COPD : IN s OUT s der

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "COPD : IN s OUT s der"

Transkript

1 COPD : IN s OUT s der Abklärung und Behandlung in der Grundversorgung Dr.med.Stefan Zinnenlauf FMH Innere Medizin und PD Dr.med. Claudia Steurer-Stey FMH Pneumologie und Innere Medizin

2 64 jähriger Mann mit zunehmender Dyspnoe seit 3 Jahren nach einer hartnäckigen Erkältung In den letzten 2 Jahren meist über Herbst/Wintermonate 2-3 x Bronchitis Letztes Jahr deswegen auf Notfallstation USZ Mit 15 begonnen zu rauchen 1 Packet /d, ca 40-50py Etwas morgendlicher Husten und Auswurf Klinisch: Abgeschwächtes Atemgeräusch und verlängertes Exspirium, keine Herzinsuffizienszeichen

3 C onfirm diagnosis and assess severity O ptimise symptoms and function P revent deterioration D evelop network and self-management support 3

4 Raucher oder Exraucher mit Auswurf Husten AHA -Effekt meist sehr spät Atemnot

5 IN Diagnose: Spirometrie jede Hausarztpraxis!!

6 OUT: Therapie nur gemäss FEV1 jede IN: Prognose/Prädiktoren erfassen Rauchstatus Komorbidität BMI Exazerbationshäufigkeit Schweregrad der Dyspnoe/Symptome Körperliche Leistungsfähigkeit 6

7 Global Strategy for Diagnosis, Management and Prevention of COPD IN Kombiniertes Assessment Patient Characteristika Spirometrie Exazerbationen pro Jahr A B C D Geringes Risiko wenig Symptome Geringes Risiko mehr Symptome Hohes Risiko wenig Symptome Hohes Risiko mehr Symptome MRC CAT GOLD < 10 GOLD > 2 10 GOLD 3-4 > < 10 GOLD 3-4 > 2 > 2 oder 10

8 Objektivierung Atemnot Medical Research Council Atemnotskala Nie Atemnot, außer bei maximaler körperlicher Anstrengung Punkte 0 Atemnot bei Anstrengung in der Ebene oder leichter Steigung Atemnot bei normalem Gehtempo (altersentsprechd) oder häufigere Atempausen Atemnot nach 100 Metern in der Ebene oder nach wenigen Minuten Atemnot beim Anziehen, kann das Haus nicht verlassen 4

9 CAT COPD ASSESMEMT TEST 8 FRAGEN, AUF EINER SKALA VON 0 BIS 5 0- best max 40

10 IN: Erfassen der körperlichen Leistungsfähigkeit Sit to stand test Patient steht auf und sitzt ab ohne sich abzustützen sooft als möglich in einer Minute Normwerte < 40 Jahre: 42 / Minute Jahre: 40 / Minute Jahre: 38 / Minute Jahre: 36 / Minute Jahre: 36 / Minute Jahre: 34 / Minute Jahre: 32 / Minute Jahre: 30 / Minute Jahre: 28 / Minute Jahre: 26 / Minute Jahre: 24 / Minute 90 Jahre: 20 / Minute COPD Patienten mit 20 und weniger Wiederholungen / Minute unbedingt an Pulmonale Rehabilitation denken!

11 COPD C onfirm diagnosis and assess severity O ptimise symptoms and function P revent deterioration D evelop support network and self-management plan

12 GOLD Guidelines Stufe 1 leichte COPD FEV 1 /FVC < 70% FEV 1 > 80% des Sollwertes Mit oder ohne Symptome Stufe 2 mittlere COPD FEV 1 /FVC < 70% 50% > FEV 1 < 80% des Sollwertes Mit oder ohne Symptome Stufe 3 schwere COPD FEV 1 /FVC < 70% 30% > FEV 1 < 50% des Sollwertes Mit oder ohne Symptome Plus Inhalative Steroide Stufe 4 sehr schwere COPD FEV 1 /FVC < 70% FEV 1 < 30% des Sollwertes oder < 50% mit respiratorischer oder Rechtsherzinsuffizienz Plus O 2 -Therapie Lang wirksame Bronchodilatatoren, Rehabilitation und Schulung Schnell wirksame Bronchodilatatoren bei Bedarf Meidung von Risikofaktoren, Rauchstop, Impfung

13 Rauchstop Benutzen Sie eine Skala von 0 bis 10, um die Selbstwirksamkeit (Zuversicht) zu messen: Geben Sie auf einer Skala von 0 bis 10 an, wie überzeugt Sie sind, einen Rauchstop zu erreichen, wobei 0 bedeutet überhaupt nicht überzeugt und 10 sehr überzeugt Opinion sheet Rauchstoppberatung IPCRG C.Steurer-Stey et al.

14 Symptomverbesserung Langwirksame Bronchodilatoren Langwirksame Betamimetika (LABA) (Formoterol Oxis, Foradil, Salmeterol Serevent, Indacaterol Onbrez ) Langwirksames Anticholinergikum (Tiotropium Spiriva ) Effektiver und praktischer als kurzwirksame Bronchodilatoren (FEV1, QOL, Dyspnoe, Exazerbationen)

15 OUT: ICS bei leichter COPD und wenig Exazerbationen Unterschied zwischen Einzeltherapien und Kombinationstherapie moderat Benefit bei schwerer COPD (FEV1 < 50%) und gehäufte > 2Exazerbationen

16 GOLD Guidelines überarbeitet

17 Exazerabation Häufigste Komplikation der COPD in Praxis Hohe Morbidität (LQ, Funktion, Prognose) Hohe Kosten Hospitalisationen 40-60% der Gesamtkosten Prävention Therapie vermeiden von Hospitalisationen

18 Prävention von Exazerbationen Nikotinstop Evidenz A Impfung(en) Evidenz A Inhalative Therapie Evidenz A Mucolytika/Antioxidants Evidenz B Rehabilitation und Schulung Evidenz A

19 Regelmässige körperliche Aktivität 2-3mal pro Woche min Verbessert Dyspnoe, Leistung und Lebensqualität Vermindert Exazerbationen Casaburi R, NEJM 2009

20 Exazerbation: heart attack der Lunge Rehabilitation Standard in der kardiologischen Betreuung OUT Negieren der bewiesenen Effekte bei COPD the term lung attack like heart attack may resonate more with patients, communities and providers than exacerbations and could optimize current management strategies with emphasis on rehabilitation and self-management education, integrating a written action plan for exacerbation management (Fitzgerald Thorax 2011;66:365-66)

21 IN: Selbstmanagementunterstützung Aktionsplan zur frühzeitigen Erkennung und adäquaten Behandlung von Exazerbationen Schnellere Erholung Bessere Lebensqualität Geringere Wahrscheinlichkeit für Hospitalisation Bourbeau J. et al, Arch Intern Med 2003;163: Wilkinson et al. Am J Respir Crit Care Med 2004 Adams S. Arch Intern Med 2007;167:

22 Systemische Steroide mg p.o Tage Niewoehner et al. NEJM 1999; 340:1941; Davis et al. Lancet 1999;354:456

23 Antibiotika OUT jede Exazerbation im ambulanten setting braucht Antibiotika Mild to moderate exacerbations Severe exacerbations OR 0.25 (CI ) Exacerbations of chronic obstructive pulmonary disease: When are antibiotics indicated? A Systematic Review. Puhan MA, Vollenweider D, Latshang T, Steurer J, Steurer-Stey C Respiratory Research 2007,8:30

24 IN ist der Hausarzt! wichtige Rolle für Qualität der COPD-Betreuung C onfirm diagnosis and assess severity O ptimise symptoms and function P revent deterioration D evelop network and self-management support 24

COPD: Rehabilitation und disease management

COPD: Rehabilitation und disease management 4. Symposium Management von obstruktiven Lungenerkrankungen 10.9.15 Spiez COPD: Rehabilitation und disease management Nicht übertragbare Krankheiten (NCD) BAG Strategie: Gesundheit 2020 Dr. med. Alexander

Mehr

COPD. Prof. Dr. med. Daiana Stolz LA Pneumologie USB

COPD. Prof. Dr. med. Daiana Stolz LA Pneumologie USB COPD Prof. Dr. med. Daiana Stolz LA Pneumologie USB Outline Neue Erkenntnis Exazerbation Neue Guidelines GOLD 2013 Neue Medikation LAMA Neue Erkrankung? ACOS Asthma/COPD Overlap Syndrom Chronische Obstruktive

Mehr

A-B-COPD. Bernhard Schwizer Abteilung für Pneumologie und Schlafmedizin Luzerner Kantonsspital

A-B-COPD. Bernhard Schwizer Abteilung für Pneumologie und Schlafmedizin Luzerner Kantonsspital A-B-COPD Bernhard Schwizer Abteilung für Pneumologie und Schlafmedizin Luzerner Kantonsspital Tödlichste Lungenkrankheit COPD: Todesursachen TORCH Andere; 10% Unbekannt; 7% Atemversagen; 35% Krebs; 21%

Mehr

COPD Neue Richtlinien und Therapien. Dr. M. Perrig, MME, Universitätsklinik für Allgemeine Innere Medizin

COPD Neue Richtlinien und Therapien. Dr. M. Perrig, MME, Universitätsklinik für Allgemeine Innere Medizin COPD Neue Richtlinien und Therapien Dr. M. Perrig, MME, Universitätsklinik für Allgemeine Innere Medizin Anamnese mit Verdacht auf COPD Atemnot Husten Auswurf Risikofaktoren Alter über 45 mit positiver

Mehr

Michael Pfeifer Regensburg/ Donaustauf. Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin

Michael Pfeifer Regensburg/ Donaustauf. Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin Michael Pfeifer Regensburg/ Donaustauf Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin Telefonmonitoring Gerätemonitoring Homemonitoring Kommunikation mit Haus-, Facharzt u. Krankenhaus Telemedizinische

Mehr

Skills Lab Spirometrie und Inhalationstherapie

Skills Lab Spirometrie und Inhalationstherapie Skills Lab Spirometrie und Inhalationstherapie Zürcher Update Stadtspital Waid 15./16. Januar 2014 mit Dr. med. A. Zink, Leitender Arzt, Abteilung Pneumologie, STZ und Dr. med. M. Siegrist, Hausärztin

Mehr

COPD ASTHMA UPDATE 2015. Robert Thurnheer Spital Thurgau Münsterlingen

COPD ASTHMA UPDATE 2015. Robert Thurnheer Spital Thurgau Münsterlingen COPD ASTHMA UPDATE 2015 Robert Thurnheer Spital Thurgau Münsterlingen Alles klar? Asthma Allergiker COPDisten - Raucher Atemwegsobstruktion von Rauchern und Nie-Rauchern CH 2.5% bei 30-39 Jährigen

Mehr

COPD und Lungenemphysem

COPD und Lungenemphysem COPD und Lungenemphysem Diagnose und Behandlungsmöglichkeiten Dr. med. Lukas Schlatter Innere Medizin / Update Refresher 20.06.2015, Technopark Zürich Download Vortragsfolien unter: www.lungenpraxis-wohlen.ch

Mehr

COPD. medart basel `15. Jörg D. Leuppi Innere Medizin & Pneumologie KSBL

COPD. medart basel `15. Jörg D. Leuppi Innere Medizin & Pneumologie KSBL COPD Jörg D. Leuppi Innere Medizin & Pneumologie KSBL Globale Strategie für die Diagnose, das Management und die Prävention von COPD GOLD: COPD Definition Eine häufige, vermeidbare und behandelbare Krankheit,

Mehr

t (s) Page 1 COPD Therapie obstruktiver Lungenkrankheiten Spirogramm Chronic Obstructive Pulmonary Disease Chronisch Obstruktive Lungenkrankheit

t (s) Page 1 COPD Therapie obstruktiver Lungenkrankheiten Spirogramm Chronic Obstructive Pulmonary Disease Chronisch Obstruktive Lungenkrankheit Therapie obstruktiver Lungenkrankheiten Prof. Dr. E.W. Russi Universitätsspital, Zürich Dr. F. Quadri Ospedale San Giovanni, Bellinzona Chronic Obstructive Pulmonary Disease Krankheit, charakterisiert

Mehr

Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) Therapie

Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) Therapie Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) Therapie PD Dr. Andrea Koch Oberärztin und Leiterin des Schwerpunkts Pneumologie Klinik III für Innere Medizin / Herzzentrum Universität zu Köln Globale Initiative

Mehr

Das Chronic Care Modell

Das Chronic Care Modell Das Chronic Care Modell Einführung in ein Konzept für eine verbesserte Versorgung chronisch kranker Menschen Professor Dr.med. Claudia Steurer-Stey, Universität Zürich Chronische Krankheiten 60% aller

Mehr

Empfehlungen für Hausärztinnen und Hausärzte

Empfehlungen für Hausärztinnen und Hausärzte COPD: Empfehlungen für Hausärztinnen und Hausärzte COPD: Empfehlungen für Hausärztinnen und Hausärzte Dr. med. Werner Karrer, Prof. Dr. med. Jörg D. Leuppi Hausärzte nehmen bei der Frühdiagnose von COPD

Mehr

Asthma und COPD 23.04.2013. COPD: Risikofaktoren. Die spirometrisch erhobene Prävalenz der COPD in Österreich beträgt. 1. 3% 3. 15% 4. 25% 5.

Asthma und COPD 23.04.2013. COPD: Risikofaktoren. Die spirometrisch erhobene Prävalenz der COPD in Österreich beträgt. 1. 3% 3. 15% 4. 25% 5. Asthma und COPD COPD: Risikofaktoren A.Valipour I. Lungenabteilung mit Intensivstation Ludwig-Boltzmann-Institut für COPD und Pneumologische Epidemiologie Otto-Wagner-Spital Wien 1 Die spirometrisch erhobene

Mehr

What have we learned from large drug treatment trials in COPD? Dr. Katharina Mühlbacher. Peter M A Calverley, Stephen I Rennard

What have we learned from large drug treatment trials in COPD? Dr. Katharina Mühlbacher. Peter M A Calverley, Stephen I Rennard What have we learned from large drug treatment trials in COPD? Dr. Katharina Mühlbacher Peter M A Calverley, Stephen I Rennard Einleitung COPD chronische, über Jahre verlaufende Erkrankung, wenig Verbesserungspotential

Mehr

2 starke Partner als neues COPD-Therapiekonzept

2 starke Partner als neues COPD-Therapiekonzept SPIRIVA & STRIVERDI 2 starke Partner als neues COPD-Therapiekonzept Doz. Dr. Wolfgang Pohl April 2015 1 Update COPD M. Trinker KLINIKUM Bad Gleichenberg für Lungen- und Stoffwechselerkrankungen 2 Obstruktion

Mehr

Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) Pathophysiologie und Diagnostik

Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) Pathophysiologie und Diagnostik Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) Pathophysiologie und Diagnostik PD Dr. Andrea Koch Oberärztin und Leiterin des Schwerpunkts Pneumologie Klinik III für Innere Medizin / Herzzentrum Universität

Mehr

26. KOLLOQUIUM PNEUMOLOGIE DER LUZERNER HÖHENKLINIK MONTANA AUF UND AM VIERWALDSTÄTTERSEE COPD. Patrick Brun, August 2013

26. KOLLOQUIUM PNEUMOLOGIE DER LUZERNER HÖHENKLINIK MONTANA AUF UND AM VIERWALDSTÄTTERSEE COPD. Patrick Brun, August 2013 26. KOLLOQUIUM PNEUMOLOGIE DER LUZERNER HÖHENKLINIK MONTANA AUF UND AM VIERWALDSTÄTTERSEE COPD Patrick Brun, August 2013 INHALTSVERZEICHNIS 1. Definition COPD/ GOLD 2. Epidemiologie/Klinik/Risikofaktoren

Mehr

Moderne COPD-Therapie 2008

Moderne COPD-Therapie 2008 Moderne COPD 2008 Workshop SGIM Jahresversammlung 2008 2.52,0 2.0 1,5 1,0 1,0 Facts about COPD Epidemiologie Mortalität Prozentuale Veränderung der alterskorrigierten Mortalitätsraten, USA, 19651998 3,0

Mehr

Willkommen im Marlborocountry COPD COPD - Einfluss der Noxen auf die Noxen z.b. Zigarettenrauch Pathogenese - Zytokine und chemotaktische Factoren (TNF, IL-8, LTB 4, etc) sensorische Nerven alveolärer

Mehr

Das ABC(D) der COPD für den Grundversorger

Das ABC(D) der COPD für den Grundversorger ÜBERSICHTSARTIKEL 646 Nicht «nur» eine Erkrankung der Lungen, sondern eine heterogene Systemerkrankung Das ABC(D) der COPD für den Grundversorger Yvonne Nussbaumer-Ochsner, Robert Thurnheer Kantonsspital

Mehr

Werden bei COPD-Patienten Stufenpläne der Medikation in Abhängigkeit vom Grad der Obstruktion umgesetzt?

Werden bei COPD-Patienten Stufenpläne der Medikation in Abhängigkeit vom Grad der Obstruktion umgesetzt? Werden bei COPD-Patienten Stufenpläne der Medikation in Abhängigkeit vom Grad der Obstruktion umgesetzt? Ergebnisse aus dem DMP COPD in der Region Nordrhein Arne Weber, Jens Kretschmann, Bernd Hagen, Sabine

Mehr

Der Audit Zyklus. Problemidenti fizieren. Kriterienfestlegen und Standards definieren. Re-Audit

Der Audit Zyklus. Problemidenti fizieren. Kriterienfestlegen und Standards definieren. Re-Audit Der Audit Zyklus Problemidenti fizieren Re-Audit Kriterienfestlegen und Standards definieren Mache notwendigeän derungen IdentifziereBereich efürverbesserunge Audit (Datenkollektion) Akute Exazerbation:

Mehr

Schweres und Schwieriges Asthma. Marisa Hübner Universitätsmedizin Mainz III.Medizinische Klinik, Schwerpunkt Pneumologie

Schweres und Schwieriges Asthma. Marisa Hübner Universitätsmedizin Mainz III.Medizinische Klinik, Schwerpunkt Pneumologie Schweres und Schwieriges Asthma Marisa Hübner Universitätsmedizin Mainz III.Medizinische Klinik, Schwerpunkt Pneumologie Late-onset Asthma Eosinophiles Asthma Schweres Asthma Th-2 dominiertes Asthma Allergisches

Mehr

Seminar Lungensport COPD. Schweregrade, klinisches Bild und Cor Pulmonale. Referentin: Kristin Roelle Dozent: Dr. med. M. Schmitz

Seminar Lungensport COPD. Schweregrade, klinisches Bild und Cor Pulmonale. Referentin: Kristin Roelle Dozent: Dr. med. M. Schmitz Seminar Lungensport COPD Schweregrade, klinisches Bild und Cor Pulmonale Übersicht Definition Übersicht Chronic obstructive pulmonary disease (COPD) Definition Übersicht Chronic obstructive pulmonary disease

Mehr

Wie behandelt man Lungenhochdruck?

Wie behandelt man Lungenhochdruck? 3. Expertenforum Lungenhochdruck 27. November 2012 München Wie behandelt man Lungenhochdruck? - Leitliniengerechte Therapie - Claus Neurohr Medizinische Klinik und Poliklinik V Medizinische Klinik und

Mehr

Am bu lan tes Man agem en t der ch ron isch - obstu k tiv en Bron ch itisu n d des L u n gen em ph y sem s (COP D) K u r zfassu n g

Am bu lan tes Man agem en t der ch ron isch - obstu k tiv en Bron ch itisu n d des L u n gen em ph y sem s (COP D) K u r zfassu n g Am bu lan tes Man agem en t der ch ron isch - obstu k tiv en Bron ch itisu n d des L u n gen em ph y sem s (COP D) K u r zfassu n g NACH DEN GRUNDLAGEN DER GLOBALEN STRATEGIE FÜR DIAGNOSE, MANAGEMENT UND

Mehr

Fallvignette Grippe. Andri Rauch Universitätsklinik für Infektiologie Inselspital Bern andri.rauch@insel.ch

Fallvignette Grippe. Andri Rauch Universitätsklinik für Infektiologie Inselspital Bern andri.rauch@insel.ch Fallvignette Grippe 72-jähriger Patient mit schwerer COPD - Status nach mehreren Infektexazerbationen, aktuell stabil - Grippeimpfung nicht durchgeführt wegen langer Hospitalisation nach Unfall - Partnerin

Mehr

Beschluss. I. Die Anlage XII wird in alphabetischer Reihenfolge um die Wirkstoffkombination Umeclidinium/Vilanterol wie folgt ergänzt:

Beschluss. I. Die Anlage XII wird in alphabetischer Reihenfolge um die Wirkstoffkombination Umeclidinium/Vilanterol wie folgt ergänzt: Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses über eine Änderung der Arzneimittel-Richtlinie (AM-RL): Anlage XII - Beschlüsse über die utzenbewertung von Arzneimitteln mit neuen Wirkstoffen nach 35a SGB

Mehr

Klinische Aspekte bei Erwachsenen Lungengesunde und Lungenkranke

Klinische Aspekte bei Erwachsenen Lungengesunde und Lungenkranke Klinische Aspekte bei Erwachsenen Lungengesunde und Lungenkranke Prof. Thomas Geiser Universitätsklinik für Pneumologie Inselspital, Bern Tagtäglich...... atmen wir ca 10 000 Liter Luft ein... damit gelangen

Mehr

Pneumologie Update 2010

Pneumologie Update 2010 Pneumologie Update 2010 Prof. Thomas Geiser COPD: Mortalität zunehmend! Ischemic heart disease CVD disease Lower respiratory infection Diarrhoeal disease Perinatal disorders COPD 6th Tuberculosis Measles

Mehr

2 State of the art lectures. Asthma. Asthma ein Update. ASTHMA?? Epidemiologie Schweiz. Asthma-Formen. Asthmaprävalenz in der Schweiz

2 State of the art lectures. Asthma. Asthma ein Update. ASTHMA?? Epidemiologie Schweiz. Asthma-Formen. Asthmaprävalenz in der Schweiz Asthma ein Update Asthma Jörg D. Leuppi Epidemiologie Pathophysiologie Diagnostik Therapie Patientenschulung ASTHMA?? Epidemiologie Schweiz Allergien bei 35% der Bevölkerung Asthma: 2-6% der erwachsenen

Mehr

Medikamente und Inhalatoren

Medikamente und Inhalatoren Medikamente und Inhalatoren Medikamente zur COPD Behandlung Es gibt zahlreiche Medikamente, die bei COPD verschrieben werden. Je nach Schweregrad der Erkrankung können sie einzeln oder in Kombination eingenommen

Mehr

Medizinische Universitätsklinik Knappschaftskrankenhaus Bochum Dr. Christina Schulze. Chronische Bronchitis Atemlos, aber nicht hilflos

Medizinische Universitätsklinik Knappschaftskrankenhaus Bochum Dr. Christina Schulze. Chronische Bronchitis Atemlos, aber nicht hilflos Medizinische Universitätsklinik Knappschaftskrankenhaus Bochum Dr. Christina Schulze Chronische Bronchitis Atemlos, aber nicht hilflos Chronische Bronchitis/COPD/Emphysem was ist das? Chron. Bronchitis/COPD/Emphysem

Mehr

RED FLAGS in der Pneumologie

RED FLAGS in der Pneumologie RED FLAGS in der Pneumologie Prof. Michael Tamm Chefarzt Klinik für Pneumologie Universitätsspital Basel Leiter Lungenzentrum Therapie Chaos Asthma-COPD Alte und Neue Inhalative Therapien G IN lobal itiative

Mehr

Wenn die Luft knapp wird! Neues zur COPD. Stephanie Korn III. Medizinische Klinik Johannes Gutenberg Universität Mainz

Wenn die Luft knapp wird! Neues zur COPD. Stephanie Korn III. Medizinische Klinik Johannes Gutenberg Universität Mainz Wenn die Luft knapp wird! Neues zur COPD Stephanie Korn III. Medizinische Klinik Johannes Gutenberg Universität Mainz COPD der Preis für Freiheit und Abenteuer Symptome der COPD Auswurf Husten Atemnot

Mehr

Pulmonale. Untersuchungsmethoden

Pulmonale. Untersuchungsmethoden Pulmonale Univ. Prof. Dr. G. Prause Medizinische Universität Graz 1 Complications in Non-cardiac Surgery (n = 3416) (Fleischmann, Am J Med. 2003) 84 (2 %) cardiale Komplikationen 510(13%) non-cardiac Komplikationen

Mehr

Asthma. Jörg D. Leuppi

Asthma. Jörg D. Leuppi Asthma Jörg D. Leuppi Asthma ein Update Epidemiologie Pathophysiologie Diagnostik Therapie Patientenschulung ASTHMA?? Epidemiologie Schweiz Allergien bei 35% der Bevölkerung Asthma: 2-6% der erwachsenen

Mehr

"Pneumologie für die Praxis - Update 2012" Prof. Dr. E.W. Russi

Pneumologie für die Praxis - Update 2012 Prof. Dr. E.W. Russi "Pneumologie für die Praxis - Update 2012" Prof. Dr. E.W. Russi COPD -Therapiegrundsätze und neuere Medikamente Schwere COPD - Volumenreduktion Asthma: Thermoplastie Lungenkrebs-Screening Behandlung der

Mehr

KURZVERSION...2 KURZVERSION...2. 1. Definition...4. 2. Ursachen, Epidemiologie, Krankheitsbild...4. 3. Diagnose...4. 4. Prävention...

KURZVERSION...2 KURZVERSION...2. 1. Definition...4. 2. Ursachen, Epidemiologie, Krankheitsbild...4. 3. Diagnose...4. 4. Prävention... GUIDELINE COPD Inhaltsverzeichnis KURZVERSION...2 Inhaltsverzeichnis KURZVERSION...2 1. Definition...4 2. Ursachen, Epidemiologie, Krankheitsbild...4 3. Diagnose...4 4. Prävention...5 5. Schutzimpfungen...5

Mehr

Zusammenhang von Lungenfunktion mit subklinischer kardialer Dysfunktion und Herzinsuffizienz in der Allgemeinbevölkerung. Dr. Christina Baum, Hamburg

Zusammenhang von Lungenfunktion mit subklinischer kardialer Dysfunktion und Herzinsuffizienz in der Allgemeinbevölkerung. Dr. Christina Baum, Hamburg Zusammenhang von Lungenfunktion mit subklinischer kardialer Dysfunktion und Herzinsuffizienz in der Allgemeinbevölkerung Dr. Christina Baum, Hamburg Einleitung Herz- und Lungenerkrankungen haben gemeinsame

Mehr

Anlage 6b Qualitätssicherung COPD

Anlage 6b Qualitätssicherung COPD Anlage 6b Qualitätssicherung COPD V 3.1 - Stand 03.07.2008 QUALITÄTSSICHERUNG COPD Auf Grundlage der Datensätze nach Anlage 2 RSAV in Verbindung mit Ziffer 5 der DMP-RL, Teil B III Teil 1 Bestandteil des

Mehr

Pneumonie und exazerbierte COPD Eintopf oder doch genauer hinsehen? Prof Thomas Geiser, Universitätsklinik für Pneumologie

Pneumonie und exazerbierte COPD Eintopf oder doch genauer hinsehen? Prof Thomas Geiser, Universitätsklinik für Pneumologie Pneumonie und exazerbierte COPD Eintopf oder doch genauer hinsehen? Prof Thomas Geiser, Universitätsklinik für Pneumologie Ein typischer Patient in der Praxis UW, 53 Jahre Seit Jahren Raucherhusten (20

Mehr

e-card Releaseinformation für VP

e-card Releaseinformation für VP e-card Releaseinformation für VP Release R14a Version 1.1 Information über die mit dem Release R14a in Kraft tretenden fachlichen und technischen Änderungen bzw. Erweiterungen des e-card-systems. Wien

Mehr

Aktuelle Behandlungsansätze von COPD und seinen Begleiterkrankungen Benjamin Waschki

Aktuelle Behandlungsansätze von COPD und seinen Begleiterkrankungen Benjamin Waschki Aktuelle Behandlungsansätze von COPD und seinen Begleiterkrankungen Benjamin Waschki LungenClinic Grosshansdorf, Deutsches Zentrum für Lungenforschung Aktuelle Behandlungsansätze von COPD und seinen Begleiterkrankungen

Mehr

Neue Wege zur Reduktion der Antibiotikaverordnung bei Atemwegsinfektionen.

Neue Wege zur Reduktion der Antibiotikaverordnung bei Atemwegsinfektionen. Neue Wege zur Reduktion der Antibiotikaverordnung bei Atemwegsinfektionen. Reduktion der Antibiotikaverordnungen bei akuten Atemwegserkrankungen 1. Basis für rationale Antibiotikaverordnungen: Leitlinien

Mehr

20.03.2014. Jenny Burkhardt MSc Kantonsspital Baselland & ZHAW. Schwäche des M. Diaphragma Thoracale Wirkungsweise Evidenz Kontraindikationen Methoden

20.03.2014. Jenny Burkhardt MSc Kantonsspital Baselland & ZHAW. Schwäche des M. Diaphragma Thoracale Wirkungsweise Evidenz Kontraindikationen Methoden 20.03.2014 MSc Kantonsspital Baselland & ZHAW Schwäche des M. Diaphragma Thoracale Wirkungsweise Evidenz Kontraindikationen Methoden Reduzierte körperliche Aktivität Behandlung mit Cortison Muskeldysfunktion

Mehr

HUSTEN UND ATEMNOT. Prof. Michael Tamm Chefarzt Klinik für Pneumologie Universitätsspital Basel Leiter Lungenzentrum

HUSTEN UND ATEMNOT. Prof. Michael Tamm Chefarzt Klinik für Pneumologie Universitätsspital Basel Leiter Lungenzentrum HUSTEN UND ATEMNOT Prof. Michael Tamm Chefarzt Klinik für Pneumologie Universitätsspital Basel Leiter Lungenzentrum Epidemiologie Husten jede zweite Person leidet manchmal jede sechste Person leidet ständig

Mehr

Björn Schwick Lungenklinik Standort Bardenberg Medizinisches Zentrum Würselen

Björn Schwick Lungenklinik Standort Bardenberg Medizinisches Zentrum Würselen Björn Schwick Lungenklinik Standort Bardenberg Medizinisches Zentrum Würselen Die Atmung Wir atmen ca. 8 Liter Luft pro Minute in Ruhe Wir atmen - Sauerstoff ein - Kohlendioxid aus Sauerstoff dient der

Mehr

Financial disclosure. Neue Therapien für Asthma & COPD mit Fokus auf Relvar. MarFn Flicker Lungenabteilung Leoben/Eisenerz

Financial disclosure. Neue Therapien für Asthma & COPD mit Fokus auf Relvar. MarFn Flicker Lungenabteilung Leoben/Eisenerz Neue Therapien für Asthma & COPD mit Fokus auf Relvar MarFn Flicker Lungenabteilung Leoben/Eisenerz Financial disclosure Für dieses Referat wird von Glaxo ein Honorar gewährt Auf den Inhalt nimmt Glaxo

Mehr

Anlage Qualitätssicherung DMP COPD

Anlage Qualitätssicherung DMP COPD Anlage Qualitätssicherung DMP COPD zum DMP COPD zwischen der KVBB und den Verbänden der Krankenkassen im Land Brandenburg Auf Grundlage der Datensätze nach Anlage 2 i.v.m. Anlage 12 der RSAV Teil 1 Bestandteil

Mehr

COPD. Aktuelles Management - zuletzt 2002 - update nach ATS-ERS-Guidelines 2004. 7. Sept. 2004

COPD. Aktuelles Management - zuletzt 2002 - update nach ATS-ERS-Guidelines 2004. 7. Sept. 2004 COPD Aktuelles Management - zuletzt 2002 - update nach ATS-ERS-Guidelines 2004 7. Sept. 2004 COPD Update 2004 Neue Daten Neue Diagnosekriterien Therapieaspekte Prognoseabschätzung COPD Neue Daten Prävalenz

Mehr

Husten. Prof. Michael Tamm Chefarzt Pneumologie USB

Husten. Prof. Michael Tamm Chefarzt Pneumologie USB Husten Prof. Michael Tamm Chefarzt Pneumologie USB Leitsymptome der Lunge in der Praxis akuter Husten Akute Bronchitis akuter Husten mit Fieber und Auswurf Infekt der unteren Luftwege, Pneumonie Husten

Mehr

Veränderte Überprüfung der Inhalationstechnik bei Patienten mit COPD nach einer CME-Maßnahme.

Veränderte Überprüfung der Inhalationstechnik bei Patienten mit COPD nach einer CME-Maßnahme. Veränderte Überprüfung der Inhalationstechnik bei Patienten mit COPD nach einer CME-Maßnahme. Ergebnisse aus dem DMP COPD in der Region Nordrhein Jens Kretschmann, Bernd Hagen, Sabine Groos, Lutz Altenhofen

Mehr

Ich seh vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr

Ich seh vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr Ich seh vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr Licht ins Dunkel der modernen Inhalationstherapie Dr. Wolfgang Auer - KH der Elisabethinen Graz, Abtlg. f. Innere Medizin 1 2005 2 1 2016 3 Warum wird ein

Mehr

COPD COPD COPD. Die chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) aus dem Blickwinkel der ambulanten Versorgung. Leitlinien/Empfehlungen zur COPD

COPD COPD COPD. Die chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) aus dem Blickwinkel der ambulanten Versorgung. Leitlinien/Empfehlungen zur COPD Die chronisch obstruktive Lungenerkrankung () aus dem Blickwinkel der ambulanten Versorgung Leitlinien/Empfehlungen zur Köln 17.10.2011 Stephan Steiner Klinik für Kardiologie, Pneumologie und Angiologie

Mehr

Spirometrie in der Praxis

Spirometrie in der Praxis Spirometrie und Lungenfunktionsprüfung Spirometrie in der Praxis forcierte exspiratorische Werte:,, /, PEF -kure (exspiratorisch), MEF50 keine Nasenklemme or, nach Inhalation β-adrenergicum Möglich und

Mehr

Asthma von banal zu komplex. Thomas Rothe CA Zürcher RehaZentrum Davos Ltd. Arzt Pneumologie Spital Davos

Asthma von banal zu komplex. Thomas Rothe CA Zürcher RehaZentrum Davos Ltd. Arzt Pneumologie Spital Davos Asthma von banal zu komplex Thomas Rothe CA Zürcher RehaZentrum Davos Ltd. Arzt Pneumologie Spital Davos Die Diagnose des Asthmas ist nicht durch eine spezifische anamnestische Angabe oder einen speziellen

Mehr

Selbstmanagement bei COPD

Selbstmanagement bei COPD Selbstmanagement bei COPD Mehr als ein nettes Extra? PD Dr.med. Claudia Steurer-Stey Fachärztin für Innere Medizin und Pneumologie 1 COPD in der SCHWEIZ ERJ, April 2010 Die Bedeutung der COPD Häufige Komplikation

Mehr

Asthma Schulung und Selbstmanagement

Asthma Schulung und Selbstmanagement Asthma Schulung und Selbstmanagement SymposiumVereinigung Zürcher Internisten Dr.med.C. Steurer-Stey Medizinische Poliklink Universitätsspital Zürich Dr.med. Ch. Graf Asthma Patientenschulung Selbstmanagement

Mehr

Asthma / COPD. 10. Treffen Datengestützte Qualitätszirkel. Hessen 7. Datengrundlage: Quartal II / 2009

Asthma / COPD. 10. Treffen Datengestützte Qualitätszirkel. Hessen 7. Datengrundlage: Quartal II / 2009 Asthma / COPD 10. Treffen Datengestützte Qualitätszirkel Hessen 7 Datengrundlage: Quartal II / 2009 AQUA-Institut für angewandte Qualitätsförderung und Forschung im Gesundheitswesen, Göttingen, www.aqua-institut.de

Mehr

Die COPD Was ist das und wie wird sie behandelt?

Die COPD Was ist das und wie wird sie behandelt? Die COPD Was ist das und wie wird sie behandelt? Ein Überblick für Patienten Was ist COPD? COPD ist eine Abkürzung für den englischen Begriff Chronic Obstructive Pulmonary Disease, der die wesentlichen

Mehr

COPD. Wann und wozu zum Spezialisten? 9.5.12

COPD. Wann und wozu zum Spezialisten? 9.5.12 COPD Wann und wozu zum Spezialisten? 9.5.12 Übersicht Epidemiologie Diagnose (neue Guidelines) Therapie Weitere Abklärungen Therapieoptionen Epidemiologie Schweiz Sapaldia-Population: COPD 9.1% 1 Spirometrienuntersuchungen

Mehr

Pneumologische Notfälle ASTHMA - COPD. NÖ Notärztetagung. Ralf Harun Zwick

Pneumologische Notfälle ASTHMA - COPD. NÖ Notärztetagung. Ralf Harun Zwick Pneumologische Notfälle ASTHMA - COPD NÖ Notärztetagung Ralf Harun Zwick ASTHMA und COPD: Aspekte in der Präklinik COPD präklinisch Diagnose Differentialdiagnosen Therapie Asthma bronchiale präklinisch

Mehr

Gibt es eine Palliative Geriatrie?

Gibt es eine Palliative Geriatrie? Gibt es eine Palliative Geriatrie? Oder geht es um Palliative Care in der Geriatrie? Wenn ja, wann beginnt dann Palliative Care? Oder ist Geriatrie gleich Palliative Care? Dr. med. Roland Kunz Chefarzt

Mehr

Medizin im Vortrag. Herausgeber: Prof. Dr. med. Christoph Frank Dietrich. Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD)

Medizin im Vortrag. Herausgeber: Prof. Dr. med. Christoph Frank Dietrich. Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) Medizin im Vortrag Herausgeber: Prof. Dr. med. Christoph Frank Dietrich Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) Autoren: Dr. med. Manfred Oestreicher Priv.-Doz. Dr. med. Christoph Frank Dietrich

Mehr

GSK Atemwege GSK. Ihr Atemwegbegleiter

GSK Atemwege GSK. Ihr Atemwegbegleiter GSK. Ihr Atemwegbegleiter Ein halbes Jahrhundert innovative Atemwegstherapeutika Medizinische Bedürfnisse erkennen GSK kann fast 50 Jahre Atemwegskompetenz für sich beanspruchen: Seit fast einem halben

Mehr

Middle East Respiratory Syndrome - MERS-Coronavirus

Middle East Respiratory Syndrome - MERS-Coronavirus Middle East Respiratory Syndrome - MERS-Coronavirus Stephan Aberle Department für Virologie, Medizinische Universität Wien Nationale Referenzzentrale für Influenza und respiratorische Virusinfektionen

Mehr

Anstrengungsasthma - Diagnose

Anstrengungsasthma - Diagnose Anstrengungsasthma - Diagnose 1. Anamnese - Familiäre Belastung - Allergische Rhinokonjunktivitis - Bekanntes Asthma - Dyspnoe / Husten bei Anstrengung: Vermehrt bei Kälte und trockener Luft Symptome beginnen

Mehr

COPD-Erstdokumentation

COPD-Erstdokumentation COPD - Ziffer 5 - Dokumentation 1 DMP-Fallnummer Vom Arzt zu vergeben Administrative Daten 2 Krankenkasse bzw. Kostenträger Name der Kasse Name der Kasse 3 Name, Vorname des Versicherten 4 Geb. am TT.MM.JJJJ

Mehr

CME-Fortbildung zum Thema: Arzneimitteltherapie der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD)

CME-Fortbildung zum Thema: Arzneimitteltherapie der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) CME-Fortbildung zum Thema: Arzneimitteltherapie der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) Dr. med. Rainer Burkhardt Beratender Arzt der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen Bezirksstelle

Mehr

Inhalative Aspirin-Provokationsteste bei Aspirin-induziertem Asthma

Inhalative Aspirin-Provokationsteste bei Aspirin-induziertem Asthma Inhalative Aspirin-Provokationsteste bei Aspirin-induziertem Asthma Michael Fricker Allergologisch-Immunologische Poliklinik Praxisgemeinschaft Mörigen Fallbeispiel: 39-jähriger Mann Infekt der oberen

Mehr

Ich kriege keine Luft! COPD, Asthma Sauerstoffgabe. Zentralschweizerisches Pflegesymposium LUKS, Luzern 4. Juni 2013 Serge Elsasser

Ich kriege keine Luft! COPD, Asthma Sauerstoffgabe. Zentralschweizerisches Pflegesymposium LUKS, Luzern 4. Juni 2013 Serge Elsasser Ich kriege keine Luft! COPD, Asthma Sauerstoffgabe Zentralschweizerisches Pflegesymposium LUKS, Luzern 4. Juni 2013 Serge Elsasser Inhalt Dyspnoe Diagnose, Messung, Differentialdiagnose COPD Definition,

Mehr

SWISS UNDERWATER AND HYPERBARIC MEDICAL SOCIETY ASTHMA

SWISS UNDERWATER AND HYPERBARIC MEDICAL SOCIETY ASTHMA SUHMS SWISS UNDERWATER AND HYPERBARIC MEDICAL SOCIETY ASTHMA EMPFEHLUNGEN 2012-2015 DER SCHWEIZERISCHEN GESELLSCHAFT FÜR UNTERWASSER- UND HYPERBARMEDIZIN "SUHMS" Schweizerische Gesellschaft für Unterwasser-

Mehr

Inhalative Antibiotika zur Therapie von Pseudomonasinfektionen bei Non-CF Bronchiektasien

Inhalative Antibiotika zur Therapie von Pseudomonasinfektionen bei Non-CF Bronchiektasien Eine Empfehlung der Inhalative Antibiotika zur Therapie von Pseudomonasinfektionen bei Non-CF Bronchiektasien Update 2013 Grundlagen Es gibt nur eine limitierte Zahl kontrollierter Studien und die Evidenz

Mehr

Patientenbedürfnisse erkennen und berücksichtigen

Patientenbedürfnisse erkennen und berücksichtigen Behandlung von Asthma und COPD Patientenbedürfnisse erkennen und berücksichtigen Berlin (20. März 2015) - Trotz guter Behandlungsoptionen für Asthma und COPD liegt die Erfolgskontrolle weit unter der des

Mehr

Herzlich Willkommen zur neunten Ausgabe der WINPNEU News!

Herzlich Willkommen zur neunten Ausgabe der WINPNEU News! Herzlich Willkommen zur neunten Ausgabe der WINPNEU News! Kodier-Richtlinie wird kommen und wir brauchen Sie auch! In Bayern wird sie schon bei knapp 100 Ärzt Innen getestet die neue Kodierrichtlinie.

Mehr

Arzneimittel im Blickpunkt Nr. 32/2010

Arzneimittel im Blickpunkt Nr. 32/2010 Arzneimittel im Blickpunkt Nr. 32/2010 Eine Information der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns Stand: 1. September 2010 Verordnungsberatung@kvb.de www.kvb.de/ Praxis/ Verordnungen Therapieneuheit bei

Mehr

Stadiengerechte Therapie der COPD

Stadiengerechte Therapie der COPD Schwerpunkt: COPD Internist 2006 47:901 907 DOI 10.1007/s00108-006-1701-0 Online publiziert: 10. August 2006 Springer Medizin Verlag 2006 Schwerpunktherausgeber P. Zabel, Borstel/Lübeck H. Hamm Akutkrankenhaus

Mehr

PULMONALE REHABILITATION Professionelle Richtlinien verstehen

PULMONALE REHABILITATION Professionelle Richtlinien verstehen PULMONALE REHABILITATION Professionelle Richtlinien verstehen Diese Richtlinien beinhalten Informationen welche sich auf Aussagen von der European Respiratory Society und der American Thoracic Society

Mehr

Obstruktive Lungenkrankheiten 2011: GOLD und GINA

Obstruktive Lungenkrankheiten 2011: GOLD und GINA Obstruktive Lungenkrankheiten 2011: GOLD und GINA Klinfor, 10.11.2011 Dr. Lukas Kern, OA Pneumologie lukas.kern@kssg.ch 1. Teil: COPD / GOLD Assoziationen / Fragen Einleitung - Conditio sine qua non -

Mehr

AOK Curaplan COPD (Chronisch obstruktive Lungenerkrankung) der AOK Nordwest (Region Westfalen-Lippe) - Die Gesundheitskasse

AOK Curaplan COPD (Chronisch obstruktive Lungenerkrankung) der AOK Nordwest (Region Westfalen-Lippe) - Die Gesundheitskasse Evaluation von strukturierten Behandlungsprogrammen (DMP) AOK Curaplan COPD (Chronisch obstruktive Lungenerkrankung) der AOK Nordwest (Region Westfalen-Lippe) - Die Gesundheitskasse Berichtstyp: Evaluationsbericht

Mehr

Stellenwert von langwirkenden Bronchodilatatoren in der Prävention von Exazerbationen bei COPD-Patienten

Stellenwert von langwirkenden Bronchodilatatoren in der Prävention von Exazerbationen bei COPD-Patienten Stellenwert von langwirkenden Bronchodilatatoren in der Prävention von Exazerbationen bei COPD-Patienten Prof. Dr. med. Dieter Ukena, Klinikum Bremen Ost ggmbh VNR: 2760909004576640016 Gültigkeitsdauer:

Mehr

Nationale Versorgungs- Leitlinie COPD Wesentliche Inhalte und neuere Entwicklungen im Management der Erkrankung

Nationale Versorgungs- Leitlinie COPD Wesentliche Inhalte und neuere Entwicklungen im Management der Erkrankung Professor Dr. Heinrich Worth Die Nationale VersorgungsLeitlinie COPD (NVL COPD) stammt aus dem Jahr 2005. Eine Novellierung ist geplant, die die Leitlinie der Fachgesellschaften der Pneumologie aus Deutschland

Mehr

Aktualisierte Leitlinien für pulmonal (arterielle) Hypertonie (PAH): Zielorientierte PAH-Therapie: Treat to T

Aktualisierte Leitlinien für pulmonal (arterielle) Hypertonie (PAH): Zielorientierte PAH-Therapie: Treat to T Aktualisierte Leitlinien für pulmonal (arterielle) Hypertonie (PAH): Zielorientierte PAH-Therapie: Treat to Target ist das Gebot der Stunde Freiburg (2. März 2010) Seit 2009 gelten die neuen Leitlinien

Mehr

COPD und Obstruktives Schlafapnoe-Syndrom. Christian Prior

COPD und Obstruktives Schlafapnoe-Syndrom. Christian Prior COPD und Obstruktives Schlafapnoe-Syndrom Christian Prior 23.4.2016 Chronic Obstructive Pulmonary Disease (COPD) Small airways disease ( Bronchiolitis ) Chronische (neutrophile und lymphozytäre) Bronchitis

Mehr

LL obstruktive Atemwegserkrankungen Asthma. Tabellenanhang:

LL obstruktive Atemwegserkrankungen Asthma. Tabellenanhang: LL obstruktive Atemwegserkrankungen Asthma Tabellenanhang: Schweregrad I, intermittierendes Asthma: intermittierende Tagessymptomatik < 1/Woche, Nachtsymptomatik

Mehr

Symptome der akuten Bergkrankheit (ABK)

Symptome der akuten Bergkrankheit (ABK) Akute Bergkrankheit (ABK/AMS) Höhenlungenödem (HLÖ/HAPE) Höhenhirnödem (HHÖ/HACE) Symptome der akuten Bergkrankheit (ABK) Harmlose Symptome Kopfschmerz Appetitlosigkeit/Übelkeit Schlafstörungen Schwindel

Mehr

Teil 3/3: Therapie der COPD

Teil 3/3: Therapie der COPD M A I 2 0 0 1 Teil 3/3: Therapie der COPD INHALTSVERZEICHNIS Therapie der COPD... 3 Einleitung... 3 Definition von COPD... 3 Abgrenzung von COPD und Asthma bronchiale... 4 Therapieziele bei COPD... 5 Früherkennung...

Mehr

COPD. Informationsbroschüre für chronisch obstruktive Lungenerkrankungen.

COPD. Informationsbroschüre für chronisch obstruktive Lungenerkrankungen. COPD Informationsbroschüre für chronisch obstruktive Lungenerkrankungen. INHALT Was bedeutet COPD?...04 Welche Beschwerden bereitet COPD?...06 Was ist die Ursache von COPD?...09 Die Behandlung von COPD...10

Mehr

Atemphysiotherapie. Kathleen Jahn. Peter Suter, MScPT. Physiotherapie. stv. Oberärztin Pneumologie

Atemphysiotherapie. Kathleen Jahn. Peter Suter, MScPT. Physiotherapie. stv. Oberärztin Pneumologie Atemphysiotherapie Kathleen Jahn stv. Oberärztin Pneumologie Peter Suter, MScPT Physiotherapie Atemphysiotherapie Therapeutensuche Schweizerische Arbeitsgruppe für Physiotherapie bei cystischer Fibrose

Mehr

Lungenentzündung noch immer tödlich? Dr. Christian Pox. WAZ-Nachtforum Wenn die Luft wegbleibt...

Lungenentzündung noch immer tödlich? Dr. Christian Pox. WAZ-Nachtforum Wenn die Luft wegbleibt... WAZ-Nachtforum Wenn die Luft wegbleibt... Lungenentzündung noch immer tödlich? Dr. Christian Pox Medizinische Universitätsklinik Knappschaftskrankenhaus Bochum Lungenentzündung Bedeutung In Deutschland:

Mehr

Innerbetriebliche Fortbildung 25.2.2009. Asthma bronchiale

Innerbetriebliche Fortbildung 25.2.2009. Asthma bronchiale Innerbetriebliche Fortbildung 25.2.2009 Asthma bronchiale und COPD Referent: Dr. S. Suwono Internist, Pneumologie, Allergologie, Notfallmedizin OA Klinik für Innere Medizin KH Hechingen/Balingen 1. Definitionen

Mehr

Gemeinsam für eine bessere Betreuung von COPD-Betroffenen

Gemeinsam für eine bessere Betreuung von COPD-Betroffenen Gemeinsam für eine bessere Betreuung von COPD-Betroffenen Ein Projekt vom Verband Stadtzürcher Apotheken und von Lunge Zürich Agenda Hintergrund Organisationen Projektgruppe Zeitachse / Kurzübersicht Projekt

Mehr

Mein Aktionsplan. Copyright. Verein Lunge Zürich. Vorname und Name:

Mein Aktionsplan. Copyright. Verein Lunge Zürich. Vorname und Name: Mein Aktionsplan Vorname und Name: Ansprechpersonen Zu Bürozeiten Dienststelle Vorname und Name Telefonnummer Hausarzt Lungenarzt Spital Andere Andere Ausserhalb der Bürozeiten und am Wochenende Dienststelle

Mehr

Klappenerkrankungen und Herzinsuffizienz. Hans Rickli St.Gallen

Klappenerkrankungen und Herzinsuffizienz. Hans Rickli St.Gallen Klappenerkrankungen und Herzinsuffizienz Hans Rickli St.Gallen Klappenerkrankungen und Herzinsuffienz = in der Regel Hochrisiko - Patienten Decision making beim Hochrisikopatienten Natürlicher Verlauf

Mehr

Die zuhause erworbene (nicht spitalerworbene) Pneumonie beim alten Menschen

Die zuhause erworbene (nicht spitalerworbene) Pneumonie beim alten Menschen Die zuhause erworbene (nicht spitalerworbene) Pneumonie beim alten Menschen Version 1, Juli 2011 Dr. med. Bernard Kistler Einleitung Die Pneumonie ist ein häufiges Krankheitsbild. In der Schweiz erkranken

Mehr

Obstruktive Lungenerkrankungen COPD und Asthma

Obstruktive Lungenerkrankungen COPD und Asthma Vorlesung Public Health Studiengang Medizinische Grundlagen Atmungsorgane Montag, 12. Januar 2015 Obstruktive Lungenerkrankungen COPD und Asthma Dr. med. Thomas Duell, M.P.H. Pneumologische Onkologie Asklepios

Mehr