Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 4. Quartal 2016

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 4. Quartal 2016"

Transkript

1 Credit Suisse Schweizer Index 4. Quartal 216 YTD 216: 3,87 % 4. Quartal 216:,63 % Credit Suisse Schweizer Index auf Allzeithoch per Jahresende Allokation bei Alternativen Anlangen auf Allzeithoch, Allokation Obligationen Ausland auf Allzeittief Erhöhung des Anteils Schweizer Franken

2 Index versus Mindestverzinsung seit Januar 2 Nach anfänglicher Zurückhaltung im 4. Quartal entwickelte sich der Credit Suisse Schweizer Index positiv und notiert zum Jahresende auf einem Allzeithoch Im Berichtsquartal nahm der PK Index um 1, Punkt resp.,63 % zu und schliesst per 31. Dezember 216 bei einem Allzeithoch von 159,63 Punkten, ausgehend von 1 zu Anfang des Jahres 2. Nach einer Abschwächung im Oktober (,72 %) erholte sich der PK Index im November (,16 %) und zeigte im Dezember (1,2 %) einen bemerkenswerten Schlussspurt. Der grösste Anteil am Anstieg des PK Index ist, wie schon im Vorquartal, auf die Aktien Ausland (,93 %) zurückzuführen, gefolgt von Immobilien (,16 %), Aktien Schweiz (,15 %), Alternative Anlagen (,13 %) und Rest (,2 %). Einen negativen Beitrag leisteten Obligationen Schweizerfranken (,52 %), Liquidität (,18 %), Obligationen Ausland (,3 %) und Hypotheken (,2 %). Rückblickend auf das Jahr fällt auf, dass mit Ausnahme der Liquidität sämtliche Anlageklassen einen positiven Renditebeitrag geleistet haben, insbesondere Aktien Ausland (1,59 %), Immobilien (1,2 %) sowie Obligationen Schweizerfranken (,43 %). Die annualisierte Rendite des Credit Suisse Schweizer Index (seit 1.1.2) beträgt per 31. Dezember 216 2,79 %. Demgegenüber steht eine annualisierte BVG- Mindestverzinsung von 2,44 %. Abbildung 1a: Credit Suisse Schweizer Index BVG-Verzinsung 4, % bis / 3,25 % ab / 2,25 % ab / 2,5 % ab / 2,75 % ab / 2, % ab / 1,5 % ab / 1,75 % ab / 1,25 % seit Skala: Indexstand Der Indexstand der BVG-Mindestverzinsung (seit Januar 216 auf 1,25 % p. a.) stieg im Berichtsquartal, ebenfalls ausgehend von 1 zu Beginn des Jahres 2, um,47 Punkte (resp.,31 %) auf den Stand von 15,59. Die Rendite des Credit Suisse Schweizer Index liegt somit im Berichtsquartal,32 % über der BVG-Vorgabe. Die Berechnung des Credit Suisse Schweizer Index basiert auf den erzielten Renditen von schweizerischen Vorsorgeeinrichtungen (vor Abzug der Verwaltungskosten), deren Vermögenswerte bei der Credit Suisse im Rahmen eines Global Custody verwahrt werden. Die Vermögensverwaltung bzw. Beratung hingegen erfolgt durch die selbst oder durch Dritte. Auf die Performance der jeweiligen Vorsorgeeinrichtungen hat die Credit Suisse in der Rolle als Global Custodian keinen Einfluss. Credit Suisse Schweizer Index 2

3 Tabelle 1a: Credit Suisse Schweizer Index Jan. Feb. März April Mai Juni Juli Aug. Sept. Okt. Nov. Dez. Jahresrendite 2 98,74 99,88 11,68 11,51 11,32 11,59 12,55 15,34 13,7 14,32 12,56 12,6 2,6 % 21 13,67 11,59 1,5 11,68 12,86 11,84 99,81 97,94 93,78 95,97 97,71 98,34 4,15 % 22 98,3 98,4 99,58 98,32 98,6 94,85 91,62 92,43 89,71 91,36 93,28 9,49 7,98 % 23 89,45 88,45 88,23 91,59 93,15 94,94 95,58 96,56 95,8 97,53 97,65 98,86 9,25 % 24 1,81 12,1 11,65 11,84 1,69 1,94 1,79 1,87 11,36 11,7 11,56 13,3 4,49 % 25 14,68 15,18 15,7 15,67 18,4 19,62 111,59 111,29 113,6 112,59 114,66 116,33 12,62 % ,42 118,55 119,14 118,75 116,48 116,48 117,75 119,43 121,2 122,17 122,2 123,99 6,58 % ,74 124,83 125,95 127,98 128,79 128,8 127,4 127,22 127,83 129,4 127,28 126,52 2,4 % ,25 121,64 119,45 122,61 123,22 119,65 12,65 121,72 117,76 111,35 111,77 19,76 13,25 % 29 19,4 16,38 18,2 111,24 112,43 113,27 116,69 118,21 119,61 119,1 119,84 121,68 1,86 % ,42 122,79 124,59 125,15 124,24 121,57 123,23 122,32 124,6 125,64 124,77 125,33 3,1 % ,9 127,1 126,37 126,95 126,32 124,84 122,56 121,22 121,52 123,47 123,19 124,63,56 % ,33 127,9 128,42 128,55 127,69 128,72 131,33 131,44 132,31 132,13 133,4 133,61 7,21 % ,56 136,71 138,31 139,33 139,95 136,91 138,4 137,89 139,14 14,95 141,5 141,3 5,76 % ,53 143,11 143,8 144,68 146,55 146,91 147,27 149,1 149,32 15,6 151,64 152,23 7,73 % ,45 153,54 154,53 154,71 154,51 151,98 154,82 151,4 149,99 154,4 155,54 153,67,95 % ,24 151,26 152,92 154,35 156,35 155,97 157,73 158,65 158,62 157,48 157,73 159,63 3,87 % Tabelle 1b: Performance Contribution (monatlich) Credit Suisse Schweizer Index ( ) Jan. Feb. März April Mai Juni Juli Aug. Sept. Okt. Nov. Dez. YTD Liquidität,14 %,19 %,16 %,5 %,18 %,15 %,4 %,9 %,7 %,7 %,13 %,2 %,4 % Obligationen CHF,32 %,22 %,4 %,1 %,8 %,33 %,6 %,2 %,2 %,22 %,32 %,2 %,43 % Obligationen FW,18 %,12 %,1 %,8 %,15 %, %,3 %,12 %,5 %, %,4 %,1 %,37 % Aktien Schweiz,71 %,48 %,15 %,34 %,5 %,36 %,28 %,16 %,1 %,41 %,7 %,5 %,1 % Aktien Ausland,71 %,53 %,64 %,26 %,59 %,44 %,63 %,32 %,1 %,2 %,55 %,37 % 1,59 % Alternative Anlagen,3 %,7 %,5 %,9 %,8 %, %,4 %,6 %,1 %,4 %,6 %,3 %,26 % Immobilien,8 %,13 %,22 %,23 %,7 %,7 %,13 %,4 %,5 %,7 %,2 %,26 % 1,2 % Hypotheken,2 %,1 %,1 %, %, %,1 %, %, %, %,1 %,1 %, %,2 % Rest,1 %,1 %,1 %,1 %,1 %,1 %,1 %,1 %, %,1 %,1 %,1 %,4 % Total,94 %,64 % 1,1 %,94 % 1,29 %,24 % 1,13 %,58 %,1 %,72 %,16 % 1,2 % 3,87 % Credit Suisse Schweizer Index 3

4 Abbildung 1b: Credit Suisse Schweizer Index nach Grössensegmenten Die Abbildung 1b zeigt die Differenzierung nach den folgenden Grössensegmenten: < CHF 15 Mio., CHF 15 5 Mio., CHF 5 Mio. bis 1 Mia. und > CHF 1 Mia CHF 15 5 Mio. CHF 5 Mio. bis 1 Mia. Credit Suisse Schweizer Index < CHF 15 Mio. > CHF 1 Mia. BVG-Verzinsung 4, % bis / 3,25 % ab / 2,25 % ab / 2,5 % ab / 2,75 % ab / 2, % ab / 1,5 % ab / 1,75 % ab / 1,25 % seit Skala: Indexstand Tabelle 1c: Performance Credit Suisse Schweizer Index > CHF 1 Mia. CHF 5 Mio. bis 1 Mia. CHF 15 5 Mio. < CHF 15 Mio. Jan. Feb. März April Mai Juni Juli Aug. Sept. Okt. Nov. Dez. YTD,94%,64% 1,1 %,94 % 1,29 %,24 % 1,13 %,58 %,1 %,72 %,16 % 1,2 % 3,87 %,9%,51 % 1,25 %,74 % 1,23 %,15 % 1,19 %,59 %,3 %,6%,22 % 1,2 % 4,34 %,82%,22% 1,4 %,69 % 1,2 %,6 % 1,5 %,51 %,6 %,61 %,1 % 1,25 % 4,28 %,91 %,62% 1,3 %,9 % 1,2 %,17 % 1,14 %,55 %,4%,75 %,17 % 1,14 % 3,68 % 1, %,81 % 1,9 % 1,13 % 1,43 %,41 % 1,1 %,63 %,3%,78 %,14 % 1,27 % 3,77 % Tabelle 1d: Performance annualisiert Performance annualisiert seit Credit Suisse Schweizer Index 2,79 % BVG-Verzinsung 2,44 % > CHF 1 Mia. 2,72 % CHF 5 Mio. bis 1 Mia. 2,92 % CHF 15 5 Mio. 3,1 % < CHF 15 Mio. 2,72 % Credit Suisse Schweizer Index 4

5 Rendite-Risiko-Positionen 5-Jahres-Gerade leicht sinkende annualisierte Rendite im Berichtsquartal bei weiterhin sinkendem annualisiertem Risiko Die Gerade der über 5 Jahre annualisierten Rendite-Risiko-Positionen der einzelnen (vgl. Abbildung 2a) hat sich im 4. Quartal 216 nach links verschoben und senkte sich etwas ab. Der ungewichtete Durchschnitt der annualisierten Renditen ist im Berichtsquartal auf 5,8 % gesunken (,39 Prozentpunkte). Ebenfalls sank der ungewichtete Durchschnitt der annualisierten Risiken auf 3,89 % (,4 Prozentpunkte; rotes Dreieck). Das tiefere Risiko kann nicht allein durch die Verschiebungen in der Allokation begründet werden. Im Bereich unter 4 % annualisiertem Risiko befinden sich per 31. Dezember 216 knapp 55 % der Vorsorgeeinrichtungen (per waren es 51 %). Es gibt nur noch eine Vorsorgeeinrichtung, die über dem annualiserten Risiko von 6 % liegt. Abbildung 2a: Rendite und Risiko auf annualisierter Basis im Vergleich; 5-Jahres-Betrachtung, Monatswerte Januar 212 bis Dezember Y-Skala: annualisierte Rendite in Prozent (%) X-Skala: annualisiertes Risiko in Prozent (%) Tabelle 2a: Kennzahlen Risiko Rendite Sharpe Ratio Credit Suisse Schweizer Index 3,89 % 5,8 % 1,45 > CHF 1 Mia. 3,85 % 5,32 % 1,51 CHF 5 Mio. bis 1 Mia. 3,34 % 5,13 % 1,61 CHF 15 5 Mio. 3,68 % 5,7 % 1,5 < CHF 15 Mio. 4,22 % 4,98 % 1,32 Tabelle 2b: Bandbreiten Rendite Minimum 1. Quartil Median 3. Quartil Maximum Credit Suisse Schweizer Index 2,16 % 4,66 % 5,19 % 5,84 % 7,67 % > CHF 1 Mia. 4,22 % 4,68 % 5,48 % 5,84 % 7,67 % CHF 5 Mio. bis 1 Mia. 4,15 % 4,57 % 4,91 % 5,46 % 5,91 % CHF 15 5 Mio. 2,16 % 4,92 % 5,19 % 5,71 % 6,84 % < CHF 15 Mio. 3,15 % 4,57 % 5,12 % 6,4 % 7,46 % Bei der Rendite-Risiko-Übersicht zeigen wir die 5- und die 2-Jahres-Betrachtung. Es werden nur Portfolios in die Betrachtung einbezogen, die während der gesamten Betrachtungsperiode im Index vorhanden waren. Portfolios, die z. B. am 1. Januar 214 gebildet wurden, werden in der 5-jährigen Betrachtung ( ) nicht berücksichtigt, sie sind jedoch Bestandteil der 2-Jahres-Betrachtung. Credit Suisse Schweizer Index 5

6 2-Jahres-Gerade Abnahme der annualiserten Rendite bei leicht steigendem Risiko Die 2-Jahres-Gerade (Abb. 2b, ) hat sich im Vergleich zum 3. Quartal 216 sichtlich gesenkt und zeigt wieder eine leicht ansteigende Neigung. Der ungewichtete Durchschnitt der annualisierten Renditen (rotes Dreieck) hat im Berichtsquartal deutlich abgenommen (,67 Prozentpunkte auf 2,4 %), während sich das ungewichtete durchschnittlichen Risiko leicht erhöhte (+,5 Prozentpunkte auf 4,93 %). Auch hier kann das höhere Risiko nicht allein durch die Verschiebungen in der Allokation begründet werden. Abbildung 2b: Rendite und Risiko auf annualisierter Basis im Vergleich; 2-Jahres-Betrachtung, Monatswerte Januar 215 bis Dezember Y-Skala: annualisierte Rendite in Prozent (%) X-Skala: annualisiertes Risiko in Prozent (%) Tabelle 2c: Kennzahlen Risiko Rendite Sharpe Ratio Credit Suisse Schweizer Index 4,93 % 2,4 %,69 > CHF 1 Mia. 4,79 % 2,63 %,74 CHF 5 Mio. bis 1 Mia. 4,3 % 2,66 %,75 CHF 15 5 Mio. 4,63 % 2,39 %,74 < CHF 15 Mio. 5,4 % 2,28 %,6 Tabelle 2d: Bandbreiten Rendite Minimum 1. Quartil Median 3. Quartil Maximum Credit Suisse Schweizer Index,71 % 1,97 % 2,38 % 2,85 % 5,17 % > CHF 1 Mia. 1,13 % 2,4 % 2,64 % 2,78 % 5,17 % CHF 5 Mio. bis 1 Mia. 1,44 % 1,98 % 2,17 % 2,73 % 4,66 % CHF 15 5 Mio.,71 % 2,15 % 2,39 % 2,85 % 4,7 % < CHF 15 Mio.,9 % 1,66 % 2,17 % 3,6 % 4,93 % Credit Suisse Schweizer Index 6

7 Anlage-Allokation Anteil Alternative Anlagen auf Höchststand und Anteil Obligationen Ausland auf Tiefststand seit Indexbeginn Die Anlage-Allokation per 31. Dezember 216 zeigt einige interessante Entwicklungen zum Jahresende. Der Anteil Alternative Anlagen stieg gegenüber dem Vorquartal deutlich auf 6,16 % (+,28 Prozentpunkte) und befindet sich per Jahresende auf einem Höchststand. Des Weiteren stieg der Anteil Aktien Ausland auf 18,2 % (+,65 Prozentpunkte) und befindet sich auf einem 11-Jahres-Hoch. Weitere Zunahmen zeigen Liquidität (+,22 Prozentpunkte auf 4,88 %) und Aktien Schweiz (+,14 Prozentpunkte auf 13,31 %). Auf einem Tiefststand von 7,7 % (,44 Prozentpunkte) befindet sich per Jahresende der Anteil Obligationen Ausland. Wie schon im Vorquartal ist auch bei den Obligationen Schweizerfranken eine Reduktion ersichtlich (,76 Prozentpunkte auf 24,29 %). Nur marginale Abnahmen zeigen die Anteile Hypotheken (,5 Prozentpunkte auf 2,7 %) und Rest (,3 Prozentpunkte auf 1,2 %). Immobilien bleiben unverändert zum Vorquartal auf 23, %. Abbildung 4: Liquidität Obligationen CHF Obligationen FW Aktien Schweiz Skala: in Prozent (%) Aktien Ausland Alternative Anlagen Immobilien Hypotheken Maximum 3. Quartil Median 1. Quartil Minimum Abbildung 3: Q1 15 Q2 15 Q3 15 Q4 15 Q1 16 Q2 16 Q3 16 Q4 16 Q1 15 Q2 15 Q3 15 Q4 15 Q1 16 Q2 16 Q3 16 Q4 16 Liquidität 5,86 5,86 4,71 4,74 4,88 5,5 4,66 4,88 Obligationen 25,27 25,89 25,91 25,44 25,85 25,86 25,5 24,29 CHF Obligationen 7,94 7,63 7,82 7,59 7,37 7,34 7,51 7,7 FW Aktien 13,36 13,11 13,2 13,75 12,9 12,99 13,17 13,31 Schweiz Aktien 17,8 17,38 16,85 17,3 17,32 16,94 17,55 18,2 Ausland Alternative 5,34 5,49 5,93 5,59 5,64 5,77 5,88 6,16 Anlagen Immobilien 21, 21,35 22,15 22,37 23,5 22,92 23, 23, Hypotheken 2,7 2,1 2,1 2,1 2,5 2,8 2,12 2,7 Rest 1,36 1,28 1,42 1,22,95 1,6 1,5 1,2 Skala: in Prozent (%) Credit Suisse Schweizer Index 7

8 Leichte Zunahme bei Direktanlagen Immobilien Schweiz und Ausland Im Gegensatz zum Vorquartal zeigt sich innerhalb der Anlageklasse Immobilien eine leichte Verlagerung von den Anteilen indirekten Immobilienanlagen hin zu den direkten Immobilienanlagen. Während die Anteile der Direktanlagen in Immobilien sowohl in der Schweiz (+,13 Prozentpunkte auf 9,54 %) als auch im Ausland (+,2 Prozentpunkte auf,31 %) zunahmen, reduzierte sich der Anteil der indirekten Immobilienanlagen in der Schweiz (,6 Prozentpunkte auf 12,31 %) wie auch der indirekten Immobilienanlagen im Ausland (,9 Prozentpunkte auf,84 %). Abbildung 5: Immobilien Ausland Indirekt Immobilien Ausland Direkt Immobilien Schweiz Indirekt Immobilien Schweiz Direkt Q1 15 Q2 15 Q3 15 Q4 15 Q1 16 Q2 16 Q3 16 Q4 16,7,89 1,2,98 1,1 1,34,93,84,15,15,2,26,28,28,29,31 11,7 11,25 11,82 12,1 12,42 11,88 12,37 12,31 9,8 9,6 9,11 9,3 9,34 9,42 9,41 9,54 5 Skala: in Prozent (%) Q1 15 Q2 15 Q3 15 Q4 15 Q116 Q2 16 Q316 Q4 16 Credit Suisse Schweizer Index 8

9 Weitere Zunahme in der Allokation der Alternativen Anlagen führt zu Allzeithoch Eine Zunahme in allen Kategorien führte zu einem Allzeithoch bei den Alternativen Anlagen per Jahresende. Am stärksten ist die Zunahme in der Kategorie Hedge Funds (+,18 Prozentpunkt auf 3,1 %). Der Anteil Private Equity stieg auf 1, % (+,7 Prozentpunkte) und der Anteil Rohstoffe auf 2,15 % (+,2 Prozentpunkte). Abbildung 6: Q1 15 Q2 15 Q3 15 Q4 15 Q1 16 Q2 16 Q3 16 Q4 16 Rohstoffe 2,42 2,47 2,29 2,33 2,1 2,16 2,13 2,15 Private Equity,73,77,93,64,94,91,93 1, Hedge Funds 2,19 2,24 2,7 2,62 2,6 2,69 2,83 3,1 Skala: in Prozent (%) Q1 15 Q2 15 Q3 15 Q4 15 Q1 16 Q2 16 Q3 16 Q4 16 Modified Duration Normalisierung erkennbar Die Modified Duration hat sich in diesem Berichtsquartal erneut reduziert und steht per 31. Dezember 216 bei 6,1 %. Dies könnte auf die Zinskurve zurückzuführen sein, welche auf das lange Ende leicht angestiegen ist. Tabelle 3a: Modified Duration Credit Suisse Schweizer Index > CHF 1 Mia. CHF 5 Mio. bis 1 Mia. CHF 15 5 Mio. < CHF 15 Mio. Jan. Feb. März April Mai Juni Juli Aug. Sept. Okt. Nov. Dez. 5,8 5,91 5,96 5,91 5,96 6,13 6,7 6,9 6,1 6,1 6,6 6,1 5,66 5,81 5,91 6,1 6, 6,2 6,12 6,13 6,18 6,17 6,13 6,9 6,3 6,36 6,42 6,37 6,43 6,53 6,5 6,56 6,57 6,51 6,48 6,45 5,9 6,2 6,7 5,86 5,94 6,22 6,9 6,11 6,1 6,12 6,7 6, 5,7 5,79 5,8 5,82 5,84 5,92 5,92 5,93 5,94 5,95 5,91 5,85 1 Hinweis: Die Modified Duration stellt die direkte Sensitivität des Bondpreises (in %) zu einer Marktzinsänderung um 1 % dar. Bei der Berechnung der Modified Duration werden lediglich die Direktanlagen in Obligationen berücksichtigt (ohne Kollektivanlagen). Credit Suisse Schweizer Index 9

10 Währungsallokation Sichtbare Verschiebung in den Schweizer Franken Die Währungsallokation im 4. Quartal 216 zeigt einen Anstieg beim Anteil Schweizer Franken auf 76,38 % (+,76 Prozentpunkte), nachdem diese im Vorquartal noch einen Rückgang verzeichnete. Ebenfalls nahm der Anteil US Dollar (+,3 Prozentpunkte auf 7,6 %) sowie der Anteil GBP (+,2 Prozentpunte auf,43 %) gegenüber dem Vorquartal leicht zu. Wie schon im Vorquartal, reduzierte sich der Anteil Euro auf 3,23 % (,1 Prozentpunkte). Der Anteil der restlichen Währungen nahm im Gegensatz zum Vorquartal ab und steht neu bei % (,67 Prozentpunkte). Bei der Währung JPY gab es nur eine marginale Veränderungen zum Vorquartal (,2 Prozentpunkte auf,52 %). Abbildung 7: Q1 15 Q2 15 Q3 15 Q4 15 Q1 16 Q2 16 Q316 Q4 16 Q1 15 Q2 15 Q3 15 Q4 15 Q1 16 Q2 16 Q3 16 Q4 16 CHF 77,93 78,51 77,41 78,63 76,42 76,47 75,62 76,38 EUR 4,21 3,86 3,85 3,68 3,59 3,46 3,33 3,23 USD 7,39 7,36 7,39 7,37 7,1 7,4 7,3 7,6 GBP,5,47,46,45,49,45,41,43 JPY,63,52,54,57,51,47,54,52 Rest 9,34 9,28 1,35 9,3 11,88 12,11 13,6 12,39 Skala: in Prozent (%) Credit Suisse Schweizer Index 1

11 1 Sieg zeigt Ehrgeiz. 7 Siege beweisen Kompetenz. Auch dieses Jahr wurden wir mit folgenden Awards ausgezeichnet: Best Swiss Global Custodian 216 Best European Global Custodian Es freut uns sehr, sowohl von unseren Kunden als auch von ihren zuständigen Portfolio Managern die beste Bewertung erhalten zu haben. Unser Versprechen: Wir machen genauso weiter. credit-suisse.com/globalcustody

12 Credit Suisse (Schweiz) AG Global Custody Solutions Uetlibergstrasse 231 CH-845 Zürich Wichtiger Hinweis Die Berechnung des Credit Suisse Schweizer Index basiert auf den ausgewiesenen Performances der schweizerischen Vorsorgeeinrichtungen, deren Vermögenswerte bei der Credit Suisse im Rahmen eines Global Custody verwahrt werden. Die Vermögensverwaltung bzw. Beratung hingegen erfolgt entweder durch die selber oder durch Dritte. Auf die Performance der jeweiligen Vorsorgeeinrichtungen hat die Credit Suisse in der Rolle als Global Custodian keinen Einfluss. Als führende Anbieterin im Global-Custody-Geschäft ist die Credit Suisse in der Lage, breit abgestützte und somit repräsentative Auswertungen zu den Schweizer vorzunehmen. Die Daten vermitteln auf Systemebene ein sehr zeitnahes Bild der aktuellen Anlagetätigkeit im Bereich der zweiten Säule, decken doch die Vorsorgeeinrichtungen der zweiten Säule (Institute mit Vollversicherung nicht eingeschlossen) rund 8 % des in der zweiten Säule kumulierten Gesamtvermögens ab. Bei der Interpretation dieser Zahlen ist stets zu bedenken, dass es sich beim Credit Suisse Schweizer Index um ein Instrument handelt, das im Gegensatz zu synthetisch konstruierten Indizes auf realen daten basiert. Das hat zur Folge, dass der Index «lebt», was seine Aussagekraft zur Anlageseite von Schweizer eindeutig erhöht, andererseits infolge häufiger Revisionen die Vergleichbarkeit über die Zeit hinweg jedoch etwas einschränkt. Trotzdem eignet sich der Index gut als zeitnaher Indikator. Dies gilt umso mehr, als aktuelle Daten im Bereich der Vorsorge mit Kommastellengenauigkeit schwer zu erhalten sind. SNCS

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 2. Quartal 2017

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 2. Quartal 2017 Credit Suisse Schweizer Index 2. Quartal 217 YTD 217: 3,94 % 2. Quartal 217: 1,15 % Positives 2. Quartal mit Abkühlung im Juni Deutlich positiver Beitrag der Aktien Schweiz im Berichtsquartal Starker Anstieg

Mehr

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 1. Quartal 2017

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 1. Quartal 2017 Credit Suisse Schweizer Index 1. Quartal 217 YTD 217: 2,76 % 1. Quartal 217: 2,76 % Jahresauftakt Credit Suisse Schweizer Index erreicht neuer Höchststand. Allokation Aktien Ausland auf Allzeithoch; Allokation

Mehr

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 3. Quartal 2016

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 3. Quartal 2016 Credit Suisse Schweizer Index 3. Quartal 216 YTD 216: 3,22 % 3. Quartal 216: 1,7 % Indexentwicklung weiter positiv mit Höchststand im August 216 Erneute Zunahme in der Allokation Alternativer Anlagen Rückläufige

Mehr

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 3. Quartal 2015

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 3. Quartal 2015 Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 3. Quartal 2015 YTD 2015: 1,47 % 3. Quartal 2015: 1,31 % Die Rendite des Credit Suisse Pensionskassen Index sinkt weiter, trotz guter Juli-Performance Die annualisierten

Mehr

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 2. Quartal 2015

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 2. Quartal 2015 Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 2. Quartal 2015 YTD 2015: 0,16 % 2. Quartal 2015: 1,65 % Negative Juni-Performance macht Gewinne des ersten Quartals zunichte Liquiditätsquote bleibt tief Die

Mehr

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 4. Quartal 2015

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 4. Quartal 2015 Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 4. Quartal 2015 2015: 0,95 % 4. Quartal 2015: 2,45 % Zum vierten Mal in Folge eine positive Jahresrendite Immobilien auf historischem Höchststand Schweizer-Franken-Quote

Mehr

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 1. Quartal 2016

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 1. Quartal 2016 Credit Suisse Schweizer Index 1. Quartal 216 1. Quartal 216:,49 % Enttäuschender Jahresauftakt mit Lichtblick im März Schweizer-Aktien-Quote auf neuem Tiefststand Immobilien erneut auf Höchststand Deutliche

Mehr

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 1. Quartal 2015

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 1. Quartal 2015 Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 1. Quartal 2015 YTD 2015: 1,51% 1. Quartal 2015: 1,51% Erfreulicher Jahresstart trotz negativer Januar-Performance Liquiditätsquote auf historischem Tiefststand

Mehr

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 1. Quartal 2013

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 1. Quartal 2013 Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index YTD 2013: 3,5 : 3,5 BVG-Vorgabe erneut deutlich übertroffen Weiter zunehmende Aktienquote Leicht tiefere Schweizer-Franken-Quote Index versus Mindestverzinsung

Mehr

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 1. Quartal 2014

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 1. Quartal 2014 Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index YTD 2014: 1,77 % : 1,77 % Februar mit guter Performance Anlagen in Schweizer-Franken-Obligationen zunehmend Höchste Schweizer-Franken-Quote seit eineinhalb

Mehr

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 2. Quartal 2014

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 2. Quartal 2014 Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index YTD 2014: 4,06 % : 2,25 % Mai mit starker Performance Vermehrt Anlagen in ausländische Titel Schweizer-Franken-Quote wieder unter 78 % Index versus Mindestverzinsung

Mehr

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 2. Quartal 2016

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 2. Quartal 2016 Credit Suisse Schweizer Index 2. Quartal 216 YTD 216: 1,5 % 2. Quartal 216: 2, % Deutlich positives 2. Quartal mit Abkühlung im Juni Liquidität erneut angestiegen Immobilien Ausland als Diversifikation

Mehr

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 4. Quartal 2011

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 4. Quartal 2011 Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index Rendite im : 2,56 % Jahresrendite: 0,56 % BVG-Vorgabe massiv unterschritten Zunehmende Aktienquote Sinkendes Niveau an Schweizer Franken Index versus Mindestverzinsung

Mehr

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 1. Quartal 2012

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 1. Quartal 2012 Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index Rendite im : 3,04 % BVG-Vorgabe massiv übertroffen Zunehmende Aktienquote Konstantes Niveau an Schweizer Franken Index versus Mindestverzinsung seit Januar

Mehr

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 3. Quartal 2011

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 3. Quartal 2011 Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index Rendite im : 2,66 % YTD: 3,04 % BVG-Vorgabe massiv unterschritten Abnehmende Aktienquote Konstant hohes Niveau an Schweizer Franken Index versus Mindestverzinsung

Mehr

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 3. Quartal 2013

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 3. Quartal 2013 Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index YTD 2013: 4,14 % : 1,63 % Gute Performance im Juli und September Liquidität erneut erhöht Schweizer-Franken-Quote legt wieder zu Index versus Mindestverzinsung

Mehr

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 4. Quartal 2013

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 4. Quartal 2013 Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index YTD 2013: 5,76 % : 1,56 % BVG-Vorgabe um mehr als 4 % übertroffen Aktien hauptverantwortlich für die gute Performance Leicht gesunkene Schweizer-Franken-Quote

Mehr

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index Global Custody Solutions Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index Performance von Schweizer Pensionskassen per 31. März 2009 Schwacher Jahresbeginn Weiter rückläufige Aktienquote Der Schweizer Franken

Mehr

CSAM Schweizer Pensionskassen Index. Global Investment Reporting 3. Quartal 2004

CSAM Schweizer Pensionskassen Index. Global Investment Reporting 3. Quartal 2004 Global Investment Reporting 3. Quartal 2004 Performance von Schweizer Pensionskassen auf Basis der Global-Custody-Daten der Credit Suisse Asset Management per 30.9.2004 Index versus Mindestverzinsung seit

Mehr

Sonderausgabe. Sonderausgabe. des Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index

Sonderausgabe. Sonderausgabe. des Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index Sonderausgabe Sonderausgabe des Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index PK Index verliert im Januar 2015 1,83 % Aussicht auf tiefe oder negative Renditen beschäftigt die Pensionskassen Die negative

Mehr

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index Global Investment Reporting Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index Performance von Schweizer Pensionskassen per 31. März 2007 Performancelücke geschlossen Anhaltender Immobilien-Trend Erwartetes

Mehr

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index Global Custody Solutions Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index Performance von Schweizer Pensionskassen per 30. tember 2008 Rückläufiges Anhaltendes Hoch bei Immobilien und Alternativen Obligationen

Mehr

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 3. Quartal 2017

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 3. Quartal 2017 Credit Suisse Schweizer Index 3. Quartal 2017 YTD 2017: 5,84% 3. Quartal 2017: 1,82% Weiterhin positive Entwicklung des Credit Suisse Schweizer Index mit neuerlichem Höchststand im September 2017 Aktien

Mehr

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 3. Quartal 2017

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 3. Quartal 2017 Credit Suisse Schweizer Index 3. Quartal 2017 YTD 2017: 5,84% 3. Quartal 2017: 1,82% Weiterhin positive Entwicklung des Credit Suisse Schweizer Index mit neuerlichem Höchststand im September 2017 Aktien

Mehr

GLOBAL INVESTMENT REPORTING. CSAM Schweizer Pensionskassen Index 2. Quartal 2004

GLOBAL INVESTMENT REPORTING. CSAM Schweizer Pensionskassen Index 2. Quartal 2004 GLOBAL INVESTMENT REPORTING CSAM Schweizer Pensionskassen Index 2. Quartal 2004 Performance von Schweizer Pensionskassen auf Basis der Global-Custody-Daten der Credit Suisse Asset Management per 30.6.2004

Mehr

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index Global Custody Solutions Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index Performance von Schweizer Pensionskassen per 30. September 2007 Performancedelle Die Alternativen im Aufschwung Erwartetes absolutes

Mehr

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index Global Investment Reporting Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index Performance von Schweizer Pensionskassen per 30. September 2006 Starkes drittes Quartal Markante Änderung der Rendite-Risiko-Grafik

Mehr

GLOBAL INVESTMENT REPORTING CSAM SCHWEIZER PENSIONSKASSEN INDEX 3. QUARTAL 2003

GLOBAL INVESTMENT REPORTING CSAM SCHWEIZER PENSIONSKASSEN INDEX 3. QUARTAL 2003 GLOBAL INVESTMENT REPORTING CSAM SCHWEIZER PENSIONSKASSEN INDEX 3. QUARTAL 2003 Performance von Schweizer Pensionskassen auf Basis der Global Custody-Daten der Credit Suisse Asset Management per 30.9.2003

Mehr

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index Global Custody Solutions Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index Performance von Schweizer Pensionskassen per 31. März 2008 Grosse Einbussen im Alle Segmente wieder deutlich unter BVG-Mindestzins

Mehr

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 4. Quartal 2017

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 4. Quartal 2017 Credit Suisse Schweizer Index 4. Quartal 2017 2017: 8,05% 4. Quartal 2017: 2,09% Viertbestes Jahresergebnis seit Bestehen des Credit Suisse Schweizer Index Aktien tragen massgeblich zum starken Ergebnis

Mehr

Credit Suisse Schweizer Pensions kassen Index

Credit Suisse Schweizer Pensions kassen Index Global Investment Reporting Credit Suisse Schweizer Pensions kassen Index Performance von Schweizer Pensionskassen per 30. Juni 2007 Gute Quartalsergebnisse Erstmals seit sechs Jahren alle Segmente im

Mehr

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index Global Custody Solutions Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index Performance von Schweizer Pensionskassen per 31. ember 2008 Schwächstes Quartal seit Messbeginn Hohe Liquiditätsquote Der Schweizer

Mehr

GLOBAL INVESTMENT REPORTING. CSAM Schweizer Pensionskassen Index 1. Quartal 2004

GLOBAL INVESTMENT REPORTING. CSAM Schweizer Pensionskassen Index 1. Quartal 2004 GLOBAL INVESTMENT REPORTING CSAM Schweizer Pensionskassen Index 1. Quartal 2004 Performance von Schweizer Pensionskassen auf Basis der Global-Custody-Daten der Credit Suisse Asset Management per 31.3.2004

Mehr

GLOBAL INVESTMENT REPORTING CREDIT SUISSE ASSET MANAGEMENT CSAM SCHWEIZER PENSIONSKASSEN INDEX 1. QUARTAL 2003

GLOBAL INVESTMENT REPORTING CREDIT SUISSE ASSET MANAGEMENT CSAM SCHWEIZER PENSIONSKASSEN INDEX 1. QUARTAL 2003 GLOBAL INVESTMENT REPORTING CREDIT SUISSE ASSET MANAGEMENT CSAM SCHWEIZER PENSIONSKASSEN INDEX 1. QUARTAL 2003 Performance von Schweizer Pensionskassen auf Basis der Global Custody-Daten der Credit Suisse

Mehr

Pensionskassen-Monitor der Swisscanto Vorsorge AG. Ergebnisse per 31. März 2018

Pensionskassen-Monitor der Swisscanto Vorsorge AG. Ergebnisse per 31. März 2018 Pensionskassen-Monitor der Ergebnisse per 31. März 2018 Pensionskassen-Monitor der Deckungsgrad 111,1% Performance 1,67% (YTD) Die Deckungsgrade der Vorsorgeeinrichtungen sind im ersten Quartal 2018 aufgrund

Mehr

Reporting Gesamt Unabhängige Gemeinschaftsstiftung Zürich per 31. Dezember Performance Report Plus

Reporting Gesamt Unabhängige Gemeinschaftsstiftung Zürich per 31. Dezember Performance Report Plus Reporting Unabhängige Gemeinschaftsstiftung Zürich per 31. Dezember 2016 Performance Report Plus Deckungsgradschätzer 125% 124.2% 120% Deckungsgrad 115% 110% 110.5% 111.7% 110.6% 105% 100% 101.7% 95% Dez

Mehr

PFS Pensionskassen Monitor Resultate und Entwicklungen Q3 2015

PFS Pensionskassen Monitor Resultate und Entwicklungen Q3 2015 PFS Pensionskassen Monitor Resultate und Entwicklungen Q3 2015 PFS Pension Fund Services AG Sägereistrasse 20 CH-8152 Glattbrugg T +41 43 210 18 18 F +41 43 210 18 19 info@pfs.ch www.pfs.ch Inhalt PFS

Mehr

Reporting Gesamt Unabhängige Gemeinschaftsstiftung Zürich per 31. Dezember Performance Report Plus

Reporting Gesamt Unabhängige Gemeinschaftsstiftung Zürich per 31. Dezember Performance Report Plus Reporting Unabhängige Gemeinschaftsstiftung Zürich per 31. Dezember 2017 Performance Report Plus Deckungsgradschätzer 125% 124.5% 120% 115.3% Deckungsgrad 115% 110% 11% 115.1% 105% 100% 101.9% 95% Dez

Mehr

Der PFS Pensionskassen Index: Starke Performance im 1. Halbjahr

Der PFS Pensionskassen Index: Starke Performance im 1. Halbjahr Der PFS Pensionskassen Index: Starke Performance im 1. Halbjahr Für das erste Halbjahr 2014 verzeichnete der PFS Pensionskassen Index eine Rendite von 4,10%. Die BVG-Mindestverzinsung wurde somit deutlich

Mehr

PFS Pensionskassen Monitor Resultate und Entwicklungen 2014

PFS Pensionskassen Monitor Resultate und Entwicklungen 2014 PFS Pensionskassen Monitor Resultate und Entwicklungen 2014 PFS Pension Fund Services AG Sägereistrasse 20 CH-8152 Glattbrugg T +41 43 210 18 18 F +41 43 210 18 19 info@pfs.ch www.pfs.ch Inhalt PFS Pensionskassen

Mehr

Allianz Suisse Anlagestiftung

Allianz Suisse Anlagestiftung Investment Report Portfolio Informationen Investment Report 01.06.2017 30.06.2017 www.credit-suisse.com Inhaltsverzeichnis 1. Portfolio Informationen 4 1.1 Portfolio Informationen 4 2. CHF Inland NAV (CH0014091133)

Mehr

Columna Sammelstiftung Group Invest, Winterthur

Columna Sammelstiftung Group Invest, Winterthur Investment Report Columna Sammelstiftung Group Invest, Winterthur Portfolio Informationen Investment Report 01.03. 31.03. www.credit-suisse.com Inhaltsverzeichnis 1. Performance 3 1.1 Gesamtvermögen und

Mehr

Stiftungsratsreporting Unabhängige Gemeinschaftsstiftung Zürich per 31. Dezember 2014. Performance Report Plus

Stiftungsratsreporting Unabhängige Gemeinschaftsstiftung Zürich per 31. Dezember 2014. Performance Report Plus Stiftungsratsreporting Unabhängige Gemeinschaftsstiftung Zürich per 31. Dezember 2014 Performance Report Plus Inhaltsverzeichnis Deckungsgradschätzer 1 2 Mandat Albin Kistler 3 Compliance Report 4 Performanceübersicht

Mehr

Allianz Suisse Anlagestiftung

Allianz Suisse Anlagestiftung Investment Report Portfolio Informationen Investment Report 01.12.2013 31.12.2013 www.credit-suisse.com Inhaltsverzeichnis 1. Portfolio Informationen 4 1.1 Portfolio Informationen 4 2. Obligationen CHF

Mehr

UBS Pensionskassen-Barometer Kapitalanlagen im Februar 2012

UBS Pensionskassen-Barometer Kapitalanlagen im Februar 2012 ab UBS Pensionskassen-Barometer Kapitalanlagen im Februar 2012 Renditen Jan 2012 1.41% 1.33% 1.27% 1.36% Feb 2012 1.22% 1.02% 1.08% 1.13% Mrz 2012 Apr 2012 Mai 2012 Jun 2012 Jul 2012 Aug 2012 Sep 2012

Mehr

Zürich Anlagestiftung. Performancebericht per 31.08.2015

Zürich Anlagestiftung. Performancebericht per 31.08.2015 Zürich Anlagestiftung Performancebericht per 31.08. Inhalt Anlagen... 2 Renditeübersicht (in %)... 3 BVG und Strategiefonds... 5 BVG Rendite... 5 Profil Defensiv... 6 BVG Rendite Plus... 7 Profil Ausgewogen...

Mehr

Was der Anlagereport beantworten muss

Was der Anlagereport beantworten muss Was der Anlagereport beantworten muss Oliver Gloor bmpi AG Die IT stellt uns heute eine (Un-)Menge von Auswertungen und Kennzahlen zur Verfügung. Viele dieser Informationen vernebeln Stiftungsräten die

Mehr

Peer Group Comparison Pensionskasse BEISPIEL

Peer Group Comparison Pensionskasse BEISPIEL Peer Group Comparison Pensionskasse BEISPIEL Individualisierter Vergleich der Ergebnisse Teil 1: Vorsorgebarometer, Performance, Asset Allokation, Deckungsgrad, Entwicklung der Märkte Erhebungsdatum: 30.06.2006

Mehr

PICTET BVG 2005 Die neue Index Familie für Schweizer Pensionskassen

PICTET BVG 2005 Die neue Index Familie für Schweizer Pensionskassen PICTET BVG 2005 Die neue Index Familie für Schweizer Pensionskassen Roger Buehler Performance Attribution Roundtable Januar 2006 Zürich Überblick Die Grundsätze für die neuen BVG 2005 Indizes Was ändert

Mehr

Vorsorgeeinrichtungen/Pensionskassen Anlagenallokation in Zeiten der Niedrigzinsen. Seca Evening Event. 26. Januar 2017 Martin Roth Geschäftsführer

Vorsorgeeinrichtungen/Pensionskassen Anlagenallokation in Zeiten der Niedrigzinsen. Seca Evening Event. 26. Januar 2017 Martin Roth Geschäftsführer Vorsorgeeinrichtungen/Pensionskassen Anlagenallokation in Zeiten der Niedrigzinsen Seca Evening Event 26. Januar 2017 Martin Roth Geschäftsführer Anlagestrategie Pensionskasse Manor 2016 Anlagekategorie

Mehr

Der 3. Beitragszahler der beruflichen Vorsorge Impulse zur Optimierung

Der 3. Beitragszahler der beruflichen Vorsorge Impulse zur Optimierung Der 3. Beitragszahler der beruflichen Vorsorge Impulse zur Optimierung Herbert J. Scheidt, Präsident SBVg Iwan Deplazes, Leiter Asset Management Ausschuss SBVg & Präsident der Asset Management Plattform

Mehr

Family-Report. Kundennummer. Zürich, 23. Februar 2010 EUR. Referenzwährung: Verwaltungsart: Anlagestrategie: konservativ.

Family-Report. Kundennummer. Zürich, 23. Februar 2010 EUR. Referenzwährung: Verwaltungsart: Anlagestrategie: konservativ. Verwaltungsart: Mandat Referenzwährung: EUR Anlagestrategie: konservativ Geschätzter Kunde Als Beilage erhalten Sie Ihre Vermögensaufstellung per 31.12.2009 mit folgendem Inhalt: - Konsolidierte Gesamtübersicht

Mehr

Vermögensreport. 8044 Zürich, 18. Dezember 2008 Kundennummer. CHF Anlagestrategie: Verwaltungsart: Referenzwährung: BVV2 Defensiv 40/60

Vermögensreport. 8044 Zürich, 18. Dezember 2008 Kundennummer. CHF Anlagestrategie: Verwaltungsart: Referenzwährung: BVV2 Defensiv 40/60 Verwaltungsart: Mandat Referenzwährung: Anlagestrategie: BVV2 Defensiv 40/60 Geschätzter Kunde Als Beilage erhalten Sie Ihre Vermögensaufstellung per 18.12. mit folgendem Inhalt: - Vermögensübersicht -

Mehr

Abstract. Titel: Performancevergleich von aktiven und passiven Fondsanlagestrategien

Abstract. Titel: Performancevergleich von aktiven und passiven Fondsanlagestrategien Abstract Titel: Performancevergleich von aktiven und passiven Fondsanlagestrategien Kurzzusammenfassung: Die Auswahl an Anlageprodukte hat sich insbesondere in der jüngsten Vergangenheit stark gewandelt

Mehr

Swisscanto Pensionskassen-Monitor per 31. März Ergebnisse per 31. März 2016

Swisscanto Pensionskassen-Monitor per 31. März Ergebnisse per 31. März 2016 Swisscanto Pensionskassen-Monitor per 31. März 2016 Ergebnisse per 31. März 2016 Deckungsgradsituation Die Finanzierungssituation der Schweizer Pensionskassen hat sich im ersten Quartal hauptsächlich aufgrund

Mehr

Konsultation Mindestzinssatz

Konsultation Mindestzinssatz Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Sozialversicherungen BSV Berufliche Vorsorge Bereich Finanzierung Konsultation Mindestzinssatz Einige Zahlen zu den Finanzmärkten Gleitender Durchschnitt

Mehr

Factsheet Reichmuth Matterhorn+ USD Dezember 2016

Factsheet Reichmuth Matterhorn+ USD Dezember 2016 Factsheet Reichmuth Matterhorn+ USD Dezember Indexierte Wertentwicklung (nach Kosten) 1 400 20% 1 300 11.0% 11.0% 15% 1 200 8.2% 6.5% 10% 1 100 5% 1.0% 1.3% 4.4% 1 000 0% 900 5% 2010 2011 2012 2013 2014

Mehr

Währungsmanagement in einer Pensionskasse: To hedge or not to hedge?

Währungsmanagement in einer Pensionskasse: To hedge or not to hedge? Währungsmanagement in einer Pensionskasse: To hedge or not to hedge? Pension Fund Forum Switzerland Dr. Andreas Reichlin, Partner PPCmetrics AG Financial Consulting, Controlling & Research www.ppcmetrics.ch

Mehr

ABB Vermögensbildungsstiftung

ABB Vermögensbildungsstiftung Angestellte ALSTOM Power ABB Vermögensbildungsstiftung www.abbvbs.ch 2002 ABB. All rights reserved. - 1-6/23/2006 Inhalt 1. Übersicht VBS / Rückblick 2005 2. Konkurrenzvergleich 3. Strategieberatung 2002

Mehr

Columna Sammelstiftung Group Invest. Anlagestrategie, Verzinsung Altersguthaben, Entwicklung Deckungsgrad

Columna Sammelstiftung Group Invest. Anlagestrategie, Verzinsung Altersguthaben, Entwicklung Deckungsgrad Columna Sammelstiftung Group Invest Anlagestrategie, Verzinsung Altersguthaben, Entwicklung Deckungsgrad Anlagestrategie ab 1.7.2012 Individuelle Anlagestrategie mit Alternativen Anlagen: Anlagekategorie

Mehr

Performance & Risiko Reporting

Performance & Risiko Reporting Performance & Risiko Reporting C o n s a l t i s A G G r u p p e : B ü r o V a d u z, L a n d s t r a s s e 5 1, 9 4 9 0 V a d u z B ü r o B e r l i n, K a n a d a - A l l e e 1 2, 1 4 5 1 3 B e r l i

Mehr

Baloise Market View Aktuelle Konjunktur- und Finanzmarkterwartungen

Baloise Market View Aktuelle Konjunktur- und Finanzmarkterwartungen Baloise Market View Aktuelle Konjunktur- und Finanzmarkterwartungen 26.02.2018 S&P 500 SPI MSCI World DJ Euro STOXX 50 MSCI EmMa Global High Yield BarCap EUR Agg. Global Corporate Swiss Bond Index BarCap

Mehr

UBS Pensionskassen-Barometer Kapitalanlagen im August 2013 Barometer 08/2013

UBS Pensionskassen-Barometer Kapitalanlagen im August 2013 Barometer 08/2013 UBS Pensionskassen-Barometer Kapitalanlagen im August 2013 Barometer 08/2013 Renditen Jan 2013 1.67% 1.31% 1.3 1.49% Feb 2013 0.85% 0.78% 0.89% 0.85% Mrz 2013 1.16% 1.1 1.07% 1.12% Apr 2013 0.81% 0.85%

Mehr

AWi BVG 25 andante. Quartalsreport. 31. Dezember 2013

AWi BVG 25 andante. Quartalsreport. 31. Dezember 2013 AWi BVG 25 andante Quartalsreport 31. Dezember 2013 Der Disclaimer am Schluss dieses Dokuments gilt auch für diese Seite. Seite 1/6 Vermögensaufteilung nach Anlagekategorien 40.0% 35.0% Portfolio Benchmark*

Mehr

Investment Portfolios als Black Box? Fallgruben und Lösungen für Portfolios mit Anlagefonds und Strukturierten Produkten

Investment Portfolios als Black Box? Fallgruben und Lösungen für Portfolios mit Anlagefonds und Strukturierten Produkten AG Investment Portfolios als Black Box? Fallgruben und Lösungen für Portfolios mit Anlagefonds und Strukturierten Produkten Urs Dreier, Philipp Langeheinecke AG Zurich, Januar 2014 1 Ausgangslage Bedarf

Mehr

1 Entwicklung des Kreditvolumens. an Nichtbanken im Euroraum.

1 Entwicklung des Kreditvolumens. an Nichtbanken im Euroraum. Entwicklung des Kreditvolumens an Nichtbanken im Euroraum Martin Bartmann 1 Die durchschnittliche Jahreswachstumsrate des Kreditvolumens an Nichtbanken im Euroraum lag im Jahr 27 noch deutlich über 1 %

Mehr

Anlagereporting der Sammelstiftung Vita 30. September 2016

Anlagereporting der Sammelstiftung Vita 30. September 2016 Anlagereporting der 30. September 2016 Brexit stellt Eurozone vor neue Herausforderungen. Finanzmärkte An den Aktienmärkten konnte ein Grossteil der eingefahrenen Verluste nach dem Brexit-Votum wieder

Mehr

Periodentabellen 2014

Periodentabellen 2014 Periodentabellen 2014 Periodentabelle für Anlageklassen Die jährliche Periodentabelle für Anlageklassen ist eine eindrückliche und anschauliche Darstellung der Rendite-Variabilität und der relativen Performance

Mehr

Die Ausgleichsfonds AHV/IV/EO. Anlass «Darlehen an Gemeinden» Paul Klee Museum Bern

Die Ausgleichsfonds AHV/IV/EO. Anlass «Darlehen an Gemeinden» Paul Klee Museum Bern Die Anlass «Darlehen an Gemeinden» Paul Klee Museum Bern 08.10.2012 www.ahvfonds.ch Fonds de compensation AVS/AI/APG Fondi di compensazione AVS/AI/IPG Inhaltsverzeichnis Teil 1: Struktur und Kernaufgaben

Mehr

ANLAGERICHTLINIEN RISK BUDGETING LINE 5

ANLAGERICHTLINIEN RISK BUDGETING LINE 5 ANLAGERICHTLINIEN RISK BUDGETING LINE 5 29.06.2011 Anlagegruppe Prisma Risk Budgeting Line 5 (RBL 5) Charakteristika der Anlagegruppe 1. RBL 5 ist eine Anlagegruppe, welche in elf verschiedene Anlagekategorien

Mehr

Zahlungsbilanz und Auslandvermögen im 3. Quartal Übersicht Zahlungsbilanz und Auslandvermögen

Zahlungsbilanz und Auslandvermögen im 3. Quartal Übersicht Zahlungsbilanz und Auslandvermögen Kommunikation Postfach, CH-8022 Zürich Telefon +41 58 631 00 00 communications@snb.ch Zürich, 21. Dezember 2015 Zahlungsbilanz und Auslandvermögen im 3. Quartal 2015 Übersicht Zahlungsbilanz und Auslandvermögen

Mehr

Kennzahlen J. Safra Sarasin Anlagestiftung

Kennzahlen J. Safra Sarasin Anlagestiftung Kennzahlen J. Safra Sarasin Anlagestiftung 31. Dezember 2015 SAST BVG-Ertrag Tranche A (in CHF) Benchmark: Customized BM** Valor: 2455689 ISIN: CH0024556893 Periods -12-12 -60-60 -120-120 -104-104 12

Mehr

Detaillierte Ergebnisse

Detaillierte Ergebnisse Detaillierte Ergebnisse Zürich, 20. September 2016, 9:00 Uhr KOF Consensus Forecast: Konjunkturexperten senken Prognose der Arbeitslosenquote Die von der KOF im September befragten Ökonomen haben ihre

Mehr

Allgemeine Pensionskasse der SAirGroup Berechnung des Fortführungsinteresses durch ALM-Projektion. 11. Dezember 2003

Allgemeine Pensionskasse der SAirGroup Berechnung des Fortführungsinteresses durch ALM-Projektion. 11. Dezember 2003 Allgemeine Pensionskasse der SAirGroup Berechnung des Fortführungsinteresses durch ALM-Projektion W W W. W A T S O N W Y A T T. C O M 11. Dezember 2003 2 Grundlagen Versichertenbestand per 1.1.2003 (von

Mehr

Brexit die konjunkturellen Folgen

Brexit die konjunkturellen Folgen Brexit die konjunkturellen Folgen Brexit-Schock zunächst überwunden mittelfristig Verlangsamung der britischen Wirtschaft mit Auswirkungen auf Deutschland und Bayern Der Austritt des Vereinigten Königreichs

Mehr

Bericht über die Lage der Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie: 1. Halbjahr 2016 und 2. Quartal 2016

Bericht über die Lage der Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie: 1. Halbjahr 2016 und 2. Quartal 2016 Bericht über die Lage der Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie: 1. Halbjahr 2016 und 2. Quartal 2016 MEM-Industrie: Talsohle durchschritten - Nach stark rückläufigen Auftragseingängen im Jahr 2015

Mehr

Umsätze im Devisen- und Derivatgeschäft 2016 Triennial Survey der BIZ: Ergebnisse für die Schweiz

Umsätze im Devisen- und Derivatgeschäft 2016 Triennial Survey der BIZ: Ergebnisse für die Schweiz Medienmitteilung Sperrfrist: 1. September 2016, 15:00 (MESZ) Kommunikation Postfach, CH-8022 Zürich Telefon +41 58 631 00 00 communications@snb.ch Zürich, 1. September 2016 Umsätze im Devisen- und Derivatgeschäft

Mehr

Barometer 09/15. a b. UBS Pensionskassen-Barometer Kapitalanlagen im September Renditen. Jahresperformance

Barometer 09/15. a b. UBS Pensionskassen-Barometer Kapitalanlagen im September Renditen. Jahresperformance Barometer 09/15 UBS Pensionskassen-Barometer Kapitalanlagen im September 2015 Renditen Jan 2015 2.13% 1.54% 1.15% 1.69% Feb 2015 2.91% 2.53% 2.24% 2.62% Mrz 2015 0.53% 0.60% 0.54% 0.55% Apr 2015 0.12%

Mehr

Rohstoff. Fiskalquote Datum:

Rohstoff. Fiskalquote Datum: Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Eidgenössische Finanzverwaltung EFV Rohstoff Datum: 24.10.2012 Fiskalquote 2011 Die Fiskalquote ist die Summe aller Steuern und Sozialversicherungsabgaben im Verhältnis

Mehr

Internationale Immobilienanlagen Einleitung in die Thematik

Internationale Immobilienanlagen Einleitung in die Thematik Internationale Immobilienanlagen Einleitung in die Thematik Graziano Lusenti Strategischer Berater für institutionelle Anleger Dr. rer. pol. (international relations), Dipl. Pensionskassenexperte (Versicherungsmathematiker)

Mehr

Detaillierte Ergebnisse

Detaillierte Ergebnisse Detaillierte Ergebnisse Zürich, 20. Dezember 2016, 9:00 Uhr KOF Consensus Forecast: Konjunkturexperten revidieren Exportprognose nach oben Die von der KOF im Dezember befragten Konjunkturexperten haben

Mehr

Barometer 07/15. a b. UBS Pensionskassen-Barometer Kapitalanlagen im Juli Renditen. Jahresperformance

Barometer 07/15. a b. UBS Pensionskassen-Barometer Kapitalanlagen im Juli Renditen. Jahresperformance Barometer 07/15 UBS Pensionskassen-Barometer Kapitalanlagen im Juli 2015 Renditen Jan 2015 2.13% 1.54% 1.15% 1.69% Feb 2015 2.91% 2.53% 2.24% 2.62% Mrz 2015 0.53% 0.60% 0.54% 0.55% Apr 2015 0.12% 0.01%

Mehr

Anlageverhalten der Schweizer Pensionskassen: Fakten und Trends

Anlageverhalten der Schweizer Pensionskassen: Fakten und Trends Anlageverhalten der Schweizer Pensionskassen: Fakten und Trends 28. Oktober 2009 Nicole Brändle, CFA Head Industry Analysis Credit Suisse Finanzmarktkrise: Wachsendes Interesse an Deckungsgrad Google-Suchanfragen,

Mehr

Brexit die konjunkturellen Folgen

Brexit die konjunkturellen Folgen Brexit die konjunkturellen Folgen Bislang kaum negative Folgen in UK, aber Rückgang der bayerischen Exporte Der Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU wird vor allem die britische Wirtschaft mittelfristig

Mehr

Asien LC Preis Mrz '17 LC EUR CHF Nikkei 225 JPY 18' % -0.3% 3.3% 3.0% 2.4% 11.0% 9.0% 59.3% 25.6% -15.

Asien LC Preis Mrz '17 LC EUR CHF Nikkei 225 JPY 18' % -0.3% 3.3% 3.0% 2.4% 11.0% 9.0% 59.3% 25.6% -15. Markt Update Zinsen in bp Year to Date (bp) Pro Jahr - Differenz in bp 3 Monate (LIBOR) LC Preis Mrz '17 LC EUR CHF 216 215 214 213 212 211 EUR (Deutschland) EUR -.36% -1-2 -21-19 -21 14-116 35 CHF CHF

Mehr

Regimewechsel Währungsabsicherung als strategische Notwendigkeit Zusammenfassung* J. Benetti, Th. Häfliger, Ph. Valta

Regimewechsel Währungsabsicherung als strategische Notwendigkeit Zusammenfassung* J. Benetti, Th. Häfliger, Ph. Valta Regimewechsel Währungsabsicherung als strategische Notwendigkeit Zusammenfassung* J. Benetti, Th. Häfliger, Ph. Valta PICTET STRATEGIC ADVISORY GROUP JUNI 2004 Fremdwährungsanlagen nehmen in der modernen

Mehr

Marktreport Strukturierte Produkte Quartalsbericht

Marktreport Strukturierte Produkte Quartalsbericht Marktreport Strukturierte Produkte Quartalsbericht September 2 Schweizerischer Verband für Strukturierte Produkte SVSP Marktreport SVSP September 2 Schweizerischer Verband für Strukturierte Produkte SVSP

Mehr

Marktreport Strukturierte Produkte Quartalsbericht

Marktreport Strukturierte Produkte Quartalsbericht Marktreport Strukturierte Produkte Quartalsbericht Juni 2 Schweizerischer Verband für Strukturierte Produkte SVSP Marktreport SVSP Juni 2 Schweizerischer Verband für Strukturierte Produkte SVSP www.svsp-verband.ch

Mehr

Marktreport Strukturierte Produkte Quartalsbericht

Marktreport Strukturierte Produkte Quartalsbericht Marktreport Strukturierte Produkte Quartalsbericht März 2015 Schweizerischer Verband für Strukturierte Produkte SVSP Marktreport SVSP März 2015 Schweizerischer Verband für Strukturierte Produkte SVSP www.svsp-verband.ch

Mehr

Vermögensverwaltungsmandate für Privatanleger

Vermögensverwaltungsmandate für Privatanleger Ertrag Anlagekategorien TOTAL Liquidität Obligationen 4 0 7 Aktien 0 Diverse & Alternative Anlagen Total 60 40 0 0 0 0 0 0 40 60 7 - reale Erhaltung des Kapitals im - kleine Risikobereitschaft Vordergrund

Mehr

Detaillierte Ergebnisse

Detaillierte Ergebnisse Detaillierte Ergebnisse Zürich, 21. März 2017, 9:00 Uhr KOF Consensus Forecast: Befragte Konjunkturexperten revidieren Prognose für 2017 kaum Die von der KOF im März befragten Konjunkturexperten revidierten

Mehr

Herausforderungen für die berufliche Vorsorge aus Sicht des Bundesamtes für Sozialversicherungen

Herausforderungen für die berufliche Vorsorge aus Sicht des Bundesamtes für Sozialversicherungen Herausforderungen für die berufliche Vorsorge aus Sicht des Bundesamtes für Sozialversicherungen Herausforderung 1: Finanzielle Lage der Vorsorgeeinrichtungen Sanierungsmassnahmen und Wertschwankungsreserven

Mehr

Avadis Vermögensbildung. Clever anlegen

Avadis Vermögensbildung. Clever anlegen Avadis Vermögensbildung Clever anlegen Wichtige Grundsätze bei einer Investition Verstehe ich das Produkt? Kenne ich die Risiken? Lasse ich mich zu etwas überreden? Kenne ich die gesamten Kosten? Stimmt

Mehr

Berechnungen. Erhebung zur finanziellen Lage der Vorsorgeeinrichtungen per 31. Dezember Mai /16

Berechnungen. Erhebung zur finanziellen Lage der Vorsorgeeinrichtungen per 31. Dezember Mai /16 Oberaufsichtskommission Berufliche Vorsorge OAK BV Erhebung zur finanziellen Lage der Vorsorgeeinrichtungen per 31. Dezember 2014 Berechnungen 4. Mai 2015 1/16 INHALTSVERZEICHNIS Einleitung 3 Kennzahlen

Mehr

Zeichnungs- / Rücknahmeschein Swisscanto Anlagestiftungen

Zeichnungs- / Rücknahmeschein Swisscanto Anlagestiftungen Zeichnungs- / Rücknahmeschein Vorsorgeeinrichtung Anleger-Nr. Telefon Aktien Schweiz 287587 Aktien Schweiz Index 13255607 Aktien Schweiz Small & Mid Caps 1890843 Aktien Small & Mid Caps Schweiz Index 33049585

Mehr

die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen

die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen 18 die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen Globale rezession Auf dem Höhepunkt der internationalen Wirtschaftskrise schrumpfte die Weltwirtschaft 2009 um %, nach einem

Mehr

Umsätze auf den Devisen- und Derivatmärkten in der Schweiz - Erhebung 2001

Umsätze auf den Devisen- und Derivatmärkten in der Schweiz - Erhebung 2001 Kommunikation Postfach, CH-8022 Zürich Telefon +41 1 631 31 11 Telefax +41 1 631 39 10 www.snb.ch snb@snb.ch Medienmitteilung Zürich, 9. Oktober 2001 Umsätze auf den Devisen- und Derivatmärkten in der

Mehr

IHAG Vorsorge 3. Säule

IHAG Vorsorge 3. Säule IHAG Vorsorge 3. Säule Quartalsreporting Strategie: Liberty +15, 2. Säule Stichtag: 30. September 2017 Stiftung: Liberty Freizügigkeitsstiftung Stiftung: Liberty Flex Stiftung Vermögensverwalterin: Sep

Mehr

Investment Reporting. Per 30 April 2016. Swiss Life Sammelstiftung 2. Säule Swiss Life AG General-Guisan-Quai 40 8022 Zürich

Investment Reporting. Per 30 April 2016. Swiss Life Sammelstiftung 2. Säule Swiss Life AG General-Guisan-Quai 40 8022 Zürich Investment Reporting Per 30 April 2016 Swiss Life AG General-Guisan-Quai 40 8022 Zürich Rechtlicher Hinweis Inhalt Der vorliegende Inhalt wurde nach bestem Wissen und Gewissen mit gr össter Sorgfalt erstellt.

Mehr

Januar 2016. Deadline und Abrechnungsdetails. Zeichnungen. Rücknahmen. Deadline CET. Deadline CET. Valuta Titellieferung. Valuta Geldüberweisung

Januar 2016. Deadline und Abrechnungsdetails. Zeichnungen. Rücknahmen. Deadline CET. Deadline CET. Valuta Titellieferung. Valuta Geldüberweisung und sdetails Januar 2016 CH0017403509 1'740'350 Reichmuth Himalaja CHF 25. Jan 16 12.00 25. Jan 16 1) 29. Jan 16 17. Feb 16 1. Feb 16 3) CH0017403574 1'740'357 Reichmuth Himalaja EUR 25. Jan 16 12.00 25.

Mehr