Arbeitsplan #8. Deutsch; Geschichte. denkmal aktiv-schulteam Jahrgang Unterrichtsfach/-fächer Geschichte; Englisch; Erdkunde; Kunst;

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Arbeitsplan #8. Deutsch; Geschichte. denkmal aktiv-schulteam Jahrgang Unterrichtsfach/-fächer Geschichte; Englisch; Erdkunde; Kunst;"

Transkript

1 1 Eckdaten Schule Johann-Turmair-Realschule Arbeitsplan #8 Straße PLZ Ort Stadionstraße Abensberg btz00013v.doc Telefon / Fax dienstl / / URL / Internetadresse besser: Schulform Realschule Projektleiterin/Projektleiter Unterrichtsfächer Sonja Then Deutsch; Geschichte denkmal aktiv-schulteam Jahrgang Unterrichtsfach/-fächer Geschichte; Englisch; Erdkunde; Kunst; Sek. I Französisch; Deutsch; ggf. Mathe/ Physik Kurs oder Arbeitsgruppe Anzahl beteiligter Schülerinnen und Schüler Klasse 8e 21 Beteiligte Kolleginnen/Kollegen Fr. Geis, Fr.Peter, Fr. Reisinger, Fr. Lebert, Fr. Reisinger, Fr. Wittmann, Fr. Schneeberger Fachlicher Partner vor Ort (Name, Einrichtung) Untere Denkmalschutzbehörde, Reinhold Niedermeier/ stattdessen ggf. Herr Ripp und Herr Hammerl; Schlösserverwaltung Fr. Schmid und Herr Schels(Welterbe Koordination, Matthias Ripp; Herr Hammerl, Leiter des ortsansässigen Museums) Straße PLZ Ort Hr. Hammerl, Stadtplatz Abensberg Telefon Telefax URL / Internetadresse Eingabe Telefaxnummer 2 Angaben zum Schulprojekt (Verbund-)Projekttitel 150 Jahre Befreiungshalle Kelheim - Ein Symbol für Freiheit und Nationalismus Neuer (Unter)TITEL: nachhaltig und regional Denkmalschutz erleben

2 Objekt / Kurzbeschreibung des Projektes Die Befreiungshalle in Kelheim/Niederbayern gehört zu den bekannten Bauwerken der Region. Errichtet wurde sie im Auftrag von König Ludwig I. im Gedenken an die gewonnenen Schlachten gegen Napoleon während der Befreiungskriege in den Jahren von 1813 bis jährt sich die feierliche Eröffnung vom 18. Oktober 1863 zum 150. Mal. Das denkmal aktiv-projekt wird in einer 8. Klasse umgesetzt, die auf vielfältige Weise an das Bauwerk herangeführt werden soll. Aspekte sind u.a. Entstehungsgeschichte, Erkundung, heutige Rezeption. Im Mittelpunkt der Auseinandersetzung steht die Frage, inwieweit die Befreiungshalle eine wesentliche Rolle für die Identität der Region darstellt. Mittels eines Audioguides und eines Denkmalschutzkoffers soll das Denkmal von den Schülern als erfahrbare Quelle für Besucher zeitgemäß aufbereitet werden (u.a. Podcast auf der Homepage der Schule, Zusammenarbeit mit dem Fremdenverkehrsamt, dem Museum, ). Die Jugendlichen sollen zudem erkennen, dass ein Symbol für nationale Zusammengehörigkeit in diesem historischen Kontext nichts grundsätzlich "Falsches" ist. Erweiterung: In dem Denkmalschutzkoffer wird auch Material für andere regionale denkmalgeschützte Bauwerke Einzug finden. 3 Vorerfahrungen der Schule / der Projektleitung Keine Vorerfahrung 4 Ziele des Schulprojekts Kurzbeschreibung der Projektidee Die Jugendlichen erkennen durch eine differenzierte und vielschichtige Auseiandersetzung mit Denkmälern der Region den Wert des Denkmalschutzes und fühlen sich im optimalsten Fall angeregt, diese Erkenntnis für alle Interessierten so umsetzen, dass sich das breite Publikum an ihnen erfreuen kann. Anlass ist das Jubiläum eines Bauwerkes, das als Wahrzeichen der Region per se genug Aufmerksamkeit bekommt, dessen Wahrnehmung sich aber in der Bevölkerung auch gewandelt hat. Ziele (u.a. bezogen auf: Einführung in das Thema Denkmalschutz und Kulturerbe; Regionale Kulturdenkmale; Entwicklung von Handlungsvorschlägen; Dokumentation des Verlaufs und der Ergebnisse; Kontinuitätssicherung) Das Thema Denkmalschutz kann am Ort mittels des Hunderwasserturms kritisch reflektiert werden. Es ließe sich eine lange Liste regionaler Kulturdenkmale erstellen, es geht aber darum, den Schülern einige auswählen zu lassen und sie zu animieren, für andere Jugendliche und alle Interessierten Zugänge zu diesen Denkmalen zu schaffen, indem die Klasse 8e ein entsprechendes Paket schnürt, welches medial völlig unterschiedlich aufbereitet werden wird. (Ist aber derzeit noch nicht klar beschreibbar, weil sich das erst ab Januar herauskristallisieren wird, schließlich wächst das Projekt mit den Protagonisten dem Schülerteam der 8e.) Skizzierung der angestrebten Projektergebnisse Geplant ist eine Kombination aus einem Denkmalschutzkoffer (er hat derzeit noch keinen Namen), den sich Lehrer oder anderweitig Interessierte ausleihen können (für Exkursionen von Gruppen, Vereinen, Schulklassen usw.). Zudem besteht Interesse seitens einer Kollegin, dass sie entsprechende Wanderungen im Erdkundeunterricht erarbeitet. Auf diesen Pfaden sollen dann Denkmale der Region auf unterschiedliche Weise erschlossen werden. Natürlich wird ein großer Baustein die Befreiungshalle Kelheim sein, auch ein (evtl. mehrsprachiger) Audioguide ist nach wie vor geplant. Aber auch andere Denkmale werden aufgenommen werden (z.b. Kloster Weltenburg, Burg Prunn, ) Ziel ist es, möglichst viele Menschen anhand von

3 didaktisiertem und methodisch ansprechendem Material für das Thema Denkmalschutz zu sensibilsieren. Eine Ausstellung im ortsansässigen Museum ist ebenfalls geplant. Darüber hinaus sollte es Ziel des Geschichtsunterrichts sein, gegen Ende des Schuljahres die historischen Komponenten Liberalismus und Nationalsimus im Rahmen der Auseinandersetzung mit der Bayerischen Geschichte kritisch reflektieren zu lassen. Im Lehrplan ist die Rede von der Liebe zur bayerischen Heimat warum nicht auf diesem Wege? 5 Vorgehensweise, geplante Umsetzung Wichtige Projektphasen und "Meilensteine" Projektphasen Bis zu den Herbstferien - Konstituierung des Schulteams - Informieren der Fachkollegen - Kontakt zu außerschulischen Partnern intensiviert (Verschiebung aufgrund der Ausweitung des Themas und der Zusammenarbeit mit dem Tourismusverband), Termine vereinbart, Schwerpunktsetzung besprochen (bisher leider noch keine Rückmeldung von tano bekommen) - Offizielle Einführung der Thematik in der Klasse (Thema Denkmalschutz) - Entwicklung von Fragestellungen für die anstehende Gruppenarbeitsphase Bis zu den Weihnachtsferien - Treffen mit den fachlichen Partnern (Herr Feldmann, Herr Hammerl, Herr Ripp, Herr Prof. Kuchler und Dr. Memminger) - Arbeitsteilige Recherchen - Workshop Denkmalschutz beim Restaurator Herr Feldmann - Workshop Denkmalschutz vor Ort/ Museum - Interviews: Wert des Denkmalschutzes, der einzelnen Bauwerke, - Kontakt zur Presse herstellen - Erste Schritte Schulöffentlichkeit: Homepage - Ggf. Austauschforum für die Schulklasse innerhalb eines Chatrooms Bis zu den Faschingsferien - Durchführung aller Exkursionen (begleitet von den fachlichen Partnern) - Präsentation der Schülerarbeiten - Entwicklung eines Gestaltungsrasters für die Gesamtpräsentation (evtl. denk-würdig, sehens-mal ) - Revision der Arbeitspläne - Anfrage bei anderen Schulen der Region, ob sie eigene Produkte mit in den Koffer packen wollen Bis zu den Osterferien - Erstellen des didaktischen Materials wie Audioguides, Wanderkarten, Rätsel - Ggf. Eingliederung der fremden Materialien - Intensivieren der außerschulischen Kontakte zwecks Präsentation in der Öffentlichkeit Bis zu den Pfingstferien - Erarbeitung einer Gesamtpräsentation samt Flyer/ Broschüre, - Abschlusspräsentation im Museum/ Landratsamt/ - Erstellen eines Arbeits- und Erfahrungsberichts Bis zu den Sommerferien - Aufarbeiten, was liegen blieb - Anknüpfungspunkte verankern - Weiterdenken - Ggf. weitere außerschulische Präsentationen - Erfolg genießen

4 Inhaltliche Aspekte, u.a. Konkretisierung der zu bearbeitenden Einzelthemen, ggf. inhaltliche Beiträge der beteiligten Fächer Geschichte Epochen des Barock, Rokkoko und des Klassizismus; Napoleon in Europa; Ludwig als Mäzen; derselbe zwischen Liberalismus und Nationalismus; Kritische Auseinandersetzung mit dem Thema Kunst/ Baudenkmale als Zeichen von Macht und Herrschaft deren Wirkung und Rezension in der Bevölkerung, Wandel von Wahrnehmungen und Werten Deutsch Präsenation von Arbeitsergebnissen (Deutsch-Schulaufgabe im Rahmen des Projektes vorgesehen) Befragung der Bevölkerung Englisch/ Französisch Übersetzen und Mitarbeit beim Audiogiude/ Flyer/ didaktischem Material, eher auf sprachlicher Ebene, weniger inhaltlich Mathematik/ Physik Errechnen von Teilaspekten, z.b. bekommt die Befreiungshalle eben eine neue Kuppel, hier können naturwissenschaftlich die technischen und finanziellen Dimensionen erfasst werden, Sensibilisierung für vergangene und gegenwärtige Leistungen Erdkunde Erstellen einer Wanderkarte, in der nicht nur die ausgetretenen Pfade beschrieben werden und ggf. auch geologische Besonderheiten aufgenommen werden sollen (Blick über den Tellerrand bzw. auf den Grund und Boden, auf dem man sich dem Kulturerbe nähert) Kunst Nachbau der Befreiungshalle bzw. eines Teilausschnittes, um den Schülern klar zu machen, wie komplex diese Bauten sind Auseinadersetzung mit Materialkunde und Baustilkunde IT Ggf. Mitarbeit bei der technischen/ medialen Umsetzung des Projektes Methodisch-didaktische Aspekte, u.a. Grad des selbständigen Arbeitens der Schülerinnen und Schüler - Entdeckungstour durch den Ort (Ralley) - Vergolden beim Restaurator (auf Fühlung gehen mit Baustoffen) - Annäherung an die Themen durch Brainstorming und Kartenabfrage - Angeleitete Recherche als Webquest - Zusammenarbeit in Gruppen als feste Teams, hier dann u. a. Placemat-Methode, unterschiedliche Diskussionsformen - Zwischenreflexion im World-Cafe - Ausstellung als Gallery-Tour - Finden von Präsenationslösungen über Punktabfragen Organisatorische Aspekte, u.a. Aufgabenverteilung zwischen Schulteam und fachlichem Partner, Verzahnung/Schnittstellen - Einbeziehung der Eltern noch nicht klar definiert, aber gewünscht (keine Stadtschule, Schüler/ Eltern haben größere Anfahrten) - Einbeziehung der Schulleitung (mir wird Arbeitszeit zur Verfügung gestellt und die Klasse darf auch in beruhigten Unterrichtsphasen (= keine außerschulischen Aktionen) am Projekt arbeiten - Digitales Aufnahmegerät wird größtenteils mit von der Schule finanziert

5 Kontinuitätssicherung - Aufbau eines Koffers, den es nach und nach zu bestücken gilt, d. h. dauerhafte Verankerung im Unterricht über Jahre hin möglich - Wandertagsvorschläge für alle KollegInnen der Schule und darüber hinaus für Schulen/ Vereine der Region - Überregionaler Zugriff auf Teile des Materials via Internet 6 Kostenplan Herkunft der Projektmittel (Förderung, Sponsoren) Evtl. Tourismusverband Kelheim (Treffen am ) Einsatz der Projektmittel, Planung/aktueller Stand Literatur: etwa 40 Busfahrten zu den Exkursionen: - Regensburg (evtl. kommt Herr Ripp auch zu uns, dann wohl Posten Referentenentgelt) Weltenburg und Kelheim Schloss Prunn Ggf. weitere Exkursion für Befragung oder anderes Objekt (ergibt sich erst noch) Hardware: ca. 200 Aufnahmegerät (anteilig) Workshop: 220 Restaurator Herr Feldmann Workshop: Audioguide ca. 200 Beratung/ Erstellen eines Flyers, o. Ä. ca. 150

Kunst; Koop. Geschichte und Deutsch. denkmal aktiv-schulteam Jahrgang Unterrichtsfach/-fächer

Kunst; Koop. Geschichte und Deutsch. denkmal aktiv-schulteam Jahrgang Unterrichtsfach/-fächer 1 Eckdaten 22 Schule Joseph-Bernhart-Gymnasium Straße PLZ Ort Irsinger Straße 7 86842 Türkheim Telefon / Fax dienstl. E-Mail 08245/962260 08245/962269 jbg-tuerkheim@t-online.de URL / Internetadresse www.gymnasium-tuerkheim.de

Mehr

1 Eckdaten I.1 Schule

1 Eckdaten I.1 Schule btz00013v.doc 1 Eckdaten I.1 Schule Neues Gymnasium Potsdam (babelsberger filmgymnasium) Straße PLZ Ort Großbeerenstraße 189 Telefon / Fax dienstl. 144 82 E-Mail Potsdam 0331/70455631 Sekretariat-Mediencampus@gesa-ag.de

Mehr

Deutsch Ev. Religion Sachunterricht

Deutsch Ev. Religion Sachunterricht btz00013v.doc 1 Eckdaten 11 Schule KGS Bad Münder Straße PLZ Ort Wallstraße 20 31832 Bad Münder Telefon / Fax dienstl. 05042/504085 05042/5080559 info@kgs-bm.de URL / Internetadresse Schulform Eingabe

Mehr

1 Eckdaten XI.2 Schule

1 Eckdaten XI.2 Schule btz00013v.doc 1 Eckdaten XI.2 Schule Berufskolleg Kaiserswerther Diakonie Strasse PLZ Ort Alte Landstr. 179e 40489 Düsseldorf Telefon / Fax dienstl. Telefon / Fax privat E-Mail 0211/409-3453 0211/409-3454

Mehr

Physik denkmal aktiv-schulteam Jahrgang Unterrichtsfach/-fächer Carsten Meyer Björn Vinx. Sek. I

Physik denkmal aktiv-schulteam Jahrgang Unterrichtsfach/-fächer Carsten Meyer Björn Vinx. Sek. I btz00013v.doc 1 Eckdaten VII.3 Schule Limesschule Straße PLZ Ort Seelbacher Str. 37-39 65510 Idstein Telefon / Fax dienstl. E-Mail 06126/22960 06126/229611 info@limesschule-idstein.de URL / Internetadresse

Mehr

1 Eckdaten XIV-1 Schule

1 Eckdaten XIV-1 Schule btz00013v.doc 1 Eckdaten XIV-1 Schule Integrierte Gesamtschule Mannheim-Herzogenried Strasse PLZ Ort Herzogenriedstr. 50 68169 Mannheim Telefon Telefax E-Mail 0621/2935042 0621/2935050 URL / Internetadresse

Mehr

1 Eckdaten Arbeitsplan VII-2 Schule

1 Eckdaten Arbeitsplan VII-2 Schule btz00013v.doc 1 Eckdaten Arbeitsplan VII-2 Schule Karl-Volkmar-Stoy-Schule Strasse PLZ Ort Paradiesstraße 5 07743 Jena Telefon Telefax E-Mail 03641/453613 03641/215771 URL / Internetadresse Eingabe Website

Mehr

1 Eckdaten VII-1 Schule Willi-Graf-Realschule

1 Eckdaten VII-1 Schule Willi-Graf-Realschule btz00013v.doc 1 Eckdaten VII-1 Schule Willi-Graf-Realschule Strasse PLZ Ort Ursulinenstr. 24 53879 Euskirchen Telefon Telefax E-Mail 02251/770706 02251/4368 160349@schule.nrw.de URL / Internetadresse Eingabe

Mehr

Heino Handelmann (Art Detox GmbH), Anke Kühn (Gedenkstätten-Guide der Stiftung Berliner Mauer) Straße PLZ Ort

Heino Handelmann (Art Detox GmbH), Anke Kühn (Gedenkstätten-Guide der Stiftung Berliner Mauer) Straße PLZ Ort 1 Eckdaten XXIV.2 Schule Berlin Bilingual School Straße PLZ Ort Weinstr. 1 10249 Berlin Telefon / Fax dienstl. 030-27582915 030-27582913 URL / Internetadresse Www.berlin-bilingual-school.de E-Mail cornelia.donner@berlin-bilingual.de

Mehr

1 Eckdaten XIV.2 Schule Albert Schweitzer Gymnasium

1 Eckdaten XIV.2 Schule Albert Schweitzer Gymnasium btz00013v.doc 1 Eckdaten XIV.2 Schule Albert Schweitzer Gymnasium Straße PLZ Ort Struckholt 27/29 22733 Hamburg Telefon / Fax dienstl. 040/4288210 040/42882110 URL / Internetadresse www.asg-hh.de E-Mail

Mehr

Geschichte, Politik/Wirtschaft, Religion, Fremdsprachen. Sek. I. Ca. 65

Geschichte, Politik/Wirtschaft, Religion, Fremdsprachen. Sek. I. Ca. 65 1 Eckdaten 27 Schule Marienschule Hildesheim Straße PLZ Ort Brühl 1-3 31134 Hildesheim Telefon / Fax dienstl. 05121/91740 05121/917415 URL / Internetadresse www.marienschule-hildesheim.de E-Mail boes@marienschule-hildesheim.de

Mehr

1 Eckdaten XVI.3 Schule

1 Eckdaten XVI.3 Schule 1 Eckdaten XVI.3 Schule Bornholmer Grundschule, Berlin Straße PLZ Ort Ibsenstraße 17 10439 Berlin Telefon / Fax dienstl. E-Mail 030/4458763 / 030/44719469 konrektorin.kremer@bornholmer-grundschule.de URL

Mehr

1 Eckdaten XVI.3 Schule

1 Eckdaten XVI.3 Schule 1 Eckdaten XVI.3 Schule Bornholmer Grundschule, Berlin Straße PLZ Ort Ibsenstraße 17 10439 Berlin Telefon / Fax dienstl. E-Mail 030/4458763 / 030/44719469 konrektorin.kremer@bornholmer-grundschule.de URL

Mehr

1 Eckdaten IX.3 Schule

1 Eckdaten IX.3 Schule 1 Eckdaten IX.3 Schule Staatl. Techniker-Schule, Berlin Straße PLZ Ort Bochumer Str. 8b 10555 Berlin Telefon / Fax dienstl. 030/390006-0 030/390006-82 URL / Internetadresse http://www.technikerschule-berlin.de/

Mehr

Richthofenstr Hildesheim. fachübergreifenden denkmal aktiv-schulteam Jahrgang Unterrichtsfach/-fächer

Richthofenstr Hildesheim. fachübergreifenden denkmal aktiv-schulteam Jahrgang Unterrichtsfach/-fächer 1 Eckdaten 32 Schule Robert-Bosch-Gesamtschule Straße PLZ Ort Richthofenstr. 37 31137 Hildesheim Telefon / Fax dienstl. 05121/3018600 05121/3018601 URL / Internetadresse www.robert-bosch-gesamtschule.de

Mehr

1 Eckdaten VII.2 Schule

1 Eckdaten VII.2 Schule btz00013v.doc 1 Eckdaten VII.2 Schule Unesco-Projekt-Schule im Bernardshof Strasse PLZ Ort Polcherstr. 1 56727 Mayen Telefon / Fax dienstl. Telefon / Fax privat E-Mail 02651/800882 02651/800888 URL / Internetadresse

Mehr

1 Eckdaten 19 Schule Friedrich-Ebert-Gymnasium

1 Eckdaten 19 Schule Friedrich-Ebert-Gymnasium btz00013v.doc 1 Eckdaten 19 Schule Friedrich-Ebert-Gymnasium Strasse PLZ Ort Ollenhauerstr. 5 53113 Bonn Telefon / Fax dienstl. Telefon / Fax privat E-Mail 0228/777520 0228/777524 christine.raschke@feg.bonn.de

Mehr

1 Eckdaten XVII.1 Schule

1 Eckdaten XVII.1 Schule 1 Eckdaten XVII.1 Schule marcel-breuer-schule, Berlin Straße PLZ Ort Gustav-Adolf-Straße 66 13086 Berlin Telefon / Fax dienstl. E-Mail 030/912052161 030/912052162 info@marcel-breuer-schule.de URL / Internetadresse

Mehr

1 Eckdaten VI.1 Schule

1 Eckdaten VI.1 Schule 1 Eckdaten VI.1 Schule marcel-breuer-schule, OSZ Holztechnik, Glastechnik und Design Straße PLZ Ort Gustav-Adolf-Str. 66 13086 Berlin Telefon / Fax dienstl. 030-912052-175 030-912052-174 URL / Internetadresse

Mehr

1 Eckdaten XVI.3 Schule

1 Eckdaten XVI.3 Schule 1 Eckdaten XVI.3 Schule Bornholmer Grundschule, Berlin Straße PLZ Ort Ibsenstraße 17 10439 Berlin Telefon / Fax dienstl. E-Mail 030/4458763 / 030/44719469 konrektorin.kremer@bornholmer-grundschule.de URL

Mehr

1 Eckdaten Abschlussbericht XVIII.3 Schule Berufskolleg Glockenspitz Krefeld

1 Eckdaten Abschlussbericht XVIII.3 Schule Berufskolleg Glockenspitz Krefeld 1 Eckdaten Abschlussbericht XVIII.3 Schule Berufskolleg Glockenspitz Krefeld Straße PLZ Ort Glockenspitz 348 47809 Krefeld Telefon / Fax dienstl. 02151/5590 02151/559142 URL / Internetadresse www.glockenspitz.de

Mehr

Wettersteinstr Garmisch-Partenkirchen. Sek. I, Sek. II

Wettersteinstr Garmisch-Partenkirchen. Sek. I, Sek. II btz00013v.doc 1 Eckdaten 32 Schule Werdenfels-Gymnasium Straße PLZ Ort Wettersteinstr. 30 82567 Garmisch-Partenkirchen Telefon / Fax dienstl. 08821/9439090 08821/76980 URL / Internetadresse Eingabe Website

Mehr

1 Eckdaten XI.1 Schule Gymnasium Prof.-F.-Hofmann

1 Eckdaten XI.1 Schule Gymnasium Prof.-F.-Hofmann 1 Eckdaten XI.1 Schule Gymnasium Prof.-F.-Hofmann Straße PLZ Ort Langer Weg 165 99625 Kölleda Telefon / Fax dienstl. 03635/479043 03635/479044 URL / Internetadresse www.gymnasium-koelleda.de E-Mail schule@gymnasium-koelleda.de

Mehr

1 Eckdaten XVIII.3 Schule Schulzentrum Sylt

1 Eckdaten XVIII.3 Schule Schulzentrum Sylt 1 Eckdaten XVIII.3 Schule Schulzentrum Sylt Straße PLZ Ort Tonderer Str. 12 25980 Sylt OT Westerland Telefon / Fax dienstl. 04651-24502 04651-27017 URL / Internetadresse http://schulzentrum-sylt.de/ E-Mail

Mehr

Mittelschule Memmingerberg Straße PLZ Ort August-Hederer-Str. 11 87766 Memmingerberg Telefon / Fax dienstl. 08331/3524 08331/48706

Mittelschule Memmingerberg Straße PLZ Ort August-Hederer-Str. 11 87766 Memmingerberg Telefon / Fax dienstl. 08331/3524 08331/48706 SCHLUSSBERICHT 1 Eckdaten 36 Schule Mittelschule Memmingerberg Straße PLZ Ort August-Hederer-Str. 11 87766 Memmingerberg Telefon / Fax dienstl. E-Mail 08331/3524 08331/48706 sekretariat@msmbg.de URL /

Mehr

Stefanie Merscher, Dagmar Peters-Lohmann. Gymnasium Georgianum Lingen. Glaube ist wie Fußball und Gott ist rund...?! - Gesamte Schulgemeinschaft

Stefanie Merscher, Dagmar Peters-Lohmann. Gymnasium Georgianum Lingen. Glaube ist wie Fußball und Gott ist rund...?! - Gesamte Schulgemeinschaft SCHULPASTORALES PROJEKT DOKUMENTATION DER DURCHGEFÜHRTEN VERANSTALTUNGEN RASTER FÜR VERÖFFENTLICHUNG: NAMEN SCHULE PROJEKT-TITEL Stefanie Merscher, Dagmar Peters-Lohmann Gymnasium Georgianum Lingen Glaube

Mehr

1 Eckdaten IV.2 Schule

1 Eckdaten IV.2 Schule 1 Eckdaten IV.2 Schule Humboldtschule, Bad Homburg Straße PLZ Ort Jacobistraße 37 61348 Bad Homburg Telefon / Fax dienstl. E-Mail 06172/687070 06172/68707129 humboldtschule@hus.hochtaunuskreis.net URL

Mehr

Projektleiterin/Projektleiter Unterrichtsfächer E-Mail: Juergen-Michaelsen@hotmail.de

Projektleiterin/Projektleiter Unterrichtsfächer E-Mail: Juergen-Michaelsen@hotmail.de 1 Eckdaten 17 Schule Große Stadtschule Geschwister Scholl Straße PLZ Ort Schulstraße 9/11 23966 Wismar Telefon / Fax dienstl. E-Mail 03841-282732 03841-205263 stadtschule@scholl-wismar.com URL / Internetadresse

Mehr

A b s c h l u s s b e r i c h t

A b s c h l u s s b e r i c h t Schule: Willi-Graf-Gymnasium, Ostpreußendamm 166, 12207 Berlin Projektleiter: Dr. Harald Schwarz Projektbezug: denkmal aktiv Kulturerbe macht Schule Projektgruppe: Wahlpflichtkurs Gesellschaftswissenschaften/8.

Mehr

1 Eckdaten BB-9 Schule Alexander-v.-Humboldt-Gymnasium

1 Eckdaten BB-9 Schule Alexander-v.-Humboldt-Gymnasium 1 Eckdaten BB-9 Schule Alexander-v.-Humboldt-Gymnasium btz00013v.doc Straße PLZ Ort Mühlenweg 1 14727 Premnitz (Land Brasndenburg, Landkreis Havelland) Telefon Telefax E-Mail 03386/28031 03386/210603 AvHG-Premnitz@freenet.de

Mehr

1 Eckdaten IX.3 Schule

1 Eckdaten IX.3 Schule 1 Eckdaten IX.3 Schule Friedrich-Ebert-Gymnasium Strasse PLZ Ort Ollenhauerstr. 5 53113 Bonn Telefon / Fax dienstl. Telefon / Fax privat E-Mail 0228/777520 0228/777524 christine.raschke@feg-bo URL / Internetadresse

Mehr

Das Fach Geschichte stellt sich vor. Ziele und Inhalte

Das Fach Geschichte stellt sich vor. Ziele und Inhalte Das Fach Geschichte stellt sich vor Ziele und Inhalte Das Ziel des Faches Geschichte ist durch die Vorgaben der Lehrpläne und Richtlinien eindeutig festgelegt: Schülerinnen und Schüler sollen in der kritischen

Mehr

Prüfung 2007/2008. Diese Präsentation besteht aus:

Prüfung 2007/2008. Diese Präsentation besteht aus: Prüfung 2007/2008 Diese Präsentation besteht aus: 1. Inhaltsübersicht 2. Leistungsfeststellung in Klasse 10 3. Abschlussprüfung in Englisch 4. Schriftliche Prüfung in Deutsch, Mathematik, Englisch 5. Fachübergreifende

Mehr

Informationen zur Abschlussprüfung 2017 Abschlussprüfung der Realschule 2017

Informationen zur Abschlussprüfung 2017 Abschlussprüfung der Realschule 2017 Abschlussprüfung der Realschule 2017 Seit Ende des Schuljahres 2007/2008 machen die Realschülerinnen und Realschüler der Klassen 10 in Baden-Württemberg ihre Abschlussprüfung bezogen auf die Inhalte und

Mehr

Die Oberstufe an der IGS Buxtehude - Informationsabend -

Die Oberstufe an der IGS Buxtehude - Informationsabend - Die Oberstufe an der IGS Buxtehude - Informationsabend - Themen Der Weg zum Abitur Abschlüsse Das ist uns wichtig Klasse 11 Einführungsphase Klasse 12 und 13 Qualifikationsphase Anmeldung, Aufnahmeverfahren

Mehr

1 Eckdaten XVII-1 Schule BSZ für T/E/W Annaberg-Buchholz

1 Eckdaten XVII-1 Schule BSZ für T/E/W Annaberg-Buchholz btz00013v.doc 1 Eckdaten XVII-1 Schule BSZ für T/E/W Annaberg-Buchholz Strasse PLZ Ort Bärensteiner Str. 2 09456 Annaberg-Buchholz Telefon Telefax E-Mail 03733/426200 03733/426216 s.sekretariatbszana@tira.de

Mehr

1 Eckdaten BY-6 Schule Viscardi-Gymnasium

1 Eckdaten BY-6 Schule Viscardi-Gymnasium 1 Eckdaten BY-6 Schule Viscardi-Gymnasium Strasse PLZ Ort Balduin-Helm-Straße 2 82256 Fürstenfeldbruck Telefon Telefax E-Mail 08141/32150 08141-321570 ludwig@viscardigymnasium.de URL / Internetadresse

Mehr

Projektleiterin/Projektleiter Unterrichtsfächer D, Info

Projektleiterin/Projektleiter Unterrichtsfächer   D, Info 1 Eckdaten XXVIII.2 Schule Große Stadtschule "Geschwister Scholl-Gymnasium" Straße PLZ Ort Schulstr. 9/11 23968 Wismar Telefon / Fax dienstl. 03841-282732 03841-205263 URL / Internetadresse www.scholl-wismar.de

Mehr

1. Schuleingangsphase

1. Schuleingangsphase Selbständiges Lernen in der Schuleingangsphase und in den 3./4. Klassen 1. Schuleingangsphase Wochenplanarbeit Laut Lehrplan ist es Aufgabe der Lehrkräfte, in der Schuleingangsphase (1./2.) alle Kinder

Mehr

Ausstellung fremd / vertraut LVR-Freilichtmuseum Kommern Schillergymnasium Köln, Hauptschule Blankenheim, Realschule Mechernich, Hauptschule

Ausstellung fremd / vertraut LVR-Freilichtmuseum Kommern Schillergymnasium Köln, Hauptschule Blankenheim, Realschule Mechernich, Hauptschule Titel Ausstellung fremd / vertraut Museum LVR-Freilichtmuseum Kommern Schule Schillergymnasium Köln, Hauptschule Blankenheim, Realschule Mechernich, Hauptschule Mechernich Schulform Hauptschule, Realschule,

Mehr

-lich Willkommen zum. Informationsabend. Realschule

-lich Willkommen zum. Informationsabend. Realschule -lich Willkommen zum Informationsabend Realschule Neuerungen in der Bildungslandschaft Seit dem Schuljahr 2016/2017 gilt ein einheitlicher Bildungsplan für die Sekundarstufe I (Klasse 5-10). Orientierungsstufe

Mehr

Sitzung 7: Fächerübergreifender und projektorientierter GU

Sitzung 7: Fächerübergreifender und projektorientierter GU 1. Allgemeines VL Geschichtsunterricht in Bayern Sitzung 7: Fächerübergreifender und projektorientierter GU Tendenz aller Lehrpläne: Vernetzung des Wissens Wichtigste zugrundeliegende Unterrichtsprinzipien

Mehr

Primarschule Arnkielstraße

Primarschule Arnkielstraße Jahrestagung des Netzwerks Service-Learning Lernen durch Engagement Thorsten Bräuer (Schulleiter) Bensberg, 05.05.-07.05.2010 [ You:sful] Lernen durch Engagement Beispielprojekt Waldtag Gliederung 1. Um

Mehr

Herzlich Willkommen. 15. März zum INFO-Abend für alle Eltern der neuen Klassen 6 der Sekundarschule in Alt-Arnsberg 4/14/2016 1

Herzlich Willkommen. 15. März zum INFO-Abend für alle Eltern der neuen Klassen 6 der Sekundarschule in Alt-Arnsberg 4/14/2016 1 Herzlich Willkommen zum INFO-Abend für alle Eltern der neuen Klassen 6 der Sekundarschule 15. März 2016 4/14/2016 1 INFO-BLOCK 1 Allgemeine Informationen zum Wahlpflichtunterricht Vorstellung der einzelnen

Mehr

Strasse PLZ Ort Winklerstrasse 4 06847 Dessau. Geschichte,Ethik, Hauswirtschaft, doris@simolke.net

Strasse PLZ Ort Winklerstrasse 4 06847 Dessau. Geschichte,Ethik, Hauswirtschaft, doris@simolke.net btz00013v.doc 1 Eckdaten ST-11 Schule Sekundarschule Kochstedt Strasse PLZ Ort Winklerstrasse 4 06847 Dessau Telefon Telefax E-Mail 0340/517696 0340/517696 kontakt@sks-kochstedt.bildung- Isa.de URL / Internetadresse

Mehr

Hermann Hesse-Gymnasium Calw Schulcurriculum Latein

Hermann Hesse-Gymnasium Calw Schulcurriculum Latein Vorüberlegungen: Das Ziel von Klasse 6 ist die grundsätzliche Hinführung zum Umgang mit einer Klassischen Sprache und der Erwerb grundlegender Bausteine der Lateinischen Sprache in der Lehrbuchphase. Arbeitsbereich

Mehr

Realschulabschlussprüfung Information der Auberlen-Realschule Fellbach für die Eltern der Klassen 10

Realschulabschlussprüfung Information der Auberlen-Realschule Fellbach für die Eltern der Klassen 10 Realschulabschlussprüfung 2014 Information der Auberlen-Realschule Fellbach für die Eltern der Klassen 10 1 Worum es geht! Die Klassen 10 werden im Jahr 2014 eine Abschlussprüfung durchführen. Wir informieren

Mehr

Das 10.Schuljahr an der Realschule Rheinmünster. Ein Überblick über die unterschiedlichen Prüfungen für die 10.Klassen

Das 10.Schuljahr an der Realschule Rheinmünster. Ein Überblick über die unterschiedlichen Prüfungen für die 10.Klassen Das 10.Schuljahr an der Realschule Rheinmünster. Ein Überblick über die unterschiedlichen Prüfungen für die 10.Klassen Was steht alles an? EuroKom (Englisch) Fachinterne Überprüfungen (F/T/MUM + NWA) Schriftliche

Mehr

Ausbildungsmodule für die zweite Phase der Lehrerbildung im Saarland. Didaktik der Primarstufe Bildende Kunst

Ausbildungsmodule für die zweite Phase der Lehrerbildung im Saarland. Didaktik der Primarstufe Bildende Kunst Ausbildungsmodule für die zweite Phase der Lehrerbildung im Saarland - Lehramt für die Primarstufe und für die Sekundarstufe I (Klassenstufen 5 bis 9) - 1. Februar 2012 Didaktik der Primarstufe Bildende

Mehr

Verwaltungsgeschichte und NS-Alltag in Heidelberg an Beispielen aus dem universitären Leben

Verwaltungsgeschichte und NS-Alltag in Heidelberg an Beispielen aus dem universitären Leben Denkwerk gefördert von der Verwaltungsgeschichte und NS-Alltag in Heidelberg an Beispielen aus dem universitären Leben Projekt- bzw. Unterrichtsmaterialien für den Geschichtsunterricht in Klasse 11 Erarbeitet

Mehr

Informationsveranstaltung über die

Informationsveranstaltung über die Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung über die Gymnasiale Oberstufe für den 9. Jahrgang 1 Überblick Organisation der Einführungsphase Zu den Fremdsprachen Stundentafel für die Qualifikationsphase

Mehr

Oberstufe Sek II. Die Oberstufe des GBG umfasst im Schuljahr 2013/2014 insgesamt 276 Schülerinnen und Schüler, davon 127 Mädchen (ca. 46 %).

Oberstufe Sek II. Die Oberstufe des GBG umfasst im Schuljahr 2013/2014 insgesamt 276 Schülerinnen und Schüler, davon 127 Mädchen (ca. 46 %). Oberstufe Sek II Die Oberstufe des Gymnasiums (Sekundarstufe II) umfasst die Jahrgangsstufen EF - Q2 bzw. 10-12. Sie setzt die Bildungs- und Erziehungsarbeit der Jg. 5 9 (Sekundarstufe I) fort. Im Unterschied

Mehr

Die fächerübergreifende Kompetenzprüfung (FüKom) HGR Neckarsulm

Die fächerübergreifende Kompetenzprüfung (FüKom) HGR Neckarsulm Die fächerübergreifende (FüKom) 1 Leistungsfeststellung in Klasse 10 Prüfungsteile mit externen Prüfern Klasseninterne Leistungsfeststellung Deutsch Englisch Mathematik NWA T/ MUM/ Frz Rel, Eth, G, EWG,

Mehr

Gymnasiale Oberstufe. am Evangelischen Gymnasium zum Grauen Kloster

Gymnasiale Oberstufe. am Evangelischen Gymnasium zum Grauen Kloster Gymnasiale Oberstufe 2016 2018 am Evangelischen Gymnasium zum Grauen Kloster Qualifikationsphase Was ändert sich? Jahrgangsstufen 11 und 12 = 4 Semester Qualifikationsphase Wechsel: nach den Sommerferien

Mehr

Abiturjahrgang 2015 / 2017

Abiturjahrgang 2015 / 2017 Meldung bei der Oberstufenkoordination: Kursversion: Mittwoch, 15.10.2014 Langversion : Montag, 1.12.2014 Abiturjahrgang 2015 / 2017 P-Seminar Leitfach: E 1. Studien- und Berufsorientierung (11/1) 2. Projekt:

Mehr

Das Museum als Lernort

Das Museum als Lernort Das Museum als Lernort 1. Warum ein Museum besuchen/ Welche Vorteile bietet der Museumsbesuch für den Ökonomieunterricht? Das Museum ist ein außerschulischer Lernort, d.h. der Unterricht findet außerhalb

Mehr

Schlossplatz 1A 04910 Elsterwerda Telefon. Fax E-Mail 0353/2026 0353/164803 e-gym@schulen-ee.de

Schlossplatz 1A 04910 Elsterwerda Telefon. Fax E-Mail 0353/2026 0353/164803 e-gym@schulen-ee.de btz00013v.doc 1 Eckdaten 2 Schule Elsterschloss-Gymnasium Strasse PLZ Ort Schlossplatz 1A 04910 Elsterwerda Telefon. Fax E-Mail 0353/2026 0353/164803 e-gym@schulen-ee.de URL / Internetadresse Eingabe Website

Mehr

Sprache macht stark! - Grundschule Projektinformationen

Sprache macht stark! - Grundschule Projektinformationen Sprache macht stark! - Grundschule Projektinformationen 1. Was sind die Ziele des Projekts Sprache macht stark! Grundschule? Sprache macht stark! Grundschule ist ein Beratungsprojekt für Grundschulen mit

Mehr

Kinderrechte im Unterricht und am Projekttag

Kinderrechte im Unterricht und am Projekttag Kinderrechte im Unterricht und am Projekttag Kinderrechte im Unterricht kindgerechte Vermittlung der Kinderrechte im Unterricht (Stichwort: 10 wichtige Kinderrechte ) Kinder nicht nur informieren, sondern

Mehr

Elinor Ostrom Schule, Berlin-Pankow. 1. Dez Erwin Prigge

Elinor Ostrom Schule, Berlin-Pankow. 1. Dez Erwin Prigge Wer sind wir? Ein kaufmännisches Oberstufenzentrum Ausbildungsberufe: Kaufmann/-frau für Büromanagement Assistent/in für Informationsverarbeitung/ERP Sport- und Fitnesskaufmann/-frau frau Jeweils auch

Mehr

1 Eckdaten 12.1 Schule Evangelisches Ratsgymnasium

1 Eckdaten 12.1 Schule Evangelisches Ratsgymnasium btz00013v.doc 1 Eckdaten 12.1 Schule Evangelisches Ratsgymnasium Strasse PLZ Ort Meister-Eckhart-Str.1 99084 Erfurt Telefon / Fax dienstl. Telefon / Fax privat E-Mail 0361/6011930 0361/6011943 03691/217262

Mehr

Informationsveranstaltung. Zur Einführungsphase

Informationsveranstaltung. Zur Einführungsphase Informationsveranstaltung Zur Einführungsphase Programm Klassen in der Einführungsphase (11) Fächer in der Einführungsphase Fremdsprachen in der Oberstufe Versetzung in die Qualifikationsphase (12/13)

Mehr

Herzlich willkommen zum. Informationsabend der Brüder-Grimm-Schule

Herzlich willkommen zum. Informationsabend der Brüder-Grimm-Schule Herzlich willkommen zum Informationsabend der Brüder-Grimm-Schule Wofür stehen wir als integrierte Gesamtschule? 10 Gründe für unsere integrierte Gesamtschule? 1. Zeit zum Lernen 2. Gemeinsam lernen Gemeinsam

Mehr

Informationen für Grundschuleltern zur Anmeldung 2017

Informationen für Grundschuleltern zur Anmeldung 2017 Informationen für Grundschuleltern zur Anmeldung 2017 Wir fördern Selbstständigkeit und soziales Miteinander Überblick der Themen: Zur Schulform Gymnasium Das Krupp-Gymnasium Tag der offenen Tür Wie gestalten

Mehr

Wie sieht die Umsetzung aus? - Beispiel zur Gestaltung einer Willkommenskultur zur Erleichterung des Übergangs Kita - Grundschule

Wie sieht die Umsetzung aus? - Beispiel zur Gestaltung einer Willkommenskultur zur Erleichterung des Übergangs Kita - Grundschule Planung Pädagogischer Tag Wie sieht die Umsetzung aus? - Beispiel zur Gestaltung einer Willkommenskultur zur Erleichterung des Übergangs Kita - Grundschule Mögliche Ausgangslage: Auslöser für den Pädagogischen

Mehr

Dein Weg zum Abitur. Informationen und Erfahrungen aus erster Hand

Dein Weg zum Abitur. Informationen und Erfahrungen aus erster Hand Dein Weg zum Abitur Informationen und Erfahrungen aus erster Hand Informationsveranstaltung für Schülerinnen und Schüler der Realschulen am 25.11.2014 Wie funktioniert der Übergang in die gymnasiale Oberstufe

Mehr

Dokumentation unserer Arbeit zum Thema Wir erstellen einen Wasser Spar Kalender. VS Nürnberg Katzwang Katzwanger Hauptstraße Nürnberg

Dokumentation unserer Arbeit zum Thema Wir erstellen einen Wasser Spar Kalender. VS Nürnberg Katzwang Katzwanger Hauptstraße Nürnberg Dokumentation unserer Arbeit zum Thema Wir erstellen einen Wasser Spar Kalender VS Nürnberg Katzwang Katzwanger Hauptstraße 19 90453 Nürnberg Schuljahr 2007/2008 Name der Schule: VS Nürnberg Katzwang Schulleiter:

Mehr

Hausaufgaben am Bert-Brecht-Gymnasium

Hausaufgaben am Bert-Brecht-Gymnasium Hausaufgaben am Bert-Brecht-Gymnasium Hausaufgaben werden für fast alle Fächer als inhaltlich und pädagogisch notwendig und sinnvoll erachtet. Gleichzeitig stehen wir vor der Aufgabe, Hausaufgaben so zu

Mehr

Konzept-Entwurf der Kreuzschule Heek

Konzept-Entwurf der Kreuzschule Heek Konzept-Entwurf der Kreuzschule Heek Die Kreuzschule Heek wird ab dem Schuljahr 2009/2010 als eine Schule im organisatorischen Verbund, bestehend aus einem Hauptschulbereich und einem Realschulbereich

Mehr

Realschul-Abschlussprüfung Information der Ostertag-Realschule Leonberg für Schülerinnen, Schüler und Eltern der Klassen 10

Realschul-Abschlussprüfung Information der Ostertag-Realschule Leonberg für Schülerinnen, Schüler und Eltern der Klassen 10 Realschul-Abschlussprüfung 2015-16 Information der Ostertag-Realschule Leonberg für Schülerinnen, Schüler und Eltern der Klassen 10 1 Worum es geht! Wir informieren über die Anforderungen der Prüfungen

Mehr

Lernzeiten-Konzept. 1. Rechtsgrundlagen

Lernzeiten-Konzept. 1. Rechtsgrundlagen Lernzeiten-Konzept 1. Rechtsgrundlagen 42, 3 Schulgesetz: Schülerinnen und Schüler ( ) sind insbesondere verpflichtet, sich auf den Unterricht vorzubereiten, sich aktiv daran zu beteiligen, die erforderlichen

Mehr

Praxisbericht Seminarfach Informatik

Praxisbericht Seminarfach Informatik Praxisbericht Seminarfach Informatik Schulversuch am Gymnasium Ottobrunn 1 Inhalt Rahmenbedingungen Themen Seminar 2 Projektarbeit Seminar 1 methodisches Arbeiten Externe Partner Ergebnisse Bewertung von

Mehr

Der Realschulabschluss. Die Bedingungen

Der Realschulabschluss. Die Bedingungen Der Realschulabschluss Die Bedingungen db 1 Die Abschlussprüfung Schriftliche Prüfung in den Fächern Deutsch Englisch Mathematik Hausarbeit mit Präsentation in einem Wahlfach (außer in den Fächern Deutsch,

Mehr

Kooperationsvereinbarung

Kooperationsvereinbarung Kooperationsvereinbarung zwischen der Koordinierungsstelle Tolerantes Brandenburg der Landesregierung im Ministerium für Bildung, Jugend und Sport, vertreten durch den Staatssekretär und der Landesarbeitsgemeinschaft

Mehr

Hinweise zur Durchführung einer Befragung bei Lehrpersonen, SchülerInnen und Eltern

Hinweise zur Durchführung einer Befragung bei Lehrpersonen, SchülerInnen und Eltern QUIMS-Evaluationsinstrumente Hinweise r Durchführung einer Befragung bei Lehrpersonen, SchülerInnen und Eltern Handlungsfeld: Förderung des Schulerfolgs Qualitätsmerkmal: Die Lehrpersonen beurteilen das

Mehr

Leitlinien ISP im Fach Geschichte. Primarlehramt: Sekundarlehramt:

Leitlinien ISP im Fach Geschichte. Primarlehramt: Sekundarlehramt: Leitlinien ISP im Fach Geschichte Primarlehramt: Zugangsvoraussetzungen für ISP: abgeschlossenes Grundlagenmodul; Besuch Seminar Kompetenzorientiertes Lernen im sozialwissenschaftlichen Sachunterricht

Mehr

Städt. Heinrich-Heine-Gesamtschule. Beratungskonzept

Städt. Heinrich-Heine-Gesamtschule. Beratungskonzept Städt. Heinrich-Heine-Gesamtschule Beratungskonzept Städtische Heinrich-Heine-Gesamtschule Sekundarstufe I und II Graf-Recke-Str.170 40237 Düsseldorf Tel: 0211 / 899 8512 Fax: 0211 / 892 9274 e-mail: ge.grafreckestr@duesseldorf.de

Mehr

Schulinternes Curriculum und seine Verknüpfung mit dem Schulprojekt

Schulinternes Curriculum und seine Verknüpfung mit dem Schulprojekt Schulinternes Curriculum und seine Verknüpfung mit dem Schulprojekt Wege zur Umsetzung Eupen 31.1. 1.2.2011 Folie 1 Schulprojekt Schulprojekt - Instrument der Schulentwicklung Schriftliche Darlegung verbindlicher

Mehr

Planungs- und Vorbereitungsphase. 34. bis 40. Kalenderwoche (bis zu den Herbstferien)

Planungs- und Vorbereitungsphase. 34. bis 40. Kalenderwoche (bis zu den Herbstferien) Arbeitsphase Zeitraum Lehrertätigkeiten Schülertätigkeiten Planungs- und Vorbereitungsphase 34. bis 40. Kalenderwoche (bis zu den Herbstferien) * Konstituierung des Schulteams * Erarbeitung von Basisinformationen

Mehr

Reporting-Vorlage zur Erfüllung der Kriterien gemäss Kriterienkatalog Auszeichnung Energieschule

Reporting-Vorlage zur Erfüllung der Kriterien gemäss Kriterienkatalog Auszeichnung Energieschule Reporting-Vorlage zur Erfüllung der Kriterien gemäss Kriterienkatalog Auszeichnung Energieschule Erstauszeichnung A Gründung eines Energie-Gremiums Der Prozess zur Erreichung der Auszeichnung Energieschule

Mehr

Colegio Alemán Madrid Fax:

Colegio Alemán Madrid Fax: Seite 1 Teilnehmer/innen (TN): Hr. Müller, Fr. Steinau (e), Fr. Bögel, Fr. Haase, Fr. Hakimi, Fr. de Luis, Hr. Rehner (e), Hr. Scheffler, Hr. Bernert (Protokoll) 1. Interne Evaluation Hr. Bernert berichtet

Mehr

Stand der Evaluation und weiteres Vorgehen

Stand der Evaluation und weiteres Vorgehen Stand der Evaluation und weiteres Vorgehen Claudia Bremer, Dr. Alexander Tillmann, David Weiß studiumdigitale, it l Goethe-Universität ität Frankfurt/Main Präsentation zum 4. Projektgruppenmeeting am 8.4.14

Mehr

Kurzbeschreibung Hintergrund und Zielsetzung

Kurzbeschreibung Hintergrund und Zielsetzung Modul W2527: Peer-Mentoring II: Gestaltung eines Academic Mentoring Sommersemester 2017 Prof. Dr. H.-Hugo Kremer Kurzbeschreibung Hintergrund und Zielsetzung Im Anschluss an die Assessmentphase bietet

Mehr

Neu zugewanderte Schüler*innen im deutschen Schulwesen Potenziale für die Ausbildung von Lehrkräften

Neu zugewanderte Schüler*innen im deutschen Schulwesen Potenziale für die Ausbildung von Lehrkräften Neu zugewanderte Schüler*innen im deutschen Schulwesen Potenziale für die Ausbildung von Lehrkräften 20. Februar 2016 Fachtagung Vielfalt erleben Vielfalt gestalten Mona Massumi Folie 2 von 26 Ablauf 1.

Mehr

Informationsveranstaltung zur Wahl des Wahlpflichtunterrichts in Klasse 9 für Klasse 10

Informationsveranstaltung zur Wahl des Wahlpflichtunterrichts in Klasse 9 für Klasse 10 Informationsveranstaltung zur Wahl des Wahlpflichtunterrichts in Klasse 9 für Klasse 10 Pädagogischer Koordinator John - Lennon - Gymnasium 03.03.2015 Themen Stundentafel der Klasse 8 bis10 Der Wahlpflichtunterricht

Mehr

Aktionsmonat Generationen begegnen sich Projektskizze

Aktionsmonat Generationen begegnen sich Projektskizze Bad Münder, den 16.12.2013 1. Vorbemerkungen Aktionsmonat Generationen begegnen sich Projektskizze Die Bevölkerungszahlen in Bad Münder gehen zurück, der demografische Wandel ist auch hier zu spüren. Immer

Mehr

echnikerschule München Schulbesuchsnachweis für geförderte Schüler/inne

echnikerschule München Schulbesuchsnachweis für geförderte Schüler/inne echnikerschule München Schulbesuchsnachweis für geförderte Schüler/inne Für einen Nachweis über den regelmäßigen Schulbesuch an der Technikerschule, ist es notwendig, dass Sie Ihre Anwesenheit in der Schule

Mehr

5. Prüfungskomponente im Abitur

5. Prüfungskomponente im Abitur 5. Prüfungskomponente im Abitur Ausführliche Hinweise zur 5. Prüfungskomponenten im Abitur (Präsentationsprüfung und BLL) finden Sie im Internet unter https://www.berlin.de/imperia/md/content/senbildung/bildungswege/schulabschluesse/handreichung_5pk.pdf

Mehr

1 Eckdaten VII.3 Schule Mittelschule Berching Straße PLZ Ort

1 Eckdaten VII.3 Schule Mittelschule Berching Straße PLZ Ort btz00013v.doc 1 Eckdaten VII.3 Schule Mittelschule Berching Straße PLZ Ort Schulstraße 17 92334 Berching Telefon / Fax dienstl. E-Mail 08462/478 08462/90018 sekretariat@vs-berching.de URL / Internetadresse

Mehr

Informationen zur Wahl der Kurse in der Qualifikationsphase

Informationen zur Wahl der Kurse in der Qualifikationsphase Informationen zur Wahl der Kurse in der Qualifikationsphase Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern! Um die Wahlen für die Qualifikationsphase zu erleichtern, sind in dieser Broschüre kurz die Struktur

Mehr

¼»²µ³ µ ªóÐ ±»µ œû º± ½ «²¹ ¼» Ô ¼»²µ³ ¾» Í» ²¾ ½. λ¹» ½ ß³ ²» ¾» ¹ô Ì ¾ ͽ «îðïîñïíô ý íï

¼»²µ³ µ ªóÐ ±»µ œû º± ½ «²¹ ¼» Ô ¼»²µ³ ¾» Í» ²¾ ½. λ¹» ½ ß³ ²» ¾» ¹ô Ì ¾ ͽ «îðïîñïíô ý íï ¼»²µ³ µ ªóÐ ±»µ œû º± ½ «²¹ ¼» Ô ¼»²µ³ ¾» Í» ²¾ ½ λ¹» ½ ß³ ²» ¾» ¹ô Ì ¾ ͽ «îðïîñïíô ý íï Aktualisierung und Fortschreibung des Arbeitsplanes Zwischenbericht vom März 2013 Unterrichtsfach/-fächer: Deutsch,

Mehr

Fachdidaktische Ausbildung Ausbildungsplan Umsetzung

Fachdidaktische Ausbildung Ausbildungsplan Umsetzung Fachdidaktische Ausbildung Ausbildungsplan Umsetzung Ausbildungsplan (Mathe) Rahmencurriculum & Didaktiken der Unterrichtsfächer (hier nicht allgemein betrachtet) A. Ziele der Ausbildung B. Didaktik und

Mehr

1 Eckdaten XIII.1 Schule Hönne-Berufskolleg des Märkischen Kreises in Menden

1 Eckdaten XIII.1 Schule Hönne-Berufskolleg des Märkischen Kreises in Menden btz00013v.doc 1 Eckdaten XIII.1 Schule Hönne-Berufskolleg des Märkischen Kreises in Menden Straße PLZ Ort Werler Str. 4 58706 Menden Telefon / Fax dienstl. Telefon / Fax privat E-Mail 02373/906200 02373/906240

Mehr

Konzept. Schleswig-Holstein

Konzept. Schleswig-Holstein Konzept M a t h e mobil Idee und Gestaltung: Volker Scheibe Landeskoordinator SINUS an Grundschulen Schleswig-Holstein Mail: volker.scheibe@iqsh.de Mitarbeit: SINUS Arbeitsgruppe Holzarbeiten: Tischlerei

Mehr

Schulinternes Curriculum Katholische Religionslehre EF

Schulinternes Curriculum Katholische Religionslehre EF Unterrichtsvorhaben I: Der Religion auf der Spur in Film, Literatur, Musik Inhaltsfelder: Der Mensch in christlicher Perspektive (IF 1) Christliche Antworten auf die Gottesfrage (IF 2) Inhaltliche Schwerpunkte:

Mehr

Abschlussprüfung an Realschulen

Abschlussprüfung an Realschulen Abschlussprüfung an Realschulen Realschulabschlussprüfung / Leistungsfeststellung Klasse 10 Deutsch 1. Fremdsprache Mathematik NWA Te / MuM / F Rel, Eth, G, EWG, Mu, BK, Sp Schriftliche Prüfung EuroKom

Mehr

Lehrer werden in Osnabrück: Lehramt an Gymnasien. Prof. Dr. Ingrid Kunze Schulpädagogik Andrea Mochalski Zentrum für Lehrerbildung

Lehrer werden in Osnabrück: Lehramt an Gymnasien. Prof. Dr. Ingrid Kunze Schulpädagogik Andrea Mochalski Zentrum für Lehrerbildung Lehrer werden in Osnabrück: Lehramt an Gymnasien Prof. Dr. Ingrid Kunze Schulpädagogik Andrea Mochalski Zentrum für Lehrerbildung Gliederung Berufsfeld Lehrerin/Lehrer Phasen der Lehrerbildung Bachelor/Master-Studium

Mehr

SelGO am JKG. Selbstlernen in der Gymnasialen Oberstufe

SelGO am JKG. Selbstlernen in der Gymnasialen Oberstufe SelGO am JKG Selbstlernen in der Gymnasialen Oberstufe TIMSS & PISA Zentralabitur Basiswissen Mathematik Orientierungswissen Basisfertigkeiten Klagen der UNIs und Unternehmen Methoden Medienkompetenz Werkzeugkompetenz

Mehr

Herzlich Willkommen. 8.März zur INFO-Veranstaltung. für die Eltern des neuen Jahrgangs 7 in der Sekundarschule in Alt-Arnsberg

Herzlich Willkommen. 8.März zur INFO-Veranstaltung. für die Eltern des neuen Jahrgangs 7 in der Sekundarschule in Alt-Arnsberg Herzlich Willkommen zur INFO-Veranstaltung für die Eltern des neuen Jahrgangs 7 in der Sekundarschule in Alt-Arnsberg 8.März 2016 Ablauf des heutigen Abend Begrüßung INFO-Block Präsentation Offene Fragen

Mehr

Modulhandbuch für das Fach Englisch im Masterstudium für das Lehramt an Haupt-, Real- und Gesamtschulen. Studiensemester. Leistungs -punkte 8 LP

Modulhandbuch für das Fach Englisch im Masterstudium für das Lehramt an Haupt-, Real- und Gesamtschulen. Studiensemester. Leistungs -punkte 8 LP Modulhandbuch für das Fach Englisch im Masterstudium für das Lehramt an Haupt, Real und Gesamtschulen Titel des Moduls Linguistik Kennnummer MEd EHRGeM 1 Workload 240 h 1.1 Vertiefung Ling 1: Sprachstruktur

Mehr