Projektmanagement bei der Produkteinführung eines Girokontos bei einer internationalen Bank 2. Prüfer: Herr Hans- Jürgen Erge

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Projektmanagement bei der Produkteinführung eines Girokontos bei einer internationalen Bank 2. Prüfer: Herr Hans- Jürgen Erge"

Transkript

1 Betreute Arbeiten Winter 2014 Anbieterorientiertes Outsourcing am Beispiel der deutschen und dominikanischen Obst- und Gemüsewirtschaft 2. Prüfer: Prof. Dr. Ing. Klaus- Burkhard Bentler Projektmanagement bei der Produkteinführung eines Girokontos bei einer internationalen Bank 2. Prüfer: Herr Hans- Jürgen Erge Frühwarnsysteme zur Erkennung von Unternehmenskrisen 1. Prüfer: Prof. Dr. Kurt Bienert Projektcontrolling in kleinen Unternehmen dargestellt am Beispiel des deutschen Weinfachhandels 2. Prüfer: Prof. Dr. Ing. Klaus- Burkhard Bentler Businessplan zum Kauf eines bestehenden Restaurants für einen Franchise- Nehmer 2. Prüfer: Prof. Dr. Ing. Klaus- Burkhard Bentler Der Businessplan als elementarer Faktor zur Gründung eines Gastronomiebetriebes 2. Prüfer: Prof. Dr. Ing. Klaus- Burkhard Bentler Frauen in Führungspositionen Chancen und Risiken der gesetzlichen Frauenquote 1. Prüfer: Prof. Dr. Swetlana Franken Finanzierungsmöglichkeiten gemeinnütziger Organisationen dargestellt am Beispiel einer DFB- Stiftung 2. Prüfer: Prof. Dr. Ing. Klaus- Burkhard Bentler Sommer 2014 Analyse der SFA- (Steinkohleflugasche) Ströme unter Supply Chain Gesichtspunkten und Neuausrichtung der Prozesskette am Beispiel eines internationalen Baustoffhandels Analyse und Steuerung von Risiken beim Umgang mit Sozialen Medien aus Unternehmenssicht 1. Prüfer: Prof. Dr. Ralf Knobloch Bedeutung strategischer Erfolgsfaktoren des Prozessmanagements - dargestellt am Beispiel eines internationalen Technologiekonzerns Aktueller Stand des Controllings im Krankenhauswesen 1. Prüfer: Prof. Dr. Kurt Bienert Bedeutung von Resilienz für Führungskräfte und Mitarbeiter im Betrieblichen Gesundheitmanagement am Beispiel eines internationalen Herstellers von Heiztechnik- Systemen Analyse und Bewertung der Anwendungsmöglichkeiten des 3D- Drucks im Bereich des Prototyping & Mass Customization

2 2. Prüfer: Prof. Dr. Rolf Franken Operatives Projektmanagement am Beispiel Einführung eines CRM- Systems bei einem internationalen Industriebetrieb 2. Prüfer: Herr Dr. Rüdiger Schmidt Winter 2013 Strukturierte Teamwork - erfolgreiche Arbeitsorganisation zwischen Führungskraft und Assistenz am Beispiel einer Wirtschaftsberatung 2. Prüfer: Prof. Dr. Ralf Knobloch Persönlichkeitsprofile im Personalbeschaffungsprozess 2. Prüfer: Prof. Dr. Ralf Knobloch Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen am Beispiel einer Pflegeberatung Einführung eines internen Rechnungswesens am Beispiel eines Startup Inkubators 2. Prüfer: Dipl.- Kfm. Matthias Gräf Wissensmanagement: Wissens(ver- )teilung optimal gestalten 1. Prüfer: Prof. Dr. Rolf Franken Personale und institutionelle Determinanten des Unternehmertums 1. Prüfer: Prof. Dr. Christian Rennert Social Media Marketing für Musikschaffende - Implementierung und Nutzung von Social Media als Marketinginstrument am Beispiel einer Rockband 2. Prüfer: Prof. Dr. Rolf Franken Operatives Projektcontrolling als kritischer Erfolgsfaktor des Projektmanagements 2. Prüfer: Prof. Dr. Rainer Moll Die Rolle der Führungskraft in Veränderungsprozessen 2. Prüfer: Prof. Dr. Ralf Knobloch Sommer 2013 Markteintritt und - behauptung im Fußball Merchandise am Beispiel des 1. FC Köln Entwicklung und Bewertung von lebensphasen- orientierten Diversity Maßnahmen am Beispiel einer Unternehmensberatung 2. Prüfer: Prof. Dr. Swetlana Franken Chancen und Risiken des Viralen Online Marketings für Unternehmen, dargestellt an ausgewählten Fallbeispielen Die Rolle des Vertrauens im Change Management 1. Prüfer: Prof. Dr. Annette Blöcher

3 Einsatzmöglichkeiten des Prozessmanagements dargestellt am Beispiel der Sky- premotion Maßnahmenplanung für die studentische Unternehmensberatung CIBCO e.v. zur Zertifizierung nach ISO Prüfer Dipl.- Wi.Jur. Marcello Montuori Motivation und Führung von Mitarbeitern anhand ausgewählter Motivationsinstrumente Bedeutung und Problematik des Change Managements in Unternehmensprojekten 2. Prüfer: Prof. Dr. Ralf Knoblochch Online- Food- Retailing - Analyse aktueller Konzepte und Identifikation einer Best Practice für den Deutschen Markt Generationskonflikte in Familienunternehmen - Analyse der Ursachen und Lösungsmöglichkeiten 1. Prüfer: Prof. Dr. Annette Blöcher Internet und TV - Konvergenz oder Verdrängung des Leitmediums Fernsehen Winter 2012 Einführung eines Qualitätsmanagementsystems nach ISO 9000ff. am Beispiel eines Logistikunternehmens in Peru 2. Prüfer: Prof. Dr. Rolf Franken Chancen und Risiken von Business Process Outsourcing im strategischen Management 2. Prüfer: Karsten Palme M.A. Expansion als Wachstums- und Sicherungsinstrument dargestellt am Beispiel eines mittelständischen Versandhandelsunternehmens Prozesskostenrechnung und ihre Einsatzmöglichkeiten im Prozessmanagement 2. Prüfer: Prof. Dr. Rainer Moll Nachhaltigkeitsmanagement - Ein kritischer Vergleich von Nachhaltigkeitslabeln in der Bekleidungsindustrie 2. Prüfer: Prof. Dr. Rolf Franken Kundendeckungbeitrag, Analyse und Anwendung im Risikomanagement 1. Prüfer: Prof. Dr. Ralf Knobloch Short- termism: Eine kritische Auseinandersetzung mit Phänomen und Wirkung 1. Prüfer: Prof. Dr. Christian Rennert Beziehung zwischen Workflow- Management und Prozesskostenrechnung anhand von ausgewählten Praxisbeispielen 2. Prüfer: Prof. Dr. Ralf Knobloch

4 Problematik und Lösungsansätze eines nachhaltigen Wissensmanagements in Projekten 2. Prüfer: Prof. Dr. Ralf Knobloch Sommer 2012 Einsatzmöglichkeiten des Projektmanagements dargestellt am Beispiel eines Bauunternehmens Tülin Cansiz (B.Sc.) Einsatzmöglichkeiten des Milkrun- Konzeptes am Beispiel der Beschaffungslogistik in einem mittelständischen Industrieunternehmen Felix Granderath (B.Sc.) 2. Prüfer: Dipl.- Kfm. Thorsten Zens Risikomanagement als Baustein für die Durchführung von Bauprojekten Barbara Codrescu 1. Prüfer: Prof. Dr. Ralf Knobloch Coaching for women - a method to support female executives Sabine Bibiela (B.Sc.) 1. Prüfer: Prof. Dr. Christian Rennert Optimierung der Recruitingprozesse mittels Social Media, am Beispiel eines Personalberatungsunternehmens Kutan Cagil Varol (B.Sc.) 2. Prüfer: Prof. Dr. Ralf Knobloch Optimierung des Identifikationsprozesses von Chancen und Risiken im Rahmen des Risikomanagementsystems anhand eines Praxisbeispiels eines internationalen Handelsunternehmens Rana Alanbay (B.Sc.) 1. Prüfer: Prof. Dr.- Ing. Klaus- Burkhard Bentler Realisierung einer erfolgreichen Innovationsstrategie: Theoretische Analyse und Handlungsempfehlungen Ivona Mise 1. Prüfer: Prof. Dr. Swetlana Franken Franchising als Instrument der Risikosteuerung mit speziellem Blick auf Südosteuropa am Beispiel Montenegros Aida Spahic (B.Sc.) 1. Prüfer: Prof. Dr. Ralf Knobloch Bedeutung der Führung und Motivation in Projekten anhand eines Praxisbeispiels eines mittelständischen Unternehmens Tülay Cansiz (B.Sc.) Personalrisikomanagement mit speziellem Blick auf das Engpassrisiko Thu Huynh Anh (B.Sc.) 1. Prüfer: Prof. Dr. Ralf Knobloch Projekt- und Prozessmanagement - Erarbeitung und Umsetzung von Handlungsanweisungen zur Kombination aus Messe- und Containerbau am Beispiel

5 eines Unternehmens aus dem Bereich des Messebaus Niko Frings (B.Sc.) 2. Prüfer: Prof. Dr. Bernd Schnur Gesundheitsförderung als personalpolitische Maßnahme vor dem Hintergrund des demografischen Wandels: Theoretische Analyse und Handlungsempfehlungen Eva Ortloff (B.Sc.) 1. Prüfer: Prof. Dr. Swetlana Franken Winter 2011 Grenzen der Rationalen Entscheidungsfindung bei der Existenzgründung eines Gastronomiebetriebes Aygün Sunay Risikomanagement in einer globalen Supply Chain - Probleme und Lösungsansätze Dilan Cihan (B.Sc.) 1. Prüfer: Prof. Dr. Ralf Knobloch Analyse und Bearbeitung von Beschwerden im Social Web Christian Kienast 1. Prüfer: Prof. Dr. rer. pol. Jörg Pfisterer Praxisbezogene Maßnahmen zur zukunftsorientierten Organisationsarbeit bei einer genossenschaftlichen Bank Reinhard Jaki Frauen in Führungspositionen - Analyse sekundärer Daten und Ableitung von Handlungsempfehlungen zur Gleichstellung der Frau auf dem deutschen Arbeitsmarkt Stefanie Plate 2. Prüfer: Prof. Dr. Swetlana Franken Optimierung der Vertriebssteuerung in einem festangestellten Direktvertrieb Stefanie Moll 2. Prüfer: Dipl.- Ing. Frank Sachse Prozessoptimierung im multilateralen Artikelstammdatenaustausch dargestellt am Beispiel eines internationalen Unternehmens der Konsumgüterbranche Julian Acosta Fornari (B.Sc.) 1. Prüfer: Prof. Dr. Hartmut Reinhard Eventmarketing unter besonderer Berücksichtigung der Zielgruppensegmentierung Marsida Bregasi Erfolgskritische Faktoren im internationalen Projektmanagement Frida Kaiser (B.Sc.) 2. Prüfer: Prof. Dr. Annette Blöcher Kundenanforderungen an eine interaktive Wissenskommunikation am Beispiel des

6 Projektes "Arkadia" eines Beratungsunternehmens Blagomira Todorova 2. Prüfer: Dipl.rer.pol. Marc Huppert Sommer 2011 Einsatz von Diversity Management in deutschen Unternehmen: Ist- Analyse und Handlungsempfehlungen Olena Blinshteyn (B.Sc.) 1. Prüfer: Prof. Dr. Swetlana Franken Wirtschaftspsychologische Betrachtung präskriptiver Entscheidungsfindung am Beispiel individueller Kaufentscheidungen Detlef Latten (B.Sc.) 1. Prüfer: Prof. Dr. Ralf Knobloch Entwicklung eines Konzepts zur Auswahl von Vertriebspartnern am Beispiel eines internationalen Chemiekonzerns Jan Schwarzenthal 1. Prüfer: Prof. Dr. rer. pol. Jörg Pfisterer Entwicklung eines Global Sourcing- Konzeptes für einen internationalen Konzern dargestellt am Beispiel der Warengruppe Zucker Patrick Hoffmann 1. Prüfer: Prof. Dr.- Ing. Klaus- Burkhard Bentler Chancen und Risiken am Standort Tunesien - dargestellt am Beispiel eines Kfz- Zulieferers Sonia Nouira Strategische Wettbewerbsvorteile durch Kostenführerschaft und Differenzierung Richard Pelzers 2. Prüfer: Prof. Dr. Bernd Schnur Arbeitsbedingungen der Zukunft - Entwicklungstendenzen und Ausblick Johannes Klingner (B.Sc.) 1. Prüfer: Prof. Dr. Annette Blöcher Leistungsorientierte Vergütungssysteme - Eine empirische Studie im produzierenden Gewerbe des deutschen Mittelstandes Daniel Zyla 2. Prüfer: Dipl.- Volkswirt Stefan Wolff Vorschlag zur Bildung partieller Verrechnungssätze für ein Solarthermisches Demonstrations- und Versuchskraftwerk Olga Riemer (B.Sc.) 2. Prüfer: Dipl.- Kfm. Robert Borrmann Ausgewählte Instrumente zur Kontrolle von Projektzielen am Beispiel des Projektes Kategoriemanagement im Einkaufsbereich eines Unternehmens Bony Chakupurakal 1. Prüfer: Prof. Dr.- Ing. Klaus- Burkhard Bentler

7 Winter 2010 Gründung und Aufbau der Deutsch- Türkischen Universität (DTU) in Istanbul mit ausgewählten Vorschlägen für ein Projektmanagement Özlem Ates (B.Sc.) 2. Prüfer: Prof. Dr. Rolf Franken Möglichkeiten und Grenzen des Neuromarketings zur Analyse des Konsumentenverhaltens Max Schewtschenko 1. Prüfer: Prof. Dr. Ulrich Stangl Neukundengewinnung im Direktvertrieb unter Einsatz entsprechender Kommunikationsmaßnahmen - dargestellt am Beispiel der Dienstleistung "SAP- Beratung" einer Unternehmensberatungs AG Meliz Eruzman 1. Prüfer: Prof. Dr. Ulrich Stangl Planung und Aufbau einer Projektstruktur zur Budget- und Obligoüberwachung während der Projektierungs- und Errichtungsphase eines Offshore Windparks in der Nordsee Julia Huhnholt ( B.Sc.) 2. Prüfer: Prof. Dr. Ralf Knobloch Die Bedeutung der Prozesskostenrechnung für das Prozessmanagement Thorsten Meuter 2. Prüfer: Prof. Dr. Peter Alexander Plein Erfolgreicher Unternehmenswandel unter besonderer Berücksichtigung kritischer Faktoren aus dem Bereich Human Ressources Andreas Wübbolt (B.Sc.) Maßnahmen zur Prävention und Intervention bei Burnout - gefährdeten und - erkrankten Personen in Unternehmen - Eine theoriegeleitete empirische Untersuchung (B.Sc.) Sara Ortloff 1. Prüfer: Prof. Dr. Christian Rennert Auswahl- und Bewertungsprozess zur Minimierung des Debitoren- Ausfallrisikos, dargestellt am Beispiel eines Solarunternehmens Marcos Zangerl 2. Prüfer: Dipl.- Kfm. Jürgen Windscheid Entwicklung eines Konzeptes zur strategischen Positionierung eines Sicherheitsdienstes in der Kölner Innnenstadt am Praxisbeispiel einer Sicherheitsagentur Marc Herrmann 1. Prüfer: Prof. Dr. rer. pol. Jörg Pfisterer CO2- Emissionshandel als eines der flexiblen Instrumente des Kyoto- Protokolls zum Umweltschutz Junadi Susantio

8 1. Prüfer: Prof. Dr. Swetlana Franken Brand Management als strategischer Erfolgsfaktor - Optionen und Gestaltungsformen der Markenartikel- und Private Labelstrategien Calogero Urso Sommer 2010 Stand und Entwicklung des Projektmanagements in der Windenergiebranche dargestellt am Beispiel von zwei Windenergieanlagenherstellern Frank Zimmermann 2. Prüfer: Dipl.- Ing. Meinrad Feldhoff Betriebswirtschaftliche Analyse und Maßnahmenplanung zur Neukonzeptionierung eines gastronomischen Betriebes Dominic Weckmann 2. Prüfer: Prof. Dr. Bernd Schnur Category Management als langfristiger Trend in Convenience Stores - betrachtet am Beispiel von Tankstellen- Shops Bruno Simic Six Sigma in der Lebensversicherungsbranche - Prozessoptimierung am Beispiel der Pfändungsbearbeitung von Lebensversicherungsverträgen Matthias Schuster 2. Prüfer: Gisela Kothmayr- Meise Marketingstrategien für den Vertrieb von Reclosable Bags - am Beispiel eines internationalen Papier- und Verpackungskonzerns Sandra Wysietzki Projektmanagement als strategischer Erfolgsfaktor für Unternehmen Isabell Quast (B.Sc.) 2. Prüfer: Prof. Dr. Rolf Franken Evaluation von Online- Ressourcen zur Identifikation und Bewertung von strategischen Geschäftsfeldern Olga Litichevki 1. Prüfer: Prof. Dr. Ulrich Stangl Corporate Social Responsibility als strategischer Faktor zur langfristigen Sicherung des Unternehmenserfolges Marco Biehler 1. Prüfer: Prof. Dr.- Ing. Klaus- Burkhard Bentler Wissensmanagement mit Hilfe einer Wiki- Software am Beispiel eines mittelständischen EDV- Unternehmens Nico Peltzer 2. Prüfer: Dipl.- Medienökonom (FH) Thomas Strohe

9 Mitarbeiter als Erfolgsfaktor für die Umsetzung von Change Management Projekten Diana Weck 2. Prüfer: Uwe Döring- Katerkamp Darstellung ausgewählter prozessorientierter Managementkonzepte - Probleme und Lösungsansätze Claudia Martini Umweltbewusstes Studieren - Corporate Social Responsibility - Projekte ausgewählter Hochschulen in Deutschland und der Türkei Yeliz Demir Bedeutung des Merchandising im Rahmen der strategischen Neuausrichtung eines Handball- Bundesligavereins Sebastian Lenninghausen 2. Prüfer: Dipl- Kfm. Thorsten Hoenen Kommunikation und Wissensaustausch im Web Chancen, Risiken, Auswirkungen Marcus Koch Apple Products - Vorreiter für Innovationen? Andreas Schreiber (B.Sc.) 1. Prüfer: Prof. Dr. Swetlana Franken Produktionsstandorte in Osteuropa - ein Vergleich auf Basis von Benchmarks Stephan Kosloff Winter 2009 Kompetenzentwicklung am Beispiel eines multinationalen Unternehmens Markus Kallwass 2. Prüfer: Dipl.- Kfm. Martin Bays Konsolidierungstendenzen im deutschen TK- Breitbandmarkt Eva Heinrichs 2. Prüfer: Prof. Dr. Ralf Knobloch SRM: Einsatzszenarien und Optimierungspotentiale eines Lieferantenmanagementsystems bei einem Mobilitätsdienstleister Matthias Schneider 2. Prüfer: Dipl.- Kfm. Dennis Kaps Analyse der Erfolgsfaktoren und Erarbeitung von Handlungsempfehlungen für internationale Joint Ventures in einem Geschäftsbereich eines Chemieunternehmens Timo Verwimp 1. Prüfer: Prof. Dr. Ulrich Stangl Sommer 2009

10 Unternehmensethik als Erfolgsfaktor bei wertorientierten Unternehmen - Der Antagonismus zwischen Moral und Gewinn Carsten Molderings Entwicklungstechnische Optimierung des Prozessmanagements bei Projekten unter Berücksichtigung des Risikos und des Budgets Eva Stasiowski 2. Prüfer: Dipl.- Ing. Holger Mösch Geschäftsprozessanalyse und Implementierung von Verfahrens- und Arbeitsanweisungen im Distributionsprozess am Beispiel einer GmbH Marc Walter Dick Die Hürde "Kultur": Deutsche Arbeitnehmer und Geschäftsleute in Südkorea Sandro Radziwolek 1. Prüfer: Prof. Dr. Swetlana Franken Neuausrichtung des Außendienstprozesses eines Handelsunternehmens Ufuk Varol 2. Prüfer: Dipl.- Kfm. Meinhard Iken Die Bedeutung des Dialogmarketings im Kommunikationsmix in der Tourismusbranche Susanne Fuchs 2. Prüfer: Prof. Dr. Ing. Klaus- Burkhard Bentler Analyse und Bewertung von Projektmanagementprozessen am Beispiel eines nach Rumänien expandierenden Handelsunternehmens Jürgen Salewski 2. Prüfer: Dipl.- Ing. Jörg Waldau Winter 2008 Einfluss der Leitbilder auf die Mitarbeitermotivation. Theoretische Analyse und Fallstudie in einem Maschinenbauunternehmen Sabina Golletz 1. Prüfer: Dr. Swetlana Franken Expansion und Standortentwicklung deutscher Modehandelsunternehmen im neuen EU- Land Bulgarien - Chancen und Risiken Milena Weinreich 1. Prüfer: Dr. Swetlana Franken Anwendung der Prinzipien der Entscheidungstheorie und Spieltheorie im Bereich der Finanzierung Behnusch Nischaburian 1. Prüfer: Dr. Ralf Knobloch Distributionsstrategie eines multinationalen Unternehmens für Photovoltaik in den USA Melanie Römmler 1. Prüfer: Dr. J. Pfisterer

11 Konzeption eines Projektmanagementleitfadens als Bestandteil des Leistungsangebotes einer Unternehmensberatung Marco Ganser 2. Prüfer: Dr. Rolf Franken Die Reorganisation eines kleinen Unternehmens aus der Lebensmittelbranche Alpay Özdogan 1. Prüfer: Prof. Dr. Ralf Knobloch Analyse und Optimierung der Geschäftsprozesse der Consumer Relationship Managements eines marktführenden, mittelständigen Getränkeherstellers in Deutschland Tobias Herweg 2. Prüfer: Prof. Dr. Rolf Franken Sommer 2008 Optimierung des vertrieblichen Prozesses für gewerbliche Kunden mit Hilfe der Scoring- Systeme an einem Beispiel der Automobilindustrie Marina Kaltenberger 2. Prüfer: Josef Dannbeck Die Einführung operativer Controllinginstrumente in einem Hotelbetrieb Onur Akar 2. Prüfer: Dr. Kurt Bienert CAD/BoM Alignment in der Automobilindustrie Holger Allmacher 1. Prüfer: Dr.- Ing. Klaus Burkhard Bentler Entwicklungstrends im Bereich Fahrzeuggetriebe und die Auswirkungen auf einen Systemlieferanten für Antriebskomponenten Bernhard Keusen 1. Prüfer: Dr.- Ing. Klaus Burkhard Bentler Entwicklung eines kundenorientierten Konzepts zur Angebotserstellung in der Automobilzulieferbranche Marcus Lindenlauf 1. Prüfer: Dr.- Ing. Klaus Burkhard Bentler Mittel- und langfristige Trends der Antriebssysteme und deren Auswirkungen auf die strategische Ausrichtung eines Unternehmens der Nutzfahrzeugbranche Mustafa Tekin 1. Prüfer: Dr.- Ing. Klaus Burkhard Bentler Analyse des aktuellen Konzeptes zur Systemintegration von Insassenrückhaltesystemen im Automobilbau zur Optimierung der Kosten- und Prozess- Strukturen Markus Kölsch 1. Prüfer: Dr.- Ing. Klaus Burkhard Bentler Wissensmanagement dargestellt an Praxisbeispielen eines deutschen Telekommunikationsunternehmens Jascha Haak 2. Prüfer: Dr.- Ing. Susann Kowalski

12 Organisatorische Gestaltung des innerbetrieblichen Informationswesens unter Beachtung von Wirtschaftlichkeit Patrick Lingen 2. Prüfer: Dr. Swetlana Franken Leergutmanagement - Steuerung von Zu- und Rücklaufprozessen von Mehrwegverpackungen in industriellen Produktionsabläufen David Schlecht 2. Prüfer: Werner Heuser Stand und Entwicklungstendenzen des internationalen Controllings Jolanta Millitz 1. Prüfer: Dr. Kurt Bienert Winter 2007 Marktanalyse zur Einführung eines RFID gestützten Identifikationssystems zur Prozessoptimierung in der Fachhochschulbibliothek Köln Oiver Kurz 2. Prüfer: Dr. Margarethe Busch Geschäftsprozessanalyse des konventionellen Kassenprozesses am Beispiel eines Lebensmittel- Verbrauchermarktes und Bewertung von alternativen Verfahren am Checkout Daniel Vollmer 2. Prüfer: Klaus Trautmann Methoden und Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen innerhalb des PPP- Beschaffungsprozesses Stefanie Ehrhardt 1. Prüfer: Dr. Franz Sartor Analyse des mittel- und langfristigen Entwicklungspotentials der Automobilzulieferindustrie für Fahrzeugkomponenten unter besonderer Betrachtung eines Zulieferbetriebes Michael Fischer Entwicklung eines Optimierungskonzeptes für den Wasser- und Abwasserbetrieb einer Kommune mit Ermittlung des bestehenden Outsourcing- Potenzials Reinhard Lange Entwicklung eines Distributionskonzepts zur Vermarktung von handgemachten Kerzen aus Polen in Deutschland Wioletta Sloninka 1. Prüfer: Dr. Herbert Robens Anwendung von Führungstheorien in der Unternehmenspraxis unter besonderer Berücksichtigung der Führungsidentität Renate Ottensmann 1. Prüfer: Dr. Swetlana Franken "Flow, das Gefühl des völligen Aufgehens in einer Tätigkeit" Bewusstseinszustand in dem Aufmerksamkeit, Motivation und Umgebung in produktiver Harmonie zusammentreffen

13 Stefan Andreas Werning 2. Prüfer: Uwe Döring- Katerkamp Analyse und Weiterentwicklung des Risikomanagements in einer Körperschaft des öffentlichen Rechts Manuel Berger 1. Prüfer: Dr. Ralf Knobloch Sommer 2007 Analyse und Optimierung der Sparte Pflanzenlogistik in einem Handelsunternehmen Peter Schmied 2. Prüfer: Dr.- Ing. Klaus- Burkhard Bentler Informationsbeschaffung und - verarbeitung im litauischen Immobilienmarkt unter besonderer Berücksichtigung der Bedingungen in einem Schwellenland Ingrida Kvaselyte 2. Prüfer: Dr. Swetlana Franken Vom kontinuierlichen Verbesserungsprozess zu einem effizienten Ideenmanagement David Brand 1. Prüfer: Dr. Swetlana Franken Strategisches Sourcing eines multinationalen Unternehmens David Seidel 1. Prüfer: Dr. Kurt Bienert Führung im Wandel - aktuelle und zukünftige Herausforderungen für die Führungskraft Daniel Schaaf 2. Prüfer: Uwe Döring- Katerkamp Innovatives Dienstleistungsmarketing einer Krankenversicherungs- AG, dargestellt am Beispiel "Wohnen und leben im Alter mit Lebensqualität" Genia Schubert 1. Prüfer: Prof. Dr. Selinski Winter 2006 Kommunikationskonzept zur Einführung eines Neuproduktes im Foodbereich eines international tätigen Markenartikelunternehmens Melanie Anita Lauer Analyse des Wissensmanagementsystems einer technisch- wissenschaftlichen Fachorganisation und Identifikation von Verbesserungsmöglichkeiten - s. Artikel im "insider", Januar 2007, S koeln.de/publikationen/u/01070.php Olga Kabanchuk 1. Prüfer: Dr. Swetlana Franken Internationale Marketingkonzeption und Markteinführung eines neuartigen Softwareproduktes unter Berücksichtigung interkultureller Unterschiede Österreichs und der Slowakei Sabine Sadowski 1. Prüfer: Dr. Swetlana Franken

14 Analyse des österreichischen Weiterbildungsmarktes im Segment Technik, Umwelt, Qualität und Sicherheit anhand von Seminaren und Lehrgängen für die TÜV Rheinland Akademie GmbH Cosima Müller 1. Prüfer: Dr. Hannelore Selinski Outsourcing in Kreditinstituten - Lösungsansatz zur Optimierung der Schnittstellen zwischen Mandant und Dienstleister am Beispiel eines Kreditinstituts Angelika Zschörnig 1. Prüfer: Dr. Anja Büschgen Geschäftsprozessanalyse- und Optimierung am Beispiel des Geschäftsganges der Hochschulbibliothek der Fachhochschule Köln - s. Veröffentlichung der Arbeit auf dem Hochschulschriftenserver KOPS unter Bastian Hochkeppler 2. Prüfer: Dr. Margarete Busch Analye und Bewertung einer internen Prozess- Benchmarkingstudie einer GmbH im Bereich Marketing Sales & Service Christina Frömel 1. Prüfer: Dr. Georg Schreiner Die D&O- Versicherung als Bestandteil der passiven Risikosteuerung Laura Bremer 1. Prüfer: Dr. Ralf Knobloch Sommer 2006 Chancen und Risiken der Logistik im globalen Wettbewerb aus der Sicht eines Speditionsunternehmens Markus Wintgens 2. Prüfer: Prof. Winfried Lange Geschäftsmodelle von traditionellen und Low- Cost Airlines in Europa - eine Produkt- und Wettbewerbsanalyse Pascal Glapa 2. Prüfer: Dr. Swetlana Franken Erstellung eines kennzahlenbasierten Konzeptes zur Identifizierung von Optimierungspotentialen anhand eines Bank Process Models Stefan Matuschek 2. Prüfer: Dr. Rolf Franken Winter 2005 Empirische Untersuchung der Nutzung von Wissensmanagementsystemen und Empfehlungen zur Steigerung der Effizienz und Motivation für eine Aktiengesellschaft Ingo Zilliken 1. Prüfer: Dr. Swetlana Franken Konzeption eines Wissensmanagement- Ansatzes zur Gestaltung des MarktService- Bereiches einer Bank Karin Jenke

15 2. Prüfer: Dr. Rolf Franken Entwicklung eines praxisrelevanten Instrumentes zur planmäßigen Beurteilung wesentlilcher Verhaltensweisen von Auszubildenden Diemo Eisele 2. Prüfer: Uwe Döring- Katerkamp Konzept zur Strukturbildung für die Einführung von Fundraising bein Non- Profit- Organisationen, dargestellt am Beispiel einer internationalen Menschenrechtsorganisation Ishak Mutlu 1. Prüfer: Dr. Rolf Franken Finanzierungspotential in den klassischen Geschäftsfeldern eines Bundesliga- Fußballklubs Kai Neubeiser 2. Prüfer: Dr. Anja Büschgen Anforderungen an den Umgang mit sicherheitskritischer Information am Beispiel einer Raffinerie Mario Anastasi 2. Prüfer: Uwe Döring- Katerkamp Konzept zum Aufbau eines Projekt Office zur Optimierung des Projektmanagements von internationalen Entwicklungsprojekten Gerda Pokuta 2. Prüfer: Dr. Kurt Bienert Die Kundenkarte und der RFID- Chip als Instrument des Kundenbindungsmanagement Oliver Büttgenbach 2. Prüfer: Dr. Georg Schreiner Sommer 2005 Geschäftsprozessoptimierung im Rahmen der Realisation eines Mehrmarkenkonzeptes im Automobilhandel dargestellt an einem Praxisbeispiel Simone Schilling 2. Prüfer: Dr. jur. Bernd Eckardt Konzeption eines ganzheitlichen Management- Systems für ein Unternehmen der Automobilbranche - ein integrativer Ansatz am praktischen Beispiel Björn Dittfach 1. Prüfer: Dr. Rolf Franken Stellenwert der Gruppenarbeit für das interdisziplinäre Arbeiten in Krankenhäusern Janine Weber 1. Prüfer: Dr. Swetlana Franken Optimierungsmöglichkeiten bei der Messung des nachhaltigen Lerntransfererfolges in der betrieblichen Weiterbildung - dargestellt an einem praktischen Beispiel Michael Hiegemann 2. Prüfer: Uwe Döring- Katerkamp Investitions- und Finanzierungsbetrachtungen bei Lichtsignalanlagen Sven Hedwig

16 Mitarbeiterführung: Kluft zwischen Theorie und Praxis. Kritischer Vergleich gängiger Theorien und moderner Instrumente der Führung hinsichtlich deren praktischer Eignung Thomas Meineke 1. Prüfer: Dr. Swetlana Franken Kritische Erfolgsfaktoren im Einführungsprozess einer neuen IT- Anwendung zur Vertriebsunterstützung - dargestellt am Beispiel einer Versicherung Markus Kalkowski 2. Prüfer: Uwe Döring- Katerkamp Interkulturelle Kompetenz als Herausforderung für die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und der Türkei Ayfer Ökem 1. Prüfer: Dr. Swetlana Franken Analyse und Optimierung der Supply Chain eines mittelständischen Unternehmens Florian Handke 1. Prüfer: Prof. Winfried Lange Winter 2004 Gestaltungsmöglichkeiten eines Konfliktmanagement- Systems im Unternehmen Sabine Heger 1. Prüfer: Dr. Rolf Franken Shepheard - der Businessplan Attila Kiziltas 2. Prüfer: Dr. Georg Schreiner Konzept zur Bündelung der Vertriebsaktivitäten kleiner Unternehmen dargestellt am Beispiel einer GbR Martin Dockenfuß 1. Prüfer: Dr. Herbert Robens Motivation und Vertrauensbildung im Wissensmanagement Lars Arnold 2. Prüfer: Dr. Werner Müller Bedeutung der Kennzahlen im Controlling der Materialbeschaffung Lars Wagenbreth 1. Prüfer: Dr. Kurt Bienert Analyse und Auswirkungen kultureller Unterschiede auf die Werbung internationaler Unternehmen Caroline George 1. Prüfer: Dr. Swetlana Sacharowa Sommer 2004 Prozessoptimierung durch Bildung eines Kommunikationsnetzwerkes im Bereich des Flughafen- Terminals dargestellt an einem praktischen Beispiel Hakan Dincel 2. Prüfer: Dr. Rolf Franken

17 Problemfelder von Krankenhäusern bei der Umstellung auf das leistungsorientierte Vergütungssystem auf der Basis von "Diagnosis Related Groups (DRG)" Norbert Schibrowski 2. Prüfer: Prof. Winfried Lange Strukturierung von klassischen und "neuen" Bürokommunikationskanälen in Unternehmen - dargestellt am Beispiel der E- Mail- Verarbeitung einer großen GmbH Michael Hartl 2. Prüfer: Uwe Döring- Katerkamp Aufbau eines produktbezogenen Krisenkonzeptes am Beispiel eines Unternehmens der Fleischwaren- Branche Jutta Wolf Ausarbeitung und Erstellung einer Marketingkonzeption für den Tagungs- und Kongreßtourismus in der Kreisstadt Lindau Bodensee Marc Keller 1. Prüfer: Dr. Michael Messerschmidt Nutzerakzeptanz und Anforderungen bei der Einführung eines ecrm- Systems analysiert am Beispiel einer GmbH aus der Computerbranche Sylvia Klerx 1. Prüfer: Dr. Ulrich Stangl Theoretische Analyse und Entwicklung praktischer Empfehlungen für Wissenstransfer im Rahmen strategischer Allianzen Till Januszewski 1. Prüfer: Dr. Swetlana Sacharowa Basel II Maßnahmen zur Optimierung der Kreditbeschaffung von Klein- und mittelständischen Unternehmen Nadine Gay 1. Prüfer: Prof. Winfried Lange Möglichkeiten der Marketingforschung eines mittelständischen Unternehmens, dargestellt am Beispiel einer IT- Beratungsgesellschaft Holger Knapp 1. Prüfer: Dr. Herbert Robens Winter 2003 Ressourcenplanung, Buchungssteuerung und damit verbundene marketingpolitische Maßnahmen zur optimalen Kapazitätsauslastung bei einer Dienstleistungs- GmbH Meryem Kök 2. Prüfer: Dr. Ulrich Stangl Möglichkeit und Grenzen der Abbildung des Controlling Monatsabschlusses mit dem SAP R/3- Schedule Manager am praktischen Beispiel bei einer AG Mohamed Lilich 2. Prüfer: Prof. Winfried Lange

18 Standardisierung von Prozessabläufen in einer Ingenieurgesellschaft Lars Mostert Entwicklung eines Soll- Konzeptes für die Kernprozesse Auftragsbearbeitung und Werkstattfertigung unter Berücksichtigung einer branchenorientierten Softwarelösung am Beispiel eines Unternehmens im Präzisionswerkzeugbau Michael Fassbender Qualitätsmanagement im Ingenieurbüro anhand eines praktischen Beispieles Christoph Adamietz Kundenmanagement im deutschen Einzelhandel. Eine Vergleichsstudie Gregor Geiger 1. Prüfer: Dr. Rolf Franken Methoden und Werkzeuge für ein Unternehmen am Beispiel der Grundlagen für die Kostenrechnung eines regional organisierten Unternehmens Patrick Zug 1. Prüfer: Dr. Rolf Franken Erstellung eines Kommunikationskonzeptes zur Optimierung der Informationsflüsse - dargestellt am Beispiel einer AG Andreas Michael Gaida 2. Prüfer: Dr. Rolf Franken Risikoidentifikation bei Projekten als Basis für ein erfolgreiches Risikomanagement Christina Hundertmark 2. Prüfer: Dr. Rolf Franken Sommer 2003 Unternehmensnachfolge - Generationenwechsel in einem Unternehmen Marion Patricia v. Guretzky- Cornitz 1. Prüfer: Dr. Michael Messerschmidt Entwicklung und Analyse eines Businessplans zur Einführung von einem potenziellen neuen Produkt bei einer AG Manfred Joneleit Suply Chain Management dargestellt am Beispiel einer AG Andreas Rotter 1. Prüfer: Dr. Michael Messerschmidt Ermittlung der Anforderungen an FH- Absolventen bezüglich ihrer sozialen Kompetenz für den Bereich Finanzdienstleistung und die Möglichkeiten einer entsprechenden Qualifikation im Rahmen der Hochschulausbildung Tina Eshold

19 Customer Relationship Management im Versicherungswesen am Beispiel einer Versicherungs- AG Maribel Voigt 1. Prüfer: Dr. Ulrich Stangl Untersuchung und Verbesserung von Geschäftsprozessen einer GmbH unter Berücksichtigung der Anforderungen der Qualitätsmanagement- Norm DIN EN ISO 9001:2000 Volker Jacobs 2. Prüfer: Dr. Georg Schreiner Internationale Kundenbindungsmaßnahmen am Beispiel einer großen GmbH aus der Mobilfunkbranche Martin Thiel 1. Prüfer: Dr. Michael Messerschmidt Winter 2002 OECD PISA- Studie - Interpretation und Auswirkungen auf die Wirtschaftspraxis Sven Hoener 2. Prüfer: Prof. Winfried Lange Changemanagement - Eine Untersuchung der gegenwärtigen Theorien, Ansätze, Praktiken Markus von Strombeck 2. Prüfer: Dr. Rolf Franken Notwendigkeit der Durchführung des Prozessmanagements am Beispiel einer GmbH Boris Quitmann 2. Prüfer: Dr. Rolf Franken Ableitung tätigkeitsorientierter Ziele für die Technischen Aufsichtsbeamten einer Unternehmung Stephan Tonner Online- Auktionen als Teil des E- Procurement am Beispiel der Automobilindustrie Michael Busch 1. Prüfer: Dr.- Ing. Klaus Bentler Communities of Practice - Interpretation und Evaluation verschiedener Konzepte über Wissensgemeinschaften in Unternehmen Christine Dollmann 2. Prüfer: Dr. Rolf Franken Sommer 2002 Ein Konzept zur Impementierung einer geplanten Organisationsstruktur am Logopädischen Behandlungs- und Rehabilitationszentrum Lindlar Patrick Heuwes 1. Prüfer: Dr. Norbert Scharfenkamp Geschäftsprozessoptimierung eines auftragsbezogenen produzierenden Silikonbetriebes im Konzernverbund Lars Schleicher 2. Prüfer: Prof. Winfried Lange

20 Die Einbindung des Internets in die Geschäftsprozesse von Energieversorgern in der Sparte Strom auf Basis einer empirischen Untersuchung Thomas Jainta 2. Prüfer: Dr. Georg Schreiner Wissensmanagement zwischen Theorie und Praxis: Internet- Zeitung als Medium zum Austausch zwischen Wissenschaft und Unternehmen Andreas Münzel 1. Prüfer: Dr. Rolf Franken Wesentliche Einflussfaktoren und Maßnahmen der Kundenbindung im Bereich der Konsumgüter mit Fallbeispiel Olga Khomskaja 1. Prüfer: Dr. Michael Messerschmidt Vertrauen als Instrument für das Gelingen von virtuellen Unternehmen Henning Klein 1. Prüfer: Dr. Rolf Franken Winter 2001 Entscheidungskriterien für den Einsatz von Allianzen als Wachstumsstrategie Marco Toscano 1. Prüfer: Dr. Georg Schreiner Konzeption und Bewertung eines Projektcontrollings im Bereich Marketing, Sales and Finance eines Unternehmens aus der Automobilbranche Marcus Hungerkamp 2. Prüfer: Dr. Erich Hölter Definiton von Prozessen der Auftragsbearbeitung einer Produktlinie und Auflösung der Kosten auf die einzelnen Produkte bei einer Aktiengesellschaft aus der Telekommunikationsbranche Uwe Wilhelm Rist 2. Prüfer: Dr. Peter Alexander Plein Analyse und Bewertung von Marketingprozessen zur Unterstützung der Entscheidungsfindung im Marketing - unter besonderer Berücksichtigung der Kampagne einer Zigarettenmarke Bianca Tierling 2. Prüfer: Dr. Ursula Kück Der Menüservice - Strategieumsetzung am Beispiel eines Geschäftsbereiches der Johanniter- Unfall- Hilfe im Regionalverband Köln Ulrich Doerr 2. Prüfer: Dr. Klaus Hagen Sommer 2001 E- Commerce zur Kundenbindung und Kundengewinnung Christian Karnakowski 2. Prüfer: Dr. Susann Kowalski Projektcontrolling bei der Entwicklung von Softwaretechnologie Christoph Pelzer

Handbuch Industrialisierung der Finanzwirtschaft. Strategien, Management und Methoden für die Bank der Zukunft

Handbuch Industrialisierung der Finanzwirtschaft. Strategien, Management und Methoden für die Bank der Zukunft Zbynek Sokolovsky Sven Löschenkohl (Hrsg.) Handbuch Industrialisierung der Finanzwirtschaft Strategien, Management und Methoden für die Bank der Zukunft Geleitwort Vorwort V VII Einführung Oskar Betsch

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... V. 1. Einführung und Überblick... 1. 2. Normative Unternehmensführung... 9

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... V. 1. Einführung und Überblick... 1. 2. Normative Unternehmensführung... 9 Vorwort... V 1. Einführung und Überblick... 1 2. Normative Unternehmensführung... 9 2.1 Normative Unternehmensführung... 11 2.2 Globale Umweltanalyse... 26 bei der Eder Gruppe 2.3 Ethische Unternehmensführung...

Mehr

Andrea Honal (Hrsg.) Aktuelle Marketing- und. Das Beste aus Theorie und Praxis

Andrea Honal (Hrsg.) Aktuelle Marketing- und. Das Beste aus Theorie und Praxis (Hrsg.) Aktuelle Marketing- und Management-Trends Das Beste aus Theorie und Praxis Verlag Dr. Kovac Hamburg 2014 Inhaltsverzeichnis Erstes Kapitel: Aktuelle Entwicklungen und Trends im Marketing Markenallianzen

Mehr

Leistungsangebot MANAGEMENT & CONSULT

Leistungsangebot MANAGEMENT & CONSULT Enzianstr. 2 82319 Starnberg Phone +49 (0) 8151 444 39 62 Leistungsangebot MANAGEMENT & CONSULT M & C MANAGEMENT & CONSULT Consulting Projekt Management Interim Management Management Solution Provider

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 2014 W. Kohlhammer, Stuttgart

Inhaltsverzeichnis. 2014 W. Kohlhammer, Stuttgart Geleitwort... V Wissenschaftliches Geleitwort... VII Vorwort des Herausgebers... X Abbildungsverzeichnis... XIX 1 Einleitung... 1 2 Aktuelle Herausforderungen in der Versicherungsbranche... 5 2.1 Überblick...

Mehr

Kompendium Management in Banking & Finance

Kompendium Management in Banking & Finance Kompendium Management in Banking & Finance Technische Universität Qasrir.stadt fachbo.-eirh 1 Betriebswivtschiiiüiche Bibliothek Inventar-Nr.: Abstell Nr.: 1. Auflage 2002 Bankakademie Verlag GmbH Sonnemannstr.

Mehr

Teil 1: Herausforderungen nachhaltiger Markenführung und Markenimplementierung 1

Teil 1: Herausforderungen nachhaltiger Markenführung und Markenimplementierung 1 Teil 1: Herausforderungen nachhaltiger Markenführung und Markenimplementierung 1 Markenführung als Erfolgsfaktor für einzigartige und konsistente Geschäftsmodelle 3 RALF SAUTER und TIM WOLF (Horváth &

Mehr

CONSULTING. Qualitätsmanagement. Prozesse optimieren, Effizienz steigern.

CONSULTING. Qualitätsmanagement. Prozesse optimieren, Effizienz steigern. CONSULTING Qualitätsmanagement. Prozesse optimieren, Effizienz steigern. CONSULTING Ihr Weg zu optimalen Unternehmensprozessen. Moderne Qualitätsmanagementsysteme bieten mehr als eine reine Sicherung der

Mehr

Reifegradmodell CSR - eine Begriffsklärung und -abgrenzung 17 Andreas Schneider

Reifegradmodell CSR - eine Begriffsklärung und -abgrenzung 17 Andreas Schneider Vorwort: CSR eine neue Sichtweise auf Unternehmen?! Grußworte aus Politik und Wirtschaft VII XVII Unternehmerische Verantwortung - Hinführung und Überblick über das Buch 1 René Schmidpeter Theoretische

Mehr

PerformanceGroup. www.unternehmensberatung-mueller.at. Seite 1

PerformanceGroup. www.unternehmensberatung-mueller.at. Seite 1 PerformanceGroup unter dieser Brand bündeln wir die Kompetenzen von Experten mit langjähriger Managementerfahrung in unterschiedlichen fachlichen Spezialgebieten und mit unterschiedlichem Background. Das

Mehr

Nachhaltiges Change Management

Nachhaltiges Change Management Frank Keuper I Heinz Groten (Hrsg.) Nachhaltiges Change Management Interdisziplinäre Fallbeispiele und Perspektiven GABLER Inhaltsverzeichnis Erster Teil der Betriebswirtschaft - Monetarisierung nichtmonetarisierbarer

Mehr

START. Gutes tun, wirtschaftlich handeln.

START. Gutes tun, wirtschaftlich handeln. START Gutes tun, wirtschaftlich handeln. Erfahrung auf ganzer Linie. Seit 1997 berät und unterstützt die rosenbaum nagy unternehmensberatung Organisationen und Unternehmen in den klassischen betriebswirtschaftlichen

Mehr

Geschäftsprozessanalyse und - dokumentation für ein Wissensmanagementprojekt eines internationalen Telekommunikationsunternehmens

Geschäftsprozessanalyse und - dokumentation für ein Wissensmanagementprojekt eines internationalen Telekommunikationsunternehmens Geschäftsprozessanalyse und - dokumentation für ein Wissensmanagementprojekt eines internationalen Telekommunikationsunternehmens Projekt mit unserem Kooperationspartner ingenium Stand 10.02.2009, Version

Mehr

Internationales Management

Internationales Management ~ Michael-Jörg Oesterle/Stefan Schmid (Hrsg.) Internationales Management Forschung, Lehre, Praxis 2009 1 Schäffer-Poeschel Verlag Stuttgart IX Vorwort der Herausgeber V..IX Autoren Verzeichnis XIII Kapitel

Mehr

Innovationsmanagement im

Innovationsmanagement im Martin Kaschny Matthias Molden Siegfried Schreuder Innovationsmanagement im Mittelstand Strategien, Implementierung, Praxisbeispiele ^ Springer Gabler Inhaltsverzeichnis 1 Warum ist die Steigerung der

Mehr

Jahresinhaltsverzeichnis 2011

Jahresinhaltsverzeichnis 2011 Jahresinhaltsverzeichnis 2011 1 Herausgeber Beiträge Prof. Dr.-Ing. Norbert Gronau, Universität Potsdam 47 Business Intelligence Lösungen im Überblick (Marktübersicht) (Sandy Eggert, Martha Stritzel) (4/2011,

Mehr

IT-Qualitätssicherung

IT-Qualitätssicherung IT-Qualitätssicherung e.on Mitte AG Stand 10.02.2009, Version 1.0 Projektziel Durchführung einer ganzheitlichen Qualitätssicherung Projektziele Verbesserung der Kundenzufriedenheit / Prozesszufriedenheit

Mehr

Managementberatung für

Managementberatung für SMC Managementberatung für (TK & IT) Kommunikation, Organisation, Customer Care Ein Netzwerk aus Erfahrung gut Spectrum Management Consultants Ziele Neue Service und Umsatzquellen Verbesserter Kundendienst

Mehr

Praxishandbuch Customer Relationship Management für Immobilienunternehmen. mit 102 Abbildungen

Praxishandbuch Customer Relationship Management für Immobilienunternehmen. mit 102 Abbildungen Praxishandbuch Customer Relationship Management für Immobilienunternehmen mit 102 Abbildungen Prof. Dr. Andreas Pfnür (Hrsg.) Professor für Allgemeine BWL insbesondere Immobilienwirtschaft und Baubetriebswirtschaftslehre

Mehr

Kompetenzzentrum Logistik und Produktion Auf einen Blick Ralf Cremer (Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirt. Ing. ) Innovations- und Technologiemanagement Auftragsabwicklung und Supply Chain Management Strategische

Mehr

Kundenbindung aus theoretischer Perspektive

Kundenbindung aus theoretischer Perspektive Inhaltsverzeichnis Vorwort Autorenverzeichnis V XIII Erster Teil Begriff und Grundlagen des Kundenbindungsmanagements Christian Homburg und Manfred Bruhn Kundenbindungsmanagement - Eine Einfuhrung in die

Mehr

Prozessmanagement. Jörg Becker Martin Kugeler Michael Rosemann (Hrsg.) Ein Leitfaden zur prozessorientierten Organisationsgestaltung.

Prozessmanagement. Jörg Becker Martin Kugeler Michael Rosemann (Hrsg.) Ein Leitfaden zur prozessorientierten Organisationsgestaltung. Jörg Becker Martin Kugeler Michael Rosemann (Hrsg.) Prozessmanagement Ein Leitfaden zur prozessorientierten Organisationsgestaltung Mit 83 Abbildungen und 34 Tabellen Springer Vorwort, V VII Abbildungsverzeichnis

Mehr

BVCG Strategieberatung Vorteile Matrix Prozess Projektablauf Kontakt

BVCG Strategieberatung Vorteile Matrix Prozess Projektablauf Kontakt Strategie Wir über uns Die Partner der BVCG-Group beraten den Mittelstand in allen unternehmensrelevanten Bereichen und machen die Unternehmen dadurch nachhaltig erfolgreich. Unseren mittelständischen

Mehr

Inhaltsübersicht. Teil A: Grundkonzepte des Kundenbeziehungs-Managements

Inhaltsübersicht. Teil A: Grundkonzepte des Kundenbeziehungs-Managements Inhaltsübersicht Geleitwort Reinhold Rapp 11 Voice of the Customer 13 Kundenbeziehungs-Management zwischen Kundenorientierung und Wirtschaftlichkeit - Einführung in das Handbuch Eckhard Reimann, Hagen

Mehr

Handbuch Wertmanagement in Banken und Versicherungen

Handbuch Wertmanagement in Banken und Versicherungen Matthias Fischer (Hrsg.) Handbuch Wertmanagement in Banken und Versicherungen GABIER I Inhaltsverzeichnis Horst Köhler Geleitwort V Matthias Fischer Vorwort Der Herausgeber Die Autoren VII XI XIII Einleitung

Mehr

Key Account Management erfolgreich planen und umsetzen

Key Account Management erfolgreich planen und umsetzen Hartmut H. Biesel Key Account Management erfolgreich planen und umsetzen Mehrwert-Konzepte für Ihre Top-Kunden 3., überarbeitete Auflage ^ Springer Gabler Inhaltsverzeichnis Teil I Die effiziente Key-Account-Management-Organisation

Mehr

Key Account Management erfolgreich planen und umsetzen

Key Account Management erfolgreich planen und umsetzen Hartmut H. Biesel 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Key Account Management erfolgreich planen und umsetzen

Mehr

E-Interview mit dem DSAG-Arbeitskreis Supplier Relationship Management

E-Interview mit dem DSAG-Arbeitskreis Supplier Relationship Management E-Interview mit dem DSAG-Arbeitskreis Supplier Relationship Management Titel des E-Interviews: Name: Vorstellung des Arbeitskreises mit seinen aktuellen Themenschwerpunkten Marc Koch Funktion/Bereich:

Mehr

Interim Management. Consulting / Beratung. Senior Projektleitung. Change Management

Interim Management. Consulting / Beratung. Senior Projektleitung. Change Management Interim Management Consulting / Beratung Senior Projektleitung Change Management www.itmp.de Geschäftsfelder von itmcp itmcp steht für ergebnisorientiertes Interim Management im Falle von Vakanz Überbrückung

Mehr

Firmenpräsentation. Wollerau, 28. Oktober 2008

Firmenpräsentation. Wollerau, 28. Oktober 2008 Firmenpräsentation Wollerau, 28. Oktober 2008 ACIM das Unternehmen ACIM ist eine unabhängige und international tätige Beratung für CRM- (Customer Relationship Management), CIM- (Customer Interaction Management)

Mehr

Bezirk West 06/07. Herren Bezirksklasse Gr. Süd 2. Bilanzübersicht

Bezirk West 06/07. Herren Bezirksklasse Gr. Süd 2. Bilanzübersicht Bilanzübersicht TV 1881 Bierstadt 1.1 Vogel, Stephan 11 11 16:4 16:4 +44 1.2 Ernstreiter, Hermann 11 11 8:11 8:11 +13 1.3 Töngi, Stefan 11 11 14:3 14:3 +25 1.4 Czichos, Peter 11 11 10:4 10:4 +16 1.5 Avieny,

Mehr

Lösungsansätze für interne und externe Dienstleister. Herausgegeben von Bundesvereinigung Logistik (BVL) e. V. Arbeitskreis Finanzen und Logistik

Lösungsansätze für interne und externe Dienstleister. Herausgegeben von Bundesvereinigung Logistik (BVL) e. V. Arbeitskreis Finanzen und Logistik Banklogistik Lösungsansätze für interne und externe Dienstleister Herausgegeben von Bundesvereinigung Logistik (BVL) e. V. Arbeitskreis Finanzen und Logistik mit Beiträgen von Frank Jochen Britsch, Franz

Mehr

Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting. Stand 01.04.2010, Version 2.1

Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting. Stand 01.04.2010, Version 2.1 Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting Stand 01.04.2010, Version 2.1 Unternehmensstrategie (1/2) Unsere Erfolgsfaktoren - Ihre Vorteile Wir stellen von Ihnen akzeptierte Lösungen bereit Wir betrachten

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Literatur... 35

Inhaltsverzeichnis. Literatur... 35 1 Warum ist die Steigerung der Innovationsfähigkeit wichtig?......... 1 1.1 Volkswirtschaftliche Bedeutung von Innovation.............. 6 1.2 Innovationserfolg................................. 7 1.3 Innovationsfähigkeit

Mehr

Prozessmanagement in der Assekuranz

Prozessmanagement in der Assekuranz Christian Gensch / Jürgen Moormann / Robert Wehn (Hg.) Prozessmanagement in der Assekuranz Herausgeber Christian Gensch Christian Gensch ist Unit Manager bei der PPI AG Informationstechnologie und leitet

Mehr

Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin

Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin Wann? Was? Tage? LNW Wo? 25.11.2015 Eröffnungsveranstaltung (ab 10 Uhr) 0,5 Berlin 26.-27.11.15 Neue Managementperspektiven

Mehr

Beschaffungs- und Lieferantenmanagement. Aktuelle Entwicklungen

Beschaffungs- und Lieferantenmanagement. Aktuelle Entwicklungen Beschaffungs- und Lieferantenmanagement Aktuelle Entwicklungen Institut für Prozessmanagement und Logistik (IPL) Fachhochschulzentrum Correnstraße 25 D-48149 Münster www.fh-muenster.de/ipl Kompetenzzentrum

Mehr

BLUBERRIES Kurzvorstellung. München, Dezember 2015

BLUBERRIES Kurzvorstellung. München, Dezember 2015 BLUBERRIES Kurzvorstellung München, Dezember 2015 BLUBERRIES Wer wir sind Umfangreiches Fachwissen in der Energiewirtschaft Expertise in der Konzeptions- und Umsetzungsberatung sowie im Projektmanagement

Mehr

Lösungen für Ihren Markterfolg. www.mhp-consulting.com

Lösungen für Ihren Markterfolg. www.mhp-consulting.com Lösungen für Ihren Markterfolg Lösungen für Ihren Markterfolg Wertschöpfungskette Internationale Markttransparenz in Investitionsgüter- / B2B-Branchen Marketing + Vertrieb Strategie-, Marketing- und Vertriebsberatung

Mehr

Dienstleistungsmanagement und Social Media

Dienstleistungsmanagement und Social Media Manfred Bruhn Karsten Hadwich (Hrsg.) Dienstleistungsmanagement und Social Media Potenziale, Strategien und Instrumente Forum Dienstleistungsmanagement Springer Gabler Inhaltsverzeichnis Vorwort Teil A:

Mehr

novem business applications GmbH BI Forum München, 7. Oktober 2009 Dr. Peer Schwieren Geschäftsführer

novem business applications GmbH BI Forum München, 7. Oktober 2009 Dr. Peer Schwieren Geschäftsführer 1 novem business applications GmbH BI Forum München, 7. Oktober 2009 Dr. Peer Schwieren Geschäftsführer 2 novem business applications GmbH novem Perspektiven Mehr Performance für unsere Kunden Niederlassungen

Mehr

Einführung in die Allgemeine

Einführung in die Allgemeine Einführung in die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre 2., aktualisierte und erweiterte Auflage Thomas Straub Inhaltsverzeichnis Vorwort 15 Vorwort zur ersten Auflage 15 Vorwort zur zweiten Auflage 15 Inhalte

Mehr

I Inhaltsverzeichnis. Vorwort. Autorenverzeichnis. Stand des Marketingcontrollings in der Praxis 81

I Inhaltsverzeichnis. Vorwort. Autorenverzeichnis. Stand des Marketingcontrollings in der Praxis 81 I Inhaltsverzeichnis Vorwort Inhaltsverzeichnis Autorenverzeichnis V VII XIII Erster Teil: Grundlagen Sven Reinecke Return on Marketing? 3 Richard Köhler Marketingcontrolling: Konzepte und Methoden 39

Mehr

Gesellschaftliches Engagement im Fußball

Gesellschaftliches Engagement im Fußball Gesellschaftliches Engagement im Fußball Wirtschaftliche Chancen und Strategien für Vereine Von Christoph Heine Erich Schmidt Verlag Bibliografische Information der Deutschen Bibliothek: Die Deutsche Bibliothek

Mehr

Fehler vermeiden, Prozesse verbessern, Kosten senken. CARSTEN GUNDLACH, ROLAND JOCHEM Six Sigma - kontinuierliche Verbesserung mit Methode 19

Fehler vermeiden, Prozesse verbessern, Kosten senken. CARSTEN GUNDLACH, ROLAND JOCHEM Six Sigma - kontinuierliche Verbesserung mit Methode 19 Six Sigma leicht gemacht Fehler vermeiden, Prozesse verbessern, Kosten senken Inhalt Einführung CARSTEN GUNDLACH, ROLAND JOCHEM Six Sigma - kontinuierliche Verbesserung mit Methode 19 Six Sigma - Bedeutung

Mehr

Electronic Business und Mobile Business

Electronic Business und Mobile Business Frank Keuper (Hrsg.) 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Electronic Business und Mobile Business Ansätze,

Mehr

Diözese Augsburg. Vertreter. 1. Domdekan i. R. Prälat Dr. Dietmar Bernt. 2. Pfarrer Thomas Brom. 3. Diakon i. R. Alfred Festl

Diözese Augsburg. Vertreter. 1. Domdekan i. R. Prälat Dr. Dietmar Bernt. 2. Pfarrer Thomas Brom. 3. Diakon i. R. Alfred Festl Wahlliste zur versammlung der LIGA Bank eg 2015 Diözese Augsburg 1. Domdekan i. R. Prälat Dr. Dietmar Bernt 2. Pfarrer Thomas Brom 3. Diakon i. R. Alfred Festl 4. Monsignore Josef Fickler 5. Stadtpfarrer

Mehr

FOXIN STRATEGIE- UND MARKETINGBERATUNG IHR BUSINESS-PARTNER FÜR STRATEGIE, MARKETING UND DIGITALE TRANSFORMATION.

FOXIN STRATEGIE- UND MARKETINGBERATUNG IHR BUSINESS-PARTNER FÜR STRATEGIE, MARKETING UND DIGITALE TRANSFORMATION. STRATEGIE- UND MARKETINGBERATUNG IHR BUSINESS-PARTNER FÜR STRATEGIE, MARKETING UND DIGITALE TRANSFORMATION. IHR WETTBEWERBSVORTEIL FÜR STRATEGIE UND MARKETING. FELIX FRANKEN DIPL. REGIONALWISSENSCHAFTLER

Mehr

Inhalt. Einführung: Von Autos und Menschen Johannes Schaller und Klaus Jonas

Inhalt. Einführung: Von Autos und Menschen Johannes Schaller und Klaus Jonas Inhalt Einführung: Von Autos und Menschen Johannes Schaller und Klaus Jonas Seite 1. Forschungsgegenstand Automobilindustrie 11 2. Arbeitsbeziehungen in der Automobilindustrie 13 3. Human Resource Management

Mehr

«Wettbewerb und Kooperation Ein Spannungsfeld mit Chancen und Risiken»

«Wettbewerb und Kooperation Ein Spannungsfeld mit Chancen und Risiken» «Wettbewerb und Kooperation Ein Spannungsfeld mit Chancen und Risiken» Warum die Führung einer Universität anders ist Dipl. Ing. ETH Stefan Schnyder Verwaltungsdirektor/Direktor Finanzen und Controlling,

Mehr

START. Sportlich wegweisend, betriebswirtschaftlich gesichert.

START. Sportlich wegweisend, betriebswirtschaftlich gesichert. START Sportlich wegweisend, betriebswirtschaftlich gesichert. Erfahrung auf ganzer Linie. Die Partner (von links nach rechts): Dr. Michael Rosenbaum, Sandra Winter, Roman Tillmann, Attila Nagy Seit 1997

Mehr

Dipl.-Volksw. Stefan Klein. Unternehmer-Beratung nach Maß: Strategieentwicklung Markterschließung Kostensenkung. - Kurzprofil -

Dipl.-Volksw. Stefan Klein. Unternehmer-Beratung nach Maß: Strategieentwicklung Markterschließung Kostensenkung. - Kurzprofil - Dipl.-Volksw. Stefan Klein Unternehmer-Beratung nach Maß: Strategieentwicklung Markterschließung Kostensenkung - Kurzprofil - [Beratungsansatz] Ich bin freiberuflich tätiger Diplom-Volkswirt und biete

Mehr

Business Partner Profil

Business Partner Profil Business Partner Profil Christian Ketterer Merowingerstraße 28, 85609 Aschheim Email: C.Ketterer@yahoo.de Tel: +49 89 90 77 36 34 Mobil: +49 1522 95 99 259 Homepage: www.http://christianketterer.eu Tätigkeitsschwerpunkte

Mehr

Business IT Alignment

Business IT Alignment Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik Prof. Dr. Kristin Weber Business IT Alignment Dr. Christian Mayerl Senior Management Consultant,

Mehr

Programm zur Führungskräfteentwicklung des Management Systems Network

Programm zur Führungskräfteentwicklung des Management Systems Network Hans-Gerd Servatius Programm zur Führungskräfteentwicklung des Management Systems Network Düsseldorf 2013 Themenschwerpunkt 1: Strategische Führung, M&A, Organisation (1) 1.1 Wettbewerbsvorteile mit leistungsfähigen

Mehr

Gordana Bjelopetrovic

Gordana Bjelopetrovic Gordana Bjelopetrovic Am Beispiel des Projektes Weiterbildung Online - eine Initiative mittelständischer Unternehmen in Nordhessen " Verlag Dr. Kovac Hamburg 2008 IX Inhaltsverzeichnis INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

Ein Managementtool, welches durch Kombination der monetären und nicht monetären Faktoren hilft, die Strategie umzusetzen

Ein Managementtool, welches durch Kombination der monetären und nicht monetären Faktoren hilft, die Strategie umzusetzen Ein Managementtool, welches durch Kombination der monetären und nicht monetären Faktoren hilft, die Strategie umzusetzen Die Idee Vorgehensweise & Implementierung Ziele definieren Ursache Wirkungskette

Mehr

Business Partner Profil

Business Partner Profil Business Partner Profil Christian Ketterer Merowingerstraße 28, 85609 Aschheim Email: C.Ketterer@yahoo.de Tel: +49 89 90 77 36 34 Mobil: +49 1522 95 99 259 Homepage: www.http://christianketterer.eu Tätigkeitsschwerpunkte

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... V

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... V Inhaltsverzeichnis Vorwort... V Teil I: Best Practices 1. Organisation von Innovationsmanagement... 1 Kräftebündelung in Innovationsnetzwerken Kai Engel 1.1 Einleitung... 1 1.2 Die Innovationsstrategie

Mehr

Listenplatz 1 Frank Lortz MdL 05.06.1953, Dipl. Betriebswirt FH 63500 Seligenstadt. Listenplatz 7 Hildegard Ripper 31.05.1960, Juristin.

Listenplatz 1 Frank Lortz MdL 05.06.1953, Dipl. Betriebswirt FH 63500 Seligenstadt. Listenplatz 7 Hildegard Ripper 31.05.1960, Juristin. Listenplatz 1 Frank Lortz MdL 05.06.1953, Dipl. Betriebswirt FH Listenplatz 7 Hildegard Ripper 31.05.1960, Juristin Listenplatz 2 Bernd Abeln 29.01.1942, Staatssekretär a.d. Listenplatz 8 Ismail Tipi MdL

Mehr

Operative Exzellenz in der Konsumgüterindustrie Ganzheitliche und GuV wirksame Optimierung der Unternehmensprozesse

Operative Exzellenz in der Konsumgüterindustrie Ganzheitliche und GuV wirksame Optimierung der Unternehmensprozesse Operative Exzellenz in der Konsumgüterindustrie Ganzheitliche und GuV wirksame Optimierung der Unternehmensprozesse Jochen Jahraus, Partner KPS Consulting Competence Center Konsumgüter Seite Operative

Mehr

BVCG Controlling Honorarstruktur Kontakt

BVCG Controlling Honorarstruktur Kontakt Controlling Wir über uns Die Partner der BVCG-Group beraten den Mittelstand in allen unternehmensrelevanten Bereichen und machen die Unternehmen dadurch nachhaltig erfolgreich. Unseren mittelständischen

Mehr

Jens Schnabel, Andreas Licht Patrick Scharmach, Casper Nückel, Michael Jacoby. Sportkommissar:

Jens Schnabel, Andreas Licht Patrick Scharmach, Casper Nückel, Michael Jacoby. Sportkommissar: LRPHPIChallenge auf der Euromodell 2013 Rennen: 17,5T Challenge Pos. # Fahrer Team Ergebnisse: A Finale Yürüm, Özer RT Oberhausen 1. 1. Lauf: + Platz: 1. / Runden: 33 / Zeit: 08:06,82 2. Lauf: Platz: 1.

Mehr

Qualitätsmanager Schlüsselfunktion oder Auslaufmodell. Tag der Schweizer Qualität, 16. Juni 2009. Beat Häfliger, Geschäftsführer SAQ-QUALICON AG

Qualitätsmanager Schlüsselfunktion oder Auslaufmodell. Tag der Schweizer Qualität, 16. Juni 2009. Beat Häfliger, Geschäftsführer SAQ-QUALICON AG Qualitätsmanager Schlüsselfunktion oder Auslaufmodell Tag der Schweizer Qualität, 16. Juni 2009 Beat Häfliger, Geschäftsführer SAQ-QUALICON AG 1 Der «Qualität» gehört die Zukunft! auch ohne Qualitätsmanager/innen!

Mehr

DIE MODULE CREATIVE PROCESS LEADERSHIP. ZIELSETZUNG Auszug aus dem Curriculum

DIE MODULE CREATIVE PROCESS LEADERSHIP. ZIELSETZUNG Auszug aus dem Curriculum PROFESSIONAL MBA CREATIVE PROCESS LEADERSHIP DIE MODULE 1/5 PROFESSIONAL MBA CREATIVE PROCESS LEADERSHIP DIE MODULE ZIELSETZUNG Auszug aus dem Curriculum (1) Dieser Universitätslehrgang Aufbaustudium Creative

Mehr

SAP. Ihr Partner für prozessbasierte Managementberatung... in der Life Science Industrie. GxP ... LOGISTIK MANAGEMENT IT SERVICE MANAGEMENT COMPLIANCE

SAP. Ihr Partner für prozessbasierte Managementberatung... in der Life Science Industrie. GxP ... LOGISTIK MANAGEMENT IT SERVICE MANAGEMENT COMPLIANCE Ihr Partner für prozessbasierte beratung... SAP GxP... LOGISTIK IT SERVICE COMPLIANCE in der Life Science Industrie Das zeichnet uns aus Exzellente Expertise in der Life Science Industrie: Erfahrung: Orientierung

Mehr

Handbuch Marketing- Kommunikation

Handbuch Marketing- Kommunikation Ralph Berndt/Arnold Hermanns (Hrsg.) Handbuch Marketing- Kommunikation Strategien - Instrumente - Perspektiven Werbung - Sales Promotions - Public Relations - Corporate Identity - Sponsoring - Product

Mehr

Integrierte Managementsysteme Eichenstraße 7b 82110 Germering ims@prozess-effizienz.de. 1. Qualitätsmanagement

Integrierte Managementsysteme Eichenstraße 7b 82110 Germering ims@prozess-effizienz.de. 1. Qualitätsmanagement 1. Qualitätsmanagement Die Begeisterung Ihrer Kunden, die Kooperation mit Ihren Partnern sowie der Erfolg Ihres Unternehmens sind durch ein stetig steigendes Qualitätsniveau Ihrer Produkte, Dienstleistungen

Mehr

Handbuch Kundenbindungsmanagement

Handbuch Kundenbindungsmanagement Manfred Bruhn/Christian Homburg (Hrsg.) Handbuch Kundenbindungsmanagement Grundlagen - Konzepte - Erfahrungen 2., aktualisierte und erweiterte Auflage GABLER Inhaltsverzeichnis Vorwort zur zweiten und

Mehr

Personalentwicklung im Call Center der Zukunft

Personalentwicklung im Call Center der Zukunft 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Helga Schuler Johanna Pabst Personalentwicklung im Call Center der

Mehr

Annabelle Atchison, Thomas Mickeleit und Carsten Rossi (Hg.) Social Business. Von Communities und Collaboration

Annabelle Atchison, Thomas Mickeleit und Carsten Rossi (Hg.) Social Business. Von Communities und Collaboration , Thomas Mickeleit und (Hg.) Social Business Von Communities und Collaboration Jranffurtcr^llgmejne Buch Inhalt 1 Grußwort Prof. Dieter Kempf 2 Alles wird social" - Wie Social Business Unternehmen verändert

Mehr

Frank Keuper, Rainer Mehl (Hrsg.) Customer Management. Vertriebs- und Servicekonzepte der Zukunft. Logos Verlag Berlin

Frank Keuper, Rainer Mehl (Hrsg.) Customer Management. Vertriebs- und Servicekonzepte der Zukunft. Logos Verlag Berlin Frank Keuper, Rainer Mehl (Hrsg.) Customer Management Vertriebs- und Servicekonzepte der Zukunft Logos Verlag Berlin v Inhaltsverzeichnis Customer Management 3.0 - Leitbeitrag Customer Management 3.0 -

Mehr

Handbuch Kundenbindungsmanagement

Handbuch Kundenbindungsmanagement Manfred Bruhn/Christian Homburg (Hrsg.) Handbuch Kundenbindungsmanagement Strategien und Instrumente für ein erfolgreiches CRM 5., überarbeitete und erweiterte Auflage GABLER Inhaltsverzeichnis Vorwort

Mehr

Menschen gestalten Erfolg

Menschen gestalten Erfolg Menschen gestalten Erfolg 2 Editorial Die m3 management consulting GmbH ist eine Unternehmensberatung, die sich einer anspruchsvollen Geschäftsethik verschrieben hat. Der konstruktive partnerschaftliche

Mehr

2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network.

2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Trends und Zukunftsstrategien Personalmanagement 2010 - Herausforderungen

Mehr

Interne Revision aktuell

Interne Revision aktuell DIIR-FORUM Band 7 Interne Revision aktuell Berufsstand 07/08: Prüfungsansätze und -methoden DIIR Deutsches Institut für Interne Revision e.v. (Hrsg.) Mit Beiträgen von Astrid Adler, Armin Barutzki, Axel

Mehr

Modulliste - Anlage 1 PO

Modulliste - Anlage 1 PO BA-WW-EKBW BA-WW-ERG-2605 BA-WW-ERG-1106 D-WW-ISW BA-WW-ERG-2410 D-WW-IB BA-WW-PPSYCH BA-WW-ERG-2601 D-WW-ERG-2601 BA-WW-BWL-0201 D-WW-WIWI-0201 BA-WW-BWL-0202 D-WW-WIWI-0202 BA-WW-BWL-0203 D-WW-WIWI-0203

Mehr

Erfolgskritische Aufgabenstellungen lösen: Wir machen das. Competence at work

Erfolgskritische Aufgabenstellungen lösen: Wir machen das. Competence at work 1 Erfolgskritische Aufgabenstellungen lösen: Wir machen das. Competence at work MSP Management Support Partners Inhalt Zusammenfassung Seite 3 Überblick Projekttypen, Kunden, Rollen, Expertise Seite 4

Mehr

Bernd Eggers/Gerrit Hoppen (Hrsg.) Strategisches. Erfolgsfaktoren für die Real Economy

Bernd Eggers/Gerrit Hoppen (Hrsg.) Strategisches. Erfolgsfaktoren für die Real Economy Bernd Eggers/Gerrit Hoppen (Hrsg.) Strategisches Erfolgsfaktoren für die Real Economy Inhaltsübersicht I Geleitwort vonnrort Abkürzungsverzeichnis V VII XIV \ 1. Einführung: E-Success durch strategisches

Mehr

SIM - SALES- UND INNOVATIONSMANAGEMENT MBA Master of Business Administration

SIM - SALES- UND INNOVATIONSMANAGEMENT MBA Master of Business Administration Terminübersicht für den FH Lehrgang zur Weiterbildung SIM - SALES- UND INNOVATIONSMANAGEMENT MBA Master of Business Administration Seminarzeiten: Freitag oder Tag 1 von 13.00 bis 21.00 Uhr und Samstag

Mehr

Strategisches Management für Film- und Fernsehproduktionen

Strategisches Management für Film- und Fernsehproduktionen Strategisches Management für Film- und Fernsehproduktionen Herausforderungen, Optionen, Kompetenzen von Professor ( Dr. Michael Hülsmann und Dr. Jörn Grapp Universität Bremen OldenbourgVerlag München Inhaltsverzeichnis

Mehr

- Telegenisierung im Sport Erfolgsfaktoren bei der Sportrechteverwertung - im Spannungsfeld zwischen Medien, Rezipienten und Werbewirtschaft

- Telegenisierung im Sport Erfolgsfaktoren bei der Sportrechteverwertung - im Spannungsfeld zwischen Medien, Rezipienten und Werbewirtschaft mailto:studie@media-economics.de 1. Crossmedia & Vermarktung - Die Marke Mensch im Kontext crossmedialer Markenführung - Telegenisierung im Sport Erfolgsfaktoren bei der Sportrechteverwertung - im Spannungsfeld

Mehr

Ihre technischen und ökonomischen Herausforderungen zu verstehen und gemeinsam mit Ihnen die passende Problemlösung zu entwickeln.

Ihre technischen und ökonomischen Herausforderungen zu verstehen und gemeinsam mit Ihnen die passende Problemlösung zu entwickeln. Die gesteckten Unternehmensziele scheinen Ihnen unerreichbar? Haben sich auch in Ihrem Unternehmer Zeitfresser versteckt? Freizeit hat für Sie einen hohen Stellenwert? Arbeitssicherheit ist für Sie ein

Mehr

Das Handbuch der Personalberatung

Das Handbuch der Personalberatung Stephan Füchtner, Thomas Wegerich Hg. Das Handbuch der Personalberatung Eine Branche im Umbruch Jranffurter Allgemeine Buch Inhalt I Vorwort der Herausgeber 9 Geleitwort 13 Einleitung Der Einbruch, die

Mehr

Symposion. Strategisches Marketing-Controlling. Grundlagen, Organisation, Instrumente. Herausgegeben von. Mit Beiträgen von WERNER PEPELS

Symposion. Strategisches Marketing-Controlling. Grundlagen, Organisation, Instrumente. Herausgegeben von. Mit Beiträgen von WERNER PEPELS Strategisches Marketing-Controlling Grundlagen, Organisation, Instrumente Herausgegeben von Mit Beiträgen von LOTHAR HANS, STEFAN HELMKE, ALEXANDER HENNIG, THOMAS JASPERSEN, GERNOT KELLER, ARMIN MÜLLER,,

Mehr

Die Vision und Strategie bilden die Basis für eine erfolgreiche

Die Vision und Strategie bilden die Basis für eine erfolgreiche Qualitätssicherung mit generischem Leitfaden Der praxisgeprüfte Qualitätsmanagement Leitfaden zeigt den Weg zur Qualitätssicherung in KMU s. Von Ackermann Jörg Das Management von vielen klein- und mittelgrossen

Mehr

Abstrakt Trendbericht 2007/2008: Effiziente Vertriebsprozesse

Abstrakt Trendbericht 2007/2008: Effiziente Vertriebsprozesse Abstrakt Trendbericht 2007/2008: Effiziente Vertriebsprozesse Autoren: cresult GmbH und SAP Deutschland AG & Co. KG Inhalt Abstrakt 1 Effiziente Vertriebssteuerung gewinnt an Bedeutung 2 Motivation zur

Mehr

Der Lehrplan des Universitätslehrganges Controlling and Financial Leadership, MSc

Der Lehrplan des Universitätslehrganges Controlling and Financial Leadership, MSc Der Lehrplan des Universitätslehrganges Controlling and Financial Leadership, MSc Das Unterrichtsprogramm ist modulartig aufgebaut und setzt sich aus dem Kerncurriculum mit 38 ECTS, den 4 Vertiefungen

Mehr

BPM Strategie. Von der Strategie zur operativen Umsetzung. GFT Academy. 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart

BPM Strategie. Von der Strategie zur operativen Umsetzung. GFT Academy. 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart GFT Academy BPM Strategie Von der Strategie zur operativen Umsetzung 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart GFT Solutions GmbH Brooktorkai 1 20457 Hamburg Germany T +49 40 35550-0 F

Mehr

Anlage 1 PO - Bachelor WIPAED

Anlage 1 PO - Bachelor WIPAED BA-WW-WP-2609 BA-WW-ERG-1106 D-WW-ISW BA-WW-ERG-2410 D-WW-IB BA-WW-BWL-0211 D-WW-WIWI-0211 BA-WW-BWL-0213 D-WW-WIWI-0213 BA-WW-BWL-0215 D-WW-WIWI-0215 BA-WW-BWL-0216 D-WW-WIWI-0216 BA-WW-BWL-0217 D-WW-WIWI-0217

Mehr

Restrukturierung des Unternehmensbereiches E-Commerce- Solutions

Restrukturierung des Unternehmensbereiches E-Commerce- Solutions Restrukturierung des Unternehmensbereiches E-Commerce- Solutions swisscom AG Projektdauer: 1 Jahr Stand 10.02.2009, Version 1.0 Projektziel Das Projektziel bei der Swisscom AG beinhaltete eine Restrukturierung

Mehr

Masterkurs IT-Controlling

Masterkurs IT-Controlling Andreas Gadatsch Elmar Mayer Masterkurs IT-Controlling Grundlagen und Praxis für IT-Controller und ClOs - Balanced Scorecard - Portfoliomanagement - Wertbeitrag der IT - Projektcontrolling - Kennzahlen

Mehr

SAP/IS-U Einführung. e.on Mitte AG. Stand 10.02.2009, Version 1.0

SAP/IS-U Einführung. e.on Mitte AG. Stand 10.02.2009, Version 1.0 SAP/IS-U Einführung e.on Mitte AG Stand 10.02.2009, Version 1.0 Projektziel Ziel des Projekts war die Analyse und Dokumentation der SAP/IS-U relevanten Geschäftsprozesse in den einzelnen Fachabteilungen

Mehr

Dipl.-Ing. Walter Abel Management Consulting

Dipl.-Ing. Walter Abel Management Consulting Mit uns auf dem Weg zur Spitze. Dipl.-Ing. Walter Abel Management Consulting Karl Czerny - Gasse 2/2/32 A - 1200 Wien +43 1 92912 65 7 +43 1 92912 66 office@walter-abel.at www.walter-abel.at 1 Firmenprofil

Mehr

Neue Konzepte der Ökonomik - Unternehmen zwischen Nachhaltigkeit, Kultur und Ethik

Neue Konzepte der Ökonomik - Unternehmen zwischen Nachhaltigkeit, Kultur und Ethik Neue Konzepte der Ökonomik - Unternehmen zwischen Nachhaltigkeit, Kultur und Ethik Festschrift für Reinhard Pfriem zum 60. Geburtstag Herausgegeben von Irene Antoni-Komar, Marina Beermann, Christian Lautermann,

Mehr

HealthCare Relationship Management (HRM) als kundenorientiertes Führungs- und Managementkonzept. Michael Schaaf - Berlin, 23.

HealthCare Relationship Management (HRM) als kundenorientiertes Führungs- und Managementkonzept. Michael Schaaf - Berlin, 23. HealthCare Relationship Management (HRM) als kundenorientiertes Führungs- und Managementkonzept Michael Schaaf - Berlin, 23. Oktober 2008 Ein paar Worte über uns Wir verstehen uns als moderner Dienstleister

Mehr

Die Kandidaten für die Wahl zum IHK-Gremium Erlangen

Die Kandidaten für die Wahl zum IHK-Gremium Erlangen 1 Die Kandidaten für die Wahl zum IHK-Gremium Erlangen Wahlgruppe Industrie Beck, Petra geb. 1959 in Der Beck GmbH Geus, Wolfgang geb. 1955 Erlanger Stadtwerke AG Haferkamp, Carsten geb. 1968 AREVA GmbH

Mehr

Zeitschrift Interne Revision

Zeitschrift Interne Revision Zeitschrift Interne Revision 37. Jahrgang 2002 ZIR Fachzeitschrift für Wissenschaft und Praxis Jahresinhalts- verzeichnis- ERICH SCHMIDT VERLAG ISSN 0044-3816 Alle Rechte vorbehalten Erich Schmidt Verlag

Mehr

»Aufgeschlossen für Wandel - verankert in gemeinsamen Grundwerten:

»Aufgeschlossen für Wandel - verankert in gemeinsamen Grundwerten: Hanns Martin Schleyer-Stiftung Robert Bosch Stiftung Interdisziplinärer Förder-Kongress 14. bis 15. Juni 2012, Medien-Campus Leipzig SUB Hamburg A2013/6459»Aufgeschlossen für Wandel - verankert in gemeinsamen

Mehr

Inhalt. Vorwort. 1. Teil I Theoretische Ansätze und Modelle

Inhalt. Vorwort. 1. Teil I Theoretische Ansätze und Modelle Inhalt Vorwort. 1 Teil I Theoretische Ansätze und Modelle Kapitel 1 Einführung und Begriffsklärung. 1. Begriff der Unternehmenskommunikation. 10 2. Public Relations als Kommunikationsmanagement von Unternehmen.

Mehr