Research Quarterly Juli Hedgefonds-Indizes Infrastruktur-Indizes Private Equity Indizes Rohstoff-Indizes

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Research Quarterly Juli Hedgefonds-Indizes Infrastruktur-Indizes Private Equity Indizes Rohstoff-Indizes"

Transkript

1 Research Quarterly Juli 2014 Hedgefonds-Indizes Infrastruktur-Indizes Private Equity Indizes Rohstoff-Indizes

2 Hedgefonds-Indizes Rendite YTD 2. Quartal Quartal 2014 Rendite p.m. Rendite p.a. Rendite p.a. 3 Jahre Rendite p.a. 5 Jahre Medianrendite min. Monatsrendite max. Monatsrendite DDmax Recovery EDHEC Convertible Arb. 3,71% 1,20% 2,48% 0,45% 5,35% 5,47% 11,82% 0,63% -12,37% 6,11% 29,27% 10 EDHEC CTA Global 1,44% 3,08% -1,59% 0,27% 3,26% -0,99% 0,95% 0,13% -4,38% 6,20% 19,27% - EDHEC Distressed Sec. 6,23% 2,58% 3,56% 0,67% 8,03% 9,99% 16,26% 1,00% -7,75% 5,04% 22,93% 10 EDHEC Emerging Markets 3,51% 3,52% -0,01% 0,54% 6,48% 2,87% 8,22% 1,01% -13,31% 8,84% 35,98% 22 EDHEC Equity L/S 3,20% 1,54% 1,63% 0,54% 6,48% 6,40% 9,09% 0,91% -6,75% 5,16% 21,82% 20 EDHEC Equ. Market Ntl. 1,27% 0,24% 1,03% 0,31% 3,69% 3,34% 4,42% 0,47% -5,87% 1,68% 11,08% 28 EDHEC Event Driven 4,96% 2,51% 2,39% 0,59% 7,02% 7,55% 11,66% 0,96% -6,27% 4,42% 18,79% 12 EDHEC Fixed Income Arb. 3,84% 1,69% 2,11% 0,45% 5,44% 6,38% 11,00% 0,58% -8,67% 3,65% 17,88% 11 EDHEC Global Macro 0,52% 1,05% -0,53% 0,43% 5,17% 2,21% 4,35% 0,49% -3,13% 3,48% 7,93% 11 EDHEC Merger Arbitrage 2,67% 1,60% 1,06% 0,47% 5,68% 4,09% 5,70% 0,59% -2,76% 2,72% 5,63% 8 EDHEC Relative Value 4,18% 2,35% 1,79% 0,53% 6,37% 7,37% 10,18% 0,81% -6,92% 3,92% 15,94% 12 EDHEC Short Selling -4,92% -2,67% -2,31% -0,46% -5,51% -11,12% -10,76% -0,85% -8,26% 11,70% 45,93% - EDHEC Fund of Funds 1,91% 1,38% 0,53% 0,25% 2,99% 3,12% 4,18% 0,67% -6,18% 3,12% 20,59% 79 Standardabweichung Volatilität Semi-Standardabweichung Semi-Volatilität Sharpe-Ratio Sortino-Ratio Omega-Ratio Schiefe Exzess Kurtosis VaR (95%) Expected Shortfall Mod. VaR (95%) EDHEC Convertible Arb. 2,20% 7,63% 2,69% 9,31% 0,424 0,575 1,366-2,463 14,147 2,54% 5,87% 4,73% EDHEC CTA Global 2,09% 7,22% 1,06% 3,66% 0,158 0,890 1,538 0,140-0,473 3,12% 3,51% 3,64% EDHEC Distressed Sec. 1,84% 6,38% 1,75% 6,07% 0,926 1,322 0,972-1,397 4,172 2,86% 4,69% 4,21% EDHEC Emerging Markets 3,08% 10,67% 2,70% 9,36% 0,409 0,692 1,073-1,178 3,793 4,87% 7,68% 6,32% EDHEC Equity L/S 2,10% 7,27% 1,60% 5,54% 0,600 1,170 1,192-0,901 1,304 3,83% 5,00% 4,44% EDHEC Equ. Market Ntl. 0,93% 3,22% 1,17% 4,07% 0,489 0,908 3,792-3,100 17,082 1,21% 2,47% 2,17% EDHEC Event Driven 1,76% 6,09% 1,58% 5,49% 0,806 1,280 1,107-1,302 3,087 2,80% 4,36% 3,96% EDHEC Fixed Income Arb. 1,35% 4,67% 2,07% 7,18% 0,712 0,758 0,547-3,397 20,550 1,08% 3,83% 3,12% EDHEC Global Macro 1,24% 4,31% 0,62% 2,14% 0,708 2,420 1,827 0,072-0,062 1,56% 1,99% 2,45% EDHEC Merger Arbitrage 0,89% 3,09% 0,69% 2,41% 1,152 2,360 1,580-0,800 1,738 1,21% 1,80% 2,10% EDHEC Relative Value 1,38% 4,79% 1,52% 5,28% 0,887 1,207 1,318-2,066 9,035 1,89% 3,45% 3,26% EDHEC Short Selling 3,50% 12,12% 1,85% 6,40% -0,630-0,861 2,134 0,500 0,674 5,44% 7,03% 4,73% EDHEC Fund of Funds 1,54% 5,33% 1,37% 4,74% 0,164 0,631 2,132-1,428 3,668 2,63% 3,88% 3,23% Skalierung: monatlich. Basis Indexwerte: 01/2005. Stand: 06/2014. Sofern nicht anders bezeichnet, beziehen sich die Kennzahlen auf die gesamte Zeitreihe

3 Rendite p.a BAI Research Quarterly Juli ,00 210,00 190,00 170,00 150,00 130,00 110,00 90,00 70,00 Convertible Arbitrage CTA Global Distressed Securities Emerging Markets Equity L/S Equity Market Ntl. Event Driven Fxed Income Arb. Global Macro Merger Arbitrage Relative Value 50,00 Short Selling FoF MSCI World 10,0% EDHEC Relative Value EDHEC Fund of Funds EDHEC Short Selling EDHEC Convertible Arbitrage 1,00 0,80 0,60 0,40 0,20 0,00-0,20-0,40-0,60-0,80-1,00 EDHEC CTA Global EDHEC Distressed Securities EDHEC Emerging Markets Korr. MSCI World Korr. MSCI World 8,0% 6,0% 4,0% 2,0% Merger Arbitrage Equity Market Neutral FoF Distressed Securities Event Driven Relative Value Equity Long/Short Fixed Income Arbitrage Global Macro Convertible Arbitrage CTA Global Emerging Markets EDHEC Merger Arbitrage EDHEC Equity Long/Short 0,0% 2,0% 4,0% 6,0% 8,0% 10,0% 12,0% 14,0% EDHEC Global Macro EDHEC Fixed Income Arbitrage EDHEC Event Driven EDHEC Equity Market Neutral -2,0% -4,0% -6,0% Short Selling Volatilität p.a

4 Infrastruktur-Indizes Rendite YTD 2. Quartal Quartal 2014 Rendite p.m. Rendite p.a. Rendite p.a. 3 Jahre Rendite p.a. 5 Jahre Medianrendite min. Monatsrendite max. Monatsrendite DDmax Recovery DJ Brookfield Global Inf. 14,70% 9,63% 4,63% 0,71% 8,54% 15,32% 23,51% 1,28% -14,70% 8,62% 47,57% 57 NMX Composite Inf. 16,57% 10,93% 5,09% 0,99% 11,94% 22,81% 31,25% 1,43% -7,97% 9,33% 39,69% 36 NMX Inf. Europe 17,70% 7,72% 9,26% 0,68% 8,14% 17,33% 21,37% 1,40% -11,13% 10,49% 47,55% 76 MSCI World ex Au Inf. 9,61% 6,12% 3,72% 0,53% 6,30% 10,59% 14,06% 1,05% -13,08% 9,20% 42,26% 74 MSCI Europe Inf. 9,01% 4,95% 3,87% 0,46% 5,52% 6,75% 10,48% 0,85% -18,15% 13,56% 50,51% - Standardabweichung Volatilität Semi-Standardabweichung Semi-Volatilität Sharpe-Ratio Sortino-Ratio Omega-Ratio Schiefe Exzess Kurtosis VaR (95%) Expected Shortfall Mod. VaR (95%) DJ Brookfield Global Inf. 3,96% 13,73% 3,33% 11,53% 0,467 0,741 0,921-1,073 1,737 8,24% 9,85% 8,22% NMX Composite Inf. 3,38% 11,70% 2,30% 7,95% 0,839 1,501 0,748-0,492 0,506 6,42% 7,29% 6,97% NMX Inf. Europe 3,96% 13,72% 2,51% 8,69% 0,438 0,936 0,946-0,436-0,062 6,63% 7,97% 7,67% MSCI World ex Au Inf. 3,80% 13,18% 2,99% 10,37% 0,317 0,608 1,048-0,889 1,319 7,49% 9,41% 7,59% MSCI Europe Inf. 5,41% 18,76% 3,90% 13,51% 0,181 0,408 1,028-0,538 0,849 10,25% 12,79% 10,07% Skalierung: monatlich. Basis Indexwerte: 01/2005. Stand: 06/2014. Sofern nicht anders bezeichnet, beziehen sich die Kennzahlen auf die gesamte Zeitreihe

5 Rendite p.a BAI Research Quarterly Juli ,00 300,00 250,00 200,00 150,00 100,00 50,00 DJBG NMXCG NMXIE MSCIWexA MSCIEI MSCI World 0,00 MSCI Europe DJ Brookfield Global 0,90 0,80 0,70 0,60 0,50 0,40 0,30 0,20 0,10 0,00 NMX Composite Korr. MSCI World Korr. MSCI World 14,0% 12,0% 10,0% 8,0% 6,0% NMX Composite DJ Brookfield Global NMX Europe MSCI World ex AU MSCI Europe MSCI World ex Au NMX Europe 4,0% 2,0% 11,0% 12,0% 13,0% 14,0% 15,0% 16,0% 17,0% 18,0% 19,0% 20,0% Volatilität p.a

6 Private Equity Indizes Rendite YTD 2. Quartal Quartal 2014 Rendite p.m. Rendite p.a. Rendite p.a. 3 Jahre Rendite p.a. 5 Jahre Medianrendite min. Monatsrendite max. Monatsrendite DDmax Recovery LPX50 NAV 5,23% 2,84% 2,33% 0,47% 5,65% 9,20% 14,52% 0,61% -26,86% 8,06% 43,84% 83 LPX America NAV 4,22% 2,67% 1,51% 0,50% 6,03% 13,31% 12,34% 0,28% -21,07% 10,87% 34,60% 30 LPX Buyout NAV 5,08% 2,79% 2,23% 0,47% 5,70% 9,46% 15,82% 0,66% -29,96% 8,72% 37,39% - LPX Composite NAV 5,28% 2,93% 2,29% 0,47% 5,69% 9,10% 14,30% 0,61% -27,16% 8,10% 42,63% 82 LPX Direct NAV 5,68% 2,89% 2,71% 0,55% 6,64% 10,16% 14,01% 0,63% -22,44% 8,54% 39,60% 46 LPX Europe NAV 5,46% 2,86% 2,53% 0,45% 5,34% 6,09% 12,23% 0,66% -22,92% 8,13% 39,87% 81 LPX Major Market NAV 5,50% 2,86% 2,57% 0,49% 5,86% 9,87% 16,03% 0,63% -30,07% 8,46% 46,28% - LPX Mezzanine NAV 4,83% 2,67% 2,11% 0,46% 5,48% 14,61% 12,86% 0,39% -23,22% 9,91% 40,84% 43 LPX UK NAV 5,11% 4,56% 0,53% 0,42% 5,10% 7,98% 10,50% 0,49% -22,27% 10,80% 43,47% - LPX Venture NAV 11,57% 5,55% 5,70% 0,43% 5,22% 10,51% 7,35% 0,47% -16,80% 16,03% 27,30% 50 LPX FoF NAV 4,05% 3,51% 0,52% 0,41% 4,91% 6,16% 14,92% 0,41% -30,32% 12,50% 41,56% 52 Standardabweichung Volatilität Semi-Standardabweichung Semi-Volatilität Sharpe-Ratio Sortino-Ratio Omega-Ratio Schiefe Exzess Kurtosis VaR (95%) Expected Shortfall Mod. VaR (95%) LPX50 NAV 3,74% 12,95% 4,40% 15,25% 0,272 0,370 1,121-3,62 25,80 2,93% 9,29% 7,60% LPX America NAV 3,85% 13,33% 3,26% 11,31% 0,293 0,533 1,068-1,33 8,07 5,05% 8,97% 7,53% LPX Buyout NAV 4,04% 13,99% 4,84% 16,78% 0,256 0,340 1,095-3,87 28,79 3,21% 10,12% 8,08% LPX Composite NAV 3,78% 13,09% 4,54% 15,72% 0,273 0,362 1,115-3,68 26,05 2,79% 9,46% 7,70% LPX Direct NAV 3,56% 12,32% 3,89% 13,46% 0,367 0,493 1,044-2,70 16,89 3,11% 8,81% 7,43% LPX Europe NAV 3,29% 11,40% 4,02% 13,93% 0,283 0,384 1,198-3,49 23,89 2,76% 8,45% 6,79% LPX Major Market NAV 4,06% 14,08% 5,08% 17,58% 0,266 0,333 1,081-3,95 28,83 3,40% 10,51% 8,18% LPX Mezzanine NAV 4,13% 14,32% 3,55% 12,29% 0,235 0,446 1,087-1,53 8,66 5,56% 10,02% 8,15% LPX UK NAV 3,62% 12,53% 3,62% 12,53% 0,238 0,407 1,170-2,10 14,03 4,48% 9,74% 7,21% LPX Venture NAV 3,44% 11,92% 2,89% 10,01% 0,260 0,521 1,162-0,62 8,59 4,90% 8,52% 6,09% LPX FoF NAV 3,87% 13,42% 4,70% 16,28% 0,208 0,301 1,186-4,16 35,11 3,03% 9,40% 7,36% Skalierung: monatlich. Basis Indexwerte: 01/2005. Stand: 06/2014. Sofern nicht anders bezeichnet, beziehen sich die Kennzahlen auf die gesamte Zeitreihe

7 Rendite p.a BAI Research Quarterly Juli ,00 180,00 160,00 140,00 120,00 100,00 80,00 60,00 LPX50 NAV LPX America NAV LPX Buyout NAV LPX Composite NAV LPX Direct NAV LPX Europe NAV LPX Major Market NAV LPX Mezzanine NAV LPX UK NAV LPX Venture NAV LPX FoF NAV MSCI World 7,0% LPX Venture NAV LPX UK NAV LPX FoF NAV LPX Mezzanine NAV LPX Major Market NAV LPX50 NAV 0,10 0,00-0,10-0,20-0,30-0,40-0,50 LPX America NAV LPX Europe NAV LPX Buyout NAV LPX Composite NAV LPX Direct NAV Korr. MSCI World Korr. MSCI World LPX Direct NAV 6,5% 6,0% LPX America NAV LPX Composite NAV LPX Major Market NAV LPX Buyout NAV 5,5% LPX50 NAV LPX Mezzanine NAV LPX Europe NAV LPX Venture NAV LPX UK NAV 5,0% LPX FoF NAV 4,5% 10,0% 11,0% 12,0% 13,0% 14,0% 15,0% 16,0% Volatilität p.a

8 Rohstoff-Indizes Rendite YTD 2. Quartal Quartal 2014 Rendite p.m. Rendite p.a. Rendite p.a. 3 Jahre Rendite p.a. 5 Jahre Medianrendite min. Monatsrendite max. Monatsrendite DDmax Recovery RI Commodity Index 5,59% 0,63% 4,93% 0,26% 3,18% -1,77% 5,66% 0,91% -24,89% 16,69% 58,63% - RI Commodity Index Ag 3,19% -8,14% 12,34% 0,20% 2,45% -5,15% 3,71% 0,05% -17,26% 14,46% 39,13% 30 RI Commodity Index En 7,42% 4,99% 2,32% 0,05% 0,55% 3,96% 5,74% 1,02% -31,82% 25,24% 72,87% - RI Commodity Index Me 4,33% 5,70% -1,30% 0,70% 8,44% -8,06% 6,01% 0,82% -23,13% 16,79% 50,94% 34 MSCI World CP SC 7,27% 6,47% 0,75% 0,66% 7,91% -0,16% 9,99% 1,16% -22,95% 16,25% 55,18% - MSCI World ex AU CP SC 7,72% 7,10% 0,58% 0,65% 7,75% 0,02% 9,89% 1,16% -22,98% 16,83% 55,14% - MSCI EM CP SC 0,90% 4,39% -3,34% 0,62% 7,40% -10,39% 1,30% 1,28% -34,03% 23,86% 67,35% - Standardabweichung Volatilität Semi-Standardabweichung Semi-Volatilität Sharpe-Ratio Sortino-Ratio Omega-Ratio Schiefe Exzess Kurtosis VaR (95%) Expected Shortfall Mod. VaR (95%) RI Commodity Index 5,72% 19,80% 4,59% 15,90% 0,053 0,200 1,117-0,870 3,076 10,55% 14,39% 10,65% RI Commodity Index Ag 5,76% 19,96% 3,80% 13,18% 0,017 0,186 1,145-0,152 0,861 9,00% 13,35% 9,83% RI Commodity Index En 8,10% 28,07% 6,11% 21,16% -0,056 0,026 1,095-0,604 1,949 13,81% 19,10% 14,39% RI Commodity Index Me 6,12% 21,22% 4,44% 15,37% 0,298 0,549 0,907-0,554 2,041 8,71% 13,79% 11,46% MSCI World CP SC 6,45% 22,34% 5,09% 17,63% 0,259 0,449 0,917-0,813 2,259 11,49% 16,40% 12,39% MSCI World ex AU CP SC 6,38% 22,11% 5,04% 17,47% 0,254 0,443 0,924-0,824 2,344 11,09% 16,25% 12,26% MSCI EM CP SC 8,31% 28,80% 6,11% 21,17% 0,183 0,349 0,905-0,621 2,509 12,34% 19,45% 15,28% Skalierung: monatlich. Basis Indexwerte: 01/2005. Stand: 06/2014. Sofern nicht anders bezeichnet, beziehen sich die Kennzahlen auf die gesamte Zeitreihe

9 Rendite p.a BAI Research Quarterly Juli ,00 300,00 250,00 200,00 150,00 100,00 RICI RICI Agriculture RICI Energy RICI Metal MSCI World CP SC MSCI World ex AU CP SC MSCI World 50,00 9,0% MSCI Emerging Markets Commodity Producers Sector Capped MSCI World ex AU Commodity Producers Sector Capped Rogers International Commodity Index 0,90 0,80 0,70 0,60 0,50 0,40 0,30 0,20 0,10 0,00 Rogers International Commodity Index Agriculture Rogers International Commodity Index Energy Korr. MSCI World Korr. MSCI World 8,0% 7,0% 6,0% 5,0% 4,0% 3,0% 2,0% RICI Metal MSCI World Commodity Producers SC MSCI World ex AU Commodity Producers SC RIC Index RICI Agriculture MSCI Emerging Markets Commodity Producers SC MSCI World Commodity Producers Sector Capped Rogers International Commodity Index Metal 1,0% RICI Energy 0,0% 18,0% 20,0% 22,0% 24,0% 26,0% 28,0% 30,0% Volatilität p.a

10 Glossar Rendite YTD: Entwicklung der unterjährig verzinsten Renditen zwischen dem aktuellen und dem ersten Monat des laufenden Jahres. Es wird davon ausgegangen, dass ein Anleger seit Jahresbeginn investiert ist. Quartalsrenditen: Entwicklung der unterjährig verzinsten Renditen zwischen dem angegebenen und dem entsprechenden Vorquartal. Rendite p.a. 3 / 5 Jahre: Entwicklung der durchschnittlichen unterjährig verzinsten Renditen zwischen dem aktuellen und dem entsprechenden Monat drei bzw. fünf Jahre zuvor. Rendite p.m.: zeigt die durchschnittliche verzinste Rendite über alle Monate der gesamten Zeitreihe seit Rendite p.a.: repräsentiert eine durchschnittliche Investition von zwölfmonatiger Dauer seit 2005, die aus der Monatsrendite ermittelt wird. Medianrendite: mittlerer Renditewert der Zeitreihe seit Die Medianrendite teilt die Gesamtheit der Renditen zu gleichen Teilen: 50% der beobachteten Renditen liegen darüber, 50% darunter. Minimale Monatsrendite: zeigt die Rendite für den Monat, der im gesamten Zeitraum seit 2005 am schlechtesten rentiert hat. Maximale Monatsrendite: zeigt die Rendite für den Monat, der im gesamten Zeitraum seit 2005 am besten rentiert hat. DDmax: der seit 2005 maximal mögliche Verlust (Maximum Drawdown) sowie die Dauer in Monaten (Recovery), die benötigt wurde, um den Ausgangswert wieder zu erreichen. Der DDmax repräsentiert die Wahl des schlechtesten Einstiegszeitpunkts in den jeweiligen Index. Standardabweichung: Maß für die Schwankungsbreite der Monatsrenditen um ihren Durchschnittswert und für das damit assoziierte Risiko. Dieser Berechnung liegt die Annahme zu Grunde, dass sich das Risiko einer Anlage aus der Unsicherheit über das Eintreffen einer bestimmten erwarteten Rendite definiert. Volatilität: entspricht der annualisierten Standardabweichung. Semi-Standardabweichung: Maß für die Schwankungsbreite im negativen Bereich der Monatsrenditen. Berücksichtigt, dass der Investor lediglich die negative Abweichung von einem erwarteten Renditewert als Risiko empfindet. Semi-Volatilität: entspricht der annualisierten Semi-Standardabweichung. Sharpe-Ratio: beschreibt den durch zusätzlich eingegangenes Risiko erzielten Mehrertrag gegenüber einem risikofreien Zinssatz (hier: gewichtete kurzfristige Zinssätze USA/Deutschland). Sortino-Ratio: beschreibt den risikobedingten Mehrertrag gegenüber einer Mindestrendite, wobei als Risiko lediglich die negativen Abweichungen (Semi-Volatilitäten) angenommen werden. Als Mindestrendite werden 0% angenommen. Omega-Ratio: setzt die Wahrscheinlichkeit einer positiven monatlichen Rendite ins Verhältnis zur Wahrscheinlichkeit einer negativen in Bezug auf eine zuvor definierte Schwelle (hier: 0,667%). Kann einen tieferen Einblick geben, ab welcher erwarteten Mindestrendite ein überproportionales Risiko eingegangen werden muss

11 Schiefe: beschreibt, wo sich die statistische Verteilungsmasse der Renditen befindet und gibt Auskunft über die historischen Wahrscheinlichkeiten extremer Renditen. Eine negative (positive) Schiefe impliziert eine geringere Anzahl negativer (positiver) Renditen. Exzess Kurtosis: der über die Kurtosis der Normalverteilung hinausgehende Exzess beschreibt die historische Wahrscheinlichkeit, mit der sehr große bzw. sehr kleine Renditen auftreten. Ein Exzess größer bedeutet, dass die Ausläufer (Ränder) einer Verteilung ausgeprägter sind. Value-at-Risk (VaR): Der so genannte Wert im Risiko, der aus der historischen, empirischen Verteilung ermittelt und auf einem bestimmten Konfidenzintervall nicht überschritten wird. Man kann mit einer bestimmten Wahrscheinlichkeit (hier: 95%) sagen, dass im Zeitverlauf eines Monats keine geringere Rendite erwirtschaftet wurde als angegeben. Expected Shortfall: Der empirisch ermittelte durchschnittliche Verlust in den Fällen, in denen der Value-at-Risk überschritten wird (VaR E ). Modified Value-at-Risk (MVaR): während der Value-at-Risk keine Aussage zu von der Normalverteilung abweichende Verteilungen der zu Grunde liegenden Renditen zulässt, können mittels des MVaR Schiefe und Exzess Kurtosis einbezogen werden. So lässt sich eine genauere Vorhersage darüber treffen, wie stark eine Abweichung vom Mittelwert der zu Grunde liegenden Verteilung auf einem bestimmten Konfidenzintervall (hier: 95%) auf Monatssicht ausfallen kann. Korr. MSCI World: Rangkorrelationskoeffizient nach Spearman (Spearmans rho) für die gesamte jeweilige Zeitreihe und den MSCI World seit Die Korrelation gibt Auskunft über die Stärke und Richtung des Zusammenhangs von zwei Zeitreihen und in diesem Fall einen Anhaltspunkt über die im betrachteten Index vorhandenen (Aktien-)Marktrisiken. Korr. MSCI World / : Korrelation der Renditen der betrachteten Zeitreihen seit 2005 für die Monate, in denen der MSCI World negative bzw. positive Renditen zu verzeichnen hatte. Gibt Auskunft über die vorhandenen Marktrisiken und das Verhalten der Indizes in unterschiedlichen (Aktien-)Marktphasen

12 Kontakt Nicolas Fuchshofen Referent Research und Öffentlichkeitsarbeit (BAI) Poppelsdorfer Allee Bonn Tel: +49 (0) Fax: +49 (0) Internet:

BAI Research Quarterly Juli 2014 Kurzzusammenfassung

BAI Research Quarterly Juli 2014 Kurzzusammenfassung Bereits zum zweiten Mal veröffentlicht der (BAI) sein Research Quarterly, das nun zum ersten Mal auch Infrastruktur-Indizes in sein Spektrum aufgenommen hat. Nachfolgend finden Sie eine kurze Übersicht

Mehr

BAI Research Quarterly Oktober 2014 Kurzzusammenfassung

BAI Research Quarterly Oktober 2014 Kurzzusammenfassung Hedgefonds Die absolute Performance der betrachteten Hedgefonds-Strategien fiel im dritten Quartal 2014 unterschiedlich aus. Globale Managed Futures/CTA lagen mit einem Zuwachs von 4,39% an der Spitze,

Mehr

RQ Januar 2015 - Kurzzusammenfassung

RQ Januar 2015 - Kurzzusammenfassung Research Quarterly Januar 2015 - Kurzzusammenfassung Research Quarterly Januar 2015 - Kurzusammenfassung Erstmalig Alternative UCITS Indizes aufgenommen CTA-Strategien mit starker Performance Private Equity

Mehr

Diese Termine sollten Sie sich nicht entgehen lassen! Inhalt. Sponsoren. NEWSLETTER August 2014. 09. September 2014 BAI Insight 22 Ort: Düsseldorf

Diese Termine sollten Sie sich nicht entgehen lassen! Inhalt. Sponsoren. NEWSLETTER August 2014. 09. September 2014 BAI Insight 22 Ort: Düsseldorf NEWSLETTER August 2014 Diese Termine sollten Sie sich nicht entgehen lassen! 09. September 2014 BAI Insight 22 Ort: Düsseldorf 12. September 2014 BAI Insight 22 Ort: München Mehr Informationen unter: http://www.bvai.de/

Mehr

Alternative Investments: Risken minimieren

Alternative Investments: Risken minimieren Alternative Investments: Risken minimieren Strategische Asset Allocation Was Sie für eine ausgewogene Zusammensetzung Ihres Portfolios beachten sollten V E R E I N I G U N G A L T E R N A T I V E R I N

Mehr

Rückblick 2014 Alternative UCITS

Rückblick 2014 Alternative UCITS Rückblick 2014 Alternative UCITS Deutlich geringere Volatilität bei UCITS-Strategien als an den Aktienmärkten CTA-Strategien in 2014 besonders erfolgreich UCITS-Hedgefonds verwalteten in 2014 in etwa 150

Mehr

Generieren Hedge Funds einen Mehrwert?

Generieren Hedge Funds einen Mehrwert? Dr. Andreas Signer Generieren Hedge Funds einen Mehrwert? Schwierigkeiten bei der Messung, Relativierung und neuer Erklärungsansatz Verlag Paul Haupt Bern Stuttgart Wien IX Inhaltsverzeichnis ABBILDUNGSVERZEICHNIS

Mehr

Private Banking Depotkonzepte Übersicht Performancereports

Private Banking Depotkonzepte Übersicht Performancereports Private Banking Depotkonzepte Übersicht Performancereports Wertentwicklung Depotkonzept Moderat 6% 5% - 5% 1 15% 2 25% Gemischte Veranlagung (50/50) Performance p.a. 5,57% Vola p.a. 5,0 Mod. Sharpe Ratio

Mehr

Kennzahlen J. Safra Sarasin Anlagestiftung

Kennzahlen J. Safra Sarasin Anlagestiftung Kennzahlen J. Safra Sarasin Anlagestiftung 31. Dezember 2015 SAST BVG-Ertrag Tranche A (in CHF) Benchmark: Customized BM** Valor: 2455689 ISIN: CH0024556893 Periods -12-12 -60-60 -120-120 -104-104 12

Mehr

Vorbesprechung Einheit 1, 14. Oktober 2005

Vorbesprechung Einheit 1, 14. Oktober 2005 Vorbesprechung Einheit 1, 14. Oktober 2005 Dr. Christoph Wiesmayr 0 Inhalte Historie Charakteristika von AI Alphaquellen von AI warum kann das funktionieren? Definitionen und Abgrenzungen Investmentstile

Mehr

Liquid Alternatives im ersten Halbjahr stark nachgefragt

Liquid Alternatives im ersten Halbjahr stark nachgefragt pressemitteilung Liquid Alternatives im ersten Halbjahr stark nachgefragt Verhaltene Performance in schwierigen Marktumfeld Liquid Alternatives in unsicheren Zeiten gefragt Top-Fonds erzielen zweistellige

Mehr

Neues aus der Welt der Hedge Funds. Mai 2007

Neues aus der Welt der Hedge Funds. Mai 2007 Neues aus der Welt der Hedge Funds Mai 2007 Hedge Funds: ein Überblick Page 2 Anzahl der Hedge Funds Weltweit gibt es zwischen 7.500 und 8.500 Hedge Funds Ein paar Beispiele: Citadel Man Group Fortress

Mehr

12. & 13. Mai 2015 BAI AIC

12. & 13. Mai 2015 BAI AIC NEWSLETTER Oktober 2014 Diesen Termin sollten Sie sich nicht entgehen lassen! 12. & 13. Mai 2015 BAI AIC Ort: Kap Europa in Frankfurt Inhalt Leitartikel... 2-4 Mitgliederneuvorstellung... 6 Alternatives

Mehr

Indizes Wertentwicklungen in EUR bis zum 31. Dezember 2011 aufsteigend sortiert nach Spalte : 1 Jahr

Indizes Wertentwicklungen in EUR bis zum 31. Dezember 2011 aufsteigend sortiert nach Spalte : 1 Jahr Ausdruck vom 13.01.2012 Seite 1 2010 2009 2008 2007 1 Jahr 1 BSE 30 (Indien) 32,42 % 80,59 % -59,14 % 47,49 % -35,78 % 2 ISE 100 37,05 % 93,45 % -62,05 % 53,55 % -35,68 % 3 MSCI India 30,81 % 99,44 % -63,07

Mehr

Erläuterung des Vermögensplaners Stand: 3. Juni 2016

Erläuterung des Vermögensplaners Stand: 3. Juni 2016 Erläuterung des Vermögensplaners 1 Allgemeines 1.1. Der Vermögensplaner stellt die mögliche Verteilung der Wertentwicklungen des Anlagebetrags dar. Diese verschiedenen Werte bilden im Rahmen einer bildlichen

Mehr

Managed Futures ( CTAs ) 18.1.2005

Managed Futures ( CTAs ) 18.1.2005 Managed Futures ( CTAs ) 18.1.2005 Dr. Christoph Wiesmayr 0 Historie Einer der frühen Investmentstile Viele Pioniere der 80er Jahre wie Tony CRABEL, Monroe TROUT: technisches, systematisches Trading im

Mehr

Hedge Fonds Indizes: Unterschiede zwischen klassischen und alternativen Performance- und Risikomaßen

Hedge Fonds Indizes: Unterschiede zwischen klassischen und alternativen Performance- und Risikomaßen Hedge Fonds Indizes: Unterschiede zwischen klassischen und alternativen Performance- und Risikomaßen Markus Glawischnig* Tel.: +43 316 380 3514 Email: markus.glawischnig@uni-graz.at Institut für Finanzwirtschaft

Mehr

Dividendenmitteilung. JPMorgan Funds. Annualisierte Ausschüttun gsrendite ** Ausschüttun gsrate. Ausschüttun gsrendite * Name der Anteilklasse

Dividendenmitteilung. JPMorgan Funds. Annualisierte Ausschüttun gsrendite ** Ausschüttun gsrate. Ausschüttun gsrendite * Name der Anteilklasse Dividendenmitteilung Wir informieren Sie hiermit, dass Sie, wenn Sie am 31/08/2016 Anteilinhaber einer der unten aufgeführten Anteilklassen waren, eine für diese Anteilklasse beschlossene Zwischenausschüttung

Mehr

Dividendenmitteilung. JPMorgan Funds. Annualisierte Ausschüttun gsrendite ** Ausschüttun gsrate. Ausschüttun gsrendite * Name der Anteilklasse

Dividendenmitteilung. JPMorgan Funds. Annualisierte Ausschüttun gsrendite ** Ausschüttun gsrate. Ausschüttun gsrendite * Name der Anteilklasse Dividendenmitteilung Wir informieren Sie hiermit, dass Sie, wenn Sie am 15/09/2015 Anteilinhaber einer der unten aufgeführten Anteilklassen waren, eine für diese Anteilklasse beschlossene Zwischenausschüttung

Mehr

Jürgen Fuchs Private Equity Fluch oder Segen?

Jürgen Fuchs Private Equity Fluch oder Segen? Jürgen Fuchs Private Equity Fluch oder Segen? IGEL Verlag Jürgen Fuchs Private Equity Fluch oder Segen? 1.Auflage 2008 ISBN: 978 3 86815 959 2 IGEL Verlag GmbH, 2008. Alle Rechte vorbehalten. Dieses ebook

Mehr

Inhalt. Alternative Investments im Vergleich. Alt. Investments auf Fonds-Basis 6. Strategien, Zahlen. Definitionen 8. FIAP AI Index Vergleich

Inhalt. Alternative Investments im Vergleich. Alt. Investments auf Fonds-Basis 6. Strategien, Zahlen. Definitionen 8. FIAP AI Index Vergleich Alternative Investments Schwellenländerreport Gesamtmarktreport Report, 26. November 2007 2008 Inhalt Alternative Investments im Vergleich Strategien, Zahlen FIAP AI Index Vergleich Kennzahlen 2 3 4 5

Mehr

7. Jahrestagung Münchner Finance Forum e.v., 21.09.2011 München

7. Jahrestagung Münchner Finance Forum e.v., 21.09.2011 München Yes we can! Or not? Neue Perspektiven im Asset-Management für institutionelle Investoren Michael Busack Geschäftsführender Gesellschafter, Absolut Research GmbH Herausgeber, Absolut report 7. Jahrestagung

Mehr

Titel: Einsatzmöglichkeiten von Hedge-Funds bei einer Pensionskasse

Titel: Einsatzmöglichkeiten von Hedge-Funds bei einer Pensionskasse Abstract Titel: Einsatzmöglichkeiten von Hedge-Funds bei einer Pensionskasse Kurzzusammenfassung: Momentan beschäftigen die tiefen Renditen die Pensionskassen in der Schweiz. Deshalb rücken immer mehr

Mehr

Werte schaffen in einer neuen Zeit

Werte schaffen in einer neuen Zeit Werte schaffen in einer neuen Zeit 7. FRANKFURT-TRUST Strategietag für Institutionelle Investoren Frankfurt am Main, 23. Januar 2013 Alpha ohne Beta eine aktienmarktneutrale Anlagestrategie Dr. Christoph

Mehr

Kennzahlen J. Safra Sarasin Freizügigkeitsstiftung J. Safra Sarasin Säule 3a-Stiftung

Kennzahlen J. Safra Sarasin Freizügigkeitsstiftung J. Safra Sarasin Säule 3a-Stiftung Kennzahlen J. Safra Sarasin Freizügigkeitsstiftung J. Safra Sarasin Säule 3a-Stiftung 30. Juni 2016 SAST BVG-Ertrag Tranche B (in CHF) Valor: 2455713 ISIN: CH0024557131 Periods -12-12 -60-60 -120-120 -104-104

Mehr

Asset Management mit OLZ & Partners

Asset Management mit OLZ & Partners Asset Management mit OLZ & Partners Asset Management mit OLZ & Partners Minimum Varianz als Alternative zum kapitalgewichteten Indexieren Assets under Management in Mio. CHF OLZ & Partners Entwicklung

Mehr

Wie smart ist Smart Beta wirklich? Frankfurt, 5. September 2017

Wie smart ist Smart Beta wirklich? Frankfurt, 5. September 2017 Wie smart ist Smart Beta wirklich? Frankfurt, 5. September 2017 Google Trends: Smart Beta ETF 2 100 Interesse im zeitlichen Verlauf 80 60 40 20 0 Jan. 04 Jan. 06 Jan. 08 Jan. 10 Jan. 12 Jan. 14 Jan. 16

Mehr

Family-Report. Kundennummer. Zürich, 23. Februar 2010 EUR. Referenzwährung: Verwaltungsart: Anlagestrategie: konservativ.

Family-Report. Kundennummer. Zürich, 23. Februar 2010 EUR. Referenzwährung: Verwaltungsart: Anlagestrategie: konservativ. Verwaltungsart: Mandat Referenzwährung: EUR Anlagestrategie: konservativ Geschätzter Kunde Als Beilage erhalten Sie Ihre Vermögensaufstellung per 31.12.2009 mit folgendem Inhalt: - Konsolidierte Gesamtübersicht

Mehr

LGT Fonds - Steuerliche Berichterstattung Deutschland

LGT Fonds - Steuerliche Berichterstattung Deutschland Gemischte Fonds LGT Strategy 3 Years (CHF) B LI0008232139 10.02.2016 CHF 1'214.88 18.11 4.62 4.27 0.00 EUR 132.4812 31.05.2015 LGT Strategy 3 Years (CHF) C LI0247157030 10.02.2016 CHF 962.97 17.07-2.02-2.21

Mehr

2. Referenzindex Allgemein: Vergleichswert; bei einem Fonds auch Referenz- oder Vergleichsindex.

2. Referenzindex Allgemein: Vergleichswert; bei einem Fonds auch Referenz- oder Vergleichsindex. 1. Aktie Mit dem Kauf einer Aktie wird der Anleger Aktionär und erhält somit einen Anteil an der Gesellschaft. Die Aktie gewährt dem Aktionär die gesetzlich und vertraglich festgelegten Rechte. Dazu gehören

Mehr

Factsheet Reichmuth Matterhorn+ USD Dezember 2016

Factsheet Reichmuth Matterhorn+ USD Dezember 2016 Factsheet Reichmuth Matterhorn+ USD Dezember Indexierte Wertentwicklung (nach Kosten) 1 400 20% 1 300 11.0% 11.0% 15% 1 200 8.2% 6.5% 10% 1 100 5% 1.0% 1.3% 4.4% 1 000 0% 900 5% 2010 2011 2012 2013 2014

Mehr

HfB Working Paper Series. Heterogenität von Hedgefondsindizes

HfB Working Paper Series. Heterogenität von Hedgefondsindizes HfB Working Paper Series No. 71 Heterogenität von Hedgefondsindizes Thomas Heidorn, Christian Hoppe, Dieter G. Kaiser April 2006 Sonnemannstr. 9 11 60314 Frankfurt an Main, Germany Phone: +49 (0) 69 154

Mehr

Columna Sammelstiftung Group Invest. Anlagestrategie, Verzinsung Altersguthaben, Entwicklung Deckungsgrad

Columna Sammelstiftung Group Invest. Anlagestrategie, Verzinsung Altersguthaben, Entwicklung Deckungsgrad Columna Sammelstiftung Group Invest Anlagestrategie, Verzinsung Altersguthaben, Entwicklung Deckungsgrad Anlagestrategie ab 1.7.2012 Individuelle Anlagestrategie mit Alternativen Anlagen: Anlagekategorie

Mehr

Analyse DWS Benchmarküberprüfung

Analyse DWS Benchmarküberprüfung Analyse DWS Benchmarküberprüfung Herausgeber FWW GmbH Münchner Str. 14 Autor Thomas Polach FWW Research Service tp@fww.de Datum der Erstellung : 02.11.2009 Inhaltsverzeichnis Einleitung 4 Methode 5 Zusammenfassung

Mehr

Hedge Funds Möglichkeiten des Risikomanagements für Banken

Hedge Funds Möglichkeiten des Risikomanagements für Banken International School of Management Dortmund Hedge Funds Möglichkeiten des Risikomanagements für Banken Lassen sich bankspezifische Risikodimensionen mit Hedge Fund Investments adressieren? Diplomarbeit

Mehr

working paper Hedge Funds als Bestandteil der Strategischen Asset Allocation? Dr. Reinhold Hafner Dr. Bernhard Brunner September 2004

working paper Hedge Funds als Bestandteil der Strategischen Asset Allocation? Dr. Reinhold Hafner Dr. Bernhard Brunner September 2004 working paper Hedge Funds als Bestandteil der Strategischen Asset Allocation? Dr. Reinhold Hafner Dr. Bernhard Brunner September 2004 risklab germany GmbH Nymphenburger Str. 112-116 80636 München Tel.

Mehr

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008 Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008 Zum Vertrieb in oder von der Schweiz aus genehmigt: AVIVA INVESTORS - AUSTRALIAN RESOURCES FUND AVIVA INVESTORS - GLOBAL EQUITY INCOME FUND

Mehr

Ampega Rendite Rentenfonds

Ampega Rendite Rentenfonds . November 2 bis 3. Oktober 23 Detailanalysen für die Zeit von:. Januar 23 bis 3. Oktober 23 7..23 :54:23 V.48 Inhaltsverzeichnis 3. Oktober 23 bis 3. Oktober 23 Beschreibung Seite Gesamtfonds-Analysen...

Mehr

BASF Asset Management Investieren mit langfristigem Horizont. Dr. Gerhard Ebinger, Vice President, BASF SE Risikomanagement-Konferenz,

BASF Asset Management Investieren mit langfristigem Horizont. Dr. Gerhard Ebinger, Vice President, BASF SE Risikomanagement-Konferenz, BASF Asset Management Investieren mit langfristigem Horizont Dr. Gerhard Ebinger, Vice President, BASF SE Risikomanagement-Konferenz, 07.11.2017 BASF Investieren mit langfristigem Horizont Agenda 1. Überblick

Mehr

Ampega Rendite Rentenfonds

Ampega Rendite Rentenfonds Detailanalysen für die Zeit von: 1. Januar 213 bis 31. August 213 4.9.213 11:45:9 V1.46 Inhaltsverzeichnis Beschreibung Seite Gesamtfonds-Analysen... 1 Ergebnisbeiträge im Überblick... 2 Rendite Entwicklung...

Mehr

Währungsmanagement in einer Pensionskasse: To hedge or not to hedge?

Währungsmanagement in einer Pensionskasse: To hedge or not to hedge? Währungsmanagement in einer Pensionskasse: To hedge or not to hedge? Pension Fund Forum Switzerland Dr. Andreas Reichlin, Partner PPCmetrics AG Financial Consulting, Controlling & Research www.ppcmetrics.ch

Mehr

Die Regulierung von Hedge-Fonds

Die Regulierung von Hedge-Fonds Sebastian Bednarz Die Regulierung von Hedge-Fonds Eine rechtsvergleichende Untersuchung der Regulierungsdiskussion in Deutschland, den USA und Großbritannien Verlag Dr. Kovac 2009 Inhaltsverzeichnis Kapitel

Mehr

MAXXELLENCE. Die innovative Lösung für Einmalerläge

MAXXELLENCE. Die innovative Lösung für Einmalerläge MAXXELLENCE Die innovative Lösung für Einmalerläge Die Herausforderung für Einmalerläge DAX Die Ideallösung für Einmalerläge DAX Optimales Einmalerlagsinvestment Performance im Vergleich mit internationalen

Mehr

Absolute Return in Deutschland: Wachstum auf Höchststand Hedgefonds-ähnliche Strategien dominieren unverändert Anlegergunst

Absolute Return in Deutschland: Wachstum auf Höchststand Hedgefonds-ähnliche Strategien dominieren unverändert Anlegergunst Absolute Return in Deutschland: Wachstum auf Höchststand Hedgefonds-ähnliche Strategien dominieren unverändert Anlegergunst Summary In den ersten sechs Monaten stieg das Volumen der in Deutschland zum

Mehr

Absolute World. Market Snapshot zu 4. Ausgabe. www.absoluteworld.eu 1

Absolute World. Market Snapshot zu 4. Ausgabe. www.absoluteworld.eu 1 Market Snapshot Dezember & Januar: Nach richtungslosem Jahresausklang, Risk on Dominanz im neuen Jahr Optionsschreibstrategien im Fokus: Profitieren von ruhigeren Märkten? Market Snapshot Aktienindices

Mehr

Lehrstuhl für Empirische Wirtschaftsforschung und Ökonometrie Übung/Tutorate Statistik II: Schließende Statistik SS 2007

Lehrstuhl für Empirische Wirtschaftsforschung und Ökonometrie Übung/Tutorate Statistik II: Schließende Statistik SS 2007 . Zufallsvariable und Verteilungsfunktion Aufgabe.1 Wahrscheinlichkeitsfunktion und Verteilungsfunktion Die Zufallsvariable X sei das Ergebnis eines Würfels a. Wie lautet die Wahrscheinlichkeitsfunktion?

Mehr

Vorlesung Gesamtbanksteuerung Mathematische Grundlagen III / Marktpreisrisiken Dr. Klaus Lukas Stefan Prasser

Vorlesung Gesamtbanksteuerung Mathematische Grundlagen III / Marktpreisrisiken Dr. Klaus Lukas Stefan Prasser Vorlesung Gesamtbanksteuerung Mathematische Grundlagen III / Marktpreisrisiken Dr. Klaus Lukas Stefan Prasser 1 Agenda Rendite- und Risikoanalyse eines Portfolios Gesamtrendite Kovarianz Korrelationen

Mehr

Interdependenzen von Hedge Funds zu Aktienund Rentenmärkten

Interdependenzen von Hedge Funds zu Aktienund Rentenmärkten Interdependenzen von Hedge Funds zu Aktienund Rentenmärkten Korrelations- und Betaanalyse Interdependenzen in Extremsituationen Diversifikationspotenziale Inhalt I) Hintergrund der Analyse der Interdependenzen

Mehr

APK Life Cycle ausgewogen Mix per

APK Life Cycle ausgewogen Mix per APK Life Cycle ausgewogen Mix per 31.12.2016 Fondsname: KAG Depotbank: TER: Kategorie: Auflagedatum 01.01.2009 Assetklasse: 40% APK Equity (GM1) + 30% APK Bonds (APK Renten) + 30% Geldmarktfonds (C40)

Mehr

Hedge Funds. Kategorien und Eigenschaften, theoretische Grundlagen und Umsetzung. von Prof. Dr. Martin Janssen

Hedge Funds. Kategorien und Eigenschaften, theoretische Grundlagen und Umsetzung. von Prof. Dr. Martin Janssen Hedge Funds Kategorien und Eigenschaften, theoretische Grundlagen und Umsetzung von Prof. Dr. Martin Janssen Luncheon für Rechtsanwälte der UBS AG, 30. Oktober 2003 Was ist ein Hedge Fund? Anlagevehikel,

Mehr

FAM Pure Dimensional 30 Quartalsbericht Dezember 2015

FAM Pure Dimensional 30 Quartalsbericht Dezember 2015 FAM Pure Dimensional 30 Quartalsbericht Dezember 2015 Jahrzehnte der Forschung weisen den Weg. Die Mission von Dimensional Fund Advisors Ltd., einer Tochtergesellschaft des 1981 gegründeten US amerikanischen

Mehr

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006 Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006 Zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen: FIDELITY FUNDS - Asia Pacific Property Fund (USD) [12976] FIDELITY FUNDS - Euro Short Term Bond Fund (Euro) [12978]

Mehr

Das EINMALEINS der HEDGE FUNDS

Das EINMALEINS der HEDGE FUNDS Thomas Weber Das EINMALEINS der HEDGE FUNDS EINE EINFÜHRUNG FÜR PRAKTIKER IN HOCHENTWICKELTE INVESTMENTSTRATEGIEN Campus Verlag Frankfurt/New York INHALT I. EINFÜHRUNG HEDGE FUNDS - EINE ERNSTZUNEHMENDE

Mehr

Managed Futures Anleihe

Managed Futures Anleihe NAV pro Anteil EUR 1,0133 NAV EUR 14.328.062 Anzahl Anteile 14.140.000 Das Marktumfeld im April war anspruchsvoll, da der seit Jahresbeginn an den meisten Märkten anhaltende Aufwärtstrend ein abruptes

Mehr

Eine Bereicherung für Ihr Portfolio

Eine Bereicherung für Ihr Portfolio Eine Bereicherung für Ihr Portfolio Voncert Open End auf die Hedge Fonds der Harcourt-Belmont-Familie Hedge Fonds Vontobel Investment Banking In Hedge Fonds investieren leicht gemacht Ihre Idee Sie möchten

Mehr

Citywire Frankfurt. Alleskönner Multi-Asset

Citywire Frankfurt. Alleskönner Multi-Asset Citywire Frankfurt Alleskönner Multi-Asset 10th. September 2015 Alleskönner Multi-Asset Quadratur des Kreises? Source: www.illusionen.biz 2 Teil I Wo stehen wir? 3 Wo stehen wir? Entwicklung der Bundesanleiherenditen

Mehr

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 2. Quartal 2017

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 2. Quartal 2017 Credit Suisse Schweizer Index 2. Quartal 217 YTD 217: 3,94 % 2. Quartal 217: 1,15 % Positives 2. Quartal mit Abkühlung im Juni Deutlich positiver Beitrag der Aktien Schweiz im Berichtsquartal Starker Anstieg

Mehr

STANDARD LIFE Global Absolute Return Strategies (GARS)

STANDARD LIFE Global Absolute Return Strategies (GARS) STANDARD LIFE Global Absolute Return Strategies (GARS) Global Absolute Return Strategies Anlageziel: Angestrebt wird eine Bruttowertentwicklung (vor Abzug der Kosten) von 5 Prozent pro Jahr über dem Sechs-Monats-Euribor

Mehr

1949 bis 2009 60 Jahre Hedgefonds (Stand: August 2009)

1949 bis 2009 60 Jahre Hedgefonds (Stand: August 2009) 1949 bis 2009 60 Jahre Hedgefonds (Stand: August 2009) Vor 109 Jahren, am 09.09.1900, wurde Alfred Winslow Jones geboren. Mit seinem 1949 gegründeten Fonds, der erstmals auch auf fallende Kurse setzen

Mehr

Ihr Lotse zum perfekten Portfolio

Ihr Lotse zum perfekten Portfolio Ihr Lotse zum perfekten Portfolio Während die Mehrzahl der privaten, aber auch der professionellen Investoren einem perfekten Timing und der richtigen Einzelauswahl die größte Bedeutung beimessen, liefert

Mehr

Das ausgewogene Sutor PrivatbankPortfolio

Das ausgewogene Sutor PrivatbankPortfolio Das ausgewogene Sutor PrivatbankPortfolio Wachstumschancen einkalkuliert Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen aber dabei helfen, Ihr

Mehr

Turquoise Tracker. 100%-ige Partizipation am Turquoise Fonds Keine Laufzeitbeschränkung WKN SG2PBA

Turquoise Tracker. 100%-ige Partizipation am Turquoise Fonds Keine Laufzeitbeschränkung WKN SG2PBA Turquoise Tracker Von der hervorragenden Entwicklung des Turquoise Fonds profitieren 100%-ige Partizipation am Turquoise Fonds Keine Laufzeitbeschränkung EQUITY DERIVATIVES HOUSE OF THE YEAR Auf den renditestarken

Mehr

Aktuelle steuerliche Klassifikation hinsichtlich EURückbehalt*

Aktuelle steuerliche Klassifikation hinsichtlich EURückbehalt* Credit Suisse (Lux) Absolute Return Bond Fund -B- USD LU1120824096 LU - Transparent Credit Suisse (Lux) Absolute Return Bond Fund -BH- EUR LU1120824179 LU - Transparent Credit Suisse (Lux) Absolute Return

Mehr

Fondsvermögensverwaltung PatriarchSelect Ertrag (August 2007)

Fondsvermögensverwaltung PatriarchSelect Ertrag (August 2007) Multi-Manager GmbH Gewähr für die Richtigkeit der Analysen und getroffenen Aussagen. Angaben zur bisherigen Wertenwicklung erlauben Prognose für die Zukunft. Die übernimmt Gewähr Fondsvermögensverwaltung

Mehr

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 3. Quartal 2016

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 3. Quartal 2016 Credit Suisse Schweizer Index 3. Quartal 216 YTD 216: 3,22 % 3. Quartal 216: 1,7 % Indexentwicklung weiter positiv mit Höchststand im August 216 Erneute Zunahme in der Allokation Alternativer Anlagen Rückläufige

Mehr

Ausverkauf an den Rentenmärkten? Lösungen für Nullzins-Politik, drohendem Zinsschock und Aktien-Korrekturen.

Ausverkauf an den Rentenmärkten? Lösungen für Nullzins-Politik, drohendem Zinsschock und Aktien-Korrekturen. Ausverkauf an den Rentenmärkten? Lösungen für Nullzins-Politik, drohendem Zinsschock und Aktien-Korrekturen. apano HI Strategie 1 Sicherheit ohne Anleihen: Mischfonds 2.0 Vermögensverwaltender Mischfonds

Mehr

Cross-Country Momentum Strategies Using Exchange Traded Funds

Cross-Country Momentum Strategies Using Exchange Traded Funds Cross-Country Momentum Strategies Using Qualitative Foundations & Performance Analysis Value Day 2016 an der FH Vorarlberg, 10./11. März 2016 Präsentation im Stream Finance Christoph Wohlwend Inhaltsverzeichnis

Mehr

Informationsbroschüre Hedgefonds

Informationsbroschüre Hedgefonds Bundesverband Alternative Investments e.v. (BAI) Eine Einführung in die Welt nicht traditioneller Anlagen und Strategien Informationsbroschüre Hedgefonds Inhalt Bundesverband Alternative Investments e.v.

Mehr

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 1. Quartal 2017

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 1. Quartal 2017 Credit Suisse Schweizer Index 1. Quartal 217 YTD 217: 2,76 % 1. Quartal 217: 2,76 % Jahresauftakt Credit Suisse Schweizer Index erreicht neuer Höchststand. Allokation Aktien Ausland auf Allzeithoch; Allokation

Mehr

Private Banking Depotkonzept. Ertrag Alt. Performancereport

Private Banking Depotkonzept. Ertrag Alt. Performancereport Private Banking Depotkonzept Ertrag Alt Performancereport Stand: 06.02.2009 115.000 105.000 95.000 Wertentwicklung 85.000 75.000 65.000 55.000 05.05.2006 05.07.2006 05.09.2006 05.11.2006 05.01.2007 05.03.2007

Mehr

Diversifikator Equity-Income ETF-Portfolio (DW)

Diversifikator Equity-Income ETF-Portfolio (DW) Diversifikator Equity-Income ETF-Portfolio (DW) Stand: 30.12.2016 Zielgruppe dieses Portfolios sind Anleger, die Ausschüttungen bevorzugen. Das Portfolio kann auch als Benchmark für andere Aktien-Dividendenprodukte

Mehr

Optim um Portfolio ETF Indices Vergleichende Statistik per 19. August 2013

Optim um Portfolio ETF Indices Vergleichende Statistik per 19. August 2013 Optim um Portfolio ETF Indices Vergleichende Statistik per 19. August 2013 Zwölf Monate: Adjustierte Indexentwicklung Drei Jahre: Adjustierte Index-Entwicklung Seit Start (01.01.1996): Adjustierte Index-Entwicklung

Mehr

Historische Renditen, Experteninterviews, Analyse von Marktpreisen

Historische Renditen, Experteninterviews, Analyse von Marktpreisen 1 Portfoliotheorie 1.1 Grundlagen der Portfoliotheorie 1.1.1 Welche vier grundsätzlichen Anlageziele werden von Investoren verfolgt? Minimales Risiko Liquidation wenn nötig Hohe Rendite Gewinnmaximierung

Mehr

SigmaDeWe Risikomanagement

SigmaDeWe Risikomanagement Sie haben für Ihren liquiden Vermögensteil Ihren persönlichen risikoreichen Anteil bestimmt und sind aufgrund der Marktsignale mit Aktien oder ETFs in einem Markt investiert, der aktuell einen positiven

Mehr

Wie wir mit Kontakten und Kunden umgehen sollten, damit Neugeschäft entsteht.

Wie wir mit Kontakten und Kunden umgehen sollten, damit Neugeschäft entsteht. Wie wir mit Kontakten und Kunden umgehen sollten, damit Neugeschäft entsteht. Münchner UnternehmerKreis IT Donnerstag, 17. Juni 2010 Christian Hafner Geschäftsführender Teilhaber Traktor vs. Formel 1 2

Mehr

Das dynamische Sutor PrivatbankPortfolio

Das dynamische Sutor PrivatbankPortfolio Das dynamische Sutor PrivatbankPortfolio Für positiv denkende Langzeit-Anleger Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen aber dabei helfen,

Mehr

Private Banking Kongress Hamburg. Alleskönner Multi-Asset

Private Banking Kongress Hamburg. Alleskönner Multi-Asset Private Banking Kongress Hamburg Alleskönner Multi-Asset 4th. September 2015 Alleskönner Multi-Asset Quadratur des Kreises? Source: www.illusionen.biz 2 Unsere Themen Multi-Strategy der Alleskönner? Teil

Mehr

Dr. iur. Pascal Buschor, CAIA. Rechtliche Rahmenbedingungen für Hedge Funds in der Schweiz

Dr. iur. Pascal Buschor, CAIA. Rechtliche Rahmenbedingungen für Hedge Funds in der Schweiz Dr. iur. Pascal Buschor, CAIA Rechtliche Rahmenbedingungen für Hedge Funds in der Schweiz VII Inhaltsübersicht Inhaltsverzeichnis... IX Abkürzungsverzeichnis...XV Abbildungsverzeichnis... XXI Literaturverzeichnis...

Mehr

Wieso immer Hedge Funds? 21.09.2004

Wieso immer Hedge Funds? 21.09.2004 Wieso immer Hedge Funds? 21.09.2004 Der September und der Oktober sind statistisch negative Monate, in einem Wahljahr hingegen ist noch nie etwas angebrannt, was uns zuversichtlich stimmt. Unsere Risikoprofile

Mehr

SVSP Risikoklassifizierung (Value at Risk) - FAQ

SVSP Risikoklassifizierung (Value at Risk) - FAQ SVSP Risikoklassifizierung (Value at Risk) - FAQ 1. Mit welchen Methoden wird die Risikokennzahl berechnet? Der SVSP nutzt zur Berechnung von VaR die historische Simulation. Diese Methode ist weit verbreitet

Mehr

Renditequellen der Anlagemärkte

Renditequellen der Anlagemärkte Renditequellen der Anlagemärkte Analyse von Risikoprämien empirische Erkenntnisse PPCmetrics AG Dr. Diego Liechti, Senior Consultant Zürich, 13. Dezember 2013 Inhalt Einführung Aktienrisikoprämie Weitere

Mehr

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Februar 2005

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Februar 2005 Ausländische Anlagefonds Mutationen - Februar 2005 Zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen: AXA AEDIFICANDI FIRST INDEPENDENT FUND SERVICES, Zürich Frankreich AXA ROSENBERG EQUITY ALPHA TRUST - AXA Rosenberg

Mehr

«Zürich» Anlagestiftung. Hedge Fund CHF per 30.06.2010

«Zürich» Anlagestiftung. Hedge Fund CHF per 30.06.2010 «Zürich» Anlagestiftung Hedge Fund CHF per 30.06. Inhalt Übersicht...2 Performance...3 Asset Allocation...4 Positionen...5 Bei allen Performance-Angaben in diesem Bericht handelt es sich um Nettorenditen.

Mehr

BAI Insight 28 mit der Lupus alpha Asset Management AG Thema: Absolute Return / Alternative Investments Trends in der Asset Allocation

BAI Insight 28 mit der Lupus alpha Asset Management AG Thema: Absolute Return / Alternative Investments Trends in der Asset Allocation BAI Insight 28 mit der Lupus alpha Asset Management AG Thema: Absolute Return / Alternative Investments Trends in der Asset Allocation Frankfurt, 17. September 2015 Alternative UCITS Strategien in Asset

Mehr

Strategie. Wertentwicklung zum in EUR gegen Vergleichsindex* Wertentwicklung zum in EUR in Prozent

Strategie. Wertentwicklung zum in EUR gegen Vergleichsindex* Wertentwicklung zum in EUR in Prozent Eleganz - RK 2 (90% MS Absolute Return; 5% MS Europa-Aktien; 5% MS Welt- Aktien) Peergroup: Absolute Return Multi Strategy ohne Verlusttoleranz Deutsches -Universum Strategie Ziel dieses Portfolios ist,

Mehr

DIESES DOKUMENT IST WICHTIG UND ERFORDERT IHRE SOFORTIGE BEACHTUNG.

DIESES DOKUMENT IST WICHTIG UND ERFORDERT IHRE SOFORTIGE BEACHTUNG. DIESES DOKUMENT IST WICHTIG UND ERFORDERT IHRE SOFORTIGE BEACHTUNG. Falls Sie Fragen zum weiteren Vorgehen haben, wenden Sie sich bitte umgehend an Ihren Wertpapiermakler, Bankberater, Rechtsberater, Wirtschaftsprüfer,

Mehr

Research Update: Listed Private Equity

Research Update: Listed Private Equity . Grundlagen: Private Equity und Unter Private Equity (PE) wird Beteiligungskapital verstanden, welches in Unternehmen investiert wird, die in aller Regel (noch) nicht an einer Börse notiert sind. Zu diesem

Mehr

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 3. Quartal 2015

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 3. Quartal 2015 Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 3. Quartal 2015 YTD 2015: 1,47 % 3. Quartal 2015: 1,31 % Die Rendite des Credit Suisse Pensionskassen Index sinkt weiter, trotz guter Juli-Performance Die annualisierten

Mehr

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 2. Quartal 2015

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 2. Quartal 2015 Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 2. Quartal 2015 YTD 2015: 0,16 % 2. Quartal 2015: 1,65 % Negative Juni-Performance macht Gewinne des ersten Quartals zunichte Liquiditätsquote bleibt tief Die

Mehr

Ausländische Anlagefonds Mutationen - August 2006

Ausländische Anlagefonds Mutationen - August 2006 Ausländische Anlagefonds Mutationen - August 2006 Zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen: BELMONT (LUX) - Asia Fund (un fonds étranger présentant un BELMONT (LUX) - Europe Fund (un fonds étranger présentant

Mehr

Investieren wie Warren Buffett

Investieren wie Warren Buffett Investieren wie Warren Buffett Fondmanager Dr. Hendrik Leber Fonds ACATIS Aktien Global Value Fonds ACATIS Value und Dividende Price is what you pay, value is what you get. 1973-1978 1978-1983 1983-1988

Mehr

Managed Futures Funds im Lichte von Solvency II

Managed Futures Funds im Lichte von Solvency II Managed Futures Funds im Lichte von Solvency II FTC Capital GmbH / 13.9.2011, Dr. Rolf Majcen FTC Capital GmbH Praterstrasse 31/11 1020 Vienna Austria www.ftc.at office@ftc.at +43-1-585 61 69-0 Nicht zur

Mehr

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 4. Quartal 2015

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 4. Quartal 2015 Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 4. Quartal 2015 2015: 0,95 % 4. Quartal 2015: 2,45 % Zum vierten Mal in Folge eine positive Jahresrendite Immobilien auf historischem Höchststand Schweizer-Franken-Quote

Mehr

Vontobel Strategie Zertifikate. Hedge Fonds. Ihr Zugang zu Hedge Fonds täglich an der Börse handelbar. Vontobel Derivative Products

Vontobel Strategie Zertifikate. Hedge Fonds. Ihr Zugang zu Hedge Fonds täglich an der Börse handelbar. Vontobel Derivative Products Vontobel Strategie Zertifikate Hedge Fonds Ihr Zugang zu Hedge Fonds täglich an der Börse handelbar Vontobel Derivative Products Vontobel Strategie Zertifikate 1 Inhalt Was sind Hedge Fonds 2 Ihre Idee

Mehr

Diversifikator Equity-Income ETF-Portfolio (DW)

Diversifikator Equity-Income ETF-Portfolio (DW) Diversifikator Equity-Income ETF-Portfolio (DW) Stand: 28.2.2017 Zielgruppe dieses Portfolios sind Aktienanleger, denen attraktive Ausschüttungen wichtig sind. Das Portfolio kann auch als Benchmark für

Mehr

CreditMetrics. Portfoliokreditrisiko Seminar. 10. Oktober Sebastian Sandner. Statistik Seminar bei PD Dr. Rafael Weißbach Universität Mannheim

CreditMetrics. Portfoliokreditrisiko Seminar. 10. Oktober Sebastian Sandner. Statistik Seminar bei PD Dr. Rafael Weißbach Universität Mannheim CreditMetrics Portfoliokreditrisiko Seminar 10. Oktober 2007 Sebastian Sandner Statistik Seminar bei PD Dr. Rafael Weißbach Universität Mannheim Gliederung Page 1. Einführung in Credit Metrics 4 2. Durchführung

Mehr

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS)

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies Anlageziel: Angestrebt wird eine Bruttowertentwicklung (vor Abzug der Kosten) von 5 Prozent über dem

Mehr

Lyxor ETF DJ EURO STOXX 50 A/I

Lyxor ETF DJ EURO STOXX 50 A/I 1 of 5 06.11.2008 16:57 Lyxor ETF DJ EURO STOXX 50 A/I Wie hat sich dieser Fonds entwickelt? Wachstum von 1000 (EUR) 31.10.2008 Übersicht Morningstar Kategorie Morningstar Rating Aktien Euroland Standardwerte

Mehr

15 Jahre ETF-Handel in Europa & auf Xetra. Facts & Figures

15 Jahre ETF-Handel in Europa & auf Xetra. Facts & Figures 15 Jahre ETF-Handel in Europa & auf Xetra Facts & Figures Überblick Start des XTF-Segments der Deutschen Börse für börsengehandelte Indexfonds (ETFs) auf Xetra am 11. April 2000 Xetra war erster europäischer

Mehr

Messung von Rendite und Risiko. Finanzwirtschaft I 5. Semester

Messung von Rendite und Risiko. Finanzwirtschaft I 5. Semester Messung von Rendite und Risiko Finanzwirtschaft I 5. Semester 1 Messung von Renditen Ergebnis der Anwendung der Internen Zinsfuß- Methode ist die Rentabilität des Projekts. Beispiel: A0-100.000 ZÜ1 54.000

Mehr