WIE EINSAM FÜHLEN SICH DIE DEUTSCHEN? Eine repräsentative Umfrage unter Deutschen zum Thema Einsamkeit

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "WIE EINSAM FÜHLEN SICH DIE DEUTSCHEN? Eine repräsentative Umfrage unter Deutschen zum Thema Einsamkeit"

Transkript

1 WIE EINSAM FÜHLEN SICH DIE DEUTSCHEN? Eine repräsentative Umfrage unter Deutschen zum Thema Einsamkeit Hinweis: Alle Studienergebnisse sind unter Nennung der Quelle und Mitteilung an uns zur Veröffentlichung freigegeben. Um Belegexemplare der Veröffentlichung wird gebeten. Hamburg, im Mai 2017

2 WIE EINSAM FÜHLEN SICH DIE DEUTSCHEN? Eine repräsentative Umfrage unter Deutschen zwischen 18 und 70 Jahren zum Thema Einsamkeit Top 5-Gründe, aus denen sich die Deutschen einsam fühlen* 49% 55% spontane Stimmung/ aktuelle Laune 27% aktuelle Lebensumständen (Arbeit, Umzug, Erkrankung, Trennung, etc.) 36% liegt an ihnen selbst/ am eigenen Charakter Kommunikation wird immer unpersönlicher ( s, Smartphones, Online-Shopping) liegt an anderen Menschen 15% *Mehrfachnennung möglich; nur Personen, die sich manchmal/häufig/ständig einsam fühlen Ihre Freundschaftsanfrage wurde abgelehnt 26% 34% 18% 14% 12% der Deutschen fühlen sich häufig oder ständig einsam weitere 8% 32% verspüren zumindest manchmal Einsamkeit Es fällt mir leicht, neue Freunde zu finden 60% der Deutschen, die sich häufig oder ständig einsam fühlen, haben eigentlich immer jemanden, mit dem sie alltägliche Probleme besprechen können. 46% der Befragten geben an, andere Menschen zu brauchen, um sich selbst gut zu fühlen

3 Über das Umfrageportal mymarktforschung wurden Deutsche zum Thema Einsamkeit befragt. ERHEBUNGSDATEN Untersuchungsgegenstand Untersucht wurde, wie oft sich die Deutschen einsam fühlen und aus welchen Gründen sie dieses Gefühl haben. Ferner wurde das Gefühl der Einsamkeit nach unterschiedlichen Teilgruppen, nach Alter, Geschlecht und Einkommen, beleuchtet. Stichprobe Bevölkerungsrepräsentative Quotenstichprobe von n=1.039 Personen (für Struktur siehe Abschnitt soziodemografische Daten) Befragungszeitraum bis Methode Repräsentative Erhebung unter in Deutschland lebenden Personen zwischen 18 und 70 Jahren über das aktiv und passiv rekrutierte Online Access Panel mymarktforschung.de 3

4 Studienergebnisse Soziodemografische Daten Über mymarktforschung 2017 mymarktforschung.de 4

5 Mehr als jeder zehnte Deutsche fühlt sich häufig oder ständig einsam; jeder Dritte immerhin noch manchmal. EINSAMKEITSGEFÜHL DER DEUTSCHEN Wie oft fühlen Sie sich einsam? 11,7% 56,3% 32,0% 35,7% 20,6% 9,8% 1,9% Ständig Häufig Manchmal Selten Nie eher einsam eher nicht einsam n= mymarktforschung.de 5

6 Gut die Hälfte der Befragten fühlt sich aufgrund der aktuellen Lebensumstände einsam, bei knapp der Hälfte liegt es an einer spontanen Stimmung. HAUPTGRÜNDE FÜR EINSAMKEIT Wenn Sie sich einsam fühlen, woran liegt das dann? * An meinen aktuellen Lebensumständen (zu viel Arbeit, Umzug, Erkrankung, Trennung, etc.) 54,8% An einer spontanen Stimmung/an meiner Laune 49,1% An mir selbst/meinem Charakter 36,1% Daran, dass Kommunikation immer unpersönlicher wird ( s, Smartphones, Online-Shopping) 26,9% An den anderen Menschen 15,4% An etwas Anderem 4,2% n=454 (nur die Personen, die sich ständig/häufig/manchmal einsam fühlen) * Mehrfachnennung möglich 2017 mymarktforschung.de 6

7 Zwischen den Geschlechtern gibt es kaum Unterschiede: Männer und Frauen fühlen sich in etwa gleich häufig einsam. EINSAMKEITSGEFÜHL NACH GESCHLECHT Wie oft fühlen Sie sich einsam? Selten/Nie 57,8% 54,9% 31,0% 32,8% Manchmal 11,2% 12,2% Ständig/Häufig n 1 =509 (Männer) n 2 =530 (Frauen) 2017 mymarktforschung.de 7

8 Im Altersvergleich zeigt sich: Je älter die Befragten, desto weniger fühlen sie sich einsam. EINSAMKEITSGEFÜHL NACH ALTER Wie oft fühlen Sie sich einsam? Ständig/Häufig Manchmal Selten Nie 18 bis 29 Jahre 16,8% 37,8% 35,9% 9,6% n= bis 39 Jahre 17,5% 39,5% 26,6% 16,4% bis 49 Jahre 11,7% 32,2% 35,1% 20,9% bis 59 Jahre 8,9% 27,7% 37,8% 25,6% bis 70 Jahre 4,0% 22,7% 42,6% 30,7% 176 eher einsam eher nicht einsam n= mymarktforschung.de 8

9 Je höher das Einkommen, desto geringer ist der Anteil der Befragten, die sich häufig oder ständig einsam fühlen. EINSAMKEITSGEFÜHL NACH EINKOMMEN Wie oft fühlen Sie sich einsam? Ständig/Häufig Manchmal Selten Nie unter Euro 17,7% 44,4% 29,0% 8,9% n= bis unter Euro 17,3% 40,9% 31,8% 10,0% bis unter Euro 13,9% 41,7% 27,8% 16,6% bis unter Euro 12,4% 28,8% 36,7% 22,0% bis unter Euro 9,2% 24,4% 39,9% 26,6% 271 Über Euro 4,8% 21,8% 40,3% 33,1% 124 eher einsam eher nicht einsam n=957 (Nur die Personen, die die Angaben zu dem Nettoeinkommen gemacht haben) 2017 mymarktforschung.de 9

10 Soziale Netzwerke und Smartphones sind nicht schuld an der Einsamkeit der Deutschen. EINSAMKEITSGEFÜHL IN ABHÄNGIGKEIT VOM ALTER UND VON DER NUTZUNG SOZIALER MEDIEN Anteil der Personen, die sich manchmal, häufig oder ständig einsam fühlen, nach Altersgruppe & Mediennutzung Wenignutzer Intensivnutzer Facebook YouTube Instagram Twitter Jahre 53,2% 55,4% 48,3% 62,4% 50,7% 62,3% 52,4% 72,7% Jahre 60,5% 54,0% 58,5% 52,2% 56,1% 63,2% 56,5% 60,0% Jahre 42,1% 46,6% 44,2% 45,0% 44,8% 33,3% 44,5% 40,0% Jahre 38,9% 32,6% 36,5% 35,7% 36,6% 28,6% 37,0% 0,0% Jahre 26,0% 28,3% 26,5% 28,6% 25,3% 66,7% 25,0% 50,0% Apps Kommunikation Apps Information Apps Unterhaltung Apps Selbstorganisation Jahre 62,5% 53,1% 58,0% 50,5% 49,6% 60,9% 55,3% 52,5% Jahre 75,5% 48,8% 64,6% 42,9% 60,2% 50,0% 56,5% 57,9% Jahre 48,1% 45,2% 41,2% 42,5% 44,7% 43,1% 45,7% 38,1% Jahre 34,9% 38,1% 36,7% 35,7% 35,7% 41,4% 36,8% 34,3% Jahre 24,0% 32,7% 27,9% 22,5% 26,9% 25,0% 27,7% 19,0% n Jahre =209; n Jahre =176; n Jahre =239; n Jahre =239; n Jahre = mymarktforschung.de 10

11 Jedem vierten Deutschen fällt es schwer neue Freunde zu finden. EMPFUNDENE SCHWIERIGKEIT NEUE FREUNDE ZU FINDEN Wie sehr stimmen Sie der folgenden Aussage zu: Es fällt mir leicht, neue Freunde zu finden.? Zustimmung: 40,2% Ablehnung: 25,5% 26,0% 34,3% 14,2% 17,8% 7,7% Stimme voll zu Stimme eher zu Teils-teils Stimme eher nicht zu Stimme überhaupt nicht zu n= mymarktforschung.de 11

12 Insbesondere Befragte mit geringem Einkommen geben an, dass es ihnen nicht leicht fällt, neue Freunde zu finden. EMPFUNDENE SCHWIERIGKEIT NEUE FREUNDE ZU FINDEN NACH EINKOMMEN Wie sehr stimmen Sie der folgenden Aussage zu: Es fällt mir leicht, neue Freunde zu finden.? Stimme voll zu/stimme eher zu Stimme eher nicht zu/stimme überhaupt nicht zu unter Euro 33,1% 28,2% 38,7% n= bis unter Euro 33,6% 36,4% 30,0% bis unter Euro 50,3% 27,8% 21,9% bis unter Euro 40,1% 35,6% 24,3% bis unter Euro 42,4% 35,4% 22,1% 271 Über Euro 44,4% 38,7% 16,9% 124 Teils-teils n=957 (nur die zustimmenden und ablehnenden Personen) 2017 mymarktforschung.de 12

13 60 Prozent der Befragten, die sich einsam fühlen, haben eigentlich immer jemanden, mit dem sie alltägliche Probleme besprechen können. VORHANDENER ANSPRECHPARTNER BEI ALLTÄGLICHEN PROBLEMEN Wie sehr stimmen Sie der folgenden Aussage zu: Es gibt immer jemanden, mit dem ich meine alltäglichen Probleme besprechen kann.? Stimme eher nicht zu/ Stimme überhaupt nicht zu n= ,0% 15,1% n=122 20,5% 19,7% Teils-teils Stimme voll zu/ Stimme eher zu 76,9% 59,8% Gesamt Ständig/Häufig einsam n 1 = (Alle Befragten) n 2 =122 (Nur die Personen, die sich ständig oder häufig einsam fühlen) 2017 mymarktforschung.de 13

14 Der Großteil der befragten Deutschen lässt sich klassifizieren: Rund 28 Prozent zeigen sich eher extrovertiert, rund 30 Prozent sind introvertiert. PERSÖNLICHKEITSTYP DER DEUTSCHEN Wie sehr, finden Sie, treffen diese Aussagen auf Sie zu? Extrovertierte Persönlichkeit keine starke Ausprägung 41,4% Introvertierte Persönlichkeit Starke Zustimmung: Starke Zustimmung: Ich bin jemand, der Ich bin jemand, der. sich leicht begeistern lässt/ leicht zu beeindrucken ist kontaktfreudig und gesprächig ist eine selbstbewusste Persönlichkeit hat 28,3% 30,3% manchmal schüchtern, gehemmt ist es bevorzugt, allein zu arbeiten dazu neigt, sich zurückzuziehen Starke Ablehnung: Starke Ablehnung: Ich bin jemand, der manchmal schüchtern, gehemmt ist es bevorzugt, allein zu arbeiten dazu neigt, sich zurückzuziehen Ich bin jemand, der. sich leicht begeistern lässt/ leicht zu beeindrucken ist kontaktfreudig und gesprächig ist eine selbstbewusste Persönlichkeit hat n= mymarktforschung.de 14

15 Jeder fünfte introvertierte Befragte fühlt sich ständig oder häufig einsam; bei den extrovertierten sind es nur rund sechs Prozent. EINSAMKEITSGEFÜHL NACH PERSÖNLICHKEITSTYP Wie oft fühlen Sie sich einsam? n=315 n=430 n=294 Selten/Nie Manchmal Ständig/Häufig 41,6% 37,5% 20,9% 57,4% 33,5% 9,1% 70,5% 23,8% 5,7% eher nicht einsam eher einsam introvertierte Persönlichkeit keine starke Ausprägung extrovertierte Persönlichkeit n= mymarktforschung.de 15

16 Insbesondere einsame, introvertierte Personen sehen in ihrem eigenen Charakter den Grund für ihre Einsamkeit. HAUPTGRÜNDE FÜR EINSAMKEIT NACH PERSÖNLICHKEITSTYP Wenn Sie sich einsam fühlen, woran liegt das dann? * An einer spontanen Stimmung/an meiner Laune 53,4% 56,7% An meinen aktuellen Lebensumständen 49,1% (zu viel Arbeit, Umzug, Erkrankung, Trennung, etc.) 41,9% An mir selbst/meinem Charakter 10,3% 45,5% +35,5 Prozentpunkte Daran, dass Kommunikation immer unpersönlicher wird ( s, Smartphones, Online-Shopping) 23,3% 19,2% An den anderen Menschen 5,9% 13,3% +7,4 Prozentpunkte introvertiert extrovertiert n 1 =279 (nur die introvertierten Personen, die sich ständig/häufig/manchmal einsam fühlen) n 2 =203 (nur die extrovertierten Personen, die sich ständig/häufig/manchmal einsam fühlen) * Mehrfachnennung möglich 2017 mymarktforschung.de 16

17 Fast die Hälfte der Befragten braucht andere Menschen um sich selbst gut zu fühlen. ABHÄNGIGKEIT DES WOHLFÜHLENS VON DEN ANDEREN MENSCHEN Wie sehr stimmen Sie der folgenden Aussage zu: Ich brauche andere Menschen, um mich gut zu fühlen.? Zustimmung: 46,2% Ablehnung: 21,1% 28,3% 32,7% 17,9% 15,0% 6,1% Stimme voll zu Stimme eher zu Teils-teils Stimme eher nicht zu Stimme überhaupt nicht zu n= mymarktforschung.de 17

18 Studienergebnisse Soziodemografische Daten Über mymarktforschung 2017 mymarktforschung.de 18

19 Geschlechterverteilung der Befragten SOZIODEMOGRAFISCHE DATEN (1/7) Männlich 49,0% 51,0% Weiblich n= mymarktforschung.de 19

20 Wohnorte der Befragten SOZIODEMOGRAFISCHE DATEN (2/7) Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen n= ,2% 3,2% 0,7% 2,2% 2,2% 50,0% 1,2% 5,3% 3,1% 3,9% 2,7% 7,4% 9,3% 13,4% 15,6% 20,8% 2017 mymarktforschung.de 20

21 Altersverteilung der Befragten SOZIODEMOGRAFISCHE DATEN (3/7) 20,1% 16,9% 23,0% 23,0% 16,9% Jahre Jahre Jahre Jahre Jahre n= mymarktforschung.de 21

22 Bildungsabschlüsse der Befragten SOZIODEMOGRAFISCHE DATEN (4/7) kein Abschluss 0,3% Hauptschul-, Volksschul- oder Realschulabschluss oder Polytechnische Oberschule (POS) oder Anlernausbildung, berufliches Praktikum oder Berufsvorbereitungsjahr 15,7% Abitur, Fachhochschul- oder Hochschulreife 13,7% Abschluss einer Lehrausbildung (oder berufsqualifizierender Abschluss an Berufsfachschulen/ Kollegschulen oder Abschluss einer einjährigen Schule des Gesundheitswesens oder Abschluss des Vorbereitungsdienstes für den mittleren Dienst in der öffentlichen Verwaltung) Abitur, Fachhochschul- oder Hochschulreife und Abschluss einer Lehrausbildung (oder berufsqualifizierender Abschluss an Berufsfachschulen/Kollegschulen oder Abschluss einer einjährigen Schule des Gesundheitswesens oder Abschluss des Vorbereitungsdienstes für den mittleren Dienst in der öffentlichen Verwaltung) 14,7% 28,4% Meister-, Technikerausbildung oder gleichwertiger Fachschulabschluss 5,1% Fachhochschul-, Hochschulabschluss oder Promotion 22,1% n= mymarktforschung.de 22

23 Tätigkeit der Befragten SOZIODEMOGRAFISCHE DATEN (5/7) Hausfrau/ Hausmann 6,3% In Elternzeit 1,3% Vollzeit berufstätig 48,2% Teilzeit berufstätig 14,9% Nicht berufstätig 4,1% Student/in 7,0% Schüler/in 1,3% Auszubildende/r 1,7% Rentner/in Pensionär/in 14,8% n=1.039 Keine Angaben 0,3% 2017 mymarktforschung.de 23

24 Anzahl der Personen im Haushalt der Befragten SOZIODEMOGRAFISCHE DATEN (6/7) 35,3% 26,3% 20,4% 12,5% 3,6% 1,4% 0,5% 1 Person 2 Personen 3 Personen 4 Personen 5 Personen 6 Personen Keine Angaben und mehr n= mymarktforschung.de 24

25 Haushaltsnettoeinkommen der Befragten SOZIODEMOGRAFISCHE DATEN (7/7) 26,1% 11,9% 10,6% 14,5% 17,0% 9,9% 7,9% 2,0% unter bis bis bis bis bis > Keine Angaben n= mymarktforschung.de 25

26 Studienergebnisse Soziodemografische Daten Über mymarktforschung 2017 mymarktforschung.de 26

27 Unser Leistungsspektrum umfasst alle relevanten Themenbereiche der Marktforschung. LEISTUNGSSPEKTRUM MARKTFORSCHUNG Felddienstleistungen Professionelle Feldorganisation mit eigenem weltweiten Onlinepanel, Mystery Shopper und Interviewerfeld sowie Rekrutierung für B2C und B2B- Studien Markenforschung Fundierte Markenforschung entlang aller Stufen des Markentrichters, Bekanntheit, Image, Positionierung, Kaufabsicht, Markentreiber, Handlungsrelevanz Produktforschung Bewertung von Produkten in der Konzeptionsphase und allen Phasen des Produktlebenszyklus sowie Preisforschung, weltweites Product Retrieval und Produkttests in-home, in-studio und in-office POS-Forschung Befragungen, Shelf Tests, Preiserhebungen, Frequenzzählung und Mystery Shopping zur umfassenden Erfassung der Leistungsqualität am Point of Sale Wir stellen die richtigen Fragen. Werbeforschung Pre-Tests für Werbemittel und Werbekonzepte, Erhebung von Tracking von Werbewirkung und Werbewirksamkeit sowie Testimonial-Marktforschung Kundenforschung Detailliertes Verständnis Ihrer Zielgruppe durch Marktsegmentierung, Kundenzufriedenheit, Mystery Research und Customer Decision Journey 2017 mymarktforschung.de 27

28 Wir begleiten Sie im gesamten Prozess Ihrer Marktforschung. UNTERSTÜTZUNG IM GESAMTEN MARKTFORSCHUNGSPROZESS Konzeption Datenerhebung Analyse Empfehlung Ist-Situation feststellen und analysieren Zielsetzung festlegen Untersuchungsdesign konzipieren Fragebogen / Leitfaden entwickeln Quantitative Primärforschung (telefonisch, schriftlich, persönlich, online) Qualitative Primärforschung Sekundäranalyse / Desk Research Datenauswertung Statistische Datenanalyse Qualitative Analyse Dateninterpretation Aussagekräftige Dokumentation Handlungsoptionen identifizieren und bewerten Implikationen ableiten Begleitung von Umsetzungsprozessen Zeitlichen Ablauf klären Wir führen die Datenerhebung zu 100% mit unseren eigenen Ressourcen durch mymarktforschung.de 28

29 Erhobene Daten liefern wir in einem ausführlichen und aussagekräftigen Schaubildreport. ERGEBNISDARSTELLUNG / ANALYSE / REPORTING VON MARKTFORSCHUNGSDATEN Datenerhebung Datenanalyse Datenaufbereitung Wir führen eine fundierte statistische Datenanalyse durch. Sie erhalten aussagekräftige Diagramme, statt schwer zu interpretierende Daten. Kernaussagen werden auf den Punkt gebracht. Die Präsentation kann in Ihrem Unternehmensdesign angefertigt werden. Die Schaubilder können in Management- Präsentationen integriert werden. Erforderliche Maßnahmen sind einfach abzuleiten. Kurzum: Sie können ohne Schwierigkeiten mit den Ergebnissen arbeiten mymarktforschung.de 29

30 Wir konnten bereits Klienten aus unterschiedlichen Branchen mit unserer Arbeit begeistern. AUSWAHL UNSERER REFERENZEN 2017 mymarktforschung.de 30

31 mymarktforschung.de ist ein Angebot von SPLENDID RESEARCH GmbH Barmbeker Straße 7a Hamburg Germany (040) hallo[at]mymarktforschung.de 2017 SPLENDID RESEARCH GmbH Sitz der Gesellschaft: Hamburg, Amtsgericht Hamburg HRB , Geschäftsführer: Dr. Gunnar Grieger, Kathleen Mahrenholz, André Wolff All rights reserved. No part of this document may be reproduced or transmitted in any form or by any means, electronic or mechanical, including 2017 mymarktforschung.de photography, recording, or any information storage and retrieval system, without permission from SPLENDID RESEARCH GmbH.

Hamburg, im August 2016

Hamburg, im August 2016 STUDIE: STÖRFAKTOREN IM SUPERMARKT Eine repräsentative Umfrage unter 1.058 Deutschen zu Aspekten, von denen sie sich beim Einkauf im Supermarkt gestört fühlen Hinweis: Alle Studienergebnisse sind unter

Mehr

Hamburg, im April 2015

Hamburg, im April 2015 STUDIE: PLASTIKTÜTEN IN DEUTSCHLAND Eine repräsentative Umfrage unter 1.000 Deutschen zur Verwendung von Plastiktüten und Einstellung zu einer Plastiktüten-Gebühr Hinweis: Alle Studienergebnisse sind unter

Mehr

SPLENDID DESTINATIONS - LIEBLINGSLÄNDER DER DEUTSCHEN

SPLENDID DESTINATIONS - LIEBLINGSLÄNDER DER DEUTSCHEN SPLENDID DESTINATIONS - LIEBLINGSLÄNDER DER DEUTSCHEN Eine repräsentative Umfrage unter 1.067 Deutschen zur Sympathie für Länder sowie zu Ländern als Urlaubsziel und als Wohnort Hinweis: Alle Studienergebnisse

Mehr

Hamburg, im Juli 2015

Hamburg, im Juli 2015 EINFÜHRUNG DER PKW-MAUT UND VERKEHRSMITTELNUTZUNG Eine repräsentative Umfrage unter 1.024 Deutschen zur Einstellung gegenüber der geplanten PKW-Maut sowie zur Verkehrsmittelwahl Hinweis: Alle Studienergebnisse

Mehr

SO SÜSS SIND WIR: DAS IST DIE LIEBLINGSSCHOKOLADE DER DEUTSCHEN Eine repräsentative Umfrage unter Deutschen zum Thema Schokolade

SO SÜSS SIND WIR: DAS IST DIE LIEBLINGSSCHOKOLADE DER DEUTSCHEN Eine repräsentative Umfrage unter Deutschen zum Thema Schokolade SO SÜSS SIND WIR: DAS IST DIE LIEBLINGSSCHOKOLADE DER DEUTSCHEN Eine repräsentative Umfrage unter 1.018 Deutschen zum Thema Hinweis: Alle Studienergebnisse sind unter Nennung der Quelle www.mymarktforschung.de

Mehr

Eine repräsentative Umfrage unter Deutschen zu Akzeptanz und Durchsetzbarkeit der Neuregelungen am Deutschen Mietmarkt

Eine repräsentative Umfrage unter Deutschen zu Akzeptanz und Durchsetzbarkeit der Neuregelungen am Deutschen Mietmarkt MIETPREISBREMSE UND BESTELLERPRINZIP BEIM MAKLER Eine repräsentative Umfrage unter 1.024 Deutschen zu Akzeptanz und Durchsetzbarkeit der Neuregelungen am Deutschen Mietmarkt Hinweis: Alle Studienergebnisse

Mehr

Eine repräsentative Umfrage unter Deutschen zu ihrer Lieblingsjahreszeit

Eine repräsentative Umfrage unter Deutschen zu ihrer Lieblingsjahreszeit WELCHE JAHRESZEIT MÖGEN DIE DEUTSCHEN AM LIEBSTEN? Eine repräsentative Umfrage unter 1.024 Deutschen zu ihrer Lieblingsjahreszeit Hinweis: Alle Studienergebnisse sind unter Nennung der Quelle www.mymarktforschung.de

Mehr

Hamburg, im Februar 2017

Hamburg, im Februar 2017 STUDIE: DATING-PORTALE UND DIE GROSSE LIEBE Eine repräsentative Umfrage unter 1.039 Deutschen zu ihrem Glauben an die große Liebe und zu Dating-Portalen Hinweis: Alle Studienergebnisse sind unter Nennung

Mehr

Hamburg, im August 2015

Hamburg, im August 2015 STUDIE: BEZAHLMÖGLICHKEITEN Eine repräsentative Umfrage unter 1.000 Deutschen zur Abschaffung der Ein- und Zwei-Cent-Münzen und (alternativen) Bezahlmöglichkeiten Hinweis: Alle Studienergebnisse sind unter

Mehr

STUDIE: ABSCHAFFUNG VON KLEIN- UND BARGELD

STUDIE: ABSCHAFFUNG VON KLEIN- UND BARGELD STUDIE: ABSCHAFFUNG VON KLEIN- UND BARGELD Eine repräsentative Umfrage unter 1.024 Deutschen zur Abschaffung von Ein- und Zwei-Cent-Münzen sowie Obergrenzen bei Barzahlung Hamburg, im Mai 2016 Es wurden

Mehr

STUDIE: VERHALTEN IM SUPERMARKT Eine repräsentative Umfrage unter Deutschen zu ihren Verhaltensweisen im Supermarkt

STUDIE: VERHALTEN IM SUPERMARKT Eine repräsentative Umfrage unter Deutschen zu ihren Verhaltensweisen im Supermarkt STUDIE: VERHALTEN IM SUPERMARKT Eine repräsentative Umfrage unter 1.058 Deutschen zu ihren Verhaltensweisen im Supermarkt Hinweis: Alle Studienergebnisse sind unter Nennung der Quelle www.mymarktforschung.de

Mehr

ZEITUMSTELLUNG ZEITGEMÄSS? Eine repräsentative Umfrage unter 1.000 Deutschen zur Zeitumstellung

ZEITUMSTELLUNG ZEITGEMÄSS? Eine repräsentative Umfrage unter 1.000 Deutschen zur Zeitumstellung ZEITUMSTELLUNG ZEITGEMÄSS? Eine repräsentative Umfrage unter 1.000 Deutschen zur Zeitumstellung Hinweis: Alle Studienergebnisse sind unter Nennung der Quelle www.mymarktforschung.de und Mitteilung an uns

Mehr

DIE MORGENROUTINEN DER DEUTSCHEN

DIE MORGENROUTINEN DER DEUTSCHEN DIE MORGENROUTINEN DER DEUTSCHEN Eine repräsentative Umfrage unter 1.058 Deutschen zu ihren Gewohnheiten nach dem Aufstehen Hinweis: Alle Studienergebnisse sind unter Nennung der Quelle www.mymarktforschung.de

Mehr

HUMAN BRAND INDEX Interesse von Konsumenten an Prominenten in Medien und Werbung. Hamburg, im September 2015

HUMAN BRAND INDEX Interesse von Konsumenten an Prominenten in Medien und Werbung. Hamburg, im September 2015 HUMAN BRAND INDEX Interesse von Konsumenten an Prominenten in Medien und Werbung Hamburg, im September 2015 Die HBI-Konsumentenstudie erforscht das Interesse von Verbrauchern an Prominenten und die Einstellung

Mehr

Quantitative Marktforschung Qualitative Marktforschung Feldorganisation Beratung

Quantitative Marktforschung Qualitative Marktforschung Feldorganisation Beratung Quantitative Marktforschung Qualitative Marktforschung Feldorganisation Beratung Management Summary Wir sind ein in Hamburg ansässiges Marktforschungsinstitut für quantitative und qualitative Marktforschung.

Mehr

AUSSEHEN UND SCHÖNHEITSOPERATIONEN

AUSSEHEN UND SCHÖNHEITSOPERATIONEN AUSSEHEN UND SCHÖNHEITSOPERATIONEN Eine repräsentative Umfrage unter 1.058 Deutschen zur Zufriedenheit mit ihrem Aussehen und operativen Schönheitsveränderungen Hinweis: Alle Studienergebnisse sind unter

Mehr

STUDIE: ORGAN- UND GEWEBESPENDE Eine repräsentative Umfrage unter Deutschen zum Thema Organ- und Gewebespende

STUDIE: ORGAN- UND GEWEBESPENDE Eine repräsentative Umfrage unter Deutschen zum Thema Organ- und Gewebespende STUDIE: ORGAN- UND GEWEBESPENDE Eine repräsentative Umfrage unter 1.069 Deutschen zum Thema Organ- und Gewebespende Hinweis: Alle Studienergebnisse sind unter Nennung der Quelle www.mymarktforschung.de

Mehr

Dr. Grieger & Cie. Marktforschung

Dr. Grieger & Cie. Marktforschung ADAC Repräsentative Bevölkerungsbefragung zur Wahrnehmung des ADAC nach der Gelbe Engel -Manipulation Stand: 28.01.2014 Dr. Grieger & Cie. Marktforschung Es wurden 1.013 Personen zur Gelber Engel -Manipulation

Mehr

GESUNDHEIT UND ÄRZTLICHE VORSORGEUNTERSUCHUNGEN

GESUNDHEIT UND ÄRZTLICHE VORSORGEUNTERSUCHUNGEN GESUNDHEIT UND ÄRZTLICHE VORSORGEUNTERSUCHUNGEN Eine repräsentative Umfrage unter 1.057 Deutschen zur eigenen Gesundheit und zum Thema ärztliche Vorsorge Hinweis: Alle Studienergebnisse sind unter Nennung

Mehr

EHRLICHKEIT: WIE VIEL PINOCCHIO STECKT IN DEN DEUTSCHEN?

EHRLICHKEIT: WIE VIEL PINOCCHIO STECKT IN DEN DEUTSCHEN? EHRLICHKEIT: WIE VIEL PINOCCHIO STECKT IN DEN DEUTSCHEN? Eine repräsentative Umfrage unter 1.024 Deutschen zum Thema Ehrlichkeit Hinweis: Alle Studienergebnisse sind unter Nennung der Quelle www.mymarktforschung.de

Mehr

MINDESTLOHN EINE ZWISCHENBILANZ DER DEUTSCHEN Eine repräsentative Umfrage unter 1.000 Deutschen zum Mindestlohn sechs Monate nach der Einführung

MINDESTLOHN EINE ZWISCHENBILANZ DER DEUTSCHEN Eine repräsentative Umfrage unter 1.000 Deutschen zum Mindestlohn sechs Monate nach der Einführung MINDESTLOHN EINE ZWISCHENBILANZ DER DEUTSCHEN Eine repräsentative Umfrage unter 1.000 Deutschen zum Mindestlohn sechs Monate nach der Einführung Hinweis: Alle Studienergebnisse sind unter Nennung der Quelle

Mehr

BÜCHERSTUDIE DEUTSCHLAND Eine repräsentative Umfrage unter Deutschen zu Leseverhalten und Buchvorlieben

BÜCHERSTUDIE DEUTSCHLAND Eine repräsentative Umfrage unter Deutschen zu Leseverhalten und Buchvorlieben BÜCHERSTUDIE DEUTSCHLAND Eine repräsentative Umfrage unter 1.031 Deutschen zu Leseverhalten und Buchvorlieben Hinweis: Alle Studienergebnisse sind unter Nennung der Quelle SPLENDID RESEARCH GmbH und Mitteilung

Mehr

BEFRAGMICH. KATHOLISCHE KIRCHE 2013 Eine repräsentative Umfrage im Großraum Hamburg. Hamburg, im Februar

BEFRAGMICH. KATHOLISCHE KIRCHE 2013 Eine repräsentative Umfrage im Großraum Hamburg. Hamburg, im Februar KATHOLISCHE KIRCHE 2013 Eine repräsentative Umfrage im Großraum Hamburg Hinweis: Alle Studienergebnisse sind unter Nennung der Quelle www.befragmich.de und Mitteilung an uns zur Veröffentlichung freigegeben.

Mehr

Dr. Grieger & Cie. Marktforschung. Quantitative Marktforschung Qualitative Marktforschung Feldorganisation Beratung

Dr. Grieger & Cie. Marktforschung. Quantitative Marktforschung Qualitative Marktforschung Feldorganisation Beratung Dr. Grieger & Cie. Marktforschung Quantitative Marktforschung Qualitative Marktforschung Feldorganisation Beratung Management Summary Wir sind ein Marktforschungsinstitut für quantitative und qualitative

Mehr

WIE ZUFRIEDEN SIND DIE DEUTSCHEN MIT DEM ÖFFENTLICHEN PERSONENNAHVERKEHR?

WIE ZUFRIEDEN SIND DIE DEUTSCHEN MIT DEM ÖFFENTLICHEN PERSONENNAHVERKEHR? WIE ZUFRIEDEN SIND DIE DEUTSCHEN MIT DEM ÖFFENTLICHEN PERSONENNAHVERKEHR? Eine Umfrage unter 2.069 Fahrgästen in den zehn größten Städten Deutschlands hinsichtlich ihrer Zufriedenheit Hinweis: Alle Studienergebnisse

Mehr

Hamburg, im Juli 2015

Hamburg, im Juli 2015 DIGITALE DEMENZ WAS MERKEN SICH DIE DEUTSCHEN IM DIGITALEN ZEITALTER NOCH? Eine repräsentative Umfrage unter 1.000 Deutschen zu Merkfähigkeit und digitalen Erinnerungsfunktionen Hinweis: Alle Studienergebnisse

Mehr

Dr. Grieger & Cie. Marktforschung. Quantitative Marktforschung Qualitative Marktforschung Feldorganisation Beratung

Dr. Grieger & Cie. Marktforschung. Quantitative Marktforschung Qualitative Marktforschung Feldorganisation Beratung Dr. Grieger & Cie. Marktforschung Quantitative Marktforschung Qualitative Marktforschung Feldorganisation Beratung Management Summary Wir sind ein Marktforschungsinstitut für quantitative und qualitative

Mehr

BIERATLAS DEUTSCHLAND Eine repräsentative Umfrage unter Deutschen zu ihren Bier-Trinkgewohnheiten sowie Lieblingssortenund

BIERATLAS DEUTSCHLAND Eine repräsentative Umfrage unter Deutschen zu ihren Bier-Trinkgewohnheiten sowie Lieblingssortenund BIERATLAS DEUTSCHLAND Eine repräsentative Umfrage unter 1.031 Deutschen zu ihren Bier-Trinkgewohnheiten sowie Lieblingssortenund marken. Hinweis: Alle Studienergebnisse sind unter Nennung der Quelle SPLENDID

Mehr

DAS BEDINGUNGSLOSE GRUNDEINKOMMEN Eine repräsentative Umfrage unter Deutschen zu ihrer Meinung zum Bedingungslosen Grundeinkommen

DAS BEDINGUNGSLOSE GRUNDEINKOMMEN Eine repräsentative Umfrage unter Deutschen zu ihrer Meinung zum Bedingungslosen Grundeinkommen DAS BEDINGUNGSLOSE GRUNDEINKOMMEN Eine repräsentative Umfrage unter 1.024 Deutschen zu ihrer Meinung zum Bedingungslosen Grundeinkommen Hinweis: Alle Studienergebnisse sind unter Nennung der Quelle SPLENDID

Mehr

ZUFRIEDENHEIT MIT BERUF UND KOLLEGEN Eine repräsentative Umfrage unter 1.000 Deutschen zu Berufswahl, Arbeitsplatz, Kollegen und Arbeitsklima

ZUFRIEDENHEIT MIT BERUF UND KOLLEGEN Eine repräsentative Umfrage unter 1.000 Deutschen zu Berufswahl, Arbeitsplatz, Kollegen und Arbeitsklima ZUFRIEDENHEIT MIT BERUF UND KOLLEGEN Eine repräsentative Umfrage unter 1.000 Deutschen zu Berufswahl, Arbeitsplatz, Kollegen und Arbeitsklima Hinweis: Alle Studienergebnisse sind unter Nennung der Quelle

Mehr

MYSTERYPANEL Unser Mystery Shopper-Feld im Überblick

MYSTERYPANEL Unser Mystery Shopper-Feld im Überblick MYSTERYPANEL Unser Mystery Shopper-Feld im Überblick Stand: Januar 2017 SPLENDID RESEARCH GmbH Wir verfügen über ein flächendeckendes Feld mit über 24.000 Mystery Shoppern. WOHNORT DEUTSCHE BUNDESLÄNDER

Mehr

Eine repräsentative Umfrage unter Deutschen zum Thema Toleranz

Eine repräsentative Umfrage unter Deutschen zum Thema Toleranz WIE TOLERANT SIND DIE DEUTSCHEN? Eine repräsentative Umfrage unter 1.024 Deutschen zum Thema Toleranz Hinweis: Alle Studienergebnisse sind unter Nennung der Quelle www.mymarktforschung.de und Mitteilung

Mehr

Zukunft der Pflege / Zukunft der Bundeswehr Eine repräsentative Umfrage unter Deutschen zum Thema Wehr- und Zivildienst

Zukunft der Pflege / Zukunft der Bundeswehr Eine repräsentative Umfrage unter Deutschen zum Thema Wehr- und Zivildienst Zukunft der Pflege / Zukunft der Bundeswehr Eine repräsentative Umfrage unter 1.022 Deutschen zum Thema Wehr- und Zivildienst Hinweis: Alle Studienergebnisse sind unter Nennung der Quelle SPLENDID RESEARCH

Mehr

STUDIE: FREMDGEHEN UND ONLINE DATING

STUDIE: FREMDGEHEN UND ONLINE DATING STUDIE: FREMDGEHEN UND ONLINE DATING Eine repräsentative Umfrage unter 1.000 Deutschen zu Fremdgehen, Nutzung von Dating-Portalen und Trennungsvarianten Hinweis: Alle Studienergebnisse sind unter Nennung

Mehr

Es wurden 1.024 Deutsche über das Umfrageportal mymarktforschung zur Zeitaufwendung auf verschiedene Aktivitäten befragt.

Es wurden 1.024 Deutsche über das Umfrageportal mymarktforschung zur Zeitaufwendung auf verschiedene Aktivitäten befragt. STUDIE: DER ALLTAG DER DEUTSCHEN Wie viel Zeit verwenden die Deutschen auf verschiedene Aktivitäten in ihrem Alltag? Hinweis: Alle Studienergebnisse sind unter Nennung der Quelle www.mymarktforschung.de

Mehr

BEFRAGMICH. KOSENAMEN 2013 Eine repräsentative Umfrage unter Deutschen. Hamburg, im Februar

BEFRAGMICH. KOSENAMEN 2013 Eine repräsentative Umfrage unter Deutschen. Hamburg, im Februar KOSENAMEN 2013 Eine repräsentative Umfrage unter 5.000 Deutschen Hinweis: Alle Studienergebnisse sind unter Nennung der Quelle www.befragmich.de und Mitteilung an uns zur Veröffentlichung freigegeben.

Mehr

GESELLSCHAFT FÜR QUALITÄTSENTWICKLUNG IN DER FINANZBERATUNG MBH (QIDF)

GESELLSCHAFT FÜR QUALITÄTSENTWICKLUNG IN DER FINANZBERATUNG MBH (QIDF) GESELLSCHAFT FÜR QUALITÄTSENTWICKLUNG IN DER FINANZBERATUNG MBH (QIDF) Repräsentative Befragung zum Thema Neukunden in Filialbanken Stand: 31.01.2017 In der Studie wurden 1.013 Personen zum Thema Neukunde

Mehr

MYSTERY GUESTING Qualitäts- und Erfolgssteigerung von Hotels durch den Einsatz von Mystery Guests. SPLENDID RESEARCH GmbH

MYSTERY GUESTING Qualitäts- und Erfolgssteigerung von Hotels durch den Einsatz von Mystery Guests. SPLENDID RESEARCH GmbH MYSTERY GUESTING Qualitäts- und Erfolgssteigerung von Hotels durch den Einsatz von Mystery Guests SPLENDID RESEARCH GmbH Management Summary Als Marktforschungsinstitut sind wir auf Mystery Guesting spezialisiert

Mehr

Aktuelle Grundgehaltssätze der Besoldungsordnung A im Bund und in den Ländern

Aktuelle Grundgehaltssätze der Besoldungsordnung A im Bund und in den Ländern 1. Bund 2. Baden-Württemberg 3. Bayern 4. Berlin 5. Brandenburg 6. Bremen 7. Hamburg 8. Hessen 9. Mecklenburg-Vorpommern 10. Niedersachsen 11. Nordrhein-Westfalen 12. Rheinland-Pfalz 13. Saarland 14. Sachsen

Mehr

Dr. Grieger & Cie. Marktforschung

Dr. Grieger & Cie. Marktforschung MYSTERYSHOPPERMONITOR 2014 Befragung von Mystery Shoppern zur Ermittlung von Einstellungen und Bedürfnissen zu ihrer Tätigkeit 22 analysierte Anbieter, 1.557 befragte Mystery Shopper, über 130 Abbildungen

Mehr

MARKENFORSCHUNG Unsere Lösungen für eine wirksame Markenforschung. Dr. Grieger & Cie. Marktforschung

MARKENFORSCHUNG Unsere Lösungen für eine wirksame Markenforschung. Dr. Grieger & Cie. Marktforschung MARKENFORSCHUNG Unsere Lösungen für eine wirksame Markenforschung Dr. Grieger & Cie. Marktforschung Unsere Markenforschung liefert tiefe Einblicke in Ihre Zielgruppe. MARKENFORSCHUNG Markenbekanntheit

Mehr

Dr. Grieger & Cie. Marktforschung

Dr. Grieger & Cie. Marktforschung SLOW-FASHION MONITOR 2016 Repräsentative Befragung von Verbrauchern rund um das Thema Mode und Nachhaltigkeit 1.019 repräsentativ befragte Deutsche, über 150 Abbildungen, 23 Modeshops, 21 nachhaltige Modeshops,

Mehr

HANDELSKAMMER HAMBURG Hamburger Bürgerbefragung zum ATP-Tennis-Turnier am Hamburger Rothenbaum. Grieger & Cie. Stand:

HANDELSKAMMER HAMBURG Hamburger Bürgerbefragung zum ATP-Tennis-Turnier am Hamburger Rothenbaum. Grieger & Cie. Stand: HANDELSKAMMER HAMBURG Hamburger Bürgerbefragung zum ATP-Tennis-Turnier am Hamburger Rothenbaum G Dr. Grieger & Cie. Stand: 18.3.2010 Kernaussagen Einstellungen der Hamburger zum ATP-Turnier Das ATP-Turnier

Mehr

STUDIE ZUM THEMA. Stress am Arbeitsplatz Welche Erholungs möglichkeiten bieten deutsche Arbeitgeber?

STUDIE ZUM THEMA. Stress am Arbeitsplatz Welche Erholungs möglichkeiten bieten deutsche Arbeitgeber? STUDIE ZUM THEMA Stress am Arbeitsplatz Welche Erholungs möglichkeiten bieten deutsche Arbeitgeber? KERNAUSSAGEN DER STUDIE STRESS UND GESUNDHEIT 85 Prozent der Arbeitnehmer fühlen sich durch ihre Arbeit

Mehr

Tabelle 1: Verständnis der Bezeichnung "alkoholfreies Bier" Manche Lebensmittel werben mit dem Hinweis, dass ein Stoff nicht in dem Produkt enthalten ist (zum Beispiel "frei von..." oder "ohne..."). Bitte

Mehr

2017 YouGov Deutschland GmbH

2017 YouGov Deutschland GmbH 0 YouGov Deutschland GmbH % der Deutschen verbringen ihren Urlaub gerne in dem Bundesland in dem sie wohnen. Besonders Bewohner Mecklenburg-Vorpommerns und Bayerns machen gerne im eigenen Bundesland Urlaub

Mehr

ONLINE-LOTTO IN DEUTSCHLAND Studie zur Abbildung der Kundenzufriedenheit und Servicequalität im deutschen Markt für Online-Lotto

ONLINE-LOTTO IN DEUTSCHLAND Studie zur Abbildung der Kundenzufriedenheit und Servicequalität im deutschen Markt für Online-Lotto ONLINE-LOTTO IN DEUTSCHLAND Studie zur Abbildung der Kundenzufriedenheit und Servicequalität im deutschen Markt für Online-Lotto 220 Mystery Checks, 1.032 repräsentativ befragte Lottospieler, 20 getestete

Mehr

Ergebnisauswertungen zu Die Slogans der Bundesländer

Ergebnisauswertungen zu Die Slogans der Bundesländer Ergebnisauswertungen zu Die Slogans der Bundesländer Empirische Erhebung der Universität Hohenheim Scannen Sie einfach diesen Barcode mit Ihrem Smartphone und Sie werden direkt auf unsere Homepage weitergeleitet.

Mehr

Tabellenband Onlinebefragung - Sterben 2.0 -

Tabellenband Onlinebefragung - Sterben 2.0 - Tabellenband Onlinebefragung - Sterben 2.0 - Onlinebefragung März 2014 im Auftrag der ERGO Direkt Versicherungen Feldzeit: 04.03.2014 bis 11.03.2014 Befragte: N = 2.002 Repräsentativ für die deutsche Wohnbevölkerung

Mehr

Vielen Dank, dass Sie uns durch das Ausfüllen des Fragebogens unterstützen!

Vielen Dank, dass Sie uns durch das Ausfüllen des Fragebogens unterstützen! Willkommen bei der Befragung zur Thüringer Agentur für Fachkräftegewinnung - ThAFF! Vielen Dank, dass Sie sich kurz Zeit nehmen möchten, um an der Befragung teilzunehmen! Das Ausfüllen des Fragebogens

Mehr

Multichannel-Management der ROI der Kundenkommunikation

Multichannel-Management der ROI der Kundenkommunikation Multichannel-Management der ROI der Kundenkommunikation September 2007 2007 novomind AG All rights reserved. No part of this document may be reproduced or transmitted in any forms or by any means, Electronic

Mehr

Tabellenband Onlinebefragung Familienglück

Tabellenband Onlinebefragung Familienglück Tabellenband Onlinebefragung Familienglück Eine Onlinebefragung der Stiftung: Internetforschung im Auftrag der ERGO Direkt Versicherungen, Oktober 2015 Feldzeit: 05.10.2015 bis 12.10.2015 Befragte: N =

Mehr

HUMAN BRAND INDEX Human Brand Impact Einfluss von Testimonial-Werbung auf das Kaufverhalten von Konsumenten

HUMAN BRAND INDEX Human Brand Impact Einfluss von Testimonial-Werbung auf das Kaufverhalten von Konsumenten HUMAN BRAND INDEX Human Brand Impact Einfluss von Testimonial-Werbung auf das Kaufverhalten von Konsumenten Stand: 25.06.2015 Der Human Brand Impact misst die Werbewirkung von Prominenten anhand des Einflusses

Mehr

Postbank Studie: Der digitale Deutsche Bonn, im Juni 2017

Postbank Studie: Der digitale Deutsche Bonn, im Juni 2017 Bonn, im Juni 2017 Untersuchungsansatz Inhalt: Die Studie zeigt auf, welche Entwicklungen sich in den verschiedenen Lebensbereichen der Deutschen in Bezug auf Digitalisierung allgemein und insbesondere

Mehr

MYSTERY SHOPPING Sicherung von Effektivität und Effizienz von Promotion-Aktionen mit Mystery Promotion Controlling

MYSTERY SHOPPING Sicherung von Effektivität und Effizienz von Promotion-Aktionen mit Mystery Promotion Controlling MYSTERY SHOPPING Sicherung von Effektivität und Effizienz von Promotion-Aktionen mit Mystery Promotion Controlling MYSTERYPANEL SPLENDID RESEARCH GMBH Management Summary Wir bieten unterschiedliche Varianten

Mehr

ZA5679. Umfrage Bildungspolitik. - Fragebogen -

ZA5679. Umfrage Bildungspolitik. - Fragebogen - ZA5679 Umfrage Bildungspolitik - Fragebogen - lfd Interview-Nummer datum Datum der Befragung bik BIK-Ortsgröße 1 bis unter 2.000 2 2.000 bis unter 5.000 3 5.000 bis unter 20.000 4 20.000 bis unter 50.000

Mehr

MYSTERY CALLING Sicherung der Effektivität und Effizienz von telefonischen Kundenkontakt-Punkten mit Mystery Calls

MYSTERY CALLING Sicherung der Effektivität und Effizienz von telefonischen Kundenkontakt-Punkten mit Mystery Calls MYSTERY CALLING Sicherung der Effektivität und Effizienz von telefonischen Kundenkontakt-Punkten mit Mystery Calls MYSTERYPANEL Dr. Grieger & Cie. Marktforschung Management Summary Wir bieten unterschiedliche

Mehr

Volks-/ Hauptschule. mittl. Bild. Absch Jahre Jahre Jahre Jahre 60 + Basis (=100%)

Volks-/ Hauptschule. mittl. Bild. Absch Jahre Jahre Jahre Jahre 60 + Basis (=100%) Tabelle 1: Ergreifung von Maßnahmen zur Erreichung des Klimazieles 2020 Das deutsche Klimaziel zur Begrenzung der Treibhausgase wird für das Jahr 2020 wahrscheinlich nicht erreicht. Sollten Ihrer Ansicht

Mehr

mittl. Bild. Absch Volks-/ Hauptschule Jahre Jahre Jahre Jahre Basis (=100%) Befragungszeitraum:

mittl. Bild. Absch Volks-/ Hauptschule Jahre Jahre Jahre Jahre Basis (=100%) Befragungszeitraum: Tabelle 1: Tempo des Ausbaus der Erneuerbaren Energien Was meinen Sie: In welchem Tempo sollten die Erneuerbaren Energien in Deutschland in den nächsten vier n ausgebaut werden? Seite 1 Region Geschlecht

Mehr

Volks-/ Hauptschule. mittl. Bild. Absch Jahre Jahre Jahre Jahre 60 + Basis (=100%)

Volks-/ Hauptschule. mittl. Bild. Absch Jahre Jahre Jahre Jahre 60 + Basis (=100%) Tabelle 1: Ausreichender Schutz vor Überwachung Seit den Enthüllungen von Edward Snowden über die Überwachungsprogramme von Geheimdiensten ist ein Jahr vergangen. Fühlen Sie sich durch die Reaktion der

Mehr

Volks-/ Hauptschule. mittl. Bild. Absch Jahre Jahre Jahre Jahre. Basis (=100%)

Volks-/ Hauptschule. mittl. Bild. Absch Jahre Jahre Jahre Jahre. Basis (=100%) Tabelle 1: Ansatz um mehr Tierschutz in der Nutztierhaltung zu erreichen Welchen Ansatz bevorzugen Sie, um mehr Tierschutz in der Nutztierhaltung zu erreichen? Seite 1 Region Geschlecht Alter Schulbildung

Mehr

Volks-/ Hauptschule. mittl. Bild. Absch Jahre Jahre Jahre Jahre 60 + Basis (=100%) Sache

Volks-/ Hauptschule. mittl. Bild. Absch Jahre Jahre Jahre Jahre 60 + Basis (=100%) Sache Tabelle 1: Meinung zum Freihandelsabkommen TTIP Wie Sie wahrscheinlich wissen, verhandeln die USA und die Europäische Union über ein Freihandelsabkommen, auch bekannt als die Transatlantische Handels-

Mehr

Beispielschaubilder eines Mystery Shopping-Ergebnisberichts

Beispielschaubilder eines Mystery Shopping-Ergebnisberichts MYSTERYPANEL Beispielschaubilder eines Mystery Shopping-Ergebnisberichts Damit Sie mit den Ergebnissen Ihres Mystery Shoppings arbeiten können, erhalten Sie statt eines Tabellenbandes von uns aussagekräftige

Mehr

MÖBEL UND NACHHALTIGKEIT - MONITOR

MÖBEL UND NACHHALTIGKEIT - MONITOR MÖBEL UND NACHHALTIGKEIT - MONITOR 2016 Repräsentative Bevölkerungsbefragung zu Präferenzen, Entscheidungskriterien und Preisvorstellungen beim Möbelkauf 39 einbezogene Online-Möbelhändler und Möbelhäuser,

Mehr

Sky Fußball-Studie 2015 / 2016

Sky Fußball-Studie 2015 / 2016 Sky Fußball-Studie 2015 / 2016 Methode Sky führt seit Ende 2012 in Zusammenarbeit mit Repucom, dem führenden Forschungs- und Beratungsunternehmen im internationalen Sportbusiness, eine Werbewirkungsstudie

Mehr

MYSTERYPANEL Beispielschaubilder eines Mystery Shopping-Ergebnisberichts

MYSTERYPANEL Beispielschaubilder eines Mystery Shopping-Ergebnisberichts MYSTERYPANEL Beispielschaubilder eines Mystery Shopping-Ergebnisberichts Damit Sie mit den Ergebnissen Ihres Mystery Shoppings arbeiten können, erhalten Sie statt eines Tabellenbandes von uns aussagekräftige

Mehr

1.493 Spielhallenkonzessionen Spielhallenstandorte Geldspielgeräte in Spielhallen

1.493 Spielhallenkonzessionen Spielhallenstandorte Geldspielgeräte in Spielhallen Neue Bundesländer 255 von 255 Kommunen Stand: 01.01.2012 1.493 Spielhallenkonzessionen 1.108 Spielhallenstandorte 14.850 Geldspielgeräte in Spielhallen Einwohner pro Spielhallenstandort 2012 Schleswig-

Mehr

Gewerbliche Unternehmensgründungen nach Bundesländern

Gewerbliche Unternehmensgründungen nach Bundesländern Gewerbliche Unternehmensgründungen nach Bundesländern Gewerbliche Unternehmensgründungen 2005 bis 2015 in Deutschland nach Bundesländern - Anzahl Unternehmensgründungen 1) Anzahl Baden-Württemberg 52.169

Mehr

Gewerbeanmeldungen nach Bundesländern

Gewerbeanmeldungen nach Bundesländern Gewerbeanmeldungen nach Bundesländern Gewerbeanmeldungen 2005 bis 2015 in Deutschland nach Bundesländern - Anzahl Gewerbeanmeldungen 1) Anzahl Baden-Württemberg 111.044 109.218 106.566 105.476 109.124

Mehr

Dr. Grieger & Cie. Marktforschung

Dr. Grieger & Cie. Marktforschung Corporate Social Responsibility MONITOR 2016 Repräsentative Umfrage unter Konsumenten in Deutschland zu Corporate Social Responsibility-Aktivitäten von Großunternehmen 1.017 repräsentativ befragte Deutsche,

Mehr

Nutzung pro Jahr [1000 m³/a; Efm o.r.] nach Land und Bestandesschicht

Nutzung pro Jahr [1000 m³/a; Efm o.r.] nach Land und Bestandesschicht 1.10.13 Nutzung pro Jahr [1000 m³/a; Efm o.r.] nach Land und Bestandesschicht Periode bzw. Jahr=2002-2012 ; Land Einheit Hauptbestand (auch Plenterwald) Unterstand Oberstand alle Bestandesschichten Baden-Württemberg

Mehr

Tabelle 1: Ausnahmeregelungen für die Industrie Wie bewerten Sie die Ausnahmeregelungen für die Industrie bei den Kosten der Energiewende?

Tabelle 1: Ausnahmeregelungen für die Industrie Wie bewerten Sie die Ausnahmeregelungen für die Industrie bei den Kosten der Energiewende? Tabelle 1: Ausnahmeregelungen für die Industrie Wie bewerten Sie die Ausnahmeregelungen für die Industrie bei den Kosten der Energiewende? Seite 1 Geschlecht Alter Schulbildung des Befragten West Ost M

Mehr

DEUTSCHES SPORTABZEICHEN

DEUTSCHES SPORTABZEICHEN 2009 Veränderung zum Anteil DSA zur 2008 Jugend Erwachsene Gesamt Vorjahr Bevölkerung des BL* Baden-Württemberg** 73.189 33.054 106.243 103.451 2.792 2,70% 0,99% Bayern 134.890 23.690 158.580 160.681-2.101-1,31%

Mehr

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern Die Evangelische in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern NORDRHEIN- WESTFALEN BREMEN SCHLESWIG- HOLSTEIN BADEN- WÜRTTEMBERG HESSEN HAMBURG NIEDERSACHSEN SACHSEN- ANHALT THÜ RINGEN

Mehr

Forum Jugend und Demokratie

Forum Jugend und Demokratie Forum Jugend und Demokratie Ergebnisse einer Online-Studie mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen Durchgeführt im Auftrag des Städtetag Baden-Württemberg Präsentiert am Selbstverwaltungskongress UNSERE

Mehr

Digitale Assistenten Bevölkerungsbefragung

Digitale Assistenten Bevölkerungsbefragung www.pwc.de Digitale Assistenten Bevölkerungsbefragung 2017 Management Summary Hohe Bekanntheit, viel Potenzial: Der bekannteste Sprachassistent in Deutschland ist Alexa. 78 Prozent kennen den Assistenten

Mehr

MYSTERYSHOPPERMONITOR 2017

MYSTERYSHOPPERMONITOR 2017 MYSTERYSHOPPERMONITOR 2017 Befragung von Mystery Shoppern zur Ermittlung von Einstellungen und Bedürfnissen zu ihrer Tätigkeit Befragung zu Einstellungen, Einschätzungen und Bedürfnissen der Mystery Shopper

Mehr

Tabellenband Onlinebefragung - Medizintourismus -

Tabellenband Onlinebefragung - Medizintourismus - Tabellenband Onlinebefragung - Medizintourismus - Onlinebefragung März 2014 im Auftrag der ERGO Direkt Versicherungen Feldzeit: 04.03.2014 bis 11.03.2014 Befragte: N = 2.002 Repräsentativ für die deutsche

Mehr

Volks-/ Hauptschule. mittl. Bild. Absch Jahre Jahre Jahre Jahre 60 + Basis (=100%)

Volks-/ Hauptschule. mittl. Bild. Absch Jahre Jahre Jahre Jahre 60 + Basis (=100%) Tabelle 1: Aufklärungsarbeit von Verkehrsminister Alexander Dobrindt seit Bekanntwerden des Abgasskandals Wie bewerten Sie die Aufklärungsarbeit von Verkehrsminister Alexander Dobrindt seit Bekanntwerden

Mehr

Volks-/ Hauptschule. mittl. Bild. Absch Jahre Jahre Jahre Jahre 60 + Basis (=100%) Auswirkungen für Umwelt und Verbraucher

Volks-/ Hauptschule. mittl. Bild. Absch Jahre Jahre Jahre Jahre 60 + Basis (=100%) Auswirkungen für Umwelt und Verbraucher Tabelle 1: Auswirkungen der Übernahme von Mosanto durch Bayer Der deutsche Agrar- und Pharma-Konzern Bayer möchte das US-Unternehmen Monsanto übernehmen, einen Hersteller von gentechnisch verändertem Saatgut

Mehr

Spielhallenkonzessionen Spielhallenstandorte Geldspielgeräte in Spielhallen

Spielhallenkonzessionen Spielhallenstandorte Geldspielgeräte in Spielhallen Alte Bundesländer 1.377 von 1.385 Kommunen Stand: 01.01.2012 13.442 Spielhallenkonzessionen 8.205 Spielhallenstandorte 139.351 Geldspielgeräte in Spielhallen Einwohner pro Spielhallenstandort 2012 Schleswig-

Mehr

DEUTSCHLANDWEITE GEHALTSUMFRAGE UNTER SAP PROFESSIONALS

DEUTSCHLANDWEITE GEHALTSUMFRAGE UNTER SAP PROFESSIONALS DEUTSCHLANDWEITE GEHALTSUMFRAGE UNTER SAP PROFESSIONALS 1. Kapitel Gehaltsreport - April 2014 Inhaltverzeichnis 1. INFORMATIONEN ZUR UMFRAGE 3 2. DETAILLIERTE AUSWERTUNG DER ANTWORTEN 4 2.1. Aktueller

Mehr

Aktuelle Bürgel Statistik: Unternehmen mit Führungskräften über 65 Jahre in Deutschland

Aktuelle Bürgel Statistik: Unternehmen mit Führungskräften über 65 Jahre in Deutschland Aktuelle Bürgel Statistik: Unternehmen mit Führungskräften über 65 Jahre in Deutschland 1 Hintergrund und Zielsetzung Führungskräftemangel, Frauenquoten und demografischer Wandel diese drei Begriffe werden

Mehr

LESERBEFRAGUNG. Zunächst einige Fragen zu COMPACT: Lesen Sie COMPACT auch im Internet? Wie viele COMPACT-Ausgaben haben Sie ungefähr schon gelesen?

LESERBEFRAGUNG. Zunächst einige Fragen zu COMPACT: Lesen Sie COMPACT auch im Internet? Wie viele COMPACT-Ausgaben haben Sie ungefähr schon gelesen? COMPACT-Magazin GmbH Am Zernsee 9 14542 Werder (Havel) LESERBEFRAGUNG Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit nehmen, an unserer Leserbefragung teilzunehmen! Es sind nur Ankreuzfragen und das Ganze wird nicht

Mehr

Verbraucherumfrage 01/2017. Online-Apotheken: Nutzung, Einkauf, Zufriedenheit und Bewertung. Kurzbericht

Verbraucherumfrage 01/2017. Online-Apotheken: Nutzung, Einkauf, Zufriedenheit und Bewertung. Kurzbericht Online-Apotheken: Nutzung, Einkauf, Zufriedenheit und Bewertung Kurzbericht Basiskennziffern Online-Apotheken: Nutzung, Einkauf, Zufriedenheit und Bewertung Nutzung und Einkauf in den letzten sechs Monaten

Mehr

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern Die Evangelische in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern NORDRHEIN- WESTFALEN BREMEN SCHLESWIG- HOLSTEIN HESSEN HAMBURG NIEDERSACHSEN THÜ RINGEN SACHSEN- ANHALT MECKLENBURG-

Mehr

Bevölkerungsentwicklung im Freistaat Sachsen 1990 bis 2025

Bevölkerungsentwicklung im Freistaat Sachsen 1990 bis 2025 Bevölkerungsentwicklung im Freistaat Sachsen 1990 bis 2025 Bevölkerung insgesamt in Tausend 5.000 4.800 4.600 4.400 4.200 4.000 3.800 3.600 3.400 3.200 Bevölkerungsfortschreibung - Ist-Zahlen Variante

Mehr

Volks-/ Hauptschule. mittl. Bild. Absch Jahre Jahre Jahre Jahre 60 + Basis (=100%)

Volks-/ Hauptschule. mittl. Bild. Absch Jahre Jahre Jahre Jahre 60 + Basis (=100%) Tabelle 1: Wichtigkeit von Meeresschutzgebieten Für wie wichtig halten Sie Meeresschutzgebiete, also Gebiete auf See, die eingerichtet wurden bzw. werden, um die dortigen Tiere und Pflanzen und deren natürliche

Mehr

mittl. Bild. Absch Volks-/ Hauptschule Jahre Jahre Jahre Jahre Basis (=100%)

mittl. Bild. Absch Volks-/ Hauptschule Jahre Jahre Jahre Jahre Basis (=100%) Tabelle 1: Dringendste Probleme in der Landwirtschaft Was sind die dringendsten Probleme in der Landwirtschaft, die die nächste Bundesregierung angehen sollte? Seite 1 Region Geschlecht Alter Schulbildung

Mehr

Übersicht der Grunddaten zu den Indikatoren C8-C11 (alle Daten mit dem Bezugsjahr 2004) C08 C09* C10 C11. Untersuchte. Proben pro 1.

Übersicht der Grunddaten zu den Indikatoren C8-C11 (alle Daten mit dem Bezugsjahr 2004) C08 C09* C10 C11. Untersuchte. Proben pro 1. 1 Übersicht der Grunddaten zu den en C8-C11 (alle Daten mit dem Bezugsjahr 2004) C08 C09* C10 C11 Einwohner (Statistisches Jahrbuch 2004) in 1.000 kontrollierte absolut kontrollierte prozentual Untersuchte

Mehr

Auswertung. Fachabteilung Entwicklung 1991 bis 2003 Kinderheilkunde -14,09% Kinderchirurgie -29,29% Kinder- und Jugendpsychiatrie 5,35% Gesamt -13,00%

Auswertung. Fachabteilung Entwicklung 1991 bis 2003 Kinderheilkunde -14,09% Kinderchirurgie -29,29% Kinder- und Jugendpsychiatrie 5,35% Gesamt -13,00% Bundesrepublik gesamt Anzahl der Kinderabteilungen Kinderheilkunde -14,09% Kinderchirurgie -29,29% Kinder- und Jugendpsychiatrie 5,35% Gesamt -13,00% Anzahl der Kinderbetten Kinderheilkunde -32,43% - davon

Mehr

Tabellenband Onlinebefragung Online-Medizin: Quantified Self

Tabellenband Onlinebefragung Online-Medizin: Quantified Self Tabellenband Onlinebefragung Online-Medizin: Quantified Self Eine Onlinebefragung der Stiftung: Internetforschung im Auftrag der ERGO Direkt Versicherungen, Juni 2014 Feldzeit: 11.06.2014 bis 17.06.2014

Mehr

25 bis 44 Jahre. 45 bis 64 Jahre. 65 Jahre und älter

25 bis 44 Jahre. 45 bis 64 Jahre. 65 Jahre und älter Haben Sie sich schon endgültig entschieden, wie Sie bei der Bundestagswahl wählen werden? 65 ich würde zur Wahl gehen 79% 83% 75% 77% 73% 79% 85% 72% 78% 86% 100% 100% 100% 100% 100% 100% 100% ich würde

Mehr

F.A.Z. Kiosk-App. Nutzerbefragung Herbst 2016

F.A.Z. Kiosk-App. Nutzerbefragung Herbst 2016 F.A.Z. Kiosk-App Nutzerbefragung Herbst 2016 Attraktive digitale Zielgruppe Leser der digitalen Ausgaben sind besonders gebildet und einkommensstark Die digitalen Ausgaben im F.A.Z. Kiosk erreichen eine

Mehr

Dr. Grieger & Cie. Marktforschung

Dr. Grieger & Cie. Marktforschung BIO-LEBENSMITTELMONITOR 2015 Repräsentative Befragung von Verbrauchern zu unterschiedlichen Aspekten rund um das Thema Bio-Lebensmittel Befragung zu Ernährungs- und Einkaufsgewohnheiten der Deutschen sowie

Mehr

Mathemonitor Untersuchungsziel

Mathemonitor Untersuchungsziel Mathemonitor 2009 Datenbasis: 1.003 Befragte ab 14 bundesweit Erhebungszeitraum: 27. bis 28. Juli 2009 Statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Auftraggeber: CASIO Europe GmbH, Norderstedt 1. Untersuchungsziel

Mehr

Frankfurter Allgemeine Woche. Leserbefragung Oktober 2016

Frankfurter Allgemeine Woche. Leserbefragung Oktober 2016 Frankfurter Allgemeine Woche Leserbefragung Oktober 2016 Bestnoten für das innovative Magazin 1,8 diese Note geben die Leser der F.A.Z. Woche Die Frankfurter Allgemeine Woche kommt bestens an: Neun von

Mehr

AKTIONÄRSZAHLEN DES 1 DEUTSCHEN AKTIENINSTITUTS 2015 TABELLEN

AKTIONÄRSZAHLEN DES 1 DEUTSCHEN AKTIENINSTITUTS 2015 TABELLEN AKTIONÄRSZAHLEN DES 1 DEUTSCHEN AKTIENINSTITUTS 2015 TABELLEN SYSTEMATIK UND METHODIK DER AKTIONÄRSSTRUKTURSTATISTIK Das Deutsche Aktieninstitut zählt alle Anleger als Aktienbesitzer, die entweder direkt

Mehr

Berichtsband egovernment-trend [Auszug]

Berichtsband egovernment-trend [Auszug] Berichtsband egovernment-trend [Auszug] Oktober 2004 2004 novomind AG All rights reserved. No part of this document may be reproduced or transmitted in any forms or by any means, Electronic or mechanical,

Mehr

MYSTERY SHOPPING Sicherung von Effektivität und Effizienz von Promotion- Aktionen mit Mystery Promotion Controlling

MYSTERY SHOPPING Sicherung von Effektivität und Effizienz von Promotion- Aktionen mit Mystery Promotion Controlling MYSTERY SHOPPING Sicherung von Effektivität und Effizienz von Promotion- Aktionen mit Mystery Promotion Controlling MYSTERYPANEL Dr. Grieger & Cie. Marktforschung Management Summary Wir bieten unterschiedliche

Mehr