Interkulturelles Webdesign

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Interkulturelles Webdesign"

Transkript

1 Sascha Noack Interkulturelles Webdesign [Andere Länder - Andere Seiten]

2 Inhalt Abbildungsverzeichnis 11 Management Summary 13 1 Einleitung Einführung in die Thematik Zielsetzung Methodik und Struktur der Abhandlung 17 TEIL 1: Theoretischer Teil 19 2 Standardisierung versus Differenzierung im internationalen Marketing Ursprünge der Diskussion Standardisierung Differenzierung Kritische Auseinandersetzung Die Lokalisierungsbranche 29 3 Kulturelle Aspekte der internationalen Kommunikation Kultur als Gegenstand der Wissenschaft Der Kulturbegriff Kulturbestandteile und ihre Auswirkungen auf Kommunikation und Webdesign Kommunikative Elemente Weltanschauungen Wahrnehmung Kultur und Nationalstaat Status quo: Kulturelle Adaption und Webdesign Jakob Nielsen Marcus und Gould Dormann und Chisalita Singh und Pereira 59 4 Kulturkreis Indien Geographie Bevölkerung 61-7-

3 4.2.1 Sprachen Religion Gesellschaftsstruktur Alltag Wirtschaft Informationstechnologie 73 5 Dimensionsanalytische Erklärungsansätze Kulturdimensionen nach Hofstede Machtdistanz Individualismus/Kollektivismus Maskulinität/Feminität Unsicherheitsvermeidung Langzeitorientierung/Kurzzeitorientierung Weitere Kulturdimensionen Low-Context/High-Context Monochrones/polychrones Zeitverständnis Tätigkeitsorientierung/Sinnorientierung Universalismus/Partikularismus Abschließende Betrachtung der vorgestellten Kulturtheorien 97 TEIL II: Anwendungsteil 99 6 Adaption von Webseiten mit Kulturdimensions-Modellen Machtdistanz und Webdesign Individualismus/Kollektivismus und Webdesign Individualismus und Webdesign Kollektivismus und Webdesign Maskulinität/Femininität und Webdesign Maskulinität und Webdesign Femininität und Webdesign Unsicherheitsvermeidung und Webdesign Kurzzeitorientierung/Langzeitorientierung und Webdesign Kurzzeitorientierung und Webdesign Langzeitorientierung und Webdesign Low-Context/High-Context und Webdesign

4 6.6.1 Low-Context und Webdesign High-Context und Webdesign Monochrones/polychrones Zeitverständnis und Webdesign Monochrones Zeitverständnis und Webdesign Polychrones Zeitverständnis und Webdesign Tätigkeitsorientierung/Sinnorientierung und Webdesign Tätigkeitsorientierung und Webdesign Sinnorientierung und Webdesign Universalismus/Partikularismus und Webdesign Universalismus und Webdesign Partikularismus und Webdesign Interkultureller Webseitenvergleich zwischen Indien und Deutschland Gegenstand der Analyse Durchführung der Analyse Ergebnisse und Auswertung der Analyse Auswertung der Dimension Machtdistanz Auswertung der Dimension Individualismus/Kollektivismus Auswertung der Dimension Maskulinität/Femininität Auswertung der Dimension Unsicherheitsvermeidung Auswertung der Dimension Kurzzeitorientierung/Langzeitorientiertung Auswertung der Dimension High-Context/Low-Context Auswertung der Dimension Tätigkeitsorientierung/Sinnorientierung Auswertung der Dimension monochrones/polychrones Zeitverständnis Auswertung der Dimension Universalismus/Partikularismus Befragung indischer und deutscher Internetnutzer Gegenstand der Befragung Erstellung des Fragebogens Durchführung der Befragung Analyse und Interpretation der Umfrageergebnisse Auswertung der allgemeinen Fragen Auswertung der Dimension Machtdistanz Auswertung der Dimension Individualismus/Kollektivismus Auswertung der Dimension Maskulinität/Femininität

5 8.4.5 Auswertung der Dimension Unsicherheitsvermeidung Auswertung der Dimension Kurzzeitorientierung/Langzeitorientierung Auswertung der Dimension High-Context/Low-Context Auswertung der Dimension Tätigkeitsorientierung/Sinnorientierung Auswertung der Dimension monochrones/polychrones Zeitverständnis Auswertung der Dimension Universalismus/Partikularismus Unternehmensleitfaden für Internetauftritte in Indien Gesamtbild der Webseite Sprachliche Adaption Gesamtbild des Unternehmens Darstellung von Personen Produkte und Services Sicherheit und Qualität Kunden und Service Informationszugang Benutzertests Fazit 143 Literaturverzeichnis 145 Anlagenverzeichnis 153 Anlagen

Interkulturelles Management

Interkulturelles Management Interkulturelles Management Summer School 2008 1 Interkulturelle Kompetenz Interkulturelle Kompetenz bedeutet Unterschiede sensibel wahrnehmen zu können sich dem Fremden interessiert zu nähern Wege zu

Mehr

Examenskolloquium zum Modul Internationales Management (32641)

Examenskolloquium zum Modul Internationales Management (32641) Examenskolloquium zum Modul Internationales Management (32641) (Kurse 42061, 42062, 42063) Übungsaufgabe B Hans-Jürgen Gralke Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insb. Organisation und Planung Univ.-Prof.

Mehr

Touristische Destination. Türkei. Hospitality Leadership. Prof. Dr. Buer. Cem Kaya, Tim Neben, Arno Kaul

Touristische Destination. Türkei. Hospitality Leadership. Prof. Dr. Buer. Cem Kaya, Tim Neben, Arno Kaul Touristische Destination Türkei Hospitality Leadership Prof. Dr. Buer Cem Kaya, Tim Neben, Arno Kaul 2 Inhalt Tourismus in der Türkei Führung und Management in der Türkei Vergleich Türkei Deutschland:

Mehr

Multikulturelles Management

Multikulturelles Management Multikulturelles Management von Univ.-Prof. Dr. Ursula Schneider und Dr. Christian Hirt Oldenbourg Verlag München Wien Inhalt Danksagung Vorwort Abbildungsverzeichnis Tabellenverzeichnis V VII XVII XXI

Mehr

Internationales Personalmanagement

Internationales Personalmanagement Wolfgang Weber/Marion Festing/ Peter J. Dowling/Randall S. Schuler Internationales Personalmanagement 2., aktualisierte und überarbeitete Auflage Technische Universität Darm&lsdk Fachbereich 1 üstrisbswlrtschaftfiche

Mehr

Dirk Jödicke. Einfluss kultureller Unterschiede auf die Anwendung internationaler Rechnungslegungsregeln

Dirk Jödicke. Einfluss kultureller Unterschiede auf die Anwendung internationaler Rechnungslegungsregeln Dirk Jödicke Einfluss kultureller Unterschiede auf die Anwendung internationaler Rechnungslegungsregeln Eine theoretische und empirische Untersuchung zur Anwendung der IFRS in Deutschland, Frankreich und

Mehr

Interkulturelles Management: Seine Bedeutung in der Beratung, Grundlagen und Wirkung in der Praxis

Interkulturelles Management: Seine Bedeutung in der Beratung, Grundlagen und Wirkung in der Praxis Interkulturelles Management: Seine Bedeutung in der Beratung, Grundlagen und Wirkung in der Praxis Marina Geneviève Alvares-Wegner 2. Beratersymposium 2011, Oldenburg Hochschule Emden/Leer 18. März 2011

Mehr

Kulturdimensionen nach G. Hofstede und E. Hall. Allgemeine Norm, Familie und Bildung

Kulturdimensionen nach G. Hofstede und E. Hall. Allgemeine Norm, Familie und Bildung Kulturdimensionen nach G. Hofstede und E. Hall Allgemeine Norm, Familie und Bildung Hintergründe I Geert Hofstede (*1928): Niederländischer Professor für Organisationsanthropologie und Internationales

Mehr

Wissensmanagement in internationalen Unternehmungen

Wissensmanagement in internationalen Unternehmungen Joanna M. Kubiak Claus Steinle Timm Eichenberg Wissensmanagement in internationalen Unternehmungen Berücksichtigung interkultureller Faktoren zur Optimierung wissensintensiver Wertschöpfungsprozesse VDM

Mehr

Agnes Derjanecz (Autor) Kulturelle Unterschiede in der deutsch-ungarischen Wirtschaftskommunikation

Agnes Derjanecz (Autor) Kulturelle Unterschiede in der deutsch-ungarischen Wirtschaftskommunikation Agnes Derjanecz (Autor) Kulturelle Unterschiede in der deutsch-ungarischen Wirtschaftskommunikation https://cuvillier.de/de/shop/publications/3167 Copyright: Cuvillier Verlag, Inhaberin Annette Jentzsch-Cuvillier,

Mehr

Kulturelle Unterschiede in der deutschungarischen

Kulturelle Unterschiede in der deutschungarischen Kulturelle Unterschiede in der deutschungarischen Wirtschaftskommunikation Vom Fachbereich Infomiations- und Kommunikationswissenschaften der Universität Hildesheim zur Erlangung des Grades einer Doktorin

Mehr

Strategische Neukundengewinnung im internationalen Industriegütermarketing mittelständischer Unternehmen

Strategische Neukundengewinnung im internationalen Industriegütermarketing mittelständischer Unternehmen Valentino Di Candido Strategische Neukundengewinnung im internationalen Industriegütermarketing mittelständischer Unternehmen Ein konzeptioneller Ansatz auf Basis einer internationalen Marktsegmentierung

Mehr

Vorwort zur zweiten Auflage... V Vorwort... IX

Vorwort zur zweiten Auflage... V Vorwort... IX Inhalt Vorwort zur zweiten Auflage... V Vorwort... IX Einleitung... 1 1 Interkulturelle Kommunikation als Gegenstand der Wissenschaft.... 2 2 Globalisierung und Interkulturelle Kommunikation... 2 3 Weltweite

Mehr

Verzeichrris der Abbildungen Verzeichrris der Tabellen Verzeichrris der Kästen 13. Vorwort 15

Verzeichrris der Abbildungen Verzeichrris der Tabellen Verzeichrris der Kästen 13. Vorwort 15 Inhalt Verzeichrris der Abbildungen................................ 11 Verzeichrris der Tabellen................................... 12 Verzeichrris der Kästen 13 Vorwort 15 1 Gegenstandsbereich der Kulturvergleichenden

Mehr

Kulturerfassungsansätze und ihre Integration in interkulturelle Trainings

Kulturerfassungsansätze und ihre Integration in interkulturelle Trainings Petra Koppel Kulturerfassungsansätze und ihre Integration in interkulturelle Trainings Fokus Kultur INHALT Vorwort 12 1. Einleitung 15 1.1 Entstehung des Themas 15 1.2 Problemstellung 16 1.3 Inhaltlicher

Mehr

Kommunikation in der. Grundlagen und Interkulturelle Kompetenz für Marketing und Vertrieb. von. Prof. Dr. Michael Schugk

Kommunikation in der. Grundlagen und Interkulturelle Kompetenz für Marketing und Vertrieb. von. Prof. Dr. Michael Schugk Interkulturelle Kommunikation in der Wirtschaft Grundlagen und Interkulturelle Kompetenz für Marketing und Vertrieb von Prof. Dr. Michael Schugk 2., aktualisierte und erweiterte Auflage Verlag Franz Vahlen

Mehr

Erick Behar Villegas / Thomas Schwartz (Herausgeber) Interkulturelles Management im deutsch-französischen Umfeld. Theoretische und empirische Beiträge

Erick Behar Villegas / Thomas Schwartz (Herausgeber) Interkulturelles Management im deutsch-französischen Umfeld. Theoretische und empirische Beiträge Erick Behar Villegas / Thomas Schwartz (Herausgeber) Interkulturelles Management im deutsch-französischen Umfeld Theoretische und empirische Beiträge Mit Beiträgen von: Benjamin Ammon, Andreas Fischl,

Mehr

Interkulturelle Kompetenz

Interkulturelle Kompetenz Nicole Säbel Interkulturelle Kompetenz Einfluss der Kultur auf das internationale Management Internationale und interkulturelle Projekte erfolgreich umsetzen Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis 11

Mehr

Geert Hofstede: Lokales Denken, globales Handeln

Geert Hofstede: Lokales Denken, globales Handeln HANDOUT INTERKULTURELLE ASPEKTE I. Thematik Ende 2007 betrug der Ausländeranteil an der schweizerischen Wohnbevölkerung ungefähr 21%. Kontakte zwischen Personen mit unterschiedlichem kulturellem Hintergrund

Mehr

Landeskultur in Indien

Landeskultur in Indien FACHHOCHSCHULE POTSDAM WINTERSEMESTER 2013/2014 INFORMATIONSWISSENSCHAFTEN 7. SEMESTER Landeskultur in Indien Interkulturelle Kompetenz Dozentin: Irina Slot Svea Knittel - 10960 26.11.2013 Inhalt 1. Einleitung...

Mehr

Lokales Denken, globales Handeln

Lokales Denken, globales Handeln Beck-Wirtschaftsberater Lokales Denken, globales Handeln Interkulturelle Zusammenarbeit und globales Management Von Geert Hofstede und Gert Jan Hofstede aus dem Englischen übersetzt von Petra Mayer und

Mehr

Investitionsentscheidungen institutioneller Investoren für Private-Equity- Gesellschaften

Investitionsentscheidungen institutioneller Investoren für Private-Equity- Gesellschaften Entrepreneurship 1 Investitionsentscheidungen institutioneller Investoren für Private-Equity- Gesellschaften Bearbeitet von Dr. Markus Freiburg 1. Auflage 2012 2012. Buch. 244 S. Hardcover ISBN 978 3 631

Mehr

A. Worum geht es eigentlich? Kultur, Kulturdimensionen und ihre Auswirkungen auf Wirtschaft und Wissenschaft

A. Worum geht es eigentlich? Kultur, Kulturdimensionen und ihre Auswirkungen auf Wirtschaft und Wissenschaft Vorwort Inhaltsverzeichnis 5 11 A. Worum geht es eigentlich? Kultur, Kulturdimensionen und ihre Auswirkungen auf Wirtschaft und Wissenschaft 1. Was ist Kultur? 19 1.1 Kultur bedeutet Zusammenhalt 20 1.2

Mehr

Evaluation der Weiterbildung von Führungskräften

Evaluation der Weiterbildung von Führungskräften Karin Häring Evaluation der Weiterbildung von Führungskräften Anspruch und Realität des Effektivitätscontrolling in deutschen Unternehmen Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Martin Stengel A 236645 Deutscher

Mehr

Mitarbeitermotivation in China und Deutschland

Mitarbeitermotivation in China und Deutschland Hong Liu-Kiel Mitarbeitermotivation in China und Deutschland - Ein interkultureller Vergleich auf der Basis von Laborexperimenten - Cuvillier Verlag Göttingen Internationaler wissenschaftlicher Fachverlag

Mehr

Andreas Marek/Susanne Müller, Unternehmenskultur in Spanien. Interkultureller Managementleitfaden. Herausgegeben von der Spanischen Handelskammer in

Andreas Marek/Susanne Müller, Unternehmenskultur in Spanien. Interkultureller Managementleitfaden. Herausgegeben von der Spanischen Handelskammer in Andreas Marek/Susanne Müller, Unternehmenskultur in Spanien. Interkultureller Managementleitfaden. Herausgegeben von der Spanischen Handelskammer in Deutschland und Cross-Culture Communication. Consulting-Coaching-Training

Mehr

Haltungen und Prinzipien interkultureller Arbeit als Herausforderung für die Arbeit mit UMF

Haltungen und Prinzipien interkultureller Arbeit als Herausforderung für die Arbeit mit UMF Fremde Welten neue Heimat 19.09.2013 Haltungen und Prinzipien interkultureller Arbeit als Herausforderung für die Arbeit mit UMF Stefan Wagner, Referent Migration&Integration LCV Kulturbegriff Kulturdimensionen

Mehr

INTERKULTURELLE ASPEKTE der deutsch-ukrainischen Hochschulzusammenarbeit

INTERKULTURELLE ASPEKTE der deutsch-ukrainischen Hochschulzusammenarbeit BAYHOST Bayerisches Hochschulzentrum für Mittel-, Ost- und Südosteuropa INTERKULTURELLE ASPEKTE der deutsch-ukrainischen Hochschulzusammenarbeit Kompetenzseminar Ukraine am 11.11.2015 Julius-Maximilians-Universität

Mehr

Interkulturelle Unternehmenskommunikation

Interkulturelle Unternehmenskommunikation MAGISTERARBEIT Titel der Magisterarbeit Interkulturelle Unternehmenskommunikation Eine Optimierung der internen Kommunikation von internationalen Unternehmen. Verfasserin Melisa Redzic, Bakk. phil. zur

Mehr

Medienkompetenz, Grafik und DTP

Medienkompetenz, Grafik und DTP VO 340381 Informationsdesign; Medienkompetenz, Grafik und DTP Zentrum für Translationswissenschaft Letztes Mal sprachen wir über Design Screendesign Heute: Interkulturelles Design Kultur Kunst Sprache

Mehr

AUSSENEINSICHTEN Interkulturelle Fallbeispiele von deutschen und internationalen Studierenden über das Auslandsjahr

AUSSENEINSICHTEN Interkulturelle Fallbeispiele von deutschen und internationalen Studierenden über das Auslandsjahr INTERKULTURELLE STUDIEN Band 10 Jutta Berninghausen AUSSENEINSICHTEN Interkulturelle Fallbeispiele von deutschen und internationalen Studierenden über das Auslandsjahr 4 Inhaltsverzeichnis Vorwort Einleitung

Mehr

Die Vergütung von Logistik- Führungskräften

Die Vergütung von Logistik- Führungskräften Nadja Henkel Die Vergütung von Logistik- Führungskräften Grundlagen und empirische Erkenntnisse PETER LANG Internationaler Verlag der Wissenschaften VII f 1, Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis Tabellenverzeichnis

Mehr

Die Basis des kulturellen Austausches 2.2 Die Synergie zwischen Kultur und Wirtschaft in der Praxis 2.3 Zwischenfazit: Interkulturalitätsverständnis

Die Basis des kulturellen Austausches 2.2 Die Synergie zwischen Kultur und Wirtschaft in der Praxis 2.3 Zwischenfazit: Interkulturalitätsverständnis Inhaltsverzeichnis Vorbemerkung Vorwort Von Prof. Dr. Thomas Schwartz Préface De L éditeur Zur Relevanz Von Kulturellen Zusammenhängen in Internationalen Geschäftsbeziehungen 1 Einleitung 1.1 Ziel und

Mehr

Fragen der Betriebswirtschaftslehre in Forschung und Praxis Band 3. Lars Büttner. Due Diligence bei M&A-Transaktionen in China

Fragen der Betriebswirtschaftslehre in Forschung und Praxis Band 3. Lars Büttner. Due Diligence bei M&A-Transaktionen in China Fragen der Betriebswirtschaftslehre in Forschung und Praxis Band 3 Lars Büttner Due Diligence bei M&A-Transaktionen in China Eine informationsökonomische und empirische Analyse Verlag für Nationalökonomie,

Mehr

Willkommen beim Treff Sozialarbeit

Willkommen beim Treff Sozialarbeit Willkommen beim Treff Sozialarbeit 17.07.2014 Begriffe: Kultur ist The way we do things around here. ist die kollektive Programmierung des Geistes, die die Mitglieder einer Gruppe oder Kategorie von Menschen

Mehr

Hong Liu-Kiel (Autor) Mitarbeitermotivation in China und Deutschland Ein interkultureller Vergleich auf der Basis von Laborexperimenten

Hong Liu-Kiel (Autor) Mitarbeitermotivation in China und Deutschland Ein interkultureller Vergleich auf der Basis von Laborexperimenten Hong Liu-Kiel (Autor) Mitarbeitermotivation in China und Deutschland Ein interkultureller Vergleich auf der Basis von Laborexperimenten https://cuvillier.de/de/shop/publications/156 Copyright: Cuvillier

Mehr

2 THEORETISCHE GRUNDLAGEN ZUM KUNDENBINDUNGSMANAGEMENT 11

2 THEORETISCHE GRUNDLAGEN ZUM KUNDENBINDUNGSMANAGEMENT 11 INHALTSVERZEICHNIS ABBILDUNGSVERZEICHNIS XVII TABELLENVERZEICHNIS XIX ABKÜRZUNGSVERZEICHNIS XXI 1 EINLEITUNG 1 1.1 Zur Notwendigkeit eines Kundenbindungsmanagements auf Business-to-Consumer Märkten.1 1.2

Mehr

Interkulturelle Kommunikation

Interkulturelle Kommunikation Interkulturelle Kommunikation Kulturbedingte Unterschiede in Verkauf und Werbung Prof. Dr. Michael Schugk Verlag Franz Vahlen München Inhaltsverzeichnis Vorwort V Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis

Mehr

[Text eingeben] Interkulturelle Aspekte Universität Basel FS 2011

[Text eingeben] Interkulturelle Aspekte Universität Basel FS 2011 Interkulturelle Aspekte - Die Kulturdimensionen von Edward T. Hall, Geert Hofstede und Fons Trompenaars Von Marija Milenkovic, Ivana Milutinovic, Milena Krljar, Dario Stagno I. Das Problem mit der Interkulturalität

Mehr

Kulturelle Unterschiede erkennen Hilfestellung aus der Wissenschaft

Kulturelle Unterschiede erkennen Hilfestellung aus der Wissenschaft Kulturelle Unterschiede erkennen Hilfestellung aus der Wissenschaft Die sich über viele Jahrhunderte hinwegziehende Fremdherrschaft hat es mit sich gebracht, dass sich Inder sehr schnell anpassen. So wundert

Mehr

Inhaltsübersicht. Vorwort Inhaltsverzeichnis. Teil I: Einführung 1 1. Kapitel: Die Regeln des sozialen Spiels 1

Inhaltsübersicht. Vorwort Inhaltsverzeichnis. Teil I: Einführung 1 1. Kapitel: Die Regeln des sozialen Spiels 1 Inhaltsübersicht Vorwort Inhaltsverzeichnis V XI Teil I: Einführung 1 1. Kapitel: Die Regeln des sozialen Spiels 1 Teil II: Nationale Kulturen 51 2. Kapitel: Gleicher als andere 51 3. Kapitel: Ich, Wir

Mehr

Internes Audit in universitären Hochschulen

Internes Audit in universitären Hochschulen Internes Audit in universitären Hochschulen Theorie und international empirische Befunde DISSERTATION der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich zur Erlangung der Würde einer Doktorin

Mehr

Unternehmerische Selbständigkeit in der beruflichen Aus- und Weiterbildung

Unternehmerische Selbständigkeit in der beruflichen Aus- und Weiterbildung Markus Soeding Unternehmerische Selbständigkeit in der beruflichen Aus- und Weiterbildung Eine empirische Studie zur Entwicklung unternehmerischer Kompetenz im Metall verarbeitenden Handwerk Verlag Dr.

Mehr

Thema 2: Diversity-Management im Kontext des interkulturellen Managements. Vortrag 1: Kulturbedingte Probleme in internationalen Unternehmen

Thema 2: Diversity-Management im Kontext des interkulturellen Managements. Vortrag 1: Kulturbedingte Probleme in internationalen Unternehmen Thema 2: Diversity-Management im Kontext des interkulturellen Managements Vortrag 1: Kulturbedingte Probleme in internationalen Unternehmen Seminar Diversity-Management bei Dr. Stefan Süß, FernUni-Hagen

Mehr

Interkulturelles Management, internationale Kooperation

Interkulturelles Management, internationale Kooperation Interkulturelles Management, Diversity und internationale Kooperation Von Prof. Dr. Doris Gutting kiehl Vorwort 5 1. Vorbemerkungen 13 1.1 Einleitung 13 1.2 Zielsetzung und Vorgehensweise 13 2. Grundlagen

Mehr

Reputation von Fußball-Clubs Entwicklung und empirische Überprüfung eines Messkonzepts auf Basis der Reputation Quotient (RQ)

Reputation von Fußball-Clubs Entwicklung und empirische Überprüfung eines Messkonzepts auf Basis der Reputation Quotient (RQ) Klaus-Peter Wiedmann Frank Bachmann Kai Lafrenz Reputation von Fußball-Clubs Entwicklung und empirische Überprüfung eines Messkonzepts auf Basis der Reputation Quotient (RQ) Prof. Dr. Klaus-Peter Wiedmann

Mehr

Strategische Umsetzung von Corporate. Mittelständigen Unternehmen in Bayern. unter besonderer Berücksichtigung der

Strategische Umsetzung von Corporate. Mittelständigen Unternehmen in Bayern. unter besonderer Berücksichtigung der Strategische Umsetzung von Corporate Social Responsibility in Klein- und Mittelständigen Unternehmen in Bayern unter besonderer Berücksichtigung der Herausforderungen der Internationalisierung Erik Lindner

Mehr

Benutzerinterviews. Entwicklung und Auswertung von. für die Konzeption innovativer Intranets. Karsten Wendland, Hochschule Aalen

Benutzerinterviews. Entwicklung und Auswertung von. für die Konzeption innovativer Intranets. Karsten Wendland, Hochschule Aalen Entwicklung und Auswertung von Benutzerinterviews für die Konzeption innovativer Intranets Karsten Wendland, Hochschule Aalen Early Bird Workshop MiPo 5 16.01.2013 Überblick Warming-Up: Kommunikation Kulturzwiebel

Mehr

Logistische Leistungsdifferenzierung im Supply Chain Management

Logistische Leistungsdifferenzierung im Supply Chain Management Stefan Alexander Doch Logistische Leistungsdifferenzierung im Supply Chain Management Theoretische und empirische Entwicklung eines Gestaltungsansatzes für die Differenzierung der logistischen Leistungserstellung

Mehr

Internationales Projektmanagement International Project Management

Internationales Projektmanagement International Project Management Internationales Projektmanagement International Project Management Prof. Adrian Müller FH Kaiserslautern phone: +49 6332 914-329 http://www.fh-kl.de/~amueller Kulturebenen nach Edgar Schein Quelle: Sloan

Mehr

Zhisen Yu. Einfluss kultureller. Unterschiede auf die praktische. Anwendung internationaler

Zhisen Yu. Einfluss kultureller. Unterschiede auf die praktische. Anwendung internationaler Zhisen Yu Einfluss kultureller Unterschiede auf die praktische Anwendung internationaler Rechnungslegungsregeln Eine theoretische und empirische Untersuchung zur Bilanzierungspraxis der IFRS in Deutschland

Mehr

Lokales Denken, globales Handeln

Lokales Denken, globales Handeln Beck-Wirtschaftsberater im dtv 50807 Lokales Denken, globales Handeln Interkulturelle Zusammenarbeit und globales Management von Geert Hofstede, Gert Jan Hofstede, Anthony Lee, Petra Mayer, Martina Sondermann

Mehr

WISSENSCHAFTLICHE BEITRÄGE

WISSENSCHAFTLICHE BEITRÄGE WISSENSCHAFTLICHE BEITRÄGE AUS DEM TECTUM VERLAG Reihe Sozialwissenschaften Band 45 Michael Malitz Interkulturelle Kompetenz - Worthülse oder eierlegende Wollmilchsau? Praxis-Tipps für ein erfolgreiches

Mehr

Kroatische Kultur und die Herausforderungen an deutsche Unternehmen

Kroatische Kultur und die Herausforderungen an deutsche Unternehmen Bachelorarbeit Kroatische Kultur und die Herausforderungen an deutsche Unternehmen Führung im interkulturellen Kontext von Monika Dimpflmaier 1. Auflage Kroatische Kultur und die Herausforderungen an deutsche

Mehr

HNU Working Paper. Vorbereitung auf einen. Auslandsaufenthalt

HNU Working Paper. Vorbereitung auf einen. Auslandsaufenthalt HNU Working Paper Nr. 13 Achim Weiand Vorbereitung auf einen Auslandsaufenthalt März 2011 Dr. Achim Weiand, Professor für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Personal- und Organisationsentwicklung Hochschule

Mehr

Interkulturelle Aspekte

Interkulturelle Aspekte Interkulturelle Aspekte Die Kulturdimensionen von Edward T. Hall, und Fons Trompenaars Globalisierung ist für unsere Volkswirtschaften das, was für die Physik die Schwerkraft ist man kann nicht für oder

Mehr

IT-Sourcing-Management-Studie 2014/2015

IT-Sourcing-Management-Studie 2014/2015 IT-Sourcing-Management-Studie 2014/2015 Vom Kosten- zum Erfolgsfaktor. Crossing Borders. Ergebnisse einer qualitativen Studie von Oliver Christ, Matthias Litzke, Ulrich Emanuel Gysel, Claudia Pedron, Oliver

Mehr

GENERAL CULTURAL AWARENESS Interkulturelles Management-Training

GENERAL CULTURAL AWARENESS Interkulturelles Management-Training Offenes Seminar am 10.-11. März 2016 in Stuttgart GENERAL CULTURAL AWARENESS Interkulturelles Management-Training Der Workshop ermöglicht Einsichten in die Kulturen der Welt und deren Auswirkungen auf

Mehr

D Kulturdimensionen. 1. Einordnung. 2. Begriff und Funktion von Kulturdimensionen. 3. Kulturdimensionen nach F. Trompenaars

D Kulturdimensionen. 1. Einordnung. 2. Begriff und Funktion von Kulturdimensionen. 3. Kulturdimensionen nach F. Trompenaars D Kulturdimensionen 1. Einordnung 2. Begriff und Funktion von Kulturdimensionen 3. Kulturdimensionen nach F. Trompenaars 4. Kulturdimensionen nach G. Hofstede 5. Kulturdimensionen nach GLOBE 6. Synopse

Mehr

Projektmanagement und Prozessmessung

Projektmanagement und Prozessmessung Projektmanagement und Prozessmessung Die Balanced Scorecard im projektorientierten Unternehmen i r r von Ernst Jankulik, Peter Kuhlang und Roland Piff L*&. P U B L I C I S 1 Einleitung 12 1.1 Zielsetzung

Mehr

Entwicklung eines Beratungsprogramms zur Förderung der emotionalen Intelligenz im Kindergarten

Entwicklung eines Beratungsprogramms zur Förderung der emotionalen Intelligenz im Kindergarten Entwicklung eines Beratungsprogramms zur Förderung der emotionalen Intelligenz im Kindergarten Dissertation Zur Erlangung des sozialwissenschaftlichen Doktorgrades der Sozialwissenschaftlichen Fakultät

Mehr

MEHRSPRACHIGKEIT UND WIRTSCHAFT PROF. DR. PETER J. WEBER

MEHRSPRACHIGKEIT UND WIRTSCHAFT PROF. DR. PETER J. WEBER MEHRSPRACHIGKEIT UND WIRTSCHAFT PROF. DR. PETER J. WEBER WIRTSCHAFT UND MEDIEN/ UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES FOR ECONOMICS AND MEDIA, CALW 1 1 INHALT Orientierungen Glokales Marketing Management Zielgruppenorientierte

Mehr

Führung unter dem Einfluss von Symbolen und kulturellen Unterschieden

Führung unter dem Einfluss von Symbolen und kulturellen Unterschieden Seminar Personalführung Sommersemester 2003 Führung unter dem Einfluss von Symbolen und kulturellen Unterschieden Kristijan Djurkin Elina Lorenz 23. Juni 2003 Gliederung 1. Symbolische Führung 2. Kulturvergleichende

Mehr

Kompatibilitätsmatrix zum Diversity Management im Projekt

Kompatibilitätsmatrix zum Diversity Management im Projekt Kompatibilitätsmatrix zum Diversity Management im Projekt Seite 1 Agenda 1. Einleitung 2. Vielfalt im Projekt 3. Grundlagen Aufbau Schritt 1: Eigenschaftenmatrix Schritt 2: Kompatibilitätsermittlung Schritt

Mehr

Florian Roßwog. Finanzintermediation durch Spar- und Kreditgenossenschaften in Mexiko:

Florian Roßwog. Finanzintermediation durch Spar- und Kreditgenossenschaften in Mexiko: Florian Roßwog Finanzintermediation durch Spar- und Kreditgenossenschaften in Mexiko: Eine Analyse der Auswirkungen der Integration in die Bankenaufsicht und behördliche Regulierung INHALTSÜBERSICHT DANKSAGUNG

Mehr

EXPOSÉ ZUR DIPLOMARBEIT. Konzeption und Realisierung eines flashbasierten Internetauftritts für die Firma Heim & Haus in Duisburg

EXPOSÉ ZUR DIPLOMARBEIT. Konzeption und Realisierung eines flashbasierten Internetauftritts für die Firma Heim & Haus in Duisburg EXPOSÉ ZUR DIPLOMARBEIT Konzeption und Realisierung eines flashbasierten Internetauftritts für die Firma Heim & Haus in Duisburg Ausgeführt an der Hochschule Bremerhaven im Fach Informatik / Wirtschaftsinformatik

Mehr

Instrumente des Supply Chain Controlling

Instrumente des Supply Chain Controlling Andreas Bacher Instrumente des Supply Chain Controlling Theoretische Herleitung und Überprüfung der Anwendbarkeit in der Unternehmenspraxis Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Jürgen Weber Deutscher Universitäts-Verlag

Mehr

Herzlich Willkommen zum "Transkulturelles Kompetenztraining" mit Dr. Sandhya Küsters

Herzlich Willkommen zum Transkulturelles Kompetenztraining mit Dr. Sandhya Küsters HPM-Konferenz, Ev. Tagungszentrum Haus Nordhelle, 09.06.2016, 15.00 Uhr - 18.00 Uhr Herzlich Willkommen zum "Transkulturelles Kompetenztraining" mit Dr. Sandhya Küsters Seminarplan 1) Begrüßung und Einstieg

Mehr

Interkulturelle Hürden erkennen und überwinden

Interkulturelle Hürden erkennen und überwinden Seite 1 Internationale Kommunikation Interkulturelle Hürden erkennen und überwinden Von Jörg Pfannenberg und Dr. Markus Müller, JP KOM Wer in internationalen Teams Kommunikation koordiniert und steuert

Mehr

Roland Bässler. Research & Consultinq

Roland Bässler. Research & Consultinq J 3 z = Roland Bässler Research & Consultinq Roland Bässler QUANTITATIVE FORSCHUNGSMETHODEN Ein Leitfaden zur Planung und Durchführung quantitativer empirischer Forschungsarbeiten (2. überarb. Auflage)

Mehr

INTERKULTURELLE KOMPETENZ- SCHLÜSSELFÄHIGKEIT PÄDAGOGISCHEN HANDELNS. Renate Schenk, Dipl. Päd., Mediatorin

INTERKULTURELLE KOMPETENZ- SCHLÜSSELFÄHIGKEIT PÄDAGOGISCHEN HANDELNS. Renate Schenk, Dipl. Päd., Mediatorin Renate Schenk, Dipl. Päd., Mediatorin Herzlich willkommen! (Deutsch) خوش آمديد (Persisch: khos amadid) Unterrichtsmaterial: J_V_UM_Sprachkarten_Herzlich willkommen پخير (Pashto: pikheyr) Unterrichtsmaterial:

Mehr

Einfluss von Unternehmenskultur auf Performance

Einfluss von Unternehmenskultur auf Performance Wirtschaft Steffen Baum Einfluss von Unternehmenskultur auf Performance Aktueller Stand der Forschung und Implikationen für die Unternehmenspraxis Studienarbeit Bibliografische Information der Deutschen

Mehr

Einflussfaktoren der Produktentwicklung Ein interkultureller Vergleich zwischen Deutschland und China

Einflussfaktoren der Produktentwicklung Ein interkultureller Vergleich zwischen Deutschland und China Einflussfaktoren der Produktentwicklung Ein interkultureller Vergleich zwischen Deutschland und China Von der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen

Mehr

Internationales Management

Internationales Management Internationales Management Von Prof. Dr. Michael Kutschker Katholische Universität Eichstätt- Ingolstadt Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Ingolstadt Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre

Mehr

Implementierung von Coaching als Instrument der Personalentwicklung in deutschen Großunternehmen

Implementierung von Coaching als Instrument der Personalentwicklung in deutschen Großunternehmen Forum Personalmanagement / Human Resource Management 9 Implementierung von Coaching als Instrument der Personalentwicklung in deutschen Großunternehmen Bearbeitet von Cornelia Tonhäuser 1. Auflage 2010.

Mehr

Interkulturelle Kommunikation

Interkulturelle Kommunikation TU Dresden SS Institut für Slavistik 2012 Vorlesung (Holger Kuße): Interkulturelle Kommunikation Bekannte Modelle und Studien (Theorie der Kulturdimensionen): Hall, Hofstede, Trompenaars, Globe Studie

Mehr

Internationales Personalmanagement

Internationales Personalmanagement Marion Festing / Peter J. Dowling / Wolfgang Weber/Allen D. Engle Internationales Personalmanagement 3., aktualisierte und überarbeitete Auflage GABLER Vorwort zur 3. Auflage V Vorwort zur 1. Auflage VII

Mehr

Vorwort... VII Abbildungsverzeichnis... XIII Tabellenverzeichnis... XV Abkürzungsverzeichnis... XIX. 1 Einleitung... 1

Vorwort... VII Abbildungsverzeichnis... XIII Tabellenverzeichnis... XV Abkürzungsverzeichnis... XIX. 1 Einleitung... 1 Inhaltsverzeichnis Vorwort... VII Abbildungsverzeichnis... XIII Tabellenverzeichnis... XV Abkürzungsverzeichnis... XIX 1 Einleitung... 1 1.1 Problemstellung und wissenschaftliche Fragestellung... 2 1.2

Mehr

Interkulturelle Kompetenz als Erfolgsfaktor für Management in China

Interkulturelle Kompetenz als Erfolgsfaktor für Management in China Yan Wang Interkulturelle Kompetenz als Erfolgsfaktor für Management in China Verlag Dr. Kovac Hamburg 2008 XI Geleitwort von Prof. Dr. Willi Küpper V Geleitwort von Wilhelm Zeller VII Vorwort IX.XI Abbildungsverzeichnis

Mehr

Inhaltsverzeichnis XIII

Inhaltsverzeichnis XIII Inhaltsverzeichnis 1 Grundlagen der Kommunikation.................................. 1 1.1 Die Suche nach den Erfolgsfaktoren............................. 1 1.2 Wie ist eine Nachricht aufgebaut? Das Modell

Mehr

Kulturmodelle - in unserem Kopf

Kulturmodelle - in unserem Kopf Mag. a Birgit Schmidtke, M.A. ProScientia Linz Institut für Pädagogik und Psychologie 12.03.2015 Abteilung für Berufspädagogik und Erwachsenenbildung Johannes Kepler Universität Linz Kulturmodelle - in

Mehr

Auswirkungen steuerlicher Zinsabzugsbeschränkungen auf Finanzierungsentscheidungen von Unternehmen

Auswirkungen steuerlicher Zinsabzugsbeschränkungen auf Finanzierungsentscheidungen von Unternehmen Christine Breunung Auswirkungen steuerlicher Zinsabzugsbeschränkungen auf Finanzierungsentscheidungen von Unternehmen Eine empirische Untersuchung mit Hilfe eines Planspiels Verlag Dr. Kovac Hamburg 2011

Mehr

ABKÜRZUNGSVERZEICHNIS ABBILDUNGSVERZEICHNIS TABELLENVERZEICHNIS 1. EINLEITUNG 1. 1.1 Ziele der Arbeit... 2. 1.2 Aufbau der Arbeit...

ABKÜRZUNGSVERZEICHNIS ABBILDUNGSVERZEICHNIS TABELLENVERZEICHNIS 1. EINLEITUNG 1. 1.1 Ziele der Arbeit... 2. 1.2 Aufbau der Arbeit... - I - INHALTSVERZEICHNIS ABKÜRZUNGSVERZEICHNIS ABBILDUNGSVERZEICHNIS TABELLENVERZEICHNIS VII VIII X 1. EINLEITUNG 1 1.1 Ziele der Arbeit... 2 1.2 Aufbau der Arbeit... 2 2. DER BUSINESSPLAN EINE THEORETISCHE

Mehr

Agile Modelle vs. Wasserfall im internationalen Projekt

Agile Modelle vs. Wasserfall im internationalen Projekt Agile Modelle vs. Wasserfall im internationalen Projekt Jan Sutter, Tobias Lindenblatt, Kevin Nalbach Fachhochschule Kaiserslautern Standort Zweibrücken Gliederung Einleitung Kulturelle Unterschiede Standortbedingte

Mehr

Kundenbindung im gewerblichen Automobilmarkt

Kundenbindung im gewerblichen Automobilmarkt Andreas Meyer Kundenbindung im gewerblichen Automobilmarkt Eine empirische Kausalanalyse it einem Geleitwort von Prof. Dr. Frank Wimmer GABLER RESEARCH XI Inhaltsverzeichnis Inhaltsübersicht t IX Inhaltsverzeichnis

Mehr

Wir und die Anderen Kultur und kulturelle Differenz im Unternehmen

Wir und die Anderen Kultur und kulturelle Differenz im Unternehmen Wir und die Anderen Kultur und kulturelle Differenz im Unternehmen Führung: Konfliktmanagement Strategie: Diversity Management Performance: interkulturelles Employer Branding Mathias Hofmann Carolin Höltermann

Mehr

Die Kulturellen Dimensionen nach

Die Kulturellen Dimensionen nach Die Kulturellen Dimensionen nach Geert Hofstede Quelle Dr. Christian Rust Sen. Projekt Manager Christian.rust@zalando.de ZALANDO PMO Technology 1 Einleitung Was bietet das Model der kulturellen Dimensionen?

Mehr

Ergebnisse der Kundenbefragung zur Zufriedenheit mit der Arbeit der Nationalen Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit im DAAD für das Jahr 2014

Ergebnisse der Kundenbefragung zur Zufriedenheit mit der Arbeit der Nationalen Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit im DAAD für das Jahr 2014 Ergebnisse der Kundenbefragung zur Zufriedenheit mit der Arbeit der Nationalen Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit im DAAD für das Jahr 2014 Auch dieses Jahr haben wir die Befragung mittels eines Online-Fragebogens

Mehr

Interkulturelles Projektmanagement in internationalen Projekten am Beispiel von afghanischen Mitarbeitern. Bachelorarbeit

Interkulturelles Projektmanagement in internationalen Projekten am Beispiel von afghanischen Mitarbeitern. Bachelorarbeit Interkulturelles Projektmanagement in internationalen Projekten am Beispiel von afghanischen Mitarbeitern Bachelorarbeit zur Erlangung des akademischen Grades,,Bachelor of Science (B.Sc.) im Studiengang

Mehr

Vorwort V Inhaltsverzeichnis VII Abbildungsverzeichnis XIII Tabellenverzeichnis XVII Abkürzungsverzeichnis XIX

Vorwort V Inhaltsverzeichnis VII Abbildungsverzeichnis XIII Tabellenverzeichnis XVII Abkürzungsverzeichnis XIX VII Inhaltsverzeichnis Vorwort V Inhaltsverzeichnis VII Abbildungsverzeichnis XIII Tabellenverzeichnis XVII Abkürzungsverzeichnis XIX 1. Einleitung 1 1.1 Ausgangslage: Veränderte Rahmenbedingungen für

Mehr

Panagiotis Papageorgiou. Interkulturelle Wirtschaftskommunikation. Internationale Wachstumsmärkte. wie Mexiko und Brasilien erfolgreich.

Panagiotis Papageorgiou. Interkulturelle Wirtschaftskommunikation. Internationale Wachstumsmärkte. wie Mexiko und Brasilien erfolgreich. Panagiotis Papageorgiou Interkulturelle Wirtschaftskommunikation Internationale Wachstumsmärkte wie Mexiko und Brasilien erfolgreich generieren ^ Springer Gabler Inhaltsverzeichnis ABBILDUNGSVERZEICHNIS

Mehr

Geschäftsmodelle für Netzeffektgüter - Eine Analyse am Beispiel des Smart Home -

Geschäftsmodelle für Netzeffektgüter - Eine Analyse am Beispiel des Smart Home - Geschäftsmodelle für Netzeffektgüter - Eine Analyse am Beispiel des Smart Home - Inaugural-Dissertation zur Erlangung des Grades Doctor oeconomiae publicae (Dr. oec. publ.) an der Ludwig-Maxünilians-Universität

Mehr

Interkulturelle Kommunikation

Interkulturelle Kommunikation Interkulturelle Kommunikation Unternehmenserfolg durch bewusste interkulturelle Kommunikation Barrieren; Selbstreflektion; Perspektivenwechsel; Wahrnehmung; Kommunikationsebenen; Kulturdimensionen; Organisationsstrukturen;

Mehr

Kulturschock als Phänomen interkultureller Begegnung

Kulturschock als Phänomen interkultureller Begegnung Kulturschock als Phänomen interkultureller Begegnung Folien zum Seminar Interkulturelle Kompetenz Januar 2007 1 Inhalt Kulturbegriff Kulturdimensionen Kultureller Stress (Kulturschock) 2 Kulturbegriff

Mehr

Zeit im Blickfeld. Ergebnisse einer repräsentativen Zeitbudgeterhebung

Zeit im Blickfeld. Ergebnisse einer repräsentativen Zeitbudgeterhebung Zeit im Blickfeld 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Ergebnisse einer repräsentativen Zeitbudgeterhebung

Mehr

Beck-Wirtschaftsberater. Lokales Denken, globales Handeln

Beck-Wirtschaftsberater. Lokales Denken, globales Handeln Beck-Wirtschaftsberater Lokales Denken, globales Handeln Kulturen, Zusammenarbeit und Management Von Geert Hofstede Deutscher Taschenbuch Verlag Inhaltsverzeichnis Vorwort zur deutschen Taschenbuch-Ausgabe

Mehr

I.O. BUSINESS. Checkliste Inter- und Multikulturelle Trainings

I.O. BUSINESS. Checkliste Inter- und Multikulturelle Trainings I.O. BUSINESS Checkliste Inter- und Multikulturelle Trainings Gemeinsam Handeln I.O. BUSINESS Checkliste Inter- und Multikulturelle Trainings Die veränderten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen zum Ende

Mehr

Erfolgreiche Zusammenarbeit mit Indern

Erfolgreiche Zusammenarbeit mit Indern Interkulturelles Management-Training Erfolgreiche Zusammenarbeit mit Indern Am 08. und 09. Oktober 2013 in Augsburg In unserem Seminar wird die eigene kulturelle Prägung genauso beleuchtet wie die Grundstruktur

Mehr

Modulname: Wahlpflichtmodul Marketingmanagement Teilmodul: Käuferverhalten und Marketingforschung

Modulname: Wahlpflichtmodul Marketingmanagement Teilmodul: Käuferverhalten und Marketingforschung MM I Teilmodul: Käuferverhalten und Marketingforschung Das Ziel des Teilmoduls besteht in der Vermittlung von Kenntnissen ü- ber die zentralen Erklärungsansätze des Käuferverhaltens, auf die Methoden der

Mehr

Multi Channel Marketing

Multi Channel Marketing Dirk von Schnakenburg Multi Channel Marketing Konfliktpotenziale in Marketingorganisationen von Konsumgüterherstellern Bibliografische Informationen der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek

Mehr