Baier, in: Medizin im Wandel). Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch, Band 1 ( 1-610), 2. Auflage, München 2007 (zit.: Bamberger/Roth/Bearbeiter). Tätowierungen im Strafvollzug. Hafterfahrungen, die unter die Haut gehen, Oldenburg 2006 (zit.: Bearbeiter, in: Bammann/Stöver, Tätowierungen im Strafvollzug). Die strafrechtliche Beurteilung des ärztlichen Heileingriffs, Hamburg 2008 (zit.: Bauer, Ärztlicher Heileingriff). Strafrechtsfälle und Lösungen, 6. Auflage, Bielefeld 1986 (zit.: Baumann/Arzt/Weber, Strafrechtsfälle). Strafrecht, Allgemeiner Teil, 11. Auflage, Bielefeld 2003 (zit.: Baumann/Weber/Mitsch, Strafrecht AT). Zivilprozessordnung, 70. Auflage, München 2012 (zit.: Baumann/Lauterbach/Albers/Hartmann, ZPO). Grundzüge des Strafrechts, 1. Auflage, Jena 1899 (zit.: Beling, Strafrecht). Ärztliche Aufklärung in der Rechtsprechung. Die Entwicklung der Rechtsprechung zur ärztlichen Aufklärung in Deutschland, Österreich und der Schweiz, Göttingen 2007 (zit.: Beppel, Ärztliche Aufklärung). Zur strafrechtlichen Haftung des Verursachers einer Gefahrenlage für Schäden eines Retters BGHSt 39, 322, in: JuS 1995, S Die Bedeutung der Sittenwidrigkeit für die rechtfertigende Einwilligung, in: GA 1969, S Der Verteidiger im Strafverfahren, Frankfurt a. M (zit.: Beulke, Der Verteidiger).

3 Literaturverzeichnis 433 Die fehlgeschlagene Notwehr zur Sachverteidigung, Anm. zu LG München I, Urteil vom Ks 121 Js 4866/86, in: Jura 1988, S Anm. zu BGH, Beschluss vom StR 203/89, in: JR 1990, S Strafprozessrecht, 11. Auflage, Heidelberg/München/Landsberg/Frechen/Hamburg 2010 (zit.: Beulke, Strafprozessrecht). Binding, Karl Lehrbuch des gemeinen deutschen Strafrechts, Besonderer Teil I, 2. Auflage, Leipzig 1902 (zit.: Binding, Strafrecht BT I). Blei, Hermann Block, Florian Bockelmann, Paul Böcker, Philipp Bohnert, Joachim Boldt, Gottfried Bollacher, Florian/ Stockburger, Jochen Bosch, Nikolaus Strafrecht I, Allgemeiner Teil, 18. Auflage, München 1983 (zit.: Blei, Strafrecht AT). Atypische Kausalverläufe in objektiver Zurechnung und subjektivem Tatbestand, Berlin 2008 (zit.: Block, Atypische Kausalverläufe). Das Strafrecht des Arztes, Stuttgart 1968 (zit.: Bockelmann, Strafrecht des Arztes). Der ärztliche Heileingriff in Beiträgen zur Zeitschrift für die gesamte Strafrechtswissenschaft im ersten Jahrhundert ihres Bestehens, in: ZStW 93 (1981), S Die hypothetische Einwilligung im Zivil- und Strafrecht, in: JZ 2005, S Das Bestimmtheitserfordernis im Fahrlässigkeitstatbestand, in: ZStW 94 (1982), S Pflichtwidrige Gefährdung im Strafrecht. Zugleich ein Beitrag zur Lehre von der Fahrlässigkeit im kommenden Recht, in: ZStW 55 (1936), S Der ärztliche Heileingriff in der strafrechtlichen Fallbearbeitung, in: Jura 2006, S Organisationsverschulden im Unternehmen, Baden-Baden 2002 (zit.: Bosch, Organisationsverschulden). Grenzen einer hypothetischen Einwilligung bei ärztlichem Eingriff, Anm. zu BGH, Urteil vom StR 549/06, in: JA 2008, Betrug bei Täuschung über Angemessenheit des Preises eines Heilmittels, Anm. zu BGH, Beschluss vom StR 91/09, in: JA 2010, S

4 434 Literaturverzeichnis Brammsen, Jörg Brandts, Ricarda/ Schlehofer, Horst Brodowski, Dominik Brox, Hans/ Walker, Wolf-Dietrich Brüggemeier, Gert Bühring, Erich Herbert Bunte, Hermann-Josef Burgstaller, Manfred Busch, Jost-Dietrich Caemmerer, Ernst v. Cramer, Peter Die Hypothese rechtmäßigen Verhaltens bei psychisch vermittelter Kausalität, in: Festschrift für Ingeborg Puppe, Berlin 2011, S (zit.: Bosch, FS Puppe). Tun oder Unterlassen? Die Bestimmung der strafrechtlichen Verhaltensformen, in: GA 2002, S Die täuschungsbedingte Selbsttötung im Lichte der Einwilligungslehre, in: JZ 1987, S Strafbare Entziehung elektrischer Energie durch Aufladen eines Mobiltelefons?, in: ZJS 2010, S Allgemeines Schuldrecht, 28. Auflage, München 2009 (zit.: Brox/Walker, Schulrecht AT). Haftungsrecht: Struktur, Prinzipien, Schutzbereich. Ein Beitrag zur Europäisierung des Privatrechts, Berlin/Heidelberg 2006 (zit.: Brüggemeier, Haftungsrecht). Die rechtliche Bedeutung der Einwilligung des Verletzten bei der Körperverletzung nach geltendem deutschen Strafrecht, Hildesheim 1920 (zit.: Bühring, Einwilligung des Verletzten). Gedanken zum Krankenhausvertrag de lege lata de lege ferenda, in: JZ 1982, S Das Fahrlässigkeitsdelikt im Strafrecht, Wien 1974 (zit.: Burgstaller, Fahrlässigkeitsdelikt). Zum Kausalzusammenhang zwischen Irrtum und Vermögensverfügung beim Betrug, in: NJW 1960, S Das Problem der überholenden Kausalität im Schadensersatzrecht, Karlsruhe 1962 (zit.: v. Caemmerer, Überholende Kausalität). Ein Sonderstraftatbestand für die eigenmächtige Heilbehandlung. Einige Bemerkungen zu 229, 230 des Entwurfs eines 6. Gesetzes zur Reform des Strafrechts (6. StRG), in: Festschrift für Theodor Lenckner, Berlin 2006 (zit.: Cramer, FS Lenckner). v. Cramer, Ulrich Gleichschaltung von Täterschaft und Teilnahme, Breslau-Neukirch 1935 (zit.: v. Cramer, Täterschaft und Teilnahme).

5 Literaturverzeichnis 435 Dallinger, Wilhelm Damm, Reinhard Dencker, Friedrich Deutsch, Erwin Aus der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes in Strafsachen, in: MDR 1958, S Persönlichkeitsschutz und medizintechnische Entwicklung. Auf dem Weg in die persönlichkeitsrechtliche Moderne, in: JZ 1998, S Kausalität und Gesamttat, Berlin 1996 (zit.: Dencker, Kausalität und Gesamttat). Schutzbereich und Tatbestand des unerlaubten Heileingriffs im Zivilrecht, in: NJW 1965, S Der Zeitpunkt der ärztlichen Aufklärung und die antizipierte Einwilligung des Patienten, in: NJW 1979, S Das therapeutische Privileg des Arztes Nichtaufklärung zugunsten des Patienten, in: NJW 1980, S Theorie der Aufklärungspflicht des Arztes Ethische und rechtliche Grundlagen der Information des Patienten, in: VersR 1981, S Anm. zu BGH, Urteil vom VI ZR 174/82, in: NJW 1984, S / Spickhoff, Andreas / Geiger, Michael Deutsche Gesellschaft für Medizinrecht e.v. Schutzbereich und Beweislast der ärztlichen Aufklärungspflicht, in: NJW 1984, S Unerlaubte Handlungen und Schadensersatz. Ein Grundriß. Köln/Berlin/Bonn/München 1987 (zit.: Deutsch, Unerlaubte Handlungen). Beweis und Beweiserleichterung des Kausalzusammenhangs im deutschen Recht, in: Festschrift für Hermann Lange, Stuttgart/Berlin/Köln 1992, S (zit.: Deutsch, FS Lange). Medizinrecht. Arztrecht, Arzneimittelrecht, Medizinprodukterecht und Transfusionsrecht, 6. Auflage, Berlin/Heidelberg 2008 (zit.: Deutsch/Spickhoff, Medizinrecht). Medizinischer Behandlungsvertrag Empfiehlt sich eine besondere Regelung der zivilrechtlichen Beziehung zwischen dem Patienten und dem Arzt im BGB?, in: Gutachten und Vorschläge zur Überarbeitung des Schuldrechts, Band II, hrsg. vom Bundesminister der Justiz, Köln 1981 (zit.: Deutsch/Geiger, in: Gutachten). Die Entwicklung der Arzthaftung, in: MedR 1996, S

6 436 Literaturverzeichnis Disput, Anja Dölling, Dieter Dölling, Dieter/ Duttge, Gunnar/ Rössner, Dieter Dreher, Eduard Dreher, Mathis Dreher, Sonja Dringenberg, Volker Götz Dunz, Walter Duttge, Gunnar Die (mutmaßliche) Zustimmung des Rechtsgutsträgers und deren Auswirkungen auf die Erfüllung des strafrechtlichen Tatbestandes, Frankfurt a. M (zit.: Disput, Mutmaßliche Zustimmung). Fahrlässige Tötung bei Selbstgefährdung des Opfers, in: GA 1984, S Umweltstraftat und Verwaltungsrecht, in: JZ 1985, S Gesamtes Strafrecht (StGB, StPO, Nebengesetze), Handkommentar, 2. Auflage, Baden-Baden 2011 (zit.: HK-GS/Bearbeiter). Im Irrgarten der Wahlfeststellung, in: MDR 1970, S Der Irrtum über Rechtfertigungsgründe, in: Festschrift für Ernst Heinitz, Berlin 1972, S (zit.: Dreher, FS Heinitz). Objektive Erfolgszurechnung bei Rechtfertigungsgründen, Aachen 2003 (zit.: M. Dreher, Objektive Erfolgszurechnung). Eingriff in den Straßenverkehr durch bewusste Zweckentfremdung BGH NJW 2003, 1613, in: JuS 2003, S Die strafrechtliche Verantwortlichkeit des Arztes bei Operationserweiterungen, Aachen 2005 (zit.: Dringenberg, Operationserweiterungen). Zur Praxis der zivilrechtlichen Arzthaftung, Karlsruhe 1974 (zit.: Dunz, Zivilrechtliche Arzthaftung). Fahrlässigkeit und Bestimmtheitsgebot, in: Festschrift für Günter Kohlmann, Köln 2003, S (zit.: Duttge, FS Kohlmann). Zur Abgrenzung von Tun und Unterlassen bei fahrlässiger Körperverletzung, in: JR 2004, S Zum Unrechtsgehalt des kontraindizierten ärztlichen Heileingriffs, in: MedR 2005, S Die hypothetische Einwilligung als Strafausschließungsgrund: wegweisende Innovation oder Irrweg?, in: Festschrift für Friedrich-Christian Schroeder, Heidelberg 2006, S (zit.: Duttge, FS Schroeder).

7 Literaturverzeichnis 437 Rechtsprechungsübersicht zur (strafrechtlichen) Fahrlässigkeit Kontinuität und Wandel seit der Jahrtausendwende, in: NStZ 2006, S Eberbach, Wolfram H. Eberhardt, Dietrich Ebert, Udo Edlbauer, Benedikt / Irrgang, Stefanie Ehlers, Alexander P.F. Eisele, Jörg Eisenberg, Ulrich Eisner, Beat Die Verbesserung des Menschen Tatsächliche und rechtliche Aspekte der wunscherfüllenden Medizin, in: MedR 2008, S Selbstbestimmungsrecht des Patienten und ärztliche Aufklärungspflicht im Zivilrecht Frankreichs und Deutschlands, Karlsruhe 1968 (zit.: Eberhardt, Selbstbestimmungsrecht des Patienten). Strafrecht Allgemeiner Teil, 2. Auflage, Heidelberg 1994 (zit.: Ebert, Strafrecht AT). Die hypothetische Einwilligung als arztstrafrechtliches Haftungskorrektiv, Hamburg 2009 (zit.: Edlbauer, Hypothetische Einwilligung). Die Wirkung der Zustimmung und ihrer Surrogate im Untreuetatbestand, in: JA 2010, S Die ärztliche Aufklärung vor medizinischen Eingriffen, Köln/Berlin/Bonn/München 1987 (zit.: Ehlers, Ärztliche Aufklärung). Hypothetische Einwilligung bei ärztlichen Aufklärungsfehlern, zugleich Besprechung von BGH, Beschluss v StR 300/03, in: JA 2005, S Strafrecht Besonderer Teil I, Straftaten gegen die Person und die Allgemeinheit, Stuttgart 2008 (zit.: Eisele, Strafrecht BT I). Rechtfertigung kraft hypothetischer Einwilligung. Übernahme einer zivilrechtlichen Rechtsfigur in das Strafrecht?, in: Festschrift für Hans-Wolfgang Strätz, Regenstauf 2009, S (zit.: Eisele, FS Strätz). Beweisrecht der StPO, Spezialkommentar, 6. Auflage, München 2008 (zit.: Eisenberg, Beweisrecht). Die Aufklärungspflicht des Arztes. Die Rechtslage in Deutschland, der Schweiz und den USA, Bern/Göttingen/Toronto/Seattle 1992 (zit.: Eisner, Aufklärungspflicht des Arztes).

8 438 Literaturverzeichnis Engisch, Karl / Hallermann, Wilhelm Erb, Volker Erhardt, Elmar Erman, Walter/ Westermann, Harm/ Grunewald, Barbara/ Maier-Reimer, Georg Ärztlicher Eingriff zu Heilzwecken und Einwilligung, in: ZStW 58 (1939), S Die Kausalität als Merkmal der strafrechtlichen Tatbestände, Tübingen 1931 (zit.: Engisch, Kausalität). Das Problem der psychischen Kausalität beim Betrug, in: Festschrift für Hellmuth von Weber, Bonn 1963, S (zit.: Engisch, FS Weber). Tun und Unterlassen, in: Festschrift für Wilhelm Gallas, Berlin/New York 1973, S (zit.: Engisch, FS Gallas). Die ärztliche Aufklärungspflicht aus rechtlicher und ärztlicher Sicht, Köln/Berlin/Bonn/München 1970 (zit.: Engisch/Hallermann, Ärztliche Aufklärungspflicht). Rechtmäßiges Alternativverhalten und seine Auswirkungen auf die Erfolgszurechnung im Strafrecht. Eine systematische Darstellung unter Berücksichtigung der entsprechenden zivilrechtlichen Fragestellung, Berlin 1991 (zit.: Erb, Rechtmäßiges Alternativverhalten). Die Zurechnung von Erfolgen im Strafrecht, in: JuS 1994, S Strafrecht für Polizeibeamte, 2. Auflage, Stuttgart 2008 (zit.: Erhardt, Strafrecht). Bürgerliches Gesetzbuch, Band I ( BGB), 13. Auflage, Köln 2011 (zit.: Erman/Bearbeiter). Band I ( BGB), 11. Auflage, Köln 2004 (zit.: Erman/Bearbeiter, 11. Aufl. 2004). Band II ( BGB mit ProdHaftG), 12. Auflage, Köln 2008 (zit.: Erman/Bearbeiter). Eser, Albin Die strafrechtlichen Sanktionen gegen das Eigentum, Tübingen 1969 (zit.: Eser, Sanktionen). Zur Regelung der Heilbehandlung in rechtsvergleichender Perspektive, in: Festschrift für Hans Joachim Hirsch, Berlin/New York 1999, S (zit.: Eser, FS Hirsch).

9 Literaturverzeichnis 439 Esser, Josef/ Schmidt, Eike Esser, Josef/ Weyers, Hans-Leo Exner, Franz Fahl, Christian Fateh-Moghadam, Bijan Fenner, Nicola Fischer, Thomas Frahm, Wolfgang/ Nixdorf, Wolfgang/ Walter, Alexander Franz, Karljosef/ Hansen, Karl-Justus Franzki, Harald Freund, Georg Recht und Medizin, Darmstadt 1990 (zit.: Eser, Recht und Medizin). Schuldrecht Band I, Allgemeiner Teil, Teilband 2: Durchführungshindernisse und Vertragshaftung, Schadensausgleich und Mehrseitigkeit beim Schuldverhältnis, 8. Auflage, Heidelberg 2000 (zit.: Esser/Schmidt, Schuldrecht I/2). Schuldrecht Band II Besonderer Teil, Teilband 2: Gesetzliche Schuldverhältnisse, 8. Auflage, Heidelberg 2000 (zit.: Esser/Weyers, Schuldrecht BT II/2). Fahrlässiges Zusammenwirken, in: Festgabe für Reinhard von Frank, Erster Band, Aalen 1969, S (zit.: Exner, FG Frank, Bd. I). Rechtsmissbrauch im Strafprozess, Heidelberg 2004 (zit.: Fahl, Rechtsmissbrauch). Grundstrukturen des englischen Arztstrafrechts, in: Roxin, Claus/Schroth, Ulrich, Handbuch des Medizinstrafrechts, 4. Auflage, Stuttgart/München/Hannover/Berlin/Weimar/Dresden 2010 (zit.: Fateh-Moghadam, in: Roxin/Schroth, Handbuch des Medizinstrafrechts). Der Rechtsmissbrauch im Umweltstrafrecht im System des Strafrechts und des Öffentlichen Rechts, Baden-Baden 2000 (zit.: Fenner, Rechtsmissbrauch). Strafgesetzbuch und Nebengesetze, 59. Auflage, München 2012 (zit.: Fischer). Arzthaftungsrecht Leitfaden für die Praxis, 4. Auflage, Karlsruhe 2009 (zit.: Frahm/Nixdorf/Walter, Arzthaftungsrecht). Aufklärungspflicht aus ärztlicher und juristischer Sicht, 2. Auflage, München 1997 (zit.: Franz/Hansen, Aufklärungspflicht). Der Arzthaftungsprozeß. Ein Leitfaden für die Praxis unter Berücksichtigung der Rechtsprechung, Karlsruhe 1984 (zit.: Franzki, Arzthaftungsprozeß). Strafrecht Allgemeiner Teil Personale Straftatlehre, 2. Auflage, Berlin/Heidelberg 2009 (zit.: Freund, Strafrecht AT).

10 440 Literaturverzeichnis Frisch, Wolfgang (Hrsg.) Frister, Helmut Frister, Helmut/ Lindemann, Michael/ Peters, Alexander Führ, Thorsten Gaede, Karsten Gallas, Wilhelm Garbe, Manuel Gautam, Sameer Das Fahrlässigkeitsdelikt und das Verhalten des Verletzten, Berlin 1973 (zit.: Frisch, Fahrlässigkeitsdelikt). Grund- und Grenzprobleme des sog. subjektiven Rechtfertigungselements, in: Festschrift für Karl Lackner, Berlin/New York 1987, S (zit.: Frisch, FS Lackner). Tatbestandsmäßiges Verhalten und Zurechnung des Erfolges, Heidelberg 1988 (zit.: Frisch, Verhalten und Zurechnung). Faszinierendes, Berechtigtes und Problematisches der Lehre von der objektiven Zurechnung des Erfolges, in: Festschrift für Claus Roxin, Berlin/New York 2001, S (zit.: Frisch, FS Roxin). Zum gegenwärtigen Stand der Diskussion und zur Problematik der objektiven Zurechnungslehre, in: GA 150 (2003), S Gegenwartsfragen des Medizinstrafrechts. Portugiesisch-deutsches Symposium zu Ehren von Albin Eser in Coimbra, Baden-Baden 2006 (zit.: Bearbeiter, in: Frisch, Gegenwartsfragen des Medizinstrafrechts). Strafrecht Allgemeiner Teil, 5. Auflage, München 2011 (zit.: Frister, Strafrecht AT). Arztstrafrecht, 1. Auflage, München 2011 (zit.: Frister/Lindemann/Peters, Arztstrafrecht). Die Abgrenzung von Tun und Unterlassen im Strafrecht vom Ziegenhaarfall zu Terri Schiavo, in: Jura 2006, S Durchbruch ohne Dammbruch Rechtssichere Neuvermessung der Grenzen strafloser Sterbehilfe, in: NJW 2010, S Zur Struktur des strafrechtlichen Unrechtsbegriffs, in: Festschrift für Paul Bockelmann, München 1979, S (zit.: Gallas, FS Bockelmann). Wille und Hypothese Zur Rechtsfigur der hypothetischen Einwilligung im Zivil- und Strafrecht, Berlin 2011 (zit.: Garbe, Wille und Hypothese). Vergleich der Entzugssymptomatik des Ultrakurzentzuges unter Narkosebedingungen (UROD) mit dem konventionellen Entzug mit Trizyklika (CTD) bei Opiatabhängigen, Berlin 2006 (zit.: Gautam, Vergleich der Entzugssymptomatik).

11 Literaturverzeichnis 441 Gebauer, Martin Geerds, Friedrich Geigel, Reinhart/ Schlegelmilch, Günter (Hrsg.) Dies. Geilen, Gerd Geiß, Karlmann/ Greiner, Hans-Peter Hypothetische Kausalität und Haftungsgrund, Tübingen 2007 (zit.: Gebauer, Hypothetische Kausalität). Einwilligung und Einverständnis des Verletzten, Kiel 1953 (zit.: Geerds, Einwilligung und Einverständnis). Einwilligung und Einverständnis des Verletzten im Strafrecht, in: GA 1954, S Der Haftpflichtprozess mit Einschluss des materiellen Haftpflichtrechts, 26. Auflage München 2011 (zit.: Geigel/Bearbeiter, Haftpflichtprozess). Der Haftpflichtprozess mit Einschluss des materiellen Haftpflichtrechts, 24. Auflage München 2004 (zit.: Geigel/Bearbeiter, Haftpflichtprozess, 24. Aufl. 2004). Der ärztliche Spagat zwischen salus und voluntas aegroti, in: Festschrift für Hans-Dieter Schwind, Heidelberg 2006, S (zit.: Geilen, FS Schwind). Einwilligung und ärztliche Aufklärungspflicht, Bielefeld 1963 (zit.: Geilen, Ärztliche Aufklärungspflicht). Arzthaftpflichtrecht, 6. Auflage, München 2009 (zit.: Geiß/Greiner, Arzthaftpflichtrecht). Geppert, Klaus Anm. zu BGH, Urteil vom StR 93/88, in: JZ 1988, S Giesen, Dieter Die subjektiven Rechtfertigungselemente, in: Jura 1995, S Hypothetische Einwilligung als Rechtfertigungsgrund?, in: JK 2004, StGB, 223/3. Zur Rechtfertigung eines ärztlichen Heileingriffs durch eine hypothetische Einwilligung, in: JK 2008, StGB, 223/4. Wandlungen des Arzthaftungsrechts, Tübingen 1983 (zit.: Giesen, Wandlungen des Arzthaftungsrechts). Arzthaftungsrecht, Die zivilrechtliche Haftung aus medizinischer Behandlung in der Bundesrepublik Deutschland, in Österreich und der Schweiz, 4. Auflage, Tübingen 1995 (zit.: Giesen, Arzthaftungsrecht).

12 442 Literaturverzeichnis Anm. zu BGH, Urteil vom VI ZR 188/82, in: JR 1984, S Anm. zu BGH, Urteil vom VI ZR 15/83, in: JZ 1986, S Anm. zu BGH, Urteil vom StR-93/88, in: JZ 1988, S Anm. zu BGH, Urteil vom VI ZR 151/90 und VI ZR 108/90, in: JZ 1991, S Anm. zu BGH, Urteil vom VI ZR 192/91, in: JZ 1993, S / Langkeit, Jochen Glatz, Christian Göbel, Alfred A. Gödicke, Patrick Gössel, Karl Heinz/ Dölling, Dieter Gotzler, Max Graul, Eva Dies. Greco, Luís Greiff, Martin Sebastian Anm. zu BGH, Urteil vom VI ZR 65/88, in: JR 1989, S Der Arzt zwischen Aufklärung und Beratung: eine Untersuchung über ärztliche Hinweispflichten in Deutschland und den Vereinigten Staaten, Berlin 1998 (zit.: Glatz, Aufklärung und Beratung). Die Einwilligung im Strafrecht als Ausprägung des Selbstbestimmungsrechts, Frankfurt a. M./Bern/New York 1992 (zit.: Göbel, Die Einwilligung im Strafrecht). Aufklärungsumfang und Aufklärungsweg bei fremdnützigen Blutspenden, zugleich Besprechung des Urteils des BGH vom VI ZR 279/04, in: MedR 2006, S Strafrecht Besonderer Teil I, Straftaten gegen Persönlichkeitsund Gemeinschaftswerte, 2. Auflage, Heidelberg 2004 (zit.: Gössel/Dölling, Strafrecht BT I). Rechtmäßiges Alternativverhalten im haftungsbegründenden Zurechnungszusammenhang, München 1977 (zit.: Gotzler, Rechtmäßiges Alternativverhalten). Unrechtsbegründung und Unrechtsausschluß, in: JuS 1995, S. L 41-L 48. Der umgekehrte Erlaubnistatbestandsirrtum, in: JuS 2000, S. L 41-L 48. Das Subjektive an der objektiven Zurechnung: Zum Problem des Sonderwissens, in: ZStW 117 (2005), S Notwendigkeit und Möglichkeiten einer Entkriminalisierung leicht fahrlässigen ärztlichen Handelns, Hamburg 2005 (zit.: Greiff, Entkriminalisierung).

13 Literaturverzeichnis Gropp, Walter Gründel, Mirko Haft, Fritjof Haas, Robert Haas, Volker Hanau, Peter Hannich, Rolf Harbort, Nikolai Hardtung, Bernhard Hardwig, Werner Hart, Dieter Hypothetische Einwilligung im Strafrecht?, in: Festschrift für Friedrich-Christian Schroeder, Heidelberg 2006, S (zit.: Gropp, FS Schroeder). Strafrecht, Allgemeiner Teil 3. Auflage, Berlin/Heidelberg 2005 (zit.: Gropp, Strafrecht AT). Einwilligung und Aufklärung bei psychotherapeutischen Behandlungsmaßnahmen, in: NJW 2002, S Strafrecht Allgemeiner Teil, 9. Auflage, München 2004 (zit.: Haft, Strafrecht AT). Notwehr und Nothilfe. Zum Prinzip der Abwehr rechtswidriger Angriffe. Geschichtliche Entwicklung und heutige Problematik, Frankfurt a. M./Bern/Las Vegas 1978 (zit.: R. Haas, Notwehr). Kausalität und Rechtsverletzung. Ein Beitrag zu den Grundlagen strafrechtlicher Erfolgshaftung am Beispiel des Abbruchs rettender Kausalverläufe, Berlin 2002 (zit.: Haas, Kausalität und Rechtsverletzung). Die Kausalität der Pflichtwidrigkeit, Göttingen, 1971 (zit.: Hanau, Kausalität der Pflichtwidrigkeit). Arzt und Patient Partner oder Gegner, in: Festschrift für Gottfried Baumgärtel, Köln/Berlin/Bonn/München 1990, S (zit.: Hanau, FS Baumgärtel). Karlsruher Kommentar zur Strafprozessordnung, 6. Auflage, München 2008 (zit.: KK/Bearbeiter). Die Bedeutung der objektiven Zurechnung beim Betrug, Berlin 2010 (zit.: Harbort, Objektive Zurechnung). Die Körperverletzungsdelikte, in: JuS 2008, S Betrachtungen zur Frage des Heileingriffes, in: GA 1965, S Autonomiesicherung im Arzthaftungsrecht. Ein Beitrag zur Entkoppelung von ärztlicher Aufklärungspflicht und Körperverletzung, in: Festschrift für Helmut Heinrichs, München 1998, S (zit.: Hart, FS Heinrichs). 443

14 444 Literaturverzeichnis Hartmann, Tanja Hasskarl, Horst/ Kleinsorge, Hellmuth Hausch, Axel Eigenmächtige und fehlerhafte Heilbehandlung Betrachtungen zu 229, 230 des Entwurfes eines Sechsten Strafrechtsreformgesetzes, Gießen 1999 (zit.: Hartmann, Heilbehandlung). Arzneimittelprüfung Arzneimittelrecht, nationale und internationale Bestimmungen und Empfehlungen, 2. Auflage, Stuttgart/New York 1979 (zit.: Hasskarl/Kleinsorge, Arzneimittelprüfung). Das Verschuldenserfordernis bei der Verletzung der ärztlichen Aufklärungspflicht, in: VersR 2009, S Hauß, Fritz Anm. zu BGH, Urteil vom VI ZR 65/88, in: VersR 1989, S Heilmann, Joachim Heinrich, Bernd Heinrich, Christian Herrmann, David Herzberg, Rolf Dietrich Der Stand der deliktischen Arzthaftung, in: NJW 1990, S Strafrecht Allgemeiner Teil II, 2. Auflage, Stuttgart 2011 (zit.: Heinrich, Strafrecht AT II). Die Generalklausel des 242 BGB, in: Humaniora, Medizin Recht Geschichte, Festschrift für Adolf Laufs, Heidelberg 2006, S (zit.: Heinrich, FS Laufs). Einwilligung und hypothetische Einwilligung bei ärztlichen Heileingriffen; fahrlässige Tötung; vorsätzliche Körperverletzung mit Todesfolge, in: StRR 2007, S Die Kausalität beim unechten Unterlassungsdelikt, in: MDR 1971, S Das vollendete vorsätzliche Begehungsdelikt als qualifiziertes Versuchs-, Fahrlässigkeits- und Unterlassungsdelikt, in: JuS 1996, S Der Vorsatz als Schuldform, als aliud zur Fahrlässigkeit und als Wissen und Wollen?, in: 50 Jahre Bundesgerichtshof, Festgabe aus der Wissenschaft, Band IV, hrsg. von Claus Roxin und Gunter Widmaier, München 2000, S (zit.: Herzberg, FG-BGH, Bd. IV). Die Differenz zwischen Unterlassen und Handeln im Strafrecht, in: Festschrift für Klaus F. Röhl, Baden-Baden 2003, S (zit.: Herzberg, FS Röhl). Grundprobleme der deliktischen Fahrlässigkeit im Spiegel des Münchener Kommentars zum Strafgesetzbuch, in: NStZ 2004, S

15 Literaturverzeichnis Hettinger, Michael Hilgendorf, Eric Hillenkamp, Thomas Hirsch, Hans Joachim Die Actio libera in causa Strafbarkeit wegen Begehungstat trotz Schuldunfähigkeit?, Berlin 1988 (zit.: Hettinger, Actio libera in causa). Stafrechtliche Produzentenhaftung in der Risikogesellschaft, Berlin 1993 (zit.: Hilgendorf, Produzentenhaftung). Wozu brauchen wir die objektive Zurechnung? Skeptische Überlegungen am Beispiel der strafrechtlichen Produkthaftung, in: Festschrift für Ulrich Weber, Bielefeld 2004 (zit.: Hilgendorf, FS Weber, 2004). Vorsatztat und Opferverhalten, Göttingen 1981 (zit.: Hillenkamp, Vorsatztat und Opferverhalten). Risikogeschäft und Untreue, in: NStZ 1981, S Beweisnot und materielles Recht, in: Festschrift für Rudolf Wassermann, Neuwied/Darmstadt 1985, S Der praktische Fall Strafrecht: Das Aufnahmeritual und seine Folgen, in: JuS 2001, S Der praktische Fall Strafrecht: Tricksereien und zarte Bande, in: JuS 2003, S Probleme aus dem Strafrecht Allgemeiner Teil, 13. Auflage, München 2010 (zit.: Hillenkamp, AT Probleme). Strafrecht ohne Willensfreiheit? Eine Antwort auf die Hirnforschung, in: JZ 2005, S Das limbische System: Der Täter hinter dem Täter?, in: Thomas Hillenkamp (Hrsg.), Neue Hirnforschung Neues Strafrecht?, Baden-Baden 2006, S (zitiert: Hillenkamp, in: ders., Neue Hirnforschung Neues Strafrecht?). Zur Strafbarkeit des Arztes bei verweigerter Bluttransfusion, in: Festschrift für Wilfried Küper, Heidelberg 2007, S (zit.: Hillenkamp, FS Küper). Zur Kongruenz von objektivem und subjektivem Tatbestand der Untreue, in: Festschrift für Manfred Maiwald, Berlin 2010, S (zit.: Hillenkamp, FS Maiwald). Hauptprobleme einer Reform der Delikte gegen die körperliche Unversehrtheit, in: ZStW 83 (1971), S

16 446 Literaturverzeichnis Hirsch, Günter / Weißauer, Walther Höfling, Wolfram Hofmann, Edgar Hollmann, Angela Holtappels, Peter Der unmittelbare Zusammenhang zwischen Grunddelikt und schwerer Folge beim erfolgsqualifizierten Delikt, in: Festschrift für Dietrich Oehler, Köln/Berlin/Bonn/München 1985, S (zit.: Hirsch, FS Oehler). Zur Lehre von der objektiven Zurechnung, in: Festschrift für Theodor Lenckner, München 1998, S (zit.: Hirsch, FS Lenckner). Zum Unrecht des fahrlässigen Delikts, in: Festschrift für Ernst-Joachim Lampe, Berlin 2003, S (zit.: Hirsch, FS Lampe). Einwilligung in sittenwidrige Körperverletzung, in: Festschrift für Knut Amelung, Berlin 2009, S (zit.: Hirsch, FS Amelung). Die Rechtsprechung ein Spiegel der Gesellschaft, in: MedR 2001, S Kausalitätsprobleme beim Aufklärungsmangel, in: MedR 1983, S Forum: Sterbehilfe zwischen Selbstbestimmung und Integritätsschutz, in: JuS 2000, S Zur Beweislastumkehr bei Verletzung vertraglicher Aufklärungs- oder Beratungspflichten, in: NJW 1974, S Das ärztliche Gespräch mit dem Patienten, in: NJW 1973, S Die Entwicklungsgeschichte des Grundsatzes in dubio pro reo, Hamburg 1965 (zit.: Holtappels, In dubio pro reo ). Honig, Richard Die Einwilligung des Verletzten, Teil I: Die Geschichte des Einwilligungsproblems und die Methodenfrage, Mannheim 1919 (zit.: Honig, Die Einwilligung des Verletzten, Teil I). Hoppe, Jürgen Horn, Eckhard Kausalität und objektive Zurechnung, in: Festgabe für Reinhard von Frank, Band I, Aalen 1969, S (zit.: Honig, FG Frank, Bd. I). Der Zeitpunkt der Aufklärung des Patienten Konsequenzen der neuen Rechtsprechung, in: NJW 1998, S Der medizinsch nicht indizierte, aber vom Patienten verlangte ärztliche Eingriff strafbar?, in: JuS 1979, S

17 Literaturverzeichnis 447 Hörnle, Tatjana Hoyer, Andreas Hruschka, Joachim Hübner, Christoph Hufen, Friedhelm Huster, Stefan/ Kaltenborn, Markus Ingelfinger, Ralph Jäger, Christian Jahn, Matthias Das 6. Gesetz zur Reform des Strafrechts, in: Jura 1998, S Kausalität und/oder Risikoerhöhung, in: Festschrift für Hans-Joachim Rudolphi, Neuwied 2004, S (zit.: Hoyer, FS Rudolphi). Extrasystematische Rechtfertigungsgründe, in: Festschrift für Eduard Dreher, Berlin/New York 1977, S (zit.: Hruschka, FS Dreher). Die Entwicklung der objektiven Zurechnung, Berlin 2004 (zit.: Hübner, Objektive Zurechnung). In dubio pro dignitate Selbsbestimmung und Grundrechtsschutz am Ende des Lebens, in: NJW 2001, S Praxishandbuch zum Recht des Krankenhauswesens, 1. Auflage, München 2010 (zit.: Bearbeiter, in: Huster/Kaltenborn, Praxishandbuch Krankenhausrecht). Grundlagen und Grenzbereiche des Tötungsverbots. Das Menschenleben als Schutzobjekt des Strafrechts, Berlin 2004 (zit.: Ingelfinger, Tötungsverbot). Patientenautonomie und Strafrecht bei der Sterbebegleitung, in: JZ 2006, S Zurechnung und Rechtfertigung als Kategorialprinzipien im Strafrecht, Heidelberg 2006 (zit.: Jäger, Zurechnung, 2006). Die hypothetische Einwilligung ein Fall der rückwirkenden juristischen Heilung in der Medizin, in: Festschrift für Heike Jung, Baden-Baden 2007, S (zit.: Jäger, FS Jung). Examens-Repetitorium Strafrecht Allgemeiner Teil, 5. Auflage, Heidelberg/München/Landsberg/Hamburg 2011 (zit.: Jäger, Strafrecht AT). Examens-Repetitorium Strafrecht Besonderer Teil, 4. Auflage, Heidelberg/München/Landsberg/Hamburg 2011 (zit.: Jäger, Strafrecht BT). Gut gemeint, aber schlecht gemacht, Anm. zu BGH, Urteil vom StR 134/11, in: JA 2012, S Heileingriff als Körperverletzung und hypothetische Einwilligung, Anm. zu BGH, Urteil vom StR 549/06, in: JuS 2007,

18 448 Literaturverzeichnis Jähnke, Burkhard Jakobs, Günther Jauernig, Othmar Jerouschek, Günter/ Kölbel, Ralf Jescheck, Hans- Heinrich/Weigend, Thomas Jordan, Adolf-Dietrich Julius, Karl-Peter/ Gercke, Björn/ Kurth, Hans-Joachim/ Lemke, Michael/ Pollähne, Helmut/ Rautenberg, Erardo Jünemann, Matthias Jungnickel, Sebastian/ Meinel, Gernold Grundlagen der strafrechtlichen Haftung für fahrlässiges Verhalten zugleich Bemerkungen zu Ellen Schlüchters Grenzen strafbarer Fahrlässigkeit, in: Gedächtnisschrift für Ellen Schlüchter, Köln/Berlin/Bonn/ München 2002, S (zit.: Jähnke, GS Schlüchter). Risikokonkurrenz Schadensverlauf und Verlaufshypothese im Strafrecht, in: Festschrift für Karl Lackner, Berlin/New York 1987, S (zit.: Jakobs, FS Lackner). Strafrecht Allgemeiner Teil. Die Grundlagen und die Zurechnungslehre, 2. Auflage, Berlin/New York 1991 (zit.: Jakobs, Strafrecht AT). Bemerkungen zur objektiven Zurechnung, in: Festschrift für Hans Joachim Hirsch, Berlin/New York 1999, S (zit.: Jakobs, FS Hirsch). Bürgerliches Gesetzbuch, Kommentar, 14. Auflage, München 2011 (zit.: Jauernig/Bearbeiter). Zur Bedeutung des so genannten Koinzidenzprinzips im Strafrecht, in: JuS 2001, S Lehrbuch des Strafrechts, Allgemeiner Teil, 5. Auflage, Berlin 1996 (zit.: Jescheck/Weigend, Strafrecht AT). Zur strafrechtlichen Haftung eines Arztes, der eine Behandlungsmethode wählt, über die er den Patienten nicht aufgeklärt hat, Anm. zu BGH, Urteil vom StR 760/94, in: JR 1997, S Rechtmäßiges Alternativverhalten und Fahrlässigkeit, in: GA 1997, S Heidelberger Kommentar für die Strafprozessordnung, 4. Auflage, Heidelberg 2009 (zit.: HK-StPO/Bearbeiter). Rechtsmißbrauch im Umweltstrafrecht, Berlin 1998 (zit.: Jünemann, Rechtsmissbrauch). Aufklärungsdefizit und verwirklichtes Risiko Zum Schutzbereich der ärztlichen Aufklärungspflicht, in: MDR 1988, S

19 Literaturverzeichnis Kahlo, Michael Kahrs, Hans Jürgen Kargl, Walter Katzenmeier, Christian Kaufmann, Armin Kaufmann, Arthur Kemme, Matthias Kern, Bernd-Rüdiger Das Problem des Pflichtwidrigkeitszusammenhangs bei den unechten Unterlassungsdelikten. Eine strafrechtlich-rechtsphilosophische Untersuchung zur Kausalität menschlichen Handelns und deren strafrechtlichem Begriff, Berlin 1990 (zit.: Kahlo, Pflichtwidrigkeitszusammenhang). 449 Das Vermeidbarkeitsprinzip und die conditio-sine-qua-non-formel im Strafrecht, Hamburg 1968 (zit.: Kahrs, Vermeidbarkeitsprinzip). Körperverletzung durch Heilbehandlung, in: GA 2001, S Ein Sonderstraftatbestand der eigenmächtigen Heilbehandlung, in: ZRP 1997, S Die Dogmatik der Unterlassungsdelikte, Göttingen 1959 (zit.: Armin Kaufmann, Dogmatik der Unterlassungsdelikte). Zum Stande der Lehre vom personalen Unrecht, in: Festschrift für Hans Welzel, Berlin/New York 1974, S (zit.: Armin Kaufmann, FS Welzel). Rechtspflichtbegründung und Tatbestandseinschränkung, in: Festschrift für Ulrich Klug, Band II, Köln 1983, S (zit.: Armin Kaufmann, FS Klug). Zur Lehre von den negativen Tatbestandsmerkmalen, in: JZ 1954, S Die Bedeutung hypothetischer Erfolgsursachen im Strafrecht, in: Festschrift für Eberhard Schmidt, Göttingen 1961, S (zit.: Kaufmann, FS Schmidt). Die eigenmächtige Heilbehandlung, in: ZStW 73 (1961), S Objektive Zurechnung beim Vorsatzdelikt?, in: Festschrift für Hans-Heinrich Jescheck, Berlin 1985, S (zit.: Kaufmann, FS Jescheck). Das Tatbestandsmerkmal der Verletzung verwaltungsrechtlicher Pflichten in den Umweltstraftatbeständen des StGB, Göttingen 2007 (zit.: Kemme, Verletzung verwaltungsrechtlicher Pflichten). Die Genugtuungsfunktion des Schmerzensgeldes ein pönales Element im Schadensrecht?, in: AcP 91 (1991), S Fremdbestimmung bei der Einwilligung in ärztliche Eingriffe, in: NJW 1994, S

20 450 Literaturverzeichnis Kern, Bernd-Rüdiger/ Laufs, Adolf Keuk, Brigitte Kientzy, Dieter Kindhäuser, Urs Klauser, Karl-August Kleinewefers, Herbert Keuk, Brigitte Knoche, Joachim Koch, Arnd Köhler, Michael Die ärztliche Aufklärungspflicht. Unter besonderer Berücksichtigung der richterlichen Spruchpraxis, Berlin/Heidelberg/New York 1983 (zit.: Kern/Laufs, Die ärztliche Aufklärungspflicht). Vermögensschaden und Interesse, Bonn 1972 (zit.: Keuk, Vermögensschaden). Der Mangel am Straftatbestand infolge Einwilligung des Rechtsgutsträgers, Tübingen 1970 (zit.: Kientzy, Der Mangel am Straftatbestand). Erlaubtes Risiko und Sorgfaltswidrigkeit. Zur Struktur strafrechtlicher Fahrlässigkeitshaftung, in: GA 1994, S Betrug als vertypte mittelbare Täterschaft, in: Festschrift für Günter Bemmann, Baden-Baden 1997, S (zit.: Kindhäuser, FS Bemmann). Strafrecht, Allgemeiner Teil, 5. Auflage, Baden-Baden 2011 (zit.: Kindhäuser, Strafrecht AT). Strafgesetzbuch, Lehr- und Praxiskommentar, 4. Auflage, Baden-Baden 2010 (zit.: LPK/Kindhäuser). Zur Kausalität beim Betrug, in: NJW 1959, S Nochmals: Zur Kausalität beim Betrug, in: NJW 1960, S Zum Rechtsverhältnis zwischen Arzt und Patient Bemerkungen zu neuen BGH-Entscheidungen, in: VersR 1963, S Vermögensschaden und Interesse, Bonn 1972 (zit.: Keuk, Vermögensschaden). Nebenwirkungen überzogener Anforderungen an die ärztliche Aufklärungspflicht Eine Analyse der juristisch-medizinischen Wechselbeziehung, in: NJW 1989, S Die Entkriminalisierung im Bereich der fahrlässigen Körperverletzung und Tötung, Berlin 1998 (zit.: Koch, Entkriminalisierung). Strafrecht Allgemeiner Teil, Berlin/Heidelberg 1997 (zit.: Köhler, Strafrecht AT).

Literatur zum Strafrecht

Literatur zum Strafrecht Strafrecht I SoSe 2010 Prof. Dr. D. Klesczewski Literatur zum Strafrecht 1. Kommentare zum Strafgesetzbuch Alternativkommentar Kommentar zum Strafgesetzbuch, Reihe Alternativkommentare (AK-StGB) hrsg.

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS I. ALLGEMEINER TEIL ZUR DOGMATIK IM STRAFRECHT ZUM FRAGMENTARISCHEN CHARAKTER DES STRAFRECHTS ENTWICKLUNGSTENDENZEN DES STRAFRECHTS

INHALTSVERZEICHNIS I. ALLGEMEINER TEIL ZUR DOGMATIK IM STRAFRECHT ZUM FRAGMENTARISCHEN CHARAKTER DES STRAFRECHTS ENTWICKLUNGSTENDENZEN DES STRAFRECHTS INHALTSVERZEICHNIS I. ALLGEMEINER TEIL HANS WELZEL, BONN ZUR DOGMATIK IM STRAFRECHT SEITE 3 MANFRED MAIWALD. HAMBURG ZUM FRAGMENTARISCHEN CHARAKTER DES STRAFRECHTS SEITE 9 GÜNTHER KAISER, FREIBURG I. BR.

Mehr

Literatur zum Strafrecht

Literatur zum Strafrecht Strafrecht BT III WS 2014/2015 Prof. Dr. D. Klesczewski Literatur zum Strafrecht 1. Kommentare zum Strafgesetzbuch Alternativkommentar (AK-StGB) Kommentar zum Strafgesetzbuch, Reihe Alternativkommentare

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort...

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... Vorwort.................................................. XI Knut Amelung Dr. iur., em. Universitätsprofessor (Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht und Rechtstheorie), Technische Universität Dresden

Mehr

FESTSCHRIFT FÜR ULRICH KLUG ZUM 70. GEBURTSTAG

FESTSCHRIFT FÜR ULRICH KLUG ZUM 70. GEBURTSTAG FESTSCHRIFT FÜR ULRICH KLUG ZUM 70. GEBURTSTAG Herausgegeben von Günter Kohlmann Band II Strafrecht Prozeßrecht Kriminologie Strafvollzugsrecht Dr. Peter Deubner Verlag GmbH Köln 1983 e Band II 2. Straf

Mehr

FESTSCHRIFT FÜR EDUARD DREHER ZUM 70. GEBURTSTAG

FESTSCHRIFT FÜR EDUARD DREHER ZUM 70. GEBURTSTAG FESTSCHRIFT FÜR EDUARD DREHER ZUM 70. GEBURTSTAG am 29. April 1977 Herausgegeben von Hans-Heinrich ]escheck und Hans Lüttger Walter de Gruyter Berlin New York Inhalt Professor Dr. KARL LACKNER, Heidelberg:

Mehr

Themen im Seminar Arztstrafrecht

Themen im Seminar Arztstrafrecht Themen im Seminar Arztstrafrecht 1. Der strafrechtliche Todesbegriff Problematik: Fragen der Sterbehilfe stellen sich nur dann, wenn hiervon ein lebender Mensch betroffen ist. Umgekehrt setzt die Organentnahme

Mehr

Inhalt 1. TEIL BEITRÄGE ZUM SYMPOSIUM PROF. DR. ELLEN SCHLÜCHTER

Inhalt 1. TEIL BEITRÄGE ZUM SYMPOSIUM PROF. DR. ELLEN SCHLÜCHTER Inhalt Vorwort V 1. TEIL BEITRÄGE ZUM SYMPOSIUM PROF. DR. ELLEN SCHLÜCHTER Prof. Dr. Günter Warda, Bochum Begrüßung 3 Prof. Dr. Gunnar Duttge, München Leitgedanken und Erinnerung 7 Ministerialdirektor

Mehr

Basiswissen Strafrecht Allgemeiner Teil

Basiswissen Strafrecht Allgemeiner Teil Basiswissen - Alpmann-Schmidt Basiswissen Strafrecht Allgemeiner Teil Bearbeitet von Dr. Rolf Krüger 4. Auflage 2015. Buch. IV, 154 S. Kartoniert ISBN 978 3 86752 400 1 Format (B x L): 16,5 x 23,0 cm Gewicht:

Mehr

Hinweise für die Anfertigung von Hausarbeiten im Strafrecht

Hinweise für die Anfertigung von Hausarbeiten im Strafrecht Universität Potsdam Wintersemester 2013/14 Prof. Dr. Uwe Hinweise für die Anfertigung von Hausarbeiten im Strafrecht I. Formalien der Hausarbeit 1. Für Hausarbeiten sind Seiten im DIN A4-Format zu verwenden,

Mehr

GRUNDKURS ZIVILRECHT I (G-L) WINTERSEMESTER 2011/12 PROF. DR. SUSANNE LEPSIUS

GRUNDKURS ZIVILRECHT I (G-L) WINTERSEMESTER 2011/12 PROF. DR. SUSANNE LEPSIUS GRUNDKURS ZIVILRECHT I (G-L) WINTERSEMESTER 2011/12 PROF. DR. SUSANNE LEPSIUS Lehrbücher mit AT und Schuldrecht: Grunewald, Barbara / Gernhuber, Joachim: Bürgerliches Recht, München: C.H. Beck, 8. Aufl.

Mehr

MA-Thesis / Master. Geldwäsche. Die Organisierte Kriminalität und die Infizierungstheorie. Joachim Monßen. Bachelor + Master Publishing

MA-Thesis / Master. Geldwäsche. Die Organisierte Kriminalität und die Infizierungstheorie. Joachim Monßen. Bachelor + Master Publishing MA-Thesis / Master Joachim Monßen Geldwäsche Die Organisierte Kriminalität und die Infizierungstheorie Bachelor + Master Publishing Joachim Monßen Geldwäsche Die Organisierte Kriminalität und die Infizierungstheorie

Mehr

Criminal Compliance. Nomos. Handbuch

Criminal Compliance. Nomos. Handbuch Prof. Dr. Thomas Rotsch [Hrsg.], Professur für Deutsches, Europäisches und Internationales Straf- und Strafprozessrecht, Wirtschaftsstrafrecht und Umweltstrafrecht Begründer und Leiter des CCC Center for

Mehr

Teil IV: Rezensionen und Rezensionsabhandlungen

Teil IV: Rezensionen und Rezensionsabhandlungen Teil IV: Rezensionen und Rezensionsabhandlungen 1. Literaturbericht. Allgemeiner Teil in: ZStW, Band 77, 1965, S. 60-105 a) Die kriminalpolitischen Aufgaben der Strafrechtsreform. Verhandlungen des 43.

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS. Rembert Brieske Rechtsanwalt und Notar in Bremen Juristenausbildung aus Anwaltssicht 57

INHALTSVERZEICHNIS. Rembert Brieske Rechtsanwalt und Notar in Bremen Juristenausbildung aus Anwaltssicht 57 INHALTSVERZEICHNIS Martin Bertzbach Präsident des Landesarbeitsgerichts Bremen Die Ergänzung des 113 Abs. 3 BetrVG durch das arbeitsrechtliche Gesetz zur Förderung von Wachstum und Beschäftigung und die

Mehr

Patientenaufklärung kompakt und aktuell

Patientenaufklärung kompakt und aktuell 1 Patientenaufklärung kompakt und aktuell Patientenaufklärung: Neue Regeln Neue Risiken? Medizinische Hochschule Hannover 25.09.2012 Rechtsanwalt Dr. Albrecht Wienke Fachanwalt für Medizinrecht 2 Rechtsdogmatischer

Mehr

Schrifttumsverzeichnis

Schrifttumsverzeichnis 1 Schrifttumsverzeichnis I. Monographien 1. Die Nebentäterschaft im Strafrecht. Ein Beitrag zu einer personalen Tatherrschaftslehre, Duncker u. Humblot, Strafrechtliche Abhandlungen Bd. 81, Berlin 1993

Mehr

Einführung in das Strafrecht (AT) 13/1

Einführung in das Strafrecht (AT) 13/1 Einführung in das Strafrecht (AT) 13/1 DIE STRAFTAT 3. Abschnitt - Irrtumslehre 13 Irrtum 1 GROPP 13; ROXIN 12, 21; KINDHÄUSER AT (5.A. 2011), 26-29; JÄGER EXREP AT (5.A. 2011), 5 RN 187-189, 211-221,

Mehr

Chancen und Grenzen der Kodifizierung des Behandlungsvertrags -

Chancen und Grenzen der Kodifizierung des Behandlungsvertrags - Chancen und Grenzen der Kodifizierung des Behandlungsvertrags - Gesetzlicher Handlungsbedarf? 16. - 17. September 2011, Berlin Agenda 1 Allgemeine Beweislastregel im Arzthaftungsrecht 2 Ausnahmen der allgemeinen

Mehr

bei Prof. Dr. Ulrich Preis und Dr. Markus Stoffels

bei Prof. Dr. Ulrich Preis und Dr. Markus Stoffels Jessica Demmer 5. Semester Haftung der Banken bei fehlerhafter Anlageberatung unter besonderer Berücksichtigung von Wertpapieranlagen Seminar im Zivilrecht Wintersemester 1999 / 2000 bei Prof. Dr. Ulrich

Mehr

Strafrecht Allgemeiner Teil

Strafrecht Allgemeiner Teil Schriftenreihe der juristischen Schulung/ Studium 196 Strafrecht Allgemeiner Teil von Prof. Dr. Dr. Eric Hilgendorf, Prof. Dr. Brian Valerius 1. Auflage Strafrecht Allgemeiner Teil Hilgendorf / Valerius

Mehr

Die Haftung für Aufklärungsfehler im Arztrecht

Die Haftung für Aufklärungsfehler im Arztrecht I Die Haftung für Aufklärungsfehler im Arztrecht unter besonderer Berücksichtigung ihrer dogmatischen Grundlagen Dissertation zur Erlangung des Grades eines Doktors der Rechte des Fachbereichs Rechts-

Mehr

Dr. jur. Jörg Heberer Rechtsanwalt München. Rechtsprobleme in der (Septischen) Chirurgie. 3. Symposium Septische Unfallchirurgie und Orthopädie

Dr. jur. Jörg Heberer Rechtsanwalt München. Rechtsprobleme in der (Septischen) Chirurgie. 3. Symposium Septische Unfallchirurgie und Orthopädie Dr. jur. Jörg Heberer Rechtsanwalt München Rechtsprobleme in der (Septischen) Chirurgie 3. Symposium Septische Unfallchirurgie und Orthopädie Alles was Recht ist Wege von der Aufklärung bis zur erfolgreichen

Mehr

Prof. Dr. Dr. h.c. Heike Jung. AG im Strafrecht I Probeklausur

Prof. Dr. Dr. h.c. Heike Jung. AG im Strafrecht I Probeklausur Prof. Dr. Dr. h.c. Heike Jung WS0203 AG im Strafrecht I Probeklausur Jimmy Spieler (S) und Bobby Zocker (Z) treffen sich jedes Jahr an Rosenmontag, um an einem traditionellen Pokerturnier teilzunehmen.

Mehr

Inhaltsverzeichnis des CHI. Bandes der Zeitschrift für die gesamte Strafrechtswissenschaft. I. Abhandlungen

Inhaltsverzeichnis des CHI. Bandes der Zeitschrift für die gesamte Strafrechtswissenschaft. I. Abhandlungen Inhaltsverzeichnis des CHI. Bandes der Zeitschrift für die gesamte Strafrechtswissenschaft I. Abhandlungen Der Vorstellungsinhalt des dolus eventualis Von Professor Dr. Ingeborg Puppe, Bonn 1 Zweierlei

Mehr

Die Berücksichtigung des Opferverhaltens beim Betrug am Beispiel der Werbung

Die Berücksichtigung des Opferverhaltens beim Betrug am Beispiel der Werbung Die Berücksichtigung des Opferverhaltens beim Betrug am Beispiel der Werbung INAUGURAL-DISSERTATION zur Erlangung der Doktorwürde der Juristischen Fakultät der Eberhard Karls Universität Tübingen vorgelegt

Mehr

3. Teil: Verwendung von Literatur und Berücksichtigung des Aktuellen. 1. Abschnitt: Wichtige Literaturarten

3. Teil: Verwendung von Literatur und Berücksichtigung des Aktuellen. 1. Abschnitt: Wichtige Literaturarten 1. Abschnitt: Wichtige Literaturarten I. Lehrbücher II. III. IV. Kommentare Definitionensammlungen Problemsammlungen V. Sammlungen von Aufbauschemata VI. VII. VIII. IX. Skripten Fallsammlungen Anleitungen

Mehr

LÖSUNGSVORSCHLÄGE EINSTIEGSFÄLLE

LÖSUNGSVORSCHLÄGE EINSTIEGSFÄLLE UE Straf- und Strafverfahrensrecht WS 2008/09 Hinterhofer 1 LÖSUNGSVORSCHLÄGE EINSTIEGSFÄLLE 1. A will X loswerden. Zu diesem Zweck schüttet er Gift in dessen Vitaminsaft. a) Die vom Vorhaben des A nichts

Mehr

AIDS und Strafrecht. Nomos Verlagsgesellschaft Baden-Baden. Klaus Scherf

AIDS und Strafrecht. Nomos Verlagsgesellschaft Baden-Baden. Klaus Scherf Klaus Scherf AIDS und Strafrecht Schaffung eines Gefährdungstatbestandes zur Bestrafung ungeschützten Geschlechtsverkehrs Nomos Verlagsgesellschaft Baden-Baden Inhaltsverzeichnis A. Einführung in die medizinischen

Mehr

Dr. jur. Gülpen Arbeitsgemeinschaft Strafrecht AG - Nr. 56 SS 2009

Dr. jur. Gülpen Arbeitsgemeinschaft Strafrecht AG - Nr. 56 SS 2009 Voraussetzungen der wirksamen Einwilligung gemäß 228 StGB Zur Rechtswirksamkeit der rechtfertigenden Einwilligung bedarf es neben dem Einklang mit den guten Sitten zuvorderst den üblichen Voraussetzungen

Mehr

Haftungsrechtliche Aspekte der Pränataldiagnostik

Haftungsrechtliche Aspekte der Pränataldiagnostik Haftungsrechtliche Aspekte der Pränataldiagnostik Das Kind als Schaden? Dr. Sascha Berst Wallstraße 15 79098 Freiburg 0761/282850 Chronologie: Die ersten Urteile 1980 Sterilisationsentscheidung(en) Der

Mehr

Publikationsliste. Die Vermögensabschöpfung in der Praxis, München 2003. Willensmängel bei der Einwilligung im Strafrecht, Tübingen 2001.

Publikationsliste. Die Vermögensabschöpfung in der Praxis, München 2003. Willensmängel bei der Einwilligung im Strafrecht, Tübingen 2001. Professor Dr. Thomas Rönnau Publikationsliste Monographien Die Vermögensabschöpfung in der Praxis, München 2003. Willensmängel bei der Einwilligung im Strafrecht, Tübingen 2001. Die Absprache im Strafprozeß

Mehr

Prävention statt Konfrontation!

Prävention statt Konfrontation! Prävention statt Konfrontation! Das am 26.02.2013 in Kraft getretene Gesetz zur Verbesserung der Rechte von Patientinnen und Patienten, u.a. im Bürgerlichen Gesetzbuch im Unterabschnitt Behandlungsvertrag

Mehr

Aufklärung über die Krebsdiagnose: Zwischen Empathie und Strafrecht. Rechtsanwalt Professor Dr. Christoph Knauer

Aufklärung über die Krebsdiagnose: Zwischen Empathie und Strafrecht. Rechtsanwalt Professor Dr. Christoph Knauer Aufklärung über die Krebsdiagnose: Zwischen Empathie und Strafrecht Rechtsanwalt Professor Dr. Christoph Knauer 2. Traunsteiner Krebskongress 17.04./ 18.04.2015 Arzt und (Straf-)Rechtsanwalt und Gemeinsamkeiten

Mehr

Handbuch Wirtschaftsstrafrecht

Handbuch Wirtschaftsstrafrecht Handbuch Wirtschaftsstrafrecht Herausgegeben und bearbeitet von Professor Dr. Hans Universität Osnabrück Professor Dr. Andreas, LL.M. (Berkeley) Universität Bielefeld unter Mitarbeit von Professorin Dr.

Mehr

Lösungsvorschläge und Materialien für die Fälle 1 und 2

Lösungsvorschläge und Materialien für die Fälle 1 und 2 Lösungsvorschläge und Materialien für die Fälle 1 und 2 Ein Vorschlag zur Bildung von Tatkomplexen: 1. Tatkomplex: Bis zum Unfall Zu Fall 1 Beleidigung/ üble Nachrede = 185 ff. StGB? Verkehrsdelikte =

Mehr

Zum Honoraranspruch des Arztes bei rechtswidrigem Eingriff

Zum Honoraranspruch des Arztes bei rechtswidrigem Eingriff Zum Honoraranspruch des Arztes bei rechtswidrigem Eingriff anläßlich des Urteils des Bundesverfassungsgerichts v 17.4.2012 1 BvR 3071/10 Beitrag zur 12. Herbsttagung der Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht

Mehr

JURISTISCHE RUNDSCHAU

JURISTISCHE RUNDSCHAU JR JURISTISCHE RUNDSCHAU HERAUSGEBER Prof. Dr. Dirk Olzen, Düsseldorf Dr. Gerhard Schäfer, Stuttgart UNTER MITWIRKUNG VON Prof. Dr. Dr. Jörg Berkemann, Berlin Dr. Bernhard Dombek, Berlin Peter Gielen,

Mehr

Autorenverzeichnis. Universität Bielefeld. Ruhr-Universität Bochum. Rechtsanwältin, Berlin

Autorenverzeichnis. Universität Bielefeld. Ruhr-Universität Bochum. Rechtsanwältin, Berlin Professor Dr. Hans Achenbach Professor Dr. Gunther Arzt, LL.M. (Berkeley) em. Professor an der Universität Bern Professor Dr. Gregor Bachmann, LL.M. (Michigan) Freie Universität Berlin Professor Dr. Stephan

Mehr

(1996) Unternehmensstrafrecht Strafrecht, Verfassungsrecht, Regelungsalternativen Heidelberg, (zugl. Bielefeld, Univ., Habil., 1994).

(1996) Unternehmensstrafrecht Strafrecht, Verfassungsrecht, Regelungsalternativen Heidelberg, (zugl. Bielefeld, Univ., Habil., 1994). I. Monographien: (1996) Unternehmensstrafrecht Strafrecht, Verfassungsrecht, Regelungsalternativen Heidelberg, (zugl. Bielefeld, Univ., Habil., 1994). (1990) Die Rechte des Beschuldigten in der Polizeivernehmung

Mehr

Handeln und Unterlassen im Steuerstrafrecht

Handeln und Unterlassen im Steuerstrafrecht Martin Wulf Handeln und Unterlassen im Steuerstrafrecht Eine Untersuchung zum Verhaltensunrecht der Steuerhinterziehung Nomos Verlagsgesellschaft Baden-Baden Inhaltsverzeichnis Einleitung 17 1. Kapitel:

Mehr

Je höher das Einkommen eines Bürgers ist, desto eher ist er steuerpflichtig.

Je höher das Einkommen eines Bürgers ist, desto eher ist er steuerpflichtig. Das Erst-Recht-Argument, argumentum a fortiori 1. Die vier Formen des Erst-Rechtschlusses Jedes Erst-Recht-Argument basiert auf einem steigerungsfähigen Begriff und einer mit Hilfe dieses Begriffs gebildeten

Mehr

Strafrecht Allgemeiner Teil

Strafrecht Allgemeiner Teil Juristische Kurz-Lehrbücher Strafrecht Allgemeiner Teil Ein Studienbuch von Prof. Dr. Helmut Frister 4. Auflage Strafrecht Allgemeiner Teil Frister schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE

Mehr

Lösung zu Fall 1. Aufbauschema zu 823 I BGB

Lösung zu Fall 1. Aufbauschema zu 823 I BGB Lösung zu Fall 1 Aufbauschema zu 823 I BGB Vorüberlegung: Vorrangig zu prüfen sind vertragliche Ansprüche (weil Haftungsbeschränkungen evtl. durchschlagen) EBV (sperrt 823) und berechtigte GoA (stellt

Mehr

Ehren-Worte. Porträts im Umfeld des ZDF. Dieter Stolte

Ehren-Worte. Porträts im Umfeld des ZDF. Dieter Stolte Ehren-Worte Porträts im Umfeld des ZDF Dieter Stolte Inhalt Vorwort I. Wegbereiter und Mitstreiter Rede bei der Trauerfeier für Walther Schmieding (1980) 13 Reden zur Verabschiedung von Peter Gerlach als

Mehr

Lösungsskizze für die integrierte Hausarbeit im Strafrecht Sommersemester 2012

Lösungsskizze für die integrierte Hausarbeit im Strafrecht Sommersemester 2012 Lösungsskizze für die integrierte Hausarbeit im Strafrecht Sommersemester 2012 Strafbarkeit des H A. 212, 22, 23 I StGB I. Nichtvollendung der Haupttat (+) II. Strafbarkeit des Versuchs: 23 I, 12 I StGB

Mehr

Mittäterschaft ( 25 Abs. 2 StGB)

Mittäterschaft ( 25 Abs. 2 StGB) Mittäterschaft ( 25 Abs. 2 StGB) I. Voraussetzungen 1. Gemeinsamer Tatentschluss 2. Objektiver Tatbeitrag a) Zeitpunkt nach hm genügt Beitrag im Vorbereitungsstadium, nach aa ist der Beitrag im Stadium

Mehr

Generalstaatsanwaltschaft des Kantons Bern, Maulbeerstrasse 10, Postfach 6250, 3001 Bern. B. vertreten durch Rechtsanwalt Y.

Generalstaatsanwaltschaft des Kantons Bern, Maulbeerstrasse 10, Postfach 6250, 3001 Bern. B. vertreten durch Rechtsanwalt Y. SK 2013 186 Urteil der 1. Strafkammer des Obergerichts des Kantons Bern Oberrichter Vicari (Präsident), Oberrichter Weber, Oberrichter Guéra Gerichtsschreiber Knecht vom 2. Februar 2015 in der Strafsache

Mehr

Festschrift für Peter Schwerdtner zum 65. Geburtstag

Festschrift für Peter Schwerdtner zum 65. Geburtstag Festschrift für Peter Schwerdtner zum 65. Geburtstag Herausgegeben von Jobst-Hubertus Bauer Dietrich Boewer mit Unterstützung des Deutschen Anwaltsinstituts e.v. Luchterhand Vorwort Autorenverzeichnis

Mehr

Übung im Strafrecht für Vorgerückte Ferienhausarbeit Lösungshinweise

Übung im Strafrecht für Vorgerückte Ferienhausarbeit Lösungshinweise Prof. Dr. Walter Perron Wintersemester 2014/2015 Prof. Dr. Roland Hefendehl Übung im Strafrecht für Vorgerückte Ferienhausarbeit Lösungshinweise 1 Erster Tatkomplex: Betreiben der Webseite A. Strafbarkeit

Mehr

Patientenrechtegesetz

Patientenrechtegesetz Patientenrechtegesetz Rechtsanwalt Herbert Wartensleben Anwaltskanzlei Wartensleben Gut Gedau 1 52223 Stolberg Tel: 0 24 02/8 11 22 Fax:0 24 02/8 27 32 www.kanzleiwartensleben.de E-Mail: herbert.wartensleben@t-online.de

Mehr

Grundzüge des Arzthaftungsrechts in Deutschland. Dr. Stefan Hübel Rechtsanwalt und Arzt Sozietät Dr. Rehborn Westenhellweg 40-46 44137 Dortmund

Grundzüge des Arzthaftungsrechts in Deutschland. Dr. Stefan Hübel Rechtsanwalt und Arzt Sozietät Dr. Rehborn Westenhellweg 40-46 44137 Dortmund Grundzüge des Arzthaftungsrechts in Deutschland Dr. Stefan Hübel Rechtsanwalt und Arzt Sozietät Dr. Rehborn Westenhellweg 40-46 44137 Dortmund Übersicht 1. Haftungsgrundlagen 2. Passivlegitimation 3. Aufklärung

Mehr

Behandlungs- oder Pflegefehler: Beweislast und Dokumentation

Behandlungs- oder Pflegefehler: Beweislast und Dokumentation Behandlungs- oder Pflegefehler: Beweislast und Dokumentation im Schadensfall Schwerin Grundsätzlich hat derjenige, der einen Anspruch vor Gericht geltend macht, sämtliche Umstände vorzutragen und zu beweisen,

Mehr

Patrick Hankel 31. März 2009 Adresse XX Hausnummer XX 1523X Frankfurt/ Oder

Patrick Hankel 31. März 2009 Adresse XX Hausnummer XX 1523X Frankfurt/ Oder Patrick Hankel 31. März 2009 Adresse XX Hausnummer XX 1523X Frankfurt/ Oder 3. Semester Matrikel -Nr.: XXXXX Große Übung für Fortgeschrittene im Strafrecht bei Prof. Dr. Dr. Uwe Scheffler Wintersemester

Mehr

Sedierung und Notfallmanagement in der Endoskopie - juristische Aspekte -

Sedierung und Notfallmanagement in der Endoskopie - juristische Aspekte - Sedierung und Notfallmanagement in der Endoskopie - juristische Aspekte - Referent: Timm Laue-Ogal Rechtsanwalt Fachanwalt für Medizinrecht 1 Worum geht es? Haftungsfragen bei der Delegation von Maßnahmen

Mehr

Abkürzungsverzeichnis, 10 Der Vermögensschutz bei sittenwidrigen und rechtswidrigen Rechtsgeschäften 13 unter Heranziehung der Gesamtrechtsordnung 13

Abkürzungsverzeichnis, 10 Der Vermögensschutz bei sittenwidrigen und rechtswidrigen Rechtsgeschäften 13 unter Heranziehung der Gesamtrechtsordnung 13 Abkürzungsverzeichnis, 10 Der Vermögensschutz bei sittenwidrigen und rechtswidrigen Rechtsgeschäften 13 unter Heranziehung der Gesamtrechtsordnung 13 A. Einleitung 13 B. Der Umfang des Vermögensschutzes

Mehr

Inhaltsverzeichnis. FRIEDRICH WEBER Dr. jur., em. Professor an der Universität Heidelberg Geleitwort 1

Inhaltsverzeichnis. FRIEDRICH WEBER Dr. jur., em. Professor an der Universität Heidelberg Geleitwort 1 Inhaltsverzeichnis FRIEDRICH WEBER Dr. jur., em. Professor an der Universität Heidelberg Geleitwort 1 HANS ERICH BRANDNER Dr. jur., Rechtsanwalt beim Bundesgerichtshof, Honorarprofessor an der Technischen

Mehr

Stellungnahme deutscher Strafrechtslehrerinnen und Strafrechtslehrer zur geplanten Ausweitung der Strafbarkeit der Sterbehilfe

Stellungnahme deutscher Strafrechtslehrerinnen und Strafrechtslehrer zur geplanten Ausweitung der Strafbarkeit der Sterbehilfe Stellungnahme deutscher Strafrechtslehrerinnen und Strafrechtslehrer zur geplanten Ausweitung der Strafbarkeit der Sterbehilfe I. Sterbehilfe ist ein moralisch wie rechtlich höchst sensibles Thema. Wir

Mehr

Literaturverzeichnis

Literaturverzeichnis Literaturverzeichnis - A- Albrecht, Peter - Der untaugliche Versuch, 1973 Basel u. a. (Versuch) Albrecht, Peter-Alexis - Das Strafrecht auf dem Weg vom liberalen Rechtsstaat zum sozialen Interventionsstaat,

Mehr

HAFTUNG AUS FEHLERHAFTEN GUTACHTEN

HAFTUNG AUS FEHLERHAFTEN GUTACHTEN HAFTUNG AUS FEHLERHAFTEN GUTACHTEN Fortbildungsveranstaltung des Bundesverbandes unabhängiger Pflegesachverständiger, 22.02.2014, Lübeck Dr. Roland Uphoff, M.mel. Fachanwalt für Medizinrecht 839a BGB Haftung

Mehr

Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger

Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger 1. Arbeitstechniken sowie Einführungs- und Überblickswerke Alemann, Ulich von/ Forndran, Erhard: Methodik

Mehr

Strafrecht Allgemeiner Teil

Strafrecht Allgemeiner Teil Academia Iuris - Basisstudium Strafrecht Allgemeiner Teil Die Straftat von Prof. Dr. Günther Stratenwerth, Prof. Dr. Lothar Kuhlen 6., überarbeitete Auflage Strafrecht Allgemeiner Teil Stratenwerth / Kuhlen

Mehr

Der Schutz des allgemeinen Persönlichkeitsrechts durch das Strafrecht

Der Schutz des allgemeinen Persönlichkeitsrechts durch das Strafrecht Jens Peglau Der Schutz des allgemeinen Persönlichkeitsrechts durch das Strafrecht PETER LANG Europäischer Verlag der Wissenschaften IX GLIEDERUNG Literaturverzeichnis XV Abkürzungsverzeichnis XXV A) Einleitung

Mehr

Mittäterschafts- und Teilnahmekonstellationen beim Mord 28 StGB und die Mordmerkmale

Mittäterschafts- und Teilnahmekonstellationen beim Mord 28 StGB und die Mordmerkmale Mittäterschafts- und Teilnahmekonstellationen beim Mord Stefanie Samland 1 Mittäterschafts- und Teilnahmekonstellationen beim Mord 28 StGB und die Mordmerkmale 211 Mord (1) Der Mörder wird mit lebenslanger

Mehr

Vermietung mobiler Arbeitsmaschinen mit Bedienpersonal

Vermietung mobiler Arbeitsmaschinen mit Bedienpersonal Franz-Josef Möffert Vermietung mobiler Arbeitsmaschinen mit Bedienpersonal Darstellung der maßgeblichen rechtliche Aspekte Diplomica Verlag Franz-Josef Möffert Vermietung mobiler Arbeitsmaschinen mit Bedienpersonal:

Mehr

Kurzfälle aus dem Medizinstrafrecht Teil 1

Kurzfälle aus dem Medizinstrafrecht Teil 1 Von Dr. Susanne Beck, LL.M. (LSE), Würzburg/Gießen Nicht nur das Aufsehen erregende Urteil zur Strafbarkeit der Beschneidung 1 oder die aktuellen Organspende-Skandale 2 zeigen die praktische Bedeutung

Mehr

Mittelfranken BTV-Portal 2015

Mittelfranken BTV-Portal 2015 SV Denkendorf (06063) Hauptstr. 64 /alter Sportplatz, 85095 Denkendorf Neugebauer, Franziska, Dörndorfer Str. 16, 85095 Denkendorf T 08466 1464 Rupprecht, Udo, Krummwiesen 26, 85095 Denkendorf udo@rupprecht-saegetechnik.de

Mehr

Literaturzusammenstellung allgemeines Sachverständigenwesen

Literaturzusammenstellung allgemeines Sachverständigenwesen Literaturzusammenstellung allgemeines Sachverständigenwesen Stand: Januar 2009 Institut für Sachverständigenwesen e. V. Hohenzollernring 85-87 50672 Köln Telefon 02 21/91 27 71 12 Fax 02 21/91 27 71 99

Mehr

Entscheidungen am Lebensende (straf)rechtliche Stolpersteine

Entscheidungen am Lebensende (straf)rechtliche Stolpersteine leben bis zuletzt! Am Bahnhof 2 36037 Fulda Telefon: 0661 48 049 797 Telefax: 0661 48 049 798 E-Mail: info@palliativstiftung.de Steuernummer: 01825057994 Am Bahnhof 2 36037 Fulda Fulda, 22. November 2011

Mehr

Leseprobe Text (Auszug) Der Irrtum über rechtfertigende Umstände

Leseprobe Text (Auszug) Der Irrtum über rechtfertigende Umstände Leseprobe Text (Auszug) Der Irrtum über rechtfertigende Umstände Der Irrtum über rechtfertigende Umstände wird auch Erlaubnistatbestandsirrtum genannt. Dieser Fall des Irrtums ist im Gesetz nicht ausdrücklich

Mehr

MAGISTERARBEIT -EINSCHRÄNKUNGEN DER NOTWEHR AUS SOZIALETHISCHEN UND VERFASSUNGSRECHTLICHEN GRÜNDEN - UNIVERSITÄT PASSAU JURISTISCHE FAKULTÄT

MAGISTERARBEIT -EINSCHRÄNKUNGEN DER NOTWEHR AUS SOZIALETHISCHEN UND VERFASSUNGSRECHTLICHEN GRÜNDEN - UNIVERSITÄT PASSAU JURISTISCHE FAKULTÄT UNIVERSITÄT PASSAU JURISTISCHE FAKULTÄT AUFBAUSTUDIENGANG: MAGISTER IM DEUTSCHEN RECHT FÜR AUSLÄNDISCHE JURISTEN (LL.M.) MAGISTERARBEIT -EINSCHRÄNKUNGEN DER NOTWEHR AUS SOZIALETHISCHEN UND VERFASSUNGSRECHTLICHEN

Mehr

19 Fälle im Straf- und Strafprozessrecht

19 Fälle im Straf- und Strafprozessrecht Angelika Murer Mikolásek Dr. iur., Lehrbeauftragte an der Universität Zürich, Gerichtsschreiberin am Obergericht des Kantons Zürich und Ersatzbezirksrichterin am Bezirksgericht Winterthur Thomas Vesely

Mehr

Aufklärungs- und Dokumentationspflicht des Arztes. Teil II: Vorstellung des neuen Patientenrechtegesetzes

Aufklärungs- und Dokumentationspflicht des Arztes. Teil II: Vorstellung des neuen Patientenrechtegesetzes Teil I: Aufklärungs- und Dokumentationspflicht des Arztes Teil II: Vorstellung des neuen Patientenrechtegesetzes Teil I: Aufklärungs- und Dokumentationspflicht des Arztes Referent: Mirko Becker Rechtsanwalt

Mehr

Fälle zum Strafrecht für Fortgeschrittene

Fälle zum Strafrecht für Fortgeschrittene Juristische Fall-Lösungen Fälle zum Strafrecht für Fortgeschrittene Klausurenkurs II von Prof. Dr. Eric Hilgendorf 1. Auflage Fälle zum Strafrecht für Fortgeschrittene Hilgendorf wird vertrieben von beck-shop.de

Mehr

Rechtliche Konsequenzen für Patienten und Behandler bei Schlafapnoe. von Rechtsanwalt Dr. jur. Ingo E. Fromm, Fachanwalt für Strafrecht

Rechtliche Konsequenzen für Patienten und Behandler bei Schlafapnoe. von Rechtsanwalt Dr. jur. Ingo E. Fromm, Fachanwalt für Strafrecht Rechtliche Konsequenzen für Patienten und Behandler bei Schlafapnoe von Rechtsanwalt Dr. jur. Ingo E. Fromm, Fachanwalt für Strafrecht Gliederung 1. Allgemeines 2. Die Fahrerlaubnis-Verordnung 3. Ärztliche

Mehr

Festschrift für HERBERT TRÖNDLE zum 70. Geburtstag am 24. August 1989

Festschrift für HERBERT TRÖNDLE zum 70. Geburtstag am 24. August 1989 Festschrift für HERBERT TRÖNDLE zum 70. Geburtstag am 24. August 1989 Herausgegeben von Hans-Heinrich Jescheck und Theo Vogler wde G 1989 Walter de Gruyter Berlin New York Inhalt EDUARD DREHER, Dr. iur.,

Mehr

Patientenrechtegesetz Stefan Rohpeter

Patientenrechtegesetz Stefan Rohpeter Patientenrechtegesetz Stefan Rohpeter Rechtsanwalt Fachanwalt für Medizinrecht Health Care Manager 1 Ausgangsthese Es ereignet sich nichts Neues. Es sind immer die selben alten Geschichten, die von immer

Mehr

4. Deutsch-Taiwanesisches Strafrechtsforum

4. Deutsch-Taiwanesisches Strafrechtsforum 4. Deutsch-Taiwanesisches Strafrechtsforum Lebensschutz im Strafrecht 8.9. 12.9.2014 in Berlin Taipeh Vertretung in der Bundesrepublik Deutschland Markgrafenstraße 35 Programm Veranstalter ZEIS Zentrum

Mehr

Teil 1: Die ärztliche Schweigepflicht 5

Teil 1: Die ärztliche Schweigepflicht 5 Seite Einleitung 1 Teil 1: Die ärztliche Schweigepflicht 5 1. Kapitel: Historische Entwicklung der ärztlichen Schweigepflicht 5 2. Kapitel: Rechtsgrundlagen der ärztlichen Schweigepflicht 8 A. Das Allgemeine

Mehr

Script zur Vorlesung Strafrecht - Strafverfahrensrecht Katharina Batz Fachanwältin für Strafrecht SS 11

Script zur Vorlesung Strafrecht - Strafverfahrensrecht Katharina Batz Fachanwältin für Strafrecht SS 11 Das StGB ist in zwei Teile aufgeteilt, dem allgemeinen Teil und dem besonderen Teil Im allgemeinen Teil sind die Vorschriften geregelt, die für alle Straftaten und Straftäter gelten. Dieser Teil findet

Mehr

Strafrecht und Justizgewahrung. Festschrift fùr Kay Nehm zum 65. Geburtstag. Herausgegeben von Rainer Griesbaum Rolf Hannich Karl Heinz Schnarr

Strafrecht und Justizgewahrung. Festschrift fùr Kay Nehm zum 65. Geburtstag. Herausgegeben von Rainer Griesbaum Rolf Hannich Karl Heinz Schnarr Strafrecht und Justizgewahrung Festschrift fùr Kay Nehm zum 65. Geburtstag Herausgegeben von Rainer Griesbaum Rolf Hannich Karl Heinz Schnarr Ifrflt BWV BERLINER WISSENSCHAFTS-VERLAG Inhaltsverzeichnis

Mehr

Einführung. A. Anlass der Arbeit und Problemstellung

Einführung. A. Anlass der Arbeit und Problemstellung Einführung A. Anlass der Arbeit und Problemstellung Der Begriff der Produkthaftung entstammt ursprünglich dem Zivilrecht. Er bezeichnet dort die Haftung für Schäden, die durch das Inverkehrbringen von

Mehr

Dr. Stephan Beukelmann

Dr. Stephan Beukelmann Schriftenverzeichnis: Stand Januar 2015 AUFSÄTZE, MONOGRAPHIEN, BEITRÄGE IN SAMMELWERKEN la riposte pénale contre les organisations criminelles en droit allemande; für: Association de recherches pénales

Mehr

Rechtsanwalt Holger Barth Fachanwalt für Medizinrecht Wilhelmstraße 46, 79098 Freiburg www.arztrechtplus.de

Rechtsanwalt Holger Barth Fachanwalt für Medizinrecht Wilhelmstraße 46, 79098 Freiburg www.arztrechtplus.de Rechtsanwalt Holger Barth Fachanwalt für Medizinrecht Wilhelmstraße 46, 79098 Freiburg www.arztrechtplus.de Zur Person Holger Barth Rechtsanwalt in Waldkirch und Freiburg seit 1990 Wissenschaftliche Tätigkeit

Mehr

Schriftenverzeichnis

Schriftenverzeichnis Schriftenverzeichnis I. Monographien - Die Formel Schwerpunkt der Vorwerfbarkeit bei der Abgrenzung von Tun und Unterlassen?, Berlin, 1992, 499 S. (zugleich: Köln, Universität, Dissertation, 1991). - Behandlungsabbruch

Mehr

Teil I Zahnarzthaftpflichtrecht in Theorie und Praxis... 17

Teil I Zahnarzthaftpflichtrecht in Theorie und Praxis... 17 5 Inhalt Vorwort......................................................... 13 Teil I Zahnarzthaftpflichtrecht in Theorie und Praxis.... 17 1 Einführung.............................................. 19 2

Mehr

Klausur im Strafrecht für Examinanden

Klausur im Strafrecht für Examinanden Seite 1 von 8 Prof. Dr. Hellmann Universität Potsdam Klausur im Strafrecht für Examinanden Lösungsskizze 1. Teil: Der Reparaturauftrag Strafbarkeit des R I. 263 I StGB 1. Objektiver Tatbestand a) Täuschung

Mehr

Fachanwaltslehrgang Mediation in Arzthaftungsfällen Baustein 1: Recht der medizinischen Behandlung, insbesondere zivilrechtliche Haftung

Fachanwaltslehrgang Mediation in Arzthaftungsfällen Baustein 1: Recht der medizinischen Behandlung, insbesondere zivilrechtliche Haftung DeutscheAnwaltAkademie, Vorträge von Rechtsanwältin Dortmund Dr. Alexandra Jorzig 15.09.2011 06.12.2013-17.09.2011 Fachanwaltslehrgang Mediation in Arzthaftungsfällen Baustein 1: Recht der medizinischen

Mehr

Versicherungsmißbrauch ( 265 StGB) und besonders schwerer Fall des Betrugs ( 263 III 2 Nr. 5 StGB)

Versicherungsmißbrauch ( 265 StGB) und besonders schwerer Fall des Betrugs ( 263 III 2 Nr. 5 StGB) U NIVERSITÄT T ÜBINGEN JURISTISCHE F AKULTÄT P ROF. DR. GÜNTHER PROF. DR. DR. KÜHL PROF. DR. WEBER Strafrechtliches Seminar im Wintersemester 1998/99 zum Thema Das 6. Strafrechtsreformgesetz Versicherungsmißbrauch

Mehr

Haftung und Insolvenz

Haftung und Insolvenz Haftung und Insolvenz Festschrift für Gero Fischer zum 65. Geburtstag von Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Gottwald, Prof. Dr. Hans-Jürgen Lwowski, Dr. Hans Gerhard Ganter, Lwowski, Gottwald & Gauter 1. Auflage

Mehr

Kumulative Kausalität. Beispiel. Problemstellung

Kumulative Kausalität. Beispiel. Problemstellung Kumulative Kausalität Univ.-Prof. Dr. Andreas Kletečka Beispiel Unternehmer braucht zwei verschiedene Rohstoffe zur Produktion Lieferant A liefert einen Rohstoff zu spät Lieferant if B liefert lif anderen

Mehr

Verfassungsrechtliche Grundlagen des Strafrechts Das Bestimmtheitsgebot

Verfassungsrechtliche Grundlagen des Strafrechts Das Bestimmtheitsgebot Verfassungsrechtliche Grundlagen des Strafrechts Das Bestimmtheitsgebot Beispielsfall: Folgende Regelung wird in das StGB aufgenommen: Vermögensstrafe: Verweist das Gesetz auf diese Vorschrift, so kann

Mehr

Wiederholung des Stoffes aus dem GK Strafrecht

Wiederholung des Stoffes aus dem GK Strafrecht Wiederholung des Stoffes aus dem GK Strafrecht Die Folien wurden von Dipl. - Jur. Frank Richter, LL.B. in Vorbereitung für den VK zum Aufbaukurs Strafrecht ( WS 07/08) der Universität Greifswald erstellt.

Mehr

Thema: Abgrenzung Tötung in mittelbarer Täterschaft (straflose) Teilnahme an fremder Selbsttötung

Thema: Abgrenzung Tötung in mittelbarer Täterschaft (straflose) Teilnahme an fremder Selbsttötung BGH, Urteil vom 5. Juli 1983, BGHSt 32, 38 Sirius-Fall Sachverhalt: Anton unterhält eine Beziehung mit der ihm hörigen Berta. Im Mittelpunkt ihrer Beziehung stehen Gespräche über Psychologie und Philosophie.

Mehr

Tattoos, Piercings, Schönheitsoperationen

Tattoos, Piercings, Schönheitsoperationen Lysann Hennig Tattoos, Piercings, Schönheitsoperationen Zur rechtlichen Problematik nicht indizierter Eingriffe bei Minderjährigen Inhaltsverzeichnis 9 Inhaltsverzeichnis I. Anliegen und Gang der Untersuchung.......................

Mehr

Das Verhältnis Arzt Patient

Das Verhältnis Arzt Patient Das Verhältnis Arzt Patient Die Grundlagen des Behandlungsverhältnisses zwischen Arzt und Patient, insbesondere die sich hieraus ergebenden gegenseitigen Rechte und Pflichten, sollten nicht nur Ihnen als

Mehr